Issuu on Google+

Cariboo Chilcotin Coast Reise-und Touring Ressourcen 2013 www.landwithoutlimits.com


So much to see, one place to start When planning your trip to BC, make HelloBC.com your first destination. You’ll find everything you need for the perfect holiday – from how to get here, what to see and do, and where to put your feet up while you’re here. Order regional travel guides • Book from 2,700+ approved accommodations • Plan your driving route • See videos and blogs from other travellers to BC •

Visit HelloBC.com today to start planning an unforgettable BC experience.

2

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Contents

Willkommen in der Region Cariboo-Chilcotin-Küste 4 Die Cariboo-Region Sanfte Hügel, Flüsse und Seen 8 Die Chilcotin-Region Hochplateau - Pioniergeist 26 Die Küste Berge, uralte Wälder und Fjorde 42 Regionalkarte 58

Fotos: Sämtliches Bildmaterial in diesem Reiseführer ist darauf ausgerichtet, informativen historischen Kontext zu vermitteln und die in dieser Region angebotenen Aktivitäten angemessen darzustellen. Cariboo Chilcotin Coast Tourism Association weist Besucher darauf hin, dass das Tragen von Schwimmwesten, Fahrradhelmen und Motorrad/Quad/ATV-Helmen in Britisch Kolumbien gesetzlich vorgeschrieben ist.

Karte von B.C. und Entfernungen 60 Rundreisen 61 Die kanadischen Ureinwohner und der Pelzhandel 64 Der Goldrausch im Cariboo 70 Cowboys und Eisenbahnlinien 72

Titelfoto: Desiree Danielson Titelfoto aufgenommen in: Bella Coola River Verfasser/Editoren: Mongol Media, Brad McGuire, Amy Thacker, Cheryl Johnson und Ray Chateline Design & Layout: Jill Schick Design

Forstwirtschaft und Bergbau 74 Kunst und Kultur 78

Chris Harris/All Canada Photos

Ranchurlaub, Ausritte und Rodeos 80 Wandern, Radfahren und Klettern 84 Angeln und Jagen 90 Rundfahrten und Camping 94 Wildtierbeobachtungen und Ökotouren 96

Für Reiseinformationen und Reservierungen von Unterkünften besuchen Sie bitte die Website:

www.hellobc.com

Für Reiseinformationen wenden Sie sich bitte an den Tourismusverband Cariboo Chilcotin Coast Tourism Association:

1-800-663-5885 | www.landwithoutlimits.com ©2013 Cariboo Chilcotin Coast Tourism Association. Dieser Reiseführer ist nicht als Empfehlung von Beförderungsunternehmen, Hotels, Restaurants oder anderen Einrichtungen, Attraktionen oder Aktivitäten in Britisch Kolumbien anzusehen, für die weder die Provinz Britisch Kolumbien noch die jeweilige Region verantwortlich sind. Super, Natural British Columbia®, Hello BC®, Visitor Centre und alle damit im Zusammenhang stehenden Markenbezeichnungen sind offizielle Marken der Provinz Britisch Kolumbien. Alle Rechte vorbehalten. Die ungenehmigte Wiedergabe ist untersagt. Für Attraktionen und Einrichtungen, die in diesem Reiseführer genannt werden, könnten Eintrittspreise erhoben werden oder andere Geschäftsbedingungen gelten. Irrtümer und Auslassungen vorbehalten. 1-800-663-5885

Winterurlaub 100 Golfplätze, Seen und Wellness 104 Agrotourismus 106 Adressenverzeichnis 108 Reiseinformationen 110 Glossar 114 | www.landwithoutlimits.com

3


Cariboo Chilcotin Küste Britisch Kolumbien Land ohne Grenzen Wenn Sie ein Land von atemberaubender Schönheit und Rauheit, eine unglaubliche Tierwelt und Outdoor-Abenteuer erleben wollen, sind Sie bei uns richtig. Lernen Sie eine Region kennen, die wahrhaftig ein „Land ohne Grenzen“ ist. Blättern Sie in den Seiten dieser Broschüre und bekommen Sie einen ersten Eindruck von unserer facettenreichen Region und ihren markanten Landschaften – Wüsten und Sandsteincanyons, immergrüne Wälder und Laubwälder, Meeresfjorde, Berge und Gletscher. All dies ist eine perfekte Grundlage für die sportlichen und kulturellen Erlebnisse in der Region Cariboo-Chilcotin-Küste. Da es hier praktisch alle Klima- und Geländearten gibt, rühmen wir uns, die gröβte Vielfalt an Aktivitäten in Britisch Kolumbien anbieten zu können. Hier existieren die Kultur der Ureinwohner (auch als „First Nations“ [erste Nationen] bezeichnet) und moderner Lebensstil harmonisch nebeneinander und sowohl alte Traditionen als auch das moderne Leben haben ihren Platz in einer ausgedehnten, dramatischen Landschaft gefunden. Dies ist ein wildes Land, das die Menschen mit seiner überwältigenden Ausstrahlung fasziniert. Es macht uns groβe Freude, unseren Gästen diese Eigenschaften zu präsentieren. Viele Ferienanlagen, Gästeranches, Festivals und Veranstaltungen machen die aufregende Wild-WestVergangenheit, die Geschichte der Ureinwohner, den Pelzhandel, den Goldrausch und die Viehwirtschaft zu ihrem Thema. Unsere Küstenlinie erstreckt sich über tausende von Kilometern und besteht aus abgeschiedenen Buchten, Fjorden, Meeresarmen, unberührten Stränden und felsigen Küsten. Es gibt wohl kaum einen Ort auf der Welt, wo es sich besser Salzwasserfische angeln lässt und Sie bei Ökotouren Bären, Wale und Delfine und Seevögel aus nächster Nähe beobachten können. Die einladenden, entlang der zentralen Küste gelegenen Dörfer der Ureinwohner besitzen ein reiches kulturelles Erbe und sind Besuchern gegenüber aufgeschlossen. Jedes Jahr wandern die Lachse die zahlreichen Flüsse und Bäche von der Küste durch das Chilcotin bis zum Cariboo hinauf, um an ihren Geburtsorten zu laichen. Wenn Sie zur richtigen Zeit kommen, können Sie Zeuge dieses erstaunlichen Naturereignisses werden.

Für Mountain-Biker, Skifahrer, Wanderer und Schneemobilfahrer ebenso wie für Golfer, Camper, Fotografen, Angler und Segler bietet die abwechslungsreiche Topographie der Region unzählige Möglichkeiten. In kleinen Städten und Dörfern können Sie unsere kulturelle Vergangenheit erkunden, während Sie modernen Aktivitäten nachgehen und OutdoorAbenteuer erleben.

Chris Harris

Wir sind stolz auf den weiten Himmel und das rustikale Flair unserer Region, aber wir haben noch viel mehr zu bieten: anspruchsvolle Ferienanlagen, Golfplätze auf Meisterschaftsniveau sowie ein breite Palette an kulturellen, intellektuellen, künstlerischen und Abenteuererlebnissen.

Wir laden Sie ein, dieses fortwährende Abenteuer selbst zu erleben und unsere bekannte Gastfreundschaft in diesem bemerkenswerten „Land ohne Grenzen“ kennenzulernen.

Geben Sie unserem Land Without Limits ... 4

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Get the free mobile app at

http:/ / gettag.mobi

Mitchell River


1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

5


Sanfte Hügel, Flüsse und Seen verlocken sowohl Abenteurer als auch Historiker, der alten Wagenstraβe, der „Cariboo Wagon Route“ zu folgen, die von Pionierhütten, Espenhainen, Büscheln von Castilleja (englisch: Indian Paintbrush) und Gewässern voller Forellen gesäumt wird. Entlang dieser Strecke können Sie historische Stätten besichtigen, auf einer Ranch aufsatteln, die Kultur der Ureinwohner erleben, Mountainbike-Touren unternehmen, gut entwickelte Wanderwege erkunden, im Winter Schneeschuhe und Langlaufskier anschnallen, den geheimnisvollen Ruf der Seetaucher hören und die zahlreichen Wildtiere der Region beobachten. Willkommen!

Thomas Drasdauskis

Die Cariboo-Region

Auf diesem groβen Plateau, auf dem der Pioniergeist noch gegenwärtig ist, können Sie eine Welt entdecken, in der es weniger Menschen als Wildtiere gibt und die Landschaft überlebensgroβ ist. Das glatte goldfarbene Plateau erstreckt sich Richtung Westen bis jenseits des Flusses Fraser River, bis zu den Gipfeln der Coast Mountains (deutsch: Küstengebirge). Erkunden Sie auch das dünn besiedelte Hinterland, angeln Sie in stillen, einsamen Seen, dringen Sie mit einem Packpferde-Treck bis hoch ins Gebirge vor und wagen Sie sich auf eine abenteuerliche Wildwasserfahrt. Abgelegen und geographisch vielfältig ist die Chilcotin-Region ein Land, in dem eine reiche Kultur der Ureinwohner, Pioniergeist, Naturwunder und eine beeindruckende Tierwelt auf den Besucher warten. Willkommen!

Robert Semeniuk

Die Chilcotin-Region

Lassen Sie sich in eine Landschaft aus Bergen, uralten Wälder und Meeresarmen locken, in der ein Labyrinth aus tiefen Fjorden und verstreuten smaragdfarbenen Inseln den Besucher verzaubert. Einladende Dörfer der Ureinwohner mit reichem kulturellen Erbe liegen an der Küste verstreut. Strände und einsam gelegene heiβe Quellen sind so unberührt wie vor hunderten von Jahren. Riesige Zedern schmücken die Berghänge und säumen weite Täler in diesem Mekka für OutdoorAbenteurer. Angeln Sie in den Flüssen, fliegen Sie im Hubschrauber zum Skifahren auf die Berggipfel, ziehen Sie Ihre Wanderstiefel an und genieβen Sie die mystische Ruhe. Willkommen!

6

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Gordon Baron

Die Küste


1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

7


Thomas Drasdauskis

Die Cariboo

8

Bowron Lake Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Die Cariboo

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

9


10

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

geoffmoore.ca

Mike Hawkridge/Hidden Lake Guest Ranch

Brad Kasselman/www.coastphoto.com

Mitch Cheek

geoffmoore.ca

Brad Kasselman/www.coastphoto.com


Thomas Drasdauskis

Die Cariboo

B

egrenzt von den Cariboo Mountains im Osten und vom Fraser River im Westen erstreckt sich die Cariboo-Region von Lillooet und Cache Creek im Süden bis Hixon im Norden. Die Region, die nach den einst zahlreichen hier lebenden Waldkaribu benannt wurde, war der erste Teil des B.C. Interior, der von nicht-indigenen Menschen besiedelt wurde und eine bedeutende Rolle bei der frühen Besiedlung der Provinz durch die Europäer spielte. Folgen Sie dem ursprünglichen Cariboo Wagon Trail, an dem sich alte Siedlerhütten, Espenhaine, in Büscheln wachsende Castilleja (englisch: Indian Paintbrush) und Gewässer voller Forellen befinden. Erkunden Sie die zahlreichen Wanderwegenetze, hören Sie die geheimnisvollen Rufe der Seetaucher und versuchen Sie, die vielen Wildtiere der Region zu erspähen. Genieβen Sie eine Winterwanderung auf Schneeschuhen oder Langlaufskiern. Übernachten Sie auf einer der Gästeranches, auf denen in Europa ausgebildete Köche Mahlzeiten zubereiten, die den frühen Cowboys und Goldsuchern unbekannt waren. Oder erleben Sie in unseren lebhaften Städten eines des vielen Festivals mit den verschiedensten Feierlichkeiten, die in der Vielfalt unserer Kultur begründet sind. In den 1860er Jahren war ein groβer Teil der Region das Zentrum eines gewaltigen Goldrausches, der Goldsucher aus allen Teilen Nordamerikas und aus Übersee anlockte. Bergbaustädte und Herbergen wurden praktisch über Nacht in den Gebieten nördlich von Lillooet errichtet. Heute leben die Legenden aus dieser Zeit in den Geisterstädten fort, von denen eini-

ge wiederbelebt und restauriert wurden. Obwohl der groβe Goldrausch im Cariboo lange her ist, lebt der Geist des Abenteuers im Pioniergeist der Menschen weiter, die stolz darauf sind, diese Region ihre Heimat zu nennen. Das Cariboo besteht aus drei verschiedenen Regionen: dem Süd-Cariboo, dem zentralen Cariboo und dem Nord-Cariboo. Das dicht bewaldete Nord-Cariboo, wo sich einst die bedeutendsten Goldfelder befanden und das einst einer der am dichtestens besiedelte Bezirke im B.C. Interior war, hat heute nur wenige Einwohner. Im zentralen Cariboo mit seinen dichten Wäldern und Bergseen, trockenen, von Lava geformten Canyons und offenen Ebenen liegt der heute gröβte Ort der Region, Williams Lake. Die vielseitige Landschaft des Süd-Cariboo besteht aus hügeligen Graslandschaften, offenen Wiesen, Kiefern- und Espenwäldern, halb-ariden Wüstenlandschaften, stillen Seen und von Granitwänden begrenzten Schluchten. Alle drei Subregionen sind durch den Cariboo Highway (Highway 97) verbunden, der auf dem gröβten Teil seiner Strecke parallel zur legendären Goldrauschroute verläuft. Auf der Fahrt nach Norden entlang des ehemaligen Cariboo Wagon Trail sind viele Ortschaften nach ihrer Entfernung zu Lillooet benannt (Mile 0). Teile dieser rauen Vergangenheit sind heute noch an reizvollen Orten wie den Herbergen auf der Hat Creek Ranch, 108 Mile Ranch, Cottonwood House und Barkerville, einer restaurierten historischen Stadt, wo der Goldrausch der 1860er Jahre im Detail nachgebildet ist, sichtbar. Das Cariboo ist berühmt für seine

zahlreichen Outdoor-Aktivitäten wie Rad fahren, Wandern, Geocaching, Wildtierbeobachten, Boot fahren, Skilanglauf, Ski Alpin und Schneemobil fahren. Für WildWest-Fans gibt es viele berühmte Viehund Gästeranches, die Cowboy-Ruhmeshalle „B.C. Cowboy Hall of Fame“ und viele Amateur- und Profirodeos, einschlieβlich des gröβten in Kanada, der jährlich stattfindenden Williams Lake Stampede. Das Süd-Cariboo Die Geschichte des Süd-Cariboo ist in den Zahlen der Schilder entlang des Highway 97 in den ehemaligen Herbergsstädten festgehalten. Auf dieser historischen 644 km langen Strecke befand sich etwa alle 21 km eine Herberge. Reisende konnten die gesamte Strecke mit der Postkutsche in vier Tagen zurücklegen, sofern sie sich die $130 teure Fahrkarte leisten konnten. Heute ist die Hat Creek Ranch eine der gröβten noch vorhandenen Herbergen im Cariboo, nur 11 km nördlich von Cache Creek inmitten sanfter, mit Wüstenbeifuβ bewachsener Hügel an der Kreuzung der Highways 97 und 99 gelegen. Diese historische Stätte in B.C. markiert die Kreuzung, an der alle Fäden der fesselnden Geschichte des Süd-Cariboo zusammenlaufen – Pelzhandel, Ranching, die Kultur der Ureinwohner (First Nations) und Gold. Die meisten der Herbergen gibt es schon lange nicht mehr, aber einige haben sich zu Dörfern und Städten weiter entwickelt, wo moderne Reisende in einer Landschaft, die einem alten Western entsprungen zu sein scheint, noch die Goldrausch-Vergangenheit spüren können. Tatsächlich sind die sanften Hügel der im Fraser Plateau zwischen den Gipfeln der Coast und

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

11


Selbst erleben! • Mountain-Biking! Wählen Sie zwischen Freeriding oder familenfreundlichen sanften Touren in einer Region, die alles bietet! Die Strecken in der Nähe von Williams Lake, 100 Mile House, Spruce Lake, Quesnel und Wells sind nur einige der vielen Möglichkeiten! • Unterkunft auf einer Gästeranch. In der Chilcotin-Region befinden sich ungefähr 60% von B.C.s Gästeranches. Genießen Sie Zeit mit der Familie in ländlicher Umgebung und machen Sie Ausritte, hören und erzählen Sie Geschichten am Lagerfeuer und probieren Sie einzigartige Angebote wie das Pferdeflüstern aus. • Suchen Sie im direkt auß erhalb von Clinton gelegenen Kalksteinbruch nach prähistorischen Souvenirs. Wenn Sie genau hinsehen, lassen sich Fossilien von Lebensformen aus der Frühzeit hier leicht entdecken. • Waschen Sie Gold in einem der vielen Flüsse und Bäche in dieser unglaublichen Region. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis. Besuchen Sie die Goldwäscherstadt Quesnel, erfahren Sie mehr über die Geschichte des Goldwaschens in B.C. und lernen Sie, mit welchen Techniken Sie einen Schatz finden können.

• Der Highway 24 östlich von 100 Mile House ist auch als Fishing Highway bekannt, da von diesem aus über 100 Seen erreichbar sind! Der Highway folgt dem historischen Brigade Trail, der ursprünglich dem Volk der Shuswap als Handelsroute diente. Fangen Sie Forellen, Seeforellen, Bachsaiblinge, Rutten und Kokanee (Lachs) mit Fliegen, Blinkern oder mit der Schleppangel. 12

Thomas Drasdauskis

• Nehmen Sie Ihre Skier und begeben Sie sich auf die 30 km gepflegten und gespurten Langlaufloipen am Bull Mountain, nur 16 km nördlich von Williams Lake. Hier wurden im Jahre 2002 die B.C. Winterspiele ausgetragen.

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Lillooet befindet sich 225 km nördlich von Vancouver und 270 km südlich von Williams Lake und ist über Whistler auf dem Sea to Sky Highway zu erreichen. Im Ort befinden sich mehrere Restaurants und erschwingliche Unterkünfte, einschlieβlich Bed and Breakfasts und Campingplätze. Es ist damit einer groβartiger Ort für ein romantisches Wochenende oder einen Tagesausflug aus der Stadt für ein Familienabenteuer. Leichter Zugang zu MountainBiking, Rucksackwandern, Bootsfahrten und anderen Aktivitäten bei sonnigem Wetter machen Lillooet zu einem perfekten Ziel im Frühjahr, Sommer und Herbst. Im Winter locken beispielloses Eisklettern, Heliskiing und Schneemobilfahrten. In Lillooet sind die Kultur und die Traditionen der St’át’imc (stat-lih-um) First Nations lebendig. Begeben Sie sich auf eine kulturelle Tour mit Xwisten Tours (hoysh-ten) und erleben Sie die authentische Geschichte

Amy Thacker

Lillooet „Garantiert rau” beschreibt das bergige Gelände um Lillooet und den aktiven Lebensstil, der von dessen Einwohnern gepflegt wird, am besten. Die Landschaft ist rau, steinig, steil und auf erfrischende Weise herausfordernd. Straβen sind aus den Bergen herausgeschnitten und überblicken den Fraser River. Die Menschen hier sind voller Lebenslust und genieβen das Leben in vollen Zügen.

Die Cariboo

Cariboo Mountain Ranges eingebetteten Graslandschaften des Süd-Cariboo weiterhin fest in der Cowboykultur verwurzelt, mit einer Fülle an Gästeranches, die Tagesausflüge und Kurzurlaube sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Reiter anbieten. Die Wildnis lockt Abenteurer und Naturliebhaber und wer sich mit Angel und Rolle am wohlsten fühlt, findet sein Nirvana entlang des legendären Fishing Highway 24, mit über 100 Seen voller Regenbogenforellen, Seeforellen und Kokanee (Lachs).

und Spezialitäten der St’át’imc. Das Lillooet Apricot Tsaqwen Festival (cho-com) feiert jedes Jahr im Juli die örtliche Kultur und ist bei Besuchern und Einheimischen ausgesprochen beliebt. Wenn Sie sich lieber als Schatzsucher betätigen möchten, versuchen Sie sich im Geocaching in Lillooet. Suchen Sie über 100 verschiedene Geocaches in der Gegend und finden Sie deren versteckte Geheimnisse. Nehmen Sie einen Wanderführer zur Hand, wandern Sie die Wanderwege entlang und machen Sie sich mit der Natur vertraut. Wenn Sie es weniger extrem mögen, spielen Sie eine Runde Golf auf dem Lillooet Sheep Pasture Golf Course, komplett mit Schafen, die sich dort reglemäβig aufhalten, oder spazieren Sie die Ufer des Fraser River entlang und suchen Sie dort nach Steinen.

neer befahren. Besuchen Sie das im den 1890er Jahren errichtete Miyazaki House, und besichtigen Sie dessen historische Architektur und Dr. Miyazakis ehemaliges Büro. Hier finden Freitag abends im Juli und August auch Sommerkonzerte statt. Für Weinkenner ist ein Besuch der Fort Berens Estate Winery ein Muss!

Besichtigen die Jadeskulpturen entlang des Jade Walk an der Hauptstraβe. Fahren Sie mit dem Kaoham Rail Shuttle, das immer Freitags an den Ufern des klaren Seton Lake entlang nach Seton Portage fährt. Die gleichen Schienen werden vom international bekannten Rocky Mountai-

Eine alternative Route von Vancouver nach Norden ist der Highway 1, der den Fraser Canyon hinauf führt. Besuchen Sie Hells Gate (54 km nördlich von Hope) und fahren sie mit der Arial Tramway über die reiβenden Wasser des Fraser River, der an dieser Stelle durch eine 35m breite

Lilloet hat dem abenteuersuchenden Besucher viel zu bieten, und die Geschichten des 1860er Goldrausches stellen sicher, dass auch kulturell und historisch interessierte Besucher auf ihre Kosten kommen. Planen Sie einen Besuch im Museum und Besucherzentrum, das sich in der alten anglikanischen Kirche befindet. Sie können sich dort über den Goldrausch im Cariboo, wichtige Personen und interessante Geschichten informieren.

CLINTON Celebrates its 150th & 50th Anniversaries

1863 Clinton was named, 1963 Clinton incorporated High Speed Internet Complimentary Breakfast Pool • Fitness Center Hot Tub 1850 Broadway Avenue S WILLIAMS 778-412-9000 Email: bestwesternwlhotel@hotmail.ca LAKE www.facebook.com/#!/BestWesternWilliamsLakeInnAndSuites Twitter: @BWWLHotel 1-800-663-5885

N Inco

For Anniversary Events Visit: www.village.Clinton.bc.ca | www.landwithoutlimits.com

13


Festivals und Veranstaltungen Neujahrsschwimmen „Polar Bear Swim” – Eine Benefizveranstaltung des Williams Lake Rugby Club. Hartgesottene aller Altersgruppen springen in verrückten Kostümen vom Eis aus in den See. Scout Island. 1. Januar Jack Gawthorn Memorial Sled Dog Race (Hundeschlittenrennen) – Hundeschlittenführer versammeln sich hier, um die Zuschauer zu begeistern und hoffen, das Preisgeld in Höhe von $6000 zu gewinnen. 108 Heritage Site. 11. – 13. Januar Der Wells Snowman Gourmet Ski Event ist eine nicht leistungsorientierte Skilanglauftour. Fahren Sie auf Skiern verschiedene Routen entlang und genießen Sie internationale ethnische Küche, serviert an „Boxenstopps“. Wells. 23. Februar Vatertag Pow-Wow – Handtrommelwettbewerb, PrinzessinnenSchönheitswettbewerb und ein zeremonielles Festmahl. Williams Lake. 16. Juni Williams Lake Stampede – Rodeoveranstaltungen, Umzüge, Straßenfest und viel Spaß für die ganze Familie. Williams Lake. 28. Juni – 1. Juli „Arts on the Fly“ Musik- und Tanzfestival Top-Musiker spielen Jazz, Indie Folk, Punk Rock und andere Genres. Horsefly. 13. – 14. Juli Hot July Nights Car & Bike Show zeigt klassische und frisierte Autos, Transporter und Motorräder. Mit Show & Shine im Centennial Park. 100 Mile House. 13. – 14. Juli Apricot Tsaqwem Festival – Thematisch gestaltete Dinner, Musik im Freien, Tanz und Kochwettbewerbe. Lillooet. 19. – 21. Juli Billy Barker Days – Feiern Sie den Beginn des Cariboo Goldrausches. Familienfreundliche Veranstaltungen. Quesnel. 18. – 21. Juli Artswells Festival of All Things Art – Viertägige kunstorientierte Veranstaltung mit über 100 Musikern, unabhängigen Filmvorführungen, Workshops, Theatervorführungen und mehr! Wells. 2. – 5. August SkyFest International Airshow – Zweitägige Flugshow mit akrobatischen Vorführungen, Flugzeugausstellung, Handelsmesse und Rundflügen über die Stadt. Quesnel. 3. – 4. August Thomas Drasdauskis

South Cariboo Garlic Festival (Knoblauchfest) – Treffen Sie Garlina, das Maskottchen, probieren Sie Leckereien an den Essensständen und lassen Sie sich von Musik und dem Knoblauch-Kochwettbewerb unterhalten. Lac la Hache. 23. – 24. August

14

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Mike Hawkridge/Hidden Lake Guest Ranch

Clinton Der Ort erhielt den Namen „Clinton“, der den bisherigen Ortsnamen „The Junction” ersetzte, offiziell am 11. Juni 1963. Der neue Name ist auf die Pensionierung des Colonial Secretary of England, Henry Tiennes Pelham Clinton zurückzuführen, des 5. Duke of Newcastle (1811 – 1818). In den 1870er Jahren lebten in Clinton überwiegend Rinderfarmer, im frühen 20. Jahrhundert war der Ort ein Umschlagplatz für Sodaseife und Epsom-Salz (Magnesiumsulfat) und in den 1950er Jahren gab es hier eine Sägemühle. Heute führt Clinton viele seiner alten Traditionen fort und hat eine charmante Ausstrahlung. Es ist ein Zentrum für Outdoor-Abenteuer und bietet viele Aktivitäten in einer Landschaft, die für ihre Tierwelt und unglaubliche geologische Variation bekannt ist, wie den „Grand Canyon des Nordens“, der sich unmittelbar westlich von Clinton durch das Hinterland des Fraser River zieht, sowie das nahe Naturschutzgebiet Chasm Provincial Park, der durch schmelzende Gletscher und Lavaströme geschaffen wurde. In dieser 8 km langen und 300 m tiefen Schlucht sind Felsschichten in schönen orange, rosa, gelben und lila Schattierungen zu sehen. Besuchen Sie die historischen Gebäude, erkunden Sie die nahen Naturschutzgebiete (Provincial Parks), stöbern Sie in Antiquitätengeschäften oder besuchen Sie eine der nahen Gästeranches, wo Sie durch das Hochland reiten, Langlaufski fahren, Gold waschen oder sich mit exquisiter Küche und Wellnessbehandlungen verwöhnen

Die Cariboo

Schlucht rauscht. Diese Gegend ist auch einer der besten Plätze in Kanada für Wildwasserfahrten. Weiter nördlich, am Zusammenfluss des Fraser und Thompson River liegt der Ort Lytton und die Kreuzung des Highway 12. Für eine landschaftlich schöne Strecke entlang dem Fraser River nehmen sie den Highway 12 in nordwestlicher Richtung, vorbei an der als „Big Slide“ bekannten Stelle auf dem Highwy 12 nach Lillooet.

lassen können. 2013 ist ein Meilenstein für Clinton: 150 Jahre sind seit seiner offiziellen Benennung vergangen und 50 Jahre seit das historische Dorf Gemeindestatus erhielt. Die geplanten Feierlichkeiten beginnen im Mai mit dem jährlichen Ball, der dieses Jahr zum 146sten Mal veranstaltet wird! Verweilen Sie in Clinton und erfahren Sie nicht nur etwas über die Geschichte, sondern auch über die Veranstaltungen, die hier 2013 stattfinden und die Ihnen gefallen könnten. 70 Mile House Als 70 Mile House im Jahre 1862 als Herberge für die an der Cariboo Wagon Road beschäftigten Arbeiter gegründet wurde, hatten die Einwohner wohl keine Vorstellung davon, dass hier in den nächsten 150 Jahren eine der gröβten Gästeranches des Cariboo stehen würde. Heute hat 70 Mile House sich auf Reisende eingestellt, die den historischen Gold Rush Trail entlang des Highway 97 reisen. Hier befindet sich

auch ein Hauptabzweig zum Erholungsgebiet Green Lake Recreation Area – einem der beliebtesten Ziele im Süd-Cariboo für alle Arten von Wassersport und, zusammen mit dem nahen Watch Lake, ein Lebensraum für eine wachsende Wasservogelund Greifvogelpopulation. Mehrere familienbetriebene Ranches führen die Tradition der freundlichen Gasthäuser fort und bieten eine breite Auswahl an Outdoor-Aktivitäten an, wie z.B. Wandern, Reiten, Angeln, Schneemobil fahren, Mountain-Biking und Kanutouren. 100 Mile House Ursprünglich eine Pelzhandelsstation am Brigade Trail der Hudson’s Bay Company (von Kamloops bis Fort Alexandria) war 100 Mile House in den 1860er Jahren zu einem wichtigen Postkutschenstopp an der Cariboo Wagon Road geworden. Viehwirtschaft und die Forstindustrie waren in 100 Mile House wichtige Wirtschaftszweige nach Ende des Goldrausches. Heute ist der

Williams Lake and District CHAMBER OF COMMERCE

www.overlanderhotel.com 1-800-663-6898 Williams Lake

285 Donald Road Williams Lake, BC V2G 4K4

COMPLIMENTARY HOT BREAKFAST Tel: 250 398-7055 info@coasthotels.com www.coasthotels.com

OPEN YEAR ROUND

Williams Lake Visitor Centre

1-877-967-5253

In partnership with the City of Williams Lake

1660 South Broadway visitors@telus.net

www.tourismwilliamslake.com

Free WiFi & Secure LAN Conference Facilities Carmen’s Restaurant Overlander Pub Cold Beer and Wine

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

15


Wussten Sie das? Highway 97 führt direkt durch die Cariboo-Region und ist die längste durchgehend numerierte Straβe in B.C., und auch der längste Highway in einer Provinz in Kanada (2081 km). Er führt von Osoyoos im Süden zur Grenze zwischen Britisch Kolumbien und dem Yukon im Norden. Im nördlichen Cariboo gibt es einen Vulkan: den Nazko Cone, ein potientiell aktiver basaltischer Schlackenkegel, 75 km westlich von Quesnel gelegen. Der mit Bäumen bewachsene Kegel erhebt sich majestätisch 120 Meter über das Chilcotin-Nechako- Plateau. Der See Lac Des Roches befindet sich am östlichen Teil des Highway 24 („The Fishing Highway“) und ist der am meisten fotografierte See in Britisch Kolumbien. Der See ist vom Highway 24 aus leicht erreichbar und seine Schönheit und stille Lage sind auch vom Highway aus gut sichtbar. 2013 ist das 150-jährige Jubiläum des Tages, an dem Queen Victoria den Ort Clinton benannte. Die vielen Veranstaltungen zur Feier dieses Ereignisses in diesem Jahr beginnen mit einer historischen Woche, der „Heritage Week“ und dem jährlichen Ball im Mai, der ältesten jährlich stattfindenden Veranstaltung in Nordamerika.

Unter uns gibt es einige Athleten von Weltklasse. Gabe Bergen, ursprünglich aus 100 Mile House, gewann eine Silbermedaille im Rudern im Achter der Männer bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Carey Price aus Anahim ist der Startorwart der Montreal Canadiens der National Hockey League NHL. Rory MacDonald aus Quesnel ist in der Ultimate Fighting Championship UFC (gemischte Kampfkünste) erfolgreich. 16

geoffmoore.ca

Das historische Cottonwood House bietet unter anderem ein 3,4 km langes Wegenetz für verschiedene Nutzungen und ist die neueste Initiative in der Cariboo Chilcotin Coast Region, um diese zum besten Touristenziel für Rollstuhlfahrer in einem Wildnisgebiet in Kanada zu machen. Andere leicht per Rollstuhl befahrbare Wegenetze befinden sich an verschiedenen Stellen im Cariboo, im Chilcotin und in den Küstenregionen.

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Trotz einer Einwohnerzahl von nur 2000 nennt sich der Ort „Handcrafted Log Home Capital of North America” (nordamerikanische Hauptstadt der im Eigenbau gefertigten Blockhäuser) und ist die selbsternannte „International Nordic Ski Capital” (internationale Hauptstadt des Skilanglauf ). Im Besucherzentrum ist das längste Paar Langlaufski der Welt ausgestellt und der Ort hat auch einen der aktivsten Skilanglaufclubs in B.C. Nach Ihrem Besuch im Besucherzentrum können Sie einen Spaziergang entlang des gepflasterten, für Rollstuhlfahrer geeigneten Weges durch das 100 Mile Marsch Wildlife Sanctuary unternehmen, wo sich das ganze Jahr über verschiedene Vogelarten beobachten lassen. Eine der beliebtesten Attraktionen der Gegend ist die historische Stätte „108 Mile Ranch Historic Site“, eine Ansammlung von historischen Gebäuden, einschlieβlich der längsten Scheune im Blockhausstil, die es noch in Kanada gibt. Es gibt dort auch ein Museum, Steinskulpturen, restaurierte Blockgebäude und zeitgnössische Geräte und Werkzeuge. Canim Lake Canim Lake ist mit 37 km Länge einer der gröβten Seen im Cariboo. Er liegt nur 35 km nordöstlich von 100 Mile House entfernt und ist von Wiesen, Bergen und bewaldeten Hügeln umgeben. An seinen Ufern befinden sich viele Resorts und ein langer Kiesstrand, ein Überbleibel aus der Eiszeit. Im Sommer ist die Gegend zum Wandern, Reiten, Kanu fahren, Boot fahren und Angeln beliebt, alles vor einem Hintergrund aus herrlichen Wasserfällen und Vulkankegeln in der Nähe von Spanish Creek. Am Deception Creek sind uralte Piktogramme und Grubenhäuser zu sehen. Beliebte Winteraktivitäten sind Schneemobil fahren, Eisangeln, Skifahren im unberührten Hinterland und Schneeschuhwanderungen. Lac la Hache Lange bevor die Verlockung des Reichtums Pelzhändler in diese Gegend zog, lebten die Völker der Secwepemc (shi-HUEP-muh-k) und Chilcotin (chilko-tihn) in dieser Region. Die Secwepemc bauten Grubenhäuser in der Nähe des heutigen Ortes Lac la Hache, und die Chilcotin nannten den See Kumatakwa, Königin der Wasser. Heute ist Lac la Hache einer der beliebtesten Seen am Highway 97, insbesondere für Angler, Motorboot- und Wasserskifahrer. Der Ort wird „die längste Stadt im Cariboo“ genannt, da seine Angelresorts, Ranches und Ferienhäuser sich entlang 19 km entlang der Uferzone erstrecken. Kalte sonnige Tage im Winter laden zum Eisangeln oder Skifahren auf den Hängen des nahen Mt. Timothy ein.

Das zentrale Cariboo Wie ein groβer Teil des Cariboo hat auch diese Gegend eine enge Beziehung zum Goldrausch, den Goldsuchern und Händlern, die 1859 in das zentrale Cariboo strömten, nachdem die Nachricht von einem groβen Goldfund am Horsefly River, 65 km östlich von Williams Lake die Runde machte. Im folgenden Jahr kam William Pinchbeck, ein Polizist aus Victoria, um auf Recht und Gesetz zu achten, arbeitete dann aber auch als Jurist, Richter und Gefängnisvorsteher, während er gleichzeitig eine Herberge mit Restaurant, Saloon, Gemischtwarenladen und Pferderennbahn baute. Die Renntage zogen hunderte von Besuchern an, einschlieβlich eines erinnerungswürdigen Wettbewerbs 1861, als es den stattlichen Betrag von $100.000 zu gewinnen gab. Pinchbeck war ein umtriebiger Mann. Seine Herberge, die für ihren White Wheat Whiskey berühmt war (aus Pinchbecks eigener Destillerie zu 25 Cent pro Shot) machte ein gutes Geschäft. Er hatte zwei Familien, eine mit einer Ureinwohnerin und eine andere mit einer Engländerin. Fast das gesamte Williams Lake River Valley gehörte ihm. Pinchbecks grasbewachsene Grabstelle, die oberhalb seiner ehemaligen Ranch das Gelände der Williams Lake Stampede überblickt, ist eine der berühmtesten im Cariboo.

Die Cariboo

Ort das Hauptservicezentrum für auβerhalb gelegene Gemeinden und Gewerbe.

Heute fühlen sich Adrenalinjunkies von den Strecken, die sich durch die Hügel rund um Williams Lake winden magisch angezogen. Das Gebiet wurde vom Bike Magazine als das „Shangri-La des Mountain-Biking“ bezeichnet. Im Osten locken wunderbare Angel- und Kajakmöglichkeiten in der Gegend um Horsefly. Wenn Sie zur richtigen Zeit kommen, können Sie Grizzlys sehen, die

The

Drummond Lodge Williams Lake, BC, Canada

250-392-5334 or 800-667-4555

Interlakes / Fishing Highway Der Highway 24 erstreckt sich von 100 Mile House bis Little Fort zwischen den Kreuzungen der Highways 97 und 5 und ist auch als „Fishing Highway” bekannt. Hunderte von Seen sind in der ruhigen, malerischen Landschaft der Interlakes eingebettet, wo der Fang des Tages aus Regenbogenforellen, Seeforellen und Kokanee (Lachs) bestehen kann. Die Gegend ist auch Ranchland und beliebt für Ausritte. Nahe dem westlichen Ende des Highway 24 befindet sich Lone Butte, ein friedlicher kleiner Ort, der nach dem einzeln stehenden Vulkankegel benannt ist, der sich dort erhebt. Genieβen Sie eine belebende Wanderung auf den „Butte“ oder erkunden Sie die historische Vergangenheit der Gemeinde. Lone Butte ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge und um die Restaurants, Cafés, Läden, Seen, Resorts und Gästeranches zu erkunden, die sich entlang des „Fishing Highway“ erstrecken.

Our rooms and kitchen units have a marvelous view of Williams Lake and the Scout Island wildlife sanctuary. Take a leisurely walk on a nature trail to the lake, or enjoy the view while relaxing in our peaceful gardens. We have clean, reasonably priced, air-conditioned rooms and kitchen units (fully equipped) all with Cable TV, direct dial phones, high speed internet, beds,, and complimentary continental breakfast soft water, comfortable beds

www.drummondlodge.com 3 Star Hotel Canada Select

Approved Accommodation

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

17


Echo Valley Ranch & Spa Far away... never closer

am Flussufer Lachse fangen. Die Lachse ziehen zu Millionen den Quesnel River hinauf, um im Horsefly River und im Mitchell River zu laichen. Obwohl Forstwirtschaft und Bergbau die Haupteinnahmequellen der Region sind, ist die Cowboykultur hier immer noch König. Williams Lake Mit einer Bevölkerungszahl von über 11.000 ist diese Stadt der Knotenpunkt der Region. Sie hat einen markanten Western- und Pioniercharakter. Dieser zeigt sich besonders, wenn hier das Rodeo „Williams Lake Stampede“ am langen Wochenende in der ersten Juliwoche, dem Canada Day (1. Juli) stattfindet. Professionelle Rodeostars aus aller Welt kämpfen in traditionellen Rodeoveranstaltungen und ortstypischen Wettbewerben wie dem spannenden Mountain Race um hohe Geldpreise. Cowboys und Rodeos sind jedoch nicht die einzige Attraktion. Die Gegend ist auch ein Mekka für Mountainbiker, mit den drei Bereichen Westsyde Ridge, Desous Mountain und Fox Mountain als Hauptattraktionen. Alle drei Strecken reichen von zweispurig befahrbaren Anfängerstrecken bis hin zu fantastischen Geländepisten und steilen, rauen Abfahrten. Viele Biker behaupten, dass diese Region in Britisch Kolumbien das beste Mountainbiking in der Wildnis bietet. Williams Lake bietet auch ausgezeichnete Möglichkeiten zur Wildtierbeobachtung. Vogelbeobachter begeben sich direkt nach Scout Island, einem Naturpark am westlichen Ende des Sees. In diesem Naturpark für Vögel und kleinere Säugetiere gibt es viele Wanderwege sowie einen Strand, Haus der Natur, Picknickplatz und eine Einsetzstelle, an der Sie Boote zu Wasser lassen können. Das Haus der Natur ist bei Besuchern und Einheimischen gleichermaβen beliebt. Die Stadt ist nach Chief William, einem Häuptling der Shuswap aus dieser Region benannt, und liegt an der Kreuzung der Highways 97 und 20, am nördlichen Ende des namensgebenden Sees und ist seit der Wende zum 20. Jahrhundert eine der gröβten Kreuzungen im Cariboo Chilcotin. Sogar vor der Ankunft der ersten weiβen Siedler war die Gegend der „Columneetza“ (Treffpunkt) der Secwepemc (shi-HUEP-muh-k). Genieβen Sie einen Spaziergang entlang der hübschen Geschäfte und Kunstgalerien, von denen einige von ortsansässigen Künstlern gefertigte Kunstgegenstände und Geschenkartikel anbieten. Verschiedene Restaurants befinden sich in fast allen Seitenstraβen. In der Stadt gibt es drei Golfplätze, ein schönes Besucherzentrum im Blockhausstil und den beliebten Wanderweg River Valley Trail, der sich über 12 km vom Stadtzentrum aus bis zum Fraser River erstreckt.

www.evranch.com 1.800.253.8831 Jesmond, BC ● 45 minutes west of Clinton 18

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

150 Mile House 150 Mile House ist eine wichtige Kreuzung für Reisende, die sich nach Osten zu den Seen und Resorts rund um Horsefly und Likely begeben oder dem historischen Goldrauschtrail folgen wollen. Als Thomas Davidson, Besitzer der ersten Ranch, die bei Williams Lake gegründet wurde, im Jahre 1861 ein gröβeres Stück Land suchte, zog er 22 km weiter östlich, um eine groβe zweistöckige Herberge zu bauen und ein lukratives Unternehmen zu gründen, das landwirtschaftliche Erzeugnisse und Heu an die Siedlung in der Goldminenstadt Quesnelle Forks verkaufte. Als die Cariboo Wagon Road im Jahre 1863 bis hierher gebaut wurde, wurde der Ort zu der Stelle, die 150 Meilen von Lillooet entfernt war. Heute leben die 1275 Einwohner hauptsächlich auf kleinen Grundstücken und Ranches entlang dem Highway 97. Horsefly Outdoor-Begeisterte kommen zum Camping, Wandern, Angeln, Kajak fahren, Mountain-Biking und Skifahren im unberührten


Likely Es gibt viel Liebenswertes an dieser Stadt, die hier im Jahr 1859 entstand. Sie liegt ungefähr 150 km nordöstlich von 150 Mile House am westlichen Ende des Quesnel Lake, dem tiefesten fjordähnlichen See in Nordamerika. Hauptwirtschaftszweige sind hier Forstwirtschaft und Bergbau. Es gibt faszinierende Nachweise von vergangenen Bergbauprojekten, insbesondere im Cedar Point Provincial Park mit seinen historischen Bergbaugeräten. Einst ein Treffpunkt der Pelzhändler der Hudson’s Bay Company, bietet der Campingplatz Zugang zu einem Netzwerk alter Bergbauwege. In Likely befindet sich einer der Hauptzugänge zum Provincial Park. Hier finden Sie Informationen zu örtlichen Gegebenheiten und es gibt eine öffentliche Einsetzstelle für Boote am Quesnel (kwenel) Lake sowie Straβenanbindung nach Quesnelle Forks. Quesnelle Forks Quesnelle Forks ist eine gespenstisch eindrucksvolle Geisterstadt, die öffentlich zugänglich und nur 9 km von Likely entfernt über eine unbefestigte Straβe aus erreichbar ist. Besucher können sich die originalen Blockhäuser und einen historischen Friedhof ansehen, dem einzigen Hinweis auf die früheren Bewohner, die

Thomas Drasdauskis

Das erste Gold des Goldrausches im Cariboo wurde 1859 im Horsefly River entdeckt, drei Jahre bevor Billy Barker seinen groβen Fund am Williams Creek machte. Die Goldsucher, angeführt von dem Amerikaner Peter Dunlevy, wurden von einem der Ureinwohner, Long Baptiste, angeführt. Das Gold war leicht sichtbar, da der Kies am Grund des Flusses von den Rotlachsen (Sockeye) während des Laichens aufgewühlt worden war. Die Gruppe sammelte 2835 Gramm Goldnuggets in nur einer Woche, und so begann der groβe Goldrausch von 1959 im B.C. Interior. Diese leicht aufzufindenden Goldnuggets gibt es schon lange nicht mehr und die 1000 verbleibenden Einwohner in dieser Gegend arbeiten in der Forst- und Viewirtschaft, im Bergbau und im Tourismus.

Die Cariboo

Hinterland hierher. Horsefly, das Tor zum Quesnel Lake, Horsefly Lake und den Cariboo Mountains ist auch Gastgeber von unterhaltsamen Veranstaltungen, einschlieβlich einer Feier am langen ersten Maiwochenende, dem Lachsfestival im September, Herbstmarkt, Horsefly Follies Theater, Sportveranstaltungen und dem Musik-, Kunst- und Tanzfestival „Arts on the Fly“. Besuchen Sie auch das Pioniermuseum, das auch als Besucherinformationszentrum dient.

hier im späten 19. Jahrhundert lebten. Der Besuch ist kostenlos, aber es gibt keine Angestellten, Souvernirläden oder Cafés, nur fesselnde Einblicke in die Fragmente der Vergangenheit. In den frühen 1860er Jahren wütete das Goldfieber am Zusammenfluss der Flüsse Quesnel und Cariboo River und „The Forks“ hatte schon bald mehr als 5000 Einwohner. Auch nachdem die Goldsucher weiter nach Norden gezogen waren, war der Ort aufgrund seiner Lage ein Haupteingangsweg zu den Goldfeldern und blieb ein lebhafter Knotenpunkt. Als die Cariboo Wagon Road 1865 fertig gestellt wurde und der Ort umfahren werden konnte, ging es mit ihm bergab. Bis Mitte der 1870er Jahre hatten die meisten Einwohner den Ort verlassen, obwohl eine blühende Gemeinde chinesischer Goldsucher und Händler vorübergehend blieb und eine weit verstreute Bergbaugemeinde versorgte. McLeese Lake Nördlich von Williams Lake gelegen, war die kleine Gemeinde McLeese Lake, ursprünglich unter dem Namen Mud Lake bekannt, im Jahre 1880 zu Ehren eines Einwohners aus dem nahen Soda Creek umbenannt worden. Robert McLeese war Eigentümer eines Heckraddampfers, eines Hotels und eines Ladens und 25 Jahre lang Postvorsteher im nahen Soda Creek. Heute kommen Urlauber vor allem für Outdoor-Aktivitäten nach McLeese Lake. Wassersport und Angeln sind ebenso beliebt wie Wandern, Camping und Off-Road fahren in den umgebenden Hügeln. Im Winter werden Wanderwege zu Schneemobil- und Skilanglaufstrecken und der See zu einer Freilufteisbahn zum Schlittschuhlaufen und Eisangeln.

Das Nord-Cariboo Ungefähr 10 Jahre nach seinem Beginn endete der Cariboo Goldrausch der 1860er Jahre wieder und die Goldsucher zogen weg. Mittlerweile gab es jedoch Heckraddampfer auf dem Fraser River und der Bau einer Eisenbahnstrecke war angekündigt, was die Bauern und Rancher, die sich in der Region angesiedelt hatten, zum Bleiben veranlasste. Schon bald folgte eine neue Welle moderner Abenteurer, die

June 28, 29, 30 & July 1, 2013

Come and enjoy our rv park & campground April thru October

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

19


ihre eigenen goldenen Träume im NordCariboo suchten, einer Region, die ebenso reich an unberührter Natur ist wie sie einst reich an Gold war. Unmittelbar östlich von Quesnel in den Cariboo Mountains liegt der Bowron Lake Provincial Park, in dem sich eine der fünf weltbesten Kanurundfahrten unternehmen lässt. Die Fahrt erstreckt sich über 10 Gletscherseen, die durch Kanäle, Flüsse und kurze Umtragestellen verbunden sind. Nach dem Standard von hartgesottenen Wasserratten ist die Strecke ein Volltreffer im Hinblick auf ihren Schwierigkeitsgrad, einer der Hauptgründe, warum sich ca. 65.000 Paddler pro Jahr dieser Herausforderung stellen. Ungefähr 100 km westlich von Quesnel schwimmt der seltene und gefährdete amerikanische weiβe Pelikan auf den Gewässern des Nazko Lake Provincial Park. Im Nordosten ist der Blackwater River das herausragendste Ziel für Trockenfliegenfischer in Nordamerika, in dem in praktisch jedem Pool und in jeder Stromschnelle kämpferische Regenbogenforellen schwimmen. Der Blackwater River ist auch der östliche Zugang zum Nuxalk-Carrier Grease Trail (Alexander Mackenzie Heritage Trail). Dieser erstreckt sich 420 km Richtung Westen bis zum Pazifik. Der historische Weg war einst die Hauptverbindung zwischen den Nuxalk (nu-halk) und den Carrier für Kommunikation, Transport und Handel. Hier bahnte sich der berühmte Forscher Alexander Mackenzie seinen Weg durch das unkartierte Gelände und war der erste Europäer, der den Pazifik über Land erreichte. Nur wenige unerschrockene Reisende nehmen den Weg auf seiner gesamten Strecke in Angriff nehmen, was etwa drei Wochen beansprucht. Viele Reisende folgen lediglich einzelnen Streckenabschnitten zu Fuβ, zu Pferd oder per Quad.

Brad Kasselman/www.coastphoto.com

Quesnel Europäische Siedler zogen zu tausenden in diese Stadt, die als Warendepot der Goldsucher während des Cariboo Goldrausches diente. Heute ist das Hauptzentrum des Nord-Cariboo bekannt als „Goldwäscherstadt“, was auch auf dem 5,5 m hohen Denkmal am nördlichen Eingang der Stadt eingraviert ist.

20

Die 30 historischen Stätten, die im Stadtzentrum verteilt sind, einschlieβlich des originalen Handelspostens der Hudson’s Bay Company von 1862 sind faszinierende Erinnerungen an den Höhepunkt des Goldrausches in der Stadt. Weitere hisCariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Quesnels berühmtestes Festival mit „Geschichte zum Anfassen“ sind die Billy Barker Days, die an die wilde Ära der 1860er Jahre erinnern. Zu dem vier Tage langen Festival mit über 150 Veranstaltungen gehören Kuchenwettessen, Bühnenshows, Straβenkonzerte, Stockcarrennen, bunte Paraden, Kinderfestivals und der Lärm des Quesnel Rodeo, dem gröβten Amateurrodeo in B.C. Nazko Nazko ist eine kleine Gemeinde der Ureinwohner 100 km westlich von Quesnel, wo die Hauptanziehungspunkte das umgebende Tal, Seen und Flüsse sind. Das Tal liegt inmitten des traditionellen Territoriums des Volkes der Carrier, die einst mit den benachbarten Stämmen ausgedehnten Handel betrieben und Kerzenfischöl, Trockenfleisch und Obsidian entlang des Nuxalk-Carrier Grease Trail transportierten. Hier wurde der Forscher Alexander Mackenzie von den Carrier auf der langen

Brad Kasselman/www.coastphoto.com

Die Cariboo

torische Kuriositäten können Sie sich im „Quesnel and District Museum and Archives“ (beim Besucherzentrum) ansehen. Es wurde als eines der besten Gemeindemuseen in Britisch Kolumbien bewertet, mit einer der bedeutendsten Sammlungen von chinesischen Artefakten in Nordamerika. Das heutige Quesnel ist ideal gelegen, am Zusammenfluss des Fraser River und des Quesnel River, ein beliebter Ausgangspunkt für Outdoor-Abenteuer wie Mountain-Biking, Camping und Angeln. Hier befinden sich auch einige der Top-Schneemobilorte der Region - Bergstrecken und Fahrten über weit offenes Gelände sorgen garantiert für einen Adrenalinrausch. Städtische Grünflächen sind der Alex Fraser Park, die „Petunia Mile“ und der Heritage Rose Garden mit über 200 Floribunda und Teerosen. Nehmen Sie sich Ihren eigenen persönlichen Führer und spazieren Sie zu diesen und anderen Sehenswürdigkeiten – fragen Sie im Besucherzentrum nach.

Reise entlanggeführt, bei der er als erster Europäer den Pazifik über Land erreichte. Im Jahre 1903 siedelten sich die ersten Europäer hier dauerhaft an und in den 1920er Jahren waren bereits Handelsposten in Naxko, Kuskus und Ulkatcho errichtet worden, um mit den Carrier, Heimstättern und Ranchern Pelz- und Warenhandel zu betreiben.

atre. Andere architektonische Sehenswürdigkeiten weisen in strahlenden Regenbogenfarben auf die lebhafte Kunstszene der Stadt hin. Die berühmte Kunstschule der Island Mountain Arts Society bietet Unterricht in bildender und darstellender Kunst sowie Literatur, und das überaus beliebte

WELLS:

Wells Die in den Bergen gelegene Stadt Wells, 82 km östlich von Quesnel, wurde für die Fred Wells Gold- und Quarzmine errichtet. Das Versprechen nach mehr Gold im Cariboo bot vielen die Gelegenheit, der Arbeitslosigkeit der Depression der 1930er Jahre zu entfliehen und sich in der damals gröβten Gemeinde und dem gröβten kulturellen Zentrum im nördlichen B.C. anzusiedeln.

more than just a pretty façade

80 Jahre später. Während es heute weniger als 300 Einwohner gibt, die dort das ganze Jahr über leben, sind viele historische Gebäude restauriert worden, einschlieβlich des groβen Wells Hotel und des Sunset The-

1-866-614-1690

info@crookedlakeresort.ca

A rustic Cariboo adventure guided ATV wilderness tours fishing – hunting - boating photography .... and more. Home cooked meals available Fully serviced cabins RV sites - tenting

Arts, History & Adventure in the Cariboo Goldfields 1-877-451-9355 www.wellsbc.com 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

21


Thomas Drasdauskis

22

Bowron Lakes Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


chinesischen Viertel aus dem 19. Jahrhundert und interessanten Führungen über den Friedhof. Als historische Personen verkleidete Darsteller beziehen Familien mit ein, indem sie Neuankömmlinge begrüβen, als seien diese gerade aus einer Barnard Express Postkutsche ausgestiegen. Besichtigen Sie die 120 restaurierten Gebäude und sehen Sie zu, wie „Einheimische“ zur Arbeit in der Mine gehen und auf andere Weise die vergangene Zeit zum Leben erwecken. Sehen und hören Sie, wie es war, ein Schmied, ein Lehrer, eine Näherin oder ein Kind zu sein – vor über 150 Jahren.

Die Cariboo

„Arts Wells Festival of All Things Art“ findet jedes Jahr am ersten Wochenende im August statt. Zu den Outdoor-Abenteuern in der Region gehören der beliebte „7 Summits Bike & Hike Trek“, der Mountain-Biker von überall aus der Welt anzieht. Hier gibt es hunderte von Kilometern faszinierender Wege für alle Nutzer: Rad fahren, Mountain-Biking, Skianglauf und Schneemobil fahren – alles direkt von der Stadt aus erreichbar! Auf dem nahen Jack O’Clubs Lake können Sie geruhsam Kanu fahren. Versuchen Sie im Winter im Gebiet des Mount Murray mit Langlaufski von Hütte zu Hütte zu fahren, oder erleben Sie Schlittenhundefahrten und das berühmte Hundeschlittenrennen „Gold Rush Trail Sled Dog Mail Run“. Das Netzwerk aus Schneemobilstrecken in Wells, das den Canada Snowmobile Trail umfasst, verbindet Sie mit Quesnel, Likely und dem Schneemobil-Clubhaus in Prince George. Barkerville Während des Cariboo Goldrausches wurde eine Anzahl von aufstrebenden Städten gegründet. Barkerville, eine Ansammlung baufälliger Gebäude, die sich am Ufer eines Gebirgsbaches drängten, war jedoch die gröβte und unverwüstlichste. Bis 1958, als die Provinzregierung es zum Kulturerbe (B.C. Heritage Site) erklärte, war die Stadt verlassen und die letzten Einwohner wurden umgesiedelt, als mit den Restaurierungsarbeiten begonnen wurde.

Bowron Lake Provincial Park Der Bowron Lake Provincial Park hat eine Fläche von 121.000 Hektar und ist damit nach jedem Standard groβ, so wie die schneebedeckten Cariboo Mountains, die diese weitläufige Wildnis umrahmen. Der Park ist jedoch vor allem wegen seinem ungewöhnlichen, rechteckig geformten Wasserwegesystem und Naturschutzgebiet beliebt, das einen 116 km langen Rundweg formt, der in Nordamerika einzigartig ist. Wo sonst kann man 10 Tage lang paddeln, ohne zurückfahren zu müssen, um wieder am Ausgangsort anzukommen? Kein anderer Kanurundweg kann die gleiche Kombination aus Berglandschaft, Seen und verschiedenen Wildtierpopulationen bieten.

Heute ist es ein kanadisches Kulturerbe, das bekannteste historische Ziel in B.C. und die gröβte historische Stätte in Nordamerika, voller Farbe und Vitalität, mit Postkutschenfahrten, Theatervorführungen, Saloons, in denen Root Beer serviert wird, einem Photostudio, Café und Bäckerei, einem gut erhaltenen

Die ehemalige Heimat der südlichen Carrier, Athapaskan und Dene Völker, die am Zufluss des Kibbee Creek in den Bowron Lake „Kekulis“ (kik-will-ihs) genannte Grubenhäuser bauten, ist heute eine internationale Attraktion – so populär, dass Kanufahrer ihre Paddelausflüge rechtzeitig im Voraus reservieren sollten. ♦

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

23


rest

eat

play

shop

Enjoy South Quesnel

Celebrate Quesnel 2013!

24

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Advertorial

Dragon Lake

World Class Fishing and Folklore

Tales from the Gold Rush were plentiful and wild. Many travellers encountered raging waters, fierce storms, staggering mountain heights and fearless wild animals. But one less told and perhaps the most peculiar story still proves to be a mystery today. How did Dragon Lake in Quesnel gets its name? Many believe it’s because the lake is shaped like a dragon, while others say it was named after one of the first European settlers in Quesnel named Richard Dragon. Those who live on the lake will tell you a different story... ...a story that dates back to the Gold Rush when a lone traveller from California stopped to spend the night by the lake. As were many gold seekers, he was on his way Northeast to the gold fields, today known as Barkerville, in search of a rich strike. Exhausted and hungry he set up camp, lit a fire and decided to try a little fishing for dinner. He noticed countless fish rising in the lake catching various flying insects and figured if he waded out into the lake it would be easy to spear and land a delicious trout. Doing just that, he proceeded into the lake and patiently waited. Luckily it didn’t take long before he was able to catch a fish, although, he had to gingerly drag his dinner towards him hoping to get it to shore before the fish realized it could escape. Now only in a few feet of water, he noticed a large shadow approaching his catch. He tried to reach for the fish, but his quick reaction was no match for the lightning speed of this dark creature as it lunged into the shallows and swallowed his dinner whole. Afraid to go back into the lake, he opted to wait until morning and head into Quesnel for a meal and supplies. Eager to tell his story, the traveller recounted his tale to everyone he came in contact with. He described the creature as very dark in colour, having large eyes on a head as big as his gold pan, noticeably long sharp teeth and “wings” instead of fins. He also stated that he figured it was at least four to five feet long, although he could not see its tail as it had disappeared into the lake as quickly as it came. Over the years many locals and visitors alike recount fishing tales of reeling in 10 pound rainbow trout bitten in half, dark shadows lurking under their boats and ferocious battles with the ”one that got away”. Along with the traveller’s story and the many encounters on the lake with the “Dragon Fish”, one may wonder if the creature is a modern version of the Triassic Albertonia Fish once found in the glacial lakes of the Rocky Mountains.

Live in Quesnel, work anywhere www.liveinquesnel.com 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

25


Robert Semeniuk

Die Chilcotin

26

Chilcotin Plateau Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Die Chilcotin

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

27


28

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

David Jacobson

Robert Semeniuk

Karl-Hans Kern

David Jacobson

Mike Hawkridge/Hidden Lake Guest Ranch

Amy Thacker


www.bridgerivervalley.ca

Die Chilcotin

B

ritisch Kolumbien lädt Sie ein, diese einzigartige, kaum besiedelte Region kennenzulernen. Das Chilcotin, eine weite, offene und spektakuläre Landschaft liegt zwischen den Coast Mountains (deutsch: Küstenberge) und dem Fraser River. Anders als das Cariboo ist das Chilcotin nie von Goldsuchern überschwemmt worden und hat sich daher ganz anders entwickelt. Es ist eine Welt mit wenigen Straβen, wenig industrieller Wirtschaft und vereinzelten Siedlungen, die vor allem von Ureinwohnern (First Nations) bewohnt werden. Hier ist daher eine eindrucksvolle und vielfältige Tierwelt zu finden, wie z.B. seltene weiβe Pelikane, Trompeterschwäne, Bären, Wölfe, Bergkaribus, hunderte von Wildpferden und Kanadas gröβte Population von Dickhornschafen. Es ist damit ein perfekter Platz für all diejenigen, die das ursprüngliche Kanada ihrer Vorstellungen erkunden möchten. Die Weite des Chilcotin ist mit dem Gebiet des „Central Interior“ durch den Highway 20 verbunden, der über das Chilcotin Plateau und durch die Coast Mountains führt. Highway 20, der auch der „Freedom Highway“ (Freiheitsstraβe) genannt, erstreckt sich mit einer Länge von 456 km von Williams Lake bis Bella Coola und verbindet völlig verschiedene Landschaften von grasbewachsenen Plateaus und ausgedehnten Wiesen bis hin zu dramtischen Canyons und hohen Berggipfeln. Auf der gesamten Strecke gibt es keine einzige Verkehrsampel. Mit kurzen Stopps müssen Sie dennoch rechnen, um eine Rinderherde, Elche oder Bären vorbeizulassen. Vom Highway abzweigende Straβen gewähren schöne

Blicke auf die Coast Mountain Range und Zugang zu Seen, die es sich zu besuchen lohnt, sowie zu Angelresorts und komfortablen Herbergen. Das hoch gelegene Chilcotin Plateau, auf dem tausende von Rindern weiden, macht mit 50.000 km2 einen groβen Teil der Region aus. Die geographische Vielfalt hier ist enorm, von heiβen trockenen Graslandschaften bis zu eisbedeckten Gipfeln von mehr als 4000 m Höhe, von denen sich Gletscher in azurblaue Seen schieben. Überragt werden die von Gletschern gebildeten Täler vom Mount Waddington, mit 4016 m dem höchsten Berg in B.C. Drei groβe Flussysteme, der Homathko, der Klinaklini und der Dean flieβen in westlicher Richtung durch die Coast Mountains, während der Südosten von den groβen Flüssen Chilko, Chilcotin und Fraser durchzogen wird. Die Canyons in den Graslandschaften am Chilko und Fraser sind Wüstenlandschaften, ähnlich denen im Südwesten der USA. Nichts spiegelt den Geist der Region besser wieder als die Fertigstellung des Highway 20, der einst als „Freedom Road” (Freiheitsstraβe) bekannt war, da er den Zugang zur zentralen Küstenregion ermöglichte. Bis 1953 endete die Straβe in Anahim Lake, 137 km vor Bella Coola an der Küste, da die Provinzregierung eine Verlängerung nicht genehmigen wollte. Dies wurde damit begründet, die Bauarbeiten in dem gebirgigen Gelände seien zu schwierig. Die Straβe wurde schlieβlich von ortsansässigen Freiwilligen verlängert, indem sie von entgegengesetzten Enden mit zwei Bulldozern und auf Kredit gekauftem Gerät arbeiteten. Diese

Entschlossenheit und Unabhängigkeit ist bis heute ein wesentlicher Charakter der Bewohner des Chilcotin und der Küstenregion. Die einfache Straβe konnte nach ihrer Fertigstellung nicht direkt als Highway bezeichnet werden (es dauerte über 9 Stunden, um von Bella Coola nach Anahim Lake zu fahren), war aber gut genug, um die Regierung zu überzeugen, die Wartungs- und Sanierungsarbeiten ab dem Jahre 1955 zu übernehmen. Diejenigen, die sich in dieser isolierten Region ansiedelten, waren zäh – wie Nellie Hance, die im Jahre 1887 als erste weiβe Frau in die Chilcotin-Region reiste. Sie ritt 485 km im Damensattel, um den Handelsposten ihres Ehemannes Tom in der Nähe von Lee’s Corner (auch bekannt unter dem Namen Hanceville) zu erreichen. Andere waren nicht nur zäh sondern konnten sogar als äuβerst wagemutig bezeichnet werden. Rancher Norman Lee, nach dem Lee’s Corner benannt wurde, brach im Mai 1898 mit einer Herde von 200 Rindern von seinem Landstück zu einem 2500 km langen Treck zu den Goldfeldern in Klondike auf. Keines seiner Rinder überlebte die Reise, wohl aber Lee, der fünf Monate später mit ein paar Decken, einem Hund und einem Dollar in Vancouver eintraf. Er lieh sich dann genug Geld für die Bahnfahrt nach Ashcroft und ein Pferd und war bald wieder im Ranchgeschäft tätig, und im Jahre 1902 auf dem besten Wege zu erneutem Wohlstand. Seine Nachfahren sind auch heute noch Rancher in der Chilcotin-Region.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

29


Selbst erleben! • Bewundern Sie die unglaubliche Weite von Kanadas letzten Wildnisgebieten vom Flugzeug aus. Fliegen Sie im Wasserflugzeug oder Hubschrauber über Gletscher und Eisfelder oder die Hunlen Falls, Kanadas dritthöchsten Wasserfall. • Die Chilcotin-Region ist ein Angelund Jagdparadies. Erleben Sie idyllische Jagd- und Angelferien, entweder auf eigene Faust oder, noch besser, mit einem erfahrenen Ausrüster und Führer. Versuchen Sie auch Ihr Glück beim Angelwettbewerb Puntzi Lake Fishing Derby Anfang Juli. • Die Gegend um Gold Bridge und Bralorne ist ein Ziel von Weltklasse für Schneemobilfahrer. In East Hurley, Noel Valley und Kingdom Lake finden Sie unbegrenzte Möglichkeiten zum Schneemobil fahren direkt vor Ihrer Tür. Auch im Taylor Basin in der Nähe des Tyaughton Lake, wo es eine historische Bergbauhütte gibt, locken großartige Strecken. Slim Creek ist unstrittig das größte Schmeemobilgebiet, aber seien Sie gewarnt: Sie müssen 35km auf der Straße fahren, um zum Beginn der Motorschlittenstrecke zu gelangen. Zusätzlicher Treibstoff ist ein Muss! • Planen Sie Ihre eigene Fotosafari. Die Chilcotin-Region bietet hinter jeder Biegung neue überwältigende Ausblicke! Die verschiedenen Landschaften, die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt und Abenteuererlebnisse bieten unzählige Gelegenheiten, Ihre Reiseerinnerungen fotografisch festzuhalten.

• Chilko Lake ist wegen seiner großen Tiefe einer der größten Seen (nach Volumen) in der Provinz Britisch Kolumbien und der größte in einer Höhe von über 1000m gelegene See. Wandern, Bootfahren, Windsurfen, Angeln und Naturfotografie sind beliebte Urlaubsaktivitäten an diesem wunderschönen türkisfarbenen See.

30

geoffmoore.ca

• Wandern Sie im Farwell Canyon und bestaunen Sie die „Hoodoos“ genannten Felssäulen. Der Canyon liegt westlich von Williams Lake und ist in ungefähr 45 Minuten Fahrzeit zu erreichen. Mit etwas Glück können Sie majestätische California Bighorn Sheep sehen und diese fotografieren.

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Kim Culbert/www.kimculbert.com

Die Chilcotin

Die Gemeinden in der Chilcotin Region liegen entlang des Highway 20 wie Perlen auf einer Schnur. Jeder Ort hat seine eigene Geschichte und einen Gemischtwarenladen. Diese freundlichen und historischen Läden erfüllen in der Region eine wichtige Rolle als Gemeindezentren und Treffpunkte und bieten eine Vielzahl von Waren an. Ein gutes Beispiel ist der A.C. Christensen General Store in Anahim Lake, der behauptet: „Wenn wir es nicht haben, brauchen Sie es auch nicht!“ Als die ersten weiβen Siedler eintrafen, waren die Häuptlinge der meisten Stämme im Chilcotin freundlich und auf gute Zusammenarbeit bedacht, insbesondere wenn sie als gleichberechtigt und mit Respekt behandelt wurden. Viele Ureinwohner arbeiteten für die Siedler als Cowboys, Packer, Führer oder Hilfskräfte auf den Ranches, andere gründeten ihre eigenen Transportunternehmen, in denen sie Zugtiere und Wagen für den Transport benutzten, oder betrieben eigene kleine Ranches. Ihre Frauen nähten und verkauften Mokassins und Handschuhe aus Reh- und Karibuleder und Mäntel aus Murmeltierpelz. Heute gehören Stetsons (Cowboyhüte), Cowboystiefel und aufwändig gestaltete

Gürtelschnallen zur täglichen Bekleidung im Chilcotin, einem Land, in dem noch immer viele Cowboys leben. Die ersten Rinderfarmen der Region – wie die Gang Ranch im Südosten, die in ihren besten Zeiten die gröβte Rinderfarm in Nordamerika war und heute im Eigentum eines saudischen Scheichs steht – wurden gegründet, um die Goldrausch-Städte im Cariboo in den frühen 1860er Jahren mit Rindfleisch zu versorgen. Auch heute noch ist das Betreiben von Rinderfarmen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Der Tourismus ist ebenfalls von groβer wirtschaftlicher Bedeutung und ist in vielen Fällen in den Betrieb der arbeitenden Höfe integriert, die Ranchurlaube, Packtouren und Ausritte anbieten Outdoor-Abenteuer im Chilcotin sind spektakulär und reichen von Rundflügen über die ausgedehnten Homathko Eisfelder (südlich des Tatlayoko Lake) und Heliskiing im tiefen Pulverschnee der südlichen Chilcotin Mountains bis hin zu mehrtägigen Rundwanderungen durch die raue Schönheit der Naturschutzgebiete Ts’yl-os (sei-loss) und Tweedsmuir Provincial Park. Wer den Nervenkitzel sucht, kann den schnell flieβenden Chilcotin River hinunterfahren, der als einer der anspruchsvollsten

Wildwasserflüsse in Nordamerika gilt. Der Chilko River, ein Nebenfluss des Chilcotin, der dem Chilko Lake entspringt, ist ebenso berühmt für seine Stromschnellen, insbesondere in dem als „White Mile“ (weiβe Meile) bezeichneten Abschnitt. Es ist eines der spannendsten Wildwasserabenteuer der Welt, mit der längsten zusammenhängenden Strecke der Wildwasserklassen 3 und höher auf dem Kontinent. Natürlich gibt es auch sanftere Wildwassertouren für Besucher mit weniger Zeit – oder vielleicht nicht ganz so viel Mut. Für Angler sind die Seen im Westen des Chilcotin ein beliebtes Ziel.

The Historic

Riske Creek

Toll Free 1-888-659-5688

Country Inn Bed & Breakfast Est. 1940 - Located in beautiful Chilcotin Grasslands

10 cozy bedrooms Relax in front of the fireplace Gourmet cooking, private licenced dining room Hook-ups, campsites & showers

1-800-663-5885

welcome@chilcotinlodge.com www.chilcotinlodge.com | www.landwithoutlimits.com

31


Festivals und Veranstaltungen Neujahrsparty auf dem Eis – Eisbar, Eissport, Lagerfeuer und Feuerwerk. Nimpo Lake. 31. Dezember – 1. Januar Tatla Ski Challenge – Eine Veranstaltung mit Sport und Spaß für aktive Winterliebhaber auf den örtlichen Wanderwegen. Tatla Lake. Januar Bridge River Valley Winterfest Mit Aktivitäten wie dem Birch Curling Bonspiel, Pond Hockey („Teichhockey“) -Turniere, Skilanglaufrennen, Schneeskulpturen, Schneemobil-Schnitzeljagd, Eisangel-Derby, Barbecuehütte, Lagerfeuer und mehr. Little Gun Lake. 9. Februar Nimpo Lake Poker Run – Jeder mit einem Schneemobil ist willkommen. Familienfreundlich, gut markierte Wege. Nimpo Lake. 1. März (wetterabhängig) Anahim-Nimpo Kanurennen – Paddler kämpfen um den Sieg von Nimpo bis Anahim Lake. 12. Mai (wetterabhängig) Snowmobile Waterskipping – mit dem Schneemobil übers Wasser. Eine wilde und verrückte Veranstaltung, wo die Tapfersten der Tapferen (oder Tollkühnen) versuchen, mit ihren Schneemobilen über den Dean River zu fahren, ohne anzuhalten oder im kalten Wasser zu versinken. Anahim Lake. 26. Mai (Wasserstand-/ Wetterabhängig) Tatla Lake Gymkhana – Wettbewerbe für begeisterte Reiter, mit Fass-, Stockund Schlüssellochrennen, Scurries (kleine Sprünge), Pfahlrennen, Galgenrennen, Spiele, Limonade-, Kartoffel- und Bänderrennen. Tatla Lake. Juni Anahim Lake Stampede – Spaß und Unterhaltung bei einer Gymkhana (Veranstaltung mit Reiterwettbewerben), Umzügen, Rodeoveranstaltungen, Biergarten, Tanz und Barbecue. Anahim Lake. 5. – 7. Juli Puntzi Lake Fishing Derby – Das Derby findet im Hochsommer statt und bietet viel Spaß für die ganze Familie. Offen für Angelbegeisterte aus allen Altersgruppen! Puntzi Lake. 5. – 7. Juli Alexis Creek Daze – Spaß für die ganze Familie mit Aktivitäten für alle Altersgruppen. Alexis Creek. 13. Juli

Eric Berger/Tweedsmuir Park Lodge

Nemiah Pow Wow – Eine bunte Mischung aus Feierlichkeiten und Tanz. Tänzer tragen verschiedene Kostüme mit Symbolen, Farben und kunstvollen Mustern, die für jeden Tänzer eine bestimmte Bedeutung haben. Nemiah. Letztes Wochenende im Juli

32

Nemiah Valley Rodeo – Verpassen Sie beim jährlichen Rodeo nicht das Bergrennen, bei dem es halsbrecherisch die steilen Hänge des Mount Nemiah hinabgeht! Nemiah. 2. – 5. August Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


JÜRGEN WEYRICH

Die Chilcotin

Chartern Sie ein Wasserflugzeug, dass Sie zu entlegenen Orten bringt, von denen viele Reisende nur träumen können. Herausragende Plätze zum Fliegenfischen gibt es am Blackwater River im Norden der Region und am Opper Dean River in der Nähe des Anahim Lake. Während der überwiegende Teil des Chilcotin vom Highway 20 aus erreicht werden kann, ist das südlcihe Chilcotin am besten von Vancouver und Lillooet über den Highway 99 zu erreichen, durch Whistler hindurch bis Cache Creek, oder über den Highway 12 über Lytton und den Fraser Canyon. Die Gemeinden Dog Creek und Alkali Lake bieten Zugang zum unberührten Hinterland über Big Bar – Jesmond auβerhalb von Clinton oder von verschiedenen Punkten entlang des Highway 97 aus. Diejenigen, die es wirklich nach Abenteuer dürstet, können dem Fraser River nördlich von Lillooet über mehrere abgelegene Straβen durch eine fantastische Landschaft zum Highway 20 im Chilcotin folgen, oder fahren nach Westen zum Bridge River Valley in der Nähe des Tyaughton Lake, um dort spektakuläre Abenteuer zu erleben. Bevor Sie in die Weite unberührte Wildnis des Chilcotin vordringen achten Sie zu Ihrer Sicherheit bitte darauf, dass Sie ausreichend Treibstoff und genaue Karten dabei haben.

Seton Portage Seton Portage, einst bekannt für sein besonderes Eisenbahnsystem, ist eine historische ländliche Gemeinde, die sich 25 km westlich (per Boot) bzw. 78 km (über die Straβe über Mission Mountain) westlich von Lillooet zwischen Seton Lake und Anderson Lake befindet. Während des Goldrausches am Fraser Canyon von 1858 bis 1860 folgten fast 30.000 Goldsucher der Verbindung aus dem Lower Mainland, die damals als die „Lakes Route“ bekannt war. Die Straβe folgte einer schmalen Landbrücke und einer hölzernen Bahnstrecke, die beide Seen verbindet. Auβer Angeln, Wandern und Bootfahren ist die Hauptattraktion von Seton Portage die Fahrt nach Lillooet mit der Bahn „Kaoham Shuttle Train“. Die Strecke windet sich entlang der Ufer des türkisfarbenen Seton Lake, durch den drittlängsten Tunnel der CN Eisenbahnlinie und vorbei am Bridge River Staudamm, der im Jahre 1948 das damals gröβte Kraftwerksprojekt in Britisch Kolumbien war. Gold Bridge Eingebettet im Bridge River Valley zwischen den hoch aufragenden Gipfeln der südlichen Chilcotin Mountains und 105 km westlich von Lillooet gelegen, erwachte Gold Bridge während der groβen

Depression zum Leben, als im Jahre 1932 eine groβe Goldmine im nahe gelegenen Bralorne in Betrieb genommen wurde. Die Bralorne Pioneer Mine förderte bis zu ihrer Schlieβung im Jahre 1971 mehr als vier Millionen Unzen Gold und ist damit die reichste Goldmine in der Geschichte Kanadas. An der Mine wurde eine Stadt mit Schulen, Kirchen, Post, Freizeiteinrichtungen und Jagdhütten errichtet. Nachdem die Mine viele Jahre lang verlassen war, feierte sie im Jahre 2011 ihre groβe Wiederereröffnung, da hohe Goldpreise die Förderung wieder lohnenswert machen. Geschichtsfans finden hier viele alte Geisterstädte und verlassene Minen, in denen es sich herumstöbern lässt, während diejenigen, die lieber im Freien aktiv sind, die Möglichkeiten zum Angeln, Jagen und Steine sammeln und die raue Schönheit der Berge schätzen. Resorts an den nahe gelegenen Seen bieten Übernachtungsmöglichkeiten und Heli-Biking ist eine beliebte Aktivität. Winterenthusiasten können mit Schneemobilen auf den örtlichen Gletschern spektakuläre Fahrten unternehmen, und phänomenales Heliskiing läβt Skifahrer immer wieder hierher zurückkehren.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

33


Wussten Sie das? Der Chilcotin River gilt als einer von Nordamerikas besten Flüssen für Kayak- und Wildwasserfahrten. Der Oberlauf des Chilcotin River befindet sich in den Coast Mountains (deutsch: Küstenberge), nahe der südöstlichen Ecke des Tweedsmuir Provincial Park.

Die einzige Brutkolonie amerikanischer weißer Pelikane in B.C. befindet sich am Stum Lake im Naturschutzgebiet White Pelican Provincial Park. Die großen weißen Vögel ernähren sich von Fischen, die sie in flachen Seen fangen. Dazu fliegen sie manchmal mehrere hundert Kilometer, bis zum Alkali Lake, Dragon Lake und Williams Lake.

Anahim Peak ist ein Vulkankegel nordwestlich des Anahim Lake, der entstand, als sich die Nordamerikanische Platte über den Anahim Hotspot schob, ähnlich demjenigen bei den Hawaii-Inseln. Es ist einer von mehreren Vulkanen im Anahim Vulkangürtel und erhebt sich vom Chilcotin Plateau zwischen den eindrucksvollen Farben der Rainbow Range und der Ilgachuz Range, nahe dem Oberlauf des Dean River.

Gun Lake, nahe Gold Bridge ist einer der klarsten Seen in Nordamerika, mit einem Umfang von 15.4 km und bis zu 103 Metern Tiefe. Das Wasser ist so klar und rein, dass Sie es trinken könnten und bis zum Grund des Sees blicken können, bis er sich in der Tiefe verliert.

34

Chris Harris/All Canada Photos

Das Mehrzweckwegenetz im Tatlayoko Lake Community Park wurde mit Hilfe eines Förderbands gebaut, dass die Gibraltar-Mine zur Verfügung gestellt hatte. Es ist nur eines der Projekte der Initiative „Cariboo Chilcotin Coast Initiative“ mit dem Ziel, diese Region zu einem Top-Touristenziel zu entwickeln, dessen Schwerpunkt auf dem Zugang zur Wildnis für Rollstuhlfahrer, Spaziergänger, Roller, Kinderwagen und Skateboards liegt!

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


David Jacobson

Die Chilcotin

Alkali Lake Obwohl geographisch im Cariboo gelegen, sind die Gemeinden Alkali Lake und Dog Creek, zwischen denen mehrere Angelseen liegen, durch ihre räumliche Nähe und Ähnlichkeit der Landschaft mit dem Chilcotin verbunden. Es ist auch der Ort einer der berührendsten Geschichten von B.C. Seit über 35 Jahren laden die Ureinwohner des Esketemc (es-ket-em) Volkes Mitglieder der anonymen Alkoholiker aus aller Welt zu ihrem jährlichen PowWow ein, um Geschichten auszutauschen und an einem Rodeo und an Konferenzen teilzunehmen. Akoholsucht hatte die Esketemc vor einem halben Jahrhunder fast zerstört. Die Art und Weise, wie die Einwohner der Gemeinde sich retteten und wieder Kontrolle über ihr Leben gewannen, indem Sie eine Atmosphäre der Würde und Hoffnung schufen, wurde im Jahre 1985 verfilmt. Der Film The Honour of All wird noch heute auf internationalen Festivals gezeigt. Die älteste Ranch von B.C. wurde in diesem attraktiven Tal im südwestlichen Cariboo von einem deutschen Siedler namens Otto Bowe gegründet, der im Jahre 1858 ein Rasthaus am Weg neben dem Fluss errichtete, der sich seinen Weg durch das Cariboo zu den Goldfeldern im Norden bahnt. Bowe heiratete eine Tochter des Häuptlings des Alkali-Stammes und hatte vier Kinder mit ihr. Bowes 10.117 Hektar groβe Farm blieb bis 1908 im Familienbesitz und wurde dann von dem Engländer Charles N. Wynn-Johnson gekauft. Dies war der Groβvater von Charles N. „Chunky“ Woodward, der später der millionenschwere Eigentümer von B.C.s berühmter Kaufhauskette „Woodwards“ wurde. Er war auβerdem ein Weltmeister im „Cutting Horse“Reiten. Auf seinem Höhepunkt hatte der Betrieb am Alkali Lake mehr als 4000 Rinder und Pferde und beschäftigte dutzende von

A LW AY S T H E S M A R T C H O I C E

ASK FOR THE CCCTA CORPORATE RATE So Many Reasons to Stay: Centrally located | One-bedroom & Executive suites | Complimentary high-speed Internet | Shark Club Bar & Grill | Denny’s 24 hour Restaurant | Room service | Indoor pool & whirlpool | Fitness facilities | Meeting & banquet facilities | Complimentary parking *Amenities vary at each location

Quesnel | Williams Lake | 1 800 SANDMAN (726 3626) 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

35


Gordon Baron

36

Chilcotin River Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Robert Semeniuk

Die Chilcotin

Cowboys. Die Ranch, mittlerweise mit einer Gröβe von 14.973 Hektar, wird auch heute noch bewirtschaftet. Dog Creek, eine weitere Ranchgemeinde in der Gegend, gewann in den 1860er Jahren an Bedeutung. Es gab dort eine Getreidemühle, eine Sägemühle und fünf Hotels. Nur wenig ist von der historischen Siedlung erhalten geblieben, aber es gibt noch mehrere Ranches in der Gegend, die Ureinwohner aus den nahen Reservaten als Cowboys beschäftigen.

Connected to the World! Canada’s Newest Gateway! Prince George is connected to the world through Air Canada’s Star Alliance Partners, WestJet and Central Mountain Air. Visit us online today at www.pgairport.ca

Riske Creek Unmittelbar südlich von Riske Creek nahe des Zusammenflusses des Fraser River und des Chilcotin River an der Farwell Canyon Road beheimatet der Junction Sheep Range Provincial Park, ein 4.573 Hektar groβes Naturschutzgebiet, ungefähr 500 kalifornische Dickhornschafe. Naturliebhaber können diese Tiere hier zwischen den „Hoodoos“ genannten Felssäulen beobachten und zusehen, wie sie die steilen Sandsteinflussufer erklimmen. Auch Schwarzbären, Kojoten, Füchse und Pumas durchstreifen die umgebende Region. An den wüstenartig trockenen Kalk- und Sandsteinwänden haben sich Hoodoos und andere interessante, vom Wasser geformte Formationen gebildet. Wanderer können uralte Piktogramme auf den Felswänden entdecken und das Jagdfieber miterleben, wenn Angehörige der First Nations im Spätsommer Lachse mit dem Kescher fangen. Riske Creek ist eine kleine Gemeinde inmitten einer weitläufigen Graslandschaft an der östlichen Grenze des Chilcotin, 47 km westlich von Williams Lake. Die Stadt ist nach dem polnischen Siedler L.W. Riske benannt, der eine Säge- und eine Getreidemühle in den 1860er Jahren erbaute und Güter und landwirtschaftliche Erzeugnisse zu den Goldfeldern im Cariboo lieferte. Ein Gefühl für die Geschichte dieser Gegend können Sie

www.pgairport.ca •

/FlyYXS

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

37


Roland Hemmi

bekommen, wenn Sie die Chilcotin Lodge und das Restaurant besuchen. Das im Stil der Siedler erbaute Gebäude wurde 1940 als Jagdhütte errichtet und ist eines der letzten noch vorhandenen authentischen Herbergen im Chilcotin. Hanceville Ungefähr 50 km westlich von Riske Creek beschreibt eine Tafel am Straβenrand den legendären Viehtrieb des Norman Lee, der, wie bereits beschrieben, im Jahre 1898 von seiner Ranch im Chilcotin aus mit 200 Stück Vieh zu seinem verhängnisvollen 2500 km langen Treck nach Dawson City im Yukon aufbrach. Lee schrieb einen Bericht über dieses Missgeschick (aus dem später ein Buch mit dem Titel Klondike Cattle Drive wurde) und errichtete einen Laden an der Lee’s Corner. Heute heiβt der Ort Hanceville, aber es gibt noch einen Laden und ein Café mit dem Namen „Lee’s Corner Store“. Reisende können von hier aus ein Paar interessante Ausflüge nach Südwesten zum Taseko Lake oder zum Nemiah Valley unternehmen. Am Taseko Lake könnnen Sie zu allen Jahreszeiten aktiv sein und zelten, wandern, Wildtiere beobachten oder Schneemobil fahren. Nemiah Valley Das Nemiah Valley, das im traditionellen Territorium der Xeni Gwet’in (hani-kotihn) liegt, beheimatet eine der letzten Wildpferdeherden in Nordamerika. Die Ergebnisse von vor kurzem durchgeführten DNA-Tests lassen vermuten, dass diese Mustangs mit den Pferden verwandt sind, die die Spanier vor hunderten von Jahren auf den amerikanischen Kontinent brachten. Obwohl keine offiziellen Touren angeboten werden, können Ihnen die örtlichen Gästeranches und Bed and Breakfasts dabei behilflich sein, eine Beobachtung der Wildpferde zu organisieren. Das abgelegene Tal, das mit dem übrigen Chilcotin bis 1973 nicht per Straβe verbunden war, ist die Heimat einiger Rancher und der Xeni Gwet’in. In dem Gebiet befinden sich ein paar Angel- und Jagdhütten. Alexis Creek Diese 20 km westlich von Hanceville gelegene Gemeinde ist nach Chief Alexis vom Volk der Tsilhqot’in (tsilh-coht-ihn) benannt, der 38

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

während des Chilcotin-Krieges Häuptling war. In der Nähe befinden sich Bull Canyon and Battle Rock, Schauplätze erbitterter Kämpfe zwischen den Chilcotin, die ihr Territorium verteidigten, und den eindringenden Shuswap und Bella Coola Stämmen. Bevor Sie sich auf Ihrer Reise weiter gegen Westen oder entlang des grünen Gletscherwassers des Chilcotin River ins Hinterland begeben, machen Sie Halt in Alexis Creek. Sie können dort Snacks und Bedarfsgegenstände kaufen oder am Touristeninformationsstand, wo sich auch Waschräume befinden, Informationen für Ihre Weiterreise einholen. Puntzi Lake and Redstone Bekannt für seine Rad- und Wanderwege, Kanu- und Kajakgewässer, Angeln und Jagen ist Puntzi Lake (60 km westlich von Alexis Creek und 11 km nach dem Abzweig vom Highway bei Chilanko Forks) auch ein Hauptanziehungspunkt für Vogelbeobachter. Der amerikanische weiβe Pelikan findet im Vorfrühling und während des Sommers im See Nahrung. Trompeterschwäne fressen dort im Herbst, bis der See zufriert. Das nahe gelegene Chilanke Wildlife Management Gebiet ist ein geschütztes Marschland und Heimat von Elchen, 50 Vogelarten im Sommer und Karibu im Frühjahr. Rund um den See befinden sich einige Angelresorts und RV Campingplätze mit Serviceangebot. Die Aktivitäten sind hier typischerweise auf das Frühjahr, den Sommer und den Herbst ausgerichtet, so dass die Kokanees (Lachse) und Regenbogenforellen während der Schneemobilsaison im Winter eine Atempause haben. Redstone, eine kleine Siedlung der Ureinwohner 36 km westlich von Alexis Creek am Highway 20 bietet Outdoor-Aktivitäten und ist die Heimat des Redstone Store, einem Halt für Benzin und Waren auf Ihrer Reise entlang des Highway 20, den Sie nicht verpassen sollten. Entlang dieses Highway befindet sich ein alter Friedhof mit interessanten Fotomotiven. Tatla Lake Tatla Lake liegt am Westrand der Graslandschaften des Chilcotin, 108 km westlich von Alexis Creek. Der irische Siedler Robert Graham war einer der ersten Rancher in diesem Gebiet. Nachdem


Albert Normandin

Tatla Lake ist auch das Tor zu drei groβen Bergtälern: West Branch, Chilko und Tatlayoko, die in südlicher Richtung erstrecken. Der in der Nähe gelegene Bluff Lake ist ein Ausgangspunkt für Rundflüge im Flugzeug und im Hubschrauber zu verschiedenen überwältigenden Zielen in der Wildnis, einschlieβlich des riesigen Homathko-Eisfeldes und des Mount Waddington, dem höchsten Gipfel der Coast Range. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist der ausgedehnte Ts’yl-os (seih-loss) Park, der sich 60 km südlich des Tatla Lake befindet. Begrenzt von den rauen Gipfeln der Coast Mountains im Westen und dem Interior Plateau im Osten gehören zu den Naturwundern des Parks der 80 km lange, von Gletschern gespeiste Chilko Lake, der gröβte natürliche in dieser Höhe gelegene

Die Chilcotin

er ein Gelände am Tatla Lake von Benny Franklin im Jahre 1902 gekauft hatte, bauten die Grahams ein schönes neues Haus und 1930 einen Laden. Das Haus ist heute das Graham Inn. Es befindet sich neben dem Tatla Lake Manor und hat eine hervorragende Küche. Von Tatla Lake aus lassen sich schöne Bergwanderungen und Skilanglauftouren unternehmen. Es gibt mehrere Resorts und Unternehmen, die geführte Touren anbieten.

See in Kanada. Er ist ein beliebtes Ziel für Windsurfer und Angler. Es werden hier vor allem Regenbogenforellen und Dolly Varden-Forellen von beträchtlicher Gröβe gefangen. Kleena Kleene Diese winzige Siedlung befindet sich nur 31 km westlich von Tatla Lake am Highway

20. Der nahe Clearwater Lake ist Ausgangspunkt für Flüge mit dem Wasserflugzeug zu abgelegenen Angelseen und –flüssen sowie Rundflügen zur Erkundung der Bergwildnis der Region. Reisende können fantastische Blicke von den Aussichtspunkten am Perkins Peak (2819 m) genieβen, zu den wunderschönen Klinaklini-Wasserfällen wandern oder sich mit

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

39


Tourism BC/Tom Ryan

Rainbow Mountains

40

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Chris Harris/All Canada Photos

Die Chilcotin

dem Hubschrauber auf der atemberaubenden Pantheon Range absetzen lassen, um dort zu wandern. Die abgelegenen Seen Big Stick Lake, Clearwater Lake und One Eye Lake bieten allesamt ausgezeichnete Möglichkeiten zum Kanufahren und Angeln. Jäger können sich zu geführten Touren für die Jagd auf Elche, Bären, Bergziegen und Wölfe fliegen lassen. Nimpo Lake Bekannt als die „Wasserflugzeughauptstadt von Britisch Kolumbien” ist Nimpo Lake ein Ausgangspunkt für Rundflüge. Von hier aus können Sie sich auch zu den unberührten Seen und Flüsen im West-Chilcotin fliegen lassen. Abenteurer können von hier aus isolierte Hütten erreichen, die in eine Landschaft eingebettet sind, deren dramatischen Kulissen unübertroffen sind. Mit dem hoch aufragenden Mount Kappan im Hintergrund kann man in Nimpo Lake auch hervorragend Forellen angeln. Nimpo Lake war der Austragungsort für die Meisterschaften im Fliegenfischen (Commonwealth Fly Fishing Championships) im Jahre 1993. Für Tageswanderungen gibt es zahlreiche Wanderwege, auf denen sich ein gutes sportliches Erlebnis mit Vogelbeobachtungen und anderen Gelegenheiten zur Wildtierbeobachtung kombinieren lässt. Nahe gelegene Ranches bieten Angeltouren zu denen Sie wandern oder zu denen Sie sich mit dem Flugzeug bringen lassen können, Reittouren, Packtouren, Yoga und Mahlzeiten, die mit biologisch angebauten Produkten aus der Region zubereitet wurden. Im Winter sind Schlittenfahrten, Schneeschuhwanderungen, Schlittschuhlaufen, Langlaufskitouren und atemberaubende Schneemobiltouren beliebte Aktivitäten. Anahim Lake Anahim Lake befindet sich 135 km östlich von Bella Coola und ist der Standort einer seit langem bestehenden Siedlung im Chilcotin, die sich in den 1940er und 1950er Jahren ausdehnte, als das Volk der Carrier aus seinen abgelegenen Dörfern hierher zog. Die Gemeinde ist das östliche Tor zum südlichen Teil des Tweedsmuir

Provincial Park und bietet phänomenale Gelegenheiten für Unternehmungen in der Wildnis. In Anahim Lake befindet sich der gröβte Flugplatz des Chilcotin, mit Linienflügen nach Vancouver. Örtliche Lodges und Resorts haben sich auf Angler, Jäger und Wanderer spezialisiert, gleich ob Sie auf eigene Faust losziehen möchten oder organisierte Packtouren bevorzugen oder sich mit dem Hubschrauber zu Ihrem Ziel bringen lassen möchten. Wasserflugzeuge können für zahlreiche Wildnisabenteuer in der näheren Umgebung gechartert werden und auch geführte Ausritte und Wanderungen können problemlos arrangiert werden, um das umliegende Hinterland der Itcha und Ilgachuz Mountains und die dramatische Rainbow Range des Tweedsmuir Provincial Park zu erkunden, wo Gipel aus erodierter Lava und fragmentiertem Gestein ein Spektrum lebhafter Rot-, Orange-, Lavendel und Gelbtöne zeigen. Die berühmteste Attraktion der Stadt ist die Anhim Lake Stampede – ein altmodisches Western-Rodeo, das hier seit 1938 jedes Jahr stattfindet. Der bekannteste Teilnehmer ist Carey Price, Startorwart der Montreal Canadiens der National Hockey League NHL. Price ist gewissermaβen auf dem Pferderücken aufgewachsen, wenn er nicht gerade Hockey spielte. Er ist auch ein geschickter Cowboy und nimmt regelmäβig an verschiedenen Rodeos auβerhalb der NHL Saison teil, insbesondere in der Disziplin des „Team Roping“ (Lassowerfen im Team). Eine örtliche Kuriosität ist der Anahim Peak, ein interessanter säulenartiger Kegel aus vulkanischem Gestein, das reich an Obsidian ist, einst ein wichtiges Handelsgut des Ureinwohnervolkes der Chilcotin, die Obsidian zur Waffenherstellung benutzten. Die Geschichte der Ureinwohner ist überall in der Region präsent. Besucher können die Überreste der groβen hölzernen „Culla Culla“ Häuser am Ulkatcho und Gatcho Lake sowie am Natsadalia Point am Anahim Lake besichtigen. ♦ 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

41


Gordon Baron

K端ste

42

Calvert Island Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


K端ste

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

43


44

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Amy Thacker

Michael Wigle

Beat Steiner/Tweedsmuir Park Lodge

Shawn Nagurny/Shearwater Resort

Gordon Baron


Brad McGuire

Küste

D

er norwegische Forscher Thor Heyerdahl ist vor allem durch seine Expeditionen im Südpazifik berühmt geworden. Lange davor hatte er jedoch schon die zentrale Küste von Britisch Kolumbien umfassend erkundet und die Lebensweise und Ursprünge der hier lebenden indigenen Völker studiert und Ähnlichkeiten zwischen den Ureinwohnern (First Nations) von Britisch Kolumbien und den auf abgelegenen Inseln im Pazifik lebenden Ureinwohnern erkannt. Heyerdahl stellte die These auf, dass indigene Völker rund um den Pazifik gemeinsame Wurzeln haben könnten, was er in seinen späteren Forschungsreisen zu belegen versuchte. Obwohl Heyerdahls Theorien von Anthropologen niemals vollständig akzeptiert wurden, begann er sein Lebenswerk in den Meeresarmen, auf den Inseln und auf dem Festland dieser rauen Küste und führte es in seinen legendären Forschungsreisen fort. Während die Zeit die Lebensweise entlang der nebelverhangenen Fjorde der zentralen Küste von B.C. verändert hat, ziehen die gleichen mystischen Elemente, die bereits Heyerdahl fasziniert haben, auch heute noch die Besucher in ihren Bann. Natürlich war Heyerdahl nicht der erste nicht-Einheimische, der diese Küsten erkundete. Im Jahre 1793 paddelte ein unerschrockener 29-jähriger Schotte namens Alexander Mackenzie, begleitet von sieben frankokanadischen „Voyageurs“ (Begleitern, die Transportaufgaben übernahmen) und zwei Ureinwohnern als Trägern in den Dean Channel in der Nähe

des heutigen Bella Coola. Dieses Ereignis vollendete die erste Durchquerung von Nordamerika von den Prärien zum Pazifik. Bevor er sich wieder Richtung Osten wendete, schrieb der Forscher mit einer Mischung aus Bärenfett und Zinnober die folgende Inschrift auf einen Felsen: „Alex Mackenzie, aus Kanada, über Land, 22. Juli 1793.“ Der Felsen trägt auch heute noch seine Inschrift, die von nachfolgenden Landvermessern dauerhaft in den Stein geritzt wurde. Mackenzie hätte keinen besseren Ort als Ziel seiner abenteuerlichen Reise zum Pazifik auswählen können. Die nebelverhangene Küste wird von hoch aufragenden, schneebedeckten Gipfeln, riesigen Eisfeldern und einigen der längsten Fjorde der Welt gesäumt. Uralte Zedern- und Fichtenwälder bedecken das Land und Flüsse voller Lachse winden sich durch die Täler, eine wichtige Nahrungsquelle für die beeindruckenden Tiere, die diese Küste bewohnen – Schwertwale, Adler, Wölfe und Bären sowie der seltene weiβe Kermodebär oder „Geisterbär“. Angetrieben von der Gelegenheit zum Handel kamen Forscher aus Russland, Groβbritannien, Frankreich und Spanien im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts ebenfalls in diese Region, obwohl es Spanien vor allem darum ging, seine damals territorialen Gewässer zu schützen. Heutzutage ist die Anreise per Schiff wesentlich einfacher als zu Mackenzies oder Heyerdahls Zeiten. BC Ferries betreibt eine Passagier- und Autofährverbindung von Port Hardy an der Nordspitze von Vancouver Island bis Bella Coola, mit

Stopps in Ortschaften entlang der Strecke. Die Fahrt geht durch dramatische und spektakuläre Fjorde. Die Fähre mit dem Namen „Queen of Chilliwack“ verfügt über eine kleine Lounge, in der alkoholische Getränke erhältlich sind, einen Andenkenladen und Münzduschen. Der Service ist freundlich und die Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei Ihrer Reiseplanung. Es gibt keine Schlafkabinen, aber Sitze mit verstellbarer Rückenlehne. Wenn Sie mit ein kleines Zelt dabei haben, können Sie dieses mit Erlaubnis eines Besatzungsmitglieds auf dem Auβendeck aufstellen. Anlegestellen entlang der Strecke sind Bella Bella, McLoughlin Bay, Shearwarter, Klemtu, Ocean Falls und das Gebiet am Hakai Pass. Jeder dieser Orte hat seine eigene Geschichte zu erzählen. Weiter entlang B.C.s „Küste-CaribooRundfahrt“ ausgehend von Bella Coola führt der Highway 20 über das Chilcotin Plateau in die Cariboo-Region und in das Lower Mainland. Ein groβer Vorteil dieser Route ist, dass Sie mit einem Fahrzeug ohne Vierradantrieb befahrbar ist. Die abgelegene Einsamkeit und wilde Schönheit dieser Gegend hat schon immer Künstler, Fotografen, Naturforscher und Reisende, die groβe Abenteuer erleben und die frischesten Meeresfrüchte genieβen wollen, angezogen. Das Meer und die Meeresarme rund um Bella Cooa bieten unvergessliche Abenteuer bei Seekajakfahrten und Wildtierbeobachtungen. Paddler können von verschiedenen Küstenorten aus, unter anderem von Bella Bella, ungefähr eine Woche lang die winzigen Buchten und engen Kanäle der zentralen Küste erkunden.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

45


Selbst erleben! • Erleben Sie die Vergangenheit im historischen Museum von Bella Coola. Besichtigen Sie ein Schulhaus aus Pionierzeiten, eine Landvermesserhütte aus dem 19. Jahrhundert, Weihnachtsartikel der Hudson’s Bay Company und Gegenstände, die frühe Siedler aus Norwegen mitbrachten. • Erkunden Sie die Straßen und Wanderwege in und um Ocean Falls, oder nehmen Sie die Herausforderung einer Wanderung rund um den Link Lake an. Für ein entspannteres historisches Abenteuer können Sie durch die Überreste der alten Stadt und auf der Staumauer entlang schlendern. • Wandern Sie durch den uralten Zedernwald im Snootli Creek Park, direkt östlich von Bella Coola, wo dichte, ineinander verwobene Äste riesiger Zedern ein fast undurchdringliches Gewölbe über den Wegen des Parks bilden. • Fliegen Sie mit dem Hubschrauber zum Skifahren im Pulverschnee der Central Coast Mountains. Anbieter in Bella Coola fliegen zu den spektakulären Gletschern und Bergen des Küstengebirges (Coast Mountains), wo das Gelände im Frühjahr und Sommer perfekt zum Ski- und Snowboardfahren auf Firnschnee ist. • Planen sie einen Besuch in Klemtu, wohin Sie mit BC Ferries gelangen und wo Sie die großartigen Geschichten der Kitasoo und Xai’xais First Nations hören können. Höhepunkte sind das große Haus und der hölzerne Uferweg – der längste in Nordamerika zum Zeitpunkt seines Baus in den 1960er Jahren.

• Nur per Boot erreichbar ist der Felsen Mackenzie Rock, eine historische Stätte, die Sie nicht verpassen sollten. Mehrere Führer bieten Ausflüge zu dem Felsen an, auf dem eine Inschrift eingraviert wurde, nachdem Sir Alexander Mackenzie seine Expedition durch Kanada zum Pazifik im Jahre 1793 vollendet hatte. 46

Eric Berger/Tweedsmuir Park Lodge

• Folgen Sie dem Wanderweg Medby Rock Trail, der Ausblicke auf das ganze Bella Coola Tal bietet. Genießen Sie von den Aussichtspunkten aus Panoramablicke über Bella Coola, Hagensborg, Nusatsum Valley und das Saloompt River Valley.

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Eric Berger/Tweedsmuir Park Lodge

Küste

Im Süden, nur 10km westlich von Namu liegt das 123.000 Hektar groβe Naturschutzgebiet Hakai Luxvbalis (luks-bal-ihs), das als eines der besten Kajakgebiete an der Küste zählt. Paddler können gewundene Kanäle erkunden und faszinierende Ansammlungen kleiner Inseln und Strände entdecken, die perfekt für Spaziergänge und zum Campen sind. Dank der einzigartigen Fährverbindung „Discovery Coast Passage“ der BC Ferries können Paddler im voraus arrangieren, dass sie ihre Kajaks direkt von der Fähre aus zu Wasser lassen können, um zu ansonsten schwer erreichbaren Stellen zu gelangen.

14th Annual

Discovery Coast Music Festival

Im Südwesten strömen Angelbegeisterte zu komfortablen Hütten entlang Rivers Inlet and Knight Inlet, zwei der erwähnenswertesten Sportangelziele in B.C. Hier wurden die gröβten Königslachse (Chinook) der Welt gefangen. Silberlachse (Coho) in Trophäengröβe wiegen um die 9 kg und Steelheadforellen, Buckellachs (Pink Salmon), Ketalachs (Chum) und Rotlachs (Sockeye) bieten Abwechslung. Riesige, bis zu 91 kg schwere Heilbutte leben am Boden des Meeresarms und in der Nähe der Riffe können Lengdorsche (Ling Cod) von bis zu 27kg Gewicht gefangen werden. Nördlich des Knight Inlet bis Klemtu locken Namen, die für

Angelenthusiasten für Ziele von Weltklasse stehen, z.B. Hakai Pass und Shearwater. Lange bevor die ersten weiβen Forschungsreisenden kamen, bevölkerten Ureinwohner die zentrale Küste und lebten von dem, was Land und Meer zu bieten hatten und betrieben Handel mit Stämmen im Landesinneren. Mehr als ein Drittel der Bewohner der Küste gehört heute zu den Ureinwohnern (First Nations). In Bella Coola sind die Nuxalk (nu-halk) bekannt für ihre Schnitzereien, Masken und Malereien, die Sie überall im Tal finden können.

Bones Bay Lodge FISHING AND WILDLIFE ECO TOURS

July 20-21, 2013 Bella Coola, BC an intimate, multi-cultural, family-focused experience

www.bellacoolamusic.org artwork by Niki Watts

Make this “your last resort!”

www.bonesbaylodge.com Knight Inlet, BC • (509) 844-7284 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

47


Festivals und Veranstaltungen Tweedsmuir Park Ski Marathon – Ein Skirennen über 25km in der malerischen Rainbow Range. Tweedsmuir Provincial Park. Februar Bella Coola Valley Festival of the Arts (Kunstfestival): Ausstellung kunstgewerblicher Arbeiten für Einheimische und Besucher. Bella Coola. 23. – 24. April Bauernmarkt – Erzeuger und Käufer treffen sich beim Einkauf von Meeresfrüchten und frischem Obst und Gemüse aus der Region. Bella Coola. Sonntags,, 2. Juni – 29. September „Vater und Sohn“ Fishing Derby – Eine schöne Veranstaltung für die ganze Familie mit Preisen für große Fänge. Shearwater. 14. – 17. Juni 28. Jährliches Rodeo in Bella Coola Valley mit Bullenreiten, Wildpferdreiten und „Kuhfladenbingo ”. Bella Coola. 29. – 30. Juni 4. Jährliches BC Outdoors Magazine Fish-in Derby – Gesellen Sie sich zu Mike Mitchell und speziellen Gästen der Nationalen Eishockeyliga NHL für vier Tage spektakulärer Angelerlebnisse in einer von B.C.s schönsten Landschaften. Shearwater. 19. – 22. Juli Musikfestival „Discovery Coast Music Festival“ – Grooven Sie mit der ganzen Familie zu Rock, Blues, Jazz, Folk und mehr in der atemberaubenden Landschaft von Bella Coola Valley. Hagensborg. 20.-21. Juli Valley Ridge Riders Gymkhanas – Reit- und Pferdeveranstaltungen in Snootli Creek Park. Bella Coola Valley. monatliche Veranstaltungen im Sommer. Nuxalk Potlaches – Geschichten, Lieder, Tanz, Lesungen alter Legenden sowie geführte Wildtier-, Kultur- und Wandertouren. Ort: wird angekündigt. Sommersaison Essbare Gärten – Bereiten Sie Ihren Gaumen auf die schönen Ausblicke und hervorragenden Geschmackserlebisse dieser Tour vor! Bella Coola. 19. August Salmon Derby – Livemusik, Legenden und Preise für den größten Fang. Ocean Falls. August

Dave Hutchison

Herbstmarkt und Holzfäller-Sportfestival – Geniessen Sie Obst und Gemüse vom Herbstmarkt, verschiedene Veranstaltungen und den Nervenkitzel, wenn die Teilnehmer des Holzfäller-Sportfestivals ihre Wettkämpfe austragen. Bella Coola. 30. August – 2. September

48

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Michael Wigle

Küste

Die beiden gröβten Städte im Bella Coola Valley - Hagensborg, ein Ort, der von Norwegern aus Minnesota im Jahre 1894 gegründet wurde und Bella Coola, das Servicezentrum der Region - liegen 17 km voneinander entfernt am westlichen Ende des Highway 20. In diesem Teil des Tales gibt es 10.000 Jahre alte Petroglyphen, historische Wanderwege, eine Lachsaufzuchtstation, Kunstgalerien, die sich auf die Kunst der Ureinwohner an der Westküste spezialisiert haben sowie Outdoor-Abenteuer-Veranstalter, die Grizzlybärtouren, Ökotouren, Flussfahrten und Rundflüge anbieten. Das Bella Coola-Tal ist auch das Zentrum eines regionalen Projekts zur Förderung der Landwirtschaft, das vom Landwirtschaftsprojekt der Gemeinde Bella Coola unterstützt wird. Auf dem ausgesprochen beliebten Bauernmarkt, der von Juni bis September immer Sonntags stattfindet, können Besucher sich unter die Einheimischen mischen und regionale Spezialitäten kaufen (einschlieβlich „neu entdeckter“ alter Obst- und Gemüsesorten, Honig aus der Region, Gelees und Marmeladen und andere Leckereien). Schöne

Kunst- und Kunstgewerbegegenstände sind ebenfalls erhältlich. Mehrere Farmen in der Region sind für Besucher geöffnet, und bieten Verkostungen von Spezialitäten und Informationstouren an. Entlang der gesamten Küste verlocken erstklassige Meeresfrüchte wie Riesengarnelen, Dungeness-Krebse, verschiedene Lachsarten, Heilbutt, Pazifik-Dorsch und Thunfisch die Feinschmecker dazu, ausgetretene Pfade zu verlassen. Die Landschaft nordwestlich von Bella Coola ist eine der abgelegensten der Provinz. In einem Gebiet von 3.000.000 Hektar leben nur 1900 Einwohner in fünf Ortschaften. Die Region liegt inmitten des Great Bear Rainforest, dem gröβten noch vorhandenen unberührten gemäβigten Regenwaldes der Welt. Hier gibt es mehrere alte kulturelle Stätten der Ureinwohner sowie eine beachtliche Anzahl von Wildtieren. Im Meer leben Schwertwale, Schweinswale, Buckelwale, Seehunde, Seelöwen und dutzende von Seevogelarten. In den Wäldern sind Schwarzwedelhirsche,

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

49


Wussten Sie das? Der Dean River ist weltweit berühmt zum Angeln von Steelheadforellen. Übernachten Sie in einer komfortablen Hütte und lassen Sie sich von einem Führer dabei helfen, dieses Abenteuer zu einem der erinnerungswürdigsten Erlebnisse ihres Lebens zu machen.

Die Insel Calvert Island ist ein nur dünn besiedeltes Juwel, das spektakuläre Kajaktouren an weißen Sandstränden in türkisfarbenem Wasser bietet. Nördlich der Insel, im Hakai Pass, liegt das Naturschutzgebiet Hakai Luxvbalis Conservancy Area. Mit mehr als 1200 Quadratkilometern Land und Meer ist es das größte geschützte Meeresgebiet an der Küste von B.C.

Die Coast Mountains (deutsch: Küstenberge), die praktisch der gesamten Küstenlinie von Britisch Kolumbien folgen, sind Teil des pazifischen Feuerrings, einem Ring aus Vulkanen und damit zusammenhängenden Bergen rund um den Pazifik, der bis nach Indonesien reicht.

Hagensborg wurde nach Hagen B. Christenson benannt, dem ersten Ladeninhaber in dieser Gegend und Postamtsvorsteher vom 1. April 1896 bis zum 14. Oktober 1910. „Borg” ist norwegisch und bedeutet Festung oder Burg.

50

Michael Wigle

Es heißt, dass es in Rivers Inlet die größten Königslachse (Chinook) der Welt gibt. Diese Lachse sowie Coho (Silberlachs), Pink (Buckellachs), Chum (Ketalachs), Sockeye (Rotlachs), Lengdorsch (Lingcod), Steelheadforellen und großer Heilbutt sind Trophäen, die Sie fangen können, wenn Sie sich mit einem von mehreren Führern in der Gegend zusammentun.

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Dennis Pingree/Shearwater Resort

Geisterbären oder Kermodebären leben vor allem auf Princess Royal Island, einer ausgedehnten Wildnis, die nur per Boot oder Flugzeug erreichbar ist. Abgesehen von der Tsimshian (sim-SCHI-an), die hier einst einen Küstenort bewohnten, haben nur wenige Menschen jemals den Regenwald im Inselinneren betreten. Heute ist dies anders, da geführte Touren Kajakern und Bootsfahrern einen privilegierten Blick aus der Nähe ermöglichen, mit der Chance, einen majestätischen und mächtigen Grizzly zu sehen. Nehmen Sie an einer geführten Tour teil und treiben Sie per Boot durch die Heimat des Grizzly, während Sie den Erklärungen der erfahrenen Führer lauschen. Ebenfalls abseits der üblichen Routen liegt das Fiordland Conservancy, ein Meereschutzgebiet, das tief in den inneren Kanälen nordöstlich von Klemtu liegt. Das Naturschutzgebiet umfasst Kynoch Inlet und Mussel Inlet, zwei von Gletschern geformte Fjorde, in denen steile Granitfelsen mehr als 1000 m hoch aufragen. Unberührte Strände, einschlieβlich einiger besonders reizvoller Punkte in der Nähe von Lady Douglas Island, sind über die Region verteilt. Higgins Passage ist ein verschlungener Wasserweg mit traditionellen Siedlungen der Ureinwohner mitten in einem Labyrinth aus Inseln, gewundenen Durchfahrten und Wasserfällen.

Küste

Wölfe und Bären (Grizzly, Schwarzbär und Kermodebär, auch „Geisterbär“ genannt, eine seltene Variante des Schwarzbären mit weiβem Fell, der den Ureinwohnern von B.C. heilig ist) beheimatet

serfall stürzt über 260 m in die Tiefe, bevor er in einer Wolke aus Gischt verschwindet und sich in den Atnarko River ergieβt.

Wenn Sie auf der Straβe von Osten her in die Küstenregion fahren, ist dies ein völlig anderes Erlebnis und definitiv nichts für Autofahrer mit Höhenangst. Highway 20 windet sich vom Heckman Pass über 30 km in scharfen Haarnadelkurven und Serpentinen mit Gefällen bis zu 18 Prozent hinab – aber das ist nur der dramatische Aspekt. In der Realität ist die Straβe nur in den Haarnadelkurven eng und ansonsten ziemlich breit mit guter Sicht.

Im Naturschutzgebiet gibt es atemberaubende Landschaften, insbesondere die Rainbow Range mit ihren Gipfeln in vielen Farbnuancen in einem erstaunlichen Spektrum aus Rot-, Orange-, Gelb- und Lavendeltönen, die auf die stark miniralisierten Laven und Sande in dieser Gegend zurückzuführen sind. Die verwitternden Effekte der Gletscher in diesen vulkanischen Bergen, zusammen mit den warmen und feuchten Wettereinflüssen des Pazifik lassen auch üppige alpine Wiesen und eine unglaubliche Fülle an herrlichen Wildblumen wachsen.

Am Fuβe dieses berüchtigten „Hügels” des Highway 20 kann man den 980.000 Hektar groβen Tweedsmuir Provincial Park erreichen. Abgesehen von dessen überwältigender Landschaft ist Tweedsmuir ein Magnet für Outdoor-Abenteurer und bietet hervorragende Möglichkeiten zum Angeln, Wandern, Heliskiing, Reiten auf Naturpfaden, Camping und Kanufahrten auf der Seenkette der Turner Lakes. Hunlen Falls, Kanadas dritthöchster freifallender Wasserfall am Nordende des Turner Lake ist eine andere groβe Attraktion. Der Was-

Der Highway, der durch das Bella Coola Valley führt, verläuft parallel zur alten Handelsroute, dem „Grease Trail“ (deutsch: Fettpfad), der Alexander Mackenzie im Jahre 1793 an die Küste führte. Lange bevor Mackenzies Ankunft, lebte hier das Volk der Nuxalk (nu-halk) an den Flüssen, die voll von Lachsen waren. Das Tal war Teil eines Handelskorridors für Gruppen von Ureinwohnern an der Küste und im Landesinneren, die Pelze und Leder gegen Lachs und das Fett des Kerzenfisches (Eulachon) eintauschten. Das Öl wurde aus

Unique adventures, unparalleled wilderness, unforgettable hospitality

• Spacious Mountain View Rooms • Grizzly Bear Viewing Tours • Eco-Rafting & Hiking with Local Biologists • Licensed Dining, Local , Organic Cuisine & Espresso Bar www.bcmountainlodge.com info@bcmountainlodge.com Find us on Facebook 1-866-982-2298 1900 Hwy 20, Bella Coola Valley, BC

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

51


Gordon Baron

52

Bella Coola Harbour Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Gordon Baron

Küste

dem ausgelassenen Fett des kleinen heringsartigen Fisches gewonnen, das wegen seines Kalorien- und Vitamingehaltes geschätzt wurde. Es wurde dann entlang der sogenannten „Grease Trails“ (Fettpfade) transportiert. Hagensborg Im Jahre 1894 zogen ungefähr 100 norwegische Siedler von Minnesota in das Bella Coola Valley und gründeten dort die Siedlung Hagensborg, die sich am Highway 20 befindet, nur 16 km östlich von Bella Coola. Sie wählten diese Gegend, da sie die Landschaft mit ihren langen Fjorden, die sich ins Meer winden, an ihr norwegisches Heimatland erinnerte. Es dauerte nicht lange, bis sich die Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischfang in der Region zu entwickeln begannen und die erste Schule des Ortes im Jahre 1895 in einem groβen Gemeindezelt eröffnet wurde. Ein Teil des norwegischen Erbes kann heute im historischen norwegischen Haus in Hagensborg besichtigt werden. Es wurde um die Wende zum 20. Jahrhundert vom Siedler Andrew Svisdahl gebaut und ist eine Zeitkapsel aus der Vergangenheit, mit traditionellen norwegischen Einrichtungsund Haushaltsgegenständen aus dieser Zeit. Die Augsburg United Church, im

Jahre 1904 als norwegische evangelischlutherische Kirche errichtet, heiβt noch immer Gemeindemitglieder willkommen. Der anliegende Friedhof spiegelt die ergreifende Geschichte der Norweger wieder, die von den USA aus so weit in dieses unbekannte Tal vorgedrungen waren. In der Gegend um Hagensborg gibt es eine Anzahl von Wanderwegen, einschlieβlich des Lost Lake Trail an der Nordseite des Bella Coola Rivers, der Wanderer zu dem winzigen Lost Lake und dessen Picknickplatz führt, von wo aus man groβartige Blicke auf das Tal und den Nusatsum Mountain hat. Der gut markierte und für Rollstuhlfahrer geeignete Weg folgt dem Bella Coola River zu einem alten Wald mit Picknicktischen und Bänken. Der Flugplatz von Bella Coola befindet sich ebenfalls in Hagensborg und bietet Charter- und tägliche Linienflüge von und nach Vancouver sowie Flüge zu nahe gelegenen Gletschern, Angelgebieten und an die Küste an. Der Ort ist auch ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Tweedsmuir Provincial Park. Obwohl die Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten in Tweedsmuir fast unbegrenzt sind, ist dies eine echte Wildnis – nur erfahrene Abenteuersuchende sollten sich in das Hinterland des Parks vorwagen. Wer das 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

53


Roland Hemmi

Hinterland erkunden und ein unvergessliches Abenteuer erleben möchte, sollte sich einen professionellen und erfahrenen örtlichen Führer nehmen. Bella Coola Herrlich saubere Luft, von Gletschern gespeiste Flüsse, klare Bergbäche und eine prächtige Fauna machen Bella Coola (der Name bezeichnet sowohl die kleine Stadt als auch das Tal) zu einem beliebten Ziel für Naturforscher, Künstler, Entdecker und Fotografen. Sehen Sie sich am Hafen die Vielzahl von Fischer- und Freizeitbooten oder eine alte Konservenfabrik an oder erkunden Sie bei Ebbe das Watt. Der historische Laden „Kopas Store“ an der Ecke von Mackenzie Street und Dean Street hat ein angenehmes volkstümliches Ambiente und eine groβe Auswahl an Büchern über B.C., Schmuck und Kunst der Ureinwohner, Waren und Geschenkartikel. Auch Fischereierlaubnisse und Seekarten sind dort erhältlich. Der Wasserfall Clayton Falls mit seinen eindrucksvollen, vom Wasser verwitterten Granitformationen ist über die Straβe und einen kurzen Fuβweg erreichbar. Hier sammeln sich auch die Lachse in groβen Laichjahren. Einige Minuten entlang des Highway 20 in östlicher Richtung liegt die Nuxalk-Gemeinde 4 Mile. Die Schule von 4 Mile liegt nahe am Highway und ist einem traditionellen Langhaus nachgebildet. Vor dem Gebäude, einem innovativen dreidimensionalen architektonischen Kunstwerk, stehen stattliche Totempfählen. In dieser Gemeinde befinden sich auch mehrere Kunstgalerien und der Zugang zu einem 54

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

ausgedehnten Gelände, auf dem Petroglyphen mit kulturellen und mystischen Darstellungen der Nuxalk-Kultur zu sehen sind. Örtliche Führer, die Ihnen die Legenden erzählen können, stehen zur Verfügung. Einige Einheimische sind Nachfahren derjenigen, die hier lebten, als Alexander Mackenzie diese Gemeinde am Ende seiner Reise „das freundliche Dorf“ nannte. Am westlichen Rand des Tals gelegen, gegenüber dem 2438 m hoch aufragenden Mount Nusatsum war Bella Coola einst ein Pelzhandelsposten der Hudson’s Bay Company. Das Volk der Nuxalk lebte in diesem Tal bereits seit Jahrhunderten. Als jedoch in den späten 1860er Jahren eine Pockenepidemie die Bevölkerung dezimierte, begaben sich die Überlebenden in die Nähe der Flussmündung und des Postens der Hudson’s Bay, einem Teil der Stadt, der heute nicht zum Reservat gehört. Die heutige Bevölkerung von ungefähr 900 Einwohnern lebt vom Fischfang, der Holzwirtschaft und dem wachsenden Tourismus. Bella Coola ist der einzige Hafen zwischen Vancouver und Prince Rupert mit Zugang zum Landesinneren von B.C. Der Ort ist das Servicezentrum in der Region und das Tor zum 64.000 km2 groβen Great Bear Rainforest. Die Fischaufzuchtstation Snootli Creek befindet sich direkt am Highway 20 (5 km westlich von Hagensborg) und bietet geführte Informationstouren für Familien, in der die Arbeit der Station erklärt wird. Die Station zieht Forellen und Lachse (Ketalachs (Chum), Rotlachs (Sockeye), Königs-

lachs (Chinook) und Silberlachs (Coho)) heran, mit denen die Fischbestände in der Region aufgestockt werden. Besucher können die Natur auch im alten Zedernhain Snootli Creek Regional Park, direkt östlich von Bella Coola, erleben. Hier bilden ineinander verwobene Äste riesiger alter Zedern ein fast undurchdringliches Dach, das die vier leicht begehbaren, 200 m langen Wege des Parks überdacht. Spaziergänger bleiben hier auch bei Regen ziemlich trocken. Namu Möchten Sie einmal eine Geisterstadt sehen? Nun, vielleicht werden Sie nicht sehr viele Geister finden, aber an diesem Ort herrscht ein Gefühl der vergangenen Kulturen und Gewerbe, die hier einst angesiedelt waren. In dieser kleinen, nun verlassenen Gemeinde lässt sich eine Geschichte von Aufschwung und Niedergang nachvollziehen. Am Zusammenfluss des Burke Channel und des Fitz Hugh Sound, 95 km südwestlich von Bella Coola befindet sich der Ort Namu (ein Begriff der Heiltsuk (hel-sic), der „Wirbelsturm“ bedeutet). Er erinnert an vergangenen Erfolg und falschen Optimismus. Zwischen 1930 und 1980, als das Unternehmen B.C. Packers hier eine Konservenfabrik eröffnete, war Namu ein aktives Zentrum für den kommerziellen Fischfang an der zentralen Küste, mit einer Bevölkerung von bis zu 400 Fabrikarbeitern, Fischverarbeitern, Wartungspersonal und deren Familien, mit genug Kindern, um eine Schule mit vier Klassenzimmern zu füllen. Eine Eisfabrik, eine Konservenfabrik, ein


Küste

Café, ein Waschsalon und ein Gemischtwarenladen sowie Büros befanden sich am Hafen. Am Wasser und oberhalb des Zentrums von Namu, verbunden durch Plankenwege, lagen die Unterkünfte der Manager sowie Schlafbaracken. Hohe Transportkosten und niedrige Fischpreise in den 1980er Jahren zwangen die Fabrik jedoch, sich von der Konservenproduktion auf Fischverarbeitung umzustellen, während der Fisch zur Eindosung nach Vancouver und Japan verschifft wurde. Als B.C. Packers Namu Anfang der 1990er Jahre verkaufte, wurde noch ein Versuch unternommen, hier eine Ferienanlage zu errichten, der jedoch fehlschlug.

Bella Bella Ein groβer gemalter Adlerkopf prangt am Kulturzentrum der Ureinwohner in der von Fischerei und Forstwirtschaft geprägten Gemeinde Bella Bella. Auch bekannt unter dem Namen Waglisla war der Ort früher der Posten Fort McLoughlin der Hudson’s Bay Company, der hier in den 1830er Jahren eingerichtet wurde. Es ist die Heimat der Heiltsuk (hel-sic), mit 1400 Einwohnern die gröβte Gemeinde von Ureinwohnern an der Westküste von B.C. Der Ort befndet sich auf Campbell Island, ungefähr 3 km nördllich von McLoughlin Bay, wo die Fähre „Queen of Chilliwack“ der BC Ferries anlegt. Serviceeinrichtungen sind eine Bank, ein groβer Gemischtwarenladen, eine Polizeistation, das einzige Krankenhaus und die einzige Apotheke auf der Insel.

Gordon Baron

Heute wird die Stadt weiterhin besucht und von Reisenden und Fischern als Zwischenstopp genutzt. Der historische Muschelhaufen („Midden“), der Muscheln, Tierknochen und andere Abfälle enthält, die darauf hinweisen, dass sich hier eine menschliche Siedlung befand, macht den Ort zu einem Anziehungspunkt für Archäologen, die Hinweise darauf gefunden haben, dass sich hier eine Kultur befand, die sich auf fast 10.000 Jahre zurückdatieren lässt. Forschungen haben Namu mit der Radiocarbonmethode als älteste Stätte an der Küste von B.C. datiert.

Shearwater Ungefähr 50 Einwohner leben das ganze Jahr über in Shearwater, das sich auf Denny Island befindet, 5 km von Bella Bella entfernt. Der gegenwärtige Standort wurde für eine Anti-U-Boot Aufklärungseinheit der Luftwaffe im Jahre 1941 errichtet und 1944 wieder verlassen. Der Ort wurde später aufgekauft und zu einer Marina und einem Angelresort mit verschiedenen Serviceeinrichtungen ausgebaut. Alles was heute von der ursprünglichen Luftwaffenbasis übrig ist, sind der Hangar, die Landebahn und ein paar Bunker. Zusätzlich gibt es heute eine Fischfabrik, Bed and Breakfast- Unterkünfte, Resortunterkünfte, Angel-Charter, Anlegestellen für Freizeitboote, einen kleinen Laden, eine Post und ein Wassertaxi im Linienverkehr nach Bella Bella. Die Sportfischerei ist das gröβte Kapital der Gemeinde. Umgeben von ruhigen, geschützten Gewässern ist Shearwater die Heimat aller fünf Arten von Lachsen. Die Königslachse (Chinook) erreichen hier über 32 kg, Silberlachse (Coho) bis zu 9 kg. In Fülle vorhandene Grundfische sind u.a. Lengdorsch (Ling Cod), Roter Schnapper (Red Snapper) und Rockfish sowie Heilbutte mit einem Gewicht bis zu 91 kg. Von Shearwater aus lassen sich auch exzellente Öko-Abenteuertouren unternehmen.

w w w. s p i r i t b e a r. c o m Spirit Bears, Grizzly Bears and First Nations Culture in BC’s Great Bear Rainforest

250-339-5644

Hakai Pass Südlich von Bella Bella sind die unberührten Wasserwege des Hakai Passes bekannt für ihre Lachse in Trophäen-Gröβe. Hier können Angler die gröβten Fänge an der Küste von B.C. machen: 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

55


Michael Wigle

eine gewaltige Anzahl von Königslachsen (Chinook), Silberlachsen (Coho), Rotlachsen (Sockeye), Ketalachsen (Chum) und Buckkellachsen (Pink salmon) zieht durch die Stromschnellen. Angler können auch Heilbutte, Snapper und Ling Cod fangen. Die übrige Tierwelt ist ebenso eindrucksvoll: Schwertwale, Buckelwale, Grauwale, Delfine und Adler machen Halt am Hakai Pass. Tierliebhaber können sogar Seelöwen, Seehunde, Wölfe und Rehe entlang der Küste beobachten. Die Resorts und schwimmenden Hütten im Gebiet des Hakai Passes bieten ausgezeichnete geführte Wildtierbeobachtungstouren und Angelpakete an, mit Unterkünften von rustikal bis luxuriös. Ocean Falls Ocean Falls ist bekannt für viel Regen – ungefähr 4390 mm pro Jahr. Es wird daher manchmal auch das „Land des Regenvolkes“ genannt. Das Volk der Heiltsuk (hel-sic) bewohnt die Küstenregion um Ocean Falls seit über 9000 Jahren. Der Ort ist abgelegen und nur mit privaten Booten, BC Ferries oder dem Wasserflugzeug zu erreichen. Er liegt an einem Wasserfall, der sich vom Link Lake direkt in den Meeresarm Cousins Inlet ergieβt, 88 km nordwestlich von Bella Coola. Ocean Falls ist eine Gemeinde mit kleiner Einwohnerzahl und einem sozialen Netz56

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

werk, zu dem auch ehemalige Einwohner gehören. Es ist ein beliebter Anlegeort für Bootsfahrer, die entlang den Routen Discovery Coast und Inside Passage der BC Ferries reisen. In den vergangenen Jahren hat sich die Gegend um Ocean Falls zu einem Zentrum für Ökoabenteuer entwickelt, mit fantastischen Möglichkeiten für Wanderungen, Wildtierbeobachtungen und Süβ- und Salzwasserangeln. Unterkünfte gibt es in der renovierten Ocean Falls Lodge, frühzeitige Reservierungen sind empfohlen. Die Gemeinde war einst Standort der gröβten Papier- und Zellstoffmühle in der Provinz. Wie verschiedene andere Orte entlang dieser abgelegenen Küste hat jedoch auch diese Gemeinde bessere Tage gesehen. Viele Gebäude sind abgerissen worden oder befinden sich im Verfall. Die Mühle, die von 1912 bis 1980 in Betrieb war, war das Zentrum einer aufstrebenden Stadt mit fast 4000 Einwohnern, eigenem Schulsystem, einem Orchester, einem Musik- und Theaterverein, einem Krankenhaus, einem der gröβten Hotels der Provinz und einem Schwimmbad, in dem mehrere Champions trainiert haben. In der Tat hat der Schwimmclub der Stadt von 1948 bis 1960 sieben Schwimmer zu den Olympischen Spielen entsendet, von denen Ralph Hutton Silber im 400 m Freistil bei den Spielen 1968 in Mexico City

gewann. Der Schwimmclub gewann auch die kanadische nationale Meisterschaft der Männer in vier aufeinanderfolgenden Jahren zwischen 1962 und 1965. Mit der Schlieβung der Mühle endeten jedoch auch die sportlichen Erfolge und die meisten Einwohner zogen weg, um woanders ein neues Leben zu beginnen. In Ocean Falls gibt es eine gröβere staatliche Anlegestelle, Süβwasser für Bootsfahrer und viele interessante Winkel entlang der Küste, die sich zu erkunden lohnen. Im Sommer legt die Fähre „Queen of Chilliwack“ der BC Ferries hier auf ihrer Fahrt von Port Hardy nach Bella Coola an und verdoppelt damit die Einwohnerzahl der Stadt. Wenn sich die Fähre der Anlegestelle nähert, können Sie die eindrucksvolle Gröβe des nun im Verfall befindlichen Grand Hotels und andere ehemals gewerblich genutzte Gebäude entlang der Hauptstraβe sehen, sowie den groβen Staudamm. Besucher können nicht umhin sich zu fragen, wie das Leben hier während der betriebsamen, noch nicht allzu lange vergangenen Zeit in Ocean Falls aussah. Klemtu Klemtu ist eine isolierte Gemeinde, gelegen in einer ursprünglichen Bucht auf Swindle Island, 228 km nordwestlich von Bella Coola. Umschlossen vom Great Bear Rainforest liegt der Ort direkt vor Princess


Klemtus imposantes „Big House” wurde aus Rotzeder gebaut und ist mit den Emblemen der hier lebenden First Nations geschmückt (Rabe, Adler, Wolf und Schwertwal). Es wird für Feierlichkeiten, traditionelle Tanzveranstaltungen und Gedenkveranstaltungen genutzt, die es den Einwohnern erlauben, sich ihrer Vergangenheit zu erinnern und alte Traditionen am Leben zu erhalten. In der Umgebung

Amy Thacker

Bis 1875 hatte sich die Bevölkerungszahl der beiden Gruppen so stark vermindert, dass sie sich zusammentaten, um eine Siedlung näher an den Hauptschiffahrtsrouten der Region zu gründen. Die neue Gemeinde sicherte ihre Wirtschaft als Lieferant von Klafterholz für die Küstendampfschiffe, die in Klemtu ihre Treibstoffvorräte auffüllten. Die Hauptwirtschaftszweig der Gemeinde ist heute der Fischfang, und die meisten Einwohner leben am Hafen entlang des hölzernen Uferweges - dem längsten in Nordamerika zur Zeit seines Baus in den 1960er Jahren. Gewerbe und Serviceeinrichtungen (ein gut sortierter Gemischtwarenladen, ein Café, eine Post, eine Tankstelle mit Treibstoffen für Autos und Wasserfahrzeuge und ein Gesundheitszentrum) befinden sich vor allem rund um die öffentliche Anlegestelle von Transport Canada.

Küste

Royal Island, der Heimat des legendären weiβen Geisterbären. Die Einwohnerzahl von Klemtu beträgt 420 und besteht aus zwei Gruppen von Ureinwohnern, die komplett verschiedene Sprachen sprechen: die Kitasoo (kit-ah-su), der südlichste Stamm der Tsimshian (sim-SCHIH-an) und die Xai’xais (hay-heis), dem nördlichsten Zweig der Heiltsuk (hel-sic).

finden Sie unglaubliche Landschaften, ausgezeichnete Gelegenheiten zur Wildtierbeobachtung und ideale Bedingungen zum Angeln und Kajakfahren auf den hiesigen Wasserwegen. Erfahrene Paddler mieten Kajaks oder bringen ihre eigenen mit, um das Labyrinth aus landschaftlich reizvollen Inlandfjorden zu erkunden. Ein örtlicher Touranbieter, der im Eigentum der ortsansässigen Ureinwohnern steht, hat die atemberaubende und moderne Spirit Bear Lodge eröffnet, in der Besucher übernachten und von dort aus an Ökound kulturellen Touren oder Wildtierbeobachtungstouren teilnehmen können. Die Ausflüge führen Sie nach Princess Royal Island und zum Meeresschutzgebiet Fiord-

land Conservancy Marine Park. Besuchen Sie auf Ihrem Ausflug einen Häuptling und hören Sie die Geschichte der Schöpfung, wie sie an der Küste erzählt wird. Die Insel Swindle Island, auf der Klemtu liegt, ist nicht über Straβen erreichbar, aber BC Ferries unterhält eine Fährverbindung zu dem Ort sowohl auf der Discovery Coast Passage Route (saisonbedingt) und der Inside Passage, Midcoast, Bella Coola and Haida Gwaii Route (ganzjährig). Besuchen sie die Website der BC Ferries für aktuelle Fahrpläne. Pacific Coastal Airlines bietet bequeme Flüge von Vancouver und Port Hardy nach Klemtu an. ♦

Backcountry wilderness on the remote Central Coast.

Ask about our Central Coast packages including ferry travel, accommodation, tours and activities.

Three easy ways to book: • bcferries.com/vacations • BC Ferries Vacations Centre™ at the Fairmont Pacific Rim • 1 888 BC FERRY Ext 3 1010 Canada Place, Vancouver, BC

BC Reg. 48839.

Client: File Name: Actual Size:

BC Ferries 21011655 Cariboo Ad_CCCT 7.25” x 3.167”

1-800-663-5885 Publication:

Cariboo Chilcotin Coast Tourism

| www.landwithoutlimits.com

57


Houston Burns Lake

16

Endako

Fraser Lake

François Lake

Cariboo Chilcotin Coast British Columbia, Canada Tahtsa Lake

Ootsa Lake

Whitesail Lake

N 20

30

40

Eutsuk Lake

50

Kilometres

d

n

ha n nel

ou nd

un So

an ke S

Kleena Kleene Sapeye Lake

T

Silverthorne Mountain 2896m

A n akli Klin

I S

nC

R

ha

IS

Lake

Mt. Waddington 4016m (Highest Mountain in B.C

lac ier

Kingcome Inlet rlo

Port Hardy

VE

Bluff Lake

UPPER KLINAKLINI PROTECTED Middle AREA

ier lac iG lt mu Tu

N

G

ee

OU

Charlotte Lake

Turner Lakes

Monarch Mountain 3533m

nd

Qu

Nimpo L

Clearwater Lake

Rivers Inlet

Calvert Island

NC

Hunlen Falls

N

Dawsons Landing

Discovery Coast Passage Ferry Route (seasonal)

Nimpo Lake

U Rivers Inlet

u h So Smit

Anahim Lake

20

Stuie

Mt. Saugstad 2908m

60 km of gravel surface road from Anahim Lake to the bottom of the H

Heckman Pass 1524m

rm kA

Gold Rush Trail Gold Rush Trail

Namu

nd

VA

Be nti

ITCHA ILGACHUZ PROVINCIAL PARK

nc

Heritage Discovery Coast Cariboo Coast & Cariboo Lakes Trails Lakes & Trails Ranchlands & Rivers Ranchlands & Rivers

River a Cool Hagensborg Bella

O

British Columbia BritishRoutes Columbia Circle Circle Routes Heritage Discovery

Bella Coola

M

Cariboo Chilcotin Coast Region Coast Region Parks Parks

Firvale

r Bu

Hakai Pass

Anahim Peak 1876m

n

th So u

Airport Floatplane Base Floatplane Base Visitor Centre Visitor Centre Info Booth Info Booth Cariboo Chilcotin

n Isla

ha

T

Railways Ferry Routes Ferry Routes Airport

Shearwater

Hunter HAKAI Island

ou ns S e e u Q

Kin

Denny Island

Campbell Island

LUXVBALIS CONSERVANCY AREA

d

g

Waglisla (Bella Bella)

ea

Nuxalk-Ca Alexander Mack

De an

RAIN R A N B OW GE

S

Main RoadRoads Secondary Secondary Roads Railways

Ocean Falls

Price Island

ilb M Main Highway Main Road Highway Main

CO C OA O OAS AS A S ST T

A

do re o L

O

Sound

Swindle Island

D

SIR ALEXANDER MACKENZIE PROVINCIAL MARINE PARK

Klemtu

Aristazabal Island

Charlotte

FIORDLAND RECREATION AREA

C

KITASOO SPIRIT BEAR CONSERVANCY

C

Queen

nd

Moose Lake

DEAN RIVER ESTUARY PROTECTED AREA TWEEDSMUIR PROVINCIAL Kimsquit PARK

Princess Royal Island

er Riv d oa t R Tsacha L Wes

River

a Caam

ou ño S

Butedale

ke C

Campania Island

KITLOPE HERITAGE CONSERVANCY PROTECTED AREA

tte

n ig ht I nlet

Gil Island

ENTIAKO PROVINCIAL PARK & PROTECTED AREA

l

10

Kenny Dam

Tetachuck Lake

ne

0

F

Klina klini River

Morice Lake

Str ait

K

Johnsto

Port McNeill

LA

ND

ne Stra

19

The Cariboo Chilcotin Coast delivers. Adventures of a lifetime. Every day.

it To Victoria


27

r

PRINCE GEORGE

Vanderhoof

Stoner

Finger Lake

Ch

r ilako Rive

Blackwater

97

T

Ten Mile Lake 26

Bouchie Lake

r

ve

i oR

Taseko River

lk

Tatlayoko Lake

Chi

Choelquoit Lake

Chaunigan Lake

NUNSTI PROVINCIAL PARK

Mt. Timothy Ski Hill

Chilko Lake

CHI

LCO

Taseko Lakes

TIN

2833m

B

rid

GE

Seasonal Road

Lone Butte

FLAT LAKE PROVINCIAL PARK

Watch Lake

Jesmond Big Bar

EDGE HILLS PROVINCIAL PARK Tyaughton Lake

97

Pavilion 99

1

Birken Mount Pemberton Currie 99

Whistler

GARIBALDI PARK

STEIN VALLEY NLAKA’PAMUX 12 HERITAGE PARK

Lillooet Lake

1

r Lytton

T

1

Sun Peaks Ski Resort

To Banff/ Calgary

Kamloops Lake

KAMLOOPS

Logan Lake

Spences Bridge

s on

r

Loon Lake

ho mp

ie

Bonaparte Lake

Lillooet

Riv e

ac

Little Fort

24

Ashcroft

Gold Bridge Bralorne Seton Portage

Clearwater 5

Sheridan Bridge Lake Lake

Cache Creek

Hat Creek Ranch

D’Arcy Gl

Deka Lake Bridge Lake

CHASM PROVINCIAL PARK

Clinton

Ste in

Inlet

Bu te a Tob

et Inl

oet

PARK

Mahood Lake

PROVINCIAL PARK

70 Mile House

MARBLE RANGE PROV. PARK

BIRKENHEAD LAKE PROVINCIAL PARK Lillo

GRAY PROVINCIAL

Green Lake

Big Bar Lake

Carpenter Lake

ge Ri r ve

Lake

100 Mile House

MOOSE VALLEY PROVINCIAL PARK Snag Lake

Dog Creek

Black Dome

SOUTH CHILCOTIN MOUNTAIN PARK

WELLS

Canim Lake Lac la Hache TAWEEL 108 Mile Ranch Sulphurous

Alkali Lake

Murtle Lake

Clearwater Lake

Spring Lake

Springhouse

CHURN CREEK PROTECTED AREA

RAN

Canim Lake

Timothy Lake

JUNCTION SHEEP RANGE PARK

ek Cre

BIG CREEK PROVINCIAL PARK

TS’YL-OS PROVINCIAL PARK Mt. Warner

Homathko Icefield

River

Crooked Lake

Big Timothy 2157m

150 Mile House

Gang Ranch

Tsuniah Lake

Mt. Queen Bess 3313m

ti n

Big Creek

Nemiah Valley

m C.)

Williams Lake

Big

Eagle Lake

Tatla Lake Horn Lake

lco

i

Tatla Lake

CARIBO C ARI ARIBOO RIBOO OO O O

Dugan Lake

Till Lake Alexis Creek Raven Lake BULL Hanceville CANYON (Lee’s Corner) Riske PROVINCIAL Creek PARK Ch

Chilanko Forks

20

Horsefly

Xat’sull (Soda Creek)

Azure Lake

Eureka Peak 2426m

S

Puntzi Lake

Redstone

Horsefly Mountain 1793m

IN

PELICAN PROVINCIAL PARK

Lake

Big Lake

r

Chezacut

Hen Ingram Lake

Horsefly Black Lake Creek

Bootjack Lake

Tyee Lake

ve

Fir Lake

NAZKO Stum Lake LAKE PARK WHITE

Nazko Lakes

e

Owen Lake

Quesnel Likely Lake

McLeese Lake

Ri

CH C CHILCO HILCOTIN H HILCO IILCOT IL TIN

Keithley Creek

TA

U

River

Hobson Lake

N

A

Z

el

Seasonal gravel road from Likely to Barkerville

U

E

Tzenzaicut Lake

iver ko R

T

N

Mitchell Lake

Yanks Peak

Quesnelle Forks

Tête Jaune Cache

O

Marmot Lake

A

az

L

Puntataenkut Lake

n es Qu

R

P

Puntchesakut Lake

Fraser

O

arrier Grease/ kenzie Heritage Trail

Nazko

Dragon Lake

CARIBOO MTNS. PROVINCIAL PARK

M

R

Fishpot Lake

Barkerville

Mt. Agnes 1983m

Quesnel

E

I

Bowron Lakes

Wells

Troll Mtn. Ski Hill

Y

Blac

Cinema

To Jasper/ Edmonton

16

K

IN

KLUSKOIL LAKE PROVINCIAL PARK

r ater Rive kw

BOWRON LAKE PROVINCIAL PARK

Mt. Murray 1989m

C

Batnuni Lake

Euchiniko Lake Lakes

ed e Hill

Hixon

Hanham Boat Lake Lake

Mt. Robson 3954m

WEST TWIN PROVINCIAL PARK & PROTECTED AREA

RO

Tatuk Lake

FRASER RIVER PROVINCIAL PARK

N.Thomp n River so

FINGER-TATUK Naltesby PROVINCIAL PARK Lake

River

Nech ako Rive

e

5

5A

8

Merritt

To Vancouver

To Kelowna 97C

To Vancouver

1.800.663.5885

|

www.landwithoutlimits.com


For more itinerary and route information visit HelloBC.com or Landwithoutlimits.com Twitter @CarChiCoa Connect with us facebook.com/CaribooChilcotinCoast 60

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


PRINCE GEORGE

lr oa

d

QUESNEL

v Gra

e

McBRIDE

WELLS

BARKERVILLE VALEMOUNT

WILLIAMS LAKE

Moose Valley Provincial Park

LILLOOET

BLUE

Blue River Black Spruce Provincial Park

Wells RIVER Gray Provincial Park

100 MILE HOUSE CLEARWATER

93 MILE

CLINTON

Mount Robson Provincial Park

Cariboo Mountains Provincial Park

SODA CREEK

Tourism BC

Jasper National Park

Bowron Lake Provincial Park

LITTLE FORT

CACHE CREEK ASHCROFT

REVELSTOKE KAMLOOPS

Rundreise: Küste und Cariboo *

Rundreise: Seen und Wanderwege

Entfernung (komplette Rundfahrt): 1835 km Entfernung (CCC Abschnitt): 720 km (nur Straβe) Zeit (komplette Rundfahrt): 7 bis 10 Tage Höhepunkte: Graslandschaften, vulkanische Berge, Küstendörfer, Ureinwohner (First Nations), Wildtiere, Goldrauschroute, Fahrt mit der Fähre auf der Route „Discovery Coast Passage“

Entfernung (komplette Rundfahrt): 1500 km Entfernung (CCC Abschnitt): 600 km Zeit (komplette Rundfahrt): 7 bis 10 Tage Höhepunkte: Flüsse, Seen, Ranches, Goldrauschroute, Wüste, Angeln, Wassersport

B

A

(* Einschlieβlich BC Ferries Discovery Coast Passage Route)

eginnen Sie die Rundreise in Port Hardy mit BC Ferries auf der Linie „Discovery Coast Passage“ nach Bella Coola, vielleicht mit Zwischenstopps in Shearwater, Bella Bella, Ocean Falls und Klemtu, der traditionellen Heimat der Xais’Xais (hai-hais) und der Kitasoo (kit-AH-suh). Sehen Sie sich uralte Petroglyphen an, angeln Sie Lachse und fangen Sie Krebse oder versuchen Sie, den seltenen Kermode-Bär im Naturschutzgebiet Kitasoo Spirit Bear Conservancy aufzuspüren. Folgen Sie dem berühmten „Freedom Highway” (Hwy. 20), (deutsch: Freiheitsstraβe) durch die Coast Mountains und den Tweedsmuir Provincial Park, dem gröβten Naturpark von B.C., und erkunden Sie die farbenprächtigen vulkanischen Rainbow Mountains, die „Regenbogenberge“. Outdoor-Abenteuer locken überall: gehen Sie zelten, angeln oder wandern oder lassen Sie sich im Boot flussabwärts durch die Wildnis treiben und beobachten Sie Tiere in ihrem natürlichen Lebensbereich . Als nächstes gelangen sie zu der Ortschaft Tatla Lake, dem Tor zum Chilko Lake, dem am höchsten gelegenen Süβwassersee des Kontinents, und von dort aus nach Alexis Creek. Nehmen Sie in Riske Creek einen Umweg zum Farwell Canyon, wo Sie „Hoodoos“ genannte Felssäulen bewundern können und fahren Sie dann weiter zum Junction Sheep Range Provincial Park, wo Sie kalifornische Dickhornschafe fotografieren können. Dann geht es wieder nach Osten bis Williams Lake, dem Ort der Williams Lake Stampede und der Ruhmeshalle der Cowboys von B.C. („B.C. Cowboy Hall of Fame“). Haben Sie Ihr Mountainbike dabei? Beliebte Wege sind z.B. der Ridge Bypass, Comer Drop und Missioner Loop, auβerdem Pit Drop und Brake Check für fortgeschrittenere Fahrer. Sie haben kein eigenes Fahrrad? Kein Problem, Sie können auch eins mieten. Oder wagen Sie sich auf eine Wildwasserfahrt auf den Flüssen Chilcotin, Chilko oder Fraser und erleben Sie einen Adrenalinrausch. Fahren Sie dann Richtung Süden auf dem Highway 97 bis 100 Mile House und besuchen Sie unterwegs vielleicht einen Steinschnitzer, bevor sie zur Cowboystadt Clinton weiterfahren, die im Jahre 2013 ihr 150jähriges Bestehen feiert. Erkunden Sie hier interessante Antiquitäten aus einer vergangenen Zeit. Schlieβlich fahren Sie weiter nach Süden Richtung Lillooet, der „Meile 0“ auf der Goldrauschroute und erkunden sie die zahlreichen Outdoor-Aktivitäten, die in dieser als „garantiert rau“ bezeichneten Gegend angeboten werden. Von dort aus können Sie die Berge in Whistler erkunden und weiter nach Vancouver und an die Küste fahren.

usgangspunkt ist die Stadt Kamloops, von dort fahren Sie Richtung Westen nach Cache Creek oder nach Norden bis Little Fort. Machen Sie Halt in Cache Creek und besichtigen Sie die historische Hat Creek Ranch mit ihrem restaurierten Gasthaus und einem Ureinwohnerdorf. Weiter nach Norden windet sich der Highway 97 durch eine Landschaft, in der sich einige Gästeranches befinden und deren Zentrum die Cowboystadt Clinton ist, die im Jahre 2013 ihr 150jähriges Bestehen feiert. Der Ort ist berühmt dafür, die längste durchgehende Veranstaltung ihrer Art in Kanada auszurichten: den jährlichen Ball. Wählen Sie für Ihren Aufenthalt zwischen luxuriösen Ranches mit Schwimmbad und Wellnessangebot, oder übernachten Sie auf einer arbeitenden Ranches, wo Sie reiten und beim Zusammentreiben der Tiere helfen können. Fahren Sie dann weiter bis 100 Mile House, mit einem Umweg über die aus 12 Seen bestehende Seenkette im Moose Valley Provincial Park, die mit dem Kanu befahren werden kann. Wenn Sie die nördliche Route wählen, wenden Sie sich bei Little Fort nach Westen auf den Highway 24, den legendären „Fishing Highway”, von dem aus Sie mehr als 100 Seen voller Regenbogenforellen, TrophäenSeeforellen und Kokanee (Lachs) erreichen können. Herbergen im Hinterland bieten gemütliche Unterkünfte und Insidertipps zu den besten Angelstellen. Wenn Sie es entsprechend planen, können Sie in Williams Lake rechtzeitig zur jährlichen Stampede eintreffen. Sollten Sie diese verpassen, können Sie stattdessen das historische Dorf Xat’sūll (hats-ull) in Soda Creek besuchen. Authentische Zeremonien, Tipis und von einheimischen Geschichtenerzählern vorgetragene Legenden geben Einblick in die Kultur der Ureinwohner. Fahren Sie weiter nach Norden bis Quesnel und zur nahegelegenen historischen Stätte Cottonwood House (östlich des Highway 26), einem Rasthaus aus der Goldgräberzeit. Bleiben Sie weiter auf dem Highway 26 und besuchen Sie den Künstlerort Wells, bevor es weitergeht nach Barkerville. Dort gibt es „Geschichte zum Anfassen“ mit vielen Darstellern in historischen Kostümen, die das Leben der 1860er Jahre lebendig werden lassen. Es ist der gröβte Ort dieser Art in Kanada. Kehren Sie dann für Outdoor-Abenteuer nach Quesnel zurück oder fahren Sie weiter nach Prince George, um sich von dort aus wieder auf den Rückweg zu Ihrem Ausgangspunkt in Kamloops begeben. Circle Tours — Tourism BC 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

61


www.bridgerivervalley.ca

62

Bridge River Valley Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Get your adrenaline pumping!

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

63


64

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

ŠSpirit Bear Lodge/Doug Neasloss

Quesnel & District Museum & Archives

Museum of the Cariboo Chilcotin, Williams Lake, BC

Miriam Schilling

geoffmoore.ca

Quesnel & District Museum & Archives


Amy Thacker

First Nations

D

ie Cariboo Chilcotin Coast Region ist seit tausenden von Jahren die Heimat mehrerer verschiedener und dennoch voneinander abhängiger Ureinwohnergesellschaften. Stämme aus dem Landesinneren sind die Chilcotin (chil-ko-tin), deren traditionelles Territorium das Hochplateau des Chilcotin (chilko-tin) war, die St’at’imc (stat-lih-um) aus dem Gebiet südwestlich des Fraser River, die Carrier, die die subborealen nördlichen Teile der Cariboo Chilcotin Region bewohnten und die Secwepemc (shi-HUEPmuh-k), deren Territorium sich östlich des Fraser River befand. An der Pazifikküste lebten die die Nuxalk (nu-halk) im Bella Coola Valley, die Tsimshian (sim-SHI-an) an der äuβeren Küste und die Heiltsuk (hel-sic) an der Küste in der Nähe von Bella Bella. Obwohl die Ureinwohner (First Nations) die Region jahrhundertelang bewohnten und eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Provinz spielten, ist nur wenig von ihrer Geschichte aufgezeichnet worden. Im 17. und 18. Jahrhundert übernahmen die Ureinwohner (First Nations) wichtige Aufgaben für die frühen Forschungsreisenden und europäischen Siedler, da sie Kanus, Nahrungsmittel, Führer, Übersetzer und Informationen bereitstellen konnten. Alexander Mackenzie zum Beispiel hätte seinen historischen Treck von 1793 niemals erfolgreich beenden können, wenn ihn die Einheimischen nicht entlang des Nuxalk-Carrier Grease Trails, des „Fettpfades“ durch das nördliche Cariboo zur Pazifikküste bei Bella Cooa geführt hätten. Diese Route war von den Ureinwohnern an der Küste seit Jahrhunderten als Trans-

portweg für das wertvolle Kerzenfischöl genutzt worden, einem wichtigen Handelsgut für den Handel mit den Stämmen im Landesinneren der Provinz. Das Öl der kleinen heringsartigen Fische wurde in Zedernkisten transportiert. Der Weg erhielt seinen Namen wegen des Öls, das entlang der Route aus den Kisten tropfte. Pelzhandel und Gold Anfang des 19. Jahrhunderts errichteten Pelzhändler die ersten Forts in der Region, um mit örtlichen Stämmen natürliche Ressourcen gegen Waren zu tauschen. Aber schon bevor diese Handelsposten errichtet wurden, betrieben die Ureinwohner aus dem Landesinneren Pelzhandel mit den an der Küste beheimateten Stämmen, die ihrerseits wiederum die Pelze bei den von See kommenden Europäern eintauschten. Nachdem die Forts errrichtet waren, brachten die Eingeborenen ihre Pelze direkt zu den Handelsposten, um sie gegen Waren und Gebrauchsgegenstände einzutauschen. Mitte des 19. Jahrhunderts, mit dem Beginn des Goldrausches und der Gründung europäischer Siedlungen in der Region ging die Ära des Pelzhandels ihrem Ende zu, und die Beziehungen zwischen den beiden Kulturen änderten sich stark. Die Bevölkerung der Ureinwohner wurde durch Pockenepidemien und andere aus Europa eingeschleppte Krankheiten stark dezimiert und verlor bald die Kontrolle über einen groβen Teil ihres Landes. Es gab jedoch nur überraschend wenig Blutvergieβen und die wenigen Konflikte, die auftraten, waren von kurzer Dauer. Mehrere Gemeinden im Chilcotin wurden nach Häuptlingen benannt, wie z.B. Anahim Lake, Alexis Creek

und Nemiah Valley. Angehörige der örtlichen Stämme arbeiteten in manchen der frühen Wirtschaftszweige, insbesondere der Viehwirtschaft im Chilcotin und südlichen Cariboo, wo ihre Reitkünste und Fähigkeiten zum Überleben in der Wildnis sehr geschätzt wurden. Auch heute noch sind viele Ureinwohner auf den Ranches

Höhepunkte • • Bestaunen Sie die Masken des Künstlers Silyas „Art” Saunders, in seiner Galerie in Bella Coola. Er ist einer der letzten verbleibenden Ureinwohner, die fließend Nuxalk sprechen und der erste internationale Künstler, der mit der angesehenen Native Artist Fellowship im Jahre 1999 ausgezeichnet wurde. • Besuchen Sie eine archäologische Stätte der Ureinwohner. An der Stätte befindet sich eine 2000 Jahre alte Ansammlung von Grubenhäusern mit Cache Pits (Keller zur Lagerung von Beeren, getrocknetem Fisch und anderen Nahrungsmitteln). Einige der Grubenhäuser waren durch unterirdische Tunnel verbunden, die vermutlich zu den Häusern von Familienangehörigen führten. Besuchen Sie das Besucherzentrum in Lillooet (Lillooet Visitor Centre) für weitere Informationen. • Fahren Sie mit dem Jetboot auf dem Fraser River durch Stromschnellen und vorbei an bizarren HoodooSteinformationen. Einheimische Führer teilen ihr traditionelles Wissen über Heilpflanzen und erzählen überlieferte Geschichten, während Sie alte Dörfer, Piktogramme, Petroglyphen und verlassene Minen erkunden.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

65


66

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


First Nations

Ureinwohner heute Die modernen Ureinwohner (First Nations) sind auch weiterhin stark in der örtlichen Fischerei, der Holzwirtschaft und der Transportwirtschaft involviert, und in jüngerer Zeit auch im Tourismus. Der von den First Nations betriebene Teil des Tourismussektors in B.C. ist der am besten entwickelte in Kanada und verspricht ein groβes Wachstumspotential. Eine Erfolgsgeschichte ist z.B. das preisgekrönte historische Dorf Xatśūll (hats-ull), das unmittelbar nördlich von Williams Lake auf einer Flussterrasse über dem Fraser River Canyon liegt. Dorfälteste der Secwepemc (shi-huep-muh-k) oder Shuswap erzählen Geschichten und bieten reinigende Schwitzhüttenzeremonien, lehrreiche Wanderungen in der Wildnis, Lachsmahlzeiten und Übernachtungen unter den Sternen in Grubenhäusern und Tipis an. Reservieren Sie im Voraus telefonisch, um sich Ihr komplettes Xatśūll-Erlebnis zu sichern.

Eric Berger/Tweedsmuir Park Lodge

tätig und sind wichtige Teilnehmer bei den örtlichen Rodeos, einschlieβlich der Anahim Lake Stampede und den Bella Coola, Redstone und Nemiah Valley Rodeos.

Im Bildungszentrum „Heiltsuk Cultural Education Centre“ in Bella Bella können Sie sich über die Forschung und Erhaltung der Sprache und Kultur der Heiltsuk (hel-sic) informieren. Die Heiltsuk, zusammen mit anderen Küstenvölkern wie den Kitasoo (kit-ah-su) und den Xai’xais (hayheis) im Dorf der Klemtu auf Swindle Island erlangten Macht und Reichtum, indem Sie nutzten, was Ihnen das Meer in groβer Fülle bot. Im Thorsen Creek Valley in der Nähe von Bella Coola sind auf den Felswänden in der Nähe der Wasserfälle und Höhlen alte Felszeichnungen sichtbar, mit denen die Macht und die Rätsel der Natur geehrt wurden. Die Nuxalk (nu-halk) bieten geführte Touren an. Die Acwsalcta (ex-sals-ta) Grundschule gehört zwar normalerweise nicht zum Touristenprogramm, sie ist aber ein sehenswertes Beispiel indigener Kunst, einschlieβlich eines eindrucksvollen Totempfahles, den ein Lehrer und drei Schüler geschnitzt haben. Dies war im Jahre 2002 der erste Totempfahl der Nuxalk, der hier seit 38 Jahren errichtet wurde.

in der Silyas Gallery zu treffen, die sich im Ostteil des Ortes befindet. Die Petroglyph Gallery verkauft auch Drucke, Malereien, Schnitzereien, Kleidung und andere von den Nuxalk und anderen Ureinwohnern hergestellte Kunstgegenstände und Geschenkartikel. Besucher können auch Besuche bei dem ortsansässigen Schnitzer und Erbhäuptling Noel Pootlass buchen. Geschichtlich interessierte Wanderer können eine Tour auf dem alten Nuxalk-Carrier Grease Trail („Fettpfad“), auch bekannt unter der Bezeichnung „Alexander Mackenzie Heritage Trail“ unternehmen. Für die gesamte Route sollte man drei Wochen einplanen, aber an verschiedenen Stellen ist der Weg für kürzere Wanderungen zugänglich. Für die landschaftlich schöne 80 km lange Strecke durch den Tweedsmuir Provincial Park braucht man weniger als eine Woche. Detaillierte Informationen finden Sie in dem Buch In the Steps of Alexander Mackenzie Heritage Trail Guidebook, das im Buchhandel und in einigen Besucherzentren erhältlich ist. Etwa 100 km nordwestlich von Bella Coola, in der Wildnis des Great Bear Rainforest, bieten Angehörige des Kitasoo-Xai’xais (kit-ahsoo-hay-heis) Volkes mehrtägige geführte Boots- und Kajaktouren in dieser spektakulären, abgelegenen Gegend an, komplett mit Übernachtung in Lodges.

Interessieren Sie sich für indigene Kunst? Besuchen Sie die Petroglyph Gallery in Bella Coola und sehen Sie sich die Arbeiten des bekannten Künstlers Silyas „Art“ Saunders und seines Sohnes Skip an. Termine können im Besucherzentrum gebucht werden, um Art in seinem Atelier

In einer ganz andersartigen Landschaft im Osten in der Nähe von Williams Lake ist man mit dem Jetboot unterwegs, wenn es keine Straβen gibt. Fahren Sie durch Stromschnellen und an bizarren „Hoodoos“ (Steinsäulen) vorbei und hören Sie dabei den Geschichten der Ureinwohner

zu, die ihr Wissen über Heilpflanzen, Flora und Fauna und überlieferte Geschichten erzählen, während Sie alte Dörfer, 8000 – 10.000 Jahre alte Piktogramme und Felszeichnungen, traditionelle Angelstellen und verlassene Minen erkunden. Kommen Sie zum Nemiah Pow Wow, das jährlich am letzen Wochenende im Juli stattfindet, und erleben Sie die bunte Präsentation von Insignien und Tänzen. Gesellen sie sich zu den Xeni Gwet’in (honey ko-tihn) bei der jährlich im Sommer stattfindenden Versammlung der Stammesältesten, wo alte und junge Menschen zusammen kommen und traditionelle Spiele, Geschichten, Jagen und Sammeln lehren und lernen. Alle sind willkommen. Im Chilcotin ist das Land der Nazko für die künstlerischen Arbeiten der Carrier bekannt (insbesondere Leder- und Perlenarbeiten, Aquarelle, Holzkunstwerke, Glasmalereien und Kreuzstich). Im Süden setzt sich das Volk der St’at’imc (stat-lih-um) aus  

1-800-663-5885

   ���



| www.landwithoutlimits.com

67


Julie Rosendo

nicht weniger als 11 Gemeinden zusammen, deren traditionelle Territorien rund um einen alten Versammlungsplatz gelegen waren, der heute als Lillooet bekannt ist. Hier bieten Führer vom Volk der Xwisten (hoysh-ten) preisgekrönte Touren an, auf denen bei geführten Wanderungen entlang der Ufer des Fraser River „Fishing Rocks” (Angelfelsen) besichtigt werden und traditionelle Methoden zur Lachskonservierung wie das Windtrocknen erklärt werden. Bitten Sie Ihren Führer auch, die ausgedehnte archäologische Stätte mit 80 Grubenhäusern, die tausende von Jahren alt sind, zu besichtigen.

Michael McCarthy

Die benachbarte Ureinwohnergemeinde „Cayoose Creek Band“ bietet Lehrwanderungen zum wiederhergestellten Laichkanal Lower Seton an. Nur fünf Minuten vom

68

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Stadtzentrum von Lillooet entfernt befindet sich ein traditionelles s7istken (sheshken), oder Grubenhaus, das von den T’it’q’et (tiht-qwet) aus Erde und Holz gebaut wurde. Das Haus hat Platz für bis zu 20 Personen und zwei Eingänge – einen zu ebener Erde und einen auf dem Dach, der auch als Abzug für den Rauch des Kochfeuers dient. Verpassen Sie auch nicht eine Bahnfahrt mit dem Kaoham Shuttle der Seton Lake Band: ein fahrendes Zeitfenster in die Vergangenheit und eine bequeme Art und Weise, die Wildtiere in dieser Gegend zu beobachten. Die Bahn verkehrt zweimal jeden Freitag und fährt entlang der Ufer des Seton Lake, wo sie zahlreiche historische Stätten passiert, einschlieβlich eines Friedhofs der Ureinwohner, der bedenklich nahe an den Schienen und dem kristallklaren Wasser des Sees liegt. ♦

Going to a Pow Wow? Attending a Pow Wow is an opportunity to share a unique and memorable First Nations experience. Watch for highway signboards and local event postings during your next visit, for upcoming opportunities. These inclusive events are welcoming of all! The positive energy of a Pow Wow rejuvenates and inspires. When attending, please be respectful of this time-honoured spiritual celebration and experience its First Nation traditions with an open heart and mind. Tips • Listen to the host and follow instructions. • Stand and remove head coverings during the grand entry, flag ceremonies, invocation and closing ceremonies. • Request permission before taking photographs. • Do not make recordings of drumming without the consent of the head singer. • Refer to the dancers’ clothing as regalia; it is not a costume. • Refrain from touching the dancers’ regalia. • Do not turn down an invitation to participate, particularly an invitation from an elder. • No alcohol or drugs are permitted.


the stamp mill:

because gold

is the ultimate

heavy metal.

Barkerville: 150+ years of pounding hard roCk. Come visit us may - september, 2013 1-888-994-3332 • www.barkerville.ca

A N AT I O N A L h I sTO r I c s I T E O f c A N A dA 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

69


70

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Tourism BC/Tom Ryan

Quesnel & District Museum & Archives

Barkerville Historic Town/Thomas Drasdauskis


Norm Dove/Echo Valley Ranch

Der Goldrausch

B

ritisch Kolumbien würde heute sicher anders aussehen und ein anderes Gefühl vermitteln, wenn es dort kein Gold gegeben hätte! Die groβartige Landschaft des Interior offenbarte sich der Welt, als der Goldsucher Billy Barker am 17. August 1892 eine groβe Goldlagerstätte am Williams Creek im nördlichen Cariboo entdeckte. Das Goldfieber breitete sich wie eine Epidemie aus, als die Neuigkeiten des Fundes bekannt wurden und aufgeregte Mengen von Glückssuchern aus aller Welt in die abgelege Wildnis strömten. Die Stadt Barkerville entstand nahe des Baches, wo sich bereits Richfield und Camerontown befanden und Minenarbeiter rund um die Uhr schufteten, um das Golderz aus der Erde zu holen. Ab 1865 verband eine Wagenstraβe den Süden mit den Goldfeldern. Die Bevölkerung von Barkerville wuchs auf 10.000 und war damit eine der gröβten Städte im westlichen Kanada und zu dieser Zeit auch die gröβte Stadt westlich von Chicago und nördlich von San Francisco! Viele der frühen Minenarbeiter in der Region waren chinesische Immigranten, die in den verlassenen Minen und Absetzbecken der weiβen Goldsucher arbeiteten und dort Sand und Kies von den Steinen wuschen, die sodann ordentlich an den Ufern des Fraser River aufgestapelt wurden. Diese „chinesischen Steine“ sind auch heute noch sichtbar. Bis in die Mitte der 1860er Jahre lebten tausende Chinesen in Barkerville und mehreren anderen Goldrauschstädten, einschlieβlich Stanley, Van Winkle, Quesnel, Antler, Quesnelle Forks und Lillooet, wo chine-

sische Minenarbeiter Millionenwerte aus dem Cayoosh Creek wuschen. Bergbau war jedoch nicht die einzige Tätigkeit der Immigranten. Sie betrieben auch Läden, Wäschereien und Herbergen oder arbeiteten als Köche. Obwohl nur eine Handvoll von Goldsuchern das groβe Los zogen, wurde B.C. durch den Goldrausch komplett verändert. Straβen und Brücken wurden gebaut, Läden und Mühlen eröffnet und Ranches gegründet. In den Chilcotin Mountains folgte 1930 ein weiterer Goldrausch und die Bralorne-Pioneer Mine in der Nähe von Gold Bridge wurde die reichste Goldmine in Kanada. Bralorne und andere Minen in der Region können heute besichtigt werden. Entlang des historischen „Gold Rush Trail“ gibt es viele Stellen an denen Sie anhalten, die Gegend erkunden und ein Gefühl dafür bekommen können, wie es damals war, indem Sie die Schritte der Ochsenkarren und Postkutschen zurückverfolgen. Viele der heutigen Gemeinden entlang dieser Route haben historische Verbindungen zur Goldrauschzeit. Einige waren zunächst nur Herbergen, an denen die Postkutschen anhielten, Reisende übernachten konnten und Pferde gefüttert und getränkt wurden. Eine der letzten noch vorhandenen Postkutschen aus der Zeit des BarnardExpress ist vor dem Red Coach Inn in 100 Mile House ausgestellt. Clinton, das zu seinem 150-jährigen Bestehen im Jahre 2013 verschiedene Veranstaltungen geplant hat, beherbergt ein hübsches Museum in einem roten Backsteinhaus, das einst als Schulhaus und später als Gerichtsgebäude diente. An der historischen Stätte 108 Mile Ranch Historic Site stehen noch Pionierge-

bäude, einschlieβlich einer Blockscheune von 1908, in der einst eine Herde von 200 Clydesdale Pferden untergebracht war. Im nördlichen Cariboo werden im ehemaligen Goldrauschzentrum Quesnel die Billy Barker Days veranstaltet, ein viertägiges Festival Mitte Juli, das an die berühmtesten Goldsucher der Region erinnert. Am Ende des Gold Rush Trail befindet sich die restaurierte historische Stadt Barkerville, die heute als Kulturerbe (Canadian National Heritage Site) anerkannt ist. Geführte Touren und Darsteller in historischen Kostümen erwecken dort die Legenden des Goldrausches zum Leben. Richter Matthew Begbie (zu seiner Zeit als „Henkersrichter“ bekannt) spricht Recht nach Pionierart und Besucher können Gold waschen oder sich über die Possen in den Musicals des Theatre Royal amüsieren. 2012 konnte Barkerville sich rühmen, einer von mehreren Drehorten in der Region für den deutschen Spielfilm „Gold“ zu sein, der 2013 in die Kinos kommt. ♦

Höhepunkte • Erkunden Sie den Lee Chong Company Store und das Chinesische Museum in Barkerville, in dem eine Sammlung von Gegenständen ausgestellt ist, die die wichtige Rolle der Chinesen bei der Entwicklung von B.C. erzählen. • Die Preise für Gold sind auf dem Weltmarkt immer noch im Steigen begriffen. Goldwaschen in Bächen und Flüssen in dieser großartigen Region könnte Ihren Aufenthalt zu einer „wertvollen“ Reise machen! Nehmen Sie sich eine Kopie der Guidelines and Regulations for Recreational Gold Panning in B.C. in einem der Besucherzentren im Cariboo mit.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

71


72

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

CCCTA/Jesse Madden

Quesnel & District Museum & Archives

Quesnel & District Museum & Archives

Rocky Mountaineer

Amy Thacker

Quesnel & District Museum & Archives


Rocky Mountaineer

Cowboys & Eisenbahnlinien

C

owboys können wesentlich mehr als nur reiten und Lassos schwingen, wie man es in Filmen und im Fernsehen sieht. Es heiβt, dass die Cowboys in B.C. die Fähigkeiten eines mexikanischen Vaquero haben und dessen Ausrüstung und Kleidung tragen, den Mut und den Einfallsreichtum eines U.S. Grenzbewohners, den Respekt eines Ureinwohners für die Natur und den Sinn eines britischen Gentleman für Manieren, Recht und Gesetz haben – und zusätzlich den einzigartigen Humor eines Cowboys. Diese Beschreibung mag mehr nach einer mystischen Gestalt als nach einer Person des wahren Lebens klingen, aber es besteht kein Zweifel, dass der Cowboy, als romantische Figur, tief mit der örtlichen Geschichte und Kultur verbunden ist. Als die ersten weiβen Siedler die Region in den 1860er Jahren besiedelten, arbeiteten Cowboys als Viehtreiber und trieben die Viehherden von den USA aus nach Norden, um die hungrigen Minenarbeitern in den Goldfeldern rund um Barkerville mit Fleisch zu versorgen. Einige dieser zähen Typen merkten schnell, dass es sinnvoller war, das Vieh näher am Absatzmarkt zu produzieren und blieben vor Ort, um auf den ausgedehnten Flächen am Fraser River groβe Ranches zu gründen. Mehr als ein Drittel der Rinder in B.C. werden heute in diesem Gebiet gehalten. Manch einer wird überrascht sein zu erfahren, dass praktisch alle Viehtreiber und Cowboys in den Pioniertagen Ureinwohner waren, von denen viele durch Heirat mit weiβen Ranchern verwandt waren. Die Ureinwohner waren ausge-

zeichnete Reiter und kannten das Gelände besser als alle Zugewanderten. Da zu dieser Zeit sowohl die Rancher als auch die Ureinwohner Chinook sprachen, eine Handelssprache, die zu Zeiten des Pelzhandels perfektioniert worden war, war die Kommunikation kein Problem. In B.C. wurden Ureinwohner gleichberechtigt und als wichtige Partner in der Viehwirtschaft behandelt, mehr als in allen anderen Ranchgebieten in Nordamerika. Dies gilt auch heute noch, insbesondere im Chilcotin. In den Jahren nach dem Goldrausch hatten es die Rancher nicht leicht, aber die Viehwirtschaft erholte sich wieder, als im Jahre 1919 eine Bahnlinie gebaut wurde. Die Besitzer der Ranches im Cariboo und Chilcotin hatten damit besseren Zugang zu den gröβeren Märkten im Süden und konnten ihre Herden daher wieder vergröβern. Gemeinden wie Williams Lake, damals ein verschlafenes Kaff, erlebte plötzlich einen Boom als die Bahngesellschaft Pacific Great Eastern Railway (jetzt CN Rail) dort eine Haltestelle einrichtete. Praktisch über Nacht wurde der Ort zu einem zentralen Knotenpunkt mit Viehhöfen, die bis zu 2400 Stück Vieh gleichzeitig halten konnten. Williams Lake war das Ende der Bahnstrecke bis zu deren Erweiterung nach Norden (1921 bis Quesnel und 1952 bis Prince George). Auch heute noch blüht die Viehwirtschaft im Cariboo Chilcotin, aber es ist ein hartes Geschäft und die in dieser Branche arbeitenden Cowboys sind harte Kerle, die ebenso wie ihre Pioniervorfahren frei und unabhängig sind, eine Eigenschaft, die sich im Laufe der Zeit kaum verändert hat.

Die Aura des Romantischen hat erst in den letzten Jahren mit der steigenden Popularität der Cowboydichtung und –musik zugenommen, Kunstformen, die bei den von der Cowboy Heritage Society von B.C. organisierten Festivals gezeigt werden. Die reiche Geschichte und der Lebensstils der Cowboys ist auch Thema mehrerer Bücher, einschlieβlich derer des ortsansässigen Cowboys Rich Hobson, dessen Erzählungen über seine frühen Ranchertage die Fernsehserie von CBC-TV Nothing too Good for a Cowboy inspirierten. Was als das erste formelle Rodeo in B.C. galt, war tatsächlich eine improvisierte Veranstaltung in Williams Lake, bei der die Cowboys ihre Reitkünste zeigten, um den Bau der Eisenbahnstrecke im Jahr 1919 zu feiern. Heute ist die Williams Lake Stampede der Grundpfeiler des blühenden Rodeo- und Festivalzyklus der Region, das tausende von Besuchern anzieht, die die professionellen Wettkämpfer aus Kanada, den USA und Australien sehen wollen. ♦

Höhepunkte • Alle an Bord! Genießen Sie die

atemberaubende Landschaft vom Regenwald bis zur Goldrauschroute. Reisen Sie mit dem Rocky Mountaineer auf den Schienen zwischen Whistler und Jasper, mit einer Übernachtung in Quesnel und genießen Sie die überwältigenden Blicke auf den Küstenregenwald, Wüstenlandschaften, Ranchland und den eindrucksvollen Mount Robson.

• Besuchen Sie die Ruhmeshalle „BC Cowboy Hall of Fame” im CaribooChilcotin-Museum in Williams Lakes.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

73


74

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Pioneer Log Homes

geoffmoore.ca

geoffmoore.ca

Quesnel & District Museum & Archives

Amy Thacker


Quesnel & District Museum & Archives

Forstwirtschaft & Bergbau

A

ls wahrer Beginn der kommerziellen Holzindustrie im Cariboo können die 1860er Jahre gelten, als in den Sägemühlen Bauholz für die boomenden Goldrauschstädte produziert wurde. Man könnte jedoch sagen, dass es die Forstwirtschaft an der Küste schon viel länger gab. Dort hatten die Ureinwohner von B.C. ein System entwickelt, Bretter aus riesigen, noch aufrecht stehenden Zedern zu schälen, um damit ihre Langhäuser zu bauen. Beispiele für solche „kulturell modifizierten Bäume“ sind rund um Klemtu und Bella Coola zu sehen. Heutzutage sind unsere ressourcenbasierten Unternehmen führend in der Innovation und Umsetzung von nachhaltigen und umweltgerechten Methoden. Wohin gehen also Filmstars, Politiker und Internetmogule, um sich Blockhäuser nach ihrem persönlichen Geschmack bauen zu lassen? Dorthin, wo auch die Podien für die olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver gebaut wurden – in der Cariboo Chilcotin Coast Region. Wertschöpfungsindustrien wie die erfolgreiche Blockhüttenindustrie, deren innovative Wohnhäuser auf allen Kontinenten gefragt sind, schaffen Arbeitsplätze und eine stabile Wirtschaft. Produkte der zahlreichen Blockhausunternehmen in der Region, wie z.B. Pioneer Log Homes (gezeigt in der Fernsehsendung Extreme Makeover: Home Edition, sowie im Fernsehsender HGTV) stehen überall auf der Welt. Das gröβte „komplett im Blockhausstil errichtete Gebäude“ ($28 Millionen und 10.500 m2) steht in Colorado und befindet sich im Eigentum eines Verlegers und Internetmillionärs.

Heute ist die Region aufgrund der dort vorhandenen hochgradigen Fichten, Kiefern und Tannen einer der gröβten Holzproduzenten in Kanada, und obwohl der Befall mit dem Bergkiefernkäfer in den letzten Jahren zu groβen Beeinträchtigungen führte, sind neue Wege entwickelt worden, die daraus entstehende blaue oder Denimkiefer zu nutzen. Nachhaltige Forstwirtschaft wird in der Region auf verschiedene Weise betrieben. So werden z.B. jedes Jahr im Kraftwerk in Williams Lake, dem gröβte Biomassekraftwerk in Nordamerika, 544.310 Tonnen Holzabfall aus örtlichen Sägemühlen verwertet und 67 Megawatt Strom erzeugt. Mit der Entdeckung von Gold im Cariboo Mitte des 19. Jahrhunderts war es der Bergbau, der den Goldrausch in der Region ins Rollen brachte. Moderne Goldsucher träumen noch immer davon, in den Bächen und Flüssen der Region Nuggets zu finden. Gold Bridge in der Nähe von Lillooet ist ein beliebter Ort für Amateurgoldwäscher. Mehrere regionale Museen bieten faszinierende Einblicke in die Geschichte des Bergbaus und der Forstwirtschaft und verfügen über ausgezeichnete Archive, die den Pioniergeist dieser Zeit illustrieren. Hier befinden sich auch einige der gröβten Tagebaue der Welt, einschlieβlich der zweitgröβten Kupfermine in Kanada, der Taseko Gibraltar Kupfermine in der Nähe von McLeese Lake. In der Mount Polly Goldmine in der Nähe von Likely befinden sich geschätzt eine Millionen Unzen Gold, die darauf warten, gefördert zu werden, wenn auch mit besseren Methoden als

zu Billy Barkers Zeiten vor 150 Jahren. Vor kurzem ist in der Camelsfoot Range in den Chilcotin Mountains Gold gefunden worden, und an vielen Stellen entlang des Fraser River im Cariboo Chilcotin haben sich Goldsucher Rechte zur Entnahme von Gold gesichert, das sich nahe an der Oberfläche befindet. Überall in der Region können Besucher in Betrieb befindliche Minen und forstwirtschaftliche Betriebe besuchen. Erkundigen Sie sich bei den örtlichen Handelskammern und Besucherzentren nach aktuellen Listen mit den Betrieben, die für Besucher geöffnet sind, sowie deren Öffnungszeiten. Begeisterte Steinesucher auf der Suche nach Jade und anderen Halbedelsteinen sollten sich in das Süd-Cariboo und insbesondere nach Lillooet begeben, wo sich B.C.s erste Jademinen befanden. Wenn Sie erleben möchten, wie es war, in den Zeiten des Goldrausches Gold zu waschen, versuchen Sie Ihr Glück bei Barkerville, wo Abenteuertouren mit Goldwaschen angeboten werden. ♦

Höhepunkte • Besuchen Sie eine holzwirtschaftliche Vorführung mit Pferden in der Nähe von Tyaughton Lake. Lernen Sie, wie man ein großes Zugpferd aufzäumt und mit diesem umgeht und sehen Sie, was diese Tiere in ihrer Arbeitsumgebung leisten können. • Wandern Sie auf historischen Bergbauwegen und forstwirtschaftlichen Straßen um Likely, wo die ehemaliger Bullion Pit Mine heute ein beeindruckender 3 km langer und 120 Meter tiefer künstlicher Canyon ist.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

75


Thomas Drasdauskis

Social networking, unplugged.

76

Bowron Lake Provincial Park Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

77


Höhepunkt • Die Cariboo Chilcotin Coast Region hat einen vielseitigen musikalischen Veranstaltungskalender: Die „Where the Rivers Meet Country Bluegrass Jamboree“ in Quesnel (präsentiert örtliche Legenden wie Lonespur und Let ‘er Rip), „South Cariboo Square Dance Jamboree“ in 108 Mile und das „Discovery Coast Music Festival“ in Bella Coola, eine ausgesprochen beliebte familienfreundliche Veranstaltung mit der überwältigenden Landschaft des Tales im Hintergrund.

Brad McGuire

Gordon Baron

Richard Wright

Brad McGuire

• Jason und Pharis Romero sind nicht nur verheiratet, sondern arbeiten auch gut zusammen. Sie haben J. Romero Banjos gegründet, ein kleines Unternehmen in Horsefly, B.C., wo sie selbst Banjos nach Kundenwünschen gestalten und bauen, die sie überall in der Welt verkaufen. Jason ist der Handwerker, Pharis gestaltet die Inlays und kümmert sich um das Grafikdesign der wunderschön gestaltenen Instrumente.

78

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Gordon Baron

Kunst und Kultur

R

ichmond P. Hobson schreibt in seinem Klassiker Grass Beyond the Mountains „Dies ist ein Land starker Kontraste...ein Land, dass mich wie ein Magnet in seine Seele zog.“ Es ist kein Wunder, dass die Kultur dieser weiten Region sich in unserer Kunst wiederspiegelt. Die Ureinwohner singen, trommeln und tanzen seit Jahrtausenden an den Lagerfeuern. Die Malerin Emily Carr durchstreifte im Jahre 1909 die Region per Cow-Pony und lieβ sich inspirieren, die Landschaften zu malen. Sie schrieb: „Ich kann der Cariboo-Region nie dankbar genug sein für das, was sie mir gegeben hat.“ A. Y. Jackson, Mitglied der Künstlergruppe „Group of Seven“ war ebenso verzaubert. Er reiste im Jahre 1914 durch das Land und kehrte in den 1940er Jahren zurück, um Arbeiten zu produzieren, die heute weltweit in Galerien ausgestellt sind. Heute malt der Künstler Mark Hobson aus B.C. an der zentralen Küste an so atemberaubenden Orten wie Calvert Island, um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, die Küste für zukünftige Generationen unverfälscht zu lassen. Er und über weitere 50 bekannte kanadische Künstler haben ein Buch mit dem Titel Canada’s Raincoast at Risk: Art for an Oil-Free Coast („Kunst für eine ölfreie Küste“) herausgegeben. Besuchen Sie die zahlreichen Galerien der Region, wie etwa die Creekside Studio Gallery in Hagensborg, die neben kulturell inspirierten Werken der Ureinwohner der Küstenregion auch moderne Kunst ausstellt. Manchmal sind auch die Kunstgalerien selbst das Ausstellungsstück. Die Station House Gallery in Williams Lake ist eine restaurierte Bahnstation von

1920, in der Web- und Töpferwaren und andere Kunst und kunstgewerbliche Gegenstände ausgestellt sind. Das Cariboo Arts Centre beherbergt heute mehrere kunstgewerbliche Gruppen in einer stillgelegte Feuerwache. Williams Lake veranstaltet jährlich im August und September den „Artwalk“ (Kunstspaziergänge). Wells ist ein bekannter Rückzugsort für Künstler. Zwischen historischen Gebäuden befinden sich Galerien und es gibt eine bekannte Kunstschule, an der sich Urlauber für Volkskunst- und Musikkurse einschreiben können. Das Sunset Theatre bietet eine Anzahl an professionellen Theater-, Musik- und Filmkursen an und hat selbst eine erstaunliche Geschichte. Ursprünglich im Jahre 1934 erbaut, zeigte das Sunset Theatre Filme, es wurden dort Stadtversammlungen und Tanzveranstaltungen abgehalten und während der 1950er Jahre diente es als Leichenschauhaus. Die gegenwärtigen Besitzer restaurieren das Theater und stellen seinen ursprünglichen Glanz wieder her.

Im Quesnel ARTrium sowie in Wells werden während des beliebten „Artswell Festival of All Things Art“, das Ende Juli stattfindet, Workshops mit national anerkannten Künstlern abgehalten. Darsteller des Theatre Royal in Barkerville in historischen Kostümen sind so überzeugend, das man glauben könnte, man sei im Jahr 1870 gelandet. In der Nähe von Quesnel zeigen die talentierten Kersley Players vor Ort geschriebe Stücke. Die Studio Theatre Society in Williams Lake führt seit 57 Jahren jährlich 4 Stücke auf. Das Festival „Arts on the Fly“ in Horsefly bietet Musik, Tanz, Essen und Spaβ und der„Clinton War“ ist eine einwöchige Kostümshow, die das Mittelalter nachstellt „wie es gewesen sein könnte.“ Das Cariboo ist auch die Heimat von „Camel“ Dave Howell, der bei Festivals an verschiedenen Orten im Westen auftritt, ebenso Frank Gleeson, der „Schnellste Cowboydichter des Westens“ und offizieller Cowboydichter von Williams Lake. Cowboy-Musikveranstaltungen finden das ganze Jahr über statt. ♦

Sunset Theatre in Historic Wells BC

Visit us year round for Live Theatre, Music, Artist Retreats and Rentals. Where People come to Play! www.sunset-theatre.com | 250-994-3400

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

79


80

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

geoffmoore.ca

Albert Normandin

Quesnel & District Museum & Archives

CCCTA/Steve Harkies

CCCTA/Jesse Madden


Gordon Baron

Ranches & Rodeos

D

ies ist mit Sicherheit ein ‚Land ohne Grenzen’, wenn Sie die Träume Ihrer Kindheit erleben und wie ein Cowboy oder Cowgirl leben wollen. Von Cache Creek im Süden bis nördlich von Quesnel und nach Westen bis in die Wildnis des Chilcotin finden Sie das Abenteuerland der Rodoes, der rustikalen Gästeranches und luxuriösen Resorts. Auf unseren Ranches und Lodges können Sie das Cowboyleben in der Form auszuüben, die Ihnen gefällt. Übernachten Sie in einer altmodischen Blockhütte oder hören Sie Cowboygeschichten am Lagerfeuer. Entspannen Sie sich mit einer Massage nach einem langen Tagesritt, besuchen Sie ein Rodeo und bewundern Sie das Können und den Mut von Reitern und Tieren oder laden Sie Ihren Liebsten oder Ihre Liebste zu einem luxuriösen Wochenende auf einer Ranch ein. In der Cariboo Chilcotin Coast Region gibt es die meisten Gästeranches der Provinz. Einige verfügen über GourmetRestaurants, Swimming Pools, Whirlpools, luxuriöse Campingunterkünfte und Wellnessangebote. Andere bieten ein rustikales kanadisches Erlebnis. Leben Sie Ihren inneren Cowboy aus, indem Sie den Tchaikazan-Yohetta Valley Loop oder die Potato Range im Chilcotin entlangreiten, an einem versteckten See am Wegesrand zelten und dort eine Forelle für das Abendessen fangen. Unternehmen Sie eine 14-tägige Expedition in die Berge des Itcha Ilgachuz Provincial Park, wo in der Nähe der Osidiansteinbrüche eine archäologische Stätte entdeckt wurde, die für das Volk der Carrier von besonderer Bedeutung ist.

Treiben Sie Viehherden im Frühjahr von den Winterfutterplätzen zu den Sommerweiden, oder im Herbst wieder zurück. Ehrgeizige Cowboyhelfer schlafen auf einer echten arbeitenden Ranch, wo Reiten, Einfangen des Viehs mit dem Lasso und das Zusammentreiben und brandmarken der Tiere auf dem Programm steht. Pferdeenthusiasten werden die Lektionen im Pferdeflüstern nicht verpassen wollen, die ihnen die Gelegenheit gibt, die Sprache der Pferdes zu sprechen und eine enge Bindung zwischen Tier und Mensch zu schaffen.

der am Lagerfeuer und Übernachtungen unter den Sternen in einem gemütlichen Schlafsack, bevor Sie bei Sonnenaufgang vom entfernten Heulen eines Kojoten und dem Duft von Kaffee, Bohnen und auf dem offenen Feuer gebratenem Speck geweckt werden.

“The first time, it’s a vacation. After that, it’s coming home.”

Was auch immer Ihr Traum ist, die Mitarbeiter auf den Ranches sind Experten darin, für jeden Reiter das passende Pferd zu finden, gleich wieviel Erfahrung er oder sie mitbringt. Familienfreundliche, einfache Wege durch Espen und Strauchkiefernwälder werden ebenso angeboten wie mehrstündige Trecks zu Hoodoos (Steinsäulen) mit Ausblicken so weit das Auge reicht. Daraus sind Cowboyträume gemacht – Dichtung, Gitarren und Lie-

Just 4 hours north of Vancouver 1-800-553-3533 www.sundanceguestranch.com saddleup@sundanceguestranch.com 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

81


Höhepunkte • Stauben Sie Ihren Cowboyhut und –stiefel ab und sehen Sie sich eines der Rodeos in der Region an. Zusätzlich zu den üblichen Rodeoveranstaltungen gibt es besondere Veranstaltungen wie das Grand Finale Bullarama beim Bella Coola Rodeo, Wild Cow Milking bei der Williams Lake Stampede, oder das tollkühne Mountain Race beim Nemiah Valley Rodeo. • Erleben Sie eine echte arbeitende Ranch bei einem Cowgirl- oder Cowboy-Urlaub. Mehrtägige Aufenthalte voller Action werden von mehreren Veranstaltern im Chilcotin angeboten. Lernen Sie wie man ein Lasso wirft, ein Packpferd sattelt und Vieh zusammenzutreibt und nehmen Sie an einem Kochwettbewerb teil! • Machen Sie eine Ausritt durch alpine Wiesen auf der abgelegenen Rainbow Range im Tweedsmuir Provincial Park in der Nähe des Anahim Lake, oder gehen Sie mit einem erfahrenen Führer auf eine Tour mit Packpferden durch dieses unglaublich schöne Bergparadies.

geoffmoore.ca

• Suchen Sie die Wildpferde, die von den wilden Mustangs aus Spanien abstammen. Ausgangspunkt ist das WildpferdSchutzgebiet „Elegesi Qiyus (ahlegacy cayuse) Wild Horse Preserve“ im Brittany Triangle, einem 155.000 Hektar großen Ökosystem mit Murraykiefernwäldern und vielen Seen und Bächen in der abgelegenen Chilcotin-Region.

82

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Robert Semeniuk

Ranches & Rodeos

Von April bis September können die Hilfscowboys bei Amateurrodeos ihr Können, ihr Geschick und ihre Härte beweisen. Die Williams Lake Stampede im Juli ist eine offizielle Rodeoveranstaltung, die Wettbewerber und Zuschauer aus aller Welt anzieht. Hervorzuhebende Wettbewerbe sind Bullenreiten, Reiten ohne Sattel, Broncos satteln, Lassowerfen im Team, Stierringen und Fassrennen. Die Veranstaltungen der B.C. Rodeo Association werden an verschiedenen Orten in Britisch Kolumbien abgehalten. In unserer Region finden Rodeos in Bella Coola, Anahim Lake, Redstone, Nemiah, 100 Mile House, Interlakes, Williams Lake, Clinton, Ashcroft und Quesnel statt, letzteres ergänzt von den Billy Barker Days der Stadt, wenn Einheimische in zeitgenössischen Kostümen von 1860 durch die Straβen laufen und viele andere Festivitäten stattfinden. Jedes Rodeo hat seine eigene einzigartige Atmosphäre. Bella Coolas gröβte Attraktion führt Sie in Versuchung, Ihr Glück beim Kuhfladenbingo zu versuchen. Anahim Lake und Redstone sind Rodeos der Ureinwohner. Die Attraktion des Rodeos im entlegenen Nemiah Valley im August ist das Bergrennen, ein halsbrecherisches Rennen auf Pferden einen Berg hinab zum Rodeogelände. Williams Lake beginnt die Saison mit einem Hallenrodeo im April und die „May Extravaganza“ in Clinton wird von einer historischen Woche, der „Western Heritage Week“ begleitet, in der Westernmusik und Lesungen von Cowboydichtung eine wichtige Rolle spielen. Quesnel ist jedes Jahr im September Gastgeber der „B.C. Rodeo Association Finals“ am Saisonende. Kinder sind die Stars des „Little Britches Rodeo“ in 100 Mile House im Mai (mit Schafreiten, Ziegen fesseln und „Dummy Roping“, dem „Einfangen“ von Tierattrappen mit dem Lasso). Der Spaβ endet in der Regel nicht mit dem Sonnenuntergang. Rodeo-Tanzveranstaltungen sind in der ganzen Region üblich, mit traditioneller Westernmusik und der legendären CowboyEtikette. ♦ 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

83


84

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Steve Ogle

Chris Harris/All Canada Photos

Albert Normandin

John Wellburn

photo John Wellburn riders Jack Fitzel, Justin Calof, Steve Law

geoffmoore.ca


Thomas Drasdauskis

Mountainbiking &Wandern

I

m Jahre 2012 fand in Las Vegas die Weltpremiere von„Where the Trail Ends” statt, einem monumentalen MountainbikeFilmspektakel, das in überwältigenden Landschaften in Utah, Argentinien, Nepal, der Wüste Gobi in China und der Region Cariboo Chilcotin Coast vor den Klippen und Canyonwänden der Flüsse Fraser und Chilcotin aufgenommen wurde. Der Film zeigt einige der weltbesten Freeride-Biker, u.a. Cam Zink und das Ausnahmetalent James Doerfling aus Williams Lake. Diese Region gilt als das Mountainbikezentrum von Kanada, mit unbegrenzten Möglichkeiten sowohl für Freizeitfahrer als auch für Free-Rider, die abenteuerliche Touren unternehmen wollen. Das spektakuläre Gelände und ausgedehnte Streckennetz bieten vielfältige Fahrerlebnisse, die Sie zu Hoodoos (Felssäulen), Flusstälern, zerklüfteten Canyons, Forstwegen, steilen Abfahrten, Rampen und Singletracks führen. Sie können hier einen ganzen Sommer verbringen, ohne zweimal die gleiche Strecke zu befahren. Das Cariboo Mountain Bike Consortium fördert Mountainbiking in und um Quesnel, Wells, Williams Lake und 100 Mile House. Besuchen Sie unsere Mountainbike-Websites für detaillierte Wegeinformationen (siehe Seite 110). Die örtliche „Pins“ Route wird von Bike-Fans in Quesnel als „flowy“ bezeichnet, sie bietet spektakuläre Aussichten über den Baker Creek und die Hoodoo-Formationen im Tal. Im Adventure Skills Bike Park in Quesnel gibt es einen Freestyle-Bereich, Pumptrack und Kinderbereich auf denen Anfänger, fortgeschrittene und erfahrene Biker ihre Fähigkeiten testen können. Das

Gebiet um Wells-Barkerville bietet einige der besten Fahrstrecken in B.C., auf denen viele Spuren der Geschichte des Goldrausches zu entdecken sind. Von sanften Wegen durch ruhige Feuchtgebiete bis hin zu Tagestouren im atemberaubenden alpinen Gelände und einigen fantastischen neuen Routen bietet dieses Streckennetz einfach alles. In Biker-Kreisen gilt Williams Lake als das „Shangri-La des Mountain-Biking”. Auf den über 200 Strecken und Rundwegen um Williams Lake lassen sich verschiedene technische Schwierigkeitsgrade in Angriff nehmen, oder man kann stundenlang die vielen leicht befahrbaren Wege erkunden. Im Stadtzenrum befindet sich der 4 Hektar groβe Boitanio Bike Park, der gröβte im Landesinneren von B.C., ausgestattet mit 6 Jump Lines, Pumptrack, Drop Zone, Flowtrails und Hindernisstrecke. Auf dem „Central Coast Snooka“Streckennetz können Sie entspannt durch Sekundärregenwälder fahren und werden mit spektakulären Aussichten belohnt, sobald Sie den Sie den Aussichtspunkt Purgatory Lookout erreicht haben. Eine Serie von Wegen zwischen Bella Coola und Hagensborg bietet verschiedene Schwierigkeitsstufen und abwechslungsreiche Landschaft. Der East Loop Trail ist ein einfacher Rundweg von 5,5 km Länge mit nur 50 m Steigung, während der West Trail mit einer Steigung von 500 m über 3,8 km eine gröβere Herausforderung ist. Die Wege führen zu weiteren Routen, die tiefer in die Wildnis des Hinterlandes des Bella Coola Valley hineinführen.

Höhepunkte • Planen Sie eine Wasserfallwanderung im Süd-Cariboo, wo mehrere schöne Wasserfälle über relative einfache Wanderwege erreichbar sind. Informieren Sie sich im Besucherzentrum von 100 Mile House über weitere Details. • Kletterer aus aller Welt kommen zum Marble Canyon, der fantastische Erlebnisse für Eiskletterer verspricht. Der Zugang ist leicht, direkt nördlich von Lillooet und westlich von Cache Creek. • Mountainbiking oder Wandern: lassen Sie sich mit dem Wasserflugzeug am Warner Lake absetzen. Ein 40 km langer und sanfter Singletrack führt bergab zum Tyaughton Lake. Das Gefälle beträgt insgesamt 1200 Meter! • Rennen zum Spaß – oder zu wohltätigkeiten Zwecken – bei der Tour de Cariboo im September, einer Radtour von Williams Lake nach Gavin Lake, die Ihr Durchhaltevermögen auf die Probe stellt; beim Barkerville Rush Relay im Mai; Pedal by the Puddle im Juni in Williams Lake und beim legendären 7 Summits Hike & Bike Challenge in Wells im September. • Bei Wanderungen und Spaziergängen auf dem Wegenetz von Bella Coola können Sie sich sportlich betätigen, während Sie gleichzeitig die prächtige Schönheit des Küstenregenwaldes genießen können.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

85


Danielle Hayes/ATBC

86

Chilcotin River Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


photo John Wellburn riders Justin Calof, Steve Law

Mountainbiking &Wandern

In Spruce Lake im South Chilcotin können Sie durch weites Grasland und subalpine Wiesen mit vielen Süβwasserseen fahren. Die klassische 26 km lange Gun Creek Route (Singletrack) führt von Tyax aus durch einen Wald aus Nadelbäumen, Espen- und Pappeln bergauf. Beliebt ist auch der 28 km lange Taylor-PearsonRundweg am South Tyaughton Lake und der 44 km lange High Trail Loop, ein Rundweg, der zum offen gelegenen Windy Pass führt. Abenteuersuchende Mountainbiker, die im unberührten Hinterland fahren wollen, können sich im Wasserflugzeug oder Hubschrauber zum Ausgangspunkt der Strecke bringen lassen oder eine geführte, von Packpferden begleitete Tour wählen. Die Gegend um 100 Mile House bietet hunderte von Kilometern markierter und unmarkierter Strecken, die quer über das Plateau führen. Die Wege sind rund um 108 Mile Ranch und vom Zentrum von 100 Mile House aus erreichbar. Die Wege, die am Centennial Park beginnen, führen Sie einen alten Skihügel hinauf, und die vielen alten Straβen und Wege gewähren leichten Zugang zu den nahegelegenen Hügeln. Auf dem „99 Mile“-Streckennetz südlich der Stadt können Sie entweder auf den Wegen bleiben oder sich für ein aufregenderes Fahrerlebnis auf die Singletracks wagen. Ein Paradies für Wanderer und Spaziergänger ist das Wegenetz am Mount Agnes in der Nähe von Barkerville, das dem ursprünglichen „Cariboo Wagon Trail” zu den mit Wildblumen übersäten Wiesen unterhalb von Summit Rock folgt. Amateurgeologen benutzen ihre topographischen Quadrangle-Karten (Topos) in der Marble Range in der Nähe von Clinton, einem Gebiet, das für seine Kalksteinkarsts, bewaldeten Haine und alpinen Grade bekannt ist. Sportliche Geschichtsfans können den historischen 420 km langen Nuxalk-Carrier Grease/Alexander Mackenzie Heritage Trail im Tweedsmuir Provincial Park entlangwandern. Die empfohlene Zeit für eine Wanderung entlang der gesamten Strecke beträgt 25-30 Tage. Der 11,3 km lange Sepa Lakes Trail im Cariboo in der Nähe von 108 Mile Ranch meandert durch Buchten und Lagunen voller Wasservögel. Am Canim Lake gibt es drei majestätische Wasser-

fälle, die es sich zu fotografieren lohnt. Familienfreundliche Wanderungen und Spaziergänge können Sie entlang des beliebten River Valley Trail und des Quesnel Riverfront Trail unternehmen. Whale Lake bietet gute Angelmöglichkeiten am Ende eines 4 km langen Wanderweges und im Chilcotin verbindet der 12 km lange Tchaikazan-Yohetta Trail das Tchaikazan mit dem Yohetta Valley über den Spectrum Pass und den malerischen Dorothy Lake. Kletterer aus der Stadt haben bereits die hiesigen Berge entdeckt, die fast unbegrenzte Möglichkeiten bieten. Insbesondere sind hier drei Orte zu nennen: Williams Lake, wo allein die Esler Bluffs mit 44 Routen aufwarten; Hunlen Falls, wo „Rope-andRack“ Routen für Spannung sorgen und Bouldering und SinglePitch-Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, von „nicht schweiβtreibend“ (5.6) bis „stark schweiβtreibend” (5.11+) bewältigt werden können. Bella Coola bietet Multi-Pitch-Routen, die schon bald als Klassiker gelten werden, wie die Route „Nine Pitch Airport Wall“ (5.9-10+). Beliebt sind auch Wanderungen und Klettertouren, zu denen Sie sich mit dem Hubschrauber bringen lassen können. Dieser Service wird von mehreren Unternehmen angeboten. Bergsteiger kommen von überall aus der Welt hierher, um die 3000 m hohen Gipfel der Coast Range in Angriff zu nehmen, einschlieβlich des 4016 m hohen Mount Waddington, dem höchsten Berg in B.C. Wer an vereisten Stellen klettern möchte, kann sich zu den gefrorenen Wasserfällen im Marble Canyon Provincial Park begeben, 40 km nordwestlich von Cache Creek, wo sich beliebte Routen wie „Car Wrecker Gully“, „The Diehedral“ und der spektakuläre „Five-Pitch Tokkum Pole“ befinden. In Lillooet gibt es viele landschaftlich schöne Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen. Viele dieser Wege haben eine historische Bedeutung entlang der Ufer des Fraser River, wo in der Mitte des 18. Jahrhunmderts chinesische Minenarbeiter Gold im Wert von Millionen von Dollar förderten. Wer eine gröβere Herausforderung sucht, kann sich im Eisklettern versuchen. Kletterrouten erreichen Sie entlang der nahen D’Arcy-Anderson Lake Road, die sich über 33 km entlang der Westseite des Anderson Lake erstreckt, beginnend an der Seton Portage. ♦ 1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

87


Thomas Drasdauskis

Come on... take a free ride.

88

Cariboo Mountains Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

89


Höhepunkte

geoffmoore.ca

• Buchen Sie Ihren Jagdurlaub und lassen Sie sich zum Ausgangsort fliegen oder begeben Sie sich mit einer Packpferdtour dorthin! Cariboo und Chilcotin sind bekannt für gesunde Populationen von Großohrhirschen, Elchen und Bären. Was auch immer Ihre Vorstellungen sind, sachkundige und erfahrene Ausrüster bieten verschiedene Touren an, die auch zu Ihnen passen.

90

• Jagen, Angeln, Zielschießen und Jagen vom Unterstand aus sind integrale Aspekte der hiesigen Kultur. So lange man sich erinnern kann, haben Familien als Jäger und Sammler für ihren Unterhalt gesorgt und aus den Rohstoffen schöne Kunstgegenstände hergestellt. Machen Sie 2013 zum Jahr Ihres Besuchs! • Angeln Sie alle Arten von Lachs, riesige Heilbutte und fangen Sie Riesengarnelen und mehr an der zentralen Küste, die bei erfahrenen Anglern als der beste Ort zum Salzwasserangeln gilt. Übernachten Sie in Lodges von Weltklasse und angeln Sie in fischreichen Gewässern, die nicht überlaufen sind – das Erlebnis Ihres Lebens!

geoffmoore.ca

geoffmoore.ca

geoffmoore.ca

geoffmoore.ca

geoffmoore.ca

• Forellenangeln ist in der Weite dieser Region von April bis September einfach fantastisch, während im Herbst die spektakuläre Wanderungen der Rotlachse (Sockeye) in den Bächen und Flüssen sehenswert ist. Planen Sie einen Besuch in einer der Aufzuchtstationen in der Region.

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


geoffmoore.ca

Angeln und Jagen

E

s überrascht nicht, dass es in diesem grenzenlosen Land mit viel Wasser, groβen Bergen und weitem Grasland viel Wild und groβe Fische gibt. Angeln und Jagen sind hier mehr als nur gelegentliche Erlebnisse. Es ist vielmehr eine Lebensweise, Teil unserer Kultur und für viele auch ein geselliges Ereignis. Stellen Sie sich vor, Sie angeln für den Rest Ihres Lebens jeden Tag an einem anderen See im Landesinneren oder an einer neuen Stelle entlang der zentralen Küste. Oder Sie dringen während der Jagdsaison mit Hilfe eines erfahrenen Führers in die Wildnis vor, um kalifornische Dickhornschafe, Bergziegen, Groβohrhirsche, Elche, Schwarzbären, Pumas, Luchse, Rotluchse, Wölfe oder Kojoten zu jagen. Mit soliden Angel- und Jagdpraktiken können Angler und Jäger in der Cariboo Chilcotin Coast Region erfolgreich sein. Ortsansässige zertifizierte Führer und Ausrüster wissen viel über Naturschutz und die Lebensräume der Wildtiere und kennen sich im Aufspüren groβer jagdbarer Tiere sowie der Vermeidung von Bärenangriffen aus. Einige Führer sind Ureinwohner, die eine enge Beziehung zur Landschaft und deren Tierwelt haben. Kenntnisse über die Wildnis und die hier lebenden Arten und deren Lebensräume beruhen auf dem Verständnis der Komplexität der Natur und bieten Besuchern eine besondere Gelegenheit, die Region und deren Tierwelt auf eine neue und tiefgründige Weise zu erfahren. Um das Erlebnis der Jagd oder Wildtierbeobachtung in der Cariboo Chilcotin

Coast Region zu maximieren, nehmen Besucher oft die Dienste eines der erfahrenen und sachkundigen Führer in Anpruch, die sich den höchsten Umweltund Naturschutzstandards verschrieben haben. Überall in der Region reichen Serviceleistungen und Unterkünfte von luxuriösen, ganzjährig betriebenen Lodges mit allen Annehmlichkeiten bis hin zu rustikalen Camps für Outdoor-Abenteurer, die sich nach einem echten Jagd- und Angelerlebnis in B.C. sehnen. Groβe Fische Angeln ist hier nicht nur ein Zeitvertreib, sondern eine Leidenschaft. In der Cariboo Chilcotin Coast Region gibt es mehr als 8000 Seen und 17.000 km Flüsse und Bäche, die für ihre stattlichen Regenbogenforellen, Cutthroat-Forellen und Steelheadforellen berühmt sind. Das nährstoffreiche Wasser der rauen Pazifikküste bietet viel Nahrung für wohlschmeckende Lachse, riesige Heilbutte und eimerweise frischer Dungeness-Krebse. Ob Sie in einem abgelegenen Resort, einem Ferienhaus oder einem luxuriösen schwimmenden Camp vor der Küste übernachten, Reisende befinden sich überall nicht weit von fantastischen Gewässern, zu denen sie sich entweder selbst oder in Begleitung eines erfahrenen Führers begeben können. Durch die unbegrenzte Weite des Cariboo mit gletschergespeisten Flüssen und Seen führt ein Stück Straβe von Little Ford (an der östlichen Grenze des Cariboo am Yellowhead Highway 5) bis 93 Mile House am westlichen Ende des Hwy. 24, die in Anglerkreisen als der

„Fishing Highway” bezeichnet wird. Der aus Quellen gespeiste Sheridan Lake wird jährlich bestückt und ist für seine stattlichen Regenbogenforellen berühmt, die bis zu 9 kg erreichen. Fast direkt daneben befindet sich der Bridge Lake mit seinen vielen Buchten und Inseln und

Rejuvenate and recharge in BC’s finest wilderness

250-243-2433 rainbow@elysiaresort.com

www.elysiaresort.com www.fishrainbowwaters.com

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

91


geoffmoore.ca

kristallklarem Wasser, dass von Regenbogen, Seeforellen (Char), Kokanee (Lachs) und Rutten wimmelt. Mit über 100 Seen, die im Durchschnitt nicht mehr als eine Autostunde voneinander entfernt liegen, ist dies zweifellos ein Anglerparadies. Angler, die sich für das Fliegenfischen begeistern, versammeln sich am Horsefly River, der Kinderstube von drei Vierteln der Regenbogenforellen, die im nahen Quesnel Lake zu finden sind. Im Herbst schwimmen in dessen Wasser Millionen von Rotlachsen (Sockeye) und Königslachsen (Chinook), die auf dem Weg zu ihren Laichplätzen sind. In der Nähe von Quesnel säumen Rohrkolben die Ufer des einem Juwel gleichenden Dragon Lake, einem See voller Trophäen-Forellen. Im Chilcotin ist der Charlotte Lake (an den Ausläufern der Coast Mountains) bekannt für seine Regenbogenforellen in Trophäengröβe. Fliegenfischen ist am nahe gelegenen Nimpo Lake sehr beliebt und es gibt die Möglichkeit, per Charterflug zu benachbarten Lodges und Angelcamps zu fliegen. Der legendäre und kanufreundliche Blackwater River ist Brutstätte von Unmengen von Insekten, die den groβen Populationen von Forellen, Weiβfischen und Squawfish als Futterquelle dienen. Regenbogenforellen und Dolly Varden-Forellen bevölkern das himmelblaue Wasser des Chilko River an dessen Mündung in den Chilko Lake, eines ebenso schönen wie fischreichen Sees. Die Einheimischen kennen die besten Angelplätze an der Mündung des Flusses, wo sich die Forellen zu ihrer Abendmahlzeit versammeln – und manchmal selbst zur Mahlzeit werden. Puntzi Lake ist ebenfalls ein beliebter, leicht erreichbarer See 92

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

mit Angelmöglichkeiten für die ganze Familie. Die Küstenregion wird von Seen und Flüssen durchzogen, obwohl es hier das Salzwasser ist, das Reisende und Naturliebhaber in diesen ökologisch vielseitigen Teil der Welt lockt. Hier regiert der Lachs und zahlreiche Lodges und Camps, von einfach bis luxuriös, sind auf Kunden ausgerichtet, die hierher fliegen und vom groβen Fang träumen. Diese Angelexpeditionen beginnen oft in der Stadt Bella Coola und führen zu den vielen Meeresarmen und Inseln. Mit BC Ferries und Pacific Coastal Airlines ist die zentrale Küste für jedermann leicht erreichbar. Obwohl diese Küstenregion auf der Karte von B.C. ziemlich unbedeutend aussieht, gibt es dort Orte, deren Namen Angelenthusiasten aus aller Welt mit Ehrfurcht aussprechen. Einer davon ist Hakai Pass, wo sich Millionen von Lachsen dem Land nähern, nachdem sie sich auf der Suche nach ihren Geburtsflüssen durch die nördlichen pazifischen Strömungen gekämpft haben. Entlang dieses Weges passieren die Lachse einige der berühmtesten Angelstellen an der Küste, wie z.B. „Odlum Point“, „The Gap“ und „Barney Point“, wo sanfte Strudel Ruhe- und Futterplätze für die Lachse bieten. Dies sind gleichzeitig ausgezeichnete Plätze sowohl für Angler als auch für Schwertwale, um einen guten Fang zu machen. Steelhead-Jäger (das Wort „Angler“ ist zu sanft, um das Anlanden dieser kampflustigen Seeforellen zu beschreiben) werden bei einem Ausflug zum Dean River, besser bekannt als „Steelhead Central“ ebenso belohnt. Einige Führer bieten entlang des Flusses ein Basiscamp für spannende Expeditionen auf dem Dean an, der dafür bekannt ist, voller Fischer und frei von Insekten zu sein.


Jäger schlieβen sich Führern in deren exklusiven Territorien an, wo diese ihre

Beat Steiner/Bella Coola Heli Sports

Die Führer bieten Ausflüge mit begrenzter Teilnehmerzahl in allen Schwierigkeitsgraden und eine breite Palette an Unterkünften an. Die Leidenschaft für den Artenschutz und eine Verbindung zum Land sind kulturell stark mit der Region verwoben. Viele Familienunternehmen werden von mehreren Generationen betrieben und bieten seltene Einblicke in viel mehr als nur die Tierwelt – Siedler, Geschichte, Viehwirtschaft, Kultur, Küche und mehr. Herzhafte Mahlzeiten, gekocht in der Campingküche oder über dem offenen Feuer sorgen für Wärme und Gemütlichkeit am Ende des Tages.

Angeln und Jagen

Groβwild In diesem Land ohne Grenzen gibt es keinen Mangel an Wildtier- und Jagderlebnissen. Groβe Populationen an Cervidae (Groβohrhirsche, Weiβwedelhirsche, Karibu und Elch), Ursidae (Bären), Canidae (Wölfe und Kojoten) and Felidae (Pumas, Rotluchse und Luchse) ziehen begeisterte Outdoorenthusiasten zu allen Jahreszeiten an. Orsansässige Führer bieten abhängig von Wildart, Gelände und Saison verschiedene Jagdexkursionen an.

eigenen Transportmöglichkeiten wählen können – Geländefahrzeug, Pferd, 4x4, Boot, zu Fuβ oder sogar per Schneemobil in der Blackwater River Region. Finden Sie Informationen über die Region auf B.C.s Führer- und Ausrüster Websites (siehe Seite 110). Wählen Sie eine Saison, die

Ihrem Jagd- oder Angelstil am besten entspricht. Was auch immer Sie sich aussuchen, wir bieten die Landschaft, das Wild und die Sachkunde, die Ihr bestes Angel- oder Jagderlebnis unvergesslich werden lässt.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

93


94

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Karl-Hans Kern

CCCTA/Steve Harkies

geoffmoore.ca

Brad Kasselman/www.coastphoto.com

Gordon Baron

geoffmoore.ca

Quesnel & District Museum & Archives


Pierre Bouchard

Touren und Camping

G

anz gleich, ob Sie lieber in einem luxuriösen RV mit häuslichem Komfort reisen oder in schönen, abgelegenen Gegenden im Hinterland zelten - diese Region bietet Ihnen viele Besichtigungen und Aktivitäten. Der sicherlich beste Weg, jede der sehr unterschiedlichen Subregionen des Cariboo, des Chilcotin und der Küste zu erleben, ist eine Camping- oder RV-Tour entlang einer Strecke mit vielen Möglichkeiten für Erkundungen. Zwei beliebte Rundfahrten durch B.C. führen durch unsere atemberaubende Region (siehe Seite 61). Der in den Coast Mountains gelegene Tweedsmuir Provincial Park ist das Herz des Territoriums der Carrier und Nuxalk First Nations. Der Park ist riesig – es gibt dort vier verschiedene Vegetationszonen, zwei Campingplätze, die mit dem Auto erreichbar sind und Möglichkeiten zum Wildniscampen. An der 15.000 km langen zentralen Küste befinden sich stille Meeresschutzgebiete. Zum Beispiel ist Codville Lagoon auf King Island im Fitz Hugh Sound (80 km westlich von Bella Coola) eine historische Stätte der Heiltsuk mit einem weiβen Sandstrand, der perfekt zum Zelten ist. In Hagensborg im Bella Coola Valley werden Sie von den spektakuläten Bergen beeindruckt sein. Ein findiger Touranbieter macht allen Altersgruppen die Erkundung der Natur besonders leicht, indem er einen Naturschutzpfad für RVGäste unterhält. Im Chilcotin, an den Ufern des gletscherblauen Chilcotin River gibt es im Bull Canyon niedrige Höhlen, die Sie am Naturlehrpfad „Chilcotin River Interpretive Trail“ sehen können. Th’yl-os Pvovincial Park ist eine Postkartenwelt aus Bergen, Gletschern, alpinen Wiesen und Wasserfällen, wo sich am herrlichen Chilko Lake zwei Camping-

plätze befinden. Nimpo Lake und Anahim Lake sind als hervorragende Angelseen voller Regenbogenforellen bekannt. RVPlätze und Lodges organisieren die sehr beliebten Rundflüge zu den Hunlen Falls, den Monarch Icefields, den Rainbow Mountains und anderen sehenswerten Orten. Rund um den Puntzi Lake können Sie Ihr Zelt auf einem der rustikalen Forstcampingplätze aufschlagen oder sich unter die Angler in einer Hütte oder auf dem RV-Platz in einem Angelresort mischen. Ausgezeichnete Campingplätze gibt es am beliebten Green Lake, 16 km nordöstlich von 70 Mile House kurz nach dem Abzweig vom Highway 97, wo im Sommer klares warmes Wasser zum Schwimmen und Wassersport lockt. Am Lac la Hache gibt von der Provinz verwaltete und private Campingplätze mit Zugang zum See direkt neben dem Highway 97. Lieben Sie die Ruhe? Versteckte Resorts und RV-Parks liegen an ruhigen Seen wie z.B. dem Hathaway Lake in der Nähe von Lone Butte und Horsefly Lake und Quesnel Lake östlich von Williams Lake. Hier finden Sie ungefähr 65 private und öffentliche Campingplätze und RV-Parks in einzigartiger Lage, von denen sich einige in der Nähe der Goldrauschstadt Barkerville befinden. Von den Campingplätzen am Bowron Lake aus, wo Sie Kanus und Kajaks mieten und zu den Cariboo Falls paddeln können, haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Cariboo Mountains. Wollen Sie eine ganz individuelle Tour unternehmen? Ausrüster bieten Campingtouren mit Pferden an oder Sie können sich mit dem Flugzeug zu Abenteuertouren in das unberührte Hinterland bringen lassen. Beim Geocaching können Sie auf Ihren Ausflügen versteckte Kleinode finden. Diese Art der Schatzsuche wird auf der

ganzen Welt von Abenteurern mit GPS gespielt. Finden Sie die versteckten Behälter, genannt Geocaches, und teilen Sie dann Ihre Erfahrungen online mit. Ein Geocache in der Region enthält moderne „Handelsgüter“ wie Nähzeug und Angelköder und ist auf dem Chilcotin Plateau versteckt, wo sich die seltenen weiβen Pelikane versammeln. Ein anderer enthält nur eine Metallbüchse mit einem Logbuch und einem Bleiststift, versteckt an den Clayton Falls in der Nähe von Bella Coola. In Likely versteckte ein „Cacher“ vor kurzem „für Kinder geeignete Schätze“ an dem gleichen Platz, an dem sich einst Pelzjäger trafen und heute historische Bergbaugeräte ausgestellt sind. Die meisten und kreativsten Geocaches des Gold Country’s GeoTourism Programm können in Lillooet und im Süd-Cariboo gefunden werden. Entlang des Freedom Highway im West Chilcotin ist eine neue Serie von Geoaches versteckt. ♦

Höhepunkte • Viele familienfreundliche Campingplätze am Wasser für perfekte mehrtägige Aufenthalte, während der Sie die verschiedenartige Topographie dieses Landes ohne Grenzen erkunden können • Herbsttouren sind in der Cariboo Chilcotin Coast Region sehr beliebt, da sich mit der Vielfalt der Herbstfarben hervorragende Möglichkeiten zum Fotografieren bieten. Highways, Campingplätze, Hotels und Lodges sind zu dieser Jahreszeit nicht überfüllt.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

95


96

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

Ted Hlokoff

geoffmoore.ca

David Jacobson

©Spirit Bear Lodge/Doug Neasloss

Amy Thacker

©Spirit Bear Lodge/Doug Neasloss

geoffmoore.ca

Cornelius Iwan

geoffmoore.ca


Roland Hemmi

Wildtiere und Ökotouren

Wählen Sie: Zodiactouren in den Meeresarmen des Pazifik, Vogelbeobachtungen in einem Naturschutzgebiet, schnorcheln mit Lachsen im Atnarko River, Touren im Allradfahrzeug auf der Suche nach Bergziegen, Packpferdtouren, Kanusafaris und mehr! Die Cariboo Chilcotin Coast Region ist ein Zoo ohne Käfige und zeigt eine ständig wechselnde Menagerie – eine Vielfalt, die in dieser weiten Region als die gröβte Outdoor-Show der Welt bezeichnet werden könnte. Von den Bergziegen in den Cariboo Mountains bis zu den Schwertwalen an der Küste und den Dickhornschafen im Chilcotin ist die Vielfalt der Arten und die Zahl der Tiere erstaunlich. Wie und wann finden Sie die Elche und Karibus? Ist es ein Glückfall oder stellt es eine Gefahr dar, einen hungrigen Grizzly am Flussufer nach Futter suchen zu sehen? Unsere Ökotourführer und -ausrüster sind Experten darin, wo und wann man bestimmte Tierarten finden kann und zudem auch sachkundige Naturliebhaber mit einer Vielzahl an einzigartigen Möglichkeiten zur Wildtierbeobachtung und einer Auswahl von Unterkünften. Ihr wichtigstes Mandat ist es, die Tierwelt und deren Lebensräume zu schützen und dabei sicherzustellen, dass die Tour für alle Teilnehmer ein erinnerungswürdiges Erlebnis ist – und Sie unbeschadet nach Hause zurückkehren. Sind Sie von Bären fasziniert? Nehmen Sie sich einen Bärenbeobachtungsführer in den Cariboo oder Chilcotin Mountains auf der Suche nach Grizzlybären (Ursus

arctos horribilis) und deren Cousins, den Schwarzbären (Ursus americanus). Lernen Sie die soziale Hierarchie der Bären, ihre Gewohnheiten und Körpersprache kennen. In der Gegend um Bella Coola gibt es eine Anzahl von Führern, die mit Ihnen einen Fluss hinunterfahren, um Grizzlyfamilien zu beobachten, die Lachse fangen. Der Great Bear Rainforest an der Küste ist der einzige Ort der Welt, an dem man mit etwas Glück den legendären weiβen Kermodebär sehen kann. Auf einer Wildtiersafari können Sie in luxuriösen Lodges am Wasser übernachten, wo der einzige Verkehr aus einer Parade von Adlern, Wölfen, Delfinen und Walen besteht. Ortsansässige Biologen leiten lehrreiche Öko-Rafting- Touren auf dem Bella Coola River und dem Atnarko River, wo sich Singvögel sammeln und Otter, Nerze, Füchse und Rehe nach Nahrung suchen. Amateure und professionelle Ornithologen können sich geführten Vogelbeobachtungstouren in die Cariboo Mountains anschlieβen, der Heimat von Feuchtgebietarten wie Eisvögeln, Falken, Eulen, Grasmücken und Spechten. Das Scout Island Bird Sanctuary am Williams Lake, das sich auf der Vogelflugroute der Zugvögel, dem „Pacific Flyway“ befindet, beheimatet seltene weiβe Pelikane, Schwäne, Enten und Singvögel. Maultiertrecking in den Bergen ist eine umweltfreundliche Art und Weise, Wildwege zu erkunden, die sich Karibus und Bergziegen, Wölfe und Vielfraβe gebahnt haben. Die Wildnis der Yohetta-Region im Chilcotin könnte als Modell für die Legende von Shangri-La dienen. Wild und abgele-

gen beherbergt es Bergziegen, Dickhornschafe, Rotluchse und Vielfraβe und sogar eine Herde von Wildpferden. Das südliche Cariboo um Lillooet ist ein Wüstengebiet, wo der Kontrast zwischen der Küste und dem nördlichen Cariboo nicht gröβer sein könnte. Dieser Landstrich, in dem Klapperschlangen und Präriehunde leben und Adler auf der Suche nach Beute am Himmel kreisen ist vom Wind gezeichnet und von der Sonne verbrannt. ♦

Höhepunkte • Erleben Sie eindrucksvolle Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum, mit umweltfreundlichen Packpferdetouren in das Chilcotin. • Vogelbeachtungen: Trompeterschwäne und amerikanische wei♦e Pelikane können hier während ihrer jährlichen Wanderungen beobachtet werden. Andere Arten sind Bindentaucher, Krickenten, Schwarzkopf-Ruderenten, Drosseluferläufer, Goldspechte und Weidengelbkehlchen. Das Bella Coola River Estuary, die Chilanko Forks Wildlife Management Area und das 100 Mile Marsh Wildlife Sanctuary sind nur drei von vielen beliebten Vogelbeobachtungsgebieten. • Beobachten Sie Grizzlys aus nächster Nähe in ihrem natürlichen Lebensraum an der Küste und in den Cariboo und Chilcotin Mountains, oder sehen Sie mit viel Glück den legendären Geisterbären (Kermodebär). Lassen Sie sich von einem Führer an klaffenden Fjorden und Meeresarmen und entlang entlegener Flussufer die besten Stellen für Bärenbeobachtungen zeigen. B.C. ist als eines der besten Ziele für Grizzlybeobachtungen bekannt.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

97


Michael Wigle

98

Snooka Lakes Viewpoint Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Can you say natural high?

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

99


100

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

www.bridgerivervalley.ca

Richard Wright

Eric Berger/Bella Coola Heli Sports

Kevin Unruh

Thomas Drasdauskis


Ted Hlokoff

Winterurlaub

J

ede Jahreszeit hat etwas besonderes zu bieten und es ist unser Ziel, dass sich unsere Besucher hier wohl fühlen, gleich zu welcher Jahreszeit sie die Cariboo Chilcotin Coast Region besuchen. Die Luft ist im Winter besonders frisch und die Sonnenuntergänge sind einzigartig. Keine andere Region in B.C. bietet dieselbe Vielfalt an sanften Hügeln, Seen und Wäldern, Resorts und Ranches, strahlendem Sonnenschein, tiefem Pulverschnee und Aktivitäten. Heliskiing, Schlittenfahrten, Schneeschuhwandern und Eisfischen – hier gibt es alles im Überfluss. Mit Langlauf und Ski Alpin, Schneemobil fahren, Hockey, Schlitten fahren, Hundeschlitten fahren und Curling möchte man den ganzen Winter im Freien verbringen. Der Schnee ist tief und trocken, der blaue Himmel endlos und es gibt mehr Winteraktivitäten, als ein grauhaariger alter Goldsucher Geschichten zu erzählen hat. Sie wollen Ski fahren? Wählen Sie nach Herzenslust zwischen gespurten Langlaufloipen und Langlauf in der Wildnis, zwischen Ski Alpin im unberührten Hinterland und familienfreundliche Skiresorts, bis hin zu den besten HeliSki-Abenteuern des Kontinents im tiefen Pulverschnee! Vergessen Sie auch nicht, Ihre Schlittschuhe mitzubringen. Familienfreundliche Schlittschuhparties sind hier eine Lebensweise, wenn die Seen zufrieren und auf den Teichen Eishockey gespielt wird. Besucher sind immer herzlich willkommen. Eisklettern? Im Marble Canyon Provincial Park an der Pavilion Mountain Range in der Nähe von Lillooet können Sie parken und gleich losklettern,

denn die Eisfälle am Straβenrand so leicht zugänglich wie sonst nirgendwo in Westkanada. Schneemobil fahren? Fahrer kommen von überall in Nordamerika hierher, um das weite Gelände, die zahlreichen Bergauf-Strecken und das ausgedehnte Wegenetz zu genieβen. Einige der Strecken verbinden historischen Orte, die hier verstreut liegen wie Goldnuggets.

Region, von stabilem Wetter und idealen Schneeverhältnissen bis hin zu der lebhaften Kultur und atemberaubenden Natur macht dieses Gebiet zu einem idealen Ziel für den Skilanglauf. Dazu trägt auch der Umstand bei, dass die

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem bequemen Schlitten während ein Hundegespann sie ruhig durch die Wälder und über gefrorene Seen zieht. Die Region ist einzigartig darin, Amateur-Hundeschlittenführern den Nervenkitzel des Hundeschlittenfahrens erleben zu lassen, einer groβartigen Art und Weise, die ruhige, frische Umgebung des Hinderlandes zu erkunden. Nehmen Sie dazu Wintercamping, entspannen Sie in einem Whirlpool im Schnee oder hören und erzählen Sie Geschichten an einem prasselnden Feuer in einer gemütlichen Lodge und Sie werden verstehen warum man behauptet, das es hier alles gibt. Langlaufskifahrer und Liebhaber des unberührten Hinterlandes finden hier Ruhe und Frieden. Skilanglauf-Anfänger können die 8 km lange Strecke zwischen Wells und Barkerville leicht bewältigen oder andere Wege in der Gegend befahren. In Mount Agnes in der Nähe von Barkerville gibt es 23 km Wege, die durch stark bewaldete Landschaft führen. Im Skigebiet am Mount Timothy, bekannt als familienfreundliches Skigebiet für Abfahrtski gibt es auch gespurte Langlaufloipen. Wie Rob Bernhardt, der Präsident von Britisch Kolumbiens Nordic Ski Society sagt: „alles in dieser

1-800-663-5885

Phone Number: 250.396.4095 Email: Mt.Timothy@gmail.com

| www.landwithoutlimits.com

101


Höhepunkte • Gleiten Sie durch den Pulverschnee der Coast Mountains. Mehrere Heli-Ski Anbieter fliegen zu den spektakulären Gletschern der Coast Mountain Range. Ein einzigartiges Skierlebnis wie sonst nirgendwo auf der Welt! • Hundeschlittenfahrten sind ein einzigartiger Weg, den Winter zu genießen! Veranstalter im Cariboo bieten mehrtägige oder stundenweise Fahrten an, bei denen Sie über etwas über die Kultur des Hundeschlittenfahrens und diese außergewöhnlichen Hunde erfahren, während Sie die knackig frische Luft einatmen und die Schönheit der Landschaft genießen. • Schließen Sie sich den Gourmets auf der Wells Gourmet Ski Tour an. An jedem Stopp wird eine andere Küche serviert, wie russischer Borscht, spanische Tapas, indische Masala Chapati Wraps und mehr! Die beste historische Kleidung und die verrücktesten Kostüme werden mit Preisen ausgezeichnet. Die Veranstaltung endet im Bears Paw Café mit skandinavischen Desserts und internationalen Getränken. • Steigen Sie in einen Pferdeschlitten: bei Barkervilles altmodischer Weihnachtsfeier, einer ganz besonderen Veranstaltung in der liebevoll restaurierten Stadt aus der Goldgräberzeit.

Eric Berger/Bella Coola Heli Sports

• Eisangeln ist ein einzigartiges Erlebnis am Raven Lake im östlichen Chilcotin. Das Wasser ist dort so klar, dass Sie die Fische durch Ihr Angelloch dabei beobachten können, wie sie vorbeischwimmen oder anbeißen!

102

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Abfahrtsskifahrer und Snowboarder treibt es zum Mount Timothy in der Nähe des Lac la Hache und zum Troll Ski Resort direkt westlich von Wells, die beide eine familienfreundliche Atmosphäre bieten. Es sind aber vor allem die vielen Berge der Region und der weiche, trockene Pulverschnee, die Heli-Skier aus der Welt anziehen. Diese Draufgänger der Berge begeben sich in eine Welt der absoluten Stille, einen Ort unberührter Schönheit und dramatischer Landschaften, wo nichts vor ihnen liegt auβer einer hunderte Meter langen steilen Abfahrt und das beste Skifahrerlebnis der Welt. Diese Art des Sports war in den Cariboo Mountains von der Bergsteigerlegende Hans Gmoser erfunden worden, auch bekannt als der „Vater des Heli-Skiing“. Auch die Berge der zentralen Küstenregion und des südlichen Chilcotin gehören heute zu den besten, weltberühmten HeliSki Zielen, mit 3000 m hohen Gipfeln und bis zu 15 m Schneefall pro Jahr.

www.bridgerivervalley.ca

Für besonders Sportliche bieten örtliche Veranstalter mehrtägige Touren von Hütte zu Hütte auf der Kanustrecke am Bowron Lake an, wenn auf der gefrorenen Oberfläche des Sees nur vereinzelt die Spuren von Füchsen, Hasen und scheuen Timberwölfen zu sehen sind. Im Chilcotin befinden sich in Tatla Lake 40 km gespurte Loipen. Im Januar findet der „Tatla Lake Ski Challenge and Fun Day“ statt, eine fröhliche Veranstaltung mit Barbecue im Freien, die auch den kältesten Wintertag aufzuwärmen vermag. Die Lodges am nahen Nimpo Lake sind das perfekte Basiscamp für Skitouren in die Wildnis des Itcha Ilgachuz Provincial Park. All diejenigen, die es lieber ruhiger mögen können mit Schneeschuhen preisgünstige Winterwanderungen unternehmen, solange sie in der Lage sind, im Schnee einen Fuβ vor den anderen zu setzen.

Winterurlaub

hervorragend gespurten Loipen von den Resorts, Clubs und Gemeinden überall in ausgezeichnetem Zustand gehalten werden.“ Hallis Lake in der Nähe von Quesnel ist berühmt für seine Aussichten und Aussichtspunkte, und eine Stunde weiter südlich in der Nähe von Williams Lake locken 28 km gespurte Loipen am Bull Mountain, von denen einige die Mitnahme von Hunden gestatten und einige abends beleuchtet sind. In der Nähe von 100 Mile House lockt ein Wegenetz von sage und schreibe 150 km Länge, von denen einige auch bis spätabends befahren werden können. Beim Cariboo Marathon, der den Goldrausch zum Thema hat und vom 100 Mile Nordic Club veranstaltet wird, können Strecken von 50 km, 30 km, 20 km und 10 km gefahren werden.

Es gab eine Zeit, in der man sich in der Region Cariboo Chilcotin Coast im tiefen Schnee nur per Hundeschlitten fortbewegen konnte. Heute wird diese einzigartige Art der Fortbewegung wieder ausgeübt, sowohl wettbewerbsmäβig als auch von Besuchern als interaktive, erinnerungswürdige Erfahrung. Sowohl Amateure als auch erfahrene Hundeschlittenführer folgen auf geführten Touren, Einzelworkshops und mehrtägigen Fahrten dem Ruf der Widnis. Die Veranstalter haben u.a. Spezialangebote wie Fahrten mit Inuit-Schlittenhunden oder den legendären Alaskan Mamalute im Programm. Für alle, die ihr eigenes Hundegespann haben, ist der jährlich im Januar stattfindende Wettbewerb „Gold Rush Trail Sled Dog Mail Run“ ein Muss. Teilnehmern werden spezielle, per Hand gestempelte Umschläge in Quesnel übergeben und sie müssen einen Eid darauf schwören, dass sie diese in der 100 km entfernten Stadt Wells abgeben werden. Die Fahrt geht entlang einer Route, die der historischen Cariboo Wagon Road folgt. Der Schwerpunkt liegt auf Spaβ und Kameradschaft, aber der Sieger darf sich dennoch seines Erfolgs in der örtlichen Kneipe rühmen. Für viele Winterfans hat der Schnee vor allem den Zweck, das Schneemobilfahren zu ermöglichen. Schneemobilfans können durch die Wildnis in der Region pflügen, oder im bergigen Gelände einen Adrenalinrausch bei Bergauf- und Bergabfahrten erleben. Mit Spannung wird auch die Ent-

wicklung des Gold Rush Snowmobile Trail verfolgt, einem in Arbeit befindlichen Projekt, das nach seiner Fertigstellung 350 km atemberaubender malerischer und gut ausgeschilderter Touren von Clinton bis Barkerville bieten wird. Schneemobilfahrer können auch Teile des historischen Goldrauschtrails nachfahren. Erkundigen Sie sich bitte vorher bei den örtlichen Clubs nach Aktualisierungen der Wegebeschilderung und Serviceeinrichtungen entlang der Strecke. Das Bridge River Valley in der Nähe von Gold Bridge und Bralorne war schon immer ein beliebter Ort für Schneemobilfahrer. Die örtliche Kneipe, das „Mineshaft Pub“ ist ein beliebter Treffpunkt, in dem auch viele Saisonveranstaltungen stattfinden. Beliebte Strecken sind der Lone Goat Trail und Slim Creek, bei denen die Distanz nur durch die Menge des mitgeführten Treibstoffs begrenzt wird. Eisangeln klingt nach einem äuβerst kalten Zeitvertreib, aber für einen begeisterten Angler gibt es nichts Besseres, als eine groβe Regenbogenforelle aus einem Loch in einem zugefrorenen See zu ziehen. Wenn Sie einen kleinen Hinweis in die richtige Richtung benötigen, können Ihnen ortsansässige Führer ein individuelles Eisangel- Abenteuer mit Unterkunft in einer gemütlichen Lodge zusammenstellen. Tragbare Unterstände und Geschichten von „Kaventsmännern“ gibt’s umsonst dazu. ♦

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

103


104

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

City of Williams Lake

Kim Culbert/www.kimculbert.com

Don Weixl/The Hills Health Ranch

Don Weixl/The Hills Health Ranch

Beat Steiner/Tweedsmuir Park Lodge


Laureen Carruthers

Golf, Spas und Seen

W

illkommen bei Sommerspaβ und Wassersport, entspannenden Wellnessaufenthalten und beim Golfspielen in der Cariboo Chilcotin Coast Region. Stellen Sie sich das perfekte Golferlebnis vor, inmitten einer Naturlandschaft aus mit Wüstenbeifuβ bewachsenen sanften Hügeln, mit Fairways, die an geschwungenen Canyons und Wasserakzenten entlang verlaufen, ausgezeichneten Grüns und spektakulären Aussichten, die anspruchsvolle und ruhige Layouts hervorheben. Sie können jedoch aufhören, sich dies lediglich vorzustellen und stattdessen den Schläger schwingen und einlochen. Zusätzlich zu ungewöhnlichen 9-Loch-Plätzen haben wir drei Championship-Plätze mit 18 Löchern, die Sie begeistern werden. Das von Stan Leonhard entworfene 180 Golf Resort besteht aus 6200 Metern von Bäumen gesäumten Fairways und sanft hügeligen Grünflächen, die zweifellos eine Herausforderung für Ihr Spiel sein werden. Der malerische Williams Lake Golf & Tennis Club mit seinem 5670 Meter Layout liegt vor den sanften Hügeln des Cariboo und bietet spektaluräre Aussichten über die Stadt und den See. Der 5800 Meter Golfplatz von Quesnel ist in einer ehemaligen Obstplantage angelegt. Im vorderen Teil befindet sich ein weit offener 9-Loch-Platz, der hintere Abschnitt ist kürzer, aber anspruchsvoller. Familienfreundlich 9-Loch-Plätze gibt es überall in der Region, einschlieβlich des neuesten, Coyote Rock, der oberhalb des Highway 97 gelegen ist und das südliche Ende von Williams Lake überblickt. Auf Lillooets Juwel von einem Golfplatz, auf dem Schafe grasen, erhalten Spieler

einen freien Drop, wenn ihre Schusslinie von Schafen blockiert wird! Obwohl die Cariboo Chilcotin Coast Region für die unendliche Weite der Wildnis berühmt ist, gibt es hier auch luxuriöse Day Spas und Wellnesszentren. Eine arbeitende Ranch ist auf therapeutische und SpaBehandlungen nach Kundenwünschen spezialiert. An einer anderen Stelle in einem Bergtal begeben sich die Gäste mit authentischen Thai-Spa-Behandlungen, komplett mit traditionellem Baan Thai Haus und Pavillion auf eine Reise in den fernen Osten. Andere Wellnessanlagen sind auf Yoga, Fitness und Heilbehandlungen spezialisiert. Regenerieren Sie sich in Day Spas, die es in vielen der Gemeinden in dieser Region gibt und die Behandlungen aus aller Welt – von japanischer Sumishi bis zu thailändischer Stem Massage und indischen Ayurveda-Behandlungen, häufig in Kombination mit Yoga, Fitness und Ernährungsberatung anbieten. Viele mittelgroβe Gästehäuser und abgelegene Lodges und Resorts bieten ebenfalls Massagen und eine Auswahl an Wellness- oder Fitnessprogrammen an, die alle darauf ausgerichtet sind, Geist und Körper ins Gleichgewicht zu bringen. Mit der gröβten Dichte an Seen und Flüssen in Kanada überrascht es nicht, dass die Cariboo Chilcotin Coast Region ein Anziehungspunkt für Wassersportliebhaber wie Bootsfahrer, Schwimmer, Wasserskifahrer, Wakeboarder und Kanufahrer ist. Die beständige nachmittägliche Thermik auf dem Tatlayoko Lake im Chilcotin macht diesen zu einem Paradies für Segler und Windsurfer. Kajakfahrer paddeln mit

Walen und Delfinen in den geschützten Gewässern vor Bella Coola, Shearwater und Klemtu. Wildwasser- und Kajakfahrer können aus einer Vielzahl von Wildbächen wählen, oder sich für eine Kanurundfahrt auf den Bowron Lakes entscheiden, eines der gröβten Wildnisabenteuer der Welt auf dem Wasser. ♦

Höhepunkte • Verwöhnen Sie Ihren Körper und beruhigen Sie Ihren Geist in einem Day Spa oder in einer WellnessEinrichtung, oder buchen Sie einen Aufenthalt auf einer von mehreren Gästeranches, die einzigartige Massagen und Spa-Behandlungen anbieten. • Buchen Sie Ihre Traumpaddelferien jetzt! Die Kanurundfahrt auf den Bowron Lakes zieht tausende Paddler aus aller Welt an und garantiert überwältigend schöne Kanuferien! • Abschlagen bei Golfferien im Cariboo. Genießen Sie die wunderbaren Golfplätze zwischen Lillooet und Quesnel, die alle innerhalb von 2 ½ Stunden Fahrzeit auf landschaftlich schönen Strecken erreichbar sind. Schlendern Sie die Fairways entlang und weichen Sie dabei den Schafen aus - ein einzigartiges Golferlebnis in Lillooet. • Fangen Sie den Wind am Tatlayoko Lake ein. Taylayoko bedeutet in der Sprache der Chilcotin „See der großen Winde”. Bei steifen Brisen kann das offenen Wasser manchmal gefährlich für Bootfahrer sein, übt aber eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Windsurfer und Kiteboarder aus.

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

105


Höhepunkte • Nehmen Sie etwas von dem besonderen, in der Region produzierten Birkensirup aus Quesnel mit nach Hause. Er schmeckt köstlich zu Käsekuchen und Eis und ist eine raffinierte Glasur für Fleisch, Fisch und Gemüse. Ihr Sommer- Barbecue wird ein Hit mit Birken-Barbecue-Soße.

geoffmoore.ca

• Setzen Sie sich und genießen Sie ein biologisches Steak, das „von der Weide auf den Teller” kommt, oder vor Ort hergestellte Würste. All diese Köstlichkeiten sind der harten Arbeit der ortsansässigen Cowboys zu verdanken. Die Rancher im Chilcotin sind darauf bedacht, Neuerungen in tierfreundlicher Haltung und umweltfreundlichen Ranchmethoden in die nordamerikanische Viehindustrie einzubringen, die das Weideland schonen und Wildtiere und deren Lebensräume schützen. • Probieren Sie eine Auswahl an köstlichen Weinen beim preisgekrönten Weingut Fort Berens Winery in Lillooet. Sie werden nicht ohne ein oder zwei Flaschen dort weggehen wollen!

Gordon Baron

Brad Kasselman/www.coastphoto.com

106

• Füllen Sie Ihren Picknickkorb beim Bauernmarkt in Bella Coola mit köstlichem Honig aus der Region, Kirschen, Äpfeln, Pflaumen und anderen Leckereien. Der Markt findet von Juni bis September immer Sonntags statt.

Amy Thacker

Brad Kasselman/www.coastphoto.com

• Probieren Sie Lama- und Alpakafleisch und erkunden Sie das Angebot an handgemachten Woll- und Lederprodukten. Mehrere Ranches im Cariboo sind auf diese Produkte spezialisiert.

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


CCCTA/Jesse Madden

Agritourismus

R

ancher, Farmer und Hersteller von Spezialitäten lieben es, von der Kunst, der Wissenschaft und der harten Arbeit zu erzählen, die mit der Aufzucht von Vieh und dem Anbau landwirtschaftlicher Produkte in dieser Region verbunden ist. Die Haltung von Rindern, Bisons, Schafen, Lamas, Alpakas und die Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse ist den Menschen hier heilig. Obwohl das Cariboo nicht direkt ein Weinanbaugebiet ist, bieten der fruchtbare Boden und das warme Klima des Süd-Cariboo perfekte Wachstumsbedingungen für Trauben mit charakteristischem Aroma. Es gibt immerhin zwei Weingüter, die Ihren Gaumen in Versuchung führen. Die Weine der Fort Berens Estate Winery in Lillooet wachsen bis tief in den Boden, der über 150 Jahre mit dem Anbau von Melonen, Tomaten und Alfalfa angereichert wurde. Dieses Weingut produziert gegenwärtig eine wunderbare Auswahl an preisgekrönten Weinen. Die Bonaparte Bend Winery in Cache Creek befindet sich auf einer Ranch, die 1862 von einem jungen Iren gegründet wurde und produziert aromatische Fruchtweine. Für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist es wichtig, regional angebaute Lebensmittel zu essen, insbesondere auf Reisen. Gemeindepartner in der Region haben Marketplace BC entwickelt, ein Konsortium, das eine neue Website gestartet hat (siehe Seite 110). Diese wird fortwährend weiter entwickelt und gibt Ihnen Informationen darüber, wo Sie regionale Produkte kaufen können und wo es Bed and Breakfasts für Besucher gibt, die zu Pferd unterwegs sind. Besuchen Sie eine biologisch geführte Farm im Nord-Cariboo und kosten Sie süβen Birkensirup, frisch aus dem Baum gezapft! Übernachten Sie im Chilcotin River

Valley auf einem 1600 Hektar groβen Gelände, das biologische Produkte produziert und im rancheigenen Schlachthaus verarbeitetes Biofleisch von mit Gras gefütterten Rindern anbietet. Livemusik und Spaβ gibt es Ende August beim Lac la Hache Süd-Cariboo Knoblauchfestival. Feinschmecker stehen dort nach Knoblauchpoutine, Panini, Gyoza und Schmalzgebackenem an.

„Kentucky Wonder“ nicht zu verpassen. Andere Anbieter in der Region, einschlieβlich Bed and Breakfasts, öffnen ihre Scheunentore, damit Besucher die feine Kunst des „Wirtschaftens mit den Jahreszeiten“ kennenlernen und dabei regionale Spezialitäten probieren und kaufen können. Einige Unterkünfte bieten auch „Bett und Heu“ an, wenn Sie mit Pferden unterwegs sind. ♦

Probieren Sie die regionalen Geschmacksrichtungen bei den landwirtschaftlichen Festivals und Bauernmärkten. Beim Herbstmarkt in Quesnel herrscht eine unterhaltsame Atmosphäre, aber seien Sie gewarnt, die Chili- und Bierdosen-Huhn-Wettbewerbe sind anspruchsvoll. Beim Herbstmarkt in Williams Lake heiβt es „Wenn Sie essen, sind Sie in der Landwirtschaft involviert“. Prämierung landwirtschaftlicher Produkte, eine Haustierparade und Vorführungen mit Hütehunden sind nur einige der Veranstaltungen für Familien. Auf vielen örtlichen Märkte finden Wettbewerbe der Jugendorganisation „4-H“ für jugendliche Teilnehmer statt, bei denen die Bedeutung von Viehaufzucht, Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte und das Lernen von Lebenskunde herausgestellt werden. Das 4-H Motto „lernen durch Tun“ ist hier ein integraler Teil des Lebens. Wöchentliche Bauernmärkte, auf denen häufig auch regionale kunstgewerbliche Gegenstände angeboten werden, gibt es hier in den meisten Gemeinden. In Bella Coola zum Beispiel mischen sich Besucher unter die Einheimischen, kaufen frisches Obst und Gemüse und probieren regionale Spezialitäten wie Honig, Riesengarnelen, Dungeness-Krebse und Lachs. Feinschmecker sollten die Augen offen halten, um Angebote wie süβe Walla Walla-Zwiebeln, würzigen russischen roten Knoblauch und sonnenverwöhnte gelbe Bohnen der Sorte

Lillooet

Fort Berens ESTATE WINERY

Award winning VQA wines Tasting room open daily www.fortberens.ca LILLOOET’S FIRST WINERY

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

107


Directory Cariboo

Passenger Buses for Adventure & Sightseeing Tours, Group Travel, Tradeshows Events & Special Occasions 84A Broadway Ave., Williams Lake, BC 250.305.2251 randy@gertzen.ca www.adventurecharters.ca

Barkerville Amy Thacker

Disc ver living history.

Come visit us May - September, 2013 1-888-994-3332 • www.barkerville.ca

A N AT I O N A L h I sTO r I c s I T E O f c A N A dA

Travelling Highway 97?

Your premiere outdoor adventure destination for

Moose, Mule Deer, Black Bear, Grizzly Bear & Wolves

Stop at our Farm Store and stock up!

C A R I B O O M O U N TA I N OUTFITTERS

> > >

Family owned & operated for over 30 years 778-786-0847 • 250-991-9233 Box 4010, Quesnel, BC V2J 3J2 E-mail: cmo@lincsat.com www.cariboomountain.com

250-255-5160

JUST OFF OF HIGHWAY 97

Wool and yarn plus other craft items Fresh farm eggs + produce Beef, pork, lamb, chicken and llama products

2979 Alexandria Ferry North Road QUESNEL, BC

CoyoteAcresQNL or like us on

Destination resort and casual dining on Quesnel Lake, the deepest fjord lake on earth, in the heart of the Cariboo Mountains. Full-service marina with self-guided or fully-guided trophy rainbow trout fishing. Cabins, guest rooms & RV sites. Affordable excellence. Drive in or fly in. 250.243.2433 rainbow@elysiaresort.com www.elysiaresort.com

Discover why the Quesnel Museum is voted one of BC’s best! - informative exhibits - remarkable photographs - the rare, unusual & haunted! - children’s activities - gifts & books 705 Carson Ave (with the Visitor Centre on HWY 97) 250-992-9580 www.quesnelmuseum.ca

Red Willow Guest Ranch Riding without limits in the Cariboo

Come try our hospitality, horses and food.

We offer hours of undisturbed riding with or without a wrangler... on your horse or ours!

SEE SEE YOU YOU AT AT THE THE CAMPFIRE! CAMPFIRE!

www.redwillowranch.com

Lone Butte, BC • redwillow.bc@gmail.com • 1-800-696-0576 108

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Cariboo

Coast

multi-cultural, family-focused experience

www.bellacoolamusic.org

Spring Lake Ranch

artwork by Niki Watts

Bones Bay Lodge

A beautiful and affordable guest ranch near 100 Mile House. Log cabins, scenic trail rides for beginners and the more experienced. 10,000 aces of range surrounding a private lake. Open year round. 15 km from HWY 97 at 111 Mile. 5770 Spring Lake Rd. 1-877-791-5776 or 250-791-5776 info@springlakeranchcom www.springlakeranch.ca Close to nature. Far from crowds.

directorySee adus on Facebook WILLIAMS LAKE STERNWHEELER TOURS

Take a cruise down the waterways of history. The famous M.V. Yukon Queen paddlewheer is touring beautiful Williams Lake, BC. See you aboard! Call 250.267.3942 Email:sternwheelertours@gmail.com

Spring Lake ranch

FISHING AND WILDLIFE ECO TOURS

Make this “your last resort!”

www.bonesbaylodge.com

Knight Inlet, BC • (509) 844-7284

14th Annual

Discovery Coast Music Festival July 20-21, 2013

Bella Coola, BC

an intimate, multi-cultural, family-focused experience artwork by Niki Watts

www.bellacoolamusic.org

Xatśūll Heritage Village

Welcome to our traditional native village

Situated on a sunny plateau north of Williams Lake overlooking the Fraser River. Enjoy guided tours, cultural workshops, traditional meals and authentic accommodation and learn about the history of the Northern Secwepemc people. 250.989.2311 XatsullHeritageVillage.com



Shearwater ShearwaterResort Resort& & Marina Marina

 A beautiful and affordable

The TheUltimate UltimateFishing/Eco Fishing/Eco Adventure Adventure Destination Destinationininthe theWorld World since since 1967 1967

guest ranch  near 100 Mile House.

www.shearwater.ca www.shearwater.ca

 Log cabins, scenic trail rides  for beginners 

1.800.663.2370 1.800.663.2370oror fish@shearwater.ca fish@shearwater.ca

and the more experienced.

Chilcotin

10,000 aces of range surrounding a private lake. Open year round.

15 km from HWY 97 at 111 Mile. 5770 Spring Lake Rd. 1-877-791-5776 or 250-791-5776 info@springlakeranchcom www.springlakeranch.ca

Close to nature. Far from crowds. 1/4 page ad

Listings McLeese Lake Resort and Campground 6721 Highway 97 North, McLeese Lake, BC P: 250-297-6525 W: www.mcleeselake.com E: mcleeselake@laketown.net Moosehaven Resort 7563 Pettyjohn Road, Lone Butte, BC, V0K 1X3 P: 250-593-2300 TF: 1-888-744-2271 W: www.moosehavenresort.com E: moosehaven@bcwireless.com Ponderosa Resort PO Box 32, Canim Lake, BC, V0K 1J0 P: 250-397-2243 W: www.ponderosaresort.com E: ponderosa@bcinternet.net Ramada Ltd. 100 Mile House 917 Alder Avenue, 100 Mile House, BC, V0K 2E0 P: 250-395-2777 TF: 1-877-395-2777 W: www.ramanda.com E: ramada100mile@shawcable.com

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

109


Regional Tourism Information Cariboo Chilcotin Coast Tourism Association 1-800-663-5885 www.Facebook.com/ CaribooChilcotinCoast Twitter: @CarChiCoa www.youtube.com/theCCCTA www.landwithoutlimits.com

Cariboo www.cariboord.bc.ca www.southcaribootourism.com www.tourismwilliamslake.com www.tourismquesnel.com www.wellsbc.com www.exploregoldcountry.com www.lillooetbc.ca www.village.clinton.bc.ca www.fishinghighway24.com

Chilcotin www.visitthewestchilcotin.com www.chilcotin.bc.ca

Coast www.bellacoola.ca www.ccrd-bc.ca

Provincial Hello BC Tourism BC Consumer Website www.helloBC.com Aboriginal Tourism BC www.aboriginalbc.com

General Information

Weather Info www.weatheroffice.gc.ca BC Driving Conditions www.drivebc.ca 1-800-550-4997 BC Wildfire Travel Advisories www.bcwildfire.ca BC Provincial Park Info www.env.gov.bc.ca/bcparks Camping Info www.camping.bc.ca www.sitesandtrailsbc.ca Fishing/ Hunting/Wildlife Info www.goabc.org www.bcfroa.ca www.fishing.gov.bc.ca www.gofishbc.com www.bearaware.bc.ca/bears www.env.gov.bc.ca/fw/wildlife/ More Sector-Specific Websites www.ridethecariboo.com www.wellsbarkervilletrails.com www.marketplaceBC.com www.rodeobc.com www.bcheritage.ca/cariboo www.goldtrail.com www.bcgeocaching.com www.geocaching.com www.bcguestranches.com www.bcbackcountry.ca www.canadatrails.ca/bc

BC visitor centres provide friendly service from professionally trained staff with local knowledge. Get accurate information about attractions, activities and events to help you make informed travel plans. They also assist with reservations for accommodations and sightseeing tours and provide current travel advice for your area of visitation. Lillooet Visitor Centre 790 Main Street, Lillooet 1-250-256-4308 E: lillmuseum@cablelan.net W: www.lillooetbc.ca 100 Mile House Visitor Centre 155 Airport Road, 100 Mile House 1-877-511-5353 (TF) E: info@southcaribootourism.com W: www.southcaribootourism.com Williams Lake Visitor Centre 1660 South Broadway, Williams Lake 1-877-967-5253 (TF) E: visitors@telus.net W: www.tourismwilliamslake.com Quesnel Visitor Centre 703 Carson Avenue, Quesnel 1-800-992-4922 (TF) E : qvisitor@quesnelbc.com W : www.tourismquesnel.com Wells Visitor Centre 11900 Hwy 26, Box 123, Wells 1-877-451-9355 (TF) E: vic@wellsbc.com W: www.wellsbc.com

Neighboring Region Visitor Centres Kamloops Visitor Centre 1290 West Trans Canada Hwy 1-800-662-1994 (TF) E: tourism@kamloopschamber.ca W: www.tourismkamloops.com Prince George Visitor Centre 1300 First Avenue, Prince George 1-800-668-7646 (TF) E: info@tourismpg.com W: www.tourismpg.com David Jacobson

Port Hardy Visitor Centre 7250 Market St Port Hardy 1-866-427-3901 (TF) E: phcc@cablerocket.com W: www.ph-chamber.bc.ca

110

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


Reiseinformationen Internationale Besucher in Kanada Internationale Besucher in Kanada (mit Ausnahme von USStaatsbürgern oder „US Permanent Residents“ [Inhaber einer ständigen Aufenthaltserlaubnis für die USA]) müssen einen gültigen Reisepass mit sich führen und, soweit erforderlich, ein Visum. Auf der Website der kanadischen Einwanderungsbehörde (Citizenship and Immigration Canada) unter www.cic.gc.ca finden Sie eine komplette Liste aller Länder, deren Staatsangehörige für die Einreise nach Kanada ein Visum benötigen. Alle anderen Besucher sollten sich an ein kanadisches Konsulat oder die kanadische Botschaft wenden und sich informieren, welche Dokumente für die Einreise erforderlich sind. Auf der Website der kanadischen Grenzbehörde (Canada Border Services Agency) www.cbsa.gc.ca oder unter www.goingtocanada.gc.ca finden Sie weitere Informationen.

Visitor Info Booths

Busreisen Greyhound fährt im Linienverkehr zu Orten entlang des Highway 97. Das Unternehmen bietet auch Verbindungen zu Städten in anderen Teilen Kanadas und den USA an. www.greyhound.ca | 1-800-661-8747

Horsefly Tourist / Visitor Info Booth Jack Lynn Memorial Museum on Boswell Street 1-250-620-0544 (Seasonal) or 1-250-620-3440 (winter) E: land@horseflyrealty.ca W: www.horsefly.bc.ca

Fährverkehr Die Fähren von BC Ferries bedienen die Discovery Coast Passage zwischen Bella Coola und Port Hardy auf Vancouver Island und legen in Bella Bella, Shearwater, Klemtu und Ocean Falls an. Die Fähren verkehren von Anfang Juli bis Mitte September und können groβe Wohnmobile und Wohnauflieger mitnehmen. Für diese Route sind Reservierungen erforderlich. Der Fährverkehr zu den meisten Häfen an der zentralen Küste im Herbst, Winter und Frühjahr wird von BC Ferries Inside Passage Service bedient. www.bcferries.ca | 1-888-223-3779 Bahnreisen Fahren Sie mit dem Rocky Mountaineer auf der Rainforest to Gold Rush Route („Vom Regenwald zum Goldrausch Route“) durch die historische Cariboo Goldrauschregion. Die Strecke führt von Whistler nach Jasper in der Provinz Alberta, mit einer Übernachtung in Quesnel. www.rockymountaineer.com | 1-877-460-3200 Mit dem Flugzeug Pacific Coastal Airlines bedient Williams Lake, Anahim Lake, Bella Coola, Klemtu, Bella Bella und Shearwater. www.pacificcoastal.com | 1-800-663-2872 Central Mountain Air fliegt nach Williams Lake und Quesnel. www.flycma.com | 1-888-865-8585 Feuerwaffen in Kanada Für Informationen zur Einfuhr von Feuerwaffen nach Kanada wenden Sie sich bitte and das Canadian Firearms Centre unter den Telefonnummern 1-800-731-4000 (von Kanada oder den USA) oder 1-506- 624-5380 (von auβerhalb) oder besuchen Sie die Website www.cfc-cafc.gc.ca. Gesetzliche Regelungen für Wasserfahrzeuge Alle Kanadier müssen den Nachweis über die Fähigkeit zum Führen von Wasserfahrzeugen jederzeit an Bord mit sich führen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des kanadischen Verkehrsministeriums (Transport Canada, Office of Boating Safety) oder wenden Sie sich telefonisch an die „Safe Boating Line“. www.tc.gc.ca | 1-800-267-6687 Betrieb von Freizeitfahrzeugen Führer von Freizeitfahrzeugen in B.C. müssen sich nach den jeweils geltenden gesetzlichen Regelungen der Provinz richten. Um sicherzustellen, dass Sie den aktuellen Stand und die erforderlichen Voraussetzungen kennen, besuchen Sie die entsprechenden Websites bitte regelmäβig. www.tti.gov.bc.ca/tourism/orv | 1-250-356-0104

Gold Bridge Tourist / Visitor Info Booth 104 Haylmore Ave, Gold Bridge 1-250-238-2534 E: bridgerivervalley@gmail.com W: www.bridgerivervalley.ca Cache Creek Tourist / Visitor Info Booth 1270 Stage Road, Cache Creek 1-888-457-7661 (TF) E: cachecreekinfo@telus.net

Likely Tourist / Visitor Info Booth Cedar Point Provincial Park, Likely 1-250-790-2207 or 1-250-790-2459 E: cedar52@telus.net W: www.likely-bc.ca Alexis Creek / Visitor Info Booth Hwy 20 in Alexis Creek 1-250-394-4900 (Seasonal: May – September) Tatla Lake / Visitor Roadside Kiosk Hwy 20, Tatla Lake Nimpo Lake / Visitor Roadside Kiosk Hwy 20, Nimpo Lake Anahim Lake / Visitor Roadside Kiosk Hwy 20, Anahim Lake Bella Coola Tourist / Visitor Info Booth Norwegian Heritage House, 1881 Hwy 20, Hagensborg 1-866-799-5202 (TF) (Seasonal: June – September) E: info@bellacoola.ca W: www.bellacoola.ca

Emergency Information Drive BC - Highway information 1- 800-550-4997 Emergency: Police, Fire, Ambulance 911* Bella Coola Ambulance 1-800-461-9911 Bella Coola Police 1-250-799-5363 Poison Helpline 1-800-567-8911 Provincial Emergency Preparedness 1-800-663-3456 Report a Forest Fire 1-800-663-5555 Report All Poachers and Polluters 1-877-952-7277 (*not accessible in remote backcountry areas, dial “0” for operator)

1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

111


Chris Harris

Capture the moment.

112

Fraser River Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

113


Glossar

• Küste Die Küste von B.C. ist Kanadas westliche kontinentale Küstenlinie am Pazifik. In diesem Reiseführer wird damit das Gebiet vom Rivers Inlet im Süden zur südlichen Hälfte von Princes Royal Island im Norden, und von der östlichen Grenze des Tweedsmuir Provincial Park bis zu den Queens, Milbanke, Loredo und Caamano Sounds im Westen bezeichnet.

• Chilcotin Der Name bezieht sich auf die Chilcotin-Region, die ursprünglich von den Chilcotin First Nations bewohnt wurde und die dort zahlenmäßig immer noch die stärkste Bevölkerungsgruppe sind. Das Gebiet besteht zum überwiegenden Teil aus einem Plateau zwischen den Coast Mountains im Westen und dem Fraser River im Osten.

27

16

Endako

Fraser Lake

Vanderhoof

GEORGE

FINGER-TATUK

FingerPROVINCIAL PARK Lake

Kenny Dam

Blac

r

Big Creek

NUNSTI PROVINCIAL PARK

Tsuniah Lake

ier lac iG lt mu Tu

N

Mt. Queen Bess 3313m

S

lac ier

114

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide

ha

rlo

Port Hardy

OU

VE

R

IS

tte

Str ait

K

Johnston

Port McNeill

LA

ND

e Strait

19

CHURN CREEK PROTECTED AREA

Springhouse

108 Mile Ra Alkali Lake

MOOSE VALLEY PROVINCIAL PARK Snag Lake

FLAT LAK PROVINCIAL PAR

ge Ri r ve

Big Bar Lake

Jesmond

MARBL RANGE PROV. PARK

Big Bar EDGE HILLS PROVINCIAL PARK

SOUTH CHILCOTIN MOUNTAIN PARK

M Ho

Dog Creek

Tyaughton Lake Carpenter Lake

Pavilio

9

Gold Bridge Bralorne Seton Portage

Lil

BIRKENHEAD LAKE PROVINCIAL PARK Lillo

a Tob To Victoria

CA C A

Dugan Lake

150 Mile Hou

Black Dome

GE

Seasonal Road

Inlet

nC

Kingcome Inlet

n ig ht I nlet

NC

ee

Bu te

www.landwithoutlimits.com amy@landwithoutlimits.com

VA

rid

B

Register early for special savings!

Qu

JUNCTION SHEEP RANGE PARK

ek Cre

BIG CREEK PROVINCIAL

CHI

2833m

Discovery Coast Passage Ferry Route (seasonal)

River

L C O PARK TIN Taseko RAN Lakes

Chilko Lake

TS’YL-OS PROVINCIAL PARK Mt. Warner

Homathko Icefield

Bootjack Lake

Big Tyee Lake Lake Xat’sull (Soda Creek)

Gang Ranch

Nemiah Valley Mt. Waddington 4016m (Highest Mountain in B.C.)

Likely

Williams Lake

Big

So

un

d

an ke S

ve

Chaunigan Lake

ti n

Ke

River

r

Choelquoit Lake

Tatlayoko Lake

ve

lco

i oR

Yanks Peak

Quesnelle Forks

McLeese Lake

Ri

n akli Klin

I

G

Horn Lake

n es Qu

Chilanko Forks

Eagle Lake

Fraser

Lake

Fir Lake

el

Till Lake Alexis Creek Raven Lake BULL Hanceville CANYON (Lee’s Corner) Riske PROVINCIAL C Creek PARK h

i

A

d

iver ko R

T

ou n

Bluff Lake

UPPER KLINAKLINI PROTECTED Middle AREA

Owen Lake

NAZKO Stum Lake LAKE PARK WHITE

Redstone

Tatla Lake

Sapeye Lake

N

hS Smit

Tatla Lake

Kleena Kleene

Monarch Mountain 3533m

Rivers Inlet

Calvert Island

U

Tzenzaicut Lake

PELICAN PROVINCIAL PARK

Puntzi Lake

20

Silverthorne Mountain 2896m

Puntataenkut Lake

Chezacut

Nimpo Lake

Clearwater Lake

U

Dawsons Landing

A

Dragon Lake

Puntchesakut Lake

CH C CHILCO HILCOTIN H HILCO IILCOT IL TIN

Charlotte Lake

Turner Lakes

Mt. Saugstad 2908m

Bark

Mt. Agnes 1983m

Bouchie Lake

Nazko Lakes

Nimpo Lake

Hunlen Falls

O Rivers Inlet

d

26

az

M

r Bu

Namu

Hakai Pass

R

Be nti

O

a Cool Hagensborg Bella

B

Wells

Troll Mtn. Ski Hill

Ten Mile Lake

Nazko

Marmot Lake

Anahim Lake

20

Stuie

rm kA

ou n

Firvale River

nc

Shearwater

Hunter HAKAI Island

ns S Quee

T

Campbell Island

LUXVBALIS CONSERVANCY AREA

Kin

Denny Island

n

th So u

ilb M

nd

sla

gI

Waglisla (Bella Bella)

ha

ITCHA ILGACHUZ PROVINCIAL PARK

60 km of gravel surfaced road from Anahim Lake to the bottom of the Hill

Pass 1524m

Bella Coola

Fishpot Lake

R

Ocean Falls

Price Island

Anahim Peak 1876m

TWEEDSMUIR PROVINCIAL PARK Heckman

S

do re Lo

CO C OA O OAS AS A S ST T

A

Shearwater Resort & Marina, Denny Island Sound

O

Charlotte

SIR ALEXANDER MACKENZIE PROVINCIAL MARINE PARK

Klemtu

Swindle Island

KLUSKOIL LAKE PROVINCIAL PARK

Nuxalk-Carrier Grease/ Alexander Mackenzie Heritage Trail

DEAN RIVER ESTUARY PROTECTED AREA

a De

C

2013 Tourism Summit & AGM

FIORDLAND RECREATION AREA

t Wes

Moose Lake

River

KITASOO SPIRIT BEAR CONSERVANCY

er Riv Euchiniko ad Ro Tsacha Lake Lakes

BOWR PROV P

Mt. Murray 1989m

97

Quesnel • Klemtu, von einem Wort der an der Küste I lebenden Tsimshian abgeleitet. klemduP N L De A an bedeuted „unpassierbar.” uhlk T E

Kimsquit

Aristazabal Island

Cinema

E

KITLOPE HERITAGE CONSERVANCY PROTECTED AREA

lk

50

Kilometres

Butedale

Queen

Hixon

Blackwater

Chi

40

ENTIAKO PROVINCIAL PARK & PROTECTED AREA

• Die Tsilhqot’in (tsihl-coht-ihn), zusammen Gil Island mit den CampaniaChilcotin, Tsilhqut’in, Tsinlhqot’in, Island Princess Chilkhodin, Tsilkótin und Tsilkotin, sind Royal Island und o So

FRASER RIVER PROVINCIAL PARK

r

Taseko River

30

Eutsuk Lake

Klina klini River

20

ilako Rive

Hanham Boat Lake Lake

T

10

Ch

Batnuni Lake

N

0

Tatuk Lake

Stoner

Naltesby Lake

I

t nle

oet

D’Arcy Gl

ac

ie

r

Birken Mount Pemberton Currie 99

Whistler

GARIBALDI PARK

STEIN VALL NLAKA’PAM HERITAGE P

Lillooet Lake

To Vancouver

Riv e

Burns Lake

• Bella Coola Der frühere Name der in Morice Lake dieser Gegend lebenden Ureinwohner; • Tatlayoko (tatlahco) Dieser SeeTahtsa wird vom Ootsa Lake Lake dieses indigene Volk nennt sich heute selbst Whitesail Volk der Tsilhqot’in in Xeni auch Talhiqox Lake Tetachuck r Nuxalk (nu-halk). ater Rive Biny („Biny-See”) genannt. Lake kw

añ Caam

An event not to be missed! Save the dates - October 25 – 27, 2013

• Bella Bella Eine Angleichung der Bezeichnung der Heiltsuk First Nations für Ne ihr eigenes Volk. chako River François Lake PRINCE

Houston

Ste in

• Oolichan (Kerzenfisch oder Eulachon) Eine kleiner zur Familie der Stinte zählender Fisch, der von den Ureinwohnern in B.C. als Quelle der ersten frischen Nahrung nach einem langen Winter geschätzt wurde. Kerzenfischöl wird auch für medizinische Zwecke verwendet.

• Heiltsuk Die Nachfahren von einer Anzahl von Stammesgruppen der Ureinwohner, die im 19. Jahrhundert in der Gegend von Bella Bella lebten und gemeinhin als Bella Bella-Indianer bezeichnet wurden.

IN

• Lac la Hache Viele Geschichten erzählen davon, wie dieser See seinen Namen erhalten hat. Einem dieser Berichte zufolge wurde der See nach einem frankokanadischen Trapper benannt, der seine einzige Axt verlor, als er ein Loch in den zugefrorenen See schlagen wollte.

• Chezacut „Vögel ohne Federn” in der Sprache der Chilcotin.

n

• Carrier Die Sprache der Carrier ist eine Sprache aus der nördlichen AthabaskaRegion. Sie ist nach den Dakelh First Nations (deutsch: „erste Nationen“, Bezeichnung für die kanadischen Ureinwohner) aus dem Gebiet des „Central Interior“ von B.C. benannt. „Carrier“ ist die übliche englische Bezeichnung.

Coast

ne l

• North Cariboo Das Gebiet, dass sich von südlich von Quesnel nahe Kersley bis Hixon am Highway 97 erstreckt, und von den Flüssen Nazko und Blackwater im Westen bis zu den Goldfeldern der Cariboo Mountains und der Seenkette der Bowron Lakes im Osten.

• Xeni’ Gwet’in (honey-ko-tihn) Die im Nemiah-Tal lebenden Ureinwohner (First Nations) sind eine von sechs Gemeinden der Tsilhqot’in.

Chilcotin

C

• South Cariboo Der Teil des Cariboo, der sich von der Anhöhe westlich des Highway 5 in Little Fort bis zum Fraser River westlich von Clinton erstreckt, und vom Highway 99 in Lillooet im Süden bis zum Lac la Hache am Highway 97 im Norden.

• Tsy?los (Sei-loss) Ts’il?os ist die offizielle Bezeichnung von B.C. Parks für dieses Schutzgebiet, obwohl auch die Schreibweisen Ts’il-os, Ts’yl-os oder Tsylos gebräuchlich sind. Das „?”steht für einen Knacklaut. Der Provinzpark ist Teil des ursprünglichen Territoriums des Volkes der Xeni Gwet’in.

• Xatśūll (hats’ull) Der Soda Creek (creek = Bach )/Deep Creek Stamm des Volkes der Secwepemc im Cariboo. In der Sprache der Shuswap heißt Soda Creek „Xatśūll“, und Deep Creek „Cmetem“. Xatśūll bedeutet „auf der Klippe wo das schäumende Wasser entspringt.

ha n nel

• Central Cariboo Ein Teil des Cariboo, der sich vom See „Lac la Hache“ im Süden bis nördlich des McLeese Lake erstreckt, und von der Fraser River Bridge westlich von Williams Lake bis zu den Cariboo Mountains östlich von Likely und Horsefly.

• Quesnel (kwe-nel) Der Name dieser Stadt ist das Vermächtnis von Jules Maurice Quesnel, einem Leutnant und Begleiter von Simon Fraser auf seiner langen und abenteuerlichen Erkundungsreise des Fraser River im Jahre 1808.

ke C

• Cariboo Eine Region in Britisch Kolumbien, die auf einem Plateau gelegen ist, das sich vom Fraser Canyon bis zu den Cariboo Mountains erstreckt. Der Name ist von einer in den Bergen beheimateten Karibu-Art abgeleitet, die einst in dieser Region zahlreich war.

die am weitesten im Süden beheimateten Ureinwohner von B.C., die die AthabaskaSprache sprechen. Der Name Tsilhqot’in bedeutet „Volk des rot- und ockerfarbenen Flusses”

• Lillooet Von der Bezeichnung des Volkes der Lower St’at’imc (stat-lih-um) abgeleitet, der Lil’wat von Mount Currie. Lil’wat bedeutet „wilde Zwiebeln.”

ou nd

Cariboo

r L


1-800-663-5885

| www.landwithoutlimits.com

115


Wild Things

Our untamed backyard can be dangerous in that “life is worth living”kind of way. we dont worry about a scrape, bruise or a broken finger nail it’s part of the adventure and the thrill of feeling alive. Guaranteed rugged is our nature. Get busy living. Visit Lillooet, B.C. There’s nothing like it.

www.lillooetbc.ca

116

Cariboo Chilcotin Coast Travel & Touring Guide


GERMAN - Cariboo Chilcotin Coast Travel Guide