Page 1

TIROL


Info Point

geöffnet von 18:00-21:00 beim Eingang zur Hofkirche (Innsbruck, Universitätsstraße 2)

18:00 Ökumenische Eröffnungsfeier Dom St. Jakob Innsbruck

Unter Mitwirkung der ökumenischen Vertreter Bischof MMag. Hermann Glettler, Römisch-katholische Kirche Superintendent Mag. Olivier Dantine, Evangelische Kirche Erzpriester Aleksandar Stolic, Serbisch-orthodoxe Kirche Dr. Matthias B. Lauer, Altkatholische Kirche Musikalisch gestaltet durch die afrikanische Gemeinde

23:15 Nachtgebet zum Abschluss Spitalskirche Innsbruck

Wir danken unseren Partner/innen für ihre Unterstützung!


Herzlich willkommen! GenieÃ&#x;en Sie die Lange Nacht der Kirchen 2019!

WWW.LANGENACHTDERKIRCHEN.AT


Impressum Herausgegeben im Auftrag von und für den Inhalt verantwortlich: Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation und Abteilung Gemeinde im Seelsorgeamt Riedgasse 9, 6020 Innsbruck

Koordinationsteam Dr. Karin Bauer Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring Gerlinde Busse Ökumenischer Arbeitskreis Tirol Dr. Christine Drexler Programmkoordination Mag. Raimund Eberharter Programmkoordination Innsbruck-Stadt

Konzept und graphische Gestaltung Vera Rieder

Fotorechte Diözese Innsbruck/Vanessa Rachlé. IVB.

Druck Pinxit Druckerei GmbH, Absam

2

16


Inhaltsverzeichnis

GruĂ&#x;worte

4

Wichtiges kurz gefasst

Zur Orientierung im Programmheft

9

Stadt Innsbruck

Teilnehmende Kirchen

10

Specials in Innsbruck & Programmtipps

32

Bezirk Innsbruck-Land

42

Bezirke Imst, Landeck und Reutte

48

Bezirk Lienz

56

Bezirk Schwaz

60

Alphabetische Liste – nach Orten

66

17

3


Bischof MMag. Hermann Glettler Bischof der Diözese Innsbruck

Mitten in der Nacht – ein neues Lied? Gelegentlich braucht es eine „Lange Nacht“, um die Schwelle in einen vielleicht fremd gewordenen Raum zu überschreiten. Ob Sie nun neugierig sind auf einen alternativen spirituellen Klang im Gegensatz zur öden, abgebrauchten Melodie eines überstrapazierten Alltags. Ob Sie bewusst nach Gott fragen, in Stille oder mit einem Lied auf den Lippen oder in seinem Angesicht einen Schmerz loswerden wollen – Sie sind willkommen! Mitten in der Nacht kann ein Lied des Dankes für ein wunderschönes Leben erwachen oder eine Melodie des Trostes. Von Paulus wird berichtet, dass er und seine Gefährten mitten in der Nacht im Kerker Loblieder sangen. Plötzlich sind ihre Fesseln abgesprungen und die Türen standen offen. Ein neues Lied hat sie aus der Ohnmacht befreit. Ich wünsche Ihnen eine überraschende, klangvolle Nacht!

4

16


Mag. Olivier Dantine Superintendent von Salzburg und Tirol

Begegnungen in der Nacht haftet etwas Besonderes an. Eine eigene Atmosphäre, besondere Lichtverhältnisse und auch andere Geräusche und Klänge als am Tag verändern den Blick auf andere Menschen, und auf die Umgebung. Die Lange Nacht der Kirchen ermöglicht auch, auf Kirchen einen neuen, ungewohnten Blick zu werfen. Wie jedes Jahr laden die Kirchen zu diesem Perspektivwechsel ein. Sie werden sehen, die Kirchen wirken wie verwandelt. Lassen Sie sich darauf ein und bleiben Sie offen für ganz besondere Begegnungen mit besonderen Räumen, aufregenden Klängen und bewegenden Texten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie durch viele Begegnungen bewegt und verwandelt werden.

17

5


Erzpriester Aleksandar Stolic Bischofsvikar für West Österreich, Serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde Innsbruck „So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen“ (Mat 5,16) Lobpreisend den Gott mit dem Gesang, laden wir ein, gemeinsam den Herrn zu feiern. In diesem, wie auch in den vorhergehenden Jahren, öffnet die Serbisch-Orthodoxe Kirche ihre Türen und lädt ein, die Gemeinde zu besuchen. Neben Akathistos, den Gottesmutterhymnus, mögen die nächtlichen Stunden in einen Dialog übergehen und auf diese Weise eine Gelegenheit des Kennenlernens und des Austausches bieten. Neben der Ikonenausstellung werden unsere Kirchenlieder gesungen, die die Atmosphäre und Schönheit des östlichen Christentums charakterisieren.

6

16


Dr. Beate Palfrader

Zahlreiche Kirchen im ganzen Land laden am 24. Mai 2019 wieder zur „Langen Nacht der Kirchen“, die Raum für Besinnung, Gebet und spirituelle Impulse über Konfessionsgrenzen hinweg bietet. Die Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, die Schönheit unserer Sakralräume zu entdecken, sich mit den architektonischen Besonderheiten und Kunstwerken, aber auch mit sich selbst und der Bedeutung der Kirche in unserer Zeit auseinanderzusetzen.

© Tanja Cammerlander

Landesrätin für Bildung, Familie und Kultur

Die „Lange Nacht der Kirchen“ trägt mit ihrem vielfältigen Programm dazu bei, Sakralräume wieder stärker als Orte der Begegnung und des Miteinanders ins Bewusstsein zu rufen. Ich hoffe, dass sie auch heuer wieder möglichst viele Menschen begeistern wird und ich wünsche allen einen bereichernden, inspirierenden Abend!

17

7


Georg Willi

© Christian Forcher

Bürgermeister der Landeshauptstadt Innsbruck

Die Lange Nacht der Kirchen ist jedes Jahr aufs Neue ein Beweis dafür, wie lebendig und offen die Kirche ist. Bereits zum 15. Mal verwandeln sich im Mai die sakralen Bauten im ganzen Land eine Nacht lang noch mehr zu Orten der Begegnungen, des Miteinanders und der Kultur. Zahlreiche Konzerte stehen ebenso auf dem Programm wie Lesungen, Theaterstücke und Führungen. Unsere Stadt ist vielfältig: Rund 130.000 Menschen aus insgesamt mehr als 145 Nationen leben hier. Genauso bunt wie Innsbruck ist auch das Programm der Langen Nacht der Kirchen. Ich persönlich freue mich schon auf einen unvergesslichen Abend mit kulturellen Höhepunkten, die wir miteinander erleben dürfen.

8

16


Wichtiges kurz gefasst. Zur Orientierung im Programmheft.

Liebe Besucherinnen und Besucher der Langen Nacht der Kirchen 2019! Das vorliegende Programmheft bietet Ihnen einen Einblick in die große Palette von Angeboten und Veranstaltungen. Sie finden die teilnehmenden Kirchen in Tirol regional zugeordnet nach Bezirken. Für die Stadt Innsbruck gibt es neben den Angaben zu den einzelnen Veranstaltungsorten auch wieder einige Specials und Programmtipps für Ihren Weg durch die Lange Nacht der Kirchen. Detaillierte Informationen zum Programm sowie zu den teilnehmenden Kirchen, Kapellen und Einrichtungen finden Sie unter: www.langenachtderkirchen.at Bitte beachten Sie: Aufgrund von Änderungen nach der Drucklegung dieses Heftes kann es zu Abweichungen im Programm kommen. Die Angaben auf der Webseite werden laufend aktualisiert. Ihr Koordinationsteam

17

9


10


Stadt Innsbruck

01 Auferstehungskirche 02 Barmherzige Schwestern - Mutterhauskirche 03 Bischofshaus 04 Christuskirche 05 Dom St. Jakob 06 Dom St. Jakob – Unterkirche 07 Dreiheiligen Pfarrkirche 08 Franziskanerplatz Innsbruck 09 Haus Marillac – Kapelle 10 HERberge für Menschen auf der Flucht 11 Hofkirche/Franziskanerkloster 12 IVB Linie 2 13 IVB Linie 5 14 Jesuitenkirche – Universitätskirche Innsbruck 15 Kapuzinerkirche 16 Katharina-Stube – Barmherzige Schwestern/Caritas 17 Klinikseelsorge 18 Mariahilf – Landschaftliche Pfarrkirche 19 Mentlvilla/Caritas der Diözese Innsbruck 20 Neu-Arzl Pfarrkirche St. Pius X. 21 Neue Universitätskirche St. Johannes am Innrain 22 Petrus Canisius Pfarrkirche 23 Radio Maria Österreich 24 Saggen Pfarrkirche 25 Serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde 26 Servitenkirche 27 Spielbörse im Diözesanhaus Innsbruck 28 Spitalskirche 29 St. Paulus Pfarrkirche 30 Wohnheim Lohbach/Pfarre Allerheiligen

11


Stadt Innsbruck

01 Auferstehungskirche röm.-kath.

Gutshofweg 8, 6020 Innsbruck

19:00-23:00 Klima handeln – bewusst wandeln. Multireligiöse Plattform Innsbruck – Lange Nacht der Religionen

Der Multireligiösen Plattform Innsbruck (MRPI) ist es ein Anliegen, ein gesellschaftliches Klima mitzugestalten, das Achtsamkeit und Nachhaltigkeit als zentral begreift. Wir laden Sie ein, die Quellen unserer Überzeugungen, aus denen wir für eine positive Rolle in Gesellschaft und Verantwortung für unseren Planeten, schöpfen, kennenzulernen und mit uns die Lange Nacht der Religionen zu feiern.

02 Barmherzige Schwestern Mutterhauskirche röm.-kath.

Sennstraße 3, 6020 Innsbruck

23:00-23:30 BRÜCKEN BAUEN: Ökumenisches Gebet – in deutsch und farsi Mit biblischen Texten zweisprachig (deutsch und farsi): Psalmen, Lesung und Fürbitten; dazwischen Musik und Lieder, abschließend Segensgebet.

23:30-24:00 ZUSAMMENSEIN. Agape im Arkadenhof der Barmherzigen Schwestern

Bei Getränken und Knabbereien im Gespräch miteinander: mit Mitgliedern aller drei Kirchen, der HERberge und den Besucher/innen. (Gesamtprogramm siehe S. 36/37)

12


Stadt Innsbruck

03 Bischofshaus röm.-kath.

Domplatz 5, 6020 Innsbruck

Bischof Hermann lädt ins Bischofshaus ein 19:30-23:00 The stage is yours 19:30-23:00 Muttersprachliche Gemeinden zeigen, was bei ihnen los ist. 

Taizé 19:30-23:00 Lieder und Gebete in der Hauskapelle.

Drinks & chillige Gespräche im mittelalterlichen Flair 19:30-23:00 Ein seltenes Highlight im Bischofshaus: am 24. Mai öffnen wir die „Kellerbar“ des Bischofs. Für Ausschank, angenehme Stimmung und coole Drinks ist gesorgt.

Bischof Hermann lädt zum Talk mit LR Gabi Fischer 20:00-20:30 Live-Einstieg von Bischof Hermann bei der Enquete 20:30-20:45 „Von Digital zum DigiTUN“   Bischof Hermann lädt zum Talk mit Sr. Christina  21:00-21:30 Blätterbinder SSp. Bischof Hermann lädt zum Talk mit einem weiteren  22:00-22:30 Gast – lassen Sie sich überraschen!

04 Christuskirche evang. A.u.H.B.

Martin-Luther-Platz, 6020 Innsbruck

BEWEGEN – Gruppentänze zum Mitmachen 19:00-19:30 Komm, tanz mit! In Schwung kommen beim gemeinsamen Tanzen, sich erfreuen an der Bewegung und der Musik und Spaß haben bei den Mitmachtänzen für alle. Mit Tanzleiterin Edeltraud Marschall.

13


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Christuskirche] 19:30-21:45 ANKOMMEN? Filmpräsentation „Die bauliche Maßnahme“

Grenzpass Brenner: Im Frühjahr 2016 werden seitens der Politik Maßnahmen ergriffen, um Österreich vor einem neuerlichen Flüchtlingsansturm zu schützen. Ein Zaun ist auch am Brenner im Gespräch. Zwei Jahre lang hat Regisseur Nikolaus Geyrhalter in diesem Dokumentarfilm die Region um den Brenner beobachtet und zeichnet ein Portrait einer Grenzregion, die nicht zur Ruhe kommt. (Gesamtprogramm s. S. 36/37)

05 Dom St. Jakob röm.-kath.

17:00-19:00 Lasst uns eine Kirche bauen! 18:00-18:30 18:30-21:00

19:00-20:00

14

Domplatz, 6020 Innsbruck

Die Katholische Jungschar bietet auf dem Domplatz ein Programm für Kinder und mit Kindern. Ökumenische Eröffnungsfeier Musikalische Gestaltung: Afrikanische Gemeinde Kulinarisches am Dom  Gertraud, Eva und Eduard servieren Köstliches aus dem Suppentopf der Seelsorgeräume Wilten und Wilten-West. Greifen Sie zu und stärken Sie sich für die nächsten Programmpunkte. Escape Game zum Thema Firmung  Pfarrsaal (Domplatz 7). Die Spieler/innen sind in einen Raum „eingesperrt“ und haben die Aufgabe, ihn durch Lösen von Rätseln in einer bestimmten Zeit wieder zu verlassen. Dafür muss die Gruppe zusammenarbeiten, den Raum durchsuchen, Geheimschriften entschlüsseln, verschlossene Kisten öffnen und Zahlencodes herausfinden. Wiederholung um 21:00


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Dom St. Jakob] Dommusik 20:00-21:00 Meditation zur Nacht: Gregorianischer Choral und Improvisationen. „Te Lucis ante terminum“ – Bevor des Tages Licht vergeht, o Herr der Welt hör dies Gebet! Schola Gregoriana Innsbruck, Leitung: Christoph Klemm.

Domführung 22:00-23:00 Mit Propst Dr. Florian Huber.

06 Dom St. Jakob – Unterkirche röm.-kath.

Domplatz 6, 6020 Innsbruck

„Das sollte uns im Westen zu denken geben …“ 19:00-20:00 Reisebericht: Jürgen Gerrmann, freier Journalist und Reiseautor, schildert Eindrücke aus St. Petersburg. Musikalisch begleitet von dem Flötenensemble Florica Zehm.

„Mut zum Menschsein“ – Texte 21:00-22:00 Lesung mit Jürgen Gerrmann, freier Journalist und Reiseautor. Musikalische Begleitung: Querflötenensemble Florica Zehm.

07 Dreiheiligen Pfarrkirche röm.-kath.

Dreiheiligenstraße 10, 6020 Innsbruck

Vielfältiges Wir – Steyler Missionsschwestern, 19:00-19:45 Dienerinnen des Heiligen Geistes Die Steyler Missionsschwestern, die seit ein paar Monaten ihre Heimat in Dreiheiligen gefunden haben, stellen sich auf eine kreative Art und Weise vor. Sie führen uns mit einem liturgischen Tanz ins ferne Indonesien und singen mit uns gemeinsam ein Lied.

15


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Dreiheiligen Pfarrkirche] 20:00-20:45 Chormusik aus dem Barock und dem Alpenraum

21:00-21:45

22:00-22:45

Der Frauenchor Vokal-Total unter der Leitung von Frau Prof. Christa Meixner erfreut uns mit Chormusik aus dem Barock und aus dem Alpenraum. Streichquartett Intresanti Das Streichquartett Intresanti unter der Leitung von Romed Gasser spielt Kammermusik von W. A. Mozart, Adagio von Samuel Barber und Joseph Haydn. Barocke Orgelmusik  Clemens Hofer schlägt die Orgel und spielt barocke Orgelmusik um die berühmte Toccata und Fuge in d-moll von Johann S. Bach.

08 Franziskanerplatz Innsbruck röm.-kath.

Franziskanerplatz, 6020 Innsbruck

19:00-23:00 Die freie Kirchenbank 2019 – Präsentation kirchlicher Berufsfelder in der Diözese Innsbruck

Die „freie Kirchenbank“ – 2018 in der Maria-TheresienStraße platziert – wandert 2019 nun zum Franziskanerplatz. Dort finden sich Vertreter/innen aus verschiedenen kirchlich-pastoralen Arbeitsfeldern ein, die für Gespräch und Begegnung zur Verfügung stehen. Nutzen Sie die Gelegenheit, verschiedene Gesichter von Kirche kennen zu lernen! 19:00-20:00 Gefängnisseelsorge Mit Andreas Liebl, Seelsorger in der Justizanstalt Innsbruck. 20:00-21:00 Jugendleiterinnen  Magdalena Steinlechner (Saggen) und Johanna Lackner (Allerheiligen) 16


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Franziskanerplatz Innsbruck] Klinikseelsorge 21:00-22:00 Mit Michael Weiskopf, Klinikseelsorge Innsbruck.

Pastoralassistentin 22:00-23:00 Mit Sabine Tschon, Pfarre Innsbruck – Guter Hirte

09 Haus Marillac – Kapelle röm.-kath.

Sennstraße 3, 6020 Innsbruck

Ausstellung 19:00-24:00 Eine gemeinsame Veranstaltung von Haus Marillac und der Initiative bleiben.erheben.wandeln.

Komm, heilige Geistkraft – Eröffnung mit Gebet, 19:00-20:00 Musik und Kunst Führung und Impulse zu den Kunstwerken in der Kapelle im Haus Marillac, dazu Loblieder an Gott in vielen Gestalten – zum Mitsingen.

Wie begegnet man … Totschlagargumenten? 20:00-21:00 „Jesus hatte auch nur männliche Apostel“ – Mit solchen und ähnlichen Totschlagargumenten ist man häufig konfrontiert, wenn es um Gleichstellungsfragen in der katholischen Kirche geht. Wie kann man auf solche Aussagen reagieren? Wie entkräftet die Theologie diese Totschlagargumente?

Maria Magdalena – Filmsequenzen im Gespräch 21:00-22:00 Im Jahr 2018 kam der Film „Maria Magdalena“ weltweit in die Kinos. Wir schauen noch einmal genauer hin und setzen uns anhand einzelner Filmsequenzen mit der biblischen Gestalt Maria Magdalena und ihrer Darstellung im Film auseinander.

17


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Haus Marillac – Kapelle] 22:00-23:00 Oh, mein Gott! – Bibliodrama zum Kennenlernen

23:30-24:00

Die Methode des Bibliodramas eröffnet auf ganz neue Art und Weise Zugänge zu biblischen Texten, Akteur/innen oder Handlungen – neugierig geworden? Herzliche Einladung zum Reinschnuppern und Mitmachen! Segen für die Nacht Mit einer kurzen Abendandacht und einem Nachtsegen beschließen wir die Lange Nacht der Kirchen im Haus Marillac.

10 HERberge für Menschen auf der Flucht ökumenisch

Sennstraße 3, 6020 Innsbruck

22:30-23:00 WARTEN … über Theorie und Praxis eines Asylverfahrens

Wie geht es den AsylwerberInnen, die in der Herberge auf ihre – fürs weitere Leben entscheidenden – Bescheide warten? In der Herberge für Menschen auf der Flucht haben 126 Menschen ein neues Zuhause gefunden, doch wissen viele noch nicht, ob sie bleiben dürfen oder nicht. Es ist ein ständiges Warten – ein Warten, das mit vielen Emotionen einhergeht. (Gesamtprogramm siehe S. 36/37)

18


Stadt Innsbruck

11 Hofkirche/Franziskanerkloster röm.-kath.

Universitätsstraße, 6020 Innsbruck im Zentrum Innsbrucks, am Rande der Altstadt

Einladung zum Verweilen 19:00-22:00 Die Hofkirche ist für Sie geöffnet - treten Sie ein und erleben Sie die besondere Atmosphäre dieser Kirche, kommen Sie zur Ruhe und finden Sie abendliche Stille und innere Einkehr.

12 IVB Linie 2

ökumen. Technik West/Peerhofsiedlung – J.-Kerschbaumer-Straße

Ein Blick aus der Straßenbahn/01 – auf dem Weg vom 18:30-19:30 Zentrum nach Westen Sie sitzen in der Straßenbahn und erleben eine etwas andere Stadtführung, denn auch außerhalb der Altstadt – wie z.B. entlang der neuen Linie 2 – gibt es Interessantes über Gott und die Welt zu erfahren. Teil 1: Richtung Peerhofsiedlung Treffpunkt: Maria-Theresien Straße 2, vor der Spitalskirche. Straßenbahn-Ticket bitte selbst mitbringen!

Ein Blick aus der Straßenbahn/02 – auf dem Weg vom 20:00-21:00 Zentrum nach Osten Sie sitzen in der Straßenbahn und erleben eine etwas andere Stadtführung, denn auch außerhalb der Altstadt – wie z.B. entlang der neuen Linie 2 – gibt es Interessantes über Gott und die Welt zu erfahren. Teil 2: Richtung Olympisches Dorf. Treffpunkt: Maria-Theresien-Str. 2, vor der Spitalskirche. Straßenbahn-Ticket bitte selbst mitbringen!

19


Stadt Innsbruck [Fortsetzung IVB Linie 2] 20:00-23:00 Wachsein ...

Wach sein lautet das Jahresthema der Ordensgemeinschaften Österreichs. Hellwach – offen – und hörend sind zwei junge Ordensleute in der Tram mitten durch die Stadt unterwegs. Für Begegnungen und Gespräche aller Art sind sie da.

14 Jesuitenkirche – Universitätskirche Innsbruck röm.-kath.

Karl-Rahner-Platz, 6020 Innsbruck

19:00-24:00 Die Krypta ist zur stillen Andacht geöffnet 19:00-19:35 Abendmesse  20:00-21:00 Anonymus (18. Jh.): „Jacupus Rex Persiae“ – Musik zu einem verschollenen Innsbrucker Jesuitenspiel  Ausführende: „Streicherey“ (Tiroler Jugendbarockorchester), Solisten des Tiroler Landeskonservatoriums, Leitung: Marian Polin.

20:00-20:40 Psalmen singen mit Kindern – mit P. Bruno Niederbacher SJ

Psalmen helfen, uns lebendig und bilderreich vor Gott auszudrücken. 21:00-21:20 Komplet

20


Stadt Innsbruck

15 Kapuzinerkirche Innsbruck röm.-kath.

Kaiserjägerstraße 6, 6020 Innsbruck

„Selig der Mensch“ – das Psalmenbuch im Gotteslob 19:00-23:00 Gemeinsames Kennenlernen und Singen von Psalmen und Kehrversen, frei ausgewählt von den TeilnehmerInnen, nach den Singweisen im Gotteslob in Begleitung der Orgel. Herzliche Einladung zum Mitsingen!

Psalmensingen mit Raimund/01 19:00-19:30 1. Psalmodie: 3 Psalmen aus Ps 1-36 (GL 30-40)

Psalmensingen mit Raimund/02 19:45-20:15 2. Psalmodie: 3 Psalmen aus Ps 40-90 (GL 41-50)

Psalmensingen mit Raimund/03 20:30-21:00 3. Psalmodie: 3 Psalmen aus Ps 92-111 (GL 51-60)

Psalmensingen mit Raimund/04 21:15-21:45 4. Psalmodie: 3 Psalmen aus Ps 112-127 (GL 61-70)

Psalmensingen mit Raimund/05 22:00-22:30 5. Psalmodie: 3 Psalmen aus Ps 128-150 (GL 71-80)

Gesungene Komplet 22:45-23:00 Gotteslob 662-666

Ein gemeinsames Angebot von: Kapuziner Innsbruck/Br. Paul Borek und Kirchenmusikreferat der Diözese Innsbruck/ Mag. Raimund Runggaldier.

21


Stadt Innsbruck

16 Katharina-Stube/ Barmherzige Schwestern und Caritas der Diözese Innsbruck röm.-kath.

Rennweg 40, 6020 Innsbruck

19:00-22:00 Kapelle der Diakonie: Barmherzige Schwestern und Caritas der Diözese Innsbruck, Katharina-Stube

Die Katharina-Stube, ein Projekt der Barmherzigen Schwestern und der Caritas der Diözese Innsbruck für wohnungslose und bedürftige Menschen, lädt zu einem einfachen Abendessen ein. Im besonderen Ambiente und mit Musik im Hintergrund sollen die Stimmung und Spiritualität dieses Ortes für arme Menschen vermittelt werden. Die Besucher/innen sind dazu aufgerufen, Duschgels für die Armen mitzunehmen.

17 Klinikseelsorge röm.-kath.

Anichstraße 35, 6020 Innsbruck

18:00-18:45 Wozu Seelsorge im Krankenhaus? – Was sind die Aufgaben der Seelsorge im Krankenhaus?

Nikolauskapelle Wir laden Sie herzlich ein, die Klinikseelsorge Innsbruck kennenzulernen. Hier bekommen Sie Einblicke in die Arbeit der Seelsorge und können bei einem Rundgang besondere Orte besichtigen. Unter anderem werden wir einen Verabschiedungsraum besuchen, der sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Treffpunkt: Nikolauskapelle (Kinder- und Herzzentrum, inmitten des Klinikareals)

22


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Klinikseelsorge] Wozu das Gebet? – Warum beten in Grenzsituationen, 19:00-19:45 im Umfeld von Krankheit, Leid und Tod? Kreuzkapelle Was für ein Schatz liegt im Miteinander-Glauben-undHoffen und den verschiedenen Ausdrucksformen von Gebet? Wir laden ein, uns gemeinsam diesen Fragen zu stellen und möchten in einen Erfahrungsaustausch eintreten. Treffpunkt: Kreuzkapelle im MZA-Gebäude (Medizinisches Zentrum Anichstraße)

Abendgebet mit Taizéliedern Nikolauskapelle 20:00-20:30 Am Abend zu Ruhe kommen, ein Wort der Hoffnung hören, Gott danken und bitten, Musik für unsere Seele aufnehmen, Gottes Segen empfangen. Herzliche Einladung zum Abendgebet! Treffpunkt: Nikolauskapelle (Kinder- und Herzzentrum, inmitten des Klinikareals)

18 Mariahilf – Landschaftliche Pfarrkirche röm.-kath.

Dr.-Sigismund-Epp-Weg 1, 6020 Innsbruck

Turmbesteigung 18:00-19:30 Erklimmen Sie über den spektakulären Treppenaufgang im Inneren der Kuppel den Kirchturm unserer Pfarrkirche und genießen Sie den Rundumblick über unsere Stadt!

Kunstkammer Mariahilf 18:00-20:00 Besuchen Sie unsere Kunstkammer, wo Sie Einblick in die besondere Geschichte unserer Kirche gewinnen und zahlreiche wertvolle liturgische Geräte sowie historische Paramente bestaunen können!

23


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Mariahilf – Landschaftliche Pfarrkirche] 19:30-20:00 Konzert des Schülerchors der NMS Innsbruck

Der Chor der Neuen Musikmittelschule Innsbruck unter der Leitung von Dietmar Schmid wird uns mit einem bunten Programm erfreuen. 20:00-20:30 Marimba-Rezital mit Stefan Juen Stefan Juen ist Schlagzeuger und Perkussionist. Er studierte bei Peter Saldo am Mozarteum in Salzburg und besuchte Unterricht bei: Bogdan Bacanu, Robert van Sice, Leigh Howard Stevens, Katarzyna Mycka, Nebojsa Jovan Zivkovic, Eric Sammut uvm. 2014 feierte Stefan Juen sein Debut mit seinem Werk: Works for Marimba 20:30-21:30 Turmbesteigung  Wiederholung von 18:00 Uhr 21:30-22:00 Konzert des Schülerchors der NMS Innsbruck  Wiederholung von 19:30 Uhr 22:00-22:30 Marimba-Rezital mit Stefan Juen  Wiederholung von 20:00 Uhr

19 Mentlvilla/ Caritas der Diözese Innsbruck röm.-kath.

Mentlgasse 20, 6020 Innsbruck

19:00-22:00 Kapelle der Diakonie: Caritas der Diözese Innsbruck, Mentlvilla

Die Mentlvilla, eine Notschlafstelle und ein Tageszentrum für suchtkranke Menschen der Caritas der Diözese Innsbruck, lädt zu einem einfachen Abendessen ein. Im besonderen Ambiente und mit Musik im Hintergrund sollen die Stimmung und Spiritualität dieses Ortes für suchtkranke Menschen vermittelt werden. Die Besucher/ innen sind dazu aufgerufen, Duschgels oder Weichobst für die Suchtkranken mitzunehmen.

24


Stadt Innsbruck

20 Neu-Arzl Pfarrkirche St. Pius X. röm.-kath.

Spingeserstr. 14, 6020 Innsbruck

Kino: Ein Film über Papst Franziskus 19:00-20:45 Kirche & Bosna  19:00-22:00 Die „Lange Nacht“ macht hungrig. Schauen Sie bei uns auf ein Bosna vorbei. Gespräche am Standl inklusive.

Jesus Christ Superstar 21:00-22:00 Der Anlasschor und der Jugendchor Mühlau laden ein zum Mitsingen.

21 Neue Universitätskirche St. Johannes am Innrain röm.-kath.

Reinhold-Stecher-Platz, 6020 Innsbruck

„Von der Wiege bis zur Bahre – Formulare, 19:00-20:00 Formulare …“ Von der Geburt bis zum Tod ist der röm.-kath. Lebensweg mit Formularen gepflastert: vom Taufschein bis zur Sterbeurkunde – und was so alles dazwischen passieren kann. Begleiten Sie Mag. Reinhard Grübl (Theologe und Leiter des Matrikenreferats) auf unkonventionelle Weise – anhand der erforderlichen Papiere – durch ein Christ/ innen-Leben und freuen Sie sich auf staunenswerte neue Einblicke!

Gospel- & Spiritualchor 20:00-21:00 Der Gospel & Spiritual Chor der Unipfarre singt traditionelle und moderne Spirituals und Gospels von bekannten Arrangeuren wie Moses Hogan, John Rutter, Christopher Hampson und James E. Moore.

25


Stadt Innsbruck

22 Petrus Canisius Pfarrkirche röm.-kath.

Santifallerstraße 5, 6020 Innsbruck

19:00-20:00 Original Tiroler Kaiserjägermusik

Herzlich willkommen zu einer Stunde der Original Tiroler Kaiserjägermusik! Dieser bekannte Klangkörper der Tiroler Blasmusik wird zur Ehre Gottes und zur Freude der Zuhörenden musizieren. Dabei kann man die besondere Kunstinstallation „Lichtkreuz – Kreuzlicht – Licht des Glaubens“ auf sich wirken lassen.

20:15-21:00 „Lichtkreuz – Kreuzlicht – Licht des Glaubens“ – eine Kunstinstallation

Jetzt besteht die Möglichkeit, die Kunstinstallation von allen Seiten, von näher und weiter weg zu betrachten. Textimpulse laden zur Besinnung und Auseinandersetzung mit DEM Symbol christlicher Religion ein.

23 Radio Maria Österreich röm.-kath.

Klostergasse 1/Leuthaus, 6020 Innsbruck

16:00-21:00 Studiobesichtigung

Wir laden Sie herzlich ein, unser Studio mit der neuen digitalen Technik zu besichtigen, mit den Mitarbeiter/ innen zu plaudern und sich über die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit zu informieren. Eine einmalige Gelegenheit, „Radio machen“ live mitzuerleben und sogar selber auf Sendung zu gehen. Wir haben Radiogeräte für Sie vorbereitet, die für den bald kommenden DAB+ Empfang gerüstet sind.

26


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Radio Maria Österreich] Verweilen beim Bibelteilen mit den Steyler Missions- 16:15-17:00 schwestern Erfahren Sie das Wirken des Hl. Geistes in der gemeinsamen Schriftbetrachtung.

Meet & greet und Bibelstellen ziehen – live auf 17:00-17:30 Sendung Unsere Gäste bekommen live auf Sendung ein Wort der Ermutigung geschenkt.

Rosenkranz – Beten mit dem Radio 18:20-19:00 Wir beten gemeinsam mit unseren Studiogästen in Innsbruck und Kindern im Studio Amstetten den Rosenkranz.

Radio Maria – ein Wunder der Ehrenamtlichkeit 19:15-19:45 Warum ehrenamtliche Mitarbeiter unentbehrlich sind und in welchen Bereichen man sich engagieren kann: Küche, Büro, Mobilstudio, Sendestudio, Radio Maria bekannt machen.

Außenübertragungen mit dem Mobilstudio – wie 19:45-21:00 funktioniert das? Wir haben ein Mobilstudio aufgebaut und zeigen Ihnen, wie eine Übertragung technisch abläuft.

Meet & greet und Bibelstellen ziehen – live auf 20:00-21:00 Sendung Unsere Gäste in Wien, Amstetten und Innsbruck sind On Air verbunden. Lass Dich beschenken!

27


Stadt Innsbruck

24 Saggen Pfarrkirche röm.-kath.

Sennstraße 5, 6020 Innsbruck

22:00-22:30 BLEIBEN! Die Philippinische Gemeinde als fester Bestandteil der Pfarre Saggen

Die Philippinische Gemeinde gehört schon über längere Zeit als fester Bestandteil zur Pfarre Saggen. Sie erzählen von ihrem Hintergrund, wie sie bei uns eine Heimat gefunden haben und was für sie Heimat bei uns ausmacht. (Gesamtprogramm siehe S. 36/37)

25 Serbisch-orthodoxe Kirche Geburt des Hl. Johannes des Täufers serb.-orth.

Siebererstraße 7, 6020 Innsbruck

19:00-19:30 Akathistos Hymnos

Gottesmutterhymnus der byzantinischen Kirchendichtung. 19:30-23:00 Ikonenaustellung Wir zeigen Ihnen unsere Ikonen, die heiligen Bilder der orthodoxen Kirchen. Begleitet wird die Betrachtung der Ikonen durch orthodoxen Chorgesang. 19:45-23:00 Agape, Begegnung und Gespräch  Zeit für persönliche Begegnung und Austausch.

26 Servitenkirche röm.-kath.

Maria-Theresien-Str. 42, 6020 Innsbruck

19:30-22:00 Abend der Barmherzigkeit – Lorettogebetskreis

Die Servitenkirche lädt in der Langen Nacht der Kirchen dazu ein, sich ein wenig Zeit zu nehmen und sich vom barmherzigen Jesus ansprechen zu lassen.

28


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Servitenkirche] Besichtigung der Kunstkammer der Servitenkirche 20:00-22:00 Die Besucher/innen der Servitenkirche können an diesem Abend die Kunstkammer besichtigen und sich von der Schönheit der sakralen Kunst ansprechen lassen.

27 Spielbörse im Diözesanhaus ökumen.

Riedgasse 9, 6020 Innsbruck

Lange Nacht der Spiele 19:00-02:00 Rund 1.400 Spiele stehen bereit – wählen Sie aus und spielen Sie die ganze Nacht lang! Unsere Spielpädagog/innen präsentieren Ihnen gerne die neuesten Spiele. Spiel und Spaß für alle Generationen mit Open End. Und außerdem großer Spieleflohmarkt!

28 Spitalskirche röm.-kath.

Maria-Theresien-Straße, 6020 Innsbruck

Gebet mit der Gemeinschaft Sant’Egidio 18:00-18:30 Der religiöse Trump?!? Glaube, Religion und Mensch- 19:00-20:30 lichkeit in veränderten politischen Realitäten  Andreas G. Weiß: Trump – Du sollst keine anderen Götter neben mir haben. Was wir nie für möglich hielten, hat uns schon verändert. Buchvorstellung und Gespräch mit dem Autor. Musikalische Interpretationen von Gernot Reichholf, Hang. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk Tirol und der Buchhandlung Tyrolia.

29


Stadt Innsbruck [Fortsetzung Spitalskirche] 21:30-22:30 Das Leben der Julia M.

Moni Grabmüller spielt – unterstützt von ihrer Schwester Elke Brandauer und Bernhard Dießner – die berührende Lebensgeschichte ihrer Oma. Julia M. wurde 1907 als erstes von 12 Kindern geboren. Sehr jung musste sie nach dem Tod der eigenen Mutter in deren Rolle schlüpfen – eine besondere Geschichte … und doch auch nicht, denn viele Frauen und Familien haben zu dieser Zeit Ähnliches erlebt.

23:15-24:00 Andacht zum Abschluss der Langen Nacht der Kirchen Musikalische Gestaltung: „Kirchensinger“ unter der Leitung von Bürgermeister Georg Willi. Der Chor singt Abendlieder.

29 St. Paulus Pfarrkirche röm.-kath.

Reichenauer Straße 72, 6020 Innsbruck

19:00-20:00 Findling Konzert 19:00-21:30 Stärkung mit dem feld Verein 

Wir werden Lebensmittel verarbeiten, die sonst keine/r nutzt, und sie zu einem gemeinsamen Abendessen aufbereiten. Guten Appetit wünschen Ihnen die Mitarbeiter/innen des feld Vereins! 20:00-20:15 Kirchturmführung

20:15-21:15 Flute&more Konzert 21:15-21:30 Kirchturmführung 

30


Stadt Innsbruck

30 Wohnheim Lohbach/ Pfarre Allerheiligen ökumen.

Technikerstraße 84, 6020 Innsbruck

Das Leben der Julia M. 18:00-19:00 Moni Grabmüller spielt – unterstützt von ihrer Schwester Elke Brandauer und Bernhard Dießner – die berührende Lebensgeschichte ihrer Oma. Julia M. wurde 1907 als erstes von 12 Kindern geboren. Sehr jung musste sie nach dem Tod der eigenen Mutter in deren Rolle schlüpfen - eine besondere Geschichte ... und doch auch nicht, denn viele Frauen und Familien haben zu dieser Zeit Ähnliches erlebt.

Von da nach dort 20:00-21:00 Während die neue Tram quer durch die Stadt fährt, werden die Autorinnen bei der Endstation mit ihren Texten dem Unterwegssein im Leben nachspüren. Es lesen die Oberländer Wortraumautorinnen: Lea Jehle (Landeck), ChristiAna Pucher (Ötzal Bahnhof) und Annemarie Regensburger (Imst).

31


Specials in Innsbruck

Specials in Innsbruck Die Eröffnung der neuen Straßenbahn-Linien Anfang des Jahres hat uns motiviert, eine Kooperation mit der IVB zu suchen und die Linie 2 direkt ins Programm einzubeziehen. Mit der Bahn kann man jetzt schon von einem Ende der Stadt zum anderen fahren. Dieses Projekt bewegt viele Menschen – im wörtlichen und im übertragenen Sinn. Viele Kirchen, die heuer mitmachen, liegen an der Linie 2, wie die Grafik auf den Seiten 34/35 zeigt. Wir laden Sie ein, die Kirchen entlang dieser Strecke zu erkunden – ein vielfältiges Programm wartet auf die Besucher/innen.

32


Auf dem Weg durch die Lange Nacht ... Man darf gespannt sein – auch in der Straßenbahn wird man Akteur/innen der Langen Nacht der Kirchen begegnen: interessante Persönlichkeiten, eine Stadtführung der anderen Art, musikalische Beiträge, z. B. Klarinettenquartett (Leitung: Robert Zach, Musikkapelle Mühlau) und vielleicht ein Clown … Wir danken der IVB – Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH für die freundliche Zusammenarbeit! Informationen und Abfahrtszeiten in Echtzeit siehe: IVB-Scout als App und unter www.ivb.at/de/fahrgast/linien/ivb-scout.html

Programmtipps Darüber hinaus finden Sie auf den nächsten Seiten noch weitere Programmtipps, denn in der ganzen Stadt beteiligen sich Kirchen und Institutionen an der Lange Nacht der Kirchen und öffnen ihre Türen: BEWEGEN | ANKOMMEN | BLEIBEN | WARTEN | BRÜCKEN BAUEN | ZUSAMMENSEIN ein ökumenisches Kooperationsprojekt von Christuskirche, Pfarre Saggen, HERberge für Menschen auf der Flucht und Barmherzige Schwestern Programmtipps für Familien mit Kindern Programmtipps für Jugendliche

33


Hop on – Hop off

R Diö

Mit der Straßenbahn von Kirche zu Kirche

Mus Franz Jesu H

Terminal Marktplat Pfarre Mariahilf Universitätspfarre

Technik West Wohnheim Lohbach

Höttinger Auffahrt Pfarre Petrus Canisius

Klinik/Universität Klinikseelsorge

M

S

34


Routentipps für Innsbruck Sennstraße & Rennweg Pfarre Saggen/Haus Marillac/Barmh. Schwestern/Katharinenstube/HERberge

Riedgasse özesanhaus

seumstraße ziskanerplatz uitenkirche Hofkirche

tz

e

Siebererstraße Serb.-orth. Kirchengemeinde Martin-Luther-Platz Christuskirche

Landesmuseum Kapuzinerkirche

M.-Theresien-Str. Bischofshaus Dompfarre Spitalskirche Servitenkirche

Sillpark Dreiheiligen

Piuskirche Neu-Arzl St. Pius X.

Pauluskirche Auferstehungskirche Pfarre St. Paulus

Mentlgasse Mentlvilla Klostergasse Radio Maria im Leuthaus

35


Programmtipps für Innsbruck

Kooperationsprojekt: BEWEGEN | ANKOMMEN | BLEIBEN | WARTEN | BRÜCKEN BAUEN | ZUSAMMENSEIN • Christuskirche • Pfarrkirche Saggen • HERberge für Menschen auf der Flucht • Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern

19:00-19:30 BEWEGEN – Gruppentänze zum Mitmachen in der

Christuskirche

Komm, tanz mit! In Schwung kommen beim gemeinsamen Tanzen, sich erfreuen an der Bewegung und der Musik und Spaß haben bei den Mitmachtänzen für alle. Mit Tanzleiterin Edeltraud Marschall

19:30-21:45 ANKOMMEN? Filmpräsentation „Die bauliche

Maßnahme“ in der Christuskirche

Film von Nikolaus Geyrhalter (A 2018, 112 Minuten): Grenzpass Brenner: Im Frühjahr 2016 werden seitens der Politik Maßnahmen ergriffen, um Österreich vor einem neuerlichen Flüchtlingsansturm zu schützen. Ein Zaun ist auch am Brenner im Gespräch und Grenzkontrollen zwischen Nord- und Südtirol sollen erstmals seit knapp zwanzig Jahren wieder eingeführt werden. Zwei Jahre lang hat Regisseur Nikolaus Geyrhalter in diesem Dokumentarfilm die Region um den Brenner beobachtet und zeichnet ein Portrait einer Grenzregion, die nicht zur Ruhe kommt.

36


Programmtipps für Innsbruck BLEIBEN! (Pfarrkirche Saggen)

22:00-22:30

WARTEN … (HERberge Sennstraße)

22:30-23:00

BRÜCKEN BAUEN: Ökumenisches Gebet im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern

23:00-23:30

ZUSAMMENSEIN. Agape im Arkadenhof der Barmherzigen Schwestern

23:30-24:00

Die Philippinische Gemeinde gehört schon über längere Zeit als fester Bestandteil zur Pfarre Saggen. Sie erzählen von ihrem Hintergrund, wie sie bei uns eine Heimat gefunden haben und was für sie Heimat bei uns ausmacht.

Wie geht es den AsylwerberInnen, die in der Herberge auf ihre – fürs weitere Leben entscheidenden – Bescheide warten? In der Herberge für Menschen auf der Flucht haben 126 Menschen ein neues Zuhause gefunden, doch wissen viele noch nicht, ob sie bleiben dürfen oder nicht. Es ist ein ständiges Warten – ein Warten, das mit vielen Emotionen einhergeht. Wie ein Asylverfahren aussieht, wie schnell es in der Theorie vonstattengehen sollte und wie es in der Praxis aussieht, erfahren Sie bei der Herberge für Menschen auf der Flucht.

Mit biblischen Texten zweisprachig (deutsch und farsi): Psalmen, Lesung und Fürbitten; dazwischen Musik und Lieder, abschließend Segensgebet.

Bei Getränken und Knabbereien im Gespräch miteinander: mit Mitgliedern aller drei Kirchen, der HERberge und den Besucherinnen und Besuchern.

37


Programmtipps für Innsbruck

Programmtipps für Familien mit Kindern 17:00 Lasst uns eine Kirche bauen!

Die Katholische Jungschar bietet auf dem Domplatz ein Programm für Kinder und mit Kindern.

Dom St. Jakob/Domplatz siehe Seite 14

19:00 Lange Nacht der Spiele

Rund 1.400 Spiele stehen bereit – wählen Sie aus und spielen Sie die ganze Nacht lang!

Spielbörse im Diözesanhaus siehe Seite 29

18:00 Turmbesteigung (Wiederholung um 20:30)

Erklimmen Sie über den spektakulären Treppenaufgang im Inneren der Kuppel den Kirchturm unserer Pfarrkirche.

20:00 Psalmen singen mit Kindern –

Mariahilf siehe Seite 23

mit P. Bruno Niederbacher SJ

Psalmen helfen, uns lebendig und bilderreich vor Gott auszudrücken.

16:00 Selber Radio machen –

Jesuitenkirche siehe Seite 20

Studiobesichtigung und auf Sendung gehen

Eine einmalige Gelegenheit, „Radio machen“ live mitzuerleben und sogar selber auf Sendung zu gehen.

Radio Maria siehe Seite 26

38


Programmtipps für Innsbruck

Programmtipps Für Jugendliche Klima handeln – bewusst wandeln. Multireligiöse 19:00 Plattform Innsbruck/Lange Nacht der Religionen Der Multireligiösen Plattform Innsbruck (MRPI) ist es ein Anliegen, ein gesellschaftliches Klima mitzugestalten, das Achtsamkeit und Nachhaltigkeit als zentral begreift. Auferstehungskirche siehe Seite 12

Lange Nacht der Spiele 19:00 Rund 1.400 Spiele stehen bereit – wählen Sie aus und spielen Sie die ganze Nacht lang!

Spielbörse im Diözesanhaus siehe Seite 29

Escape Game zum Thema Firmung 19:00 Die Spieler/innen sind in einen Raum „eingesperrt“ und haben die Aufgabe, ihn durch Lösen von Rätseln in einer bestimmten Zeit wieder zu verlassen. (Wiederholung um 21:00)

Dom St. Jakob/Pfarrsaal siehe Seite 14

Kapelle der Diakonie I – Katharinenstube 19:00 Beim Abendessen zu Gast bei wohnungslosen und bedürftigen Menschen.

Katharina-Stube/Barmherzige Schwestern siehe Seite 22

Kapelle der Diakonie II – Mentlvilla 19:00 Beim Abendessen zu Gast im Tageszentrum für suchtkranke Menschen.

Mentlvilla/Caritas siehe Seite 24 39


Programmtipps für Innsbruck

19:30 Abend der Barmherzigkeit – Gebet und viel Zeit

Sich ein wenig Zeit nehmen und sich vom barmherzigen Jesus ansprechen lassen.

Servitenkirche siehe Seite 28

19:30 Bischof Hermann lädt ein:

• zum Talk mit interessanten Persönlichkeiten • zu Drinks und chilligen Gesprächen im mittelalterlichen Flair (Kellerbar)

20:15 Flute&more Concert in der Pauluskirche

Bischofshaus siehe Seite 13

zur Stärkung: feld Verein – Lebensmittel, die sonst keine/r nutzt

21:00 Jesus Christ Superstar

Pfarrkirche St. Paulus siehe Seite 30

Der Anlasschor und der Jugendchor Mühlau laden ein zum Mitsingen. Zur Stärkung: Kirche & Bosna

Neu-Arzl Pfarrkirche St. Pius siehe Seite 25

40


Routentipps für Innsbruck

Kulturgüter beflügeln die Fantasie. Aber nicht ohne unsere Unterstützung. Kultur, Kunst, Bildung und soziales Engagement machen unsere Welt um vieles reicher. Die Zuwendung durch Unterstützer ermöglicht die Verwirklichung und Fortführung zahlreicher gesellschaftlicher Anliegen und trägt zur Vielfalt des Lebens bei. Die Erhaltung gesellschaftlicher Werte hat bei uns eine lange Tradition – eine Tradition, die sich auch in der Förderung der „Langen Nacht der Kirchen“ widerspiegelt. www.wst-versicherungsverein.at

41


42


Bezirk Innsbruck-Land 01 Völs Pfarrkirche Zu Ehren Jesu Christi in Emmaus 02 Oberperfuss Pfarrkirche Hl. Margareta 03 Fulpmes Pfarrkirche Hl. Vitus 04 Pfons Bildungshaus St. Michael – Kapelle 05 Aldrans Pfarrkirche St. Martin 06 Hall in Tirol Heilig-Geist-Kirche 07 Fritzens Pfarrkirche Hl. Johannes der Täufer

43


Bezirk Innsbruck-Land

01 Völs Pfarrkirche Zu Ehren Jesu Christi in Emmaus

6176 Völs, Pfarrgasse

18:30-20:30 Turm.Steigen.

Steigen Sie über Stufen und Leitern in den Kirchturm der Alten Völser Kirche. Sehen Sie die Glocken und staunen Sie über die aufregende Aussicht in der Kirchturmspitze aus 30 m luftiger Höhe. Aufstieg ist für Kinder in Begleitung Erwachsener möglich. 20:30-21:30 Orgel.Klang. Der Feldkircher Organist Bernhard Loss spielt für Sie eine bunte Palette an Orgelwerken und Bearbeitungen von barock bis modern mit einem abwechslungsreichen und überraschenden Programm. Ein genussreicher und unterhaltsamer Orgelabend wartet auf Sie. In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Völs. 21:40-22:10 Licht.Schatten.Begegnungen.  Das Patrozinium unserer Pfarrkirche – Emmaus – steht für Begegnung. Zu diesem Thema präsentieren Völser Kulturschaffende in der Kirche Kunstwerke, die sich in unterschiedlichen Formen und Arten damit beschäftigen. Sie laden zur Besichtigung und Auseinandersetzung ein. 22:15-22:30 Nacht.Gebet.  Wir beschließen die Lange Nacht der Kirchen mit der Komplet, dem feierlichen Nachtgebet der Kirche.

44


Bezirk Innsbruck-Land

02 Oberperfuss Pfarrkirche Hl. Margareta

6173 Oberperfuss, Riedl

Kinderprogramm 17:00-19:00 Jesus stärkt mich für das Leben: Bibelreise für Kinder

Kirchenführung 19:00-20:00 • Expedition Kirche • Führung Kirchenraum • Führung Kirchturm

Agape im Widum 19:00-22:00 Orgelbesichtigung mit Musik  20:00-21:00 • Geschichte der Orgel • Orgelbau Familie Weber • wichtigste Komponisten • freie Improvisation

Meditation mit Musik 21:00-22:00 „Quellen des Lebens“

03 Fulpmes Pfarrkirche zum Hl. Vitus

6166 Fulpmes, Bahnstraße 7

HHH – „Herzlichkeiten mit Humor und Happy Voices“ 19:30-21:00 Humor darf in der Kirche nicht zu kurz kommen. Humorvolle Geschichten von Bischof Reinhold Stecher würzen den Abend der Herzlichkeit, der Chor Happy Voices garniert das Menü mit seinem bekannten Charme und vielen schwungvollen Liedern.

45


Bezirk Innsbruck-Land

04 Bildungshaus St. Michael – Kapelle

6143 Pfons, Schöfens 12

20:00-21:30 kunst.klang.meditation

An diesem meditativen Abend werden die Kunstwerke in der neu gestalteten Kapelle des Bildungshauses St. Michael, von der Künstlerin Heidi Holleis vorgestellt. Stimmungsvolle Klänge vom Chor La Voce (Pfarre Matrei) und besinnliche Texte regen an zu Meditation und Entspannung. Im Anschluss laden wir zum Verweilen bei Brot und Wein ein.

05 Aldrans Pfarrkirche St. Martin

6071 Aldrans, Senderweg

20:00-21:00 Lobet den Herrn

Chor Allegro Aldrans und Freunde

46


Bezirk Innsbruck-Land

06 Hall in Tirol Heilig-Geist-Kirche

6060 Hall in Tirol, Unterer Stadtplatz 14

Maria Hueber – Pionierin der Mädchenbildung 19:30-20:30 Am 19. März 2019 ist Maria Hueber von Papst Franziskus als „venerabile“ erklärt worden. Mit diesem Akt wurde sie von der katholischen Kirche als verehrungswürdig und nachahmenswert befunden. Maria Hueber eröffnete vor 300 Jahren die erste unentgeltliche Mädchenschule Tirols. Wir laden Sie ein, diese mutige Frau näher kennenzulernen. Das Rahmenprogramm wird vom Chor der Tertiarschwestern gestaltet.

07 Fritzens Pfarrkirche Hl. Johannes der Täufer

6122 Fritzens, Pfarrgasse 1

Rainer Maria Schießler „Himmel – Herrgott – 20:00-22:00 Sakrament“ Rainer Maria Schießler, Stadtpfarrer aus München und Bestsellerautor, spricht vom MUT ZUR VERÄNDERUNG in der Kirche und in der Welt. In gewohnt volksnaher Sprache berichtet er aus seiner pastoralen Praxis und entwirft Visionen einer (volks)kirchlichen Zukunft. Nach musikalisch umrahmtem Vortrag und Diskussion mit dem Referenten laden wir zur Agape ein.

47


48


Bezirke Imst, Landeck und Reutte 01 Stift Stams 02 Flirsch Pfarrkirche zum Hl. Bartholomäus 03 Grins Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus 04 Kaltenbrunn Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt 05 Pettneu Pfarrkirche Maria Himmelfahrt 06 Landeck Pfarrkirche Maria Himmelfahrt 07 Zams Klosterkirche der Barmherzigen Schwestern 08 Ehrwald Pfarrkirche 09 Pinswang Pfarrkirche St. Ulrich von Augsburg 10 Reutte Dreieinigkeitskirche 49


Bezirke Imst, Landeck und Reutte

01 Stift Stams

6422 Stams, Stiftshof 1

19:00-20:00 Kuratorenführung durch die Sonderausstellung „… im fried, vnnd einigkeit …“

Kuratorenführung durch die aktuelle Sonderausstellung, die das Friedenstreffen von Kaiser Maximilian I. mit einer türkischen Gesandtschaft im Sommer 1497 in Stams beleuchtet. Highlights der Ausstellung sind Dürerdrucke aus der Sammlung des Stiftes sowie das Konterfeibuch, eine Art „who is who“, aus dem Umkreis Maximilians u.v.m. 20:00-21:00 Führungen durch Stift und Museum Führungen durch das Stift (Basilika, Kreuzgang und Bernardisaal) sowie das Museum Stift Stams mit seinen beeindruckenden Kunstschätzen. 21:00-22:00 Orgelkonzert der Klasse Prof. Michael Schöch  Studenten der Orgelklasse Prof. Michael Schöch (Tiroler Landeskonservatorium) spielen auf den Orgeln der Stiftsbasilika. 22:00-23:00 Vigilfeier  Als Abschluss der Langen Nacht der Kirchen in Stams findet in der Basilika eine Vigilfeier statt, die vom Chor der Stiftsmusik Stams unter der Leitung von Michael Anderl musikalisch gestaltet wird.

02 Flirsch Pfarrkirche zum Hl. Bartholomäus

6572 Flirsch, Dorfstraße 151

18:00-19:00 Generationenmesse der Chöre der Landesmusikschule Landeck Leitung: Simone Zöhrer-Varrone

50


Bezirke Imst, Landeck und Reutte [Fortsetzung Flirsch Pfarrkirche] Filmvorführung – Primiz in Flirsch 1969 und 19:00-19:30 Herz-Jesu-Prozession 1978 Wer war dabei? Wer erkennt jemanden wieder? Präsentation: Dr. Karl Berger

Agape mit Glockenstuhlbesichtigung 19:30-20:00 in kleinen Gruppen

Inhalt der Kugel auf der Kirchturmspitze 20:00-20:30 von Chronist Rudolf Juen

03 Grins Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus

6591 Grins, Innerdorf

Krach im Hause Gott 20:15-21:30 Szenische Lesung nach Felix Mitterer

Nachgespräch und Agape 21:30-24:00

04 Kaltenbrunn Pfarr- und Wall fahrtskirche Maria Himmelfahrt

6524 Kaunertal, Kaltenbrunn 1

KEKS – Kinder entdecken Kaltenbrunn spielerisch 18:00-20:00 Die Jungscharleiterinnen des Kaunertales gestalten verschiedene Stationen in und um die Kirche in Kaltenbrunn. So kann der Kirchenraum und seine Geheimnisse auf unterschiedliche Weise entdeckt werden. Nicht nur für Kinder, sondern auch für neugierige Erwachsene! Und: Das Gasthaus Kaltenbrunn ist den ganzen Abend geöffnet!

51


Bezirke Imst, Landeck und Reutte [Fortsetzung Kaltenbrunn Pfarr- und Wallfahrtskirche] 20:00-21:00 KUNST – Katholische Unverständnisse neu studieren

Es gibt Kunst in Kirchen, die uns verwirrt und nicht mehr so recht verständlich ist. In Kaltenbrunn hängt das Pest-Kreuz von Andreas Tamasch. Wurde Jesus wirklich so schlimm zugerichtet, wie dargestellt? Welche Theologie steht dahinter? Was bedeutet es für den Glauben – damals und heute? Theologin Mag. Sandra Achenrainer geht diesen Fragen nach. Dazu: Harfenklänge mit Magdalena Venier.

05 Pettneu Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

6574 Pettneu, Dorf

19:00-20:00 Kinderzeit – KinderGebete

Kinder können Kirche spielerisch entdecken.

19:00-07:00 12 Stunden Gebets- und Meditationsnacht Das Gotteslob spannend interpretiert.

20:00-21:00 Offen für alles: mit Pfarrer Augustin und Diakon Armin Gebete, Meditationen und Beichtgelegenheit.

21:00-22:00 Teenagetime

Gemeinsam Gott googeln.

22:00-24:00 Die christliche Mystik

Texte und Lesungen zum Thema „christliche Mystik“. Musikalische Beiträge: Pettneuer SaxophonTrio ISMIB 00:00-02:00 Geisterstunde – get the spirit Grenzen sprengen – Neues wagen mit Geistergeschichten, Kirchturmbesteigung mit Blick auf das „schlafende“ Pettneu, Mandalagestaltung, Messweinverkostung, Musik und Psalmengebet.

52


Bezirke Imst, Landeck und Reutte [Fortsetzung Pettneu Pfarrkirche] Schlaflos in Pettneu? 02:00-04:00 Leid, Hoffnung und Segen – rauben uns den Schlaf im Leben. Wir wollen der Schlaflosigkeit gemeinsam (auch liegend) auf den Grund gehen und uns mit verschiedensten Texten aus Bibel, Alltag, Bischof-Stecher-Büchern und mit modernen Songs in den Morgen retten.

Vogelgesang 04:00-05:00 Mit Vogelgesang, Musik, Gebeten und Texten den Morgen beginnen und mit Gott gut in den Tag starten.

Gottesdienst 05:00-06:00 Heilige Messe zum Sonnenaufgang.

Brot & Co. 06:00-07:00 Gemeinsames Frühstück im Widum.

06 Landeck Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

6500 Landeck, Schulhausplatz 4

Church = Life 19:00-22:00 Lebendige Kirche – wie geht das? Impulsvortrag und Diskussion. Dazu musikalische Umrahmung.

53


Bezirke Imst, Landeck und Reutte

07 Zams Klosterkirche der Barmherzigen Schwestern

6511 Zams, Klostergasse 10

19:00-22:00 AnsprechBAR

In der AnsprechBAR erwarten Sie Gespräch, Getränke, Knabbereien … .

19:00-19:45 DER MENSCH IST NUR DA GANZ MENSCH, WO ER SPIELT (Friedrich Schiller)

19:45-22:00

Wir beginnen den Abend mit gemeinsamem Singen und Spielen und fragen nach, was es mit dem „homo ludens“, dem „spielenden Menschen“ auf sich hat. Das Leben spielerisch betrachten Folge dem Labyrinth im „Hofgarten“. „Zieh“ dir deinen Heiligen und entdecke dich in seinen Stärken und Schwächen. Maria, die Knotenlöserin – vertrau ihr deinen Knoten an und löse Knoten (im wahrsten Sinn des Wortes). Probiere aus, wie es sich anfühlt ein Engel zu sein. Spiel mit anderen das „Cusanusspiel“ oder das „Himmelfahrtsspiel“. Und andere spielerische Entdeckungen.

08 Ehrwald Pfarrkirche

6632 Ehrwald, Kirchplatz 30

Das Programm war zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht bekannt. Aktuelle Infos finden Sie in den regionalen Medien bzw. auf www.langenachtderkirchen.at

54


Bezirke Imst, Landeck und Reutte

09 Pinswang Pfarrkirche St. Ulrich v. Augsburg

6600 Pinswang

Mariensingen 19:00-20:30 Mitwirkende: Musauer Bläser, Jodlerduo „Hiinet und Diinet“ (Oberstdorf), Jodlerduo Brüder Böck (Weißensee), Vilser Männerquartett, Zithergäsla, Museumsmusig Reutte. Mariensingen im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen mit Musikgruppen aus dem Allgäu und dem Außerfern. Die verbindenden Worte spricht Pfarrer Georg Simon.

10 Reutte Dreieinigkeitskirche

6600 Reutte, Albert-Schweitzer-Straße 4

Sakrale Bilder 18:00-20:00 Vernissage der Ausstellung „Sakrale Bilder“ von Erich Horvath. Musikalische Gestaltung: Fam. Toni Kätzler

55


Bezirk Innsbruck-Land

56


Bezirk Lienz 01 Abfaltersbach Kirche Maria Heimsuchung 02 Debant Pfarrkirche zum Hl. Geist 03 Leisach Pfarrkirche St. Michael 04 Lienz Franziskanerkirche St. Marien/Kloster 05 Lienz Martin-Luther-Kirche

57


Bezirk Lienz

01 Abfaltersbach Kirche Maria Heimsuchung

9913 Abfaltersbach, Abfaltersbach 23

Das Programm war zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht bekannt. Aktuelle Infos finden Sie in den regionalen Medien bzw. auf www.langenachtderkirchen.at

02 Debant Pfarrkirche zum Hl. Geist

9990 Nußdorf-Debant, Pestalozzistraße 5

„Vom Geist bewegt“

Zusätzlich zu allen Programmpunkten gibt es in der Kirche eine Ausstellung aus dem Pfarrbrief-Archiv, ein Platz zum Innehalten und ruhig werden in der Seitenkapelle und Speis & Trank am Kirchplatz bzw. im Pfarrsaal. 18:30-18:45 Maiandacht für Kinder und Erwachsene.

18:45-19:45 Spielstationen rund um Kirche und Pfarrhaus, Film „Suleika – Die Brotstunde“ 19:45-20:25 „Vom Geist bewegt – eine Pfarre entsteht“   20:30-20:55 21:00-21:55 22:00-22:15

58

Geschichte der Pfarre mit Bildern; Film „Amen“ nicht nur für Gläubige. „Vom Geist bewegt – empfangt den Hl. Geist“ Inspirierendes über die Entstehung der Skulpturen mit Lois Fasching. Die Vielfältigen (G. Ranacher)   machen Musik, die begeistert und bewegt. „Vom Geist bewegt – hinaus in alle Welt“   Nachtgebet, Zugabe: Kurzfilm für alle, die wissen wollen „Wie man vielleicht in den Himmel kommt“.


Bezirk Lienz

03 Leisach Pfarrkirche St. Michael

9909 Leisach, HNr. 39

Mariensingen 20:00-21:30 Mitwirkende: Terzett Burgfrieden, Familiengesang Bergmann, Duo Saitenverkehrt, Lienzer Zithermusig, Bläsergruppe der MK Ainet, ThuLie, Mitglieder der Arbeitsgruppe Osttirol. Verbindende Worte: Pfarrer Siegmund Bichler. Veranstalter: Arbeitsgruppe Osttirol des Tiroler Volksmusikvereins

04 Lienz Franziskanerkirche St. Marien

9900 Lienz, Muchargasse 4

Das Programm war zum Zeitpunkt der Drucklegung (noch) nicht bekannt. Aktuelle Infos finden Sie auf www.langenachtderkirchen.at bzw. in den regionalen Medien.

04 Lienz Martin-Luther-Kirche

9900 Lienz, Amlacher Straße 14

Die Evangelische Pfarrgemeinde Lienz gestern und 19:30–21:30 heute Eine Aussstellung in der Kirche zeigt das Leben der Evangelischen Pfarrgemeinde Lienz in Geschichte und Gegenwart. Im Gemeindesaal gibt es die Möglichkeit, mit dem Pfarrer und anderen Gemeindegliedern ins Gespräch zu kommen.

59


60


Bezirk Schwaz 01 Jenbach Pfarrkirche Hll. Wolfgang und Leonhard 02 Schwaz Evangelisches Gemeindezentrum 03 Schwaz Pfarrkirche Maria Himmelfahrt 04 Schwaz Veitskapelle – Pfarre Maria Himmelfahrt 05 Schwaz Pfarrkirche St. Barbara

61


Bezirk Schwaz

01 Jenbach Pfarrkirche Hll. Wolfgang und Leonhard

6200 Jenbach, Tratzbergstraße 9

20:00-21:00 „Menschenbilder“ – in Texten und Liedern

20:00-23:00

20:00-23:00

Musikalisch begleitet vom Kleinen Chor Jenbach begegnen wir in den von Angelika Polak-Pollhammer vorgetragenen eigenen Texten unterschiedlichen Menschen(bildern). „Menschenbilder“ – Aura-Installation Die Aura-Bilder-Installation von Ursula Beiler ermutigt uns zu neuen Sichtweisen und Menschenbildern – von 21 bis 23 Uhr umrahmt von leiser Hintergrundmusik. „Menschenbilder“ – Begegnungsort Pfarrhaus  Parallel zum Programm in der Kirche bieten wir die Möglichkeit zum Austausch von Eindrücken bei einem Glasl Wein/Saft/Bier/Wasser und Knabbereien.

02 Schwaz Evangelisches Gemeindezentrum

6130 Schwaz, Franz Josef Straße 7

19:00-22:00 VIEL-SAITIG: Ein „kleines“ aber „feines“ Programm Das Duo Saitenschlag, Gerhard Schilcher (Gitarre, Gesang, Schlüsselfidel, Perkussion) und Cornelia Kirsch (Harfe, Gesang), bringt den Kirchenraum zum Klingen, Lachen, Nachdenken, Reden, …

19:00-20:00 „El Santo“ oder: „Der Herrgott im Brunnen“ – Eine musikalische Geschichte aus Mexiko mit dem DUO SAITENSCHLAG

Der Minenarbeiter Silvestre hatte sich mit viel Mühe und Fleiß eine Uhr geleistet. Diese Uhr war sein ganzer Stolz. Doch eines Morgens stellte er voll Schrecken fest,

62


Bezirk Schwaz dass sie verschwunden war. So sehr er auch suchte, sie blieb unauffindbar. Und so beschloss Silvestre, das Problem mit Hilfe der Kirche und ihrer Heiligen zu lösen … Mehr soll nicht verraten werden.

Kulinarische Pause 20:00-20:30 Agape: Zeit zur Stärkung & Austausch bei Speis & Trank.

VIEL-SAITIG – Geistliche und weltliche Musik rund um 20:30-21:00 den Globus mit dem DUO SAITENSCHLAG Vom Blues über mitreißende Balkanrhythmen, Gospel, Beduinenmusik bis hin zum gerappten Bibeltext bringt das Duo Saitenschlag, Gerhard Schilcher (Gitarre, Gesang, Schlüsselfidel, Perkussion) und Cornelia Kirsch (Harfe, Gesang), den Kirchenraum zum Klingen.

Kulinarischer Ausklang 21:00-22:00 Beieinander bleiben, Miteinander reden bei „Brot und Wein“.

03 Schwaz Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

6130 Schwaz, Franz-Josef-Straße

HEILEN – Paracelsus (1493-1541) – VEITSKAPELLE 20:00-20:45 Stadtführer Gottfried Winkler gibt uns einen Einblick in das Wirken von Paracelsus. Bilder und Musik begleiten seine Ausführungen. Nach diversen Universitätsstudien wanderte Paracelsus durch Europa und kam unter anderem auch nach Schwaz. Seine Medizin fußt auf Natur- und Gotteserkenntnis. Für Diagnose und Behandlung braucht es empirische Befunde und die Betrachtung des Großen und Ganzen.

BEISAMMENSEIN – Ort der Begegnung – PFARRCAFE 20:00-23:00 Die AnsprechBAR ist wieder im Pfarrhaus geöffnet und lädt zum Gespräch, zum Austausch, zur Begegnung und zur Stärkung ein.

63


Bezirke Schwaz und Kufstein [Fortsetzung Schwaz Pfarrkirche] 21:00-22:15 GEHEN – Des Rätsels Lösung – PFARRKIRCHE/ PFARRPARK

517 Jahre und noch immer nicht alles entdeckt! Machen Sie sich auf den Weg durch Kirchengebäude und Pfarrpark. Von mystischen Gestalten zu versteckten Tieren, über Rätsel und verlorene Hinweise erkunden Sie Plätze und Winkel, die Sie vielleicht vorher noch nicht gesehen haben. Start: Pfarrkirche unter der Empore; Dauer: ca. 40 Minuten

22:00-23:00 VERKÜNDEN – Versteckte und offene Botschaften – PFARRKIRCHE

In der Pfarrkirche finden wir eine große Anzahl von Bildern und Statuen. Sie alle haben eine Botschaft – manchmal offen und gut erkennbar, manchmal versteckt und verschleiert. Pfr. Martin Müller lädt ein, diese Botschaften zu suchen, zu entdecken und so tiefer in die Geheimnisse unseres Glaubens einzutauchen.

04 Schwaz Maria Himmelfahrt – Veitskapelle

6130 Schwaz, Franz-Josef-Straße

20:00-20:45 HEILEN – Paracelsus (1493-1541)

Siehe Programm der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, Seite 63.

64


Bezirke Schwaz und Kufstein

05 Schwaz Pfarrkirche St. Barbara

6130 Schwaz, Johannes-Messner-Weg 11

Das Programm war zum Zeitpunkt der Drucklegung (noch) nicht bekannt. Aktuelle Infos finden Sie auf www.langenachtderkirchen.at bzw. in den regionalen Medien.

65


Alphabetische Liste – nach Orten Abfaltersbach – Kirche Maria Heimsuchung

58

Aldrans – Pfarrkirche St. Martin

46

Bildungshaus – St. Michael – Kapelle

46

Debant – Pfarrkirche zum Hl. Geist

58

Ehrwald – Pfarrkirche

54

Flirsch – Pfarrkirche zum Hl. Bartholomäus

50

Fritzens – Pfarrkirche Hl. Johannes der Täufer

47

Fulpmes – Pfarrkirche Hl. Vitus

45

Grins – Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus

51

Hall in Tirol – Heilig-Geist-Kirche

47

Innsbruck Auferstehungskirche 12

Barmherzige Schwestern – Mutterhauskirche 12

Bischofshaus

66

13

Christuskirche

13

Dom St. Jakob

14

Dom St. Jakob – Unterkirche

15

Dreiheiligen Pfarrkirche Hll. Sebastian, Rochus, Pirminius und Alexius

15

Franziskanerplatz Innsbruck

16

Haus Marillac - Kapelle

17

HERberge für Menschen auf der Flucht

18

Hofkirche / Franziskanerkloster

19

IVB Linie 2

19


Alphabetische Liste – nach Orten [Fortsetzung Innsbruck] Jesuitenkirche – Universitätskirche Innsbruck Kapuzinerkirche

20 21

Katharina-Stube/Barmherzige Schwestern und Caritas der Diözese Innsbruck 22

Klinikseelsorge

22

Mariahilf - Landschaftliche Pfarrkirche

23

Mentlvilla/Caritas der Diözese Innsbruck

24

Neu-Arzl Pfarrkirche St. Pius X.

25

Neue Universitätskirche St. Johannes am Innrain

25

Petrus Canisius Pfarrkirche

26

Radio Maria Österreich

26

Saggen Pfarrkirche

28

Serbisch orthodoxe Kirchengemeinde „Geburt des Hl. Johannes des Täufers“

28

Servitenkirche

28

29

Spielbörse im Diözesanhaus Innsbruck

Spitalskirche

29

St. Paulus Pfarrkirche

30

Wohnheim Lohbach/Pfarre Allerheiligen

31

Jenbach – Pfarrkirche Hll. Wolfgang und Leonhard

62

67


Alphabetische Liste – nach Orten

68

Kaunertal, Kaltenbrunn – Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt

51

Landeck – Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

53

Leisach – Pfarrkirche St. Michael

59

Lienz Franziskanerkirche St. Marien / Kloster

59

Martin-Luther-Kirche

59

Nußdorf-Debant – Pfarrkirche zum Hl. Geist

58

Oberperfuss – Pfarrkirche Hl. Margareta

45

Pettneu – Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

52

Pfons – Bildungshaus St. Michael – Kapelle

46

Pinswang – Pfarrkirche St. Ulrich von Augsburg

55

Reutte – Dreieinigkeitskirche

55

Schwaz Evangelisches Gemeindezentrum

62

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

63

Pfarrkirche St. Barbara

65

Veitskapelle – Pfarre Maria Himmelfahrt

64

Stams – Stift Stams

50

Völs – Pfarrkirche Zu Ehren Jesu Christi in Emmaus

44

Zams – Klosterkirche der Barmherzigen Schwestern

54


Kultur erleben Erholung finden Gemeinschaft erfahren

mit den Reisen der Kirchenzeitung Tiroler Sonntag

19.-26.07. Polen 20.-28.07. Burgund 23.08.-01.09. Jakobsweg Frankreich 30.08.-02.09. Padua und Venedig 23.-27.09. Bodensee und Elsass 11.-13.10. Altรถtting und Passau 14.-20.10. Griechenland Vorschau 2020: Rom Diรถzesanwallfahrt www.dibk.at/pilgerfahrten | Tel. 0512 / 2230 2228


TIROLER

sonntag Die Wochenzeitung der Diözese Innsbruck

 Lebendiges aus der Welt des Christentums.  Bewegendes über Menschen, die ihren Glauben leben.  Hintergründiges zur Bildung einer fundierten Meinung.

Jetzt zu jedem Jahresabo: Das neue Backbuch von Martin Lesky mit ausgewählten Rezepten für kräftiges Brot und köstliche Kuchen.

Ihre Hotline zum Abo: www.tirolersonntag.at/abo | Tel. 0512 2230 2213

Profile for Lange Nacht der Kirchen

Lange Nacht der Kirchen Programmheft 24. Mai 2019 I Tirol  

Lange Nacht der Kirchen Programmheft 24. Mai 2019 I Tirol  

Advertisement