Page 1

LIZENZFOTOGRAFIE | EIN LEITFADEN Julius T. / www.jugendfotos.de


Gordon Gross / pixelio.de

games.nt

play.mu

design

find.us

sport.pl

love.you

beer.nt

500 designs


Fotografen & Bilder R echte & Lizenzen Ein Text von Tom Schliemann über die legale Nutzung von Bildern, Fotos und anderen Werken Illustriert von Florian Gehm

Fotos, Fotos, Fotos. Milliarden von Bildern lassen sich im Netz, in Printmedien oder auf der eigenen Kamera finden. All diese „Werke“ haben einen Urheber, der Rechte an diesem

Bild

hat.


Überdurchschnittlich

viele

Menschen

haben noch nie etwas vom „Recht am eigenen Bild“ oder Gründe,

„Urheberrechtsverletzung“ warum

meistbegangenen

ausgerechnet Straftaten

in

gehört.

Einer

der

dies

eine

der

Deutschland

ist.


“Das Besondere ist, dass jeder von uns Urheber ist.” R echtsanwalt Christoph Endell

Bereits das Drücken des Auslösers kann eine Straftat sein, die mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder mit hohen Geldbußen bestraft wird. Dies ist nur ein Beispiel, um zu zeigen, wie ernst man das Urheberrecht nehmen sollte.
Besonders interessant für Blogger und junge Journalisten: Der sichere Weg durch den Rechtdschungel. Wir zeigen den korrekten Umgang mit lizenzfreien Bildern auf dem Weg zur Veröffentlichung.


Monique Dahl / www.jugendfotos.de


Jeder Fotograf ist der Urheber Seines Fotos. Es gehört automatisch ihm. Er hat das Urheberrecht darauf. Ist eine Person auf einem Foto abgelichtet, so hat diese ein R echt am Bild: Das „R echt am eigenen Bild“.


Alexander Franke / www.jugendfotos.de


JEDE UNERLAUBTE VERÖFFENTLICHUNG IST RECHTSWIDRIG. Die Veröffentlichung beginnt, sobald das Bild einer Person gezeigt wird, die nicht aktiv an der Erstellung beteiligt war. Ganz einfach: Sobald Ihr ein Foto geschossen habt und es eurer Freundin noch auf dem Display der Kamera zeigt ist es bereits veröffentlicht. Laut Gesetz schon ein möglicher Verstoß. Viel öfter passiert es allerdings Bloggern und manchmal selbst professionellen Journalisten, dass sie ein Bild veröffentlichen, dessen Lizenz sie nicht ansatzweise besitzen.


Anne Dobler / www.jugendfotos.de


Johannes Ammon / www.jugendfotos.de


Eine unerlaubte Veröffentlichung ist rechtswidrig. Wer belangt wird, der zahlt. Für ein unerlaubt publiziertes Bild bis zu 5.000€. Drei Bilder kosten bis zu 20.000€. Das Einstiegshonorar eines professionellen Pressefotografen beträgt nur 250€ pro Tag. Der sicherste und günstigste Wege: Die eigene Kamera.

“Ein Foto sagt nicht länger die Wahrheit. Es schlägt nur eine Möglichkeit vor.” photokina 2000


Corinna Dumat / pixelio.de


“Die CC-Lizenz ist die Rettung für über 200 Millionen Blogger.” Bilder mit Creativ Commons Lizenzen dürfen weiterverwendet werden. Der Urheber muss genannt sein, die Lizenz angegeben werden
und die genutzten Bilder dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Es gibt insgesamt sechs verschiedene CC-Lizenz-Verträge. Bekanntester Nutzer dieses Lizenztyps ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia.

4.940.000 Ergebnisse in 0,14 Sekunden


Rebecca Fikuart� / www.jugendfotos.de


“Die Zukunft liegt nicht in der reinen Fotografie, sondern in der freien

Kunst.”

Andreas Gursky

Texte: Tom Schliemann | Lektorat: Florian Gehm | Illustration: Florian Gehm Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Florian Gehm t.schliemann@mun-sh.de | f.gehm@mun-sh.de Alle Bilder, sofern nicht anders vermerkt, unter CC-Lizenz: CC-Lizenz(by-nc) | http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/deed.de Jakob Will” / www.jugendfotos.de

Leitfaden Lizenzfotografie  

Ein Memorandum für junge Journalisten, Blogger und Fotografen über die Bewegung im Dschungel zwischen Urheberrechtsverletzungen und Lizenzfr...

Advertisement