Page 1


1. JUNI - 1. JULI 2012

1


Perfektes Zusammenspiel Wohlklang in der Musik, Präzision in der Technik, Erfolg am Markt – immer ist perfektes Zusammenspiel erforderlich. Für Schaeffler ist enge Kundenbindung ein wichtiger Faktor für den Unternehmenserfolg. Der Dreiklang unserer starken Marken LuK, INA und FAG klingt gut, schafft Vertrauen in unsere Produkte, die die Welt bewegen – in Maschinen, Anlagen, Autos oder Flugzeugen. Perfektes Zusammenspiel von Mensch und Technik – für eine lebenswerte Welt von morgen.

900 212

Neugierig? – www.schaeffler-gruppe.de

2


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Musik! Nach dem erfolgreichen Jubiläum im vergangenen Jahr, bei dem wir auf vielfältige Weise mit unvergesslichen Konzerten den 90. Geburtstag des Mozartfestes Würzburg gefeiert haben, liegt nun das Programm für 2012 vor. Eine stattliche Anzahl hervorragender Pianisten wie Olga Scheps, der türkische Pianist und Komponist Fazil Say, der südafrikanische Hammerflügel-Spezialist Kristian Bezuidenhout und der souveräne russische Künstler Evgeni Koroliov sowie ein Klaviermarathon – eine Herausforderung für Künstler und Publikum – prägen das Programm zu „Mozarts Clavieren“. Große Orchester wie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Bamberger Symphoniker oder Europa Galante begleiten mit Dirigenten wie Thomas Zehetmaier und Fabio Biondi diese Künstler. Einen besonderen Auftritt darf man von der unvergleichlichen Simone Kermes erwarten – eine „Primadonna assoluta“ im allerbesten Sinne. Besondere musikalische Momente haben uns in den vergangenen Jahren auch unser künstlerischer Berater Thomas Hengelbrock und unsere „artists in residence“ Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble beschert. Sie werden sich am Ende ihrer „residency“ mit einer konzertanten Aufführung der ersten Oper überhaupt, Claudio Monteverdis „Orfeo“, verabschieden. Neben den hochkarätigen Konzerten hat sich das Mozartfest in diesem Jahr vor Ort wieder vielfältig vernetzt wie zum Beispiel mit Schul- und VHS-Projekten und ergänzt so das kulturelle Angebot unserer Stadt. Dieses breite Kulturangebot bereichert unseren Alltag und fördert die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen. Sicher hat dies mit dazu beigetragen, dass die Region Würzburg beim Lernatlas 2011 der Bertelsmann Stiftung bundesweit ganz vorne lag – die Studie hat diese Zusammenhänge erstmals deutlich herausgestellt. Ein Grund mehr also, Würzburg und sein kulturelles Angebot beim Mozartfest und zu anderen Gelegenheiten kennen zu lernen. Ich wünsche Ihnen ein wunderbares Mozartfest 2012!

3

Georg Rosenthal Oberbürgermeister

Wir danken den Hauptsponsoren des Mozartfestes


„ Musik ist die Liebe auf der Suche nach einem Wort.“ Sidney Lanier (1842-81)

Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG Mainparkring 4 · 97246 Eibelstadt Telefon 09303 982-100 service@krick.com | www.krick.com 4


Liebe Freunde des Mozartfestes, „Man müsste Klavier spielen können…“ sang Johannes Heesters vor genau 70 Jahren und spricht damit auch heute noch so manchem aus dem Herzen, der Glück bei den Frauen sucht. Die erotische Komponente des Wirkens an Tasten und das damit verbundene Antasten beim vierhändigen Spiele steht in unseren Tagen sicher nicht im Vordergrund, wenn über die Anschaffung eines Flügels nachgedacht wird; ob dies bei Mozart und seinen Klavierschülerinnen so war, darf man vermuten, bewiesen ist es nicht. Aber auch ein Nicht-Pianist ahnt, dass man nebeneinander vor den Tasten sitzend mehr Berührungspunkte findet als beim Blockflötenduo. „Mozarts Claviere“ sind das Thema unseres diesjährigen Mozartfestes. „Pianoforte“ oder „Flügel“ nennt Wolfgang Amadé seine Instrumente, und wir wissen, dass er auch das Clavichord, das Cembalo und immer wieder die Orgel gespielt hat. Da heute auf allen Konzertpodien der Welt der große schwarze Steinway, manchmal auch ein Bösendorfer, steht und wir mit dem Klang dieses modernen Flügels groß geworden sind, wollen wir Sie, verehrte Besucher, einladen zu einer Entdeckungsreise durch die Welt der historischen Tasteninstrumente. Lassen Sie sich bezaubern von Hammerflügel, Cembalo und Clavichord, lauschen Sie den aufregend anderen Klängen, die dem nahe sind, was Mozart tagaus, tagein gehört hat. Wir haben uns natürlich die großen Tastenkünstler eingeladen, aber darüber hinaus dürfen Sie sich auf namhafte Orchester und Ensembles freuen – blättern Sie durch dieses Programm und entdecken Sie einen Juni voller musikalischer Verheißungen. Dass die Kinderkonzerte zum festen Bestand gehören wie die Cross-Over-Events, dass wir „handgemachte“ musikalisch-literarische Abende für Sie angerichtet haben, dass die „Aufgehenden Sterne“ und das Teekonzert, die Nachtmusiken und das Kabarett ihren festen Platz haben, das erwarten Sie. Dass wir Sie immer wieder mit Neuem überraschen, das erwarten wir von uns. An die Tasten!

5 Christian Kabitz

Künstlerischer Leiter

Wir danken den weiteren Sponsoren des Mozartfestes


Die Gesellschaft der Freunde des Mozartfestes Würzburg e.V. unterstützt seit 1994 das Mozartfest ideell und finanziell und ermöglicht so, das künstlerische Profil zu schärfen und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Dadurch kann dem Publikum Jahr für Jahr ein anspruchsvolles und vielseitiges Programm präsentiert werden. Als Mitglied haben Sie ein exklusives Vorkaufsrecht und können bereits im Januar Ihre Konzertauswahl treffen. Sie erhalten frühzeitig Informationen über die kommenden Programme durch die Festival-Leitung und erleben den Austausch mit anderen begeisterten Musikfreunden. Kultur braucht heute mehr denn je engagierte Freunde und Förderer. Wenn auch Sie die Gesellschaft der Freunde des Mozartfestes Würzburg e. V. unterstützen möchten, senden wir Ihnen gerne weitere Informationen zu, die Sie auch unter www.mozartfest-wuerzburg.de finden.

Gesellschaft der Freunde des Mozartfestes Würzburg e.V. c/o Mozartfest-Büro Rückermainstraße 2 | 97070 Würzburg Tel. 0931/372336 | Fax: 0931/373939 www.mozartfest-wuerzburg.de freundeskreis@mozartfest-wuerzburg.de

6


Liebe Mozart-Fans, dass Klassik und insbesondere die Musik Mozarts das Richtige für jedes Alter ist und sich diese Musik außerdem auf spannende Weise mit unserer Zeit verbinden lässt, wollen wir beim Mozartfest immer wieder beweisen. So finden Sie neben den „klassischen“ Programmen mit Werken von Mozart, Bach, Haydn, Beethoven, Schubert, Brahms und Chopin auch zeitgenössische Kompositionen und Cross-overProduktionen.

Medienpartner des Mozartfestes

Das Werk „Frammenti“ von Antonio Caporaso über Klavierskizzen von Mozart wird beim Mozartfest 2012 uraufgeführt werden. Den vielseitigen Musiker Fazil Say stellen wir Ihnen nicht nur als Pianisten sondern auch als Komponisten vor. Francesco Tristano, ein klassisch ausgebildeter Pianist, der mit einer Einspielung von Bachs Goldberg-Variationen Aufsehen erregte, wird mit seiner Gruppe „Aufgang“ das Mozartfest mit Club-Sounds bereichern. Das Prometeo Quartett präsentiert mit dem Werk „Korrespondenz“ von Peter Eötvös, das vom Briefwechsel zwischen Vater und Sohn Mozart inspiriert ist, zeitgenössische Musik in Form eines Streichquartettes – ein Genre, mit dem sich auch Mozart ausgiebig beschäftigt hat. Und die Rapper von EINSHOCH6, die im letzten Jahr die Posthalle aufgemischt haben, bringen in diesem Jahr ein klassisches Streichquintett als Verstärkung mit. Gemeinsam werden sie Mozart-Melodien völlig neu interpretieren. Wir bieten also viele gute Gelegenheiten, Neues und bereits Bekanntes in und um Mozarts Musik zu entdecken! Bezahlbare Preise (40 % unserer Karten erhalten Sie zu Ticketpreisen unter oder bis zu 30 €), spannende Programme und Top-Künstler sind gute Gründe, sich auf das Mozartfest 2012 zu freuen! Ihre

7

Karin Rawe Geschäftsführerin

Die Kinder-und Jugendprojekte des Mozartfestes Würzburg werden 2012 besonders gefördert von


konzerte auf einen blick Fr 01.06. Festakt zur Eröffnung des Mozartfestes S. 11 Sa 02.06. Mozart-Tag in der Innenstadt S. 13 Sa 02.06. Eröffnungskonzert: So 03.06. Europa Galante, Fabio Biondi S. 14/15 S. 16 So 03.06. Matinee: Tschechisches Nonett So 03.06. Teekonzert zum World Heritage Day: Trio Lézard S. 17 S. 18 Mo 04.06. Mozart im Kino Di 05.06. Serenade im Kloster Himmelspforten: NeoBarock S. 19 Mi 06.06. Sinfoniekonzert: La Folia Barockorchester, Simone Kermes S. 20 Do 07.06. Sinfoniekonzert: Philh. Orchester Würzburg, E. Calesso, M. Mosnier S. 21 Fr 08.06. Mozartnacht: Sa 09.06. Arcos Orchestra, Cedric Pescia u. a. S. 22/23 So 10.06. Festgottesdienst in der St. Stephanskirche S. 24 S. 25 So 10.06. Matinee Aufgehende Sterne: Anton und Daniel Gerzenberg So 10.06. Kinderkonzert: Gaulimauli – Mozart, Kanons & Co. S. 27 S. 28/29 So 10.06. Nachtmusik: Jazz-Nacht im Hofgarten der Residenz Mo 11.06. Mozart im Kino S. 30 Di 12.06. Mozart am Grün: bracc! S. 31 Mi 13.06. Meister der Kammermusik: Fazil Say, Barbara Emilia Schedel, Borusan Quartet S. 32 Do 14.06. Musikalisch-literarischer Abend: Fr 15.06. Wolf Euba, Maria Reiter, Esther Schöpf S. 33 Fr 15.06. Klaviermarathon: Olga Scheps, Herbert Schuch u. a. S. 34/35 Sa 16.06. Käppele: Anna-Victoria Baltrusch, Jonathan Müller S. 36 Sa 16.06. Opernpremiere „Orfeo ed Euridice“ S. 37 Sa 16.06. Sinfoniekonzert: Bamberger Symphoniker, S. Tewinkel, D. Fray, Ch. Eß S. 38/39 S. 40/41 Sa 16.06. Mozart meets Club-Sounds: Aufgang So 17.06. Matinee: Prometeo Quartett S. 42 So 17.06. Kinderkonzert: Mozarts Claviere S. 43 So 17.06. Meister der Kammermusik: Dresdner Streichtrio, Evgeni Koroliov S. 44/45

8


konzerte auf einen blick

9

Mo 18.06. Mozart im Kino Mo 18.06. Mozart Spezial: Blechbläserquintett der Bamberger Symphoniker Di 19.06. Mozart Spezial: Leipziger Klarinettenquartett Di 19.06. Sinfoniekonzert: Kammerorchester der Musikhochschule, A. Rasilainen u. a. Mi 20.06. Oper konzertant „Orfeo“: Thomas Hengelbrock u. a. Do 21.06. Musikalisch-literarischer Abend: Fr 22.06. Alissa Walser, Harfenduo BelArpa Do 21.06. Sinfoniekonzert: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Fr 22.06. Thomas Zehetmaier, Kristian Bezuidenhout Sa 23.06. Kindernachmittag: Mozarts Entführung und Mitmach-Aktion Sa 23.06 Kloster Bronnbach: Christine Neubauer, TRIO 37 Sa 23.06. Sinfoniekonzert: WDR Sinfonieorchester Köln, Reinhard Goebel u. a. So 24.06. Matinee Aufgehende Sterne: Amadeus Wiesensee So 24.06. Pontifikalamt in Stift Haug So 24.06. Kloster Bronnbach: Kinderkonzert So 24.06. Nachtmusik im Hofgarten der Residenz Mo 25.06. Mozart im Kino Di 26.06. Sinfoniekonzert: Dresdner Kapellsolisten, Lise de la Salle Mi 27.06 Meister der Kammermusik: Güher und Süher Pekinel Do 28.06. Doppelkonzert: Accademia Bizantina, Minguet Quartett Fr 29.06. Mozart meets Klavier-Cabaret: Lars Reichow Fr 29.06. Galakonzert (mit Diner): London Mozart Players, Howard Shelley Sa 30.06. Mozart meets Cabaret: quattrocelli Sa 30.06. Sinfoniekonzert: London Mozart Players, Howard Shelley Sa 30.06. Mozart Spezial: EINSHOCH6 feat. Athenaeum-Quintett So 01.07. Matinee: Sacha Rattle, Zeynep Özsuca, Francesca Piccioni So 01.07. Picknick-Konzert im Rosenbachpark: Melton Tuba Quartett So 01.07. Serenade im Hofgarten Veitshöchheim: bach, blech & blues

S. 46 S. 47 S. 48 S. 49 S. 50/51 S. 52 S. 53 S. 54 S. 55 S. 56 S. 57 S. 58 S. 59 S. 60/61 S. 62 S. 62/63 S. 64/65 S. 66/67 S. 68 S. 69 S. 70 S. 71 S. 72/73 S. 74 S. 75 S. 76


10


festakt zur eröffnung Residenz, Kaisersaal Salaputia Brass Connection Festliche Intrade „al fresco“

Freitag 1. Juni, 19.30 Uhr

Serge Dorny Festrede BAROCKORCHESTER DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK WÜRZBURG Pauline Nobes Leitung Ralf Waldner Cembalo Oscar Milani Hammerklavier Johann Sebastian Bach Cembalokonzert A-Dur Carl Philipp Emanuel Bach Doppelkonzert für Cembalo, Hammerklavier und Orchester Es-Dur

Eröffnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Würzburg Herrn Georg Rosenthal

Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert D-Dur KV 107

Der Festakt zur Eröffnung des Mozartfestes ist seit 2010 nicht nur der musikalische Auftakt zu einem der renommiertesten und ältesten Musikfestivals in Deutschland, auch werden durch die prominenten Festredner überraschende neue Einblicke in Mozarts Leben und Werk ermöglicht. Serge Dorny ist seit 2003 Intendant der Opéra de Lyon und einer der innovativsten Kulturmanager Europas. Mit seinem Spielplan, u. a. mit einem aufsehenerregenden Mozart-Zyklus, begeistert er sowohl das traditionelle Publikum wie auch neugierige Klassik-Einsteiger und wird mit seinen Reflexionen unserem Denken über Mozart neue Impulse geben. Musikalisch umrahmt wird der Festakt vom Barockorchester der Hochschule für Musik Würzburg mit einer Zeitreise von Vater Bach über dessen Sohn Carl Philipp Emanuel Bach bis hin zu Mozarts D-Dur Klavierkonzert KV 107, das dieser nach einer Sonate eines anderen, von ihm hochgeschätzten Bach-Sohns, Johann Christian Bach, schrieb. 11 Empfang der Stadt Würzburg / keine Karten im freien Verkauf

Serge Dorny


Kulturmomente, die erheben.

Und tief berühren. Kultur ruft starke Emotionen hervor, sie begeistert und fördert den Dialog. Aus diesem Grund unterstützen wir europaweit zahlreiche kulturelle Initiativen. Als leidenschaftlicher Förderer der Kultur möchten wir Ihnen besondere kulturelle Begegnungen ermöglichen, die Sie inspirieren. Mehr Infos unter hvb.de/kultur

12


mozart-tag Innenstadt

Konzerte verschiedener Ensembles in der Würzburger Innenstadt

Samstag 2. Juni, 11 - 17 Uhr

Der Mozart-Tag, das „klassische Straßenmusik-Fest“ zum Auftakt des Mozartfestes, ist aus Würzburg nicht mehr wegzudenken! Viele verschiedene kleine und große Ensembles aus der Region verwandeln mit ihrer Spielfreude und ansteckender Begeisterung die Würzburger Innenstadt in einen fröhlichen Open-air-Konzertsaal und bieten über 1.000 Minuten kostenlose Musik – von Klassik über Jazz bis Pop –, die Lust macht auf mehr! Karten für Konzerte des Mozartfestes sowie weitere attraktive Preise können beim Preisausschreiben zum Mozart-Tag gewonnen werden. In Zusammenarbeit mit

13


Europa Galante

14


eröffnungskonzert Konzerteinführung um 19.15 Uhr

EUROPA GALANTE Fabio Biondi Leitung und Violine Marcello Gatti Flöte Marta Graziolino Harfe

Residenz, Kaisersaal Samstag 2. Juni, 20 Uhr Sonntag 3. Juni, 20 Uhr

Wolfgang Amadé Mozart Concertone C-Dur KV 190 Konzert für Flöte und Harfe C-Dur KV 299 Joseph Haydn Violinkonzert G-Dur Hob. Vlla: 4 Wolfgang Amadé Mozart Sinfonie Nr. 31 D-Dur KV 297 „Pariser“ Die Pariser Sinfonie und das Konzert für Flöte und Harfe komponierte Mozart für seinen Paris-Aufenthalt im Jahre 1778. Das Flöte-Harfe-Konzert entstand für den Herzog von Guines, der ein begeisterter Flötist war, und seine Harfe spielende Tochter. In der Pariser Sinfonie setzte Mozart, noch unter dem Eindruck der kurz zuvor gehörten Konzerte der Mannheimer Hofkapelle, die Klarinetten als neue Klangfarbe im Orchester ein. Das Ensemble Europa Galante begeistert seit der Gründung 1989 durch Fabio Biondi sein Publikum mit revolutionären Interpretationen und einem freien, leidenschaftlichen Spiel. Seine CDs wurden für den Grammy nominiert und mit dem ECHO Klassik und weiteren bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Der charismatische Dirigent und Violinist Fabio Biondi überzeugt mit intelligenten Interpretationen, die durch vielfältige Klangfarben, ein breites dynamisches Spektrum und emotionale Musikalität das Publikum regelmäßig zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Kaisersaal: 120,– � (Kat. I) / 100,– � (Kat. II) / 80,– � (Kat. III) / 40,– � (Kat. IV) 15 Weißer Saal: 30,– � (Kat. V) / 20,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

Fabio Biondi


matinee Neubaukirche

Sonntag 3. Juni, 11 Uhr

TSCHECHISCHES NONETT Josef Mysliveˇ cek Divertimento F-Dur Bohuslav Martin˚ u Nonett H374 Wolfgang Amadé Mozart Divertimento Nr. 11 D-Dur KV 251 Antonín Dvoˇ rák Serenade d-Moll op. 44 Dass das Tschechische Nonett mit seiner Gründung im Jahr 1924 zu den ältesten Kammermusikensembles der Welt gehört, sieht und hört man der jetzigen Besetzung nicht an – vielmehr begeistert das von Publikum und Presse gleichermaßen gefeierte Ensemble mit unbändiger Spielfreude, Virtuosität und der legendären „böhmischen Musikalität“. Die Besetzung mit Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Bläserquintett kommt fast einem kleinen Kammerorchester gleich und bietet eine ebenso reiche Klangpalette. Natürlich interpretieren die tschechischen Musiker Werke ihrer Landsleute wie Josef Mysliveˇcek, einem Zeitgenossen Mozarts, Bohuslav Martin˚u und Antonín Dvoˇrák. Beim Mozartfest steht aber selbstverständlich auch der in seinen letzten Lebensjahren besonders in Prag geschätzte und bejubelte Wolfgang Amadé Mozart auf dem Programm.

Tschechisches Nonett

35,– � (Kat. I) / 25,– � (Kat. II) / 15,– � (Kat. III)

16


teekonzert zum world heritage day Residenz, Gartensaal

TRIO LEZARD

Sonntag 3. Juni, 16 Uhr

Karin Rawe Moderation Wolfgang Amadé Mozart Divertimento Nr. 4 C-Dur KV 229 Anh. Leopold Mozart Divertimento Nr. 2 B-Dur für Klarinette, Englischhorn und Fagott

Michel-Richard De Lalande Aires en trio avec un carillon für Musette de cour, Barockoboe und Bassetthorn Georges Auric „Trio“ (1937) für Oboe, Klarinette, Fagott Wolfgang Amadé Mozart Divertimento Nr. 2 C-Dur KV 229 Anh.

Gemeinsam mit der Schloss- und Gartenverwaltung Würzburg präsentiert das Mozartfest auch in diesem Jahr wieder am World Heritage Day ein Teekonzert im Gartensaal der Residenz. Der World Heritage Day macht auf das Welterbe aufmerksam und zeigt die eigene Kultur als einen Teil des vielfältigen Erbes der Menschheit. Trio d’anches ist die französische Bezeichnung für eine Besetzung aus drei RohrblattInstrumenten. Neben der etablierten Formation aus Oboe, Klarinette und Fagott gibt es auch Besetzungen mit Englischhorn, Bassethorn oder Bassklarinette. Das Trio Lézard, das mit einer Vielzahl an Instrumenten unterschiedliche Formationen des Trio d’anches vorstellen wird, gibt mit Musik von De Lalande, einem Organisten und Komponisten am Hofe Ludwigs des XIV., Vater und Sohn Mozart und Georges Auric, einem Zeitgenossen Francis Poulencs, einen reizvollen Einblick in das große Repertoire dieser edlen Besetzung. 35,– � /Tee, Kaffee und Kuchen inklusive 17 Der Erlös aus dieser Veranstaltung kommt der Ausstattung der Residenz Würzburg zugute.

Trio Lézard


Lust auf Genuss? Entdecken Sie neue kulinarische Highlights in Ihrer GALERIA Gourmet.

mozart im kino Programmkino Central Montag 4. Juni, 20.30 Uhr

VIER MINUTEN 2009, 111 Min., FSK ab 12 Jahren

Ein Film von Chris Kraus mit Monica Bleibtreu und Hannah Herzsprung über zwei ungleiche Frauen und die ungeheure Kraft der Musik, die nicht versöhnt, aber den Kern der Freiheit in sich trägt. Die Komponistin Annette Focks schafft im Soundtrack die Balance zwischen Schumann, Mozart, Beethoven und ihrer eigenen Musik, die am reichsten ausdrückt, um was es in „Vier Minuten“ geht, nämlich den tiefen Wunsch nach Individualität und Freiheit des Ausdrucks. (www.vierminuten.de)

Parkhaus Marktgarage | 1 Min. entfernt

Würzburg | Schönbornstraße

6,– , / ermäßigt 5,– � Karten über das Programmkino Central

18


serenade Kloster Himmelspforten, Innenhof des Kreuzgangs

NEOBAROCK Georg Friedrich Händel Sonate G-Dur op. 5/4 HWV 399 für 2 Violinen und Basso continuo Wolfgang Amadé Mozart Adagio und Fuge KV 404a/IV für Violine, Viola und Violoncello Johann Sebastian Bach/ Carl Philipp Emanuel Bach Sonate G-Dur für Violine, Viola und Basso continuo

Dienstag 5. Juni, 20 Uhr Rekonstruktion nach BWV 1038 von Klaus Hofmann Wolfgang Amadé Mozart Konzert D-Dur KV 107/I für Cembalo, 2 Violinen und Violoncello Duo G-Dur KV 423 für Violine und Viola Carl Philipp Emanuel Bach Sonate d-Moll für 2 Violinen und Basso continuo Wolfgang Amadé Mozart Konzert G-Dur KV 107/II

Das Exerzitienhaus Himmelspforten, dessen Wurzeln als Kloster in das Jahr 1252 zurückreichen, dient heute in zeitgemäßer Ausstattung und künstlerisch neu gestaltet weiterhin der Begegnung mit Gott und den Menschen. Dieser moderne spirituelle Ort bietet die ideale Kulisse für die Musik von Händel, Bach und Mozart – alle drei Komponisten, die dem weltlichen Leben zugewandt waren, aber einen großen Teil ihres Werkes der Kirchenmusik widmeten. Mit exklusiven und dramaturgisch stringenten Konzertprogrammen ist das Ensemble NeoBarock gefeierter Gast auf den europäischen Bühnen und bei zahlreichen renommierten Festivals. Rundfunkproduktionen und Konzertmitschnitte werden regelmäßig von nationalen und internationalen Rundfunkanstalten übertragen. Die vier Musiker vereinen Leidenschaft, Perfektion und Virtuosität und überzeugen durch „vorzügliches Stilverständnis, hellhörige Einfühlsamkeit, wache Präsenz und perfektes Zusammenspiel“ (Frankfurter Presse). Bei unsicherer Wetterlage findet die Serenade im Kreuzgang statt. Aktuelle Informationen ab 16.30 Uhr: Tel. 0931/37 23 36 oder www.mozartfest-wuerzburg.de. Weitere Infos S. 83. 19 35,– � (Kat. I) / 25,– � (Kat. II) / weitere Sitzplätze zu 15,– � nur an der Abendkasse

NeoBarock


sinfoniekonzert Residenz, Kaisersaal

Konzerteinführung um 19.15 Uhr

LA FOLIA BAROCKORCHESTER

Mittwoch 6. Juni, 20 Uhr

Robin Peter Müller Leitung Simone Kermes Sopran Ouvertüren und Arien aus Opern von Wolfgang Amadé Mozart, Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi

Ein wahres Feuerwerk an Ouvertüren und Arien werden Simone Kermes und das La Folia Barockorchester gleich zu Beginn des Mozartfestes im Kaisersaal zünden! Mozart, Händel und Vivaldi stehen auf dem Programm – mit Auszügen u. a. aus Mozarts „Lucio Silla“, Händels „Rinaldo“ und „Giulio Cesare“ sowie Vivaldis „Orlando furioso“. Simone Kermes, international eine der gefragtesten Sopranistinnen im dramatischen Koloraturfach, ist mit ihrem außergewöhnlichen Stimmumfang besonders prädestiniert für diese virtuosen Werke. Sie konzertiert in allen großen Konzertsälen Europas, der USA und Japans und erhielt für ihre Solo-Alben Auszeichnungen wie den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, den Diapason d’Or, BBC music choice und den ECHO Klassik. Begleitet wird Simone Kermes vom La Folia Barockorchester. Stilistisch hat sich das 2007 gegründete Ensemble der historisch-informierten Aufführungspraxis verschrieben, mit der die Musiker eine authentische, intelligente und lebendige Wiedergabe der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts erreichen. Simone Kermes

Kaisersaal: 100,– � (Kat. I) / 80,– � (Kat. II) / 70,– � (Kat. III) / 35,– � (Kat. IV) Weißer Saal: 25,– � (Kat. V) / 15,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

20


sinfoniekonzert Konzerteinführung um 19.15 Uhr

PHILHARMONISCHES ORCHESTER WÜRZBURG

Residenz, Kaisersaal

Donnerstag 7. Juni, 20 Uhr

Enrico Calesso Leitung Magali Mosnier Flöte Antonio Caporaso „Frammenti“, Partita über Klavierskizzen von Wolfgang Amadé Mozart (Uraufführung) Wolfgang Amadé Mozart Flötenkonzert D-Dur KV 314 Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543 Mozarts Flötenkonzert D-Dur ist ein charmantes und unterhaltsames Konzert, dessen Thema des letzten Satzes Mozart selbst so gut gefiel, dass er es später in der Arie „Welche Wonne, welche Lust“ in der „Entführung aus dem Serail“ wieder verwendete. Die junge Flötistin Magali Mosnier, 2004 Gewinnerin des 1. Preises beim ARDWettbewerb in München, hat als Solistin u. a. bereits mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem English Chamber Orchestra und dem Mahler Chamber Orchestra konzertiert. GMD Enrico Calesso und das Philharmonische Orchester Würzburg präsentieren mit der Sinfonie Nr. 39 eine der berühmten drei letzten Sinfonien Mozarts. Dass der strahlende Glanz des Es-Dur von gelegentlichen Moll-Einschüben durchbrochen wird, reflektiert Mozarts damalige Lebensumstände – im Ausland erfolgreich gefeiert, musste er in der Wiener Musikszene immer wieder um Anerkennung kämpfen. Kaisersaal: 80,– � (Kat. I) / 70,– � (Kat. II) / 60,– � (Kat. III) / 30,– � (Kat. IV) 21 Weißer Saal: 20,– � (Kat. V) / 12,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

Magali Mosnier


mozartnacht Residenz

Freitag 8. Juni, 19 Uhr Samstag 9. Juni, 19 Uhr

Gartensaal

Fürstensaal

LES AMBASSADEURS

VOCI A CORDE

Maria Graf Harfe Christine Wolff Sopran Werke von Wolfgang Amadé Mozart, Britta Schwarz Alt Carl Philipp Emanuel Bach Werke von Wolfgang Amadé Mozart, Luigi Cherubini u. a. und Johann Christian Bach Alexis Kossenko Leitung und Flöte

Ingelheimsaal

Paul Simmonds Clavichord Werke von Wolfgang Amadé Mozart, Wilhelm Friedemann Bach u. a. Sektempfang ab 19 Uhr Entweder erleben Sie zunächst das Kaisersaal-Konzert (19.30 Uhr) und danach Ihre Auswahl aus den angebotenen Kammermusiken (21.15 Uhr und 22 Uhr) oder Sie beginnen mit dem kammermusikalischen Teil (19.30 Uhr und 20.15 Uhr) und beschließen den Abend im Kaisersaal (21.15 Uhr). Für das Konzert im Kaisersaal erfolgt die Platzierung laut Eintrittskarte; für die Konzerte im Gartensaal, Fürstensaal und Ingelheimsaal gilt freie Platzwahl. Gegen 22.45 Uhr gibt das Arcos Orchestra eine Zugabe im Hofgarten begleitet von „Bengalischem Feuer“ bzw. bei schlechtem Wetter im Vestibül. Der Ablaufplan steht ab Mitte Februar auf unserer Homepage www.mozartfest-wuerzburg.de zum Download für Sie bereit. Alexis Kossenko

65,– � Sektempfang inklusive

22


mozartnacht Residenz Kaisersaal

ARCOS ORCHESTRA John-Edward Kelly Leitung Cédric Pescia Klavier

Freitag 8. Juni, 19 Uhr Samstag 9. Juni, 19 Uhr

Wolfgang Amadé Mozart Divertimento B-Dur KV 137 Klavierkonzert C-Dur KV 415 Klavierkonzert Es-Dur KV 449 Béla Bartók Divertimento (1939)

Shootingstar Cédric Pescia aus Lausanne und das aus einem kammermusikalischen Geist heraus musizierende Arcos Orchestra aus New York interpretieren zwei der Mozartschen Klavierkonzerte im Kaisersaal – eine Verbindung, die einen spannenden Konzertabend verspricht! Im Gartensaal präsentiert der Flötist Alexis Kossenko zusammen mit seinem Ensemble Les Ambassadeurs Werke der Frühklassik und Mozarts. Das Trio Voci a Corde wird im Fürstensaal Lieder und Arien von Mozart und Zeitgenossen in der seltenen Besetzung Harfe, Sopran und Alt vorstellen. Das Clavichord darf natürlich bei „Mozarts Clavieren“ nicht fehlen. Paul Simmonds, der im Ingelheimsaal auftreten wird, gilt als einer der wenigen Spezialisten für dieses Instrument weltweit.

23

Cédric Pescia


festgottesdienst St. Stephanskirche Sonntag 10. Juni, 10 Uhr

CAMERATA ST. STEPHAN

Christian Heidecker Leitung Anja Tschamler Sopran Wolfgang Amadé Mozart „Exsultate, jubilate“ Motette für Sopran und Orchester KV 165

Meisterhaft komponiert. Weltweit gespielt. Musik bewegt die Welt So steht auch SKF für eine Welt in Bewegung. Das Unternehmen hat sich zu einem Komplett­ anbieter der Bewegungs­ technik entwickelt und bietet umfangreiche Lösungen in den Kompetenzbereichen Lager und

SKF GmbH Gunnar­Wester­Straße 12 97421 Schweinfurt www.skf.de

Lagereinheiten, Dichtungen, Mechatronik, Schmiersysteme und Dienstleistungen. Seit über 100 Jahren ist SKF ein bevorzugter Arbeitgeber, der mit innovativen Lösungen die Zukunft nachhaltig gestaltet. SKF Wissen bewegt die Welt

Es müssen nicht immer die Messen sein, die aus dem großen Schatz kirchenmusikalischer Werke Mozarts im Gottesdienst erklingen. Seine Motette „Exsultate, jubilate“ entstand 1773 in Mailand und war dem Kastraten Razzini gewidmet. Wir vermögen uns nur schwer vorzustellen, wie das geklungen haben mag; was dieses Stück aber ist: ein jubelndes Loblied, in dem Kantilene und Koloratur einträchtig nebeneinander stehen.

Gottesdienst in der St. Stephanskirche

24


matinee aufgehende sterne Residenz, Fürstensaal

Anton und Daniel Gerzenberg Klavier

Sonntag 10. Juni, 11 Uhr

Wolfgang Amadé Mozart Andante und Variationen G-Dur KV 501 Sonate C-Dur KV 521 Franz Schubert Fantasie f-Moll D940 Mikhail Glinka Capriccio über Russische Themen Anton Rubinstein Sonate D-Dur op. 89 Neben den vielen solistischen Werken für Klavier gibt es wunderbare Stücke für Klavier zu vier Händen zu entdecken. Neuere Komponisten wie Rubinstein schätzten diese Besetzung ebenso wie Mozart, der durch die Auftritte mit seiner Schwester Nannerl bereits als Kind viel Erfahrung im vierhändigen Klavierspiel gesammelt hatte, die er später als Komponist nutzte. 2009 gründeten die Brüder Anton und Daniel Gerzenberg das Duo Gerzenberg und gewannen noch im selben Jahr beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert” den 1. Preis mit Höchstpunktzahl und einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Nach dem internationalen Debüt beim Festival „Progetto Martha Argerich” in Lugano folgten Konzerte in Italien und Deutschland. Musikalische Eltern (die Mutter ist Pianistin, der Vater Trompeter) gaben ihnen die Liebe zur Musik und großes musikalisches Talent mit, so dass sie unsere Reihe „Aufgehende Sterne“ mit einem anspruchsvollen Programm bereichern können. 25

25,– � (Kat. I) / 20,– � (Kat. II) / 10,– � (Kat. III)

Anton und Daniel Gerzenberg


Wann ist ein Geldinstitut gut für Mainfranken? Wenn sein Engagement für die Kultur so vielfältig ist, wie die Region selbst. Die Sparkasse Mainfranken Würzburg fördert Kunst und Kultur in unserer Region – und macht sie für viele Menschen zugänglich. Ob Musik, Tanz oder Malerei – die Bandbreite der unterstützten Projekte ist dabei so vielfältig wie das kulturelle Leben selbst. Das ist gut für die Menschen und gut für Mainfranken. www.gut-fuer-mainfranken.de

Auftritt Mozartfest-Kinderchor „Cherubini“ beim Festakt 2011

26


kinderkonzert Hochschule für Musik, Kammermusiksaal

GAULIMAULI – MOZART, KANONS & CO. Barbara Metzger und Daniela Hasenhündl Leitung Studenten des Studienganges Elementare Musikpädagogik

Was passiert, wenn viele Menschen gleichzeitig ein Lied singen, aber zu verschiedenen Zeiten damit beginnen? Chaos oder interessante Musik? Diese Frage beschäftigte auch den Komponisten Wolfgang Amadé Mozart und er komponierte eine große Zahl wunderschöner Kanons, von denen wir einige kennen lernen und singen werden. Aber die Stimme ist nicht nur zum Singen da, sondern kann auch ein Schlagzeug nachahmen, man nennt das mouth-percussion oder beat-boxing. Mozart wäre begeistert gewesen! Auch das wollen wir ausprobieren und testen, ob es sich mit den Mozart-Kanons in Einklang bringen lässt. Empfohlen für Kinder von 5 bis 12 Jahren

10,– � 27 Kinder bis 14 Jahre ermäßigt 5,– �

Sonntag 10. Juni, 14 Uhr und 16 Uhr


28


nachtmusik: jazz-nacht Residenz, Hofgarten

MODERN STRING ORCHESTRA

Sonntag 10. Juni, 21 Uhr

Michael Helmrath Leitung

feat. Modern String Quartet Jörg Widmoser Violine Winfried Zrenner Violine Andreas Höricht Viola Jost Hecker Cello

Das Modern String Quartet hat sich weit über die deutschen Grenzen hinweg als eines der wenigen professionellen Jazz-Streichquartette einen hervorragenden Namen erspielt. Für ein Konzert im Hofgarten der Residenz ist eine solche Formation allerdings etwas zu klein, weshalb das Mozartfest eine Welturaufführung präsentieren wird: Das Modern String Orchestra! In eigens für dieses Konzert geschaffenen Arrangements wird dieses Jazz-Streichorchester – verstärkt durch eine Jazz-Combo mit Piano, Drums und Bass – eine bisher ungehörte Mischung aus Klassik und Jazz präsentieren. Die vier Herren des Modern String Quartets werden als Primarii an den ersten Pulten sitzen und „spirit and experience“ an das junge Orchester weitergeben. Bei unsicherer Wetterlage findet die Jazz-Nacht in der Hochschule für Musik Würzburg statt. Dort haben nur die Karten der Kategorien I, II und III Gültigkeit. Aktuelle Informationen ab 17.30 Uhr: Tel. 09 31/37 23 36 oder www.mozartfest-wuerzburg.de. Weitere Infos S. 83. 30,– � (Kat. I) / 25,– � (Kat. II) / 20,– � (Kat. III) 29 Weitere Sitzplätze zu 15,– � und Promenadenplätze zu 10,– � nur an der Abendkasse

Modern String Quartet


mozart im kino Programmkino Central Montag 11. Juni, 20.30 Uhr

Pianomania 2009, 93 Min., ohne FSK

Musikalisch seit 1490. Wir wünschen Ihnen eindrucksvolle Unterhaltung beim Mozartfest Würzburg. Genießen Sie in dieser „prächtigen Stadt“, wie sie Mozart einst selbst seiner Constanze beschrieb, die traditionsreichen Festspiele mit hochkarätigen Orchestern und Musikern aus der ganzen Welt. Und so allgegenwärtig die Musik dieser Tage in Würzburg ist, so allgegenwärtig ist die Deutsche Post täglich in ganz Deutschland. Mit einem Orchester aus 180.000 Mitarbeitern, 13.000 Filialen und 110.000 Briefkästen meistert sie jeden Tag die zuverlässige Zustellung von 66 Millionen Sendungen. Mehr über unser Repertoire erfahren Sie auf www.deutschepost.de

Preisgekrönter Dokumentarfilm von Lilian Franck und Robert Cibis. „Pianomania ist ein Film über Liebe, Perfektion und ein kleines bisschen Wahnsinn. Der außergewöhnliche und humorvolle Dokumentarfilm nimmt den Zuschauer mit in die geheimnisvolle Welt der Töne und begleitet Stefan Knüpfer, Meisterstimmer und Cheftechniker von Steinway & Sons, bei seiner ungewöhnlichen Arbeit mit den großen Stars der Musikszene...“ (www.pianomania.de) 6,– , / ermäßigt 5,– � Karten über das Programmkino Central

Camerata Salzburg

30


mozart am grün Golf Club Würzburg

BRACC!

Dienstag 12. Juni, 20.30 Uhr

„Queen of the Night“

„bracc!“ Das bedeutet „Chamber Rock“ mit acht Bratschern der Münchner Philharmoniker und einer Pianistin. Zusammen halten sie ein überzeugendes Plädoyer für ein viel zu oft unterschätztes und gerne belächeltes Instrument – die Viola. Sie nehmen ihr Publikum mit auf eine außergewöhnliche musikalische Reise, in der sich der Bratscher mit seinen immer gleichen Achteln fortträumt in eine bessere Welt aus James Bond, Brigitte Bardot und auch ganz viel Queen. Rimski-Korsakows Hummeln werden als „bracc!bee“ von 8x4 Saiten und 88 Tasten philharmonisch aufgescheucht, Schumanns „Mondnacht“ gefühlvoll eingebettet, Bachs „Chromatische Fantasie“ als hochvirtuoser Zickenkrieg geführt, Led Zeppelins „Whole Lotta Love“ à la Hard Rock gegen den Strich gebürstet, ein verliebtes Madrigal von Orlando di Lasso und nicht zuletzt Billie Jean als Viola-Thriller aufgepeppt, Michael Jacksons „Mondspaziergang“ mit jagenden Achteln und Synkopen-Juchzern getuned... 40,– � 31 Aperitif zur Begrüßung inklusive

bracc!


meister der kammermusik Residenz, Kaisersaal

Mittwoch 13. Juni, 20 Uhr

Fazil Say Klavier Barbara Emilia Schedel Sopran Borusan Quartet Wolfgang Amadé Mozart Klaviersonate A-Dur KV 331 „alla turca“ Zwei Lieder für Sopran und Klavier Fazil Say Zwei Lieder für Sopran und Klavier Streichquartett „Divorce“

Fazil Say

Wolfgang Amadé Mozart Streichquartett Nr. 19 C-Dur KV 465 „Dissonanzen-Quartett“ Fazil Say Aus „Patara“, Hommage à Mozart für Sopran, Klavier und Streichquartett (Bearbeitung für das Mozartfest Würzburg) Wolfgang Amadé Mozart Konzertarie KV 505 für Sopran, Klavier und Streichquartett

Als Konzertpianist ist Fazil Say u. a. beim Lucerne Festival, dem Klavierfestival Ruhr, dem Rheingau Musik Festival und den Salzburger Festspielen zu Gast und spielt zudem in Konzerthallen wie dem Concertgebouw Amsterdam, der Berliner Philharmonie, dem Wiener Musikverein und der Carnegie Hall. In diesem Konzert werden Werke Mozarts durch den Pianisten Say interpretiert und Werken des Komponisten Say gegenübergestellt. Sein Streichquartett „Divorce“ (Scheidung) erklingt vor Mozarts Dissonanzen-Quartett, dem Auszüge aus Says Mozart-Hommage „Patara“ folgen. Darin verarbeitete er das Variationen-Thema aus Mozarts A-Dur-Klaviersonate KV 331 zu Klangszenarien, die beim Hörer märchenhafte und orientalische Assoziationen hervorrufen. Mozarts Konzertarie KV 505 „Ch’io mi scordi di te“ vereint mit Fazil Say, der klangvollen und ausdrucksstarken Sopranistin Barbara Emilia Schedel und dem mehrfach ausgezeichneten Borusan Quartet alle Mitwirkenden des Abends zum abschließenden Höhepunkt. 60,– � (Kat. I) / 50,– � (Kat. II) / 40,– � (Kat. III) / 25,– � (Kat. IV)

32


musikalisch-literarischer abend Residenzweinkeller

Wolf Euba Rezitation Maria Reiter Akkordeon Esther Schöpf Violine

Donnerstag 14. Juni, 19.30 Uhr Freitag 15. Juni, 19.30 Uhr

Die Erziehung eines Genies Aus dem fiktiven Tagebuch des Leopold Mozart, erdacht von Winfried Böhm

Mit den fiktiven Briefen der Constanze Mozart hat er unserem Festival 2010 sein erstes Geschenk gemacht, nun freuen wir uns auf den zweiten Geniestreich aus der Schreibstube des Winfried Böhm: Das fiktive Tagebuch des Leopold Mozart. Trotz unzähliger Briefe aus seiner Hand wissen wir wenig über diesen Vater: Wer war dieser Mann, der seinem Sohn die beste Erziehung angedeihen ließ, Musik, Sprachen, Literatur – und ihn dann über zwei Jahre als reisendes Wunderkind an den Fürstenhöfen Europas vorführte wie eine Zirkussensation? Kann man ein Kind zum Genie erziehen – oder besser gefragt: Wie erzieht man ein Genie? Akkordeon und Violine zaubern das Kolorit oberösterreichischer Volksmusik, steuern aber auch Musik aus der Feder von Vater und Sohn Mozart bei.

40,– � (Kat. I) / 35,– � (Kat. II) 33 Sektempfang und Kostprobe von zwei Weinen inklusive

Wolf Euba


klaviermarathon Residenz

Freitag 15. Juni, 19.30 Uhr

Ingelheimsaal

Fürstensaal

Vital Julian Frey

Linda Nicholson

Mozart und Bach

Mozart und Haydn

Pieter-Jan Belder

Andreas Staier

Mozart und Scarlatti

Mozart und Beethoven

Erleben Sie Olga Scheps im Kaisersaal entweder um 19.30 Uhr oder um 21.45 Uhr (Platzierung laut Eintrittskarte) und drei von weiteren sieben hochkarätigen Pianisten Ihrer Wahl (freie Platzwahl in Garten-, Fürsten- und Ingelheimsaal). Der Ablaufplan steht ab Mitte Februar auf unserer Homepage www.mozartfest-wuerzburg.de zum Download für Sie bereit.

Andreas Staier 55,– �

34


klaviermarathon Residenz

Gartensaal

Kaisersaal

Matthias Kirschnereit

Olga Scheps

Mozart und Schubert

Mozart und Brahms

Herbert Schuch

Viviana Sofronitsky

Mozart und Schumann

Mozart und Chopin

Freitag 15. Juni, 19.30 Uhr

Dem „roten Faden“ des Mozartfestes 2012 folgend, das sich „Mozarts Clavieren“ widmet, präsentieren wir Ihnen einen ganz und gar einzigartigen Abend: acht Pianisten an vier verschiedenen Instrumenten – vom Cembalo über Hammerklavier bis hin zum modernen Konzertflügel –, die ihren Zuhörern die Tasten-Welt Mozarts in nie gehörter Fülle öffnen. Der junge Mozart war am Klavier ein Lernender: Bach, Scarlatti und Haydn waren direkte Vorbilder – aber Mozart war für ein Jahrhundert auch Vorbild: Beethoven, Schubert, Schumann, Brahms und Chopin schöpften aus seinem clavieristischen Kosmos. Dies wollen wir Ihnen mit Ihrer persönlichen Auswahl aus acht internationalen Künstlern klingend präsentieren. Olga Scheps 35


kirchenkonzert Käppele

Samstag 16. Juni, 17 Uhr

Anna-Victoria Baltrusch Orgel Jonathan Müller Trompete Werke von Wolfgang Amadé Mozart für Orgel solo sowie Werke von Johann Sebastian Bach, Tomaso Albinoni, Franz Xaver Schnitzer und Arcangelo Corelli für Trompete und Orgel

Anna-Victoria Baltrusch war eine strahlende Preisträgerin beim ARD-Wettbewerb 2011 in München und hat Jury und Publikum an der Orgel, der Königin der Instrumente, überzeugt. Solistisch wird sie an der Vleugels-Orgel der Würzburger Wallfahrtskirche mit Werken Mozarts zu hören sein. Mit ihrem Duo-Partner Jonathan Müller, ebenso wie sie Stipendiat des deutschen Musikwettbewerbes, wurde sie als Duo Müller-Baltrusch in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, dem ältesten Förderprojekt des Deutschen Musikrats, aufgenommen. Gemeinsam präsentieren sie u. a. Werke von Corelli, Albinoni und Bach, in denen sich der strahlende, glanzvolle Ton der Trompete mit den vielfältigen musikalischen Farben der Orgel zu überwältigender Klangfülle verbinden wird.

35,– � (Kat. I) / 25,– � (Kat. II) / 15,– � (Kat. III)

36


opernpremiere Mainfranken Theater Würzburg

ORFEO ED EURIDICE

Samstag 16. Juni, 19.30 Uhr

Oper von Christoph Willibald von Gluck Libretto von Ranieri de Calzabigi Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Enrico Calesso Musikalische Leitung Bernhard Stengele Inszenierung Marianne Hollenstein Bühne und Kostüme Beate Knauer Dramaturgie

Die operngeschichtliche Bedeutung von Christoph Willibald von Glucks „Orfeo ed Euridice“ manifestiert sich nicht zuletzt auch in der hier vorangetriebenen organischen Verbindung von Elementen der italienischen Opera seria und der französischen Tragédie-lyrique. So finden sich in diesem Werk sowohl hochemotionale, ganz von der Gesangsstimme dominierte Solo- und Duettszenen nach italienischem Muster als auch packende und ausladende Chortableaux französischen Zuschnitts. Damit überwand Gluck mit seiner Version des alten Mythos des griechischen Sängers Orpheus, der mit seiner anrührenden Kunst selbst den Tod besiegt, die beengenden Schranken nationaler Gattungstraditionen. Wie zukunftsweisend Glucks Musiktheatermodell war, erkannte auch ein Komponist wie Wolfgang Amadé Mozart, wenn er rund zwanzig Jahre nach „Orfeo ed Euridice“ in seinem „Idomeneo“ die Gestaltungsweisen des älteren Kollegen aufgriff und in der ihm eigenen Art kreativ weiterentwickelte. Orchestersitz: 33,– � / I. Parkett: 35,– � / II. Parkett: 31,– � / III. Parkett: 26,50 � 37 Logen: 28,50 � / Rang 1: 24,50 � / Rang 2: 23,– � / Rang 3: 21,– � / Rang 4: 17,– �

Veranstalter:


faszination emotion inspiration

Wir bieten auf 2.650 qm Raum für Galas, Kongresse, Messen, Tagungen und Konzerte wie zum Beispiel die Bamberger Symphoniker mit Rudolph Buchbinder, die Meisterkonzerte der Musikalischen Akademie Würzburg sowie den Bühnenball des Mainfränkischen Theaters. Vogel Convention Center – Würzburgs innovative Top-Location mit einer perfekten Akkustik für hochkarätige Kulturevents. Wir sind für Sie erreichbar! 0931 - 460 79 400 v c c @ v o g e l . d e Vogel Immobilien & Marketing GmbH Max-Planck-Str. 7/9 • 97082 Würzburg

David Fray

38


sinfoniekonzert Konzerteinführung um 19.15 Uhr

BAMBERGER SYMPHONIKER – BAYERISCHE STAATSPHILHARMONIE

Residenz, Kaisersaal Samstag 16. Juni, 20 Uhr

Sebastian Tewinkel Leitung David Fray Klavier Christoph Eß Horn Igor Strawinsky Dumbarton Oaks Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert Es-Dur KV 482 Hornkonzert Es-Dur KV 447

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 83 g-Moll „La Poule“

Das Konzert für Kammerorchester „Dumbarton Oaks“ verbindet sehr elegant den Stil der Brandenburgischen Konzerte von Bach mit den Eigenheiten von Strawinskys Musik. Es war ein Auftragswerk für den damaligen Besitzer des Landhauses Dumbarton Oaks (Oaks = Eichen), Robert Bliss, aus Anlass seines 30-jährigen Hochzeitstages mit Mildred Barnes Bliss, einer bekannten Kunstsammlerin. Mozart, selbst ein ausgezeichneter Pianist, verlangt von den Interpreten seiner Klavierkonzerte ein Höchstmaß an Musikalität und Virtuosität. Der junge, hoch gelobte Pianist David Fray wird dieses Werk mit Intellekt und künstlerischer Überzeugungskraft darbieten und in den Dialog mit den hier sehr exponierten Bläsern treten. Dass sich Mozart auch mit den Blasinstrumenten, die er nicht selbst spielte, so gut auskannte und ihr Repertoire mit wunderbaren Konzerten erweitern konnte, wird der junge Solo-Hornist der Bamberger Symphoniker, Christoph Eß, mit Mozarts drittem Hornkonzert beweisen. Kaisersaal: 100,– � (Kat. I) / 80,– � (Kat. II) / 70,– � (Kat. III) / 35,– � (Kat. IV) 39 Weißer Saal: 25,– � (Kat. V) / 15,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

Christoph Eß


Aufgang

40


mozart meets club-sounds Vogel Convention Center

AUFGANG

Samstag 16. Juni, 20 Uhr

Francesco Tristano Klavier Rami Khalifé Klavier Aymeric Westrich Schlagzeug

Francesco Tristano, einer der begabtesten Pianisten unserer Zeit, veröffentlichte mehrere Aufnahmen, die mit einer Vielzahl von Preisen ausgezeichnet wurden. „Aufgang“, das sind die beiden Pianisten Francesco Tristano und Rami Khalifé und der Schlagzeuger Aymeric Westrich. Alle drei sind in einer klassischen Umgebung groß geworden, wählten dann aber als ihren „zweiten Wohnsitz“ den Club. Seither verbinden sie eigentlich unvereinbare Gebiete: Improvisation und Komposition, House und klassische Musik, international renommierte Konzerthäuser und Technotempel. Muss man da überhaupt noch scharf trennen können, ob man sich beim Clubbing zum Tanzen oder in einem Konzertsaal zum Zuhören befindet? Die klassische Struktur, gemischt mit unerwarteten Effekten wie dem Piano als Percussionsinstrument und der repetitiven Technomusik, begeistert sowohl Jugendliche als auch Erwachsene und sorgt für eine vielseitige, kreative Atmosphäre, die zum Tanzen animiert. 40,– � (Kat. I) / 30,– � (Kat. II) / 20,– � (Kat. III) 41 Schüler und Studenten erhalten 50 % Ermäßigung

Aufgang


matinee Residenz, Fürstensaal

PROMETEO QUARTETT

Sonntag 17. Juni, 11 Uhr

Wolfgang Amadé Mozart Streichquartett Nr. 14 G-Dur KV 387 Peter Eötvös „Korrespondenz“ Szenen für Streichquartett Hugo Wolf Italienische Serenade G-Dur WW XV / 3 Giuseppe Verdi Streichquartett e-Moll

Peter Eötvös schrieb sein Streichquartett „Korrespondenz“ 1992 auf der Grundlage des Briefwechsels von Leopold und Wolfgang Amadé Mozart im Jahr 1778. Der junge Mozart hatte sich in die Sängerin Aloisia Lange verliebt, was dem Vater nicht genehm war, die ParisReise hatte nicht den erwünschten Erfolg und dann starb auch noch die Mutter während des Pariser Aufenthalts. Die Spannungen dieser Zeit werden mit musikalischen Mitteln deutlich gemacht. Ergänzt wird das Programm durch eines der sechs Haydn gewidmeten Streichquartette von Mozart, eine „Italienische Serenade“ von Hugo Wolf und Verdis einzigem Streichquartett. Ein ideales Programm also für das Prometeo Quartett, das gern zeitgenössische Kompositionen mit klassischen Streichquartetten verbindet, um die musikalischen Ausdrucksformen der verschiedenen Zeiten zu dokumentieren. Der Erfolg dieser interessanten Arbeit ist in den wichtigen Musikzentren unserer Zeit wie dem Concertgebouw Amsterdam, dem Musikverein Wien und der Wigmore Hall London sowie in vielen Aufnahmen u. a. beim Bayerischen Rundfunk, der BBC, Radio France und dem ORF zu hören. Prometeo Quartett

35,– � (Kat. I) / 25,– � (Kat. II) / 15,– � (Kat. III)

42


kinderkonzert Residenz, Ovalsaal

MOZARTS CLAVIERE

Sonntag 17. Juni, 14 Uhr und 16 Uhr

Regine Geisler und Wilhelm Schmidts Klavier Christian Kabitz Moderation

Cembalo, Orgel, Clavichord, Fortepiano, Klavier, Flügel – so viele Namen (und noch einige mehr) gibt es für die Familie der Tasteninstrumente! Mozart hat großartige Musik dafür geschrieben und die ersten vier Instrumente auch allesamt selbst gespielt. Im Kinderkonzert wollen wir diese Instrumente kennenlernen und dabei viel Musik Mozarts hören und erleben.

Hyeyoon Park

Empfohlen für Kinder von 5 bis 12 Jahren

10,– � 43 Kinder bis 14 Jahre ermäßigt 5,– �

Veranstalter: Hyeyoon Park


EvgeniVilde Koroliov Frang

44


meister der kammermusik Residenz, Kaisersaal

DRESDNER STREICHTRIO

Sonntag 17. Juni, 20 Uhr

Evgeni Koroliov Klavier Wolfgang Amadé Mozart Klaviersonate c-Moll KV 457 Klavierquartett g-Moll KV 478 Ludwig van Beethoven Streichtrio G-Dur op. 9/1 Wolfgang Amadé Mozart Klavierquartett Es-Dur KV 493

Mit den beiden Klavierquartetten in g-Moll und Es-Dur schuf Mozart eine neue Gattung innerhalb der Kammermusik. Hatten sie zunächst bei der Uraufführung beim Wiener Publikum nicht den erhofften Erfolg, erkannte die Musikwelt aber bald ihren hohen Wert. So schrieb Johann Friedrich Rochlitz, der Chefredakteur der Leipziger „Allgemeinen musikalischen Zeitung“ schon 1800: „In diesen Kompositionen … geht der Geist des Künstlers in seltener, fremdartiger Weise, groß und erhaben einher wie eine Erscheinung aus einer anderen Welt.“ Die Aufführungen erforderten Musiker, „die außer der erforderlichen beträchtlichen Geschicklichkeit ein Herz und einen für Musik sehr reif gebildeten Verstand haben.“ Diesem hohen Anspruch werden das Dresdner Streichtrio und Evgeni Koroliov mehr als gerecht. Koroliov überzeugt stets durch seine geistige Durchdringung der Werke, in deren Dienst er die Vielfalt seiner pianistischen und interpretatorischen Fähigkeiten stellt. Zusammen mit dem Dresdner Streichtrio, das für seinen weichen, runden Klang berühmt ist, wird er dem Publikum einen unvergesslichen Kammermusikabend bescheren. 45 60,– � (Kat. I) / 50,– � (Kat. II) / 40,– � (Kat. III) / 25,– � (Kat. IV)

Dresdner Streichtrio


mozart im kino Programmkino Central

Montag 18. Juni, 16 Uhr

Augsburger Puppenkiste: Eine kleine Zauberflöte 1989, 57 Min., ohne FSK, empfohlen ab 5 Jahren Montag 18. Juni, 20.30 Uhr

DAS PIANO 1993, 116 Min., FSK ab 12 Jahren

EINE KLEINE ZAUBERFLÖTE: Mit Sprechgesang und musikalischer Untermalung mit Flöten, Oboen, Glockenspiel und Klarinetten wird Mozart auch für die ganz Kleinen zum Vergnügen. Vormittagsvorstellungen für Kitagruppen und Schulklassen: Anfrage über Programmkino Central (kino@central-programmkino.de, Fr. Werbe)

DAS PIANO: Von Jane Campion mit Holly Hunter, Harvey Keitel und Sam Neill, über die Liebe zur Musik und eine andere große Liebe. EINE KLEINE ZAUBERFLÖTE 5,– , / ermäßigt 3,50 � DAS PIANO 6,– , / ermäßigt 5,– � Camerata Salzburg Karten über das Programmkino Central BRAUTRADITION ZU WÜRZBURG SEIT 1643

46


mozart spezial Würzburger Hofbräu, Abfüllhalle

Blechbläserquintett der Bamberger Symphoniker

Montag 18. Juni, 20 Uhr

Lutz Randow Trompete Markus Mester Trompete Bill Tuttle Horn Stefan Lüghausen Posaune Heiko Triebener Tuba Werke unter anderem von Johann Pachelbel, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadé Mozart, Antonín Dvoˇ rák, George Gershwin, Leonard Bernstein, André Previn Aus Anlass der festlichen Eröffnung der „Symphonie an der Regnitz“ als Konzertsaal der Bamberger Symphoniker wurde das Blechbläserquintett der Bamberger Symphoniker gegründet – eignet sich doch kaum eine andere kammermusikalische Formation besser dafür, bedeutende Anlässe mit strahlendem Glanz zu vergolden. Aber auch zu einem unserer ungewöhnlichsten Spielorte, der Abfüllhalle der Würzburger Hofbräu, passt die vielseitige Musik dieses Ensembles sehr gut. Nach einer Einleitung mit festlicher Bläsermusik des Barock von Pachelbel und Bach und klassischen Werken von Mozart und Dvoˇrák wird mit Jazz-Standards à la Gershwin die Grenze zwischen E- und U-Musik aufgehoben. Die fünf Bläser bieten musikalische Höchstleistungen mit dem Besten, was die anspruchsvolle Quintett-Literatur zu bieten hat und ihre Virtuosität und Spielfreude werden den musikalischen Funken mühelos von der Bühne ins Publikum springen lassen! 25,– � (Kat. I) / 20,– � (Kat. II) / 15,– � (Kat. III) 47 Bierverkostung inklusive

Blechbläserquintett der Bamberger Symphoniker


mozart spezial Mercedes-Benz, Showroom

Dienstag 19. Juni, 20 Uhr

Leipziger Klarinettenquartett Werke unter anderem von Tomaso Albinoni, Wolfgang Amadé Mozart, Vittorio Monti, George Gershwin, Astor Piazolla

Leipziger Klarinettenquartett

Das Leipziger Klarinettenquartett setzt sich aus vier Absolventen der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy zusammen, die in unterschiedlichen Orchestern in und um Leipzig tätig sind. Es wurde 1993 gegründet und bewies in den folgenden Jahren durch die Auszeichnung mit Preisen bei verschiedenen Kammermusikwettbewerben seine ausgezeichnete Qualität. Seitdem macht das Quartett bei Konzerten in ganz Deutschland immer wieder durch seine Lebendigkeit, Spielfreude und Harmonie auf sich aufmerksam. Neben dem klassischen Repertoire haben auch Jazz- und Tangostilistiken, in denen die Klarinette als vielseitiges Melodieinstrument seit jeher eine führende Rolle spielt, im Repertoire des Ensembles ihren festen Platz. Mit dieser abwechselungsreichen Musikauswahl, die das ganze Spektrum der Klarinette auffächert, wecken die vier Künstler beim Publikum stets uneingeschränkte Begeisterung für ihr Instrument.

25,– � (Kat. I) / 20,– � (Kat. II) / 15,– � (Kat. III)

48


Konzerteinführung um 19.15 Uhr

KAMMERORCHESTER DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK WÜRZBURG Ari Rasilainen Leitung Katsia Prakopchyk Mandoline Helmut Erb Trompete

Michinori Bunya Kontrabass Markus Bellheim Klavier (geänderte Besetzung)

Wolfgang Amadé Mozart Sinfonie Es-Dur KV 16 Leopold Kozeluch Sinfonia concertante Es-Dur

Josef Mysliveˇcek Sinfonie D-Dur Wolfgang Amadé Mozart Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 „Haffner“

sinfoniekonzert Residenz, Kaisersaal

Dienstag 19. Juni, 20 Uhr

Leopold Kozeluch, Zeitgenosse Mozarts und zu seiner Zeit auch als hervorragender Pianist bekannt, schrieb diese Sinfonia concertante für die besondere Besetzung Mandoline, Trompete, Kontrabass, Klavier und Orchester – eine andere Sinfonia concertante in dieser Besetzung ist nicht bekannt. Die Solisten in diesem selten aufgeführten Werk lehren an der Würzburger Musikhochschule. Mit dem neuen Professor für Dirigieren, dem Finnen Ari Rasilainen konnte ein international renommierter Dirigent nach Würzburg geholt werden, der bei diesem Konzert mit dem Kammerorchester der Hochschule sein Debüt beim Mozartfest geben wird. Bestens dafür geeignet ist die Haffner-Sinfonie, die mit ihren beiden serenadenhaften Mittelsätzen und dem schwungvollen Finale dazu beitrug, dass Mozarts erste selbständige Akademie ein großer Erfolg wurde. Kaisersaal: 80,– � (Kat. I) / 70,– � (Kat. II) / 60,– � (Kat. III) / 30,– � (Kat. IV) 49 Weißer Saal: 20,– � (Kat. V) / 12,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

Ari Rasilainen


Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble

WĂśhrl for kids unterstĂźtzt die Schulprojekte der Akademie Balthasar Neumann innerhalb des Mozartfestes.

50


oper konzertant Augustinerkirche

BALTHASAR-NEUMANN-CHOR UND -ENSEMBLE

Mittwoch 20. Juni, 20 Uhr

Thomas Hengelbrock Leitung Nicolay Borchev Orfeo Anna Bonitatibus Messagiera/Proserpina Johannette Zomer La Musica und weitere Solisten

ORFEO Favola in musica von Claudio Monteverdi Eine „Favola in musica“ – eine musikalische Legende – hat Monteverdi seine erste Oper genannt und damit auf den uralten Mythos um den Sänger Orpheus hingewiesen, der mit seinem Gesang den Gott der Unterwelt betört und seine Ehefrau Euridice aus dem Totenreich zurückholt. 1607 erklingt das Werk erstmals am Hofe der Gonzaga in Mantua; ein luxuriös besetztes Orchester und die besten Vocalisten seiner Zeit stellen sich in den Dienst des neuen Opernstils Monteverdis und verhelfen dem „Orfeo“ zu einem überwältigenden Erfolg für den Komponisten. Mit Monteverdis „Orfeo“ krönt Thomas Hengelbrock seine Tätigkeit als künstlerischer Berater des Mozartfestes Würzburg nach vier höchst erfolgreichen Jahren. Seine Balthasar-Neumann-Ensembles als „artists in residence“ werden einmal mehr Publikum und Presse begeistern; mit der in neuem Glanz erstrahlenden Augustinerkirche wurde für Monteverdis Musik ein idealer Aufführungsort gefunden. 51

60,– � (Kat. I) / 40,– � (Kat. II)

Tianwa Yang


musikalisch-literarischer abend Juliusspital, Gartenpavillon

Alissa Walser Rezitation Harfenduo BelArpa

Donnerstag 21. Juni, 19.30 Uhr Freitag 22. Juni, 19.30 Uhr

Alissa Walser liest aus ihrem Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“ Musik von Wolfgang Amadé Mozart und anderen

Alissa Walser hat sich mit ihrem Debut-Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“ einen großen Erfolg erschrieben. Es geht um den deutschen Arzt Franz Anton Mesmer, Erfinder des „animalischen Magnetismus“, der in ganz Europa Aufsehen erregte. Mozart hat ihm in seiner „Cosi fan tutte“ ein kleines Denkmal gesetzt. Und es geht um die blinde Pianistin Maria Theresia Paradis, eine gute, vielleicht sehr gute Bekannte Mozarts, die sich von Mesmer Heilung erhofft. Musik Mozarts und seiner Zeitgenossen, gespielt von den zwei Harfenistinnen Jenny Ruppik und Esther Köninger, schafft die richtige Atmosphäre für diese außergewöhnliche Rezitation im stimmungsvollen Ambiente des Gartenpavillons.

Alissa Walser

40,– � (Kat. I) / 35,– � (Kat. II) Kostprobe von drei Weinen inklusive

52


sinfoniekonzert Konzerteinführung um 19.15 Uhr

SYMPHONIEORCHESTER DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS Thomas Zehetmaier Leitung Kristian Bezuidenhout Hammerklavier

Residenz, Kaisersaal Donnerstag 21. Juni, 20 Uhr Freitag 22. Juni, 20 Uhr

Paul Hindemith Fünf Stücke für Streichorchester op. 44/4 Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert B-Dur KV 595 Ernst Krenek Symphonic Elegy op. 105 für Streichorchester Wolfgang Amadé Mozart Sinfonie D-Dur KV 504 „Prager“ Mozarts Klavierkonzert KV 595 ist eine seiner letzten Kompositionen und wird oft als introvertiertes Spätwerk wahrgenommen. So schrieb der Musikwissenschaftler Hermann Abert, in den 1920er Jahren Herausgeber eines Mozart-Jahrbuches: „Man hat weit mehr den Eindruck, als hätte Mozart es für sich selbst als für das große Publikum geschrieben …“. Der südafrikanische Pianist Kristian Bezuidenhout, dem die ZEIT bescheinigt, dass er „sein Instrument zur Opernbühne en miniature“ mache und „mit herrlich fließenden Tempi, ständigen Licht- und Farbwechseln“ Geschichten erzähle, wird dieses Meisterwerk gemeinsam mit Thomas Zehetmair und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks interpretieren. Wegen des Empfangs der Bayerischen Staatsregierung steht für das Konzert am 21. Juni nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung. Kaisersaal: 120,– � (Kat. I) / 100,– � (Kat. II) / 80,– � (Kat. III) / 40,– � (Kat. IV) 53 Weißer Saal: 30,– � (Kat. V) / 20,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

Kristian Bezuidenhout


kindernachmittag Festung Marienberg, Mainfränkisches Museum

Samstag 23. Juni, 14 Uhr und 16 Uhr

MOZARTS ENTFÜHRUNG Helen Rohrbach Constanze Martina Nawrath Blonde Benedikt Nawrath Belmonte Michael Albert Osmin Christian Kabitz Moderation und eine Mitmach-Aktion

Piraten, eine Entführung, ein Palast im fernen Osten, ein reicher Pascha, ein dicker Haremswächter, zwei wunderschöne Mädchen und ein Prinz – was klingt wie das Drehbuch für einen spannenden Film, all das ist in Mozarts Oper „Die Entführung aus dem Serail“ enthalten. Für das Happy End sorgen die Kinder und Mozarts Musik. Zu dem Konzert gibt es zwischen 15 und 16 Uhr aus vier verschiedenen Angeboten eine Mitmach-Aktion zum Aussuchen (bei Bestellung anzugeben!): A) Alles Musik! Bau dir ein einseitiges Zupfinstrument und lerne, es zu spielen. B) Sag es mit dem Fächer! Bastle dir einen Fächer und lerne die Geheimsprache der vornehmen Gesellschaft des 18. Jahrhunderts. C) Wer bin ich? Fertige dir eine venezianische Maske für einen Maskenball. D) Was spielten Mozarts Kinder? Spiele des 18. Jahrhunderts zum Ausprobieren und Selbermachen. In Kooperation mit

Empfohlen für Kinder von 5 bis 12 Jahren Konzerteintritt, Mitmach-Aktion und Eintritt in das Museum: 12,– � / Kinder bis 14 Jahre erm. 8,– � 54


musikalisch-literarische soiree Kloster Bronnbach bei Wertheim, Bernhardsaal

Christine Neubauer Rezitation TRIO 37 Flöte, Fagott, Klavier

Samstag 23. Juni, 20 Uhr

Die ungeschriebenen Briefe der Constanze Mozart Eine Fiktion von Wilfried Böhm Musik von Wolfgang Amadé Mozart, Amédée Rasetti und anderen

Was wäre, wenn wir von Constanze Mozarts eigener Hand ausführliche Briefe besäßen, in denen sie über ihren Mann, seine Arbeit, sein Wesen schreibt? Die bekannte Schauspielerin Christine Neubauer versetzt sich in die Rolle von Mozarts Ehefrau und rezitiert aus fiktiven Briefen, die wir für das Mozartfest von Prof. Winfried Böhm haben schreiben lassen. Begleitet wird diese Lesung vom Trio 37, das mit der interessanten Kombination aus Flöte, Fagott und Klavier natürlich Mozart beisteuert, aber auch Originalkompositionen von Amédée Rasetti, einem Zeitgenossen Mozarts. Die Musiker sind u. a. Preisträger des Internationalen Kammermusikwettbewerbs „Rovere d‘Oro“ 2007 und konzertieren in Europa, den USA und Japan.

55 35,– � (Kat. I) / 25,– � (Kat. II)

Christine Neubauer

Eva Baronsky


sinfoniekonzert Residenz, Kaisersaal

Samstag 23. Juni, 20 Uhr

Konzerteinführung um 19.15 Uhr

WDR SINFONIEORCHESTER KÖLN Reinhard Goebel Leitung Manuel Bilz Oboe Nicola Jürgensen Klarinette Johann Leopold Eybler Variationen über „La Folia“ op. 5 nach Arcangelo Corelli

Reinhard Goebel

Paul van Zelm Horn Ole Kristian Dahl Fagott Wolfgang Amadé Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 297 b für Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Sinfonie C-Dur KV 425 „Linzer“ Antonio Salieri Sinfonia D-Dur „Il giorno onomastico“

Mozart war von den Bläsern der Mannheimer Hofkapelle sehr beeindruckt und hatte bereits in einem Brief aus Paris an seinen Vater ein Werk für vier Bläser erwähnt. Stilistisch ist diese Bläser-Concertante Mozarts Pariser Stil sehr nah und sie bietet den ausgezeichneten Solo-Bläsern des WDR-Sinfonieorchesters sehr schöne Möglichkeiten, mit ihren Instrumenten zu brillieren. Zur Linzer Sinfonie schreibt Mozart in einem Brief vom 31.10.1783, er komponiere “hals über kopf” eine neue Sinfonie, die nur vier Tage später aufgeführt werden solle. Die Eile merkt man dem Werk aber nicht an, es ist wunderbar auskomponiert und der letzte Satz so intensiv gestaltet, dass erstmals dem Finale einer Sinfonie die gleiche Wichtigkeit wie dem Eingangssatz zukommt. Mit der Aufführung dieser Werke Mozarts und zwei seiner Zeitgenossen, Johann Leopold Eybler und Antonio Salieri, wird die musikalische Welt Wiens zu Mozarts Zeiten an diesem Abend in der Würzburger Residenz wieder lebendig. Kaisersaal: 120,– � (Kat. I) / 100,– � (Kat. II) / 80,– � (Kat. III) / 40,– � (Kat. IV) Weißer Saal: 30,– � (Kat. V) / 20,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

56


matinee aufgehende sterne Residenz, Fürstensaal

Amadeus Wiesensee Klavier Johann Sebastian Bach Zwei Choralvorspiele arr. v. F. Busoni Wolfgang Amadé Mozart Sonate a-Moll KV 310 Ludwig van Beethoven Sonate E-Dur op. 109

Sonntag 24. Juni, 11 Uhr Johannes Brahms Intermezzi op. 117 Frédéric Chopin Impromptus op. 36 und op. 51 Scherzo op. 39

Amadeus Wiesensee wurde 1993 in Würzburg geboren und ist seit 2007 Jungstudent bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling am Frühförder-Institut der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Bereits mit 12 Jahren konzertierte er als Solist mit dem Münchner Rundfunkorchester mit Übertragung auf BR Klassik. 2008 bis 2010 wurde er u. a. mit einem 1. Bundespreis bei „Jugend musiziert“, den Sonderpreisen der Deutschen Stiftung Musikleben und der Jürgen Ponto-Stiftung ausgezeichnet. 2011 erhielt er u. a. bei „Jugend musiziert“ wieder einen 1. Bundespreis sowie den Sonderpreis „Marler Debut“ für drei Orchesterkonzerte. Im Mittelpunkt des ersten Teils seines Programms steht Mozarts dunkle Klaviersonate KV 310, komponiert im zeitlichen Umfeld des Todes seiner Mutter und der Misserfolge in Paris. Die Intermezzi von Brahms und Chopins Impromptus, geliebt von Pianisten und Publikum, spiegeln im zweiten Teil die Atmosphäre der musikalischen Salons der Romantik wider. 57

25,– � (Kat. I) / 20,– � (Kat. II) / 10,– � (Kat. III)

Amadeus Wiesensee


pontifikalamt Stift Haug

Sonntag 24. Juni, 10 Uhr

NE T

BABCOCK NOELL

GmbH

NI K

NUK LEA

E

CH TE

IC RV E RS

MAG

www.bng.bilfinger.com

N IK

NU

TE CH

T EL U MW

TE CH

Tel: ++49 (0)931 903 0 Fax: ++49 (0)931 903 6000

NIK

Alfred-Nobel-Strasse 20 D-97080 Würzburg

AR E L K

WÜRZBURGER DOMCHOR MITGLIEDER DES PHILHARMONISCHEN ORCHESTERS WÜRZBURG Domkapellmeister Martin Berger Leitung Wolfgang Amadé Mozart Große Messe c-Moll KV 427 Inter natos mulierum KV 72 Ähnlich wie beim Requiem ranken sich auch um das Schicksal der Großen Messe c-Moll Legenden und Vermutungen. Sicher ist, dass Mozart sie im Sommer 1782 in Wien ohne Auftrag begonnen hat und Teile daraus im Oktober in der Salzburger Peterskirche erstmals erklangen, mit Mozarts Ehefrau Constanze als Sopran-Solistin. Warum das Werk nicht vollendet wurde, werden wir wohl nie erfahren. Was bleibt, ist Mozarts größte Kirchenkomposition und ein Beweis für seine intensive Auseinandersetzung mit der Kontrapunktik Bachs und Händels. Gottesdienst in Stift Haug

Camerata Salzburg

58


kinderkonzert Kloster Bronnbach bei Wertheim, Josephsaal

MOZARTS ENTFÜHRUNG Helen Rohrbach Constanze Martina Nawrath Blonde Benedikt Nawrath Belmonte Michael Albert Osmin Christian Kabitz Moderation

Piraten, eine Entführung, ein Palast im fernen Osten, ein reicher Pascha, ein dicker Haremswächter, zwei wunderschöne Mädchen und ein Prinz – was klingt wie das Drehbuch für einen spannenden Film, all das ist in Mozarts Oper „Die Entführung aus dem Serail“ enthalten. Dass es bei der Entführung aber trotzdem ein Happy End gibt – dafür sorgen die Kinder und Mozarts Musik. Empfohlen für Kinder von 5 bis 12 Jahren

15,– � 59 Kinder bis 14 Jahre ermäßigt 5,– �

Sonntag 24. Juni, 16 Uhr


60


nachtmusik Residenz, Hofgarten

PHILHARMONISCHES ORCHESTER WÜRZBURG

Sonntag 24. Juni, 21 Uhr

Andrea Sanguineti Leitung Manuel Blanco Trompete Wolfgang Amadé Mozart Serenade G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“ Johann Nepomuk Hummel Trompetenkonzert Es-Dur Wolfgang Amadé Mozart Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183 Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Klassische Sinfonie“ Die berühmten Nachtmusiken verbinden Mozarts wunderbare Musik mit dem stimmungsvollen Ambiente einer lauen Sommernacht im Hofgarten der Würzburger Residenz. Auf Mozarts „Kleine Nachtmusik“ folgt Johann Nepomuk Hummels Trompetenkonzert mit dem Gewinner des 1. Preises beim ARD-Wettbewerb 2011, Manuel Blanco. Unter Andrea Sanguineti, dem neuen Ersten Kapellmeister am Mainfranken Theater, beschließen die Würzburger Philharmoniker mit Mozarts früher g-Moll-Sinfonie und Prokofjews tatsächlich „klassischer Sinfonie“ einen unvergesslichen Abend, bei dem Vogelgezwitscher zur Musik inklusiv ist. Bei unsicherer Wetterlage findet die Nachtmusik in der Hochschule für Musik Würzburg statt. Dort haben nur die Karten der Kategorien I, II und III Gültigkeit. Aktuelle Informationen ab 17.30 Uhr: Tel. 09 31/37 23 36 oder unter www.mozartfest-wuerzburg.de. Weitere Infos S. 83. 40,– � (Kat. I) / 35,– � (Kat. II) / 30,– � (Kat. III) 61 Weitere Sitzplätze zu 20,– � und Promenadenplätze zu 10,– � nur an der Abendkasse

Manuel Blanco


mozart im kino Programmkino Central Montag 25. Juni, 16 Uhr

Augsburger Puppenkiste: Eine kleine Zauberflöte 1989, 57 Min., ohne FSK, empfohlen ab 5 Jahren Ein Märchenspiel nach Wolfgang Amadé Mozart Regie: Horst Thürling und Hanns-Joachim Marschall Vormittagsvorstellungen auf Anfrage s. S. 46

Montag, 25. Juni, 20.30 Uhr

Shine – Der Weg ins Licht 1996, 105 Min., FSK ab 12 Jahren

SHINE: Ein Film von Scott Hicks mit Geoffrey Rush (Oscar als bester Hauptdarsteller) und Armin Müller-Stahl. Der Film erzählt die dramatische Biografie des Pianisten David Helfgott. „Klassische Versatzstücke des Musikerfilms verbinden sich zu einer faszinierenden Suche nach dem Ursprung von Kreativität und Musikalität.“ (film-dienst 5/1997) EINE KLEINE ZAUBERFLÖTE 5,– , / ermäßigt 3,50 � Shine – Der Weg ins Licht 6,– , / ermäßigt 5,– � Karten über das Programmkino Central

Lise de la Salle

62


sinfoniekonzert Konzerteinführung um 19.15 Uhr

DRESDNER KAPELLSOLISTEN

Residenz, Kaisersaal

Dienstag 26. Juni, 20 Uhr

Helmut Branny Leitung Lise de la Salle Klavier Wolfgang Amadé Mozart Sinfonie A-Dur KV 201 Rondo für Klavier und Orchester A-Dur KV 386 Klavierkonzert F-Dur KV 459 Joseph Haydn Sinfonie Nr. 24 D-Dur Hob. I:24

Die Dresdner Kapellsolisten, hauptsächlich Mitglieder der Sächsischen Staatskapelle, zeichnen sich durch lebendige Interpretationen des barocken, klassischen und romantischen Repertoires aus. Unter dem Dirigat Helmut Brannys gastiert das Orchester regelmäßig u. a. in der Berliner und Kölner Philharmonie und der Mailänder Scala sowie bei allen namhaften Festivals. Solistin in den zwei Klavierwerken Mozarts ist die junge französische Pianistin Lise de la Salle. In der Presse wird ihr Spiel als „leicht und filigran im Anschlag, souverän, bisweilen wagemutig in der technischen Entfaltung; ausbalanciert in rhythmischen Fragen; ausgewogen in der Dynamik“ beschrieben (M. Siehler, München). Nach Meinung der FAZ ist sie eine Musikerin, die „nicht nur auf, sondern auch hinter die Noten“ blickt. Beste Voraussetzungen also, um die Tiefen in Mozarts vermeintlich heiterem Konzert auszuloten, dessen Hauptthema des ersten Satzes ein echter „Ohrwurm“ geworden ist. Kaisersaal: 100,– � (Kat. I) / 80,– � (Kat. II) / 70,– � (Kat. III) / 35,– � (Kat. IV) 63 Weißer Saal: 25,– � (Kat. V) / 15,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

Dresdner Kapellsolisten


·

Für die „blaue Sinfonie“... ... erfolgte der Auftakt bereits vor über 500 Jahren. Seit den Anfängen befasst sich Düker mit dem Werkstoff Gusseisen und fertigt heute vor allem Rohre, Formstücke und Armaturen für die Gas- und Wasserversorgung bzw. -entsorgung – einsatzgerecht veredelt, z. B. mit blauem Email. Kein anderer deutscher Hersteller bietet so ein komplettes Spektrum an Produkten, Modigliani Quartett Service und Know-How. Düker GmbH & Co. KGaA · 63846 Laufach · 97753 Karlstadt · info@dueker.de · www.dueker.de

Güher Süher Pekinel Sabineund Meyer

64


meister der kammermusik Residenz, Kaisersaal

Güher und Süher Pekinel Klavier Franz Schubert Fantasie f-Moll op. 103 (D 940) Wolfgang Amadé Mozart Sonate für zwei Klaviere D-Dur KV 448 Claude Debussy En blanc et noir Francis Poulenc Elegie

Mittwoch 27. Juni, 20 Uhr Manuel Infante Danses Andalouses II. Sentimiento Witold Lutoslawski Variationen über ein Thema von Paganini

1781 entstand Mozarts einzige Sonate für zwei Klaviere, ein hoch virtuoses Werk für zwei gleichberechtigte musikalische Partner. Ideal also für Güher und Süher Pekinel, die, wie viele Zwillinge, über eine ganz eigene, tiefgreifende Kommunikation verfügen. Sie sind weltweit das einzige Duo, das hintereinander sitzend ohne Augenkontakt spielt, um sich in den gemeinsamen musikalischen Atem zu vertiefen. Ihre Auftritte sind geprägt von der Homogenität ihres Interpretationsstils, außergewöhnlicher Virtuosität und elektrisierender Ausdruckskraft. Die internationale Karriere der Pekinels begann mit einem Auftritt bei den Salzburger Festspielen auf eine Einladung Herbert von Karajans und setzt sich bis heute mit Auftritten in den großen Konzertsälen mit den besten Orchestern und Stardirigenten rund um die Welt fort.

65 60,– € (Kat. I) / 50,– € (Kat. II) / 40,– € (Kat. III) / 25,– € (Kat. IV)

ogramm

geändertes Pr


Accademia Bizantina

66


doppelkonzert Residenz, Kaisersaal und Gartensaal Kaisersaal

Gartensaal

ACCADEMIA BIZANTINA

MINGUET QUARTETT

Ottavio Dantone Leitung und Cembalo

Markus Bellheim Klavier

Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonie C-Dur Wolfgang Amadé Mozart Divertimento D-Dur KV 136 Wilhelm Friedemann Bach Konzert f-Moll für Cembalo und Orchester Wolfgang Amadé Mozart Divertimento F-Dur KV 138

Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert A-Dur KV 414 in der Fassung für Klavier und Streichquartett Johannes Brahms Aus dem Klavierquartett f-Moll op. 34 Satz III und IV

Die Musik der Bach-Söhne Carl Philipp Emanuel und Wilhelm Friedemann sowie Mozarts Streicher-Divertimenti mit ihrer besonderen „italienischen“ Leichtigkeit sind das ideale Repertoire für die Accademia Bizantina, deren Spiel von Eleganz und Lebhaftigkeit geprägt ist. Ottavio Dantone, der das Ensemble bereits seit 1989 als Cembalist begleitet, ist seit 1996 auch musikalischer Direktor. Die italienischen Musiker gastieren regelmäßig u. a. bei den Festivals in Salzburg, Luzern, Ravenna und Schleswig-Holstein, Konzertreisen führen sie durch Europa, Israel, Mexiko, die USA und Japan. Genauso international unterwegs ist das Minguet Quartett, das im Gartensaal gemeinsam mit dem Pianisten Markus Bellheim Werke für Klavier und Streicher vorstellen wird. Das Klavier-Quartett von Brahms rückt trotz der kammermusikalischen Besetzung durch Konzeption und Klangfülle in die Nähe einer Sinfonie oder eines Klavierkonzertes, was besonders in den Sätzen drei und vier deutlich wird. Zwei Ensembles an einem Abend! Der Abend beginnt im ersten Konzertsaal, nach der Pause wechseln Sie den Saal und erleben das zweite Ensemble in neuem Ambiente. 67 80,– � (Kat. I) / 70,– � (Kat. II) / 60,– � (Kat. III)

Donnerstag 28. Juni, 20 Uhr

Minguet Quartett


mozart meets klavier-cabaret Bürgerspital, Kelterhalle Freitag 29. Juni, 20.30 Uhr

LARS REICHOW „Goldfinger“

Lars Reichow

Mit seinem neuen Programm kehrt der beliebte und vielfach ausgezeichnete Allround-Künstler Lars Reichow zurück zum Mozartfest. Mit einer kongenialen Mischung aus Gesang, Klavierspiel und Wortkabarett präsentiert er große Unterhaltung in einem Programm wie das Leben selbst: privat und politisch, lokal und global, lustig und melancholisch. Als „Goldfinger“ beschäftigt er sich mit dem edelsten aller Tauschmittel und natürlich auch mit der bürgerlichen Schwester des Goldes, dem großen Geld. Eine Welt zwischen Krösus, Krise und Crash – mit Problemen, die auch Mozart nicht fremd waren! Geschüttelt und gerührt werden die Zuschauer in diesem humoristischen Cocktail, wenn der Mann mit den zehn goldenen Fingern in die schwarz-weißen Tasten greift. Denn soviel ist garantiert: Alles, was Reichow anfasst, wird zu Gold.

35,– �

68


galakonzert (mit diner) Residenz, Kaisersaal

LONDON MOZART PLAYERS

Freitag 29. Juni, 19 Uhr

Howard Shelley Leitung und Klavier Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert Es-Dur KV 271 Edward Elgar Serenade for strings Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert A-Dur KV 414

19 Uhr Sektempfang und Vorspeisen im Vestibül Mini-Burger vom Lamm mit Ratatouille und Minzjoghurt Fish´n´Chips Deluxe – Fisch im Sesammantel mit Kartoffelchip und Remoulade Vegetable-Cottage Pancake – Vegetarisch gefüllter Pfannkuchen 19.30 Uhr Konzert im Kaisersaal ohne Pause

Erleben Sie einen wundervollen Abend in der Residenz voller musikalischer und kulinarischer Hochgenüsse – mit dem Programm des 30. Juni (siehe S. 71), leicht gekürzt, dafür ergänzt durch ein perfekt komponiertes Menü – „very british“ – mit korrespondierenden Weinen.

ca. 21 Uhr Gala-Diner im Gartensaal MENÜ Oxtail clair – Klare Ochsenschwanzsuppe mit Chesterstange Entrecôte und Bäckchen vom Weiderind Erbsen-Minzpüree und Kartoffel-Soufflé

Konzert mit Diner (Sektempfang, Vorspeisen, Weine und Mineralwasser inklusive) Kaisersaal: 165,– � (Kat. I) / 145,– � (Kat. II) / 135,– � (Kat. III)

69

Konzert ohne Diner (Sektempfang und Vorspeisen inklusive) Kaisersaal: 100,– � (Kat. I) / 80,– � (Kat. II ) / 70,– � (Kat. III) / 35,– � (Kat. IV)

After-Eight-Praline und Black-Currant-Jelly Orange-Ginger-Cake


mozart meets cabaret Bürgerspital, Kelterhalle Samstag 30. Juni, 20.30 Uhr

QUATTROCELLI „the quattrocelli scenes“

quattrocelli – das sind die vier Cellisten Matthias Trück, Hartwig Christ, Lukas Dreyer und Tim Ströble auf ihrem virtuosen Weg jenseits des musikalischen Mainstreams. Wenn die vier Herren ihre Celli auspacken und ihr aktuelles Programm „scenes” vorstellen, begeistern sie das Publikum mit einer Bühnenshow voller Humor, Charme und Unterhaltung, bei der das Cello schon mal erhängt wird und Cowboyhüte durch die Luft fliegen. Begleiten Sie die Vier bei diesem besonderen Erlebnis rund um die beliebtesten Filmmusiken aus Hollywood von Ennio Morricone, Nino Rota oder John Williams, bekannt aus Filmen wie „Spiel mir das Lied vom Tod”, „Der Pate” oder „Star Wars”. Und dazu, exklusiv für quattrocelli komponiert: Ein neues Werk von Lalo Schifrin, dessen Musik zu „Mission Impossible“ jeder kennt und liebt. quattrocelli

35,– �

70


sinfoniekonzert Konzerteinführung um 19.15 Uhr

LONDON MOZART PLAYERS

Residenz, Kaisersaal

Samstag 30. Juni, 20 Uhr

Howard Shelley Leitung und Klavier Benjamin Britten Simple Symphony Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert Es-Dur KV 271 Edward Elgar Serenade for strings Wolfgang Amadé Mozart Klavierkonzert A-Dur KV 414 „Very british“ wird der sinfonische Abschluss des diesjährigen Mozartfestes mit den London Mozart Players und Dirigent und Pianist Howard Shelley. Von der Insel haben die Musiker Brittens Simple Symphony und Elgars träumerische Streicherserenade mitgebracht – zwei Klassiker nicht nur des britischen Konzertrepertoires. Ihre Mozart-Qualitäten werden Orchester und Pianist in den zwei Klavierkonzerten beweisen. Das durch einen Schreibfehler früher fälschlich als „Jeunehomme“-Konzert bezeichnete Werk KV 271 ist der französischen Pianistin Louise Victoire Jenamy gewidmet. Es gibt dem Solisten vor allem im letzten Satz viele Möglichkeiten der Demonstration seines Könnens. Auch das Konzert KV 414, das erst viel später in Wien entstand, braucht einen Virtuosen als Interpreten. Diese Aufgabe übernimmt der Pianist und Dirigent Howard Shelley, der als ausgewiesener Mozart-Spezialist auf den internationalen Konzertbühnen gastiert und für seine Verdienste um die klassische Musik den „Order of the British Empire“ erhielt. Kaisersaal: 100,– � (Kat. I) / 80,– � (Kat. II) / 70,– � (Kat. III) / 35,– � (Kat. IV) 71 Weißer Saal: 25,– � (Kat. V) / 15,– � (Kat. VI) / 10,– � (Kat. VII)

Howard Shelley


EINSHOCH6 beim Mozartfest 2011

72


mozart spezial Posthalle

EINSHOCH6 feat. ATHENAEUM-QUINTETT

Mit ihrem mitreißenden Auftritt beim Mozartfest 2011 haben sich EINSHOCH6 eine sofortige Wieder-Einladung für das Folgejahr erspielt. Wer diese neun coolen Jungs verpasst hat, der sollte sie sich 2012 nicht entgehen lassen – und wer dabei war, wird seine Freunde mitbringen! EINSHOCH6 macht Musik mit anspruchsvollen deutschen Texten, ausgefallenen Instrumenten und besonderen Musikzitaten. Authentisch, ehrlich, grenzüberschreitend. Drei MCs mit intelligenten Rap-Texten, drei Musiker an „klassischen“ Instrumenten (E-Violine, E-Cello und E-Flügel), ein Bassist und zwei Schlagzeuger mit Trommeln aus aller Welt. Facettenreich und keine Sekunde langweilig. Das Publikum explodiert in einer Mitmach-Party… Beim Mozartfest 2012 wird EINSHOCH6 vom Athenaeum-Quintett begleitet, einem Streicher-Ensemble, das sich aus herausragenden Musikern des Münchner Rundfunkorchesters zusammensetzt. Gemeinsam performen sie klassische Themen von Mozart fern von jeglichen Berührungsängsten völlig neu. 73 Stehplätze: 12,– � / Schüler und Studenten ermäßigt 8,– �

Samstag 30. Juni, 20 Uhr

EINSHOCH6


matinee Residenz, Fürstensaal

Sacha Rattle Klarinette Zeynep Özsuca Klavier Francesca Piccioni Viola

Sonntag 1. Juli, 11 Uhr

Wolfgang Amadé Mozart Sonate Es-Dur KV 380 Claude Debussy La Cathédral engloutie Robert Schumann Märchenerzählungen op. 132

Johannes Brahms Sonate f-Moll op. 120/1 Wolfgang Amadé Mozart Kegelstatt-Trio KV 498

Die Abschluss-Matinee des Mozartfestes 2012 wird mit einer Bearbeitung der ViolinSonate Es-Dur für Klarinette eröffnet, ein hoch virtuoses und gerade deswegen auch sehr brillantes Werk. Mit Schumann und Brahms wird im weiteren Programm die romantische Seite der Klarinette betont. Sacha Rattles Spiel ist geprägt durch seine außergewöhnliche musikalische Sensibilität und einen einzigartigen warmen Klang. Damit begeisterte er das Publikum bereits auf zahlreichen Festivals in Europa, wie z. B. dem Schleswig-Holstein Musik Festival und dem AnimaMundi Festival in Italien. Er ist passionierter Kammermusiker und wird zusammen mit der Pianistin Zeynep Özsuca und der Bratschistin Francesca Piccioni die Matinee mit dem berühmten „Kegelstatt-Trio“ ausklingen lassen – ein Werk, mit dem Mozart seine Meisterschaft im Umgang mit der Klarinette, diesem für seine Zeit neuen und von ihm hoch geschätzten Instrument, bewies. Sacha Rattle

35,– € (Kat. I) / 25,– € (Kat. II) / 15,– € (Kat. III)

74


picknick-konzert Rosenbachpark

MELTON TUBA QUARTETT

Sonntag 1. Juli, 16 Uhr

Werke unter anderem von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadé Mozart, Gioacchino Rossini, Franz Liszt, Nikolai Rimski-Korsakow, John Philip Sousa, Louis Armstrong, Dmitri Schostakowitsch, Henry Mancini

Das bunte Programm des Melton Tuba Quartetts reicht von Bachs Badinerie aus der h-Moll-Suite bis zu Vittorio Montis Czardas, von der „Kleinen Nachtmusik“ bis zum Hummelflug, vom Renaissance-Madrigal über Walzer, Ragtime und Tango bis hin zur OriginalSamba, mit Instrumenten fürs Publikum zum Mitmachen. Paganinis Variationen über den „Karneval von Venedig“ werden ebenso geboten wie die 2. Ungarische Rhapsodie von Liszt, diese sogar mit einer echten Choreographie… Beim „Picknickkonzert für die ganze Familie“ werden die vier Mitglieder großer deutscher Sinfonieorchester dem jungen und jung gebliebenen Publikum auch historische Vorläufer und kuriose Varianten der Tuba wie Serpent und Ophicleide heiter-informativ erklären und vorführen. Karten sind nur an der Tageskasse erhältlich. Diese ist ab 15 Uhr geöffnet. Keine Bestuhlung. Sitzgelegenheit und Picknick-Korb können mitgebracht werden. Verpflegung ist auch vor Ort erhältlich. Weitere Informationen siehe Seite 83. 75 10,– € / Kinder bis 14 Jahre frei


serenade Veitshöchheim, Hofgarten Sonntag 1. Juli, 20.30 Uhr

BACH, BLECH & BLUES Johann Sebastian Bach Präludium e-Moll aus „Das wohltemperierte Klavier“ Giovanni Gabrieli Canzon XVI a 12 William Brade Paduana e Gagliarda Johann Sebastian Bach Contrapunctus XIX aus „Die Kunst der Fuge“ Wolfgang Amadé Mozart Harmoniemusik zu „Die Entführung aus dem Serail“

bach, blech & blues

Florian Ross Canzona Non Grata Richard Rodgers Blue Moon Jörg-Achim Keller C.T.D. H. Creamer & T. Layton After you’ve gone Ingo Luis ABBA – Thank you for the music

Wie unterschiedlich und vielfältig Blechbläser klingen können, wenn Mitglieder renommierter deutscher Sinfonieorchester sich im Interesse der Musik zusammenschließen, beweisen „bach, blech & blues“ eindrucksvoll: Gegenüberstellungen verschiedener Stilrichtungen wie Renaissance und Avantgarde, Barock und Jazz kennzeichnen dieses Ensemble ebenso wie die gelungene Kombination von künstlerischem Anspruch mit dezentem Entertainment. In einzigartigen Bearbeitungen und Arrangements präsentieren die 12 Blechbläser – von der Piccolo-Trompete über Horn und Posaune bis zur großen Basstuba – ein abwechslungsreiches Programm quer durch die Jahrhunderte: von Bach bis ABBA. Bei unsicherer Wetterlage findet das Konzert in den Mainfrankensälen Veitshöchheim statt. Telefonansage ab 17.30 Uhr: Tel. 0931 / 9 80 27 54. Weitere Information siehe Seite 83. 35,– � (Kat. I) / 25,– � (Kat. II) / 15,– � (Kat. III)

76


rund ums mozartfest

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder viele Aktionen rund um das Mozartfest an.

77

Den Projekt-Kinderchor „Cherubini“ wird es auch in 2012 wieder geben. Die genauen Informationen dazu werden im Februar an die 3. und 4. Grundschulklassen in Würzburg verschickt. Die Kinder, die regelmäßig teilnehmen, bekommen Karten für eines unserer Kinderkonzerte.

In Schulprojekten bereiten sich Schüler und Schülerinnen von Würzburger Gymnasien intensiv auf einen Konzertbesuch beim Mozartfest vor. Dazu gehören z. B. die Präsentation einer Konzerteinführung, das Erstellen eines Textes für ein Abendprogramm, Künstler-Interviews und -Porträts, die Mithilfe bei der Organisation eines Konzertes oder die Aufarbeitung der Geschichte des Mozartfestes.

Die Geschichte von Orfeo, dem besten aller Sänger, hat immer wieder Komponisten inspiriert. Zu unseren Orfeo-Opernaufführungen mit „Orfeo ed Euridice“ von Gluck (16.6.) und „Orfeo“ von Monteverdi (20.6.) bieten wir gemeinsam mit der VHS Einführungsabende zu den Veranstaltungen an. Einzelheiten finden Sie im Programm und auf der Homepage der VHS www.vhs-wuerzburg.info.

Zusammen mit der Stadtbücherei veranstalten wir für die Schüler/innen der 5. Klassen der Hauptschulen und Förderschulen eine Mozart-Rallye „Amadeus, Amadeus!“ in der Stadtbücherei. Wer gut recherchiert und einen richtig ausgefüllten Antwort-Bogen abgibt, nimmt an der Verlosung von Karten für eines unserer Kinderkonzerte teil.

Das Carillon der Universität Würzburg, ein Instrument mit 51 Glocken, wird vom Carilloneur Dr. Jürgen Buchner jeden Mittwoch von 17 Uhr bis 17.30 Uhr gespielt. Während des Mozartfestes wird er einen Schwerpunkt auf Werke von Wolfgang Amadé Mozart legen. Das Konzert kann man sehr gut im Innenhof der Neubaukirche genießen, z. B. mit einer kleinen Vesper dazu …

Über diese und weitere Projekte informieren wir Sie regelmäßig auf unserer Homepage www.mozartfest-wuerzburg.de.


information karten Karten

KARTENVERKAUF BOX OFFICE

ÖFFNUNGSZEITEN OPENING HOURS

Der schriftliche Kartenvorverkauf beginnt

Rückermainstraße 2, 97070 Würzburg

2. April bis 31. Mai

am 1. März 2012.

Tel +49 (0) 931 / 37 23 36

Montag bis Freitag

Fax +49 (0) 931 / 37 39 39

1. Juni bis 30. Juni

www.mozartfest-wuerzburg.de

Montag bis Samstag

Die schriftlichen Bestellungen werden in der Reihenfolge des Post-, Fax- bzw. E-Mail-Eingangs im Laufe des Monats März bearbeitet und Ende März beantwortet. Bestellungen, die vor dem 1. März eingehen werden als Eingang 1. März behandelt.

10 bis 17 Uhr 10 bis 14 Uhr

info@mozartfest-wuerzburg.de Während des Festivals sind außerhalb unserer Öffnungszeiten Karten auch in der Tourist Information im Falkenhaus erhältlich.

Bezahlung

Kartenbüro

Verspäteter Einlass erfolgt nur in der Konzertpause oder zu

Bezahlung ist per Überweisung oder Lastschrifteinzug

Das Kartenbüro in der Rückermainstraße 2 ist ab

einem vom Veranstalter festgelegten Zeitpunkt.

möglich. Die Konzertkarten schicken wir Ihnen nach

2. April 2012 geöffnet. Kartentelefon: 09 31 / 37 23 36.

Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen sowie jegliche

Zahlungseingang zu. Sie können Ihre Konzertkarten ab dem 2. April 2012 auch direkt im Mozartfest-Büro bezahlen und abholen. Preise Pro verkaufter Eintrittskarte fällt eine Systemgebühr in

Ab dem 2. April 2012 können Sie auch telefonisch Karten bestellen, sich in eine Warteliste für ausverkaufte Konzerte eintragen lassen und bestellte Karten direkt im Kartenbüro bezahlen und abholen.

Benutzung eines Mobiltelefons während der Vorstellung sind untersagt. Besucher erklären sich mit evtl. entstehenden Bild- oder Tonaufnahmen ihrer Person während einer Veranstaltung einverstanden. Eine mögliche Verwertung des Materials ist

Allgemeine Hinweise

ohne Anspruch auf Vergütung möglich.

Programm- und Besetzungsänderungen bleiben vorbehal-

Bitte beachten Sie, dass sich die Spielorte teilweise

ten. Es besteht kein Anspruch auf Kartenrücknahme, auch

akustisch, klimatisch und in baulicher Hinsicht von her-

Besetzungs- und Programmänderungen berechtigen nicht

kömmlichen Konzertsälen unterscheiden. Ebenfalls müssen

zur Rückgabe.

Sie in den niedrigeren Preiskategorien, insbesondere in

Die Abendkasse / Tageskasse öffnet eine Stunde vor

den Kirchen, damit rechnen, dass die Sicht auf die Bühne

Konzertbeginn, bei den Matineen sowie den musikalisch-

teilweise erheblich und in manchen Fällen vollständig

literarischen Abenden jedoch ca. 30 Minuten vor Kon-

behindert wird. Auch durch Kameras und technische

Schüler und Studenten erhalten an der Abendkasse eine

zertbeginn. Reservierte Karten müssen bis spätestens 30

Aufbauten können Sichtbehinderungen auftreten, die nicht

Ermäßigung von 50 % des Kartenpreises (dies gilt nicht

Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden.

zur Rückgabe der Karten oder Ermäßigungen berechtigen.

für Open-Air-Veranstaltungen).

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich an den Abendkas-

Wir bitten bei der Wahl der Garderobe auf den festli-

sen in der Residenz eine bargeldlose Zahlung möglich ist.

chen Charakter der Veranstaltungen zu achten.

Höhe von 0,50 € an. Bei Kartenversand wird eine Bearbeitungsgebühr von 4,– € erhoben. Gegen eine Service-Gebühr in Höhe von 10 % des Kartenwertes nehmen wir bereits bezahlte Karten auf Kommissionsbasis zurück. Ein Anspruch auf Kartenrücknahme besteht nicht.

78


information tickets Tickets

General information

Ticket sales start on March 1, 2012.

We reserve the right to make programme and cast changes.

In March, tickets can only be ordered in written form.

We are under no obligation to refund or exchange tickets

Use the order form at the end of the brochure or order

even in the case of changes to programmes and/or cast.

via Internet or fax. Ticket orders will be processed in

The evening box office opens one hour before the con-

order of their arrival. All orders received before March 1

cert starts and 30 minutes before the matinees or wine

are classified as if received on March 1.

cellar events begin. Reserved tickets must be picked up at least half an hour before the concert starts. Please note

Payment

that cashless payment is possible at the evening box office

Payment is possible by bank transfer. After receiving your

at the Residenz only.

payment, your tickets will be deposited at the box office

Admittance to the concert hall, after the concert has

or at the evening box office. Please note that we do not

begun, is permitted only during the interval or at a time

send tickets abroad by mail.

specified by the festival staff. Recordings of any kind (photo, sound, film) and use of

Prices

mobile phones during an event are prohibited.

A system fee of 0,50 â‚Ź will be charged for each ticket.

Visitors consent to photographic or sound recordings,

At a service fee of 10 % of the ticket value we will

being taken during concerts. If the material is utilised, no

refund tickets on a commission basis. However, we are

claim of payment can be raised.

not obliged to refund tickets.

Please be aware that some of our venues differ from

Students and school children can obtain a 50 %

conventional concert halls in terms of acoustics, indoor

reduction on the ticket price at the evening box office.

climate and architecture. Also, please consider that

(this does not apply to open air events).

tickets of the lower price range may imply, especially in churches, that the view of the stage will sometimes consi-

79

Box office

derably, and in some cases totally, be impeded.

The box office is open from April 2, 2012.

Poor visibility may also occur due to cameras or other

Ticket reservation by phone: +49 (0) 931/ 37 23 36.

technical devices, which neither entitle the ticket holder

From April 2, 2012, you can order tickets by telephone,

to return the tickets nor to demand a price reduction.

be put on a waiting list for sold out concerts and/or pay

Dress code: we kindly ask you to observe the festive

for reserved tickets and collect them at the box office.

character of the events.

S EKT

AUS BESTEM

H AUS.

Sektkellerei J. Oppmann AG Martin-Luther-Str. 7 . 97072 WĂźrzburg Telefon 0931/3 55 74-31 Telefax 0931/3 55 74-40 Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.oppmann.de Unsere Ă–ffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8-16 Uhr


information saalpläne Höhe 3 cm

1 2 3 4

1 2 3 4

BÜHNE

5

Der kulinarisch-edle Mozartabend Nutzen Sie den kulturellen Abend und vollenden Sie ihn mit einem edlen Menü aus der renommierten Rebstock-Küche. Genießen Sie Vorspeise und Hauptgang vor dem Konzert und lassen Sie den Abend bei Käse- und Dessertbuffet nach dem Konzert gemütlich ausklingen (52,- Euro). Lieber drei Gänge vor dem Konzert (49,- Euro)? Oder nur Käse- und Dessertbuffet nach dem Konzert (12,50,- Euro)? Wir freuen uns auf Ihre Reservierung!

7 8

4 6

1

1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

2 3 4

6

5 7 8

KAISERSAAL

3

WEISSER SAAL

2

80


information saalpläne RESIDENZ WÜRZBURG Residenzplatz 2, 97070 Würzburg Fürstensaal

Kaisersaal Kategorie I Kategorie II

Kategorie III

Kategorie IV*

Weißer Saal

Kategorie V*

Kategorie VI**

Kategorie VII**

* mit eingeschränkter Sicht auf die Bühne ** ohne Sicht auf die Bühne

Aus organisatorischen Gründen gilt beim Doppelkonzert am 28. Juni ein eingeschränkter Bestuhlungsplan.

81

Kategorie I

Kategorie II

Kategorie III

BÜHNE 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

FÜRSTENSAAL


information spielstätten BÜRGERSPITAL ZUM HL. GEIST, KELTERHALLE

NEUBAUKIRCHE

VOGEL CONVENTION CENTER

Theaterstraße 19, 97070 Würzburg

Neubaustraße / Domerschulstraße,

Max-Planck-Straße 7/9, 97082 Würzburg

Freie Sitzplatzwahl an nummerierten Tischen mit Bänken

97070 Würzburg

Kategorie I Mitte Reihe 1-9

(Eingang Domerschulstraße)

Kategorie II Mitte Reihe 10-13

Kategorie I Reihe 1–12

Kategorie II Reihe 13–19

Kategorie III Blöcke links/rechts außen

GOLF CLUB WÜRZBURG Am Golfplatz 2, 97084 Würzburg Freie Sitzplatzwahl. Das Konzert findet auch bei ungünstiger Witterung im Golf Club statt. JULIUSSPITAL, GARTENPAVILLON Klinikstraße 1, 97070 Würzburg Kategorie I

Reihe 1– 9

Kategorie II

Reihe 10 –14

Bahnhofplatz 2, 97070 Würzburg

Eingang über den Residenzplatz

unbestuhlt

an Tischen mit Bänken Mercedes-Benz AG, Showroom Randersackerer Straße 54, 97072 Würzburg

Nikolausberg, 97082 Würzburg 1–7

Kategorie II Hauptschiff Reihe 8 –11 Kategorie III Hauptschiff Reihe 12–14 + Seitensch.

Kategorie I

Reihe 1-6

Kategorie II

Reihe 7-10

Kategorie III Reihe 11-14

Wir empfehlen den Fußweg über den idyllischen

Würzburger Hofbräu GmbH, Abfüllhalle

Stationsweg. Ca. 200 m oberhalb des Käppele

Höchberger Straße 28, 97082 Würzburg

sind wenige Parkplätze verfügbar.

Kategorie I

Festung Marienberg Oberer Burgweg, 97082 Würzburg Es sind nur begrenzte Parkmöglichkeiten vorhanden. Augustinerkirche Dominikanerplatz 4, 97070 Würzburg Kategorie I Reihe 1–13 Kategorie II Reihe 14–20 und Seitenplätze

Posthalle Würzburg

RESIDENZWEINKELLER Freie Sitzplatzwahl innerhalb der Kategorie

KÄPPELE Kategorie I Hauptschiff Reihe

Kategorie III Reihe 20– 24

Blöcke links/rechts innen

Reihe 1-8

Kategorie II Reihe 9-13 Kategorie III Reihe 14-16 Es sind nur begrenzte Parkmöglichkeiten vorhanden.

mainfranken Theater Würzburg Theaterstraße 21, 97070 Würzburg www.theaterwuerzburg.de PROGRAMMKINO CENTRAL Maxstraße 2, 97070 Würzburg Der Eingang befindet sich in der Hofstraße. www.central-programmkino.de KLOSTER BRONNBACH Bronnbach, 97877 Wertheim Das Kloster Bronnbach liegt zwischen Wertheim und Tauberbischofsheim und ist über die Autobahn A3 erreichbar. Ausfahrt Marktheidenfeld aus Richtung Frankfurt, Ausfahrt Wertheim / Lengfurt aus Richtung Würzburg.

Hochschule für Musik, Kammermusiksaal

Bernhardsaal

Hofstraße 13, 97070 Würzburg

Kategorie I Reihe 1–15

Der Eingang ist auf der Balthasar-Neumann-Promenade,

Kategorie II Reihe 16 –26

gegenüber der Residenz. 82


information open air NACHTMUSIK (24. 6.) UND Jazz-Nacht (10. 6.)

Serenade im Innenhof des Kreuzgangs

IM HOFGARTEN DER RESIDENZ

des Kloster Himmelspforten (5. 6.)

Karten der Kat. I, II und III sind im Vorverkauf erhältlich,

Mainaustraße 42, 97082 Würzburg

weitere Karten für Sitzplätze zu 20,– e (Nachtmusik)

Eingang Exerzitienhaus Himmelspforten

bzw. 15,– e (Jazz-Nacht) an der Hauptkasse und Prome-

Weitere Karten für Sitzplätze zu 10,– e bei guter Wet-

nadenplätze zu 10,– e an allen anderen Abendkassen

terlage an der Abendkasse ab 19 Uhr. Bei ungünstiger

bei guter Wetterlage ab 19.30 Uhr.

Witterung findet die Serenade im Kreuzgang statt.

Bei ungünstiger Witterung findet die Nachtmusik /

Telefonansage bei unsicherer Wetterlage, ab 16.30 Uhr:

Jazz-Nacht im Großen Saal der Hochschule für Musik,

Tel. 09 31 / 37 23 36

Hofstallstraße statt. Dort haben nur die im Vorverkauf erworbenen Karten Gültigkeit.

SERENADE IM HOFGARTEN VEITSHÖCHHEIM (1. 7.)

Die Mitnahme von Speisen und Getränken

(ca. 7 km nord-westlich von Würzburg)

sowie Tieren ist nicht gestattet!

Abendkasse am Eingang Fasanentor

Telefonansage bei unsicherer Wetterlage, ab 17.30 Uhr:

(Würzburger Straße / Obere Maingasse)

Tel. 0931/37 23 36 oder aktuelle Informationen im

Bei ungünstiger Witterung findet die Serenade in den

Internet unter www.mozartfest-wuerzburg.de

Mainfrankensälen statt. Die Sitzplatznummern gelten

PICKNICK-KONZERT IM ROSENBACHPARK (1. 7.) Eingang Rennweg / Rosenbachpalais (Staatl. Hofkeller). Eintrittskarten für diese Veranstaltung sind nur an der

83

auch dort, allerdings bei verändertem Sitzplan. Telefonansage bei unsicherer Wetterlage, ab 17.30 Uhr: Tel. 0931 / 980 27 54

Tageskasse erhältlich. Die Tageskasse öffnet um 15 Uhr

Bitte beachten Sie:

und ist durchgehend geöffnet.

Bei witterungsbedingtem Abbruch eines Konzertes inner-

Der Rosenbachpark wird nicht bestuhlt, Sitzgelegenheit

halb der ersten Hälfte des Programms besteht Anspruch

ÜberNachtuNg

89

3

ab

pro Zimmer/Nacht

einfach wohlfühlen: im novotel würzburg.

Im Herzen der Barockstadt Würzburg, nur wenige Gehminuten von der Residenz und der malerischen Altstadt entfernt, empfängt Sie das NOVOTEL Würzburg, mit modernen, großzügigen und komfortablen Zimmern. Authentisch, originell, köstlich. Das NOVOTEL Würzburg steht für natürlichen Genuss in bester Qualität und bietet Ihnen im Restaurant Residenz oder in der Weinstube einzigartige Geschmackserlebnisse.

(Klappstühle, Decken, Isomatten etc.) und Picknick-Korb

auf Rück- bzw. Teilrückerstattung des Kartenpreises. Wird

können mitgebracht werden. Verpflegung ist auch vor

eine laufende Vorstellung abgebrochen, nachdem mind.

Ort erhältlich.

die Hälfte des Programms aufgeführt wurde, gilt – wie

Bei ungünstiger Witterung entfällt die Veranstaltung.

bei Open-Air-Veranstaltungen üblich – die Leistung als

Telefonansage bei unsicherer Wetterlage ab 11 Uhr:

erbracht und es besteht kein Anspruch auf Erstattung des

Information und Reservierung:

Tel. 09 31 / 37 23 36

Eintrittspreises oder den Besuch einer anderen Vorstellung.

eichstraße 2 - 97070 würzburg t. +49 931 305 40 · h5362@accor.com

Entspannung findet man in der Bar oder im Relax Spa mit Pool, Sauna, Dampfbad oder Massage.

novotel.com

novotel würzburg


information festival-hotels 1 Hotel Alter Kranen

7 Novotel Würzburg

Kärrnergasse 11

Tel. 09 31/3 51 80

Eichstraße 2

Tel. 09 31/30 54-0

97070 Würzburg

Fax 09 31/5 00 10

97070 Würzburg

Fax 09 31/30 54-423

EZ ab 69,– /DZ ab 99,–

www.hotel-alter-kranen.de

EZ ab 98,– / DZ ab 130,–

www.novotel.com

2 TOP Hotel Amberger

8 Hotel Poppular

Ludwigstraße 17-19

Tel. 09 31/35 10-0

Textorstraße 17

Tel. 09 31/3 22 77-0

97070 Würzburg

Fax 09 31/35 10-800

97070 Würzburg

Fax 09 31/3 22 77-70

EZ ab 91,– /DZ ab 118,–

www.hotel-amberger.de

EZ ab 64,– / DZ ab 94,–

www.popp-wuerzburg.de

3 Central Hotel garni

9 Best Western Premier Hotel Rebstock

Koellikerstraße 1

Tel. 09 31/4 60 88 40

Neubaustraße 7

Tel. 09 31/30 93-0

97070 Würzburg

Fax 09 31/5 08 08

97070 Würzburg

Fax 09 31/30 93-100

EZ ab 60,– / DZ ab 90,–

www.centralhotel-wuerzburg.de

EZ ab 119,– / DZ ab 199,– www.rebstock.com

4 Hotel Franziskaner

10 Hotel Regina

Franziskanerplatz 2

Tel. 09 31/35 63-0

Haugerring 1

97070 Würzburg

Fax 09 31/35 63-333

97070 Würzburg

Fax 09 31/1 77 52

EZ ab 72,– /DZ ab 115,–

www.hotel-franziskaner.de

EZ ab 64,– /DZ ab 105,–

www.hotel-regina-wuerzburg.de

5 Greifensteiner Hof

Tel. 09 31/32 23 90

11 Hotel Residence 10

Dettelbachergasse 2

Tel. 09 31/35 17-0

Juliuspromenade 1

97070 Würzburg

Fax 09 31/5 70 57

97070 Würzburg

Fax 09 31/1 25 97

EZ ab 60,– /DZ ab 80,–

www.wuerzburg-hotel.de

EZ ab 105,– / DZ ab 155,– www.greifensteiner-hof.de

Tel. 09 31/35 93 43 40

12 City Hotel Schönleber

6 Maritim Hotel Würzburg Pleichertorstraße 5

Tel. 09 31/30 53-0

Theaterstraße 5

97070 Würzburg

Fax 09 31/30 53-900

97070 Würzburg

Fax 09 31/30 48 90-30

EZ ab 69,– / DZ ab 89,–

www.cityhotel-schoenleber.de 84

EZ ab 114,– / DZ ab 157,– www.maritim-wuerzburg.de

Tel. 09 31/30 48 90-0


information stadtplan 13 Schlosshotel Steinburg Auf dem Steinberg

Tel. 09 31/9 70 20

97080 Würzburg

Fax 09 31/9 71 21

EZ ab 115,– / DZ ab 156,– www.steinburg.com

14 Nichtrauchhotel Till Eulenspiegel Sanderstraße 1a

Tel 09 31/3 55 84-0

97070 Würzburg

Fax 09 31/3 55 84-30

H

EZ ab 75,– / DZ ab 105,– www.hotel-till-eulenspiegel.de

15 Hotel Walfisch

17

Am Pleidenturm 5

Tel. 09 31/35 20-0

97070 Würzburg

Fax 09 31/35 20-500

EZ ab 98,– / DZ ab 149,– www.hotel-walfisch.com 18

16 Ringhotel Wittelsbacher Höh Hexenbruchweg 10

Tel. 09 31/45 30 40

97082 Würzburg

Fax 09 31/41 54 58

F

EZ ab 89,– / DZ ab 128,– www.wuerzburg-hotel.de

17 Hotel Würzburger Hof Barbarossaplatz 2

Tel. 09 31/5 38 14

97070 Würzburg

Fax 09 31/5 83 24

K

EZ ab 72,50/ DZ ab 120,– www.hotel-wuerzburgerhof.de

18 Hotel Zum Winzermännle

85

B Bürgerspital G Golf Club

K Käppele N Neubaukirche

T Mainfranken Theater V Vogel Convention Center

R Residenz F Festung Marienberg

P Posthallen H Kloster Himmelspforten

Domstraße 32

Tel. 09 31/5 41 56

97082 Würzburg

Fax 09 31/5 82 28

J Juliusspital

EZ ab 68,– / DZ ab 90,–

www.winzermaennle.de

A Augustinerkirche


mozartfest-team Künstlerischer Berater Thomas Hengelbrock Künstlerischer Leiter Christian Kabitz Geschäftsführerin Karin Rawe Organisationsleitung Louisa Riedel, Elke Haaf (Elternzeit) Mitarbeiterin der Organisationsleitung Judith Schumann Kartenvorverkauf und Büromanagement N.N. Assistentin der Organisationsleitung Stephanie Münch Technische Organisation Uwe Fochler Exklusiver Ausstatter des Mozartfest-Abendpersonals

Das Mozartfest Würzburg bedankt sich für die Unterstützung durch

Für ein lebendiges Bayern.

den Freistaat Bayern und die Schloss- und Gartenverwaltung Würzburg.

www.eon-bayern.com Organisations- und Kartenbüro: Mozartfest Würzburg

Telefon 0931 /37 23 36

Rückermainstraße 2

Telefax 0931 /37 39 39

97070 Würzburg

www.mozartfest-wuerzburg.de

86


IMPRESSUM Herausgeber: Mozartfest Würzburg, Rückermainstraße 2, 97070 Würzburg Redaktion: Louisa Riedel (Gesamtleitung), Karin Rawe, Christian Kabitz, Marion Göbel

CHOpaRd. JETZT NEU am dOm.

Gestaltung: Monika Ursprung Druckvorstufe: heko-Media GbR Druck: Schleunungdruck Anzeigenkoordination: Mozartfest Würzburg Copyright: Mozartfest Würzburg Stand: 16. Februar 2012 Auflage: 40.000 Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten Für den Inhalt der Anzeigen übernimmt der Herausgeber keine Gewähr. FOTONACHWEISE Künstlerfotos: Accadamia Bizantina: Ribalta Luce | Aufgang: S. 41: P. E. Rastoin | Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble: Florence Grandidier | Kristian Bezuidenhout: Marco Borggreve | Fabio Biondi: Simon Fowler | Lise de la Salle: Lynn Goldsmith | Dresdner Kapellsolisten: Frank Hoehler | Christoph Eß: Dan Zoubek | Europa Galante: Simon Fowler | David Fray: Paolo Roversi licensed to Virgin Classics | Reinhard Goebel: Christina Bleier | Simone Kermes: Andreas Dommenz | Evgeni Koroliov: Gela Megrelidze | Minguet Quartett: Christina Feldhoff | Christine Neubauer: Jose Campos | Orfeo ed Euridice: Foto: Falk von Traubenberg, Uli Spitznagel (Montage) | Güher und Süher Pekinel: Cihan Alpgiray | Cédric Pescia: Uwe Neumann | Sacha Rattle: Carola Schmidt | Lars Reichow: Fotos: Mario Andreya, Komposition: seideldesign, Hand: diez.artwork-fotolia | Fazil Say: Marco Borggreve | Olga Scheps: Felix Broede | Howard Shelley: Eric Richmond | Trio Lézard: Michael Seidler | Alissa Walser: A. Buxhoeveden | Amadeus Wiesensee: www.pobywork.com Die Künstlerfotos wurden von den betreffenden Konzertdirektionen freigegeben bzw. stammen von der offiziellen Homepage der Künstler. Titelfoto: Depositphotos (rook76), Bildkomposition: Monika Ursprung Fotos: S. 8, 9, 10: Oliver Lang / S. 13: Georg Wagenbrenner / S. 27, 65: Depositphotos / S. 28: Karl-Josef Hildenbrand / S. 36: Congress-Tourismus-Wirtschaft Würzburg / S. 51: Bernhard Schweßinger (POW) / S. 54, 59: Panthermedia / S. 60: Christian Schwab 87 WÜRZBURG | KÜRSCHNERHOF 2 | T 0931.53758

SpaCHES.COm

impressum


ART.

MOZ 

lasse -K  A e u e  n ig ll ö  v Die 2. ab September 201

Das neue CONCEPT A-CLASS und Ihre Mercedes-Benz Niederlassung  Mainfranken wünschen   viel Vergnügen beim Mozartfest 2012.

Mercedes-Benz Niederlassung Mainfranken Pkw Center, Randersackerer Straße 54, 97072 Würzburg, Tel. 09 31/8 05-8 20 Center Schweinfurt, Franz-Schubert-Str. 32, 97421 Schweinfurt, Tel. 0 97 21/9 34-8 20 Center Gerolzhofen, Adam-Stegerwald-Str. 16, 97447 Gerolzhofen, Tel. 0 93 82/97 40-0 www.mainfranken.mercedes-benz.de

88


89


Programmbuch Mozartfest Würzburg 2012  

Das Programmbuch des Mozartfestes Würzburg für das Jahr 2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you