Page 1


Seite 2

»Ich bin im Club verwurzelt. Ich wohne quasi im Club. Es gibt wieder 100% Club-Sound.«


Liebe Freunde, Kooperationspartner, Clubbetreiber und Partyfans, habt Ihr euch einmal gefragt, wie es ist, DJ Tomekk zu sein?

L

etztes Jahr kam ein Regisseur zu Besuch und wollte mit mir einen Film drehen, der den Widerspruch zwischen dem Leben des Menschen Tomasz Kuklicz und dem Produkt DJ Tomekk aufzeigen sollte. Ich lehnte ab. Nach meiner letzten Australienreise bot sich mir die gute Gelegenheit, über mein Leben nachzudenken, was falsch, was richtig läuft, und wie ich mein Leben gestalten möchte. Eine Selbstverständlichkeit? Für viele von uns nicht – vor allem nicht für Menschen, die so viel arbeiten, dass ihnen die Zeit für persönliche Entwicklung oder einen Blick über die Schulter fehlt. Ich trennte mich endgültig von meinem Geschäftspartner und guten Freund, mit dem ich eine Booking-Agentur aufgebaut hatte. Das Unglück kommt selten allein, und so war ich nicht nur an einem Tiefpunkt der Berichterstattung der Boulevardmedien angelangt, sondern auch ohne ein funktionierendes Team.

Obwohl ich in meinem Haus und Büro alleine war, wurde ich von Euch, den Clubbetreibern, weiterhin gebucht. Mein Erstaunen war groß, und alle Clubs voll. Ein Berliner Radiosender bot mir die Gelegenheit, wieder eine Show zu machen, gab mir wieder eine Plattform. Das fühlte sich gut an. Mein Freundeskreis veränderte sich und so hatte ich wieder Leute an meiner Seite, die Tomasz akzeptierten. Ich bin sicher nicht perfekt, niemand ist perfekt. Dennoch machte mich diese Erfahrung so stark wie noch kaum etwas zuvor. Ohne einen festen Booker schafften wir 2008 eine ausgebuchte Weihnachtstournee zu spielen. Neue Geschäftspartner kamen zu mir und ganz langsam normalisierte sich mein Leben – mit einem Unterschied: Die Selbstakzeptanz wurde eine neue, größere.

Paparazzi, die Angebote von Boulevardmedien bekamen, falsche Aussagen über mich zu erfinden, verfolgten mich und meine Weggefährten. Diese Dimension des Ruhms war mir bis dato fremd.

Schritt für Schritt wurde mir auch bewusst, woher eigentlich die Bestätigung kommt. Es ist nicht der äußere Erfolg, es sind nicht in erster Linie die Top-10-Plazierungen oder unzähligen Awards, die bei mir im Schrank verstauben. Es ist die Liebe zur Musik und die Bereitschaft zu einer gewissen Aufopferung für meinen Job als DJ.

Entgegengesetzt des Rates meines damaligen Managers, entschied ich mich gegen einen großen und mächtigen Medienkonzern zu klagen. Ich gewann und spendete meine Gage der örtlichen Musikschule. Trotzdem war ich allein.

Das ist auch der Grund, weshalb selbst in der schlimmsten Krise die Clubs voll waren. Dafür möchte ich Euch, den Clubbetreibern und auch Fans, danken, und nehme Euch dafür fest in meine Arme.

Ich verstand die Welt nicht mehr. Ich nahm an einer großen Show teil und brachte Quote. Ich machte das, wofür ich bezahlt worden bin und trotzdem sollte ich mit einer Lawine an negativer Publicity bestraft werden – eine Doppelmoral, deren Ausmaß ich bis dahin nicht kannte. Mit dem Schmerz über die Doppelmoral der Medienwelt und ihrer Instrumente, mit dem werde ich nie richtig abschließen.

Ich gab meine Hoffnung nie auf und werde genau dies nun in meiner weiteren Karriere in Wort und Bild kommunizieren. Die Weihnachtstour dieses Jahr war schon Ende September fast komplett ausgebucht. Ich fühle, dass 2010 noch erfolgreicher wird und es 2011 steiler nach oben gehen wird als je zuvor.

Ich nahm mein Los an und zog mich zunächst komplett ins Private zurück, um zu überdenken, wer ich eigentlich bin und was mich antreibt. Aber in einer Zeit der Krise lernte ich einiges über mich selbst zu erfahren. Gott gab mir das Geschenk, mein Publikum mit Musik zu unterhalten und erfolgreiche Platten zu produzieren.

Ich lehne nach wie vor jede Art der Reality Show über mich ab. Dafür bin ich allen Menschen umso dankbarer, die den Glauben nicht verloren haben. Wir gehen nach vorne, bringen Hoffnung und geben anderen Leuten Kraft. Diese Aufgabe haben Tomasz und Tomekk wieder gemeinsam.


Seite 4

Diskographie MISSY ELLIOT, NAS, EVE & Q-TIP: HOT BOYZ (VIDEO MIX) LIL KIM: THE JUMP OFF (VIDEO MIX) FUGEEZ: FU – GEE - LA (RADIO MIX) SIDO: MEIN BLOCK (RADIO MIX) LL COOL J – YOU AND ME ( VIDEO MIX) BRANDY & MONICA: THE BOY IS MINE (RADIO MIX EUROPE) MONIE LOVE: SLICE OF THE PIE (RADIO MIX EUROPE) PREZIDENT BROWN: RUFF ROAD (VIDEO MIX) EMINEM VS. CONTROL MAHETE (MIX SOUTH AMERICA) JOY DENALANE: TIME HEALS THE PAIN (REMIX) JOY DENALANE: CAN`T STOP, DON`T STOP (REMIX) SABRINA SETLUR: HIJA (VIDEO MIX) YANA: KEEP FORGETTING (MAIN MIX) DJ NOPPE SAID & SAEED: EYE YEY (ORIGINAL MIX & PRODUKTION) VANESSA S & SAID – EYE YEY (VIDEO MIX & PRODUKTION) TROOPER DA DON W. VANESSA S: RIDE OR DIE (I NEED YOU) (PRODUKTION) LIROY & PRODIGAL SUNN: PROSTO Z POLSKI (PRODUKTION) COOLIO 2002 EP INCL. I LIKE GIRLS (PRODUKTION) SHAQUILLE O`NEAL - HOW YOU LIKE THAT (PRODUKTION) LEXY & K-PAUL FT. ATOMEKK DOGG – LET`S PLAY (co PRODUKTION & TEXT) PAUL VAN DYK – KNOWLEDGE (co PRODUKTION UND CUTS) WESTBAM – POWER FROM THE EASTSIDE (REMIXES) SPEZIALIZTZ – BABSI FLOWA (CUTS & SCRATCHES) AK`SENT – ZINGY – REMIX MONTEL JORDAN & BINTIA –SATURDAY LOVE (PRODUKTION) SMOOVE D`S – END OF THE WORLD (REMIX) NENA - LEUCHTTURM (REMIX) COOLIO – GHETTO SQUARE DANCE (REMIX) TROOP DA DON & AFRIKA ISLAM : TROOP (DA DON)

- -

BLACK PEARLS MIXTAPE (1998) GASOLINA DEL REGGAETON ( 2005)

ALBUMS: - - - - - -

RETURN OF HIP HOP (2001) RETURN OF HIP HOP LIMITED DVD ALBUM (2002) BEAT OF LIFE VOL. 1 (S-M-G-) 2003 NUMMA EYNS (2005) BEST OF DJ TOMEKK 2006 THE NEXT GENERATION MIXTAPE 2006/ 2007

REMIXES & EXTERNAL PRODUCTIONS (EPITOME): MIX CDS (OFFICIAL) OWN RELEASES (EXTRACT)

DJ TOMEKK SINGLES (EXTRACT): - - - - - - - - - -

1,2,3, RHYMES GALORE W. GRANDMASTER FLASH, FLAVOUR FLAV, JAZZY JEFF OF FUNKY 4 PLUS ONE, MC RENEE, AFROB (1999) 1,2,3, RHYMES GALORE STRICTLY UNDERGROUND REMIX W. SPEZIALIZTZ, POT OF K.M.C. & BIG SAL FROM HARLECKINZ (1999) ICH LEBE FÜR HIP HOP W. GZA, CURSE, STIEBER TWINS (2000) RETURN OF HIP HOP W. KRS ONE, TORCH, MC RENE (2001) KIMNOTYZE W. LIL KIM & TROOPER DA DON (2003) BEAT OF LIFE W. ICE T, SMOOTHE THA HUSTLA, TRIGGA THA GAMBLA & SANDRA NASIC OF GUANO APES (2003) GANXTAVILLE 1 -3 FT. KURUPT, G-STYLE & TATWAFFE (2003) GANXTAVILLE VIDEO REMIX – INTRODUCING BOOGIE DOWN BERLIN CREW A.K.A. DJ. NOPPE, SAID, & SAEED, (2003) DANKBAR: FT. G-STYLE,, TATWAFFE, SAID & TROOPER (2003) JUMP, JUMP FT. FLER INTR. G-HOT (2005)


K

urtis Blow, Pionier des amerikanischen Hip-Hop, Produzent von RUN DMC und einer der besten DJs der USA, trifft Tomekk bei Kiss FM in Berlin und, der Kurtis Blow, engagiert den damals 18-jährigen Youngster-DJ prompt für seine US-Tour. Er ist fasziniert von den DJ-Skills des jungen Tomekk, der das Angebot nicht ausschlägt und die ersten Schritte in der großen Welt wagt. DJ-Auftritte mit LL Cool J oder RUN DMX sowie Remixes für Mark Morrison und Jay-Z folgen. So stark die Liebe zu Los Angeles in dieser Zeit auch ist, so sehr sehnt sich Tomekk danach, sein »Werk« in Deutschland zu vollenden.

INTERVIEW KURTIS BLOW (50)

K

urtis, you met Tomekk for the first time in 1993. How do you remember your first meeting with Tomekk?

I remember meeting Tomekk at the Kiss Radio station in Berlin. He was a bright and cheerful young man who was clearly an awesome DJ. Tomekk and I immediately hit it off and became friends as he deejayed for me on the air as I freestyled live on Kiss. He held the beats together like a veteran DJ.

Is this also the reason why you invited him to the USA? Well, I invited Tomekk to the USA because he had the tools needed in order to represent Europe’s DJ skills. Tomekk was a good DJ and it is very rare to see skills like this in a young DJ. I knew he could only get better.

always wants to get better. Unfortunately, we only meet once or twice a year. I pray Tomekk will produce a couple of songs for me for my tour next year. In addition, you and Tomekk are very religious people and believe in God. That’s right. Religion is everything to me – when you have seen all that I have seen, you get the feeling there is a higher power governing all these miracles and awesomeness. To me, the true purpose of life is to serve God.

»Diese Zeit hat mein Verständnis für Musik grundlegend geändert.«

What is so special about his DJ skills? He has speed and accuracy. This is very rare when it comes to a DJ. The accuracy is so very important for an MC. To keep the beat going accurately is the only way and MC can do his thing, a pure DJ who knows how to adapt to the situation. Whether he is deejaying for an MC or a crowd by himself, he knows what to play and how to play it to get the best out of the audience. He has speed and precision timing. My hat goes off for DJ Tomekk. You have a close friendship with Tomekk. What does this mean to you? Our friendship goes a little bit more than just DJ and MC. He became a friend and I am his mentor, giving him a shot when no one wanted to. He doesn’t owe me, but I just like his style and he is a friend. I am the pioneer that gave him his start. The special thing about Tomekk is his attitude. He has always listened to advice and wisdom of others. Tomekk is great and he


Seite 6

Hip-Hop... D

ie frühen Erfahrungen stellen das Fundament dar, auf dem DJ Tomekk sein »Werk« erschuf. Die amerikanischen und in Berlin gewonnenen Impressionen setzt Tomekk anschließend eindrucksvoll in seinen Werken um. »1, 2, 3 Rhymes Galore«, »Ich lebe für Hip-Hop« und »Kimnotyze« werden zu Hymnen einer euphorisierten Generation – doch DJ Tomekks Wurzeln liegen im House.

...und House Der Einfluss von House-Musik auf die Entwicklung Tomekks ist immens. Bereits in seinen ersten Jahren als DJ prägt ihn er 130bpm-Sound. Die Liebe zu den Clubs als Geburtsstätten des modernen DJ ist über seine Karriere ununterbrochen und offenbart sich in den anspruchsvollen Tempeln guten Club-Sounds in der ganzen Welt – von Deutschland über Österreich und Italien bis nach Israel und in die USA. DJ Tomekk liefert in den besten Clubs eine atemberaubende Performance und zeigt, wie sehr er die Wurzeln der originalen Club-Musik verehrt. Der 2003 mit Lexy & K-Paul produzierte Track »Let’s Play« ist bereits Zeichen der Verbindung von Tomekk zu ausdruckstarkem House.

House meets Hip-Hop »House und mein Wurzeln. Ich habe nun den Mut, zu meinen musikalischen Ursprüngen zurückzukehren. Der Puls von Berlin hat mich geprägt. Paul Oakenfold war eines meiner ersten Idole und heute sprudelt die Energie des House wieder aus mir heraus.« »Zwei Stile, ein Gefühl. House und Hip-Hop sind nur scheinbar zwei ungleiche Stile. Sie sind wie zwei Brüder der Musik. Sie heißen zwar anders, aber es fließt dasselbe Blut in ihnen.« »Qualität braucht Zeit. Die Kombination aus der durch Rauheit und Perfektion bestimmten Technik an den Turntables geht mit meiner großen Erfahrung eine Synthese ein. Das lernt man nicht in 10 Minuten.«

DJ Tomekk legt 2010 einen UptempoSound auf, der die Vervollständigung seines »Werkes« ist: Ein Rückgriff auf seine musikalischen Wurzeln und zugleich innovative House-Musik, durch die sich jeder Club qualitativ abhebt. Die Szene ist bereit für einen neuartigen Sound, der geprägt ist von energischen Beats, scharfen Bassdrums und schnellen Shuffles. Der im House-Style aufgelegte Track »Kimnotyze 2010« ist Beleg dieser einzigartigen Verbindung: »House meets Hip-Hop«.


D

J Tomekk ist einzigartig, weil... »er es als einer von wenigen DJs schafft, musikalisches Talent mit technischer Raffinesse und dazu noch unterhaltsamer Performance zu verbinden. Viele DJs können nur einen dieser Parts richtig gut. Er alle drei.« Bei JAM FM hat DJ Tomekk eine Sendung, weil... »er einer der erfolgreichsten Musik-Produzenten in Deutschland ist. Für einen Sender wie JAM FM ist er damit Experte, Meinungsmacher und dazu noch ein toller, zuverlässiger und angenehm-verrückter Kollege in einem. Er sendet bei uns eine Mix-Show aus Black, Dance und House zusammen mit seinem eigenen spontanen und ehrlichen Moderationsstil. Kai Paulsen (34), Programmdirektor bei JAM FM

»Die deutsche Club-Szene: Wir genießen in Deutschland wirklich die wichtigste und beste DJ-Szene der Welt. Auch aus historischen Gründen haben DJs aus Deutschland schon immer ein hohes Ansehen: von Kraftwerk über Westbam bis zu

D

J Tomekk unterscheidet sich von anderen DJs, weil... »er einer von ganz wenigen Machern und Visionären der Musikbranche ist. Was heute mit David Guetta normaler Alltag geworden ist, wurde von Tomekk ins Leben gerufen. Das macht einen Visionär aus.« Die Zusammenarbeit mit Tomekk läuft super, weil... »er geile aktuelle elektronische Elemente verwendet. So hat er für meinen House-Track ‚Cruel Summer‘ einen schönen Remix produziert. Aber auch 2010 werden wir zusammen für viel Furore sorgen und neue Hits in die Charts bringen.« Rico Bernasconi (38), Musikproduzent, Label Manager von »Starshit Re-

Paul van Dyk. Es war für mich eine unglaubliche Ehre sowie Herausforderung, bereits für Westbam und Paul zu produzieren.«

I

ch persönlich schätze DJ Tomekk als Menschen sehr, weil... »sein gesprochenes Wort als ein wasserdichter, gleichzeitig von einem Notar und Rechtsanwalt beglaubigter Vertrag gilt. Das, was man sich mit ihm ausmacht, wird genau so gemacht – ohne Wenn und Aber.« Ich bin Booker für DJ Tomekk in Österreich, weil... »wir hier über den besten DJ Deutschlands reden. Wieso? Ganz einfach, die nackten Tatsachen und Fakten über DJ Tomekk sprechen für sich. Ihn kennt doch fast jeder von Schweden bis Griechenland. Zudem sind seine DJQualitäten hier überall bekannt. Also die Aufgabe ist für uns von NEX ganz easy.« DJ Anady (43), Geschäftsführer der Agentur NEX, Musikproduzent, Promoter, House DJ


Seite 8

D

einen Weg zum Star-DJ könnte man mit dem „from rags to riches“-Prinzip vergleichen. Was sind die Gründe Deines Erfolges? Die Motivation begann schon sehr früh. Bei den ganzen Veränderungen des Sounds blieb jedoch das einzigartige Gefühl, das ich habe, wenn ich an den Turntables stehe. Die Passion ist der Grundstein, nicht der Wunsch nach viel Geld. Die Liebe zur Musik und der absolute Wille, das Publikum zu unterhalten, das macht mich aus. Ich denke dazu habe ich noch genau in dieser Hinsicht ein gewisses Talent, wofür ich sehr dankbar bin. In den Mainstream-Medien hat man seit geraumer Zeit weniger von Dir gesehen. Konntest Du dich gerade dadurch als Mensch und DJ konstruktiv weiterentwickeln? Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich als DJ gut gebucht bin und nicht immer im Rampenlicht der Medien stehen muss. Privat habe ich mich aus dem »Fast Life« komplett ausgeklinkt und lebe sehr zurückgezogen in der Natur. Somit bekomme ich den nötigen Abstand zur Medienszene. Du sagst von Dir, Du würdest mit House zu Deinen »Wurzeln« zurückkehren. Ist »House meets Hip-Hop« also eine Wiederauferstehung? So in etwa. Als ich mit dem Deejaying begann, da gab es ja noch gar keinen Hip-Hop. Die Club-Musik war schon immer House. Heute bringt Hip-Hop die Bässe und House den Sexappeal – Funk verbindet es dann zu einer Einheit. Musik ist eine Familie und die einzelnen Stile sind wie kleine Geschwister zueinander. Und das kennzeichnet auch Deinen DJ-Style? Ich denke, dass ich mich zwischen der »Chicago House Tradition« und der Technik des Hip-Hop bewege. Meine House- Musik ist universell und sexy. Die Party-Gäste möchten ja schließlich auch was sehen. Das

alles verbinde ich zu meinem Sound. Du spielst weltweit in den angesagtesten Clubs, bist kürzlich in Los Angeles und Tel Aviv als DJ aufgetreten. Wo legst Du am liebsten auf? Europa, ganz speziell Deutschland, hat immer noch die beste Club-Kultur. An Amerika mag ich die Offenheit und Freundlichkeit der Menschen. Zürich, Wien und Paris sind auch sehr schön. Trotzdem lege ich immer noch am liebsten in Berlin auf, denn der Puls der Hauptstadt hat mich geprägt. Was kann man von Dir im Jahr 2010 musikalisch erwarten? 100% Club-Sound. Ein Freund von mir hat »Kimnotyze« neu geremixt und mich somit näher an meine Wurzeln gebracht. Der Remix wird bereits in den Clubs gespielt und kommt fantastisch an. Ich setze dort an, wo mein Alter Ego »Atomekk Dogg« aufgehört hat: ein Mix aus Hip-Hop und elektronischer Musik. Mich rufen nun unentwegt Künstler aus den USA an, ich solle doch mal bitte eine HouseScheibe für sie produzieren. Sogar Dr. Dre ist an meinem Sound interessiert und rief mich mit den Worten an:»Tomekk, I got you on my radar«. Das spornt mich unheimlich an. Aufgrund Deines engen Zeitplans und selektiver Auswahl der Clubs gilt es in der Szene als schwer, Dich in einem Club zu buchen. Wie schafft man es dennoch? Wichtig ist es, zuerst meine Bookerin zu kontaktieren. Mir persönlich ist es wichtig, dass ein Club bereits renommierte Veranstaltungen gemacht hat. So ist davon auszugehen, dass der Ablauf professionell ist und die Durchführung am Abend für alle Spaß macht. Wir müssen vielen Großraum-Clubs absagen, denn es ist viel schöner in einem Club mit einem hohen Anspruch an Qualität zu spielen, der auf seinen Style bedacht ist. Das inspiriert mich und meine Arbeit. Für einen Club ist nicht vorteilhaft zu sagen, der Preis spiele keine Rolle. Ein konstantes Line-Up und eine schöne Location sind wesentlich wichtiger.


Never change a winning team »Mich in einem Club buchen zu können, ist vielleicht nicht einfach. Aber die Chancen steigen, wenn man sich mit ihr gut stellt.« Das sagt DJ Tomekk mit einem Lächeln auf den Lippen über »sie«. Ihr Name: Aster Tedla. Sie ist nicht nur DJ Tomekks neue Bookerin, sondern zugleich eine der engsten Vertrauten in seinem Umfeld.

A

ster, wie haben sich Deine und Tomekks Wege gekreuzt? Wir haben DJ Tomekk vor etwa fünf Jahren in unserem Club »Meilenstein« in Krefeld gebucht. Er hat sehr gut aufgelegt, der Club war total voll und alle unsere Besucher waren mehr als zufrieden. Die Stimmung war super. Er sprach mich damals an und wir blieben in Kontakt. Ich habe ihn schon damals als sehr höflichen und sympathischen Menschen kennengelernt. Und heute bist Du Tomekks Bookerin und eine von seinen engsten Bezugspersonen, hast Einblicke, die anderen verwehrt bleiben. Das stimmt allerdings. Ich bin sehr von ihm beeindruckt. Trotz seines Erfolges, auch über Deutschland hinaus, ist er doch ein sehr bodenständiger Mann geblieben. Ich bewundere sein gutes Herz, finde es schön zu sehen, dass er seinen Erfolg gerne mit anderen teilt. Und höflich ist er natürlich immer noch. Inwiefern unterscheidet sich der private Tomasz vom Künstler DJ Tomekk? Eigentlich gar nicht, er ist authentisch und natürlich. Er ist ein sehr zurückhaltender Mensch, aber wenn er auf der Bühne ist, konzentriert er sich auf die Musik und seine Arbeit. Und es ist ihm wichtig, dass dies auch sein Publikum wahrnimmt.

Mit welchen fünf Attributen würdest Du Tomekk beschreiben? Nun, erstens ist er musikalisch sehr, sehr begabt. In jeder Situation zeigt er seine tolerante sowie verständnisvolle Art und ist wahrlich perfektionistisch veranlagt, was als DJ sehr gut ist. Ich denke, er hat einfach die Begabung, alles perfekt machen zu wollen. Dadurch begeistert er bei jedem Auftritt und reißt die ClubBesucher mit. Letztlich ist Tomekk aber auch typisch Künstler und demzufolge auch ein wenig unorganisiert. Du begleitest Tomekk auch zu Auftritten. Wie lebt es sich mit Tomekk auf Tour?

Man ist jeden Tag in einer anderen Stadt, tagsüber unterwegs und am Abend oder in der Nacht steht er dann glücklich auf der Bühne. Auf der einen Seite sind Auftritte schon sehr anstrengend, selbst für mich als Begleiterin. Ich plane und organisiere alles vorab, damit alles reibungslos verläuft. Am Ende des Tages, wenn das Publikum und die Veranstalter zufrieden sind, dann vergesse ich aber auch wieder ganz schnell den Stress und bin glücklich. Vor den Auftritten versuchen wir es ruhig anzugehen, gehen z.B. im Hotel in die Sauna oder treiben Sport. Und manchmal, wenn noch genug Zeit vorhanden ist, besichtigen wir auch die Städte.

DJ Tomekks neue Tour trägt den Titel »House meets Hip-Hop«. Was kann der anspruchsvolle Club-Betreiber von diesem Sound erwarten? Indem man Hip-Hop mit House gemischt auflegt, kehrt man gewissermaßen auch an einen Ursprung zurück. Schön dabei ist, dass verschiedene Künstler zusammenarbeiten können, die ursprünglich aus vermeintlich unterschiedlichen Musikrichtungen kommen. Dadurch wird ein breites Publikum angesprochen, welches sich aus verschiedenen Altersgruppen zusammensetzt. Tomekk ist ein Mensch, der sich immer weiterentwickeln möchte. Ich glaube, dass er in seinem Innersten gefühlt hat, dass die Zeit gekommen ist,

Beats mit House und Elektronikmusik zu mischen. Ist House bei vielen »eingesessenen« Hip-Hop-Fans anerkannt? Auf jeden Fall, die Grenzen verschwinden. Da bin ich persönlich das beste Beispiel. Wie hat sich Tomekk Deiner Ansicht nach persönlich und musikalisch vom ersten Kennenlernen bis heute verändert? Er hat sich auf jeden Fall weiterentwickelt. Seine Musik und er persönlich sind reifer geworden.


Seite 10

»REISEN SIND DIE QUELLE MEINER INSPIRATION«


»Berlin ist meine Freundin, aber Los Angeles meine heimliche Geliebte.« D

ie Sonne strahlt bei 40 Grad auf den glühenden Asphalt hinab. Die Palmen Malibus wehen im seichten Wind und in Santa Monica rauschen die Wellen des Pazifiks an die Strandpromenade. Mit Los Angeles verbindet DJ Tomekk jedoch nicht nur subtropisches Klima und schöne Frauen. Hier fühlt sich Tomekk wohl und findet, so paradox es zu sein scheint, Ausgleich und Entspannung. Bereits 1993 verbrachte er hier eine wichtige Zeit in seinem Leben, als er mit Kurtis Blow an der Westküste tourte. Auch 10 Jahre später zog es ihn aus dem »Strudel des Stardoms« wieder nach Los Angeles und genießt hier bis heute die Sonnenseiten des Lebens.


Seite 12

»Die Zeit ist endlich gekommen, dass der Vorhang fällt.«

K

ultivierter Lifestyle bedeutet für Tomekk heute mehr denn je seine Erscheinung in Einklang mit festen Überzeugungen jenseits jeglichen Zwangs zu bringen. Die innige Leidenschaft für »schöne Autos« lebt Tomekk seit vielen Jahren ungezwungen aus. In Los Angeles testet er ausgiebig das neue AUDI S5 Cabriolet – eine Liebe auf den ersten Blick. Das Ingolstädter Meisterwerk steht genau wie Tomekks DJ-Style für Dynamik, Schnelligkeit und Imposanz, verbunden mit einem extravaganten Äußeren. Strahlt der AUDI eine sportliche Eleganz aus, so hat auch Tomekk zu seinem eigenen Lifestyle gefunden, der authentisch sein Fable für Fashion widerspiegelt – ohne aufgesetzte Accessoires zur Bestätigung eines Image. Das »Werk« Tomekk 2010 ist auch äußerlich »back to the roots«: echt, stylisch und individuell.


S S E N I S U B O N S ´ E THER S S E N I S U B W O H S LIKE t, bei dem rste Even e s a d r a gespielt k: »Es w euen Style n n DJ Tomek e in e angenom quent m n es krass e b ich konse a h te u die Le habe. Und natürlich.« eut mich fr s a D . n e m

rty: »DJ Ton Lambrecht über die Pa Starfotograf Mario-Roma n die Bude zte sons Ex Tommy Lee hei mekk und Pamela Ander jefür e auf. Eine Party Delux mit ihren Sounds richtig n durfte.« sei nd September 2009: DJ Tomekk ist dort, wo er sich am wohlsden, der dort anwese ten fühlt. In den Häuserschluchten der 13- Millionen-Einwohnerstadt Los Angeles blüht Tomekk auf und wirkt wie in einer anderen Welt. Eingeladen von Hugh Hefner zur »STÄNDER meets PLAYBOY MANSION«-Party, legt DJ Tomekk vor 300 exklusiv geladenen Gästen im Playboy-Bunny-Bau auf. MarioRoman Lambrecht, Star- Photograph und Freund von Tomekk, begleitet ihn.


Seite 14

IMPRESSUM Herausgeber: Tomasz Kuklicz Verlag: J.L.King Publishing London Ltd. P.O. Box 6879 EC 1V 9BR Tel: +44 (5) 56 03 01 12 10 Info@jlking-publishing.com www.jlking-publishing.com Chefredaktion: Alexander Golya alex@jlking-publishing.com Coverfoto Manuel Cortez Fotograf Innenteil: Marioroman Lambrecht Marioroman Pictures Artdirector & Layout: Sebastian Ploeger sebastian@jlking-publishing.com See you... www.djtomekk.com www.manuel-cortez.de www.marioroman.de www.jlking-publishing.com Namentlich gekennzeichnete Texte geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags wieder. Für

Die Nacht lässt DJ Tomekk sprichwörtlich zum Tag werden. Pure House-Musik vom Feinsten kann der anspruchsvolle Club-Besucher von DJ Tomekk erwarten. Er gibt sich der schnelllebigen Weiterentwicklung der Club-Szene hin und fährt auf dem Highway der Beats und Drums, die sei Leben seit jeher bestimmen.

den Inhalt der Texte sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Zeichnungen und Fotos wird keine Haftung übernommen.


Seite 16

Office & Headquarter Berlin: +49 3321 7477370 Fax: +49 3321 74 77 371 Agent Aster: +491785165081 mail: Aster@djtomekk.com

Booking Rico Bernasconi:

Adressen & Kontakte :

Marquez Klamt: +49 231 586 4031 info@starshit-recordings.com

Office Austria: Anady +43 774258090 nex.werbung@aon.at

Office Schweiz: Musikservice Wolfgang Kaiser muse@bluewin.ch +41448141882

DJ Tomekk  

DJ Tomekk hip hop meets House mag

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you