Issuu on Google+

Lustenauer Gemeindeblatt

Amtsblatt der Marktgemeinde Lustenau

„Hör mein Bitten“ Jubiläumskonzert 25 Jahre Collegium Vocale Lustenau Sonntag, 10. März 2013, 17.00 Uhr, Erlöserkirche Lustenau Freitag, 08. März 2013 Nr. 10/ 130. Jahrgang www.lustenau.at

Einzelpreis: Euro 0,50


Lustenauer Gemeindeblatt

3

Nr. 10/08. März 2013

Inhalt 4 4 4 4

Gesundheit, Notdienste, Kalender Ärztlicher und zahnärztlicher-Notdienst Apotheken-Notdienst Wochenkalender Abfallkalender

5

Aus unserer Gemeinde

Titel

23 Kirchen 26 Veranstaltungstipps 27 Vereine und Termine 32 Spenden 36 Inserate 36 Inserentenverzeichnis 55 Kleinanzeigen

„Hör mein Bitten“ Jubiläumskonzert 25 Jahre Collegium Vocale Lustenau

Impressum Medium, Erscheinung: Amts- und Anzeigenblatt der Marktgemeinde Lustenau Erscheint jeden Freitag Erscheinungsort und Verlagspostamt: 6890 Lustenau Herausgeberin: Marktgemeinde Lustenau Rathausstraße 1, 6890 Lustenau Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr, Freitag 8.00 – 12.30 Uhr Redaktion: Öffentlichkeitsarbeit T 05577 8181-112 E presse@lustenau.at Abo- und Inseratenservice: Gerhard Hämmerle Rathaus, 2. Stock, Zimmer 202 T 05577 8181-204 F 05577 86868 E gemeindeblatt@lustenau.at

Sonntag, 10. März 2013, 17.00 Uhr, Erlöserkirche Lustenau Zum 25-Jahr-Jubiläum singt das Collegium Vocale Lustenau erstmals unter der Leitung seiner neuen Dirigentin Julia Rüf. Es kommen zwei Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, die Hymne „Hör mein Bitten“, und drei geistliche Lieder sowie der Passionsgesang von Josef Gabriel Rheinberger zur Aufführung. Der musikalische Höhepunkt des Konzerts, die Trauerkantate „Du aber, Daniel, gehe hin“ von Georg Philipp Telemann wird von einem Barock-Ensemble auf historischen Instrumenten begleitet. Mitwirkende: Birgit Plankel/Sopran, Eva Brugger-Walla/Alt, Clemens Morgenthaler/Bass, Michael Schwärzler/Orgel, Dorit Wocher/Blockflöte, Raikan Eisenhut/Violine, Ulrike Mohr/Violoncello, Anja Ebenhoch/Oboe, Armin Bereuter und Barbara Leitherer/Gamben, Chor des Collegium Vocale Lustenau, Gesamtleitung: Julia Rüf

Inseratenannahme nur schriftlich jeweils bis Dienstag, 12 Uhr (vor Feiertagen Montag). Aktuelle Anzeigentarife auf www.lustenau.at

Zusätzliche Vorstellung: Samstag, 9. März 2013, 18.15 Uhr, Pfarrkirche Reuthe

Preis, Abonnement, Zustellung: Einzelpreis: Euro 0,50 Abo jährlich: Euro 29,74 (inkl. Zustellung)

Eintritt: € 14,--, Jugendliche und Studenten freier Eintritt Kartenvorverkauf bei allen Raiffeisenbanken und den Mitgliedern des Collegium Vocale Lustenau

Satz und Druck: Buchdruckerei Lustenau GmbH Millennium Park 10, 6890 Lustenau

Titelseite Foto: Klaus Wurzinger


4

Lustenauer Gemeindeblatt

Apotheken- und Nachtdienst

Gesundheit, Notdienste

Samstag, 09.03. und Sonntag, 10.03.: Braun-Apotheke | Maria-Theresien-Straße 13, Tel. 82021

Notrufe Feuerwehr Polizei

Nr. 10/08. März 2013

122 133

Rettung 144 Telefonseelsorge 142

Ärztlicher Wochenend-Notdienst Samstag, 09.03.13, 7 Uhr bis Montag, 11.03.13, 7 Uhr Dr. Christian Hilbe, Staldenstraße 4a, Tel. 84560 Ordinationen von 10 – 12 Uhr und 17 – 18 Uhr, bei unaufschiebbaren Behandlungen und dringenden Notfällen auch außerhalb der Ordinationszeiten.

Montag, 11.03.: Engel-Apotheke | Grindelstraße 17a, Tel. 88080 Dienstag, 12.03.: Rhein-Apotheke | Höchst, Kirchplatz 4, Tel. 05578/75391 Mittwoch, 13.03.: Braun-Apotheke | Maria-Theresien-Straße 13, Tel. 82021 Donnerstag, 14.03.: Braun-Apotheke | Maria-Theresien-Straße 13, Tel. 82021 Freitag, 15.03.: Rheintal-Apotheke | Hofsteigstraße 1, Tel. 83344 Der Dienst am Wochentag dauert jeweils von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr des folgenden Tages.

Kalender für die Woche 11/2013

Ärztlicher Wochentag-Notdienst Ist an Wochentagen die Hausarztpraxis nicht erreichbar, ist für dringende Fälle ein Bereitschaftsdienst eingerichtet. Die diensthabende Praxis ist rund um die Uhr über den Ärztenotruf erreichbar: Tel. 141 bei der RFL (Rettungs- und Feuerwehrleitstelle) oder auf www.141-vorarlberg.at

Keine Ordination Montag, 04.03. bis Freitag 08.03. DDr. Günther Hinteregger Maria-Theresien-Straße 8, Tel. 87415 Mittwoch, 06.03. bis Freitag, 08.03.: Dr. Peter Grabher und Dr. Michael Scheier Kaiser-Franz-Josef-Straße 4/2, Tel. 84484

11. März bis 17. März 2013 Wochenkalender 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Theresia, Rosina, Wolfram, Konstantin Engelhard, Maximilian, Almut, Beatrix Gerald, Roderich, Judith, Leander Mathilde, Pauline, Evelyne, Einhard Klemens M. H., Luise, Lukretia, Diedo Heribert, Julian, Abraham, Rüdiger Gertrud, Patrick, Gerda, Gertraud

쿓 쿐 쿐 쿏 쿏 쿏 쿎

Der MOND geht bis 17. März über sich. 17. Gertraud den Garten baut.

Abfallkalender Zahnärztlicher Notdienst Samstag, 09.03. bis Sonntag, 10.03.: Dr. Martin von Sontagh Hofsteigstraße 136, Hard, 9 – 11 Uhr DDr. Günther Hinteregger Maria-Theresien-Straße 8, Lustenau, 17 – 19 Uhr

14. Do Bioabfall, Gelber Sack, Restabfall, ÖkoBag Altstoffsammelzentrum (ASZ), Königswiesen, Lustenau Info-Hotline 05577 202 575 Abgabe von sperrigen Restabfällen, Holz, Altstoffe sowie Grün- und Problemabfälle bis zu 3 m3. Informieren Sie sich anhand der Abfallbroschüre über die verschiedenen Abfallarten und wie sie richtig und möglichst günstig entsorgt werden können. Öffnungszeiten November bis April Montag bis Freitag 7.00 bis 16.45 Uhr jeden ersten Samstag im Monat 9.00 bis 12.00 Uhr Bauhof der Marktgemeinde Lustenau, Schillerstraße 48, Tel. 05577 84527 Abgabe von Kleinstmengen an Sperrmüll und Problemstoffen, die auf ein Fahrrad oder Mofa passen. Abgabemöglichkeit: Mittwoch 9.00 bis 12.00 Uhr Größere Mengen an Sperrmüll und Problemstoffen geben Sie bitte im ASZ Häusle ab.


Lustenauer Gemeindeblatt

5

Nr. 10/08. März 2013

Aus unserer Gemeinde Rathaus Lustenau stellt Abfallgebührensystem um Am Donnerstagabend, den 28. Februar, tagte die Lustenauer Gemeindevertretung. Unter anderem wurde über die Anpassung der Abfallabfuhrverordnung und der Abfallgebührenverordnung abgestimmt. Abfallabgabe neu verordnet Bürgermeister Dr. Kurt Fischer betonte, dass viele der Bestimmungen, die in die Abfallabfuhrordnung eigearbeitet wurden, bereits seit Oktober 2011 in Kraft sind, wie etwa die Abgabe von größerem Sperrmüll im Altstoffsammelzentrum der Firma Häusle. 3 m³ können im ASZ Königswiesen abgegeben werden, in der alten Abfallabfuhrverordnung war es noch 1 m³. Neben dieser Anpassung wurde in die neu beschlossene Abfallabfuhrverordnung auch die AltpapierSammlung bei Wohnanlagen aufgenommen. Seit über 10 Jahren werden Wohnanlagen ab fünf Wohneinheiten mit einem eigenen Papierbehälter ausgestattet, dadurch werden die Altpapier-Container bei den Sammelstellen entlastet. Ältere Wohnanlagen, die damit bislang noch nicht ausgestattet sind, werden nachgerüstet. Die 36 Gemeindevertreter stimmten der Anpassung der Abfallabfuhrverordnung einhellig zu. Neues Abfallgebührensystem Neben der Abfallabfuhrverordnung wurde auch die Abfallgebührenverordnung angepasst. Der Service für die BürgerInnen wird dadurch erhöht und die MitarbeiterInnen der Verwaltung entlastet. Im neuen System werden Haushalte in Einpersonen- oder Zwei- und Mehrpersonenhaushalte eingeteilt. Die Gebühr wird dementsprechend berechnet. An der Höhe der Abfallgrundgebühr ändert sich durch das neue System nichts, am Kontingent an Abfallsäcken jedoch schon. Die Vorschreibung einer personenbezogenen Abfallgrundgebühr – inklusive Basispaket mit Restabfallsäcken – beläuft sich für Einpersonenhaushalte dieses Jahr auf 120 Liter Abfall (6 x 20 l Restabfallsäcke), für Zwei- und Mehr-

Umweltgemeinderätin Christine Vetter stellt die Anpassung der Abfallabfuhr- und Abfallgebührenverordnung vor.

Ab sofort in der Abfallabfuhrverordnung festgehalten: Neue Wohnanlagen sind bereits mit einem Papierbehälter ausgestattet, ältere Anlagen werden nachgerüstet.

personen-Haushalte auf 240 l (6 x 40 l). Mit der AbfallGrundgebühr werden die laufenden Abfallkosten gedeckt, wie etwa die Altstoffentsorgung, die Altpapiersammlung der Vereine, die Anschaffung neuer Sammelcontainer, das Errichten neuer Sammelinseln, die Sperrmüllentsorgung, Verwaltungskosten und noch vieles mehr. Vom Hol- zum Bringsystem Mit der Umstellung des Abfallgebührensystems ändert sich auch die Organisation der Pflichtsackausgabe. Sie wird sich vom Hol- zum Bringsystem wandeln und dadurch der Service für Lustenaus Einwohner wesentlich verbessert. Die Abfallsäcke müssen nicht mehr im Gemeindeamt abgeholt werden, sondern werden direkt an die Haus- oder Wohnungstür zugestellt. Ein Anpassen der Pflichtsackausgabe wurde deshalb initiiert, weil dringend eine Verwaltungsvereinfachung benötigt wurde. Durch die Umstellung kann in Zukunft auch eine finanziell stabile Abfallgrundgebühr gewährleistet werden. Bioabfallsäcke weiterhin erhältlich Weg fällt beim neuen Abfallgebührensystem die Ausgabe von Bioabfallsäcken. Sie sind im Pflichtsack-Kontingent nicht mehr vorgesehen. Das Trennen des Biomülls ist jedoch weiterhin verpflichtend und Bioabfallsäcke sowohl im Bürgerservice des Rathauses als auch im Handel erhältlich. Wohnanlagen ab fünf Wohnungen sind bereits großteils mit Bio-Tonnen ausgestattet. Fast die Hälfte der Bewohner ist damit bereits an die Biopflichttonne angebunden, die Pflichtabnahme entfällt deshalb. Mehr Rollen für Kunststoffabfälle Nicht in der Gebührenverordnung enthalten ist das Kontingent für Kunststoffverpackungsabfälle. Doch auch hier entsteht für Lustenaus BürgerInnen ein Vorteil, denn die Ausgabe an Rollen verdoppelt sich nahezu. Einpersonenhaushalte erhalten ab sofort 2 Rollen, ein Zweipersonenhaushalt 3 Rollen, ein Dreipersonenhaushalt 5 und ein Vierpersonenhaushalt 6 Rollen. Die Erstzuteilungsmengen


6

an Gratis-Gelben-Säcken hat sich damit stark erhöht, die Nachausgabe kann verringert werden. Das Kontingent für die Kunststoffverpackungsabfälle wird ebenfalls bei der Hauszustellung mitgeliefert. Das Pflichtabfallsackkontingent wird im Zeitraum zwischen 2. April und 15. Mai an die Haushalte zugestellt. Bei Nichtzustellbarkeit wird ein Brief hinterlassen, der den Abholschein für die zustehenden Abfall- und gelben Säcke enthält. Sie können damit im Gemeindeamt abgeholt werden. Vorteile für Bürger und Verwaltung Bürgermeister Dr. Kurt Fischer zur Anpassung der Abfallgebührenverordnung: „Bisher mussten die LustenauerInnen ihre Pflichtabfallsäcke im Foyer des Rathauses abholen. Dieses Prozedere wollten wir durch eine bürgerfreundliche Alternative ersetzen und zusätzlich eine Verwaltungsvereinfachung bewirken. Die Zustellung ist ein großer Fortschritt in Richtung Bürgerservice.“ Auch Umweltgemeinderätin Christine Vetter betonte die Vorteile des neuen Systems: „Wir haben 9000 Haushalte, wenn nur 400 nicht zugestellt werden können, ist die Verwaltungseinfachung trotzdem enorm.“ Dem Antrag auf Anpassung der Abfallgebührenverordnung wurde am Donnerstagabend einhellig zugestimmt. Aktueller Stand Projekt „RHESI“ Bürgermeister Kurt Fischer berichtete in der 24. Gemeindevertretungssitzung auch über den Stand des Projekts „RHESI“. Die Trinkwasserversorgung sei für Lustenau existentiell, ebenso jedoch hat der Hochwasserschutz für die Gemeinde hohe Priorität. Aufgrund der Bedenken einiger politischer Verantwortlichen aus den Rheintaler Gemeinden fand im Jänner ein von den Projektverantwortlichen initiiertes Gespräch über die weitere Vorgangsweise statt. Als Sofort-

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

maßnahme wird ein Trinkwasserkonzept erarbeitet, das die Versorgung der Gemeinden nachweislich sicherstellt. Ein Jahr lang nimmt man sich Zeit, um dieses Thema zu prüfen. Dafür muss die Phase der Projektentwicklung verlängert werden. Entscheidung nicht vor Frühjahr 2014 Die Entwicklung der Bestvariante wird im Rahmen von gemeinsamen Workshops mit den Planern und den Vertretern der Gemeinden stattfinden. Damit wird der direkte Austausch gewährleistet. Anschließend sollen auf der Basis von umfassenden Entscheidungsgrundlagen die Länder Österreich und Schweiz über eine Bestvariante entscheiden, die dann weiter in die Detailplanung und in das Bewilligungsverfahren geht. Da der Zeitplan durch das in Auftrag gegebene Trinkwasserkonzept um ein Jahr verschoben wird, wird die Entscheidung für eine Planungsvariante nicht vor dem Frühjahr 2014 fallen. „Für Lustenau ist dieser Aufschub aber keine Verzögerung, sondern eine wichtige Abklärungsphase“, betonte Bürgermeister Kurt Fischer am Donnerstagabend. Mobil im Rheintal Unter dem Tagesordnungspunkt „Berichte“ informierte Bürgermeister Dr. Kurt Fischer auch über „Mobil im Rheintal“ und gab einen Überblick über die strategische Planung des Projekts. Das Regionalforum empfiehlt eine Kombination aus Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs und Maßnahmen im Straßennetz, die durch Begleitmaßnahmen (Push & Pull, Güterverkehr) ergänzt werden. Dafür wurden vier Maßnahmenpakete erstellt, sie betreffen die Bereiche öffentlicher Verkehr, Infrastruktur, kurz- bis mittelfristige Maßnahmen und Maßnahmen zum weiteren Planungsverfahren.

Mobil im Rheintal: In Lustenau wurden im Jahr 2012 bereits einige Maßnahmen zur Verkehrsentlastung durchgeführt.


Lustenauer Gemeindeblatt

7

Nr. 10/08. März 2013

Strategische Prüfung Verkehr und Trassenentscheidung Derzeit wird an der strategischen Prüfung des Verkehrs gearbeitet, federführend betraut ist damit das Land Vorarlberg. Nach dieser intensiven Prüfung soll die gesetzliche Verankerung der Netzveränderung stattfinden. Parallel zu diesen Arbeiten laufen derzeit auch vertiefende Untersuchungen zur Vorbereitung der Trassenentscheidung durch die ASFINAG. Es werden viele Analysen gemacht, um die Kosten präzisieren zu können. Die naturschutzrechtliche Risikoabschätzung soll bis Frühjahr 2014 abgeschlossen sein. In weitere Folge geht es an das Vorprojekt, die Trassenentscheidung. Im Anschluss daran wird das Einreichprojekt erstellt und das Behördenverfahren eingeleitet. Kurzfristige Maßnahmen Lustenau In Lustenau betreffen die kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen aus „Mobil im Rheintal“ die Optimierungen im Bereich des Zollamts Lustenau-Au. Viele Schritte zur Entlastung des Verkehrs in Lustenau wurden bereits 2012 umgesetzt, wie etwa die zusätzliche Vorabfertigung in Wolfurt, der Pilotversuch am Grenzübergang Mäder-Kriessern zur Auffächerung des Schwerverkehrs sowie der Hochstand am Zollamt Au, der seit Jänner 2013 in Betrieb ist. Änderung des Flächenwidmungsplanes In der Gemeindevertretungssitzung wurde auch über eine Änderung des Flächenwidmungsplanes abgestimmt. Ein Teil der Fläche im ehemaligen Forster-Rohner-Areal in der Dornbirner Straße, das im Besitz der Gemeinde ist, soll künftig nachgenutzt werden können. Die Fläche in der Größe von 600 m² ist für ein Sozialprojekt der Caritas, für „Carla Möbel Lustenau“, angedacht. Dem Antrag zum Entwurf wurde von allen 36 Gemeindevertretern zugestimmt. In der nächsten Gemeindevertretung wird der Antrag voraussichtlich zur Beschlussfassung vorgelegt. Errichtung von Wohnstraßen Auf Antrag der SPÖ stand Donnerstagabend der Punkt „Errichtung von Wohnstraßen“ auf der Tagesordnung. Das Verkehrskonzept der Marktgemeinde Lustenau sieht vor, verkehrsberuhigende Maßnahmen umzusetzen und die Wohnqualität zu heben. Das Einrichten von Wohnstraßen würde dazu einen wesentlichen Beitrag leisten, denn sie dürfen nur zum Zu- und Abfahren mit Schrittgeschwindigkeit, nicht aber zum Durchfahren mit KFZ benützt werden. Außerdem bieten Wohnstraßen Platz für Kinder zum Radfahren und Spielen. Die SPÖ sprach sich in der Gemeindevertretungssitzung dafür aus, den Bedarf an Wohnstraßen zu erheben, ein Umsetzungskonzept zu erstellen und hiervon jährlich der Gemeindevertretung zu berichten.

Lebensqualität heben Dr. Walter Bösch führte aus: „Wohnstraßen heben die Lebensqualität und Umweltqualität. Es muss etwas getan werden, dass die Luftqualität verbessert wird.“ Bürgermeister Kurt Fischer brachte den Vorschlag ein, dass von der SPÖ geforderte Konzept zur Errichtung von Wohnstraßen an eine Untersuchung zum Thema „Tempo 30-Zonen“ anzuhängen, die derzeit erarbeitet wird. Dem Antrag wurde einhellig zugestimmt. Veränderung der Grundwasserstände Die Freiheitlichen stellten am Donnerstagabend den Antrag zur Prüfung der Frage, inwieweit sich die zu erwartenden Veränderungen von Grundwasserständen in Lustenau – aufgrund der Rheinregulierungsmaßnahmen – auf die Bodenbeschaffenheit auswirken. Auch, ob mögliche Folgeschäden für die Gemeinde entstehen können, war Teil ihrer Anfrage. Ein Experte möge mit der Prüfung beauftragt werden. Wie Bürgermeister Dr. Kurt Fischer bereits zu Beginn der Sitzung ausführte, wird derzeit ein Trinkwasserkonzept im Zuge des Projekts „RHESI“ erstellt. Im Auftrag inkludiert sind auch die Prüfung des Grundwassers und die zu erwartenden Veränderungen auf dieses. Zusätzlich zum beauftragten Trinkwasserkonzept der Rheinregulierungsbehörde wird die Gemeinde Lustenau einem externen Experten eine Gegenexpertise in Auftrag geben. Dem Antrag wurde, bis auf eine Gegenstimme der ÖVP, zugestimmt. Stand Umsetzung Verkehrskonzept Auch die Grünen stellten Donnerstagabend eine Anfrage und zwar unter anderem, inwieweit die Planungsprinzipien des Verkehrskonzepts schon bei laufenden Verkehrsvorhaben berücksichtigt wurden und ob bereits ein Verkehrsplanungsbüro mit der Begleitung der Umsetzung beauftragt wurde. Bürgermeister Dr. Kurt Fischer belegte in seinen Ausführungen, dass bereits bei sämtlichen Planungen die Prinzipien angewandt werden und verwies auf zahlreich umgesetzte Maßnahmen wie beispielsweise den 1,5 m breiten Gehsteig in der Brändlestraße, die Prüfung der Einführung von Tempo-30-Zonen, die Radverbindung Hasenfeld-Kirchdorf und die Machbarkeitsstudie für die Radwegverbindung über eine Brücke nach Au. Der in der Gemeindevertretung von Bürgermeister Fischer vorgetragene Kurzbericht wird in den nächsten Monaten noch fertig ausgearbeitet und der Gemeindevertretung im Sommer (ein Jahr nach Beschluss) vorgelegt.


8

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Wirtschaft Neueröffnung des SPAR-Markts in der Reichsstraße Letzten Mittwoch wurde der Spar in der Lustenauer Reichsstraße nach kurzer Umbauzeit feierlich neu eröffnet. Der gebürtige Bregenzerwälder und seit über 20 Jahren in Lustenau lebende Roland Feurstein blickt auf eine 30-jährige Karriere bei INTERSPAR zurück. Nun hat er sich gemeinsam mit seiner Frau Andrea für den Weg in die Selbstständigkeit entschieden. Zu den Gratulanten gehörten neben Dir. Gerhard Ritter (Geschäftsführer SPAR Vorarlberg) und SPAR-Vertriebsleiter Thomas Schwärzler auch Bürgermeister Dr. Kurt Fischer mit Gattin Beate sowie Vizebürgermeister Walter Natter und die Gemeinderäte Dietmar Haller und Christine Vetter. In seiner Rede betonte Dr. Kurt Fischer die Wichtigkeit dieses Standorts als Nahversorgungsmarkt für das Einzugsgebiet und gratulierte der Unternehmerfamilie recht herzlich zu diesem Schritt. Frische im Mittelpunkt Mit großem Engagement bieten Roland und Andrea Feurstein gemeinsam mit ihren 17 MitarbeiterInnen den Kunden auf 700 m² ein attraktives Sortiment an Produkten des täglichen Bedarfs. Schwerpunkt bildet das umfangreiche Frischeangebot mit vielen regionalen Spezialitäten. „Ich freue mich nach so vielen Jahren auf eine neue Herausforderung. Wir möchten die vielen treuen Stammkunden weiterhin perfekt bedienen und darüber hinaus neue Kunden ansprechen“, betont der frisch gebackene SPAR-Kaufmann.

Dir. Gerhard Ritter (links) und Vertriebsleiter Thomas Schwärzler (rechts) gratulieren den frisch gebackenen SPAR-Kaufleuten.

Auch Produkte von Lustenauer Unternehmen sind im Sortiment zu finden: neben dem Lustenauer Senf werden unter anderem Backwaren der Traditionsbäckereinen Hofer und Wund sowie Fleisch der Metzgerei Schlierenzauer angeboten.

Lebensmittel aus dem Ländle In dem komplett renovierten SPAR-Supermarkt finden Kunden ein breites Angebot an lokalen und regionalen Produkten. Feurstein selbst liegt das Bekenntnis zur Regionalität sehr am Herzen: „Ich habe in letzter Zeit viele Gespräche mit Vorarlberger Produzenten geführt und freue mich, einen tollen Mix an verschiedensten regionalen Produkten in meinem Geschäft präsentieren zu können.“

Bürgermeister Kurt Fischer gratulierte bei der Begrüßung der Unternehmerfamile Feurstein zum Schritt in die Selbstständigkeit.

Roland und Andrea Feurstein freuen sich mit ihrem Team über den komplett modernisierten SPAR-Supermarkt in Lustenau.


Lustenauer Gemeindeblatt

9

Nr. 10/08. März 2013

Wirtschaft Eröffnung: Innovatives Schneiderhandwerk bei „WerkTraum“ Zu einer stilvollen Eröffnung luden die beiden Kleidermacherinnen Ingeborg Eiler und Margit Enzenhofer am letzten Donnerstag. Sie vereinen mit ihrer Geschäftsidee „WerkTraum“ zwei Säulen der Schneiderkunst: Individuelle Maßanfertigung sowie bestehende Kollektionen, die nach persönlichen Wünschen abgeändert werden können. Zur Eröffnung gratulierten neben Familien und Freunden auch Mag. Herbert Motter von der Vorarlberger Wirtschaftskammer und Evelyn Dorn (Frau in der Wirtschaft) sowie Bernhard Feigl (Spartenobmann Gewerbe und Handwerk) und Nachbarn recht herzlich. Wirtschaftskammerpräsident Manfred Rein sprach den beiden Unternehmerinnen Glückwünsche zu dem Schritt aus und sieht diese kreative Symbiose als Erfolgsmodell für die Zukunft. Innungsmeisterin Christl Sohm-Feuerstein freut sich darüber, dass Lustenau durch „WerkTraum“ einen neuen hochwertigen Standort für das Bekleidungsgewerbe gewonnen hat. Zusammenschluss als Erfolgskonzept Die Maßschneiderei nimmt im Arbeitsportfolio der Gründerinnen von „WerkTraum“ bereits seit vielen Jahren einen großen Stellenwert ein. Langjährige Erfahrungen durch die selbständige Tätigkeit in den eigenen Schneidereien „Outfit nach Maß“ (Ingeborg Eiler) und „Atelier Unikat“ (Margit Enzenhofer) wurden in „WerkTraum“ vereint. Im Focus stehen nicht nur individuelle Beratung und kreative Schneiderkunst, sondern vor allem die Liebe zum Detail. Das perfekt passende Outfit für jede Gelegenheit finden Kundinnen und auch Kunden in diesem mit Liebe gestalteten Geschäft. Ein großes Anliegen der Kleidermacherinnen ist hier speziell die Verwendung von regionalen Stoffen und Ressourcen. Kreatives Sortiment Im Angebot von „WerkTraum“ findet sich bereits eine große Anzahl an Prototypen von Kleidungsstücken, die direkt

Paul wurde von „NinniMo” gut „behütet“. Im Bild mit seinen Eltern Jochen und Melanie.

Margit Enzenhofer mit WKV Präsident Manfred Rein und Gattin Angelika.

gekauft oder auf individuellen Wunsch abgeändert werden können: in Größe, Farbe, oder Material. „Alles ist machbar!“, versichern die Kleidermacherinnen. Ebenso wird „NinniMo“, eine bereits bestehende Kinderkollektion von Ingeborg Eiler zum Verkauf angeboten. Eine AccessoiresLinie von Margit Enzenhofer, geprägt durch außergewöhnliche Materialkombinationen, ist in Arbeit und wird in Einzelteilen bereits im Verkaufsraum präsentiert. Des Weiteren sind auch tolle Stücke von Herta Mangeng (Hertas Filzerei, Rankweil) und Schmuck von Petra Dachaman (Artefakt, Graz) im ausgesuchten Sortiment zu finden.

WerkTraum Schillerstraße 5 Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 und 15.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 12.00 Uhr Ingeborg Eiler, T 0664 9143338 Margit Enzenhofer, T 0680 1336299

Ingeborg Eiler mit Geschäftsbesitzer Harald König und seinem Vater Erich. (Fotos: Gerty Lang)


10

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Sport Lions Cup des Shotokan Karate Club Mit der Austragung des diesjährigen Lions Cup letzten Samstag, den 2.März 2013, durfte der Shotokan Karate Club bereits im ersten Quartal des Jahres ein schönes Turnier veranstalten. Rund 485 Nennungen von 34 Vereinen aus Italien, der Schweiz, Deutschland und Österreich - mit sieben Vereinen aus dem Ländle - gingen in den verschiedenen Altersstufen und Disziplinen an den Start und bemühten sich um die Pokale und Medaillen. Bestens besuchte Veranstaltung Die sportlichen Wettkämpfe zogen die etwa 700 Besucher ebenso in ihren Bann wie die überwiegend in frühlingshaftem Grün gehaltene Dekoration der Sporthalle. „Wir sind überzeugt, dass die Austragung des Lions Cup eine Bereicherung und Gelegenheit für die jungen Karatekas bot, ihren Trainingsfleiß im Turnier erfolgreich auch für die kommenden Turniere im In- und Ausland umzusetzen“, freut sich Shotokan Karate Club Präsident Eckart Neururer über die erfolgreiche Veranstaltung. In rund 60 Kategorien wurden die Medaillen und Pokale vergeben. Davon überzeugten sich ua Bürgermeister Dr. Kurt Fischer, LandtagsVizepräsident Ernst Hagen, Sportreferent Bernd Bösch, Franz Kullich, der Leiter der Sportabteilung der Marktgemeinde, und die Sponsorenvertreter Hermann Morscher (Fa. Simo) oder Andreas Schneider („die Küche“ in Fußach) persönlich. Zahlreiche Vorarlberger Sieger Aus Vorarlberger Sicht gab es zahlreiche Sieger, die Lokalmatadoren Bozo Lazarevic (KC Lustenau, 2. beim Intern. Champions Cup 2013 in Hard), Eric Pfeifer (KC Lustenau) oder Kristina Jovanovic (KC Lustenau, Österr. Nachwuchsmeisterin 2012) wie auch Rene Gratzer - Bronze Gewinner bei der Kadetten-EM 2013 in der Türkei) und Rebecca Rieder (KC Götzis und EM-Teilnehmerin) ließen nichts

Die Zuschauertribüne war den ganzen Tag voll besetzt.

Die spätere Siegerin Rebecca Rieder (KC Götzis) gegen Anna Fuchs (SeiBuKan Linz) in ihrem ersten Kampf.

anbrennen und gewannen ihre Gewichtsklassen teilweise mit eindrücklichen Ergebnissen. Besonders bei den Nachwuchs-Katabewerben der Jahresstufen U10-U14 gab es teilweise bis zu 25 Starter und somit war höchste Konzentration und bestmögliche Präsentation gefordert, um die nächste Runde zu erreichen. Den Mädchen-Katabewerb U 18 gewann Jutta Rath aus Feldkirchen vor Lela Petrovic aus Salzburg und der letztjährigen Gewinnerin Lena Mayer aus Vaihingen(D), bei der U 16 Oberstufe erreichte Kristina Delezan (KC Dornbirn) als einzige Vorarlbergerin mit dem dritten Platz einen Stockerlplatz. Anna Aberer (KC Lustenau) wurde Fünfte, im Einzel Kata errang sie die Bronzemedaille. Selina Kremmel errang im Kumite ebenfalls den fünften Rang. Aus Vorarlberger Sicht trug sich Dornbirn als Gesamtsieger - mit 23 Medaillen - vor Lustenau, Götzis, Mäder und Feldkirch mehrfach auf der Siegerliste ein.


Lustenauer Gemeindeblatt

11

Nr. 10/08. März 2013

Dank an ehrenamtliche Helfer „Um eine Sportveranstaltung reibungslos über die Bühne zu bringen, bedarf es des Einsatzes zahlreicher ehrenamtlicher Helfer,“ so Vereinspräsident Eckart Neuruer. Über 50 Vereinsangehörige aus Lustenau waren unter seiner und der Leitung von Bundestrainer Dragan Leiler im Einsatz und garantierten einen reibungslosen Ablauf des Turniers. „Der Karate Club Lustenau versucht laufend, bei der Durchführung der Sportveranstaltungen bestmöglichen Service sowohl für Sportler wie für Zuschauer zu bieten. Die Information der laufenden Bewerbe auf den vier Kampfflächen erfolgte für die Besucher mittels großen LED-Schirmen an der jeweiligen Kampffläche und über die Beamter-Leinwand der Halle.“ Neururer bedankt sich auch bei den zahlreichen Sponsoren: „Sie haben durch Warenlieferungen und Transparente eine familienfreundliche Preisgestaltung sowohl beim Nenngeld wie auch im Wirtschaftsbereich möglich gemacht!“ Und: „Ich danke allen Kampfrichtern, Trainer und Helfern nochmals ganz herzlich, dass das Turnier in Ruhe und optimaler Zeit durchgeführt werden konnte. Die ersten Rückmeldungen der teilnehmende Vereine waren voll des Lobes. Sie haben versprochen, den Lions Cup 2014 wieder zu besuchen!“

Soziales Gesprächskreis für pflegende Angehörige Angehörige nehmen oftmals enorme körperliche und seelische Belastungen auf sich, um ihren pflegebedürftigen Familienmitgliedern ein Leben in Würde zu ermöglichen. Neu bietet die „Servicestelle für Betreuung und Pflege“ als Unterstützung einmal im Monat einen fachlich begleiteten Gesprächskreis für pflegende Angehörige an. Er bietet Raum für Austausch von Erfahrungen sowie Gedanken und Gefühlen oder auch nur zum Zuhören. Der Gesprächskreis dient dazu, einander zu helfen und Entscheidungen zu finden. Miteinander zu reden kann eine große Unterstützung sein, um Kräfte zu tanken und den Pflegealltag wieder leichter zu meistern. Gemeinschaft von Gleichgesinnten Gestartet wird am Dienstag, den 19. März 2013. Die monatlichen Treffen werden von einer Sozialarbeiterin mit mehrjähriger Erfahrung als Altenfachbetreuerin fachlich begleitet. Beim Gesprächskreis ist man in der Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Das bietet die Möglichkeit zum Mitteilen, zum Aussprechen von belastenden Gedanken und Gefühlen und zum Erleichterung finden. Die TeilnehmerInnen des Gesprächskreises profitieren voneinander, denn der Erfahrungsaustausch kann für neue, ungewisse Situationen sehr hilfreich sein. Anmeldung erwünscht Bei Interesse an diesem begleiteten Gesprächskreis bittet die Servicestelle für Betreuung und Pflege um Anmeldung bei Elisabeth Ilievski unter der T 63344-103 oder per E-Mail unter servicestelle@lustenau.at. Bei Bedarf kann für die Zeit während des Treffens ein Betreuungsplatz für den pflegebedürftigen Angehörigen organisiert werden. Für eine individuelle Abklärung stehen die Mitarbeiterinnen der Servicestelle für Betreuung und Pflege gerne zur Verfügung. Begleiteter Gesprächskreis für betreuende und pflegende Angehörige Dienstag, 19. März 2013, 15.00 bis 17.00 Uhr Seniorenhaus Hasenfeld, Veranstaltungssaal

Die kleinste Kata-Mannschaft des KC Lustenau auf dem obersten Treppchen: Tuba Aytekin, Leonie Hagen und Jamina Metzler (Fotos: Shotokan Karate Club Lustenau)

Die Treffen finden jeden dritten Dienstag im Monat statt. Die Teilnahme ist kostenlos und der Einstieg jederzeit möglich. Als Kontaktperson und Leiterin der Gruppe steht Elisabeth Ilievski gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Gesprächskreis für pflegende Angehörige – einander zuhören, miteinander reden, voneinander profitieren. (Foto: connexia)


12

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Kultur Begeisternde Ausstellungseröffnung Über 170 BesucherInnen besuchten letzten Freitag in der Galerie Hollenstein die Eröffnung der Ausstellung „Engel – übersinnliche Geistwesen“. Sie zeigten sich begeistert von den Bildern Gerhard Winklers und der Gestaltung des Abends. Symbole der Hoffnung Die Galerie versucht, eine gute Mischung von jungen „wilden“ und bereits arrivierten KünstlerInnen zu präsentieren. Der derzeit ausgestellte Gerhard Winkler ist einer dieser angesprochenen, älteren, bereits bekannteren Künstler. Seine Engelsbilder, teils gegenständlich, teils abstrakt, berühren viele BetrachterInnen. Engel sind für ihn Symbole der Hoffnung in einer alles andere als perfekten Gesellschaft. Diese teilweise schwierigen Lebensumstände deutet Gerhard Winkler in der Ausstellung durch eine große Glasskulptur mit Einschlägen und Rissen an. Verschiedene Religionen Kurator Oliver Heinzle war es sehr wichtig, die Ausstellung für alle Menschen zu öffnen, egal welchen Glaubensvorstellungen sie folgen. Deshalb thematisiert die Ausstellung auch die Tatsache, dass sämtliche Weltreligionen übersinnliche Geistwesen kennen. Jede Besucherin und jeder Besucher kann sich seine ganz persönlichen Geistwesen erschließen. Ganz bewusst wurde am Eröffnungsabend auf eine Vernissagenrede verzichtet. Vielmehr kamen nach der Begrüßungsrede von Bürgermeister Dr. Kurt Fischer Vertreter von vier verschiedenen Religionen zu Wort. Grußbotschaften vorgetragen Thomas Lipschütz, Kultusrat der Israelitischen Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg, Pfarrer Josef Drexel, Abdi Tasdögen, Vorsitzender der islamischen Religionsgemeinde Bregenz, und der buddhistische Mönch und Gründer des Klosters „Letzehof“, Helmut Gassner, behandelten in ihren Grußworten das Wesen der übersinnlichen Geistwesen in ihren jeweiligen Religionen. Vorgetragen wurden die Grußbotschaften von Kurt Sternik. Inmitten dieser Texte wurde mit dem Songtext „Engel“ der Band Rammstein ein Kontrapunkt gesetzt, um auch einer kritischen Hinterfragung des Konzepts der Engel bzw einer atheistische Sichtweise der Welt Raum zu geben.

Kulturgemeinderat Daniel Steinhofer, Goran Kovacevic, Künstler Gerhard Winkler, Bürgermeister Kurt Fischer, Kurt Sternik und Oliver Heinzle

Gerhard Winkler und seine Gattin

Kurt Sternik beim Vortragen der Grußbotschaften

Musikalische Untermalung Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Goran Kovacevic. Sein virtuoses gefühlvolles Spiel auf dem Akkordeon trug zu einer gediegenen, feierlichen Stimmung bei. Die „Guten Geister“ vom Culture Factor Y sorgten im Anschluss für das leibliche Wohl des Publikums. Lustenauer Schulklassen sind bei freiem Eintritt herzlich zu einer Führung durch die Ausstellung eingeladen. Unter der Telefonnummer 0676 5028912 steht Galerieleiter Oliver Heinzle Lehrpersonen für Terminvereinbarungen zur Verfügung.

Interessierte Ausstellungsbesucher


Lustenauer Gemeindeblatt

13

Nr. 10/08. März 2013

Kultur 25 Jahre Collegium Vocale Lustenau Im Februar 1988 fand im ehemaligen Sporthotel Huber ein Treffen zur Gründung eines neuen Gesangvereins statt. Vier Monate später war es dann so weit: am 9. Juni wurde auf der konstituierenden Gründungsversammlung das Collegium Vocale Lustenau ins Leben gerufen. Die Begrüßung durch den künftigen Chorleiter Karl Matheisl war der berührende Kanon "Singt nicht so falsch und plärrt nicht so jämmerlich ...". Was der Chor in den folgenden 25 Jahren auch redlich versucht hat! Schwerpunkt geistliche Literatur Unter der künstlerischen Leitung von Karl Matheisl und mit Obmann Reinhard Mazzurana verfolgte der Chor von Anfang an eine künstlerische Programmatik, die den Chor – damals wie heute – klar positioniert. Die Aufführung von Konzerten mit Orchesterbesetzung und Solisten ist für alle Beteiligten eine reizvolle und spannende Aufgabe. „Wir singen gerne selten zu hörende Werke, mit Schwerpunkt auf geistlicher Literatur. Wichtig ist uns, dass wir beim Erarbeiten der Literatur ausreichend Zeit haben und so einen sehr intensiven und tiefen Einblick in die jeweilige Musik bekommen. Dieses langsame, auf Nuancen eingehende Erarbeiten von Musik ist für alle ein Quell der Freude“, berichtet Barbara Hofer vom Collegium. Jedes Jahr ein Konzert Das erste eigenständige Konzert fand am 5. November 1989 im Reichshofsaal Lustenau statt: Das Lied von der Glocke von Andreas Jacob Romberg. Für die Aufführung der Chorballade nach Friedrich Schiller nähten die Sängerinnen eigene Kleider und boten auch optisch ein tolles Bild. In der Folge brachte das Collegium Vocale jedes Jahr ein Konzert zur Aufführung. Bemerkenswert waren die Uraufführungen der Vokalwerke von Rudi Hofer, zuletzt seine Erlösermesse am 24. April 2010, das Oratorium „Die letzten Dinge” von Louis Spohr (1995) oder das „Stabat Mater” und

Konstituierende Gründerversammlung des Collegium Vocale im Jahr 1988.

Das Collegium Vocale vor seinem Probenlokal, der Rheintalischen Musikschule. (Fotos: Verein)

das „Requiem” von Joseph Gabriel Rheinberger, zwei Werke eines Komponisten, der berührt und dessen Passionsgesang ein Programmpunkt des Jubiläumskonzerts ist, das am Sonntag, den 10. März in der Erlöserkirche stattfindet. Konzertreihe zum 25-Jahr Jubiäum Von den 41 Gründungsmitgliedern singen heute noch fünf aktiv mit: Gerhild Bösch, Anni und Reinhard Mazzurana sowie Edith und Reinhard Bösch. Vor drei Jahren legte Karl Matheisl die künstlerische Leitung des Chors in die Hände von Iván Kárpáti, mit dem der Chor mit „Färbig die Erde” einen lyrischen Liederabend mit Gedichten über Musik gestaltete. Für den Chor war das eine komplett neues Gebiet – auch weil einige Lieder a-cappella gesungen wurden. „Iván Kárpáti hat uns dabei sehr sorgsam und feinfühlig geführt“, so Barbara Hofer. Derzeit besteht der Chor aus 30 Mitgliedern und wird seit eineinhalb Jahren künstlerisch von der jungen Dornbirner Dirigentin Julia Rüf betreut. „Wir hatten mit ihr im letzten Jahr sehr schöne Proben und freuen uns auf unser erstes gemeinsames großes Konzert „Hör mein Bitten“, das wir auch in Reuthe und Wien singen und dem sicher noch viele schöne Aufführungen folgen.“


14

Lustenauer Gemeindeblatt

Kultur Easy Global Singing startet in den Frühling

Nr. 10/08. März 2013

Kultur Filmpremiere „Feuer und Flamme“

Seit dem Jahr 2009 findet jeweils im Frühling und im Herbst an fünf Abendterminen ein stressfreier Singworkshop unter der Leitung von Ulrich Gabriel statt. Start für den diesjährigen Workshop ist Dienstag, der 2. April.

Elke Riedmann ist Clownfrau. Mit diesem Beruf ist sie in einer Männerwelt weitgehend singulär. Allen Widerständen zum Trotz hat sie ihr Leben der Aufgabe verschrieben, Menschen Freude zu bereiten.

Soziale Vernetzung Die Easy Global Singers sind kein Verein, sondern eine Initiative, die die Workshops in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Lustenau, der lateinamerikanischen Gruppe Tierra Madura und Ulrich Gabriel organisiert. Egal ob Jugendlicher oder SeniorIn, zum Mitmachen eingeladen sind alle, die Spaß am Singen haben. Gesungen werden hauptsächlich internationale Lieder, Lieder der migrantischen Volksgruppen Vorarlbergs und heimische Lieder. Neu im Programm sind das „Gsi-Lied, Stütze-Jodler, klingende Mundartgrammatik und der Alabama-Song (aus Mahagonny)“.

In „Feuer und Flamme“ wird die Geschichte von Elke als Clownin und theaterspielende Frau erzählt. Die Kamera begleitet sie unter anderem zum internationalen Clownfrauenfestival Palhaçaria im brasilianischen Recife. Das ist große Freude und Herausforderung zugleich, treten dort doch die berühmtesten Clownfrauen der Welt auf. Regisseurin Anneliese Penzendorfer (Medienzoo) entführt in ihrem Dokumentarfilm „Feuer und Flamme" die Zuschauer in die Welt der Clownfrau Elke Maria Riedmann sowie ihrer Clownkolleginnen und zeigt deren Passion.

Wohlfühlfaktor Beim Easy Global Singing geht Lust vor Können. Ohne besondere Anstrengung werden Lieder aus der ganzen Welt in verschiedenen Sprachen sowie Lieder in heimischen Dialekten gesungen. Es sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entdecken und pflegen die versteckte Kraft der eigenen Stimme. Als Abschluss des Workshops findet eine Abendveranstaltung statt.

Vorstellungen: 14. März 2013, 20 Uhr, Premiere im Rathaussaal der Marktgemeinde Lustenau, telefonische Anmeldung unter 8181-305 21. März 2013, 20 Uhr, Kinothek Lustenau 24. und 27. April 2013, 20.30 Uhr, Kinosaal Spielboden Dornbirn

Easy global singing Frühling 2013 02., 09., 16., 23. und 30. April, jeweils Dienstag, 19.00 bis 21.00 Uhr Ort: Veranstaltungssaal Seniorenhaus Hasenfeld, Pestalozziweg 5, Lustenau Beitrag: €25 | Verbindliche Anmeldung: Vorarlberger Volksbank Konto Nr. 181004798 BLZ-Empfänger Bank 45710 Casa Latina Montfortstraße 5, 6840 Götzis Kontakt: Gerardo Rojas gerardo.rojas36@gmail.com 0681 2049 7640 Am Donnerstag, den 14. März, feiert der Film über Clownfrau Elke Riedmann Premiere im Lustenauer Rathaussaal.

Am Dienstag, den 2. April, startet wieder der „Easy Global Singing“ Workshop. Eingeladen sind alle, die Spaß am Singen haben. (Foto: Monika Hagen)


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Rathaus Sprechstunde des Bürgermeisters Dr. Kurt Fischer Kann ich Ihnen bei Ihren Fragen oder Anliegen weiterhelfen? Haben Sie Ideen oder Anregungen für Lustenau? Dann nützen Sie meine Sprechstunde für ein persönliches Gespräch.

Am Dienstag, den 12.03.2013, bin ich von 9.30 bis 11.00 Uhr für Sie da, im Rathaus 1. OG, Büro Bürgermeister, Zimmer Nr. 103 Bitte melden Sie sich im Sekretariat für einen Sprechstundentermin an. Ich freue mich auf Ihren Besuch! Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-102, -103 · gemeindeamt@lustenau.at

Soziales Demenzsprechstunde Lustenau Kompetente Beratung durch Dr. med. Univ. Zeynep Vetter, Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin. Für unverbindlichen Erstkontakt und Fragen zu o Altersvergesslichkeit o Demenz o Alzheimer o Information und Hilfe für pflegende Angehörige Telefonische Anmeldung mit dem Hinweis auf die „Demenzsprechstunde“ | Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 11.00 Uhr | Tel. 05577 63331

Die Beratung ist kostenlos und findet direkt in der Praxis statt. Dr. Zeynep Vetter | Kaiser-Franz-Josef-Straße 4 | 6890 Lustenau

Schützengartenstraße 8 · Telefon +43 (0)5577 63344-102 · servicestelle@lustenau.at

15


16

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Volksschulen BEDARFSERHEBUNG VOLKSSCHULKINDER FÜR DAS SCHULJAHR 2013/14 Derzeit wird von der Abteilung Bildung der Marktgemeinde Lustenau die Bedarfserhebung für neu einschulende Volksschulkinder für das Schuljahr 2013/14 durchgeführt. Die Bedarfserhebung ermöglicht der Gemeinde eine frühzeitige Planung für das kommende Schuljahr. Die Unterlagen zur Bedarfserhebung wurden allen betreffenden Eltern in der vergangen Woche zugesandt. Bitte beachten Sie, dass die ausgefüllten Erhebungsformulare bis spätestens

Freitag, 15. März 2013 an die Marktgemeinde Lustenau, Abteilung Bildung, retourniert oder im Rathaus, Zimmer 009, abgegeben werden müssen. Die Schulzuteilung erfolgt bis spätestens Ende April und wird den Eltern schriftlich mitgeteilt. Die eigentliche Schuleinschreibung findet dann am 27. bzw. 29. Mai 2013 direkt in der zugeteilten Schule statt.

Rathausstraße 1 · Tel. +43 (0)5577 8181-309 · helen.brandl-waibel@lustenau.at

Soziales BLUTSPENDEAKTION Mittwoch, 13. März 2013 Montag, 18. März 2013

in der Turnhalle der Mittelschule Kirchdorf in der Turnhalle der Mittelschule Rheindorf

jeweils von 17.00 – 20.00 Uhr Allgemeines Ihre Bereitschaft Blut zu spenden, ist die Grundlage dafür, dass wir die Krankenhäuser des Landes Vorarlberg mit genügend Blutprodukten versorgen können. Veranstalter: Blutbank des Roten Kreuzes in Zusammenarbeit mit dem Sozialreferat der Marktgemeinde Lustenau Blut spenden hilft Leben retten! Meldet euch als freiwillige Blutspender!

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-303 · yvonne.ulrich@lustenau.at


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

17

Polizei RAUCHMELDER KÖNNEN LEBEN RETTEN Katastrophen sind eine tragische Sache. Und doch haben sie auch präventiven Charakter. „Leider muss oft erst etwas passieren, damit sich die Leute wieder ihrer Eigenverantwortung bewusst werden“, bestätigt auch Hubert Vetter, Landesfeuerwehrinspektor. Ein Beispiel dafür sind Rauchmelder. Nach einem besonderen Ereignis steigt die Nachfrage nach solchen Geräten. Allerdings flacht das Interesse meist schnell wieder ab. „Dabei wären gerade Rauchmelder eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, sich und seine Angehörigen wirksam zu schützen“, betont Vetter. Denn Rauch breitet sich sekundenschnell aus und schon wenige Atemzüge können zum Tod führen. Deshalb stirbt ein großer Teil der Brandopfer nicht durch die Flammen, sondern durch eine Rauchvergiftung. Meist bleibt im Brandfall auch nicht viel Zeit, um die Wohnung zu verlassen. Im Durchschnitt sind es nicht mehr als vier Minuten. Der Rat der Fachleute: Suchen Sie deshalb nicht nach Dokumenten und Wertgegenständen, sondern verlassen Sie sofort Wohnung oder Haus. Bei sehr starker Rauchentwicklung sollte man sich geduckt in Bodennähe bewegen. Türen schließen und Feuerwehr rufen. Die Notrufnummer lautet: 122.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten: • Empfehlenswert sind batteriebetriebene Rauchmelder. Sie funktionieren auch bei Stromausfall und sind einfach zu installieren. • Fotooptische Rauchmelder kaufen. Sie erkennen bereits kleinste Partikel des gefährlichen Brandrauches, brauchen fast gar keine Wartung und sind weniger anfällig für Fehlalarme. • Der Alarmton muss laut und durchdringend sein, damit er auch im Schlaf zu hören ist. • Der Rauchmelder sollte einen Testknopf haben, um in Abständen prüfen zu können, ob das Gerät einwandfrei funktioniert. • Der fällige Batteriewechsel soll durch einen regelmäßig wiederkehrenden Piepton angezeigt werden - am besten vier Wochen lang, damit Sie den Batteriewechsel auch im Falle einer längeren Abwesenheit nicht versäumen. • Zum Mindestschutz sollte jeweils ein Rauchmelder auf jeder Etage montiert sein. Ambesten an einer zentralen Stelle, zum Beispiel im Gang. Optimiert wird der Schutz durch die Installation von Rauchmeldern in allen Schlafzimmern und in Räumen, in denen elektrische Geräte wie Fernseher oder Computer rund um die Uhr ans Stromnetz angeschlossen sind. • Auch im Keller und auf dem Dachboden ist ein Rauchmelder sinnvoll, weil sich dort oft unbeobachtet Brände entwickeln. • Nicht sinnvoll sind Rauchmelder in der Küche und im Bad, weil durch Dampfentwicklung immer wieder Fehlalarme ausgelöst werden könnten. • Faustregel: Rauchmelder gehören an die Decke.

Verkaufsinformationen gibt es im Brandschutz-Produkte-Fachhandel, Elektro-Fachhandel und bei verschiedenen Aktionen der Feuerwehr in Ihrer Region.

Aktuelle Firmenadressen gibt es unter www.brandverhuetung.at

Initiative Sichere Gemeinden, Realschulstraße 6, 6850 Dornbirn, Telefon 05572 54343-0, sige@sicheregemeinden.at


18

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Soziales Sprechstunde Dr. Susanne Andexlinger Referentin für Soziales, Gesundheit und Wohnen Dienstag, 12. März, 17.00 – 18.00 Uhr im Rathaus, Bauamt Zimmer I bin ich für Sie da. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Rathausstraße 1 · Telefon 05577-8181-303 · office@andexlinger.net

Rathaus KUNDMACHUNG Änderung des Flächenwidmungsplanes der Marktgemeinde Lustenau Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Lustenau hat am 28. Februar 2013 den Entwurf für eine Verordnung über die Änderung des Flächenwidmungsplanes im Bereich des GST-Nr 2787/7, Scheibenstraße, beschlossen. Die Änderung der Flächenwidmung erfordert gemäß LGBl Nr 54/2009 auf Grund der Lage eine Umwelterheblichkeitsprüfung. Diese Prüfung wurde durchgeführt und in einem Umweltbericht zusammengefasst. Der Planentwurf wird gemäß §§ 21 und 21a des Raumplanungsgesetzes, LGBl. Nr. 39/1996 i.d.g.F. in der Zeit vom 4. März 2013 bis einschließlich 1. April 2013 samt Umweltbericht zur allgemeinen Einsicht im Gemeindeamt Lustenau, Bauamt, Zimmer 22, aufgelegt.

Während der Auflagefrist können natürliche und juristische Personen sowie deren Vereinigungen, Organisationen oder Gruppen, insbesondere auch Organisationen zur Förderung des Umweltschutzes zur beabsichtigen Änderung sowie zum Umweltbericht Stellung nehmen.

Auskünfte DI Bettina Fitz, Orts- und Raumplanung, Zimmer 22, Telefon 05577 8181-523, Fax 05577 8181-540, E-Mail: bettina.fitz@lustenau.at.

Der Bürgermeister: Dr. Kurt Fischer

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-102 · gemeindeamt@lustenau.at


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

19

Rheinhalle Voranzeige Saisonende in der Rheinhalle Die Rheinhalle Lustenau bleibt noch bis einschließlich Sonntag, den 17. März 2013, zu den gewohnten Publikumslaufzeiten geöffnet. Nutzen Sie noch die letzte Möglichkeit zum Eislaufen in der Rheinhalle während der laufenden Saison.

Zum Saisonabschluss findet am

Sonntag, den 17. März 2013, von 14.00 – 16.00 Uhr eine große Eisdisco statt. Eintritt nur €2,-- inklusive Freigetränk! Rheinhalle Lustenau · Telefon 05577 82134 · e-mail: rheinhalle@sportzentrum.lustenau.at

Rathaus KUNDMACHUNG Änderung des Flächenwidmungsplanes der Marktgemeinde Lustenau Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Lustenau hat am 28. Februar 2013 den Entwurf für eine Verordnung über die Änderung des Flächenwidmungsplanes im Bereich des GST-Nr 2790/4, Scheibenstraße, beschlossen. Die Änderung der Flächenwidmung erfordert gemäß LGBl Nr 54/2009 auf Grund der Lage eine Umwelterheblichkeitsprüfung. Diese Prüfung wurde durchgeführt und in einem Umweltbericht zusammengefasst. Der Planentwurf wird gemäß §§ 21 und 21a des Raumplanungsgesetzes, LGBl. Nr. 39/1996 i.d.g.F. in der Zeit vom 4. März 2013 bis einschließlich 1. April 2013 samt Umweltbericht zur allgemeinen Einsicht im Gemeindeamt Lustenau, Bauamt, Zimmer 22, aufgelegt.

Während der Auflagefrist können natürliche und juristische Personen sowie deren Vereinigungen, Organisationen oder Gruppen, insbesondere auch Organisationen zur Förderung des Umweltschutzes zur beabsichtigen Änderung sowie zum Umweltbericht Stellung nehmen.

Auskünfte DI Bettina Fitz, Orts- und Raumplanung, Zimmer 22, Telefon 05577 8181-523, Fax 05577 8181-540, E-Mail: bettina.fitz@lustenau.at.

Der Bürgermeister: Dr. Kurt Fischer

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-102 · gemeindeamt@lustenau.at


20

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Rathaus KUNDMACHUNG Änderung des Flächenwidmungsplanes der Marktgemeinde Lustenau Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Lustenau hat am 28. Februar 2013 den Entwurf für eine Verordnung über die Änderung des Flächenwidmungsplanes beschlossen: Die GST-Nrn 5723/3, 5724 u 5728/2 (ges. 3.934 m²), Dornbirner Straße 19, sind als Baufläche-Mischgebiet gewidmet. Gemäß § 15a Gesetz über die Raumplanung (RPG) soll hier eine besondere Fläche für sonstige Handelsbetriebe mit einem Höchstausmaß der Gesamtverkaufsfläche von 600 m² für Waren des nicht täglichen Bedarfs (§ 15 Abs 1 lit a Z1 RPG) und sonstige Waren (§ 15 Abs 1 lit a Z2 RPG), hiervon maximal 10 m² für Lebensmittel, festgelegt werden. Die Änderung der Flächenwidmung erfordert gemäß LGBl Nr 54/2009 aufgrund des Flächenausmaßes (mehr als 300 m² Verkaufsfläche) eine Umwelterheblichkeitsprüfung. Diese Prüfung wurde durchgeführt und in einem Umweltbericht zusammengefasst. Der Planentwurf wird gemäß §§ 21 und 21a des Raumplanungsgesetzes, LGBl. Nr. 39/1996 i.d.g.F. in der Zeit vom 4. März 2013 bis einschließlich 1. April 2013 samt Umweltbericht zur allgemeinen Einsicht im Gemeindeamt Lustenau, Bauamt, Zimmer 22, aufgelegt.

Während der Auflagefrist können natürliche und juristische Personen sowie deren Vereinigungen, Organisationen oder Gruppen, insbesondere auch Organisationen zur Förderung des Umweltschutzes zur beabsichtigen Änderung sowie zum Umweltbericht Stellung nehmen.

Auskünfte DI Bettina Fitz, Orts- und Raumplanung, Zimmer 22, Telefon 05577 8181-523, Fax 05577 8181-540, E-Mail: bettina.fitz@lustenau.at.

Der Bürgermeister: Dr. Kurt Fischer

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-102 · gemeindeamt@lustenau.at


Lustenauer Gemeindeblatt

21

Nr. 10/08. März 2013

Polizei VERORDNUNG Gemäß § 43 Abs 1a und 7 in Verbindung mit § 94d Z 16 der Straßenverkehrsordnung 1960 idgF (StVO) und unter Hinweis auf die Übertragungsverordnung des Gemeindevorstandes vom 08. Juni 2006 wird auf Grund von Grabungsarbeiten auf dem Verbindungsweg zwischen der Kreuzung Am Schlatt – Am Schlatt und der Zellgasse ( L 41) sowie auf dem Geh- und Radweg zwischen dem Haus Rotkreuzstraße 73 und dem oben angeführten Verbindungsweg (vorgesehener Zeitraum: 4. März 2013 bis 12. April 2013) im Interesse der Sicherheit, Leichtigkeit oder Flüssigkeit des Verkehrs und zur Sicherheit der mit den Arbeiten beschäftigten Personen verordnet: Nach Maßgabe der Arbeitsdurchführung gelten auf der angeführten Straße für die Dauer der Bauarbeiten folgende Beschränkungen: §1 Lenkern von Fahrzeugen im Sinne des § 2 Z 19 StVO ist das Befahren des Verbindungsweges zwischen der Kreuzung Am Schlatt – Am Schlatt und der Zellgasse (L 41) sowie des Geh- und Radweges zwischen dem Haus Rotkreuzstraße 73 und dem oben angeführten Verbindungsweg verboten. Von diesem Verbot ist der Anrainer- und Baustellenverkehr ausgenommen. §2 Fußgängern ist das Begehen des unter § 1 angeführten Verbindungs- und Geh- und Radweges verboten. Von diesem Verbot ist der Anrainer- und Baustellenverkehr ausgenommen. §3 Der Verkehr wird über Landes- und Gemeindestraßen umgeleitet. §4 Diese Verordnung ist durch Straßenverkehrszeichen nach § 52 lit a Z 1 StVO „Fahrverbot (in beiden Richtungen)“ und § 52 lit a Z 14b „Verbot für Fußgänger“, den Zusatztafeln nach § 54 Abs 1 StVO „ausgenommen Anrainer- und Baustellenverkehr“ sowie den Hinweiszeichen nach § 53 Abs 1 Z 16 b StVO „Umleitung“ kundzumachen; sie tritt gemäß § 44 Abs 1 StVO mit der Anbringung dieser Zeichen in Kraft.

Der Bürgermeister: iA

Kdt Wilfried Keckeis

= Baustellenbereich Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-210 · wilfried.keckeis@lustenau.at


22

Lustenauer Gemeindeblatt

Musik

Umwelt

Klassenabend

Einwurfzeiten Altstoffcontainer

Maria Hofer – Gitarre Sabine Kranabetter - Querflöte Datum: Beginn: Ort:

Nr. 10/08. März 2013

Donnerstag, 07.03.2013 19.00 Uhr Saal der Musikschule Lustenau

2. Hausmusikabend in Höchst Gemischte Klassen Datum: Montag, 11. 03.2013 Beginn: 19.00 Uhr Ort: Alte Schule Höchst

2. Hausmusikabend in Lustenau Gemischte Klassen Datum: Dienstag,12.03.2013 Beginn: 19.00 Uhr Ort: Saal der Musikschule Lustenau

Voranzeige Klassenabend Petra Aichmann - Gitarre Datum: Freitag, 15.03.2013 Beginn: 18.30 Uhr Ort: Saal der Musikschule Lustenau

Direktorin: Doris Glatter-Götz

Wir bitten Sie um Beachtung folgender Einwurfzeiten: Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr, nicht an Sonn- und Feiertagen Altstoffsammelstellen befinden sich im Wohngebiet. Dadurch können Sie Ihre Altstoffe rasch und ohne Umwege entsorgen. Bedenken Sie aber auch, dass die direkten Anrainer der Sammelstellen einer Lärmbelastung ausgesetzt sind. Halten Sie sich daher unbedingt an die Einwurfzeiten. Tätigen Sie keine Einwürfe in sogenannten „Nacht- und Nebelaktionen“. Durch den Einwurf von Glas, Metall sowie durch Autolärm wird die Nachtruhe der Anrainer gestört. Wir danken für Ihr Verständnis!

Maria-Theresien-Straße 61 · Telefon 05577 84390 grabher@musik.lustenau.at Info unter: www.lustenau.at/musikschule

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Günter Bösch unter der Telefon-Nr. 8181-520 gerne zur Verfügung.

Rathausstraße 1 · Tel. 8181-520, guenter.boesch@lustenau.at


Lustenauer Gemeindeblatt

23

Nr. 10/08. März 2013

Zusammenleben Feiertage der Religionen Die Religionen dieser Welt haben unterschiedliche Fest- und Feiertage oder sie feiern ähnliche Feiertage zu unterschiedlichen Zeiten. Im Gemeindeblatt werden wir Ihnen in diesem Jahr diese Feiertage vorstellen.

9. März Totengedächtnis, Allerseelen – orthodoxe Christen

Allerseelen Dies feiert man vier Mal im Jahr, am 9. März, am 22. Juni, am 5. Oktober und am 2. November

Rathausstraße 1 · Telefon 05577 8181-310 · michaela.wolf@lustenau.at

Kirchen St. Peter und Paul Tel. 8 22 18, Pfarrer Josef Drexel Freitag, 08.03.: Freitag der 3. Fastenwoche 7.15 Uhr Messfeier in der Volksschule 8 Uhr Messfeier in der Marienkapelle* 17 Uhr Kreuzwegandacht Samstag, 09.03.: Samstag der 3. Fastenwoche. 17.30 – 18 Uhr Beichtgelegenheit (Kaplan) 18.30 Uhr Messfeier zum Vorabend Sonntag, 10.03.: 4. FASTENSONNTAG – Laetare 9.30 Uhr Messfeier (Kirchenchor) 19 Uhr Messfeier Montag, 11.03.: Montag der 4. Fastenwoche 19.30 Uhr Jahrtagsgottesdienst für alle im März Verstorbenen. Erster Jahrtag: Herr Walter Hämmerle, Brändlestr. 34, Frau Irma Grabher, Holzmühlestr. 17b, Frau Brunhilde Fitz, Holzstr. 20 und Herr Gottfried Fitz, Teilenstr. 26. Zweiter Jahrtag: Frau Lotte Alge, Schmiedgasse 21, Frau Lina Alge, Müllerstr. 3, Frau Rosa Hämmerle, Schillerstr. 24a, Herr Helmut Hämmerle, Morgenstr. 4, Herr Mag. Dr. Herbert Braun, M. Theresienstr. 13 und Herr Walter Jussel, Raiffeisenstr. 13. Dritter Jahrtag: Frau Hermina Grabher, Mühlefeldstr. 5, Frau Resi Lenz, Maria-Theresien-Str. 14, Frau Agnes Sperger, Sonnenstr. 10, Frau Maria Herz, Gärtnerstr. 5 und Herr Anton Bösch, Staldenstr. 7; anschließend Gebet in der Marienkapelle, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Dienstag, 12.03.: Dienstag der 4. Fastenwoche 7.40 Uhr Messfeier der Vorarlberger Mittelschule Kirchdorf Mittwoch, 13.03.: Mittwoch der 4. Fastenwoche 8 Uhr Messfeier in der Marienkapelle* 10 Uhr Beichte der Volksschule Kirchdorf 19.30 Uhr Rosenkranz für den Frieden (Marienkapelle) Donnerstag, 14.03.: Donnerstag der 4. Fastenwoche. 7.40 Uhr Messfeier der Mittelschule Kirchdorf 10 Uhr Beichte der Volksschule Kirchdorf 19.30 Uhr Messfeier in der Marienkapelle Freitag, 15.03.: Freitag der 4. Fastenwoche 7.15 Uhr Messfeier in der Volksschule 8 Uhr Messfeier in der Marienkapelle* 17 Uhr Kreuzwegandacht Samstag, 16.03.: Samstag der 4. Fastenwoche 17.30 – 18 Uhr Beichtgelegenheit (Kaplan) 18.30 Uhr Messfeier zum Vorabend Sonntag, 17.03.: 5. Fastensonntag (Hl. Gertrud, hl. Patrick) 9.30 Uhr Messfeier 19 Uhr g(o)od time-Jugendmesse

* außer bei einer Beerdigung


24

Lustenauer Gemeindeblatt

Erlöserkirche Tel. 8 24 04, Pfarrer Mag. Thomas Sauter Freitag, 08.03.: Hl. Johannes von Gott 7.15 Uhr Schülermesse in der VS Rotkreuz 8.30 Uhr „Mütter beten“ in der Erlöserkirche 12 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 19.30 Uhr Kreuzwegandacht Samstag, 09.03.: Hl. Bruno von Querfurt und Hl. Franziska 7.15 Uhr Messfeier in der Lorettokapelle 4. Fastensonntag (Laetare) 17 Uhr Beichtgelegenheit 18 Uhr Messfeier zum Vorabend Sonntag, 10.03.: 8 Uhr Frühmesse 9.30 Uhr Familiengottesdienst in der Fastenzeit (Musikal. Gestaltung: Gesang [N.N.] und Orgel [Michael Schwärzler]) 15 Uhr Barmherzigkeitsstunde (Unterkirche) 17 Uhr Konzert zur Passionszeit „Hör mein Bitten“. Chor des Collegium Vocale Lustenau. Werke von J.S. Bach, Mendelssohn Bartholdy, Rheinberger und Georg Philipp Telemann. Gesamtleitung: Frau Julia Rüf 18 Uhr YOUCAT (Unterkirche) Montag, 11.03.: 8 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung Dienstag, 12.03.: 8.30 Uhr Messfeier 9 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 18 Uhr Eucharistischer Einzelsegen Mittwoch, 13.03.:7.15 Uhr Schülermesse in der VS Rheindorf 8 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 18.30 Uhr Rosenkranz 19.30 Uhr Messfeier, anschl. gestaltete Anbetung Donnerstag, 14.03.: Hl. Mathilde 8 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 18.30 Uhr Gebetsstunde für die verfolgten Christen (CSI) 19.30 Uhr Messfeier Freitag, 15.03.: Hl. Klemens Maria Hofbauer 7.15 Uhr Schülermesse in der VS Rotkreuz 8.30 Uhr „Mütter beten“ in der Erlöserkirche 12 – 19 Uhr Eucharistische Anbetung 19.30 Uhr Kreuzwegandacht Samstag, 16.03.: 7.15 Uhr Messfeier in der Lorettokapelle 13 – 15 Uhr Barmenbinden im Pfarrcenter 5. Fastensonntag – Passionssonntag 17 Uhr Beichtgelegenheit 18 Uhr Messfeier zum Vorabend Sonntag, 17.03.: 8 Uhr Frühmesse 9.30 Uhr Familiengottesdienst in der Fastenzeit (Musikal. Gestaltung: Schola-Gesänge und Orgelwerke von Jean Langlais) 15 Uhr Barmherzigkeitsstunde 18 Uhr YOUCAT

Nr. 10/08. März 2013

Guthirtenkirche Tel. 8 43 72, Pfarrer Anton Cobzariu www.pfarrehasenfeld.at 4. Fastensonntag L 1 Jos 5,9a.10-12 L 2 2 Kor 5,17-21 Ev Lk 15,1-3.11-32 Freitag, 08.03.: 15 Uhr Barmherzigkeitsstunde in der Guthirtenkirche 16 Uhr Hl. Messe im Seniorenhaus Schützengarten 19 Uhr Abendmesse in der St. Antoniuskapelle Samstag, 09.03.: Laetare 6.45 Uhr Morgenlob 7 Uhr Hl. Messe 17.15 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit 18 Uhr Vorabendmesse ; anschließend eucharistische Anbetung und Einzelsegen Sonntag, 10.03.: 4. Fastensonntag 9.30 Uhr Sonntagsmesse; Anschließend laden die Frauen vom Gebetskreis ganz herzlich ins Pfarrcafe ein. Montag, 11.03.: 6.45 Uhr Morgenlob 7 Uhr Hl. Messe 19.30 Uhr Sitzung des PGR im Clubraum Dienstag, 12.03.: 14 Uhr Rosenkranz in der St. Antoniuskapelle 19 Uhr Hl. Messe in der Guthirtenkirche; anschließend Aussetzung des Allerheiligsten, Rosenkranzgebet und eucharistischer Segen Mittwoch, 13.03.: 6 Uhr Morgenlob in der St. Antoniuskapelle 18 Uhr Kreuzwegandacht 19 Uhr Abendmesse in der Guthirtenkirche 19.45 Uhr Sitzung des PKR im Clubraum Donnerstag, 14.03.: 7 Uhr Hl. Messe in der Guthirtenkirche 16 Uhr Hl. Messe im Seniorenhaus Hasenfeld 19.30 Uhr 2. Elternabend für die Eltern und Paten der Firmlinge im Pfarrsaal Freitag, 15.03.: 15 Uhr Kreuzwegandacht und Barmherzigkeitsstunde in der Guthirtenkirche 16 Uhr Hl. Messe im Seniorenhaus Schützengarten 18.15 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19 Uhr Abendmesse in der St. Antoniuskapelle Samstag, 16.03.: 6.45 Uhr Morgenlob 7 Uhr Hl. Messe 17.15 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit 18 Uhr Vorabendmesse; anschließend Eucharistische Anbetung Sonntag, 17.03.: 5.Fastensonntag 9.30 Uhr Sonntagsmesse;


Lustenauer Gemeindeblatt

25

Nr. 10/08. März 2013

Evangelische Kirche Lustenau Roseggerstraße, Lustenau www.evangelische-kirche-dornbirn.at Sonntag, 10.03.: 8:30 Uhr Gottesdienst gehalten von Stefan Buschauer Freitag, 08.03.: unser Club 18/81 trifft sich wieder um 19 Uhr im Jugendraum in Dornbirn. Freitag, 15.03.: 16-18 Uhr - „Treten sie ein, treten sie aus” Führung durch die Sonderausstellung im Jüdischen Museum Hohenems (Anmeldung im Pfarramt Tel. 05572/22056) Samstag, 16.03.: von 9 bis 18 Uhr – Klausur in Hittisau für MitarbeiterInnen unserer Gemeinde (Anmeldung bitte im Pfarramt Dornbirn) Freitag, 22.03.: 19 Uhr – Orgelkonzert mit Helmut Binder in unserer Heilandskirche in Dornbirn.

Jehovas Zeugen Königreichssaal, Bahnhofstr. 44a Sonntag, 10.03.: 18 Uhr, Vortrag: Erkennst du Jehovas Souveränität in Deinem eigenen Leben an?

Pfarrliche Veranstaltungen Kirchdorf · Rheindorf · Hasenfeld Kirchdorf Montag, 11.03.: „s’Cafe Strickat“ Erster offizieller Handarbeitstreff in Lustenau. Offen für alle, die gerne in Gemeinschaft handarbeiten oder basteln. Theresienheim (kl. Saal). Jeden Montag von ca. 14.15 bis 17 Uhr. Es gibt Kaffee und Kuchen. Der Erlös ist zugunsten des Theresienheimes. Dienstag, 12.03.: Exerzitien im Alltag Treffpunkt 20 Uhr für die Teilnehmer der Exerzitien im Alltag, Theresienheim, Gruppenraum E2 Mittwoch, 13.03.: Gospelchor SingRing Probe um 20 Uhr im Theresienheim. Interessierte sind herzlich willkommen. Info: Michael Percinlic – Tel. 0650/ 676 48 26 Donnerstag, 14.03.: Kirchenchor. Entdecken Sie die Liebe zur Kirchenmusik. Probe um 20 Uhr im Theresienheim. Interessierte sind herzlich willkommen. Info: Elisabeth Drexel – Tel: 05577/83142 Jungscharstunden: Jeden Montag von 18.30 – 19.30 Uhr, jeden Dienstag von 18.45 – 19.45 Uhr und jeden Mittwoch von 17.30 – 18.30 Uhr in den Jugendräumen des Theresienheimes. Außer in der Ferienzeit. Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen. Infos: kjkirchdorf@gmx.at „Lerncafe“: Wöchentlich Di, Mi u. Do in der Zeit von 13.30 – 17 Uhr, Lerncafe der Caritas in Zusammenarbeit mit den Mittelschulen Lustenau, der Gemeinde und den Pfarreien. Info und Kontakt: Mag. Susanne Hagen lerncafe@caritas.at; Tel: 0664/85 30 350 Das Lerncafe sucht Ehrenamtliche die gerne bei diesem Projekt mitarbeiten würden. Kontakt: Matt Margaritha: 05522-200-1065 Rheindorf Sonntag, 10.03.: 17 Uhr Konzert zur Passionszeit „Hör mein Bitten“. Chor des Collegium Vocale Lustenau. Werke von J.S. Bach, Mendelssohn Bartholdy, Rheinberger und Georg Philipp Telemann. Gesamtleitung: Frau Julia Rüf Sonntag, 17.03.: Herzliche Einladung zum Tag der Mission (Suppen- und Pizzatag) im Pfarrcenter Rheindorf am Sonntag, 17. März, 10.30 bis 14 Uhr zugunsten von Bischof Andrew Francis aus Pakistan und seiner Diözese Multan. Es gibt hausgemachte Gerstensuppe, Gulaschsuppe, Pizza, Kuchen und Torten (auch zum Mitnehmen), christliche Bücher und die Möglichkeit von Patenschaften für Priesterseminaristen. - freiwillige Spenden - Auf Euer Kommen freut sich der Pfarrgemeinderat. Hasenfeld Samstag, 20.04.: Ehevorbereitungskurs im Hasenfeld von 9 – 18.00 Uhr mit dem Ehepaar Marianne und Werner Walser. Anmeldung bitte im Pfarramt Hasenfeld Tel. 05577-84372


26

Lustenauer Gemeindeblatt

Veranstaltungstipps „Engel – übersinnliche Geistwesen“ Ausstellung mit Bildern von Gerhard Winkler Freitag, 1. Bis Sonntag, 31. März, Galerie Stephanie Hollenstein. Vernissage: Freitag, 1.3., 20 Uhr

Nr. 10/08. März 2013

„Sinnvolle Umgestaltung des Wohnbereichs von Menschen mit Demenz“ Vortrag mit Kornelia Rümmele-Gstrein Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr, Im Schützengarten Konzert mit Gavin James Donnerstag, 21. März, 20.30 Uhr, Nobody – Billard & Irish Pub

Konzert mit The Light - Acoustics Donnerstag, 7. März, 20.30 Uhr, Nobody – Billard & Irish Pub

Mobilmarkt Samstag, 23. März, 8 Uhr, Kirchplatz

Jazzclub Lustenau The Gwilym Simcock – Yuri Goloubev Duo Freitag, 8. März, 21 Uhr, Jazzhuus Rheinstraße

Culture Factor Y AmDamDeath Festival Samstag, 23. März, 17 Uhr, Amann-Fitz-Straße 6

Culture Factor Y The Boring (FR), Snakes & Lions (GER), Eyes seem shut (VBG) Samstag, 9. März, 20 Uhr, Amann-Fitz-Straße 6

Rheindorfer Kirchenkonzerte „Stabat mater“ von Givanni Battista Pergolesi Sonntag, 24. März, 17 Uhr, Erlöserkirche

25 Jahre Collegium Vocale Lustenau Jubiläumskonzert: „Hör mein Bitten“ Sonntag, 10. März, 17 Uhr, Erlöserkirche Lustenauer Archivgespräche „Nationalsozialismus in Österreich“ mit Thomas Albrich Montag, 11. März, 18.30 Uhr, Großer Sitzungssaal im Rathaus Kino Lustenau Live-Übertragung der Oper „Falstaff“ Dienstag, 12. März, 19.15 Uhr, Kino Lustenau, Reichsstraße 18 „Feuer und Flamme“ Filmpremiere mit Elke Maria Riedmann Donnerstag, 14. März, 20 Uhr, Großer Sitzungssaal im Rathaus Konzert mit ely.dee Donnerstag, 14. März, 20.30 Uhr, Nobody – Billard & Irish Pub Culture Factor Y Jam Session Freitag, 15. März, 20 Uhr, Amann-Fitz-Straße 6 Frauen Kreativ Markt Samstag, 16. März, 8 Uhr, Kirchplatz Compania de Accion Studioparty Samstag, 16. März, 19.30 Uhr, Flamencostudio Gänslestraße 3 „Ein Fall für GSI“ Comedy mit Stefan Vögel, George Nussbaumer und Bernie Weber Mittwoch, 20. März, 20 Uhr, Reichshofsaal

Pfarre St. Peter und Paul „Musik zur Passionszeit von Bach und Händel“ Sonntag, 24. März, 20 Uhr, Pfarrkirche St. Peter und Paul Culture Factor Y Silent Screams & Supports Montag, 25. März, 19 Uhr, Amann-Fitz-Straße 6 „Heute reden wir über das schweigende Kind“ Diskussion mit Raoul Schrott Donnerstag, 28. März, 19 Uhr, Freigeist Konzert mit Chemistry Donnerstag, 28. März, 20.30 Uhr, Nobody – Billard & Irish Pub Kirchenchor der Erlöserkirche Johannespassion von Hermann Kronsteiner und Motetten zum Karfreitag Freitag, 29. März, 20 Uhr, Erlöserkirche Jazzclub Lustenau Neil Cowley Trio Freitag, 29. März, 21 Uhr, Jazzhuus Rheinstraße Culture Factor Y Aktionstage Freitag, 29. und Samstag, 30. März, Amann-Fitz-Straße 6 Kirchenchor St. Peter und Paul Festliche Chor- und Orchestermesse Sonntag, 31. März, 9.30 Uhr, Pfarrkirche St. Peter und Paul Kirchenchor der Erlöserkirche Missa in C von W.A. Mozart für Chor und Orchester Sonntag, 31. März, 9.30 Uhr, Erlöserkirche


Lustenauer Gemeindeblatt

27

Nr. 10/08. März 2013

Kultur

Vereine und Termine Sport Asset Karate Club Lustenau • Trainingszeiten: Mo., 18 - 19 Uhr Kinder/Gelb; 19 - 20 Uhr Wettkampfvorbereitung Kumite; Di., 18 - 19 Uhr Orange/Grüngurte; 19 - 20 Uhr Orange bis Braungurte; •

Di., 20 - 21.15 Uhr Erwachsene Kihon; Mi., 18 - 19 Uhr Anfänger Kinder; 19 - 20 Uhr Gelb bis Grün Kinder/ Erw. US; Do., 18 - 19 Uhr Kindertraining Gelbgurte; Do., 19 - 20 Uhr Wettkampfvorb- Kata; 20 - 21.15 Uhr Anfänger Jugend, Erw., Kata; Fr., 18 - 19 Uhr Anfänger Kinder; 19 20 Uhr Orange bis Braungurte; www.karateclublustenau.at

Austria Lustenau Dienstag, 12.03.13, 18:30 Uhr, Austria Lustenau - SV Grödig, Stadion Capoeira Angola Palmares Lustenau Training jeden Dienstag VS Hasenfeld. Kinder + Jugendl. ab 8 Jahren 18.30–19.30 Uhr, Erwachsene 19.30–21 Uhr. Info: 0650/4217807 oder oleeling@gmail.com ESSV (Eis- und Stockschützenverein) Lustenau Jeden Di. u. Do. ab 18.30 Uhr Training auf unseren Asphaltanlagen (hinter dem Austria Stadion) Schhützengartenstr. 21a. Stocksportinteressierte sind herzlichst willkommen. FC Lustenau Reichshofstadion: Fr, 08.03.13: 18:30 Uhr, FC Lustenau Profis - TSV Lopocasport Hartberg Alle Infos auf www.fc-lustenau-nw.at RV Rheindorf Lustenau, Radball Training: Montag und Mittwoch ab 18 Uhr in der Radlerhalle. Sport Billard Verein – Rheintal Lustenau Billardkurse u. Training auf Anfrage. Einstieg jederzeit! Mi, 18–19.30 Uhr Jugendtraining. Mo–Fr, 19–23 Uhr, LifeCenter, Raiffeisenstr. 1, Tel. 84243, www.sbvrheintal.com Tischtennisverein UTTV Lustenau Trainingszeiten, TH VS Kirchdorf: Nachwuchs Dienstag + Freitag ab 17 Uhr, Hobby Donnerstag ab 20 Uhr, Aktive Dienstag + Freitag ab 20 Uhr. www.uttvlustenau.at TSVL Jeden Montag ab 19:30 Uhr im Hallenbad der HS Rheindorf Tauch- und Schwimmtraining. Schnuppertauchen nach Voranm. bei Wolfgang Deflorian: 0676/3088085 möglich. Wing Tzung/Escrima/Bjj/Qi-Gong Erwachsene: Mo., Di. 20 Uhr und Do. 19 Uhr. Jugend: Di., Fr. 18.30 Uhr. Kinder: Fr., 16.45 Uhr. Info: Hubert Riedmann, Tel. 0650/4648308, www.wingtzung-riedmann.at

Bibliothek Lustenau Pontenstraße 20, Tel. 05577/83292, Öffnungszeiten: Di, Do, Fr, Sa 10 – 13 Uhr; Di, Mi, Fr, 15 – 19 Uhr; Montag geschlossen! Chor der Erlöserkirche Lustenau Wir proben jeden Donnerstag um 20:15 Uhr im Pfarrcenter Rheindorf. Interessierte SängerInnen sind herzlich willkommen. Kontakt: Elisabeth Sperger, Tel. 0664/8738468. Chöre der Trachtengruppe • Sangesfreudige sind herzlich willkommen – wir freuen uns auf Verstärkung in allen Stimmlagen. •

Probentage: Gem. Chor: Montag, 20 Uhr; Popchor: Mittwoch, 18.15 Uhr; Kinderchor: Montag, 17.30 Uhr; Info: Hubert Ortner, Tel. 0699/11992880

Compania de accion Flamenco Kurse: Mo, 20.30 Uhr, Anfänger; Flamenco Fortgeschrittene: Mi, 18.15 Uhr, www.worlddance.eu; Bauchtanz Neueinsteigerinnen, 20.30 Uhr, www.lamorita.at EFL Erster Fotoclub Lustenau Clubabend, am Donnerstag, 14. März, um 20 Uhr im Clubheim Kindergarten Hannes-Grabher-Straße 6. www.erster-fotoclub-lustenau.at Eintracht Chor Lustenau Ob Bass od. Tenor, Männer sind immer gefragt in unserem Chor! Komm auch du zur Probe jeweils donnerstags, 19.45 Uhr MS Hasenfeld. Infos Tel. 05577/85 915, www.chorlust.at Gesangverein Konkordia Lustenau Zu den Proben jeweils Dienstags, 19.30 Uhr im Vereinsheim, laden wir sangesfreudige Frauen und Männer herzlich ein. Info: 0664/5337320 Gospelchor SingRing Unsere Chorprobe findet am Mi. (Schulzeit) um 20 Uhr im Theresienheim statt. Wir suchen Männer mit souligen Stimmen. www.singring.at, Tel. 0650/6764826 Michael Percinlic Jazzclub Lustenau Unsere Jahreshauptversammlung findet am Samstag, 6. April um 18 Uhr im Jazzhuus, Rheinstraße 21 statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Jaleo Flamencoverein Lustenau Für Erwachsene Di. u. Do. Abend. Workshops für Kinder od. Erwachsene u. Auftritte nach Vereinbarung möglich. Dammstr. 12a, www.jaleo.at, jaleo@gmx.at, 0699/10556705 Kirchenchor St. Peter und Paul Probe immer donnerstags, 20 Uhr im Theresienheim. Interessierte Damen und Herren sind herzlich willkommen. Kontakt: Elisabeth Drexel, Tel. 83142


28

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Musikverein Concordia Probe: Fr., 20 Uhr, Vereinsheim Sandstraße! Kontakt: Oliver Huber, Tel. 0699/15973694, Kapellmeister Christoph Gmeiner, 0664/4253774; www.mvconcordia.at

IGAL - Interessengemeinschaft Ahnenforscher Ländle Forschertreff am Mittwoch, 13. März 2013, 19.30 Uhr, im Gasthaus Adler, Lingenau, Hof 43. Interessenten sind herzlich eingeladen. Homepage: www.igal.at

Musikverein Concordia – Jugendmusik Probe: Freitag, 18.30 – 19.45 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Jugendref. Joachim Flatz, Tel. 0664/1411034 Dirigent: Karl-Heinz Schlachter, Tel. 87528

Kath. Arbeitnehmer/innen Bewegung, Götzis • „Ostern gestalten in der Familie", Werktagung für Familien; Sonntag, 17.3. (9:00 - 16:00 Uhr), Bildungshaus St. Arbogast

Musikverein Concordia – Schlümpfe Probe: Dienstag, 18.30 – 19.20 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Jugendref. Joachim Flatz, Tel. 0664/1411034 www.mvconcordia.at/jugend Musikverein Lustenau Probe jeden Freitag um 19.45 Uhr, Vereinsheim. Kontakt: Anton Vogelmann, Tel. 05577/85527, a.vogelmann@utanet.at, www.musikvereinlustenau.at Musikverein Lustenau – Jugendmusik Probe jeden Donnerstag, 18 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Judith Hämmerle, Tel. 0699/11876640 haemmerle.judith@gmx.at, www.musikvereinlustenau.at

„Spiritualität im Alltag", Vortrag von Elmar Simma; Do, 21.3. (20:00 Uhr), Pfarrheim Dornbirn-Oberdorf

Anmeldung und Info im KAB-Büro, Dr.-Alfons-Heinzle-Str. 25, Götzis, Tel. 05523/53147. Unser Veranstaltungsprogramm auf unserer Homepage: www.kab-vorarlberg.at

Landsmannschaft der Kärntner und Steirer • Sonntag, 10. März 2013, 3. Spiele-Nachmittag (StammtischHock) im Huus ab 14:00 Uhr. Für Speis und Trank wird gesorgt - mitzubringen ist gute Laune. •

Samstag, 23. März 2013, Vereinskegeln, Treffpunkt 19:00 Uhr im GH Sinohaus (Linde), Lustenau Informationen unter Telefon 0660 / 151 5055 bei Toni Gasser.

Musikverein Lustenau - Hänschen-Klein-Musik Probe jeden Dienstag, 18:00 Uhr, Vereinsheim Kontakt: Gaby König-Warenitsch (0650 / 7788316) Interessierte sind herzlich willkommen!

Obst und Gartenbauverein Lustenau Am Samstag 16.3.2013 um 9.30 Uhr Rosen und Ziersträucherschnitt bei Familie Maier Forststraße 14d durch Gtm. Alois Riedmann.

Tanzensembles der Trachtengruppe Komm zu uns! - Schau einfach unverbindlich vorbei. Probentage: Kindertanzgruppe, Mi., 17.30 Uhr; Tanzgruppe, Mi., 20 Uhr; Info: Hubert Ortner, Tel. 0699/11992880

Radiomuseum Lustenau Besuchen Sie Rauchs Radiomuseum, Roseggerstraße 6, Lustenau, jeden Donnerstag von 15 – 21 Uhr oder nach Vereinbarung. Tel. 0664/2209064

Freizeit und Umwelt Briefmarkensammlerverein Lustenau Unsere Jahreshauptversammlung findet am 08.03.2013 um 19.30 Uhr im Gh. Lamm statt. Alle Mitglieder und auch Interessenten sind recht herzlich eingeladen! Energieberatungsstelle Lustenau-Rheindelta Sprechstunde: jeden Dienstag von 17.30 – 19 Uhr Gemeindeamt Lustenau, Bauamt, Zimmer ll, UG Telefon 8181-529, energieberatung@lustenau.at Freiheitliche Frauen Salate-Abend mit Bingo - Mittwoch, 13. März 2013, 19.00 Uhr, Reichshofsaal. Anmeldungen: Tel. 88139 oder 0660-1100248 oder 84754. Hundesportverein VHV OG Lustenau Welpenschule, zur Feldrast beim Millennium Park. Jeden Sonntag von 9.00 bis 10.30 Uhr, www.vhv-lustenau.at

Schachklub Lustenau Vereinslokal im Kindergarten Augarten. Schüler und Jugendliche, Di. ab 18 Uhr. Erwachsene, Di. ab 20 Uhr. Anfänger und Neueinsteiger jederzeit willkommen. Tschingles Der Treffpunkt für bibelinteressierte Singles – jeden Montagabend um 19 Uhr bei Thomas, Teilenstraße 1, Tel. 0664/4022777 Verschönerungsverein Lustenau Einladung, Jahreshauptversammlung im Vereinheim des Musikvereins, Gänsle am Mo., 11. März 2013 – Beginn 19.30 Uhr – mit toller Fotopräsentation und Bewirtung. Volkshochschule Lustenau • Fliesen-Mosaik, Mittelschule Rheindorf Beginn 13.3.2013 um 18.30 Uhr, 2x, Beitrag € 44,-Kursleiterin U. Bily, tel. Anm. 05574/525240 •

Ich erstelle mein eigenes Fotobuch, Mittelschule Rheindorf. Beginn 14.03.2013 um 18.30 Uhr, 1x, Beitrag € 41,-Kursleiter J. Wallner, tel. Anm. 05574/525240


Lustenauer Gemeindeblatt

29

Nr. 10/08. März 2013

Osterbacken - Figuren und Gebilde aus Zopfteig, Mittelschule Rheindorf, Beginn 23.03.2013 um 14.00 Uhr, 1x, Beitrag € 34,-- Kursleiterin U. Bily, tel. Anm. 05574/525240

Pfadfindergruppe Lustenau Schiibo-Schlacho zum Frühlingserwachen. Samstag, 23.03., 18:30 Uhr. Achtung neuer Standort: Hundianerplatz bei der Feldrast. Mehr Infos: 0650/8866910.

Jugend und Kinder

pro mente Vorarlberg - Beratungsstelle Jugend Wir begleiten Jugendliche in schwierigen Lebensphasen. Tel. 05572/21274 (Montag bis Freitag 10.30 – 12.30 Uhr), Dr.-Waibel-Str. 3, Dornbirn; www.promente-v.at/jugend

Eltern-Kind-Zentrum • Spielgruppe Regenbogen, Montag bis Freitag, 8 – 11.30 Uhr; Sonnenstraße 20, Tel. 84880 •

Eltern-Kind-Gruppe jeden Di.-Nachmittag von 15 – 17 Uhr. Kinder können mit Rückendeckung von Mama oder Papa spielen, neue Erfahrungen sammeln. Tel. 0650/7951000

Offener Nachmittag für Familien mit Kleinkindern jeden Mi. u. Do. von 14.30 - 17.30 Uhr. Kein Eintritt und keine Anmeldung erforderlich.

Flip – Begabungsförderung für Kinder „Interessen wecken – Begabungen entdecken!“ Infos, Beratung, Anm.: 0680/1447696 (Anrufbeantw., Waibel) begabungsfoerderung@gmx.at, www.verein-flip.info

Rotkreuz Kinder „Aus kleinen Helfern werden große Helfer“ – Erste Hilfe lernen – spannende Dinge erleben! (zw. 9 und 13 Jahre) Mi 17.30 – 19 Uhr. Siegfried Hämmerle Tel. 0664/8224210 Verein Tagesbetreuung Flexible Kinderbetreuung durch qualifizierte Tagesmütter in Ihrer Nähe: Karin Kolb, Tel. 72/386565 Büro: Mo., Mi., und Do. 8.30 – 11 Uhr und Do., 14 – 16 Uhr. Waldspielgruppe Waldfuchs für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Mittwoch von 8.30 – 11 Uhr Information: Tomio Tanja, Tel. 05577/62381 www.waldspielgruppe.at

„Frau Holle“ Lustenau – Vbg. Familienverband Babysitter-Betreuungsdienst tagsüber und abends. Tel. 0676/83373366. Kinderbetreuung „Ich bin Ich“ Negrellistraße 28 – Tel. 0699/12813153; Montag bis Freitag 7.30 – 12.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag Nachmittags 13.30 – 16.30 Uhr Kinderbetreuung „Löwenzahn und Seidenpfote“ Montag, Dienstag, Donnerstag von 7 – 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 7 – 12.30 Uhr, Naturgruppe Montag von 13.30 – 16.30 Uhr, Infos unter Tel. 05577/86435, Holzstr. 53 Kinderbetreuung „Sonne, Mond und Sternle“ Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 12.30 Uhr und Montag bis Donnerstag 13.00 bis 17.30 Uhr Informationen unter Tel. 05577/89099 Kinderkrippe “SPAZI” Ganztägige Betreuung für Kinder zwischen 1 – 4 Jahre Montag – Freitag von 7.15 – 18.15 Uhr, ganzjährig geöffnet T: 0664/5010704, E: spazi@familienverband-lustenau.at Kleinkinderbetreuung „Jona“ Abwechslungsreiche, familiäre Betreuung ab 2,5 Jahren, Öffnungsz. Mo. – Fr. 7.30 – 12.30 Uhr, Sommerbetreuung, Telefon 0676/843533200 Kleinkinderbetreuung „Paul’s Garten“ Montag – Freitag von 7 – 18 Uhr, ganzjährig, für Kinder von 1,5 – 4 Jahren. Lorettoweg 15, Tel. 05577/62252

Soziales aks Kinderdienste Lustenau Betreuung von Kindern mit Sprech-, Sprach-, Bewegungs- und Verhaltensstörungen. Tel. 05574/202-5400 Aktion Demenz Eine Reihe von Maßnahmen soll helfen die Situation betroffener Familien in der Betreuung von Menschen mit Demenz zu verändern. Infos unter: www.lustenau.at Aktion Leben Vorarlberg D’birn, Dr. Anton-Schneider-Str. 3, 72/33256, Beratung für werdende Mütter u. Empfängnisverhütung. Mo/Mi: 8–11 Uhr, Di/Fr nach Vereinbarung. aktion.leben.vbg@aon.at Anonyme Alkoholiker • Wir heißen jeden willkommen, der den Wunsch hat, mit dem Trinken aufzuhören. Kontakt 19 – 22 Uhr, Tel. 0664/4888200 •

Meeting jeden Montag (von 20 bis 22 Uhr) im Pfarrweg 10. Kontakttelefon: Tel. 82620

Demenzsprechstunde mit Dr. med. Univ. Zeynep Vetter Tel. Anmeldung mit Hinweis auf „Demenzsprechstunde“ Montag bis Donnerstag, von 8 – 11 Uhr | Tel. 05577/63331 Ehe- und Familienzentrum Fachkundige Ehe-, Partner-, Familien- und Lebensberatung. Beratungsstelle Dornbirn, Rathausplatz 4/ 5. Stock, Tel. 05522/74139


30

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Familienhilfe Büro: Montag – Freitag, 8 – 12 Uhr, Dienstag u. Donnerstag 14 – 16 Uhr. Hilfe für Familien bei Krankheit oder Überlastung der Hausfrau. Tel. 88688, Schützengartenstr. 8

Mobiler Hilfsdienst Tel. 88688, Schützeng.; Büro: Mo. – Fr., 8 – 12 Uhr, Di. u. Do. 14 – 16 Uhr. Betagten, Kranken, Alleinstehenden u. Hilfsbedürftigen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen.

Familienverband Lustenau Bürozeiten: nach telefonischer Vereinbarung Neudorfstrasse 13b, www.familienverband-lustenau.at Tel: 05577/82810 oder 0664/5010704

Österreichische Lungenunion Für alle Betroffenen von Asthma und COPD kostenlose Beratung, Vorträge, Beihilfen. Info: Herbert Riedmann, Tel. 0676/6175315, Lustenau, Binsenfeldstraße 8d

frauen.netzwerk.vorarlberg Vernetzung bringt Frauen Info-Vorsprung, neue Kontakte und damit neue Chancen. Info: Ines Wurzinger, Tel. 87000, wurzinger.ines@aon.at

Österreichische Krebshilfe Vorarlberg Kostenlose Beratung, Unterstützung, Begleitung u. Hilfe für Krebspatienten u. Angehörige. Tel. Beratung Mo–Fr: 10–12 Uhr, Termine n.V.: 72/202388, www.krebshilfe-vbg.at

Geburtsvorbereitung und Beckenbodentraining in Lustenau Für einen gut vorbereiteten Start ins Leben! Neu: Babymassage, Infos und Anmeldung: Jutta Wehinger, Hebamme, Tel. 0650/2209798, jutta.wehinger@gmx.at

Österreichisches Rotes Kreuz Das Rote Kreuz bietet Menschen Sicherheit und Hilfestellung im Urlaub an. Unseren Reisekatalog und weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 05522/77000

Gesprächskreis für pflegende Angehörige Treffen finden jeden dritten Dienstag im Monat statt. Teilnahme kostenlos, Einstieg jederzeit möglich. Erstes Treffen: Di., 19.03, 15 – 17 Uhr, Seniorenhaus Hasenfeld.

pro mente Vorarlberg - Beratungsstelle Dornbirn Wir begleiten Menschen mit seelischen Erkrankungen. Tel. 05572/20110 (Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr), Dr.-Waibel-Straße 3, Dornbirn, www.promente-v.at

Hospizbewegung der Caritas Begleitung für sterbende und trauernde Menschen und ihre Angehörigen, Caritashaus, Lustenauer Straße 3, Dornbirn, Tel. 05522/2004032.

Servicestelle für Betreuung und Pflege Für Fragen u. Infos um das Thema „Betreuung u. Pflege“. „Im Schützengarten“, Lustenaus Treffpunkt für Soziales u. Gesundheit, Tel. 05577 63344-0, servicestelle@lustenau.at

IfS Institut für Sozialdienste Tel. 05572/21331-0, ifs.dornbirn@ifs.at Sprechzeiten: Mo bis Fr, 8 – 12 und 13 – 17 Uhr. Beratung und Therapie für Kinder, Jugendliche, Erwachsene.

SOS Beratungsstelle Vorarlberg Zentrale Feldkirch: ÖZ: Montag bis Freitag 8.30 – 11 Uhr Außenstelle Dornbirn: ÖZ: Dienstag 8.30 – 12 Uhr Telefon: Montag bis Freitag, 05522/200-1054

IfS Schuldenberatung Beratung von ver- und überschuldeten Einzelpersonen und Familien. Benger Park, Mehrerauerstr. 3, Bregenz, Tel. 05574/46185-0. ifs.schuldenberatung@ifs.at

Sozialmedizinischer Dienst der Caritas Beratung, Therapie u. Infos bei Abhängigkeit (Alkohol, Medikamente, usw.) für Betroffene/Angehörige. Caritashaus Dornbirn, Lustenauer Str. 3, Tel. 22/200-4000

Krankenpflegeverein Lustenau • Ermöglicht in gewohnter Umgebung die notwendige medizinische Pflege und die ganzheitliche Betreuung. Bürozeiten Montag bis Freitag 8 – 11 Uhr •

Pflegeberatung und Ambulanz Montag bis Freitag 11 – 12 Uhr, Sa. und So. nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 82721, krankenpflegeverein.lustenau@vol.at

Jeden Mittwoch von 9.00-17.00 Tagespflege im Seniorenhaus Schützengarten. Anmeldung erbeten – Tel. 82721 Manuela Koch DGKS

Miriam ... für das Leben von Anfang an Schwangerschaftskonfliktberatung, materielle Hilfe und therap. Begleitung nach Schwangerschaftsabbruch. Bregenz, Weiherstr. 8, 0664/7900014, nach Vereinbarung

Sozialpate – Pfarrgemeinden und Caritas SozialpatInnen sind geschult u. unterstützen Menschen in herausfordernden Lebenssituationen. Sie bauen Brücken zu Fachberatungen u. Behörden. Tel. 05522/200-1077. Stillberatung und Stillvorbereitungskurs in Lustenau Kompetente Hilfe bei Stillproblemen aller Art, Stillhotline, Anm./Infos: K. Dörler, geprüfte Stillberaterin (IBCLC), 0650/8710111, kerstin@stillberaterin.at, stillberaterin.at Tagesbetreuung für Senioren Soviel Eigenständigkeit wie möglich, soviel Betreuung wie gewünscht. Informationen unter Tel. 88688 (MOHI) Mo. bis Fr. von 8 – 12 Uhr, Di. + Do. 14 – 16 Uhr. Telefonseelsorge 142 Wir reden mit Ihnen – wenn Sie Sorgen/Probleme haben, od. einfach einmal mit Jemanden sprechen wollen. Sie erreichen uns Tag+Nacht unter der kostenlosen Tel. 142!


Lustenauer Gemeindeblatt

Vereinigung türkischer Eltern in Vorarlberg (Vorarlberg türk velliler birligi) Bei schulischen Problemen sind wir immer für Sie da. Wenden Sie sich an uns: Tel. 88141 (Kaya Binnur) oder 0650/4608091 (Sedat Erdogan) Vorarlberger Kinderdorf – FAMILIENemPOWERment Für junge Familien, die ab und zu eine kleine, praktische Hilfe (2–3 Std./Woche) brauchen. Tel. 0650/4992065, s.wohlgenannt@voki.at; www.kinderdorf.cc

Senioren Pensionistenverband Lustenau • jeden Montag - Kegeln ab 16:00 Uhr im GH Linde-Sinohaus. Jeden Dienstag - Unterhaltung, Jassen, Spiel, Information ab 14:00 Uhr im Cafe Regina •

jeden Mittwoch - Gymnastik "Mach mit bleib fit" mit Marika um 17:00 Uhr - Volksschule Kirchdorf Mittwoch, 13. März 2013 Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe. Beginn 15:00 Uhr im Gasthof Krönele

Seniorenbund Lustenau – www.mitdabei.at • Sa., 9. März – „Keine Leiche ohne Lily“ Theater in Buch; 18 Uhr ab Bösch-Halle; € 17,– (21,–) f. Bus, Eintritt, Sekt = Anmeldung; Noch Restplätze! Ltg. Toni Vogelmann T 85527 •

Fr., 22. März – Großes Preisjassen im Theresienheim; 15.00 Uhr; pro Teilnehmer ein Preis; der Reingewinn für sozialen Zweck!; Ltg. Hans Fitz T 0699/11981481

Do., 16. Mai – Bodenseeschifffahrt n. Meersburg; Beitrag € 42,– (49,–) f. Bus, Schiff, Mittagsbuffet = Anmeldung; max. 50 Teilnehmer; noch Restplätze! Ltg. Toni V. T 85527

Seniorenclub 50 plus • Der Seniorenclub ist jeden Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr für alle ab 50 geöffnet. Donnerstag Spiele-Nachmittag: Jassen, Canasta, Rummy, usw. •

31

Nr. 10/08. März 2013

Di, 19.3.2013, Vortrag – Kripo-Polizei, über Sicherheit im Alltag für Senioren, Neffentrick usw.

Seniorenring • Jeden Montag Seniorengymnastik von 16.30 – 17.30 Uhr in der Volksschule Rotkreuz mit gezielten Übungen körperliche und geistige Fitness verbessern bzw. erhalten. •

Fr 15.3. Käsknöpfle im Gh. Meindl um 11.30 Uhr. Anm. u. Einzahlung bis 13.3., Mitglieder € 8,–, Nichtmitglieder € 12.–: im Club, bei Lotte 0650/8781768, Inge 05577/82099

Für unsere Frühjahrsreise nach Ostfriesland vom 29.4. – 3.5.2013 sind noch Plätze frei. Anm. bei Hehle-Reisen in Lochau Tel. 05574/43077 od. info@hehle-reisen.com

Jahrgänge Jahrgang 1923 Wir treffen uns am Donnerstag, 14. März 2013 um 15 Uhr im Cafe Regina. Jahrgang 1940 Mi., 13.03., Nachmittag auf dem Pfänder, Fahrt Pfänderbahn. Beitrag € 25,–. Abf. ab übl. Bushaltestellen 12.30 Uhr. Anm. bis Fr. 8.03., Tel. 82191 und Tel. 89161 (siehe Inserat) Jahrgang 1943 • Letzte Wanderung bereits am Mittwoch den 20.3.2013. Treffpunkt um 14,30 Uhr beim Sutterlüty am Kirchplatz. Anschl. Hock in der Regina. •

Anmeldungen für den 70er Ausflug zu „Rhein in Flammen" vom 5. – 7.7.2013 an Ingrid Härle Tel. 88 381.

Jahrgang 1946 Am Mittwoch, 13. März 2013 um 15.00 Uhr treffen wir uns zur Besichtigung und Führung im Lustenauer Gemeindearchiv.


32

Lustenauer Gemeindeblatt

Spenden Bei Sterbefällen wurde an folgende Vereine und Institutionen gespendet: Erlöserkirche Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 40,– | Fam. Riedmann, Hofsteigstraße 30, 15,– | Reinhard Hämmerle, Amann-Fitz-Straße 3, 10,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Gottfried und Herma Pfeifer, Zellgasse 29, 10,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Trauerfamilie, 100,– | Kurt und Herlinde Vetter, Quellenstraße 4b, 20,– Guthirtenkirche Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 20,– | Fam. Guntram Maier, Forststr. 14c, 20,– St. Peter und Paul Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Rudolf und Marianne Reiher, Staldenstraße 8a, 10,– | Marie Holzer, Rathausstraße 8, 50,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Trauerfamilie, 100,– | Kurt und Herta König, Staldenstraße 26, 20,–

Nr. 10/08. März 2013

St. Josefskloster Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Walter und Ingrid König, Lauterach, 20,– Ärzte ohne Grenzen Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Trauerfamilie, 50,– | Erna Jussel, Bahngasse 8, 40,– | Herbert und Gerda Vetter, Spanien, 50,– • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 20,– | Cilly Vogel, Mariahilfstraße 22, 10,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Ungenannt, 20,– | Rosa Ritter, Kaiser-Franz-Josef-Straße 23, 30,– | Manfred und Helga Isele, Am Schlatt 57, 20,– | Herbert und Hady Bösch, Alpstraße 21, 50,– | Werner und Gerda Grabher, Holzstraße 12, 20,– | Hans-Dieter und Melly Grabher, Gänslestraße 8c, 20,– | Inge Sperger, Rathausstraße 5a, 10,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Lotte Peintner, Steinackerstraße 12, 15,– | Hedi Fellerer, Hofacker 4, 10,– Bischof Kräutler Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Hermann und Anita Hagen, Flurstraße 9, 20,– | Werner und Annette Hagen, Büngenstraße 13a, 20,–

Antoniuskapelle Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Richard und Inge König, Forststraße 75, 10,–

Bischof Philip Kenia Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Werner und Gerda Hämmerle, Staldenstraße 47, 10,–

Kapelle Schönenbach Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Trauerfamilie, 100,– | Klothilde und Kurt Riedesser, Rotkreuzstraße, 50,–

Caritas Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Otmar und Rosmarie Holzer, Sägerstraße 15a, 15,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Fam. Strolz und Reiter, Gasthaus Frühlingsgarten, 10,– | Siegfried Hofer, Sonnenstraße 7, 10,– | Kurt und Herta König, Staldenstraße 26, 20,–

Kloster Gwiggen Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Kurt und Erika Drexel mit Fam., Binsenfeldstr. 12, 20,– Lorettokapelle Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Rudi Hofer, Flurstraße 23, von: Hubert und Casilde Grabher, Bettleweg 2, 50,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Hubert und Elfi Hämmerle, Mariahilfstraße 28, 15,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Rosa Hagspiel, Holzmühlestraße 18a, 10,– Lourdeskapelle Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Rudi und Elfriede Barbisch, Sonnenstraße 16, 20,–

Dr. Elisabeth Neier Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Albert und Anni Hollenstein, Mädlestraße 15, 10,– Eine Welt Verein Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Trauerfamilie, 100,– | Gebhard und Irmgard Hämmerle, Wiesenstraße 45, 50,– Ferienheim Bolgenach Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Ernst und Brigitte Hagen, Mähdle 23, 10,–


Lustenauer Gemeindeblatt

33

Nr. 10/08. März 2013

Hospizbewegung Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Willi und Helene Fink, Sägerstraße 46, 10,– • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Fam. Herbert Bösch, Am Böhler 25, 10,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Günter Rauch und Andrea Hofer, Raiffeisenstraße 3a, 30,– • Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Trauerfamilie, 50,– | Mag. Eike Grabher, Altach, 20,–

• Kinderdorf Vorarlberg Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Walter und Anita Holzer, Rathausstraße 8b, 20,– | Uschi Schlierenzauer, Kaiser-Franz-Josef-Straße 40, 20,– Kinderkrebshilfe Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Trauerfamilie, 50,– | Rainer und Bettina Bösch, Hasenfeldstraße 94, 20,– | Kurt und Grete König mit Mama, Untere Aue 5, 50,– • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Edmund und Hildegard Grabher, Reichsstraße 69, 15,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Franz Baumann, Maria-Theresien-Straße 38, 10,– | Paula Häfele, Holzmühlestraße 5a, 15,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Rainer und Bettina Bösch, Hasenfeldstraße 94, 20,– Kinder von Tschernobyl Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Werner und Charlotte König, Körnerstraße 2, 30,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Ungenannt, 20,– Krankenpflegeverein Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Trauerfamilie, 100,– | Anton und Monika Hollenstein, Eigenheim 4a, 10,– | Fam. Eugen Konzett und Ingrid Konzett, Lauterach, 20,– • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 50,– | Irmgard Günter, Roseggerstraße 10, 20,– | Anton und Monika Hollenstein, Eigenheim 4a, 10,– | Walter sen. und Melitta Natter, Quellenstr. 9, 20,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Trauerfamilie Marion Mittlinger, Graz, 100,– | Carmen und Thomas Holzer, Wiesenstraße 34, 20,– | Patrik und Iris Schneider, Staldenstraße 10a, 40,– | Hermann Hämmerle, Hofsteigstraße 37a, 50,– | Marianne Hollenstein, Vorachstraße 4a, 20,– | Michael und Eva Grabherr, Sonnenstraße 20, 20,– | Wolfgang Forer und Liane Lampert, Mädlestraße 41a, 30,– | Heinz Isele,

Windrütti 3, 10,– | Heinz und Herta Hollenstein, Raiffeisenstraße 6, 20,– | Günter und Gerda Peter, Raiffeisenstraße 3, 20,– | Erich und Rosemarie Hämmerle, Sonnenstraße 17, 50,– | Reinhard und Hemma Bösch, Sonnenstraße 20, 20,– | Harald und Grete Lampert, Erlengasse 13, 20,– | Frauenrunde, 40,– | Dietmar und Brigitte Martin, Sonnenstraße 21a, 10,– | Ernst und Hedi Böhler, Schillerstr. 30a, 20,– Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Trauerfamilie, 50,– | Werner und Waltraud Schlachter, Schillerstraße 23a, 10,– Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Trauerfamilie, 100,– | Manfred und Margit Gisinger, Büngenstraße 3, 40,– | Kurt und Edith Prehofer, Augartenstraße 52, 30,– | Kurt und Christl Hagen, Pontenstraße 22, 20,– | Harald und Uli Bösch, Hofsteigstraße 15, 30,– | Dr. Arthur und Gabi Bösch, Staldenstraße 4a, 20,– | Paul und Hady Feuerle, Doren, 20,– | Christl Hammerschmidt, Haydngasse 5, 10,– | Otto und Irmgard Bösch, Maria-Theresien-Straße 78a, 10,– | Kurt und Annemarie Grabher, Martin-Kink-Straße 14, 30,– | Klaus und Andrea Bösch, Lindenweg 5, 20,– | Gerhard und Mirjam Hollenstein, St.-Antonius-Straße 35, 10,– | Gernot und Erika Hämmerle, Philipp-Krapf-Straße 20, 15,– | Hermi Hofer, Hofsteigstraße 8, 10,– | Joachim Blaser, Dornbirnerstraße 32, 10,– | Hedy Scheffknecht, Schillerstraße 23, 20,– | Edith Baumgartner, Rotkreuzstraße 28, 30,– | Walter und Melitta Natter, Quellenstraße 9, 20,– Frau Luise Heinle, Brunnenau 14, von: Werner und Angie König, Löwenhof, 30,– | Gerd und Elisabeth Wöginger, 20,–

Krebsforschung Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Sigi und Grete Hagen, Erlengasse 7, 50,– Krebshilfe Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Trauerfamilie, 50,– | Hedy Riedmann, Eigenheim 16, 10,– | Hedi Fellerer, Hofacker 4, 10,– • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 100,– | Christian Lackner und Nadja Baur, Lehargasse 10, 15,– | Fam. Herbert und Doris, 10,– | Fam. Erne, Binsenfeldstraße 9c, 10,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Pepi und Trude Böhm, Büngenstraße 3, 20,– | Albert und Grete Hämmerle, Pfarrweg 15, 20,– | Engelbert und Melitta Hagen, Staldenstraße 31b, 10,– | Ernst und Thilde Bösch, Schützengartenstraße 17c, 20,– | Hedy Hämmerle, Feldkreuzstraße 22, 20,– | Walter und Ute Fitz, Gänslestraße 13, 20,– | Otto und Edith Fitz, Morgenstraße 18, 10,– | Maria Barbisch, Spechtweg 11, 10,– • Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Trauerfamilie, 20,– | Hedy Hämmerle und Trude und Pepi Böhm, Feldkreuzstraße 22, 30,–


34

Lustenauer Gemeindeblatt

Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Fam. Franz Baumann, Maria-Theresien-Straße 38, 10,– | Rudolf Hofer Sandstraße 32, 20,– | Hermann und Angelika Bösch, Maria-Theresien-Straße 78, 15,– | Erich und Renate Alge, Weiherstraße 32, 30,–

Lebenshilfe Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 20,– | Marc und Karin Pfeiffer, Am Böhler 35d, 10,– | Fam. Kurt Hofer, Sandhofstraße 9, 10,– | Inge Hartmann, Kirchstraße 14, 20,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Sigi und Grete Hagen, Erlengasse 7, 20,– | Franz und Gertraud Holzer, Carmen Hafner, Sägerstraße 27b, 25,– | Maria Hämmerle, Holzstraße 65, 15,– | Hermann und Steffi Müller, Sonnenstraße 21, 20,– | Hans und Rosmarie Grabher, Kirchstraße 18a, 15,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Werner und Doris Grabher, Hagenmahd 19, 30,– | Bruno Vetter, Staldenstraße 41, 100,– | Edith Vetter, Dornbirn, 50,– | Erich Kabasser, Wichnerstraße 11, 15,– Licht für die Welt Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Erich und Monika Bösch, Neubaustraße 14, 15,– • Herrn Rudi Hofer, Flurstraße 23, von: Rudi Bösch, Körnerstraße 6, 30,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Reinhilde Hämmerle, Hofsteigstraße 37, 30,– Ma hilft Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Hubert und Astrid Ortner, Sonnenstraße 16a, 10,– | Manfred und Lotte Bösch, Kaiser-Franz-Josef-Straße 10a, 20,– | Erwin und Karin Sonnweber, Bettleweg 21, 15,– | Wilfried, Thilde und Claus Rhomberg, Holzstraße 4, 25,– | Inge Vetter, Steinackerstraße 6a, 20,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Fred und Herlinde Bösch, Maria-Theresien-Straße 44, 20,– | Walter und Renate Natter, Büngenstraße 6b, 30,– | Werner und Traudl Peterlunger, Obere Aue 10, 20,– Missionsprojekt Mmaku Pfarrer Innocent Udeafor Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Hildegard Peintner und Klaudia Köck-Sonntag, Rosenlächerstraße 14, 20,– MOHI Lustenau Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Edith Scheffknecht, Holzmühlestraße 11, 20,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Hubert und Grete Hollenstein, Roseggerstraße 27a, 10,– • Frau Luise Heinle, Brunnenau 14, von: Christoph und Klaus Wöginger, Pontenstraße 28a, 15,–

Nr. 10/08. März 2013

Palliativstation Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 100,– | Familie Rainer Maier, Forststraße 14d, 20,– | Familie Lothar Prager, Königshofstraße 7, 15,– • Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Trauerfamilie, 100,– | Heinz und Irma Hagen, Binsenfeldstraße 22a, 20,– Pater Sporschill Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 20,– | Karl und Carolin Thanei, Reichsstraße 67a, 20,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Ferdi und Marlies König, Windrütti 11, 10,– | Gerhard und Christine Bösch, Staldenstraße 35a, 20,– | Grete Hämmerle, Teilenstraße 6, 20,– | Hans und Renate Riedmann, Hofsteigstraße 30, 15,– | Franz und Gertraud Holzer, Carmen Hafner, Sägerstraße 27b, 25,– | Otmar und Rosmarie Holzer, Sägerstraße 15a, 20,– | Herta Siegl, Winkel 20, 10,– | Gertraud Sucher, Pfarrweg 8, 10,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Gertraud Sucher, Pfarrweg 8, 10,– | Sigrun Vögel, Dornbirnerstraße 32, 20,– | Marianne Scheffknecht, Kneippstraße 18, 20,– | Hugo Mennel, Bregenz, 50,– Rotes Kreuz Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Trauerfamilie, 100,– | Oskar und Berta Krammel, Untere Aue 16, 10,– • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Oliver und Karin Hagen, Vorachstraße 8, 10,– | Irmgard Günter, Roseggerstraße 10, 20,– | Erich und Hedi Harrer, Pontenstraße 11a, 10,– | Fam. Kurt (Ulli und Herwig) Bösch-Scheffknecht, Widum 18, 30,– | Armin und Brunhilde Hosp, Morgenstraße 10, 15,– • Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Trauerfamilie, 30,– | Höher Steffi, Staldenstr. 34, 10,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Trauerfamilie, 100,– | Franz und Irmgard Inama, MariaTheresien-Straße 44, 50,– | Franz und Edith Reinbacher, Bildgasse 27, 10,– | Clothilde Gort, Reichsstraße 39a, 10,– | Walter Hollenstein, Roseggerstraße 27, 30,– | Hildegard Gächter, Maria-Theresien-Straße 44, 10,– | Rudi und Herta Kotrcek, Maria-Theresienstraße 44, 15,– | Herwig und Ulli Bösch, Widum 18, 70,– | Annemarie TorrasKremmel, Spanien, 15,– • Frau Luise Heinle, Brunnenau 14, von: Familie Seewald, Badlochstraße 3b, 20,– Schulheim Mäder Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Lothar Konzett, Reichenaustraße 31, von: Helmut und Helga Hagen, Holzstraße 39a, 10,– • Herrn Gottfried Ilgo, Staldenstraße 33, von: Helmut und Helga Hagen, Holzstraße 39a, 10,–


Lustenauer Gemeindeblatt

35

Nr. 10/08. März 2013

Schwester Irmtraud Forster/Indien Mission Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Luise Heinle, Brunnenau 14, von: Edwin und Luise Weiß, Bahnhofstraße 26, 15,– Sr. Paulis Mohr Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Irmgard Fitz, Holzmühlestraße 16a, 20,– Stunde des Herzens Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Edith Bösch, Badlochstraße 29, 15,– Tischlein deck dich Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Karl Krampl, Badlochstraße 38, von: Trauerfamilie, 20,– | Manfred und Regina Grabher, Rasis Bündt 47a, 20,– • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Bernd und Heike Riedmann, Pestalozziweg 1, 10,– | Familie Werner Leitold, 10,– Verein Sonnenblume Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Gilbert und Christel Hämmerle, Feldkreuzstraße 24, 30,– VBSV- Vorarlberger Blindenbund Zum ehrenden Gedenken an: • Herrn Wolfgang Kessler, Maria-Theresien-Str. 44, von: Helmut und Trudi Niederwieser, Forststraße 19a, 15,– | Robert Fitz, Hofsteigstraße 8, 15,– | Ferdi und Marianne Kathrein, Büngenstraße 18, 20,– Warme Stube in Rumänien Zum ehrenden Gedenken an: • Frau Hedi Hämmerle, Sonnenstraße 12, von: Rosa Hagspiel, Holzmühlestraße 18a, 50,– • Frau Luise Heinle, Brunnenau 14, von: Franz und Ingrid Tschmelitsch mit Familie, Bahngasse 7, 70,– | Familie Trippl, Bahngasse 7a, 20,–

Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Inserate richtig übermitteln Liebe Inserenten des Lustenauer Gemeindeblattes! Vollständige Angaben Bitte achten Sie auf vollständige Angaben: Genaue Rechnungsadresse, gewünschte Größe, Farbmodus (vierfarbig, schwarzweiß, Schmuckfarbe), Einschalttermin(e) und E-Mail-Adresse, unter welcher wir Sie erreichen können.

Satzspiegel Richtiges Format bitte beachten, PDF-Dateien können nicht immer bearbeitet und nur proportional vergrößert bzw verkleinert werden. Die genauen Formate und Tarife rufen Sie auf unserer Homepage www.lustenau.at unter „Gemeindeblatt“ ab.

Gratis Vereinsanzeiger, Veranstaltungstipps Übermitteln Sie den Text als Word-Datei, bitte kurz halten, Länge 20 bis maximal 25 Wörter. Die gratis Einschaltung ist nur einmal pro Ausgabe möglich, es werden nur Veranstaltungen (Vorlaufzeit von höchstens vier Wochen) angekündigt. Achten Sie darauf, dass die Texte nur von einer Person übermittelt werden, es kommt immer wieder vor, dass von einem Verein mehrere Textvorlagen einlangen.

Keine telefonische Annahme Inserate werden per Fax, besser per E-Mail oder schriftlich angenommen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass keine Inserate oder Texte für den gratis Vereinsanzeiger per Telefon angenommen werden können.

Chiffre Auf Chiffreanzeigen antworten: gewünschten Text in einem Kuvert, mit betreffender Chiffre-Nr beschriftet, per Post senden oder im Rathaus abgeben. Sie können es aber auch per E-Mail an gemeindeblatt@lustenau.at schicken.

Annahmeschluss für Inserate Dienstag, 12.00 Uhr – vor einem Feiertag Montag, 12.00 Uhr. Später einlangende Manuskripte können nicht berücksichtigt werden.

Werte Inserenten, Abonnenten und Leser!

Teilen Sie uns jede Namens- oder Adressänderung bitte mit. Da das Gemeindeblatt über Austräger des Medienhauses Schwarzach zugestellt wird, benötigen wir genaue Angaben. Außerdem bitten wir um Ihre Meldung, sollte die Zustellung nicht funktionieren.

Geschätzte Spender, um Trauerfamilien die Spendenabwicklung zu erleichtern, ersuchen wir Sie, bei Ihrer Spende für einen karitativen Zweck, Name und Anschrift genau anzugeben.

Gerhard Hämmerle · Rathaus, 2. Stock Zimmer 202 · Telefon +43 (0)5577 8181-204 Fax +43 (0)5577 86868 · gemeindeblatt@lustenau.at


36

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

GOLDankauf IN LUSTENAU! Peter Isele – Ihr heimischer Partner Schmuck, Zahngold, Münzen, ... Barauszahlung!

Terminvereinbarung 0664 2118845 www.goldhandel.eu.com

Inserentenverzeichnis Achtung Schrebergärtner! . . . . . 45 Aktion Verzicht . . . . . . . . . . . . . . 41 Albert Bösch . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Amann Fenster . . . . . . . . . . . . . . 41 Anderle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Archivgespräche . . . . . . . . . . . . . 67 Augenlaseroperation . . . . . . . . . 37 Augenweide . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 Bayer Kartonagen . . . . . . . . . . . . 49 Blank Markisen . . . . . . . . . . . . . . 36 Blumen-Zauber . . . . . . . . . . . . . . 43 Böhler Gardinen . . . . . . . . . . . . . 37 bösch bauen+wohnen . . . . . . . . 36 Bösch Elektro Installationen . . . . . . . 41 BWD Steuerberatung . . . . . . . . . 47 Diskusion im „Freigeist” . . . . . . 63 Ein Fall Für GSI . . . . . . . . . . . . . . 61 Eisdisco . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 Element Lounge-Bar . . . . . . . . . . 59 Erlöserpfarre . . . . . . . . . . . . . . . . 64 Flohmarkt Höchst . . . . . . . . . . . . 65

Frauen-Kreativmarkt . . . . . . . . . 64 Gasthaus am Rohr . . . . . . . . . . . 45 Gasthaus Gütle . . . . . . . . . . . . . . 42 Goldankauf Peter Isele . . . . . . . . 36 Grabher - Der Baumeister . . . . . 39 Grossmann Heimtextilien . . . . . 40 Gründerservice . . . . . . . . . . . . . . 64 Hagen Kabelkonfektionen . . . . . 45 Helbok Hausgeräte . . . . . . . . . . 42 Hoferbeck . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 Hofstalder Funkenzunft . . . . . . 44 Holztreppen Berchtold . . . . . . . . 41 Jahrgang 1940 . . . . . . . . . . . . . . . 68 Josef Erne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 Karl Halbeisen . . . . . . . . . . . . . . . 38 Krankenpflegeverein Götzis . . . 48 Kurt Hofer . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 Linie 8 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Lustenau Marketing . . . . . . . 50 51 52 53 54 LZH-Hörtechnik . . . . . . . . . . . . . 40 Mathis Ges.m.b.H. . . . . . . . . . . . 47

Max Cafeteria . . . . . . . . . . . . . . . 44 Mayer Modehaus . . . . . . . . . . . . 62 Militärkommando Vorarlberg . . . . . . . . . . . . . . . . 59 Nachbaur Reisen . . . . . . . . . . . . . 65 Naturheilpraxis Jörg Machek . . . . . . . . . . . . . . 66 Nobody . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 Noris Magazin - Herbstaktion . . 45 Offsetdruckerei Schwarzach . . . 48 Pfarre Hasenfeld . . . . . . . . . . . . . 60 Pianohaus Dornbirn . . . . . . . . . . 45 Polizeimusik Vlbg . . . . . . . . . . . . 59 PranaVitra Studio . . . . . . . . . . . . 42 Raiffeisenbank Immobilien . . . . 43 Reinigungsfachmarkt . . . . . . . . . 37 Rhomberg Bau . . . . . . . . . . . . . . . 37 Rohrreinigungs-Service . . . . . . . 41 Spiegel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Studio Leichtigkeit . . . . . . . . . . . 38 Taxi Sapper . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Theater Koblach . . . . . . . . . . . . . 60

Vorarlberger Eigentümer Vereinigung . . . . 62 Vorhangtechnik Peter Kling . . . 38 WBF-Sprechstunde . . . . . . . . . . . 45 WEIN & MEHR . . . . . . . . . . . . . . . 66 Wifi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40 Yoga - Silvia Bohle . . . . . . . . . . . 66 Zimmerei Gasser . . . . . . . . . . . . 40 Zumba fitness . . . . . . . . . . . . . . . 60


Lustenauer Gemeindeblatt

37

Nr. 10/08. März 2013

Augenlaseroperation in Ungarn Moderne Privatklinik mit dem neuestem Lasergerät aus Deutschland für Altersichtigkeit und Laser-OP ohne Schnitt. Augenimplantate mit Restorlinse für Kurz- und Weitsichtigkeit. Infos unter Josef Schwärzler Mobil: 0664 1410630 www.pension-balaca.com

Wir liefern alles fürs Fenster: Stores, Nachtvorhänge, Raffrollo, sowie Karniesen und Rundstangen aus Holz und Metall.

Neu in unserem Angebot: die neuesten europäischen Kollektionen in Stores und Nachtvorhängen. Wir beraten Sie, messen aus und nähen prompt die Vorhänge nach Maß.

Kleinverkauf: geöffnet: Mo–Fr 8–12 u. 13–18 Uhr, Samstag 9–12 Uhr Josef Böhler Ges.m.b.H., Gardinenfabrik, 6922 Wolfurt, Dornbirner Str. 8, Tel. 05574/71337


38

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

39


40

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

41

Nr. 10/08. März 2013

Alle Arten von

Holztreppen sowie Kombinationen mit Stahl oder Glas Gerhard Berchtold · Zimmerei – Treppenbau 6867 Schwarzenberg · Tel. 05512/2923 · Fax 05512/3113


42

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

WOHNUNGEN: Obj. 2581: Dornbirn - Hatlerdorf: !Neubau! Dachterrassenwohnung mit 96,48 m² Wohnfläche, Tiefgarage und Keller. HWB 41,91 kWh/m²a. Obj. 2636: Lustenau-Rheindorf: 3,5 Zi-Erdgeschosswohnung mit ca. 73,39 m² Wohnfläche sucht neue Eigentümer! HWB 62,54 kWh/m²a. Obj. 2741: Dornbirn -Neubau in zentraler Lage: Provisionsfrei! exklusive 4 Zi-Terrassenwohnung mit Keller und Tiefgaragenplatz. HWB 19,0 kWh m²/a. Obj. 2742: Dornbirn-Zentrum - Provisionsfrei! 3 Zi-Terrassenwohnung mit Tiefgarage und Kellerabteil HWB 19,0 kWh/m²a. Obj. 2745: Dornbirn-Neubau: !Provisionsfrei! Exklusives Penthouse in zenrumsnaher Lage. HWB 19,0 kWh/m²a.

HÄUSER: Obj. 2569: Bezau - großzügiges und sehr schönes Wohn- und Geschäftshaus zu kaufen. HWB 79,60 kWh/m²a. für Nicht-Wohngebäude Obj. 2683: Ferienhaus im Bregenzerwald - Au unweit der Schigebiete und der traumhaften Bergwelt. HWB 158,74 kWh/m²a. Obj. 2707: Dornbirn-Oberdorf: besonders gepflegtes Einfamilienhaus in Top-Lage. HWB 138,47 kWh/m²a. Obj. 2703: Dornbirn-Hatlerdorf: Großzügiges, derzeit bebautes Grundstück mit einer Gesamtfläche von ca. 2.207m² Fläche (BW und FL). HWB 178,98 kWh/m²a. Obj.Nr. 2752: Wohnhaus mit Betriebsgebäude in DornbirnHaselstauden. HWB 164,65 kWh/m²a für Wohnbereich.

MEHRFAMILIENHÄUSER: Obj. 2569: Bezau - großzügiges und sehr schönes Wohn- und Geschäftshaus zu kaufen. HWB 79,60 kWh/m²a. für NichtWohngebäude. Obj. 2703: Dornbirn-Hatlerdorf: Großzügiges, derzeit bebautes Grundstück mit einer Gesamtfläche von ca. 2.207 m² Fläche (BW und FL). HWB 178,98 kWh/m²a.

GRUNDSTÜCKE: Obj. 2703: Dornbirn-Hatlerdorf: Großzügiges, derzeit bebautes Grundstück mit einer Gesamtfläche von ca. 2.207 m² Fläche (BW und FL). HWB 178,98 kWh/m²a. Obj.Nr. 2765: ca. 2.786m² Grundstück mit kleinem Wald in Egg-Schetteregg zu kaufen.

GEWERBE: Obj. 2569: Bezau - großzügiges und sehr schönes Wohn- und Geschäftshaus zu kaufen. HWB 79,60 kWh/m²a. für Nicht-Wohngebäude. Obj.Nr. 2752: Wohnhaus mit Betriebsgebäude in Dornbirn-Haselstauden. HWB 164,65 kWh/m²a für Wohnbereich.

MIETE: Obj. 2794: Ab sofort neu zu mieten! 4 Zi-Wohnung in Dornbirn-Schwefel. HWB 143,87 kWh/m²a. Obj. 2755: Lustenau-Zentrum: 4 1/2 Zi-Penthousewohnung im Dachgeschoss mit ca. 99 m² Wohnfläche zzgl. Terrasse zu mieten. HWB 45,69kWh/m²a.

Tel. 05574/405 587 immobilien@raiba.at www.raiba.at/immobilien

43


44

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

Die Lustenauer Kinderg채rten online auf www.lustenau.at/kindi


Lustenauer Gemeindeblatt

45

Nr. 10/08. März 2013

Achtung Schrebergärtner! Verkaufe Kuhmist Zustellung möglich Tel: 0664/4308775 WINTERTAGE: UND JETZT EIN KLAVIER ! Klangschöne Klaviere neu oder gebraucht (dzt. ab € 1.650,–, mit Garantie) sowie Flügel. Klavierstimmen, Reparaturen, Zubehör. Laufend günstige Angebote!

Knackige, frische ÄPFEL aus CA-Lager. Alle Sorten: Elstar klein bis mittelgroß, Gala, Jonagold, Kanzi, Breaburn, Boskop und Glockenäpfel.

Ländle Kartoffel: Ditta - prima Salatkartoffel; Agria - gelbfleischig, mittelfest; Jelly - neue festkochende Sorte; Laurena - rotschalig; Futterkartoffel - gut sortiert p/kg € 0,30 Futterkarotten frisch p/kg € 0,40

MICHAEL SZÉCSÉNYI

PIANOHAUS DORNBIRN (vormals Schwarzach) Schubertstr. 4, Tel. 05572/58173, www.pianohaus.at Schauräume geöffnet: Mo – Fr: 14–18 Uhr, Sa 9–12 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

Noris Magazin, Feldkreuzstr. 29, Lagerverkauf: Freitag 14.00 – 18.00 Uhr Samstag 8.30 – 12.00 Uhr Gratiszustellung ab 10 kg, telefonische Bestellung jederzeit

Wir sind ein lebhafter Saisonbetrieb am Alten Rhein in Lustenau und suchen ab Ende März - Oktober 2013 1 Vollzeitkraft und 1 Teilzeitkraft für den Kiosk, sowie 1 Reinigungskraft Teilzeit (nur Frühdienst). Wenn Du flexibel + belastbar bist und ausserdem in einem tollen Team mitwirken möchtest, melde Dich bei Frau Wiener. Tel: 0699/ 150 44 791 Wir freuen uns auf Dich !!!


46

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

47


48

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

49


50

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Starte deine Lehre in Lustenau! www.lustenau.at/lehre Sichere dir eine Top-Ausbildung in den Lehrbetrieben in Lustenau. Lustenau hat einen optimalen Mix aus Industrie-, Handwerks-, Handels-, Dienstleistungs- und Stickereibetrieben und ist für die guten Ausbildungsbetriebe bekannt. Dein Start in das perfekte Berufsleben beginnt hier.

Buchbinder/-in Buchdruckerei Lustenau GmbH Herr Hödl Dominic Millennium Park 10 6890 Lustenau Tel.: 05577/82024 Mail: dominic.hoedl@bulu.at Anforderungen: Pflichtschulabschluss, technisches Geschick Lehrstelle ab 02.09.2013

Bürokaufmann/frau Etiketten CARINI GmbH Herr Sohm Edgar Bildgasse 42 6890 Lustenau Tel.: 05577/86969-312 Mail: edgar.sohm@carini.at Anforderungen: Schulpflicht erfüllt, gute Schul- und Allgemeinbildung, kontaktfreudig, teamorientiert, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, verantwortungsbewusst, genau, fleißig Lehrstelle ab 02.09.2013 Euroda Brandschutz und Gebäudetechnik Handel GmbH Herr Hämmerle Jürgen Neudorfstraße 13b 6890 Lustenau Tel.: 05577/8918916 Mail: j.haemmerle@euroda.biz Anforderungen: Pflichtschulabschluss, gute Schul- und Allgemeinbildung, kontaktfreudig und teamorientiert, Verantwortungsbewusstsein, Fleiß, Genauigkeit Lehrstelle ab 02.09.2013

KRAL AG Herr Stecher Felix Bildgasse 40 6890 Lustenau Tel.: 05577/86644-145 Mail: f.stecher@kral.at Anforderungen: Rasche Auffassungsgabe, Flexibilität, Teamfähigkeit, Wirtschaftliches/ Betriebswirtschaftliches Denken, Genauigkeit, Pünktlichkeit, Verlässlichkeit Lehrstelle ab 02.09.2013 ZIMM Maschinenelemente GmbH + Co KG Herr Celik Akan Millennium Park 3 6890 Lustenau Mail: a.celik@zimm.at Tel.: 05577/806-15 Anforderungen: erfolgreich abgeschlossene Schulausbildung, selbstständig, engagiert, genau, Freude am Umgang mit Kunden, Spaß an kaufmännischer Arbeit, zuverlässig und konzentriert Lehrstelle ab Herbst 2013

Drucktechniker/-in Etiketten CARINI GmbH Herr Sohm Edgar Bildgasse 42 6890 Lustenau Tel.: 05577/86969-312 Mail: edgar.sohm@carini.at Anforderungen: Schulpflicht erfüllt, gute Schul- und Allgemeinbildung, kontaktfreudig, teamorientiert, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, verantwortungsbewusst, genau, fleißig Lehrstelle ab 02.09.2013

Dachdecker/-in Hämmerle Markus GmbH & CO KG Herr Hämmerle Markus Widum 1a 6890 Lustenau Tel.: 05577/83055 Mail: office@haemmerle-dach.at Anforderungen: handwerklich begabt, gute Schul- und Allgemeinbildung, schwindelfrei, kontaktfreudig, teamorientiert Lehrstelle ab sofort

Die Lustenauer Betriebe zahlen ein marktkonformes Gehalt, das meist über Kollektivvertrag liegt und sich am Vorarlberger Arbeitsmarkt orientiert.


Lustenauer Gemeindeblatt

51

Nr. 10/08. März 2013

Einzelhandel (allgemeiner) Pinoccio Secondhand-Shop und Neuware Frau Steinwender Margot Staldenstraße 1 6890 Lustenau Tel.: 0650/3760797 Mail: office@pinoccio.at Lehrstelle ab 15.08.2013 M-Music Herr Isele Markus Reichshofstr. 23 6890 Lustenau Tel.: 05577/848360 Mail: markus@m-music.at Anforderungen: freundliches Auftreten, Spaß am Kontakt mit Menschen, technisches Interesse, spielen eines Instruments, engagiert, zielstrebig Lehrstelle ab 02.09.2013

Elektromaschinentechniker/-in Thien eDrives Frau Meier Liga Milleniumpark 11 6890 Lustenau Tel.: 05577/9010332 Mail: liga.meier@thien-edrives.com Anforderungen: technische Begabung, Begeisterung für Technik und Maschinen, Teamfähigkeit, Zielstrebigkeit, Freude am Lernen Lehrstelle ab 02.09.2013

Elektrotechniker/-in Kremmel & Schneider GmbH Herr Hämmerle Michael Quellenstraße 12a 6890 Lustenau Tel.: 05577/82922-0 Mail: michael.haemmerle@kr-schneider.at Anforderungen: Fingerfertigkeit, Handwerkliches Geschick, Sorgfältigkeit, Logisch-analytisches Denken, Technisches Verständnis, Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit, Wille zur Fort- und Weiterbildung Lehrstelle ab 02.09.2013

Elektroniker/-in Alge Electronic Herr Sprung Dominik Höchsterstraße 5 6890 Lustenau Tel.: 05577/83346-22 Mail: dominik.sprung@alge.at Anforderungen: technisches Verständnis, mathematisches Verständnis, logisches Denken, Handgeschick Lehrstelle ab 02.09.2013

Elektro- und Gebäudetechnik Walter Bösch GmbH & Co KG Herr Leitner Hermann Industrie Nord 6890 Lustenau Tel.: 05577/8131-248 Mail: hermann.leitner@boesch.at Anforderungen: handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, Flexibilität, Kontaktfreude, abstraktes Denken, Teamfähigkeit Lehrstelle ab 02.09.2013

Die Lustenauer Betriebe zahlen ein marktkonformes Gehalt, das meist über Kollektivvertrag liegt und sich am Vorarlberger Arbeitsmarkt orientiert.


52

Lustenauer Gemeindeblatt

Friseur/-in & Perückenmacher/-in

Konstrukteur/-in Maschinenbautechnik

Egger-Team Herr Egger Marcel Pontenstraße 20 6890 Lustenau Tel.: 05577/82466 Mail: marcel@egger-team.at Anforderungen: kreativ, flink, fröhlich Lehrstelle ab 01.09.2013

Kral AG Herr Stecher Felix Bildgasse 40 6890 Lustenau Tel.: 05577/86644-145 Mail: f.stecher@kral.at Anforderungen: Sehr gute mathematische Kenntnisse, Räumliches Vorstellungsvermögen, Technisches Verständnis, Logisches Denken Lehrstelle ab 02.09.2013

Wellness fürs Haar Jennerwein Karin Frau Jennerwein Karin Gärtnerstraße 12 6890 Lustenau Tel.: 05577/86266 Mail: karin@jennerwein.at Anforderungen: kreativ Lehrstelle ab 01.09.2013

Installations- und Gebäudetechniker/-in Walter Bösch GmbH & Co KG Herr Leitner Hermann Industrie Nord 6890 Lustenau Tel.: 05577/8131-248 Mail: hermann.leitner@boesch.at Anforderungen: technisches Verständnis, Flexibilität, Kontaktfreude, Sorgfalt Lehrstelle ab 02.09.2013

Kälteanlagentechniker/-in Walter Bösch GmbH & Co KG Herr Leitner Hermann Industrie Nord 6890 Lustenau Tel.: 05577/8131-248 Mail: hermann.leitner@boesch.at Anforderungen: Genauigkeit, technisches Verständnis, Kontaktfreude, Sorgfalt Lehrstelle ab 02.09.2013

Nr. 10/08. März 2013

Maler/-in und Beschichtungstechniker/-in Hannes Hagen I Präzision.Farbe Herr Hannes Hagen Binsenfeldstr. 13a 6890 Lustenau Tel.: 05577/83053 Mail: info@hanneshagen.at Anforderungen: handwerklich begabt, schwindelfrei, motiviert Lehrstelle ab sofort

Kraftfahrzeugtechniker/-in Autohof Lingg Herr Lingg Bernt Millenium Park 22 6890 Lustenau Tel.: 05577/82258 Mail: office@autohof-lingg.com Anforderungen: Interesse an Autos, Motoren, Technik und Elektronik Lehrstelle ab sofort

Lagerlogistiker/-in Walter Bösch GmbH & Co KG Herr Leitner Hermann Industrie Nord 6890 Lustenau Tel.: 05577/8131-248 Mail: hermann.leitner@boesch.at Anforderungen: kaufmännisches und technisches Verständnis, Überblick, Genauigkeit, Teamfähigkeit Lehrstelle ab 02.09.2013

Die Lustenauer Betriebe zahlen ein marktkonformes Gehalt, das meist über Kollektivvertrag liegt und sich am Vorarlberger Arbeitsmarkt orientiert.


Lustenauer Gemeindeblatt

53

Nr. 10/08. März 2013

Maurer/-in Gebr. Keckeis GmbH Herr Fußenegger Johann Radetzkystr. 6 6890 Lustenau Tel.: 05577/82173 Mail: gebr.keckeis@keckeis.at Anforderungen: Teamfähigkeit, handwerkliches Geschick, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit Lehrstelle ab 03.09.2013 Haberl Bau GmbH Frau Streng Martina Hohenemserstr. 17 6890 Lustenau Tel.: 05577/86469 Mail: office@haberlbau.at Anforderungen: Spaß, Neues zu lernen, kräftig anpacken, teamfähig Lehrstelle ab 02.09.2013

Metalltechniker/-in NEUKO Netzer & Kobelt GmbH Herr Netzer Walter Sägerstraße 45 6890 Lustenau Tel.: 05577/89996 Anforderungen: handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, Teamfähigkeit, Genauigkeit Lehrstelle ab 01.09.2013 ZIMM Maschinenelemente GmbH + Co KG Herr Celik Akan Millennium Park 3 6890 Lustenau Mail: a.celik@zimm.at Tel.: 05577/806-15 Anforderungen: erfolgreich abgeschlossene Schulausbildung, selbstständig, engagiert, genau, Freude am Umgang mit Menschen, Spaß an der Arbeit mit Werkzeug und Maschinen Lehrstelle ab Herbst 2013

Metalltechnik Maschinenbautechnik & Konstruktionstechnik Kral AG Herr Stecher Felix Bildgasse 40 6890 Lustenau Tel.: 05577/866441-45 Mail: f.stecher@kral.at Anforderungen: Interesse, Handwerkliches Geschick, Räumliches Vorstellungsvermögen, Gute mathematische Grundkenntnisse, Technisches Verständnis Lehrstelle ab 02.09.2013

Platten- und Fliesenleger/-in Fliesen Felder GmbH Herr Felder Michael Mähdlestr. 40 6890 Lustenau Tel.: 05577/62535 Mail: office@fliesen-felder.at Anforderungen: gutes Pflichtschulzeugnis, handwerkl. Geschick und Genauigkeit, kreativ, Teamfähigkeit, zuverlässig, körperl. belastbar, Flexibilität, selbstbewusst, gutes Deutsch Lehrstelle ab 02.09.2013

Reisebüroassistent/-in TUI ReiseCenter Geiger Reisen Herr Geiger Roland Maria-Theresien-Str. 44 6890 Lustenau Tel.: 05574/42225 Mail: bregenz@geiger-reisen.at Anforderungen: Maturaniveau, Mindestalter 18 Jahre Lehrstelle ab 01.08.2013

Die Lustenauer Betriebe zahlen ein marktkonformes Gehalt, das meist über Kollektivvertrag liegt und sich am Vorarlberger Arbeitsmarkt orientiert.


54

Lustenauer Gemeindeblatt

Stukkateur/-in und Trockenausbauer/-in Gebr. Keckeis GmbH Herr Fußenegger Johann Radetzkystraße 6, 6890 Lustenau Tel.: 05577/82173 Mail: gebr.keckeis@keckeis.at Anforderungen: Teamfähigkeit, Handwerkliches Geschick, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit Lehrstelle ab 03.09.2013 Haberl Bau GmbH Frau Streng Martina Hohenemserstr. 17, 6890 Lustenau Tel.: 05577/86469 Mail: office@haberlbau.at Anforderungen: Spaß, Neues zu lernen, kräftig anpacken, teamfähig Lehrstelle ab 02.09.2013

Technischer Zeichner/ Technische Zeichnerin Walter Bösch GmbH & Co KG Herr Leitner Hermann Industrie Nord 6890 Lustenau Tel.: 05577/8131-248 Mail: hermann.leitner@boesch.at Anforderungen: technisches Verständnis, Flexibilität, räumliches Vorstellungsvermögen Lehrstelle ab 02.09.2013

Textiltechniker/-in Alge Elastic Herr Alge Hanno Rasis Bündt 10 6890 Lustenau Tel.: 05577/82046 Mail: alge@algeelastic.at Anforderungen: Kreativität, Teamfähigkeit, Genauigkeit, technisches Verständnis, Freude am Lernen, Wille zum Erfolg Lehrstelle ab 01.09.2013

Nr. 10/08. März 2013

Tischler/-in

Zimmerer/-in

Jürgen Krämer Plan und Raum Herr Willam Konrad Schillerstraße 15 6890 Lustenau Tel.: 05577/63065 Mail: daniela@planundraum.at Anforderungen: zuverlässig, motiviert, handwerklich interessiert Lehrstelle ab 02.09.2013

Gebr. Keckeis GmbH Herr Fußenegger Johann Radetzkystr. 6 6890 Lustenau Tel.: 05577/82173 Mail: gebr.keckeis@keckeis.at Anforderungen: Teamfähigkeit, handwerkliches Geschick, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit Lehrstelle ab 03.09.2013

Verpackungstechniker/-in Bayer Kartonagen Herr Bayer Josef Schillerstraße 16 6890 Lustenau Tel.: 05577/82091 Mail: bayerj@bayer-kartonagen.com Anforderungen: handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, Teamfähigkeit, Genauigkeit Lehrstelle ab 01.09.2013

Zahnärztliche Fachassistenz Zahnärztin, DDr. Reingard Breier Frau Breier Reingard Kirchstrasse 5 6890 Lustenau Tel.: 05577/82375 Mail: ordination@breier.at Anforderungen: freundliches Auftreten, handwerkliches Geschick, Interesse am medizinischen Umfeld, Engagement, Freude an einfühlsamen Umgang mit Menschen Lehrstelle ab Juli 2013

Die Lustenauer Betriebe zahlen ein marktkonformes Gehalt, das meist über Kollektivvertrag liegt und sich am Vorarlberger Arbeitsmarkt orientiert.


Lustenauer Gemeindeblatt

55

Nr. 10/08. März 2013

Kleinanzeigen

Stellen

Wir brauchen Verstärkung für unser Team. Voraussetzung: Berufserfahrung Handwerk (Holz oder Glas) sowie Bedienung von Maschinen. Klaus Bösch, Sand Division, Tel. 05577-86454 Suche Reinigungsstelle in privatem Haushalt. Tel. 0650/8962215 Wir suchen: Lehrlinge für Küche und Service Restaurant Kohlereck, Dornbirn, Email: kohlereck@gmx.at Kellner/in für Mittagsservice Mo bis Fr gesucht (Teilzeit oder geringfügig). Gasthaus Outback, Tel. 0664/1037546 Suche eine weibliche Person, welche zwei mal in der Woche (1x Sonntag und 1x Wochentag ) in der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr mit meinem Vater im Seniorenhaus Hasenfeld eine Stunde mit dem Rollstuhl fährt und anschließend auf Kaffee und Kuchen geht. In der Stunde 10.– €. Vorteil, wenn diese Person in der Nähe wohnen würde. Tel. 0664/72 37 120 in der Zeit zwischen 17 und 18 Uhr.

Realitäten – Kaufen und Verkaufen

Kein Energieausweis? Strafe von 1.450,– riskieren? Wir helfen Ihnen! 0699/1862 4118, info@energiefranz.com Sie verkaufen Ihr Haus/Wohnung/Grundstück? Bei uns sind Sie an richtiger Stelle. Kostenlose Beratung! Wir bewerten, verkaufen oder vermieten Ihre Immobilie fachmännisch und unkompliziert zu marktgerechten Preisen. Lassen Sie sich von unserem Können überzeugen. Berater: Prok. Walter Fiel, Tel. 05577/83111-13, Realbüro Hagen Immobilien GmbH, www.realbuerohagen.at Lustenau: 3-Zimmer-Dachgeschosswohnung mit ca. 15 m2 Balkon, Tiefgarage, perfekter Zustand, HWB 56,46 kWh/m2a verkauft Immobilien Stocker & Partner, Tel 0664/8221711, www.ba-is.at

Für Barzahler zu kaufen gesucht: Gepflegte 3-4 Zi. Wohnung in Bregenz und Dornbirn, sowie Wohnhäuser im Bezirk Bregenz, sowie Lagerhalle 200 m2 im Bezirk Dornbirn. Info Immo-Immobilien, Tel. 0699-13426201 Wohnen über den Dächern von Lustenau: Das ist eine Penthouse-Wohnung, die Ihr Herz höher schlagen lässt: 125 m² Wohnfläche, 125 m² Terrasse und ein traumhafter Panoramablick mit viel Sonnenschein – so lässt es sich einzigartig wohnen! HWB 26. Ihr Revital-Wohnberater Simon Blum, 05572-53536, www.revital.at Lustenau Kirchdorf – kurzfristig beziehbar: Für alle, die rasch in ihr neues Eigenheim einziehen möchten: 3-, 4- und 5-Zimmerwohnungen mit großen Terrassen, tollem Ausblick und viel Sonnenschein. Besichtigen Sie jeden Freitag von 14:00 bis 15:00 Uhr in der Kaiser-Franz-Josef-Straße 25a in Lustenau unsere Musterwohnung. HWB 26. Ihr Revital-Wohnberater Simon Blum, 05572-53536, www.revital.at Barzahler sucht Baugründe ab 1000 m². Rasche, seriöse Abwicklungen mit prompter Zahlung sind selbstverständlich. Rufen Sie einfach an. 05572/3838-156, zuhause@zima.at, www.zima.at/zuhause Lustenau "Schützengartenstraße" 3-Zimmer Wohnung mit schöner Terrasse € 242.000,-- + TG € 15.000,-- ! HWB: 29 kWh/m²a Klasse: B 05572/3838-150, zuhause@zima.at, www.zima.at/zuhause Lustenau "Schützengartenstraße" Superschöne Penthouse Wohnung 5-Zimmer Wohnung 130 m² mit 125 m² großer Terrasse. HWB: 29 kWh/m²a Klasse: B. 05572/3838-150, zuhause@zima.at, www.zima.at Lustenau "Im Grütt" - Wir errichten eine attraktive Kleinwohnanlage mit 17 Wohneinheiten. HWB: 28 kWh/m²a Klasse: B. 05572/3838-150, zuhause@zima.at, www.zima.at Lustenau: Günstige 4 Zimmer Wohnung, Garage, 2 Balkone, Kellerabteil, sofort beziehbar, HWB 103 kWh/m²a, Klasse D Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at Lustenau: 3 Zimmer Wohnung mit Gartenanteil und Autoabstellplatz in zentraler Lage zu verkaufen, HWB 68 kWh/m²a, Klasse C Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at


56

Wir Schätzen und bewerten ihre Liegenschaft professionell und kostengünstig. Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at Wir suchen in Lustenau und Umgebung ein EinfamilienDoppel oder Reihenhaus für eine nette Familie zum Kauf Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at Wir suchen in Lustenau und Umgebung Baugrundstücke für unsere vorgemerkten Kunden Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at Wir suchen in Lustenau und Umgebung gebrauchte 2 - 4 Zimmerwohnungen zum Kauf Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at Wir suchen für ein Akademiker Paar ein gepflegtes Reihenhaus oder eine Erdgeschosswohnung mit Garten – zwischen Lustenau und Bregenz Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at Verkauf Ihrer Liegenschaft hierbei unterstützen wir Sie gerne, Schnell, Seriös und Kompetent. Testen Sie uns bei einem kostenlosen Beratungsgespräch. Volksbank Immobilien, Kontakt: Mario Jäger, Tel. Nr.: 050 882 3935, www.volksbank-immo.at Lustenau: großes Mehrfamilienwohnhaus mit ca. 270 m² Wfl. und 900 m² Grund, HWB 137 / D zu verkaufen. Exacting Sachverständige und Immobilien, Feldkirch, Mobil 0650 – 44 10 890, www.exacting.at Lustenau: 3,5 -Zi.-Whg. 74 m² Wfl., verglaster Balkon, 1. OG, zentrale Lage, Keller und TG-Platz HWB 60,4 / C zu verkaufen. Exacting Sachverständige und Immobilien, Feldkirch, Mobil 0650 – 44 10 890, www.exacting.at Lustenau: 3-Zi.-Dachgeschoss-Wohnung mit hochwertiger Ausstattung, 88 m² Wfl., 5 Terrassen / Balkone, LuxusKüche mit Top-Ausstattung, viele Extras wie Alarmanlage, usw., Keller und TG-Platz, HWB 29 / B, zu verkaufen. Exacting Sachverständige und Immobilien, Feldkirch, Mobil 0650 – 44 10 890, www.exacting.at Lustenau: kleine 2 Zimmer-Whg. in herrschaftlichem Haus,. optimale Raumaufteilung, ca. 32 m² Wfl., HWB 169 / E um € 69.000,-- zu verkaufen. Exacting Sachverständige und Immobilien, Feldkirch, Mobil 0650 – 44 10 890, www.exacting.at

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

IRV- Obj.Nr.: 2655 - Penthousewohnung mit 7 Zimmer in Lustenau, in schöner ruhiger Lage von Lustenau zu kaufen (HWB 79 kWh/m²a - Klasse C). Kaufpreis: € 320.000,--. Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at IRV- Obj.Nr.: 2654 - 4-Zimmerwohnung in Lustenau/Rotkreuzstraße zu kaufen. Kaufpreis: € 183.000,-- (HWB 79 kWh/m² a - Klasse C). Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at IRV- Obj.Nr.: 2635 -Einfamilienhaus der absuluten Spitzenklasse in Lustenau, Feldkreuzstraße, zu kaufen. Erdwärmepumpe, geringe Betriebskosten, (HWB: 44 kWh/m2a - Klasse B). Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at IRV- Obj.Nr.: 2631 - Einfamilienhaus in bester Wohnlage von Lustenau, Vorachstraße (zentrumsnah), um € 295.000,-zu kaufen (HWB: 58,30 kWh/m² - Klasse C). Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at IRV- Obj.Nr.: 2636 - Tolles Baugrundstück für ein Einfamilienhaus in Lustenau, in guter Werbelage (gemischt verbautes Gebiet), ca. 778 m² Grundfläche, zu kaufen. Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at IRV- Obj.Nr.: 2640 - Großzügige 5 1/2-Zimmerwohnung mit ca. 116 m² Wohnfläche, beste Verkehrsanbindungen in allen Richtungen, dennoch ruhig gelegen, zu kaufen. Kaufpreis: € 177.000,-- (HWB: 76 kWh/m²a - Klasse C). Realbüro Hagen Immobilien GmbH, Tel: 05577/83111, www.realbuerohagen.at

Realitäten – Mieten und Vermieten

Kein Energieausweis? Strafe von 1.450,– riskieren? Wir helfen Ihnen! Tel. 0699/1862 4118, info@energiefranz.com Geschäftsräumlichkeiten Lustenau-Kirchdorf 150 m2 Gewerbefläche in zentraler Lage ab April zu vermieten. Geeignet als Werkstätte, Lager, Gewerbebetrieb. Kontakt: 0664/4053471. Lustenau Rasis Bündt: viel Platz für wenig Geld? Unkonventionelle Wohnung in gemischt genutztem Gebäude, für Single oder Paar geeignet, ca. 76 m² im 1. OG, Gartennutzung möglich, Miete inkl. BK € 680,00 p.m., HWB 121 kWh, ab sofort. Thaler Immobilien + Verwaltung, Tel. 0650 7244 887, ingrid@thaler-immo.at


Lustenauer Gemeindeblatt

57

Nr. 10/08. März 2013

Suche ab sofort Abstellplatz für Pkw‘s (ca 10 Plätze) in Lustenau. Tel 0699/19750606. Produktion / Handel / Lager – 200 m² - EG – Rampe Parkplätze; Lager / Abstellraum – 50 m² – EG; Lager / Abstellraum – 35 m² - EG; 05577/83191-0 (Mo – Do: 08.00 – 12.00 / 14.00 – 16.00, Fr 08.00 - 12.00) Lustenau: 3-Zi-Whg. mit ca. 70 m² Wfl., mit Südbalkon, Hochparterre – barrierefrei, Keller und TG-Platz, Sackgasse, HWB 79 / C um € 665,-- + BK € 187,-zu vermieten. Exacting Sachverständige und Immobilien, Feldkirch, Mobil 0650 – 44 10 890, www.exacting.at

Geschäftliches

Heimo’s Rad u. Werkstatt Markenfahrräder „Kalkhoff" und „Focus" zu Bestpreisen im Ausstellungsraum. Kommen Sie zu einer Probefahrt vorbei. Wir machen Reparaturen aller Fahrradmarken!! Tavernhofstr. 14 (nähe Kleintierpraxis) 6890 Lustenau 05577/89070. Donnerstag Nachmittag geschlossen. Neue E-Bikes testen!!! Richtiger Schlaf darf auch günstig sein. SF Das Bett, 6850 Dornbirn, Wieden 47, Tel.05572/23900, www.sf-das-bett.at

Fahrzeuge

Autohof Lingg Lustenau, www.autohof-lingg.com Alfa Romeo Giulietta, Probefahrt jederzeit möglich Laufend günstige Skoda Vorführwagen und Gebrauchtwagen von ihrem Skoda Betrieb. Bürgle Garage Rudolf Schwarz Gmbh, Lustenauer Straße 50, 6850 Dornbirn, Tel. 05572/22531, Mobil 0664/4359166, rudolf.schwarz@buergle.skoda.co.at

Verschiedenes

Bitte alte Fahrräder nicht wegwerfen! Kostenlose Abholung: Reinis Bike-Shop Lustenau, Tel. 0650/8734770

Bei Glasbruch – OK Glas repariert Ihre Fenster sauber und schnell! Tel. 05572/26341-0, Fax 05572/26341-40, E-Mail: office@okglas.at. Besuchen Sie unsere Internetseite: www.okglas.at Top Preise für Asphalt- und Asphaltflickarbeiten, (Problem-) Baumfällungen, Wurzelstockfräsungen, Erd- und Baggerarbeiten; www.holzfuchs.info; Tel. 0664/1227902 Benötigen sie preiswerte, qualitativ hochwertige Fenster für einen Neubau oder ihre Altbausanierung? Planen sie einen Wintergarten? Haben sie einen Glasbruch? Wie wäre es mit einer schönen, neuen Hauseingangstüre? Ob Kunststoff, Alu, Holz, oder Holz-Aluminium. Kostenlose, unverbindliche Beratung & Planung vom heimischen Fachbetrieb. Gerne nehmen wir uns auch am Abend oder Wochenende Zeit für sie. Wir freuen uns auf ihren Anruf! Firma VorderlandFenster: Tel. Nr.: 0664/25 25 777 oder 05522/4200070

Abfluss verstopft? Rohrreinigungsservice reinigt Ihre Abflüsse (Küche, Bad, WC, usw.) Tel. 0664/9155323

www.staub-sauger.at: Lux-Rotowash Hart- und Teppich-Bodenreinigung nur mit Wasser. Elektro Ratzer, Tel. 05574/77515

Ditta Lagerkartoffeln noch erhältlich bei Martin Alge, Roseggerstraße 1, Lustenau, Tel. 0664/22 12 338

Malerarbeiten in Innenräumen und Außenfassade. Schnell, sauber und preiswert. Tel. 0664/5114160

1 Million Milben im Bett??? Wir holen alle raus! OK-Clean Gebäudeservice, Tel. 0664-9257508 Fensterreinigung, Teppich- u. Polsterreinigung!!! OK-Clean Gebäudeservice, Tel. 0664-9257508

Bei Glasbruch: Tel. 05572/23589, Glas-Reparatur-Service sowie Neuverglasungen von Ihrem Fachmann. Küchenrückwände, Glastrennwände, Glastüren, Dachverglasungen. Urbas Glas GmbH, Hatlerstraße 70, Dornbirn, mail@urbasglas.at

Bastler sucht alte Fahrräder, Mopeds, Rasenmäher sowie diverse Flohmarktartikel gegen Selbstabholung. Tel. 0664/4266722

Orientteppiche preiswert waschen ab € 12 / m2. Orientteppiche Zudrell Christian, Dornbirn. Telefon 0664/3205128


58

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Ankauf alter oder antiker Orientteppiche, auch stark gebraucht oder rep. bedürftig. Bewertung und Schätzung gratis. Orientteppiche Zudrell Christian, Dornbirn. Telefon 0664/3205128

Bis 16. März Bettwäsche Sonderposten und Einzelstücke Satin und Seersucker bis 50% günstiger. ...natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel” 05523/69100

Ländl'e Baumdienst Fällen, Pflegen, Roden, Fräsen, Transportieren. Garantiert fachmännisch zu fairen Preisen. Beratung kostenlos. Info: www.berti-treework.at oder 0664/73451562

Bis 16. März Matratzen - Sonderposten Auslaufartikel von naturana und Novaline Lager/Außenlager in den Größen: 80x200, 90x190, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200, 160x200. Kaltschaum und Comfortschaum mit waschbarem Bezug. Fachberatung, Zustellungen und Entsorgung der alten Matratzen möglich (Spezialofferte auch für größere Mengen Gastronomie, Zimmervermieter, Vereine). Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100

Bei Glasbruch schnell und sauber inkl. Abhol- und Zustellservice. Längle Glas, Götzis, Tel. 05523/53100-0 Richtig schlafen. Naturholzbetten + Schlafsysteme. Aktion: Zirbenbett Südtirol 180/200 cm € 1.190.-. pro5 Lustenau, Fuchsfeld 7, Info 0664 464 8126, www.pro5.cc

Bis 16. März Lattenroste in Aktion. Größen 80x200, 90x190, 90x200, 100x200, 120x200, 140x200. Zustellung und Entsorgung des alten Lattenrostes möglich. Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100

Restauration und Reparatur von Orientteppichen. Orientteppiche Zudrell Christian, Dornbirn. Telefon 0664/3205128

Bis 16. März Teppiche “Lechtaler” Sonderposten in vielen Großen und Farben lagernd bis 50% günstiger. Aktion auch nach Maß! Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100

Natur - Freude - Leben – Ich bin da für dich! Brauchen deine Bäume einen Obstbaumschnitt? Gerhard Linder, Dornbirn, 0660/5357565, www.dergärtner.org

Bis 16. März Teppiche Sonderposten und Einzelstücke (Sisal-Optik Läufer oder Fertigteppich) in vielen Größen oder nach Maß. Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100

SD-Öffnungszeiten Mo-Di-Mi-Do-Fr 8.15 - 12 / 14 - 18 Uhr Samstags durchgehend 8.15 - 12 Uhr. Für alle kleine Präsente (Kuli - Schoki - Bonbons... natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100)

Bis 16. März Kunstleder Sonderposten diverse Farben und Oberflächen. Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100

Bis 16. März Vorhänge und Gardinen Sonderposten bis 50% günstiger! (Eigene Näherei) Natürlich im... SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100 Bis 16. März Möbelstoffe Sonderposten bis 50% günstiger! Alcantara Optik, Microfaser, Velours, Webstoffe und viele andere Lagerstoffe. Riesiges Schaumstofflagerauch Zuschnitte möglich. Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100 Bis 16. März Bettwaren Für ein Gästebett 3-er Set (Matratze (90x190 oder 90x200) Zudecke-Steppbett und Polster. Abholpreis nur 159,– im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100 Bis 16. März Bettwaren Feder/Daunenbetten-Steppbetten, „Anti Allergiebetten” und passende Kopfpolster Sonderposten (alle waschbar). Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100

Aktion Polsterungen Fixtermin zum Fixpreis! Eckbänke, Stühle, lose Polster, Rundbänke, Möbelstoffe und Schaumstoffe lagernd zum Sonderpreis. Rufen Sie für einen Offerttermin bei uns an. Natürlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100 Teppich nach Maß bei uns in vielen Ausführungen (Hochflor, Mediumflor, Sisaloptik mit Borten, Küchen- Stiegen und Gangteppiche) in jeder Größe in kürzester Zeit hergestellt. SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100 Fleckerlteppich nach Maß: Neu in unserem Programm der handgefertigte Fleckerlteppich in verschiedenen Farben erhältlich im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100 Chris Creative Textile Besondere Ideen für besondere Zierpolster erhältlich in allen Größen nach Maß oder bereits fertiggestellte Polster (Einzelstücke) im SD-Großlager Götzis, Bundesstraße „Kobel“ Tel. 05523/69100


Lustenauer Gemeindeblatt

59

Nr. 10/08. März 2013

Militärkommando Vorarlberg Ergänzungsabteilung: 6900 Bregenz, Kommandogebäude Oberst BILGERI, Reichsstraße 18 Parteienverkehr: Montag bis Donnerstag, von 0900 – 1400 Uhr, Freitag von 0900 – 1200 Uhr. Tel. 050201/0, Fax 050201/90-17411 E-Mail: bundesheer.v@bmlvs.gv.at

STELLUNGSKUNDMACHUNG 2013 Auf Grund des § 18 Abs. 1 des Wehrgesetzes 2001, (WG 2001) BGBl. Nr. 146, haben sich alle österreichischen Staatsbürger männlichen Geschlechtes des

Geburtsjahrganges 1995 sowie alle älteren wehrpflichtigen Jahrgänge, die bisher der Stellungspflicht noch nicht nachgekommen sind, gemäß dem unten angeführten Plan der Stellung zu unterziehen. Österreichische Staatsbürger des Geburtsjahres 1995 oder eines älteren Geburtsjahrganges, bei denen die Stellungspflicht erst nach dem in dieser Stellungskundmachung festgelegten Stellungstag entsteht, haben am 09.12.2013 zur Stellung zu erscheinen, sofern sie nicht vorher vom Militärkommando persönlich geladen wurden. Für Stellungspflichtige, welche ihren Hauptwohnsitz nicht in Österreich haben, gilt diese Stellungskundmachung nicht. Sie werden gegebenenfalls gesondert zur Stellung aufgefordert. Für die Stellung ist insbesondere Folgendes zu beachten: 1. Für den Bereich des Militärkommandos VORARLBERG werden die Stellungspflichtigen durch die Stellungskommission des Militärkommandos TIROL der Stellung zugeführt. Das Stellungsverfahren nimmt in der Regel 1 1/2 Tage in Anspruch. Die Stellungspflichtigen haben sich bis 0700 Uhr des Stellungstages im Stellungshaus einzufinden, können aber wenn es aus verkehrstechnischen Gründen erforderlich ist - schon am Vorabend bis 2200 Uhr erscheinen. 2. Zur Überprüfung der Identität und Staatsbürgerschaft sind mitzubringen: Amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis der Republik Österreich, Führerschein usw.), eigener Staatsbürgerschaftsnachweis (entfällt bei Vorlage von Reisepass oder Personalausweis der Republik Österreich), bei Doppelstaatsbürgerschaft ein entsprechender Nachweis, Geburtsurkunde, E-Card, eventuell Heiratsurkunde. Zur Beurteilung des Gesundheitszustandes sind mitzunehmen: Eventuell vorhandene ärztliche Atteste (hiefür besteht kein Anspruch auf Kostenvergütung), sowie den ausgefüllten und unterschriebene medizinischen Fragebogen, falls er dem Stellungspflichtigen zugestellt wurde. 3. Bei Vorliegen besonders schwerwiegender Gründe besteht die Möglichkeit, dass Stellungspflichtige auf ihren Antrag in einem anderen Bundesland der Stellung unterzogen werden. 4. Wehrpflichtige, die das 17. Lebensjahr vollendet haben, können sich bei der Ergänzungsabteilung des Militärkommandos VORARLBERG freiwillig zur vorzeitigen Stellung melden. 5. Stellungspflichtige, die durch Krankheit oder aus sonstigen schwerwiegenden unverschuldeten Gründen am Erscheinen vor der Stellungskommission verhindert sind, haben dies unter Beilage einer entsprechenden Bestätigung umgehend der Ergänzungsabteilung des Militärkommando VORARLBERG mitzuteilen. Für Personen, die eine dauernde schwere körperliche oder geistige Behinderung aufweisen, wird die umgehende Kontaktaufnahme mit der Ergänzungsabteilung des Militärkommandos VORARLBERG empfohlen. 6. Diese allgemeine Aufforderung zur Stellung tritt mit ihrer öffentlichen Kundmachung in Kraft (§ 56 Ziffer 8 WG 2001). 7. Wehrpflichtige, die ihrer Stellungspflicht nicht nachkommen, begehen eine Verwaltungsübertretung und sind hiefür mit einer Geldstrafe bis zu 7.000 € zu bestrafen (§ 49Abs. 1 WG 2001). Sie können zur Stellung vorgeführt werden Stellungsbeginn: täglich 0700 Uhr Stellungsort: INNSBRUCK, Amtsgebäude FM Conrad, Eingang Köldererstraße 2 25.06.2013: Lustenau – Anfangsbuchstabe A – Haez 26.06.2013: Lustenau – Anfangsbuchstabe Haf – Oz 27.06.2013: Lustenau – Anfangsbuchstabe P – Z 05.11.2012

Der Militärkommandant: Ernst KONZETT, Brigadier

Frühjahrskonzert der Polizeimusik Vorarlberg 10. März 2013, um 18.00 Uhr im Kulturhaus in Dornbirn Eintritt € 11,-Vorverkauf unter www.v-ticket.at und an der Abendkassa


60

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

61


62

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

63


64

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

65


66

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

67


68

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. März 2013

Jahrgang 1940 Am Mittwoch 13. März, machen wir einen vergnügten Nachmittag auf den Pfänder, mit Fahrt Pfänderbahn, Schlittenfahrt und Käsknöpfle-Essen in der „Pfänderdohle“. Dazu sind alle vom Jahrgang freundlich eingeladen! Beitrag Eur. 25.-. Abfahrt mit Bösch Reisen von den üblichen Bushaltestellen um 12.30 Uhr. Anmeldungen bis Freitag 8. März bei Hans Hofer Tel.: 82191 und Marianne Fitz Tel.: 89161

Unser Brot der Woche: “frisch gebackene Semmel“ Für den Teig verwenden wir nur: belebtes Grander Wasser, Mehl, wenig Hefe, Salz, Malz und ganz viel Zeit um zu reifen. Der Semmelteig wird als erstes in der Nacht hergestellt und ruht immer wieder zwischen den Arbeitsschritten. Bis unsere Verkäuferinnen jedes Blech Semmel frisch im Ladenofen backen, für mehr Frische. PS: Jeden Donnerstagnachmittag offen

www.lustenau.at … und Sie wissen, was läuft …


Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013

69


70

Lustenauer Gemeindeblatt

Nr. 10/08. M채rz 2013



Gemeindeblatt 10 2013