Page 14

Redaktion_1315_Redaktionsseiten 22.06.2015 20:19 Seite 8

LOKALES

Schlemmen am Schloss Französische Landküche in fürstlicher Umgebung lich der Vermählung von Jedes Wochenende das Kurfürst Max Emanuel und gleiche Spiel: In den SüMaria Antonia 1685 als den sind alle AutobahLust- und Jagdschloss ernen verstopft, Ausflugsrichtete Schloss Lustheim ziele überlaufen, Resist ein hübscher Prachttaurants übervoll. Andebau, der heute eine der re Richtung: Im Schlossgrößten Meißener-Porzelrestaurant Bellevue in lan-Sammlung beherbergt. Oberschleißheim lässt es Wer nach einem Spaziersich speisen wie in gang durch den barocken Frankreich und nebenan Hofgarten hier eintritt, im Schlosspark flanieren wird mit dem Anblick von wie ein Kurfürst. rund 2000 Exponaten beAllein die Anlage ist lohnt, die bei allem Kitsch, beeindruckend und umdie unglaubliche Vielfalt fasst drei einzelnen und Kunstfertigkeit der Schlossbauten des 17. hauptsächlich aus dem 18. und 18. Jahrhunderts, Hübsches Häuschen am Jahrhundert stammenden die durch eine großzü- Schlosskanal ... Porzellanobjekten zeigt. gige Gartenanlage und Das ganze Geschirr macht Kanal miteinander verbunden sind: Das Alte Schloss Schleißheim, Appetit und es wird Zeit für ein passendes das benachbarte Neue Schloss und das am Essen nach diesem Ausflug. Ostende des Parks gelegene Schloss Lustheim. Das Ensemble wurde von den bayerischen Kurfürsten als Sommerresidenz errichtet, Jessica Brandenburger und Chefkoch Timo blieb aber unvollendet. Besonders das anläss- Röpke betreiben ein französisches Restaurant,

Des Jägers Leibspeis

GESCHMACKSACHE

Schon probiert oder bereits getrunken? Wer glaubt, französische Weinbars wären nur was für ältere Typen, die mit der Statur eines Gerard Depardieus über Gaumen und Abgang diskutieren, wird hier eines besseren belehrt: Im Déjà bu? (Übersetzung mehrdeutig, s. Überschrift) treffen sich junge und mittelalte Menschen, die man so auch in anderen Bars des Gärtnerplatzviertels treffen könnte, außer dass sich viele auf Französisch unterhalten und eine erhöhte Dichte an attraktiven Frauen vor Ort ist. Schnell stellt man fest, dass die hübschen Mädchen nicht nur zwecks der feinen Auswahl an kleinen Speisen und Weinen da sind, sondern auch wegen des sympathischen Wirtes Nicolas Gilbertas, der den Laden schmeißt. Es geht oft nicht ganz leise zu hier, man sitzt an hohen und niedrigen Holztischen, an Fässern und vor der Tür. Gerade in den Weinanbaugebieten in Frankreich sehen viele junge Weinbars so aus. Auf handgeschriebenen Tafeln stehen kleine Snacks wie Croque Monsieur und Quiche des Tages (8), diverse Salate und auf Schiefer angerichtete Wurst- und Käseplatten (kl. 10/gr. 19). Es empfiehlt sich als Grundlage zum Weintrinken eine „Degustation“ (je fünf verschieden Wurst- und Käsesorten plus verschiedene „Aperitifs“. Völlig gegen den vegan-vege4 IN 13 / 2015

tarischen Trend sieht man hier auch hausgemachtes Foie Gras (12/23) oder ein Parmentier (Kartoffelpüree-Pie) mit Blutwurst und Salat (10). Besonders empfehlenswert ist im Münchner Sommer bei 16 Grad (nur dann!) ein Cassoulet mit Ente und Würstchen für 2 Personen (22) – bei dem schön durchgekochten Bohneneintopf braucht man gar nicht erst an den Herbst zu denken, man schaut aus dem Fenster, schwenkt sein Glas Rotwein, voilà, und er ist schon da. Apropos Wein: zu trinken gibt es glas- und flaschenweise Tropfen aus Anbaugebieten wie Loire, Bordeaux, Bourgogne, Côte du Rhône, Languedoc etc. Gut trinkbar waren Mâcon Fuissé und Menetou Salon (0,1 zu 4,40) sowie der Pouilly Fumé 2013 und Saint-Véran (beide je 35/Fl.), trotzdem ist hier bei der Winzerwahl aus diesen Gebieten noch Luft nach oben. Das gilt auch für die Roten: Auvergne und Ardèche mögen schöne Gegenden sein, aber die Weine sind dort schon arg rustikal, wenn auch günstig (3,60/3,90). Besser hat es ein Domaine de Cassan Beaumes-de-Venise (Fl. 27) getroffen, ein schöner runder Gigondas. Der hätte auch Depardieu geschmeckt, wetten? Rainer Germann Déjà bu? Buttermelcherstr. 2a, 80469 München Tel.: 0174/704 88 07, Mo-Sa 18-1 Uhr, www.deja-bu.de

Profile for InMagazin Verlags GmbH

in münchen Ausgabe 13/2015  

in münchen - Das Stadtmagazin Ausgabe Nr. 13/2015 mit allen Tipps und Terminen aus den Bereichen Theater, Kunst, Ausstellungen, Klassik, Kon...

in münchen Ausgabe 13/2015  

in münchen - Das Stadtmagazin Ausgabe Nr. 13/2015 mit allen Tipps und Terminen aus den Bereichen Theater, Kunst, Ausstellungen, Klassik, Kon...