__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 104

104

Deutschlands jüngster Datenschutzbeauftragter In der einen Hand das Abiturzeugnis, in der anderen die Gewerbeanmeldung. So präsentiert sich der 18-jährige Alexander Dobert aus Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) als wahrscheinlich jüngster Datenschutzbeauftragter Deutschlands beim Interview mit DER Mittelstand.

Alexander Dobert Inhaber und Geschäftsführer Datenschutz Dobert. www.deindatenschutzexperte.de

DER Mittelstand.: Herr Dobert,

Warum gerade Datenschutz?

was hat Sie dazu bewogen, sich

Der Datenschutz hat in der heutigen Zeit einen

unmittelbar nach dem Abi

immer größeren Stellenwert. Wenn wir von einem

selbstständig zu machen?

Zeitalter der digitalen Medien sprechen, dann

Alexander Dobert: Das war ein

sprechen wir ebenso vom Zeitalter der Daten-

großer Schritt, der gut überlegt

sammlungen. Durch die neue Datenschutzgrund-

sein sollte, denn dadurch kommen

verordnung soll das Zeitalter der Datensammlun-

neben Vorteilen auch Pflichten

gen kontrolliert werden, sodass jeder Mensch in

auf einen zu. Deshalb habe ich

der EU das Recht auf Schutz seiner persönlichen

mich im Vorfeld informiert und

Daten durchsetzen kann. Und genau an dieser

mich dann schlussendlich selbst-

Stelle setze ich an – mein Unternehmen und ich

ständig gemacht. Der Grund dafür war haupt-

sehen uns als Binde- und Überwachungsglied

sächlich, dass ich durch eine selbstständige Tätig-

zwischen dem Datengeber und dem Datenneh-

keit unabhängig bin und so meine Arbeit schnell

mer, also zwischen Mensch und Unternehmen.

und kundenorientiert ausführen kann mit dem Zweck, Unternehmer bei der Umsetzung der Da-

Gibt es schon Kunden?

tenschutzregelungen zu unterstützen.

Ich habe bereits erste Kunden aus der Region. Das sind mittelständische Handwerksunterneh-

Was sagen Ihre Eltern und Freunde?

men, aber auch Versicherungsagenturen und Pro-

Sie unterstützen mich in allen Angelegenheiten, in

duktionsbetriebe.

denen ich Hilfe benötige. Es war und ist zunächst ungewohnt, wenn ich in meinem Freundeskreis

Wollen Sie „nebenberuflich“ studieren?

berichte, dass ich mich selbstständig gemacht

Hauptberuflich werde ich im Oktober mein Ju-

habe, weil das für mein Alter eher untypisch ist.

rastudium beginnen. Ich will aber darauf achten, dass mein Studium und mein Unternehmen eng

Was ist Ihr Geschäftsfeld, und welche

miteinander „kooperieren“ und sich gegenseitig

Leistungen bieten Sie Ihren Kunden an?

weiter bringen.

Das Hauptgeschäftsfeld ist die Betreuung und Beratung von Unternehmen in Sachen Daten-

Wie sehen Ihre Pläne für die nächsten

schutz. Durch die neuen EU-weiten Regelungen

fünf Jahre aus?

hat der Datenschutz in Unternehmen einen im-

Ich möchte mein Jurastudium mit dem ersten

mer größeren Stellenwert, zumal er zu einer ge-

Staatsexamen beenden, sodass ich dann mein Re-

setzlichen Pflicht für beinahe jede Firma gewor-

ferendariat beginnen kann. Gleichzeitig möchte

den ist. Meine Tätigkeit beginnt bei der Beratung

ich meinen unternehmerischen Stand in der Re-

und Betreuung von Unternehmen als externer

gion Mansfeld-Südharz weiter festigen. 

Datenschutzbeauftragter und endet beispielsweise in der Durchführung von Datenschutzschu-

Das Interview führte Gerd Woldmann,

lungen für Mitarbeiter.

BVMW Pressesprecher Sachsen-Anhalt.

5|18  DER Mittelstand.  | BVMW

Profile for mattheis werbeagentur gmbh

DER Mittelstand. Ausgabe 05/2018  

„DER Mittelstand.“ ist das moderne Unternehmermagazin des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW). Es erscheint 6 x p.a. in einer...

DER Mittelstand. Ausgabe 05/2018  

„DER Mittelstand.“ ist das moderne Unternehmermagazin des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW). Es erscheint 6 x p.a. in einer...