Issuu on Google+

OSC/ZIN/09-11/ZIN351/1DE

Oerlikon Schlafhorst Zweigniederlassung der Oerlikon Textile GmbH & Co. KG Carlstr. 60 52531 Ăœbach-Palenberg Germany Phone: +49 2451 905 1000 Fax: +49 2451 905 1001 E-Mail: info.schlafhorst@oerlikon.com Internet: www.schlafhorst.oerlikontextile.com


ring spinning

Zinser 351

Acting flexibly in the market

DE


OSC/ZIN/09-11/ZIN351/1DE


ring spinning

Zinser 351

Acting flexibly in the market

DE


Willkommen bei der Zinser 351, der flexibelsten und produktivsten RingspinnTechnologie für ein umfassendes Anwendungsspektrum. Die längste Ringspinnmaschine der Welt bietet nicht nur 1.680 Spindeln, sondern mit dem CoWeMat auch den prozesssichersten Doffer. So steigern Sie Ihre Produktion, sparen Personalaufwand und holen aus wertvollem Rohstoff mehr Garn heraus – und das bei reduzierten Spinnkosten. Individuelle Automatisierungslösungen vom Flyer bis zur Spulmaschine maximieren Ihren gesamten Ringspinnprozess passend für Ihren Betrieb. Erfahren Sie jetzt mehr über die wirtschaftlichste Ringspinn-Technologie.


Zinser 351 Serienausstattung

EasySpin Seite 20

OptiStep

Starke Mittelunterwalze

Seite 15

Seite 13

OptiStart L채ufereinfahrprogramm Seite 27

Zentraleinstellungen Seite 20

Aktiver Dialog Seite 20

USB-Stick Seite 20


1.680 Spindeln: Die l채ngste und wirtschaftlichste Ringspinnmaschine der Welt Seite 13

Netzausfallsicherung Seite 21

OptiSuction Seite 25

Tangentialriemen Seite 23, 25, 26

Antriebssensorik

OptiMove

Seite 14

Seite 27

High-speed Spindeltechnologie Seite 15


FancyDraft

SiroSpun

Impact FX

Seite 18

Seite 19

Seite 17

FancyDesigner

CoreSpun

Roving Guard

Seite 19

Seite 19

Seite 26


Zinser 351 Optionen

POC Seite 21

Transportautomatisierung Seite 33

FilaGuard Seite 23

CoWeMat Seite 30

CoWeFeed

Verbund zur Spulmaschine: Zinser 351 mit CoWeMat 395 V

Seite 31

Seite 32


Mehr Produktion Mehr Qualität Mehr Flexibilität Weniger Personal Weniger Stillstand Weniger Energie Weniger Rohstoff Weniger Verschleißteile Weniger Raumkosten


Zinser 351 Flexibel im Markt agieren

Produktivität steigern Die längste Ringspinnmaschine der Welt ............................................................. 13 Prozesssicherheit bei höchsten Drehzahlen .......................................................... 14

Zinser Qualitätstechnologien Breites Anwendungsspektrum ............................................................................ Impact FX Kompaktspinnen ............................................................................... Effektgarne höchst produktiv mit FancyDraft und FancyDesigner ............................ SiroSpun und CoreSpun ................................................................................... Rundum-Schutz für Ihre Qualität ........................................................................

17 17 18 19 20

Personal sparen, Stillstandszeiten reduzieren Schneller sein – der Vorteil der sich immer auszahlt .............................................. 23

Ressourcen sparen Energiekosten immer im Griff ............................................................................. 25 Spinnkosten senken ......................................................................................... 26 Reduzierte Verschleißteilkosten .......................................................................... 27


Automatisierung und Verbund Automatisieren heißt profitieren ........................................................................... CoWeMat – Doff-Automatisierung mit höchstem Nutzeffekt ................................... Die personalsparendste Stand-alone-Lösung ....................................................... Qualitätssichernder Verbund mit jeder Spulmaschine ............................................ Transportautomatisierung vom Flyer zur Ringspinnmaschine ..................................

29 30 31 32 33

Flexibel bleiben, Zukunft sichern Zinser 351: Zukunft vorausgedacht ..................................................................... 35

Made by Oerlikon Schlafhorst Partner für Ihren Erfolg ...................................................................................... 37

Technische Details Technische Daten ............................................................................................. 38


Produktivität steigern > 1.680 Spindeln: Die längste und wirtschaftlichste Ringspinnmaschine der Welt > Höchste Drehzahlen und niedrigste Fadenbruchraten dank sensorisch geregelter Antriebstechnologie > Mit OptiStep näher an der technologischen Spinngrenze fahren > Zinser High-speed Spindeln

12 Zinser 351


Maximale Wirtschaftlichkeit in Superlänge

Zinser 351 mit 1.680 Spindeln: Reduzierte Produktionskosten

1.200 Spindeln

1.680 Spindeln

bis zu 6 % niedrigere Produktionskosten

–6% 80

90

100

Bezogen auf eine Gesamtanlage mit 30.000 Spindeln (Flyer, Ringspinnmaschine, Spulmaschine) Ne 30, kardierte Baumwolle

Die längste Ringspinnmaschine der Welt – ohne Mittenantrieb

Zinser 351 mit 1.680 Spindeln: Reduzierter Raumbedarf

25 Ringspinnmaschinen mit 1.200 Spindeln, 7 Flyer, 25 Spulmaschinen

18 Ringspinnmaschinen mit 1.680 Spindeln, 5 Flyer, 18 Spulmaschinen

bis zu 8 % weniger Raumbedarf

Andere: 27 mm

Zinser: 30,5 mm

20% mehr Torsionsfestigkeit

Abbildung in Originalgröße

Durchdachte Antriebstechnologien für lange und superlange Maschinen Superlange Maschinen sind für die Commodity-Produktion immer mehr gefragt. Superlänge stellt jedoch hohe Anforderungen an die Konstruktion, denn die auftretenden Torsionskräfte dürfen die Garnqualität nicht beeinflussen. Speziell die Unterwalzen sind einer Torsion unterworfen, der die Zinser 351 mit stärkeren Mittelunterwalzen entgegenwirkt. Der bei anderen Maschinen übliche Hilfsmotor in der Maschinenmitte ist für die Zinser 351 keine Lösung, denn er verbraucht Platz – und schmälert damit die Produktivität pro qm – und er benötigt zusätzlichen Wartungsaufwand.

Nur bei Zinser: 1.680 Spindeln mit maximaler Flächenausnutzung Einen wirtschaftlichen Weg, Torsionskräfte zu neutralisieren realisiert die Zinser 351 mit stärkeren Mittelunterwalzen. Diese werden beim Abstellen der Maschine durch deren Antriebsmotoren fixiert. So wird bei Superlänge die hohe Zinser-Spinnstabilität gesichert – auf wirtschaftliche Weise, ohne Zusatzaggregate und ohne zusätzlichen Platzbedarf. Die Zinser 351 ist damit nicht nur die längste Ringspinnmaschine der Welt, sondern auch die wirtschaftlichste. Nutzen Sie Ihre Quadratmeter maximal aus, für mehr Produktion pro qm.

Zinser 351 13


Prozesssicherheit bei höchsten Drehzahlen

Sensorisch überwachte Antriebe

Sensor Streckwerk überwacht und sorgt permanent für gleichmäßigen Verzug

Sensor Drehung überwacht und sorgt permanent für konstante Drehung

So sicher wie ein Zahnrad: Überwachung und Regelung per Sensorik Maßgeblich für Produktivität und Qualität beim Ringspinnen ist die feine Abstimmung von Drehzahl, Drehung und Verzug. Es muss jederzeit sichergestellt sein, dass die eingestellten Werte auch tatsächlich über die gesamte Maschinenlänge umgesetzt werden. Daher setzt die Zinser 351 auf modernste, rundum geregelte Antriebstechnologie: Alle Drehzahlen werden online sensorisch überwacht und permanent präzise in Echtzeit nachgeregelt. Damit verbindet das Antriebskonzept den Bedienungskomfort einer elektronischen Regelung mit der Genauigkeit und Sicherheit eines Zahnrads.

14 Zinser 351

Konstante Garnnummer zu jeder Zeit

Softwaregestützter Regelkreis Spindeldrehzahl, Verzug und Drehung werden online geregelt. Das System kontrolliert sensorisch sowohl die Motordrehzahlen wie auch die tatsächliche Drehzahl der Streckwerksunterwalzen, gleicht die Werte untereinander ab und regelt bei Bedarf in Sekundenbruchteilen nach. Höchste Produktivität, zufriedene Kunden Durch diese hochpräzise Rundum-Regelung aller Spinnparameter erreicht die Zinser 351 extrem niedrige Fadenbruchraten. Die Garnfeinheit kann sich nicht schleichend und unbemerkt verändern – Konsistenz in der Garnqualität von Spindel zu Spindel ist garantiert.


OptiStep

High-speed Spindeltechnologie

Höhere Drehzahlen fahren mit OptiStep Mit OptiStep sichern Sie sich maximale Produktivität. Die An-, Ab- und Hauptspinndrehzahlen lassen sich sehr genau über eine 10-Punkte-Kurve definieren. So können Sie über die gesamte Kopsreise deutlich näher an der technologischen Spinngrenze fahren und erreichen höchste Produktivität. Auch die Läuferstandzeit verlängert sich.

Präzision und Laufruhe für höchste Geschwindigkeiten Zinser High-speed-Spindeln sind ein weiterer Grund für die hohe Leistungsfähigkeit der Zinser 351. Speziell die präzise und hochstabile Lagertechnik der High-speed-Spindeln sorgt für absolute Laufruhe bei Spitzengeschwindigkeiten. Die Spindeln sind wirtschaftlich durch geringen Energiebedarf, benötigen kaum Wartung und haben eine lange Lebensdauer.

Zinser 351 15


Zinser Qualitätstechnologien > Höchste Flexibilität, breites Anwendungsspektrum > ImpactFX – die produktivste Kompakttechnologie > Effektgarne hochproduktiv mit FancyDraft > Mit CoreSpun und SiroSpun die Produktpalette erweitern > Rundum-Schutz für Ihre Qualität > Schnelle, sichere Bedienung mit EasySpin

16 Zinser 351


Steuern Sie Ihren Qualitätsvorsprung je nach Anforderung

Breites Anwendungsspektrum

Impact FX Kompaktspinnen

So flexibel wie der Textilmarkt selbst Feingarne für hochwertige Hemdenstoffe oder grobe Denim-Effektgarne, auf der Zinser 351 lässt sich die ganze Bandbreite von Qualitäts-Ringgarnen produzieren – je nach Marktanforderung oder den aktuellen Modetrends folgend.

No loss of compact power Der Marktanteil von Kompaktgarn wächst stetig. Steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit mit der weltweit effizientesten Kompakttechnologie Impact FX: – automatisch selbstreinigend – ausgestattet mit einem eigenen geregelten Unterdruckaggregat – in der Kompaktcharakteristik variabel einstellbar.

Mit der Zinser 351 verarbeiten Sie nahezu alle Rohstoffqualitäten und Garnfeinheiten von grob bis fein bei höchster Qualität. Schnelle Anpassungen der Produktion an aktuelle Marktanforderungen sind jederzeit flexibel möglich. Durch die Optionen FancyDraft für angesagte Effektgarne, die Zusatzeinrichtungen CoreSpun und SiroSpun erweitern Sie einfach und schnell Ihre Produktpalette.

Während bei anderen Systemen oft schleichende Verstopfung des Kompaktmoduls einen hohen Kontroll- und Wartungsaufwand erfordert, garantiert Impact FX sichere, ideale Kompaktqualität ohne zusätzliches Personal. Lesen Sie mehr im Zusatzprospekt „Zinser 351 Impact FX“

Zinser 351 17


Effektgarne höchst produktiv

FancyDraft MultiCount

MultiTwist X

X

Y

T/m X

Flexibel auf Marktanforderungen reagieren Mit dem integrierten Effektgarnsystem FancyDraft produzieren Sie auf der Zinser 351 modische Effektgarne besonders wirtschaftlich. Saison für Saison sind immer wieder neue Stoffstrukturen gefragt. Mit FancyDraft können Sie die gewünschten Effekte schnell und einfach am EasySpin Touchscreen generieren. Die Möglichkeiten sind unendlich.

18 Zinser 351

MultiCount und MultiTwist kombiniert

Y

T/m Y

Perfekte Strukturen ohne Moiré-Effekt Zinser FancyDraft benötigt keine Einzeleffekteinstellung. Der gewünschte Flächeneffekt im Gewebe oder Gestrick wird über vorgegebene Effektdicken und die Zuordnung von Längenbereichen erzeugt. Diese Fancy-Technologie verhindert den in der Praxis so gefürchteten Moiré-Effekt.


Spitzengarne mit Prozessvorteil

Ringspinnen

SiroSpun

Spulen

Spulen

Zwirnen

Weben (Stricken)

FancyDesigner

SiroSpun & CoreSpun

Effekte am PC gestalten und auf die Maschine übertragen Noch schneller und einfacher wird es, wenn Sie Ihre Effekte mit der FancyDesigner-Software am PC kreieren. Simulieren Sie Ihren Wunscheffekt direkt am Bildschirm: FancyDesigner zeigt Ihnen den Effekt in der textilen Fläche als 2D-Darstellung. Dann erstellen Sie aus dem Entwurf direkt die Produktionsdaten für die Zinser 351. Einfach mit dem USB-Stick in EasySpin übertragen und schon startet Ihre Effektgarnproduktion.

Spinnen und Zwirnen in einem Arbeitsgang Spinnen Sie gezwirntes Garn mit der Zinser 351 direkt in einem Arbeitsgang. Beim wirtschaftlichen SiroSpun-Verfahren werden zwei Vorgarne getrennt parallel durch das Streckwerk geführt und erst nach dem Klemmpunkt der Ausgangsober- und Ausgangsunterwalze vereinigt. Aus den gedrehten Einzelfäden entsteht ein SiroZwirn, ein Zweifachzwirn mit Drehung. Harte und weiche Core-Garne mit CoreSpun Erweitern Sie Ihr Angebot um Core-Garne. Durch einfache Änderungen und Zusatzelemente im Gatter und Streckwerk können Sie auf der Zinser 351 harte und weiche Core-Garne produzieren.

Zinser 351 19


Rundum-Schutz für Ihre Qualität

EasySpin

Reproduzierbarkeit

Bedientechnologie, die höchste Qualität sichert Alle Oerlikon Schlafhorst Maschinen zeichnen sich durch das marktführende, ergonomische Bedienkonzept aus. Auf dem großen farbigen EasySpin Touchscreen haben Ihre Mitarbeiter stets den Maschinenzustand mit allen aktuellen Prozessdaten im Blick – für höchste Qualitätssicherheit.

Zentrale Einstellung, konstante Garnqualität Mit der Zinser 351 erzeugen Sie Qualitätskopse, die sich gleichen wie ein Ei dem anderen. EasySpin und ServoDraft machen mechanische Einstellungen überflüssig – die Einheitlichkeit aller Maschinen ist so sichergestellt. Alle wichtigen Spinnparameter und Maschinenkomponenten wie z. B. Spindelantrieb, FancyDraft und CoWeMat werden zentral gesteuert. Die zentralen Einstellungen minimieren Einstellfehler und schließen Ungenauigkeiten aus. Speichern Sie Ihre Partiedaten im EasySpin Artikeldatenarchiv oder nutzen Sie den USB-Stick, so sichern Sie höchste Reproduzierbarkeit zu jeder Zeit.

Integriertes Know-how Ihr Personal wird schnell und sicher zur richtigen Einstellung geleitet: mit Bildern und Symbolen und in verschiedenen Sprachen. Für jede Eingabemaske sind praktische Tipps hinterlegt. Bebilderte Meldungen informieren zielgerichtet über erforderliche Aktionen.

20 Zinser 351


Sicher bei Stromausfall

Zentrales Datenmanagement

Höchste Produktivität bei Stromausfall Kurze Stromausfälle bis zu 2 Sekunden überbrückt die Zinser 351 und läuft fadenbruchfrei weiter. Dazu überwacht die Netzausfall-Sicherung permanent die Stromzufuhr und die Maschinendrehzahl. Fällt der Strom aus, schalten die Spindelantriebsmotoren in Generatorbetrieb und versorgen die restlichen Motoren der Maschine mit Energie.

Vernetztes Qualitäts- und Produktionsmanagement Mit dem Plant Operation Center (POC) sind Sie immer auf dem Laufenden, mit welchem Personaleinsatz und welcher Wirtschaftlichkeit Ihre Anlage aktuell arbeitet.

Bei längerem Stromausfall stellt die Maschine kontrolliert ab. Nach Wiederherstellung der Energieversorgung läuft die Maschine ohne zusätzliche Fadenbrüche wieder problemlos an. So entsteht kein zusätzlicher Aufwand für das Beheben von Fadenbrüchen und damit kein zusätzlicher Personalaufwand.

Ihre Oerlikon Schlafhorst Produktlinien werden über ein Anlagennetzwerk mit einem zentralen POC-Rechner verbunden. Alle Produktions- und Qualitätsdaten werden online erfasst und stehen per Mausklick als Schicht- oder Produktionsberichte zur Verfügung. Mit den detailliert aufbereiteten Informationen optimieren Sie Ihre betrieblichen Abläufe und steigern so den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens.

Zinser 351 21


Personal sparen, Stillstandszeiten reduzieren

22 Zinser 351

> Weniger Stillstand, weniger Personal durch wartungsarmen Antrieb > Weniger Stillstand, weniger Personal durch zielgerichtete Bedienung


Schneller sein – der Vorteil, der sich immer auszahlt

Wartungsarmer Antrieb

Einzelfadenwächter FilaGuard

Wartungsfreier Tangentialriemen Der Mehrmotoren-Eintangentialriemenantrieb der Zinser 351 benötigt keine Wartung. Wird der Riemenwechsel mit der regelmäßigen Maschinenwartung zusammengelegt, reduzieren sich die wartungsbedingten Stillstandszeiten auf ein absolutes Minimum – für maximale Wirtschaftlichkeit der Anlage.

Schnelle Aktion, mehr Produktion FilaGuard sorgt dafür, dass Fadenbrüche schnellstens behoben werden, für mehr Produktion an jeder Spindel. Der Einzelfadenwächter überwacht die Rotation des Stahl-Ringläufers jeder einzelnen Spinnstelle und zeigt Ihrem Personal den Fadenbruch sofort durch ein weithin sichtbares Signal an. So wird Ihr Personalaufwand mit FilaGuard maßgeblich reduziert, der Nutzeffekt Ihrer Zinser 351 Ringspinnmaschinen wird weiter gesteigert.

Spinnen statt Putzen Weitere Vorteile des Tangentialriemenantriebs: Er ist gekapselt und die Riemenoberfläche ist besonders klein. Daher erzeugt er keine Luftwirbel in der Maschine wie z. B. die Tambourwelle eines 4-Spindel-Bandantriebes. Die Personalkosten für die Reinigung der Zinser 351 sind daher minimal.

Zinser 351 23


Ressourcen sparen > Energieeffiziente Antriebe > Reduzierter Energieverbrauch mit geregelter Fadenbruchabsauganlage OptiSuction > Energiesparender Spindelantrieb > Rohstoffeinsparung mit RovingGuard > L채ngere Standzeiten von L채ufern, Riemchen und Druckrollern mit OptiStart und OptiMove

24 Zinser 351


Energiekosten: immer im Griff

Fadenbruchabsaugung OptiSuction

Ohne OptiSuction

Hochleistungsantriebe

Mit OptiSuction

Unterdruckniveau

– 13 %

Energie

bis zu 13 % weniger Energiebedarf

Unterdruckniveau Energie t

Ohne OptSuction: höheres Unterdruckniveau, höherer Energieverbrauch

t

Mit OptiSuction: niedrigeres Unterdruckniveau, reduzierter Energieverbrauch

Weniger Energie, mehr Ertrag Für höchste Energieeffizienz sorgt die intelligente, sensorisch überwachte Fadenbruchabsaugung OptiSuction. Über ihre Unterdruckregelung stellt sie immer genau so viel Unterdruck bereit wie gebraucht wird, unabhängig vom Füllgrad des Filterkastens für Fasern. Ist-Wert gleich Sollwert – jederzeit Die Einstellung nehmen Sie bequem am EasySpin Touchscreen vor. So produzieren Sie wirtschaftlich und sicher, da der Unterdruck immer optimal an Rohstoff und Garnfeinheit angepasst wird. Mit dem geschlossenen Regelkreis ist ein konstanter Unterdruck über die gesamte Kopsreise gewährleistet.

Antriebe der höchsten Leistungsklasse brauchen keinen zusätzlichen Kühlkreislauf Technologiequalität von Oerlikon Schlafhorst heißt: hochwertigste Komponenten an den entscheidenden Stellen. Spindel- und Streckwerksantrieb erfolgen daher bei der Zinser 351 über energieeffiziente Motoren. Die Antriebe sind speziell für die in Spinnmaschinen geforderte Leistung ausgelegt und heizen sich nicht auf. Das heißt: Energie wird in Drehzahl, nicht in Wärme umgesetzt.

Zinser 351 25


Spinnkosten senken

Energiesparender Spindelantrieb

Roving Guard Luntenstopp

Reduzierte Reibung, höchste Energieeffizienz Der wichtigste Vorteil des Zinser Mehrmotoren-Eintangentialriemenantriebs: Er verbraucht weniger Energie als andere Antriebe. Durch weniger Umlenkstellen und Verschränkungen des Riemens wird die Reibung minimiert und damit auch der Energiebedarf gesenkt.

Garnressourcen sparen Damit bei Fadenbruch die Vorgarnzufuhr nicht unkontrolliert weiterläuft und teures Material verschwendet wird, unterbricht der automatische Luntenstopp RovingGuard die Vorgarnzufuhr im Bereich des Streckwerks. Die Reaktion erfolgt in Millisekunden. So können keine gefährlichen Wickel entstehen und Sie erhalten Ihre wertvolle Garnressourcen für die Garnproduktion.

26 Zinser 351


Reduzierte Verschleißteilkosten

Ringläufer-Effizienz mit OptiStart

Spinnmittel-Effizienz mit OptiMove

konventionell konventionell

Läuferkosten senken mit OptiStart Werden Ringläufer fachgerecht eingefahren, halten sie länger. Dies funktioniert sehr einfach und ganz automatisch mit OptiStart. Das automatische Ringläufer-Einfahrprogramm steuert zuverlässig und äußerst genau die einzelnen Einlaufphasen der Ringläufer bis zur Produktionsdrehzahl. Die Läuferstandzeiten werden dadurch deutlich erhöht, Ihr Spinnmittelbudget und Ihr Personal werden entlastet.

Maschinengeneration OptiMove 351

Längere Standzeiten mit OptiMove Bei Maschinen ohne elektronischen Luntenführerantrieb läuft das Garn nur in einem schmalen Bereich über Riemchen und Druckroller. Diese verschleißen daher schnell. Mit dem elektronischen OptiMove wird die Changierbreite des Garns vergrößert und als Kurve gesteuert. An den Umlenkpunkten entstehen keine Totpunkte. Durch die gleichmäßigere Beanspruchung wird der Verschleiß reduziert und die Lebensdauer der Riemchen und Druckroller verlängert sich deutlich. Ein Vorteil, der sich rechnet: durch längere Standzeiten von Riemchen und Druckrollern, reduzierte Personalkosten, längere Wartungsintervalle und damit höheren Nutzeffekt Ihrer Ringspinnanlage.

Zinser 351 27


Automatisierung und Verbund > Automatisierungslösungen vom Flyer bis zur Spulmaschine > CoWeMat – die weltweit produktivste und sicherste Doff-Automatisierung > Personalsparende Stand-alone-Lösung mit CoWeFeed – nur bei Zinser > Geringster Personalbedarf, geringste Logistikkosten und maximale Qualitätssicherung im Verbund mit der Spulmaschine

28 Zinser 351


Automatisieren heißt profitieren

Individuelle Automatisierungsoptionen

Stand-alone-Lösung: Zinser 351 mit CoWeMat 395 F und CoWeFeed, der unsortierten Hülsenvorlage

Verbund zur Spulmaschine: Zinser 351 mit CoWeMat 395 V

Automatisierter Materialfluss vom Flyer zur Ringspinnmaschine

Personalunabhängig produzieren Für Spinnereien wird es immer schwieriger, zuverlässiges Personal zu finden. So gewinnt der Automatisierungstrend weltweit weiter an Dynamik. Automatisierung steigert und sichert aber auch die Garnqualität. Oerlikon Schlafhorst bietet Ihnen wirtschaftliche und individuelle Automatisierungslösungen: – für den Flyer und den Flyerspulenwechsel – für den Flyerspulentransport zur Ringspinnmaschine – für das Doffen und die Transportprozesse an der Ringspinnmaschine – für Transportlösungen von der Ringspinnmaschine zur Spulmaschine

Flexibel mit der Stand-alone-Lösung oder maximale Effizienz im Verbund Doff-Automatisierung bei voller Flexibilität oder maximale Wirtschaftlichkeit für Großpartien – Sie haben die Wahl: Die Zinser 351 als Stand-alone-Maschine mit CoWeMat 395 F passt in jede Raumsituation, denn sie ist räumlich unabhängig von der Kreuzspulmaschine. Sie ermöglicht Ihnen eine flexible Produktion und ist besonders personalsparend durch die einzigartige unsortierte Hülsenvorlage CoWeFeed. Die Verbundmaschine Zinser 351 mit CoWeMat 395 V verbindet sich mit jeder marktüblichen Kreuzspulmaschine und reduziert Ihren Personal- und Raumbedarf auf ein Minimum.

Zinser 351 29


Doff-Automatisierung mit höchstem Nutzeffekt: CoWeMat

CoWeMat, die sicherste Dofftechnologie

Weltweit bekannt für höchste Betriebssicherheit Zuverlässige Doff-Automation an der Ringspinnmaschine hat weltweit einen bekannten Namen: CoWeMat – die wirtschaftlichste Dofftechnologie. Denn in Ihrer Spinnerei kommt es einzig darauf an, wieviel Kilogramm Garn tatsächlich am Ende jeder Schicht herauskommen. 2-fach Schutz für Ihre Produktion Jeder Greifer wird pneumatisch durch eine Membran bewegt, ohne mechanische Belastung der luftführenden Elemente. Zweitens werden alle Außengreifer getrennt vom Unterdrucksystem der Maschine mit Druckluft versorgt. Bei Ausfall eines Greifers laufen CoWeMat und Maschine weiter: für höchsten Nutzeffekt.

30 Zinser 351

Keine Kontrollen notwendig Die hohe Betriebssicherheit des CoWeMat ist keine Selbstverständlichkeit. Bei anderen Doffsystemen sind konstruktionsbedingte Ausfallrisiken bekannt, die permanente Kontrollen erfordern. Einzelne Leckagen können dort bis zum Maschinenstillstand führen. Der CoWeMat dagegen steigert und schützt Ihre hohe Produktivität automatisch. Überwachtes Doffen auch für hochreißfeste Garne Eine Lichtschranke überwacht den reibungslosen Ablauf des Doffens. Bei einer Störung stellt die Maschine automatisch ab. Auch hochreißfeste Garne werden vom Außengreifer in Verbindung mit der Trenntechnik der Zinser Spindel sicher getrennt.


Automationsvorteile nutzen, Abläufe beibehalten

Zinser 351 mit CoWeMat: Reduzierte Personalkosten

Zinser 351 ohne Doffer Zinser 351 mit Doffer CoWeMat 395 F

bis zu 50 % niedrigere Personalkosten

– 50 % 0

50

100 Basis: 30.000 Spindeln, Ne 30, kardierte Baumwolle

Zeitsparende Stand-alone-Lösung: CoWeMat 395 F mit CoWeFeed

Automatisch doffen und flexibel bleiben Mit dem Doffer CoWeMat 395 F können Sie die Zinser 351 frei platzieren, da sie nicht an die Spulmaschine angebunden wird. Damit bleiben Sie flexibel, können Ihre Abläufe frei gestalten und stets alle Kundenwünsche erfüllen. Sie ändern nach Bedarf die Garnpalette, spinnen große oder kleine Partien, Garnqualitäten und Feinheiten wie Sie es brauchen.

Einzigartig zeitsparend: CoWeFeed Sparen Sie Personal bei der Bereitstellung der leeren Hülsen. Nur der CoWeMat 395 F hat CoWeFeed, die unsortierte Hülsenvorlage. Die Leerhülsen werden einfach in den Vorlagebehälter geschüttet – sortieren ist nicht notwendig. Eine Füllung reicht für einen kompletten Abzug, auch bei superlangen Ringspinnmaschinen.

Zinser BobbinTray – für mehr Produktivität Das Zinser BobbinTray System befördert Kopse und Leerhülsen berührungsfrei und sichert so die hohe Zinser Garnqualität. Die einzeln geführten BobbinTrays und das Transportband sorgen für das genaue Positionieren beim Doffen und einen zügigen, sicheren Materialfluss.

Automatisch, schnell, produktiv Ganz gleich wie die Hülsen liegen, die Verarbeitung erledigt CoWeFeed automatisch und störungsfrei. Auch bei 1.680 Spindeln erfolgt der Abtransport der Kopse und die Leerhülsenspeisung schnell zwischen zwei Doffs – für höchste Produktivität.

Zinser 351 31


Niedrigster Personaleinsatz, höchste Sicherheit

Effizienzmaximierung im Verbund: CoWeMat 395 V

Höchste Wirtschaftlichkeit in Verbundanlagen Besonders für die konstante Produktion von Großpartien ohne viele Wechsel lohnt sich eine Verbundanlage mit superlangen Ringspinnmaschinen. Viele Wirtschaftlich­keitsfaktoren können optimal ausgereizt werden, wie z. B. die Flächenausnutzung, die Abstimmung von Spulkapazität und Spinnkapazität, die Minimierung des Personalbedarfs und das Qualitätsmanagement. So werden Nutzeffekte gesteigert und Produktionslaufzeiten signifikant verringert. Die Zinser 351 mit CoWeMat 395 V verbinden Sie mit wenig Aufwand mit allen marktüblichen automatischen Kreuzspulmaschinen.

32 Zinser 351

Höhere Kreuzspulqualität, höchste Effizienz Durch den berührungsfreien Transport der Kopse bleibt die gesponnene Garnqualität zu 100% erhalten. Der Vorteil: dank garnschonendem Kopstransport ist ein problemloses Abspulen mit niedrigsten Fadenbruchraten und höchster Effizienz und Qualität zu erwarten.


Transportautomatisierung vom Flyer zur Ringspinnmaschine

Passgenaue Lösungen für die Vorgarn-Transportautomatisierung

Transportautomatisierung genau so, wie Sie es brauchen Automatisierungslösungen sind immer individuell. Oerlikon Schlafhorst bietet Ihnen eine maßgeschneiderte VorgarnTransportautomatisierung von jedem marktüblichen Flyer zur Zinser 351, passend für Ihre räumlichen Bedingungen und Ihr Budget – von der preiswerten Variante mit manuell bewegten Trolleyzügen bis zum vollautomatisierten System mit CimTrack 3 oder CimTrack 4.

Ihre Vorteile: Mehr Produktivität, sichere Qualität – Keine Berührung der Flyerspulen, keine Beschädigung der Spulenoberflache – Keine Zwischenlager, die zu Beschädigung, Verschmutzung oder Alterung des Vorgarns führen könnten – Keine Verwechslungen – Klar strukturierter Materialfluss, Beschleunigung Ihrer Prozesse – Entzerrung von Arbeitsabläufen und Glättung von Spitzen im Personalbedarf

Bis zu 35 % weniger Personalkosten Im Vergleich zum manuellen Vorgarntransport können Sie z. B. bei groben Garnen mit der Gatterautomatisierung CimTrack 3/4 bis zu 35 % Personalkosten einsparen.

Lesen Sie mehr im Prospekt „Zinser Flyer und Automatisierungslösungen“

Zinser 351 33


Flexibel bleiben, Zukunft sichern > Flexible Technologieplattform > Umfassende Optionen für vielfältige Anwendungen: FancyDraft, FancyDesigner, CoreSpun, SiroSpun > Jederzeit nachrüstbar > Zinser 351+ mit Upgrade-Möglichkeit auf Impact FX Kompaktspinnen

34 Zinser 351


Zinser 351: Zukunft vorausgedacht

Flexible Technologieoptionen

Impact FX Upgrade mit der Zinser 351+

Schaffen Sie sich Entscheidungsspielraum Mit der Zinser 351 investieren Sie in eine Technologieplattform, die Ihnen maximale Freiheit gibt. Mit zusätzlichen Optionen wie FancyDraft, FancyDesigner, CoreSpun, SiroSpun machen Sie Ihre Ringspinnmaschinen jederzeit fit für neue Modetrends und erweitern Ihr Produktportfolio um neue Garne. Denn was heute noch Nische ist, kann schon morgen Standard sein.

Einfach auf Impact FX aufrüsten, die selbstreinigende Kompaktspinn-Technologie Spinnereien mit wechselnden Garnen und häufigen Anpassungen an neue Kundenanforderungen, die für die Zukunft flexibel bleiben wollen, wählen bei der Investitionsentscheidung das Modell Zinser 351+. Sie kann zu jeder Zeit mit wenig Aufwand auf Impact FX, die einzigartig selbstreinigende Kompaktspinntechnologie, aufgerüstet werden.

Zinser 351 35


Made by Oerlikon Schlafhorst > Markt- und Innovationsführer für Systemlösungen für die Spinnerei > Spezialist für mehr Wirtschaftlichkeit beim Ringspinnen und Kompaktspinnen > Technologielösungen mit höherer Energieeffizienz, höherer Rohstoffflexibilität und intelligenter Automatisierung > Bekannte Servicequalität weltweit

PremiumTechnologie

36 Zinser 351

Vorsprung des Marktführers

Systemlösungen bis zur Kreuzspule

Standorte weltweit

Service Spitzenklasse


Partner für Ihren Erfolg

Know-how auf Abruf

Passgenaue Wirtschaftlichkeit

Effiziente Spinnereilösungen Oerlikon Schlafhorst ist Ihr Garant für sicheren Erfolg. Als einziges Unternehmen am internationalen Markt bieten wir aus einer Hand richtungweisende Rotorspinn-, Ringspinn-, Kompaktspinn- und Spulsysteme für die wichtigen Fragen der Zeit: Für den wirtschaftlichen Einsatz von Rohstoffen und Ressourcen. Für mehr Produktivität im Einklang mit punktgenauer Qualität. Für sinnvolle Automatisierung in allen Marktsegmenten. Für eine Garn- und Spulenqualität, die eine optimale Wertschöpfung garantiert und Weiterverarbeitern die ideale Ausgangsbasis bietet.

Mit intelligenter Technologie einfach erfolgreich Qualität, Produktivität und Kosteneffizienz sind entscheidende Erfolgsfaktoren für Ihre Wirtschaftlichkeit. Wir unterstützen Sie dabei, in Ihrem Markt die richtigen Prioritäten zu setzen: mit europäischem Know-how, Innovationskraft und Prozesserfahrung. Wir machen es Ihnen leicht, erfolgreich zu sein – mit intelligenten Technologielösungen, die auf Knopfdruck selbsterklärend und selbstregulierend arbeiten und Ihren Aufwand entlang von Ressourcen, Personal und Kosten minimieren. Hoher Output und punktgenaue Produktqualität, geringe Stillstandszeiten, Flexibilität und Wartungsfreundlichkeit sind Leistungsmerkmale, die sich schnell rentieren.

Zinser 351 37


Technische Daten Zinser 351 L L1 X

L L1

X

820

500

820

500

500

Maschinenlänge L in mm L = 5794 6210++XX (Zinser (Zinser351 351mit mitCoWeMat CoWeMat395 395F)F) L1 = 3820 4070++XX (Zinser (Zinser351 351ohne ohneCoWeMat CoWeMat395 395F)F)

500

840

840

2140

1400

10

2140

1400

10

1382

1382

Spindelzahl x Teilung

Zinser 351 mit CoWeMat 395 F – Stand-alone – CoWeFeed – BobbinTray.

L X

Spindelzahl Lx Teilung X

1.164 mm max. 1.525 mm 820

500

500

Maschinenlänge L in mm L = 4100 + X (Zinser 351 mit CoWeMat 395 V) 820

840

1400

10

30

Bitte beachten: Verbund-Interfacelängen sind zusätzlich zu berücksichtigen. Verbindliche Maße im Auftrags-Aufstellungsplan.

500

500

840

1400

10

30

Zinser 351 mit CoWeMat 395 V – Verbund – BobbinTray. Kenndaten

70; 75; 82,5 mm

70

180–210

> 1488–1680

Hülsenlänge

70/75

180–230

240–1488

180–260 mm

70/75

bis 260

240–1200

82,5

bis 260

180–1116

Spindelteilung

Einsatzbereich Stapelfasern bis 60 mm Rohstoffqualitäten

Teilung mm

Baumwolle, Viskose, Chemiefasern

Ringdurchmesser

und deren Mischungen

36–58 mm

Nummernbereich

Spindeldrehzahl

FancyDraft

167–4 tex

25.000 min–1 (mechanisch)

FilaGuard

Hülsenlänge mm

Spindelzahl

Optionen

RovingGuard

(Nm 6–270, Ne 4–160) Drehungsbereich

Bemerkungen

POC

> 1.248 Spindeln: Mittenabsaugung

SiroSpun CoreSpun

100–3.500 T/m Bei Ringspinnmaschinen mit mehr als 1.200 Verzugsbereich

Spindeln sind rohstoffabhängige Einschrän-

8–80-fach,

kungen möglich.

optional höhere Verzüge

38 Zinser 351

Kombination SiroSpun und CoreSpun


Technische Daten Zinser 351+ L L L1 L1 X X

1382 1382

Spindelzahl x Teilung

820 820

500 500

Maschinenlänge L in mm

L = 7060 + X (Zinser 351+ mit CoWeMat 395 F) L1 = 4920 + X (Zinser 351+ ohne CoWeMat 395 F)

500 500

840 840

10 10

840* 840* 10 10

1400 1400

2140 2140

Zinser 351+ mit CoWeMat 395 F – Stand-alone – CoWeFeed – BobbinTray.

LL XX

Spindelzahl x Teilung

1.164 mm max. 1.525 mm 820 820

500 500

500

Maschinenlänge L in mm L = 4950 + X (Zinser 351+ mit CoWeMat 395 V)

840

840*

1400

500 1400 840 10 840*10 10 Bitte beachten: Verbund-Interfacelängen sind zusätzlich zu10 berücksichtigen. Verbindliche Maße im Auftrags-Aufstellungsplan.

30 30

Zinser 351+ mit CoWeMat 395 V – Verbund – BobbinTray.

Kenndaten

Spindelteilung

Optionen

70; 75 mm

FancyDraft FilaGuard

Einsatzbereich Stapelfasern bis 60 mm

Hülsenlänge

RovingGuard

180–260 mm

POC SiroSpun

Rohstoffqualitäten Baumwolle, Viskose, Chemiefasern

Ringdurchmesser

CoreSpun

und deren Mischungen

36–54 mm

Kombination SiroSpun und CoreSpun

Nummernbereich

Anzahl Spindeln

Bei Ringspinnmaschinen mit mehr als 1.200

167–4 tex

240–1.680

Spindeln sind rohstoffabhängige Einschränkungen möglich.

(Nm 6–270, Ne 4–160) Spindeldrehzahl Drehungsbereich

25.000 min–1 (mechanisch)

100–3.500 T/m * entfällt bei Ringspinnmaschinen Verzugsbereich

1.296–1.680 Spindeln

8–80-fach, optional höhere Verzüge

Zinser 351 39


Zinser_351_DE.pdf