Page 1

E:Magazin der DeutschlandGroup Deutschlands erstes Digitales Clubmagazin

Best of 60:15:1 Salons Fotogalerien

Edition Andreas Kellner

Ballett-Gala Japan Die weltbesten Ballett-Künstler tanzen zu Ehren Japans in Berlin.

60:15:1 ClubTreffen AusserGewöhnliche Menschen AusserGewöhnliche Orte AusserGewöhnliches Konzept Copyright: Enrico Nawrath MALAKHOV & FRIENDS (8., 10., 11. Februar 2011)

Alle Termine für Mai


Wir

2


Der

Club der AusserGewöhnlichen AusserGewöhnliche Menschen - AusserGewöhnliche Clubräume - AusserGewöhnliches Konzept

Das einzige Clubkonzept, das in Deutschland entwickelt wurde. Systematischer Aufbau von Beziehungen, nicht nur Kontakten. Hoher Grad an Aktivität, keine „Karteileichen“. Sehr persönliche, intensive Vernetzung. Angenehme, offene Atmosphäre. Professionelles Management. Modernste Techniken. Klare Werte.

5


E:ditorial


Alle haben Ziele und Wünsche, Vorstellungen, wie ihr Leben sein sollte. Doch die meisten werden ihre Wünsche nie leben. Das AusserGewöhnliche an uns ist, dass wir unsere Ziele auch erreichen wollen. Gemeinsam gelangen wir dorthin. Wir leben so, wie wir es uns vorstellen und helfen den anderen Mitgliedern unseres Netzwerks auf ihrem Weg. Alexander Sascha Wolf

5


Ballett Gala f端r Japan Sonntag, 8.Mai


Copyright: Enrico Nawrath MALAKHOV & FRIENDS (8., 10., und 11. Februar 2011)


Copyright: Enrico Nawrath MALAKHOV & FRIENDS (8., 10., und 11. Februar 2011)


„Ballet Helps Japan“ International Charity-Gala on 8th May 2011 World Ballet Start dance to support Japanese people To the biggest dance event in the world invite on 8 May 2011 more than 30 stars from 15 ballet and dance companies. They dance in an unprecedented relief operation without a fee, the total proceeds from the gala will benefit the victims of the earthquake disaster in Japan. Idea and organization: Oleksi Bessmertni, Director TANZOLYMP Berlin Artistic Director: Vladimir Malakhov, Intendant Staatsballett Berlin Patronage: S.E. Dr. Takahiro Shinyo, Ambassador Extraordinary Plenipotentiary of Japan to the Federal Republic of Germany We are extremely pleased to Message from the President of the Federal Republic of Germany, Christian Wulff and Berliner Major Klaus Wowereit.

Sunday, 8th May 2011, at 7pm Admiralspalast Berlin Tickets: Admiralspalast Berlin, 030 / 479 974 99 Prizes: 68,00; 57,00; 46,00; 35,00; 24,00 and 15,20


Inhalt 60:15:1 ClubTreffen 60 Minuten, Gruppen á 15, einmal in der Woche, immer um 9 Uhr morgens. Deutschlands bestes Netzwerk-System.

O2 World

MA Malzfabrik

05.05. ..................................Seite 17

25.05. ..................................Seite 20

Esplanade

VOLT 11.05. ..................................Seite 18

02.06. ..................................Seite 21

Werkstatt der Kulturen

Madame Tussauds Berlin

19.05. ..................................Seite 19

08.06. ..................................Seite 22

Szenenfoto aus „Lord Savills Verbrechen“ im Theater im Palais Mehr von unserem „ClubTheater“ hier 14


AI 11 DeutschlandGroup Edition

Cosa Nostra

Tag der Wahrheit

Frühling in Sicht!

Andreas Kellner´s Kolumne ..................................Seite 45

Bielefelds Bootscharter ..................................Seite 56

Ballett for Japan Malakhov´s Team tanzt Benefiz ..................................Seite 07

Bad in Saarow

Wochenende in Bad Saarow ..................................Seite 55

Lauftraining im Schlosspark

DeutschlandGroup Academy

Immer sonntags um 11 ..................................Seite 57

Der Aufwand von Netzwerken. ..................................Seite 46

Best of... ...Tanja Schnitzler & Dario Lehner Die schönsten Bilder unserer Clubfotografen ..................................Seite 25

E-Magazin der DeutschlandGroup Edition Mai 2011 Eure eigenen Beiträge, Anzeigen oder Angebote für Mitglieder sind erwünscht. Auch für Kritik und Anregungen sind wir sehr offen. Schreibt einfach an:

Fotografen des E-Magazins: Dario Lehner Tanja Schnitzler

Wolf@DeutschlandGroup.de oder Carraro@DeutschlandGroup.de

15


Die Deutschlan Group im

Mai

ACHTUNG: Die persönliche, ver jeder Veranstaltung erforderlic

Die DeutschlandGroup achtet d jedes Events „handverlesen“ s


10.2. Esplanade

nd-

i 2011

Das ClubProgramm

erbindliche Anmeldung ist bei ch.

darauf, dass die Teilnehmer sind. 16


Die Renaissance unserer Traditionen.

Unsere Salonkultur entsteht neu. Seit dem 18.Jahrhundert war Berlin die Hauptstadt der Salonkultur: Eine Saloniére lud regelmäßig aussergewöhnliche Menschen aus Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik ein. Man vernetzte sich ausserhalb gesellschaftlicher Begrenzungen, inspirierte und half sich gegenseitig. Diese Tradition wird in der DeutschlandGroup in moderner Variante wieder belebt.


O2 World Donnerstag, 05.05. 09-10 Uhr 60:15:1 Salon

Ehrengast: Michael Keller, der neue Geschäftsführer der O2 World

Der spektakulärste Clubraum der DeutschlandGroup In der Halle, die sonst 17.000 Menschen fasst, sind wir als exklusive Morgengäste alleine. Eine wirklich aussergewöhnliche Atmosphäre erwartet die DeutschlandGroup.


VOLT

Mittwoch, 11.05. 09-10 Uhr 60:15:1 Salon Ehrengast: Jens „der Denker“ Seiler, Brain Builder

Early Morning Clubbing: Einer der aussergewöhnlichsten gastronomischen Orte Berlins wird zum Clubraum der DeutschlandGroup. Danke an Ilja-Wolf Bauwens.

26


Werkstatt der Kulturen Donnerstag, 19.05. 09-10 Uhr 60:15:1 Salon

Ehrengast: Dr. Ulrich Bleyer, Direktor der Urania Berlin Anfang Juni ist es wieder soweit: Knapp eine Million Menschen feiern das bunte Berlin. Das grĂśĂ&#x;te Fest dieser Art in Deutschland wird von Nadja Mau und ihrem Team aus der Werkstatt der Kulturen organisiert. Wir besuchen sie dort kurz vor dem Karneval.

26


Malzfabrik Mittwoch, 25.05. 09-10 Uhr 60:15:1 Salon

Ehrengast: Frank Sippel, Geschäftsführer Malzfabrik Eine der aussergewöhnlichsten historischen Industrieanlagen Berlins ist zum Tempel der Creative Industries geworden. Frank Sippel hat mit der Malzfabrik einen ganzen Bezirk belebt. Wir erleben diesen besonderen Clubraum als seine Gäste.

26


Madame Tussauds Berlin Mittwoch, 08.06. 09-10 Uhr 60:15:1 Salon

Wo sonst lange Schlangen vor der T체r den Besuch zur Geduldssache machen, darf die DeutschlandGroup exklusiv die noch geschlossenen R채ume des weltber체hmten Wachsfigurenkabinetts Unter den Linden erleben.

26


EUREF

Europäisches Energie Forum - Gasometer Schöneberg

Mehr Informationen über Buchungsund Kooperationsmöglichkeiten bekommt Ihr von unserem Mitglied Benjamin Melcher unter diesem link.


Für gewöhnlich...

...ist Durchschnitt völlig ausreichend.

15

Der Club der AusserGewöhnlichen


Best of...

...DeutschlandGroup. Die schĂśnsten Bilder unserer ClubFotografen

Tanja Schnitzler tanjaschnitzler@yahoo.de

Dario Lehner ahoi@dariolehner.com

Bestellung und Weiterverwendung von Fotos Ăźber die oben genannten E-Mail Adressen 25


Zu Gast im... Die schรถnsten Bilder des 60:15:1 Salons bei unserem neuen Mitglied Gabriele Streichhahn.


60:15:1 Salon. Die DeutschlandGroup war zu Gast in einem von Berlins schönsten Theatern. In den extra für uns geöffneten Räumen wirkte unser 60:15:1 extrem konspirativ.


Die schauspielerische Intendantin Unser Mitglied Gabriele Streichhahn


Neu dabei: Unser Mitglied Bernhard Dohne


Er macht die Musik: Popkom Chef Daniel Barkowski


Im Laufe des Lebens sind Wirbelsäule und Gelenke hohen Belastungen und Abnutzung unterworfen. Daraus resultierende akute oder chronische Beschwerden zeigen sich häufig in Form von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Arm- oder Beinschmerzen oder Gelenkschmerzen. In vielen Fällen zeigen sich aber auch Verspannungen, Kribbeln, Taubheitsgefühl, Schwäche und andere Symptome. Dabei können sich Erkrankungen von Wirbelgelenken, Bandscheiben oder Gelenken gegenseitig beeinflussen. In der Avicenna Klinik arbeiten deshalb international anerkannte Wirbelsäulen- und Gelenkspezialisten eng zusammen, um die jeweilige Ursache festzustellen, die richtige Therapie einzuleiten und Hilfe leisten zu können. Dabei haben wir uns vor allem auf innovative Behandlungsverfahren wie Bandscheibenzüchtung bei Degeneration (Abnutzung) und Lasertherapie spezialisiert. Minimalinvasive Therapien schonen umliegendes Gewebe und ermöglichen dadurch kurze Rehabilitationszeiten. Prothesen, Endoskopien, Mikrochirurgie, Stabilisierung sowie die Behandlung von Tumoren, Zysten und Osteoporose ergänzen das Angebot unserer Klinik. Das interdisziplinäre Zentrum bündelt Praxen mit Fachärzten für Neurochirurgie, Orthopädie, Chirurgie, Unfallchirurgie, Neurologie, Schmerztherapie, Diagnostik und Physiotherapie, angeschlossen an eine Spezialklinik zur Behandlung von Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen.

Avicenna Klinik Paulsborner Straße 2 10709 Berlin Tel: +49 30 236083-0 Fax: +49 30 236083-11 E-Mail: info@avicenna-klinik.de http://www.avicenna-klinik.de


Zu Gast bei... Die schรถnsten Bilder des 60:15:1 Salons bei Axel Winkel


Eine Ehre, ihn als Gast zu haben: Dussmann-Marketing Chef Jan Flaskamp


UrEnkel von Johann Wolfgang: Prof.Dr. Jeismann vom Goethe Institut


Für gewöhnlich...

...sehen alle immer nur die Oberfläche.

Der Club der AusserGewöhnlichen


Tag der Wahrheit

Die Kolumne von Andreas Kellner

DeutschlandGroup-Mitglied Andreas Kellner schreibt in seiner wöchentlichen Kolumne bei beingoo über die Hintergründe des Weltgeschehens. Hier ein Auszug aus seinem aktuellen Beitrag.


Mehr GEZ für alle Keine GEZ-Fahnder mehr an der Haustür! Und überhaupt eine kleinere, schlankere, günstigere Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands (GEZ). So klang eines der wenigen Argumente, dass Medienpolitiker vom Rot und Schwarz in trauter Eintracht vorbrachten, als es 2010 galt, den Bürgern den neuen Rundfunkstaatsvertrag zu verkaufen. Im Dezember 2010 hatten die Ministerpräsidenten der Länder diesen Vertrag zur Finanzierung von ARD, ZDF und Co. dann in souveräner Missachtung aller Gegenargumente unterzeichnet; viel Widerstand gab es – leider – auch von der FDP nicht. Nun wurde aus Verlautbarungen des GEZ-Verwaltungsratsvorsitzenden Färber deutlich, dass die GEZ mitnichten kleiner werden oder gar verschwinden wird. Stattdessen will man – befristet, wie sogleich versichert wurde – 2013 von jetzt 1150 Mitarbeitern auf etwa 1550 aufstocken; die frei beschäftigten Gebühreneintreiber nicht mitgezählt.

Neuer Rundfunkstaatsvertrag: Die GEZ wird nicht kleiner, sondern größer Dabei lag, wir erinnern uns, im unscheinbaren Wechsel von “Rundfunkgebühren” zu “Rundfunkbeiträgen”, die der neue Staatsvertrag etabliert hat, ohnehin genug Sprengkraft: Denn der Kern der Neuregelung ist schließlich die schöne Bestimmung, dass künftig die Frage des Besitzes von Empfangsgeräten – ohnehin umstritten – keine Grundlage für die Gebührenpflicht des Einzelnen Rundfunkteilnehmers mehr sein soll. Zahlungspf lichtig sind k ü n fti g sc h li ch t j e de r Haushalt und jede Betriebsstätte, einfach qua Existenz, mithin, ob mit Radio, Fernseher, Computer ausgestattet und sogar im Falle der Gehörlosigkeit (!). Nach diesem Husarenstück zur (noch) üppigeren Finanzierung solch schöner Programmformate wie “Sturm der Liebe” und des “Frühlingsfests der Volksmusik” verrauchte nun auch die letzte Nebelkerze, mit der man seitens der Politik diesen singulären Fall von Kopfsteuer halbherzig zu verschleiern trachtete.

Volkszählung durch die GEZ Was aber sollen die vielen neuen Mitarbeiter tun? GEZ-Chef Färber sprach gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) von “erheblichem Mehraufwand” in Folge der Umstellung. So seien etwa die Mitarbeiterzahl der beitragspflichtigen Betriebe “individuell” fetzustellen, ebenso müsse in Fällen von bisher gebührenbefreiten Bürgern (etwa Gehörlose) neu geprüft werden. Was also passieren wird, ist, dass sich in dem Land, in dem sich Bürger gegen die datenschützerischen Gutsherrlichkeiten von Google Street View erregten, in Kürze eine groteske Form der Volkszählung ereignen wird. Ohne Einspruchsrecht und im Namen der “Gebührengerechtigkeit”, wie auch immer wir das zu verstehen haben. Die treuherzige Auskunft, dass die zu diesem Zweck vergrößerte Behörde hernach wieder in sich zusammenschrumpft, lassen wir an dieser Stelle weitestgehend unkommentiert. Es wäre schlicht der erste Fall seiner Art.

Hier geht´s zu den Kolumnen von Andreas Kellner


Das Haus für Aussergewoh

Einrichtungshaus · Genthiner Str. 40 – 46 · Berlin-Tiergarten · 030 / 26


hnliches

6 93 70-10 · Mo – Fr 10 – 19 Uhr · Sa 10 – 18 Uhr · www.kriegerhome.de


Aca

DeutschlandGroup Ac Dictyonomie - Serie im E-Magazin. Folge III Von Alexander S. Wolf

Machen Netzwerke Sinn ? Das ganze Theater um Beziehungspflege und Netzwerkaufbau...Macht das alles Sinn? Ist es nicht manchmal viel zielführender, Dinge alleine anzugehen? Viele Köche verderben den Brei und Kooperationen bringen immer weniger, als man anfangs erhoffte. Stimmt so nicht

Alleine geht alles schnell nach vorne: Schnelle Erfolge zu Beginn

Lange „Durststrecke“: Erst ab hier beginnt das Netzwerk langsam zu funktionieren.

Im Netzwerk gibt es zu Beginn hohen Abstimmungsaufwand. Man gibt viel ´rein und bekommt wenig ´raus.

Gärtner sein, nicht Jäger: Geduld und Kontinuierliches Engagement. Das Wichtigste ist: Wenn man im Netzwerk agiert muss man so lange Geduld haben, bis die Effekte des Netzwerks greifen. Das kann dauern. Und nur, wenn man so lange kontinuierlich Energie in das Netzwerk investiert, kommt am Ende auch der gewünschte Effekt. Nach der ersten „Frustphase“ bieten Netzwerke dann aber ungeahnte Vorteile für 49


ademy

cademy

ganz. Alles, was man anfängt, macht in der Gruppe erst einmal mehr Arbeit. Netzwerke sind Meisterwerke der Koordination. Deshalb dauert es auch sehr, sehr lange, bis die erhofften Vorteile aus dem Netzwerk entstehen. Doch mit Geduld ergeben sich langfristig wesentlich höhere Effekte aus koordinierten Netzwerken, als wenn man alleine losrennt.

„Reife Netzwerke“ bringen ständig steigende Effekte für ihre Mitglieder.

Marathon Effekt: Alleine auf Dauer keine Steigerung der Effizienz.

„Magische“ Null-Linie: Aufwand und Effekt decken sich. ihre Mitglieder, während Einzelgänger den „Marathon-Effekt“ erleben: Sie laufen zwar, aber werden nie schneller. Hat man einmal seine maximale Performance erreicht, geht´s nicht substanziell weiter, die Karriere stockt, man erreicht seine großen Ziele nur schwer. Was am Anfang alleine leicht schien, wird auf Dauer alleine unmöglich. Gut koordinierte Netzwerke sind auf lange Sicht extrem gewinnversprechend für alle kontinuierlich engagierten Beteiligten.


Für gewöhnlich...

...wollen alle immer den schnellen Vorteil.

15

Der Club der AusserGewöhnlichen


Cosa Nostra

Mitglieder helfen Mitgliedern. Mit einem gutem Netzwerk ist das Leben angenehmer.

Mi

Co s

tg

lie

de

rh

aN os tra

elf en

Mi

tg

lie

de

rn

Achtet auf dieses Symbol!

Auf den n채chsten Seiten bieten Euch Mitglieder der DeutschlandGroup Verg체nstigungen, Vorteile und Angebote. Wer ebenfalls etwas anzubieten hat, schickt uns bitte eine E-Mail!

26


VCD Kongress Zukunft und Visionen des Stadtverkehrs Donnerstag, 30.Juni

http://www.berliner-umweltforum.de


Wie sind Menschen in der Stadt der Zukunft unterwegs? Welche Ideen, Möglichkeiten und Innovationen braucht es für die urbane Mobilität?

"In diesem Jahr feiert der VCD sein 25-jähriges Jubiläum. Das ist nicht nur Anlass für einen Blick zurück, sondern auch in die Zukunft: Wir laden Sie daher herzlich zur Teilnahme am VCD-Kongress »Zukunft und Visionen des Stadtverkehrs« ein. Gemeinsam mit Ihnen und spannenden ReferentInnen wollen wir über Herausforderungen und Visionen für die urbane Mobilität der nächsten 25 Jahre und weit darüber hinaus diskutieren. Anstatt den Fokus weiterhin auf das Auto zu legen, müssen jetzt die Weichen für einen umweltverträglichen Stadtverkehr bis 2050 gestellt werden. Lebensqualität und Mobilitätsbedürfnisse der Menschen stehen dabei im Mittelpunkt." DeutschlandGroup-Mitglied Annette C. Müller, VCD

VCD-Kongress am Donnerstag, den 30. Juni 2011 von 12:00 bis 17:30 Uhr im Umweltforum Berlin, Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin-Friedrichshain.

Mehr Informationen und Anmeldung hier


Bad in Saarow DeutschlandGroup-Mitglied Sven Kohl hat eine Ferienwohnung in einem alten Wohnhaus von 1930, nur 80 Meter vom Scharm端tzelsee und direkt an der Flaniermeile von Bad Saarow. Bucht Euch jetzt ein Wochenende!

Mehr Infos und Buchung hier

55

Mi

Co s

tgl

ied

er

aN os tra

he

lfe

nM

itg lie d

ern


FrĂźhling in Sicht Boot mieten Sonderkonditionen Coronet 27

Mi

Co s

tgl

ied

er

aN

he

lfe

nM

os tra

itg

lie d

ern

Viele Seen sehen! Unser Mitglied Rolf Bielefeld hat es getan: Gemeinsam mit Freunden wurde eine Coronet 27 gekauft, um Jugendlichen in schweren Lebenslagen zu helfen. Finanziert wird das Projekt durch Eure Kurzurlaube: Ihr kĂśnnt den Kahn mieten. Anfragen stellt Ihr hier

46

26


Schlosspark-Training Jeden Sonntag 11-12 Uhr Academy

Mi

Co s

tgl

ied

er

aN

he

lfe

nM

os tra

itg

lie d

ern

Wie fit seid Ihr für den Frühling? Annette Ufermann ist nicht nur Heilpraktikerin, sondern auch passionierte Marathon-Läuferin. Um uns fit für die kommende Saison zu machen, lädt sie uns jeden Sonntag für eine Stunde zum entspannten Lauftraining in den schönsten Park Berlins.

46

26


EIN NEUES PROJEKT VON AusserGewöhnlichen BRINGT BERLIN VOM 3. BIS 9. OKTOBER 2011 ZUM KOCHEN:

Verfolgen Sie, wie aus einer kleinen Idee ein großes Event in der ganzen Stadt wird: facebook.com/eatberlinfestival Sie kennen ein tolles RESTAURANT, eine SCHÖNE LOCATION oder einen BEGNADETEN KOCH? Ihre Ideen sind willkommen! KONTAKT: Claudia Mattheis | cm@eat-berlin-festival.de | Tel: 030 3480633 0

www.eat-berlin-festival.de Eat! Berlin UG | c/o mattheis. werbeagentur gmbh In der Backfabrik | Saarbrücker Str. 36 | 10405 Berlin Prenzlauer Berg


24 Stunden Golf f端r das Blaue Herz Im Berliner Golf & Country Club Motzener See e.V.

Donnerstag, 16.Juni


24 STUNDEN GOLFEN FÜR DAS BLAUE HERZ

Liebe Golfer! Wir möchten Sie zu einem einzigartigen Event im Berliner Golf und Country Club Motzener See e.V. einladen Entscheider aus der Wirtschaft und Politik engagieren sich beim ersten 24 Stunden Golfturnier in Berlin-Brandenburg für einen guten Zweck, das blaue Herz der City Stiftung Berlin.

Details: Termin

Donnerstag, 16. Juni 2011 bis Freitag , 17. Juni 2011

10.00 Uhr 10.00 Uhr

10.00 Uhr - erste Startzeit von Tee 10 Es werden ausschließlich die Löcher 10 - 18 gespielt

Start

Es spielen abwechselnd zwei Spieler eines Teams 9 Löcher 24 Flights á 4 Personen

max.

! ! ! ! ! ! !

Wertung

! ! 2er Scramble - Handicapgrenze 36 - HCP 37-54 starten mit HCP 36

Preis pro Flight

2.400,00 €

! !

Was Sie erwarten können: • • • • • • •

24 Stunden Golfvergnügen der besonderen Art – die Spielbahnen werden in der Nacht beleuchtet! Get together im Clubhaus! BBQ auf der Terrasse Sonderpreise für die besten Teams 24 Stunden Verpflegung Ruhebereich im Clubhaus Mediale Begleitung durch den Tagesspiegel und Berlin maximal


Bei ASKANIA schlägt’s 140 Die Berliner Uhrenmanufaktur ASKANIA feiert in diesem Jahr ihren 140. Geburtstag und gleichzeitig den erfolgreichen Neustart vor fünf Jahren. 1871 in Berlin von Carl Bamberg als Werkstätten für Präzisionsinstrumente gegründet, entwickelte sich ASKANIA zum führenden technischen Ausstatter von Cockpits und Filmproduktionen. So schätzte beispielsweise die Grand-Da-

me der frühen Fliegerei Elly Beinhorn bei ihren Rekordflügen die Genauigkeit ihrer ASKANIA-Borduhren genau wie Marlene Dietrich die Zuverlässigkeit der ASKANIA Kamera beim Dreh zu „Der blaue Engel“. Diese Tradition setzt ASKANIA heute erfolgreich fort. Mit sieben verschiedenen Uhrenmodellreihen und der zusätzlichen Quadriga-Jahrgangsuhr hat die wiederbelebte HauptstadtUhrenmanufaktur in den vergangenen fünf Jahren zahlreiche Liebhaber aus Film, Kunst und Wirtschaft im In- und Ausland gewonnen. So zeigen heute über 10.000 Askania-Uhren ihren Besitzerinnen und Besitzern präzise an, was die Stunde geschlagen hat, immer mit dem guten Gefühl, ein Stück Berliner Tradition am Arm zu tragen. Aber auch die tschechische Luftwaffe und die Piloten der Flugbereitschaft der Bundeskanzlerin setzen auf die Zuverlässigkeit der Uhren aus Berlin. Der ASKANIA Award 2011 Berlins einzige Uhrenmanufaktur würdigt mit dem ASKANIA Award jährlich im Vorfeld der Berlinale das cineastische Schaffen großer Künstler. In diesem Jahr feierten wieder über 140 geladene

C. BAMBERG ASK-793 · ASK-799 Handaufzug, ASKANIA 1060 Edelstahlgehäuse, 25 x 42 mm poliert, Saphirglas, 3 bar

Gäste unter tosendem Applaus den 4. ASKANIA Award im Festsaal der Hackeschen Höfe in Berlin. Der Preis ging

Marco Kreuzpaintner, Leonhard R. Müller, Paula Kalenberg, Natalia Wörner, Jim Rakete (von links)

dieses Mal an Natalia Wörner und Paula Kalenberg, die beide damit in die Fußstapfen von Artur Brauner, Nadja Tiller und Walter Giller, Sönke Wortmann und David Kross treten. Starfotograf Jim Rakete, ein Berliner Urgestein, hielt die Laudatio auf Natalia Wörner, die mit dem ASKANIA Film Award und einem Quadriga-Chronographen ausgezeichnet wurde. Rakete fasste voller Emotionen die bereits seit 20 Jahren währende Freundschaft zwischen ihm und Natalia Wörner zusammen. „Krabat“ Regisseur Marco Kreuzpaintner ehrte Shooting Star Paula Kalenberg, die wie eine Alice im Wunderland eine Taschenuhr überreicht bekam. Kreuzpaintner betonte neben Paula Kalenbergs schauspielerischen Talenten ihr „ungeheuer warmes, offenes und gewinnendes Wesen“. Neben den prominenten Preisträgerinnen und Laudatoren waren auch Stars wie Armin Rohde, Dana Schweiger, Frank Kessler, Susann Uplegger und Winfried Glatzeder in Berlin mit dabei.


QUADRIGA 2010 QUA-151 Jahrgangsuhr limitiert auf 139 Stück Doppeluhrwerk WERK ASKANIA 1069, Handaufzug, 17 Rubine FUNKTIONEN Stunden, Minuten, Doppeluhrwerk GEHÄUSE Edelstahl, poliert, Ø 42 mm, Saphirglas, 5 bar BAND hochwertiges Lederband mit Faltschließe

ASKANIA AG

ASKANIA Ausstellung

Juwelier Lorenz

Roennebergstraße 3a 12161 Berlin info@askania-berlin.de www.askania-berlin.de

Hackesche Höfe Kleiner Festsaal, Hof 1 10178 Berlin-Mitte Mo–So 12–20 h

Rheinstraße 59 12159 Berlin Mo–Fr 10–19 h Sa 10–18 h


Das n채chste E-Magazin der DeutschlandGroup erscheint Anfang Juni 2011

E:Magazin der DeutschlandGroup


E:Magazin DeutschlandGroup Mai_11  

Deutschlands erstes Digitales Clubmagazin. DeutschlandGroup, Club der AusserGewöhnlichen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you