Page 1

Ebenfalls erhältlich:

Ebenfalls erhältlich:

»Australien«, meinte der Reiseschriftsteller Bruce Chatwin, ist ein wunderbares Land: »wie geschaffen, um sich darin zu verlieren«. Schon als Kind wusste er, dass die Menschen dort mit dem Kopf nach unten gehen, und warum sie dabei nicht umfallen, erklärte ihm seine Großtante auf unwiderlegbare Weise: DAS DEUTSCHLAND BUCH

»Schwerkraft«, flüsterte sie dem Knaben ins Ohr, der sich immer

DAS NEUSEELAND BUCH

wieder die Bilder in dem schönen Buch seiner Großtante ansehen wollte: den Koala, das Schnabeltier und den Tasmanischen Buschteufel, den alten Kängurumann, einen gelben Dingo und die Hafenbrücke von Sydney. All das – und der mächtige Uluru im roten Herz des Kontinents – prägt bis heute unsere Vorstellung von Australien, und bis heute ist Australien ein Land, das man (auch) mit der Seele (be)suchen sollte. Der kleinste Kontinent fasziniert durch seine Gegensätze ebenso wie durch seine Vielfalt und ist ein Land voller Superlative – mit endlosen Wüsten und Salzseen, mächtigen Inselbergen und bizarren Gebirgsformationen, tropischem Regenwald im Norden und Wintersportgebieten im Süden, kilometerlangen TraumDAS KALIFORNIEN BUCH

stränden und dem größten Korallenriff der Erde. Lebhafte,

DAS USA BUCH

moderne Metropolen kontrastieren mit der endlosen Weite des Outbacks, glitzernde Skylines mit vielfach zum Welterbe der UNESCO zählenden Wundern der Natur. Hinzu kommt eine faszinierende Flora und Fauna, die es dank der isolierten geografischen Lage des Landes nirgendwo sonst auf der Welt gibt. DAS AUSTRALIEN BUCH lädt zu einer faszinierenden Reise durch das Land ein und offenbart dessen ganze Vielschichtigkeit in brillanten Farbbildern und informativen Texten. Ausklappbare Panoramabilder bieten spektakuläre Ansichten ausgewählter Highlights.

DAS KANADA BUCH

DAS NAMIBIA BUCH € (D) 39,95 / € (A) 41,10

ISBN 978-3-89944-920-4


DAS AUSTRALIEN BUCH

2


DAS AUSTRALIEN BUCH

3


DAS AUSTRALIEN BUCH

4


DAS AUSTRALIEN BUCH

5


DAS AUSTRALIEN BUCH

6


DAS AUSTRALIEN BUCH

7


DAS AUSTRALIEN BUCH

8


DAS AUSTRALIEN BUCH

9


ZU DIESEM BUCH

10

Australien ist anders. Ganz anders. Vielleicht sollte

Ost sind es 4000 Kilometer. Erdgeschichtlich be-

man gar nicht erst versuchen, es zu beschreiben,

trachtet treten in Australien die ältesten Gesteine

vielleicht sollte man es erfahren. Aber wo anfan-

der Erde an die Oberfläche – das Faltengebirge der

gen? Der australische Kontinent erstreckt sich auf

MacDonnell Ranges rund um Alice Springs ist rund

einer Fläche von 7,6 Millionen Quadratkilometern

drei Milliarden Jahre alt. Im Lauf der Zeit erodierte

zwischen dem Indischen und dem Pazifischen

das Land zum flachsten Kontinent der Erde – ein

Ozean. Seine Nord-Süd-Ausdehnung reicht von

weiterer Superlativ, doch die eigentliche Faszinati-

den äußeren Tropen bis zu den gemäßigten Breiten

on dieses Landes liegt weniger in Zahlen und Fak-

und beträgt 3700 Kilometer lang; von West nach

ten begründet als in einer Erfahrung, die der viel


ZU DIESEM BUCH gereiste Schriftsteller Cees Nooteboom so be-

tischem Zauber. Ein letzter Backenzahn im offenen

Die Gezeiten, das Meer und der Wind arbeiten

schreibt: »Ich hatte nicht vor, mich von einem Stein

Maul der Wüste. Aber so funktioniert das nicht,

hier unaufhörlich an den natürlichen Skulpturen

einschüchtern zu lassen.« Der »Stein«, um den es

kein Rationalismus kommt gegen die Verlockung

im Port Campbell National Park. Die Felsforma-

hier geht, ist zwar nicht irgendein Stein, sondern

an …« Und damit bringt er zugleich die Faszination

tion »Zwölf Apostel« kann derzeit vom Strand

der Uluru oder Ayers Rock, aber Nooteboom will

dieses Landes auf den Punkt: (Rationale) Vorstel-

aus an den Gibsons Steps noch so wie hier

sich auch von diesem Wahrzeichen des Landes

lung und (verlockende) Wirklichkeit sind in Austra-

gezeigt bewundert werden, doch im Laufe der

nicht einschüchtern lassen: »Einfach ein großer

lien nur selten in Übereinstimmung zu bringen.

Zeit wird sich die Szenerie weiter verändern. Es

Stein, sagt man sich, nicht mal eine Pyramide mit

Denn: Australien ist anders. Ganz anders. Es ist auf

sind schon lange keine zwölf Steinfelsen mehr,

ihrem Mysterium von so sakralem oder mathema-

jeden Fall eine reale Erfahrung wert!

im Jahr 2014 zählt man nur noch acht.

11


INHALT

Oben: Eine Stadt – eine Skyline: Das Panorama-

CANBERRA

16

bild zeigt die Weltmetropole und Hauptstadt von New Parliament House

18

Australian War Memorial

20

National Museum of Australia

20

National Gallery of Australia

22

Australien: der Koalabär.

NEW SOUTH WALES

24

S. 2/3 Das Great Barrier Reef an der Ostküste

South East Forests NP

Australiens ist das größte Korallenriff der Erde.

Kosciuszko NP

28

Eastern Grey Kangaroos

30

S. 4/5 Verwunschene Wasserfälle kennzeichnen

Morton NP

32

den Mount-Field-Nationalpark in Tasmanien.

Kiama Coast

34

Royal NP

36

S. 6/7 Des Teufels Murmeln – die Granitfelsen

Sydney

38

Devils Marbles in Northern Territory.

Sydney: Opera House

40

Sydney: Harbour Bridge

42

S. 8/9 Die modernen Skyscraper von Gold Coast

Sydney: Campbells Cove / The Rocks

48

beherbergen keine Finanzbüros, sondern

Sydney: Circular Quay

50

Vergnügungs- und Freizeitstätten.

Sydney: Royal Botanic Gardens

52

Sydney: Central Business District

54

New South Wales, Sydney. Bilder auf den vorigen und nächsten Seiten: S. 1 Bei diesem Beuteltier denkt jeder sofort an

S. 12/13 Die Olgas, in der Sprache der Aborigines Kata Tjuta genannt, befinden sich im Herzen des roten Kontinents.

26

Sydney: Queen Victoria Building/ Victorian-style shopping

56

Sydney: St. Mary’s Cathedral

56

Sydney: Museen

58

Sydney: Darling Harbour

60

Abkürzungen:

Sydney: Theater

62

NP = National Park

Sydney: Paddington

64

NRA = Nature Recreation Area

Sydney: Kings Cross

64

12


INHALT

Sydney: Bondi Beach

66

Great Sandy NP

108

Cape Tribulation

Sydney: Manly Beach

66

Dingos

110

Cooktown

164

Rugby

68

Great Barrier Reef

112

James Cook

166

Sydney to Hobart Race

70

Korallen

116

Lizard Island

168

Sydneys Northern Beaches

72

Fauna und Flora im Riff

118

Lakefield NP

168

Blue Mountains NP

74

Tauchen im Great Barrier Reef

122

Cape York Peninsula

170

New Castle

76

Lady Elliot Island

124

Laura Aboriginal Dance Festival

172

Hunter Valley

76

Rockhampton

126

Birdsville

174

Barrington Tops NP

78

Heron Island

128

Simpson Desert

176

Dorrigo NP

80

Whitsunday Islands

130

Mount Isa

180

Oxley Wild Rivers NP (Wollomombi Falls)

80

Hamilton Island

132

Emerald Beach

82

Townsville

132

Gibraltar Range NP

82

Hayman Island

133

Byron Bay

84

Magnetic Island

134

Darwin

Sturt NP

86

Palume Range NP

136

Arnhem Land

186

Kinchega NP

86

Girringun NP

136

Aborigines

188

Broken Hill

88

Hinchinbrook Island

138

Aboriginal Art

190

Emus

88

Moresby Range NP

140

Kakadu NP

192

Mungo NP / Willandra Lakes

90

Kasuare

142

Kakadu NP: Fauna und Flora

202

Atherton Tablelands

144

Kragenechsen

204

Wooroonooran NP

146

Kakadu NP: Aboriginal Rock Art

206

QUEENSLAND

92

NORTHERN TERRITORY

162

182 184

Millaa Millaa Falls

148

Mary River NP

208

Gold Coast: Surfers Paradise

94

Cairns

150

Salzwasserkrokodile

210

North Stradbroke Island

96

Barron Gorge NP

152

Litchfield NP

212

Lamington NP

98

Fitzroy Island

154

Mertens-Wasserwarane

214

Brisbane

100

Palm Cove

154

Nitmiluk NP

216

Brisbane: Downtown

102

Port Douglas

155

Devils Marbles Conservation Reserve

218

Sunshine Coast

104

Daintree NP

156

Stuart Highway

220

Noosa NP

104

Daintree NP, Mossman Gorge

158

Tanami Desert

222

Fraser Island

106

Daintree River

162

Alice Springs

224

13


INHALT

SOUTH AUSTRALIA

332

Rainbow Valley Conservation Reserve

224

Broome

292

MacDonnell Ranges

226

Millstream-Chichester NP

294

Redbank Gorge

228

Karijini NP

296

Nullarbor Plain

334

West MacDonnell NP

230

Mount Augustus NP

300

Bunda Cliffs

334

Tnorala Conservation Reserve

234

Cape Range NP

300

Eyre Peninsula

336

Watarrka NP (Kings Canyon)

236

Ningaloo Marine Park

302

Kangaroo Island

338

Lake Amadeus

238

Shark Bay Marine Park

302

Western Grey Kangaroos

340

Uluru – Ayers Rock

240

Shark Bay

304

Kangaroo Island: Flinders Chase NP

342

The Olgas – Kata Tjuta

248

François Peron NP

306

Weiße Haie

344

Perentie Lizards

250

Lancelin

308

Adelaide

346

Chambers Pillar

252

Kalbarri NP

308

Adelaide: Downtown

348

Rote Riesenkängurus

254

Nambung NP

310

Adelaide: Museen

350

Perth

312

Fleurieu-Halbinsel

352

Fremantle

314

Encounter Bay

352

Leeuwin-Naturaliste NP

316

Adelaide Hills

354

WESTERN AUSTRALIA

256

Old River / Lake Argyle

258

Caves

318

Barossa Valley

356

El Questro Wilderness Park

258

D’Entrecasteaux NP

320

Murray River NP

358

Purnululu NP

260

Torndirrup NP

320

Coorong NP

360

Great Sandy Desert

264

Stirling Range NP

322

Naracoorte Caves NP

362

Kimberley Coast

266

Fitzgerald River NP

324

Lake Gairdner

364

Kimberley Plateau

268

Esperance

326

Coober Pedy

366

Kimberley Rock Art

270

Cape Le Grand NP

326

Opale

368

Berkeley River

272

Great Australian Bight

328

Breakaways

368

King George Falls

274

Eucla NP

330

Flinders Ranges NP

370

Mitchell River NP

280

Great Victoria Desert

330

Wilpena Pound

372

Drysdale River NP

282

Arkaroola Wilderness

376

Windjana Gorge

284

Lake Eyre

378

Derby Wetlands

286

Baobab Trees

288

Corroboree-Festivals

290

14


INHALT

VICTORIA

382

Baw Baw NP

434

Yarra Valley

436

AUSTRALIENS FERNE INSELN

488

Murray River

384

Yarra Ranges NP

436

Cocos Islands – Keeling Islands

490

Bendigo

384

Alpine NP

438

Lord Howe Islands

492

Wyperfeld NP

386

Snowy River NP

440

Macquarie Island

496

Hattah-Kylkyne

386

Errinundra NP

440

Macquarie Island: Fauna

498

Grampians NP

388

Croajingolong NP

442

Heard- und McDonald-Inseln

500

Ballarat

388

Port Campbell NP

390

TASMANIEN

444

Great Otway NP

392

ANHANG

502

Register

502

Koalabären

394

Flinders Island

446

Bildnachweis

504

Mornington-Halbinsel

396

Tarkine Wilderness Area

448

Impressum

504

Melbourne

398

Reynolds Falls NRA

450

Melbourne: Central Business District

402

Cradle Mountains – Lake St Clair NP

452

Melbourne: Federation Square

408

Franklin-Gordon Wild Rivers NP

456

Melbourne: Laneways

410

Mount Field NP

458

Tasmanische Teufel

464

412

South West NP

466

Melbourne: Museen

414

South Cape

468

Melbourne: Fitzroy

416

Hobart

470

Melbourne: Docklands

418

Port Arthur

472

Melbourne: Southbanks

420

Tasman NP

474

Melbourne: South Wharf

420

Tasmaniens Tierwelt

476 478

Melbourne: Royal Exhibition Building und Carlton Gardens

Sportstadt Melbourne

422

Freycinet NP

Dandenong Ranges NP

424

Bay of Fires

482

Kinglake NP

424

Tasmaniens Unterwasserwelt

486

Eukalyptusbäume

426

Phillip Island (Cape Woolamai)

428

Wilsons Promontory NP

430

Tarra-Bulga NP

434

15


CANBERRA

16

CANBERRA

»Kamberra«, »Treffpunkt«, nannten die Ngunna-

betiteln Canberra gerne als »seelenlose City« oder

wal-Aborigines das Gebiet, in dem 1911 auf halbem

»beleuchtete Weide« – tatsächlich jedoch sprüht

Weg zwischen Sydney und Melbourne Australiens

die Bundeshauptstadt im kühlen Hochtal, um-

Hauptstadt auf dem Reißbrett entstand. Um für die

geben von über 1000 Meter hohen Bergen, vor

neue Kapitale Platz zu schaffen, wurden die Ur-

Lebenslust und Kultur. Und mit der dazugekauften

einwohner aus ihrer Heimat vertrieben. Spötter

Bucht von Jervis hat sie sogar Zugang zum Meer.


Die ANZAC Parade wurde zu Ehren des Australian and New Zealand Army Corps angelegt. Sie liegt exakt auf der Sichtachse, die zum Neuen Parlamentsgebäude mit der Fahnenstange führt. Sie beginnt am nördlichen Ufer des Lake Burley Griffin und endet am Australian War Memorial.

CANBERRA

17


NEW PARLIAMENT HOUSE

18

CANBERRA

1979 wurde am Capital Hill der Grundstein für ein

Doch der Mammutbau stellt als architektonische

neues Parlamentsgebäude gelegt, für das der New

Metapher den Menschen über die Politik: Auf

Yorker Star-Architekt Romaldo Giurgola die Pläne

einem großzügigen Grasdach können Bürger und

gezeichnet hatte. Nach acht Jahren Bauzeit wurde

Besucher rund um die Uhr flanieren und die Aus-

das mehr als eine Milliarde australische Dollar

sicht genießen. Den Zugang zum Bundesparlament

teure Prestigeprojekt eingeweiht. Über seinen

schmückt das 196 Quadratmeter große Mosaik

4700 Räumen, die größtenteils tief in den Capital

»Meeting Place« des Aborigine-Künstlers Nelson

Hill hinein gebaut wurden, weht von einem 81 Me-

Tjakamarra. In der Eingangshalle symbolisieren

ter hohen Fahnenmast die australische Flagge.

58 Marmorsäulen einen Eukalyptuswald.


NEW PARLIAMENT HOUSE Großes Bild: Der Prachtbau des Neuen Parlamentsgebäudes. Während der Sitzungsperioden gewähren Galerien im ersten und zweiten Stock werktags um 14 Uhr Einblicke in die Debatten im »House of Representative Chamber«, dem Sitzungssaal der 148 Abgeordneten des Bundesparlaments. Kleines Bild oben: Die dekorative Senatskammer ist dem britischen Vorbild House of Lords folgend in Rot gehalten.

CANBERRA

19


AUSTRALIAN WAR MEMORIAL

NATIONAL MUSEUM OF AUSTRALIA

20

CANBERRA


AUSTRALIAN WAR MEMORIAL Der wuchtige und markante Bau, mit mehr als ei-

gehören zu den Exponaten des Memorial, dessen

ner Million Besuchern im Jahr das meistbesuchte

Besuch für viele Australier eine ernste, geradezu

Museum Australiens, wurde 1941, mitten im Zwei-

patriotische Pflicht ist. In der Hall of Memory, ein

ten Weltkrieg, eröffnet. Das Mahnmal ist nicht nur

Kuppelbau in der Form eines Achtecks, findet man

ein Soldatendenkmal für die 102 000 gefallenen

neben dem berühmten Grabmal des unbekannten

australischen Soldaten in den Kriegen der Neuzeit,

Soldaten noch andere sehenswerte Denkmäler.

sondern mit einem umfangreichen Archiv, einer eigenen Bibliothek und der Kunstgalerie eines

Ausgestellt sind unter anderem die Kampf-

der größten Militärmuseen der Welt. Mehr als vier

fliegertypen Hawker Sea Fury (unten links)

Millionen Ausstellungsstücke, darunter Hundert-

und Curtiss P-40 Kittyhawk (unten rechts).

tausende Fotografien, aber auch alte Flugzeuge,

Mohnblumen schmücken die Wand mit den

selbst ein rekonstruiertes japanisches Mini-U-Boot

Namen der Gefallenen (links).

NATIONAL MUSEUM OF AUSTRALIA Wie ein Puzzle aus mehreren Pavillons erstreckt

Materialien von den Olympischen Spielen 2000 in

sich seit dem Jahr 2001 das australische National-

Sydney. Zu den Highlights gehört auch das drehba-

museum am Nordufer des Lake Burley Griffin auf

re Theater »Circa«, das die Besucher in die drei

der Acton-Halbinsel. Mit einem bunten Progamm

Hauptthemen des Museums – Land, Nation, Leute

aus Hightech, Multimedia-Shows, Live-Vorführun-

– entführt. Es wird aber nicht nur in die Vergangen-

gen und spielerischen Aktivitäten wird der Streif-

heit geschaut, sondern auch in die Zukunft.

zug durch die australische Geschichte zu einem anregenden Erlebnis für Jung und Alt. Sehens-

Es gibt viel zu bestaunen und zu überdenken.

werte Exponate sind etwa die landesweit größte

Der bunte Loop kennzeichnet den Eingang des

Sammlung von Rindenzeichnungen der Urein-

Museums (unten), ein moderner Korridor weist

wohner, die Kleidung der Strafgefangenen, das Fell

in die Zukunft (links). Ferner gibt es ein Kino,

des ausgestorbenen Tasmanischen Tigers sowie

eine Bibliothek und einen Museumsshop.

CANBERRA

21


NATIONAL GALLERY OF AUSTRALIA

22

CANBERRA

Queen Elizabeth II. weihte im Oktober 1982 die

decken alle Bereiche vom Impressionismus über

größte Gemäldesammlung Australiens ein. Der

Surrealismus, Expressionismus bis zur Pop-Art ab.

kubische Betonbau präsentiert in elf Galerien auf

Das Aboriginal Memorial aus 200 Hollow Logs –

zwei Etagen mehr als 100 000 Werke aus Asien,

ausgehöhlten Baumstämmen, die mit Totem-

Afrika, Amerika, Europa und Australien. Zu den

zeichen der Ramingining People bemalt sind – er-

bedeutendsten weißen Künstlern des roten Konti-

innert an die Ureinwohner, die bei der Landnahme

nents gehören Sidney Nolan, Arthur Boyd, Tom

durch die Europäer zu Tode gekommen sind. Der

Roberts und Albert Tucker. Die ausgestellten Bil-

zwei Hektar große Skulpturengarten am Seeufer

der zur europäischen und amerikanischen Kunst

präsentiert klassische wie moderne Werke.


NATIONAL GALLERY OF AUSTRALIA Die überdimensionalen Birnenskulpturen (kleines Bild oben) schuf der früh verstorbene, italienische Bildhauer George Baldessin. Dadang Christantos »Heads from the North« (2004, großes Bild) erinnert und mahnt an die indonesischen Militäreinsätze gegen die Zivilbevölkerung im Jahr 1966. Das Kunstwerk zeigt genau 66 Köpfe aus Bronze, im Verhältnis zum menschlichen Kopf leicht vergrößert.

CANBERRA

23


NEW SOUTH WALES

24

NEW SOUTH WALES

Stolz verkünden es schon die Autokennzeichen:

grandioser Gegensätze: bizarre Steilküsten und

New South Wales ist »The First State« und »The

schneeweiße Sandstrände, tropische Regenwälder

Premier State« – der älteste, wichtigste, am dich-

und Berghänge, schroffe Vulkanfelsen und weite

testen besiedelte und wirtschaftlich stärkste Staat,

Salzpfannen, schmucke Küstenstädtchen und

Heimat der größten Stadt des Kontinents, Sydney.

einsame Orte im Outback – »ganz Australien« in

Die Landschaft präsentiert sich als Kaleidoskop

einem einzigen Bundesstaat konzentriert.


Eine grandiose Aussicht ist der Mühe Lohn: Vom legendären Hanging Rock hat man einen fantastischen Blick auf den Blue Mountains National Park. Der Name des Parks rührt von den bläulich wirkenden Ausdünstungen der zahlreichen Eukalyptusbäume vor Ort.

NEW SOUTH WALES

25


SOUTH EAST FORESTS NP

26

NEW SOUTH WALES

Im äußersten Südosten von New South Wales,

genwalds. Merimbula, Bombala (hier befindet sich

knapp 380 Kilometer südlich von Sydney gelegen,

das Informationszentrum des Parks), Bega und

schützt der im Jahr 1997 durch Zusammenlegung

Eden sind die nächstgelegenen Orte, von denen aus

von vier bereits drei Jahre früher gegründeten

der Park gut in einem Tagesausflug erkundet wer-

Nationalparks – Genoa, Tantawangalo, Yowaka und

den kann. Einen ersten Eindruck vermittelt der nur

Coolangubra – entstandene South East Forests

1,2 Kilometer lange Goodenia Rainforest Walking

National Park ein knapp 1152 Quadratkilometer

Track. Dabei sollte man auf Vogelstimmen achten

großes Areal mit wertvollen Eukalyptus-Primär-

– 116 verschiedene Arten machen das Areal zu

wäldern und kleineren Gebieten gemäßigten Re-

einem Paradies für Ornithologen.


SOUTH EAST FORESTS NP Bewohner des South East Forests Park sind unter anderem die possierlichen Tasmanischen Schlafbeutler (großes Bild). Relativ spät wurde erst bekannt, dass diese Beuteltiere nicht nur in Tasmanien, sondern auch im Süden Australiens leben. Sie gehören zu den wenigen Beuteltieren, die Winterschlaf machen – daher der Name. Der Carters Creek mit dem bemoosten Steinbett ist ein beliebtes Ausflugsziel (oben).

NEW SOUTH WALES

27


KOSCIUSZKO NP

28

NEW SOUTH WALES

Der größte Nationalpark in New South Wales über-

und Kräuterfeldern und im Süden große Weiten von

zeugt aufgrund seiner Vielfalt: Von weiten Ebenen,

purer Wildnis. Die alpinen und subalpinen Gebiete

alpinen Skiregionen bis hin zu ariden Wildnisregio-

bieten außergewöhnlichen Pflanzen wie dem

nen reicht sein Spektrum. Das UNESCO-Biosphä-

Schnee-Eukalyptusbaum oder der Chinesischen

renreservat liegt keine zwei Stunden von Canberra

Ulme eine Heimat. Der Park ist nicht nur ein Para-

entfernt. Als einer der Australian Alps National

dies für Skiläufer und Snowboarder: Kletterer und

Parks ist Kosciuszko in drei Bereiche aufgeteilt: Im

Wanderer sind begeistert von der Clarks-Schlucht

Norden liegen baumfreie Zonen, in der Mitte Aus-

oder den Klippen bei den Blue Waterholes. Angler

traliens größte alpine Region mit Gletscherseen

und Kanufahrer lieben den Gletschersee Blue Lake.


KOSCIUSZKO NP Nahe Kiandra kann man die Spuren der einstigen Goldsucher dieser Region entdecken. Die Four Miles Hut (kleines Bild) ist ein Relikt aus dem Jahr 1937. Damals diente es der Aufbewahrung von Sprengmaterial und anderen Goldgräberwerkzeugen, heute wird es von abenteuerlustigen Wanderern als Unterschlupf genutzt. Großes Bild: Der höchste Berg des Kontinents, Mount Kosciuszko mit 2228 Metern.

NEW SOUTH WALES

29


EASTERN GREY KANGAROOS Als der britische Seefahrer und Entdecker Captain

ihm nicht nur diesen Namen, sondern auch dessen

bestimmt. Die nach dem größten lebenden Beutel-

James Cook am Morgen des 29. April 1770 seinen

Bedeutung verraten: »Langnase«. Tatsächlich

tier, dem im Stehen fast zwei Meter großen Roten

ersten Landgang in Australien unternahm, meinte

handelte es sich um ein Missverständnis, denn

Riesenkänguru (Macropus rufus), zweitgrößte Art

er seinen Augen nicht zu trauen: Was war das nur

übersetzt aus dem Dialekt der indigenen Bevölke-

dieser Gattung ist das Graue Riesenkänguru, bei

für ein seltsames, windhundähnliches Lebewesen

rung bedeutet »Kan-Ga-Roo« sinngemäß »Ich

dem man wiederum zwei eng verwandte Arten

mit langer Schnauze, Hasenohren und verlänger-

verstehe dich nicht«. Die von Cook gesichteten

unterscheidet: das bis zu 140 Zentimeter große

ten Hinterbeinen, auf denen es große Sprünge ma-

»Langnasen« aber gibt es wirklich: Rund 60 ver-

Östliche Graue Riesenkänguru (Macropus gigan-

chen konnte? Cook nannte dieses Wesen »Kan-Ga-

schiedene Arten dieser pflanzenfressenden Beu-

teus) und das etwas kleinere Westliche Graue

Roo« und berichtete, einer der Ureinwohner habe

teltiere wurden seit Cooks Ankunft von Biologen

Riesenkänguru (Macropus fuliginosus).

30

NEW SOUTH WALES


EASTERN GREY KANGAROOS Die Grauen Riesenkängurus besuchen unter anderem gern den Pebbly Beach im Marramarang National Park (großes Bild). Auf dem an den Strand anschließenden Grasland finden sie frische Blätter und Gräser. Ein anderes Revier besteht im Kosciuszko-Nationalpark. Die Tiere sind am liebsten in der Dämmerung unterwegs, die heiße Tageszeit verbringen sie ruhend im Schatten der Bäume.

NEW SOUTH WALES

31


MORTON NP

32

NEW SOUTH WALES

Hauptattraktion des rund 170 Kilometer südlich

Naturschauspiel aber schon längst entdeckt: Die

von Sydney gelegenen, im Jahr 1967 gegründeten

Geschichte der hier lebenden indigenen Bevölke-

und heute 1757 Quadratkilometer großen Morton

rung vom Stamm der Yuin lässt sich rund 20 000

National Park sind die nach einem früheren Gou-

Jahre zurückdatieren. Mehrere Hundert ihrer frü-

verneur von New South Wales benannten Fitzroy

hen Siedlungsstätten wurden in dem geschützten

Falls. Der erste europäische Siedler, der den

Gebiet entdeckt, dessen vielfältige Naturschön-

Wasserfall zu Gesicht bekam, war Charles Throsby

heiten auch eine bedeutende Rolle in ihrer

in den 1820er-Jahren. Damals hatten die von der

Mythologie spielen. Der Park ist von vielfachen

Küste ins Hinterland migrierenden Aborigines das

Schluchten und Canyons geprägt.


MORTON NP Über 80 Meter stürzen die Fitzroy Falls (beide Bilder) in die Tiefe. Dieser Wasserfall gehört zweifellos zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten des Morton National Parks. Von einer Aussichtsplattform kann man das tosende Wasser aus der Nähe beobachten. Das Wasser fällt in ein enges, mit Regenwald bestandenes Tal und mündet dort weiter in den kleinen Kangaroo River.

NEW SOUTH WALES

33

Das Australien Buch  

Highlights eines faszinierenden Landes

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you