Page 1

KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

Das Magazin für die Generation 50+

0:03 Uhr

Seite 1

Frühling 2011

4. Ausgabe

Porträt Sänger und Komponist

Reinhard Lakomy

Ab auf´s Schiff! - Kreuzfahrtreisebericht Sportliches im Frühling Großeltern & Enkelspaß Veranstaltungen Preisrätsel


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Fr端hjahr_2011

08.03.2011

0:04 Uhr

Seite 2


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

L

08.03.2011

1:11 Uhr

Seite 3

inhalt |||

endlich frühling kolumne ausflugstipps veranstaltungen für kinder kulinarisches urlaub auf dem meer porträt: hannelore heider rund um die vorsorge ran an den computer hörtraining sport & wellness mode & beauty porträt: reinhard lakomy veranstaltungen preisrätsel mit gewinnspiel

iebe Leserinnen & Leser,

warum genau freut man sich eigentlich so über den Frühlingsanfang? Gibt es einen entscheidenden guten Grund? Oder sind es gleich mehrere, von denen keiner wegzudenken ist? Beginnt unser Jahr immer wieder mit den gleichen Frühlingsgefühlen, oder verwandelt sich die Stimmung vielleicht von einem Jahr zum anderen? Unser Redaktionsteam hat sich dazu einmal Gedanken gemacht und versucht, die 10 wichtigsten und schönsten Gründe dafür zusammenzutragen, warum man sich auf die Frühlingswochen freuen kann. In der neuen Ausgabe unseres „KaffeeZeit“ Magazins finden Sie außerdem eine spannende Begegnung mit Reinhard Lakomy sowie seiner Lebenspartnerin Monika Ehrhardt, außerdem unser Porträt der Malerin Hannelore Heider. Ihre Bilder sind gerade in einer aktuellen Ausstellung im Strand-Hotel Hübner zu sehen. Und Reinhard Lakomys wohlbekannter „Traumzauberbaum“ kommt im Frühjahr sogar mit einer Jubiläumsshow nach M-V. Ebenfalls im Magazin: Veranstaltungen für Großeltern und Enkelkinder, der Besuch bei einem Internetkurs unter dem Stichwort „Senioren und Internet“, ein Ausflug nach Graal-Müritz und unser ausführlicher Kreuzfahrt-Reisebericht. Beim wichtigen Thema Gesundheit beschäftigen wir uns mit der Frage, warum Muskeltraining und Sport gerade im Alter so wichtig sind.

4-5 5 6-7 8-9 10 - 11 12 - 13 14 - 15 16 - 17 18 19 20 - 25 26 - 27 28 - 29 30 - 33 34 Impressum

,

Die „KaffeeZeit” erscheint viermal im Jahr Herausgeber: KWITT Medien & PR, Katrin Witt, PF 10 20 42, 18003 Rostock, Tel. +49 (0) 3 81 | 2 90 61 45, info@kwitt-medien.de, www.kaffeezeit-magazin.de;

Wir wünschen Ihnen einen sonnigen Frühling mit vielen schönen Erlebnissen!

Redaktion: Katrin Witt (V.i.s.d.P.), Gerhard Martens, Ricky Laatz, Hildegard Selle, Rainer Weber; Satz, Gestaltung, Layout: KWITT Medien & PR; Fotos: „KaffeeZeit“, Holger Martens, Hildegard Selle, Daniela Kr@zel; Titelbild: Holger Martens, www.helgenug.de; Druck: ODR GmbH; Auflage: 20.000 Exemplare; Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Alle im Magazin enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind rechtlich geschützt. Eine Verbreitung und / oder Verwertung ohne Einwilligung des Verlages sind nicht zulässig.

Herausgeberin

Redaktion: Alle Informationen sind sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden. Der Verlag behält sich Kürzungen und journalistische Bearbeitung aller Beiträge vor.

3


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

E

08.03.2011

0:07 Uhr

Seite 4

ndlich Frühling! wir fachen die Vorfreude an Text: Hildegard Selle

10 gute Gründe,

Frühling übers Jahr

sich wärmere Tage zu wünschen:

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Das Beet, schon lockert Sich's in die Höh', Da wanken Glöckchen So weiß wie Schnee; Safran entfaltet Gewalt'ge Glut, Smaragden keimt es Und keimt wie Blut. Primeln stolzieren So naseweis, Schalkhafte Veilchen, Versteckt mit Fleiß; Was auch noch alles Da regt und webt, Genug, der Frühling, Er wirkt und lebt.

Die Saison der Fleece- und Schafwoll-Pullover endet. Bunte Blusen und leichte Strickjacken, die flotte Frühjahrsmode hält Einzug. Können Sie es schon auf der Haut fühlen? Bald genießen wir den Kaffee im Freien und die ersten Sonnenstrahlen streicheln vor dem Stammcafé das blasse Gesicht. Der Lieblingsspaziergang am Strand von Warnemünde, entlang der Warnow oder durch den Gespensterwald macht bei sonnigen Temperaturen ohne Schneestiefel an den Füßen dreimal mehr Vergnügen. Erste Krokusse stecken die bunten Köpfe aus dem Boden. Bald folgen weitere Blüten, etwa am Magnolienbaum. Das sanfte Grün der Hecken und Bäume wird uns mit seinem Anblick und seinem Geruch verzaubern. Die schwere Winterküche schließt für einige Zeit. Frische Gemüse und Kräutergenüsse kehren auf den Speiseplan zurück. Es weht mediterraner Duft durchs Haus und ganz langsam dürfen Feinschmecker sich auf den ersten Spargel oder Bärlauch freuen.

Doch was im Garten Am reichsten blüht, Das ist des Liebchens Lieblich Gemüt. Da glühen Blicke Mir immerfort, Erregend Liedchen, Erheiternd Wort; Ein immer offen, Ein Blütenherz, Im Ernste freundlich Und rein im Scherz. Wenn Ros' und Lilie Der Sommer bringt, Er doch vergebens Mit Liebchen ringt.

Erinnern Sie sich an das Licht des Frühjahrs. Es bleibt länger hell, niemand sagt mehr um 17 Uhr „Guten Abend“ und der eisige Wind macht einem lauen Lüftchen Platz, das uns gerne streifen darf. Es wird Zeit, das Fahrrad aus den Tiefen des Kellers oder der Garage zu befreien. Sicher muss Luft gepumpt und Winterstaub entfernt werden. Dann steht der ersten lang ersehnten Tour nichts im Wege. Ausflüge an den Strand, in die nahe Ferne von Hamburg und Berlin oder ab Rostock-Laage in entferntere Gefilde gewinnen unsere Aufmerksamkeit. Vielleicht lockt sogar die erste Spritztour mit dem Cabrio oder dem Motorrad. Wer keines besitzt und Spaß dran hat, kann es tageweise leihen. Segler legen schon Hand an. Sie fiebern den Tagen entgegen, wenn die Gewässer vom Eis befreit sind und die Boote zu Wasser gelassen werden. Die Eissaison beginnt! Zartschmelzend lassen wir uns von Vanille-, Erdbeer- oder Schoko-Eis verführen. Sahne krönt das Schleckvergnügen – und, bei der nächsten Radtour wird alles wieder abgestrampelt.

Johann Wolfgang von Goethe 4


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:10 Uhr

Seite 5

R edewendungen

kolumne |||

nicht ganz so ernst angewendet „Ach so“, werden Sie sagen. Redewendungen

gehören doch zum täglichen Leben. Gewiss! Aber es ist eine Überlegung wert, wie oft einfach nur „Ach so“ gesagt wird. Mit dem „Ach so“ lässt sich Vieles ausdrücken. Bedauern, Freude, Schadenfreude, Klug- oder Dummheit, Witz, etwas verstehen oder auch nicht verstehen. ‚Ach so’ steht für alles. Es kommt nur auf die Nuancen der Betonung an. Gedehnt, betont gedehnt, kurz abrupt, laut oder leise. Vergesslichkeit drückt ‚Ach so’ auch aus. ‚Ach sooo’, ich muss mich noch schminken. Oder sie zu ihm: „Willst Du mir nicht in den Mantel helfen?“ Er: ‚Ach so’, na Gerhard Martens klar! ‚Ach so’, du hast wieder dein Geld vergessen! Nun soll ich den Kaffee bezahlen? ‚Ach so’, so siehst Du das? Oder auch bei gebildeten Gesprächen. Zum Beispiel: „He, Liebling, siehst Du da den Mond? Der ist 405 500 km von der Erde entfernt. Ein Wunder nicht wahr?“ Liebling antwortet gelangweilt ‚Ach sooo’? „Ach so’ lebt einzig von der Betonung. Gehobene Stimme, rasches ‚Ach so’, gedehntes Ach sooo’, gebrummtes ‚Ach so’, wissendes oder unwissendes ‚Ach so’. Ach so’ kann auch getrennt verwendet werden. Zum Beispiel: So’, jetzt reicht es! ‚Ach’, allein stehend, ruft Staunen hervor. Das ‚So’ alleine könnte bedeuten, nun komm doch endlich oder, beenden wir das Telefonmeeting, ‚Ach was’, ist abgemildertes Nein! ‚Ach so’, was ich noch sagen wollte, es gibt noch einige weitere, oft ungewollte Redewendungen. Zum Beispiel ‚Ja ja’. Im Volksmund bedeutet es: „Du kannst mich mal“. ‚Ja’,um Himmelwillen was? Im Mondschein begegnen? Ein ‚Ja’ kann man nicht einfach doppelt bejahen. Eine doppelte Verneinung ist dagegen eine versteckte Bejahung. Inzwischen wurde das „Ja“ vom „OK“ abgelöst. Nicht OKA! Der Begriff kommt aus den USA. Landesüblich wird es „O Keee“ ausgesprochen, wobei man das letzte „e“ nach oben, nach unten oder in die Länge zieht. Auch in Wellen kann „O Keee“ ausgesprochen werden. OK lässt sich auch umdrehen. Dann entsteht eine völlig andere Bedeutung, nämlich KO. Beim Boxen bedeutet das „knock out“, einfach den Kampf verloren. KO ist man aber auch, wenn man zum Beispiel den Garten umgegraben, oder eine Nacht der Liebe gewonnen hat. Es wird noch eine ganze Menge mehr Deutungen geben, sie würden die Kaffeezeit weit überschreiten. O Keee?

5


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

W

08.03.2011

0:11 Uhr

Seite 6

Leserwunsch - Thema

enn der Opa mit dem

W

Diese Anlage ist ideal für Großeltern, die endlich einmal ein paar gemeinsame Tage oder Wochen mit ihren Enkelkindern verbringen möchten. Hier wird den Kleinen einiges an Spiel und Spaß geboten. So finden abenteuerliche Piratenfeste, Fußballspiele, Nachtwanderungen und Bastelnachmittage statt. Großeltern sind hierbei natürlich willkommene Gäste.

enn aus Eltern Großeltern werden

Neue Aufgaben als Oma und Opa Sie können Hilfestellung geben, Wissen und Lebenserfahrung vermitteln und die Freude am Baby noch einmal ganz neu erleben. Und vor allem: Aus stressfreier Distanz können Sie das Großwerden Ihres Enkels beobachten und daran liebevoll Anteil nehmen. Das Zusammensein von Großeltern und Enkel ist auch oft viel entspannter, denn in der Regel nehmen sie Vieles gelassener und bringen mehr Geduld auf, als es bei den eigenen Kindern vielleicht möglich war.

Auch im Van der Valk Resort Linstow, unweit von Rostock, stehen die kleinen Gäste im Mittelpunkt. In der großzügigen, dennoch sehr liebevoll gestalteten Hotelanlage (und Ferienhäusern) stehen glückliche Kindergesichter an oberster Stelle. Das gelingt hier sehr leicht, wie z. B. mit dem großen Abenteuerspielplatz, dem Erlebnisbad mit Kinderbecken, dem Mini-Kinderclub “Timo-Toucan”, mit Minigolf, Reiten und Kremser-Touren. Andererseits kann man die "kinderfreie" Zeit auch zum eigenen Verwöhnprogramm im Wellness- und Saunabereich nutzen.

Meinungsverschiedenheiten zwischen Eltern und Großeltern Aber auch in harmonischen Familien ergeben sich oft kleinere Streitigkeiten. Ein häufiger Kritikpunkt ist das Maß an Verwöhnung, das dem Kind durch die Großeltern zu teil wird. Als Eltern ist es wichtig, dass Sie sich mit den Großeltern absprechen und die Grenzen der Verwöhnung gemeinsam festlegen und Kompromisse finden. Ein anderes nicht zu vernachlässigendes Problem ist der größere Erfahrungsschatz der Großeltern, der oft als Rechthaberei empfunden wird. Hier ist es wichtig, dass Sie als Eltern akzeptieren, dass Sie vom Wissen Ihrer Eltern durchaus profitieren können. Andersherum ist es aber unabdingbar, dass auch die Großeltern einsehen, dass allein den Eltern die Erziehungsaufgabe zusteht und sie auf die Umsetzung ihrer Vorschläge nicht bestehen können.

Großeltern als Babysitter Enkel, Eltern und Großeltern freuen sich, wenn Oma und Opa den Babysitter spielen. Doch auch hier kann es zu Problemen kommen, zum Beispiel wenn das eine Großeltern-Paar mit Eifersucht reagiert, wenn sie sich übergangen fühlen. Aber auch der andere Fall ist denkbar: Auch Großeltern haben nicht alle Zeit der Welt! So müssen Großeltern jederzeit das Recht für sich in Anspruch nehmen können, keine Zeit für ihre Enkel zu haben - vor allem, wenn sie sich durch permanente Hüte-Einsätze überfordert fühlen. Das sollten Eltern auf jeden Fall akzeptieren!

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, steht einer liebevollen Enkel-Großeltern-Beziehung nichts im Wege!

© wazymodo - Fotolia.com

F

erienparks für Alt und Jung

Zwischen Heiligendamm und Warnemünde unweit der Kliffküste befindet sich das beschauliche Ostseebad Nienhagen. Hier hat der Ferienpark Seepferdchen sein Zuhause. 78 im nordischen Landhausstil erbaute Ferienhäuser laden zu einem tollen Urlaub ein. 6


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:11 Uhr

Seite 7

familienzeit |||

Enkel einmal ausgeht… Jede Menge Spaß für Großeltern und ihre Enkelkinder

A

Dinosaurierland Rügen Originalgetreue Nachbauten riesiger Dinosaurier und anderer Urzeittiere beeindrucken Kinder und Großeltern gleichermaßen auf ihrem Rundgang durch den Park und geben ihnen Einblick in die Evolutionsgeschichte. Entlang des rund 1100 Meter langen Rundweges im Dinosaurierland Rügen begegnet man den Giganten der Urzeit auf Schritt und Tritt. Doch nicht nur Anschauen und Staunen ist im Dinosaurierland Rügen angesagt. Verschiedene Aktionsangebote animieren die Kinder zum Mitmachen und aktivem Lernen. Die Kinder nehmen an der Ausgrabung eines Dinosaurier-Skelettes teil oder stellen selbst urzeitliche Figuren und fossile Abdrücke aus Ton, Gips oder Papier her. Im Dinokino laufen wechselnde Filme zu Ausgrabungen und der Geschichte der Dinosaurier. Das Dinosaurierland Rügen befindet sich in Glowe auf einem ehemaligen NVA-Gelände gegenüber dem Spyker See. Öffnungszeiten: April bis Oktober jeweils Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr; November bis März jeweils Sa - Do 10.00 - 15.00 Uhr, Freitag geschlossen www.dinosaurierland-ruegen.de

usflugstipps

Wer einen kleinen oder größeren Abstecher mit seinen Enkelkindern machen möchte, für den hätten wir an dieser Stelle einige gute Vorschläge.

Der Elefantenhof Platschow Im mecklenburgischen Platschow, einem kleinen Dorf im Landkreis Parchim, hat die nette Zirkusfamilie der Frankellos eine neue Heimat gefunden. Hier gibt es für die Freunde der gemütlichen Dickhäuter einiges zu bestaunen. beispielsweise werden Vorführungen geboten, wie man sie aus dem Zirkus kennt. Mehrmals im Jahr werden Kindertage veranstaltet, bei denen Jung und Alt viele Neuigkeiten erfahren und auch mal auf dem Rücken eines stattlichen Elefanten Platz nehmen dürfen. Neben den Elefanten gibt es auf dem Elefantenhof aber auch Pferde, Ziegen, Kamele und weitere Tiere zu sehen. Öffnungszeiten: April bis Oktober täglich ab 11.00 Uhr (außer montags und freitags). Vorführungen jeweils um 11.30 und 14.00 sowie um 16.30 Uhr www.elefantenhof-platschow.de

Tom Sawyer Tours Einmal auf dem Floß übernachten und mit Papa oder Opa als Kapitän durch die urwaldartigen Flußläufe schippern - das ist grenzenlose Freiheit und Abenteuer zugleich! Dabei gibt es zwei Möglichkeiten der Fortbewegung: man kann selbst Hand anlegen oder nutzt die Vorteile der leicht zu bedienenden Technik und schmeißt den Motor an.Man erfahrt vom Anbieter ein paar interessante Fahrtrouten zu besuchenswerten Zielen der nahen Umgebung. Für bequeme Übernachtungen auf dem Floß ist ebenfalls gesorgt. Zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten haben sich in dieser urwüchsigen Umgebung ihren natürlichen Lebensraum bewahren können und mit etwas Glück sieht man einige ganz nah. Auf jeden Fall wird man von der wasserreichen Naturlandschaft Mecklenburg- Vorpommerns beeindruckt sein und einige Abenteuer erleben. www.worldoftomsawyer.de

Eselhof Schlage Unweit von Rostock (bei Göldenitz) befindet sich der Eselhof Schlage. Hier schließen die Kinder schnell Bekanntschaft mit vielen Tieren wie Schafen, Ziegen, Meerschweinchen, Kaninchen und natürlich Eseln. Viele der Tiere dürfen gestreichelt und gefüttert werden. Kinder finden verschiedene Spielmöglichkeiten und viel Raum zum Toben. Das ganze Jahr über finden auf dem Eselhof Schlage Feste und Veranstaltungen, wie das Obstblütenfest, Kinderfest, Weihnachten für die Tiere, das Winterfest oder das Erntedankfest statt. In der warmen Jahreszeit sind sogar Übernachtungen in Safarizelten und ganzjährig im winterfesten Bungalow auf dem Eselhof Schlage möglich. Öffnungszeiten: April bis Oktober jeweils Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr; November bis März jeweils Mo - Fr 10.00 - 16.00 Uhr www.eselhof-schlage.de 7


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

W

08.03.2011

0:12 Uhr

Seite 8

Veranstaltungen

enn der Opa mit dem

Der Rostocker Zoo

Kartcenter Rostock Schmarl

20.03.2011

Immer sonntags 12.30 Uhr

„Schwärmen, schwimmen & fliegen“ - Erlebnistag & Frühlingserwachen im Rostocker Zoo

Kinderkartschule Für Kinder ab sieben Jahre und 1,38 Körperhöhe. Hierbei geht es vor allem um die aktive Fahrsicherheit. Nach Absolvierung der Prüfung erhalten alle Nachwuchs-Rennfahrer ihren endgültigen Führerschein, der sie zum Fahren auf den schnellen Karts berechtigt. Sie können außerdem im „Kids Club“ zum Vorzugspreis ihre Runden drehen.

25.04.2011 Lange Nacht der Wissenschaften

02.05.2011 Maifeier & „Tanz der Bienen“ – Start in das Honigjahr 2011

15.05.2011

K

Jeden Donnerstag Race-Tag – Auf alle Rennen gibt es einen Preisnachlass von 20 %.

Erlebnistag für kleine Forscher www.zoo-rostock.de

TIPP: Neues aus der

Die Kerzenscheune in Rövershagen gibt es seit bald 13 Jahren. Kerzen in allen möglichen Farben und Formen sind das Wichtigste und das Schönste in der Kerzenscheune. Zu jedem Anlass, für jeden Leuchter, für jede Stimmung… Maritime, unterschiedlich Verzierte, in ganz verrückten Formen, dicke, dünne, große, kleine – eine Riesenauswahl! Die Kerzenwerkstatt bietet für Kreative viele Farben und Formen zum selbst gestalten an. Interessierte können auch Wachs und Gießformen für Zuhause kaufen. Gute Bastel-Ratschläge gibt es gratis dazu. Die alte Scheune an der

www.kartcenter-rostock.de

erzenscheune in Rövershagen

Strasse von Rövershagen nach Graal-Müritz ist seit langem ein echter Magnet für Jung und Alt. Kindergeburtstage, Betriebsausflüge, einfach nette Stunden beim Kerzenbasteln oder Kaffee trinken … Aber noch nie war es hier so schön gemütlich, wie jetzt. Nach dem Umbau im Januar 2011 wurde die Kerzenscheune am 1. Februar neu eröffnet und ist nicht wieder zu erkennen. Das neue Café mit den gemütlichen Möbeln und Lampen aus verschiedenen Jahrzehnten lädt zum Verweilen ein. In der kleinen „Hausbibliothek“ kann der Gast schmökern, sich etwas zum Lesen aussuchen – und schon wird die Zeit nach dem Kerzenbasteln ganz nett verbracht. Zu den neuen Angeboten

der Kerzenscheune gehört die Damenmoden-Abteilung. Die Dänische Firma Friendtex, deren Mode sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut, ist nun auch hier vertreten. Für die Dame lässt sich bequeme, elegante und lässige Trendmode wunderbar mit dem handgefertigten Schmuck von Heike Wiechmann aus Kröpelin kombinieren. Noch im Aufbau ist der Hofladen der Kerzenscheune. Honig und Senf aus der Region sind zusammen mit vielen kleinen nützlichen Sachen für die Küche ausgestellt. Die freundliche Gastgeberin, die gebürtige Russin Ina Behm, eigentlich Germanistin, hat den ganzen Laden samt Café, Werkstatt und Damenboutique mit viel Liebe zum Detail umgestaltet.

 Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.00 - 18.00 Uhr 8

Anzeige

N n é EI che -Caf CH Ku en TS tück Kerz GU in S l im re h fü Wa r re Ih

Niederhagen 10 | 18182 Rövershagen | Tel. 03 82 02 / 2 99 79 info@kerzenscheune.com | www.kerzenscheune.com


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:13 Uhr

Seite 9

familienzeit |||

Enkel einmal ausgeht… Jede Menge Spaß für Großeltern und ihre Enkelkinder

Unser TIPP

Sternwarte Rostock

Für alt und jung– Familienbrunch im

06.03.2011, 17.00 Uhr Der Sternenhimmel über Rostock – Planetariumsvortrag

09.04.2011

Diese Adresse ist zwar kein Geheimtipp mehr, aber in Rostock generell immer noch viel zu selten: Kinderbetreuung für die Kleinsten während die Erwachsenen in Ruhe essen können. Hoch über den Dächern der Stadt bietet sich im Restaurant & Bar SILO4 die beste Gelegenheit ein paar ruhige Stunden bei einem Sonntagsbrunch zu verbringen. Frische Säfte, duftende Croissants, zahlreiche warme Speisen und süße Desserts laden zum Schlemmen ein und bilden die ideale Grundlage, um den Sonntag ganz in Familie zu genießen. Während die Erwachsenen essen und erzählen, erwartet die kleinen Gäste jede Menge Spaß mit Spielen, Basteln und spannenden Geschichten. Im oberen Bereich des Restaurants können sie zusammen mit einer Betreuerin allerlei Malgeräte und Spielzeuge ausprobieren. Oma, Opa, Mama und Papa genießen indessen ihr Essen und den schönen Ausblick über den Stadthafen durch das Panaromafenster. Davon müsste es mehr Adressen in Rostock geben! Preis: EUR 19,90 pro Person (Feiertage, Hanse Sail und Adventssonntage EUR 26,90)

„Yuri´s Night“ mit verschiedenen Veranstaltungen

28.04.2011, 18.00 - 23.00 Uhr Lange Nacht der Wissenschaften www.sternwarte-rostock.de

Der Botanische Garten 20.03.2011 Wiedereröffnung nach der Winterpause

13. & 27.03.2011, 10.30 Uhr Sonntagsführungen

18.04.2011, 10.30 Uhr Frühlingserwachen im Botanischen Garten (Führung durch den Garten)

Restaurant & Bar SILO4 Tel. 0381 458 58 00, www.silo4.de

30.05.2011, 10.30 Uhr Bäume und Sträucher des Botanischen Gartens (Führung durch den Garten) www.biologie.uni-rostock.de/botgart/

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 18 bis 24 Uhr, Sonntags Brunch 10 bis 14 Uhr

9

SILO4


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:14 Uhr

Seite 10

G enussvolles Fr Tatar

Gut Gremmelin vom Chefkoch Marco Bensing vom Biohotel Gut Gremmelin

... mit Feldsalat und Honig-Dill-Senfsauce Zutaten für gebeizten Hecht: 2 4 3

1 Eßl.

Zubereitung:

B on Appetit!

Fotos: Rezepte:

gebeizte Hechtfilets Gewürzgurken Schalotten Abrieb von 1 Zitrone Dill oder Petersilie Olivenöl, Salz , Pfeffer

Den Hecht in kleine Würfel schneiden, Gurken und Zwiebeln würfeln und vermengen. Zitronenabrieb dazu geben, Kräuter hacken und dazu geben, alles vermengen, dann das Olivenöl dazu geben, würzen und abschmecken.

Zutaten für Feldsalat: 150 g

Feldsalat

Zubereitung: Feldsalat putzen und waschen

Zutaten für Honig-Dill-Senfsauce: 2 Eßl. Senf 3 Eßl. Honig 1 Bund Dill Zubereitung:

Senf mit Honig und gehacktem Dill vermengen und abschmecken. 10


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:14 Uhr

Seite 11

kulinarisches |||

ühlingserwachen vom gebeizten Hecht ... Mecklenburger Kirschsuppe mit Sago Zutaten: 2 kg 250 g 200 g 1,5 l 1

Sauerkirschen Sago Zucker Wasser Vanilleschote

Zubereitung: Die Kirschen mit Wasser für ca. 20 min. kochen lassen, dann Sago und Vanille dazu und weiter kochen bis Sago durchsichtig ist. Kurz vor Schluss den Zucker dazu und gut durchrühren. Danach Suppe kalt stellen und kalt servieren.

Geheimtipp für Gourmets:

genießen Sie eine saisonale Frischeküche á la Carte geöffnet von Montag - Samstag ab 18.00 Uhr Saisonale Kochkurse | Kunstausstellungen Familienfeiern

18279 Gremmelin bei Güstrow Tel. 03 84 52 - 51 10 • www.gutgremmelin.de

11


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:15 Uhr

Seite 12

A uf und da Urlaub au „Ahoi“ sagten wir in einem Rostocker Reisebüro, als wir unsere Kreuzfahrtpapiere für eine Mittelmeerreise in den Händen hielten. Ein weiterer Traum auf einem Traumschiff sollte sich verwirklichen. Nachdem wir AIDA Cruises Rostock auf verschiedenen Schiffen kennen gelernt hatten, Celebrity Cruises, USA, getestet hatten, und bei Lord Nelson mitgefahren sind, wollten wir es mit der Schweizer MSC Reederei auch mal versuchen. Und das mit der „Musica“ (89 500 BRZ) auf dem Mittelmeer. Start und Ziel war Genua. Gewiss, von Warnemünde aus wäre es uns lieber gewesen. Nur die Wohnung zuschließen und dann auf eines der AIDA Schiffe, oder in diesem Jahr auch auf die „Norwegian Jewel“ steigen, das wäre eigentlich der perfekte Start in den Urlaub. Wir wollten aber im Mai ins wärmere Mittelmeer „stechen“. Ein Flieger brachte uns nach Genua.

chen deutsch, oder bemühten sich wenigstens. Es versteht sich: Vorzügliches Menüessen. Von freundlichen Kellnern serviert.

Kreuzliner sind etwas ganz Besonderes Es stellt sich tatsächlich die Frage: Was ist das Ziel einer Kreuzfahrt? Die fernen Häfen oder das Schiff selbst. Man kann wahrscheinlich zu recht sagen, das Schiff ist das Ziel, erst danach kommen die Häfen. Der Kreuzliner ist das absolut Besondere bei einer solchen Urlaubsreise. Häfen kann man auch über Land oder mit dem Flugzeug erreichen. Die Weite des Meeres ist es mit seinem unermesslichen Erholungswert! Aller Stress wird vom Schiff und vom Meer geschluckt. Hier herrscht Freiheit. Wir haben sie genossen in all ihren Teilen! In den Wellnesscentern, im unbeschreiblich schönen Theater, im Casino, an den Bars, den Tanzsalons, auf dem obersten Deck und auf unserem Balkon. Die Sonnenunter- und aufgänge direkt aus unserer bequemen Koje zu beobachten, war einer von sehr vielen unvergesslichen Momenten. Wenn wir es gewollt hätten, hätte uns die Stewardess das Frühstück ans Bett oder auf den Balkon gebracht. Aber wir wollten oben an Deck unter blauen Himmel mit dem Hauch von frischen Kaffee und Meereswasser frühstücken. Wir haben diesen Luxus genossen.

Gibraltar

Auf dem Balkon mit Champagner Genua begrüßt Das Einschiffen auf einem derart großen Kreuzliner ist bei den gegenwärtig bestehenden Sicherheitsbestimmungen und der Masse der Kreuzfahrer etwas nervig. Wir wurden aber sofort mit der „Musica“ entschädigt. Die tolle Balkonkabine mit Blick auf das Hafentreiben in Genua und eine Flasche Champagner aus dem Kabinenkühlschrank, ließen uns vor Freude Tränen in die Augen steigen. Momente, die man nie vergisst. Ein erster Trip durchs Schiff setzte eines voraus: Man muss sich orientieren können. Wo liegt denn die eigene Kabine in dem riesigen Schiffsleib? Wir wussten es: An Steuerbordseite befinden sich von vorne bis hinten die geraden Kabinennummern, an Backbordseite sind es ungerade Nummern. Die erste Zahl unseres Kartenschlüssels zeigte das Deck an. 6117 würde also bedeuten: Deck 6 und die 117. Kabine. Also Backbord! Wir wollten natürlich zuerst wissen, wie sieht es oben auf dem Promenaden- und Pooldeck aus. Kurze Feststellung: Einfach himmlisch. Es gibt kaum Vergleiche mit dem Festland. Das Schiff hatte nicht nur eine internationale Besatzung, sondern ebensolche Passagiere. Da schwirrten italienische, französische, englische und deutsche Worte über die Decks. Es war ein englischsprachiges Schiff. Wir sprachen ein wenig Englisch, und das reichte aus. Die eleganten Restaurants und Boutiquen befanden sich in den mittleren Decks. Das Servierpersonal war gut geschult. Einige Kellner spra-

An Deck

Die Reiseziele bei einer Kreuzfahrt Fast alle Hafenstädte haben ihre eigenen Reize. Allerdings muss man auch Abstriche machen. Zum Beispiel, wenn Industriehäfen angelaufen werden. Wie in Le Havre. Auf dieser Reise war für uns Neapel einer der Höhepunkte. Statt der Besteigung des Vesuvs hatten wir eine Fahrt mit einem Schnellboot zur Insel Capri gebucht. Ein Erlebnis, wie es nur selten vorkommt, stand uns bevor. Bei Windstärke sieben und mächtig munteren Seegang donnerte ein Katamaran mit uns durch die Wellen zur Insel Capri. Als Warnemünder kennen wir Wind und auch Sturm, aber diese Fahrt erweiterte unseren bisherigen Erlebnisbereich auf See um das ..zigfache. Auch das kann dazu noch vorkommen: Ein Gewitter tobte sich über den Berggipfel von Capri aus. Und trotzdem, alles war so reizvoll und ungewöhnlich, dass wir das Wetter gar nicht registrierten. Die Rückfahrt zu unserem „Mutterschiff“ verlief ähnlich abenteuerlich. 12


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:16 Uhr

Seite 13

avon: uf dem Meer Aber die Stadt ist einzigartig. Natürlich gingen wir auch in Oslo an Land. Auf eigene Faust und mit einem Sightseeing – Bus. Wir haben alles gesehen! Nicht weniger spannend ist die Ostsee, das sogenannte Baltische Meer. Sankt Petersburg, Helsinki, Tallinn, Stockholm, Gdynia und Kopenhagen sind die kulturellen Hochburgen. Sie alle haben ihren unverwechselbaren eigenen Reiz.

Wo war es am Schönsten? Wir haben auf unseren verschiedenen Kreuzfahrten viele Hafenstädte gesehen, ob nun Barcelona, Palma de Mallorca oder Venedig. Sie sind alle interessant. In Palermo auf Sizilien legen die Kreuzliner fast in der Innenstadt an. In Tunis kommt man ohne Taxi oder Shuttle gar nicht erst in die Stadt. Zu weit! Ähnlich ist es in Marseille. Hier bieten aber die Kreuzfahrtmanager stets Shuttlebusse an. Interessant und romantisch im Trubel der Großstadt Marseille ist der Fischerei- und Seglerhafen im Zentrum. Einen ungewöhnlichen Reiz üben Tenderfahrten aus. Das sind Fahrten, bei denen ein Kreuzliner die Stadt nicht anlaufen kann, sondern auf der Reede ankert. Villefranche ist so ein Ort an der idyllischen französischen Riviera zwischen Nizza und Monte Carlo. Das Tendern oder Übersetzen mit bordeigenen Barkassen vom Schiff an Land war eine ganz neue Erfahrung. Die Erlebnisse an Land waren überraschend. Wir charterten uns ein Taxi und fuhren nach Monaco und Monte Carlo. Ungewöhnlich ist ein Besuch auf Gibraltar, dem fast südlichsten Ende Europas. Nicht nur der Spaziergang in die Altstadt mit seinem typisch britischen Boulevard, auch die Fahrt mit dem Lift auf den Gipfel des Gebirges inklusive seines Affenfelsen zählten zu den unvergesslichen Erlebnissen.

Christa und Gerhard Martens

Der neue AIDA Katalog 2012/13 ist da!

Monaco

Der herbe, aber romantische Norden

Kurzreise ab/an Warnemünde 23. - 27. Mai 2012 Oslo und Kopenhagen p.P. Innenkabine ab 540,- p.P.*

Der Norden Europas zeigt in der Kreuzschifffahrt ein ganz anderes Bild. Herbe, kühle Romantik an Norwegens Küsten. Die Fjorde, tief in das Gebirge geschnitten, hochaufragend die Ufer, zum Bewundern und dann wieder zum Fürchten. Wir werden diese Eindrücke nie vergessen. Einer der Höhepunkte war der Geiranger Fjord. Wie klein kamen wir uns auf dem wirklich großen AIDA Cruiser vor. Eine Fahrt mit dem Bus führte uns auf die Höhen, der auch im Sommer schneebedeckten Gebirgsgipfel. Tief unter uns im Fjord der Kreuzliner, optisch zum Spielzeug minimiert. Eine Fahrt zum Nord Cap muss nicht immer das größte Erlebnis sein. Zu schnell wechseln tiefhängende Regenwolken mit strahlendem Sonnenschein. Ähnlich erlebten wir die Hafenstadt Bergen. Eben noch in Sonne getaucht, dann schon wieder triefender Regen. Übrigens: Hier kann man den schnell benötigten Regenschirm aus Automaten erwerben.

*AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung (Innenkabine IC) inkl. 75 Euro Frühbucher-Plus-Ermäßigung bei Buchung bis 31.10.2011, jeweils limitiertes Kontingent

Reiseland im Warnowpark • 18107 Rostock Tel. 03 81 / 77 00 90 • Fax 03 81 / 7 70 09 29 rostock.warnowpark@reiseland.de • www.reiseland-rostock.de

13


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

S

08.03.2011

0:17 Uhr

Seite 14

chönheit, Leichti - Die Künstlerin

Die 1958 in Rostock geborene Künstlerin lebt in Ebelsbach nahe Bamberg. Mit einem freundlichen „Grüß Gott“ ist sie am Telefon zu vernehmen, sprachlich in Franken angekommen. Ihre Eltern leben in Dummerstorf, dort unterhält sie ein Atelier, arbeitet aber nur selten vor Ort. Dennoch schwärmt sie: „Zu Rostock gehört das klare Gefühl, ich bin zu Hause.“ Heider lobt die Ehrlichkeit und Menschlichkeit der Mecklenburger. Werte, die sich auch in ihrer Kunst spiegeln. Sie beschreibt die Quelle, aus der sie schöpft: „Wenn man sich wohlfühlt, ist das ein Zustand, der glücklich macht und normal ist, in dem man schöpferisch sein kann und alles fließt.“ Das Schöpferisch-Fließende sieht sie als weibliche Lebensnotwendigkeit: „Frauen bringen Kinder zur Welt und halten die Gesellschaft am Leben.“ Frauen und Mädchen müssten heute sehr kämpfen, um ihr Selbstverständnis aufrecht zu erhalten. Hannelore Heider hat drei Kinder im Alter von 30, 27 und 14 Jahren und weiß, wovon sie spricht. „Das war nicht immer einfach“, bekennt sie. „Aber es geht um die Einstellung zu den Dingen.“ Hier widerspricht sie gängigen Klischees: „Schönheit ist nicht spektakulär und Lebensfreude ist selbstverständlich in ihrer Einfachheit. Jeden Augenblick ist alles da. Wir haben immer das Gefühl, alles müsse erst erworben werden, aber es ist alles ganz nah.“

„Ich bin ein lebenslustiger Mensch. Zum Fröhlichen habe ich immer schon Zugang gehabt“, sagt Hannelore Heider über sich selbst. „Lebensfreude“ heißt ihre Ausstellung, die bis Ende März im Strand-Hotel Hübner zu sehen ist. 14


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:17 Uhr

Seite 15

kunst & kultur |||

igkeit, Lebensfreude Hannelore Heider man in der Natur ständig sieht. Ich wandele diese Gesichter ab.“ Jede Landschaft enthalte eine Andeutung, etwas Geheimnisvolles. Dieses Geheimnisvolle geben ihre Bilder wieder. Den Betrachter ziehen sie in einen Bann, der versucht, die Tiefe der farbigen Formen auszuloten. So lohnt sich ein Besuch im Strand-Hotel Hübner, um die Malerei von Hannelore Heider auf sich wirken zu lassen. „Die Atmosphäre dort ist sehr nett und der Kunst gegenüber aufgeschlossen“, weiß sie ihre Bilder gut aufgehoben. Ein neues Projekt für Rostock ist in Arbeit. In der Galerie von Jürgen Fuhrmann, Ferdinandstraße 14, sollen im Laufe des Jahres kleinere Bilder und Grafiken von Hannelore Heider gezeigt werden. Mit der neuen Ausstellung widerspricht sie ihrer eigenen These, wonach natürliche Themen auf dem Kunstmarkt nicht gefragt seien. Wie auch immer, Hannelore Heider bleibt dabei, sie will sich „das Fröhliche, Unbekümmerte“ bewahren. Hildegard Selle

Auch zum Alter hat sie eine klare Einstellung: Die ältere Frau werde ab 50 in eine Rolle gedrängt, in der sie nicht mehr als berufsfähig gelte. „Die Schönheit in der Weisheit einer alten Frau, ihr Reichtum an Weisheit und Würde“ werden nicht mehr gesehen. Dabei sei die ältere Frau in dem Moment besonders gefragt, wenn es darum gehe, die eigene Mitte zu finden oder den Kampf der Mädchen zu unterstützen, sich das natürlich Weibliche zu bewahren. Bei diesen Einsichten ist es kein Wunder, dass Hannelore Heider Malerei und Tanz verknüpft. So geschehen beim Frauenkunstfestival im September 2010 in Rostock. „Rhythmus und Bewegung gehören zum Bild dazu.“ Genau dies strahlen die Malereien aus, die im Strand- Hotel Hübner zu sehen sind. „Die Tanzenden“ oder „Der Taumelnde“ vereinen Farbe und Form zu einem strahlenden Ganzen. Leichtigkeit, viel Schwebendes, das sich aber nicht im Raum verliert, sondern erdig verbunden bleibt. Hannelore Heider erarbeitet ihre Malerei in Etappen, lässt verschiedene Stimmungen einfließen und damit eine besondere Tiefe deutlich werden. Lange hat sie sich mit Höhlenmalerei und den Ursymbolen verschiedener Kulturen beschäftigt. Aktuell sind es Landschaftsformen, die sie zu neuen Arbeiten anregen. „Felsen inspirieren mich, archaische Formen und die Gesichter, die 15


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

V

08.03.2011

Seite 16

orsorge - ein heikles oder was verschenke ich lieber zu Lebzeiten? Habe ich eine Vorsorgevollmacht für den Krankheitsfall, wenn ich nicht mehr selbst entscheiden kann? Wer besitzt mein Vertrauen und erhält einen Zugang zu meinem Konto? Kann ich für ein Leben ohne Treppenund Barrieren vorsorgen, sollten später die Beine einmal nicht mehr so fit sein?

Natürlich sind wir alle gerne gesund und wünschen uns den letzten Lebensabschnitt in ruhiger Harmonie. Doch leider gehören Krankheiten zum Leben dazu und da ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass es Hilfen gibt. Die Hilfe von Ärzten und Pflegern etwa, aber natürlich auch die innerhalb der Familie. Während letztere von Herzen kommt und kostenfrei ist, entstehen für die Hilfe von Profis hohe Rechnungssummen. Um die Familienangehörigen im Falle von Krankheit oder Gebrechlickkeit nicht über Gebühr zu strapazieren, bieten sich Gedanken zur Vorsorge bereits in gesunden Tagen an. Alles, was wir bei vollem Verstand für spätere nicht so helle Zeiten verfügen, verschafft für uns selbst das befriedigende Gefühl, weniger dem Zufall überlassen zu haben. So werden Familie und Freunde im Falle eines Falles nicht überfordert und wir stellen selbst noch die Weichen zu dem, wie wir uns unser Leben vorstellen.

Die Liste lässt sich beliebig verlängern. Und zum Glück stehen wir mit all diesen komplexen Themen nicht allein da. Bei Fragen zur Notwendigkeit und zur Abfassung eines Testamentes gibt jeder Rechtsanwalt und Notar Auskunft. Zur umfangreichen Materie einer Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht kann der Hausarzt in einem vertrauensvollen Gespräch Aufklärung leisten. Zur finanziellen Absicherung eines Pflegerisikos beraten Banken und

Wege gibt es viele, zu bedenken noch viel mehr: Mache brauche - ich ein Testament? Wem möchte ich was hinterlassen

K

0:18 Uhr

inder haften für ihre Eltern! eine generationsübergreifende Verarmung der Familie. Private Vorsorge ist somit unumgänglich, um sein eigenes Vermögen und das seiner Kinder und Enkel zu schützen.

Pflegebedürftig und damit von Dritten abhängig zu werden, ist eine der größten Ängste älterer Menschen. Und dies nicht ohne Grund, denn die Situation wird sich in den kommenden Jahren deutlich verschärfen. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes von heute rund 2,1 Millionen auf etwa 3,4 Millionen im Jahr 2030.

Daher werden seit ein paar Jahren von einigen Lebensversicherern private Pflegerentenversicherungen angeboten. Neben der Schwerstpflegebedürftigkeit (Pflegestufe III) können auf Wunsch auch Risiken der Pflegestufen II und I abgesichert werden. Auch bei Demenz gibt es Rentenleistungen. Zusätzlich werden zu Beginn der Pflegebedürftigkeit sechs Monatsraten als Sofortleistung ausgezahlt.

Tritt die Situation eines Pflegefalls ein, kommen erhebliche finanzielle Belastungen auf die Betroffenen zu. Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet bei Schwerstpflegebedürftigkeit für die entstehenden Kosten nur eine Grundabsicherung von 1510 Euro pro Monat, die jedoch bei weitem nicht ausreicht. Durchschnittlich kostet ein Pflegeplatz in der Pflegestufe III 3300 bis 3500 Euro. So muss ein gesetzlich Versicherter fast 2000 Euro monatlich aus der eigenen Tasche bezahlen, wenn er die Dienste eines Pflegeheims in Anspruch nimmt.

Weitere Informationen zum Thema Pflegebedürftigkeit und wie Sie sich und Ihre Kinder absichern können, erfahren Sie von Kerstin und Eckhard Lentzner.

Neben dem eigenen Vermögen werden inzwischen auch verstärkt die Ersparnisse der Kinder und engsten Verwandten herangezogen. Es droht also im schlimmsten Fall

Investmentfonds & Versicherungen ..persönliche Freiheit, für das durch Krankheit eingeschränkte Leben..

Anzeige

Wir nehmen uns für dieses sensible Thema Zeit für Sie und beraten Sie individuell! Kerstin und Eckhard Lentzner | Tel. 0381 - 4 96 89 89 | Kröpeliner Str. 3 | 18055 Rostock 16


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

10:26 Uhr

Seite 17

nützliches |||

aber wichtiges Thema © Benny Weber - Fotolia.com

Versicherungen. Wer einen intakten Freundeskreis unterhält, darf den Mut aufbringen, hier das Gespräch zu suchen. Wie haben andere Menschen sich abgesichert, welche Lösungen wählen gute Bekannte? Ein Erfahrungsaustausch, der weiteres Vertrauen unter Freunden schafft und die Basis bietet, aus den Entscheidungen nahe stehender Menschen zu lernen und neue Blickwinkel für das eigene Tun zu eröffnen. Ganz wichtig bleibt es, mit der Familie im Vorfeld zu sprechen. Was wünsche ich mir, wenn ich ernstlich krank werden sollte oder mein Leben dem Ende entgegen geht. Einfach sind solche Gespräche nicht.

N

Aber es wächst über die Schwere des ernsthaften Gedankenaustausches eine neue Form der Zusammengehörigkeit und die sollte man in gesunden Zeiten genießen! Hildegard Selle

ützliche Helfer im Patientenalltag mit dem Krankentransfer Frank Otto Um den Transport von Roll- und Tragestühlen sowie Liegendtransporte zu gewährleisten, stehen besondere Spezialfahrzeuge zur Verfügung.

Gerade wenn man erkrankt ist, gesundheitlich angeschlagen oder das Fahren mit dem eigenen PKW gar nicht mehr möglich ist, dann können nützliche Helfer den Alltag sehr erleichtern. Zum Beispiel Krankentransporte mit speziell dafür ausgestatteten Fahrzeugen werden seit einigen Jahren von immer mehr Patienten in Anspruch genommen. Viele Rostocker schätzen die Vorteile und Erleichterungen, die professionelle Dienstleister Ihnen bieten können: man wird vor der eigenen Haustür, auf Wunsch je nach gesundheitlichem Befinden, aus der Wohnung abgeholt und am gewünschten Fahrziel ebenfalls direkt zur Tür oder bis in die Praxis begleitet. Umständliches Ein- und Ausparken, beschwerliche Fahrten mit Bus und Bahn entfallen, Termine können ganz bequem eingehalten werden. Von unzähligen solcher Fahrten und Patienten kann auch das Team um Frank Otto berichten. Die silbernen Fahrzeuge der Rostocker Firma sind bereits seit 21 Jahren an sieben Tagen pro Woche in der Hansestadt unterwegs. Der Taxi-Mietwagen-Krankentransfer Frank Otto übernimmt neben ganz klassischen Taxifahrten vor allem Krankentransporte. Das bedeutet: Fahrten zum Hausarzt, ambulante Serienfahrten, sowie Fahrten ins Krankenhaus oder von der Klinik nach Hause, aber auch zu Dialyse-Terminen in entsprechende Schwerpunkt-Praxen.

„Aufgrund unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Arztpraxen, medizinischen Einrichtungen oder Dialyseeinrichtungen können wir einen reibungslosen Ablauf des Transportes gewährleisten“, so Firmengründer Frank Otto. Für die Organisation aller Fahrten sind außerdem speziell ausgebildete Fahrdienstleiter verantwortlich. „Auch bei der Beantragung zur Übernahme von Fahrkosten stehen wir unseren Kunden gern zur Seite. Dabei ist die persönliche und diskrete Betreuung einer unserer Grundsätze.“ Ein weiterer guter Grund, der für den Service von Krankentransporten spricht: die Kosten für medizinisch notwendige Fahrten werden, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, von den Krankenkassen und anderen Leistungsträgern übernommen. Das Büro des Unternehmens befindet sich direkt auf dem Gelände des Südstadt-Klinikums. Zur Kontaktaufnahme oder für Anfragen stehen Ihnen die Webseite und natürlich das freundliche Büropersonal zu den Sprechzeiten gern telefonisch unter 03 81 / 4 40 34 7-0 zur Verfügung.

Anzeige

17


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

D

08.03.2011

0:19 Uhr

Seite 18

a wird man noch mal richtig wach Ältere Semester lernen den Computer kennen

HansJoachim Matthée erhält die Zustimmung der Gruppe, als er ausführt: „Wir sind die, die ihre Aufgabe erfüllt haben, die 40 Jahre im Beruf standen, Kinder erzogen und Bäume gepflanzt haben. Wollen wir uns nun ins Abseits stellen oder Anschluss an die Technik finden“, fragt der 75-Jährige und ergänzt: „Man kann auf die Technik fluchen, aber dann frage ich mich, warum bist du nicht in der Lage, das zu beherrschen. Jetzt sitze ich am Computer, weil ich verstehe, worum es geht.“ Er hat zwischen den Kurseinheiten zu Hause geübt und freut sich an seinen Erfolgen: „Da wird man noch mal richtig wach!“ Hildegard Selle Foto: Hildegard Selle

„Wir wollen unseren Kindern und Enkel nicht dumm gegenüber treten“, das sagen neun Senioren. Sie finden sich montags ab 9.30 Uhr im Kreishaus des Landkreises Bad Doberan zusammen, um eine Einführung in die Welt des Computers zu erhalten. Neun Vormittage werden sie sich jeweils bis 12.00 Uhr von Frank Lazecky unterrichten lassen. Das Argument, von den Jungen nicht abgehängt zu werden, taucht immer wieder auf. Aber auch der Wunsch, ein fehlerfreies Prokoll kopieren zu können oder der Antrieb: „Wir müssen unser Gehirn anstrengen, das ist wichtig“, wie es eine der munteren Damen betont. Die Frauen sind in der Überzahl. Nur drei Männer haben den Weg in den Anfänger-Kursus gefunden. „Frauen sind eher bereit, in der Gruppe Neues zu lernen und haben nicht so die Angst vor einer Blamage wie Männer“, weiß Ines Heidtmann, die als Pädagogische Mitarbeiterin die VHS-Kurse im Landkreis betreut. Kursleiter Fank Lazecky hat Erfahung mit Computer-Kursen für ältere Semester: „Es ist schon etwas anderes. Ich mache die Senioren-Kurse seit Jahren, kenne die Probleme und Ängste. Vor allem die Angst, etwas kaputt zu machen.“ „Es kann nichts kaputt gehen, man muss das nur kennen“, haben die Teilnehmer bereits festgestellt. Lazecky umreißt die Kursziele: „Ich möchte, dass die Senioren lernen, dass der Computer ihr Freund sein kann, dass sie alles ausprobieren können. Wir lernen speichern, das Anlegen von Ordnern, aber beispielsweise auch den Umgang mit dem USBStick.“ Die Schüler folgen ihm aufmerksam: „Es liegt auch am Lehrer, dass er Interesse weckt und Geduld hat“, lobt eine Seniorin das ruhige Vorgehen von Frank Lazecky.

Gespannt verfolgen die Computer-Anfänger den Ausführungen ihres Kursleiters. Neben der Tastatur liegt ein Blatt Papier, um wichtige Aussagen zu notieren.

18


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

Besser Hören mit Hörtraining © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Erfolg wissenschaftlich nachgewiesen

Bislang gab es bei einer Hörminderung nur zwei Alternativen: Entweder besser Hören mit Hörgerät oder weniger Hören und langsam den Anschluss verlieren. Das ist jetzt vorbei! Mit nur zehn Minuten FonoForte-Hörtraining am Tag kann das Hörvermögen bei vielen Menschen soweit verbessert werden, dass zunächst kein Hörgerät nötig ist. Der Erfolg des einzigartigen Trainings wurde von Wissenschaftlern der Universität Freiburg in einer Studie nachgewiesen.

Wie funktioniert das Hörtraining? Das Hörtraining mit dem FonoForte-Hörtrainer reaktiviert die Nervenverbindungen im Gehirn und sorgt dafür, dass sie wieder effizient arbeiten. Es greift die Grundprinzipien auf, nach denen unser Gehirn lernt und verbessert die Kontaktübertragung von Nervenverbindungen und Nervenzellen mit gezielten Hör-Übungen. Täglich zehn Minuten Training über einen Zeitraum von 20 Tagen reichen aus, um Sprache deutlich besser zu verstehen und die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern. Bis heute ist das FonoForte-Hörtraining die einzige Trainingsmethode für das Gehör, deren Wirksamkeit für alle Altersgruppen wissenschaftlich belegt ist.

Wer kann trainieren? Das Hörtraining mit dem FonoForte-Hörtrainer eignet sich für alle Menschen, die besser Hören und Verstehen möchten. Das gilt sowohl für diejenigen, die noch kein Hörsystem brauchen als auch für diejenigen, die bereits mit einem Hörsystem versorgt sind. In diesem Fall eignet sich das Hörtraining, weil Sie damit noch besser von Ihrem Hörsystem profitieren können. Welchen Nutzen Sie von dem Training haben und welche Bereiche Sie bevorzugt trainieren sollten, wird vor Beginn der Übungen analysiert.

Text: Quellennachweis – FonoForte.de

Sie profitieren in doppelter Hinsicht: Wenn Sie noch gut hören, verstehen Sie besser, ohne in Hörsysteme investieren zu müssen. Wenn Sie bereits Hörsysteme tragen, hilft Ihnen das Training ebenso. Denn die damit verstärkten akustischen Signale können schneller und besser in Ihrem Gehirn verarbeitet werden. Wer mit einem Hörtraining sein Sprachverständnis verbessern möchte, sollte darauf achten, dass das Training wissenschaftlich begleitet wird. Das ist u.a. ein Ergebnis einer Sendung des ARD-Ratgebers Gesundheit. Mit dem FonoForte-Hörtraining des Qualitätsverbands unabhängiger Hörakustiker Pro Akustik stellte die Redaktion ein Hörtraining vor, dass diese und weitere Voraussetzungen erfüllt. Weitere Informationen über das FonoForte Hörtraining gibt es im Internet unter www.fonoforte.de. oder exklusiv in Rostock in allen Filialen der Hörakustik Wockenfuß.

19

0:20 Uhr

Seite 19


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:20 Uhr

Seite 20

S port frei! Im Verein treffen ältere Sportler auf Gleichgesinnte „Sport ist im Verein am schönsten“ - mit diesem Slogan werben Sportvereine nach wie vor gerne. Wer sich einmal einem Sportverein angeschlossen hat, kann meist von einem guten Zusammenhalt in der Gruppe berichten. Und längst haben die Verantwortlichen auch die Generation 50 Plus entdeckt. So beschreibt der Stadtsportbund Rostock sein Verhältnis zur reifen Generation: „Der Seniorensport in der Hansestadt Rostock hat sich zu einem festen Bestandteil der Rostocker Sportlandschaft entwickelt. Viele Bürgerinnen und Bürger (über 50 Jahre) trainieren regelmäßig in Übungsgruppen ihres Sportvereins. Vereinsübergreifend ist es in Rostock gelungen, weitere sportliche Höhepunkte für unsere Senioren zu organisieren. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Seniorensport verstehen es immer wieder, bedarfsgerechte Veranstaltungen durchzuführen, die durchweg gut besucht werden.

Frau Ambros, Wolfgang Bannasch, Hildegard Gielow (v.l.n.r.) Alle drei sind seit mehreren Jahren im Sportcenter Schwanenteich im Sportkurs für Senioren. Obwohl sie sich alle nicht so fühlen… dank des Sportes! Sie sind viel vitaler und fitter als manch ein 40 Jähriger. „Ich hatte früher starke Rückenschmerzen und Rheuma. Nur durch den Sport habe ich beides in den Griff bekommen und ganz nebenbei bin ich noch viel kräftiger und gelenkiger als früher.“ erzählt die 74jährige Frau Ambros. „Gymnastik und Gerätetraining zweimal die Woche und danach noch zwei Saunagänge - das ist für mich zur Routine geworden.“ fügt sie hinzu. Auch Wolfgang Bannasch (70 Jahre) hat die positiven Auswirkungen des Sports erst kürzlich gespürt. „Nach einer Knieoperation bin ich schnell wieder auf die Beine gekommen. Jede Sportübung, die auch in der Reha gemacht wird, haben wir auch schon vorher hier trainiert. Meine gute Fitness hat mir sehr bei meiner Genesung geholfen und sie sicherlich beschleunigt.“ ist sich Wolfgang Bannasch sicher. Die 77jährige Hildegard Gielow war schon immer sehr sportlich, aber gerade im Rentenalter fehlte ihr auch der Kontakt zu Gleichgesinnten. Eine Arbeitskollegin hatte ihr dazu geraten, sich dem Kurs anzuschließen. „Ich wurde sofort gut aufgenommen und möchte die Gruppe heute nicht mehr missen. Neben dem Sport ist das Kollektiv einfach toll. Wir sind auch privat alle gut befreundet und unternehmen jede Menge. Gerade für Alleinstehende ist der Sport eine gute Möglichkeit, Anschluss und gute Freunde zu finden. Und ganz nebenbei bleiben wir alle bis ins hohe Alter fit und aktiv.“ freut sich Hildegard Gielow.

Ansprechpartner für sportinteressierte Senioren ist die Projektleiterin, Silvia Griem, Tel.: 0381/ 201 98 47. Der Stadtsportbund ist der Dachverband. Er vertritt 189 Sportvereine in und um Rostock, in denen 99 Sportarten betrieben werden. Da ist für jedes Bewegungsinteresse etwas dabei. Silvia Griem hat den Überblick, was besonders für Senioren im Angebot steht. Sie weiß auch, welcher Verein in der näheren Umgebung von Interessierten sportliche Seniorenangebote unterbreitet.

Die Liste der Sportarten ist eindrucksvoll: Von Aerobic über AquaGymnastik, Bogenschießen, Drachenboot-Fahren, Tauchen, Nordic-Walking, Qi Gong, Radsport, Schach, Volleyball, Wandern bis zum Yoga reicht das Angebot, aus dem Interessierte je nach persönlichen Neigungen auswählen können. In der Neptun-Schwimmhalle wird beispielsweise von Vereinsseite ein extra Bade-Spaß für Senioren veranstaltet. Einmal in der Woche treffen sich hier Freunde der Bewegung im Wasser, erhalten Anleitungen und treffen auf Menschen, die sich ebenfalls gern im feuchten Nass aufhalten. Konkurrenzdruck oder der Kampf um schneller, höher, weiter werden nicht ausgefochten. Die Freude an der sportlichen Betätigung in der Gruppe stehen im Mittelpunkt. Und da gemeinsam trainiert wird, können ganz nebenei neue Kontakte oder sportliche Freundschaften geknüpft werden. Bleibt nur die Qual der Wahl, welche Sportgruppe es denn für das eigene Vergnügen sein soll. www.stadtsportbund-rostock.de 20


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:21 Uhr

Seite 21

arum Muskeln im Alter so wichtig sind... Kurzporträt: Angelika (Rentnerin). Ihre 68 Jahre sieht man ihr nicht an. Vor 6 Jahren, nach ihrer beruflichen Tätigkeit, begann sie, gesundheitsorientierten Sport im INJOY in ihr Leben zu integrieren. Sie geht 3x die Woche mit viel Freude zum Sport und schätzt darüber hinaus die Gemeinschaft und Gesellschaft mit anderen "Gleichgesinnten". Die Übungen geben ihr Gleichgewicht und Sicherheit für den Alltag. Sie liebt die Entspannung in der Sauna und denkt längst nicht ans Aufhören. Sie genießt ihr aktives neues Leben, ist geschützt und gestärkt auch für die nächsten Jahre! Für sie stehen Unselbständikgeit, Altenpflege und Altenheim nicht auf dem Zettel. Sie sagt, sie fühlt sich so gesund und so fit wie nie zuvor in ihrem Leben - dank Sport.

Die Einkaufstasche trägt sich viel schwerer als früher, der Getränkekasten auch und selbst Staubsaugen kann ganz schön anstrengend sein: Viele Menschen glauben, dass nachlassende Kräfte mit zunehmendem Alter ganz normal sind. Doch das stimmt nur zum Teil. Wenn die Kraft abnimmt, steckt meist mangelndes Training dahinter.

Bewegung muss zum Alltag gehören Es ist möglich, mit dem richtigen Training aus diesem Teufelskreis auszubrechen: Wichtig ist die Regelmäßigkeit. Die körperliche Bewegung muss zum Alltag gehören. Bevor das Training starten kann, sollten sich ältere Menschen aber auf jeden Fall gründlich untersuchen lassen. In der INJOY med in Rostock beispielsweise, können Mitarbeiter prüfen, welche Defizite vorliegen und was der Körper zu leisten vermag. Nach der Bestandsaufnahme wird gemeinsam entschieden, welche Sportart und welche Trainingsintensität die richtige ist, um das Ziel zu erreichen und die Fitness zu verbessern. Dabei sollte Überanstrengung vermieden werden, Ausdauer- und Krafttraining unter ärztlicher Aufsicht stehen im Vordergrund. Ist die eigene Trägheit erst einmal überwunden, profitieren dann auch ältere Sportler schnell von einem positiven Körpergefühl, besserer Haltung und mehr Kraft – sie erobern sich ein Stück Jugend zurück.

Anzeige

Es gibt viele positive Wirkungen des Kräftigungstrainings

haben. „Den Alterungsprozess kann man bei den meisten Leuten mit gezieltem Kräftigungstraining zum Guten wenden, unabhängig davon, wie viele Jahre sie ihren Körper in der Vergangenheit vernachlässigt haben.“ weiß Silke Bull (Geschäftsführerin der INJOY med in Rostock). „Ganz nebenbei werden beim Training Kontakte zu Gleichaltrigen geknüpft. Auch das bringt den nötigen Ansporn und jede Menge Spaß, um im Alter etwas für seine Fitness zu tun. Auch außerhalb des Studios treffen sich viele Sportbegeisterte, um sich an der frischen Luft zu bewegen.“ ergänzt Sybille Göring (Geschäftsführerin der INJOY med in Rostock).

Kräftigung der Muskulatur... Gute Gründe um vorzubeugen bei: Übergewicht • Diabetes • Bluthochdruck • Immunschwäche • Gelenk- und Rückenschmerzen • Osteoporose • Muskelschwund • Blasenschwäche • Psychische Probleme • Schlaf- und Verdauungsstörung Herz-Kreislauf-Schwäche • Frühinvalidität • Demenz



Kräftigungstraining ist eine Chance für ältere Menschen, die sich neue Kraft und Lebensenergie wünschen. Es kann die Knochen stärken, die Trittsicherheit verbessern und den biologischen Alterungsprozess verlangsamen. Darüber hinaus fühlen Sie sich fitter, widerstandsfähiger und können jünger aussehen als Sie sind.

Gutschein:

Eine gekräftigte Muskulatur kann ganz nebenbei das Risiko auf Alzheimer, Stürze, Hüftbrüche, Demenz, Depressionen etc. reduzieren.

Inhalt:

Auch altersbedingte Schwächen und Probleme sind kein Schicksal, sondern positiv beeinflussbar. Bluthochdruck, Kurzatmigkeit und Gelenkschmerzen, um nur einige zu nennen, kann man bei konsequenter Umstellung der Verhaltens- und Ernährungsgewohnheiten positiv entgegenwirken. Selbst die verloren geglaubte Vitalität kann man wieder steigern. Und diese zweite Chance besteht auch für Menschen, die sich seit Jahrzehnten nicht mehr bewegt

4 Wochen Kräftigungstraining* Diagnostik mit individuellem Muskelfunktionstest 2 x wöchentliches Muskeltraining am INJOY-Kraftzirkel mit Chipkarte • Entspannung im Wellnessbereich mit Saunanutzung • •

* für 29,90 € pro Person

Dein INJOY Trainerteam berät Dich gerne!

Deutsche-Med-Platz 1 • 18057 Rostock Tel. 03 81/ 37 55 50 12 • www.injoymed.de


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

10:10 Uhr

Seite 22

S port &Wellness Wandern

gutem Schuhwerk, aktuellem Kartenmaterial, Wasser, Regenschutz, vielleicht ein Fernglas und Proviant im Rucksack, ist nicht viel erforderlich, um einen erfüllten Wandertag zu erleben. Bereits im Mittelalter war der Begriff des Wanderns bekannt. Seine Ursprünge findet er in Wallfahrten und Pilgerschaften. Auch heute bekennen sich mehr und mehr Menschen zum spirituellen Wandern, nicht nur auf dem Jakobsweg in Richtung Santiago de Compostella. Die Romantiker machten Ende des 18. Jahrhunderts das Wandern salonfähig. Der Harz, Rügen und die sächsische Schweiz galten seinerzeit als Lieblingsziele. Die Romantiker suchten die Einsamkeit, um ihre inneren Werte zu entdecken. Sie schufen mit ihrer Wanderlust, so kann man es sehen, den Beginn des Tourismus. „Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. Es ist der Weg in die Freiheit." Bekannte die Autorin Elizabeth von Arnim in ihren wundervollen Büchlein „Elizabeth auf Rügen“.

– die neue Lust an schöner Landschaft

© falkjohann - Fotolia.com

Heute sind es unterschiedliche Formen des Wanderns, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Das Bergwandern, Themenwanderungen entlang verschiedener Lehrpfade, die es beispielsweise in Weinregionen auf den Spuren unterschiedlicher Rebsorten gibt, oder auch Strandwanderungen in unserer Region sowie das touristisch ausgebaute Wandern ohne Gepäck eröffnen unzählige Möglichkeiten. Für Tagestouren bieten sich bei uns die Markgrafenheide, die Kühlung, das Warnow- oder das Quellental an. Karten mit Vorschlägen zu Rundwanderungen sind im Handel erhältlich und sorgen für neue Lauf-Ideen. Die modernste Form des Wanderns, die besonders junge und technisch interessierte Menschen anspricht, ist das Geocaching. Eine elektrische Schatzsuche, die mittels Geodaten per Navigationsgerät oder Handy erfolgt. Quasi die beliebte alte Schnitzeljagd in neuem Gewand.

Die Zeit der Stubenhocker ist vorbei. Im Frühjahr beginnt die Saison der Aktivitäten im Freien und da lockt ein neuer Star die Freunde der Bewegung. Lange Zeit als altmodisch verschrien und in die Ecke des Gestrigen abgeschoben, kommt das Wandern mittlerweile zu neuen Ehren. Nicht erst der Pilgerboom verschaffte der Wanderbewegung neuen Zulauf. Die Lust, Landschaften beim Laufen zu entdecken, wächst weiter an. Außer

Für welche Wanderung auch immer die Aktiven sich entscheiden, sie bestimmen selbst, wie lange sie laufen, wann oder wo sie Pausen einlegen und was sie unterwegs anschauen möchten. Wer sich gerne einer Gruppe anschließen möchte, findet den Anschluss an Wandervereine beispielsweise über den Stadtsportbund. 22


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:22 Uhr

Seite 23

sport & wellness |||

Ansporn. Über den Winter halfen tägliche Yoga-Übungen, den Körper beweglich zu halten. Mein guter Gatte besuchte ein Fitness-Studio, gut betreut ist dort bei jedem Wetter Sportzeit. Zudem sorgt unser Hund dafür, dass wir nicht einrosten. Täglich zwei große Runden mit dem Labrador bieten Bewegung in frischer Luft. Wer Anleitung sucht, ist im Sportzentrum gut aufgehoben. Viele Einrichtun-

Fit in den Frühling Möglichkeiten gibt es viele Der Winter war wieder hart. Eis und Schnee ließen sportliche Aktivitäten im Freien kaum zu. Vielen Menschen fehlte die Motivation zu mehr Bewegung. Manche Zeitgenossen meinen gar, in grauer Vorzeit hätten unsere Urahnen Winterschlaf gehalten und begründen so, auf dem Sofa sitzen zu bleiben. Wie auch immer, jetzt endlich steigt die Sonne höher, der Bewegungsdrang erwacht. Bei dem einen oder der anderen haben sich über den Winter kleinere Polster gebildet, denen mit gezieltem sportlichen Einsatz erfolgreich zu Leibe gerückt werden kann. Seit die eisige Natur ihren Griff gelockert hat, liebe ich wieder meine Joggingrunde, die vorzugsweise direkt am Strand entlang führt. Auf dem Sand zu laufen ist zwar anstrengender, aber dafür empfinde ich das Schaukeln der Wellen beinahe als Beifallsbekundung, auf jeden Fall aber als

gen bieten nicht nur zur Einführung eine persönliche Beratung sowie spezielle Kurse für ältere Sportler an. Gerade Anfänger oder Wiedereinsteiger sind hier in besten Händen, damit sie sich nicht selbst überfordern. Auch treffen hier Gleichgesinnte aufeinander, Erfahrungen können ausgetauscht und zur gegenseitigen Motivation genutzt werden. Single-Sportler finden schnell Anschluss und knüpfen neue Kontakte. Zum Frühjahr starten vielerorts Kurse in Nordic Walking, für jedes Alter und jede Belastungsgrenze bestens geeignet, eröffnet ein idealer Einstiegssport seine Möglichkeiten.

Einen prima Tipp hat Wolfgang von Oechelhaeuser (56 sportliche Jahre jung) auf Lager. Der Kite- und Surflehrer aus Heiligendamm fiebert der Wassersport-Saison entgegen und verrät, wie er sich vorbereitet: „Meine Erledigungen und Einkäufe mache ich zurzeit konsequent mit dem Fahrrad und weite diese Touren je nach dem auf täglich etwa 25 Kilometer aus.“ Skilaufen und Schneekiten auf dem Acker parallel zu den Molligleisen in Heiligendamm gehörten für ihn zum Winterprogramm. Aber langsam kribbelt es und mit jedem Sonnenstrahl wird seine Sehnsucht lauter: „Ich muss endlich aufs Wasser!“ Hildegard Selle

23


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

M

08.03.2011

0:23 Uhr

Seite 24

assagen

streicheln die Haut © goodluz - Fotolia.com

Sie hat harte und kalte Wochen hinter sich und sehnt sich nach Luft und Sonne: Die Haut wurde im Winter unter dicken Pullovern versteckt und freut sich, wenn sie endlich einmal wieder vom warmen Wind gestreichelt wird. Um die Vorfreude auf die Frischluft-Zeit zu unterstützen, bieten sich Streicheleinheiten in anderer Form an: Wellness-Massagen machen unser größtes Organ, denn das ist die Haut, frühlingsfit. Und da gute Massagen unter die Haut gehen, schaffen sie ein neues Wohlgefühl und heben die Stimmung in Sonnen-Laune. Längst lassen sich nicht mehr nur Frauen von diesem sinnlichen Erlebnis beeindrucken. Auch Männer haben die wohltuenden Seiten dieses Verwöhnangebotes für sich entdeckt. Die Auswahl ist riesig. Ob eine Ganz- oder eine Teilkörpermassage als angenehm empfunden wird, hängt vielleicht auch von der Zeit ab, die wir uns für diese schöne Sache nehmen. Am Meer stehen natürlich Algen-Massagen hoch im Kurs. Die Algenextrakte versorgen die Haut mit Nährstoffen und steifern die Vitalität. Großer Beliebtheit erfreuen sich neuerdings Schokoladen-Massagen. Was Naschkatzen als Gaumenkitzel empfinden, kitzelt die Haut mit

Feuchtigkeit und straffenden Elementen. Die Hot-Stone-Behandlung setzt als sinnliches Erlebnis auf warme Steine, die dem Körper Verwöhnpunkte setzen. Wer auf fernöstliche Tradition vertraut, gönnt sich eine Ayurveda-Massage. Feine Öle salben dabei den Körper und sättigen die Haut. Die geübten Hände eines Ayurveda-Kundigen stimulieren die Energiebahnen und sorgen für neue Kraftreserven. Ein Stirnöl-Guss zum Abschluss erhöht das positive Gefühl. Wer sich für eine Relax-Massage entscheidet, begibt sich in die wunderbare Welt der Entspannung und bietet für Körper und Geist eine Ruhepause. Es muss nicht gleich eine Ganzkörpermassage sein, auch eine gute Fußbehandlung, ob als medizinische Fuß-Reflexzonen-Massage oder einfach als Wohlfühlangebot, lässt den eigenen Auftritt federnder werden. Sehr weit oben auf der Genuss-Liste steht natürlich eine Gesichtsmassage. Feine Öle und Essenzen lassen die anspruchsvolle Gesichtshaut zu neuer Blühte gelangen. Nach der unfreundlichen Witterung, der das Gesicht meist ungeschützt ausgesetzt ist, tut eine Gesichtsbehandlung doppelt gut. Sie macht die zarte Haut aufnahmefähig für wärmende Sonnenstrahlen oder gut abgestimmt Frühlingskosmetik. Hildegard Selle

24


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

14:41 Uhr

Seite 25

sport & wellness ||| |||

G

esund von Kopf bis Fuß

innovative Anwendungen in der Gesundheitspraxis „vital & physio“

Mitten im Herzen Warnemündes hat das Ehepaar Kristina und René Portwich in den vergangenen acht Jahren einen professionellen Anlaufpunkt für den Gesundheitstourismus der Region geschaffen. In ihrer Gesundheitspraxis „vital & physio“ entwickeln die examinierte Physiotherapeutin und der Diplom-Kaufmann eigene Produkte und Innovationen, gemeinsam mit Sport- und Physiotherapeuten sowie Ökotrophologen. „Wir stellen immer wieder fest, wie wichtig es ist, sich und seinem Körper schon frühzeitig etwas Gutes zu tun“, erklärt Kristina Portwich. „Viele Patienten kommen erst zu uns, wenn sie bereits Probleme oder Schmerzen haben.“ Dabei muss es gar nicht so weit kommen. Das Zentrum für Naturheilverfahren, Physiotherapie und Prävention bietet gerade älteren Menschen ein breites Spektrum an Gesundheitskursen. Mit ihrer Hilfe können individuelle Lebensqualität und Vitalität wieder deutlich gesteigert werden. Vier Kursangebote, die für ein längeres und vitales Leben stehen:

Präventions- und Gesundheitskurse Die Präventions- und Gesundheitskurse sind eine ideale Möglichkeit für „Einsteiger“ in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Entspannung und außerdem für alle, die gern unter Anleitung eines qualifizierten Kursleiters in der Gruppe aktiv sein möchten. Unter Berücksichtigung möglicher altersbedingter Einschränkungen werden den Teilnehmern dabei Grundlagen und viele praktische Tipps vermittelt. Die Kurse verlaufen in der Regel über einen Zeitraum von zehn Wochen und finden in den Räumen von „vital & physio“, draußen in der Natur oder direkt in Kindergärten, Schulen und Unternehmen statt. Ein Tipp: Viele Kurse werden durch die Krankenkassen erstattet!

Anzeige

Gesunder Rücken Der Kurs ist ideal für ältere Menschen mit Muskelerkrankungen, Haltungsfehlern, Rheuma und Wirbelsäulenbeschwerden. Erfahrene Therapeuten zeigen an verschiedenen Geräten Übungen zur Kräftigung, Dehnung und Entspannung. Zudem wird das rückengerechte Verhalten trainiert. Das Ergebnis: eine verbesserte Haltung und Schmerzlinderung in Alltag & Beruf. Gesunder Rücken Jeden Dienstag 18.00 Uhr Kampf dem Kugelbauch Jeden Montag 19.00 Uhr Pilates Jeden Montag 17.00 Uhr (Sport- und Gymnastikraum vital & physio, Kirchenplatz 1, Warnemünde)

Wassergymnastik wird von qualifizierten Therapeuten von „vital & physio“ durchgeführt: Jeden Montag + Mittwoch 08.30, 09.30, 10.30 Uhr (Warnemünder Hof) Jeden Dienstag + Donnerstag 08.00, 09.00, 10.00 Uhr (Park-Hotel Hübner)

Wellness Hot Stone Massage Ganzkörpermassage mit von der Ostsee glatt geschliffenen, heißen Steinen in Verbindung mit einem wohltuenden Öl. 25 min…29,00 €

Kräftige Segler-Massage Das Original aus Warnemünde! Genießen Sie die intensive, entspannende und zugleich belebende Rükkenmassage. 25 min…17,90 €

Aromaöl-Massage Den Alltag hinter sich lassen und entspannen bei einer Massage mit duftendem Aromaöl, bei der gleichzeitig die Durchblutung gefördert und die Muskulatur gelockert wird. Schulter- Nacken-Massage, Migräne-, Gesichtsmassage etc. 25 min…29,00 €

Dorn-Massage Die sanfte Wirbelsäulentherapie: die Technik der Dorn-Methode wird bei einem Beckenschiefstand angewendet. Verschobene Wirbel werden ertastet und mit gezieltem Druck eingerichtet, wobei die Bänder und Sehnen nicht überlasten. 50 min…39,90 €

Das ganzheitliche Angebot von „vital & physio“ bietet in der gesamten Region viele Alleinstellungsmerkmale - darunter zahlreiche selbst entwickelte Wellnessangebote und die Gesundheitsprävention. Auch in der Zukunft wird dieser Ansatz beständig weitergeführt und ergänzt. Schauen Sie auf der Webseite nach einer individuellen Gesundheitsanwendung, oder lassen Sie sich gerne telefonisch beraten.

vital & physio Zentrum für Naturheilverfahren, Physiotherapie und Prävention Kirchenplatz 1 • 18119 Warnemünde Tel.: 03 81 / 69 01 11 • Fax: 03 81 / 5 10 52 98 www.vital-physio.de


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

G

08.03.2011

0:25 Uhr

Seite 26

ebündelt sind wir stark

Bestellungen per Internet boomen: die für LR arbeiten, aber auch eine Versicherungsfachfrau, eine Fotografin und eine Fachfrau, die dänische Mode an die Käuferin bringt. „Wir unterstützen uns gegenseitig, jede profitiert und bekommt Kunden ab“, so Monika Rieck. Zu erleben immer wieder bei Mode- und Kosmetik-Partys, in Zusammenarbeit mit einer Fotografin gerne auch als „Vorher-NachherParty“ präsentiert. Im geschützten Rahmen werden Freundinnen, Bekannte und Kundinnen eingeladen, Kleidung zu probieren, sich ein neues Makeup gestalten zu lassen und, so sie mögen, das Ganze in einer formvollendeten Fotografie festzuhalten.

Bücher, Kleidung und natürlich auch Kosmetik. Da werden für viele Nutzerinnen Zweifel laut: Wie wirkt das, was ich mir auf die Haut auftrage, wie sieht es aus, welche Farbe passt zu mir, was steht mir zu Gesicht? All das lässt sich am Computer nicht ausprobieren. Den neuen Weg des Netzwerk-Marketing geht jetzt „LR Health & Beauty Systems“, dem sich auch Frauen in und um Rostock angeschlossen haben. Sie sind selbstständig für das Kosmetikinstitut in Aahlen tätig, vertreiben dessen Produkte, geben aber interessierten Frauen die Möglichkeit, diese auf der eigenen Haut zu testen. Doch die LR-Frauen haben erkannt: „Gebündelt sind wir stark“, wie Monika Rieck als Sprecherin des neuen Netzwerkes erläutert. Acht Frauen haben sich in den vergangenen Wochen zusammengeschlossen. Darunter einige,

„Anprobieren ohne Stress“ hat sich beispielsweise Edeltraud Ludwig mit ihrer Mode im Homeshop auf die Fahne geschrieben. Bei den Partys läuft sie

26


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:26 Uhr

Seite 27

mode & beauty |||

– LR-Frauen gründen effektives Netzwerk

zur Höchstform auf, stellt ihre Kollektion vor, berät auch gerne Frauen, die nicht mit Kleidergröße 38 bedient werden können. Edeltraud Ludwig weiß, wie starke Frauen gut gekleidet einen Top-Eindruck machen können, schießlich kommt sie als Vorbild daher und hat Spaß, die passenden „Klamotten“ an zufriedene Kundinnen zu bringen. Im neuen Outfit dann noch der Vorschlag für ein aktuelles, dezentes und vor allem typgerechtes Makeup – hier schlagen Frauenherzen schnell höher. Da bedarf es nicht einmal des Sektes, der bei den Partys mit zum Angebot gehört. Und wenn sich Frau dann richtig gut fühlt, darf es gerne auch eine Aufnahme von der Profi-Fotografin sein. Anne Karsten von Ginett Design widmet sich den Frauen mit Hingabe und zaubert sie von ihrer besten Seite auf die Fotografie. „Es geht nicht ohne Netzwerk“, weiß auch Renate Daniel-Hauser, Generalvertreterin der Allianz. Sie stellt den Frauen Räumlichkeiten zur Verfügung und hatte zur Party in ihre Agentur eingeladen. „Frauen ticken emotional anders und müssen sich anders organisieren“, hat die Versicherungsfachfrau in ihrem vielseitig erfolgreichen Berufsleben erfahren. „Bei uns herrscht ein Geben und Nehmen“, beleuchtet sie die Vorteile des Netzwerkes. „Was uns Frauen als Nachteil ausgelegt wird, wandeln wir in einen Vorteil.“ Mit dem Spaß an der gemeinsamen Arbeit komme der Erfolg, sind sich die Frauen sicher. Eines gibt es bei ihnen nicht, wie Monika Rieck betont: „Neid ist das Schlimmste. Ich bin über jeden Erfolgreichen glücklich.“

Das Netzwerk der acht Frauen stellt sich dabei immer wieder neu auf. „Wir treffen uns einmal im Monat zum Austausch, überlegen, was wir machen können und beraten einen Schlachtplan“, stellt Monika Rieck das

„Wir sind Frauen ab 50, brauchen eine Aufgabe. Wir lernen ganz viele nette Leute kennen und fühlen uns gebraucht. Das gehört zum Wohlfühlen.“

Vorgehen der Frauen vor.

Vom Unternehmen LR werden die Frauen geschult, erhalten ihr Arbeitsmaterial und gehen natürlich mit gut geschminktem Vorbild voran.

Hildegard Selle

Ästhetik-Klinik (Ärztlicher Leiter Dr. med. habil. J. Weber) der Internationalen Akademie zur Erforschung der Transdermalen Therapie e.V.

LEISTUNGEN: • Fettabsaugungen • Körper-Straffungsoperationen: Bauch-Beine-Arme • Brustvergrößerungen, Brustverkleinerungen, Bruststraffungen • Augenlidplastiken • Gesichtsstraffungen, Halsstraffungen • Nasenkorrekturen • Faltenunterspritzungen • Faltenglättung durch Botox

• Kosmetische Behandlungen-Masken • Mesotherapie • Fettabsaugungen, Straffungsoperationen und andere Gewebeentnahmen sind auch Basis für eine Zusammenarbeit mit anderen Institutionen zur Forschung auf den Gebieten: Mesenchymale Stammzellen, transdermale Lipolyse, Eigenfettinjektionen und für den Anti-Aging Bereich.

www.aesthetik-klinik.de | Am Strande 3 | 18055 Rostock | Tel. 0381 - 45 82 70 27


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

E

08.03.2011

Seite 28

in Leben mit dem

„Tra

Das Künstlerpaar Monika

Was wollte eigentlich jemand werden, der später in der Musik sein Glück finden sollte? Musiker kann es wohl nicht sein das wäre zu einfach. Fragen wir Reinhard Lakomy, dessen Lieder vom „Traumzauberbaum“ Millionen von Kindern und vielen Familien in zweiter oder dritter Generation bestens vertraut sind. Sein erster, noch kindlicher Berufswunsch lautete Förster, später dann Bauingenieur. Wenn man so will, passt die erste Wahl des Försters sogar sehr gut zum „Traumzauberbaum“. Allerdings war das damals noch nicht abzusehen. Wenn man heute Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy besucht, dann beginnt ein typischer Tag im Leben des Paares mit dem gemeinsamen Frühstück am Morgen und einer Zigarette für ihn. Anschließend geht es ins Studio im Erdgeschoss des Berliner Hauses. Dort wird für mehrere Stunden komponiert - elektronische Musik, Stücke für Kinder oder Filmmusik. „Ich beschäftige mich ständig mit Musik, ich kann gar nicht anders“, sagt Reinhard Lakomy, Jahrgang ´46, der von Freunden auch „Lacky“ genannt wird. „Dabei ist er ein Perfektionist. Er versucht akribisch, die passenden Melodien und Klänge zu meinen Texten zu finden.“, fügt Monika Ehrhardt hinzu, seine Frau seit 33 Jahren. Jeder der beiden hat eine eigene Wohnung im geräumigen Haus. Festes Ritual neben dem Frühstück ist das Kaminfeuer am Abend. Ansonsten ist die heimliche Schaltzentrale natürlich das Tonstudio, auch dort trifft man sich. Ein guter Freund von Lacky ist der Musiker Klaus Lenz. Monika Ehrhardt, Jahrgang ´47, war viele Jahre mit dem Berliner Ensemble verbunden, mit Ekkehard Schall, mit Weggefährten wie Christa Wolf, Volker Braun, Eberhard Esche, Benno Pludra oder Ursula Karusseit. Ein erstes Kuriosum: Reinhard Lakomy war in den 1980er Jahren zusammen mit Ingenieuren der Technischen Universität Ilmenau Mitkonstrukteur eines Synthesizers. „Konkret ging es dabei um Spracherkennung. Die Ingenieure können zwar technisch fast alles umsetzen, aber sie brauchten eben jemand, der sich mit Klängen und Tönen auskannte.“ Aus der ganzen Sache wurde sogar ein multinationaler wissenschaftlicher Forschungsauftrag.

V

0:26 Uhr

om Schwimmen in Seen und Flüssen

gendwie auch immer mit dabei, in Gestalt des Laptop, das ist nicht zu vermeiden. Eine Vorliebe für diese mecklenburgische Gegend und ein paar Freunde führen ihn jedes Jahr wieder hierher. Ein zweites Boot, auf dem Monika Ehrhardt der Kapitän ist, macht oft auf dem Werbellinsee fest. Nicht nur im Sommer geht sie hier leidenschaftlich gerne schwimmen oder lässt sich über die Wellen treiben. Stunden, die Fluchtpunkt und meditative Arbeitsübungen zugleich sind. Schon seit 1978 produzieren beide zusammen Kinderlieder und Hörspielmusicals. „Lacky kann lauter brüllen als ich, er hat die kräftigere Stimme“, verrät Monika Ehrhardt mit einem Lachen. Natürlich gibt es auch Meinungsverschiedenheiten - aber immer produktiv und friedlich. In der Regel schreibt sie erst die Texte und achtet dabei auf den dramaturgischen Ablauf. Anschließend erfindet ihr musikalischer Gegenpart dazu seine Klänge. „Diese Leichtigkeit, die es am Ende haben muss, die ist schwer erarbeitet“, stimmt Lacky zu. Neben dem Beifall gehört zu den schönsten Auszeichnungen, dass deutschlandweit mehrere Schulen und Kindergärten den Namen Lakomy oder „Traumzauberbaum“ tragen.

P

oesie kann man nicht lernen…“

Der entscheidende Einfall kam übrigens von Monika Ehrhardt. Sie erfand das Kunstwort „Traumzauberbaum“ und ist für sämtliche Texte verantwortlich. Fantasie, eine glückliche Kindheit und die Landschaft Thüringens sind wohl die heimlichen Quellen dieses Erfolgs. „Ich war tage- und nächtelang draußen unterwegs. Beim Spielen entdeckte ich ein Bächlein im Wald und erfand meine eigene fantastische Welt.“ Und Lacky sagt: „Manche Familie ist schon in der dritten Generation mit unseren Liedergeschichten verbunden. Wer die Konzerte kennt, der weiß auch, dass Kinder sogar auf die Bühne klettern und mitmachen können.“ Eine zweite Anekdote: der Brief des damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Nachdem 1993 das Album „Die 6-Uhr-13-Bahn“ erschienen war, schrieb der höchste Repräsentant des Landes einen Brief an Reinhard Lakomy, in dem er seine Sympathie für die Lieder und Texte zum Ausdruck brachte. Ein Zeichen dafür, dass bestimmte Erfahrungen ostdeutscher Herkunft eben auch universal verstanden werden können.

H

eimatkunde, von Elba aus betrachtet

Haben beide im DDR-Alltag ihre Nische gefunden? Immerhin gab es auch eine Zeit, in der Reinhard Lakomy mit seinen Musikerkollegen nicht auf Westreisen gehen durfte, weil er für seinen kritischen Geist und seine unverstellte Haltung bekannt war. „In der DDR war es im Grunde wie heute. Man war und ist von bestimmten Menschen abhängig. Wenn man gute Freunde gefunden hat, kann man im Prinzip überall gut leben.“ Dass Lacky und Monika Ehrhardt privat und beruflich zusammen fanden,

Eine andere Geräuschkulisse bietet der Sommer. Dann wohnt „Lacky“ für mehrere Wochen auf seinem Boot, das im Klinker Hafen an der Müritz liegt. Das Studio ist ir-

28


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:28 Uhr

Seite 29

aumzauberbaum“

portrait |||

Ehrhardt & Reinhard Lakomy im Porträt war wohl die entscheidende Bedingung für einen funktionierenden, glücklichen Lebensentwurf. Man meisterte zusammen diverse Hürden. So gab es für die Lakomys fast zehn Jahre lang kein Telefon, und auch beim Studium der Stasi-Akten nach der Wende fielen die Namen einiger Freunde oder Nachbarn auf. „Der Verlust von Freunden, für den es verschiedene Gründe geben kann“, so sagt es Lackys Lebenspartnerin im Rückblick, „war wohl auch die größte Enttäuschung in unserem Leben.“ Eine dritte, nennenswerte Besonderheit: Beide haben eine Beziehung zur fernen Insel Elba, wie einst Napoleon, natürlich unter anderen Vorzeichen. Auch diese mediterrane Umgebung, das südliche Klima und die Gesänge des Meeres sind Lacky und Monika Ehrhardt sehr vertraut. Oft nehmen sie ihr Quartier bei Freunden, die vor 20 Jahren aus Deutschland auswanderten. Interessanterweise ist dort sogar eine Weihnachts-CD entstanden.

Natürlich hat das Paar auch zur Ostseeküste eine langjährige Beziehung. Monika Ehrhardt kennt viele Sommer auf dem Darß mit ihren Großeltern, außerdem Usedom. Und beide lieben die Ostsee, mehr als die Berge. Abgesehen von dieser privaten Zuneigung haben schon etliche Konzertreisen in Rostock und Umgebung Station gemacht. Im April ist es wieder soweit: „Zum 30-jährigen Jubiläum des „Traumzauberbaums“ kann man auch in Rostock einen Baum erblicken, der zu seinem runden Geburtstag sogar richtige Augen bekommen hat.“ Text: Ricky Laatz

26.03., 15.00 Uhr Theater Vorpommern STRALSUND www.theater-vorpommern.de

27.03., 14.00 Uhr

Capitol SCHWERIN www.das-capitol.de

02.04., 15.00 Uhr Theater Vorpommern GREIFSWALD

15.05., 16.00 Uhr

TheaterWismar www.traumzauberbaum.de


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:28 Uhr

Seite 30

V eranstaltungen Hotel NEPTUN

Grand Hotel

Heiligendamm

GROSSES HAFENKONZERT

26.03., ab 21.00 Uhr DUO NEW Jam live - das ist handgemachter Blues von Gerd Bastigkeit und Karin Tiebel, gern mit Ausflügen in Soul-, Rock- und Latinklassiker. Tanzbare Rhythmen im Wechsel mit gefühlvollen Balladen, oft aus eigener Feder, schaffen ein rundes Konzerterleben.

jeweils am 2. Sonntag im Monat, 10.45 - 12.30 Uhr im Bistro NEPTUN’s M., mit Moderation, Talk-Gästen, Shanty-Chören und maritimen Solisten 13.03.

mit dem Musiker und Entertainer Achim Mentzel

10.04.

mit Sänger und Fernsehmoderator „Muck“ Hartmut Schulze-Gerlach

08.05. und 12.06.

mit dem Schauspieler Peter Sodann

02.04., 17.00 Uhr

BRUNCH MIT PIANO-MUSIK jeden Sonntag im Restaurant KORALLE, 11.30 - 14.00 Uhr 12.06. und 13.06.

zu Pfingsten von 12.00 - 14.00 Uhr, Preis: 38.- €

16.04.,ab 21.00 Uhr Lesung mit Roger Willemsen – „Die Enden der Welt“

30.04., ab 20.00 Uhr TANZ IN DEN MAI mit Begrüßungsgetränk und Frühlingsbüfett in der Sky-Bar; ab 22.00 Uhr Tanz zu Live-Musik

23.04., ab 21.30 Uhr Osterfeuer am Strand mit Live-Musik Vertreiben Sie den Winter und genießen Sie wohltuenden Osterpunsch direkt am Ostseestrand von Heiligendamm bei Live-Musik vom Duo „DIE HERREN“, welches im Anschluss in der Nelson Bar vom Grandhotel für tolle Stimmung sorgen wird.

07.06, ab 19.30 Uhr PORTPARTY in der Sky-Bar www.hotel-neptun.de

Karls Warnemünde 16. 04.

Eröffnung Pier 7 und Zwiebelschuppen und 2. Warnemünder Sandwelt

IGA-Park

Stadthalle Rostock 15.03., 16.00 Uhr

43. Musikantendeel - „Is dat klor - de Lent is dor“ Is dat klor - de Lent is dor

30.03., 20.00 Uhr

Heinz Rudolf Kunze & Verstärkung

26.04., 20.00 Uhr

The Ten Tenors

05.05., 20.00 Uhr

Jan Rouven & Das MDR Deutsche Fernsehballett Jan Rouven präsentiert The Magic of Las Vegas!

Galerie Rostocker Hof 07.03. - 19.03.

Fotoausstellung „Deutschland was bist du“

06.06. - 18.06.

Reptilienausstellung (Spinnenvorführungen etc.)

STREICHQUARTETT ANSALDI Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Konzerterlebnis in unserem Musiksalon. Das Streichquartett Ansaldi bietet seinem Publikum Programme zwischen Bach und Tangorhythmen- ernst und heiter, unterhaltsam und anspruchsvoll.

www.grandhotel-heiligendamm.de

24.04., 10.00 - 21.00 Uhr

Großes Osterfest zum Frühlingserwachen im IGA Park Rostock

18.00 - 21.00 Uhr

Osterfeuer und Livemusik am Warnowstrand

08.05., ab 13.00 Uhr

Kirschblütenfest

31.05., 19.00 Uhr

Herbert Grönemeyer

18./ 19.06.

3. Gartenbahntreffen

18.06.,17.00 - 23.00 Uhr

Malle in Rostock – Schlager Kultparty 2011 www.iga-park-rostock.de

30


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:29 Uhr

Seite 31

Zoo Rostock 22.04. - 15.05.

Präsentation der Osterglocken www.zoo-rostock.de

Kunsthalle

am Schwanenteich

03.04. - 08.05.

„Unruhe“ Ausstellung mit aktuellen Bildern Thomas Hartmanns www.kunsthallerostock.de

Marienkirche Rostock 24.04. 25.04.

Ostermette mit anschließendem Osterfrühstück Gemeinsamer Gottesdienst auf dem Ostermarkt www.innenstadtgemeinde.de www.marienkirche-rostock.de

Jagdschloss Gelbensande 01.05, ab 11.00 Uhr Maisingen

www.jagdschloss-gelbensande.de

Bad Doberan 22.04., 15.00 Uhr

Passionsmusik im Münster, Leitung Matthias Brönner

23.04., 19.00 Uhr

Osterfeuer am Münster

08.05., 13.00 Uhr 14.00 Uhr

14. Bikergottesdienst im Münster, Open Air- Konzert auf dem Klostergelände

01.06., 14.00 Uhr

Kinderfest auf dem Kamp

18.06. 14.00 Uhr

Anbaden in historischen Kostümen, Seebrücke Heiligendamm

18.06.

„GREGORIANIKA“ Stimmen der Stille – sakraler Gesang, geprägt von östlicher Spiritualität, Klosterruine

825 JAHRE KLOSTER BAD DOBERAN 03.06., 19.30 Uhr

Münsterchor & Barockorchester Lutherische Messen von J.S. Bach im Münster

10.06., 19.30 Uhr

„Klänge aus Licht“ Konzert für Chorschola & Obertonsänger, Münster

17.06., 19.30 Uhr

„Musik vom Jakobsweg“ Improvisationen über mittelalterliche Musik, mit dem „ensemble nu:n“, Münster www.bad-doberan-heiligendamm.de

Fotos: Holger Martens

Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr

und Umgebung


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:29 Uhr

Seite 32

V eranstaltungen Graal - Müritz

09.04., 19.30 - 20.30 Uhr Musica Italiana mit dem Duo BelCanto im Konzert-Pavillon 16.04., 19.30 - 20.30 Uhr Der singende Seemann mit Charly Frommke im Haus des Gastes 16./17.04. 3. Markt für Kunsthandwerk & Ambiente im Aquadrom - Eintritt frei 23.04., 11.00 - 19.00 Uhr Ostervergnügen an der Seebrücke mit großem Osterfeuer

... ist ohne Zweifel eines der schönsten Seebäder Mecklenburg-Vorpommerns und erstreckt sich 5 km entlang des weißen Ostseestrands. Die idyllische Lage als Tor zur Halbinsel Fischland/Darß/Zingst, umgeben von der „Rostocker Heide“ und die Nähe zur Hansestadt Rostock machen den besonderen Reiz aus. Unser ganz persönlicher Tipp, um mal wieder einen schönen Sonntagsausflug zu unternehmen. Die Seebrücke ist der Anziehungspunkt für jeden Graal-Müritz-Besucher. Von ihr aus kann man mit der MS „Baltica“ in See stechen. In den Abendstunden sieht man viele Angler hier sitzen.

Genießen Sie in unserem Café und Restaurant Spezialitäten der regionalen Küche und vor allem viel frischen Fisch. Zur Kaffeezeit lassen Sie sich von unseren täglich frisch hausgebackenen Torten- und Kuchenspezialitäten verführen. Unsere besondere Empfehlung ist der legendäre Riesenkirschwindbeutel.

Wie in vielen ehemaligen Fischerdörfern findet man in Graal-Müritz sehr schöne, restaurierte Fischerkaten. Diese schilfgedeckten historischen Häuser werden auch Büdner-Häuser genannt.

Wie zu Hause können Sie sich in einem unserer 16 geschmackvoll eingerichteten Pensionszimmer fühlen.

Caféstübchen & Pension Witt

Die evangelische Kirche steht zwischen den Ortsteilen Graal und Müritz. Sie wurde von Gottfried Ludwig Möckel im Auftrag des Großherzogs Friedrich Franz IV. entworfen und am 18. Oktober 1908 eingeweiht. Kurioserweise steht der 25 m hohe Turm nicht wie üblich im Westen sondern auf der Ostseite. Neben Gottesdiensten finden hier regelmäßig Konzerte, Lesungen und Vorträge statt. Die katholische Kirche wurde am 25. April 1995 geweiht und ist täglich geöffnet.

Tel. 03 82 06 - 7 72 21 oder Fax 03 82 06 - 7 79 13 Am Tannenhof 2, 18181 Graal-Müritz Email: cafe-witt@web.de, www.pension-cafe-witt.m-vp.de Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 12.00 - 22.00 Uhr, Montag - Ruhetag

30.04., 19.30 - 20.30 Uhr Melodien ohne Kalorien mit dem Tandera Theater im Haus des Gastes 11.05., 15.00 - 16.00 Uhr Kurkonzert im Mai mit dem Chor der Volkssolidarität im Konzert-Pavillon 14.05., 19.30 - 21.00 Uhr Zwei Gitarren und Mehr mit dem Duo Tonart im Haus des Gastes von 16.05., 20.00 - 21.30 Uhr Gartenlust im Frühling mit Antje und Martin Schneider im Konzert-Pavillon 25.05., 15.00 - 16.00 Uhr Musikalisch über 7 Meere mit Alfred Sitte im Konzert-Pavillon von 26.05., 19.30 - 20.30 Uhr Vis-à-visionär/Prosa und Dichtung von und mit Dieter Hobelsberger im Konzert-Pavillon

Am 1. März 1994 wurde aus einem ehemaligen Warmbad die Heimatstube geschaffen, die mit typischen Exponaten, Bildern und Tafeln einen Überblick über die Geschichte von Graal-Müritz von seinen Anfängen bis zur jüngsten Vergangenheit gibt. Dank der Arbeit des Vereins für Heimatgeschichte gewinnt die Ausstellung ständig an Attraktivität. Das fand dadurch seine Anerkennung, dass sich die Einrichtung seit 6. Juli 2004 offiziell „Heimatmuseum Graal-Müritz“ nennen darf. Dem Museum angeschlossen ist eine kleine Galerie des einheimischen Malers Joachim Weyrich. 26.03., 10.00 - 17.00 Uhr Kunsthandwerkermarkt zum Frühlingsanfang im Haus des Gastes 32


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

vom 20. – 22. Mai 2011 Rhododendronparkfest

© emer - Fotolia.com

Graal - Müritz

08.03.2011

Ein Fest für die Sinne Es riecht nach Frühling. Die Natur erwacht zu neuem Leben. Der Mai ist gekommen. Wir schreiten gemächlich durch ein wahres Blütenmeer in prächtigen Farben. Dabei ist es nicht möglich, sich dem Zauber von mehr als 2.000 Rhododendren und Azaleen zu entziehen. Ort der Handlung: Der Rhododendronpark im Ostseeheilbad Graal-Müritz. Was liegt da näher, als diesen glanzvollen Rahmen in der Zeit vom 20. bis 22. Mai für ein großes Fest zu nutzen. Das diesjährige Motto lautet "Blütenmeer & Bühnenzauber". Ein attraktives Programm sorgt für beste Unterhaltung. Den Höhepunkt schlechthin bildet der Auftritt von Michy Reincke am Freitagabend mit seinem "Taxi nach Paris".

Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr

Doch damit nicht genug: 50 Kunsthandwerker aus der Region stellen ihr Können unter Beweis. Ein Gartenfachbereich bietet interessante Informationen und Produkte rund um Haus, Hof und Garten. Die Graal-Müritzer Gastronomen verwöhnen ihre Gäste mit kulinarischen Spezialitäten. Und selbst die Geschäftswelt in der Kurstraße lädt mit tollen Angeboten zum Verweilen ein. Wie heißt es so schön - Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Freuen Sie sich schon jetzt auf ein ebenso spektakuläres wie unterhaltsames Rhododendronparkfest im Wonnemonat Mai. Und Graal-Müritz freut sich auf Ihren Besuch.

11.06.2011 Konzert „Naturklänge“ Töne, die gefangen nehmen Musik und Natur standen schon immer in einer engen Beziehung zueinander. Der Rhododendronpark bildet am 11. Juni um 20 Uhr die malerische Kulisse für den Auftakt der diesjährigen Konzert-

0:30 Uhr

Seite 33

reihe "Naturklänge" mit dem Leipziger Klarinettenquartett. Mit "Petite Fleur" ertönt gleich zu Beginn die populärste Melodie, die für dieses Instrument geschrieben wurde. Darüber hinaus hat das Quartett jede Menge Klassik im Gepäck. Die 4 Klarinettisten spannen den musikalischen Bogen von Mozart (Ouvertüre aus Figaros Hochzeit) über die "Ungarischen

Unser Restaurant " Düne 27" serviert Ihnen eine frische Küche mit leicht mediterraner Note. Wir verbinden internationale Kochkunst mit besten Mecklenburger Zutaten. Ausgewählter Fisch, hochwertige Fleischgerichte sowie frische Kräuter und Gemüse der Saison sind dabei die Hauptzutaten. Besuchen Sie uns auch zu unseren Highlights z.B. $ Pastawoche vom 08.03. - 12.03. $ Ostermenü mit Lammrücken und Spargel $ Zum Rhododendronfest haben wir für Sie ein Überraschungsmenü vorbereitet. Gerne nehmen wir Ihre Reservierung entgegen. Tel. 03 82 06 - 7 45 61 oder 01 51 - 56 94 87 25 Kurstraße 27, 18181 Graal-Müritz Besuchen Sie uns im Internet unter www.duene27.de

Tänze" von Brahms bis hin zu Gershwin und Piazzolla. Übrigens: Dass gleich 4 Klarinettisten gemeinsam musizieren hat ausgesprochenen Seltenheitswert. Ein Grund mehr, sich von ihren Tönen gefangen nehmen zu lassen.

ANEKDOTE Ein armer Musikstudent suchte lediglich ein Dach über dem Kopf. Sein Ansinnen wurde jedoch strikt abgelehnt. Kommt gar nicht infrage, so die Vermieterin. Ich hatte schon einmal so einen wie Sie. Der benahm sich zunächst sehr beethövlich, wurde dann bei meiner Tochter mozärtlich, brachte ihr einen Strauß mit, nahm sie beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn. Da wurde er reger und reger und rief: Frisch gewagnert ist halb gewonnen. Das Ende vom Lied: Er konnte sich nicht mehr brahmsen. Und jetzt haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht wo Hindemith.


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Frühjahr_2011

08.03.2011

0:30 Uhr

Seite 34

P reisrätsel Unter allen Einsendungen verlosen wir

3 CDs „Kiki Sonne… eine Sternputzergeschichte“ von Reinhard Lakomy & Monika Erhardt

2 Schlemmer-Cards für Rostock Informationen auf: www.schlemmer-card-paket.de

und Jürgen Schmidt aus Parchim

2 Gutscheine für einen Wellnesstag im ARKONA SPA Bereich des Hotel Neptuns

Das Lösungswort unserer 3. Ausgabe (Winter 2010) lautete „Weinglas“. Unter allen richtigen Einsendungen wurden folgende Gewinner gezogen: J. Schroeder aus Bargeshagen gewann die beiden Tageskarten für den SPA Bereich im Park-Hotel Hübner. B. Fink aus Rostock gewann ein exklusives Weinpräsent von der Weinwirtschaft HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

34

Schicken Sie das richtige Lösungswort bis zum 31.05.2011 per Post an: KWITT Medien & PR, PF 10 20 42 , 18003 Rostock oder per Email an: gewinnspiel@kaffeezeit-magazin.de Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden aus allen Einsendungen gezogen und schriftlich benachrichtigt. Keine Barauszahlung.


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Fr端hjahr_2011

08.03.2011

0:31 Uhr

Seite 35


KaffeeZEIT_Fru?hjahr_2011.qxp:KaffeeZEIT_Fr端hjahr_2011

08.03.2011

0:31 Uhr

Seite 36

KaffeeZeit Magazin  

Das Magazin in Rostock für die Generation 50+

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you