Issuu on Google+

ALMANACH DER KINDERLITERATUR

2012/13

über

250

€7,90

Kilifü

+ Buchvorstellungen Berichte


KILIFÜ 2012/13

Kilifü

ALMANACH DER KINDERLITERATUR

2012/13

1-


-2


KILIFÜ 2012/13

Ein Vorwort… Der Kilifü - er ist ein Lesebuch. Ein Nachschlagewerk. Ein Arbeitsmittel. Oder alles in einem. Ganz wie Sie möchten. In unseren Augen war er lange überfällig und jetzt sind wir ein klein wenig stolz, denn wir haben es tatsächlich geschafft, die Kinder- und Jugendbuchneuerscheinungen dieses Jahres zu sichten. Die schönsten Titel daraus haben wir in diesem Almanach für Sie zusammengestellt. Wir laden Sie zum Stöbern und Entdecken ein, denn das nächste neue Lieblingsbuch wartet garantiert nur ein paar Seiten weiter. Dieser Almanach steckt voller Empfehlungen, Tipps und manchmal auch Geheimtipps, die nur darauf warten, von Ihnen gefunden zu werden. Das erste Pappbilderbuch, ein auf ewig geliebtes Bilderbuch, spannende Vorlesegeschichten, neugierig (auf mehr) machende Kinderbücher, Jugendbücher von todtraurig bis ziemlich bissig, Langeweile vertreibende Sach- und Machbücher und Hörgeschichten für die ganze Familie, bei denen garantiert keiner abschaltet – diese komplette Bandbreite haben wir für Sie gelesen, gehört, gefiltert und erprobt. Bücher für Gelegenheits- und Vielleser, für Vor- und Selbstleser, für Mädchen und Jungen, für Romantiker und Spannungsverliebte, für den Einsatz in Kindergärten oder Schulen - das alles ist Kilifü. Im Vordergrund steht der Spaß – der Spaß an Bildern und an Geschichten. Manchmal gibt es Trauriges, Erschütterndes, Nachdenkliches zu lesen - harter Stoff eben. Aber - und das ist uns ganz wichtig - wir sprechen Empfehlungen immer ohne den erhobenen Zeigefinger aus. Denn nur wer als Kind die Lust am Lesen entdeckt, wird irgendwann für sich entscheiden, was gute Bücher sind. Ebenso möchten wir die Neugierde fördern – sei es mit unseren persönlichen Tipps oder mit der Begegnung mit Autoren und Illustratoren und Verlegern. Kinderbuchexperten verraten Tipps und Tricks und Trends. Der Kilifü gewährt Ihnen eben auch einen Blick hinter die Kulissen des Kinderliteraturbetriebes – auch das ist spannend zu lesen. Wenn Sie mögen, wird der Kilifü von nun an jährlich erscheinen. Ein Kompass durch den Kinderbuchdschungel, Inspiration und Information. Es liegt an Ihnen. Sie sind herzlich eingeladen! Sandra Rudel / Thomas Schmitz

3-


Unsere Gastautoren

Maren Bonacker … verschlug es nach ihrem Studium der englischen und französischen Literaturwissenschaft an die Phantastische Bibliothek nach Wetzlar. Seit zehn Jahren arbeit sie dort als Leiterin der Abteilung für Kinder- und Jugendliteratur, und darf mit Fug und Recht von sich behaupten, Expertin in Sachen phantastischer Literatur zu sein. Sie schreibt für verschiedene Kinder- und Jugendbuchmagazine und liest mit großem Vergnügen Weihnachtsgeschichten im Sommer. www.phantastik.eu

Maria Linsmann-Dege … ist seit 1998 Leiterin des Bilderbuchmuseums Burg Wissem in Troisdorf. Unter ihrer Ägide entwickelte sich das Museum zu einer international herausragenden Institution zeitgenössischer Bilderbuchillustration. So ist sie zum Beispiel Mitinitiatorin des Troisdorfer Bilderbuchpreises und Gründungsmitglied der Stiftung Illustration. www.bilderbuchmuseum.de www.stiftung-illustration.de

Christine Kranz … ist seit über 20 Jahren für die Stiftung Lesen tätig, betreut dort die Leseempfehlungen und hält zahlreiche Veranstaltungen für alle, die mit Kindern und Büchern zu tun haben – von Eltern über Lehrer/innen und Erzieher/innen bis hin zu ehrenamtlichen Vorlesepaten. Jedes Jahr liest sie sich – meist mit Vergnügen – durch Berge von Neuheiten und kümmert sich besonders gerne um spannende neue Jungsbücher. Da hat sie mit vier Söhnen nämlich so einiges an praktischer Erfahrung... www.stiftunglesen.de www.dervorleseclub.de

Frank Maria Reifenberg … schreibt seit über 10 Jahren Geschichten für Film, Fernsehen und Verlage, wenn man ihn fragt auch mal ein Libretto, wie er es für die Bayerische Staatsoper getan hat. Seine Bücher sind u. a. bei Thienemann, Rowohlt, Carlsen erschienen. Seit einigen Jahren widmet er sich dem Thema »Leseförderung für Jungen«, gibt hier Workshops nur für Jungen sowie Fortbildungsseminare für Bibliotheken, Lehrer und Erzieher. Sein aktuelles Buch »Unsichtbare Blicke« ist ein Thriller – und ist nicht für Jungs geeignet. www.frank-reifenberg.de www.lesefoerderung-fuer-jungen.de www.facebook.com/autorfrankmariareifenberg

-4


KILIFÜ 2012/13

Inhalt

Vorwort Gastautoren Inhalt Aus Pappe Lesespaß mit Ansage Zum Angucken All-Age Bilderbücher – muss das sein? Von Bären und Kühen und zwei kreativen Köpfen Wimmeliges Zum Vorlesen Für Mittlere – ab 6 Thomas Krüger – Alle Bücher müssen Klassiker werden Für Mittlere – ab 8 Profession: Schreiben – Kinderbuchautor Paul Maar wird 75 Gesucht – Hommage an den berühmtesten Verbrecher Deutschlands Für Mittlere – ab 10 Ein kleines Buch und ein großer Auftritt Bücher müssen runter vom Sockel Für Große – Leben und Lieben Die wunderbare Welt der Phantasie Für Große – Spannendes und Phantastisches Warum kannst du nicht wie Johnny sein. Begegnung mit MortonRhue Sachliches – für Kreative Sachliches – für Wissensdurstige Saitentwist – Eierschneider-Blues Für die Ohren Autorenregister Titelregister Impressum

3 4 5 6 14 18 32 48 54 56 66 76 80 88 98 100 108 116 122 140 148 158 160 168 174 178 186 189 192

5-


Aus Pappe… Erste Tiere und Fahrzeuge, spannende Alltagsabenteuer, Vergnügtes für kuschelige Stunden, Gereimtes für den Vorlesespaß, Bücher für neugierige Entdecker, kleine Helden und clevere Ratekönige… Pappbilderbücher sind Türöffner in die Welt der Fantasie, der Farben, der Sprache und Gefühle!

-6


KILIFÜ 2012/13

Birgit Antoni Was wir schon über Tiere wissen  Oetinger Verlag, 9,95 Euro (A 10,30 Euro / 14,90 CHF) Wie bewegen sich Tiere? Einfach mal ausprobieren! Was versteckt sich in den unterschiedlichen Eiern? Schnell nachsehen! Hier dreht sich alles um Tiere. Tiere, die die Kinder bereits kennen oder über die sie gerne etwas Spannendes erfahren möchten. Welche Tiere leben auf dem Bauernhof und welche im Zoo? Welche eignen sich als Haustier und welche leben im Garten? Ein farbenfrohes Buch über Tiere, das mit vielen Klappen und Rätseln ganz spielerisch die Kleinen zum Mitmachen, Entdecken und Spaß haben einlädt. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-7891-6286-2 KNV 33 25 74 40

Jutta Bauer Steht im Wald ein kleines Haus  Moritz Verlag, 9,95 Euro (A 10,30 Euro / 14,90 CHF) »Steht im Wald ein kleines Haus, schaut ein Reh zum Fenster raus. Kommt Häschen angerannt, klopfet an die Wand...« So beginnt das alte Kinderlied, das Jutta Bauer kongenial bildlich umgesetzt und um Fuchs und Jäger ergänzt hat. Der Hase ist auf der Flucht vor dem Jäger, aber nicht nur er – auch der Fuchs bittet um Einlass. Die drei Tiere haben es sich gerade gemütlich gemacht, als es erneut klopft und auch der gefürchtete Jäger samt Hund eintreten möchte. Reh, Hase und Fuchs werfen ihre Ängste über Bord und lassen ihn herein... In ihren zwar sehr einfach gehaltenen Illustrationen hält Jutta Bauer jede Gefühlsregung wunderbar fest und lässt die kleinen Kinder doch immer wieder Neues entdecken. Eine wunderbare Geschichte über Mut und Vertrauen, die auch die Kleinsten schon gut nachvollziehen können. Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-89565-247-9 KNV 31 71 62 61

Rotraut Susanne Berner Abenteuer mit Karlchen Hanser Verlag, 6,90 Euro (A 7,10 Euro / 9,90 CHF) Mit den Müttern im Café sitzen, finden Karlchen und sein Freund Ole einfach nur langweilig. Immerhin dürfen die beiden raus in den Garten, nur die Straße sollen sie nicht überqueren. Dabei ist auf der anderen Straßenseite der tolle Spielzeugladen. Und gar nicht weit davon entfernt die Eisdiele, in der sich Ole schnell ein Eis holt. Gleich daneben kann man super schaukeln und als sie so schön spielen, sehen sie den See mit lauter Enten und Booten. Sie bekommen zwei Luftballons geschenkt und schaffen es gerade noch rechtzeitig zurück zum Café, wo die Mütter soeben aufbrechen wollen. Herrlich unaufgeregt erzählt Rotraut Susanne Berner eine ganz alltägliche Geschichte, die Kinder gut nachvollziehen können. Liebevolle und witzige Details in den Zeichnungen und wiederkehrende Elemente lassen auch dieses Karlchen-Buch zu einem Lieblingsbuch werden. Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-446-23888-6 KNV 31 60 70 82

7-


für Kleine

Emma Dodd Ich hab dich lieb Die Welt so groß  Langenscheidt Verlag, jeweils 5,99 Euro (A 6,20 Euro / 10,50 CHF)

Paula Bossio Oh! Coppenrath Verlag, 7,95 Euro (A 8,20 Euro / 12,50 CHF) Ein schlichtes Cover, das so gar nichts über den Inhalt verrät. Ein kleines Mädchen und ein Strich und Oh!. Der Strich stellt sich beim Aufschlagen dieses kleinen Pappbilderbuches als sehr lebhaft heraus. Er verwandelt sich in eine Rutsche, in Seifenblasen oder in ein furchterregendes Monster – gut, dass es vom gezeichneten Bären in die Flucht geschlagen wird. Doch aus wessen Feder stammt der Strich? Die Frage klärt sich erst ganz am Ende... So simpel, so schön, so zauberhaft! Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-649-60942-1 KNV 33 51 35 02

-8

Mal glücklich, mal freundlich, mal frech, mal ängstlich, mal mutig, mal verärgert… Der kleine Elefant ist meistens ganz lieb, doch manchmal schlägt er auch über die Stränge. Aber ganz egal, ob er sich daneben benimmt oder gut gelaunt durchs Leben stapft, er kann sich sicher sein, dass seine Eltern ihn immer lieb haben werden. Er fühlt sich klein und allein, traut sich wenig – für den kleinen Pinguin ist die Welt noch ganz groß und hoch und tief. Schutz und Geborgenheit findet er bei seiner Mama, für die er das Größte auf der Welt ist. Der Kleinkinderalltag wird in diesen Büchern in einfache, sehr liebevolle Illustrationen und ganz kurze Reime verpackt. Ab 1 ½ Jahren. Ich hab dich lieb ISBN 978-3-468-20995-6 KNV 32 45 82 26 Die Welt so groß ISBN 978-3-468-20996-3 KNV 32 45 82 37

Emily Gravett Das komische Ei Sauerländer Verlag, 9,99 Euro (A 10,30 Euro / 16,90 CHF)

Alle Vögel hatten ein Ei gelegt, nur der Erpel nicht. Zum Glück fand er eines, ein ganz großes sogar: für ihn war es das allerschönste Ei der Welt! Die anderen Vögel waren aber ganz anderer Meinung und fanden das Ei komisch und überhaupt nicht schön. Eines Tages knackste es in den anderen Eiern ganz verdächtig und heraus schlüpften viele kleine hübsche Vögel. Nur in dem Ei des Erpels tat sich nichts. Er wartete und wartete und strickte und strickte, bis es plötzlich knirschte und etwas Unerwartetes schlüpfte. Mit leichtem Strich illustriert, wartet die Geschichte mit einem überraschenden Ende auf, an dem nicht nur Kinder ihren Spaß haben werden. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-411-80958-5 KNV 31 69 10 77


KILIFÜ 2012/13

Sybille Hein Fritzi Mauseohr – Schwarz & kunterbunt Bloomsbury Verlag, 9,99 Euro (A 10,30 Euro / 14,90 CHF)

Fritzi ist eine kleine Maus, deshalb gefällt ihr die Farbe Grau auch am allerbesten. Grau wie Mausgrau oder Gemütlichkeitsgrau. Ihre beiden Schwestern mögen Rot am liebsten, weil das so wunderbar im Bauch kribbelt. Fritzis Brüder dagegen lieben Grün – das ist Abenteuer pur. Gelb wie die Sonne und ganz viel Käse, davon schwärmen die Mutter und der Vater. Doch plötzlich ist alles nur noch schwarz! So schwarz wie der Kater Grabsch, der sich direkt vor das Mausehaus gelegt hat. Viel zu schwarz, befinden die Mäuse und sorgen kurzerhand dafür, dass auch Grabsch ein wenig bunter wird... Kurze, pfiffige Texte, liebevolle Illustrationen und eine freche und liebenswerte Heldin! Weitere ebenso empfehlenswerte Abenteuer mit Fritzi: »Groß & Klein«, »Laut & Leise« und »Fritzi zählt«. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-8270-5534-7 KNV 33 35 37 40

Luise Holthausen / Sabine Büchner (Ill.) Gute Nacht, Oskar Duden Verlag, 6,95 Euro (A 13,40 Euro / 21,90 CHF) Es ist spät. Oskar gähnt beim Anziehen seines Schlafanzuges, doch so richtig müde ist er noch gar nicht. Erst wird ewig lange im Bad rumgetrödelt, dann schaut er sich ein Buch nach dem anderen an. Aus seiner Decke wird eine Höhle, die Spieluhr liefert die musikalische Untermalung, doch müde ist er immer noch nicht. Sein Schmusetier Schlappi hingegen schon, das schläft nämlich schon tief und fest. Und das sieht so gemütlich aus, dass Oskar in sein Bett krabbelt und es auch mal mit dem Einschlafen versucht… Eine schöne Gute-Nacht-Geschichte, die durch die herrlich klaren und farbenfrohen Illustrationen und eine ganz einfache Geschichte besticht. Die übersichtlichen Bilder und das Griffregister laden zum Benennen der Gegenstände ein und dienen ganz spielerisch zur ersten Sprachförderung. Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-411-80905-9 KNV 33 58 45 13

Emile Jadoul Kuschelexpress Gerstenberg Verlag, 7,95 Euro (A 8,20 Euro / 11,90 CHF)

FixnochkuschelnundbisheuteAaaaaaaaaaabend! Jeden Tag das gleiche Spiel. Fix noch kuscheln und dann muss Papa schnell zur Arbeit – ein Kuschelexpress halt. Der kleine Hase mag aber dieses Expresskuscheln gar nicht und wünscht sich mehr Zeit mit seinem Papa. Also sorgt er selbst für eine ordentliche Verspätung und bringt den Kuschelexpress zum Anhalten und seinen Papa dazu, mit ihm endlich mal ganz in Ruhe zu kuscheln. Ebenso bezaubernd wie manchmal auch leider allzu wahr – die Zeit sollten sich alle nehmen um nicht der (hoffentlich seltene) Kuschelexpress, sondern der (sicherlich viel häufigere) Bummelkuschler zu sein... Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-8369-5434-1 KNV 31 72 70 45

9-


für Kleine

Daniela Kulot Nasebohren ist schön Thienemann Verlag, 7,95 Euro (A 8,20 Euro / 11,90 CHF) Der kleine Elefant macht es. Die kleine Maus auch. Mit größtem Vergnügen sogar. Nur der kleine Frosch darf es nicht. Die Rede ist vom Nasebohren. Gemeinsam befragen sie Mama Frosch dazu und erfahren gar Schreckliches! Die Mama ist nämlich der Meinung, dass der Finger in der Nase stecken bleibt und niiiiiie wieder rausgeht. Der Maus droht gar eine Nasenspitzenwurzelentzündung. Und beim Elefanten könnten die Folgen noch dramatischer sein, der Rüssel könnte abbrechen. Völlig verschreckt beschließen die drei, nie, nie wieder in der Nase zu bohren. Doch der Schrecken verfliegt schnell wieder und sie wollen vorsichtshalber auch noch bei den Großeltern nachfragen. Die aber sitzen glücklich und zufrieden auf einer Parkbank und bohren in der Nase! Ein herrlich verrücktes Bilderbuch mit den unkonventionellen und farbenprächtigen Zeichnungen von Daniela Kulot. Ein absolutes Muss für alle unerschrockenen Kinder und Eltern! Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-522-43737-0 KNV 33 49 93 08

- 10

Kai Lüftner / Judith Drews (Ill.) Die weltbeste Lilli  Gerstenberg Verlag, 7,95 Euro (A 8,20 Euro / 11,90 CHF) Lilli ist zwar noch nicht groß, aber auch nicht mehr ganz klein. Die Augen hat sie von der Mama und den Mund von Papa, trotzdem ist sie ganz und gar Lilli: eigensinnig und kreativ und äußerst fantasievoll. Sie kann gleichzeitig Prinzessin und das stärkste und sanfteste Mädchen der Welt sein. Laut sein oder auch mal ganz leise – kein Problem für Lilli. Sie kann die fiesesten Grimassen schneiden und im nächsten Moment ganz zauberhaft lächeln. Ja, Lilli ist eben Lilli und ohne Zweifel einzigartig! Eine großartige kleine Geschichte, mit sehr treffenden und frechen zweifarbigen Illustrationen versehen, die Kindern mit auf den Weg gibt, dass jeder einmalig und ganz besonders ist. Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-8369-5413-6 KNV 33 54 66 40

Susanne Lütje / Annette Swoboda (Ill.) Ein Kuss für dich Oetinger Verlag, 6,95 Euro (A 7,20 Euro / 11,50 CHF) »Was für ein Kuss passt für den Spatz? Ein riesengroßer lauter Schmatz! Am besten ist, ich werd den Spatzen beherzt auf seinen Schnabel schmatzen.« In diesem Buch wird viel geküsst, und das ist manchmal gar nicht so einfach. Um die Giraffe küssen zu können, klettert das kleine Mädchen wie ein Affe an ihrem langen Hals empor. Das Faultier hingegen erwischt man am besten, wenn man ebenso kopfüber am Ast hängt. Und wer bekommt am Schluss den dicksten Kuss? Natürlich die Mama! Die liebevollen Reime stammen aus der Feder von Susanne Lütje und die wunderbar farbenfrohen Zeichnungen unverkennbar von Annette Swoboda. Einfach hinreißend schön! Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-7891-7148-2 KNV 31 70 91 88


KILIFÜ 2012/13

Claudine Morel Wer trifft wen? Ein Umklappbuch Kinderbuchverlag Wolff, 12,90 Euro (A 13,30 Euro) Dinosaurierbaby trifft auf Frosch mit Blumen in der Hand. Das Krokodil auf eine Giraffendame. Oder ist es vielmehr ein Krokoschwein und ein Giraffant? Oder aber ein geringelter Vogelfisch und eine Papageienschnecke? Vielfältig sind die Gestaltungsmöglichkeiten in diesem wundersamen Klipp-Klapp-Bilderbuch. Irgendwie passt alles zusammen und doch nicht – unzählige Möglichkeiten tun sich in diesem Buch auf, neue Tiere zu kreieren, zu lachen und einfach Spaß zu haben! Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-938766-36-1 KNV 33 50 03 91

Andreas Német (Ill.) / Hans-Christian Schmidt Gwendolin Giraffenkind Moritz Verlag, 8,95 Euro (A 9,20 Euro / 13,50 CHF) »Gwendolin Giraffenkind hängt am Tisch, nichts geht geschwind. Schlaff sind seine Augenlider, auch die Ohren hängen nieder.« Gwendolin ist krank, fühlt sich schlapp. Kein Wunder, schließlich hat sie Fieber und ihre Zunge ist ganz rot. Doch Mama und Papa kümmern sich ganz rührend um sie, sie wird gekrault und bekommt leckeren Tee, damit am nächsten Morgen alles wieder gut ist... Eine wirklich liebevolle Geschichte, mit der man kranke Kinder gut trösten kann. Und mit den Schiebeelementen können sie Gwendolin prima dabei helfen, schnell wieder gesund zu werden. Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-89565-248-6 KNV 33 35 02 68

Hans-Bernard Petermann / Gabriele Kreidel (Ill.) Wo ist Kuckuck? Da! Carlsen Verlag, 9,95 Euro (A 10,30 Euro / 14,90 CHF)

Kuckuck hat sich versteckt. Seine Mutter sucht ihn überall: unterm Bett und unterm Teppich. Doch da ist er nicht zu finden. Oder hockt er etwa im Schrank oder im Brotkorb? Nein! Stattdessen findet die Mutter die seltsamsten Tiere. Natürlich entdeckt sie ihn am Ende und dann wird erst einmal richtig schön gekuschelt. Kurze Reime, die die Kinder schnell vollenden können, witzige Klappen und viele Gelegenheiten, mit Nachdruck »Nein!« zu sagen – all das macht dieses Pappbilderbuch zu einem humorvollen Begleiter für die Kleinen, die übrigens auch auf jeder Seite eine kleine Maus und den vorwitzigen Kuckuck entdecken können. Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-551-16899-3 KNV 33 29 00 04

11 -


für Kleine

Ann Cathrin Raab Lennis Welt. Entdecke erste Bilder und Wörter. Thienemann Verlag, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF)

Viel entdecken können die Kinder bei Lenni, einer kleinen Maus. Es geht morgens mit dem Aufwachen los und schließt mit dem Einschlafen am Abend. Dazwischen erlebt Lenni so einiges: Er ist auf dem Spielplatz, in der Stadt, spielt in seinem Zimmer, feiert Geburtstag mit der ganzen Familie, tobt draußen herum und träumt schließlich von Außerirdischen, rosa Elefanten, Schätzen, Hunden, Sternen... Die sehr reduzierten Bilder und der viele Nonsens, der sich in die Bilder von Ann Cathrin Raab eingeschlichen hat – mal sind es kleine Ameisen, mal eben die rosa Elefanten oder ein Hundehaufen, der da gar nicht hingehört – machen das Buch zu einem wahren Entdeckungsschatz für die Kleinen! Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-522-43693-9 KNV 31 59 30 65

- 12

Harald Redmer / Catharina Westphal (Ill.) Rudi fährt los. Ein erstes Fahrzeugbuch mit vielen Klappen und Schiebern  Arena Verlag, 9,99 Euro (A 10,30 Euro / 14,90 CHF) Rudi ist mit seinem Stofftier und seiner Mama auf dem Weg zur Oma. Rudi auf dem Laufrad, Mama auf dem Fahrrad hinterher. Sie beobachten, wie ein liegengebliebenes Auto repariert wird und dann auch noch einen Unfall. Gut, dass die Polizei, Feuerwehr und der Krankenwagen schnell an Ort und Stelle sind. Ganz schön aufregend war die Fahrt durch die Stadt und Rudi ist richtig froh, als er endlich bei seiner Oma angekommen ist. Hier beginnt das Fahrvergnügen gleich auf dem Buchcover mit dem beweglichen Laufrad. Weiter geht es in der Geschichte mit vielen Klappen, beweglichen Elementen und ganz liebenswerten kleinen Details. Ein Fahrzeugbuch, das garantiert so schnell nicht langweilig wird! Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-401-70012-0 KNV 33 44 88 91

Axel Scheffler (Ill.) / Julia Donaldson Das Grüffelo-Fühlbilderbuch Beltz & Gelberg, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF) Der Grüffelo in all seiner schrecklichen Schönheit, vom Kopf bis zu den Tatzen – ganz ungeschönt versteht sich. Die schrecklichen Hauer, seine knotigen Knie, die giftige Warze, die riesenlange Zunge – alles zum Anfassen für ganz mutige Kinder. Aber wer traut sich auch, dem schlafenden Grüffelo über den pelzigen Bauch zu streicheln und ihm einen Gute-Nacht-Kuss zu geben? Den Grüffelo ertasten, das macht einen Riesenspaß und sorgt bei den Kleinen für einen wohligen Schauer. Und bei der klebrigen giftigen Warze bekommen auch die Großen eine Gänsehaut... Ab 2 Jahren. - ISBN 978-3-407-79477-2 KNV 33 33 51 56


KILIFÜ 2012/13

Alexander Steffensmeier Was schmeckt dir, Lieselotte? Sauerländer Verlag, 7,99 Euro (A 8,30 Euro / 13,90 CHF) Lieselotte frisst am liebsten Gras. Aber immer nur Gras ist auch langweilig. Also besucht sie die anderen Tiere, um zu sehen, was diese gerne fressen. Vielleicht kann sie davon mal probieren? Disteln sind ihr zu stachelig, von Körnern wird sie nicht satt und der Hafer ist viel zu trocken. Einzig die Spaghetti der Bäuerin sind halbwegs genießbar. Wie gut, dass Lieselotte auch noch Nachtisch bekommt. Auch die Pappbilderbücher mit Lieselotte bestechen durch ihre zahlreichen witzigen Details und die Klappseiten laden zum Mitraten und Mitlachen ein. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-411-81023-9 KNV 31 69 11 60

Britta Teckentrup 1 2 3 Tierzählerei ars edition, 12,99 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF) 1 Schlange schlängelt sich. Hinter der Klappe kommt die zweite in Sicht. 2 graue Elefanten stampfen. Hinter der Klappe verbirgt sich der dritte... So werden es Seite um Seite und Klappe um Klappe immer mehr Tiere. Giraffen, Flusspferde, tanzende Bären, Schwäne, Pinguine, Schnecken und Libellen – sie alle tummeln sich hier, mal sichtbar, mal hinter Klappen versteckt. Farbenfroh und mit frischen Illustrationen können so schon die Kleinsten ihre ersten Ausflüge in die Zahlenlandschaft machen und ganz nebenbei entdecken sie auch viele Tiere. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-7607-8492-2 KNV 33 14 76 13

Henrike Wilson Ich war einmal abends... Gerstenberg Verlag, 9,95 Euro (A 10,30 Euro / 14,90 CHF)

»Ich war einmal abends in meinem Zimmer – ganz gemütlich. Auf einmal klopfte es an der Tür. Und wer war das? Mein Freund! Er sagte, er wolle mir eine Geschichte erzählen. Und er erzählte: Ich war einmal abends...« Als erwachsener Erzähler ahnt man gleich, wie es weitergeht. Die kleinen Zuhörer wissen es spätestens beim zweiten Besuch. Da bekommt der Bär Besuch vom Fuchs, der Fuchs erzählt vom Besuch des Hasen, dort wiederum ist das Eichhörnchen zu Gast. So geht es immer weiter bis zum Schluss... Ein kuscheliger, tierischer und vor allem endloser Vorlesespaß mit dicken Seiten schon für die ganz Kleinen. Ab 2 Jahren. -ISBN 978-3-8369-5398-6 KNV 31 72 71 50

13 -


Vorlesen

LesespaĂ&#x; mit Ansage - 14

Christine Kranz, Stiftung Lesen


KILIFÜ 2012/13

»...ein Stück Früchtebrot, ein Würstchen, ein Törtchen und ein Stück Melone.« Wer bei dieser Aufzählung nicht an einen Einkaufszettel, sondern an ein Bilderbuch denkt, der hat wahrscheinlich wie ich allabendlich von den verfressenen Abenteuern der kleinen »Raupe Nimmersatt« vorlesen dürfen. Und erhält auch gleich den Beleg, dass regelmäßiges Vorlesen das Gedächtnis schult – von Fantasie und Formulierungskünsten mal ganz abgesehen! Viele Erwachsene haben heute noch Sätze oder Wendungen aus alten Lieblings-Vorlesebüchern im Kopf, die nicht selten in den Familienwortschatz eingegangen sind. »Ja, das weiß kein Mensch zu sagen« – das drückt zumindest bei uns nicht nur Ratlosigkeit aus, sondern belegt auch, dass die vorlesenden Großmütter große Struwwelpeter-Fans waren. »Dunkel war’s der Mond schien helle, als...« Wie es weitergeht, wissen sicher nicht nur ausgewiesene Gedichtliebhaber, sondern auch alle, die diesen klassischen Lügenreim früher einmal irgendwo aufgeschnappt haben – oder den wunderbaren gleichnamigen Gedichtband heute zum Vorlesen nutzen. Auch bestimmte Vorlese-Erfahrungen prägen sich unauslöschlich ein. Sicher gibt es viele Erwachsene, die sich an das ganz besondere Gefühl zwischen Vergnügen, Spannung, (meist wohligem) Grusel und Geborgenheit erinnern, wenn – in meinem Fall vom Vater – aus Grimms Märchen vorgelesen wurde. Und zwar weit über das Kindergartenalter hinaus! Die Liebe zu Büchern und Geschichten wird einem nicht immer in die Wiege gelegt – sie sollte geweckt, weitergegeben und gepflegt werden. Und da gibt es keine schönere und wirkungsvollere Möglichkeit als das Vorlesen – am besten ganz regelmäßig und natürlich auch bei der x-ten Wiederholung mit der gleichen Begeisterung! Oder hat schon mal jemand versucht, eine Lieblings-Vorlesegeschichte abends etwas zu straffen, weil der Krimi gleich anfängt? Hallo? Das kann nur in die Hose gehen.

Was die Auswahl angeht: An fantasievollen, schrägen, abenteuerlichen und hinreißend komischen Vorlesebüchern herrscht wahrlich kein Mangel. Sie wollen nur entdeckt werden – und sie müssen zu dem Kind passen, dem sie vorgelesen werden sollen. Denn nur dann hat man die Chance, genau das eine, ganz bestimmte Buch zu finden, das dann zum Lieblingsbuch eines Kindes wird. Das immer wieder angeschleppt, ungern ausgeliehen, später vielleicht ein bisschen verschämt hinter angesagten Jugendbüchern versteckt und noch später dann – hoffentlich! – wieder hervorgekramt und den eigenen Kindern vorlesen wird. Oder Kindern, die bisher nicht das Glück hatten, mit Pu, Lotta, dem Grüffelo, Jeremy James oder auch dem stärksten Wolf im ganzen Land Freundschaft schließen zu können. Manchmal wird man bei der gemeinsamen Auswahl übrigens mit der Nase auf Bücher gestoßen, die einem selbst erst auf den dritten Blick gefallen oder so gar nicht der eigenen Vorstellung von einer tollen Vorlesegeschichte entsprechen. Ich erinnere mich da mit Schaudern an ein Lieblings-Vorlesebuch über heimische Waldpilze...

Jedes Jahr ist es wieder spannend, in den Stapeln aktueller Neuerscheinungen nach Büchern mit besonderem Vorlesepotenzial zu suchen. Allein auf bewährte Autoren oder auf Bestseller sollte man sich hier besser nicht verlassen – schließlich gibt es auch Kinder, die keine Spaghetti mit Tomatensoße mögen! Aber selbst für die findet sich beim gemeinsamen Suchen am Ende bestimmt etwas Passendes – in der Küche und in der Buchhandlung. Ein bisschen Zeit zum Stöbern und Ausprobieren sollte man auf jeden Fall investieren. Und der Lohn der Mühe? Später entpuppen sich begeisterte Zuhörer gar nicht mal so selten als gute Leser – und die kleine Raupe Nimmersatt eventuell als enge Verwandte des Bücherwurms...

15 -


Iris Wewer Sieben grummelige Grömmels und ein kleines Schwein Oetinger Verlag, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF)

YaYo Kawamura Ein Tag mit Pepe & Milli Coppenrath Verlag, 9,95 Euro (A 10,30 Euro / 15,90 CHF)

Das schwarze Kätzchen Milli und der gefleckte kleine Hund Pepe haben im Lauf eines Tages ganz schön viel zu tun! Und Nachwuchs-Buchfans können sie dabei begleiten – vom morgendlichen Anziehen bis zur Schlafenszeit. Die leuchtend farbigen, einfachen und liebenswerten Illustrationen vermitteln dabei viele Gesprächsanlässe und machen den einfachen Text fast überflüssig. Besonders attraktiv sind natürlich die pfiffigen und dosiert eingesetzten Spielelemente, mit denen die Kinder Pepe in Hose und Ringelhemd schlüpfen lassen, das Brot aus dem Toaster befördern oder ein großes Spaghettischlürfen veranstalten können... Vorlesefaktor: Entdecken! Die kleinsten Leser wollen ihre Welt im Bilderbuch abgebildet sehen, samt vertrauten Gegenständen und alltäglichen Ereignissen und Ritualen! Da braucht man gar keine Geschichte im klassischen Sinne – es gibt schließlich so viel zu gucken, zu benennen, zu fragen und zu erzählen. Ein Pappbilderbuch bietet damit neben Lesespaß auch spielerische Sprachförderung! Ab ca. 1 1/2 jahren. - ISBN 978-3-649-61043-4 KNV 33 51 36 62

- 16

Monster zählen zu den klassischen Kinderbuchhelden! Und die seit Jahrzehnten heiß geliebten »wilden Kerle« scheinen auch entfernt mit den gefräßigen, haarigen, knollennasigen Wesen mit den kugelrunden Augen und spitzen Zähnen verwandt zu sein, die dieses originelle Vorlesebilderbuch bevölkern. So richtig Angst lösen sie nicht aus – weder beim kleinen Schwein, das eines Tages bei den Grömmels ins Haus schneit, noch bei den Betrachtern und Zuhörern. Da kann der größte Grömmel noch so sehr mit den Zähnen fletschen und etwas von Auffressen erzählen – der arglosen Freundlichkeit und dem Wagemut des Schweinchens muss er sich dann doch geschlagen geben... Vorlesefaktor: Identifikationsfiguren! Schön erzählt, witzig vorzulesen und mit zahllosen liebevollen Details gespickt: Eine Monstergeschichte zum Verlieben! Es könnte nur sein, dass begeisterte Kinder ab 3-4 Jahren anschließend auch gerne ein Klo mit Pelzbrille hätten, an der Küchenlampe schaukeln wollen oder auf allabendlicher Nasenstupserei bestehen... Ab 3-4 Jahren. - ISBN 978-3-7891-7341-7 KNV 33 25 74 38 Benjamin Chaud Bühne frei für Papa Bär Gerstenberg Verlag, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF)

Das Format dieses ungewöhnlichen Bilderbuchs wirkt zunächst ebenso sperrig wie die leicht abgedrehten Illustrationen, die entfernt an den krakelig-witzigen Stil von Sempé (»Der kleine Nick«) erinnern. Niedlich sind die Bilder nicht – aber sie bieten einen reizvollen Kontrast zur betont harmlos erzählten Geschichte vom etwas unbeholfenen Bärenpapa. Dessen Suche nach dem Bärenkind, das seinerseits unermüdlich die Honigbiene jagt, führt nämlich überall zu Verwirrung – im Wald, im Pariser Verkehrsgewimmel und auf der Opernbühne. Dort legt Papa Bär dann einen wahrhaft bärenstarken und sehr komischen Auftritt hin... Vorlesefaktor: Suchspielspaß! >>


Lesespaß mit Ansage

KILIFÜ 2012/13

Christine Kranz, Stiftung Lesen

Hier lässt sich das Vorlesen einer turbulenten Geschichte perfekt mit dem (gar nicht so einfachen) Suchen von Bärenkind und Biene auf jeder Doppelseite verbinden. Dabei entdeckt man noch zahlreiche falsche Fährten und jede Menge Erzählanlässe – und Kinder ab ca. 4-5 Jahren wissen immer das entscheidende bisschen mehr als der liebenswerte Held! Ab 4-5 Jahren. - ISBN 978-3-8369-5432-7 KNV 33 88 48 10 Michael Roher Oma, Huhn und Kümmelfritz Jungbrunnen Verlag, 13,90 Euro (A 14,30 Euro / 20,50 CHF)

Die Oma und der Kümmelfritz wissen es schon – und alle, die sich für dieses hinreißende Vorlesebuch der etwas anderen Art erwärmen können, lernen es schnell: Das Huhn ist der unumstrittene Star der Geschichten! Kein Wunder – schließlich ist es das beste aller Zauberhühner des Landes, ja des Universums, es beherrscht Karate und Kung Fu in Vollendung, kennt sowohl Yeti als auch Yati und Yoti persönlich und strahlt als Huhnfuzius milde Weisheit aus. Um nur einige seiner besonderen Fähigkeiten zu würdigen. Natürlich könnten ketzerische Leser bemerken, dass das Huhn einfach ein tierischer Angeber nach geradezu Karlsson’schen Ausmaßes ist – aber wer hört schon auf so kleingeistige Kritik... Vorlesefaktor: Schräger Humor! Schließlich sollen auch die Vorleser selbst auf ihre Kosten kommen! Ein Sinn für hintersinnige Gags und biestige kleine Anspielungen trägt zum Lesevergnügen erheblich bei – aber Pleiten, Pech und Pannen des ungewöhnlichen Trios machen auch Spaß, wenn man nicht jeden Witz versteht! Ab ca. 7-8 Jahren - ISBN 978-3-7026-5843-4 KNV 3 41 64 58

Jürgen Brater Was macht der U-Bahn-Fahrer, wenn er auf die Toilette muss? 66 blitzgescheite Fragen rund um Alltag, Menschen und Tiere Beltz & Gelberg, 14,95 Euro (A 15,40 Euro / 21,90 CHF) Jede Wette, dass auf die meisten dieser herrlich hirnrissigen und schrecklich schlauen Fragen auch der vorlesende Erwachsene keine Antwort hat. Und das ist auch gut so! Bevor man nämlich die Lösung vorliest, sollte man sich gemeinsam mit dem Zuhörer (oder den Zuhörern – das funktioniert nämlich bestens mit einer Gruppe) beraten und nach einer Erklärung suchen. Die durch ein ganzseitiges Foto veranschaulichte Frage nimmt immer eine Seite ein – die knappe und verständliche Erklärung findet sich gegenüber und kann bei Bedarf abgedeckt werden. Dann hat man Zeit um gemeinsam zu rätseln, ob eine Kobra stirbt, wenn sie sich auf die Zunge beißt, wie Chinesen auf der Computertastatur schreiben oder warum es keine Tiere mit drei Beinen gibt... Vorlesefaktor: Neugier! Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass man Sachbücher nicht vorlesen kann. Dabei ist Wissbegier ein ganz wichtiger Antrieb zum eigenständigen Lesen. Und das kann man wunderbar mit diesem witzigen, überraschenden, fesselnden Frage-Antwort-Buch trainieren. Ausbau der eigenen Allgemeinbildung inklusive! Ab ca. 9-10 Jahren- ISBN 978-3-407-75364-9 KNV 33 33 68 22

17 -


Zum Angucken… Bilderbücher – ganz modern und zeitlos schön. In ihnen wird gelebt, geliebt, gestorben. Sie erzählen Alltagsgeschichten oder Kurioses, stimmen nachdenklich, machen Mut oder kommen äußerst frech daher. Ihnen allen ist gemein, dass sie Lieblingsbücher werden können, die immer und immer wieder hervorgeholt und vorgelesen werden müssen.

- 18


KILIFÜ 2012/13

Kristina Andres Immer, wenn du wiederkommst  Hinstorff Verlag, 14,99 Euro (A 15,50 Euro) Ferdinand sitzt am Strand, faltet Papierboote und schickt sie auf die weite Reise. Sehnsüchtig schaut er ihnen nach. Eines Tages kommt eines seiner Boote zurück, an Bord befindet sich ein verletzter Vogel. Ferdinand kümmert sich rührend um ihn, die beiden freunden sich an und erleben einen wunderbaren Sommer. Doch der Vogel muss weiterziehen und so bleibt Ferdinand traurig und mit Bauchweh zurück... Eine sehr zarte und rührende Geschichte über den Zauber der Freundschaft, über Abschied und Einsamkeit und über die tiefe Verbundenheit, die auch über eine große Distanz bestehen bleibt. Das alles und vieles mehr erzählt Kristina Andres mit ihren zarten und detailreichen Illustrationen. Ab 5 Jahren. - ISBN 978-3-356-01485-3 KNV 31 73 28 07 Atelier Flora Alles Farbe  Beltz & Gelberg, 13,95 Euro (A 14,40 Euro / 20,90 CHF) Wer hat Lust auf etwas Frisches und Farbenfrohes? Das Berliner Atelier Flora (Judith Drews, Regina Voss, Cally Stronk und Andrea Peter) hat ein kleines, feines und überaus buntes (dabei aber wohlsortiertes) Bilder-Buch gestaltet, das Kindern ab dem Vorschulalter Spaß am Umgang mit Farben vermittelt. Hier wird gemalt, gezeichnet, geknetet, es gibt Fotos zu sehen, Collagen, kurze Texte. Und selbst schwarz, weiß und grau wirken so äußerst farbenfroh. Liebevoll und mit dem Blick für Details sind ungewöhnliche Bilder entstanden, die den Blick auf die Kleinigkeiten des Alltags lenken und zum Mitmachen und Nachahmen einladen. Kurz: ein wunderbares Buch, in dem Kinder immer wieder Neues entdecken können. Ein Buch zum Immerwiederbetrachten und Niemalssattsehen! Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-407-79455-0 KNV 31 67 34 76

Bonny Becker / Kady MacDonald Denton (Ill.) Die kleine Maus und der Bär Brunnen Verlag, 12,99 Euro (A 13,40 Euro / 19,50 CHF) Der Bär ist ein richtiger Brummbär und ein Eigenbrötler dazu. Deshalb hängt auch an seiner Tür ein Schild mit den Worten: Zutritt verboten. Eines Morgens, er möchte gerade frühstücken, klopft es beharrlich an seiner Tür. Er öffnet sie und vor ihm steht eine kleine Maus. Natürlich lässt er sie nicht hinein und scheucht sie von dannen. Doch so beharrlich wie ihr Klopfen ist auch die Maus. Egal, welche Schränke der Bär auch öffnet, sie sitzt in der Schüssel oder beim Brot oder sogar bei den Eiern im Kühlschrank. Dem Bären wird das zu bunt und er verriegelt alle Fenster, mauert den Kamin zu und verstöpselt sogar die Badewanne. Tatsächlich scheint jetzt alles absolut mausfrei zu sein, doch dann hebt er den Deckel vom Teekessel an... Mit ihrer Beharrlichkeit kann die kleine Maus das Herz des Bärens erweichen und er zerreißt am Ende sogar sein Türschild. Eine hinreißende Freundschaftsgeschichte, die mit wenigen Worten auskommt. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-7655-6954-8 KNV 32 17 52 41

19 -


für Kleine

Maria Bogade Schlafplatz gesucht Bohem Press, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 19,90 CHF) Paul und Bruno sind die allerbesten Freunde und unzertrennlich. Lediglich wenn es darum geht, abends ins Bett zu gehen, trennen sich ihre Wege. Bruno ist viel zu groß für Pauls Bett und so schläft er viel lieber auf dem Boden. Am liebsten hätten die beiden aber einen gemütlichen und ausreichend großen Schlafplatz für beide. Sie probieren die Hängematte aus und das Bett der Eltern, aber eigentlich schwebt ihnen etwas ganz anderes vor: ein ruhiger Platz, fernab von allem. Der Mond scheint den beiden der perfekte Ort zu sein. Paul und Bruno bauen sich eine Rakete, packen ausreichend Proviant ein und machen sich auf die Reise. Am Ende aber stellen sie fest, dass der weltbeste Schlafplatz doch ein ganz anderer ist. Wohlig warme Bilder und eine zärtlich erzählte Geschichte machen aus »Schlafplatz gesucht« eine ideale Gute-Nacht-Geschichte. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-85581-523-4 KNV 33 72 86 05

Dieter Braun Nukka & Isi auf großer Fahrt Nukka & Isi und das Wüstenschiff Ankerherzchen Verlag Nukka, das Inuitmädchen und Isi, ein kleiner Polarfuchs, sind beste Freunde, und wenn sie die Langeweile packt, schnappen sie sich ihr Kajak und rudern los ins unbekannte Abenteuer. Pinguine am Südpol besuchen, zum Beispiel. Doch der Weg ist lang und gefährlich, sie geraten in einen Sturm, werden von einem Oktopus und seiner Familie gerettet, lernen viele neue Freunde kennen und landen schließlich bei den Frackträgern, bevor es wieder zurück zum Nordpol geht. Im zweiten Band stranden sie im wahrsten Sinne in der Wüste. Dort zeigt ihnen Kali, wie er lebt und auf seinen Wüstenschiffen dürfen sie auch reiten. Zum Schluss können die Kinder auf einer Karte die Stationen von Nukka und Isi verfolgen. Ungewöhnlich sind die Illustrationen, manchmal abstrakt, aber immer sehr warmherzig und liebevoll, ebenso wie die Geschichten. Zwei zauberhafte Bilderbücher, die es zu entdecken gilt! Ab 4 Jahren. Nukka & Isi auf großer Fahrt 16,95 Euro (A 17,50 Euro / 23,00 CHF) ISBN 978-3-940138-06-4 KNV 28 25 04 88 Nukka & Isi und das Wüstenschiff 14,90 Euro (A 15,40 Euro / 20,00 CHF) ISBN 978-3-940138-11-8 KNV 30 59 04 67

- 20


KILIFÜ 2012/13

Adriana Dorsett / Henning Löhlein (Ill.) Tom, der Hase aus dem All. Ein Zähl- und Abenteuerbuch Thienemann Verlag, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF)

Tom hat zwar 2 Ohren und 4 Pfoten und isst auch gerne Karotten, aber ansonsten hat er mit den Erdenhasen wenig gemein: er kommt nämlich aus dem All und ist ein echter Forscherhase! Er reist für 365 Tage auf die Erde. Dort misst er, wie groß Hasen sind und wie schwer. Wie schnell sie graben und wie lange sie die Luft anhalten können. Und als er damit fertig ist, zählt er die Schafe auf der Weide, die Honigbienen, die Wolken... Bei den anderen Hasen stößt sein Verhalten auf wenig Verständnis, die haben einfach Spaß, springen umher oder auch mal in Pfützen. Das ist zwar vollkommen neu für Tom, aber als er einmal mitmacht, gefällt ihm das Nichtzählen richtig gut. Bei der Frage, wie man Freude zählt, gerät er aber ins Grübeln. Ist Freude überhaupt messbar? Ein Problem, für das Tom seine ganz eigene Lösung findet... »Tom, der Hase aus dem All« ist ein äußerst vielseitiges Bilderbuch! Es kann vorgelesen werden. Man kann prima mit Kindern über Freundschaft und Werte reden. Kinder können Zählen üben. Oder nach Zahlen malen (dazu bedarf es lediglich ein paar Bögen Butterbrotpapier). Oder aber Gegenstände suchen. Und auf jeden Fall können viele liebevolle Details entdeckt werden – von den Großen und von den Kleinen. Toll! Ab 5 Jahren. - ISBN 978-3-522-43708-0 KNV 31 59 30 54

Hubert Gaisbauer / Renate Habinger (Ill.) Schlaf jetzt, kleines Kamel Wiener Dom Verlag, 14,90 Euro (A 14,90 Euro / 21,90 CHF)

Das kleine Kamel soll eigentlich schlafen, da am nächsten Tag eine Reise bevorsteht. Doch es kann einfach nicht einschlafen, der Mondschein kitzelt so in der Nase... Außerdem ist es äußerst wissbegierig. Wohin geht die Reise? Wie sieht die Welt aus? Was liegt hinter den Bergen, den Flüssen, den Meeren? Und wo ist es am schönsten auf der Welt? Jede Antwort der Mutter zieht eine neugierige Frage des kleinen Kamels nach sich. Bis es endlich einschläft, vergeht eine Weile, erst muss die Mutter dem Kleinen noch beteuern, wie lieb sie ihn hat und dass er für sie so leuchtet, wie die Sterne am Himmel. Wichtige und kluge Fragen stellt das kleine Kamel und die Mutter ist geduldig und beantwortet alles so, dass auch beim Vorlesen die aufgeweckten Zuhörer befriedigt die Augen schließen können. Die nachtblauen und verträumten Bilder von Renate Habinger sind das I-Tüpfelchen bei dieser wunderbaren Gute-Nacht-Geschichte. Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-85351-237-1 KNV 31 77 50 43

21 -


für Kleine

Franziska Gehm / Horst Klein (Ill.) Benimm dich – bloß nicht! Gute Gründe für schlechte Manieren Klett Kinderbuch, 12,90 Euro (A 13,30 Euro / 18,90 CHF) »Herrje« werden jetzt viele denken! Kann es auch nur einen Grund für schlechte Manieren geben? Sollte man Kinder wirklich anstiften, sich nicht zu benehmen? Wer jetzt so denkt, kam wahrscheinlich schon als Erwachsener zur Welt! Denn wer kann schon guten Gewissens behaupten, dass er noch nie in der Nase gepopelt, gepupst, gekleckert, geschwindelt, zuviel Süßigkeiten gefuttert, nicht auf die Erwachsenen gehört oder einfach nur rumgetrödelt hat? Die Begründungen für derartiges Fehlverhalten sind absolut plausibel, wie Franziska Gehm uns beweist. Will man nicht ins Bett gehen, liegt es daran, dass man das Monster darunter nicht zerquetschen will. Lebensmittel werden auch nur in der Wohnung versteckt, damit Mama sich beim Putzen über einen Snack freut. Und die Zähne werden nicht geputzt, weil sie so furchtbar kitzelig sind. Viele gute Gründe, sich einfach mal nicht zu benehmen, werden hier genannt. Und sie sind alle zum Kringeln, zum Schlapplachen, zum Nachmachen, zum Entspannen und dabei so pfiffig, dass wir diese Gründe als Kinder gerne schon gewusst hätten. Einfach nur grandios! Ab 7 Jahren. - ISBN 978-3-941411-59-3 KNV 33 40 96 54 - 22

Claudia Gliemann / Stella Dreis (Ill.) Paula ist glücklich Monterosa Verlag, 14,90 Euro (A 15,40 Euro) Paula ist glücklich. Es sind die ganz alltäglichen Dinge, die Paula glücklich machen. Wenn Oma sonntags für alle kocht und Paula die warmen Kartoffeln mit Butter und Salz naschen darf. Glück bedeutet aber auch Gänseblümchen pflücken und daraus Ketten zaubern, mit dem Nachbarsjungen in Pfützen herumplanschen, Ostereier anmalen mit der Schwester oder mit der Freundin um die Wette Seifenblasen pusten. Am schönsten ist es, wenn Paula mit ihrer Familie unterwegs ist, wenn Mama und Papa sie hochfliegen lassen und sie abends von beiden einen Gutenachtkuss bekommt. Mit den eigenen Kindheitsbildern im Kopf, wird man wirklich glücklich beim (Vor-) Lesen dieses bezaubernden Bilderbuches, das auch mit seinen lebendigen und farbintensiven Bildern von Stella Dreis überzeugt. Gleichzeitig wird man daran erinnert, dass es die kleinen Glücksmomente des Alltags sind, die haften bleiben – die Glücksmomente, von denen man seinen Kindern ganz viele wünscht! Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-942640-04-6 KNV 30 56 08 45


KILIFÜ 2012/13

Chris Haughton Oh nein, Paul! Sauerländer Verlag, 14,99 Euro (A 15,50 Euro / 26,50 CHF)

Schön brav will Paul sein, wenn sein Herrchen das Haus verlässt. Doch kaum ist Paul alleine, geraten seine guten Vorsätze ins Wanken… Aber wie soll Paul auch all den Versuchungen widerstehen? Natürlich darf er nicht an den Kuchen gehen, aber der riecht doch so lecker! Und er weiß, dass er die Katze in Ruhe lassen soll, aber mit ihr zu spielen macht einfach großen Spaß. Als sein Herrchen zurückkommt, findet er ein ziemliches Chaos vor. Paul hat auch ein richtig schlechtes Gewissen, er hatte sich doch wirklich bemüht, brav sein – vielleicht kann die Quietscheente sein Herrchen wieder milde stimmen? So richtig böse ist sein Herrchen aber gar nicht lange – erst mal raus gehen und einen Spaziergang machen. Tolle Idee, findet Paul! Und diesmal widersteht er tatsächlich allen Verlockungen, selbst der Katze. Wie löblich! Doch am Ende… Die Texte sind kurz, die Bilder grafisch und sehr reduziert und (nicht nur) Kinder werden großen Spaß an und mit Paul haben. Zum einen, weil Kinder wiederkehrende Elemente lieben, zum anderen, weil sie sich prima mit Paul identifizieren können… Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-411-80980-6 KNV 31 69 10 11

Markus Heitz / Joëlle Tourlonias (Ill.) Prima Monster oder Schafe zählen ist doof Baumhaus Verlag, 12,99 Euro (A 13,40Euro / 18,90 CHF) Es ist spät, und Mia soll endlich schlafen. Stattdessen blättert sie aber lieber in ihrem Buch über Geister und Drachen und Vampire. Schäfchen zählen als Einschlafhilfe ist sowieso total doof. Papa soll mit ihr lieber Monster zählen. Doch schon bei Monster Nummer 1 will Mia es ganz genau wissen. Wie sieht es aus? Wie klingt seine Stimme? Wie heißt es überhaupt? Prima Alumbina Schubidaschubida! Schließlich handelt es sich hier um ein furchterregendes, grollendes Monstermädchen. Papa möchte endlich zu Monster Nummer 2 kommen, doch vorher muss geklärt werden, wo und wie Prima lebt. Wie sieht ihr Haus aus und wie ihr Zimmer? Mia gähnt allmählich schon, aber noch immer sind nicht alle Fragen geklärt. Monster Nummer 2 muss wohl bis zum nächsten Abend warten... Angeblich hat Markus Heitz diese zauberhafte Geschichte für seine Tochter und nur für den Hausgebrauch geschrieben. Was sehr schade gewesen wäre, denn mit den prächtigen Illustrationen von Joëlle Tourlonias ist ein witziges und charmantes Gute-Nacht-Buch entstanden, an dem (nicht nur) alle kleinen Monstermädchen ihre helle Freude haben werden. Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-8339-0149-2 KNV 33 35 42 72

23 -


für Kleine

Petr Horáček Die Maus sucht ein Haus Sauerländer Verlag, 14,99 Euro (A 15,50 Euro / 24,90 CHF)

Werner Holzwarth / Stefanie Jeschke (Ill.) Ich wär so gern... dachte das Erdmännchen Gerstenberg Verlag, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF)

Ein Blick nach links. Ein Blick geradeaus. Ein Blick nach rechts. Das Erdmännchen steht auf seinem Hügel und beobachtet ganz genau, was in seiner Umgebung passiert. Links, da sieht er die Bären. Die sind so stark. Geradeaus schaut er auf die Schimpansen, die sind immer zu Späßen aufgelegt und lustig. Rechts die mächtigen Löwen, vor denen jeder Angst hat. So tolle Tiere um ihn herum und er ist nur das kleine bedeutungslose Erdmännchen... Doch kaum fällt ein Schatten auf den Erdmännchenbau, warnt er schwuppdiwupp seine Mitbewohner und ward nicht mehr gesehen. Bär, Affe und Löwe staunen sehr – so schnell möchten sie auch gerne sein! Tja, wer schaut nicht schon mal nach links und rechts und bewundert andere für ihr Können? Dabei kann doch jeder stolz auf seine eigenen Fähigkeiten sein! Und das zeigt das witzige Bilderbuch von Werner Holzwarth, frech illustriert von Stefanie Jeschke. Ab 5 Jahren. - ISBN 978-3-8369-5443-3 KNV 33 54 64 76

- 24

Die Maus hat ein Problem: Vor ihrem Loch liegt ein wunderbarer und großer Apfel, nur leider ist er viel zu groß für ihre Unterkunft. Also macht sie sich auf der Suche nach einer größeren. Pech für die Maus, dass alle passenden Löcher schon bewohnt sind – vom Maulwurf, einem Kaninchen, dem Dachs oder einem großen Bären... Die Häusersuche macht ganz schön hungrig, stellt die Maus fest und knabbert zwischendurch immer wieder an dem saftigen Apfel. Zum Schluss findet sie natürlich das perfekte Heim... Einfach, liebevoll, witzig und spannend durch die Stanzungen. Unbedingt anschauen! Ab 3 Jahre. - ISBN 978-3-411-81086-4 KNV 33 58 40 62

Felicitas Horstschäfer (Ill.) / Johannes Vogt Wir sind Dreieck, Kreis, Quadrat velber kinderbuch, 11,99 Euro(A 12,40 Euro / 14,90 CHF) Was ist ein Dreieck, ein Kreis oder ein Quadrat? Wenn Kinder genau hinschauen, entdecken sie diese drei in allen möglichen Alltagsgegenständen, in der Natur oder im Tierreich. Dreieck, Kreis und Quadrat begegnen uns, immer leicht abgewandelt und ergänzt, auf jeder Doppelseite mal am Boden, mal auf Rädern oder in der Luft, im Sommer wie im Winter – diese drei sind immer dabei. Geometrische Formen begegnen uns überall und mit viel Humor werden Kinder darauf aufmerksam gemacht. Nach diesem Buch werden sie garantiert ihre Umgebung nach Dreieck, Kreis und Quadrat absuchen und so manch eine Überraschung dabei erleben. Oder aber sie werden selbst kreativ und überlegen sich selbst, wo sich diese Formen noch verstecken. Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-8411-0116-7 KNV 33 41 70 84


KILIFÜ 2012/13

Ernst Jandl / Monika Maslowska (Ill.) Auf dem Land mixtvision, 17,90 Euro (A 18,40 Euro / 25,90 CHF) Es erfordert ein wenig Übung, bis man Ernst Jandls Gedicht so perfekt und zügig lesen kann, wie es der österreichische Lyriker auf der beigelegten CD beherrscht. Aber proben sollte man unbedingt mit dem Nachwuchs, denn selbst, wenn es nicht auf Anhieb klappt, macht es unglaublich viel Spaß, sich an »Katatatatatatatatzen Miauiauiauiauiauiauiauiauen« oder »Ziegiegiegiegiegiegiegiegen Meckeckeckeckeckeckeckeckern« zu versuchen. Jandls Anliegen war es, Kinder zum Mitspielen anzuregen, die Lust an der Sprache zu fördern und mit diesem Buch gelingt das wunderbar.

Denn neben dem Gedicht laden kleine passende Arbeitsanweisungen für die Kinder zum vergnügten Umgang mit diesem Text ein. Edel in Leinen gebunden und modern von Monika Maslowska illustriert, ist dieses lyrische Bilderbuch ein wertvolles und unterhaltsames Geschenk für Groß und Klein. Ab 5 Jahren. - ISBN 978-3-939435-49-5 KNV 33 57 34 51

Ein Bär sieht rot. Ein Hut ist weg, und keiner weiß etwas. Am Ende lügen zwei wie gedruckt. Einfach erzählt und illustriert von Jon Klassen. Genial von Anfang bis Ende. € D 14,95 ISBN: 978-3-314-10117-5

NordSüd

25 www.nord-sued.ch/hut


für Kleine

Oliver Jeffers Der unglaubliche kleine Bücherfresser Aufbau Verlag, 18,99 Euro (A 19,60 Euro / 27,50 CHF) Henry mag Bücher so richtig, richtig gern. Er liest sie jedoch nicht, sondern isst – nein, er frisst sie. Dabei ist es so, dass er alles was er gegessen hat auch behält. Damit wird er berühmt und genießt immer mehr Bücher. Eines Tages jedoch wird ihm schlecht und er wirft ab da alles was er je gegessen – nein, gelernt hat – durcheinander. Er schwört von den Büchern ab und ist sehr traurig. Durch Zufall entdeckt er noch ein halb gegessenes Buch und fängt tatsächlich an, es zu lesen. Henry stellt fest, dass er auch weiterhin der schlaueste Mensch der Welt werden kann, wenn er genug liest. Das ist auch viel gesünder, als die Bücher zu fressen. Ein Pop-Up-Buch der besonderen Art. Das Buch ist mit viel Liebe gemacht, die Pop-Ups sind fantasievoll und überraschend. Die Zeichnungen von Oliver Jeffers faszinieren wie immer und man ist versucht, das nächste Buch zu probieren. (se) Ab 5 Jahren. - ISBN 978-3-351-04151-9 KNV 31 66 37 34

- 26

Crockett Johnson Harold und die Zauberkreide Hanser Verlag, 12,90 Euro (A 13,30 Euro / 18,90 CHF) Eines Abends, als er nicht einschlafen kann, beschließt Harold einen Mondspaziergang zu machen. Leider ist kein Mond zu sehen und so nimmt er seine Zauberkreide und zeichnet sich einen. Und auch gleich die Straße, auf der er gehen kann, lang und gerade, damit er sich nicht verläuft. Immer nur der Straße nachgehen kann schon recht langweilig sein, also nimmt Harold die Abkürzung übers Feld, malt sich erst einen Baum herbei, dann einen Drachen, der auf seinen Baum aufpassen soll, dann aber so furchteinflößend ist, dass Harold eine ganz zittrige Hand bekommt und prompt in den Wellen versinkt. Zum Glück kann er sich schnell ein Boot malen! Er macht ein Picknick, fliegt mit einem Ballon, landet in der großen Stadt und verirrt sich ganz fürchterlich. Gut, dass er sich mit seiner Zauberkreide sein Fenster und sein Bett herbeizeichnen kann. So kann er nach aufregenden Abenteuern ganz müde einschlafen. Bereits 1955 ist dieses feine kleine Büchlein in Amerika erschienen und bis heute hat es nichts von seiner Magie verloren. Ein zeitloses Meisterwerk, das auch in Deutschland viele Kinderherzen im Nu erobern wird! Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-446-24013-1 KNV 33 51 74 45


KILIFÜ 2012/13

Liebe Klett-Kinderbuch-Leute und Kleine-Kinder-Versauer, ich WUSSTE doch, auf Sie kann man sich verlassen! Her mit den Quatschbüchern! Jürgen Hees, Buchhändler aus Schwäbisch Gmünd

Das neue Anti-Benimm-Buch zum Schlapplachen und Nachmachen

Franziska Gehm

Benimm dich – bloß nicht! Gute Gründe für schlechte Manieren Illustrationen von Horst Klein Ab 5 Jahre, 32 Seiten, gebunden ISBN 978-3-941411-59-3 EUR 12,90

27 -


für Kleine

Judith Kerr Ein Tiger kommt zum Tee Knesebeck Verlag, 12,95 Euro(A 13,40 Euro / 18,90 CHF) Sophie und ihre Mutter sitzen gemütlich beim Tee, als es klingelt. Ein hungriger Tiger steht vor der Tür. Und er ist wirklich ziemlich hungrig und durstig. Mit einem Rosinenbrötchen begnügt er sich nicht, er frisst gleich alle. Danach noch das Abendessen und die kompletten Vorräte. Eine Kanne Tee? Nein, die reicht ihm natürlich auch nicht. Milch, Orangensaft, Papas Bier und sogar die Wasserleitung trinkt er leer. Der Tiger bedankt sich artig und verschwindet wieder. Ob sie ihn jemals wiedersehen werden, wissen Sophie und ihre Mutter nicht, aber vorsichtshalber legen sie beim nächsten Einkauf eine Dose Tigerfutter mit in dem Einkaufswagen. Bereits vor über 40 Jahren erschien diese ganz ruhige erzählte und illustrierte Geschichte über einen Tiger, der kam, fraß, trank und wieder verschwand, zu ersten Mal. Im Laufe der Zeit hat sie nichts von ihrem Charme und ihrer Warmherzigkeit verloren. Eine schöne Wiederentdeckung! Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-86873-452-2 KNV 31 60 50 13

- 28

Jon Klassen Wo ist mein Hut NordSüd Verlag, 14,95 Euro (A 15,40 Euro / 23,80 CHF) Der Bär ist ziemlich sauer, sein schöner roter Hut ist verschwunden. Er zieht los und fragt die anderen Tiere, ob sie wohl seinen Hut gesehen haben. Der Fuchs und der Frosch haben ihn nicht gesehen. Der Hase betont ausdrücklich, dass er doch niemals einen Hut stehlen würde. Auch die Schildkröte und die Schlange und das Gürteltier wissen von nichts. Traurig legt sich der Bär ins Gras und trauert um seinen Hut, den er so arg vermisst. Erst als er dem Hirschen begegnet und ihm seinen Hut beschreibt, geht ihm ein Licht auf. Irgendwo hat er ihn doch gesehen und geschwind eilt er zurück zum Hasen. Und dann… In wunderbar klaren Bildern erzählt Jon Klassen von einer überaus komischen Hutjagd, die ziemlich überraschend endet. Charmant, genial und alles andere als brav! Ab 5 Jahren. - ISBN 978-3-314-10117-5 KNV 33 60 08 66


KILIFÜ 2012/13

Eva König Können Engel wirklich fliegen? Hinstorff Verlag, 14,99 Euro (A 15,50 Euro) Gehen Engel in die Schule? Müssen Engel ohne Locken zum Friseur? Kümmern sich Engel um Sterne? Hat jeder Engel eine besondere Aufgabe? Viele Fragen werden in diesem Bilderbuch gestellt, mögliche Antworten darauf finden sich in Eva Königs klaren und kräftigen Bilder. Da sieht man Engel, die Sterne reparieren, in Himmelsbetten schlafen oder Flugunterricht nehmen. Beim Betrachten der Bilder werden den Kindern ohne weiteres unzählige andere Beschäftigungsmöglichkeiten für Engel einfallen. Sicherlich ebenso kluge und humorvolle wie Eva König, die Kinder in einem kurzen Nachwort sogar ausdrücklich auffordert, ihr Ideen, Geschichten oder Bilder zu schicken. Nicht nur zur Geburt oder Taufe ein wunderbares Geschenk! Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-356-01511-9 KNV 33 46 24 88

d l - Au f

n

D!

„Ein verlegerisches Meisterwerk.“

m e auf C

Mi

Jan

ah

Bilderbuch des Monats September 2012

t

Ein Gedicht wird lebendig!

Valeria Fischer, Buchhandlung Rupprecht

auf dem land Ernst Jandl (Text) Monika Maslowska (Illustration) ab 4 Jahren 32 Seiten, gebunden, Leinen-Einband, mit CD € (D) 17,90 / € (A) 18,40 / sFr. 25,90 ISBN 978-3-939435-49-5 29 www.mixtvision-verlag.de


für Kleine

Ole Könnecke Anton und der große Streit Hanser Verlag, 12,90 Euro (A 13,30 Euro / 18,90 CHF) Anton trifft seinen Freund Lukas. Und schon geht’s los: Ich bin aber stärker als du, meint Anton. Quatsch, meint Lukas. Der Stein, den Anton hochheben kann, ist schon groß, der von Lukas aber viel größer. Und wenn Lukas ebenso wie Anton drei Baumstämme auf einmal tragen kann, ist das für Anton ein Grund zu lächeln – er kann mit dreien jonglieren! So schaukeln sich die beiden wunderbar hoch. Kann der eine ein Klavier tragen und laut darauf spielen, kommt der andere mit einer Riesenpauke und ist noch lauter. Angelangt sind die beiden Freunde beim Löwen-durch-die-Luft -wirbeln und den-vierköpfigen-Drachen-besiegen, als ein kleiner Hund daherläuft, vor dem beide Angst haben. Doch der Moment der Einigkeit währt nicht lange... Ole Könnecke fängt mit seinen sparsamen Illustrationen und dem ebenso sparsamen Text den Kinderalltag auf unvergleichliche Weise ein. Und selbst wenn Anton sich streitet, ist er doch einfach wunderbar! Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-446-24015-5 KNV 31 60 70 58

- 30

Ole Könnecke Anton und die Spielverderber Hanser Verlag, 12,90 Euro (A 13,30 Euro / 18,90 CHF) Anton zieht gutgelaunt und mit Keksen und Saft ausgestattet los. Er will zu seinen Freunden. Aber die wollen nichts von ihm. Sie sind viel zu beschäftigt. Sie harken und graben gerade so schön. Natürlich könnte Anton mitmachen, wenn er denn ein Werkzeug dabei hätte. Hat er aber nicht. Und schon ist er knatschig, geht weg, legt sich ins Gras und ist tot. So! Sein Freund Lukas ist aber doch neugierig und fragt Anton, was er da macht. Na, er sei tot, antwortet Anton. Prompt fängt Lukas an, ein Loch für Anton zu graben. Doch die Mädchen pfeifen Lukas zurück, schließlich sei das ihr Spaten. Also gut. Lukas ist auch tot. Nina auch. Und als keiner mehr mit Greta reden will, legt sie sich auch hin und ist… tot! Doch was muss passieren, dass alle wieder erwachen und miteinander spielen? Anton und seine Freunde sind immer wieder herrlich. Punkt! Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-446-23894-7 KNV 33 51 74 67


KILIFÜ 2012/13 Daniela Kulot Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher Thienemann Verlag, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF)

Maulwürfe sind, wie jeder weiß, fast blind. Aber dem Maulwurf Malte macht das wenig aus, Fernsehschauen kann er nämlich ganz prima. Stundenlang kann er davor sitzen und dem munteren Treiben folgen. Auch seinen Freunden macht das viel Spaß, denn Malte kann zum Geschehen ganz tolle und spannende Geschichten erzählen. Dass sie eigentlich vor einem Aquarium sitzen, haben sie dabei ganz schnell vergessen. Aber eines Tages kommt der Molch vorbei und stellt Malte einen richtigen Fernseher hin. Toll, denkt Malte, den kann er doch auch ganz prima gebrauchen. Nur vielleicht nicht so, wie es sich der Molch gedacht hatte... Ein wunderbar farbenfrohes und fröhliches Bilderbuch von Daniela Kulot, die mal wieder beweist, dass mit Fantasie vieles möglich ist. So schön! Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-522-43727-1 KNV 33 49 93 32 Jeff Mack Gut gelaufen! Schlecht gelaufen! Gabriel Verlag, 9,95 Euro (A 10,30 Euro / 14,90 CHF) Hase, ein ewiger Optimist. Maus, ein oller Nörgler. Befreundet sind sie trotzdem, doch ein Tag mit den beiden kann ganz schön anstrengend sein... Hase überrascht Maus mit einem Picknickkorb. Prompt fallen die ersten Regentropfen. Schlecht gelaufen! meint Maus. Quatsch, ist doch alles gut gelaufen, so der Hase und spannt den Regenschirm auf. Nachdem ein kräftiger Windstoß Maus samt Schirm davonträgt, ist, na klar, alles mal wieder schlecht gelaufen. Aber nein, der Baum hat den Schirm doch aufgefangen, also: gut gelaufen! So geht es immer weiter... Der trockene Platz unter dem Apfelbaum ein Apfel, der Maus auf den Kopf trifft. Die Freude über den Apfel beim Hasen - ein Wurm, der Maus beim Reinbeissen ansieht... Sie werden von Bienen und einem Bären gejagt, sogar vom Blitz getroffen und immer noch hört man vom Hasen »Gut gelaufen!« Da platzt Maus der Kragen... Die beiden Freunde haben wirklich einen schlechten Tag erwischt, ein Missgeschick jagt das nächste.

Aber selbst wenn’s mal so richtig blöd läuft, gibt es doch immer wieder einen Grund, optimistisch nach vorne zu schauen. Was für eine herrlich charmante Freundschaftsgeschichte! Die Kinder werden es einfach lieben und immer abwechselnd »Gut gelaufen!«, »Schlecht gelaufen!« mitrufen! Ab 4 Jahren. - ISBN 978-3-522-30326-2 KNV 33 50 37 78

David Melling Schlaf gut, Paulchen! Oetinger Verlag, 12,95 Euro (A 13,40 Euro / 18,90 CHF) Paulchen ist ein ganz knuffeliger kleiner Held. In seinem neuen Abenteuer möchte er unbedingt mal woanders schlafen. Gesagt, getan! Er packt seine Sachen und macht sich auf den Weg zum Hasen. Unterwegs verläuft er sich allerdings. Gut, dass wenigstens die Schafe wissen, wo er den Hasen findet. Eines geleitet in hin, alle anderen begleiten Paulchen unbemerkt. Doch als sie beim Hasen angekommen sind, freut er sich nicht nur über Paulchen, sondern auch über all den unerhofften zusätzlichen Besuch. Aber, oh Schreck, Paulchen passt gar nicht durch die Höhlenöffnung, da muss erst einmal eine neue Höhle her, in der es sich alle gemütlich einrichten können. Jetzt könnte es so schön kuschelig sein, wenn da nicht ein Schaf mit seinem Schwanz so furchtbar an Paulchens Nase kitzeln würde... David Mellings Paulchen-Geschichten muss man einfach lieben, so komisch, originell und liebevoll sind sie. Als Dreingabe in diesem Buch: Die zauberhafte Übernachtungs-Checkliste. Ab 3 Jahren. - ISBN 978-3-7891-6886-4 KNV 33 25 72 98

31 -


All-Age

Der Begriff des All-Age-Buches ist schon seit einigen Jahren in aller Munde. Dabei ist dieses Phänomen gar nicht neu: Schon vor J.K. Rowlings Harry Potter, Stephanie Meyers Bis(s)-Serie oder Christopher Paolinis Eragon-Saga gab es in der erzählenden Literatur immer wieder Bücher, die gleichermaßen von Kindern wie auch von Erwachsenen gelesen wurden. Bereits im 19. Jahrhundert war die Adressatennennung »Für Jugend und Volk« eine gebräuchliche Formel, die oft bereits im Untertitel genannt wurde und sowohl jugendliche Leser als auch Erwachsene aus weniger gebildeten Schichten umfasste.

- 32


KILIFÜ 2012/13 Aber auch Bücher wie etwa Michael Endes »Unendliche Geschichte« und »Momo« oder Jostein Gaarders »Sofies Welt« sind gute Beispiele für eine Mehrfachadressierung von Büchern vor »Harry Potter«. Auch im Bereich des illustrierten Buches und des Bilderbuches lassen sich frühe Beispiele für Bücher finden, die Leserinnen und Leser aller Altersgruppen ansprechen, man denke etwa an A.S. Neills »Die grüne Wolke« mit Bildern von F.K. Waechter oder an das All-Age-Buch schlechthin, den bereits 1950 erschienenen »Kleinen Prinzen« von Antoine de Saint-Exupéry. In den letzten Jahren allerdings hat sich gerade im Bereich des illustrierten Buches der Trend zu thematisch anspruchsvollen und bildnerisch komplexen Büchern verstärkt. Ein Schlagwort, das in diesem Zusammenhang immer wieder gebraucht wird, ist das der Graphic Novel, womit vor allem anspruchsvollere, längere und in sich abgeschlossene Comics im Buchformat gemeint sind. Aber auch textfreie Bilderbücher wie etwa das vielfach ausgezeichnete Buch »Ein neues Land« des australischen Zeichners und Illustrators Shaun Tan werden von Verlagen und Buchhandel unter diesem Begriff subsumiert, was generell eine gewisse Verunsicherung bei der Zuordnung anspruchvollerer illustrierter Bücher mit sich brachte. Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass gerade das Bilderbuch in den letzten Jahren zunehmend den relativ engen Rahmen der Zielgruppenliteratur für jüngere Kinder verlassen hat und sich verstärkt an eine ältere, gebildete und durchaus kunstaffine Leserschaft wendet. Vor allem im Bereich der Bildsprache, der Text-Bild-Verknüpfungen, der Erprobung neuer Bildwelten und der Erweiterung traditioneller medialer Gestaltungsmittel lassen sich hier eine große Experimentierfreude und ein starkes Veränderungspotential beobachten. Dabei gibt es zum einen diejenigen Bücher, die sich in der Tat ausschließlich an ein erwachsenes Publikum richten, wie etwa Roberto Innocentis »Hotel zur Sehnsucht«, das sich durch eine Vielzahl an Bezügen, Verweisen und Zitaten aus Literatur-, Kunst- und Filmgeschichte auszeichnet und das vor allem als intertextuelles Rate- und Verwirr-

spiel angelegt ist. Ein anderes Beispiel für ein anspruchsvoll illustriertes Bilderbuch für eine erwachsene Leserschaft ist Hannes Binders experimentelle bildnerische Umsetzung des bekannten Gedichts von Eduard Mörike »Um Mitternacht«, das Binder mit eindrucksvollen und komplexen Bildern in die städtische Umgebung des 21. Jahrhunderts transferiert. Bei diesen Büchern handelt es sich um anspruchsvolle gutgemachte Bilderbücher für Erwachsene und das ist eine Entwicklung, die ich grundsätzlich sehr positiv finde. Ist doch die Tradition des illustrierten Buches für Erwachsene bei uns in Deutschland fast völlig abgebrochen – anders als dies beispielsweise in Frankreich oder Italien der Fall ist. Möglicherweise sind die genannten Bücher ein Schritt auf dem Weg dahin, das Segment des künstlerisch illustrierten Buches für eine erwachsene Leserschaft auch bei uns in Deutschland wieder zu stärken und auszubauen. Darüber hinaus aber finden sich auf dem Buchmarkt auch immer mehr Titel, die sich durch eine Mehrfachadressierung auszeichnen und die für kindliche wie für erwachsene Leser auf jeweils unterschiedliche Weise lesbar sind. Hier sind als gelungene Beispiele Jutta Bauers »Opas Engel«, Wolf Erlbruchs »Ente, Tod und Tulpe« oder auch Susanne Janssens Neubebilderungen der Grimmschen Märchen zu nennen. Diese Bücher mit ihren künstlerischen Illustrationen erschließen sich Erwachsenen mit ihren gereiften Seh- und Leseerfahrungen auf einer anderen Ebene als den kindlichen Lesern und Betrachtern. Dennoch funktionieren sie für beide Gruppen gleichermaßen und gerade das macht ihre besondere Qualität aus. Denn mal ehrlich: Welcher erwachsene Vorleser kennt nicht die gähnende Langeweile beim Vorlesen und gemeinsamen Betrachten von banalen, aber angeblich kindgerechten Texten und Bildern? Da sind die genannten und die vielen anderen sogenannten All-Age-Bilderbücher eine willkommene Abwechslung und Bereicherung. Deshalb mein Fazit: All-Age-Bilderbücher ja, die müssen sein! Maria Linsmann 33 -


Impressum KILIFÜ -Almanach der Kinderliteratur Realisation erste liga büro für gestaltung ug (haftungsbeschränkt) 0201-9221180 · www.ersteliga.de Gestaltung/Illustration Dirk Uhlenbrock Bildbearbeitung Bastian Lübeck Wiktor Smolinski Redaktion Sandra Rudel Thomas Schmitz Odile Baumann (ob) Sascha Eckart (se) Anika Neuwald (an) Monika Souren (ms) Lektorat Daniela Renz Auflage 25.000 Stück Herstellung Druckerei Himmer AG, Augsburg www.kilifue.de Stand: 15. Oktober 2012 - Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Cover- oder Preisänderungen vorbehalten. CHF-Preise verstehen inkl. der gesetzlich vorgeschriebenen MwSt. und sind unverbindliche Preisempfehlungen/keine Preisbindung. © 2012 erste liga büro für gestaltung Ab- und Nachdruck, sowohl in gedruckter oder digitaler Form, nur mit schriftlicher Genehmigung der Rechteinhaber.

- 192


www.kilifue.de


KILIFÜ - Almanach der Kinderliteratur 2012/13