Page 1

SCHÖNBERG BLÄTTLE

8 0 7/ 0 20

Das Stadionheft des F.S.V. 1951 Ebringen e.V. Ausgabe 15

Zum letzten Mal ?! In dieser Saison !!!

Unser heutiger Gast : FC Auggen 29. Spieltag Kreisliga A III Saison 2007/2008


Schönbergblättle 2007/2008

Liebe Fußballfreunde, liebe FSV-Fans, herzlich willkommen im Schönberg-Stadion zum Heimspiel zwischen dem F.S.V. Ebringen und FC Auggen.

Herzlich Willkommen heiße ich an dieser Stelle auch beide Schiedsrichter , unsere Gäste, Spieler, Vorstand und das Trainer Robert Riede aus Auggen.

Zuerst möchte ich dem heutigen Gast recht herzlich zu Meisterschaft und damit

Schönbergblättle

„Der Meister und Aufsteiger im letzten Heimspiel“

Seite 2

Begrüßung

Aufstieg in die Bezirksliga gratulieren. Man sicherlich sagen, dass die beste und konstanteste Mannschaft verdient Meister geworden ist und unsere Liga würdig im nächsten Jahr eine Klasse höher vertreten wird. Heute darf ich Sie zum letzten Heimspiel in dieser spannenden Saison begrüssen. Gleichzeitig möchte ich dem heutigen Gast aus Auggen, ganz herzlich zum Meisterschaft und Aufstieg gratulieren. Der FC Auggen ist sicherlich ein würdiger und verdienter Meister. Noch ist es weiterhin sehr spannend in unserer DERBY Liga. So ist der Kampf um Platz Zwei (Teilnahme zur Aufstiegsrunde) wieder neu entflammt worden und unser Lokalrivale aus Wolfenweiler steht Impressum derzeit auf dem Zweiten Platz vor Freiburg St. Georgen und „Schönbergblättle“ Bollschweil. Auch der Kampf um den Klassenerhalt ist weiterhin Stadionheft des FSV 1951 Ebringen e.V. spannend. Lediglich die SF Grißheim stehen als erster Absteiger bereits fest. Unser FSV konnte sich durch den 4:1 Sieg in Grißheim fast schon Herausgeber: retten. Theoretisch fehlt uns noch 1 Punkt aus den letzten beiden FSV 1951 Ebringen e.V. Irene Gaa Spielen, um absolut jedes Rechenspiel zu beenden. Für die Mannschaften von Kirchhofen (heute spielfrei) und Mengen geht Schönbergstr. 49 es ums Überleben in der Kreisliga A. Denn selbst der Drittletzte 79285 Ebringen Tel. 0176– 61 00 44 29 (Abstiegsrunde mit den anderen Kreisligen), wird es sehr schwer www.fsv-ebringen.de haben, da nach heutigem Stand zwei der drei Email:markovac@web.de Abstiegsrundenteilnehmer wohl den bitteren Gang in die Kreisliga B gehen müssen. Erscheinungsweise: Bei den Damen neigt sich die Runde ebenfalls dem Ende zu. Man Kostenlos zu jedem wird wohl einen guten Mittelfeldplatz erreichen und somit Heimspiel des FSV zufrieden sein können. In Juniorenbereich kann man ebenfalls auf eine durchschnittliche Auflage: bis gute Saison zurückblicken. Bei den B, C und E Junioren läuft ca. 50 Stück in Farbe die Saison noch. Anzeigen: Robert Markovac Wir hoffen natürlich auch auf lautstarke und zahlreiche 0176– 61 00 44 29 Unterstützung durch unsere Fans und Zuschauer beim letzten markovac@web.de Heimspielen der Saison. Euer 1. Vorstand Robert Markovac

Michael Rees 0172– 60 40 33 1 info@rees-systeme.de

Redaktion & Druck: Robert Markovac Fa. Willi Schüler - Ebringen


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 3

Unser heutiger Gast: FC Auggen 1978

Mit dem heutigen Gast kommt der neue Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga Freiburg. Von Beginn stand die Mannschaft an der Tabellenspitze und spielte eine konstante und souveräne Runde. Somit kann man getrost sagen, das die beste Mannschaft verdient Meister geworden ist. Die Mannschaft ist wohl auf allen Positionen gut bis sehr gut besetzt. Auch kann man bei einem so klaren Meister nicht von Schwachstellen sprechen. Bisher ging man nur dreimal als Verlierer vom Platz. Der FSV muss versuchen die Gäste nicht ins Spiel kommen zu lassen und sich die wichtigen Punkte durch Kampf und Laufbereitschaft zu verdienen.

Der Verein: FC Auggen 1978 e.v. Gegr. 28.04.1978 Letzten Spiele: FC - Bollschweil 3:0 Weilertal - FC 2:4 FC - U´tal II 2:1 Kirchhofen - FCA 1:0 Grißheim - FCA 2:3 FC - Freiburg St. Georgen 1:0 Hinspiel: FC - FSV 4:1 Bilanz FSV - FC 1 Spiele - 1 Niederlage bei 1:4 Toren


Schönbergblättle 2007/2008

Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Schönbergblättle

Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Gesamt Verein Sp g u v T T Diff. Pkt FC Auggen 28 19 6 3 74 : 27 47 63 FC Wolfenweiler 28 14 6 8 63 : 61 2 48 FC Freiburg St. Georgen 28 14 4 10 54 : 43 11 46 Spvgg. Bollschweil / Sölden 28 11 10 7 55 : 46 9 43 VfR Hausen II 28 10 12 6 40 : 36 4 42 SV Au/Wittnau 28 12 6 10 57 : 56 1 42 SG Ehrenstetten/Norsingen 28 11 8 9 59 : 52 7 41 SV Weilertal 29 12 2 15 51 : 67 -16 38 VfR Pfaffenweiler 28 9 9 10 57 : 53 4 36 FSV Ebringen 28 9 8 11 60 : 58 2 35 FC Rimsingen 28 10 4 14 53 : 57 -4 34 BW Wiehre Freiburg 28 9 7 12 55 : 68 -13 34 Spvgg. Unterm'tal II 28 9 6 13 55 : 65 -10 33 VfB Kirchhofen 29 7 9 13 47 : 59 -12 30 SC Mengen 28 7 9 12 39 : 55 -16 30 SF Grißheim 28 5 8 15 40 : 73 -33 23 Heim Auswärts Verein g u v Pkt. g u v Pkt FC Auggen 11 2 1 35 8 4 2 28 FC Wolfenweiler 7 5 2 26 7 1 6 22 FC Freiburg St. Georgen 9 3 2 30 5 1 8 16 Spvgg. Bollschweil / Sölden 7 5 2 26 4 5 5 17 VfR Hausen II 4 6 4 18 6 6 2 24 SV Au/Wittnau 8 2 4 26 4 4 6 16 SG Ehrenstetten/Norsingen 7 3 4 24 4 5 5 17 SV Weilertal 7 0 7 21 5 2 8 17 VfR Pfaffenweiler 6 4 4 22 3 5 6 14 FSV Ebringen 5 6 3 21 4 2 8 14 FC Rimsingen 6 3 5 21 4 1 9 13 BW Wiehre Freiburg 2 5 7 11 7 2 5 23 Spvgg. Unterm'tal II 4 2 8 14 5 4 5 19 VfB Kirchhofen 5 3 7 18 2 6 6 12 SC Mengen 4 4 6 16 3 5 6 14 SF Grißheim 2 4 8 10 3 4 7 13

Seite 4

Tabellen der Kreisliga A III


Schönbergblättle 2007/2008

Aktueller Spieltag Heim Gast BW Wiehre FR SF Grißheim FSV Ebringen FC Auggen FC Rimsingen VfR Pfaffenweiler FC Wolfenweiler SG Ehrenstetten SC Mengen FC FR St. Georgen Spvgg. Bollschweil U´tal II VfR Hausen II SV Au/Wittnau VfB Kirc hhofen SV Weilertal

Uhrzeit Hinrunde So 15:00 5:2 So 15:00 1:4 So 15:00 1:5 So 15:00 1:4 So 15:00 2:6 So 15:00 1:3 So 15:00 5:0 0:2

Nächster Spieltag und letzter Spieltag Heim Gast Uhrzeit Hinrunde U´tal II FSV Ebringen So 15:00 3:3 SV Au/Wittnau VfB Kirchhofen So 15:00 6:4 SF Grißheim SC Mengen So 15:00 1:0 FC FR St. Georgen FC Wolfenweiler So 15:00 1:3 SG Ehrenstetten FC Rimsingen So 15:00 3:0 VfR Pfaffenweiler VfR Hausen II So 15:00 1:1 SV Weilertal Spvgg. Bollschweil So 15:00 2:0 FC Auggen BW Wiehre So 15:00 3:1

Schönbergblättle

U’münstert. II — SV Weilertal 4:2 (1:1) Tore: 0:1 Waldmann (21.), 1:1 Baur (36.), 2:1 Ortlieb (49.), 3:1 F. Wörner (58./FE), 4:1 Jansen (75.), 4:2 Klaas (79.) VfR Hausen II — VfB Kirchhofen 3:3 (2:2) Tore: 0:1 Et (15.), 0:2 Haberstich (32.), 1:2, 2:2 N. Lai (42., 45.), 2:3 Et (65.), 3:3 Schätzle (88.). Rot: Awadome (Hausen/85.) SF Grißheim — FSV Ebringen 1:4 (1:2) Tore: 0:1 Wellinger (20./FE), 0:2 Murati (37.), 1:2 Lais (39.), 1:3 Wellinger (54.), 1:4 Et (87.) FC Fr.-St. Georgen — BW Wiehre Freiburg 4:4 (4:1) Tore: 0:1 Mulalic (16.), 1:1 S. Meier (23.), 2:1 Utz (29.), 3:1 Hollerbach (30.), 4:1 Utz (40.), 4:2 Bärwald (53./FE), 4:3 Maggiore (65.), 4:4 Bärwald (75./FE). Gelb-Rot: Mulalic (80./BWW) SG Ehren./Nor. — SC Mengen 1:3 (1:1) Tore: 1:0 Vordisch (41.), 1:2 Fischer (42.), 1:2 Heine (48.), 1:3 Richter (85.) Gelb-Rot: Bronner (M./61.) VfR Pfaffenweiler — FC Wolfenweiler 1:3 (1:1) Tore: 0:1 Burggraf (25.), 1:1 Isenburg (44.), 1:2 Beckert (54.), 1:3 Merklin (90.). Gelb-Rot: Krebs (Wo./70.) SV Au-Wittnau — FC Rimsingen 3:1 (0:0) Tore: 0:1 Hoheneder (60.), 1:1, 2:1 R. Maier (61., 70.), 3:1 M. Maier (80.) FC Auggen — Spvgg. Boll./Sölden 3:0 (2:0) Tore: 1:0 Kör (20./FE), 2:0 Back (40.), 3:0 Noel (80.)

Seite 5

Spiele & Tore der Kreisliga A III


Schönbergblättle 2007/2008

Kader der 1. Mannschaft des FSV Ebringen Thimo Schmidl Position: Torwart Geboren: 18.12.77

Marc Radziwill Position: Abwehr Geboren: 23.02.83

Robert Markovac Position: Abwehr Geboren: 07.03.77

Jozef Kovalic Position: Abwehr Geboren: 28.06.77

Christian Wiesler Position: Abwehr Geboren: 01.06.81

Simon Schröder Position: Abwehr Geboren: 22.12.86

Mathias Winterhalter Position: Abwehr Geboren: 24.06.87

Steffen Klein Position: Mittelfeld Geboren: 15.06.86

Sven Cirkovic Position: Mittelfeld Geboren: 09.11.85

Markus Wellinger Position: Mittelfeld Geboren: 24.03.74

Christian Gutgsell Position: Mittelfeld Geboren: 17.06.84

Patrick Hagemeister Position: Mittelfeld Geboren: 10.11.83

Markus Danner Position: Mittelfeld Geboren: 28.01.86

Martin Ebner Position: Mittelfeld Geboren: 03.10.86

Marco Canora Position: Mittelfeld Geboren: 25.12.83

Arjan Murati Position: Sturm Geboren: 22.05.86

Yassir Ben Abderrahmen Position: Sturm Geboren: 18.04.84

Dirk Joos Position: Sturm Geboren:

Schönbergblättle

Seite 6

Sebastian Schmidl Position: Torwart Geboren: 13.04.87


Schönbergblättle 2007/2008 Wechsel Ein

Aus

Gesamt

60

3

1

Schmidl Sebastian

T

2

Schmidl Thimo

T

3

Radziwill Marc

A

21

4

1

4

4

Wieser Alex

A

6

3

2

1

5

Markovac Robert

A

15

3

1

1

6

Danner Markus

A

28

7

Winterhalter MathiasA

28

8

Wiesler Christian

A

11

5

9

Klein Steffen

M

7

3

M

11

11 Hagemeister PatrickM

21

3

12 Bader Kevin

M

17

13 Ferdi Gündüz

M

14 Gutgsell Christian

10 Wellinger Markus

28

68

4

3

1

Schönbergblättle

Pos. Sp.

Karten gelb Tore Elfm. gelb /rot rot

1

1

2 3

4

1 8

4

5

2

2

3

3

2

4

9

4

4

2

1

M

12

1

5

15 Günther Danny

M

7

2

1

1

2

16 Cirkovic Sven

M

24

12

3

5

17 Günther Marino

M

15

1

1

3

1

18 Ebner Martin

M

19

1

7

6

10

1

19 Canaro Marco

M

6

6

20 Mulalic Amir

S

16

3

16

S 21 Yasir B. Abderrahmen

17

8

3

2

2

22 Graf Tobias

S

16

1

3

11

7

23 Seifert Andreas

S

3

3

24 Murati Arjan

S

17

3

6

3

2

25 Kovalic Jozef

A

8

3

1

25 Thoma Sascha

A

2

1

26 Wellem Eugen

S

2

2

27 Schröder Simon

M

6

2

28 Lais Marvin

S

2

2

2

3

3

Seite 7

Statistiken der Ersten

7

2


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 8

Werbung


Schönbergblättle 2007/2008

Spvgg.Bollschweil (4.) - SpVgg.U´tal II (13.) 1:3 In diesem Spiel geht’s es sogar für beide Mannschaften noch um einiges. Mit der Niederlage in Auggen sind die Chancen für die Heimelf auf Platz 2 zwar ein wenig gesunken, dennoch hat man immer noch Chancen. Die Täler werden wieder mit einem verstärkten Kader heute den Klassenerhalt in trockenen Tüchern bringen wollen. Ein heißes Spiel kann hier erwartet werden. Tip:0 FC Rimsingen (11.) - VfR Pfaffenweiler (9.) 1:5 Für die Gastgeber geht’s es noch um etwas. Man kann noch auf den Relegationsplatz abrutschen. Um dies endgültig zu verhindern müsste man heute gewinnen. Der VfR hat nach zuletzt zwei deutlichen Siegen, wieder eine Derbyniederlage hinnehmen müssen. Man kann nicht mehr viel nach oben rücken, aber die die paar Plätze will man sicher noch hochrutschen. Tip:2 FC Wolfenweiler (2.) - SG Ehrenstetten (7.) 1:4 Wieder ein ganz spannendes und heißes Derby wird es in Schallstadt geben. Die Wölfe als Mannschaft der Stunde sind nun auf Platz 2 geklettert und haben es in den letzten beiden Spielen in der eigenen Hand. Die SG wird sich jedoch nicht ergeben und alles geben um dem Derbyrivalen alles abzuverlangen. Können die jungen Wölfe um Trainer Sans, die Sensation packen. Ein weiteres Finale für die Jungs. Tip:1 SC Mengen (15.) - FC Frbg.St.-Georgen (3.) 2:6 Auch in diesem Spiel geht’s noch um einiges. Der SC spielt gegen den Abstieg und kann heute auf den Drittletzten Platz vorrücken und die Chance auf den Klassenerhalt (bei einem Sieg) weiter aufrecht halten. Für die Freiburger geht’s um die Wurst. Nachdem man nun dreimal nicht gewinnen konnte ist man auf den Dritten Platz abgerutscht. Will man sich noch Chancen auf Platz 2 erhoffen, zählt heute nur ein Sieg in Mengen. Tip:0 SV BW Wiehre (12.) - Spfr. Grißheim (16.) 5:1 Kann BW heute den Klassenerhalt endgültig perfekt machen. Ich denke ja. Die Grißheimer sind letzten Sonntag nach einer schwachen Leistung bereits abgestiegen und es ist wohl kaum zu erwarten, dass man sich schon wieder motivieren kann. Falls die BW mit Ihren Chancen konsequent umgeht, wird wohl ne Packung für die Gäste geben. Tip:1 VfR Hausen II (5.) - SV Au-Wittnau (6.) 5:0 Eines der wenigen Spiele, wo es nur noch ums Prestige geht. Bei Mannschaften sind im Niemandsland und spielen um die Platzierungen 4 bis 8. Die Hausemer warten seit 6 Wochen auf einen Dreier. Wittnau in besserer Form. Somit sehe ich die Gäste etwas im Vorteil. Tip:2

Schönbergblättle

VfB Kirchhofen (14.) - SV Weilertal (8.) Dieses Spiel fand aufgrund des Schlossgrabenhocks (Gummistiefelhock) bereits letzte Woche statt. Der SVW gewann mit 3:1 in Kirchhofen.

Seite 9

Vorschau im Doppelpass zum Spieltag


Schönbergblättle 2007/2008

FSV Ebringen - FC Freiburg St. Georgen (2:1) 2:2 1:0 Wellinger (10.), 2:0 Ebner (21.), 2:1 Steffen Meier (25.), 2:2 Clemens Meier (65.)

Gelbe Karten: Gelb/Rot: Einwechsl.:

FSV : 1 - Freiburg :1 Zeimett (77./Freiburg) Lais für Cirkovic (69.), Thoma für Schröder (79.),Joos für Ebner (84.) Zuschauer: 85 Schiedsrichter: Stampf

Trotz 2:0 Führung reichte es dem FSV nicht zu einem Heimsieg Bei sommerlichen Temteraturen kam der FSV besser ins Spiel und konnte bereits nach 21 Minuten verdient mit 2:0 in Führung gehen. Doch nur 4 Minuten später nutzte der Gast einen Fehler in der Abwehr zum 2:1 Anschluss. Obwohl man bis zur Pause noch einige Chancen hatte ging man mit diesem 2:1 in die Kabinen. In der 2. Halbzeit wurde der Gast besser und hatte nun etwas mehr vom Spiel. In der 65. konnte Clemens Meier zum 2:2 Ausgleich einköpfen. Beide Mannschaften hatten nun Chancen die Führung zu erzielen. Auch nach der gelb/roten Karten in der 77. Minute (für den Gast), konnte der FSV das Spiel nicht für sich entscheiden. So blieb es nach 90 Minuten bei einem gerechten 2:2 Unentschieden.

Ben Abderrahmen

Murati

Hagemeister Ebner Wellinger Wiesler

Winterhalter Cirkovic Danner

Schmidl

Schröder

Schönbergblättle

Spiel: Tore:

Seite 10

Spielbericht 27. Spieltag


Schönbergblättle 2007/2008 SF Grißheim - FSV Ebringen (1:2) 1:4 0:1 Wellinger (20. HE), 0:2 Murati (37.), 1:2 Lais (39.), 1:3 Wellinger (54.), 1:4 ET (87.)

Gelbe Karten: Einwechsl.:

FSV 5 : SF : 1 Lais für Ben Abderrahmen (73.), Joos für Murati (76.), Kovalic für Cirkovic (85.) Zuschauer: 100 Schiedsrichter: Bülent Ozmen Abstieg für Grißheim – Rettung für Ebringen ?? Bei Nieselregen musste der FSV zum wichtigen Auswärtsspiel nach Grißheim anreisen. Für beide Mannschaften ging es heute um sehr viel. Die Heimelf würde absteigen im Falle, dass man nicht gewinnen würde. Die Ebringer könnten mit einem Dreier den Nichtabstieg perfekt machen. Anfangs war es ein Spiel, indem man einigen Spieler den grossen Druck ansah und bedingt durch dem nassen Rasen viele Abspiel- und Stockfehler zu sehen waren. Doch nach einer Viertelstunde kam der Gast besser ins Spiel und man erarbeitete sich nun einige Chancen. Eine dieser Chance konnte von einem Grißheimer Spieler nur noch per Hand auf der Torlinie geklärt werden. Den fälligen Elfer verwandelte Spielertrainer Wellinger souverän zur 0:1 Führung. Die Hausherren waren nun sichtlich geschockt und ließen den nötigen Biss vermissen. Nach einem schönen Schuss konnte Arjan Murati in der 37. Minute die nun verdiente 0:2 Führung erzielen. Doch nur 2 Minuten später gab es einen Freistoss am Ebringer Strafraum (nach einem Gerangel). Diesen Freistoss konnte Lais in den Winkel zirkeln. Nun witterte die Heimmannschaft nochmals eine Chance und machten bis zur Pause etwas mehr Druck. Diese hektische Phase überstand der FSV jedoch. Nach der Pause war dann wieder der Gast am Zuge und konnte nun aus einer sicheren Abwehr, immer wieder gefährliche Konter fahren. Nach einem schönen Solo und einen Schuss aus ca. 12 Metern, erhöhte Markus Wellinger zur erneuten 2 Tore Führung. Jetzt war Grißheim ausgenockt und zeigt kaum noch Gegenwehr. Nur aufgrund der dann etwas nachlässigen Chancenverwertung der zahlreichen Konter mussten die Ebringer Anhänger bis zur 87. Minute warten, ehe ein Hammer von Martin Ebner vom Abwehrspieler ins eigene Tor abgelenkt wurde.

Ben Abderrahmen

Murati

Hagemeister Ebner Wellinger Wiesler

Winterhalter Cirkovic Danner

Schmidl

Schröder

Schönbergblättle

Spiel: Tore:

Seite 11

Spielbericht 28. Spieltag


Schönbergblättle 2007/2008

Hoffen wir, dass es für beide Mannschaften „nur noch ums Prestige geht und das wir so einen schönen Sommerkick ohne taktische Zwänge erleben werden.

Unser nächster Gegner: Spvgg. U´tal II Hinspiel: FSV – Utal II 3:3 Bilanz FSV - Utal II 1 Spiele 1 Remis bei 3:3 Toren

Schönbergblättle

Am letzten Spieltag geht es zur Landesligareserve ins Münstertal. Ob es in diesem Spiel für beide oder keine Mannschaft noch um etwas geht, ist bei Redaktionschluss nicht bekannt. Die Täler zeigten sich in dieser Saison oft als gute Gastgeber, die zuhause nicht sehr heimstark waren. In den letzten Spielen setzte man verstärkt Jugendspieler und Kaderspieler der Ersten Mannschaft ein. Die Täler sind sicherlich einer der Gegner, gegen die man nie weiss, was auf einen zukommt.

Seite 12

Unser nächster Gegner : Spvgg. U´tal II


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 13

Torschützenliste der Kreisliga B III

Name

Vorname

Aktueller Verein

Tore

1 Beckert

Fabian

FC Wolfenweiler-Schallstadt27

2 Vögele

Simon

FC Rimsingen

23

3 Back

Benjamin

FC Auggen

20

4 Vordisch

Andreas

Spvgg.Bollschw./Sölden

20

5 Mulalic

Amir

SV BW Wiehre

19

6 Graf

Tobias

SV BW Wiehre

15

7 Fuchs

Enrico

Spfr. Grißheim

14

8 Schmid

C hristian

VfB Kirchhofen

14

9 Vordisch

Alexander

SG Ehrenstett./Norsingen 14

10 Maggiore

Raffaele

SV BW Wiehre

13

Wellinger

Markus

FSV Ebringen

10

Ebner

Martin

FSV Ebringen

5

Murati

Arjan

FSV Ebringen

3


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 14

Unsere Reserve Saison 2007/2008


Schönbergblättle 2007/2008 Mannschaft Sp. SG Ehrenstetten/ Norsingen 226 SV Au- Wittnau 2 25 FSV Ebringen 2 27 FC Freiburg St. Georgen 2 25 SV BW Wiehre Freiburg 2 26 FC Rimsingen 2 26 VfR Pfaffenweiler 2 25 FC Wolfenweiler 2 26 VfB Kirchhofen 2 27 VfR Hausen 3 26 FC Auggen 2 25 SC Mengen 2 26 Spvgg Bollschweil- Sölden 2 26 SF Grißheim 2 26 SV Weilertal 2 26

g 19 16 12 11 13 12 11 11 9 9 8 7 6 4 3

u 2 5 10 11 5 7 7 5 8 7 7 2 5 4 1

v 5 4 5 3 8 7 7 10 10 10 10 17 15 18 22

Tore 81:32 50:27 57:42 70:35 52:43 60:45 52:41 54:40 45:43 62:53 55:54 39:72 36:76 24:73 36:97

Diff 49 23 15 35 9 15 11 14 2 9 1 -33 -40 -49 -61

Punkte 59 53 46 44 44 43 40 38 35 34 31 23 23 16 10

Torschützen II. Mannschaft 2007/08 Name

Vorname

Tore

1

Joos

Dirk

13

2

Seifert

Andreas

13

3

Ben Abderrahmen

Yassir

8

4

Murati

Arjan

4

5

C anora

Marco

3

6

Muratore

Fabrizio

3

7

Wieser

Alex

2

8

Kovalic

Jozef

2

9

Schneider

Philipp

2

10 Winterhalter

Benny

1

11 Hagemeister

Patrick

1

12 Schröder

Simon

1

13 Lais

Marvin

1

Schönbergblättle

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.

Seite 15

Tabelle Kreisliga B VII & Torschützen 2. Mannschaft


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

FSV Ebringen II - FC Freiburg St. Georgen (0:1) 2:2 Tore: 1:1 Buttenmüller, 2:1 Schmidl Erkämpfter Punkt gegen Freiburg Das 2:1 durch Torwart Thimo Schmidl war ein direkter Torwartabschlag aus der Hand. SF Grißheim II - FSV Ebringen II (0:0) 1:2 Tore: Seifert (2) Verdienter 2:1 Sieg dank Doppelpack Seifert

Seite 16

Spielberichte der II. Mannschaft


Schönbergblättle 2007/2008

• • • • •

§

ganz in Ihrer Nähe - quasi vor der Haustür über 8 X in Ebringen und Umgebung den genauen Unterrichtsort erfahren Sie bei der Lernkreisleitung auch mit Bewerbertraining FERIENFREIZEIT Lerne und erhole Dich.

Arbeitsrecht ● Straf- und Bußgeldrecht ● Verkehrsunfallrecht ● Familienrecht ● Erbrecht §

Beratung und Gestaltung bei Verträgen aller Art und Testamenten, Verteidigung in Straf- und Bußgeldsachen, Vertretung und Durchsetzung Ihrer Rechte vor Gerichten und Behörden durch

Rechtsanwälte Dr. Hans Klees ● Ralf Klees ● Dr. Marie-Luise Klees-Wambach Fachanwalt für Familienrecht

Fachanwältin für Familienrecht ● Mediatorin

Gartenstr. 21 79098 Freiburg Tel. 0761/33188 Fax 0761/30539 privat: Am Gaishof 22a 79285 Ebringen Tel. 07664/8596 Wir kommunizieren auch elektronisch mit Ihnen unter rae@kanzlei-klees.de. Besuchen Sie uns auch mal auf unserer Homepage unter www.kanzlei-klees.de § Kaufrecht ● Wettbewerbsrecht ● Versicherungsrecht ● Miet- Pacht- WEG-Recht ● Baurecht §

Schönbergblättle

Seite 17

Werbung


Schönbergblättle 2007/2008

Im Auswärtsspiel unter der Woche musste man bei Tabellenführer Ehrenstetten antreten. Auf dem trockenen Hartplatz entwickelte sich anfangs ein ausgeglichenes Spiel, indem die Gäste mit 1:0 in Führung gingen. Bis zur Pause war man der Heimelf ebenbürtig und hatte paar Chancen zum Ausgleich. Die zweite Halbzeit begann ähnlich, doch nach 10 Minuten gingen die Hausdamen nach einem dummen Abwehrfehler mit 2:0 in Führung. Nun war der Tabellenführer klar spielbestimmend und konnten so das Spiel am Ende deutlich für sich entscheiden. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg des Meisters und Aufsteigers aus Ehrenstetten.

Schönbergblättle

Spvgg. Ehrenstetten - SG Ebringen/Norsingen (1:0) 5:0 Derbyniederlage in Ehrenstetten

Seite 18

Spielberichte der Damenmannschaft


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 19

Werbung


Schönbergblättle 2007/2008 Mannschaft Sp. SpVgg Ehrenstetten 20 SF Winden 19 SG Wyhl/ Weisweil 20 TV Köndringen 20 FC Grunern- Wettelbr/ Sulzburg 20 SV Jechtingen 19 SG Ebringen/ Norsingen 20 SG Staufen/ Bad Krozingen 20 SC Kiechlinsbergen 20 SC Neuershausen 20 Alem. Freiburg- Zähringen 2 20 SC Vögisheim- Feldberg 20

g 17 14 13 11 9 8 6 7 6 5 4 3

u 1 3 2 7 3 2 6 2 1 2 1 2

v 2 2 5 2 8 9 8 11 13 13 15 15

Tore 100:16 82:16 81:29 65:19 46:38 39:32 23:34 26:42 22:84 21:72 21:91 11:64

Diff 84 66 52 46 8 7 -11 -16 -62 -51 -70 -53

Punkte 52 45 41 40 30 26 24 23 19 17 13 11

Schönbergblättle

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12.

Seite 20

Tabelle Damenmannschaft Kreisliga A


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 21

Damenmannschaft 2008


Schönbergblättle 2007/2008

Ihr Markus Wellinger

Schönbergblättle

Herzlich Willkommen zum letzten Heimspiel gegen den diesjährigen Meister der Kreisliga A Staffel III, den FC Auggen! Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen mit ihrem Anhang und ihrem Trainer R. Riede. Gratulation zu einer überragenden Saison und zum Aufstieg in die Bezirksliga! Liebe Fans, Freunde, Gönner und Sponsoren des FSV Ebringen, eine turbulente Saison geht in die Endphase. Deshalb möchte ich diesen Zeitpunkt nutzen, um auf die Rückrunde zurückzublicken und einen kurzen Ausblick auf die kommende Saison wagen. Zwei Spieltage vor Schluss fehlt uns immer noch ein Punkt um endlich den Klassenerhalt zu sichern. Viele haben nicht damit gerechnet, dass wir so viele Punkte (in 11 Spielen immerhin 15 Punkte) nach dem Abgang vieler Stammspieler erringen würden. Selbst die größten Optimisten zweifelten berechtigterweise, hatten doch alle verbliebenen Spieler des Kaders in der Vorrunde zusammen gerade einmal 8 (!!!) Kreisliga A Tore geschossen. Deshalb verwundert es im Nachhinein kaum, dass wir in den ersten Spielen nach der Winterpause viele Punkte liegen lassen mussten, weil wir im Abschluss große Mängel offenbarten und aus unseren vielen Chancen zu wenig Tore erzielten. Insgesamt hat sich die Mannschaft Stück für Stück weiterentwickelt und dabei immer wieder Rückschläge weggesteckt. Entscheidend für die bisher gezeigten Leistungen war aber das Engagement jedes Einzelnen für den Verein. Alle wussten um die Schwere der Aufgabe und haben ihre persönlichen Interessen hinten angestellt. Acht Spieler haben seit Beginn der Vorbereitung im Januar von bisher 42 Trainingseinheiten mehr als 35 besucht. Der Trainingsfleißigste, M. Danner fehlte nur ein einziges mal! (und selbst da war er im Auftrag des FSVJugentrainerteams unterwegs) Das ist wirklich vorbildlich! Inzwischen ist ein „eingeschworener Haufen“ zusammengewachsen, dem alles zuzutrauen ist und was noch wichtiger ist, der sich selbst auch alles zutraut! Mit J. Kovalic und S. Thoma hatte ich glücklicherweise zwei Co-Trainer an meiner Seite, die mich jederzeit tatkräftig unterstützen (und das auch hoffentlich weiterhin so tun werden à Colaweizen!). Sie mussten Woche für Woche zu Gunsten der ersten Mannschaft auf Spieler verzichten und immer wieder neue Spieler für die zweite Mannschaft aus dem Ärmel zaubern. Allen, die sich in dieser schwierigen Zeit bereit erklärt haben noch einmal die Fußballschuhe für den FSV zu schnüren, ein großes Dankeschön! Unser „Mädchen für Alles“, S. Ruh, bastelt inzwischen schon an einer schlagkräftigen Truppe für die kommende Saison. Dies gestaltet sich auf Grund der ungeklärten Abstiegsfrage nicht ganz einfach, aber wir sind auf einem guten Weg den Kader gezielt zu verstärken, ohne den (eh nicht vorhandenen) großen Geldbeutel aufmachen zu müssen. Leider fehlt ihm oftmals die Unterstützung, da müssen wir für die kommende Saison die anstehende Arbeit auf mehrere Schultern verteilen! Die junge Mannschaft wird auf jeden Fall gestärkt aus den Erfahrungen dieser Saison hervorgehen. Trotzdem muss sie sich spielerisch und taktisch weiterentwickeln. Die sogenannte „Handschrift des Trainers“ konnte man in Grundzügen bereits in der ablaufenden Saison erkennen, hier gilt es in der Zukunft noch genauer die Vorgaben umzusetzen. Speziell in der „Arbeit gegen den Ball“ und im Spielaufbau haben wir noch Defizite. Da müssen die einzelnen Rädchen noch genauer ineinander greifen. Insgesamt sehe ich uns aber auf einem guten Weg, auch wenn es bei einer so jungen Mannschaft immer mal wieder Rückschläge geben kann. Für das letzte Heimspiel der Saison wünsche ich uns allen faire, spannende Spiele mit verdienten Siegern. Tragen Sie mit Ihrer lautstarken Unterstützung dazu bei, dass wir den letzten benötigten Punkt für den Klassenerhalt erringen können! Bleiben Sie fair zum 23. Mann, auch er wird sein bestes geben und ohne ihn wäre ein Fußballspiel nicht möglich! Nach dem Spiel findet auf jeden Fall noch ein kleiner Rundenabschluss statt, Zeit um mit den Spielern bei einem Bierchen über die turbulente Saison zu sprechen. Auch unsere Gäste sind hierzu natürlich herzlich eingeladen!

Seite 22

Der Trainer hat das Wort


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 23

Anzeigen


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 24

Anzeigen

Brandhof 12 * 79227 Schallstadt* Telefon 0 76 64/97 18-0* Telefax: 0 76 64/97 18-18 www.kaltenbach-fleisch.de Email:info@kaltenbach-fleisch.de Exzellentes Spezialitäten – Sortiment Anrufen und reinschauen!


Schönbergblättle 2007/2008 g 7 5 5 2 1

u 0 0 0 0 0

v Tore 1 38:10 3 29:25 3 20:20 6 21:29 7 13:37

Diff 28 4 0 -8 -24

Punkte 21 15 15 6 3

Schönbergblättle

1. 2. 3. 4. 5.

Abschlusstabelle Sp. SG Auggen/ Weilertal/ Schlieng. 8 Alem. Müllheim 8 SF Eschbach 8 SG Ebringen/ Norsingen 8 VfR Merzhausen 2 8

Seite 25

A - Junioren Staffel 1


Schönbergblättle 2007/2008 Mannschaft Sp. g u VfR Hausen 20 15 4 SG Seefelden/ Grißheim 19 15 2 SpVgg Untermünstertal 2 19 15 1 SG Mengen/ Munzingen 19 14 1 SG Obermünstertal/ Grun. - 20 12 1 SV Hartheim 18 11 1 FSV Ebringen 19 10 0 SV Sulzburg 18 6 0 FC Neuenburg 2 20 4 0 SG Bad Krozingen/ Staufen 220 3 0 SV Gündlingen 20 3 0 SG Ehrenstetten/ Nors. / Kirch. 20 2 3 0

v 1 2 3 4 7 6 9 12 16 17 17 17

Tore 87:36 72:20 75:17 67:31 69:42 48:27 44:45 28:61 35:63 27:70 32:94 27:105

Diff 51 52 58 36 27 21 -1 -33 -28 -43 -62 -78

Punkte 49 47 46 43 37 34 30 18 12 9 9 9

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg in der Saison 2007/2008

Schönbergblättle

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12.

Seite 26

B - Junioren Staffel II


Schönbergblättle 2007/2008 Mannschaft Sp. FC Heitersheim 16 SG Bad Krozingen/ Staufen 16 SG Grißheim/ Seefelden 15 FC Neuenburg 16 FC Wolfenweiler- Schallstadt15 SV Weilertal 16 SV Breisach 16 SG Auggen/ Schliengen 16 SG Hügelheim/ Zienken 15 SG Pfaffenweiler/ Ebringen15

g 15 11 10 10 8 7 6 4 1 0

u v 0 1 1 4 2 3 2 4 1 6 1 8 1 9 2 10 1 13 1 14

Tore 92:11 56:44 61:20 62:26 25:18 43:40 35:54 22:35 17:84 10:91

Jahreshauptversammlung des FSV Ebringen findet am 30. Mai 2008 um 20:30 Uhr in der Schönberghalle statt. Davor findet ab 18:30 Uhr die Jugendhauptversammlung statt.

Diff 81 12 41 36 7 3 -19 -13 -67 -81

Punkte 45 34 32 32 25 22 19 14 4 1

Schönbergblättle

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Seite 27

C - Junioren Kreistaffel Süd


Schönbergblättle 2007/2008 g 9 8 8 6 5 4 24 2

u 3 3 1 0 2 2 2 1

v 2 3 5 8 6 7 6 9

Tore 42:18 37:15 24:23 28:27 26:41 27:27 22:24 16:47

Diff 24 22 1 1 -15 0 -2 -31

Punkte 30 27 25 18 17 14 14 7

Schönbergblättle

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.

Abschlusstabelle Sp. SV Breisach 2 14 FSV Ebringen 14 SpVgg Untermünstertal 2 14 SF Eintracht Freiburg 3 14 Alem. Müllheim 2 13 SG Kirchhofen/ Ehrenstetten 13 2 SG Bremgarten/ Eschb. / Tunsel 12 VfR Ihringen 2 12

Seite 28

D - Junioren Staffel IV


Schönbergblättle 2007/2008 Mannschaft Sp. g SV Munzingen 7 6 FSV Ebringen 7 5 SV Biengen 7 5 SV Gündlingen 7 5 SpVgg Ehrenstetten 7 4 VfR Ihringen 7 3 SpVgg Bollschweil- Sölden 7 3 SF Norsingen 7 1 VfR Hausen 7 1 FC Rimsingen 7 0

u 1 1 1 0 0 1 0 0 0 0

v Tore 0 38:10 1 39:17 1 27:7 2 28:10 3 17:13 3 24:20 4 9:25 6 13:28 6 11:36 7 6:46

Diff 28 22 20 18 4 4 -16 -15 -25 -40

Punkte 19 16 16 15 12 10 9 3 3 0

Sprechzeiten: Montag – Donnerstag 7.30–12.30 und 13.30–17.00 Uhr Freitag 7.30–12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Baumgartenstraße 2 79285 Ebringen Telefon 07664/9757-0 Telefax 07664/9757-17 info@steuerberatung-ebringen.de www.steuerberatung-ebringen.de

Steuererklärungen/Jahresabschlüsse Finanz-/ Personalbuchführung Gestaltende Steuerberatung Betriebswirtschaftliche Beratung Vermögensverwaltung Landwirtschaftliche Buchstelle

Schönbergblättle

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Seite 29

E 1 - Junioren


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 30

Anzeigen


Schönbergblättle 2007/2008 Mannschaft FSV Ebringen 2 SV Tunsel 2 FC Neuenburg 2 SpVgg Untermünstertal 2 SC Vögisheim- Feldberg 2 VfR Merzhausen 2 SF Hügelheim 2 Alem. Müllheim 2 FC Heitersheim 2 FC 08 Staufen 2

Sp. 7 7 6 6 6 7 6 7 5 7

g 6 5 4 4 3 2 1 1 1 0

u 1 2 1 0 1 3 1 1 0 0

v Tore 0 37:13 0 43:11 1 46:16 2 30:25 2 25:23 2 27:25 4 13:21 5 9:39 4 6:17 7 11:57

Diff 24 32 30 5 2 2 -8 -30 -11 -46

Punkte 19 17 13 12 10 9 4 4 3 0

Michael Schläfer Fliesenfachgeschäft Wiedenhutweg 1 79285 Ebringen Fliesen Naturstein Mosaikarbeiten

Telefon: 07664-7112 Fax: 07664-600810 Mobil: 0171-1447849

Schönbergblättle

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Seite 31

E 2 - Junioren


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 32

Mannschaftsbilder Junioren

E1—Junioren 2007

Die F-Junioren mit den neuen Trikots der Firma Bayer Reinigung - Ebringen


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 33

Mannschaftsbilder Junioren

B-Junioren 2007

D-Junioren 2007


Schönbergblättle 2007/2008

Seite 34

Ergebnisse der Junioren

Schönbergblättle

U´tal B2 - FSV B 3:0 Urteil Neuenburg E2 - FSV E2 2:5

Auf geht’s Jungs!

Schönbergstraße 47 79285 Ebringen Tel: 07664/6350 Fax: 07664/60695 e-Mail: info@wein-ebringen.de Internet: www.wein-ebringen.de Probieren Sie unsere Weine montags bis freitags von 8.00-12.00 Uhr und 13.30 Uhr-18.00 Uhr samstags von 9.00 -12.30 Uhr Für Gruppen auch private Verkostungen. Vereinbaren Sie einen Probetermin.


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 35

Mannschaftsbilder Junioren

A-Junioren 2007

C-Junioren 2007


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 36

FSV Mannschaften

E2 - Junioren


Schönbergblättle 2007/2008

Schönbergblättle

Seite 37

Werbung

wird noch bekannt gegeben


Schönbergblättle 2007/2008

Wir vom FSV Ebringen und ich wünschen Ihnen alle einen schöne EM 2008 und erholsame Sommerpause, damit wir uns dann in der neuen Saison der schönsten Nebensache der Welt widmen können. EUER PAULE

Schönbergblättle

Da heute unsere letztes Heimspiel in diesem doch so ereignisreichen Jahr 2008 sein wird, möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen noch ein paar Gedanken und Worte zu schreiben. Nachdem man nach 5 – jähriger Durststrecke, endlich den Aufstieg in die Kreisliga A erreichte, war es wohl jedem klar, wie schwer es sein würde, diese Klasse zu halten. Nach einigen Startschwierigkeiten, konnte sich die Mannschaft fangen und durch eine Serie bereits 19 Punkte in der Vorrunde verzeichnen. Im Monat Dezember, wurde der Verein dann durch den überraschenden Rücktritt von Herrn Brieger und dem damit verbunden Abgang von 5 Spielern, schien es so als ob die Operation Klassenerhalt nicht mehr zu erreichen wäre. Aufgrund dem glücklichen Umstand, dass wir mit Markus Wellinger einen sehr guten (Spieler-) Trainer verpflichten konnten und unsere Zweite genügend Potential hatte, um dieses „Loch“ zu stopfen, konnte man mit einigen hoffnungsvollen Ansätzen nach der Winterpause loslegen. Durch die gute Heimbilanz und den tollen Derbysiegen gegen Wolfenweiler und Pfaffenweiler, sowie den wichtigen Auswärtssiegen in Rimsingen und Grißheim konnte man sich „fast“ sicher den Klassenerhalt sichern. Somit kann man sich bereits jetzt auf ein weiteres Jahr in dieser Derbyliga freuen. Am Ende der Saison möchte ich mich vor allem bei allen ehrenamtlichen Helfern im und um den Verein herum ganz herzlich bedanken. Ohne diese Helfer würde man weder in der Kreisliga A spielen, noch so ein tolles Geländes sein Eigen nennen dürfen. Die Liste, denen ich hier zu danken hätte wäre wohl länger als ich auf dieser Seite aufschreiben kann. Ein besonderes Lob gebührt sicherlich allen Trainer und Betreuern, ohne die der Spielbetrieb nicht möglich wäre. Grad im Juniorenbereich müssen diese Personen oft die Eltern, Geschwister, Motivator und Kummerkasten und oder ähnliche Funktionen für die Jugendlichen und Kindern ersetzen. Wie schwer und umfangreich diese Aufgabe ist, kann man in dieser kurzer Form sicherlich nicht wider geben. Jedoch sollte man sich als Spieler oder Eltern mal bewusst sein, wie viel ehrenamtliche Arbeit und Freizeit hier in den Fußball und die Jugend gesteckt wird. Weiterhin will ich hier meinen Vorstandskollegen danken, die mich in diesen schweren Zeiten, seit der Amtübernahme vor ca. genau 2 Jahren immer wieder tatkräftig mit Rat und Tat unterstützt haben. Oft muss man selbst in so „kleinen“ Dorfvereinen wie der FSV, Entscheidungen treffen, die finanziell oder sportlich großen Einfluss auf die Zukunft des Vereines haben, treffen. Dies ist nicht immer „mal so kurz“ gemacht und so wurden zig Stunden mit Beratungen, Gespräche und Sitzungen verbracht, umso das „Schiff FSV“ auf Kurs zu halten. Natürlich bedanke ich mich auch bei all unseren Mitgliedern für Ihre Treue zum verein. Ein großes Lob sollten auch die Hauptdarsteller in unserem Verein: die Spieler von der Alte Herren bis zur Bambini Mannschaft erhalten, die uns immer wieder schöne Stunden und Spieler lieferten. Abschließend will ich all unseren Sponsoren, Gönnern und Spendern danken, die es uns ermöglichen, auch in der nächsten Saison eine schlagkräftige Mannschaft in der Kreisliga A zu stellen und uns in unserem Auftrag die Ebringer Jugend zu fordern und fördern weiterhin finanziell und materiell weiterhelfen.

Seite 38

Das „Letzte“ vom Vorstand


Schönbergblättle 2007/2008

15:00 Uhr

Spvgg Utal II - FSV Ebringen

Damen Saisonende Junioren A-Junioren Saisonende B-Junioren Saisonende C-Junioren Saisonende D-Junioren Saisonende E-Junioren Saisonende

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, Fans und Besuchern des FSV Ebringen und hoffen, Sie bald wieder im Schönbergstadion begrüßen zu dürfen. Bitte berücksichtigen Sie unsere Sponsoren bei Ihren Einkäufen Ihr FSV Ebringen und das Schönbergblättle-Team

Schönbergblättle

Aktive So 01.06.08

Seite 39

Die nächsten Spiele der FSV Mannschaften


Schönbergblättle Nr. 15  

Online Stadionheft des FSV 1951 Ebringen e.V.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you