Issuu on Google+

Dominik Heilig

GOD BLESS INDIA Aufzeichnungen aus S端d-Ost-Indien


schneeflockenballett ...

... vor meinem fenster. es ist, als hätte ...

und das bei einer tasse Tee, als hätte ich’s gewusst,

... jede flocke ihre eigene rolle in dieser show.

sűsser, wűrziger indischer chai - wie sie sagen.

chai-kovski’s snow-lake, he he

... aber ich wusste noch nichts!


zeitgleich an einem noch schneebedeckteren ort ...

meine fotografen-freundin aida ...

...heckt ihr nächstes abenteuer aus und schickt ihre gedanken um den globus.

durch bis zur unkenntlichkeit weiss gewordene strassen

und bekannte soziale netzwerke

da bekomme ich plĂśtzlich abenteuerlust und will auch mit, egal wohin!


die infrastruktur und die dörfer wurden zerstört. hier ist ein auch wenn es “nur” strohhűtten waren - dreckiger fluss, die einzige wasserquelle in einer gegend du wirst sehen. voller industrie. die menschen hier brauchen filter!

wenn sie mit dem flusswasser kochen, werden sie krank, fallen ihren familien zur last oder sterben im schlimmsten fall.

das ist sehr tragisch und auch schlecht fűr die lokale wirtschaft, denn ...

... hier leben ja bauern, die sich um unsere lebensmittel kűmmern.

wie du siehst, viele hűtten sind kaputt, andere schon repariert.

manche haben strom oder sogar fernsehen. das kriegst du hier einfacher als trinkwasser.

niemand da, sind wohl alle bei der feldarbeit.


da kommt asok von der arbeit, um zu lernen. vielleicht bekommt er mal eine gute arbeit, wer weiss.

Als dalit* hat er trotz guter noten schlechte karten! aber wer weiss, vielleicht können wir ihm was vermitteln. ist ja noch zeit.

ein anderes problem ist der sinkende ...

... grundwasserspiegel, was oft auch die folge benachbarter fabriken ist, ein wirklich grosses problem!

er ist noch jung und jetzt braucht er eher sauberes wasser um űberhapt lernen zu können... leider verschmutzt eine dűngemittelfabrik hier die flűsse und verschwendet das grundwasser.

*als Dalit oder Paria, bezeichnen sich die Nachfahren der indischen Ureinwohner. Sie gelten nach den religiös-dogmatischen Unterscheidung im Hinduismus zwischen rituell „reinen“ und „unreinen“ Gesellschaftsgruppen als „Unberührbare“


und wenn sie glűck haben, kommen sie vielleicht auf null, oder wer weiss, eins vielleicht.

und was fűr ein glűck habe ich?! chancen und möglichkeiten!

die schönheit der welt zu entdecken und ihre ...

.. wunderbaren menschen!


nicht um drei uhr morgens raus,

und verkaufen,

an menschen ohne geld

ohne geld!

fisch kaufen!

handeln Ĺąberleben

feilschen

noch darf ich mich dem strudel entziehen,

ausprobieren, gesund leben, sinnieren..

... zum beispiel darĹąber, was ich an der hochzeit anziehe


Der rückweg

unsere letzte station vor der rűckreise ist das legendäre auroville. viel wusste ich nicht darűber.

ausser dass es dort räucherstäbchen gibt.

banyan bäume. luftwurzeln, ein baum mit flűgeln, fűhlt sich an wie ein bruder. dennoch darf ich, der kleine affenmensch, ihn nicht besteigen.

aber muss man ’wissen’ , wenn es einen so oder so berűhrt?

dieser hier ist űber hundert jahre alt, älter als die indische unabhängigkeit. er stand da, ganz alleine, bis almählich der garten um ihn herum angelegt wurde.


kosmisch gesehen sind hundert jahre nicht viel, also eher nichts. das matrimandir, die goldene blume, das zentrum des gartens ist fĹąr kosmischen angelegenheiten und kontemplationen geschaffen worden.

es sammelt die energie aus der unendlichkeit des universums

ein strohhalm aus licht, den durst deiner seele stillend - sternennektar.

es scheint so weit entfernt von der erde und ist doch - mittendrin

auch houston, texas befindet sich im kosmos!*

*Gedanken- und Zeitsprung des Affenmenschleins, Hanuman von Kazifornien


Leseprobe GOD BLESS INDIA