Page 1

T e s t • T e c h n i k • T o u r e n

Das Radmagazin 8/2019 27. Jahrgang

Kostenlos mitnehmen!

DrahtEsel 8/2019


EXPED – EXPEDITION EQUIPMENT

ORION II UL LEICHT UND KOMFORTABEL

  windstabiles Leichtgewicht

«Wenn es so etwas wie das perfekte Zelt gibt, dann ist es das Exped Orion II UL» schreibt das Outdoor-Magazin zum verliehenen Editor‘s Choice Award.

  komfortable Innenzelthöhe   selbststehende Konstruktion

Sicher bei jedem Wetter, viel Platz, beide Eingänge mit Vorzelt, schnell aufgebaut und mit 2.7 kg extrem leicht.

DAS MAXIMALE NATURERLEBNIS MIT MINIMALEN MITTELN | www.exped.com Exped-Produkte sind im Berg- und Outdoor-Fachhandel erhältlich. Die grösste Auswahl findest du in folgenden Geschäften:

Unterwegs Leipzig, Kiel, Oldenburg, Wilhelmshaven, Jever, Bremen, Celle, Bielefeld, Höxter, Wesel, Duisburg, Münster, Bonn, Hamm, Erfurt; Globecamp, Lübeck; TUM, Flensburg; Bluesky, Hannover; Weltenbummler, Minden; Doorout.com, Fulda; OutdoorFair, Dortmund; Terracamp, Münster; Rucksack Gudenkauf, Vechta; WalkOnTheWildSide, Bonn; Big Tree, Großostheim; Biwak Outdoor, Limburg; Naturzeit, Ludwigsburg; Bergfreunde, Kirchentellinsfurt; Adventure Company, Freiburg; Teamalpin, Weibhausen; Bergzeit, Holzkirchen, Gmund; Exxpozed-Sport, Kempten, Dietmannsried; Outdoor Trends, Marktoberdorf; Denk.com, Neuburg am Inn. Foto: Walter Steinberg


Maxxis Bike Transalp 2019 .......... 8

TEST & TECHNIK Der Erfolg der kleinen Reifen ...... 4 Trelock hat die Trigo-Serie weiter entwickelt ..................................... 12 Synmat von Exped ...................... 13 Power für Senioren ..................... 16 Regenschutz von Opelit .............. 25 Innovativer Helm von Livall ........ 27 Weatherproof Jeans von DU/ER . 30

NEWS 150 Newcomer auf der Eurobike . 9 GSI Escape Pots .......................... 14 5. Etappe BIKE Transalp - Wechsel an der Spitze ................................ 21 Kooperation Bosch und Magura 23 Humpert auf der Eurobike .......... 24

RUBRIKEN Veranstaltungen des ADFC ......... 26 Impressum ................................... 28 Kleinanzeigen.............................29 Titelfoto: pressedienst-fahrrad DrahtEsel 8/2019

DrahtEsel • die Nr.1 im Norden

INTERNATIONAL

Interessantes über den Kultgegenstand Brompton erfahren Sie ab Seite 4.

Was Senioren beim Kauf eines Pedelecs beachten sollten, lesen Sie ab Seite 16.

Den neuen Helm von Livall mit seiner außergewöhnlichen Ausstattung stellen wir ab Seite 27 vor.

3


Ein Wundern erfasst Neubesitzer eines Brompton-Faltrads bei der ersten Tour: Fremde Menschen zwinkern einem plötzlich am Bahnsteig zu. Senkt man den Blick, blitzt dezent neben dem Hosenbein ein gefaltetes Rad hervor. Während der Fahrt winkt und klingelt man sich zu. Man ist auf einmal Teil einer weltweiten Gemeinschaft, von der man nichts ahnte: Bromptonaut, Bromptonista, Bromifahrer - die Spitznamen variieren nach

“Kultourgut” Brompton: Über den Erfolg der kleinen Reifen Anlässlich der “Brompton World Championship”, die am 3. August 2019 stattfand, erzählt pressedienst-fahrrad-Autorin und begeisterte Bromptonista Karen Rike Greiderer, wie aus einem kleinen Fahrrad ein großer Kultgegenstand wurde.

Region. Sie alle verabreden sich zu Ausfahrten oder treffen sich in Foren zum Tech-Talk und Fachsimpeln; regionale Händler veranstalten Brompton Urban Challenges - eine Art urbane Schnitzeljagd - und auf Reisen öffnet das Rad Türen und Herzen. Es hat sich in der Bike-Commu-

Der modische Outdoor-Laden Haarenstraße 55 · 26122 Oldenburg

Der kompetente Outdoor-Ausrüster Jetzt: Lange Straße 91 / Ecke Heiligengeiststr. 26122 Oldenburg · www.biwak.de

4

DrahtEsel 8/2019


nity eine eigene Welt etabliert: eine Welt auf kleinen Reifen. Fan wird zum Produktentwickler “Ich habe schnell bemerkt, dass die Marke von einer ganz speziellen Zubehör-Welt umgeben wird. Aber manches, was ich mir wünschte, gab es nicht. So haben wir vor knapp drei Jahren mit einer eigenen und nachhaltig gefertigten Fahrer-Produktlinie fürs Brompton angefangen“, erzählt Philipp Elsner-Krause, Geschäftsführer des Accessoires-Spezialisten Fahrer Berlin. Ergebnis dieser Entwicklung ist beispielsweise der variable Frontträger “Front Rack” (99 Euro). Die dazugehörige puristische Taschenund Rucksackkollektion verbindet sich ohne reibende Plastikschnittstelle mit dem Frontträger und ist daher besonders abseits des Rades äußerst angenehm zu tragen. “Die Ta-

schenkollektion inklusive Frontträger ist eine Produktinnovation aus eigenem Antrieb”, schildert der bekennende Bromptonaut Elsner-Krause. So weit, dass jeder Brompton-Fahrer seine eigenen Accessoires designt, ist die Community zwar nicht. Aber die Marke genießt unter ihren Fans einen hohen Status. Um das ein wenig zu erklären, muss man in die Vergangenheit blicken, besser

Die schönsten 100 Lux aller Zeiten. NAME LUMOTEC IQ-X | GEHÄUSE ALUMINIUM | ENERGIE DYNAMO | LEISTUNG IQ-TEC: 100 LUX

| Großflächen-Lichtfeld | Nahfeld-Ausleuchtung | Tagfahrlicht | Standlicht | Sensor-Automatik | Option: Frontrückstrahler | Mit deutschem Prüfzeichen | In Schwarz oder Silber

DrahtEsel 8/2019 Busch+Müller | Meinerzhagen | Tel. + 49 (0) 23 54-915-6 | www.bumm.de

Made in Germany

5


als Kultfahrrad eine weltweite Community zusammenhalten würde. “Das Brompton-Faltrad wurde als unglamouröser, aber maximal alltagstauglicher Nutzgegenstand konzipiert”, schildert Henning Voss, Deutschland-Importeur des britischen Faltradklassikers. “Im Ergebnis steht ein stabiles, kompaktes, agiles und insbesondere schnell faltbares Fahrrad.”

gesagt in das London des Jahres 1975. In einem Schlafzimmer mit Blick auf die Kirche Brompton Oratory tüftelte Andrew Ritchie an einem Rad. Und niemand ahnte, dass dieses Projekt knapp vierzig Jahre später, mitten in der Mobilitätswende,

    

6

*XWVFKHLQ EHU  ¼ 

IU,KUHQ(LQNDXIEHU¼RGHU IU,KUH.DQXWRXU DXIGHU+XQWH

So werden Klassiker gemacht Die Räder polarisieren im ausgefalteten Zustand durch die spezielle Rahmengeometrie mit der scheinbar ewig langen Sattelstütze und den 16-Zoll-Reifen. Zusammengefaltet (585 x 565 x 270 Millimeter) mimen sie Rollkoffer und ziehen noch mehr Aufmerksamkeit auf sich. Dabei schrieb das Unternehmen anfangs rote Zahlen - und das Rad war ironischerweise auch nur in Rot erhältlich. Heute agiert Brompton global, erwirtschaftet jährlich einen zweistelligen Millionen-Umsatz und das Rad trägt neben einer königlichen Auszeichnung auch wechselnde Farbkollektionen, limitierte Sondereditionen und neuerdings sogar einen Elektroantrieb. Markanter Stahlrahmen, Faltprinzip und Lenkertyp blieben dabei seit 30 Jahren nahezu unverändert. Ebenso wird - nach einem Exkurs ins Umland - in London produziert. Hier werden die Rahmen geschweißt und die Räder von Hand aufgebaut. Urbane Pendler und Pendlerinnen sehen in einem Brompton eher ein schickes Accessoire mit Mobilitätsgarantie als ein Fahrrad. Beim Kombinieren von verschiedenen Verkehrsmitteln wissen sie die Vorzüge des kompakten Rades noch mehr zu schätzen, da man es umsonst im Öffentlichen Nahverkehr mitnehmen darf. Als praktischer Helfer entpuppt sich dabei der Koffergriff “Händel” von Fahrer Berlin (29 Euro). Am Rahmen montiert, bleiben Heben und Tragen eines gefalteten Bromptons komfortabel und beim Fahren stört der Griff nicht. Dennoch bleibt er - so praktisch er auch ist - eine Stilfrage. Wie alles beim Brompton. Und damit das gefragte Rad im Zug nicht zum Diebesgut wird, einfach mit einem kompakten, leichten Schloss sichern (z. B. “Bordo Lite” von Abus, ab 49,95 Euro). Auch andere Hersteller profiDrahtEsel 8/2019


tieren vom Kult um die Marke. Durch eine Kooperation des Heilsbronner Taschenspezialisten Ortlieb kamen die sogenannten “O-Bags” (275 Euro) auf den Markt. Die wasserdichten Taschen bieten Platz für Laptop und weiteren Bürobedarf und lassen sich einfach am Lenkerblock befestigen. “Kombiniert mit einer wasserfesten Packtasche für den Gepäckträger, bringt man selbst für eine längere Tour genügend Utensilien unter”, sagt Peter Wöstmann von Ortlieb und spielt damit auf die Reisetauglichkeit der kleinen Räder an. Zweckentfremdung - ja bitte! Durch sein Rundum-Sorglos-Paket an Zubehör hat sich das kultige Rad also nicht nur in der Alltagsmobilität einen legendären Status erarbeitet. Ein Blick in die sozialen Medien (#bromptontravels) zeigt: Überall auf der Welt definieren Reiselustige das Reisen per Faltrad neu. Dabei spielen lange Distanzen auf dem Rad genauso eine Rolle wie das Kombinieren von unterschiedlichen Mobilitätsangeboten mit dem Faltrad. Das alles kumuliert jährlich in der “Brompton World Championship”. Die BWC konzentriert Exzentrik, Lebensfreude und Zusammenhalt der Community an einem Tag im Hochsommer in der Heimat des Faltrades. Die limitierten Startplätze sind heiß begehrt und einen zu ergattern, gleicht einem Glücksspiel: Regionale Championships treffen den Vorentscheid, der Rest passiert per Losverfahren. WeltklasseStars aus der Radszene liefern sich dann ein Rennen nebst Jungen und Veteranen. Allen gemein ist ein verpflichtender Dresscode: der Gentleman in Sakko, Hemd und Krawatte und die Lady im Kostüm. Passend zum flotten Outfit macht sich der Falthelm “Fuga” von Closca (120 Euro), profillose Schwalbe “Kojak Tan Wall”-Reifen im Retro-Look geben dem Rad mehr Flair (28,90 Euro pro Reifen). Und wer aus Gewichtsgründen auf das Schutzblech verzichtet, der greift zum “Ass Saver” der gleichnamigen Firma (ab 9,90 Euro). An alles ist also gedacht. Text und Fotos: Karen Rike Greiderer DrahtEsel 8/2019

FÜR SMARTE

PENDLER

www.brompton.de 7


Blick nicht klar, wer nun an der Spitze liegt. Umso größer war die Freude über den ersten Etappensieg für 7C. “Wir wollten den Tagessieg, aber vor allem auch auf den 3. Platz auffahren”, sagte Ole Hem. Am Ende gelang ihnen beides, Martin Frey und Hansueli Stauffer (Bulls) kamen heute mehr als 3 Minuten nach dem Spitzentrio ins Ziel und verloren damit ihren 3. Platz in der Gesamtwertung. Ein guter Tag für Wilier 7C Force: Auch Dax Jaikel und der ehemalige Weltmeister Massimo Debertolis konnten mit einem weiteren Tagessieg in der Masters Kategorie ihre Gesamtführung ausbauen - vor den Deutschen Jürgen Scholtes

Maxxis Bike Transalp 2019: 3. Etappe führt durch das Herz der Dolomiten

Erster Tagessieg für Marco Rebagliati und Ole Hem Mit 3414 Höhenmetern, biestigen Rampen und herrlichen Bergblicken ist die 3. Etappe durch die Dolomiten bis ins Eggental in jeder Hinsicht spektakulär gewesen. Seinen ersten Etappensieg auf der 92 Kilometer langen Strecke holte sich in einem spannenden Foto-Finish das Team Wilier 7C Force mit dem Italiener Marco Rebagliati und dem Norwegischen Meister Ole Hem, die damit auf Rang 3 in der Gesamtwertung aufrücken. Platz 2 ging an Urs Huber und Simon Stiebjahn (Bulls) vor Jochen Käß und Daniel Geismayr (Centurion Vaude). Eggental, 16. Juli 2019 - Als die drei Teams gemeinsam ins Ziel sprinteten, war auf den ersten

8

und Sascha Schwindling (Herzlichst Zypern). Auf Platz 3 landeten heute die Italiener Ivan Degasperi und Pierluigi Betelli (Dolomiti Paganella Bike cicli Taddei). Die Führung der Mixed-Teams behalten Stefanie Dohrn und Philip Handl (Centurion Vaude). Die Altersspanne der Transalp-Teilnehmer ist groß - die Jüngsten sind gerade einmal 18, der Älteste wird bald 70. Camden Gillis und Samuel Kearley aus Colorado bilden das jüngste Team. Für die zwei Sportskanonen, die gerade ihre High School in den USA abgeschlossen haben, ist die BIKE Transalp ein riesiges Abenteuer und etwas, dass sie in dieser Länge und Härte noch nicht erlebt haben. Eine Belohnung zum Schulabschluss und zum wenige Tage zurückliegenden 18. Geburtstag von Samuel. Camden hatte schon lange von der Teilnahme geträumt, nachdem er seinen Vater einmal dabei begleitet hatte. Mit 18 sollte es dann soweit sein - und seinen Kumpel zu überreden, war nicht schwierig. Nach den ersten Etappen haben die Jungs zwar schon eine gebrochene Speiche und einen kleinen Crash hinter DrahtEsel 8/2019


sich, die gute Laune vergeht ihnen dennoch nicht. Zeit für einen Joke haben sie immer - das hilft ihnen über die Berge. Nach Etappe 2 kennt man die beiden schon “als die, die die ganze Zeit quatschen”, schmunzelt Camden. Auch der älteste Teilnehmer, Dieter Seifert, hat schon ein paar Schrammen, sitzt aber immer noch motiviert im Sattel. “Das ist vielleicht mein letztes Rennen”, sagt der 69-Jährige aus der Nähe von Salzburg, der erst vor rund fünf Jahren aufs Mountainbike kam. “Ich habe aber schon immer Sport gemacht”, erklärt er seine Fitness. “An der Transalp wollte ich schon lange teilnehmen, habe aber nie einen Partner gefunden. Da man jetzt auch alleine starten kann, dachte ich: Jetzt probiere ich’s halt mal.”

Friedrichshafen - Auch in ihrer 28. Auflage bestätigt die Eurobike ihre Bedeutung als Leitmesse für das internationale Bike-Business: Vom 4. bis 7. September zeigen über 1400 Aussteller dem Fachpublikum und den Fahrrad-Fans ihre Neuheiten für die kommende Saison. Rund 150 Neuaussteller sind ein Zeugnis der gegenwärtigen Aufbruchstimmung im Fahrrad- und Mobilitätsmarkt. Der Fahrradmarkt steckt im wahrscheinlich größten Umbruch seit der Erfindung der Gummi-Bereifung. In den wichtigsten europäischen Fahrradmärkten wie DeutschNeue Mobilitätsleistungen und digitale Innovation - Internationale Prägung nimmt weiter zu - Marktführende Unternehmen auf Eurobike-Kurs

Eurobike 2019 begrüßt rund 150 Newcomer land, die Niederlande, Österreich und die Schweiz feiert der E-Bike-Boom einen ungebremsten Höhenflug. Gleichzeitig gewinnt das Fahrrad mit elektrischer Motorunterstützung auch in neuen Märkten wie Frankreich, Italien, Skandinavien und Großbritannien zunehmend an Fahrt. Parallel dazu findet in diesen Ländern längst auch ein Umdenken beim Blick auf das Fahrrad als Verkehrsmittel statt. Damit einher geht eine deutliche Zunahme neuer Angebotsformen wie Bike-Sharing und Fahrradleasing. DrahtEsel 8/2019

www.zweirad-weigl.de 9


“Die derzeitigen Veränderungen im Fahrradmarkt spiegeln sich auf der Eurobike wider. EMobilität, Digitalisierung, System-Integration, aber auch Produktionsverlagerung sind dominierende Themen im globalen Bike-Business. Neue Player aus aller Welt bereichern die Fahrradbranche mit Produkt-Innovationen, Problemlösungen und alternativen Herangehensweisen an zukünftige Mobilitäts-Anforderungen”, sagt Stefan Reisinger, Bereichsleiter bei der Messe Friedrichshafen, und erklärt weiter: “Die Zukunft startet hier und jetzt - die Eurobike zeigt, was morgen kommt und liefert neue Impulse und Denkanstöße für Handel, Industrie und alle anderen Marktteilnehmer. In der Mischung aus langjährig zugehörigen Top-Brands gepaart mit Newcomern, Impulsgebern und Innovatoren liegt die Zusammensetzung der Eurobike, die mit mehr als 1400 Unternehmen auch in diesem Jahr wieder auf höchstem Niveau liegt.” Einer der Branchenvorreiter bei den Themen Leasing und Sharing ist die Händlergenossenschaft ZEG (Stand B1-200), die in Friedrichshafen in diesem Jahr nicht nur erstmals alle Fahrradmarken präsentiert, sondern auch das neue Konzept “Sharea”. Die im Namen steckenden Begriffe “Share” und “Area” beschreiben ein Konzept, mit

dem die Betreiber größerer Wohnanlagen ihren Mietern künftig ein in den Wohnraum integriertes E-Mobilitätsangebot anbieten können. Je nach Bedarfssituation finden die Mieter dabei in einem per App digital gesicherten Raum zum Beispiel hochwertige E-Bikes und Lastenräder zum Leihen. Die Zusammenarbeit mit zertifizierten ZEG-Händlern vor Ort und ein digitales Service-Management gewährleisten dabei ein hohes Qualitäts- und Verfügbarkeits-Level. Künftig soll das Angebot zudem um andere Formen der Elektromobilität wie E-Scooter und Elektroautos erweitert werden. Apropos E-Scooter: Auch diese relativ junge und gegenwärtig viel diskutierte Form der Mikromobilität findet auf der Eurobike zunehmend Raum. Ein Pionier in diesem Segment ist der Hamburger Unternehmer Florian Walberg, der sich mit seiner 2011 gegründeten Firma Walberg Urban Electrics (Stand A1-303) auf die Fahnen geschrieben hat, die urbane Elektromobilität mit deutschem Qualitäts-Engineering zu bedienen und die Ergebnisse dieser Zielsetzung erstmals auf der Eurobike präsentiert. Das Thema Alltagsmobilität mit dem Fahrrad adressiert die Wintersteiger AG (Stand B4-314) bei ihrer Eurobike-Premiere. Der Maschinenbauer aus Oberösterreich, besser bekannt im Wintersportsegment als Marktführer bei Anlagen für SkiService und Ski-Verleih, zeigt auf der Eurobike unter anderem Waschanlagen für Fahrräder und Kondensationstrocknungsschränke. Wer sich nun fragt, was letztere mit Fahrradmobilität zu tun haben, denke bitte an Fahrradpendler, die damit am Arbeitsplatz verschwitzte oder regennasse Fahr-

FROST RIVER Fahrradtaschen aus 18 oz waxed canvas mit Premium Lederberiemung und massiven Messingbeschlägen funktional, strapazierfähig und attraktiv - online kaufen bei ABSOLUT CANOE https://www.absolut-canoe.de/c/ frost-river-shop-deutschland/ frost-river-fahrradtaschen/ 10

DrahtEsel 8/2019


radbekleidung energieeffizient trocknen und per Ozon-Licht zudem entkeimen kĂśnnen. Newcomer rund ums Rad Auch wenn neue Mobilitätsangebote und digitale Innovationen im Fahrradmarkt an Bedeutung gewinnen, ist die Eurobike unverändert eine Messe, die den Produktneuheiten rund um das Fahrrad eine groĂ&#x;e BĂźhne bereitet. Und auch in diesem Segment gibt es einige spannende neue Player in den Reihen der Eurobike-Aussteller. Seine Messepremiere am Bodensee feiert beispielsweise der junge Fahrradhersteller Pexco (Stand B2-400). Hinter dem Newcomer aus Schweinfurt stehen mit den Unternehmerfamilien Puello und Pierer sowie der schwedischen Traditionsmarke Husqvarna durchaus bekannte Namen. Einen in Branchenkreisen bekannten Namen besitzt auch Anthony Sinyard, der sich in Friedrichshafen mit seinem 2013 gegrĂźndeten Accessoires-Anbieter Supacaz (Stand B3-401) erstmals auf europäischem Messeparkett präsentieren wird. Der Jungunternehmer aus Kalifornien hat ein offenkundiges Talent fĂźr auĂ&#x;ergewĂśhnliche Designs etwa bei Lenkerbändern, Griffen und Bikewear was nicht Ăźberrascht, wenn der Vater Mike Sinyard heiĂ&#x;t und GrĂźnder und Inhaber von Specialized ist. Eine Erbanlage fĂźr auĂ&#x;ergewĂśhnliche E-Bikes besitzt ebenfalls der kroatische Eurobike-Newcomer Greyp (Stand A1-502): GrĂźnder und Frontmann des Unternehmens ist Mate Rimac, Namensgeber und Inhaber der nach ihm benannten ESportwagenschmiede. Deren Innovationsstärke war Porsche jĂźngst erst eine zehnprozentige Beteiligung am kroatischen Unternehmen wert. Und auch die Bikes von Greyp lassen viel Know-how in Sachen E-Performance erkennen. Zwar kein vĂślliger Newcomer, aber ein nach längerer Abwesenheit auf der Eurobike sehr willkommener RĂźckkehrer ist der zur Cycleurope-Gruppe gehĂśrende italienische Fahrradhersteller Bianchi, der erstmals wieder einen Messestand in Halle B2 (Stand 500) im vertrauten Celeste erstrahlen lässt. Internationale Prägung nimmt weiter zu Die neuen Eurobike-Aussteller unterstreichen nicht nur die internationale Strahlkraft der FachDrahtEsel 8/2019

messe am Bodensee, mit ihnen gewinnt der Anteil ausländischer Messe-Teilnehmer auch zahlenmäĂ&#x;ig weiter an Bedeutung: Nur rund ein Drittel der Newcomer unter den Aussteller reist aus Deutschland an. Die grĂśĂ&#x;te Gruppe unter den ausländischen Unternehmen, die erstmals auf der Eurobike ausstellen, stellen Aussteller aus Frankreich mit 7 %, gefolgt von den USA (6 %), China (5 %) und den Niederlanden (4 %). Als globale Leitmesse richtet sich die Eurobike 2019 an den drei Werktagen, 4. bis 6. September, an das Fachpublikum und mit dem Eurobike Festival Day am Samstag, den 7. September 2019, an alle Bikefans. www.eurobike-show.de

Alles gut: Fahrräder • Service • ZubehĂśr Citybikes, Trekkingbikes, MTB, Falträder, E-Bikes, ZubehĂśr, Werkstattservice Speiche Zweirad 'FISGFME7PSEFN4UFJOUPSt#SFNFO 5FMFGPOt8FSLTUBUU LPOUBLU!TQFJDIFEFtXXXTQFJDIFEF Wir sind fĂźr Sie da: .Po'S  o6IS 4B  o6IS

11


Hart in der Sache, sanft am Rad

Trelock hat die Faltschlösser seiner beliebten TrigoSerie weiterentwickelt: So schont das neue FS 380 Trigo Plus dank gummierter Stahl-

12

Schließstäbe den Fahrradrahmen - und durch den IN-X-Schließzylinder die Nerven der Fahrer. Wenn mal wieder der Zeitdruck über die Sorgfalt gewinnt, ist es schnell passiert: Mit unsanftem Zug vom Faltschloss befreit, hat das geliebte Rad einen Kratzer mehr. Beim neuen FS 380 Trigo Plus von Trelock wirft sich eine Gummierung schützend zwischen gehärtete StahlSchließstäbe und empfindliche Lackschicht. Dank des INX-Schließzylinders lässt sich der Schlüssel beidseitig einführen, unnötiges Probieren bleibt einem gerade bei Dunkelheit erspart. Die überarbeitete Zylinderschutzkappe sorgt für Schutz des Schließzylinders und Komfort beim Auf- und Abschließen zugleich. Apropos “dunkel”: Das FS 380 Trigo Plus ist nach Trelocks neuer, reduzierter Designsprache gestaltet. Ganz in Schwarz

DrahtEsel 8/2019


gehalten wirkt das Faltschloss noch edler als zuvor und schmiegt sich dezenter in das Gesamtbild ein. Der bewährte, weiter verbesserte X-Move-Halter rundet das Bild nicht nur ab, er unterbindet selbst beim Durchschütteln auf Kopfsteinpflaster jedes Rütteln des Schlosses. Das Trelock FS 380 Trigo Plus gibt es in 85 und 100 cm Länge, beide Längen mit Security Level 3 von 6 und ist ab Ende August 2019 erhältlich. UVP: FS 380 Trigo Plus 64,99 Euro FS 380 Trigo Plus L 74,99 Euro Über Trelock Trelock ist eine Traditionsmarke aus Münster und eine der bekanntesten und ältesten deutschen Zubehörmarken der Fahrradbranche. Jedem vier-

ten Fahrradfahrer in Deutschland ist Trelock ein Begriff. Mit dem Know-how aus über 160 Jahren steht Trelock in vielen Ländern der Welt für hochwertige und verlässliche Produkte in den Bereichen Fahrradschloss, beleuchtung und displays. Die Marke überzeugt mit innovativen Produkten am Puls der Zeit und ist seit 2016 Teil der Allegion-Markenfamilie. www.trelock.de

Exped Synmat HL Duo

Doppelbett für Draußen

Zürich, Sommer 2019: Gemeinsam, aber unabhängig - so wie die Exped Synmat HL Duo sollte das Leben zu zweit sein. Die hochwertige Doppel-Isomatte ist für zwei Schläfer, besteht aber aus separaten Kammern - sodass kein unangenehmes Schaukeln entsteht, wenn sich einer der Schlafenden bewegt. Außerdem bleibt bei einem eventuellen Leck in der Matte eine Seite gefüllt. Der erholsame Schlaf ist Grundvoraussetzung für schöne Outdoor-Erlebnisse. Dabei sind wichtig: Wärme, eine ausreichend dicke Matte und meistens auch das Gewicht. Die Synmat HL Duo von Exped erfüllt alle Kriterien. Mit 7cm Dicke bietet sie ausrechend Polsterung, die bluesign zertifizierte Mikrofaserfüllung sorgt für sehr gute Isolierung, Schmiermittel und sie wiegt Kriechöl in der normal Reinigungsmittel langen VerKorrosionsschutz  einfach GENIAL sion nur 830 von Profis empfohlen g. Als Auerh. im Fachhandel ßenmaterial www.brunox.swiss DrahtEsel 8/2019

kommt ein Oeko-Tex-100-zertifiziertes 20DPolyestergewebe zum Einsatz, das mit seiner Wabenstruktur und der GripSkin Antirutsch-Beschichtung guten Halt bietet. Die Schweizer Outdoorspezialisten bauen die Matte mit zwei getrennten Kammern, sodass bei einem eventuellen Leck in der Matte wenigstens

13


außerdem leicht genug, um als Einzelschlafmatte mit extra viel Komfort zu dienen. • Gewichte: M (normale Länge): 830 g; LW (länger, breiter): 1155 g • Empf. VK: 290 EUR/309 CHF (M-Version); 310 EUR/339 CHF (LW-Version) Zu haben im Outdoor- und Bergsport-Fachhandel eine Seite gefüllt bleibt. Die Entkoppelung der Seiten garantiert außerdem, dass kein “Schaukelgefühl” entsteht, wenn einer der Schläfer sich bewegt - und jeder kann seine Mattenseite so prall füllen, wie es ihm gefällt. Dank der Mumienform füllt die Synmat HL Duo viele Zelte bestens aus. Zur Begrenzung - für Leute, die im Schlaf häufig von der Matte herunterrutschen - ist die äußerste Kammer etwas dicker und bildet einen erhabenen Rand. Die Synmat HL Duo ist mit nur 830 g Gewicht

Über Exped: 1983 gründeten Heidi und Andi Brun die Exped AG und übernahmen die Vertretung namhafter Outdoor-Marken. 1997 brachte Exped die ersten eigenen Produkte auf den Markt. Heute stellt das Unternehmen mit Sitz in Zürich hochfunktionelle Zelte, Schlafsäcke, Isomatten, Rucksäcke sowie Zubehör her. Exped vertreibt derzeit weltweit in 25 Länder. Weitere Informationen unter www.exped.com

GSI Outdoors stellt innovative Outdoor-/Camping-Kochtöpfe vor: Die GSI Escape Pots kombinieren erstmals faltbare Seitenwände aus Silikon mit einem Aluminiumboden mit Wärmetauscher.

einen entscheidenden Nachteil: Da ihre Silikonwände Wärme schlechter leiten als Metall, sind sie nicht sehr effizient. Um diesen geringeren Wirkungsgrad auszugleichen, haben die Tüftler beim amerikanischen Familienbetrieb GSI Outdoors eine Lösung entwickelt: Sie haben unter der Bodenplatte einen Wärmetauscher angebracht. Die Lamellenkonstruktion aus hart eloxiertem Aluminium steigert den Wirkungsgrad erheblich: die Kochzeit und damit der Brennstoffverbrauch liegt etwa 30 Prozent niedriger als bei vergleichbaren Töpfen ohne

GSI Escape Pots: Faltbare Kochtöpfe mit Wärmetauscher

Spart Platz und Sprit

Das Resultat ist ein Kochtopf, den man wunderbar klein packen kann und der trotzdem einen hohen Wirkungsgrad bietet. Das spart Platz und Brennstoff. Faltbare Töpfe sind praktisch: Sie sparen Platz im Rucksack, in der Packtasche, im Wohnmobil und auch daheim im Schrank. Leider haben sie 14

Wärmetauscher mit Aluminiumboden, und etwa 50 Prozent niedriger als bei Töpfen mit Edelstahlboden. Der Wärmetauscher bietet einen weiteren positiven Effekt: Muss man bei anderen Silikontöpfen sehr aufpassen, dass die Kocherflamme nicht seitwärts über den Boden hinauszüngelt (auf DrahtEsel 8/2019


großen Flammen können diese Töpfe teilweise überhaupt nicht verwendet werden), ist das Risiko, das Silikon zu verbrennen, beim Escape Pot wesentlich geringer. Auf der Innenseite hat der Boden eine Anti-Haft-Beschichtung. Durchdacht ist auch der Topfdeckel: Das integrierte Sieb erleichtert das Abgießen, und die Topfgriffe dienen hochgeklappt als Verschluss für den Deckel. Die GSI Escape Pots sind in zwei Größen und Farben erhältlich: das 3-Liter-Modell in frischem Grün, das 2-Liter-Modell in kühlem Blau.

Geist der Familie Scott und deren ansteckende Begeisterung fürs Draußensein. www.gsioutdoors.com

GSI Escape Pots 2l / 3l • Material: harteloxiertes Aluminium und Silikon • Gewicht: 517 g / 556 g • Packmaß: 255 x 49 mm / 262 x 53 mm • Farben: blau / grün • UVP 59,95 EUR; 69,90 CHF / 69,95 EUR; 79,90 CHF GSI Outdoors wurde 1985 von den Geschwistern Don, Ian und Kathy Scott in San Diego, Kalifornien gegründet. Das privat geführte Familienunternehmen mit kanadischen Wurzeln ist heute Marktführer für Outdoor-Kochgeschirr in Nordamerika und vertreibt seine Produkte weltweit. Was mit blauer Emaille-Ware begann, umfasst heute ein umfangreiches Sortiment an Geschirr und Outdoor-Zubehör. GSI Outdoors steht für hochwertige, technische Produkte mit innovativem Design und, vor allem, für den Pionier-

DrahtEsel 8/2019

15


elektrifiziertes Fahrrad. Die E-Bikes (bzw. Pedelecs) sind im Trend und finden immer mehr Anhänger. Doch bei vielen Best Agern kommt ein gewisser Respekt vor dem eingebauten Rückenwind auf, der die Fahrer schnell eine Geschwindigkeit von 25 km/h erreichen lässt. E-Biker fahren sicherer Die maximale Geschwindigkeit ist aber kein Muss, sondern laut Gesetz die Grenze, bei der die Antriebe die Unterstützung ein-

Elektropower für Senioren E-Bikes begeistern zwar immer jüngere Fahrer - die meisten E-Biker sind aber nach wie vor Senioren. Doch die mediale Berichterstattung schürt gerade bei der Gruppe der über 60-Jährigen eine wachsende Verunsicherung. Die richtige Kaufberatung ist deshalb ein wichtiger Schritt, entstehende Ängste zu nehmen. Der pressedienst-fahrrad zeigt, was Senioren beim Kauf eines E-Bikes beachten sollten. Radfahren ist (nicht nur) im Alter gut für Körper und Geist. Durch regelmäßiges Radeln werden das Herz-Kreislauf-System gestärkt, die Durchblutung verbessert und die Gelenke im Vergleich zu vielen anderen Sportarten geschont. Dazu kommt die Bewegung an der frischen Luft. Die gleichzeitigen Abläufe wie Pedalieren, Lenken und auf den Verkehr konzentrieren schulen die Koordination - alles zusammen hilft, im Alter länger fit und selbstständig zu bleiben. Um die aufkommenden körperlichen Defizite besser auszugleichen, hilft ein

stellen. Wer gerne nur mit 15 oder gar zehn km/h unterwegs ist, kann das auch mit einem E-Bike weiterhin tun. Durch den Antrieb genießen die Fahrer den Vorteil, z. B. bergauf konstant in der gewählten Wunschgeschwindigkeit weiterzufahren. So wird die Gefahr eines Umfallens bei zu geringem Tempo minimiert - und das Radfahren dadurch sogar sicherer. “Mit einem E-Bike fällt es deutlich leichter, hügelige bzw. längere Touren mit der Familie oder Freunden zu fahren. Das macht doch allen Spaß”, beschreibt Anja Knaus vom EBike-Spezialisten Flyer die Nutzung von Elektrorädern durch Senioren. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen E-Bikes und Antrieben, weshalb Senioren nicht einfach schnell zugreifen, sondern sich ausführlich mit dem Thema beschäftigen sollten. Als Antriebsform hat sich der Mittelmotor fast flächendeckend durchgesetzt - er macht das EBike sicher und harmonisch im Handling. Doch auch hier gibt es diverse Unterschiede. “Bei der Wahl eines E-Bikes sollte man die Sensorik, also das Ansprechverhalten des Antriebs gut prüfen. Da gibt es ganz unterschiedliche Varianten im Markt. Von schwer kontrollierbarem Schub mit voller Kraft bis hin zu einem sanften Ansprechverhalten für ein sicheres, harmonisches Fahrver-

www.28zoll.de 16

DrahtEsel 8/2019


halten. Im besten Falle merkt man gar nicht, dass man ein E-Bike fährt”, erläutert Horst Schuster vom Antriebshersteller Brose. Bei geringen Geschwindigkeiten, z. B. beim Losfahren, macht sich das Mehrgewicht des Rades bemerkbar - hier kann die in jeden Motor integrierte Schiebe- bzw. Anfahrhilfe von Nutzen sein. Keine Scheu vor fehlender Stange Wichtig sei zudem, die passende Rahmenform zu wählen - für Männer gilt es hier mitunter, Vorurteile zu überwinden. Für viele Senioren ist der E-BikeKauf meist die letzte große Investition in ein Fahrrad. Um möglichst lange Spaß daran zu haben, bieten sich deshalb Rahmen mit einem tiefen Einstieg an”, erklärt Anja Knaus. Ein Tiefeinsteiger ermöglicht aufgrund des fehlenden Oberrohrs praktisches Auf- und Absteigen - selbst wenn man nicht mehr so gelenkig ist. “Wir stellen fest, dass auch immer mehr Herren zum Tiefeinsteiger greifen. Die Vorteile überzeugen spätestens bei der Probe-

... mit den innovativen Kettenschützern von Hebie. Denn Innovatives für Fahrräder zu entwickeln, ist unsere Leidenschaft. www.hebie.de

DrahtEsel 8/2019

fahrt”, so Knaus weiter. Spricht man über Komfort, kommt man um das Thema Einrohr-Geometrien nicht herum. “Was früher als “omahaft” galt, ist heute alles andere als altmodisch. Wir bieten die optimale Kombination von Einrohrvarianten mit Intube-Akku, die für ein extrem sicheres und stabiles Fahrverhalten sorgen”, erklärt Christian Witscher, Brand Manager von Winora. Für Menschen, die sich auf zwei Rädern nicht (mehr) sicher fühlen, hält der Markt eine Auswahl an Spezialrädern bereit. Zum Beispiel bietet sich ein Liege-Trike, das aufgrund seiner drei Räder nicht kippen kann, nicht nur für Menschen mit Gleichgewichtsstörungen oder bei Reha-Maßnah-


MAGURA VYRON ELECT

men an. Alexander Kraft von Liegeradspezialist HP Velotechnik erläutert: “Bei den Modellen für Ältere kann man im Grunde nicht von Liegerad sprechen, das sind eher Sesselräder.” Sie bieten eine hohe und aufrechte Sitzposition mit sehr gutem Überblick im Verkehrsgeschehen und erleichtern das Ein- und Aussteigen. “Ein absolutes Plus ist die Möglichkeit, sie mit unterschiedlichen Motorsystemen zu versehen”, so Kraft weiter. “Wir bieten eine Version mit vollautomatischer Gangschaltung an, ein anderes hat - zum Rangieren sogar einen Rückwärtsgang.” Zusätzlicher Vorteil: Die ergonomisch geformten Sitze entlasten Gesäß und Rücken, auf Händen, Arm- und Schultergelenken lastet gar kein Druck. “Mit einem gut eingestellten Liegerad gehören Sitzbeschwerden der Vergangenheit an”, ist Kraft überzeugt.

Je extremer der Trail, desto wichtiger die optimale Sitzposition – schnell und sicher. VYRON eLECT, die erste kabellose Variostütze mit Fernbedienung und stufenloser Anpassung, stressfreier Montage und Bedienung. In drei Varianten: 100, 125 und 150 mm. Plug and Play in 5 Minuten, 400 mal mit einer Akkuladung bewegen.

18

In die Bremse treten Ein bequemer, breiter Sattel kann für ein Mehr an Komfort sorgen. Das ist jedoch ein sehr individuelles Thema. Wie bei allen wichtigen Fragen rund um E-Bikes hilft der Fachhändler gerne und hat meist auch passende Austauschsättel zum Nachrüsten. Breite Reifen und eine Federgabel stehen ebenfalls für besseren Komfort, gerade im Stadtverkehr mit wechselndem Belag. “In die Entscheidungsfindung sollten auch Wartung und Service mit einfließen”, weiß Frank Schneider vom Riemenhersteller Gates. Zwar kostet ein E-Bike mit Riemenantrieb etwas mehr als ein vergleichbares Modell mit Kette, dafür “hat man in Kombination mit einer Nabenschaltung eine wartungsarme Schaltung, die auch im Winter ohne zusätzlichen großen DrahtEsel 8/2019


Service funktioniert”, so Schneider. Im ersten Moment ungewohnt können neue Bremsen sein - speziell, wenn die letzte Tour ein paar Jahre her ist. “Wer alte Felgenbremsen gewöhnt ist, wird von der Griffigkeit der hydraulischen Bremssysteme, die heute am E-Bike verbaut sind, im ersten Moment überrascht sein. Deshalb gilt es, sich vorsichtig heranzutasten”, meint Tobias Erhard vom Bremsenspezialisten Sram. Neue Bremssysteme lassen sich besser dosieren und brauchen deutlich weniger Kraft, um sicher zum Stehen zu kommen. “Ältere Leute haben weniger Handkraft und profitieren von den Vorteilen”, so Erhard weiter. Um nicht komplett von der Umstellung überrascht zu werden, gibt es weiterhin Fahrradmodelle mit optionaler Rücktrittbremse. “Im Alter weiß man diese zusätzliche Option zu schätzen, obwohl sie selten geworden ist. Denn sie ist gewohnt und bietet darum Sicherheit. Wir haben deshalb viele unserer Tiefeinsteiger optional mit Rücktritt ausgestattet”, so Winora-Mann Witscher. Fortschritt durch Technik Neue Techniken wie ein optionales Fahrrad-ABS versprechen ebenfalls mehr Sicherheit. Bei Not- und Vollbremsungen dosiert es automatisch die Kraft der Vorderradbremse, sodass das Blockieren des Rads und ein Abflug über den Lenker verhindert werden. Allerdings verbauen bislang nur wenige Hersteller (u.a. Flyer) das System. Auch andere technische Entwicklungen sorgen für Sicherheit und Komfort. “Vieles kann bei einem E-Bike bereits automatisch ablaufen, etwa der Schaltvorgang oder die Beleuchtung. Wichtig ist eigentlich nur: Richtige Unterstützung einstellen und losfahren. Den Rest macht das Fahrrad”, umreißt Volker Dohrmann vom Fahrradhersteller Stevens Bikes. Ziel muss es deshalb sein, den Senioren die Angst vorm E-Bike, aber auch vor den neuen Techniken zu nehmen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase lerne man schnell die unterschiedlichen Funktionen der einzelnen Schalter. Oder anders gesagt: Wer mit einem Smartphone umgehen kann, kann technisch gesehen auch ein E-Bike bedienen. Aber wie beim Smartphone sollte man, bevor man DrahtEsel 8/2019

richtig loslegt, erst einmal vorsichtig üben. Den passenden Parkplatz finden Bleibt noch eine Überlegung: die passende Parkmöglichkeit. E-Bikes wiegen in der Regel über 20 Kilogramm. “Das Tragen über Treppenstufen zum Beispiel in Mietshäusern kann deshalb sehr schwierig sein. Wer keine eigene Garage hat, tritt oftmals von der Kaufentscheidung zurück, weil das teure Rad nicht einfach an der Straße stehen soll”, weiß Andreas Hombach vom Parksystemanbieter WSM. Deshalb rät er, je nach Platzbedarf, zu einer “Bikebox”. Der sichere Aufbau dieser Radgarage schützt das Rad vor Diebstahl und Vandalismus. Zusätzlich kann die Box auch mit einer Ladestation ausgerüstet werden. Platzsparende Lösungen sind Fahrradlifte, die in Garage oder Fahrradkeller montiert werden. “Selbst die schwereren Elektroräder lassen sich damit selbstständig und ohne Kraftaufwand verstauen. Allerdings braucht man für den Kellerzugang eine Rampe. Hier müssen noch viele Vermieter nachbessern”, weiß Hombach. Text und Fotos: Thomas Geisler

19


Das Radkulturmagazin des ADFC Oldenburg / Oldenburger Land

Radtouren Oldenburg

2/2019

KOSTENLOS

Bild: © Alexander Hesse

Juli bis Dezember 2019

Fahrradklimatest 2018 Stadtführungstouren Neu: Kinderseiten „Hallo Fahrrad“: Interviews u. v. a. m.


Mit 112 Kilometern ist die 5. Etappe die längste des Rennens gewesen. Auch die fast 3000 Höhenmeter und Regenschauer machten es den Bikern heute nicht leicht. Der Tagessieg und damit das Gelbe Trikot gingen an den Schweizer Urs Huber und den Deutschen Simon Stiebjahn (Bulls). Dahinter und durch einen Sturz zurückgeworfen fuhren Jochen Käß und Daniel

5. und längste Etappe der BIKE Transalp mit Schauern, Sturz und Heiratsantrag

Wechsel an der Spitze Geismayr (Centurion Vaude) mit einem Rückstand Frey (GER) und Hansueli Stauffer (SUI), Juul von fast 3 Minuten ins Ziel. Auf Platz 3 kämpfte sich Van Loon und Bart Classens (BE) sowie Manuel das italienisch-norwegische Team Marco Rebagliati Pliem und David Schöggl (AUT). Einen besonders emotionalen Moment gab es, und Ole Hem (Wilier 7C Force) Folgaria, 18. Juli 2019 - Verwunschene Trails als der Nürnberger Alexander vom Team Maxxis durch den Wald, der kristallklare Lago di Calaita und ins Ziel einfuhr, niederkniete und einen Verloein letzter Blick auf die Dolomiten: Die 5. Etappe bungsring aus der Tasche zog. Die beiden haben führte von San Martino nach Folgaria durchs Trentino, schon jede Menge gemeinsam auf dem MTB begleitet von einigen Regenschauern. Bis die ersten erlebt, da bot sich so ein Antrag während des Teams über die Ziellinie fuhren, hatte sich die Sonne Rennens einfach an, erzählt der zukünftige Ehewieder durchgesetzt. Zuerst und mit großem Vor- mann, nachdem er ein Ja bekommen hatte - unter sprung kamen Urs Huber und Simon Stiebjahn Jubel der Zuschauer. Insgesamt sind rund 700 (Bulls) ins Ziel, die damit das Gelbe Trikot zurück- Teilnehmer aus 37 Nationen am Start. Manche gewannen. Am letzten Anstieg hatte sich das Bulls- von ihnen haben eine lange Reise hinter sich. Team zunächst absetzen können. Doch Käß und Carlos Barrios zum Beispiel. Der 41-Jährige kommt Geismayr kämpften sich wieder ein gutes Stück heran, fielen jedoch nach einem Sturz wieder zurück und verloren damit Ihr Radsporthaus GmbH die Gesamtführung. Weitere 40 Sekunden später kamen Marco Rebagliati und Ole Hem ins Ziel, die damit ihren 3. Podiumsplatz verteidigten. Die folgenden Teams: Roel Martinistraße 30-32 · 28195 Bremen Verhoeven und Tim Tel. 0421 - 18260 · www.velo-sport.de Smeenge (NL), Martin

Velo-Sport

Ihr Spezialist für Renn-, City- und Trekkingräder

DrahtEsel 8/2019

21


Schlafen mit Almwolle

Almwolle - wirkt wie eine natĂźrliche Klimaanlage dadurch kann man besser schlafen - ist unemfpindlich gegen Feuchtigkeit somit fast Ăźberall einsetzbar - ist ein nachwachsender Rohstoff - ist antibakteriell

www.gz-bag.de


aus Guatemala. “Jeder braucht eine große Herausforderung in seinem Leben”, hat er sich gedacht und sich für die BIKE Transalp entschieden. Sieben Etappen, 18.500 Höhenmeter und 560 Kilometer schienen ihm für dieses Vorhaben angemessen. Der Mountainbiker startet in der Einzelwertung. “Alleine unterwegs zu sein, das kann für den Kopf ganz schön hart sein”, sagt er. “Zum Glück gewinnt man hier tolle neue Freunde.” Wenn es dennoch mal hart auf der Strecke wird, denkt er an seine sechsjährige Tochter. Ein buntes Perlenarmband

erinnert ihn stets daran, wer zu Hause auf ihn wartet. Die einzigen Starter aus Südkorea sind Jonghwan Kim und Sangho Lee. Sie haben sich auf den Weg gemacht, um eine Woche Alpenluft zu schnuppern. Unglaublich anstrengend ist es schon, besonders die ersten Tage - die große Belastung, das ungewohnte Essen,… “Aber nach zwei Etappen haben wir angefangen, die wundervolle Landschaft richtig genießen zu können”, sagen die beiden Freunde, die in der Grand Masters Kategorie starten.

Bosch eBike Systems und Magura haben eine engere Kooperation im Bereich Service und Ersatzteilvertrieb bekanntgegeben. Bosch eBike Systems beteiligt sich zu 50 Prozent an der Magura Bike Parts, einer Tochtergesellschaft der Magura. Das neu gegründete Joint Venture wird zukünftig unter dem Namen Magura Bosch Parts & Services GmbH & Co. KG firmieren. Der Zusammenschluss steht unter dem Vorbehalt einer Zustimmung der relevanten Wettbewerbsbehörden. Über die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart. “Es ist ein wichtiger

Bosch eBike Systems und Magura beschließen Joint Venture für Servicegeschäft Bestandteil des Geschäftsmodells von Bosch eBike Systems, dem Fahrrad-Fachhandel einen exzellenten Service zu bieten. Hierfür hatten wir mit der Magura Bike Parts in den letzten Jahren bereits einen wichtigen Partner an der Seite. Das Joint Venture ist nun der nächste Schritt, um unser Serviceangebot für die eBike-Hauptmärkte in Europa langfristig strategisch weiter zu stärken und auszubauen”, so Armin Harttig, Leiter Vertrieb und Service bei Bosch eBike Systems. “Das Joint Venture ist die sinnvolle Fortführung unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Bosch eBike Systems. Synergien für die Wachstumsmärkte Fahrrad und eBike können wir so DrahtEsel 8/2019

noch besser nutzen, um aktuellen und zukünftigen Marktanforderungen nicht nur gerecht zu werden, sondern Innovationen voranzutreiben und unser bisheriges Servicegeschäft weiter auszubauen sowie langfristig zu entwickeln”, so Fabian Auch, Gesellschafter der Magura. Die Geschäftstätigkeit der Magura Bosch Parts

23


Richtig Rad fahren

& Services GmbH & Co. KG besteht weiterhin im Service und Ersatzteilvertrieb fĂźr Magura-Produkte, fĂźr Komponenten von Bosch eBike Systems sowie fĂźr Produkte von Drittanbietern in der Fahrrad- und Motorrad-Branche. Hauptsitz des Gemeinschaftsunternehmens mit aktuell rund 90 Mitarbeitern ist Bad Urach.

POWERMONKEY EXTREME WASSERDICHT ROBUST SOLARBETRIEBENES LADEGERĂ„T SIE KĂ–NNEN DAMIT AUFLADEN: KAMERAS, IPADS, IPHONES, SMARTPHONES, GPS, E-BOOK READER UND MEHR.

      $NNXOHHULVWXQG6LH NHLQH6WURPYHUVRUJXQJ      GHQQĂ‘WLJHQ6WURPXP     DXI]XODGHQ www.powertraveller.com

iPad, iPhone und iPod sind Handelsmarken n der Apple Inc., registriert in den USA und anderen Ländern

    

24

Nachdem Humpert im letzten Jahr das 100jährige Firmenjubiläum und 10 Jahre ergotec gefeiert hat, wird nun fĂźr die kommende Saison eine Vielzahl an Neuheiten aufgelegt. Alleine bei den LenkerbĂźgeln brennt ergotec ein wahres Feuerwerk ab. 18 neue Modelle, die zum Teil zur Integration von Leitungen und Kabeln vorbereitet sind und wie alle anderen ergotec LenkerbĂźgel, Vorbauten und SattelstĂźtzen dem ergotec Sicherheitsstandart entsprechen, sind fĂźr das Modelljahr 2020 vorgesehen. Dazu kommen weitere 18 Vorbauten, 33 SattelstĂźtzen, 5 ergonomische EP-Pedale sowie umfangreiches ZubehĂśr wie RĂźckspiegel und Handyhalterungen. Ein absolutes Messe-Highlight dĂźrfte dabei die neue ergotec Level 6+ Gruppe, die aus LenkerbĂźgel, Vorbau und SattelstĂźtze besteht, sein. Mit den neuen Safety-Level 6+-Komponenten unterstreicht ergotec erneut den Anspruch, alles herauszuholen und demonstriert dabei wieder einmal die langjährige ergotec-Entwicklungskompetenz. Diese neuen High End-Komponenten die nachfolgend zu finden sind, wurden speziell fĂźr den Einsatz bei sportiven MTBs und E-MTBs konzipiert und kĂśnnen dank ihrer hohen Stabilität im MTB-Bereich bis zu einem max. Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck) von 140 kg eingesetzt werden. ergotec Flat Bar Einsatzbereich: “Level 6+â€? / MTB, E-MTB bis max. 140 kg Gesamtgewicht • Material: AL 7050 T76/1,85-2,8-1,85 • KlemmDurchmesser: 31,8 mm • Breite: 780 mm • HĂśhe: 5 mm • Griffwinkel: 12° • Up-Sweep: 0° • Grifflänge: 230 mm • Oberfläche: black sandblasted mit speziellem Level 6+ Design • UVP: 79,90 Euro ergotec Low Riser Bar Einsatzbereich: “Level 6+â€? / MTB, E-MTB bis max. 140 kg Gesamtgewicht • Material: AL 7050 T76/1,85-2,8-1,85 • KlemmDurchmesser: 31,8 mm • Breite: 780 mm • HĂśhe: 15 mm • Griffwinkel: 12° • Up-Sweep: 5° • Grifflänge: 230 mm • Oberfläche: black sandblasted mit speziellem Level 6+ Design • UVP: 79,90 Euro ergotec Riser Bar 30 Einsatzbereich: “Level 6+â€? / MTB, E-MTB bis max. 140 kg Gesamtgewicht • Material: AL 7050 T76/1,85-2,8-1,85 • KlemmDurchmesser: 31,8 mm • Breite: 780 mm • HĂśhe: 5 mm • Griffwinkel: 12° • Up-Sweep: 4° • Grifflänge: 230 mm DrahtEsel 8/2019


• Oberfläche: black sandblasted mit speziellem Level 6+ Design • UVP: 79,90 Euro ergotec Bass Einsatzbereich: “Level 6+” / MTB, E-MTB bis max. 140 kg Gesamtgewicht • Material: AL 6061 T6 • Ausladung: 35; 45 mm • Winkel: +/-0° • Lenker-Klemmdurchmesser: 31,8 mm • GabelKlemmdurchmesser: 28,6 mm • Oberfläche: black sandblasted mit speziellem Level 6+ Design • UVP: 69,90 Euro ergotec Ray Einsatzbereich: “Level 6+” / MTB, E-MTB bis max. 140 kg Gesamtgewicht • Material: AL 6061 T6 • Durchmesser: 27,2; 30,9; 31,6 mm • Länge: 350 mm • Versatz: 15 mm • Oberfläche: black sandblasted mit speziellem Level 6+ Design • UVP: 69,90 Euro

Zu finden sind die neuen ergotec-Komponenten wie auch im letzten Jahr wieder in Halle A6 Stand 100 oder im gerade neu erschienen 2020 Produktkatalog, der nunmehr fast 200 Seiten umfasst und ab sofort unter kontakte@ergotec.de angefordert werden kann. www.richtigradfahren.de

Opelit: Einführung des Regenschutzes Opelit unterstützt Daily-Driver: Die Fahrradmarke aus Kronberg bietet ab sofort ein leicht montierbares Schutzdach für ihre City-, Trekking- und E-Bikes. Bei durchschnittlich ca. zehn Regentagen im Monat mussten aktive Radler in Deutschland bislang ziemlich wetterfest sein. Gleichzeitig nimmt das Interesse am Fahrrad als einer echten und vor allem nachhaltigen Alternative zum Auto seit Jahren permanent zu. Mit einem Schweizer Partner bringt Opelit als erste Fahrradmarke ein schnell montierbares Wetterdach auf den deutschen Markt - zum Nachrüsten oder im Komplettangebot zu den Opelit-Citybike-Modellen Downtown und Mainhatten, dem Trekkingbike Taunus und allen Opelit E-Bikes. Zum Einsatz kommen Materialien, die schon jahrelang im Surfsport verwendet wurden und dementsprechend hart im Nehmen sind. Wer sich für kompromissloses Radfahren auch bei Regen entscheiden möchte, kann sich daher sicher sein: Er wird nicht Morgen schon wieder in Bahn, Bus oder Auto umsteigen müssen, um trocken anzukommen. Um die Markteinführung zu unterstützen, führt Opelit 2019 eine besondere Aktion durch. Wer sich in 2019 für ein Modell der City-, Trekking- oder E-Bike-Linie entscheidet, bekommt das Wetterdach noch gratis “obendrauf”. DrahtEsel 8/2019

Über Opelit Adam von Opel produzierte seit jeher neben den Automobilen auch Fahrräder: Das millionste Exemplar wurde 1926 verkauft. Erst kurz vor dem Weltkrieg wurde die Fabrikation zu Gunsten des Autos eingestellt. Unter der Leitung von Gregor von Opel brachte die 1947 gegründete Opelit Georg von Opel GmbH & Co. KG 2015 wieder die erste Fahrradlinie auf den Markt. Opelit Bikes werden auf technologisch neuestem Stand aus qualitativ hochwertigen Komponenten hergestellt. Dabei arbeitet das Unternehmen ausschließlich mit EU-Partnern zusammen. www.opelit-bikes.de 25


Veranstaltungen des ADFC im August / September 2019

www.radtouren-bremen.de

Dienstag, 3. September 17-17.45 h, ADFC-Radfahrer-Sprechstunde der Arbeitskreis Verkehr beantwortet Fragen zum Radfahren im Alltag, HB, ADFC-Radstation, Bahnhofsplatz 14a (0421)5177882-2 Sonntag, 8. September 9-17 h, ADFC-Radtour “0 Euro pro Liter” Start: HB, ADFC-Radstation, Bahnhofsplatz 14a, ca. 80 km, 22 km/h, 5/2 Euro, Amin Rezaei (0174) 4934450 Dienstag, 10. September 15.30-18.30 h, “Radfahren mit beginnender Demenz”, ca. 20 km, 15 km/h, Elisabeth Kammeyer (0421) 3349111 Sonnabend, 14. September 7.40-19 h, Obst-Route im Alten Land, 70 km, 18 km/h, Start: HB, ADFC-Radstation, Bahnhofsplatz 14a, 0/2 Euro, Karl-Heinz Böttjer (0421) 68524791 Sonnabend, 14. September 10-17 h, ADFC-Tagestour nach Thedinghausen, Start: HB, Hastedter Osterdeich 230, ca. 40-59 km, 15 km/h, 5/2 Euro, Ilse Ellinghausen (0421) 411423 Sonntag, 15. September 10-18 h, ADFC-Radtour über die Schiffshöhe nach Cappeln, Start: Bremerh., Parktor Speckenbütteler Park, Parkstraße, ca. 60 km, 15 km/h, 2/0 Euro, Klaus Hertling (0471) 76598 Sonntag, 15. September 11-18 h, ADFC-Tour aus dem Bremer Westen, Start: HB, Waller Ring 141, ca. 65 km, 19 km/h, 5/ 2 Euro, Andreas Suttrop (0421) 383307 Sonntag, 15. September ADFC-Hochstraßentour

Sonntag, 25. August 9 h, Elsfleth Treff: OL, PFL, ca. 8 h, ca. 70 km, 14-18 km/h, rechts der Hunte über Huntebrück, Weser-Radweg nach Elsfleth, zurück durch Ipweger Moor, links der Hunte nach OL, in Elsfleth Kaffee&Kuchen-Einkehr Sonnabend, 31. August 11 h, Lohne, Industriemuseum Treff: CLP, Alter Eingang Museumsdorf, ca. 6 h, ca. 65 km, 14-18 km/h, in Richtung Sevelten nach Vestrup über Harme und Märschendorf nach Lohne, im Museum Rast mit Besuchsmöglichkeit des Museums und Kaffeepause, zurück über Bokern,

Bakum, Vestrup und Cappeln nach CLP Sonntag, 1. September 12 h, auf verschlungenen Wegen in der Gemeinde Bad Zwischenahn Treff: OL, PFL, ca. 6 h, ca. 60 km, 14-18 km/h, auf teils unbefestigten Wegen umkreisen wir in großem Bogen das Zwischenahner Meer, bei mehreren kleinen Zwischenstopps entdecken wir Besonderheiten der Region, Pause in einem Café, danach auf Nebenwegen zurück nach OL Sonnabend, 7. September 11 h, Schafstallcafé Treff: CLP, Alter Eingang Museumsdorf, ca. 6 h, ca.

Sonnabend, 17. - Sonntag, 18. August 10-18 h, Osteradtour nach Tostedt, Start: HB, ADFC Radstation Bremen, Bahnhofsplatz 14a, ca. 100 km, 18 km/h, Kosten im DZ/F 111/103 Euro, EZ-Zuschlag 9 Euro, Christian Waldhausen (0176) 55157865 Sonnabend, 17. August / 7. September 10-11.30 h, ADFC-Fahrradcodierung (Ausweis u. Eigentumsnachweis erforderlich), Kosten für Codierung 15 Euro, Ermäßigung f. Familien, ADFC- und AOK-Mitglieder, HB, ADFC Radstation Bremen, Bahnhofsplatz 14a, (0421) 5177882-0 Sonntag, 18. August Lastenrad-Testfahren, beim ADFC-Stand auf dem Kindertag im Bürgerpark Sonntag, 25. August 10-18 h, ADFC-Radtour Ringstedt-KöhlenAltluneberg, Start: Bremerh., Stadthalle, ca. 65 km, 15 km/h, 2/0 Euro, Jürgen Hauck (0471) 48129169 Sonntag, 1. September 10-18 h, Radtour “bike&bath - Radfahren mit Badegang” zur Hamme, Start: HB, ADFC-Radstation, Bahnhofsplatz 14a, ca. 60-79 km, 19/21 km/h, 5/2 Euro, Kontakt Antje Geiler (0421) 68550712 Sonntag, 1. September ADFC-Stand auf der Hemelinger Vielfalt Donnerstag, 5. September 19 h, ADFC-Radlerstammtisch HB-Vegesack, Gustav-Heinemann-Bürgerhaus, Raum E3, Jürgen Bösche, (0421) 671914

26

DrahtEsel 8/2019


55 km, 14-18 km/h, über Westeremstek Richtung Ahlhorn-Süd zum Schafscafé und weiter von Großenkneten und den Ahlhorner Fischteichen nach Höltinghausen zurück nach CLP, Pause ist geplant Sonntag, 8. September 10 h, zum Huntesteg Treff: PFL, ca. 6,5 h, ca. 60 km, 14-18 km/h, durchs Barneführer Holz und auf ruhigen Nebenstrecken zum Huntesteg, weiter durchs Huntloser Moor und Hegeler Wald zurück nach OL Feierabendtouren: Dienstags (27.8./10.9.) oder Donnerstags (22.8./5.9.) im 14-tägigen Rhythmus, Abfahrt pünktlich um 18:30 Uhr am Stautorkreisel (Hafenseite), durchdie nähere Umgebung Oldenburgs etwa 2 bis 2½ h, ca. 30 km, ca.14-18 km/h. Auf dem Fahrrad nach Feierabend in gemütlichem Tempo frische Luft schnappen: Wer darauf Lust hat, kann an den Feierabendtouren teilnehmen, die

von April bis September stattfinden. Feierabendtour - flott: Donnerstag 15.8./29.8./ 12.9. (in ungerader Woche), Abfahrt pünktlich um 18:30 Uhr am Stautorkreisel (Hafenseite), das Wochenende ist da und Sie haben Lust die Arbeitswoche sportlich ausklingen zu lassen? Dann sind Sie bei diesen Touren an der richtigen Adresse, in die nähere Umgebung von Oldenburg, etwa 2½ h, ca. 40 km, ca.17-21 km/h Vormittagstour - gemütlich: Dienstag 20.8./3.9. (in gerader Woche), Abfahrt pünktlich um 10 Uhr am Stautorkreisel (Hafenseite), wer sich dienstags zum Mittagessen den richtigen Appetit holen will, ist bei dieser Tour durch das schöne Umland goldrichtig, etwa 2½ h, ca. 30 km, ca.14-18 km/h

www.adfc-oldenburg.de

Die Innovationsmarke setzt beim Livall BH51M Neo auf neue smarte Anwendungen

Livall macht Radfahren sicherer München, Juli 2019: Radfahrer in der Stadt sind heute einem zunehmenden Risiko ausgesetzt. Wer einen Helm trägt, kann sich vor Unfällen bzw. deren Folgen schützen. Livall bietet mit seiner neuesten Helmgeneration mehr als nur Schutz: Mit intelligenter 360 Grad Beleuchtung, Bremslicht und Anti-Loss-Warnung erregt der Livall BH51M Neo mehr Aufmerksamkeit und wirkt so aktiv dem Unfallrisiko beim täglichen Radfahren in der Stadt entgegen. Die drei neuen Sicherheitsfunktionen des Livall BH51M Neo Der Helm im urbanen Design verfügt über Standards wie Licht, Blinker, Medienwiedergabe, Bluetooth, Lautsprecher, Mikrofon, Sturzsensor mit SOS-Funktion und intelligente Lichtsteuerung durch Dunkelheitserkennung. Ab sofort ergänzen drei weitere Features diese Funktionen: Front- und DrahtEsel 8/2019

Rücklicht mit Blinkerfunktion und Dunkelheitssensor stellen sich automatisch auf wechselnde Lichtverhältnisse ein. Die gesamte Beleuchtung und ihre Signale sind ab sofort von vorne, von der Seite und von hinten - also 360 Grad um den Helm herum - wahrnehmbar. So wird man in jeder Situation und aus jeder Richtung schneller gesehen. Ein weiteres Novum stellt die Bremslichtfunktion der hinteren Leuchten dar: Die Sensorik im Helm erkennt eine Verzögerung der Fahrt und lässt das rote Licht der LEDs heller aufleuchten. Verliert das Smartphone die Verbindung zum Helm, oder geht verloren, wird der Fahrer mittels akustischem Signal, dem Anti-LossAlarm, darüber informiert bzw. gewarnt. Eine weitere Besonderheit im Bereich der Smart-Helme allgemein ist, dass es den neuen Livall BH51M Neo ab sofort in zwei Größen für 54-58 und 57-71 Zentimeter Kopfumfang gibt. 27


Urbaner Look mit voller Funktionsbandbreite für Sicherheit und Komfort Das Gewicht, die Bauweise und das Design des Livall BH51M Neo sprechen vor allem urbane Radfahrer an, die Wert auf aktive Sicherheit im Verkehr legen und gleichzeitig auf Kommunikationsund Medienwiedergabefunktionen während des Radfahrens setzen. Für diese Anwendung und auch die des Walkie-Talkie Chats wird über die Livall-App das Smartphone mit dem Helm und der kleinen wasserdichten Fernbedienung am Lenker gekoppelt. Mit beiden Händen am Lenker kann so durch die Funktionen navigiert werden und auch beim Musikhören oder Telefonieren können, bedingt

durch die offene Bauweise, Umgebungsgeräusche noch problemlos wahrgenommen werden. • Gewicht: ca. 495g (abhängig von der Größe) • Farben: schwarz, sandstein • Preis: UVP 179,99 Euro Über Livall Livall erfand den smarten Fahrradhelm und brachte diesen auch als erste Marke auf den Markt. Der Fokus von Livall liegt seit Beginn auf der Entwicklung intelligenter Lösungen bzw. Produktinnovationen für Radfahrer. Neben Helmen für verschiedene Einsatzgebiete bietet Livall Fahrradsensorik, entwickelt Bike Community Apps und Bike Zubehör. Aktuell besitzt Livall über 170 Patente, die bereits über 10 internationale Zertifizierungen bzw. Awards gewinnen konnten. Das Unternehmen exportiert seine Innovationen in mehr als 60 Länder und hat Niederlassungen auf der ganzen Welt, unter anderem eine Niederlassung in Hong Kong, Auckland und San Francisco. Weitere Informationen unter www.livall.de

IMPRESSUM Herausgeber: Bernd Reimann Redaktion: Bernd Reimann Redaktionelle Mitarbeit: Jörg Paulick, André Benkel, Markus Buchtmann, H. Dunker Anzeigen und Vertrieb: Bernd Reimann, Claudia Dunker Druck: Humburg, Bremen Erscheinungsweise: monatlich Einzelpreis: E1,20 Verteilung: über Ausflugslokale, gute Fahrradgeschäfte, Gaststätten, Hochschulen, Sparkassen & Banken, Stadtbibliotheken, Sportzentren, Universitäten, gezielte Auslagestellen usw.

www.webdesign-paulick.de

Tel: 0421-40899524

Ihre Post richten Sie bitte an: DrahtEsel Verlag Bernd Reimann Bördestraße 106, 28717 Bremen Tel.: 0421 / 63 38 09 Fax: 0421 / 63 38 36 E-Mail: info@Draht-Esel.de ISSN 0943-2094 www.draht-esel.de

28

DrahtEsel 8/2019


Kleinanzeigen "Eine kostenlose Kleinanzeige im DrahtEsel ist entweder nach drei Tagen erfolgreich, oder sie hat 4 Wochen Zeit, sich richtig zu verbreiten." Beides ist nicht schlecht. Zum Nulltarif: DrahtEsel, Bördestraße 106, 28717 Bremen

Verkaufe Damenrad, 26“, 7-Gang-Kettenschaltung, silber, mit abschließbarem Gepäckkorb, E 30,00 VB Telefon 04792/1524 Verkaufe Damenrad Tiefeinstieg, 26“, 7-GangNabenschaltung (Rücktrittbremse), E 100,00 Telefon 04209/2445 Verkaufe Gazelle Impulse E-Bike, silber, RH 49 cm, bequemer Einstieg, abnehmbarer Akku, 36 V, 15 Ah, 540 Wh, Reichweite 120 km, werkstattgepflegt, wenig gefahren, altersbedingt abzugeben, NeupreisE2700,00, Festpreis E1400,00 Telefon 04431/9557281 Verkaufe Damenfahrrad 28“, Pegasus Premio SL, 8-Gang-Nabenschaltung, sehr gut erhalten, E220,00 Telefon 04242/66721 Suche klassisches Randonneur und Teile, gerne auch 60/70er Jahre auch einzelnen hochwertigen, gemufften Stahlrahmen, Telefon 07141/ 925964 o. rolf.kluever@gmx.de Suche Kreidler Florett oder Ersatzteile Telefon 04298/31827 oder 04748/2670 Suche “Liegerad-Kursteilnehmer VHS 1997/ 1998” zwecks Ersatzteile, Plausch o.ä. (64er Kurbelzahnkranz, Umwerfer u.a.) Telefon 01577/5704021

Kleinanzeigentext an: DrahtEsel Bördestraße 106 28717 Bremen E-Mail: info@draht-esel.de Fax 0421/ 63 38 36 DrahtEsel 8/2019

29


ren die Kanadier ein innovatives Denim, das die Bezeichnung innovativ verdient hat. Im “Look and Feel” einer herkömmlichen Jeans sind die Produkte wind- und wasserdicht. Eine laminierte Membran verschafft den Hosen eine Wassersäule von 18.150 mm bei gleichzeitiger Dampfdurchlässigkeit von 13.000 g/ m²/24h. Vollends komplettiert werden Jeans aus Weatherproof Denim durch reflektierende Elemente an Nähten und Bündchen, die für

Eine ganz normale Jeans. Fast. Die kanadischen Denim-Spezialisten von DU/ER präsentieren Weatherproof Denim mit einer Wassersäule von 18.150 mm Vancouver/München, August 2019: Ein Jeansstoff mit den bekannten Features des DU/ER Performance Denims: einzigartiger Komfort, robustes Design, sagenhaft komfortabler Stretch. In einem Detail jedoch unterscheidet sich der neue Denim von einer herkömmlichen DUER-Jeans: Er ist wasserdicht. Mit einer Wassersäule von 18.150 mm und einer Dampfdurchlässigkeit von 13.000 g/m²/24h muss sich dieser Denim nicht vor so manchem HardshellGewebe verstecken - und ist doch ein Jeansstoff. Für eine ganz normale Jeans. Die Neuheiten für die Saison Herbst/Winter 2019/ 20 der kanadischen Jeansspezialisten DUER haben es in sich: Mit Weatherproof Denim präsentie-

30

gute Sichtbarkeit im Großstadtdschungel sorgen. Insgesamt besteht das Gewebe aus 70% Baumwolle, 28% Polyester (Coolmax) sowie 2% Lycra. Coolmax ist eine Polyesterfaser, deren Oberfläche bis zu 25% größer ist als bei herkömmlichen Fasern. Das Abtransportieren von Feuchtigkeit wird somit deutlich effektiver. Die Lösung für Pendler - Umziehen entfällt Wer mit dem Rad zur Arbeit pendelt, kennt das Problem: Bei wechselhaftem Wetter steht immer die Frage nach trockener Kleidung im Raum. Überhosen sind unpraktisch, Softshell-Hosen passen nicht in den Büroalltag. Die atmungsaktiven Weatherproof Denim-Jeans bieten die Lösung: Umziehen im Büro ist dank des modischen Looks überflüssig.

DrahtEsel 8/2019


Vielseitiger Einsatzbereich Im Outdoor-Bereich wird Weatherproof Denim ebenfalls zahlreiche Verehrer finden. Trotz wasserdichter Membran verbleibt der Stretch bei 21% und damit nur wenig unter dem Wert des bewährten DUER L2X Performamce Denims. In Kombination mit dem großzügigen Zwickel ergibt sich ein Fit, der auch beim Outdoor-Sport keinerlei Bewegungseinschränkungen macht. Weatherproof Denim ist der ideale Allrounder für alle, die auf dem Weg nach draußen einen dezenten, urbanen Look bevorzugen und gleichzeitig möglichst wenig mit sich tragen möchten. Ob auf dem Mountainbike, in der Nordwand oder in der UBahn: Weatherproof Denim ist eine unkomplizierte Allround-Lösung, die auf stylische Art Wind und Wetter trotzt. Über DUER Mit Sitz im kanadischen Vancouver produziert DUER Bekleidung, die Performance mit Style verbindet, genauso wie Mode mit Funktion und Komfort mit Vielseitigkeit. Im Jahr 2013 erschuf Gründer Gary Lenett die erste Jeans, die als Hybridlösung für einen aktiven Lebensstil fungiert - mit fünfmal mehr Stretch und 30% weniger Gewicht als herkömmliche Denimprodukte. Heute produziert DUER Hosen, Jeans und Shirts für Damen und Herren, die aus hochfunktionalen Materialien bestehen und damit über außergewöhnliche Stretch-Eigenschaften verfügen. Darüber hinaus leiten sie Feuchtigkeit schnell ab, sind atmungsaktiv und robust - bei einem Look-andfeel klassischer Premium Streetwear. Mehr Infos unter: https://shopduer.com/ DrahtEsel 8/2019

NEU! RAINLEGS REFLECTIVE

BE SAFE & BE SEEN Bei Regen und schlechtem Wetter ist die Sicht oft eingeschränkt. Auch Fahrradfahrer werden oft schlecht oder zu spät gesehen. Es kommt vermehrt zu Unfällen. Mit den neuen Rainlegs Reflective können solche Unfälle jetzt einfacher verhindert werden. Die qualitativ hochwertigen Rainlegs Reflective sind aus wasserdichtem Material. Sie reflektieren Licht bereits bei nur geringem Lichteinfall und sorgen durch die helle Leuchtkraft dafür, dass die Sichtbarkeit bei trüben Lichtverhältnissen deutlich erhöht wird. So tragen die Rainlegs Reflective maßgeblich zur Sicherheit beim Fahrradfahren bei und unnötige Unfälle werden verhindert. Außerdem bleiben Ihre Beine mit den Rainlegs schön warm und trocken. Händler finden sie auf:

www.rainlegs.com

31


At home, anywhere.

Profile for Humburg Media Group

DrahtEsel 08.2019 - Das Radmagazin  

Das Radmagazin | Test | Technik | Touren

DrahtEsel 08.2019 - Das Radmagazin  

Das Radmagazin | Test | Technik | Touren

Advertisement