Page 1

N-II

c

die schĂśnsten

Borghi Italiens

- Divertimappe -

Entdecke FĂźr alle Kinder der Welt


www.enit.de www.italia.it

Der Divertimappe Reiseführer in deutscher Sprache ist Teil eines Projektes zur Förderung des Erlebnis- und Kulturtourismus unter deutschsprachigen Familien, wobei man den jungen Gästen auf spielerische Art und Weise Wissen über die Schönheiten eines etwas verborgeneren, kinderfreundlichen Italien näherbringen möchte. Ein Projekt der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT, durchgeführt von Mediabooks, in Zusammenarbeit mit dem Verein „I Borghi Più Belli d’Italia“. Viel Spaß beim Lesen und ARRIVEDERCI IN ITALIEN!

Lade die App MAPPTOGO runter, finde die „Borghi“ in Deiner Nähe und entdecke Italien.

Giovanni Bastianelli Executive Director - ENIT- Italienische Zentrale für Tourismus ENIT

Entdecke Italien auf #kidsinitaly

Projekt:

mediabooks MediaMix Pesaro www.divertimappe.it info@divertimappe.it

Text: Lorenza Cingoli und Martina Forti Illustration: Elisa Rocchi

Künstlerische Leitung: Serena Riglietti

Übersetzung: Juliana De Angelis

Allgemeine Leitung: Dario Mezzolani

Layout und Grafik: Nico Polidori

Druck: Sagraf Mit einem besonderen Dank an: Antonella Rossi ENIT Frankfurt Umberto Forte I Borghi più belli d’Italia


c

Entdecke die schönsten ,, B orghi “ Italiens

Hallo, bin o, ich h iße Le an. Ic ich he -F e is er Re ng ig r u k ie c g e u d ein ne er Ent d i e b – rghi“ e Dich en „Bo begleit schön ädte, r t e s ß d o n r u G von w b der a n r d e nf hte un n Orte eschic G , kleine r u h lt h auc an Ku he mic reich Du n. Suc : e e n .d io it w.en Tradit ite ww s gibt e r Webs a auf de It lien in , n sehe zum wirst etwas ieder w r e imm en. Staun

Text Lorenza Cingoli und Martina Forti Illustration Elisa Rocchi


Es war einmal ein ,,Borgo“ Wohnst Du auf dem Land oder in einer Großstadt? In einer Alt- oder Neubauwohnung? Wusstest Du, dass viele Städte in Italien schon zur Römerzeit existierten? Sie waren von großen Straßen durchquert und von Menschen bevölkert, die in Mehrfamilienhäusern wohnten, ein bisschen wie heute. Mit dem Untergang des Römischen Reiches änderte sich alles grundlegend. Viele Jahrhunderte lang wurde Italien auf dem Land- und auf dem Meeresweg von anderen Völkern überfallen: Hunnen, Normannen, Sarazenen... Man fühlte sich ständig bedroht. Die Händler wagten sich nicht mehr auf die Straßen, die Städte entvölkerten sich, die Bauern flüchteten vom Land in die Nähe von Adligen oder Klöstern, die von befestigten Mauern umgeben und oft auf einem Hügel lagen. Von oben konnte man das Gebiet besser überwachen und die Feinde von der Ferne aus erblicken.

I N H A LT S V E R Z E I C H

NIS

,,BORGO“

S. 6

1

,,BORGHI“

mit Damen und Rittern

S. 8

2 3 4

,,BORGHI“

an Seen und Flüssen

S. 12

,,BORGHI“

mitten in der Natur

S. 16

,,BORGHI“

auf den Bergen

S. 20

,,BORGHI“

am Meer

S. 24

5 6

,,BORGHI“ und alte Völker

S. 28


Die „Borghi“ entstanden genau damals, um die Burgen und ihre Höfe herum. Viele weisen noch die ursprüngliche Struktur auf: Man hat sofort das Gefühl, eine Märchenwelt zu betreten. Dieser Reiseführer begleitet Dich auf der Entdeckung der schönsten „Borghi“ Italiens mit lustigen Infoboxen, Spielen und leckeren Rezepten. Da jeder „Borgo“ eine wahre Schatztruhe voller Reichtümer ist, haben wir sie nach den bekanntesten oder lustigsten Merkmalen aufgeteilt. Hier findest Du geheimnisvolle „Borghi“, Orte mit bekannten Persönlichkeiten, Dörfer zum Wandern in der Natur, „Borghi“ am Meer und im Gebirge. Alle zusammen findest Du sie auf der Karte auf S. 50 wo sie Kapitel für Kapitel farblich erkennbar sind. Bist Du startklar?

7

Geheimnisvolle

8 9

Geschichtsträchtige

10 11

Erfinderische

,,BORGHI“

,,BORGHI“ ,,BORGHI“

mit großen Persönlichkeiten

S. 32 S. 36 S. 40

,,BORGHI“

S. 44

UND DAS IST NOCH NICHT ALLES…

S. 48

Lösungen zu den Spielen

S. 49

Karte der ,,Borghi“ in ITALIEN

S. 50


DER BORGO Was Du auf diesen Seiten gezeichnet siehst ist ein typischer Borgo... Mit den Figuren, den Gegenständen und allen anderen Elementen der Aufkleber kannst Du ihn ganz nach Deinem Geschmack gestalten. Nur zu – sicherlich wird auch Deiner einer der „schönsten Borghi Italiens“!

KIRCHE. Sehr oft befindet sie sich an einem Platz.

ST RAßEN. In den engen Gassen befinden sich die kleinen Häuser der Einwohner, an der Hauptstraße die Werkstätten der Handwerker.

MAUERN. Sie umschließen den Ort. Meistens gibt es 4 Tore, die nachts geschlossen werden.

RAT HAUS. Das schönste Gebäude des Ortes. Mit einem Glockenturm versehen, dessen Glockengeläut die Einwohner herbei ruft.


BURG. Hier wohnt der Burgherr mit seiner Familie. Der höchste Turm heißt Mastio. Die Burgfenster sind klein, damit man vor Kälte und vor Feinden besser geschützt ist.


1

Märchenburgen

ittern R d n u n e m a D it m I H BORG

1 Castell’Arquato (Piacenza)

2 Soncino

(Cremona)

3 Bevagna (Perugia)

4 Corinaldo (Ancona)

5 Pietramontecorvino (Foggia)

6 Brisighella (Ravenna)

Hättest Du auch gerne im Mittelalter gelebt? Viele Borghi sehen heute noch genauso aus wie damals. In 1 Castell’Arquato scheint die Zeit stehen geblieben zu sein: gezinnte Türme, Mauern, ockerfarbene alte Häuser, Kieswege, ein im 14. Jh. von der Familie Visconti erbauter Turm – Mittelalter pur! Jeden Sommer ziehen während der historischen Veranstaltung „Rivivi il Medioevo“ Händler, Wirte, Handwerker, feine Damen und Soldaten in voller Rüstung durch die Straßen.

In einem Flügel des ehemaligen St. Jakob-Klosters in 2 Soncino darfst Du im Scriptorium-Saal mit einer echten Gänsefeder schreiben. Im alten Haus der jüdischen Drucker taucht man in die Atmosphäre des 15. Jahrhunderts ein.

Eisenschmiede, Gerber, Korbflechter, Seiler, Stoffhändler, Töpfer, Kerzengießer – im Mercato delle gaite in 3 Bevagna wird den mittelalterlichen Berufen neues Leben eingehaucht. Die Dorfbevölkerung kehrt in Tavernen ein, wo Speisen nach alten Rezepturen zubereitet werden.

8


Sicherheit war den Einwohnern von 4 Corinaldo, superwichtig: Ab dem 14. Jh. errichteten sie sogar 3 ineinander verlaufende Schutzmauern mit Toren und Türmen, z.B. den 18 m hohen Sperone-Turm, oder den Scorticatore („Abdecker“)- und den Calcinaro („Gerber“)-Turm, benannt nach den Berufen ihrer Bewohner. Die im Inneren dunklen Turmhäuser mit den vielen Stufen waren wahrhaft uneinnehmbare Festungen. Oft war die einzige Zugangstür zum ersten Stock nur über eine Leiter erreichbar, die bei feindlichem Angriff hochgezogen wurde. In 5 Pietramontecorvino, unweit des Herzogspalastes und des Normannischen Turms, findest Du eine dieser typischen mittelalterlichen Behausungen.

In 6 Brisighella führt ein Weg direkt zum ersten Stock der Wohnhäuser. Die Via degli Asini ist eine überdachte Überführung mit Bögen. Einst war sie offen und diente dazu, Feinde von oben zu sichten, später als Transportweg für die mit Kreide aus der naheliegenden Kreidegrube beladenen Esel („asini“).

Baue Dir Deine eigene Burg DU BRAUCHST: eine Kartonschachtel, eine Schere, Filzstifte Schneide die Seitenklappen des Kartons ab. Schneide die zuvor aufgemalten Mauerzinnen und das Tor vorne aus, sodass es sich von oben nach unten wie eine Zugbrücke öffnet. Dekoriere Deine Burg mit Filzstiften: Bemale sie mit Wappen, Steinen, Schießscharten oder auch Fledermäusen…

9


7 Mondavio

(Pesaro-Urbino)

8 Fornelli (Isernia)

9 Montagnana (Padova)

10 Dozza

(Bologna)

11 Vigoleno

(Piacenza)

12 Millesimo (Savona)

13 Finalborgo

Finale Ligure (Savona)

14 Castelvecchio

di Rocca Barbena

Jedes Jahr (12.-15. August) wird in 7 Mondavio die Ankunft von Giovanni Della Rovere gefeiert: Der ganze Ort wird zurück ins 15. Jh. versetzt, mit Renaissance-Bankett, Wildschweinjagd und Bogenschiessen-Wettkampf. In der befestigten Rocca, entworfen vom wichtigsten Militärarchitekt der Zeit, Francesco di Giorgio Martini, wird ein echter Brand nachgebildet. In dem imposanten Gebäude befindet sich auch das Waffenarsenal, wo es Reproduktionen der gefährlichsten Kriegsmaschinen der Zeit zu sehen gibt, u.a. Katapulte und Bombarden. am Den altenen it 7 m rh nenen e olise best ing in M Norman an in er err tm Mau en aus d eit, sieh Z m u . Tür Anjo Fornelli und 8

(Savona)

Einem Märchen entsprungen scheint

15 Zuccarello

9

Montagnana mit

seinen 2 km langen, gezinnten

(Savona)

16 Treia

roten Mauern, 19 Türmen und

17

San Zeno und die Rocca degli

(Macerata)

2 befestigten Toren: die Burg

Gradara

(Pesaro-Urbino)

Alberi. Hier ließ Venedig 1715 eine berühmte Säule errichten, die später von Napoleon zerstört wurde. Welches Tier stand darauf? Ein Löwe Ein Pferd

10

Lösung S. 49

Ein Hund


Überquere die Zugbrücke der Rocca di 10 Dozza und besichtige die schönen Säle, die große Küche mit den mittelalterlichen Geräten und das Gefängnis mit den alten Folterinstrumenten. Spaziere danach durch den alten Ortskern und suche nach den Fresken, die das Städtchen verzieren und im 2-Jahres-Takt im Rahmen der Veranstaltung Muro Dipinto erneuert werden. In 11 Vigoleno erwartet Dich der atemberaubende Wehrgang entlang der Zinnen.

In Ligurien sind viele Orte mit der Geschichte der Markgrafen Del Carretto verbunden, z. B. 12 Millesimo, 13 Finalborgo und 14 Castelevecchio di Rocca Barbena. Hier beginnt der 3 km lange Wanderweg nach 15 Zuccarello, bis hin zur Statue von Ilaria Del Carretto, einem wunderschönen Mädchen (25 J.), das im Wochenbett starb und dank einem Sarkophag von Jacopo della Quercia in der Kathedrale von Lucca unsterblich wurde. Im Juli unbedingt an der historischen „Hochzeit von Ilaria“ teilnehmen! Verliebten empfiehlt man einen Spaziergang auf der romanischen Brücke.

„Ball mit Armband“ war zwischen dem 18. und 19. Jh. eine sehr beliebte Sportart. Der Ball wurde mit einem besonderen, mit einer Art Stacheln umgebenen Holzhandschuh geworfen. Im Ort 16 Treia kann man noch heute so spielen: beim Armband-Wettkampf!

Auch in düsteren Festun gen blühte die Liebe. Die bekann teste, aber verworrene Liebesgeschic hte in Rocca di 17 Gradara zwisch en Paolo Mala-

testa und Francesca da Polenta wurde auch vom Dichter Dante im 5. Gesang der „Hölle“ erzählt. Du kan nst noch immer die Falltür sehen, dur ch die Paolo

flüchtete. Wie heißt das Buch, das die Liebe zwischen den beiden entfachte?

Die Odyssee Lancelot und Ginover

11

Lösung S. 49

Harry Potter


2

Kristallklares Süßwasser

d F lüssen n u n e e S n a I H G R O B

1 Orta San Giulio (Novara)

2 Monte Isola (Brescia)

3 Lovere

(Bergamo)

4 Tremezzo

Tremezzina (Como)

5 Villalago (Aquila)

6 Castel Gandolfo (Roma)

7 Castiglione del Lago (Perugia)

8 Citerna

(Perugia)

Seen sind immer sagenumwoben. 1 Orta San Giulio ist ein historischer Ort am Ortasee, der nur so strotzt vor Kieswegen und alten Häusern. Mit dem Boot kann man zur Insel Isola San Giulio segeln, laut einer Legende einst von Drachen und Meeresschlangen bevölkert, die dann vom Hl. Julius besiegt wurden. Auch der Iseosee hat eine eigene Insel: 2 Monte Isola, imposant wie ein Berg und mit Kastanien- und Olivenhainen, Villen und kleinen Kirchen übersät, ist die größte Binneninsel Europas. In der Tadini-Pinakothek, in 3 Lovere am Iseosee findest Du eine Sammlung wunderbarer Werke, u.a. die des neoklassischen Bildhauers Antonio Canova.

Im 18. Jh. wetteiferten die Adligen miteinander: Wer hatte wohl den schönsten Garten? 4 Tremezzo am Comer See ist bekannt für die botanischen Gärten mit vielen exotischen Pflanzen. Im Park rund um Villa Carlotta wachsen Papyrus-Pflanzen, Bananenbäume, Libanon-Zedern und sogar Riesen-Sequoias. Im Park Teresio Olivelli um Villa Mayer gibt es eine monumentale Treppe, einen Brunnen und ein kleines Gebäude („Tarocchiera“), wo die Adligen sich zum Kartenspielen trafen. 12


Eine lange Prozession von Flößen auf dem San Domenico See in 5 Villalago wird von Tauchern befördert und mit Fackeln und Feuerwerk begleitet. Auf diesen befinden sich Keramikstatuen der Heiligen Drei Könige, Sankt Joseph, die Heilige Maria und das Jesuskind, die im Wasser versenkt werden: eine spektakuläre Unterwasserkrippe. In dieser Gegend gibt es noch viele Seen. Am Scanno-See (dem größten in den Abruzzen) und am Pio-See kann man z.B. wunderbar Stockenten und andere Vögel beobachten.

Am Ufer des Albaner Sees entstand vor ca. 3000 Jahren Albalonga, gegründet von Askanios, dem Sohn des Helden Aeneas. Hier kamen Romulus (der erste König Roms) und Remus zur Welt, die berühmten Zwillinge, die von einer Wölfin großgezogen wurden. Der mythologische Ursprung und die prächtige Landschaft haben die Päpste dazu veranlasst, schon ab dem 17. Jh. 6 Castelgandolfo als ihre Sommerresidenz zu wählen. Viele bekannte Reisende haben den Ort besucht, u.a. Goethe.

Rocca del Leone ragt über 7 Castiglione del Lago empor: Diese fünfzackige Verteidigungsanlage aus dem 13. Jh. bildet das Sternbild des Löwen ab. Von den Türmen aus sieht man den gesamten Trasimenischen See. Jedes Jahr Ende April findet hier das Heißluftballon- und Drachen-Treffen statt.

Schon im Mittelalter wussten die Einwohner von 8 Citerna, dass Wasser kostbar ist und gruben unterirdische Sammelbecken zur Wiederverwertung von Regenwasser. Die schönste der Zisternen (daher der Ortsname) kann man besichtigen.

„Es gab zweimal den Baron Lamberto,

der Roman eines bekannten italienischen Kinderbuchautors. Von wem ist die Rede?

13

Carlo Collodi Bianca Pitzorno Gianni Rodari

Lösung S. 49

oder die Rätsel der Insel San Giulio“ ist


9 Arrone (Terni)

10 Santa Fiora (Grosseto)

11 Monte Castello Di Vibio

(Perugia)

12 Montegrimano Terme

Hast Du je einen wilden Olivenbaum auf einer Turmspitze wachsen sehen? Das kannst Du in 9 Arrone nachholen, einem hübschen mittelalterlichen Ort im Naturschutzgebiet Nera-Fluss, ein Paradies für Rafting- und Kanu-Fans, aber auch für diejenigen, die unter Anleitung von erfahrenen Führern Mountain Bike fahren, und dabei sogar bis zum nahe gelegenen Marmore-Wasserfall radeln möchten – einem der größten Europas, mit einer Fallhöhe von 165 m!

(Pesaro-Urbino)

13 San Gemini (Terni)

14 San Casciano dei Bagni (Siena)

15 Castiglione di Sicilia (Catania)

Viele Überraschungen bietet 10 Santa Fiora, aufgeteilt in die drei Viertel Castello, Borgo und Montecatino. Im Palast der Grafen Sforza Cesarini befindet sich das Museum der Quecksilberminen des Amiata-Berges, auf der Piazza San Michele steht eine Statue des Heiligen Michael, der den Teufel niedertritt. Die Peschiera ist ein großes Wasserbecken, das daran erinnert, dass sich einst im Viertel Montecatino Mühlen und Werkstätte befanden, die die Treibkraft des Wassers nutzten. Im angrenzenden großen Garten kann man unter dem Glasboden der Kirche der Schnee-Madonna noch immer die Quellen des Flusses Fiora sehen.

Verbinde die Punkte und entdecke, welches Kopf der

Lösung S. 49

Fab eltiers im Kloster der Hl. Dreifaltigkeit aufbewahrt wird.

„Klein aber fein“ scheint das Motto von 11 Monte Castello Di Vibio zu sein, ein Dorf im mittleren Tiber-Tal. Das schmucke Concordia-Theater mit seinen 35 Sitzen im Parterre und den 62 Logenplätzen ist nämlich das kleinste Theater der Welt. 14


Super Badespaß findest Du im warmen Wasser der Thermen von 12 Montegrimano Terme, 13 San Gemini oder 14 San Casciano dei Bagni – besonders im Winter ein Riesenvergnügen! In San Casciano treten im August die 4 Viertel der Stadt im FroschKampf gegeneinander an. Wer wird das Ziel erreichen, ohne dass der Frosch wegspringt?

Die byzantinischen Festungen, die barocken Fassaden, die Basilika der Ketten-Madonna mit ihren Treppen, die Burg von Ruggero di Lauria – all dies allein macht 15 Castiglione di Sicilia zu einem ganz besonderen Ort. Doch die Natur hat hier ein Kunstwerk geschaffen. Das Gewässer des Flusses Alcantara hat das Magma aus den Ausbrüchen des Ätna der letzten 8000 Jahre abgekühlt und dadurch imposante Schluchten gezeichnet, echte Canyons, in denen man spannende Flussausflüge machen kann.

15


3

Blumen, Pflanzen und Tiere

BORGHI

mitten in der Natur

1 Fagagna (Udine)

2 Monteverde (Avellino)

3 Pretoro (Chieti)

4 Zungoli

(Avellino)

5 Allerona (Terni)

6 Lingueglietta - Cipressa 7 8

(Imperia) Varese Ligure (La Spezia) Sellano (Perugia)

9 Suvereto (Livorno)

10 Trevi

(Perugia)

11 Garbagna

Borghi bedeutet auch Einklang mit der Natur. In 1 Fagagna schaust Du am besten nach oben – vielleicht entdeckst Du einen Storch in seinem Schornsteinnest. Für diesen Vogel wurde das Naturschutzgebiet Oasi dei Quadris eingerichtet, wo auch der Waldrapp (ein dunkel gefiederter Vogel mit einem lustigen hakenförmigen Schnabel) lebt. Der seltene schwarze Storch nistet gerne auf den Dächern von 2 Monteverde. In einer Seitenstraße gibt es einen vom Wind geschliffenen Felsen in Form eines Elefanten. Finde ihn!

(Alessandria)

Eines Tages besänftigte der Hl. Dominikus einen Wolf, der den Sohn eines Holzfällerpaares entführt hatte. Die Geschichte vom Wolf Lu Lope wird jedes Jahr neu in 3 Pretoro inszeniert: Gespielt wird der Wolf von einem Mann mit Pelz und einem Hut aus Pappmaché. Der Hl. Dominikus schützte auch vor Schlangenbissen, woran die Prozession der Schlangenfänger erinnert (es gewinnt derjenige, der die schönsten Schlangen fängt!).

12 Volpedo

(Alessandria)

13 Navelli

(Aquila)

14 Gualtieri

(Reggio Emilia)

16


Einst führten im Herbst die Hirten ihre Schafe und Kühe von den Bergen bis ans Meer. Während der sog. „Transhumanz“ legten sie eine Pause in 4 Zungoli ein. Da es vor Millionen Jahren anstelle der Berge hier nur Meer gab, findest Du im Museum der geologischen Zyklen von 5 Allerona die Reste von versteinerten Walen.

In 6 Lingueglietta feiert man im Juni das Lavendelfest, 7 Varese Ligure ist hingegen dafür bekannt, dass hier nur Bio-Produkte angebaut werden. Beim Fest der vergessenen Kräuter von 8 Sellano kannst Du kochen lernen – aber auch ein altes Posthaus bestaunen.

Der Name 9 Suvereto kommt von „Sughero” (Kork), und im Ortswappen sieht man auch eine Korkeiche. Wo gerade die Rede von Bäumen ist: In 10 Trevi kannst Du einen uralten Olivenbaum (1700 Jahre) bewundern!

In vielen

11

Kirschen

Volpedo

12

Pfirsische

13

Fo ga ri n aTrauben.

14

Safran

Navelli Gualtieri

17

Lösung S. 49

Garbagna

Borghi ka nn man wah re Lecke rbissen k osten: sü ße Früchte und ein e Blume als kostbare s Gew ürz. Ve rbinde die Ortsname n mit de n jeweils typische n Erzeugnis s en .


15 Civita di Bagnoregio (Viterbo)

16 Loro Ciuffenna (Arezzo)

17 Castelfranco Piandiscò (Arezzo)

18 Opi

An einen Tuffsteinhügel geklebt, liegt ein stark verwitterter, jedoch zauberhafter Ort. Liegt es an der Lage oberhalb eines Tals mit einer geheimnisvollen Mondlandschaft aus Lehmfurchen oder an der Höhle des Mystikers St. Bonaventura (der offizielle Biograf des Hl. Franziskus)? Fakt ist: 15 Civita Di Bagnoregio hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Laufe entlang der Brücke und erkunde die mittelalterlichen Gässchen mit den Häusern mit Balkönchen und Außentreppen.

(L’Aquila)

19 Gerace

(Reggio Calabria)

20 Pescocostanzo (L’Aquila) 21 Preci

(Perugia)

22

Visso

(Macerata)

23 Amatrice (Rieti)

24 Morano Calabro (Cosenza)

Leonardo da Vinci war so sehr fasziniert von den „Balze“, bis zu 100 m hohe ockerfarbige Lehm- und Sandformationen, dass er sie in seinen Bildern verewigte. Auch Dich werden die bizarren Felsen bei 16 Loro Ciuffenna und 17 Castelfranco Piandiscò mit seinen Schwefelwasser-„Balze“ beeindrucken.

Zu den wichtigsten Naturschutzgebieten Italiens zählt der Nationalpark Abruzzen, dessen Maskottchen ein pummeliger kleiner Bär ist. Zu jeder Jahreszeit fasziniert der Park mit seiner Farbpalette und dem reichen Freizeitangebot. In 18 Opi siehst Du oft Gämsen, denen sogar ein eigenes Museum gewidmet ist. 18


Laut der Legende soll ein Sperber angezeigt haben, wo eine neue Stadt vor den Sarazenen sicher sein würde. Auf jeden Fall wurde 19 Gerace, im Herzen des Nationalparks Aspromonte, fast 500 m ü.d.M., seit der Antike bewohnt. Römer, Byzantiner, Normannen – sie alle haben Spuren hinterlassen, in den in den Tuffstein gehauenen Häusern, wo noch heute die Töpfer wohnen, in der Burg, in der Kirche des Hl. Franziskus und in der wunderbaren Kathedrale.

Mit Langlaufskiern kannst Du vom schicken Ort 20 Pescocostanzo, wo die Frauen noch die traditionellen Spitzen klöppeln, bis hinein in den nahen St. Antonio-Wald fahren – einem der spektakulärsten Buchenwälder der Abruzzen.

Preci und 22 Visso im Nationalpark Monti Sibillini sowie 23 Amatrice im Nationalpark Gran Sasso Monti della Laga sind drei Orte, die vor kurzem ein starkes Erdbeben erlebt haben. Sie versuchen heute wieder aufzustehen und dank ihrer reichen Geschichte und Kunst ihre Identität wiederzufinden. Die herrliche natürliche Umgebung ist auf jeden Fall unversehrt und heißt Dich mit seiner Tier- und Pflanzenwelt wie eh und je willkommen. 21

24 M orano Calab ro lie im P gt ollino -Park , de größt m en N a turpa rk It li e n s a , und ist f ü r ein b es o n e n deren Baum kannt b e : di e Schla ngen hautKiefe r. Fo lge d gestr e r ichelt e n Li n ie un male d d en B aum aus!

19


4

Gipfel und Wipfel en g r e B n e d f u a I H G R BO

1 Etroubles (Aosta)

2 Usseaux (Torino)

3 Bienno

(Brescia)

4 Geraci Siculo (Palermo)

5 Gangi

(Palermo)

6 Nusco

(Avellino)

7 Scanno

(L’Aquila)

In den Bergen gibt es jahrhundertealte Bräuche. Der Karneval „Coumba Frèide“ (kaltes Tal) in 1 Etroubles erinnert an 1800, als Napoleon den Großen St. Bernhard-Pass überquerte und in Italien einfiel. Die Kostüme erinnern an die Uniformen der französischen Soldaten und sind mit bunten Bändern, Spiegeln und Pailletten geschmückt. Am Umzug nehmen auch ein Teufel mit Dreizack und ein Bär als Vertreter der Natur teil. Das Veillà-Fest im August ist den Berufen der Vergangenheit gewidmet.

Gut 40 Wandmalereien mit Phantasieszenen oder Bildern aus dem täglichen Leben beleben die Gassen von 2 Usseaux. In einem Ortsteil kannst Du alte Sonnenuhren betrachten. In 3 Bienno ist die alte Mühle aus dem 15. Jh. noch in Betrieb: Die vom Wasser bewegten Mühlsteine mahlen hervorragendes Mehl für Polenta-Gerichte. In den traditionsreichen Eisenschmieden kannst Du den Handwerkern bei der Arbeit mit Hammer und Amboss zuschauen.

20


Die Ruinen der Burg auf einem Felsvorsprung überragen 4 Geraci, ein Borgo im Herzen des Naturparks der Madonie. Zu Beginn des Sommers findet hier das Ventimiglia-Turnier mit Spielen und Umzügen in mittelalterlichen Kostümen statt. Ein wenig weiter kannst Du in den dichten Korkeichenwald dringen. Etwas mehr als 1000 m hoch liegt 5 Gangi, ein uralter Ort, der sich an den Berg schmiegt. Von hier aus genießt Du einen tollen Blick auf den schneebedeckten Ätna, den höchsten Vulkan Europas.

6 Nusco ist zu Recht auch als „Balkon Irpiniens“ bekannt: Vom Belvedere Porta Molino und von Via Coste ist das Panorama atemberaubend!

man In 7 Scanno sieht n in noch heute Fraue mit Trachten, wie sie ardem Klöppelkissen Bild beiten. Male das

nkin den von den Pu Farten angegebenen ke ben aus und entdec aren wie diese wunderb Kleider aussehen.

21


8 San Lorenzo Dorsino (Trento)

9 Castelmezzano (Potenza)

10 Pietrapertosa ( Potenza )

11 Santo Stefano

8 San Lorenzo Dorsino, entstanden aus dem Zusammenschluss von 7 Dörfern (Ville), ist das Zugangstor zum paradiesischen Naturpark Adamello Brenta. Hier taucht man in die einfache Atmosphäre der Vergangenheit ein, in das ländliche Leben wie es im Haus „C’era una volta“ nachgebildet ist. Casa Mazoleti in Prusa ist ein typisches Beispiel für Bauernarchitektur, mit Ställen, überdachten Tennen und Heulagern. In Senaso findest Du noch Spuren der Senner, der Käser und der Hersteller von Ciuìga – der typischen Rübensalami.

di Sessanio (Aquila)

12 Gromo

(Bergamo)

13 Guardiagrele (Chieti)

14 Poffabro - Frisanco (Pordenone)

Das herausstechende Merkmal von 9 Castelmezzano im Regionalpark Parco regionale Gallipoli Cognato e delle Dolomiti Lucane, ist der Sandstein der Felsnadeln, die den Ort umgeben, der Dachtafeln und der Häusermauern. Lass Dir von den Einheimischen vom Munaciedd erzählen, einem neckischen Kobold, der sich in Schränken versteckt, und vom Pummunar, einer Art Werwolf.

Setze Dich im Borgo vor Castelmezzano, 10 Pietraperto sa, auf den in den Felsen gehauenen Thron der Königin Konstanze von Sizilien und beobachte den Volo dell’Angelo (Engelsflug) am Stahlseil zwischen den 2 Orten: 120 km/h bei einer Höhe von mehr als 1000 m! 22


Im 16. Jh. wurde in 11 Santo Stefano di Sessanio (wo jede Hausmauer auch gleich das nächste Haus stützt) Carfagna-Wolle hergestellt – eine schwarze Wolle, die in Florenz verarbeitet und für die Uniformen der Soldaten oder für Mönchskutten verwendet wurde. In der nahe gelegenen, zauberhaften Rocca Calascio, ebenso im Nationalpark Gran Sasso Monti della Laga, wurde der berühmte Film Ladyhawke gedreht.

12 Gromo im Orobie-Park ist einer der schönsten Borghi Italiens. Im Ortsteil Spiazzi kannst Du außerdem wie Tarzan die 135 Luftspiele des Hochseilgartens Parco Sospeso mithilfe von Seilen, Lianen, Brücken, Netzen und Umlenkrollen ausprobieren.

Caciocavallo

Puzzone

13 Guardiagrele schuldet seinen Namen einem Goldschmied aus dem 15. Jh. Noch heute sind dieser Borgo und das wilde Maiella-Gebirge für die Goldschmiedekunst bekannt, wie man bei der lokalen Kunsthandwerks-Ausstellung sehen kann.

Statte Büffelmozzarella

Montasio D.O.P.

der

14 Poffabro

Käserei im

Park

in der

Friaulischen Dolomiten einen Besuch ab und schaue Dir das alte Werkzeug für die Käseherstellung an. ErKäsesorte, die aus dem Friaul stammt?

23

Lösung S. 49

kennst Du hier die einzige


5

Tü rm e u n d Pi ra te n BORGHI am Meer

1 Otranto (Lecce)

2 Noli

(Savona)

3 Sperlonga (Latina)

4 Porto Ercole

Monte Argentario (Grosseto)

5 Giglio Castello Isola del Giglio (Grosseto)

6 Laigueglia (Savona)

Der weiße Borgo 1 Otranto hat viele Rekorde: Er ist der östlichste Italiens, seine Kathedrale ist die größte Kirche Apuliens und das wunderschöne Bodenmosaik ist das weitflächigste Europas. Es wurde zwischen 1163 und 1165 vom Mönch Pantaleone geschaffen und stellt den Lebensbaum dar, ein Symbol für das menschliche Streben nach Glückseligkeit. Nimm Dir genug Zeit um alle Details zu entdecken: Adam und Eva, die Meeresmonster, die Tiere, die Könige, die Sirenen, die Teufel, die Bibelfiguren und viele andere.

Zu den Besonderheiten von 2 Noli an der westlichen ligurischen Riviera – der „fünften“ Meeresrepublik zw. dem 10. und 13. Jh., als sie zu den Königinnen des Meereshandels gehörte – zählen die Türme. Der schönste darunter ist der 38 m hohe Turm Quattro Canti. Auf einem zum Meer hin stark abfallenden Felsvorsprung liegt 3 Sperlonga, ein hübscher Borgo mit engen Gassen, weißen Häusern, Bögen, Treppen, Piazze, und Blick auf das kristallklare Meereswasser. Hier lag eine der Villen des römischen Kaisers Tiberius (42 v. Chr.-37 n. Chr.), der seine Gäste in einer mit Mosaiken und Statuen dekorierten Grotte empfing. Die Kunstwerke erinnern an die Abenteuer des Odysseus und sind im Archäologischen Museum aufbewahrt. Einige Wandmalereien schildern die Geschichte dieses oft von Piraten heimgesuchten Ortes. 24


Die Piraten haben auch in 5 Giglio Castello Spuren hinterlassen, wo man sofort in das blaue Meer hineinspringen möchte. In der Kirche des Hl. Apostels Petrus kannst Du 2 Säbel und 1 Pistole entdecken.

Magst Du Festungen? Verpasse dann nicht die in 4 Porto Ercole! Mit seinen sechs Spitzen erlaubte der sternförmige Forte Stella es, Feinde aus allen Richtungen zu sichten.

Nicht alle Piraten sind so nett wie Captain Sparrow, doch diesen furchterregenden Gestalten, einst „Schrecken der Meere“, sind heute viele Feste gewidmet. In 6 Laigueglia, einem Ort in Ligurien mit den typischen „Caruggi“-Gassen und bunten Häusern, wird im Juli/August an den Überfall der Sarazenen (1546) erinnert, als der Seeräuber Dragut die Stadt plünderte. Teams aus „Einheimischen“ und „Piraten“ inszenieren dann einen Kampf mit Bällen aus Gummi und Federn.

Bastle Dir eine Piratenkarte! Du brauchst: 1 Blatt Papier, eine Tasse Tee oder Instantkaffee, Filzstifte. Zerreiße das Blatt so, dass der Rand unregelmäßig wird, lege es mind. 10 Min. lang in ein Tee- oder Kaffeebad, wringe es aus und lass es trocknen. Du wirst sehen: Es sieht direkt alt aus. Jetzt brauchst Du nur noch Deine

Schatzkarte

einzuzeichnen!

Verstecke ein kleines Geschenk und spiele dann mit Deinen Freunden.

25


7 Rocca San Giovanni (Chieti)

8 Grottammare (Ascoli Piceno)

9 Vernazza

(La Spezia)

10 Furore 11

(Salerno)

Atrani

(Salerno)

Sie gleichen riesigen Krebsen, die sich in den Wellen verstecken: die Trabocchi, Holzplattformen auf Stelzen im Wasser, mit langen „Armen“ von denen Fischernetze herunterhängen. Besonders viele gibt es entlang der Küste bei 7 Rocca San Giovanni, wo Du im türkisfarbenen Blau des Cavalluccio-Strandes baden kannst. Auch 8 Grottammare hat einen wunderbaren Strand, während der mittelalterliche Ortskern sich hoch auf einem Hügel befindet. Die Meerespromenade ist bekannt für die Jugendstil-Villen, wovon eine das Satire-Museum beherbergt. Lachen garantiert!

12 Carloforte

(Carbonia-Iglesias)

13 Bosa

(Oristano)

14 Castellabate (Salerno)

15 Chianalea - Scilla

(Reggio Calabria)

Die Cinque Terre sind Dörfer, die sich wie Nester an die Felsen schmiegen. Der Borgo 9 Vernazza besteht aus einem Wirrwarr an Gassen, die sich zum Hafen mit den bunten Booten hinunterschlängeln, und einer Kirche bei den Felsen. Entlang der Wanderwege des Cinque Terre Parks erreichst Du weitere Borghi und genießt dabei den wunderbaren Blick aufs Meer. Wenn von Fjorden die Rede ist, denkt man sofort an Nordeuropa, aber diese engen Buchten gibt es auch im Süden. Der Fjord von 10 Furore an der Amalfi-Küste ist ein zu einem Bach hin stark abfallender Canyon, überquert von einer 30 m hohen Brücke. Ebenso bei Amalfi befindet sich 11 Atrani, wo die Häuser dicht aneinander gereiht sind und die Gassen über enge Treppen (scalinatelle) erreichbar sind. Viele adlige Familien aus Amalfi wohnten schon zur Zeit der Meeresrepubliken hier, an die alle 4 Jahre ein historischer Umzug erinnert. 26


Suche den Löwenkopf auf den Mauern von 12 Carloforte auf der Insel San Pietro. Er ist ein Symbol für den Mistral (kühler Wind).

Die alten Gerbereien für die Lederverarbeitung im Borgo 13 Bosa sind heute ein Nationalmonument.

In Mythen und Sagen ist das Meer von sonderbaren Wesen bevölkert. Die Sirenen, die wir oft mit hübschen Nixen mit Fischschwanz verwechseln, waren für die alten Griechen bösartige Ungeheuer, die Schiffe mit ihrem Gesang anzogen und sie dann sinken ließen. Auch Odysseus traf sie, kam jedoch mit einem Trick lebendig davon. Eine der Sirenen hieß Leukosia und soll in der Nähe von Punta Licosa, in 14 Castellabate (UNESCO-Weltkulturerbe Nationalpark Cilento und Vallo di Diano), gestorben sein.

Ein weiteres Meeresungeheuer war Skylla, die in den Tiefen der Meeresenge von Messina lebte, bei

Chianalea, dem alten

15

Ortsteil Borgo

des

Scilla.

gleichnamigen Ihr

Körper

zur

Hälfte

der

einer

zur

Hälfte

besteht

er

ist

Frau, aus

eines… Vervollständige das Bild und finde die Antwort! Geiers

27

Hundes

Esels

Lösung S. 49

Meeresschlangen mit dem Kopf


6

Aus der Ferne BORGHI und alte Völker

1 Salemi

(Trapani)

2 Verucchio (Rimini)

3 Apricale

(Imperia)

4 Vigo di Fassa (Trento)

5 Pitigliano (Grosseto)

Eine zur Zeit des Stauferkaisers Friedrich II errichtete Burg überragt 1 Salemi. Im Museum der rituellen Brote kannst Du hunderte Brotformen bestaunen und in den Workshops kannst Du (auf Anfrage und gegen Bezahlung) lernen, wunderschöne Brote zu dekorieren. Ein ehemaliges Kloster ist heute Sitz eines einzigartigen Museums, des Mafia-Museums, wo sich Kunst mit dem Thema der organisierten Kriminalität befasst.

Bernstein Ebenso wie damals, ist breitetes (ein im Ostseeraum ver te noch fossiles Harz) auch heu endes umwertvoller, wenn es Folg schließt:

Ein Insekt

Ein Haar

Ein Blütenblatt

28

Lösung S. 49

Italien war schon in der grauen Vorzeit bevölkert, sogar in der Prähistorie. Noch heute sieht man die Spuren, die diese uralten Völker hinterlassen haben: Durch sie lernen wir viel über unsere Vorfahren. Im Archäologischen Museum in 2 Verucchio findest Du Zubehör, Kleider, Utensilien, Waffen und wertvolle Bernstein-Juwele der Villanovakultur (11.-7. Jh. v. Chr.), darunter sogar einen Thron aus Holz. Zu Füßen der Rocca Malatestiana erkennt man die Ruinen einer Nekropole, wo die Toten begraben wurden.


Im Künstlerdorf 3 Apricale wird es Dir bestimmt nicht langweilig. Die Häuserwände sind mit Wandmalereien geschmückt; Du kannst die Eidechsenburg Castello della Lucertola (Eidechse = Symbol der ligurischen Kelten, die sich hier niederließen) besichtigen, wo Ausstellungen stattfinden und die großen Tarots des Künstlers Lele Luzzati aufbewahrt werden; und am Glockenturm der Pfarrkirche der Hl. Maria Jungfrau hängt ein… Fahrrad!

Laut einer Sage befindet sich auf der Rosengarten-Gebirgsgruppe der Rosengarten des Zwergenkönigs Laurin. Vielleicht färben sich deshalb die Berge bei der Abenddämmerung in Rosa. Zu Füßen des Berges liegt der aus 6 Bauerndörfern bestehende Ort 4 Vigo di Fassa. In der alten Scheune bei der Pfarrei des Hl. Johannes befindet sich das Ladinische Museum Fassa, Zeuge der hier und in anderen wenigen Tälern noch erhaltenen Ladinischen Sprache und Kultur.

Vor vielen Jahrhunderten bewohnten die Etrusker ein Etrurien genanntes Gebiet in Zentralitalien. Über dieses rätselhafte Volk wissen wir, dass sie befestigte Städte wie 5 Pitigliano mochten, wo die Häuser geradezu aus dem Tuffsteinfelsen wachsen. Hier gruben die Etrusker Brunnen, Zisternen und Galerien. Im 19. Jh. gab es im Ort eine jüdische Gemeinde, wovon noch der Azzimi-Ofen und die Synagoge zeugen. Finde in der Kirche der Hl. Maria und des Hl. Rochus das Flachrelief des Mannes, der seine Hände in den Drachenschlund steckt. 29


6 Cefalù

(Palermo)

7 Sambuca di Sicilia (Agrigento)

8 Sutera

(Caltanissetta)

9 Bova

(Reggio Calabria)

10 Stilo

(Reggio Calabria)

11 Montesarchio (Benevento)

12 Civita

Um das Jahr 1000 kamen die Normannen, ein skandinavisches Volk, das bald über ganz Süditalien herrschte. Für die Mosaike der Kathedrale von 6 Cefalù heuerte der Normannenkönig Roger II die besten byzantinischen Meister aus Konstantinopel (dem heutigen Istanbul) an. Die Figuren sind auf einem Hintergrund aus Goldsteinen dargestellt, manchmal sogar aus Perlmutt. Im Mandralisca-Museum hängt das Bild Porträt eines Mannes (vielleicht eines unbekannten Seemannes) von Antonello da Messina (um 1465). Siehst Du, wie er lächelt? Versuche das Rätsel zu lüften: Ist er hinterlistig oder einfach nur glücklich? Niemand weiß es genau. Im Juni kannst Du der Segelregatta der schönsten Borghi Italiens zuschauen und danach in das kristallklare Wasser tauchen.

(Cosenza)

Vor den Normannen gab es in Sizilien die Araber. 7 Sambuca di Sicilia, wo Du noch heute im sarazenischen Viertel spazieren kannst, hieß damals Zabut. Rabato, von rabad – Stadtviertel, heißt der arabische Stadtteil von 8 Sutera.

Angeblich erfanden die Araber eine der sizilianischen Spezialitäten: die Granita, auf Arabisch „sherbeth“ (Sorbet). Die Zubereitung ist einfach, erfordert aber etwas Geduld. Willst Du es versuchen? GRANITA

Bringe das Wasser zum Kochen, füge den Zu Zutaten: cker hinzu und rühre um, Wasser bis sich der Zucker aufgelö ½ l, st hat. Zitronensaft Drehe das Feuer aus und ½ l, lasse erkalten. Pr esse die Zucker Zitronen aus und 250 g mische den Saft mit dem erkalteten Sirup. Rühre um. Stelle alles 4 St d. ins Gefrier fach, rü hre dabei alle 30 Min. um , um die Eiskristall e zu zerkleinern. Fertig. Mmmh!

30


Auch in der gesprochenen Sprache stößt man auf Spuren der alten Völker. In 9 Bova spricht man Grecanisch, einen vom Griechischen abgeleiteten Dialekt, der auch auf den Schildern im Ort auftaucht. Hoch oben, in den Ruinen der Burg findest Du einen im Felsen hinterlassenen Abdruck. Angeblich der Fußabdruck der Königin, die den Ort gründete.

Einige byzantinische Mönche zogen im Mittelalter nach 10 Stilo, wo zwischen Felsen und Feigenkaktussen die Cattolica liegt: ein kleiner byzantinischer Tempel mit 5 kleinen Kuppeln. In der Nähe von 11 Montesarchio befand sich einst Caudium, der Ort der Kaudinischen Pässe, wo das altrömische Heer von den Samnitern besiegt wurde. Im Archäologischen Nationalmuseum Sannio Caudino ist die Assteas-Vase aufbewahrt, mit Zeichnungen, die die mythologische Szene des „Raub Europas“ darstellen. Die Vase ist eine der schönsten der Antike!

In 12 Civita wird noch Arbëreshë gesprochen, die Sprache der im 15. Jh. nach Italien gezogenen Albaner. Halte beim Schlendern durch die Gassen die Augen gut auf und entdecke Schornsteine in seltsamen Formen (gegen böse Geister). Suche auch die „sprechenden Häuser“ mit Augen, Nase und Mund. Finde sie alle! 31


7

Intrigen und Geheimnisse I H G R O B e ll o v is n im e h e G

1 Acerenza (Potenza)

2 Poppi

(Arezzo)

3 San Leo (Rimini)

4 Venzone (Udine)

5 Triora

(Imperia)

6 Marina di Conca Conca dei Marini (Salerno)

Die Mauern, die von Nebel umwobenen gezinnten Türme… die Burg der Guidi Herzöge thront über 2 Poppi. Steige die Steintreppe im Innenhof hinauf, besichtige die Bibliothek und die mit Fresken verzierte Kapelle, und finde das Miniatur-Modell zur Erinnerung an die Campaldino-Schlacht, an der auch der Dichter Dante Alighieri teilnahm. Eine im Borgo bekannte Persönlichkeit ist die grausame Matelda, ein hübsches Burgfräulein, das ihre Liebhaber tötete und dafür in den Teufelsturm gesperrt wurde – und deren Gespenst noch heute rumspuken soll. Schauder!

Nimm Dir etwas Zeit, um die Skulpturen auf dem Portal der Kathedrale von 1 Acerenza zu betrachten. Finde die Engel, Blumen und Blätter, die von Monstern umschlungenen menschlichen Figuren, die Sirenen, Zentauren, Greifvögel… Erkennst Du sie? Im Kirchenaltar wird der Stab des Bischofs Canio aufbewahrt: Er bewegt sich angeblich von alleine. Steige auch in die Renaissance-Krypta hinab, die auf Wunsch des Grafen Ferrillo und seiner Frau Maria Balsa entstand. Sie war eine slawische Prinzessin, vielleicht Tochter von Vlad Tepes III, auch bekannt als Graf Drakula.

32


Abenteurer, Alchemist, Wahrsager: der Graf von Cagliostro war ein Adliger mit einem Hang zu Magie und Okkultismus, ein seltsamer Typ, zu seiner Zeit sehr berühmt. Nach seinen Reisen durch ganz Europa wurde er 1790 der Häresie bezichtigt und in der Festung von 3 San Leo eingekerkert, wo er auch starb. Doch sein Körper wurde nie gefunden. Die Festung kann man besichtigen – ein wirklich geheimnisvoller Ort. Während der Bauarbeiten für den Dom von 4 Venzone im 17. Jh. kamen einige Mumien ans Licht, die heute in der Krypta zu sehen sind. Nach langen Forschungen denken einige, dass sie sich auf natürliche Weise dank einem Pilz mumifiziert haben. Der Ort ist auch mit der Legende des Orcolat verbunden, einem Monster, das in den Bergen lebt und Erdbeben hervorruft. Dem letzten, verheerenden Erdbeben (1976) ist das Erdbebenmuseum Tiere Motus gewidmet.

Möchtest Du einmal Hexen kennenlernen? Falls ja, unbedingt nach 5 Triora fahren, wo im August die Strigòra gefeiert wird: Spektakel, Marktstände und Animationen rund um das Thema Hexen. Du kannst sie auch im Februar in 6 Marina di Conca beim Janare-Karneval treffen. Die Hexen versammelten sich in der Nähe der Smeraldo-Grotte. Nicht zu missen, denn das Wasser hat ganz viele tolle Farbnuancen. Probiere danach die sfogliatella Santa Rosa, eine Leckerei, die von den Nonnen von Conca erfunden wurde.

Zum F est ko mmen ganz viele Hexen . W ievie le genau ? Zähle sie all e!

......

33

......

Lösung S. 49

......


7 Bobbio

(Piacenza)

8 Castel di Tora (Rieti)

9 Anversa

degli Abruzzi (Aquila)

10 Bugnara (Aquila)

11 Fiumalbo (Modena)

In

Bist Du mutig genug, über die Alte Brücke in 7 Bobbio zu gehen? Hier soll der Hl. Columban auf dem Weg zu anderen Gläubigen einst den Teufel getroffen haben, der ihm versprach, in einer einzigen Nacht eine Brücke zu bauen. Er wollte dafür die erste Seele, die sie am morgen überqueren würde. Die erste Seele war dann die eines armen Hundes. Die unterschiedlich hohen Bögen hängen wohl von der Größe der Teufel ab, die sie beim Bau stützten. Suche in der Abtei des Hl. Columban Dein Sternzeichen im Bodenmosaik und besichtige das Museum. Die Orpheus-Abbildung (3.-4. Jh.) (Orpheus spielt den Tieren auf seiner Lyra vor) wurde aus einem einzigen großen Elefantenstoßzahn geschnitzt!

8 Castel Di Tora

gibt es ein Geisterdorf: das vollkommen

unbewohnte,

mu cks mä us c h enstille Antuni , am Turano -See. hat

Lösung S. 49

ein

ein

Dort

Künstler

Labyrinth

aus

Steinen geschaffen. Kannst Du den Ausgang finden?

34


In 9 Anversa degli Abruzzi ist die Landschaft eine ständige Mutprobe: der Ort liegt in 600 m Höhe in den wilden Schluchten des Sagittario-Flusses, aber die Sicht von oben ist unübertreffbar. Beim Spazieren in den Gassen dieses Ortes kannst Du auf vielen schicken Häusern die Skulptur einer Schlange sehen. Zwei um einen Kompass gewundene Schlangen zieren auch das Wappen des Ortes. Hier soll einst Marsus gelebt haben, ein Magier und Schlangenbeschwörer. Die Einwohner des Borgo werden scherzhaft „Pignatari” genannt, wegen der Pignata, einem typischen Terrakottagefäß für Bohnen- oder Linsensuppen. Aus Ton sind auch die Cucù, die lustigen bunten Pfeifen. Möchtest Du einen erstklassigen Käse probieren? Der geräucherte Ricotta von Anversa hat 2002 bei den Bergkäse-Olympiaden die Goldmedaille gewonnen. Du kannst die Herstellung unterstützen, indem Du ein Schaf „adoptierst“.

Im Juni kannst Du in 10 Bugnara während der Schafskäse-Kirmes alle Schritte der Milchverarbeitung kennenlernen.

Auf dem Apennin im Raum Modena befindet sich 11 Fiumalbo, ein uralter Borgo. In der Nähe sind noch die alten „Casoni“ sichtbar, Hütten mit Heudach, die von den Kelten erbaut wurden. Dieses im 4. Jh. v. Chr. aus Asien kommende Volk breitete sich in vielen Teilen Europas aus. Aus der gleichen Zeit scheinen auch die Marcolfe zu sein – beunruhigende Steingesichter, die an Häuserfassaden angebracht wurden, um die bösen Geister fernzuhalten. Am 23. August, am Vorabend des Volksfestes des Schutzheiligen St. Bartholomäus, wird das ganze Dorf von Fackeln, Kerzen und Laternen erleuchtet, und auf dem Fluss schwimmen hunderte Wasserkerzen. Eine Zeitreise zu den Kelten! 35


8

Große Ereignisse

Geschichtsträchtige

BORGHI

1 Bard

(Aosta)

2 Morimondo (Milano)

3 Sperlinga (Enna)

4 Sottoguda

Rocca Pietore (Belluno)

5 Anghiari (Arezzo)

6 San Benedetto Po (Mantova)

Es gibt Tage, die den Lauf der Geschichte ändern. Im Mai 1800 überquerte Napoleon Bonaparte die Alpen und hielt vor dem imposanten 1 Bard-Fort. Das Heer von Österreich und Piemont zählte nur 400 Soldaten, doch sie konnten 2 Wochen lang das Vordringen von 40.000 Franzosen aufhalten. Napoleon war wütend! Heute befinden sich hier das Alpenmuseum und ein Ausstellungsraum. Das Gefängnis kannst Du Dir auch anschauen.

Die Abtei 2 Morimondo kannst Du auch mit dem Fahrrad erreichen, wenn Du entlang der Radwege im Tessin-Park radelst. Lass Dir das Höhlendorf 3 Sperlinga nicht entgehen, wo einige Höhlen seit der Antike bewohnt sind. Auch die Burg ist in den Felsen gebaut. Sie wurde im 13. Jh., zur Zeit des Aufstandes der Sizilianischen Vesper, belagert. In der Umgebung schoss der Fotograf Robert Capa 1943 eines der bekanntesten Fotos weltweit: Man sieht einen krummen Hirten, der mit seinem Stock einem knienden, riesigen amerikanischen Soldaten den Weg weist. Du kennst es sicherlich auch! 36


Der zwischen Canyons und wilder Natur gelegene Ort 4 Sottoguda liegt unterhalb der Marmolada, der höchsten Gebirgsgruppe der Dolomiten. In einer Seilbahnstation in 3000 m Höhe befindet sich das Museum des Großen Krieges. Das Museum der Gotenstellung in Montegridolfo ist hingegen dem 2. Weltkrieg gewidmet

Im Juni wird im mittelalterlichen Borgo 5 Anghiari der Sieges-Palio veranstaltet: Musik, Umzüge und Wettkämpfe zur Erinnerung an eine berühmte Schlacht im Jahr 1440. Leonardo da Vinci malte ein Fresko, um der Anghiari-Schlacht zu gedenken, aber niemand hat je entdeckt, wo.

Auf der Fassade der Abtei in 6 San Benedetto Po sieht man die Statue der temperamentvollen Markgräfin Mathilde von Canossa, als Kriegerin dargestellt. Sie wurde hier beerdigt – in einem von kleinen Löwen aus rotem Marmor gestützten Alabaster-Sarkophag.

Möchtest Du den typischen Kuchen aus Mantua backen?

TAGLIAT EL

LE-KUCHEN

Mandeln und Zu cker vermischen. Gib in Zutaten: eine mit Mehl und Zuck 200 g feine er fr ische Tagliatelle bestreute Form abNudeln, wechselnd eine Schic ht 300 g Mandelst ifte , Tagliatelle und ein 300 g Zucker, e Schicht Mandeln. Fü Butter, ge Butterflocken hin Puderzucker, zu und lasse Dir von Mehl. einem Erwachsenen helfen, um die Form in den Ofen zu schieben (170°, ca. 30 Minuten ). Den Kuchen herausneh men und mit Pude rzucker bestäuben. Hmmm … himmlisch!

37


7 Caprarola (Viterbo)

8 Montefiore Conca (Rimini)

9 Montone (Perugia)

10 Bovino

(Foggia)

11 Castroreale (Messina)

Im Mittelalter und in der Renaissance haben viele Adelsgeschlechter Spuren ihrer Macht hinterlassen. Die Familien hießen u.a. Medici, Farnese, Colonna, Malatesta, Montefeltro, Anjou, Aragona. Der Farnese-Palast in 7 Caprarola ist ein imposanter, fünfeckiger Bau der als Festung und Behausung diente. Laufe die großen Stufen hoch, beobachte die künstlichen Perspektiven und den Globus-Saal mit den an der Decke gemalten Gestirnen und spiele im Echo-Saal. Wenn Du und ein Freund an zwei entgegengesetzten Ecken des Saals flüstert, könnt Ihr Eure Stimmen trotzdem superdeutlich hören.

12 Altomonte (Cosenza)

13 Civitella del Tronto (Teramo)

14 Montalbano Elicona (Messina)

15 Milazzo

(Messina) Von der hohen Rocca Malatestiana in 8 Montefiore Conca beherrschten die Malatesta das Gebiet Romagna. Hier musst Du unbedingt die Passatelli probieren – eine ganz besondere Nudelsorte aus Parmesan, Eiern und Paniermehl.

Braccio da Montone war ein berühmter Söldner- und Heerführer. In seinem Ursprungsort 9 Montone wird zweimal im Jahr ein Umzug in Erinnerung an die Schenkung der heiligen Dorne organisiert. Im Herbst findet das Waldfest statt, bei dem Du die Köstlichkeiten der Gegend kosten kannst. 38


Zuerst die Normannen, dann die Staufer, dann die Adelsfamilie der Guevara: Die Burg in 10 Bovino hatte viele Besitzer und beherbergte viele bekannte Persönlichkeiten. Der Borgo 11 Castroreale erreichte seine Blütezeit unter den Aragoniern, die wunderschöne Kirche von 12 Altomonte (Gotik der Anjou-Zeit) wurde hingegen unter der Familie Anjou errichtet.

Wer baute im 16. Jh. die Festung in 13 Civitella del Tronto? Die Spanier. Suche unter allen Straßen die sog. Ruetta und laufe sie entlang: Sie ist die engste Gasse Italiens! Im Sommer zog der König von Sizilien Friedrich II von Aragonien in seine Burg in 14 Montalbano Elicona, eine Festung aus byzantinischer Zeit. Vom Wehrgang konnte man auf das Meer mit den Äolischen Inseln schauen, mit dem Nebrodi-Gebirge im Westen und dem Ätna im Süden. Der König jagte gern in den Wäldern der Argimusco-Hochebene, wo die Megalithen stehen, riesige Granitfelsen, die im Neolithikum für Fruchtbarkeitsrituale verwendet wurden: ein bisschen wie Stonehenge in Sizilien!

Er ist ein Adelswa p

p en Er ist ein e Warnu ng: „Dies e Festun g ist uneinne hmbar”

Er ist da s Zunfts zeiche

39

n eines Imkers

Lösung S. 49

In der B urg von 15 Milazzo eine Zeit lebte lang de r b e rü h mte Sta ferkaise ur F riedric h II, der hier sein Parlamen t versam melte. Su c h e d en Skarabäu s aus La vastein a n ten Maue den alrn. Hand elt es sic h um ein Insekt o d er u m A ugen? Welche B edeutun g hat er?


9

Berühmtheiten rsönlichkeiten Pe n ße o gr it m I H G R BO

1 Chiusa/Klausen (Bolzano)

2 Arquà Petrarca (Padova)

3 Barga

(Lucca)

4 Venosa

(Potenza)

5 Asolo

(Treviso)

6 Tellaro - Lerici (La Spezia)

Nach 2 Arquà Petrarca kam 1370 der Dichter Francesco Petrarca auf der Flucht vor der Pest. Sein Haus kann man besichtigen. In 3 Barga steht das Haus von Giovanni Pascoli, mit den gleichen Möbeln wie damals. In einem Patritizierhaus in 4 Venosa wurde im 1. Jh. n. Chr. der altrömische Dichter Horaz geboren. Sicherlich hast Du schon einmal seinen Satz Carpe diem („Genieße den Tag“) gehört.

Viele Künstler haben die Borghi ins Herz geschlossen. 1494 rastete der deutsche Maler Albrecht Dürer an einem Ausblickpunkt oberhalb von 1 Chiusa/Klausen und zeichnete von dort aus den gesamten Ort. Dürers Bank (bzw. Stein) ist noch immer da, Du kannst Dich sogar darauf setzen! In einem Hof soll hier der mittelalterliche Dichter Walther von der Vogelweide geboren sein, was im 19. Jh. viele Künstler auf die Spuren des Minnesängers lockte.

40


Die abenteuerliche Entdeckerin, Schriftstellerin, Kartografin Freya Stark lebte lange in 5 Asolo, wo sie 100-jährig starb. Entdecke im Park ihrer Villa die vielen Pflanzen und Kräuter, die Freya von ihren Reisen mitbrachte.

Im Fischerdorf 6 Tellaro wohnten Perc y und Mary Shelley: Ihr Haus ist heute ein Multimedia-Museum. Mary schrieb die weltberühmte Geschic hte eines Arztes, der totem Gewebe neues Leben einhauchte un d eine unheimliche Kreatur schuf. Weißt Du , von wem die Rede ist ?

Du

zeichnen?

41

die

............ Figur

Lösung S. 49

................................................

Kannst


7 Greccio (Rieti)

8 Montefalco (Perugia)

9 Piediluco - Terni (Terni)

10 Boville Ernica (Frosinone)

Der bekannteste Heilige in Italien ist ohne Zweifel der Hl. Franziskus (1181-1226), der Schutzheilige des Landes, der mit Tieren sprach und sich den Armen und Kranken widmete. In 7 Greccio, wo er in einer Einsiedelei auf dem Berg gelebt hatte, feierte der Heilige Weihnachten in einer Höhle, und lud die Einheimischen ein, der Geburt Christi zu gedenken. Es entstand so die allererste Lebende Krippe, die seitdem jedes Jahr wiederholt wird.

11 Subiaco (Roma)

12 Norcia

(Perugia)

Möchtest Du gerne alles über das außerordentliche Leben des Hl. Franziskus erfahren? Im Jahr 1452 malte der Maler Benozzo Gozzoli in der St. Franziskus-Kirche in 8 Montefalco einen Freskenzyklus mit Szenen aus dem Leben des Heiligen.

Lösung S. 49

ippen useum mit Kr es ein Krippenm In Greccio gibt idenhier scheinen lt. Diese zwei We en nz ga r aus de sie? iede. Findest Du gibt 6 Untersch tisch, doch es

42


Als Erinnerung daran, dass der Hl. Franziskus einmal nach 9 Piediluco, dem Borgo am gleichnamigen, wunderbaren See zu Füßen des Waldes am Caperno-Berg, kam, wurde ihm zu Ehren eine Kirche gebaut. Das Fries auf der Fassade stellt Boote und Fische dar, als Zeichen der Dankbarkeit für den fischreichen See.

Der große Künstler Giotto (1267-1337) war schon als Kind bekannt, weil er Menschen, Tiere und Pflanzen auf sehr natürliche Weisen zeichnen konnte. In der Abtei San Pietro Ispano in 10 Boville Ernica befindet sich ein Engel, der Seltenheitswert hat: das einzige heute noch existierende Mosaik von Giotto.

Über 11 Subiaco thront das alte, der Hl. Scholastika gewidmete Benediktiner-Kloster: wunderbare in den Berg gegrabene Kapellen und Gänge, die es zu entdecken gilt. Hier wurde 1465 von zwei deutschen Druckern die erste Druckerei Italiens gegründet. Der Hl. Benedikt (480547 n. Chr.w) und seine Zwillingsschwester Scholastika waren in 12 Norcia geboren – einem der Borghi, die vom Erdbeben betroffen wurden. Weltweit ist Norcia für die typische Wurst und die leckeren Linsen bekannt. 43


10

Besondere Bauten Erfinderische

BORGHI

1 Locorotondo (Bari)

2 Cisternino (Brindisi)

3 Atzara

(Nuoro)

4 Posada

(Sassari)

5 Castelsardo (Sassari)

6 Abbateggio (Pescara)

7 Polcenigo

Trivignano Udinese (Pordenone)

Möchtest Du ein typisch apulisches Nudelgericht zubereiten?

ORECCHIE

Im Tal unterhalb von 1 Locorotondo, einem hübschen, kreisförmigen Ort, siehst Du einige Häuser, die wie die von Gartenzwergen aussehen. Diese schon in der Steinzeit mit Trockenmauern (d.h. ohne Mörtel) gebauten Häuser heißen Trulli und haben ein kegelförmiges Dach mit Dachspitzen. Darauf sind oft Zaubersymbole gemalt, deren Bedeutung noch immer ein Rätsel ist. „Trulli“ stehen auch in 2 Cisternino, einem Borgo, der angeblich von einem Helden des Trojanischen Krieges gegründet wurde. Dort gibt es in der Kirche des Hl. Nicholas eine schöne Skulptur (1517) von Stefano da Putignano, welche eine Madonna darstellt, mit Kind und …Entdecke, welches Tier hier zu sehen ist.

TTE

mit Vermische Grieß einer Wasser, Öl und : Zutaten em ch Prise Salz zu ein 250 g zweifa ball. elastischen Teig gemahlener eß, ri g n auf einer beHartweize armes Rolle w u la g eini130 mehlten Fläche Wasser, n zu ge Teigstückche 1 EL Öl, rn. langen Zylinde Salz, e ck l. Schneide 1 cm di etwas Meh umen eine ücke mit dem Da Würfel ab und dr cchiette“ ig sind die „Ore Mulde rein: Fert atensauce en und mit Tom (Öhrchen). Koch . ttakäse servieren und salzigem Rico

44


Die mysteriösen, zylinderförmigen Steinbauten Nuraghi in Sardinien entstammen der Bronze-Zeit. Vielleicht hatten sie religiöse Zwecke, vielleicht gehörten sie zu einer Verteidigungsanlage – niemand weiß es genau. In 3 Atzara liegen der Nuraghe Abba Gadda sowie einige prähistorische Felsgräber: die sog. domus de janas („Janas“ sind Zauberwesen: halb Hexen, halb Feen) und die Gräber der Riesen. Auf den Gemälden im Museum Ortiz Echagüe lernst Du die traditionellen Trachten der Gegend kennen, u.a. die „sa tiagiola“, eine ganz besondere Kopfbedeckung für Frauen. Gräber von Riesen und Nuraghi findest Du auch bei 4 Posada und 5 Castelsardo, einer mittelalterlichen Festung am Meer, die schon seit der Antike bewohnt ist. Bei Multeddu hat der Wind einem Felsen die Form eines Elefanten verliehen.

Tholos: so heißen die Trockenmauer-Hütten aus dem Paläolithikum, zu sehen z.B. in der archäologischen Stätte Valle Giumentina, 5 km von 6 Abbateggio entfernt. Der Ort ist für Dinkel bekannt – einer Getreidesorte, die schon die Ägypter anbauten.

In 7 Polcenigo befindet sich das Museum der Kochkunst mit Utensilien, Rezepten und Menus großer internationaler Bankette. Dieser Borgo ist umgeben von Parks, Wäldern oder Quellen (tolle Ausflugsziele!), und liegt unweit der prähistorischen Stätte Palù di Livenza, die zu den von der Unesco ausgewählten „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“ gehört. Dort kannst Du Reste von Äxten, Rudern und Alltagsgegenständen der paläolithischen Jäger sehen. 45


8 Seborga

(Imperia)

9 Colletta

Castelbianco (Savona)

10 Presicce (Lecce)

11 Specchia (Lecce)

8 Seborga war einst ein Fürstentum und bleibt es gewissermaßen noch heute. Die Bürger wählen einen symbolischen Fürsten und sie prägen ihre eigene Münze, den „Luigino“ (ohne offiziellen Wert). Die Reste der alten Münzstätte kann man besichtigen, sowie das Gefängnis. Dank der Idee eines Architekten ist 9 Colletta di Castelbianco zu einem digitalen Dorf geworden. Man spaziert den Caruggi-Gassen entlang, bleibt aber so mit dem Rest der Welt vernetzt.

12 Gardone Riviera (Brescia)

13 Orvinio (Rieti)

14 Sabbioneta (Mantova)

15 Palazzolo Acreide (Siracusa)

16 Ferla

(Siracusa)

Seborga ist u.a. für seine Blumen bekannt, vor

allem Ginster und Mimosen, zwei Sorten, die

eine Gemeinsamkeit haben. Welche? Sie haben riesige Dornen

Unter den Häuser der Adligen in 10 Presicce verbergen sich die unterirdischen Ölmühlen, in denen die bekannten lokalen Oliven gepresst wurden. Eine ähnliche Presse unter der Erde findest Du auch in 11 Specchia.

Sie haben beide gelbe Blüten Sie blühen nur im Winter

Lösung S. 49

Vittoriale degli Italiani in 12 Gardone Riviera: gestern Villa, heute Museum. Der Dichter Gabriele D’Annunzio richtete das Haus mit Statuen, Büchern und Raritäten ein. Im Park findest Du ein Amphitheater, ein einsitziges Flugzeug und den Bug eines Kriegsschiffes. Im botanischen Garten der Andrè Heller-Stiftung befinden sich inmitten exotischer Pflanzen riesige Amethyste und viele Kunstwerke. 46


Der inmitten des Parks der Lucretili-Berge gelegene Ort 13 Orvinio hieß im Mittelmeer anders, und zwar „Cane morto“ (toter Hund). Karl der Große besiegte hier die Sarazenen, unter dem unschönen Namen „tote Hunde“ bekannt.

Der Herzog Vespasiano Gonzaga war ein Träumer und machte 14 Sabbioneta zu einer „idealen Stadt“. Entdecke den Gartenpalast, durchquere die Galerie der Antiken Kunst, zähle im Herzogspalast alle Dickhäuter im Elefantensaal und bestaune das wundervolle Teatro all’antica: die Bühnenloge ist mit Statuen der Götter des Olymps geschmückt.

Beobachte die Annunziata-Kirche in 15 Palazzolo Acreide: ein typisches Beispiel für sizilianischen Barock. Die Stadt gab es schon zur Zeit der Griechen (damals hieß sie Akrai), wie Du an den archäologischen Ausgrabungen sehen kannst. Prunkvoll barock ist auch 16 Ferla. Vor hier aus kannst Du Felsenhöhlen entdecken, die schon zur Steinzeit bewohnt waren. 47


HT ALLES... IC N H C O N T IS S A D D N U Im Norden wie im Süden gibt es noch viele der schönsten Borghi Italiens, und in jedem findest Du etwas ganz Besonderes. Hier sind noch einige davon.

Im zauberhaften Pacentro (Abruzzen) werden Kunsthandwerke aus dem weißen Stein des Maiella-Gebirges sowie fein gearbeitete Krippenfiguren aus Terrakotta hergestellt. Von Cornello Dei Tasso (Lombardei) kann man zu Fuß nach Oneta laufen, wo sich das Haus von Harlekin befindet – der typischen bunten Karnevalsfigur der Provinz Bergamo. In Castelponzone (Lombardei) gibt es ein Seiler-Museum, Offida (Marken) ist hingegen für die Klöppelkunst bekannt. Und für den wichtigen historischen Karnevalsumzug.

In interessanten Museen zeigt sich das regionale Kunsthandwerk von seiner schönsten Seite. Im Museo dei Ferri Taglienti in Frosolone (Molise), lernst Du, wie man Klingen – autsch! – herstellt; im Filigran-Museum in Campo Ligure (Ligurien) lernst Du die schwierige Kunst, Gold- und Silberfäden zu verdrahten, kennen; in Deruta (Umbrien) kannst Du Dir im Regionalen Keramikmuseum viele farbenfrohe Keramik-Gegenstände anschauen. Salzig: In Petralia Soprana (Sizilien) findet alle zwei Jahre das Internationale Steinsalzskulptur-Festival statt. Während der Corpus Domini Feier in Spello (Umbrien) werden die Straßen mit kunstvollen Blumenmosaiken („Infiorata“) bedeckt. Suche in Oratino (Molise) auf dem monumentalen Kirchturmkreuz nach einem kleinen Putten, der dem Beobachten die Schulter zeigt und eine Banderole in der Hand trägt (als Symbol der Verräter). Besondere Museen gibt es auch in Macerata Feltria (Marken): alte Radios findet man im Historischen Radio-Museum; in Rango (Trentino Südtirol): ein Schulmuseum aus den ersten Jahren des 20. Jh.; in Portobuffolè (Venetien), wo Du im Radfahrtsport-Museum altmodische Fahrräder, Trikots und Fotos von Radchampions sehen kannst; in Grazie (Lombardei): Das Madonnari-Museum, mit Leinwand-Reproduktionen der Werke der begabten „Madonnari“ (Pflastermaler). In Italien nutzt man jede Gelegenheit, um schön (und lecker!) essen zu gehen! Nicht zu missen: In Marotta, dem Strandviertel von Mondolfo (Marken), gibt es am 25. April die „Sagra dei garagoj“, das Fest der leckeren Meeresschnecken. Im Öko-Museum der Kastanie in Raggiolo (Toskana) wird die Geschichte der Kastanien erklärt, vom Baum bis zu Mühle. In dieser wie in anderen Gegenden der Toskana isst man eine köstliche Tomatensuppe, die Du auch zubereiten kannst: „Pappa con il pomodoro“.


LEN L Ö S U N G E N Z U D E N S P IE S. 10: Löwe S.11: Lancelot und Ginover

S. 34:

S. 13: Gianni Rodari S. 14:

S. 39: Es handelt sich um eine Warnung: „Diese Festung ist uneinnehmbar“

S. 17: Garbagna – Kirschen, Volpedo – Pfirsiche, Navelli – Safran, Gualtieri – Fogarina-Trauben

S. 41: Frankenstein

S. 23: MONTASIO D.O.P.

S. 42:

S. 27: Hund S. 28: Insekt S. 33: 15

17

14 S. 46: Sie haben beide gelbe Blüten


9

8

6

5

3

9

6

2

7

6

15

14

13

12

LIGURIEN Millesimo Finalborgo Castelvecchio di Rocca Barbena Zuccarello Lingueglietta Varese Ligure Noli Laigueglia Vernazza Apricale Triora Tellaro Seborga Colletta di Castelbianco

1

PIEMONT Orta San Giulio 11 Garbagna 12 Volpedo 2 Usseaux

AOSTATAL 1 Etroubles 1 Bard

Region für Region

Die BORGHI LOMBARDEI Soncino Monte Isola Lovere Tremezzo Bienno Gromo Morimondo San Benedetto Po Gardone Riviera Sabbioneta

VENETIEN Montagnana 4 Sottoguda 2 Arquà Petrarca 5 Asolo

9

TRENTINO-SÜDTIROL 8 San Lorenzo Dorsino 4 Vigo di Fassa 1 Chiusa/Klausen

FRIAUL-JULISCH VENETIEN Fagagna 14 Poffabro 4 Venzone 7 Polcenigo 1

14

12

6

2

12

3

4

3

2

2

12

9

8

9

21

10

8

5

13

11

9

8

7

3

EMILIA ROMAGNA Castell’Arquato Brisighella Rocca di Dozza Vigoleno Gualtieri Verucchio San Leo Bobbio Fiumalbo Montefiore Conca

UMBRIEN Bevagna Castiglione del Lago Citerna Arrone Monte Castello di Vibio San Gemini Allerona Sellano Trevi Preci Montone Montefalco Piediluco Norcia

8

11

7

3

2

14

11

10

6

1

3

5

2

5

5

4

17

16

9

14

10

TOSKANA Santa Flora San Casciano dei Bagni Suvereto Loro Ciuffenna Castelfranco Piandiscò Porto Ercole Giglio Castello Pitigliano Poppi Anghiari Barga


8

5

6

9 6

14 12 2 15 13

1

1

12

11

9

6

7

2

7

5

1

4

3

11

4

9

11

14

2

2

5

17

6

12

12 3 3

LOMBARDEI

TOSKANA

LIGURIEN

3

2

1

AOSTATAL

P IEMONT

10

16

7

15

5

14

2

14

8

3

13

7

2

12

8

17

8

11

3 8 8 10 22 21 12 13 9 23 9

9

2

6

8

10

7 11

5

9

5

4

1

11

13

16

4

7

14

8

1

4

13 6 7 3 9 10 13 5 7 20 18

7

3

MOLISE

ABRUZZEN

MARKEN

EMILIA ROMAGNA

F RIAUL J ULISCH V ENET IEN

V ENET IEN

T RENT INO-SÃœDT IROL


12

3

4

SARDINIEN

13

5

SIZILIEN

UMBRIEN 3

10

1 7

11

8

5

4

6

3

16 15

15

14 11

6

15

14

11 10 6

8

BASILIKATA

KAMPANIEN

LAT IUM

6

4

9

15

2

5

19

12

4

10

10

10

24

9

1

12

2

KALABRIEN

1

10

11

1

APULIEN


MARKEN Corinaldo Mondavio Treia Gradara Montegrimano Terme Visso Grottammare

LATIUM Castel Gandolfo Civita di Bagnoregio Amatrice Sperlonga Castel di Tora Caprarola Greccio Boville Ernica Subiaco Orvinio

MOLISE 8 Fornelli

8

22

12

17

16

7

4

13

11

10

7

7

8

3

23

13

6

6

13

10

9

7

13

11

7

20

18

13

3

5

6

11

14

11

10

6

4

2

KAMPANIEN Monteverde Zungoli Nusco Furore Atrani Castellabate Montesarchio Marina di Conca

ABRUZZEN Villalago Pretoro Navelli Opi Pescocostanzo Scanno Santo Stefano di Sessanio Guardiagrele Rocca San Giovanni Anversa degli Abruzzi Bugnara Civitella del Tronto Abbateggio 4

1

10

9

11

10

2

1

10

1

5

12

12

10

9

15

24

19

KALABRIEN Gerace Morano Calabro Chianalea Bova Stilo Civita Altomonte

BASILIKATA Castelmezzano Pietrapertosa Acerenza Venosa

APULIEN Pietramontecorvino Otranto Bovino Locorotondo Cisternino Presicce Specchia

16

15

15

14

11

3

8

7

6

1

5

4

15

5

4

3

13

12

SARDINIEN Carloforte Bosa Atzara Posada Castelsardo

SIZILIEN Castiglione di Sicilia Geraci Gangi Salemi CefalĂš Sambuca di Sicilia Sutera Sperlinga Castroreale Montalbano Elicona Milazzo Palazzolo Acreide Ferla


... ....................................................................

A S S E , D IE D E N R T S E IN E S E T W A R U M G IB T IS T ? E S E L N G E W ID M E D IE SS , D ES SE N W A SS ER U FL ER D T EG LI O W E? A BK Ü HL EN BR A CH T M ZU A V A NL A LK U V ER N NI ST ET A U F W EL CH EN D Ä CH OR CH ? D ER SC HW A R ZE ST T T E EI NE N IN HA IN IG ÖN K E CH EL W EN EN T HR ON ? U HA GE EN LS FE EN D HE ND E“ HÄ U SE R ? W O GI BT ES „S PR EC LE ON S V OR M A R SC H? W ER ST OP PT E NA PO ER CH T BA R EN U NG EH EU V OR W EL CH EM FU R Ä NN ER A NG ST ? HA T T EN D IE SE EM

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ........................... fährst Du in der All dies und vieles m

ehr er

Divertimappa

rgh zu den schönsten „Bo

i“ Italiens

n it− it a li a .d e .e er d in .k w w w n te und auf den websei id it a li a .i t ll e b iu ip h g r o b . w u nd w w

Profile for Divertimappe by Mediabooks

Entdecke die schönsten Borghi Italiens  

Warum gibt es eine Strasse,die den Eseln gewidmet ist? Wo liegt der Fluss, dessen Wasser die Vulkanlava zum abkühlen brachte? Auf welchen Dä...

Entdecke die schönsten Borghi Italiens  

Warum gibt es eine Strasse,die den Eseln gewidmet ist? Wo liegt der Fluss, dessen Wasser die Vulkanlava zum abkühlen brachte? Auf welchen Dä...

Advertisement