Issuu on Google+

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 25.07.2012

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

„Pulver Kurt“ stand heute im Mittelpunkt der Medien

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 2 / KW 30

Uwe Kiese Schulstraße 1 55457 Gensingen Gensingen@pkwglas.de www.wintec.de

SMART REPAIR Sieger d

• • • •

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren

• • • •

Neuverglasung Folienmontage Glas-Zuschnitt SteinschlagReparatur

FREECALL 0800-0003000

Groß war das Medieninteresse zur Eröffnung des Prozesses gegen „Pulver Kurt“ im Bad Kreuznacher Landgericht. Foto: M.Wolf

KH. Heute Vormittag begann um 9 Uhr im Landgericht der Prozess gegen Kurt N.(63) aus Hundsbach, der unter dem Namen „Pulver Kurt“ bundesweit im letzten Jahr bekannt wurde. Im Januar 2011 fanden Ermittler in seinem Haus und in einer Scheune in Becherbach den größten Waffenfund in der Geschichte der Bundesrepublik. Über 100 Kilo Sprengstoff und zahlreiche Waffen wurden vorgefunden. Die Staatsanwaltschaft klagte ihn in 84 Fällen an. Hauptanklagepunkte sind d i e Ve r s t ö ß e g e g e n d a s Kriegswaffenkontrollgesetz, das Waffengesetz und dem

Sprengstoffgesetz. Vor Gericht gab „Pulver Kurt“ die Taten weitgehend zu, und bezeichnete sich als Sammler. Schon im Alter von fünf Jahren hatte er die erste Waffe in der Hand. Anfang der 70er Jahre beantragte er bei der zuständigen Behörde eine Sammlergenehmigung. In seiner Heimat war er als „Waffenexperte“ bekannt. Der gelernte Maschinenbaumeister war bei der Bundeswehr in Kastellaun Ausbilder von Waffen und auch Schießlehrer. D i e m e i s t e n Wa f f e n u n d Munitionen bekam er von Bürger, die diese Waffen nicht mehr wollten. „Ich war selbst

erstaunt, was in der Scheune alles gelagert wurde“, so Kurt N. heute vor Gericht. Besonders unverschämt waren einige Bürger vor einigen Monaten, al s si e bei dem Angeklagten klingelten, und ihre Waffen abgeben wollten. „Gebt diese bei der Polizei ab“, sagte damals Kurt N. zu den Waffenbesitzern.

Feste

Zu Besuch

Restaurant

BME / HÜFFELSHEIM. An diesem Wochenende finden in der Region wieder zahlreiche Feste statt. Im Kurprak von Bad Münster am Stein wird das Weinfest „Wein im Park“ gefeiert. Die traditionelle Kerb findet in Hüffelsheim statt. Seiten 6&7,13

PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Einen Besuch stattete der Generalsekretär der rheinlandpfälzischen SPD, Alexander Schweitzer gestern während seiner Sommerreise dem Raumausstatterbetrieb Schmitt ab. Mehr darüber auf Seite 5

Das Urteil soll noch am heutigen Mittwoch gesprochen werden. „Pulver Kurt“ drohen bis zu fünf Jahre Haft. Sobald das Urteil verkündet wurde, werden wir es auf www. nahe-news.de veröffentlichen. pdw

REGION. Einen neuen Restaurantführer wurde jetzt von Weinland Nahe in Zusammenarbeit mit dem Hotel- und Gaststättenverband und dem Regionalbündnis SoonwaldNahe herausgegeben. Mehr darüber auf Seite 11

Weingut Straußwirtschaft

Christmann - Faller Haus der Naheweinkönigin Daniela 02/03

Oberhausen / Nahe e-mail: christmannfaller@aol.com www.christmann-faller.de

Straußwirtschaft geöffnet: 20. April - 17. Juni 2012 freitags ab 17 Uhr samstags, sonntags und an Feiertagen ab 12 Uhr 27.-29. Juli 2012 „Wein im Park“ Bad Münster a. St. -Ebg. 25. & 26. August 2012: Weinfest im Gutshof Weinwochenenden Weinproben Festlichkeiten aller Art Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


SEITE 2 - Stadt KH

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

PEN seit einem Jahr in Bad Kreuznach aktiv KH. Das professionelle Empfehlernetzwerk „PEN“ ist seit einem Jahr in Bad Kreuznach aktiv. Das „MagisterF a u s t - Te a m " h a t m i t R o l f Steffen aus Bad Kreuznach in der vergangenen Woche die Elektroinstallationsbranche neu besetzt. Über die Besetzung freut sich Teampräsident Andreas H. Beisiegel sehr: „Für unser Team ist es wichtig, lokal ansässige Unternehmer zusammenzuführen. Dabei legen wir Wert auf Qualität und Verlässlichkeit. Mit dem seit mehr als 16 Jahren etablierten Unternehmen Rolf Steffen Elektrotechnik haben wir nun dieses wichtige Geschäftsfeld abgedeckt." Der Teamadministrator, Franz J. Preis, ergänzt: „Unter seinen derzeit 29 Mitgliedern hat das Magister-Faust-Team in Bad Kreuznach in einem Jahr Empfehlungen im Wert von mehr als 1,2 Millionen Euro ausgesprochen. Das ist deutlich mehr, als wir vor einem Jahr

erwartet haben und zeigt, wie erfolgreich es ist, empfohlen zu werden." Teamleiter Alois Dhom: „Für die meisten Unternehmer sind Geschäftsempfehlungen die wichtigste Quelle für neue Kunden. Man kann sich jedoch nicht selbst empfehlen, sondern benötigt hierzu immer einen Dritten. Im PEN-Team Magister

Die Venus auf der Sonne KH. Es war die letzte Chance in diesem Jahrhundert, in der Nacht vom 5. zum 6. Juni 2012 den Venustransit zu beobachten, die Passage des Nachbarplaneten Venus über die Sonne genau zwischen der Erde und unserem Stern. Das war in östlichen Ländern wie Japan, China, Australien, Hawaii und in den Ländern der Mitternachtssonne zu sehen. Hartmut Waschik von der Sternwarte Bad Kreuznach war mit anderen Astronomen

an diesem Tag auf Island. Von der Halbinsel Laganes im Nordosten aus wollte die Gruppe beobachten, wie die Sonne mitsamt der Venus untergeht und nach zwei Stunden wieder aufgeht. Am Freitag, 27. Juli ab 20 Uhr berichtet Hartmut Waschik in der Sternwarte auf dem Kuhberg in seiner Multimediashow darüber und auch über die Geysire, Gletscher und Vulkane dieser Insel. Der Eintritt beträgt 4,50 €, ermäßigt 2,50 €. red

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! Über 100 Jahre

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Faust in Bad Kreuznach finden Mitglieder eine Vielzahl von Geschäftsleuten aus unterschiedlichsten Branchen, die sie persönlich kennenlernen und regelmäßig weiterempfehlen. Wir sind zuversichtlich, auch die vakanten Branchen Maler, Dachdecker und Steuerberatung in den nächsten Wochen besetzten zu können." red - Foto: G.Kind

DRK-Kurse KH. Das DRK-Kursprogramm 2. Halbjahr 2012 kann ab sofort kostenlos beim DRK-Kreisverband in Bad Kreuznach angefordert werden. Das Rote Kreuz präsentiert allen Interessierten ein interessantes Kursangebot mit vielen neuen Ideen rund um die Themen Gesundheit, Wohlbefinden und ein aktives Leben für die ganze Familie. Nähere Infos erhalten Sie vormittags im DRK-Kreisverband Bad Kreuznach bei Elke Antz, Rüdesheimer Straße 36 in Bad Kreuznach. ( 0671 - 84444202, E-Mail: kurse@drk-kh.de. red

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

degenia-Turniere starten KH. Vier tolle Turnierwochenenden für fast alle Altersklassen bei den FußballJunioren bietet der TSV degenia Bad Kreuznach in den Sommerferien. Am Sonntag, 29. Juli, geht es im heimischen Moebusstadion mit dem Wettbewerb der FußballB-Junioren los. Dabei sind unter anderem der SV WehenWiesbaden, die Spielvereinigung Ingelheim, JFV Saarlouis, SV Alemannia Waldalgesheim und auch die SG Weinsheim. Eine Woche später am Samstag, 4. August sind die C-Junioren an der Reihe. Auch hier kann sich das Feld um namhafte Vereine wie SV Wehen-Wiesbaden, Spielvereinigung Wirges, FC Homburg oder dem FC

Meisenheim sehen lassen. Aber auch weitere Klubs aus der näheren Umgebung wie etwa der TuS Waldböckelheim und andere Vereine sind dabei. Einen Tag später sind die D-Junioren am Ball und messen sich etwa mit dem SV WehenW i e s b a d e n , Tu S K o b l e n z , Sportfreunde Eisbachtal, SV Biebrich 02 oder dem LSC Ludwigshafen. Den Abschluss der degeniaTurniere in den Sommerferien 2012 bilden am 12. August die E- und F-Junioren, bei denen die Teilnehmer allerdings noch nicht definitiv feststehen. Auch ein Einlagespiel der G-Junioren vom TSV degenia Bad Kreuznach steht dann auf dem Programm. pdw/red

Jeden Mittwoch im World Wide Web Nahe-News die Wochenzeitung


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Stadt KH Seite 3

„Das ist ein Glücksfall für unsere Kanzlei“ KH. 1967 verließ er Bad Kreuznach aus beruflichen Gründen, jetzt kehrt er nach seiner Pensionierung als

Vo r s i t z e n d e r R i c h t e r a m Bundesfinanzhof in seine Heimatstadt zurück und zeigt sich von ihrer positiven Entwicklung beeindruckt: Prof. Dr. HansJoachim Kanzler (66) wird sein anerkanntes Fachwissen und seine jahrzehntelange Erfahrung im deutschen

Steuerrecht künftig in der Bad Kreuznacher Anwaltskanzlei „Kanzler-Kern-Kaiser“ als Steuerberater und Rechtsanwalt einbringen. Zudem ist er bereits Mitgeschäftsführer der rund 20 Mitarbeiter beschäftigenden SKT Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Sitz in Bad Kreuznach. Rechtsanwalt Ralf-Dieter Kanzler ist glücklich, dass er seinen Bruder dafür gewinnen konnte, das Team der 35 Köpfe starken Kanzlei zu unterstützen: „Das ist ein Glückfall für unsere Kanzlei!“ Prof. Dr. Kanzler hat ein sehr gediegenes, freundlich eingerichtetes Büro im zweiten Stock des Geschäftshauses Mannheimer Straße 173 bezogen. Zeitweise wird er auch auf seinen heimischen Arbeitsplatz zurückgreifen, denn er möchte sein Haus in Schloss Ricklingen bei Hannover behalten und lieber tageweise in Bad Kreuznach arbeiten. Nach seinem Jura-Studium in

Jahrmarktskalender schon vergriffen KH. Mit der Herausgabe des „Jahrmarktskalenders August 2012 – August 2013“ mit Zeichnungen und Karikaturen wollte der Freundeskreis „Kreiznacher Johrmarkt“ auch die Jahrmarktsmalerei wieder beleben. Der Kalender stieß auf ein sehr großes Interesse und ist schon jetzt, bis auf einen kleinen Restbestand, der beim Jahrmarktsfrühschoppen ausgegeben wird, vergriffen. Bis zu diesem Zeitpunkt können Jahrmarktsfreunde nur bei dem einen oder anderen Sponsor fündig werden. Die Sponsoren sind auf der Homepage www. fk-Jahrmarkt-kreuznach.de aufgeführt. Mit den zeitgenössischen Malern Eckhart Koppen, John Maddox und Gernot MeyerGrönhoff hat der Freundeskreis

zwischenzeitlich Kontakt aufgenommen und die Maler gebeten, das Thema „Jahrmarkt“ aktuell in ihr künstlerisches Schaffen einzubeziehen. Alle haben dies zugesagt, so dass im Laufe dieses Jahres mit den Bildern zu rechnen ist. Sie sollen dann, eventuell in Zusammenarbeit mit dem Schaustellerverband und der Stadtverwaltung, der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die erste Präsentation von Arbeiten des Malers Maddox und den Schülern seiner Malschule wird noch im August unter Einbeziehung des Freundeskreises erfolgen. Zur Vorbereitung der Ausstellung wird der Vorstand des Freundeskreises einen Zeichenabend der Malschule besuchen und sich vom Fortgang der Arbeiten überzeugen. red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Ralf Kanzler (li.) und sein Bruder Prof. Dr. Hans Joachim Kanzler. Foto:KruppPr

Mainz arbeitete Prof. Dr. Kanzler zunächst als Regierungsrat in der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz, bevor er 1979 promovierte und danach als Richter am niedersächsischen Finanzgericht eingesetzt wurde. Von 1984 bis 1987 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesfinanzhof (BFH) abgeordnet, bevor 1989 seine Berufung zum Richter am BFH

(dritter, elfter und neunter Senat) erfolgte. Seine Leistungen wurden 2006 mit der Ernennung zum Vorsitzenden Richter des sechsten Senats anerkannt, den er bis zum Eintritt in den Ruhestand im November 2011 führte. In dieser Funktion war Prof. Dr. Kanzler beispielsweise für das spektakuläre Urteil zur Pendler-Pauschale (2008) zuständig. nk

Jahrmarktsimpressionen im Haus des Gastes

KH. Der Jahrmarkt – gute Zeiten, Freude, Farben, Lichter, Gerüche, Geräusche und Gesellschaft. Alles Impressionen die in den Acrylgemälden des amerikanischen Künstlers John Maddox (Foto) und seinen Schülern dargestellt und festgehalten werden. In einer Ausstellung sind diese in den kommenden Wochen zu besichtigen. Als Prunkstück dieser Ausstellung gibt es das Riesenrad auf einer riesigen Leinwand. Gleichzeitig ist dies auch eine

Gemeinschaftsproduktion von Lehrer und Schülern. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 10. August, ab 19 Uhr im Haus des Gastes statt. Hierzu sind alle eingeladen! Die Ausstellung kann bis zum 29.August täglich zu den Öffnungszeiten der Tourist-Info angeschaut werden. Öffnungszeiten: Mo-Fr von 9 - 17 Uhr, Sa von 9 - 16 Uhr, Sonnund Feiertagen: 11 - 16 Uhr. Während Seminaren oder Vorträgen ist die Ausstellung nicht zu besichtigen. red


SEITE 4 - Stadt KH 

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Kirchenbuchforscher-Duo geht kein Lutheraner „durch die Lappen“ KH. An Ausdauer, Geduld und Akribie kann man Michaela Koerwer und Udo Ebbinghaus kaum etwas vormachen. Wie viele Tausend Stunden die beiden in den vergangenen sechs Jahren in die Erforschung der Geschichte der „Lutheraner in Planig, Biebelsheim und Ippesheim“ investiert haben, können sie selbst gar nicht schätzen. Und ihr Elan ermüdet nicht. Das Kirchenbuch ist zwar mittlerweile 950 Seiten dick, aber ein Ende ist noch nicht abzusehen. „Vielleicht in einem Jahr“, legt sich Udo Ebbinghaus ungern fest. Dabei wird das Buch von vielen Menschen in den beiden Stadtteilen beziehungsweise in der Ortsgemeinde mit Spannung erwartet. Lassen sich doch dort heraus die Stammbäume von Familien bis ins 17. Jahrhundert, einige sogar bis ins 16. Jahrhundert, herauslesen: Geburten, Taufen, Hochzeiten,

Beerdigungen in den Familien Emrich, Fischborn, Geraeus, Bretz, Zehmer, Waldorf und vielen, vielen mehr. Bei ihren Recherchen haben die beiden auch so manche Fehler entdeckt, die sie auch alle belegen können, b e t o n t M i c h a e l a K o e r w e r. „Auch Pfarrer können irren“, schmunzelt Udo Ebbinghaus

und nennt als Beispiel eine Vornamensverwechslung bei zwei Schwestern, die sich durch den ganzen Stammbaum zieht und nun korrigiert werden kann. Bei ihrer Recherche beschränken si e si ch ni cht nur auf di e Kirchenbücher der drei Orte, sondern werten Aufzeichnungen in bis zu 40 Kilometern

entfernten Orten aus, auch aus den Archiven in Boppard, Darmstadt und Speyer. Dabei übersetzt Ebbinghaus Texte aus dem Lateinischen. Wegen der gemischten Ehen sind die katholischen Quellen, wie das Diözesanarchiv in Mainz, von Interesse. Was motiviert zwei Menschen zu so einem aufwendigen und zum Teil mühsamen Hobby? „Ich wollte die Geschichte Ippesheims aufarbeiten und habe dabei den Rat bekommen, ein Kirchenbuch zu erstellen“, sagt die gebürtige Dresdnerin, die nach dem Zweiten Weltkrieg nach Bad Kreuznach kam, wo ihr Vater Arbeit fand. Für Udo Ebbinghaus, 41 Jahre lang Lehrer an der Regionalschule in Sprendlingen, ist es das Interesse an seiner Familiengeschichte gewesen, da ein Teil seiner Vorfahren aus Bad Kreuznach, Bosenheim, Planig und Biebelsheim stammt. red

Erfolgreicher Single-Seniorentanz beim TSC KH. Als Versuch startete das Projekt „Single-Seniorentanz“ im Februar 2010 mit sechs Damen und zwei Herren. Innerhalb von zwei Monaten verdreifachte sich die Teilnehmerzahl und der Single-Seniorentanz wurde fester Bestandteil im Angebot des TSC Crucenia. Bereits im Jahr 2011 konnte dank der starken Nachfrage eine zweite Gruppe etabliert werden. Dieses speziell für ältere Damen und Herren ausgelegte Angebot ist in dieser Form in Bad Kreuznach einmalig. Die Damen unter der Leitung von Carola Schalk hatten bei einer Veranstaltung im CruceniaTanz-Centrum im Januar 2012 ihren ersten Auftritt. Zu moderner Musik zeigten sie eine gelungene Choreographie und konnten damit das Publikum begeistern.

vorbeikommen. Tanzen ist Bewegung und Bewegung ist Leben. „Tanzen ist etwas für alle Menschen, die Freude an Musik und Bewegung haben, dabei spielt das Alter keine Rolle. Tanzen bietet Gemeinschaft, fördert Geselligkeit, bereitet Freude und ist außerdem gesund. Tanzen ist die charmanteste Art, Gymnastik zu treiben, denn diese Art der Bewegung wird nicht als anstrengend empfunden“, teilt Kajo Heinzen vom TSC mit. Die Seniorengruppe besteht derzeit aus 40 Damen zwischen 60 und 85 jungen Jahren, die mittwochs vormittags in zwei Gruppen mit viel Elan und Freude gemeinsam Tanzen. Dabei kommen Spaß und

soziale Kontakte nicht zu kurz. Oft bleiben die Gruppen nach der Übungsstunde gemeinsam im Tanz-Centrum in gemütlicher Runde zusammen. Interessierte können gerne mittwochs zu einer Schnupperstunde

Nahe-News Jeden Mittwoch im World Wide Web!

Z u m Ta n z e n s i n d k e i n e Voraussetzungen erforderlich, auch muss man keinen Tanzpartner mitbringen. Kajo Heinzen: „Dies ist vor allem für die vielen alleinstehenden älteren Frauen wichtig.“ red - Foto: TSC


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

VG KH Seite 5

Qualitätsverlust für die Meisterbetriebe SPD Generalsekretär Schweitzer auf Sommertour

Raumausstatter Helmut Schmidt (2.v.li) sprach beim Besuch von Alexander Schweitzer die Novellierung der Handwerksordnung an.

Helmut Schmidt zeigt dem Generalsekretär eine Auswahl an aktuelle Tapeten. Fotos:M.Wolf.

PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Im Rahmen seiner dreiwöchigen Sommertour machte der rheinland-pfälzische Gen era l sek r etär der S PD , Alexander Schweitzer am gestrigen Dienstag Halt beim Raumausstatter Schmidt. Bei dem einstündigen Firmenbesuch ließ sich Schweitzer unter anderem über die verschiedenen Böden informieren. Erstaunt zeigte er sich, als Firmenchef

werden diese Arbeiten nicht ordnungsgemäß ausgeführt. Das stellt Schmitt auch als Gutachter regelmäßig fest. Von den 25 500 Raumaustatterbetrieben in Deutschland tragen nur 2 700 Betriebe den Titel „Meisterbetrieb“. 85 Prozent der Betriebe wurden ohne Ausbildung und Qualifikation angemeldet. „Uns ist klar, dass wir den Meister nicht mehr zurückbekommen, a l l e r d i n g s m ö c h t e n w i r,

Helmut Schmidt mitteilte, dass Raufassertapeten weiterhin der absolute Renner sind. Natürlich sprach Schmidt auch die geforderte Novellierung der Handwerksordnung an. Denn seit 2004 kann jeder zum Beispiel als Raumausstatter oder Fliesenleger arbeiten, ohne jemals vorher in diesem Beruf tätig gewesen zu sein. Das ist natürlich den Fachbetrieben ein Dorn im Auge. Denn oft

„Blues im Hof“ nominiert FREI-LAUBERSHEIM. Am kommenden Samstag, 28. Juli findet für dieses Jahr das letzte Konzert in der Reihe „Blues im Hof“ im Hofgut Fröhlich statt. Ab 20 Uhr wird die Blues Company feat. Fabulous BC Horns auftreten. Karten gibt es im Vorverkauf für 17€ oder an der Abendkasse für 20€. Große Freude herrscht bei Veranstalter Karlheinz Fröhlich. Sein Festival ist in diesem Jahr für den German Blues Awards 2012 nominiert worden. In jeder Kategorie wurden zehn Nominierte durch Umfragen bei circa 150 Bluesfachleuten im

Frühjahr 2012 ermittelt. Die zehn Nominierten in jeder Kategorie werden auf einer gesonderten Homepage zur Abstimmung, bis 31. Juli 2012, online gestellt. Diese Homepage ist so gesichert, dass jeder Interessierte über seine Mailadresse nur einmal abstimmen kann. Preisträger in der jeweiligen Kategorie ist derjenige, der die meisten Stimmen auf sich vereinen kann. Die öffentliche Preisverleihung erfolgt im Zusammenhang mit der German Blues Challenge am 29. September 2012 im Brauhaus Eutin. pdw

Zur Abstimmung: www.voting.blues-baltica.de KLICK MICH!

dass man zumindest den Gesellenzwang einführt, um einen Handwerksbetrieb zu eröffnen“, so Schmidt. Von einem allgemeinen Qualitätsverlust für die Meisterbetriebe sprach Schweitzer. Er gab auch zu, dass man solch eine Entscheidung heute nicht mehr treffen würde. Das Bundesgesetz wurde 2004 von der damaligen Rot-Grünen Bundesregierung beschlossen. pdw

Was findet in der Region statt?

Klick mich!

Jugendtag

Sommerfest

HACKENHEIM. Für alle Daheimgebliebene Kinder in der Ferienzeit bietet die Ortsgemeinde am Donnerstag, 2. August einen Jugendtag an. Ziel ist der Hochseilgarten auf dem Kuhberg in Bad Kreuznach. Getränke und Essen wird von der Gemeinde gestellt. Infos und Anmeldungen: Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels, Flotzer Weg 2, Mail: ortsgemeinde@hackenheim. de. Anmeldeschluss: Samstag, 28. Juli. pdw

VOLXHEIM. Das Sommerfest des TSV findet am Samstag, 4. August ab 15 Uhr auf dem Sportplatz statt. Ein Höhepunkt wird die Durchführung des We t t b e w e r b s „ S p i e l o h n e Grenzen“ sein. Dabei gibt es für die Siegermannschaft 50 Euro zu gewinnen. Die Gruppe muss aus drei Personen bestehen, und jeder Teilnehmer oder Teilnehmerin mindestens 16 Jahre alt sein. Für Speis und Trank wird bestens gesorgt sein. pdw


SEITE 6 - Wein im Park  -Anzeige-

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

27. - 29. Juli 2012 „Wein im Park“

Weinfest der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein/Ebernburg Liebe Gäste, herzlich willkommen zum diesjährigen Weinfest „Wein im Park 2012“, dem besonderen Weinfest an der Nahe, im

unserer besten Weine aus der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein-Ebernburg. Ein buntes musikalisches Programm mit kulinarischen Besonderheiten und hervorragenden Weinen verwöhnen Ihren Gaumen, Geist und Ihre Sinne. Für die Unterhaltung Ihrer Kinder sorgen die Jugendtreffs mit unserem Jugendpfleger. Kommen auch Sie zum Weinfest „Wein im Park“ der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein-Ebernburg. Erleben S i e We i n g e n u s s i n s e i n e r einzigartigen Angebotsvielfalt mit Weinen aus dem Anbaugebiet der Nahe bei freiem Eintritt an allen Tagen. Genießen Sie schöne und unbeschwerte Stunden beim Wein im besonderen Ambiente des Kurparks der Kurstadt Bad Münster am Stein-Ebernburg am Fuße des Rheingrafensteins, direkt an der Nahe, bei netten, freundlichen und fröhlichen Menschen.

 

 Traisen

www.weingut-beisiegel.de

Wir freuen uns, Sie bei "Wein im Park" vom 27. bis 29.07.2012 an unserem Weinstand begrüßen zu dürfen.

herrlichen Ambiente des Kurparks von Bad Münster am Stein-Ebernburg. Dieses Weinfest, das nun schon zum 9. Mal veranstaltet wird, ist eine Erfolgsgeschichte, die in diesem Jahr fortgeschrieben werden soll. Jährlich steigende Besucherzahlen bestätigen das Ihr Ludwig Wilhelm Erfolgsrezept der Präsentation Bürgermeister Buchenländerhof 60-1 kw30-2012_Layout 1

Auch in diesem Jahr begrüßen wir Sie an unserem Weinstand bei „Wein im Park“! www.buchenlaenderhof.de

Norheim

Weingut & Straußwirtschaft Christmann - Faller Haus der NaheweinkönginDaniela 02/03

Oberhausen an der Nahe Wir freuen uns sehr, Sie an unserem Weinstand bei „Wein im Park“ begrüßen zu dürfen.

www.wein-im-park.info


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Wein im Park & VG BME Seite 7

-Anzeige-

27. - 29. Juli 2012 „Wein im Park“

Weinfest der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein/Ebernburg PROGRAMM Freitag, 27.Juli 17 Uhr: Eröffnung der Stände 19.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst und offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Ludwig Wilhelm und der Naheweinkönigin Carolin Klumb 20.30 Uhr: Livemusik mit „No Credit“ eine Funk-, Soul-, Pop- und Rockband der Extraklasse aus dem Rhein-Main-Gebiet. 22.30 Uhr: musikalisches Klangfeuerwerk Samstag, 28. Juli 16 Uhr: Eröffnung der Stände: Weltmelodien, gespielt vom Kurensemble Trio Pirgos 20 Uhr: Livemusik „The Candies“ Sonntag, 29. Juli

Anzeige Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 15:5

11 Uhr: Eröffnung der Stände und kommunalpolitischer Frühschoppen. Musikalische Unterhaltung mit der „Hampshire County Youth Band aus England 13 Uhr: Big Band Sound mit „GPO Limited 18 Uhr: Dolomitenfeuer mit der Band „Nordpfälzer Spatzen“ Sonntags Kinder-Aktiv-Programm im Kurpavillon mit Liedermacher Alex Schmeisser und den Jugendtreffs der VG BME Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

Gartenlaube brannte FEILBINGERT. Eine brennende Gartenlaube sorgte am Sonntag gegen 13.25 Uhr für einen 90-minütigen Feuerwehreinsatz. Als die ersten der 43 Einsatzkräfte aus Feilbingert und Hallgarten am Brandherd eintrafen, stand die Gartenlaube in Vollbrand.

Der Feuerwehr gelang es, das Gartenhaus schnell zu löschen. Zur Kontrolle wurde das Dach abgedeckt und die Glutnester beseitigt. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurde die Einheit Bad Münster am Stein/ Ebernburg nachalarmiert. pdw

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr

Studienreise nach Argentinien BME. Nur noch wenige Plätze sind bei der Studienreise nach Argentinien und Chile in der Zeit vom 1. November bis 13. November frei.Die riesigen Länder „am anderen Ende der Welt“, Argentinien und Chile, bieten Natur- und Kulturerlebnisse besonderer Art: eine Mischung aus Europa und den ursprünglichen Kulturen vor der Entdeckung. Die Studienreise führt über Buenos Aires, Patagonien, Südchile und Santiago de Chile. Es gilt, Höhepunkte moderner

Hauptstädte wie Buenos Aires, dem Paris von Südamerika, zu entdecken, und unter anderem auch Gauchos bei der Arbeit kennen zu lernen. Exotische Tiere, Gletscher und Gletscherseen in den Anden, Farmen in Patagonien und Wasserfälle in Chile sind bei dieser Studienreise zu erleben! Interessenten für diese außergewöhnliche Studienreise erhalten weitere Infos bei der Bildungsstätte Ebernburg. ( 06708 - 2266 oder unter www. bildungsstaette-ebernburg.de.


SEITE 8 - VG Bad Sobernheim

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Sozialstation errichtet DemenzBetreuungsgruppe in Meisenheim MEISENHEIM / BAD SOBERNHEIM. Sie tragen poetische Namen: „Vergissmeinnicht“, „Sonnenblume“, „Ringelblume“ oder „Café Harmonie“. Auch in Meisenheim wird es bald ein Angebot der „sozialstation nahe“ unter ähnlicher Bezeichnung geben. Am 1. August startet im evangelischen Altenzentrum Dr. Carl Kircher eine neue Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz. Bekannte Gesichter, feste Bezugspersonen und Rituale sowie ein Gefühl der Geborgenheit - das ist es, was Menschen mit einer demenziellen Erkrankung dringend brauchen. „Die Nachfrage nach Betreuung von Menschen mit Demenz steigt, darum wollen wir unser Angebot ausweiten“, erklärt Alexander Franzmann, Pflegedienstleiter der „ökumenischen sozialstation nahe“ in Bad Sobernheim. Meisenheim war bisher ein weißer Fleck im Netz dieses Betreuungsangebotes. Daher stehen Altenpflegerin Sabine von Imhoff-Rösener und vier ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in den Startlöchern, um im kommenden Monat in der Glanstadt eine weitere Gruppe

Stunden gut aufgehoben weiß, bietet sich Gelegenheit, etwas für sich selbst zu tun. Das neue Meisenheimer Angebot verkürzt für die Klienten auch die Anfahrtswege, denn viele von ihnen aus dem Raum Meisenheim mussten bisher zur nächsten Betreuungsgruppe bis nach Bad Sobernheim gefahren werden. Auch wenn der Fahrdienst mit zum Service der Sozialstation gehört, geht damit Zeit verloren.

zu eröffnen. Bis zu zehn Senioren können an einem attraktiven Programm, das ihren Neigungen und Fähigkeiten entspricht, am Freitagnachmittag teilnehmen. Der eine bastelt oder malt gern, die andere hört und erzählt lieber Geschichten, viele Themen drehen sich rund um kirchliche Feste und Feiertage. Man geht gemeinsam auf den Wochenmarkt, singt miteinander und freut sich über Besuch von Therapie-Hunden, von Mini-Pferden oder einer Tierärztin. Ein festes Ritual sind die beiden Mahlzeiten, bei

deren Zubereitung die Senioren mithelfen. „Für die Angehörigen sind diese Nachmittage eine Chance zum Durchatmen“, meint Alexander Franzmann. Die Pflege eines erkrankten Familienmitgliedes bedeutet einen Einsatz rund um die Uhr mit allen körperlichen und seelischen Belastungen, die damit einhergingen. Probleme bereitet zum Beispiel der Verlust des Bewusstseins für die Tagesund Nachtzeiten, sodass für die Familien die Nacht oft zum Tage wird. Wenn man nun den Vater oder die Mutter für einige

40 Jahre Reiterverein Rehbach REHBACH. Am kommenden Wo c h e n e n d e v o n F r e i t a g , 27. Juli bis Sonntag, 29. Juli veranstaltet der Reiterverein Jäger aus Kurpfalz Rehbach auf der Reitanlage sein großes Jubiläumsdressuru n d S p r i n g t u r n i e r. Vo n Anlagenprüfungen am Freitag bis zu Reiterwettbewerben für die jungen Reiterinnen und Reiter am Samstag und Sonntag sowie Dressur- und Springwettbewerben wird den Zuschauern großer Reitsport geboten. Unter anderem finden mehrere Springen der Klasse M an beiden Tagen statt. Sehr viele Reiterinnen und Reiter aus nah und fern werden sich mit ihrem Sportkameraden Pferd um Geldund Ehrenpreise in sportlichem

Wettkampf messen. Auch der Ehrenpreis des Ministerpräsidenten von Rheinland Pfalz, Kurt Beck wird vergeben. Bei über 1 000 Starts dürfen sich die Zuschauer auf

Der Entlastungseffekt für die Angehörigen der demenziell Erkrankten geht einher mit einer hohen Fachlichkeit der Betreuerinnen. Eine ausgebildete Altenpflegerin betreut die Gruppe zusammen mit vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Diese werden sorgfältig auf ihren Einsatz vorbereitet und in regelmäßigen Treffen fortgebildet. Ihre Arbeit zielt darauf ab, Gaben jedes Einzelnen zu stärken und wenn nötig wieder zu wecken. „Nicht Defizite sollen im Vordergrund stehen, sondern Erfolge ermöglicht werden, damit die Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können“, Alexander Franzmann. mu

Was findet in der Region statt?

spannende Reitwettbewerbe freuen. Die Mitglieder des Reitervereins haben sich intensiv auf das Jubiläumsturnier vorbereitet. red

Klick mich!


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

VG Bad Sobernheim Seite 9

Jugendwehr erlebte tolle Tage in Grömitz BAD SOBERNHEIM. Man kann schon von einer kleinen Tradition sprechen: Schon zum fünften Mal besuchte die Jugendfeuerwehr Bad Sobernheim den Zeltplatz in Grömitz in Schleswig-Holstein. Doch dieses Jahr war schon die Anreise etwas Neues: Nachdem die Wehrleitung und die Eltern ihr Einverständnis gegeben hatten, startete die Mannschaft um die Jugendwarte Alois Strehl und Matthias Giselbrecht mit einem Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr und einem gemieteten Kleinbus in Richtung Ostsee. Nach circa sieben Stunden fahrt hieß es am ersten Abend erst einmal auspacken und Zelte einrichten. Zum Ausklang des Tages wurde noch in gemütlicher Runde gegrillt und alle fielen erschöpft in die Betten. M i t d e m We t t e r h a t t e d i e Jugendfeuerwehr in der Ferienwoche viel Glück. Tagsüber keinen Regen und die Ostsee konnte ausgiebig

und zeigte die Besonderheiten des Feuerwehrbootes. Natürlich hieß es auch hier: „ Wa s s e r m a r s c h " u n d d e r Wa s s e r m o n i t o r z e i g t e m i t 60 Metern Wurfweite eine beeindruckende Leistung. pdw/red - Foto: FW

Infos

zum Schwimmen und Spielen genutzt werden. Natürlich wurde auch die Umgebung um Grömitz entdeckt. Dank der Mobilität mit den Bussen wurde ein Leuchtturm am Badeort Dahme besichtigt. Ein Tag stand unter dem Motto

„Feuerwehr": Morgens wurde die Feuerwache 2 in Lübeck besichtigt, mittags hieß es dann „Ahoi" auf dem Feuerlöschboot „Senator Emil Peters" der Feuerwache 4 der Hansestadt. D i e d i e n s t h a b e n d e Wa c h besatzung nahm sich viel Zeit für Gruppe aus Bad Sobernheim

Jugendliche ab 10 Jahren haben die Möglichkeit, der Jugendfeuerwehr beizutreten. Wer einmal reinschnuppern möchte, der kann nach den Sommerferien freitags ab 18 Uhr an das Feuerwehrhaus kommen. Dort trifft sich die Jugendgruppe regelmäßig.


SEITE 10 - VG Langenlonsheim 

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Jungwinzer freuen sich über gelungenes Weinfest

LANGENLONSHEIM. Mit einem neuen, gelungenen Konzept wurde am letzten Wochenende das traditionelle Weinfest am Heumarkt gefeiert. Erstmals wurde das Fest bereits

am Donnerstag mit einer „After Work & Wein“ Party eröffnet und endete bereits am Samstag. Besonders strahlend zeigte sich Naheweinkönigin Carolin Klumb bei der Eröffnung. Als

Sommerpicknick im Wald RÜMMELSHEIM. Zu einem Sommerpicknick lädt die Bürgerinitiative „Lebensraum Untere Nahe“ am Sonntag, 12. August ab 14 Uhr in das „Rümmelsheimer Wäldchen“ oberhalb der Kiesgrube ein. Unter dem Motto „Wald-Nahe-

Erleben“ wird unter anderem ein Waldspaziergang angeboten, bei dem man die heimischen Tiere entdecken kann. Viel Spaß werden die Kinder und Erwachsene auch haben, die Spuren der Tiere in Ton zu modellieren. pdw

RWE-Frauenfußball-Cup LANGENLONSHEIM. Aus Alass des 100-jährigen Bestehen des TSV Langenlonsheim / Laubenheim findet am Sonntag, 29. Juli das nächste Highlight statt. Um 11 Uhr startet auf dem Sportgelände der RWE-Frauenfußball-Cup. Zehn Mannschaften in zwei Gruppen kämpfen um den Pokal. Zugesagt haben unter anderem: Schott Mainz, TuS

Wörrstadt, Wormatia Worms, 1. FFC Frankfurt II, SC Sand, SG Soonwald/Simmern und der SV Furpach. „Ein solches Event ist die beste Werbung für den Frauenfußball“, ist sich Organisator Bernd Kadisch sicher. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt. pdw

Langenlonsheimerin war es für sie ein Heimspiel: „Hier erleben Sie etwas ganz besonderes“, sagte sie zu den Gästen bei der Eröffnung. Neben den tollen Weinen meinte sie auch die leckeren Cocktails, die erstmals

angeboten wurden. Begeistert von dem neuen Konzept war auch Ortsbürgermeister Michael Cyfka. „Man soll zukunftsträchtigen Ideen nicht im Wege stehen“, sagte er. pdw - Foto: M.Wolf

Was findet in der Region statt?

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!

Stromberg feiert Kirmes STROMBERG. Vom kommenden Freitag, 27. Juli bis zum Montag, 30. Juli wird in der Stadt des Deutschen Michels wieder Kirmes gefeiert. Eröffnet wird diese am Freitag um 18 Uhr mit dem Treffen der Rittergilde, der Kolpingkapelle und dem Fassanstich durch die Stadtbürgermeisterin. Am Samstag ab 20 Uhr sorgt Harry Taylor für musikalische

Unterhaltung. Am Sonntag beginnt das Kirmestreiben ab 11 Uhr. Der traditionelle Dämmerschoppen findet am Montag ab 19 Uhr statt. Zu den Klängen der Kolpingkapelle ab 19.30 Uhr klingt die Kirmes aus. Nach Einbruch der Dunkelheit findet am Kerbemontag ein kleines Feuerwerk auf dem Kerbeplatz statt. pdw


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Region Seite 11

Genussbotschafter des Nahelandes – Neuer Restaurantführer vorgestellt Getränke: Mineralwasser, Säfte, Weine und Bier aus der Region, nicht aus fernen Ländern.

REGION. „Nahe Wein - Echter Genuss“ heißt ein neuer Restaurantführer, der unter Regie der Gebietsweinwerbung Weinland Nahe mit Unterstützung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes sowie des Regionalbündnisses SoonwaldNahe erstellt wurde: 21 Gastronomen signalisierten Interesse und ließen ihren Betrieb gemäß einem sorgfältig aufgestellten, praxisnahen Kriterienkatalog überprüfen und zertifizieren. Eine dreiköpfige Jury bewertete im April das Angebot an regionaler Küche (möglichst mit „SooNahe“-Rohstoffen) und regionalen Weinen, achtete

auf die Servicequalität und das Ambiente, nahm aber auch die Werbung und den Internetauftritt unter die Lupe. Am Ende konnten alle 21 Betriebe quasi als Genussbotschafter des Nahelandes anerkannt werden, auch wenn beim einen oder anderen Detail noch Verbesserungspotenzial erkannt wurde. Der Genuss-Führer ersetzt die Aktion „Bester Schoppen“, die

vor sechs Jahren ins Leben gerufen wurde, aber seitdem stetig an Bedeutung verlor. „Dies könne daran liegen, dass der Begriff „Schoppen“ hierzulande eher für einfache We i n e v e r w e n d e t w e r d e “ , vermutet die Geschäftsführerin von Weinland Nahe, Laura Dreher. Vor diesem Hintergrund sah sich die Gebietsweinwerbung „zum Handeln gezwungen“. Das Ergebnis, das in Zusammen-arbeit mit der Kreisgruppe des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) und dem Regionalbündnis SoonwaldNahe zustande kam, kann sich sehen lassen. Ein modern und übersichtlich gestalteter GenussGuide, in dem 21 Gastronomen

und Gastgeber-Familien sowie deren Philosophie mit hochwertigen Fotos und flotten Texten vorgestellt werden. Eine Landkarte, auf der die Lage der Betriebe eingezeichnet ist, erleichtert den Gästen die Auswahl und Orientierung. „Wir wollen die Gastronomen auch zum Nachdenken anregen und dazu ermuntern, das regionale Bewusstsein im Ganzen umzusetzen“, erklärte Dr. Rainer Lauf, der Vorsitzende des Regionalbündnisses. Sein M i t s t r e i t e r We r n e r B o l f i n g organisiert schon seit Jahren Stammtische, um Gastronomen für die regionale Idee und den Einsatz von „SooNahe“Produkten zu gewinnen. Das gilt auch für die angebotenen

DEHOGA-Kreisvorsitzender und Hotelier Oliver Riedle zeigte sich von dem neuen Genuss-Guide begeistert. „Das ist ein sexy Produkt: Nahewein – echter Genuss. Damit können wir werben und regionale Anbieter verzahnen.“ Gastronom Wigbert Weck vom Restaurant Hermannshöhle, auf dessen Terrasse der GenussFührer vorgestellt wurde, machte deutlich, dass er sich bei der Aktion „Haus des besten Schoppens“ nie beteiligt hätte. „Die Nahe hat nur einen Weg – und das ist die Qualität“, so seine Überzeugung. Erklärtes Ziel ist es, bei einer Neuauflage des Genuss-Führers weitere Gastronomen auch aus den Landkreisen Birkenfeld und Mainz-Bingen für die Idee zu begeistern. Die Kosten für die Produktion und den Druck der 10.000 Exemplare hat Weinland Nahe getragen. Für die Zertifizierung und ein entsprechendes Hinweisschild mussten die Gastronomen lediglich 75 Euro zahlen und Mitglied bei Weinland Nahe werden. red - Foto: KruppPr


SEITE 12 - VG Rüdesheim

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Tanzgruppe Pearls beim Großen Preis von Deutschland

HARGESHEIM. Die Tanzgarde Pearls des Hargesheimer Fassenachtsclubs ist mittlerweile aus dem Formel 1 Rahmenprogramm nicht mehr wegzudenken. Beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring am Sonntag begeisterten die jungen Damen auf der Showbühne, entlang der Start- und Zielgeraden während der Fahrerparade und auf den Tribünen die Formel 1 Fans. Gemeinsam mit den Mädels der Tanzgruppe „Soleros“ aus Guldental zogen sie nicht nur die Blicke der Zuschauer, sondern auch zahlreicher Fotografen der Motorsportszene auf sich. red/Foto:E.Beißmann

Von Kultur & Technik begeistert

ROXHEIM. Kultur und Technik – eine gute Mischung für einen Ausflug von Jung und Alt. Wie seit Jahren bereits organisierte und sponserte der SPD Ortsverein Roxheim um seinen Vorsitzenden Michael Schaller eine Tagesfahrt. In diesem Jahr ging es nach Heidelberg und zum Technik-Museum nach Sinsheim.

„Unter anderem verwenden wir auch den Überschuss aus dem Lattwerch-Kochen für diese Zwecke oder die SchulanfängerPlakataktion“, teilte Vorsitzender Schaller mit. Zwar verhieß die Wetterlage nichts Gutes, allerdings zeigte sich bereits unterwegs im Wonnegau die Sonne und die gut gelaunte Reisegruppe konnte sich ohne

flüssigen „Besuch“ von Oben mit dem mitgenommenen deftigen und süßen Frühstück stärken. In Heidelberg angekommen verließen die „Kulturbesessenen“ den Reisebus, um mit einer Stadtführerin in die Geschichte des Schlosses und der Stadt einzutauchen. Anschließend wartete eine Fahrt auf dem N e c k a r. W e r b e s o n d e r s wissbegierig war, verzichtete auf den Stadtbummel und fuhr mit dem Schrägaufzug aufs Heidelberger Schloss, um von dort aus die herrliche Aussicht und die Informationen zur geschichtlichen Stadtentwicklung zu genießen. Die Te c h n i k g r u p p e h a t t e s i c h unterdessen nach Sinsheim aufgemacht. Besonders die jungen Fans waren von Autos, Motorrädern, Flugzeugen, Dampfmaschinen und vielem mehr fasziniert. Zwei Highlights folgten dann noch am Nachmittag. Der Besuch des IMAX 3D Filmtheaters mit einer der größten Leinwände der Welt und den Empfang der Teilnehmer der „Heidelberg Classics“, einer Oldtimerfahrt bei der auch der bekannte Fernsehkoch Horst Lichter teilnahm. pdw/red

Schwimmbadfest A R G E N S C H WA N G . A m Samstag, 28. Juli findet das diesjährige Schwimmbadfest statt. Beginn ist um 13 Uhr. Die Wettkämpfe beginnen ab 14 Uhr. Für musikalische Unterhaltung sorgt ab 20 Uhr die Band „Goober“. Der Eintritt ist frei. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

Ob Vegetarier, Fleisch- oder Fisch-Fan:

Bei Globus finden Sie alles zum Grillen. Da ist die Welt noch in Ordnung.


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30 -Anzeige-

Kirmes Hüffelsheim Seite 13

Kirmes in Hüffelsheim vom 27. Juli - 30. Juli Am kommenden Wochenende feiert die Ortsgemeinde Hüffelsheim die traditionelle Kirmes. Hierzu heiße ich alle Hüffelsheimer Bürgerinnen und Bürger sowie alle Gäste

aus Nah und Fern im Namen der Gemeindeverwaltung, des Gemeinderates und der ausrichtenden Vereine recht herzlich willkommen. Ihnen allen wünsche ich bei uns schöne, unbeschwerte und unterhaltsame Stunden in geselliger Runde. Die Kirmesbetreiber am Gemeindezentrum sind für die Festtage von Freitag, 27. Juli bis Montag, 30. Juli bestens gerüstet. Wie auch in den vergangenen Jahren laden Sie Autoskooter, Kinderkarussell, Schieß- und Süßwarenstände an allen Tagen zum Kirmesvergnügen ein. Wir eröffnen unsere Kirmes am Freitag um 19.00 Uhr mit der Aufstellung des 25. Kirmesbaumes durch die

Freiwillige Feuerwehr und anschließendem Fassbieranstich. Am Samstag können Sie zu LiveMusik der Band „CoolAMix“ eine flotte Sohle auf das Tanzparkett legen. Der Kirmessonntag steht dann ganz im Zeichen der Familie. Ab 14.00 Uhr schlängelt sich der 8. Hüffelsheimer Kerweumzug unter dem Motto „Freunde lasst uns fröhlich sein, heut’ ist Kerb in Hüffelsheim“ durch den Ort. An dem Umzug beteiligen sich u. a. alle Hüffelsheimer Vereine und Institutionen. Kommen Sie und erleben Sie neben alten Schleppern und Traktoren auch historisches Handwerkszeug und Maschinen aus früheren Zeiten. Nach dem Umzug haben Sie die Möglichkeit sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Der Kirmesmontag wird um 10.30 Uhr mit dem kommunalen Frühschoppen beginnen. Musikalisch begleitet wird dieser von „TooNice“. Ab 12.00 Uhr bieten ihnen die ausrichtenden Ve r e i n e e i n e A u s w a h l a n Mittagsmenüs. Gegen 18.00 Uhr gibt es für die Kleinen die beliebten Karussellfreifahrten. Am Abend lassen wir dann die Kirmes mit „Disco Peter“ langsam ausklingen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Jochen Fiscus Ortsbürgermeister

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß auf der Kirmes !

PROGRAMM: Freitag, 27 Juli 2012 19 Uhr: Aufstellen des 25. Kirmesbaumes durch die freiwillige Feuerwehr, anschließend Eröffnung der Kirmes mit Fassbieranstich Samstag, 28. Juli 2012 20 Uhr: Tanz mit „CoolA Mix“ (freier Eintritt) Sonntag, 29. Juli 2012 Familientag auf dem Kirmesplatz 14 Uhr: 8. Hüffelsheimer Kerweumzug durch den Ort unter dem Motto „Freunde lasst und fröhlich sein, heut’ ist Kerb in Hüffelsheim“ 14 Uhr Kaffee und Kuchen, anschließend allgemeines Kirmestreiben. Montag, 30. Juli 2012 10.30 Uhr: kommunaler Frühschoppen mit den „Too Nice“ ab 12 Uhr: Mittagessen ab 18 Uhr: Karussellfreifahrten 20 Uhr: Tanz mit „Disco Peter“ (freier Eintritt) Am Freitag, Samstag und Montag „Barbetrieb“. Ab samstags separater Weinstand

Kerweausklang bei der Freiwilligen Feuerwehr Die Freiwillige Feuerwehr Hüffelsheim und die „Freunde der Feuerwehr“ laden herzlich zum Kerweausklang am

Dienstag, 31. Juli ab 18 ans Feuerwehrgerätehaus In bekannter Weise ist für leibliche Wohl gesorgt.

Uhr ein. das red

Dr. Paint

morgens gebracht - abends gemacht

smart-repair reparaturlackierung kratzer und dellen

volker retterath

55595 Hüffelsheim ( 0170 - 243 274 1 volker.retterath@gmx.de


SEITE 14 - Idar-Oberstein Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Kinder im Feriendorf von Polizeibesuch begeistert

IDAR-OBERSTEIN. Am Donnerstag besuchte die Polizei für zwei Stunden die Ferienfreizeit der AWO im Sternenland. Durch zwei Diensthundeführer der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Trier wurden den 145 Kindern die Einsatzmöglichkeiten und die Spürnasen der Diensthunde erklärt und vorgeführt. Im Anschluss standen zwei Mitarbeiter der Polizeiinspektion Idar-Oberstein für allgemeine Fragen rund um die Polizei zur Verfügung. Ein Höhepunkt für die Kinder war der Funkstreifenwagen, der von ihnen ausgiebig inspiziert wurde. Finanziell unterstützt wurde die Stadtranderholung vom Energieunternehmen OIE. pdw/red - Fotos: Polizei

1. Oktoberfest in den Messehallen IDAR-OBERSTEIN. Feierfreudige dürfen sich schon jetzt auf eine neue Attraktion freuen. Am 15. September ab 17.30 Uhr wird in der Messe Idar-Oberstein das 1. IdarObersteiner Oktoberfest gefeiert. In der stilecht dekorierten Oktoberfesthalle wird den Besuchern Wiesn‘-Stimmung pur geboten. Eröffnet wird das Oktoberfest um 18.30 Uhr mit einem Fassanstich bei Blasmusik sowie zünftigen Speisen und Getränken.

Fetziger Alpenrock mit den „Members“, einer der besten Oktoberfestbands Deutschlands und ausgezeichnet mit dem Fachmedienpreis 2012, wird den Besuchern anschließend einheizen. „Diese Band ist Stimmungsgarant und wird auch in Idar-Oberstein für Gaudi und den „Spirit of Gemütlichkeit“ sorgen“, teilte die Messe IdarOberstein mit. Tischreservierung und weitere Infos: ( 06781-56872100, www. messe-io.de pdw/red

THW übte im alten Obersteiner Krankenhaus IDAR-OBERSTEIN. Eine Ausbildungsveranstaltung der besonderen Art bot sich dem THW Bad Kreuznach am Sonntag vor acht Tagen im alten Krankenhaus in Oberstein. Da dieses Krankenhaus derzeit abgerissen wird, konnten

nach einem Erdbeben teilweise oder gar ganz zerstört waren. Die ehrenamtlichen Retter trainierten insbesondere Durchbrüche durch dicke Betondecken und Wände. Mit schweren Aufbrechhämmern und Motortrennschleifern wurden Zuwege zu verschütteten

verschiedene Übungsszenarien durchgeführt werden. Durch die Kontaktaufnahme des benachbarten THW Ortsverbands Idar-Oberstein zum Abrissunternehmen ergab sich diese besondere Übungsgelegenheit. Beeindruckend für die Helferinnen und Helfer war die Tatsache, dass sie hier Gebäude vorfanden, die wie

Räumen und Personen geschaffen oder die Beseitigung von Trümmern geübt. „Wir erhalten nicht oft die Gelegenheit, so einsatznah auszubilden. Hier können wir ideal auch mit unserem schweren Rettungsgerät trainieren", freute sich Alexander Stoffel, Gruppenführer der ersten Bergungsgruppe über das Übungsobjekt. pdw/red

Grundlos angegriffen und verletzt IDAR-OBERSTEIN. Am Freitag, 20.Juli gegen 21.30 Uhr wurde ein Jugendlicher auf dem Nachhauseweg grundlos von einem Unbekannten angegriffen. Der Geschädigte ging die Mainzer Straße entlang, als plötzlich in Höhe des Einkaufsmarktes ein PKW neben ihm hielt. Der Beifahrer stieg aus, und schlug dem Jugendlichen ohne ersichtlichen Grund mit der Faust ins Gesicht. Nachdem sich der Geschädigte zur Wehr gesetzt hatte, stieg der Beifahrer

wieder in das Auto ein. Der PKW, ein älterer schwarzer Opel Corsa fuhr dann mit hoher Geschwindigkeit davon. Das Opfer erlitt Prellungen an der rechten Hand und im Gesicht. Der Angreifer soll circa 20 Jahre alt und circa 175-180 Zentimeter groß sein. Er hatte kurze braune Haare und trug einen schwarzen Pullover mit hochgekrempelten Ärmeln. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Idar-Oberstein entgegen. pdw/red


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Kreis Mainz-Ningen Seite 15

Binger Delegation besuchte Partnerstadt Hitchin BINGEN. Ein herzliches Wiedersehen mit ihren englischen Freunden gab es für die Binger Gäste beim kürzlichen Besuch in der englischen Partnerstadt Hitchin. Madame Chairman des „North Hertfordshire District Council“, Joan Kirby, hieß die Binger in der Town Hall willkommen. „Auch in dem heutigen friedlichen Europa ist der Partnerschaftsgedanke mit seinen persönlichen Begegnungen wichtig“, sagte sie. Ein Gruß galt auch dem ne ue n Ob er b ür g er m ei s te r, den sie möglichst bald auch persönlich kennenlernen wolle. Amts- und Reiseleiter Dieter Glaab übermittelte die Grüße des Oberbürgermeisters und des Stadtrates und dankte für den warmherzigen Empfang, der zeige, dass die Partnerschaft weiterhin die politische Unterstützung in Hitchin

Samstag stand der Besuch des Musikfestivals „Rhythms of the world“ auf einem großen Parkgelände hinter der Priory auf dem Programm.

Der Binger Wein darf als Präsent bei Partnerschaftsbegegnungen niemals fehlen. Chairman Rory Brazier, Amtsleiter Dieter Glaab, Madame Chairman Joan Kirby, Präsident Richard Cox (v.re.) Foto: Stadt

habe, sowie den Gastgebern für ihre überaus herzliche Gastfreundschaft. Auch in diesem Jahr gab es ein äußerst interessantes

Mit drei Promille unterwegs BINGEN. Eine Funkstreife der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim entdeckte am Donnerstag gegen 16.10 Uhr im Rahmen der Streifenfahrt auf der A 61 im Bereich des Autobahndreiecks Nahetal einen Renault Twingo mit Wiesbadener Kennzeichen fest, der mit Warnblinkanlage auf dem Seitenstreifen stand. Die Beamten hielten daher an, um das vermeintliche Pannenfahrzeug abzusichern und Hilfe anzubieten. Als die Beamten an das Fahrzeug herantraten, bemerkten sie die Fahrzeugführerin hinter der Leitplanke. Die Frau gab an, sie warte dort auf ihren Ehemann, den sie wegen der Panne um

Hilfe gerufen hatte. Im Verlaufe des Gespräches stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei der 48-Jährigen Wiesbadenerin fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen beachtlichen Wert von drei Promille. „Die Entnahme einer Blutprobe auf der Dienststelle sowie die Sicherstellung des Führerscheines waren nun obligatorisch. Der mittlerweile vor Ort eingetroffene Ehemann der Alkoholsünderin beauftragte einen Abschleppdienst für das defekte Auto. Seine Ehefrau konnte er nach der Blutentnahme mit nach Hause nehmen“, teilte die Polizei mit. red

Beachvolleyball-Turnier BINGEN. Am Sonntag, 29. Juli findet um 13 Uhr ein Beachvolleyball-Freizeitturnier mit acht Mannschaften auf dem Beachvolleyballfeld im Park am Mäuseturm statt. Vor der herrlichen Rheinkulisse und bei hoffentlich gutem Wetter freuen sich die Mannschaften auf spannende Spiele bei fetziger

Musik und Strandfeeling. Oberbürgermeister Thomas F e s e r w i r d d a s Tu r n i e r eröffnen und lädt gemeinsam mit dem „Freundeskreis Park am Mäuseturm“ alle Sportbegeisterten ein, dieses spannende Turnier anzusehen und die Mannschaften anzufeuern. red

Programm. Nach dem Empfang am Freitag wurde das National Stud (Nationale Gestüt) in Newmarket besichtigt. Nach einem Stadtbummel am

Natürlich durfte auch ein Besuch in London nicht fehlen. Mit einer Barke ging es über den Regentskanal zum Cambden Market, einem Flohmarkt der ganz besonderen Art, wie man ihn eben nur in London findet. Nach einer Stadtrundfahrt wurde dann vom größten Einkaufszentrum Europas, dem Westfield Stratford Centre, ein Blick auf das Olympiagelände geworfen, ehe es zum Abschlussabend nach Gurneys zu Richard und Andrea Cox ging. Dort wurde es dann sehr emotional, als Richard Cox nach 20 Jahren Chairman und Präsident des „Hitchin Town Twinning Committees“ seinen Rücktritt erklärte. red

Silbernes Priesterjubiläum BINGERBRÜCK. Ein feierlicher Festgottesdienst bildete den Rahmen für das Silberne Priesterjubiläum, das Pfarrer Dr. Schuhmacher jetzt begehen konnte. Seit mittlerweile fast zwei Jahrzehnten versieht der Jubilar seinen Dienst unter anderem in der Pfarrgemeinde St. Rupert und St. Hildegard in Bingen-Bingerbrück. „Das Wohltuende Neben- und Miteinander von weltlichem und kirchlichem Leben ist hier im Stadtteil spürbar und beruht auf der guten Kooperation aller Verantwortlichen. Dafür bin ich dankbar“, so Oberbürgermeister Feser, der im Anschluss an die Messfeier herzlich gratulierte. Er würdigt den Geistlichen als einen Menschen, für seine Überzeugungen eintritt, der christliche Grundwerte auch in der Gemeinschaft lebt und damit das Zusammenleben weit über die Kirchengemeinde

hinaus prägt. Im Verlaufe der vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte hat Pfarrer Dr. Schuhmacher seinen Dienst als Seelsorger versehen

und Menschen in oft nicht leichten Situationen Beistand geleistet und sie begleitet. Sicher stellt die Größe der Pfarreiengemeinschaft auch ganz besondere Anforderungen, erkennt Oberbürgermeister Feser die Leistungen an. red

Nahe-News schnell - informativ - aktuell


SEITE 16 - Kreis Mainz-Bingen



Die Legende des Heiligen Martin

BINGEN. Am Sonntag, 29. Juli um 15 Uhr besingt das Vo k a l e n s e m b l e D i a b o l u s in Musica in Bingen den Namenspatron der örtlichen Basilika: den Heiligen Martin. Besonders verehrt wurde er an seinem Bischofssitz in Tours, wo er 397 starb. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts feierte man dort zu seinem Festtag am 11. November einen besonders

feierlichen Gottesdienst. Der Kanoniker Péan Gatineau hatte den Ritus, der die Martinslegende erzählt, genauestens festgelegt. „Diabolus in Musica“ lässt in der Binger Basilika die Musik dazu in einer eindringlichen Rekonstruktion wiederaufleben. Infos und Karten unter www. rheinvokal.de oder telefonisch bei der Tourist-Information unter (06721–184205. red

Verkehrsmeldungen bei www.nahe-news.de

Wir haben unser Serviceangebot für Sie erweitert. Ab sofort können Sie KOSTENLOS die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland auf der Webseite von www.nahe-news.de sehen. Einfach klicken!

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Illegal Müll abgestellt – Kinder verletzten sich GROLSHEIM. Am Mittwoch, 18.Juli gegen 12.30 Uhr wurden der Polizei illegale Ablagerungen von Lacken, Farben, Bremsflüssigkeiten und Ähnlichem auf dem Dorfplatz mitgeteilt. Zwei Kinder hätten mit diesen Substanzen gespielt und würden nun über leichte Atembeschwerden beziehungsweise Reizungen klagen. Neben den Feuerwehren aus Grolsheim und Gensingen wurden auch die zuständigen Behörden der Verwaltungen informiert. Das DRK kümmerte sich vor Ort

um die leicht verletzten Kinder und verbrachte diese zur weiteren Behandlung in das DiakonieKrankenhaus in Bad Kreuznach. Die Schadstoffe wurden durch das Schadstoffmobil fachgemäß entsorgt. Mit Altöl verunreinigtes Erdreich musste ebenfalls abgetragen und durch die Gemeinde entsorgt werden. Es wurde eine Strafanzeige wegen Umweltgefährdung und Körperverletzung gefertigt. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Bingen entgegen. ( 06721 – 9050. red

Stadtplatz wird zum Lese-Wohnzimmer INGELHEIM. Schluss mit der einsamen Lektüre in den eigenen vier Wänden: StadtLesen verwandelt diesen Sommer 22 Stadtplätze in herrlich bequeme Lese-Lounges. Über 3 000 Bücher aus allen Genres stehen völlig kostenfrei zum Schmökern bereit. In Ingelheim verwandelt StadtLesen den Stadtplatz vom 26. bis zum 29. Juli täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit in ein kommunikatives LeseWohnzimmer. Von Donnerstag bis Sonntag steht dort alles im Zeichen der Lesefreude: Ein Buch am Bücherturm ausleihen, sich einen Sitzsack schnappen und eintauchen in die Welt der Literatur, das ist StadtLesen. Warme Decken liegen für kühle Leseabende bereit und Sonnenschirme spenden tagsüber Schatten. Am Readers Corner darf aus eigenen Werken gelesen werden. Am Integrationslesetag, Freitag, 27. Juli, sind alle Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung. Am Sonntag, 29. Juli ist Familienlesetag: Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden, Eltern sind eingeladen vorzulesen und Kinder dürfen hemmungslos schmökern. Am Donnerstag, 26. Juli um 20 Uhr gibt es zudem ein ganz besonderes bibliophiles Highlight: Ines Thorn liest aus „ Te u f e l s m o n d “ . E i n A b e n d wie im 16. Jahrhundert. Der Eintritt ist frei. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Stadtbibliothek, KonradAdenauer-Straße 4 statt. Die Stadtbücherei lädt herzlich alle ein, in das öffentliche Lesevergnügen einzustimmen und freut sich, wenn Sie mit Kollegen, Verwandten und Bekannten das Lesewohnzimmer bei freiem Eintritt besuchen und Lesegenuss erleben. red


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Region & VG BME Seite 17

Porta Nigra wird in kommenden Jahren saniert TRIER. Die „Porta Nigra“, bekanntes Wahrzeichen der Stadt Trier und des Landes Rheinland-Pfalz, wird in den kommenden Jahren saniert. Das

Jahres eingerüstet sein. Für die touristische Nutzung bleibt das Denkmal geöffnet und auch für Fußgänger bleibt ein Durchgang des Torhauses passierbar.

Land führt ab diesem Jahr eine umfassende Bestandsaufnahme der „Porta Nigra“ durch. Ziel sei die Erfassung und Auswertung baugeschichtlicher Befunde und die Erarbeitung eines Restaurierungskonzepts. „Aufgrund unterschiedlichster Schäden am Quadermauerwerk, dem Dach und auch dem starken Zerfall der Dekorreliefs und Bildmedaillons ist die Sanierung und Restaurierung der Porta Nigra erforderlich“, sagte die Leiterin der Bauabteilung im Finanzministerium, Renate Kreckel. Die Planungs- und Untersuchungskosten der Bestandsaufnahme würden sich auf rund 1,2 Millionen Euro bis zum eigentlichen Beginn der Sanierungsmaßnahmen belaufen. Für die Untersuchungen werden zwei kleinere Musterflächen wahrscheinlich bis Juli nächsten

Die Porta Nigra wurde im Jahr 1986 in die UNESCOL i s t e d e s We l t k u l t u r e r b e s aufgenommen. „Mit der Anerkennung des besonderen S t a t u s a l s We l t k u l t u r e r b e verpflichten sich die betreffenden Regierungen zu Schutz- und Erhaltungsmaßnahmen. Es muss ein überzeugender Erhaltungsplan vorgelegt werden, um die den besonderen Status gewährenden Qualitäten auch für die Zukunft zu garantieren“, sagte der Generaldirektor der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE), Thomas Metz. Die „Porta Nigra“ gilt als besterhaltenes römisches Stadttor in Deutschland. Im 2. Jahrhundert n. Chr. errichtet, diente das monumentale Bauwerk ursprünglich als Stadttor am nördlichen Eingang zur römischen Stadt Augusta Treverorum. red - Foto: M.Wolf

TSC lädt zum American Style Day ein HALLGARTEN. Zum American Style Day lädt der Tanzsportverein Hallgarten am Samstag, 28. Juli ab 14 Uhr rund um die Nordpfalzhalle ein. Höhepunkt werden „Bungee run“ und der Auftritt der Musikgruppe

„Pop Mood“ sein. Außerdem wird an diesem Nachmittag auch Line Dance vorgeführt. Eine Hüpfburg, das Spielmobil und Kinderschminken runden das Programm ab. pdw

Impressionen aus unserer Region

REGION. Manches an diesem Sommer ist gewiss ärgerlich. Doch manchmal schlägt das Wetter auch erfreuliche Kapriolen. Eine davon ist dieser abendliche Regenbogen über Ebernburg. Ganz kurz vor Sonnenuntergang bricht sich das Licht in einem feinen

Regenschleier. Nach der Sage sollen an den Enden des Regenbogens Goldschätze vergraben sein. Es würde jedoch genügen, wenn das Farbenspiel endlich den Durchbruch zu einem richtigen Sommer ankündigt. wb / Foto: Wolfgang Bartels

100 Jahre Feuerwehr Duchroth

DUCHROTH. Im Rahmen des Sommerfestes feiert die Freiwillige Feuerwehr am kommenden Wochenende ihr 100-jähriges Bestehen. Eröffnet wird das Fest am Freitag, 27. Juli um 20 Uhr an der Löschbar. Am Samstag, 28. Juli findet um 14 Uhr eine Schauübung an der Kirche statt. Einen kleinen Festakt mit Fahrzeugübergabe, Beförderungen und Ernennungen

s te h t u m 1 6 U h r a u f d e m Programm. Um 19 Uhr beginnt der Dämmerschoppen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Ralf Jung. Mit Live-Musik vom Alten Fritz beginnt am Sonntag, 29. Juli um 11 Uhr der Frühschoppen. Um 14.30 Uhr zeigt Zauberer Atschy Hankir sein Können. Ganztägig findet eine Ausstellung historischer Fahrzeuge statt. pdw

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


SEITE 18 - Service 

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Personal News

Zwei Jubilare bei den Kreuznacher Stadtwerken

KH. Günther May ist am 1. August 25 Jahre bei den Kreuznacher Stadtwerken beschäftigt. 1987 hatte er seine Ausbildung zum Bürokaufmann bei den Stadtwerken begonnen. Nach dem erfolgreichen Abschluss bekam er zunächst einen Zeitarbeitsvertrag im Bereich Materialwirtschaft und wurde 1990 fest angestellt. 1996 machte er seinen Abschluss als Betriebswirt (VWA) und arbeitet seit 1997 in der Abteilung Datenverarbeitung. red

KH. Markus Fritsche feiert am 1. August Betriebsjubiläum bei den Kreuznacher Stadtwerken. Am 1. August vor genau 25 Jahren begann er seine Ausbildung zum „Rohrnetzbauer“ bei den Stadtwerken, die er 1990 erfolgreich abschloss. Nach einem anschließenden Zeitarbeitsvertrag arbeitet er seit 1991 im Bereich Netze der Stadtwerke. Geschäftsführung und Betriebsrat gratulieren den beiden Jubilaren. red

25 Jahre bei der Stadtverwaltung IDAR-OBERSTEIN. Sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Idar-Oberstein feierte vor wenigen Tagen Hans Dieter Lang. Während einer Feierstunde gratulierten Oberbürgermeister Bruno Zimmer, Vorgesetzte und Personalrat dem Mitarbeiter des Baubetriebshofs zu seinem Jubiläum. Der früher als Maurer bei der Verbandsgemeinde Herrstein tätige Jubilar kam Mitte 1987 zum städtischen Baubetriebshof. Hier war er zunächst in der Kanalkolonne eingesetzt, später bei der Reinigung der Sinkkästen. Seit vielen Jahren ist Hans Dieter Lang nunmehr in der Straßenreinigung tätig und ist mit weiteren Kollegen für die Sauberkeit im Stadtteil

-Anzeige-

Lebensfreude in der Region genießen Straußwirtschaften & Gutsschänke

Ort

Weingut

Bad KreuznachBosenheim

Straußwirtschaft Euler Rheinhessenstr. 77 ( 0671-61291 www. weinguteuler.de

Bad Kreuznach

Silvia’s Elisabethenquelle „Der Weinpavillon im Kurpark“ ( 0671/3 55 55 www.elisabethen -quelle-kh.de

Öffnungszeiten Fr., Sa., So. & Feiertag ab 17 Uhr Fr.: Maultaschen, Sa.Spießbraten vom Wingertsknorzengrill geöffnet bis 12. August 2012 Montag bis Samstag 17 Uhr - 23 Uhr Sonn- und Feiertag 15 Uhr - 23 Uhr Saisonende: 31.10.2012

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Eilmeldungen von dieser Woche: 22. Juli 2012 / 20.20 Uhr Flugtrike bei „Tag der offenen Tür“ abgestürzt 22. Juli 2012 / 9.45 Uhr Feuer zerstörte Reithalle Großaufgebot der Feuerwehren 19. Juli 2012 / 16.30 Uhr Wieder wird ein Hund vermisst 800 Euro Belohnung 18. Juli 2012 / 10.53 Uhr Ministerpräsident Beck gibt Insolvenz des Nürburgrings bekannt

Oberstein und insbesondere der Fußgängerzone zuständig. red

Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)


Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 27.07.12 19 Uhr: BME Kurpark: Wein im Park (bis Sonntag) 19 Uhr: Hüffelsheim Ortsmitte: Kirmes (bis Montag)

Samstag, 28.07.12 17 Uhr: Ingelheim Rheinauen: Hafenfest 19 Uhr Frei-Laubersheim Hofgut Fröhlich: „Blues im Hof“. Auftritt von Blues Company feat. Fabulous BC Horns 18 Uhr Stromberg Stadtmitte: Kirmes

Sonntag, 29.07.12 10 Uhr Rehbach Reitplatz. Reit- & Springturnier 10 bis 17 Uhr Bad Sobernheim Freilichtmuseum: Tag der Tiere

Horch e mol... …Urlaub ist schön und jedem Arbeitnehmer in Europa steht dieses vom Arbeitgeber voll finanzierte Freizeitvergnügen zu. Stellt Euch aber mal vor, unsere lieben Nachbarn zur Linken, die mit dem gelben Nummernschild, hätten keinen Urlaub! Nicht nur, dass die Wohnwagenindustrie komplett dicht machen könnte, Deutschland bräuchte auch nur noch halb so viele Autobahnen! Was das für Geld sparen würde… nur noch halb so viele Staus und halb so viele Baustellen und freie Fahrt Richtung Brenner! Oh und by the way, wo wir grade mal beim Thema Niederlande sind: ich habe noch nie verstanden, warum noch niemand dieses kleine Ländchen einfach überrannt und annektiert hat. Das dürfte im Sommer mit maximal drei Soldaten möglich sein. Denn es ist ja kein Holländer mehr drin, die stehen alle im Stau auf deutschen

Autobahnen. Andererseits, wer will schon ein Gebiet einnehmen, das wegen der Klimaerwärmung und daraus resultierendem steigendem Meeresspiegel in absehbarer Zeit absäuft? Dies würde ja wiederum zu einer Flüchtlingswelle in unsere wunderschöne Heimat und damit zu einer eklatanten Steigerung der Bevölkerungsdichte im Naheländche führen, wenn der Ruhrpott irgendwann mal mit evakuierten Holländern voll ist. Die würden wahrscheinlich überall ihre Wohnwagenburgen e r r i c h t e n u n d s t a t t We c k , Worscht un Woi gäbe es Brötje, Käsje un Heineken, angereicht von der ewig grinsenden Frau Antje. Püh! Losse mer’s, wie’s is und hoffen, die Niederlande bleiben immer ein freies Land!

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Klicken Sie das Wappen an!

termine@nahe-news.de Fax: 06755 - 9699027

info@nahe-news.de

Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

Kontakt zum Horch e mol: horchemol@nahe-news.de

Mail:

Senden Sie Ihre Termine an:

Nahe-News in sozialen Netzwerken

Euer Horch e Mol

14 Uhr Hüffelsheim Ortsmitte: Kirmesumzug

Ihre Termine senden Sie an:

Service Seite 19

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen

Kreis Birkenfeld

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufnummern

SEITE 20 - Service 

Nahe-News 25.07.2012 - KW 30

POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Du bist was du denkst.

Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 25. Juli Apotheke im real, Bad Kreuznach

MCB Werbung Inhaber Wolf_Layout 1 15.06.2011 16:46 Seite 1

NAHE-NEWS

Apothekennotdienst

Donnerstag, 26. Juli Apotheke am Bahnhof, Bad Kreuznach

Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

Freitag, 27. Juli: Apotheke am Bühl, Bad Kreuznach

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Samstag, 28. Juli: Apotheke am Sankt Marienwörth, Bad Kreuznach Sonntag, 29. Juli: Rosen Apotheke, Sprendlingen Doc Morris Apotheke, Bad Kreuznach Montag, 30. Juli: Einhorn Apotheke, Bad Kreuznach Dienstag, 31. Juli: Apotheke am Rotenfels, Norheim Faust Apotheke, Bad Kreuznach

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch 15° C / 31°C sonnig

Donnerstag 18° C / 31°C meist sonnig

Freitag 18° C / 31°C meist sonnig

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 17° C / 29° C unterschiedlich bewölkt Schauer

Sonntag 15° C / 21° C unterschiedlich bewölkt

„Wenn Donner kommt im Julius, viel Regen man erwarten muss.“


Nahe-News die Internetzeitung KW 30_12