__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Västkusten Eine Reise in den Norden

Das Magazin 2021


Fernweh [‘ fernve: ]

Sehnsucht nach der Ferne, nach fernen Ländern

Seit ich ein kleines Kind bin, verbringen wir fast jeden Sommer in einem kleinen Fischerdorf an der Westküste Schwedens. Auf Grund von Corona ist der jährliche Ausflug zu meiner Verwandtschaft nach Schweden leider ausgeblieben. Dies hat defintiv eine Lücke hinterlassen. Mehr als eine Vielzahl von Bildern und meine Erinnerungen an die magischen Sommerferien reichen nicht, um mein Fernweh (vielleicht auch schon Heimweh) zu stillen. So kam mir die Idee: Einen kleinen visuellen Schwedenguide zusammenstellen. Alles rundum die Westküste Schwedens: Was sie ausmacht, wie es dort aussieht und weshalb sie einen Besuch wert ist. Dies kann ein schöner Rückblick sein für alle, welche Schwedens Westküste bereits besucht haben und für alle Neulinge vielleicht ein “Was mich in Schweden erwarten wird”? Mehrere Stunden zeichnen und ganz viel Herzblut später, präsentiere ich stolz “Västkusten - Eine Reise in den Norden”. Ich hoffe dieser Guide fühlt sich an wie eine Reise ohne das Sofa zu verlassen. In dem Sinne wünsche ich dir viel Spass beim Lesen und Entdecken!

Melinda, 21 Jährige Multimedia Producerin


Westküste Schwedens

6

Die Umgebung

10

Die Tiere

12

Das Essen

15

Wörterbuch

esa! r g li v n tre e g I d ise! ar k ute Re g s e n n i ö re Jag che di h wüns Ic


Die Umgebung Ein kurzer Blick nach links und rechts reicht, um sich mit den typischen Merkmalen der Westküste Schwedens vertraut zu machen. Helle Farben, hölzerne Häuser und glitzerndes Wasser umgeben von Pflanzen bewachsenen Felsen. Wärmen dann noch die Sonnenstrahlen deine Haut, vergisst du diese charmante Umgebung so schnell nicht mehr.


Das Schwedenhaus Typisch für Schweden ist natürlich das rote Holzhaus. Dieses ist in unterschiedlichen Farben und Grössen entlang der Küste anzutreffen. Die Häuser sollen ein einfaches und gemütliches Leben ausstrahlen. Das Holz verleiht dem Haus auch an einer gewissen Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Zwei Eigenschaften, die perfekt in die Natur der Westküste passen.

Spazierst du gemütlich zwischen den Schwedenhäusern hindurch, triffst du defintiv mehrere gehisste Schweden- flaggen an. Das Königsblau und leuchtende Gelb flattern meist im kühlen Küstenwind hin und her. Ein wichtiger Bestandteil des Lebens an der Westküste ist natürlich das Meer. Boote und Segelschiffe sind an allen Hafen angedockt. Die sogennanten “Sjömärken” (links) ragen aus der Meeresoberfläche und dienen als Navigationshilfen. Diese werden oft auch in kleiner Form, als Dekorationsobjekte in Ferienhäusern verwendet.

Sandstrände gibt es nicht viele an der Westküste Schwedens. Für das Badeerlebnis gibt es oft eine Holz- oder Metallleiter, die ins Wasser führt. Die Felsen und Stege ermöglichen das Einspringen ins salzige Wasser.

7


Die Schären “Eine Schäre ist eine kleine felsige Insel, die durch Eiszeiten entstand.” (Wikipedia, “Schären”) Häufig bilden die Schären, Gruppen aus vielen Hunderten einzelnen Inseln. Die schwedische Westküste lebt förmlich von diesen Schären. Sie sind super für Tagesausflüge mit dem Boot. Angedockt an so eine Insel lässt es sich den ganzen Tag dort Baden. Aufgepasst, wenn die Steine nass sind. Durch ihre glatte Oberfläche macht die Berührung mit Wasser, sie zu einer gefährlichen Ausrutschfläche.

Heidelbeeren sind in ganz Schweden verbreitet und bedecken 15% der gesamten Fläche. Sie gedeihen am Liebsten inmitten von Wäldern und bieten so Wanderern den perfekten Snack für Zwischendurch. Die Zweige des Blaubeerbusches werden zudem im Frühjahr gerne als Strauss für das Schwedische Osterfest gepflückt, da sich aus den kleinen überwinternden Knospen schnell Blätter und Blüten entfalten.

“Blåbär” - Heidelbeeren

bar! r e d n är u r ar! u t a n underb w k t s s i r n u Sve he Nat wedisc h

Die sc

8


Die Tiere Wenn du Glück hast, kriegst du Schwedens Nationaltier in freier Wildbahn zu sehen. Der Elch ist in ganz Schweden verbreitet und beeindruckt mit seiner über 2 Meter Höhe.

Zu einem kleinen Fischerdorf an der Küste des Meeres gehört natürlich auch die Möve. Diese versammelt sich am liebsten, dort wo gerade ein Fischerboot mit frischer Ladung angedockt hat. Gut erkennbar sind die Möven an ihrem heimtükischen Lachen.

Lust auf eine Abkühlung im schwedischen Wasser? Nicht immer so einfach. Je nach Temperatur können sich Unmengen von Quallen im Wasser toben. Wenn du Glück hast, sind es die harmlosen Weissen, doch sobald das Wasser wärmer wird, kommen die brennenden rötlichen Quallen an die Oberfläche.

10


Die Krabbe hat ihr Zuhause zwischen den Steinen und Pflanzen am Boden des Meeres. Ist es nicht zu tief, kann ein Blick ins Wasser genügen, um den Anblick einer Krabbe zu erhaschen. Diese fallen besonders mit ihren grossen Klauen und der horizontalen Fortbewegung auf.

Die Miesmuschel ist überall dort, wo sie sich im Wasser an harten Flächen festwachsen kann. Es kommt vor, dass es solche Muscheln an Land schwemmt, was sie zu einem schönen Mitbringsel macht. Die Innenseite ist nämlich mit ihrem blau-weissen Verlauf unglaublich schön.

Krabbenfischen

11

Die Krabbe und die Miesmuschel sind extrem wichtig für den Sommer an der Westküste. Weshalb fragst du dich? Ganz einfach: Für das Krabbenfischen! Eine lange Tradition, die vor allem Kinder erfreut. Eine einfache Angel mit Wäscheklammer am Ende, einen Eimer und eine Miesmuschel ist alles was es braucht. Die Miesmuschel wird aufgeschlagen, sodass sich ihr Fleisch zeigt. Die Muschel wird an der Klammer befestigt und im Wasser versenkt. Kurze Zeit später knabbert bereits die erste Krabbe daran. Die Angel wird aus dem Wasser gezogen und die Krabbe in den wassergefüllten Eimer hinuntergelassen. Dies kann so lange andauern, wie man Lust dazu hat. Am Schluss werden die Krabben alle wieder im Meer freigelassen.


Das Essen Die schwedische Küche ist unkompliziert und einfach. Das Essen im Teller setzt sich oft aus Fleisch oder Fisch, Kartoffeln und Gemüse zusammen. Einfacher gesagt: “Husmannskost”.

“Räckmacka” - Brot mit frischen Crevetten

Wie man es aus der IKEA kennt: “Köttbullar” - Fleischbällchen mit Kartoffelstock und Preiselbeermarmelade

12

“Kalles” - ein Brotaufstrich aus Kaviar, typischerweise auf Knäckebrot angerichtet


Godis Süssigkeiten

Wusstest du, dass es in schwedischen Supermärkten ganze Gänge nur mit Süssigkeiten hat? Diese sind unverpackt, du kannst also selbst auswählen und abfüllen. Bezahlen musst du lediglich das Gewicht deiner Süssigkeiten.

Was darf im Schwedischen Hochsommer nicht fehlen? Das GB Glace! GB Glace ist ein schwedischer Eisproduzent. Siehst du das GB Glace Logo dann weisst du, hier kann ich das beste Eis kaufen. Ein absoluter Klassiker ist das “Sandwich”. Cremiges Vanilleeis zwischen zwei weichen Schokoladenbuscuits.

Ge

he

im

tip

p

Das schwedische Dessert schlechthin: Die Zimtschnecke

Mini Zimtschnecken für unterwegs. Klint gut? Dann ab in die Migros oder IKEA, denn dort gibt es die traditionellen Gifflar direkt aus Schweden. Diese passen perfekt zum täglichen Fika. “Fika” - Kaffeepause mit Gebäck

13


Das kleine Wörterbuch Achtung: Das Schwedische “å” wird “o” ausgesprochen

Hej Hallo Ja Ja Nej Nein Tack Danke God natt Gute Nacht God morgon

Guten Morgen

Hur mår du?

Wie geht es dir?

Jag mår bra

Mir geht es gut

Vad heter du?

Wie heisst du?

Smaklig måltid!

En Guete!

Det smakar bra

Es schmeckt gut

nska! e v s ta lite ! a r p rechen u p s d h c s n edi Nu ka ig schw n e w n ei nst du

an Jetzt k

14


Tack! Ein grosses Dankeschön geht an das Fischerdorf Grundsund und natürlich an meine Familie. Euch habe ich all diese schönen Erinnerungen zu verdanken.

Profile for melindascreations

Västkusten - Eine Reise in den Norden  

Västkusten - Eine Reise in den Norden  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded