Page 29

SPORTSTADT

Patscherkofel-Comeback als Top-Rennstrecke Das Interesse ist groß. An die 80 Athleten nus ca. 22 Nationen werden am Start sein. Neben den Europacupläufern erwartet sich Organisationsleiter Hubert Bertignoll auch so manchen Spitzenfahrer vom W e l t c u p , die nach den Rennen in Gröden und Val Badia in der noch „jungen" Saison den D e z e m b e r - T e r m i n für zusätzliche W e t t k a m p f praxis nutzen wollen. Am Dienstag/Mittwoch, I 9./20. D e z e m b e r , stehen die beiden A b f a h r t s l ä u f e am Programm. Beginn I I oder I 1.30 Uhr je nach W i t t e r u n g . Um die „ S u p e r - K o m b i n a t i o n " w i r d am Donnerstag, 2 1 . D e z e m b e r , gefahren. 10 Uhr: Super-G; I 3 Uhr: Slalom (Super-G und ein Slalomdurchgang werden nach dem neuesten Austragungsmodus der FIS erstmals „ k o m b i niert"). Seit Ende November ist der „Skiclub Innsbruck Patscherkofel" im Einsatz für optimale Verhältnisse (der SCIP ist der Zusammenschluss von Skiklub Innsbruck, Patsch, ESV, Innsbrucker Skiläufervereinigung, Wintersportverein Innsbruck, Wintersportverein Amras. Turnerschaft). Letztlich sind es an die 120 freiwillige Hel-

N a c h d r e i j ä h r i g e r Rennpause d r e h t sich a m P a t s c h e r k o f e l v o m I 9. bis 2 1 . D e z e m b e r w i e d e r alles u m Ideallinie u n d „ H u n d e r t s t e l " . Mit Europacuprennen startet Innsbrucks zweifacher Olympiaberg international durch und m e l d e t seine W e l t c u p - A m b i t i o n e n an.

Schröcksnadel (Feratel V o r standsvorsitzender, seit A u gust Präsident des Veranstaltervereins SCIP). Unterstützt w i r d das Europacup-Comeback auf der olympiaerprobten Rennstrecke von der Stadt Innsbruck gemeinsam mit T o u r i s m u s v e r b a n d und CSV. Sportreferent Vizebgm. Dr. Christoph Platzgummer: „ D i e Europacup-Rennen sind die Voraussetzung, dass Innsbruck wieder in den W e l t c u p Rennkalender aufgenommen wird."

Hochsicherheitsnetze auf der Rennstrecke.

fer mit K n o w - h o w , die H u bert Bertignoll einsetzen kann - v o m Präparieren. Stangeneinfräsen bis zum Aufbau von Hochsicherheitsnetzen. Die rund 3200 Meter A b fahrt bei rund 800 Höhenmetern haben es in sich. Ochsenschlag und „Johannesweg" (Sprung in den Zielschuss) sind u.a. die traditionellen Knackpunkte - aber auch bei der „neuen" Schmalstelle über dem Tunnel für die Familien-

(Bild: SCIP)

abfahrt „ w i r d es ganz schön zur Sache gehen", schätzt Patscherkofel-Experte H u b e r t Bertignoll. Beeindruckt und offizielle Anerkennung für die „KofelA r e n a " gab es auch von der FIS nach der Streckenbegehung und dem Sicherheitscheck. „ D i e Strecke ist technisch sehr anspruchsvoll." „Das Europacuprennen ist der erste Schritt für W e l t c u p r e n n e n " , so D r . Markus

Durchwegs realistisch erscheint D r . H u b e r t Klingan (Tourismus-Verbandsobmann) ein Termin für 2007/ 08: „ D i e Ansuchen an den CSV sind bereits eingebracht." Fix geplant ist eine zweite Beschneiungsanlage - die rund 1,5-Mio.-Euro-Investition in die Infrastruktur w ü r d e die Beschneiung um e t w a die Hälfte verkürzen. Das EC Patscherkofel ist für Besucherinnen frei. T r o t z Rennbetrieb bleibt auch das Skivergnügen auf der Familienabfahrt u n g e t r ü b t - im Tunnel w i r d die Rennstrecke kreuzungsfrei „unterfahren". (AG.)

Im Laufschritt ins neue Jahr A m 3 I. D e z e m b e r w i r d w i e d e r von der T u r n e r schaft Sparkasse Innsbruck der Silvesterlauf organisiert. Schon klassisch und mit viel A m b i e n t e die Streckenführung. Z w e i Runden (je 2,6 km) führen durch die Innenstadt mit Start und Ziel in der Maria-TheresienStraße. Musik von drei Bühnen sorgt für Lauf- und

erste Silvesterstimmung. A n die 600 Läuferinnen werden e r w a r t e t - aus T i r o l , aber auch aus Australien, Großbritannien, Italien und den USA. Start und Ziel: Maria-Theresien-Straße; Beginn 16.30 Uhr für Kinder/Schüler, 17 Uhr: Hauptlauf. Startgebühr: € 9 (Kinder bis Jg. 1986: € 3); Nennungsschluss: 23.12.2006 Nachmeldegebühr: € 3,50.

Anmeldung und Infos unter: www.Silvester lauf-Innsb r u c k . c o m , info@silvesterlauf-innsbruck.com und Tel. und Fax 0512-396687 ( M o Do, 15 bis 17 Uhr). Für die größten und internationalsten Teams sowie die originellsten Partygruppen und Verkleidungen (Bild) gibt es Uberrosc/iungspre/se.

INNSBRUCK INFORMIERT - SERVICEBEILAGE - DEZEMBER 2006

XVII

Innsbruck informiert  

Ausgabe Dezember 2006

Innsbruck informiert  

Ausgabe Dezember 2006