Page 1



Das Magazin

N LAUT & DRAUSSEN

SummerKiez Open Air

N KUNST & RASEN

Turbine Halle

N REDE & ANTWORT

Oliver Rank Find us on ...

N für Halle und Umgebung

Juni 2018

kostenlos

20 Jahre ANTJE WEYRICH Schmuckdesign Werkstatt-Galerie Große Ulrichstr. 36 Lukashof

Foto: frau-müller.de

N www.halle-frizz.de

N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Kleinanzeigen


02 Mawi 0618 HA:Layout 1 23.05.18 11:19 Seite 1




INHALT

Themen 07

Gesellschaft Mit einem Fest wird der Turbine-Kunstrasen eröffnet

08

Szene Oliver Rank, der Sprecher der IG Freie Theater Halle im Interview

22

Ausgewählte Ziele in Mitteldeutschland

Gesellschaft Ein Musterbeispiel gesellschaftlichen Engagaments – Turbine Halle eröffnet 씰 Seite 7 seinen Kunstrasenplatz.

Reise

24

Kunst Zwischen den Welten – die neue Ausstellung in der Kunsthalle Talstrasse

25

Festival Kino und Konzert – am 14. Juni beginnt das Moritzburg Open Air

Rubriken 04

Boulevard City-Tipps & News

Freie Szene Sagt ja zum Adrenalin: Ein Gespräch mit Oliver Rank, Sprecher der „IG Freie 씰 Seite 8 Theater Halle“.

10

Meinung Stimmen & Gesichter

24

Kultur Theater, Kunst etc.

26

Film Neu im Kino

28

Tonträger Andreas Zagelow kritisiert neue Platten

29

Stammgäste erzählen Aus dem „Taparazzi“

30

Freikarten zu gewinnen

Kultur Vor der Premiere am WUK Theater Quartier kommen die „Mittellosen“ zur 씰 Seite 24 Uraufführung.

Verlosung

30

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat der Gastronom und Designer Sascha Hubert

update 11

Veranstaltungen im FRIZZ-Land

20

Adressen Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat der Gastronom und Designer 씰 Seite 30 Sascha Hubert.

29

Kleinanzeigen Kontakte, Kurse … Impressum

Juni 2018 FRIZZ

3


 

BOULEVARD N Text: Max Feller

Editorial Geneigte Leser, nur noch ein paar Mal schlafen, dann ist es geschafft. Dann beginnt sie wieder, die Zeit der unbemerkten Steuererhöhungen für die Einen, Diätenerhöhungen für die Anderen oder plötzlich begonnener Kriege – kurz, die Zeit äußerst populärer Entscheidungen, die normalerweise maximale Empörung hervorrufen würden. Man nennt diese Zeit auch „Fußballweltmeisterschaft“! Aber immerhin ist diese WM von einem demokratisch lupen- wie dopingreinen Regime gekauft worden. Insofern sind dann an diesen Fronten auch keinerlei Proteste zu erwarten. Bestenfalls ein paar Zwinkersmileys vom Natschalnik Gerhard S. (der gerade eine 380 Jahre jüngere Südkoreanerin geheiratet hat) an den deutschen Lügenpresse-Schergen Seppelt H. von der ARD. Das ist der mit den Fusseln im Gesicht, der sich so gut mit Doping auskennt. Denn der darf ja nun doch aus Russland berichten, genauer aus Sibirien. Wenn er will. Einziger Haken: Nach der WM muss er noch ein wenig länger bleiben. Sein Rückflug geht 2038. Wenn er sich benimmt … Insofern, sollen die den Seppelt doch wegsperren. Das bisschen Doping, das bisschen Korruption – mein Gott, wen interessiert das schon! Ich dagegen vorfreue mich einfach mal! Auf die Spieler-Interviews beispielsweise. Weil Reporter ihre Fragen grundsätzlich immer mit diesem herrlich tiefen-philosophischen: „Wie hat sich das angefühlt…?“, beginnen und Spieler wiederum auf die Frage nach ihrer persönlichen Leistung grundsätzlich mit einem ähnlich tiefen-philosophiSo läuft Ihre Beziehung schen: „Ohne die trotz WM! Danke Fifa! Mannschaft wäre meine Leistung nichts. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken, von daher …“, antworten. Und überhaupt, warum sitzt dieses „von daher“ nicht längst im Sprachgefängnis! Fazit? Die Vergabe bleibt dubios. Was soll die WM da? Denn das war bekannt: Russen kennen genau drei Sportarten: Eishokey, Wodka saufen und Aufs Maul hauen. Von daher freue ich mich sehr auf die russischen Hooligans. Denn die haben – im krassen Unterschied zu ihren Fußballerkollegen – echte Titelchancen. Von daher: Sport frei und: „Bstretimca pot stolom!“ (Wir sehen uns unter dem Tisch!)

Mitspielen und gewinnen!

Zervas & Pepper

K Luxuriös zum Highfield

K Walisischer Folk Rock in Lochwitz

Bild: Alexander Schliephake

Achtung, das Highviech hat seinen Spendier-Morgenmantel angezogen! Wer in Leipzig, Dresden, Chemnitz oder Magdeburg wohnt und Bock hat, das Festival zu zweit für lau in einer luxuriösen Highviech-Lodge zu verbringen, sollte jetzt die Lauscher spitzen: In allen genannten Städten hängen Highfield-Plakate – aber nur an wenigen ausgesuchten Orten jeder Stadt hat sich das Highviech für euch so richtig in Schale geschmissen! Findet ein Plakat, auf dem das Highviech einen Morgenmantel trägt, macht ein Foto mit euch und schickt das Bild bis 30. Juni an: gewinnspiel@highfield.de. Mit etwas Glück sichert ihr euch so ein unvergessliches Highfield-Festival, das vom 17. bis 19. August am Störmthaler See in Grosspösna stattfindet. N Highfield-Plakataktion, ab 4. Juni, gewinnspiel@highfield.de

Luchs goes Open-Air K Sommerkino am Holzplatz

Idyllisch zwischen Gasometer und dem WUK Theaterquartier am Holzplatz gelegen, entfaltet sich der ganze Charme eines cineastischen Stelldicheins. Das Luchs-Sommerkino präsentiert im Juni drei Filme. Am 14. Juni gibt es „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“, ein schwarzhumoriges Drama, zu sehen. Am 17. Juni flimmert dann die Filmbiografei „I, Tonya“ über die Eiskunstläuferin Tonya Harding, über die Leinwand, bevor am 27. Juni „3 Tage in Quiberon“ (im Bild) läuft, der uns noch einmal an die legendäre Romy Schneider erinnert. Das ist wahrlich eine sehr gute Auswahl!

Die walisische Band „Zervas & Pepper“ trifft Liebhaber von Crosby, Stills, Nash & Young mitten ins Herz. Denn Paul Zervas und Kathryn Pepper machen keinen Hehl, wo sie musikalisch herkommen und hinwollen. Das Ziel heißt: kalifornisch besonnter Folk-Rock in der Tradition der 70er-Jahre, funkelnde Akustikgitarren, eng geführte Vokalsätze bevorzugt in hoher Lage, traumhaft schöne, aber nie kitschige Melodien, dazu einige Spritzer Psychedelik, Country, Joni Mitchell-Magie, James TaylorSoftness und Eagles-Flair. FRIZZ verlost für das Openair-Konzert 2 x 2 Tickets, siehe Verlosungsseite. N Zervas & Pepper, 10. Juni, Hofbühne im Weidengrund 8 in Lochwitz, 17 Uhr, Tickets: 034783 273 85 oder www.lochwitz.de

N Luchs-Sommerkino, ehemaliges Kulturhaus Kurt-Wabbel im Holzplatz 7a, ab 20 Uhr ist Einlass, ab 21.30 Uhr starten die Filme, www.luchskino.de

15 Jahre Bartsch & Band K Sonderkonzerte in der Theatrale

Poetisch und emotional. Sechs Studio-CDs seit 2003, die alle von der deutschen Liederbestenliste zu „CDs des Monats“ gekürt wurden, zeugen von der Kreativität, mit der der Liedermacher Paul Bartsch dem Zeitgeist auf den Zahn fühlt. Nun steht das 15-jährige Jubiläum von Bartsch & Band an, es gibt zwei Sonderkonzerte. An beiden Abenden kommen musikalische Gäste. So verstärkt der Leipziger Jazzer Frank Nowicky die Band am 7. Juni, während am 8. Juni das Folk-Duo „Jamestown Ferry“ sowie Christian „Kuno“ Kunert (ehemals „Renft“) dabei sein werden. An beiden Abenden wird ein unterschiedliches Programm gespielt. Vor dem Freitagskonzert gibt es eine nichtkommerzielle Plattenbörse von 18 bis 20 Uhr im Café der Theatrale. N Paul Bartsch & Band, am 7. Juni ab 19.30 Uhr, am 8. Juni ab 20.15 Uhr, Theatrale am Waisenhausring 2, Tickets: www.zirkustiger.de

Geheimtipp! K Tolyqyn im Brohmers

Tolyqyn ist ein Trance- und Blues-Trio mit dem etablierten Berliner Geiger Roland Satterwhite. Alles ist inspiriert von westafrikanischer Musik, von Blues und Psychedelic-Rock und Jazz. Es wird lyrisch, wild, harmonisch. Die Texte drehen sich um Liebe, Politik und Tiere. Es gibt ausgedehnte Grooves mit wunderschönen Harmonien und völlig frei improvisierte Momente. Stark! Geheimtipp! Hingehen! N www.brohmers.de

Sarg zu, Augen auf, Lachen an! K Aprons Sommer-Theater im Graben der Moritzburg

In der Apron-SommertheaterEdition legt das freie hallesche Ensemble eine schwarzhumorige Familienkomödie auf. Bei „Sarg zu – Augen auf“ geht es um eine Trauerfeier, die aus dem Ruder läuft. Im Stil der britischen Filmkomödie „Sterben für Anfänger“ wird ein Familientreffen auf die Spitze getrieben und der Zuschauer bekommt einen Einblick in den Mikrokosmos einer zehnköpfigen Familie aus der Händelstadt. Hier kann ein Bestatter die Leiche schon mal verwechseln, kann ein Erpresser ganz sympathisch seine Forderungen stellen und eine Pharmazie-Studentin im Nebenjob Drogen herstellen. Am Ende aber geht es vor allem um eine Frage: Welches Bild bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin? N Theater Apron, Sarg zu – Augen auf, vom

Eike Käubler

4. Juli bis 1. September, Graben der Moritzburg, alle 14 Aufführungen jeweils 19 Uhr, www.apron.de

4

FRIZZ Juni 2018

Bild: facebook.com/pg/tolyqyn


 

BOULEVARD

Summer Kiez K Open Air in Brachwitz

Sommer, Sonne, Leichtigkeit. Die Freilichtbühne vom Saalekiez geht in ihre zweite Sommer-Saison. Das Team um Kiez-Kapitän Christian Hager präsentiert Freiluftkino, den 5. Kiez-Geburtstag und ein schnuckeliges Paket feiner Live-Konzerte. Die Filme werden vom Luchskino präsentiert und beginnen, wenn es dunkel genug ist. Flimmerstunden für Sternchenaugen. Am 2. Juni läuft das romantische Roadmovie „Das Leuchten der Erinnerung“ ab 21.45 Uhr, am 16. Juni gibt es den turbulenten Patchwork-Familienfilm „Wohnen lieber ungewöhnlich“, ebenfalls ab 21.45 Uhr. Höhepunkt des wunderbaren Stelldicheins im Saalegrund wird dann jene Party sein, die den 5. Kiez-Geburtstag gebührend zelebriert: Am 11. August wird es ab 18 Uhr mit reichlich Musik ordentlich zur Sache gehen, mit dabei: Dr. Aleks and the Fuckers, Mate Power und Sound 8 Orchestra. Bei Regen finden alle Konzerte im Saalekiez statt. Schöner kann der Sommer nicht werden. Und Achtung, der Vorverkauf läuft! Alle Tickets können ab sofort online gebucht werden unter: www.saalekiez.de N SummerKiez Open Air, 2. Juni bis 24. August, Café Saalekiez, Saaleweg 8, alle Termine sowie Tickets online buchen: www.saalekiez.de

Die besten Songs der Welt K Martin-Reik-Quintett im Hof der Moritzburg

Das Martin-Reik-Quintett besteht aus dem NT-Schauspieler Martin Reik, dem Gitarristen Franke Venske, dem KontraBild: Falk Wenzel bassisten Thomas Schildt und den beiden Staatskapellenpercussionisten Ralf Schneider und Ivo Nitschke. Am 19. Juni gibt es die schönsten Standards aus dem Bossa- und Latin-Kosmos, Manfred-Krug-Songs und moderne Pop-Stücke. Alles steht unter dem Motto „Love is in the Air“. Das ist eine wunderbare Einstimmung für den zweiten Teil, der auch unter dem Namen „Die besten Songs der Welt“ am 23. Juni um 19.30 Uhr startet. Dann steht Cole Porter, der einsame Gipfel des klassischen amerikanischen Musicals im Fokus. An beiden Abenden werden prominente Gastmusiker begrüßt. N Martin Reik-Quintett, 19. und 23. Juni, Hof der Moritzburg, jeweils 19.30 Uhr, www.buehnen-halle.de

Die schönsten Lieder einer Ära K Manne-Krug-Erinnerungen im Moritzburghof

Den letzten Auftritt von Manfred Krug (im Bild) erlebte ein gerührtes Publikum ausgerechnet im Dörfchen Elben am Rande des Mansfelder Landes: Auf der Hofbühne von Klaus Adolphi. Adolphi und Kollegen sangen sich quer durch die legendäre Diskografie des Schauspielers und Sängers, dieser selbst las äußerst pointiert und vergnüglich aus seinen Kurzgeschichten. Anknüpfend an diesen Abend, erklingen hier die schönsten Lieder dieser Ära. Es gibt Geschichten und Texte der berühmten „Jazz-Lyrik-Prosa“-LP’s, gleichermaßen als Ehrung und Erinnerung an den großen, authentischen und eigensinnigen Künstler. Es lesen: Karl-Fred Müller, Henning Peker und Klaus Adolphi. Es singen: Steffi Wagner und Annika Doherty. Es spielt: Die Manfred-Südharz-Band. N Erinnerungen an Manfred Krug, 24. Juni, Moritzburghof, 17 Uhr, www.cultour-buero-herden.de

Juni 2018 FRIZZ

5


 

BOULEVARD

Beglückend und unverwechselbar

Schule ohne Rassismus

K Cristin Claas Trio in Elben

K Die Euro Akademie in Halle

Das Cristin Claas Trio berührt, begeistert und beglückt! Cristin Claas zauberhafte Stimme ist das Herzstück der Musik, die Songs interpretiert sie in englischer und deutscher Sprache, gelegentlich gibt es Ausflüge in eine Fantasiesprache. Zusammen mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter ist über die Jahre ein ganz eigener Sound entstanden. Das Hamburger Abendblatt schrieb: „Eine Stimme, die in Deutschland derzeit ihresgleichen sucht!“. Der Konzertort, der Eulenbergsche Hof in Elben, zwischen Friedeburg und Schwittersdorf gelegen, ist mit dem Auto 30 Minuten von Halle entfernt. N Cristin Claas Trio, 30. Juni, Eulenbergscher Hof in Elben, 20 Uhr, www.elbenkonzerte.de

Theater, Lesung und Musik K Cultoursommer im Hof des NT

Zum 12. Mal begrüsst der Hof des Neuen Theaters den Cultoursommer, ergänzt in diesem Jahr durch eine Eröffnungskonzert in der Aula der Uni Halle, aber auch durch Angeboten im Saalekreis, etwa im Kursaal Bad Lauchstädt oder auf der Burg Querfurt. Geboten wird ein hochklassiges kulturelles Programm. Theater, Kabarett, Weltmusik, Lesungen, ergänzt durch Rock, Jazz, Folk und Chanson. Blickt man auf das Gesamtprogramm, so stehen neue und bekannte Angebote nebeneinander. Mit dabei: Andrea Ummenberger, Thomas Rühmann, Tobias Morgenstern, Toni Geiling und Tim Herden genau so wie die Kabarettgruppen Herkuleskeule und Pfeffermühle. Des Weiteren Renft, Java Five (im Bild), Reinhard Straube, Peter Godazgar & Ralf Kramp, ergänzt vom Duo Hands an Strings, Geli Weiz sowie der Swingformation Inkspot Swingband feat. Domenica Pottel. N 12. Cultoursommer, 3. Juli bis 11. August, Hof des Neuen Theaters, www.cultoursommer.de

Trekking auf dem Felsen K Lumsa-Benefiz auf dem Turbine-Sportplatz

Der alljährliche Benefiz-Lauf zur Unterstützung des Lumsa-Vereins, der seit über zehn Jahren eine kleine Dorfschule abseits aller Touristenpfade in Nepal supportet, findet am 5. Juni ab 19 Uhr auf dem Turbine-Sportplatz an der Felsenstraße statt. Im Anschluss, gegen 20.30 Uhr, wird der Film „Nepal 2017 – über die höchsten Trekking-Pässe der Welt“ gezeigt. Der Eintritt ist hierfür frei, Spenden für den Lumsa-Verein sind willkommen. Am 11. Juni werden beim „Themenabend Nepal“ drei unterschiedliche (Trekking-)Touren im Himalaya vorgestellt. Beginn 19.30 Uhr, ebenfalls im Felsenblick am Turbine-Sportplatz. Dort können auch alle Fragen zu den Themen Trekking, Kultur und Wellness in Nepal gestellt werden, inklusive Ausrüstungshinweisen. Der Experte Guide Binaya steht Rede und Antwort. N Lumsa-Verein, www.lumsa.de

Neue Grooves, alte Schule K Blue Stars im Objekt 5

Da ist sie wieder – die hallesche Partyband mit Kultstatus im Objekt 5. Leicht verändert in der Besetzung und im Namen, sorgen die Herren unverändert für einen erbaulichen Tanzabend zwischen neuen Grooves und alter Schule. Gönnen sich die Herren eine Pause, sorgt Musik vom Band für anhaltendes Tanzvergnügen. Auch allen Zugezogenen sei diese hallesche Institution ans Herz gelegt. Es wird wunderbar! N Blue Stars, 2. Juni, Objekt 5, 21 Uhr

6

FRIZZ Juni 2018

An der Euro-Schule in Halle finden Berufsausbildungen und Sprachkurse statt. Zudem wird dort Integration gelebt. So gibt es eine punktuelle Zusammenführung, also einen gemeinsamen Unterricht mit Schülern, die eine Ausbildung zum Kinderpfleger absolvieren, und Geflüchteten. Für die Klasse im Deutschkurs fand eine Vorbereitung auf die mündliche Prüfung statt, für die angehenden Kinderpfleger war es Unterricht im Wahlpflichtfach. Aus der ersten Begegnung ist jetzt eine Reihe von gemeinsamen Unterrichtseinheiten entstanden und das kollektive Lernen soll weitergeführt werden. Es passt zum Selbstverständnis der Schule einerseits und zum Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ andererseits. Zudem: Noch bis September findet im Schulhaus eine Ausstellung statt. Es werden Farbdrucke von Claus Berg gezeigt, die die Stadt und die Region um Halle zeigen: Ein Anknüpfungspunkt für Integrationsund Orientierungskurse wie für Aus- und Weiterbildung. Die Ausstellung steht unter dem Titel „Freyburg - Naumburg - Halle“. N Ausstellung „Freyburg – Naumburg – Halle“, bis September, Euro Akademie Halle, Ernst-Kamieth-Str. 2b, Tel.: 0345 202 80 53, www.euroakademie.de

Schmuckes Jubiläum K Antje Weyrichs Atelier wird 20

Eingebettet in den wunderschönen Lukashof in der Großen Ulrichstraße findet der geneigte Schmuckliebhaber das Atelier der halleschen Schmuckdesignerin Antje Weyrich. Im 20-jährigen Jubiläumsjahr präsentiert Antje Weyrich nun zusammen mit anderen Designern eigene Produkte, allesamt Unikate – unverwechselbar und einzigartig! Am 16. Juni wird es eine Jubiläumsausstellung geben, mit der sich die Schmuckgestalterin bei ihren bisherigen Kunden für das Vertrauen und die Treue bedanken will. Natürlich sind auch alle anderen Interessierten herzlich eingeladen. Für die musikalische Begleitung sorgt die Pianistin und Sängerin Lisa Eichberger aus Leipzig. Ein Besuch in Weyrichs Atelier lohnt zudem im ganzen Jahr, regelmäßig gibt es dort wechselnde Ausstellungen. Geöffnet ist von Dienstag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr, am Samstag von 11 bis 13 Uhr, Verkauf, Beratung und Anfertigung inklusive. N Jubiläumsausstellung im Schmuckatelier Antje Weyrich, 16. Juni, Große Ulrichstraße 36, ab 18 Uhr, Tel.: 0345/200 28 88 oder antje.weyrich@freenet.de, www.antje-weyrich.de

Erfinden, basteln, recyceln K Mini-Maker-Faire in der Thalia-Buchhandlung

Die Thalia-Buchhandlung veranstaltet erstmalig eine Mini-Maker-Faire. Im Rahmen der Messe präsentieren Bastler ihre Projekte vor Ort, sie stellen kreative Kunstwerke aus Stoff, Papier oder dem 3D-Drucker vor. Die Bild: Philip Steffan Wurzeln der Maker-Faires liegen in den USA. Langsam fasst die Idee eines Treffpunktes für kreative und innovative Bastler, die sogenannten Maker, auch in Deutschland Fuß. Bei den Messen in Fußgängerzonen, Innenstädten und Buchhandlungen kommen die Maker zusammen und experimentieren, erfinden, basteln und recyceln, Workshops inklusive. „Das Tolle an dieser Veranstaltung ist, dass wir damit eine große Zielgruppe erreichen: Hier treffen Jung und Alt, Maker und Leser aufeinander“, sagt Halles Thalia-Filialleiterin Manja Büchner. N Bastlermesse „Mini-Maker-Faire“, 16. Juni, Thalia-Buchhandlung, www.thalia.de/shop/thalia-minimaker-faire/show




GESELLSCHAFT Text: Annett Krake; Bild: Sven Ziegler L

Ein Musterbeispiel bürgerschaftlichen Engagements – Turbine Halle feiert im Juni die Eröffnung seines neuen Kunstrasenplatzes.

Mit Bratwurst, Bier und Band K Nach vier Jahren leidenschaftlicher Vereinsarbeit spielen Halles TurbineFußballer nun auch auf grünem Kunststoff. Das wird im Juni gefeiert. Dann ist Eröffnung

In Giebichenstein, hoch oben auf Lehmanns Felsen triumphiert der Fußballverein mit dem Blitz im Emblem und Sportlern, die ein Kunstrasenprojekt realisiert haben, das vor Kreativität strotzt, an den Nerven zerrte und Durchhaltevermögen abverlangte. Am 20. Juni wäre es daher durchaus angebracht, sich im guten Jackett auf zur Spielstätte zu machen, um den Fußballern Sven Ziegler, Daniel Wurbs, Detlef Thürkow und Peter Reinke Respekt zu erweisen. Sie sind die Strippenzieher des Projekts, sie haben an einem Abend im Jahr 2014 bei einem Kasten Bier zusammen gesessen und die Idee, den über 60 Jahre alten Schotterplatz in einen Kunstrasenplatz umzuwandeln, von da an, ehrenamtlich, in die Hand genommen. Den Eigenkapitalanteil, 100.000 von insgesamt 630.000 Euro, sammelte Turbine innerhalb von zwei Jahren zusammen. Die Idee der Fußballer, den zukünftigen Kunstrasenplatz virtuell zu zerteilen und diese animierten Stücke zu veräußern, erwies sich als genial. Und so griffen 846 Privatpersonen und Firmen ins Portemonnaie, erwarben Pixel für Pixel und stärkten mit jedem Cent den Rücken der visionären Fußballer. Stadt und Land unterstützten das Projekt zudem grundlegend.

Der Weg des Baus, gewissermaßen vom ersten Anstoß bis zum verdienten Sieg in der Nachspielzeit, glich einem imposanten Spiel, bei dem die Macher zwischendurch auch schon mal mit gesenktem Kopf vom Spielfeld gingen. Die erste Planierraupe befuhr im September 2017 die veraltete Steinwüste. Im April 2018 dann die eigentliche Verlegung des Kunstrasens. Sie zeichnete Freude pur in die Gesichter aller Felsensportler. Das Einsetzen der Linien, das Besanden des Platzes und die Auffüllung des Granulats verjüngte das optische Erscheinungsbild des Vereinsgeländes um Jahrzehnte; der bis vor kurzem älteste Schotterplatz der Kommune wurde unter dem modernsten Kunstrasen der Händelstadt begraben. Vier Jahre lang haben eine handvoll Sportler, neben Familie und Job, Kraft und Zeit in ein Projekt investiert, das als ein weiterer Meilenstein in die Geschichte des Vereins eingehen wird. Zur Eröffnung dann wird es ein Kleinfeldturnier geben, natürlich mit Bratwurst, Bier und Band. Mögen die Spiele beginnen! N Turbine Halle, Eröffnung Kunstrasenplatz, 20. Juni, Zum Saaleblick 11/12, 17.30 Uhr, www.turbinehalle.de

Juni 2018 FRIZZ

7




FREIE SZENE N Text: Mathias Schulze; Bild: Jörn Stubbe

zur Aufgabe gemacht, eine gemeinsame Spielstätte zu finden. Vielleicht ergibt sich durch dieses Interview ein Immobilienangebot. Vielleicht. Wie sieht der Status Quo der Förderung gerade aus?

Mittendrin in den Straßen der Stadt, mittendrin in der freie Szene Halle: Der Tausendsassa Oliver Rank.

„Ich sag Ja zum Adrenalin“ K Oliver Rank hat „ReilEcke 1988 – eine Improtheaterseifenoper“ geschaffen, bei Radio Corax kennt man ihn von dem live improvisierten „Hörspiel auf Verlangen“. Zudem ist er Ensemblemitglied bei vielen freien Theatern Halles. Der Sprecher der Interessengemeinschaft „Freie Theater Halle“ hat einiges zu sagen hat. Ein Gespräch über Gießkannen, Geld und Särge

Glückwunsch, „ReilEcke 1988 – eine Improtheaterseifenoper“ an Fleischers Kiosk in der Händelstraße/Ecke Berburger kommt in Halle so gut an, dass Sie sich bald mit dem Begriff „Kult“ beschäftigen müssen … Kult höre ich das erste Mal, aber es hört sich gut an. Für dieses Jahr habe ich keine Bedenken, die Soap läuft bisher sehr gut. Es ist ein einmaliges Zuschauererlebnis, da man an einem belebten, zentralen Ort zuschauen kann, wie über mehrere Folgen eine große Geschichte entsteht. Es ist eine Zeitreise mit geschichtlichem Hintergrund, es gibt spontane Aktionen und Situationskomik. Das ist einmalig in Halle. Und es ist eine sich gegenseitig befruchtende Zusammenarbeit mit

8

FRIZZ Juni 2018

dem Verein „hr.fleischer“ und dem Hörspiel auf Verlangen. Die Show zeigt, wie viel Strahlkraft die freie Szene entwickeln kann. Das sind gute Argumente inmitten großer Herausforderungen. Halle hat eine große und vielfältige freie Theaterszene mit über 20 Gruppen und Einzelkünstlern sowie einer hohen Anzahl von Aufführungen. Auf die Stadtgröße bezogen, gibt es eine hohe Dichte an Tanztheatern sowie mehrere Vereine, die sich professionell mit der Kinder- und Jugendtheaterarbeit auseinandersetzen. Aber trotz der gesteigerten Förderung gibt es noch einige Baustellen. Noch immer gibt es keine geeigneten Räumlichkeiten, um das vor zwei Jahren geschlossene Theater Mandroschke zu ersetzen, es gibt keinen zentralen Standort, der für die Bürger Halles eindeutig als Theater vieler freier Gruppen identifizierbar ist. Es bleiben uns nur temporäre Einmietungen übrig, die mit viel Logistikaufwand (Bühnenbildern und Technik) verbunden sind. Deswegen hat es sich der Verein „Freie Spielstätten Halle“

uns zum Nachdenken, Hinterfragen, Entfalten und Zusammenhalten an. Jedoch scheint das nicht gewollt zu sein. Stattdessen werden die kommenden Generationen, dank einer verfehlten Kultur-, Bildungs- und Sozialpolitik, zu „funktionierenden“ Zombies herangezogen, die unreflektiert nachplappern und im schlimmsten Fall auf Spalter und Rattenfänger hereinfallen. Dagegen kann Theater mit seinen verschieden Facetten helfen. Nur lösen kann es die Probleme nicht.

Die Stadt vergibt ihre Mittel derzeit nach dem Gießkannenprinzip, es sind aber mehr Anträge als Geld vorhanden. Dadurch wird gekürzt, so dass manche Projekte nur schwer oder nicht zu bewerkstelligen sind. Noch immer können wir die in den meisten Bundesländern schon übliche Honoraruntergrenze Das Theater Apron war mit „Geld – nicht halten. Und aktuell informieDas Stück zum Schein“ zu einem ren wir uns, wie die FördermodaliTheaterfestival in Heidelberg eintäten in anderen Kommunen, geladen: Kam es gut an? Städten und Ländern sind, wir sind In Halle waren viele Zuschauer im Austausch mit der Stadt Halle. mit dem Thema schon vertraut, es Zur Landesförderung: Bundesgab interessante weit hat unsere Interessengemein„Dank einer verfehlten Gespräche und viel schaft „Freie Thea- Bildungs- und Sozial- Input nach den ter Halle“ vor zwei politik werden kom- Vorstellungen. Das Jahren sehr viel pomende Generationen, Heidelberger Publisitive Aufmerksamkum schien unvorzu funktionierenden bereiteter, einige keit erregt, auf Zombies herangezo- Aha-Momente der Landesebene fungiert diese Initiati- gen, die unreflektiert Zuschauer konnten ve als Vorbild. Ein nachplappern und im wir auslösen, einiähnlicher Schritt schlimmsten Fall auf ge haben wir wohl Spalter und Ratten- auch ertappt bei soll nun in Zusammenarbeit mit un- fänger hereinfallen.“ Themen wie unsinnige Riesterrente, serem Landesverzwei Bausparverträge oder drei band „Lanze“ auf Landesebene geLebensversicherungen. Vielleicht macht werden, da auch dort hatten dort manche einen seicheiniges bei den Fördermodalitäten ten, lustigen Theaterabend erwarim Argen liegt. tet. Das bietet das Stück zwar Sie sind gelernter Immobilienkaufauch, aber vor allem ist es voller mann. Und der Droge Bühne verfalInformation und randvoll mit realen? lem Irrsinn. Das Thema Geld ist so Ich habe Immobilienkaufmann dynamisch, dass wir das Stück, gelernt, aber danach nie in diesem welches wir nun im Juni in Halle Beruf gearbeitet. Ja, auf der Bühne im WUK-Theater-Quartier noch einmal spielen, leicht anpassen stehen, kann wie eine Droge sein. mussten, denn schließlich war die Die Glücksgefühle, die sich gerade letzte Aufführung in Halle im Nobeim Improtheater entwickeln, vember 2017. sind meine Droge, auch Texttheater verursacht ein angenehmes Ergänzen Sie bitte diesen Satz: Herzklopfen. Ich sage „Ja“ zum Beim Apron-Sommertheater „Sarg Adrenalin! zu – Augen auf“ erwartet uns … Und auch zum Bildungsauftrag der … eine schöne Atmosphäre, viel Kunst? Spielfreude, hoffentlich gutes WetWenn ich lese, dass die Konsequenz eines über Jahre verschleppten Lehrermangels die Reduzierung von Schulfächern wie Musik, Kunst und Sport sein soll, dann hat die Politik ihr Thema verfehlt. Gerade diese Fächer halten

ter und jede Menge schwarzer Humor. K

„ReilEcke 1988 – eine Improtheaterseifenoper“, 22. Juni, Kiosk am Reileck, 20 Uhr; „Geld-Das Stück zum Schein“, 8. und 13. Juni, WUK-Theater-Quartier, jeweils 20 Uhr; Sommertheater Apron: „Sarg zu-Augen auf“, ab 4. Juli, Graben der Moritzburg, jeweils 19 Uhr


09 Saalekiez 0618 HA:Layout 1 23.05.18 11:03 Seite 1




MEINUNG N Umfrage: Mathias Schulze

Der König und andere Laber-Experten K Willkommen im Juni! Willkommen beim so genannten König Fußball! Willkommen zur WM! Am 14. Juni geht's los, im lupen- und dopingreinen Russland. Und vielleicht wird es dann auch bei uns wieder so eine Art Ausnahmezustand geben mit Public Viewing und Deutschlandfähnchen. Je nach dem wie die Jogi-Männer spielen. Riesen Vorfreude also? Euphorie? Oder schon jetzt dezentes Genervtsein? Mathias Schulze hat sich umgehört

Pauline Meier K 20, Lehramtsstudentin

Er nervt, weil es viel zu hoch gehypt wird. Der Sport tritt in den Hintergrund, der Kommerz regiert. Ich suche mir in der Zeit immer Bars, die keine Leinwand haben, auch ein Endspiel mit der deutschen Mannschaft interessiert mich nicht. Total abstoßend finde ich diesen komischen Patriotismus, der dann auf den Straßen zu erleben ist.

Preston Melchert K 22, Student der Germanistik

Ich komme aus den USA, dort hat Fußball bei weitem nicht so einen Stellenwert wie hier in Europa. Und so eine lange Ablenkung, also gut vier Wochen, kennen wir dort auch nicht. Es ist schön, wenn die Menschen eins, zwei Tage auf den Straßen feiern, aber vier Wochen ist mir zu lang. Diese Veränderung, die dann viele Menschen befällt, ist mir suspekt. Wenn es friedlich bleibt, ist es aber auch schön, nur die überfüllten Straßenbahnen nerven.

Steffen Hamberger K 32, Student der Juristerei

Für die vier Wochen wird man aus der Realität gerissen. Für mich ist das aber nicht so krass, weil ich als Sportfan jede Woche meine paar Stunden Sportbegeisterung habe, die mich ablenken. Gruppen, die nur saufen und übergriffig werden, nerven. Leute, die dann in den Kneipen arbeiten, tun mir leid. Lustig ist es, wenn in der Nachbarschaft das Tor im TV ein paar Sekunden eher fällt. Diese kuriose Art von Enttäuschung gibt es nur bei einer WM.

Maria Parthon K 25, Studentin der Sozialen Arbeit

Ich finde diesen Ausnahmezustand toll. Dieses Flair, das sehr viele Menschen begeistert, verbindet für vielleicht vier Wochen Menschen, die sonst nichts miteinander zu tun haben. Es ist auch schön, dass man dann wieder auf der Straße jubeln oder sich freuen kann, ohne blöd angeschaut zu werden. Genervt war ich, als ich in lateinamerikanischen Tanzkursen nach der WM 2014 auf die deutschen Fußballer angesprochen wurde, die hatten ja eben die Brasilianer besiegt.

10

FRIZZ Juni 2018

Leni Olsen

Philipp Krahner

K 29, Laborantin

K 24, Student der Wirtschaftsinformatik

Wenn es einen Platz außerhalb der Stadt gäbe, an dem sich alle Zuschauer- und Bierfreunde treffen, dann fände ich das gut. Mich nervt schon jetzt der baldige Nachtlärm in der Nachbarschaft, ebenso tut mir auch schon die Stadtreinigung leid. Positiv ist, dass viele Menschen scheinbar lockerer drauf sind, dass es ein Thema geben wird, das alle verbindet. So können in den Straßen auch die in Kontakt kommen, die sonst nicht miteinander reden würden.

Es stört mich nicht, aber es würde mich auch nicht stören, wenn es so etwas nicht gäbe. Die Spiele sind mir egal, schön ist es, dass man sich dann öfter mit Freunden trifft. Das Thema Fußball bestimmt dann die Gespräche, die eigene Lebensrealität tritt ein bisschen zurück. Nervend sind die vielen Experten, die dann überall rumlabern. Insgesamt ist mein Interesse am Fußball erloschen, weil der Kommerz zu sehr im Vordergrund steht.

Killian Luschka

Lisa Kosinova

K 28, Student der Wirtschaftspädagogik

K 21, Informatikstudentin

Es ist eine Reizüberflutung, die oft politisch ausgenutzt wird. Unpopuläre, unliebsame Entscheidungen werden meist innerhalb dieses Ausnahmezustandes getroffen, weil das Brot-und-Spiele-Prinzip dann bestens funktioniert. Der gesellige Aspekt ist nicht von der Hand zu weisen, man kann sich dann auch mit Menschen unterhalten, mit denen man sonst nicht redet. Es gibt eben ein gemeinsames Thema.

Es nervt mich total, draußen auf der Straße wird man dann einfach so angeschrien, obwohl man damit überhaupt nichts zu tun hat. Ich komme aus der Ukraine und finde es sehr seltsam, wie sich die meisten Deutschen während dieser Zeit verändern. Sonst sind sie eher kalt, aber wenn es um Fußball geht, dann zeigen sie viele Emotionen, dann werden sie ganz aufgeregt. Bei uns in der Ukraine verändert sich der Charakter nicht, wenn Fußball geguckt wird.

Anmerkung der Redaktion: Die hier abgedruckten Antworten sind subjektive Meinungsäußerungen und spiegeln in keiner Weise die Meinung der Redaktion wider!


  

TERMINE

Find us on ...

K JUNI 2018 | FÜR HALLE UND UMGEBUNG

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT L Juni 2018 FRIZZ

11


 

update

1. | 2. Juni 2018

K Halle Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Leipzig

Spaß haben 14:00 bis 18:00

1. Freitag

Musik

Pusteblume, Saaleaue 51a Disco

16:00 bis 19:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Isle of Dogs

(Animationsfilm von Wes Anderson) mit Untertiteln 21:00

Flowerpower, Riemannstraße 42 Small Town Artists 22:00 Anker, Renftstraße 1 Dirk und

das Glück: Dirk Zöllner interpretiert Texte von Werner Karma 20:00

Halle

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tully 16:45; In Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Liliane Susewind

2.

16:15; Wohne lieber ungewöhnlich 18:15; Gesichter einer Reise 20:15

Kunstverein Talstraße Sittes

Meisterschüler – Malerei und Grafik von Henri Deparade, Frank Schult, Norbert Wagenbrett, Dieter Weidenbach 14:00 bis 19:00

Samstag

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg Ideale. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Bühne Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Etikettenschwindel 20:00 Neues Theater, Schaufenster

Club der Enttäuschten (ein skurriles Lamento übersteuerter Phrasendrescherei von Felicia Zeller) 20:15 Hallsches Brettchen, Böllberger Weg Der Altlatz und seine Gäste

präsentieren: Brettgeflüster 20:00 Steintor Varieté Puppentheater auf dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Oper Halle Händelfestspiele 2018: Jephtha (dramatisches Oratorium von Georg Friedrich Händel) 19:00

Halle

Ausstellung Kunstverein Talstraße Sittes

Musik Dom zu Halle Händelfestspiele

2018: Messiah HWV 56 – Oratorium von Georg Friedrich Händel 17:00 Peißnitzhaus Peißnitzhaus Festival

auf der Wiesenbühne: Frohe Zukunft 17:00, Tribal Beats 19:00, Peißnitzhaus Peißnitzhaus Festival auf der Biergartenbühne: Suil 16:00, Halunka Munka 17:00, Robert Wenzl 18:30, Lightcap 19:00, Professor Zausel und Doktor Pirat Peißnitzhaus Peißnitzhaus Festival auf der tosenden Waldbühne: Veeblefetzer 20:00, Yellow Umbrella 21:45, Orange 23:30 Goldene Rose, Rannische Straße 19 Gong Theory 20:00

23:00 Schorre Halle Youngster Birthday

Party 22:00

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Hier spielt die Musik (themati-

scher Stadtrundgang) 13:30 Franckesche Stiftungen, Franckeplatz 4

Dialle Reisefestival – abenteuerlich, exotisch, kunstvoll, pikant 14:00 bis 23:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Musikalischer Rundgang für

Nachtschwärmer 20:00

Außerhalb

WUK Theater Quartier am Holzplatz Modern Times 20:00

Kids

Bühne

Franckesche Stiftung, Krokoseum Familiencafé und offener Fami-

Goethe Theater Bad Lauchstädt

lientreff 15:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Auf Exkursion mit dem Krokose-

um (mit Anmeldung) 14:00 bis 18:00 Oper Halle Stillkonzert: Die Aller-

kleinsten entdecken klassische Musik hautnah 10:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Astrolinos – Gemeinsam den

Sternenhimmel erforschen und das Weltall entdecken 17:00

Meisterschüler – Malerei und Grafik von Henri Deparade, Frank Schult, Norbert Wagenbrett, Dieter Weidenbach 14:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg Ideale. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

Bühne

Nightlife Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Indie for Lovers

Leonce und Lena (Lustspiel von Georg Büchner) 19:00 Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus

Die Dreigroschenoper (der Klassiker von Bertolt Brecht und Kurt Weill) 19:00

Kids Arche Nebra, Wangen

Kindertag im alten Rom mit Spielen und Aktionen 11:00 bis 16:00

Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Rosenkrieg & Bettgeflüster

20:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Klamms Krieg (ein beklemmendes Schauspiel von Kai Hensel) 20:15 Peißnitzhaus

Peißnitzhaus Festival auf der Biergartenbühne: Professor Zausel und Doktor Pirat 15:15, Clara Lena 18:00, Vibration 19:15, Oper Halle Händelfestspiele 2018: Berenice, Regina d’Egitto (Oper von Georg Friedrich Händel) 19:00 Turm, Friedemann-Bach-Platz 5 DNA – Eine theatrale Mutprobe von

Dennis Kelly 18:00 Theatrale, Waisenhausring

Stabile Seitenlage – Improvisationstheater 20:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Modern Times 20:00

Tully 16:45; In den Gängen 18:45;; Tully 21:00

Kids

13:30; Wohne lieber ungewöhnlich 15:30; Gesichter einer Reise 17:30; Euphoria 19:30; Lady Bird 21:30

Musik Peißnitzhaus Peißnitzhaus Festival

auf der tosenden Waldbühne: Volxtanz 20:00, Speed Swing 21:45, Dikanda 23:30 Steintor Varieté Attilio Cremonesi wagt mit der Aufführung von Händels „Messiah“ die perfekte Verbindung zwischen Jazz und barocker Musik 16:00 Peißnitzhaus Peißnitzhaus Festival auf der Wiesenbühne: Jugendbigband Südtirol 15:00, Koala Levy 22:00 Konzerthalle Ulrichskirche

Händelfestspiele 2018: Duello Amoroso – Festliches Konzert mit Nathalie Stutzmann 20:00

Nightlife Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Lazer Dance

23:00 Objekt 5, Seebener Straße Tanz

mit den Blue Stars 21:00 Schorre Halle American Table

Dance 23:00

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Hier spielt die Musik (themati-

scher Stadtrundgang) 13:30 Franckesche Stiftungen, Franckeplatz 4 Dialle Reisefestival

– abenteuerlich, exotisch, kunstvoll, pikant 11:00 bis 23:00 Franckesche Stiftung, Haus 28

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00 Kunstmuseum Moritzburg Mythische Ursprünge des Sports. Olympia 1936 und die Gestaltung von Plastiken im dritten Reich. Thematische Führung durch die Sonderausstellung 15:00 Moritzburg Kunst & Design im Burghof ab 10:00 Peißnitzhaus Peißnitzhaus Festival unter den Arkaden: Jonglierbälle bauen und Jonglieren lernen (Workshop) 13:00, Andi Rietschel (Märchenerzähler) 16:00 Neues Theater, Saal Der Esel, der auf Rosen geht – Die Verleihung des Bürgerpreises der Stadt Halle und des Saalekreises 18:00

Vortrag & Lesung Peißnitzhaus Das aktuelle Peißnitz-

gespräch mit Ulf Zschille und Torsten Jahnke und interessanten Gästen 12:00 bis 13:00

Außerhalb

Bühne

Kunstmuseum Moritzburg

Auch du bist ein Held – Herkules und Odysseus als Vorbilder (ein Familiennachmittag in der aktuellen Ausstellung) 15:00 Kunstmuseum Moritzburg Kinder führen Kinder 14:00

Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Fürst Igor (konzer-

Oper Halle

Saalekiez Felsenbühne in Brachwitz Das Leuchten der Erinne-

Stillkonzert: Die Allerkleinsten entdecken klassische Musik hautnah 10:00

Peißnitzhaus Festival

Picknick Open

31-03 05 06

02 06

Festival

(Animationsfilm von Wes Anderson) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Early Man 15:00; Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Liliane Susewind

den Gängen 18:45; Tully 21:00

Ausstellung

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Isle of Dogs

tante Aufführung einer Oper von Alexander Borodin) 17:00

Kino rung 21:00

Festival

Peißnitzhaus

Peißnitzbühne

Noch besser als letztes Jahr: Mit zwei weiteren Bühnen wird beim Peißnitzhaus-Festival ein noch vielfältigeres Programm geboten. Zu einer Mischung bekannter internationaler Acts und junger Nachwuchsmusiker aus der Region kann getanzt werden, bis die Füße qualmen. Headliner: Las Manos de Filippi, Dikanda und Orange.

Wer dachte, dass das Lineup des letztjährigen Picknick Open sei nicht mehr zu toppen, wird eines Besseren belehrt. In diesem Jahr versprechen Acts wie Max Giesinger (Foto), Keimzeit, Eule, Justin Prince und Lukas Rieger ein großartiges Programm neben mitgebrachten PicknickKörben, Essens- und Getränkeständen! Find us on ...

FRIZZ Juni 2018


 

update

3. | 4. | 5. | 6. | 7. Juni 2018

Halle M

Sonstige Historischer Kursaal in Bad Lauchstädt 2. Kunstauktion zum

Besten des Goethe Theaters 14:00 Weingut Schloss Seeburg, Schlossstraße Öffentliche Wein-

verkostung 18:00 bis 21:00

Georg-Friedrich-Händel-Halle

Händelfestspiele 2018: Rinaldo (konzertante Aufführung einer Oper von Georg Friedrich Händel) 18:00 Franckesche Stiftungen, Freylinghausensaal Händelfestspiele

2018: Herkules – Eine Pasticcio mit Vertonungen von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel 11:00

Außerhalb

3.

Bühne Goethe Theater Bad Lauchstädt

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tully 15:30; Eldo-

rado 17:15; In den Gängen 19:00 Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Film und Psychoana-

lyse: Winterreise (Drama von Hans Steinbichler) im Gründersalon 19:30 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Isle of Dogs

(Animationsfilm von Wes Anderson) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Liliane Susewind

16:15; Wohne lieber ungewöhnlich 18:15; Gesichter einer Reise 20:15

Halle

Ausstellung Kunstverein Talstraße Sittes

der (Oper von Richard Wagner) 17:00

5.

Leipzig

Musik

Meisterschüler – Malerei und Grafik von Henri Deparade, Frank Schult, Norbert Wagenbrett, Dieter Weidenbach 14:00 bis 18:00 im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg Ideale. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00

Bühne Steintor Varieté Puppentheater auf

dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Oper Halle Die Kameliendame (Ballett von Ralf Rossa) 15:00 Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Geld Macht Spass 17:00 Peißnitzhaus

Peißnitzhaus Festival unter den Arkaden: Stabile Seitenlage (Improvisationstheater) 16:00

Kids Konzerthalle Ulrichskirche

König David – Ein Musical für Kinder mit dem Stadtsingechor 16:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Im Nasental (poetisches

Figurentheater mit Musik ab 4 Jahre) 15:00

Kino Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Early Man 15:00;

In den Gängen 16:45; Tully 19:00; In den Gängen 21:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Isle of Dogs (Animationsfilm von Wes Anderson) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Liliane Susewind 11:00; Wohne lieber ungewöhnlich 13:00; Lady Bird 15:00; Gesichter einer Reise 17:00; Euphoria 19:00

Musik Peißnitzhaus

Peißnitzhaus Festival auf der Biergartenbühne: Uni Bigband Halle 15:00, Jugendbigband Südtirol 18:00

Dienstag

4.

Bühne Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Hamlet, Prinz von Däne-

mark (der Klassiker in einer Inszenierung von Christoph Werner) 20:00

Kids Neues Theater, Kammer Thalia

Theater: Rico, Oskar und die Tieferschatten (ein moderner Krimi von Felicitas Loéwe) ab 8 Jahre 10:00

Montag

Halle

Ausstellung Kunstmuseum Moritzburg Idea-

le. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 16:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Robins Glück im Unglück (ein humorvolles Spiel des Lebens von Tove Appelgren) ab 6 Jahre 10:00 Lichthaus Halle Krümelmonster Cafã 09:30 bis 12:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Werkstattzeit ab 6 Jahre 14:00

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

bis 16:00; Kunstatelier mit Kleksen, Konstruieren, Tüfteln 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Kids

WUK Theater Quartier am Holzplatz Im Nasental (poetisches

Franckesche Stiftung, Krokoseum Leseclub mit Geschichten,

Sprachspiele und Allerlei um Bücher ab 6 Jahre 17:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Der Stoff, aus dem die Träume

sind (Nähwerkstatt ab 6 Jahre) 15:00 bis 16:30 Franckesche Stiftung, Krokoseum Kinderladen: Sesam öffne dich!

Abwechslungsreicher Vorschultag für Eltern mit Kleinkindern bis 6 Jahre 16:30 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum

Spielezeit mit Puzzeln, Spielen, Spaß haben 14:00 bis 16:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Im Nasental (poetisches

Theater: Rico, Oskar und die Tieferschatten (ein moderner Krimi von Felicitas Loéwe) ab 8 Jahre 10:00 Spaß haben 14:00 bis 16:00 Oper Halle Papageno spielt auf der

Zauberflöte (musikalische Unterhaltung für Kinder von Eberhard Streul) 10:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Holzbauwerkstatt ab 6 Jahre

14:00 bis 16:00; Buchkinderwerkstatt zur Sprache, Literatur und Illustration ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Im Nasental (poetisches

Figurentheater mit Musik ab 4 Jahre) 10:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Isle of Dogs

(Animationsfilm von Wes Anderson) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Kinderwagenki-

no: Tully (diabolische Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 11:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 In den Gängen

16:45; Tully 19:00; In den Gängen 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Liliane Susewind

16:00; Mord in Pacot 18:00; Wohne lieber ungewöhnlich 21:00

Musik

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Filmreihe 10

Jahre Saaleschule: Little Miss Sunshine 14:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Isle of Dogs

(Animationsfilm von Wes Anderson) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tully 16:45; In

den Gängen 18:45; Tully 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Liliane Susewind

16:15; Wohne lieber ungewöhnlich 18:15; Gesichter einer Reise 20:15

Musik

06 06

Kids Neues Theater, Kammer Thalia

Objekt 5, Seebener Straße Lojo

Objekt 5, Seebener Straße Jazz

Lo'jo

Die Nachtigall des Zaren (inszenierte Lesung mit Arien der Barockzeit) 19:30

Kino

Kino Die besondere Vorstellung: Tully (diabolische Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 21:15

mark (der Klassiker in einer Inszenierung von Christoph Werner) 20:00 Oper Halle Händelfestspiele 2018:

Figurentheater mit Musik ab 4 Jahre) 10:00

Figurentheater mit Musik ab 4 Jahre) 10:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Halle

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Hamlet, Prinz von Däne-

Kulturhaus Weißenfels

Arena Nickelback 19:00

der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Bühne

Der Freischütz (Oper von Carl Maria von Weber) 14:30 Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Der fliegende Hollän-

Steimles Welt – Die Show zur Fernsehsendung 19:30

Sonntag

Café im Lichthaus Halle Tanz in

– Fonetique Flowers Tour 20:00 Konzerthalle Ulrichskirche

Händelfestspiele 2018: Konzert mit Julia Lezhneva und Werken von Corelli, Graun, Händel, Telemann und Vivaldi 19:30

Vortrag & Lesung Neues Theater, Schaufenster

Vogelfalle. Ein Roman über Ohnmacht und Obsessionen (die Autorin EvaMaria Otte im Gespräch mit Andreas Montag) 19:30 Oper Halle Pädagogenforum für weiterführende Schulen, universitäre Einrichtungen und Hochschulen 16:30 bis 18:30 Franckesche Stiftungen, Freylinghausensaal Le Mensch: Die

Jam Session 20:00 Marktkirche Orgelmusik mit Irénée Peyrot an der historischen Orgel 16:00

Ethik der Identitäten mit Alfred Grosser (Lesung und Diskussion) 18:00

Sonstige

Außerhalb

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Mein 68 – Ein

verspäteter Brief an meinen Vater (Film, Vortrag und Gespräch mit Hannes Heer) 18:00

Vortrag & Lesung Dom zu Halle Fürchtet euch nicht.

Warum nur Vertrauen unsere Gesellschaft retten kann. Literatur mit Autor Sven Petry in der alten Bibliothek 19:30

Sonstige Kurpark Bad Lauchstädt Goethes

andere Hälfte (die Geschichte der Mätresse des Dichters) 19:00

Leipzig

Musik Werk 2, Halle D Selah Sue 20:00

7.

6. Mittwoch Weltmusik Objekt 5 Lo‘jo sind so was wie Pioniere der World Fusion mit französischen Einschlag. Erstmal nicht verwunderlich, denn die Band gibt es mehr als eine kleine Ewigkeit. Seit den 80er Jahren bereisen sie die Welt und haben vielfältige musikalische Eindrücke in ihrer Musik verarbeitet. Dabei steht seit Anbeginn Denis Péan an der Spitze der Band.

Donnerstag

Halle

Halle

Ausstellung

Ausstellung

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

Durch die Welt im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Find us on ...

Juni 2018 FRIZZ


 

update K Halle Kunstmuseum Moritzburg Idea-

le. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Bühne Neues Theater, Hof Premiere:

Bühne Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Verschärfte Lachsamkeit

20:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Geld – Das Stück zum

Schein 20:00 Oper Halle Die Dreigroschenoper

19:30

9.

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

17:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Kids

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Familiye 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Sherlock Gnomes

gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00

Musik Flowerpower, Riemannstraße 42 Erik & Basti 22:00 Parkbühne im Clara-ZetkinPark Dieter Thomas Kuhn & Band

(der Klassiker von Bertolt Brecht und Kurt Weill) 19:30 Neues Theater, Kammer Nachtasyl (klassisches Drama von Maxim Gorki) 20:00 Neues Theater, Saal Der geteilte Himmel (die Geschichte eines jungen Liebespaares von Christa Wolf) 19:30

Sonny Boys (Komödie von Neil Simon) 20:30 Steintor Varieté Puppentheater auf dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Oper Halle Händelfestspiele 2018: Berenice, Regina d’Egitto (Oper von Georg Friedrich Händel) 19:30 Franckesche Stiftung, Krokoseum Kochen wie zu Franckes Zeiten,

Leipzig

Spaß haben 14:00 bis 18:00

Samstag

Kino

Halle

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Swimming with

Men 17:00; Auf der Jagd – Wem gehört die Natur? 19:00; Swimming with Men 21:00

16:15; Gesichter einer Reise 18:00; Tully 20:00

WUK Theater Quartier am Holzplatz Im Nasental (poetisches

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg Ideale. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00

Figurentheater mit Musik ab 4 Jahre) 10:00

Bühne Neues Theater, Hof Sonny Boys

Konzerthalle Ulrichskirche

(Komödie von Neil Simon) 20:30 Steintor Varieté Puppentheater auf dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Oper Halle Händelfestspiele 2018: Die Nachtigall des Zaren (inszenierte Lesung mit Arien der Barockzeit) 19:30

König David – Ein Musical für Kinder mit dem Stadtsingechor 10:00

Kino Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Swimming with

Men 17:00 und 21:00 Cinemaxx Halle, Charlottencenter No game no life: Zero (aben-

Konzerthalle Ulrichskirche

teuerlicher Animationsfilm von Atsuko Ishizuka) mit Untertiteln 20:15 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Familiye 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Sherlock Gnomes

16:15; Tully 18:00 und 20:00

Musik Händelhaus Studierende des Institu-

tes für Musik musizieren im Konzertsaal 19:30 Steintor Varieté Art Garfunkel: An Evening of Songs and Stories 20:00 Theatrale, Waisenhausring Paul Bartsch & Band 19:30 Marktkirche Orgelmusik mit Irénée Peyrot an der historischen Orgel 12:00

Sonstige Neues Theater, Schaufenster

Öffentliche Probe des Improklubs 18:00 Kunstmuseum Moritzburg Händelfestspiele 2018: Auf den Spuren der griechischen Mythologie – Thematische Führung durch die aktuelle Ausstellung in englischer Sprache 16:00 Lichthaus Halle Brot & Spiele 20:15 Brohmers Theater „Kaltstart“ präsentiert: Das Date – Ein improvisierter Abend mit Kennenlerngarantie 20:00

Leipzig

Musik Moritzbastei Miss Allie 20:00 Café Grundmann

Hot Club d’Allemagne 20:00

Musik Objekt 5, Seebener Straße

Schlagerparade 20:00

Händelfestspiele 2018: Arianna in Creta (Oper von Georg Friedrich Händel) 19:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Modern Times 20:00

Kids

Konzerthalle Ulrichskirche

Händelfestspiele 2018: Festkonzert mit Max Emanuel Cencic und Werken von Händel und Porpora 19:30 Theatrale, Waisenhausring Paul Bartsch & Band 20:15 Volkspark Antirassismus Konzert mit BSMG, Yansn, Rudboy, DJ Gitarre 18:30

Nightlife Objekt 5, Seebener Straße

After Show Schlager Party mit Falk 22:00 Schorre Halle Konfetti Smash Party

22:00

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Hier spielt die Musik (themati-

Peißnitzinsel Kinderstadt 10:00 bis

17:00 Spielzeit, Theaterschule Franka Söll, Geiststraße 22 Kin-

dertheater „Kaltstart“ präsentiert: Der blaue Wal 16:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Familiye 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Early Man15:00;

Swimming with Men 17:00; Auf der Jagd – Wem gehört die Natur? 19:00; Swimming with Men 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Sherlock Gnomes

13:30; Tully 15:15

Musik

scher Stadtrundgang) 13:30 Kunstmuseum Moritzburg

Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike – Kuratorenführung mit Prof. Stephan Lehmann 16:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Rundgang für Nachtschwär-

mer 20:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Objekt 5, Seebener Straße

Schlagerparade 20:00 Galgenbergschlucht Händelfest-

spiele 2018: Bridges to Classics mit der Staatskapelle und Feuerwerk 21:00

Nightlife Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 We are the 90s

Party 23:00 Objekt 5, Seebener Straße

After Show Schlager Party mit Rhythmusrepublik 22:00 Schorre Halle Happy 18 – Die

Nacht der 18 Aktionen 23:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

8. Freitag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus

Durch die Welt im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg

Ideale. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

14

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Sport Innenstadt Halle läuft! Lions-Benefiz-

Lauf 10:00

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Hier spielt die Musik (themati-

scher Stadtrundgang) 13:30 Dom zu Halle Öffentliche Führung

14:00 Franckesche Stiftung, Haus 28

Vortrag & Lesung Kunstmuseum Moritzburg

Wozu mich das Glück noch brauchen wird? Vom Leben und Sterben des Herrn Winckelmann (Lesung mit Thomas Oláh) 18:00 Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8

Bernhard Heisig und Gudrun Brüne. Ein Künstlerpaar über fünfzig Jahre. Gudrun Brüne und Michael Hametner im Gespräch 19:00

Außerhalb

Bühne Goethe Theater Bad Lauchstädt

Muzio Scevola (eine musikalische Pasticcio von Amadei, Bononcini und Händel) 19:00 Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus

Premiere: Julius Cäsar in Ägypten (Oper von Georg Friedrich Händel) 19:00 Felseninsel „Stein“ im Wörlitzer Park Premiere:

Der Sturm (Schauspiel von William Shakespeare) 19:30

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00 Kunstmuseum Moritzburg

Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung 15:00 Objekt 5, Seebener Straße

Disko Deluxe – Tanzen trotz Behinderung 14:00 bis 16:30 Treffpunkt am Parkplatz, Fährstraße 1 Silhouetten der

Nacht – Der Giebichenstein im Fackelschein (thematische Führung) 20:30 Treffpunkt am Stadthaus auf dem Markt Rundfahrt mit der

Straßenbahn und kurzer Stadtbummel 11:00 Franckesche Stiftungen, Franckeplatz 4 10 Jahre SV

Francke (ein großes Familiensportfest in allen Hallen und auf allen Plätzen) 14:00 bis 18:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Filmgala 25 Jahre

Werkleitz: Eine europäische Erfolgsgeschichte vom Global Village zur European Plattform aus Sachsen-Anhalt 19:00 Find us on ...

FRIZZ Juni 2018


 

8. | 9. | 10. Juni 2018

Art Garfunkel

07 06

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Messe Halle, Messestraße 10

Antik- und Trödelmarkt 09:00 bis 15:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

Vortrag & Lesung Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Szene Mittel-

deutschland mit Andreas Reimann im Gründersalon 19:00

Außerhalb

Bühne Goethe Theater Bad Lauchstädt

Muzio Scevola (eine musikalische Pasticcio von Amadei, Bononcini und Händel) 14:30

Folkrock

Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg

Schwarzlichttheater mit leuchtenden Figuren 20:00

Musik

Steintor-Varieté Ihre Stücke kennt jeder, denn sie sind das wohl erfolgreichste Pop-Duo aller Zeiten: Simon and Garfunkel. Nun kommt Art Garfunkel mit seinem Soloprogramm für nur wenige Konzerte nach Deutschland. Im Mittelpunkt stehen dabei neben eigenen Hits des Folkrockers natürlich die Hymnen der Simon-and-Garfunkel-Ära.

Die 90er Live

09 06

Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Scratch Konzert zum

Mitsingen 19:00

Leipzig

Musik Flowerpower, Riemannstraße 42 Your Mother 22:00 Moritzbastei Elena 20:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Spoon 19:00 Parkbühne im Clara-ZetkinPark Kiefer Sutherland 20:00

10. Sonntag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Festival Peißnitzbühne Neon, Schlaghosen und Glasfaserlampen – nur einige wenige der Erinnerungen an ein Jahrzehnt, das derzeit seinen zweiten Boom erlebt! Ein aufwendig gestaltetes Bühnenbild, Konfettikanonen und Pyroshows sorgen für eine perfekte Zeitreise in die 90er. Mit dabei u. a.: Snap, East 17, Culture Beat und Oli P.

Nena

10 06

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg Ideale. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike (die Schau thematisiert die Auseinandersetzung mit der Antike zu verschiedenen Zeiten) 10:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Bühne Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Etikettenschwindel 17:00 Neues Theater, Hof Sonny Boys

(Komödie von Neil Simon) 20:30 Oper Halle Händelfestspiele 2018:

Jephtha (dramatisches Oratorium von Georg Friedrich Händel) 15:00

Kids Oper Halle

Spiel mal Oper: Jephtha (ein Workshop zum Mitmachen ab 8 Jahre) 11:00 bis 14:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Der kleine Muck (das

Märchen von Wilhelm Hauff in einer Fassung von Ralf Meyer) ab 7 Jahre 16:00 Spielzeit, Theaterschule Franka Söll, Geiststraße 22

Kindertheater „Kaltstart“ präsentiert: Der blaue Wal 16:00 Peißnitzhaus Kaspar, Teufel, Pfan-

nekuchen (Figurentheater ab 4 Jahre) 16:00

Pop

Kino Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Peißnitzbühne Sie ist eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten, nun feiert Nena ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. Auf „Nichts Versäumt“-Tour beweist sie einmal mehr, dass sie noch lange kein Nostalgie-Act ist, denn sie ist nicht nur Bestandteil der deutschen Popkultur, sie ist ein weltweites Phänomen.

Auf der Jagd – Wem gehört die Natur? 17:00; Swimming with Men 19:00; Isle of Dogs 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Filmreihe 10 Jahre Saaleschule: Little Miss Sunshine 14:30 Cinemaxx Halle, Charlottencenter

No game no life: Zero (abenteuerlicher Animationsfilm von Atsuko Ishizuka) mit Untertiteln 17:00

Find us on ...

Juni 2018 FRIZZ


 

update

11. | 12. | 13. | 14. | 15. Juni 2018

K Halle ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Der rote Ochse

und seine wechselvolle Geschichte 17:00; Familiye 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Sherlock Gnomes

12:15; Gesichter einer Reise 14:00; Tully 18:30; Euphoria 20:30

Musik Galgenbergschlucht Händelfest-

spiele 2018: Abschlusskonzert mit Werken von Elgar, Händel, Mozart, Rameau und Rossini inklusive Feuerwerk 21:00

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Sonstige

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Hier spielt die Musik (themati-

Vortrag & Lesung

scher Stadtrundgang) 13:30 Kunstmuseum Moritzburg Finis-

Objekt 5, Seebener Straße

Regio Poetry Slam 20:00

sage der Sonderausstellung einschließlich einer Kuratorenführung mit Prof. Dr. Stephan Lehmann und Prof. Dr. Olaf Peters 15:00 Peißnitzhaus Führung durch das denkmalgeschützte Peißnitzhaus mit heiteren bis spannenden Zeitzeugenberichten zur wechselvollen Geschichte 17:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Das Versprechen der Kra-

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

12.

niche – Lesung und Diskussion mit Irmtraud Gutschke 18:00

Dienstag

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Bild und Prosa: Ein

Halle

Leben 16:00 den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00

Leipzig

Musik Parkbühne im Clara-ZetkinPark The Lords, The Rattles, Creeden-

ce Clearwater Revived 18:00

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Bühne

Montag

Spirituals aus Jiddischland (die Generalprobe zu einem transatlantischen Kulturaustausch) im Kammermusiksaal 18:00 pen: Das dritte Studienjahr der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ aus Berlin gastiert im Foyer 20:00 Neues Theater, Saal Frau Müller muss weg (ein Schauspiel von Lutz Hübner) 19:30

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

13:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Halle

Ausstellung Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

13:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Leseclub mit Geschichten,

Sprachspiele und Allerlei um Bücher ab 6 Jahre 17:00 bis 18:00

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Festival der

Demokratie 18:30; Familiye 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Sherlock Gnomes

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Peißnitzhaus Offenes Treffen der „Baugruppe“ des Vereins 19:00 bis 21:00 Peißnitzhaus Social Swing Dance 17:00

Lesung mit Angelika Klüssendorf im Gründersalon 19:00

20:00 Händelhaus Spirituals aus Jiddisch-

land (die Generalprobe zu einem transatlantischen Kulturaustausch) im Kammermusiksaal 18:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Klippenspringer mit Pup-

pen: Das dritte Studienjahr der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ aus Berlin gastiert im Foyer 20:00

Halle

Spaß haben 14:00 bis 16:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Bauer Sauer hinter dem Mond –

Eine Reise zu außerirdischen Geschichten mit Thomas Leibe (Schreibwerkstatt für Kinder) 16:00 bis 18:00

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Kinderwagenkino: Swim-

ming with Men (eine britische Komödie von Oliver Parker) mit Untertiteln 11:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Festival der

Demokratie 19:00; Familiye 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Swimming with Men

17:00; Die grüne Lüge 19:00; Swimming with Men 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Spaß haben 14:00 bis 16:00 Lichthaus Halle Krümelmonster Cafã 09:30 bis 12:00 Neues Theater, Hof

Thalia Theater: Die drei kleinen Schweinchen (ein Schauspiel nach Joseph Jacobs) ab 4 Jahre 10:00

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Loli Molina

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Bühne

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Kochen wie zu Franckes Zeiten,

Halle

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel:

Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Martin-Luther-Universität Halle, Campus Heide Süd, VonSeckendorff-Platz

Campusfest mit Konzerten von Eastbound Clikk, Flynn, Katja Hofmann, Kid Simius, I come from the sun, Workshops und Vorträgen ab 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Peißnitzhaus

Kneipp Wanderung: Laufen, Barfußgehen und Wassertreten unter fachlicher Anleitung 18:00

Sonstige Martin-Luther-Universität Halle, Campus Heide Süd, VonSeckendorff-Platz Campusfest

mit Konzerten von Ira Atari, Elephants Foot, Elisa, Fatoni, The Kreml Krauts, Workshops und Vorträgen ab 17:00 Peißnitzhaus Fußball WM 2018 Public Viewing ab 17:00

15.

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Neues Theater, Saal Floh im Ohr (eine frivole Komödie von Georges Feydeau) 19:30

Ausstellung

Musik

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Steintor Varieté Puppentheater auf

Mittwoch

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Donnerstag

Ausstellung

13. im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

14.

Kids 13:00

brillante Mademoiselle Neila 18:00 und 20:00

Molina & Band 20:00 Marktkirche Orgelmusik mit Irénée Peyrot an der historischen Orgel 12:00

Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Early Man 16:15; Die

Objekt 5, Seebener Straße Loli

(Komödie von Neil Simon) 20:30 WUK Theater Quartier am Holzplatz Geld – Das Stück zum Schein

Sherlock Gnomes 16:15; Gesichter einer Reise 18:00; Tully 20:00

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Neues Theater, Hof Sonny Boys

16:15; Euphoria 18:00; Tully 20:00

Sonstige

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Bühne

Händelhaus

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Klippenspringer mit Pup-

11.

quiz 21:00

Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Jahre später –

Bühne

cal von Cole Porter) 17:00

Swimming with Men 19:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Sneak Preview mit Film-

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Kiss me, Kate (Musi-

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die grüne Lüge 17:00;

Vortrag & Lesung

Außerhalb Muzio Scevola (eine musikalische Pasticcio von Amadei, Bononcini und Händel) 14:30

Kino

Ausstellung im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Goethe Theater Bad Lauchstädt

bis 16:00; Kunstatelier mit Kleksen, Konstruieren, Tüfteln 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Peyrot an der historischen Orgel 16:00

Antik- und Trödelmarkt 09:00 bis 15:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

Franckesche Stiftung, Krokoseum Werkstattzeit ab 6 Jahre 14:00

Marktkirche Orgelmusik mit Irénée

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Messe Halle, Messestraße 10

Thalia Theater: Patricks Trick (ein Schauspiel von Kristo Sagor) ab 9 Jahre 10:00

Musik

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00

Neues Theater, Schaufenster

gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis 17:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Vincent will Meer (das Schauspiel basiert auf einen Film von Florian David Fitz) ab 13 Jahre 10:00

Kino Moritzburg Sommerkino im Burghof:

Loving Vincent 21:30 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Vom Ende einer Geschich-

te 17:00; Swimming with Men 19:00; Vom Ende einer Geschichte 20:45 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Tully (diaboli-

sche Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 21:00 Luchs Sommerkino am Holzplatz Three Billboards outside

Ebbing, Missouri 21:00

Taktloss

Freitag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Bühne Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Kabarett Mix 20:00 Oper Halle Inferno (Ballett von Ralf

Rossa und Michal Sedlácek) 19:30 Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Clara – Ein Spiel für

Ragna Schirmer und Puppen 20:00 Steintor Varieté Puppentheater auf

dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Neues Theater, Kammer Premiere: Du musst ein Schwein sein – Eine Inszenierung nach „Farm der Tiere“ von George Orwell 20:00

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

17:00 Neues Theater, Hof Thalia Theater:

Die drei kleinen Schweinchen (ein Schauspiel nach Joseph Jacobs) ab 4 Jahre 10:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 18:00

14 06

16 06

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Tully (diabolische Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Der kleine Muck (das

Vom Ende einer Geschichte 17:00; Swimming with Men 19:00; Vom Ende einer Geschichte 20:45

Märchen von Wilhelm Hauff in einer Fassung von Ralf Meyer) ab 7 Jahre 10:00

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Franckesche Stiftung, Krokoseum Der Stoff, aus dem die Träume

Early Man 16:15; Die brillante Mademoiselle Neila 18:00 und 20:00

sind (Nähwerkstatt ab 6 Jahre) 15:00 bis 16:30 Franckesche Stiftung, Krokoseum Kinderladen: Sesam öffne dich!

Musik

Abwechslungsreicher Vorschultag für Eltern mit Kleinkindern bis 6 Jahre 16:30 bis 18:00

Peißnitzhaus

Das Nachwuchsdings (drei Newcomer auf einer großen Bühne) 20:00

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Moritzburg

Open Air Konzert: Wenzel & Band 19:30

Spaß haben 14:00 bis 16:00

Kino

Jazz-Pop

Rap

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Swimming with Men

16:00; Sehnsucht nach Djamila 19:45 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

lung: Swimming with Men (eine britische Komödie von Oliver Parker) mit Untertiteln 21:30 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Familiye 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Sherlock Gnomes

16:15; Gesichter einer Reise 18:00; Tully 20:00

16

Nightlife Schorre Halle

1-2-3 Party 22:00

Objekt 5

Klub Drushba

Die argentinische Singer/Songwriterin und Gitarristin Loli Molina gewann bereits einen MTV Award! Musikalisch ausgebildet in Klassik, Jazz und Gitarre, enthalten ihre Songs neben der Jazzstruktur auch Pop- und Independentelemente. Auf Tour wird sie außerdem von einem Schlagzeuger und an den Keyboards begleitet.

Er gilt als unangefochtener King des deutschsprachigen Battleraps: Die Berliner Legende Taktloss! Denn seine Dissattacken und Reime suchen ihresgleichen. Zuletzt veröffentlichte Taktloss unter seinem aka Real Geizt das Album „Wie prophezeit“ sowie die Kollaboplatte „Gott“ zusammen mit Frauenarzt.

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen

Musikalischer Rundgang für Nachtschwärmer 20:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Volkspark

Halle tanzt! Die Tanzparty für Standardtänzer 20:00 Find us on ...

FRIZZ Juni 2018


 

16. | 17. | 18. Juni 2018

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Vortrag & Lesung Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Salon Suckel mit

Tobias Künzel im großen Saal 20:00

Konzerthalle Ulrichskirche

Festliches Konzert der 25. Musikschultage mit wundervoller Orchestermusik 18:00 Kirche zur heiligen Dreieinigkeit, Lauchstädter Straße

Wandelkonzert mit dem Stadtsingechor zum Saisonabschluss 19:00 bis 20:30

Nightlife Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Get down Party

23:45 Schorre Halle Schorre in Love

23:00

Sonstige

Außerhalb

Bühne Altes Theater in Dessau, LilyHerking-Platz Es klopft bei Wanja

in der Nacht – Musiktheater mit Kindern der Kintertagesstätte „Biene Maja“ aus Wittenberg 15:00 bis 16:00 Felseninsel „Stein“ im Wörlitzer Park Der Sturm (Schauspiel von

William Shakespeare) 19:30

Leipzig

Musik Flowerpower, Riemannstraße 42 The Fair Ends 22:00 Moritzbastei Anna Mateur and the

Beuys 20:00

Samstag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Bühne

Franckesche Stiftung, Haus 28

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen 11:00 Treffpunkt am Stadthaus auf dem Markt Rundfahrt mit der

Straßenbahn einschließlich Zwischenstopp im historischen Straßenbahndepot 11:00 und 13:30

für Ragna Schirmer und Puppen 20:00 Theater „Kaltstart“ präsentiert: Setzen, sechs! Warum? Junges Musical 19:00 Steintor Varieté Puppentheater auf dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Neues Theater, Kammer Du musst ein Schwein sein – Eine Inszenierung nach „Farm der Tiere“ von George Orwell 18:00

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00

Außerhalb

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Die Liebe zu den drei

Orangen (Oper von Sergej Prokofjew) 17:00 Felseninsel „Stein“ im Wörlitzer Park Der Sturm (Schauspiel von

William Shakespeare) 19:30

Kino Saalekiez Felsenbühne in Brachwitz Wohnen lieber unge-

wöhnlich 21:00

Sonstige Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Kaffee im Salon:

Kino

Halle

Ausstellung

Musik Dead Lovers 20:00 Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Salty Soundz

präsentiert: Taktloss, Moskitozz 22:00

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

Öffentliche Führung durch die kunsthandwerkliche Sammlung 15:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Treffpunkt am Eingang zum Stadtgottesacker Camposanto –

Die Geheimnisse des Stadtgottesackers (thematische Führung) 15:00

Außerhalb

Bühne

Montag

Halle

Ausstellung

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

Theatrale, Waisenhausring

Theater „Kaltstart“ präsentiert: Setzen, sechs! Warum? Junges Musical 16:00 Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Verschärfte Lachsamkeit

17:00

Neues Theater, Schaufenster

Objekt 5, Seebener Straße The

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Luis und die Ali-

brillante Mademoiselle Neila 16:15 und 20:15; Euphoria 18:15

denkmalgeschützte Peißnitzhaus mit heiteren bis spannenden Zeitzeugenberichten zur wechselvollen Geschichte 17:00 Peißnitzhaus Fußball WM 2018 Public Viewing mit BRD gegen Mexico ab 17:00 Peißnitzhaus Balfolk 17:00 bis 20:00

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Oper Halle Die Dreigroschenoper

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Early Man 14:30; Die

Sonstige Peißnitzhaus Führung durch das

Sonntag

sche Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 21:00 ens 15:00; Vom Ende einer Geschichte 16:45; Swimming with Men 19:00; Vom Ende einer Geschichte 21:00

8. Sinfoniekonzert: Toxiuh Molpilia – Ein choreografisches Poem für die Staatskapelle Halle 11:00

17. 18. Bühne

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Tully (diaboli-

Musik Georg-Friedrich-Händel-Halle

William Shakespeare) 17:00

Kids

sentiert: All inclusive 17:00

Tage in Quiberon 12:30; Die brillante Mademoiselle Neila 14:45 und 19:00; Ein Leben 16:45

Felseninsel „Stein“ im Wörlitzer Park Der Sturm (Schauspiel von

Peißnitzinsel Kinderstadt 10:00 bis Künstlerhaus 188, Böllberger Weg Kindertheater „Kaltstart“ prä-

ens 15:15; Swimming with Men 17:00; Vom Ende einer Geschichte 19:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Tully (diaboli-

Musikalische Unterhaltung mit dem Salonorchester „Papillon“ im Restaurant 15:45 (Orgel) 15:00

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

17:00

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Luis und die Ali-

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

(Komödie von Neil Simon) 20:30

Theatrale, Waisenhausring

Vorstellung: Isle of Dogs – Ataris Reise (Animationsfilm von Wes Anderson) mit Untertiteln 21:00

sche Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 21:00

Oper Halle Mein Staat als Freund Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Clara – Ein Spiel

hof: Die Legende von Paul und Paula 21:30 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Luchs Sommerkino am Holzplatz I, Tonya 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Early Man 10:45; Drei

Neues Theater, Hof Sonny Boys

und Geliebte (Oper von Johannes Kreidler) 19:30

Kino Moritzburg Sommerkino im Burg-

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Dom zu Halle Öffentliche Führung 14:00

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

(Figurentheater ab 4 Jahre) 16:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

ComCenter, Willy-BrandtStraße 57 Über-30-Party 21:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

16.

Peißnitzhaus Die sieben Geißlein

(der Klassiker von Bertolt Brecht und Kurt Weill) 16:00 Publikumsbeschimpfung (das klassische Sprechstück von Peter Handke) 20:15 Neues Theater, Saal Klippe 5: Geschichten, die man versteht, sind nur schlecht erzählt (Chansons und Monologe) 19:30

Kids Oper Halle Schneewittchen (Ballett

mit Kindern für Kinder) 11:00 Künstlerhaus 188, Böllberger Weg Kindertheater „Kaltstart“ prä-

sentiert: All inclusive 15:00

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Trigger

– Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

Bühne Neues Theater, Saal

Klippe 5: Geschichten, die man versteht, sind nur schlecht erzählt (Chansons und Monologe) 19:30

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

13:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Leseclub mit Geschichten,

Sprachspiele und Allerlei um Bücher ab 6 Jahre 17:00 bis 18:00 Peißnitzhaus

Theater Apron präsentiert: Angstmän (eine panische Heldengeschichte von Hartmut el Kurdi) 10:00 Oper Halle

Schneewittchen (Ballett mit Kindern für Kinder) 10:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 16:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum

Der Stoff, aus dem die Träume sind (Nähwerkstatt ab 6 Jahre) 15:00 bis 16:30 Franckesche Stiftung, Krokoseum Kinderladen: Sesam öffne dich!

Abwechslungsreicher Vorschultag für Eltern mit Kleinkindern bis 6 Jahre 16:30 bis 18:00

Find us on ...

Juni 2018 FRIZZ

17


 

update

19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. Juni 2018

K Halle

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

lung: Vom Ende einer Geschichte (Drama von Ritesh Batra) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Anmut sparet nicht, noch

Mühe – Die Geschichte der Kinder von Golzow. Eine Chronik 19:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Tully (diaboli-

sche Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Vom Ende einer Geschich-

te 15:00; Swimming with Men 17:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Early Man 16:15; Die

brillante Mademoiselle Neila 18:00 und 20:00

Musik Objekt 5, Seebener Straße

Abschlusskonzert der Gesangsklasse am Konservatorium 20:00 Georg-Friedrich-Händel-Halle

8. Sinfoniekonzert: Toxiuh Molpilia – Ein choreografisches Poem für die Staatskapelle Halle 19:30

Neues Theater, Hof Thalia Theater:

Die drei kleinen Schweinchen (ein Schauspiel nach Joseph Jacobs) ab 4 Jahre 14:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Werkstattzeit ab 6 Jahre 14:00

Bühne

16:15; Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus 18:00; Die brillante Mademoiselle Neila 20:00

Kids

Musik

bis 16:00; Kunstatelier mit Kleksen, Konstruieren, Tüfteln 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Kino

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Überall & Nirgends (ver-

Steintor Varieté Pavillonkonzert:

schiedene Geschichten vom Abschiednehmen von Bette Westera) ab 8 Jahre 10:00 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis 13:00 Neues Theater, Hof Thalia Theater: Die drei kleinen Schweinchen (ein Schauspiel nach Joseph Jacobs) ab 4 Jahre 10:00

Saalestrand an der Ziegelwiese

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Polnische Filmreihe „Kör-

per im Film“ präsentiert: Chemia (Drama von Bartosz Prokopowicz) mit Untertiteln und Diskussion 18:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Vom Ende einer Geschich-

te 16:00; Swimming with Men 20:45 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Queerfilm: Mar-

vin (Drama von Anne Fontaine) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Early Man 16:15; Die

brillante Mademoiselle Neila 18:00 und 20:00

Musik Moritzburg Open Air Konzert: Das

Martin Reik Quartett intoniert die besten Songs der Welt 19:30

Spaß haben 14:00 bis 16:00

Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Mein ziemlich seltsamer Freund Walter (eine Geschichte über eine extraterrestrische Freundschaft von Sibylle Berg) ab 8 Jahre 10:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Holzbauwerkstatt ab 6 Jahre

14:00 bis 16:00; Buchkinderwerkstatt zur Sprache, Literatur und Illustration ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Kino

Marktkirche Orgelmusik mit Irénée

Peyrot an der historischen Orgel 16:00

19. Dienstag

Sonstige Messe Halle, Messestraße 10

Biopolymer – Internationaler Kongress für Spritzgießer und Verarbeiter von Biokunststoffen einschließlich einer Ausstellung 09:30 bis 17:30

Vortrag & Lesung WUK Theater Quartier am Holzplatz Frische Wortwaren:

Texte lesen, hören und besprechen 20:00

Halle

Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8

Ausstellung

Der Osten ist eine Kugel. Fußball in Kultur und Geschichte des östlichen Europa. Buchpräsentation mit Stephan Krause und Dirk Suckow 19:00

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

Bühne

Leipzig

Musik Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1

Tremonti 20:00 Werk 2, Halle A

Black Rebel Motorcycle Club 20:00

20:00

Kids Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

13:00

Cafã 09:30 bis 12:00

Halle

Peißnitzhaus

Theater Apron präsentiert: Angstmän (eine panische Heldengeschichte von Hartmut el Kurdi) 10:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Überall & Nirgends (ver-

schiedene Geschichten vom Abschiednehmen von Bette Westera) ab 8 Jahre 14:00

19 06

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Freitag

Ausstellung

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Donnerstag

Bühne Neues Theater, Hof Sonny Boys

(Komödie von Neil Simon) 20:30

Halle

Oper Halle Mein Staat als Freund

Ausstellung

und Geliebte (Oper von Johannes Kreidler) 19:30 Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Rosenkrieg & Bettgeflüster

Sweeney Todd (Musical von Stephen Sondheim) 19:30 Steintor Varieté

Puppentheater auf dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00

Kids Metal Täubchenthal Leipzig Mark Tremonti feierte mit seinen Bands Creed und Alter Bridge weltweite Erfolge. Und auch mit seiner Formation Tremonti verleiht der virtuose Rock-Allrounder seiner Leidenschaft zu Heavy, Speed sowie Thrash Metal Ausdruck, ohne auf seine Melodiosität zu verzichten. Mit „A Dying Machine“ erscheint nun das vierte Album.

18

Franckesche Stiftung, Krokoseum Kochen wie zu Franckes Zeiten,

gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis 17:00

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Am Strand 16:30; Vom

Ende einer Geschichte 18:45; Am Strand 20:45 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

In den Gängen 21:00

Nightlife

Objekt 5, Seebener Straße New

Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Dichtung im

Gespräch mit Puneh Ansari und Markus Binder 19:00

Felseninsel „Stein“ im Wörlitzer Park Der Sturm (Schauspiel von

things 23:00 Wave und 80er Jahre Party 22:00

Sonstige Peißnitzhaus Fußball WM Public

Viewing mit BRD gegen Schweden ab 20:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme 10:00 bis 15:00 Skatepark Heide-Nord HEI-NO-

JAM mit Skateboard Contest, Windmills, Bubble Flips, lokalem Hip Hop und anderes 12:00 bis 18:00 Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8 Dichtung im

Gespräch mit Jonas Engelmann und Pascal Richmann 19:00

Außerhalb

Bühne Felseninsel „Stein“ im Wörlitzer Park Der Sturm (Schauspiel von

William Shakespeare) 19:30

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Bühne Neues Theater, Hof

Sonny Boys (Komödie von Neil Simon) 20:30 Oper Halle Tosca (Oper von Giacomo Puccini) 19:30 Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Etikettenschwindel 20:00

Kids Peißnitzinsel

Kinderstadt 10:00 bis 17:00

24. Sonntag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus

Durch die Welt im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

20:00 Steintor Varieté Puppentheater auf

dem Campus: Turandot (ein eigenwilliger Seitensprung der Klassik von Friedrich Schiller) 20:00 Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a Glasnost

und Perestroika – Eine Improvisationsshow 20:00

Kids

Helene Fischer

23-24 06

Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

17:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 18:00

Sonny Boys (Komödie von Neil Simon) 20:30 Oper Halle

des spirituellen Liedes 19:00 Moritzburg Open Air Konzert: Das Martin Reik Quartett intoniert die besten Songs der Welt 19:30

Vortrag & Lesung

Samstag

Halle

Vortrag & Lesung

Neues Theater, Hof

Musik Petruskirche Kröllwitz Nacht

Schorre Halle Birthday Party 23:00 Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 All the small

22. 23.

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Bühne

14:30; Lady Bird 16:15; Euphoria 18:15; Die brillante Mademoiselle Neila 20:15

Vortrag & Lesung

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00

Am Strand 16:30; Vom Ende einer Geschichte 18:45; Am Strand 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Luis und die Aliens

Technik ist erforderlich, um einen Spielfilm auf die Leinwand eines Kinos zu projizieren? Thematische Führung 17:00

William Shakespeare) 19:30

16:30 bis 18:30

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Musik

Kunst: Frisch gezapfte Kunst zu frisch gezapftem Bier ab 20:30

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Best of Klippe: Resterampe zum Saisonabschluss 22:00

Bühne

Moritzbastei Megamind 20:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Luis und die Aliens 14:45;

Neues Theater, Schaufenster

Außerhalb

Sonstige

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Leipzig

Lichthaus Halle Kleidertausch Neues Theater, Hof Bar jeder

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

The Light Cinema Film ab! Welche

Sonstige

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 In den Gängen

21:00

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

(Kurzfilme) 21:00 auf freier Strecke 18:00; Die brillante Mademoiselle Neila 20:45

20:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Würfelwiese nahe dem AOKGebäude Fete de la Musique 16:00 Innenstadt Fete de la Musique 16:00

Oceans Eight (Thriller von Gary Ross) 20:00

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Early Man 16:15; Halt

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Rundgang für Nachtschwärmer

Fete de la Musique 16:00 Marktkirche Orgelmusik mit Irénée Peyrot an der historischen Orgel 12:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Shorts Attack: Fernweh

Ausstellung

Tremonti

Bohéme und Bourgeoisie im Paris der belle Epoque (es erklingen Werke von Jaques Offenbach und Giacomo Puccini) 15:00

17:00; Vom Ende einer Geschichte 19:00

Herr Fleischers KIOSK am Reileck, Händelstrasse 1a

Trigger – Die Arbeiten von Eva Schmeckenbecher bewegen sich zwischen Zeichnung, Fotografie, Video und Installation 00:00 bis 24:00

16:00

Cinemaxx Halle, Charlottencenter Ladies Night Vorpremiere:

Mittwoch

Lichthaus Halle Krümelmonster

2 gegen 3, Mutzumstandard 20:00 Peißnitzhaus Fete de la Musique

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Swimming with Men

20. 21.

Himmel (die Geschichte eines jungen Liebespaares von Christa Wolf) 19:30

Spaß haben 14:00 bis 16:00

Glas (Drama von Destin Daniel Cretton) 18:00; Tully (diabolische Komödie von Jason Reitman) mit Untertiteln 21:00 Moritzburg Sommerkino im Burghof: Das Leben ist ein Fest 21:30

trät einer Unbeugsamen (eine Autorenlesung mit Jens Rosteck) 20:00

Neues Theater, Saal Der geteilte

Lichthaus Halle Fete de la Musique:

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Schloss aus

Steintor Varieté Joan Baez – Por-

Die Kiebitzensteiner, Spielstätte im Palais S, Ankerstraße Verschärfte Lachsamkeit

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Luis und die Aliens

Musical basiert auf einem Schauspiel von Frank Wedekind) 11:00 und 19:30

Oper Halle Spring Awakening (das

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 In den Gängen

21:00 Moritzburg

Sommerkino im Burghof: La La Land 21:30 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Am Strand 16:45; Vom Ende einer Geschichte 18:45; Am Strand 20:45 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Luis und die Aliens

Schlager

16:15; Die brillante Mademoiselle Neila 18:00 und 20:00

Musik

Arena Leizpig

Objekt 5, Seebener Straße

Soulful Grooves by Soulshakes 20:00

Nightlife Schorre Halle

Schaumparty (keine Party beginnt trocken) 22:00 Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Die große Wünschdisco 23:00

Helene Fischer ist die erfolgreichste Künstlerin Europas und hat sämtliche Rekorde im deutschsprachigen Musikgeschäft gebrochen. Nun startet ein neues Kapitel ihrer Live-Karriere: Es ist die aufwendigste Arena-Showproduktion einer deutsche Künstlerin aller Zeiten und setzt auch technisch neue Maßstäbe! Nicht verpassen! Find us on ...

FRIZZ Juni 2018


 

update

25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. Juni 2018

Halle M

Bühne Neues Theater, Hof Sonny Boys

(Komödie von Neil Simon) 20:30 Oper Halle Sweeney Todd (Musical von Stephen Sondheim) 18:00

Kids

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

lung: Am Strand (britisches Drama von Dominic Cooke) mit Untertiteln 21:00

Kino ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 In den Gängen

21:00 Cinemaxx Halle, Charlottencenter Fate – Stay Night (Animati-

onsfilm von Kenichi Takeshita) mit Untertiteln 17:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Taste of Cement 13:15;

Luis und die Aliens 15:00; Am Strand 16:30; Vom Ende einer Geschichte 18:45; Am Strand 20:45 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Luis und die Aliens

11:00; Drei Tage in Quiberon 12:45; Die brillante Mademoiselle Neila 15:00 und 19:00; Lady Bird 17:00

Musik Dom zu Halle Psalmvertonungen für

Chor a Cappella 17:00 Kunstmuseum Moritzburg 4.

Galeriekonzert mit Werken von Jacob, Kurtág, Lutoslawski, Poulenc und Raphael in Begleitung der aktuellen Ausstellung 11:00 Moritzburg Open Air Konzert: Adolphi singt Krug – In Erinnerung an Manfred Krug mit seinen Liedern und Gedichten 17:00

Franckesche Stiftung, Krokoseum Werkstattzeit ab 6 Jahre 14:00

16:15; Euphoria 18:00; Die brillante Mademoiselle Neila 20:00

bis 16:00; Kunstatelier mit Kleksen, Konstruieren, Tüfteln 16:00 bis 18:00; Experimentieren ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Musik Konzerthalle Ulrichskirche

Orchesterkonzert mit Solisten und dem Chor der evangelischen Hochschule für Kirchenmusik 19:30 Kirche zur heiligen Dreieinigkeit, Lauchstädter Straße

Wandelkonzert mit dem Stadtsingechor zum Saisonabschluss 19:00 bis 20:30

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Vortrag & Lesung Martin-Luther-Universität, Löwengebäude, Universitätsplatz 11 Lecture from Prof. Dr.

Dipesh Chakrabarty: The Difficulty of Being Modern – Thoughts on Global and Planetary Histories 18:00

Marktplatz Staatskapelle meets

26.

HipHop: Öffentliche Probe des Mitmachorchesters 11:30, Konzert der Staatskapelle 12:15, Hip Hop Performances 17:00

Außerhalb Schloss Goseck Herru Sanctiagu!

Dienstag

Mittelalterliche Jakobsmesse aus Santiago de Compostela in der Schlosskirche 20:00

Halle

Sonstige

Ausstellung

Doppelkapelle „Sanctae Crucis“ in Landsberg Öffentliche

Führung 11:00 und 15:00 Rittergutskirche Kleinliebenau

Andacht zum Johannistag mit Henrik Mroska und dem Pilgerchor 18:00

25. Montag

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00

Bühne Objekt 5, Seebener Straße

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Vom Ende einer Geschich-

te 16:45; Am Strand 19:00; Taste of Cement 21:00 Cinemaxx Halle, Charlottencenter Attack on Titan – The Roar of

Awakening 17:00 ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 In den Gängen

21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Luis und die Aliens

16:15; Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus 18:00; Die brillante Mademoiselle Neila 20:00

14:00 bis 16:00; Buchkinderwerkstatt zur Sprache, Literatur und Illustration ab 6 Jahre 16:00 bis 18:00

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Am Strand 16:45; Vom ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 In den Gängen

21:00 Luchs Sommerkino am Holzplatz Drei Tage in Quiberon 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Luis und die Aliens

16:15; Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus 18:00; Die brillante Mademoiselle Neila 20:00

Sonstige Peißnitzhaus Fußball WM Public

Viewing mit BRD gegen Südkorea ab 17:00

Leipzig

Marktkirche Orgelmusik mit Irénée

Musik

Peyrot an der historischen Orgel 16:00

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Hellraiser Sons of Apollo 20:00 Parkbühne des GeyserHauses im Arthur-Bretschneider-Park

Iron & Wine 19:30

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

28.

Kunstmuseum Moritzburg

Leipzig

Musik Group 20:00

Mittwoch

Halle

durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00

Ausstellung

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 16:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Das singende, klingende

Bäumchen (ein Theatermärchen von Anne Geelhaar) ab 5 Jahre 10:00 Lichthaus Halle Krümelmonster Cafã 09:30 bis 12:00 Theater Apron präsentiert: Angstmän (eine panische Heldengeschichte von Hartmut el Kurdi) 10:00 Peißnitzinsel

Kinderstadt 09:00 bis 13:00

Donnerstag

Halle

27. Café im Lichthaus Halle Tanz in

der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Kids Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Spaß haben 14:00 bis 16:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Holzbauwerkstatt ab 6 Jahre

14:00 bis 16:00 Peißnitzinsel

Kinderstadt 09:00 bis 13:00

von Stéphane Brizé) mit Untertiteln 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Jim Knopf und Lukas

Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Moritzburg Open Air Konzert: Anna

Bolena – Tragedia lirica von Gaetano Donizetti 19:30 Marktkirche Orgelmusik mit Irénée Peyrot an der historischen Orgel 12:00

Nightlife Schorre Halle School’s out Ferien-

party 22:00

Sonstige Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 und 13:30

Vortrag & Lesung Lichthaus Halle Umdenkbar –

Organisationen im Wandel der Generationen 16:30 Dom zu Halle Taizégebet 19:30 schichte einer Migration: Die mobile Präsenz Griechisch-Orthodoxer im heiligen römischen Reich (Vortrag von Dr. Stefano Saracino) 15:30 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Francesco Bel-

lisomi in European pietist networks 1699-1728 (Vortrag von Nicholas Mithen) 13:30 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Die Dänisch-

Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Am Strand 16:30; Taste of Cement 18:45; Am Strand 20:30 Cinemaxx Halle, Charlottencenter

Filmcafé mit Kaffee und Kuchen 09:15; Mord im Orientexpress 10:00

Kids Sprachspiele und Allerlei um Bücher ab 6 Jahre 17:00 bis 18:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Kinderladen: Sesam öffne dich!

Abwechslungsreicher Vorschultag für Eltern mit Kleinkindern bis 6 Jahre 16:30 bis 18:00

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Durch die Welt

im Auftrag des Herrn. Hallesche Pietisten als Wegbereiter der modernen Reisekultur. Dokumente, Gegenstände, Tagebücher 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Mit der Kutsche durch Europa. Die Reisen August Hermann Niemeyers von 1794 bis 1819. Dokumente und wissenschaftliche Erkenntnisse 10:00 bis 17:00 Café im Lichthaus Halle

Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00

Sons of Apollo

Jürgen Kerth & Band

27 06

29 06

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Das singende, klingende

In den Gängen 21:00

Sonstige Badanlagen an der Saale in Weißenfels Saalefest mit Feuer-

knechten, Udo-Lindenberg-Cover-Band, Theater mit den Tavernenknechten, DDR-Disco ab 19:00

Café im Lichthaus Halle Tanz in

der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00 Galerie im Lichthaus Halle Das Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00

Bühne Theatrale, Waisenhausring

Das Statttheater präsentiert: Blütenzauber 20:00

Kids Peißnitzinsel

Kinderstadt 10:00 bis 17:00

Kino Moritzburg Sommerkino im Burghof:

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri 21:30 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Am Strand 19:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 The Rider 20:00

Musik Moritzburg

Open Air Konzert: Bohéme und Bourgeoisie im Paris der belle Epoque (es erklingen Werke von Jaques Offenbach und Giacomo Puccini) 18:00

Sonstige ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Silbersalz Festival 11:00 bis 23:00 Peißnitzhaus

Fußball WM Public Viewing mit Achtelfinales ab 16:00

Rock

Ostrock

Hellraiser Leipzig

Objekt 5

Mit Sons of Apollo kommt die neueste Rock-Supergroup. Nachdem sich das US-Quintett erst im letzten Jahr zusammenfand, haben sie nach der Veröffentlichung ihres Debüts „Psychotic Symphony“ direkt eine EuropaTournee bestätigt. Im Rahmen dieser werden die fünf Musiker nun ihren Long-Player den Fans präsentieren.

Seit fast einem halben Jahrhundert steht Gitarrist Jürgen Kerth nun auf der Bühne! Sein Stil? Irgendwo zwischen Santana, B. B. King und Jimi Hendrix – und dennoch im unverwechselbaren eigenen Kerth-Stil, denn seine Musik beinhaltet genauso Swing, Soul wie Funk und Regga. Zurecht daher sein Titel: „Ostdeutscher Blueskönig“.

Moritzburg

Am Strand 16:45; Vom Ende einer Geschichte 19:00

Außerhalb

Die große 80er und 90er Disse 23:00

Neues Theater, Schaufenster

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22

Kingdom – How fungi made our world 11:00, Mission Amazonas 14:00, Jane 17:00

Mega 80er und 90er Party 23:00

sind (Nähwerkstatt ab 6 Jahre) 15:00 bis 16:30 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis 13:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

val 11:00 bis 23:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Silbersalz Festival: The

Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Spaß haben 14:00 bis 16:00

Kino

Sonstige ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Silbersalz Festi-

Schorre Halle

Franckesche Stiftung, Krokoseum Der Stoff, aus dem die Träume

Sommerkino im Burghof: Solo Sunny 21:30

Nightlife Schorre Halle Tutti Free 22:00

Nightlife

Bäumchen (ein Theatermärchen von Anne Geelhaar) ab 5 Jahre 10:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Spielezeit mit Puzzeln, Spielen,

Thalia Theater: Kriegerin (eine radikal berührende Geschichte von David Wnendt) ab 12 Jahre 10:00 Peißnitzhaus Theater Apron präsentiert: Angstmän (eine panische Heldengeschichte von Hartmut el Kurdi) 10:00

gen Kerth & Band 20:00

Halle

Stand up Comedy 20:00 Franckesche Stiftung, Krokoseum Leseclub mit Geschichten,

Bolena – Tragedia lirica von Gaetano Donizetti 18:30 Objekt 5, Seebener Straße Jür-

Ausstellung

Kids

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Musik Moritzburg Open Air Konzert: Anna

Freitag

Zärtlichkeiten mit Freunden 20:00

Kino

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Am Strand 19:00 Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 The Rider 20:00

Samstag

Peißnitzhaus

Kinderstadt 09:00 bis 17:00

Spaß haben 14:00 bis 18:00

30. 29.

Galerie im Lichthaus Halle

Peißnitzinsel

17:00

Englisch-Hallesche Mission und ihre Beziehung zu anderen christlichen Konfessionen (Vortrag mit Gabriele Carlo Bellinzona) 11:00

Tanz in der Kunst: Arbeiten verschiedener Künstler zur bildenden und tänzerischen Kunst 14:00 bis 18:00

gesunde Leckereien an feiner Tafel, Musik und Rezitation (ein kulturelles Tischvergnügen für Kinder) 14:00 bis 18:00

Kids

Musik

Café im Lichthaus Halle

Franckesche Stiftung, Krokoseum Kochen wie zu Franckes Zeiten,

Fremde im Zug – Collagen, Objekte, Plastiken, Zeichnungen von Maika Hagino und Thomas Plank 14:00 bis 18:00 Peißnitzinsel Kinderstadt 09:00 bis

Ausstellung

Bühne

Galerie im Lichthaus Halle Das

der Lokomotivführer 16:15; Die brillante Mademoiselle Neila 18:15; The Rider 20:15

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Die Wissensge-

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Moritzbastei BSG 9 Bert Stephan

ZAZIE Kino & Bar, Kleine Ulrichstraße 22 Une vie (Drama

Ende einer Geschichte 19:00; Am Strand 21:00

Musik

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Mit der Kutsche

Peißnitzhaus

Halle

Kino

Franckesche Stiftung, Krokoseum Holzbauwerkstatt ab 6 Jahre

Führung für Menschen mit Demenz durch die Ausstellung 16:00

Sonstige

Musik

Thalia Theater: Kriegerin (eine radikal berührende Geschichte von David Wnendt) ab 12 Jahre 10:00

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172 Luis und die Aliens

Peißnitzhaus Theater Apron prä-

sentiert: Angstmän (eine panische Heldengeschichte von Hartmut el Kurdi) 10:00

Neues Theater, Schaufenster

Luchskino am Zoo, Seebener Strasse 172

Silbersalz Festival: Knight Rusty II 10:30, Blue Planet II 14:00, Pre Crime 17:00

Außerhalb

Sonstige Badanlagen an der Saale in Weißenfels

Saalefest mit Fischerstechen, Schalmeienkapelle Pretsch, Zaubershow, Maja Catrin Fritsche, Westernhagenshow, Party ab 10:00

Find us on ...

Juni 2018 FRIZZ

19


  

ADRESSEN K Halle

Theater & Bühnen Anhaltisches Theater Dessau Friedensplatz 1a, 06844 Dessau, Tel. (0340) 25 11 20 Bürgerhaus / Theater Köthen Hallesche Straße 80, 06366 Köthen, Tel. (0 34 96) 21 47 96 Circus Variete Gr. Steinstr. 30 (Hof), Tel. 6 94 94 80 www.circusvariete.de Georg-Friedrich-Händel-Halle Salzgrafenplatz 1, Tel. 47 22 47

Palette - Café & Tanzbar Gr. Nikolaistr. 9-11, Tel. 2 09 08 90

Dormero Hotel Rotes Ross Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0

Phantasie Waldkater Kröllwitz, Am Waldkater 1, Tel. 6 80 11 22

Pension Dessauer Hof Paracelsusstr. 9, Tel. 2 90 90 29

Rockpool e.V. Grenzstr. 19, www.rockpool-ev.de RockStation Hafenstr. 31-33, Tel. 4 72 30 96

Hallsches Brettchen , Böllberger Weg 174, Tel. 12 26 99 92

Schorre Willi-Brandt-Str. 78 Tel. 21 22 40 www.schorrehalle.de

Historische Kuranlagen Bad Lauchstädt Parkstr. 18, 06246 Bad Lauchstädt Tel. (03 46 35) 78 20

Studentenclub "Zum fröhlichen Wecker" im G-Punkt 143 Geusaer Str. 88/FH, 06217 Merseburg, Tel. (0 34 61) 46 26 51

Hügelbühne über Ines Gärtner, Hardenbergstr. 6, Tel. 5 22 17 52

Studentenklub Wärmetauscher (FH Merseburg) Geusaer Str. 88, 06217 Merseburg

Jugendbühne Harlekin e.V. Zur Saaleaue 43 Kiebitzensteiner e.V. Palais S, Ankerstraße 3c Konzerthalle Ulrichskirche Kl. Brauhausstr. 26,Tel. 2 21 30 21 Märchenteppich Figurentheater, Kl. Ulrichstr. 11, Tel. 2 03 58 34 THEATER, OPER UND ORCHESTER GMBH HALLE Kasse: Tel. 5110-777 Oper Halle Universitätsring 24, Staatskapelle Halle Universitätsring 24, neues theater halle Große Ulrichstr. 51, Puppentheater Halle Große Ulrichstr. 51 (Eingang Universitätsplatz 2), Thalia Theater Halle Thaliapassage 1,Tel. 2 04 05 10 SchillerBühne Halle Post: Ulestr. 1, Tel. 38 80 474 Spielstätte: Mohrensaal (im Gasthof Mohr, Burgstr. 72) Schloss Goseck Burgstr. 53, 06667 Goseck, Tel. (0 34 43) 28 44 88 Sprechbühne Uni Halle, Sprechwissenschaft, Advokatenweg 37, Tel. 5 52 44 61 www.sprechbuehne.uni-halle.de Steintor-Varieté Am Steintor 10, Tel. 2 09 34 10, Fax 2 09 34 13, Ticket-Service: 2 02 97 71 Tanztheater ellaH Tel. 21 37 95 51, www.tanztheaterellah.de Theater Apron Postadr. Reilstr. 50, Tel. 6 78 24 74, www.apron.de

Roter Horizont Tee & Kaffee-haus Kl. Ulrichstr. 27, Tel. 77 92 64 3

VL / Ludwigstrasse37 (Kellnerstraße e.V., Ludwigstr. 37

Eiscafé Zum Softi Leipziger Straße 83

Spätschicht Torstraße 20, Tel. 2 90 38 88 www.spaetschicht-halle.de

Arc-Hotel Hallesche Straße 1, 06184 Dieskau, Tel. 5 80 20

Enchilada Restaurant y Bar mexicano Universitätsring 6, Tel. 6 86 77 55

Strieses Biertunnel Schulstraße, Tel. 5 12 59 48

nexus Kneipe-Kultur-Genuß Kohlschütterstr. 9 Tel. 0178 - 1 43 80 25

Waldhotel Otto-Kanning-Str.57, Tel. 5 50 43 27

Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, Tel. 21 22 00

Schlosshotel Schkopau Am Schloss, 06258 Schkopau, Tel. (0 34 61) 7 49-0 Schloss Teutschenthal Haupt- 30, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 38 00

Jugend

TURM Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 68 23 04 88, www.turm.club

LernLaden e.V. Halle Hackebornstr. 4, Tel. 2 09 30 33 www.lernladen-halle.de

Upperclub Gr. Nikolaistr. 10, Tel. 2 09 08 91

Evangelisches Jugend- & Studentenhaus Puschkinstr. 27

Weinbergclub e.V. Wolfgang-Langenbeck-Str. 3, Tel. 5 50 51 61

Freizeitschule des Waldorfvereins e.V. Lauchstädter Straße 24/28, Tel. 1 20 23 81

Zentren

Frauenzentrum Weiberwirtschaft Karl-Liebknecht Str. 34

JFE "Roxy" Offenbachstr. 23, Tel./Fax 8059124 Jugendbildungsstätte Villa Jühling e.V. Semmelweisstraße 6, Tel. 5 51 16 99 Kinder- & JugendHaus e.V. Züricher Str. 14, Tel. 9 59 60 49

Jahrhunderthalle Spergau Dürrenbergerstraße 6, 06237 Spergau, Tel. 034446 / 90737

Kreative Kinderwerkstatt Kindermuseum Halle e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 9 77 27 97

Künstlerhaus 188 e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 23 11 70

Mädchentreff „Just Girls“ Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Robert-Franz-Ring 22

Kultur- u. Gemeindezentrum Schafberg 3, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 2 10 24 Eine-Welt-Haus Nachbarschaftszentrum Pusteblume Zur Saaleaue 51 a, Tel. 1 36 74 24

Hotels & Pensionen Ankerhof Hotel Ankerstr. 2a, Tel. 2 32 32 00

Theatersportgruppe "Kaltstart", Puschkinstr. 27

Apart Hotel Halle Kohlschütter Straße 5-6, Tel. 52 59-0 City Hotel "Am Wasserturm" Lessingstraße 8, Tel. 2 98 20 Dorint Hotel Charlottenhof Dorotheenstraße 12, Tel. 2 92 30 Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, 06110 Halle

Diebels am Händelhaus Händelhauskarree / Kleine Marktstraße 3, Tel. 212 58 84

Evergreen Ludwig-Wucherer-Str. 75, Tel. 2 90 12 29 EXIL Burgstr. 62, Tel. 9 59 29 04

Festscheune Angersdorf Schlettauer Str. 12-13, 06179 Teutschenthal OT Angersdorf Tel.: 0171 - 7 45 61 43 und Tel.: 0346 36 - 29 02 38 Flowerpower Musikkneipe Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Altes Postamt Bernburger Str. 25a, Tel. 4 70 16 55 Bergschenke Kröllwitzer Straße 45, Tel. 2 11 88 55 bewaffel dich Neumarktstr. 9

Klubs & Discos Discothek Nice Großer Sandberg 10, Tel. 01 62 / 04 68 82 27 www.pe1disco-halle.de Gosenschänke Studentenclub Burgstraße 71, Tel. 5 23 35 94 Hühnermanhattan Hordorfer Str. 4 Kulturverein Ölgrube e.V. An der Ölgrube 4, 06261 Merseburg, Tel. (0 34 61) 35 27 67

20

FRIZZ Juni 2018

Hotel Konsul Halle/Leipzig Hotelstraße 1, 06184 Dölbau, Tel. (03 46 02) 6 70 Hotel Landsberg Florian-Geyer-Straße 4, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 3 26 00 Hotel & Restaurant Dorotheenhof Leipziger Str. 43, 06780 Zörbig, Tel. (03 49 56) 2 00 61 Hotel & Restaurant Lauchstädter Hof Markt 15, 06246 Bad Lauchstädt, Tel. (03 46 35) 2 05 87 ibis Styles Halle Delitzscher Str. 17, Tel. 5 71 20 TRYP by Wyndham Halle Neustädter Passage 5, Tel. 6 93 10

Brohmers bar-café-musik Bernburger Str. 9 Bruchbude Zscherbener Landstraße, Tel. 6 90 55 55

Zwei Zimmer, Küche, Bar Reilstr. 133, Tel. 27 98 18 37

Kinos

Villa del Vino Ankerstr. 15, Tel. 8 07 07 60

CINEMAXX Halle Charlottenstr. 8, Tickets Tel. (040) 80 80 69 69

Wenzel Prager Bierstuben Gr. Nikolaistr. 9 - 11 Tel. 47 04 99 80

Filmclub Merseburg e.V. Geusaer Str. 88, 06217 Merseburg, www.filmclub-merseburg.de Luchs - Kino am Zoo Seebener Straße 172, Tel. 5 23 86 31 www.luchskino.de Puschkino Kardinal-Albrecht-Str. 6, Tel. 2 04 05 68 www.puschkino.de

Gaststätte Roeßing Ludwig-Wucherer-Str. 60, Tel. 5 17 06 41

Altdeutsche Bauernschänke Zum Groben Gottlieb Gr. Märkerstr.20, Tel. 2 02 88 72, www.grober-gottlieb.de Zu Marleen Erlebnisrestaurant Raffineriestr.1, Tel. 6 85 67 00 www.zumarleen.de

Hallesches Brauhaus Gr. Nikolaistr. 2, Tel. 21 25 70 Kaffeeschuppen Kl. Ulrichstraße 11, T. 2 08 08 03 Restaurant „Kleines Ross restaurant & bar“ Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0 Krug zum Grünen Kranze Talstraße 37, Tel. 2 99 88 99 Last Exit / Indoor-Biergarten Reilstr. 38, Tel. 0176 / 10 06 02 83

Lucy Burgstr. 48, Tel. 1 71 77 40 Bootsschenke Marie Hedwig Riveufer 11, 06114 Halle

Unikum Halle Rock & Sports Bar, August Bebel Str. 2 (an der Treppe) Tel. 0172 - 3 66 46 36 www.unikum-halle.de

Gasthof & Pension Hause Burgstr. 70, Tel. 5 22 63 98

Biolokal les glycines Richard-Wagner-Str. 57, Tel. 4 70 51 43

Hotel Eigen Kurt-Wüsteneck-Str.1, Tel. 7 75 56

The Fiddler Große Ulrichstraße 37, Tel. 5 82 18 54

Gasthaus Zum Schad Kl. Klausstr. 3, Tel. 5 23 03 66

Spikker e.V. Medienzentrum SA Böllberger Weg 172, Tel. 2 90 01 30

Alchimistenklause Reilstraße 47, Tel. 5 23 36 48

The Connoisseur (Scottish Pub & Whisky Store) Kleine Ulrichstraße 29, Tel. 96 09 58 0

Gasthof zum Mohr Burgstr. 72, Tel. 5 20 00 33

Offener Kinder- und JugendTREFF Gustav-Bachmann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Cafés & Kneipen

Thalia-Gewölbe Thaliapassage

Triangel Café Carl-Schurz-Str. 12, T. 4 78 73 12

ETAP Hotel Halle Peissen Rudolf-Walther-Straße 3, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 70 19 20

WUK Theaterquartier - Werkstätten und Kultur Halle e.V. Holzplatz 7a, 06110 Halle, Tel. 0176 - 56 70 48 72, www.wuk-theater.de

Markt-Wirtschaft Kaulenberg 5, Tel. 2 00 25 50 Potemkin Kleine Ulrichstr. 27, Tel. 9 60 64 91

Das Spielehaus Franckeplatz 1, Haus 32, Tel. 6 82 55 28

Bürgerhaus „alternativE“ Gustav-Bachmann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Kulturverein Objekt 5 Seebener Str. 5, VeranstaltungenTel. 478 233 67 Fax 478 233 68 Karten-Tel. 478 233 69 Gastro-Tel. 478 2 33 60 www.objekt5.de

TAPARAZZI Restaurant Franckestr. 1, Tel. 97 72 67 33

TanzEtage im Comcenter Halle Willy Brandt Str. 57 www.tanzetage.de

theatrale Waisenhausring 2, Büro: Tel. 5 32 38 41

Urania 70 - Kulturhaus Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Ramada Hotel Hansaplatz 1, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 64 70

China-Restaurant „Pavillon“ Torstr. 40, Tel. 47 88 35 66 Deix Café- Kneipe- Biergarten Seebener Str. 175, Tel. 5 22 71 61 Don Camillo 1. Kirchenbierpub "Sündenpfuhl" Sternstraße 3, Tel. 2 90 10 56

Zum Ritter Mittelalterliche Burgschenke, Sternstraße, Tel. 2 94 30 27

Szene Bar Haley Rockabilly Bar, Kl. Ulrichstr. 30 Tel. 0177-8 64 07 31 Black Angel (Fetish + GothX) Ludwig-Wucherer-Str. 42, Tel. 0171/ 6 72 63 19 Café Noir 20er Jahre Bar & Café Kl. Ulrichstr. 30, Tel. 0178 - 1 33 32 02

the light cinema Neustadt Centrum Halle, Tel. 2 09 39 87 ZAZIE Kino Bar, Kleine Ulrichstr. 22, Tel. 7 79 28 05, www.kino-zazie.de

Sport & Fitness American Bar & Bowling Augustastraße 5, Tel. 2 00 35 95 Ankerhof Bowlingbar Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 99 Ankerhof Fitness-Club Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 94 aria arte - Pool Dance Halle Mansfelder Str. 5, Tel. 13 50 76 18, www.poledancehalle.de Ballettschule Scarlett Burkhardt Gr. Ulrichstr. 48, Tel. 1 22 27 96 Bike Insider Radshop / Verleih / Service, Mansfelder Straße 43, Tel. 2 09 09 32

Orienta Syrisches Restaurant, Am Treff 1, Tel. 6 78 21 20

Body & Soul Kl. Klausstraße 2, Tel. 2 02 28 54

Palais S Café/Bar/Restaurant Ankerstraße 3c, Tel. 9 77 26 51

Böllberger Sportverein e.V. Böllberger Weg 181c, Tel. 7 80 54 03

Peißnitzhaus Peißnitzinsel,Tel. 2 39 46 66

Bowl Oase Hermesstr. 17

Lujah Kleine Ulrichstr. 36, Tel. 4 78 99 00

Rucolla - Naturkostbar Ludwigstraße 37, Tel. 0179-1451042

Miller’s - American Bar Dorotheenstr. 12, Tel. 2 02 53 33 Moon Sternstr. 8, Tel. 9 59 43 16

Café Nöö - Reformhaus Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 09 08 90

Bowlingtreff An der Eslsmühle, Tel. 69 18 00 Budokan Trainungszentrum Halle, Florentiner Bogen 15, Tel. 1 21 95 60

Café Zwöö & Zwöö-Klub (ZK) Reilstraße 107, Tel. 5 23 99 65, 0176 / 23 24 62 62

Café Bar Czech Mittelstraße 7, Tel. 1 35 35 46 Café „New E“ Kl. Ulrichstr. 26, Tel. 2 03 50 20 Café Halbstark Burgstraße 65, Tel. 5 22 35 55 Café nt Gr. Ulrichstraße 70, Tel. 5 11 07 12 Café Sedir Universitätsring 22, Tel. 0160 - 99 52 80 43 Chari Bar & Lounge Kaulenberg 1, Tel. 97 72 58 38

N 8 - Café-Dinner-Bar Große Nikolaistr. 8, Tel. 2 00 29 20

freistil - neue Adresse Im Park 3, 06198 Salzatal Tel. 0345 - 682 787 72 www.freistil-8.de

Fitness Company Trothaer Str. 14, Tel. 5 32 29 29


  

ADRESSEN Halle M fitness oase Heideringpassage 2, Tel. 6 85 18 12 www.fitnessoase-halle.de Fitnessclub 59 Große Ulrichstr. 59, Tel. 2 00 24 41 www.fitnessclub59.de Fitness Treff EKZ Eselsmühle, Weststr. 3, Tel. 6 90 46 85

Sportstudio Ladies First Das Sportstudio für die Frau, Südstadtring 90 (im Kaufland-Center), Tel. 1 21 14 30 SPAR FITness 24 Das 24 Stunden-Studio, Wörmlitzer Str. 16, Tel. 12 27 69 41 Squashcenter "winners point" Selkestraße 7, Tel. 6 90 30 90

Ganpati Yoga Zentrum Kleine Klausstr. 2, Tel. 2 03 31 15

Studio 4 Tanzstudio, Kleinschmieden 4, Tel. 6 86 71 04

Gesundheitsstudio Stadtforststr. 104, Tel. 5 51 04 30

Studio Bella Gr. Ulrichstr. 59/60, Tel. 5 32 33 30

Heide Sauna Kurt Eichel Str. 1, Tel. 5 51 15 52

Tanzclub ROT-Gold Halle e.V. Rigaer Str. 15, Tel. 12 09 937

Kampfkunstverein Yama-bushi Dojo e.V., PF 201030, Tel. 5 60 42 37 Kur- und Freizeitbad "RIFF" Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick, Tel. (03 43 45) 7 15-0 Lebensbalance Kristina Heiland Buchenweg 3, 06193 Wettin, Tel. (034607) 2 17 57 mobil: 0172 - 9 87 60 38 Maya mare mexikanisches Bade- & Saunaparadies, Fitnessclub Beesen / Am Wasserwerk, Tel. 77 42-0 Mona Lisa Das Kurs-Sportstudio für Männer und Frauen Hansering 20, Tel. 2 00 29 99, www.monalisa-sportstudio.de

Tanzclub Schwarz-Silber Halle e.V. Merseburger Str.237, Tel. 1 20 02 45 Tanzbetrieb RAUM.TANZ.KUNST

Hordorfer Str. 4, Tel. 0179 - 3 28 65 04 www.tanzbetrieb-halle.de Tanzschule de la dance Raffineriestr. 31, Tel. 5 22 62 83 Tanzschule Eichelmann Reilstraße 59, Tel. 5 23 31 31 Tennispark "First Service" Gottlieb-Daimler-Str. 7, 06188 Queis, Tel. (03 46 02) 5 05 57 Well Come Lady Fittness Augustastr. 6-8, Tel. 2 90 00 57

Mrs. Sporty Halle-Gesundbrunnen Kattowitzer Str. 2 a, Tel. 23 90 98 92, www.mrssporty.de/club614

Geiseltalmuseum Domstraße 5, Tel. 5 52 61 35 Händelhaus Große Nikolaistraße 5, Tel. 50 09 00 Halloren- und Salinemuseum Mansfelder Str. 52, Tel. 2 02 50 34 Historisches Waisenhaus der Franckeschen Stiftung Franckeplatz 1, Haus 1, Tel. 2 12 74 50 Kunst Halle e.V. Kunsthalle Villa Kobe, Philipp-Müller-Str. 65, Tel. 4 78 92 07 Kunst und Keramik im alten Fischerhaus Talstr. 33, Tel. 5 50 70 14 + 5 50 29 57 Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt Neuwerk 11, 06108 Halle, www.kunststiftung-sachsenanhalt.de Kunstverein "Talstrasse" e.V. Talstraße 23, Tel. 5 50 75 10 Landesmuseum für Vorgeschichte Richard-Wagner-Str. 9-10, Tel. 52 47 30 Manu.Faktur - Atelier für Textiles Gestalten / Kurse Gr. Märkerstr. 23/24 Tel. 0152 - 53 61 65 74 Museum Schloss Bernburg 06406 Bernburg, Schloßstr. 24, Tel. (0 34 71) 62 50 07 Museum Schloss Neuenburg Schloss 1, 06632 Freyburg an der Unstrut, Tel. (03 44 64) 3 55 30 Museum Synagoge Gröbzig Lange Straße 8-10, 06388 Gröbzig, Tel. (03 49 76) 2 22 09

Mrs. Sporty Halle-Mitte Geiststr. 32, Tel. 6784060, www.mrssporty.de/club181

Realismusgalerie obenauf Frohe Zukunft 1, 06118 Halle

niño bien Studio für Tanz & Bewegung Gr. Ulrichstr. 9, Tel. 48 98 53 868 www.mirjam-tango.de

Stiftung Moritzburg Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 2 12 59-0

Paramount Sport by Wosz Torstr. 38 -40, Tel. 2900797

Zeitkunst Galerie Kleine Marktstraße 4, Tel. / Fax: 2 02 47 78 www.zeitkunstgalerie.com

Physio Gym (3. Etage) Gr. Wallstr. 47, Tel. 13 50 27 25

Pilatesstudio Mitte Große Ulrichstr. 4, Tel. 0178-6834135 www.pilatesstudio-halle.de

Yogalance am Reileck Reilstr. 133, Tel. 0176 - 20 30 50 03, oder (0345) 52 35 888 www.yogalance.de

Elterntelefon kostenfrei und anonym Mo + Mi 9-11, Di + Do 17-19 Uhr (08 00)1 11 05 50 Evangel. Beratungsstelle Kl. Märkerstr. 1, Tel. 2 03 10 16 Familien- & Einzelberatung, Mediation Tel. 5 23 00 70 faz halle- CVJMFamilienzentrum Halle Geiststraße 29, Tel. 2 02 63 84 Frauenschutzhaus für gewaltbetroffene Frauen Tel. 4 44 14 14 Friedenskreis Halle e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 27 98 07 10 Friedensbibliothek Tel. 27 98 07 30 Geburtshaus im IRIS-Regenbogenzentrum Schleiermacherstr.39, Tel. 9191691 eva-rifferTel.hebamme.net Hebammenpraxis in Poli Reil Reilstr. 129a, Tel. 5294138, 01 63 / 2 85 40 76, 01 72 / 9 05 79 82

Internationaler Bund Erzieherische Hilfen, Ludwig-Wucherer-Str. 63, Tel. 5 30 14 90 Interessenverband ISUV / VDU e.V. Unterhalt und Familienrecht, Kontaktstelle Halle - Herr Adolf Schilling, Tel. (03462) 21 19 21

Jugendwerkstatt Frohe Zukunft e.V. S.C.H.I.R.M.-Projekt R.-Ernst-Weise-Str.8 Tel. 29 98 99 65 www.schirm-projekTel.de K.I.E.Z. Kulturelles Info- & Einwohner-Zentrum e.V. Bertolt-Brecht-Straße 29/29 a, 06844 Dessau, Tel. (0340) 21 20 32 Kinder- und Jugendtelefon Telefonieren zum Nulltarif (bundesweit): (0800) 111 0 333

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle e.V. Große Klausstr. 11, Tel. 20 02 74 6

Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Merseburger Straße 246, Tel. 5 20 41 10 / 11

ASB-Arbeiter-Samariter Bund Hordorfer Str. 5, Tel. 29 29 90

Landesbildungszentrum für Körperbehinderte Murmansker Str. 16, Tel. 4 72 11 35

Archäologisches Museum Universitätsplatz 12 Beatles Museum Alter Markt 12, Tel. 2 90 39 00 Stadtmuseum Halle Christian-Wolff-Haus Große Märkerstraße 10 Doppelkapelle und Museum Landsberg Hillerstraße 8, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 2 06 90 Galerie Gross / Fundgrube Alter Markt 33, Tel. 2 03 35 53 Galerie „Schön & Gut“ Ludwig-Wucherer-Str. 65 Galerie im Volkspark Burgstraße 27, Tel. 5 23 86 99 Galerie Kunst im Bahnhof Hans-Dietrich-Genscher-Platz 1, (im HBf Galerieebene)

AWO-Begegnungsstelle "Dornröschen" Halloren Str. 31a, Tel. 8 05 99 82 Bauchgefühl Hebammenpraxis, Geburtshaus Hansering 9, Tel. 4 70 06 07 www.bauchgefuehl-halle.de Begegnungs- & Beratungszentrum "lebensart" e.V. Beesener Str. 6, Tel. 2 02 33 85 Behinderten-Beratung der Stadt Halle Niemeyerstr. 1, Tel. 2 21 32 33 Caritas Familien- u. Erziehungsberatung Halle Mauerstr. 12, Tel. 44 50 51 58 Merseburg An der Hoffischerei 8, Tel. (0 34 61) 33 39 00 Deutscher Kinderschutzbund „Blauer Elefant“ Anhalter Platz 1, Tel. 7 70 49 87 Dornrosa Frauenselbsthilfe e.V. Karl-Liebknecht-Str. 34, Tel. 2 02 43 31

Tierschutz Halle e.V. Birkhahnweg 34, Tel. 5 63 61 36 unicef - Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Kuhgasse 5, Tel. 6 82 59 87 Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt Steinbockgasse 1, Halle, Tel. 2 98 03 11; Bitterfeld, Tel. (0 34 93) 4 13 83; Dessau, Tel. (0340) 21 28 90 Weiberwirtschaft Frauenzentrum Robert-Franz-Ring 22, Tel. 2 02 43 31 Wildwasser e.V. Verein gegen sex. Gewalt an Mädchen und Frauen, Große Steinstr. 61, Tel. 5 23 00 28

Sonstiges Botanischer Garten Am Kirchtor 3, Tel. 5 52 62 71 Buchhandlung Molsberger Bischofstr. 11, Tel. 2 02 86 83 Bücherei Molsberger Steinweg 50/51

Landesfilmdienst für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. An der Waisenhausmauer 5, Tel. 20 90 160 NABU Naturschutzbund Deutschland e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 02 16 18 Pflaster e.V. Schülershof 12, Tel. 2 90 21 12 Pro Familia Wilhelm-von-Klewiz-Str. 11, Tel. 7 74 82 42 Schwules Überfalltelefon Hilfe & Beratung: Tel. 19 22 8 Studentenwerk Halle Wolfgang-Langenbeck-Str. 5, Tel. 6 84 7-0, Psychosozialb.: 7 74 82 06/7, Sozialb.: 6 84 73 18 Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Trakehner Str. 20, Tel. 8 05 70 66 Senioren-Kreativ-Verein e.V. Böllb. Weg 189, Tel. 2 98 40 91 Streetwork Projekt Zerbster Str. 14, Tel. 8 06 27 90

teilAuto e.V. Car-Sharing Scharrenstr. 9, Tel. 2 92 97-0 Umweltbibliothek Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 00 27 46 Universitätsbibliothek August-Bebel-Straße 13/50, Tel. 5 52 22 09 Zoo Halle Fasanenstraße 5a, Tel. 5 20 33 00, www.zoo-halle.de

Veranstaltungstechnik R & R Pro Audio GmbH Berliner Str. 237, Tel. 5 60 09 42 24h onlineshop: www.deejaydiscounTel.de

Info & Vorverkauf Theater- und Konzertkasse Gr. Ulrichstr. 51, Tel. 2 05 02 22 Studiobühne Bella Soso Gr. Ulrichstr. 59 / 60, Tel. 5 32 33 30 Stadtmarketing Halle(Saale) GmbH Marktplatz 13,Tel. 1 22 79 10 Ticket Galerie im Stadtcenter Rolltreppe, Gr. Ulrichstr. 60, Tel. 6 888 6 888 www.ticketgalerie.de TiM Ticket Passage Galeria Kaufhof, Marktplatz, Tel. 2 02 97 71 Tourist-Information Halle Marktplatz 13, Tel. 1 22 99 84

Bitterfeld – Wolfen

Eine-Welt-Laden Rannische Str. 18, Tel. 2 90 10 49, www.weltladenhalle.de

Wasserzentrum Bitterfeld 06749 Bitterfeld -Wolfen Berliner Str. Telefon: 03493/922957 www.wasserzentrumbitterfeld.de Industrie- und Filmmuseum Bunsenstraße 4 06766 Bitterfeld -Wolfen Telefon: 03494 -636446 www.ifm-wolfen.de

IRIS Regenbogenzentrum Beratungsstelle, Schleiermacherstr. 39, Tel. 5 21 12 32

amnesty international Tel. 5 32 16 10

Zen-Dojo Halle e.V. Ludwigstr. 37

Telefonseelsorge (bundesweit) (0800) 1110111 od. (0800) 1110222 (24 Stunden kostenlos)

HerzLicht e.V. Hafenstr. 31 - 33, Tel. 67 82 190

Yogazentrum Halle Inh.: Josephine Aspasia Améy Humboldt Str. 14, Tel. 0179 - 7 31 63 27, oder (0345) 1 71 52 92

Anhaltische Gemäldegalerie Puschkinallee 100, 06846 Dessau, Tel. (0340) 61 38 74

Sportstudio GALAXY Südstadtring 90 (im Kaufland-Center), Tel. 1 21 14 31

Drogen-Info-Tel. "Highline" (03461) 461 461 (Di. 18-20 Uhr)

AIDS-Hilfe Halle / S.A. Süd e.V. Böllberger Weg 189, Tel. 582 12 70, Beratung: 1 94 11 www.halle.aidshilfe.de

Museen & Galerien

Sparkassen Eisdom Selkestr. 1, Tel. 68 56 83 94 Sportpark Halle Delitzscher Str. 63, Tel. 5 63 55 22 Beesener Str. 39-40, Tel. 1 70 15 31

drobs Halle Jugend- & Drogenberatungsstelle Moritzzwinger 17, Tel. 5 17 04 01

Yogastudio Ganesha Ludwig-Wucherer-Str. 72 (Laden - Ecke Goethestraße), Tel. 0151 - 59 44 54 42, www.yogastudio-ganesha.de

AKI-Galerie (AK Innenstadt) Schmeerstr. 25, Tel. 2 90 01 21

Qigong I Thaimassage Alexandra D. Gießmann Ludwig-Wucherer-Str. 14 Tel. 0176-99 289 259 www.lebensfreude-bewahren.de Saaleperlen e.V. schwul-lesb. Sportverein, Geiststr. 56, Tel. 5 16 18 46 Schwimmclub Halle Holzplatz 7a, Tel. 1 21 74 14

Rat & Hilfe

DRK-Schwangeren-und Familienberatung Wolfgang-Borchert-Str. 75-77, Tel. 6 87 01 43

Kulturhaus Wolfen 06766 Bitterfeld-Wolfen (Wolfen) Puschkinstraße 3 Telefon: 03494/66266 www.kulturhaus-wolfen.de farbraum Gestaltung I Beschriftung I Außenwerbung I Dekoration Reideburger Str. 29, 06112 Halle Tel. 0171- 3 78 00 39 Filmclub Dostoprimeltschatelnosti Enterprises e.V. Tel. 3 88 91 78 format filmkunstverleih Geiststr. 21, Tel. 2 39 22 02 www.format-filmkunstverleih.de FITTENS Car-Beauty-Center Köthener Str. 24, Tel. 6 84 64 27 www.fittens.de Flying Cocktail Bar Humboldtstr. 12, Party- & Veranstaltungsservice, Tel. 8 06 10 85 Kath. Gemeinde Heiliges Kreuz Gütchenstr. 13 Kosmetik- & Fusspflegestudio Bettina Biering Leipziger Straße 64 (Innenhof), Tel. 9 77 28 83 Lehmanns Fachbuchhandlung Universitätsring 7, Tel. 21 21 50 LernLaden e.V. Halle Hackebornstr. 4, Tel. 2 09 30 33 www.lernladen-halle.de mam-foto studio & galerie FOTOGRAFIE Marcus-Andreas Mohr Bölbergasse 4, 06108 Halle Tel. 0179 - 1 34 45 68 www.mam-foto.de

Dessau Beatclub Schlachthofstr. 25, 06844 Dessau Tel.: 0340 2660-226 Bauhaus Dessau Gropiusallee 38 06846 Dessau-Roßlau Tel.: (0340) 6508-250 Marienkirche Schlossplatz, 06813 Dessau Tel.: (03 40) 2 04-15 41 HANGAR Veranstaltungszentrum Kühnauer Str. 163, 06846 Dessau Tel.: 0340 6612265

Merseburg Kulturkeller Oelgrube Ölgrube 4, 06217 Merseburg Tel. (0 34 61) 35 27 67 www.oelgrube.info Ratskeller Merseburg Ölgrube 2, 06217 Merseburg Tel. (0 34 61) 28 99 64

Seeburg

Nuclear Blast Leipziger Str. 64 (Galerie Leipziger Hof), Tel. 6 94 96 66 Radio Corax 95,9 Unterberg 11, Tel. 4 70 07 45 Spielehaus Franckeplatz 1/ Haus 32 Stadtbibliothek Halle Salzgrafenstr. 2, Tel. 2 21 47 20 Täter-Opfer-Ausgleich Hordorfer Str. 5, Tel. 2 92 99 28

Orangerie Seeburg Schloss Str. 18, 06317 Seegebiet Mansfelder Land, OT Seeburg Tel.: 034774 - 70 17 80 www.orangerie-seeburg.de

Juni 2018 FRIZZ

21




REISE N Hintergrundfoto: Uschi Dreiucker PIXELIO

B Arche Nebra

GROSSE RÖMERTAGE 2. + 3. JUNI

Foto: Legio XVII Albica, Elisabeth Weise

Die Römer kommen! „Roms Legionen unterwegs“ und Große Römertage in Nebra

Die römische Armee war mit eiserner Disziplin, neuester Kampf- und Waffentechnik und der Zahl ihrer Soldaten nahezu unbesiegbar. Vor 2.000 Jahren marschierten Roms Legionen kreuz und quer durch das riesige Imperium, um die Grenzen zu sichern. Auch ins heutige Thüringen und nach Sachsen-Anhalt und Niedersachsen stießen die Römer vor – ohne diese Gebiete allerdings dauerhaft besetzen zu können. Wie sah so ein Marsch von mehreren Tausend Legionären aus? Nicht unüblich waren Tagesetappen von 20 km mit bis zu 45 kg Marschgepäck – bei jedem Wetter, oft auch in unwegsamem Gelände. Wo und wie übernachteten die Männer?

Was aßen sie, und wo kam ihre Verpflegung her? Hatten sie auch Freizeit? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die Sonderschau „Roms Legionen unterwegs“, die zurzeit im Besucherzentrum Arche Nebra am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra zu sehen ist. Im Zentrum stehen detailgetreue Dioramen von römischen Truppen auf dem Marsch, beim Aufschlagen ihrer Lager und beim militärischen Drill. Kleidung, Bewaffnung und Marschgepäck der Legionäre sind auch zum Anfassen da – und das nicht nur für Kinder! Ergänzt wird die Schau durch römische Funde aus dem germanischen Grenzgebiet. Veranstaltungstipp: Große Römertage in der Arche Nebra am 2.+3. Juni 2018 – Living History mit Germanen, Legionären, Gladiatorenschule und Kämpfen.

B Bergtheater Thale

Bunt und vollgepackt – die Sommerfestspiele Das Harzer Bergtheater ist eine der ältesten und schönsten Naturbühnen Deutschlands. Im Harzer Bergtheater, direkt über dem sagenumwobenen Bodetal, haben Sie einen unvergleichlichen Panoramablick auf die weitläufige Bühne. Von Mai bis September erfreut das Harzer Bergtheater große und kleine Gäste mit Deutschlands abwechslungsreichsten Sommerfestspielen unter freiem Himmel! Familientheater wie „Die Schöne & das Biest“ (Preview am 01.06.), „Petterson & Findus“ und „Räuber Hotzenplotz“ sowie die

Operette „Der Vogelhändler“ sind auf einer faszinierenden Bühnenwelt zu sehen. Mit beliebten Pop- und Rockkonzerten, beispielsweise der „Musical Night 2018“ (erstmalig mit Musicalstar Thomas Borchert), wird für jeden Geschmack etwas geboten. Sagenhaft schön, natürlich grün und theatralisch einmalig. B 115. Sommerfestspiele, Bergtheater Thale, Hexentanzplatz 4, 06502 Thale, Programm und Tickets: (0 39 47) 77 680 22 oder: www.tickets.bodetal.de

B Information und Anmeldung: Arche Nebra – Die Himmelsscheibe erleben An der Steinklöbe 16 06642 Nebra Tel.: (034461) 25 52 0 www.himmelsscheibe-erleben.de

B Waldbad Leuna

Komm zum Baden!

22

Umgeben von Bäumen und direkt an der Saale befindet sich das idyllische Waldbad Leuna. Mit seiner 100 Meter langen Riesenrutsche und den zwei großen Schwimmbecken lädt es zum Baden, Schwimmen oder Planschen ein. Genug Platz für Menschen jeden Alters, aber auch für Sportler. Abenteurer können den Sprung vom 3- oder 5-Meter-Turm wagen. Wer es eher ruhiger mag, sucht sich ein lauschiges Plätzchen auf der weitFRIZZ Reise Juni 2018

räumigen Wiesenanlage, kann sich etwas zu essen holen oder im Nichtschwimmerbecken auf einer der Luftperlliegen entspannen. B Waldbad Leuna Brückenstraße, 06237 Leuna Tel.: (0 34 61) 82 00 73 www.leuna-stadt.de/waldbad Öffnungszeiten: Juni bis September 10 bis 20 Uhr Eintrittspreise: Tageskarte 4 Euro, ermäßigt 3 Euro




B Miniwelt Lichtenstein

An einem Tag mit Kind & Kegel um die Welt Dresden – Berlin – Paris – London – New York – Sydney an einem Tag?! – In der Miniwelt geht’s ganz in Familie ohne Schiff oder Flugzeug zu besteigen grenzenlos um die Welt. Eingebettet in fünf Hektar grüne Parklandschaft sind mehr als 100 bedeutende Bauwerke der Erde im Maßstab 1:25 zu bewundern. Hier ist die Dresdner Frauenkirche nur Wegmeter von der Freiheitsstatue entfernt – ein schneller Trip von Sachsen nach New York. Vielfältige Veranstaltungen für Große und Kleine, u. a. 24. Juni Maskottchentreffen – Basti der Bär begrüßt seine plüschigen Freunde. 22. Juli Hüpfburgwelten – Luftsprünge in der Miniwelt. 18. August Miniwelt bei Nacht … wenn die Sonne hinterm Eiffelturm ver-

sinkt und die Modelle zu leuchten beginnen, Livemusik, Lampionumzug, Schiffsfeuerwerk. Service für die Besucher: den ganzen Tag kostenfrei parken, Hunde dürfen mit auf „Weltreise“, barrierefrei, Gastronomie „Am Tor zur Welt“ B Miniwelt Sachsen GmbH Chemnitzer Straße 43, 09350 Lichtenstein www.miniwelt.de & (037204) 72255 Eintrittspreise Miniwelt inklusive digitale Show(s) im Minikosmos: Erwachsene: 12 ¤, Kinder ab 5 Jahre: 8 ¤, Familien 35 ¤ (2 Erw. bis zu 4 Kinder [5-15 J.]) Öffnungszeiten: bis 4. November 2018 täglich 9 – 18 Uhr Anfahrt: A4 – Abfahrt Hohenstein-Ernstthal, A72 Abfahrt Hartenstein, Buslinien 152 und 25 Haltestelle Miniwelt

Juni 2018 Reise FRIZZ

23




KULTUR N alle Texte: André Schinkel

Zwischen den Welten

Das Paradies vermessen

K „In Between.Vom Träumen und vom Leben“ – unter diesem großen Titel lädt die Kunsthalle in der halleschen Talstraße vom 23. Juni bis 7. Oktober zur neuen Schau in die kunstsinnigen Gemächer. Die Ausstellung thematisiert anhand ausgewählter Künstlerpositionen ab den 1950er Jahren bis zur Gegenwart die Kontrastierung von Traum und Wirklichkeit und geht der Frage nach dem inneren und äußeren Bild und der Verbindung von Traum und Realität nach

K Ausstellung von Matthias Behne und Udo Israel

Vom 23. Juni bis 26. Juli verwandelt sich der Kunstund Projektraum Herr Fleischer am Reileck in ein Paradies, an dessen Entstehen die Besucherinnen und Besucher mitwirken können. Die Idee: Am AnBild: Nils Holger Wien fang existiert im Kiosk eine unwirtliche, nicht einladende Fläche – eine Wüste. Gäste sind eingeladen, den Ort zu gestalten, zu beleben, zum Paradies zu machen. Sie bringen Pflanzen für den entstehenden Garten mit, helfen so, das Paradies zu bevölkern. Dazu wählen sie ein passendes Outfit und lassen sich fotografieren. Die Fotos werden im Kioskgarten installiert. Zur fortlaufend wachsenden Installation im Kiosk gehören fünf Aktionstermine, an denen das Paradies gemeinsam gestaltet wird. Die „Vermessung des Paradieses“ findet jeweils am 23. und 27. Juni sowie am 6., 15. und 26. Juli statt. N Paradies, hr. fleischer e. V. Kunst- und Projektraum am Reileck, Händelstraße 1a/Ecke Bernburger Straße, 23.6.–26.7., mit integrierten Aktionstagen, Info: www.herrfleischer.de

Traumhaftes in Kunstsinnigen Gemächern: die neue Schau in der Kunsthalle Talstrasse begibt sich „in between“.

Die Mittellosen K Premiere im WUK Theater Quartier

Wie reagieren vor allem Fotografen auf die Erlebniswelt des Traums, auf das Traumwissen ihrer Epoche? Nicht zuletzt entstehen in der Durchdringung, Aufhebung von realen Orten und inneren Zwischenräumen neue Konstellationen, Vorstellungen und Bilder. In Form eines thematischen Bogens werden in der Exposition Gedankenräume skizziert und das Thema von mehreren Seiten beleuchtet. Das Changieren zwischen Vision und Wirklichkeit ist eines der prägenden Stilmittel der Kunst der Moderne und Postmoderne. Ausgehend von Traumnotizen in Form (Texten und Videoarbeiten) über surreale und/oder imaginär-fotografische Traumbilder bis hin zu den so genannten Traumwirklichkeiten, den alltäglichen Verwunderungen und Begegnungen im Leben werden gleichsam Arbeiten zu sehen sein, die sich vermeintlichen oder selbst konstruierten Traumorten bzw. -welten widmen. Zu guter Letzt sind es die Träumenden und Schlafenden selbst, die einen Aspekt darstellen. Wie die Sehnsucht, wie Angst oder Freude sich in der Haltung und in der Mimik Träumender ausdrü-

24

FRIZZ Juni 2018

cken, das wirft wohl einen der unverstelltesten Blicke auf das menschliche Wesen auf Erden – zwischen Aktivität und der Stille von Schlaf und Tod – selbst. Und wen es noch nach weiterer Fotografie dürstet, der findet an einem anderen prominenten Ort der Kunst in Halle fortgesetzte Labung: Parallel zeigt das Kunstmuseum in der Moritzburg vom 29. Juni bis zum 16. September die Ausstellung: „Ins Offene. Fotokunst im Osten Deutschlands seit 1990“ (Infos dazu unter: www.stiftung-moritzburg.de). Gezeigt werden in der Talstraße Foto-, Videound Audioarbeiten sowie Gemälde u.a. von Sibylle Bergemann, Christian Borchert und Carlfriedrich Claus. Des Weiteren sind Werke von Matthias Langer, Pedro Moreira, Floris Neusüss und vielen anderen mehr zu sehen. Die Kröllwitzer Schau wurde kuratiert von Franziska Schmidt aus Berlin. Zur „Traumwelten“-Vernissage am 22. Juni um 20 Uhr wird herzlich eingeladen! N In Between. Vom Träumen und vom Leben, Kunsthalle „Talstrasse“ vom 23.6. bis 07.10. Di–Fr 14–19 Uhr, Sa/So 14–18 Uhr, Eröffnung am 22.6., 20 Uhr, www.kunstverein-talstrasse.de

Wenn das kein Abgrund ist, der in den Verwerfungen der gegenwärtigen Welt wie der Ewigkeit fußt: das Studierendentheater der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stürzt sich in das Groß-Thema „Armut“. Haben wir Angst, zu ertrinken? Was können wir verlieren? Wer oder was ist heute arm? Wer ist arm geworden, oder: an was ist er arm? Fühlt er oder sie sich arm? Und vor allem – wie dagegen vorgehen? Ist Mittellosigkeit gleich Armut, Armut schlecht oder gut? Unter der Annahme, dass Mittellosigkeit die Kehrseite von Reichtum und Besitz ist und damit wohl existenziell notwendig für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und gebraucht wird, geht das Uni-Ensemble, zu Gast im WUK Theater Quartier am Holzplatz, ab 29. Juni auf Expedition in den öffentlichen Raum. N Uraufführung: Die Mittellosen, Studierendentheater der Uni Halle, 29.6., 20 Uhr, weitere Aufführung: 30.6., 20 Uhr, Informationen und Karten: www.wuk-theater.de

Cäsar in Ägypten K Händeloper in Dessau

Als Cäsar in Ägypten ankommt, wird ihm das Haupt seines Gegners Pompejus gebracht. Dessen Mörder Achillas erwartet von seinem Auftraggeber, Pompejus’ Witwe Cornelia zu bekommen. Allerdings wird diese auch vom Pharao selbst begehrt. Dessen Schwester Kleopatra sieht in der Ankunft Cäsars ihre Chance, die Macht zu ergreifen und versucht, ihn auf ihre Seite zu ziehen. Cäsar verliebt sich in die Ägypterin und will sie unterstützen. Es kommt zum Kampf der verfeindeten Lager. Im Sterben übergibt Achillas Cäsar die Gewalt über seine Truppen. Cäsar macht die siegreiche Kleopatra zur Königin. Krieg, Erotik, Abenteuer und Exotik -




KULTUR

Turandot

So klingt der Sommer

K Puppentheater am Steintor-Campus

Es ist der neueste Coup des Puppentheaters, kurz vor der Sommerpause: „Turandot“ von Schiller, nach Carlo Gozzi, in der Inszenierung von Ralf Meyer am neuen Steintor-Campus! Als Spektakel in den Sommernächten erwarten einen aufgespießte Köpfe vor den Toren von Peking. Der Kaiser von China ist grausam oder gutmütig, sind die Köpfe doch Warnung für junge Helden, sich nicht auf das Spiel seiner Tochter einzulassen. Prinzessin Turandot (Abb.) stellt jedem Bewerber drei Rätsel. Wer sie löst, bekommt sie! Wer versagt, bezahlt mit dem Leben! Ein Abend über die Angst der Männer vor den Frauen und umgekehrt, über den Stolz, über den Unterschied von Liebe und Macht und über das Innenleben eines China-Imbisses, der mitten auf dem Campus steht. Premiere ist am 1. Juni um 20 Uhr, zur letzten Vorstellung am 22. lädt das Puppentheater zum großen Sommerfest!

K Am 14. Juni startet es, das Moritzburg Open Air: Jazz, Kino und fulminanter Orchestersound, dazu ein vollmundiger Wein, während sich die Hitze des Tages in eine laue Sommernacht verwandelt.Von rhythmischer Weltmusik im Hof der Moritzburg über Donizettis Belcanto-Klassiker „Anna Bolena“ bis zum „Pariser Leben“ wird verführt und begeistert bis zum 1. Juli

N Turandot, Steintor-Campus, Premiere am 1.6., 20 Uhr, weitere Termine: 3., 7.-9., 14.-16., 21. und 22.6., jeweils 20 Uhr, im Anschluss an die Vorstellung am 22.6. Sommerfest

Verführen und begeistern – das Moritzburg Open Air zaubert diverse Kultursterne in Halles Sommernächte.

Le Mensch K Alfred Grosser in den Stiftungen

Die Ethik der Identitäten – welch Thema in dieser wackligen Zeit, da geföhnte Schreischrats in die höchsten Ämter drängen, reaktionäres Gebrummel die aufgeklärte Welt anpiekt. Den großen deutsch-französischen Intellektuellen Alfred Grosser (Foto) beschäftigt in seinem Buch „Le Mensch“ ein Grundübel der MenFoto: Thomas Meinicke schen: mit dem Finger auf andere zeigen, anderen eine Identität zuzuschreiben. Grossers Buch ist eine Verteidigung der Eigenheit eines jeden Menschen, der Komplexität von Identität. Es gibt nicht die Frauen, die Männer, die Muslime, die Flüchtlinge, die Deutschen. Jeder steht jedem anderen als Mensch gegenüber. Moderiert von Vladimir Balzer, verspricht der Abend in den Franckeschen Stiftungen am 6. Juni ab 18 Uhr keine abstrakten Weisheiten, sondern formuliert Handlungsvorschläge. N Lesung und Gespräch mit Alfred Grosser, Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal, 6.6., 18 Uhr, Info: www.francke-halle.de. „Le Mensch“ ist 2017 im Dietz-Verlag erschienen.

das alles hat die Begegnung zwischen Julius Cäsar und Kleopatra zu einer der faszinierendsten Lovestorys der Geschichte gemacht. In Dessau ist die große Händeloper am 8. Juni um 19 Uhr im Großen Haus erstmals zu sehn. N Händel: Julius Cäsar in Ägypten, in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln, Premiere am 8.6., 19 Uhr im Großen Haus des Anhaltischen Theaters, weiterer Termin: 23.6., 17 Uhr.

Gemeinsam stellen die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, das Kunstmuseum Moritzburg, die halleschen Theater und das Puschkino ein so aufregendes wie auf die wärmste Epoche des Jahres einstimmendes, die Seelen des Kultur- und Freiluftliebhabers streichelndes Programm zusammen, das in der Stadt und dem unaufhaltsam wie unweigerlich hereinbrechenden Ferienloch seinesgleichen suchen sollte. Die Staatskapelle bringt mit dem Konzert zur französischen Metropole die Bohème und die Bourgeoisie der Belle Époque mit Werken von u. a. Saint-Saëns, Berlioz und Debussy auf die Bühne. Sicher einer der Höhepunkte des Programms, beginnt die Aufführung am letzten Tag des Monats um 18 Uhr auf dem Hof der Moritzburg, der auch fürderhin der zentrale Ort der gehobenen Sommerunterhaltung ist, der womöglich nur von der dreifachen Aufführung der Donizetti-Oper „Anna Bolena“ am 28., 29. Juni und am 1. Juli im Hinblick auf die klassischen Seiten des Fests zu toppen sein wird. Für nachdenkliche wie heitere Stimmung sorgen Wenzel & Band am 15. Juni und das Martin Reik Quartett mit „Bossa & Latin“ am

19. Juni und – gleich nochmal – zusammen mit einem Streichquartett und den großartigsten Liedern von Cole Porter am 23. Juni. Am Tag drauf heißt es: „Adophi singt Krug“ – eine Begegnung der schönen und coolen und berührenden Art, die wie das Wenzel-Konzert sicher in die Tiefen von Erinnerung und Entsinnung führen dürfte. So heißt das aktuelle Programm des aus Wittenberg stammenden Barden, der zu den bedeutendsten Liedermachern Deutschlands zu zählen ist und immer wieder in Halle Station macht: „Sehnsucht nach dem Mond“. Zudem wird es in Zusammenarbeit mit dem Puschkino ein kleines Sommerfilmfestival geben, beginnend mit „Loving Vincent“ am 14., „Die Legende von Paul und Paula“ am 17., „Das Leben ist ein Fest“ am 20., „Lala Land“ und „Solo Sunny“ am 22. bzw. 25., endend mit „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ am 30. Juni. Die Kinovorführungen beginnen jeweils um 21.45 Uhr, damit für ausreichend Schummer gesorgt ist. N Moritzburg Open Air: Jazz, Liedermacherei, Klassik, Oper, Kino, Wein und Sommerhitze vom 14.6. bis 1.7. im Hof der Moritzburg, weitere Informationen u. a.: www.buehnen-halle.de

Juni 2018 FRIZZ

25




FILMWELT N Recherche: Mathias Schulze

Ocean‘s 8

„Stylische Crime-Comedy, jetzt sind die Frauen dran: Nach der beliebten ”Ocean‘s“-Trilogie mit George Clooney, Brad Pitt & Co. planen nun Sandra Bullock, Rihanna und Helena Bonham Carter einen der spektakulärsten Raubüberfälle der Geschichte.“

NEUBERT · AS

MAXX NE CI

FILMTIPP R E N N E K M O V

ANDR E

An dieser Stelle erklären hallesche Kino-Programmmacher, welchen Streifen man im kommenden Monat besser nicht verpassen sollte

K USA 2018; Regie: Gary Ross; Darsteller: Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway, Rihanna, Helena Bonham Carter

Diamanten sind die besten Freunde eines Mädchens: Während ihrer Zeit im Gefängnis hatte Debbie Ocean viel Zeit zum Nachdenken. Die hat sie ausgiebig für einen außergewöhnlichen Plan genutzt: Um das Diamant-Collier der berühmten Schauspielerin Daphne Kluger (Anne Hathaway) zu klauen, braucht die Diebin nach ihrer Freilassung allerdings die Hilfe von sieben Komplizinnen, jede eine Expertin auf ihrem Gebiet. Lou Miller (Cate Blanchett) hilft ihr, die Damen auszusuchen und zu rekrutieren. Bei der Aussicht auf die glänzende Beute, die dem Team 150 Millionen Dollar bringen soll, lassen sich Hackerin Nine Ball & Co schnell überzeugen. Doch wird der Crew dieser große Coup ausgerechnet während der Met Gala gelingen, wenn die halbe Welt auf New York schaut, um die extravagantesten Roben der Stars und Sternchen zu bewundern? Stylische Crime-Comedy, jetzt sind die Frauen dran: Nach der beliebten „Ocean’s“-Trilogie mit George Clooney, Brad Pitt & Co. planen nun Sandra Bullock, Rihanna und Helena Bonham Carter einen der spektakulärsten Raubüberfälle der Geschichte. N Ocean's 8, ab 21. Juni, Cinemaxx

MARTI N

INEMAS TC

„Eine gefühlvolle Geschichte, die das Herz eines jeden Zuschauers aufgehen lässt.“

HNEL · LIGH KÜ

K Frankreich, Belgien 2017; Regie:Yvan Attal; Darsteller: Daniel Auteuil, Camélia Jordana, Nozha Khouadra

N Die brillante Mademoiselle Neila, ab 14. Juni, Luchskino

FRIZZ Juni 2018

WOLFG A

N Love, Simon, ab 28. Juni, The Light-Cinema

K USA 2017; Regie: Greg Berlanti; Darsteller: Nick Robinson, Jennifer Garner, Josh Duhamel

CHSKINO LU

Vor vier Jahren bewies „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, dass die Fußball-WM kein Grund ist, dem Kino fernzubleiben. Auch zu dem diesjährigen Großereignis möchte ich gerne einen Kandidaten vorstellen, der das junge Publikum zwar nicht komplett zu Tränen rühren wird, dessen gefühlvolle Geschichte jedoch das Herz eines jeden Zuschauers aufgehen lässt. In dieser Coming-of-Age-Komödie geht es um Simon, der sich online in einen Unbekannten verliebt hat und seiner Familie verkünden will, dass er schwul ist. Doch jemand kommt seinem großen Geheimnis zuvor und veröffentlicht das Bekenntnis, sodass die ganze Schule davon erfährt. Simons Leben und Gefühlswelt gerät dabei komplett aus den Fugen. Was sich wie ein klischeebeladener Film liest, avanciert in der Praxis zu einer lustigen, sentimentalen und intelligenten Adaption des Romans „Simon vs. The Homo Sapiens Agenda“. Der Film spielt mit den Vorstellungen, Träumen und Sehnsüchten von Teenagern.

Im neuen Film von Yvan Attal nimmt ein zynischer Rhetorik-Professor eine junge Jurastudentin unter seine Fittiche, um ihr die Kunst des Diskutierens beizubringen – aber vor allem, um seinen Job zu retten. Zwei Dickköpfe treffen aufeinander. Und wie sie allmählich, anhand intelligent geschriebener Dialoge, am gleichen Strang ziehen, um einen Rhetorik-Wettstreit zu gewinnen, ist großartig. Erst habe ich gerätselt, warum ich BURKART den eher konventionellen Film so be· NG sonders finde. Da mir die Szene am Anfang im Hörsaal so nachhaltig in „Ein warmherziger, berührender Film Erinnerung geblieben ist, kam ich mit dem besten Gag in einer Komödie dann schneller auf die Spur. Die bril- seit ewigen Zeiten.“ lante Mademoiselle Neila hat nämlich wirklich eine interessante Einführung und Schilderung der Ausgangssituation. Es ist keine klassische Exposition, sondern eine induktive: Der Film beginnt mit der Nahbetrachtung von Figuren oder Ereignissen und gibt allgemeine Informationen erst später. Regisseur Yvan Attal macht es einem zunächst nicht leicht, seine Figuren gern zu haben. Neila geht einem in den ersten Szenen mit ihrem genervten Temperament, ihrer Bissigkeit und Zickigkeit ziemlich auf die Nerven. Bei ihrem Widerpart, gespielt von Daniel Auteuil, geht es einem nicht anders. Mut, Hartnäckigkeit, Freundlichkeit, Zielstrebigkeit und Dankbarkeit wachsen dann im Verlauf aber immer mehr. Bei aller Theorie, ein warmherziger, berührender Film mit dem besten Gag in einer Komödie seit ewigen Zeiten.

Love, Simon

26

Die brillante Mademoiselle Neila




FILMWELT

Die grüne Lüge

Isle of Dogs – Ataris Reise

K Deutschland, Österreich 2018; Regie: Werner Boote

K Deutschland, USA 2018; Regie: Wes Anderson

Sie glauben, mit dem Kauf nachhaltiger Produkte die Umwelt zu schonen? Sie glauben, mit dem Kauf nachhaltiger Produkte humane Produktionsbedingungen vor Ort und Menschenrechte zu stärken? Sie glauben an jene Etiketten, die in unseren Supermärkten zu finden sind? Damit sind Sie nicht allein, diese Absichten haben ganz viele Menschen. Und das wissen gewiefte PR-Strategen multinationaler Unternehmen! Haben Sie schon einmal vom „Greenwashing“ gehört? Gemeinsam mit Kathrin Hartmann geht Werner Boote auf Spurensuche. Es beginnt eine Reise um die Welt. Was ist dran an unseren Nachhaltigkeitsetiketten? Es wird informativ und witzig. Aufklärung im besten aller Sinne.

Es gibt Regisseure, die stehen für einen so unwiderstehlichen Sound, für einen so einzigartigen Stil, den man in jedem ihrer begnadeten Filme entdecken kann. Wes Anderson ist so ein Regisseur. Anderson steht für absurd irrwitzige und grandios phantastische Meisterwerke. Man denke an „Die Tiefseetaucher“, „Darjeeling Limited“ oder an „Grand Budapest Hotel“. Nun kommt ein Animationsfilm. Die Hundegrippe bricht aus, die Vierbeiner werden verbannt. Freilich sind dabei Themen wie Krankheit, Deportation und Euthanasie geschickt verflochten eingebaut. Und über allem schwebt der Anderson-Stil. Skurril, hintersinnig, großartig. Ein echter Anderson, ein echtes Meisterwerk eben.

N Die grüne Lüge, 13. Juni, Puschkino, 19 Uhr

N Isle of Dogs-Ataris Reise, 31. Mai bis 6. Juni, Zazie

Little Miss Sunshine

Chemo K USA 2006; Regie: Jonathan Dayton,Valerie Faris; Darsteller: Abigail Breslin, Steve Carell, Toni Collette

Der Konkurrenz-Modus bestimmt das Denken, Fühlen und Handeln. Es geht immer um das Gewinnen. Um jeden Preis. Und etwas anderes zählt nicht – das kann auch schon für die Körper jener jungen Erdenmenschen gelten, die das 18. Lebensjahr noch nicht einmal mit dem Fernrohr sehen. Der Film erzählt, im Rahmen der Reihe „10 Jahre Saaleschule“, von einem siebenjährigen Mädchen, das zusammen mit ihrer chaotischen Familie zu einem Schönheitswettbewerb reist. Grotesk, witzig und unterhaltsam wird mit der Kultur der permanenten Selbstoptimierung abgerechnet. Vielleicht sollte Heidi Klum mitsamt ihrer Models mal ins Kino gehen.

K Polen 2015; Regie: Bartosz Prokopowicz; Darsteller: Agnieszka Zulewska, Tomasz Schuchardt Danuta Stenka

Im Rahmen der Filmreihe „Körper im Film“, eine Kooperation mit dem Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien an der Martin-Luther-Universität, wird ein Liebesdrama über eine außergewöhnliche Beziehung gezeigt. Benek, der eben noch den Freitod wählen wollte, verliebt sich unsterblich in Lena. Lena hat Brustkrebs im Endstadium und wird alsbald schwanger. Ein ungestümer, ein wilder und hinreißender Liebesfilm. Das einführende und anschließende Gespräch gestalten Oliver Wiebe (Halle), Alina Cyranek (Leipzig) und Rainer Mende (Leipzig). N Chemo, 19. Juni, Puschkino, 18 Uhr

N Little Miss Sunshine, am 5. Juni um 14 Uhr und am 10. Juni um 14.30 Uhr, Puschkino

Schloss aus Glas K USA 2017; Regie: Destin Cretton; Darsteller: Brie Larson, Naomi Watts, Woody Harrelson

„Die reichen Stadtmenschen wohnen in schicken Wohnungen, aber die Luft ist so verschmutzt, dass sie nicht einmal die Sterne sehen können. Wir wären verrückt, wenn

wir mit irgendeinen von ihnen tauschen würden.“ Und wie steht es um die Schulpflicht? „Ihr lernt, indem ihr lebt.“ Diese schönen Sätze spricht Papa Rex, Woody Harrelson ist mal wieder zum Niederknien, gelassen und konsequent aus: Papas Phantasien müssen dann auch den knurrenden Bauch der Tochter befriedigen, die Armut ist groß. Zu groß, die Katastrohen begleiten Jeanette ihre ganze Kindheit lang. Die Verfilmung des autobiografischen Romans „The Class Castle: A Memoir“ der Kolumnistin Jeannette Walls erzählt von einer kaputten und wilden Kindheit, die Schatten und Licht bis tief ins Erwachsenenalter wirft. War Papa Rex wirklich nur ein verantwortungsloser Phantast? Ein mitreißender Film, der im Rahmen der Reihe „Erziehung abseits der Gesellschaft“ gezeigt wird. N Schloss aus Glas, 20. Juni, Zazie, 18 Uhr

Juni 2018 FRIZZ

27


 

TONTRÄGER

präsentiert von on

N Text: Andreas Zagelow

T I P P D E S M O N AT S

Shawn Mendes

„Shawn Mendes“ POP

Label: Island • VÖ: 25.05. 2018

„Justin Timberlake oder Kanye West überlegen auch nicht, was ihren Fans gefallen könnte. Sie ziehen ihr Ding einfach durch.“ Zum dritten Mal in drei Jahren legt Shawn Mendes mit „Shawn Mendes“ ein neues Album vor.

Fast alles ist stilistisch möglich, wenn Shawn Mendes im Studio steht. Das ist ein Fazit, zu dem man beim Hören seines dritten Albums in nur drei Jahren kommen kann. Der Kanadier bewegt sich weiterhin im akustischpoppigen Umfeld, Ausflüge in angrenzende Genres sind dabei aber nicht ausgeschlossen. Entspannte Hits? Hat er natürlich auch dabei. Und zwar nicht zu wenig

Paul Kalkbrenner

Charli Puth

„Lichtjahre“

Label: Columbia • VÖ: 18.05.2048

Label: Arising Empire • VÖ: 15.06.2018

Ältere Menschen dürften schnell merken, dass sich Charlie Puth auf seinem neuen Album trotz seiner gerade mal 26 Jahre breit grinsend an die 70er und 80er Jahre zurückerinnert. Er tut das auf eine äußerst smarte und galante Art, so dass „Voicenotes“ zwar immer ein wenig retro, aber nie wirklich alt klingt. Eher schon zeitlos. Dass Puth gute Songs aus dem Ärmel schüttelt, muss er nach Hits wie „See You Again“ und „Marvin Gaye“ niemandem mehr beweisen. Kein Wunder also, dass auch „Voicenotes“ wieder einige davon hat, die sich charmant und meistens ganz nebenbei tief ins Langzeitgedächtnis graben. grab gr a en.

Klingt bedeutsam, dieser Albumtitel: „Parts Of Life“. Wie das ganz große Album, für das der Künstler im Gedächtnis bleiben will. Tatsächlich darf der Titel gern wörtlich verstanden werden, denn sowohl das von seinem Onkel gemalte Cover als auch die 15 Tracks enthalten Bestandteile aus Kalkbrenners Leben. Zum Beispiel die Trompete, die er als Kind spielen lernte. Oder die alte Gesangsaufnahme, die im Soundarchiv lagerte und all die Jahre später keiner Person mehr zugeordnet werden kann. So wird „Parts Of Life“ zu seinem atmosphärisch dichten und natürlich tanzbaren Paul-KalkbrennerAlbum.

Gab es eine Zeit ohne Madsen? Gefühlt waren sie schon immer da: ehrlich rockend, sympatisch und rundum bodenständig. Auch nach 15 Jahren hat sich daran nichts geändert, wie die Wendländer auf „Lichtjahre“ beweisen. Herzergreifende Texte über Kinderheit, Jugend und das hier und jetzt, überall Gitarren und Sebastian Madsens Stimme, die in 15 Jahren keinen Tag älter geworden zu sein scheint. Macht netto: fünf mal berührt seufzen, sechs mal seelig grinsen, zehn mal mitsingen und durchgängig Haarschüttel-Potential. „Lichtjahre“ scheert sich nie um aktuelle Trends, aber immer um gute Songs.

FRIZZ Juni 2018

ROCK

„Parts Of Life“

Label: Atlantic • VÖ: 11.05.2018

ELEKTRO

„Voicenotes“

POP

28

Madsen

Sie haben in einem Interview gesagt, dass sie ein Kings Of LeonRockalbum aufnehmen wollten. Hat nicht ganz geklappt, oder? Das war auf jeden Fall das Ziel, aber am Ende klingt eigentlich nur „In My Blood“ so. Denn ich bin am nächsten Tag aufgewacht und wollte R’n’B machen. Und am nächsten Tag war es Pop. So wechseln sich die Musikstile jetzt ab, schließlich gibt es heutzutage ja auch keine starren Grenzen mehr. Im Song „Nervous“ klingen sie darum jetzt plötzlich wie der junge Justin Timberlake. Danke! Ich hatte ein altes Album von ihm gehört und wollte auch etwas in diese Richtung versuchen, hatte aber Angst, dass meine Fans das nicht mögen würden. Aber dann wurde mir klar, dass ich es einfach machen muss. Justin Timberlake oder Kanye West überlegen auch nicht, was ihren Fans gefallen könnte. Sie ziehen ihr Ding einfach durch. Nachdem Sie jetzt schon einige hatten – können Sie uns verraten, wie man einen Hit schreibt? Wenn du einen hattest und den nächsten Song schreibst, fühlst du dich wieder wie beim ersten Mal. Es gibt ein Buch zu dem Thema, in dem steht, dass aktuelle Hits eins gemeinsam haben: eine Melodie, die dir zwar bekannt vorkommt, aber du weißt nicht woher. Und die – ohne plump zu kopieren - zu finden, ist so schwer! So was passiert nur ganz natürlich, man kann es nicht erzwingen. Wenn Sie sich Ihr neues Album jetzt anhören, sind sie zufrieden? Ich glaube, da geht es jedem Künstler ähnlich: es ist nie perfekt. Aber wenn man einen perfekten Song haben will, würde er nie erscheinen. Es gibt immer Dinge, die du nochmal verändern willst. Darum sind Veröffentlichungsdaten auch so wichtig. Denn die beste Kunst ist die, die dir das Gefühl dieses ersten Moments vermittelt. Du nimmst den Song auf und schickst ihn raus in die Welt. Und dann fängst du wieder von vorn an.




GASTRO Text: Madlen Möbius; Bild: Steffen Schellhorn L

Weil das Auga ja bekanntlich mitisst: Eileen Bette, hier mit ihrer Familie, schwört auf das Taparazzi.

Häppchen in Schälchen K An dieser Stelle kommen wir mit ganz normalen Hallensern ins Gespräch über ihre Lieblingslokation in Sachen Gastronomie: In diesem Monat nimmt uns Eileen Bette (30) aus Halle mit ins Taparazzi

Frau Bette, haben Sie sich in letzter Zeit in Halle kulinarisch verwöhnen lassen? Wenn man es so formulieren möchte, ja, dann habe ich mich tatsächlich erst vor kurzem kulinarisch verwöhnen lassen und zwar in Halle’s Tapas Bar Taparazzi in der Franckestraße. Dort war ich vor circa drei Wochen mit meinem Mann Martin zu Gast. Es ist schon wirklich lange her, dass wir alleine abends essen waren, da uns unsere kleine Tochter ganz schön auf Trab hält. Umso mehr haben wir die gemeinsame Zeit bei leckerem Essen genossen. War das Ihr erster Besuch in dem Lokal? Nein, ich kannte die Bar schon. Ich habe mich zu Beginn des Jahres mit Freundinnen dort getroffen, und wir haben auf meinen Geburtstag angestoßen. Passenderweise war eines meiner Geburtstagsgeschenke ein Gutschein für das Taparazzi. Diesen habe ich dann gleich eingelöst. Mir haben die Lokation und natürlich die Vielfältigkeit der Speisen sehr gefallen, sodass es für mich nahe lag, den kindfreien Abend zu zweit dort zu verbringen. Meine Freundin hat sich um unsere Tochter gekümmert und wir sind nach Feierabend gemütlich zum Restaurant gelaufen, es liegt nur circa 15 Minuten zu Fuß von unserer Wohnung entfernt.

Um was dort zu essen? Zunächst kreuzt man auf einer Angebotskarte die Häppchen seiner Wahl an. Das macht den ganzen Bestellvorgang etwas einfacher, denke ich. Das Essen wird dann auf einer Holzplatte in Schälchen serviert. Das sah alles total appetitlich aus, das Auge isst ja bekanntlich mit. Ich habe vier verschiedene Speisen gewählt. Sehr zu empfehlen sind das ParmesanSchnitzel und die Süßkartoffelpommes. Der überbackene Lachs war ebenso fabelhaft. Dazu konnte man noch verschiedene Dips, wie Aioli oder Guacamole bestellen. Die Portionen waren großzügig, aber wenn ich mit meinem Mann essen geht, sorgt der schon dafür, dass alles alle wird. Verraten Sie uns, seit wann Sie ein Paar sind? 2006 bin ich zum Studieren nach Halle gezogen. An der Uni habe ich ihn dann kennengelernt. Ein Paar sind wir seit 2007. Da wir beide keine gebürtigen Hallenser sind, mussten wir uns anfangs erst einmal die Stadt und ihre Locations erobern. In den letzten Jahren hat sich in Sachen Gastronomie in Halle aber noch einmal vieles getan. Auch wenn ich nicht immer auf dem neuesten Stand bin, freue ich mich doch, wenn ich das ein oder andere neue Lokal testen kann. Und das am liebsten mit meiner Familie zusammen. N Taparazzi, Franckestraße 1, 06110 Halle (Saale) Hotline: 0345 977 267 33; Öffnungszeiten: Mo-Sa: 17.00 –24.00 Uhr, So: 11.00–24.00 Uhr

Allerlei FeWo im Wallis / Schweiz, Musikdorf Ernen für 4-5 Pers. Zu verm. Wander- u. Skiparadies am gr. Aletschgletscher www.flühblümli.ch mail: k.mo@ewecom.ch Das Geheimnis: Sha hun Massagen, die unter die Haut gehen 0345/52516918, 0160 - 99 41 74 85, www.massagestudio-sha-hun.de Adam-Kuckhoff-Straße 19 06108 Halle / Saale Tel.: 0345 / 290 56 60 Mo. - Do. 9 - 18 Uhr Fr. 9 - 14 Uhr

Händelhauskarree / Dachritzstraße Tel.: 0345 / 6 85 88 22 Montag - Freitag 9 - 19 Uhr Samstag 10 - 16 Uhr

Leipziger Straße 83 • 06108 Halle Tel.: 0345 20 33 108 • www.softi-halle.de

Impressum Juni 2017 Halle Nr. 126

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH Plautstraße 80, 04177 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: http://www.halle-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Halle Mittelstraße 5, 06108 Halle/Saale Gerd Behrendt Tel.: (0345) 2 08 04 50, Fax: (0345) 2 08 04 52 buero@halle-frizz.de

Termine termine@halle-frizz.de

Satz & Layout Michael Nonn (Leitung), Luise Juraschek

Druck Löhnert Druck 04420 Markranstädt, Handelsstraße 12

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Juliausgabe ist der 15. Juni.

Chefredakteur Eike Käubler (redaktion@halle-frizz.de)

Redaktion Juliane Sesse, Madlen Möbius, Mathias Schulze,Steffen Schellhorn (Fotos), André Schinkel, Katharina Weske, Volly Tanner, Annett Krake, Steffi Kirsch, Dana Höftmann, Rica Bössenroth

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51, Fax: (0345) 2 08 04 52

Juni 2018 FRIZZ

29




AM ENDE N Text: Annett Krake, Bild: Steffen Schellhorn

Das letzte Wort hat … K Das letzte Wort hat in diesem Monat der Inhaber einer Lokalität, die sich ein wenig ab vom Getümmel der City, als Oase des Genusses und der Entspannung einen formidablen Namen gemacht hat: Sascha Hubert, 1977 in Rostock geboren, betreibt mit seinem Partner Christian Schwabe und mit hohem Anspruch an die Qualität seiner Speisen, Getränke und Veranstaltungen das schöne Café Ludwig in der Eichendorffstraße

Sascha, bitte vollenden Sie diesen Satz: in Halle hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt … der Fahrraddiebstahl extremster Art! In den vergangenen zwei Monaten konnte ich zweimal den Moment erleben, der meine Augen fassungslos in den leeren Hausflur blicken ließ, was für eine dreiste und jämmerliche Art, sich durch Fahrradklau zu bereichern. Einer Freundin wurden, von ihr unbemerkt, die Bremsen abmontiert, sie stieg ahnungslos – mit ihrem Kind hinten drauf – auf ihr Rad und fuhr los, die Fahrt nahm ein glimpfliches Ende. Trotzdem der Nachgeschmack ist mehr als bitter. Überhaupt ist Halle und Fahrradfahren ein Thema für sich. Die bedrängende Fahrweise der Autobesitzer, die oftmals unnötigen Nörgeleien der Fußgänger, die Fahrradwege, die fehlen. Eine positive

Situation für uns zweirädrig Bewegte ist das Steintor, da scheint ein Radliebhaber im Projektierungsbüro gesessen zu haben. Was muss sich ändern? Wenn es zwischen mir und einem Autofahrer mal eine haarscharfe Situation gab, dann bemühe ich mich gern auch mal um eine Kontaktaufnahme, warte, bis sich mein Gegenüber beruhigt hat und frage dann: Würden Sie das Gleiche machen, wenn ich jemand gewesen wäre der Ihnen wirklich am Herzen liegt? Abgesehen von diesen zwischenmenschlichen, unvorhergesehenen und für Verständnis sorgenden Augenblicken, nehme ich die sukzessive Vernichtung kultureller Freiräume in unserer Stadt mit größtem Unverständnis wahr, die Hasi, das La Bim sind kleine Blüten mitten in der Stadt, ihre Einzigartigkeit wird fehlen. Welcher Ort ist Ihnen der liebste? Ich sag es mal philosophisch angehaucht: der Ort ist mir egal, es kommt auf die Menschen, die Situation an, das ist für mich ausschlaggebend. Und natürlich bin ich wahnsinnig gern in meinem Café, hier sind Freundschaften entstanden, führe ich Gespräche, die mir im Gedächtnis bleiben, hier erfahre ich große Wertschätzung.

„Ich nehme die sukzessive Vernichtung kultureller Freiräume in unserer Stadt – siehe Hasi oder La Bim mit größtem Unverständnis wahr.“ Sascha Hubert, Gastronom, Cafe Ludwig

Für mich ist der Ort hier ein Gebilde aus mehreren Faktoren, die Atmosphäre und das Ambiente, das Angebot, mit Qualität und Preis und dazu kommen die, die man hier trifft und dem Tag ein Stück Gelassenheit geben oder zulassen. An welchem Ort der Stadt würden Sie ihren Besuch von außerhalb indes nie führen? Es ist Neustadt, es hat allerdings nichts mit den Menschen zu tun, die dort leben, sondern es liegt wirklich an der Architektur. Ich komme aus einem Rostocker Plattenbau, ich kann die Atmosphäre dieser Bauten einfach nicht ertragen.

Welche Pläne und Visionen haben Sie für die Zukunft? Ich möchte das Café weiter ausbauen, noch mehr Service anbieten, die Speise- und Getränkekarte erneuern und mit vielen hilfreichen Informationen versehen, vielleicht einen Picknick-Weinkoffer zusammenstellen, den meine Kundschaft hier abholen kann, um sich irgendwo auf der Wiese zu vergnügen. Außerdem möchte ich wieder zeichnen, ich hätte gern ein kleines Atelier, wo ich Illustrationen anfertigen kann, weiter mit Kaffee experimentieren und meiner Kreativität Raum geben kann.

 www.halle-frizz.de

9. Peißnitzhaus Festival – mit Veeblefetzer, Yellow Umbrella, Orange, uvm. 01. Juni (Festival-Freitag), Peißnitzhaus, 1 x 2 Tagskarten

Lo'Jo – World Fusion Pioniere 06. Juni, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets

N Kennwort: Peißnitzhaus

„Hamlet, Prinz von Dänemark“ 06. Juni, 20 Uhr, Puppentheater, 1 x 2 Tickets

Picknick Open – mit Max Giesinger, Keimzeit, Eule, Justin Prince & Lukas Rieger 02. Juni, 16 Uhr, Peißnitzbühne, 1 x 2 Tickets

N Kennwort: Hamlet

N Kennwort: Picknick

30

N Kennwort: Lojo

„Frau Müller muss weg“ 12. Juni, 19:30 Uhr, Neues Theater, 1 x 2 Tickets

Tremonti 19. Juni, 20 Uhr, Täubchenthal Leipzig, 1 x 2 Tickets

N Kennwort: Müller

N Kennwort: Tremonti

Lilo Molina & Band 14. Juni, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets

„Ocean’s 8“, Lipstick Night 20. Juni, 20:30 Uhr, The Light Cinema, 2 x 2 Tickets

N Kennwort: Lilo

Kiefer Sutherland „Reckless Tour“ 09. Juni, 20 Uhr, Parkbühne Leipzig, 1 x 2 Tickets

The Dead Lovers 16. Juni, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets

N Kennwort: Ocean

„Sweeney Todd - The Demon Barber of Fleet Street“, Musical 24. Juni, 18 Uhr, Oper, 1 x 2 Tickets

N Kennwort: Sutherland

N Kennwort: Lovers

Mnozil Brass „Cirque“ 02. Juni, 20 Uhr, Gewandhaus Leipzig, 1 x 2 Tickets

Nena „Nichts Versäumt Tour“ 10. Juni, 20 Uhr, Peißnitzbühne, 1 x 2 Tickets

8. Sinfoniekonzert, Staatskapelle 17. Juni, 11 Uhr, Händelhalle, 1 x 2 Tickets

N Kennwort: Sweeney

N Kennwort: Mnozil

N Kennwort: Nena

N Kennwort: Sinfonie

Sons of Apollo 27. Juni, 20 Uhr, Hellraiser, Leipzig, 1 x 2 Tickets

SneakFreak – Überraschungs-Preview 05. Juni, 20 Uhr, The Light Cinema, 2 x 2 Tickets

„Der geteilte Himmel“ 19. Juni, 19:30 Uhr, Neues Theater, 1 x 2 Tickets

N Kennwort: Sneak

N Kennwort: Himmel

FRIZZ Juni 2018

N Kennwort: Apollo

Jürgen Kerth & Band 29. Juni, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Kerth

Zervas & Pepper (Wales) live in Lochwitz 10. Juni 17 Uhr, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Zervas

Teilnahmebedingungen Dieses Gewinnspiel wird auf unserer Facebook-Seite „FRIZZ Halle“ per Nachricht veröffentlicht. Teilnehmen kann nur, wer unsere Seite gelikt und diese Nachricht geteilt hat. Schreiben Sie uns dann über unsere Facebook-Seite eine Nachricht mit dem Verlosungskennwort und Ihrem Namen und Vornamen. Die Gewinner werden ebenfalls über Facebook benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


31 Kaenguru 0618 HA_LE:Layout 1 23.05.18 11:22 Seite 1


   

12. CULTOURSOMMER IN HALLE ERÖFFNUNGSKONZERT Durham University Classical Ensemble (GB) & Akademisches Orchester der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg AU L A DER U N IVESITÄT HALLE Di., 03.07.2018, Beginn: 20 Uhr

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER LILY DAHAB (Arg) & Band (D) – Bajo un mismo cielo HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Do., 19.07.2018, Beginn: 20 Uhr

MÁIRE BREATNACH & THOMAS LOEFKE Celtic Fiddle, Harp and Song HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 20.07.2018, Beginn: 20 Uhr

MOI ET LES AUTRES – chanson francaise HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE

KABARETT

Mi., 04.07.2018; Beginn: 20 Uhr

Kabarett DIE PFEFFERMÜHLE Leipzig „Wir verschlafen das“ HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Sa., 21.07.2018, Beginn:15 & 20 Uhr

LITERATUR – THEATER (PREMIERE) ANDREA UMMENBERGER – Reigen RotWeiss-Rot HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Do., 05.07.2018; Beginn: 20 Uhr; Weitere Vorstellungen: Do., 12.07.2018; Beginn: 15 & 20 Uhr; Sa., 14.07.2018; Beginn: 20 Uhr; Mi., 01.08.2018; Beginn: 20 Uhr

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER In concert: THE ABERLOUR‘S HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 06.07.2018, Beginn: 20 Uhr

TONI GEILING – „Die Nacktschnecke“ HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 03.08.2018, Beginn: 20 Uhr

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER SELDOM SOBER COMPANY – 15 Jahre – Das Festkonzert Irish Folk & other fine music HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER

LIEDERMACHERKONZERT

ROCKKONZERT in concert: RENFT Akustisch Die legendäre Kultband mit Thomas „Monster“ Schoppe HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Mi., 25.07. 2018, Beginn: 20 Uhr

KRIMILESUNG TIM HERDEN – Das Verbrechen macht keinen Urlaub Krimigeschichten von der Insel Hiddensee HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Do., 26.07.2018, Beginn: 15 & 20 Uhr

Sa., 04.08.2018, Beginn: 20 Uhr

JAZZKONZERT Angelika Weiz & Friend`s HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Mi., 08.08.2018, Beginn: 20 Uhr

SOMMERUNTERHALTUNG REINHARD STRAUBE – „Ein Hypochonder sieht die Welt“ HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Do., 09.08.2018, Beginn: 15 Uhr Weitere Vorstellung: Sa., 11.08.2018, Beginn: 15 Uhr

SWINGKONZERT JAVA FIVE – The Art of Vocal Swing HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Do., 09.08.2018, Beginn: 20 Uhr

GITARRENKONZERT HANDS ON STRINGS – Stephan Bormann & Thomas Fellow HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 10.08.2018, Beginn: 20 Uhr

KRIMILESUNG MORDSSPASS: Kurz & tot – Kriminell komische Kurzkrimis mit Peter Godazgar und Ralf Kramp HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Sa., 07.07.2018, Beginn: 15 & 20 Uhr

MUSIKALISCHES KABARETT CHRISTOPH REUTER – Doppelstunde Musik! Musikalisches Kabarett von Amerika bis Polen und von Bach bis Bohlen HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 27.07.2018, Beginn: 20 Uhr

LIEDKABARETT

TRICKY NOTES – Progressive Celtic Folk HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE

Mi., 11.07.2018, Beginn: 20 Uhr

INKSPOT SWING BAND feat. Domenica Pottel SATIN DOLL HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Sa., 11.08.2018, Beginn: 20 Uhr

KONZERT

MTS – Nach 45 Jahren – Das erste Comeback HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE

ABSCHLUSSKONZERT

CULTOURSOMMER RUND UM HALLE

Sa., 28.07.2018, Beginn: 20 Uhr

SWING ZEIT AM NACHMITTAG PEGGY KLEMM & Band – „Dream A Little Dream Of Me“; Beliebte Träumereien von Gus Kahn, Erroll Garner, John Davenport, George Gershwin, Harold Arlen, Peggy Lee u. a. HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 13.07. 2018, Beginn: 15 Uhr

WELTMUSIK IM CULTOURSOMMER FJARILL – Kom Hem. HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 13. Juli 2018, Beginn: 20 Uhr

SOMMERTHEATER ANDREA UMMENBERGER – Einen Mann kann ich mir nicht leisten HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Sa., 14.07.2018; Beginn: 20 Uhr; Weitere Vorstellung: Fr., 27.07. 2018, Beginn:15 Uhr

BIOGRAFISCHE LESUNG WALTER PLATHE – Ich habe nichts ausgelassen HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE

BLUEGRASS, FOLK & MORE BUCKLEY’s CHANCE B U RG QU ER F U RT – SÜDBASTION Sa., 30.06.2018, Beginn: 19.30 Uhr

Di., 31.07.2018, Beginn: 20 Uhr

CHANSON-NACHMITTAG ULLI SCHWINGE & FRIENDS – Hommage an Udo Jürgens & Meine Lieder HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Mi., 01. August 2018 – 15 Uhr

WELTMUSIK ZUM CULTOURSOMMER MORGENSTERN VON IPANEMA HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Do., 02.08.2018, Beginn: 20 Uhr

KABARETT KABARETT DIE HERKULESKEULE (Dresden) – Betreutes Denken KU RSA AL BAD L AUC HSTÄDT So., 15. Juli 2018, Beginn: 16 Uhr

ACOUSTIC SOUL KONZERT FRIEND’N FELLOW mit Constanze Freund (voc) & Thomas Fellow (acc.git) KU RSA AL BAD L AUC HSTÄDT Sa., 01.09.2018, Beginn: 19.30 Uhr

KONZERT FÜR KINDER „In der Wolkenfabrik“ – Konzert mit TONI GEILING HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 03.08.2018, Beginn: 10 Uhr

MUSIKALISCH–SZENISCHE LESUNG THOMAS RÜHMANN & TOBIAS MORGENSTERN Die Entdeckung der Langsamkeit HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Mi., 18.07.2018, Beginn: 20 Uhr

DER NACHMITTAG DER FILMMELODIEN ANNETT BOOSE & DAS SALON TRIO HALLE Von Zarah bis Leander (II) HOF DES N EU EN TH EATERS HALLE Fr., 03.08. 2018. Beginn: 15 Uhr

Cultour-Büro Halle / Ulf Herden Karl-Liebknecht-Straße 21 / 06114 Halle Tel.: 0345 - 2024846 / Funk: 0171 - 3724045 www.cultour-buero-herden.de Tickets gibt es bei TiM-Ticket, in allen MZ-Service Centern in der Region und unter www.cultoursommer.de oder www.cultour-buero-herden.de

Frizz 0618 Halle  

Frizz 0618 Halle

Frizz 0618 Halle  

Frizz 0618 Halle

Advertisement