__MAIN_TEXT__

Page 1

Messe Frankfurt Magazin 4/2011 HEIMTEXTIL

Stil für Millionen Interieur vom Designer für Hotels, Büros, Schiffe SEITE 6

PAPERWORLD

Post für Ringo Exzentrisch oder banal: Postkarten der Beatles SEITE 16

MARKETING

Mit Kunden spielen Gamification erobert Marketing und Werbung SEITE 26

Katrin Bode Original und Fälschung Plagiarius, Seite 11


Bleiben Sie „connected“! Die Messe Frankfurt internationalisiert sich weiter. Schaufenster der Globalisierung ist die Weltausstellung (Expo). Die Messe Frankfurt richtet für 2015 in Mailand den deutschen Pavillon aus von Michael Hopp

D

ie Globalisierung steht noch ganz am Anfang. So lautet die These des Ökonomen Pankaj Ghemawat, der in Barcelona „Strategien der Globalisierung“ lehrt. Sie habe gerade mal einen Grad von 10 bis 20 Prozent erreicht, von möglichen 100. Er führt dafür verblüffende Belege an: Nur zwei Prozent aller Telefonate werden über nationale Grenzen hinweg geführt. Nur drei Prozent aller Menschen leben außerhalb ihres Geburtslandes. Und Exporte machen nicht mal 20 Prozent des Weltsozialprodukts aus. Ghemawat versteht seine Einwände als Korrektiv, weil er meint, der Grad der Globalisierung werde oft überschätzt. Stellt sich die Frage: Welches enorme Potenzial steckt in einer Globalisierung, die noch ganz am Anfang steht? Die Messe Frankfurt macht ein gutes Viertel ihres Konzernumsatzes im Ausland. Im Jahr 2010 wurde hier der Rekordwert von 113,8 Millionen Euro erzielt. Bei der Zahl der Messen hat sich das Verhältnis umgekehrt: In Frankfurt fanden 31 Messen und Fachausstellungen statt, im Ausland waren es 51. Mit der Internationalisierung der Märkte hat das globale Messegeschäft an Dynamik zugelegt, und der „Export“ führender Marken in zukunftsträchtige Märkte kommt schnell voran.

Messe Frankfurt richtet Expo aus

Zum Beispiel beim Thema Textil. Im Zuge der Internationalisierung der Heimtextil und der Techtextil steht ein neuer Auftritt auf einem herausfordernden Markt bevor. Es geht um Textilien für Russland. Von 12. bis 14. März 2012 präsentiert sich die deutsche Textilindustrie unter dem Titel „High-Tex from Germany“ zeitgleich zur Techtextil Russia auf dem ExpocenterMessegelände in Moskau. Der Bedarf an technischen Textilien in Russland wächst stetig, und so präsentiert sich Deutschland als herausragender Exporteur. „High-Tex from Germany“ wurde bereits erfolgreich

zur Techtextil in Mumbai, Schanghai und Atlanta (USA) etabliert. Ein ständiger Begleiter der Globalisierung ist die Weltausstellung (Expo) seit 1851, als sie Prinz Albert, Ehemann von Königin Victoria, das erste Mal im Londoner Hyde Park abhielt. Mit über 80 Ausstellungen bisher – zuletzt 2010 in Schanghai – bildet sie einzigartig die Geschichte der Industrialisierung ab. Ein natürlicher Partner für die Messe Frankfurt. Die übernächste Expo findet 2015 in Mailand statt – und die Messe Frankfurt wurde vom Bundeswirtschaftsministerium beauftragt, die Organisation und den Betrieb des Deutschen Pavillons zu verantworten. Thema: „Feeding the planet, energy for life.“ Eine wunderbare Herausforderung!

Die Digitalisierung des Geschäftslebens

Thomas L. Friedman, Globalisierungs-Experte der „New York Times“, sagt, durch die erste Globalisierung schrumpfte die Welt von „groß“ auf „mittel“, durch die zweite nun auf „klein“. Warenverkehr und Arbeitsprozesse können ohne Probleme über verschiedene Kontinente koordiniert werden. Dank des Internets sind die Kommunikationskosten gesunken, und nahezu jeder kann an Kommunikation teilhaben. Neue, digitale Geschäftsmodelle sind entstanden und daher auch zu einem wichtigen Kompetenzfeld der Messe Frankfurt geworden. Über das Jahr verteilt bietet sie eine Reihe von Kongressmessen: die MDays im Februar, das Trio Email Expo, Search-Expo und UX-Expo im Frühjahr und im Herbst die Kombination aus Digital Touch, Voice + IP und Be Connected. Ein neues Instrument soll Übersicht schaffen und den Austausch über die Digitalisierung des Geschäftslebens forcieren. Der Blog „connected“ ist die zentrale Plattform für die Inhalte der Veranstaltungen – vernetzt mit den bekannten Social-Media-Plattformen im Netz und den jeweiligen Onlineauftritten der Veranstaltungen. Bleiben Sie „connected“!

Schauen Sie mal vorbei – der Blog zur digitalen Kommunikation im Geschäftsleben: connected. messefrankfurt.com

Profile for Hopp und Frenz Content House

Galleria 4/11 – Bleiben Sie „connected"  

Galleria 4/11 – Bleiben Sie „connected"  

Advertisement