__MAIN_TEXT__

Page 76

INTELLIGENT BAUEN | WOHNEN VON MORGEN

Zukunftsweisend „Welcome to the Future“, so kĂśnnten die Bewohner von Deutschlands smartestem Haus ihre Gäste wohl angemessen begrĂźĂ&#x;en. Das Wohnen von morgen ist im „Apartimentum“ nämlich heute schon mĂśglich. Fotos: Apartimentum/Cinco Capital GmbH

N

icht im Geringsten lässt dieses Mehrfamilienhaus im Hamburger Nobelviertel Rotherbaum erahnen, was sich hinter seiner

prachtvollen GrĂźnderzeitfassade verbirgt. Schon gar nicht kämen unkundige Passanten auf die Idee, dass es sich hierbei um das technologisch wohl fortschrittlichste Gebäude Deutschlands handeln kĂśnnte. Das zukunftsweisende Smart Home „Apartimentum“, realisiert von Xing-GrĂźnder Lars Hinrichs, glänzt mit allem Komfort, den modernes und intelligentes Wohnen gegenwärtig zu bieten hat. Briefkästen, die via App Bescheid geben, dass sich QHXH3RVWLQLKUHPΖQQHUHQEHČ´QGHWHLQ)DKUVWXKO der sich selbstsändig auf den Weg macht, um die Bewohner abzuholen, und EingangstĂźren, die sich JDQ]YRQVHOEVW¸Î?QHQVREDOGVLFKHLQH]XWULWWVEHrechtigte Person mit ihrem Smartphone nähert.

Vernetzte Wohnwelt Apropos Smartphone: Ein solches zu besitzen ist IžU GLH 0LHWHU GHV $SDUWLPHQWXPV GHČ´QLWLY YRQ Vorteil – wenn nicht sogar zwingend notwendig. Denn mithilfe der mobilen Multitalente lässt sich so ziemlich alles steuern, was frĂźher noch mĂźhsam von Hand erledigt werden musste. So kĂśnnen sich die Bewohner beispielsweise mittels App bereits während des Nachhausewegs ein heiĂ&#x;es Bad einlassen, stimmungsabhängige Lichtszenarien programmieren oder aber die Raumtemperatur innerhalb von Sekunden regulieren. Das funktioniert entweder Ăźber den direkten Befehl via App oder vollautomatisch und entsprechend des eige-

ALLES NUR FASSADE Das Gebäude wurde im Jahr 1908 erbaut. Heute verbirgt sich jedoch darin das beste, was smarte Technolgie derzeit zu bieten hat.

QHQ3HUV¸QOLFKNHLWVSURČ´OV'HQQLP$SDUWLPHQWXP sind alle Geräte miteinander vernetzt. Das Schlafzimmer „weiĂ&#x;“ so zum Beispiel, um welche Uhrzeit der Bewohner am Morgen aufwachen mĂśchte und lässt pĂźnktlich die Jalousien hochfahren. So dringt langsam das Tageslicht ein und der Schlafende kann tiefenentspannt erwachen. Gleichzeitig

76

2/2017

22f5a27c-c7f8-4984-900e-566f37c6e900.indd 76

Herstellerkontakte ab Seite 96.

14.08.17 13:57

Profile for Family Home Verlag GmbH

Smart wohnen 2/2017  

Smart wohnen 2/2017