Page 1

Das Atombuch

Das Atombuch

Radioaktive Abf채lle und verlorene Atombomben

Radioaktive Abf채lle und verlorene Atombomben

Esther Gonstalla


» Wenn man bedenkt, dass das Radium in den Händen von Verbrechern sehr gefährlich sein könnte, drängt sich einem die Frage auf, ob es für die Menschheit von Vorteil ist, die Geheimnisse der Natur kennenzulernen, und ob sie reif dafür ist, sich ihrer zu bedienen, oder ob diese Erkenntnisse ihr nicht vielleicht eher zum Schaden gereichen.«

Pierre Curie, 6. Juni 1905, Nobelpreisverleihung, Stockholm


weit


Welt


Atomwaffen

Offizielle Atommacht De-facto-Atommacht Besitz ungesichert Programm aufgegeben Keine Atommacht

Weltweit


009

Quelle: »Strategic Arms Control and Policy Fact Sheet«, Arms Control Association – Oktober 2007


Atomunfälle

Weltweit

1995 — Mindestens 20 Atomreaktoren aus U26. April 1986 – Der größte

zivile

Booten der sowjetischen

Atomunfall in einem

Flotte wurden seit den

Kernkraftwerk: der GAU in

1980er Jahren im Nord-

Tschernobyl.

polarmeer und im Japanischen Meer entsorgt.

1983 — Im Nordpazifik sinkt ein sowjetisches U-Boot mit acht atomaren unbemannten Marschflugkörpern. Auslöser war ein Brand an Bord.

1968 — Absturz eines atomar bewaffneten B-52-Bombers bei Thule in

28. März 1979 – Hava-

Grönland.

rie im amerikanischen Kernkraftwerk »Three Mile Island« bei

Harrisburg. 10. März 1956 – Ein US-Bomber mit zwei

Wasserstoffbomben an

Bord wird über dem Mittelmeer vermisst.

Kernkraftwerks-Unglück Atom-U-Boot-Unglück Bomber-Unglück mit Atomwaffen


013

1959 – Beim

Absturz eines US-Auf-

klärers vom Typ Martin P-55 geht vor der Pazifikküste eine Wasserstoff-

bombe verloren. 9. April 1981 — Ein amerikanisches Atom-U-Boot mit Raketen an Bord kollidiert vor der Südspitze Japans mit einem japanischen

Frachter.

Zwei Seeleute kommen ums Leben.

6. Oktober 1986 — Ein sowjetisches U-Boot, bestückt mit sechzehn ballistischen SS-N-6-Raketen und zwei Atomtorpedos, sinkt

600 Meilen nordöstlich

der Bermudas. Ein Raketentreibsatz hatte sich entzündet. 29. Januar 1961 Ein amerikanischer B-52-Bomber stürzt 1986 – Im Atlantik kommt es zur Havarie eines sowjetischen Atom-UBoots, das mit 15 Raketen und je zwei Atomsprengköpfen beladen war.

nahe der Ostküste der USA ab. Eine der Was-

serstoffbomben versinkt im Sumpf.


Kernenergie

Weltweit

Frankreich und Russland produzieren soviel Kernenergie wie der Rest der Welt zusammen.

kr ei Fr an

US Aw

10 0

ch w

22

0

63

26 0

M W e

[1 9

M W e

%

[7

]

7%

]

Die USA,


] % [4 8

] %

M W e

[3 5 Ko re a

Uk ra in e

w

13

09 0

M W e 17 45 4 w

d ts ch la n De u

Ru ss la n

d

w

21

w

20

77 0

43 0

M W e

M W e

[1 6%

] [2 8% 47 59 7M W e w pa n Ja

[2

]

2%

]

017

Entspricht 50 MWe Nettoleistung Zeigt den Anteil der Kernenergie an der Gesamtstromerzeugung des Quelle: ÂťKernenergie WeltreportÂŤ atw Heft April 2008

Landes.


en

di

w

z

Sc hw ei

3

4

w

3

22

0

M W e

Re p. w

]

]

M W e

%

50 0

[4 6

3

]

]

]

%

%

]

[3 0

[1 5

%

]

]

%

1%

%

[2

4

[5

[3

M W e

M W e

88 4

80 1M W e

77 9

5

%

[1 7%

[2

M W e

M W e

]

M W e

%

[4 6

98 2

[1 6

98 7M W e

46

74

sc he

Ts ch ec hi

In

w an

Ta i

w

8

60 2

w

w

w

ie n

8

en

w

Be lg ie n

Sp an

Ch in a

Sc hw ed

10

M W e

w

59 6

ie n

12

nn

w

Gr oß br ita

Ka na da

]

Kernenergie Weltweit

Frankreich ist mit 77 % Kernenergieanteil an der Gesamtstromerzeugung auf Platz 1 der Kernenergieabhängigkeit. Es folgen Litauen mit 64% und

die Slowakische Republik mit 54%.


la n d w

2 69 Sl 6 ow M W ak e isc [2 he 9 % Re Bu ] p. lg ar w ie 2 n 04 w 0 1 Br M 9 as W 06 e ili M [5 en W 4 e w % [ 32 19 ] Sü 01 % da ] M W fri e ka [3 w % Un 18 ] ga 00 rn M w W e 17 [5 M 55 ex % M ik ] W o e w [3 13 7% Ru 10 ] m M än W e ie [5 n w % Lit 13 ] au 0 5 en M w W e 11 [1 Ar 85 3 ge % M nt W ] in e ie [6 n 4 w Sl % ow 93 ] en 5 M ie W n e w [6 Ni 69 ed % 6 er ] M la W nd e [4 e Pa w 2 % ki 48 st ] 5 an M w W e 42 [4 Ar 5 m M % en W ] ie e n [2 w % 37 ] 6 M W e [4 3% ]

Fi nn

019

Entspricht 50 MWe Nettoleistung

Zeigt den Anteil der Kernenergie

Quelle: »Kernenergie Weltreport« atw Heft April 2008

an der Gesamtstromerzeugung des

Landes.


weit


Europa


Kernenergie

Europa

Die Kernenergie ist in Europa eine wichtige Quelle der Energieerzeugung. Europaweit sind 197

Kernkraftwerke im Betrieb – allein in Frankreich stehen 59 davon.


Länder ohne Atomkraftwerke Länder mit Atomkraftwerken Quelle: »Kernenergie Weltreport« atw Heft April 2008

Atomkraftwerke


Esther Gonstalla Offizielle Atommacht De-facto-Atommacht Besitz ungesichert Programm aufgegeben Keine Atommacht

Das Atombuch  

Eine Diplomarbeit von Esther Gonstalla im Fach Informationsgestaltung bei Prof. Brückner, FH Münster, Juli 2009. Hardcover gebunden, mit ein...