Park Books, Vorschau Frühjahr 2023

Page 1

FRÜHJAHR 2023

4/5

Axel Simon (Hrsg.)

Armando Ruinelli Architekten Bauten 1984–2022. Leggere il tempo

8/9

Sebastian Redecke, Volkwin Marg (Hrsg.) Architekten von Gerkan, Marg und Partner Bauen in Italien – Erfahrungen 1996–2023

12/13

Thomas K. Keller

Die Rationalität des Baumeisterlichen Architektur – Städtebau – Denkmalpflege –Infrastruktur Projekte 2000–2020

6/7

Jürg Graser, Astrid Staufer, Damaris Baumann, Christian Meier (Hrsg.)

Architektur Klima Atlas

Klimabewusst Entwerfen in Geschichte, Forschung und Praxis

10/11

Alexander Brenner (Hrsg.)

Alexander Brenner – A Holistic Art of Building Villas and Houses 2015–2022

14/15

Michael Obrist, Antonietta Putzu (Hrsg.) The Last Grand Tour

Contemporary Phenomena and Strategies of Living in Italy

16/17

Tibor Pataky

OMA’s Kunsthal in Rotterdam Rem Koolhaas and the New Europe

18/19

CCTM Real Estate & Infrastructure AG (Hrsg.)

Swiss Life Arena

Geträumt, geplant, gebaut – die neue Heimat der ZSC Lions

Park Books

Niederdorfstrasse 54 8001 Zürich, Schweiz www.park-books.com

Verleger

Thomas Kramer Tel. +41 (0)44 253 64 54 publisher@park-books.com

Vertrieb

Patrick Schneebeli

Tel. +41 (0)44 253 64 53 sales@park-books.com

Marketing, Presse Domenica Schulz Tel. +41 (0)44 253 64 56 publicity@park-books.com

ÜBERSICHT

20/21

Steve Lawrence, Benjamin Stæhli Montessori Architecture A Design Instrument for Schools

22/23

Marc Angélil, Manuel Scholl, Sarah Graham, Matej Draslar Flux Redux

9 Sites of Experimentation in Stocks and Flows

24/25

Frank Bodmer Der Schweizer Wohnungsmarkt Eine Auslegeordnung

26/27

Sibylle Wälty Haushälterische Bodennutzung vollziehen

Mit konzeptuellen Modellen zur Richt- und Nutzungsplanung an den Beispielen des Kantons und der Stadt Zürich

28/29

Republik Österreich, vertreten durch die Parlamentsdirektion (Hrsg.) Das österreichische Parlamentsgebäude Facetten einer Erneuerung

30/31

Angelika Fitz, Monika Platzer, Architekturzentrum Wien (Hrsg.)

Hot Questions – Cold Storage Architektur aus Österreich Die Schausammlung des Az W

32/33

Kathrin Aste, Frank Ludin (Hrsg.) Information & Formation Über Landschaft, Architektur und Städte

36/37

Architekturzentrum Wien Az W (Hrsg.)

Best of Austria Architektur 2020_21

34/35

Christina Condak, Michelle Howard, Christina Jauernik, Linda Lackner, Lisa Schmidt-Colinet, Angelika Schnell, Eva Sommeregger (Hrsg.)

Wiener Hitze

Architecture and Storytelling in Times of Heat 38–43

Ausgewählte Backlist

1 2/3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Selten sind Architekten mit ihrem Wirkungsort so verbunden wie Armando Ruinelli. Doch anders, als man es bei einem Dorf von knapp 100 Einwohnern wie dem im schweizerischen Bergell gelegenen Soglio erwarten würde, ist die Beschränkung in diesem Fall eine Auszeichnung. Haltung und Werk des 1954 geborenen Armando Ruinelli sind beinahe organisch aus dem starken Steinkörper dieses Dorfes gewachsen. So wurde der Architekt eine internationale Autorität im Weiterbauen am Vorhandenen, gerade in den Bergen. Er lehrt, hält Vorträge, sitzt in Jurys und Gestaltungskommissionen. Und er baut. Nicht viel, aber fein.

Das zeigt dieses Buch: Von ersten Bauten im Heimatdorf aus den 1980er-Jahren über Um- und Neubauten, die lokale Traditionen weiterführen, aber auch heutigen Wohnvorstellungen gerecht werden, bis hin zu den neuesten Werken, bei denen sich seine architektonische Sprache emanzipiert, wie beim beinahe abstrakten Atelier für die Künstlerin Miriam Cahn in Stampa.

Neben Fotos und Plänen beleuchten Texte hochkarätiger Autorinnen und Autoren sowie ein Bildessay der Fotografin Katalin Deér die Bauten und die Haltung des Architekten und vermitteln die Besonderheiten seiner alpinen Lebenswelt.

Die grosse Monografie über das Gesamtschaffen des bedeutenden Architekten Armando Ruinelli. Seine Kompetenz im Umgang mit dem baulichen Bestand macht das Buch hochaktuell und unverzichtbar.

Axel Simon ist Architekt und Redaktor bei der Zeitschrift Hochparterre. Er hat unter anderem die Monografie Adrian Streich Architekten. Bauten + Projekte 2001–2019 (Park Books, 2019) herausgegeben und wurde 2006 mit dem Swiss Art Award in der Sparte Kunst- und Architekturvermittlung ausgezeichnet.

ISBN 9783038603207

Umfassende Darstellung des Gesamtwerks des einflussreichen Schweizer Architekten Armando Ruinelli

Zahlreiche Bauten Ruinellis werden erstmals in einem Buch vorgestellt, illustriert mit zahlreichen bislang unpublizierten Plänen und Fotografien

Texte und Interviews spüren der architektonischen Haltung Armando Ruinellis und der alpinen Lebenswelt seines Schaffens nach

Mit einem eigens für das Buch geschaffenen Bildessay der Schweizer Fotografin Katalin Deér

Axel Simon (Hrsg.) Armando Ruinelli Architekten

Bauten 1984–2022. Leggere il tempo

Mit Beiträgen von Florian Aicher, Ludmila Seifert, Anna Innocenti, Quintus Miller und Axel Simon, Gesprächen mit Armando Ruinelli und Gion A. Caminadas sowie einem Bildessay von Katalin Deér

Gestaltet von Herendi Artemisio Broschur ca. 264 Seiten, 240 farbige und sw Abbildungen und Pläne 21 × 28 cm 978-3-03860-320-7 Deutsch / Italienisch ca. sFr. 59.– | € 58.–Mai 2023

1 2 3 4/5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Architektur kann die brennenden Fragen der Klimakrise nicht länger ausklammern. Bauten müssen in Erstellung und Gebrauch auf einen sparsamen Umgang mit Ressourcen und geringe Emissionen hin optimiert und für spürbar andere klimatische Bedingungen ertüchtigt werden. Der Architektur Klima Atlas vereint eine umfassende Auslegung historischer Klimaideen, Resultate aus dem Forschungsprojekt Messen und Modellieren sowie Strategien zu einer Planung, in der Energieverbrauch, Ressourcenminimierung, Stoffkreisläufe und eine nachhaltige Gebäudenutzung den Ausdruck der Bauten mitprägen. Recherchiert und verfasst von führenden Spezialistinnen und Spezialisten, theoretisch fundiert und zugleich praxisnah zeigt das Lehr- und Nachschlagewerk Wege im Klimawandel auf und inspiriert zu innovativen Lösungen.

Jürg Graser ist Gründungspartner von Graser Troxler Architekten in Zürich und leitete am Institut Konstruktives Entwerfen der ZHAW in Winterthur das Forschungsprojekt Architektur Klima Atlas. Mit einem internationalen Team von Architektinnen und Architekten bearbeiten Graser Troxler Architekten Bauaufgaben vom Entwurf bis zur Inbetriebnahme. Bauen, Forschen und Schreiben bilden gleichwertige Arbeitsschwerpunkte.

Astrid Staufer ist Mitbegründerin des Architekturbüros Staufer & Hasler in Frauenfeld. Seit 2011 lehrt sie als Professorin an der TU Wien, 2015–2022 leitete sie zudem das Institut Konstruktives Entwerfen der ZHAW in Winterthur.

Damaris Baumann ist selbstständige Architektin in Zürich. Seit 2020 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Konstruktives Entwerfen der ZHAW in Winterthur.

Christian Meier ist Architekt und Spezialist für Energiefragen im Bauen. Er führt ein eigenes Architekturbüro in St. Gallen und leitet die Lehre in Klimakultur am Institut Konstruktives Entwerfen der ZHAW in Winterthur.

ISBN 9783038603030
Ein herausragendes praxisorientiertes Handbuch zu Klimafragen in der Architektur, von historischen Referenzen bis zu den Herausforderungen des klimaneutralen Bauens heute

Das Thema Nachhaltigkeit und Klimagerechtigkeit von Um- und Neubauten ist von grösster Aktualität

Dieses übersichtliche Kompendium kombiniert höchst zeitgemässe Fragen und Antworten zu Theorie, Forschung und Praxis

Präsentiert detaillierte Untersuchungen exemplarischer Wohnbauten der vergangenen 150 Jahre

Betrachtet aktuelle Bauten unter Klimaaspekten und mit einem frischen Blick auf historische Referenzen

Schliesst thematisch an das erfolgreiche Buch Bauteile wiederverwenden. Ein Kompendium zum zirkulären Bauen (Park Books, 2021) an

Jürg Graser, Astrid Staufer, Damaris Baumann, Christian Meier (Hrsg.) Architektur Klima Atlas

Klimabewusst Entwerfen in Geschichte, Forschung und Praxis

In Zusammenarbeit mit dem Institut Konstruktives Entwerfen der ZHAW, Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen

Gestaltet von Norm Gebunden ca. 432 Seiten, ca. 50 farbige und 200 sw Abbildungen 15,6 × 23,4 cm 978-3-03860-303-0 Deutsch ca. sFr. 49.– | € 48.–April 2023

1 2 3 4 5 6/7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner gehört zu den grössten deutschen Architekturbüros mit über 500 Beschäftigten an sieben Standorten weltweit. Vor über 25 Jahren wurde das Büro erstmals in Italien aktiv: Im Auftrag der Deutschen Bahn entwickelte gmp für die Architekturbiennale in Venedig 1996 die Ausstellung Renaissance der Bahnhöfe. Mit den neuen Messehallen in Rimini, dem ersten von gmp realisierten Bauvorhaben in Italien, nahm 1997 eine lange Liste von Wettbewerbsbeiträgen und realisierten Entwürfen an sensiblen Orten von grosser historischer Bedeutung ihren Anfang. Insgesamt plante das Büro zwischen 1997 und 2023 60 Projekte in Italien – von Messebauten über Bahnhöfe, Flughäfen, Stadien und Krankenhäuser bis hin zur Denkfabrik Tecnopolo in Bologna. 13 davon wurden auch gebaut.

In sieben Kapiteln erzählt dieses Buch die Geschichte der italienischen Projekte von gmp und ordnet sie ein in den historischen Kontext des jeweiligen Standorts. In einem Interview berichtet der Gründungspartner Volkwin Marg von seinen Erfahrungen, seiner Begeisterung für die italienische Baukultur, von grossen Erfolgen, aber auch von unerwartet hohen Hürden, zähem Verhandeln und tiefen Enttäuschungen. Grossformatige Abbildungen sowie Pläne und historische Referenzen illustrieren den Band.

Sebastian Redecke ist Architekt, ehemaliger Redaktor der Zeitschrift Bauwelt und Herausgeber sowie Autor zahlreicher Bücher.

Volkwin Marg gründete 1965 gemeinsam mit Meinhard von Gerkan gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner. Er lehrte als Professor für Stadtbereichsplanung und Werklehre an der RWTH Aachen und war Präsident des Bundes Deutscher Architekten. Zu Margs bekanntesten Bauten gehören der Flughafen Berlin-Tegel, die Neue Messe Leipzig, die Sanierung und Überdachung des Berliner Olympiastadions sowie die Fussballstadien in Kapstadt, Durban, Port Elizabeth, Brasilia, Manaus und Belo Horizonte.

ISBN 9783038603269 IT ISBN 9783038603252 DE
Bahnhöfe, Flughäfen, Stadien und Krankenhäuser, eine Denkfabrik sowie Ausstellungsarchitektur: 60 Projekte haben die Architektinnen und Architekten von gmp in Italien geplant, 13 davon wurden gebaut. In diesem informativen Buch lassen sie die vielfältigen Erfahrungen von über einem Vierteljahrhundert Bauen in Italien Revue passieren.

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner ist eine der grössten und bedeutendsten Architekturfirmen Deutschlands

Das Buch bietet einen Überblick über die Erfahrungen aus mehr als 25 Jahren Planungsund Bautätigkeit in Italien mit Erfolgen und Misserfolgen

Stellt 60 Projekte und ausgeführte Bauten im Detail mit neuen Texten, Bildern und Plänen vor

Mit einem Interview mit Volkwin Marg zu seinen persönlichen Erfahrungen als Architekt in Italien

Sebastian

Redecke,

Volkwin Marg (Hrsg.) Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Bauen in Italien – Erfahrungen 1996–2023

Mit Beiträgen von Sebastian Redecke, Volkwin Marg und Clemens Kusch

Gestaltet vom Büro Otto Sauhaus Gebunden ca. 256 Seiten, 220 farbige und 50 sw Abbildungen, 60 Pläne 19 × 24 cm 978-3-03860-325-2 Deutsch 978-3-03860-326-9 Italienisch ca. sFr. 39.- | € 38.–Mai 2023

1 2 3 4 5 6 7 8/9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Nur wenige Architekturbüros in Europa haben sich der Villa als Gebäudetyp so konsequent verschrieben wie die Stuttgarter Alexander Brenner Architekten. Das Atelier ist weithin bekannt für Entwürfe, die sich durch plastisch-geometrische Fassaden ähnlich konstruktivistischen Tableaus auszeichnen. Allen Entwürfen von Alexander Brenner gemeinsam ist die ganzheitliche Herangehensweise an die Bauaufgabe. Das Innere, die Küche, die Schränke und andere Einbaumöbel eines Hauses werden mit der gleichen Sorgfalt für Details wie das Äussere gepflegt. Entsprechende Gärten mit weichen, geschwungenen, sinnlichen Formen umgeben und kontrastieren Brenners kubische Architekturskulpturen.

Dieses neue Buch folgt auf zwei erfolgreiche frühere Bände aus den Jahren 2011 und 2015. Es umfasst sechs Villen und Wohnhäuser, die zwischen 2015 und 2022 realisiert wurden, darunter das eigene Haus des Architekten in Stuttgart, das Brenner Research House. Grosszügig illustriert mit meisterhaften Aufnahmen von Zooey Braun, zahlreichen Plänen und Skizzen sowie weiteren Bildern, auch aus der Bauphase, werden die Bauten bis ins Detail dokumentiert. Informative Texte und ein Essay von Alexander Brenner sowie eine Würdigung seines Schaffens durch den Architekturpublizisten Holger Reiners runden diesen Band ab, der als Inspirationsquelle für alle dient, die sich für Wohnarchitektur und Villen interessieren.

Alexander Brenner studierte Architektur und Städtebau an der Universität Stuttgart und gründete 1990 sein eigenes Büro in Stuttgart. Tätigkeitsschwerpunkt des Ateliers sind Villen und Wohnhäuser, daneben umfasst das Portfolio auch Galerien, Kunstsammlungen, gewerbliche, städtebauliche und innenarchitektonische Entwürfe. Brenner lehrte zudem 1988–2008 an der Fachhochschule Stuttgart und 1990–2006 an der Hochschule Biberach.

ISBN 9783038602682
Neue Häuser und Villen des deutschen Architekten Alexander Brenner

Zeigt neue Häuser und Villen von Alexander Brenner Architekten, die zwischen 2015 und 2022 realisiert wurden

Grosszügig illustriert mit Fotografien, Plänen und Skizzen

Die Fortsetzung der erfolgreichen Vorgängerbände Alexander Brenner – Houses (Callwey, 2011) und Alexander Brenner – Villas and Houses 2010–2015 (Callwey, 2015)

Alexander Brenner Architekten haben für ihren radikalen und konsequenten architektonischen Ansatz breite Anerkennung gefunden und zahlreiche Auszeichnungen für ihre Entwürfe erhalten

Alexander Brenner (Hrsg.)

Alexander Brenner – A Holistic Art of Building

Villas and Houses 2015–2022

Texte von Alexander Brenner und Holger Reiners

Gestaltet von Alexander Brenner und Marc Büchler

Gebunden 320 Seiten, 396 farbige und 180 sw Abbildungen und Pläne 24 × 30 cm 978-3-03860-268-2 Deutsch / Englisch sFr. 79.– | € 77.–

Bereits erschienen, noch nicht angekündigt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10/11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Thomas K. Keller, geboren 1970, studierte an der ETH Zürich Architektur und absolvierte Praktika bei Stephan Höhne und Christian Rapp in Berlin und bei Peter Zumthor in Haldenstein. Nach dem Studium arbeitete Keller im Londoner Büro von David Chipperfield Architects. Seit 2004 führt er sein eigenes Büro in St. Gallen und Zürich, seit 2016 unterrichtet er zudem als Dozent für Entwerfen und Konstruieren am Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen der ZHAW in Winterthur.

Der Ostschweizer Architekt Thomas K. Keller legt eine vielschichtige Werkschau vor, die sein breit angelegtes Tätigkeitsfeld in den Bereichen Architektur, Städtebau, Denkmalpflege und Infrastruktur dokumentiert. Auf der Basis seiner theoretischen Arbeit, die im Buch nachgelesen werden kann, formuliert er in vier Essays seine Entwurfsmethodik. Die Rationalität des Baumeisterlichen beschreibt das Handwerk des Architekten, der alle Ebenen des Entwurfs auf beständige und doch zeitgemässe Weise verbindet. Städtebauliche, architektonische und konstruktive Zeichnungen untermauern dabei die spezifische Charakteristik seines Arbeitens.

Die Fotografien von Sebastian Stadler folgen diesen Spuren. Sie erforschen die Bauten und dokumentieren die beplanten Landschaften. Über sequenzielle Wahrnehmungsschritte wird ein Bildraum geschaffen, der die vielschichtige Wechselwirkung zwischen Landschaft, Artefakt und menschlicher Aktivität herausschält. Abstraktion und Dinglichkeit, die elementaren Kategorien des Baumeisterlichen, verbinden sich dabei zu einem sinnlichen Momentum. Es wird spürbar, dass die Architektur weiss, wie sie der Landschaft und dem Leben zu dienen hat.

ISBN 9783038603221
«Das Buch ist ein stilles Manifest. Es verkörpert eine in der Klassik verankerte Entwurfshaltung, die in Zeiten der Ressourcenknappheit und Relokalisierung wieder an Bedeutung gewinnt.»
Thomas K. Keller

Erste Monografie zum Schaffen des Ostschweizer Architekten Thomas K. Keller Dokumentiert sowohl das theoretische wie das gebaute Werk des Architekten

Sehr visuelle Präsentation mit eigens für das Buch erstellten Fotostrecken zu Details und Wirkung der Bauten sowie mehreren hundert grösstenteils bisher unveröffentlichten Fotografien und Planabbildungen

Thomas K. Keller

Die Rationalität des Baumeisterlichen

Architektur – Städtebau – Denkmalpflege –Infrastruktur Projekte 2000–2020

Mit Fotografien von Sebastian Stadler

Gestaltet von Samuel Bänziger Gebunden ca. 288 Seiten, 400 farbige und sw Abbildungen, 150 Pläne 22,5 × 34 cm 978-3-03860-322-1 Deutsch ca. sFr. 49.– | € 48.–April 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12/13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

In Italien wurden zentrale architektonische und kulturelle Elemente seit der Antike in beispielhafter und oft universell gültiger Weise entwickelt. Viele davon bilden bis heute einen inspirierenden Bezugsrahmen. Dieser umfangreiche und visuell sehr ansprechende Band richtet – in Anlehnung an die Tradition und an die Reiseroute der klassischen Bildungsreise durch Italien – einen differenzierten Blick auf das italienische Territorium heute. Rund um das Thema Wohnen werden alternative Erzählungen und Positionen zu zeitgenössischen Fragen und Brennpunkten dargestellt, die auch für einen Kontext ausserhalb Italiens relevant sind.

Das Buch ist ein grafischer und textlicher Atlas, der Italien in verschiedenen Massstäben untersucht. Durch Ein- und Auszoomen – in Themen, Städte und Regionen – wird ein assoziatives und nicht lineares Erfassen und Nachdenken ermöglicht. Das Wohnen wird als komplexes Konstrukt untersucht, auf das diverse Interessen und Bedürfnisse, aber auch historische Altlasten wirken. Der räumliche Aspekt des Wohnens ist ein massgebliches Element, das massive Auswirkungen auf die Ressourcen Boden und Landschaft hat. Ausgehend davon werden Vorschläge und Strategien rund um das Wohnen angedacht und zur Diskussion gestellt.

Das Buch richtet sich nicht nur an Architektinnen sowie Forscher und Studierende der Architektur, sondern auch an ein breiteres Publikum, das sich für zeitgenössische Phänomene rund um die Themen Wohnen und Italien interessiert.

Lange Zeit gehörte die «Grand Tour» durch Italien zur Grundausstattung der abendländischen Bildungsbiografie gehobener Kreise. Dieses facettenreiche Buch richtet in Anlehnung an diese Tradition einen differenzierten Blick auf das heutige Italien mit dem übergeordneten Thema Wohnfrage als Gradmesser für ökonomische, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge.

Michael Obrist ist Architekt und Mitbegründer von feld72 architekten in Wien. Er ist seit 2018 Professor für Wohnbau und Entwerfen an der TU Wien und hat zahlreiche Lehraufträge im In- und Ausland.

Antonietta Putzu ist Architektin. Seit 2018 forscht und lehrt sie am Forschungsbereich Wohnbau und Entwerfen der TU Wien.

ISBN 9783038603238

Ein perspektivenreicher Text-Bild-Atlas, der ökonomische, gesellschaftliche kulturelle und architekturästhetische Fragen zu einem Porträt Italiens der Gegenwart verbindet

Aufschlussreiche Aspekte urbaner Wohnfragen werden in rund 60 thematisch fokussierten Vignetten abgehandelt

Mit Texten namhafter Autorinnen und Autoren aus Praxis, Lehre und Forschung der Architektur und des Städtebaus

Ansprechende Gestaltung und Ausstattung und reich illustriert mit grösstenteils bisher unveröffentlichten Fotografien und Visualisierungen

Michael Obrist, Antonietta Putzu (Hrsg.)

The Last Grand Tour

Contemporary Phenomena and Strategies of Living in Italy

Eine Publikation des Forschungsbereichs Wohnbau und Entwerfen der TU Wien

Gestaltet von Buero Nadin, Wien und dem Forschungsbereich Wohnbau und Entwerfen der TU Wien

Broschur

ca. 500 Seiten, 205 farbige Abbildungen 23,5 × 32,2 cm 978-3-03860-323-8 Englisch

ca. sFr. 49.– | € 48.–Juni 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14/15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Die 1992 eröffnete Kunsthal in Rotterdam ist ein zentraler Bau im Schaffen von Rem Koolhaas und seines Architekturbüros Office for Metropolitan Architecture (OMA). Das Gebäude ist Teil des ebenfalls von OMA gestalteten Museumsparks, in der Nachbarschaft befinden sich das Nederlands Architectuurinstituut NAi, seit 2013 Sitz des Het Nieuwe Instituut, und das Museum Boijmans Van Beuningen. Die Ausstellungsfläche der Kunsthal verteilt sich auf drei grosse Hallen und zwei kleinere Galerien. Zudem beherbergt das Gebäude ein Auditorium und ein Restaurant.

Diesem viel beachteten und jährlich von zahlreichen Architekturfans besuchten Museumsbau widmet der Architekt und Architekturhistoriker Tibor Pataky nun eine inspirierende Gebäudemonografie. Pataky erläutert die Vorgeschichte und den programmatischen Kontext des mehrfach angepassten Entwurfs und seiner kulturellen Bezüge, ordnet ihn ein in das Schaffen von OMA in den 1980er-Jahren und in das Umfeld der Deconstructivist Architecture. In neun Bildstrecken werden die herausragenden Qualitäten des Gebäudes und seine Einbettung in den Park auf visuell bestechende Weise dargestellt. Neu gezeichnete Pläne verdeutlichen die Schwerpunkte des Entwurfs von OMA. Der Band bildet eine attraktive Hommage an eines des bedeutendsten Werke der europäischen Nachkriegsarchitektur.

ISBN 9783038603214
Tibor Pataky, geboren 1970 in Köln, studierte Architektur in Aachen und Venedig, arbeitete in verschiedenen Schweizer Architekturbüros und als Assistent am Departement für Architektur der ETH Zürich und der EPFL in Lausanne.
Eine grandiose Hommage an die Kunsthalle in Rotterdam, ein frühes Schlüsselwerk von Rem Koolhaas und OMA

Erste umfassende Monografie zur Kunsthal Rotterdam von Rem Koolhaas, einem der bedeutendsten Bauten moderner Architektur in Europa seit 1945

Erzählt Vorgeschichte und Entwurfsprozess und beschreibt die Grundcharakteristiken dieses Schlüsselwerks des Office for Metropolitan Architecture (OMA)

Zahlreiche erstmals publizierte grossformatige Fotografien und neu erstellte Pläne verdeutlichen die Radikalität und den Detailreichtum des Gebäudes und des umgebenden Parks

Ordnet die Kunsthalle in das Schaffen von Rem Koolhaas ein

Tibor Pataky

OMA’s Kunsthal in Rotterdam

Rem Koolhaas and the New Europe

Mit Fotografien von Marco Cappelletti und anderen

Gestaltet von Bureau Sandra Doeller Broschur ca. 396 Seiten, 232 farbige und sw Abbildungen und Pläne 17 × 24 cm 978-3-03860-321-4 Englisch ca. sFr. 49.– | € 48.–April 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16/17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Ein Traum ist wahr geworden: Im Herbst 2022 eröffneten die ZSC Lions ihre eigene Eishockeyarena in Zürich-Altstetten. Der Club hat sein lang ersehntes Zuhause erhalten, die Stadt ein neues Wahrzeichen und ein Tor zu Zürichs Westen. Entworfen wurde das Stadion vom renommierten Londoner Architekturbüro Caruso St John. Das Buch begleitet durch alle Abschnitte der mehr als 14-jährigen Zeit von Planung und Bau und gibt Einblicke hinter die Fassade des komplexen Riesenprojekts: Von den ersten Träumen über die Bauarbeiten und die Eröffnung bis zum Blick in die Zukunft – aus sportlicher, planerischer, architektonischer und persönlicher Perspektive. Zu Wort kommen Visionäre, Macherinnen und Macher, Legenden, Talente und weitere Menschen, die an der Geschichte des Zürcher Schlittschuh-Clubs und seines Stadions mitschreiben.

Die

ISBN 9783038603191
Analog dem Eishockeyspiel ist das Buch in drei Drittel und die Overtime gegliedert. Während der Entstehungsprozess hauptsächlich aus Sicht der Verantwortlichen erzählt wird, gehören die Pausen den Fans, Spielerinnen und Spielern, dem Nachwuchs, den Betreuern, Idolen und Kultfiguren: Zehn ausgewählte Personen rund um die ZSC Lions werden mit Text und Bild porträtiert. Hochwertig ausgestattet bietet der Band eine vielfältige Mischung aus Fakten und Emotionen in Form von Artikeln, Interviews, Porträts, Infografiken und Fotografien. Als unterhaltsames Sachbuch richtet es sich an Architektinnen, Eishockeyfans, die Mitwirkenden und ihr Umfeld sowie an alle, die sich für Sport, Architektur und Zürich interessieren. Monografie über das spektakuläre neue Zürcher Eishockeystadion, das bisher grösste Bauwerk von Caruso St John Architects. Mit 12 000 Sitzplätzen und 70 000 Quadratmetern ist der Bau die modernste Sport- und Eventarena der Schweiz.

Die Baumonografie zur Swiss Life Arena in Zürich

Dokumentiert den von Caruso St John Architects entworfenen modernsten Sportund Eventbau der Schweiz in allen Details

Erzählt in unterhaltsamer Weise die Planungsund Baugeschichte

Illustriert mit grösstenteils bisher unpublizierten Fotografien und Plänen

CCTM Real Estate & Infrastructure AG (Hrsg.)

Swiss Life Arena

Geträumt, geplant, gebaut – die neue Heimat der ZSC Lions

Mit Beiträgen von Ariana Pradal, Marco Keller und Claudia Kaufmann-Morf. Fotografien von Désirée Good und Philip Heckhausen

Gestaltet von Studio Tania Prill

Gebunden ca. 144 Seiten, 85 farbige und 8 sw Abbildungen, 20 Pläne 22 × 31 cm 978-3-03860-319-1 Deutsch ca. sFr. 39.– | € 38.–März 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18/19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Der Name Montessori wird international mit einer möglichst kindgerechten und sorgfältigen Pädagogik und Kindererziehung verbunden. Maria Montessori (1870–1952) war eine italienische Ärztin, Reformpädagogin und Philosophin, deren Ideen und Wirken auf der ganzen Welt reflektiert wurden und werden. Ihr Bildungskonzept deckt die Zeitspanne vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen ab. Es beruht auf dem Bild des Kindes als «Baumeister seines Selbst» und verwendet deshalb zum ersten Mal die Form des «offenen Unterrichts» und der freien Arbeit in einer vorbereiteten Lernumgebung.

Schon früh wurden Montessori-Schulen zu richtungsweisenden Bildungsinstitutionen, deren Konzept sich auch stark in entsprechender Architektur und Einrichtung niederschlägt. Montessori Architecture ist das erste Buch, das sich umfassend und praxisnah den architektonischen Entwurfs-, Bau-, Materialisierungs- und Einrichtungsfragen gemäss der MontessoriIdeenwelt widmet. Im ersten Teil werden die grundlegenden Raum- und Gestaltungsprinzipien dargelegt, die gute Kindergarten- und Schulbauten ausmachen. Im zweiten Teil werden neun Beispiele von innen und aussen mit Fotografien, Plänen und Texten ausführlich vorgestellt – in Europa (Niederlande, Belgien, Grossbritannien) genauso wie in tropischen Ländern (Burkina Faso, Tansania, Bangladesch, Sri Lanka). So bietet das höchst anschauliche Buch zahlreiche Informationen und Tipps, die für den Schulbau ganz generell hilfreich und von übergeordneter Bedeutung sind.

Steve Lawrence ist ein britischer Architekt sowie Berater für Infrastruktur-Themen des Sports und spezialisiert auf die architektonischen Konzepte der Montessori-Pädagogik.

Benjamin Stæhli ist ein Schweizer Architekt und Fotograf, der auch in Äthiopien und Singapur gearbeitet hat und sich seit Jahren mit den architektonischen Konzepten der MontessoriPädagogik auseinandersetzt.

ISBN 9783038603153
Ein erstklassiges Handbuch für den Entwurf von Kindergärten und Schulen ausgehend von den Ideen der Montessori-Pädagogik. Grundlegend, praxisnah und mit konkreten Beispielen und Plänen von Schulhäusern in Europa und in tropischen Ländern.

Anschauliches Handbuch zum Bau von Schulhäusern und Bildungsräumen

Präsentiert die grundlegenden Entwurfs- und Gestaltungsprinzipien ausgehend von den Ideen der italienischen Bildungspionierin Maria Montessori

Dokumentiert neun Montessori-Schulbauten in tropischen Ländern und Europa mit Fotos, Plänen und Texten

Steve Lawrence, Benjamin Stæhli Montessori Architecture

A Design Instrument for Schools

Mit einem Vorwort von Herman Hertzberger. Fotografien von Benjamin Stæhli

Gestaltet von Nadine Wüthrich Broschur ca. 288 Seiten, 67 farbige und 49 sw Abbildungen und Pläne 20 × 26 cm 978-3-03860-315-3 Englisch

ca. sFr. 49.– | € 48.–Februar 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20/21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Ökologische Nachhaltigkeit ist ein zentrales Thema im Architekturdiskurs der Gegenwart. Dieses ehrliche und inspirierende Buch zeichnet nach, wie sich der Bezug zur Umwelt in der praktischen Arbeit eines Schweizer Architekturbüros in den vergangenen drei Jahrzehnten ausgeprägt, gewandelt, entwickelt, verstärkt hat. Mit allen Umwegen, Schlaufen, Fehleinschätzungen und Misserfolgen, die zum heutigen Punkt der Debatte führten.

agps architecture ist eines der führenden Schweizer Büros, seine Protagonisten sind seit Jahren an Universitäten und in Gestaltungsbeiräten aktiv. Dadurch sind sie immer wieder mit Themen der Nachhaltigkeit in Berührung gekommen und haben versucht, diese in ihren Projekten und Experimenten zu berücksichtigen. Dieses Buch reflektiert die sich wandelnden Beziehungen zwischen Architektur und Technologie mit Blick auf das Ziel der Nachhaltigkeit. Die vorgestellten Arbeiten zeigen, dass sich die Weise, wie über Architektur nachgedacht wird und wie sie erstellt wird, über die Jahre verändert hat. Wie der Titel des Buchs andeutet, zielen die Projekte darauf ab, so viel wie möglich aus den durch die Gebäude fliessenden Strömen zurückzugewinnen, um die Bauten zu nachhaltigeren Umweltakteuren zu machen.

Marc Angélil ist Gründungspartner von agps architecture. Er lehrte 1994–2019 als Professor an der ETH Zürich. 2021 war er Kenzo Tange Visiting Professor an der Harvard Graduate School of Design.

Manuel Scholl ist Partner bei agps architecture in Zürich und war 2009–2014 ordentlicher Professor für Städtebauliches Entwerfen an der Leibniz Universität Hannover.

Sarah Graham ist Gründungspartnerin von agps architecture in Los Angeles. Sie lehrte als Gastprofessorin an verschiedenen Universitäten in den USA und in China.

Matej Draslar ist Partner bei agps architecture in Zürich. Schwerpunkt seiner Arbeit ist der Entwurf mit einem Fokus auf die frühen Projektphasen, Städtebau und Darstellungsmethoden.

ISBN 9783038602927 9 783038602644 ISBN 9783038602644 9 783858817181 ISBN 9783858817181 9 783858812537 ISBN 9783858812537
Ein reichhaltiges Kompendium aus Texten, Bildern, Plänen und Diagrammen, das sich mit dem Verhältnis von Technologien und Nachhaltigkeit in der Architektur auseinandersetzt –mit dem Ziel, zu einem ökologischeren Bauen beizutragen.
Out of the Box 13 Spatial Configurations 978-3-03860-264-4 Englisch sFr. 49.– | € 48.–Blickwechsel 17 Kurzgeschichten über Architektur 978-3-85881-253-7 Deutsch 978-3-85881-718-1 Englisch sFr. 59.– | € 58.–Weiterhin lieferbar:

Eine inspirierende Reflexion über das Verhältnis von Technologie und Nachhaltigkeit in der Architektur

Ein einzigartiger Überblick über die Designexperimente des renommierten Büros agps Architecture aus Zürich und Los Angeles

Bietet erhellende Einblicke in die Art und Weise, wie Architektur gedacht und gemacht wird

Enthält eine neue englische Übersetzung von Álvaro Sizas bahnbrechendem Text «Living a House»

Marc Angélil, Manuel Scholl, Sarah Graham, Matej Draslar

Flux Redux

9 Sites of Experimentation in Stocks and Flows

Mit Beiträgen von Ernst Hofmann, Margarete von Lupin, Rainer Hehl und Álvaro Siza

Gestaltet vom Büro 146

Broschur ca. 312 Seiten, 264 farbige und 178 sw Abbildungen 17 × 24 cm 978-3-03860-292-7 Englisch ca. sFr. 39.– | € 38.–Februar 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22/23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Die Immobilienmärkte sind international seit vielen Jahren in den Schlagzeilen. Das aktuell erreichte Preisniveau weckt auch in der Schweiz Befürchtungen vor einer neuen Immobilienkrise und schränkt den Zugang weiter Teile des Mittelstands zu Wohneigentum ein. Am Mietwohnungsmarkt konnten die Verwerfungen früherer Boomphasen zwar vermieden werden. Politische Eingriffe bedrohen jedoch dessen gute Funktionsweise, womit nicht zuletzt die Versorgung einer wachsenden Bevölkerung mit qualitativ hochwertigem Wohnraum gefährdet ist.

Trotz der Aktualität dieser brennenden Fragen fehlt es an Texten zum Wohnungsmarkt in der Schweiz, die das Thema umfassend aufarbeiten. Diese Lücke schliesst das neue Buch des in Basel lehrenden Wirtschaftswissenschaftlers Frank Bodmer. In klar strukturierten Kapiteln und mit zahlreichen anschaulichen Visualisierungen werden in diesem innovativen Grundlagenwerk die Entwicklungslinien nachgezeichnet, das statistische Material aufbereitet und die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und regulativen Rahmenbedingungen analysiert.

ISBN 9783038603245
Frank Bodmer ist Privatdozent an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel und Co-Autor mehrerer Bücher. Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: - Wohnraum und Bodennutzung - Der Markt für Wohnimmobilien - Zyklen im schweizerischen Wohnungsmarkt - Mietwohnungsmarkt und Mietregulierung - Wohneigentum - Gemeinnütziger Wohnungsbau - Die Regulierung einzelner Marktsegmente - Raumplanung und Bodenbedarf - Renovationen und Energieverbrauch

Die erste wissenschaftliche Studie des schweizerischen Wohnungsmarkts

Analyse von Geschichte und Gegenwart des Wohnungsbaus und Wohnungsmarkts in der Schweiz

Präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse und statistische Auswertungen

Mit zahlreichen anschaulichen Diagrammen und Visualisierungen

Frank Bodmer

Der Schweizer Wohnungsmarkt

Eine Auslegeordnung

Herausgegeben von Pensimo Management AG Gestaltet von Norm Broschur ca. 144 Seiten, 80 farbige und sw Abbildungen 17 × 23,5 cm 978-3-03860-324-5 Deutsch sFr. 19.– | € 19.–März 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24/25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Eine umfassende Studie zum klimapositiven Umgang mit der knappen Ressource Boden in der Schweiz

Die Bedeutung von Ressourcen und ihre nachhaltige Nutzung gehört zu den zentralen Themen der Gegenwart. Diese Studie befasst sich umfassend mit der Fläche, auf der wir leben. Sie zeigt den Stellenwert und skizziert Strategien eines klimapositiven, zukunftsfähigen Umgangs durch eine haushälterische Bodennutzung. Die Forschung dazu wurde vom Schweizerischen Nationalfonds SNF gefördert und strebt nach allgemeiner Gültigkeit über die präzise untersuchten Einzelbeispiele hinaus.

Über 200 Diagramme, Grafiken und Visualisierungen zeigen analytisch historische, gegenwärtige und mögliche künftige Entwicklungen der Bodennutzung in der Schweiz. Sie werden mit konzeptuellen Modellen zu Richt- und Nutzungsplanung an den Beispielen des Kantons und der Stadt Zürich ergänzt. Diese zeigen auf, wie ein positiver Umgang mit der Ressource Boden in den kommenden Jahrzehnten aussehen müsste. Der vorliegende Band leistet damit einen wegweisenden Beitrag zu einer Thematik, die weit über den Fachkontext hinaus immer relevanter wird.

Sibylle Wälty ist Architektin, Immobilienökonomin und Raumwissenschaftlerin. Seit 2016 forscht und lehrt sie am ETH Wohnforum – ETH CASE zu 10-Minuten-Nachbarschaften. Mit ihrem 2022 gegründeten Start-up Resilientsy unterstützt sie Immobilienbranche und Raumplanung beim Wandel hin zu einer nachhaltigen Raum- und Immobilienentwicklung

9 783038603122 ISBN 978-3-03860-312-2

Erste umfassende Studie zum Umgang mit der beschränkten Ressource Boden in der Schweiz

Zeigt auf, wie ein klimapositiver Umgang in den kommenden Jahrzehnten aussehen müsste

Analysiert und beschreibt diese grundsätzliche Nachhaltigkeitsthematik am Beispiel der Grossregion Zürich

250 Karten, Grafiken, Tabellen und Visualisierungen zeigen die historische, gegenwärtige und in die Zukunft projizierte Entwicklung

Sibylle Wälty Haushälterische Bodennutzung vollziehen

Mit konzeptuellen Modellen zur Richt- und Nutzungsplanung an den Beispielen des Kantons und der Stadt Zürich

Gestaltet von Clemens Widmer

Broschur

ca. 336 Seiten, 250 farbige und sw Abbildungen 16 × 24 cm 978-3-03860-312-2 Deutsch ca. sFr. 49.– | € 48.–April 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26/27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Im Zentrum dieses Buchs steht das Architektur- und Bauprojekt der Generalsanierung des österreichischen Parlamentsgebäudes in Wien. Die Planung der Architekten Jabornegg & Pálffy in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro AXIS orientiert sich an der Logik des baulich-architektonischen Konzepts von Theophil Hansen, um mit den Mitteln der Gegenwart die bestehende räumliche Struktur freizulegen, fortzuschreiben und für gegenwärtige und zukünftige Anforderungen zu ertüchtigen, ohne ihren baukünstlerischen Wert zu reduzieren.

Das Buch spricht eine Einladung an alle Interessierten aus, das Parlamentsgebäude als Ausdruck des Demokratie- und Zeitverständnisses zu begreifen, und legt dar, wie die Sanierung sich den mannigfaltigen Herausforderungen im Spannungsfeld von historischer Substanz, Öffnung des Hauses und den Anforderungen eines modernen Parlamentarismus stellt.

9 783038602989 ISBN 978-3-03860-298-9
Architektur im Dienste der Demokratie: Das österreichische Parlamentsgebäude im Wandel der Zeit

Dokumentiert das Grossprojekt der Generalsanierung des Parlamentsgebäudes in Wien

Reich illustriert mit neu aufgenommenen Fotostrecken und Plänen sowie historischen Abbildungen

Verdeutlicht die Herausforderungen des Projekts im Spannungsfeld von der Erhaltung historischer Bausubstanz, der Schaffung von Öffentlichkeit in der Politik und den komplexen Anforderungen eines zeitgemässen Parlamentsbetriebs

Republik Österreich, vertreten durch die Parlamentsdirektion (Hrsg.) Das österreichische Parlamentsgebäude Facetten einer Erneuerung

Mit Beiträgen von Wolfgang Sobotka und Alexis Wintoniak, Gabriele Kaiser, Christian Kühn, Franziska Leeb, Andreas Nierhaus, Peter Rosei und Andrea Schenk. Fotografien von Hertha Hurnaus

Gestaltet von lenz + henrich gestalterinnen Broschur 212 Seiten, 165 farbige und 20 sw Abbildungen und Pläne 22 × 27,5 cm 978-3-03860-298-9 Deutsch ca. sFr. 39.– | € 38.–Januar 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28/29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Angelika Fitz ist Kulturtheoretikerin und Kuratorin und seit 2017 Direktorin des Architekturzentrum Wien.

Monika Platzer ist Kunsthistorikerin und seit 1998 als Kuratorin und Sammlungsleiterin des Architekturzentrum Wien tätig.

Das Architekturzentrum Wien ist das österreichische Architekturmuseum und hat sich international als herausragender Ort der Architekturvermittlung etabliert. Das Az W zeigt, diskutiert, sammelt und erforscht, wie Architektur und Stadtentwicklung das tägliche Leben aller Menschen prägen.

Die im Februar 2022 neu eröffnete Schausammlung im Architekturzentrum Wien (Az W) markiert einen Meilenstein in der Präsentation von Architektur und ihrer gesellschaftlichen Dimensionen. Nun ist diese umfassendste Sammlung zur österreichischen Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts mit Abbildungen sämtlicher Exponate, konzisen Texten und thematischen Essays auch in Buchform verfügbar.

Hot Questions – Cold Storage wirft einen neuen Blick auf Österreichs Architektur der letzten 150 Jahre und verortet sie in ihren kulturellen, sozialen, politischen, ökonomischen und technischen Zusammenhängen. Jedem Kapitel ist eine von sieben Fragen unserer Gegenwart vorangestellt, von den Auswirkungen des Finanzkapitalismus auf unsere Städte und Dörfer über die Frage «Wie wollen wir leben?» bis hin zum Beitrag, den Architektur für unser Überleben auf diesem Planeten leisten kann. Diese «Hot Questions» erwecken den «Cold Storage» –den stillen Speicher der Sammlungsbestände – zum Leben. Es entsteht eine multiperspektivische Erzählung, die das Baugeschehen Österreichs mit all seinen Entwicklungen, Ideologien, Institutionen, Objekten, Orten, Persönlichkeiten sichtbar macht. Verdeutlicht wird in dem Buch aber auch, was museale Architektursammlungen leisten können. Sie sind weit mehr als blosses Strandgut der Geschichte, ihre gesellschaftliche Relevanz zeigt sich in der Befragung und Sichtbarmachung, in der Verbindung von Forschung und Sammlungsauftrag.

ISBN 9783038603184 EN ISBN 9783038603177 DE
Das Buch zur neuen Schausammlung im Architekturzentrum Wien
«Mit dieser Ausstellung ist Wien um eine Topattraktion reicher.»
Christian Kühn, Die Presse

Die Publikation zur neuen Schausammlung des Architekturzentrum Wien (Az W), dem einzigen der Architektur gewidmeten Museum Österreichs

Macht das Baugeschehen Österreichs während der letzten 150 Jahre pointiert sichtbar

Konzise Texte und thematische Essays bieten zusammen mit den Abbildungen multiperspektivische Erzählung

Die rund 500 Abbildungen zeigen Modelle, Fotos, Zeichnungen, Stoffentwürfe, Möbel, Designstücke und Archivalien aus der Sammlung des Az W

Angelika Fitz, Monika Platzer, Architekturzentrum Wien (Hrsg.)

Hot Questions – Cold Storage

Architektur aus Österreich Die Schausammlung des Az W

Mit Texten von Tom Avermaete, Angelika Fitz, Monika Platzer, Sonja Pisarik, Michael Hieslmair und Michael Zinganel, Christoph Schörkhuber und Stefanie Wurnitsch

Gestaltet von seite zwei, Christoph Schörkhuber und Stefanie Wurnitsch

Gebunden (Flexcover)

ca. 384 Seiten, 360 farbige und 140 sw Abbildungen 21 × 28 cm 978-3-03860-317-7 Deutsch 978-3-03860-318-4 Englisch

ca. sFr. 59.– | € 58.–Februar 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30/31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Kathrin Aste ist Architektin, Gründerin von LAAC und seit 2018 Professorin an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, wo sie das Studio 3 am Institut für experimentelle Architektur leitet.

Frank Ludin ist Architekt, Gründer von LAAC und hatte seit 2012 verschiedene Lehraufträge an österreichischen Universitäten inne.

Dieses Buch präsentiert Bauten und Projekte des Innsbrucker Architekturbüros LAAC. Seit 2012 entwickelt und erforscht dieses führende österreichische Büro der jüngeren Generation innovative Antworten auf urbane und landschaftliche Herausforderungen der Gegenwart. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit einem Netzwerk aus anderen Architekten, Künstlerinnen, Grafikern und Expertinnen weiterer Disziplinen. Neben öffentlichen Bauten im Bereich Kultur-, Bildungs- und Sportstättenbau sowie Büro- und Industriebauten fokussiert sich LAAC insbesondere auch auf Landschafts- und Freiraumgestaltungen. Information & Formation ist die erste Monografie zum Schaffen von LAAC und dokumentiert Bauten und Projekte in Innsbruck, Wien, Venedig und Tirol detailliert mit Fotos, Plänen, Visualisierungen und Texten. Essays internationaler Autorinnen und Autoren sowie ein vollständiges Werkverzeichnis runden das Buch ab.

ISBN 9783038603276
Im Buch präsentierte Bauten von LAAC: Stadtbibliothek Innsbruck Aussichtsplattform Stubaier Gletscher, Tirol Naturpark Ötztal, Tirol Verschiedene Wohnbauten in Innsbruck Ufergestaltung Copa Cagrana, Wien Landhausplatz, Innsbruck Supermärkte in Volders und Weer, Tirol Innenausstattung mehrerer Bars und Läden Hypo Tirol Bank, Kufstein

Erstes Buch des führenden österreichischen Architekturbüros LAAC

Dokumentiert zehn ausgewählte Bauten und die dahinterliegenden Konzepte mit erstmals publizierten Fotografien, Plänen, Visualisierungen und Texten

Im Zentrum der Tätigkeit von LAAC stehen Kulturbauten, Geschäftshäuser, Wohnbauten sowie Platz- und Landschaftsgestaltungen und Infrastrukturbauten im hochalpinen Raum

Kathrin Aste, Frank Ludin (Hrsg.) Information & Formation

Über Landschaft, Architektur und Städte Mit Beiträgen von Roger Connah, Oliver Domeisen, Claudia Pasquero und Florian Waldvogel

Gestaltet von Circus, Büro für Kommunikation und Gestaltung Gebunden

ca. 304 Seiten, 500 farbige und sw Abbildungen 19,5 × 29 cm 978-3-03860-327-6 Deutsch / Englisch

ca. sFr. 39.– | € 38.–März 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32/33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Bisher war der Umgang mit Kälte der dominierende klimatische Faktor beim Entwerfen von Architektur in Mitteleuropa. Der offensichtliche Klimawandel weist nun der Hitze diese Rolle zu. Architektur und Stadtplanung streben nach effizienten, ressourcenschonenden technischen Lösungen, um den vorherrschenden klimatischen Bedingungen und energetischen Standards gerecht zu werden. Die Aufrechterhaltung von Komfortvorstellungen und die gewohnten Formen des Wohnens und Zusammenlebens werden dabei allerdings kaum hinterfragt. Anstatt lediglich zu versuchen, bestehende Normen zu erfüllen, sollte die Architektur jedoch vermehrt experimentelle Möglichkeiten und Wege aufzeigen, wie wir insbesondere in grossen Städten im heisser werdenden Klima gut zusammenleben können.

Die in diesem Buch versammelten Beiträge formulieren – trotz der vermeintlichen Machtlosigkeit gegenüber der drohenden Klimakatastrophe – vielfältige Narrative, die von Erfahrungen, Beobachtungen und Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner von (auch fiktiven) heisser werdenden Welten erzählen. Welche Rolle können Architektur und Stadt als Klimaproduzentinnen in der Gestaltung unseres Lebensraums einnehmen, wenn diese Fragen nicht nur rein technologisch, sondern auch kulturell und sozial verstanden werden?

ISBN 9783038603283
Soziale Fragestellungen und experimentelle Ansätze zu Architektur und Stadtplanung in Zeiten des Klimawandels

Ein Lesebuch zu experimentellen Ansätzen in Architektur und Stadtplanung, um im heisser werdenden Klima ein gutes Zusammenleben zu ermöglichen

Essays und spielerische Annäherungen zu urbanistischen Fragestellungen in Zeiten des sich verschärfenden Klimawandels

Rückt auch kulturelle und soziale Aspekte des Klimawandels ins Zentrum

Zahlreiche unveröffentlichte Bilder, Visualisierungen und Texte

Christina Condak, Michelle Howard, Christina Jauernik, Linda Lackner, Lisa Schmidt-Colinet, Angelika Schnell, Eva Sommeregger (Hrsg.)

Wiener Hitze

Architecture and Storytelling in Times of Heat

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunst und Architektur, Akademie der bildenden Künste Wien

Gestaltet von Alexandra Möllner

Broschur ca. 320 Seiten, 250 farbige und sw Abbildungen 15,5 × 23 cm 978-3-03860-328-3 Deutsch / Englisch ca. sFr. 29.– | € 29.–März 2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34/35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Das Architekturzentrum Wien ist das österreichische Architekturmuseum und hat sich international als herausragender Ort der Architekturvermittlung etabliert. Das Az W zeigt, diskutiert, sammelt und erforscht, wie Architektur und Stadtentwicklung das tägliche Leben aller Menschen prägen.

Die achte Ausgabe von Best of Austria bietet anhand jener Projekte und Personen, die in den Jahren 2020 und 2021 mit nationalen und internationalen Architekturpreisen ausgezeichnet wurden, einen Überblick zu den kreativen und ökonomischen Leistungen der österreichischen Architektur und Baukultur und macht diese für ein breites Publikum sichtbar. Vorgestellt werden mehr als 130 Projekte, die mit Fotos, ausgewählten Plänen sowie kurzen Texten von namhaften Autorinnen und Autoren dokumentiert sind. Zudem werden ausgezeichnete Einzelpersonen, Architekturteams und Architekturinstitutionen in Kurzporträts gewürdigt. Ein einleitender Essay von Triin Ojari, der Direktorin des estnischen Architekturmuseums in Tallinn, analysiert das Architekturgeschehen und die Baukultur Österreichs mit einem Blick von aussen. Abgerundet wird das Buch durch einen detaillierten Index, der alle relevanten Informationen zu den Auszeichnungen bietet.

ISBN 9783038603160
Die beste Architektur Österreichs der Jahre 2020 und 2021, mit ausgezeichneten Projekten u.a. von Berger+ Parkkinen Architekten, Bernardo Bader, Dietrich | Untertrifaller Architekten, einszueins architektur, fasch&fuchs.architekten, Franz&Sue Architekten, Hohengasser Wirnsberger Architekten, Innauer Matt Architekten, querkraft architekten, Snøhetta Studio Innsbruck

Präsentiert mit Preisen ausgezeichnete Bauten österreichischer und internationaler Architektinnen und Architekten der Jahre 2020 und 2021 in Österreich

Fotos, Pläne und Texte zu mehr als 130 Bauten in attraktiver Ausstattung

Detaillierter Anhang mit wichtigen Informationen über alle relevanten österreichischen und internationalen Architekturpreise

Architekturzentrum Wien Az W (Hrsg.) Best of Austria Architektur 2020_21

Mit einem Essay von Triin Ojari sowie Texten von Klaus-Jürgen Bauer, Sonja Bettel, Robert Fabach, Barbara Feller, Eva Guttmann, Gudrun Hausegger, Manuela Hötzl, Anne Isopp, Gabriele Kaiser, Elke Krasny, Marion Kuzmany, Isabella Marboe, Astrid Meyer-Hainisch, Romana Ring, Robert Temel und Nicola Weber

Gestaltet von lenz + henrich gestalterinnen Gebunden

224 Seiten, 185 farbige und 143 sw Abbildungen 22 × 29 cm 978-3-03860-316-0 Deutsch / Englisch

sFr. 59.– | € 58.–

Bereits erschienen, noch nicht angekündigt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36/37 38 39 40 41 42 43 44

9

Manuel Herz mit Ingrid Schröder, Hans Focketyn, Julia Jamrozik (Hrsg.)

African Modernism

The Architecture of Independence. Ghana, Senegal, Côte d’Ivoire, Kenya, Zambia

978-3-03860-294-1 Englisch sFr. 99.– | € 85.–

François Charbonnet, Patrick Heiz (Hrsg.)

Portraits

Architectural Parables

978-3-03860-309-2 Englisch sFr. 99.– | € 97.–

ISBN 978-3-03860-309-2

Ein Grenzen und Gedanken sprengendes Buch über Kunst, Wahrnehmung und architektonischen Entwurf: Die Quintessenz des Denkens von Made in, einem der führenden Schweizer Architektenduos

Die Neuauflage des viel gelobten Überblickswerks über moderne Architektur in Afrika

«Man muss sich wirklich African Modernism von Manuel Herz besorgen, um die Bandbreite der modernen afrikanischen Architektur, ihre politische Bedeutung und ihr heutiges Nachleben zu verstehen.» The New York Times

ISBN 978-3-03860-294-1 9 783038603047

Dick van Gameren Dutch Dwellings

The Architecture of Housing

978-3-03860-304-7 Englisch sFr. 49.– | € 48.–

Geschichte und Gegenwart von wegweisendem Wohnungsbau in den Niederlanden

Bauteile wiederverwenden Ein Kompendium zum zirkulären Bauen

978-3-03860-259-0 Deutsch 978-3-03860-295-8 Englisch sFr. 65.– | € 58.–

ISBN 978-3-03860-259-0 DE

ISBN 978-3-03860-295-8 EN 9 783038602590

9 783038602958

Vom konkreten Fallbeispiel zur Standortbestimmung: Das umfassende Handbuch zum Thema Wiederverwendung von ganzen Bauteilen

AUSGEWÄHLTE BACKLIST
«Wer es studiert hat, wird anders denken; können, müssen!» DBZ Deutsche Bauzeitschrift 783038602941
ISBN 978-3-03860-304-7
9 783038603092

Ludovic Balland (Hrsg.) Buchner Bründler –Bauten II

978-3-03860-251-4 Deutsch 978-3-03860-252-1 Englisch sFr. 120.– | € 97.–

Die neue Monografie von Buchner Bründler Architekten zeigt realisierte Neu- und Umbauten sowie Projekte des viel beachteten Schweizer Büros seit 2007

Farshid Moussavi Architecture & Micropolitics

Four Buildings 2010–2022. Farshid Moussavi Architecture

978-3-03860-194-4 Englisch sFr. 75.– | € 68.–

9 783038601944

Das Zusammenspiel von Architektur und Gesellschaft, aufgezeigt anhand wichtiger Bauten von Farshid Moussavi Architecture

Medine Altiok, Mathias Müller, Daniel Niggli, Caspar Schärer (Hrsg.) EM2N – Stadtfabrik Plädoyer für eine Stadt des toleranten Nebeneinanders

978-3-03860-085-5 Deutsch 978-3-03860-086-2 Englisch ca. sFr. 75.– | € 68.–Februar 2023

Ralf Bock Hans Scharoun Gestalt finden

978-3-03860-289-7 Deutsch sFr. 75.– | € 68.–

ISBN 978-3-03860-289-7

Schlüsselfigur der deutschen Nachkriegsmoderne in der Architektur: Hans Scharoun so umfassend wie noch nie

ISBN 978-3-03860-085-5 DE

ISBN 978-3-03860-086-2 EN 9 783038600855

Die Zürcher Architekten EM2N wirken seit 20 Jahren aktiv an der Transformation der Stadt Zürich – nun kommt ihre grosse Monografie. 9 783038602897

37 38/39 40 41 42 43 44
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36
ISBN 978-3-03860-194-4 9 783038602521 ISBN 978-3-03860-252-1 EN 9 783038602514 ISBN 978-3-03860-251-4 DE 9 783038600862

Angelika Juppien, Richard Zemp Atlas des Dazwischenwohnens

Wohnbedürfnisse jenseits der Türschwelle

978-3-03860-301-6 Deutsch sFr. 39.– | € 38.–

ISBN 978-3-03860-301-6

9 783038603016

Wohnen findet nicht nur in der eigenen Wohnung, sondern auch um das Haus herum und auf der anderen Strassenseite statt –dieser Band geht den Wohnbedürfnissen jenseits der Türschwelle nach.

Iñaki Ábalos Absolute Beginners

978-3-03860-287-3 Englisch ca. sFr. 39.– | € 38.–

ISBN 978-3-03860-287-3

Andri Gerber, Martin Tschanz (Hrsg.)

Sprengkraft Raum Architektur um 1970 von Pierre Zoelly, Rudolf & Esther Guyer, Manuel Pauli und Fritz Schwarz

978-3-03860-299-6 Deutsch sFr. 49.– | € 48.–

ISBN 978-3-03860-299-6

9 783038602996

Ein neuer Blick auf wichtige Vertreter der Schweizer Nachkriegsarchitektur

Nicht-Referenzielle Architektur

Gedacht von Valerio Olgiati –Geschrieben von Markus Breitschmid

978-3-03860-141-8 Deutsch 978-3-03860-142-5 Englisch 978-3-03860-143-2 Italienisch sFr. 25. – | € 25.–

9 783038602873

Iñaki Ábalos, einer der grossen Intellektuellen unter den Architekten, legt die Quintessenz seines Denkens über Architektur und die Zukunft seiner Disziplin vor.

agps, Manuel Scholl, Marc Angélil, Sarah Graham (Hrsg.) Out of the Box

13 Spatial Configurations

978-3-03860-264-4 Deutsch / Englisch sFr. 49.– | € 48.–

ISBN 978-3-03860-264-4

9 783038602644

Eine originelle visuelle Tour durch drei Jahrzehnte Entwerfen und Bauen des viel beachteten schweizerisch-amerikanischen Architekturbüros agps

Built by Valerio Olgiati

978-3-03860-283-5 Englisch ca. sFr. 35.– | € 32.–März 2023

ISBN 978-3-03860-283-5

9 783038602835

Das neue, exklusive kleine Buch über den gefeierten Schweizer Architekten Valerio Olgiati

ISBN 978-3-03860-141-8 DE 9 783038601432

ISBN 978-3-03860-143-2 IT

ISBN 978-3-03860-142-5 EN 9 783038601418

9 783038601425

«A rare readable and intriguing contribution to architectural theory.»

Financial Times Summer Books 2019

Kieran Long, Johan Örn, Mikael Andersson (Hrsg.)

Sigurd Lewerentz

Architect of Death and Life

978-3-03860-232-3 Englisch sFr. 140.– | € 120.–

ISBN 978-3-03860-232-3

9 783038602323

Das monumentale Werk zum Schaffen des legendären Architekten Sigurd Lewerentz

«Wahrlich eine Schatzkiste der Architekturgeschichte.» der architekt

Napoleone Ferrari, Michelangelo Sabatino Carlo Mollino

Architect and Storyteller

978-3-03860-133-3 Englisch sFr. 99.– | € 85.–

ISBN 978-3-03860-133-3

Ludovic Balland, Nele Dechmann (Hrsg.)

Duplex Architekten Wohnungsbau neu denken 978-3-03860-229-3 Deutsch 978-3-03860-230-9 Englisch sFr. 65.– | € 58.–

9 783038601333

Designer, Fotograf, Forscher – und Architekt: Carlo Mollino war eine legendäre Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts. Jetzt liegt die längst überfällige Würdigung seines architektonischen Werks vor.

«Wie in diesem Buch mit dem historischen Material umgegangen wird, ist eine Augenweide.» monopol

ISBN 978-3-03860-229-3 DE

ISBN 978-3-03860-230-9 EN 9 783038602293

9 783038602309

Duplex Architekten demonstrieren beispielhaft, wie innovativer Wohnungsbau in der Schweiz funktionieren und welcher Beitrag damit für die Stadtentwicklung geleistet werden kann.

Wienerberger AG (Hrsg.) Brick 22

Ausgezeichnete internationale Ziegelarchitektur

978-3-03860-277-4 Deutsch 978-3-03860-278-1 Englisch sFr. 49.– | € 48.–

ISBN 978-3-03860-277-4 DE

ISBN 978-3-03860-278-1 EN 9 783038602774

9 783038602781

Herausragende Ziegelarchitektur aus der ganzen Welt: Der internationale Brick Award 22 zeigt die grosse Bandbreite und die hervorragenden Eigenschaften von Ziegeln als Baumaterial.

17
37 38 39 40/41 42 43 44
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36

Benedict Tonon

Brücken, Häuser, Orte

978-3-03860-313-9 Deutsch sFr. 49.– | € 48.–

ISBN 978-3-03860-313-9

Tom Avermaete, Maxime Zaugg (Hrsg.) Agadir

Building the Modern Afropolis

978-3-03860-276-7 Englisch sFr. 45.– | € 38.–

ISBN 978-3-03860-276-7

9 783038602767

Die faszinierende Geschichte des Wiederaufbaus der marokkanischen Küstenstadt Agadir nach dem Erdbeben von 1960 erstmals im Fokus

LAN – Benoit Jallon, Umberto Napolitano (Hrsg.)

Napoli Super Modern

978-3-03860-218-7 Englisch sFr. 49.– | € 48.–

ISBN 978-3-03860-218-7

9 783038603139

Bauten in Berlin, Hamburg und Brandenburg zeigen das vielseitige Werk des Berliner Architekten Benedict Tonon.

Gérald Ledent, Cécile Vandernoot (Hrsg.)

Institutions and the City

The Role of Architecture

978-3-03860-293-4 Englisch sFr. 39.– | € 38.–

ISBN 978-3-03860-293-4

9 783038602934

Hubertus Adam (Hrsg.)

Atelier Deshaus 2001–2020

978-3-03860-223-1 Englisch ca. sFr. 45.– | € 38.–

9 783038602187

Eine Hommage an Neapel: Einblicke in die bemerkenswerte Architektur und städtebauliche Entwicklung der legendären Hafenstadt zwischen 1930 und 1960

Wilfried Wang (Hrsg.)

On the Duty and Power of Architectural Criticism Proceeds of the International Conference on Architectural Criticism 2021

978-3-03860-271-2 Englisch sFr. 49.– | € 48.–

ISBN 978-3-03860-271-2

ISBN 978-3-03860-223-1 9 783038602712

9 783038602231

Die erste Monografie zu Atelier Deshaus, einem der ersten privat geführten Architekturbüros in China, das vor allem für seine Kulturbauten international grosse Aufmerksamkeit geniesst

Ein Sammelband zur Rolle und Bedeutung der Architekturkritik im herausfordernden internationalen Medienumfeld des 21. Jahrhunderts

Welche Rolle spielt Architektur bei der Etablierung und Aufrechterhaltung öffentlicher Institutionen, die sowohl die Gesellschaft als Ganzes als auch unser individuelles Leben prägen?

Jens Casper, Luise Rellensmann (Hrsg.)

Das Garagenmanifest

978-3-03860-240-8 Deutsch sFr. 29.– | € 25.–

ISBN 978-3-03860-240-8

Claude

978-3-03860-201-9 Deutsch sFr. 49.– | € 48.–

ISBN 978-3-03860-201-9

9 783038602019

Das Antiduo der französischen Nachkriegszeit (1945–1975): Claude Parent und Paul Virilio entwarfen eine schräge Architektur, die im Gehen bezwungen werden muss.

Anna Bokov

Avant-Garde as Method Vkhutemas and the Pedagogy of Space, 1920–1930

978-3-03860-134-0 Englisch sFr. 65.– | € 58.–

ISBN 978-3-03860-134-0

9 783038602408

Lebensraum DDR-Garage: Ein wenig beachtetes urbanes Phänomen erfährt seine Würdigung.

From the Room to the City Munich – Urbanity and Compexity

978-3-03860-288-0 Deutsch / Englisch ca. sFr. 49.– | € 48.–Februar 2023

9 783038601340

«Es gibt Bücher, die rauben den Lesern sprichwörtlich den Atem. » BauNetz

Jörg Springer, Manuel Aust (Hrsg.) Das Synagogen-Projekt Zum Wiederaufbau von Synagogen in Deutschland

978-3-03860-300-9 Deutsch sFr. 39.– | € 38.–

ISBN 978-3-03860-300-9

Kenny Cupers, Sophie Oldfield, Manuel Herz, Laura Nkula-Wenz, Emilio Distretti, Myriam Perret (Hrsg.)

What is Critical Urbanism? Urban Research as Pedagogy

978-3-03860-282-8 Englisch sFr. 39.– | € 38.–

ISBN 978-3-03860-282-8

9 783038602828

Ein Werkzeugkasten für Stadtforschung als Pädagogik mit innovativen Ansätzen zum Verständnis von Stadtgefügen im 21. Jahrhundert

9 783038603009

ISBN 978-3-03860-288-0

Ein wichtiger Beitrag zur Debatte um den Wiederaufbau der in den 1930er-Jahren zerstörten Synagogen in Hamburg und Berlin 9 783038602880

Ein Kompendium über die europäische Stadt mit ihren zahlreichen baulichen Schichten und inhärenten Komplexitäten, dargestellt am Beispiel Münchens

13 14 15 16 17 18 19 20
25 26
35 36 37 38 39 40 41 42/43 44
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
21 22 23 24
27 28 29 30 31 32 33 34
Christian Sander (Hrsg.) Parent, Paul Virilio –Architecture Principe Stephen Bates, Bruno Krucker (Hrsg.)

Park Books

Niederdorfstrasse 54 8001 Zürich, Schweiz Tel. +41 (0)44 262 16 62 info@park-books.com www.park-books.com

Vertrieb Patrick Schneebeli

Tel. +41 (0)44 253 64 53 sales@park-books.com

Marketing, Presse Domenica Schulz Tel. +41 (0)44 253 64 56 publicity@park-books.com

Verleger Thomas Kramer Tel. +41 (0)44 253 64 54 publisher@park-books.com

Auslieferungen

Schweiz AVA Verlagsauslieferung AG Centralweg 16 8910 Affoltern a.A. Tel. 044 762 42 00 Fax 044 762 42 10 avainfo@ava.ch

Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande GVA Postfach 2021 37010 Göttingen Deutschland Tel. +49 (0)551 384 200-0 Fax +49 (0)551 384 200-10 bestellung@gva-verlage.de

Vertreter Schweiz Sebastian Graf Graf Verlagsvertretungen GmbH Uetlibergstrasse 84 8045 Zürich Tel. 079 324 06 57 sgraf@swissonline.ch

Deutschland Jessica Reitz c/o Buchart Cotheniusstrasse 4 10407 Berlin Tel. +49 30 4473 2180 Fax +49 30 4473 2181 reitz@buchart.org

Österreich Michael Klein c/o Vertreterbüro Würzburg Mariannhillstrasse 19 97074 Würzburg Deutschland Tel. +49 931 174 05 Fax +49 931 174 10 klein@vertreterbuero-wuerzburg.de

Stand Dezember 2022

Park Books wird vom Bundesamt für Kultur mit einem Strukturbeitrag für die Jahre 2021–2024 unterstützt.

Die angegebenen Franken-Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen für die Schweiz inklusive MwSt. Die angegebenen Euro-Preise sind gebundene Ladenpreise für Deutschland inklusive MwSt. und unverbindliche Preisempfehlungen für Österreich. Für Preise, Beschreibungen und Erscheinungstermine bleiben Änderungen und Irrtum vorbehalten.

Umschlagbild vorne: Kunsthal in Rotterdam, OMA/ Rem Koolhaas. Foto © Marco Cappelletti with DSL Studio. Aus dem Buch OMA’s Kunsthal in Rotterdam. Rem Koolhaas and the New Europe (siehe Seite 16/17). Umschlagbild hinten: Schreinerei in Spino, Armando Ruinelli. Foto © Michael Bühler. Aus dem Buch Armando Ruinelli Architekten. Bauten 1984–2022. Leggere il tempo (siehe Seite 4/5).

Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.