Issuu on Google+

GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 1

Lustenauer Gemeindeblatt

Amtsblatt der Marktgemeinde Lustenau

Sommer.Lust am Platz Harry Bischofberger Band Erdiger Blues-Rock vom Feinsten Freitag, 12. Juli 2013, 20 Uhr, Kirchplatz Lustenau Freitag, 12. Juli 2013 Nr. 28/ 130. Jahrgang www.lustenau.at

Einzelpreis: Euro 0,50


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 2


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 3

Lustenauer Gemeindeblatt

3

Nr. 28/12. Juli 2013

Inhalt 4 4 4 4

Gesundheit, Notdienste, Kalender Ärztlicher und zahnärztlicher-Notdienst Apotheken-Notdienst Wochenkalender Abfallkalender

5

Aus unserer Gemeinde

Titel

20 Kirchen 22 Veranstaltungstipps 23 Vereine und Termine 29 Spenden 32 Inserate 33 Inserentenverzeichnis 49 Kleinanzeigen

Sommer.Lust am Platz Harry Bischofberger Band Erdiger Blues-Rock vom Feinsten Freitag, 12. Juli 2013, 20 Uhr, Kirchplatz Lustenau Impressum Medium, Erscheinung: Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau Erscheint jeden Freitag Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau Herausgeberin: Marktgemeinde Lustenau Rathausstraße 1, 6890 Lustenau Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr, Freitag 8.00 – 12.30 Uhr Redaktion: Öffentlichkeitsarbeit T 05577 8181-112 E presse@lustenau.at

Das hörenswerte Blues-Rock-Trio begeistert nicht nur Freunde des straighten und souligen Blues, sondern auch all jene, die sich wieder einmal eine geballte Ladung Rockriffs im Stile diverser Klassiker einsaugen möchten. Diese Formation ist ein Garant für ehrlichen, unverfälschten, erdigen Blues-Rock vom Feinsten. Der Eintritt ist frei! Voranzeige: Chickendales Partymusik der letzten 30 Jahre mit grandioser Bühnenshow Freitag, 19. Juli 2013, 20 Uhr, Kirchplatz Lustenau

Abo- und Inseratenservice: Angelika Lechleitner Rathaus, 2. Stock, Zimmer 202 T 05577 8181-204 F 05577 86868 E gemeindeblatt@lustenau.at Inseratenannahme nur schriftlich jeweils bis Dienstag, 12 Uhr (vor Feiertagen Montag). Aktuelle Anzeigentarife auf www.lustenau.at Preis, Abonnement, Zustellung: Einzelpreis: Euro 0,50 Abo jährlich: Euro 29,74 (inkl. Zustellung) Satz und Druck: Buchdruckerei Lustenau GmbH Millennium Park 10, 6890 Lustenau

mmmmmmmmmmmmmmmmm


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 4

4

Lustenauer Gemeindeblatt

Apotheken- und Nachtdienst

Gesundheit, Notdienste

Samstag, 13.07. und Sonntag, 14.07.: Rhein-Apotheke | Höchst, Kirchplatz 4, Tel. 05578/75391

Notrufe Feuerwehr Polizei

Nr. 28/12. Juli 2013

122 133

Rettung 144 Telefonseelsorge 142

Ärztlicher Wochenend-Notdienst Samstag, 13.07.13, 7 Uhr bis Montag, 15.07.13, 7 Uhr Dr. Christian Hilbe, Staldenstraße 4a, Tel. 84560 Ordinationen von 10 – 12 Uhr und 17 – 18 Uhr, bei unaufschiebbaren Behandlungen und dringenden Notfällen auch außerhalb der Ordinationszeiten.

Montag, 15.07.: Engel-Apotheke | Grindelstraße 17a, Tel. 88080 Dienstag, 16.07.: Rhein-Apotheke | Höchst, Kirchplatz 4, Tel. 05578/75391 Mittwoch, 17.07.: Rhein-Apotheke | Höchst, Kirchplatz 4, Tel. 05578/75391 Donnerstag, 18.07.: Braun-Apotheke | Maria-Theresien-Straße 13, Tel. 82021 Freitag, 19.07.: Rheintal-Apotheke | Hofsteigstraße 1, Tel. 83344 Der Dienst am Wochentag dauert jeweils von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr des folgenden Tages.

Kalender für die Woche 29/2013

Ärztlicher Wochentag-Notdienst Ist an Wochentagen die Hausarztpraxis nicht erreichbar, ist für dringende Fälle ein Bereitschaftsdienst eingerichtet. Die diensthabende Praxis ist von 7.00 bis 22.00 Uhr über den Ärztenotruf erreichbar: Tel. 141 bei der RFL (Rettungsund Feuerwehrleitstelle) oder auf www.141-vorarlberg.at. Außerhalb dieser Zeiten erfolgt die Versorgung von Notfällen über den Rettungsnotruf: Tel. 144.

Keine Ordination Montag, 08.07. bis Freitag, 02.08.: Dr. Udo Schlemmer Maria-Theresien-Straße 6, Tel. 83210 Montag, 08.07. bis Freitag, 26.07.: Dr. Wilhelm Gruber Schillerstraße 12, Tel. 84000 Freitag, 12.07. und Mittwoch, 17.07. bis Freitag, 19.07.: Dr. Simon Zünd Maria-Theresien-Straße 15, Tel. 62444 Montag, 15.07. bis Freitag, 02.08.: Dr. Peter Grabher Kaiser-Franz-Josef-Straße 4/2, Tel. 84484 Donnerstag, 18.07. bis Sonntag, 21.07.: Dr. Karl Maksymowicz Schillerstraße 23, Tel. 83800

Zahnärztlicher Notdienst Samstag, 13.07. bis Sonntag, 14.07.: DDr. Manfred Böhler, Wellenau 1, Bregenz, 9 – 11 Uhr DDr. Günther Hinteregger, Maria-Theresien-Straße 8, Lustenau, 17 – 19 Uhr

15. Juli bis 21. Juli 2013 Wochenkalender 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21.

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Bonaventura, Egon, Balduin, Donald Maria v. B. Karmel, Carmen, Reinelde 컈 Alexis, Charlotte, Gabriele, Marina Arnold, Arnulf, Friedrich, Robert Bernulf, Justa, Vinzenz, Rufina Margaretha, Apollinaris, Elias, Wilmar Laurentius v. B., Julia, Daniel, Hermann

쿖 쿔 쿔 쿗 쿗 쿌 쿌

Der MOND geht ab 20. Juli über sich. 20. Regen am Margarethentag keinen Segen bringen mag.

Abfallkalender 18. Do Bioabfall, Gelber Sack, Restabfall, ÖkoBag Altstoffsammelzentrum (ASZ), Königswiesen, Lustenau Info-Hotline 05577 202 575 Abgabe von sperrigen Restabfällen, Holz, Altstoffe sowie Grün- und Problemabfälle bis zu 3 m3. Informieren Sie sich anhand der Abfallbroschüre über die verschiedenen Abfallarten und wie sie richtig und möglichst günstig entsorgt werden können. Öffnungszeiten April bis Oktober Montag 7.00 bis 19.00 Uhr Dienstag bis Freitag 7.00 bis 16.45 Uhr jeden ersten Samstag im Monat 9.00 bis 12.00 Uhr Bauhof der Marktgemeinde Lustenau, Schillerstraße 48, Tel. 05577 84527 Abgabe von Kleinstmengen an Sperrmüll und Problemstoffen, die auf ein Fahrrad oder Mofa passen. Abgabemöglichkeit: Mittwoch 9.00 bis 12.00 Uhr Größere Mengen an Sperrmüll und Problemstoffen geben Sie bitte im ASZ Häusle ab.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 5

Lustenauer Gemeindeblatt

5

Nr. 28/12. Juli 2013

Aus unserer Gemeinde Handel „Schenk mir ein zweites Leben“ im carla Einkaufsmarkt Am Dienstag, den 2. Juli wurde der carla Einkaufsmarkt in Lustenau feierlich eröffnet. Unter dem Motto „Schenk mir ein zweites Leben“ gibt es auf 800m² allerlei lässige Second Hand Kleidung, Möbel, Bücher, Geschirr und andere Waren zum kleinen Preis. Zu feiern gab es nicht nur den neuen carla Einkaufspark, sondern im Besonderen, dass mit carla Lustenau weitere langzeitarbeitslose Menschen die Chance auf den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt haben. Gemeinsam mit Caritas Direktor Peter Klinger begrüßten carla-Leiterin Karoline Mätzler und ihr Team Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Landtagsabgeordnete Theresia Fröwis, die Bürgermeister Kurt Fischer und Richard Amann. Auch AK Präsident Hubert Hämmerle, AMS Geschäftsführer Anton Strini, Vizebürgermeister Walter Natter überzeugten sich von den Räumlichkeiten. Den Segen des neuen Marktes erteilte abschließend Caritas Seelsorger Elmar Simma. Caritas Direktor Peter Klinger und Karoline Mätzler nützten die Gelegenheit und bedankten sich bei der Gemeinde Lustenau für die angenehme, engagierte Zusammenarbeit und für das Zustandekommen dieses Projekts. Etwas Besonderes carla Lustenau ist kein gewöhnlicher Einkaufspark. Es gibt auch ein Büchercafe, in dem ganz ohne Konsumzwang eingekehrt werden kann. Bücher können vor Ort gelesen oder ganz einfach getauscht werden. Wer will, kann einen Kaffee oder Mineralwasser trinken, jeder zahlt, soviel er kann. Neu ist auch das Reparaturcafé, das es ab Sommer auch in Lustenau und Altach geben wird. „Die Menschen können mit Elektro-Kleingeräten zu uns kommen und vor Ort die Geräte selbst reparieren. Ein Fachmann steht mit Rat und Tat zur Seite. Alles unter dem Motto ‚Schenk mir ein zweites Leben’ – ökologisch sinnvoll und gleichzeitig mit enormen sozialen Nutzen“, informiert Karoline Mätzler.

Das carla Team in Lustenau

Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Karoline Mätzler (carla), AMS Geschäftsführer Anton Strini, Bürgermeister Kurt Fischer und Caritas Seelsorger Elmar Simma bei der Eröffnung

Jugendliche des Beschäftigungsprojektes „Startbahn“ präsentierten ihre „aufgepimpten“ Outfits. (Fotos: Lisa Mathis)

carla Einkaufspark Lustenau - geöffnet: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr - Dornbirnerstraße 19, Lustenau (rechts nach Millenium-Kreisverkehr) - Shopping und Büchercafé - www.carla-vorarlberg.at carla Vorarlberg carla qualifiziert und vermittelt langzeitarbeitslose Menschen für und in den ersten Arbeitsmarkt. carla ist der soziale Partner in Vorarlberg im Bereich Sammlung und Verkauf von gut erhaltenen Second Hand Waren und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Lässige Second-Hand Kleidung, Bücher, Möbel und Allerlei gibt es im carla Einkaufspark.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 6

6

Lustenauer Gemeindeblatt

Bauen Spatenstich für Erweiterung HAK und HAS Lustenau Die Lustenauer Handelsakademie und Handelsschule in der Neudorfstraße wird umfassend saniert und erweitert. Der 1970er-Jahre-Bau bekommt einen Zubau und eine Aufstockung, Lernende und Lehrende größere und moderne Räume. Das Gebäude wird außerdem energetisch optimiert und barrierefrei zugänglich gemacht. 9,5 Millionen Euro netto kostet das Bauvorhaben. Für die geschichtsträchtige Schule ist dies der dritte Spatenstich. Der Start der großen Ferien war für die Bundesimmobiliengesellschaft BIG gleichzeitig das Startsignal für die umfangreichen Bau- und Erhaltungsarbeiten an der HAK. Die BIG finanziert den Umbau der Schule und refinanziert sich nach Fertigstellung und Übergabe durch laufende Mieterlöse vom Bund. Hochbetrieb auf der Baustelle Seit am Montag der Bautrupp bei der HAK aufmarschiert ist, wird mit Hochdruck ausgehoben und abgebrochen. In den Sommerferien laufen alle Maschinen auf Volldampf, denn bis Schulbeginn sollen sowohl die 650 Quadratmeter große Aufstockung, als auch der 800 Quadratmeter umfassende Zubau stehen. Im Herbst geht es weiter mit dem Innenausbau, drei Schulklassen werden während der geplanten zweijährigen Bauzeit in Containern untergebracht sein. Sonderunterrichtsräume für Lernende, mehr Platz für Lehrende Sechs neue Stammklassen entstehen in einem dritten Obergeschoss des Südtrakts, insgesamt hat die Schule dann 21 Stammklassen. Im zweigeschossigen Zubau finden einen Medienraum, eine EDV-Klasse, ein Betriebswirtschaftliches Zentrum und zwei Klassen Platz. Auf jeder Ebene können auch Lerninseln genutzt werden. Im bestehenden Gebäude werden der Lehreraufenthaltsbereich sowie das Besprechungszimmer vergrößert und adaptiert.

Nr. 28/12. Juli 2013

studium für BWL an der HAK Lustenau zu absolvieren. Auch in der Handelsschule gibt es Neuerungen: Ab Herbst startet die Praxis-HAS und speziell für SchülerInnen die Leistungssport betreiben, werden in Zusammenarbeit mit dem Sportgymnasium Dornbirn Trainingsmöglichkeiten angeboten, um Sport und Schule besser vereinbaren zu können. Bildungseuphorie um 1900 „Der größte Schatz, den die Eltern ihren Kindern überlassen können, liegt in der Bildung“. Diese progressive Haltung von Bürgermeister Eduard Hämmerle aus 1903 und vorausschauende Gemeindepolitiker und Bürger verhalfen Lustenau vor 110 Jahren zu einer höheren Ausbildungsstätte, die bis heute einen erstklassigen Ruf in der Vorarlberger Schullandschaft genießt. Als 1902 die private, behördlich autorisierte, zweiklassige Handelsschule von Bregenz nach Lustenau verlegt wurde, war in der Schulgeschichte Lustenaus ein neues Kapitel aufgeschlagen. Erstmals hatten junge Lustenauer – Mädchen blieben vorerst ausgeschlossen – Zugang zu einer über die Pflichtschule hinausgehenden Bildung. Der Bürgermeister rief die Bevölkerung auf,

Dritter Spatenstich für die HAK/HAS Lustenau (vli): Gabriele Graf (BIG), Bernd Wiltschek (BIG), Helmut Moser (bm:uk), Landesrätin Bernadette Mennel, Bürgermeister Kurt Fischer, Architekt Alex Herter, HAK-Direktor Hermann Begle und Architektin Esther Elmiger.

Energetische Verbesserungen Saniert werden auch Turnhalle und Nebenräume. Ein Lift und eine Rampe im Eingangsbereich sichern die Barrierefreiheit, Dämmungen und neue Fenster sorgen für Energieeinsparungen. Im Außenbereich werden die Pausenflächen neu gestaltet und durch weitere Aufenthaltsräume ergänzt. Die neue Schule wird 630 Studierenden und 63 Lehrenden Platz bieten. Dem Umbau geht eine dreijährige Planung voraus. Zu dem EU-weiten Wettbewerb 2011 wurden über 50 Projekte eingereicht, der Schweizer Architekt Alex Herter ging als Sieger hervor. Platz für neue Bildungswege Ausgebaut wird übrigens nicht nur das Schulgebäude, auch das Studienangebot wurde erweitert und neue Unterrichtskonzepte entwickelt: SchülerInnen können zwischen drei Ausbildungszweigen wählen und AbsolventInnen haben die Möglichkeit, berufsbegleitend ein 4-semestriges Bachelor-

Fruchtbarer Boden für die Bildung: Am Montag sind bei der HAK in der Neudorfstraße die Bagger aufgefahren, 9.5 Mio. Euro fließen in die Sanierung und Erweiterung der BHAK/BHAS Lustenau.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 7

Lustenauer Gemeindeblatt

7

Nr. 28/12. Juli 2013

„die geschaffene Gelegenheit eifrig zu nützen und die heranwachsenden Söhne fleißig zur Schule zu schicken“, schließlich befand sich die Gemeinde in einer Zeit des wirtschaftlichen Aufbruchs und gut ausgebildete Bürofachkräfte waren sehr gefragt. Fruchtbarer Boden für die Bildung Die ersten Klassen der Kommunal-Handelsschule waren noch in der Volksschule Rheindorf untergebracht, bevor die Gemeinderegierung 1905 beschloss, ein eigenes Gebäude (die heutige Musikschule, Anm.) zu errichten. Die Identifikation in der Bevölkerung mit der Handelsschule war so stark, dass dem Gemeindeausschuss gleich zwei Schenkungsangebote für einen Baugrund für das neue Schulhaus vorlagen. Das Grundstück von Austria-Wirt Stefan Grabher in der Maria-Theresien-Straße wurde schließlich bevorzugt, der angrenzende Bauplatz mithilfe der Spenden von 40 Gemeindebürgern zusätzlich erworben. 21.076 Quadratmeter als „Morgengabe“ Umgekehrt war die Situation in den 1970er Jahren, als die Gemeinde Lustenau dem Bund für den Neubau der HAK/HAS in der Neudorfstraße ein über 21.000 Quadratmeter großes Grundstück unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat. Auf aufwändige Planungen wurde anschließend aus Kostengründen verzichtet, man bediente sich des Copyand-paste-Verfahrens und kopierte kurzerhand die Baupläne eines HAK-Gebäudes im oberösterreichischen Perg nach Lustenau. 534 Schülerinnen und Schüler zogen mit 32 Lehrern im Herbst 1977 in die neue Schule ein. Mittlerweile ist das Gebäude in die Jahre gekommen und soll nach der Sanierung und Erweiterung den modernen baulichen und pädagogischen Anforderungen gerecht werden.

Freizeit 5. Lustenauer Kinder-Ferientanzwochen Kinder und Jugendliche, die Freude an Tanz und Bewegung haben, dürfen sich auf die Ferientanzwochen freuen. Die junge Tänzerin und Pädagogin Rebekka Rom bietet Tanzworkshops für 4- bis 14-jährige Kinder an. Plätze sind noch verfügbar! „Die Kinder haben die Möglichkeit, eine Woche lang in verschiedene Tanzstile hineinzuschnuppern. Wir probieren jeden Tag etwas Neues aus“, freut sich die künstlerische Leiterin Rebekka Rom auf eine bewegte Woche in den Semesterferien. Am Montag gibt es Jazz-Dance, dienstags Ballett, mittwochs Hip-Hop und am Donnerstag steht Modern Dance auf dem Programm. „Außerdem wird jeden Tag ein bisschen an einer Choreographie gebastelt, die dann am Freitag von den kleinen „Dancing Stars“ bei einer großen Abschluss-Show für Eltern und Freunde vorgeführt wird“, so Rebekka Rom zur Idee.

Über 1000 Kinder begleitet Die Feldkircherin Rebekka Rom hat in Wien Tanz studiert, führt dort ein Tanzstudio für Kinder und junge Erwachsene und wirkt bei unterschiedlichsten Tanzprojekten für und mit Kindern und Jugendlichen mit. Über 1000 Kinder und Jugendliche hat sie bereits begleitet. Während der Ferien bietet Rom in Vorarlberg Tanzwochen in unterschiedlichen Gemeinden an. Ferientanzwochen 29. Juli – 2. August Turnhalle VS Kirchdorf, Rathausstraße 9a Kosten: 35,– Euro Infos: www.ferientanzwochen.at Anmeldungen bei Rebekka Rom unter info@ferientanzwochen.at oder telefonisch unter 0699 17000075

13.00 – 14.15 Uhr MINIS – Kinder von 4 bis 6 Jahren In diesem Kurs lernen Kinder, die noch nicht in der Schule waren, auf spielerische Art und Weise die Unterschiede der verschiedenen Tanzstile kennen. Im Vordergrund steht das Kennenlernen des eigenen Körpers und Spaß daran zu finden, sich zu unterschiedlichster Musik zu bewegen. 14.15 – 15.30 Uhr KIDS - Kinder von 7 bis 9 Jahren Hier lernen Kinder die ersten Grundbegriffe von Ballett, Jazz, Hip-Hop und Contemporary zur Musik umzusetzen. Unterstützt wird die Stunde mit Spielen zur Körperwahrnehmung, dem Rhythmusgefühl und der Beweglichkeit. 15.30 – 16.45 Uhr TEENS: Kinder von 10 bis 14 Jahren Bei den ganz Großen soll schon „richtige“ Tanztechnik vermittelt werden. Gemeinsam werden die häufigsten Schrittfolgen der Tanzstile geübt und versucht, die Unterschiede in der Bewegungsart zu erkennen.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 8

8

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Wirtschaft „A jeda will a Schmugglar sin“ Mittwoch Abend hat das neue Lokal „Schmugglar“ im Reichshofsaal seine Feuerprobe bestens bestanden: Zur Eröffnung waren zahlreiche Gäste und Freunde des Pächters Marcel Lerch gekommen, um mit ihm das neue Lokal zu feiern. Mit Marcel Lerch hat ein schon eingesessener Lustenauer Gastronom das ehemalige „Restaurant Rathaus“ im Reichshofsaal übernommen. Seit 2007 verleiht er mit der Pizzeria „Piazza Azzurra“ dem Zentrum Italo-Flair. Mit dem neuen Lokal will er seinen Gästen zusätzlich„ein klein wenig mehr Lustenau“ mitten im Ort bieten. Österreichische Speisekarte Die Ausstattung im rustikalen Landhaus-Stil hat wie schon beim „Azzurra“ die Gastro-ID-Werkstatt mit Hannes Tretter und Alex Behawy übernommen. Der jetzt offene Durchgang zum Foyer des Reichshofsaals bietet Gästen bei Saal-Veranstaltungen einen Rückzugsort mit Rauchmöglichkeit. Mit gutbürgerlichen Gerichten und österreichischen Speisen wie „Backhendl“ oder „Schmugglar-Töpfli“ wird man im „Schmugglar“ seine Freude haben, verspricht die ansprechende Speisekarte, bei der Gemeindearchivar Dr. Wolfgang Scheffknecht eine Schmuggler-Geschichte beigesteuert hat. Bei der Eröffnung spielten namensgerecht Wolfgang Verocai und Frank Bösch als „Schmugglar-Duo“, delikate Häppchen, kühle Getränke und eine tolle Stimmung machten den Abend zu einem perfekten Auftakt für die neue Gastronomie mitten in Lustenau. Umbau im oberen Stock für Saalveranstaltungen Bei Saalveranstaltungen arbeitet Marcel Lerch künftig mit dem Caterer Mike Häfele zusammen. Über den Sommer wird dafür im oberen Stock des Saales eine Küche eingebaut.

Marcel und Isolde Lerch freuen sich über ihr neues Lokal.

Beate Fischer und Gastro-Kollegen Familie Piringer (Cafe König)

„Schmugglar“ Geöffnet Montag bis Samstag, 9.30 bis 23.00 Uhr Sonntag von 10.00 bis 22.00 Uhr. (Dienstag Ruhetag) www.schmugglar.at Tel +43 5577 63007

Gute Stimmung unter der Gästen.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 9

Lustenauer Gemeindeblatt

9

Nr. 28/12. Juli 2013

Bildung Theater machte Schule Theater Wagabunt war mit dem Leitprojekt "Macht I Schule I Theater" am 25. Juni mit Schülern der Neuen Mittelschule Lustenau Kirchdorf und Dornbirn Haselstauden in Wien und stellte einen Ausschnitt aus dem Stück „Mund aufmachen" vor. Begleitet wurden die SchülerInnen von Martin Greil (Musik), Stephanie Wladika (Kostüm) und Robert Kahr (Leitung, Theater Wagabunt) als Gäste bei Unterrichtsministerin Dr. Claudia Schmid.

Wolfgang Verocai und Frank Bösch als „Schmugglar-Duo“ waren für die musikalische Umrahmung verantwortlich.

Künstlerische Auseinandersetzung zur Gewaltprävention „Macht|schule|theater“ ist ein Leitprojekt der Initiative des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur für kulturelle Bildung an Schulen zur Gewaltprävemtion an österreichischen Schulen. Schüler schrieben und erarbeiteten über einen Zeitraum von rund sechs Monaten mit Künstlern aus dem Theater (Musiker, Regie, Schreibwerkstatt, Kostüm, Bühne) selber eine Stück und brachten es zur Aufführung. Das Stück wurde im Theater Wagabunt acht Mal aufgeführt und fand dann in der Präsentation mit anderen Schulen aus ganz Österreich in Wien seinen feierlichen Abschluss.

Hoffentlich geht’s so weiter: Das Lokal war brechend voll.

MittelschülerInnen aus dem Kirchdorf und Dornbirn Haselstauden machten Theater mit dem Theater Wagabunt. (Foto: BM für Unterricht, Kunst und Kultur)


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 10

10

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Soziales Heilmasseur Christian Sutter in neuer Praxis Der Lustenauer Heilmasseur Christian Sutter hat Familie, Freunde und Bekannte, Kollegen und Nachbarn zur Eröffnung seiner neuen Praxis „THERAPIE 4 YOU“ ins Impulszentrum Fabrik, Rheinstraße 26, eingeladen. Bürgermeister Kurt Fischer kam am Tag der offenen Tür, am 29. Juni, um Christian Sutter zum Schritt in die Selbstständigkeit zu gratulieren. Schon sein Werdegang lässt es erwarten, das Gespräch mit ihm bestätigt die Vermutung: Christian Sutter hat als Masseur seine Berufung gefunden und mit der eigenen Praxis seinen Berufstraum verwirklicht. „Eigentlich kam ich per Zufall und über Umwege zu diesem Beruf", erzählt Sutter. Denn Masseur ist nicht das erste Handwerk, das er gelernt hat. Begonnen hat Christian Sutter seine berufliche Laufbahn als Werkzeugmacher, bevor ihn ein Freund darauf brachte, eines seiner größten Hobbys, den Sport, zum Beruf zu machen. Er wechselte in die Tourismusbranche und war 10 Jahre lang Schilehrer an der Schischule Lech. „Eine optimale Tätigkeit, um zwischen den Saisonen die Ausbildung zum Masseur und Heilmasseur zu machen“, sagt Christian Sutter, „und praktische Erfahrung in Sternehäuser und Kurhotels zu sammeln.“ Sport „verbindet“ Die Berufspraxis holte sich der Masseur in diversen Sternehotels in Tirol und am Arlberg, bevor er als selbstständiger Heilmasseur und gewerblicher Masseur unter anderem den FC Lustenau und diverse Privatkunden betreute. Bis heute betreut er das Liechtensteiner Fußballnationalteam. Diesmal nicht zufällig, denn der Fußball ist ein Steckenpferd des leidenschaftlichen Sportlers und bot ihm die beste Gelegenheit, Hobby und Beruf zu verbinden. Umfassende Ausbildungen Christian Sutter ist diplomierter Wellnesstrainer, gewerblicher Masseur und medizinischer Masseur. Gerade lässt sich der freiberufliche und staatlich geprüfte Landesschilehrer und Kampfsportlehrer auch noch zum Sporttherapeut ausbilden. „Neben den Sportmassagen habe ich Aufbaulehrgänge in Akupunkt-Meridian-Massage absolviert.“, ergänzt der engagierte Masseur. Mit dem Abschluss zum staatlich geprüften Heilmasseur 2011 hat er sich zielsicher seinem Wunsch einer eigenen Praxis genähert, den er sich nun pünktlich zum 40. Geburtstag selbst erfüllte. Herzliche Gratulation und viel Erfolg!

Bürgermeister Kurt Fischer gratuliert Christian Sutter zur Eröffnung seiner Massagepraxis.

Klassische Massagen Wer also körperliche Beschwerden hat oder auf Zuweisung eines Arztes kommt, befindet sich bei Christian Sutter in besten Händen. Neben klassischen Massagen bietet der Masseur auch Sportmassagen an und sorgt mit Fingerspitzengefühl dafür, dass sich Schmerzen nach der Behandlung spürbar lösen. Übrigens können Massagen bei Christian Sutter nicht nur verschrieben, sondern auch verschenkt werden. Gutscheine dafür sind in seiner Praxis erhältlich.

THERAPIE 4 YOU Christian Sutter Rheinstraße 26, Impulszentrum Fabrik, 1. Stock Telefon 0664 1229246 E-Mail: christian.sutter@gmx.at Homepage: www.sutter-therapie4you.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 11

Lustenauer Gemeindeblatt

11

Nr. 28/12. Juli 2013

Kultur Kultur im Kino Auch im Sommer finden im Lustenauer Kino interessante Kulturaktivitäten statt. Neben einer Live-Übertragung von den Bayreuther Festspielen zeigt Kinobesitzer Andreas Fenkart auch einen Schweizer Film über sexuellen Missbrauch. Film über Widerstand und Fahnenflucht Bereits Ende Juni wurde im Lustenauer Kino in Kooperation mit dem Historischen Archiv der Film "Sie dachten anders" gezeigt. Der Film von Tone Bechter beschäftigt sich mit dem Widerstand und den KämpferInnen gegen diktatorische Regime in Vorarlberg, beginnend in der Dollfuß-Ära im Jahre 1933 bis zum Ende des Hitler-Regimes 1945. Bei der Filmvorführung waren der Filmemacher Tone Bechter und der Historiker Dr. Werner Bundschuh anwesend und standen anschließend für Fragen und eine Diskussion zur Verfügung. „Der böse Onkel“ – Film und Gespräch Regisseur Urs Odermatt thematisiert in seinem Film „Der böse Onkel“ den Kampf einer alleinerziehenden Mutter, die vor Jahren aus der Stadt aufs Dorf gezogen ist. Sie beschuldigt den Sportlehrer, ihre Tochter sexuell belästigt zu haben. Das ganze Dorf ist empört! - über die Mutter, die solches behauptet. Stephan Langer schreibt auf kino-zeit.de über den Film: „Kurzum: Der böse Onkel ist ein verstörender Film, den man nicht so schnell wieder vergisst, er ist im besten Sinne eigensinnig, kantig und roh, er schreit konsequent unbequeme Fragen heraus, regt in jedem Fall zum Diskutieren an. Was kann ein Film denn noch mehr leisten?" Bei der ersten Filmvorstellung am Freitag, den 12. Juni werden einige der SchauspielerInnen anwesend sein und an einem öffentlichen Gespräch über den Film teilnehmen. „Der Fliegende Holländer“ live aus Bayreuth Ein ganz besonderes Highlight für alle Wagnerliebhaber bietet das Lustenauer Kino seinen Besucherinnen und Besuchern am Donnerstag, den 25. Juli, wenn die Premiere von "Der fliegende Holländer" live und in toller Qualität übertragen wird. Die Karten für die Vorstellungen bei den seit 1876 aufgeführten Bayreuther Festspielen sind sehr begehrt, jeweils auf Jahre ausgebucht und sehr teuer. Im Lustenauer Kino bietet sich nun die Möglichkeit, dieses Ereignis unkompliziert, günstig und gemütlich zu genießen. Diesen Herbst werden dann wieder Opernübertragungen aus Paris auf dem Programm stehen.

„Der böse Onkel“ CH/D 2011, Buch und Regie Urs Odermatt Freitag, 12. Juli 2013, 21.00 Uhr, Film und Diskussion Samstag, 13. Juli, 19.30 Uhr Sonntag, 14. Juli, 19.30 Uhr „Der fliegende Holländer“ (Oper, Richard Wagner) Donnerstag, 25. Juli 2013, 17.00 Uhr, Live-Übertragung von den Bayreuther Festspielen

Filmplakat „Der böse Onkel“.

Auch im Sommer ist Kultur im Kino angesagt.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 12

12

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Bildung Europäisches Comeniusprojekt der VS Rotkreuz Vom 27. - 30. Juni war die VS Rotkreuz der Treffpunkt eines europäischen Comenius-Projekts. In diesen von der EU geförderten Schulpartnerschaften schließen sich mehrere Länder zusammen, um gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten. Für die Kinder bedeuten solche Projekte immer etwas Außergewöhnliches, für die Lehrpersonen geht es um neue und altbewährte Unterrichtsmethoden, um ein Von-einander-Lernen und das Kennenlernen der Schulpraktiken und Schulsysteme der europäischen Partnerschulen. Besonderes Programm für die Gäste Direktor Werner Lapitz und die Projekt-Verantwortlichen Monika Lapitz, Carmen Stranig und Gerald Grahammer begrüßten Lehrpersonen aus Frankreich, Rumänien, Ungarn, Estland, Irland und Italien und boten ihnen ein gut vorbereitetes Programm. Als koordinierende Institution gab sich die VS Rotkreuz alle Mühe, ihren Partnern Einblick in ihre außergewöhnlichen Aktivitäten zu geben, vor allem in gehobene Techniken des Zeichenunterrichts und in die Praxis von abenteuerlichen naturkundlichen Exkursionen, die in den meisten Partnerländern keine Anwendung finden und oft durch ein unflexibles und zu kopflastiges Schulsystem behindert werden. Die Wasserinsekten-Jagd beim Rheindeltahaus unter fachkundiger Anleitung durch die Umweltpädagogin Mag. Agnes Steininger begeisterte sowohl die beteiligte Klasse 4c als auch Gastlehrer. Lernen via weltweites Netz Ein Schwerpunkt des Projekts liegt im Erproben neuer Anwendungen des computerunterstützten Lernens, das in einer gemeinsamen Internet-Lernplattform sowie in selbst programmierten Lernspielen zum Ausdruck kommt. Daneben umfasst die Zusammenarbeit aber auch sehr herkömmliche Themen wie das von den Kindern aller Länder illustrierte Märchenbuch oder ein über die Grenzen verschicktes Freunde-Album. Im Herbst wird an allen Partnerschulen ein "Museumskoffer" gepackt und verschickt, in dem ein Museum aus der Umgebung aufgearbeitet und präsentiert wird. Für das persönliche Kennenlernen und die Geselligkeit sorgten einige Ausflüge in die Umgebung sowie die Grillparty an der Schule unter der Teilnahme von Bürgermeister Kurt Fischer.

Naturkundliche Exkursion ins Rheindeltahaus: Die 4c und die Gastlehrer waren begeistert.

Lehrerinnen und Lehrer aus sechs europäischen Ländern waren im Rahmen des Comenius-Projekts bei der Volksschule Rotkreuz zu Gast.

Wasserinsekten-Jagd im Rheindelta

Direktor Werner Lapitz und Gerald Grahammer mit Bürgermeister Kurt Fischer


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 13

Lustenauer Gemeindeblatt

13

Nr. 28/12. Juli 2013

Soziales Gründung der Lustenauer Seniorenbörse Senioren helfen Senioren: Unter diesem Motto steht die neugegründete „Lustenauer Seniorenbörse“. Am 2. Juli fand im „Schützengarten“ die konstituierende Generalversammlung statt. „Sie haben Zeit und möchten etwas tun“ So wirbt der Verein in seiner Infobroschüre. Handwerklich geschickte oder einfach rüstige SeniorenInnen, solche mit Geschick, Briefe zu formulieren, Computer-Erfahrene, usw. sind angesprochen, um für (kleine) Hilfen anderen beizuspringen. Es ist die elfte Seniorenbörse in Vorarlberg. Maura Pozzera, Markus Rusch, Leiter der Gruppe Bürgerservice und Soziales und und Gemeinderätin Dr. Susanne Andlexinger gaben den Anstoß für die Umsetzung in Lustenau. Susanne Andexlinger freut sich: „Der Verein ist ein weiterer Mosaikstein im sozialen Gefüge unserer Geminde.“

Der Vorstand der neugegründeten „Seniorenbörse“: Obmann Helmut Hagen, Heinz Winkler, Maura Pozzera, Herbert Eisen und Rosmarie Fellerer. (Fotos: Seniorenbörse)

Unkompliziert und schnell helfen 40 interessierte Senioren waren zu diesem ersten Abend gekommen. Helmut Hagen – er hatte sich im Vorfeld bei schon bestehenden Seniorenbörsen kundig gemacht erklärte, wie es funktioniert: Hilfe soll schnell und unkompliziert auf freiwilliger Basis geschehen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag wird mit Euro 12,-- bewusst niedrig festgesetzt. Wer Mitglied ist, hat Anspruch auf Hilfe. Helmut Hagen hat sich ein Ziel gesetzt, im ersten Jahr erhofft er sich 100 Mitglieder. Auf den Anmeldescheinen ist rückseitig ein umfassender Katalog mit in Frage kommenden Arbeiten. Gartenarbeit allgemein, Schnee schaufeln, Friedhof pflegen, Beratung bei amtlichen Formularen, Urlaubsbetreuung von Tieren, elektrische Kleinreparaturen, Mähen, kleine Entrümpelung/Entsorgung. Jedes Mitglied kann die ihm möglichen Hilfen anführen. Gute Erreichbarkeit Für den Verein ist im „Schützengarten“ ein Büro eingerichtet, Mitglieder stellen sich zur Verfügung, diesen Bürodienst zu übernehmen. Außerhalb der angeführten Bürozeit wird das Telefon jeweils auf das Handy des „diensthabenden“ Seniors umgeleitet. Die Wahl des Obmannes, von Schriftführer, Kassierin und der Beiräte erfolgte einstimmig, zum Obmann wurde Helmut Hagen gewäht, seine Stellvertreter sind Maura Pozzera und DI Herbert Eisen. Schriftführer Heinz Winkler, Kassierin Rosmarie Fellerer und die Beiräte Wieland Reiner und Dr. Walter Bösch. Durch verschiedene Unterstützungen ist es erst möglich, die Seniorenbörse einzurichten und in Betrieb zu halten. Helmut Hagen bedankt sich für die Seniorenbörse bei der Marktgemeinde Lustenau, den Firmen Büronetti, der VLV Vorarlbg.Landesversicherung, den VKW, Raiffeisenbank und Ludovikus.

40 interessierte ZuhörerInnen waren zur Gründungsversammlung der Seniorenbörse in der Schützengarten

Kontakt: „Seniorenbörse Lustenau“ Schützengartenstr. 8 Tel. 05577/62 9 74 jeden Dienstag von 9.30-11.30 (zu anderen Zeiten ist das Telefon umgeleitet) seniorenboerse@lustenau.at www.seniorenboerse-lustenau.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 14

14

Lustenauer Gemeindeblatt

Soziales aks Dienstleistungen werden rege genützt 2012 haben 429 Menschen aus Lustenau die Angebote der „aks gesundheit“ genützt. Die „aks“ bietet ihre Dienstleitungen im „Schützengarten, Lustenaus Treffpunkt für Soziales und Gesundheit“ an, insgesamt hat sie in Vorarlberg 23 Standorte. Die aks gesundheit ist in den Bereichen Therapie für Kinder, Neurologische Rehabilitation und Sozialpsychiatrie tätig. Dabei stehen die individuellen Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten sowie deren Angehörigen im Vordergrund. Die aks Kinderdienste nutzten im letzten Jahr 333 Menschen, 60 Personen wurden von den Sozialpsychiatrischen Diensten betreut, 36 bekamen Unterstützung von der Neurologischen Reha. aks Kinderdienste Das Ziel der aks Kinderdienste ist die bestmögliche Unterstützung und Förderung für Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren mit körperlichen, geistigen und / oder seelischen Beeinträchtigungen oder Behinderungen. Zur bestmöglichen Betreuung der Kinder bieten die Kinderdienste neben der Therapie auch Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie direkt an den Sonderschulen und Sonderpädagogischen Zentren an. So kann die Integration der Therapie in den schulischen Alltag sichergestellt werden. aks Neurologische Reha Die aks Neurologische Reha bietet Menschen mit neurologischen Erkrankungen ein vielseitiges Therapieangebot an und begleitet sie bei der Erreichung ihrer ganz persönlichen Ziele. Im Mittelpunkt stehen die Förderung der Selbständigkeit der Patientinnen und Patienten sowie die Unterstützung der Angehörigen.

Nr. 28/12. Juli 2013

aks Sozialpsychiatrische Dienste Die aks Sozialpsychiatrischen Dienste beraten, begleiten und unterstützen Menschen mit psychischen Störungen oder in seelischen Belastungssituationen bei Schwierigkeiten im Alltag, im familiären und beruflichen Leben sowie in Krisensituationen. Einen wichtigen Stellenwert in den aks Sozialpsychiatrischen Diensten haben die Beschäftigungsprojekte. Ziel ist es, den Klientinnen und Klienten unter Berücksichtigung ihrer Belastbarkeit eine Tagesstruktur zu ermöglichen und ihre soziale Integration zu fördern. aks Gesundheitsbildung Parallel zu den rehabilitativen Therapiemöglichkeiten bietet die aks Gesundheitsbildung Präventionsprojekte an. Der Tätigkeitsbereich umfasst neben Reihenprogrammen an Schulen und Kindergärten (zB Impfungen, Hör- und Sehscreening, Max Prophylax) auch zahlreiche spezielle Angebote wie Diabetesschulungen oder Ernährungsberatung. Besonderer Fokus der aks Gesundheitsbildung sind die Vorarlberger Kinder, denen mit Projekten wie „schoolwalker“ oder „KiVi - Kids vital“ schon früh ein gesunder Lebensstil vermittelt wird. Mit diesem umfassenden Paket an Rehabilitation und Prävention, schafft die aks gesundheit ein einzigartiges Angebot in Vorarlberg. Die Zuweisung erfolgt über die niedergelassene Ärzteschaft mittels Reha-Schein. Finanziert werden die Leistungen der aks gesundheit GmbH aus dem Sozialfonds des Landes. aks gesundheit GmbH Rheinstraße 61 6900 Bregenz T 05574 202 - 0 gesundheit@aks.or.at www.aks.or.at

Die Dienstleistungen der aks gesundheit werden in Lustenau genützt. (Foto: iStock)


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 15

Lustenauer Gemeindeblatt

15

Nr. 28/12. Juli 2013

Landwirtschaft Preisgekrönte Käserin aus Lustenau Ulrike Hofer vom Eichelehof stellt ausgezeichneten Käse her. Jüngst wurde ihr von Landwirtschaftsminister Berlakovich das „Kasermandl“ in Gold, das sie auf der Wieselburger Messe gewonnen hat, verliehen. Den Gruppensieg für Milch- und Milchmischprodukte krönte die Jury mit dem begehrten Kasermandl, aber auch eine Goldmedaille für Sauerrahm-Butter und Silber für den Kuhmilchfrischkäse mit Kräutern, brachte Ulrike mit nach Hause. Schon 2012, als die Käseherstellerin zum ersten Mal am Wettbewerb teilnahm, gewann sie zwei Goldmedaillen. Lange Tradition Ulrikes Mama, Eichelehof-Bäuerin Margrit Hofer, verkauft schon seit mehr als zwei Jahrzehnten ihre selbstgemachten Produkte auf Märkten. Heilsamer Thymian Hustensirup, Apfelessig, Herzwein, Kräutersalz und andere Köstlichkeiten werden als „Feines vom Eichelehof“ angeboten. Ihre Tochter Ulrike besuchte Kurse, um das Käsehandwerk zu erlernen: „Das Meiste jedoch habe ich von meiner Mama gelernt!“ Wie der Erfolg in Gold zeigt, hat sich die Weitergabe des geheimen Käse-Wissens gelohnt.

Polizei Fundanzeige Folgende, nachstehend aufgeführte Fundsachen wurden abgegeben und können im Rathaus von den Eigentümern abgeholt werden: Kategorie Brille Fahrrad Geldbeutel, Sonstige Wertsachen Kleidung Schlüssel Uhr Tasche iPad

Funde 2 6 1 1 2

Verluste 1

2 1 1 1

Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, nach Ablauf von einem Jahr nach Anzeige des Fundes beim Fundamt auf den Finder oder bei Verzicht auf jegliche Fundrechte auf das Fundamt übergeht. Beschluss: Vorstehende Bekanntmachung wird hiermit zur allgemeinen Kenntnis gebracht.

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-209 sicherheitswache@lustenau.at

Zusammenleben Feiertage der Religionen

Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich überreichte Ulrike Hofer das goldene „Kasermandl“.

Die Religionen dieser Welt haben unterschiedliche Fest- und Feiertage oder sie feiern ähnliche Feiertage zu unterschiedlichen Zeiten. Im Gemeindeblatt werden wir Ihnen in diesem Jahr diese Feiertage vorstellen.

12. Juli Hl. Petrus – serbisch-russisch orthodox

16. Juli Tischa b´Av - jüdisch

Tischa b´Av Der Festtag Tischa b´Av (der neunte (Tag) im Monat Av) erinnert an die Zerstörung des Tempels in Jerusalem. In der Synagoge liest man das biblische Buch der Klagelieder vor. Ulrike Hofers Käsle sind preisgekrönt und schmecken hervorragend. (Foto: Thomas Pezold)

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-310 michaela.wolf@lustenau.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 16

16

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Polizei Betrifft: Hofsteigstraße - Verkehrsbeschränkung

L120.2F3-47/2013

VERORDNUNG Gemäß § 43 Abs 1a und 7 in Verbindung mit § 94d Z 16 der Straßenverkehrsordnung 1960 idgF (StVO) und unter Hinweis auf die Übertragungsverordnung des Gemeindevorstandes vom 08. Juni 2006 wird auf Grund von Belagsanierungsarbeiten auf der Hofsteigstraße (vorgesehener Zeitraum: 17. Juli 2013, 08.00 Uhr bis 19. Juli 2013, 17.00 Uhr – wetterbedingte Verschiebung möglich) im Interesse der Sicherheit, Leichtigkeit oder Flüssigkeit des Verkehrs und zur Sicherheit der mit den Arbeiten beschäftigten Personen verordnet: Nach Maßgabe der Arbeitsdurchführung gelten auf der angeführten Straße für die Dauer der Bauarbeiten folgende Beschränkungen: §1 Lenkern von Fahrzeugen im Sinne des § 2 Z 19 StVO ist das Befahren der Hofsteigstraße im Bereich zwischen dem Lagerplatz der Fa Keckeis und Einmündung in die Zellgasse (L 41) verboten. Von diesem Verbot ist der Anrainer- und Baustellenverkehr ausgenommen. §2 Der Verkehr wird über Landes- und Gemeindestraßen umgeleitet. §3 Diese Verordnung ist durch Straßenverkehrszeichen nach § 52 lit a Z 1 StVO „Fahrverbot (in beiden Richtungen)“, den Zusatztafeln nach § 54 Abs 1 StVO „ausgenommen Anrainer- und Baustellenverkehr“ sowie den Hinweiszeichen nach § 53 Abs 1 Z 16 b StVO „Umleitung“ kundzumachen; sie tritt gemäß § 44 Abs 1 StVO mit der Anbringung dieser Zeichen in Kraft.

Der Bürgermeister: iA

Kdt Wilfried Keckeis

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-210 · wilfried.keckeis@lustenau.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 17

Lustenauer Gemeindeblatt

17

Nr. 28/12. Juli 2013

Polizei Betrifft: Augartenstraße - Bahnhofstraße - Grüttstraße, Verkehrsbeschränkung

L120.2F3-46/2013

VERORDNUNG Gemäß § 43 Abs 1a und 7 in Verbindung mit § 94d Z 16 der Straßenverkehrsordnung 1960 idgF (StVO) und unter Hinweis auf die Übertragungsverordnung des Gemeindevorstandes vom 08. Juni 2006 wird auf Grund von Belagsanierungsarbeiten auf der Kreuzung Augarten-/Bahnhof-/Grüttstraße (vorgesehener Zeitraum: 18. Juli 2013, 06.00 Uhr bis 19. Juli 2013, 22.00 Uhr – wetterbedingte Verschiebung möglich) im Interesse der Sicherheit, Leichtigkeit oder Flüssigkeit des Verkehrs und zur Sicherheit der mit den Arbeiten beschäftigten Personen verordnet: Nach Maßgabe der Arbeitsdurchführung gelten auf der angeführten Straße für die Dauer der Bauarbeiten folgende Beschränkungen: §1 Lenkern von Fahrzeugen im Sinne des § 2 Z 19 StVO ist das Befahren des obengenannten Kreuzungsbereich – lt Skizze – verboten. Von diesem Verbot ist der Baustellenverkehr ausgenommen. §2 Fußgängern ist das Begehen des unter § 1 angeführten Kreuzungsbereichs verboten. Von diesem Verbot ist der Baustellenverkehr ausgenommen. §3 Der Verkehr wird über Landesund Gemeindestraßen umgeleitet. §4 Diese Verordnung ist durch Straßenverkehrszeichen nach § 52 lit a Z 1 StVO „Fahrverbot (in beiden Richtungen)“ und § 52 lit a Z 14b „Verbot für Fußgänger“, den Zusatztafeln nach § 54 Abs 1 StVO „ausgenommen Baustellenverkehr“ sowie den Hinweiszeichen nach § 53 Abs 1 Z 16 b StVO „Umleitung“ kundzumachen; sie tritt gemäß § 44 Abs 1 StVO mit der Anbringung dieser Zeichen in Kraft.

Der Bürgermeister: iA

Kdt Wilfried Keckeis

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-210 · wilfried.keckeis@lustenau.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 18

18

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Rathaus Kundmachung Jagd über die Einberufung der Vollversammlung der Jagdgenossenschaft Hohenems-Hochjagd am Freitag, dem 26. Juli 2013, 19.30 Uhr (Erfahrungsgemäß ist die Beschlussfähigkeit erst um 20.00 Uhr gegeben) im Pfarrheim St. Karl

Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Wahl der Mitglieder und der Ersatzmitglieder des Jagdausschusses Unterbrechung der Sitzung zur • Wahl des Obmannes und des Obmannstellvertreters durch den Ausschuss und • Wahl des Kassiers und des Schriftführers durch den Ausschuss Fortführung der Versammlung durch den neu gewählten Obmann 3. 4. 5. 6. 7.

Genehmigung der Niederschrift der letzten Vollversammlung Wahl der Rechnungsprüfer Bekanntgabe der Jahresrechnungen 2009/10, 2010/11, 2011/12 und 2012/13 und Bericht der Rechnungsprüfer Genehmigung der Jahresrechnungen 2009/10, 2010/11, 2011/12 und 2012/13 sowie Entlastung des Rechnungslegers Beschlussfassung über die Verwendung der erzielten Einnahmen (Zuführung zur Rücklage und/oder Auszahlung an die Genossenschaftsmitglieder) 8. Allfälliges Zur Vollversammlung werden alle Eigentümer der zur Jagdgenossenschaft Hohenems-Hochjagd zählenden anrechenbaren Grundflächen im Sinne des § 6 des Jagdgesetzes, LGBl. Nr. 32/1988, eingeladen. Das Stimmrecht in der Vollversammlung kommt nur jenen Mitgliedern zu, die Eigentümer von mehr als 0,3 ha anrechenbarer Fläche sind. Das Stimmrecht der Genossenschaftsmitglieder richtet sich nach ihrem Anteil an den anrechenbaren Flächen, die zum Genossenschaftsgebiet gehören. Bei einem Flächenanteil von 0,3 bis 5 ha stehen eine Stimme, bei 5 bis 10 ha zwei Stimmen zu. Für die 10 ha übersteigende Fläche steht je angefangene 10 ha eine weitere Stimme zu. Das Stimmrecht ist persönlich oder durch einen schriftlich Bevollmächtigten auszuüben. Ein Bevollmächtigter darf, abgesehen vom Ehegatten sowie von Eltern und Kindern, höchstens drei Mitglieder vertreten. Steht ein Grundstück (anrechenbare Fläche) im Miteigentum mehrer Personen, so haben die Miteigentümer zur Stimmabgabe einen gemeinsamen Bevollmächtigten zu benennen.

Die Vollversammlung ist beschlussfähig, wenn die Einberufung ordnungsgemäß erfolgt ist und die anwesenden Mitglieder wenigstens die Hälfte aller im Mitgliederverzeichnis ausgewiesenen Stimmen vertreten. Ist die Vollversammlung bei ordnungsgemäßer Einberufung zum festgesetzten Zeitpunkt nicht beschlussfähig, so wird sie nach Ablauf einer halben Stunde bei unveränderter Tagesordnung ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder und der auf diese Mitglieder entfallenden Stimmen beschlussfähig.

Der Bezirkshauptmann Im Auftrag

gez. Mag Thomas Humpeler

Stadt Hohenems, Kernstockstraße 12a, 6845 Hohenems, Telefon 05576/7101-1425, helmut.kathan@hohenems.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 19

Lustenauer Gemeindeblatt

19

Nr. 28/12. Juli 2013

Soziales Elternberatung im Juli 2013 Kindergarten „Am Schlatt“ - Termine Montag, 15. Juli 2013 Montag, 22. Juli 2013 Montag, 29. Juli 2013

Mittwoch, 17. Juli 2013 Mittwoch, 24. Juli 2013 Mittwoch, 31. Juli 2013

Öffnungszeiten: 8.30 - 10.30 Uhr Elternberaterin: Frau Christine Waibel Telefonische Beratung: 0650/4878749 Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-303 · yvonne.ulrich@lustenau.at

Polizei TRAMPOLIN – SICHERHEIT SOLLTE MITHÜPFEN In den heimischen Gärten setzt sich ein Trend fort. Die Rede ist vom Trampolinspringen, das sich auch im privaten Bereich großer Beliebtheit erfreut. Vor allem Kinder testen auf den elastischen Tischen mit Begeisterung ihre Sprung- und Hüpfkünste. Dagegen ist kaum etwas einzuwenden. Denn Trampolinspringen kräftigt die Rückenmuskulatur und beugt so Haltungsschäden vor, die z.B. durch vieles Sitzen entstehen. Allerdings ist der Spaß nicht ganz ungefährlich. Wer hoch springt, kann nämlich auch tief fallen. Und laut Studien nehmen die Unfälle beim Trampolinspringen zu. Die häufigsten Gründe für zum Teil schwere Verletzungen sind unsachgemäße Landung, Stürze auf den Rahmen des Trampolins oder man fällt überhaupt vom Sportgerät. Deshalb ist es wichtig, einige Sicherheitsmaßnahmen zu beherzigen. Dazu zählt beispielsweise die richtige Ausstattung des Trampolins. Wichtig: Das Trampolin muss rundum mit einem Fangnetz in ausreichender Höhe bestückt sein. Außerdem dürfen am Rahmen keine Metallteile herausragen. Das Trampolin hat auch nichts in der Nähe von Bäumen oder Zäunen zu suchen. Und man sollte tunlichst darauf achten, dass rundherum keine Gegenstände verstreut sind, auf die man möglicherweise hart fallen kann. Was die Benutzung des Trampolins anlangt, sollten Gefahren und Verhaltensregeln vorab mit den Kindern besprochen werden. Das entbindet Eltern aber nicht von ihrer Aufsichtspflicht. Die braucht es trotzdem. Für den Fall des Falles. Scharfkantige Gegenstände vor dem Hüpfen unbedingt ablegen bzw. aus den Taschen nehmen. Aufwärmen sollte obligat sein und dass immer nur eine Person das Trampolin benützt ebenfalls. Es empfiehlt sich, zum Springen Gymnastikschuhe zu verwenden. Grundsätzlich gilt: Nur so hoch springen, wie man es kontrollieren kann. Ein sichtbares Zeichen für unkontrolliertes Springen ist wildes Rudern mit den Armen. Treten erste Anzeichen von Ermüdung oder Konzentrationsverlust auf, wird es Zeit, das Vergnügen zu beenden. Und: Keinesfalls auf eine korrekte Haltung vergessen. Denn in der Lande- bzw. Absprungphase ist der Körper kurzzeitig dem Mehrfachen der normalen Schwerkraft ausgesetzt, was bedeutet, dass die Wirbelsäule viel zu tragen hat. Deshalb die Wirbelsäule auf dem Trampolin gerade ausrichten und durch Spannung stabilisieren.

Initiative Sichere Gemeinden, Realschulstraße 6, 6850 Dornbirn, Telefon 05572 54343-0, info@sicheregemeinden.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 20

20

Lustenauer Gemeindeblatt

Kirchen St. Peter und Paul Tel. 8 22 18, Pfarrer Josef Drexel www.pfarre-kirchdorf.at Freitag, 12.07.: 8 Uhr Messfeier in der Marienkapelle.* Samstag, 13.07.: 17.30 – 18 Uhr Beichtgelegenheit (Kaplan) 18.30 Uhr Messfeier zum Vorabend. Sonntag, 14.07.: 15. Sonntag im Jahreskreis. Messfeiern um 9.30 und 19 Uhr. Montag, 15.07.: Hl. Bonaventura, Ordensmann, Bischof, Kirchenlehrer. 19.30 Uhr Messfeier in der Marienkapelle. Anschließend Gebet, zu dem alle sehr herzlich eingeladen sind. Mittwoch, 17.07.: 8 Uhr Messfeier in der Marienkapelle.* 19.30 Uhr Rosenkranz für die Pfarrgemeinde (Marienkapelle). Donnerstag, 18.07.: 19.30 Uhr Messfeier in der Marienkapelle. Freitag, 19.07.: 8 Uhr Messfeier in der Marienkapelle.* Samstag, 20.07.: 17.30 – 18 Uhr Beichtgelegenheit (Kaplan) 18.30 Uhr Messfeier zum Vorabend. Sonntag, 21.07.: 16. Sonntag im Jahreskreis. Christophorussonntag – Sammlung für die MIVA. Messfeiern um 9.30 und 19 Uhr. Christophorus-Aktion: Bei den Gottesdiensten am 20./21. Juli steht für Ihr Christophorusopfer ein eigener Opferkorb in der Kirche. Wir bitten um Ihre Spende! * außer bei einer Beerdigung

Nr. 28/12. Juli 2013

Erlöserkirche Tel. 8 24 04, Pfarrer Mag. Thomas Sauter www.erloeserpfarre-lustenau.at Freitag, 12.7.: 8.30 Uhr Messfeier 12 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung Samstag, 13.7.: Hl. Heinrich II. und hl. Kunigunde 7.15 Uhr Frühmesse in der Lorettokapelle 15. Sonntag im Jahreskreis 18 Uhr Beichtgelegenheit 19 Uhr Messfeier zum Vorabend Sonntag, 14.7.: 8 Uhr Frühmesse 9.30 Uhr Hauptgottesdienst 15 Uhr Barmherzigkeitsstunde Montag, 15.7.: Hl. Bonaventura 8 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung Dienstag, 16.7.: Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel 8.30 Uhr Messfeier 9 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 18 Uhr Eucharistischer Einzelsegen Mittwoch, 17.7.: 8 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 18.30 Uhr Rosenkranz 19.30 Uhr Messfeier, anschl. gestaltete Anbetung Donnerstag, 18.7.: 8 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 18.30 Uhr Gebetsstunde für die verfolgten Christen (CSI) 19.30 Uhr Messfeier Freitag, 19.7.: 8.30 Uhr Messfeier 12 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung Samstag, 20.7.: Hl. Margareta und hl. Apollinaris 7.15 Uhr Frühmesse in der Lorettokapelle 16. Sonntag im Jahreskreis 18 Uhr Beichtgelegenheit 19 Uhr Messfeier zum Vorabend Sonntag, 21.7.: 8 Uhr Frühmesse 9.30 Uhr Hauptgottesdienst. Im Anschluss an den Gottesdienst werden Autos, Fahrräder und Motorräder gesegnet! (Christophorus-Opfer für die MIWA – pro unfallfreiem Kilometer einen Zehntel-Cent für ein MIVA-Auto) 15 Uhr Barmherzigkeitsstunde


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 21

Lustenauer Gemeindeblatt

21

Nr. 28/12. Juli 2013

Guthirtenkirche Tel. 8 43 72, Pfarrer Anton Cobzariu www.pfarrehasenfeld.at 15. Sonntag im Jahreskreis L 1 Dtn 30,10-14 L 2 Kol 1,15-20 Ev Lk 10,25-37 Freitag, 12.07.: 15 Uhr Barmherzigkeitsstunde mit Herz-Jesu-Weihe in der Guthirtenkirche 16 Uhr Hl. Messe in der Herz-Jesu-Kapelle, Schützengarten; 19 Uhr Abendmesse in der St. Antoniuskapelle Samstag, 13.07.: Mariensamstag 6.45 Uhr Morgenlob 7 Uhr Hl. Messe 17.15 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit in der Guthirtenkirche 18 Uhr Vorabendmesse; anschließend eucharistische Anbetung und Einzelsegen Sonntag, 14.07.: 15. Sonntag im Jahreskreis 9.30 Uhr Sonntagsmesse Montag, 15.07: Hl. Bonaventura 6.45 Uhr Morgenlob 7 Uhr Hl. Messe Dienstag, 16.07.: 14 Uhr Rosenkranz in der St. Antoniuskapelle 19 Uhr Hl. Messe in der Guthirtenkirche; anschließend Aussetzung des Allerheiligsten, Rosenkranz und eucharistischer Segen Mittwoch, 17.07.: 18.15 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19 Uhr Gemeinsame Jahrtagsmesse Juli in der Guthirtenkirche 2010 Grabher Franziska, Hasenfeldstraße 48 Mattei Helmut Josef, Alpstraße 43 Lingg Johann Maria, Dornbirn Hofer Josef Artur, Forststraße 12 2011 Ender Rudolf Josef, Neubaustr. 10 Bischof Maria, Pestalozziweg 5 Mair Josef, Pestalozziweg 5 Ornezeder Anny, Alpstraße 47 Falle Johann, Hasenfeldstraße 77 2012 Angel Julius Siegfried, Forststraße 39b 20 Uhr Gebetskreis im Clubraum Donnerstag, 18.07.: 7 Uhr Hl. Messe 16 Uhr Hl. Messe im Seniorenhaus Hasenfeld 19 Uhr Rosenkranz in der Rosenkranzkapelle Freitag, 19.07.: 15 Uhr Barmherzigkeitsstunde in der Guthirtenkirche 16 Uhr Hl. Messe in der Herz-Jesu-Kapelle im Schützengarten 19 Uhr Hl. Messe in der St. Antoniuskapelle

Samstag, 20.07.: Mariensamstag 6.45 Uhr Morgenlob 7 Uhr Hl. Messe 17.15 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit Guthirtenkirche 18 Uhr Vorabendmesse mit Opfer für die MIVA Christophorusaktion; anschließend eucharistische Anbetung und Einzelsegen Sonntag, 21.07.: 16. Sonntag im Jahreskreis – Christophorussonntag 9.30 Uhr Sonntagsmesse mit Opfer für die MIVA Christophorusaktion. Anschließend Fahrzeugsegnungen auf dem Kirchplatz. Die Christophorusaktion ist die größte Sammlung der MIVA Austria. Sie legt den finanziellen Grundstein für zahlreiche MIVA-Projekte in mehr als 60 Ländern der Welt. MIVA bittet Autofahrer und Autofahrerinnen „pro unfallfreiem Kilometer einen Zehntel-Cent” für ein MIVA-Auto zu spenden.

Evangelische Kirche Lustenau Roseggerstraße, Lustenau Tel. 05572/22056, Pfarrer Michael Meyer www.evangelische-kirche-dornbirn.at Sommerpause – nächster Gottesdienst: Sonntag, 08.09.: 8:30 Uhr

Jehovas Zeugen Königreichssaal, Bahnhofstr. 44a Sonntag, 30.09.: 18 Uhr, Vortrag: Eine gute Botschaft für jede Nation, jeden Stamm und jede Zunge


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 22

22

Lustenauer Gemeindeblatt

Veranstaltungstipps Le Passepartout Ausstellung mit Bildern von Reinhard Hackebeil Reichsstraße 62. Geöffnet im Juli und August während der Geschäftszeiten Sommer.Lust am Platz Harry Bischofberger & Band Freitag, 12. Juli, 20 Uhr, Kirchplatz Sommer.Lust am Platz The Chickendales Freitag, 19. Juli, 20 Uhr, Kirchplatz Archivexkursion 2013 (ganztägig) KZ-Gedenkstätte Dachau Samstag, 20. Juli. Abfahrtszeit wird rechtzeitig bekanntgegeben, Treffpunkt beim Reichshofsaal, Nordeingang „Euthanasie im NS-Staat: ideologisch/medizinische Hintergründe – Opfer – Täter“ Archivvortrag mit Klaus Dörner Mittwoch, 24. Juli, 20 Uhr, Reichshofsaal Kino Lustenau Live aus Bayreuth: „Der fliegende Holländer“ Donnerstag, 25. Juli, 17 Uhr, Kino Lustenau, Reichsstraße 18 Sommer.Lust am Platz Radio Europa Freitag, 26. Juli, 20 Uhr, Kirchplatz Kulturverein Szene Lustenau 24. Szene Open Air Donnerstag, 1. bis Samstag, 3. August, am Alten Rhein Sommer.Lust am Platz Barfuaß ida Söck Freitag, 2. August, 20 Uhr, Kirchplatz Sommer.Lust am Platz Moose Crossing Freitag, 9. August, 20 Uhr, Kirchplatz Sommer.Lust am Platz Neuland Freitag, 16. August, 20 Uhr, Kirchplatz Sommer.Lust am Platz Funkstreife 6 Freitag, 23. August, 20 Uhr, Kirchplatz Le Passepartout Ausstellung mit Bildern von Franziska Tieber Reichsstraße 62. Geöffnet im September während der Geschäftszeiten

Nr. 28/12. Juli 2013

Jazztage Lustenau Wolfgang Haffner Trio Donnerstag, 5. September, 20 Uhr, Freudenhaus im Millennium Park Wolfgang Böck mit den „Österreichischen Salonisten“ „Der Commissario ermittelt“ 4. AboKonzert Mittwoch, 11. September, 20 Uhr, Reichshofsaal „Cityscape – an den Grenzen zur Stadt“ Ausstellung mit Anne Zwiener Samstag, 14. September bis Sonntag, 13. Oktober, Galerie Stephanie Hollenstein Vernissage: Samstag, 14. September, 20 Uhr „Vom Christlich-deutschen Ständestaat ins Großdeutsche Reich – Diktaturen in den Wahrnehmungen von Vorarlberger Zeitzeugen“ Archivmatinee mit Leo Haffner, Hans-Peter Link und Wolfgang Scheffknecht Sonntag, 15. September, 10.30 Uhr, Reichshofsaal „Cityscape – an den Grenzen zur Stadt“ Dialogführung mit Anne Zwiener Sonntag, 15. Spetember, 10.30 Uhr, Galerie Stephanie Hollenstein „Hand in Hand im Niemandsland“ Vortrag im Rahmen der Aktion Demenz Donnerstag, 19. September, 19.30 Uhr, Im Schützengarten „Cityscape – an den Grenzen zur Stadt“ Dialogführung mit Winfried Nußbaummüller Freitag, 20. Spetember, 18.30 Uhr, Galerie Stephanie Hollenstein Mobilmarkt Samstag, 21. September, 9 Uhr, Kirchplatz Kirchenchor St. Peter und Paul Konzert mit Chor, Orgel und Orchester Sonntag, 22. September, 17 Uhr, Pfarrkirche St. Peter und Paul „Lustenau in der NS-Zeit“ Archivgespräch mit Oliver Heinzle Montag, 23. September, 18.30 Uhr, Großer Sitzungssaal im Rathaus „Der alte König in seinem Exil“ Erzähltheater mit Live-Musik Mittwoch, 25. September, 20 Uhr, Reichshofsaal Jazzclub Lustenau Wallace Roney Quintet Freitag, 27. September, 21 Uhr, Jazzhuus Rheinstraße


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 23

Lustenauer Gemeindeblatt

23

Nr. 28/12. Juli 2013

Kultur

Vereine und Termine Sport Capoeira Angola Palmares Lustenau Training jeden Dienstag VS Hasenfeld. Kinder (ab 6 J.) von 18 - 19 Uhr und Jugendl. und Erwachsene (ab 14 J.) von 19 - 20.30 Uhr. Info: 0650/4217807 od. oleeling@gmail.com ESSV (Eis- und Stockschützenverein) Lustenau Jeden Di. u. Do. ab 18.30 Uhr Training auf unseren Asphaltanlagen (hinter dem Austria-Stadion) Schützengartenstr. 21a. Stocksportinteressierte sind herzlichst willkommen. FC Lustenau Fußballcamp im Stadion an der Holzstraße – Fr. 12.7, 19.7, 26.7, 10 bis 11.30 h, Jahrgänge: 2006, 2007, 2008, bei Schönwetter anschließend Grillerei, www.fc-lustenau-nw.at RV Rheindorf Lustenau, Radball Training: Montag und Mittwoch ab 18 Uhr in der Radlerhalle. Shotokan Karate Club Lustenau • Derzeit Sommerpause! Wir wünschen allen Karatekas erholsame Ferien! •

Schnuppertraining am 04. September, 16.30 – 18.00 Uhr Turnhalle SPZ Rotkreuzstraße Infos: ‚school is out‘, www.karateclublustenau.at oder 0664/1631680

Sport Billard Verein – Rheintal Lustenau Billardkurse u. Training auf Anfrage. Einstieg jederzeit! Mi, 18–19.30 Uhr Jugendtraining. Mo–Fr, 19–23 Uhr, LifeCenter, Raiffeisenstr. 1, Tel. 84243, www.sbvrheintal.com Tischtennisverein UTTV Lustenau Trainingszeiten, TH VS Kirchdorf: Nachwuchs Dienstag + Freitag ab 17 Uhr, Hobby Donnerstag ab 20 Uhr, Aktive Dienstag + Freitag ab 20 Uhr. www.uttvlustenau.at TSVL • Ab Mitte Mai steht uns wieder jeden Montag ab 19:30 Uhr das Parki für Tauch- und Schwimmtrainings zur Verfügung. •

Schnuppertauchen ist nach Voranmeldung bei Wolfgang Deflorian unter 0676/3088085 möglich.

Wing Tzung/Escrima/Bjj/Qi-Gong Erwachsene: Mo., Di. 20 Uhr und Do. 19 Uhr. Jugend: Di., Fr. 18.30 Uhr. Kinder: Fr., 16.45 Uhr. Info: Hubert Riedmann, Tel. 0650/4648308, www.wingtzung-riedmann.at

Bibliothek Lustenau Pontenstraße 20, Tel. 05577/83292, Öffnungszeiten: Di, Do, Fr, Sa 10 – 13 Uhr; Di, Mi, Fr, 15 – 19 Uhr; Montag geschlossen! Chor der Erlöserkirche Lustenau Wir machen Sommerpause und wünschen allen Sängerinnen und Sängern erholsame Ferien! Kontakt: Elisabeth Sperger, Tel. 0664/8738468 Chöre der Trachtengruppe • Sangesfreudige sind herzlich willkommen – wir freuen uns auf Verstärkung in allen Stimmlagen. •

Probentage: Gem. Chor: Montag, 20 Uhr; Popchor: Mittwoch, 18.15 Uhr; Info: Hubert Ortner, Tel. 0699/11992880

Compania de accion Flamenco-Kurse: Mo, 20.30 Uhr, Anfänger; Flamenco Fortgeschrittene: Mi, 18.15 Uhr, www.worlddance.eu; Bauchtanz Neueinsteigerinnen, 20.30 Uhr, www.lamorita.at EFL Erster Fotoclub Lustenau Clubabend am Donnerstag, 18. Juli, um 20 Uhr im Clubheim Lerchenfeldstraße 31. www.erster-fotoclub-lustenau.at Eintracht Chor Lustenau • Sommerpause! Von September bis Dezember proben wir montags, ab Januar 2014 wie gewohnt donnerstags. Jeweils 20.15 Uhr im Probenlokal der MS Hasenfeld. •

Unser neuer Chorleiter Andreas Kiraly. Wir freuen uns auf Zuwachs vor allem in den männlichen Stimmlagen! www.chorlust.at

Gesangverein Konkordia Lustenau • Wir machen Sommerpause. •

Zu den wöchentl. Proben ab 10. Sept. 2013 jeweils dienstags um 19.30 im Vereinsheim laden wir interessierte Frauen u. Männer ganz herzlich ein. Info: 0664/8182790

Gospelchor SingRing Wir genießen unsere Sommerpause. Unsere erste Chorprobe ist am Mi. 11.09. um 20 Uhr im Theresienheim. Info: Michael Percinlic 0650/6764826 u. www.singring.at Jaleo Flamencoverein Lustenau Für Erwachsene Di. u. Do. Abend. Workshops für Kinder od. Erwachsene u. Auftritte nach Vereinbarung möglich. Dammstr. 12a, www.jaleo.at, jaleo@gmx.at, 0699/10556705


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 24

24

Kirchenchor St. Peter und Paul Probe immer donnerstags, 20 Uhr im Theresienheim. Interessierte Damen und Herren sind herzlich willkommen. Kontakt: Elisabeth Drexel, Tel. 83142 Musikverein Concordia Probe: Fr., 20 Uhr, Vereinsheim Sandstraße! Kontakt: Oliver Huber, Tel. 0699/15973694, Kapellmeister Christoph Gmeiner, 0664/4253774; www.mvconcordia.at Musikverein Concordia – Jugendmusik Probe: Freitag, 18.30 – 19.45 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Jugendref. Joachim Flatz, Tel. 0664/1411034 Dirigent: Karl-Heinz Schlachter, Tel. 87528 Musikverein Concordia – Schlümpfe Probe: Dienstag, 18.30 – 19.20 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Jugendref. Joachim Flatz, Tel. 0664/1411034 www.mvconcordia.at/jugend Musikverein Lustenau Probe jeden Freitag um 19.45 Uhr, Vereinsheim. Kontakt: Anton Vogelmann, Tel. 05577/85527, a.vogelmann@utanet.at, www.musikvereinlustenau.at Musikverein Lustenau – Jugendmusik Probe jeden Montag, 18 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Judith Hämmerle, Tel. 0699/11876640 haemmerle.judith@gmx.at, www.musikvereinlustenau.at Musikverein Lustenau – Hänschen-Klein-Musik Probe jeden Dienstag, 18:00 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Julia Konzett 0676/7604672, julia.konzett@vol.at Interessierte sind herzlich willkommen! Tanzensembles der Trachtengruppe Komm zu uns! – Schau einfach unverbindlich vorbei. Probentage: Kindertanzgruppe Mi., 17.30 Uhr; Tanzgruppe Mi., 20 Uhr; Info: Hubert Ortner, Tel. 0699/11992880

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Freizeit und Umwelt Alpe Koppach Voranzeige: Alpmesse auf der Alpe Koppach, Hittisau, Lecknertal, am 21.07.2013, um 12.00 Uhr, bei jeder Witterung mit Pfarrer Thomas Sauter. Energieberatungsstelle Lustenau-Rheindelta Sprechstunde: jeden Dienstag von 17.30 – 19 Uhr Gemeindeamt Lustenau, Bauamt, Zimmer ll, UG Telefon 8181-529, energieberatung@lustenau.at Hundesportverein VHV OG Lustenau Welpenschule, zur Feldrast beim Millennium Park. Jeden Sonntag von 9.00 bis 10.30 Uhr, www.vhv-lustenau.at Radiomuseum Lustenau Besuchen Sie Rauchs Radiomuseum, Roseggerstraße 6, Lustenau, jeden Donnerstag von 15 – 21 Uhr oder nach Vereinbarung. Tel. 0664/2209064 Rassekleintierzuchtverein Sa., 13.07 um 15 Uhr Bummel in D’birn (Im Grund) im Stall von Michael Pal. Dies ist zudem auch eine Monatsversammlung! Wir freuen uns auf euer Kommen! Schachklub Lustenau Vereinslokal im Kindergarten Augarten. Schüler und Jugendliche: Di. ab 18 Uhr. Erwachsene: Di. ab 20 Uhr. Anfänger und Neueinsteiger jederzeit willkommen. Tschingles Der Treffpunkt für bibelinteressierte Singles – jeden Montagabend um 19 Uhr bei Thomas, Teilenstraße 1, Tel. 0664/4022777 Verein Rhein-Schauen, Museum und Rheinbähnle • Rheinbähnlefahrten ab Lustenau: Fr 12. 7. Mündungsfahrt von 15-17 Uhr; Sa 13. 7. Dampfbähnlefahrt von 15 – 17 Uhr, Museum jeweils geöffnet 13 – 17 Uhr. •

So 14. 7. Familienprogramm mit Lesepaten unterwegs bei der Mündungsfahrt von 15 – 17 Uhr, Museum geöffnet 13 – 17 Uhr. Öffentl. Führung/Ausstellung um 13:30 Uhr.

So 14. 7. Theaterzügle „Friedolin Netzers Alpenflug“ beim Steinbruch Mäder

Verschönerungsverein Lustenau • Vereinsausflug Sigmaringen/Donau zur Gartenschau 2013, Freitag 12. Juli, Abfahrt 07.30 Uhr; Anmeldungen sofort möglich, Tel. 87440 od. 0699/10654209 Kurt Almer •

Der örtliche Blumenschmuckwettbewerb wird am 19. Juli 2013 durchgeführt. Neuanmeldungen sind bis 15. Juli noch möglich: Kurt Almer, Tel. 05577/87440 od. 0699/165.4209.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 25

Lustenauer Gemeindeblatt

25

Nr. 28/12. Juli 2013

Jugend und Kinder Eltern-Kind-Zentrum • Spielgruppe Regenbogen, Montag bis Freitag, 8 – 11.30 Uhr; Sonnenstraße 20, Tel. 84880 •

Eltern-Kind-Gruppe jeden Di.-Nachmittag von 15 – 17 Uhr. Kinder können mit Rückendeckung von Mama oder Papa spielen, neue Erfahrungen sammeln. Tel. 0650/7951000

Offener Nachmittag für Familien mit Kleinkindern jeden Mi. u. Do. von 14.30 - 17.30 Uhr. Kein Eintritt und keine Anmeldung erforderlich.

Feuerwehrjugend Lustenau Du bist zwischen 12 u. 16 Jahre alt? Action, Teamgeist, Spaß… ein paar Dinge, die Dich bei der FJ erwarten. Mi., 19 Uhr, Feuerwehrgerätehaus. Gerd Ortner 0664/434 7675. Flip – Begabungsförderung für Kinder „Interessen wecken – Begabungen entdecken!“ Infos, Beratung, Anm.: 0680/1447696 (Anrufbeantw., Waibel) begabungsfoerderung@gmx.at, www.verein-flip.info „Frau Holle“ Lustenau – Vbg. Familienverband Babysitter-Betreuungsdienst tagsüber und abends. Tel. 0676/83373366. Kinderbetreuung „Ich bin Ich“ Negrellistraße 28 – Tel. 0699/12813153; Montag bis Freitag 7.30 – 12.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag nachmittags 13.30 – 16.30 Uhr Kinderbetreuung „Löwenzahn und Seidenpfote“ Montag, Dienstag, Donnerstag von 7 – 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 7 – 12.30 Uhr, Naturgruppe Montag von 13.30 – 16.30 Uhr, Infos unter Tel. 05577/86435, Holzstr. 53 Kinderbetreuung „Sonne, Mond und Sternle“ Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 12.30 Uhr und Montag bis Donnerstag 13.00 bis 17.30 Uhr Informationen unter Tel. 05577/89099 Kindergarten „s’Spatzoneascht“ Öffnungszeiten Mo. - Fr. 7.30 - 13.00 Uhr, Sandhofstr. 4, Tel. 05577/84433, www.spatzoneascht.at Kinderkrippe „SPAZI“ Ganztägige Betreuung für Kinder zwischen 1 – 4 Jahre Montag – Freitag von 7.15 – 18.15 Uhr, ganzjährig geöffnet T: 0664/5010704, E: spazi@familienverband-lustenau.at

Kleinkinderbetreuung „Jona“ Abwechslungsreiche, familiäre Betreuung ab 2,5 Jahren, Öffnungsz. Mo. – Fr. 7.30 – 12.30 Uhr, Sommerbetreuung, Telefon 0676/843533200 Kleinkinderbetreuung „Paul’s Garten“ Montag – Freitag von 7 – 18 Uhr, ganzjährig, für Kinder von 1,5 – 4 Jahren. Lorettoweg 15, Tel. 05577/62252 Pfadfinder Lustenau • Spiel, Kreativität, Natur! Kinder 6 – 10 Jahre, jeweils dienstags, 18.00 – 19.30 Uhr, Pfadiheim bei der Eishalle; Kontakt: 0680/1426025, bitte um Voranmeldung •

Willkommen im Abenteuer! Jugendliche 10 bis 13 Jahre, jeden zweiten Samstag, 14.00 bis 16.30, Pfadiheim bei der Eishalle; Kontakt: 0664/1962203, bitte um Voranmeldung

Startfest – Willkommen im Abenteuer, Sa. 14.09., ab 16:00 Uhr, Pfadiheim (bei der Eishalle), Bewirtung, Action, Spiele, Info- u. Anmeldemöglichkeit, 0650/8866910

pro mente Vorarlberg – Beratungsstelle Jugend Wir begleiten Jugendliche in schwierigen Lebensphasen. Tel. 05572/21274 (Montag bis Freitag 10.30 – 12.30 Uhr), Dr.-Waibel-Str. 3, Dornbirn; www.promente-v.at/jugend Rotkreuz Kinder „Aus kleinen Helfern werden große Helfer“ – Erste Hilfe lernen – spannende Dinge erleben! (zw. 9 und 13 Jahre) Mi 17.30 – 19 Uhr. Siegfried Hämmerle Tel. 0664/8224210 Verein Tagesbetreuung Flexible Kinderbetreuung durch qualifizierte Tagesmütter in Ihrer Nähe: Karin Kolb, Tel. 72/386565 Büro: Mo., Mi., und Do. 8.30 – 11 Uhr und Do., 14 – 16 Uhr. Waldspielgruppe Waldfuchs für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Mittwoch von 8.30 – 11 Uhr Information: Tomio Tanja, Tel. 05577/62381 www.waldspielgruppe.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 26

26

Lustenauer Gemeindeblatt

Soziales aks Kinderdienste Lustenau Betreuung von Kindern mit Sprech-, Sprach-, Bewegungs- und Verhaltensstörungen. Tel. 05574/2025400 Aktion Demenz Eine Reihe von Maßnahmen soll helfen, die Situation betroffener Familien in der Betreuung von Menschen mit Demenz zu verändern. Infos unter: www.lustenau.at Aktion Leben Vorarlberg D’birn, Dr. Anton-Schneider-Str. 3, 72/33256, Beratung für werdende Mütter u. Empfängnisverhütung. Mo/Mi: 8–11 Uhr, Di/Fr nach Vereinbarung. aktion.leben.vbg@aon.at Anonyme Alkoholiker • Wir heißen jeden willkommen, der den Wunsch hat, mit dem Trinken aufzuhören. Kontakt 19 – 22 Uhr, Tel. 0664/4888200 •

Meeting jeden Montag (von 20 bis 22 Uhr) im Pfarrweg 10. Kontakttelefon: Tel. 82620

Caritas Beratungsstelle Existenz & Wohnen Außenstelle Caritashaus Dornbirn, Lustenauerstraße 3 Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 8.30 – 11.30 Uhr, Tel. 05522/200-1700

Nr. 28/12. Juli 2013

Gesprächskreis für pflegende Angehörige Der nächste offene Erfahrungsaustausch für pflegende Angehörige findet nach der Sommerpause am Dienstag, 17. Sept. 2013, 15 – 17 Uhr im Seniorenhaus Hasenfeld statt. Hospizbewegung der Caritas Begleitung für sterbende und trauernde Menschen und ihre Angehörigen, Caritashaus, Lustenauer Straße 3, Dornbirn, Tel. 05522/2004032. IfS Institut für Sozialdienste Tel. 05572/21331-0, ifs.dornbirn@ifs.at Sprechzeiten: Mo bis Fr, 8 – 12 und 13 – 17 Uhr. Beratung und Therapie für Kinder, Jugendliche, Erwachsene. IfS Schuldenberatung Beratung von ver- und überschuldeten Einzelpersonen und Familien. Benger Park, Mehrerauer Str. 3, Bregenz, Tel. 05574/46185-0. ifs.schuldenberatung@ifs.at Krankenpflegeverein Lustenau • Ermöglicht in gewohnter Umgebung die notwendige medizinische Pflege und die ganzheitliche Betreuung. Bürozeiten Montag bis Freitag 8 – 11 Uhr •

Pflegeberatung und Ambulanz Montag bis Freitag 11 – 12 Uhr, Sa. und So. nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 82721, krankenpflegeverein.lustenau@vol.at

Demenzsprechstunde mit Dr. med. Univ. Zeynep Vetter Tel. Anmeldung mit Hinweis auf „Demenzsprechstunde“ Montag bis Donnerstag, von 8 – 11 Uhr | Tel. 05577/63331

Jeden Mittwoch von 9.00 – 17.00 Tagespflege im Seniorenhaus Schützengarten. Anmeldung erbeten – Tel. 82721 Manuela Koch DGKS

Ehe- und Familienzentrum Fachkundige Ehe-, Partner-, Familien- und Lebensberatung. Beratungsstelle Dornbirn, Rathausplatz 4/ 5. Stock, Tel. 05522/74139

Miriam ... für das Leben von Anfang an Schwangerschaftskonfliktberatung, materielle Hilfe und therap. Begleitung nach Schwangerschaftsabbruch. Bregenz, Weiherstr. 8, 0664/7900014, nach Vereinbarung

Familienhilfe Büro: Montag – Freitag, 8 – 12 Uhr, Dienstag u. Donnerstag 14 – 16 Uhr. Hilfe für Familien bei Krankheit oder Überlastung der Hausfrau. Tel. 88688, Schützengartenstr. 8

Mobiler Hilfsdienst - Sommerzeit • Tel. 88688, Schützengarten 8, Büro: Mo. – Fr. 8 – 12 Uhr. Betagten, Kranken, Alleinstehenden u. Hilfsbedürftigen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen.

Familienverband Lustenau Bürozeiten: nach telefonischer Vereinbarung Neudorfstraße 13b, www.familienverband-lustenau.at Tel: 05577/82810 oder 0664/5010704

frauen.netzwerk.vorarlberg Vernetzung bringt Frauen Info-Vorsprung, neue Kontakte und damit neue Chancen. Info: Ines Wurzinger, Tel. 87000, wurzinger.ines@aon.at Geburtsvorbereitung und Beckenbodentraining in Lustenau Für einen gut vorbereiteten Start ins Leben! Neu: Babymassage, Infos und Anmeldung: Jutta Wehinger, Hebamme, Tel. 0650/2209798, jutta.wehinger@gmx.at

Begleitender Mittagstisch am Mittwoch den 17. Juli im Frühlingsgarten. Anmeldung bis 17.7. / Tel. 88688

Österreichische Lungenunion Für alle Betroffenen von Asthma und COPD kostenlose Beratung, Vorträge, Beihilfen. Info: Herbert Riedmann, Tel. 0676/6175315, Lustenau, Binsenfeldstraße 8d Österreichische Krebshilfe Vorarlberg Kostenlose Beratung, Unterstützung, Begleitung u. Hilfe für Krebspatienten u. Angehörige. Tel. Beratung Mo–Fr: 10–12 Uhr, Termine n. V.: 72/202388, www.krebshilfe-vbg.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 27

Lustenauer Gemeindeblatt

27

Nr. 28/12. Juli 2013

Österreichisches Rotes Kreuz Das Rote Kreuz bietet Menschen Sicherheit und Hilfestellung im Urlaub an. Unseren Reisekatalog und weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 05522/77000 pro mente Vorarlberg – Beratungsstelle Dornbirn Wir begleiten Menschen mit seelischen Erkrankungen. Tel. 05572/20110 (Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr), Poststraße 2, Dornbirn, www.promente-v.at Servicestelle für Betreuung und Pflege Für Fragen u. Infos um das Thema „Betreuung u. Pflege“. „Im Schützengarten“, Lustenaus Treffpunkt für Soziales u. Gesundheit, Tel. 05577 63344-0, servicestelle@lustenau.at Sozialmedizinischer Dienst der Caritas Beratung, Therapie u. Infos bei Abhängigkeit (Alkohol, Medikamente, usw.) für Betroffene/Angehörige. Caritashaus Dornbirn, Lustenauer Str. 3, Tel. 22/200-4000 Sozialpate – Pfarrgemeinden und Caritas SozialpatInnen sind geschult u. unterstützen Menschen in herausfordernden Lebenssituationen. Sie bauen Brücken zu Fachberatungen u. Behörden. Tel. 05522/200-1077.

Senioren Pensionistenverband Lustenau • jeden Montag – Kegeln ab 16:00 Uhr im GH Linde-Sinohaus. Jeden Dienstag – Unterhaltung, Jassen, Spiel, Information ab 14:00 Uhr im Cafe Regina •

jeden Mittwoch – Gymnastik „Mach mit bleib fit“ mit Marika um 17:00 Uhr – Volksschule Kirchdorf

Seniorenbörse Lustenau Sie haben Zeit und möchten etwas tun? Kontakt: im „Schützengarten“ jeden Dienstag 9.30-11.30 Tel. 05577/62974

Seniorenbund Lustenau – www.mitdabei.at • So., 14. Juli – Messe a.d. Schwendealpe - 09.30 Uhr ab Bösch-Reisen; Beitrag € 9 (13) f. Bus; Zusatzinfo im letzten ‚Blättli’! Ltg. Eugen Köb T 0650/9153702 •

Mo., 15. Juli – „Zauberflöte“ – Generalprobe; 21.15 Uhr; zugeteilte Karten bereits zugestellt! An- und Rückfahrt ist selbst zu organisieren; Hilfe bei Toni V. T 85527

Stillberatung und Stillvorbereitungskurs in Lustenau Kompetente Hilfe bei Stillproblemen aller Art, Stillhotline, Anm./Infos: K. Dörler, geprüfte Stillberaterin (IBCLC), 0650/8710111, kerstin@stillberaterin.at, stillberaterin.at

Di, 6. August – Formarinsee - Alpe Laguz; Gehzeit 2 Std.; L50 um 6.54 Uhr ab Bhf. Lustenau; Beitrag € 17 f. 3 x Bus, Bahn, Maut = Anm.; Ltg. Evelyn Alge T 0664/2762 615

Tagesbetreuung für Senioren So viel Eigenständigkeit wie möglich, so viel Betreuung wie gewünscht. Informationen unter Tel. 88688 (MOHI) Mo. bis Fr. von 8 – 12 Uhr, Di. + Do. 14 – 16 Uhr.

Seniorenclub 50 plus • Im Seniorenclub 50+ trifft ma anand und redet allerhand. Mer spielen und lachen und diskutieren. Wann? Jeden Di. und Do. von 14 bis 18 Uhr für alle ab 50 geöffnet.

Telefonseelsorge 142 Wir reden mit Ihnen – wenn Sie Sorgen/Probleme haben od. einfach einmal mit jemandem sprechen wollen. Sie erreichen uns Tag+Nacht unter der kostenlosen Tel. 142!

Di 23.07. 15.00 Uhr, Bildernachmittag mit Rita, Rückschau der Veranstaltungen der vergangenen Jahre.

Di 06.08. 15.00 Uhr, Sozial-Gemeinderätin Susanne Andexlinger berichtet und diskutiert über Seniorenprobleme und Soziales in unserer Gemeinde.

Vereinigung türkischer Eltern in Vorarlberg (Vorarlberg türk velliler birligi) Bei schulischen Problemen sind wir immer für Sie da. Wenden Sie sich an uns: Tel. 88141 (Kaya Binnur) oder 0650/4608091 (Sedat Erdogan) Vorarlberger Kinderdorf – FAMILIENemPOWERment Für junge Familien, die ab und zu eine kleine, praktische Hilfe (2–3 Std./Woche) brauchen. Tel. 0650/4992065, s.wohlgenannt@voki.at; www.kinderdorf.cc

Seniorenring • Mi, 17.7. Jubiläumsfahrt mit Partyschiff „Elisa“. Ausgebucht! Abf. 15 Uhr alle Haltestellen ab Pestalozziweg bis Bösch-Reisen. Rückkehr Lustenau ca. 22.00 Uhr. •

Di, 23.7. Fotos von Veranstaltungen und Ausflügen im Club 50+

Komm auch Du zum Seniorenring Lustenau. Ein jeder ist herzlich willkommen und es gibt keine Langeweile!


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 28

28

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Jahrgänge Jahrgang 1922 Monatstreff am Donnerstag, 18. Juli ab 15.00 Uhr im Cafe Regina. Jahrgang 1925 Unser Monatstreff ist am Mittwoch, 17.07.2013, um 15:00 Uhr in der Regina. Jahrgang 1927 Wir treffen uns zu einem gemütlichen „Hock“, am Freitag, 19. Juli am Flugplatz/Hohenems. Anm. bis spätestens 16. Juli. Tel: 84030 oder Tel: 82423. (näheres siehe Inserat) Jahrgang 1943 Wir radeln am Mittwoch den 24. 7. 2013 Treffpunkt ist wie immer um 14.30 Uhr beim Sutterlüty am Kirchplatz. Jahrgang 1960 Bitte Termin für Herbstausflug vormerken. Samstag 21. September 2013

Inserate richtig übermitteln Liebe Inserenten des Lustenauer Gemeindeblattes! Vollständige Angaben Bitte achten Sie auf vollständige Angaben: Genaue Rechnungsadresse, gewünschte Größe, Farbmodus (vierfarbig, schwarzweiß, Schmuckfarbe), Einschalttermin(e) und E-Mail-Adresse, unter welcher wir Sie erreichen können.

Satzspiegel Richtiges Format bitte beachten, PDF-Dateien können nicht immer bearbeitet und nur proportional vergrößert bzw verkleinert werden. Die genauen Formate und Tarife rufen Sie auf unserer Homepage www.lustenau.at unter „Gemeindeblatt“ ab.

Gratis Vereinsanzeiger, Veranstaltungstipps Übermitteln Sie den Text als Word-Datei, bitte kurz halten, Länge 20 bis maximal 25 Wörter. Die gratis Einschaltung ist nur einmal pro Ausgabe möglich, es werden nur Veranstaltungen (Vorlaufzeit von höchstens vier Wochen) angekündigt. Achten Sie darauf, dass die Texte nur von einer Person übermittelt werden, es kommt immer wieder vor, dass von einem Verein mehrere Textvorlagen einlangen.

Keine telefonische Annahme Inserate werden per Fax, besser per E-Mail oder schriftlich angenommen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass keine Inserate oder Texte für den gratis Vereinsanzeiger per Telefon angenommen werden können.

Chiffre Auf Chiffreanzeigen antworten: gewünschten Text in einem Kuvert, mit betreffender Chiffre-Nr beschriftet, per Post senden oder im Rathaus abgeben. Sie können es aber auch per E-Mail an gemeindeblatt@lustenau.at schicken.

Annahmeschluss für Inserate Dienstag, 12.00 Uhr – vor einem Feiertag Montag, 12.00 Uhr. Später einlangende Manuskripte können nicht berücksichtigt werden.

Werte Inserenten, Abonnenten und Leser!

Teilen Sie uns jede Namens- oder Adressänderung bitte mit. Da das Gemeindeblatt über Austräger des Medienhauses Schwarzach zugestellt wird, benötigen wir genaue Angaben. Außerdem bitten wir um Ihre Meldung, sollte die Zustellung nicht funktionieren.

Angelika Lechleitner · Rathaus, 2. Stock Zimmer 202 · Telefon +43 (0)5577 8181-204 Fax +43 (0)5577 86868 · gemeindeblatt@lustenau.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 29

Lustenauer Gemeindeblatt

29

Nr. 28/12. Juli 2013

Spenden Bei Sterbefällen wurde an folgende Vereine und Institutionen gespendet: Erlöserkirche Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,– | Wolfgang und Brigitte Fitz, Frühlingsstraße 15a, 10,– | Edith Nagel, Maria Theresienstraße 32a, 10,– | Erna Hagen, Negrellistraße 34, 20,– Guthirtenkirche Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Ungenannt, 20,– | Trudi Bösch, Neubaustraße 8, 20,– | Heinz und Margit Salzmann, Hasenfeldstr. 54a, 30,– | Ingo und Claudia Sonnweber, Forststraße 31b, 10,– St. Peter und Paul Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Erich und Elfriede Hofer, Staldenstraße 18, 20,– (Theresienheim): Wolfi und Nadja Maier-Oss, Holzstraße 49a, 10,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Otto und Roswitha Karitnig, Vorachstraße 2, 20,– (Theresienheim): Wilma und Brunhilde Bösch, Frühlingsstraße 3a, 10,– Evangelische Kirche Lustenau Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,– Antoniuskapelle Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Marianne Miller, Reichenaustraße 76, 50,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Franz und Ingrid Riedmann, Untere Aue 20, 10,– | Theresia Bösch, Bildgasse 1, 10,– | Franz Haller, Alpstraße 11a, 20,– | Lorettokapelle Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 50,– | Helmut und Myriam Fitz, Hofsteigstraße 25, 10,–

Ärzte ohne Grenzen Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Werner und Gerda Grabher, Holzstraße 12, 20,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Christoph und Karin Fink, Frühlingsstraße 14, 10,– | Willi und Wilma Bachmayer, Montfortstraße 13, 10,– | Thilde Lang, Radetzkystraße 10, 20,– | Jörg Scheffknecht, Büngenstraße 40, 10,– | Ernesto und Heidi Kremmel, Grafenweg 9, 10,– Bischof Kräutler Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Franz und Gertraud Holzer und Carmen Hafner, Sägerstraße 27b, 20,– Bischof Philip - Kenja Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Werner und Gerda Hämmerle, Staldenstraße 47, 10,– Blinden- und Sehbehinderten Bund Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Kurt Hämmerle, Steinackerstraße 6b, 10,– Caritas Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Sepp und Linde Hofer, Staldenweg 13, 20,– Concordia-Jugendmusik Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Erni Fischer, Reichenau 36a, 10,– CSI-Österreich Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Josef und Helga Blaser, Maria-Theresien-Straße 47, 20,– Ferienheim Bolgenach Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Dieter und Hermi Alge, Mühlefeldstraße 11a, 20,– | Lotte Ritter, Kapellenstraße 11, 10,–

Rosenkranzkapelle Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Hilde Bösch, Staldenstraße 14, 10,–

Ferienheim Oberbildstein Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 50,– | Otto und Irmgard Bösch, Maria-Theresien-Straße 78a, 20,–

Alpenverein Lustenau Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,–

Gewerbeverein Lustenau Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,–


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 30

30

Lustenauer Gemeindeblatt

Hochwasseropfer VLBG Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Otto Lohitzer, Sonnenstraße 7, 20,– | Familie Bernd und Roswitha Sinnstein, Reichenaustraße 16a, 20,– •

Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,– | Otto und Margrit Vonbank, Dr. Baldaufstraße 5, 10,–

Kaplan Bonetti - Beratungsstelle Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Erich und Christel Härle, Scheibenstraße 17a, 10,– Kinderdorf Vorarlberg Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Josef und Irmgard Hämmerle, Widum 2a, 10,– | Manfred und Margit Giesinger, Büngenstraße 3, 10,– Kinderkrebshilfe Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Franz Baumann, Maria-Theresien-Straße 38, 10,– | Familie und Firma Josef Bayer mit Belegschaft, 100,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Gerd und Chelo König, Frühlingsstraße 6, 10,– | Kurt und Hermi Stoll, Hofsteigstraße 8, 20,– Krankenpflegeverein Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Trauerfamilie, 20,– | Familie Harald Bösch, Hofsteigstraße 15, 20,– | Familie Franz und Helene, Reichenaustraße 41, 10,– | Karl und Marlies Keck, Mühlebach 3, 20,– | Karl-Heinz und Waltraud Sperger, Schützengartenstraße 18a, 10,– | Arno Schneider, Negrellistraße 21, 20,– • Herrn Kurt Sperger, Morgenstraße 16a, von: Familie Manfred Kendler, Wels, 50,– | Familie Heinz und Karin Wohlgenannt, Dornbirn, 100,– | Robert Müller, 100,– | Walter Berger, Spitz, 40,– • Frau Brunhilde Häfele, Pontenstraße 12, von: Siegfried Jochum, Altach, 30,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,– | Arno und Monika König, Frühlingsstraße 21a, 30,– | Marianne Fitz, Pontenstraße 20, 15,– | Erich und Elsbeth Bösch, Holzstraße 13, 20,– | Rosi und Herml Hagen, Teilenstraße 14, 10,– | Steffy Höher, Staldenstraße 33/T6, 10,– | Familie Bösch, Gh. Meindl, Hofsteigstraße, 20,– | Hans und Luise Vogel, Rotkreuzstraße 42a, 15,– | Herbert und Edith Huber, Felbenweg 4, 10,– | Franz und Herlinde Koch, Kirchstraße 17a, 20,– | Josef und Irmgard Schweninger, Rotkreuzstraße 45, 15,– | Gebhard und Marianne Hollenstein, Kapellenstraße 12, 15,– | Edith Kürsteiner, Negrellistraße 26, 20,– | Schuhhaus Günter, Roseggerstraße 10, 15,– | Walter und Brigitte Kremmel, Reichsstraße 25, 10,– |

Nr. 28/12. Juli 2013

Fritz Scheffknecht, Kapellenstraße 13a, 20,– | Josef Hollenstein, Fischerbühel 18, 10,– | Erna Vetter, Ludwigstraße 15, 10,– | Marianne Hollenstein, Widum 10, 20,– | Gerda Grabher, Brändlestraße 17, 15,– | Mario und Marlies Vetter, Binsenfeldstraße 51a, 20,– | Luise und Doris Sperger, Amann-Fitz-Straße 7, 20,– | Manfred und Lotte Bösch, Kaiser-Franz-Josef-Straße 10a, 20,– Krebshilfe Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Hedy Riedmann, Eigenheim 16, 20,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Gerda Bösch, Bahnhofstraße 33, 20,– | Reiner und Rosmarie Vogel, Wichnerstraße 33, 20,– | Werner und Irene Nagel, Wiesenstraße 6, 15,– Lebenshilfe Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Andy und Judith Kürsteiner, Negrellistraße 26, 20,– | Familie Andorfer, Forststraße 31c, 10,– | Simone Larcher, Kneippstraße 7, 15,– | Robert und Ingrid König, Negrellistraße 43, 10,– | Kurt und Bozena Hofer, Sandhofstraße 9, 10,– | Norbert und Lotte Larcher, Kneippstraße 7a, 20,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,– | Hans und Rosmarie Grabher, Kirchstraße 18a, 20,– | Josef und Resi Moosbrugger, Binsenfeldstraße, 10,– | Walter und Sigrid Vetter, Jahnstraße 16a, 10,– | Hedi Windhager, Am Böhler 43, 10,– | Rudi und Sigrun Hagen, Müllerstraße 3a, 20,– Lepra-Hilfe Bregenz Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Marianne Vetter, Kneippstraße 7, 20,– Licht für die Welt Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Elfriede Sutter, Frühlingsstraße 11a, 20,– | Daniela Rhomberg, Frühlingsstraße 11a, 20,– | Fritz und Marlene Hollenstein, Reichenaustraße 27, 50,– | Edi und Marianne Paulitsch, Brucknergasse 4, 30,– | Otto und Lina Hämmerle, Maria-Theresien-Straße 14, 15,– Ma hilft Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Marlene Tötsch, Reichenaustraße 49, 10,– | Helmut und Helma Dietrich, Büngenstraße 27, 10,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Günter und Sigunde Hagen, Augartenstraße 61a, 20,– | Hans und Trudi Hagen, Rosenstraße 23c, 10,– | Inge Hartmann, Kirchstraße 14, 20,– | Edi Käfer, Büngenstraße 16, 10,– | Brunhilde Scheffknecht, Gänslestraße 32, 10,– | Hermann und Steffi Müller, Sonnenstraße 21, 20,–


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 31

Lustenauer Gemeindeblatt

31

Nr. 28/12. Juli 2013

MOHI Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Arno Schneider, Negrellistraße 21, 20,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 50,– | Franz und Edith Reinbacher, Bildgasse 27, 10,– | Mario und Jutta Tirler, Bruggerwiesen 16, 10,– | Ernst und Berti Riedmann, Büngenstraße 32 und Herbert und Mariette Bösch, Forststraße 18, 20,– Noma Kinder Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Karin Jennerwein, Gartenstraße 12, 25,– Palliativstation Hohenems Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Lothar und Monika Prager, Königshofstraße 7, 20,– | Pater Sporschill Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Rosmarie Kohler, Sandstraße 10, 20,– | Ernst und Elfi Hautle, Au/CH, 30,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Günter und Gerda Peter, Raiffeisenstraße 3, 20,– | Hedwig Fischer, Schmiedgasse 4, 10,– | Traudi Hagen, Kirchstraße 14/26, 10,– | Roman und Beate Hutter, Brucknergasse 14, 10,– | Werner und Traudi Peterlunger, Obere Aue 10, 15,– | Peter und Marlene Rusch, Lorettoweg 7a, 50,– Rotes Kreuz Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Trauerfamilie, 30,– | Fini Pink, Dornbirnerstr. 17a, 20,– | Arno Schneider, Negrellistraße 21, 20,– • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,– | Roland und Doris Gozzi, Schützengartenstraße 6a, 10,– | Walter und Ingrid Fitz, KaiserFranz-Josef-Straße 27a, 15,– | Helmut und Sieglinde Isele, Reichenaustraße 29a, 20,– | Markus, Herlinde und Ingrid Bösch, Rheindorferstraße 9, 25,– | Martha Devenzo, Kaiser-Franz-Josef-Straße, 10,– | Erich und Monika Bösch, Neubaustraße 14, 10,– | Kurt und Heidi Almer, Holzstraße 2b, 10,– | Fam. Strolz Reiter (Frühlingsgarten), Hofsteigstraße 39, 10,– | Reini, Helmut und Peter Mathis, Grafenweg 7, 10,– | Erich und Ingrid Härle, Zellgasse 48, 10,– | Roswitha Sinnstein, Reichenaustraße 16a, 10,– | Josef und Traudi Graf, Brändlestraße 18, 20,– | Hans und Waltraud Hagen, Werdenbergstraße 13, 10,— | Hildegard Trauner, Reichenaustraße 61, 10,– | Wilma Mennel, Holzmühlestraße 14a, 10,– | Heinz Isele, Gesellenverein Lustenau, 100,– | Reini und Marlies Ruppnig, Martin-Kink-Straße 9, 10,– | Inge Aberer, Phillip-KrapfStraße 34, 10,– | Fany Scheffknecht, Steinackerstraße 43, 10,– | Walter und Marika Baur, Hofsteigstraße 10, 10,– | Herbert und Karin Müller, Negrellistraße 46, 10,–

Schulheim Mäder Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Bruno und Elfriede Scheffknecht, Hagenmahd 70, 10,– | Eugen und Inge Seewald, Mähdlestraße 28a, 20,– Tierheim Dornbirn Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Manfred und Mina Hämmerle, Vorach 2a, 15,– | Ositha und Grete Keckeis, Radetzkystraße 6, 20,– | Erich und Anni Hagen, Jahnstraße 25a, 20,– Tischlein deck dich Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Trauerfamilie, 100,– | Manfred und Regina Grabher, Rasisbündt 47a, 30,– | Wilfried und Waltraud Bösch, Radetzkystraße 8a, 10,– Verein Schmetterlinge Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Adolf Albrecht, Frühlingsstraße 17, von: Roland und Rita Heinzle, Quellenstraße 7a, 20,– Wasserrettung Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Oskar Schneider, Negrellistraße 42, von: Trauerfamilie, 100,– | Heinz und Doris Bilgeri, Augartenstraße 62, 20,– | Maria Hagen, Maria-Theresienstraße 44, 10,– | Marianne Miller, Reichenaustraße 76, 50,– | Arno Schneider, Negrellistraße 21, 20,– | Arno und Elke Riedmann, Obere Aue 3, 50

Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Geschätzte Spender, um Trauerfamilien die Spendenabwicklung zu erleichtern, ersuchen wir Sie, bei Ihrer Spende für einen karitativen Zweck Name und Anschrift genau anzugeben.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 32

32

Lustenauer Gemeindeblatt

Dr. Karl Maksymowicz Arzt für Allgemeinmedizin FA für Chirurgie 6890 Lustenau Schillerstraße 23 Tel: 05577/83800

Nr. 28/12. Juli 2013

Dr. Peter Grabher FA für Innere Medizin Kaiser-Franz-Josef-Straße 4/2 · Tel. 84484

Urlaub von Mo. 15.7. – Fr. 2.8.2013 Wir wünschen allen einen schönen Sommerurlaub! Nächste Ordination: Mo 5.8.2013 Praxisteam Dr. Peter Grabher

Die Praxis bleibt vom 18. – 21.07.2013 geschlossen.

www.lustenau.at … und Sie wissen, was läuft … Alle Arten von

Holztreppen sowie Kombinationen mit Stahl oder Glas Gerhard Berchtold · Zimmerei – Treppenbau 6867 Schwarzenberg · Tel. 05512/2923 · Fax 05512/3113

Inserentenverzeichnis Amann Fenster . . . . . . . . . . . . . . 34 Amann Gartengestaltung . . . . . 34 Anderle - Beschriftungen . . . . . 34 Aqua-Tec Teichzubehör . . . . . . . 43 Augenstern Optik . . . . . . . . . . . . 38 Autohaus Leitner . . . . . . . . . 40 44 Autohaus Wehinger . . . . . . . . 33 37 Bäckerei Wund . . . . . . . . . . . . . . 42 Bösch bauen+wohnen . . . . . . . . 32 Bösch Elektro Installationen . . . 33 Bösch Walter . . . . . . . . . . . . . . . . 37 Bücherwurm . . . . . . . . . . . . . . . . 44 C. Winkler Textil . . . . . . . . . . . . . 47 Cafe Regina . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 Dr. Bernhard Mathis . . . . . . . . . 48

Dr. Karl Maksymowicz . . . . . . . . 32 Eltern-Kind Zentrum . . . . . . . . . . 54 Fink Autoland . . . . . . . . . . . . . . . 38 Fliesen Felder . . . . . . . . . . . . . . . 48 Gerd Hollenstein . . . . . . . . . . . . 36 Giesinger & Partner Personalberatung . . . . . . . . . . 48 Goldankauf Peter Isele . . . . . . . . 52 Grossmann Heimtextilien . . . . . 40 Historisches Archiv . . . . . . . . . . 54 Hoferbeck . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 Holztreppen Berchtold . . . . . . . . 32 Impuls Lustenau . . . . . . . . . . . . . 56 Jahrgang 1927 . . . . . . . . . . . . . . . . 52 Keckeis Wohnbau . . . . . . . . . . . . 41

Kohler Eck . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 LernStudio Hohenems . . . . . . . . 33 Loacker Steinmetz . . . . . . . . . . . . 36 Nachbaur Reisen . . . . . . . . . . . . . 52 Ochsenmetzg . . . . . . . . . . . . . . . 40 OVER 8TEEN . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Raiffeisenbank Immobilien . . . . 42 Reinigungsfachmarkt . . . . . . . . . 34 Rohrreinigungs-Service . . . . . . . 32 SC 2000 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 Schwörer Haus . . . . . . . . . . . . . . 36 Shiatsu - Anja Peintner . . . . . . . 42 Spiegel Baustoffe . . . . . . . . . 37 40 Symphonieorchester Vlbg . . . . . 58 Taxi Sapper . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Treffpunkt DorfMitte . . . . . . . . . 57 TrinkFest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Verschönerungsverein . . . . . . . . 56 Weiler Möbel . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Ziegler Metzgerei . . . . . . . . . . . . 46 Zima Wohn- Baugesellschaft . . . 35


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 33

Lustenauer Gemeindeblatt

33

Nr. 28/12. Juli 2013

Mathematik-Spezialnachhilfe Unsere Spezialität = Ihr Vorteil Nachzapf oder Auffrischung?

Wir beraten Sie gerne: LernStudio Hohenems Tel.: 0650/3180577

• Fachliche Vollprofis mit abgeschlossenem Mathematikstudium (d.h. keine nebenberuflichen oder halbausgebildeten Lehrkräfte) • Effektiver Individualunterricht (d.h. keine Gruppenabfertigung) • Jahrzehntelange Erfahrung mit der regionalen Schulsituation (d.h. keine Lehrschablonen aus überregionalen Filialketten) • Maßgeschneiderte Terminplanung (d.h. keine starren Kurs-Rahmenzeiten) P.S. Profitieren Sie vom Kostenzuschuss der Landesregierung !!!


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 34

34

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 35

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

35


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 36

36

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 37

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

37


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 38

38

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 39

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

39


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 40

40

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Die „Ochsenmetzg“ ist wegen Betriebsurlaub vom 15.07. bis einschließlich 05.08.2013 geschlossen. Unsere Urlaubsvertretung hat wie immer die „Bärenmetzg“ übernommen.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:33 Seite 41

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

41


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 42

42

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

WOHNUNGEN: Obj.Nr. 2891: Dornbirn-Hatlerdorf: großzügige 70 m² Wohnung mit Südbalkon zu verkaufen! HWB 57,64. Obj.Nr. 2855: Großzügige 2-Zimmerwohnung mit ca. 76 m² Wfl. in Dornbirn-Zentrum zu verkaufen. HWB 58,28 Obj.Nr. 2839: Singlewohnung in Dornbirn-Haselstauden zu verkaufen. HWB 85,1(C) Obj.Nr. 2838: Sonnige 3-Zimmer-Dachterrassenwohnung in Dornbirn-Haselstauden, HWB 40,08

Wir machen Urlaub

Obj.Nr. 2803: Lustenau-Rheindorf: Traumhafte zweigeschossige Wohnung mit ca. 130 m² Wfl., mit großem Gartenanteil, HWB 184,6 kWh/m²a

vom 14. Juli bis

Obj.Nr. 2745: Dornbirn-Neubau: Provisionsfrei! Exklusives Penthouse in zentrumsnaher Lage HWB 19,0 KWh m²/a

4. August 2013.

Obj.Nr. 2742: Dornbirn-Zentrum - Provisionsfrei! 3-Zimmer-Terrassenwohnung mit Tiefgarage und Kellerabteil HWB 19,0 KWh m²/a Obj.Nr. 2741: Dornbirn-Neubau in zentraler Lage: Provisionsfrei! exklusive 4-Zimmer Terrassenwohnung mit Keller und Tiefgaragenplatz, HWB 19,0 KWh m²/a Obj.Nr. 2636: Lustenau-Rheindorf: Frisch ausgemalte 3,5-Zi-Erdgeschosswohnung mit ca. 73 m² Wfl.! HWB 62,54 kWh/m²a

Wir wünschen schöne Ferien.

HÄUSER: Obj.Nr. 2569: Bezau - großzügiges und sehr schönes Wohn- und Geschäftshaus zu kaufen. HWB 79,60 für Nicht-Wohngebäude Obj.Nr: 2703: Dornbirn-Hatlerdorf: Großzügiges, derzeit bebautes Grundstück mit einer Gesamtfläche von ca. 2.207 m² Fläche (BW und FL), HWB 178,98 kWh/m²a Obj.Nr. 2752: Wohnhaus mit Betriebsgebäude in Dornbirn-Haselstauden, HWB 164,65 kWh/m²a für Wohnbereich Obj.Nr: 2791: Schmuckes Ferienhaus in Egg sucht neue Wegbegleiter, HWB 207 Obj.Nr. 2808: Traumhaftes Haus in Hanglage, oberhalb von Dornbirn sucht neue Eigentümer! HWB 119,5 kWh/m²a

MEHRFAMILIENHÄUSER: Obj.Nr. 2569: Bezau - großzügiges und sehr schönes Wohn- und Geschäftshaus zu kaufen. HWB 79,60 für Nicht-Wohngebäude Obj.Nr. 2703: Dornbirn-Hatlerdorf: Großzügiges, derzeit bebautes Grundstück mit einer Gesamtfläche von ca. 2.207 m² Fläche (BW und FL), HWB 178,98 kWh/m²a

GEWERBE: Obj.Nr. 2569: Bezau - großzügiges und sehr schönes Wohn- und Geschäftshaus zu kaufen. HWB 79,60 für Nicht-Wohngebäude Obj.Nr. 2752: Wohnhaus mit Betriebsgebäude in Dornbirn-Haselstauden, HWB 164,65 kWh/m²a für Wohnbereich

FERIENHÄUSER: Obj.Nr. 2791: Schmuckes Ferienhaus in Egg sucht neue Wegbegleiter, HWB 207

MIETE: Obj.Nr. 2594: Dornbirn-Rohrbach: tolles Geschäftslokal mit ca. 82,85 m² ab sofort zu mieten. HWB 62

Tel. 05574/405 588 immobilien@raiba.at www.raiba.at/immobilien

Ihr Bäckerei Wund Team


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 43

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

43


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 44

44

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 45

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

45


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 46

46

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Aktion des Monats

Kirschtraum hausgem. Kirsch- und Schoko-Eis mit einheimischen Kirschen Cafe Regina · Lustenau · Kirchstraße 10 · Telefon 83837

Wir brauchen Verstärkung im Verkauf und suchen eine freundliche, gelernte Brotfachverkäuferin für ca. 30 Wochenstunden. Entlohnung lt. KV. Bewerbungen mit Foto an: tanja@hoferbeck.at oder: Maria-Theresienstraße 19 zh. Hofer Tanja


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 47

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

47


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 48

48

Lustenauer Gemeindeblatt

Wir suchen Lehrlinge f체r K체che und Service sowie stundenweise Abw채scher (Mi-Fr abends)

in Dornbirn-Hatlerdorf, Tel. 05572/21355 www.kohlereck.at Alle Essen auch zum Mitnehmen!

Nr. 28/12. Juli 2013


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 49

Lustenauer Gemeindeblatt

49

Nr. 28/12. Juli 2013

Kleinanzeigen

Stellen

Suche eine Köchin, auch angelernt, in Teilzeit ca. 60% nach Widnau/SG. Alter: ab 45 Jahren. Per sofort. Tel: 0041715991011 Suche Lehrling, Trockenbau Scheffknecht, Tel. 0664/4586552 Wir suchen eine Reinigungskraft für ca. 3 – 4 Stunden/Woche in Privathaushalt. Bewerbungen unter Tel. 05577/876 03

Gelegenheit für Investoren! HOHENEMS: 2-Zi-Wohnung mit Balkon in netter Lage. Bestehender Mietvertrag bis Februar 2014. KP € 108.000,–. Raumgut Immobilien T 05572/89 00 56 oder M 0676/97 75 879, info@raumgut.at www.raumgut.at IRV- Obj.Nr.: 2706 - Lustenau, Reichenaustraße - In herrlicher Ruhelage von Lustenau, nahe dem Naturerholungsgebiet Alter Rhein, verkaufen wir eine 3-Zimmer Dachgeschosswohnung. Kaufpreis: € 162.000,--. HWB: 79,40 - Klasse C. Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at IRV- Obj.Nr.: 2692 - Top 3-Zimmer-Dachgeschosswohnung in neuwertigem Zustand in Lustenau, Bahngasse zu kaufen. Kaufpreis: € 229.000,--. Wohnbauförderung (im KP enthalten) kann auf Wunsch übernommen werden (= € 49.000,--). HWB: 50 kWh/m²a - Klasse C). Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at

Kein Energieausweis? Strafe von 1.450,– riskieren? Wir helfen Ihnen! 0699/1862 4118, info@energiefranz.com

IRV- Obj.Nr.: 2717 - Vielseitig verwendbares Lokal in Lustenau, Maria-Theresien-Straße, zu kaufen. Räumlichkeiten können als Büro, Geschäftslokal und zu Wohnzwecken verwendet werden. Kaufpreis: € 230.000,--. HWB: 117 kWh/m²a - Klasse D. Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at

Geschäftsareal in bester Verkehrslage mit einer Verkaufsfläche von 465 m2, einer Grundfläche von 2.650 m2 und große asphaltierte Parkplätze mit bester Einbindung in die Hauptstraße, hohe Pachteinnahmen verkauft König Immobilien, Bregenz, Bahnhofstraße 7, 05574/43903 koenig.immobilien@gmail.com

IRV- Obj.Nr.: 2642 - BESTE WERBELAGE IN LUSTENAU: Geschäftsräumlichkeit am Engelkreisverkehr, ca. 179 m² Nutzfläche, zu kaufen. HWB: 175 kWH/m²a Klasse E. Kaufpreis: € 480.000,--. Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at

Kanzlei / Agentur / Atelier / Praxis in Götzis zu verkaufen, ca. 200 m2 Fläche versprechen ein einmaliges Arbeitsambiente, tolle Raumvolumen (Dachausbau mit ca. 4 m Höhe), hell und sonnig mit herrlicher Aussicht ins Tal, HWB: 67 kW/h/m2a Kontakt: Andreas Hofer Immobilien, 0664/9661119, office@aho-immobilien.at www.aho-immobilien.at

IRV- Obj.Nr.: 2725 - In BESTLAGE von Lustenau Verkauf eines Mehrfamilienhauses in sonniger Lage (Schillerstraße). Schön ausgebaute Wohnung mit großzügiger Dachterrasse, geräumige Garage und zusätzl. ein Doppelcarport - 3 separate Wohnungen möglich. Kaufpreis: € 310.000,--. (HWB: 48 kWh/m²a - Klasse C). Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at

Realitäten – Kaufen und Verkaufen

Götzis, Seltene Gelegenheit! Dachwohnung mit herrlicher Aussicht zu verkaufen, 198 m2 Wohnfläche, schöne Terrasse, kann auch in 2 Wohnungen geteilt werden (78 m2 und 120 m2), mit Yoga-Raum, sehr hell und sonnig, Belichtung von 3 Seiten und zusätzlich durch Dachfenster. HWB: 67 kW/h/m2a. Andreas Hofer Immobilien, 0664/9661119, office@aho-immobilien.at www.aho-immobilien.at Angenehmes Wohnen in HOHENEMS! 2-Zi-Wohnung mit Gartenanteil zu verkaufen. KP € 118.500,–. Raumgut Immobilien T 05572/89 00 56 oder M 0676/97 75 879, info@raumgut.at www.raumgut.at

Sie verkaufen Ihr Haus/Wohnung/Grundstück? Bei uns sind Sie an der richtigen Stelle. Kostenlose Beratung! Wir bewerten, verkaufen oder vermieten Ihre Immobilie fachmännisch und unkompliziert zu marktgerechten Preisen. Lassen Sie sich von unserem Können überzeugen. Berater: Prok. Walter Fiel, Tel. 05577/83111-13, Realbüro Hagen Immobilien GmbH, www.realbuerohagen.at Lustenauer Familie sucht HAUS zu kaufen oder langfristig zu mieten. 0650/2515550


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 50

50

Lustenauer Gemeindeblatt

Lustenau Kirchdorf – kurzfristig beziehbar Für alle, die rasch in ihr neues Eigenheim einziehen möchten: 4- bzw. 5-Zimmerwohnungen mit großen Terrassen, tollem Ausblick und viel Sonnenschein. HWB 26. Ihr Revital-Wohnberater Simon Blum, 05572-53536, www.revital.at ZIMA sucht Baugründe ab 1000 m²! Rasche, seriöse Abwicklungen mit prompter Zahlung sind selbstverständlich. Rufen Sie einfach an. 05572/3838-156, zuhause@zima.at, www.zima.at/zuhause Lustenau "Schützengartenstraße" 3-Zimmer-Wohnung mit schöner Terrasse € 242.000,-- + TG € 15.000,-- ! HWB: 29 kWh/m²a Klasse: B 05572/3838-150, zuhause@zima.at, www.zima.at/zuhause Lustenau "Schützengartenstraße" Superschöne Penthouse Wohnung 5-Zimmer-Wohnung 130 m² mit 125 m² großer Terrasse. HWB: 29 kWh/m²a Klasse: B. 05572/3838-150, zuhause@zima.at, www.zima.at Lustenau "Im Grütt" Wir errichten eine attraktive Kleinwohnanlage mit 17 Wohneinheiten. HWB: 28 kWh/m²a Klasse: B. 05572/3838-150, zuhause@zima.at, www.zima.at

Realitäten – Mieten und Vermieten

Kein Energieausweis? Strafe von 1.450,– riskieren? Wir helfen Ihnen! Tel. 0699/1862 4118, info@energiefranz.com Suche in Lustenau Wohnung mit mindestens 3 Zimmer zum mieten. Tel.: 0699/11546854 Gemütliche 3-Zi-Wohnung in HOHENEMS! Miete inkl. BK € 612.Raumgut Immobilien T 05572/89 00 56 oder M 0676/97 75 879, info@raumgut.at www.raumgut.at

Fahrzeuge

Autohof Lingg Lustenau, www.autohof-lingg.com Sondermodell Swift „Style“

Nr. 28/12. Juli 2013

Verkaufe AUDI A4 Kombi, TDI Diesel, Bj. 2008, grau metallic, Li.Pr. EUR 17.890,-// VB EUR 14.900,-- // 143.240 km, Service gepflegt, vorgeführt bis 4/2014. -Tel. 0676/4644314 Laufend günstige Skoda Vorführwagen und Gebrauchtwagen von Ihrem Skoda Betrieb. Bürgle Garage Rudolf Schwarz Gmbh, Lustenauer Straße 50, 6850 Dornbirn, Tel. 05572/22531, Mobil 0664/4359166, rudolf.schwarz@buergle.skoda.co.at

Verschiedenes

Abfluss verstopft? Rohrreinigungsservice reinigt Ihre Abflüsse (Küche, Bad, WC, usw.) Tel. 0664/9155323 Bitte alte Fahrräder nicht wegwerfen! Kostenlose Abholung: Reinis Bike-Shop Lustenau, Tel. 0650/8734770 Bastler sucht alte Fahrräder, Mopeds, Rasenmäher sowie diverse Flohmarktartikel gegen Selbstabholung. Tel. 0664/4266722 Stickereiauflösung Günstig abzugeben: Annähmaschine „Mauser Spezial“, Druckluftkompressor „Boss 7002“ mit Druckluftentfeuchter, Klimagerät „Daikin 4,5 kW“, Schiffli-Wagen P7. Tel. 0664/2213416 Pinoccio in Lustenau sucht: Fahrräder, Fahrradsitze, Fahrradanhänger, Bauchtragen, Schlafsäcke, Regenbekleidung, Schaukelpferde, Autositze, Laufräder, Traktoren, Holzgehschulen, Rückentragen, Tischsitze zum Klemmen, Hochstühle, Beistellbettchen und sämtliche Spielwaren auch Duplo, Lego, Playmobile, Spielküchen und Puppenwagen. www.pinoccio.at oder 05577/88035. Eigene Annahmestelle. Putzen-putzen-putzen, immer wieder Putzen! Wir machen das! Haus- Wohnung komplett, Fenster, Teppich, Polster, u.v.m. OK-Clean Gebäudeservice, Tel. 0664/9257508 Gartenarbeit-Gartenarbeit, immer wieder Gartenarbeit! Wir machen das! Bäume- Sträucher-Hecken- schneiden, bepflanzen, Platten-Steine legen, u.v.m. OK-Clean Gebäudeservice, Tel. 0664/9257508


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 51

Lustenauer Gemeindeblatt

51

Nr. 28/12. Juli 2013

Geschäftliches

Heimos Rad & Werkstatt Markenfahrräder „Kalkhoff“ und „Focus“. Neue E-Bikes testen! Tavernhofstraße 14, Tel. 05577/89070 Bei Glasbruch – OK Glas repariert Ihre Fenster sauber und schnell! Tel. 05572/26341-0, Fax 05572/26341-40, E-Mail: office@okglas.at. Besuchen Sie unsere Internetseite: www.okglas.at Richtiger Schlaf darf auch günstig sein. SF Das Bett, 6850 Dornbirn, Wieden 47, Tel. 05572/23900, www.sf-das-bett.at Rollladen, Jalousien, Markisen, Reparaturen oder Neu – Gunz & Peter OG, Färbergasse 15, Dornbirn, Tel. 05572/398597 Bei Glasbruch schnell und sauber inkl. Abhol- und Zustellservice. Längle Glas, Götzis, Tel. 05523/53100-0, office@langleglas.com www.staub-sauger.at: Staubsaugerreparateur aller Marken, besonders Vorwerk Kobold. Ratzer Wolfurt Tel. 05574/77515 Top-Preise für Asphalt- und Asphaltflickarbeiten, (Problem-) Baumfällungen, Wurzelstockfräsungen, Erd- und Baggerarbeiten; www.holzfuchs.info; Tel. 0664/1227902 Malerarbeiten in Innenräumen und an Außenfassade. Schnell, sauber und preiswert. Tel. 0664/5114160 Übernehme Baumfällungen aller Art, speziell auch von befallenen Buchs-Sträuchern. Heinz Hämmerle, Lustenau, Tel. 0664/5117305. Bei Glasbruch: Tel. 05572/23589, Glas-Reparatur-Service sowie Neuverglasungen von Ihrem Fachmann. Küchenrückwände, Glastrennwände, Glastüren, Dachverglasungen. Urbas Glas GmbH, Hatlerstraße 70, Dornbirn, mail@urbasglas.at Möchten Sie ihre Ware in einem neu renovierten Lokal in Top Lage mit verkaufen? Tel. 0664/1122600

SD-Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Do, Fr von 8.15 – 12 und von 14 – 18 Uhr, Samstag 8.15 – 12 Uhr. Täglich kleine Kundenpräsente (Kuli, Süßes,...) natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Schluss... aus... Schlussverkauf nur noch bis 20. Juli (ab 22. Juli SD-Urlaub) Ein riesiges Lagerangebot 35% bis 60% reduziert. Jetzt sparen im... im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Vorhänge - Gardinen -35% bis -50% Auf sämtliche Lagerware Nachtvorhänge, Decos, Gardinen und Kurzgardinen, Mitnahme-Restpakete zum Spottpreis (für Scheiben-Kurzgardinen, Polster, Tischdecken etc.) Eigene Vorhangnäherei- jetzt, solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Möbelstoffe/Kunstleder Lagerware -35% bis -70% Velours, Alcantara Optic, Webstoffe, Unis, Streifen etc. Jetzt solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Schaumstoffe Lagerware -20% solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Handwebe „Lechtaler!“ -50% auf das gesamte Lagersortiment- Größen: 60x120, 80x160, 80x200, 80x250, 80x300, 80x350, 70x250, 90x300, 140x190, 170x230. Reine Wolle in natürlichen Farben- jetzt solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Läufer ab Lagerrollen -50% Persermuster in 66cm Breite, moderne Läufer 67 und 80 cm breit in rot, rost, blau und goldfarbig, Sisal Optik in 60 und 80 cm Breite- jede Länge möglich... jetzt, solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Handwebe „Lechtaler“ nach Maß -30% auf ein ausgesuchtes Sortiment von Tisca und NovaLine. Beste gewalkte Schurwolle, doppelseitig verwendbar in 20 Farbstellungen- in jeder Größe nach Maß- jetzt bestellen 30% bis 35% Rabatt kassieren im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Teppiche nach Maß! Ein riesiges Sortiment für Sie zusammengestellt. Teppiche und Läufer nach Maß in wenigen Tagen für Küchen, Esszimmer, Stiegen, Gänge, Vorräume pflegeleicht und sehr strapazierfähig. Fachberatung im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 52

52

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Medium Flor Teppiche -30% auf das gesamte Lagersortiment- Einzelstücke bis -60%. Diese Teppiche gibt es auch nach Maß in jeder Größe (Bestellungen während dem Schlussverkauf Sonderpreise)- jetzt, solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Matratzen Lagerware -35% bis -50% Kaltschaum, Comfort und Vitacellschaum in Größen 80x200, 90x190, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200 und 160x200 Zustellungen und Altmatratzenentsorgung möglich- alles solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Bettwaren 30% bis -50% auf das gesamte Lagersortiment. Daunen/Federbetten, Kopfpolster in 10 Größen, „Anti-Allergiebettwaren“ koch/waschbar, Wollbettwaren, Wohn-Schlafdecken, Matratzenauflagen, Bettwäsche, Jersey Spannleintücher in 3 Größen, jetzt solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 „Novaline Diamant“ der Weltteppich, ja der wahrscheinlich stärkste Teppich der Welt – super flach, rutscht nicht, Fußbodenheizungsgeeignet, nässebeständig, für stärkste Beanspruchung (Küchen- Esszimmer, Gänge, Stiegen, Rollstuhleignung etc.) Fett- Öl- Marmelade- Ketchup- Limo- Wein etc. verschüttet? Kein Problem! Erhältlich in jeder Größe und Form zugeschnitten und eingekettet im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Selber polstern Geld sparen Gratis Leihgeräte, Zubehöre und das riesige Möbelstoff und Schaumstofflager zu unschlagbaren Preisen... im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100 Das aktuellste Sommerbett 2013 jetzt besonders preisgünstig. Kühlende Naturfaser im Bezug und Füllung waschbar. Größe 140x200 und 140x220 solange Vorrat im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ 05523/69100

Kleinanzeigen im Gemeindeblatt Lustenau bis 10 Worte bis 20 Worte bis 30 Worte bis 40 Worte bis 50 Worte

€ 5,28 (brutto) € 10,56 (brutto) € 15,84 (brutto) € 21,12 (brutto) € 26,40 (brutto)

CHIFFRE Auf Chiffreanzeigen antworten: gewünschten Text in ein Kuvert, mit betreffender Chiffre-Nummer beschriften, per Post senden oder im Rathaus abgeben. Sie können Ihren Text aber auch per E-Mail an gemeindeblatt@lustenau.at schicken.

Jahrgang 1927 Wir treffen uns zu einem gemütlichen „Hock“, am Freitag, 19. Juli am Flugplatz in Hohenems. Abfahrt mit Bösch Reisen um 14:30 Uhr. Halt bei allen Bushaltestellen, auch Staldenstraße. Heimfahrt ca. 21:30 Uhr. Nachmittagsund Nachtessen sowie Fahrt gratis. Anmeldung bis spätestens 16. Juli bei Edith, Tel: 84030, Trudy, Tel: 82423

GOLDankauf IN LUSTENAU! Peter Isele – Ihr heimischer Partner Schmuck, Zahngold, Münzen, ... Barauszahlung!

Terminvereinbarung 0664 2118845 www.goldhandel.eu.com


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 53

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

53


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 54

54

Lustenauer Gemeindeblatt

Eltern-Kind Zentrum

Es gibt wieder das beliebte

SOMMERFRÜHSTÜCK im Eltern-Kind-Zentrum

vom 16. Juli bis 28. August 2013 Wo:

Eltern-Kind-Zentrum, Sonnenstr. 20, 6890 Lustenau

Wann:

wöchentlich, jeden Dienstagund Mittwochvormittag von 9 – 11 Uhr (ohne Anmeldung)

Ein offener Treffpunkt für Mütter, Väter, Omas, Opas und sonstige Begleiter von Kleinkindern. Bei schönem Wetter sind wir im Garten auf unserem Spielplatz. Wir freuen uns auf euch! Das Team vom Eltern-Kind-Zentrum Info: 0650-7951000

Mit Unterstützung der Marktgemeinde Lustenau und dem Land Vorarlberg, Projekt „Vorarlberg Familie“ und „Kinder in die Mitte“.

Nr. 28/12. Juli 2013


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 55

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

55


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 56

56

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

Der diesjährige örtliche Blumenschmuckwettbewerb wird am Freitag, 19. Juli 2013 durchgeführt. Folgende Kategorien werden bewertet: Kategorie Kategorie Kategorie Kategorie Kategorie

I II III IV V

Blumenschmuck am Haus mit Vorgarten Garten als Wohn- und Erholungsraum Nutzgarten als Nahrungsquelle Terrasse, Balkon und Dachgarten Schönster Schrebergarten

Kategorie VI Kategorie VII Kategorie VIII Flora Tulpe

Bauernhaus und Bauerngarten Gasthaus, Hotel und Gastgarten Der etwas andere Garten Schönster Wassergarten

Alle letztjährigen Teilnehmer werden heuer wieder automatisch besucht. Interessierte Blumenfreunde können sich noch bis zum 15. Juli anmelden beim Obmann Kurt Almer, Holzstraße 2b, Tel. 05577/87440; oder E-Mail: kurt.almer@aon.at


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 57

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013

57


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 58

58

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 28/12. Juli 2013


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:47 Seite 59

KINDER MOBIL. ANDERS UNTERWEGS Abschlussveranstaltung „Kinder mobil“ Mit der Durchführung im Hasenfeld mit den Kindergärten Wiesenrain, Hasenfeld, Hannes Grabher und Riedkindergarten und der Volksschule Hasenfeld hat „Kinder mobil“ im heurigen Schuljahr in allen Sprengeln Lustenaus ihren Abschluss gefunden. Als Dank für ihre engagierte Teilnahme am Verkehrssicherheitsprojekt durften die Hasenfelder Kinder einen Ausflug ins Museum Rhein-Schauen machen. Neben der Fahrt mit dem Rheinbähnle bekamen SchülerInnen und KindergärtlerInnen eine interessante Führung durch das Museum und im Anschluss eine leckere Jause.

Eine Fahrt mit dem Rheinbähnle ist toll! Kinder vom Kiga Hasenfeld auf dem Weg zu Rhein-Schauen.

Die Kinder vom Kindergarten Wiesenrain freuten sich über ihren Ausflug ins Museum.

Eine leckere Jause zum Ende des informativen Museumsbesuchs darf nicht fehlen.

Die kindgerechte Führung macht das Thema „Rhein“ für die Kinder interessant.

Highlight Bähnlefahrt: SchülerInnen von der Volksschule Hasenfeld.

Bei der Malstation konnte man sich kreativ betätigen.

Im Museum gab es verschiedene Infostationen für die Kinder.

„Kinder mobil“ im Rheinbähnle.


GB_28_2013_GB_28_2013 10.07.13 13:34 Seite 60


Gemeindeblatt 28 2013