Page 1

Daniel Bosshart

DIARIUM METAMORPHOSIS


2


Daniel Bosshart

DIARIUM METAMORPHOSIS

ORTUS EIUS

3


© Daniel Bosshart «Diarium Metamorphosis»

Winterthur (Switzerland), Juni 2012 daniel_bosshart@gmx.net

http://danielbosshart.blogspot.com/ Druck und Herstellung: Mattenbach AG, Winterthur «Diarium Metamorphosis» erscheint vereinzelt als Beigabe zu Daniel Bosshart

METAMORPHOSIS ISBN 978-3-03731-098-4

80 Seiten, farbig, 23 x 30 cm, Hardcover Edition Moderne

www.editionmoderne.ch

4


Daniel Bosshart

DIARIUM METAMORPHOSIS

ORTUS EIUS

5


6


7


8


ICH GING DANACH AUCH NOCH SPÄTABENDS HIN…

9

… UND BALD SCHON WURDEN SIE SCHLIESSLICH ABGEBROCHEN…


… ABER ES FREUTE MICH, DASS ICH DIE HÄUSER ALS SCHAUPLATZ DER GESCHICHTE NOCH ÜBER IHR DASEIN HINAUS WEITER IN ERINNERUNG BEHALTEN KONNTE…

10


…NACH DEM ERSTELLEN DES KONZEPTES UND DES STORYBOARDES WAR ICH BEREIT, DIE GESCHICHTE KONKRET UMZUSETZEN… MITTWOCH, 01. APRIL 2009

ICH ARBEITE VON NUN AN AM MORGEN ZU HAUSE…

HEUTE WAR ES

ENDLICH SOWEIT…

AM MORGEN

AM NACHMITTAG BEI DER AR-

ZUHAUSE…

BEIT IM ARCHITEKTURBÜRO…

ES WAREN BEREITS EINIGE JAHRE VERGANGEN WAREN, SEIT ICH IN DIESEM RHYTMUS ARBEITEN KONNTE, ES WAR WIE EIN ZURÜCKKOMMEN IN EINE ALTE GEWOHNHEIT… SAMSTAG, 11. APRIL 2009

ALS ICH MEINEN NEUEN NACHBARN DAVON ERZÄHLTE SCHIEN ES, DASS DAS GANZE NUN OFFIZIELL GESTARTET WAR…

11


SONNTAG, 19. APRIL 2009 HEUTE NACHMITTAG SCHNITT ICH DIE BLÄTTER ZU, WELCHE

ICH BÖGEN AUS FOTOKARTON VON 70 X 100CM GEKAUFT HATTE.

ZUERST ABER ARBEITE ICH NOCH NICHT AUF DEN ORIGINALEN, SONDER ERSTELLE

AUFGRUND DES STORYBOARDES EINE SKIZZE DER SEITE IN ORIGINALGRÖSSE, UM DAMIT IM ORGINAL NICHT MEHR NACH DER GENAUEN FORM SUCHEN ZU MÜSSEN UND DEN ERZÄHLSTRANG NOCHMALS KONTROLLIEREN ZU KÖNNEN. MONTAG, 20. APRIL 2009

DER KAFFE NACH 08:00 IST NUR

SPÄTESTENS UM 08:00 MELDET

KURZFRISTIG EINE LÖSUNG…

SICH MEIN KNURRENDER MAGEN:

«ZWISCHENFALL» VON MELK THALMANN

12


ALSO HABE ICH MIR HEUTE ETWAS KLEINES GEGESSEN…

… WAS ABER DAS KNURREN AUCH NICHT STOPPEN KONNTE.

…SO WAR ICH EINFACH FROH, ALS ICH

ENDLICH DAS MITTAGESSEN ZUBEREITEN KONNTE… MITTWOCH, 22. APRIL 2009 …ICH GENOSS DIE ARBEIT UND DIE

…NACH DIESEN ERSTEN WOCHEN WAR

MUSIK, DIE ICH NUN WIEDER

ICH BEREITS MIT DEM VORSKIZZIEREN

REGELMÄSSIG WÄHREND DEM

SOWEIT, DASS ICH

ZEICHNEN HÖREN KONNTE.

MIT DER ARBEIT AM

ORIGINAL BEGINNEN KONNTE.

Mhmm …

13


MONTAG, 27. APRIL 2009 DA MEIN MIR GESTELLTER TAGESZEITPLAN ZIEHMLICH ENG ANGELEGT WAR, KAM ICH MIR EIN BISSCHEN WIE EIN SPORTLER VOR:

DIE ERSTEN SKIZZEN SCHAUTE ICH MIT CLA WERRO AN… Aha!

Ja, so isch guet…

Jetzt cha di anschiinend nüt me hebbä

14


DONNERSTAG, 30. APRIL 2009 ES WURDE IM BÜRO IMMER SPÄTER & SPÄTER…

ich s natürl …es mues e tl t d‘Ket grad jetz jä… use ghei

Chumm scho…

AM NÄCHSTEN MORGEN

WAR ICH ENTSPRECHEND

ALS ICH GESTERN MORGEN AM ODEON

ZEICHNETE (SEITE 13)

MÜDE…

KAM ES GLEICH IM COMIC «VALLAT» VOR, DEN ICH GERADE IN DER PAUSE AM LESEN BIN.

15


SO BLIEB MIR DANN AUCH DOCH NOCH

DONNERSTAG, 21. MAI 2009 (AUFFAHRT)

ETWAS VOM FREIEN TAG…

TROTZ FEIERTAG BIN ICH NORMAL

UM 05:00 AUFGESTANDEN, DASS ICH MEIN GESETZTES WOCHENZIEL ERREICHEN KONNTE.

… UND ICH GÖNNTE MIR EIN KURZE

FREITAG, 19. JUNI 2009

PAUSE UM 11:30…

DIE VORZEICHNUNG VOM 2. KAPITEL KONNTE ICH HEUTE BEENDEN…

SAMSTAG, 04. JULI 2009 ...UND AM FREITAG WURDE ICH MIT DER VORZEICHNUNG MIT ZWEI, DREI AUS-

...ICH SCHAUTE SIE IM BÜRO ZUSAMMEN MIT MARIO UND CLA AN…

NAHMEN…

wOW

16

Mhm… Diä Spiegelig gaht doch gar nid!


MITTWOCH, 08. JULI 2009

17


FREITAG, 17. JULI 2009

MOMENTAN LÄUFT ES GUT. IM SCHNITT 1

SEITE PRO TAG…

ICH HÖRE JEWEILS GERNE EHER RUHIGE

GEGEN MITTAG ABER DARF ES AUCH

TRÄGT…

ANZUKOMMEN…

MUSIK, WELCHE MICH IN DER STIMMUNG

SONNTAG, 19. JULI 2009

ETWAS ANDERES SEIN, UM IM TAG

DAS REINIGEN DER TUSCHSCHREIBER

ICH BIN FROH EINMAL NICHTS ERLEDI-

WAR WOHL DAS EINZIG NÜTZLICHE…

GEN ZU MÜSSEN…

18


DIENSTAG, 04. AUGUST 2009 BEIM AUFFÜLLEN DER TUSCHSTIFTE…

… ÖFFNETE SICH DIE HÜLSE UND DER KLEINE

KEGEL MIT DEM FEINEN STIFT FLOG HERAUS…

…MIT GUT ZUREDEN UND VORSICH-

TIGEM ZURECHTBIEGEN, GELANG ES MIR JEDOCH DEN DRAHT WIEDER ZU RICHTEN…

…SO KONNTE ICH WIEDER NORMAL WEITERARBEITEN…

FREITAG, 28. AUGUST 2009 ICH BIN BEI SEITE 33 UND HABE

ES SCHEINT EINE ENTSCHEIDENDE SEITE

DAS GEFÜHL, DASS ES BEI DIE-

ZU WERDEN.

SER SEITE EGAL IST, WIE LANGE ICH DARAN HABE.

DIE VIELEN HINTERGRUNDBILDER SIND AUSSCHNITTE, WELCHE EIN GESAMTBILD VERMITTELN. DER BLICK VON A. AUF DIE GESICHTER, DIE AUSSCHNITTE DER GESCHICHTE.

19


DONNERSTAG, 10. SEPTEMBER 2009 IN DIESER WOCHE MUSSTE ICH DEN GANZEN TAG IM ARCHITEKTURBÜRO ARBEITEN…

ICH STAND ABER TROTZDEM UM 05:00 AUF,

UM NICHT AUS DEM RYHTMUS ZU FALLEN…

SAMSTAG, 19. SEPTEMBER 2009

AM MONTAG WAR ICH ER-

STAUNT, DASS ES HELL WAR ALS ICH AUFWACHTE.

SAMSTAG, 26. SEPTEMBER 2009

UND ICH ERHIELT EINEN EINDRUCK WIE EIN

MANCHMAL ERINNTE ICH MICH AN DIE ZEIT, ALS ICH DIE ARBEIT AM BUCH BEGONNEN HATTE…

20

HALBES JAHR KURZ UND DOCH SO EINE LANGE DIE ZEIT SEIN KANN…


SAMSTAG, 24 OKTOBER 2009

DER ZEITPUNKT WAR GERADE RECHTZEITIG, DA ICH VON NUN

GESTERN BIN ICH MIT DER REINZEICH-

ZWEI WOCHEN IM ARCHITEK-

NUNG FERTIG GEWORDEN.

TURBÜRO ARBEITEN SOLLTE.

AM DIENSTAG 3. NOVEMBER 2009 WAR ES

DANN SOWEIT: ICH GING ZU MEINEM VERLAG…

Mäld’sch di im nöchschte Früelig,

wänn d’ es paar Siite färtig häsch... ähä

Kopie der

ersten Seite

21


sAMSTAG, 28. NOVEMBER 2009 ICH BRAUCHTE ETWAS MUT ZU BE-

ICH ARBEITE NACH DEM UNTERBRUCH

GINN- EIGENTLICH IST ES NICHTS

NUN SEIT ZWEI WOCHEN WIEDER

NEUES EINE SEITE ZU KOLORIEREN

HALBTAGS ZUHAUSE UND HABE MIT

- UND DOCH, DA SICH DIE GESCHICHTE

DER FARBE BEGONNEN…

NUN ENTSCHEIDEND VERÄNDERN WIRD...

DIE VORSICHT HAT SICH AUSBEZAHLT.

ICH MACHE ETWA ZWEI SEITEN PRO

MEINEN VORSTELLUNGEN WIE

SCHNITT, DEN ICH ERWARTET HATTE.

DIE ERSTEN SEITEN ENTSPRECHEN

WOCHE. DAS ENTSPRICHT ETWA DEM

SCHON LANGE NICHT MEHR.

ht… nid schläc

22


DIESE ZWEI WOCHEN WAR ICH AM ZIM-

DAS EINFÄRBEN IST JEDESMAL

DIE WÄNDE GRÜN UND DAS HOLZ DUNKEL

DRUCK GERADE BEIM RAUM INS

MER. OBWOHL ICH IMMER WUSSTE, DASS

EIN WAGNIS, DA SICH DER EIN-

MACHEN WOLLTE, ERKANNTE ICH ERST

NEGATIVE VERSCHLECHTERT UND

JETZT, DASS ES IN DER FARBIGKEIT DEM

NUR DURCH DAS VERTRAUEN AN

BILD VON FELIX VALLOTTON «DIE WEISSE

DIE HELL/DUNKEL AUSARBEITUNG

UND DIE SCHWARZE» GLEICHT. ICH NAHM

VERBESSERT SICH DER EINDRUCK,

DAS BILD HERVOR UM DEN EINDRUCK ZU

AUCH WENN NUN DIE SEITEN

VERSTÄRKEN…

MIT DEM INNENRAUM DEUTLICH DÜNKLER SIND…

DA ICH INNERHALB EINER WOCHE NOCH

UND NACHDEM ICH UM 19:00 FERTIG

SOLLTE, HATTE ICH BESONDERS LETZTEN

FLICKEN, STATT NOCH ETWAS ZU ENT-

WURDE, MUSSTE ICH NOCH DAS VELO

ZWEI ANDERE ILLUSTRATIONEN ABGEBEN

SPANNEN…

SONNTAG NICHT VIEL VOM FREIEN TAG… Das müsst au nid

Sonntag, 06:15

unbedingt sii...

23


SAMSTAG, 09. JANUAR 2010

IN DER WEIHNACHTSWOCHE GAB ES WE-

…GERADE DIE ZEIT, UM DIE SEITEN

NIGSTENS 3 TAGE AN DENEN ICH ARBEI-

VOR SILVESTER FERTIG ZU MACHEN…

TEN KONNTE…

24


SAMSTAG, 30. JANUAR 2010

ICH GING ABER TROTZDEM ZUR ARBEIT…

DIE LETZTEN ZWEI WOCHEN

WAR ICH ERKÄLTET.

ICH TRANK VIEL TEE, VON DEM ICH LANGSAM GENUG HABE.

ICH MISCHE MIR EINE SPEZIAL MISCHUNG:

HEUTE HABE ICH MEINE STIMME WIEDER LANGSAM GEFUNDEN…

25

ES LÄSST SICH ENTSCHEIDEND ANGE-

NEHMER ARBEITEN OHNE ERKÄLTUNG…


SAMSTAG, 13. FEBRUAR 2010

MONTAG, 01. MÄRZ 2010

FÜR DIE GRUNDIERUNG DES 1. KAPITELS HABE ICH DIE GENAUE MISCHUNG (IM VERHÄLTNIS)

26

TUSCHE: ROHRER&KLINGER, LEIPZIG-CO.


AM DONNERSTAG 25. FEBRUAR 2010

WIEDER WAR DAS TIMING PRÄZISE,

BIN ICH MIT DEM KOLORIEREN DES

DENN WIEDER SOLLTE ICH EINE WOCHE

1. KAPITELS FERTIG GEWORDEN…

IM BÜRO ARBEITEN.

Hm, da chan ich

mir no überlegge, wiän i

d‘Grundierig im 2. Kapitel söll mache...

DOCH AUS EINER WOCHE, WURDE WOCHEN, DASS ICH WEGEN DER ZUVIELEN ARBEIT IM BÜRO NICHT MEHR AM BUCH WEITERZEICHNEN KONNTE… SAMSTAG, 10. APRIL 2010 ICH HABE MICH BEREITS AN DEN AR-

…NACH DER ARBEIT NUR SCHNELL

WIRD ABER SO AUF NULL REDUZIERT...

HERUNTERFAHREN…

DUSCHEN UND MÖGLICHST SCHNELL

BEITSDRUCK GEWÖHNT, DER ALLTAG

27


ICH HÄTTE WAHRSCHEINLICH ZU RAU-

CHEN BEGONNEN, HÄTTE ICH NICHT DIE

Ou nei, jetzt mag

MUSIK…

i nid no s‘Gschirr abwäschä..

… UND AUS WOCHEN WURDEN MONATE… SAMSTAG, 31. JULI 2010 …LIEF IM TV NOCH EINE DOKU ÜBER DIVERSE GITTARISTEN, UND DIE

LEIDENSCHAFT UND HINGABE IN IHR GITARRENSPIEL LIESSEN MEINEN GEDANKEN ABSCHWEIFEN…

… UND LANGSAM LICHTETE SICH DER HORIZONT 28


… UND NACH ETWA FÜNF MONATEN UNTERBRUCH KONNTE ICH WIEDER UMSTELLEN… SONNTAG, 08. AUGUST 2010

Ah, nid vergäs-

se, jetzt bruch i

ES SCHIEN EINE LAST ZU FALLEN UND ES

wieder Rüebli...

BEKAM ALLES EINEN ANDEREN SINN… Ich weiss fasch nümme, wiä das gsi isch...

SO KANN ICH HEUTE ABEND WIEDER

RECHTZEITIG SCHLAFEN GEHEN MIT

EINEM KLAREN ZIEL...

UND ALLES SCHEINT SICH WIEDER AUF EINES ZU KONZENTRIEREN... Also, jetzt chan i

d‘Grundierig usprobiere...

No e bitz

düschter...

ICH HATTE AUCH WENIGER MÜHE

SAMSTAG, 14. AUGUST 2010

SCHLAFEN ZU GEHEN…

NUN ALSO VERSUCHTE ICH DIESE WOCHE ZU HAUSE ZU ARBEITEN Ich weiss gar nid

rächt, was im Büro ahstaht, so guet

29


DER WILLE AM MORGEN WAR DA UM

DIES ZEIGTE MIR, DAS ICH DAS WIRKLICH

WIEDER UM 05:00 AUFZUSTEHEN...

MACHEN MUSS...

SONNTAG, 15. AUGUST 2010 AM FREITAG GING ICH NOCHMALS ZU DAVID

De Schnitt die

BASLER IN DEN VERLAG

Sascha

Gschicht isch

komisch, chönnti

Ah, er

…mhmm tja

me de nöd wäglah?

luegts nomal

gnau ah…

chan i mer überlegge

… und di

zwei Bilder

bruuchts diä?

Michelle

…s‘chönnt ja wiä no es Bild vom Embryo

gäh, isch doch au wiene Larve...

HEUTE MACHTE ICH MICH DARAN DIE VOR-

DIE KRITIK HATTE MICH WACHGERÜTTELT

SCHLÄGE ZU PRÜFEN…

UND MICH ZURÜCK IN DIE ARBEIT GEBRACHT, JEDES DETAIL ZUM STIMMEN ZU BRINGEN.

…mhm, me

…hmm ja ufenart händs

s‘Zimmer no… obwohl das

mache, dass es

nid funktioniert.

e Siite meh

rächt, das isch guet...

hinne diä

Doppelsiitä git…

30

…s‘Spitalbett oder

chönnt sogar no

mit de Erinnerig


SAMSTAG, 22. AUGUST 2010

WENIGSTENS SIND DIE ORIGINALE VERSCHONT GEBLIEBEN UND DIE KÜCHE NOCH GANZ. 31


SAMSTAG, 02. OKTOBER 2010 AM DIENSTAG KONNTE ICH MIT DEN SEITEN DER RÜCKWANDLUNG BEGINNEN…

DREI SEITEN AUFS MAL NICHT MÖGLICH SIND, AUSSER DER HAUTFARBE…

SO IST DAS ERFOLGSERLEBNIS SO, EINI-

ICH WÄRE DIE GANZE ZEIT NUR AM

GE SEITEN PRO WOCHE VOR DER SCHAT-

VORLAGEN HERUMSUCHEN…

SAMSTAG, 02. OKTOBER 2010

DOCH BALD MERKTE ICH, DASS MEHR ALS

TIERUNG ZU ERSTELLEN…

DOCH DIE ARBEIT IM BÜRO SCHWOLL WIEDER

DABEI SAH ES DIESE WOCHE

DIE ARBEIT AM BUCH UNTERBRECHEN MUSSTE...

AUS.

AUF EIN UNERTRÄGLICHES MASS AN, DASS ICH

GAR NICHT SO SCHLIMM

…hmm dänn

muni nuno diä

Bauiigab mache

32

DOCH AM MITTWOCH: …Diä Kon-

trollplän dure-

gah, das no und det no ändere...


SAMSTAG, 05. FEBRUAR 2011

ANSTATT DANN SCHLAFEN ZU GEHEN,

BEREITS SIND WIEDER ZWEI

BRAUCH EINE ZEIT UM ZUR RUHE ZU

MONATE VERGANGEN UND ICH

KOMMEN…

BIN BIS SPÄT AN DER ARBEIT…

…UND FÜR DAS FRÜHSTÜCK AUCH KEINE

DIE KONSEQUENZ DARAUS IST, DASS ICH

ZEIT MEHR BLEIBT…

AM MORGEN NICHT AUFMAG, UND NOCH ETWAS LIEGEN BLEIBE…

MEINE GEDANKEN SIND ABER IMMER WIEDER BEIM ZEICHNEN…

33

EIGENTLICH BRÄUCHTE ICH NICHT MEHR

ALLZULANGE FÜR DAS BUCH, ABER EBEN…


SAMSTAG, 14. MAI 2011 ENDLICH! - NACH EINEM HALBEN JAHR UNTERBRUCH ARBEITE ICH WIEDER ZU HAUSE!

ES GEHT ABER NOCH WEINGE WOCHEN, BIS ICH AM BUCH ARBEITEN KANN, DA ICH NOCH AN EINER ANDEREN ILLUSTRATION ARBEITE.

Super, au scho erledigt für hüt…

34


SAMSTAG, 21. MAI 2011

35


DONNERSTAG, AUFFAHRT, 02. JUNI 2011 NUN WURDE ICH FERTIG MIT DER ILLUSTRATION.

36


SAMSTAG, 16. JULI 2011

37


SAMSTAG, 30. JULI 2011

ine Hmm super! All diä chli Details… Eso chunnt‘s z‘stimme…

38


SAMSTAG, 03. SEPTEMBER 2011

Hhmmm…

39


SAMSTAG, 10. SEPTEMBER 2011 AM DIENSTAG TRAF ICH EINIGE ALTE SCHULKOLLEGEN… …ich bin ganz ufgregt: Ich bin jetzt dänn färtig mit em Buech!

…und wiä gaht‘s?

UND AM DONNERSTAG WAR ES DANN SOWEIT…

HEUTE HABE ICH DIE GESCHICHTE MIT CLA ANGESCHAUT

ICH MACHTE ZWEI KOPIEN…

Ja, s‘isch guet. …

SAMSTAG, 17. SEPTEMBER 2011

DIESE WOCHE WAR ES SOWEIT UND ICH KONNTE EIN TREFFEN MIT MEINEM VERLEGER VEREINBAREN…

40

AM VORABEND BASTELTE ICH NOCH EINE SCHACHTEL FÜR DIE ORIGINALE…


...i de zwei letschte Kapitel häts meh Schwung zum läse…

SAMSTAG, 01. OKTOBER 2011

ICH SCHAUTE DIE LETZTEN ÄNDERUNGEN

…UND GAB DIE ORIGINALE JOE ZIMMER-

NOCHMALS MIT DEM VERLEGER AN…

MANN ZUM SCANNEN UND LAYOUTEN…

41


SAMSTAG, 03. DEZEMBER 2011

EINEN TAG SPÄTER BRACHTE ICH IHM EINIGE ANDRERE GEDRUCKTE SEITEN MIT…

42

NACH EINIGEN SCHRITTEN DER BILDBEARBEITUNG…


SAMSTAG, 28. APRIL 2012 DIESE WOCHE MELDETE SICH JOE WIEDER, UM DAS BUCH ABZUSCHLIESSEN…

…me ghört nume no s‘Klappere vo de Taschtature… (es isch niemer me vo Hand am zeichne…)

43


DIENSTAG, 15. MAI 2012, FREIBURG IM BREISGAU NACH EINER WERKSBESICHTIGUNG WAR ZUERST DER UMSCHLAG AN DER REIHE…

HEUTE MACHTE ICH MICH NUN AUF DEN IN DIE DRUCKEREI FGB, NACH FREIBURG IM BREISGAU…

NACHDEM MEINER ANSICHT NACH DIE MÖGLICHKEITEN AUSGESCHÖPFT WAREN…

-ENDE-

44


EIGENTLICH GIBT ES WOHL KEIN LANGWEILIGERES LEBEN,

ALS WÄHREND DER ENTSTEHUNG EINES BUCHES, WIEDERHOLT SICH DOCH DER TÄGLICHE ARBEITSABLAUF EINFACH JEDEN TAG AUFS NEUE. NICHTS ANDERES PASSIERT, ALLES IST AUF DIE ARBEIT KONZENTRIERT.

UND DOCH SIND DIE KLEINEN SCHRITTE DIE ALLMÄHLICH ZUM ZIEL FÜHREN UND DOKUMENTIEREN SO DAS LANGSAME ENTSTEHEN UND DEFINIEREN EINE ZEITRELATION.

IDEEN SAMMELN

2005-2006

BEGINN AM KONZEPT CA.

2006

ABBRUCH STADTVILLEN

MÄRZ 2007

STORYBOARD

AUGUST - SEPTEMBER 2007

ERSTE VORZEICHNUNGEN DER SEITEN ARBEIT AM ORIGINAL:

VORZEICHNUNG MIT BLEISTIFT REINZEICHNUNG MIT TUSCHE KOLORIEREN DER ORIGINALE

APRIL 2009

22. APRIL - 07. JULI 2009

08. JULI 2009 - 23. OKTOBER 2009

NOV. 2009 - 08. SEPTEMBER 2011

1. UNTERBRUCH

25. FEBRUAR 2010 - 08. AUGUST 2010

2. UNTERBRUCH

OKTOBER 2010 - MAI 2011

45


Daniel Bosshart

METAMORPHOSIS ISBN 978-3-03731-098-4 80 Seiten, farbig, 23 x 30 cm, Hardcover Edition Moderne www.editionmoderne.ch

46


47

DIARIUM METAMORPHOSIS  

"Making-of" zum Buch "Metamophosis" von Daniel Bosshart, erschienen in der Edition Moderne, 2012.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you