Weihnachtsbaeckereien

Page 1


Inhalt Kekse Anisbögen......................................... Bärentatzen....................................... Bethmännchen................................. Butterspekulatius............................. Florentiner........................................ Gefüllte Schokobusserl................... Haselnussbäckerei........................... Hauskekse........................................ Honigkekse...................................... Husarenkrapferl............................... Ingwerkeks....................................... Karlsbader Ringerln....................... Klosterkipferl.................................. Kokosschnitten............................... Kristallkugeln.................................. Mandel-Capuccino Keks............... Maronikekse.................................... Marzipan Taler................................ Mohnbusserl................................... Mokkaschiferl................................ Nuss-Schokowürfel........................ Orangenbäckerei............................ Pignolikipferln................................ Polo Nero Kekse............................. Punschkugeln................................. Sacherschnitten.............................. Sandgebäck...................................... Schneebälle......................................

Seite 3 Seite 3 Seite 4 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 7 Seite 7 Seite 8 Seite 8 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 12 Seite 12 Seite 13 Seite 13 Seite 13 Seite 14 Seite 14 Seite 14 Seite 15 Seite 15 Seite 15

Schokoladekrapferln.................................... Shortbread Fingers....................................... Spekulatius.................................................... Spitzbuben.................................................... Spritzgebäck................................................. Weihnachtskekse......................................... Witwenküsse................................................ Zitronenherzerl........................................

Seite 16 Seite 16 Seite 17 Seite 17 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 19

Stollen Christstollen.................................................. Gewürzkuchen.............................................. Kletzenbrot.................................................... Weihnachtsfrüchtekuchen........................... Weihnachtsstollen........................................

Seite 4 Seite 6 Seite 9 Seite 18 Seite 18

Lebkuchen Gefüllter Lebkuchen...................................... Halbmonde..................................................... Lebkuchen Christbaumschmuck................. Lebkuchenschnitten.......................................

Seite 5 Seite 6 Seite 11 Seite 11

Konfekt Bananenkonfekt............................................. Eierlikörkugeln.............................................. Kognaktrüfel................................................ Kokoskugeln.................................................. Schokolade-Mandel-Kugeln........................ Whisky Konfekt.............................................

Seite 3 Seite 5 Seite 9 Seite 10 Seite 16 Seite 19

Claudia Hautumn / pixelio homas Siepmann / pixelio

2 :: kochjournal.at

hommy Weiss / pixelio


Anisbögen

Bananenkonfekt Bärentatzen

4 Eier 200 g Staubzucker 100 g glattes Mehl Anis zum Bestreuen

250 g Vollmilchkuvertüre 100 ml Schlagobers 60 g weiche Butter 50 g Zuckerrübensirup 80 g geröstete Kokosraspel 100 g weiche Banane 1 Spritzer Zitronensaft Pralinenkapseln

500 g geriebene Mandeln 500 g Staubzucker 6 Eiweiß 180 g geriebene Schokolade etwas Zimt Saft einer Zitrone Marmelade zum Bestreichen Schokoladeglasur

Zuckerperlen zum Garnieren

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und mit Zucker und Zitronensaft schaumig rühren. Geriebene Schokolade, Zimt und geriebene Mandeln dazugeben. Den Teig zu Rollen formen und kleine Stücke abschneiden. Daraus Kugeln formen, etwas lachdrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Tatzen bei 160 °C ca. 10 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen und je zwei Tatzen mit Marmelade zusammensetzen und zur Hälfte in Schokoladeglasur tunken.

Eier und Staubzucker leicht schaumig rühren, das Mehl unterheben. Backblech mit Backpapier belegen und Kreise von ca. 4 cm Durchmesser aufzeichnen. Die Biskuitmasse ganz dünn auf die Kreise streichen, mit Anis bestreuen und bei 180 °C ca. fünf Minuten backen. Noch heiß vom Blech lösen und sofort über einen Kochlöffelstiel biegen.

kochjournal.at

Die Schokolade über Wasserdampf schmelzen. Schlagobers, Butter, Zuckerrübensirup und ca. 60 g Kokosraspel untermischen. Die Banane pürieren, mit Zitronensaft beträufeln und unter die Schokoladenmasse rühren. Die Pralinenmasse erkalten und etwas fester werden lassen. Danach mit dem Mixer aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Masse in die Pralinenkapseln spritzen. Mit den restlichen Kokoslocken bestreuen und jeweils eine Zuckerperle auf die Pralinen setzen. Das Konfekt in den Kühlschrank stellen und völlig erstarren lassen.

gänseblümchen pixelio

Noch ist der Herbst nicht entlohn, Aber als Knecht Ruprecht schon Kommt der Winter hergeschritten, Und alsbald aus Schnees Mitten Klingt des Schlittenglöckchens Ton.

homas Siepmann / pixelio

Und was jüngst noch, fern und nah, Bunt auf uns herniedersah, Weiß sind Türme, Dächer, Zweige, Und das Jahr geht auf die Neige, Und das schönste Fest ist da. (heodor Fontane, 1819-1898) kochjournal.at :: 3


Bethmännchen

Butterspekulatius Christstollen

300 g abgezogene Mandeln 150 g Staubzucker Rosenwasser 1 Ei 1 TL Speisestärke

500 g Mehl 250 g Butter 250 g Staubzucker 2 Eier 1P. Vanillezucker 1 MS Weinstein Backpulver 1 Messerspitze Zimt 1 Prise Salz

Bethmännchen

Aus den Zutaten einen Mürbteig bereiten, 2 Stunden rasten lassen und mit Models Kekse ausstechen. Backblech mit Backpapier auslegen, Kekse bei rund 180° C goldbraun backen.

Peter Smola / pixelio

Das ist eine typische Frankfurter Backspezialität. Erinder der köstlichen Nascherei ist Jacques Gautenier, der von der Seine an den Main gekommen war, um für die Bankiersfamilie von Bethmann zu kochen. 2/3 der Mandeln fein mahlen und mit dem Zucker vermengen und nochmals mahlen. Ei trennen, Eiweiß steif schlagen, Eischnee, Speisestärke und Rosenwasser untermengen und gut verkneten. Teig zu kleinen Kugeln formen. Die restlichen Mandeln der Länge nach halbieren. Nun je drei Mandelblättchen auf je eine Kugel geben. Die Bethmännchen über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Eidotter mit 1 EL Wasser verquirlen und die Kugeln damit bestreichen. Im vorgeheizten Rohr bei 175° C 10-12 Minuten goldbraun backen.

Butterspekulatius

50 g Zitronat 50 g Orangeat 50 g Kletzen 150 g Rosinen 80 g gestiftelte Mandeln 6 cl Rum 1/8 l Milch 2 Eidotter 600 g grifiges Weizenmehl 110 g Staubzucker 240 g Butter 40 g Germ 1 Pckg. Vanillezucker Schale einer unbehandelten Zitrone Früchte und Mandeln klein schneiden und mit Rum marinieren. Die restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Danach die marinierten Früchte in den Teig einarbeiten. Die Masse in eine befettete Stollenform geben und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Den Stollen bei 180 °C ca. 50 Minuten backen. Noch heiß aus der Form stürzen, mit zerlassener Butter bestreichen und mit Staubzucker bestreuen. Der Christstollen wird auch Gebildebrot genannt, weil er symbolische Figuren darstellt. Das in Staubzucker gehüllte Früchtebrot gilt als Symbol für das in weiße Tücher gehüllte Christuskind.

Christstollen

HLPhoto / fotolia

4 :: kochjournal.at

Claudia Hautumm / pixelio


Eierlikörkugeln

Florentiner

Gef. Lebkuchen

125 g Kokosette 125 g Eierlikör 50 g Butter 200 g weiße Schokolade

100 g kandierte Früchte (Orangen, Zitronen, Kirschen, Limonen etc.) 100 g Butter 150 g Schlagobers 100 g brauner Zucker 1 Pkg. Vanillezucker 60 g Honig 3 EL Mehl 100 g gehackte Mandeln 150 g Mandelblättchen Glasur: Helle und dunkle Kuvertüre 2EL Öl

250 g Honig 1 Pckg. Lebkuchengewürz 1 EL Zimt 120 g Rohrzucker 80 g Butter 2 Eier 500 g glattes Weizenmehl 1 TL Natron

Kokosette mit Eierlikör vermengen und ca. 15 Minuten stehen lassen. Butter und Schokolade im Wasserbad zerlassen und mit der Eierlikörmasse verrühren. Über Nacht kühl stellen und am nächsten Tag zu Kugeln formen. Diese in Kokosette wälzen und in Pralinen-Kapseln setzen.

wrw / pixelio

Florentiner

Die Früchte klein hacken. Schlagobers mit Butter, Zucker, Vanillezucker und Honig aufkochen, umrühren. Mehl, gehackte Mandeln, Mandelblättchen vermengen und mit den Früchten in die Obersmasse geben, noch einmal kurz aufkochen. Mit 2 Esslöffeln kleine Portionen auf das befettete Backblech geben und 10 Minuten backen. Danach die Florentiner umgekehrt auf ein Gitter legen und eine Hälfte mit geschmolzener dunkler und eine Hälfte mit heller Kuvertüre bestreichen. Das Konfekt in den Kühlschrank stellen und völlig erstarren lassen.

Fülle: 100 g Zitronat 100 g Aranzini 100 g Walnüsse 100 g Kristallzucker 3 EL Honig 2 EL Rum 1 Ei zum Bestreichen Honig erwärmen und mit Lebkuchengewürz, Zimt, Rohrzucker und Butter vermischen. Mit dem Mehl und dem Natron zu einem Teig verarbeiten. Über Nacht stehen lassen. Für die Fülle Zitronat, Aranzini und Walnüsse fein hacken und mit Kristallzucker, Honig und Rum vermischen. Die Hälfte des Teiges ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Fülle darauf verteilen und mit der zweiten ausgerollten Teigplatte zudecken. Mit einem verquirlten Ei bestreichen und bei 190 °C backen.

m. Hauck / pixelio

Andrea Wilhelm / fotolia

kochjournal.at :: 5