Page 1

360º 360 º

Ein Blick in die Region

Gubener Str. 45 • 15907 Lübben  (03546) 184418

Unsere Erfahrung schafft Vertrauen! www.skl-kuechen.de

SONDERVERÖFFENTLICHUNG DER LAUSITZER RUNDSCHAU / ELBE-ELSTER RUNDSCHAU, 22. OKTOBER 2010


2

360° BLICK LAUSITZ

360º 360 º Seite 3 Seite 4 Seite 7 Seite 13 Seite 19 Seite 21 Seite 22 Seite 24 Seite 25 Seite 27 Seite 30 Seite 32 Seite 34 Seite 35

Titelseite Seite 3 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8

Seite 9 Seite 10/11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 19

Seite 20 Seite 21

Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26 Seite 27 Seite 28

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Der redaktionelle Blick in die Lausitz

Seite 37 Seite 38 Seite 39 Seite 40

Praxisnah studieren Aufwendiger Qualitätstest Kindercampus und Seniorenkolleg Tourismuszentrum im Bahnhof Welzow Die Kohle geht, der Ostsee kommt Forst wird Rosenhauptstadt Lebendiger Cottbuser Vereinssport Zwei BWA-Preisträger beim Wirtschafts Award 2010 Wachstumskern Cottbus steuert Großprojekte Geprüfte Gastlichkeit Berufschance für 40 Azubis Radeln auf dem Gurkenradweg Marie-Luise Buder und die BHG Konserven mit dem schwarzen Raben

360º 360 º

Seite 44 Seite 47 Seite 48 Seite 50 Seite 50 Seite 51 Seite 52 Seite 55

Erfolgreiches Servicedenken Forschen für die Praxis Als die Konservenhersteller Sturm liefen Veredelte Boote Senftenbergs Gewerbegebiete Katzensprung vom Hafen ins Zentrum Stadtumbau in Senftenberg Ellen Lösche strickt Topflappen und Ideen Der Chefstrauß von Plessa Elbe-Elster Klinikum: Arbeitskreis optimiert Betreuung Selbsthilfegruppe gibt Zuversicht Weißwasser - Glasmacherstandort mit Tradition Kommender Technologieführer Die Seenmacher der Lausitz

Wir sind dabei

Seite 31 Seite 32

SKL Elektro & Küchenland GmbH Spreewelten GmbH Cbook Agency Event Company Ton & Technik SpreeGas Gesellschaft für Gasversorgung IG Bergbau-Chemie-Energie CPS Cottbuser Personal Service GmbH KSL Kupferschiefer Lausitz TEGE Planen und Zelte GmbH Autohaus Cottbus GmbH Toyota Autohaus Bernd Förster Private Arbeitsvermittlung Lausitzer Dampflok Club e.V. Reiseclub Cottbus Agentur für Arbeit Cottbus PWSD GmbH Sicherheitsdienst Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Petrick Sabine Steinteam Vertriebs- und Näh- und Bügelmaschinen Andreas Szonn GmbH Proquads GmbH u. Co. KG Solar & Klima Kompetenzzentrum GbR SÜBA Bauen und Wohnen DEB in Brandenburg e.V. ico Innenprojekt Cottbus GmbH Kästel Daniel Fahrrad Schenker Vermessungsbüro Schultz GmbH Technische Akademie Wuppertal e.V. Sportpark Cottbus Autohaus Schön Bauelemente Marko COWAN Textiles GmbH Wohnungsbaugenossenschaft

Seite 33 Seite 34

Seite 35 Seite 36 Seite 37 Seite 38 Seite 39 Seite 41 Seite 42 Seite 43 Seite 44 Seite 45 Seite 46 Seite 48

Seite 49 Seite 52

Seite 53 Seite 54 Seite 55 Seite 56

EMIS Electris GmbH Wohn- u. Baugesellschaft Calau mbH SpreeWa Bauelemente GmbH & Co. KG VSG-GmbH Göritz Agrar GmbH Fliesenhaus Demmelmaier GmbH Ökologische Haustechnik DPD GeoPost (Deutschland) GmbH Spreewald Therme GmbH Rabe-Spreewälder Freund Diana Töpfer Burghard Autohaus Vetschau GmbH Matthias Bauunternehmen Sparkasse Niederlausitz Automatenservice Harald Schäfer Bäderstudio Sperling Sommer Frank Lack’n Roll GmbH MT Industrietechnik GmbH & Co.KG GMB GmbH George, Lentzsch & Partner uesa GmbH Uebigau ITEC GmbH Tischlerei Klaus Ruick GOURMET Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Hotel Spanischer Hof Modehaus Haase GmbH & Co. KG IndustrieService Lausitz GmbH & Co. KG Stölzle Lausitz GmbH SZM Schaltanlagen Zubehör EWEX-Engineering GmbH & Co. KG SKM GmbH Energiesysteme Wolfrum GmbH

Impressum

360º 360 º

Blick in die Lausitz

Eine Sonderpublikation des Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU

Verlag und Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH, Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus Geschäftsführung: Andreas Heinkel, Bernhard Liske Redaktion/Texte/Fotos (wenn nicht anders gekennzeichnet): PR-Service, Rolf Kühne (rok), Tel.: 0355 481124; rolf.kuehne@lr-online.de Anzeigenverkauf: LR Media-Verkaufsgesellschaft mbH, Detlef Hockun, 0355 481322, detlef.hockun@lr-online.de Titel- und Magazingestaltung: T. Brieger, H. Hellmann Druck: LR Medienverlag und Druckerei GmbH


360° BLICK LAUSITZ

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

3

Forschen für die Praxis Die Technologie-Transferstelle der BTU sitzt an der Nahtstelle zur Wirtschaft / Ergebnisse sind Instandhaltungssoftware und Prüfstände Forschung und Wirtschaft werden an der BTU eng miteinander verknüpft. An der Nahtstelle sitzt die Technologie-Transferstelle. Hier wird der Austausch organisiert und koordiniert. So haben die Unternehmen die Möglichkeit, mit wissenschaftlichen Entwicklungen auf hohem Niveau zu arbeiten. Umgekehrt ist die Forschungsarbeit der Studenten nicht für die Schublade, sondern direkt für die praktische Anwendung. Beispiele dafür gab und gibt es viele. So entwickelte die Cottbuser Firma Tequima Europe GmbH mit BTU-Studenten eine Instandhaltungs-Software für Mineralölgesellschaften. Tankstellen-Pächter, Servicebetriebe und Mineralölgesellschaften kommunizieren über eine gemeinsame Datenbank, was früher über Listen und Faxgeräte üblich war. Daran soll sich ein aktuelles Projekt anschließen. Drahtlose Sensortechnik soll technische Anlagen mit hohem Gefahrenpotenzial, wie zum Beispiel Tankstellen, überwachen und auch in Extremsituationen (zum Beispiel Explosionsgefahr) funktionieren. Prof. Dr. Heinz

Im Forschungszentrum für Leichtbauwerkstoffe der BTU Cottbus: Studenten bekommen an der Schmiedepresse das Umformen von Foto: LR-Archiv/Rainer Weisflog Titanaluminid erläutert.

Peter Berg vom BTU-Lehrstuhl Verbrennungskraftmaschinen & Flugantriebe ist Mitgesellschafter der Cottbuser Firma ecc GmbH. Daraus

ergab sich die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Prüfständen für Triebwerke. Mit ihnen werden unter anderem Flugzustände simu-

Entspannen in familiärer Atmosphäre mit 14 Themensaunen, Hamam, Rasul, Eiskammern und vielem mehr ...

Spreewelten Alte Huttung 13 03222 Lübbenau/Spreewald Tel. 03542 894160 www.spreewelten-bad.de

SPREEWELTEN PINGUINE | BAD | SAUNA

liert und die dabei auftretenden Temperaturen, Drücke und Vibrationen an vielen Messstellen registriert. Praktische Anwendung

findet so ein Prüfstand zum Beispiel bei einer französischen Firma, die Alpha Jets damit unter die Lupe nimmt. rok


4

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Qualitätsbegriff Reha Vita Das Cottbuser Unternehmen stellte sich aufwendigen Analysen und gewann mit Höchstpunktzahl den Qualitätspreis Berlin-Brandenburg

Christian Seifert und seine Ehefrau Annett von der Reha Vita Cottbus mit dem Qualitätspreis Berlin-Brandenburg. Ausgewogene Ergebnisse, wachsender KundenFoto: Dirk Lässig nutzen und zufriedene Mitarbeiter zeichnen ihr Unternehmen aus.

Jeder Unternehmer wird zu jeder Zeit bestätigen, dass sein Unternehmen Produkte in bestmöglicher Qualität abliefert. Aber was ist Qualität? Wie entsteht sie und was gehört dazu? Diesen Fragen stellte sich die Reha Vita in Cottbus und wurde dafür im Ergebnis mit dem Qualitätspreis Berlin-Brandenburg geehrt.

(EFQM) zugrunde. Das EFQM-Modell schärft den Blick für die Ganzheitlichkeit eines Unternehmens. Es geht nicht nur um gute Produkte oder Kundenzufriedenheit. Das Modell unterscheidet neun Kriterien, die aus fünf so genannten Befähiger- und vier Ergebniskriterien bestehen. Fragen wie nach der Mitarbeiterorientierung, der strategischen Ausrichtung oder Netzwerken mit Geschäftspartnern werden im Ergebnisteil in Zahlen umgerechnet: Vor genau einem Monat, am 22. September, erhielten Reha Vita-Ge- Wie wirken alle Unternehmensproschäftsführer Christian Seifert und zesse auf Mitarbeiter, Kunden und die Gesellschaft. seine Frau Annett den Preis von Brandenburgs Wirtschaftsminister Dieser erste Schritt des EFQM-MoRalf Christoffers (Linke). Von allen dells, der Selbstbewertung des Unteilnehmenden Unternehmen hatte ternehmens, wird in einer 25-seitidie Cottbuser Klinik für Gesundheit gen Broschüre dokumentiert, der sich unabhängige Assessoren widund Sport die höchste Bewertung men. erreicht: 764 Punkte von 1000 Diese Assessoren, die im Berufslemöglichen. Diesem Tag im September war ein ben zum Beispiel Qualitätsbeauftragte oder Führungskräfte sind, halbes Jahr angestrengter Analybesuchen dann das Unternehmen sen voraus gegangen, bei der Christian Seifert und seine 75 Mit- und setzen hier ihre Analysen fort. arbeiter ihr Unternehmen teilweise Egal welches Ergebnis am Ende steht, oder ob man sogar Preisträselbst durchleuchteten, teilweise von externen Prüfern unter die Lu- ger wird, gewonnen hat jedes teilnehmende Unternehmen. Die Aspe genommen wurden. Und das bis in den kleinsten Winkel sessoren geben jedem einen 20des Unternehmens. Denn dem Qua- seitigen Feedbackbericht, der Stärlitätspreis liegt das European Foun- ken und Verbesserungspotenzial zusammenfasst. dation for Quality Management

Christian Seifert wird nunmehr bescheinigt, dass die Reha Vita ein „exzellentes Unternehmen“ ist. Hier werden ausgewogene Ergebnisse erzielt, der Kundennutzen wird gemehrt und sie ist durch Menschen erfolgreich, sprich die Mitarbeiter werden geachtet. Für die Reha Vita-Chefs ist dies die Bestätigung ihrer Firmenpolitik und deren Ergebnisse. „Wir wollen nicht nur unsere Patienten, Ärzte und Geschäftspartner, sondern

auch unsere Mitarbeiter begeistern. Sie sind unser entscheidender Erfolgsfaktor“, sagt Christian Seifert. Den großen Nutzen des EFQM-Modells sieht Christian Seifert in der Vergleichsmöglichkeit mit anderen Unternehmen, egal aus welcher Branche. Das und die aufgezeigten Verbesserungspotenziale sollen seine Firma weiter voran bringen. So soll ein Risikomanagement entwickelt

und eine 2. Führungsebene stärker in Strategieprozesse eingebunden werden. Zunächst steht aber die Bewerbung um den Ludwig-Erhard-Preis, de facto der Qualitätspreis auf Bundesebene an. Über die Vergabe wird am 18. November entscheiden. Christian Seifert zu den Reha Vita-Chancen:„Wir können nicht davon ausgehen, auch hier gewinnen zu können. Aber die Finalteilnahme wäre möglich.“ rok

Sporttherapeut Holger Schulze mit seinem Patienten beim Beinachsentraining. Das Laufband ist eines der speziellen medizinischen Trainingsgeräte, die in der Reha Vita eingesetzt werden. Foto: Reha Vita


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

5

VERANSTALTUNGSHIGHLIGHTS

Karten an der Abendkasse

Reinhold Messner

Benjamin Blümchen

Leben am Limit Samstag 23.10.2010 Stadthalle Cottbus

... und die goldene Katze Freitag 29.10.2010 Stadthalle Cottbus

HEXE LILLI

Poznaner Knabenchor

und der Weihnachtszauber Sonntag 19.12.2010 Stadthalle Cottbus

Das Adventskonzert Montag 20.12.2010 Stadthalle Cottbus

The Golden Gospel Singers

Fritz Disco

Schiller

Live from USA Mittwoch 29.12.2010 Stadthalle Cottbus

Silvesterparty mit den Fritz DJ‘s Freitag 31.12.2010 Glad-House Cottbus

Live 2011 Klangwelten, electronic pur Mittwoch 19.01.2011 Stadthalle Cottbus

Shaolin Kung Fu

Horst Evers

Shi Fu - Die Gala der Meisterklasse Samstag 5.2.2011 Stadthalle Cottbus

Großer Bahnhof Dienstag 8.2.2011 Stadthalle Cottbus

Horst Lichter

Ausbilder Schmidt

Kann den Butter Sünde sein? Donnerstag 17.2.2011 Stadthalle Cottbus

Zum brüllen komisch Donnerstag 15.04.2011 Glad-House Cottbus

Gewinnen Sie 1x2 Freikarten für die folgenden Veranstaltungen: Hexe Lilli, Poznaner Knabenchor, The Golden Gospel Singers, Fritz Disco, Horst Evers, Horst Lichter, Benjamin Blümchen

Dr. Mark Benecke Der Herr der Maden Do. 19.5. & Fr. 20.5.2011 Audimax BTU Cottbus

Schicken Sie bis zum 31.10.2010 eine Mail mit dem Titel der Veranstaltung und Ihren Kontaktdaten an freikarten@cityticket. info. Die Gewinner werden von uns per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

:: Tickets erhalten Sie bei CITYTICKET im HERON Buchhaus :: TICKET HOTLINE 0355-355 4994 :: :: Mauerstraße 08 :: 03046 Cottbus :: Mo-Fr 9.30 - 19 Uhr & Sa 9.30 - 16 Uhr :: E-Mail info@cityticket.info ::


6

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Eventcompany Cottbus

Weberei, Lagerhaus, Russenmagazin und jetzt originelle Event Location: Kontor 47 (Fotos: Eventcompany)

Kontor 47: Die neue Location zum Mieten Historische Weberei für Firmen-Events und private Ereignisse in Cottbus eröffnet demnächst Die üblichen Säle schon abgegrast – zu gewöhnlich, zu bekannt, zu unflexibel, typisch Gaststätte? Mal was anderes gefällig? Kontor 47 könnte DIE Location werden. Präsentieren und Feiern in Loft-Design, drinnen und draußen, dazu exzellente Betreuung von Organisationsprofis der Eventcompany Cottbus. Praktischer geht’s nicht. Dipl.Ing. Thomas Brucksch, Chef der Eventcompany Cottbus, hat sich zum 20-jährigen Firmengeburtstag das beste Geschenk selbst gemacht. Pünktlich zum Jubiläum wurde „Kontor 47“ erstmalig präsentiert. Auf dem Areal seines Betriebsstandortes hatte er aufwendig und liebevoll in die Restauration eines

denkmalgeschützten Gebäudes investiert. Das Wohn- und Kontorgebäude der 1925 als Weberei gebauten Anlage in der Parzellenstraße 47 (Nähe Messe Cottbus) wurde zu einem Geschichte atmenden, jedoch topmodernen Veranstaltungslokal umgebaut. Je nach Art der Veranstaltung können hier bis um die Hundert Besucher versorgt werden – je nach Wunsch als Stehbankett,

an rustikalen Biertischen oder mit dezenter Bestuhlung, mit Bühne oder ohne, illuminiert oder sachlich. Eine vollausgestattete Küche lässt jede Art von Catering zu. Der Außenbereich ermöglicht von Cafègarten bis Grillen und Lagerfeuer vieles. Beschallung für Konferenz, Party oder Konzert, Dekoration, pyrotechnische Illuminierung - der Kunde definiert die Anforderungen. Kontor

47 ist klein(er), aber fein. Der Clou der Location befindet sich eine Etage tiefer. Dort können Events für einen kleinen, ausgewählten Kreis oder aber ein origineller VIP-Bereich stattfinden. Im alten Heizungskeller des in DDR-Zeiten auch als „Russenmagazin“ dienenden Gebäudes hinterließen einst Sowjetsoldaten kyrillische Inschriften und Einritzungen im Mauerwerk. Deshalb heisst der Geheimtip des Kontor 47 unmißverständlich „Russenkeller“ (Bild Mitte).

Kontakt: Eventcompany Cottbus Parzellenstraße 47 03050 Cottbus Tel.: 0355 / 87 00 71 Fax: 0355 / 87 00 99 www.Eventcompany-cottbus.de

Tag und Nacht professional Die Event Company Cottbus hat sich über die Region hinaus als außergewöhnlich kreativer wie zuverlässiger Dienstleister erwiesen. Unter anderem übernahm das Cottbuser Unternehmen licht- und tontechnisch, zumeist auch konzeptionell, die Verantwortung für: Spreeauen Nacht, 20 Jahre Mercedes Autohaus Cottbus, Autohaus Porsche Präsentation Cayenne, 10 Jahre LAGA Tulpenfest Luckau, LMBV Barbarafeier Hotel Branitz, Arbeits- und Sozialministerkonferenz Bayern, Stadtfest Cottbus LRBühne, AFA Jahresauftakt `09 Radisson SAS, Weihnachtsfeier FC Energie, Neujahrsempfang der Stadt Cottbus, Sommerfest Sparkasse Cottbus.

Immer ungewöhnlich

Eine Vielzahl von Höhepunkten

Eventcompany lässt Architektur wirken

20 Jahre Eventcompany Cottbus/ Professionell-Erfahren-Leistungsfähig Die Eventcompany Cottbus ist seit 1990 im Veranstaltungswesen präsent. Spezialisiert auf Konferenz- und Tagungstechnik, Galaveranstaltungen und Präsentationen, OpenAir-Events, Vernissagen und Messen kann das Team um Dipl.Ing. Thomas Brucksch erfolgreich auf eine Vielzahl von Höhepunkten zurückblicken.

Die Arbeit in standardisierten Tagungsstätten, klassischen Hotelarealen oder funktionell ausgestatteten Firmenräumen sind für das Team der Eventcompany Cottbus Alltag. Es stellt sich immer wieder gern der Herausforderung außergewöhnlicher Räume. Die Inszenierung „Aufbruch im Licht“ in der Oberkirche Cottbus 2006 war eine besondere. Sie gelang als Einmaligkeit.

Seit Jahren werden Großveranstaltungen in und um Cottbus produziert, die regionale Themen aufgreifen und tausende von Besuchern anziehen. Ein Team von erfahrenen Ingenieuren und erprobten Fachleuten aus den Bereichen Showproduktion, Theater, Tagung und Messe garantiert Professionalität in jeder Hinsicht. Ein hochleistungsfähiges technisches Equipment für Inszenierungen mittels Klang, Licht, Laser und Feuer steht

zur Verfügung. Thomas Brucksch, Chef der Eventcompany: „Entscheidend für unsere Arbeit ist die gewünschte Wirkung der Veranstaltung, deren Charakter und die Zielgruppe. Wir beraten, um dann exakt zu planen, auszurüsten, zu betreuen und durchzuführen. Bei einem kleinen Event wird dabei dieselbe Sorgfalt an den Tag gelegt wie an Massenveranstaltungen.“

Spreeauen-Nacht 2010: Emotionen für Tausende

Geisterstunde am Spremberger Turm 1999

www.eventcompany-cottbus.de


360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

7

Nicht zu jung zum Studieren Kinder und Jugendliche sind Dauergäste am Kindercampus der BTU Cottbus / Angebote für Erwachsenenbildung und Seniorenuniversität Die Studenten von morgen stecken jetzt noch in den Kinderschuhen. Am Kindercampus der BTU Cottbus können sie schon heute das Studieren ausprobieren. In Kindervorlesungen für 6- bis 12Jährige werden kindgerecht aufbereitete Themen spannend serviert. Für die Älteren (13 bis 16 Jahre) wird zum Beispiel im Schülerlabor wissenschaftliche Arbeit greifbar. Hier werden die Weichen gestellt, ob aus dem Schüler mal ein Student wird. Zur Entscheidungsfindung kann hier ein Schnupperstudium beitragen. Im Bereich der Erwachsenenbildung stehen Angebote für berufsspezifische Fortbildung und Kompetenzschulung (Führung von Mitarbeitern, Zeitmanagement). Lernen hört im Alter nicht auf. An der Seniorenuniversität der BTU sind viele der 50 plus-Generation eifrige Zuhören beim Seniorenkolleg, einer einmal monatlich stattfindenden wissenschaftlichen Vortragsreihe. Zahlreiche weitere Bildungsangebote in Kursen wie Malen und Zeichnen, Informationstechnik oder digitale Fotografie Am Kindercampus der BTU: Professor Dr. Thomas Raab demonstriert mit Assistentin Johanna die Rotation der Erde. werden gern genutzt. rok Foto: LR-Archiv/Michael Helbig

Energie für die Region.

www.spreegas.de · SpreeGas-Ruf 0800 78 22 78 0


8

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Wo:

Cottbus, Stadthallenvorplatz

Ablauf:

Ab 16:00 Uhr Kulturprogramm mit Informationsständen

Kundgebung: Ab 17:00 Uhr mit Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, und Günter Baaske, Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie im Land Brandenburg

! Z IT S U A L R E D IN G VERANSTALTUN

28.10.2010 ab 16:00 Uhr Demo! www.nordost.igbce.de

CPS Cottbuser Personal-Service GmbH

KSL KUPFERSCHIEFER LAUSITZ GMBH Kupferschieferlagerstätte Spremberg-Graustein-Schleife Dem Bergwerk einen Schritt näher: Die Neubewertung der Lausitzer Kupferschieferlagerstätte Polnischen Typs wurde mit positivem Ergebnis abgeschlossen.

Antje Jabusch, Personaldisponentin, Mandy Piplack, Assistenz der Geschäftsführung, Kerstin Kossatz, NL-Leiterin, Sylvia Piplack, Buchhaltung, Geschäftsführung (v.l.n.r.)

Die Lagerstätte umfasst mehr als zwei Millionen Tonnen Kupfermetall, das von der KSL abgebaut werden wird. Das Gewinnungsrecht für den brandenburgischen Teil der Lagerstätte wurde der Minera S. A., Muttergesellschaft der KSL Kupferschiefer Lausitz GmbH, im Mai 2010 durch das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe in Cottbus verliehen. Ab 2013 beginnt der Bau des Bergwerks, die Vorarbeiten laufen auf Hochtouren ...

Personal nach Maß CPS GmbH: Flexibel, individuell, schnell Personalplanung flexibel gestalten, gemessen am tatsächlichen Bedarf? Fehlzeiten ohne Anpassungsschwierigkeiten ausgleichen? Termindruck, das Stammpersonal reicht nicht aus, eine befristete Aufstockung ist nötig? Die CPS GmbH ist dafür Ihr Dienstleister. Acht Personaldisponenten in vier Filialen arbeiten täglich daran, Personal nach Maß zu finden und zu vermitteln. Der Vorteil: Es werden nur die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden berechnet. So lassen sich die Kosten vernünftig kalkulieren. Wichtig: Nehmen Sie unseren Service in Anspruch, trägt das zur Wirtschaftlichkeit und damit auch zur Sicherung Ihres

Stammpersonals bei. Wichtig auch: CPS bleibt Arbeitgeber im gesetzlichen Sinn und trägt als solcher auch die Risiken. Die Lohnfortzahlung bei Krankheit, Urlaub, Feiertagen tragen wir! CPS ist seit 18 Jahren erfolgreich. Das bedeutet Erfahrung, Seriosität und Integrität von Anfang an. Wir arbeiten transparent und kooperativ. Unsere Arbeitsverträge sind vorbildlich, unsere Sicherheitsstandards hoch. Prüfen Sie uns!

Kontakt: CPS Cottbuser Personal Service GmbH Dreifertstraße 15, Cottbus Tel.: 0355 383500 cps.dispo@lausitz.net

www.cps-personal.de

Vorkommen: 200 Mio. Tonnen Kupfer-Erz 2 Mio. Tonnen Kupfer-Metall-Inhalt 89.000 Tonnen Blei-Metall-Inhalt 36.000 Tonnen Zink-Metall-Inhalt 4.500 Tonnen Silber-Metall-Inhalt Gold, Platin, Palladium, Rhenium, Germanium, Gallium, Indium, Kobalt, Nickel, Neodynium

Weitere Informationen unter: www.kupferschieferlausitz.com


360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

9

Tege Planen & Zelte

Ihnen macht die Arbeit bei Tege Spaß: Katja Schmidt, Franciska Noack, Philippe Hergt, Paul Zerna, Tibor Varga und Silvio Braca (v.l.n.r.).

Perspektive für die Zukunft Tege Planen & Zelte – anerkannter Ausbildungsbetrieb mit Tradition Das Cottbuser Unternehmen Tege Planen & Zelte steht für die moderne Konfektion technischer Textilien. Kunden profitieren von vielfältigen Produkten in hoher Qualität verbunden mit erstklassigem Service. Jungen Menschen in der Region wird eine Perspektive für ihre Zukunft geboten.

Seit mehr als zehn Jahren ist die Ausbildung fester Bestandteil bei Tege. Zukünftige technische Konfektionäre und Bürokaufleute lernen, worauf es in der täglichen Arbeit ankommt. „Indem wir unsere Erfahrung und unser Wissen weitergeben, sichern wir natürlich den Fortbestand des Unternehmens und gewährleisten auch zukünftig eine hohe Qualität in

Produktion und Kundendienst“, weiß Geschäftsführer Jürgen Schwebke. Insgesamt sieben Lehrlinge beschäftigt Tege derzeit, einige von ihnen kommen hier zu Wort: Katja Schmidt (21), drittes Lehrjahr Bürokauffrau: „Als kontaktfreudiger Mensch gefällt mir besonders die offene Zusammenarbeit im Team und mit den Kunden. Ich habe hier meine Wunschausbildung gefunden.“ Paul Zerna (18), erstes Lehrjahr Bürokaufmann: „Mich begeistern die abwechslungsreichen Aufgaben und die Anerkennung unter den Mitarbeitern.“ Silvio Braca (22) und Franciska Noack (19), drittes Lehrjahr technischer Konfektionär: „Uns macht die Arbeit Spaß, weil handwerkliche Fähigkeiten genauso gefragt sind wie Kreativität und Vorstellungsvermögen.“ Tibor Varga (19) und Philippe Hergt (17), erstes Lehrjahr technischer Konfektionär: „Wir fühlen uns optimal betreut. Bei Fragen hat immer jemand ein offenes Ohr.“

Kontakt: TEGE Planen & Zelte GmbH Hubertstraße 24 03044 Cottbus Tel.: 0355- 700460 und 700461 Fax: 0355- 700462 E-Mail: zelte-planen@tege.de

Erfahrung und Wissen weitergeben Als verantwortliche Lehrfacharbeiter sind Dana Jursch und Christian Jelinek (Foto) Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Ausbildung, eine Aufgabe die ihnen Spaß macht.

Sie haben selbst im Unternehmen gelernt und geben ihr Wissen und ihre Erfahrung gern weiter. „Neben organisatorischen und handwerklichen Fähigkeiten sind vor allem Pflichtbewusstsein und Einsatzbereitschaft wichtig. Also Eigenschaften, die nicht nur im Beruf sondern allgemein eine große Rolle spielen“, sind sich beide einig. Dana Jursch ist als Verkaufsberaterin, Christian Jelinek in der Produktion tätig.

www.tege.de

10

1848-20

1 62 hierlfealt 1 62ioJn a &V Tradit

UNSER ANGEBOT VON A–Z

Abdeckplanen Arbeitszelte Baldachine Balkonmarkisen Balkonverkleidungen Bauplanen Bootsplanen Bootsplanenstoffe Containernetze Containerplanen Dekorationen

Einplanungen von Überdachungen Festzelte Gabelstaplerplanen Gelenkarmmarkisen Gerüstplanen und -netze Großschirme Hauben Industrieplanen Isolierplanen

Kabellöterzelte Kahnplanen Kederplanen Kipper- und Rollplanen Kremserplanen LKW-Planen Landwirtschaftplanen Markisen Markisentücher

Montagezelte Netze Packsäcke Partyzelte Pagodenzelte PE-Fertigplanen PKW-Hängerplanen Planenstoffe Planenbeschriftungen Planenreparaturen

Planenzubehör Poolabdeckungen Reparaturen Säcke Schaukeldächer Schaustellerplanen Schläuche aus Planenstoff Schweißerschutzvorhänge Segeltuchplanen

Sonnenschirme Sonnenschutzplanen Sonnensegel Spezialplanen Teichfolien Terrassenüberdachungen textile Silos Textilverbundhüllen Trennvorhänge Theatervorhänge

Überzeltgerüste Überzeltplanen Vorhänge Waggonplanen Werbetransparente Windschutzplanen Winterbauplanen Zeltplanen Zeltzubehör Zeltreparaturen Zeltvermietung

TEGE Planen & Zelte GmbH Hubertstraße 24 03044 Cottbus Telefon 0355 . 700460 Telefax 0355 . 700462 www.tege.de zelte-planen@tege.de


10

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Autohaus Cottbus GmbH Nur die Besten oder nichts Ist die deutsche Top-Marke nicht Erfolgsgarantie genug? Hagen Ridzkowski, Geschäftsführer AHC GmbH: „Das muss jeden Tag gelebt werden. Nur das Beste oder nichts, sagte einst Gründervater Gottfried Daimler. Er lebte und arbeitete danach. Auch das Denken und Handeln unserer Mitarbeiter muss danach ausgerichtet sein. Jeder muss hier ein Profi sein. ‚Nur das Beste oder nichts‘ heißt also auch ‚nur die Besten oder nichts‘. Das ist ein Versprechen an unsere Kunden!“

Katja Schanze gesteht: „Bei Autos habe ich einen gewissen Tunnelblick. Mercedes und nur Mercedes.“

„Mercedes ist mein Leben“ Autohaus-Mitarbeiterin Katja Schanze, Guben, hat ihr Glück im Beruf gefunden „Ich bin da angekommen, wo ich immer hinwollte“, beschreibt Katja Schanze ihren Job als Servicemitarbeiterin Teile & Zubehör in der AHC GmbH, Standort Guben. Was verrückt klingt, scheint für die gelernte Kfz-Mechanikerin normal und Arbeit und Hobby zugleich: „Mercedes ist mein Leben.“ Von verrückt kann jedoch keine Rede sein. Die Ex-Berlinerin ist nicht nur bodenständige Fachfrau. Ihren Beruf übt sie mit Leidenschaft aus. Wenn sie ihre Marke nennt, leuchten ihre Augen. „Mein Vater war Autofetischist und fuhr immer Mercedes, ich bin sicher durch ihn geprägt worden“, erzählt sie. Schon mit Zwölf war Katja Schanze Fan.

Edel sei das Auto, hochwertig und komfortabel

Mit 18 fuhr sie ihren ersten eigenen „Daimler“ – ein 123er Coupè. „Der sah schön aus, war 20 Jahre alt und lief wie eine Nähmaschine. Allerdings habe ich täglich 20 Euro reingetankt!“, lacht Katja Schanze. „Ein bißchen Fetisch muss sein.“

„Holsteiner sind die Mercedes unter den Pferden.“ Wie Katja Schanze eine enge emotionale Beziehung zu ihrem Tier pflegt, hält sie es auch mit ihrem Auto. Der tägliche Arbeitsweg von 80 Kilometern – sie wohnt in Märkisch-Oderland – wird mit einem Smart bewältigt.

Die große Limousine half ihr auch bei ihrer anderen Leidenschaft – Reiten. „Der Daimler musste meinen Pferdeanhänger ziehen.“ Mercedes fahren ist wie Holsteiner reiten, meint sie.

Für „Ausfahrten“, steht zu Hause ein CLK. „Der soll mal durch einen CLS (Bild Mitte) ersetzt werden. Ich arbeite dran.“ Katja Schanze verleiht ihrer Begeisterung für die berühmteste deutsche

AHC – Autohaus Cottbus. Mit Sympathie & Kompetenz.

Autohaus Cottbus GmbH Paul Greifzu-Straße1 03044 Cottbus Tel.: 0355 7380 www.autohauscottbus.de

„Ich bin stolz auf alles hier“

„Edel sei das Auto, hochwertig und komfortabel. Denn das allein unterscheidet ihn von allen Automarken, die wir kennen. Heil den ihm innewohnenden Qualitäten, die wir ahnen.“ Monique Riedel lacht: „Klingt abgehoben, ist aber so.“

In Variation eines berühmten Goethe-Zitats könnte man die Beschreibung der Marke Mercedes durch Monique Riedel (Foto), Serviceassistentin im Standort Herzberg, folgendermaßen zusammenfassen:

Kontakt:

Haushandwerker Bernhard Krüger ist seit 20 Jahren dabei

Monique Riedel, Serviceassistentin in Herzberg, schwärmt von Job und Marke

Die Torgauerin ist als Serviceassistentin universell im Einsatz. Auftragsbearbeitung, Rechnungen, Telefondienst, Kaffeeservice für die Kunden, rechte Hand des Werkstattleiters, Verkauf, „nett sein“. Letzteres fällt ihr leicht. „Ich mache meinen Job hier supergern. Das Arbeitsklima ist toll, wir sind wie eine kleine Familie. Was will man mehr.“ Das ist eben

Automarke gern Ausdruck. „Das hat viel mit Fahrgefühl zu tun, auch mit Prestige, schließlich fährt so ein Auto nicht jeder. Aber ich fahre und genieße für mich, nicht für andere.“ Durch ihre Arbeit lernt sie täglich neue Technologien und höhere Materialstandards der Mercedes-Fahrzeuge kennen. „Immer wieder erstaunlich. Allein, wenn man zum Beispiel eine Querstrebe mit mikrogenau gefrästem Kugelkopf in der Hand hält. Das vermittelt ein einmaliges Gefühl. Originalteile sind halt Originalteile. Da beginnt Mercedes!“

Bernhard Krüger auf der aktuellen Baustelle: „Bald fertig – eine Pkw- und Lkw-Waschhalle.“

„Ich bin hier groß geworden und kenn alles.“ Bernhard Krüger, gelernter Autosattler, wurde mit Gründung des AHC Betriebshandwerker. Als Handwerker, Facility Manager, Hausmeister ist er nicht nur für den Hauptsitz in Cottbus, sondern für alle Zweigbetriebe verantwortlich. „Was sich in den 20 Jahren alles getan hat! Ich bin stolz auf alles hier.“ Er begleitet die technisch-baulichen Abläufe, überwacht Umbau- und Ausbau. „Eigentlich total stressig – aber hier macht das Spaß. Der Umgangston stimmt.“ Bernhard Krüger ist zufrieden. Auch mit der Marke. „Ständige Entwicklung, breite Palette, der Maßstab für Autoqualität. Mich fasziniert bei Mercedes alles.“ Bernhard Krüger fährt A-Klasse. Hat er ein Traummodell? Ein Schmunzeln. „A-Klasse! Lässt sich gut einparken, ist bequem, sparsam und auch ein Mercedes. Das genügt doch, oder?“

www.autohauscottbus.de


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

11

AHC Autohaus Cottbus GmbH Mit Sympathie und Kompetenz

Martin Dominik, Verkäufer Pkw-Neufahrzeuge, Finsterwalde: „Mercedes heisst die wohl beste Art der Mobilität. Meine Arbeit im AHC? Bestmögliches Handeln zum beiderseitigen Nutzen, Fairness.“

Ingrid Freitag, Verkaufsabwicklung Innendienst, Cottbus: „Mercedes bedeutet Fahrkomfort und beste Automarke überhaupt. Meine Arbeit im AHC ist meine Berufung.“

Andreas Herrmann, Fuhrpark-Leiter: „Mercedes ist die Marke für Traumautos. Meine Arbeit im AHC? Täglich ein ausgefülltes Leben.“

Thomas Lehradt, Verkäufer Transporter-Neufahrzeuge, Cottbus: „Mercedes ist eine Top-Marke, die sich durch Wertbeständigkeit, Zuverlässigkeit und einen klaren Blick in die Zukunft auszeichet. Meine Arbeit im AHC? Immer flexibel sein, schnell und lösungsorientiert handeln.“

Burghard Krautz, Kundendienst-Berater Nutzfahrzeuge, Centerleiter Lübben: „Mercedes heisst für mich ein Riesenspektrum an Fahrzeugen – von Pkw bis Bus. Ich bin froh, hier arbeiten zu dürfen und auch stolz auf meine Arbeit.“

Ralph Pressgott, Verkäufer Pkw-Neufahrzeuge, Cottbus: „Mercedes ist eine Marke mit einer unglaublichen Geschichte und Tradition. Die Unternehmensphilosophie begeistert mich. Die Arbeit im AHC ist täglich eine Begegnung mit interessanten Menschen.“

Michael Schulz, Verkäufer Pkw-Gebrauchtwagen, Cottbus: „Mercedes ist für mich ein Kindheitstraum und eine ganz besondere Marke. Meine Job im AHC? Arbeit in einem tollen Team.“

Karsten Przybilski, Kfz-Elektriker, Cottbus: „Mercedes ist eine Institution. Mein Lebensgefühl wäre ohne Stern nicht denkbar. Die Arbeit im AHC ist für mich eine Berufung, die mir schon in die Wiege gelegt worden ist.“

Viktoria Kinzelt, Kfz-Mechatronikerin, 3. Ausbildungsjahr: „Mercedes heisst hohe Qualität und tolle Autos. Ich möchte selbst mal einen Stern fahren. Meine Ausbildung im AHC? Man bekommt viel Verantwortung, lernt viel und muss selbstständig denken.“

Stephan Pieper, Fahrzeuglackierer, 2. Ausbildungsjahr: „Mercedes heisst deutsche Markenware, Weltmarke in deutscher Gründlichkeit. Meine Ausbildung im AHC? Ich bin stolz, hier lernen zu dürfen und nutze die Chance.“

Oliver Pätzold, Verkäufer Teile /Zubehör, Spremberg: „Mercedes heisst Zuverlässigkeit und Modelvielfalt. Da ist für jeden was dabei. Meine Arbeit im AHC? Immer weiter entwickelte Produkte und deshalb ständige Weiterbildung.“

Lutz Kramer, Verkäufer Lkw-Neufahrzeuge, Außendienst, Lübben: „Mercedes heisst Seriosität und Service auch nach dem Kauf. Meine Arbeit im AHC? Ich habe Spaß am Verkauf und jeden Tag neue Herausforderungen.“

HAUPTBETRIEB Cottbus Paul-Greifzu-Straße 1 03042 Cottbus Telefon (03 55) 73 80 Fax (03 55) 71 50 26

ZWEIGBETRIEB Finsterwalde Gröbitzer Weg 36 03238 Finsterwalde Telefon (0 35 31) 79 20-0 Fax (0 35 31) 79 20-33

ZWEIGBETRIEB Herzberg Falkenberger Straße 36 04916 Finsterwalde Telefon (0 35 35) 48 33 50 Fax (0 35 35) 48 33 555

ZWEIGBETRIEB Spremberg Otto-von-Guericke-Straße 1 03130 Spremberg Telefon (0 35 63) 60 13 80 Fax (0 35 63) 60 13 83

ZWEIGBETRIEB Lübben Mühlbergweg 6 15907 Lübben-Neuendorf Telefon (0 35 46) 22 57- 0 Fax (0 35 46) 22 57-20

ZWEIGBETRIEB Guben Karl-Marx-Straße 91 03172 Guben Telefon (0 35 61) 54 71 80 Fax (0 35 61) 54 71 818

geöffnet Mo. - Fr. 7 - 20 Uhr geöffnet Sa. 8 - 14 Uhr

geöffnet Mo. - Fr. 7 - 20 Uhr geöffnet Sa. 8 - 14 Uhr

geöffnet Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr geöffnet Sa. 9 - 14 Uhr

geöffnet Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr geöffnet Sa. 8 - 14 Uhr

geöffnet Mo. - Fr. 7 - 20 Uhr geöffnet Sa. 8 - 14 Uhr

geöffnet Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr geöffnet Sa. 9 - 14 Uhr

www.autohauscottbus.de


12

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Autohaus Förster GmbH

Toyota Auris: Sparen durch den Vollhybrid Zu einem Einstiegspreis von 22 950 Euro steht der neue Auris Hybrid jetzt auch bei Ihrem Toyota-Händler, dem Cottbuser Autohaus Förster. Aufbauend auf dem vielfach prämierten System des Prius setzt sich der Hybrid Synergy Drive (HSD) der neuesten Generation im Auris Hybrid aus der bewährten Antriebskombination zusammen. Sein Vollhybridsystem aus einem VVTi-Benzinmotor mit 1,8 Litern Hubraum, einem leistungsstarken Elektromotor, einem Generator, einer HochleistungsBatterie und dem elektronischen Energiemanagement genügt in Sachen Verarbeitungsqualität höchsten Maßstä-

ben. Wie alleToyota Modelle zeichnet sich auch der Auris Hybrid durch eine Karosseriestruktur aus, die kleinere Kollisionen ohne großen Reparaturbedarf überstehen. Die Versicherungen honorieren dies mit einer günstigen Typklassen-Einstufung. In Sachen Wertverlust prognostizieren die Sachverständigen der DAT (Deutsche AutomobilTreuhand) dem Fünftürer einen Spitzenplatz in der Kompaktklasse. Nach einer Laufzeit von 36 Monaten und 20 000 Kilometern Jahreslaufleistung wird der Restwert auf 50,6 Prozent des Listenpreises

geschätzt.Toyota gewährt zusätzlich zur Fahrzeuggarantie von drei Jahren (oder 100 000 Kilometer) eine Fünf-JahresGarantie (oder 100 000 Kilometer) auf die Komponenten des Hybridantriebs.

Kontakt: Autohaus Bernd Förster GmbH & Co. KG Saarbrücker Straße 1b 03048 Cottbus Tel: 0355 29013520 Fax: 0355 29013579 kontakt@team-foerster.de

Profil Autohaus Förster Geschäftsführung: Ehepaar Bernd Förster und Ines Förster Gründungsjahr: Team Förster Cottbus 2009; Team Förster Pirna 1991; Team Förster Bautzen 1997 Mitarbeiter: Start 2009 mit acht Mitarbeitern, im Moment zehn Mitarbeiter, ein Lehrling, Geschäftsführung Leistungen/Angebote: Neuwagen, Finanzierung, Leasing, Gebrauchtwagen mit bis zu zwei Jahren Garantie, Versicherung, Werkstattservice, Karosserieinstandsetzung, Teile- und Zubehördienst, Reifenund Reifeneinlagerungsservice, Hauptuntersuchung, Abgasuntersuchung, Direktannahme, Express-Service, Unfallservice, 24-Stunden-Notdienst, Abschleppdienst, Tuning


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

13

Bahnhof gibt Welzow Stolz zurück Neues Besucherzentrum „Excursio“ steht für Touristen offen / Welzow will als Stadt am Tagebau neue Identität entwickeln

Das neue Besucherzentrum „Excursio“ des Bergbautourismusvereins „Stadt Welzow“ ist in diesem Monat feierlich eröffnet worden. Im grundsanierten Welzower Bahnhofsensemble befinden sich die zentrale Infostelle für Touren in den aktiven Tagebau, eine Tourismusschule sowie die Ausstellung des Heimatvereins.

Am 10. Oktober dieses Jahres wurde der Welzower Bahnhof als TourismuszenFoto: Torsten Richter trum in der Kleinstadt am aktiven Tagebau neu eröffnet.

Touristen“. Hubertus Altmann, VorEin ganzjähriges, lediglich wetterstandsmitglied beim Bergbaukonabhängiges Vor-Ort-Programm wird den Gästen dabei geboten. So zern Vattenfall Europe, prognostiseien sogar im Januar Ausflüge in zierte den Bergbautouristikern einen „enormen Auftrieb“ mit ihrem den Tagebau möglich. Zwölf Monate im Jahr ist auch das neuen Besucherzentrum. Vattenfall Besucherzentrum „Excursio“ geöff- hatte sich an der Umsetzung des Vorhabens maßgeblich beteiligt. net. Die Welzower Bürgermeisterin BirIm Erdgeschoss befindet sich das git Zuchold (SPD) sagte, dass der Touristenzentrum, in der ersten Etage die Büros der Bergbautouris- Bahnhof der gebeutelten Stadt Welzow ihren Stolz zurückgebe. ten. Im Dachgeschoss sei voraussichtlich ab Februar 2011 die Aus- Immerhin hat die Kommune seit stellung des Welzower Heimatver- der Wende unzählige Arbeitsplätze Karsten Feucht, Projektmanager und rund die Hälfte ihrer Einwoheins zu sehen, verriet Vereinschef des Welzower Bergbautourismusner verloren. Jetzt gelte es für die vereins (BTV), war es, der im April Dr. Hardi Stange. Welzower mit dem BergbautourisDer brandenburgische Infrastruk2007 mit seinen Mitstreitern anturminister Jörg Vogelsänger lobte mus, eine neue Identität als „Stadt trat, das „Zentrum für Tourismus trt und Kultur am aktiven Tagebau“ ins den Bahnhof als „Einladung an alle am Tagebau“ zu entwickeln. Leben zu rufen. Seitdem wird in Welzow „Tourismus gedacht, gemacht und gelehrt“. Nun sind diese drei Säulen der Bergbautouristiker an einem Ort vereint, und zwar im neuen Besucherzentrum „Excursio“ im alten Welzower Bahnhof. Zwar fahren von dort seit 50 Jahren keine Züge mehr ab, dafür werden aber zukünftig die Mannschaftswagen vom Bahnhofsvorplatz mit den Touristen in den nahen Tagebau Welzow-Süd rollen. „Wir wollen den Gästen Tagebau zum Anfassen bieten“, erklärte BTV-Vorsitzender Horst Junge. Besichtigen derzeit jährlich rund 5000 Menschen die riesige Grube mit ih- Symbolische Schlüsselübergabe für den Welzower Bahnhof: rer Großtechnik, sollen es in den BTV-Vereinschef Horst Junge (r.) erhält den Schlüssel von Vatkommenden Jahren 8000 bis tenfall-Vorstandsmitglied Hubertus Altmann, Bürgermeisterin 10 000 Besucher werden. Foto: Torsten Richter Birgit Zuchold und Minister Jörg Vogelsänger.

0 4 t bu s

er

20 ot S ei t ei c h i n C folgr

Private Personal- & Arbeitsvermittlung Dipl.-Ing. Christian Toll IHK-Fachkraft für Personalvermittlung

Burgstraße 28 03046 Cottbus

0355-4 936 188 www.cottbus-jobs.de

Sonderzugfahrten mit dem Lausitzer Dampflok Club e. V. 6. November 2010:

Dampf-Sonderzug ins Lausitzer Revier Das Lausitzer Revier ist auch in diesem Jahr wieder Ziel eines Dampflok-Sonderzuges. Zwei Besichtigungstouren stehen zur Auswahl: Die Tour 1 führt Sie direkt in den Tagebau Welzow-Süd, bis hinunter zur Braunkohle (festes Schuhwerk nicht vergessen). Vom Kohlebagger geht es zum Mittagessen und anschließend in den neu entstandenen Ort Haidemühl, der dem Tagebau WelzowSüd weichen musste. Im Rahmen der Tour 2 besichtigen Sie das Kraftwerk und die Papierfabrik Schwarze Pumpe. Auch hier ist ein Mittagessen im Fahrpreis enthalten. Zustiegsmöglichkeiten: Cottbus, Calau, Senftenberg, Hoyerswerda; Fahrpreise: Erw. (ab 15 Jahre): ab 19 €; Kind (von 7 - 14 Jahre): ab 10 € Weitere Informationen und Fahrkarten gibt’s bei allen RUNDSCHAU-Service- und -Ticketpartnern, unter der Ticket-Hotline (03 55) 381 - 7645 und (03 55) 481 - 555 sowie im Internet unter www.LDCeV.de.

präsentiert von der

Mit der richtigen Einstellung zum neuen Job

So sah der Welzower Bahnhof im Jahr 1959 aus, etwa zwölf Monate, bevor der Repro: Heimatverein Welzow Verkehr in Richtung Hoyerswerda eingestellt wurde.


14

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Reiseclub Cottbus

Mit dem Schiff zur Expedition in die Antarktis oder per Bus in die schönsten Städte Europas, das Reiseprogramm umfasst 50 Länder auf der ganzen Welt.

Premium-Reisen

Mit uns die Welt entdecken

Die neue Generation des Reisens

Der Reiseclub Cottbus macht seit 20 Jahren Reiseträume wahr Im Reiseclub Cottbus kennt man das Geheimnis, wie aus einem Urlaub ein Traumurlaub wird. Seit zwei Jahrzehnten sorgen Geschäftsführer Stephan Goldhahn und sein Team dafür, dass die schönste Zeit des Jahres für ihre Gäste ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Dabei hat sich der größte Reiseveranstalter der Region mit Bedacht entwickelt. Stephan Goldhahn, Geschäftsführer des Reiseclub Cottbus, begann 1990 mit der Organisation und Vermittlung von Busreisen. Erstes Ziel – zunächst noch mit angemietetem Bus – war Österreich. Heute gehören 16 Fernreisebusse zum Fuhrpark. Regelmäßig wird in die Fahrzeugflotte investiert. Der 17. Reisebus, gleichzeitig der dritte Premiumbus,

Ê

Reisebüros sind zwar exklusiv für den Reiseclub Cottbus tätig, haben aber auch andere Veranstalter im Angebot“, so Stephan Goldhahn. Sein touristisches Know-how bringt das Team jedes Jahr auf den neuesten Stand. Lehrgänge für die Reiseleiter gehören genauso dazu wie die Fahrsicherheitstrainings der Busfahrer. Darüber hinaus trägt das persönliche Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters zum Erfolg einer Reise bei. ist in Produktion. „Die Busreisen sind der Grundstein unserer Unternehmensgeschichte und bis heute eine zentrale Reisesparte“, erklärt der Geschäftsführer. Mittlerweile gibt es kaum einen Reisewunsch, der sich nicht erfüllen lässt. Per Bus oder Flugzeug, als Kreuzfahrt oder Kurreise, insgesamt 50 nahe und ferne Länder dieser Welt stehen auf

Bitte senden Sie mir ab 11.11.2010 kostenlos die Kataloge „Urlaub 2011“ und „Premium Reisen 2011“ zu.

dem Programm. Sogar eigene Ferienwohnungen an der Ostsee hat der Reiseclub Cottbus für seine Gäste erbaut. Wer bei der Wahl des nächsten Urlaubsziels Hilfe benötigt, ist in einem der 15 RCC-Reisebüros gut aufgehoben. Von Frankfurt (Oder) bis Dresden und Lauchhammer bis Guben beraten die erfahrenen Mitarbeiter fachlich qualifiziert. „Unsere

Kontakt: Reiseclub Cottbus GmbH & Co. KG Berliner Str. 140-141 03046 Cottbus Tel.: 0355 38363-200 Fax.: 0355 38363 - 863 info@reiseclub-cottbus.de www.reiseclub-cottbus.de

Fest der Reise 2010 20 Jahre Reiseclub Cottbus, Stadthalle Termin:

.2010

Di. 09.11

Vorname:

PLZ/Ort:

E-mail-Adresse: Senden Sie Ihre Kataloganforderungen an: Reiseclub Cottbus GmbH & Co. KG Berliner Str. 140 - 141, 03046 Cottbus Tel.: 0355 38363-200

Programmablauf 14.00 bis 15.00 Uhr Vorstellung von Reisepartnern und Reiseprogramm an Informationsständen im Foyer der Stadthalle 14.45 Uhr Einlass in den Saal

Name:

Straße/Nr.:

Damit aus jedem Urlaub mit dem Reiseclub Cottbus ein Traumurlaub wird, arbeitet das Team stetig daran, seine Angebote zu verbessern. Bereits seit dem Frühjahr 2009 können Individualisten das RCCWohnmobil mieten und unter dem Motto „Grenzenlos wohlfühlen“ überallhin reisen. Gäste, die ein besonders exklusives Urlaubserlebnis suchen, werden in den RCC-Premiumreisen fündig. Seit vergangenem Jahr stehen dafür zwei neue Fernreisebusse in Premium-Qualität zur Verfügung. Die Innenausstattung beeindruckt durch hochwertige Materialien: Wurzelholzdekor ziert die große Heckküche. Die bequemen Royal-Air-Sessel sind breiter als normale Bussitze und sorgen für mehr Komfort. Der Sitzabstand zwischen den Lehnen entspricht mit 90 Zentimetern dem Fünf-Sterne-Niveau.

Leistungen • Neue Reiseideen • Eintrittskarte für das „Fest der Reise 2010“ in der gebuchten Kategorie • Große Tombola mit wertvollen Preisen • Druckfrische Reisekataloge 2011 • 1 Glas Sekt

Karten: Kategorie A € 32,Kategorie B € 26,Transfer von angegebenen Abfahrtsorten* pro Person € 6,Karten in jedem RCC-Reisebüro oder unter 0355 38363-200

* Abfahrtsorte nach Cottbus: Frankfurt (Oder), Eisenhüttenstadt, Guben, Forst, Hoyerswerda, Weißwasser, Döbern, Spremberg, Senftenberg, Ruhland, Drebkau, Lübben, Lübbenau, Calau, Vetschau, Finsterwalde, Lauchhammer, Dresden, Bautzen und Görlitz

15.00 Uhr Rückblick auf 20 Jahre RCC Katalogpräsentation „Urlaub 2011“ 16.15 Uhr „Eine Reise um die Welt“ mit dem Kinder- und Jugendensemble „Pfiffikus 1979“ 17.15 bis 18.30 Uhr Pause mit Sektempfang; Vorstellung von Reisepartnern und Reiseprogramm an Informationsständen im Foyer der Stadthalle 18.30 bis ca. 20.30 Uhr „Die große Galanacht der Operette“


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

ANZEIGE

15 ANZEIGE

Dienstleistungen aus einer Hand – Agentur für Arbeit Cottbus Einige Eckdaten des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes zeigen, welche positive Entwicklung sich in der Region vollzogen hat. Vor 12 Jahren hatten wir im Jahresdurchschnitt noch ca. 62.000 Arbeitslose in Südbrandenburg zu verzeichnen, jetzt liegen wir bei knapp 37.000 Arbeitslosen im Jahresdurchschnitt. Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, lag im September 2010 bei 11,5% – das ist die niedrigste Arbeitslosenquote seit 18 Jahren. Die höchste Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, lag bei 24,2% – das war im Februar 1998.

Agentur für Arbeit Cottbus

Das Bild der Agentur für Arbeit hat sich grundlegend gewandelt. Aus der Behörde wurde eine Dienstleistungseinrichtung rund um Zukunftsfragen, die heute mit vielfältigem Service, die Lösung individueller Herausforderungen immer mehr in den Mittelpunkt rückt. Nirgendwo erhält man so umfassende Informationen zu den Themen Ausbildung, Weiterbildung und Beruf. Die dafür zuständigen Berufsberater und Arbeitsvermittler beraten in einem persönlichen Gespräch, nach einem vereinbarten Termin, individuell und auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet. Für Schülerinnen und Schüler geht es da-

rum eine Ausbildung zu finden oder es wird gemeinsam nach Lösungen aus der Arbeitslosigkeit gesucht. Der Arbeitgeber-Service, der als Ansprechpartner für Arbeitgeberanliegen zur Verfügung steht, kann somit auch passgenaue Vermittlung anbieten und eine

schnellstmögliche Stellenbesetzung für die Arbeit geber ermöglichen. Vielen Menschen wird dadurch eine Ausbildungs- oder Arbeitsmöglichkeit eröffnet. Auch der Besuch der Selbst-Informations-Einrichtungen (SIE) in der Eingangszone lohnt sich, um

Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag

08:00 –13:00 Uhr

Dienstag

14:00 –16:00 Uhr

Donnerstag

14:00 –18:00 Uhr

Freitag

08:00 –12:30 Uhr

Adresse: Agentur für Arbeit Cottbus Bahnhofstraße 10 · 03046 Cottbus

im Dschungel möglicher Zukunftsperspektiven fündig zu werden. Umfangreiche Auskünfte zu den derzeit ca. 500 aktuellen Berufsbildern können abgerufen werden. Die SIE können kostenlos und ohne Voranmeldung besucht werden. In der Arbeitsagentur werden regelmäßig viele interessante Veranstaltungen angeboten und sind im Internet in der Veranstaltungsdatenbank zu finden. Besuchen Sie uns auf unserer Internet-Seite: www.arbeitsagentur.de/cottbus Alle Einrichtungen befinden sich gut erreichbar unter einem Dach in der Stadt und die Mitarbeiter stehen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Auch die Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt ist erfreulich. Noch vor sechs Jahren kamen auf 100 Bewerber etwa 35 betriebliche Ausbildungsstellen. Aktuell ist es so, dass etwa 65 betriebliche Ausbildungsstellen 100 Bewerbern gegenüber stehen. Die Perspektiven für junge Leute, eine Ausbildungsstelle in der Region zu bekommen ist besser denn je – ihre Zukunft kann in der Heimat liegen.

Service-Nummer-Arbeitnehmer: 01801 - 555111*, montags bis freitags von 08:00 –18:00 Uhr Service-Nummer-Arbeitgeber: 01801 - 664466*, montags bis freitags von 08:00 –18:00 Uhr (* Festnetzpreis 3,9 Ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 Ct/min)


16

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

20 Jahre PWSD – Wir sagen Danke !

Seit 1990 ist die Firmengruppe für Autohäuser, Industrieunternehmen, Kanzleien, Banken, Luxusgeschäfte, öffentliche Institutionen und Privatleute überregional tätig. Im August 2010 wurde das 20-jährige Bestehen gefeiert. Weit über 1000 Kunden konnten sich in diesem Zeitraum von der Zuverlässigkeit und Qualität der breit gefächerten Dienstleistungen überzeugen. Die PWSD GmbH hat die Anerkennung als VdS zertifiziertes Wach- und Sicherheitsunternehmen mit eigener Notruf-, Service-Leitstelle und

Interventionsstelle und besitzt das Zertifikat des im Unternehmen angewandten Qualitätsmanagementsystems nach dem europaweit gültigen Standard der DIN EN ISO 9001:2000. Die über 130 qualifiziert ausgebildeten und zum Teil hochspezialisierten Mitarbeiter sind das Kapital der Unternehmungen. PWSD wird nicht nur für Kunden aus allen Bundesländern tätig, sondern es gibt mittlerweile Auftraggeber für Alarmaufschaltungen auch in Österreich und in der Schweiz.


360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

17

Regionalverband Südbrandenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

„Den Aufgaben der Zukunft stellen“ 20 Jahre Regionalverband Südbrandenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Hauptgeschäftsstelle Dienststelle Retungsstelle Kindertageseinrichtung/ Abendliche Betreuung Jugendclub/ Schülerfreizeitzentrum Bildungseinrichtung Integrationsfachdienst First Responder Bevölkerungsschutz Kinderkrankenpflege/ Kinderhospitzdienst Begegnungsstätte

Wie die Zeit vergeht ... Am 30. Juni 1990 wurde der heutige Regionalverband Südbrandenburg als Cottbuser Kreisverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. gegründet. Damit beginnt eine echte Erfolgsgeschichte.

Heute, zwanzig Jahre später, sind im Regionalverband Südbrandenburg knapp 400 Mitarbeiter beschäftigt. Dazu kommen unzählige ehrenamtliche Helfer/innen und rund 11000 Fördermitglieder. „Deren Engagement ist für unsere Arbeit eine sehr wichtige Stütze“, weiß Andreas BergerWinkler, Marketingverantwortlicher des Regionalverbandes. Zu den Hauptaufgaben der Südbrandenburger Johanniter zählen neben dem Behindertenund Krankenfahrdienst (Verträge mit allen Krankenkassen!), der Erste-Hilfe-Ausbildung, der ambulanten Kinderkrankenpflege, dem ambulanten Kinderhospizdienst, dem Rettungsdienst und dem Katastrophenschutz auch das Engagement in sozialen Einrichtungen. Erst kürzlich – zum 1. August 2010 – wurde die Trägerschaft für die Göllnitzer Kindertagesstätte „Lüttchenzwerge“ im Elbe-Elster-Kreis übernommen.

„Wir sind ein moderner christlicher Wohlfahrtsverband, der sich den Aufgaben der Zukunft mit Energie stellt“, so Matthias Rudolf, Hauptamtlicher Regionalvorstand im Regionalverband Südbrandenburg, zum Leistungsspektrum. Dazu gehört ebenso die JohanniterBildungseinrichtung, in der u.a. eine Rettungssanitäter-Ausbildung, eine Ausbildung zur Pflegehilfskraft, ein Training für Notfälle in Arztpraxen und die Ersthelfer-Ausbildung angeboten wird. Das Besondere: Für Fördermitglieder (ab 24 Euro im Jahr) ist eine ErsteHilfe-Ausbildung pro Jahr kostenlos möglich. „Des Weiteren genießen unsere Fördermitglieder einen kostenlosen Auslandsrückholdienst“, bemerkt Andreas Berger-Winkler. Wollen auch Sie als Fördermitglied die Arbeit des Regionalverbandes Südbrandenburg der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. unterstützen? Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Ambulante Kinderkrankenpflege Jüngstes „Kind“ im Leistungsportfolio der Johanniter ist die „Ambulante Kinderkrankenpflege“. Das Krankenpflegeteam hat es sich zum Ziel gemacht, erkrankte Neugeborene sowie Kinder und Jugendliche in der häuslichen Umgebung in ihrem Genesungsprozess zu begleiten, vorhandene Ressourcen zu nutzen und zu fördern sowie deren Eltern in der Pflege und Betreuung ihres Kindes kompetent anzuleiten. Zum Team gehören zurzeit neun examinierte Kinderkrankenschwestern und Krankenschwestern.

Kontakt: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Südbrandenburg Werner-Seelenbinder-Ring 44 03048 Cottbus Tel.: 0355 536373 (rund um die Uhr) Fax: 0355 538510 E-Mail: rv.sbrb@johanniter.de www.johanniter.de/rv-sbrbe

|Alles aus einer Hand.

Unsere Dienstleistungen für Sie … • Behindertenfahrdienst • Krankenfahrten • Fahrdienste aller Art • Hausnotruf • Mobilnotruf • Kinderhospizdienst • Kinderkrankenpflege • Sanitätsdienst • Erste-Hilfe-Kurse • Ehrenamt • Kinder-/Jugendarbeit • Teestube • Integrationsfachdienst • Auslandsrückholdienst • Stauhilfe • Menüdienst • Realistische-Unfall-Darstellung • Hüpfburgverleih • Katastrophenschutz • Schulsanitätsdienst • First Responder Die Johanniter – wir sind rund um die Uhr für Sie da: Service-Telefon 0800 5642664 (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz) Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.johanniter.de/rv-sbrb oder schicken Sie uns eine Mail: rv.sbrb@johanniter.de Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Südbrandenburg Hauptgeschäftsstelle Cottbus Werner-Seelenbinder-Ring 44 03048 Cottbus Telefon 0355 536373

Dienststelle Lübben Judengasse 13b 15907 Lübben Telefon 03546 225749

Dienststelle Finsterwalde Langer Damm 27 03238 Finsterwalde Telefon 03531 705010

Dienststelle Königs Wusterhausen Schloßplatz 1 15711 Königs Wusterhausen Telefon 03375 218030

Dienststelle Senftenberg Calauer Straße 4 01968 Senftenberg Telefon 03573 148760

Dienststelle Bad Liebenwerda Dresdener Straße 21 04924 Bad Liebenwerda Telefon 035341 26982


18

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Zahnmedizin im Gleichgewicht DER PATIENT BRAUCHT EINE KLARE UND ERMUTIGENDE PROGNOSE

Die Zahnarztpraxis Sabine Petrick bietet vielfältige Anwendungen der modernen Zahnmedizin. Sabine Petrick hat sich in 27 Jahren Berufsausübung u.a. für Laserzahnheilkunde, Funktionsdiagnostik und -therapie, Implantatprothetik, Cerec sowie Knochenregeneration qualifiziert. Auch ihre Mitarbeiterinnen sind fachlich immer auf dem neuesten Stand. „Gebissprobleme haben Auswirkungen auf den ganzen Körper und umgekehrt“, so die Ärztin. „Therapeutisch ist viel mehr möglich, als bekannt.“ In der Praxis wird zudem alles dafür getan, dass Ängste verschwinden. „Starke Schmerzen müssen nicht sein und auch nach jahrelang versäumtem Zahnarztbesuch sind Sanierungen möglich.“ weiß Sabine Petrick. Um einen individuellen Service zu gewährleisten, arbeitet sie nur mit regionalen, deutschen Meisterlaboren zusammen. Patient und Zahntechniker lernen sich kennen. „Nur das schafft Vertrauen.“,so Sabine Petrick. „Beim Zahnersatz dürfen unsere Patienten eine hochwertige, ästhetisch auf ihre Vorstellungen zugeschnittene Versorgung erwarten.

Dipl.-Stomat. Sabine Petrick Heilpraktiker Prof. Dr.-Ing. Ingolf Petrick Lange Str. 14 – 16, Spremberg Tel.: 03563 604660, www.yoga-zahn.de

Der Patient braucht eine klare und ermutigende Prognose, wie sein Gebiss nach einer Sanierung aussehen kann.“ Auf Amalgam wird seit Jahren verzichtet. Stattdessen kommen Keramik und Galvanogold zum Einsatz. „Wir helfen dem Patienten bei seinen Entscheidungen durch genaue Informationen. Zeitlicher wie finanzieller Aufwand werden in Ruhe abgewogen. Wir suchen nicht die billigste, sondern eine auf lange Sicht kostengünstige Lösung. Denn hochwertiger Zahnersatz muss nicht nur halt-, sondern kann auch wandel- und erweiterbar sein.“ Nach Spremberg kommen Menschen aus der gesamten Lausitz und darüber hinaus. Dabei spielt auch die gesamte Atmosphäre der Praxis eine Rolle. Den typischen Warteraum sucht man hier vergeblich. Raumgestaltung, Farbwahl und Musik entspannen und ergänzen die Freundlichkeit des Personals. „Bei uns wird alles dafür getan, dass Patienten sich wohlfühlen.“ Jeder neue Patient ist für die Zahnärztin eine berufliche Herausforderung. Sabine Petrick liebt ihren Beruf.

...mit Bioresonanz

BIORESONANZ: NICHT AUF ALLERGENE REAGIEREN Prof. Dr.-Ing. Ingolf Petrick ist ein Mann der Vielfalt, die sich gegenseitig ergänzt. Denn der 51-jährige Spremberger ist studierter Verfahrenstechniker und Dekan an der Hochschule Lausitz (FH), nebenberuflich aber auch Heilpraktiker, Yogalehrer und zudem noch erfolgreicher Triathlet. „Ich hatte mit meiner Frau aus Interesse an YogaKursen teilgenommen. Das gefiel mir so gut, dass ich eine Ausbildung zum Yoga-Lehrer machte.“ Dazu gehörte auch Meditation. Darüber kam Ingolf Petrick zu einer Heilpraktikerausbildung, deren Abschlußprüfung er, was selten ist, sofort im ersten Anlauf schaffte. Seine Frau Sabine interessierte sich schon immer für naturheilkundliche Methoden. Ihr Mann spezialisierte sich auf Bioresonanztherapie, ein biophysikalisches Verfahren, dass die Selbstregulationsprozesse des Körpers anregt.

Mehrmals pro Woche kümmert sich Ingolf Petrick in der Praxis seiner Frau vorrangig um Allergien. „Wir sagen sozusagen dem Körper, dass er nicht auf die Allergene reagieren soll.“ Unter anderem behandelt Ingolf Petrick auch Wirbelsäulen- und Muskelbeschwerden. Seine Frau unterstützt er bei Schwermetall- und Amalgam-Ausleitung und testet die individuelle Verträglichkeit von Füllungs- und Zahnersatzmaterialien. „Wichtig ist uns der ständige Austausch über Behandlungsprinzipien der Schul- wie Naturheil-Medizin.“ Die Patienten der Praxis Petrick profitieren davon. Durch seine Arbeit als Heilpraktiker hat Prof. Petrick auch ein besseres anatomisches und physiologisches Wissen bekommen. „So kann ich mich besser in meine Biotechnologie-Studenten hineinversetzen.“

www.yoga-zahn.de


360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Die Kohle geht, der Ostsee kommt

19

20 Jahre Nähmaschinen- und Bügeltechnik – Meisterfachgeschäft Ralf Emrich – Burgstr. 26 • 03046 Cottbus Tel. 03 55 - 2 44 45

Tagebau noch bis 2015 aktiv / Spree soll den künftigen See ab 2018 füllen

Einziger autorisierter Pfaff- und Singer-Vertragshändler in Cottbus

15%-Rabatt-Aktionswochen vom 25.10. – 06.11.2010 auf Nähmaschinen auf Bügeltechnik auf das gesamte Kurzwarensortiment auf Wolle und Handarbeiten So soll der Ostsee im Bereich Schlichow aussehen, wenn die Flutung – Beginn voraussichtlich Repro: Vattenfall 2018 – abgeschlossen ist.

Schon zu DDR-Zeiten gab es Planungen, nach dem Ende der Kohleförderung im Tagebau Cottbus Nord aus der Tagebaufläche einen See entstehen zu lassen. 1994 wurde dieser Cottbuser Ostsee im Braunkohleplan festgeschrieben.

Der Abschlussbetriebsplan regelt unter anderem die Ufersicherung. Hier hat Vattenfall am Südufer im Bereich Schlichow die Arbeiten schon abgeschlossen. Im nächsten Jahr soll bis Merzdorf weiter gebaut werden. Das Wasserrechtsverfahren legt fest, wie das Wasser in den See kommt, wie die Abflüsse gelegt 1900 Hektar groß soll die Wasser- werden und wie die Wasserqualität fläche des Ostsees sein. 150 Millio- sein soll. Ein Beschluss darüber nen Kubikmeter Wasser füllen soll möglichst im Jahr 2013 vorliedann laut Vattenfall den See. Wei- gen. Konkrete Vorstellungen für die tere 100 Millionen Kubikmeter sind Nachnutzung haben die Anrainernötig, um das angrenzende Grund- gemeinden Cottbus, Teichland und wasser wieder auf Normalniveau Wiesengrund im Inselrat erarbeitet zu bringen. Als „Seequelle“ dient und in den Masterplan einfließen die Spree, aus der jährlich 30 Millassen. Infrastruktur, Wasserwirtlionen Kubikmeter Wasser in den schaft, Fischerei, Naturschutz und See sprudeln sollen. Tourismus spielten eine wichtige Bevor es soweit ist, sind noch um- Rolle. Vorgesehen sind Binnenhäfangreiche Planungen und Vorbefen, Bühnen, Jugendeinrichtungen reitungen nötig. Grundlagen dafür und eine direkte Zuwegung von sind der Abschlussbetriebsplan Cottbus zum Ostsee hin. Hinzu (Bergrecht), ein Wasserrechtsver- kommen Übernachtungsmöglichkeifahren und der Masterplan. ten, Rad- und Wanderwege sowie

vielfältige Wassersportangebote. Das alles liegt aber noch in der Zukunft. Bis 2015 wird der Tagebau aktiv sein. Dann sollen noch Profilierungen des künftigen Seebodens, an manchen Stellen liegt dieser zu hoch, sowie die teilweise Verfüllung der jetzigen Kohlebahnausfahrt durchgeführt werden. 17 Millionen Kubikmeter Erde müssen dafür bewegt werden. 2018 könnte es dann „Wasser marsch“ heißen. Vattenfall hat für die Auffüllung etwa fünf bis acht Jahre veranschlagt. Vattenfall/rok

Der Bereich Schlichow, wie er sich im Moment darstellt. Foto: Vattenfall

Wählen Sie Ihren Naturstein für Haus, Hof und Garten!

03042 Cottbus, Am Gleis 2 (Gewerbegebiet Merzdorf) Tel.: 03 55 / 4 93 79 01 Fax: 03 55 / 4 93 79 02 www.steinteam-cottbus.de

Tradition aus Finnland in Ihrem Wohnzimmer - Specksteinöfen von Tulikivi Wohlfühlen, und dabei Energie sparen. o Natürlicher Rohstoff Speckstein o Holz: günstige und nachwachsende Energie o geringe Emissionen o höchste Effizienz o gesundes Raumklima o Streichelwärme: geniessen und Wohlfühlen o Zertifiziert. Autorisiert. Garantiert

Das freut den Menschen und die Natur: traumhafte Öfen aus massivem Speckstein

Carl Benz Ring 8 01987 Schwarzheide Tel. 03 57 52 - 71 67 Fax 03 57 52 - 71 52 www.fliesenmarkt-petersohn.de

03099 Kolkwitz, Berliner Straße 74, Tel.: 03 55 / 78 01 70, Fax 03 55 / 7 80 17 20 www.bauzentrum-szonn.de

Es erwartet Sie ein breites Spektrum an Materialien wie • Pflaster • Wege- und Terrassenplatten • Palisaden • Säulen • Quellsteine • Mauersteine • Kantensteine • Sonderanfertigungen • eigene Herstellung


20

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

proquads

Quad!

Einfach mal durch den Schlamm rasen ... Spaß pur für jeden! Mutti schimpft auch nicht, es gibt ja passende Schutzkleidung.

In unserem Autohaus, dem Leitzentrum der Daimler AG in Südbrandenburg, sind Profis am Werk.

Bekommen Sie auch spontan eine Riesenlust, selbst zu fahren, wenn Sie ein Quad an sich vorüberdonnern sehen? Endlich mal abseits der Straße, auf unwegsamen Gelände Gas geben – ohne Lärmschutzgutachten? Action pur und dann zum Abschluß vielleicht Lagerfeuer und Wildschwein am Spieß? Mit proquads Cottbus erleben Sie Fahrspaß pur plus allem, was dazu gehört. PKW-Führerschein genügt übrigens. Sie haben schon ein Quad? Dann finden Sie bei uns DIE Fachwerkstatt! Ein Quad warten und reparieren lassen? Selbstverständlich! Unser KFZ-Meisterbetrieb ist ein eingespieltes Team mit viel Erfahrung in Wartung, Reparatur sowie Unfallinstandsetzung von Quads, Scootern und natürlich auch aller KFZ, gleich welcher Marke. Ein Quad kaufen? Kommen, schauen, Probe fahren, Zubehör auswählen – wir beraten Sie, auch was Finanzierung betrifft.

Ein Trip um den / durch den Cottbuser Ostsee ...

Ein Quad mieten? Bei uns bekommen Sie alles, was Sie für eine Tour benötigen.

J

Touren? Events? Incentives, Teambuilding? OutdoorAbenteuer? Ein Nachmittag, ein Tag, mehrtägig, Übernachtung im Camp, Catering nach Wunsch? Sagen Sie uns, was Sie vorhaben und wofür. Dann planen wir Ihr individuelles Quad-Ereignis. Spaß und Action nur so oder mal auf andere Art den Spreewald erkunden? Eine Reise durch die Mond- und Wüstenlandschaft Tagebau? Ein Trip um den Cottbuser Ostsee? Unsere Tourenangebote sind nur Vorschläge. Kombinieren Sie selbst, wünschen Sie sich was, sprechen Sie mit uns. Quad & Paddeln, & Hochseilgarten, & Schlauchboot, & Bogenschießen, Männertobetage, Mitarbeitermotivation, Geburtstag ... alles natürlich auch als Gutschein zu haben. Bieten Sie Ihren Kunden, Kollegen, Partnern, Familien Erlebnisse, die verbinden – gern ab Haustür. Denn natürlich kommen wir auch zu Ihnen. Hol- und Bringedienst oder gleich mit Ihrem Quad. Übrigens: Quad-Touren gibt`s auch (fast) den ganzen Winter lang. Da macht`s besonders Spaß. Zu kalt? Das Quad wird Ihnen schon einheizen ...

U

Achtung!

Idee für Weihnachtsgesucht? •geschenk Verkauf • Vermietung • Touren Prozent Rabatt auf •10 Events proquad-Leistungen •alle Werkstatt

und -Produkte (auch Gutscheine) Kontakt: bei Vorlage dieses Abschnitts, bei OnlineKäufen den Code: 360 angeben!

Quad-Touren machen bei jedem Wetter Spaß ... www.proquads.de


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

21

Forst wird Rosen-Hauptstadt Von Juni bis September 2013 findet hier die Deutsche Rosenschau statt / Gründung 1913 mit Rosen- und Gartenbauausstellung dem Ostdeutschen Rosengarten (der streng genommen ein Park ist und als solcher im vorigen Jahr zum schönsten Park Deutschlands gewählt wurde) wollen sich auch die Parks in Cottbus, Bad Muskau

oder dem polnischen Brody möglichst vielen Gästen präsentieren. Und auch bei den Übernachtungsmöglichkeiten müssen die Möglichkeiten gebündelt werden, um genügend Gästebetten zu haben. rok

Wir bilden Erfolg | Die DEB-Gruppe

Bildung schafft Zukunft! Das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk bietet als starker Partner für Bildung im Sozial- und Gesundheitswesen in Cottbus an:

Ausbildungen mit staatlich geprüftem/anerkanntem Berufsabschluss ● Sozialassistent/in - Dauer: 2 Jahre ● Erzieher/in - Dauer: 3 Jahre - in Vollzeit und berufsbegleitend ● Heilerziehungspfleger/in - Dauer: 3 Jahre - in Vollzeit und berufsbegleitend ● Heilpädagoge/in - Dauer: 1 ½ Jahre (in Vollzeit) bzw. 2 ½ Jahre (in Teilzeit)

Weiterbildung für Physiotherapeuten ● Manuelle Lymphdrainage - ab 25.10.2010

Die Wasserspiele im Forster Rosengarten 2010 ...

Die Stadt Forst steuert auf ein Großereignis zu, das nicht nur regionale, sondern auch bundesweite und internationale Bedeutung haben wird. In drei Jahren wird hier von Juni bis September die Deutsche Rosenschau 2013 stattfinden.

Foto: Stadt Forst (Lausitz)

gartens veranstaltet wurde. Unter anderem wurden damals 32 000 Rosenstöcke gezeigt. Mehr als 350 000 Besucher kamen zur Ausstellung. Schon im Jahr darauf stand der Forster Rosengarten nicht mehr allein in Deutschland. Uetersen in Schleswig Holstein und Zweibrücken in Rheinland-Pfalz bauten der Königin der Blumen Dass man nicht den Zuschlag für große Gärten. Bis Ende der 1930er die Landesgartenschau 2013 erJahre kamen weitere Städte dazu, hielt, hat man in der Lausitzer in denen auch regelmäßig die DeutGrenzstadt längst verschmerzt. sche Rosenschau stattfand. 1938 Denn mit der Ausrichtung der machte diese besondere AusstelDeutsche Rosenschau sehen sich lung in Forst Station. Mehr als die Forster noch viel mehr in ihrem 100 000 Besucher bestaunten unElement. Schließlich feiert der Ost- ter anderem den „Neuheiten-Beobdeutsche Rosengarten 2013 auch achtungsgarten“. Krieg und Nachsein 100-jähriges Bestehen. kriegszeit sorgten dafür, dass die Er hat seine Gründung der Rosen- Deutsche Rosenschau in Vergesund Gartenbauausstellung zu versenheit geriet. Rosenfreunde und danken, die 1913 auf dem späteren –züchter wollen diese Tradition Gelände des Ostdeutschen Rosen- wieder aufleben lassen. Die Gesell-

schaft Deutscher Rosenfreunde, der Bund deutscher Baumschulen und der Fachausschuss Rosen des Bundes deutscher Baumschulen werden die Schau gemeinsam ausrichten und haben Forst als Veranstaltungsort gekürt. Und schon wird bei den verantwortlichen Stellen über Konzepten gebrütet. Zu den Ausstellungsschwerpunkten sollen Edelrosen, Wildrosen und Duft- und Malerrosen gehören. Die 16 deutschen Rosenstädte,kreise und –dörfer sind mit Präsentationen vorgesehen. Auf der 17 Hektar großen Anlage ist der Bau eines Besucher- und Veranstaltungszentrums geplant. Außerdem soll eigens für die Rosenschau eine Jubiläumsrose gezüchtet werden. Für ein touristisches Konzept hat sich Forst mit den Nachbarkommunen zusammengetan. Denn neben

Interesse an unseren Bildungsangeboten? Nähere Infos gibt es unter: Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk in Brandenburg e. V. Berufliche Schule für Sozialwesen Parzellenstraße10 Tel.: 0355 3554179-43 03046 Cottbus Fax: 0355 3554179-9 Internet: www.deb.de E-Mail: cottbus@deb-gruppe.org

Seeaue 11 A · 03042 Cottbus

Verdienen Sie mit uns Geld!

Kay-Uwe Kettmann & Mario Maasch GbR Stadtring 8, 03042 Cottbus Fon: 03 55 / 2 90 33 50, Fax: 03 55 / 2 90 33 49

www.solar-klima-kompetenzzentrum.de Wir sind Ihr Partner für Beratung, Planung, Montage und Inbetriebnahme von: » Photovoltaikanlagen auf Schräg- und Flachdächern, Freilandanlagen, auch Sonderlösungen » thermischen Solaranlagen, Blockheizkraftwerken » modernen Wärmepumpenanlagen im Neubau oder für Modernisierungszwecke zum Heizen und Kühlen

... und wie sie sich in der Gründerzeit des Rosengartens darstellten. Foto: Archivfoto Brandenburgisches Textilmuseum

Wir realisieren den Vollservice Statik, Baugenehmigung, Finanzierung, Steuerberatung


22

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

„Sport frei“ in Cottbuser Vereinen Vereinssport lebt von Klassikern wie Fußball und Turnen sowie von neu entdeckten Sportarten wie Snooker oder Minigolf Der Cottbuser Sport ist reich an Olympioniken, Spitzenathleten und Talenten. Weniger im Rampenlicht stehen dagegen die vielen Freizeitsportler in den Cottbuser Vereinen. Bei ihnen überwiegt der Spaß am Sport, wenngleich auch sie Erfolge vorzuweisen haben.

Zuweilen wird dieser Spaß von Problemen getrübt, die die Vereine gemeinsam mit dem Stadtsportbund e.V. Cottbus lösen wollen. „In Cottbus gibt es rund 140 Vereine mit etwa 21 000 Mitgliedern, Tendenz steigend“, sagt Tobias Schick, Geschäftsführer des Stadtsportbundes. „Über 40 Sportarten sind vertreten. Natürlich die KlassiSTADTSPORTBUND COTTBUS I M PROFIL

Tobias Schick ist seit 2007 Geschäftsführer des Cottbuser Stadtsportbundes.

Der Stadtsportbund Cottbus e.V unterstützt die Vereine, wenn es um die Beantragung und Verteilung von Fördermitteln geht (unter anderem für die Kooperationen mit Kitas und Schulen, Ferienlagern oder Sport- und Spielfest). Er organisiert Schul- und Großsportveranstaltungen, Aerobic-, Senioren- und Behindertensportfeste sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Übungsleitern. Zudem ist er beteiligt an verschiedenen Projekten innerhalb der Stadtverwaltung, beispielsweise bei der Sportstättenentwicklungsplanung.

Gesundheit am Arbeitsplatz! Höhenverstellbare Schreibtische (von 68 – 128 cm) Z. B. von Reiss

Büroeinrichtungen - Drehstühle - Schränke ...

Höhenverstellbare Steh- und Sitzarbeitsplätze

Bei den Freizeitsportlern überwiegt der Spaß an der Freud. In Cottbus sind in rund 140 Vereinen Foto: Stadtsportbund Cottbus etwa 21 000 Mitglieder organisiert.

ker wie Fußball, Leichtathletik, Boxen, Radsport, Turnen oder Fechten - aber die Palette reicht bis hin zum Fallschirmspringen, Angeln oder Badminton in Cottbus.“ Auf eine lange Tradition kann der Wassersport in Cottbus verweisen. Seit über 100 Jahren wird hier gerudert und gesegelt. Dabei bilden die Kanupolo-Spieler des ESV Lok RAW Cottbus ein Pendant zum FC Energie Cottbus. Auch sie spielen in der 2. Bundesliga. Fest verbunden mit dem Wassersport sind die Mitglieder der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft Cottbus. Sie betreiben Sport und retten Leben, und das weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Renommiert und erfolgreich sind die Billard-Spieler der SG Groß Gaglow. Der mehrfache Deutsche Meister ist eine feste Größe in der 1. Bundesliga. In seinem Windschatten hat sich der 1. Cottbuser

Snookerklub gegründet. Als Exot kann sich zurecht der 1. Brandenburgische Minigolf-Verein bezeichnen. Tobias Schick erklärt: „Ähnliche Vereine sind bundesweit selten. Höhere Anforderungen und größere Spielflächen unterscheiden diesen Sport vom Gelegenheits-Minigolf.“ Der Sport kann Menschen nach Unfällen und Krankheiten zurück ins Leben führen. Mehrere Cottbuser Vereine, zum Beispiel das Sportund Gesundheitszentrum e.V., bieten dafür Reha- und Gesundheitssport. Gut zu Fuß sind die Wandersportler des Empor Cottbus e.V. Die rund 35 Mitglieder wandern aber nicht nur allein. Sie organisieren auch Wanderungen mit Kitas oder Schulklassen. Wenn in den Wintermonaten in Cottbus viele Sportarten ruhen oder in die Hallen verlagert wer-

den, treten die Wintersporter auf den Plan. Sie sind in der ehemaligen Bezirksstadt seit 50 Jahren aktiv und frönen dem Skilauf, dem Snowboarden oder dem Biathlon. Bei allen positiven Aspekten der Cottbuser Vereinsszene werden die Verantwortlichen auch von manchen Sorgen geplagt. „Die ehrenamtlichen Helfer werden zur Mangelware. Die Vorstände sind überaltert. Zu selten können jüngere Mitglieder zur Mitarbeit gewonnen werden“, sagt Tobias Schick. Ein weiteres Problem könnte aus den kommerziellen Angeboten erwachsen. So bieten Fitness-Studios Sport und Gesundheitsprogramme. Tobias Schick: „Aber wichtige Perspektiven wie die soziale Gemeinschaft in einer großen Gruppe bleiben außen vor. Deshalb bleibt es weiterhin unser Ziel, die Menschen, die Sport machen wollen, in die Vereine zu holen.“ rok


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

Fachberater für Internationales Steuerrecht www.steuergestaltung.biz

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Diplom-Betriebswirt www.kaestel.de

Haus der Wirtschaft, Inselstraße 24, 03046 Cottbus

23


24

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Anzeige

Erfolgreich und engagiert BWA sucht Dialog zwischen Politik und Wirtschaft im Interesse des Gemeinwohls Fax (03 55) 58 44 3 - 144 Email:

info@vermessungsbuero-schultz.de

Internet: www.vermessungsbuero-schultz.de

Die Preisträger des Wirtschafts Award 2009: Marlies Poredda und Eberhard Schultka (4.v.l.). Ganz links BWA-Landesgeschäftsführer Ludwig Klaus. Auch in diesem Jahr werden zwei BWA-MitglieFoto: BWA der mit dem Preis geehrt.

MUNG U Ä R R E ber LAG 23. Okto is vom 18. b

ER

D FAHRRÄ N E K R A M BIS ZU

50%

Im Oktober erleben die Mitglieder des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) des Landesverbandes BerlinBrandenburg den größten Verbandshöhepunkt des Jahres. An zwei Unternehmen wird der Wirtschafts Award 2010 verliehen. Diesen bekommen sie, weil sie nicht nur wirtschaftlich erfolgreich sind, sondern weil sie sich auch gesellschaftlich und sozial stark engagieren. In dieser Kombination der Aus-

wahlkriterien besitzt der BWA Award Alleinstellungsmerkmale in der Preislandschaft der Länder Berlin und Brandenburg. Diese Verbindung geht konform mit der Philosophie des BWA, der bundesweit in Landesverbänden organisiert ist. „Frage nicht was dein Land für dich tut, sondern frage, was du für dein Land tun kannst“ – dieses Kennedy-Zitat ist Leitlinie des Handelns aller BWA-Mitglieder. Der Wirtschaftsverband ist offen für alle, die sich diesem Anspruch stellen wollen. Die meisten Mitglieder sind in regionalen Wirtschaftsclubs organisiert.

KON TA KT

RT REDUZIE

R! UNSER LAGE N E M U Ä R WIR eller führender Herst R E D Ä R N E K R c. + MA es, Cityräder et ik -B in ta n u o M , + Tourenräder URO hon ab 199,- E sc er d ä rr h a -F + Top gestellt ontiert und ein m ie S r fü tt le p + Kom

EN? HR SPAR E M H C NO TZLICH SIE ZUSÄ HALTEN UPON ER O C EM MIT DIES ATT* ERRAEB D N O P R E IS !! ! S N T U Z IE R +10% IT S R E D BERE des Coupons AUF DEN nur bei Vorlage l je Kunde und ma ein r nu att *Sonder-Rab

COTTBUS | BEUCHSTR. 25 (ECKE KARLSTR.) WEB: WWW.FAHRRAD-SCHENKER.DE MO. – FR. 9:00 - 18:00 UHR | SA. 9:00 - 16:00 UHR

Hier in Südbrandenburg gibt es den Wirtschaftsclub Brandenburg-Süd mit Sitz in Senftenberg und den Wirtschaftsclub Cottbus-Lausitz mit Sitz in Cottbus. Regelmäßig gibt es Clubabende zu unterschiedlichen Themen. Diese reichen vom Gedankenaustausch mit Lokal- und Landespolitikern über den Wissenstransfer von hier ansässigen Firmen und Institutionen bis hin zu Außenwirtschaftsreisen. Mitglieder profitieren von den dabei geknüpften Netzwerken. bwa

Weitere Informationen in der Landesgeschäftsstelle: Sekretariat Annegret Jannack, Burgstraße 10, 03046 Cottbus, Tel. 0355 3802511, a.jannack@bwa-deutschland.de, www.bwa-deutschland.de

Ministertreffen, Ausbildungsworkshop und Kunstauktion Der Wirtschaftsclub Cottbus-Lausitz ist einer der vier im Land Brandenburg existierenden Wirtschaftsclubs im Landesverband BerlinBrandenburg des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA). Für Mitglieder und Interessenten gibt es noch eine Reihe von interessanten Veranstaltungen bis zum Jahresende. So ist für den 3. November ein Workshop mit der Agentur für Arbeit geplant, in dem die Zusammenarbeit im Rahmen der betrieblichen Ausbildung im Mittelpunkt steht. Diese Ge-

sprächsrunde resultiert aus dem im Mai geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen Verband und Agentur. Am 18. November kann der BWA dann in Cottbus den Arbeits- und Sozialminister Günter Baaske begrüßen. Mit dem Politiker ist ein Gedankenaustausch zu den Themen „Bürgerarbeit“, „Gleichstellungspolitisches Handlungsprogramm“ und „Mindestlöhne“ vorgesehen. Bereits eine Woche später vereint die traditionelle BWA-Kunstauktion Lausitzer Künstler und Vertreter

der Wirtschaft. Kunstwerke werden zugunsten des Cottbuser Familienhauses, das ja vom BWA-Mitglied Jugendhilfeverein initiiert wurde, versteigert. Mit der Cottbuser Stadtspitze und Stadtverordneten dreht sich am 9. Dezember bei einem Wirtschaftsclubabend Alles um die Finanzen der Lausitzmetropole. Alle Veranstaltungen finden bei BWA-Mitgliedern statt und sind für Jedermann offen. Genauere Informationen können aktuell der Lausitzer Rundschau entnommen werden. bwa


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

25

Entwickeln, Ausbauen, Bündeln Projekte des Regionalen Wachstumskerns Cottbus: TIP, Ausbau Carl-Thiem-Klinikum, Umbau des Bahnhofsvorplatzes Wo einst geflogen wurde, soll jetzt Technologie und Industrie entwickelt werden. Wo Züge fahren, sollen künftig auch Bus- und Straßenbahnlinien gebündelt werden. Die Verantwortlichen des Regionalen Wachstumskerns Cottbus (RWK) stecken mitten in der Arbeit, um die anstehenden Projekte umzusetzen.

trum entstehen hier, um die ambulanten fachärztlichen Leistungen für die Region zu stärken. Das Max-Steenbeck-Gymnasium, die erfolgreichste Schule Brandenburgs, erhält einen neuen Standort direkt am Uni-Campus und endlich auch die notwendigen räumlichen Bedingungen. Ein leer stehendes Schulgebäude wird umgebaut, erweitert und energieeffizient gestaltet. Die Ein- und Ausrüstung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Lehreinrichtung wird auf den Ein großer Schwerpunkt liegt auf neuesten Stand gebracht. Synerder Entwicklung des Technologiegien mit der nahegelegenen BTU und Industrieparks (TIP) auf dem sollen sich durch die gemeinsame Gelände des ehemaligen FlugplatNutzung der Schülerlabore ergezes. In Umsetzung ist zurzeit der ben. Ab Februar 2012 sollen die Bau einer Erschließungsstraße dineuen Vorteile nutzbar sein. rekt auf dem Gelände. Sie führt von Der Bahnhofsvorplatz soll umgebaut, der Busbahnhof aus der der jetzigen Einfahrt aus am Tower Marienstraße hierher verlegt werden. Ziel ist die Bündelung der Der Bahnhofsvorplatz soll in absehbarer Zeit als Knotenpunkt für die vorbei bis zur Feuerwehr. Stadt- und Umlandlinien des Personennahverkehrs. Ebenfalls als Teil des TIP wird noch Foto: LR-Archiv/Michael Helbig Stadt- und Umlandlinien des Personennahverkehrs dienen und das in diesem Jahr direkt an der BurUmsteigen von und zur Eisenbahn das Planfeststellungsverfahren in ger Chaussee ein Technologie- und an die Medien (Wasser, Gas, der Zuständigkeit des Landes Bran- erleichtern. Dafür ist die Verlegung Strom). Forschungszentrum entstehen. In des Busbahnhofes aus der Mariendenburg in Arbeit. Für die östliche Ortsumfahrung Büros, Labors und Werkstätten, Für den Ausbau des Carl-Thiem-Kli- straße zum Hauptbahnhof vorgeseCottbus, zwischen Merzdorf und verteilt auf etwa 700 Quadratmehen. So können die Fahrgäste dinikums wird zurzeit der 5. Bauabtern, kann hier unternehmensnahe der L 49 Cottbus-Forst, laufen beschnitt realisiert. Die Bauabschnit- rekt vom Bahnhof aus ihre Ziele reits die Arbeiten am 1. BauabForschung betrieben werden. In Vorbereitung ist die Haupterschlie- schnitt. Baufertigstellung soll 2011 te 6 und 7 sollen sich anschließen. ansteuern. Die Parkplätze sollen Verschiedene Fachabteilungen und nicht weniger werden, aber eine sein. Für den 2. Bauabschnitt, die ßungsstraße für den TIP in Richtung Kolkwitz sowie der Anschluss Anbindung der L 49 an die A 15, ist ein medizinisches Versorgungszen- Neuordnung erfordern. Die Umset-

zung soll in das entsprechende Programm ab 2011 aufgenommen werden. Laut Planung soll bis 2012 auf dem BTU-Gelände für den Lehrstuhl Energietechnik ein Energiezentrum entstehen. Die neuen technologischen Labore und Versuchshallen werden den Forschungsstandort Cottbus aufwerten. rok

HI N T E RG RU N D Die brandenburgische Landesregierung hat im Jahr 2005 insgesamt 15 Regionale Wachstumskerne (RWK) festgelegt. Die Wachstumskerne sind Standorte mit überdurchschnittlichen ökonomischen und/oder wissenschaftlichen Potenzialen. Unter dem Motto „Stärken stärken“ unterstützt die brandenburgische Förderpolitik die Wachstumskerne sowie die dazugehörigen Branchenkompetenzfelder. Ziel ist es, nachhaltiges Wirtschaftswachstum durch Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu erreichen. Gleichzeitig werden dauerhafte Arbeitsplätze in der Region geschaffen.

Studium neben dem Beruf – mit und ohne Abitur! – Gute Perspektiven für die Zukunft sichern – 03051 Cottbus (OT Gallinchen) • Lange Straße 2 Telefon (03 55) 52 49 74 • www.sportpark-cottbus.de

d Umgebung n u s u b tt o C in Einzigartig LEBEN FREIZEIT – ER SPORT –

intonhalle · Tennis- & Badm e tz lä np se ra st Beach- & Kun E B OA R D

H U FFL S D N U F L O G L E SPI PERFEKT FÜR IHRE FEIER!

Hier können Sie aktiv feiern – Wir planen Ihre Veranstaltung!

An der VWA Cottbus beginnt im März für Berufsbegleitende viele Berufstätige unserer Region ein neuer Studiengänge Lebensabschnitt – der Beginn „ihres“ berufsbegleitenden Studiums. ¶ Betriebswirt/-in (VWA) Die Studiengänge der VWA vermitteln fun- ¶ Verwaltungs- Betriebswirt/-in (VWA) dierte Kenntnisse in Betriebswirtschaftsleh- ¶ Informatik-Betriebswirt/-in (VWA) - mit FH-Option re, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissen(Bachelor of Arts) schaften sowie fachübergreifenden Methoden. Durch die generalistische Aus- ¶ Logistik-Ökonom/-in (VWA) richtung der Studieninhalte werden die Teil- ¶ Marketing- u. Vertriebs-Ökonom/-in nehmer für anspruchsvolle Fachaufgaben (VWA) und die Übernahme von Führungsfunktionen qualifiziert. Die entscheidenden Vorteile für Berufstätige sind, dass die Vorlesungen außerhalb der Arbeitszeiten liegen; die Vorzüge eines Präsenzstudiums jedoch genutzt werden können. Darüber hinaus wird ein in Wirtschaft und Verwaltung renommierter Abschluss erworben, ohne dass berufliche Einschränkungen erfolgen, da das Studium ganz auf die Bedürfnisse Berufstätiger abgestimmt ist. Durch ein berufsbegleitendes Studium verschaffen sich VWA-Studenten einen klaren Wettbewerbsvorteil. Als Studierender erwerben sie nicht nur ein profundes theoretisches Wirtschaftswissen, sondern auch Schlüsselqualifikationen wie Verhandlungskompetenz, Zeitmanagement und Teamarbeit – praktische Fähigkeiten, die sie direkt in Ihrem Berufsalltag umsetzen können. Mit der VWA treiben sie so ihre Karriere voran, in Studium und Beruf.

Informationsunterlagen und Immatrikulationsanträge können unter der Rufnummer (0355) 630 205 angefordert werden. Kontakt: VWA Cottbus, i. H. d. Technischen Akademie Wuppertal, Wbz. Cottbus, Feigestraße 3, 03046 Cottbus.


26

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Autohaus Schön GmbH

Kontakt: Autohaus Schön GmbH Hardenbergstraße 2, Cottbus Tel.: 0355 59010-0 service@autohaus-schoen.de

Aus Chrysler wird Lancia Alle Fahrzeuge der Marken New Lancia Chrysler, Jeep und Dodge ab 2011 im Autohaus Schön in Cottbus Die Neugestaltung der Vertriebsnetze von Lancia und Chrysler ist der nächste Schritt des Integrationsprozesses der Verkaufsaktivitäten der Fiat Group Automobiles und der Chrysler Group. Diese Entwicklung, die auf massive Synergien ausgerichtet ist, bedeutet einen weiteren Schritt hin zu einem effizienteren Vertriebsnetz, das bis 2014 europaweit über 1000 Händler umfassen wird.

Die Handelspartner der neuen Vertriebsstruktur werden in allen europäischen Ländern den Markennamen Lancia tragen. Dazu gehört auch das Cottbuser Autohaus Schön. Die GmbH investiert am Standort Cottbus 500 000 Euro in bauliche Anlagen, um die Qualität im Vertrieb der neuen Produktlinien New Lancia, Jeep und Dodge und zugehörigen Serviceleistungen sicherzustellen. Die Allianz soll der Fiat Group und Chrysler ermöglichen, die Vorteile des

jeweils anderen Vertriebsnetzwerks zu nutzen und ihre jeweiligen Lieferantenpools zu optimieren. Fiat ermöglicht Chrysler den Zugang zu wettbewerbsfähigen, kraftstoffeffizienten Fahrzeugplattformen, Antriebstechnologien und Komponenten, die in den Werken von Chrysler gefertigt werden sollen. Fiat wird außerdem für Chrysler in den wichtigsten Wachstumsmärkten Vertriebsmöglichkeiten zur Verfügung stellen, sowie signifikante Kosteneinsparungsmöglichkeiten bieten.

Als Gegenleistung für die strategischen Aktivitäten erhält Fiat einen anfänglichen Anteil von 35 Prozent am Kapital von Chrysler. Auf die neuen Aufgaben ist man im Autohaus Schön gut vorbereitet. 29 Mitarbeiter und zwei Azubis stehen mit ihrer täglichen Arbeit für den Qualitätsbegriff SCHÖN. Sachkundige Beratung, fachkundiger Verkauf, solide Finanzierung und vorbildlicher Service, das schätzen die Kunden des Autohauses.

Die Schön GmbH ist Vertragshändler der Fiat Automobil AG. Neben den neuen Produktlinien werden hier auch Fiat und Alfa Romeo unter einem Dach präsentiert. Alle Neuwagen-Modelle werden mit dem selbstverständlichen Rundum-Service angeboten, Probefahren inklusive. Und wenn es ein guter Gebrauchter sein soll, findet sich der auf dem gut sortierten Gebrauchtwagenmarkt des Autohauses.

www.autohaus-schoen.de

2.200,–

3.000,–

4.500,–

DER LANCIA YPSILON AB 8.900,- EURO inkl. Gebrauchtwagenprämie1

DER LANCIA MUSA AB 13.900,- EURO inkl. Gebrauchtwagenprämie1

DER LANCIA DELTA AB 15.300,- EURO inkl. Gebrauchtwagenprämie1

LANCIA YPSILON

LANCIA MUSA

LANCIA DELTA

· Elektrische Fensterheber · Umklappbare Rücksitzbank · Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung · Servolenkung mit City-Funktion · Höhenverstellbarer Fahrersitz · Vertikal und axial verstellbares Lenkrad

· ESP mit Bremsassistent und Hili-Holder · LED-Heckleuchten · Klimaanlage · Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung . Elektrische Fensterheber vorne

· Elektronisches Stabilitätsprogramm · 7 Airbags · Klimaanlage · Audioanlage mit CD/MP3-Player · LED-Tagfahrlicht und -Heckleuchten · Elektrische Fensterheber vorne/hinten · Nebelscheinwerfer mit Abbiegelichtfunktion · Geteilt verschiebbare Rücksitzbank

EURO1

EURO1

EURO1

HIGHLIGHTS DER SERIENAUSSTATTUNG

AUTOHAUS

GmbH

Hardenbergstraße 2 – 03050 Cottbus Telefon 0355/590100 www.autohaus-schoen.de

* Gebrauchtwagenprämie uber dem Wert Ihres Gebrauchtfahrzeugs nach DAT bzw. Eurotax-Schwacke. Voraussetzung: Inzahlungnahme eines zum Zeitpunkt des Kaufes mindestens 3 Monate auf den Käufer zugelassenen Gebrauchtfahrzeugs. Nachlass, keine Barauszahlung. Privatkundenangebot, gültig für Bestellungen von nicht bereits zugelassenen Neufahrzeugen Lancia Ypsilon (außer Ypsilon Basismodell). Lancia Musa und Lancia Delta bis 31.12.2010


360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

27

Siegel für Cottbuser Gastlichkeit Der freiwillige Test soll das gastronomische Niveau analysieren / Kriterien von Platzreservierung bis Verabschiedung Wer in oder rund um Cottbus eine Lokalität aufsucht, wird vielleicht auf eine Urkunde aufmerksam, die „Gastlichkeit in Cottbus und Umgebung“ ausweist. In diesem Fall kann der Gast davon ausgehen, dass das Restaurant, Café, Ausflugslokal oder der Gasthof hochwertigen, geprüften Service bieten. Das Siegel Brandenburger Gastlichkeit entstand auf Initiative des Arbeitgeberverbandes Dehoga Brandenburg. Der stets unangemeldete, verdeckte, aber auch freiwillige Test soll das gastronomische Niveau analysieren. Das beginnt mit der Platzreservierung und geht weiter über die Begrüßung, das Ambiente und Angebot bis hin zur Verabschiedung. Neben den Ein Bewertungskriterium bei der Vergabe des Siegels für Cottbuser Gastlichkeit ist das Ambiente.

Vorteilen für den Gast zieht auch der Gastronom aus der Überprüfung seinen Nutzen. Er und seine Mitarbeiter müssen sich in der Vorbereitung noch intensiver mit Ser-

viceleistungen und Sortiment auseinander setzen. Da stellt sich dann schnell heraus, ob es Usus ist, dem Gast aus und in den Mantel zu helfen und wie gut die Kennt-

nisse zur Weinkarte sind. Die Testergebnisse bestimmen, ob das Siegel vergeben wird und was die Inhalte der Nachbereitung sind. Wer das Siegel besitzt, muss sich

Foto: Fotolia

alle zwei Jahre einer neuen Prüfung unterziehen. Bislang können sich 15 Betriebe in Cottbus und Umgebung damit auszeichnen. rok

Cowan Textiles GmbH

N O I T

K A T S

B

R HE

Das Team von Cowan Textiles am neuen Firmensitz im Gubener Elsterweg.

DESIGN IN WEISS

Ringstraße 14 03159 Döbern Tel.: 03 56 00 / 66 83 www.bauelemente-marko.de

Individuell und zuverlässig Cowan Textiles bietet professionellen Service rund um Polster und Stoffe Der Polsterspezialist aus dem brandenburgischen Guben produziert seit Anfang Oktober in neuen Räumen. Aus ehemals 180 wurden 950 Quadratmeter. Mit Engagement und fachgerechter Ausführung werden individuelle Kundenwünsche verwirklicht. Als Spezialist für die Innenausstattung von Wohnwagen, Reisemobilen und Booten ist Cowan die erste Adresse. Stoffe und Leder stehen in großer Auswahl bereit, um Polster

von Sitz- und Liegeflächen zu erneuern. Liebgewonnene Sessel, Stühle, Eckbankgruppen und Polstergarnituren werden aufgearbeitet und bieten eine preiswerte Alternative gegenüber dem Neukauf. In fünf Filialen in ganz Brandenburg hat Cowan eine umfangreiche Produktpalette anzubieten: Wohnmöbel und Polsterliegen, Kleinmöbel, Gardinen sowie Accessoires. Ob Einzelanfertigung oder die komplette Ausstattung des Wohnbereiches, bei Cowan sind Sie in den besten Händen. Cowan fertigt Polsterlie-

gen nach individuellen Maßen und Komfortwünschen. Cowan steht für fachlich qualifizierte Beratung und einen Liefer- und Aufbauservice. Auf Wunsch wird die Entsorgung von Altmöbeln übernommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kontakt: Cowan Textiles GmbH Elsterweg 2, 03172 Guben Tel.: 03561 685656 Fax: 03561 655658 info@cowan.de

www.cowan.de


28

360° BLICK COTTBUS/SPREE-NEISSE

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Die Lausitz ist für mich lebenswert, weil...

Bernd Förster, Geschäftsführer Autohaus Bernd Förster, Cottbus:

Sven Krüger und Frank Smrcek, Geschäftsführer protectors Dienstleistungsgruppe, Cottbus:

„... auch wir uns zu den ‚Freunden der Lausitz‘ zählen. Neben der tollen Umgebung haben wir 2009 engagierte Mitarbeiter für unser Autohaus in Cottbus gefunden. Besonders beeindruckt sind wir von unserer netten, ehrlichen und dankbaren Lausitzer Kundschaft.“

„...hier unsere Wurzeln sind. Unserer Meinung nach bieten sowohl das Land, als auch die Menschen noch sehr viel Potenzial für die Zukunft. Vor allem durch die ehemaligen Tagebaue ist hier, landschaftlich betrachtet, ein schönes Seenland entstanden – und auch noch im Entstehen. Das bietet auch viele Möglichkeiten für den Tourismus und die hiesige Wirtschaft.“

„Wohnungsgenossenschaften: nachhaltig und innovativ“ Renaissance für genossenschaftliches Wohnen www.wohnungsbaugenossenschaften-lausitz.de

Lothar Piotrowski, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Niederlausitz: „...die Lausitz eine bewegte Vergangenheit, eine lebenswerte Gegenwart und eine aussichtsreiche Zukunft hat. Ich bin stolz darauf, dass wir durch unseren wirtschaftlichen Erfolg und unser gesellschaftliches Engagement einiges dazu beitragen können.“

HÄNDLER AUFGEPASST!

Es habe sich in der jüngeren Vergangenheit mal wieder bewährt, dass die Mi(e)tglieder zugleich Miteigentümer und Nutzer sind. Sie haben daher vielfältige Mitwirkungsrechte, auch in Bezug auf die Anpassungserfordernisse an demografische Veränderungen. Vertrauen und Verlässlichkeit sind Grundlage für attraktives Wohnen in Gemeinschaft mit gutem Service, und zwar zu bezahlbaren Preisen. Die Wohnungsgenossenschaften kennen weder Kündigung wegen Eigenbedarfs noch Mietwucher. Die allgemeine Wirtschafts- und Finanzkrise haben die Wohnungsgenossenschaften erfolgreich überstanden. Die Nachfrage ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Das liegt auch daran, dass bei dieser Wohnform, die auf den Prinzipien Selbsthilfe, Selbstbestimmung und Selbstverwaltung beruht, Sicherheit und Schutz eine ganz wesentliche Rolle spielen. Insolvenz bleibt dank der Betreuung durch die genossenschaftlichen Prüfungsverbände für sie ein unbekanntes Fremdwort. Red. H.Sie.: Sprecher AK Lausitz

Ihre Partner für eine Wohnung bei der Genossenschaft: • „Elstertal“ e.G. in Bad Liebenwerda • Calau e.G. • Finsterwalde e.G. • „Am Lauch“ in Lauchhammer • Lübben e.G.

• Cottbus e.G. • Elsterwerda e.G. • Senftenberg e.G. • „Glück Auf“ Großräschen e.G. • Spremberg e.G. • Lübbenau e.G.

Mehr Informationen bei Ihrem Mediaberater.

s zu versteigern? enken, aber etwa Nichts zu versch m Vorteil! NDSCHAU zu Ihre s-Auktion der RU

Weihnacht


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Frank Sommer, Geschäftsführer Sommer FM Services, Schipkau: „... es meine Heimat ist. Hier ist mein Ursprung und hier fühle ich mich wohl. Zudem hat sich in den letzten Jahren auch vieles in der Region positiv verändert – sowohl in den Städten als auch landschaftlich betrachtet.“

360° BLICK LAUSITZ

Falk Schwella, Steuerberater, Cottbus

Daniel Kästel, Wirtschaftsprüfer, Cottbus

„... wir trotz oder eben wegen mancher Strukturschwäche eine Region der Chancen sind, wirtschaftlich, politisch und landschaftlich. Es gilt sie nur zu nutzen, damit unsere Kinder auch in 50 Jahren noch sagen können – die Lausitz, das ist meine Heimat.“

„... meine Familie hier ihren Lebensmittelpunkt hat. Man kann die hiesige Natur und Ruhe sehr genießen. Aber dennoch sind wirtschaftliche Zentren, wie Berlin oder Dresden, von hier aus gut und schnell zu erreichen.“

29

Ellen Lösche, Geschäftsführerin Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft, Finsterwalde: „... die Lausitz von kleinen und mittelständischen Unternehmen getragen wird, insbesondere vom Handwerk. Hier findet die Jugend vielfältige Berufschancen und Perspektiven für ihre Zukunft.“

Hagen Ridzkowski, Geschäftsführer AHC Autohaus Cottbus GmbH:

Sabine Petrick, Zahnärztin, Spremberg: „... sich meine Heimatstadt Spremberg sehr positiv entwickelt hat, die rasanten Veränderungen der Tagebaulandschaften ein großes Potenzial für die Zukunft bieten und auch junge Menschen wieder gute Perspektiven in dieser Region haben.“

Stephan Goldhahn, Geschäftsführer Reiseclub Cottbus: „... wir jetzt in den versprochenen ‚blühenden Landschaften‘ leben!“

„... die Lausitz in jeder Hinsicht viel zu bieten hat. Allein die Entwicklung seit der Wende – beeindruckend. Unsere schöne Landschaft wird durch gelungene RenaturierungsMaßnahmen ergänzt. Wir leben zwischen Spreewald und Seenland, wissen um eine moderne Infrastruktur und touristische Highlights sowie einmalige Parks. Allein die Lausitzer Metropole Cottbus spricht für sich: Bildung, Kultur, Musik und sportliche Vielfalt in höchstem Niveau. Viel zu viel, was das Leben hier lebenswert macht, als dass man alles aufzählen könnte. Wir sollten darauf mehr stolz sein!“

Peter Junghanß, Geschäftsführer VSG GmbH, Lübbenau:

Ulrich Kumpf, Niederlassungsleiter DPD, Lübbenau:

„... man als Großstädter das Gefühl eines Urlaubers in schöner Umgebung hat. Als ‚reservierter‘ Hamburger weiß ich die offene und freundliche Art der Lausitzer sehr zu schätzen.“

„... ich mich hier zuhause fühle. Ich reise gerne – kürzlich war ich auch im Urlaub in Österreich. Dennoch komme ich immer wieder gerne in die Lausitz zurück. Als Fußballfan ist natürlich der FC Energie Cottbus mein Verein!“

Thomas Brucksch, Geschäftsführer Event Company, Cottbus: „... ich hier aufgewachsen bin und es mir Freude macht, mit den Menschen hier zu arbeiten und zu leben. Ich radle gern in das Umland und erfreue mich an der schönen Landschaft.“

Harald Schäfer, Inhaber Automatenservice Schäfer, Lauchhammer: „... es unser Zuhause ist und wir uns in der Region wohlfühlen. Meiner Meinung nach gehört der Lausitz die Zukunft!“


30

360° BLICK SPREEWALD

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Plus 40 in Golßener Unternehmen Die Fleisch- und Wurstwaren GmbH bietet jungen Menschen Berufschancen und beugt so dem vorhergesagten Fachkräftemangel vor

Junge Menschen gehören zum Erscheinungsbild bei den Golßener Fleisch- und Wurstwaren. 40 Azubis sollen nach der Prüfung feste Arbeitsverträge bekommen. Fotos: Marketing Golßener Fleisch- und Wurstwaren

40 Auszubildende sind für ein mittelständisches Unternehmen mit 220 Mitarbeitern eine stolze Zahl. Wenn diese 40 dann auch noch nach der Ausbildung übernommen werden, kann das Unternehmen dem vorhergesagten Nachwuchs-Fachkräftemangel in den kommenden Jahren gelassen entgegen sehen. In dieser komfortablen Lage befindet sich die Golßener Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. Produktions KG. 30 Azubis sollen nach bestandener Prüfung in Golßen ihren Arbeitsvertrag bekommen, zehn weitere im Mutterunternehmen, der mago Kohn und Kempkes GmbH & Co KG in Berlin. Ihre Fachkenntnisse rund um die Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren, Feinkostsalaten sowie Soßen und Ketchup werden dringend gebraucht. Das Golßener Unternehmen expandiert in Fläche und Technik. Das Firmengelände wurde auf 6000 Quadratmeter erweitert. Die Produktion wurde umgebaut, um für eine neue Verpackungstechnologie Platz zu schaffen. Das hat die Kapazität verdoppelt, die mit den entsprechenden Arbeitskräften ausgelastet werden Golßener Wurst: von der Herstellung direkt zu den regionalen und überregionalen Verbrauchern.

muss. Dazu zählen auch die Azubis, die in den Bereichen Logistik, Technik, Mechatronik, Industriekaufleute, Bürokaufleute, Fachverkäufer, Lebensmitteltechniker und Fleischer ausgebildet werden. Ihnen steht neben der Ausbildung in der Praxis eine neu erbaute Lehrwerkstatt zur Verfügung. Hier haben die jungen Leute die Gelegenheit, kreativ und innovativ zu sein. Denn neue Produkte sind immer gefragt. Apropos neu: Neue Projekte sind bei den Golßener Fleisch- und Wurstwaren auch künftig ein Thema. Das Unternehmen will in eine neue Abpackstraße sowie in Computertechnologie investieren. rok

JE T ZT B E W E RB E N Fünf bis zehn junge Männer oder Frauen könnten noch in diesem Jahr ihre Ausbildung in Golßen beginnen. Eine abgeschlossene Schulausbildung/mittlere Reife sowie Motivation, sprich „Lust auf Lebensmittel“ sollten vorhanden sein. Informationen zur Bewerbung unter Telefon 035452 386-0 rok oder www.mago-wurst.de.


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SPREEWALD

31

EMIS Electrics GmbH

EMIS im Profil Geschäftsführung: Eberhard Perschk Gründungsjahr: 1990 Mitarbeiter: 400 Leistungsspektrum: Elektroanlagenbau, Leit- und Feldtechnik, Schaltschrankbau, Analysemesstechnik, Automatisierung, Motorenservice, Generatorservice, Stellantriebe, Tagebautechnik, Netzbetrieb und Stromversorgung, wassertechnische Anlagen, Windkraftanlagen, Bahntechnik, kerntechnische Anlagen, Fahrgeschäfte

EMIS verstärkt weiter das Team Die EMIS Electrics GmbH verstärkt weiterhin ihr bereits 400-köpfiges Team mit jungen Leuten. So erhielten fünf Azubis nach erfolgreicher Lehrausbildung einen Arbeitsvertrag und sind nun im Generatoren- und E-Maschinenservice, im Schaltschrankbau bzw. in der Montage für das Unternehmen tätig. Diese Chance haben auch die anderen 26 Auszubildenden, die gegenwärtig einen Beruf bei EMIS Electrics erlernen.

Drei von ihnen, zwei zukünftige Mechatroniker und ein Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik, haben eben erst ihre Ausbildung begonnen. Während der Ausbildung erlernen die jungen Leute insbesondere ihr praktisches Wissen. Auf eine enge Praxisverbundenheit setzt das mittelständische Dienstleistungsunternehmen auch bei seinem ingenieurtechnischen Nachwuchs. Seit 2008 fungiert EMIS Electrics als Praxispartner für Studenten der Berufsakademie Bautzen in der Fachrichtung

Elektrotechnik. Sie durchlaufen dabei verschiedene Bereiche, werden in die Realisierung konkreter Projekte mit einbezogen und erhalten dadurch Einblicke in die Arbeit des Unternehmens. Die jungen Leute wiederum bringen frisches Wissen von der Schulbank mit in die Teams, so dass sowohl Unternehmen als auch Studenten von diesem dualen System profitieren. Dank der guten Auftragslage des Unternehmens sind auch zukünftig kompetente Fachkräfte gefragt. EMIS bietet eine interessante und

abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochmotivierten Team! Für Fragen steht Ihnen Personalmanagerin Annika Rauhut gern zur Verfügung: Tel.: 03542/ 8875-7586; E-Mail: arauhut@emis-electrics.de

Kontakt: EMIS Electrics GmbH Neckarsulmer Straße 3 – 5 03222 Lübbenau / Spreewald Tel.: 03542 8875-0 E-Mail: info@emis-electrics.de

www.emis-electrics.de

EMIS-Azubi Marcel Schwinger mit Prüfer Herrn Haase bei der Zwischenprüfung. Foto: EMIS


32

360° BLICK SPREEWALD

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Entdeckungstour auf dem Gurkenradweg Mit dem Fahrrad durch das Biosphärenreservat Spreewald / seltene Tiere und Pflanzen sind in der Gemüsekammer zu Hause Weder Berge sind es noch uralte Schlösser und Burgen, die den Spreewald sehenswert machen – nein, eine in ihrer Art einzigartige Waldund Wiesenlandschaft, durchzogen von mehreren hundert Wasserarmen der Spree. Ein wahres Wasserlabyrinth – ein grünes Venedig, das der Besucher auf zwei Rädern auf dem Gurkenradweg erkunden kann. Seltene Tier- und Pflanzenarten finden im Spreewald ihren Lebensraum. Im Jahre 1991 wurde die europaweit einzigartige Landschaft in die Liste der UNESCO-Biosphärenreservate aufgenommen. Gemeinsam mit den hier lebenden und arbeitenden Menschen als Nutzer und Gestalter der Heimat sollen im Biosphärenreservat Spreewald die traditionellen Siedlungsund Bewirtschaftungsformen erhalten bleiben. Als Gemüsekammer Deutschlands genießt der Spreewald seit Jahrhunderten einen guten Ruf. Den höchsten Bekanntheitsgrad haben die Spreewälder Einlegegurken. Ob nun saure, Gewürz- oder Senfgurken – probieren muss man sie ein-

Nach dem Sammeln vieler Eindrücke auf dem Gurkenradweg hat sich auch diese junge Dame eine Ruhepause verdient. Foto: Tourismusverband Spreewald

fach! Entlang dem Gurkenradweg gibt es dazu viele Gelegenheiten. Das Gurkenmännlein zeigt, wie die Kräuter für die berühmten Einlegegurken angebaut werden und kann den Touristen in der „Saure-Gurken-Zeit“ durch eine Gurkeneinle-

SpreeWa Bauelemente GmbH & Co. KG

gerei führen. Das einzige Gurkenmuseum Deutschlands befindet sich demnach auch im Spreewald und lädt zum Besuch ein. Neben der bezaubernden Spreewaldlandschaft warten auch viele andere Überraschungen auf den

Radler. Auf jeden Fall lohnt es sich herauszufinden, was die lebendige Kultur der Sorben/Wenden (ein Volk slawischer Abstammung) mit ihren prachtvollen Festtagstrachten ausmacht. Wer aus dem Spreewald wieder nach Hause fährt, wird viel-

leicht wissen, was es im Winter mit dem „Zapust“ und „Zampern“, zu Ostern mit den „Waleien“, zur Erntezeit mit dem „Froschkarren“ oder „Stollenreiten“ und im Herbst mit der „Spinte“ auf sich hat. TV Spreewald e.V./rok

Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH

WBC verschenkt Weihnachtstraum

IHR NEUES ZUHAUSE

FINDEN SIE BEI DER WBC ■ ■

Nico Ehrenberg, Leiter Kundendienst, hilft bei der richtigen Wahl.

Sicher durch den Herbst SpreeWa: moderne Fenster und Türen bieten Schutz

Grund für viele Einbrüche sind veraltete Fenster und Türen. Die SpreeWa Bauelemente GmbH & Co. KG bietet die richtige Technik, um das Einbruchsrisiko zu reduzieren. Wichtig sind ein stabiler Aufbau der Fensterflügel und des -rahmens, eine gute Befestigung der Scheibe im Fensterflügel und widerstandsfähige Beschläge. Auch moderne Türen erhöhen die Sicherheit.

Stabile Materialien, aufbohrsichere Schlösser und massive Sicherheitsverriegelungen bieten Schutz. Ganz modern sind Fingerprint-Systeme: Hier dient der zuvor gespeicherte Fingerabdruck zum Betreten des Hauses - ganz ohne Schlüssel.

Kontakt:

Wenn Sie nach einer neuen, modernen Wohnung in einem schönen Umfeld suchen, können Sie sich jetzt mit der Wohn- und Baugesellschaft Calau (WBC) diesen Wunsch erfüllen und sich gleichzeitig noch vor den Weihnachtsfeiertagen ein Geschenk sichern. Mit dem WBC-Weihnachtstraum sparen Sie zwei Netto-Kaltmieten, wenn Sie im November oder Dezember eine der modernisierten Wohnungen mieten.

■ ■ ■

■ ■

Familienwohnungen Junges Wohnen Seniorenwohnungen Gästewohnungen Mieterservice rund um das Wohnen Immobilien Gewerbe

Infos für alle unter www.wbc-calau.de ■ ■

■ ■

Energieberatung kostenfreies Vermittlungsportal für Dienst- und Pflegepersonal Tagesreisen Kundenkarte

u.v.m.

Ansprechpartnerin: Jana Boge Lehmann Tel.: 03541 8958-17 oder Mobil: 0170 5611 760

Kontakt: Cottbuser Straße 32, Calau Tel.: 03541 89 58-0 E-Mail: info@wbc-calau.de

SpreeWa Bauelemente GmbH & Co. KG Kiefernweg 1 15926 Duben Tel.: 035456 6900

www.spreewa-fenster.de

www.wbc-calau.de


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SPREEWALD

33

VSG GmbH

Ein Lausitzer Unternehmen feiert 10. Geburtstag mit neuem Außenputz Im Jubiläumsjahr hat sich die VSG GmbH einen neuen Außenanstrich verpasst, denn seit Juli strahlt das Unternehmen mit einem modernisierten Logo in blau, grau und orange. Der Inhalt – Dienstleistung in bester Qualität – bleibt der gleiche.

„Alles aus einer Hand“ ist die Devise des deutschlandweit agierenden Unternehmens, mit Hauptsitz in Lübbenau. In diesem Jahr begeht die VSG ihr 10jähriges Jubiläum. Wer von den 229 Mitarbeitern, die im

Jahr 2000 der Gründungsmannschaft angehörte, hätte erwartet, dass die Gesellschaft an ihrem 10. Geburtstag 650 Mitarbeiter haben würde? Die ehemaligen Veag Mitarbeiter waren von der Ausgründung in ein neues Unternehmen alles andere als begeistert und sahen in

eine ungewisse Zukunft. Heute betreut VSG über 200 Kunden darunter die Holding und die Hauptverwaltungen der Vattenfall Europe AG in Berlin und Cottbus, die Kraftwerke in Jänschwalde, Boxberg und Schwarze Pumpe sowie kommunale und Bildungseinrichtungen, Industriebetriebe und Agenturen. Außerdem ist die VSG anerkannter und mehrfach ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb, in denen junge Menschen aus der Lausitz als Restaurantfachkräfte, Köche, Industriekaufleute und zu Fachkräften für Schutz und Sicherheit ausgebildet werden.

Kontakt: VSG GmbH Sigmund-Bergmann-Str. 1 03222 Lübbenau Tel.: 03542/89 82 300

www.vsg-service.de

VSG GmbH Lübbenau im Profil Geschäftsführung: Peter Junghanß, Bartosz Kepa, Christian Barthélémy Gründung: 8. Juni 2000 Entwicklung: Betrug der Umsatz im ersten Geschäftsjahr 4,4 Mio. Euro, erwirtschaftete die VSG GmbH 2009 bereits knapp 70 Mio. Euro. Mitarbeiter: Von 220 Mitarbeitern zu Beginn erhöhte sich die Zahl auf aktuell 680, darunter 39 Auszubildende. Leistungen/Angebote: Gebäudemanagement, Catering, Fuhrpark, Objektschutz


34

360° BLICK SPREEWALD Bauernküche Göritz

Mühlenweg 8 03226 Vetschau/OT Göritz Telefon: 03 54 33 / 22 00 Fax: 03 54 33 / 21 80 www.die-spreewaldbauern-de goeritzer-agrar@t-online.de

• feldfrisches Gemüse aus eigenem Anbau direkt in die Küche • Speiseangebote in der Vielfalt der Saison • Genießen im rustikalen Ambiente • der „Spreewald-MARKT® lädt ein zum Einkauf

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Ausgezeichnet und firmentreu Marie-Luise Buder ist seit 1967 in der BHG Luckau und seit 20 Jahren deren Chefin

Die alternativen Energien I Ihre Energiealternative! Heizsysteme mit Nutzung erneuerbarer Energiequellen bieten mehr Sicherheit und Unabhängigkeit für Ihr zukünftiges Leben im eigenen Haus und sind eine krisensichere Investition mit steuerfreier „Rendite“.

Für Kurzentschlossene: Fördermittel 2010 abrufen – Heizung modernisieren oder eigenen Strom produzieren! leistungsfähige Solarheizsysteme preiswerte Holz- und Pelletsheizungen effiziente Wärmepumpen lukrative Solarstromanlagen

HENSEL Ökologische Haustechnik Dipl.-Ing. Harald Hensel Hauptstraße 52 15936 Dahme OT Rosenthal Telefon: 03 54 51-81 40 www.hensel-haustechnik.de

Ihr Fliesenhaus Demmelmaier

Wir machen schöne Bäder preiswert Riesen Auswahl rund um Fliesen und Bad Auf über 2000 Quadratmetern Ausstellungsfläche erwarten den Kunden im Fliesenhaus Demmelmaier mehrere tausend Sorten Fliesen. Außerdem hat er die Möglichkeit, in 50 verschiedenen Dusch- und Badewannen probe zu liegen und kann sich 30 unterschiedliche Badmöbelkombinationen anschauen.

Sonderposten an“, so der gelernte Fliesen-Platten- und Mosaiklegermeister. Auf Wunsch werden Sie auch gern vom Chef persönlich beraten. Allerdings sollten Sie aufgrund der großen Vielfalt ein bisschen mehr Zeit einplanen. So zum Beispiel beim Umbau des alten zu einem barrierefreien Bad. Eine Terminabsprache ist deshalb sinnvoll. Wir beraten Sie gern!

„Wir machen da weiter, wo der Baumarkt aufhört“, betont der Chef des Hauses Manfred Demmelmaier. „Das gesamte Sortiment wird direkt vom Hersteller bezogen. Dies gewährleistet, dass bestmögliche Preise an unsere Kunden weitergegeben werden können. Wir bieten Preisvorteile von bis zu 50 Prozent bei unseren

Ihr Fliesenhaus Demmelmaier Fliesen-Bäder-Naturstein Kleinbahnstraße 30 15907 Lübben Te.: 03546 18 56 64 Mo. – Fr.: 9 – 18 Uhr Do.: 9 – 19 Uhr Sa.: 9 – 13 Uhr

Kontakt:

www.ihrfliesenhaus.de

Marie-Luise Buder ist seit 43 Jahren bei der BHG in Luckau. Im vorigen Jahr gehörte sie beim Brandenburger Unternehmerinnen-Wettbewerb zu den Preisträgerinnen.

Marie-Luise Buder ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Sie selbst wäre die Letzte, die das von sich behaupten oder zumindest das als ihren persönlichen Verdienst bezeichnen würde. „Es ist alles nichts ohne meine Mitarbeiter. Sie sind für mich das Wichtigste.“

auszuruhen. „Das war für alle im Betrieb eine schöne Anerkennung, aber im Geschäftsalltag schnell wieder vergessen.“ Seit 20 Jahren leitet Marie-Luise Buder die BHG. Zunächst im Vorstand, später als Geschäftsführerin. Zuvor hatte sie schon 23 Jahre im selben Unternehmen „abgerissen“. 1967 begann die heute 59-Jährige Im vergangenen Jahr hatte die in der damals noch „Bäuerlichen Stadt Luckau Marie-Luise Buder für Handelsgenossenschaft“ ihre Lehden Brandenburger Unternehmere als Handelskauffrau. Ein Fernrinnen-Wettbewerb vorgeschlagen. studium Ökonomie und der berufli„Ich wäre selbst nie auf die Idee che Aufstieg zur Hauptbuchhalterin gekommen“, sagt die Geschäftsfolgten. Sie wollte weiterkommen führerin der BHG Handelszentren und sie wollte dasselbe auch von GmbH in Luckau. Auf das Ergebnis ihrem Unternehmen. hatte das keinen Einfluss. MarieDas war zu DDR-Zeiten immer ein Luise Buder wurde ausgezeichnet. Vorzeigebetrieb gewesen, aber Die Lorbeeren waren aber kein mehr als „die Vermarktung des Grund für sie, sich auf selbigen Mangels“, wie es Marie-Luise Bu-

der bezeichnet, blieb auch ihm nicht übrig. Nach der Wende hieß es umdenken: vom Mangelverwalten zum Konkurrenzfähig sein. Marie-Luise Buder hat diesen Schalter schnell umgelegt und es unter anderem geschafft, alle 17 Standorte zu erhalten. Viel Zeit für Privates bleibt der BHG-Chefin nicht. Eine Woche Kururlaub auf Rügen, mehr war in diesem Jahr nicht drin. Die geschäftlichen Turbulenzen zum Jahresanfang, dem harten Winter geschuldet, mussten ausgeglichen werden. „Außerdem bin ich jeden Abend bei einer anderen Versammlung“, sagt Marie-Luise Buder. Von Ermüdungserscheinungen kann bei ihr dennoch keine Rede sein. „Ruhestand ist noch lange nicht in Sicht“, versichert sie. rok


360° BLICK SPREEWALD

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

35

Die Gurken vom Raben Boblitzer Konservenfabrik kann schon 112 Jahre Firmengeschichte vorweisen / typische Spreewaldprodukte nach Familienrezepten Traditionelles, gemixt mit neuen Produkten – so kennt der Verbraucher die Erzeugnisse der Boblitzer Konservenfabrik mit dem schwarzen Raben im Logo. Die Tradition der Rabe Spreewälder Konserven GmbH beruht auf der 112-jährigen Firmengeschichte. Ernst Lehmann gründete 1898 das Familienunternehmen. Der jetzige Geschäftsführer, Lehmanns Urenkel Rainer Belaschk, führt das Unternehmen in der 4. Generation. Ihm ist auch der heutige Firmenname zu verdanken. Die beiden Anfangsbuchstaben seines Vor- und Zunamens ergeben das Wort Rabe. Sohn Markus Belaschk arbeitet in der Geschäftsführung und wird die Unternehmensnachfolge antreten. Er setzt dann den Anspruch des Unternehmens fort: typische Spreewaldprodukte wie Gurken, Meerrettich, Rotkohl oder Sauerkraut, kräftig und würzig zubereitet nach althergebrachten Familienrezepten. Übrigens war Rabe eines der ersten Unternehmen, das nach der Wende Pfeffer- und Knoblauchgur-

In der Konservenfabrik Rabe in Boblitz: Die Firmenprodukte wie Spreewälder Gurken werden nach althergebrachten FamilienreFoto: Firma Rabe zepten hergestellt.

ken angeboten hat. Auch bei Chiliund Honiggurken, seit einigen Jahren im Angebot, war Rabe in der

Vorreiterrolle. Nicht nur Gurkenfäs- Auch Obst- oder Kräuterliköre geser werden bei Firma Rabe angehen von hier aus in den Verkauf. setzt. Was einst unter dem Begriff Melde

Cottbus bekannt war, wird von den Boblitzer Konservenspezialisten fortgeführt. rok

DPD GeoPost (Deutschland) GmbH auch die in Vertragsunternehmen beschäftigten Fahrer. Sie sind von Lübben bis Hoyerswerda und Forst bis Jessen unterwegs und verantworten Annahme und Auslieferung der Pakete. Die meisten von ihnen sind seit langem dabei, kennen Land und Leute. Optimale Voraussetzung für eine hohe Vor-Ort-Kompetenz.

In ganz Deutschland und weltweit profitieren DPD Kunden vom einfachen, schnellen und zuverlässigen Pakettransport.

Starker Partner vor Ort DPD Depot und Paket-Shop – sicher und zuverlässig im Paketversand Der DPD (Dynamic Parcel Distribution) zählt international zu den führenden Paket- und Expressdienstleistern und ist in Deutschland Marktführer im B2B-Paketversand. Das Depot im Lübbenauer Ortsteil Groß Beuchow gehört seit 20 Jahren zum leistungsstarken Transportnetzwerk.

In einer ehemaligen LPG-Halle wurden 1990 bereits 800 Pakete täglich umgeschlagen. Der heutige moderne Standort wurde 1995 in Betrieb genommen und ist inzwischen Umschlagplatz für etwa 12 000 Pakete pro Tag. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen die knapp 100 Beschäftigten. Das sind sowohl die Mitarbeiter vor Ort im Depot als

„Unsere Kunden profitieren von maximaler Flexibilität und können sich dabei immer auf höchste Service- und Qualitätsstandards verlassen“, betont Niederlassungsleiter Ulrich Kumpf. Wie die Depots bieten auch die DPD Paket-Shops einen einfachen und sicheren Zugang zu den leistungsfähigen Paket- und Expressdiensten. Sie bilden die ideale Lösung für alle Kunden, die ein geringes Paketaufkommen haben oder nur gelegentlich versenden. Die Vorteile liegen auf der Hand: •Nationaler Versand ab vier Euro •Versicherung bei jedem Paket inklusive •Sendungsverfolgung im Internet •Regellaufzeit innerhalb Deutschlands 24 Stunden, in Europa zwischen 24 und 96 Stunden

Werden Sie DPD-Partner! Als einer der führenden Paketdienstleister Europas steht DPD für 30 Jahre Erfahrung und Services rund um den professionellen Paketversand. Mit unserem Shop-in-Shop System können Sie ab sofort auch Ihren Bestandsund potenziellen Neukunden einen attraktiven Zusatznutzen bieten. Ganz gleich ob Sie einen Zeitschriftenladen, eine Reinigung, einen Kiosk oder ein ähnliches Geschäft betreiben. Informieren Sie sich jetzt. Alle wichtigen Details zur Integration eines DPD Paket-Shops in Ihr Geschäft finden Sie unter www.dpd.de/paketshop

Kontakt: DPD GeoPost (Deutschland) GmbH Depot 103, OT Groß Beuchow Robinienweg , 03222 Lübbenau Tel.: 03542 8904-0 Fax: 03542 8904-90 E-Mail: info@depot103.dpd.de

www.dpd.com


36

360° BLICK SPREEWALD

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Spreewald Therme

nchei ter s t u n G ng u u l l este

b

- 32 8 85 1 3 5 60 auf n 03 shop o e f e n l i l e.de Te n im O herm t r e d d l o eewa .spr w w w Wenn Sie nach einem stressigen Arbeitsalltag das äußerst reich mineralisierte Sole-Thermalwasser genießen, werden Sie überrascht sein, wie entspannend die Wirkung sein kann.

5 Jahre Spreewald Therme in Burg – Erholung, Wellness und Erfolg Lausitzer Wellnessoase als Trendsetter und wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region Die Spreewald Therme in Burg gehört im deutschsprachigen Raum zu den Trendsettern der Bäderbranche und ist ein wichtiges Referenzprojekt für viele andere Wellness- und Thermen- Bauvorhaben geworden. Viele Menschen aller Altersstufen, die vorher keine Bäder- oder Thermenbesucher waren, sind zu treuen Stammgästen der Spreewald Therme geworden und kommen regelmäßig auch aus Berlin und Dresden. Worin liegt das Erfolgsrezept? Das Schweizer Familienunternehmen Kannewischer hat seine mehr als 30-jährigen Erfahrungen aus Bera-

tung, Planung und Betrieb in die Spreewald Therme einbringen können. In der Rolle als Investor konnten alle Ideen uneingeschränkt und in einem perfekten Konzept als gesundheits- und wellnessorientiertes Thermalbad realisiert werden. Dabei wurde sehr viel Wert auf eine klare Positionierung im Bereich Wellness, Gesundheitsprävention und Erholung gelegt. Die vier Bausteine Bewegung, wechselwarmes Baden, Wellness-Anwendung und Ruhen/mentale Erholung wurden ideal aufeinander abgestimmt. Gepaart mit einer herausragenden architektonischen Gestaltung und wirtschaftlichen Betriebsabläufen ist die daraus mehrfach ausgezeichnete Therme entstanden.

Spreewald Therme als Wirtschaftsfaktor Urprünglich waren im Rahmen des Fördermittelverfahrens 43 Arbeitsplätze geplant. Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung sind inzwischen 68 Mitarbeiter in der Spreewald Therme sowie zwölf Mitarbeiter der Reinigungsfirma beschäftigt. Dabei sind noch nicht die Arbeitsplätze der Lieferanten berücksichtigt. Vier Jugendliche haben Ihre Ausbildung erfolgreich beendet und acht Azubis sind derzeit in Ausbildung. Das ist für diese strukturschwache Region ein sehr erfreuliches Ergebnis. 2006, im Jahr nach der Eröffnung der Spreewald Therme, sind die Übernachtungszahlen in Burg allein

um 40 Prozent gestiegen. Viele Beherbergungsbetriebe haben den Schritt zum Ganzjahresbetrieb erfolgreich in Angriff genommen. Aufgrund der verbesserten Zukunftsaussichten haben zudem die 20,4 Mio. Euro Investition in die Spreewald Therme zu einem ähnlichen Investitionsvolumen in anderen Betrieben in Burg (Spreewald) geführt. Diese beiden äußerst positiven Effekte bestätigen für diesen Fall die Sinnhaftigkeit der eingesetzten Fördermittel. Ohne diese hätte das Projekt nicht realisiert werden können.

Investition in die Zukunft Verstärkte Nachfrage nach Wellnessleistungen Natürlich hat sich das Gästeverhalten seit Erarbeitung des Konzeptes vor sieben Jahren weiterentwickelt. Die Nachfrage nach Wellnessleistungen und der Saunatrend haben sich verstärkt. Inzwischen ist die Verweildauer in Thermen gestiegen. Die Gäste wollen relaxen und benötigen deshalb größere Ruhebereiche. Zudem wünschen sich viele Gäste einen Bademantelgang zu einem Ther-

menhotel - ein allgemeiner Trend im gesamten deutschsprachigen Raum. Deshalb befindet sich im Moment eine Thermenerweiterung in den Bereichen Wellness, Sauna und Hotel in Planung. Baubeginn wird im Frühjahr 2011 und die Fertigstellung voraussichtlich im Sommer 2012 sein. Wellness und Erholung haben mit der Spreewald Therme ein Zuhause und einen festen Platz im Spreewald gefunden.

Kontakt: SpreewaldTherme Ringchaussee 152 03096 Burg (Spreewald) Tel.: 035603 18 85-0

DAS S0LEBAD IN DER NATUR.

www.spreewald-therme.de


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SPREEWALD

Auftakt mit Bohrhammer

37

Heilpraktikerin Diana Freund

WBC Calau pflegt das Servicedenken und ist damit erfolgreich

Eine freundliche Hexe mit Heilkräften Diana Freund - bekannte Heilerin aus Funk und Fernsehen Ob Gürtelrose, Hautkrankheiten, Rückenschmerzen oder Depressionen - seit vielen Jahren hilft die Besprechfrau und Geistheilerin Diana Freund in Straupitz (Spreewald) bei unterschiedlichen gesundheitlichen Problemen. Als ausgebildete Heilpraktikerin legt sie ihre Hände auf, spricht Warzen weg, lässt die Karten sprechen, geht auf „Reisen“ in die Vergangenheit und arbeitet mit Heilsteinen der Hildegard von Bingen. Patienten aller Altersgruppen und Bevölkerungsschichten kommen oft von weit angereist, um sich von ihr helfen zu lassen und Rat zu holen. „Viele Leute sind

dem Stress und seelischen Druck des Alltags nicht mehr gewachsen, werden krank“, beschreibt die 47-Jährige die Ursache zahlreicher körperlicher Leiden. „Ich löse Blockaden, stelle die Balance im Körper wieder her und wende dabei das Jahrhunderte alte, traditionelle Heilwissen an.“ Wo die klassische Medizin oft nicht weiterhelfen kann, erzielt sie beachtenswerte Erfolge. Wie dies funktioniert, ist nur schwer zu erklären, geschweige denn zu verstehen. Aber Gesundheit ist das kostbarste Gut – wer sie wiedererlangt, ist dankbar. Weitere Informationen unter: Tel. 035475 / 80526.

www.seelen-heiler.de

RABE Spreewälder Konserven GmbH

WBC-Elektriker Torsten Hahn zeigt den Bohrhammer, der das erste Serviceangebot der WBC war. Seine Kollegin Anke Falkenhan arbeitet im neuen Info-Punkt.

Wer sich um das Servicedenken tatsächlich Gedanken macht, kann in der viel zitierten Servicewüste Deutschland unerwartete Erfolge erzielen. Die Wohn- und Baugesellschaft Calau (WBC) hat einst durch einen Bohrhammer dieses Rezept für sich entdeckt.

mers. Inzwischen haben wir sogar einen Info-Punkt nebst Touristeninformation.“ Junge Leute, Familien und Senioren stehen bei der WBC besonders im Fokus. Reinigungsservice, Babywiegenvermietung, Mietvergünstigungen oder preiswerte Familienreisen können in Anspruch genommen werden. Für Senioren gibt es ein Umzugspaket, Wohnanpassungsberatung und einen Seniorenberater. Seit Anfang dieses Jahres erhalten

die Mieter auf Wunsch eine kostenfreie Energieberatung. Bis zu 25 Prozent Kosten können dadurch eingespart werden, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Jüngstes Service-Kind ist der InfoPunkt. Hier finden WBC-Mieter an sechs Tagen in der Woche einen Wir verarbeiten das frische Gemüse Ansprechpartner. Praktisch für die aus der Region für die Region Neu-Calauer Neumieter: In der Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unserer Produkte Touristeninformation erfahren sie viel Wissenswertes über ihre neue Für Wiederverkäufer ist der Im Werkverkauf und Imbiß „Zur Wahlheimat. rok

Den wirtschaftlichen Aufschwung als Wohnungsanbieter muss die WBC nicht unbedingt in schillernde Worte fassen. Nüchterne Zahlen sprechen da ihre eigene Sprache. Von 2002 bis heute wurde der Wohnungs-Leerstand von 18,2 auf 4,4 Prozent gesenkt. Das Durchschnittsalter der Neukunden liegt bei 31 Jahren. 23 Prozent der Neumieter sind auch Neu-Calauer. 30 Prozent der Kunden mieten ihre erste Wohnung bei der WBC. „Das alles liegt nicht nur an den Wohnangeboten. Die haben andere auch“, sagt Geschäftsführerin Marion Goyn und verweist auf die Serviceentwicklung des Unternehmens. „Angefangen hat es 1998 mit dem Verleih eines BohrhamDer neue Info-Punkt der WBC in Calau.

RABE-Abholmarkt zu folgenden Zeiten geöffnet: Mo.: 6.30 Uhr bis 16.00 Uhr Di.: 6.30 Uhr bis 15.00 Uhr Mi.: 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr Do.: 6.30 Uhr bis 15.00 Uhr Fr.: 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr

RABE Spreewälder Konserven GmbH Calauer Straße 2b, 03222 Lübbenau OT Boblitz Tel.: 03542 8933-0 Fax: 03542 893355 Foto: LR-Archiv/Ingrid Hoberg

Kräuterhexe“ erhalten Sie knackige Gurken und frisches Sauerkraut aus dem Fass, Meerrettich- und Gurkenkonserven in verschiedensten Geschmacksnuancen. Geschenkkörbe werden ganz nach Ihren individuellen Wünschen zusammengestellt. Ein deftiges Frühstück oder Mittagessen wird ebenfalls angeboten. Für abwechslungsreiche Tagesmenüs ist gesorgt. Wir sind für Sie da: Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Boblitzer Chausseestraße 16, 03222 Lübbenau OT Boblitz


38

360° BLICK SPREEWALD

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

International und dicht an der Praxis Weltweites Miteinander an Hochschule Lausitz / Partner der regionalen und überregionalen Wirtschaft / Studieren nicht nur für Studenten Mindestens zwei Gründe sind es, die die Hochschule Lausitz mit den Standorten in Senftenberg und Cottbus als eine beliebte Studieneinrichtung auszeichnen: das breite Fächerspektrum und die hohe Praxisbezogenheit.

Die Angebote werden aber auch von Kindern, Schülern und Senioren genutzt. Das Lehrprogramm der Hochschule verbindet naturwissenschaftliche und technische Fachrichtungen mit Studiengängen der Betriebswirtschaftslehre, des Sozialwesens und der Musikpädagogik.

Als Nachfolgerin der ehemaligen Ingenieursschule hat das Studium für Maschinenbau und des Chemieingenieurswesen große Tradition. So gehört der Maschinenbau ebenso wie die Betriebswirtschaftslehre zu den meist belegten Studiengängen. Am gefragtesten ist allerdings

Anzeige

Studenten der Hochschule Lausitz studieren und forschen dicht an der Praxis. Das Bild zeigt die Arbeiten an einem Gemeinschaftsprojekt mit der Industrie- und Fördertechnik GmbH RogFotos: LR-Archiv/Steffen Rasche gosen.

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Größe zeigen.

Die PKW Anschlussgarantie für Ersthalter nach den Bedingungen der CG Car Garantie bis max. 160.000 km. Der Garantieanspruch ist auf den Zeitwert des Fahrzeuges zum Eintritt des Garantiefalles begrenzt. Mehr Informationen auf opel-garantie.de

Entdecke den Opel Astra Caravan. Das vielseitige Raumwunder mit attraktivem Design, dynamischem Auftritt und komfortablem Innenraum zeigt sich in absoluter Bestform. Erleben Sie es bei einer Probefahrt! • Ladevolumen von bis zu 1.590 Litern auf bis zu 2,70 m Länge • Spitzenwerte bei Verbrauch und CO2-Ausstoß: 1.4 TWINPORT® ecoFLEX (66 kW/90 PS) und 1.7 CDTI ecoFLEX (81 kW/110 PS)1 • Klimaanlage und CD-Radio serienmäßig • Interaktives Dynamisches FahrSystem mit ESP®Plus, TCPlus und Kurvenbremskontrolle CBC

das Sozialwesen. Hier kommen auf 100 Studienplätze 1000 Bewerber. Zum schönen Alltag der Hochschule gehört das internationale Miteinander. Jedes Jahr werden neue ausländische Studenten begrüßt. Umgedreht zieht es auch viele Lausitzer an Forschungszentren in England, Neuseeland oder Nordamerika, wo sie zum Beispiel in Biotechnologie ihren Abschluss machen. Schon seit dem Gründungsjahr 1991 pflegt die Hochschule enge Kontakte mit der Wirtschaft regional und überregional. Über die Lausitzer Technologie Transferstelle werden die Verbindungen geknüpft. Studenten forschen in Projekten, deren Ergebnisse in der Wirtschaft Anwendung finden. Teilweise werden danach auch die Studienpläne ausgerichtet. So ist der Student mit seinen Forschungen dicht an der Praxis, der Unternehmer kann ein innovatives Produkt dieser Forschung erwarten. Bundesweit bedeutsame Forschungsprojekte realisiert die Hochschule zum Beispiel im Rahmen der Entwicklung neuer Tech-

nologien zur Fixierung von Kohlendioxid aus Rauchgasen mittels Algen. Sie ist aber auch Kooperationspartner kleiner und mittlerer Unternehmen, so mit Projekten in den Bereichen Fertigungstechnik, Konstruktion oder Fördertechnik. Wer kein Student ist und dennoch gern lernt und forscht, kann die Angebote der Hochschule für lebenslanges Lernen nutzen. Das geht schon los mit der viel besuchten Kinderuni (3. bis 6. Klasse). Bis zu 200 Kinder besuchen hier regelmäßig kindgerecht aufbereitete Lesungen. Daran schließt sich die Science academy an (7. bis 10. Klasse). Hier sollen die Schüler frühzeitig für ein Studium interessiert werden. Unterstützt wird das Angebot durch das rollende Exploratorium „Science on Tour, das mit spannenden Experimenten an brandenburgischen Schulen zu Gast ist. Eifrige Lerner sind auch die Senioren. Rund 160 besuchen beispielsweise in Senftenberg Lesungen und nehmen an Exkursionen teil. Dabei sind die Teilnehmer zwischen 55 und 84 Jahren alt. rok

Unser Barpreis für den Opel Astra Caravan Edition ''111 Jahre'' mit 1.6 ECOTEC®, 85 kW bei uns schon ab

(inkl. 468,– € Frachtkosten)

17.990,– €

UPE* 22.380,– € Sie sparen 4.390,– €

* Unverbindliche Preisempfehlung der Adam Opel GmbH, zzgl. Frachtkosten.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km Opel Astra Caravan Edition ''111 Jahre'' 1.6 ECOTEC®, 85 kW, innerorts: 8,9 - 8,8, außerorts: 5,4 - 5,3, kombiniert: 6,7 - 6,6; CO2-Emissionen, kombiniert: 159 - 158 g/km (gemäß 1999/100/EG). 1

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, kombiniert: 6,1-4,5; innerorts: 8,0-5,6; außerorts: 5,0-3,9; CO2-Emission, kombiniert: 146-119 g/km (gemäß 1999/100/EG)

Der Standort der Hochschule Lausitz in Senftenberg. HOCHSCHULE LAU S I T Z I N Z A HLE N

Autohaus Töpfer GmbH Zaackoer Weg 34 · 15926 Luckau Telefon 03544 / 504060 · Fax 03544 / 3192 luckau@auto-toepfer.de

Gewerbepark 2 · 03222 Lübbenau/Spreewald Telefon 03542 / 89500 · Fax 03542 / 895023 info@auto-toepfer.de

쏆 3500 Studenten, 250 davon aus dem Ausland, aus 42 Ländern (unter anderem Polen, Spanien, verstärkt auch arabische Länder) 쏆 Studiengänge unter anderem Biotechnologie, Chemie, Informatik (Senftenberg) sowie Architektur, Bauingenieurwesen, Gerontologie (Cottbus) 쏆 16 Bachelor- und elf Masterstudiengänge 쏆 zurzeit mehr als 25 Doktoranden


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SPREEWALD

39

Nur echt mit der Spreewaldmarke Dachmarke war in den 1990er Jahren Gegenstand eines langen Rechtsstreites zwischen dem Spreewaldverein und Konservenherstellern von Münchehofe im Norden bis Altdöbern im Süden. Es dauerte dann noch bis zum Jahr 2000, eh die Dachmarke Spreewald durch das Deutsche Patentamt in München und in 32 weiteren Ländern, vornehmlich in Europa, urheber- und patentrechtlich registriert wurde. Der Schutz beinhaltet 43 eingetragene Warenklassen, insbesondere Lebensmittel, Tourismus,

Gastronomie und Handwerk. Ein Markenrat wacht über die Vergabe der Dachmarke. Produkte, die sie tragen, signalisieren dem Verbraucher: Der Hersteller ist in der Spreewaldregion ansässig, Zutaten und Rohstoffe stammen überwiegend von dort, das Produkt erfüllt vorgegebene Qualitätsansprüche und wurde nach traditionellen Rezepturen gefertigt. rok

INFOS ZUM SPRE E WA LDV E RE I N 쏆 Der Spreewaldverein e.V. mit Sitz in Lübben hat drei Tätigkeitsschwerpunkte: Erhalt der Kulturlandschaft Spreewald, fördern der Dachmarke und des Wirtschaftsraumes Spreewald und unterstützen der ländlichen Entwicklung nach den EU-Förderichtlinien für „Integrierte Ländliche Entwicklung (LEADER). 쏆 Der Verein hat 160 Mitglieder, darunter alle großen Landwirtschaftsbetriebe und Dienstleister der Region. 쏆 In diesem Jahr hat der Verein die 3. Auflage des Spreewälder Kulinariums herausgebracht. Der Reiseführer für zertifizierte Spreewaldprodukte beinhaltet Angebote von Anbietern vornehmlich aus Gastronomie und Tourismus.

Ab sofort

bestellbar.

Die Dachmarke „Spreewald” ist begehrt. Hier überreicht Lutz Habermann, Geschäftsführer des „Spreewaldvereins Lübben“, den Betreibern der Mosterei Burg, Hans-Joachim und Christina Jank, eine Urkunde. Diese bestätigt, dass die Mosterei Jank nunmehr eins von 95 Unternehmen ist, das die Dachmarke „Spreewald“ offiziell auf ihren Produkten verwenden darf. Foto: LR-Archiv/Georg Zielonkowski

Eine Spreewälder Gurke im Glas kommt aus dem Spreewald. Das verrät schon das Etikett. Heute ist das eine Selbstverständlichkeit. In den 1990er Jahren war das nicht so. Da standen sich im Etikettenstreit der Spreewaldverein e.V. und die großen Konservenhersteller Deutschlands gegenüber. „Das war eine heiße Zeit“, sagt Lutz Habermann, Geschäftsführer des Regionalbüros in Lübben. „Firmen wie Kühne oder Hengstenberg liefen Sturm, weil wir uns die Kollektivmarke Spreewald schützen lassen wollten.“ Wären sie erfolgreich gewesen, könnte sich praktisch jeder Hersteller mit diesem Namenszug schmücken, ohne ein Produkt aus dem Spreewald im Glas haben zu müssen. Der Region wäre ein ir-

reparabler wirtschaftlicher Schaden entstanden. Doch was genau ist die Region? „Um mit unserem Antrag erfolgreich sein zu können, mussten wir den Wirtschaftsraum Spreewald in seinen geografischen Grenzen festlegen“, erinnert sich Habermann. Das war ein zweijähriger Prozess,

bei dem die Interessen der Bevölkerung, der Kommunen, von Verbänden und Vereinen unter einen Hut gebracht werden mussten. 1996 schließlich konnte der Schutzantrag durch den klar definierten Wirtschaftsraum ergänzt werden. Er erstreckt sich demnach von Golßen im Westen bis Peitz im Osten,

Klassenbester und trotzdem beliebt. Der neue Passat. Der Wirtschaftlichste seiner Klasse – und innovativ wie nie. Passat Variant 1.6 TDI BlueMotion Technology, 77 kW, 6-Gang (Kraftstoffverbrauch, l/100 km innerorts 5,3 / außerorts 4,0 / kombiniert 4,4 / CO2-Emission kombiniert 116 g/km) * Bei allen Dieselmotoren.

Ihr Volkswagen Partner

Autohaus Vetschau GmbH Firmenprodukte aus dem Spreewald – nur original mit der DachFoto: LR-Archiv/Mario Behnke marke.

An der B 115, 03226 Vetschau, Tel. (035433) 7750 www.autohaus-vetschau.de


40

360° BLICK SEENLAND

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Marktlücke Bootstuning Großräschener Firma veredelt jetzt Boote statt Autos und hat sich so eine neue Umsatzquelle aufgetan Autotuning ist stark am Abklingen, zumindest in der Region Großräschen. Wer als Unternehmer darin involviert war, sollte sich eine neue Umsatzquelle suchen. So wie Lackiermeister Jan DornLehmann, der jetzt Boote aufpeppt. „Als ich vor acht Jahren mein Unternehmen gründete, haben wir etwa 20 Autos pro Jahr getunt. Das war viel. Jetzt sind es maximal ein bis zwei Autos“, sagt der Chef der Großräschener Firma Lack’n Roll GmbH. Als Grund nennt Lehmann das fehlende Geld und den Wegzug der Jugendlichen. Gemeinsam mit einem Geschäftspartner ist er Anfang dieses Jahres in eine Marktlücke gestoßen. Auf dem Firmengelände werden jetzt Boote bis zu einer Länge von zehn Metern repariert, instand gehalten und mit Details nach Kundenwunsch versehen. Die Außenhaut wird, je nach Material, pulverbeschichtet oder lackiert. Im wachsenden Seenland findet die Geschäftsidee Anklang. Die Auftragsbücher sind voll. Für das Unternehmen wird es wichtig sein, sich einen Namen in dieser Branche zu machen. Es wird Mitbewerber geben, zum Beispiel auf dem geplanten Gewerbegebiet am Sedlitzer See (Nordufer). Hier sollen sich vornehmlich Bootsbau- und Jan Dorn-Lehmann (r.) und Hagen Balzer bei den Arbeiten am acht Meter langen Ruderboot des Seesportvereins Ilsesee. Das Boot Reparaturfirmen ansiedeln. rok erhält unter anderem einen neuen Lackaufbau. Foto: Steffen Rasche

Nur ein Katzensprung vom Hafen ins Zentrum Im Frühjahr kommenden Jahres soll der Bau des Senftenberger Stadthafens beginnen. Gebaut wird im Bereich des Standortes des Wasserverbandes Lausitz (Nähe Tierpark). 2012 soll der Hafen fertig sein. Nur 500 Meter sind es dann vom Hafen direkt ins Stadtzentrum. Eine so direkte und nahe Anbindung ist für einen Stadthafen in Deutschland eine absolute Besonderheit, bestätigt Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD). Der Fußweg soll durch blaue

Steinquader, adäquat zum Leitsystem zum Senftenberger See, gekennzeichnet werden. Laut Planung wird der Hafen 120 Liegeplätze haben. Zwei Drittel davon sind Dauerliegeplätze. Von hier aus kann man, wenn die Flutungen im Seenland und der Bau der notwendigen Verbindungen zwischen den Seen abgeschlossen sind, über den Senftenberger See zum Ilsesee nach Großräschen (IBA-Terrassen) oder zum Geierswalder und Partwitzer See schippern. rok

Gewerbegebiete sichern Arbeitsplätze

Senftenbergs Gewerbegebiete sind bis auf eine Ausnahme zu einhundert Prozent ausgelastet. Dadurch wurden dauerhaft Arbeitsplätze geschaffen. So lag zum Beispiel die Arbeitslosenzahl im Altkreis Senftenberg im Juni 2010 bei 7011. Das waren 2470 weniger als im Juni 2007. Die meisten Arbeitsplätze sind nach Aussage von Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) im Gewerbegebiet Hosena entstanden. Stahlbauer Züblin hat um die 300 Mitarbeiter, bei der Clever Etiketten GmbH sind es rund 100. Deren Kooperationspartner, die Clever Foliendruck GmbH, hat sich im Gewerbegebiet Marga niedergelassen, worauf Fredrich besonders stolz ist. „Hier haben wir bewiesen, dass wir als Stadt schnell reagieren können. Wir haben dem Unternehmen in kürzester Matthias Wieland, verantwortlich für die technische Infrastruktur Zeit die Bedingungen geschaffen, die es für sein Engagement bei uns beim Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg, zeigt das Foto: LR-Archiv/Manfred Feller gefordert hatte.“ Modell des Senftenberger Stadthafens.

Für die Clever Foliendruck GmbH, hier ein Bild unmittelbar vor dem Produktionsstart vor zwei Jahren, hat die Stadt Senftenberg die Bedingungen geschaffen, die das Unternehmen als notwendige Voraussetzungen für eine Ansiedlung gefordert hatte. Foto: LR-Archiv/Steffen Rasche

In einer komfortablen Zwickmühle ist die Stadt beim geplanten Gewerbegebiet am Nordufer des Sedlitzer Sees. Hier sollen sich auf rund 22 Hektar vornehmlich Bootsbau- und Reparaturfirmen ansiedeln. 15 Firmen hätten laut Fredrich schon verbindlich zugesagt, etwa 100 Arbeitsplätze könnten

entstehen. Das Problem: Die Unternehmen wollen so schnell wie möglich bauen. Damit werden sie aber noch warten müssen, denn „bei einem so großen Projekt werden die Planungen und notwendigen Verfahren mehr Zeit als üblich in Anspruch nehmen“, erklärt Fredrich. rok


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SEENLAND

41

Sparkasse Niederlausitz

Verantwortung für die Region übernehmen, heißt für die Sparkasse Niederlausitz auch, junge Leute aus der Region auszubilden. Dabei lernen die künftigen Bankkaufleute ihren Beruf von der Pieke auf kennen, unter anderem durch intensive Praxiswochen in den Geschäftsstellen und Abteilungen. Foto: SPK Niederlausitz

Stark. Persönlich. Nah. Sparkasse Niederlausitz – Finanzdienstleistungen aus einer Hand Die Sparkasse Niederlausitz ist im Landkreis OberspreewaldLausitz fest verankert. Für die Menschen zwischen Lübbenau und Ortrand ist das moderne Kreditinstitut zuverlässiger und leistungsfähiger Partner. Vor allem, wenn es um den individuellen Service bei Finanzdienstleistungen geht.

„Ganz gleich ob Sparen, Versichern oder Strategien zur Altersvorsorge, wichtig ist, dass Kunden ihr persönliches Finanzkonzept regelmäßig prüfen lassen“, rät Eva Elmer aus der Marketing-Abteilung der Sparkasse Niederlausitz. Steht der Einstieg ins Berufsleben bevor oder ist der Ruhestand erreicht, ist Familienzuwachs geplant oder sind die Kinder aus dem Haus – verändert

sich die Lebenssituation werden auch Wünsche und Bedürfnisse neu ausgerichtet. In einem persönlichen Gespräch prüft der Berater, ob das Finanzkonzept optimal darauf zugeschnitten ist. Der Service umfasst dabei nicht nur die Empfehlung von klassischen Sparanlagen: Für den Traum vom eigenen Haus die passende Finanzierung finden, vorhandenes Wohneigentum verkaufen, die Notwendigkeit einer Unfallversicherung beurteilen oder Fragen zum Thema Erben und Vererben beantworten – die Mitarbeiter stehen mit Rat und Tat zur Seite. Ihren persönlichen Gesprächstermin können Kunden in allen 16 Geschäftsstellen vereinbaren. „Bereits zu diesem Zeitpunkt lohnt es sich, die wichtigsten Daten, Versicherungen und Sparziele anzugeben“, empfiehlt Eva Elmer. „So können sich unsere Berater bestmöglich auf das Gespräch vorbereiten.“

Kontakt: Sparkasse Niederlausitz Markt 2 01968 Senftenberg Tel.: 03573 702-0 E-Mail: info@spk-niederlausitz.de

Wirtschaftlichen Erfolg teilen Die Sparkasse Niederlausitz bietet nicht nur Finanzdienstleistungen an und stellt Kredite bereit, ebenso intensiv fördert sie das gesellschaftliche Leben.

Den wirtschaftlichen Erfolg mit der Region zu teilen, war und ist wichtiges Anliegen des Unternehmens. Zwei Beispiele: Schüler können mit dem Sparkassen-Schul-Service oder dem Planspiel Börse Wissen und erste Erfahrungen in der Wirtschaft sammeln. Vereine und soziale Einrichtungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz werden regelmäßig durch Spendengelder, z. B. aus dem Zweckertrag der PS-Lotterie, unterstützt (Foto).

www.sparkasse-niederlausitz.de


42

360° BLICK SEENLAND

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Automatenservice Schäfer

Schäfer schenkt ein Harald Schäfer vertreibt seit fast 20 Jahren die Automaten zum Getränk Aromatisch duftet der frisch gemahlene Bohnenkaffee, den Harald Schäfer serviert. Binnen Sekunden ist das Getränk zubereitet. Das Besondere: Das Getränk wird in einem Automaten zubereitet. Denn Harald Schäfer ist Experte für alles, was heiß oder kalt an einem Automaten zubereitet werden kann. Der Lauchhammeraner vertreibt und betreut seit fast 20 Jahren zuverlässig Automaten für Heiß- und Kaltgetränke, Bohnenkaffee, Instantprodukte und Säfte. „Anfangs habe ich noch meine Garage dafür genutzt. Heute können die Kunden in unseren Showroom kommen, sich Vorführmodelle anschauen

und dazu beraten lassen“, erzählt der 55-Jährige. Sein Unternehmen ist solide gewachsen. Das Sortiment umfasst inzwischen über 200 Artikel, viele davon sind am Lager. „So können wir Kundenwünsche noch schneller bearbeiten“, freut sich der Geschäftsführer. Unterstützt wird er dabei von seinen zwei Automatentechnikern. Die Geräte bei ihm kann man kaufen, leasen oder mieten. Darüber hinaus reicht der Service von der kostenfreien Aufstellung über Belieferung mit Zutaten für die Maschinen bis hin zur Wartung. Dadurch wird eine optimale technische Betreuung sämtlicher Automatentypen gesichert. Damit die Kunden eine große Auswahl

am Warensortiment haben, arbeitet Schäfer mit mehreren führenden Markenanbietern zusammen. „Ob in Verwaltungen, Firmen, Gaststätten, Vereinen, Clubs oder auch in privaten Haushalten - unsere Geräte bieten überall Getränkegenuss für anspruchsvolle Kunden“, weiß der Automatenspezialist. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich bis weit über den Cottbuser Raum hinaus. Auch in Berlin, Bautzen oder Dresden genießt man Kaffee aus seinen Automaten. „Wir haben für jeden Anspruch Automaten im Sortiment. Schon ab knapp 1,30 Euro pro Tag kann man sich eine solche Maschine leisten“, so Harald Schäfer.

Kontakt:

Kaffeepause mit Genuss und das ganz ohne Stress: Harald Schäfer vertreibt und bewirtschaftet Kaffeeautomaten. Foto: Steffen Rasche

Automaten-Service Harald Schäfer Liebenwerdaer Str. 33 01979 Lauchhammer Tel.: 03574 861796 info@automatenschaefer.de www.automatenschaefer.de

www.automatenschaefer.de

Lust auf mehr Bad?

Geschäftsführerin Gabriele Sperling (rechts) und ihre langjährige Mitarbeiterin Ingrid Wegner planen individuelle Bäder ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden.

Wir realisieren Ihr Bad vielseitig – von schlicht bis außergewöhnlich. Sämtliche Handwerksarbeiten werden dabei auf Wunsch von uns organisiert, koordiniert bzw. ausgeführt. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Schon nach wenigen Tagen Umbau können Sie Ihr neues Badezimmer genießen. Wir verarbeiten hochwertige Markenartikel namhafter Hersteller. Damit garantieren wir von Anfang an lange Freude an Ihrem neuen Bad.

Bäderstudio Sperling, Markt 1 Ruhland, Tel.: 03 57 52/1 67 10 www.sperlingbad.de Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 10 –18 Uhr Sa. 9 –12 Uhr


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SEENLAND

43

Sommer FM Services

Frank Sommer ist Thermograf und unterstützt bei Bedarf die Energieberatung. So gewinnt diese noch mehr an Qualität.

„Viel Geld sparen durch Energieberatung“ Sommer FM Services zeigt, wie das funktioniert Energieberatung kostet Geld. Durch Energieberatung kann man viel Geld sparen. Wie geht beides zusammen? Und was ist eine Energieberatung überhaupt? Frank Sommer weiß die Antworten auf diese Fragen. Der Geschäftsführer der Firma Sommer FM Services ist Experte auf diesem Gebiet. Bei einer Energieberatung wird der Zustand eines Gebäudes erfasst und analysiert. Der Zustand der Gebäudehülle und der Anlagentechnik, wie beispielsweise Heizung oder Trinkwassererwärmung, werden dokumentiert und fließen in die Berechnungen ein. Zudem führt der Energieberater auch Wärmebrücken-

berechnungen durch. Wärmebrücken lassen Wärme ungenutzt entweichen. Dadurch geht auch Energie verloren – und das bei den ständig steigenden Energiepreisen. „Wir decken diese Mängel auf“, erklärt Frank Sommer. „Das Resultat: Man kann dauerhaft viel Geld sparen. Denn mithilfe der errechneten Daten werden mehrere Sanierungsvarianten erstellt, die auf die genauen Gegebenheiten des Hauses passen.“ In einem persönlichen Gespräch wird dann ermittelt, welches Sanierungspaket das geeignetste ist und sich mit den Ansprüchen der Kunden am Besten vereinbaren lässt. So haben die Kunden einen genauen Plan, nachdem gezielt saniert werden kann und sie nicht auf einseitige Angebote von

Sanierungsfirmen angewiesen sind. „Die tatsächlich passende Sanierung muss deshalb nicht dem billigsten Angebot entsprechen – ist aber langfristig die preisgünstigste. Denn neben den energetischen Mängeln und den Kosten wird auch die Amortisationsdauer berücksichtigt. So kann es sein, dass man anfänglich mehr Geld ausgeben muss, das sich dann aber auf lange Zeit rechnet“, weiß Frank Sommer. Oftmals müssen pauschale Sanierungskonzepte aufwändig nachgebesssert werden oder verfehlen manchmal sogar völlig ihre Wirkung. Sindy Bomsdorf, diplomierte Bauingenieurin und zertifizierte Energieberaterin führt Vor-Ort-Beratungen durch. Während einer gründlichen

Objektbegehung erkennt sie mit fachmännischem Blick sofort Mängel, die Laien zumeist übersehen und die zum Beispiel auch zur gefährlichen Schimmelbildung führen können.

Kontakt: Sommer FM Services Kreuzstraße 13 01968 Hörlitz Fon: 03573-79 50 59 Fax: 03573-79 54 31 Schloßstraße 2 01968 Senftenberg Fon: 03573-36 76 57 1 Fax: 03573-36 76 56 9

Energieberatung wird bezuschusst

Laut dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Förderung der Energieberatung durch einen Zuschuss möglich. So beträgt dieser bei einer Vor-Ort-Beratung in einem Ein- oder Zweifamilienhaus 300 Euro beziehungsweise bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten bis zu 360 Euro. Maximal werden 50 Prozent der Beratungskosten bezuschusst. Bei einer unterstützenden Thermografie wird zusätzlich ein Bonus von bis zu 100 Euro gewährt. Weitere Information unter: www.bafa.de

contact@sommerfm.de www.sommerfm.de

Zertifizierte Fachberatung

Gebäude zeigen Farbe

Sommer FM Services achtet auf kompetente Mitarbeiter

Thermografie als zusätzliche Hilfe bei einer Energieberatung Neben der Energieberatung führt Sommer FM Services auch Thermografien durch. Diese werden auch unterstützend zur Energieberatung eingesetzt.

Frank Sommer (Foto), Geschäftsführer SommerFM Services, ist Mitglied im Bundesverband für angewandte Thermografie (VATh). Dieser Verband hat das Ziel, die Thermografie weiterzuentwickeln, um den praktischen Nutzen dieses Verfahrens für Hausund Immobilienbesitzer zu verbessern. Der Verband schult seine Mitglieder regelmäßig und zertifi-

ziert sie nach strengen Maßstäben. Auch Frank Sommer ist zertifizierter Thermograf. Besuchen Sie Frank Sommer und sein Team auf der Herbstmesse im Cottbus ( 22. bis zum 24. Oktober) oder auf der Lausitz-Messe in Senftenberg (13. und 14. November). Weitere Informationen unter: www.sommerfm.de.

Bei einer Thermografie werden mittels einer Wärmebildkamera Aufnahmen des Gebäudes gemacht. Erweitert man die Energieberatung mit einer Thermografie, erhöht sich der Qualitätsgrad der Beratung. Denn durch diese Messtechnik werden energetische Schwachstellen und Mängel auch optisch sichtbar gemacht. Zusätzlich werden Aussagen zur Dämmung getroffen. Ein weiterer Vorteil ist die präzise Fehlerlokalisierung. Die Thermografie visualisiert genau, bei welcher Wand nicht genügend gedämmt oder welches Fenster undicht ist. Thermografie-Spezialist Frank Sommer: „Wir

Durch Thermografieaufnahmen werden Schwachstellen an einem Gebäude sichtbar gemacht, die zu Energieverlusten führen.

machen auch Innenaufnahmen eines Gebäudes. Denn dadurch werden aussagekräftigere Ergebnisse erzielt. Manch Schwachstelle ist sogar nur von Innen zu orten.“ So kann man unter anderem undichte Stellen am

Dach entdecken sowie Mängel, die zur Schimmelbildung führen können. „Der Kunde erhält einen ausführlichen Bericht mit den Analyse-Fotos bei uns. Dann werten wir mit ihm persönlich die Aufnahmen aus.“

www.sommerfm.de


44

360° BLICK SEENLAND

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Senftenberg schmückt sich weiter Umbau der Bahnhofstraße sowie Sanierung von Kindergärten und Schulen fast abgeschlossen / neue Mieter in der Kaiserkrone Senftenberg hat viel zu bieten. Der See lockt jährlich tausende Touristen an. Die Gartenstadt Marga ist zu einem Schmuckkästchen geworden. Für Theaterfreunde ist die Neue Bühne in ganz Deutschland ein Begriff. Diese positive Entwicklung soll durch die laufende Sanierung der Innenstadt und von Familien- und Bildungseinrichtungen fortgesetzt werden. „Die öffentlichen und privaten Gebäude in der Innenstadt sind so gut wie alle saniert“, sagt Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD). „Die Arbeiten in der Bahnhofstraße sollen im November abgeschlossen sein.“ Die einstige Einkaufsmeile der Stadt galt lange Zeit als Sorgenkind. Der Komplett-Umbau soll ihr wieder mehr Leben einhauchen. „Vor allem wird sie durch die Parkplätze zugänglicher, was die Gewerbetreibenden am meisten freut“, erklärt Fredrich. Freude herrscht vielleicht auch bei den Bewohnern der Gartenstadt Marga. Die alte Schule wird bereits wieder genutzt und auch in die Kai-

Die Umbauarbeiten in der Senftenberger Bahnhofstraße sollen im kommenden Monat abgeschlossen sein. Durch die geschaffenen Foto: Steffen Rasche Parkplätze wird sie zugänglicher, ein Plus für die ansässigen Gewerbetreibenden.

serkrone, ein ehemaliges Restaurant mit Tanzsaal, soll wieder Leben einziehen. Der Kindergarten „Naseweis“ hat im Gebäude der alten Schule eröffnet. Dazu kommt Teil I einer privaten Grundschule.

Teil II zieht in die Kaiserkrone, wo auch eine Fortbildungsakademie und eine Tanzschule unterkommen sollen. Investor ist ein privates Unternehmen, das das Gebäude der Kaiserkrone von der Stadt Senften-

MT Industrietechnik GmbH & Co. KG

seit 1978

GmbH & Co. KG

Langfristige Beschäftigung als Erfolgsmodell MT Industrietechnik unterstützt namhafte Firmen mit qualifiziertem Fachpersonal Seit 1978 unterstützt MT Industrietechnik namhafte Firmen aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierungstechnik, Erneuerbare Energien oder Telekommunikation mit qualifiziertem Fachpersonal. In Senftenberg ist das Unternehmen seit 18 Jahren vertreten. „Zu unseren Kunden zählen kleine Installationsbetriebe und mittelständische Unternehmen, aber auch große Konzerne. Die Betriebe greifen für einen gewissen Zeitraum auf das fundierte Wissen unserer 61 Mitarbeiter am Lausitzer Standort

zurück“, erläutert der Senftenberger Niederlassungsleiter Enrico Jonat das erfolgreiche Prinzip. Mit unbefristeten Arbeitsverträgen, umfassender Weiterbildung und übertariflichen Löhnen bietet MT Industrietechnik gute Rahmenbedingungen, die das eigene Selbstverständnis widerspiegeln. „Wir wollen kein Vermittler von Arbeitskräften sein, sondern setzen vielmehr auf eine langfristige Beschäftigung“, sagt Jonat. Mit Erfolg: Die durchschnittliche Verweildauer der Mitarbeiter in der Senftenberger Niederlassung liegt bei 8,5 Jahren und damit weit über dem Branchenschnitt. Eine gesunde Mischung zwischen beruflicher Erfahrung und jugendlichem

Schwung sorgt für ein gutes Betriebsklima. „Wir sehen den Bewerbungen von qualifizierten Fachkräften und engagierten Berufseinsteigern immer gern entgegen“, unterstreicht Jonat.

Kontakt: MT Industrietechnik GmbH & Co. KG Laugkfeld 29, Senftenberg Tel.: 03573 37110 Fax: 03573 371177 senftenberg@mt-industrietechnik.de

www.mt-industrietechnik.de www.cowan.de

berg gekauft hat. Die Kindergärten und Schulen haben fast durchgängig ein neues Aussehen erhalten. Bei zwei Kindergärten macht sich ein Ersatzneubau erforderlich. Einer ist bereits im Bau.

Neu gebaut wird auch ein Umweltbildungszentrum. Es soll den Eingangsbereich des Tierparks bilden und vor allem von Kindergärten und Schulen genutzt werden. rok


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SEENLAND

45

Unter einem neuen Namen bietet die GMB GmbH nun Dienstleistungen aus drei Sparten an, welche den Grundstein für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft legen.

Bergbau Services

• Betriebsmanagement Tagebau • Projektleitung Kippenverdichtung • Begleitrohstoffe • Kieswerk Boxberg • Produktion Kiesklebefilter • Baugruppenbeschichtung

Ingenieurleistungen

• Bergbau / Bau • Geotechnik • Umwelt • Vermessung • Wasserwirtschaft

Strom- und Wärmeversorgung

• Fernwärme • Elektrizität • Industriewartung

A Vattenfall company

GMB GmbH · Knappenstraße 1 · 01968 Senftenberg Tel. 03573 78-3230 · Fax 03573 78-3224 · www.gmbgmbh.de


46

360° BLICK SEENLAND

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

George, Lentzsch & Partner

Auf dem Meer wie im Wirtschaftsleben Seit 20 Jahren führt Frank George gemeinsam mit Carola Lentzsch eine Kanzlei für Steuerberatung. In fünf Standorten in Brandenburg und Sachsen sind über 50 Mitarbeiter beschäftigt. Die Kanzlei berät Unternehmer nicht nur steuerberaterisch, sondern auch in Management und Unternehmensführung. Die Erfahrung Frank Georges als leidenschaftlicher Segler hilft dabei. 2013 beteiligt sich Frank George an einer oder? Der Unerfahrene zögert ... zu spät! Der Weltumsegelung. Die Vorbereitungen haben Mast bricht, das Schiff leckt und kentert. Posilängst begonnen. „Ein Riesen-Unternehmen! tives Denken a là „Ich schaff das!“ geht schnell Ohne langfristige Planung existenzgefährdend nach hinten los, weiß der Kanzleichef. „Man – wie bei einer Firmengründung.“ Der „Coup“ muss ehrlich zu sich selbst sein. Das hat auch auf dem „Markt“ offene See muss gründlich mit Respekt vor der Mannschaft zu tun. Für die durchdacht werden. „Welche Extreme kann ist man schließlich verantwortlich.“ Der Steuerdas Wetter bringen ? Reichen meine Fähigmann bringt das Schiff allein nicht voran. Allerkeiten? Wie top ist die Crew? Kann ich meinen dings kann es nur einen Steuermann geben und Partnern vertrauen? Wo gehe ich an Land? der muss führen und klare Befehle erteilen. In welchem Fahrwasser werde ich mich „Auf dem Meer, erst recht im Sturm, kann es befinden? Welche Strömungen beeinflussen keine Demokratie geben. Über grundlegende die Route?“ Kann man diese Fragen nicht zuEntscheidungen wird nicht diskutiert. Das gilt friedenstellend beantworten, müssen die Vorfür Unternehmen ebenso.“ Immer wieder berät Frank George Betriebe in bereitungen intensiviert schwierigen Situationen, „Im Zweifelsfalle“, werden. Klar, wer nicht begleitet Insolvenzen. so Frank George, „ist wagt, der nicht gewinnt. Daher weiß er, dass es es besser, auch mal ein „Im Zweifelsfalle aber“, besser ist, wenn noch Unternehmen so Frank George, „ist es möglich, das Kentern abzublasen.“ besser, auch mal ein Unkontrolliert zuzulassen. ternehmen abzublasen.“ Also abtakeln und retten was noch zu retten Allerdings nützt oft auch die beste Planung ist – nicht zuletzt dasTeam und oft sogar das nichts – beim Segeln wie in der Wirtschaft. Schiff selbst. Auf Grund gelaufen? Ab in die Wenn plötzlich das Wetter umschwingt, muss Werft, wieder flott machen! „Ich muss handeln! ich auch kurzfristig reagieren können. „Natürlich kann ich die schwarzen Wolken am Horizont Als Firmen-Käpt`n darf ich nicht wie gelähmt zuschauen, bis die letzte Welle über mir ignorieren und die peitschenden Wellen schön zusammenschlägt. Kentern ist nicht ehrenrühreden. Jede Selbstlüge führt zum Untergang.“ rig, tatenlos zuschauen schon. Helden werden Wer der Krise jedoch in die Augen schaut, im Sturm geboren.“ meint der seeerfahrende berücksichtigt den alten Seglerspruch „Wenn Steuer- und Unternehmensberater, der selbst Du dran denkst, dann tu es.“ Also nicht – jetzt schon so manche steife Brise überstanden hat. müsste ich eigentlich mal vielleicht reffen, „Auf dem Meer ist es wie im Wirtschaftsleben.“ Kann ich das Ruder noch rumreißen? Steige ich „Auf dem lieber ins Rettungsboot? Ordentlich Insolvenz Meer ist es angemeldet? Dann kann ich auch erfolgreich wie im Wirtsanieren. „Stürme gehören zum Wetter. Auch schaftsleben.“ Frank George der kann stolz sein, der zwar mit nassem Zeug, ist Steueraber erhobenen Hauptes ans Ufer kommt.“ berater und Seemannsbraut ist die Seeeee ... und der Segler. Unternehmer heisst Unternehmer, weil er etwas unternimmt. Schiff ahoi!

Für Sie hart am Limit. Ortrand • Senftenberg • Großenhain • Neupetershain • Werder

Wir steuern Steuern. www.steuerberatung-glp.de


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK ELBE-ELSTER

47

Die Ideen-Strickerin Ellen Lösche leitet die Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Finsterwalde, schiebt ungewöhnliche Projekte an und ist damit erfolgreich

Für den Fototermin hat Ellen Lösche ausnahmsweise mal ihr Strickzeug mit ins Büro genommen. Ansonsten trennt sie Hobby und Beruf, wobei das Stricken selbst in Fotos: Dietmar Seidel beides passt: zu Hause die Topflappen und bei der Kreishandwerkerschaft die Ideen.

Stricken heißt Fäden zusammen zu führen, um sie zu einem Ganzen zu verbinden. Seit ihrer Jugend betreibt Ellen Lösche dieses Hobby. Nicht minder engagiert ist sie in ihrem Beruf, wenn es heißt, aus Ideen erfolgreiche Projekte zu stricken. Seit der Gründung der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Finsterwalde vor 20 Jahren ist Ellen Lösche hier als Mitarbeiterin beschäftigt und seit 1996 als Geschäftsführerin tätig. Zu verdanken hat sie das ihrem Berufseifer, ihrem Hobby und einem Zufall. „Ich habe zu DDR-Zeiten meine Strickwaren auf dem Markt verkauft. Eines Tages wurde ich angesprochen, ob ich das Stricken nicht auch anderen beibringen möchte“, erinnert sich die 49-Jährige. Die Seminare wurden von der Handwerkskammer in Herzberg (gemeinsam mit dem DFD) organisiert. Von hier kam auch das Angebot, in der Kreisgeschäftsstelle zu arbeiten. Das war 1988. Zwei Jahre später, als nach der Wende die Kreishandwerkerschaften gegründet wurden, war Ellen Lösche die

einzige Bewerberin in Finsterwalde. „Logischerweise bekam ich den Job“, schmunzelt die gelernte Industrielaborantin. Sie stürzte sich in die Arbeit und machte nebenbei in viereinhalbjähriger Abendschule auch ihren Abschluss als Diplom-Betriebswirtin. „Im letzten halben Jahr hatte ich an manchen Tagen nur vier Stunden Schlaf. Aber die Anstrengungen haben sich gelohnt“, sagt Ellen Lösche. Als es nämlich zu einer Neuausschreibung der Geschäftsführerstelle kam, setzte sie sich gegen 34 Mitbewerber durch. Die Verantwortlichen hatten Ellen Lösches Talent erkannt, das in den folgenden Jahren die Entwicklung der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft entscheidend prägte. „Was wir zu bieten haben, ist bundesweit kaum zu finden. Wir haben neben der Verwaltung eine Bildungsstätte und eine Wohnberatungsstelle“, erklärt Ellen Lösche stolz. Das allein macht die Kreishandwerkerschaft aber nicht aus. Ellen Lösche hat Projekte auf den Weg gebracht, die national und international ausgezeichnet wurden. Zum Beispiel 2005, als Handwerker an-

fingen, sich zum Gesundheitsdienstleister weiter zu bilden. „Die Idee kam mir, als ein Tischler für einen jungen, querschnittsgelähmten Mann aktiv werden sollte. Der Handwerker stieß dabei an seine Grenzen und wandte sich an die Innung“, berichtet Ellen Lösche. Daraus entwickelte sich der Gesundheitsdienstleister. Heute gehen Handwerker in die Krankenhäuser zu den Betroffenen, um sich ein Bild von Krankheit oder Verletzung zu machen. So kann das Wohnumfeld des Patienten optimal umgestaltet werden. Seit 20 Jahren pendelt Ellen Lösche zwischen Herzberg und Finsterwalde, ist in der Region tief verwurzelt. Da blutet schon mal ihr Herz, wenn sie erfahren muss, wie viele junge Menschen die Region verlassen. Aber das lässt sie nicht verzweifeln, sondern sie strickt daraus eine neue Idee. Junge Menschen können seit 2008 während ihrer Ausbildung einen, seit diesem Jahr sogar zwei von vier Teilen der Meisterausbildung absolvieren. Immerhin schon die halbe Miete und ein guter Grund zu bleiben. Zumal das Projekt „Fit für die Unterneh-

mensnachfolge“ jetzt noch durch das Qualifizierungsnetzwerk ergänzt wird – auch eine Idee von Ellen Lösche. Die Auszubildenden kommen in Betriebe, die einen Unternehmensnachfolger suchen. Hier bekommen sie Führungsaufgaben und beide Seiten können

testen, ob es der richtige Kandidat und der richtige Betrieb ist. Wenn Ellen Lösche mal privat ist, backt sie Kuchen (sehr zu empfehlen!). Und sie strickt natürlich. Zum Beispiel Topflappen für ihre Mitarbeiter. Auch etwas Bleibendes, so wie ihre Ideen. rok

Das Gebäude der Kreishandwerkerschaft in Finsterwalde.


48

360° BLICK ELBE-ELSTER

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Herkules hat beste Aussicht Zuchthahn ist der Chef in der Straußenfarm Plessa / rund 250 weitere Artgenossen, die zumeist als Fleisch und Wurstlieferanten dienen Strauße in Mitteleuropa, das war vor 12 000 Jahren völlig normal. Vermutlich hat sie die Eiszeit nach Mittelasien vertrieben. Heute sind sie in Afrika zu finden.

In Deutschland gibt es sie in Zoos, Safariparks und in Straußenfarmen wie der in Plessa. Herkules reckt seinen Hals. Misstrauisch äugt er aus über drei Metern Höhe über den Zaun. Er

Einladung 3. Großes Schlachtefest bei GOURMET 05.11.2010 ab 19.00 Uhr 80iger-Jahre Disco Die schönsten Outfits aus den 80igern werden prämiert. 06.11.2010, 10.00–15.00 Uhr Schlachtefest im beheizten Festzelt Mit den Schliebener Musikanten, Werksverkauf, Gulaschkanone, Schlachtespezialitäten, Werksbegehungen Hüpfburg und Bastelstraße für die Kleinen NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU Erste Brandenburger Fleischerfestspiele Gourmet-Fleischerei & Feinkost GmbH Am Anger 8, 04916 Herzberg Tel.: 0 35 35/40 13-0, www.gourmetfleischerei.de Kartenvorverkauf ab 25.10.2010 in Herzberg berg pro Karte 1,- €

Wenn hier Watt arbeitet, dann ist es im uesa-Verbund

Das, was sich vor gut zehn Jahren als ein synergetisches Zusammenspiel der der uesa nahe stehenden Betriebe anbahnte, hat inzwischen gesellschaftlichen Charakter erlangt und macht den neu gegründeten uesa-Verbund mit sieben partnerschaftlich verbundenen Unternehmen und rund 500 Mitarbeitern zu dem in der Region größten Arbeitgeber und Ausbilder. Wir stehen beispielhaft für die sieben Partnerbetriebe und sind stolz auf unsere Leistung!

Uebigauer Elektro- und Schaltanlagenbau uesa GmbH Gewerbepark-Nord 7 04938 Uebigau-Wahrenbrück Fon: +49 (0) 03 53 65-49 0 Fax: +49 (0) 03 53 65-82 17 Email: mail@uesa.de Web: www.uesa.de

Uebigauer Metallverarbeitung uemet GmbH Gewerbepark-Nord 9 04938 Uebigau-Wahrenbrück Fon: +49 (0) 35365 4499-0 Fax: +49 (0) 35365 4499-510 Email: mail@uemet.de Web: www.uemet.de

Uebigauer Transporttechnik uesatrans GmbH Elsterwerdaer Straße 31a 04932 Merzdorf Fon: +49 (0) 3533 4819-21 Fax: +49 (0) 3533 4819-25 Email: info@uesatrans.de Web: www.uesatrans.de

Chefstrauß Herkules (mit dem schwarzen Federkleid) nebst seinen zwei Zuchthennen. Herkules ist das dienstälteste, größte und schwerste Tier in der Straußenfarm Plessa.

schlägt seine Flügel auseinander, was bedeuten soll: „Hier bin ich der Chef“! Diesen Posten macht dem Zuchthahn keiner streitig. Er ist acht Jahre alt und mit 3,30 Meter Größe und 170 Kilo Gewicht das größte und schwerste Tier. Die meisten seiner rund 250 Artgenossen auf dem 23 Hektar großen Gelände

bringen es auf 2,50 Meter bis 2,80 Meter beziehungsweise 110 bis 120 Kilo. Das sind in der Regel die Schlachttiere, denen nur ein kurzes Erdendasein beschieden ist. Nach etwa anderthalb Jahren kommen sie zum Metzger. Die Eier der Zuchthennen werden täglich eingesammelt. 40 bis 80 Stück legt eine Henne pro Jahr.

ITEC GmbH

Wärmepumpen im neuen Design

Die neue König-Wärmepumpengeneration der Firma ITEC hat ein elegant und hochwertig wirkendes Äußeres bekommen. Foto: schaffranietz design Die ITEC (Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbH) in Elsterwerda hat eine neue Wärmepumpengeneration auf den Markt gebracht. Schon rein optisch unterscheiden sich die Modelle von ihren Vorgängern. In Zusammenarbeit mit schaffranietz design Bad Liebenwerda bekam die König-Wärmepumpe, die ITEC-Hausmarke, ein neues Aussehen. Der Grund ist simpel. Wärmepumpen

werden heute nicht mehr im Keller versteckt. Sie sind im Haus sichtbar und müssen sich entsprechend optisch anpassen. Das ist ITEC und schaffranietz design gelungen. Was früher nur eine praktische Lösung war, ist heute ein elegant und hochwertig wirkendes Wärmepumpendesign. ITEC hat sich mit der Neuentwicklung um den Designerpreis Brandenburg 2010 beworben. Die König-Wärmepumpen sind für Erde, Wasser und Luft. Es sind förderfähige Hocheffizienzpumpen mit einem hohen Heizwert. Ihre Einsatzorte sind sowohl Einfamilienhäuser als auch Bürogebäude.

Kontakt: ITEC Zum Kalkberg 11, Elsterwerda Tel.: 03533 161666 E-Mail: itec-gmbh@t-online.de

Nach zirka 42 Tagen schlüpfen die Straußenküken. Sie bleiben vier bis sechs Wochen im Straußenkindergarten und anschließend noch mal neun bis zehn Wochen im Jungtiergehege. Wer sich durch Auftreten und Größe besonders hervortut, hat vielleicht die Chance, als Zuchthahn oder Zuchthenne auserkoren zu werden. Das ist aber eher unwahrscheinlich, weil in Plessa feste Zuchtgruppen bestehen. So bleibt meist nur die „Ehre“, als Fleisch- und Wurstlieferant zu dienen (beides wird im Hofladen und im Restaurant der Straußenfarm angeboten). Ein durchschnittlicher Strauß liefert etwa 60 bis 70 Kilo Fleisch. 50 Kilo sind reines Fleisch, der Rest Hals und Innereien. Auch die Haut (als Leder) und die Federn (als Staubwedel oder Hutschmuck) finden Verwendung. Das Fleisch liegt geschmacklich zwischen Wild und Rind, hat fast kein Cholesterin und weniger als ein Prozent Fett. Eine magere Gaumenfreude für alle, die nicht auf Fleisch verzichten möchten. Zu denen Herkules übrigens nicht gehört. Er frisst Gras, hat stets einen wachsamen Blick auf seine zwei Zuchthennen und genießt den Ausblick auf die Straußenfarm. Der ist ihm, falls nichts Unvorhergesehenes passiert, noch lange vergönnt. Bis zu 40 Jahre alt kann ein Strauß werden. Und das hat sich Herkules vorgenommen. Schließlich ist er hier der Chef. rok

aus alt macht neu Renovierungsspezialist für

• Türen-, • Fußböden-, • Treppen-, • Decken- und • Küchen-, Wandrenovierung Dekorative Wandbeschichtung mit

Sandstein ... flexibel, leicht, natürlich!

Tischlermeister Klaus Ruick 03048 Cottbus Am Priorgraben 2  (03 55) 2 02 04 (Fax 2 02 05)

www.koenig-waermepumpen.de www.itec-gmbh.net

04916 Herzberg Rahnisdorf Nr. 6  (035 35) 58 50 (Fax 2 38 97) www.tischler-ruick.de


360° BLICK ELBE-ELSTER

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

49

Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Finsterwalde

Mathias Kautz aus Großkoschen nutzte die Chance, während der Lehre schon einen Teil der Meisterausbildung zu absolvieren. Im Hintergrund Zimmermeister Heinz Thielke aus Zöllmersdorf. Foto: Dietmar Seidel

Nachfolger in Sicht Qualifizierungsnetzwerk: Azubis auf dem Weg zum Chef Bis zu 3000 Unternehmen in Südbrandenburg brauchen in den kommenden Jahren zum Weiterbestehen einen Unternehmensnachfolger. Dagegen steht, dass junge Leute nach wie vor nach der Ausbildung der Region den Rücken kehren. Zwei Probleme, die mit dem Projekt Handwerkerqualifizierungsnetzwerk gelöst werden können.

Das Projekt der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Finsterwalde sattelt auf dem Projekt „Fit für Unternehmensnachfolge“ auf, das die Kreishandwerkerschaft gemeinsam mit regionalen Unternehmen ins Leben gerufen hatte. Angehende Handwerkerinnen und Handwerker, wie zum Beispiel Kfz-Mechaniker, Tischler, aber auch Bürokaufleute können im 3. Ausbildungsjahr beziehungsweise gleich

im Anschluss an die Erstausbildung Teil III der Meisterausbildung absolvieren. In der sich daran anschließenden weiterführenden Fortbildung zum Handwerksmeister werden die Projektteilnehmer von der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft begleitet. „So geben wir dem jungen Menschen Anreiz und Perspektive, in der Region zu bleiben. Immerhin hat er dann schon die Hälfte des Weges zum Meister zurückgelegt“, sagte Ellen Lösche, Geschäftsführerin der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft. Den Nutzen der frühzeitigen Meisterausbildung können sich Firmen aus der Mitgliedschaft im Qualifizierungsnetzwerk ziehen. Sie stellen Praktikumsplätze zur Verfügung, auf denen die Jugendlichen schon mit Aufgaben auf Führungsebene betraut werden. So kann der Unternehmer feststellen, ob der Bewerber für eine Unternehmensnachfolge geeignet wäre. Der Azubi hingegen kann das Umfeld und die Bedingungen im Handwerksunternehmen testen.

Kontakt: Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Finsterwalde Genossenschaftsstraße 19 Finsterwalde Tel.: 03531 2216 info@finsterwalde-khw.de

Jetzt im Netzwerk engagieren Firmen, die sich im Handwerkerqualifizierungsnetzwerk engagieren wollen, können sich an die Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft wenden (siehe Kontaktkasten).

Die Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft ist ein Zusammenschluss von elf Innungen verschiedener Gewerke, darunter die Baugewerbe-, Elektrotechniker-, Informationstechniker-, Tischler- und Malerinnung, aus unterschiedlichen Regionen zwischen Guben, Lübben, Bad Liebenwerda und Ortrand.

Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Finsterwalde

www.nl-kreishandwerkerschaft.de

Handwerkerqualifizierungsnetzwerk Sicherung der Unternehmensnachfolge „Fach- und Führungskräftesicherung im Handwerk – Aufbau eines Qualifizierungsnetzwerkes in den Landkreisen Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz“ Projektleitung und -bearbeitung: Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Finsterwalde

Das Projekt und die Publikation werden gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg

EUROPÄISCHE UNION Europäischer Sozialfonds Investition in Ihre Zukunft

Maßnahmezeitraum: 01.09.2009–31.08.2011 Handwerksunternehmen, die sich dem Netzwerk anschließen möchten, nehmen Kontakt auf zur Niederlausitzer eishandwerkerschaft! Kreishandwerkerschaft!

Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie

Kontakt Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft Ellen Lösche Genossenschaftsstraße 19 03238 Finsterwalde Tel.: 03531/2216 Fax: 03531/701513 E-Mail: info@finsterwalde-khw.de www.finsterwalde-khw.de


50

360° BLICK ELBE-ELSTER

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Wohnortnah und kontinuierlich Keine Abstriche an der Versorgung von Brustkrebs-Patienten im Elbe-Elster Klinikum / senologischer Arbeitskreis in Finsterwalde An der wohnortnahen und kontinuierlichen medizinischen Versorgung von Patienten mit Brustkrebserkrankungen mussten bei der Elbe-Elster Klinikum GmbH auch nach der Schließung der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung in Finsterwalde im Dezember 2007 keine Abstriche gemacht werden. Stattdessen hat sich die Betreuung durch den neu gegründeten interdisziplinären senologischen Arbeitskreis im Finsterwalder Krankenhaus weiter verbessert (seno, italienisch für Brust). An jedem ersten Dienstag im Monat finden sich in ihm Spezialisten aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen, um die Therapiemöglichkeiten für die behandelten Patientinnen festzulegen. Zum Arbeitskreis gehören ebenso Chirurgen, Fachärzte für Innere Medizin oder Gynäkologen wie auch Apotheker, Psychologen und Sozialdienstmitarbeiter. Sie erarbeiten eine Therapieempfehlung, die den behandelnden Medizinern zugeht. Außerdem steht dem Finsterwalder Krankenhaus eine beratende Ärztin als Operateur für Brustoperationen zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit den Chirurgen des Hauses kann so das gesamte Spektrum der Brusterhaltung, der primären und sekundären Rekonstruktion nach Entfernung der Brust und der plastischen Brustchirurgie angeboten werden. Die gebündelten Maßnahmen haben dazu geführt, dass die Zahl der entdeckten und behandelten Brustkrebs-Ersterkrankungen gestiegen

Dr. Diana Jüge (Radiologie), Dr. Peter Schuback (Chirurgie) und Dr. Beatrix Schuback (Gynäkologie und Onkologie) gehören zum Fotos: Presse Elbe-Elster-Klinikum GmbH Team des senologischen Arbeitskreises (v.l.n.r.)

ist. 2009 waren es erstmals mehr als 80 Fälle. Die Patientinnen waren 37 bis 89 Jahre alt. Wurden in Finsterwalde 2007 noch 51 und im Folgejahr 49 ersterkrankte Patientinnen behandelt, stieg ihre Zahl 2009 auf 81 an. Dies ist sicher auch dem Mammographie-Screening (Röntgen-Reihenuntersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs) zuzuschreiben, das in den Sommermonaten 2009 erstmalig in der Region Station gemacht hat. Presse Elbe-Elster-Klinikum GmbH/rok Der Finsterwalder Standort des Elbe-Elster Klinikums.

Selbsthilfegruppe gibt Angehörigen Zuversicht Erkranken Menschen psychisch, zieht dies oft genug auch ihre Familienmitglieder und Freunde in Mitleidenschaft. Verunsicherung, Sorgen, Ohnmachtsgefühle: Angehörige erleben ein Wechselbad der Gefühle, dem sie meinen, nicht entkommen zu können. An dieser Stelle kann eine Angehörigengruppe helfen, mit Wut- und Schuldgefühlen klarzukommen, eine breitere Perspektive oder einfach wieder Kontakt zur Umwelt zu finden. Die Angehörigengruppe der Fachabteilung für Psychiatrie, PsychotheraManuela Lehr und Thomas Porsche helfen Angehörigen von psy- pie und Psychosomatik der Elbechisch Kranken und geben ihnen Zuversicht. Manuela Lehr wurElster Klinikum GmbH ist an dieser de für ihre Tätigkeit unter anderem mit dem zweiten Bundespfle- Stelle ein regionales Angebot, das gepreis ausgezeichnet. gut angenommen wird.

Angehörige treffen hier auf Manuela Lehr und Thomas Porsche, zwei engagierte Mitarbeiter der Finsterwalder Psychiatrie. Bei Bedarf stehen zudem Fachärzte, Sozialarbeiter sowie Ergo- und Physiotherapeuten des Hauses beratend zur Verfügung. Die Gruppe steht für Angehörige von Erkrankten aller Krankheitsbilder außer Sucht offen (hier gibt es eine gesonderte Angehörigenarbeit im Klinikum). Jeweils am ersten Donnerstag des Monats von 18.30 bis 20 Uhr treffen sich die Angehörigen, um gemeinsam mit ihrer ganz besonderen Lebenssituation klarzukommen. „Die Gruppe ist offen, der Einstieg ist also jederzeit möglich“, sagt

Manuela Lehr. Sehr genau nehmen es Manuela Lehr und Thomas Porsche mit der Anonymität. „Was in diesem Raum besprochen wird, bleibt auch hier“, betonen sie, ebenso wie ihnen ihre Schweigepflicht zu den Belangen der Patienten wichtig ist. Für ihre Tätigkeit erhielt Manuela Lehr den Brandenburger Pflegepreis 2009 und in diesem Jahr den zweiten Bundespflegepreis Psychiatrie. Beide Auszeichnungen werden von der Bundesfachvereinigung Leitender Krankenpflegepersonen der Psychiatrie (BFLK) vergeben. Presse Elbe-Elster Klinikum GmbH/rok


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SACHSEN

51

Jochen Exner, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, vor der Produktionsstätte eines Glasschleifers im Glasmuseum Weißwasser.

Alles begann 1873

Dieses Fenster ist ein Original aus der damaligen Gelsdorfhütte.

Traditionsreiche Geschichte wird im Glasmuseum Weißwasser lebendig gehalten Gelebte Industriehistorie. Im Glasmuseum Weißwasser können sich Besucher auf einen Streifzug durch die regionale Glasmachergeschichte begeben.

1913 und 1920 wird Weißwasser durch die Bildung der Konzerne „Vereinigte Lausitzer Glaswerke“ und „OSRAM-GmbH“ mit 30 Glasöfen zum bedeutensten glasproduzierenden Ort der Welt. Mittlerweile gibt es im Umkreis von 20 Kilometern um die Stadt 42 Jochen Exner, stellvertretender Glashütten – eine heute kaum vorVorsitzender des Fördervereins und selbst 30 Jahre in der Glasin- stellbare Konzentration. Auch die ersten Fernsehkolben der dustrie tätig, bleibt vor einer Vitrine stehen. „Diese kaputte Karaf- DDR kamen aus Weißwasser. „Das fe haben wir bei Fundamentarbei- muss etwa Anfang der 1960er Jahten an der ehemaligen Gelsdorfhüt- re gewesen sein. Die Kolben wurden im Spezialglaswerk ‚Einheit’ te gefunden. Sie stammt aus der entwickelt und in einer kleinen Anfangszeit der hiesigen Glasmachergeschichte um 1873“, meint er. Stückzahl hergestellt. Die große Produktion fand dann im benachEine ganz besondere Zeitzeugin. „Bis 1904 hatten sich in Weißwas- barten Friedrichshain statt“, erklärt Jochen Exner. ser elf Glashütten, ein Porzellanwerk, drei Ziegeleien, ein Holzver- Heute gibt es mit der Stölzle Laukohlungswerk, vier Glasraffinerien, sitz GmbH und der TELUX Spezialeine Spiegelfabrik, eine Glasschab- glas GmbH noch zwei große Anbieter in der Stadt, welche die Weißlonenfabrik und weitere Kleinbewasseraner Glasmachertradition triebe gegründet“, meint Jochen fortführen. Besonders maschinell Exner, „alles, was aus Glas war, wurde hier hergestellt – vom Hohl- gefertigte Trinkglasserien und glas bis zum manuellen Flachglas.“ technische Gläser für die Industrie Im Jahr 1888 beginnt die Glashütte finden weltweiten Absatz und BeHirsch, Janke & Co. mit der ersten achtung. Eine Tradition, die auch im Glasmuseum der Stadt lebendig Glasbecherfabrikation Deutschgehalten wird. „Es ist weit mehr lands. Gleichzeitig entwickelt das als eine reine Glasausstellung“, Unternehmen eine Glasabsprenmeint Jochen Exner. Rund 1200 Exgungsmaschine – eine damalige ponate, von Glasarbeiten bis hin zu Pionierleistung in der Branche. Werkzeugen und ganzen ProduktiZwischen 1915 und 1920 spezialisierten sich bestimmte Hütten auf onsstätten, sind in der ständigen Ausstellung zu sehen. einzelne Glasbereiche. Im Farb„Darüber hinaus verfügen wir noch glaswerk wurde beispielsweise Farbglas hergestellt, in der Germa- über einen Fundus von etwa 20000 nia spezielles Beleuchtungsglas, in Exponaten“, bemerkt Jochen Exner. Und weiter: „Zu meinen Favoriten der Luisenhütte unter anderem zählen die Arbeiten von Prof. WilKolben für Glühbirnen und in der helm Wagenfeld, der als bedeuBärenhütte Bleikristall. Zwischen

tendster Glasgestalter seiner Zeit das Lausitzer Glas lange Zeit prägte und seinem Meisterschüler Friedrich Bundtzen“, so der stellvertretende Vereinsvorsitzende. Wie allen anderen sind auch sie ein Teil Weißwasseraner Glasmachergeschichte, die heute im Glasmuseum zu erleben ist. am WISSENSWERTES 쏆 Das Glasmuseum Weißwasser befindet sich im ehemaligen Wohnhaus des Glasfabrikanten Edmund Gelsdorf, das in den Jahren 1924/25 erbaut wurde. Im Jahr 1992 beschloss die Stadtverwaltung die Errichtung des Glasmuseums, zwei Jahre später wird die erste Glasausstellung gezeigt. Im Jahr 1996 wird schließlich das Haus offiziell als Glasmuseum eröffnet. 쏆 Eine Besonderheit des Glasmuseums sind die Diatretgläser. Diese Wunder der Glasschneidekunst werden in ihrer Entstehungszeit dem 4. Jahrhundert zugeordnet und gehören zu den kostbarsten Sammlungsstücken. 쏆 Geöffnet hat das Glasmuseum montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 15 Uhr, am Mittwoch von 8 bis 17 Uhr, am Samstag von 13 bis 17 Uhr sowie sonnund feiertags von 14 bis 17 Uhr. Zusätzlich sind Gruppenbesuche auch nach Vereinbarung möglich. 쏆 Viele weitere Informationen, auch zu den regelmäßigen Sonderausstellungen, gibt es im Internet unter www.glasmuseumweisswasser.de

Eine Impression Weißwasseraner Glasmachergeschichte aus dem Jahr 1904.

Eine Produktionsarbeiterin am Panthographen.


52

360° BLICK SACHSEN

ZUM T HEM A

triebsfeuerwehr und der Werksschutz von Vattenfall. 쏆 Die Entscheidung der Schmid Sili- 쏆 80 Prozent der Arbeitnehmer con Technology GmbH (SST) fiel für kommen aus der Region. Zu deren den Standort Schwarze Pumpe, weil schon vorhandenem Fachwissen wurunter anderem das Unternehmen hier de mit speziellen Schulungen aufgeein erschlossenes Industriegebiet sattelt. vorfand (Medien, Anschlüsse etc.). 쏆 Im Werk sollen Chemiefacharbei쏆 Synergieeffekte ergeben sich für ter, Laboranten, chemisch-technische SST aus Kooperationen mit anderen Assistenten, Mechatroniker und ElektUnternehmen. Vorhandene Infrastruk- roniker beschäftigt werden. tur wird ebenso genutzt wie die Be쏆 Von der Ansiedlung in Schwarze

Pumpe erhofft sich SST neben dem wirtschaftlichen Erfolg auch eine Initialzündung, die zum Engagement weiterer Technologieunternehmen in Schwarze Pumpe führt. 쏆 SST begann 2006 mit der intensiven Suche nach Know-how, um erfolgreich im Silizium-Geschäft Fuß zu fassen. Ein Jahr später wurde SST in der Ukraine fündig. SST übernahm die dort angewandte Technologie und entwickelte sie weiter.

Übergrößen Die größte Auswahl weit und breit finden Sie in

Frauenhain 01609 Röderaue, Hauptstraße 36

Bestellservice • Maßanfertigungen Sofortänderungen Fordern Sie unsere Angebotsliste an! Geänderte Bekleidung versenden wir portofrei!

in

Dresden am Goldenen Reiter

XXL-Herren-Mode Neustädter Markt 9 · Tel. (0351)8119316

Tel. (03 52 63) 32 60

www.modehaus-haase.de

Silvester im Spanischen Hof 99 EUR pro Person inklusive: Cocktailempfang, großes Silvesterbuffet bestehend aus Vorspeisen, Suppe, Hauptspeisen und Desserts Exklusiver Mitternachtsimbiss Musikalische Unterhaltung und Tanzmusik mit DJ „DIETRICH“ Feuerwerk und Glockengeläut um Mitternacht Außerdem wird geboten: Cocktails & Zigarren in der EL-TORO-Bar Frische Austern genießen zwischendurch Tombola mit allerlei Preisen Hauptstraße 15a, 01609 Gröditz Tel.: 03 52 63-4 40 Weitere Veranstaltungen unter:

www.spanischer-hof.de

IndustrieS Service Lausitz GmbH & Co. KG Zum

1. September 2011 suchen wir zwei motivierte

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

Von Schwarze Pumpe in die Weltspitze SPP will an neuem Standort produzieren und forschen Im sächsischen Spreetaler Industriegebiet Schwarze Pumpe entsteht seit Oktober 2008 für insgesamt 49 Millionen Euro eine Pilotanlage zur Herstellung von Monosilan und Polysilizium. Bauherr ist die Schmid Silicon Technology GmbH (SST) mit Sitz in Freudenstadt (BadenWürttemberg).

Die Pilotanlage wird so produzieren, dass sie sich selbst trägt. Weitaus wichtiger für die SST sind aber zwei andere Aufgaben dieser Referenzanlage. Potenzielle Kunden sollen sich für den Kauf einer kompletten Anlage nach dem Vorbild der Pilotanlage entscheiden, und Fabriken mit hohem Produktionsvolumen durch SST realisieren lassen. Funktion, Ergebnisse und Vorteile können die Kunden bei SPP Sie ist hier mit ihrem Tochterunter- sozusagen am lebenden Objekt kennen lernen. Außerdem können nehmen Schmid Pilot Production GmbH (SPP) ansässig und will von die Unternehmen bei SPP so gehier aus als Technologieführer den nannte Schlüsselmitarbeiter schulen lassen. Polysiliziummarkt revolutionieren. Die zweite wichtige Aufgabe beNoch in diesem Jahr will SST mit seiner selbst entwickelten Techno- steht im parallelen Ablauf von Produktion sowie Forschung und Entlogie Monosilan und Polysilizium wicklung. Die Herstellung von Moproduzieren. Monosilan ist das nosilan und Polysilizium soll immer Grundmaterial für hoch moderne weiter technisch verbessert und efDünnschichttechnologien zur Herfizienter werden. stellung von Fotovoltaikmodulen. Mögliche Wege dazu können in der Die Jahreskapazität soll bei rund Pilotanlage direkt getestet werden. 540 Tonnen Monosilan liegen. Die neue Technologie bringe nach Aus- Als Ergebnis soll ein deutlicher Know-how-Vorsprung gegenüber sagen von Dr. Josef Biedermann, den Mitbewerbern in der ZulieferGeschäftsführer der SPP, enorme branche für den Fotovoltaikmarkt Kostenvorteile. Sie sei umweltfreundlicher und verursache weni- stehen. ger Abfälle. Wichtige Verkaufsargu- 90 Mitarbeiter wird SPP zum Promente, die möglichst viele Kunden duktionsstart haben. 80 Prozent weltweit zu Geschäftspartnern von davon kommen aus der Region. rok SPP machen sollen.

Auszubildende im Bereich Gerüstbau Interessenten und Interessentinnen bieten wir die Möglichkeit, unser Unternehmen im Rahmen eines Praktikums kennenzulernen.

Der richtige Mitarbeiter. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Getreu diesem Motto ist die IndustrieService Lausitz GmbH & Co.KG seit ihrer Gründung im Jahr 2001 mit ihren rund 80 Mitarbeitern ein zuverlässiger und kompetenter Dienstleister für ihre Auftraggeber.

Baustellen ist oberstes Gebot, die AMS-Zertifizierung trägt wesentlich dazu bei. Die Strahlenschutzgenehmigung ist ein weiteres Qualitätsmerkmal.

Kontakt: Zu denen zählen namhafte Unternehmen wie die BIS arnholdt GmbH, die BOHLE Isoliertechnik GmbH und die TVF Altwert GmbH, sowie viele weitere kleine und größere Firmen. Eine der großen Stärken der bundesweit tätigen Firma mit Sitz im Kraftwerk Boxberg ist das flexible, qualifizierte Fachpersonal. Sicherheit auf den

IndustrieS Service Lausitz GmbH & Co. KG Im Kraftwerk, 02943 Boxberg Tel.: 035774 55819 Fax: 035774 55820 E-Mail: info@industrieservice-lausitz.de www.industrieservice-lausitz.de

Leistungsspektrum: • Industrie-Gerüstbau • Baudienstleistungen - Isolierungen - Feuerungsbau • Arbeitnehmerüberlassung - in den Bereichen Demontage und Metallindustrie

ISL

Das Werk der Schmid Pilot Production GmbH im Industriegebiet Schwarze Pumpe. Hier werden voraussichtlich ab Ende dieses Jahres Monosilan und Polysilizium für Fotovoltaik produziert und Foto: Presse SPP gleichzeitig geforscht und entwickelt.


RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

360° BLICK SACHSEN

53

Stölzle Lausitz GmbH

Visitenkarte

Im zerbrechlichen Glasmarkt geht an der einen oder anderen Stelle immer wieder etwas zu Bruch. Als verlässliche Größe für ihre Kunden kann sich dabei die Stölzle Lausitz GmbH erweisen, die ein attraktives Sortiment von Trinkglasserien und Accessoires rund um den gedeckten Tisch bietet. Der Hersteller von Kelch- und Becherglas setzt Prioritäten durch ständige Verbesserungen der Qualität, Perfektionierung der Sortimente sowie Neuentwicklung von zukunftsorientierten Produkten. Seit über 500 Jahren wird in der Lausitz aufgrund der reichen und qualitativ hochwertigen Rohstoffe wie Sand und Kalkstein die Kunst der Glasherstellung und –veredelung gepflegt und entwickelt; seit 120 Jahren auch am heutigen Standort der Stölzle Lausitz GmbH. Ende der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde der Betrieb zum größten KelchglasProduzenten Deutschlands. Die Einführung der maschinellen Stielglasproduktion 1968 war sehr bedeutend für den großen Erfolg der Lausitzer Glasindustrie in ganz Europa. Ein Jahr später wurde das Kombinat Lausitzer Glas gegründet, 1992

Stölzle Lausitz GmbH Geschäftsführung: Dietfried Binder, Johann Nagl Mitarbeiter: 250 Leistungen: • maschinelle Herstellung und Dekoration von Kelch- und Becherglas aus bleifreiem Kristallglas

Blick auf das Firmengelände der Stölzle Lausitz GmbH in Weißwasser.

Glas mit Funktion und Emotion privatisiert und im Jahr 1996 von der österreichischen Firma „Stölzle – Oberglas AG“ übernommen. Die Stölzle Lausitz GmbH verfügt heute mit ihren vier Produktionsstraßen für die automatische Fertigung von hochwertigen, bleifreien Kristallgläsern über eine der modernsten Fabrikationen weltweit. Durch den Bau der vierten Linie 2010 können ab 2011 bis zu 40 Millionen Gläser jährlich hergestellt werden können. Die Trinkgläser aus dieser Produktion weisen eine geradlinige,

charakteristische Formensprache und höchste Getränkegerechtigkeit auf. Das bedeutet, dass die einzelnen Gläsertypen auf den jeweiligen Charakter des Getränks abgestimmt sind. Durch höchste Bruch- und Spülmaschinenresistenz, Brillanz und bestes Preis- / Leistungsverhältnis, erfüllen diese Gläser nicht nur alle Anforderungen an ein gutes Weinglas für den normalen Weintrinker, sondern bestehen auch den Alltag beim professionellen Einsatz in der Gastronomie und der Hotellerie.

Als einer von wenigen Glasherstellern beherrscht man in Weißwasser das Verfahren, Glasstiel und -kelch auf der Maschine in ‚einem Stück‘ zu produzieren. Diese Kelchgläser stehen in ihrer Anmutung mundgeblasenen Gläsern kaum nach, da sie besonders dünnwandig und leicht sind. Der für Maschinengläser sonst übliche, fühlbare Übergang zwischen Stiel und Kelch sowie Nähte sind bei den nach diesem Verfahren hergestellten Gläsern von Stölzle Lausitz nicht mehr zu finden.

• Dekoration der Gläser nach Kundenwunsch • weltweiter Verkauf (u.a. USA, Australien, Japan, Brasilien, Kanada, Großbritannien, Russland, Schweden, Frankreich, Italien, Österreich) an Gastronomie, Hotellerie, Fluglinien, Fachhandel, Getränkeindustrie und Weinbauern

Kontakt: Stölzle Lausitz GmbH Berliner Str. 22 - 32 02943 Weißwasser office@stoelzle-lausitz.de

www.stoelzle-lausitz.com


54

360° BLICK SACHSEN

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

SchaltanlagenZubehör Bad Muskau GmbH

Starke Ströme sicher schalten Tradition verpflichtet. Diesem Anspruch stellt sich die SchaltanlagenZubehör Bad Muskau GmbH (SZM-GmbH). Im Jahr 1999 hervorgegangen aus dem Traditionsunternehmen Schaltgerätewerk Bad Muskau, führt sie heute deren großartige Geschichte des Schaltgerätebaus fort. Und das überaus erfolgreich! „Mit unseren engagierten 42 Mitarbeitern und vielen zuverlässigen Partnern bieten wir ein umfangreiches Sortiment an Produkten und Dienst-

leistungen für Energieversorger, Stadtwerke, Industrie, Schaltanlagenhersteller und Installateure. Dabei garantieren wir als kompetenter Dienstleister durch unsere Fachkräfte und ein modernes PPSSystem hohe Qualität, Liefertreue sowie eine sehr flexible Herangehensweise an Kundenwünsche“, bringt es Geschäftsführer Maik Domel auf den Punkt. Neben der Entwicklung und Produktion von Vakuum-Leistungsschaltern bis 36 kV verfügt die SZM-GmbH über ein breites Spektrum an Antrieben für Trennschalter, Last-

Ziele der SZM

trennschalter und Erdungsschaltern. Große Beachtung findet zudem der Service für Leistungsschalter. Heißt: Die SZM-GmbH wartet und repariert sämtliche Leistungsschalter des früheren Schaltgerätewerkes Bad Muskau, also der Produktreihen SCI1 – SCI4, SCIF, VCI, VAI, NVL und VL1. Zudem verfügt sie über einen umfangreichen Ersatzteilpool mit einem Großteil an Original-Ersatzteilen. Geschäftsführer Maik Domel: „Bei Bedarf können unsere Kunden aus dem Retrofit-Programm ein Ersatzgerät beziehen. Für alle früheren

Produkte des Schaltgerätewerkes stellen wir Ersatzschalter auf moderner Vakuumbasis zur Verfügung, sodass bisherige Schaltanlagen ohne aufwendige Umrüstungen weiter betrieben werden können.“

Kontakt: SchaltanlagenZubehör Bad Muskau GmbH Heideweg 2, 02953 Bad Muskau Telefon: 035771/5830 Fax: 035771 / 58333 E-Mail: info@szm-gmbh.de

Investition in die Zukunft Einen weiteren wichtigen Baustein für eine stabile Unternehmenszukunft legte die SchaltanlagenZubehör Bad Muskau GmbH in diesem Jahr. Nach sechs Monaten Bauzeit konnte im Juni das größte Investitionsprojekt in der elfjährigen Unternehmensgeschichte abgeschlossen werden. In ein 2000 Quadratmeter großes Objekt, das zwei Hallenteile, ein Zentrallager sowie moderne Sozialräume beherbergt, wurden insgesamt 1,2 Millionen Euro investiert. Weitere 400 000 Euro fließen zudem noch in die Ausstattung der neuen Halle.

Liefer- und Leistungsprogramm

• Einführung eines neuen PPS-/ERP-Systems, zur prozessübergreifenden Steuerung aller Abläufe im Unternehmen • Modernisierung von Hard- und Software, sowie der gesamten Bürokommunikation • Kauf eines neuen CNC-gesteuerten Bearbeitungszentrums • Zertifizierung des Arbeitssicherheits- und GesundheitsschutzManagement-Systems der SZM

ZUSCHA Boss

• Qualifizierung der Mitarbeiter

• Fertigung moderner Vakuum-Leistungsschalter bis 36 kV

• Vertiefung der Zusammenarbeit mit den Hochschulen der Region und dem Landau-Gymnasium in Weißwasser

• Hand- und Motorantriebe für Mittelspannungsschaltgeräte wie Lasttrennschalter, Trenner, Schnellerder und Erdungsschalter

• Errichtung eines neuen Verwaltungsgebäudes

• Verschiedenes Zubehör für den Schaltanlagenbau wie Wellenverlängerungen, Anbausätze für Meldeschalter, Klemmen für Rundsammelschienen, Hochstromkontakte bis 2000 A, Sammelschienen

Referenzen • Stadtwerke und Energieversorger • Schaltanlagenhersteller in Deutschland • Unternehmen der Energiewirtschaft

• Ertüchtigung (Retrofit) von Leistungsschaltern im Spannungsbereich 6 kV bis 36 kV (Austausch gegen passgleiche Vakuum-Leistungsschalter) • Wartung, Revision, Reparatur und Ersatzteilbereitstellung für ölarme und Vakuum-Leistungsschalter bis 36 kV verschiedener Hersteller sowie Wartung von Niederspannungsleistungsschaltern SENTRON 3WL und 3WN6

• Elektrogroßkonzerne wie Siemens, ABB und Areva

• Drehen und Fräsen mit modernen CNC-Maschinen • Direktexporte in über 30 Länder der Welt

www.szm-gmbh.de


360° BLICK SACHSEN

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

55

Die Seenmacher der Lausitz LMBV bereitet Bergbaufolgeseen zur späteren Nutzung vor und flutet diese / Schaffen von Forst- und Landwirtschaftsflächen Die Frage „Was kommt nach der Kohle“ ist leicht zu beantworten. Überall wachsen aus den ehemaligen Tagebaulöchern neue Landschaften. Die Frage nach dem „Wie“ beantwortet indes seit vielen Jahren auch die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV).

bietes werden. Eine Voraussetzung dafür sind zwölf geplante Verbindungskanäle zwischen den Seen mit einer Gesamtlänge von mehr als zehn Kilometern. Vier Kanäle sind schon gebaut, drei weitere sind derzeit in Arbeit. Verbunden werden zum Beispiel der Geierswalder mit dem Senftenberger See und damit langfristig auch die künftigen Stadthäfen von Großräschen und Senftenberg. Besonders reizAls der Bergbausanierer und Seen- voll wird für die künftigen Bootsnutzer das Passieren der Verbinmacher hat sich die LMBV in der dung bei Kleinkoschen. Hier geht Region seit 1995 etabliert. 26 000 Hektar neue Seefläche in 50 größe- es ab 2012 durch zwei unterirdiren Seen entstehen nach den Tage- sche Tunnel und eine Schleuse, wobei die Schwarze Elster und die bauschließungen, davon allein 14 000 Hektar in der Lausitz mit 30 B96 unterquert werden. größeren Seen. Diese Bergbaufol- Zu den weiteren Aufgaben der LMBV gehören die Schaffung von geseen werden von der LMBV zur unterschiedlichsten Nutzung vorbe- Forst- und Landwirtschaftsflächen, reitet und geflutet. Im Vorfeld wur- die Wiedernutzbarmachung von Altindustriestandorten (Schwarze den die Kippen und Ufer der alten Pumpe) und die Vorbereitung von Gruben und Restlöcher gesichert Naturschutzflächen. Wichtig sind und zum Fluten vorbereitet. Die künftige Qualitätssicherung in den auch nachnutzungsorientierte ProSeen, zum Beispiel durch Bekalken jekte im Auftrag der Bundesländer. mit Sanierungsschiffen, ist noch ei- Dazu gehören zum Beispiel die Vorbereitungen für touristische Nutne langfristige Aufgabe für die zungen durch das Schaffen von AnLMBV-Mitarbeiter. Schiffbar ohne Grenzen sollen ins- legestellen für Boote sowie von Zu- Das Bild zeigt den Beginn der Flutung des Ilse-Sees 2007. Inzwischen ist die Zuleitung schon unfahrten und Parkplätzen. rok ter Wasser. gesamt 7000 Hektar des SeengeFoto: LMBV

EWEX-ENGINEERING GmbH & Co. KG Boxberg

SKM GmbH

Know-how aus der Lausitz. Bundesweit erfolgreich.

In ganz Deutschland profitieren Auftraggeber vom Know-how der EWEX-ENGINEERING GmbH & Co. KG Boxberg, die sich auch in der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. engagiert. In diesem Jahr feierte das Lausitzer Unternehmen sein 15-jähriges Bestehen. Geschäftsführung: Gründungsjahr: Mitarbeiter: Leistungen:

Niederlassungen:

Torsten Noack, Heinz Weyer 1995 72, davon rund 50 Beschäftigte in der Niederlassung Boxberg Basic-/Detailengineering, CAE/CADDienstleistungen, Planung/Konstruktion, Bauleitung/Inbetriebnahme, Dokumenta tion, Elektrotechnik & Automation, Projekt steuerung im Anlagenbau, Rohrleitungen und Anlagen, Sonderkonstruktionen neben dem Kraftwerk Boxberg auch in Leipzig, Lippendorf und Hamburg

Kontakt: EWEX-ENGINEERING GmbH & Co. KG Boxberg Gelände KW Boxberg, Tel.: 035774 /360-0, Fax: 035774 /360 - 33 E-Mail: ewex-boxberg@ewex-engineering.de , Internet: www.ewex-engineering.de

30 Meter lang, 14 Meter hoch und 128 Tonnen schwer. Zwischen 2006 und 2009 wurde erst ein Prototyp und dann dieser vollautomatisch fahrbare Schwenkkratzer von der SKM GmbH projektiert und gebaut.

Von der Planung bis zum Service Die Hauptgeschäftsfelder der am 1. Juni 2002 gegründeten SKM GmbH sind die Konstruktion, Fertigung und Lieferung von Sondermaschinen und fördertechnischen Ausrüstungen. Diese kommen vor allem deutschlandweit, aber auch z.B. im russischen Nowosibirsk, im kasachischen Astana, in Polen, Belgien, England und der Türkei zum Einsatz. Derzeit sind 50 festangestellte Mitarbeiter sowie elf Auszubildende beschäftigt. Der Einsatz der Mitarbeiter erfolgt für die Leistungsanteile Planung, Konstruktion und Entwicklung, Automatisierung/Softwareent-

wicklung, Maschinen- und Anlagenbau, Mechanische Bearbeitung, Montage, Inbetriebnahme und Service. Das mittelständische Unternehmen entwickelt, fertigt und errichtet Teil- bzw. Komplettanlagen inklusive elektrotechnischer Ausrüstungen, SPS-Steuerungen und deren Programmierung. Die Produkte werden zum Großteil in der Fahrzeugindustrie, bei der Porenbetonherstellung und beim AbfallRecycling eingesetzt. Als Zulieferer von Heft- u. Schweißvorrichtungen ist die SKM GmbH beispielsweise für den Schienenfahrzeugbauer Bombardier Transportation tätig. Für die Vattenfall Europe Mining AG werden spezielle Baugruppen und Tragkonstruktionen

zum Einsatz in Förderanlagen und Gewinnungsgeräten angefertigt. Die SKM GmbH ist zertifiziert nach ISO 9001 und zugelassener Schweißbetrieb / Großer Eignungsnachweis nach DIN 18800 T7 Abs. 6.2 / DIN 15018 / DIN 4132 u. DIN 18808.

Kontakt: SKM GmbH Schadendorfer Straße 51 02943 Boxberg Ortsteil Kringelsdorf Tel.: 035774 356 – 0 Fax: 035774 356 – 12 E-Mail: lothar.kubitz@skm-boxberg.de

www.skm-boxberg.de www.cowan.de


56

360° BLICK SACHSEN

RUNDSCHAU 22. Oktober 2010

energiesysteme Wolfrum GmbH

Das Fachwerkhaus von Bauingenieur Reinhard Werner in Dresden vor der Mauertrockenlegung mit AQUAPOL und danach. Die DARR-Methode wird bis zum Austrocknungserfolg in regelmäßigen Abständen angewendet (siehe auch www.aquapol-tv.de).

Erneuerbare Energien rund ums Haus Feuchtes Mauerwerk? Dann AQUAPOL! Umfangreiche Objektanalyse als gutachterliche Dienstleistung Natürliche Austrocknung der Mauern und auch Beseitigung von Schimmel - dafür steht seit 1985 europaweit die innovative AQUAPOL-Mauertrockenlegung ohne Chemie, ohne Sägen und ohne Strom (kein E-Smog). Das Besondere: Mit der großen Objektanalyse, einer gutachterähnlichten Dienstleistung, erhalten Sanierungswillige schon im Vorfeld eine exakte Auskunft über den Feuchtigkeitszustand Ihres Hauses. Zum Leistungspaket gehören eine Objektanalyse, Plan mit Planlegende,

Feuchtemessungen mittels der DarrMethode, Feuchtesteighöhendiagramm, Mauerwerksdiagnostische Zusatzuntersuchungen. Bis zum Austrocknungserfolg werden in regelmäßigen Abständen FeuchteServicemessungen nach der DARRMethode durchgeführt. Diese Messmethode erzeugt eindeutige Fakten über den Grad der Belastung der Mauern mit Feuchtigkeit. Durch Messung am Tag der Montage und Folgemessungen werden die Trockenlegung und die Trockenhaltung der Mauern im garantierten Wirkbereich nachgewiesen und dokumentiert.

Vorteile des AQUAPOLSystems:

Laborfeuchtemessgerät von Sartorius. Granulat wird zur Feuchtemessung aufgelegt.

- Messtechnische Begleitung bis zur dauerhaften Austrocknung des Mauerwerkes - konsequente Nachweisführung - umfangreiche, 25-jährige Erfahrung unseres Fachpersonals - hohe Kompetenz unseres Fachpersonals - Kostenfreie Erstberatung an Ihrem Objekt

www.aquapol-sachsen.de

„Wir sind überzeugt, dass der FOSTAC MAXIMUS® eine innovative und intelligente Lösung für viele Energieprobleme unserer Zeit ist – mit höchstem Nutzen für alle Anwender.“ Udo Wolfrum, Geschäftsführer der energiesysteme Wolfrum GmbH Kostengünstig in der Anschaffung ist der FOSTAC MAXIMUS® ein langlebiges Produkt ohne Verschleisserscheinungen. Ihm werden u.a. Eigenschaften wie Optimierung des natürlichen Energieflusses in Gebäuden und Harmonisierung des niederfrequenten und hochfrequenten Elektrosmogs zugeschrieben*. Er ist wartungsfrei, umweltfreundlich und verbraucht keinen zusätzlichen Strom. Dadurch ist er sowohl für Privathaushalte, aber auch für Gewerbe, Handel und Industrie geeignet. Und das vollkommen risikolos! Denn Kunden wird ein Rückgaberecht nach zwei Jahren mit Geld-zurück-Garan-

tie (Erstattung des reinen Kaufpreises) geboten!

Sie haben Interesse? Dann vereinbaren Sie Ihren kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin.

FOSTAC MAXIMUS® Viele Anwender berichten von folgenden nützlichen Effekten: - Maximierung der natürlichen Energien im Gebäude bis 104 Prozent - Optimierung des energetischen Umfelds für Menschen, Tiere und Pflanzen - Steigerung des persönlichen Wohlempfindens - Verbesserung der Wasserqualität - Reduzierung des Stromverbrauches und Optimierung der Stromproduktion bei Photovoltaik, Bio-Gas, Windkraft, BHKW, Wasserkraft etc.

Kontakt: energiesysteme Wolfrum GmbH Schillerstraße 4 02943 Weißwasser Tel.: 03576 210068 Fax: 03576 210067 E-Mail: info@energiesystem.com

www.energiesystem.com * Rechtlicher Hinweis: Einer der deutschen Wettbewerbsvereine verpflichtet uns darauf hinzuweisen, dass das Funktionsprinzip des FOSTAC MAXIMUS® derzeit wissenschaftlich noch nicht gesichert nachgewiesen ist. Das von FOSTAC verwendete Verfahren erzeugt nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft auch nur zufällige Schwingmuster. Es ist daher auch nicht anerkannt, dass das Produkt medizinische oder sonstige Wirkungen hat und bleibt damit (vorerst) fachlich umstritten. Der FOSTAC MAXIMUS® ist kein medizinisches Produkt und kann bei gesundheitlichen Problemen einen Arztbesuch nicht ersetzen.

360Grad  

360Grad-Ein Blick in die Region

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you