Page 1

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 16.11.2011

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Jahrgang 1 / KW 46

Leere Kassen! Narren gingen Kämmerer an den Kragen

Ich lese Nahe-News weil...

... in den Nahe-News die Vereine einen hohen Stellenwert haben! Dirk Gaul-Roßkopf

Vorsitzender Kauzenburg 150-1 kw43-46_Layout 1 26 Kreiznacher Narrefahrt

Da mussten selbst Beigeordneter Udo Bausch (li.) und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster Meurer lachen, als es dem Kämmerer Wolfgang Heinrich an den Kragen ging. Foto: M.Wolf

REGION. Am Wochenende wurde in der gesamten Region die 5. Jahreszeit begrüßt. Bis zum Aschermittwoch haben

die Narren wieder das Zepter in der Hand. Bei zahlreichen Ve r e i n e n i n d e r R e g i o n fanden die traditionellen

Eröffnungsveranstaltungen statt. Mehr über den Start der Fastnacht lesen Sie auf unseren Seiten 3, 11, 14-17. pdw

Mit dem Newsletter der Nahe-News gewinnen REGION. Sie möchten immer aktuell informiert sein, sobald es Eilmeldungen gibt oder die neue Nahe-News online ist? Dann registrieren Sie sich in unserem Newsletter! Unter allen Anmeldungen (Anm. die bisher registrierten Leser sind natürlich auch bei der Verlosung

dabei!) bis zum 30. November 2011 verlosen wir 15 mal einen Kasten Kirner „Bockbier“ (Der Gewinn muss in Kirn bei der Brauerei abgeholt werden!) sowie 5 mal 2 Eintrittskarten für die 1. Prunksitzung des Karnevalvereins „Weisse Fräck“ aus Bad Kreuznach

am 28. Januar 2012 in der Jahnhalle in Bad Kreuznach. Die Gewinner werden am 7. Dezember auf der Webseite und der aktuellen Ausgabe der Nahe-News veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! pdw

Mail an: newsletter@nahe-news.de SMS mit dem Stichwort: Newsletter an: ( 0170 - 9644691

Sparen

REGION. In der letzten Woche hat die Landesregierung ihren Haushalt vorgestellt. Besonders bei den Feuerwehren soll kräftig gespart werden. Dieser Plan stößt in der Region auf Unverständnis. Der Landesfeuerwehrverband meldete sich zu Wort. Seite 13

Klare Linie

PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Die bundesweite Klare-LinieTour der SPD kam am Montag mit Sigmar Gabriel, Andrea Nahles und Kurt Beck in die Gemeinde. 400 Genossen waren der Einladung gefolgt. Mehr über die Veranstaltung Seite 6

Kochbuch

IDAR-OBERSTEIN. Das Energieunternehmen OIE hat während der Messe „Kostbar“ ihr neues Kochbuch „Gefillde Kleeß unn Lewwaworschd“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Rezepte stammen von Bürgern.. Mehr über das Buch auf Seite 12

Lassen Sie sich bedienen...

Über den Dächern von Bad Kreuznach

Schlemmer-Sonntag 24,90 € / pro Person

von 11.30-14 Uhr 3-Gang Genießer-Menü 0,2 l Nahe Wein, Mineralwasser

Rittertafel

Freitag & Samstag

69,- € /pro Person

Weihnachtsfeier schon geplant?

Buchen Sie jetzt Ihre Weihnachts- u. Silvesterfeier! Genießen Sie die Leckereien und Köstlichkeiten von unserer neuen Speisekarte.

Auf dem Kauzenberg 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 38000 Fax. 0671 - 3800124 www.kauzenburg.de


SEITE 2 - Stadt KH

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Weinland Nahe mit Jahr 2010 zufrieden REGION. Zufrieden blickten die Mitglieder von Weinland Nahe bei der jüngsten Versammlung auf das Jahr 2010 zurück. Alle geplanten Aktionen konnten durchgeführt werden. Noch nicht erledigt ist das „CMA-Urteil“, welches die Abgabeverpflichtungen der Winzer infrage stellt. Aus diesem Grund müssen Rücklagen immer noch gewährleistet sein. Geschäftsführerin Laura Dreher: „Die endgültige Rechtslage

wird in letzter Instanz vom Bundesverfassungsgericht in zwei bis drei Jahren erwartet. Da der Verein in den letzten Jahren aber gut gewirtschaftet habe, seien in 2012 einige Sonderprojekte geplant, welche es vor allem in Zusammenarbeit mit den regionalen Partnern zu verwirklichen gilt“. Dabei wird es vor allem zwei Schwerpunktthemen geben. Wichtig im Innenmarketing wird die Verbindung zu regionalen

Gastronom für Naheweinzelt gesucht KH. Nach dem Jahrmarkt ist vor dem Jahrmarkt, mit diesem Wissen lud der Bauern- und Winzerverband an Nahe und Glan alle teilnehmenden Weingüter sowie Vertreter der regionalen Weinwerbung zum ersten Treffen nach dem Jahrmarkt 2011 in die Landwirtschaftskammer Bad Kreuznach ein. Nach einem kleinen Rückblick auf die Geschehnisse und die finanzielle Situation durch den Geschäftsführer Werner Küstner richtete der Weinbauvizepräsident HansWilli Knodel das Wort an die Gäste. Großes Thema des Abends war die optische und qualitative Aufwertung des bestehenden Naheweinzeltes. Dabei wurden die Bestuhlung, die Dekoration sowie die alljährliche Problematik mit der enormen Hitze im Zelt angesprochen und diskutiert. Einige Ideen wurden aufgegriffen und werden momentan geprüft. Eine besondere Herausforderung für die Organisatoren wird jedoch die Suche nach einem neuen Gastronomen zur Bewirtung für

das Naheweinzelt darstellen. Die Metzgerei von Rudi Schlarb wird das Naheweinzelt gastronomisch nicht weiter betreuen, da er sich mit dem Jahrmarkt 2011 in den verdienten Ruhestand verabschiedete. Der Bauern- und Winzerverband ist jetzt auf der Suche nach neuen fähigen Partnern. Die Veranstalter möchten nämlich auch künftig die Gäste mit Köstlichkeiten versorgen, die zum Wein passen und somit das Weinzelt auch in Zukunft zum Treffpunkt machen. Alle Interessenten können sich an den Bauern- und Winzerverband in Bad Kreuznach wenden. Was den Ablauf des Programms im Naheweinzelt betraf, war man äußerst zufrieden. Die Stimmung war immer heiter und ausgelassen. „Eines ist sicher: alle Teilnehmer sind bestrebt das Naheweinzelt 2012 noch schöner zu gestalten und in 2012 wieder an allen Tagen den Nahewein zu feiern“, teilen der Bauern- und Winzerverband und Weinland Nahe mit pdw/red

Werbung Inhaber Wolf 2-spaltig_Layout 1 17.10.2011 18:06 Seite 1

NAHE-NEWS Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Partnern sein. Die Gemeinsamen Projekte wie das Thema einer Gebietsvinothek und die stärkere Nutzung der Marke „SooNahe“ sein. Stark gearbeitet wird auch am Außenmarketing der Nahe, in das zwei Drittel der Vereinsmittel fließen werden. Hierbei sind vor allem Endverbraucher orientierte Veranstaltungen, Pressereisen, sowie Messebesuche wie beispielsweise Messe „Prowein“ geplant. Zum Abschluss bedankte sich

Wolfgang Eckes bei Laura Dreher und der amtierenden Weinkönigin Carolin Klumb für ihr Engagement. Dankende Worte fand auch Laura Dreher, die sich für die tolle Zusammenarbeit mit dem Vorstand bedankte und auch den anwesenden Mitgliedern ihren Dank aussprach. Denn viele Projekte in 2011 waren nur durch engagierte Mitglieder umsetzbar. pdw/red

Werkstattgespräch des Kunstkreises KH. Im Rahmen der Werkstattgespräche der Jugendkunstschule „Kunstwerkstatt Bad Kreuznach“ findet am Freitag, 18. November um 19 Uhr in der Mannheimer Straße 71 ein nächstes Gespräch statt. Als Gast wird der Pädagoge und Buchautor Ernst Fritz-Schubert erwartet. Mit seinem Bestseller „Glück kann man lernen. Was Kinder stark fürs Leben macht“ und seiner Initiative „Schulfach Glück“ hat der Oberstudiendirektor eines Wirtschaftsgymnasiums und Gründer des EFS-Instituts einen wesentlichen Aspekt schulischer Bildung ins Zentrum gerückt: Die Befähigung zu einem gelingenden Leben.

Ernst Fritz-Schubert wird an diesem Abend in seinem circa 90-minütigen Vortrag einfühlsam über Probleme informieren, Ursachen aufzeigen und Lösungswege beschreiben. Ziele sind dabei vor allem das Vertrauen in die Fähigkeit der jungen Menschen wecken, ein gelassener Umgang mit äußeren Zwängen und eine persönlichkeitsbezogene Pädagogik. Der Vortrag richtet sich an Jugendliche und deren Eltern, an Pädagogen und Bildungspolitiker und an alle gesellschaftlich und politisch interessierten Menschen. Die Veranstalter hoffen, dass dem Vortrag eine offene und hoffentlich rege Diskussion folgen wird red

Black and White Party KH. Unter dem Motto „All Night long“ findet am Freitag, 18. November ab 21 Uhr in der ersten „Black and White“ Location dem „City Club“ (ehemals Liberty) am Bahnhofsplatz eine Party mit einer Reise in die musikalische Vergangenheit statt. Für die richtige Party-Stimmung sorgen die Party- DJ`s Willi & Anthony unter dem Motto "Back to the Roots" Musik wie

zu alten Zeiten. Sowohl die Dekoration, und vielleicht auch die Gäste in der Bar werden in Schwarz und Weiß dem Motto der Party gerecht werden. Bei einer Tombola gibt es tolle Preise zu gewinnen. Der Erlös ist für die Kreuznacher Tafel, dem Treffpunkt Reling bestimmt. Der Eintritt inklusive Begrüßungssecco beträgt 5€. pdw

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Stadt KH Seite 3

Aus Hackenemer Nachteule und Grün-Gelb wurde VKGKH!

Die Fusion ist geglückt. Aus Nachteulen und Grün-Gelb wurde die VKGKH. Hier bei der Unterzeichnung beim Amtsgericht.

Am Abend des 11.11. feierte die VKGKH in der Rheinhessenhalle die Fusion. Fotos: M.Wolf

KH / HACKENHEIM. Was kann es Schöneres für Karnevalvereine geben, an einem historischen Datum eine Vereinsgründung durchzuführen? Am 11.11.11 um 11.11 Uhr wurde beim Amtsgericht Bad Kreuznach offiziell der neue Fastnachtsverein „Vereinigte Karneval Gesellschaft Kreuznach – Hackenheim“ (VKGKH) gegründet. Der neue Verein ist eine Fusion aus den „Hackenheimer Nachteule“ und dem Kreuznacher Verein „GrünGelb“. Hintergrund der Fusion war die Narrhalla der Grün-Gelben

W i c h t i g f ü r b e i d e Ve r e i n e ist weiterhin die bindende Ve r p f l i c h t u n g , gleichberechtigt die Tradition und Geschichte beider Ursprungsvereine zu pflegen und fortzuschreiben. Der Verein wird von Gabriele B i e l e s c h ( Vo r s i t z e n d e ) u n d d e n stellvertretenden Vo r s i t z e n d e n Gerhard Remmet und

gewesen. Für die „Allez HoppStubb“, die vor einigen Jahren in mühevoller Arbeit hergerichtet wurde, läuft der Mietvertrag aus. Bei der Suche nach einer neuen Narrhalla kam man auch auf die Idee mit der Fusion, die nach monatelanger Vorbereitungszeit am Freitag offiziell beschlossen wurde.

Gründung eines Stadtteilvereins KH. Am Donnerstag, 17. November um 18 Uhr lädt das Quartiersmanagement alle Interessierten zur Gründungsversammlung eines Stadtteilvereins für das Gebiet zwischen Mannheimerund Bosenheimer Straße ins Begegnungszentrum, Korellengarten 23 ein. Auf der Tagesordnung stehen der Beschluss einer Vereinssatzung und die Wahl eines Vorstands. Ein Stadtteilverein bringt

B ü r g e r i n n e n u n d B ü r g e r, Institutionen, Unternehmen, Ve r e i n e s o w i e d e r e n Interessen zusammen. Er kann beispielsweise Beiträge zur Stadtteilentwicklung, zum Image und zur Lebensqualität leisten, sowie Dachorganisation und Träger von Veranstaltungen und Aktivitäten sein. Weitere Infos gibt es beim Quartiersmanagement unter der ( 0671 - 7949666 oder Mail an i.beidoun@t-online. de. red

Seniorennachmnittag KH. Der nächste Seniorennachmittag des DRK-Kreisverbandes findet am Dienstag, 22. November ab 14 Uhr im Else-Liebler-Haus

in der Stromberger Straße statt. An diesem Nachmittag entführt Johannes Encke vom Alpenverein die Senioren in einer Dia-Show nach Kalabrien. pdw

Andreas Ott geleitet. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Sieglinde Lang, Horst Wilbert (beide Schriftführer), Roland Ließem (Schatzmeister), M i c h a e l M a u r e r, S t e f a n i e Maurer und Sandra Adam (Sitzungspräsidenten), Elke Herrmann, Friedel Kehrein, Karlfred Lang, Recai Simsek, Janet Ohl, und Michael Ohl (alle Beisitzer), Otmar Luther (Beisitzer Verein Kreuznacher Narrefahrt), Mareike Bielesch (Jugendsprecherin) und MarieClaire Metzler (Abteilungsleiterin Jugend). pdw

Erst 2012 werden Bahngleise gereinigt KH. Im ersten Quartal 2012 werden die Gleisanlagen im Umfeld des Bad Kreuznacher Bahnhofs gereinigt. Dies teilte die Bahn der Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer in einem Brief mit. In den vergangenen drei Monaten hatte KasterMeurer die Bahn mehrmals s c h r i ft l i c h u n d te l e fo n i s c h

auf den Müll, insbesondere an den Gleisen unterhalb des Löwenstegs hingewiesen. Aus finanziellen und personellen Gründen ist eine Reinigung für die „Verbesserung des Erscheinungsbildes“ in diesem Jahr nicht mehr möglich. pdw/red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!


SEITE 4 - Stadt KH 

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Großer Erfolg für Dance Revolution des MTV KH. Beim Bundesfinale des Showwettbewerbs „Rendezvous der Besten“ in Aalen ertanzten sich die Mitglieder der MTV-Showtanzgruppe „Dance Revolution“ das Prädikat „sehr gut“. Ausgerichtet wird der Wettbewerb vom Deutschen Turnerbund. Es handelt sich um einen der spektakulärsten Wettbewerbe des DTB, bei dem Fantasie, Kreativität und Originalität im Vordergrund stehen. Die 18 Aktiven, Betreuer und

war jedoch nur von kurzer Dauer, da Trainerin Monika Adrian sichtlich begeistert war vom Auftritt ihrer Gruppe. Die Tänzerinnen und Tänzer erreichten nun zum dritten Mal nach 2008 und 2010 das Bundesfinale. Mit dem Ergebnis „sehr gut" liegt die Gruppe im oberen Mittelfeld der 37 besten Showgruppen Deutschlands. mitgereisten Fans zeigten sich ein wenig enttäuscht, da die Gruppe in der Qualifikation mit

Wie wird städtischer Haushalt saniert? KH. Gibt die Stadt das Bosenheimer Freibad ab, weil sie sich am kommunalen Entschuldungsfond des Landes (KEF) beteiligen will? Um am KEF teilzunehmen, muss der städtische Haushalt jä hrl i ch u m 480 000 E u ro entlastet werden. Doch wie dies geschehen soll, darüber ist sich der Finanzausschuss der Stadt noch nicht einig. Einige verschiedene Varianten präsentierte bereits Kämmerer Wolfgang Heinrich. Zur Debatte stehen unter anderem Steuererhöhungen, Gewinnausschüttungen städtischer Gesellschaften aber auch die Abgabe des Jugendamtes an den Landkreis und die Abgabe des Bosenheimer Freibades. In letzterem Fall wäre auch eine unentgeltliche Abgabe des Bades in eine private Trägerschaft denkbar. „Wir wollen nicht vergessen, dass sich seit vielen Jahren Ehrenamtliche für ihr Bad engagieren“, sagte

dazu Oberbürgermeisterin D r. H e i k e K a s t e r - M e u r e r. Um zukunftsfähige Modelle für das Bosenheimer Freibad zu entwerfen, wird sie sich in den kommenden Tagen mit Vertretern des Fördervereins und Ortsvorsteher Dr. Volker Hertel treffen. Eine Entscheidung, wie der Haushalt entlastet werden soll, soll Ende November fallen. „Die Zeit drängt. Wir sollten bis zum Jahresende einen Vertrag mit der ADD abschließen“, mahnt Kämmerer Heinrich, um ganz sicher zu gehen, dass im Zeitraum von 15 Jahren wenigstens neben anderen Maßnahmen erst einmal die Schulden in Höhe von 27 Millionen Euro (Anm.: Nur Liquiditätskredite bis 2009) abgebaut werden. Dies ist eine einmalige Chance. Ein Drittel muss die Stadt dabei aus eigener Kraft schaffen. Die beiden weiteren Drittel steuert das Land bei“, so Heinrich. pdw/red

Erste Hilfe Lehrgang KH. Am Samstag, 26. November ( 15 bis 18 Uhr) und Sonntag, 27. November (ab 8 Uhr) findet im Else-LieblerHaus ein Erste-Hilfe-Lehrgang des DRK-Kreisverbandes

statt. Der Lehrgang ist für alle Führerscheinbewerber geeignet. Die Gebühr beträgt 36€. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos: ( 0671 – 844440. pdw

„ausgezeichnet" nur hauchdünn die Top-Note „hervorragend" verpasste. Die Enttäuschung

Monika Adrian: „Eine beachtliche Leistung in einem von höchsten Niveau geprägten Wettbewerb!“ pdw/red

MTV-Sportler erhielten Leistungsnadeln

Stellvertretend für alle MTV-Trampoliner nahmen Anna-Lena Wahl, Annika Mende, Ann-Katrin Fuchs, Tabea Komaromi, Leonie Heid, Erik Dillow, Philipp Gräff (v.l.) und Brandon Beuscher die Nadeln und Urkunden entgegen. Foto: MTV

KH / BAD SOBERNHEIM. Beim Gauturntag in Bad Sobernheim wurden zahlreiche Sportler der MTV-Trampolinabteilung ausgezeichnet. Von der Trampolinabteilung erhielten die goldene Nadel Anna Dogonadze, Carina Baumgärtner, Sarah Eckes, Alexandra Kohler, Jessica Simon und Martin Gromowski für ihre Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2010 bzw. ihre Deutschen Meistertitel. Mit der silbernen Nadel wurden Kyrylo Sonn, Peter Drozdik, Ta b e a K o m a r o m i , A n n i k a Mende, Philipp Gräff, Aylin

Theis, Erik Dillow und Sebastian Matthes ausgezeichnet. Diese Trampoliner hatten an Deutschen Meisterschaften teilgenommen oder sind Rheinland-PfalzMeister 2011. Für die Plätze eins bis drei bei Meisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein oder die Plätze zwei und drei bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften gibt es die Leistungsnadel in Bronze. Leonie Heid, Alicia Braun, AnnaLena Wahl, Damian Iturri und Anna Platzek freuten sich über diese Auszeichnung. red


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Stadt KH Seite 5

Bad Kreuznachs Wehrleiter Gerd Hans gibt Amt auf

Vorsitzende Hannelore Hilgert ernennt Richard Walter zum Ehrenmitglied der Künstlergruppe. Fotos: M.Wolf

KH. In einem neuen Ambiente und etwas früher fand in diesem Jahr der Ehrenamtstag der Feuerwehr mit seinen drei Löschbezirken statt. Im gemütlichen Ambiente feierten die Wehrleute im Bonnheimer Hof in Hackenheim. Bei seinem Rückblick stellte Wehrleiter Gerd Hans fest, dass die Aufgaben immer mehr werden. Neben der hohen Anzahl von Einsätzen kommt

auch noch eine Unmenge an Schreibarbeit und gesetzlichen Auflagen hinzu. Gerd Hans: „Eine freiwillige Feuerwehr in unserer Größenordnung mit circa 350 Einsätzen im Jahr ist nicht mehr ehrenamtlich wahrzunehmen und zu führen“. Aus beruflichen Gründen wird Gerd Hans sein Amt zum 1. Januar 2012 zur Verfügung stellen. In den kommenden

Vorsitzende Hannelore Hilgert ernennt Richard Walter zum Ehrenmitglied der Künstlergruppe. Fotos: M.Wolf

Wochen wird die Verwaltung einen Nachfolger für Hans suchen und wählen.

Als Oberbürgermeisterin war Dr. Heike Kaster-Meurer erstmals beim Ehrenamtstag der Feuerwehr anwesend. Sie dankte den Männern und Frauen für ihr Engagement. „In der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass man sich für die Gemeinschaft

einbringt“, so Kaster-Meurer. Ein großes Problem sind weithin die Fehlalarme, die durch Brandmeldeanlagen ausgelöst werden. Einhundert Mal im Jahr wird die Feuerwehr in der Stadt unnötig alarmiert. Aus diesem Grund fordert die Feuerwehr seit Langem eine höhere Rechnungsstellung für die Firmen, bei denen der Fehlalarm ausgelöst wurde. pdw

In die Feuerwehr verpflichtet wurden: Aus der Jugendwehr: Nico Müller, Marius Petry Neue Übernahmen: Philipp Eling, Patrick Dietz. Entpflichtung: Andreas Richter, Thomas Gaul Beförderungen: Thorsten Wurm, Sebastian Kumely, Jan Kaul, Patrick Müller und Mathias Lorenz (alle zum Feuerwehrmann) Martin Stein, Thomas Aubart, Marcel Barth und Thomas Tesch (alle zum Oberfeuerwehrmann) Manuel Betz, Dominic Übellauer, Stephan Haar, Rainer Förster, Christoph Wand (alle zum Hauptfeuerwehrmann) Markus Haas (Löschmeister Thomas Gaul und Andreas Kanzler (beide Oberlöschmeister) Christian Weitzmann (Brandmeister) Ernennungen und Bestellungen: Christian Weitzmann (Gruppenführer) Wilfried Braun, Jörg Folz und Harald Schäfer (alle zum stellvertretenden Leiter Löschbezirk Ost) Auszeichnungen; Silbernes Feuerwehrehrenzeichen: Steffen Waida und Thomas Tesch Goldenes Feuerwehrehrenzeichen: Jürgen Müller, Norbert Traut und Alfred Knebel.

Ausschuss empfiehlt Berufsfeuerwehrmann KH. Nach der Ankündigung von Gerd Hans, sein Amt als Wehrleiter der Stadt Bad Kreuznach zum Ende des Jahres abzugeben, hat sich der Hauptausschuss der Stadt mit der Nachfolge beschäftigt. Aufgrund der Aussagen von Hans, dass dieses Amt mit bis zu 350 Einsätzen und zahlreichen Brandsicherheitswachen nicht

mehr leistbar ist, empfiehlt der Ausschuss dem Stadtrat den Posten als Berufsfeuerwehrmann schnellstmöglich auszuschreiben. Der neue Mann an der Spitze würde künftig das städtische Ordnungsamt entlasten. Bislang übernehmen dort zwei Mitarbeiter teilweise Aufgaben der Verwaltung der Feuerwehr. Dazu

gehören unter anderem Pflege der Personendaten, Kalkulation der Kostensätze, Rechnung an Dritte für Brandeinsätze, Vorbereitungen der Sitzungen des Feuerwehrausschusses und Ausführung der Beschlüsse. Die freiwillige Feuerwehr Bad K r e u z n a c h h a t 1 2 8 a k ti v e Mitglieder, die sich auf drei Löschzüge verteilen. pdw/red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!


SEITE 6 - VG KH & Region 

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

SPD Klare-Linie-Tour machte in Pfaffen-Schwabenheim Halt

Der Zweite Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Helmut Schmidt begrüßte Ministerpräsident Kurt Beck bei seiner Ankunft.

PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Im Mittelpunkt der bundesweiten SPD-Politik stand am Montag die rheinhessische Gemeinde. Im Rahmen ihrer „Klare-Linie-Tour“ lud die rheinland-pfälzische SPD ins Bürgerhaus ein. Als Gesprächspartner erschienen S P D - Vo r s i t z e n d e r S i g m a r Gabriel, die Generalsekretärin Andrea Nahles und Ministerpräsident Kurt Beck. Zu den 400 Gästen zählten Genossen aus ganz RheinlandPfalz. Ursprünglich sollte die Veranstaltung im „Haus des Gastes“ in Bad Kreuznach stattfinden. Wegen der großen Resonanz aber kurzfristig ein a n d e r e r Ve r a n s t a l t u n g s o r t gewählt werden.

Standen Rede und Antwort den Genossen. Sigmar Gabriel (re.) und Andrea Nahles (3.v.re.). Fotos: M.Wolf

Probleme bei der Ankunft hatten Rede mit der amtierenden Sigmar Gabriel und Andrea Bundesregierung hart ins Gericht Nahles. Ihre ging. Für ihn ist es Flugzeuge eine Regierung, konnten wegen die sich über nichts Nebels auf dem einigen kann. „Wir Flughafen Hahn brauchen eine nicht landen. handlungsfähige Sie mussten Regierung, die in Frankfurt die anstehenden und Mannheim Herausforderungen landen. Aus b e w ä l t i g e n diesem Grund kann“, sagte der kamen sie Landesvater. auch mit Kein gutes Wort Verspätungen hatte er auch für den i n P f a f f e n - K u r t B e c k g r a t u l i e r t F r i t z Koalitionspartner Schwabenheim Rudolf Körper (MdB) zum 57. FDP übrig. Kurt Geburtstag an. Beck: „Allein jung Pünktlich zu sein reicht nicht, dagegen war Kurt Beck, der wenn man nichts leistet“. gleich zu Beginn in seiner Er verwies darauf, dass seine

Erstes Fest für neuen Verein

Rabiater Streit unter Damen ALZEY. Ein rabiater Streit unter Damen ereignete sich Sonntag kurz nach Mitternacht in einer Discothek. Zunächst hatten die beiden Frauen (18, 20) die Streitigkeiten in einem verbalen Disput ausgetragen. Während des Streits stieß die 20-Jährige aus Osthofen unvermi ttel t der jüngeren Kontrahentin aus Raunheim das Knie ins

PLEITERSHEIM. Eine Premiere hatte der neu gegründete Förderverein der Feuerwehr in der vergangenen Woche. Erstmals wurde der Sankt Martin Umzug durch den neuen Verein organisiert. Nach dem Umzug wurde im Gemeindehaus im Anschluss noch weitergefeiert. Dort bekamen die Kinder den obligatorischen Weckmann und einen Becher Kaba überreicht. red / Foto: Verein

geführte SPD-Regierung mit dem Sparen begonnen hat, um den Haushalt zu konsolidieren. Als eine „Theaterschminke der CDU“ nannte Andrea Nahles die Haltung der Christdemokraten beim Thema Mindestlohn. Beim CDU-Parteitag in Leipzig verabschiedete die Partei einen Mindestlohn ohne Mindestschutz. Für den SPD-Vorsitzenden Gabriel ist es wichtig, dass man den Bürgern wieder Mut gibt, um sich zu engagieren und dafür zu kämpfen, dass die Menschen so leben können, wie sie das wollen. Damit hofft er, die Politikverdrossenheit bei den Bürgern zu verringern. pdw

Gesicht und spuckte ihr auf das Dekolleté. Die Geschädigte erlitt dadurch Nasenbluten und Prellungen im Gesicht. Als Grund ihres Verhaltens gab die Täterin an, zuvor von der Verletzten eine Ohrfeige bekommen zu haben. Gegen die Beteiligten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. red

Klosterbühne PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Die Jahreshauptversammlung des Theatervereins „Klosterbühne“ findet am Freitag, 2. Dezember um

19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Neuwahlen des Vorstandes. pdw


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

VG BME Seite 7

Gelungene Aufführung zum Zehnjährigen des Nahe - Theatrium NIEDERHAUSEN. Viel zu lachen hatten die Besucher der drei Aufführungen des „NaheTheatrium“ an den letzten zwei Wochenenden. Im zehnten Jahr ihres Bestehens führten sie die lustige himmlische Komödie „Dem Himmel sei Dank“ von Bernd Gombold auf. Mit nicht legalen Mitteln versuchte Pfarrer Alfons (Gloria Mathern) an Gelder für die Kirchenrenovierung zu kommen. Ob der Verkauf von schwarz gebranntem Schnaps oder die Vermietung der leer stehenden Zimmer, dem Pfarrer waren alle Mittel recht. Obwohl

Das Chaos nahm seinen Lauf, als unerwartet Domkapitular Dr. Jüngling (Anke Kauer) anreist, um sich ein Bild von den Vorgängen im Pfarrhaus zu machen. Mit viel Applaus wurden die Laienschauspielerinnen während der dreistündigen Aufführung für ihre tolle Leistung belohnt.

Pfarrhaushälterin Hermine (Regina Deiler) ihrem Chef jederzeit treu und ergeben dient,

Tombola und Weinverkauf für „benni & co“

OBERHAUSEN. Eine Spende in Höhe von 1210 Euro übergab am Freitag Cornelia ChristmannFaller vom gleichnamigen Weingut an die Hilfsaktion „benni & co“. Das Geld stammt vom Tombolaverkauf anlässlich des Weinfestes und dem Verkauf des Benefizweines „Leben“ dass das Weingut kreierte. Die Spende nahmen Corinna Franzmann und ihr Sohn Clemens (11) entgegen, der an der unheilbaren Krankheit „Duchenne Muskeldystrophie“

leidet. Von dieser unheilbaren Erbkrankheit, die tödlich endet, s i n d n u r J u n g s b e t r o ff e n . Aufgrund der weltweit geringen Anzahl von betroffenen Patienten verzichtet die Pharmaindustrie auf Forschungen. Mit der Spende möchte das Weingut auch an Menschen denken, denen es nicht so gut geht. Aus diesem Grund ist auch Cornelia Christmann-Faller Patin der Hilfsorganisation. pdw

Nahe-News PRICKELND ANDERS

versucht sie immer wieder, den Pfarrer auf den richtigen Weg zu bringen.

Weitere Darsteller waren: Petra Belzer, Regina Zurbel, Carmen Lenhart, Annette Schmidt, Vera Gosenheimer, Martina Karst, Christine Mathern und Heike Dey. pdw - Foto: M.Wolf

Kinder von Rapunzel begeistert

NORHEIM. Groß war die Resonanz bei der Märchenaufführung des Kindergartenfördervereins am letzten Sonntag in der Rotenfelshalle. Rita Bender vom „Theater-Traumland“ aus Münster-Sarmsheim führte das 45-minütige Märchen „Rapunzel“ auf. Vor der Aufführung lud der Verein zum Kaffee und Kuchen ein. Ein besonders Dankeschön zollte die Erste Vorsitzende Nicole Kamm der ortsansässigen Druckerei Fickinger, die für die Veranstaltung die Eintrittskarten spendete. Im Gespräch mit Nahe-News teilte die Vorsitzende mit, dass

in den kommenden Monaten der dritte altersgemischte Gruppenraum gebaut wird. Dieser wird im ehemaligen Jugendraum der Gemeinde errichtet. Auch der Spielplatz des Kindergartens wird erweitert werden. Da die Arbeiten mit zahlreichen Kosten verbunden sind, sind neue Mitglieder beim Förderverein jederzeit willkommen. Aber auch über weiteren großen Zuspruch bei Veranstaltungen würde sich der Verein freuen. Infos zum Verein gibt es bei Nicole Kamm. ( 0671 – 4820364. pdw - Foto: M.Wolf


Anzeige Raumausstatter ab45-2011_Layout 1 SEITE 8 - VG Schmidt BME50-2 /kwRegion

02.11.2011 15:59

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Wechsel beim Kreisjugendchor

Bau des Kreisels verzögert sich NORHEIM. Der ursprünglich geplante Bau eines Minikreisels am Knotenpunkt L235 / L236 verschiebt sich in das Jahr 2012. Dies teilte der Landesbetrieb Mobilität mit. Grund ist die Erkrankung eines Poliers der

Baufirma und die mittlerweile fortgeschrittene Jahreszeit. Mit dem Bau des Kreisels soll im Frühjahr begonnen werden. Der neue Baubeginn wird rechtzeitig angekündigt. pdw

REGION. Einen Chorleiterwechsel gab es beim KreisJugendchor. Die bisherige Leiterin Olga Schmidt gab ihr Amt ab, da sie in die Schweiz zog. Ihre Nachfolgerin wurde Yanhua Shao aus Kirn. Die 29-jährige, die in Shangai geboren wurde, ist in Kirn als Gesangspädagogin an der Musikschule tätig. „Dieser Chorleiterwechsel ist genau der richtige Zeitpunkt für die Aufnahme von neuen Sängerinnen und Sängern in den Kreis-Jugendchor: „Aus Stimmchen wird Stimme“ – das ist der Appell an junge Leute mit Leistungswillen und musikalischem Anspruchsdenken, die experimentierfreudig sind, und mehr aus und mit ihrer Stimme machen möchten“, teilte Kreisjugendreferentin Angelika Seidel mit. Angesprochen ist die Altersgruppe von 13 bis 27 Jahren.

Die nächsten Probentermine sind am Samstag, 19. November und am Samstag, 7. Januar 2012 jeweils von 14 bis 17 Uhr im Musiksaal des „Lina Hilger Gymnasiums“ in Bad Kreuznach. Die Teilnahme und Auftritt am Jugendtag des deutschen Chorfestes in Frankfurt am Main voraussichtlich im Juni 2012 sind ein Ziel und Ansporn für den Chor. Angelika Seidel bittet die Chorleiter und Vereinsvorstände von Kinder- und Jugendchören und Chören mit jungen Sängern und Sängerinnen bis 27 Jahre, diesen Aufruf an ihre jungen Sängerinnen und Sänger weiterzugeben. „Sie verlieren damit keine Nachwuchskräfte, sondern gewinnen bestens ausgebildete und motivierte Chorsänger“, so Seidel. Infos: ( 0671 – 35337, Mail: as.angelika.seidel@web.de red


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46 VG Lalo & Stromberg, Region Seite 9

Gewinne übergeben

Vermisst REGION. Seit Donnerstag, 10.November wird der 36-jährige Heiko Kiener aus Westhofen vermisst. Der Vermisste dürfte sich aufgrund persönlicher Probleme und einer schweren Erkrankung in einer psychischen Ausnahmesituation befinden. Heiko Kiener ist circa 185 cm groß, schlank, hat dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart.

TERMINE Ratssitzung RÜMMELSHEIM. Die Änderung des Bebauungsplanes für das Teilgebiet „Weilerer Pfad“ steht unter anderem auf der Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 17. November um 19.30 Uhr im Clubraum der Trollbachhalle. pdw

Einwohnerversammlung Nahe-News Herausgeber Markus Wolf, Cornelia Christmann-Faller und Frank-Wilbert freuen sich mit der Hauptgewinnerin Brigitte Walderbach über deren 1. Preis. Foto: M.Bott

Er ist eventuell bekleidet mit einer blauen Jeans, weißen Tu r n s c h u h e n u n d e i n e m Kapuzenpullover mit Karomuster. Herr Kiener ist unterwegs mit einem hellblauen Ford Focus mit dem amtlichen Kennzeichen AZ-LK 1212. Hinweise an die Polizei Alzey ( 06731 - 9110. red

REGION. Am Samstag fand in der Straußwirtschaft ChristmannFaller unsere Übergabe der Gewinne anlässlich der „NaheNews Countdownaktion“ statt. Der erste Preis eine Ballonfahrt mit dem Luftfahrtunternehmen „Wilbert & Sohn“ aus Warmsroth ging an Brigitte Walderbach aus Langenlonsheim. Über einen Gutschein im Wert von 25 Euro für die Straußwirtschaft

Christmann-Faller freut sich Wolfgang Sonntag aus Waldböckelheim. Zwei Flaschen Nahe-News Secco gehen an Michael Mehlig aus Roth. Aus beruflichen Gründen konnten Wolfgang Sonntag und Michael Mehlig bei der Übergabe leider nicht anwesend sein. Das Nahe-News Team sagt noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. pdw

www.VOBA-RNH.de

bis zu 25.000 EUR... ... in 15 Minuten! Service-Telefon 0671 378-0 • www.VOBA-RNH.de

Lesung im Heimatmuseum STROMBERG. Eine Dichterlesung mit den Gewinnern des SWR4-Wettbewerbs „Unterm Apfelbaum“ findet am Sonntag, 20.November ab 14 Uhr im Heimatmuseum statt. An diesem Nachmittag werden Ingrid Ludwig, Anna M. Engel, Walter Eichmann und

Wilfried Hilgert ihre Gedichte vortragen. Für die musikalische Umrahmung sorgt Wolfgang Reimann. Der Eintritt inklusive einer Tasse Kaffee und einem Stück Apfelkuchen beträgt 5€. pdw

Nahe-News PRICKELND ANDERS

Versammlung SEIBERSBACH. Die Jahreshauptversammlung des katholischen Kirchenchores „St. Cäcilia“ findet am Samstag, 19. November statt. Beginn ist um 19 Uhr mit einem Gottesdienst. Ein Thema der Versammlung sind auch die Neuwahlen des Vorstandes. pdw

LAUBENHEIM. Eine Einwohnerversammlung findet am Montag, 21. November um 19.30 Uhr in der Naheblickhalle statt. Ein Thema wird die Vorstellung des Bahnhofsanierungsplanes sein. pdw

Jugendkonzert LANGENLONSHEIM. Das Jahreskonzert des Jugendorchesters findet am Samstag, 19. Februar um 17 Uhr statt. Neben dem Vo r o r c h e s t e r u n d d e m Jugendblasorchester werden auch noch einige Solisten auftreten. Bereits ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Unterstützung der Jugendarbeit wird gebeten. pdw

Kindersachenbasar LANGENLONSHEIM. Der Freundeskreis und der Elternausschuss des evangelischen Kindergartens veranstalten am Samstag, 19. November von 10 bis 12 Uhr einen Kindersachen HerbstWinterbasar im evangelischen Gemeindehaus. Schwangere haben bereits ab 9.30 Uhr Einlas. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


SEITE 10 - VG Rüdesheim & Region

TERMINE Pflegeelternstammstisch WALDBÖCKELHEIM. Der Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes Bad Kreuznach lädt zu einem Pflegeelternstammtisch am Donnerstag, 17.November im Weinhaus Hehner-Kiltz ein. Frau Martin und Herr Porth freuen sich auf einen regen Austausch ab 19.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red

Grundschulförderverein



Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Verein „Auf>Richtung“ unterstützt Menschen REGION. Die schmerzhafte Einsicht, dass eine Insolvenz unabwendbar ist, geht bei Unternehmern und Privatpersonen meist mit dem bedrückenden Gefühl einher, persönlich gescheitert zu sein. Was werden wohl die Leute denken? Wie soll ich’s nur den Kindern beibringen? Hat mein Leben angesichts der übermächtigen Altlasten überhaupt noch einen Sinn? Diese und andere Fragen gehen Menschen durch den Kopf, die

vor einer Insolvenz stehen oder bereits den Schritt unternommen haben, die eigene Überschuldung oder die Zahlungsunfähigkeit ihres Unternehmens bei Gericht anzuzeigen. Oft stellen sich zudem noch gesundheitliche P r o b l e m e e i n . D e r Ve r e i n „Auf>Richtung“, eine Initiative zur Insolvenz-Bewältigung, steht Betroffenen in einer solchen Lebenskrise hilfreich zur Seite. Das vertrauensvolle Gespräch und der Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen

Auslandslager besichtigt

und Experten verschiedener Fachgebiete tragen dazu bei, die Krisenzeit besser zu überstehen und neue Hoffnung zu schöpfen, die Zukunft anzugehen. Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 18 bis 19.30 Uhr trifft sich die Gesprächsgruppe von „Auf>Richtung“ im Café des evangelischen Gemeindehauses in Bad Kreuznach-Winzenheim. I n f o s ü b e r d e n Ve r e i n „Auf>Richtung“: ( 0671 – 794960, www.auf-richtung.de red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

BOCKENAU. Die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule findet am Dienstag, 22. November um 20 Uhr in der Grundschule statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Teilneuwahlen des Vorstandes. pdw

www.nahe-news.de Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Freundschaftssingen M A N D E L . E i n Freundschaftssingen mit befreundeten Chören veranstaltet der MGV Edelweiß am Samstag, 19. Februar um 20 Uhr in der Schloßberghalle. Das Motto des Abends lautet: 80 Jahre und kein bisschen leise!“. pdw

KSV Waldböckelheim WALDBÖCKELHEIM. Am Freitag, 18. November findet um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus die Generalversammlung des KSV statt. Neben Neuwahlen d e s Vo r s t a n d e s s t e h e n auch Ehrungen auf der Tagesordnung. pdw

REGION. Die Ehemaligen und Alterskameraden des THW besuchten am letzten Samstag das THW-Zentrallager für Auslandslogistik. In der einstündigen Führung konnten sich die 22 Teilnehmer, darunter auch aktive THW`ler, einen Eindruck von der deutschlandweit einzigen Einrichtung dieser Art machen. Sven Heizenröder vom THW Länderverband erläuterte die Funktion des Lagers und beantwortete geduldig die vielen Fragen. So wird jeder Auslandseinsatz des Technischen Hilfswerks

mit Material aus diesem Lager versorgt. Vom Schlafsack bis zum Rettungsgerät ist hier alles für Einsätze transportfertig gelagert. Nach jedem Einsatzende wird jedes Gerät hier auch wieder einsatzbereit gemacht und für erneute Auslandseinsätze eingelagert. Nach dem Besuch in dem Zentrallager wurde noch der THW Ortsverband Mainz besucht. Ralf Engel demonstrierte dort die Fachgruppe Führung / Kommunikation, eine zentrale Einrichtung bei Großeinsätzen im Inland pdw/red

Bücherbasar Redaktionsschluss Montags 10 Uhr

ROXHEIM. Ein Bücherbasar findet am Sonntag, 20. November ab 14.30 Uhr in der Gemeindebücherei der Grundschule statt. In vorweihnachtlicher Atmosphäre präsentiert das Team eine große Auswahl aktueller

Neuerscheinungen für alle Altersgruppen. Ab 15 Uhr sind alle Kinder zum Vorlesen eingeladen. Gegen 15.30 Uhr werden die Juniorspatzen auftreten. Der Erlös der Veranstaltung dient der Neuanschaffung von Büchern und CD´s. pdw

Weihnachtsmärkte 2011 26.11. BONN Weihnachtsmarkt mit Fabrikverkauf bei Haribo 03. 12. W ÜRZB URG Weihnachtsmarkt mit Besuch des Wertheim Village Pro Person: 22,- € Gruppen ab 5 Personen 19,- € Buchung bei: WINK TOURISTIK GmbH 55595 Weinsheim (Tel: 0671-36073


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

VG BMEVG Bad Sobernheim Seite 11

Im Odernheimer Dschungel hatten die Frauen viel Spaß ODERNHEIM. Die Odernheimer Damen eröffneten mit ihrer traditionellen Damensitzung der närrischen Kicker am Samstag die neue Kampagne. In diesem Jahr wurden die weiblichen Besucher in den Dschungel entführt. Über seine Erlebnisse als SafariUrlauber berichtete Egon Hill in der Narrenbütt. Ganz locker ließ es sich in der Narrhalla über die Männer lästern, da kaum welche anwesend waren. Diese Chance nutzten Kathrin Porth und Michaela Schick in ihrem Zwiegespräch über das männliche Geschlecht. Als Protokollerin hatte Martina Höhn das Jahresgeschehen

Bratwurstsperre. Auch die „Buschtrommeln“ Gisela Gins und Melanie Gödel hatten einiges über Neuigkeiten aus Urum zu berichten. Ein Hit bei den Frauen war Melanie Gödel, die als Tarzans Jane die Lacher auf ihrer Seite hatte.

bestens verfolgt. Dem Anrufer der Bombendrohung

am Kreuznacher Jahrmarkt wünschte sie eine lebenslange

Ganz ohne Männer ging es aber trotzdem nicht. Beim Auftritt des Männerballetts stieg bei so mancher närrischen Dame im Saal das Adrenalin . Durch die mehrstündige Sitzung im Dschungel führte Elferratspräsidentin Roswitta Porth. Für die musikalische Stimmung sorgten die „Disibodenberger“. pdw

An der Damensitzung traten auch auf: Karl-Willi Höhn & Thomas Porth, Melanie Jockel, Tanzgruppe „Arabaska“, Tanzgruppe „Daiquiris

TERMINE

Kindermusical

Ratssitzung

BAD SOBERNHEIM. Unter dem Motto „Freude, Freude“ laden die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte „AlbertSchweitzer-Haus“ am Freitag, 25. November um 16 Uhr in die Matthiaskirche zu einem Kindermusical ein. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den vorweihnachtlichen Markt vor der Kirche zu besuchen. pdw

MARTINSTEIN. Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am Donnerstag, 17. November um 19.30 Uhr im Rathaus statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Anschaffung von LED-Netzen für die Weihnachtsbeleuchtung. pdw

Rauchmelder LAUSCHIED. Eine InfoVe r a n s t a l t u n g ü b e r Rauchmelder richtet die Feuerwehr am Donnerstag, 17. November um 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. pdw

SPD-Herbstfest MONZINGEN. Das Herbstfest des SPD-Ortsvereins findet am Freitag, 18. Februar um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt. Zu Beginn findet eine Mitgliederversammlung statt, bei der langjährige Mitglieder geehrt werden. pdw

bis Täglich Da ist die Welt noch in Ordnung.

t.

ffne ö e g r h 22 U

Binger Straße 55457 Gensingen Tel.: 06727 - 910-0 www.globusgensingen.de info-sbwgen@globus.net

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Ehrungen S TA U D E R N H E I M .

Die

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverbandes findet am Dienstag, 22. November um 19.30 Uhr im Gemeindehaus statt. auf der Tagesordnung stehen die Neuwahlen des Vorstandes und die Ehrung langjähriger Mitglieder. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


SEITE 12 - Region Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Kochbuch „Gefillde Kleeß unn Lewwaworschd“ vorgestellt IDAR-OBERSTEIN. Während der Messe „Kostbar“ stellte die OIE offiziell das neue Kochbuch „Gefillde Kleeß unn Lewwaworschd – so schmeckt unsere Region“ der Öffentlichkeit vor. Bürger der Region hatten traditionelle und neu interpretierte Rezepte eingereicht und mit „Schales“, „Blutwurschdplätzjer“ oder „Bettseichersalad“ Lust auf Heimat gemacht. Zudem schickten die Teilnehmer Tipps zum Energiesparen ein, zum Beispiel wie der Kühlschrank effizient zu nutzen ist und weshalb auf jeden Topf ein Deckel passen sollte. Die besten Rezepte hatten A n e t t e J u n g b l u t h - B e c k e r, Christel Conradt und Renate Märker (alle Idar-Oberstein), Patrick Simon (Rhaunen) und Katharina Kochenburger (Birkenfeld) eingereicht. Sie können sich mitsamt Begleitung auf einen Kochkurs mit Vier-Gänge-Menü und Weinprobe im Fissler-

Kochstudio freuen. Beim Wettbewerb traten die Bürger auch für ihre Stadt oder Verbandsgemeinde an. Die spannende Frage, aus welcher Kommune die meisten Rezepteinsendungen im Verhältnis zur Einwohnerzahl eingeschickt wurden, konnte w ä h r e n d d e r Vo r s t e l l u n g

Vier Weingüter erhielten Staatsehrenpreise

R E G I O N . I n Tr i e r f a n d i n der vergangenen Woche die Weinprämierungsfeier für die Verleihung der Staatsehrenpreise statt. Vom Weinanbaugebiet Nahe erhielten die Weingüter Lindenhof (Windesheim), Hexamer (Meddersheim), Schauß (Monzingen) und Enk (Dorsheim) einen Preis.

gehen an Betriebe mit einer entsprechend hohen Durchschnittspunktzahl im Prämierungsjahr. Dabei müssen die Mindestvoraussetzungen (Anm.: bestimmte Anzahl der Partien und ein bestimmter Prozentsatz der Erntemenge) differenziert nach Betriebsgrößen erfüllt sein. Darüber hinaus müssen die ausgezeichneten Betriebe im vorhergehenden Prämierungsjahr erfolgreich Die Auszeichnungen nahm gewesen sein. Ihre Weine Weinbauministerin Ulrike Höfken müssen als Erzeugerabfüllung, vor. Sie gratulierte den Geehrten und riet ihnen, diese Erfolge Gutsabfüllung oder Schlossoffensiv ihrer Kommunikation abfüllung gekennzeichnet WerbunginAnzeigenberaterin MCB_Layout 1 19.04.2011 10:00 Seitesein. 1 zu nutzen. Staatsehrenpreise pdw/red

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

aufgelöst werden: Zur Unterstützung gemeinnütziger Projekte erhält die Verbandsgemeinde Herrstein mit 1 000 Euro den ersten Preis, die Verbandsgemeinden Altenglan, Baumholder, Birkenfeld, Kusel, Lauterecken, Rhaunen und die Stadt Idar-Oberstein gehen mit je 500 Euro ebenfalls nicht

leer aus. Das Kochbuch ist gegen eine Schutzgebühr von 15 Euro in den Tourist-Infos der Verbandsgemeinden und der Stadt Idar-Oberstein sowie im Fissler-Shop in Idar-Oberstein ab dem 21. November erhältlich. pdw/red - Foto: OIE

Erfolgreiche Drogenkontrolle der Polizei

REGION. Im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle z u r T h e m a t i k „ Te i l n a h m e am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss“ wurden am Montag, 7. November von 9 bis 16 Uhr verschiedene stationäre Kontrollstellen in Bad Kreuznach, Waldlaubersheim und Waldböckelheim eingerichtet. Bei den Kontrollmaßnahmen wurden insgesamt sieben männliche Personen festgestellt,

die ein Kraftfahrzeug unter Drogeneinfluss geführt haben dürften. Nach Entnahme von Blutproben wurden die entsprechenden Ermittlungsverfahren gegen die Personen eingeleitet. In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt. Zusätzlich wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Werben mit Nahe-News: LINK - KLICK - KONTAKT Neugierig? anzeigen@nahe-news.de


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46VG BMRegion Seite 13

Feuerwehrverband kritisiert Sparpläne der Landesregierung REGION. Mit Unverständnis reagiert der rheinland-pfälzische Feuerwehrverband auf die geplanten Kürzungen der Landesregierung im Bereich der Feuerwehr. Die Landesregierung plant eine temporäre Aussetzung der Zweckbindung der Feuerschutzsteuer in Höhe von insgesamt 6 Millionen Euro, in dem sie diesen Betrag im Jahr 2012/2013 in den allgemeinen Haushalt überführen will. Bereits jetzt gibt es in den Kommunen einen Antragsrückstau zur Beschaffung für die Feuerwehren von rund 50 Millionen Euro. Dies bedeutet einen Investitionsrückstau im Bereich der Feuerwehren von Rheinland-Pfalz von rund 140 Millionen Euro.

„Schon vor diesem Hintergrund ist die jetzt bevorstehende Einsparmaßnahme für die Feuerwehren unvertretbar“, betont Otto Fürst, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz. Weiter sagte er, dass diese Einsparung von Finanzmitteln genau in die falsche Richtung geht. Durch die Aufhebung der Zweckbindung und den Wegfall der Gelder wird sich die finanzielle Situation der gemeindlichen Feuerwehren weiter verschärfen. Otto Fürst: „Dabei werden die Anforderungen im Brandschutz immer höher und letztendlich gehen die Einsparmaßnahmen zulasten der Sicherheit unserer Einsatzkräfte sowie der Sicherheit unserer

Ehrenzeichen verliehen

RÜDESHEIM. Am Sonntag wurde von Landrat Franz-Josef Diel und Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Hofmann gleich viermal das silberne Ehrenzeichen verliehen. Für ihr Engagement in der Feuerwehr wurden geehrt: Mike Weygand, Jürgen Schell (beide Bad Kreuznach), Stephan Wagner (Münchwald) und Wolfgang Closheim (Langenlonsheim). Besonders überrascht war KFI Hofmann, als er plötzlich selbst

geehrt wurde. Die Überraschung hatte sein Stellvertreter Rainer Jacobus geplant. Hofmann erhielt aus den Händen des Landrates das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. „Mir fehlen die Worte. Das letzte Mal passierte dies bei meiner Trauung“, so Werner Hofmann. Aus dem Feuerwehrdienst entpflichtet wurden Peter Pieroth und Gernot Deutschmann (beide Bad Kreuznach). pdw

Bürgerinnen und Bürger.“ Da die Einsatzkräfte bei diesen Einsätzen oft ihr Leben für andere einsetzen, ist es für den Feuerwehrverband wichtig, dass die Feuerwehren eine optimale Ausstattung erhalten, um mit einem kalkulierbaren Risiko diese Arbeit leisten zu können. „Vor diesem Hintergrund wird es noch schwieriger sein, junge Menschen für das Ehrenamt Feuerwehr zu gewinnen“, stellt Präsident Otto Fürst fest. Sein Verband fordert deshalb alle Entscheidungsträger auf, dass man das so sehr betonte Ehrenamt weiter anerkennt und nicht auf diese Art und Weise mit Füßen tritt. Letzten Endes werden die Feuerwehren nicht mehr in der Lage sein, in der

gesetzlich vorgeschrieben Zeit ihre Aufgaben im Brandschutz und der allgemeinen Hilfe zu erfüllen. Auch die CDU-Fraktionsvorsitzende Julia Klöckner übt Kritik an diesen Plänen der Landesregierung. „Erst wollte man bei der Polizei sparen, jetzt sind die Feuerwehren im Land dran. Für mich spart die Landesregierung damit einmal mehr am falschen Ende und erneut an der Sicherheit der Bürger“, so Klöckner. Der Brandschutz wird in Rheinland-Pfalz in rund 2 400 örtlichen Feuerwehren neben der Berufsfeuerwehr von circa 55 000 ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen geleistet. pdw/red

Rollwegeabschnitt erneuert

FLUGHAFEN HAHN. In der vergangenen Woche wurde ein Teilstück des Rollwegeabschnittes auf dem Flughafen Hahn erneuert. Dafür wurden mehr als 3 000 To n n e n A s p h a l t b e n ö t i g t , um auf 23 Meter Breite den Oberbau des 395 Meter langen Rollwegeabschnittes zu erneuen. Zuvor waren sorgfältige Planungen aller Beteiligten vom Planer bis zur ausführenden Baufirma nötig. Bereits im

Nahe-News PRICKELND ANDERS

Vorfeld hatten alle Mitarbeiter die notwendigen Sondergenehmigungen für das
Betreten des Sicherheitsbereichs am Flughafen erworben. Durch Tag- und Nachtarbeit wurde
der Zeitbedarf so gering wie möglich gehalten. Der Flugbetrieb wurde zu keinem Zeitpunkt
durch die Bauarbeiten beeinträchtigt.
 Am
Montagmorgen um 6 Uhr konnte der Rollweg wieder benutzt werden. pdw/red - Foto: thomas bau


SEITE 14 - Helau und Allez Hopp  -Anzeige-

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Narren entführten erstmals Oberbürgermeisterin

KH. Unter dem Motto „Kreiznachs Rettungsschirm heißt Fassenacht, wo man feiert, schunkelt lacht“, starteten die Kreuznacher Karnevalsvereine a m S a m s t a g , e i n e n Ta g nach dem 11.11 in die fünfte Jahreszeit. Erstmals mussten die Komiteemitglieder der Kreuznacher Narrefahrt im Stadthaus eine Dame entführen. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer versuchte sich zwar gegen die Verhaftung mit ihrer rheinländischen Art zu wehren, aber trotzdem hatten die „Nahe-Narren“ kein Erbarmen und verhafteten sie. Gleichzeitig

wurden auch noch der Kämmerer Wolfgang Heinrich und Wirtschaftsdezernent Udo Bausch verhaftet und zum Eiermarkt gebracht. Dort sorgten verschiedene Gruppen für ein unterhaltsames Programm. Zum Gelingen trugen die Wespengarde, die Hochstroßkrähe der Weisse Fräck und erstmals die Gesangsgruppe „Mini-Finalis“ der Jerrys ( Foto) unter der Leitung von Eric Lippert bei. Mit den Hits „Waka Waka“ und „Lambada“ sangen sich die jungen Frauen in die Herzen der Narren. pdw - Foto: M.Wolf

“Kreiznachs Rettungsschirm heißt Fassenacht wo man feiert, schunkelt lacht“

HFC hat Gemeindeschlüssel

Wir laden Sie herzlich ein! Altweiberfastnacht Donnerstag, 16. Februar, ab 11.11 Uhr Narrefahrt Samstag, 18. Februar 2012, ab 13.33 Uhr Interessierte können sich für die Narrefahrt bis zum 20. Januar 2012 anmelden. Das Anmeldeformular finden Sie unter www.kreiznacher-narrefahrt.de

Wespen verlegen Narrhalla KH. Aufgrund umfangreicher Umbaumaßnahmen werden in dieser Session beim Karnevaclub Fidele-Wespe k e i n e Ve r a n s t a l t u n g e n i m „Wespennest“ stattfinden können. Die legendären „LadiesNight“ - Veranstaltungen werden zu einer „Ladies-Night- Magnum“Sitzung zusammengefasst. Diese Großveranstaltung unter dem Motto „el Barco-PrismaCanapé - Vom Bermudadreieck nur das Beste – Disco-Fever bei de Wespe“ findet am Samstag 4. Februar ausnahmsweise in der Narrhalla „Hofgartenschule“ statt. Ebenso erfolgt die Zusammenfassung der „Men’s Morning“Sitzungen. Dieser einmalige

„Men’s Morning Maximum“ wird am Sonntag, 22. Januar ebenfalls in der „Hofgartenschule“ stattfinden. Der Kartenvorverkauf für beide Veranstaltungen erfolgt am Sonntag, 20.November ab 14 Uhr in der Aula „Reitschule“, Hofgartenstrasse 14. An diesem Tag können auch vorreservierte Karten für die „Wespensitzungen“ abgeholt werden. Ab dem 21.Februar kann man jeden Montag von 19 bis 21 Uhr im Foyer der „Reitschule“ Karten für die Sitzungen der „Wespen“ erwerben. Alternativ können Karten über ( 0671 - 63139 oder Mail: info@fidele-wespe.de angefragt werden. red

HARGESHEIM. Wie in zahlreichen Gemeinden musste auch Ortsbürgermeister Werner Schwan die Schlüsselgewalt an die Narren abgeben. Um Punkt 11.11 Uhr am Samstag stürmten die Fastnachter des Hargesheimer Fastnachtsclubs das Rathaus und fesselten den Ortschef. Am Abend wurde im evangelischen Gemeindehaus

zusammen mit den Narren des Rüdesheimer Freizeit Clubs (RFC) in die neue Session gestartet. Premiere hatten an diesem Abend auch Jürgen Oswald und Manuela Weidmann. Sie führten als neues Sitzungspräsidentenpaar durch das Programm. Sie übernahmen dieses Amt von Jochen Merz. Text / Foto: M.Wolf

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46VG BMHelau & Allez Hopp Seite 15

„Herz der Gründungsmitglieder wäre aufgegangen“ KH-PLANIG. Der Erfolg der Planiger Schuppesser hielt auch im 75. Vereinsjahr an. Dies erfuhren die Mitglieder bei der Mitgliederversammlung am letzten Samstag. Neben der Matinee waren auch die Sitzungen sowie der neunte Rosenmontagsumzug wieder ein großer Erfolg. Begeistert ist auch Vorsitzender Albert Knodel: „Ich glaube, wenn die Gründer des Vereins die Entwicklung ihrer Schuppesser hätten erleben dürfen, wäre ihnen sicherlich ihr Herz aufgegangen. Wir Schuppesser nehmen nach wie vor eine jahrzehntelange positive Entwicklung und schwimmen mit unserem großen tollen Team auf einer Erfolgswelle“, freute sich

Knodel. Eingebracht haben sich die Vereinsmitglieder auch bei den Arbeiten für die energetische Sanierung der Nahetalhalle. Über 1 500 Meter Ton- und Lichtkabel

Das Das Ingenieurbüro Ingenieurbüro Albert Albert Knodel Knodel wünscht wünscht viel Spaß viel an der in Spaß der neuen Pleenischer Kerb Kampagne!

Ehrungen vorgenommen. Seit elf Jahren gehören Heike Boencker, Manfred Berzinski, Brigitte Berzinski und Katharina Schneider den Schuppesser aktiv an. Für 22-jährige aktive Mitgliedschaft wurden Werner Browarny, Gabriele Habla, Christina Meisenheimer, Ralf Beppler und Alexander Kreuz geehrt. Passiv gehören dem Verein seit 25 Jahren an: Michael Gaul, Daniela Bartsch, Jens Schneider, Waltraud Fischer, Albert Knodel, Bärbel Mendes, Verena Blättermann, Willi Battel, Hans-Gerhard Merkelbach, Ursula Michl, Andreas Michl, und Stephanie Michl. pdw/Foto: M.Wolf

Fleischerfachgeschäft Jakob Wilhelm & Sohn Inhaber: Manfred Wilhelm

Seit über 80 Jahren bekannt durch Qualität und Frische

www.IB-AK.de

Ins Weltall gestartet

KH. Der Countdown für die Veranstaltungen der Blauen Jungs in 2012 verlief reibungslos. In der Ka mpagne, die a m Samstag pünktlich um 19.33 Uhr von Sitzungspräsident Stephan Adrian eröffnet wurde, starteten die Blauen Jungs ins Weltall. Unter dem Motto: „Im Weltall ist der Teufel los, drum mitgemacht und Leinen los!“ stehen die Kinderfastnacht am 12.Februar

haben die Schuppesser in über 400 Arbeitsstunden in der Decke verlegt. An der Versammlung wurden auch wieder zahlreiche

-Anzeige-

und die Rosenmontagssitzung am 20.Februar. Neben der Vereidigung des Elferrates wurde der Abend durch k u r z w e i l i g e Vo r t r ä g e v o n Stephan Adrian und Harold Jung sowie Gesangsbeiträge der Strandpiraten bereichert. Den Ehrenorden für 1x11 Jahre Mitgliedschaft erhielt Dagmar Wallraff. . red / Foto: MTV

Wir verwenden nur bestes Rindfleisch aus Rheinland – Pfalz. Dalbergstraße 25 55545 Bad Kreuznach – Planig ( 0671/65037 w Fax: 0671/61694 www.metzgerei-wilhelm.de

CVW ehrte Mitglieder

WEINSHEIM. Nach dem Sturm auf das Rathaus um Punkt 11.11 Uhr am Vormittag trafen sich die Narren des Carneval Verein Weinsheim (CVW) mit ihrem Vorsitzenden Joachim Hahn am Abend im alten Rathaus, um gemütlich den Beginn der neuen Kampagne zu feiern. An diesem Abend wurden auch zehn Mitglieder für ihre Treue zum CVW geehrt. Seit 25 Jahren

sind Dörthe Speh-Seefeld, Thomas Schulz, Egon Weyl, Judith Dubravsky und Eckard Rieswich Mitglieder des Vereins. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde ausgezeichnet: Heinz Lichtenberg, Dieter Feller, Christa Schulz und Rosemarie Hahn. Zum Ehrenvorsitzenden wurde der ehemalige Vorsitzende Rolf Hahn ernannt. Text / Foto: M.Wolf


SEITE 16 - Helau & Allez Hopp

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

-Anzeige-

Weisse Fräck feiern goldene Zwanziger am Hochstroßeck An diesem Abend wurden auch zahlreiche Ehrungen vorgenommen. Für 11-jähriges Bühnenjubiläum wurden geehrt: Jutta Levstok, Stefan Künkele, Roswitha Petry und Manfred Schneider. Für elf Jahre Elferratsmitglied erhielt Clemens Budde eine Auszeichnung. Das 22-jährige Bühnenjubiläum feiern in dieser Session Andrea Orzschig, Susanne Bilse und Rainer Biernacki. Seit 33 Jahren stehen Annette Henschel und Heidi Herges auf der Bühne.

KH. Im Clubheim der Eintracht Die Goldenen Zwanziger am trafen sich traditionell die Hochstroßeck!“. Narren der Weisse Fräck zur Eine Premiere hatte an Kampagneeröffnung. In dieser diesem Abend Protokoller Olaf Session zieht es die Narren Budde. Als neuer Sitzungsvom Hochstroßeck in die alte präsident führte er mit der Zeit zurück. Damensitzungspräsidentin Das Motto lautet nämlich: „Es Annette Henschel (Foto) durch Weisse Fräck 45-130_Layout 1 04.11.2011 16:59 Seite 1 präsentier'n die Weisse Fräck: das bunte Programm.

Es präsentier'n die

Weisse Fräck: Die Goldenen Zwanziger am Hochstroßeck!

Eine besondere Ehrung erhielt Abteilungsleiter Mike Pfaff. Die neue Präsidentin des VfL, Heike Bruckner zeichnete ihn für 50-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Treuenadel aus. Eine weitere Premiere gab es für die Weisse Fräck auch am

Feilbingert bekam „Ersatzbürgermeister“

11.11. Erstmals fand an diesem Tag ein Kartenvorverkauf für die begehrte Damensitzung statt. Ausgerichtet hatte diesen der Damenelferrat. Um die Wartezeit für die Käufer etwas zu verkürzen, wurden diese mit Häppchen und Sekt verwöhnt. pdw

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Prunksitzungen: 28.01, 04.02. 11.02.12 Seniorensitzung: 29.01.2012 Damensitzung: 03.02.2012 - ausverkauft Karten jetzt auch ganz einfach online bestellen unter:

www.weisse-fraeck.de oder per Servicetelefon ( 0671 - 48 36 70 91

KLICK MICH !

FEILBINGERT. Diese Kampagneeröffnung werden die Narren des Feilbingerter Karneval Klub (FKK) nicht vergessen, denn beim geplanten Raub des Rathausschlüssels um 19.11 Uhr war Ortsbürgermeister Arno Bumke nicht anwesend. Wie er dem Sitzungspräsidenten Artur Saam mitteilte, nahm er zu dieser Zeit einen Termin in Meisenheim wahr. Um die anwesenden Narren nicht unnötig warten zu lassen, b e g a n n d e r Ve r e i n o h n e

den Ortschef ihre „WildwestGerichtsverhandlung“. Da auch kein Beigeordneter von Bumke da war, wurde kurzfristig Gerhard Jeske zum „Ersatzbürgermeister“ ernannt. Während der Gerichtsverhandlung erschien der richtige Ortschef und wurde wie erwartet von den Narren verhaftet. Mit Stimmungsmusik wurde im Anschluss noch kräftig weitergefeiert. Text / Foto: M.Wolf

An alle Narrenvereine in der Region! Gerne veröffentlichen wir ihre Termine! Senden Sie diese per Mail an: info@nahe-news.de

Infos rund um die fünfte Jahreszeit finden sie in den Nahe-News!


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46VG BMHelau & Allez Hopp Seite 17

5. Jahreszeit am Narrenstein eröffnet

-Anzeige-

Kommt und macht mit beim Beckelumer Narrenzug am 19. Febr. ab 13.11 Uhr! Zugmarschall Klaus Schulz

NARRENZUG

WALDBÖCKELHEIM. Wie schon seit Jahren Tradition wurde am 11.11 wieder um Punkt 11.11 Uhr in der Gemeinde von Zugmarschall Klaus Schulz im Beisein von Bürgermeister Markus Lüttger die 5. Jahreszeit eröffnet. Zahlreiche Bürger und die Kinder des katholischen Kindergartens sowie der Grundschule kamen an den Narrenstein, um mit einem kräftigen Helau in die Narrenzeit zu starten. Zum Gelingen der Veranstaltung trugen die Gesangsgruppe „Dorfglotzer“ und „Schornsteinfeger“ Reinhard Fuchs bei, der für die neue Kampagne viel Glück wünschte. Text / Foto: M.Wolf

Nur mit Narren blüht die Sunneblum

GULDENTAL. Unter dem Motto „Beachpartys sind der Hit, die Sunneblum mach diesjohr mit“, startete der Karnevalverein „Sunneblum“ am Samstag, um 18.11 Uhr in die neue Session. Tr a d i t i o n e l l b e k a m e n d i e Narren am Brunnenplatz den Gemeindeschlüssel von Ortsbürgermeister Alfons Lorsbach überreicht. Der stellvertretende Sitzungspräsident Guido Krieg zeigte sich erfreut, dass so viel

Narren zur Eröffnung kamen. „Denn nur mit Euch, kann blühe unser Sunneblum“, sagte Krieg. Ortschef Lorsbach gab den Schlüssel gerne weiter, weil er weiß, dass er diesen von den Narren am Aschermittwoch wieder zurückbekommt. Für die Unterhaltung am Brunnenplatz s o r g t e n d i e Ta n z g r u p p e n „Magma“ und „Sunflowers“. Text / Foto: M.Wolf

Fastnachtsonntag 13:11

Waldböckelheim www. narrenzugwaldboeckelheim.de

Knall & Fall zeichnete Mitglieder aus

FÜRFELD. Bei dem Start in die fünfte Jahreszeit in der Eichelberghalle wurden einige Mitglieder des Vereins „Knall und Fall“ ausgezeichnet. Seit 22 Jahren gehören Angelika Obergfell, Pia Jost, Manfred Klimm und Sitzungspräsident Peter Klimm dem Verein an. Für 33-jährige Mitgliedschaft wurden

Alex Enders, Hans Georg Jost und Karl Heinz Ost geehrt. Zum Ehrenmitglied wurde Wolfgang Stock ernannt. Nach den Ehrungen wurde im gemütlichen Rahmen und mit einigen Vorträgen und Gesängen stimmungsvoll der Beginn der Narrenzeit gefeiert. Text / Foto: M.Wolf

Infos rund um die fünfte Jahreszeit finden sie in den Nahe-News!


SEITE 18 - Bingen & Region

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

„Griff in Feuerwehrkasse ist unrechtsmäßig“ BINGEN. „Der angekündigte Griff der Landesregierung nach der Feuerschutzsteuer trifft die ehrenamtlichen Feuerwehrleute und die Kommunen, die damit notwendige Investitionen weiter hinausschieben beziehungsweise länger vorfinanzieren müssen“, empört sich Bürgermeister Thomas Feser über die geplante Entnahme von sechs Millionen Euro aus der Feuerschutzsteuer. Für ihn wird das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrfrauen und -männer mit Füssen getreten. „Ehrungen und Zusagen der Unterstützung durch die Landesregierung nach

Großeinsätzen wie nach dem Waldhofschiffsunglück an der Loreley verkämen zu reinen Lippenbekenntnissen angesichts solcher Sparpläne. Dies ist sicher keine Motivation für die Kameraden, deren Einsätze immer schwieriger werden und die hoch technisiertes und aktuelles Einsatzgerät erfordern“, so Feser. Allein beim großen Hausbrand in der Rheinstraße im Januar waren drei Drehleitern und rund 120 Feuerwehrkräfte sowie weitere Hilfsorganisationen im Einsatz. Nur ein Einsatz von rund 400 Einsätzen, die jährlich von den Binger Feuerwehrfrauen

und -männern ehrenamtlich und in ihrer Freizeit geleistet werden müssen. Thomas Feser: „Ihnen dürfte wohl nicht zu vermitteln sein, warum mit der Entnahme aus der Feuerschutzsteuer genau dort der Rotstift angesetzt wird, wo eine optimale Ausstattung Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Rettungsdienst zur Sicherheit der Bürger ist.“ Thomas Feser: „Der Gipfel aber ist, dass die Mittel aus der Feuerschutzsteuer nach dem Brand- und Katastrophenschutzgesetz des Landes zweckgebunden sind und nur für vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz zu verwenden sind.

Ohne dass der Landtag eine notwendige Gesetzesänderung vorgenommen hat, wird dieser Entscheidung vorgegriffen und die angedachten Millionen einfach in den Landeshaushalt eingestellt.“ Der Bürgermeister appelliert nicht nur an den Binger Landtagsabgeordneten Michael Hüttner, sondern auch an die Fraktionen von SPD und Grünen im Landtag, sich von einer solchen Gesetzesänderung zu verabschieden und die Feuerwehrschutzsteuer weiterhin dafür zu verwenden, für die sie auch gedacht ist und nicht zuletzt auch gezahlt wird. pdw/red

-Anzeige-

Tag der offenen Tür im SonnenEnergieHaus am 19. November

Während die Preise für Öl, Gas und Strom stetig steigen, liefert die Sonne riesige Mengen an Energie – völlig kostenlos und frei Haus. Um die Kraft der Sonne in Strom und Wärme umzuwandeln, bedarf es nur der richtigen Technik: Eine Photovoltaikanlage transformiert die Strahlen der Sonne in Strom, eine thermische Solaranlage erzeugt warmes Wasser für Heizung, Bad und Küche. „Auch in unseren Breiten ist es problemlos möglich, die in einem Wohnhaus benötigte Energie ausschließlich mit Hilfe der Sonne und einer hocheffizienten Kollektoranlage zu produzieren. Je nach benötigter Wärmeleistung unterstützen Holzpellets die Versorgung. Holz ist nichts anderes als auf natürliche Art und Weise gespeicherte Sonnenenergie“, erklärt Norbert Krause, Ihr Partner für Wärme

– Wasser – Strom – Solar, aus Stromberg in Anspielung auf die Photosynthese.“ Sein Betrieb arbeitet eng mit dem Hersteller Paradigma zusammen, der das Konzept für ein allein mit Sonnenenergie versorgtes Haus entwickelt hat. Das SonnenEnergieHaus verfügt je nach Gebäudeart – Neubau oder Bestandsgebäude über eine Photovoltaik- und eine thermische Solaranlage sowie einen zusätzlichen Pelletskessel oder Kaminofen, der an besonders kalten Tagen einspringt. Damit erfüllt dieses Versorgungskonzept bereits heute schon die Forderungen der Zukunft in Form der EU-Gebäuderichtlinie im Neubau. Bei Bestandsgebäuden entspricht es exakt dem Konzept der Bundesregierung. Das SonnenEnergieHaus ist damit völlig unabhängig von den

am

Son n 19.1 enEne Unser rg 1.20 11 v ieHaus ® on 1 1.00 ist offe n - 17 .00 Uh

r.

Wärme Wasser Strom Solar

endlichen Ressourcen. „Diese Versorgungssicherheit ist für viele Kunden ein wichtiges Argument. Wer in Lebenszyklen von 20 und mehr Jahren denkt, weiß, dass Investitionskosten nicht einmal 10% der Gesamtkosten ausmachen. Dagegen spielen Energiekosten mit mehr als 90% eine ganz entscheidende Rolle. Selbst in den ersten Jahren ist

die monatliche Belastung beim Konzept SonnenEnergieHaus n i c h t h ö h e r, a l s b e i konventionellen Systemen. Während dort die Energiekosten zu zahlen sind, schreibt die Sonne keine Rechnung. Wir ermitteln für jeden Kunden die persönliche Gegenüberstellung der Kosten“, erläutert Norbert Krause. red

Termine abgeben für Veranstaltungskalender

BINGEN. Die Stadtverwaltung Bingen am Rhein stellt in ihrem Online-Veranstaltungskalender alle ihr bekannten Binger Veranstaltungen übersichtlich zusammen. Veranstaltungen, die 2012 in der Innenstadt und den Stadtteilen stattfinden, können

ab sofort über ein OnlineFormular unter www.bingen.de zur Veröffentlichung angemeldet werden. Nach redaktioneller Prüfung werden die Termine s o s c h n e l l w i e m ö g l i ch i n den Veranstaltungskalender aufgenommen.

Selbstverständlich können Veranstaltungen auch auf dem Postweg gemeldet werden und zwar mit dem Stichwort „Online-Veranstaltungskalender“ versehen an die Stadtverwaltung Bingen, Burg Klopp, 55409 Bingen am Rhein. red

Redaktionsschluss - montags 10 Uhr

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


Nahe-News 16.11.2011 - KW 46 Nahe-News Ratgeber

Gefahr durch fallendes Laub

Es ist soweit: Nach der herbstlichen Farbenpracht des Altweibersommers verlieren Eichen, Buchen und Co. durch die ersten Nachfröste im Spätherbst ihre Blätter – der Winter kommt mit schnellen Schritten. Doch die melancholische Stimmung birgt auch Gefahren für alle, die unterwegs sind. Das gefallene Laub verwandelt Bürgersteige und Straßen in Rutschbahnen, vor allem dann, wenn es nass ist. Vorsicht und gutes Schuhwerk sind für Fußgänger genauso wichtig wie Geduld und gute Winterreifen für Autofahrer. Nur so lassen sich schmerzhafte Unfälle vermeiden. Zu Fuß oder im Auto, generell gilt: Sich trotz Zeitdruck und schlechter Sicht nicht hetzen lassen und die eigene Geschwindigkeit anpassen, um Rutschpartien zu vermeiden. Zudem muss immer mit Problemen anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere während der wechselnden Lichtverhältnisse in der späten Morgen- und frühen Abenddämmerung, gerechnet werden. Auch Kurven sind besondere Gefahrenstellen. Es ist deshalb ratsam, vor der Kurve bereits die Geschwindigkeit anzupassen und erst auf gerader

Straße wieder langsam zu beschleunigen. Der Laubfall ist das Resultat der Nutzung von „Energieeinsparpotentialen“ durch Laubbäume. Diese verzichten auf eine Energie aufwendige Dämmung des Minikraftwerks Blatt. Damit sind die Blätter aber frostanfällig, sodass diese bei MinusTemperaturen absterben. Um die vorhandenen Nährstoffe dadurch nicht zu verlieren, zieht der Baum diese bereits vor den ersten Herbstfrösten aus den Blättern heraus und diese vergilben. Nadelbäume hingegen schützen die Nadeln aufwendig gegen Frost und können diese so den Winter über behalten. Dies hat den Vorteil, dass Fichte, Tanne und Co. im zeitigen Frühjahr sowie an schönen Wintertagen Energie aus der Photosynthese gewinnen können. Zwei unterschiedliche Strategien also, wobei die Laubbaum-Strategie uns Menschen farbenfrohe Stunden im Wald beschert, gleichzeitig aber auch für ein großes Gefahrenpotenzial sorgt, auf das es sich einzustellen gilt. Quelle: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald / Landesverband Rheinland-Pfalz

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! Über 100 Jahre

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Service Seite 19

-Anzeige-

Lebensfreude in der Region genießen Straußwirtschaften & Gutsschänke

Ort

Weingut

Bad SobernheimSteinhardt

WaldalgesheimGenheim

Weingut & Straußwirtschaft Johann Tullius Kreuznacher Str. 12 ( 06751 – 2170 www. johann-tullius.de

Weingut und Straußwirtschaft Walter Eckes Naheweinstr. 26 ( 06724-95977 www. winzerlädchen.de

Öffnungszeiten Öffnungszeiten: täglich ab 17 Uhr bis 10. Dezember

Öffnungszeiten: Fr. und Sa. ab 17 Uhr Sonntag & Feiertag ab 16 Uhr

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Diese Eilmeldungen wurden in dieser Woche veröffentlicht 13. November 2011 / 16.20 Uhr 2 Tote bei Unfall auf B428 13. November 2011 / 9.17 Uhr Bad Kreuznacher eröffneten 5. Jahreszeit 11. November 2011 / 13.17 Uhr Beckelumer eröffneten 5. Jahreszeit 11. November 2011 / 12.55 Uhr Fastnachtsvereine fusionierten Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691


SEITE 20 - Service

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 18.11.11 15 Uhr: Bad Kreuznach Eiermarkt: Eröffnung des Nikolausmarktes 19.30 Uhr Idar-Oberstein Stadttheater: Aufführung der Oper „Carmen“ 21 Uhr Bad Kreuznach City-Club: Black and White Party

Samstag, 19.11.11 15 Uhr: Norheim Norheimer Adventsmarkt auf dem Parkplatz des Nahe-Frischemarktes 20 Uhr: KH Haus des Gastes: Konzert mit „Backdoor“

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46

Horch e mol... …meine zwei Nahe-News Lieblingskolleginnen haben mich mit einem Kettenbrief per e-mail vollgespamt. Weil ich heute Urlaub habe und ein bisschen mehr Zeit als sonst, habe ich mir den Spaß gemacht und das Ding tatsächlich gelesen. Da in diesem Jahr so viele 11er im Datum einiger Tage sind, ist 2011 laut Feng Shui das Jahr des Geldes. Meinen die Chinesen. Und mein persönlicher Anteil an diesem tollen Phänomen erreicht mich innerhalb von vier Tagen! Was aber natürlich nur so ist, wenn ich irgendwelche wilden Rechnereien mit meinem Geburtsdatum und der Quersumme aus meiner BH-Größe in Konfuzius‘ JoghurtRezept-Dreisatz einsetze. Und diesen Kettenbrief selbstverständlich an mindestens 111 Menschen weiterleite. Jetzt habe ich aber ein Problem. Es ist nämlich nicht unbegrenzt Geld auf dieser Erde verfügbar. Fragt

mal die Griechen, die wissen, was ich meine. Und nach dem Gesetz des Schneeball-Systems kann ich mir lebhaft vorstellen, was passiert, wenn dieser Kettenbrief hier weiter grassiert. Dann ist das Geld irgendwann nämlich alle! Und ich wäre mit Schuld daran, dass die Welt tatsächlich Pleite geht. Schluck! Das kann ich doch keinesfalls riskieren. Also kassiere ich weitere sieben Jahre Pech und drücke LÖSCHEN. Zusammen mit den in meinem Leben bisher gewonnenen 111 x 7 Jahren Pech wegen unauthorisiertem Betätigen der LÖSCH-Taste ergibt das ein langes Leben von 784 Jahren für mich. Cool! Das bisschen Pech dabei stecke ich doch locker weg…

Nahe-News in sozialen Netzwerken Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

Euer Horch e mol

Kontakt zum „Horch e Mol“ Mail: horchemol@nahe-news.de

Sonntag, 20.11.11 14.30 & 16 Uhr: Ingelheim Sebastian-MünsterGymnasium: „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ Ihre Termine senden Sie an: Mail: termine@nahe-news.de Fax: 06755 - 9699027

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Klicken Sie das Wappen an!

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen

Kreis Birkenfeld

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufnummern

Nahe-News 16.11.2011 - KW 46 POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 16. November: Laurentius Apotheke, Wallhausen Rochus Apotheke, Planig

Apothekennotdienst

Donnerstag, 17. November: Rosen Apotheke Bad Kreuznach Freitag, 18. November: Rochus Apotheke, Gensingen Adler Apotheke Bad Münster Samstag, 19. November: Hirsch Apotheke Wöllstein Schwanen Apotheke, Bad Kreuznach Sonntag, 20. November: Gräfenbach Apotheke, Hargesheim Adler Apotheke, Bad Kreuznach Montag, 21. November: Apotheke im Real, Bad Kreuznach Dienstag, 22. November: Apotheke im Real, Bad Kreuznach

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

Service Seite 21

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Gewohnheiten sind zuerst Spinnweben dann Drähte. MCB

Erfreuliche Familiennachrichten Haben Sie erfreuliche Familiennachrichten? Dann senden Sie diese ganz einfach an die Nahe-News. Die Veröffentlichung ist kostenlos! Christmann-Faller 70-2 kw46-2011_Layout 1 15.11.2011 18:21 Seite 1

Mail: info@nahe-news.de

Weingut + Straußwirtschaft Christmann-Faller

Haus der Naheweinköngin Daniela 02/03

Leckeres zu Weihnachten Als Präsent oder für Sie persönlich 2 Flaschen 2010er „Alte Rebe“ Riesling trocken 2 Flaschen 2010er Riesling Kabinett feinherb 2 Flaschen 2009er Riesling Spätlese lieblich Dazu erhalten Sie kostenlos die passenden Rezepte zu einem 3-Gänge Menü. Lassen Sie sich überraschen! Hallgartener Straße 2 55585 Oberhausen / Nahe ( 0 67 55 - 15 26 www.christmann-faller.de

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch -2° C / 6°C unterschiedlich bewölkt

Donnerstag -2° C / 8°C unterschiedlich bewölkt

Freitag 3° C / 10°C unterschiedlich bewölkt

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 1° C / 8° C unterschiedlich bewölkt

Sonntag 2° C / 9° C unterschiedlich bewölkt

„Donnerts im November gar, so folgt ihm ein gesegnet Jahr.“

Nahe-News die Internetzeitung KW46_11  

Nahe-News die Internetzeitung für die Nahe-Region KW 46_11

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you