Issuu on Google+

Kunst und Leben Herbst 2012

DUMONT


1|1

Leben

Tender. Gemüse

14

Country-Tipps: Gemüse, Eier & Geflügel,

Grünewald

16

Emil Nolde. Die Graphik des Malers

20

Paul Klee. Tagebücher und Texte

34

Entwicklung neu denken. Mit Kunst lehren und lernen

40

Oliver Jordan. Industrielandschaften

Kultur

Kunst

Louvre. Alle Gemälde

Gabriele Münter. Die Künstlerin mit der Zauberhand

2

Einmachen, Räuchern & Pökeln

10 26

Winter. Home Made

30

Kinder

Ist das Kunst? Ja!

36

42

Was fliegt denn da? Vögel in der Kunst

38

Sari. Das schönste Kleid der Welt

24

Die großen Entdeckungen in der Medizin

32

Sonderausgaben

43

6

Backlist

44

22

Schnellkurse

53

Fotografie

Fotografie. Die ganze Geschichte

Reisen in Burma


2|3

Kunst verf端hrt


n Die umfangreichste Dokumentation des größten Museums der Welt

Buchtrailer für Ihre Homepage:

n Mit Abbildungen aller Gemälde n Die beigefügte DVD führt sämtliche Werke vor Augen – mit

detaillierter Suchfunktion

n Vom Louvre autorisierte Ausgabe

Erstmals alle Gemälde Der Louvre in Paris ist das größte, älteste und – mit 8,5 Millionen Besuchern im Jahr – meist besuchte Kunstmuseum der Welt, das viele der bedeutendsten Kunstschätze beherbergt. »Der Louvre. Alle Gemälde« vereint erstmals den kompletten Bestand der insgesamt 3.022 ständig ausgestellten Gemälde in einem reich bebilderten Prachtband. Untergliedert in die vier führenden Kunstregionen – Italien, Nordeuropa, Frankreich und Spanien – erlaubt dieses opulente Buch einen umfassenden Überblick über die Geschichte der abendländischen Malerei vom 13. bis ins frühe 19. Jahrhundert. Neben den wichtigsten Angaben zu den einzelnen Werken und Künstlern werden 400 ausgewählte Meisterwerke

mit Detailaufnahmen und kurzen Aufsätzen von Vincent Pomarède, dem Chefkurator der Gemäldesammlung des Louvre, und der Kunsthistorikerin Anja Grebe näher beleuchtet. Die DVD lädt den Betrachter zu einem virtuellen Rundgang und vielen weiteren Entdeckungen ein. www.louvre.fr

Vincent Pomarède ist seit 2003 leitender Kurator und Direktor der Gemäldesammlung des Louvre. Zahlreiche Veröffentlichungen. Anja Grebe lehrt Kunstgeschichte an der Universität Bamberg. Sie hat viele Bücher zur mittelalterlichen und zur modernen Kunstgeschichte veröffentlicht. Erich Lessing lebt in Wien und dokumentiert seit über 50 Jahren die Kunst und Kultur Europas und des Nahen Ostens. Er gründete das »Erich Lessing Culture and Fine Arts Archiv«, dessen Datenbank über 40.000 Bilder von über 500 Museen und Privatsammlungen aus der ganzen Welt umfasst.

Hubert Robert, Ausstattungsprojekt im Louvre, 1796

Eugène Delacroix, Die Freiheit führt das Volk, 1830

S. 3/4: AKG Images, Berlin / Erich Lessing

© Erich Lessing

© Erich Lessing

Der Louvre. Alle Gemälde Vincent Pomarède, Anja Grebe Mit Fotografien von Erich Lessing Etwa 766 Seiten mit ca. 3.000 farbigen Abbildungen und DVD 28 x 28 cm, gebunden im Schuber ca. € 58,- (D) / sFr. 77,90 Lieferbar ab 9. Oktober 2012 WG 1953 ISBN 978-3-8321-9457-4

4|5


Kunst belichtet


S. 6/7 v.l.n.r.: SUETONE Emilio / hemis.fr; Hollandse Hoogte/laif; Frieder Blickle/laif; Matthieu Spohn/PhotoAlto/laif; CRI NANCY LORRAINE/KRAFFT/HOA-QUI/laif; AKG Images, Berlin ; Isabelle Rozenbaum/PhotoAlto/laif; Lemmens/Hollandse Hoogte/laif; Paul Hennessy/Polaris/laif; Alessio Mamo/Redux/Redux/laif

Louis-Jacques-Mandé Daguerre William Henry Fox Talbot Eadweard Muybridge Nan Goldin Alexander Rodtschenko El Lissitzky László Moholy-Nagy Brassaï Man Ray

Die ganze Geschichte

Claude Cahun Richard Avedon Alfred Stieglitz Edward Weston Berenice Abbott Eugène Durieu

»Fotografie – Die ganze Geschichte« bietet eine einzigartige Einführung in die Welt der Fotografie und ihre Zusammenhänge durch ihre kurze, aber facettenreiche Geschichte seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Ausführlich werden die einzelnen Epochen vorgestellt und die wichtigsten Werke mit Detailabbildungen erläutert. Zeitleisten und Hintergrundinformationen zu den Fotografen runden den Band ab. Hochkarätige Fachleute erklären die Höhepunkte und Verläufe in der Geschichte der Lichtbildkunst vom analogen ins digitale Zeitalter in übersichtlichem Layout, das Abbildungen und Informationen attraktiv verbindet. Leicht verständlich mit Zeitleisten und Infokästen wird hier eine komplexe Geschichte erzählt. Dabei erreicht dieser handliche Band sein ehrgeiziges Ziel, jene bedeutende Rolle der Fotografie nachzuzeichnen, die sie in den letzten beiden Jahrhunderten zwischen Abbildung und Erfindung von Wirklichkeit gespielt hat.

August Sander Henri Cartier-Bresson Robert Doisneau Diane Arbus Bernd und Hilla Becher Ed Ruscha Cindy Sherman Gerhard Richter Gilbert & George

8|9

n Mehr als 1.000 Abbildungen n Fotografiegeschichte als Weltaneignung n Mit synchronoptischen Zeitachsen

Andreas Gursky Martin Parr Hiroshi Sugimoto Robert Mapplethorpe Wolfgang Tillmans Eve Arnold

New Brighton, England

martin parr b. 1952

1985

navigator Chromogenic colour print Magnum Photos

1 2

3 4

horst p. horst 1906 – 99

1939

navigator

H

orst P. Horst was the only major fashion photographer of the 20th century whose work comprehensively straddled both the pre-war and post-war periods. He witnessed the development of fashion photography from early elaborate sets to an understated elegance. He never limited himself to fashion photography and excelled at many genres, from portraiture to trompe l’oeil still life. He drew inspiration from Bauhaus design, Surrealism and Neo-Romanticism, and his fascination with the shapes, proportions and poses of classical Greek sculpture is evident in his early work. Horst’s meticulously planned studio photographs requisitioned the talents of Vogue’s team of decorators, craftsmen, assistants and lighting experts. His most iconic fashion image depicts an unknown model wearing a back-lacing corset made by Detolle for Mainbocher. The picture represented the end of an era for Horst because it was the last photograph he took in Paris before he left for New York just before World War II broke out. SB

I

n 1982 English photographer Martin Parr began photographing in colour and working with a medium-format camera. A shrewd observer, he turned his camera towards the declining coastal resort of New Brighton in Merseyside. His work was published in 1986 in the photobook The Last Resort. It marks a shift in British documentary photography and its acceptance as a fine art practice. Parr’s use of flash on bright summer days, wide-angle lenses and depth of field lead to a vividly coloured, somewhat harsh picturing of his subject matter. Families playing, eating and sunbathing among their own detritus are depicted in garish detail. His use of colour was controversial because it was regarded as the preserve of editorial and fashion photographers. Parr’s depiction of New Brighton holidaymakers was viewed by some as a grotesque and cold satire that ridiculed the working class. However, what might be seen on the one hand as overt snobbery and disdain for the working class could also be read as a genuinely affectionate interest in people, their lives and the unconscious, unpretentious ways those lives are played out in the public view. In this respect, Parr’s The Last Resort, while not necessarily sensitive, is sincere both in its representation of its subjects and in its exploration of the possibilities of photography. GH

1

5

2

4 3

focal points 1 sculpted flesh

The marblelike appearance and elegant simplicity of the balustrade evoke classical architecture. Horst designed some studio sets by himself; others were created for him. Vogue’s skilled craftsmen could make inexpensive materials, such as plaster, resemble more luxurious ones, such as marble.

2 corset

5 light and shadow

The corseted waist silhouette harked back to wasp-waisted fashions of the Victorian era. In Vogue’s published version of the photograph, the corset was retouched to appear to cling tightly to the body. However, the unretouched original is more provocative, as the corset hangs loosely at one side.

Horst was a master of dramatic studio lighting and known to spend days perfecting the arrangement of lights for a shoot. To create the deep shadows and highlights here he used spotlights and reflectors. So complex was the lighting, Horst said he would not be able to recreate it.

3 tangled ribbons

Silver print Victoria and Albert Museum, London, UK

266 photography and the modern 1900–45

The corseted waist that featured in Mainbocher’s Paris collections in 1939 caused uproar in the fashion world. Horst possessed an astute eye for detail, but did not make his photographs entirely immaculate. The ribbons that trail in the lower portion of the image create balance in a picture that might otherwise appear too pristine and add a touch of reality to the image. Horst said: ‘My best pictures always have a little mess—a dirty ashtray, something. . . .’

photographer profile 1906–29

Horst Paul Albert Bohrmann was born in Weissenfels, Germany. He studied furniture design and carpentry at the Hamburg Kunstgewerbeschule (School of Arts and Crafts).

1930–38

Horst moved to Paris. After a brief internship with Le Corbusier, he became the protégé of George HoyningenHuene. Horst began to photograph for Vogue in 1931. 1939–99

He went to the United States during World War II where he changed his name to Horst P. Horst. After falling out of favour at Vogue, he worked for House & Garden, then Vogue again. New York’s International Center of Photography held a retrospective of his work in 1984.

early fashion photography 267

1952–73

Martin Parr was born in Epsom, Surrey. He studied photography at Manchester Polytechnic. While a student he spent a summer working as a photographer at Butlin’s holiday camp in Filey, North Yorkshire, where he developed an interest in the postcard photography of John Hynde (1916–98).

1974–85

1988–2003

Parr joined the Magnum Photos photographic agency in 1988 and became a full member in 1994. In 2002 he published his monograph, Martin Parr; the same year a retrospective of his work opened at the Barbican Art Gallery in London and then toured Europe for the next five years.

2004–07

Parr lived in Hebden Bridge in West Yorkshire. His work took on a more narrative edge and his wry social observations became more apparent. In 1982 he moved to Wallasey in Merseyside and began to work in colour.

In 2004 Parr was appointed professor of photography at the University of Wales. The same year he was guest artistic director for the ‘Rencontres de la Photographie’ photography festival in Arles, France. In 2006 Parr won the Erich Salomon Prize.

1986–87

2008–present

He published The Last Resort in 1986 and the same year exhibited at London’s Serpentine Gallery.

The exhibition ‘Parrworld’ opened at Haus der Kunst, Munich in 2008; it toured Europe for two years.

1 litter bin

2 woman pointing

3 fish and chips

4 red

An overflowing litter bin dominates the composition. Although this draws attention to the shabby condition of the declining coastal resort of New Brighton, Parr’s image—with people seen enjoying their day out—also demonstrates that it remains vibrant and popular with the masses.

A woman standing on the right of the photograph is pointing to something beyond the frame. This is an example of Parr’s fascination with unconnected narratives. His image is like a 19th-century diorama, brimming with small dramas that invite the viewer to speculate on their outcomes.

For Parr, the consumption of fish and chips outdoors is an identifiable northern, workingclass pastime. Fish and chips, the resulting litter and the shops where they are sold serve both as an affectionate tribute to his early memories and as recurring signifiers for greed and a lack of concern for social graces.

Parr pushes colour photography to its limit in The Last Resort. Red features often, as seen in the iron post in the foreground and the seating in the background. It feels almost hot in the pictures, as if Parr is using it as a metaphor for the sunburnt skin of the New Brighton daytrippers.

450 from postmodernism to globalization 1977–present

age

Fotografie Die ganze Geschichte

photographer profile

4 marble balustrade

The model appears as a living statue, the proportions and contours of her body as perfect as Aphrodite, Greek goddess of beauty. Horst visited the Louvre frequently to study the sculpture collection, learning from history’s greatest artists how to develop a feeling for form and volume.

2. Aufl

art documentary 451

ISBN 978-3-8321-9385-0

Mainbocher Corset

Juliet Hacking (Hg.) Etwa 576 Seiten mit ca. 1.000 Abbildungen 24,5 x 17,2 cm, gebunden ca. € 34,95 (D) / sFr. 46,90 Lieferbar ab 20. November 2012 WG 1954 ISBN 978-3-8321-9461-1


8 | 11

Tender [engl.] ... zart, fein, weich, empfindsam, z辰rtlich, liebevoll

TENDER

NIGEL SLATER Ein neuer Standard f端r Kochb端cher

Gem端se


© 2012 Jonathan Lovekin, auch S. 10/11

12 | 13

n Das Standardwerk zum Gemüse n Lesebuch für meine Küche n Lese- und Sinneslust

Von der Artischocke bis zur Zwiebel Dies ist das Buch der Bücher zum Gemüse! Der herausragende Koch Nigel Slater eröffnet neue und sinnliche Wege zum Umgang mit Gemüse: Von feinsinnigen Beobachtungen der Pflanze bis zur handfesten Zubereitung und praktischen Rezepten. Slaters Texte sind dabei so mitreißend, dass man sich wundert, bisher überhaupt ohne dieses Buch gekocht zu haben. Nigel Slater über sich selbst: »Tender ist die Geschichte meines Küchengartens, wie er entstand, und was ich darin anpflanze. Das Buch erscheint in zwei Bänden: Gemüse und Obst. An den 1.200 Seiten Umfang schrieb ich etwa fünf Jahre – ›Tender‹ ist eine Erinnerung, eine Studie unserer fünfzig beliebtesten Gemüse, Früchte und Nüsse und eine Sammlung von rund 500 Rezepten. Die Fotografien sind, wie bei all meinen Büchern, von Jonathan Lovekin aufgenommen, in meiner eigenen Küche, etwa einen Meter entfernt vom Küchengarten.«

Nigel Slater (*1958) zählt zu den besten Food-Journalisten. Fast 20 Jahre schrieb er seine beliebte Kolumne im englischen »Oberserver«. Seit 1998 hat er eine eigene TV-Kochshow. Seine sorgfältig gestalteten Kochbücher verantwortet er selbst als Artdirector. Slater lebt in Highbury im Norden Londons, wo er auch seinen Küchengarten bewirtschaftet. Seine Autobiografie »Toast« wurde 2011 verfilmt.

»Nige l gottve ist ein rdam Genie mtes .«

Jamie

Oliver

www.nigelslater.com

Plakat 89-846

Tender. Gemüse Nigel Slater Etwa 618 Seiten mit ca. 300 farbigen Abbildungen 24 x 17 cm, Halbleinen mit Schmuckbanderole ca. € 39,95 (D) / sFr. 53,90 Lieferbar ab 18. September 2012 WG 1453 ISBN 978-3-8321-9449-9


14 | 15

n Eine der bekanntesten deutschen Künstlerinnen n Die bewegende Lebensgeschichte einer Malerin n Zum 50. Todesjahr 2012

»Mädchenbildung und Frauenschaffen« Was war das für eine Frau, die um 1900 mit der Kamera das ferne Amerika bereiste und als eine der ersten Künstlerinnen die Fotografie in den Werkprozess mit einbezog? In jungen Jahren war sie aufgebrochen in eine Männerdomäne, war ein »Malweib« geworden und hatte mit einem verheirateten Mann zusammengelebt. Gabriele Münter (1877–1962), Malerin, Zeichnerin, Grafikerin und Fotografin, zählt zu den Pionierinnen der frühen Moderne. Die Künstlerin hat um 1908 in Murnau die expressive Malerei maßgeblich mitentwickelt, war Mitbegründerin der Neuen Künstlervereinigung München und des Blauen Reiter. In Skandinavien feierte sie ab 1916 mit kühlen »großstädtischen« Gemälden Erfolge und schuf in den 1920er Jahren einzigartige Porträtzeichnungen. Das Spätwerk ist gekennzeichnet von einem kühnen Expressionismus und abstrakten Impressionen. 1955 nahm sie als eine von wenigen Frauen an der ersten documenta teil. Das vielgestaltige Œuvre von Gabriele Münter basiert auf der Linie als unverwechselbarer Ausdrucksform. Sie war die Künstlerin mit der »Zauberhand«. Der reich bebilderte Band würdigt dieses Künstlerinnenleben.

Karoline Hille ist promovierte Kunsthistorikerin und lebt als freie Autorin in Ludwigshafen am Rhein. Sie hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zu Kunst, Kultur und Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts veröffentlicht. Ihr Hauptinteresse gilt den Künstlerinnen der klassischen Avantgarden.

Die Unvergleichliche vergleichliche (Die Dichterin ver Dichterin Sylvia S von Harden), um 1926/28

Das Russenhaus, 1931

ISBN 978-3-8321-9359-1

Gabriele Münter, ter Stockholm, ter, Juni 1917

© 2012 VG Bild-Kunst, Bonn

© 2012 VG Bild-Kunst, Bonn

Gabriele Münter Die Künstlerin mit der Zauberhand Karoline Hille Etwa 280 Seiten mit ca. 80 farbigen Abbildungen 24 x 16 cm, gebunden ca. € 29,95 (D) / sFr. 40,90 Lieferbar ab 12. Juli 2012 WG 1953 ISBN 978-3-8321-9454-3


Kunst ber端hrt


n Hinreißender Bildband des großen deutschen Renaissance-Malers

18 | 19

n Werk, Wirkung und Technik n Prachtband im Schmuckschuber mit großformatigen Detailabbildungen

Der ganze Grünewald Matthias Grünewald, auch Matthias von Aschaffenburg, ist der große und bedeutende deutsche Maler und Grafiker der Renaissance. – Nun endlich gibt es eine würdevolle und prächtige Monografie! Untergliedert in drei Kapitel, die seiner Kunst, seiner Technik und seiner Rezeption gewidmet sind, beleuchtet diese Publikation das Mysterium Grünewald und seine bis heute andauernde Faszination auf den Betrachter. Zahlreiche Detailabbildungen illustrieren die fundierten Textbeiträge, die seinen Bildreichtum und seine expressive Darstellung menschlichen Leidens erläutern. Mit dem »Isenheimer Altar«, den wenigen zugeschriebenen übrigen Werken, seiner Grisaille-Malerei und der Auseinandersetzung mit der Passion Christi gewinnen wir einen intensiven neuen Blick auf diesen großartigen Maler des 16. Jahrhunderts und lernen ihn als den Schöpfer einiger der eindringlichsten Werke der deutschen Kunstgeschichte genauer kennen.

Sylvie Ramond war Direktorin am Musée d'Unterlinden in Colmar. Seit 2004 ist sie Direktorin am Musée des Beaux-Arts, Lyon. François-René Martin ist Kunsthistoriker. Seit 2007 ist er Professor für Kunstgeschichte an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts, Paris. Michel Menu ist seit 1980 Restaurator am Centre de Recherche et de Restauration des Musées de France.

Grünewald Sylvie Ramond, François-René Martin, Michel Menu Etwa 352 Seiten mit ca. 240 farbigen Abbildungen 34 x 28 cm, gebunden mit Schmuckschuber ca. € 128,- (D) / sFr. 173,Standflügel des Helleraltars, Hl. Elisabeth von Thüringen, um 1509–11

Isenheimer Altar (links) und Detail aus Isenheimer Altar, Die Verkündigung (rechts), um 1506–15

Lieferbar ab 9. Oktober 2012 WG 1953 ISBN 978-3-8321-9456-7


n Aktuelles Standardwerk zur Graphik des gr0ßen Expressionisten

20 | 21

n Die schönsten Blätter n Mit Zustandsdrucken

Emil Nolde: die Druckgraphik »Die Graphik soll mit gleicher Liebe und Hingebung entstehen wie die Bilder«, notierte Emil Nolde, der vor allem für seine Gemälde bekannt und beliebt ist. Dabei gilt der souveräne Kolorist auch als einer der großen Graphiker des 20. Jahrhunderts. Noldes Graphik steht in engem Zusammenhang mit seinem malerischen Werk; es herrscht ein Verhältnis gegenseitiger Befruchtung, das keine Schranken zwischen den einzelnen Gattungen kennt. Aus der reichen Graphik-Sammlung der Nolde Stiftung mit über 1.000 Blättern kann Noldes Entwicklung und Leistung als Druckgraphiker überzeugend dokumentiert werden. Sein druckgraphisches Schaffen setzte um 1905 mit der Hinwendung zur Radierung ein und erstreckte sich über zwei Jahrzehnte. Die Autoren geben in grundlegenden Texten eine allgemeine Einführung und beschäftigen sich mit den einzelnen Werkgruppen Radierung, Holzschnitt und Lithographie sowie ihrer Stellung innerhalb des graphischen Gesamtwerks. Bedeutung und Rang von Noldes Werk im deutschen Expressionismus werden gewürdigt – umfassender und vielschichtiger, auch gegensätzlicher und spannungsreicher, als man es landläufig zur Kenntnis nimmt.

Emil Nolde (1867–1956) ist einer der Hauptvertreter des deutschen Expressionismus und gilt als der große Aquarellist in der Kunst des 20. Jahrhunderts. Kurze Zeit gehörte er der Künstlergemeinschaft Die Brücke und der Berliner Secession an. Im »Dritten Reich« wurde Nolde als »entarteter« Künstler geächtet und 1941 mit einem Malverbot belegt.

ISBN 978-3-8321-9083-5

ISBN 978-3-8321-9108-5

ISBN 978-3-8321-9282-2

ISBN 978-3-8321-9325-6

Saul und David David, 1911

ISBN 978-3-8321-9050-7

Mann und Weibchen Weibchen, 1912

ISBN 978-3-8321-9234-1

Die heiligen drei Könige, 1913

ISBN 978-3-8321-9189-4

Abbildungen: © Nolde Stiftung Seebüll

ISBN 978-3-8321-9331-7

www.nolde-stiftung.de

Emil Nolde Die Graphik des Malers The Painter’s Prints Manfred Reuther (Hg.) Christian Ring Etwa 152 Seiten mit ca. 70 farbigen und 30 einfarbigen Abbildungen 29,5 x 25 cm, gebunden deutsch/englisch ca. € 29,95 (D) / sFr. 40,90 Lieferbar ab 9. Oktober 2012 WG 1953 ISBN 978-3-8321-9466-6


22 | 23

n Prächtiger Fotoband n Hinreißende Fotografien des geheimnisvollsten Landes Asiens n Wahlen 2012 und politischer Wandel

Burma – das Land der Überraschungen Burma, das Land zwischen China und Indien, war lange isoliert. Jetzt öffnet sich das bisher verschlossene Land, in dem die Männer Röcke tragen und das Lächeln der Frauen verborgen ist hinter den weißen Kreidezeichen des Tanakabaumes. Die Fotografin Bettina Flitner und die Autorin Alice Schwarzer haben Burma / Myanmar in den vergangenen zwölf Jahren immer wieder besucht. Sie sind auf dem Ayerwaddy die »Road of Mandalay« hinauf geschippert, bis nach Bagan und Bhamo. Sie waren auf dem Hochplateau des Inle-Sees und unter den Palmen von Ngapali. Sie haben die Pagodenfelder durchstreift und das höchste Heiligtum des Buddhismus, die Swedagon, bestaunt. Sie sind den Menschen begegnet und haben ein Stück ihres Lebens geteilt. – Nun liegt das Resultat vor: Ein prächtiger, anrührender, poetischer Bildband von Bettina Flitner mit überraschenden Texten von Alice Schwarzer. Eine bildhafte Reise für alle, die Burma lieben, noch nie dort waren, oder aber gerade jetzt, in der Zeit des Aufbruchs, hinfahren wollen.

Bettina Flitner, Fotografin, erregte bisher Aufsehen mit ihren Porträts und öffentlichen Installationen. Hier überraschen neben den eindringlichen poetischen Porträts ihre gemäldegleichen Landschaftsbilder. Alice Schwarzer, Journalistin und Essayistin, löste in den vergangenen Jahren heftige Debatten aus mit ihren Einschätzungen der politischen Entwicklung in Burma. Hier begegnen wir der Reisenden und Erzählerin.

www.bettinaflitner.de www.aliceschwarzer.de

Reisen in Burma Bettina Flitner (Fotos) Alice Schwarzer (Text) Etwa 160 Seiten mit ca. 100 farbigen Abbildungen 30 x 24 cm, gebunden ca. € 34,95 (D) / sFr. 46,90 Lieferbar ab 19. Juni 2012 WG 1355 ISBN 978-3-8321-9424-6


24 | 25

n Das Standardwerk mit 108 Wickeltechniken n Als schönster Bildband 2011 prämiert durch die Motovun-Association n Mit Farbschnitt, in eigens gestalteter Seide gebunden

Das schönste Kleid der Welt Dieses Buch liefert einen einzigartigen Überblick zum Thema Sari*: Alles über die Stoffmuster, Wickeltechniken, Herkunftsgebiete und seine Traditionen mit sozialen, kulturellen und ökonomischen Hintergründen. Bundesstaat für Bundesstaat und Ort für Ort dokumentiert dieser prächtige Band das gesamte Spektrum an Webern und Stoffdruckern in jenen 14 Distrikten Indiens, die Saris herstellen. So entfaltet sich vor unseren Augen die erste vollständige Zusammenschau sämtlicher Spielformen des Sari: Designs, Farben, Formate, Formen und Techniken machen die glanzvolle Vielfalt dieses einmaligen Kleidungsstückes aus. Die anschauliche Darstellung von 108 Wickeltechniken dokumentiert zusätzlich die faszinierenden Spielarten dieses so vorteilhaften Gewandes.

*

Rta Kapur Chishti ist Co-Autorin und Herausgeberin verschiedener Publikationen über Saris und indische Textilien. Sie gründete die »Sari School«, die Saris herstellt und Workshops zum Tragen von Saris organisiert. Martand Singh ist Direktor des INTACH (UK) Trust, Ableger des Indian National Trust for Art and Cultural Heritage in Neu-Delhi. Er war Direktor des Calico Textilmuseum und begründete die Vishvakarma-Ausstellungsreihe.

Der Sari ist ein indisches Kleidungsstück für Frauen. Er besteht aus einem fünf bis sechs Meter (in Extremfällen bis zu neun Meter) langen ungenähten, rechteckigen Tuch aus farbiger Seide oder Baumwolle, das an einem Ende häufig eine breite Schmuckborte von anderer Farbe aufweist – er wird in sehr unterschiedlichen Formen getragen.

Sari

Das schönste Kleid der Welt Rta Kapur Chishti, Martand Singh (Hg.) Etwa 276 Seiten mit ca. 1.400 farbigen Abbildungen 30 x 30 cm, in Seide gebunden mit Farbschnitt ca. € 68,– (D) / sFr. 89,– Lieferbar ab 20. November 2012 WG 1559 ISBN 978-3-8321-9458-1


Gartenküche:

Dick und James Strawbridge verraten Die guten alten techniken

Dick und James Strawbridge sind die Helden der BBC-Serie »It’s not Easy Being Green«, in der das Vater-Sohn-Gespann Menschen hilft, ›grüne Projekte‹ ins Leben zu rufen. Auf ihrem eigenen Bauernhof in der Nähe Londons, der Newhouse Farm, haben sie schon viele Ökoprojekte umgesetzt, frei nach dem Grundsatz: »Ein Leben des 21. Jahrhunderts führen und dabei so wenig Abfall wie möglich produzieren. «

Gemüse Eier und Geflügel Einmachen Räuchern und Pökeln


n Die guten alten Methoden neu entdeckt

28 | 29

n Schritt-für-Schritt-Anleitungen n Die Sehnsucht nach dem Land in jede Küche geholt

so einfach geht grün Dick und James Strawbridge sind erprobte Männer im Kampf gegen negative Entwicklungen des 21. Jahrhunderts – gegen seinen Schmutz, seinen Überfluss, seine erschreckende Ökobilanz und gegen den verschwenderischen Umgang mit Lebensmitteln. Mit diesen Büchern zeigen sie, wie es auch anders geht. Sie schärfen unser Bewusstsein für natürliche Produkte und die guten alten Techniken, die wir auch heute noch ganz einfach anwenden können. Dazu brauchen wir weder Land noch Hof, auch in der gemeinen Großstadtküche lässt sich Wunderbares vollbringen. www.newhousefarm.tv www.dickstrawbridge.com www.jamesstrawbridge.com

Gemüse gibt zahlreiche praktische Tipps für den Anbau und die Ernte von heimischem Gemüse und enthält viele leckere Rezepte.

Eier und Geflügel bietet nützliche Informationen für die Haltung von Hühnern, Enten, Gänsen und Truthähnen sowie zahlreiche tolle Rezeptideen.

Einmachen erklärt ausführlich, wie man Obst und Gemüse einmacht, Gewürze trocknet sowie Eiscreme, Sorbets, Cidre und Wein herstellt. Es enthält zudem jede Menge Rezeptvorschläge.

Räuchern und Pökeln zeigt, wie man Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Eier und Käse räuchert oder pökelt und in köstliche Gerichte verwandelt.

Gartenküche Dick & James Strawbridge

Gemüse Band 2 Eier und Geflügel Band 3 Einmachen Band 4 Räuchern und Pökeln Band 1

Dick und James Strawbridge Etwa 168 Seiten mit ca. 250 farbigen Abbildungen 21 x 14,9 cm, gebunden Je ca. € 14,99 (D) / sFr. 21,90 Lieferbar ab 18. September 2012 WG 1451 ISBN 978-3-8321-9462-8 (Gemüse) ISBN 978-3-8321-9463-5 (Eier und Geflügel) ISBN 978-3-8321-9464-2 (Einmachen) ISBN 978-3-8321-9465-9 (Räuchern und Pökeln)


30 | 31

n Jahreszeitenküche: Deftiges für die kalten Tage n Wunderbare Zeichnungen und Layout von Yvette n Winterliche Rezepte einfach erläutert

YVETTE

DIE UNWIDERSTEHLICHE Wenn die Temperaturen sinken und es draußen ungemütlich wird, hilft eines ganz bestimmt, um den Körper zu stärken und der Seele zu schmeicheln: süße und deftige Gerichte, die von innen heraus wärmen … Nach dem Erfolgsband »Home Made. Natürlich hausgemacht« versorgt uns Yvette van Boven nun mit ihren besten Wohlfühl-Rezepten für die kalte Jahreszeit – wie immer einfach, leicht umsetzbar und wahnsinnig lecker! Ob fürs Frühstück, Kaffeekränzchen, Weihnachtsessen oder zum Aperitif, für jede Mahlzeit und jeden Anlass ist etwas dabei: von Würstchen im Schlafrock über die gute alte Hühnersuppe bis zu Plumpudding und süßen Heißgetränken. Und weil Selbermachen das Motto in jeder Hinsicht ist, zeichnen Yvette und ihr Mann Oof Verschuren wieder für die liebevolle Gestaltung, die Illustrationen und Fotos höchstpersönlich verantwortlich.

Yvette van Boven (*1968) ist die charmanteste Köchin der Niederlande. Und nicht nur das: Sie ist Illustratorin, Food Stylistin und Rezept-Autorin für Magazine und Tageszeitungen – sie kann wunderbar schreiben und bezaubernd zeichnen. Gemeinsam mit ihrem Cousin Joris Vermeer führt sie das Restaurant ›Aan de Amstel‹ in Amsterdam.

www.yvettevanboven.com

Plakat 89-845

ISBN 978-3-8321-9442-0

Winter. Home Made Yvette van Boven Etwa 252 Seiten mit ca. 210 farbigen Abbildungen 25,2 x 20,3 cm, gebunden ca. € 29,95 (D) / sFr. 40,90 Lieferbar ab 18. September 2012 WG 1450 ISBN 978-3-8321-9460-4


Körpersäfte und Temperamente Zelltheorie

n Faszinierende Abbildungen aus Wissenschaft und Kunst

Moleküle

n Naturwissenschaft, Kunst und Kulturgeschichte in einem Band

Neuronen Blutkreislauf

n Für Laien und Mediziner

Psychiatrie

Die Kunst des Heilens »Die großen Entdeckungen in der Medizin« bietet einen einzigartigen Zugang zur faszinierenden Welt der Medizin und ihrer Wissensgeschichte: von der Erkundung des Körpers im alten Ägypten, in Indien und China bis zu den heutigen Errungenschaften, vom Aderlass zur Arthroskopie, von der Vier-Säfte-Lehre zur Nano-Technologie, vom Stethoskop zum MRT-Verfahren. Das Buch stellt siebzig dieser großen Entdeckungen vor und vermittelt so ganz nebenbei eine Menge Wissen, mit der man auf jeder Medizinerparty glänzen kann. Wie hießen gleich noch mal die beiden Australier, die in einem verrückten Selbstexperiment den Magengeschwür-Keim ›Helicobacter pylori‹ entdeckten und damit einen Nobelpreis gewannen? Nicht nur Mediziner können sich an einer hervorragenden Bildauswahl erfreuen: Anatomische Zeichnungen der Renaissance, historische Fotografien, Werbeplakate, computergenerierte Bilder von Bazillen und Viren sowie Fotografien, die unser Inneres sichtbar machen. So ist dieses prächtige Buch gleichermaßen für Laien und Fachleute ein erkenntnisreicher Band.

Keime Betablocker Tuberkulose Insulin Mikroskop William Bynum war Professor für Medizingeschichte am University College in London und ist dem Wellcome Institute for the History of Medicine seit mehr als 35 Jahren verbunden. Er ist Herausgeber vieler Bücher, u. a. »Companian Encyclopedia of History of Medicine« (1993). Helen Bynum ist freie Autorin und hält Vorlesungen über die Geschichte der Medizin an der Universität von Liverpool. Gemeinsam mit William Bynum ist sie Herausgeberin der Oxford-University-Press-Reihe »Biographies of Disease«.

Hormone Immunologie Kindbettfieber Gene Psychopharmaka Künstliche Befruchtung Lungenkrebs Kataraktchirurgie Impfstoffe Die Pille Krebs

Die großen Entdeckungen in der Medizin William und Helen Bynum (Hg.) Etwa 304 Seiten mit ca. 380 farbigen Abbildungen 26 x 20 cm, gebunden ca. € 39,95 (D) / sFr. 53,90 Lieferbar ab 18. September 2012 WG 1691 ISBN 978-3-8321-9437-6

32 | 33


34 | 35

n Überarbeitete Neuausgabe der Tagebücher n Erstmals ungekürzt n Ergänzt um wichtige kunsttheoretische Texte

»Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.« Die Tagebücher von Paul Klee (1879–1940) und seine Texte zeigen, wie sprachlich spielerisch und zugleich präzise dieser Vorgang der künstlerischen Sichtbarmachung von ihm beschrieben wird. Darüber hinaus sind diese Tagebücher ein berührender Text über die ganz praktischen und alltäglichen Fragen und Entscheidungen, die das Leben des Zeichners und Malers in der Zeit seines künstlerischen und familiären Werdens und während des Ersten Weltkriegs bewegten. Die Tagebücher umfassen den Zeitraum 1898–1918 und damit die Jahre seiner Kindheit in Bern, die Studienjahre in München, seine Eheschließung, die wichtigen Reisen nach Italien sowie die Tunisreise und den Ersten Weltkrieg. 55 Jahre nach der Erstausgabe erscheint eine vollständig überarbeitete und von Paul Klees Enkel Alexander Klee durchgesehene Neuausgabe der Tagebücher. Dieser Band ist um eine Auswahl wichtiger kunsttheoretischer Texte und Kritiken erweitert, die seit Jahren nicht mehr zugänglich waren. In der neuen Ausstattung – mit einem Faksimile aus dem Originaltagebuch im Vorspann – ist das Buch ein einzigartiges Dokument dieses wegweisenden Künstlerlebens.

Paul Klee (1879–1940), deutscher Maler und Grafiker. Stand in engem Kontakt zu den Künstlern des Blauen Reiter und lehrte ab 1920 am Bauhaus, später an der Kunstakademie Düsseldorf. Neben seinem künstlerischen Werk verfasste er kunsttheoretische Schriften. Alexander Klee (*1940), Enkel Paul Klees. Engagierte sich nach dem Tod seines Vaters, Felix Klee, für die Gründung des Zentrums Paul Klee in Bern. Er ist Herausgeber verschiedener Publikationen zu Künstlern des 19. und 20. Jahrhunderts.

AUSSTELLUNGEN 2012/2013 »Unheimlich. Hexen, Geister und Dämonen bei Paul Klee« Zentrum Paul Klee, Bern 10.03.–20.05.2012 »Meister Klee! Lehrer am Bauhaus« Zentrum Paul Klee, Bern 31.07.2012–06.01.2013

»Engel« Zentrum Paul Klee, Bern; Museum Folkwang, Essen; Hamburger Kunsthalle 26.10.2012–20.01.2013 Paul Klee, 1916

Tagebuchauszug, 1905

ISBN 978-3-8321-9395-9

»100 mal Paul Klee – Geschichte der Bilder« Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 29.09.2012–10.02.2012

3. Aufl

age

Paul Klee Tagebücher 1898–1918 und späte Texte Alexander Klee (Hg.) Etwa 520 Seiten mit ca. 20 farbigen und 40 einfarbigen Abbildungen 21 x 15 cm, gebunden mit Schutzumschlag ca. € 39,95 (D) / sFr. 53,90 Lieferbar ab 20. November 2012 WG 1953 ISBN 978-3-8321-7775-1


36 | 37

n Zeitgenössische Kunst kinderleicht erklärt n Vergleichendes Sehen für Kinder n Für Alt und Jung

Kinderleicht: Moderne Kunst Dieses Kinderkunstbuch ist spitze! Kein Kanon der berühmtesten Bilder der Welt, keine langweiligen Geschichten von Meisterwerken, die man kennen sollte. Nein, endlich eine Schule des Sehens, die all die Kunst – bei der man sich selbst zum Teil wundert, warum sie eigentlich dazu zählt – ganz einfach erklärt. Skulpturen, die aus echten Menschen gebildet werden? Kunst mit Verdopplung? Alles in Weiß? Der gemeinsame Nenner der vorgestellten Werke ist die Überraschung. Und gerade damit schult dieses Buch gleichermaßen den Blick und die Neugier, das Sehen und das Verstehen. Die vorgestellten Werke stammen alle aus dem Museum of Modern Art in New York – der wichtigsten Kunstsammlung des 20. Jahrhunderts. Damit schenkt dieser Band zugleich einen sympathischen Einblick in diese herrliche Sammlung und einen völlig neuen Blick auf sie.

Die Kunsthistorikerin und Autorin Jacky Klein lebt in London. Ihre Schwester Suzy Klein ist ebenfalls Autorin. Sie hat Musik in Oxford studiert und arbeitet als Produzentin bei BBC.

www.moma.org

Ist das Kunst? Ja! Moderne Kunst kinderleicht verstehen Jacky und Suzy Klein Etwa 64 Seiten mit ca. 120 farbigen Abbildungen 30,5 x 24 cm, gebunden ca. € 19,95 (D) / sFr. 28,50 Lieferbar ab 9. Oktober 2012 WG 1288 ISBN 978-3-8321-9386-7


38 | 39

n Die Geschichte eines Motivs n Spielerische Sehschule n Zwei komische Vögel erklären die Kunst

Was macht der Vogel auf dem Bild? In diesem Kinderkunstbuch zwitschern zwei kleine, freche Piepmätze – Lukas, der Spatz, und Laura, die Taube – von den Vögeln in der Kunst. Zugleich erzählen sie davon, wie die Bilder wurden, was sie sind, und wie die Bedeutung in die Kunst kommt. Der Vogel ist bereits ein wichtiges Symbol in der Antike, weshalb Tauben und Eulen auf Vasen und in Mosaiken abgebildet sind. In der christlichen Kultur wird die Taube zum Zeichen des heiligen Geistes, sie ist Botin der Hoffnung, Symbol für die Apostel, und wird mit Picasso im 20. Jahrhundert zum internationalen Friedenssymbol. Dieses herrliche Bilderbuch widmet sich nicht nur den Gemälden und Geschichten, sondern erklärt, wie das Motiv in den Medien der Kunst dargestellt wird: im Mosaik, im Fresko, in der Öl- und Acrylmalerei, von der Zeichnung, über die Collage und die Fotografie bis hin zum bewegten Bild. Zahlreiche Anleitungen für eigene Aktivitäten liefern tolle Ideen für die kindliche Kreativität in den verschiedenen künstlerischen Techniken.

Cover fehlt, kommt Dienstag

Tanja Pöpping (*1973) ist Designerin und Mitgründerin eines Gestaltungsbüros. Sie betreute unter anderem die Kinderzeitschrift »Wissen macht Ah!«. Gabriele Sand (*1959) arbeitet als Kuratorin am SprengelMuseum in Hannover und entwickelt dort seit Jahren erfolgreiche Ausstellungen für Kinder. Nicola von Velsen (*1960) ist Programmleiterin Kunst im DuMont Buchverlag. Zuletzt erschien der Wochenkalender 2012 »Paare«.

Peter Paul Rubens, Das Kind mit dem Vogel (Philipp Rubens), um 1624/25

ISBN 978-3-8321-7220-6

Martin Kippenberger, Frieda für alle VI, 1996

ISBN 978-3-8321-7486-6

© 2012 Elfie Semotan

Was fliegt denn da? Vögel in der Kunst Tanja Pöpping, Gabriele Sand, Nicola von Velsen Etwa 64 Seiten, durchgehend farbig illustriert 37 x 26,5 cm, gebunden ca. € 19,95 (D) / sFr. 28,50 Lieferbar ab 9. Oktober 2012 WG 1288 ISBN 978-3-8321-9367-6


40 | 41

n Bildungskonzepte für die Gegenwart n Kunst in Pädagogik und Therapie n Mit eindrucksvollen Fallbeispielen

Über Kunst neue Wege finden Dieser Band erläutert ebenso anschaulich wie verständlich, wie über einen gezielten Umgang mit Kunst Achtsamkeit und Aufmerksamkeit in das Leben von Kindern und Jugendlichen zurückfinden können. Während die zeitgenössische Lebenswirklichkeit junge Menschen mit vielen Fragen und Konflikten konfrontiert, die ein hohes Maß an Umsicht, Ruhe und Selbstvertrauen von ihnen verlangen, sieht ihr Alltag und sehen die Bildungskonzepte aber genau diese Qualitäten nicht mehr vor. Überlastete Schulen, digitale Dauerberieselung, sozialer Druck und emotionale Spannungen im Alltag geben wenig Raum für eine ausgewogene innere Ausbildung kognitiver, emotionaler und sozialer Kompetenzen. So verwundert es wenig, dass psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen beängstigend zugenommen haben – Essstörungen und Depressionen im Kindesalter sind nur zwei Beispiele. Vor allem in der Pubertät werden die Fragen nach dem Umgang mit dem Körper und der Identitätsfindung Schlüsselfragen menschlicher Entwicklung und Bildung. Genau hier setzen die Kunstprojekte ein. Über die Begegnung mit Kunstwerken und die kreative Auseinandersetzung werden den Jugendlichen Erfahrungs- und Reflexionsräume eröffnet, über die sich Identität stärken und Selbstvertrauen gewinnen lässt.

Ursula Müller-Rösler arbeitet als freie Kunstpädagogin in Köln und entwickelt in Zusammenarbeit mit Gerd Lehmkuhl und Wolfgang Oelsner Projekte an den Museen. Gerd Lehmkuhl ist Direktor der Uniklinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in Köln. Zahlreiche Veröffentlichungen. Wolfang Oelsner ist Pädagoge und Jugendlichenpsychotherapeut. 1988–2011 leitete er die Schule in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität zu Köln. Autor zahlreicher Publikationen.

Hiob und Ich

Trost

Foto: © Pascal Fendrich

Fotos: © Marlon Rupprecht

Entwicklung neu denken Mit Kunst lehren und lernen Ursula Müller-Rösler, Gerd Lehmkuhl, Wolfgang Oelsner Etwa 200 Seiten mit ca. 40 farbigen Abbildungen 20,5 x 15 cm, gebunden ca. € 24,95 (D) / sFr. 35,50

Inszenierungen

Lieferbar ab 9. Oktober 2012 WG 1574 ISBN 978-3-8321-9467-3


42 | 43

Sonderausgaben

9,95 (D früher € 4

Industrielandschaften

)

(D) jetzt € 25,–

Der in der Industriestadt Essen geborene, in Köln und Port Blanc lebende Absolvent der Kunstakademie Düsseldorf (1980–1985) beherrscht nicht nur die großen Formate, sondern hat neben seiner Leidenschaft für das Porträt eine Affinität zur Industrielandschaft. Auf Jordans Leinwänden herrscht nur eine Realität, die der Farbmaterie, die, chaotisch und konträr vom Erscheinungsbild, ein abbildfreies Eigenleben führend, reliefartig erscheint. Das Buch trägt mit vielen Detailaufnahmen auf wunderbare Weise diesem Jordanschen Phänomen Rechnung und vermittelt eine neue Definition des Realismus in der zeitgenössischen Malerei. Die abgebildeten Werke bewegen sich zwischen verrostenden Industriebrachen, restaurierten Industriedenkmälern, renaturierter Ruhrgebietidylle und Produktionsstätten der weltweit operierenden Firma Gebrüder Meiser im Saarland.

,95 (D) früher € 14

jetzt € 6,99

Das kleine Magritte-Museum 280 Seiten mit 136 farbigen Abbildungen 18 x 14 cm, Flexcover € 6,99 (D) / sFr. 10,50 Früher € 14,95 (D) ISBN 978-3-8321-9287-7

Autoren: Andreas Blühm (Direktor des Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln), Michael Euler-Schmidt (Stellvertretender Direktor des Kölnisches Stadtmuseum), Tayfun Belgin (Direktor des Osthaus Museum, Hagen),Ursula Krohn (Kunsthistorikerin) Fotos von Maurice Cox

Autodesign international. Marken, Modelle und ihre Macher Bernd Polster, Phil Patton 552 Seiten mit 539 farb. und 75 einfarb. Abb. 26,5 x 23,5 cm, gebunden € 25,– (D) / sFr. 35,50 Früher € 49,95 (D) ISBN 978-3-8321-9215-0

Oliver Jordan Industrielandschaften Andreas Blühm, Michael Euler-Schmidt (Hg.) 156 Seiten mit 138 farbigen Abbildungen 34 x 24 cm, gebunden deutsch / englisch / französisch € 36,95 (D) / sFr. 49,90

Abbildung und Cover: Unesco Weltkulturerbe Völkinger Hütte, 2008/10

Bereits erschienen WG 1953 ISBN 978-3-8321-9451-2

,95 (D) früher € 39

9 (D) jetzt € 19, 9 Ernst Ludwig Kirchner Lucius Grisebach 320 Seiten, 200 Abb. 27 x 22 cm, Halbleinen € 19,99 (D) / sFr. 29,90 Früher € 39,95 (D) ISBN 978-3-8321-9264-8

(D)


44 | 45

2. Aufl

2. Aufl

age

So schmeckt mir das. Das Handbuch für kleine Bio-Köche Alnatura (Hg.) 62 Seiten, durchgehend illustriert 30 x 23 cm, Spiralbindung

Überall wächst was. Das Handbuch für kleine Bio-Gärtner Ralf Lilienthal 62 Seiten, durchgehend illustriert 30 x 23 cm, Spiralbindung

Die schönsten Bilder der Welt und ihre Geschichten Charlie Ayres 96 Seiten mit 132 farbigen Abbildungen 29 x 25 cm, gebunden

Mein Buch zum Sachen machen Pascale Estellon (Hg.) 128 Seiten mit farbigen Abbildungen, Sticker- und Bastelbögen 32 x 24 cm, broschiert

€ 16,95 (D) / sFr. 24,50 ISBN 978-3-8321-9405-5

€ 16,99 (D) / sFr. 24,50 ISBN 978-3-8321-9360-7

€ 18,95 (D) / sFr. 27,50 ISBN 978-3-8321-9332-4

€ 19,90 (D) / sFr. 28,50 ISBN 978-3-8321-9105-4

Emil Nolde für Kinder Mario Giordano 64 Seiten mit 34 farbigen und 16 einfarbigen Abbildungen 27,5 x 23,5 cm, gebunden

Max Ernst für Kinder Mario Giordano 52 Seiten mit 47 farbigen und 19 einfarbigen Abbildungen 27,5 x 23,5 cm, gebunden

Das Leben der großen Künstler Charlie Ayres 96 Seiten mit 114 farbigen und 4 einfarbigen Abbildungen 29 x 25 cm, gebunden

€ 16,90 (D) / sFr. 24,50 ISBN 978-3-8321-7586-3

€ 16,95 (D) / sFr. 24,50 ISBN 978-3-8321-9172-6

€ 17,90 (D) / sFr. 25,90 ISBN 978-3-8321-9107-8

Ich sehe was, was du nicht siehst. Kunst für kleine Entdecker Claire d’Harcourt 64 farbige Seiten mit 23 Suchgemälden und Lösungen 37 x 26,5 cm, gebunden

Schau genau. Meisterwerke für kleine Entdecker Claire d’Harcourt 64 farbige Seiten mit 20 Suchgemälden 37 x 27 cm, gebunden

Mein großes Buch vom Farben malen Pascale Estellon 24 Seiten mit 24 farbigen Abbildungen 42,3 x 29,4 cm, gebunden

€ 19,90 (D) / sFr. 28,50 ISBN 978-3-8321-7220-6

€ 19,90 (D) / sFr. 28,50 ISBN 978-3-8321-7486-6

€ 12,95 (D) / sFr. 18,90 ISBN 978-3-8321-9380-5

age

4. Aufl

3. Aufl

age

age

Edvard. Munch für Kinder Hartwig Dingfelder 56 Seiten mit 102 farbigen und 6 einfarbigen Abbildungen 27,5 x 23,5 cm, gebunden € 14,95 (D) / sFr. 21, 90 ISBN 978-3-8321-9423-9


46 | 47

Unsere Besten

Unsere Besten

3. Aufl

Der Küchengarten des Königs Pierre David, Martine Willemin, Gilles Mermet, Antoine Jacobsohn 208 Seiten mit 171 Abb. 34,4 x 24,6 cm, Halbleinen € 49,95 (D) / sFr. 66,90 ISBN 978-3-8321-9389-8

The Selby schaut vorbei Todd Selby 256 Seiten mit 300 farb. Abb. 28,5 x 21 cm, gebunden deutsch / englisch € 25,– (D) / sFr. 35,50 ISBN 978-3-8321-9415-4

2. Aufl

age

LEON Backen Herzhaft und Süß Henry Dimbleby, Claire Ptak 304 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen 25,3 x 19 cm, gebunden

Gay Lives Lebensgeschichten Robert Aldrich 304 Seiten mit 120 Abbildungen 22,9 x 15,2 cm, gebunden mit Schutzumschlag

Kassel. Ist das Kunst oder kann das weg? documenta-Geschichten, Märchen und Mythen Christian Saehrendt 240 Seiten, mit 52 Abb. 21,0 x 13,0 Paperback

€ 29,95 (D) / sFr. 40, 90 ISBN 978-3-8321-9443-7

€ 34,95 (D) / sFr. 46, 90 ISBN 978-3-8321-9422-2

€ 16,95 (D) / sFr. 24,50 ISBN 978-3-8321-9344-7

2. Aufl

LEON. Natürlich Fast Food Ehrlich. Einfach. Gut. Henry Dimbleby, John Vincent 308 Seiten durchgehend illustriert 25,3 x 19 cm, gebunden € 29,99 (D) / sFr. 40,90 ISBN 978-3-8321-9368-3

2. Aufl

age

Home Made Natürlich hausgemacht Yvette van Boven 432 Seiten mit 220 farbigen Abbildungen und Illustrationen 26,5 x 21 cm, gebunden € 34,– (D) / sFr. 45, 90 ISBN 978-3-8321-9442-0

age

Die Engel von Paul Klee Boris Friedewald 112 Seiten mit 50 farb. Abb. 18,5 x 14 cm, gebunden € 16,95 (D) / sFr. 24,50 ISBN 978-3-8321-9395-9

age

FASHION:BOX Modeklassiker und ihre Stars Antonio Mancinelli 480 Seiten mit 440 Abb. 22,5 x 17 cm, gebunden mit Magnetverschluss

Vintage Tea Party Die perfekte Tea Party Angel Adoree 306 Seiten mit 200 farbigen Abbildungen und 65 Illustrationen 25,7 x 19,6 cm, gebunden

€ 29,99 (D) / sFr. 40,90 ISBN 978-3-8321-9347-8

€ 29,95 (D) / sFr. 40, 90 ISBN 978-3-8321-9432-1

Das Buch der schönsten Bücher Mathieu Lommen, Cees de Jong (Hgg.) 464 Seiten mit 610 farbigen Abbildungen 32 x 23 cm, gebunden € 49,95 (D) / sFr. 66, 90 ISBN 978-3-8321-9378-2

Prinzessinnengärten Anders gärtnern in der Stadt Nomadisch Grün (Hg.) 248 Seiten mit 160 farbigen Abbildungen und Illustrationen 24 x 21 cm, gebunden € 29,95 (D) / sFr. 40, 90 ISBN 978-3-8321-9436-9


48 | 49

Design + Praxis

Architektur + Design 2. Aufl

Richard Neutra in Europa. Bauten und Projekte 1960–1970 Klaus Leuschel (Hg.) 240 Seiten mit 235 farb. Abb. und 79 Duotone-Abb. 22,2 x 30,5 cm, gebunden

Design-Atlas Von 1850 bis heute Enrico Morteo 424 Seiten mit 432 farb. und 161 einfarb. Abb. 21 x 19 cm, Flexcover

€ 39,95 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9286-0

€ 24,95 (D) / sFr. 35,50 ISBN 978-3-8321-9239-6

2. Aufl

Murano Die Klassiker des italienischen Glasdesign Bernd Polster und Askan Quittenbaum (Hgg.) 340 Seiten mit 500 farb. Abb. 28 x 25 cm, gebunden

age

age

Bauhaus Reisebuch Weimar. Dessau. Berlin. 304 Seiten mit 228 Abb. 21 x 16 cm, gebunden € 19,95 (D) / sFr. 28,50 ISBN 978-3-8321-9411-6 (dt.) ISBN 978-3-8321-9412-3 (engl.)

€ 68,– (D) / sFr. 89,– ISBN 978-3-8321-9101-6

2. Aufl

bauhaus design Bernd Polster, Askan Quittenbaum (Hgg.) 320 Seiten mit 372 farb. und 42 einfarb. Abb. 28 x 25 cm, gebunden

100 Ideen verändern Architektur Richard Weston 216 Seiten mit 300 farbigen Abbildungen 27 x 21 cm, Flexcover mit transp. Folie

€ 39,95 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9167-2

€ 24,95 (D) / sFr. 35,50 ISBN 978-3-8321-9382-9

Und kann man darauf auch sitzen? Wie Design funktioniert Bernd Polster 256 Seiten mit 19 Abb. 21 x 13 cm, broschiert € 14,95 (D) / sFr. 21,90 ISBN 978-3-8321-9365-2

Cyclopedia Modernes Fahrrad-Design Michael Embacher (Hg.) 224 Seiten mit 450 farb. Abbildungen 22 x 28,4 cm, gebunden € 29,99 (D) / sFr. 40,90 ISBN 978-3-8321-9349-2

age

Braun Bernd Polster 504 Seiten mit über 600 Abb. 17 x 15 cm, broschiert € 19,95 (D) / sFr. 28,50 ISBN 978-3-8321-7364-7

Drucktechniken. Das Handbuch Beth Grabowski, Bill Fick 240 Seiten mit 620 farb. und 93 einfarb. Abb. 29,2 x 22 cm, broschiert € 39,95 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9337-9

Künstlerhandbuch Margaret Krug 256 Seiten mit 437 farb. und 23 einfarb. Abb. 25,6 x 16,5 cm, broschiert € 24,90 (D) / sFr. 35,50 ISBN 978-3-8321-9087-3

100 Ideen verändern Grafikdesign Steven Heller, Véronique Vienne 216 Seiten mit 300 farbigen Abbildungen 27 x 21 cm, Flexcover mit transp. Folie € 24,95 (D) / sFr. 35, 50 ISBN 978-3-8321-9421-5


50 | 51

Kunst

Kunst 2. Aufl

age

Das Kuriositätenkabinett Patrick Mauriés 256 Seiten mit 223 Abb. 31,8 x 23,6 cm, gebunden € 39,95 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9406-2

Ich bin Ich Die Frauen des Blauen Reiter Birgit Poppe 160 Seiten mit 72 farb. und 38 einfarb. Abb. 27 x 20 cm, gebunden € 29,99 (D) / sFr. 40,90 ISBN 978-3-8321-9359-1

2. Aufl

Kunst Die ganze Geschichte Stephen Farthing (Hg.) 576 Seiten mit 1354 Abb. 25 x 17 cm, gebunden

Unterwegs zur Kunst: London Sam Phillips 240 Seiten mit 174 farb. Abb. 20 x 13,5 cm, Flexcover

€ 29,95 (D) / sFr. 40,90 ISBN 978-3-8321-9385-0

€ 18,– (D) / sFr. 25,90 ISBN 978-3-8321-9397-3

DuMont Geschichte der Kunst Martin Kemp (Hg.) 560 Seiten mit 626 farb. und 103 einfarb. Abb. 28,5 x 22,5 cm, gebunden € 49,90 (D) / sFr. 66,90 ISBN 978-3-8321-9025-5

Das Geheimnis der Meisterwerke Was große Kunst auszeichnet Christopher Dell (Hg.) 304 Seiten mit 285 Abb. 27 x 20 cm, gebunden mit Schutzumschlag € 39,99 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9364-5

Unterwegs zur Kunst: New York Morgan Falconer 240 Seiten mit 151 farb. Abb. 20 x 13,5 cm, Flexcover € 18,– (D) / sFr. 25,90 ISBN 978-3-8321-9398-0

age

Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit Eric Karpeles 352 Seiten mit 196 farb. Abb. 23 x 15 cm, gebunden mit Schutzumschlag € 34,95 (D) / sFr. 46,90 ISBN 978-3-8321-9276-1

Impressionismus auf Papier Albertina (Hg.) 336 Seiten mit 200 farbigen Abbildungen 28 x 23 cm, Halbleinen € 39,95 (D) / sFr. 53, 90 ISBN 978-3-8321-9440-6

Die altniederländische Malerei Erwin Panofsky 800 Seiten mit 48 farb. und 500 einfarb. Abb. 30,5 x 21 cm, gebunden 2 Bände im Schmuckschuber

PANTONE® Farbe in Kunst und Leben Leatrice Eiseman, Keith Recker 208 Seiten mit 329 Abb. 28 x 23 cm, gebunden mit Schutzumschlag

Der deutsche Impressionismus Jutta Hülsewig-Johnen, Thomas Kellein (Hg.) 256 Seiten mit 190 farb. Abb. 28 x 24 cm, Halbleinen

€ 178,– (D) / sFr. 247,– ISBN 978-3-8321-3857-8

€ 25,– (D) / sFr. 35,50 ISBN 978-3-8321-9390-4

€ 29,95 (D) / sFr. 40,90 ISBN 978-3-8321-9274-7


52 | 53 Lieferbare Schnellkurse

Künstler A bis Z

€ (D)

Nr.

14,90

9071

Märchen

14,90

7626

7611

Mathematik

14,90

7762

14,90

3937

Mittelalter

14,90

7619

Archäologie

14,90

7618

Möbel

14,90

7622

Architektur

14,90

9073

Mode

14,90

9123

Architektur im 20. Jahrhundert

14,90

5574

Museen in Deutschland

14,95

9141

14,90

9120

Musical

14,90

7723

Bibel

14,90

7635

Musik

14,90

3387

Buddhismus

14,95

9181

Mythen und Sagen

14,90

7663

Byzanz

14,95

9042

O Oper

14,90

9122

Cézanne

14,90

7677

P

Philosophie

14,90

5373

China

4,95

7605

Physik

14,95

9142

Christentum

14,90

5376

Pop

16,99

9320

14,90

9072

Psychologie

14,90

9076

Deutsche Geschichte

Religion

14,90

9084

14,95

9179

Renaissance

14,90

4710

Deutsche Kunst

14,95

9180

Roman

14,90

7636

Deutsche Lyrik

14,95

9026

Romanik

14,90

7633

Deutsche Sprache

14,90

9086

Schiller

14,90

7623

Die Kunst Italiens

14,95

9173

Schlösser

14,95

9056

Druckgrafik

14,90

7631

Skulptur

14,90

9121

Epochen der Kunst

14,95

9336

Tanz

14,90

7621

Europäische Literatur

14,90

7665

Theater

14,95

9178

Expressionismus

14,90

7678

W Werbung

14,95

9115

Farbenlehre

14,95

9340

Z

Zeichnung

14,90

7664

Film

14,90

3844

Fotografie

14,90

9074

G Gartenkunst

14,90

7604

Goethe

14,90

7628

Gotik

14,90

7632

Grafik-Design

14,90

7624

Griechische Antike

14,90

4257

14,90

9070

Impressionismus

14,90

5711

Design € 14,90 (D) / sFr. 21,90 ISBN 978-3-8321-9072-9

Malerei € 14,90 (D) / sFr. 21,90 ISBN 978-3-8321-9071-2

I

Islam

14,90

9069

J

Japan

14,90

7616

Jugendstil

14,90

5384

14,99

9319

Kirchengeschichte

14,90

9127

Klöster

14,90

7770

Kunst der Gegenwart

14,95

9135

Kunst im 20. Jahrhundert

14,95

9183

Epochen der Kunst € 14,95 (D) / sFr. 21,90 ISBN 978-3-8321-9336-2

Theater € 14,90 (D) / sFr. 21,90 ISBN 978-3-8321-9178-8

Titel

€ (D)

Nr.

14,90

7617

Altes Ägypten

14,90

3424

Altes Porzellan

14,90

Antikes Rom

A Adel

Boris Becker. Photographien / Photographs 1984–2009 Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur 280 Seiten mit 225 Abb. 26 x 30 cm, gebunden (dt./engl.)

Matisse Der unbekannte Matisse Bd. 1 Der Meister Bd. 2 Hilary Spurling 1200 Seiten mit 380 Abb. 23,5 x 18 cm, leinengebunden

€ 68,– (D) / sFr. 89,– ISBN 978-3-8321-9235-8

€ 116,– (D) / sFr. 157,– ISBN 978-3-8321-7774-4

Edvard Munch Rätsel hinter der Leinwand Dorothee Hansen (Hg.) 248 Seiten mit 444 Abb. 30,5 x 24 cm, gebunden € 34,95 (D) / sFr. 46,90 ISBN 978-3-8321-9413-0

B Barock

C

D Design

E Thomas Rentmeister Christoph Schreier (Hg.) 167 Seiten mit 182 Abb. 29,7 x 24 cm, gebunden

The ART of Anselm Reyle Uta Grosenick (Hg.) 532 Seiten mit 290 farb. Abb. 30 x 37 cm, gebunden engl. mit dt. Beileger

Gerhard Richter, Maler Dietmar Elger 416 Seiten mit 71 farb. und 99 einfarb. Abb. 23,5 x 16 cm, broschiert

€ 39,95 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9396-6

€ 228,– (D) / sFr. 308,– ISBN 978-3-8321-9170-2

€ 29,90 (D) / sFr. 40,90 ISBN 978-3-8321-9065-1

F

H Hinduismus

Paula Modersohn-Becker Leben und Werk Christa Murken 152 Seiten mit 49 farb. und 81 einfarb. Abb. 28,5 x 23 cm, gebunden

Yoshitomo Nara. Nobody’s Fool Melissa Chiu, Miwako Tezuka (Hg.) 272 Seiten mit 268 farb. Abb. 25,4 x 30,5 cm, gebunden im Schuber mit Fensterschnitten

Franz West. Autotheater Kasper König, Peter Pakesch, Mario Codognato (Hg.) 208 Seiten mit 202 Abb. 29 x 24 cm, gebunden mit Schutzumschlag

€ 24,90 (D) / sFr. 35,50 ISBN 978-3-8321-7768-3

€ 39,95 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9346-1

€ 39,95 (D) / sFr. 53,90 ISBN 978-3-8321-9280-8

K Kelten

Titel

Anzahl

M Malerei

R

S

T

Anzahl


Bestellungen und Titelanfragen richten Sie bitte direkt an unsere Auslieferung

DuMont Buchverlag Amsterdamer Straße 192, D – 50735 Köln Postfach 10 10 45, D – 50450 Köln Tel. 02 21 /224 -180, Fax 02 21 /224 -19 73

VVA – arvato, Abteilung D6F3, An der Autobahn 100, D–33333 Gütersloh

Bestellhotline: 0 52 41 / 80 - 403 90

info@dumont-buchverlag.de

VVA-D6F3.bestellungen@bertelsmann.de

www.dumont-buchverlag.de

Kundenbetreuung Annett Brückner

Vertrieb Tel. 0 52 41/80- 403 96 Fax 0 52 41/80- 66 959 annett.brueckner@bertelsmann.de

PLZ-Gebiet 2, 3

Tel. 0 52 41/80- 403 95 Christel Linnemann Fax 0 52 41/80- 66 959 christel.linnemann@bertelsmann.de

PLZ-Gebiet 4, 5 Tel. 0 52 41/80- 885 30 Agnes Ottensmann Fax 0 52 41/80- 66 959 agnes.ottensmann@bertelsmann.de PLZ-Gebiet 6, 7

Tel. 0 52 41/80- 14 58 Fax 0 52 41/80- 66 959 karin.wittenborg@bertelsmann.de

PLZ-Gebiet 8, 9 Annette Reineke

Tel. 0 52 41/80- 890 97 Fax 0 52 41/80- 66 959 annette.reineke@bertelsmann.de

Genehmigte Remittenden an

VVA-Remittendenstelle, Warenannahme 500, Henkenstr. 59–65, 33415 Verl

Karin Wittenborg

Verlagsvertretungen Baden-Württemberg Quirmbach-Müller oHG Verlagsvertretungen Christine Quirmbach-Müller, Bernd Müller, Thomas Braun, Jan Gries Assumstadt 1, 74219 Möckmühl Tel. 0 62 98/92 67 - 0   Fax 0 62 98/92 67-10

service@quirmbach-mueller.de www.quirmbach-mueller.de

Bayern Matthias Böhme/Jürgen Bogner c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1, 97070 Würzburg Tel. 09 31/1 74 05 Fax 09 31/1 74 10

boehme@vertreterbuero-wuerzburg.de Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg Peter Oepping, VertreterServiceBuch Schwarzwaldstraße 42, 60528 Frankfurt Tel. 069/95 52 83 16   Fax 069/95 52 83 10

oepping@vertreterservicebuch.de

Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg/Nord, Sachsen-Anhalt/Nord Gerd Püschel Christburger Straße 1, 10405 Berlin Tel. und Fax 030/4 41 57 70

pueschel.dumont@gmx.de

Nordrhein-Westfalen Büro für Bücher www.buerofuerbuecher.de Gerd Wagner Poststraße 39, 41334 Nettetal Tel. 021 57/12 47 01 Fax -12 47 02

g.wagner@buerofuerbuecher.de Benedikt Geulen Meertal 122, 41464 Neuss Tel. 021 31/125 59 90 Fax -125 79 44

b.geulen@buerofuerbuecher.de

Vertriebs- und Marketingleitung

Internetbuchhandel, ebook

Tel. 02 21/224 -1818 

grosseentrup@dumont-buchverlag.de

Katja Wissing Tel. 02 21/224 -1938 wissing@dumont-buchverlag.de

Werbeleitung, Großkunden

Presse 

Jochen Große Entrup 

Tel. 02 21/224 -1952  wehinger@dumont-buchverlag.de

Tel. 02 21/224 -1841  Fax 02 21/224 -1893 presse@dumont-buchverlag.de

Verkaufsleitung Sortiment

Leiterin Presseabteilung

Tel. 02 21/224 -1946  simons@dumont-buchverlag.de

Tel. 02 21/224 -1840  giordano@dumont-buchverlag.de

Elke Wehinger

Julia Giordano

Claudia Simons

Sortiments- und Versandbuchhandel

Presse und Veranstaltungen

Tel. 02 21/224 -1948  demmel@dumont-buchverlag.de

Tel. 02 21/224 -1826  schulhof@dumont-buchverlag.de

Susanne Demmel

Linda Marie Schulhof

Bestellen Sie unseren monatlichen Newsletter unter: www.dumont-buchverlag.de

Sachsen-Anhalt/Süd, Sachsen, Thüringen, Brandenburg/Süd Buchbüro SaSaThü Thomas Kilian In Ettischleben 30A, 99310 Wipfratal Tel. und Fax 036 28/60 16 70

thomas.c.kilian@web.de

Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Berlin Bodo Föhr Lattenkamp 90, 22299 Hamburg Tel. 040/51 49 36 67  Fax 040/51 49 36 66

bodofoehr@freenet.de

Verlagsvertretungen im Ausland Vertretung Schweiz Markus Wieser Kasinostr. 18, CH – 8032 Zürich Tel. +41 (0)44/2 60 36 05 Fax +41 (0)44/2 60 36 06

wieser@bluewin.ch

Auslieferung Schweiz Schweizer Buchzentrum AG Industriestr. Ost 10, CH–4614 Hägendorf Tel. +41 (0)62/2 09 25 25 Fax +41 (0)62/2 09 26 27 Vertretung Österreich West Günter Thiel Reuharting 11, A – 4652 Steinerkirchen Tel. +43 (0)664/3 91 28 35 Fax +43 (0)664/77 391 28 35

guenter.thiel@mohrmorawa.at

Vertretung Österreich Ost Günther Raunjak Landersdorf 23, A–3124 Oberwölbling Tel. +43 (0)664/3 91 28 39 Fax +43 (0)2786/20293

guenther.raunjak@mohrmorawa.at

Fachmarkt Österreich Jutta Bussmann Reulingweg 5, A – 1230 Wien Tel. +43 (0)664/203 90 71 Fax +43 (0)664/207 52 58

jutta.bussmann@mohrmorawa.at Auslieferung Österreich Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH Sulzengasse 2, A – 1230 Wien Tel. +43 (0)1/6 80 14 0 Fax +43 (0)1/6 89 68 00 Nord-, Mittel- und Südamerika, Australien ARTBOOK / D.A.P. 155 6th Avenue, 2nd Floor, USA-New York, NY 10013 Tel. +1/212 / 627 19 99 Fax +1/212 / 627 94 84

orders@dapinc.com www.artbook.com

Großbritannien Cornerhouse Publications 70 Oxford Street, GB – Manchester M1 5NH England Tel. +44 (0)161/200 1503 Fax -1504

publications@cornerhouse.org Contact: Debbie Fielding Weiteres Ausland

simons@dumont-buchverlag.de

Die VVA bündelt konsequent und liefert alle Verlage einer Parkgruppe (Standort Gütersloh) in einer Sendung aus.

Bestell-Nr. 536-89-828 | Eventuelle Preisänderungen vorbehalten, sFr.-Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen | Umschlagabbildung: Nigel Slater, Tender, Foto © 2012 Jonathan Lovekin

PLZ-Gebiet 0, 1


DuMont Buchverlag / Kunst / Vorschau H 2012