Page 1


A33703F0 02073A1 D A S

W U N D E R B A R E

H . A . P. P. Y - B U C H

 AF307B6E 730633 5ABA70F64E7 C5A708BEE

A739797470 036730DAE

3F"9FB"AF


6/96<4?.=56@0520;3<?:.A6<;02?02BA@052;06/96<A528 '261960(5<:.@090?.;.G60C.090+B?:1</92?605?6@A<=52?09069960<052;090 5<960;1?2.034840 ..?20.:0%<0%<60,2.510O0.@0DB;12?/.?2088%8%8,7B0509 (5<:.@0'2619090C.0?.;.G0905?6@A<=52?0+B?:1</92?090<052;0699090;1?2.0 5<903484 +62;0G2?;6;0*2?9.40CAAE '#0D7A7AB7

Für unsere Tyler Bonnie

N088%8%8,0CAAE60N0DAA0B;10/26012;0BA<?2;60<A<4?.32;0B;1099B@A?.A<?2; '#0D7A7AB7


3


Einfahrt zur Konzernzentrale: 2?088%8%8,7523 8<::A0@29/@AC2?@AI;196050B;A2?6?16@050.;8

Derzeit verwaist: S;AD6089B;4@./A269B;403L?0 :<12?;@A202?;@25B;A2?5.9AB;40O0%%,7(*P8

Privatdomizil Tomtschek mit Heliport: );@2? <A<4?.301B?3A2092612?0;605A0;I52?0?.;8

 4BF"D"F"8CF H.A.P.P.Y: Raus aus den schwarzen Zahlen und knietief im PlĂźsch 6;2:0);A2?;25:2;0425A02@0@A2A@0@<04BA60D6202@0@60506;012?0H332;A9605826A0=?I7 @2;A62?A80);10;9242?0@6;10<5;256;0;B?0@05.?30.B3R@0B332A80.?B:0.05A2A02?? (<:A@052860$012?06;A2?;.A6<;.90.462?2;12;088%8%8,00A6<;0C2;A0%.?AF0 3%4606::2?01.?.B3601.@@01620'05:.9G/?<A203L?01620;9242?C2?@.::9B;4 ;B?0;<0506;012?05.B@2642;2;0 .;A6;2042@05:62?A0D2?12;80-B04BA06@A012: B3@605A@?.A012?02/?B.?0CAAA06;0?6;;2?B;480.:.9@049.B/A20:.;60 L052;07 56932;026;@=.?2;0GB08K;;2;0B;10<?12?A201620</964.A<?6@052;0'05:.9G7.;.=J2@ /26:0#</297.A2?2?0B0200580+.@0=.@@62?A20S9920D.?2;0@A6;86480);10GD.? 2EA?2:P60@<0 <;G2?;05230(<:A@052806;0@26;2?0K/96;42?0%?6C.AC699.80

Betriebskantine â&#x20AC;&#x17E;Zur fetten Aussichtâ&#x20AC;&#x153;: '05:.9G/?<A20;B?0/2608A6<;I?@C2?@.::9B;42;8

Konzernkapitän Herr Tomtschek: S+6?A@05.3A :B@@026;3.050;B?0'=.M :.052;P

Torte statt Worte oder Diagramm statt Diaphragma: H.A.P.P.Y wird immer lustiger

Betriebsstatistik: Wie kirre muss die Entertainmentbranche denn noch werden?

4


2,3 Tonnen PlĂźsch: ".@8<AA052;=?<1B8A6<;0O .992?16;4@0@26A026;642?0-26A06;0;1<;2@62;1

Trainingscamp fĂźr Musicalproduktionen: +2;64 Fluglinie HAPPY-AIR: B:@/<:/2?0.9@0+240 9<@06;0!<1G03%<92;480+<0L/A01.@0;@2:/920A.;G2; .B@012?0C6290G6A62?A2;0 ?6@2

#B?01B?050%2?@<;.926;@=.?B;4@:.M;.5:2;60BA27 !.B;27(220B;1072120"2;420@05D.?G2?0-.592;08<;;A2 :.;01620 926;.;9242?0/2?B5642;80<050.B30@05D.?G2 -.592;0.9926;0C2?9I@@A0@6050/26088%8%8,0;62:.;10:25?8 9@<01<050'05:.9G/?<A20.B@012?02642;2;0 .;A6;280 .@@0D212?01620".@8<AA052;=?<1B8A6<;03%9L@057 .5?2@01B?05@.AG0C6D0(<;;2;140;<0501620(<05A2?0S;A07 D60809B;4@0./A269B;403L?0:<12?;@A202?;@250B;A2?07 5.9AB;40O0%%,7(*P06;@0B@9.;10C2?924A0DB?12;6 3.;10@29/@A0/26:0+6?A@05.3A@:6;6@A2?09</2;120;07 2?82;;B;40S.@@0D212?01620".@8<AA052;0=?<1B8A6<; ;<0501620(<05A2?0Q;AD6089B;4@0./A269B;403L?0:<12?;7 1993 1998 2004 @A202?;@25B;A2?5.9AB;4R06;@0B@9.;10C2?924A0DB?12;6 Herr Tomtschek in Zahlen: 36;1206050@B=2?8P0 1993: A0'0.;@9'AB;1260%9L@051B?05@.AG0C6D0(<;;2;9.5?60B090"69059(.46 !2164960501620;2B0424?L;12A206996439B496;620%%,7& '05:.9G/?<A203L?016204.;G20.;120CD0849"<;.A60?@=.?;6@@20BE0'056996;48 1998: C0840!6==2;@A63A9.5?60*2?/?.B050'A2==/2AA12082;@A<330BC0>:9+<0526 3EF09B44I@A29"<;.A40B;101.@0(?.6;6;4@0.:=012@ B0(<;;20%.=62?03L?0.G2AA6@07I5?9605607".A?.AG2;0AI496050D205@29;18 "B@60.9A52.A2?@031?260%?<1B8A6<;2;06;012;0C2?4.;427 2004: '=.M@A2642?B;40B:0CAA0%?<G2;A10..?D.05@C2?/?.B050B08980(B/209 ;2;0G25;0.5?2;140DB?120.B@0<?4.;6@.A<?6@052; .5?80'AB;12;06:0;A2?;2A0CCD9.5?8 ?L;12;0.B@429.42?A80(.;G70B;10'6;40=?</2;036;12; @26A08B?G2:06;0%<92;0@A.AA80S+6?05.AA2;0;<050;620(?<B/92P609I@@A0 <;G2?;@=?2052?6;0<2?A520C.;0 .:=065?2;0'28?2AI?0 ?80%2A2?0%6992?:.;;0.B@?605A2;80<332;A96050/926/AR@0.B0501./268 Durchschnittliche Intelligenz Anwesenheit Christoph Feuerstein Starmania Bebsi Alter Fräulein Stulle Fäkalismus Gesamtösterreich

â&#x20AC;&#x17E;Zunehmend Cleverâ&#x20AC;?

1 Palais Liechtenstein 2 Secession 3 Forum Stadtpark Graz 4 TribĂźne Freudenau 5 Kursalon HĂźbner 6 Pulse 7 KĂźnstlerhaus Passage 8 Palmenhaus 9 Cembran Keller Linz

5


6B"7FF

7!DBBDF"E"7BF  Happy Birthday ;012?0"B@68@G2;26 16202AD.@0.B30@60505629A60B;10.9@<0.B05 6;012?0&605A2?04.@@206:0802G6?8606;0 12?0#2D7+.C27.?09B20<E60?2462?A2; ;12012?005AG642?07.5?20 K;640<407 :.A6@:B@0B;10 K;646;0*2?/6@@2;0526A6 16202??@052?012?042@.:A2;012;82;7 12;0"B@68@G2;2072;2?0(.4280-D6@052; 12:012BA@052;0%<=72B6992A<;0;.057 42/2A2A2;0C.;42962;0.B@0''(7.?107 0<?27?2207.GG60#2<=?6:6A6C6@:B@0:6A C2?@AI?8A2:0"2A.97;A2690B;1012? ;2B2;06=7<=7'05B920A</A2;0162 12<9<46208I:=320:6A012?0L/2?G<42;2; 62?02?;@A05.3A64826A0B;102;A@=?2052;7 12:062?08<;@B:60D620@60501.@03L?0162 9B20<E0@05962M96050425K?A280!B@A64 D.?01.@0;605A80);10C<:0%?6;G6=06@0< B;423I5?0@<0D26A02;A2?;A0D62016209B2 <E0C<:0'AB16<0FE80(.;G2;0D.?03L? ?@059K052?0B;10AL?@A252?/2D.05A2 '0560867"60867A./96@@2:2;A@0?2@2?7 C62?A80.@00610<B@20':692F 2?5</0562?GB9.;1203L?026;0=..? "<;.A20@26;0;A96AG60B:0492605 C<:0&2;;0/.5;07E=?2@@0.9@0B?42692? ?.A6@@A6082?0D6212?0GB0?./2042A?.42; GB0D2?12;80

.B@0252:.9642;0;16272.1@60162065?2 "B15<;2F7%9.AA2;0/2?26A@04242;0.;<7 ;F:20#2D0,<?82?0<B@2:.E6@0.B@ 12:09.080".?82A026;42A.B@05A05.A7 A2;60D.?2;0;605A01.GB01.6065?20%9.AA2;07 @.::9B;42;0C<?0.;12?2;02@@2?07 D6@@2?;0C<?GB3L5?2;802?00O06050 1B?3A20.9@0<//F0=9.AA2;0.B39242?0.B05 26;:.90.;01620(B?;0A./92@0O0@=629A2012; '<B;1A?.080GB:0I@A52A6@052; );6C2?@B:012?088%8%8,7?2D80 "B@6803L?0396242;120%9L@0505L5;2?6 ?.4>B22;7 9<3?.B2; B;10;I52;12 'G2;20=?<:6;2;G 3:6;.

.;1821480 6;0 Happy House );101.;;08<::A01627 26;G642? @2?02??0(<:0A@05286012;0:.;0;<050.9@ ;@612?7<826 26;2;012?0=.?A629903?2B;196052;09B27 12?02?0@A.B;9605 <E7 299;2?082;;A60B;10:.05A0?;@A C62920!2BA2 :6A0'=.M8088%8%8,0526MA01620*2?.;07 .;G<480 @A.9AB;46016207212;0<;;2?@A.403D.?0 2@0D6?896050<;;2?@A.4401.@0!<8.9 Happy Homos 6;0;605A C<:0 <=30.B301620LM20@A299A280620D691 GB0B;A2?0@05IAG2;12? GB@.::2;42DL?329A2;0@60?28?BA62?A 6;39B@@0.B301.@0D69120207 @05252;06;012?09B20<E D.?016202?0D.052;12 +62;2?0<:<0=.?AF@G2;26 16206;0'.052;021<;6@:B@ B;10$=B92;G012;0A?.;642; ;1627'05B==2;0D26A0C<?.B@ D.?80"6@@0.;1F06:02.C2; B;10.:0&<@2;/.9960162 <@05280=.?AF@6016201.:.9@ B;C2?:26196052;0.:20.9.E6@0B;1 5.;A.90'A802?:.6;80:0 6;<096230S%.?6@ 6@0B?;6;4P0B;10GB0.99012:04./0162 42?.120.@@1?B:0C<;0<B@20B;2?7 :L19605012;0(.8A0C<?806;0D26A2@02916 .;012:0@605088%8%8,0./.?/26A2;

6

8<;;A280*<:0".B2?0/ 0 9L:052;0/ 0 .990B;A2? 12?042@A?2;42;0!26AB;40C<;0?IB926; 'AB9920/6@0GB:0?.407 >B22;D?2@A96;40O0D2;;0:605 ;605A0.992@0AIB@05A601620.9927 ?2?@A208A6<;06:0+) 0O DB?120562?012?09.:<B? C<;099A.4@0A?.@506;@G27 ;62?A80+I5?2;10162 @05DB920'G2;2 ?;@A0:.05A20:6A K?=2?08B9A0B;1 B42;10D.5;60?2462?A2 (<:0A@05280@26;0&2605 :6A0 9<0/2@2;0B;103.9@052; -I5;2;80'<0D.?088%8%8,0C<; ;03.;40.;0.B05026;0.32;03L? <:<@601620@6050D212?06: (2050;6@052;0"B@2B:0;<0506; 12;0!212?09B/@012?0'A.1A0GB0 .B@203L59A2;0B;1012;2;0 .B05026;0/2;10<5;20.?807 ?<<:0826;0C2?9<?2;2?0@0562;8 );1088%8%8,0D.?0.B05012? 2?@A20@05DB9209B/0:6A0 :25?526A9605052A2?<@2EB2992: %B/09608B:80+.?B:01.@0@< D.?03B;102@0@60502?@A06; 7L;4@A2?0-26A0<332;/.? I;12?A460D26M0D<590 ;62:.;10@<042;.B800 Happy Techno @06@A0826;0-B3.99601.@@ 12?0246;;012@088%8%8,7.5?G25;A@ :6A012:02046;;012?0+62;2?0(205;<07 @G2;20GB@.::2;3I99A80(.;G2;0B;1 9.;420.B3/926/2;60S:<;<A<;20"B@68P6 ?<42;601.@0#.05A092/2;0;.5:01620/6@


.@0S(5B?@1.FA56;4P0GB: '.::29;0.?A@F73.?A@F8

52BA204L9A6420<?:0.;8062@2?0):0/?B05 46;40./2?0;.AL?96050;605A0<5;20&26/B;4@07 C2?9B@A20C<;@A.AA2;80#.05026;2?08B?G2; B;0@05B91642;0%5.@20C<;0?621260?2B126 62?08B052;08.:01620/6AA2?20%5.@2012? ?.8A6<;62?B;42;60/K@2;0);A2?0@A2909B;42;6 '299<BA7*<?DL?3202A0860D6202@01620%<=4207 @056050A207.0@05<;0K3A2?0C<?42:.05A05.A8 .0A.B05A2;0=9KAG96050D6;1642020@05I3A207 :.052?0.B3601620@6050:6A0:B@68.96@052; %B?6@A2;052?B:@059.42;0:B@@A2;60;03<?07 :.A6<;@4B2?6992?<@601620@6050:6A012;0".6;07 @A?2.::2162;0.;924A2;600?2B;12@08?26@2 DB?12;01B?050@05;2992@02910?B6;62?A6 %<:29<60.G<:2A2?609@.0<9160'=.0207 7B;49260!<<=60"6@@0;4<?.088860$?A20B;1 #.:2;026;2?0B;A2?424.;42;2;0-26A80?@A .9@012?0(205;<03?L596;40GB:02?/@A0DB?12 B;101620@065?20.42;0D6212?052?B;A2?7 @05?.B/2;0:B@@A2;60825?A20@<02AD.@0D62 #<?0:.096AIA026;606;@0<B@2601.@0.;42/9605 C<;0.08042/.BA0DB?1280B0501.@0D.? .992@0#I5?/<12;03L?088%8%8,601.@0.B30162 .9A2;09B/8?62420:6A0%9L@050.AA.0082;0B;1 %6@A.G62;0968K?0?2.462?A280L?0162042@A?2@@07 A2;04<@012?0(205;<7@0D.?01.@ 2@=6292;012@088%8%8,7(.;G0/<12;@06; 12?09B20<E06::2?0.B050=@F056@052 5699<BA7?2.60D26901<?A016202@2AG2012? S?.C2;12;02@299@05.3AP03L?026;2;0/2;1 .BM2?0 ?.3A042@2AGA0D.?2;80 Happy End 2?0):GB40C<;088%8%8, C<;012?0.B@0.992;0#I5A2;0=9.AG2;12;09B2 <E06;@0B;49260504?KM2?20+) 60/6@052BA2 1620<:2/.@20C<;02??;0(<:A@05280B;1 @26;2?0.:696260D.?026;0D.42:BA642? '05?6AA80);102@0@0526;A60.9@05IAA20:.;012? 2642;2;0<B?.420;<050;605A0@<04.;G0C2?7 A?.BA6012?0<B@279<<?0D.?0;<0506:089267 ;2;0<F2?0B;A2?42/?.05A6012?0.B=A?.B: DB?12012:0;2B2?K33;2A2;056997$BA7 'AL/2?90B;10C6292;0@05D.?0G2;0*<?5I;42; L/2?9.@@2;806;20'6AB.A6<;601620.B34?B;1 12@0.;5.9A2;12;0-B0@=?B05@0/.91042I;7 12?A0DB?1260B;10@26A12:06@A07.02642;A9605 .992@06;0BAA2?80620-26A2;012?0:216.92; +29A52??@05.3A0:6A0+2/@6A260(*7'2;1B;46 B;@A0=?26@2;60 6;<369:2;60@60(7'56?A@ B;10-26A@05?63A0/?2052;0.;80/2?01.?L/2? D6?10@6052?0.;0.;12?2?0'A299206;0162@2: B050?232?62?A8 58E06EBB0E03DBCBA8FB0 9BE078AEBAB04521 7


100"5BF"4B2"AB"CF"FDB 2;;2;0'620.==F;6;40.==F;6;40526M2;072;208A6<;2;60162012;09B/02?@A0GB:088%8%8,0:.052;80<0501<05062 ?B==20B:02??;0(<:A@05280@A25A0:6A065?2;0.==F;6;4@06;012?04BA2;0.9A2;0(?.16A6<;012@0+62;2?08A6<;6@:B@80*62992605A 42@=608A0:6A026;2:0L;8052;09BEB@0B;1026;2?0<?12;A96052;0%<?A6<;0(?.@58B9AB?0B;1021<;6@:B@806;0.==F;6;408.;; 2/2;@<026;204?<M20'5<D0:6A0.992AA60A<?829;12;0+26;39.@052;0B;10.4:.?0 <992?0@26;0D620.B0526;20+.5?@.42?6;601620 65?20 B;12;0?28862@02@@2;09I@@A80$12?0@05.B829;120.?A2;GD2?4280!2@2;0'620@29/@A60D.@0/6@52?042@05.585

â&#x20AC;&#x17E;Also mein schĂśnstes H.A.P.P.Y war natĂźrlich â&#x20AC;&#x161;Madame Armina sagt Ihnen Ihre Zukunftâ&#x20AC;&#x2122;, weil da alle Brekkies gegessen haben!â&#x20AC;&#x153; (Armin)

"Das war in der Blue Box wie die Spanierin ßber der Tßre gesessen ist und die Leute unter ihrem Rock hervorkamen, das war mein LieblingsH.A.P.P.Y. Ich hab es sehr toll gefunden, wie die Gäste da geboren wurden." (Pierre)

â&#x20AC;&#x17E;Mein Lieblings-H.A.P.P.Y ist die Dalai-LamaKonferenz â&#x20AC;&#x201C; da war ich einer der Lamas.â&#x20AC;&#x153; (Christian) â&#x20AC;&#x17E;Die Bizarre Rubber Fetish Fashion Show war mein schlimmstes H.A.P.P.Y, weil ich da fĂźr den Arsch hinhalten musste. Aber was tut man nicht alles fĂźr den besten Freund.â&#x20AC;&#x153; (Armin)

â&#x20AC;&#x17E;Eines der Lieblings-H.A.P.P.Ys muss natĂźrlich das mit dem Verkehrskindergarten sein, bei dem die Leute auf Kinderfahrrädern durch den groĂ&#x;en Saal gefahren sind und Dieter dazu Videospielmusik aufgelegt hat.â&#x20AC;&#x153;(Roland)

â&#x20AC;&#x17E;Zu meinen LieblingsH.A.P.P.Ys zählt das Dragqueenwrestling, weil ich da als Frau einen Mann in Frauenkleidern spielen durfte und jeder geglaubt hat, ich sei wirklich ein Mann in Frauenkleidern. Hi hi, dabei war ich eine Frau in Frauenkleidung!â&#x20AC;&#x153; (Claudia)

8

5'A.;10B4B@A0CAAE

â&#x20AC;&#x17E;Mein Lieblings-H.A.P.P.Y ist das permanente H.A.P.P.Y im Kopf! Unter dem Motto â&#x20AC;&#x161;Stell dich deinen Dämonenâ&#x20AC;&#x2122; muss man seine Wampe in eine Strumpfhose und ein TĂźtĂź packen und dann rauf auf die BĂźhne damit!â&#x20AC;&#x153;(Gerin)


Das sexuelle Belästigungsmaskottchen namens Butterblume

Public Access Kasperltheater feat. The Karl Torf Orchestra

Hüpfen für einen guten Zweck

International Dalai Lama Conference

Die größte Strickliesl der Welt

Die Wahl zum tollsten Ding vom Heldenplatz feat. Waltraud Haas

Massenhochzeit im Mai

1. EugenJehovah's-Clubbing

H.A.P.P.Y -Abendschule: Schönheitschirurg in 15 Min.

Gartenmesse Tulln 2001 (mit total versauten Blumenbildern)

Säuglingspflegeausbildung für alle

9


„Wenn es so etwas wie ein schlimmstes H.A.P.P.Y denn geben kann, dann alle Miss-H.A.P.P.Y-Wahlen. Diese waren nicht so sehr für mich persönlich die schlimmsten. Aber immer wieder mitansehen zu müssen, wie junge Menschen zur Schau gestellt werden, wie ihre Privatsphäre aufgeschnitten und wie sie ihrer barsten Menschenwürde beraubt werden - das hat mich immer zutiefst erschüttert, förmlich mitleiden musste ich jedes Mal mit diesem Seelenstriptease Unschuldiger. Wie oft sah ich in deren Augen die Furcht vor dem ersten Schritt auf den Laufsteg, die Panik, hervorgerufen von dem Gedanken, vor der Jury zu versagen, und die noch viel größere Angst davor, eine jener Schleifen umgewunden zu bekommen, die Fesseln gleich das Ende der lange geschätzten Anonymität bedeuten konnte. Der Herr sei gnädig mit den Seelen dieser armen Schäfchen.“ (Georg) „Fein war auch die erste Miss-H.A.P.P.Y-Wahl – weil da alles noch ganz ganz neu war und keiner wusste, was ihm passiert, wenn er da durch die Tür hüpft.“ (Thomas) „1994 wurde ich Miss H.A.P.P.Y. Endlich wurden nicht nur meine inneren Werte gewürdigt, sondern auch mein überaus attraktives Äußeres.“ (Wieland) „Schlimm war das H.A.P.P.Y ein Jahr später, an dem ich mein Miss-Krönchen wieder abgeben musste. Nichts ist deprimierender als eine Ex-Miss zu sein.“ (Wieland) „Schlimm war das H.A.P.P.Y, bei dem auf meinen nackten Hintern ein in langweiliger Super-8-Film projiziert wurde und die Leute wie in einer Peep Show die 1A-Arschprojektion anschauen konnten. Plötzlich riss jemand den Pappendeckelverbau weg und vor mir stand ein potenzieller Arbeitgeber – ich hatte die Hosen unten.“ (Christopher) „Mein Lieblings-H.A.P.P.Y war das, wo ich als Osterhase in einem viel zu kleinen Hoserl, das nur von einem Paillettengürtel zusammengehalten wurde, mit Schokopudding durch die Gegend werfen durfte. Der Osterhas’ der scheißt dir was – das war genial.“ (Evchen) „Mein schlimmstes H.A.P.P.Y? Die Alleinunterhalter-WM. Dabei mussten unterschiedlichste AlleinunterhalterInnen den ganzen Abend lang ihr Können unter Beweis stellen. Das Publikum konnte von einem zum anderen gehen und im direkten Vergleich für seinen Lieblingsunterhalter stimmen. Es war einfach grauenhaft, isoliert auf einer Bühne in Polyesterklamotten ganz dicht am Publikum dranzukleben! Die Zeit verging viel zu langsam und so manch einer glaubte, mich von der Bühne weg abschleppen zu können: Ich hatte ja keine Chance davonzulaufen.“ (Charlotte) „Transmania ist mein Lieblings-H.A.P.P.Y. Wir KandidatInnen traten in einem Gesangswettbewerb gegeneinander an. Die Jury, bestehend aus zwei Lästermäulern, und das Publikum entschieden über das Weiterkommen der KandidatInnen. Es war einfach wunderbar, das Publikum als Lolotte Branleur verzaubern zu dürfen, auch wenn die Jury meine Sangesqualitäten nur mäßig zu schätzen wusste. Als Madame Branleur konnte ich sowohl stimmlich und tänzerisch als auch mimisch so richtig die Sau rauslassen. Wer mich gesehen hat, weiß, dass ich dabei nicht schön aussehe.“ (Charlotte)

10


Miss-H.A.P.P.Y-Wahlen 1994–2003

„Glücksbärchen bestechen“ für die sprechende Barbie

Fräulein Stulles Mauerblümchenbälle 1996–1999

Ausstellung DJs als Künstler (k’haus)

Gemüsezoo

„In Oasch einifoan“, die Darm-Hochschaubahn 14. Alleinunterhalter-Weltmeisterschaft

Transmania – Österreich sucht die Fummeltrine

Kevin Schleckas Komedistadl: „Das Jahr 2001 auf dem Ungustlhof“

„Mein schlimmstes H.A.P.P.Y ist das mit Transmania. Bonnie Tyler an sich ist schon eine Herausforderung, die einen an die eigenen Grenzen treibt. Dazu aber noch so tun, als ob man sänge und auch den entsprechenden Text beherrschen UND noch eine besonders ausdrucksvolle Choreographie einstudiert haben, war für mich mit klarem Gedanken so unerträglich, dass ich schon im Vorfeld meinem Idol nacheiferte und mich vor dem Schminkspiegel mit Schampus volllaufen ließ. Das Publikum und die gnadenlose Jury wählten mich vermutlich nur wegen der verschmierten Collagenlippen zur schlechtesten Darbietung.“ (Boris)

11


„Das H.A.P.P.Y mit dem Sandkastenbaby ist mein Favorit, weil der sehr nette Eric da eine Nacht lang in der Blue Box ein Windelbaby war und alle Besucherinnen sich in das ungezogene Baby verliebten.“ (Christopher)

Die Wahl zum beliebtesten Gott der Welt

Mega-Mario: The 1st Full Analog Computer Game

„Den genauen Titel meines Lieblings-H.A.P.P.Ys weiß ich nicht mehr, aber es war das mit den Fake-DJs im großen Saal. Besonders gut gefallen hat mir die Ratlosigkeit der Zuschauer, da sie nicht wussten, welchen DJ sie jetzt anzuhimmeln haben.“ (Jan)

H.A.P.P.Y Shopping channel: Dauerwerbesendung „Gaymobil“

12

Internationale Hundeshow „Männer sind Hunde“


„Schlimm war es als Bibel-Bingo-Hostess im Bauch des Wals. Dort war es so heiß, dass ich fast einen Kreislaufkollaps bekam.“ (Christian) „Mein schlimmstes H.A.P.P.Y war das zu Ostern mit der Kreuzigungsszene. Da ärgert mich eigentlich nur, dass Mel Gibson das geklaut hat und sich mit diesem Thema einen goldenen Arsch verdient. Gerade weil das H.A.P.P.Y seinerzeit gezeigt hat, wie es wirklich vor 2000 Jahren war.“ (Jan)

„Mein liebstes-H.A.P.P.Y war vermutlich jenes, als wir in der Blue Box im Sommer um Mitternacht unter dem Ventilator Federball mit Kellnertabletts gespielt haben. Das war so nett bescheuert, als würde man in einem Aquarium sitzen und Showschwitzen.“ (Thomas) Holiday with Mice – eine

Discoroller-Revue

Ladys’ night – New Year mit Tante Birne!

Tretrennautoweltmeisterschaft

Die heiße Phase des Wahlkampfes

Bibel Bingo 4: Weihnachtswunder

Wir häkeln uns ein Haus

13


Festival des Volkstümlichen Ausdruckstanzes

Lady-Di-Charity-Adventmarkt

Serie „Das personifizierte schlechte Gewissen“: Die H.A.P.P.Y-Favelas

Deng Tsoi Ping Memorial Minigolf

Turniertanzmeisterschaft der Frotteure

HAPPY-TV-Koch-Show

14

Tag der offenen Tür in Tante Kashas Schönheitskolchose


„Das Gastspiel des Klub Ekstase war mein Lieblings-H.A.P.P.Y, das, bei dem ich die Gedichte gelesen habe zwischen den Darbietungen. So deppert waren wir nie wieder. Da waren sogar echte Russen da, die haben applaudiert! Die Andrea hat auf russisch moderiert. Ein Gedicht kann ich sogar heute noch: ‚Auf dem Berg, da sitzt ein Zwerg / er fühlt sich ganz beklommen ...’“ (Gery)

„Schlimmstes H.A.P.P.Y: Zwei Stunden in vier Meter Höhe direkt unter einem Deckenscheinwerfer beim Reifrock-Happy.“ (Christian)

„Schlimmstes H.A.P.P.Y? Mein erstes (H.A.P.P.YFavelas – das personifizierte schlechte Gewissen), ich hatte echt Angst vor den ganzen Schnorrern und SandlerInnen.“ (Angela)

„Im Grunde kann man in jedes H.A.P.P.Y rein kippen, wenn man selbt gut aufgelegt ist. Ich denke, der Weltklofrauenkongress ist mein Liebling: Als man reinkam, waren über die ganze Tanzfläche diese Mobilklos aufgebaut.“ (Kyu)

Museum of Modern Wurst: The Work of Dörte Rose

Kasperl 2:„Kasperl und der Vaterschaftstest“

Ein orginalgetreuer Nachbau des Circus Maximus (mit Gladiatoren)

15


„Die Déjà-Vu-Non-StopSilvestershow war großartig, da war ich ein Dauerumziehender.“ (HC)

„Von HAPPY-Air erzähle ich heute noch. Mit dieser Airline flog man von einem in den anderen Raum.“ (Bübchen) „Mein LieblingsH.A.P.P.Y war das mit HAPPY-Air. Ich war Stewardess und habe Kotztüten verteilt. Aber es hat niemand hineingekotzt.“ (Johanna)

„Schlimmstes H.A.P.P.Y: Die sieben Kreise der Hölle! Gemeinsam mit zwei Teufeln saß ich als Teufelin zwei Stunden im vierten Höllenkreis fest. Die Aufgabe: Musikantenstadlschunkeln auf einer Heurigenbank mit H.A.P.P.Y-Besuchern gegen den Takt der Musik. Dazu muss gesagt werden, dass die Musik im Großen Saal im WUK in der Regel einen deutlichen Takt bietet. Wir hielten dagegen an und die nächsten Tage spürte ich jeden Muskel im Po von zwei Stunden schunkeln.“ (Martina)

„Ganz besonders schlimm war das Pantomimen-H.A.P.P.Y - das war wirklich langweilig.“ (Patrick) „Echt schlimm war, bei Big Puppenmutti vom Kasperl vergewaltigt zu werden, wobei mir eine Kontaktlinse verlorenging. Aber immerhin habe ich bei Big Puppenmutti den Sieg davongetragen!“ (Iris) „Big Puppenmutti – ‚Kopf Rübe ab ratz fatz ab’, so habe ich es in Erinnerung wie der Chor anhob, um die Kakerlake zu besingen. Die Kakerlake kam zum Köpfen ins BigPuppenmutti-Haus. Das Szenario: Viele Puppen, die entweder gelangweilt abhängen oder pervers wie Kasperl rammeln. Die Kakerlake kam jede Runde vorbei, um einen Hausbewohner zu exekutieren, den Bewohner, der vom Publikum abgewählt wurde. Ich glaube, den Chor hörte man im WUK nicht, der kam zur Vertonung für die Verwertung im HAPPY-TV. Das rosa Telefon-Insert für’s Televoting krönt Big Puppenmutti zu meinem Liebling.“ (Martina)

Jetzt auch bei H.A.P.P.Y: Spitzelaffäre

16

Faschingsprunksitzung der Pantomimengilde St. Gilden


H.A.P.P.Y-Widerstandsboutique

H.A.P.P.Y-Merchandising Supermarkt

Internationales Festival der Straßenkunst

Flieg in den anderen Raum mit HAPPY-Air

25. Treffen der österr. Gogozüchtervereinigung

Der 7. Kreis der Hölle

Hawaiianischer Fruchtbarkeitsbrunnen

Talluhlalas Original Texas Marshmellow Barbecue Restaurant

H.A.P.P.Y-Hallenbad-Eröffnung

Die „Mad Science Fair“ präsentiert: Cybernetische Discoeffekte

17


„Mein schönstes H.A.P.P.Y war definitiv das Museum der Ersatzflüssigkeiten – einmal im Leben Lederschwuler sein, und nicht nur das, sondern aus einem Tank am Bauch zwei Stunden lang Christopher anbrunzen. Eine Erinnerung, die ich immer bei mir trage, und eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte.“ (Iris)

„Mein Lieblings-H.A.P.P.Y war das mit den Ersatzflüssigkeiten. Wir waren die Nitsch-Sache und haben alles mit blauem Wasser zugeschüttet.“ (Stephan)

„Platz Zwei auf meiner Schlimm-Hitliste: Als Alien mit übergroßem Metallfolienhelm (Innentemperatur: ca. 60˚C) im Gegenlicht direkt vor einem riesigen Scheinwerfer stehen und Gäste im PsychotestLabyrinth Willkommen heißen.“ (Iris)

„Mein LieblingsH.A.P.P.Y war der Zirkus Brot – schließlich waren Wilfried & Boy dabei und der Mathematikelefant!“ (Robert)

„Schlimm war, im Zirkus Brot mit Boris im Arsch eines Elefanten zu stecken. Rechnen musste man auch! Ausserdem musste man dann aus besagtem Elefanten heraus die Lösung einer Rechenaufgabe auf den Boden scheißen!“ (Kyu) „Mein nettestes Happy war der Zirkus Brot.“ (Jimmy)

„Als ich später schon bei H.A.P.P.Y angestellt war, konnte ich endlich meinen Lebenslauf um den Nachweis, frührer mit Pornos Zaster zu gemacht zu haben (eine geschickte Fälschungsaktion!), ergänzen. Das war bei der H.A.P.P.Y-Light-Sommerakademie 2002.“ (Boris)

Seaworld mit Walshow und Quallenausstellung

Bitchvolleyball Turnier

Aufklärung: Blumen und Bienen

18

H.A.P.P.Y-Sommerakademie: Feng-Shui-Lampen-Workshop


Multiple Choice Weihnachts Wunderland

1. Wiener Unten-Ohne-Afterwork-Clubbing

Zirkus Brot

„Mann oder Maus?“ – der Alien-Psychotest

Safaripark Happyhausen

„Wir waren jung, wir brauchten das Geld“ – 70s-Porno-Film-Fake

Museum der Ersatzflüssigkeiten

Internationale Friseusenweltmeisterschaften

Weinseminar (Wissenswertes zum Thema Wein, vom Panschen bis zum Verkosten)

Die Wespenplage

19


„Mein schlimmstes H.A.P.P.Y ist vermutlich das, bei dem ich OHNE Megaphon stundenlang Weihnachtslieder brüllen musste. Gefolgt von schlimmer Heiserkeit.“ (Iris) „Als Dragqueen beim VIPEingang stehen – das was echter Spaß: ‚VIP?’ – ‚Ja bitte!’ – ‚Are you on the guestlist?’“ (Tobbe) „Schlimmstes H.A.P.P.Y? Daran kann ich mich nicht erinnern, vielleicht das mit dieser Bar, wo immer aus den Torten Leute herauskamen.“ (Jimmy)

Torten Dance Club

Megaman Wettbewerb

Hunderennen in Mascott

Tattooworkshop

Heavy-Metal-Schutzgebiet (mit Syphillis und Divine Abortion live)

20

Die peinlichsten Heiligen der Geschichte


„Alle MissH.A.P.P.Y-Wahlen gehören zu meinen Lieblings-H.A.P.P.Ys – die Rache am Publikum! Und die Schweinekreuzigung, das Kreuzescheißen der peinlichen Heiligen und das Bibelbingo. Blasphemie ist etwas Schönes.“ (Patrick) Mein schlimmstes H.A.P.P.Y ist das Heiligen-H.A.P.P.Y. Heilige sollte man nicht auslachen, sie sind nämlich selbstgerecht und rachsüchtig.“ (Robert) „Schlimm war am ehesten das H.A.P.P.Y mit der Non-StopPolonaise der Dilettantinnen, weil uns dauernd alles runtergefallen ist.“ (Stephan)

„Als ich noch nicht in der H.A.P.P.Y-Bande war, sondern vom AMS eine Freikarte bekam, gab es Fröschefalten nach Origamiart. Jedenfalls sah ich zum ersten Mal meine spätere Frau beeindruckend die Werkssirene machen. Sie hingegen hat mich nicht einmal wahrgenommen. Trotzdem hat mir das Falten so doll Spaß gemacht, dass ich den ganzen Abend damit zubrachte, eine gediegene Ausbildung zum Origamifalter von Gelbfröschen zu erhalten. Das AMS wollte mich aber weiterhin nicht vermitteln.“ (Boris)

„Mein Lieblings-H.A.P.P.Y war die Origami Fabrik, jenes, bei dem jahrtausende alte, fernöstliche Alltagskultur in harmonischer Weise mit der postmodernen, hochindustrialisierten Produktivität des Okzidents in Einklang gebracht werden konnte. Auf Basis der Kan-No-Schriften durften wir uns gemeinsam mit dem p.t. Publikum jener Pergamentogenese annähern, welche eben die antagonistischen, soziokulturellen Herangehensweisen so unterschiedlicher Hemisphären in unverrükkbarer Weise visualisierte. Der Umstand, dass dies an einem postsozialistisch typischen, osteuropäischen Standort stattfinden konnte, unterstrich mit klarer Linienführung die wachsende Bedeutung des politischen Nomadentums im ausklingenden zwanzigsten Jahrhundert.“ (Georg)

Gefälschter VIP-Eingang für Leute, die sich für was Besseres halten

Die Wagen die nicht beim CSD mitfahren durften

Heilsarmee Singalong Weihnachtschor

Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse

Public Access Polonaise („Ball der Fleischer- und Metzgersinnung“)

21


„Die Blumen des Bösen und Domina Day sind meine Lieblinge. Da konnte ich mich endlich mal ganz natürlich geben und einfach nur ich selbst sein.“ (Iris) „Mein Lieblings-H.A.P.P.Y ist dasFilmfestival Feminale’ - weil da sogar den härtesten Kerlen Brüste wuchsen.“ (Angela) „Mein Lieblings-H.A.P.P.Ychen ist unangefochten das Auswärtsspiel im Sommer 2003 Im Volksgarten Pavillon: Promi-Boxen, schweißtreibend, knochenhart, erbarmungslos, schon allein aufgrund der Anordnung am Heldenplatz, how shall I put it, nicht gerade vor H.A.P.P.Y-Stammpublikum. Der Ordnung halber ging dann auch Franzi Antel als beispielloser Sieger hervor.“ (Roland)

„Die 10-Jahre-H.A.P.P.YFashion-Show war mein schlimmstes H.A.P.P.Y, weil ich da backstage eine hysterische, sich gegenseitig die Perücken klauende, nicht zuhören wollende Meute zu koordinieren hatte. Dann kreischte Tomtschek auch noch vom Catwalk, dass das Line up nicht stimme. Aaaaaarrrggh!“ (Claudia) „Der Straßenstrich mit Zuhörnutten ist mein Lieblings-H.A.P.P.Y: Nutten, die verzweifelte Freier ansprachen und ihnen die Beichte abgenommen haben. Weil Herr Tomtschek nie wieder so sexy war und weil es ernsthafte Verhandlungen der Nutte mit den Freiern an der Bar gegeben hat.“ (Christian)

Momzilla

Save the Raver

„Der Eunuch der Karibik“

22

„Momzilla“

Die 36 Kammern der Sailormoon


H.A.P.P.Y zeigt die Dinge, wie sie wirklich sind: Oide = Entiende = Aida

Divines Dogpoo Diner feat. The Ozzporns

Anatom. Museum Happyhausen: „Die ekligsten Arschausschläge der Welt“

Feminale – 1st Feministic Filmfestival

Das H.A.P.P.Y-Alibertballet

23


Heidnische Bräuche neu entdeckt: Dem Oysterhasen auf die Eier greifen

Der Nikolausator-Killerroboter

Penisneid-Vergnügungspark

Dominaday 2004

24

Kakamon-Live Manga

Die Fette Blanche vom Wörthersee


„Der Mars zum Grapschen nah? Traurig: Als Astronautenhelme kann sich das H.A.P.P.Y ja nur Plastikkübel vom Spar leisten. So durfte ich mich mal genau wie Michael Hutchence fühlen – nur ohne Orgasmus, leider.“ (Iris)

„Mein Lieblings-H.A.P.P.Y war das Ehebrecherinnenkegeln, weil ich da meine liebste Marquise Claudia kennen und lieben gelernt habe.“ (Bayram) „Das schlimmste H.A.P.P.Y war das Ehebrecherinnen-H.A.P.P.Y – bevor ich Claudias heißen Schmollmund erblickt habe.“ (Bayram)

„Das Kakamon-Manga-H.A.P.P.Y war schlimm, weil die Leute einfach zu blöd waren, die Spielregeln zu kapieren, ich die Aufgabe hatte, sie ihnen zu erklären und kein einziger mehr zeichnerisches Talent hatte als ich. Das will was heißen!“ (Christian)

„Hmm, bei sovielen H.A.P.P.Ys fällt die Auswahl schwer, aber ich glaube, eines der Top-H.A.P.P.Ys könnte der Domina Day gewesen sein. Oder war’s der Nikolausator? Oder doch wieder die Denkxiauping-Minigolfgedenkbahn?“ (Markus) „Schlimm war das Oster-H.A.P.P.Y, bei dem ich nicht den weißen Hasen anziehen durfte, weil ich für das Kostüm zu klein war. Aber irgendwann will ich da rein!“ (Evchen)

Bauchtanzkaraoke

The Passion of Christ – The Ballet

25


4729E

1B67BDFB C7B0 â&#x20AC;&#x17E;This is the happy house, weâ&#x20AC;&#x2122;re happy here in the happy House.â&#x20AC;&#x153; (.361($0 -#02'$0E -1'$$1307BA60

/<0'/<+8=>+6>/<0,/18J1>/0=3-204/.9-2 83-2>0.+73>40A3/0+66/0+8./</806?,29=>= 6/.3163-20@3+0?=350$/6,=>0@/<0A3<563-2?81 D?0,/></3,/840=98./<8013810/38 (3/803=>0+8./<=60$+1/80.3/40.3/0/=0@/<5 $>J-5-2/80A/3>/<4038./70/<0/380A3>D35 1/=40+5>3983=>3=-2/=0#+27/80:<91<+77 7+<5>/807J==/860380?8.0A3/./< /8>A+<06066"6"6)52/00%97>=-2/5 2+,/80=3/0</-2>60/880/38/031/82/3> ./<0+?:>=>+.>03=>0/=40.+==038032<0/>63-2/ O+=0<?8.598D/:>0A+<0?8.03=>40381/ O$3>D56?,=N0/B3=>3/</860#/83>/8>0@/<=+5 D?0/8>A/<0/840.3/0./80/>/3631>/80=/6,=> 1/80=3-20.3/0/=?-2/<0=96-2/<0O91+6/N $:+L07+-2/80?8.0+80./8/80.+= ./80/31/8>63-2/808063/1/80/38/=06?,=6 "?,635?70:+<>3D3:3/</805+886N0/<0/89<5 7/0*?=:<?-240./80%97>=-2/5=0.//8 *A+<0:<+==/6>0.3/01+8D/06+81/0 +-2> 0+8./80M0O+5<+7//00J<0./80<3/./8N %+8D7?=350+?00.+=0"?,635?7083/./<4 />A+0M4063/L0./806?,0,+6.08+-20/38/7 ,/@9<0+,/<0>+>=H-263-204/7+8.07/2< 1<IL/</80?=0><+1?81=9<>0=?-2/840./8 7+-2>40+6=073>0./70<=-20+70$/==/6 D?0A/>D/840038./>0/<0=3-20=+7>065929605 /<0370(&00+8.609<>0A?-2=0.+= 66"6"6)0D?70O<3-2>31/8N0%+8D-6?,40./< @/<01300>?810A++1</-2>0380./<0 9>05 .+=0#9>0D3/1/61/,H?./0@/<6H==63-200J66>60 +?08+27/0A3/./<60'/<130>/>40+,/<016J55 #?8.0?70./80/31/8>63-2/80@/8>02+> 563-240./<0'/<00=?00-2?810%+8D0A3./<=>+85 /<<0%97>=-2/50/38066"6"6)5"+<+66/605 ./80D?02+,/860(3/803=>0+8./<=60?= ?83@/<0=?70/<<3-2>/>60$9013,>0/=0+6= .3/=/<0$/6>=+75/3>02/<+?=0/8>A3-5/6>/ =3-20.+=066"6"6)60/1988/802+>0.3/5 "<38>:<9.?5>0.3/066"6"6)50+D/>>34 7+80,/></3,>0/38/063/,@9660.36/>>+8>3=-2 =/<06?,08A0+6=0.988/<0=0>H163-2/ 1/=>+6>/>/097/:+1/40@/<I00/8>63-2>/ 9?=/5'/<0+8=>+6>?810370$D/8/695+6 6?/09B6

7,/ 2'(1"'413!4$01(4C0/$(1$* 02$ 3-#0.&/..4.&10 310?(4(-$>1 .&/..0(-$0=30 3"'01.0$(-$, 5D5554-(-&5

26

,3=2/<0.</30367/40@/<+8=>+6>/>0./8 +?/<0,6J70-2/8,+6640.</2>/0/38/0%/6/05 89@/6+0?8.0@/<?8=3-2/<>/0,/370.+2385 1/1+81/8/80(3/8/<0+,/65$/8./<0%' 73>0./70"")5%'05+,/60/<8=/2/8./ +?=0<+?/80380(3/86 &8>/<=>J>D>0A3<.0./<06+?>0$/6,=>0/3805 =-2H>D?810O./795<+>3=-2/035>+>9<N %97>=-2/50.+,/30@980970,3=0A7 </?8./80?8.0/05+88>/80O-20A+-2/ 380./<0<J2073>0/38/<0.//0+?00?8.0=+1/ ./80/?>/80.+8840A3/0=3/0</+63=3/<>0A/<5 ./80=966603/0&7=/>D?810.+<00.+88 <?2310:9:/6310+?=0+66/86N03>0=/38/8 5>3@3>H>/80/<</3-2>/0%970>=-2/540.+== .+=066"6"6)0><9>D0=/38/<0<IL/0/38/ 2I-2=>0+81/8/27/0>790=:2H</00J<0+66/ H=>/0,3/>/>6066"6"6)0=:<3-2>0/38/<5 =/3>=0M0=-2980J,/<0.3/0><+.3>398/66/ 9889>+>3980@9809?=/0M0/380297905 =/B?/66/=0"?,635?70+840+8./</<=/3>=03=> /=0380=/38/<0+-2+<>0J,/<2+?:>083-2> .+<+?000/=>1/6/1>40=98./<802+>0D?=+75


0$(* 02$-0 310#$-0D-% -&12 &$-04.-05D555C0 0 ++$+3-(4$013,03,0#$-0$(&$-2+("'$-04$-25

>9-2>/<0D?70%/883=0=>+<0+?00=/38/0<> 8+-2D/3-28/>/40:6+8>0.3/0=C7:+>23=-25 =?,@/<=3@/066"6"6)5+8./0/380A/3>/5 </=0?=3-+660/8.<3-2=0#9=/85<3/103=> ./70'/<08/27/808+-20370/=:<H-26 3/0</2+<,/3>/80D?0/38/708/?/80367 66/<.381=60'9<0+66/740A/880/>A+0 =38.038./=0,/</3>=0370+81/0M0+7 .+=0O/=>3@+60./=0@965=>J763-2/80 +81/=60+=>60&8>/<0./70<,/3>=>3>/6 +0J<0=-2H>D>03280=/380"?,0635?760 ?=0.<?-5=0>+8D/=N0+70"<91<+770 O8.3=-2/=0/=,/80.<+7+N0,DA60O8.3/8 /,/80./709?=/5#+?707+?=/<>/ =>/2>09./<0./<06?,05=>+=/0/38/80 9N0/8>=>/2>0/380(/<540.+=0917+5389 =3-20.+=0+=C53=>/838159C/<073> O<?==3=-2/806@3=N073>01+<0=>+<5/7 1/0H6631/<0(+,/<9<1/67?=350D?<0DA/3>/8 ?8.0966CA99.0@/</38>60(H2</8.0./< $-2+72++<,/0+660,3/>/>40D/<,<I=/680 ./<+<>31/0/855$-2?,6+./80@980=/6,=>6 7?=35+63=-2/80/=3-2>2H60>/0./=06?,=6 </20+<,/3>/808+2/0./<0& !53>C038 !<3138+60+?==>+>>?8105+70/38/038.3=-2/ /<0$:+L0</13/<> 3/,0?8.08/>>0M0?8.0/380,3==0-2/80 <9L0+7363/08/?13/<3108H2/<0?00.3/ :9:/63160+8D0=940A3/0/=0%97>=-2/5 M00J<0+66/6 <+1/0./=066"6"6)5%/+7=40A3/ 1/0H66>603/=/0+6>?81401/59::/6>073> %97>=-2/5= +?>2/8>3=-20/=0380=/38/809=>J7/80A3<5 /38/<07/8=-2/80</?8.63-2/80"</3=05 5/80AJ<./840+8>A9<>/>/0/3808./<06/3-2> :963>3540/>+,63/<>/0 @/<H-2>63-20O+2+10+B37+6 .+=066"6"6)0D? /38/70@/<16/3-25 +816+./=26N =69=/806?,038 (3/86 (3/01/2>0/= $00$620(120$(-08669462$-#$-#4 A/3>/<0 +-2 $01(.-4$,(60$(-$10-#$07BBB0(, ./70=:/5>+5?6H< ?2 -# 0#=0$01"'($-$-0.0209210#$1 6?=>31/80?=3-+6 F+3!150D-0#$-0$&+$0-C0 0+0+3"'3 O$>/003N40.+=0./8 31(*).30- +(120!$(0#$00 &$18$(23-& ?00=>3/10/38/< ?$002 -# 0#= (?<=>00+,<35+8>/805 7/8073>0=/38/70"?,635?70./<6/30380>/305 6?801/806H81=>0J,/<A?8./80O!, =-2A?6406/=,3=-209./<02/>/<903=>05975 :6/>>0A?<=-2>6N

?79<0?8>/<06H?0>073>0'/<18J1/80:963>35 =-2/09<</5>2/3>607063/,=>/80?8. ,/=>/80.9<>40A90.3/=/0+6=035>+>0/7:5 0?8./80A3<.0O/3-2>07I163-240.+==0=3-2 4?81/02<3=>/80,/30?8=083-2>0=9990A926 0J26/8N401<38=>0%97>=-2/56

27


Gemeiner Asozialer (Alttier)

Literat (ca,mpus campus literarus)

Gemeiner Raver

Asozialenaquarium Bielefeld

Jungschar (suschristus pulli)

Wir möchten Ihnen unser Haus mit seltenen Fischen ganz kurz vorstellen. Gegründet wurde diese Institution 1972 von Prof. Egon Schillmeier, der damals mit zwei Exemplaren des Schäbigen Intellektuellen und einem Exemplar des Gemeinen Asozialen den Grundstein für die Artenvielfalt unserer Aquarienschau gelegt hat, welche mittlerweile mit ihren rund 100 Arten die umfangreichste in Mitteleuropa ist. *?0/13880A?<./80.3/03=-2/089-2038 ><+8=:+</8>/80/-5/801/2+6>/840.9-2 =38.0D?0.3/=/<0*/3>40><9>D0+66/<0/07J205 ?81/80?70/38/0+<>1/</-2>/0+6>?8140 D?0@3/6/0%3/</0/381/1+81/86038/0@3/6 ,/0+-2>/>/0$>?.3/0@980<60&A/ -2=<+>05988>/0.3/0&<=+-2/0./<0292/80 $>/<,063-25/3>0./<0+7363/0./=01/07/38/8 =9D3+6/80380/00+81/80=-2+0>04/.9-2 ,/</3>=08F7056H</860$/3>./702+,/8 ?8=/</0/-5/801/>I8>/0$-2/3,/840 .+0.3/0<+=-2/0E8./<?810./=0 &701/,?81=063-2>/=0/38/0D?0292/0 :=C-23=-2/0/06+=>?810.+<=>/66>40=9 .+==0=91+<0.3/06/3-2>0D?02+6>/8./8 ?810=-2+<5<>/807/3=>05/380292/= /,/8=0+6>/<0/<</3-2/805988>/86

+81/0A+<0?8=0.+=0A/1/80./<00/26/85 ./80038+8D3/66/803>>/6083-2>07I163-201/05 A/=/840.9-20A?<./80?8=0380?8=/</7 /=></,/80?707I163-2=>0+<>1/</-2>/ +6>?8140.3/0377/<0A3/./<0@980%3/<05 =-2J>D/<80,/+8=>+8./>0A9<./80A+<4 +?=</3-2/8./03>>/60@980?8.0?8. +8.0D?<0'/<00J1?8101/=>/66>6

8=,/=98./</0.3/0Diskjockeys, +5+ 4(-7+310#(1".3 ?8.0.3/0Ditschematratzen, +5+0%32.-0#(1".305I88/8037 1<9L/80/=/660=-2+0>=0, 0 /-5/803800+=> 8+>J<63-2/<0</32/3>059/B3=>3/</86080*?05 5?80>0A/<./80A3<0A/3>/<2380,/0=></,> =/3840+?-20+66/80+8./</80%3/</80/38 /8>=:</-2/8./=0;?+<3?70,3/>/80D?0 5I88/840&8>/<+<>/80?8=/</<0,/=98./5 </80B/7:6+</05I88/80$3/04/>D>0=-298 *?0?8=/</802/<+?=<+1/8.=>/80B0/705 380?8=/</70/=/66=-2+0>=,/-5/80 :6+</801/2I</80DA/30/669=0?8=/< ,/9,+-2>/86 =-2A+<D/=0Jungschar Alttier ?8. J<0.3/08>/</==3/<>/800961/80/3831/0=>+5 ?8=/<0Literat40380+-25</3=/80,/==/< >3=>3=-2/0(/<>/40.3/0./80&70+810?8=/5 ,/5+88>0+6=0./<0" ,/310" ,/310 </<0<,/3>0/<5/88/806+==/80M0?8.0+?-2 +(2$0 0(15 $-2A3/<3102+>0=3-20380.3/=/7 *?0=+77/802+810.3/07I163-2=>08+>?<1/5 .3/0.+73>0@/<,?8./8/809=>/840.3/0A3< 1<IL>/8>/36=0+?=0./8038><3>>=1/6./<8 ></?/0 +-2,36.?810/38/=0+00//2+?=05 ,39>9:=02/<+?=1/=>/66>40A/6-2/=00J<0./8 3>/<+>/80'9<0+?==/>D?8100J<0/380G,/<6/5 ,/80380/0+81/8=-2+0>03=>60$>96D0=38. A3<0+?-20+?00?8=/</0Gemeinen Raver4 .3/0=3-20><9>D032</<01/<381/80/,/8=05 /<A+<>?810?8.0./<0.+73>0=/2<0=-2A3/5 <31/80+6>?810=-2980=/3>00+=>0D/28 +2</80380?8=/</70/=3>D0,/038./860 38A/3=/807I-2>/80A3<0$3/089-20+?0 ?8=/<0neues Gesellschaftsbecken4038 ./70A3<0/=0/<=>7+6=01/=-2+00>02+,/84 /38/0?70+81</3-2/08D+260@/<=-23/./85 +<>31=>/<03=-2/01/7/38=+70D?02+6>/86

28

Jungschar (suschristus pulli)

?8.0:<3@+>/80$:/8./80038+8D3/</8607 @/<1+81/8/80+2<02+,/80A3<0?8>/< +8./</7 K BDA6C9D09=/803/<40 K088E6B8908/<1C5<3855J-2=/84 K0B6A9E6C9D056/38/0<9>0=-2/3,/840 K0DE688B0?00=><3-20,<I>-2/840 K0876CC70*/3>?81/80@/<00J>>/<>0 ?8.07?==>/80 K09E4BC0%988/80"+:3/<7J660/8>=9<1/80 ?8.0D?0./8080=+==/8 K0377/<00</?8.63-20=/3860

(3<07I-2>/80$3/0D?70,=-26?==089-2 +?00.3/0J>>/<?81/80+?07/<5=+7 7+-2/840.3/00J<04/./80%3/<0</?8.0=>/>= /38/80I2/:?85>0./=0/=?-2/=037 =9D3+6/80+;?+<3?703/6/0/6.0.+<=>/66/860 Merke: Der Besuch des Asozialenaquariums Bielefeld ist immer eine Reise wert!

Jungschar, Alttier (suschristus pulli)


Gemeiner Raver, auch: MĂźtzendrĂśhle Der Gemeine Asoziale 1/0.++3104.*3'(+ $2 ?00./<01+8D/80(/6>0@/<></>/840DH26>0./<0/7/38/ =9D3+6/0D?0./807/3=>0@/<,</3>/>/80+>>?81/86 H88-2/800+66/80.?<-20+11</==3@/=0'/<2+6>/80+?06 80./<0+3-2D/3>05+880.3/=0+?-20,/370(/3,-2/8 ,/9,+-2>/>0A/<./860/<0/0.++3104.*3'(+ $0,/A928> ./80#+8.01<IL/</<0$>H.>/40A90/<038096983/8006/,>6 +=07H8863-2/0%3/<0/<5/88>07+806/3-2>0+80./8 2++<+<>31/809<>=H>D/809,/<2+6,0./=0+?6=0?8.037 +-5/840./0(/3,-2/80=38.0370661/7/38/80=-2I5 8/<01/0H<,>0?8.0.?<-201<IL/</0/3,/=0J66/0D? /<5/88/860$/6,=>0?8>/<0=-26/-2>/80/.381?81/8 :++</80=3-20.3/0%3/</0A36631606=0 +2<?81038 /0+81/8=-2+0>02+>0=3-209=/8,3/<0,/AH2<>6 /=-23-5>0I008/>0.+=0H88-2/80.3/02+<>/0$-2+6/ 73>0./80'9<./<069==/8606=0*?-2>09<7/80=/2< ,/63/,>0.3/0+7/<35+83=-2/0O(23>/0%<+=2N5'+<3+8>/60 Der Gemeine Asoziale, Jungtier 70'/<2+6>/80=38.0.3/0?81>3/</0./80H6>/</80=/2< H2863-260&8>/<0./804?81/80H88-2/805977>0/= 4/.9-20D?0/<,3>>/<>/80#+815H7:0/840.3/083-2>0=/65 >/8073>0'/<6/>D?81/80/38/=0./<0%3/</0/8./805+886 *?0/13880./<0/=-26/-2>=</30/0,/=98./<=00+<,/85 :<H-2>31073>0<9>/80%?:0/86

Jungschar (suschristus pulli) /3/<0@/<7?>/>0380=/38/80/9,+-2>?81/808DD4 .+==0.3/=/06:2+>3/</0+66/380.3/0/=+7?810./<0 3/<0J,/<8/27/8603/=/0%2/9<3/03=>0+,/<089-2 83-2>0,/=>H>31>0@9<0+66/70=/3>07+80A/3L40.+==0+?-2 A/3,63-2/0%3/</0.3/06:2+:9=3>3980388/2+,/80 5I88/860+8-2/0H6>/</80H88-2/80/8>A3-5/68 /38/0>3/0=-2A+<D/0H<,?8140.3/08?<0@980/38/<0 56/38/80A/3L/8038./0<?8.0?70./80+6=0?8>/<05 ,<9-2/80A3<.60?-20,/30H6>/</80(/3,-2/80A?<./0 .3/=/<0+<,A/-2=/60,/9,+-2>/>60

+6D=:3/60J,/<07/2</</098+>/40A/88083-2>0=91+< J,/<0+2</0238D3/2/840,3=0/=0D?0/38/70/6/1/ 5977>603/=/0<>0,/></3,>0370/1/8=+>D0D?7 1/7/38/80=9D3+6/80<?>:06/1/40.9-20.3/07/3=>/8 %3/</0@/<63/</80,+6.0.+=08>/</==/0.+<+86080./< *?-2>083-2>0,/=98./<=0:<9.?5>3@403=>0.3/=/04/.9-2 /38/0/<+?=09<./<?8100J<04/./80;?+<3+8/<0?8. 23/<0370=9D3+6/8+;?+<3?703/6/0/6.0,/</3>=07/2<5 0+-201/6?81/8603/0+>>?810./<0$-2H,31/8 8>/66/5>?/66/80?70+==>07/2</</0&8>/<1<?::/800

Discjockey 14(-7+310#(1".2 $/2<0=-2I8/0+>>?8140.3/06/38=></@3/</0380 80=:<?-208377>40.3/0=3/073>0$-2/3,/807+<53/<>6 3/=/<03=-20@/<>/3.31>0=/380#/@3/<0+11</==3@0 1/1/80<>1/89==/840.?6./>04/.9-20/38/80 $-2A+<703>=-2/7+><+>D/80380=/38/<0/1/8A+<>6 <0A+-2=/8/0%3/</0><+1/80/38/80=/2<0=-2I8/80 2+6,5?1/60I<731/809:0=-27?-506385=0?8.0 </-2>=09,/<2+6,0./<03/7/8./-5/66

Gemeiner Raver 14(-7+310& !! $230 3"'C MĂźtzendrĂśhle 38/<0./<00+<,/8:<H-2>31=>/803=-2/0?8=/</= ;?+<3?7=03=>0./<01/7/38/0#+@/<60+8-2/ &8>/<+<>/80/8>A3-5/680</06/5>3/</8./0+<,>?:0/80 Jungschar 1131"'0(12310/3++(2 +?00./8069==/860%C:3=-200J<0+66/0#+@/<1+>>?81/8 ?81=-2+</80=38.0/380+?=1/:<H1>/<0$-2A+<703=-24 3=>0#+=>69=315/3>60$-28/66/0<?-5+<>31/0/A/1?81/8 =/2<00<3/.63/,/8.0?8.0/>A+=0=-2/?60=03=>0,3=04/>D> ?8.0/380H?L/<=>02/5>3=-2/=069==/8=:3/60=38.0.3/ 89-2083-2>01/6?81/840.+=0"++<?81==:3/60./<0?8105 2+<+5>/<3=>35+60/3./<0A/<./80#+@/<083-2>0=/2< =-2+</80D?0,/9,+-2>/860?81/0%3/</009<73/</8 +6>40A+=0?8D/08ED073>0./70<+=-2/80$>90005 =3-20D?0$-2AH<7/840.3/0,3=0D?0A70%3/</0?70+==/8 A/-2=/60.3/=/<0:9==3/<63-2/80%3/</0380*?=+77/805 5I88/860+=06:2+>3/<0,36./>0/38/8013>+<</80I<731/8 2+8101/,<+-2>02+>60/=-26/-2>=?8>/<=-23/./0=38. 69==/809<>=+>D0+?=603/=/0O?81=-2+<0J2</<N0 H?L/<=>0=-2A3/<3100/=>D?=>/66/80?8.0.3/0 +-2D?-2> 1/083/L/80388/<2+6,0./=0$-2A+<7=0+,=96?>/80 380/0+81/8=-2+0>03=>0,3=04/>D>089-2083-2>0.95?5 #/0=: 0 /5>60 7/8>3/<>0A9<./860 800</3/<0(36.,+280,/A928/80.3/=/03=-2/0I26/8 73>0=>+<5/80%+1/=63-2></06/B/80?8.05,</-2?81/86 8=-2/38/8.03=>0./<0+?L/<9<./8>63-20=-28/66/ />+,963=7?=0.3/=/<056/38/80%3/</0/38/08:+==?81 +80.3/=/0 +>?<:2H897H8/6080/0+81/8=-2+0>03=> ./=2+6,006+-5/<8./=03-2>06/,/8=89>A/8.316

Gemeiner Asozialer, Jungtier (prollus vokuhilae)

Gemeiner Raver (vinylus gabbae)

Schäbiger Intellektueller 1" ,/310" ,/312 3/=/0+>>?810?70+==>07/2<0+6=08770<>/840.3/037 +661/7/38/80=/2<00<3/.63-20=38.603/07/3=>/80<>/8 =38.0/2/<0?8=-2/38,+</038D/6>3/</40.3/0=3-20@98 <I>-2/80?8.0*/3>?81/80/<8H2</86 9-238>/</==+8>0+80=-2H,31/808>/66/5>?/66/803=> .+=0+6D=:3/6603/0H88-2/80=>9L/80.+,/30/38/ &8D+26056/38/<0+?>/0+?=60?70.+=0(/3,-2/8038 +3-2=>377?810D?0,<381/860/3=>03=>0.3/=/0J2/ 83-2>0@970<096101/5<I8>40?8.0=905+880=3-20.+=

Galeristin (campus campus artae) Galeristin 1" ,/310" ,/310 02 $2 3/=/0<>0D/31>0/38029-2038>/</==+8>/= #/@3/<@/<2+6>/8603/0%3/</0=>/-5/8032<0#/@3/<073> /38/70:?85>+<>31/80<9>/80$/5</>0+,6 Gem. Student 1" ,/310" ,/310!(0*$-12."* $2 3/=/=0:9==3/<63-2/03=-26/380136>0+6=080H81/<03=-2 ?8.03=>0=-2980380;?+<3/80+,0977703>/<0D?02+6>/86 !0>0A/<./80.3/03=-2/0/380A/8310:26/17+>3=-260 Literat 1" ,/310" ,/310+(2$0 0(12 /<0=/2<0=/6>/8/03>/<+>0A?<./0/<=>7+6=08990@98 8+?<0380/38/70+00//2+?=,39>9:0/8>./-5>60+= /2/<08+-2>+5>3@/0%3/<0,/=3/6./6>0.9<>056/38/0%3=-2/ +80./8/80/=0.3/07/3=>/0*/3>0@/<,<381>603>/<+>/8 =38.0A926083-2>0=/2<01?>/0$-2A377/<60$/6>/80=3/2> 7+80=3/03700</3/80(+==/<60!,A9260.3/=/03=-2/ /2/<0D?7038D/61H81/<>?708/31/840038./>07+8038 7+8-2/80+00//2+?=,39>9:/801+8D/096983/86 /3./<0:<9.?D3/<>0.3/=/<03=-20=/2<0@3/60J6640=9 .+==0/380=/2<0=>+<5/<0(+==/<036>/<08I>3103=>40?70.3/ @9661/5<3>D/6>/80"+:3/</0D?0/8>0/<8/860

29


3BB5EB8BD

1BFBFA7BD7D7 Beginnend mit 30. April 1999 gab es im Wiener Kabelfernsehen so ca. eineinhalb bis zwei Jahre täglich eine Stunde einen nonkonformistischen Kanal namens TIV, was bedeutete â&#x20AC;&#x17E;True Image Visionâ&#x20AC;&#x153;. Dieser Kanal wurde täglich von 20:15 Uhr bis 21:15 Uhr ausgestrahlt und hat mir, dem depressiven Einkommenslosen, diese eineinhalb Jahre das Leben entscheidend bereichert. Memoiren an HAPPY-TV. &8.0+6=90798>+1=0A+<066"6"6)5%+16 &8.0.3/=/=0"")5%'40=90A/3>03-2 73-20/<388/</4063@/04/A/36=01/=/8./> +?=0+::C2+?=/8402+>>/04+0@9<0+66/7 .+=0*3/640.3/0,/=>/2/8./0&80/<0><H1063-205 5/3>0./<0/31/8>63-2/80/<8=/25+8H6/0D? :/<=3063/</8606=90,/==/<01/=+1>0.3/ .</30+-2/038?=57+6538?=57+6538?=5 #/-28?810D?0</-28/860+=02/<<=-2/85 ./0?8/<><H163-2/0$-26/-2>/0=-26/-2> 8+-20D?7+-2/84038./70/=0@9<1+,4 =-26/-2>/0"/<=306+1/80+?=0.3/=/7 $-26/-2>/80=-26/-2>0D?0=:3/6/8608=>+>> 1?>40A+=04+0=9073>>/669=083/7+8.0+?0 ./<0(/6>0@/<7+140?8.0=/30/=0+?00.+= &8,/D+26>/=>/404+038D+26/8.=>/60,/< ><9>D./701+,0/=0=/6,=>00J<0.3/0=-2</-505 63-2/80%'598>+1/0.?<-2+?=0<J8./ .<+8D?,6/3,/860/880/<=>/8=0A+</80.3/ $-26/-2>/80=-2I8606=904/>D>0+?=07/35 8/<40./<0=-2A?65:H./<+=>3=-2/80$3-2>4 A+</80/=0.3/02/66=>/840A3/0D3/<63-2=>/8 J81/6-2/8=0./<0$>+.>40.3/0./<0=-2A?5 6/0"")5%'53</5>9<40./<0.3-50603-2/

%97>=-2/540+?00=/38/70+8+60D?0=+705 7/80><3/,40?70/=0A+2<=-2/3863-20+, ?8.0D?073>0/38/70@980./8/840D?05 738./=>0.+2/370+66/38/073-20=3-240></35 ,/80D?05I88/860$90A+<0+66/380=-298 .3/0/88?810/3801/36/=0$>J-5038 :?77/631/<0?,073>0/38/7079<.=.<?7 <=-20D910=3-20928/0A+=0.<?8>/<06?/05 4/+8=0.+880.+0.<J,/<60&8.058I:0>/0+8 =3-202/<?76070/13880/38/<0$/80.?81 +?00?8.0+708./0/38/<0$/8.?810D?6 &8.0DA3-5>/0=3-20377/<0A+=0/380.+,/36 /77?81=69=0=-2A/85>/0.3/0+7/<+ .+8808+-20238>/80?8.0=-2A/61>/038 ./70D?70/<=>/80:<+66/809=/80+<=-24 A90+8./<=A90./<0IA/0,<J66>60&8. A/880.?02381<300=>40A+<08?<0.+=06+= ./=0/<8=/21/<H>/=0H<1/<063-2/<0.381=60 (/880=3/0=90=-2</-563-20=-26/-2>/ %/6/089@/6+=0@980?8,/=-2</3,63-2 =-26/-2>/80$-2+?=:3/6C=0380?8=H163-2 =-26/-2>/80"/<=306+1/80=-26/-2>0@/<5 +<=-2>/860,/<032</0I<:/<0A+</801/366 /3=>/8=0><?1/80=3/05/38/06?/4/+8=0+8

32</80I<:/<840./88032</0$/<3/80=:3/6/8 380A/3>0D?<J-563/1/8./80+2<2?8./<>/8 9./<0A+8860,/<032</0?1/802+>>/8 89-20.3/0@/<=+?>/806?/4/+8=0+84073> ./8/80=3/038=0$>?.3905+7/80?8.0.3/ 89-20A+<7038032</80+<./<9,/806+1/86 '980.3/=/80D3/<63-2/840=JL/8404+02/66/8 J<=-206/38=40.3/0.+02/<?7>+8D>/8038 ./80$/<3/860$90?8/<</3-2,+<00/<8608 />A+0A+<0"")5%'0/38/0<>05+>29635 =-2/0?81=-2+<=>?8./0./<0$9D3+63=05 >3=-2/80?1/8.0(3/8=60&8.0DA+< 2+8.0@0 /<6/=/8032</<0$+80>/=>/840.9<>0A9 /=0/1+60A?<./409,0A/3,63-209./<07H885 63-2404/>D>0+6=90+?=0=-2A?6/<0+=905 :H./<+=>/80=3-2>6 =0A+<0+6=90=940.+==0.+=0798>H163-2/ "")5%'0>+>40+6=0=/30/=0.3/0(/6> =-26/-2>23840?8.0.3/=/0/38/0$>?8./0.3/ /A31/40=-23/</0$/8./06H-2/60&8.0+6=9 1+,0/=0/38/09./<+>3980.?<-20/38/ "?::/0+?00/38/70$90+0=3>D/8.40.3/0=9 /8.69=0;?+==/6>/40=90.+==0238>/<0.3/=/< />>,+850A/<0=3-20@/<=>/-5>023/6>403-20

 %%(-($02$00$(1$0203&0$00 !0#$,0.,$-230#.0205.0$10*+ %%2$301.0 +101$(0$10'$(<0(,023#(.305$(<$0$(-0(//3-2$0'.1$-30 3%0#($0("'0;!$0' 3/20-("'20%$2(1"'($020!(-5

30


@/<7?>/40/=0A3<.0%97>=-2/501/A/=/8 =/380377/<40./<0.3/0"?::/0A+2<=-2/385 63-20=/6,/<0,/=:3/6>/073>0=/38/80H805 ./840?8.073>0=/38/<0.<3>>/80+8.0/38/8 <3-2>31/840/-2>/802.+=0/38D310-2>/0.3/5 =/<0/<8=/2+8=>+6>0A+2<=-2/3863-23 *3/1/60=>/380./<0"?::/038=0+?60=>/-505 >/40=90.+==0=3/08377/<0A/3>/<</./8 5988>/60+=0><3/,/80=3/0/38/0(/36/0=94 ,3=0M0=9A/3>03-2073-20D?0/<388/<8016+?5 ,/0M0.3/0"?::/0,/1+8840A/880.3/ 9./<+>3980D?06+810D?01/<+>/840=3-2

./80*3/1/6=>/380=/6,=>038=0+?60D? =-23/,/860'/<7?>63-20A/360/=00J<0%9705 >=-2/50D?0+8=></81/8.0A?<./60&8.0.3/ "?::/032</<=/3>=0928/238083-2>07/2< A?==>/40A+=0=3/0=+1/80=966>/40+6=9 </-2>0:<+5>3=-260+880,/1+880/38/ $/8.?81073>0/38/<0970,+=0>3540+6= 2H>>/0966CA99.0=3-20+8032<0@/<,6?>/>4 A3/A9260=3/0@3/66/3-2>08?<0=3/,/8 38?>/80.+?/<>/40+,/<0=3/0>+>0=940+6= =/30/=0.3/0(/6>60&8.0.+8805+70A3/./< .3/0*3/1/6=>/38:?::/0?8.0=+1>/0@966

<+@3>H>350.3/08H-2=>/0$/8.?810+80?8. =90A/3>/<0?8.0=90=-26/-2>603=0/,/8 .3/098>+1=>?8./0?70A+<60(+=090> @3/6/40/8.69=/401/=:3/6>0I./0$>?8./8 .+?/<>/40+?00./</808./0.?023803/,/<5 >/=>40?70.+880,6I.00/=>D?=>/66/840.+== .?04+08?80380./<0/8.69=/80/-2>/80F.05 83=0.3-20,/038./=>60/=98./<=0=-26/-2> A+<0%97>=-2/50=/6,=>0A/880/< =-26/-2>079./<3/</8./0380=-26/-2>/8 "/<=306+1/80=-26/-2>01+,60&8.0/<02+>>/ /38/80?8=>366,+</809./<+>398=0A 0 +2860

D++$(-0(-0$(-$00.'-3-&0$(-$-0 "'*0 ,/%0*0($&$-0(120#($0&0:<2$0D-!$23-&303-4$012$++2$-0(-!+("*0(-0 -#$0$0$01.-$-0&$59'020&$*0($&20830' !$-5

31


(90=3-202J,=-2/0J81/6-2/8=0+6= 2H==63-2/06>/01/,H<./807?==>/840 ?8.0=3-208+-5>0+?=D3/2/860,/<0.3/=/ +-5>002/3>0A+<00<3=-2408?<006/3=-20+<,/5 8/=0%<359>40.+=0<J=>/409./80?8. "/83==/0+?=1/6/3/<>090>0,3=0D?709./8 2H81/8063/L0?8.0.+880/-2>0=-26/-2> +?==+260=0A+<00J<-2>/<63-20=-26/-2>6 &8.0=9087538?>/85$/8.?81/8059885 >/80=3-20.?<-20/8.69=06+81/0*/3>/80D3/5 2/860$90=-26/-2>0A+<0.+=0+66/=60,/< .3/0J81/6-2/8=0A+</80=90>+:=31606=9 A+2<=-2/3863-205I88>/0=9A+=0+?=06/=5 ,3=-2/<0$3-2>0+?-206?5<3/<>0A/<./84 +,/<03-20=/2/0.+=02+6>04/>D>0/387+60,/35 =:3/6=A/3=/0=-2A?60?8.073>0J801/605 -2/8=0?8.0=960(3/0.3/=/0?<=-2/8 =-27+-2>/805988>/8038032</80%/6/05 89@/6+=40A/880=3/0/<79<./>402381/<3-25 >/>09./<0380/0H8183==/01/A9<0/80A?<5 ./860$90.+==0.?0=3/009<>AH2</8.0=></35 -2/680A966>/=>60 &8.0=96-20/380$>/<8/8/<6/,83=0A3/037 "</==/56?,0./<0#02+>>/03-20+?-2 73>0./70+?:>0.+<=>/66/<0./<09-25 $/8.?810@98066"6"6)603/=/023/L O?=0%+8>/0$>/003=09-2,?-2N09./<0=9 H2863-240?8.0/380?8,/=-2</3,63-2 </=-2/=0J81/6-2/840.+=0900/8=3-2>63-2 A3<563-209-201/6/<8>02+>0/387+60?8>/< $-27/<D/840><?1058+66/81/40@/<=+?>/ 6?/4/+8=0=9D?=+1/840:<3@+>0?8>/< /38/70J-2/87+8>/640./<0@9809,/8 1/8+?0,3=0.9<>2380?8>/801/58I:0/6> A+<40A90./<0$-2<3>>038>/</==+8>0D?0A/<5 ./80,/1+880?8.0.+8+-20238?8>/<D? +,<?:>0D?056+00/80,/1+8860 +-2./7 =3-20./<0%C:04+0370*?1/0./=09-2/8= ,/A/1/807?==>/40=+2=>0.?0.3/=/ 6+00?810/-2>08+-20<>0./=0O"2I83BN5 "</==/-6?,=08?<00J<0$/5?8./860,/< 0J<0/A310A+<=>0.?01/,+88>4098>+100J< 98>+10D?06+?/<8409,0/=0/<8/?>0D? 56+00/805+760,/<03-2016+?,/40./<0><?1 .3/=/06?/4/+8=08?<0/380/38D31/=0+64 ?8.0./<0%97>=-2/50=/6,/<02+>>/0./8 <,/3>=7+8>/60./=0</=-2/80%C:=40./< +,/<0><9>D./70/3801/,</-263-20*3/<05 63-2/<0A+<401/8+?0.+0238>/840A90@9<8/ /=056+00/80=966>/4073>0$3-2/<2/3>=08+./68 .+D?0.<+:3/<>60/880<+00383/<>/<0(/3=/ ><?10/<0+,0./7097/8>40.9<>0A90/= 56+00>/40=90+6=0=/30/=02/3L0370$>?.3940+6=

A3/0A/880=3-20"")5%'06J2,3<8/8 6/3=>/802H>>/05I88/840A/3L/ /38<3::?8>/<29=/840+?00.3/03-20J,/<5 2+?:>083-2>00/>3=-23/<>0,3860,/<0@3/65 6/3-2>0A+<0/=0%97>=-2/540,DA6089-2 1/7/38/<40/<0A?==>/40A3/03-20+?006?/05 4/+8=0=>+8.40?8.0A+<>/>/098>+100J< 98>+10+?00.3/=/8097/8>40?8.0/< ?8.0./<0+?:>.+<=>/66/<0+,/<0,I=+<>31 =3/0=3-20+?=D91/840?7073-20=/B?/660D? 0<?=><3/</8603/0$/8.?810=/6,=>0A+< =/2<0A3>D3160<40./<02+?:>.+<=>/66/8./ 6+00/8./40,<+-2>/0/=0D?=+77/84 =/38/0?8/<</3-2>0,<+@/40A3660H2<31/ ==3=>/8>380><9>D./70D?0>C<+883=3/</86 <059-2>/02++<=><H?,/8./0==/840A9 3-20+66/=0@/<01/==/802+,/40+,/<0/=0AH</ A/<>404/./<D/3>0+?004/./70+8+60+?=1/5 =><+26>0D?0A/<./860=0.</2>0=3-20/38/7 A3<563-20./<0+1/80?760 3/0<I8?810+,/<0A+<0&A/10O+=>/68 73>0&A/N09./<0A3/0.3/0$/8.?81023/L6 *A/30=>9-5=-2A?6/0$-2A?-2>/6840+?05 1/>+5/6>0+6=0/./<5$+.9=40380./<0$D/8/ ODA/30$-2+008/<388/8N01/8+88>40A/360=3/ =90/./<5$+.95+=95&8309<77J>D/8 +?02+>>/80.+,/340?8.0?8,/8J>D>/= /./<00D/?1=0+70/3,0><?1/840,+=>/6>/8 @9<06+?0/8./<0+7/<+073>/38+8./<6 (9,/30./<0&(02.+=03=>0+,1/5J<D> &8=/<0(?<7.9,6/<0,/830./80@I6631 ?85?8.31/809./<+>9<01+,60&8.0./8 ></?2/<D31=>/8063-50380.3/0+7/<+01+,4 ./804/03/,/0D?0=-2/85/80@/<79-2>/6 &8.03-2016+?,/083-2>0A3<563-240.+==0/< =3-20.+,/30@/<=>/66>/60<063/,>60+=03=> =/380/,/860&8.04/./<0/8=-240./< 3270,/1/18/>403=>0?8>/<0+<+8>3/08+-25 2/<01/63/,>/<0+6=0@9<2/<60/<0+8./</ +,/<0/<56H<>/03270.+=0%<9>>/62+0>/=>/0=9 <J2<310./?>63-240@966081/6=1/.?6.60&8. ,/3./0A?==>/840.+==0=3/0$>?==0>+>/84 +,/<0=3/0583/>/80=3-20A3/00J8004H2<31 38,<J8=>31=>0238/3860$90D6060/<388/</ 73-240.+==0=3/0+?=0+6>/80'3./905+=0=/>05 >/80/380#/1+60,+=>/6>/860,/<0.3/ <I8?810./<0A/6>A/3>0/38D31/80O7/8 986CN5+=>/60=/8.?810A+<40A3/0=3/0?8= /<56H<>/840A3/0/=01+8D06/3-2>01/2>40=>H85 .310/38/80=-2/8,/-2/<0,/</3>0D?02+65 >/860=0=/308?<089>A/8.3140=>H8.31 (J<0/60D?-5/<0+?=0+00//2H?=/<8073>D?5 8/27/803709=/8=+-50?8.0/38/0%?,/

&2?0=>H8.310.+,/30D?02+,/80?8. =-29802+,/80+66/40.3/0.+=02H>>/84 4/./<0D0 /3>0+?-20/38/80=-2/8,/-2/<037 ?0:+<+>60/<1/=>+6>08H763-240.+==0.3/ (J<0/60D?-5/<0D?0/38/70/0HL073>0?=05 6+==?81/80D?=+77/81/56/,>0AJ<./84 ?8.0380.3/=/0?=6+==?81/805I88>/0.3/ *31+</>>/0238/381/=>/-5>0?8.0+6=90+,05 1/+=-2>0A/<./860$3/00J2<>/80.+=0*?05 =+77/856/,/80./<0(J<0/60=90/7=31 @9<4032</0I:0/0,/?1>/80=3-20=9<1=+7 J,/<0.+=0(/<5=>J-508+-208+,/8+<>4 .+==0=3/0+66/=0?70=3-202/<?70@/<1+5 L/840=90@/<>3/0>/80=3/0=3-2603/0*H28/ D?=+77/81/,3==/840.+==032</0.+7:5 0/8./840<+?-2/8./80I:0/01/6/1/8>63-2 D?=+77/8./:=-2>/801+8D05?<D40A3/ 69-5/856+8108+-256381>400+=>02I<,+<6 &8.0+6=0=3/0.+8800/<>310A+</8073>0./7 =-2/8,/-2/<40=38.0=3/0/<=-2<9-5/84 .+==0/<01/6+8160&8.0/38/<0./<0,/3./8 DJ8./>/0=3-20/38/0*31+</>>/0+8408+>J<5 63-20+6=0?81/=:3/6>/<0 3-2><+?-2/< =909<>02?=>/807J==/8.40+,/<0=3/0+=-25 >/0:/<0/5>40?8.0./<0,<+@/0=-2/805 ,/-2/<0,/A3/=40.+==0/<00?85>3983/<>/6 $3/0A+</80=9016J-563-240A3/08?<08+,/8 16J-563-20=/3805I88/840.3/04+032<0/<D 377/<0./<01+8D/80(/6>0900/<3/</860-2 2381073>0900/8/803::/80+7036.0=-23<74 ./880A3/0=3/0=3-20238/38>31/<>/80A+<0=9 /-2>40.+==03-20=91+<0/38/02+6,/0$>?8./ </+63=3/</807?==>/40,3=07/380+-205 5<+7:00,/1388/805988>/40+66/380380/38/< (928?816066/380380/38/<0(9208?81 /38/80+-25<+7:005<3/1/803=>0.3/01<IL5 >/08,/>?8140?8@/<=>/66>/8038,63-5038 +8./</0"/<=98/801/AH2<>01/5<3/1>0D? 2+,/860&8.0&A/0,63-5>/0+?0<3-2>31038 ./80+8+640+6=0./<0=-2/80,/-2/<00/<>31 A+<60&8.0@/<D9105/38/03/8/0=/38/< 5/?=-2/80#/382/3>60<0A+<0/381/></>/8 38=0 3<A+8+60(3/0/380=:3/6/8./=038. +?=0/38/706+81/80%+10><+?70=3-206+815 =+70A3/./<0./<<+::/6>60&8.0/=0A3<. +,/<083/7+6=03<1/8.0/38/80./<0/<8=>2+05 >/80/<8=/25+8H6/0.3/=/<0<./0/380+65 6/840/38/0$/<3/073>0./80/<0@9<0,<38105 ?81/80.3/=/<0O%<?/07+1/0'3=398N0D? D/31/860/880=3/0=38.0+66/01+1+6 $0,$10'$22!$0&0(120 ? +2$0=4.+3,-(1203-#0$0-1$'2 +*$05

D!$0020.28#$,0& !0$101$+!120%;00#($01"'0$"*+("'$-04.-2 &$0#30"' 3100;-#$0#0 -83!+$(!$-50$--0$012$-105 0$-0#($0"'+$"'2$-01"':-5

32


D A S

NUR 10.000 H$

F E R N S E H P R O G R A M M ,

D A S

S I E

W E I T E R

B R I N G T.

T Ä G L I C H

N E U

5>C>0<0A:DB0ALBB;4

NR.4711

HEISS: „Big Puppenmutti“: Wer fliegt raus? Alles über die neue Reality-Show auf H.A.P.P.Y-TV

Talulahla Herandez Die Die Heldin Heldin aus aus

Felicidat ganz privat!

ganz privat!

Backstagereport: Kevin Schleckas Komedistadl

! V T hr

e m ch

: U E N

o n t z Jet

33


FAC 81470BE0351360D FrĂźhstĂźck! 8.25 h: Ausdrobic -K7A4=30<0=00D50 0=34A4=0!0=K;4=08<<4A =>270=DA0SCDA=CP70:4==C 4F46D=6B4G?4AC8=0 866803840C>;;BC4=0*A4=3B D=30F48BC0)840384B<0;0 8=038407>740!D=BC034B DB3A>182048=904DC408< &A>6A0<<0S4A0!A0=827 647C0B?0I84A4=P9

9.00 h: Annton Jutta & Pupehle ->7=64<48=B2705CB8 #0=600AD=30D<048=4= D=37048=4=0==C>=0D=3 48=40*A08=8=6B?D??405MA 4AI8=50A:C?0C84=C4=9 )>F0B070C03840-4;C0=>27 =827C064B474=90-8A0B27>=9

8.25 h

Ausdrobic Trendsport aus Amerika. Zum Mitturnen geeignet.

8668070C0F8434A 34=0=4D4BC4= 8C=4BB8*A4=300DB <4A8:00<8C648 1A027C0DB3A>182 748NC03840B?0==4=8 340#8GCDA00DB Bequeme Klamotten: Biggi aus USA DB03 0 AD2:B0C0=I D=304A>18290;;4B70F0B0)840ID<0#8C0CDA=4= 1A0D274=70B8=3048=40B47A04=640)?>AC7>B40D=3 48=4070AC40+=C4A;0649086680<4;34C0B8270<8C 87A4<0*40<0E>=034=0C>;;BC4= !A05C>AC4=034A0-4;C9

9.30 h: Der GrĂźne Daumen 0AC4=B4=3D=60<8C0E84;4= F4ACE>;;4=0*8??B0D900905MA 34=0A3K?54;0=10D00D5 34A04864=4=04=BC4A10=:9

10.05 h: Tiere !0C70A8=00AD7=B7 -8BB4=00B2705CBA430:C4DA8= 148099&9&9.8*,708BC0B> 4CF0B0F840&A>54BB>A AI8<4:05MA0A<490 )840<4;34C0B8270A464;<K8 N8600DB034=0B27K186BC4= 464=34=034A0-4;C9

12.00 h : Tante Birnes KĂźche 0BB0 0<840%;8E4A0=DA 48=408=C06B5;846408=0 34A08=C4A=0C8>=0;4= 4A=B470:>274A480B48= FMA3470F0A034=0!M274=08 G?4AC4=0B27>=0;0=64 14:0==C900BB03840-4;C 8<<4A0=>270=0270*0=C4 8A=4B0(4I4?C4=0:>27C7 =827C9

34

#0=60705A8B2700DB034= /48274=0CA82:BCD38>B E>=00??H70DB4=90A08 ;414=0)840384018I0AA4= 14=C4D4A034A0;DBC868 BC4=0->7=64<48=08 B2705C0010B0 48CB0E>= 4A;8=0#8CC4904DC4 S#82704;0 02:B>= :><<C00D504BD27P9

Der GrĂźne Daumen

9.30 h 4A0-8=C4A08BC0E>A08 M14A904=0D0384 A827C8640/48C7034=0#M;; AD=C4A0ID01A8=64=0D=3 +=:A0DC0ID0BK4=9

H.A.P.P.Y Telekolleg

Heute: SchĂśnheitschirurgie

10.05 h

*74<0074DC4 &4=8BE4A:;48=4AD=670 ;4827C064<027C90&AM5D=6B08 D=C4A;064=04A70;C4=0)84 D=C4A034A0#47AF4AC08 =D<<4A0BBB8BB0BB 5DEB02AB429690

+=B4A400DB6418;34C4 !8=34AB27F4BC4A0I486C7 F840<0=0:;48=40 )2748N4A0274=0A827C86 B0D14A0140:><<C0O0D=B4A (430:C8>=B0:LC4A00BB> 78;5C0CM27C860<8C90-4A :48=4=0D=30ID00DB4 70C70=8<<C048=5027048= -4CC4G900B0647C00D279

9.00 h

10.45 h

10.45 h: H.A.P.P.Y Telekolleg - SchĂśnheitschirurgie

11.15 h: H.A.P.P.Y Telekolleg - Windelnwechseln

Annton Jutta & Pupehle

Tiere

Ganz fiese Pudelhyänen stßrzen sich auf ihre Beute

Zuerst anzeichnen, wo der Penis kleiner werden soll

mit Katharina Bruhns !0C70A8=00AD7=B0<4;34C0B8270F8434A00DB034< !0A8=8(4B4C0A8CI8(4B4AE>8A0<8C0=4D4BC4=0F8BB4=8 B2705C;8274=0A:4==C0=8BB4=0ID<0&00AD=6B08 E4A70;C4=034A064<48=4= &D34;7HK=490)474=BF4AC1

11.15 h

H.A.P.P.Y Telekolleg

Windelnwechseln 4B274=:C0F8A3048=4<0=827CB7 014A064I486C90<0*4;4:>;;460;4A8 =4=0:0A4=I84AC40&0?0B D=30#0<0B70F840B840<8C 34<0$027FD27B0>A308 D=6B64<KN0E4A507A4=9 00;4A=C0<0=0B4;1BC0B> 101H;4827C408=64A0F84 -8=34;=0F427B4;=9

0BB04A=B474=0 3D<<0<027C708BC0900F>7;0 18CC40B27L=048=408=B4=08 F48B0748C90D02>=CA08A40O 4A=B474=018;34C1 /D<8=34BC0F4==0<0=0B827 D=B4A0*4;4:>;;460A48=I847C7 30B08=0F4=864=0#8=DC4= 0DB048=4A0-DABCE4A:KD54A8= 48=40)27L=0748CB278ADA68= <8C06DC4=0 >10270=24= <027C90

Schnippschnapp, schon ist er ab, das â&#x20AC;&#x17E;besteâ&#x20AC;&#x153; StĂźck

12.00 h

Tante Birnes KĂźche

Sushi, ganz einfach

#0<?5A430D=3 B48=40BB8BC4=C8= A0D0(>B80:>274= F8434A0"42:4A484= <8C0E84;0)27<0;I9 Schmalz muss rollen in Birnes KĂźche


F 351370BE0381790D Mahlzeit 13.15 h: Heimen und Werken

Heimen und Werken

Tuntchi mit Biggie

14.25 h Gesellschaft

84048=I8640#4=8%=;H8 0BC4;0=;48CD=608< 34DCB27B?A027864=04A=08 B474=0<8C0#>34A0C>A0 +F40D=30G?4AC4=0ID0E848 ;4=0*74<4=00DB034< 0BC4;014A482790

Promishow: Wer drin ist, ist â&#x20AC;&#x17E;inâ&#x20AC;&#x153;! !;0CB270D=30*A0CB2770270A<0=C0?AKB4=C84AC0E>=

14.25 h: Gesellschaft

16.05 h

!0D<048=0)4=34A0<0600D5 &A><88#060I8=40E4AI82708 C4=90+=B4A0#060I8= S4B4;;B2705CP0F8A30E>= 48=4A08A=0278ADA68= ?AKB4=C84AC0O030B08BC0=4D1

15.10 h: Die Kaka Kakerlaken Show "DBC864A00;B030B0#8;;8>=4=08 A03708=C4;;864=C4A00;B0384 #8;;8>=4=B7>F0D=304=3;827 <DBB0B827030B0+=64I8454A =827C078=C4A034A0!0<4A0 E4ABC42:4=0"0274=0D=3 A0C4=0)840<8C0148034A0;DBC88 64=0!0:08!0:4A;0:4=8 )7>F9

16.05: Tuntschi mit Biggie -07=B8==10866840 70C0B27>=0F8434A048=4=0 =4D4=04F46D=6BCA4=3 0D564B?MAC0*D=CB2780748NC 34A0)?0N05MA0384060=I4 0<8;8470148034<0<0=0 3840-48B748C048=4A0*D=C4 <8C034<0D5CA8CC048=4B0 *088788#48BC4AB0 :>=64=80;0E4A18=34C9

13.15 h

0<4B7>F70148034A03840!0=08

=0DA>?0B048=I864A #4=8%=;H80BC4;08 0=;48CD=60I486C074DC4 )410BC80=034<0+F47 F840<0=048=40C>;;4 (464=1>64=507=4 A0B270B4;14A0<027C9 8CC4014A48C70;C4= &;0BC8:B02:4A;=70*8G>7 )274A40D=30)C014A;9

Mo

-4A0B8270305MA08=C4A4BB84AC7 B270DC08=034=0#DB8(>><0:CD4;;40#DB1

17.55 h

Universalversand 3000 Sci-Fi vom Feinsten

840/847D=6034A0">CC>I07;4=0O064=0DB> B?0==4=30F8404A>C8B84A4=30<8C0D=30F464= D=B4A4A070A;>CC>054490*8??0-8434A7>;D=6 E>=0E4A60=64=4A0->2741 Werden Angel und Rosa Razon endlich ein Paar?

)284=24882C8>=8)4A8490

*4;4=>E4;090>;640D S4A0,4A3027CP90 4BDB <027C0=64;034=0>57034A 8=C4A4BB84AC0B8270<47A05MA 34=0=70;C0B48=4A )27=0?B05;0B27470F0B F8434AD<0>=BD4;0 B27F4A0ID0B270554= <027C9

Der Mus-Room 16.55 h -0B08BC0;>B00D5034A0F48C4=0-4;C

17.35 h

17.55 h: Universalversand 3000 18.30 h: Felicidat Dornenwege zum GlĂźck

;0:4=0?D=:C40<0274=0<MBB4=9 #8C0!0:080<90DB64I4827=4C <8C034<04A=B47>B20A0S&4C4A;40CP70E>A06408 B27;064=05MA03840S(>B403R>A0#>=CA4DGP9

Wiederholung

$4D86:48C4=08<02>>;4= )CD38>0<184=C40D=30<8C #DB90#>34A0C8>= M1274=0D=3070A;>CC49

-4A03840/847D=6034A ">CC>0I07;4=0E4A?0BBC070C7 F8A30384B4=0)4AE824 B27KCI4=0-8434A7>;D=6 E>=0E4A60=64=4A0->2749

15.10 h 3830C4=0<L6;827BC0E84;40!0:4A08

Charlottofeh

16.55 h: Mus-Room

17.35 h: Charlottofeh

Die Kaka Kakerlaken Show

*A4=3B?>AC<060I8=9 *D=CB27808BC0384064;D=8 64=40#8B27D=600DB CD=C864<0D5CA4C4= D=30*0807890D2705MA 0<4=0D=304C4A>B 64486=4C90"K274;= =827C0E4A64BB4=90

Felicidat

18.30 h

Dornenwege zum GlĂźck

*4;4=>E4;005>;640D60S4A0,4A3027CP9 4BDB0<027C0=64;034=0>57034A08=C4A8 4BB84AC0B8270<47A05MA034=0=70;C0B48=4A )27=0?B5;0B27470F0B0F8434AD<0>=BD4;0 B27F4A0ID0B270554= <027C904AIB27<4AI9

840:D;C8640)284=24882C8>=8)4A8470D< 3840B8270F4;CF48C038404A=B4708 BC0C8>=4=014<M74=0O0F8A07014=0B84 8<0&A>6A0<<904DC40<MBB4=0384 "4DC40E><0+=8E4AB0;E4AB0=3048=4 B4;CB0<40A027C 145LA34A=9

35


FAC 391220BE0441660D â&#x20AC;&#x2DC;n Abend

19.00 h

19.00 h: Landschaft )H<?0C78B27709D=60D=3 3H=0<8B270O0B>0<DBB B827074DC4048=40E>;:BCM<8 ;82740+=C4A70;CD=6B08 B4=3D=606414=90+=30B> 681C0B82700D270#>34A0C>A !4E8=0)27;42:00SAM4I87 )4AEDB0D=300;;>1P

Landschaft VolkstĂźmliche Ausdruckssendung 840E>;:BCM<;82740#DB8:B4=3D=6700DB64I4827=4C0<8C034<0*,8 4A6:A8BC0;;904DC40<4;34C0B8270!4E8=0)27;42:000DB034<0B27L8 =4=0%14A6DA6;90KBC40AD=5CC0;4A0D0<7038404B27F8BC4A0A0< B>F8403840E>;:BCM<;8274=0DB3AD2:BCK=I4A0$8434AB27;48<10279

19.45 h

Junge-Leute-Sendung

19.15 h: Kevin Schleckas Kommedistadl

)?0==4=340'D8IB7>F709434 ->2740E>=048=4A00=34A4= &A8E0C0?0ACH904DC40<4;34C B82703840A4F0;8E400DB034< S?0?0AC40<4=C0DCP9

)>0?90$4D4B0E><0+=08 6DBC;80D4A=7>570F>09434A <8C09434<70B>60A0<8C034< !0CI4A;90->74A0B>=BC B>;;4=034==00;;40S3840;47P 7014=0 434=50;;B0<MB08 B4=0384000A400190;;4 D=3014800;;4=9

Hätten Sieâ&#x20AC;&#x2122;s gewusst? Wer miträt, bekommt vielleicht ein Butterbrot geschickt

19.45 h: Gameshow at home 'D8IB7>F05MA09D=640"4DC47 148034A0B82703840A4F0 94340->2740;8E40E>=0 48=4A00=34A4=0B2782:4= &A8E0C?0ACH0<4;34C9 >554=C;82704A507A4=0384 ;C4A=0=827CB030E>=0999

20.15 h: Der Duft der Manege 8406A>N40F48C40-4;C034B S/8A:DB0A>CP904E>A0384 *AD??40ID<08=8 07A4B8 0BCB?84;0=0270"0B0,460B 0170DC70=>27<0;048=0"8E48 8=BC84600D50&&.8*,9

20.45 h: Handtaschenräuber -0B0F>;;4=0F8A0E>= D=B4A4=0S&A><8BP034== =>2700;;4B0F8BB4=0-8A 7014=08=087A4<0#8BC 64BC84A;C707014=087A4 )>I80;E4AB8274AD=6B=D<08 <4A0D=3087A40$0E4AL58 54=C;827C7094CIC0F83<4=0F8A D=B087A4<0=C8<BC4=0O 87A4=00=3C0B274=9

21.00 h: Was wird eigentlich aus ... 16470;5C4AC484;41A8CH8 )7>F90)?0==4=39

22.10 h: Big Puppenmutti (40;8CH8)7>FB08< 4A=B474=0B8=30900B27>= 48=018BB274=0S>E4AP70B484= F8A0D=B047A;82790%34A F>;;4=0)840B474=70F84048= ?00A0016470;5C4AC4 )4<8?A><8=4=C408< B27D=64;0>34A00D5034A ;<0E4A7D=64A=0S86 &D??4=<DCC8P08BC00=34AB7 F48;0784A0=827C0#4=B274=7 B>=34A=0&D??4=08< #8CC4;?D=:C0BC474=9

36

Gameshow at home

19.15 h

Neues vom Ungustlhof: Die Truppe von Kevin Schlecka (u.) hat einiges vor

Komedistadl

Zirkusluft schnuppern live

20.15 h

â&#x20AC;&#x17E;Der Briefâ&#x20AC;&#x153;

*>27C4A0&0CA8I80070C048=4=0A84500DB034A0)C03C 64B27A8414=7034BB4=0=70;C0=827C09434<00< +=6DBC;7>50645K;;C90-0A04B0F8A:;8270A827C8670B84 0D5B0&50AA4AB0:L278==4=B4<8=0A08=03840)C03C0ID B2782:4=0840#DCC4A0<027C0B8270)>A64=9

Handtaschenräuber 4AA0*><08 CB274: <>?BC0384 0=308 C0B2740E>=0)C0ABC4A=4=08 34DC4A8=090(>64AB0D=3 I486C70F0B03840548=400<400;;4B0<8C0B82705M7AC9

20.45 h

21.00 h

Der Duft der Manege

Der Elefant der scheiĂ&#x;t dir was

!A>=4904DC40 >=6;0640<8C 34=04B27F8BC4A=041>AA07 D=30 02:0>A64>DB9

22.10 h

Big Puppenmutti Die Ultimative Reality-Show im Fernsehen

Udo Huber oder Bobbie SInger? Wir schauen, was unsere â&#x20AC;&#x17E;Liebstenâ&#x20AC;&#x153; heute so treiben

Was wird eigentlich aus... 014=0)840B8270=827C0B27>=08<<4A0645A06C7 F0B00DB0B>0"4DC4=0F840>11840)8=64A0>34A +3>0D14A0<0;0F8A3084B40)4=3D=60681C 7=4=048=4=0:;48=4=0J14A1;82:70F8403840/D:D=5C C>?0:CD4;;4A0)7>FBC4A=274= 0DBB474=0<069

8406A>N40F48C40-4;C 34B0S/8A:DB0A>CP0O C0DB4=30#0;014BB4A 0;B034A08A@D403D )>;48;0>34A034A0/8A:DB

Die Stars aus â&#x20AC;&#x17E;Big Puppenmuttiâ&#x20AC;&#x153;: Kurta, Bobbes, Maxima und Co

840(40;8CH8)7>F00D5 &&.8*,90 434 ->2740<DBB048=4 &D??4030B0&D??4=08 70DB0E4A;0BB4=90-8A3 B827034A0!0B?4A;00= >114B0D=30!DAC0 E4A6A4854=70CA855C04B 384B40->274030B )DB4CC4A;0%34A0A4CC4C B8270&D??40#0G8<008= 3840=K27BC40(D=34 -K7;4=0)840<8C0148< *4;4E>C8=6704=CB27488 34=0)8470F4A0384B<0; 6474=0<DBB9


F 441670BE071320D Feminale

Gutâ&#x20AC;&#x2122; Nacht !D=BC14A827C4ABC0CCD=6 IDA014BC4=0)4=34I48C084 !8=34A0B8=308=034A08B:>7 3840D=3408<0/F8=64A D=3034A00AH0A4H08=034A *0BB490"47=4=0)840B827 IDAM2:0D=3064=84N4=0)841

23.30 h: Feminale !DAI58;<4703840B>=BC034= -460=827C08=B04A=B474= B270554=90-8A07014=0148< 8;<54BC08=0)C90&L;C4= CM27C86048=64:0D5C0D=3 9D=640*0;4=C404=C342:C9

0.10 h: Oma Opa FKK A>C8B27400<4B7>F90

0.55 h: Lucky Kiss 0C8=68)7>F0<8C0CBB03 A5>;6B60A0=C8490+=3060=I >7=40#47AF4AC=D<<4A=9

1.30 h: Das dritte Auge â&#x20AC;&#x201C; die Sendung fĂźr das zweite Gesicht )?D:0D=30*4D54;0=027 #8CC4A=027C0H?=>B408 B7>F0<8C0E4A1;M554=34= A641=8BB4=90)474=0)84 ID70F840D=B4A40!0=3808 30C4=08=05AM74A40=:0A08 =0C8>=4=0IDAM2:645M7AC F4A34=0O0D=30F0B0B84 0;;4B0ID014A827C4=07014=9 ADB4;0?DA9

1.55 h: Fragen Sie Madame Tourett #030<40*>DA4CC0<027C 87A4<0$0<4=00;;407A4 D=30=8<<C0301480:48= ;0CC0E>A034=0#D=3900;;8 =8)4=3D=605MA00;;49

2.35 h: Astrolottis Horrorskop BCA>B7>F700=34AB00;B0 0;;400=34A4=90&A>BC1

2.50-5.10 h: Telegeschäft *4;4B7>??8=60<8C04A=84 D=3034AA3840 >4904DC408< =641>C0M=588=64A8 -0B2770=3B27D740<8C 4B827C4A=1

Oma Opa FKK Ausziehen: Erotik pur, gemischt mit RatespaĂ&#x;

23.30 h 22.45 h

Dr. Kurt Sodbrenner, KunstFuzzi

A>C8B274 0<4B7>F90-4A Muss Oma die HĂźllen fallen lassen? B48=4=0%?00>34A0B48=40%<000;B04ABC4B0=02:C <027C7064F8==C048=4=07>74= 4;3014CA0690

Kunst im Spiegel der Zeit 0B0!D;CDA0<060I8= <8C0A90!DAC0)>31A4=08 =4A09A904DC40$4D4B E><08=C4A=0C8>=0;4= !D=BC58;<<0A:C9

:CD4;;4040A827C04 0 A08 BC0CCD=60E><054<8=88 BC8B274=08;<054BC8E0; S4<8=0;4P08= )C90&L;C4=90

0.55 h

1.30 h

Partnervermittlung fĂźr Singles 0C8=68)7>F0<8C0CBB030A5>;6B60A0=C849

Fragen Sie Madame Tourett

Astrolottis Horrorskop

4AA0*><08 CB274: 342:C0384 7KBB;8278 BC4=02:4=034A0)C03C00D59 $827C064486=4C05MA0/D08 B474A0D=C4A0C0 07A4=1

2.15 h

0;;8=8)4=3D=69 #030<40*>DA4CC4 70C03840"LBD=6 5MA00;;40&A>1;4<49 (D54=0)840B84048=8 502700=0BBB8 0F0CD9

â&#x20AC;&#x201C; die Sendung fĂźr das zweite Gesicht!

840)4=3D=6 5MA030B0IF48C4 4B827C01A8=6C ?0A0=>A<0;4 &7K=><4=4 <8CC4=08=07A ->7=I8<<4A7 ;0BB4=0)840B827 ;8E407H?=>C8B848 Vorsicht, lassen Sie ihre Haustiere A4=0O0014A0E4A8 heute nicht alleine fernsehen! 64BB4=0)84018CC40=827C70E>A74A034=0A0C4= 0DB034<0%54=0ID0=47<4=0D=303840$02710A= ID0E4ABCK=3864=90MA04CF08640)27K34=0M14A8 =8<<C034A0)4=34A0F8408<<4A :48=4A;480,4A0=CF>ACD=69

2.35 h

Der Schandfleck heute

1.55 h

Das dritte Auge

Mo

Lucky Kiss

2.15 h: Der Schandfleck heute $827C05MA0!8=34A0D= D64=3;8274064486=4C0 840B27;8<<BC4=0%AC40 D=30&;KCI408=0D=B4A4A )C03C904AA0*><CB274: <4;34C0B8270E>=03>AC0 D=30:>=5A>=C84AC0384 ,4A0=BCF>AC;8274=0<8C 34<0)270=35;42:9

0.10 h

Neues vom internationalen Frauenfilm

22.45 h: Kunst im Spiegel der Zeit

)8=30)840A8;;40<8C BI4=34=C0-DABC08 ?4;;400==0F8A3 )840B8274A08=C4A4B8 B84A4=70F0B0D=B4A40BCA>;>684=07=4=0ID0B064= 70C90)C8<<C07D=34AC?A>I4=C861

Telegeschäft Angebote im Morgengrauen *4;4B7>??8=6 <8C04A=840D=3 >490)8274A08BC 300F0B0301489

2.50 h

37


Schmalz muss rollen! WILLKOMMEN IN TANTE BIRNES KÜCHE

E

s ist wieder Marillenzeit. Tante Birne ist das egal. Genau genommen hat die gewichtige Köchin sogar gesagt „scheißegal“. Denn erstens wachsen auf ihrem FKK-Campingplatz, den sie in der ehemaligen DDR betreibt, keine Marillenbäume. Zweitens heißen Marillen in der Gegend von Tante Birne „Aprikosen“ und drittens wird überhaupt gegessen, was auf den Tisch kommt. Und zwar dalli klick! Schließlich hat eine Stange Extrawurst mehr Vitamin C als eine gewöhnliche Zitrone. Extra für Sie haben wir ein wunderbares 5gängiges Menü aus den exotischsten Rezepten von Tante Birne zusammen gestellt. Ihre Küche ist berühmt-berüchtigt: hart aber herzlich. Selbstverständlich achtet unser gutes altes Tantchen nicht nur auf eine ausgewogene Ballaststoffauswahl, sondern auch darauf, dass stets genügend gute Fette mit den jeweiligen Gerichten einher gehen. „Schmalz muss rollen“, lautet das Geheimrezept – und ein bisschen sieht man ihr diese Vorliebe auch an: Zu ihren besten Zeiten brachte Tante Birne locker 320 Kilo auf die Waage. Ohne Kleider, versteht sich. Lassen Sie uns nicht über Fusion-Küche reden: Natürlich müssen auch die deftigsten Speisen hübsch angerichtet serviert werden. Das Auge isst nämlich auch mit. Und wer beim Essen ins Schwitzen gerät, muss sich nicht schämen, sich seiner Unterhosen zu entledigen. Auf FKK-Campingplätzen ist das schließlich Vorschrift. „Erst mal alle ausziehen“, ruft Tante Birne gerne neuen Besuchern zu. Und: „Vor dem Essen Pfoten waschen“.

Guten Appetit also!

38


Falsche Schweinsohrensuppe 1/2 kg Schweineschwarten 1 l Wasser 1 Flasche Maggi zum Würzen 1…0 Etwas künstlerisches Geschick ist für diese Suppe nötig: Man schnitzt aus den Schwarten Schweinsohren und wirft diese ins kochende Wasser. Die Flasche Maggi dazu – et voilà! Praktisch: Man kann die Maggiflasche nach dem Kochen wieder herausnehmen und bis zu 40 Mal wiederverwenden.

39


Gebratene Brühwürfel 1 Paket Rinderbrühe-Würfel 1 Ei 2 bis 4 Semmelbrösel 250 g Schmalz zum Ausbacken 1…0 Die Brühwürfel schön panieren und in sehr heißem Fett auf offener Flamme goldbraun braten. Als Sättigungsbeilage empfiehlt Tante Birne Kartoffelklöße und einen kleinen Salatteller. Kinder lieben dieses Gericht!

40


Gefüllte Gummihandschuhe 1 kg Erdnusslocken 1 Flasche Ketchup 1 Dose Fleischschmalz - ersatzweise Leberwurst tüchtig Schmalz 1 Gummihandschuh (Garten-, OP- oder Haushalt-, je nach Geschmack) 1/2 Zitrone und 1 Radieschen zum Garnieren 1…0 Die Erdnussflocken klein hacken, mit Schmalz und Fleischschmalz luftig verrühren, mit der Flasche Ketchup abschmecken und eine halbe Stunde kaltstellen. Die Handschuhe feste damit anfüllen, dann die einzelnene Finger mit Kordel abbinden. Handschuhe in siedendem Wasser 20 Minuten ruhen lassen. Herausnehmen, Finger abschneiden und auf einem Teller mit dem Radieschen und der Zitronenhälfte schön anrichten. Muss aber auch nicht sein. Gegessen wird diese Speise wie echte Garnelen: Man saugt einfach das leckere Innere, das übrigens sehr vitaminreich ist, aus den Fingern heraus.

41


Fleischkrapfen 2 Stck. Faschingskrapfen 1 kg Schmalz 1 Dose Fleischschmalz Majonäse zum Dehnen 1…0 Die Krapfen vom Staubzucker befreien und in der Regentonne sauber waschen. Beiseite legen. Aus dem Schmalz und dem Fleischschmalz eine geschmeidige Masse rühren, mit reichlich Maggi abschmecken. Das natürliche Loch der Krapfen finden und mit einem Löffelchen die Krapfen von der Marmelade befreien. Mit Hilfe der Majonäse das Loch des Krapfens vorsichtig dehnen, die Fleischschmalzfülle hinein geben und in lauwarmem Abwaschwasser mehrere Stunden ziehen lassen. Servieren. Eine Speise zum Niederknien!

42


Bratapfel-Blunze Pro Person 1 Apfel 1 frische Blutwurst („Blunze“) 1 kg Schmalz 1 kg Zucker 1…0 Den Apfel vorsichtig aushöhlen; aufpassen, dass er dabei nicht zerbricht. Schmalz mit Zucker mischen, dann die Blunze mit dem Zuckerschmalz einschmieren und in das vorbereitete Loch geben. Die Angelegenheit muss sehr sorgfältig geschehen, damit nicht die wertvollen Vitamine flöten gehen. Mit ordendlich Zuckerschmalz übergossen servieren. Feinschmecker garnieren mit einer Orangenscheibe. Diese leckere Nachspeise ist bei alten Leuten der Renner!

43


annton, jutta und pupehle AEDEDE4EDEEBAEBCEBEA5BE B0F0A048=0B47A0schĂśner Tag908403A480A4D=34070CCC4=0943>27014B2;>BB4=70ID00DB40ID01;4814=7 F48;030B0-4CC4A03>270ID0kĂźhl 8BC0D<08<0A484=0ID0B?84;4=90&D?47;40F0A064A03403014870B8270384 FuĂ&#x;nägel ID0;02:84A4=90)27;84N;8270<DBBC40900irgendjemand 5MA0weihnachtliche Stimmung B>A64=9000?>27C04B060=I0gewaltig an der TĂźr90S-4A0<06030B0B48=P0FD=34AC40B8270==C>=9 S4A0$8:>;0DB0:0==04B0=827C0B4890,84;0ID05AM71P0engegnet Jutta 87A4<0#8C14F>7=4A9

;B038403A480A4D=3406D2:C4=0F4A094CIC0B>0;0DC064:;>?5C070CC470BC47C030048=00;C4A0Mann <8C0F48N4< 0AC90SB08BC03>27034A0Nikolaus!P04=C5D7A04B0&D?47;4060=I0?;LCI;82790S$8:>;0DB703D018BC0ID05AM71P C034;C40 DCC0034=03A48BC4=04BD274A90S27018=0=827C034A0$8:>;0DB70B>=34A=034A0Peter Rapp!P04AF88 34AC4034A0Mann7 PD=30:48=4=0*060ID05AM7904A0<8C034<04;31Q00#8C048=4<0J14A50;;070CC40=D=0 :48=4A064A427=4C9 S270:><<403840Schulden 48=CA4814=P70B06C4034A0&4C4A0(0??90 S-4;2740)27D;34=P0FD=34AC0B8270 DCC070SF8A0<0274=0=840)27D;34=9P0>27034<0==C>=0B27F0=C4 14A48CB0J1;4B0D=303840 DCC006D2:C4087=0E>;;4A0,>AFMA5400=90S8=064F8BB4A04AA0==C>=070C0100.000 Schilling 148034A0Licht ins Dunkel 0;0064B?4=34C90-4==087A030B04;30=827C0701C70=47<4=0 F8A030B00DB0<8C1P0&D?47;40FDA3400D5048=<0;060=I00=6BC0D=3010=690-0B0B>;;C4=0B840>7=40Haus 1;>N00=50=64=

4CIC070CC4034A0&4C4A0(0??0=>27048=4014BB4A403440S2707014048=40=>27014BB4A4034490-8A0 ;0BB4=030B00DB03070014A087A0haut ab!P0S0B08BC0014A060A0keine gute IdeeP70F8A5C034A0&D?47;4 48=90S==C>=7070BC03D0F8A:;8270B>0E84;04;3064B?4=34CP0 DCC00:>27C40E>A0-DC90S 0P704AF834AC40 34A0==C>=060=I0:;48=;0DC90S14A0F0AD<034==08=0DreiteufelsnamenQ705D7A04B034A0 DCC0074A0DB9 +=30 >2:4;7034A0R4 1;82:C400D270B27>=060=I0CA0DA869 S0DC03>2704=3;8270017087A0ArschlĂścher!P0&4C4A0(0??0FDA340A827C8606A>190A05A4DC40B8270B27;84N;827 0D50B48=0=4D4B0Eigenheim90S0B08BC0014A0=827C0F487=027C;827P70<DAAC03840 DCC070FK7A4=30==C>= =827C0F8A:;8270?A48B681C70F0B04A05MA0S"827C08=B0D=:4;P064B?4=34C070C0(200.000!)90 434=50;;B0?02:C4= 38403A4804B4;;4=087A40sieben Sachen 5C0;0B2740)27=0?B70D<<810D<70>=1>==84A470)0<<4;08 C0BB40D=305MA09434=048=405A8B2740+=C4A7>B460D=30<027C4=0B82700D5034=0Weg.

SD5034=0-46P05A06C40&D?47;490)C8<<C10Der Weg war eigentlich nicht mehr zu sehen. )27;84N;827070CC404B060=I0?;LCI;827064B27=48C0D=3034A0&D?47;40I>60B48=40Unterhose 6;48270<0; M14A034=0!>?590007D?C404B05A4D=3;8270E><0&0A:?;0CI074A0S4A0 >2:4;P70A8454=038403A480D=8B>=> D=305A4DC4=0B8270M14A048=0=4D4B00270M14A034=0!L?54=908=0BC8464=0==C>=0 DCC00D=30&D?47;4 D=301A0DBC4=030E>=90/D<0â&#x20AC;&#x17E;Abschiedâ&#x20AC;&#x153; I486C4=0B840&4C4A0(0??0=>27034=0Po Po. S->0B>;;4=0F8A034==094CIC078=P70<42:4AC40 DCC090â&#x20AC;&#x17E;Mecker nichtâ&#x20AC;&#x153;70<48=C40==C>=70S3D018BC0900:48=4 /84640D=30F8A0507A4=04ABC048=<0;08=03840Stadt. S=03840)C03CP705A4DC40B8270&D?47;4900B0F0A0=K<;827 30B04ABC40#0;0B48C0*064=7030BB034A0&D?47;40B82705A4DC490+=3030B0musste gefeiert werden. )> BC84N4=038403A480D=3034A0 >2:4;0<8C087A4A0Sammeltasse voll Schnaps 0=0D=305D7A4=08=03840)C03C9

=034A0)C03C00=64:><<4=07LAC404B00D2700D50ID0B27=484=0F840F8;39005MA0F0A04B094CIC0B27>=03D=8 :4;90SB08BC0B27>=03D=:4;1P0B06C4034A0 >2:4;90S270<02740;8414A0<48=40"827C4A00DB7030<8C0:48=4A 0D5F027C9P0+=30B840<027C4=0B82700D503840)D2740=027087A4A00;C4=70SB47A00;C4=Q70:8274AC403840 DCC07 A4D=38=0Dagma Koller. S84A0<DBB04B0B48=P70A8450 >2:4;0D=30784;C0E>A048=4A0Hundehütte, die noch viel älter war 0;B087A404B8CI4A8=006<090S-4A08BC030P05A06C404B00=034A0Sprechanlage.

44


-4A0300F0A0AA0C4=006<00!>;;4A90â&#x20AC;&#x17E;Wer soll es denn sonst sein?â&#x20AC;&#x153; schimpfte Jutta. S"0BB0D=B04=3;8270A48=1P0+=3034A0)D<<4A0<027C40brrrrrrr D=3038403A480BC0=34=08=034A014706;8274= )CD14034A014AM7<C4=0%?4A=BK=64A8=90â&#x20AC;&#x17E;Gebt mir das hohe Aâ&#x20AC;&#x153;705>A34AC40384B490SP70A8454=03840 3A480D=303840PrĂźfung F0A014BC0=34=9

840Herrin des Hauses F>;;C4034=0A4D=34=064A034048=4=0Schluck Wasser D=3048= Hustenzuckerl 0=184C4=703005K;;C04B0==C>=00D5048=<0;0F840Schuppen von den Augen 74AD=C4A9 S270F48N0F8434A70F0AD<0827034=4=0E>=0"827C08=B0D=:4;0B>0E84;04;30E4AB?A>274=070141P0A84504A9 S-0AD<0in DreiteufelsnamenQ0F>;;C40 DCC00F8BB4=90S-0AD<P705A06C40&D?47;40D=30S-0AD<P7 FD=34AC40B82700D27006<0A0!>;;4A90S-48;03840<8A0E4AB?A>274=07014=7030BB0827030==0<8C034A Gattin des Bundespräsidenten C4;45>=84A4=030A51P S0B078;5C0D=B094CIC00D270=827C0F48C4A703D00;C4A0SchwerenĂśter!P0840 DCC0070CC400D5048=<0;0F8434A B27;427C40"0D=490S!><<C70;0BBC0D=B0D=B4A40)0274=00DB034<0 >2:4;07>;4=9Q0S-0B0F>;;C087A034== <8C04DA4=0)0274=P05A06C40die Operettenchanteuse. S$070148038A048=I8474=1Q0E4AA84C087A034A &D?47;490+=30474094<0=30#D70B064=0:>==C40O034A0==C>=0:>==C408<<4A78=0S#P0B064=0O70B0N4= 38403A480F8434A0auf der frisch angeschneiten StraĂ&#x;e beim Jockel. 005A4DC40B827034A0 >2:4;9

+=30B>01A0DB4=0die lustigen Gesellen M14A03840B27=446;0CC4=0)CA0N4=90D5048=<0;070CC4034A ==C>=048=403440S-8A0:L==4=03>2701480-0C4A;>>0D=30(>18=B>=048=I8474=1P0A84504A90S$8G0F84078=1P A8454=0 DCC00D=30&D?47;40wie mit einem Mund. >CCB4830=:0F>7=C4=0384060=I08=034A0$K7490;B B8401480Waterloo und Robinson 0=:0<4=70BC0=34=03840B27>=0E>A087A4<00DB9014A0E>=0F4< F4A34=0384030060=I0D=E4A5A>A4=00=64<027C

Irgend ein Kerl B2784=0-0C4A;>>0D=30(>18=B>=0<8C048=4A0(0BB4;0ID0143A>74=90&D?47;4034A0 B8270F8434A0seine Unterhose gegen den Schnee aufgesetzt 70CC4705M7;C40B827030<8C0F84 )D?4A<0=90;B>014B27;>BB04A70-0C4A;>>0D=30(>18=B>=0ID08;540ID048;4=90A0148NC034<0:><8B274= #0==048=502708=B048=90S"0BB03840(0BB4;050;;4=703D0D=31P0#0=0:>==C40&D?47;40=DA060=I0B27;427C E4ABC474=70F48;04A0<8C0E>;;4<0#D=30B?A02790S0B08BC0:48=40(0BB4;70B>=34A=048=0#8:A>?7>=70 D=30827018=0:48=0D=370B>=34A=0E><0)48C4=1;82:4<060I8=1P

>27034A0&D?47;4070CC40B82708=0eine Art Rage 78=48=64BC4864AC0D=30E4A?DCIC034=0(4?>AC4A0<8C 0DC0D=3000A4=90S!L==4=0F8A014804D27048=I8474=P05A06C40 DCC0034=0-0C4A;>>0D=3034=0(>18=B>=9 S$48=70F8A0:L==4=0D=B0:48=40#8C14F>7=4A0<47A0;48BC4=Q704=C646=4C4=0384B490S-8A06474=0D=B4A 60=I4B04;305MA0!0CI4=5DCC4A00DB9P0)840I486C4=00D5048=4=0*864A0D=30=07<4=048=00308=034A0#4=649 84070CC40B82706418;34C70F48;0&D?47;40B>0;0DC0:=DAAC490â&#x20AC;&#x17E;Verpisst Euchâ&#x20AC;&#x153;, sagte der Tiger.

;B>0F0A4=038403A480A4D=340wieder auf der StraĂ&#x;e. S4A048=I8647034A00D5034A0)CA0N408BC7018=0827P7 F8A5C034A0 >2:4;048=90;B>06DC08403A480A4D=340F0A4=0F8434A08<0DC>90 DCC00FDA3400D5048=<0; ganz deprimiert0S=0=4D=0*064=08BC0-487=027C4=0D=30F8A07014=0=>2708<<4A0:48=4=0&;0CI0ID< ->7=4=P70B4D5IC03840Dame. >270==C>=070CC4048=403440S-8A0BD274=00;;40"4DC400D57038408=0 D=B4A4<0Adressbuch BC474=70D=305A064=0384B470>10F8A0148087=4=048=I8474=0:L==4=Q70B06C4 ==C>=904B06C7064C0=9

;B04ABC4A0$0<40BC0=308<0Telefonbuch Ansi Hiterseher. 0B0F0A0=0CMA;827048=047;4A0D=30B>;;C4 0=B808=C4AB474A0748N4=90S!L==4=0F8A0148038A0F>7=4=P0F>;;C40das neugierige Pupehle F8BB4=9 S!><<C0=827C08=0A0641P00=B808=C4AB474A08BC0>554=B827C;8270=840D<048=40=CF>AC0E4A;464=90 S480<8A0F>7=C0B27>=0der Lederbär!â&#x20AC;? -4=86BC4=B070CC404B00D5647LAC0ID0B27=484=0D=30&D?47;4 :>==C40B48=40Unterhose F8434A001=47<4=9

45


;D6B0E4ABD274=0B8404B0148087A4=04:0==C4=0Nicole und Robbie. S!83<0=P70<4;34C40B8270384 )C8<<400=034A0)?A4270=;06470S-8;;80<BP704A6K=IC4094<0=308<08=C4A6AD=390/D4ABC05A4DC40B827030B &KA274=7038403A480F8434AIDB474=9014A0leider machen sie gerade Weihnachtsputz D=3070CC4= 34B70;10:48=0&;0CI90S!><<70F8A0BD274=0F48C4AP70:=DAAC03840 DCC09

4A0=K27BC40$0<4=08<0D270F0A0!0A;0"LF4;90S-8A0<MBB4=03A8=64=308=0348=4A0MCC4048=I8474=P7 5>A34AC403840 DCC090S 070F48;030B0&D?47;40<DBB0B27>=03A8=64=300D5B0Klo, F48;04B0B>E84;0645A4BB4= 70CP704A6K=IC40==C>=90S+=30;4834A0:0==030B0&D?47;40=DA0ID00DB400D5B0Klo 6474=90;B>01A0D27C 4B048=0/D70DB4P705M6C034A0 >2:4;0=>27078=ID90S$8G030P704=CCKDB27C40B840!0A;0"LF4;90S0B08BC0:48=4 MCC47030B08BC030B0Wiener Burgtheater70D=3082701A0D2740:48=40#8C14F>7=4A9P ;B0=K27BC4B0E4ABD27C4=03840A4D=34087A0;M2:0148034A0 4==H0;14AB90>2700=087A4A0MCC40F0A :48=40!;8=64;00=641A027C90S 4==H1P0A8450&D?47;490S 4==HP70A8450==>=0D=300D2703840 DCC00A845 S 4==HP90!48=0#D2:B0ID07LA4=90S#8A0A4827CB1P04A0&D?47;40<DBBC40B27>=0B>03A8=64=300D5B0!;>9 S+=3030B06A>N1P04A6K=IC404A90S2706474094CIC048=502708=0die HĂźtte von der Jenny D=30E4AA827C4 3>AC0<48=40$>C3DA5C1P

>2700;B0&D?47;403840MCC40E>=0Jenny Elbers 14CA0C7030050=304A0B82700D5048=<0;0E>=0;0DC4A0 =02:0C4=0A0D4=0D<I8=64;C90S-0B0F8;;BC03D034==0784AP05A06C40Jenny Elbers B27A>5590S270F>;;C40 8=0348=40MCC40:>C4=P704AF834AC40&D?47;40B27;0654AC8690>270F4==0B>0E84;40"4DC40IDB074=70F0A =0CMA;82700=0!>C4=0=827C0ID034=:4=90S4DC408BC00<4=B0D=00784AP70:;KAC40Jenny Elbers 3840 )027400D590S+=303008BC0/DCA8CC0=DA05MA0"D34A108BC03D048=0"D34AQ0S$48=P70BC4;;C40&D?47;4054BC9 S1<0AB271Q05>A34AC40Jenny Elbers. Der letzte Name im Adressbuch F0A0â&#x20AC;&#x17E;Madonnaâ&#x20AC;&#x153;90$007>554=C;827070CC4=0B840300<47A0;M2:9 S2705M7;404B08=0<48=4=0!=>274=P70BC4;;C40==C>=054BC70S30B08BC030B0=340D=B4A4A0&427BCAK7=41P S)CAK7=274=P04AF834AC40#03>==090S0B08BC048=406DC4034490270647406;48270ID<0A8BLA0D=30;0BB4 <8A0Strähnchen 5KA14=107A0:L==C0B>;0=6408=0<48=4<0)C0;;0F>7=4=9P0Endlich. Endlich 70CC4=0384 3A480A4D=34048=40=4D40->7D=690B0F0A0IF0A0=DA048=0)C0;;70S014A048=06DC4A0)C0;;9Q0<DBBC40B4;1BC DCC00ID6414=90<<4A78=0:><<4=0Popstars 9000DB048=4<0B>;274=9

=3;8270:0==0&D?47;40B48=04B27K5C04A;43864=90%1F>7;0B827030B08<0Heu ein biĂ&#x;chen stachelig 0=5M7;C490;B04A030=0270B48=0Häufchen 0D50+=A464<KN86:48C4=0D=C4ABD27C40:>==C404A0<8C01;>N4< D6404A:4==4=7030BB0300F0B0=827C0BC8<<C490â&#x20AC;&#x17E;Ich habe euch ein Kind geboren!â&#x20AC;&#x153; E4A:M=34C4 &D?47;40B48=4=0A4D=34=9

0070CC403840 DCC0048=40BD?4A034490S0B08BC048=0!8=370>34A04CF00=827CP0B06C40B8490 07030B0F0A048= !8=390S+=30unser Haus gehĂśrt jetzt Licht ins Dunkel70>34A0=827CQ0B4CIC40 DCC005>AC90 07030B 0DB0647LAC4094CIC0"827C08=B0D=:4;90S+=30"827C08=B0D=:4;078;5C0!8=34A=70>34A08AA408270<8270784AP 5M6C40 DCC0078=ID90 0700D2703008AAC40B82703840?0C4=C400<40=827C90;B>0?02:C4=0B84030B0!8=308= &D?47;4B0+=C4A7>B470E4A:;4834C4=030B0&D?47;40<8C048=4A0)0<<4;C0BB40D=30:;8=64;C4=01480Peter Rapp. S-8A07014=0784A7018CC4B27L=70eine alleinerziehende Mutter <8C048=4<0!8=37030B03A8=64=3 48=4A0+=C4A:D=5C01430A5Q705>A34AC40==C>=9

+=30 DCC0B0CA82:A48274A0&;0=0F0A0B48=04;30F4AC90&4C4A0(0??0<DBB030B00DB00=0&D?47;400108 CA4C4=90!48=40)4:D=340ID05AM790Anntons Mutter kam zu Besuch D=3070CC4048=4=0Weihnachtsbaum <8C641A027C90S27070104D27048=4=00D<0641A027C05MA04DA40:0A640MCC40D=303840#03>==07 3840<8A0D=C4AF46B0ID64;0D54=08BCQ70B06C40==C>=B0#DCC4A90â&#x20AC;&#x17E;Danke schĂśnâ&#x20AC;&#x153;70B?A0274=0==C>= DCC00D=30&D?47;40D=8B>=>90S008BC0900<48=0!8=37030B070140827060=I0E4A64BB4=P70BC4;;C40#03>==0 54BC90&D?47;40F0A03>270=827C0#DCC4A064F>A34=70B>=34A=070CC40=DA0E4AB474=C;82700D5030B0!8=30E>= #03>==0064:>C4C90)>070CC4038404B27827C40doch noch ein gutes Ende 64=><<4=90;;40CA8=:4= Schnaps aus Sammeltassen, =DA0&4C4A0(0??0=827C904A0<DBB060=I00;;48=08=034A0!K;C407>2:4=9 $ 46


9ECE6EFE0 AEDE8CEDEECE3

47


6EE1AEE72 S48<4=040-4A:4=P70384048=I8640#4=8>=;H80BC4;0=;48CD=608<034DCB27B?A027864=04A=B474=7030B0 :4==4=0)840=0CMA;8279084A04A507A4=0)8404G:;DB8E03840748N4BC4=0*8??B0D=30!=855B7038407=4=030B048<08 F4A:4=04A;4827C4A=900BC4;=0)840<8C0+F40D=30M=C74A034=0?A0:C8B274=0/+!()$(1

슸

-4==03840AD=3?;0CC40BC47C70<0D4AC0<0=048=5027 F84048=0S0D0A148C4AP05?;LCI;8270<DBB0+F405MA278 C4A;8270:8274A=6048=0#KD4A274=00DB0/D2:4AFMA54;=9 D5?0BB4=7030BB0<0=048=40DBB?0AD=605A4807K;C7 8=034A0<0=03840!8??4001;464=0:0==9

;;4B70F0B0<0=05MA034=0B274=14274A01A0D27C7070C0<0=08< 0DB0-MA54;ID2:4A90+=30)CD38>60BC0M=C74A070C0=0CMA;827 0D270F8434A0B48=4048N:;414?8BC>;40<8C641A027C90<0&A8=I8?7 B>04A:;KAC04A034<0+F470<MBB40<0=0;4386;82703840/D2:4AFMA54; <8C48=0=34A0E4A18=34=70B>030BB048=40AD=3?;0CC404=CBC4749 0ID0B27841C0M=C74A0B48=40=4D40!;414?0CA>=408=03840&8BC>;4 78=C4=078=48=9

슚

쩺 )>7030<8C0FKA4034A0F8A:;827 B27L=40D=30=MCI;8274 B274=14274A00D270B27>= 54AC8690%10<0=048=4=06A>N4= B274=14274A05MA034= )C0<<C8B27010BC4;C0>34A 48=4=0:;48=4=05MARB0MA>7 7K=6C0E><0/D2:4AE>AA0C0D=3 34A0=I07;034A0(0D274A0019 84B4A0B274=14274A08BC 0D27048=0B27L=4B04B274=: 8=0;4CIC4A0#8=DC490+=3048=4 B27L=40"LBD=670F4==0<0= 0;B0$827CA0D274A048=<0; 48=4=0(0D274A0ID00BC070C9

Ein selbst gemachter Aschenbecher aus ZuckerwĂźrfeln darf in keiner Junggesellenbude fehlen.

48


DIE BLUMEN DES BÖSEN

49


50

INTERNATIONALE HUNDE-SHOW „ALL MEN ARE DOGS“

INTERNATIONALE HUNDE-SHOW „ALL MEN ARE DOGS“

DER 7. KREIS DER HÖLLE

DER 7. KREIS DER HÖLLE


INTERNATIONALE HUNDE-SHOW „ALL MEN ARE DOGS“

„OMA, OPA, FKK“ (H.A.P.P.Y-TV)

PASSIV-DISCO

MEGA-MARIO: THE FIRST FULL ANALOG COMPUTER GAME

51


52

ER-UND-SIE-LAUF

GARTENMESSE TULLN 2001 (MIT TOTAL VERSAUTEN BLUMENBILDERN)

KASPERL 1: „KASPERL UND DIE ZIGARRE“ ODER „GROßMUTTER MUSS INS ALTERSHEIM“

KASPERL 2 „KASPERL UND DER VATERSCHAFTSTEST“


SAFARIPARK HAPPYHAUSEN

53


54

MOONBOOT-96-INTERNATIONAL (MOONBOOT CONVENTION)

„GLÜCKSBÄRCHEN BESTECHEN“ (FÜR DIE SPRECHENDE BARBIE)

H.A.P.P.Y- WIDERSTANDSBOUTIQUE

HEILSARMEE-SINGALONG-WEIHNACHTS-CHOR


NEUJAHRSREVUE MIT DEM BERÜHMTEN CLUB EKSTASE/ MOSKWA

NEUJAHRSREVUE MIT DEM BERÜHMTEN CLUB EKSTASE/ MOSKWA

DRAGQUEEN-WRESTLING

BITCHVOLLEYBALL TURNIER

55


56

BEISCHLAFVERMITTLUNGSAGENTUR „ARCHE NOAH“

ZIRKUS BROT

H.A.P.P.Y SCHAFFT ARBEITSPLÄTZE: ORIGAMIFABRIK

25. TREFFEN DER ÖSTERREICHISCHEN GOGOZÜCHTERVEREINIGUNG


ROSA LILA BÜRGERWEHR ST.PÖLTEN

57


58

„BIG PUPPENMUTTI“ (KURTA)

„BIG PUPPENMUTTI“ (BOBBES)

1. WIENER UNTEN-OHNE-AFTERWORK-CLUBBING

1. WIENER UNTEN-OHNE-AFTERWORK-CLUBBING


„WINNETU UND DIE WEISSE FRAU“

„WINNETU UND DIE WEISSE FRAU“

FASCHINGSKEGELN IN BAGDAD (EHEBRECHERIN)

FASCHINGSKEGELN IN BAGDAD (UNGLÄUBIGER)

59


60

SCI-FI: DAS H.A.P.P.Y-ALTERSHEIM DER ZUKUNFT

SCI-FI: DAS H.A.P.P.Y -ALTERSHEIM DER ZUKUNFT

SEX-CHANGE-MASKOTTCHEN

SEX-CHANGE-MASKOTTCHEN


SÄUGLINGSPFLEGE – AUSBILDUNG FÜR ALLE (KRANKENHAUS ZUR HANTIGEN HILDEGARD)

SÄUGLINGSPFLEGE – AUSBILDUNG FÜR ALLE (KRANKENHAUS ZUR HANTIGEN HILDEGARD)

DAS H.A.P.P.Y - VIERTELSTUNDENHOTEL

DER EWIGE KAMPF ZWISCHEN GUT UND BÖSE

61


FLIEG IN DEN ANDEREN RAUM MIT HAPPY-AIR (CREW) 62


MASSENHOCHZEIT IM MAI (BRAUT)

PUBLIC ACCESS POLONÄSE („BALL DER FLEISCHER- UND METZGERSINNUNG“)

MENSCHLICHER FLIPPER

PONYKÄMMEN FÜR JEDERMANN 63


64

MULTIPLE CHOICE WEIHNACHTS WUNDERLAND

DRAHTIGE KÜKEN (PFADFINDER ERSCHRECKEN)

FESTIVAL DES VOLKSTÜMLICHEN AUSDRUCKSTANZES

BALLETT SALSKOFF (DANCER)


„MANN ODER MAUS?“ – DER ALIEN-PSYCHOTEST

65


66

3. INTERNATIONALES KAKERLAKEN DERBY POWERED BY SPORTWETTEN NORBERT

1A-ARSCHFAHRT

FASCHINGSPRUNKSITZUNG DER PANTOMIMENGILDE ST. GILDEN

GEMÜSEZOO (GURKE)


PAPSTBESUCH – MIT „ESPRESSO IM PAPST“

GEMÜSEZOO (FISOLE)

PAPSTBESUCH – MIT „ESPRESSO IM PAPST“

GEMÜSEZOO (KAROTTE)

GEMÜSEZOO (LAUCH)

67


68

HAPPY-TV-FERNSEHBALLETT

DIE WESPENPLAGE

LA VACHE FOLLE – RINDERWAHNSINS-ERLEBNISRESTAURANT

CHICKS WITH DICKS CASINO


AUFKLÄRUNG: BLUMEN & BIENEN

69


MULTIPLE CHOICE WEIHNACHTS WUNDERLAND

14. ALLEINUNTERHALTER WELTMEISTERSCHAFT 70

DAS SEXUELLE BELÄSTIGUNGSMASKOTTCHEN NAMENS „BUTTERBLUME“

THE KINDER-ÜBERRASCHUNGSEI-HÜHNERFARM (WOHER KOMMT EIGENTLICH DAS ÜBERRASCHUNGSEI?)


71


H.A.P.P.Y bringt: exklusive Sammelbilder der wichtigsten Heiligen – wie sie helfen, was sie können und wogegen sie helfen! Und so funktionierts: Einfach den oder die für die entsprechende Lebenssituation passende/n Heilige/n wählen und tüchtig drauflos beten. Zum Beispiel wie folgt: „Sehr geehrte/r XY, bitte mach, dass ich mich nicht immer so verzettele/ beim Essen bekleckere/ die Porsches mich nicht immer überholen usw.“ „Amen“ sagen nicht vergessen. Manchmal hilft auch viel Geschrei, Haare raufen und toben. Aber nicht immer. #01 Hl.Stefan (Wundbrand)

#04 Hl. Karl (Geflügelpest)

#08 Hl. Kopper (Kurzsichtigkeit)

#12 Hl. Roli (Sammelwut)

72

#02 Hl. Jox (Schüttelfrost)

#03 Hl. Olli (Feuer am Dach)

#05 Hl. Bachblüten (Stromschlag)

#06 Hl. Jen (Antiamerikanismus)

#07 Hl. Hergo (Hergott)

#09 Hl. Nitti (Farbenblindheit)

#10 Hl. DSL (Volksmusik)

#11 Hl. Xandi (Küchenschaben)

#13 Hl. Falte (Zähneknirschen)

#14 Hl. Evchen (Adidasstreifen)

#15 Hl. Familie (Volksparteien)


#16 Hl.Angela (Wunderglauben)

#17 Hl.Wieland (Haarwuchs)

#18 Hl. Melon (Silikon)

#19 Hl. Jutz (Aschenbecher)

#20 Hl. Rufus (Webdesigner)

#21 Hl. Fellner (gegen Uschi)

#22 Hl. Hansi (Verzetteln)

#23 Hl. Babsi (Weinpanscherei)

#24 Hl. Christl (Castingshows)

#25 Hl. Ute (Hennatattoos)

#26 Hl. Mandy (Gießkannen)

#27 Hl. Wolfi (Porschefahrer)

Super! Hier können Sie Ihr eigenes Heiligenbild (oder das eines anderen) einkleben. Nicht vergessen, unten den richtigen Namen hinzuschreiben. Viel Vergnügen beim Beten und Betteln!

#28 Hl. Maite (Spanische Fliege)

#29 Hl.Samuel (Pilze)

#30 Hl. Hasi (Bleifüße)

#31 Hl. ________________ (Dummheit)

73


Thomas Rottenberg

Die Weihnachtsmannnummer

0

en Blick von B. werde ich nie vergessen. Jedenfalls dürfte es B. gewesen sein, der da neben mir saß und einen auf Weihnachtsmann machte. Aber so genau weiß ich das auch nicht mehr. Weil hinter einem dicken Rauschebart und mit einem dicken roten Wattewams samt Mütze alle Leute irgendwie gleich ausschauen. Vorher, in der Garderobe, hatte ich jedenfalls noch neben B. gestanden. Dann waren wir raus gegangen. Jedenfalls sah B. plötzlich richtig schockiert drein. Auf seinem Schoß hatte gerade jemand gesessen, den wir alle vom Sehen kannten – und hatte B. etwas ins Ohr geschrien. Was, konnte ich nicht hören. Ich saß zwar nur einen Meter daneben, aber die Weihnachtsliederendlosschleife war so laut, dass sogar die angestellten Kinderlein, die sich auf unsere Schöße setzen sollten, um uns ihre geheimsten Weihnachtswünsche ins Ohr zu flüstern, aus Leibeskräften brüllen mussten, um zu uns vorzudringen. Es war irgendwann im Advent und Herr Tomtschek hatte in seiner Weisheit entschieden, dass heute der richtige Tag sei, um auch erwachsene Clubbesucher beim Weihnachtsmann Schlange stehen zu lassen, die sich auf seinen Schoß setzen und dann auf die Frage „Warst du auch brav?“ antworten dürfen sollten. Und weil es auf die Dauer ein bisserl anstrengend und schmerzhaft sein kann, sich ausgewachsene Clubber (und – innen, aber die sind meist leichter) auf den Schoß zu holen, standen wir in einer mehrköpfigen Santa-Reihe hinter gefakten Sitz-Oberschenkeln. Aber das wussten die Weihnachtsmannflüsterer nicht. Was sie auch nicht wussten: Das, was sich da jeweils auf einem Oberschenkel hart und lang gegen ihre Pöpsche drückte, waren natürlich nicht unsere primären Geschlechtsorgane, sondern Teile eines zersägten Besenstiels. Und unser Hauptspaß war, so zu tun, als wüssten wir nicht, was die Leute beim Sitzen („Nein, nein liebes Kind, bleib noch ein bisschen beim Onkel Santa. Rutsch nicht so nervös herum, sitz fein still und erzähle weiter.“) so irritierte. Bloß: Wir hatten die Rechnung ohne das Publikum gemacht.

Als B. mich jedenfalls so entsetzt ansah, hätte ich mir denken können, dass da jetzt etwas im Anrollen war. Aber ich hatte genug damit zu tun, mir die Watte aus dem Mund zu fitzeln, den Schweiß, der mir in die Augen rann, zu ignorieren und zu versuchen, mein Ohr auf Distanz zu meinen „Kindern“ zu halten. Einer Distanz, in welcher ich gerade noch verstand, was sie mir da erzählten und doch so viel Abstand bewahren konnte, dass nicht jedes Wort die Gefahr eines Gehörsturzes noch größer machte, als sie ohnehin schon war. Außerdem hatte ich gerade wirklich einen netten jungen Mann am Schoß sitzen. Einer von jenen, die offensichtlich froh waren, von irgend jemandem gefragt zu werden, was er sich denn zu Weihnachten wünsche: Anstelle der üblichen Ansagen von „Drogen bis zum Abwinken“, „mehr Sex“ oder „Kohle und eine Insel“, hatte er tatsächlich – „meinen“ gewaltigen Hard-On tunlichst ignorierend – angefangen, darüber zu erzählen, dass er mit seinem Bruder und seiner Schwester seit über einem Jahr kein Wort mehr geredet habe und nicht wisse, wie er all das zerbrochene Geschirr ... und so weiter. Obwohl die Schlange schon ziemlich lang war und sowohl ich als auch das Setting wohl die schlechteste Umgebung für angewandte Psychohygiene waren, ließ ich den Knaben einfach reden. Es schien ihm zu helfen. Und während er plapperte fing ich den Blick von B. auf. Auf seinem Schoß war gerade eine junge Dame gesessen. Süß, fröhlich und ziemlich sexy. Und jetzt, wo sie die Stiegen vom Santapodest hinunterging, lachte sie. Nicht neckisch, sondern erwartungsvoll, wissend. Nur B. schaute brüskiert. Das Mädchen steckte ihren Kopf mit dem ihrer Freundin zusammen, die in meiner Reihe wartete. Sie flüsterte ihr etwas zu. B. versuchte, mir Zeichen zu geben, aber ich verstand nicht.

B 74


Q Wenige Minuten später hatte ich die Zunge der Freundin im Ohr. Keine Sekunde, nachdem sie auf „meinem“ Schoß Platz genommen hatte, legte sie los – und biss dann auch noch zu. Sie wünsche sich, sagte sie und rutschte auf meinem Schoß hin und her, „ja genau das.“ Und sie werde warten. Ein Kuss – und fort war sie. B. sah herüber – und zuckte resignierend mit den Schultern: Ein paar Irre, meinte die Geste, gab es ja immer. Blöderweise blieb es nicht bei den zwei Irren: Immer mehr Leute kamen auf den Geschmack. Es dürfte mit der Uhrzeit, dem Alkohol, der Musik und den im Umlauf befindlichen Spaßverstärkern zu tun gehabt haben: Wenn sie einmal saßen, ließen sie sich so leicht nicht mehr abschütteln. Obszöne Wünsche und seltsame Angebote hatten wir ja erwartet – aber dass zwei von drei Weihnachtskindern (egal welchen Geschlechtes) tatsächlich tätlich wurden, überforderte mich einfach: Irgendwann hatte ich das Gefühl, mein Ohr sei komplett durchgekaut. Mein Bart war verrutscht. Ich sah die Leute nur noch durch einen weißen Watteschleier und konnte Männlein von Weiblein meist nur noch am Geruch voneinander unterscheiden. Manchmal nicht einmal das. Aber es war ja ohnehin egal. Das einzige, was mich noch halbwegs rettete, war mein dicker, ausgestopfter Wanst. Bloß war die blöde Jacke nicht nur mein Schutz vor allzu vorwitzigen Händen, sondern auch mein Untergang: Ich konnte mich kaum bewegen. Geschweige denn wehren. Weiter als bis in Hüfthöhe meiner Peiniger kam ich mit dem blöden Kostüm kaum. Und so wie ich auf dem wackligen Sessel (oder was immer da hinter dem Podest mit den Besenstiel-Oberschenkeln aufgebaut war) stand, konnte ich – mittlerweile blind wie ein Maulwurf – auch nicht einfach weglaufen. Schließlich läuft ein Weihnachtsmann nicht davon. Schon gar nicht, wenn er gürtelabwärts seiner roten Tracht – die Hitze des Kostüms vorhersehend – nur Boxershorts trägt. Irgendwer biss mich ins Ohr. Irgendwer versuchte, seine Zunge in meinen Mund zu stecken. Ich wurde langsam panisch. So wie B. links und – vermutlich – M. rechts von mir auch. Irgendwer biss mich in die Unterlippe. So richtig fest. Ich schrie um Hilfe. Nur die beiden Securities, die die Leute schön in der Reihe stehen ließen, taten so, als würden sie nichts merken, und alberten mit den Wartenden herum. Als ich das vierte oder fünfte Poppers-Flascherl unter der Nase hatte, reichte es mir. Endgültig. Ich stieß den hübschen Knaben von meinem Schoß und verzog mich nach Backstage. Kurze Zeit später saßen dort auch die anderen Weihnachtsmänner. Völlig fertig. Lippenstiftspuren überall im Gesicht. „Die hatten heute wieder alle einen ziemlichen Knall. Ist Vollmond?“ fragte einer, bevor er sich abschminkte. Die meisten verdrückten sich ziemlich bald nach Hause. Tage später erzählten mir zwei Bekannte, wie toll der Abend doch gewesen sei. Ich hätte etwas versäumt. Ich hatte sie gar nicht gesehen. Oder zumindest nicht erkannt. Sie mich wohl auch nicht. Am tollsten, erzählten sie, sei die Sache mit den Knutschweihnachtsmännern gewesen, die am Podest gesessen hätten. „Knutschweihnachtsmänner?“ fragte ich. Die beiden nickten. Ganz begeistert. Zunächst, beim Anstellen, hätten sie ja auch geglaubt, das sei einfach eine Weihnachtmannwunschschoßsitzung für infantile Partygeher. Aber dann seien da diese drei Mädchen gestanden und hätten allen Wartenden gesagt, dass es darum gehe, die Weihnachtsmänner zu küssen. Und zwar richtig. So, dass sie in Verlegenheit gebracht würden. Und er, sagte einer der beiden, habe sich dann entschlossen, es doch einfach mal zu probieren. Einen Mann zu küssen. Zum ersten Mal im Leben. So schlimm – und so anders –, sagte der Bekannte, sei das gar nicht gewesen. Und er habe das Gefühl gehabt, der Weihnachtsmann habe auch großen Spaß gehabt: „Der hat unter mir einen Mega-Steifen bekommen. Leider hab ich ihn mit dem blöden Bart nicht erkannt.“

5BE6039F79A0C03986D9079C089056A99CFA029046F8681

75


Wir von H.A.P.P.Y fanden es total gemein, dass immer nur Tiere geklont werden, von denen es auf der Welt nun wirklich schon mehr als genug gibt, wie Schafe oder Menschen. Um der Natur Gerechtichkeit widerfahren zu lassen, haben wir mehr als 50 der seltensten Tiere der Welt geklont.

76

#01, (73@/@B0Kuschelratz; #/;3 Oliver Voggt; :B3@023@03<30B /6@303E716B0BA0503A16:8 ;K<<0:71606/@/9B3@0D3@E353<60<3C07 573@756037<007AA163<0:/6;/@A16750C<2 =03@4:K16:7160'B3@<H80+/:60=00GA //@34K@03<60!/73<B63/B3@60+73<3@07 :7323@0!370A>37A30'16E/@H0EC@H3:07 A/:/B0'33:3<:/<2A16/4B0+OAB3<37

#02, (73@/@B0Nasenrackler; #/;3 Samantha Foz; :B3@023@03<30 /6@303E716B0CAA0503A16:8 E3700:71606/@/9B3@0HCB@/C:71660E/167 A/;60@37<:7160C<203FB@3;0D3@E7@@B 'B3@<H80'16<31930=00GA0'3723<07 ;/:3@3760+/6@A/53@370C<20!/<20AB@3707 163@370!370A>37A3070'33:3<0:/<207 A16/4B0+OAB3<37

#03, (73@/@B0Leckhaardogger; #/;3 Siegmar Rotz; :B3@023@03<30C "=</B303E716B0BA0503A16:8 ;K<<:806/@/9B3@0A16;C223:756003:37 A3<60?C7@:75603@04/6@3<0C<20DKB3@:805OB75 'B3@<H80%/>AB0=00GA "=C<B/7<0797<560<02==@0A977<560O>407 0C@508C;>7<50!3700A>37A30%7HH/ '33:3<00:/<2A1680 @372343:A3<0D80=D3@

#04, (73@/@B0LederlĂźmmler; #/;3 Hertha BreitfuĂ&#x;; :B3@023@03<30CF (/5303E716B0BF0503A16:80E3707 :71606/@/9B3@0HK@B:71660/03@02=;77 </<B0'B3@<H37163<0/:0=00GA :C;3<60 =163<60=;3231=@/B7=< !3700A>37A30/:0'33:3<:/<2A16/4B %@7<1306/@:3AS0K@B3<0

#05, (73@/@B0Flachzwisel; #/;3 Alfred; :B3@023@03<300/6@3 3E716B0A0503A16:80;K<<:716 6/@/9B3@0C<3@H=53<60/<B7/CB=@7BK@6 /03@04@3C<2:7160'B3@<H807A163 =00GA0'16E7;;3<60/C:3<H3< !370A>37A30@73A0@370;7B0'16=9=:/23 '33:3<:/<2A16/4B0#3CA732:3@A33

#06, (73@/@B0Grottenfuchse; #/;3 Gustav Gluggs; :B3@023@03<30D /6@303E716B0BAA0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@0;CB75604=@A166 67:4A03@37B0'B3@<H80'16/40=00GA 7190=F3<60&C23@<60'16:/43<0!37007 A>37A30@/A0'33:3<:/<2A16/4B C:5/@73<

#07, (73@/@B0Wanderzocke; #/;3 Felix Oarschak; :B3@023@03<30BC /6@303E716B0BCA0503A16:8 ;K<<:716600C@A1679=A06/@/9B3@ 63@H3<A5CB604@3C<2:7166003AB7;;B 'B3@<H80'9=@>7=<0=00GA0'363<6 N@3<60&73163<0!370A>37A30*/<7::307 >C227<50D=<0:/</0'33:3<:/<2A16/4B 7A<3G:/<27C@=>3

#08, (73@/@B0KillerhĂśrnchen; #/;3 Hugo van Loden; :B3@02803<30 803E80BAA0503A16:80;K<<:8 6/@/9B3@067<B3@6K:B756063@A16AO16B756 /03@0/C160HK@B:7160C<205@=PHO575 'B3@<H80$BB3@0=00GA0!3CB3< /C4:/C3@<60'16OBH3<D3@37<0!3700A>37A3 +/193:>C227<50;7B07;0033@A/C13 '33:3<:/<2A16/4B0C19:7530+3:B


#09, (73@/@B0RĂźsselfussler; #/;3 Gerhard Kalb; :B3@023@03<30E /6@303E716B0BAA0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@07<B3::39BC3::0C<2 /</:GB7A1660B=B/:0D3@A/CB0'B3@<H80"' =A0=00GA0=;>CB3@0!370A>37A3 7A93BB3<0;7B07A9=B3<0'33:3<07 :/<2A16/4B0/A0)<7D3@AC;0D=<055

#10, (73@/@B0Zitronensackoh; #/;3 Peterle; :B3@023@03<30B0/6@3 3E716B0A0503A16:80E370:716 6/@/9B3@0H/>>3:750'B3@<H80+C@AB =00GA0 7190=F3<60/193< !370A>37A3073@0@NB163< '33:3<:/<2A16/4B0=@<E/::

#11, (73@/@B0Kleinhirnrupfel; #/;3 Karl; :B3@023@03<30BAA0/6@3 3E716B0BAA0503A16:80;K<<:716 6/@/9B3@0/C453A16:=AA3<6063@H756 /03@0<732:7160D3@9:3;;B0=00GA C<23HO16B3<0!370A>37A30%7HH/6 "/11/@=<760@M;30@C::L3 '33:3<:/<2A16/4B0%@=D3<13

#12, (73@/@B0Lurchler; #/;30Gudrun; :B3@023@03<30BC0"=</B303E716B A0503A16:80E370:71606/@/9B3@ 63@/0:/AA3<260B@3C60:/AH7D600C@A1679=A 'B3@<H80FB0=00GA0=:H6/193<6 $@73<B73@C<5A:/C460!3A03<027A1=6 $@<7B6=:=5730C<20*N53:<0!370A>37A3 =:H4K::3@AB3/90'33:3<:/<2A16/4B /</2/

#13, (73@/@B0Zweibacke; #/;3 Chou Chou; :B3@023@03<30D "7<CB3<03E716B0BAA0503A16:8 A3:0AB034@C16B3<206/@/9B3@0</7D6 27D/<NA6037<4/16053AB@719B0'B3@<H8 C<54@/C0=00GA0'B@C;>400:C;3<07 0/AB3:<60 @7AB/::5:/A0!3700A>37A3 CBB3:<07<08323@0=@;0'33:3<07 0:/<2A16/4B0'D/@=EA97A0 @7AB/::0E3:B3<

#14, (73@/@B0Dominatrinchen; #/;3 Lady Midnight; :B3@023@03<309808 3E716B0BAF0503A16:80</16 32/@406/@/9B3@0/55@3A7D60B73@:730 23>@3AA7D0'B3@<H80B@/C@753@0/@:397< =00GA0'16:/16B3<60=03:7<A0!37007 A>37A30:C<H3<5@NAB:0'33:3<0:/<207 A16/4B0&C6@53073B

#15, (73@/@B0Langhalswumme; #/;30Herbert Prauneiseder; :B3@ 23@03<30EBB0/6@303E716B0BBA05 3A16:80H73;:7160;K<<:71660H/@B037 A/7B3B60D7@BC=A0'B3@<H80!NE30=00GA =;>CB3@16/BB3<60#C;7A0;/B79 !370A>37A30$16A3<A16:3>> '33:3<:/<2A16/4B0=6304@79/<7A163 @/AAAB3>>3

#16, (73@/@B0WollĂśhrchen; #/;3 Trisha; :B3@023@03<30EB0/6@36 3E716B0T/A04@/5B0;/<037<30/;3 2=160<716B1R03A16:80@/C06/@/9B3@ AB/07:605343AB75B0'B3@<H80 @30A =00GA0$<:7<3716/BB3<60%3279O@3 !370A>37A30&/1:3BB30'33:3<0:/<207 A16/4B0+OAB3<37

#17, (73@/@B0Blaumakrelli; #/;3 Petra Herdmann; :B3@023@03<30D /6@303E716B0BBA0503A16:80E3707 :71606/@/9B3@0@/44573@75609=>4:/AB75 C<20HCD=@9=;;3<20'B3@<H80$@/<53 =00GA0:NB30A>73:3<60/C3@<0;/:3@37 !370A>37A30F0'16KBH30'33:3<07 :/<2A16/4B0 /<B=<0)@7

#18, (73@/@B0Weichohrassel; #/;3 Malte; :B3@023@03<30CD0803E8 A16=<0D73:0:3716B3@03A16:80<=16 <716B03<BE7193:B06/@/9B3@0>4:35307 :3716B600=@23@:7<30'B3@<H80:/19 3/CBG0=00GA0T/EA=<SA0@339R0 20/7@1=<27B7=<3@0!370A>37A30$3B93@ <CA>3@0;OA:70'33:3<0:/<2A168 @3<H53073B0HE80%=:3<0C80(A1631673<

#19, (73@/@B0Frozzenhorn; #/;3 Conan Derbaba; :B3@023@03<30CD /6@303E716B0BAA0503A16:8 /C4937;3<20;K<<:71606/@/9B3@ ;73A3:0AO16B75608K6H=@<750'B3@<H8 $9B=>CA0=00GA0<A3:6O>43<60%/<07 4:NB360HC0(316<=;C1930B/<H3<0!37007 A>37A30';35;/0'33:3<:/<2A16/4B '16=BB7A163A0=16:/<2

#20, (73@/@B0Bartnasenuschi; #/;3 Dagmar Kuhnilinku; :B3@023@03<3 DAA0803E80C<B3@2C@16A16<7BB:716 3A16:80E370:806/@/9B3@0</7D6 /C4@716B7560E/16A/;603@4=:5AD3@EN6<B6 /03@0<O16B3@<0'B3@<H80&/C>3 =00GA0(33>/@BGA60%C>>3<06KCA3@6 =:40!370A>80(33530K190C80 CBB3:< '33:3<0:/<2A16/4B0+/:20C<20+73A3 77


78

#21, (73@/@B0Seifenkatharak; #/;3 Florian; :B3@023@03<30C0/6@3 3E716B0A0503A16:80;K<<:716 6/@/9B3@05CB5:KC0756036@537H7560 7<B@=D3@B73@B0'B3@<H80:O607@<3 =00GA0"CA7906N@3<60'6=>>7<5 !370A>37A30 =;>=BB0'33:3<:/<207 A16/4B0:37A2@37319

#22, (73@/@B0Duckrossel; #/;3 Ralph W. H. GroĂ&#x;kopf; :B3@023@ 3<30BE0803E80FA0503A16:8 3BE80;K<<:71606/@/9B3@0/55@3AA7D6 C</<ABK<27560C<536=03:B6037<4O6:A/; 'B3@<H80'16OBH30=00GA0=53<07 A1673P3<60C16A8/5260/A93B0/:: !370A>37A30@=63@0:160'33:3<07 :/<2A16/4B0/A0<<3@30D=<0*C:9/<3<

#23, (73@/@B0Kaffkaffa; #/;3 Walpurga Kohn; :B3@023@03<30DD /6@303E716B0980803A16:80E370:8 6/@/9B3@0A16:316B0/03@0;7B0D73: 32C:20D3@03AA3@C<5A4K6750'B3@<H8 03<23AA3<0=00GA0 @3CH0AB71607 2319163<607KB3<60(C@;A>@7<53< !370A>37A30=A3<5C:/A160'33:3<07 :/<2A16/4B0 /@AB5307@53

#24, (73@/@B0Querfeldchen; #/;3 Kim Wu; :B3@023@03<30BC0/6@3 3E716B0BAA0503A16:80E370:716 6/@/9B3@0HCB@/C:71660/AG;;3B@7A166 @316B6/03@7A160'B3@<H80&/ABABKBB3 =00GA0'K53<60'7<53<0C<20'/C03@07 ;/163<0!370A>37A30&/D7=:760&7A7>7A7 C<20T"=6@07;03;2R0'33:3<0:/<207 A16/4B0@53<B7<73<

#25, (73@/@B0Hornschreierbock; #/;30Stefan Huber; :B3@023@03<3 C0/6@303E716B0A0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@0E36:372756 A16O16B3@<0'B3@<H80'B=3@0=00GA '9/B3<60=;>CB3@A>73:360(=@B33AA3< !370A>80"/:/9=44B=@B3 '33:3<:/<2A16/4B0C0/7<0C@5

#26, (73@/@B0Flunschmuffel; #/;3 Martin Laura Luchs; :B3@02803<3 BB0(/5303E716B0HC0A16E3@ 3A16:808/106/@/9B3@05:/;=C@NA6 :/CB606KCA:71660/C1608K6H=@<750C<2 B=B/:0D3@:=53<0'B3@<H80'>=BB02@=AA3: =00GA0:7BB3@H3C50A/;;3:<6 <<37<37<@716BC<50!370A>37A30'>7</B ;7B070'33:3<:/<2A16/4B0'3@3<53B7

#27, (73@/@B0Schielmukacke; #/;3 Benny Beh; :B3@023@03<3003AB3A "/<<3A/:B3@03E716B0BEA05 3A16:80;K<<:71606/@/9B3@04@37 C<2:716023D=B0'B3@<H80"=<5=:3 =00GA0!3A3<60 =163<0C<2 ,/6</@HB03AC1630!370A>37A3 ,C193@H3C560,C193@E/BB360,C193@:6 '7@C>0'33:3<:/<2A16/4B0"/:B/

#28, (73@/@B0Brusthaarmausi; #/;3 Fred Muxlhuber; :B3@023@03<30EE /6@303E716B0BEA0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@016/@/9B3@AB/@96 B@3C0'B3@<H80C<54@/C0=00GA0=:46 /@B3<A>73:0!370A>37A30O6<3@AC>>3 /CA023@0=A30'33:3<:/<2A16/4B (A1631673<037<023@0#K630D=<0%@/54

#29, (73@/@B0Quadratschädler; #/;3 Purzel; :B3@023@03<30<732:71630D6D /6@303E716B0:3716B30BAA05 3A16:80<=160<716B03<BE7193:B 6/@/9B3@0<732:71660:73060HCB@/C:716 /03@003@316<3<20'B3@<H80(3:3BC0073 =00GA0!3A3<60"/:3<60CP00/::07 A>73:3<0!370A>37A307A16ABK0163< '33:3<:/<2A16/4B0*=::;=<2

#30, (73@/@B0Yinyange; #/;30Og Materialfehler; :B3@023@03<30C6F /6@303E716B0BCA0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@0KCP3@AB /;07D/:3<B0'B3@<H809/<<0A37<609/<< /C160<716B0A37<0=00GA :O19AA>73:0!370A>37A307A647<53@A '33:3<:/<20A16/4B0"/@1643:2

#31, (73@/@B0Pelzfilzchen; #/;3 Claus Bieber; :B3@023@03<30D /6@303E716B0BCA0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@0HC@O196/:B3<26 4@3C<2:7160'B3@<H80%=@A1630=00GA '16@3703<0C<20!3A3<0!370A>37A3 7>>5:KA163<0'33:3<:/<2A16/4B C<23H=<3

#32, (73@/@B0Nasenglatzler; #/;3 Altha Sagg; :B3@023@03<3 C<039/<<B03E716B0BF05603A16:8 4@O63@0;K<<:806/@80A/<4B6053:/AA3<6 3@4/6@3<0'B3@<H80C>7B3@0=00GA (=<<3A7BH3<6023;0(=203<B0@7<<3<608C<7 53<07<53@<0C<B3@023<0&=190A16/C3< !370A>37A30@370'33:3<0:/<2A16/4B /A0<<3@30D=<0+37<04KAA3@<


#33, (73@/@B0Musterschnuller; #/;3 Peter Kuckuck; :B3@023@03<306F /6@303E716B0A0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@06/B0A16=<02@37 "/:0T+/930C>R053A363<0'B3@<H8 7A1630=00GA0'B/:97<50!370A>37A3 3D/>17170'33:3<0:/<2A16/4B0+/9=6 (3F/A9)'

#34, (73@/@B0Doppelkopfaalgerich; #/;30Sigfried & Roy; 802803<3 C0803E80BAA05603A16:8 /;07D/:806805OB756023D=B03'8460A9@C7 >3::=A602=;7</<B03&840'B3@<H8 ,E7::7<503A7/;3A7A1640803@=B803A168 A16@3703<03'8460:3A3<03&8460!370A>37A3 !7303A01=C>0'87:<2A1680 @7A3<H3<B@8

#35, (73@/@B0Blaukopfbiese; #/;3 Barny; :B3@023@03<30F0/6@3 3E716B01/80A0503A16:80C0 6/@/9B3@0A36@0A=H7/:D3@B@K5:7166 B@=193<3@0:9=6=:793@0'B3@<H807A16 =00GA0=:4A>73:3<0C<20<53:< !370A>37A307A6S<S67>A0'33:3<07 :/<2A16/4B0:/C30!/5C<3

#36, (73@/@B0RotrĂśdler; #/;30Pit; :B3@023@03<30D0/6@303E716B0A 503A16:80;K<<:71606/@/9B3@04@37 C<2:71660/C4@716B7560/03@0:3723@06/@;7 :=A0'B3@<H80CB30=00GA0'7<53<6 /5;/@0 =::3@0!370A>37A30/</<3<07 ;7:160'33:3<:/<2A16/4B0<2CAB@7307 D73@B3:

#37, (73@/@B0Gulf; #/;30Chantalle Wurst; :B3@02803<30C0803E8 BA0503A16:80E370:806/@/9B3@ D3@:=53<0'B3@<H80C<54@/C0=00GA 4@/<HNA716306/<A=<A023@0A3@7 /6@360&=A/;C<237%7:163@7&=;/<3 !370A>37A30FB@/EC@AB07<0AA750C<2 J:0'33:3<:/<2A16/4B0<5AB/;0C:/<H

#38, (73@/@B0MausentrĂźffler; #/;3 Dorian; :B3@02803<30B0803E8 BAA0503A16:80;K<<:806/@/9B3@ 3:5/<B60E=6:3@H=53<602C@16B@7303<6 @/AB:=A0'B3@<H80'16@3<H30=00GA CP0<K53:0:/1973@3<607<53@<K53:07 :/1973@3<60CB=:/1973@3<0!370A>37A3 %C<A1609@/>43<0'33:3<:/<2A16/4B '=<<3<0C<B3@5/<50/C4037<A/;3@0<A3:

#39, (73@/@B0Haimaule; #/;30Peter Paul; :B3@023@03<30BB0/6@3 3E716B0BAA0503A16:80E370:716 6/@/9B3@02C@16A16<7BB:7160C<0323C7 B3<20'B3@<H80+//530=00GA =@;3:0B0A16/C3<60<B3@<3BAC@43< !370A>37A30+73<3@0'16<7BH3@: '33:3<:/<2A16/4B0B7&7<5

#40, (73@/@B0PonyfĂźĂ&#x;ler; #/;3 Blacky Roy Poschbischil; :B3@0'=0/:B E7303A0A71604O6:B03E80CEA05 3A16:80E37006805=BB3A4860/C405307 A16:860;/53@A80'B3@<H80%CAB30:C;3 =00GA0>/AA7D3A0'B@7353:<60=23<07 >4:3530!370A>37A30 /4433AC260 =6:6 7@A16360 =@<60 KA303/::3A0;7B0 4 '33:3<:/<2A16/4B03CBA163A019

#41, (73@/@B0Schreckchen; #/;3 Karl; :B3@023@03<30B0/6@3 3E716B01/80A0503A16:80;K<<:716 6/@/9B3@0:730@37H3<260A16@3196/4B6 K<5AB:7160'B3@<H803CA16@3193 =00GA0'7BH3<60363<0C<20&C;07 :7353<0!370A>37A307::9/@B=443:< '33:3<:/<2A16/4B0B:/<B79

#42, (73@/@B0Schräggucker; #/;3 Franz; :B3@02803<30BF0"=</B3 3E80A0503A16:80<37<06/@/9B3@ H=@<7560/C40@/CA3<260/03@0HK@B:716 'B3@<H80+7223@60AH3<23<B0C<54@/C =00GA0@734;/@93<0A/;;3:<0!37007 A>37A30@2033@70C<20,7B@=<3<37A '33:3<:/<2A16/4B0"33@3A05@C<2

#43, (73@/@B0Katzenspatzel; #/;3 Gregor; :B3@02803<30C0K@3<8/6@3 3E716B0BAA0503A16:80;K<<:716 6/@/9B3@0@316B6/03@7A1660D3@7 A16;CAB60/03@0>/AA7D0'B3@<H80'/@07 23::30=00GA0:7353<47A163<0!37007 A>37A30'/@027<3<0'33:3<:/<20A16/4B "/@30(@/<?C7::7B/B7A

#44, (73@/@B0Fozzybehrer; #/;3 Lolita Koons; :B3@02803<30D0/6@3 3E80A0503A16:80E370:806802/4O@ 7AB07;;3@0,37B0'B3@<H807/0>6@/50;/ =00GA0(/:90A6=E0/C4B@7BB360'37B3<07 0:7193/C4B@7BB30C8/80"3273<0/C40@7BB3 !3700A>37A30:33@3@0=B0=50;7B 3B16C>0'33:3<:/<2A1680+/AA3@03BB

79


80

#45, (73@/@B0Zottenquaal; #/;3 Sybille; :B3@023@03<300/6@3 3E716B01/80A0503A16:80E370:716 6/@/9B3@0>@/6:3@7A1660@O19EK@BA7 53@716B3B6023AB@C9B7D60/03@0<3BB 'B3@<H80:O607@<30=00GA0!3CB3 /CA@716B3<60&316B06/03<60/@07307 >C>>3<0!3700A>37A30 /@B=443:0@37 '33:3<0:/<20A16/4B0%@=D3<13

#46, (73@/@B0FederhĂśrnchen; #/;3 Cesar; :B3@023@03<30BA0/6@3 3E716B01/80BAA0503A16:8 ;K<<:71606/@/9B3@09=;;C<79/B7D6 8K6H=@<756016/@7A;/B7A160'B3@<H8 /193:0=00GA07@7573@3<603AA=CA6 =@443AB30!370A>37A30"/@;7B3 '33:3<:/<2A16/4B0;7BB3:/:B3@:80=@4>:8

#47, (73@/@B0Haubenraucher; #/;3 Belzebuh; :B3@02803<30DF6F08 3E80A0503A16:80;K<<:80;806=@7 ;=<80%@=0:806/@/9B3@07<BC7B7D60</167 B@/53<260H/>>3:750'B3@<H80@7340307 A16E3@3@0=00GA0;0+7<B3@0;7B023@ %3:H6/C0307;0+/:20A>/H73@3<5363< !370A>37A30::3A0Q0/C>BA/1630D73:1 '33:3<0:/<2A16/4B0=</C9/</:

#48, (73@/@B0RĂźsselmuffer; #/;3 Mara Mund; :B3@023@03<30CC /6@303E716B0HC0:3716B03A16:8 E370:71606/@/9B3@053<O5A/;60 A>/@B/<7A1660E/<23@4@3C2750C80 ;7AA0B@/C7A160'B3@<H80=6:30=00GA #=@2710+/:97<560'B37<EC@460?C/@7AB79 !370A>37A30I>43:07;0'16:/4@=19 '33:3<:/<2A16/4B0-:=A16.

#49, (73@/@B LockmĂźffel; #/;3 Bellinda Beuerlein; :B3@02803<30BC 803E80C<039803A16:80E370:8 6/@/9B3@0D3@E3716:716B60E7BH756 A16:/C60/03@0:3723@0B=B/:0D3@A/CB 'B3@<H80"/ABA16E37<0=00GA "/9@/;3360930/</0C<20(/C03< 03=0/16B3<0!370A>37A30'CA670@=::3 '33:3<:/<2A16/4B0'E7<53@01:C0

#50, (73@/@B0Irokesenolm; #/;3 Amanda; :B3@023@03<30BC0/6@3 3E80980803A16:80E370:8068 53A>K16A4@3C27560=443<63@H75 'B3@<H80%3B3@A7:730=00GA0(/<H3<6 7A3AA3<5363<60+KA1630E/A163< !370A>37A30'B@/117/B3::/60*/<7::36 @2033@0'33:3<:/<2A16/4B07A1=

#51, (73@/@B0Struppler; #/;3 Snooddl; :B3@02803<30F0/6@3 3E801/80BAA0503A16:80E370:716 6/@/9B3@0B=B/:01@/HG0C<209@3/B7D6037< 07AA163<0<3@D750'B3@<H80'B/@;/<7/1 =00GA0/@B3</@037B60(73@4K9/:73< A/;;3:<60%=>A16;CA790!370A>37A3 "/:/9=44B=@B360AB3@6/HGA16<860'3<4 '33:3<:/<2A16/4B0'B/@;/<7/ABC27=

#52, (73@/@B0Buntgropfer; #/;3 Prinzessin Chantalle; :B3@02803<30D 803E80BAA0503A16:80E370:716 6/@/9B3@035=7AB7A1660C</<53<36;6 A16:/;>7560/03@0A>/@A/;0'B3@<H8 +376</16BA;/<<0=00GA0/C4@37H3<2 A16/C3<60%=:=0!370A>37A30'/C3@9@/CB ;7B0'3<40C<20 3B16C>0'33:3<07 :/<2A16/4B0!3=>=:2A03@5

#53, (73@/@B0Bartgaffer; #/;3 Wurzel Toni; :B3@02803<30BFD08 3E80A05603A16:80E3;K<<:716707 :7160680E723@E7::7560/<0A16;7350A/;6 03@316<3<20'B3@<H80+/A160K@ =00GA0 O<AB:3@>C>>3<0A/;;3:< !370A>80@=63A0 /:0A67@<0;80 <N23: '33:3<:/<2A16/4B0@/<20/<G=<

#54, (73@/@B0Blindmuhle; #/;30Art Silverman; :B3@02803<30C0803E8 BAA0503A16:80!7<9AB@K53@ 6/@/9B3@0A16E375A/;60B7345@O<2756 /03@03@<3@D73@3<20'B3@<H8034B07 9:/;;3@0=00GA0T=<5R00/C3<6 7253@72==60+/<23@<0!3700A>37A3 NBB3@A>37A30;7B0<7A0530A16;/19 '33:3<:/<2A16/4B0/CA0@C194C@163

#55, (73@/@B0Baumhirnrindchen; #/;30Patrick Jaqueline; :B3@028 3<30D0803E716B0C<03980 3A16:80;K<<:806/@/9B3@0C<0AB3B756 4=@23@<260:7303D=::0;O@@7A160/03@04/C: 'B3@<H80)6C0=00GA0<037<3@0/<2 A>73:3<60'9/B3<60!3CB3<07:H:KCA30/<68 !3700A>37A3073@073@0'33:3<:/<207 A16/4B03/B60*/::3G

#56, (73@/@B0KluckscheiĂ&#x;erchen; #/;30Bonnie Klein; :B3@02803<3 BE0"=<803E80980803A16:80E370:8 6/@/9B3@06=16035/0B60O03@A3<A703:6 3BE80@316B6/03@7A160'B3@<H80@/7<07 167:20=00GA0%@7;H/6:3<@80/CAE80:3@7 <3<60%=<G9K;;3<0!370A>37A3 %=;;3A0;7B07@<0'33:3<0:/<2A16/4B =@B0E=02730(3:3BC0073A0:303<


81


82


83


Hoher Besuch Einmal haben sich die Macher der ORF-Klatsch-sendung „Seitenblicke“ doch echt die Mühe gemacht, die Happy-Gazetti bei einer Redaktionssitzung zu besuchen. Wir taten vor der Kamera eifrig, kopierten LayOut-Entwürfe, trugen Krawatten und rauchten Zigarre. Frau Seitenblicke hatte Spaß angesichts des Treibens der kleinen Medienmogule. Dann stellte sie die falsche Frage: „Und wo möchten Sie in zehn Jahren stehen, als Journalisten?“ fragte sie. „Wir wol-

84

len alle bei den Seitenblicken enden“, rief die GazettiRedaktion wie aus einem Mund. Schweigend packten die Fernsehleute ihren Kram zusammen und zogen von dannen. Das hätten wir nicht sagen dürfen. Die Happy-Gazetti erscheint monatlich, bunt und in Farbe. Bei der Produktion werden lustige Bilder mit lustigen Texten versehen, dabei wird Zigarre geraucht und Anzug getragen. Der Name der Gazetti ist immer anders. Aber immer mit „die“ und immer viersilbig.


85


Walther Sparbier

Eine echt harte Wiener Nuss /+0$F&0/890+/4086'78'3+80':860+8.'2(0-/(90+804:70*7+/0+/+79'-+40'40*+4+40 </70+807/).9/-0-:90.'(+460/4+401'9.52/8).+7029C60+(7:'7D0'7/'0'/8+78).4/9934 +/4+40652/9/8).+4029C6C6D0$52,0/+73'4408).3+/D908+/4+02+9?9+40!'2+4957C)1+4 <+-0:4*01'440</+*+70-+.+40E0/40*+40$+89+4360"4*08).2/+D2/).0+/40C(+76'79+/2/5 ).+7D0/+06F666%5'?+99/0/890*'60/+0+'19/54+408/4*0:49+78)./+*2/).60'4).+ ;540:480<+/4+40;5707+:*+40'4*+7+0;+72'88+40/.7+40!7+66+42/,940:30*/+0+8+(7/22+ ?:08:).+4607/99+0</+*+70(+-/44+40':-+4(2/)12/).03/90*+307+:?<5797A98+20:4* ,/4*+440*'880G$'88+7;5-+203/90;/+70:).89'(+4F0+/4+0+).90.'79+0$/+4+70:880/896 :7?D080/890+/40+896 '9C72/).08/4*0C(+70*/+0'.7+0'417+/8+0+4989'4*+40E0:48+70'49/4+4).+, 2/+(2/4-807+?+69D0+/8+47/4-+30.'908/).0(+/3088+4+70 9'4*+8'390/40G3'0/74+ 6F0:39':,+402'88+460G6F0.'90+708/).0-+4'44940<+/20G6F0:4*0G6F08).540'40*/+ .+,8+17+9A7/40:4*0*+40+/9+70*+7058989+22+02(+/*+015449+40:4*01B44+40':80 25-/89/8).+407C4*+40*/+0'?+99/0,7C.+702+8+430;+7-+(+40<'7+46 +:98).+0*+41+402'4-8'30E0:4*0<+89*+:98).+0F22-+3+/4+0+78907+).960'80.'9 ?:7052-+40*'880*/+0+19C7+08+.702'4-+0*':+7960,90</7*0+789054'9+086A9+70-+05 2').960,90?:0:46'88+4*+4053+49+460F:).0.'(+40+9'/2,7'-+40;/+2+0;540:48 (+8).A,9/-9D0 9'33+40'22+06F666%5595809'98A).2/).0':80*+40'9:7./8957/8).+4 :8+:30$/+4E0 /4*0 /+-,7/+*0:4*05>0&</22/4-+40*/+0*:7).0*/+0C489+0+/4+70 '8/'9/8).+40+4*+7,578).+7/408).540;570*+70+(:790-+97+4490<:7*+4E0A88908/). +/40+).9+80G:7)./F0</712/).04:70':80*+30'8+4.''70;540'-3'70522+70('89+24E "4*0<+/20*/+0$F&0/33+70-+740+/40(/88).+404+/*/8).0':,0*/+07+'9/;+408).':94 153390/33+70</+*+70*/+07'-+0':,40<+2).+70./66+40$571,25<5F-+49:70*/+0-+4/'5 2+40'-'?/44'3+40?:0;+7*'41+408/4*02/).0+7/44+7+04:70'40*/+0/99+28).C7?+40*/+ A8+9.+1+0:4*0*/+0'79+417'22+36 $'80(2+/(940'280?:0'220*+30?:0-7'9:2/+7+40:4*0'280G7'1+0;540*+70:.7F0./+73/9 :7.+(+77+).92/).0F4867C).+0':,0,52-+4*+0!/9+20?:0+7.+(+4D0/+0C.78).C88+240 */+05957.':(+40*/+0/2).6:36+40*/+0':2+/89+6 :+70$'29.+70 6'7(/+702'3+0;540*+70+*'19/540-+A4*+793 40300AE0F00#C030D"2

86


Michael Stenger

Um mit Schopenhauer zu singen: Ein Musikus, ein Musikus weiĂ&#x; immer, was er spielen muss, und wenn er HappyGazetti sieht, spielt er ein Liebeslied. +440</70/40+:98).2'4*08/4*00'0-'7 4/).90</712/).08502:89/-40':).0<+44 *'803/9:49+708508).+/4960$/70</88+4D :70/40$/+40.A4-90*+70/33+20;522+7 +/-+40E0:4*04:703'4).3'20':). ;522+70F78).-+/-+460 50,7+:+0/).03/). 0+*+80'240<+440/).0*/+0(+89+ 22:897/+79+0*+70$+2940<+440/).0'66>5 '?+99/02+8+40*+440*'0+7,'.7+0/). +9<'80C(+70+2/=0F:897/'40*+40/).085 -+74+0+/43'206+78B42/).01+44+402+75 4+403B).9+60#/+22+/).90+/43'20(+/3 4A).89+40$/+4+706+74('220E05*+70/3 97+/).+2?5560F:,00+*+40'22D0@89+75 7+/).0*'7,08/).0-2C)12/).08).A9?+44 C(+70850;/+20'4'25>9/8).+0"7-+<'296 "4*0*'8085220':).0*/+04A).89+40B7 '.7+0850(2+/(+460+8.'2(D0+/4017A,9/5 -+802C)10F:,0':80*+:98).+4 '4*+46 9E0B0090F 0#C03 D"00500 F08E 17E!16E2 87


88


89


90


91


92


93


94


95


Andrea Maria Dusl

SpaĂ&#x; mit Lustig *+4940/).0$/9?+06/68/40B89+7070+/)./8).+ ':698).C2+7/440</+01'440850+9<'8 -+.+4E05).0*'?:0<'70/).0/40+*'405 1+460+70-'4?0+789+05>0,7/+4*0/890'(-+5 .':+40E0*'80/8900'0+9<'840<'80/).0+789 ;+7*':+403:889+0:4*01+/4+8<+-80+/45 ,').60+/400+9?/-+70 ).4:0)1+202+(9+ -+97+4490;5408+/4+707+:40*/4403:889+ /.70*'803/903/700+0*5).0+7890;+712/)1+744 :4*0*'80<'70':).0'22+804/).908+.70+/45 ,').60+/405>0,7/+4*0.'909+00'0?<+/ 5(840*/+0+70*'3'2808).540:4-+,A.7 4+:40:4*0+2,0'.7+03').9+6080<'7 Die groĂ&#x;e Liebe +/4+405>,7/+4* 2+749+0/).0*:7).0&:,'2201+44+410).0<'7 4/).90+/4,').40?:0*+405(80#+7097':+4 ':,?:(':+460F280/).0*'440+0(7:'7 +78901:7?0/40$/+40:4*0.'99+0?:,A22/8CCA04').0$/+40?:7C)103:889+40*' 3+/4+029+740?:0+08:).602+/).?+/9/.'99+03/).0+/4+0+1'449+40*/+0/).0':8 .'99+40</70+/-+492/).08).540':8-+5 3').940*'8803+/405>0,7/+4*4085('2* 3+/4+70C88+20*57,+70&+/901'449+40*/+ 8+/4+0!'6'80(:*+0*/).903').9+40*'8 0+9?90':).0/40$/+40'7(+/9+9+40?:0+/4+3 <A7+0/30:4/08CCA0-+<+8+4404').5 '('7+990(+08:).0:4*0*'440?:30F(05 .599+40+/4-+2'*+460).01'4403/).045). 1533+40<C7*+6080<'703/70/33+70+/4 F42/+-+4403+/4+40+789+405>,7/+4* -:90+7/44+7440+80<'70G7+*20+82F0:4* *'440+(+40*/+0+9+60+/30G7+*25+825 -'4?0?:0;+7-+88+460F280+70*'3'280'(05 .':9+40*'0-/4-03/70*'8045).08504'.+6 F(+4*F0<'7+40</704:70+/4+012+/4+ "4*00+9?90E04').02'4-+70&+/90E0-+.9 7:6006+60F(+70*'440(+/30F(0.599+4 <'7+40+803+.760"49+70*+40;/+2+40+405 3'40*/+0/4-+0</+*+70-'4?0'4*+780'46 8).+4403/90*+4+40/).0*5790-+08675).+4 ).0(/40+/4+0,:41>07':940:4*0+80<'7 3/70+/40F42/+-+440*'80?:0,+89/-+460 +/9 .'99+40(+,'4*08/).0:60'60':).03+/4 ?<+/0'.7+40.'(+0/).03/70*'80'22+8 .+:9/-+705>,7/+4*6070.'908/).03/7 Komikerin im Wandel ).0*+41+40*/+ /33+70</+*+70;540*+70 ++2+0-+7+*+96 A:D+7890)5520;57-+89+2290:4*0.'90*'44 /+(?/-+70.'99+40+/4+0-75D+0+*+:05 +.7086A90/30+7(890.'(+0/).0*';54 /40'22+40 67').+40;+78:).9403/903/70/48 9:4-40*+440/).0<'700'0':).0+/4+0*+7 +7,'.7+440*'880*'802'4-+0!7':7/-080 +/44 +789+40$/9?+0;+708)./)1+70/44+460'80<'7 +867A).0?:01533+46 *'80/40 '2?(:7-0:4*0/40$/+40/403/70'(05 0'0*'3'280+7089':402/).10573'2+70<+/8+ <'7+40*/+07':+40#+701A:,+7/44+40E0:4* Eine sehr tiefe Freundschaft :70.'99+ 2/+,404:40,C703/).0658/9/;0'(-+8).2588+4 <'760'0(+8).2588+403+/4054+>40*+7 /).02+/*+70':8-+7+).4+90'40*+30!';/+22+/).90*'4407/8+:8+460F(+70*'88 0'04:70850:4':8-+675).+403/903/70?:05 +/4+07':0*'4408+2(+70+/4+40$/9?+':805 *'80+).40*'8803+/40#'9+70+/4 75(2+303/908+/4+70759.+8+0.'99+0:4* 8'33+40<'740:4*0/).40*/+0-75D+0 ':8+ *+41+705(0':8C(940*'80<'70*'3'28 3/).0*+8<+-+40('9403/90/.303B-2/).89 4').?:.52+46 8+.7408+.708+29+460'40.'90$/9?+0-+05 ('2*04').0':8+0?:0-+.+460'0.'(+ 2+749403'40.'908/).0;57(+7+/9+940:4* 0+9?901'4403'40+/-+492/).0'22+803').+41 /).03/70-+*').9D0G+7'*+00+9?940<50/). Weichenstellung +/0*+70':698).:205 ).01'4403/).04:70/4*/7+190'40*/+0:42:5 3/).0-+7'*+0<5.20,C.2+400+9?903:880/). '(8).2:88,+/+7089+229+03/70+/4+0&+/).+405 ,').2+.7+7/440*/+0/).08+.708).A9?9+40*/+ 89/-+0&+/90+7/44+7440<+/20</70+80/40 '2?05 </+*+70-+.+41F0F(+7D0+4+0/4-+40*/+ 7'-+D0G$'80</22890*:00+9?903').+4EF (:7-0+/-+492/).07+2'9/;0-:90-+975,,+40.'95 +9<'80<+7*+408522+440<+7*+40':). ).0.'(+0/.70-+'49<579+9D0G).0<+7*+ /7-+4*00<'440$/712/).1+/960$/70.'(+4 9+460).0<+/D04:740*'8803+/4+0:99+7 7/8+:7/402+74+440:4*0?<'70/40$/+41F0). /33+70-+08'-90.'99+40*'880+7489+0+:9+ :480*'440850-'4?02'4-8'30./40:4* /307:4*+0-+4533+408+.70-75D?C-/- </+*+70</+*+70-+8+.+4408/4*03/9+/4'45 .'99+085-'708).540+/4012+/4+80&/33+7 <A7+460 50<:7*+0:4840'280/).0+/40'(> *+70/4802+=0-+-'4-+440.'(+40;/+20/+7 ?:30+.7(+-/4440/7-+4*<50<+/90*7':5 D+40/30$/+4+7<'2*60"4*0*'440.'908/+ -+97:41+40:4*0850.'908/).02'4-8'3 <'740$/9?+00?+/).4:4-+40:4*0'4*+7+ 2:89/-+0 ').+40;540*+40+7489+40+:9+4 +/4+08+.709/+,+07+:4*08).',90+49</)1+296 -+8'-9D0G+.40*:0(/890*5).0*/+0-+(57+5 4+0 6'D4:*+26F0"4*0*'80.'90:4.+/35 801'30*'440*+70:41940'40*+30</7 ?:70#+7,C-:4-0-+89+22960/+8+0$/9?+ 2/).0-+8+88+410+8.'2(0-+8+88+440<+/2 (+/*+0C(+72+-9+4405(0</704/).90/33+7 <'7+40*'3'2804:708+.708).</+7/-0?: /).0/33+708).540+/4+40'4-0?:3 (+1533+460C703/).0<'7+40*'804'9C75 ?:8'33+40(2+/(+40<C7*+440<'80'(+7 '66>08+/40.'99+60$'7:3E0).0.'99+ 2/).0+.+70658/9/;+0/40*7C)1+60+70+789+ 4'9C72/).08+.708).</+7/-0<'76070<'7 +/4+0!'49+403+/4+0-75D+0!'49+028'40*/+0 $/9?0/890/403+/4+70/4*.+/90+/4067A-+45 2'99+4':,2+-+740+/4086'4/8).+70 9:05 I).03:880-+89+.+440*'880/).08+.7 -+74+40'280/).03/90 6'D3').+40'4-+5 ,'4-+40.'(+40/480/+*+73+/+70/40$/+4 <5229+60F(+70/30+(+40/890+805,90'4*+784 /).0.'(03+/4+4086A9+7+40+789+405>05 ,7/+4*01+44+40-+2+7490:4*0+80*'44 ':).03/90/.30-+3').96070.'903/).08505 ?:8'-+40*'440*';540'(-+.'29+4404'). *+30F:8*+41+40*+70+789+40'-80<+-5 ?:-+.+460).0<5229+02/+(+70(2+/(+40:4* .'(+0*'0+/4+0+9A9/-:4-0-+8:).940*/+ +(+4,'22803+/4+30$:48).403/90*+3 F:802'4*0?:09:40?:0.'(+440-+7+).9 <C7*+0:4*0.'(+0*'440/40*+70*+:95 8).+4053+*>54*:897/+0'4-+.+:+796 ).0.'(+0-+8+.+440</+0.5)./49+7+88'49 :89/-8+/40/8940<:7*+0*'4404').0*+4 +789+40+.70'.7+40'-8).7+/(+7/40:4* .'(+0;570'22+30/40'*+45$C799+3(+7-4 '(+70':).0/40B240:4*07'41+440,C7 :48+7+0!7:66+0+7,52-7+/).0F:,97/99+0-+005 ).+)1960'*:7).015449+0/).04'9C72/). 3+/4+0'-80'4<+4*+40:4*0<+/9+70+495 </)1+2460"4*0/).0.'(+0-+08+.+440*'88 8/).0*+70549'1903/90+48).+40':). ,C70*+40:(2/1:380+7,52-0:308+9?+402A889 E0:4*0*'3/90':).0,C703/).1

96

*+8072+(4/80-+0<+8+460+/40#'9+70.'9 3/).0*'7':,0./4-+</+8+440</+0</).9/*/+8+70!'-0/8910).0<'708/+(+40'.7+0'294 :4*0/).0+7/44+7+03/).045).0-+4':40</+ /).0;570*/+8+30'29+40'*/540*'80</7 *'3'280.'99+440':,0+/4+30.5.+40 9:.2 8'D0:4*0</712/).00+4+0+/4*7:)18;522+4 7+/-4/88+04').0*+70'('7+990' 0 :,0,C.05 7:4-0/30 /3620;+7,52-90.'99+D0G@89+75 7+/).0/8902:89/-1F0'80.'903/).0/44+72/). 8).540+45730-+975,,+46


8+.70;/+20/30F:82'4*0-+<+8+40/8930/4 +:8).02'4*0:4*00'.7+2'4-0':).0/40 *+70 9+/+703'7150 /+0.'90(2+4*+4*0 5).0*+:98).0:4*04'9D72/).0':8-+?+/).4 4+90/'2+190-+8675).+45080.'903/).0 '280/4*0+/4,').0(+-+/89+79303/90/.70 85,5790/33+70+/40(/880).+405).0*+:98). :4*0/'2+190?:0D(+450 /+0.'90*'80':). 8+.70-+,C7*+7950'.+7089'33930850(/40 /).03/708/).+7303+/4+0/+(+0?:0,7+3*+4 $/9?+40:4*0'22+830<'803/90,7+3*+40 '-80?:09:40.'95 Meine Fachlehrerin F220*'80.'903+/4+ ').02+.7+7/405,,+48/).92/).0+71'4490F0*' 15449+0/).0/7-+4*00</+04/).904+/408'-+4 :4*0.'(+03+/4+40#'9+704').01:7?+7 A(+72+-:4-0154,7549/+79D0J:30<+/E90*: <'8E0).0<+7*+0'-08).7+/(+7/41G0"4* 4').01:7?+70&+/90<'70+70+/4;+789'4*+45 :403:889+0/).0*'?:0'-809D,9+240/4 '2?0(:7-50'80.'(+0/).0*'4408+.70-+74+ -+3').930*'3/90(2/+(0/).0':).0?: ':8+50'80<'704'9D72/).0</+*+7085?:4 8'-+40+/40J54(54G0,D70*/+029+7430*/+ D(+70*/+8+40"389'4*08+.70-2D)12/). <'7+410+/4+0'77/+7+0/30C89+77+/)./4 8).+40:3570.'90/30'/07CCB0(+-544 4+45030'('7+990#7'4/9?1>0<:7*+0/). '-08).7+/(+7/40,D70652/9/8).+0$/9?+50F3 A50+(7:'7086660<:7*+0/).0/30'('7+99 ).D88+200'280 6+?/'2/89/40,D70':82B4*/4 8).+0'-80+/4-+8+9?930<+-+40*+80-754 E+40:(2/1:38+7,52-+804'9D72/).0':). 86690/30'('7+990 ).D88+205 Mein Lachstil ).0-2':(+30/).0;+7,52-+ +/4+407+2'9/;0852/*+40').89/20F0;570'22+3 /307/;'900(+7+/).50'80/890*+8<+-+40853 <+/20/).03/70':).08+2(+70'22+80+7'7(+/9+9 .'(+30:4*0':).0*'803C).9+0/).0/33+7 850.'29+45080/890</).9/-30*'880').+4 ?B.29D0$+4400+3'4*0+/4+40-:9+40').+7 (7/4-930*'44085220+70':).0*',D70'489B4*/F6062':80(+1533+450'80/8930850-2':(+ /).30+/4+0-:9+0/489+22:4-50F:).0+/4+ /489+22:4-30*/+03/703/90/.7+3069/3/804 3:80:4*03/90/.7+70 +2(890;+789B4*02/).01+/9 -+7'*+0/40'*+44$D799+3(+7-0-:90-+04 ,'22+40.'950:03:889+890/7-+4*</+0;+78:4 ).+430/33+70+/4+40?:0,/4*+430*+30*:0+8 -/(8930*:0hast sozusagen einen Humortauben fĂźr dich auserkoren, dem du einen Gag verkaufen mĂśchtest. Und das habe ich auch hier eigentlich beibehalten. B6080A4E5070D09 0F30C00A5

So, und hier nun ein kleines ABC meiner Witzephilosophie: Otto Schenk +/40-75E+80#57(/2*5 #540+/4+30'4430*+70960'.7+0/4 *+7058+,89'*90<'70:4*04')..+7 Beruf F403+/4+30+7:,08).B9?+0/). 45).02').+401'44301'4403'4 .:3579+).4/8).0:4.+/32/).0;/+20 */+0C-2/).1+/930$/9?+0D(+70@89+74 2+74+45 7+/).0:4*08+/4+0+48).+40?: 3').+430*/+0'('7+991:29:70'19/;0?: Ă&#x2013;sterreich J$+440*+/40'4*0*/). -+89'29+40:4*03/90,'8?/4/+7+4*+4 6'E3').+740':80'22+40/).9:4-+4 7:,930*'4403:8890*:0-+.+4G0F0 *+8.'2(0(/40/).07CCB0;5403+/4+3 ?:0'7(+/9+45 86'44+4*+40F:,97/99+40/40+88+4 :4*0(+70,7'41+404').0@89+77+/). Chic /+0589D3+30*/+0/).097'-+ ?:7D)11-+1+.795 :4*09+/2<+/8+0':).08+2(8903/903+/4 4+70 ).4+/*+7/40J+49<+7,+G308/4* PersĂśnlichkeit +/4+0 12'88/8).42:89/-30'(+703/9089'71+4 +78C402/).1+/902+-+0/).04/).90'(0F0 '7(+45 +80<+7*+408/).00'0850:4*0850/33+7 7/9/1+70,/4*+45 Devise 7:4*;57':88+9?:4-0,D7 +/4+0'('7+99/89/40/890+830'4*+7+ $/9?+0-:90?:0,/4*+40:4*08/).08+2(+7 Rassismus ).01B36,+0*',D730 *'880'88/83:80:4*07+3*+40.'88 <+2).+0':8?:*+41+45 /40:48+7+30'4*01+/4+402'9? .'(+45 Entspannung ).0-C44+03/70 0+*+40!'-0760/4:9+40:.+0:4* Spanien /+0+/3'903+/4+80 ;+78:).+30'40+9<'80!7'-/8).+80 5>0,7/+4*850).02/+(+0*'80++730 ?:0*+41+45 */+0 544+30*/+0 ).C40.+/90*+70 '4*08).',90:4*0*/+0$/9?+0*+7 FrĂźhstĂźck B22903+/89+480':830/). +48).+45 97/41+04:70+/4+40!++50F:E+70'3 $5).+40+4*+30*'01533+40D.704 Toleranz 7:4*2'-+0,D700+*+0F79 +/+7305-.:790:4*07'6+,7:/98',90 ;540'-3').+40/890+830#+789B4*4/8 ':,0*+40!/8).5 ,D70-:9+80$/9?+03'9+7/'20':,?:(7/44 -+40:4*0?:.C7+40?:01C44+45 GlĂźck '7'40'7(+/9+0/).045).30/). (/40:4-+*:2*/-5 Umfragen #+7'49<579:4-80;522+ 53/10*'7,04/).90':,0').+70':8 H.A.P.P.Y '40*'7,08/).08+2(89 8+/41 4/).90?:0+748904+.3+450).0.'(+ ?:30+/86/+208+.70-+74+0:3575 Vorurteile F2807':3045).0*'?:0 Ideale ).0(/40+/4+0'-0,'4'9/1+7/43 '280+789+0$/9?+0':80*+41+7/4303:88 3'402+/*+70/33+7045).0-+-+4 /).0<+7*+0/33+70-+-+405/49+404 :49+78).<+22/-+0:4*0?:30!+/205,,+4 258/-1+/90'401B36,+45 ;57.'4*+4+0#57:79+/2+0'401B36,+45 Jugend /+0:-+4*0/890*'80-7CE9+ '6/9'230*'80</70.'(+450$/703D88+4 Wecker +7012/4-+2903+/8908).54 :30+2,0".70,7D.0F05.4+0$+)1+7 /.704:70 6'E0-+(+45 <D7*+0+803/708).<+70,'22+430850 ?+/9/-0':,?:89+.+45 Luxus :=:80/890,D703/).0*+70 -7CE9+0:=:85 Yoga /2,903/730./40:4*0</+*+70 '(?:8).'29+45 Mein Mann 70/890-75E?D-/-0:4* ;+789B4*4/8;5220F0+70-/(903/70/4 8).</+7/-+40&+/9+40'290:4*0:49+74 Zukunft ).03C).9+0;570'22+30 </9?/-0(2+/(+40:4*0/7-+4*<'440 89D9?903/).0:4+/4-+8).7B4195 +/43'20</+*+703+.70&+/90,D703/).3 3+/4+405>,7/+4*0:4*03+/4 Niedermeier $/220/).00+9?904/).9 5F555%0.'(+45 85;/+20*'?:08'-+45 Astrologie 9+74?+/).+40:4-,7':3 F8?+4*+490$'88+703'445

97


annton, jutta und pupehle tanz in den mai

Eines schönen Tages im Frühling kam der Annton wie ein Blitz aus dem Haus herausgesprungen.

„Es ist schon Mai und wir haben uns noch immer keinen Maibaum aufgestellt!“ rief der aufgeweckte Geselle.

Erschrocken kamen auch die anderen WG-Mitbewohner, die Jutta und der Pupehle, ins Freie hinaus.

„Ja, wir müssen einen Baum aufstellen“, rief auch die Jutta, und Pupehle wiederholte: „Baum aufstellen!“

Gesagt, getan. Doch wo hatten die drei Gesellen letzten Juni bloß den Maibaum verräumt? Sie guckten im Wandschrank. Nix.

Sie guckten im Klo. Nix.

„Ich weiß“, erinnerte sich Annton, „er ist unterm Bett!”

98

„Unterm Bett?“ fragte Jutta und schlotterte vor Angst. „Unterm Bett da sind doch Monster.

Sie guckten in die Waschmaschine. Auch nix.

„Unterm Bett, da ist nur Lurch“, beruhigte Pupehle seine aufgebrachte Freundin. „Komm, wir sehen nach.“


Doch als die drei Gesellen gerade unters Bett kriechen wollten, da hörten sie ein leises Knurren und zwei grünrote Augen blitzen im Dunkeln hervor.

„Da ist das Monster“, rief Pupehle.

„Nein“, sagte das Monster, „ich bin doch bloß die Außenministerin.“

„Hau ab“, rief der Pupehle. „Hau ab“, rief der Annton und „hau ab“, rief auch die Jutta.

„Dich haben wir aber nicht eingeladen.“ Annton war richtig böse, was man von ihm gar nicht gewohnt war.

„Ich hab’ doch nur ein bißchen Lurch gesammelt um mir ein neues Chanelkostüm draus zu machen“, entschuldigte sich die Außenministerin.

„Ich weiß auch nicht“, erwiderte Jutta ganz verlegen.

Da nahm die Außeninisterin aber die Beine in die Hand.

Doch Jutta zitterte noch immer. „Was zitterst du denn so?“ wollte Pupehle wissen.

Das war ihr aber total peinlich und sie lief feuerrot an. „Jutta, du hast ein Ei gelegt“, stellte Annton trocken fest.

„Ja“, sagte Jutta und somit war das Thema vom Tisch. >>>

Und da passierte es: Jutta legte ihr erstes Ei.

99


Endlich konnten die drei Freunde in Ruhe den Maibaum aufstellen.

„Fertig“, rief Annton. Die Freunde hatten völlig vergessen, sich Nahrungsmittel aus dem Supermarkt zu besorgen.

„Hunger“, rief Pupehle und sein Magen knurrte dazu im Takt. „Wir hätten die Außenministerin nicht wegschicken sollen, dann hätte ich jezt was zu Fressen gehabt“, bedauterte Pupehle.

Da hatte Jutta auf einmal die rettende Idee: „Wir können doch mein Ei essen!“

Alle drei sahen auf einmal ganz verzweifelt aus und malten sich aus, wie sie einen schrecklichen Hungertod sterben würden.

Und so brieten sich die drei Spiegelei aus Juttas Ei.

Da hatte die Geschichte doch noch ein gutes Ende genommen!

ENDE

100


Heimen & Werken II. +44+40 /+0J+/3+4020$+71+4G30*/+0+/4?/-+0+44542>4'89+2'42+/9:4-0/30*+:98).867')./-+40!#E 7+:+40 /+08/).30</70;+77'9+40.4+40./+70+=128:/;09522+0+/3<+71+74!/6680;5405*+7'9570"<+0:4*0 8+/4+40B89+410*+70(7':).+40 /+0+9<'01+/40$A&F0':80# 4'88+99+4E

슸

F22+830<'803'40,D70*/+8+80</712/).04D9?2/).+0+<D7?7+-'20(+4C9/-9308/4*0;/+7 '29+0#/*+51'88+99+450$+-+40*+802+/).-+</).98085229+408/+0'22+0*/+0-2+/).+ 6/+2?+/90.'(+40:4*0/40+/4+0/).9:4-0-+86:2908+/450"4*003'40(+4C9//-90*/+ +/E12+(+6/8952+50/+0.'90"<+80.+:9/-+70'890D49.+700'089+9803/90*'(+/5

슚

슺

:403').+40</703/9 *+70/8952+0:419+0':, *+707:4*4'88+99+ :4*0*7D)1+40*/+0C*+4 :48+7+80+-'280,+890'45 '(+/06'8890*+7 D49.+70':,30*'880'22+8 3C-2/).890-+7'*+089+.95 "<+0,7'-9305(0+80</).4 9/-0/8930<'80':,0*+4 '88+99+40*7':,0/895

307/4?/601'4403'400+*5).0'22+0'88+99+40(+4:9?+430+-'205( 5745805*+70J /8/G4/23303+/490D49.+750:403').90+70</+*+7 :419+0:4*012+(90*'80?<+/9+0 +/9+49+/20:48+7+80+<D7?7+-'28 ,+8950+79/-10F(+704:70,'8930*+440*'80+89+0153390+789045).5

슝 $/2203'40*'80+-'20':,.B4-+43 3:8803'40*'80+-'20+/4,').03/9 +/E12+(+70'40*+70$'4*0(+,+89/-+450'4?0 ).2':+0(+8).7/,9+40/.7 +<D7?7+-'250'?:0(+4:9?+408/+0'29+0#/*+549/1+99+450 +.7067'19/8).5

&':(+79 7*4:4-0/400+*+ D).+D0+<D7?7+-'20':8 '29+40#/*+51'88+99+45

101


EIN TAG MIT DER MISS HAPPY 95’ DER REPORT Im Jahr 1995 lag ihr die Welt zu Füßen, heute kräht kein Hahn mehr nach der Miss H.A.P.P.Y ‘95. Wir haben die einst strahlende Miss ausfindig gemacht und zeigen, wie nach einem schnellen Aufstieg ein ebenso schneller Fall folgte: Ein „Tag mit der Miss H.A.P.P.Y ‘95“ – halten Sie sich fest!

102


10.37 h "48+70'3+7'9+'30<'70,D70760".70'4-+1D4*/-93 </70;+786B9+40:480-4B*/-0:4*0D(+77'8).+40*/+0/88 9759?*+3045).0/40*+70/89+50J573'2+7<+/8+089+.+0/).0 :30').90':,G302D-90*/+0 ).2',97:41+4+50F(0/480'*1

10.42 h $B.7+4*08/).0*/+0/880*/+0&B.4).+408).2+/,93 8+.+40</70:480:3D0/2*+70':80-2'4?;522+7+40!'-+430 :4(+'49<579+9+0'46589067B-+40/.7+40'19:+22+40+(+4889/25

10.47 h +/,+30:*+70:4*0+508/4*04/).90:4(+*/4-903/90*+7 /880(+,7+:4*+930*'807D.89D)10/8908DE48':+7D080-/(9 :71+30!579+30/22+40:4*0$5*1'0F0*/+0/8804+4490*'8 J:88/8).0',,++G30</704+44+4I802/+(+70J'7*)57+G5

11.34 h $/70.'(+402D)130.+:9+0.'90/8805F555%0HCB $'8).9'-50/43'20/30'.70</7*04B32/).0*/+0/888).2+/,+ -+7+/4/-930*/+0/880.'90*',D70+=97'0+/4+012+/4+0/888).2+/,+404 <'8).3'8)./4+0'4-+8).',,90F0*'3'285

13.49 h /+0/888).2+/,+0/890975)1+430*/+0/880+7?B.290;54 -2'35:7C8+7+40&+/9+450F(+708/+03'-04/).907+8/-4/+790</71+43 *+44D0J/+0+:9+0*7':E+40(7':).+403/).0*5).5G

14.02 h '8906D4192/).0;+72B8890*/+0/880/.7+086'79'4/8).+ "49+71:4,950D70*+40$+-0':,0*/+0 97'E+0(+4C9/-908/+0 :4-+,B.70+/4+0.'2(+0 9:4*+1

103


104

14.34 h +9?90-+.9I80?:30 ).B76+44 .566/4-0':,0*/+ /41':,83+/2+50J+:9?:9'-+0</2200+*+70/880<+7*+4G30 B9?90*/+0=4/8850JF(+70<+701'4408/).0*'8045).02+/89+4EG

14.39 h +70!+73/40/40J.7/8956.I80:4*053'4I8 7/8/+789D().+4G0<'70+/-+492/).0,D70?<C2,0".70'4-+8+9?95 /+7.+70153390*/+0/8807+-+23BE/-0?:30J''7+03').+4G :4*0J7C4).+40,C.4).+4G500

15.29 h /+0/8808:).90-'4?05,,+48/).92/).04').0+9<'8 !7/41('7+350"480</2208/+0<+/803').+4308/+0<D7*+04:70J1:7? 3'204').8).':+4G50(0'22+02'8).+402++708/4*E

15.34 h !7/89+80/2*0/30 9'*9;+71+.7D0*/+09B-2/).+ JF:95-7'3389:4*+G0/40*+70"4'.44 9'9/5450 50-+.90+80 ;/+2+40=4 9'780.+:9?:9'-+30+).908).2/331

16.01 h +70J12+/4+0:4-+7G097+/(90*/+0/880/40*/+0+8/-4+74 '49/4+0*+80F:E+43/4/89+7/:3850F30 6+/8+?+99+2089+.90+/4 ,+/4+80 ).4/9?+72302+)1+71

16.12 h 80,52-+40+/4+0+/.+0;540850-+4'449+40J':04 89+22+4407C,,4:4-+4G50',D70.'90*/+0/8805F555%089+98 +/4+012+/4+0'89+28).+7+0*'(+/D0J'401'4408).2/+E2/).04/+ </88+4G30;+77B908/+0:485


18.21 h +70+/-+492/).+0F7(+/989'-0*+70/880.'90(+-544+4D 9'4*5790+2(+7897'E+50JF:9580?B.2+4G308'-908/+0:4830J+/4 F:,97'-0*+80 9'9/89/8).+40&+497'2'398G50'880</704/).9 2').+430'(+70+.72/).1

19.17 h /+0/880/8903+.70'280':81:4,98,7+:*/-50'4).+ +:-/+7/-+02'88+4085-'70J+9<'80+2*G0,D70*/+0+/4,').89+4 F:81D4,9+0867/4-+4D0J/905*+705.4+G30,7'-90*/+0/885

20.03 h F:).0'4089/22+7+40@79).+408/+.903'40*/+0/88 5F555%50"4*03/90J3/905*+705.4+G0/8908+2(89;+789B4*2/). *'807C4).+40-+3+/490F05*+70<'80.'(+40 /+0-+*').9E

23.10 h J4*2/).0*'.+/3G30,7+:908/).0*/+0/880:4*02B*9 :48+70!+'30':,0+/4+0J:4*86D2:4-03/90:88/8).0',,++G +/450 50+/402'4-+70!'-03').+08).2/+E2/).0*:789/-0F0:4*0 .:4-7/-50$'80-/(980?:3088+4E0 +4,8+33+230%:33/+1

23.54 h 5).0*'7,0*/+0/8804/).90/40*/+0+/'30;57.+7089+.9 45).07F4/2*:4-8,+748+.+40'3075-7'3350+:9+02+749 3'4085-'70*'80B).+240/30!#1

0.41 h +70!'-0+4*+930</+0+70(+-544+40.'9D0+,7/+*/-908/419 */+0/880?:0+9950 /+097B:390;5408).C4+7+40&+/9+430</7 8).2+/).+40:480-'4?02+/8+0':80*+30/88+44F6'793+4950 "4*08/4*0,75.3045).3'20*';540-+1533+40?:08+/45 105


anna maria marquéz A < Baden Baden >

< Föhn >*

S

S

S

Verloren lag ich am Boden auf der Suche nach meiner längst verloren geglaubten T-Pau-CD: China in Your Hand und deinem Bild, Miguel.

Es war ein schöner Tag. Sie Sonne scheint, die Amsel weint. Ich sah dich auf des Berges Höh’n, in deinen Haaren spielte der Föhn* es war ein schöner Tag

Leise weht der Wind so sacht, streicht durch mein schütteres Haar. Süß wie Zucker scheint es mir ist die Zeit ist die Zeit.

Aus dem Nachlass von Anna Maria Marquéz, 1987, rekonstruiert von C.W.

A

*hier steht in der spanischen Originalfassung natürlich El Niño, dies wurde aber, um die Feinheit des Reimes ins Deutsche mitzunehmen, vom Übersetzer abgeändert. Übersetzung: Harald Jahn

< Abschied >

A

S

< Die Palme und das Fest >

Mücken, die auf meiner Windschutzscheibe zerbersten, vermischen sich mit Tränen, die an meine Brillengläser peitschen. Denn Du bist nicht mehr da – als ich durch die Straßen ging. Der Arme immer siecht, von keiner Lust erfrischt – wer sieht es nicht? – Am Ende leuchtet uns ein Licht – ein roter Stern! – das rote Licht uns nie erlischt. aus der Leipziger Jubliläumsausgabe, erschienen 1979 anlässlich Wolf Biermanns Abschied von Ralo Rostfrei übersetzt.

A

S

Du bist zwar nur eine Palme, verdorrt am Wegesrand, dein Haupt doch stolz sich streckend gen Himmel rank und schlank.

S

Feuerrot wie die Sonne jenseits des Rio Negro, Glühend wie das Verlangen eines jungen Kaimans, und doch so jungfräulich Mimosenlaubgleich. Ich möchte mit ihnen Eis schlecken dick Lippenstift auftragen und tanzen bis ans Ende der Nacht Anna Maria Marquéz, 1957

A

106

Die Sonne ist schwach wie mein Blick. Nie wieder werd’ ich sie sehen für dieses Jahr so schön ist die Zeit ist die Zeit Es flüstert das Laub die Straße entlang. Das Lächeln der Berge gefriert ist die Zeit ist die Zeit (c)Anna Maria Marquéz 1952, Übersetzung: (c)1997 Bübchen

A

Die Straße nach San José war dein Schicksal und dein Ziel. Der Gärtner, der dich fallenließ, ist heute nicht - die Schmach war ihm zu viel. Jetzt, zur Zeit des Festes, scheinst du so stark wie noch nie. Aber doch, in trauriger Gewissheit, stehst du an der Straße nach San José. (c) AMM 1971, Übersetzung: Bübchen

A

< Abendwind > S

< Deine Lippen >

< Herbstzucker >

Sanft und leise fällt ein Blatt Papier von meinem Schreibtisch. Der Wind vom Meer hat es ergriffen: Den Abschiedsbrief, den ich dir schicken wollte. Aus dem Nachlass von Anna Maria Marquéz Übersetzung: Martin Pieper, 1974

A

< Hollandia > S

Oh, du Land in der Ferne, flach und fremd. Oh, du Land in der Ferne, wie gerne möchte ich nah bei dir sein! Oh, du Land voller Wunder, große Hände seh’ ich bei dir. Oh, du Land aller Männer, wie oft hab ich gesungen dein Lied der Trauer, nach Liebe und Verstand. AMM 1969, Übersetzung: (c)1997 Bübchen

A

< Der Korb > S

Der Korb mit Äpfeln den du mir gabst, Uwe, war nicht für mich gemacht. Ich gab ihn meiner Tante Mercedés; Jetzt gibt es Apfelkuchen* für immer. AMM, Herbst 1963, *Pferdeäpfel könnte das auch heißen, Anm. d.Ü.

A


< REIM >

< Kuss >

T

S

S

Ein Reim des Lebens wie eine feste Schnecke in meinem Wintergarten ... Oh, wie ich dich vermisse, Geliebter ...

Feuer zuckt durch spröde Lippen flammenroter Münder. Süß und heiß wie schwarzer Tee, doch tausendfach gesünder.

Ist für mich da auch nachts um halb vier spielt mit mir vierhändig Klavier.

Gedichte aus Anna Maria Marquéz’s Muttertagsserie

Meine beste Freundin

AMM aus der Privatsammlung der Familie Markovic entfernte montenegrinische Verwandte der Familie Marquéz aus dem Spanischen von Vanja Eichberger

< Meine beste Freundin >

Meine beste Freundin tanzt in der Disco im Strobogewitter, lackiert mir die Nägel mit Silberglitter.

A

A

probiert mit mir Kleider in schicken Boutiquen, hat mich gelehrt, richtig rumzuzicken.

< Quadruplets >

Meine beste Freundin

Q

Der Regen fiel sacht auf die Straße vor dem Haus, in dem die alte Frau immer auf ihrer Harfe spielte.

hält mir beim Kotzen am Klo meine Hand, sie ist das Beste, das ich je fand. Meine beste Freundin, Mutter, bist leider nicht du Es ist Frederico, ein Frisör aus Peru!

Sie spielte das Lied der Quadruplets.

A

Der Regen fiel auch noch, als der schwarze Wagen die alte Frau brachte an den Ort wo Harfen immer und so schön wie sonst nirgends spielen. Sie spielen das Lied der Quadruplets. Das Lied der Quadruplets! Ach, wie schön ist das Lied der Quadruplets. Quadruplets. (c) AMM 1964, Übersetzung: Vicki Leandros

A

< Mondlicht > S

Seidig matter Glanz auf mürben welken Blatt Abgelegte Haut im Rosenstrauch wie fahler Mondenschein so schwächlich und so matt ist unsre Winterliebe auch

< Mutter > S

Dein Busen der mir Nahrung und Schutz zugleich lange Jahre gedient schaut jetzt traurig zur Erde nieder. Deine Hände hielten mich fest und trösteten mein Haar. Jetzt liegen sie müde am Küchentisch. Die Kittelschürze, vertraute Freundin in einsamen Stunden, Halt und Zelt zugleich, sie wurde schon lange nicht mehr gebügelt. Mutter wie konntest du nur der Betelnuss-Sucht verfallen!

A A

< abzählreim > S Das ist wahrscheinlich AMMs Erstlings- „Werk“, das heute noch in vielen Hintergässchen ihrer Geburtsstadt aus zahlreichen Kindermündern zu vernehmen ist. diese frühe Form der Poetik hat es an sich, dass der klang der Worte oftmals wichtiger ist als ihre Bedeutung.

Eine grüne Maus läuft durch das Gras. Ich pack’ sie am Schwanz, und zeig’ sie den Herren. Die Herren sagen mir: „Tauch’ sie ein in Öl Tauch’ sie ein in Wasser, fertig ist ein heißer Kater.“ Eine Recherche anlässlich einer heißen Spur im Bogotá Mitte der 30er, die mich diesen Reim rekonstruieren und die damals noch kleine und feiste Autorin ausfindig machen ließ. PS: Dank den Marquéz-Forschergeist von Herrn Kirchmayr! Es gibt nur mehr wenige!

107


YEAH!


Hörspiel von Ingeborg Bachmann-May Anfang. Winnetumusik. Winnetu auf Pferd von links tritt auf. Old Shatterhand auf Pferd von rechts (Hufegetrappel!). Grußgeste. Sie reiten näher. Nochmals Grußgeste. Sie treffen sich in der Mitte der Open-Air-Bühne. WINNETU: How! OLD SHATTERHAND: Gut, dass ich dich hier treffe, Winnetu. WINNETU: Mein weißer Bruder sieht bekümmert aus. OLD SHATTERHAND: Ach Winnetu, ich habe heute erfahren, dass meine Mutter krank ist. Sie will mich noch einmal sehen, bevor sie in die ewigen Jagdgründe geht. Ich muss in die große Stadt reisen. WINNETU: Weißer Bruder muss in die große Ansammlung von hässlichen Tipis reisen? Das stimmt Winnetus Herz voll Sorge. OLD SHATTERHAND: Ach Winnetu, ich will dich ja auch nicht verlassen, aber ich bin es meiner Mutter schuldig. Noch ehe die Sonne vier Mal aufgeht, bin ich wieder bei dir. OLD SHATTERHAND: Winnetu wird auf seinen Bruder warten. Grußgeste. Beide reiten nach links (Hufegetrappel). Winnetu bleibt am Rand stehen. Grußgeste. Old Shatterhand ab. Musik. Musikwechsel. Von links tritt die weiße Frau auf. Sie wird von zwei Banditen verfolgt, welche in die Luft schießen. WEISSE FRAU: Bitte tut mir nichts. Ihr habt doch schon alles genommen: Meinen Wagen, mein ganzes Hab und Gut. Was wollt ihr denn noch? SCHURKE 1: Das kannst du dir doch sicher denken, Puppe. SCHURKE 2: Wenn eine Dame so alleine reist, dann sehnt sie sich sicher nach ein bisschen Geborgenheit! WEISSE FRAU: Hilfe Hilfe (Schrei). WINNETU: Ein Bleichgesicht braucht meine Hilfe!? Da kann ein Häuptling der Apatschen nicht tatenlos zusehen (Kampfruf). SCHURKE 1: Indianer! So ein Mist. Winnetu springt vom Pferd und schlägt Schurke 1 die Pistole aus der Hand. SCHURKE 2: (dreht sch um, war mit weißer Frau beschäftigt, zieht Revolver) Was ist los? WEISSE FRAU: Ich werde Sie beißen! Sie beißt Schurke 2. Revolver fällt aus der Hand. Ein Schuss löst sich. SCHURKE 1: Dieses Miststück hat mich gebissen. Faustkampf. Schläge. Musik. Musik weg. Winnetu schlägt Schurken 1 + 2 bewusstlos. Tritt vor weiße Frau, die am Boden liegt. WINNETU: Ist das Bleichgesicht verletzt? 110

WEISSE FRAU: Danke, Sie haben mich gerettet. Ich glaube, mein Bein ... (fällt in Ohnmacht) WINNETU: Weiße Frau braucht Medizin. Ich werde sie in mein Tipi bringen. Nimmt weiße Frau in die Arme und reitet mit ihr ab. Musik (lang). Von links tragen Ntschutschi & Apanatschi ein Tipi auf die Open-Air-Bühne. Sie sprechen beide wie Uschi Glas. NTSCHUTSCHI: Ach, Apanatschi. Ich verstehe meinen Bruder nicht mehr. APANATSCHI: Du musst dich nicht so grämen. NTSCHUTSCHI: Es ist nett, dass du mich trösten willst. Ich habe mich ja schon damit abgefunden, dass ich nicht mit Old Shatterhand konkurrieren kann. APANATSCHI: Schließlich ist er ein Mann und kann deinem Bruder Dinge bieten, die ich nicht einmal mit Hilfe von Manitu machen könnte. Ja, aber dass er jetzt mit dieser weißen Frau aufgetaucht ist! Das muss dich schon hart treffen. NTSCHUTSCHI: Seit drei Tagen liegt diese weiße Frau jetzt schon in Winnetus Zelt und sie ist noch immer nicht gesund. Ich muss mal unserem Medizinmann Starker Otter die Meinung ... Medizinmann tritt auf. MEDIZINMANN: How, Apanatschi. How, Ntschutschi. Habt ihr eben von mir gesprochen? APANATSCHI: Ja das haben wir. Ich kann einfach nicht glauben, dass diese weiße Frau noch immer nicht gesund ist. Bei deiner starken Medizin kann das nicht so lange dauern. Und sie liegt immer noch in Winnetus Zelt! MEDIZINMANN: Weiße Frau spricht schlecht auf Starken Otters Medizin an. Liegt nur rum und blättert in Illustrierten. NTSCHUTSCHI: Hoffentlich kann Old Shatterhand meinen Bruder wieder zu Vernunft bringen. Musik. NTSCHUTSCHI + APANATSCHI: Ja ja, so ist’s bei die Indianer ... Musik. Schurke 1 und 2 von links im Gebüsch. SCHURKE 1: Das muss das Dorf sein, wo dieser Winnetu lebt. Jetzt können wir uns rächen. SCHURKE 2: Hast du das Nitroglycerin? SCHURKE 1: Nein, aber ich habe Feuerwasser! Damit können wir die Indianer auch fertig machen. Sie gehen ins Dorf. SCHURKEN 1 + 2: How, ihr schönen Frauen. Wir haben starke Medizin gegen Kummer. NTSCHUTSCHI: Verschwindet, Bleichgesichter. Wir wollen euer Feuerwasser nicht. APANATSCHI: Lass nur, Ntschutschi, ich könnte jetzt einen Drink gut gebrauchen. Ich gebe euch zwei Felle für eine Flasche

Feuerwasser. SCHURKE 1: Für zwei Felle bekommst du sogar zwei Flaschen! NTSCHUTSCHI: Meinst du wirklich, Apanatschi, dass wir Feuerwasser trinken sollten? APANATSCHI: Klar! Und wenn die Bleichgesichter Lust haben, lad’ ich alle zu einem Pow-Wow in mein Zelt ein. NTSCHUTSCHI: (kichert) Hihi. SCHURKEN 1 + 2: (lachen) Haha. Alle gehen nach rechts ab. Medizinmann bleibt. Raucht Pfeife. Old Shatterhand tritt auf. OLD SHATTERHAND: Starker Otter, so früh am Abend und alle schon in den Tipis? Wo ist Winnetu? MEDIZINMANN: Das Bleichgesicht täte gut daran, nicht ins Tipi unseres Häuptlings zu gehen. OLD SHATTERHAND: Warum? Was ist passiert? MEDIZINMANN: Winnetu hat Frau in seinem Tipi! OLD SHATTERHAND: Was? Winnetu mit einer Frau? Hat Apanatschi meine Abwesenheit schamlos ausgenutzt? MEDIZINMANN: Es ist nicht Apanatschi, meine Tochter ist ebenso betrübt wie Bleichgesicht. Winnetu teilt sein Tipi mit einer weißen Frau! OLD SHATTERHAND: (muss sich erstmal setzen) Eine weiße Frau? Unmöglich. Das kann nicht sein. Das darf nicht sein. MEDIZINMANN: Starker Otter sieht, dass Bleichgesicht sehr betrübt ist. Hier ein Zug von meiner Pfeife. Ist gute Medizin. Old Shatterhand raucht. Medizinmann raucht. Beide beginnen, doof zu kichern. Musik. Winnetu tritt von links auf. WINNETU: How! Gut, dass mein weißer Bruder zurück ist. Ist Mutter wieder gesund? OLD SHATTERHAND: Schau mal, Starker Otter! Mein Freund hat Lippenstiftreste im ganzen Gesicht. (kichert) MEDIZINMANN: Ja! Winnetu ist in Wirklichkeit Bleichgesicht mit Lippenstift im Gesicht, hihi. (kichert) OLD SHATTERHAND: (kichert) WINNETU: Hat die Reise in die hässliche Ansammlung von Tipis meinem Bruder den Verstand geraubt, oder hat er von starker Otters Medizn genommen? Auftritt Ntschutschi und Apanatschi von rechts. Beide völlig besoffen. APANATSCHI: Schau mal, Ntschutschi, dein Bruder kann sich mal kurz von seiner neuen Feuerstelle trennen. (kichert) NTSCHUTSCHI: Ja, der Arme sieht aber so aus, als ob ihm die neue Feuerstelle schon ordentlich sein Pferdchen verbrannt hätte. (kichert) OLD SHATTERHAND: (kichert) MEDIZINMANN: (kichert) WINNETU: Was ist los? Habt ihr alle den


Verstand verloren? OLD SHATTERHAND: Nein, Winnetu, du musst den Verstand verloren haben. Teilst dein Zelt mit einer weißen Frau, kaum dass ich drei Tage weg bin! APANATSCHI: „Mit einem weißen Büffel“ wäre wohl angebrachter! (kichert) Alle lachen. Außer Old Shatterhand. OLD SHATTERHAND: Winnetu, du hast mich schamlos hintergangen. Dafür sollst du büßen. (geht auf Winnetu los) WINNETU: Mein Bruder braucht wohl eine kleine Abreibung, um wieder zur Vernunft zu kommen! Faustkampf. Winnetu und Old Shatterhand kämpfen, bis beide nur mehr am Boden liegen und nicht mehr können. WINNETU: Bleichgesicht muss wissen, weiße Frau taugt nichts in Tipi. Ist gute Schauspielerin, aber nichts dahinter. OLD SHATTERHAND: Heißt das, du willst nicht länger das Tipi mit ihr teilen? WINNETU: Nein. Sobald Fuß von weißer Frau wieder ist funktionabel, schicke ich sie zurück in die Stadt! Musik. WINNETU: Heißt das, wir sind zusammen wieder gut? OLD SHATTERHAND: Das heißt „einander“! Auftritt Schurken 1 + 2. Spannende Musik. SCHURKE 1: Schau mal, Jack, da ist diese Rothaut, die uns zusammengeschlagen

Häuptling. (schießt) WEISSE FRAU: (wirft sich vor Winnetu) Nein!!!!! (sinkt getroffen zusammen) Old Shatterhand zieht Pistole und erschießt Schurke 1. Apanatschi zieht Tomahawk und erschlägt Schurke 2. APANATSCHI: (triumphierend) Dein Skalp wird meinen Gürtel zieren! MEDIZINMANN: kichert, fällt nach hinten um und schläft ein. WINNETU: Du hast dein Leben für mich gegeben, weiße Frau. Wie kann ich das jemals wieder gut machen? WEISSE FRAU: (röchelt) Die letzten drei Tage waren Dank genug für mich. WINNETU: Sag mir bitte noch eines: Wie ist dein Name? WEISSE FRAU: Mein Name ist ... (stirbt) APANATSCHI: Oje, wie tragisch! Aber jetzt ist alles wieder beim Alten. Komm Ntschutschi, ich hab’ noch eine Flasche Feuerwasser! (beide gehen nach links ab) Winnetu und Old Shatterhand bleiben allein zurück. Winnetu hält die weiße Frau in den Armen. WINNETU: Kann weißer Bruder Winnetu verzeihen? OLD

SHATTERHAND: Ich werde jetzt in die Stadt reisen, um über alles nachzudenken. Gib mir ein wenig Zeit. WINNETU: How! OLD SHATTERHAND: Tschüs! Grußgeste. Sie reiten auseinander. Musik. WINNETU: (aus der Ferne) Baba! OLD SHATTERHAND: Du baba, Winnetu! Nochmals Grußgeste. WINNETU: (von noch weiter weg) Tschüssi! Drittes Mal Grußgeste. Musik fade out. Licht aus. E N D E © H.A.P.P.Y-tv 1997

hat. Jetzt ist sie dran! (zieht Revolver, wankt und schießt daneben) Weiße Frau tritt von links auf. Schöne Musik. WEISSE FRAU: Schau, Winnetu, ich kann wieder gehen! Mein Fuß ist geheilt! SCHURKEN 1 + 2: 100E2 So, jetzt nehmt alle die Hände hoch und verabschiedet euch von eurem

111


KAKAMONS NEW FACES

112

Die Sache ist nämlich so: Kakamon (rechts) und seine Freunde Claire (links) und Ützgür (Mitte) haben Null Bock, immer gleich doof drein zu schauen. Mach’ ihnen neue Gesichter, indem du die „new faces“ unten ausschneidest. Viel Spaß dabei!


F R L . S T U L L E Frl. Felicitas Stulle war einst DDR-Leistungssportlerin, büchste Anfang der Achtzigerjahre (gemeinsam mit Freundin Peggy Büchse) Richtung Westen aus, dancte table in Las Vegas, wurde lesbisch, und ist seit Jahren beliebtes Singmaskottchen, trotz ihrer totalen Zahnregulierungsverweigerung. Vielleicht macht die Stulle ja auch mal wieder einen Mauerblümchenball – gemeinsam mit ihrer „Bekannten“ Pimpin Pornsiri.

113


T A L L U H L A L A H E R N A N D E Z Señorita Hernandez hält sich für die (eineiige!) Zwillingsschwester von Monty Clift. Oder war es Liz Taylor? Sie ist jedenfalls jene kolumbianische Klofrau, nach deren Tagebüchern die Telenovela „Felicidat“ entstand. Eine echte Dramaqueen, gekonnte Selbstdarstellerin, und in Sachen Bitchiness muss man sie erst übertreffen. Zum Beispiel beim Bitch-Volleyball, wo sie Jahr für Jahr den Pokal nach Happyhausen holt. Übrigens: Fragen Sie sie unbedingt einmal nach ihrem Rezept für gegrillte Marshmellows!

114


K E V I N S C H L E C K A Mit seinem original „Comedystadl“ hat Kevin Schlecka die heimische Fernsehunterhaltung revolutioniert. Der Mann ist stets gut gelaunt, pflegt originellen Altherrencharme, den entsprechenden Altherrenduft und hat mehrfach Moderationsangebote („Willkommen Österreich“) abgelehnt. Deshalb übersehen wir auch gnädig, dass seine Anzughosen extrem hochwassertauglich sind. Grias Eich!

115


A N A S T A S I A R O M A N O V A Die H.A.P.P.Y-Zweigstellenleiterin in Moskau. Dort betreibt Anastasia Romanova den legendären „Klub Ekstase“, ein einschlägiges Etablissement, das sie gleichsam mit Sanftmut und Strenge führt. Nur mit Zuckerbrot und Peitsche spuren nämlich die Nashas und Dashas, Wolgas und Olgas aus dem Ballett Salskoff – behauptet sie zumindest. Mit 70 will sich die Romanova übrigens auf ihre Datscha zurückziehen.

116


V I K T O R S U S L O W , T H E R U S S I A N E L V I S Der Mann kommt aus einem verschlafenen Kaff irgendwo in Russland, behauptete, er sei dort ein gefragter Elvisimitator gewesen und versuchte dann sein Glück in Memphis. Leider landete Viktor Suslow, the Russian Elvis, nicht in Tennessee, sondern im schönen Arkansas. Immerhin wurde sein Leben verfilmt („Ekstase“), das ist doch auch schon was.

117


U W E U N D G Ü N T H E R Als der Uwe noch „Heimen & Werken“ moderierte, die „einzige Men-only-Bastelanleitung im deutschsprachigen Fernsehen“, schaltete sich weltweit die Queer Community zu – bei Nüsschen und Prosecco. Der Günther war ein gern gesehener Gast im Bastelstudio, nicht nur weil seine „Spezialität“ die Heißklebepistole war, die immer so schöne „Lusttröpfchen“ sabberte. Niemand weiß sonst so wunderbar nützliche Dinge wie einen Lurchosterhasen (namens Herrman Mayer) herzustellen.

118


A S T R O L O T T I Wer zu tief ins Weltall schaut, schaut auch gerne mal zu tief ins Glas. Doch bei unserer Astrofee Astrolotti drücken wir natürlich beide Augen zu, wenn der Saturn im 3. Haus und der Wodka ihr „bis hier hin“ steht. Astrolotti versteht es, auch schlechte Sternprognosen („Skorpione bekommen im Mai Sackratten“) hübsch verpackt zu präsentieren. Fast zu hübsch verpackt.

119


B I G G I E Wer kennt die neuesten Wellnesstrends aus den USA? Unsere Biggie! Die Frau hat Ausdrobic nach Austria gebracht, die Mischung aus Aerobic und Ausdruckstanz. Oder Tunt-Chi, die gelungene Verbindung aus TaiChi und tuntig sein. Whatâ&#x20AC;&#x2DC;s next, Biggie? Modisch Walking (Modeschau und Nordic Walking), Nudist Listening (Nackt in den Musikverein) oder Passage (PedikĂźre und Massage gleichzeitig)? Wir sind gespannt.

120


K A T H A R I N A B R U H N S Unsere Frau im Karin-Resetaritz-Reservoir heiĂ&#x;t Katharina Bruhns. Die international anerkannte Verhaltensforscherin kennt das Paarungsverhalten gemeiner Pudelhyänen wie keine andere. Wussten Sie schon, dass Frau Dr. Bruhns auch komplett ungeimpft in die Wildnis zieht?

121


M A N F R E D U N D F R A U R O S I Gebt dem Mann endlich Hosen. Oder ist es purer Sex, dass Manfred unterm Kochkittel das Adamskostüm trägt? Küchenassistentin Frau Rosi würde sich wahrscheinlich einen komplett neuen Manfred („Mampfred“) wünschen, so schlecht wie der alte sie behandelt. Denn wer putzt regelmäßig den ganzen Gatsch aus der Fernsehküche wieder weg? Natürlich Frau Rosi, wer sonst!

122


T H E F U N K Y S N A K E Die schnellste Schlange zwischen Wien und Akapulko: Ein Safariparkbesuch ohne The Funky Snake ist wie ein Tante-Birne-Gericht ohne Schmalz â&#x20AC;&#x201C; kalorienarm und ziemlich langweilig. Diese Schlange verspeist mitunter sogar ganze Zebras. In Windeseile. Echt funky!

123


annton, jutta und pupehle

Was war das für ein herrlicher Tag! Der Annton und der Pupehle sonnten sich in der Sonne, die Jutta mähte den Rasen. Brrumm!

„Surfen gehen“

Alle bewunderten Pupehles neuen Bikini. „Ach, ist das langweilig“, sprach der aufeinmal.

Pupehle sprang einfach auf den Rasenmäher, sowas doofes! Plötzlich kam Pupehle auf eine originelle Idee: „Warte Jutta, ich helfe dir beim Mähen!“

... dass der Pupehle in hohem Bogen vom Mäher herab flog ...

„Der ist nicht hässlich und außerdem will ich Wellenreiten“, antwortet das Pupehle.

124

„Super Wellenreiten“, lachte Puphele. „Nur, dass das das Wasser grün ist.“

Die Jutta wird echt sauer: „Na warte, dir werde ich dein Wellenreiten geben.“ Sprachs und fuhr so sehr über eine Bodenwelle ...

... direkt vor die Füße von Frauke Ludowig, der berühmten Society Reporterin, die zu Besuch kam.

„IIIeeeee!!! Was hast den du für einen hässlichen Bikini an“, kreischte Frau Frauke.

Da hatte Frauke Ludowig eine super Idee: „Lass uns zum Strand gehen“, meint sie. „Mein Kumpel Dieter Bohlen ...

... hat dort eine Datscha und ein echtes Surfbrett.“Geschwind verschwinden die beiden in Richtung Strand.


Dieter Bohlen war nicht daheim und so nahmen der Pupehle und die Frauke einfach das Surfbrett.

„Kann man das irgendwie anhalten?“ fragte er besorgt die Anwesenden.

Pupehle stellte sich drauf und Frauke Ludowig schob an: Hui wie die Wellen schön waren!

„Nein“, rief Frauke Ludowig vom Ufer. „Ich kann nicht schwimmen!“ „Ich auch nicht“, kicherte Frauke.

Nach etwa einer Stunde musste Pupehle Pipi und hatte ohnehin keine Lust mehr zum Surfen.

Jetzt war natürlich guter Rat teuer. Plötzlich erschien am Horizont die Jutta.

Pupehle war in Sicherheit. Aber Frauke Ludowig konnte sich vielleicht was anhören. Flugs hatte sie ihren Rasenmäher zu einem prächtigen Helikopter umfunktioniert.

Sie flog ganz dicht über dem Pupehle sein Kopf und rief: „Halte dich fest, Alter!“ Und Pupehle meinte daraufhin: „Dein Badeanzug ist auch hässlich.“

„Wie unverantwortlich von dir“, schimpfte der Annton mit der Frauke.

Und streckte der SocietyReporterin die Zunge heraus. Gleichzeitig machte er Pipi. ENDE

125


mit wem wer 0 0

Felicidat Alberto

Dr. Harmony Dexter

Raul de Felicário

Padre Jorge

Marques de Fijapelo ✝

Rosa Razón

Violetta Razón ✝

Sgt. Pepe

Miguél ✝

Don Sancho ✝

Marquesina de Fijapelo

Bodyguard

Comisario Julio Pissaro

Dolores Razón

La Comisaria

Zucco ✝

49FFC 2CCF 7FCAC0108C 3CDFBEC 6FFCC 5CC

Señora Verde 1 2 3 4 126

Sohn Tochter Zwillinge Verhasste Zwillinge

5 6 7 8

Conchita Concepción

Uneheliche Tochter Verhasste Geschwister Geschwister Mündel und Erbe

9 Verheiratet 10 Verheiratet & Hass 11 Vater 12 Mutter

Rennfahrer Devil 13 Freundschaft 14 Kauft Gemüse nur bei ... 15 Sehen einander ähnlich 16 Hass


Angel Talentario

Consuela ✝

Felicidát

Tallulala Hernandez

Franco ✝

Leichtmatrose Nurejew

Jesus Zapadillio

Baron Waldo de Felicário

Die rote Ramona

Pjotr Muerte

Serafina Zucco

El Capitán

Don Maria ✝

Don Andrea

Ringo die Ratte Teresa Esparanza

Der Schiffskoch 17 Geheimnis 18 Erst Hass, dann Ehe 19 Liebe 20 Erpresst und liebt ...

Miss Betty

Dr. Rosita Jeringa 21 Heimliche Geliebte 22 Sex 23 Ehemalige Geliebte 24 Verweigerte Liebe

Baby ✝ 25 Geschäftspartner 26 Butickenschrentze 27 Heilt ... 28 Verkauft an Puff -> Hass

29 Arbeitet als Callboy 30 Ehemalige Kollegen 31 Haushälterin 32 Dienstmädchen 33 Verwalter 34 Testamentvollstrecker 35 Nagelstudioschrentze 36 Arbeitet für ... 37 Vergiftet ... 38 Beschattet ... 39 Ermordet ... 40 Besticht ... 41 Finstere Geschäfte 42 Lässt ermorden 43 Mordversuch an ... 44 Soll Mord aufklären 127


Felicidat 00 Felicidat Dornenwege zum Glück Dornenwege zumGlück Die Fotogeschichte

Sie werden doch nicht glauben, ich hätte etwas damit zu tun? Nur weil er mit einer Nagelfeile ermordet wurde?

Folge 1053

Nun, Sie können mir alles sagen, was Sie über den Tod des Anwalts Don Sancho wissen!

Herr Comisario! Was kann ich für einen so feschen Mann tun?

Die Marquesina de Fijapelo hat Besuch von Comisario Pissaro. Ein fescher Mann. Richtig! Er wurde mit Nagelfeilen ermordet. Ein schrecklicher Tod! Woher wissen Sie so viel über diese Geschichte?

Da versucht doch jemand, mir etwas anzuhängen, nur weil ich ein Nagelstudio besitze!

Nun ja. Aber San Felipe ist eine kleine Stadt. Jeder weiß das. Ist das die Mordwaffe?

Aber natürlich nicht! Wir haben nur hochwertige Feilen!

Genau. Benutzen Sie solche Feilen in Ihrem Etablissement?

Die Sekretärin Consuela hatte die Leiche von Don Sancho im Park gefunden. Nein. Meinen Sie das wirklich? Hat Ihnen übrigens schon mal jemand gesagt, was für ausgeprochen schöne Hände Sie haben, Comisario?

Da hatte die Marquesina eine Idee, wie sie ihren neu gewonnenen Feind, Don Raul, schnell loswerden konnte.

Warum sollte der denn den Anwalt ermorden?

Aber da fällt mir doch noch etwas ein: Ich wüsste schon, wer Don Sancho ermordet haben könnte. Don Raul, der Sohn des Barons!

Du wirst nicht glauben, was sie getan hat: Sie hat sich für mich ausgegeben und hat meinen Padre begrabscht. Der denkt jetzt, ich wäre eine Unholdin!

128

Raul ist zu allem fähig! Er war sehr ettäuscht, als uns der Anwalt eröffnete, dass nicht er es ist, der das Erbe antreten soll. Violetta, das ist ja wirklich gemein! Schäm dich!

Ach Mamma! Violetta ist soooo gemein zu mir!

In der Zwischenzeit in der Küche des Schlosses des Barons de Felicário.

Und außerdem: Er ist homosexuell!!!

Der Messner Alberto hatte Violetta dazu angestiftet.

Ach, regt euch nicht auf. Rosa, du bist selber schuld, wenn du einem Pfaffen nachläufst,du dummes Huhn!


Kinder, jetzt benehmt euch! Ein paar Schritte von hier ist ein Mann ermordet worden, und ihr streitet hier über Männer wie ein Haufen Kinder.

Siehst du, wie gemein sie zu mir ist?

Wir haben wenigstens noch Männer im Gegensatz zu dir, du alte Jungfer!

Blöde Petze!

Da wurde sogar Dolores langsam ein bisschen sauer.

Geh doch gleich ins Kloster, du blöde Kuh!

So spricht man doch nicht mit seiner Mutter! Und vergiss nicht: Dein Mann, Zucco, war vorher mit mir verheiratet. Dem hab ich schon alles ausgesaugt! Der taugt jetzt zu gar nichts mehr.

Ich will ja bloß, dass sie meinen Padre in Ruhe lässt!

Miguél!

Angel!

Wie können zwei Schwestern bloß so verschieden sein? Rosa sanft wie ein Lamm und Violetta die Schlange. Wie könnte ich das Danke, dass du so vergessen! Wir und all die schnell kommen konntest! Stewardessen. Was für Erinnerst du dich noch an eine Zeit. unsere Zeit bei Escobar-Airlines? Wir waren die heißesten Stewards der ganzen Fluglinie!

Setzen wir uns doch!

Angel trifft sich mit einem alten Kollegen aus seiner Zeit als Steward.

In der Zwischenzeit im Café, das Violetta mit ihrem Mann Zucco führt. Yeah! Aber ich hab dich leider nicht hergebeten, um über alte Zeiten zu sprechen: Ich habe ein Problem ...

Und erinnerst du dich noch an den Piloten Esteban? Der mit den vielen Haaren am Po Po?

Wenn das so einfach wäre! Er erpresst mich. Droht damit, alles über den Tod des Barons aufzudecken, wenn ich ihn nicht in mein Bett lasse! Die ganze Nacht!

Angel wird erpresst. Miguél kann die Scham darüber ganz genau spüren.

... ich brauche deine Dienste als Privatdetektiv. Du musst mir helfen. Ich habe da einen Stricher in meinem Bett ...

Dann schick ihn doch weg?!

... der will immer nur das Eine von mir, Tagaus, Tagein.

Die ganze Nacht? Das erinnert mich wieder an den Piloten Esteban.

Soll ich diesen Stricher aus dem Weg schaffen?

Noch nicht. Ich will, dass du ihm nachspionierst. Du wirst doch irgend etwas finden, womit ich ihn wieder los werden kann!

129


Derweil im Nagelstudio der Marquesina de Fijapelo trifft sich Zucco mit seiner Schwester Serafina.

Die Luft ist rein. Keiner da!

Entspann dich! Vormittags taucht die nie auf. Was hast du auf dem Herzen, Bruder? Ich werde mein Café verlieren! Wenn ich meine Schulden bei der Marquesina nicht bis nächste Woche zurückzahle, wirft sie mich raus!

Irgendwie ist mir nicht wohl dabei, dass wir uns hier in ihrem Nagelstudio treffen.

Bist du sicher, dass die Marquesina uns nicht erwischt?

Durch die Scheidung von Dolores und die Ehe mit Rosa hat er viel Geld verloren. Wichtig ist, dass es wie ein Unfall aussieht. Ich lasse mir da schon was einfallen. Und du bist deine Schulden los!

Da hilft nur eines: Wir müssen sie umbringen!

Umbringen? Findest du das nicht ein bisschen sehr drastisch? Sowas ist doch nicht so einfach!

Offenbar ist das die einzige Lösung. Sie als Mann Gottes sollten sich einfach von den Frauen fernhalten. Die wollen doch alle nur das Eine!

Ach Padre, Sie sind zu gut mit der Welt!

Unterdessen vor der alten Basilika genießt Alberto die Früchte seines gemeinen Plans.

Und dann berührt sie mich unsittlich im Café! Wir müssen für ihre Seele beten!

Wie konnte ich mich in Rosa so täuschen, Alberto? Ich dachte, sie wäre eine Dienerin Gottes!

Ach Alberto, ich bin so froh, dass ich in deiner Gesellschaft vor solchen Dingen sicher bin!

Alberto! Wusstest du, dass Rosa eine Zwillingsschwester hat?

Plötzlich taucht Rosa auf. Sie hat die Schuhe ausgezoen, um noch schneller laufen zu können. Padre! Padre! Warten Sie doch! Ich muss mit Ihnen reden! Es war meine Zwillingsschwester Violetta, die sich für mich ausgegeben hat und die Ihnen im Café zu nahe getreten ist. Ich würde so etwas nie tun!

Komm, Rosa, lass uns in der Kirche ein Gebet für sie sprechen!

Ach Padre, können Sie meiner Schwester verzeihen?

Zärtlich berührt Rosa die Hände des Padre. 130

Rosa! Ich traf selten ein Mädchen mit so reinem Herzen wie Sie! Nach allem, was sie uns angetan hat, bitten Sie um Verzeihung für Ihre böse Zwillingsschwester!

Ich? Ähhh, nein! Woher sollte ich denn das wissen? So eine Überraschung aber auch!

Wird Albertos gemeiner Hinterhalt jetzt auffliegen? Dieses Weib ist mit allen Wassern gewaschen. Und dabei hatte ich alles so schön eingefädelt! Verdammt!

Aber gerne, Padre! Alberto kann ja inzwischen die Kirche schmücken.


Im Café trifft Angel nach einigen Drinks auf Consuela, die ihn hat abblitzen lassen, als er ihr seine Liebe gestand. Kellner! Bring mir ein Bier, rasch!

Wo bleibt mein Bier?! Ich habe über Ihren reizenden Antrag nachgedacht und meine Meinung geändert. Ich würde sehr gerne Ihre Frau werden!

Mein lieber Angel! Ich bin ja so froh, Sie hier zu sehen.

Consuela hat in der Zwischenzeit von der Erbschaft Angels erfahren.

Aber gestern noch wollten Sie nichts von mir wissen, als ich ein armer Schlucker war.

Gestern ist gestern und heute ist heute! Ich war eine Närrin. Sind Sie Consuela Ramera? Schuld ist meine Mutter. Ich bin Comisario Pissaro und habe Sie hat mich bei Männern zur einige Fragen an Sie. Vorsicht gemahnt!

Brüllen Sie nicht so, da bekomme ich Kopfschmerzen!

Aber machen Sie schnell. Ich verlobe mich gerade!

Sagen Sie dem Kellner, er soll mir noch ein Bier bringen. Oder einen Schnaps!

Comisario Pissaro betritt das Café.

Es geht um die Leiche des Anwalts, die Sie gefunden haben. Ist Ihnen dabei irgend etwas aufgefallen? Und kannten Sie den Anwalt persönlich? Hatten Sie vielleicht einen Grund, ihn zu töten?

Aber Comisario! Was sollte ich einen Grund haben, jemanden zu töten. Ich stehe noch immer unter Schock wegen des grausigen Anblicks!

Oh mein Gott! Ich verliere meine Haare!

Na dann melden Sie sich, wenn Ihnen noch was einfällt!

Für Consuela ist das nun alles zu viel. Sie beginnt, ihre Haare zu verlieren. Was hast du denn, Tallulala? Du kratzt dich ja dauernd!

Es juckt mich eben im Schritt! Unaufhöhrlich!

Was für ein Schicksalsschlag!

Im Nagelstudio ist mittlerweile auch Tallulala zur Arbeit erschienen.

Ach ja, Don Raul! Seien Sie gegrüßt. Es ist schon alles vorbereitet. Franco wartet im Hinterzimmer!

Oh wie schrecklich. Das werden doch keine Filzläuse sein!

Es tut mir leid, die Damen zu stören, aber ich habe eine Verabredung bezüglich einer „Nachhilfestunde“ mit einem jungen Mann.

Ahh. Sie haben nicht zu viel versprochen. Welch herrlicher Anblick!

Don Raul ist entzückt. So etwas hat er sich im Hinterzimmer eines Nagelstudios nun wirklich nicht erwartet.

Und jetzt lassen Sie uns alleine. Dieser Junge braucht dringend eine Nachhilfestunde.

Hallo, ich bin Franco. Und ich werde ganz bestimmt Aerobic-Weltmeister!

131


Jesus! Es hat nicht geklappt. Rosas Zwillingsschwester konnte den Pfarrer nicht vergraulen.

Dafür klappt es bei mir hervorragend. Bis zu fünf Mal pro Nacht. Dieser Angel macht alles für mich!

Was auch immer zum Tod des Barons geführt haben mag, er tut alles, damit es nicht rauskommt. Dein Tipp war Gold wert, Alberto.

Ich bin ja so deprimiert. Ich werde meinen geliebten Padre nie für mich gewinnen. Diese Rosa ist einfach mit allen Wassern gewaschen!

Alberto trifft sich mit seinem Ex, Jesus, dem er verraten hatte, dass beim Tod des Barons irgend etwas faul war. Ach, Alberto. Ich kann dich nicht so leiden sehen. Komm, denk mit mir ein bisschen an die alten Zeiten zurück

Hervorragend. Das sind genau die Fotos, die Angel braucht, um diesen Jesus wieder loszuwerden!

Alberto so deprimiert zu sehen, macht Jesus irgendwie total an.

Zurück ins Nagelstudio.

Na dann ist wenigstens einer von uns beiden glücklich.

Miguél hat die ganze Szene beobachtet und knipst nun drauf los.

Na? Hat alles geklappt? Ist er schon „drinnen“?

Na, dann wollen wir diesen Raoul verhaften!

Ja, befreie dich von diesem unnötigen Schnickschnack!

Sehen Sie! Hier treibt er Unzucht mit Minderjährigen!

Ja, alles wie Sie mir aufgetragen haben, Marquesina!

So, Comisario. Hier noch etwas für die „Polizeisport-Kassa“, ich brauche keine Quittung!

Da tauchen auch die Marquesina und der Comisario auf.

Du elende Schlange! Du hast mir eine Falle gestellt! Aber das wird dir nichts bringen!

Hallo! Ich bin Franco und möche Aerobic-Weltmeister werden!

Aber Raoul, du bist ein Narr! Zufällig habe ich dem Comisario auch mitgeteilt, dass der Anwalt dein ehemaliger Gespiele war und du ihn los werden wolltest.

Die Marquesina führt den Comisario schnurstracks ins Hinterzimmer.

Das ist natürlich total gelogen.

Das stimmt ja alles überhaupt nicht! Ich kannte den Anwalt kaum.

Don Raoul! Ich verhafte Sie hiermit wegen des Verdachtes, der Mörder von Don Sancho zu sein und wegen Unzucht mit Unter-30-Jährigen. Sie haben das Recht zu schweigen.

132

>> Fortsetzung in „Haare am Busen, Yeah“


â&#x20AC;&#x17E;Dornig fĂźrwahrâ&#x20AC;&#x153;: Komisch, Frau Krisch kann Felicidat irgendwie Ăźberhaupt nicht leiden !(50,307,0/,0G:0+0,0!:(+:5005 +,80+0,0,.,509D:@,0(;-0,0506 (5+,80:8,--,5D05(0<,0%(09,55 :F*/0:0.,0(:869,5502688;7:, 67950.F:0.,0(;90/D3:,80055,55 905.,5+,0,+,809*/=;3,505,::, (700:D5,509()),85+,08,09,5 (80.,50:0509*/,0!D5.,8509,>06 9F*/:0.,0;:0*2,509*/8,5:@,55 9*/(8-,068560+(89:,33,85 +;8*/0. 0 ,025(33:,0,=6.,6A8@:, ;5+0.,9:8,990:,06:,34(5(.,87 0,80/(:0+0,063;4)0(5,8050"(33;3(3( 8 %7"%$" E5%D'.+%+&#5 ,85(+,@00/8,0"(.,)F*/,80(50.,06 @0F130'08')' 90,+,3:70)=6/30+,80%(/8/,0:90.,/(3: ;6/0.>%-A5 +,80;-0@,0*/5;5.,50,05,80*8(*209F*/06 5#(('.00+04 21/#03060& :0.,50,=0&682,8036-8(;0-8(.0=F8+0. "8'+02 +&'16 09:509*/;-0&6"$0(;90,85(5+,@J &+5+1037 "(.,)F*/,850+0,0",3,056<,3(0M,30*0+(: H0685,50=,.,0@;403F*2I70,0+,80.05.0),00,05,40!:;+060)8(5+0+0,0,89:,0!:(--,30+,80!,80,0<,8368,57 05@0.0+,80 64(50@;40"$6<,5:02655:,0.,8,::,:0=,8+,570#40960,8-8,;30*/,80=(850+(990+0,0@=,0:, !:(--,30+,80!,80,096.(8040:0,05,40,*/:,50;59:78,090(;9.,@,0*/05,:0=;8+,70%(90-63.:,50=(80,05 (),5+0-F33,5+,80036:-0340@;80+80::,50!:(--,350+,8050*/:05;80+0,080:02,80F),8@,;.:,70,8065:8(9:0+,8 030,;90050$,8)05+;5.040:0,05,8097(55,5+,50(5+3;5.50F),808(9*/,5+,50%,50+;50.,50;5+09*/E5,8 (8+,86),04(*/,50M,30*0+(:0H0685,5=,.,0@;403F*2I0@;0,05,40!*/4,3@0:0,.,30+,80,-F/3,D 0,),50(9950,0+50;9020;5+0,3+70,05,0E9:,88,0*/09*/,0",3,56<,3(50=6/30(;*/02,05,03(:,05(4,802(509*/,5 /(:0,90)09/,80.,=(.:50960.,.,59D:@30*/,0%,3:,5040:,05(5+,80@;0<,8)05+,570%,.,50F),80@6.,5,80(.,506 -68+,8;5.,505(*/0+,408-63.0+,90036:-034902655:,04(503,0+,80)093(5.02,05,068:9,:@;5.0+,80!,80,0-05(5@0,8,57 A$# 9%1 5 '33 1/54%*'/+505#34 D.1+4+# #22.02.73 60&03.7 1*#00#7

8%B&"5 D310'A63+5+-7

0

0

9!0%%9 2;'0'0(151437

133


Geld stinkt doch nicht! 05,0;5+,505-684(:0650+,8005(5@4(82:(;-90*/:9),/E8+,0(77?/(;9,5 %633:,50!0,050*/:09*/650044,80/80,3+0@;40,59:,80/05(;90=,8-,5F0(90.,/:0.(5@0,05-(*/D0,59:,80(;-50,3+2(:@,0(;-5 !*/,05*/,508(;9/63,50;5+08(;90+(40:0(;-0+0,0(99,100,0(99(5:,50=,8+,50,90/5,50+(52,570%;99:,50!0,50+(99 7777&6633(80050(77?/(;9,5050*/:05;80,050D;G,89:0),30,):,90'(/3;5.940::,30905+025,),503(97,83,550%,052682,50;5+ .,:8(.,5,50E9*/,5350965+,850(;*/0050!(443,828,09,50/E*/9:0),.,/8:F0!6009:0,9050*/:0<,8=;5+,830*/50+(9904(5*/, ,;:,09*/6503(5.,0<680B--5;5.0+,80(529*/(3:,80!*/3(5.,09:,/,550=,5504(30=0,+,805,;,0(5256:,50.,+8;*2:0=,8+,57 ,05505,05504,05,0(4,50+(9030,.:050*/:0(50+,509*/5;*2,30.,50(529*/8,5:@,50/05:,80+,80;+,3107777&6633(80905+ 405+,9:,590.,5(;96025;9780.0(5@;9,/,50=0,0(52,870(*/,50!0,040:0;590,05,023,05,0%(5+,8;5.0+;8*/90465,:D8, #50<,89;40<650(77?/(;9,550+,55D0,3+09:052:0+6*/050*/:1

G N U

TI L Ă&#x153;

G

ErdäpfelpĂźree gibtâ&#x20AC;&#x2122;s erst später, zuerst wird das Geld gemacht! 405-(5.0=(80+,80(8:6--,3+8;*20H09,3)9:0050;59,8,8023,05,506:,5+8;*2,8,00.80--04(50@;408+(7-,30 ;5+0@;03(*/9869(0(5256:,57(70,870(9009:0-D39*/;5.990*/,8,850(390!0,0(55,/4,50=F8+,550<,8,/8:,805:,8,99,5:7

V

G R E

F RI

F

! N E

Je mehr Nullen hintendran, desto wertvoller! (:F830*/009:0,90=0*/:0.50(;-0+,50,:8(.0@;0(*/:,570!659:02644:0+6*/0+0,09*/3(;9:,0;:0*2,59*/8,5:@,0050+0,08,+6;033,5 ,59*/100:0@,/5:(;9,5+07777&6633(802(5504(5090*/05(:F830*/050*/:0960<0,302(;-,50=0,040:0/;5+,8::(;9,5+7

134


Achten Sie auf die Tschannin! ;-0+,409887888,809,/,50!0,03,.,5+D8,06:6><,8=,5+,8055,5004068:8D:0H0@;40,0970,30+0,0"9*/(550550(*/:,50!0,0+8(;-1

Auch der Annton b端rgt f端r Echtheit! AB8788807777&6633(80=(8,50+,8005(5@),/E8+,0<650(77?/(;9,508;5+0.,5;.50,05,50,3+,50(;90+,40,859,/,5 ,050,524(30@;0)(;,5D055:6502(;90M55:6550;::(0;5+0;7,/3,I30@0,8:0+(90!*/,05*/,50H0;5+009:090*/:30*/09:63@70 0,0 F*29,0:,0+,80(5256:,009:0),8F/4:,50D8,50.,=0+4,:50+,55D00:00.,5/((87;33004;9904(5050,4(390-80,8,57

Lieber nicht in die Waschmaschine geben! %,803(5.,0=(90<6509,05,40,3+0/(),504E*/:,50=D9*/:07777&6633(80<650(5+7

r@gp 135


Rosa oder Himmelblau – wie hätten Sie’s denn gern? 50,5.,80';9(44,5(8),0:040:0,5+,8:/,68,:02,8055,50,5:9:(5+,5D0<,89*/0,+,5,0(8)<(80(5:,50),00+,50B887888,857

Die Million: Sechs Nullen, die Stulle und volkstümlicher Ausdruckstanz. !60,05,0(5256:,009:05(:F830*/0(;*/09*/E550;40;59:0;5+0;3:;80@;078646:,570,+6*/D05;80,*/:040:0,365,56636.8(441

ACHTUNG FÄLS CHUNG : HIER FEHLT DAS HOLOG RAMM! 136


Kucken, tasten, riechen: Sicherheitsmerkmale Wasserzeichen „H.A.P.P.Y“ ,*/:90<64 ,90*/:09633:,0+(90%(99,8@,0*/,50.;: ,82,55)(809,050;5+0M7777&I09(.,57

Schweinestempel /80,3+9*/,0509633:,0;5),+05.:040:0,05,4023,05,5 !*/=,05*/,50().,9:,47,3:09,0570 0,*/,50!0,0)0::,506)K909:044:7

M

U

S

R

TE

!

Unterschriften ;-01,+,40,3+9*/,050/(: 08.,5+=,80;5:,89*/80,),550)(9:(7

Genug Nullen? (5@0=0*/:0. 09:0+0,05@(/30+,80;33,5 ;5:,50305290(;-0+,80(52056:,7 ,+,90(30;5),+05.:05(*/6 78F-,5506)056*/0(33,0+(0905+7

Fortlaufende Nummer )963;: -D39*/;5.990*/,8D0-68:3(;-,5+, ;44,870),807(99,50!0,0(;-5 +(99090,0/5,5050*/:0-68:3D;-:7

Rückholbändchen 8(2:09*/10(40:0),2644,50!0,0/80,3+0044,80@;8F*27

M

U

S

TE

Rappelt das Papier? 7777&6633(80905+0(;-0,05,40!7,@0(307(70,8 .,+8;*2:50+(90),04023,059:,50%05+9:6G05,8<0.,0,8D;9*/,04(*/:7 C),878F-,50!0,0+(90),0405D*/9:,50052(;-1

R

!

Das Annton-Hologramm %0*/:0.,90;*26,824(3 09:0+(9055:656636.8(440(;-0+,80 F*29,0:,0+,8 (5256:,70077,50!0,0+,50!*/,050;5+055:6509:8,26 2:0/5,50+0,0';5.,08(;950+,808,*/+(*/9103,0):0,8 M)8(<I50+(550/(),50!0,0,05,0D39*/;5.70-;01

137


Steffi!? â&#x20AC;&#x201C; das schlechteste Musical der Welt 0,006.8(-0,50<6506@(8:50!09006+,8 0.0):0,90),8,0:90050;90*(366845 <,87(99,50!0,050*/:0+(90!:,--068(-6 ;90*(30M!:,--01FI70(908-63.94;90*(3 78D9,5:0,8:0+(90,),50+,80+,;:9*/,5 >6",5509970,3,8050!:,-(50,0(80(08(-5 0/8,50;-9:0,.0<650+,80,05-(*/,5 %;89:<,82D;-,8050@;80%,3:08(5.0309:,506 ,89:,570(:F830*/0=08+0(405+,0(;*/ :F*/:0.0.,/,08(:,:0;5+0960=,0:,87 !,3)9:<,89:D5+30*/0:(5@:0;5+0905.:0+(9 59,4)3,0050+,80(.4(86633,86";8506

/(33,030<,50+0,0;9020/(),50+0,090,9 ,990,;890(;9.,=D/3:70#5+0,909:,/: 5(:F830*/050*/:05;80!:,--00(33,05,0(;-0+,8 ;90*(3)F/5,50965+,850+(90.(5@, #40-,3+D0$(:,80,:,850(8)(8(0!:8,;06 9(5+50!:,--0900,)305.99*/D-,8/;5+ 056508662,0!/0,3+9500@0"(?3685 650*(0!,3,9500*/(,30(*29650;5+ =0,090,0(33,0/,0G,570 DF#40 13*#$'050&#404%*.'%*5'45' 64+%#.0&'30!'.50;60231&6;+'3'050+45 -.<).+%*0)'4%*'+5'35A5 ;8:,03:,0+0,0"(.,906

@,0:;5.0M;80,8I02(;-0+,80!768:9,0:,135 M8'000'400+%*50>$'3*#6250&#40$'45' 8#3504108#3C40;6/+0&'450&#40.645+)45'7A !,3)9:0+0,02659,8<(:0<,0M8,99,I036):, D,'&'0'0)'0E.10&*##32'3>%-'0060& '00+43=%-%*'0A0;5+0+0,0+,;:9*/, M%,9:0-(3,5769:I0=0::,8:,0(;-0+,80%,3:06 */865026!,0:,0+,50,8/6--:,50!2(5+(3 D5'((+0/6440+/0'00+4664+%#.0!>345' 4512('0A7 Lassen Sie sich das nicht entgehen, rufen Sie gleich an bei der Ticket-Hotline!

â&#x20AC;&#x17E;Wenn du wirklich willst, werden wir getrautâ&#x20AC;&#x153;: Mädchen Fellner und Thorwald van Brock als Steffi und Andrew, Ensemble.

â&#x20AC;&#x17E;Es war mir eine Freude mit Ihnen Geschäfte zu machenâ&#x20AC;&#x153;: Frl. Johanna als â&#x20AC;&#x17E;Nudelâ&#x20AC;&#x153;, Patrick Dax als Peter Graf.

â&#x20AC;&#x17E;Bin nur ein ganz kleiner Ballâ&#x20AC;&#x153;: Gunter Salmbergers Solo.

138


P. Dax.

Miss Betty, T. v. Brock.

G. Salmberger.

Tomtschek.

C. Tieber, C. Kirschner.

„Wenn es nicht überhaupt das beste war, dann war’s zumindest das lustigste“ Musical der Welt, meinte der „Kurier“ zu „Steffi!?“ Navratilova. ;-0(;-50D+*/,5700*/:0,059*/3(-,57 ';,89:0@,0.00*/0+0804(350=0,0+;0+,5 !*/3D.,8080*/:0.0/D3:9:70(55023(77:K9 (;*/040:0+,40",5509970,3,57

C%25%F" ! Wir stop-fen die Wür-ste Leck-ere Wür-ste Ha-ben einen Job in Peters Wurstfa-brik

444

Steffi (9009:01(0,05,0#5<,89*/D4:/,0:10*/ )050/0,80+0,0(;7:7,896510#5+0=0,96 ),2644:0+0,0!,3,90+(90,99,8F Seles 39600*/0)8(;*/0+(90,99,8050*/: ;5),+05.:0+(0/05:,50+8051

444 M. Frühwirth. M. Fellner, T. v. Brock

Frl. Johanna, Miss Betty, C. Kirschner.

Steffi: 59*/;3+0.,505+8,=500*/0=(80408 ,05-(*/050*/:090*/,870),801,:@:0=,0G 0*/D0*/0)050.;:0.,5;.0-F80+0*/70";: 40803,0+50(8:05(50(),80=080),0+, .,/E8,505;504(30@;9(44,57 Steffi: 59*/;3+0.,50(8:05(70*/04;990(33 +0,0(/8,0)305+0.,=,9,509,0570),8 1,:@:0=,0G00*/D0;0)09:04,/80(390.;: .,5;.0-F8040*/70";:040803,0+05+8,=7 (),80=080),0+,0.,/E8,505;504(3 @;9(44,57 444

Raus aus der Sau und rein in den Darm: Wir fühl’n uns pu-del-wohl in Peters Wurst-fa-brik *** C%35%8"%  !% % E')3#$00+%*50;604%*0'..0 &'+0'03<6/'5 &604%*#((450'4508'000&608+..451 00&'00+//'.08#%*4'00E<6/'5 8'000&608+3-.+%*08+..451 %*04#)'0&+3B <&%*'00/+50B0'30)31?'00#4' 4+0&0B0'0#4'0.<0)'071307 !+30#4'0/<&%*'004+0&0$'410&'345 ;603=?'3'/0)'$13C07 %*'+050&'+00'$'00#6%*0$'4%*+44'05 4+'*C40&1%*0/#.0)#0;05#((B F+%*08'3&'00'00+4/64'00->44'05 &604%*#((450'4505'((+03#((7 444

139


J. Hechmati als Gabriela Sabatini. C%45%B% %D  %*0$+007100#..'007'3)'44'05 $+000630'+00)#0;0-.'+0'30E#..7 F#402+'.08+3&0#00/+30)'/'44'05 ,'5;50$+00+%*0,'&'/0')#.7 D6%*08'000&+'02+'.'30)'8+00'05 -'+0'30&'0-50,'0#00&'00E#..7 0&0/'+0'03<6/'0;'3+00'05 &36/04'5;C0+%*0&+'4'40+)0#.B %*08+..0+/0#/2'0.+%*5045'*05 +%*08+..0&+'0E.+5;.+%*5'304'*05 &1%*0-'+0'30-#000/+%*07'345'*05 $+000630'+00E#.. %*0/=%*50E'860&'360)042>3C05 !'.53#0).+45'00#0(>*3C07 %*0/=%*5'05#36D..>3'07 D%*50#6(0,'&'0'00#..1

M. FrĂźhwirth als Monika Seles.

Mädchen Fellner als Steffi.

%*08+..0/+%*0*+'300+%*50$'-.#)'0 F'002135.'300$'&'65C0+%*00+%*507+'. +0/#.0,'&1%*0/6440+%*C404#)'0B *0'0/+%*045'*50,'&'402+'.7

60&04'+0'40#6%*001%*0410-.'+07 0&04'+0'40#6%*001%*0410-.'+07

2E#..05#0;53

C%235%F !%"%!%%6

%*08+..0+/0#/2'0.+%*5045'*0 +%*08+..0&+'0E.+5;.+%*5'304'*05 &1%*0-'+0'30-#000/+%*07'345'*05 $+000630'+00E#..7

2D0&3'83 !+..450&60/+50/+30)'*0C E+40#0400&'0&+'4'30!'.5C

%*0/=%*50E'860&'360)042>3C05 &+'0!'.53#0).+45'00#0(>*3C07 %*0/=%*5'05#36D..>3'07 D%*50#6(0,'&'00#..1 !'000/+%*0&+'0'04%*'00$'3>*3'05 4%*.#)'004+'00630#6(0/+%*0'+07 =%*5'0'+00'3;0(>30/+%*03>*3'05

444

!10&+'08#*3'0+'$'5 60&00+%*50&'30+45'02.#5;0;<*.57 25'((+3 %*08+..0;60&+3045'*07 D6%*08'0040&'00#0&'3000+%*50)'(<..57 F'0006043'0+'$'0#6%*0#$4'+540 71/0'.&5 #$4'+54071/0'00+42.#5;0*<.51

C. Tieber als Navratilova.

25'((+3 F60/#%*450/'+0'03<6/'08#*31 E'+0&'+0'/0'00+4#3/ 8+3&0/+30+/0'3;'008#3/7 2D0&3'83 %*0*#$0&'+0'0#4'0)'4'*0 60&0+/0D6)'0$.+%8#30'406/0/+%*0)'4%*'*07 2'(3#+03 2D0&3'83 D6%*08'000#..'0&+%*0410*#44'0B %*0-#0000+%*507100&+30.#44'01 25'((+3 D6%*08'000/#00/+%*00+%*50.'+&'0 -#00B0#0)C0+%*08#40/+50&+30#01 2'(3#+03

Der richtige Ton M0*/:0050+0,9,40"65I502,0-:0;90*(39:(80D+*/,50,335,80M0/8,5I0 ,.099,;80"64:9*/,20(550+,8090*/0=0,+,804(30@;<0,30/,86 (;90.,5644,50/(:700,086),5(8),0:009:0/(8:70,965+,890=,550+0,0F::,0),8,0:90(;-0%6*/,50(;9<,82(;-:009:0;5+0+,8 86+;@,5:0M,5+30*/04(30=(909,/,5I04E*/:,50+(55030,.,50+0,0,8<,50)3(5270"600:600:600-F80+0,08,40,8,1 â&#x20AC;&#x17E;Willst du mit mir gehâ&#x20AC;&#x2122;n?â&#x20AC;&#x153;: das Duett muss sitzen.

â&#x20AC;&#x17E;Nicht in diesem Tonâ&#x20AC;&#x153;: der Regisseur und sein Musicalstar. Proben in den Tanzstudios in Polen: Herr Jimmy.

140

T. v. Brock.

Regisseur Tomtschek, Darstellerinnen Frl. Johanna u. Miss Betty.


Patrick Dax

I was a trash musical star! ,85,0=,8+,50(3:,85+,0;902280:02,80@0:0,8:50=,550+(9 ,8,+,0(;-0M!:(84(50(I06+,80M,;:9*/3(5+09;*/:0+,5 !;7,89:(8I02644:706)0?3(550,0:/0 0*/(8+906+,806/55? 6::,550/,0G:0,90+(5550=D8,50),00!:(84(50(050*/:0,054(3005 +0,0$688;5+,0.,2644,550=,03090,0/D9930*/0905+5050*/:09056 .,50;5+09*/650.(8050*/:0:(5@,502E55,570 0.,59*/(-:,550+0,00*/040:00/5,50:,03,70,5(;960=,50.0=0, ?3(506+,80 0*/(8+90/(),00*/0,90(),8056:=,5+0.5040*/0<65 (802(00*/:,80),3,0+0.,506+,80<6508(),33(00,9)(;,80),06 4;::,850@;03(99,570,5500*/0=(80,050!:(870*/0/(),05(*2:, (;:50 ,0@=D9*/,0;5+0(+,@044,8-30,9,5090.50,8:70*/ =;8+,0@;08.0,50;5+0050$0,86!:,85,6 ,9:(;8(5:90,05.,3(6 +,570*/0=;8+,0.,30,):50),.,/8:0;5+0<,85(9*/:70*/0=(80,05 "8(9/0;90*(30!:(81 (90,909602(450/(),00*/0,8850"64:9*/,20;5+0+,80.(5@,5 7777&6(5+,0@;0<,8+(52,550+0,09CCC0+0,0=;5+,8)(8, +,,0/(::,550+(909*/3,*/:,9:,0;90*(30+,80%,3:0@;04(*/,57 M!:,--0I0=;8+,05+,0,@,4),809CCC0040%0,5,80%#0;806 (;-.,-F/8:708@D/3:0=;8+,0+0,00,),9.,9*/0*/:,0@=09*/,5 !:,--008(-0;5+05+8,=0.(99070,0*/:-,8:0.0/(),00*/0@;06 .,9(.:50+0,0 633,0+,90,:,808(-0H0!:,--008(-90<,896--,5,85 !:,;,80/05:,8@0,/,5+,80$(:,80H0@;0F),85,/4,5700,0 633, 9*/0,50408023,050;5+04(*/)(8700 9009:050*/:0,05-(*/50,05,50",>:004067-0@;0),/(3:,5500/50@; 905.,50;5+090*/0.3,0*/@,0:0.0(;-0+,50 /?:/4;90+,80;902 ().,9:044:0@;0),=,.,570#40,90<68=,.0@;05,/4,550408009: +(900502,05,80+,80<0,80$689:,33;5.,50<650M!:,--0I0.,3;5.,570 17.12.1999, 19.15 Uhr 9B005;:,50<680+,808,40,8,0=08+040809*/3(.(8:0.023(850+(99 ,90,050,/3,80=(85050*/:0E-:,80@;0+,5086),50.,2644,50@; 9,0570*/0)0505,8<E90;5+0<,89;*/,5040*/0(504,05,50",>:0@; ,8055,85708(;0,335,850+0,0+0,0"0:,38633,0970,3:0;5+040:0+,800*/ +,50,89:,50;-:80::0+,90),5+90/(),50.0):090*/0@;5,/4,5+ =,50.,80F/,500/8,0$,8(*/:;5.0<6804080@;0<,8),8.,570"86:@06 +,406+,80.,8(+,0+,9/(3)0/D3:090,04080@;80,8;/0.;5.0+0, (5+700,0;90209,:@:0,0570*/0<,89;*/,0040"(2:040:@;@D/6 3,5509:,/,073E:@30*/0(;-0+,80F/5,0;5+0<,87(99,0+,500506 9(:@70!/0:0/(77,5970%D/8,5+0+,80+80::,50!:867/,0.,305.:0408 ,5+30*/0+,80059:0,.700,0',0:0)090@;80()9*/30,G,5+,50"(5@06 ,053(.,0<,8)805.,00*/0050"8(5*,70 (90,90@;40!*/3;990773(;90.0):50,89:(;5:040*/70909633 50*/:0+0,0,05@0.,0C),88(9*/;5.0+,90),5+90)3,0),570,8 %0,5,808F56630:02,80,:,8003@09*/F::,3:04080(;-0+,8 8,40,8,50-,0,80,5:/;90(940,8:0+0,0(5+0;5+0@,0.:090*/0<65 +,80,9:(3:;5.04,05,80 633,0(5.,:(570050)80:09*/,80/68,606 .8(7/0/D3:040:09,05,80,=;5+,8;5.0-F804,05,50=0,0,804,05:5 M5(:F830*/,I08:5040*/0(;-0+,80F/5,0@;0),=,.,55050*/:0/056 :,80+,40,8.70';40,89:,50(300504,05,40,),50-05+,00*/ 40*/0050,05,80!0:;(:06550050+,80;:6.8(44,0<6504080<,83(5.: =,8+,570%03+-8,4+,0,59*/,5005:,8,990,8,5090*/0-F8040*/7 */0/(),086;70,97 18.12.1999, 18.30 Uhr 0508:02,30+,80M;9:80(08,99,0.,5:;8I0230-,0,8:040*/0(39 5:+,*2;5.50=,550(;*/0(390M(:;8*36=5I70*/0+8;*2,00/5

;4.,/,5+0-F5-0(30(;970/(836::,50+0,0(8)(8(0!:8,;9(5+ 970,3:0;5+0+0,040*/0=D/8,5+0+,8086),50=,.,504,05,8 9:04430*/,50D/0.2,0:,505(/,@;07(;9,53690<,8/E/5:0/(:5009: ),,05+8;*2:70*/0),4,82,05,0+09*/,030*2,0(;90+,4 59,4)3,0;5+0:8052,0@;-80,+,500,802+8,003(9*/,5370 19.30 Uhr 90.,/:036970*/09,:@:,0(;-0+0,06:,0.,5(;0,0550<,8.,99, 1,+6*/0+,50",>:70 ,+,50=08050*/:0+(8F),870;*/0+0, "(:9(*/,50+(9900*/0),004,05,40@=,0:,50;-:80::505(*/0+,8 (;9,50,050.,0%E8:,80+;8*/,05(5+,80)805.,0;5+0@;0-8F/ ().,/,50D5+,8:050*/:90+(8(550+(9904080+0,0,8@,50+,9 ;)302;4905,;,830*/0040!:;840@;-30,.,570 (90,/,0450904,05,908-63.,9F0--,50.,9(.:500*/0=,0G0,9 50*/:70 22.30 Uhr (8303;*/50+,80;902280:02,80+,90M!:(5+(8+I50-D33:0<6804080(;+0,050,70080=08+0+(90(5@,03(5.9(407,0530*/70*/0.,/, .,4,059(4040:0,05,404080)090+(/050;5),2(55:,50D+*/,5 ),:8;52,505(*/0(;9,70!0,09;44:0+(90"0:,330,+0+,9 ;90*(3970 19.12.1999, 21.30 Uhr $680+,80$689:,33;5.0=(800*/0:86:@0+,8040::3,8=,03,0,05.,:8,:,6 5,50 6;:05,0H0960,:=(902(5509,/809*/5,330.,/,50H0;5.,6 =E/530*/05,8<E970,808;5+D0,80M;80,8I0/(:50=(90-F80+,5 9;):03,50;4680+,903(::,909780*/:50M!:,--0I0(;-0+,80!768:06 9,0:,08,@,590,8:7008009:0,050.(5@,80)9(:@0.,=0+4,:D M(:80*20(>0:8;.04(G.,)30*/0+(@;0),050(;90L!:,--0K0+(9 L9*/3,*/:,9:,0;90*(30+,80%,3:K0@;04(*/,50H0$(:,808(-2655:,0=,+,80905.,5056*/0:(5@,5056*/09659:0=(97I0 */03,85,50+(9909*/3,*/:,0;)30*0:?0),99,8009:0(390.(802,05,70 0,0$689:,33;5.F0!(4,0(900:0,<,80=(90H03(99,50=080+(9705 4,05,0,/3,802(5500*/040*/0/,;:,0.,5(;0960=,50.0,8055,85 =0,0+(4(390(50+,50",>:70 (5(*/F0(5*/4(302E55,509,3)9:0(;-8,.,5+,0(8:?9 26:688D+,850+0,0+;8*/0)8,55,5+,0 ,0-,5097805.,550 (;)06 :0,86647:;850666K90H0+(90.(5@,086.8(44303(5.=,030. 9,0570 6*/065(:,05(*/0+,803,:@:,50$689:,33;5.0<650M!:,--0I =;8+,00*/0(;-0+,80!:8(G,0;5+0050(--,,/D;9,850;4 ;:6.8(44,0.,),:,570,050+(4(30.,90!,>;(33,),503D99: 90*/09*/30*/:0(39078640920),9*/8,0),570,4040850=0,0,9 +(4(3909*/0,550<68.,@,0*/5,:,50%,.0H0 ;/45062(055 8;77,59,>50059(42,0:50!,3)9:@=,0-,350',3:-,9:,0050+,8 86<05@5086.,59:80*/0H02655:,00*/01,+6*/0,5:8055,570*/ /(),040*/0(;90+,40!/6=);905,990@;8F*2.,@6.,50;5+0@; ,05,40.3F*230*/,50,),50050,05-(*/,50$,8/D3:5099,50@;8F*206 .,-;5+,570F80/809:05(0!:F84,8500*/(,30"9*/;.5(330;5+ (50,30F)3)E*20,47-05+,00*/05;800:3,0+7

#53+%-0F#90+450D6513060&01630#.+457

141


Doris Knecht

Auf meinem T-Shirt stand SLUT und ich trug es erhobenen Hauptes */0/(),0F)80.,59050,00504,05,40,),50,0507777&6"6!/08:040:0+,80;-9*/80-: M"I0.,:8(.,550=0,0+;04080-8,*/0;5:,89:,33:0/(9:70;-04,05,40"6!/08:09:(5+ M!#"I0;5+00*/0:8;.0,90,8/6),5,50(;7:,90@;04,05,50+(4(3905,;,50 06:6 088836!*/5F809:0,-,35700,0!:0,-,30:8(.,00*/0),00!*/5,,=,::,80044,8056*/5 6)=6/3090,05D*/9:,50%05:,809*/650@,/50(/8,0(3:0=,8+,570(90"6!/08:0/(:0 3,0+,8050*/:09603(5.,0.,/(3:,50;5+02(4008.,5+=(550@;80(80:(950=604(50<68 ,.,09:,8;5.0F),80+0,09*/E5,0!7,5+,0.(5@0(;G,8090*/0=(870+,80/()00*/K9 (390;:@03;47,50<,8=,5+,:F0*/0=,0G0,90,/830*/0.,9(.:050*/:04,/870 %(900*/0,),550),040C),890,+,3550.,-;5+,50/(),D00503F9*/:0,8005025(330.,4 0520;5+08(5.,E0;5+0,909(.:0MD/I50=,5504(50,909*/F::,3:70;0/(9:0,90408 4(30@;40,);8:9:(.0.,9*/,52:50.3(;)00*/50@;01,5,80',0:50(390"64:9*/,20;5+0+; 1,+,0%6*/,0+0,03;,06>0050,:=(90<,8=(5+,3:0/():50+(90050,:=(0(;99(/ =0,0,05023,05,90"(3505(*/+,40,05,03F9*/4;8,0+(805050,+,8.,.(5.,5,5 09:70,05,0D+,390905+0F),80+(903F9*/<0,*/0(;G,8090*/0<68 5:@F*2,50;5+078F.,35090*/05;500508,.,34DG0.,50)9:D5+,50+(8;47 ,=,0390+(5550=,550,90+,40$0,*/0.,305.:50+,5067-0(;90+,8 ;9*/,3:0,8)8(5+;5.0@;08,*2,550+0,0+,8@,0:0+;8*/0;59,8,0%6/5;5. =6.:70!,0:0;59,8,0,/(;9;5.0050+,80,=(3:0<650@=,00'=,01D/80.,5009:50/(:090, ,05,0<,8)3F--,5+,0A/530*/2,0:040:0+,803;,06>0@;01,5,50',0:,550050+,5,500/8090, 0507777&6,09,3/(-:0/(::,:7 %(904080+(4(390960.,-(33,50/(:D0/80/():0+(40:0,05,0,),590( 0 8:07867(.0,8:50+0, .()K90.(8050*/:70#5+0+0,0.0):K90/,;:,09*/650.(8050*/:50=,0309602;9*/,30.0;5+ 9*/80330;5+0<,8970,3:0;5+0,5:9*/0,+,50205+09*/0+(8-0+,80,8=(*/9,5,0,59*/ ,05-(*/050*/:09,05509*/650.(8050*/:0050+0,9,50',0:,50+,80=08:9*/(-:30*/,5 ,@,99065700,0=(809*/6509*/E550+0,9,0<0,3-(8)0.,0;9@,0:50+0,00/80+(0050+,5 33:(.0,05.,)(;:0/():0H0;5+0050+0,0F/3,0+,80+(4(30.,50%0,5,80!*/=(8@06 /,4+6',5:8(3,03;,06>7 3900/80+(5500590%#0F),890,+,3:09,0+0H00*/0=,0G050*/:50+(0=;8+,00*/0+(55 =6/309*/3(.(8:0.0@;0(3:0-F807777&06+,80@;03(5.9(406+,80@;0-(+500*/0=,0G 50*/:70$0,33,0*/:0=(80/(:090*/07777&0(;*/0,05-(*/0.,=,0.,8:5040:04080D3:,8 ;5+03(5.9(4,80;5+0-(+,80@;0=,8+,570),80=,5507777&09,05,0),5+,0=0, 0*/0+(40:0<,8)805.,50=F8+,50,0505,::,90;+,3.,80*/:0@;026*/,550,0507((8 3D9,80 6:=,050@;0:8052,50;5+0+(550<680+,40,859,/,80,05@;9*/3(-,55 =D8,0+(90-F890;)302;40=6/30,/,80;597,2:(2;3D870 */09(.,0(396D0(90/():00/80.;:0 .,04(*/:70(*/:0+(40:0=,0:,870

F13+400'%*50+4501630#.+45+050 67#704%*3'+$504+'0(>30&#40#%*3+%*5'0/#)#;+00D231(+.A7

142


44444510 F+'0E#45'.#0.'+560)0(>30 &+'4'40462'3'05;>%-'0&' 122'.210:0(+0&'450&60+0 &+'4'/0E6%*0#6(0'+5'09A87

143


144


Manchmal ist es das P ferd, das den Weg nach Hause findet, nicht der Reiter. Bunny Harolds

145


Der Weise fĂźrchtet nicht die Rolltreppe so ndern das Ende derselben. MĂśwe Jo hanna Tang

146


Der Zug fährt in die Statio n – doch es könnte auch gut sein, dass die Statio n in den Zug fährt! Mrs. Eberhart

147


Nicht alles mit zwei Enden ist auch tats채chlich eine Wurst! Hase Melanie

148


Wer versucht, schmutzige Gedanken zu waschen, w ird Probleme haben, sie wieder trocken zu beko mmen. Dennis Hughes

149


I nnere Schรถnheit ko mmt nicht aus dem Fitness-Center, mit innerer Schรถnheit wurde aber auch noch keine Misswahl gewo nnen. Die Strรถmungs Zwillinge

150


Schau deinem Ankläger erhobenen Hauptes in die Augen – wer als erster wegschaut, hat immer verlo ren! Das Böse

151


Eine To rte, kleiner als das eigene Genital, hat noch keinen satt gemacht. Bunny Harolds

152


Falsche Bescheidenheit w채re es, nur die Haut der Wurst zu kaufen. Elfi Schweineb채r

153


Eine Reise vo n tausend Schritten beginnt o ft an der Bushaltestelle. Amรถbius

154


Der Kluge denkt. Der Starke schl채gt. Mit Denken allein wurde jedoch noch kein Berg versetzt. Spartakus

155


mach mit die shere ... ... ein rosi

Tipp

Unsere US-amerikanische Freundin Shere Hite zeigt dir, natßrlich mit dem ihr eigenen Charme, wie du mit wenigen Handgriffen die ganz tolle Häkelpuppe Rosi herstellst. Verstehst du?

108

1â&#x20AC;&#x201C;3 7890*:0.'890=:0-+(+40*/+0$522+0:4*0*/+0/4-+70/407/).9/-+058/9/544 4â&#x20AC;&#x201C;6 '). +/40 ).2':,+0:4*089+)1+0*/+0$+71=+:-0*:7).40'4-+0*/+0'*+40':,0*/+0'4*+7+ +/9+0:4*0.52+0+80=:7:)140:40*:0.'890-+3').90+/4+0D%$#1 7â&#x20AC;&#x201C;10 $/+*+703 .52+0,:7045).03+.70:,93'8).+1011â&#x20AC;&#x201C;14 $+440*:0.'890-+4:-0:,93'8).+0,'4-+ 3/90$+71=+:-0*/+04,'4-0:4*0.52+0*/+0'*+40=:7:)140+9=90*:0.'890-+3').90*/+  #$$1 15â&#x20AC;&#x201C;18 :40-+(+40*:0*/+0$+71+:-0*:7).0*/+058+99+0:4*0,'4-890*:0*/+ '*+40':,0*/+0'4*+7+0 +/9+40&/+.+0*/+0$522+0*:7).0*/+058+99+0*:7).20'(+70*:7). */+0'4*+7+0 ).2':,+04/).940+9=90*:0.52890+/404+:+0'*+40:4*0=/+.890+80*:7). (+/*+0 ).2':,+40+9=90*:0.'890-+03').90+/4+0#$0E#1 20 $/+*+7.52+0,+89+ '8).+0(/80*:0(/890'40*/+04,'4-4 21â&#x20AC;&#x201C;24 +9=90*:089+)1890*/+0$+71+=+:-04/).9 *:7).0*/+058+99+20'(+70*:7).0*/+05(+402/+-+4*+40 ).2':,+40:4*0*:0</+*+7.5289 ,+89+0'8).+0/40*/+04>).89+0 ).2':,+40':).07:4*0:4*07:4*40:40*:0.'89 -+3').900F !! 1 25â&#x20AC;&#x201C;28 &:0(+1533+40*/+058+99+0':,0*/+0:)18+/9+0;540*/+ 566520*:0*7+.890:4*03').890*/+0,+89+0'8).+08502'4-+0./40:4*0.+70(/80*/+ 58+99+0/890251'2/8/+790-:94029 '440*:03').890*/+0,+89+0'8).+07:4*0(/80*: 7+/).890*/+0'284030 :03:88903').+40*/+0,+89+0'8).+04:70/400+*+0=<+/9+ ).2':,+4031 '440*:03').890*/+0,+89+0'8).+0/400+*+0 ).2':,+0=<+/0'20:4* *'440</+*+704573'24032 $+440*:07+/).890*/+04*+0;540*/+056,0*:03').890</+ 960(/80*/+056,0/8905(+40,'890=:4033â&#x20AC;&#x201C;35 956,0*/+0$'99+0/40*/+05).0/40*/+056, :4*03').0*/+05).0=:4037â&#x20AC;&#x201C;44 /4*+0+/4+0-:902'9=0,:70*/+073+0:4*03').0*/+ 7303/90:,903'8).+0:4*0,+89+0'8).+4 45 $/+*+7.52+0,:70*/+0:880:4*0*/+ '4*+7+0:881046â&#x20AC;&#x201C;49 /4*+0+/4+0-:9 5)'9/540,:70*/+0+8).2+).989+/2 :4*03').+0*/+05*+403/90*/+ ,+89+0'8).+0:4*0*/+0+4/8 3/90*/+0:,93'8).+4051â&#x20AC;&#x201C;53 ').+0*/+0''703/90+/4+ 459+41054 /90+/4+0'*+2 3').0*/+0+8/).90:4* 3').0*/+0258+40'*+40<+-4

7

76

8

77

9

78

A

79

B

7A

C

7B

D

7C

E

7D

F

7E

+79/-10

Herr Rosi 156


7F

8E

9D

AC

86

8F

9E

AD

87

96

9F

AE

88

97

A6

AF

89

98

A7

B6

8A

99

A8

B7

8B

9A

A9

B8

8C

9B

AA

B9

8D

9C

AB

BA

157


Wer noch nie

ÄçÄëíÄáàÄ

im Klub Ekstase

E

B&)06##'(' $"#$*0&3/(0 C1'(0%&'2#!4

war, der kennt die Welt nicht!

Ó

KèóÅ EäëíÄáÖ Klub Ekstase, Ulica Yltschikoff, Mockba, Russia; open daily from 21 h.

Wer Moskau besucht, sollte unbedingt auch Klub Ekstase ein Besuch absolvieren. Erleben Sie Klub-Hostesse Anastasia Romanova, ihre wilden Girls sowie weitere tolle Attraktionen! Gelegen an der Hauptverkehrsstraße Yltschikoff, unweit von Kreml, Roter Platz und der Shoppingmall GUM begrüßt Sie Frau Romanova persönlich mit einem Gläschen Krimskoje. Sehen Sie bekanntes Ballett Salskoff, Viktor Suslov, den russischen Elvis, Madame Georgette mit ihrem sexy Fächertanz, unsere original russischen Poeten, sowie eine Vielzahl Gäste, die monatlich neu sind. Unsere zauberhaften Damen laden Sie auch in eines unserer bequemen Separées ein, um mit Ihnen dort Wodka, Kaviarbrötchen und andere Delikatessen zu verspeisen. Geniessen Sie einen Abend, der Ihnen in lebhafter Erinnerung bleiben wird!

åÄãôàäà!!

!0'2#&0!' '$*0)# D&'#0''#50&$/' B#!0 "0D!)0A '('4

ÑÖÇìôäà!! 158


 ($&0)'!$*0"09)((0"( A '('3C'(0B&1)!#0()!!5 . 8!$&#09&"#- 4

êéåÃ&#x201E;çéÃ&#x2021;Ã&#x201E;

. E$*0"0(#&- 5 0)''#0A!*' #0)#0"0A '('4

6#'('0$"#$*00!)'0D!12 &0)#0F!(' 07$)$)0" #$20()!!0)#01#,&###4

Ã&#x201C; Ã&#x201C; )'''0A&$( %)&0"(0" 7!!((0!' $4

Ã&#x2026;Ã&#x201E;ãÃ&#x2013;í ëÃ&#x201E;ãëäéî

##0 ($&0)'!$*0"(0()!!0"09)(( '#(20%& !(0'0"0D!)0A '('0+0# #"0C!1'#0D&"' (4

ëÃ&#x2013;äëà Ã&#x2018;Ã&#x201E;çñÃ&#x2013;êë 159


*9#$#)5B%!$"#$"0%07%$ " 8%#0"02 340A!$029$'%"3 & 0 0 "%"40A!""0 "0C(#$"%# 02"$#36

Claus Tieber

The Russian Elvis Viktor Suslov, der russische Elvis, gehört seit dem Jahreswechel 1997/98 zum H.A.P.P.Y-Ensemble. Die Figur wurde auf der Bühne und im Film von Claus Tieber verkörpert. H.A.P.P.Y-Kunstexperte und Moderator der Fernsehsendung 1FADE07902B75658045C0357E, Kurt Sodbrenner Jr., bat Dr. Tieber zum Gespräch. Kurt Sodbrenner: +770740!/+(+7208/+08/4*04:408).5408+/9 8+).80'.7+40'2807:88/8).+702;/80(+1'44940+1'4492/). (+97'90#/19570 :825;0=:30+789+40'20=:0 /2;+89+707FFD5FE */+0@.4+0*+80$"40'3'280/30'.3+40*+802:( 189'8+20*+70./+70+(+4,'2280=:30+789+40'20/30$+89+40=: 8+.+40<'740+707:88/8).+02;/8097'90./+704+(+40/304444%B 48+3(2+0(+7+/980+9'(2/+79+40/-:7+40</+07>:2+/40 9:22+ '(+70':).0=</8).+40&':(+7+7420+*/).93+=/9'957+420*+7 !>4=+7/40'*'3+0+57-+99+20*+30'22+990 '2815,,0':,4 Claus Tieber: 50/890+84

Tieber: /).9/-4

Ă&#x201C;

Sodbrenner: +707:88/8).+02;/80(+-'440853/90'2802;/83 3/9'9570:4*0<:7*+0+789086>9+70=:70/23,/-:74040D189'8+0B !.+0/8+0'4*0'2205,09.+0:88/'402;/8C0<:7*+0*'7':80+/4 '4-89+740#/19570 :825;0/890./+70+/40'40*+4012'88/8).+4

160

/-:7+40*+80+47+8057/+49/+79+70'4-89+720*+70':80:882'4* 1533+4*0/4071'48'808+/4+40:,89/+-0/40*+70*579/-+40',/' .':698>).2/).03/99+280+<'2908).',,94070</7*08).2/+A2/).20</+ *+70+).9+02;/820,+990:4*0*75-+48@).9/-0:4*0</7*20</+0*/+ 3+/89+40'4-89+70/30/2320+78).588+44

Sodbrenner: :40(+89+.90*/+0/-:700'0':80=:3/4*+890=<+/ 2+3+49+40+789+480*/+02;/833/9'9/5420;+7(:4*+403/90*+3 2;/833'-+20<+2).+80:,89/+-0:4*07,52-20*+40'3+7/1'4/3 8).+40!7':30'28520-2+/).=+/9/-0'(+70':).08).540(89/+:4*01?76+72/).+40#+7,'220(+0/4.'29+92085</+0=<+/9+480*/+07:83 8/8).+0+71:4,940$+2).+0*'80-2'35:7?8+0#+-'832+3+49 *+702;/83/-:70=/+32/).015497'89/+79+40$5(+/0*+707:88/8).+ 2;/80'40*/+8+30(+4*0-'701+/4+02;/83/+*+70-+8:4-+40.'94


C0 0+8"#"*507!!#0$#!0""!30% !006$3 0E#!)"#!30B$0#09!$0!01%444!424

Tieber: -6)=60 Sodbrenner: -:04=*03;<);-0*-3)50)=.0:=6,0,-;0/:75 F-60:.74/-;067+00-16-0?-1<-:-0-4-/-60-1<40;1+00>7:0-16-5 ?-;<41+0-60=*413=50B=08:C;-6<1-:-660$6,001-:03)50-;0B=5 4-/-6,C:-60=-<<051<0:C=4-160"<=44-60K)41.7:61)0:-)516/H ?):0,);01-,6 Tieber: +00?-1F0-;061+0<05-0:0/-6)=40;+07605D/41+06 Sodbrenner: K)41.7:61)0:-)516/H40/)6B0/-6)=60&);0.E: -160;8)66-6,-:076<:);<0G0,)0;<-0-60:C=4-160"<=44-0)=; ,-:0-0-5)41/-60!0=6,0%13<7:0"=;47>0)=;0,-:0-0-5)41/-6 $,""!0/-5-16;)50)=.0,-:0E06-0,-;04=*03;<);-0)=; 7;3)=40=6,0,);051<<-60160&1-660$6,0;16/-60,)>7640,);; ;1-0>760)41.7:61-60<:C=5-66

/-*)=<40-160)6,-:-;0)40)4;01<<-40B=:0):;<-44=6/0-16-; (-1<;8:=6/;6060-16-:0"<-44-03755<0-;0B=0-16-50!E+3*41+3 )=.0%13<7:;0(-1<0160!=;;040)6,601-:0?=:,-02)0,);014505)<-:1)4 >750-:;<-60=.<:1<<0150&$0>-:?-6,-<6016016<-:-;;)6<-; "<1451<<-440,);0;7B=;)/-60,73=5-6<):1;+0-0 =)41<C<-6016 -16-60"81-4.1450-16*)=<60&7*-10,-:01450)6;76;<-602)0-16-6 )=F-:/-?D0641+0-60$5/)6/051<0.1451;+0-50!-)41;5=; 8.4-/<60"70;81-4-60B=50-1;81-40C66-:0:)=-60=6,0:)=-6 ;81-4-60C66-:60&):0,);0*-:-1<;0150:-0*=+00)6/-4-/<F Tieber: -166 Sodbrenner: =:+00,1-0=.4D;=6/0>760-;+04-+0<-::744-6 -16-:;-1<;0;7?1-0,=:+00,);0-*-6-16)6,-:0>-:;+01-,-6;<-: ;-@=-44-:0:1-6<1-:=6/-601501450?-:,-606)<E:41+0 "<-:-7<A8-60)=./-*:7+0-660-:01450*-3755<0,),=:+0 -16-0B=;C<B41+0-40,=:+0)=;08741<1;+0-015-6;1766

Ă&#x201C;

Tieber: ;0?):0&16<-:40-;0?):0;+0760;-0:03)4<40,);0?): ?)0:;+0-1641+00,-:0:=6,0.E:0,1-0=;?)040,-;01-,-;6

Tieber: )/0;-166

Sodbrenner: -::0:60#1-*-:404);;-60"1-0=6;0)506,-0,1-5 ;-;0-;8:C+0;0B=:0(=3=6.<0,-;0%13<7:0"=;47>03755-6606 ,-:0.1451;+0-601-/-;-01;<0,1-01/=:02)0/-;<7:*-66016D/41+03-1<0B=:0&1-,-:*-4-*=6/0;+0-16<0,)03)=50/-/-*-64 )=F-:0>1-44-1+0<0160-16-:0%7:5"-<B=6/40-16-50:-9=-40;7B=;)5 Tieber: )02)40,);04)/06)0-60+00?-1F061+0<40?):=501+0061+0< /-660 =.0,-:0E06-02-,7+04041>-403D66<-0,-:0:=;;1;+0-04>1;00165 ;+0760>7:0-:04>1;51-,-:0/-;=6/-600)*-60+00/4)=*-40?1: /-/-60?-1<-:0160)3<1>0;-1660&-:,-60?1:0%13<7:0"=;47>0;751< 0)<<-603-160)4*84)A*)+3600 160)*;-0*):-:0(=3=6.<0?1-,-:0;-0-60=6,00D:-603D66-6F Sodbrenner: =60;16,0,1-0=.<:1<<-0>760%13<7:0"=;47>015 Tieber: "+07605D/41+06 1450?-1<0B=:E+3/-6755-6-:0)4;0)=.0,-:0E06-601=;136=55-:60<:-<-601501450160,-601-6;<0,-:0)::)<1766 Sodbrenner: :60#1-*-:40?1:0,)63-6006-60.E:0,); +00,-63-0,)0*-;76,-:;0)60,1-0"B-6-40160,-:0"=;47>0-1,1 "+0?-1;;40,1-0-;1<B-:60,-;04=*03;<);-40-:;+01-F<60*-: -;8:C+06 )=+00,1-0)6,-:-60-;)6/;6=55-:600)4<-60,1-0)::)<176 3)=50)=.0=6,0?-:,-605)40)4;0(-1<;8:=6/405)40)4;0,-=<415 6$"0F!0"#09&"""#!4 +0-;0(-1+0-60.E:0,-60*;<1-/0,-:01/=:0160,-601450-1605 Sodbrenner: 1-;-:0;8)66-6,-0;<5&-;<576<:);<0<:)<015 1450K3;<);-0G0#0-0!1;-0)6,0)4407.0<0-0!=;;1)604>1;I ,)660-<?);0160,-6016<-:/:=6,60&751<0,-:0&-/0/--*6-< ?):4001-:06=60-:;<5)4;0<)<;C+041+004>1;51-,-:0B=0;16/-66

161


Alexej "$#0$0D "0#! " Know what Iâ&#x20AC;&#x2122;m really interested in? Niklolaj

SERGEJ Why are you stopping? Where are we? Wladimir This is just a place I wanted to show you. Isnâ&#x20AC;&#x2DC;t it beautiful?

Tell me. Alexej What kind of underwear these movie gangsters wear. You never see their underwear. Crazy, isnâ&#x20AC;&#x2122;t it? Nikolaj Why should they show their underwear? Alexej A man is what he wears under his trousers. Thatâ&#x20AC;&#x2122;s what a man really is. Nikolaj So what am I? Alexej "$#0$0D "0#! " Youâ&#x20AC;&#x2122;re wearing boxers. That means you need space for your dick. Nikolaj Thatâ&#x20AC;&#x2122;s because I always get a hard-on when I kill somebody. And why are you wearing g-strings? Alexej Cause I want my cock fit tightly like my gun in my holster, you know. Ă&#x201C;

162

SERGEJ All these lights ... like little stars! Wladimir The beauty of this place is the only cure I found here for the sadness deep inside. The sadness that came inside my heart the moment I left my beloved Russia. SERGEJ Back home Iâ&#x20AC;&#x2122;ve always dreamed of my own club. A real temple for the arts. Without stupid gangsters and their molls. Wladimir I thought of that, too. I got money on my bank, but itâ&#x20AC;&#x2122;s not nearly enough for a whole club. SERGEJ I got some money, too. Maybe if we put it together we can have our own club. Wladimir Great idea. Letâ&#x20AC;&#x2122;s do it. Shake on it. '#000A04 E!0#0"30"#004


SERGEJ I liked you from the beginning. E0(""0!40E##4 Ó SERGEJ How do you like Memphis, Ludmilla? Ludmilla Well you know, I have to sit in Viktor’s apartment all the time. That’s no fun at all. I wanted to see the west. I want to see the beautiful landscape. I want to see the real Memphis. Memphis, Tennessee. Not Memphis, Arkansas. SERGEJ Don’t tell Viktor. He still thinks this is Elvis’ hometown. But I can show you the city and the landscape, all the beauty around here – if you want. Ludmilla That would be marvellous. But Viktor’s watching me all the time. He behaves like a father. SERGEJ We will find a way, I’m sure. I remember us playing in Moscow when we were kids. Now you’re such a charming young lady.

Ó

Ludmilla Thanks, Sergej, I appreciate it. Ó VIKTOR You’ll never get me. I’m immortal. I am Elvis!

163


EKSTASE RISE AND THE FALL OF THE RUSSIAN ELVIS

Ó 164


165


mach mit die shere ... ... ein flamingobunny Super! Unsere ungeliebte Verwandte Shere Hite hat zwar im Deutschunterricht oft blau gemacht, daf端r hat sie jedoch in Handarbeit super aufgepasst. Hier zeigt die Shere dir, wie du ganz einfach ein Flamingobunny anfertigst. Das Schnittmuster daf端r liegt 端brigens diesem Buch bei. Bist du bereit?

Tipp

351

Flamingobunny 8

7

7

9

A

1 1-0-:;<-0"<=.-01;<051<0,1-0)=;8)81-:0,1-07:50>760,1-0#1-: B=0=*-:<:)/-60>760"+06=<<0)=.0(-1<=6/60)660,=05=;;<0),,1-5 :-60,1-0)0<B=/)*-0-16-00)4*-06+00)=.0)44-0"-1<-660-<B<0,= 3)66;<06-05-60,1-0"0-:-0=6,0;+06-1,-60)44-;0)=;60;01;< ?1+0<1/0B=0-6<;+0-1,-640?-4+0-;0"<=+30,=05)+0;<051<0?-4+0"<7..0>7:0-:6 70=;;-4080:1>)<-0#-14-023)66;<0)=+005)+0-60-16-0%)/16) 01-:34090)=+040A0)6,-40B00:-640C078.40D0!=+3;-1<-6

166

A

B B

C

D


2 =60,=0;<1+0;< B=;)55-60,1$6<-:;-1<-0>760,1=;;051<0,1"-1<-6<-140>760,1=;;60-150"<-+0-6 ,=05=;;<0)+0<-6 ,):)=.40,);;0,1/=<-0"-1<-01;<0166-6 =6,0,1-0;+04-+0<"-1<-01;<0)=;;-61

7 =60,=0;<1+0;< B=;)55-60,1"-1<-6<-14-0>760,178.0=6,0,1*-:<-140>760,178.051<0,116<-:<-146

3 )660,=0;<1+0;< B=;)55-60,1: $6<-:;-1<-0>760,1=;;051<0,1"-1<-6<-140>760,1=;;601-:0,1-0/=<"-1<-0>760,1-0)=< 5=;;0;-160166-6 )=+01

8 =60,=0;<1+0;< B=;)55-607+0016 ,1-0"-1<-6<-140>760,178.02360:-00,1)6,;0*1;0,1;+04-+0<0"-1<-01;< 166-660"+01-*0;1B?1;+0-60,1-0)=+0 =6,0,1-0!=+3;-1<2360)660;<1+00,1-;#-140B=;)55-66 )660,1-0=;;051< ,1-0)=+00=6,0,1=;;051<0,1!=+3;-1<-0236

 



4 "+041-;;-0)=+00,1!=+3;-1<-0>760,1=;;60$6,05)+0 )44-;051<0,1-0)6,-:=;;0)=+01





9 -<B<0,=0,:-0;<0,10:-0*1;0,1-0)):1;<0)=;;-60=6, ;<1+0;<0,1-00:166-60B?1;+0-60,1*-:;-1<-0>760,178.0=6,0,1"-1<-6<-140>760,178.02360$6,0,= ;<1+0;<0B=;)55-6 ,1-08:1>)<-60#-14-023 =6,0,:-0;<0,1-0/=< "-1<-06)+00)=;;-66 "<78.0&)<<-0160,18:1>)<-60#-14-6

5 =60,=0;<1+0;< B=;)55-60,1%7:,-:;-1<-0=6,0,1!=+3;-1<-0>760,10:-660=05=;;< 6-05-60%7:;1+0<4 ,);;0,1-0)):-0;16, 166-602-<B<6

10 16)41/0,=0;<1+0;< B=;)55-60,1$6<-:;-1<-0>760,1)=+0051<0,1$6<-:;-1<-0>760,1!=+3;-1<-051<0,18:1>)<-60#-14-0160,11<<-60=601;<0)44-; /-;<7+0-60B=;)55 5-60)*-:0,1-0=6,6

6 =60,=0;<1+0;< B=;)55-60,1-0)6, =6,0,1-0)6,-:)6,6

11 :-0-0)44-; 66-;-1<-0)=;;-6 ,=:+00,1-0=6,6 -<B<0,=03)66;<0.144 ,1-0&)<<-0160,14--:-0")+30=6,0;<-5 +0-60B=;)55-60,1=6,6016)41/0,= ;<1+0;<0678.-0)6 ,1-078.60 =<0/-5)+0<1

167


Sigrid Neudecker

H.A.P.P.Y ist der beste Club der Stadt Ich muss das wissen – ich war schließlich noch nie dort

Nein, die Alte knallt grad nicht voll durch, danke der Nachfrage. Die Alte hat nur die besten Jahre ihres Lebens Schreibtisch an Schreibtisch mit ein paar H.A.P.P.Y-Protagonisten verbracht und sich „am Montag danach” immer von strahlenden Gesichtern sagen lassen müssen, dass sie wieder einmal die Party des Jahres verpasst hat. In Wirklichkeit ist das nämlich das objektivste Gütesiegel für einen Club: wenn nämlich Menschen, die dort „arbeiten” mussten, trotzdem so viel Spaß hatten, dass sie noch Tage später davon schwärmen. Es ist sich bisher einfach nie ausgegangen. Entweder ich hatte etwas anderes vor oder ich hab einfach vergessen, dass H.A.P.P.Y ist oder ich war dann letzlich doch zu faul oder es war was im Fernsehen. Wahrscheinlich war es aber die unterschwellige Angst, doch noch enttäuscht zu werden. Man kennt das ja, als Frau. Weshalb ich beispielsweise auch nie George Clooney in echt treffen will. Am Ende ist der Linkshänder. H.A.P.P.Y und ich, wir sind wie die zwei Königskinder. Wir schwärmen einander aus der Ferne an (na gut, ich schwärme H.A.P.P.Y an) und leiden in demonstrativer Tragik. Statt dabei zu sein, sitze ich wie die alte Oma im Schaukelstuhl und tupfe Heidi verständnisvoll den Sabber vom Mund, wenn sie mir wieder einmal erzählt, was für perfekte Sixpacks bei H.A.P.P.Y herumlaufen. Ich recherchiere – von Hamburg aus – für Norli, wann der nächste H.A.P.P.Y-Tag ist. Ich verpflichte jeden, der mich nach Wien-Tipps fragt, zu H.A.P.P.Y zu gehen. Ich lausche mit der milden Geduld des Alters all den Schilderungen, was sich die H.A.P.P.Ys diesmal wieder für beknackte Ideen haben einfallen lassen – ohne mittlerweile noch damit zu rechnen, dass ich jemals selbst dort sein werde. Doch irgendwann dereinst, wenn das Schicksal meint, dass wir beide bereit dafür sind, werde ich mich durch eine Verkettung der unwahrscheinlichsten Zufälle plötzlich auf meinem ersten H.A.P.P.Y wieder finden. Und man wird mich daran erkennen, dass ich heule wie eine Schlosshündin. Vor Rührung. Und weil ich dann endlich George Clooney anrufen kann. Sigrid Neudecker ist Autorin und Journalistin. 168


169


170


171


172


173


oliver R., 22 -16-04<-:60;16,0"+0?-16-60"1-00)*-60-16.)+0 5-16016,-:B155-:0=6<-:>-:51-<-<0=6,051+0015 ),0-169=):<1-:<60(=504E+30*1601+0061+0<0?);;-:5 ;+0-=0=6,05)+0-0-;051:0160,-:0),-?)66*-9=-560$6,051<0,-:0=;+0-03)6605)60)=+0 706-0)6,A08:15)0<-4-.761-:-6606;76;<-601;<016 =6;-:-50),0:-4)<1>0?-61/04)<B0.E:05-16-08:1>)5 <-6016/-60*-:0:1>)<4-*-600)*-01+00;7?1-;7 E*-:0)=8<03-16-;05-0:60$5;705-0:0;+0C<B-01+0 5-16-034-16-06666'5")554=6/E0$50,);0#5"01:< *-6-1,-6051+00,1-0)6,-:-60)=;05-16-:0419=67+00155-:40,);0C8810;+0E<B<051+00>7:0)/-44 "+06--0=6,0"766-6;<:)04-660%1-44-1+0<0;744<-01+0 (=0)=;-0)=;B1-0-6F06,-:-:;-1<;01;<0-;0)=+0 ?1-,-:0/)6B0/-5E<41+0001-:6

petra Ă&#x153;., 31 +00-;;-0.E:05-160-*-60/-:6-60&-6601+00-16 !-;<)=:)6<0*-;=+0-404);;-01+0051:0155-:0,1"8-1;-03):<-0;+0-63-60G0,);0/-0D:<0.E:051+0 /-6)=;70,)B=0?1-0,);07//A5)/6008:787;E01"8-1;-3):<-0>760K1>16-J;07/870516-:H00)*-01+0 ;-4*;<>-:;<C6,41+00)=+00/-578;<02;1-0?744<-60;151:061+0<0;+0-63-61360-<B<00C6/<0;1-0/-:)05<0)6 ,-:0&)6,01605-16-50;;B155-:60&1-0)88-<1<41+01

schwester M., 17 +00?):0,1-01;;0)/-:514+040;7>1-4 B=051:60-16-0")554=6/051< :7,=3<-60)=;0,-506666'5 $61>-:;=501;<0B?):034-1640)*-:0.-166 4;0776*77<5-<1;+01;<1601;<051: 6)<E:41+00,1-0:166-:=6/0)60,1776*77<576>-6<1760155-6; ?1+0<1/60$6,051<0,-:0-4B0)=*-0)=. ,-5078.0*-3755-01+001602-,-: 1,)5141)4-0-@<:)0"+04)/7*-:;0=6, )6,1;160/:)<1;1 174


rusty Y., 27 jean-xaver I., 24 -160"7.)40,);0,):.051:03-16-:0)6.);;-64061+0<05)4 5-160)+3<8=<B-:40,);01;<051:06C541+0000-141/60);< ;700-141/0?1-05-16-06666'5")554=6/0G0,1-0,):. )=+003-16-:0)6.);;-6601+00,):.0E*:1/-6;02-,)6.);;-660=:0.)44;02-5)6,06<-:-;;-0,):)600)<6

1-0&16<-:01605-16-:0"<),<0;16,0155-:05-/)3)4<6 &1-0/=<40,);;05-1607**A0-4B0)=*-651;;<7+305 ;+01-F-601;<60)00)<05)60,1-0)=*-0-16.)+0 155-:051<0,)*-1601<<4-:?-14-00)*-01+0051+00)6 5-160"76,-:)6/-*7<0)=;0,-506666'5 #-4-/-;+0C.<0;+0760;70/-?D06<40,);;01+00,1)=*-0;-4*;<01507+0;755-:0<:)/-600:41+0 /-;)/<403)6601+00/):061+0<0;)/-640?)6601+00,); 4-<B<-0)40*-150:1;-=:0?):60"<)<<0)):-0?);+0-6 3755<0*-1051:0-16.)+00,1-0)=*-0160,1-0);+016-6

gerd K., 19

kevin A., 41

+00?744<-0155-:0;+076 /-:6-07:,-6<41+00?);0160,-: 7;-00)*-60G0,1-0:)/?):0155-:06=:0&"F0%76 ,-:06666'5):<-605 *)=)=;0;<-44=6/0#=44600)* 1+0051:0,-60;EF-60):<-605 B?-:/0/-074<60-:01;<061+0< 6=:0:1+0<1/0*-*;140;76,-:6 )=+00*-10)4405-16-603<105 >1<C<-60155-:051<0,)*-16

-16-0:-=6,160-<:)00)< 51+0016;07/870516-:051<05 /-6755-640>760,7:<00)*-01+0 ,1-0"8-1;-3):<-051</-6755 5-640,1-0#-44-:0=6,0,1-0/:E6-6 74;<-:0*-BE/-60):)=;03)66 5)60;1+000-::41+00*-9=-5103161;05)+0-660)<E:41+0 3)6605)60)=+00,):)=.0;1<B-64 .)44;0-165)40=6-:?):<-<-:0-05 ;=+003755<6

bärbel W., 33 1601+00*1/7<<F0-16-0:-=6,166-60.165 ,-6051+002)0;-4<;)540,7+00-<-60/-0D:< .E:051+00/-6)=;70,)B=0?1-0-<<-6 5)+0-660):=500)*01+001605-16-60>1-: &C6,-60)=+00-16-6034-16-604<):0-16/-5 :1+0<-<60)6/-0?):051:061+0<0/)6B034):40.E: 7,-:0/-/-60?);01+003763:-<0*-<-60;744<-6 )6603)5051:0,1-0:4-=+0<=6/E0+00*-<5-16-06666'5->7<176)41-60)6605-660 175


bierstĂźberl T., 5

familie T., Wien )6605)60C06-63C55876A;0)=+00160-16-:0(?-1:)=5?706=6/ 51<<-60160,-:0"<),<00)4<-6F0)603)6640.)6,-60?1:40=6,00)*-60=6; -160/)6B0*-;76,-:;08:)+0<>744-;0@-584):0160,1-0=,-0/-;<-44<6 $6;-:-01,;0;16,0/)6B0?14,0)=.076A0-:,16)6,0=6,0?-660,);0;7 ?-1<-:0/-0<40,)6600)<0-:,40*)4,03-16-0C06-05-0:60*-:0,1(=/-0.:)=0.:-=<0;1+00E*-:0?-61/-:0:*-1<6

)402)401+00?-1F0;+076E0&-60;-16)5)0=6,0;-160)8)01-:;<E*-:4 /-<)=.<00)*-640,-:05=;;0;1+00?); )60D:-60150-*-660=:0/=<40,);; 1+0051:0*-10,-:06666'5=3<176 -160<E+0<1/-;0476*)*A0-:;<-1/-:< 0)*-40,);051:0;-4*;<016051;;41+0-6 -*-6;4)/-60<:-=0B=:0"-1<-0;<-0< =6,0)=+0067+00/)6B0,74403=;+0-41/ 1;<60=:0.)44;02-5)6,0?1;;-605D+05 <-40?1-01+00-;0/-<)=.<00)*-0G05-16 476*)*A00D:<0)=.0,-600E*;+0-6 )5-60&-16;<=*-6

peppi S., ca. 60 +00/4)=*J0-;00)+3<10-=41+00375501+00>75 );;1/-0-600-15400)<0,7+00,)0<)<;C+041+00-168).E51-:<-06666'5#D4-0)=;05-16-50=<<-:05 6)8.0/-6);+0<0=6,0>-:;=+0<40;1+00160,);0-:B 5-16-;06/-0D:1/-60B=0;+04-1+0-6601+0<051< 51:10=:B-:0)6,00)*-01+00,-5016,:16/416/ /-B-1/<40?-:001-:0,-:0-::0150)=;01;<60);; ,)*-10-1608)):0C0<-0)=;0,-50-150/16/-64 ,).E:03)6601+00-+0<061+0<;60-,-6.)44;05D+0<1+00*1<<-0,1-;-00);-05-16-;0-*-6;0?1-,-: ;+06-440)=;05-16-50-,C+0<61;0;<:-1+0-66 176


Born in the middle of nowhere: Karl Marx Stadt nannte man in der ehemaligen Ex-DDR auch das Las Vegas des Sozialismus. Nicht weil es dort etwa Glücksspiel, Laster und Tabledance gegeben hätte, sondern weil die Stadt praktisch aus der Erde gestampft wurde. Beim Stampfen gebar Mutter Stulle die kleine Felicitas am 17. November 1962. (...) Bald bemerkte man Stulles Ausdauer und Turntalent. Olympia bedeutete hartes Training, aber auch viel Spaß in Stulles Mädchenzeit. Sie waren drei auf dem Zimmer: Frauke, Wiebke und Felicitas. Nach bis zu zwölf Stunden auf der Matte waren sie abends meist müde und schliefen sofort ein. Doch manchmal sangen sie gemeinsam. Lieder von den Puhdys oder von der Wencke Myhre. Dann musste Stulle türmen. (...) In Las Vegas Anfang der Achtzigerjahre wurden Stulles Träume war. Sie arbeitete als Tabledancerin in einem der großen Casinos Downtown und machte ganz gutes Geld nebenher, indem sie Werbemelodien sang. Then she met her first Bekannte Loretta and they used to live together. Erst später fand Stulle heraus, dass Loretta ihren ExEhemann erschossen hatte. Unglücklicherweise fanden das auch die Cops heraus – Loretta went to prison. Nun hatte sie nicht nur ihren Exmann verloren, sondern auch ihr Raucherbein. Stulle hatte genug von all dem und kam nach Wien. „Hier gibt‘s ‘ne Menge für dich zu tun“, dachte sich das Fräuleinwunder, frisch angekommen. Sie begann als Handarbeitslehrerin und sang zum Spaß. Und ganz nebenbei erfand sie mit ihrer Bekannten Pimpi Pornsiri den Mauerblümchenball: Wer zu schäbig war für den Opernball und zu unglamurös für den Rosenball, kam zu Frl. Stulle. (...)

Felicitas Stulle

Felicitas Stulles derzeitiger Aufenthaltsort: Las Vegas.

177


178


179


mach mit die shere ... ... ein moppelpony Shere Hite, unsere Bekannte aus Amerika, zeigt dir, wie einfach du dir mit wenig Mitteln und ein wenig Geschick ein bezauberndes Moppelpony nähen kannst. Den Schnittmusterbogen findest du in diesem Buch, hast du ihn endlich?

Tipp

245

A 8

Moppelpony 1 89:,590+;04(*/9:0+0,0"*/50::0<650+0,06.,50(;-0+0, ',0:;5.97(70,80;5+0+0,0',0:;5.97(70,80(;-0+0,0":6--50960=0, 0*/0/(),0.,9(.:0050+0,0(5+,8,053,0:;5.09*/6570(550+;0/(9: @;0=(/3,50+0,080*/:0.,0,330-;80+0,080*/:0.,0#,030;5+09*/5,0+, (;90+0,0,3370

C 9

D

8400,067-7 9400,067-50$5:,8:,030;5+0+0,0"*/5(;@,7 A400,0/8,0055,50;5+0+0,0/8,0(;E,57

B

B400,0(;*/0;5+0+0,0;99,0055,57 C400,005:,8:,037 D400,0780<(:,50#,03,0 3+;02(559:0(;*/04(*/,50,050(5+,8,90780<(:,90#,03147

180


 





 3 ;5009:0,90',0:0@;09:,*/,50@;9(44,50+0, 67-040:0+0,0!;*29,0:,700,0,/3,0<650+0,0#0,8 )3,0):06--,570 



2 ":0*/0@;9(44,50+0,0/8,0;5+0+8,/0;40+0,0/8,03470"60+0,0.;:,0",0:,009:0(;-0+0,0;99,59,0:,70,.0+0, /8,0@;9(44,50;5+09:,*2090,0050+0,06),8,0(3:,0<650+0,067-03470":0*/0(33,90@;9(44,5040:0,05,0(/:7 ":0*/0@;9(44,50+0,0"*/5(;@,034040:0+0,0$5:,89,0:,0<650+0,067-0;5+0+(550(33,9040:0+0,067-034700, ((804;9909,050055,510;50+;09:0*/9:0@;9(44,50+0,0780<(:,50#,03,03470":0*/0@;9(44,50+0,0(;*/0340;5+ +0,055,59,0:,0<650+0,0;9970(550+;09:0*/0@;9(44,50+0,9,50#,03040:0+0,0!;*29,0:,1

4 ,:@:0+;02(559:0+(90#0,8055,59,0:,0(;99,50+8,/,50+;8*/0+0,0,/3,1

5 0330+0,0687,8040:0+0,0&(::,0;5+09:0*/0+0,0780<(:,50#,03,0;5:,50@=09*/,50+0, ,05,70":0*/0567-,0(50+0,067-0;40@;04(*/,50/;)9*/,90;.,57

181


„Schwule haben besseren Geschmack“ – über Vorurteile und wie man sie abbaut "*/=;363,9)09*/,0 -(+-05+,855,550+,808D/80.,0K%,8,050@;80C8+,8;5.0+,802@,7:(5@0,:,869,>;,33,8G503(;:9:(82, "*/=6630.(5950+0,0!69(603(6D8.,8=,/80(;90":70 C3:,506+,80,050);8.,53B5+09*/,80 ;:@:8;7750+,8040:0%68;8:,03,50:D*/:0. (;-8B;4:E0,040(331B/830*/09:(::-05+,5,50"6$4@;.50+,80050&0,50K!,.,5)6.,57(8(+,G0/,0E:5097(@0,8,5050*/:05;80+0, ,3,.9*/(-:,50<650,88,59(;5(950?2,9065002,950"*/(--5,8055,50050(*20;5+0,+,806+,80+0,0&0,5,80D33()-;/80(5+,896 8;40D),80+0,0!05.9:8(E,50965+,850(;*/01,+,0,5.,08;77,50(;90+,80 86<05@70&080/(),50,050.,0<6500/5,50768:8B:0,8:7 (904D99,50"0,090*/0;5),+05.:04(30+;8*/3,9,57

St. Pöltens rosalila Sheriffs KD8.,855,505,/4,50+0,0I"(*/,J09,3)9: 050+0,0(5+G50+0,0K=,/8,5090*/0-D80,;*/GE 0:0+0,9,50"36.(590=08):0+0,0(5560;5+ 8(;9*/(-:0+,80!69(603(6D8.,8=,/8 (;90":70 C3:,50-D800/8,02:0<0:B:,570 ":70 C3:,5009:0,050":B+:*/,550+(90 D)30*/,8=,09,040:023,802(3,8,5005.,5 "*/3(.0@,03,504(*/:70"*/C550+(990,90 5;50(;*/0 690:0<,90(;90K"(52:0 C/G0 @;0),80*/:,50.0):700,0869(303(0"/,80--9 (;90+,80 86<05@0/(),50),8,0:90<0,3, 5/B5.,870';0!,*/:7

Auch Heten haben Gefühle

,80K%,8,050@;80C8+,8;5.0+,802@,7:(5@0,:,869,>;,33,80,70%7G0/(:090*/0#63,8(5@0(;-0+0, (/5,50.,9*/80,),5700,0K86:,0,:,G50(;7:62:0<09:0550.8DE:09:,:90(33,0,9),550"*/=;3,0;5+ #8(59,50(;-0+,80!,.,5)6.,57(8(+,70$5+04(5009:09:63@0(;-09,05,0,:,8663:,857

182


183


Sehen Sie den Unterschied? Wir nicht $5:,506/5,0D),80+,50!05.0F0=,3*/,0>/0)0:06509:0550=,3*/,8030,+/,8@,0.,80:8B;4:050*/:0+(<65005,0)68+5;5.0+,8(8: %,8(53(.:,80:80--:090*/01,+,90(/80),00+,80!,.,5)6.,57(8(+,0;5+0K9*/6*2:G0+0,0,59*/,50(40&,.,98(5+040:05(*20:,5 #(:9(*/,570K",/,50"0,0+,50$5:,89*/0,+0 &08050*/:G503(;:,:0+,80(47-8;-0+,903;9:0.,5 %C32*/,590(;90+,409*/C5,50"(3@02(44,80.;:5 +(909,05,0340:;5:,80=08230*/0),(*/:,59=,8:,54 7804B8,50,9*/3,*/:968.(5,0),040.,4,059(6 4,50!05.97(@0,8.(5.0(5+,898;40044,8/05 +,@,5:0/05:,802;59:<6330.,)(9:,3:,50K"*/(;06 -,59:,85G0<,89:,*2:70$5+09,3)9:<,89:B5+30*/ .0):0,90$5:,89*/0,+,F0=(90=B8,0+0,0&,3:0 6/5,090,

Elende KĂźken in der groĂ&#x;en Stadt (80(03,5+009:0,050<,8+(44:,90(--70;5.,50,59*/,50)3,0):0+(05;80+0,0C8:30*/,0 -(+-05+,806 .8;77,700,9,05,55:090*/0K8(/:0.,0D2,5G0;5+0+(90,965+,8,009:E00,0D2,50(;90(80(03,5+ 905+03,9)09*/0)@=709*/=;370(50)(9:,3:0.,4,059(45068.(5090,8:0',3:3(.,80050+,80$4.,);5.0;5+ 960=,0:,870050(30040(/809:,/:0(),80+(550+(90.86E,0),5:,;,80(5700,09*/=;363,9)09*/,5 -(+-05+,855,509,:@,5090*/0050+,50';.0;5+0-(/8,50(;-0&0,57068:009:0!,.,5)6.,57(8(+,0;5+ 90,0905+01,+,90(/8040:0+(),050+,4659:80,8,50;5+0/(),50,05,0.;:,0',0:70D80<0,3,0KD2,5G009:0+,8 ;9-3;.0050+0,0.86E,0":(+:0(;*/0+,9/(3)0960(;-8,.,5+50=,03090,01,+,90(/80:633,08(;,50;5+ B55,80:8,--,50;5+05,;,0,2(55:09*/(-:,509*/30,E,50F04(5*/4(30(;*/05;80-D80,05,0(*/:70

184


Aufräumen, aber bitte gründlich ,0550"*/=;3,0/(),502,05,50),99,8,5 ,9*/4(*203(;*/02,05,50),99,8,50",>502,06 5,50),99,8,50809C80;5+02,05,0),99,8,0B3-:,4 F0"*/=;3,0/(),50.,5(;960=,50.0,9*/4(*2 =0,0,:,86970+,80,9),57033,905;80%68;8:,03,7 $5+0=,030+0,096=0,96050*/:905;:@,550/(),5 90*/0!,050.;5.9-(*/28B-:,0(;90$5:,878049:,::,5 040;8.,53(5+0@;9(44,5.,9*/3699,550;4 +(40:0:D*/:0.0(;-@;8B;4,570390 ;:@263655, 8,09,50+0,08(;,50;5+0B55,801,+,90(/80050+0, ;5+,9/(;7:9:(+:50;40),00+,80!,.,5)6.,506 7(8(+,0+,50.(5@,508,47,30@;0,5:968.,570

6*/0<680+,40K6--0@0,33,5G0 ;:@:8;770+,8 &0,5,80":(+:8,050.;5.70(502(5509*/30,E30*/ 50,0=099,507770K,:,864B55,80/(),505.9:5 90*/05(*/0+,80",0-,0@;0)D*2,5G0F0/B::,50"0,J9 .,=;99:0,5(;E0;*/05;80960,050)3C+,9 %68;8:,0370&,8-,50"0,0+6*/04(30,050":D*2*/,5 ",0-,0050+0,0;9*/,05(*/0,05,40;E)(334(:*/ ),00+,80&70,+,80,830)D*2:090*/502,05, 8(.,50,.(306)0,:,06+,8050*/:70$5+0+(99 K,:,86-8(;,5050*/:0)3(9,5G02C55,550,8=,09: 90*/09*/6505(*/0,05,402;8@,5030*20050+0, %63294;9026/(8:90(390%68,05.,5644,5/,0:7 +,80=0,0,823B8,50"0,090*/50+(990+0, "*/=,9:,85050:(0;5+03,>(5+8(06-4(55096 ,8-63.8,0*/0905+040:00/8,50#8647,:,5

â&#x20AC;&#x17E;Al-fons Hai-der!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Oh gay, oh gay, oh gay, oh gay!â&#x20AC;&#x153; K36-6590(06+,81GE0&,550963*/,0"*/3(*/:8;-,0,8:C5,550+(550905+0+0,0K"*/=6630.(59G050*/:0=,0:700,09*/=;3,506630.(59 (;90(<680:,50.,/C8,50@;80!,.,5)6.,57(8(+,0=0,0+0,0%063,::0@;0!(70+70$5+04(5*/,90#D*23,0505044:030,),80!,0E(;95 =,550+0,0/C8,0+,8 K"/=6639G0D),80+0, !05.9:8(E,09*/(33,5E K/0.(?506/0.(?506/ .(?506/0.(?1G0&,3*/,5 %,8,050+0,00*2,8-(59 ,0.,5:30*/0(5-,;,85 ,50"%0!,.,5)6.,5 5(:D830*/7

185


Happyhausen hat gewählt ,4628(:0,009:0=0*/:0.7063.,5+,0 (8:,0,509:,/,50050(77?/(;9,50@;80&(/3E06)3,06+,50 (8:,003 450,40509:09*/6 (609:09*/,0$506503$450659,8<(:0<,00--,80 (8:,00340;5+0"*/=;3,0!,*/:9767;309:,50A9:,88,0*/903"!A4700,0"70:@,506 2(5+0+(:,50/(),50,05,50/(8:,50&(/32(47-0/05:,8090*/50<680+,50,89:,506*/8,*/5;5.,502C55,50"0,090*/056*/4(390<65 +,50F050*/:0.,8(+,0<,836*2,5+,50F08.;4,5:,50+,80 1,=,030.,50 (8:,0,50D),8@,;.,503(99,570),80<0,33,0*/:0 9633:,04(50),00+0,9,80;9=(/301(0,05-(*/0K=,0EG0=B/3,57

186


187


Maschek

Kaum zu glauben: Mattersburg ist schon 10 Jahre „H.A.P.P.Y“

Bei der Vollversammlung des Ortsverschönerungsvereins „Unser Mattersburg“ im Jahr 1994 stellen die anwesenden 3 Mitglieder (Obfrau Hertha Feistenecker, Kassier-Stv. Petra Weilhart, Schriftführer Günther Tschirk) neben ihrer Beschlussfähigkeit dringenden Handlungsbedarf fest. Seit über 15 Jahren hat kein Ereignis im Ortsleben mehr Eingang in die Gemeindechronik gefunden.

Der sangesfreudige und trinkfeste Bürgermeister, Karl „Charly“ Kern (SPÖ), von den eifrigen und engagierten Ortsverschönerern auf den Mangel an geselligen Aktivitäten angesprochen, weiß sogleich Rat: Eine Kulturinitiative muss her, die ein buntes Programm für Groß und Klein auf die Beine stellt.

Die Handarbeitslehrerin der ortsansässigen Hauptschule, Alexandra Dubcek, von ihrer Freundin Petra ins Organisationskomitee berufen, gibt das kreative Heft bald nicht mehr aus der Hand. Nun ist auch der Titel des neuen Fixpunktes im Mattersburger Veranstaltungskalender gefunden, er wird auch zum Motto des „Events“: „H.A.P.P.Y“ soll es heißen.

Noch im selben Frühling findet der Spatenstich zum neuen „In-Treff“ in Mattersburg statt. Auf bis dato ungenütztem Gemeindegrund in der Nähe des Friedhofs errichtet die Fa. BM KR Baumegger in Rekordzeit die Heimstätte des H.A.P.P.Y, unser „Klubhaus“.

Alle packen kräftig zu. Unsere starken Männer vom FitnessClub „Body-Aktiv“, allen voran Landesmeister Hermann „Herkules“ Brüstl, haben alle Hände voll zu tun, um in jeder freien Stunde ehrenamtlich den Traum vom H.A.P.P.Y-Haus Wirklichkeit werden zu lassen.

188

Bald schon ist unser „Wohnzimmer-Klub“ bezugsfertig. Ein paar gemütliche Kuschelsofas, flauschige Bodenbeläge und strapazierfähige Couchtische, gesponsert von der Fa. Leiner Wr. Neustadt, schaffen die unverwechselbare H.A.P.P.YAtmosphäre – so richtig zum Wohlfühlen und Entspannen.


Von Anfang an war es H.A.P.P.Y ein Anliegen, unsere Freunde von der Exekutive mit einzubeziehen. Es soll schon vorgekommen sein, dass das â&#x20AC;&#x17E;strenge Auge des Gesetzesâ&#x20AC;&#x153; dasselbe zugedrĂźckt hat, wenn unsere liebe â&#x20AC;&#x17E;DJ Alex DubCekâ&#x20AC;&#x153; die Platten ein wenig länger rotieren lieĂ&#x;. Wo sollten denn unsere GesetzeshĂźter sonst nach Dienstschluss noch das eine oder andere Fluchtachterl einnehmen?!

Vom â&#x20AC;&#x17E;Top Video Palast Lechnerâ&#x20AC;&#x153; nach Feierabend zum H.A.P.P.Y: Gabriele Zick ist nicht nur vor der Kamera ein Augenschmaus, sondern auch am Videomischer (Fa. FotoFritz, Eisenstadt) und an der Lichtorgel eine wahre Meisterin. Gabi sorgt fĂźr die â&#x20AC;&#x17E;Erleuchtungâ&#x20AC;&#x153; und lädt regelmäĂ&#x;ig unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;H.A.P.P.Y-TVâ&#x20AC;&#x153; Hobby-Spielbergs aus Mattersburg und Umgebung ein, ihre â&#x20AC;&#x17E;Meisterwerkeâ&#x20AC;&#x153; vorzufĂźhren.

Gemeindefigaro Bartl Wolff legt Hand an die Damen: In Sekundenschnelle verwandelt der Meister die H.A.P.P.YBesucherinnen vom MauerblĂźmchen zum Starlet. Da bewährt sich die gute Kooperation der H.A.P.P.Ys mit dem heimischen Handel: Gegen Vorlage der Eintrittskarte gibt es beim Bartl Wolff einen â&#x20AC;&#x17E;Jumbo Latteâ&#x20AC;&#x153; Hauskaffee gratis dazu.

Die EU-Erweiterung hat bei H.A.P.P.Y schon stattgefunden. Oleg Abakumov und seine Frau Tatjana kommen extra vom ukrainischen Nationalzirkus, der gerade in GyĂśr gastiert, in unsere FuĂ&#x;gängerzone und lassen es sich nicht nehmen, auch im Hof des H.A.P.P.Y-Hauses mit den â&#x20AC;&#x17E;Mattersburger Stadtmusikantenâ&#x20AC;&#x153; fĂźr unsere Kamera zu posieren.

Da es leider auch bei H.A.P.P.Y nicht immer nur â&#x20AC;&#x17E;happyâ&#x20AC;&#x153; zugeht, sorgt unser TĂźrsteher Ronny Z. dafĂźr, dass Unruhestiftern und StĂśrenfrieden hĂśflich (aber bestimmt) gezeigt wird, dass bei H.A.P.P.Y nur friedliche Zeitgenossen erwĂźnscht sind. Aber: SAY NO TO DRUGS! Und: DONâ&#x20AC;&#x2122;T DRINK AND DRIVE!

Frau Anni ist ums leibliche Wohl der H.A.P.P.Y.-Gäste bemĂźht. Ihre legendären FleischknĂśdel mit Sauerkraut waren fĂźr so manchen schon eine wichtige â&#x20AC;&#x17E;Unterlageâ&#x20AC;&#x153;. Einzig die vielen zerquetschten Plastikbecher machen ihr keine Freude, so dass sie schon mit der EinfĂźhrung eines Pfandes gedroht hat. Sorry, liebe Frau Anni, wir werden uns bessern! * #0!*+0!&0!&)0&+) $+,&*+)!'060...5%* #5') 189


Heimen & Werken III. K,04,5020&,82,5G0/,0E:0+0,0,05@0.,0,56653?6(9:,3(53,0:;5.0040+,;:9*/978(*/0.,50,859,/,57 (9:.,),80$=,0,47-B5.:01,+,0&6*/,0>7,8:,550+0,00/40;5+0+,50';9*/(;,850@,0.,550=60+,80 (44,80/B5.:700,94(3009:0+,80D5:/,80@;0(9:0;5+0)(9:,3:0,05,50.(5@0:633,50!!1

슸

$5+0960.,/:J9E033,90=(904(50)8(;*/:50905+0,05,0#D:,0);5:, 65)65950,05,06D33,036/5,0140;5+0,05,0.;:0.,3(+,5, ,0E23,),709:63,70),80+0,0/(:0+,80D5:/,805(:D830*/0044,8040: +(),0509*/30,E30*/009:0,80+,80,0E23,),,>7,8:,0),00K,04,502 &,82,5G70(:D830*/0)8(;*/:04(50(;*/0,050=,50.0/(5+=,8230*/,9 ,9*/0*21

슚 ,0550$=,50+0,065)659 +(8-04(5050*/:03;:9*/,57 D5:/,80=0*2,3:090,0(;9 ;5+03,.:090,0960(;-0+0,06 D33,03(;E,51450+(990,05 9*/C5,9085(4,5:0,5:6 9:,/:70(55023,):0,8040: +,80,0E23,),709:63,0+0, 65)6590-,9:70;-7(99,55 +(990,902,05,0;59*/C5,5 KB+,5G0.0):1

쩺 "05+0(33,065)6590),-,9:0.:50+(5502(55 4(50,05003+0050+,50!(/4,50.,),57 D5:/,80/(:0,05,90<650"70:@00820.,=B/3:7 ,:@:04;990,805;8056*/0+,50!(/4,50(;9,05,50"*/8,0):09*/09:,33,57

&,802,050K"DE,8G009:505044:0;+,3550(3:,05C7-, 6+,80,*/:,0 ,83,50-D80+,509,3)9:.,4(*/:,5 03+,88(/4,570K(9009:0(;*/0,0509,/809*/C5,90,9*/,52H5 9*/=B84:0D5:/,870$=,03B*/,3:7

190


Aerobickse, !9 â&#x20AC;&#x201C;en: Gymnastiklehrer, der es darauf anlegt, dass alle auĂ&#x;er Puste kommen. Manche Mädchen (beiderlei Geschlechts!) verlieben sich dabei schon mal in ihre Aerobickse. Dann bekommen sie AC,/.

unterhalten. In Wirklichkeit hab ich sie brecke, 1"528 Schlecht/lächerlich auserwischt, als sie heimlich am Klo geheult sehend. â&#x20AC;&#x17E;Diese Frisur sieht aber voll brecke aus, dass du dich nicht genierst!â&#x20AC;&#x153; hat, die alte Fakekommse!â&#x20AC;&#x153;

Mimmi Brunzi, !8 Eine Frau, die sich von frechen Kindern im Winter 1990, als der 13A noch ein Doppeldeckerbus war, Fragen gefallen lassen musste wie: â&#x20AC;&#x17E;Sind Affärette, !9 â&#x20AC;&#x201C;en: Die Affärette ist die Sie die Mimmi Brunzi?â&#x20AC;&#x153; Auch das ĂśsterVerkleinerungsform der Affäre. Man hat reichische Pop-Sternchen Mimmi wurde sie, vor allem während kurzer Tripps ins so genannt, weil sie auf dem â&#x20AC;&#x17E;Clubbingâ&#x20AC;&#x153; Ausland, meistens mit AC,+!#&4 oder AE$$&)0* )&+1&5 Eine Affärette dauert einer Partei gesungen hat: â&#x20AC;&#x17E;Mimmi - ich bin erst 17, ich kann noch nicht wählen zwischen 5 Minuten und 24 Stunden. Brunziâ&#x20AC;&#x153;. â&#x20AC;&#x17E;Ach wie ich in London war, hab ich diese Affärette gehabt. War echt toll, doch nach 20 Minuten musste ich schon Bulbul, *8 Feuerzeug. â&#x20AC;&#x17E;Silke hat schlieĂ&#x;lich die Oberhand und grillt mit wieder weiter in die nächste Buticke!â&#x20AC;&#x153; ihrem geklauten Bulbul triumphierend die mitgenommene AF,$$.â&#x20AC;&#x153; AktĂśse, !9 â&#x20AC;&#x201C;en: Setzt sich aus den Begriffen AktĂśrin und ChantĂśse zusammen. Wird fĂźr Personen aus dem Schau- BundesHapschi, *8 Heimlicher Geliebter des Bundespapas (=Bundesgewerbe angewendet, die weder das präsident). â&#x20AC;&#x17E;Der BundesHapschi und der eine noch das andere richtig kĂśnnen. Bundespapa trafen sich gestern zu einem geheimen Gipfel am GĂźrtel.â&#x20AC;&#x153; Arschporitze, !9 â&#x20AC;&#x201C;en C+'&,&0,5 50750!$: Spalte zwischen den beiden Backen am Hinterteil des Menschen. Hier Buxe haben, !8 Vor etwas Unbewachsen auch A!&+)0#!)* &5 2.: lek- grĂźndlichem Angst haben. â&#x20AC;&#x17E;Ich hatte echt kere Bäckerei von Tante Birne zur Weih- total Buxe, dass ich mir bei dem Wetter meine Chanel-Gummistiefel schmutzig nachtszeit. mache.â&#x20AC;&#x153; asseln, -501!%(528 Ausdruck in Treffpunkten der uferlosen Szene, um festzu- clikkern 1-)28 Abgeleitet von Clikke (=Bande), eine Clikke bilden. stellen, dass einem die anwesenden Leute missfallen, bzw. diese fĂźr denjeniDiejähn, !01.!$530%2&&$5280Jemand, gen sexuell nicht interessant sind. der bei Partys Platten auflegt. Im Gegensatz zu DJs beherrscht er/sie das Barbiepisse, !8 Nicht mehr ganz aber nicht, kann nicht mixen, verhaut neues Kultgetränk. Unter dem Namen â&#x20AC;&#x17E;Fanta pinkâ&#x20AC;&#x2122;n Grapefruitâ&#x20AC;&#x153; im gut sortierten Ă&#x153;bergänge und spielt statt House, Dâ&#x20AC;&#x2122;nâ&#x20AC;&#x2122;B oder Techno die Cranberries oder Bonnie Handel erhältlich. Tyler. batze; "58 Vertraut, bekannt, beim DJ-Matratze, !8 DJ-Groupie, abwerAlten. â&#x20AC;&#x17E;Neulich war ich wieder einmal in tende Bezeichnung fĂźr DJ-Mäträsse. der Bierpulse.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Und, war alles batze?â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Klar alles batze!â&#x20AC;&#x153; doll, 1"528 Angenehm langweilig, erfribebsi 1B"5280Das Wort wurde von Herrn schend unorginell. Tomtschek und Deedee der Hyäne im dĂśsig, 1"528 Unangenehm unaufdringSommer 1995 erfunden. Bedeutet urlich, beinahe langweilig. Im Gegensatz zu sprĂźnglich nicht â&#x20AC;&#x17E;superâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;tollâ&#x20AC;&#x153; u. dgl. A'$$5 â&#x20AC;&#x17E;Das letzte Happy war wieder voll AusdrĂźcke des Wohlwollens, sondern dĂśsig!â&#x20AC;&#x153; eigentlich: â&#x20AC;&#x17E;primitivâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;bodenständigâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x153;dummâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;typisch Ăśsterreichischâ&#x20AC;&#x153; u. dgl. Dreckse, !80Bezeichnung fĂźr herunterDas Wort leitet sich vom englischen gekommene Club(bing)hostessen, die pepsiâ&#x201E;˘ ab. den Verlust ihres Erfolges und ihrer Beliebtheit mit Dreckschleudern wettzumaBFF, !80 Steht fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Beste Falsche chen versuchen. Freundeâ&#x20AC;&#x153;. Das sind die Leute, die auf einmal unheimlich nett und lieb sind, dufte, B"580Etwas angenehm Unaufwenn man erfolgreich auf irgendeinem dringliches. â&#x20AC;&#x17E;Du hast ja echt ein dufte Gebiet ist, obwohl sie eine/n vor einem ParfĂźm dran, Frl. Stulleâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Ja ist ja auch Jahr noch nicht einmal wahrgenommen Sikähwonâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Echt dufte, bist du in Hundehaben, selbst wenn man ihnen auf die kacke getreten?â&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Nein, ist mein neues Zehen getreten ist. Aftershave.â&#x20AC;&#x153; Blutflitsche, !90â&#x20AC;&#x201C;en: Ausdruck fĂźr unliebsame nahe Verwandte. â&#x20AC;&#x17E;Ey verdammt, ellern, 1-)28 einer Tätigkeit lustlos nachgehen, ohne besonderes Engagemorgen ist wieder Familientreffen. Da ment etwas tun. â&#x20AC;&#x17E;Na da hat er wieder wimmelt es nur so von den ollen Blutmal was zusammengeellert zum flitschen.â&#x20AC;&#x153; In manchen Gegenden ist Abendessen.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Neulich hat er im Bett Blutflitsche auch der Ausdruck fĂźr Blutkrusten auf Wunden: â&#x20AC;&#x17E;Melanie hĂśrste uff wieder mal so rumgeellert, da hab ich gesagt mir reichts, bin ins Gästezimmer de Blutflitsche zu knibbeln! Det verheilt Ăźbersiedelt und habe beschlossen, mir doch nich so!â&#x20AC;&#x153; einen A$**0 Lover zuzulegen.â&#x20AC;&#x153; Bräte, !9 â&#x20AC;&#x201C;en: Ort an dem heftig Euternastie, !308 Euternastien: gebraten wird. HeiĂ&#x;e Outdoor-Bräte Wiens ist der Rathausplatz. Dort wird von Fieser nässender Ausschlag an den Titten. Auch an Biertitten bei Männern. gut aussehenden AE$$&)0* )&+1& Meist durch zu enge Bikinis ausgelĂśst. exzellenter Punsch serviert und der exquisite Schmäh ist eine Mischung aus Fakekommse, !8 Person, die im Tiroler SkihĂźtte, Landdisco und WurstlLeben allem mit besonderer Euphorie prater. Dazu gibts noch etwas A4$$! Kuschelrock, aufgelegt von den Ăźberaus begegnet, die aber nur vorgetäuscht ist. â&#x20AC;&#x17E;Die Sabrina ist immer so gut drauf, die niedlichen Ă&#x2013;3-DJs: Herz was willst du hat gestern auf der Party alle Gäste mehr!?

,6(0

hast wohl nur Kascha im Kopf!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;So viel Kascha wie gestern, hat er schon lange nicht mehr geredet.â&#x20AC;&#x153;

FFF, )80â&#x20AC;&#x17E;Falscher Freunde Faktorâ&#x20AC;&#x153;. HĂśchster FFF ist 100, wenn man einem GĂśrl, das man gar nicht kennt und das riecht wie die Toiletten einer katalanischen Diskothek zum Geburtstag gratuliert und sie auf die Wange kĂźĂ&#x;t, sie mit einem Grippevirus ansteckt und dazu die aktuelle McDonalds-Melodie singt.

Kiepchen, *80Aufbewahrungsort, Behältnis, siehe auch Monnikiepchen. Einige Beispiele: Poppokiepchen= Unterhose; mobiles Bullenkiepchen = Streifenwagen; stationäres Bullenkiepchen = Wachzimmer; Mineralwasserkiepchen; FuĂ&#x;kiepchen; textiles Kakakiepchen, etc.

Fuffel, )01*,"5280Gelangweilte AC,+!#&* )&1. Fuffel sind Tucken beiderlei Geschlechts, die sich für nichts begeistern können und gerne mal gelangweilt auf der Tanzfläche rumstehen und kucken.

Klemmhete, !80Person, die sich nicht ganz sicher ist, ob sie eine Tucke oder eine Hete ist. Wahrscheinlich ist sie letzteres, doch findet sie Tucken viel schikker. Aber â&#x20AC;&#x17E;Sex mit Frauenâ&#x20AC;&#x153;, so sagt sie, â&#x20AC;&#x17E;ist dann doch gaaanz was aaanderes.â&#x20AC;&#x153;

Gackse, !8 Lästert in der einen Gruppe immer ßber die jeweilige andere. Lästern als kreativer Zeitvertreib gelangweilter A )&+1& jeglicher Art.

Knatter-Natter, !80Vorm. das Plastikteil an den Speichen meines Bonanzarades 1974, welches ein Knattern verursachte. Heute: ein nicht ganz aufrichtiger Mensch, der vornherum immer total lieb und nett tut, hintenrum über dich lästert. Extrem unA*!5

Gokeweso, )80Goldkettchen und weiĂ&#x;e Socken â&#x20AC;&#x201C; Attribute einer Spezies, die durch aggressives Paarungsverhalten Knifte, !80Anschnitt von einem frischen auffällt. Versucht, durch massiven Laib Brot (lecker!), Slang fĂźr SexĂźberPheromoneinsatz eine Duldungsstarre drĂźssige! beim Weibchen zu provozieren. Dauergast in der Erlebnisgastronomie. Hasenknifte, !80Letztes StĂźckchen Brot, zu hart und unlecker zum selberesGrundichtranse, !8 Einfachstes sen, ab damit in den Hasenstall! Transistorradiogerät um so leckere Sender wie FM4 Ăźberall auch unterwegs Kommse, !01%56%*#5280Eine hĂśren zu kĂśnnen. â&#x20AC;&#x17E;Hier scheppert es aber ganz schĂśn A3*!!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Kein Wunder, Kommse erklärt sich vor dem Orgasmus mit den Worten: â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x201E;h jetzt, jajaja, noch ein ist ja auch No Doubt aus einer bissi, jajaja, jetzt, jajaja, ich komme! Grundichtranse!â&#x20AC;&#x153; Gleich, jajaja, uuuu. Ja. Uuuuuuh!â&#x20AC;&#x153; Gruppensekt, )80Bezeichnung fĂźr gemeinschaftliches Schaumweintrinken. krichern, 1-)280Mischung aus Kreischen und Kichern. gĂźlli, 1"5280Niedlich. â&#x20AC;&#x17E;Wenn man mit den labarber, 1-)28 Kurzform von labber Happysettings was runterlädt, dann rharbarba. kann auch fĂźr die 3. Person macht es â&#x20AC;&#x2DC;mauâ&#x20AC;&#x2122;, wennâ&#x20AC;&#x2122;s fertig ist. Total verwendet werden. Sonst gleiche gĂźlli!â&#x20AC;&#x153; Bedeutung. Hete, !901%2&&$50,50.!$5280Es gibt lesLaib-knäcke, )80Lieblingsmann. bische Heten (Männer, die mit Frauen) und schwule Heten (Frauen, die mit Män- â&#x20AC;&#x17E;Marbod ist, seitdem er nicht mehr im nern). Die Hete ist ein durchaus freundli- Bett brĂśselt, sondern endlich willich ist, mein Laib-knäcke. cher Mensch. Merke: â&#x20AC;&#x17E;Auch Heten haben GefĂźhle!â&#x20AC;&#x153; (Wolfgang Joop). Das Lammelheule, !8 Stark weinender, Gegenteil einer Hete? Siehe: Tucke. wehleidicher Mensch. â&#x20AC;&#x17E;Als DĂśrrith beim indyspohniert: Wenn man sich irgend- KamelhĂśckerbratenzerteilen der Knochen entglitt, der sich schwupps direkt durch wie nicht so ganz recht dufte fĂźhlt und dazu noch schlecht, weil man nicht weiĂ&#x;, meinen Brustkasten bohrte, erweckte sie was indyspohniert eigentlich heiĂ&#x;t. â&#x20AC;&#x17E;Wenn die Lammelheule in mir.â&#x20AC;&#x153; mein Mann im Bett wieder nach 1/2 lassy, echt *()! 80$2 **!: Toll, bebsi, Stunde Betteln nicht nachgibt, weil er mĂźde ist und eigentlich hetero sein sollte, supi. â&#x20AC;&#x17E;Ich fände es echt lassy, wenn du dann denke ich Ăźber das Wort nach und mich heute abend zum Altkleidercontainer begleiten wĂźrdest, meine alten JilfĂźhle mich so.â&#x20AC;&#x153; Sander-Klamotten wegschmeiĂ&#x;en!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Sehr gerne!â&#x20AC;&#x153; JOOP!-Schabracke, !80Person, die schon mit Mitte Zwanzig begonnen hat, Augenfaltencreme zu benutzen. Jetzt ist Lulle, !8 Zigarette. sie Ăźber 40, sieht auch so aus, glaubt Macce, !0*()! 802#80Liebevoller aber, noch immer 25 zu sein. Eben wie Ausdruck fĂźr den persĂśnlichen ApfelWolfgang Joop. JOOP!-Schabracken Computer. arbeiten häufig im New-Media-Bereich. Mädze, !8 Verbindung der AusdrĂźcke Jusse, !80Unangenehm anständiges Mädchen, das bereit ist, Ăźber Leichen zu Made und ätzen. Maden sind Personen, gehen, um das zu erreichen, was es will. die immer alles madich machen mĂźssen. Halbvolle Gläser sind fĂźr sie halbleer und alle Freundinnen sind entweder Gacksen jussig 1*!&2901"528 Ungeduldig sein, oder AE&++)&++)&5 kribbelich sein. malle, 1"528 bekloppt, nicht mehr alle Tassen im Schrank. â&#x20AC;&#x17E;Ich soll dirâ&#x20AC;&#x2DC;n paar A,+ Klamotten aus New York mitbringen?â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Malle oder was? Ich hab doch Kascha, !80BlĂśdsinn, Albernheiten. â&#x20AC;&#x17E;Du kein Geld.â&#x20AC;&#x153;

Kaffete, !0*()! 80E +380 Person beiderlei Geschlechts, die besonders gerne in Kaffeehäusern umhersitzt.

191


06'= milvig; 1"528 von Milva, italienische Chansangsängerin. Divenhaftes Getue, zickig, undufte. â&#x20AC;&#x17E;Neulich habe ich ne milvige AC,++!##&* )&+1 getroffen.â&#x20AC;&#x153; Monnikiepchen, *8 Aufbewahrungsort fĂźr Geld. â&#x20AC;&#x17E;Mir haben sie mein Monnikiepchen gemopst!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Echt? Soll ich dir Geld borgen?â&#x20AC;&#x153; Moppelkotze, !8 Salat oder Wiese, egal, weil beides durch die Hasenscharte muss. FrĂźhlings-le-must: â&#x20AC;&#x17E;Moppelkotze mit Dressing La Cloakeâ&#x20AC;&#x153;. Mutzii, !80Aufgedonnerte Schwulenmutti. Umgibt sich gerne mit vielen schwulen Männern, die auch so einen exquisiten Kleidergeschmack haben wie sie selber. MĂźtzendrĂśhle, !90â&#x20AC;&#x201C;en: Jemand, der schon ab Mitte September bis in den Mai hinein mit einer dicken WollmĂźtze herumläuft. Wird vor allem in Tekknound Hip-Hop-Bereich verwendet. Pezehte, !90â&#x20AC;&#x201C;en *()! 80 1 +: Eher faschistoide, humorlose Anhänger des aus Amerika stammenden Politically-Correctness-Cults (PCC). Pjutikehs, *9 â&#x20AC;&#x201C;ese: Schandflecken, die Frau Christina Lugner stehen lässt. PlĂźmmoh, !80 Deutsch fĂźr Bettdecke. In der ehemaligen DDR steckte man eine Wurstpelle unter die Decke, um Alpträume zu vertreiben. â&#x20AC;&#x17E;Mensch, dein PlĂźmmoh raschelt aber!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Sind ja auch lauter gute Sachen drin!â&#x20AC;&#x153; PĂśmchen, *8 Abgeleitet von Landpomeranze. â&#x20AC;&#x17E;Er ist zwar etwas A3*! 3 aber trotzdem ein A4$$! PĂśmchen!â&#x20AC;&#x153; Printe, !8 ähnlich wie â&#x20AC;&#x17E;Schnitteâ&#x20AC;&#x153;, jedoch jĂźnger und ausschlieĂ&#x;lich Gymnasiastin. Printen gehen wochentags Ăźber Schminkzeuch und Klamotten schoppen, sonnabendnachts aus. â&#x20AC;&#x17E;Gestern sah ich im Mekka wieder mal Chantelle, die geile Printe.â&#x20AC;&#x153; Printenschatulle, !80Schicker, nur beim â&#x20AC;&#x17E;Ausgehenâ&#x20AC;&#x153; Ăźbergezogener Kleinstrucksack, der die Trägerin nicht nur als Printe, sondern auch als Tampongbenutzerin ausweist. Achtung: Wird nicht von Printen selbst benutzt! â&#x20AC;&#x17E;Hey, Kai, sieh mal die Printenschatulle! Die total kleinste Printenschatulle aller Zeiten!â&#x20AC;&#x153; Prosch, )90â&#x20AC;&#x201C;s: Angeber, Aufschneider, Wichtigmacher, jemand, der gerne damit prahlt, Prominente zu kennen. â&#x20AC;&#x17E;Manfred hat wieder damit angegeben, sämtliche ORF-Zwillinge zu kennen! So ein Prosch!â&#x20AC;&#x153; PrĂśsche, !8 Abwandlung von Prosch, liebevoller Neckname fĂźr einen Homosexuellen, der in der Schickimickiszene Erfolg haben will. Heten dĂźrfen dieses Wort nur äuĂ&#x;erst vorsichtig verwenden! Pudoir, !0*()! 80, . )8 Ankleidezimmer und Vorzimmer zum Schlafzimmer der eleganten Dame. Hier steht ihr Schminktisch, mit allen Dingen, die eine Frau so braucht, und dazu noch einige gemĂźtliche Chaiselongues wo man in den aktuel-

192

len Modegazetten blättert und es sich gut gehen lässt. Ranftl, )9 Ranfte, !8 Etwas heruntergekommener Mensch, trägt meistens Kopftuch, weil der Boiler zuhause mal wieder kaputt ist und/oder er/sie keine Zeit gehabt hat, sich die Haare zu waschen. Siehe auch: Raftl, Roh. RehĂźmä, *90â&#x20AC;&#x201C;en: Jungfräuliches Erscheinungsbild, asexuelles Verhalten. â&#x20AC;&#x17E;Sonja hat so ein gutes RehĂźmä, die hat sicher schon seit sechs Wochen keinen Sex mehr gehabt.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Patrick sieht ja aus wie frisch gefickt. Mit so einem schlechten RehĂźmä wĂźrde ich mich ja nicht auf die StraĂ&#x;e trauen!â&#x20AC;&#x153; Salvequick, *8 Schnelle GrĂźĂ&#x;e (sehr praktisch!). Schabrackenschriller, )80Tintinaty Yeeker kann unzerbrechliches Glas zerschrillen, bei uns nicht heimisch. Kann zu Vergleichszwecken mit nervigen Stimmorganen herangezogen werden. Schickse, !8 Die Schickse ist eine aufgetakelte Gattin von einem Typen, der mindestens 25 Jahre älter ist. Sie fĂźhrt sich so auf, als sei sie ebenfalls 25 Jahre älter als sie selbst. Schneppse, !80vĂśllig Ăźberarbeitete AE$$&)* )&+1 mit Alkoholproblem. Schnuck, )8 â&#x20AC;&#x201C;en: Neutraler Ausdruck fĂźr männl. Tussi, ist nicht diskriminierend, nicht pejorativ (=verunglimpfend), drĂźckt die Beschränktheit der zu bezeichnenden Person aus, gleichzeitig aber eine gewisse Zuneigung. Die Form â&#x20AC;&#x17E;die Schnuckeâ&#x20AC;&#x153; kann als Synonym zu â&#x20AC;&#x17E;die Tuckeâ&#x20AC;&#x153; verwendet werden (jaja, auch von Heten!). Nicht anzuwenden sind beide AusrĂźcke bei Frauen. Der Begriff â&#x20AC;&#x17E;Schnuckileinâ&#x20AC;&#x153; hat die gleiche etymologische Wurzel, jedoch eine vĂśllig andere Bedeutung und ist keinesfalls mit den oben erklärten Begriffen zu verwechseln. Siehe auch A!%%$5

Polo oder Honda CRX mit viel zu kleinen Rädern) und â&#x20AC;&#x17E;Kasperbudenâ&#x20AC;&#x153; (Kadett C in grellen Neonfarben). Adäquates Pendelverkehrsmittel zwischen Vorstadt-McDonaldâ&#x20AC;&#x2122;s und der innerstädtischen Erlebnisgastronomie. Suppensekt, )90â&#x20AC;&#x201C;s: Packerlsuppe mit Sodawasser zubereitet, ein feines winterl. Erfrischungsgetränk, das den kältedurchtriebenen, aber anständigen Stammleuten im Steirereck (noch!) im März als Aperitif zugeschoben wurde.

versatschen 1"5290! Versatsche: Einen Serienkiller auf seinen Erzfeind ansetzten, damit man die Anteile am Firmenimperium bekommt. â&#x20AC;&#x17E;Du, Donatella, magst ned an Killer aufâ&#x20AC;&#x2DC;n Gianni jagen? Der gâ&#x20AC;&#x2122;hĂśrt doch mal so richtig versatscht.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Nein, lieber nicht. Ich habe Buxe vor so ner deftigen Versatsche.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Schad drum.â&#x20AC;&#x153;

SĂźssi 30*90â&#x20AC;&#x201C;s *()! 80145!30%!+ *+!%% +%0: Wenn jemand permanent seinen Lover in der Ă&#x2013;ffentlichkeit bloĂ&#x;stellt und rumerzählt, dass er/sie nur Kinkysex mag, oder nur bei dreckigem BettgeflĂźster zum HĂśhepunkt kommt, oder sich nie die Hände wäscht nachdem er/sie auf dem WC war, oder dass er/sie am liebsten Dr.Frank-Romane liest (...), dann ist er/sie sĂźssi. â&#x20AC;&#x17E;BĂźbchen hat gestern wieder rumerzählt, dass sein Lover nur zweimal wĂśchentlich die Unterwäsche wechselt, da er sonst so oft zur Mammi fahren muss zum Wäscheholen. BĂźbchen war wieder ganz schĂśn sĂźssi.â&#x20AC;&#x153;

Volxschneppfe, !90â&#x20AC;&#x201C;en: weibl. Funktionär d. Ăśsterr- Volckspardäh, erkennbar an den ehlekanten HermèsschultertĂźchern. Lässig um die Schultern drapiert werden diese tobmodischen Akzessoires der aufgeschlosenen Volxpardähfunktionährin zwischen 40 und 45 zum elehkanten Blickfang des schlichten Bussiness-Outfits.

Tapse, !01%56%*#5290â&#x20AC;&#x201C;en: Person, die ALLES angreift, während sie belanglos eine Wohnung zum erstenmal inspiziert. â&#x20AC;&#x17E;He du alte Tapse, wie gefällt dir mein gerahmtes Jason-KingAutogramm?â&#x20AC;&#x153; Auch: Billatapse: Person, die im Supermarkt Produkte ANGREIFT, statt sie bloĂ&#x; anzusehen. â&#x20AC;&#x17E;Susi ist die volle Billatapse, die greift sogar A4$$! Reispäckchen an!â&#x20AC;&#x153;

Winterkirsche, !90â&#x20AC;&#x201C;ens: Vorsichtige Bezeichnung fĂźr die kleinen KotknĂśdel, die sich in den Haaren rund um den Anus bilden, wenn mangelhaft gewischt wird, vor allen im Winter! Beim Ernten werde meist unangenehmerweise die Haare mit ausgerissen. Aua!

Telefonspanking, *80Abart des Telefonsex, bei dem sich einer der Spankingpartner mit dem Telefon selbst auf den nackten Popo klatscht, während er mit dem anderen telefoniert. Timmel, )9 â&#x20AC;&#x201C;en: Eher offizielle Bezeichnung fĂźr männliche Tussi. TĂśmchen30*8 wie PĂśmchen, nur aus Maria Schutz gebĂźrtig.

Schrentze, !90â&#x20AC;&#x201C;en: Jemand, der/die im Dienstleistungsgewerbe (Buticke, DiskotĂźre) arbeitet. Kann sowohl fĂźr Männer als auch fĂźr Frauen verwendet werden. Beispiel: AE$$&)* )&+13 AC,+!#&* )&+1 usw.

Trassel, )3 die: Anderes Wort fĂźr den metrosexuellen Mann. Wie eine Transe nur irgendwie männlicher. â&#x20AC;&#x17E;Beim Douglas hat schon wieder eine Trassel das ganze Guerlain-ParfĂźm ausgekippt.â&#x20AC;&#x153;

Schwuchtlblunzn, !80steir. vegetarisches Gericht. Oft gereichte Mahlzeit zu deftigen Anlässen. Waltraud Klassnic: â&#x20AC;&#x17E;Mougscht a BlunzngrĂśstl?â&#x20AC;&#x153;, Wurmdobler: â&#x20AC;&#x17E;Nee danke, ich esse kein Fleisch.â&#x20AC;&#x153;, Waltraud Klassnic: â&#x20AC;&#x17E;Doun grigscht a Schwuchtlblunzn.â&#x20AC;&#x153;

TschĂźssikovsky, *80Berliner GruĂ&#x;, verwandt mit Bisdannimansky. â&#x20AC;&#x17E;Also TschĂźssikovsky dann!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Ja, Bisdannimansky, ich meld mich so gegen August!â&#x20AC;&#x153; (Source: Roland Koberg, Sommer 1998, Terrasse von Bernhard Odehnal und Sybille Hamann)

ScribĂśse, !9 â&#x20AC;&#x201C;en: Journalistin in der Tradition von Hedda Hopper. Bei den Mitmenschen meist unbeliebt, weil sie fĂźr eine Story alles tun wĂźrde. ALLES!

bergersche Syndrom â&#x20AC;&#x201C; kommt nur bei den BewohnerInnen der Tussiecke vor. â&#x20AC;&#x17E;Heidemarie, haben Sie sich da grad vermultipliziert????â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Nein Frau Pospisilâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Aber ich sehe drei Hatheyers!!!!!!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Sie haben mich entlarvt, Frau Pospisil!â&#x20AC;&#x153;

Tucke, !90â&#x20AC;&#x201C;en: Slangausdruck von Homosexuellen fĂźr Homosexuelle, bezeichnet Homosexuelle. Eher nur von Homosexuellen zu gebrauchen.

Snajte, !90â&#x20AC;&#x201C;en: Bezeichnung fĂźr gutaussehende junge Menschen im leichtbekleideten Zustand, mit dem Begriff â&#x20AC;&#x17E;Schnitteâ&#x20AC;&#x153; etymologisch verwandt. â&#x20AC;&#x17E;Wie heiĂ&#x;t denn die leckere Snajte auf dem neuen â&#x20AC;&#x17E;Wienerâ&#x20AC;&#x153;-Titelblatt?â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Hennie B.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Nein, ne?â&#x20AC;&#x153;

Tuckies, !8 Auf dem deutschen Markt der Name fĂźr ein neues Knabberprodukt. â&#x20AC;&#x17E;Lass mich mal von deinen Tuckies tuckenâ&#x20AC;&#x153;, heiĂ&#x;t soviel wie â&#x20AC;&#x17E;lass mich mal von deiner AE&!+ abbeiĂ&#x;enâ&#x20AC;&#x153;.

Spogomikea, )90â&#x20AC;&#x201C;en: Spoiler-Golf mit Kenwood-Aufkleber, steht subsumierend auch fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Rennwarzenâ&#x20AC;&#x153; (VW

vermultiplizieren 1-)280Seltener das Vermultiplizieren, noch seltener Vermultiplikation, am seltensten das Eich-

wemsen 1-)280liebevoll verhauen, verprĂźgeln. â&#x20AC;&#x17E;Gestern hab ich meinen Mann wieder mal richtig schnuckelig durchgewemst.â&#x20AC;&#x153;

wĂźhle sein 1,*+&280Scharf sein auf jem./etw. â&#x20AC;&#x17E;Zwischen TĂźr und Angel bin ich zeitweilig permanent wĂźhle auf meinen AF!4#&2#5â&#x20AC;&#x153; Wuhopi, )9 â&#x20AC;&#x201C;s: Wuthocker-Piloten halten sich fĂźr sportliche Motorradfahrer, sind aber in Wirklichkeit geistige Kleingärtner mit fortgeschrittener gustativer Demenz. Bewegen mit Vorliebe kreischende, kasperlbunte Krafträder mit Vollverkleidung. Ylz, )8 Schlechtes GefĂźhl und schlechter Geschmack im Mund, mit dem man nach einer langen Nacht mit viel Rauch und Alkohol aufwacht. â&#x20AC;&#x17E;Mann, schmeckst du wieder ylzich, da vergeht einem ja die Lust zum KĂźssen!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Dann eben nicht, liebe Tante.â&#x20AC;&#x153; Zeppe, !90â&#x20AC;&#x201C;en: Zeppen wollen immer sehr viel Aufmerksamkeit haben. Wenn sie die nicht kriegen, werden sie lästig und weinerlich. Weil Zeppen meist nicht besonders interessant sind und auch nicht viel zu sagen haben, quasseln sie andere Leute hauptsächlich mit ihrer (meist schlechten) seelischen oder kĂśrperlichen Befindlichkeit voll. In Beziehungen benutzen Zeppen meist die Opferrolle, natĂźrlich um den oder die anderen damit tĂźchtig zu erpressen. Zickse, !9 â&#x20AC;&#x201C;en: Ă&#x201E;uĂ&#x;erst zickiche AD)#*&-Matratzen, die die eigene Wahrheit fĂźr sich selbst zurechtbiegen, dass es nur so kracht! Zwantschen, *80WellenfĂśrmige Knetbewegung der Zehen, meist ausgehend vom groĂ&#x;en Onkel, sich zu den äuĂ&#x;eren FuĂ&#x;rändern fortpflanzend.


Iris Meder

â&#x20AC;&#x17E;Komm, wir gieĂ&#x;en Ă&#x2013;l ins Feuerâ&#x20AC;&#x153; &-660)=;.:)=-60)=.0,-50&-/0>750163)=.-60)=.0,-5 ):4;84)<B0;<-0-60*4-1*-60=6,0>-:;766-604)=;+0-6,010:#);+0-60)*;<-44-640=50?-61/0;8F<-:0)=;04)=<-:0)630*):05 3-1<0,-60;0)50-;1/6-:8=6;+000;<)6,0-160#:163/-4,0B=05 3755-60B=04);;-640/-0H:<0,);0B=0,-60;+0H6-60:04-*061;05 ;-640,1-0,1-01</41-,-:0,-:016<15-640)*-:016<-:6)<176)40>-:05 6-<B<-60;<0*-)<5755=61<A0B=0/-?F:<1/-600)*-660 -:0#:1=58003:H6<04)6/2F0:1/-039=1;-60")554-:0?1;;-6 6)<I:41+040?1-0;1-0;1+00B=0>-:0)4<-600)*-60K0160-:;<-:0161=6)=..F441/60=.04705F:3<-60;16,0,1-0%7:)=;0;-<B=6/-6 /I60;<1/60-4)6/?-14<-;04F<<-:60160 4)<<-631;<-640,1-0=.05 :-/=6/0)6/-;1+0<;0-6<,-+3<-:04-167,1-60150()=500)4<-64 ,)*-10,1-0 4)<<-0)*-: 3-16-;.)44;0)=;0,-: $53:)44=6/0,-:0;1-/-;5 ;1+0-:-6016/-:04);;-64 ,-;16<-:-;;1-:<0,-6 :-1;0-:0.:)/-640,-:0>-:5 5=<41+00/-:),-0B=08-165 41+0061-,:1/0;-160?1:,4 $6-6<;+047;;-60-1< 5):031-:-640 :-1;06)+005 4F;;-051<0160?-1;0)=. )*/-;<7J-6-0+3-6 ,-;07>-:;07,-: "<)=*008):<13-40)=.0,-: 4)<<-0.16/1-:-60=6, ;1+00;+041-J41+00,7+0 67+00,)B=00-:)*05 4);;-640,);016/0.I:0-1608)):0-6<051<0B=06-05-660 -:0:.74/0?1:,0;1+00;+0760*)4,0-16;<-44-640?-660/-:I0:<@141-:<-0,1-0"<):;010:-:016,0-1<0-:3-66-60=6,0-/-1;<-:<.:)/-640?-50,1-;-087461;+0-06<-:8:-<)<1760>760M-480A7=:5 ;-4.L07,-:02-6-0*=4/):1;+0-0#:)6;.7:5)<1760>760)5-;5 :7?65"76/;0B=0>-:,)63-601;<601-0M:)630-1<0,-; "=+0-6;06)+007>-:0>-:0;176-6L02-160-.)44-6-:303H66-606=: 2-6-061+0<0>-:;<-0-640,-6-60,1-0D*-:4-/-60-1<0;+051;;1/-6 )+0;81-4-6;0=6,0)5*1<1761-:<-60"16/-6;016016,-:00-1<-605 ;08:)+0-60/-/-6I*-:01602-,-50#)630;<-44-60;0780B=0-:?-:5 *-6,-60M-;<07.L5;061+0<0-164-=+0<-<60 1-0 )4-<<-0:-1+0<0>750:7J;<):0,-:0!00:1;07-:340,1.I:0,);0;<5-:6;-0-60150)41*-:/?-:3051<0?-1J-5 7;-600)6B=/0B?1;+0-60-:/):*-1<-:600-:=5<)6B<-40I*-: ,1-0*-*:144<-00)6<-=;-0$;+010:I616/40,1-0150&-;<-6051< 10:-50"<A416/0-*-6;7?-61/0)::1-:-0/-5)+0<00F<<-0?1)6,4-),-:0#075);0)<;+016;31051<0;-16-:061+0<0>7:0)65 ,-6-60"<155-40*1;0B=:0/1<5 785"F6/-:160)*:1-4-04=/251<0,-50"<):588-)40-16-:0*=4/):1;+0-60=/-4;<7J-:164 ?1-0*H;-0(=6/-605-16-630=6,0>750 :)/-:0 =55-45

#--60)/-:0'>766-0 :-67;147>E40,1-0.I:0,1-0<;+0-+01;+07>-:0>-:;1760>760M#0-;-0*77<;0):-05),-0.7:0?)4316/L015 G/41/G0>7:0-16-50"+0=0;+0:)630;16/-605=;;<-40*1;0B=5 6;-5*4-0):-40=*)40,);0)=;/-:-+06-<0)509860D608EBD 51<0,-50#7=:*=;0160,-:0F0-0>760$4)60)<7:0160-16"+04=+0<0;<I:B<-0K0,18475)<1;+0-0 -1641+003-1<-60?):-60,174/-40)4;0,-:0;7?2-<1;+0-0=J-65161;<-:0,-50<;+0-+0705 ;47?)31;+0-607<0;+0).<-:0;-160-14-1,0)=;,:I+3<-0=6,0;1+0 2-6-:0I*-:0,-;;-605)6/-46,-0"741,):1<F<051<0,-50;7?2-<105 ;+0-601605):;+00160 :)/0?=6,-:<-607=6/-5%-:;176-60>76 M1/0<05A0.1:-L02M75540?1:0/1-J-60C4016;0-=-:L30/-0H:-6 -*-6;70B=0,-60 -:4-60,-;0-6:-;0?1-0,1-0<;+0-+01;+0-6 6<-:08:-0<)<1760>760M):*):-44)L07,-:0M):-0:1;06)L601?1:,05)60.:-141+00)=. 4)<<-061+0<0.16,-64 ,-660;1-0?=:,-0>7:0,-: =;041-.-:=6/0-16/-5 ;<)58.<40)4;0,1-06<-:05 8:-<160):<)0=*1;7>E4 1-*416/0)44-:0;<*-)<05 .)6;07*010:-:0"<155=6,0+0):)3<-:41+0-6 6<-/:1<F<406)+00,-: 1-,-:;+04)/=6/0,-; :)/-:0:I0416/;0=.05 <:1<<;0>-:*7<0-:01-4<0=6, B?)6B1/0)0:-04)6/ >750%-:3)=.0;-4*;</-5 B7/-6-60*;<-;04-*-6 5=;;<-60#:-..-6051<010: 2M,1-0-;*-60)=;010:-50)6+4=*0?):-60<7<)40;)=-:40)4;0;1;1+00-16-00)4*-0"<=6,-051<0=6;0=6<-:0)4<-600)<L30=6, )6,-:-604<;<):;0)=;0,-60;7B1)41;<1;+0-60:=,-:04F6,-:6 2M0-=<-00)*-01+000:1;07-:30150=;0/-<:7..-61L30BF04-60B= ,-60H0-8=63<-60,-:0;<0*-)<0780141-60 &-660)4;70:=88-607*;3=:-:0-6;+0-60160;<)=*1/-6 -44-:4)/-:60160,-60%7:7:<-60>760:)<1;4)>)0>-:;+0?16,-64 =50"<=6,-60;8F<-:051<0/-.I44<-60 4);<13<I<-60=6,0/4F6B-65 ,-60=/-60?1-,-:0)=.0,1-0"<:)J-0B=0<:-<-640;744<-05)60;1+0 61+0<0?=6,-:6601-06-:3-66=6/0,=:+0;+061<<41+0-: 1;+7.)6;0BF04<0106-60?-61/40=6,0?-660-160-151;+0=/-6,41+0-051<0)//A0 )6<;0=6,0);-0*)4403)88-6051< 16/-:60)=.0;1-0B-1/-640.1+0<0-;0;1-061+0<0)660-:0#)/01;< /-:-<<-<60=+00?-660,1-0<;+0-+01;+0-0%-:;1760>76 M755-6<0<-0,1:-0),1-=L0?1-,-:061+0<0,)*-10?):60*-:0,); 1;<06=:0-16-0:)/-0,-:0(-1<6 F' (0'0 ()09' )!)*' ()%' !' $40E696665B0 *$0 $0E-")0(0B5B*%(0%"010A%"!02C%)%0%$36

193


Sven Gächter

Sven for Resident!

Warum es mir nicht gelang, H.A.P.P.Y-DJ zu werden. Noch nicht! 605-16-:0 =*-:<F<00-/<-01+00,:-10-:6;<0).<)::1-:-0<:F=5-F0,75):,16-65-:)<-:40"=575 !16/-:0K07,-:066 6 6'560I:0,1-0-:;<-60*-1,-6 8<176-60.-04<-051:0-16-:;-1<;0,1-0:1;=:40)6,-:-:5 ;-1<;0,1-01/=:40?-;0)4*01+0051+040/):061+0<0=605 /4I+341+040/)6B0)=.0%):1)6<-0:-10376B-6<:1-:-6 3766<-60)60;+0:1-*0,);0)0:08ECAF0+000)<<)4;7067+00:=6,0B?-10)0:B-06<-0(-1<4051+00)=.0,1:I6,=6/0>76066 6 6'0=6,05-16-0.-1-:41+06>-;<1<=:0)4;0!-;1,-6<50>7:B=*-:-1<-66 =55-:0?-1;-03766<-01+00,);0,)5)4;067+0061+0< ?1;;-60=6,04)6,-<-0,)6608:758<0-:;<051<036)88 .I6.B-06076)<-60%-:;8F<=6/0160&1-66066 6 6' -@1;<1-:<-0*-:-1<;40=6,0)44-05 4F<B-0?):-60>-:/-5 *-660+00.1-40160-16-0<1-.-0-8:-;;17640)60,-:0160,-: 74/-0>1-:0#0-:)8-=<-60B-:*:)+0-60K051+00)44-:5 ,16/;40,);0?-1J01+000-=<-4001-4<0,1-07..6=6/0)=.5 :-+0<40-;01:/-6,?)660,7+0067+00B=0;+0)..-64 6)+00<:F/41+00B?):0-:;<40)*-:0=5;70<:1=580)4-:6 =:0?1-0+00>-:;=+0<-0B=6F+0;<40,-60:-/=4F:-6 1-6;<?-/0-16B=;+04)/-66016-60;74+0-60)*-:4 .)6,01+00:);+000-:)=;40/)*0-;0*-1066 6 6'061+0<6 I:0-16-603=:B-6075-6<03-15<-604-1;-0(?-1.-4 )60,-:0"-:17;1<F<0,1-;-:0%-:)6;<)4<=6/016051:0)=.4 ,1-01+00)*-:0;7.7:<0B7:61/0>-:;+0-=+0<-60"+041-J05 41+040)506,-05-16-;0)<-16;40*-)=.<:)/<-01+0 -16-0:-67551-:<-0 :1>)<,-<-3<-10160<<)3:16/051< -16;+04F/1/-6405H/41+0;<0,1;3:-<-640!-+0-:+0-66 -4,0;81-4-03-16-0!744-40;)/<-01+0027>1)40=6,0>-:5 )64);;<-0>7:;7:/41+00/4-1+00-16-070608.F6,=6/016 -1/-6-:0")+0-60 (?-1076)<-04)6/00H:<-01+0061+0<;60)660*)< 51+00,-:0;<-44>-:<:-<-6,-0-;+0F.<;.I0:-:0160,1-<-3<-10=6,0-:H..6-<-051:0*-3I55-:<40,);;0,1)+0.7:;+0=6/-604-1,-:0?-1</-0-6,0-:/-*61;47; /-*41-*-60;-1-660:00)*-0.I6.40B=?-14-60;1-*-64 ;-16-:0*-;<-60F66-:0)=.0,-60)440)6/-;-<B<40,1)*-:04-,1/41+00I*-:-16;<155-6,00-:)=;/-.=6,-6 0F<<-640,);;066 6 6'50-.0#75<;+0-302M-16 I6;<4-:6)5-0>-:5=<41+0L40;)/<-0,-:0;<-44>-:<:-5 <-6,-0-;+0F.<;.I0:-:30;-16-0&706=6/0160,-: !-/-406=:0.I:066 6 6'5%-:)6;<)4<=6/-60>-:4);;-4 =50,7:<0,)660/4-1+00160*=6<-40=6.H:51/-0)6<);A5 7;<I5-0B=0;+04I8.-640,1-0-;0.I:0,-60!-;<0,-; *-6,;0=65H/41+005)+0<-6401060B=01,-6<1.1B1-:-66 )4*4)=<0/-5=:5-4<-0=<5)J=6/-60I*-:0,1;-@=-44-0:1-6<1-:=6/0#75<;+0-3;0?1-;01+00*:I;3 )4;0;8-3=4)<1>0=6,016.)50B=:I+340?7:)=.0,-:0;<-445 >-:<:-<-6,-0-;+0F.<;.I0:-:051:0155-:0160-16-165 0)4*0 :7B-6<0"376<70-16:F=5<-602-16-0!-;<05 ;+0=4,-60*-10,-:0-<-3<-103766<-01+00>7:0B?-1 76)<-60,)630-16-;07<<75:-1-:;0*-/4-1+0-663

194

+00*-;+047;;40,1-0")+0-0?1-,-:0;-4*;<0160,1)6,0B=06-05-640=6,0B?):07..-6;1>60+00*-;=+05 <-0;F5<41+0-066 6 6';0=6,0;<-44<-0B=6F+0;<03765 ;-9=-6<041+3376<)3<051<0,-60;00-:60"8F<-:4 *-150;<:)<-/1;+00.7:+1-:<-60"5)44<)4340:I05<-01+0 10:-016/-:.-:<1/3-1<0I*-:;+0?F6/41+00=6,0*)<0=5 5H/41+0;<0,-<)14/-<:-=-0=.41;<=6/-60,-:0/-;81-45 <-60=55-:640?);04-1,-:01603-16-50)440B=0-16-: %-:<1-.=6/0,-:0-;8:F+0;*);1;0.I0:<-60"+041-J41+0 ?=:,-01+00/)6B0,1:-3<0=6,0.:)/<-0-16-60*-;76,-:; )<<:)3<1>-60!-;1,-6<407*0-;0,-660.I:066 6 6'5 ;0;70-<?);0?1-0-16-0);<16/07=+00/-*-60: 5=;<-:<-051+0051<0-16-:01;+0=6/0)=;03-40=6, F5-0=6,05-16<-06=:40,1-0);<16/07=+040,-:01+0 -16-0)::1-:-0)4;0?);0)=+00155-:0>-:,)63-6 ?I:,-405I;;-0-:;<067+00-:.=6,-60?-:,-660 )4<47;0;+04=+0B-6,0=6,0=5051+00<:-<-6,0*:)+0 1+00B=;)55-660160;<:)55-:0"-+=:1<A0B-::<-051+0 =6;)6.<0B=50=;/)6/0=6,0.:)/<-0-16-0)6<);1-05 /-;<)4<0150*76*76*=6<-601-6-5)2)5:6)<407* 5)60,1-0 741B-10-16;+0)4<-60;744-601-6-0)2)0?): 3-160-:16/-:-:0)4;0K0#75<;+0-30;-4*;<10:0<)@1-:5 <-051+00)6/-?1,-:<0=6,0B1;+0<-401+00;-10105 ;+07604F6/-:0)=./-.)44-640=6,0B?):0,=:+0)=;0=605 )6/-6-0560##140;+0:1-01+040/16/0160,1-061=6,0>-:0-,,-:<-051+00,)*-10=6/4I+341+00160;-16-6 "<:)58-40H;+0-660##100C#0 066 6 6'0$100("0 $!1100(0$0D!0K0 !"111 #75<;+0-30B7/0;-16-0"<:)58-40H;+0-60?1-,-: 016)=.0=6,0.=0:0;1+006=:03=:B0=6,0;+06-1,-6,051< ,-:0)6,3)6<-09=-:0I*-:0,-60)4;60-60!-;< *-;7:/<-0,-:0"-+=:1<A60 "-1<0-:00)*-01+00)=;>-:*7<015066 6 6'60*-: 1+00,-63-061+0<0,):)60)=.B=/-*-660&-:0-165)40;7 ,1+0<40;70*=+0;<F*41+000)=<6)00)50(-6<:=50?):4 0)<04=<0/-4-+3<0=6,0;+0H8.<0/-:),-0,):)=; 155-:0?1-,-:0:).<601-;-016;1+0<0>-:,)63-01+0 I*:1/-6;05-16-506-=-60#0-:)8-=<-640-16-5 -0-5)41/-6400)4*;-1<1/0/-4F05<-60"=57:16/-:40,-: 51:03I:B41+00)=+00/-:)<-600)<4051:40?-6601+00-; ?1:341+00-:6;<05-16<-051<05-16-:05)::1-:-40>1-45 4-1+0<0-165)40 4)<<-6;81-4-:0B=B=4-/-66016-0*:145 4)6<-0,--10)+00,-:07<<75&)0:0;+0-1641+03-1<;05 :-+06=6/0*1601+00;8F<-;<-6;01606-=60)0:-60;7 ?-1<40B=509760-*=:<;<)/0>76066 6 6'6 #75<;+0-30?1:,051+00)=.061-60=50%-:B-10=6/ *1<<-610 +$0D-)'0 ()0 #0E*&)'*0!)*'0  #0' )$#, $0/&'% ".0*$0 ( )078880 #0B5%%"0+%$0E6966660+')')$60


195


Le Joies de L ’Hiver WINTERFREUDEN

DJ Gazarolli

Janvier 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

196


Haute Tension

H O C H S PA N N U N G

Dj Fritz da Groove

FĂŠvrier 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

197


Hollywood en Ligne H O L LY WO O D

IN DER

LEITUNG

DJ Gualtiero

Mars 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

198


Coucou C ’est moi! KUCKUCK,

ICH BIN’S

DJ X&I

Avril 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

199


Tout sucre tout Miel KLEINE

ERFRISCHUNG GEFÄLLIG?

DJ René Saffarnia

Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

200


Plus légère que l ’air SCHWERELOS

DJ M.Moll

Juin 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

201


Beau de Plage

DER SCHÖNE UND DER

STRAND

DJ Herb

Juillet 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

202


Parfum des テ四es DER DUFT

DER

INSEL

DJ Atitok

Aoテサt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

203


Ohé, du Bateau!

SCHIFF

AHOI!

DJ Amina

Septembre 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

204


Le Roi de la Jungle DER KÖNIG

DES

DSCHUNGELS

DJ Johnny Soap

Octobre 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

205


Saint-Germain des-PrĂŠs

DJ Smart

Novembre 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

206


À Bientôt

BIS SPÄTER

D J WA S S

Décembre 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

207


DJ-MATRATZEN!

EIN MUSICAL ZUM MITSINGEN

1. SZENE Diskothek. Nacht. Der DJ sowie mehrere Girls und Boys sind um die Turntables versammelt.

Das Lied des DJ Jeden Abend wenn ich in der Disko steh‘, an meinem Plattenspielern dreh‘, Wenn ich ein, zwei Coca sauf‘, Warten zwei, drei Mädchen drauf, dass ich mit ihn’ nach Hause geh‘!

(Chor) Und wenn wir dann nach Hause gehen, dann können alle sehen, Wie ich seinen Plattenkoffer trage. Da ist es keine Frage: Das trage ich gerne. Über mir die Sterne. Der Koffer ist sehr schwer, DJ-Braut sein noch viel mehr. (Chor)

(Chor) Doch ich bin DJ! Ich nehme jede die mich lässt. Ich brauch kein Bett, das man durchnässt und kein Futon zum Ratzen Ich hab ja: DJ-Matratzen!

2. SZENE

Gestern ist was blödes geschehen: Ich wollt’ in meinen Plattenladen gehen, da kam ein junger Mann, der war Verkäufer in einem Bettengeschäft. Der wollte mir ein neues Bett andrehen.

Der DJ wird von einem Girl gefragt, wie die Platte heißt, die er gerade spielt. Daraufhin stürmt die DJ-Braut, die gerade an der Bar war, hin und singt:

(Chor)

Auftritt DJ-Braut (mit Türknallen!) DJ-Braut:

Ziemlich viele Matratzen wieder hier heute. Puh.

(Sie küsst den DJ zur Begrüßung auf die Wange)

Das Lied der DJ-Braut (Chor) Hey, ich bin ne DJ-Braut. Hey, hey, hey! Und steh am Plattenteller. Ich singe immer mit ganz laut: Hey, hey, hey Und der Teller dreht sich schneller. Ich wart’ oft stundenlang bis mein Freund am Plattenspieler steht. Ich erkenne gleich am Klang, ob mein Freund die Plattenteller dreht. Wenn er auflegt, tanz ich mit, und deshalb wirds ein Hit.

208

Mein Freund ist Dee Jöhh! Und ich bin die, die er mit nach Hause nimmt!

DJ-Matratzen-Lied Ich hab dich genau gesehen. Schließlich war das nicht zu übersehen: Du standest die ganze Nacht vor seinem Plattenteller. Aber bloß weil du grad da stehst dreh’n sie sich nicht schneller. (Chor) Du bist nur ‘ne DJ-Matratze, doch darin bist du gut. Du bist nur ‘ne DJ-Matratze, du hast das wohl im Blut. Ich weiß: Du hast es auf ihn abgesehen. Doch das musst du schon mir überlassen, ob er mit mir oder mit dir nach Hause geht. Und solange sich der Plattenteller dreht Läuft gar nichts, Mädchen, denn: (Chor) Er hat das letze Lied gespielt Und jetzt stellt sich heraus, wer gewinnt. Vielleicht bist du reicher, vielleicht bist du weicher. Als DJ-Matratze gehört sichs auch so, denn: (Chor)


Wilde Wortgefechte setzen ein und die anwesenden Boys und Girls beginnen eine echt arge Schlägerei.

Streitlied der Braeute und Matratzen DJ-Matratzen müssen Klärschlammbrötchen essen. Oder dabei erwischt werden, wie sie ihren Slip vergessen, wenn sie mal wieder Unterlage waren für ’nen Mann der sie nur will für eine Nacht und nicht mal richtig kann. Ein DJ nämlich, Mädchen merk es dir, kriegt nur einen hoch bei seiner Braut und nicht bei so einer wie dir! (Chor der Matratzen) Er liebt nur uns, weil wir nicht so kratzen. Wir sind kuschelig, wir sind DJ-Matratzen! Ich muss es wissen, weil: Ich war lange eine DJ-Unterlage. Von DJ-Seiten kam auch niemals eine Klage. Am besten kann man’s halt auf einer DJ-Matratze machen. Ich hör’ es gar so gern Wenn die Matratzen-Knochen krachen. Doch sieh dich vor, Mädchen, mit welchem DJ du dich einlässt. Weil seine Braut zuhause wartet und er dich dann fall’n lässt. (Chor der Bräute) Wie eine heiße Kartoffel in den Müll gehören alle DJ-Matratzen!

SZENE DREI Die Disco ist total hin. Alle sind weg, nur ein Girl sitzt schluchzend vor dem Mischpult. Auftritt der Disco-Putzfrau. Sie singt:

Schoen war die Phase Schön war die Phase (als DJ-Matratze) Tröste dich, Mädchen, wir haben alle mal Ganz unten angefangen – als Latten. Schau: Auch Bonnie Taylor war mal DJ-Matratze. Mittlerweile besingt sie selber Platten. (Refrain) Und Bonnie Taylor singt: „Ey, schön war die Phase als DJ-Matratze, wenn ich ihm ein’ blase“

Am Anfang bist du immer der Lattenrost. Dann und wann, wenn du ganz doll hoffst, darfst du auch mal die Unterlage sein: Slip-Mat für einen DJ und sei es auch nur zum Schein. Erwische den DJ im rechten Augenblick! DJ-Matratze zu sein ist zwar nicht schick, doch immer noch besser als ranzig – wie die Taylor Bonnie in den Charts auf Platz 20. (Refrain) Glaub mir: Auch Bonnie Taylor denkt noch oft an die Zeit, Wie es war, einem DJ den Koffer zu tragen. Sie konnte zwar nicht gehen so weit weil sie stets so hochhackige Schuh’ trug. Aber das machte ihr rein gar nichts aus. (Refrain) Die Disco-Putzfrau tröstet das Girl und gemeinsam putzen sie die Disco. Im Hintergrund läuft eine alte Folge von „Lindenstraße“. Das Girl geht ab und die Putzfrau singt, während sie ganz toll ausgeleuchtet wird:

Lindenstrassenmaike Du warst die kleine Schwester von der Tanja Die heute auf dem Strich ist. Mutter abgekratzt, Vater ist Künstler: Mädchen sei froh, dass du nicht mehr dabei bist. Du warst die beste Freundin von Frau Bannasch. Die ist auch verschollen, im Osten Damals kochte sie dir immer lecker Gulasch. (Chor) Lindenstraßenmaike sei froh, dass du nicht mehr lebst. Weil: Heute wärst du DJ-Matratze in der Lindenstraße Du wärst heute 20 Jahre jung! Genau das richtige Alter für so ‘nen Plattenmixer. Du hätt‘st keine Matura und säß‘t nur rum und deine Affairen wären alles nur Wixer. Du wärst die zweite Geige und das Leben wär‘ ’ne einz’ge Strafe. Immerhin hättest du ’ne Bleibe: Die Wohnung unter Beimers in der Lindenstraße. (Chor) Vorhang. Eine Szenekellnerin läuft mit einem Schild „Ende“ herum.

209


annton, jutta und pupehle Annton, Jutta und Pupehle hatten es sich gerade vor dem Fernseher gemĂźtlich gemacht. D5048=<0;0C0D27C4 ==0<0A840#>B4A?AO;;00D5034<08;3B278A<00D58000584;04B ==C>=0F840)27D??4=0E>=034=0D64=0X270F8;;0B:8507A4=U6 B27A8404A0F8400<0)?84R80004AB27A42:4=0B8270 DCC00D=3 &D?47;460<QBB4=0014A087A4<0A4D=30(427C06414=0X14A 4B0;846C0=>27060A0:48=0)27=44U60BC4;;C40 DCC0054BC80X+=304B 8BC0B27>=0414AU604AF834AC4034A0&D?47;480X):8507A4=1U01AQ;;C4 ==C>=80)>00D5641A027C0:0==C4=0384014834=0A4D=34087A4= #8C14F>7=4A060A0=827C80 DCC0070CC4048=403440X!><<60F8A ;034=03840):800D5034=0 >2:4;0D=3030==050A4=0F8A0=027 B27:4;8U0 >2:4;0F0A0=L<;827034A0$0<4034B0DC>B804B06C6 640C0=80-4=8640#8=DC4=0B?LC4A0F0A4=038403A4800D5034<0-46 8=034=0F>7;E4A384=C4=0):8DA;0D180 X!><<BC03D00D270<8C0B:8507A4=60 >2:4;U05A06C034A0&D?47;4

210

malbuch

34=0 >2:4;80X$48=U604=C646=4C40384B4A60X82700:0== =DA0?ANB0B:81U0X):8507A4=U601AQ;;C40==C>=0=>27 8<<4A0D=30F0A0B27>=060=I0748B4A8000:0<4=0B84 0D270B27>=08<0):864184C00=808403A480A4D=340E4A7 01B278434=0B8270D=C4A06A>R4<00;;>0E>=0 >2:4; D=30BC4864=08=034=0)4BB4;;85C80==C>=0D=30&D?47;4 B4CIC4=0B82706;482708=034=0"85C80X4U60AD5C03840 DCC06 X8270F8;;0=827C0<8C048=4<0A4<34=08<0"85C0507A4=1U >270300F0A04B0B27>=0ID0B?LC80B070CC40=L<;827 B27>=048=01;>=34A0+=7>;30=414=0 DCC00&;0CI06407 =><<4=0XA80B038608018=034A0*0G80>A0=64F0;C4AU6 B?A02704A80 DCC000=CF>AC4C0=827C80ABC4=B070CC4087A 384B4=04AA=0=84<0=30>558I84;;0E>A64BC4;;C0D=30IF487 C4=B0:>==C40B84034=080;4:C0=827C0E4ABC474=80>27 34A0)8CI=02710A0@D0CB27C40F48C4A0X-4==BWC0<06BC6 30==0:D<0748C %14=308=0<48W0">:0;80018= =L<;827034A014BC4 ?ANBB:8;47A4A034A0-O38U X#0D;70;C4=U601A0270 DCC0 87A048B864B0)27F4864=8 >270300FDA3400;;4B0=DA =>270B27;8<<4A80X*8A>;03D 18B27C0<48048<>C;>=3U6 58=6034A0+=7>;300D270=>27 0=0ID0B8=64=8000?;0CIC DCC0034A0!A064=80)840:;>?5C 34<0*0G80>A0=640F0;C4A0B> :AL5C8600D503840)27D;C4A6 30BB034A00DB034<0"85C0A0DB7 5;846C80X*8A>;03D018B27C0<48 48<>C;>=3U0T030B027> :0==0 DCC00=>270<8=DC4=7 ;0=607OA4=80>270300F0A B27>=038404A6BC0C8>=60F> ==C>=0D=30&D?47;400D50384 DCC00F0AC4C4=80X):8507A4=U6 1AQ;;C40==C>=0D=30B0DBC4


;>B80X):8507A4=U60A8454=094CIC00D270 DCC00D=3034A0&D?47;4 D=305>;6C4=034<0==C>=80/D04AFL7=4=0FLA400;;4A38=6B6 30BB034A0&D?47;40=DA00D5048=4<0#>=>B:805D7A8

>270 DCC006;0D1C08<<4A0=>27608=034A04A=4030B027>0E>= X*8A>;03D018B27C0<48048<>C;>=3U0ID07OA4=0D=3014:><<C 0D5048=<0;048=40L=B470DC1 289BA3BDBC7504865B1 211


Lasst Herzerln sprechen! Die gute Idee für jeden Anlass

So wird’s gemacht

Muttertag, Vatertag, Geburtstag oder Scheidung: Möchtest du deine Lieben auch mal mit so duften Lebkuchenherzerln überraschen? Ich zeige dir, wie’s geht, das Rezept reicht für ca. 8 Stück. ♥ 100 g Margarine, 250 g Honig und 125 g Zucker in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen. ♥ Dann 1 Ei, 1 Prise Salz, 1 EL Lebkuchengewürz und 1 EL Kakao dazugeben. 500 g Mehl und 1 TL Backpulver mischen und unter den Rest kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. ♥ Bei Zimmertemperatur vier Stunden rumstehen lassen. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen, Herzerln ausschneiden (oder ausstechen) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. ♥ Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200° C; Gas: Stufe 3; Umluft: 170° C) backen. Die gebackenen Herzerln gut abkühlen lassen. ♥ 200 g Staubzucker mit 1 Eiklar zu einem Guss verrühren, Teile davon wegnehmen und mit Lebensmittelfarbe tüchtig einfärben. In Spritzbeutel füllen (oder aus Plastikbeuteln selbst Spritzbeutel basteln) und die Herzerl freundlich beschriften. ♥ Trocknen lassen und aus hygienischen Gründen in Zellophanbeutel stecken. Tipp: In der Weihnachtszeit sparst du dir natürlich die ganze Mühe mit dem Teig, gehst zu Hofer (bzw. Aldi) oder dem Bäcker um’s Eck und kaufst dir einfach fertigen Lebkuchenteig. Dann musst du nur noch die Herzerl machen, backen und beschriften. Lecker, nicht?

212


Schmeckt, geht einfach und ist ein tolles Geschenk: Lebkuchenherzerl mit persönlicher „Note“.

213


F'$'"3' $'"!' 'A Ein Konzern wie H.A.P.P.Y wĂźrde nicht funktionieren ohne die Ausbeutung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. )C0CC0ID0;4A=4=60!OA?4A?5;4640ID014CA4814=0>34A00;C4=0%<0B0Q14A03840)CA0R40ID074;54=60F83<4C4=0D=30 F83<4=0384B409D=64=60B27O=4=0#4=B274=087A40/48C6087A0"414=0D=30B>60A087A40!OA?4A034<04B0<C:D=BCF4A:80)8407Q?54= E><0*>=CAL64A0ID<0645484AC4=0#DB820;BC0A60E>=034A0G?4A8<4=C0;58;<4A8=0IDA064?48=86C4=04A=B47:Q274=78;5460E>< )D?4A<>34;0IDA06;0<>DAOB4=0!;>5A0D60E>=0;E8B0ID0"03H0860E><07A8BCDB30ABC4;;4A018B0ID<0"481705C864=0T0D=30=0CQA;827 0D270IDAQ2:8 Danke, H.A.P.P.Y-Bande. Aber nicht nur dafĂźr.

Herr Christian / Lieblingsfarbe: Hellblau / Lieblingsspeise: KartoffelpĂźree.

Frau Andrea / Lieblingsfarbe: Babyblau / Lieblingsspeise: Haferbrei.

Frau Angela / Lieblingsfarbe: GrĂźn / Lieblingsspeise: Gegrillte Calamari.

Herr Markus / Lieblingsfarbe: Rot Lieblingsspeise: vegetarische Burritos.

Herr Alex / Lieblingsfarbe: Orange / Lieblingsspeise: Pasta.

Herr Boris / Lieblingsfarbe: das Dunkelrot von Winterkirschen / Lieblingsspeise: Mampfreds KĂźche.

Frau Charlotte / Lieblingsfarbe: Satte Farben / Lieblingsspeise: Alles und davon viel (keine Innereien!).

Herr Patrick / Lieblingsfarbe: Rot / Lieblingsspeise: Kalbsnieren.

Herr Bayram / Lieblingsfarbe: Himbeerblau / Lieblingsspeise: DĂśner Kebab nur mit Fleisch.

Frau Maedchen / Lieblingsfarbe: Himbeerrot / Lieblingsspeise: Lammkoteletts.

Herr Jimmy / Lieblingsfarbe: Herr Christian / Lieblingsfarbe: Punschkrapfenrosa /Lieblingsspeise: Hellblau / Lieblingsspeise: Gulasch mit KartoffelknĂśdel. Spinat mit Spiegelei.

214


Frau Daniela

Herr Gerin / Lieblingsfarbe: Gaggagelb / Lieblingsspeise: Schokopudding mit Vanillesauce.

Herr Tomtschek / Lieblingsfarbe: Orangebraun / Lieblingsspeise: Wutzelnudeln.

Frl. Evchen / Lieblingsfarbe: Platinblond / Lieblingsspeise: Ovomaltine.

Herr Georg / Lieblingsfarbe: Gelb / Lieblingsspeise: Penne all’ Arrabbiata.

Herr Gerhard

Herr Roland

Frau Martina / Lieblingsfarbe: Pink / Lieblingsspeise: Alles aus der Zuckerlschublade, Eiernockerln.

Herr Stephan / Lieblingsfarbe: Grün / Lieblingsspeise: Maschanzkareis.

Herr HC / Lieblingsfarbe: Blau / Lieblingsspeise: am glücklichsten bin ich, wenn ich gar nichts esse.

Herr Roland / Lieblingsfarbe: bleu d'atlantique / Lieblingsspeise: perfekte Semmelknödel.

Frau Iris / Lieblingsfarbe: Smegmagelb / Lieblingsspeise: Kutteln, Winterkirschen.

Herr Michael

Herr Christian / Lieblingsfarbe: Hellschwarz / Lieblingsspeise: Schweinsfüße mit Kutteln.

Herr Jan-Arthur / Lieblingsfarbe: Blau / Lieblingsspeise: Kasseler, Sauerkraut und Kartoffelpü.

Herr Wieland / Lieblingsfarbe: Kacki / Lieblingsspeise: Futkaese.

215


216

Herr Kyu / Lieblingsfarbe: Weiß / Lieblingsspeise: Mozzarellatramezzini.

Frau Eva / Lieblingsfarbe: Pantone 804 / Lieblingsspeise: Roher Fisch.

Herr Sasha / Lieblingsfarbe: Rot / Lieblingsspeise: das „Mikrofon“ von Ricky Martin.

Herr Jox / Lieblingsfarbe: Wettexpink / Lieblingsspeise: Burmaschnecken.

Frau Angela

Frl. Johanna / Lieblingsfarbe: Gagerlgelb / Lieblingsspeise: Vanillepudding.

Frau Martina / Lieblingsfarbe: Mauritius (Dulux Feste Farbe) / Lieblingsspeise: Kaiserschmarrn.

Herr Dieter

Frau Iris

Herr van de Baur / Lieblingsfarbe: Blau / Lieblingsspeise: Linsen.

Herr Auge

Herr Peter


Herr Pierre / Lieblingsfarbe: Cyclam / Lieblingsspeise: Essigknödel.

Herr Christian / Lieblingsfarbe: Grün / Lieblingsspeise: Minestrone.

Herr Robert / Lieblingsfarbe: Weiß / Lieblingsspeise: Rindfleisch mit Zwiebeln.

Herr Thomas / Lieblingsfarbe: Orange.

Herr Bübchen / Lieblingsfarbe: Azurblau / Lieblingsspeise: Knödel mit Ei.

Herr Claus / Lieblingsfarbe: Orange / Lieblingsspeise: Thunfisch.

Miss Jennifer

Herr Tobbe / Lieblingsfarbe: Rot / Lieblingsspeise: Eilikör – das ist das Beste im Leben.

Herr Armin / Lieblingsfarbe: Blau / Lieblingsspeise: Germknödel.

Frau Iris / Lieblingsfarbe: Weiß / Lieblingsspeise: Geschmälzte Maultaschen.

Herr Christopher / Lieblingsfarbe: Gallegrün / Lieblingsspeise: Sächsische Schmorgurken.

Herr Matias / Lieblingsfarbe: Olivgrün / Lieblingsspeise: Lachsteriaki.

217


B48 478FCA8 CCAB3 B4849 6B2 987 81

BCF 48FCA 8FCA CA1

B784 CEF6B 81

B8CFCA846B B7878C2 4A8C8 866 48E02 4 BC88C81 46B1

B8446E8 B8CE84 BCF98458C 98C98C02 48C 4 4E881 FC6B8FF1 4E1

â&#x153;&#x201A; B448 B8CFCA8 B78 B78 B8 B8CE8 BCF78 BB B7 BCF98 B8CFCA BC8F B47 B8 B6B BA8 B8C6B B4C6 B8 B8F878 B4F B4 BCF8 B498

218

B884E8 CE8FCFF8 81

BB4F 48F44 C81

Wie bitte? Ihnen hat der Titel dieses Buches Ăźberhaupt nicht gefallen? Wieso haben Sie es dann Ăźberhaupt gekauft? Ach, machen Sie sich doch Ihren eigenen Titel! -4==0)8404B0B8270B4;1BC0<0274=0F>;;4=60647C030B060=I0;4827C0)840<QBB4=0 =DA038407=4=064=47<4=0->AC400DBB27=4834=0D=30E>A=400D5030B0D270:;414=80 $0CQA;8270B>;;C4030148048=088&8&8.074A0DB0:><<4=0888

4 4 48 4C 49 4FF87CA 4 46B 4 48 478FCA 4F 4E8 4C4 4F 4 4F4 4 4 46B 458C 4F4 4 4EC

 B 4 C CE C4 F6B C4 6B 4 E   FC 4 8 F4CE BCF C4  D8E 4C 866 8C

   C C8F CFF8 8C 987 F8  8 8F 87CA 88 8 F8 48 BC8 478 C F4 4C F8 

84B1 EBC88C81 A41 81 81 8FF1 4E881 8C1 CC81 4E1 6641 81 641 C81 841 A1 A1 A1 1 551 1 841 C81 AB1


see all the GREAT actresses and actors in a bollywood-dogma-film by H.A.P.P.Y!

Queen of Hearts

(There‘s always one, whose life is more miserable than yours)

If your heart feels sad teardrops falling down . . Karma seems real bad life just makes you frown . . turn around, look around, think again, ’cause: There‘s always one whose life is more miserable than yours!

. . coming soon! 219


B''' 78'&"'6"0 $48=60F8A07014=094CIC0=827C0=>27048=0OA1D270 ?A>3DI84AC0T0;4B4=0<QBB4=0)840B27>=0B4;1BC10 14A088&8&8.7>DB47 B0:O==4=0=827C0=DA 6DC0&;0CC4=00D5;464=6048=8640?A>3DI84A4=0B4;1BC #DB8:8084B4058=34=0)84030==0ID<048B?84;00D5 34<0)0<?;4A0XBA0 07A4088&8&8.U60ID0<<4=7 64BC4;;C0E>=0 4A4<80780#8C04G:;DB8E4< ,834>2;8?<0C4A80;0D=306DC4A0#DB8:80 $L<;8270E>=0The Last Discosuperstars, Melinda, Hi-Lo, Vienna DC, Latimore Lohinsky, Del Campo, Jeremiah, Gel, Mora & Fritz da Groove und Indian Masala. <002770=34;04A7L;C;8271 %34A0FFF8;0D3>=7A42>A38=6B82><

220


Index Acid House _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Agazzi, Andrew _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _138ff Aida _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _18 Aldi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _212 Angora, Miss _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Annton _ _ _ _ _ _ _ _ _44f, 98f, 124, 210 Apfelkuchen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _106 ARD _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _32 Aschenbecher (aus Würfelzucker) _ _48 Astrolotti _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _37, 119, Außenministerin, die _ _ _ _ _ _ _ _ _98f Außenministerium _ _ _ _ _ _ _ _ _ _104 Banasch, Frau _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _209 Biermann, Wolf _ _ _ _ _ _ _ _ _81f, 106 Bierstüberl _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _176 Big Puppenmutti _ _ _ _ _ _ _ _14, 33, 36 Biggie _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _34, 35, 120 Birne, Tante _ _ _ _ _ _ _ _ _ _11, 38, 191 Blue Box _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _5, 6, 40, 142 Blumen des Bösen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _49 Blunze _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _43 Bohlen, Dieter _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _125 Bruhns, Katharina _ _ _ _ _ _ _ _36, 121 Brüning, Uschi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _195 Bübchen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Burgenland _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _185 Callboy _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _126 Candy, Miss _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Caritas _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _142 Clift, Monty _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _114 Correctness, political _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Deedee, die Hyäne _ _ _ _ _ _ _ _ _ _191 Depression _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _193 Di, Lady _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _14 Divine Abortion _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _16 Doerk, Chris _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _195 Dogma _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _41 Douglas _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Dragqueenwrestling _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6, 9 Dykes on Bikes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _182 Elbers, Jenny _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _46 Elvis _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _117, 158–165 Exhibitionismus _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _184 Felberstraße _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _105 Felicidat _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _11, 126 Feminale _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _37 Fendrichs, die _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _27 Ferrero-Waldner, Benita _ _ _ _ _ _ _ _97 Fesl, Fredl _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _96 Feuerstein, Christoph _ _ _ _ _ _ _ _ _05 FKK _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 37, 38 Frisierstübchen, Christoph’s und Roman’s _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 104 Galaxis, Dame _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Gartenkralle _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 81f Gerechtigkeit _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _76 Geschlechtsorgane _ _ _ _ _ _ _ _ _ _184 Glas, Uschi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _110 Gold, Ilsa _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 6 Graf, Peter _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _141 Graf, Steffi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _41, 138ff Günther, der _ _ _ _ _ _48, 101, 118, 190 Haas, Waltraud _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _9 Haider, Alfons _ _ _ _ _ _ _ _ _ _185, 213 Handke, Amina _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6, 10 Handke, Peter _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _9 Happl, Aloisia _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _133 HAPPY-AIR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _5 Hass _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _126 Hedonismus _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Hermann, Dorothea _ _ _ _ _ _ _ _ _ _35 Hernandez Tallulala _ _ _ _ _33, 114, 133

Hinterseher, Hansi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _46 Hite, Shere _ _ _ _ _ _ _ _156f, 166f, 180f Hl. Detlev _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _47 Hofer _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _212 Hollywood _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _31 Huber, Udo _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _36 Indien _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _219 Jackson, Michael _ _ _ _ _ _ _ _ _ _138ff Johanna, Frl. _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _133 Joop, Wolfgang _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _191 Jugendwahn _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _7 Jutta _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _44f, 98f, 124, 210 Kaka Kakerlaken Show _ _ _ _ _ _ _ _ _35 Kakamon _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _112 Karin-Resetaritz-Reservoir _ _ _ _36, 121 Karl-Torf-Orchester _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _9 Kaviarbrötchen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _158 Kidman, Nicole _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _46 Klonbabys _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _76–80, 176 Kluge, Gabriele _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _195 Koller, Dagmar _ _ _ _ _ _ _ _13, 44f, 81f Krimsekt _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _158 Krisch, Christina _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _133 Krishna, Hare _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _195 Kronenzeitung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _133 Kubisová, Marta _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _195 Leandros, Vicki _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _107 Lindenstraßenmaike _ _ _ _ _ _ _ _ _ _209 Lippenstift _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _106 Lotto-Dreier _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _194 Löwel, Karl _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 46 Ludowig, Frauke _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _124 Lusttröpfchen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _118 Madonna _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _46 Maggi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _23 Maja, Biene _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _18, 193 Manfred _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _30, 34, 122 Maria Elend _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _184 Maria Schutz _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Marquéz, Anna Maria _ _ _ _ _ _ _ _106f Maschek _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _188f McDonalds _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _191 Mega-Steifer _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _74 Milchpumpe _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _81f Milva _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Miss Happy 1995 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _102f Misschleifenwaschmaschine _ _ _ _103 Moserpröll, Annamarie _ _ _ _ _ _ _ _210 Moses _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _12 Mudhoney _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _06 Mundspülung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _105 Mutter, die _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _107 Nacktputzer _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _174f Niedermeier _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _96 Norli _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _168 Obszöne Wünsche _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _47 Oma Opa FKK _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _37 Opernball, Wiener _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _81f ORF-Zwillinge, die _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Oscar _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _133 Ottakring _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _194 Penisverkleinerung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _34 Personaleinspranungsmaßnahmen _ _5 Pfadfinder _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _18, 184 Pillermann Dr., Peter _ _ _ _ _ _ _ _5, 186 Polen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _5 Pomelo _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Prenosilová, Yvonne _ _ _ _ _ _ _ _ _195 Prince _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _10 Pupehle _ _ _ _ _ _ _ _44f, 98f, 124, 210 Putzi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _14 Raftl, Ro _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192

Rapp, Peter _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _44 Regenbogenparade _ _ _ _ _ _ _182–185 Rennbahn Express _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Repertoire, Brigitte _ _ _ _ _ _ _ _ _ _187 Robinson, Waterloo u. _ _ _ _ _ _ _ _ _45 Rogers, Gerda _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _36 Romanova, Annastasia _ _ _ _ _116, 158 Rosa-Lila-Bürgerwehr _ _ _ _ _ _ _ _182 Rose, Dörte _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _14 Rosenberger, Texas _ _ _ _ _ _ _ _ _196ff Rosette _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _212 Rosi, Frau _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _30, 34, 122 Rote Hete, die _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _182 Sado-Maso _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _32 Sailormoon _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _18 San Felipe _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _133 San José _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _106 Santa _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _46 Schandfleck _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _37 Schenk, Otto _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _96 Schickimicki _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Schlecka, Kevin _ _ _ _ _10, 33, 36, 115 Schopenhauer _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _81f Schüssel, Kabinett _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _97 Schweinsohren _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _23 Schwooligans _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _185 Schwulenmutti _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Sebastian, der _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _34 Seitenblicke, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 81f Sex _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _126 Shatterhand, Old _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _110f Shields, Brooke _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _138 Siegfried & Roy _ _ _ _ _ _ _ _ _ _13, 86 Singer, Bobbie _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _36 Siouxsie and the Banshees _ _ _ _ _ _26 Sisi _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _101 Snake, the funky _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _123 Sodbrenner, Kurt _ _ _ _ _ _ _ _ _37, 160 Sperma _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _212 St. Germain, Chantal _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 St. Pölten _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _182 Starmania _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _5 Strampelhöschen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _195 Studio 54 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _6 Stulle, Felicitas _ _ _ _ _ _ _ _ _ _05, 10f Suslov, Viktor _ _ _ _ _160, 117, 158–161 Syphilis _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _16 Taxiorangewalter _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _210 Taylor, Liz _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _114 TIV _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _26, 30 Tönz, Konrad _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _12 Tourett, Madame _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _37 T-Pau _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _106 Transen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _182 Transmania _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _10 Unterprimstetten _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _185 Uwe, der _32, 34, 48, 101,106, 118, 190 Van Brook, Thorwald _ _ _ _ _ _ _ _ _187 Versace, Donatella _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Verweigerte Liebe _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _126 Volksmusik-Charts _ _ _ _ _ _ _ _ _ _185 Vranitzky, Franz _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _97 WAZ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _86, 87 Weihnachtsmann, der _ _ _ _ _ _ _ _ _46 Williams, Robbie _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _46 Willkommen Österreich _ _ _ _ _ _ _115 Winnetu _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _110 Wirtschaftsminister _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _5 WUK _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _142 Ylz _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _192 Zirkus Brot _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _36 Zugehfrau _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _176

221


0;;>10 -8A03A4804B4;;4=0748R4=0 ==C>=60 DCC00D=30&D?47;40 D=30F>7=4=08=048=4A0-1

RUF MICH AN â&#x20AC;&#x201C; JETZT: www.h-a-p-p-y.net

9%!$" ! 84B4<0FD=34A10A4=088&8&8.0;8464=048=0?00A0GCA0FQABC4014880;B>0=827C0F8A:;8270-QABC460014A0GCA0B80#8C034=0>A868=0; &&.7>;;0AB6034A0=B827CB:0AC46034<0)27=8CC<DBC4A1>64=03B847400D270)48C40B40>34A034<0C>;;4=0$>=7&4A<0=4=C7 *0CC>>0:O==4=0)840B827060=I014@D4<0B4;1BC048=088&8&8.0<0274=80QA030B0*0CC>>084014CA4554=3400DCBC4;;40?DCI4=0D=3 CA>2:=4=6030B0*0CC>>00DBB27=4834=6034=0CA0=B?0A4=C4=08;<00D5034A0,>A34AB48C404=C54A=4=608;3B48C400D5038400DC03AQ2:4=6 <8C048=4<0)27F0<<0AD114;=0D=301454D27C4=6030==03840(Q2:B48C40E>AB827C86001I8474=804AC861

8 DC4=0*0660F8A0FQA34=07=4=064A=4048=<0;00=:40B064=60F48;0)840D=B0301480647>;54=07014=60384B4B0D270ID0<0274=8 0=:405QA06DC4B04;3034<0,4A48=0)C03C8<?D;B6034A0#>18;:><0DBCA8006034A0!D=BCB4:C8>=034B0D=34B:0=I;4A0<C4B 38:D=BC46034A034?0ACDA40F8ACB2705C60:D=BC0D=30:D;CDA06<1760D=3034<0-+!8 4A0;48B2770D4A0(8=6;070C0D=B4A00=:40305QA6030BB0F8A08=0B48=4<04B27L5C034=0)27F48=41LA05>C>6A0584A4=03DA5C4=60B27>= 14:><<4=6038408300D=3030B08C=4BB24=C4A0>3HBCH;40414=50;;B800=:400D270=>27<0;00=0W&8P05QA0384043D;38 0==0<DBB0<0=0=0CQA;82700=:40B064=034=0"4DC4=60>7=40384048=088&8&8.7D270=DA048=060=I0=>A<0;4A60;44A4A0>;;4647 ;>2:0FLA4600;;4=0E>A0=034A088&8&8.70=340;;4=00:C8E4=0D=30=827C0<47A00:C8E4=0#8C6;8434A=0B48C0BD030=:410 -8A030=:4=034=0DC>A8==4=0D=30DC>A4=60>C>6A058==4=0D=30>C>6A054=6034<0#0:47+?7AC8BC4=6034=0BB8BC4=C8==4=0D=3 BB8BC4=C4=0D=300;;4=0!014;760"827C760!>554A70D=300<4=FLB274CAL64A=60384087A40A148CB:A05C6087A40344=0D=3087A4=0;0= 6A0C8B0IDA0,4A5Q6D=6064BC4;;C07014=03D=303014800D270=>270)?0R04<?50=34=607>554=C;82714800=:4B27O=00=0+=8C001QA>05QA <>3460>C>0"4DC=4A60&>;H:;0<>CC0D=3048=06A>R4B00=:40!;0DB0034A<084A0D=304=438:C0O64A0E><0I4A=8=7,4A;0660384 3840X3440<8C034<0D27U048=50270=DA06DC050=34=60>7=403014800=0+<B0CII07;4=0ID034=:4=80340;8B<DB0A>;;C03840-4;C80 -8A030=:4=00;;4=603840F8A018B;0=608<<4A0E4A64BB4=07014=60D=30#DCC4A80D50-8434AB474=8

222


C " Herausgeberin: =3A400!7>; Vertrieb: I4A=8=0,4A;060-84=0 Redaktion/Inhalt: *7><0B0)483;60E00A0=0I607A8BC>?74A0-DA<3>1;4A60 >274=08;;

B'E4'1!'823'7 !3'9#3'D%'"'5'1#444424

Design/Gestaltung/Art Direction: E00A0=0I0 DAA60064=CDA0IDA0:A40C8>=0E>=00D38>E8BD4;;4=04AB2748=D=6B5>A<4=60$4D10D60BB40BA9E607BAA0-84= Grafik: E00A0=0I60 >274=08;;600=:00=0A4=40OC760=3A400)27D7600184==404;CDB Lektorat: A80A8B0#434A Beiträge: &0CA82:00G60=3A400#0A800DB;60!0A;0;D2760)E4=0L27C4A60>A8B0!=427C60#0B274:60A8B0#434A60)86A830$4D342:4A60 4A<4B0&74CC14A660#0AC8=0&84?4A60*7><0B0(>CC4=14A660-0;C74A0)?0A184A60#82704;0)C4=64A60;0DB0*8414A Fotos: >G08;;9DAA600#0A:DB0(OBB;46 *4G0B0(>B4=14A64A604AH0E0=03400DA03)CD38>D4060!0C70A8=00>BB>F60A8B0#434A60#DA84;00=DB27607A8BC>?74A -DA<3>1;4A604A814AC0>A=607A8BC80=08B274A60%A;0=3>0&4B20C>A460#0B274:6001A84;40)C4838=64A Illustrationen: 4AA0*><CB274:60 >274=08;;607A8BC80=04I34:0607A8BC>?74A0-DA<3>1;4A60(>;0=30,>A;0D54A0 Produktion: Papier: E>=0DA>?0?84A00#D=:4=0;:0BFA069<C60A2C820C740,>;D<40BFA069<C60)274D54;4=0>=B>AC0(>H0;070;1<0CC0BFA069<C60#D=:4=0"H=G0BFA069<C60 (42H2;8=60%55B4C0H2;DB0BEA069<C60#D=:4=0&DA40%55B4C0BFA069<C60,0=6D0A30)?4I80;>55B4C0F48BB?4A;<DCC0BCA069<C Druck: (4<00&A8=C60AD2:70D=30,4A;06B64B4;;B2705C0<818607BBA0-84=60$4D;4A274=54;34A0)CA0R40DF Bindung: D2718=34A4805 Beilagen und Endfertigung: DAA0D=3088&8&8.80 434B0D2708BC070=314:;41C6014BCQ2:C0D=30143D5C4C0F>A34= www.czernin-verlag.com, www.3007wien.at, www.h-a-p-p-y.net agentur zur kreation von audiovisuellen erscheinungsformen

C!3'6$ 3'7! )48C40BTD0,>AF>AC0D=30-0A=78=F48B4090)48C40ETF0X0CC4=0=>270=840*A>D1;4U0T088&8&8.0(0DB00DB034=0B27F0AI4=0/07;4=0D=30:=84C84508<0&;QB270>C>B0D=3 A058:4=08;;9DAA )48C40T0&;QB270CC02:4=0D=30&8BC0I84=;8:OA03#0AC8=0&84?4A40>C>B08;;9DAA )48C40TCF0BAA0 07A400??H=8=60T0F0B018B74A064B27070>C>B A278E604AH0E0=03400DA03)CD38>D460-84;0=30<48=4A60#0A:DB0*LD1;4A607A8BC80=04I34:060A8B0"0=3B64B4;;0)48C40CTC04A0)?0R0A4684AC0T05QA00;;4103!0A;0;D274 >C>B08;;9DAA0)48C40CTC0B>I80;4=00@D0A8D<084;454;3 *4GC06>=0)278;;<484A60>C>B0A278E00)48C40DATDC04==0B840B8=300;;406060034A<4B0&74CC14A64 ,834>BC8;;B0S0&&.7*,0B9CAAA0)48C40DDTD0&&.7*,6030B04A=B47?A>6A0<<6030B0)840F48C4A01A8=6C60CL6;8270=4D >E4A5>C>0#0A:DB0(OBB;46 ,834>BC8;;B S0&&.7*,0B9CAAA00)48C40DTED0)27<0;I0<DBB0A>;;4=0T0-8;;:><<4=08=0*0=C408A=4B0!Q274 *4GC08A=47&A>3D2C8>=B60>C>B08;;9DAA60>>37)CH;8=6 014CC460;;DBCA0C8>=0 >G0)48C40EETE0==C>=60 DCC00D=30&D?47;403-84038403A480A4D=34048=<0;0:DAI0E>A0-487=027C4=00DB087A4A0-0A0DB<DBBC4=4 ;;DBCA0C8>=4=6034404AA0*><CB274:0)48C40E0&48=;8274048;86410-84B>0=DA0F8;;03840!8A2740E>=034=4=0=827CB0F8BB4= ;;DBCA0C8>=4=04AA0*><CB274:0)48C40E 48<4=020-4A:4=0/D2:4A0B274=14274A *4GC0+F40+4F:4=60>C>B08;;9DAA60;;DBCA0C8>=4=07A8BC80=04I34:000)48C40ETA0ABC0<0;00;;400DBI8474=1 344= D=30!>BCQ<404AA0*><CB274:0D80D=3DB60>C>B08;;9DAA60)CH;8=604;6003?4A54:C0?D?B4600=:00=0#>34;B0"0DA4=I60*8=0607A8BC80=0860(>DE4=60#0AC8=06 #0A:DB0*860A8CI607A8BC80=0#8604A=70A36070A;>CC4604>A660=3860#0A:DB0!8604A8=60&0CA82:60A8B60*>11460;4G0B>F840==8600==8020$0==803#>34;;B4:A4C0A80C 4;;=4A40)48C40B08C0=4B08A;0;;DB0CA00C8>=080-DA<3>1;4A0)48C40CTD088&8&8.01A8=6C04G:;DB8E40)0<<4;018;34A034A0F827C86BC4=048;864=0T0F840B840748R4=60F0B B840:O==4=0D=30F>6464=0B84074;54=1 ;;DBCA0C8>=4=04AA0*><CB274:0)48C40ETF0840-487=027CB0<0==0=D<<4A03*7><0B0(>CC4=14A64090)48C40TA088&8&8. !;>=101HB >C>B0A278E00=:00=088&8&8.70=340)48C40BTF0&&.70I4CC80T03840/48CD=605QA0"4B4A >C>B08;;9DAA60I4CC87=70;C404AA0*><CB274:6 (430:C8>=0)48C40T0)?0R0<8C0"DBC8603=3A400#0A800DB;4000)48C40TBAA0==C>=60 DCC00D=30&D?47;40*0=I08=034=0#08 ;;DBCA0C8>=04AA0*><CB274:0)48C4 BAB048<4=020-4A:4=04FQAIA460;00DB0,834>:0BB4CC4= *4GC0+F40+4F:4=60>C>B08;;9DAA60;;DBCA0C8>=4=07A8BC80=04I34:00)48C40BACTBAF08=0*060<8C034A #8BB088&8&8.0VF0>C>B08;;9DAA60)CH;8=60014CC4600=:00=0#8BB088&8&8.0BF0338404BC41460&>;H:;0<>CC0D=303840XIF480"84B4;=U0)48C40BATBA043827C4 E>=0==00#0A800#0A@DMI >C>B08;;9DAA600=:00=03840K14AB4CI4A0D=3038408=C80#0A@DMI7>AB27D=60)48C40BATBA000A400<0&>0&>60.4071 >C>08;;9DAA D=300=:034<0#>34;0)48C40BBATBBB0-8==4CD0D=303840F48R40A0D03OAB?84;0E>=0=641>A60027<0==7#0H4 )48C40BBC0!02:0<>=B0;DBC86404B827C4A ;;DBCA0C8>=4=04AA0*><CB274:0)48C40BBDTBCD0-4==088&8&8.0B7>??4=0647C >C>B0#0A:DB0(OBB;460BB8BC4=I0,82:H0)270554A0D=30+;;80-064=3>A54A600=:00= #0A:DB0#4AH0E>=0W&8P0)D?4A<0A:C60)C85C60BB40)48C40BCETBCF0==C>=60 DCC00D=30&D?47;408=0X)DA54=06474=U0;;DBCA0C8>=4=04AA0*><CB274:0)48C40BCTBDD 4;82830C0T0>A=4=F4640ID<0;Q2: *4GC0*><CB274:60,834>BC8;;B0S0&&.7*,600=:00=038404F>7=4A0E>=0)0=04;8?40)48C40BDETBD0-0B0)840Q14A0&&.7 >;;0A0F8BB4=0B>;;C4= *4GC0&&.70=:E4A48=0)48C40BDTBEB0)C455810T030B0B27;427C4BC40#DB820;034A0-4;C >C>B0!0C70A8=00>BB>F60A8B0#434A60#DA84; 0=DB27607A8BC>?74A0-DA<3>1;4A60A278E03>C><>=C0640&;0:0C0*80)483;40)48C40BECTBEE0D50<48=4<0*7)78AC0BC0=30)"+*0D=308270CAD604B04A7>14=4=00D?C4B 3>A8B0!=427C4 >C>B08;;9DAA0)48C40BEFTBFF0#0B:>CC274=0D=C4AF46B >C>B08;;9DAA600=:00=08300-L7A8=64ABCA0R460;48B2770D4A0(8=6; D<?4=3>A54ABCA0R460>3H0)CH;40-4160BB460-+!7#>34;B0$8::80D=300=84;0)48C40BFTBF0<0270<8C03840B74A40888048=0A>B8 >C>B08;;9DAA603440D=30)CH;8=6 4AA0*><CB274:0)48C40BFTBF0:BC0B40T0=0BC0B800(><0=>E0B0;D108=0#>B:0D0D=3034A08;<0<8C034<0(DBB8B274=0;E8B >C>B07A8BC80=08B274A604A814AC >A=60A278E60;;DBCA0C8>=0(>;0=30,>A;0D54A0)48C40BTB0<0270<8C03840B74A40888048=05;0<8=6>1D==H >C>B08;;9DAA603440D=30)CH;8=604AA0*><CB274:0)48C4 BTBD00??H08BC034A014BC40;D1034A0)C03C80270<DBB04B0F8BB4=0T08270F0A0B27;84R;8270=>270=8403>AC803)86A830$4D342:4A40>C>B08;;9DAA60A278E0)48C40BET B0-0B0<8A0E><088&8&8.01;841 >C>B0IDA0,4A5Q6D=6064BC4;;C60A278E608;;9DAA600=:00=00A0;360=3A4060;4=060"8B060#0AC8=060A43>0D=300;;034=00=34A4= )48C40BTB0;;4B0Q14A0ALD;48=0)CD;;40>C>B04A814AC0>A=60A278E0)48C40BATBB0<0270<8C03840B74A40888048=0<>??4;?>=H >C>B08;;9DAA603440D=30)CH;8=6 4AA0*><CB274:0)48C40BCTBF0X)27FD;407014=014BB4A4=04B27<02:U0T0Q14A0,>ADAC48;40D=30F840<0=0B8400110DC >C>B0%A;0=3>0&4B20C>A460!0C70A8=0 >BB>F607A8BC80=08B274A60A43>0G<0==60A278E0)48C40BTB00??H70DB4=070C064FL7;C >C>B0A278E0)48C40BTB0!0D<0ID06;0D14=0#0CC4AB1DA608BC B27>=0BA0 07A40X88&8&8.U *4GC0D=30>C>B0#0B274:0)48C40BA048<4=020-4A:4=0>=1>=78;34AA07<4= *4GC0+F40+4F:4=60>C>B08;;9DAA60;;DBCA0C8>=4= 7A8BC80=04I34:00)48C40BBTBC00B088&8&8.7"42:B8:>= 0=:00=0+B4A034A088&8&8.7><4?0640D=3034B088&8&8.7%A3=4AB00D5034A0;02:1>G0)48C40BD X!><<60F8A0684R4=0J;08=B04D4AU03A8B0#434A40>C>001A84;40)C4838=64A00)48C40BETBF0)E4=05>A0(4B834=C10-0AD<04B0<8A0=827C064;0=66088&8&8.7 0ID0F4A7 34=80$>270=827C103)E4=0L27C4A4 >C>B04AH0E0=03400DA03)CD38>D40)48C40BTCA0 7A>C8:7!0;4=34A >C>B0*4G0B0(>B4=14A64A00:00 >G8;;9DAA6000A4 D=30#0:4+?0#0=5A430+=64A600=:400=0&>;H:;0<>CC60D=3DB0AQF8AC760.;E840D=30!0A8=0!>;34 )48C40CATCA0 7#0CA0CI4=108=0#DB820;0ID<0#8CB8=64=0*4GC >G08;;604AA0*><CB274:607A8BC>?74A0-DA<3>1;4A0)48C40CBATCBB0==C>=60 DCC00D=30&D?47;40T030B0DB<0;1D27 3440D=30;DBCA0C8>=4=04AA0*><CB274: )48C40CBCTCBD0"0BBC04AI4A;=0B?A4274=10>C>B0A278E603440&&.702:BCD140)48C40CBETCB0-8A0F0A4=09D=660F8A01A0D27C4=030B04;30>C>B0?A8E0C0)48C4 CB0#0274=0)840B82703>2707A4=0D27C8C4;0B4;14A10)48C40CB0'D44=0>5040ACB0T034A0=384=58;< >C>B08;;9DAA607A8BC80=04I34:060)CH;8=604;6000=6;7 DCC4A<0==00)48C40CCATCCE0>C>B08;;9DAA60A278E8

223


Limitierte Auflage, dieses Exemplar hat die Nummer

224

/von 907 St端ck


AE0AD060AEA0F6DAD0E8D09EA0D464443769A0EA06B40 D464440E0AE0872067A068D0AEA03CA0900DA08DA20 9EA09A06EE07AEA068D50E0AAA620BEA20BAADA20 8DA8DAA0E86206ACA20D090D9AA0AB68A20 0CA6A0D6EC40

Auf 224 Seiten nimmt das â&#x20AC;&#x17E;wunderbare H.A.P.P.Y-Buchâ&#x20AC;&#x153; ein Wiener Kulturphänomen unter die Lupe â&#x20AC;&#x201C; als Kunstkatalog mit Kochrezepten, als Bastelheft mit Modestrecke, als Foto-Love-Story mit Dancefloor-Theorie, als DJ-Erotik-Kalender mit praktischem Schnittmusterbogen. Mit vielen schĂśnen Specials! Wohin gehĂśren Haare am Po Po? Auf Ihren Coffeetable, Yeah!

â&#x20AC;&#x17E;Darf ich Ihnen Ăźber die StraĂ&#x;e helfen? â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Ein Sack voll SpaĂ&#x;â&#x20AC;&#x153;

(Miss H.A.P.P.Y 1995)

(Uwe Uewken)

â&#x20AC;?Absoluter Bestsellerâ&#x20AC;&#x153;

(Kevin Schlecka)

â&#x20AC;&#x17E;Wirklich ganz zauberhaftâ&#x20AC;&#x153; Anna Maria MarquĂŠz â&#x20AC;&#x17E;Ein skandalĂśser Aufdeckerâ&#x20AC;&#x153; (Tallulala Hernandez) â&#x20AC;&#x17E;Eine echt harte Wiener Nussâ&#x20AC;&#x153; (Walther Sparbier) â&#x20AC;&#x17E;Jetzt schĂźtteln Sie den Kopf, wenn das Zeug dann im Guggenheim-Museum hängt, beiĂ&#x;en Sie sich sonstwohinâ&#x20AC;&#x153; (Der Standard)

â&#x20AC;&#x17E;Beknackt gutâ&#x20AC;&#x153; (Tante B irne)

ISBN. 3-7076-0197-8

Haare am Po Po, Yeah!  

Das wunderbare H.A.P.P.Y-Buch Seit mehr als zehn Jahren mischt H.A.P.P.Y die Wiener Szene auf. H.A.P.P.Y ist ein House- und Easy-Listening...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you