Issuu on Google+


Allgemeines Vorwort

Christian Maresch und Steffen Kimmerle Geschäftsführung

Susanne Caudera-Preil Programmleitung

Liebe Eltern,

Liebe Jugendliche,

zu einem gewissen Zeitpunkt entsteht bei den Jugendlichen der Wunsch einmal von zu Hause wegzukommen, etwas völlig Neues zu erleben, dem tristen Schulalltag zu entfliehen und neue Erfahrungen zu sammeln.

das Abenteuer High School Aufenthalt ist ein großes Projekt und eine einmalige Chance, sehr früh eigenständig und erwachsener zu werden. Ein Aufenthalt kann nur so erfolgreich sein, wie du es zulässt. Dein Engagement, deine Ehrlichkeit und dein Anpassungsvermögen sind gefragt.

Wir sind der Meinung, dass dieser Drang nach Selbstständigkeit ein wichtiger Entwicklungsschritt in der Jugend ist und möchten Sie dabei unterstützen, diesen Weg gemeinsam mit Ihren Kindern zu planen. Ein Auslandsaufenthalt bietet den Jugendlichen die einmalige Chance, bereits ab 14 Jahren die Erfahrung zu sammeln, auf eigenen Beinen zu stehen, die Welt zu entdecken und Eigenverantwortung zu übernehmen. Dies jedoch mit dem Wissen einen Rückhalt durch die Gastfamilie und eine vertrauensvolle Organisation zu haben, wenn plötzlich die Freunde und Eltern ganz weit weg sind, wenn man sich um vieles selbst kümmern muss und wenn die Mitmenschen dann auch noch eine andere Sprache sprechen und auch die alltäglichen Selbstverständlichkeiten ganz anders sind.

»YES – YOU CAN !« Lass dich von dem Spirit begeistern und löse die Fesseln zu deiner gewohnten, vertrauten Umbegung, um zu neuen Erfahrungen und Entdeckungen aufzubrechen und die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu erleben. Magst du den Strand, die Berge oder ein Leben in der Stadt? Du liebst Surfing, Skifahren oder Großstadt-Flair? Egal wo deine Interessen liegen, wir finden die richtige Location für dich!

Christian Maresch Ein Auslandsaufenthalt für Jugendliche im Alter von 14 – 18 Jahren bedarf einer kompetenten, ausführlichen und individuellen Beratung vorab durch fachkundige und begeisterte Spezialisten. Der persönliche Kontakt zu Ihnen und Ihrem Kind ist wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Wir führen mit Ihnen und Ihrem Kind ein individuelles Beratungsgespräch, welches bei Ihnen zu Hause oder in einem unserer Büros stattfindet. Bereits hier versuchen wir, die Wünsche, Schwerpunkte und Vorlieben herauszuarbeiten, um später die passende Region, die geeignete Schule und die Gastfamilie für Ihr Kind zu finden.

Susanne Caudera-Preil

Steffen Kimmerle

03


04

v

Southern Cross unterscheidet sich auf den ersten Blick von der Mehrzahl der Austauschorganisationen darin, dass wir auf die USA und Canada spezialisiert sind. Dabei ist das nur einer von vielen Punkten, der Southern Cross von anderen abhebt. Unsere oberste ­Priorität gilt dem Service und der Qualität, verbunden mit Individualität gegenüber dem Schüler und seinen Eltern.

Unser High School Programm für die USA bietet Ihnen: _ Einzel-Beratungsgespräch / Interview bei Ihnen zu Hause oder in einem unserer Büros _ Freie Schul- und Ortswahl _ Platzierung in einer selbst ausgewählten und von uns empfohlenen Schule _ Vertrag nach deutschem Reiserecht Inkl. Schul-, Gastfamilien-, Abreise- und Preisgarantie _ Sicherungsschein zur ReiseveranstalterInsolvenzversicherung _ Vorbereitungsseminar (für Teilnehmer und Eltern) in verschiedenen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz inkl. Schüler Guidebook


Allgemeines Service & Qualität

Service & Qualität

lernen, erleben, erfahrK

_ Unterstützung bei der Beantragung und Abwicklung des Visums

_ Englischsprachige Betreuung an der Schule

_ Buchung und Ticketausstellung aller relevanten Flüge

_ Betreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch Southern Cross

_ Hin- und Rückflug mit renommierten Airlines

_ Beratung für Elternreisen

_ Begleitete Gruppenflüge

_ Teilnahmezertifikat

_ ggf. Anschlussflüge innerhalb der USA

_ Returnee Follow-up

_ Empfang am Zielflughafen in der USA Transfer zur Gastfamilie

_ Bezahlung wahlweise in Euro oder Landeswährung

_ Schulgebühren inkl. Grundausstattung Lehrmaterialien _ Unterkunft und Verpflegung in einer Gastfamilie, als einziger deutschsprachiger Gastschüler _ Basiskrankenversicherung

05


06

Das SchüleraustauschProgramm

ein Traum in Englisch

v

Neben vielen greifbaren Erlebnissen, wird es während deines Southern Cross High School Jahres jedoch auch viele kleine aber nicht weniger wichtige Erfahrungen geben. Hierzu wird ganz sicher dein erster englischsprachiger Traum gehören oder wenn du beginnst in Englisch zu denken. Erlebe deinen amerikanischen Alltag!


High School Facts Das Schüleraustausch-Programm

Das Schüleraustausch-Programm Southern Cross hat sich ganz auf Nordamerika speziali­ siert, um dich ganz individuell und persönlich beraten zu können! Wir bieten dir die Möglichkeit, einige Monate oder ein ganzes Schuljahr an einer High School in den USA zu verbringen. Die herausragende Bedeutung eines Schuljahres im Ausland für deine Persönlichkeitsentwicklung sowie das Erlangen fundierter Englischkenntnisse ist allgemein bekannt. Du setzt dich mit einer fremden Lebensweise, Mentalität und Kultur auseinander, entwickelst Selbständigkeit und verbesserst deine Englischkenntnisse nachhaltig. Das werden nach deiner Rückkehr die entscheidenden Pluspunkte für Schule, Karriere und dein gesamtes Leben sein. Ein Schüleraustausch ist eine einmalige Erfahrung, an die du dich noch lange erinnern wirst. Während deines Austauschjahres wirst du nicht nur Englisch fließend sprechen lernen, sondern auch neue Freunde finden und neue Kulturen und Lebensweisen hautnah erleben. Eine Schlüsselrolle übernehmen dabei deine Gastfamilie, Freunde und Mitschüler, die Menschen, die dein Schuljahr im Ausland direkt mitgestalten. Die Amerikaner haben ganz verschiedene kulturelle und soziale Wurzeln. Egal welchen Hintergrund deine Gastfamilie hat, eines hat sie mit allen anderen gemeinsam: Sie möchte dir während deines High School Jahres ein Zuhause bieten und dich an ihrem Alltag teilhaben lassen. Einzigartige Erfahrungen werden dich ein Leben lang begleiten. Dein Schüleraustausch in den USA wird geprägt von den Personen, die dich direkt umgeben. In welcher Region auch immer du deinen Schüleraustausch verbringen wirst, deine Gastfamilie, deine neuen Freunde, deine Mitschüler und Lehrer werden deine persönliche Entwicklung beeinflussen. Viele neue Erlebnisse werden dir noch lange in Erinnerung bleiben. Egal, ob du _ beim Red Sox Spiel in Massachusettes mitjubelst _ auf einem der vielfältigen Seen in Minnesota segelst _ zum Wellenreiten nach Californien gehst _ Waschbären, Robben und Seehunde in Washington State beobachtest _ mit deiner Gastfamilie in Alabama ein Barbecue erlebst _ durch den Regenwald in Oregon wanderst … die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos.

Ein High School Aufenthalt ist grundsätzlich für alle möglich! Egal ob Gymnasium, Real- oder Hauptschule Egal ob während oder nach der Schulzeit. Ein High School Aufenthalt ist für alle Kinder zwischen 14 und 18 Jahren möglich! Das alte Gerücht »Ein Schüleraustausch oder Auslandsaufenthalt ist nur für Gymnasiasten möglich« entspricht nicht den Tatsachen. Durch die große Schul- und Destinations Auswahl innerhalb der USA gibt es für jeden das passende Programm, die passende Aufenthaltslänge, die passende Umgebung, die passende Schule, die passende Familie und die passende Betreuung! Wir finden für dich den richtigen Platz! Ein weiterer Punkt welcher bei Lehrern, Eltern und Schülern derzeit häufig für Diskussionen sorgt, ist das Thema G8. Hierzu ist folgendes anzumerken: Auf der Grundlage des Studiums der derzeit existierenden Gesetze, Prüfungsordnungen und Verwaltungsvorschriften kommen wir zu dem Schluss, dass die Regelungen für alle Schülerinnen und Schüler einen Schulbesuch im Ausland nach wie vor vorsehen. Um es auf den Punkt zu bringen: Alles bleibt beim Alten, nur um ein Jahr vorgezogen! Fazit: Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Schüleraustausch bieten den meisten Schülerinnen und Schülern weiterhin die Möglichkeit eines bis zu 12-monatigen Schulbesuchs im Ausland ohne eine Jahrgangstufe zu wiederholen. Jedoch sind wir auch der Meinung, dass es kein verlorenes Jahr ist, wenn man aufgrund eines Schuljahres im Ausland ein Jahr länger zur Schule geht. (Dies war bis vor kurzem in Deutschland ohnehin der Fall). Gerade für Schülerinnen und Schüler der ersten G8-Jahrgänge kann das »Wiederholen« sogar oft die sinnvollere Option sein, selbst wenn man aufgrund der gesetzlichen Regelungen die Jahrgangsstufe überspringen kann.

07


08

Die Gastfamilie

dmer f端r dich da


High School Facts Die Gastfamilie

v

Deine Gastfamilie wird dich während deines Austauschsjahrs unterstützen und dir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ein Schuljahr oder Semester im Ausland zu verbringen ist ganz besonders in den ersten Wochen nicht immer einfach. Gerade dann wird dich deine neue Familie unterstützen und dir das Einleben erleichtern. Ein High School Jahr wird dich prägen und deine Unabhängigkeit sowie dein Selbstbewusstsein langfristig stärken.

Die Gastfamilie Dein zweites Zuhause Die Gastfamilie ist das Herz deines High School Jahres. Dies bedeutet nicht nur gemeinsame Abendessen und Halloween zusammen zu erleben oder vielleicht ein typisches amerikanisches Thanksgiving, sondern auch die Aufgaben im Haushalt zu teilen. Indem du bei den alltäglichen Kleinigkeiten hilfst und zum Beispiel den Tisch deckst oder mit dem Hund spazieren gehst, wirst du Teil des Alltags deiner Gastfamilie. So wird dein Austauschjahr zu einer unvergesslichen Erfahrung. Geographische Vielfältigkeit Unsere Gastfamilien wohnen in den verschiedensten Regionen der USA. Einige leben in Kleinstädten, andere auch ländlich und manche Gast­ familien leben in oder in der direkten Umgebung von Großstädten. Eines haben jedoch alle gemeinsam: Sie möchten sowohl die Kultur als auch das Alltagsleben während deines Schuljahres im Ausland mit dir teilen. In kürzester Zeit wirst du Teil dieser Lebensart werden, ein zweites Zuhause besitzen und sogar in Englisch träumen.

09


10

Deine High School

hautnah dabJ


High School Facts Deine High School

v

In einer High School ist das Gemeinschaftsgefühl groß! »Homecoming«, Theateraufführungen, ein Hockey- oder Footballspiel locken auch nach Unterrichtsende viele Schüler in die Schule. Du hast die einmalige Chance, den berühmten »High School Spirit« hautnah mitzuerleben. Erlebe während deines High School Jahres den Schulalltag

Sicherlich hast du einige typische High School Filme gesehen und kennst die damit verbundenen Klischees. Wir garantieren dir, dass du während deines High School Year einige davon in der Realität erleben wirst: gelbe Schulbusse, Schließfächer, die klassische Schulcafeteria sowie Cheerleader sind an fast jeder High School vertreten. Du wirst den typischen Schulalltag erleben und am Unterricht teilnehmen, Clubs beitreten und bei Sportaktivitäten mitmachen. Vielleicht hast du sogar die Möglichkeit, an der »Prom«, dem jährlichen Abschlussball, teilzunehmen. Du wirst jede Menge Freunde finden, Neues entdecken und insgesamt unabhängiger und selbstbewusster werden. Nichts ist so spannend wie die Realität!

Nach dem ofQziellen Unterricht Die amerikanischen High Schools bieten auch nach Ende des regulären Unterrichts nachmittags eine große Auswahl an Aktivitäten an. Die sogenannten »extracurricular activities« beinhalten neben zahlreichen Sportarten, die auf den schuleigenen Anlagen betrieben werden, auch verschiedene Clubs für Gleich­gesinnte. Das Engagement in der Theatergruppe, einem Debatierclub, der Schul­band oder in der Footballmannschaft ist eine ausgezeichnete Möglichkeit um schnell enge Freundschaften zu schließen und dein Englisch zu verbessern. Wer das die Angebote nutzt wird schnell Teil der Gemeinschaft und erlebt was »school spirit« bedeutet.

Weitere Informationen, aktuelle Preise, Newsletter der Districts etc. findest Du im Internet unter: www.highschool-america.com

11


12

High School Aufenthalt

usa


Unsere Districts

High School Facts Der Aufenthalt in den USA

13

Washington Montana

North Dakota

Minnesota Vermont

Maine

Oregon New Hampshire

Wisconsin

Idaho Wyoming

South Dakota

Nebraska

Nevada

Iowa

Pennsylvania

Utah

Illinois

Colorado Kansas

California

Arizona

Oklahoma

New York

Michigan

Indiana

Kentucky

Maryland Virginia

North Carolina

Tennessee Arkansas

New Jerey Delaware

Ohio West Virginia

Missouri

Massachusetts Rhode Island Connecticut

South Carolina

New Mexico Mississippi

Alabama

Georgia

Texas Louisiana

Florida

v

Großartige Eindrücke, amerikanisches Familienleben, neue Freunde aus aller Welt und das Flair eines gigantischen Landes voller Gegensätze und Superlativen.

Der große Traum Amerika ist noch immer das Traumland für die meisten Jugendlichen aus allen Teilen der Welt. Amerikanische Filme, Musik und Trends sind allen bestens bekannt und üben eine große Faszination aus. Das alles eines Tages live zu erleben und in den American Way of Life einzutauchen ist für viele der ganz große Traum. Selbst erleben, was andere nur aus Film und Fernsehen kennen, und mitbekommen, wie es ist, Schüler an einer High School zu sein, steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Schülerinnen und Schüler. Damit die Realisierung dieses Traumes zu einer der wichtigsten und positivsten Erfahrung wird und die Rahmenbedingungen dafür sicher und vernünftig sind, bietet Southern Cross ein ausgewähltes Schulprogramm mit hohem Qualitätsstandard. Der Ruf des »Public High School Konzeptes« in den USA hat in den letzten Jahren durch zahlreiche negative Erfahrungsberichte von Schülern sehr gelitten. Berichte von späten Zuteilungen eines Schul- und Gastfamilienplatzes, oft erst wenige Tage vor der Abreise, und unzureichende Betreuung vor Ort sind nur einige negative Aspekte, die dem Austauschprogramm geschadet haben.

Southern Cross hat deshalb entschieden ausschließlich das »Premium High School USA« Programm anzubieten. Bei diesem Programm wählen die Schüler mit ihren Eltern die Region, Stadt oder den Schuldistrikt aus und kennen lange vor ihrer Abreise ihre künftige Schule. Unsere Berater helfen bei der Auswahl und stehen mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen zur Verfügung. Anders als beim herkömmlichen USA Public High School Konzept, werden bei dem Premium Programm Schulgebühren sowie ein finanzieller Ausgleich für die Gastfamilien erhoben. Der größte Teil der Programmkosten fließt also tatsächlich in die Schule, Gastfamilie sowie Leistungen, die den Schülern direkt nützen. Damit ist ein gehobener Standard gewährleistet. USA – dieses riesige Land voller Gegensätze ist wie ein Magnet für junge Menschen mit Abenteuerlust, Neugier und Entdeckungsdrang. Die großen Metropolen, die grandiose Natur aber auch das einfache Leben in kleinen und großen »Communities« üben große Faszination auf Gäste aus der ganzen Welt aus. Eine amerikanische High School zu besuchen bedeutet nicht nur Bildung in Sprachen und Naturwissenschaften sondern vor allem das Erleben eines völlig anderen Schulalltags mit Fächern, die an deutschen Schulen nicht unterrichtet werden und Lernzielen, die sich von dem bekannten …Y


14

High School Facts Der Aufenthalt in den USA

Leistungs­prinzip europäischer Bildungseinrichtungen unterscheiden. An amerikanischen High Schools werden Motivation, Gemeinschaft und Persönlichkeitsbildung groß geschrieben. Es gibt viele Veranstaltungen und Clubs außerhalb des festen Stundenplanes. Sport, vor allem die Mann­ schafts­sportarten, Kunst und Handwerk werden sowohl im Rahmen des Unterrichtsprogramms als auch nach Schulende leidenschaftlich betrieben. Amerikanische Schüler identifizieren sich mit ihrer Schule. Sie sind stolz darauf zu dieser Schulgemeinschaft zu gehören und engagieren sich gerne für ihre Teams. Den »Spirit« einer amerikanischen High School kann man nur schwer beschreiben. Man muss ihn einfach erleben und Teil davon werden!

Das Schuljahr Das Schuljahr beginnt in den USA je nach Schule z­ wischen Anfang August und Anfang September und endet zwischen Ende Mai und Ende Juni. Das Schuljahr ist in zwei Semester gegliedert. Das zweite Semester beginnt im Januar. Während des Schuljahres gibt es zwei Wochen Weihnachtsferien und eine Woche »Spring Break« im Frühjahr. Ein Schultag beginnt in der Regel zwischen 8 und 9.00 Uhr morgens und endet zwischen 15 und 16.00 Uhr am Nachmittag.

Das Schulsystem In den USA unterliegt die Schulhoheit den einzelnen Bundes­staaten. Innerhalb der Bundesstaaten sind bestimmte Bezirke in »School Districts« aufgeteilt. Die Schulleitung, die einen Schulausschuss bildet (»School Board«) leitet den Schulbezirk. Auch die privaten Schulen sind an bestimmte Richtlinien gebunden, die von dem jeweiligen Bundesstaat vorgegeben sind. Sie sind jedoch insgesamt in vielerlei Hinsicht flexibler. Die Finanzierung der öffentlichen Schulen deckt zum größten Teil der jeweilige Bundesstaat aus den Steuergeldern der Bewohner. Hauseigentümer zahlen zum Beispiel entsprechend Ihres Anwesens Grund- und Vermögenssteuern, die unter anderem in die Schul­finanzierung fließen. Damit wird klar, dass in einer Gegend, in der wohlhabende Bürger leben, üblicherweise auch die Ausstattung und Unterrichtsqualität der Schule besser ist. Die amerikanische High School ist eine Gesamtschule für alle Schüler. Nach der Primary oder Elementary School folgt der Besuch einer Junior High School. Die eigentliche High School (auch Senior High School oder Senior High genannt) beginnt mit der neunten und endet mit der 12. Jahrgangsstufe. Das High School Diploma wird mit Abschluß der 12. Klasse erworben. Die Jahrgangsstufen der Senior High School werden selten mit Zahlen sondern meistens mit Begriffen bezeichnet: _ Neunte Klasse: Freshmen _ Zehnte Klasse: Sophomores _ Elfte Klasse: Juniors _ Zwölfte Klasse: Seniors Die Entscheidung in welche Jahrgangsstufe ein Gastschüler eingestuft wird, trifft ausschließlich die Schulleitung der jeweiligen High School.

Fächerwahl Pro Semester wählt jeder Schüler sechs bis acht Fächer aus dem meist sehr umfangreichen Kursangebot. Die gewählten Fächer werden jeden Tag in der jeweils gleichen Reihenfolge unterrichtet. Für viele Kurse gibt es unterschiedliche Niveaustufen. Englisch, Mathematik und Geschichte sind die drei Pflichtfächer. Darüber hinaus hat man vielfältige Auswahlmöglichkeiten für interessante Fächer aus allen Bereichen wie zum Beispiel photography, debatting, career development, drama, fashion design, journalism, band, um nur einige zu nennen. Dabei gilt natürlich, dass kleine Schulen weniger Auswahl als große Schulen bieten können. Der Beratungslehrer der Schule (Guidance Counselor) unterstützt die Schüler bei ihrer Fächerwahl, zeigt die ­Möglichkeiten auf und gibt hilfreiche Tipps. Sport ist ein wichtiger Teil jeder amerikanischen High School. Sehr oft definiert sich das Ansehen einer High School über ihre jeweiligen school teams. Sportarten wie baseball, cheerleading oder football werden praktisch an jeder Schule angeboten.

Gastfamilie So unterschiedlich Amerikaner sind, haben sie doch eines gemeinsam: den Stolz auf ihr Land und die Bereitschaft ihre Kultur und Errungenschaften mit Ausländern zu teilen. Amerikanische Gastfamilien begegnen ihren Gastschülern offen mit viel Herzlichkeit und Freude darüber, dass sie ihrem »Gastkind« einiges zu bieten haben. Die Familien werden von den dafür ausgebildeten homestay coordinators des jeweiligen Schulbezirks ausgewählt, geprüft und vorbereitet. Die homestay coordinators sind dann auch die Betreuer für die Schüler und helfen bei Fragen und Problemen. Sie halten regelmäßigen Kontakt zu den Schülern und stehen jederzeit zur Verfügung wenn Hilfe benötigt wird. Natürlich ist das Heim der Gastfamilie kein Hotelbetrieb für die Austauschschüler. Volle Integration in das Familienleben beinhaltet auch, dass man an Familienausflügen teilnimmt und sich ganz selbstverständlich an den Pflichten, die alle Familienmitglieder haben, beteiligt. Manche Gastfamilien nehmen sogar zwei Gastschüler gleichzeitig auf, die natürlich aus unterschiedlichen Ländern kommen, möglicherweise aber ein Zimmer miteinander teilen.

Auswahl der Schule In diesem Katalog präsentieren wir einen Teil der School Districts, die wir mit unserem US-Partner anbieten. Weitere Districts in vielen US-Bundesstaaten zeigen wir auf unserer Website und auch gerne auf Anfrage. Manche der Schulbezirke, die wir hier vorstellen, haben nur ein oder zwei ausgewählte Schulen der Sekundarstufe, die internationale Gastschüler aufnehmen. Zu anderen Bezirken zählen bis zu 200 Schulen, so dass hier lediglich die Region, nicht aber eine spezielle Schule im Voraus gewählt werden kann. Wir beraten dich gerne und helfen bei deiner Auswahl.


School Districts in California

Sacramento

Alameda San Francisco

San Jose

California

San Luis Costal The Anapaca School Las Virgines

California

Las Vegas

Los Angeles

San Diego

The Golden State

v

Im Süd-Westen der USA, am Pazifischen Ozean liegt der, mit rund 37 Millionen Einwohnern drittgrößte US-Bundesstaat Californien. Das vielfältige Städte- und Kulturangebot, das konstant sonnige Wetter und die tollen Strände machen Californien zum Traumziel Nummer 1 für die meisten Schülerinnen und Schüler. Californien ist bekannt für seine großen Gegensätze: Berge, Strände, aufregende Städte, Nationalparks und die berühmten Freizeitparks.

Besonders für Sportbegeisterte hat der Sonnenstaat einiges zu bieten: Zum Kite-surfen, Wellenreiten und Wasserskifahren an der Küste Californiens sind die Menschen ständig in Bewegung. Ebenso beim Inlineskaten, Fahrrad oder Longboard fahren. Neben all diesen Superlativen kann Californien aber auch mit seiner Bildung glänzen. Aufgrund des ganzjährig schönen Wetters sind die Schulanlagen mit großzügigen Sportanlagen ausgestattet und meist so gebaut, dass man das Klassenzimmer ins Freie verlegen kann und draußen viele Projekte stattfinden.

15


School Districts in California Alameda Las Virgines Unified

Alameda

16

Alameda School District San Francisco Area

v

Die San Francisco Bay Area ist die Region um die Buchten von San Francisco und San Pablo im Norden Kaliforniens. In der Bay Area leben mehr als 7 Millionen Menschen und sie ist eine der reichsten Gegenden der USA. Sie ist aber nicht nur eine der reichsten, sondern auch eine der politisch liberalsten Regionen und hat ihr politisches Zentrum in San Francisco. _ Bildende Kunst _ Chor/Musical _ Theater, Tanz, _ Karriereplanung _ Autotechnologie _ Journalismus u. v. m. Sport (saisonal) American Football, Wasserball, Fußball, Geländelauf, Tennis, Golf, Schwimmen, Badminton, Cheerleading, Basketball, Leichtathletik, Baseball/Softball, Volleyball

Las Virgines

Besonderes Fächerangebot _ Mathematik (Geom., Algebr. Infenitesimalr.) _ Englisch (auch ESL) _ Französich, Spanisch _ Geschichte (Europa, USA) _ Politisches System / Wirtschaft der USA _ Biologie, Chemie, Physik _ Computerwissenschaften _ Erdkunde _ Umweltwissenschaften _ Physiologie

Der Alameda School District befindet sich auf der kleinen Insel Alameda in der Bucht von San Francisco, gleich neben Oakland. Die viktorianischen Häuser mit ihren weißen Zäunen tragen zu dem Kleinstadtflair Alamedas bei. Vom Strand aus hat man eine großartige Sicht auf die Skyline San Franciscos und die Oakland Bay Bridge, was einen an die Nähe zur Großstadt erinnert. Alameda beherbergt die offizielle Trainigsstätte des Footballteams der Oakland Raiders. Die Stadt ist außerdem bekannt für ihre Parade zum 4. Juli, die eine der längsten im ganzen Land ist.

Las Virgines UniQed School District v

Das schöne Calabasas ist eine wohlhabende Stadt in Los Angeles County im südwestlichen San Fernando Valley und der Santa Monica Mountains.

Besonderes Fächerangebot _ Chemie / Physik _ Mathematik _ Französisch, Spanisch, Mandarin _ IT _ Umweltwissenschaften _ Europäische Geschichte _ Amerikanische Geschichte _ US-Politik _ Statistik _ Forensik _ Bildende Künste, u. v. m.

Sport (saisonabhängig) American Football, Wasserpolo, Basketball, Fußball, Geländelauf, Golf, Schwimmen, Tauchen, Tennis, Leichtathletik, Cheerleading, Clubs Bergsteigen, Drama, Tanz, Kricket, Schach, Film, Tischtennis, Klettern, Salsa, Scuba, Investment, Marketing, Robotertechnik u. v. m.

Der Las Virgines Unified School District liegt etwa 40 Minuten westlich von Los Angeles und umfasst zwei Gesamtschulen. Die Prioritäten des Bezirks liegen vor allem in der Leistungsverbesserung der Schüler durch die Bereitstellung eines bestmöglichen Bildungsangebots. Jeder Schüler soll sein individuell maximales Potential entfalten um zu einem verantwortungsbewussten Teil der Gesellschaft zu werden. Der School District ist einer der am höchsten eingestuften Stadtteile in Californien. Die Agora High School und die Calabasas High School gehören zu Californiens bedeutendsten Schulen. Neben Spanisch, Französisch und Mandarin haben die rund 4.000 Schüler die Möglichkeit ihre Kreativität in der Blaskapelle, im Jazz Ensemble, im Chor, im Theater oder im Forensikkurs auszuleben. Des Weiteren wird ein vielfältiges Sportprogramm angeboten. Die außerschulischen Clubs finden bei den Schülern großen Anklang.


School Districts in California San Luis Costal Unified The Anapaca

17

San Luis Costal UniQed

San Luis Costal UniQed School District v

Dieser District besteht aus zwei High Schools. Die San Luis Obispo High School liegt direkt in der Stadt San Luis Obispo, ca. 15 Minuten von der Küste entfernt, während die Morro Bay High School eine Strandschule ist. Die Region um San Luis Obispo befindet sich am bekannten Pacific Coast Highway, ungefähr auf halber Strecke zwischen Los Angeles und San Francisco. Während die Temperaturen in den Sommermonaten schon mal über die 35 Grad steigen, sind die Winter mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von ca. 15 Grad, angenehm mild. San Luis Obispo ist eine Stadt mit ca. 45.000 Einwohnern. Hier ist vom Shopping Center bis zum Kino oder Restaurants alles geboten. Morrow Bay ist ein Ort, der mit charmanten Läden an der Uferpromenade und dem mächtigen Felsen, dem er seinen Namen verdankt, einige Touristen anlockt. Beide Schulen bieten eine große Fächerauswahl, tolle Sportanlagen und viele Nachmittagsaktivitäten.

Besonderes Fächerangebot _ Spanisch, Französisch _ Latein _ Kochen _ Fashion Design _ Graphic Media Production _ Theater _ Jazz Ensemble _ Industrial Arts

Sport _ Football _ Fußball _ Basketball _ Wrestling _ Leichtathletik _ Golf _ Tennis _ Wasserball _ Schwimmen

The Anapaca School

Santa Barbara, Californien

v

The Anapaca

Die kleine private Tagesschule Anacapa liegt im Zentrum der Stadt Santa Barbara. Trotz seiner knapp 90.000 Einwohner ist Santa Barbara eine übersichtliche, gemütliche Stadt in attraktiver Lage zwischen Bergen und der Pazifikküste, etwa eine Autostunde nördlich von Los Angeles. Die Schule wird nur von etwa 50 Schülern der Jahrgangsstufen sieben bis zwölf besucht. Diese kleine Schülerzahl gibt der Schule fast etwas Familiäres. Schüler und Lehrer erleben den Schulalltag sehr intensiv und effektiv. Es gibt viele Projekte und gemeinsame Aktionen. Kein Schüler bleibt auf der Strecke weil in dieser kleinen Gemeinschaft jeder gefördert wird. Das Schulgebäude erinnert fast an ein großes Wohnhaus. Die Klassen- und Aufenthaltsräume sind zweckmäßig und mit viel persönlicher Hingabe der Lehrer und einheimischen Eltern gestaltet. Moderne, sterile Räume darf man hier nicht erwarten. Der Unterricht und das Umfeld sind auf eine spätere universitäre Ausbildung der Schüler ausgerichtet. Absolventen der Anacapa School wurden an 120 verschiedenen amerikanischen Universitäten angenommen.

highschool-america.com


18

School Districts in Washington State

Tacoma

Seattle

Olympia

Washington Portland

Montana Oregon Idaho

e t a t S n o t g n i h s Wa Naturparadies und Nirvana

v

Washington ist der nordwestlichste Bundesstaat der USA und liegt direkt an der kanadischen Grenze. Die Hauptstadt ist Olympia; weitere Städte sind Seattle und Tacoma, in der auch unsere Schulen liegen. Zwischen dem Pazifik und der bis zu 4.400 Meter hohen Bergkette liegen dichte Regenwälder, glasklare Flüsse, tiefe Seen und hohe Wüstendünen und sowie die längsten Sandbänke der Welt. Hier tummeln sich Waschbären, Kojoten, Biber und Fasane. An der wilden Pazifikküste kann man Weißkopfadler, Robben und Seehunde beobachten.

Die 600.000-Einwohner-Metropole Seattle bietet dazu das perfekte Kontrastprogramm. Die Stadt hat viele Berühmtheiten hervor gebracht: Künstler, Musiker, Wirtschafsgrößen. Amazon und Microsoft sind in Seattle mit ihren Zentralen vertreten. Starbucks startete hier seine Erfolgsgeschichte. Kultbands wie Nirvana und Pearl Jam prägten den Seattle Sound. Die Stadt hat Atmosphäre und Stil, ist übersichtlich und freundlich.


School Districts in Washington State Tacoma

19

ool District Tacoma Sch Groß raum Seat tle

v

Seattle ist eine der bekanntesten Städte der USA. Sie liegt im US-Bundesstaat Washington im Nordwesten des Landes, nicht weit von der Grenze zu Canada.

Tacoma

In den 90er Jahren brachte sie eine Zahl sehr bekannter Bands, wie Pearl Jam und Nirvana hervor und erreichte damit in der internationalen Musikwelt Ruhm. Mit fast zwei Millionen Einwohnern ist Seattle ein sehr aufregender Ort zum Leben besonders für junge Leute. Tacoma befindet sich weniger als eine Fahrstunde vom Zentrum Seattles entfernt und ist mit der Zeit selbst zu einer fortschrittlichen, internationalen Stadt mit etwas mehr als 200.000 Einwohnern geworden. Tacoma liegt am Fuße des Mount Rainer und hat mit seinen Pazifikstränden, wunderschönen Parks, einem weltberühmten Zoo und einem Aquarium eine Menge zu bieten. Die Schulen des Tacoma Schools Districts sind aufgrund ihrer Lage und Ausstattung besonders beliebt bei internationalen Gastschülern.

Besonderes Fächerangebot _ Indianische Kultur _ Computerprogrammierung _ Anatomie _ Architektur _ Psychologie _ Recht _ Literatur _ Journalismus _ Tanz _ Theater

_ Musik _ Keramik _ Kunst _ Malen _ Webdesign _ Radio+TV _ Werbung _ Bildhauerei _ Fotografie _ Buchhaltung _ BusinessManagement _ Marketing

Sport (Saisonal) _ Schwimmen _ Football _ Baseball _ Basketball _ Fußball _ Golf _ Bowling _ Leichtathletik _ Softball _ Tennis _ Triathlon

_ Volleyball _ Wasserball _ Wrestling _ Wasser-Polo

highschool-america.com


Nevada

Utah Colorado

School Districts in Arizona

20

California

Los Angeles Albuquerque San Diego

Phoenix

Paradise Valley Mesa New Mexico

Arizona Tucson

El Paso

Arizonnweatterstaat Der Schö

v

Im Süden der USA, an der Grenze zu Mexiko, liegt der Bundesstaat Arizona. Bekannt ist Arizona vor allem wegen seines Nationalparks Grand Canyon. Phoenix ist die Hauptstadt und auch die größte Stadt Arizonas.

Durch die besondere Lage, umgeben von der Sonoran Wüste, stehen den Bewohnern eine Vielzahl von Aktivitäten im Freien zur Verfügung. Aufgrund des schönen Wetters können Freizeitaktivitäten in dieser Gegend das ganze Jahr über im Freien genossen werden. Die Hitze ist gut verträglich, da die Luftfeuchtigkeit relativ gering ist. Über 300 Tage im Jahr T-Shirt-Wetter!


School Districts in Arizona Mesa Paradise Valley

21

Mesa School District Phoenix Unser Tipp für Sportbegeisterte

v

Mesa, mittlerweile die drittgrößte Stadt in Arizona, ist nur etwa 30 Kilometer von Phoenix entfernt. Durch die besondere Lage, umgeben von der Sonoran Wüste, stehen den Bewohnern und Besuchern von Mesa eine Vielzahl von Aktivitäten im Freien zur Verfügung. Aufgrund des schönen Wetters können Freizeitaktivitäten in dieser Gegend das ganze Jahr über im Freien genossen werden. Die Hitze ist gut verträglich, da die Luftfeuchtigkeit relativ gering ist. Über 300 Tage im Jahr T-Shirt-Wetter! Der Mesa School District ist ein sehr großer Schulbezirk mit vielen Angeboten an Fächern in unglaublich vielen akademischen, künstlerischen und sportlichen Bereichen sowie Fremdsprachen und Wahlfächern. Einige der sieben Schulen des Districts haben nationale Auszeichnungen für ihre besonderen Leistungen erhalten.

Mesa

Im Süden der USA, an der Grenze zu Mexiko, liegt der Bundesstaat Arizona. Bekannt ist Arizona vor allem wegen seines Nationalparks Grand Canyon. Phoenix ist die Hauptstadt und auch die größte Stadt Arizonas.

Besonderes Fächerangebot _ Luft- und Raumfahrt _ Design _ Merchandising _ Videoproduktion _ Bauwesen _ Informationstechnologie _ Kochen

Sport Golf, Schwimmen, Tauchen, Football, Basketball, Volleyball, Wrestling, Cheerleading, Geländelauf

Sport (Saisonal) Badminton, Volleyball, Golf, Schwimmen, Tauchen, Football, Geländelauf, Wrestling, Basketball, Fußball, Baseball, Softball, Tennis, Leichtathletik, Fitness- und Gerätetraining, Yoga, Pilates.

Außerschulische Aktivitäten Theater, Schülerzeitung, Bücher Club, Pfadfinder, Paintball, Art- und Design, Beatles Club, NASA Club, Video Club, Schülergerichtshof …

Paradise Valley UniQed School District v

Besondere Fächer Mathematik, Computertechnologie, Umwelttechnik, Forensik, Biologie, Chemie, Physik, Geologie, Astrologie, Geschichte, Anthropologie, Kriminal- und Rechtsgeschichte, Psychologie, Ökonomie, Recht, Debattieren,

Rhetorik, Buchführung, Schauspiel, Tanz, Theater, Musical, Chor, Jazz, Konzertorchester, Symphonie-Orchester, Streich-Orchester Fotografie, Grafikdesign, Fashiondesign, Film/TVProduktion, Holzverarbeitung, Französisch, Spanisch

Paradise Valley

Die wohlhabende Stadt Paradise Valley in Arizona liegt im Maricopa County unweit der Stadt Phoenix . Hier kann es im Sommer durchaus über 40 Grad heiß werden und auch die Winter sind relativ warm, so dass Shorts und T-Shirts zum Standard-Outfit gehören. Das Bildungsangebot in jeder der insgesamt fünf High Schools in diesem großen Schuldistrikt ist umfassend und die Ausstattungen hochwertig und vielfältig. So gibt es zum Beispiel ein Digital Learning Center, verschiedene Werkstätten, mehrere Einrichtungen für kreative Kunst aber auch moderne Sportanlagen, Theaterbühnen und landwirtschaftliche Areale.

highschool-america.com


22

Wisconsin

School Districts in Illinois

Michigan Detroit

Chicago

Iowa

Indiana Indianapolis

Springfield

Illinois Sankt Louis

Missouri

Illinois

Kentucky Tennessee

Chicago – Weltklassestadt

v

Illinois liegt im mittleren Westen und grenzt im Nordosten an den Michigansee. Seine größte Stadt ist Chicago mit etwa drei Millionen Einwohnern.

Chicago verkörpert das amerikanische Lebensgefühl. Mit seiner atemberaubend schönen Skyline, zu der die höchsten Gebäude Amerikas gehören, und den kilometerlangen Sandstränden am Ufer des Lake Michigan ist Chicago wohl eine der eindrucksvollsten Städte der Welt. Chicago pulsiert wie New York City und bietet seinen Einwohnern und Besuchern so viele Optionen für Freizeit, Bildung und Kultur.


School Districts in Illinois Chicago

23

Chicago District v

Weiterhin ist auch der Sport hier nicht wegzudenken, so z.B. die Chicago Bulls, eine weltbekannte Mannschaft der NBA Basketball-Profiliga. Es haben sich jedoch auch viele Universitäten, Hochschulen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen in Chicago niedergelassen. Neben den vielen Parks, und der Lage am Lake Michigan trägt vor allem die Mischung der Kulturen, welche die Stadt prägen, zur Attraktivität Chicagos bei. Chicago besitzt mit dem Sears Tower, dem größten Gebäude der Welt, und vielen weiteren Wolkenkratzern auch eine der imposantesten Skylines. Alle zusammen bieten ein anspruchsvolles und umfangreiches Curriculum. Eine der obersten Prioritäten ist es, die einzigartigen Lernmöglichkeiten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Klassenzimmers zu nutzen und auszubauen. Die Lincoln Park High School ist eine College vorbereitende Schule, man kann hier sogar das IB ablegen. Das Ziel von Lehrern, Mitarbeitern, Schülern und Eltern ist eine bessere Integration und eine sichere Umgebung, um die Jugendlichen zu verantwortungsvollen und engagierten Bürgern der Stadt und des Landes zu erziehen.

Chicago

Chicago ist mit über 3 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt der USA und liegt im Nord-Osten von Illinois. Die Stadt, welche auch »Windy City« genannt wird, bietet durch ihre Lage am Lake Michigan das ganze Jahr über viele Möglichkeiten für Wassersport. Jedoch auch Kulturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. In Chicago lebten und arbeiteten bedeutende Musiker wir Louis Amstrong und Jelly Roll Morton, der Jazz und Blues sind hier zu Hause. Chicago hat auch eine bekannte Theaterszene, die durch den 2000 geschaffenen Broadway Weltruhm erlangte.

Besonderes Fächerangebot _ Viele Musik- und Kunstprogramme _ Fotografie _ Psychologie _ IT _ Umwelttechnologie _ Ökonomie

Sport (Saisonal) Basketball, Baseball, Geländelauf, Leichtathletik, Schwimmen, Tauchen, Lacrosse, Tennis, Golf, Fußball

Der Schuldistrikt Chicago umfaßt 116 High Schools. Drei davon wurden im Jahr 2008 unter die Top 100 der besten High Schools in den USA gewählt. Dazu gehören die Lincoln Park High School, die Northside College Preparatory School und die Jones College Preparatory School.

highschool-america.com


School Districts in Florida

24

Atlanta

Mississippi

Alabama

South Carolina

Georgia

Tallahassee

Louisiana New Orleans

Jacksonville

Florida Orlando

Florida

Brevard Indian River Miami

Der Sonnenstaat

v

Florida, auch „Sonnenscheinstaat“ genannt, liegt zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Golf von Mexiko. Im südlichsten Staat des der Vereinigten Staaten gibt es im Durchschnitt die meisten Sonnentage im Jahr. Dies zieht vor allem viele Touristen an die rund 1600 km langen Sandstrände. Findet man in den Ballungszentren Floridas turbulentes Geschäftstreiben so erlebt man rund eine Stunde davon entfernt den kompletten Gegensatz davon: Die Wildnis, wie z.B. die Everglades.

Aufgrund seiner Lage zwischen Nord-, Süd- und Mittelamerika, setzt sich die Bevölkerung in Florida aus den verschiedensten Kulturen zusammen, deren karibisch- kubanischer Flair den Spaß und die Lebensfreude aber auch die spanische Sprache in den Staat bringt. Die Mitte Floridas ist mit Disney World, Seaworld und den Universalstudios ein großes Unterhaltungszentrum für Familien und Touristen.


School Districts in Florida Brevard Indian River Charter

25

Brevard Public School Cape Carneval Florida

Brevard

v

Brevard County liegt nur 55 km östlich von Orlando und verfügt über mehr als 100 km der schönsten Strände der amerikanischen Ostküste. Da sie das Kennedy Space Center, der weltweit einzige Ort, an dem man einen Space Shuttle betrachten kann, beheimatet, wird diese Region auch die »Space Coast« genannt. Aufgrund des tropischen Klimas, bietet Brevard County eine außergewöhnlich gute Lebensqualität. An der Space Coast befinden sich die Städte Titusville, Cocoa, Meritt Island, Cocoa Beach, Melburne und Palm Bay. Wen es in die Großstadt zieht, der ist in einer knappen Stunde in Orlando, wo er unter anderem das berühmte Disney World besuchen kann.

Besonderes Fächerangebot _ Meeresbiologie _ Anatomie _ Computerprogrammierung _ Astronomie _ Psychologie _ Recht _ Literatur / Journalismus _ Tanz / Theater _ Orchester/Chor _ Kunst / Malen _ Bildhauerei / Keramik _ Fotografie

_ Ökologie _ Buchhaltung _ Business Management _ Webdesign _ Marketing _ TV-Produktion _ Kochen

Besondere Fächer Mathematik, Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Biologie, Chemie, Physik, Marine Studies, Psychologie, Performing Arts, Umweltwissenschaften, Geschichte, Wirtschaft, Französisch, Spanisch, Kunst

Musik, Tanzen, Drama, Theater, Keramik, Malen, Zeichnen, Design, Musiktheorie, Jazz, Orchester, Chor

Sport Football, Baseball, Basketball, Cheerleading, Fußball, Golf, Leichtathletik, Schwimmen, Softball, Tennis, Triathlon, Volleyball, Wrestling

Indian River Charter High School Vero Beach v

Indian River

Die Indian River Charter High School ist eine sehr nette öffentliche High School, die sich in Vero Beach, einer wundervollen Stadt mit ca. 15.000 Einwohnern an der Ostküste Floridas, befindet. Die Westseite besteht aus dem Festland, die andere Seite, umgeben vom Meer, aus Orchid Island, einem kleinen, ruhigen Paradies. Entspannung und Sport können in Vero Beach in guter Mischung betrieben werden. Die Indian River Charter High School wurde 1998 gegründet. Wegen der relativ geringen Schülerzahl (ca. 650) ist es möglich die Schüler individuell zu fördern. Die Schule hat besondere Programme für darstellende Künste mit Tanz, Schauspiel, Stimmbildung und Musik. Außerdem gibt es anspruchsvolle Golfkurse.

Sport (Saisonal) Fußball, Tennis, Lacrosse, Track, Basketball, Baseball, Fitness, Volleyball, Golf

highschool-america.com


School Districts in Massachusetts

26

Maine

Vermont

Pentucket Massachusetts

New York Pennsylvania

New Hampshire Boston

Massachusetts Rhode Island Connecticut

New York

New Jersey

s t t e s u h c a s s a M Der Bildungsstaat v

Der Bundesstaat Massachusetts ist einer der wichtigsten Bildungsstandorte der USA und gehört zu den vermögendsten Bundesstaaten. Jeder kennt die Universitäten Harvard und MIT, aber auch im Sekundarschulenbereich wird hier großer Wert darauf gelegt, zu den besten des Landes zu gehören. Massachusetts ist ein traditionell demokratischer Bundessstaat und die Bürger gelten als gebildet und politisch eher liberal. Der in Neu England liegende Staat beherbergt mit dem Cape Cod Bay und der berühmten Insel Martha’s Vinyard beliebte Reiseziele am

atlantischen Ozean. Ungefähr zwei Drittel der Bevölkerung des Staates leben im Großraum Boston. Die Hauptstadt wurde 1630 gegründet und ist somit eine der ältesten Städte der USA. Viele Museen berichten über die wichtigen historischen Ereignisse, wie z.B. die Boston Tea Party, die hier stattfanden. Im Gegensatz zu vielen Staaten des Westens, hat Massachusetts und besonders der Großraum Bosten ein relativ gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, so dass viele Ziele auch mit dem Zug zu erreichen sind.

Quelle: Tim Grafft/MOTT


School Districts in Massachusetts Massachusetts Pentucket

27

Massachusetts

Massachusetts

Großraum Boston

v

Boston ist eine der ältesten, wohlhabendsten und kulturell reichsten Städte der USA. Zum Einzugsgebiet der »Greater Boston Area« zählen etwa 4,5 Millionen Menschen. Es gibt über 100 Colleges und Universitäten, zu denen auch die Harvard University und das renommierte MIT (Massachusetts Institute of Technology) in Cambridge zählen. Auch der Sport ist hier allgegenwärtig. In den letzten Jahren begeisterten die Bostoner Sportteams ihre Fans, indem sie Titel in allen wichtigen amerikanischen Sportarten abräumten die »Red Sox« gewannen im Baseball, die »Celtics« in der NBA und die »New England Patriots« konnten gleich dreimal den »Super Bowl« im Football für sich entscheiden. Der Ort Arlington liegt ca. 12 Kilometer nordwestlich von Boston und besteht zum größten Teil aus Akademikern und Geschäftsleuten, die hier mit ihren Familien leben. Hopkinton ist eine charmante Kleinstadt ca. 35 Kilometer südwestlich von Boston. Es gibt viele Parks und Seen sowie hübsche Gebäude und eine angenehme Wohnqualität mit guter Infrastruktur.

Besonderes Fächerangebot _ Computertechnologie _ Psychologie _ Soziologie _ Kreatives Schreiben _ Film _ Theater _ Gitarre _ Kunst _ Ökonomie _ Videoproduktion _ Bühnenbild

_ Fotografie _ Illustration _ Zeichentrick _ Luft- und Raumfahrt

Besonderes Fächerangebot _ Biologie _ Geschichte _ Mathematik _ Chemie, Physik _ Psychologie _ Spanisch _ Englische Literatur _ Latein

_ verschiedene Kunstfächer _ Schauspiel _ verschiedene Bands _ IT etc.

Sport Feld- und Eishockey, Golf, Wrestling, Schwimmen, Fußball, Gymnastik, Softball, Basketball, Baseball, American, Football, Volleyball, Tennis, Lacrosse, Cheerleading

Pentucket Regional High School v

Die Lehrer dieser öffentlichen Schule arbeiten nach dem Motto die Fähigkeiten und Neigungen der Schüler zu erkennen, deren individuellen Potenziale auszuschöpfen und die Freude an Bildung und Wissen zu fördern. Die Ergebnisse der Schüler zeigen, dass dies sehr gut gelingt. Die Schule hat ein umfassendes Angebot an Clubs, die nach dem Unterricht besucht werden können.

Pentucket

Pentucket ist eine kleine Gemeinde mit ca. 4500 Einwohnern etwa eine Autostunde nördlich von Boston. Die freundlichen und recht gebildeten Einwohner machen die angenehme Atmosphäre von Pentucket aus. Bildung ist ein wichtiger Bestandteil des Gemeindelebens. Die High School ist mit ca. 800 Schülern übersichtlich und ermöglicht ein fast familiäres Schüler-Lehrer-Verhältnis.

Sport (saisonabhängig) American Football, Golf, Fußball, Tennis, Basketball, Baseball, Cheerleading, Hockey, Lacrosse

highschool-america.com


28

High School Facts Internate

Internate in den USA sind dafür bekannt, dass sie hervorragende Ausbildungsbedingungen für ihre Schüler bieten. Die Ausstattung, Lage und das Bildungsangebot sind kaum von europäischen Internaten zu überbieten. Die Schulleiter und Lehrer der amerikanischen Internate setzen alles daran, die Potentiale der Schüler voll auszuschöpfen, die Begeisterung für das Lernen und Entdecken zu wecken und dabei die Schüler auf ein Leben in der gehobenen Gesellschaft vorzubereiten. Entsprechend hoch sind die Anforderungen hinsichtlich der Kosten und des Engagements der Schüler. Die Kosten für Schule, Betreuung, Verpflegung und Unterbringung, je nach Lage des Internates liegen in der Regel zwischen 35.000 und 45.000 Euro für ein Schuljahr. Dafür wird nicht nur eine hervorragende akademische Unterstützung geboten, sondern auch ein Freizeitprogramm, wie man es sich umfangreicher kaum wünschen kann. Neben einem riesigen Sport- und Kulturangebot, werden Ausflüge, Camps und Workshops organisiert. In Zusammenarbeit mit unserem US-Partner ermittelt Southern Cross aus über 200 Internaten ganz individuell für jede Schülerin und jeden Schüler die geeignete Einrichtung.

Internat Aufenthalt

Internate in den USA


High School Facts Basic Boarding

Internat Aufenthalt

Das »Basic BoardingProgramm«

US-Internate zum günstigen Programmpreis Für Schüler, deren Eltern die üblichen Internatskosten in den USA zu hoch sind, gibt es jetzt ein besonderes Programm mit erheblichem Preisnachlass. Programmbesonderheiten: _ Keine Schul- und Regionenwahl _ Alter: 14 bis 18 Jahre _ In den Schulzeugnissen der letzten drei Jahre darf keine Note schlechter als 3 sein. Nach Eingang der kompletten Bewerbungsunterlagen, bestandenem Englisch-Test und einem Interview mit einem amerikanischen Mitarbeiter erfolgt die Zuteilung an eine der über 200 exzellenten Internate in den USA. Orts- und Schulwünsche können bei diesem Programm nicht berücksichtigt werden. Man kann aber sicher sein, dass alle zur Verfügung stehenden Internate hohen Standards entsprechen und die regulären Schulgebühren weit über dem hier angebotenen Preis liegen. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern zusammen mit anderen Internatsschülern. Für motivierte Schüler mit guten Leistungen ist an den meisten Internaten sogar ein High School Abschluss (Graduation) nach der 12. Jahrgangsstufe möglich.

29


Burr and Bur ton

30

Internate Burr and Burton Hyde

Burr and Burton Academy Manchester (Vermont)

v

Besondere Fächer (Auswahl) _ E-Design, digitales Filmemachen, Computertechnik, Band, Chor, Audioproduktion (Tonstudio), Musikgeschichte, Songwriting, zeitgenössische Musik, Schauspiel (Theater oder Film), Theatertechnik, Kunstgeschichte, digitale Fotografie, technisches Zeichnen, Kochen _ Französisch, Spanisch _ Anatomie und Physiologie, Umweltwissenschaften, Forensik, Ingenieurswissenschaften, Psychologie, u. v. m.

Ein besonderes Plus Zusätzlich ist für unsere Schüler noch folgendes inbegriffen: Das Mittagessen in der Schule, ein Jahrbuch (bei Aufenthalten währen des 2. Semesters), ein Ausflug nach Washington D.C (im Herbst), ein Ausflug nach New York (im Frühling), verschiedene andere Ausflüge, das Ski-/ Snowboardprogramm inkl. Lifttickets, Equipment und Instruktion

Hyde

Sportarten Fußball, American Football,

Basketball, Eishockey, Tanz, Golf, Leichtatlethik, Baseball/Softball, Lacrosse, Tennis, Ski Alpin, Nordic Skiing, Snowboarding, Hockey

Die Burr and Burton Academy liegt in der Kleinstadt Manchester im Bundesstaat Vermont. Die Stadt hat ihren 4000 Einwohnern und vielen Besuchern einiges zu bieten. Aufgrund der wunderschönen Natur und zwei attraktiven Skigebieten in unmittelbarer Nähe verbringen viele Amerikaner ihren Urlaub hier. Die hohe Sicherheit zieht viele Familien in die Gemeinde. Trotz des Kleinstadtflairs bietet Manchester mit einem Theater, Kinos und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, kulturell viel mehr als andere Städte der gleichen Größe. Die Burr and Burton Academy wurde im Jahr 1829 gegründet und besteht aus acht Gebäuden auf einem Areal von fast 12 Hektar. Die Schule gehört nicht nur zu den Top-High Schools in Vermont, sondern schneidet auch im nationalen Vergleich immer wieder überragend ab. Neben gut ausgestatteten Sportanlagen verfügt die Schule unter anderem über ein Filmstudio mit mehreren Kameras, einen Newsroom für Fächer wie Videoproduktion, Grafikdesign oder Journalismus, ein modernes Computerlabor, ein Tonstudio und vieles mehr. Da die Burr and Burton Academy eine relativ kleine Schule ist, kann den Gastschülern eine umfangreiche Betreuung und Unterstützung bei der Kurswahl aus dem vielfältigen Angebot geboten werden.

Hyde Schools

Bath (Maine) Woodstock (Connecticut)

v

Fächer _ Leistungskurs Mathematik _ Umwelttechnik _ Geschichte _ Physik _ Statistik _ Spanisch, Mandarin _ Musik _ Rhetorik _ Schauspiel

Wahlfächer Bootsbau, Workshops für Musik-Komposition, redaktionelle Arbeit, u. v. m. Sport (saisonabhängig) American Football, Fußball, Leichtathletik, Lacrosse, Tennis, Basketball, Hockey, Tanz, Schwimmen, Wrestling, Reiten (Woodstock)

Die beiden Internate der Hyde Schools sind kleine Schulen in den US-Bundesstaaten Maine und Connecticut, die traditionsbewußt und eher konservativ auf höchstem Niveau geführt werden. Die Schüler, Lehrer und das Verwaltungspersonal verkehren miteinander wie eine große Familie. Gegenseitiger Respekt, gute Umgangsformen, Begeisterung und Motivation sind die Eckpfeiler der Erziehungsziele. Die Pädagogen engagieren sich dafür, dass die Absolventen der Hyde Schools zu stabilen, gebildeten Persönlichkeiten heranreifen und sich sicher in der internationalen Gesellschaft bewegen können. Die Hyde School in Bath, gegründet im Jahr 1966, liegt etwa 45 Autominuten von der Stadt Portland (Maine) und etwa 2 ½ Stunden von Boston entfernt. Die Gebäude des Internats befinden sich auf einem riesigen Privatgelände mit Sportanlagen, Tennis- und Basketballhallen, Gartenanlagen, Grillplätzen und landwirtschaftlichen Flächen. Die Schulklassen sind extrem klein, so dass jeder Schüler individuelle und gezielte Förderung erfährt. Das Internat in Woodstock wurde 1996 eröffnet. Das Schulgebäude, die Unterkünfte, das eigene Kulturzentrum und die vielfältigen Sportanlagen verteilen sich auf einem großzügigen Campus inmitten der idyllischen Woodlands. Bekannt wurde die Gegend in den 60er Jahren durch das legendäre »Woodstock« Konzert.


Wir bieten perfekten Reiseschutz für kurze und lange Auslandsaufenthalte.

Reiserücktritt-Vollschutz

Southern Cross-Paket

Welt

Welt

Welt

• Reiserücktritt-Versicherung • Gesundheits-Assistance • Reise-Assistance • Reiseabbruch-Versicherung • Umbuchungsgebühren-Schutz

• Reise-Krankenversicherung inkl. Kranken-Rücktransport • Gesundheits-Assistance • Reise-Assistance • Reisegepäck-Versicherung • Reiseunfall-Versicherung • Reisehaftpflicht-Versicherung

• Reiserücktritt-Versicherung • Gesundheits-Assistance • Reise-Assistance

je Person

je Person Aufenthaltsdauer

Reiserücktritt-Basisschutz

Reisepreis bis

ohne Selbstbehalt

je Person

mit Selbstbehalt

ohne Selbstbehalt

Reisepreis bis

mit Selbstbehalt

ohne Selbstbehalt

1 Monat

60,–

1.500,–

54,–

68,–

1.500,–

42,–

2 Monate

120,–

2.000,–

65,–

88,–

2.000,–

49,–

76,–

3 Monate

180,–

10.000,–

3,8%

4,8 %

10.000,–

3,7%

4,7 %

4 Monate

240,–

5 Monate

300,–

vom Reisepreis

vom Reisepreis

vom Reisepreis

56,–

vom Reisepreis

6 Monate

360,–

7 Monate

420,–

Stornoberatung und Hilfe im Notfall

8 Monate

480,–

9 Monate

540,–

Die elVIA Stornoberatung ist in jeder Reiserücktritt-Versicherung inklusive. Erfahrene

10 Monate

600,–

11 Monate

660,–

Stornokosten übernehmen wir.

12 Monate

720,–

Auch bei Notfällen während der Reise ist die Assistance für Sie da. Unser 24-Stunden-

13 Monate

780,–

Notfall-Service bietet Ihnen rund um die Uhr schnelle und fachkundige Hilfe weltweit!

14 Monate

840,–

15 Monate

900,–

16 Monate

960,–

17 Monate

1.020,–

18 Monate

1.080,–

Reisemediziner beraten Sie, ob Ihre Reise im Krankheitsfall sofort storniert werden muss oder abgewartet werden kann, ob Sie doch reisen können. Das Risiko von eventuell höheren

Alle Beträge in Euro.

Selbstbehalt Reiserücktritt- / Reiseabbruch-Versicherung (nur bei tarifen mit Selbstbehalt): 20 % des erstattungsfähigen Schadens (mindestens € 25,– je Person) Reiseart: gültig für alle Reisearten Geltungsbereich: weltweit Maximaler Reisepreis: € 10.000,– je Person / Objekt Versicherungssummen: Reisegepäck-Versicherung: € 2.000,– je Person Reiseunfall-Versicherung: je Person bis zu € 40.000,– bei Invalidität, € 20.000,– bei Tod, bis € 5.000,– Bergungskosten Reisehaftpflicht-Versicherung: € 500.000,– je Person bei Personen- und Sachschäden Reisedauer: Die Versicherungen gelten für die Dauer einer Reise (vom Antritt der Reise bis zur Rückkehr), maximal 18 Monate. Im Rahmen der Reiserücktritt- und Reiseabbruch-Versicherung besteht Versicherungsschutz unabhängig von der Dauer der Reise.

Abschlusshinweise: Das Southern Cross-Paket kann bis zum Abreisetag abgeschlossen werden. Der Abschluss des Reiserücktritt-Schutzes sollte bei Buchung der Reise erfolgen, ein späterer Abschluss ist bis 30 Tage vor Reiseantritt möglich. Bei Buchungen ab 29 Tagen vor Reiseantritt ist die Versicherung sofort, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, abzuschließen. Wichtige Information: Maßgebend für den Versicherungsschutz sind die Versicherungsbedingungen von AGA International S.A. Die vollständigen Produkt- und Verbraucherinformationen und Versicherungsbedingungen können Sie unter www.southerncross.eu einsehen oder unter Tel  +49.89.6 24 24-460 anfordern. Leistungs- und Prämienänderungen vorbehalten.


32

High School Facts Bewerbung & Anmeldung

Bewerbung und Anmeldung

große Erwartungen

v

Als internationale Schülerin oder Schüler wird man im Gastland immer auch als Botschafter seines Heimatlandes gesehen – mit den damit verbundenen entsprechenden Erwartungen. Ebenso erwartet die Schule von ihren Gästen, dass sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten gute Leistungen erbringen.

Bewerbungskriterien Wichtigste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulaufenthalt im Ausland sind für uns die charakterlichen Eigenschaften wie _ Anpassungsfähigkeit _ Aufgeschlossenheit gegenüber allem Neuen _ Toleranz im Umgang mit anderen _ Leistungsbereitschaft _ Gutes Benehmen _ aber auch das aktuelle Englischlevel. Beratungsgespräch Der persönliche Kontakt zu allen Teilnehmern ist wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Im Vorfeld der endgültigen Anmeldung führen wir daher mit unseren Bewerbern und ihren Eltern ein Informationsgespräch, in dem wir die Eignung feststellen. Verbunden damit ist eine intensive Beratung zur Auswahl der passenden Gastschule bzw. der Region. Dieses Gespräch ist unverbindlich und findet meist beim Bewerber zuhause statt. Alternativ ist dies auch in einem unserer Büros möglich.

Bewerbung Für die Bewerbung verwenden Sie bitte das Formular auf Seite 33, treten direkt mit uns in Kontakt oder nutzen das Online Formular auf unserer Website www.highschool-america.com. Verbindliche Anmeldung Die verbindliche Anmeldung kommt auf der Basis unserer Reisebedingungen und erst nach Unterzeichnung des Vertrages zustande. Das Vertragsangebot erhalten sie von uns erst nach schriftlicher Bestätigung des Schulplatzes! Vorbereitungsseminar Etwa 2-3 Monate vor Beginn des Aufenthalts laden wir alle Teilnehmer und ihre Eltern zu einem Vorbereitungsseminar in verschiedenen Städten ein. Dieses dient nochmals der intensiven Information und Vorbereitung der Reise. Dazu laden wir regelmäßig auch ehemalige Teilnehmer ein, die dann von ihren persönlichen Erfahrungen vor Ort berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. Dieses Treffen dient aber auch dem gegenseitigen Kennenlernen der Teilnehmer und ihrer Familien. Der Abschiedsstress und -schmerz lässt sich leichter ertragen, wenn man am Flughafen auf bereits bekannte Gesichter trifft!


High School Facts Kurzbewerbung USA

Kurzbewerbung v Bitte komplett ausfüllen und an folgende Adresse zurücksenden:

Southern Cross – Kurzbewerbung – Dachauer Straße 173 80636 München

Teilnehmer Name

Tel (privat)

Vorname

Tel (mobil)

Geburtsdatum [ _ _ / _ _ / _ _ _ _ ] 

männl. [ _ ] weibl. [ _ ]

Nationalität Name Mutter / Vater

Fax

E-Mail Teilnehmer E-Mail Eltern Ich kenne Southern Cross durch: Empfehlung [ _ ] Internet [ _ ] Messe [ _ ] Meine Schule [ _ ] Sonstiges: Ich besuche zur Zeit folgende Schule

Straße & Haus-Nr. PLZ / Ort

Klasse [

] Notendurchschnitt [ _ , _ ] letzte Englischnote [ _ , _ ]

Programmwünsche Gewünschtes Programm bitte ankreuzen:

Falls du schon eine Vorauswahl getroffen hast:

[ _ ] USA Premium High School Programm

Welche Schule bzw. Region ist dein Wunsch (in Präferenzreihenfolge)

[ _ ] Ich bin unentschlossen und wünsche Beratung 1. Geplante Termine bitte ankreuzen Abreise: J anuar 2014 [ _ ] Sommer 2014 [ _ ] Januar 2015 [ _ ]

2.

Sommer 2015 [ _ ] Januar 2016 [ _ ] Sommer 2016 [ _ ] Aufenthaltsdauer: Halbjahr [ _ ] Schuljahr [ _ ] andere Dauer [ _ ]

3. Die Schule sollte folgendes anbieten:

Datum & Unterschrift

Fremdsprachen

Teilnehmer/in Besondere Fächer Sport Datum & Unterschrift Erziehungsberechtigte

Kunst und Musik

Wir melden uns bei Dir, um einen Termin für ein Beratungsgespräch bei Dir

Der Bewerbung bitte folgende Unterlagen beilegen:

zu Hause oder in unseren Büros zu vereinbaren.

_ Zeugniskopien der aktuellsten vier Schulhalbjahre

Wenn Du Fragen hast kannst Du Dich gerne an uns wenden:

_ Selbstdarstellung sowie Erwartungen an den Auslandsaufenthalt

Telefon

+49 89 3794 5851

_ Ein Passbild

Telefax

+49 89 3794 5850

_ Kopie des Reispasses, Personal- oder Kinderausweis

(ca. 1 Seite auf Englisch)

E-Mail america@southerncross.eu

_ Kopie des Impfpasses _ Vom Englischlehrer ausgefüllte teacher recommendation form

www.highschool-america.com

_ Slep Test (kann nachgereicht werden)

33


34


High School USA Katalog