Page 1

Die „Liebe“ ist die Wurzel allen Übels!


Der Ozean der Einheit spült die Menschen und Begegnungen in dein Leben, die du zum Wachstum benötigst.

„Erwach(s)en werden“


Veränderung! Regentropfen hängen schillernd und glitzernd in den Ästen. Leichter Dunst steigt in die Höh. Das Wasser sucht den Urgrund und fließt talwärts. Zeitgleich steigt ein Menschlein hinab in seinen inneren Grund und strebt doch bergwärts dem Gipfel entgegen. Die Sonne kommentiert alles mit ihrem Strahlen. „Alles verändert sich“ und doch: „Nichts bewegt sich“


Das Leben ist f端r die Geburt, wie sollte es da gegen das Sterben sein?


Weltenlenker! Du läufst im Hamsterrad der Gefühle, der Emotionen, der Gedanken, der Arbeit, des Lebens an sich Je schneller du läufst, desto schneller dreht es sich Habe den Mut und stelle einfach den Fuß raus, bevor es dich überschlägt! Das Rad hat dann zwar noch eine Eigendynamik, allerdings wird es langsamer und langsamer, bis es steht. Habe Vertrauen und Geduld. Die Liebe wird dein Lenker sein, wenn du es wagst.


Das ICH l채uft st채ndig vor sich davon!

Bleib einfach stehen und schau ihm in die Augen.


Was suchst du hier? Was suchst du dort?

Das Leben genieĂ&#x;t dich an jedem Ort und lädt dich ein zu sein.


Du bist ein Tautropfen!

Die Sonne lรถst dich irgendwann auf. Gib dich ihr hin. Dabei verschwindest nicht du, sondern nur deine Vorstellung von dir.


Ich LIEBE dich Ich LIEBE LIEBE

Das paradoxe daran, es wird reduziert und vereinfacht, dadurch tritt die volle Wahrheit zu Tage. Wiewohl auch im ganzen Satz die Wahrheit steckt und wir es nur durch das „zuviel“ nicht wahrnehmen wollen


Der Weg! Was suchst du den richtigen Weg? Fragt sich der Holzwurm welches der richtige Weg ist! Er ist in seinem Element, wie auch der Fisch in seinem Element ist und auch du bist in deinem Element. Geh ihn einfach – den Weg – Getragen ist jeder vom ewigen Frieden.


Leben! Die ersten Spuren im Schnee sind geworden, der Schweiß in Strömen geflossen. Der Nebel frisst sich durchs Tal. Blick zum Adlerhorst, wo einst, vor nicht allzu langer Zeit, sich ein Liebespaar in den Armen lag, mit den Sinnen spürte, mit der Haut innig berührte, dass die Erde bebte und der Berg erzitterte. und dennoch: „es ist Stille“


Erscheinung!

Guten Morgen du zarte Blüte eines Sonnenaufgangs. Die Liebe muss fließen und in Erscheinung treten. Erscheinen in deinem Aug! Erscheinen in deinem Ohr! Erscheinen außerhalb von dir und doch in dir.


Schau mich an! Die VÜgel singen, das Wasser rauscht dem ausgespßlten Bachbett entlang. Der Wind bewegt die Blätter ganz sachte, ein leises Rauschen entsteht. Die Stille ist der bewegungslose Motor allen Seins. Schau mich an und dreh dich im Liebesreigen der Erscheinungen.


Fallenlassen!

Hallo meine Holde, du, die du eine Frucht des Lebens, der Liebe bist und einem Fr端chtchen beim Reif werden hilfst, geb端hrt der letzte Gedanke des Tages und ein inniger Kuss auf die bereiten Lippen. Schlafe wohl und lass uns einsinken in die ewige Ruh!


Du!

Guten Morgen du Sonnenstrahl der Liebe!

Sei einfach du, du, der du bist.


Miteinander!

Zwei stehen sich gegen端ber! Es gibt keinen Konflikt. Jeder kennt seine Aufgabe, die er zu erf端llen hat. Es ist keine besser oder schlechter. Bewerte sie nicht und schau sie einfach ruhig an.

Profile for Kunstsinnig

Sinnig  

Sinnig  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded