Issuu on Google+

MaxMatt-Modul

Ă–kologische und Ă–konomische Landwirtschaftsund Kombinierte Klein-Biogas-Anlagen


Nachhaltig Wärme und Strom Erzeugung

In den letzten Jahren steigerte sich der durch-

schnittliche Energieverbrauch, sowie dessen Kosten stetig. Notwendige Umweltaspekte, bei der Erzeugung von Wärme und Strom aus erneuerbaren Energieträger, rückten in den Vordergrund.

Neben dem Bau von Wind- und PV- Anlagen, wurde zunehmend auch die Erzeugung von Biogas aus Landwirtschafts-Substraten interessant. In der

Folge veränderten sich viele Landwirte durch den

Umstieg in die Energieerzeugung zu Energiewirten. Groß-Biogasanlagen benötigen massenweise

Substrate. Dadurch wurden zunehmend wertvolle Ackerflächen für die Bepflanzung spezieller nachwachsender Rohstoffe (NawaRo) genutzt.

Dem finanziellen Nutzen folgend, stiegen viele Milch- und Ackerbau- Landwirte zu Substrat-

Lieferanten, wie beispielsweise durch speziellen

Mais und Getreideanbau, in diese Groß-Anlagen ein. Die Eingriffe in die Boden und Landschaftskulturen haben unübersehbare Folgen für Flora und Fauna.

Ganz abgesehen von problematischen wirtschaftlichen Begleiterscheinungen, wie:


• Enorme Investitionskosten bei

Alle diese Gründe motivierten uns, Klein-Biogas-

• Zunahme der Transport-Verkehrsaufkommen.

tionsbetrieb bei Kommunen, zu entwickeln. Die

unsicheren Amortisierungsrealisierungen. • Steigerung der Bodenpreise für

landwirtschaftliche Nutzflächen.

• Kostbare Ackerflächen werden für den Substrats Anbau genutzt.

• Einseitige Bodenkulturen verhindern regionale Lebensmittelproduktion

und fördern aufwändigen Lebensmittelimport.

Anlagen für den Landwirtschafts- und Kombinawusoa MaxMatt-Module sind kleine dezentrale und dadurch besonders wirtschaftliche Energieversorgungseinheiten, die in Landwirtschaftsbetrieben

selbst, oder in Dorf- und Stadtnähe erstellt werden können, um so den naheliegenden Bedarf von Strom und Wärme versorgen zu können.

• Hohe Baukosten für dezentrale Leitungsnetze zur Abnahme von Strom und Wärme.

Die Vorteile der maxxmattmodule

• Kalkulierbare Investitionskosten • Verwendung der anfallenden Gülle umliegender Landwirtschaften • Spezieller NawaRo-Anbau als Energieträger unnötig • Verwendung anfallender Abfälle aus den Biotonnen • Durch hermetisches System keine Geruchsbelästigung. • Kein zusätzliches Transport-Verkehrsaufkommen • Minimaler Leitungsnetzbau (kleine dezentrale Energieeinheit) • Vergärte Substrate werden wiederbelebt und in den aeroben Zustand zu einem hochwertigen Naturdünger veredelt.


Anlagen Komponenten • Fermenter - 4 Kammern System mit Rührwerken • Rührwerke – Kybernetisches System

• Einfüllung- und Entleerung System evtl. mit Schneidepumpe • Integriertes Biogaslager

• Blockheiz-Kraftwerk (BHKW) mit Abluftanlage

• Steuerung und Überwachungsanlage für Biogas


vier-Kammern-system • Ausführung in Voll-Beton (Säurebeständig) • Einlassung ins Erdreich (Frostsicher) • Wartungsschacht

• PE-X Boden/Wand-Heizleitungen

• 4 Rührwerke – Kybernetisches System

• Abgeschrägte Winkel (Holz/PVC Applikationen) • 4 Bullaugen (1 BA pro Kammer)

• Einfüllungs- und Entleerungssystem • Durchgehende Biogasproduktion • Durchfluss- oder Batchverfahren • Gasdichte Bauweise (Anlagen geruchsneutrale Umgebung)

NEU


NEU

Kybernetisches Rührwerk

Der konsequent andere Umgang mit Substraten

• Die Rührtechnik im Biogas-Fermenter

ist eine spezielle Wissenschaft für sich.

Diese beeinflusst wesentlich den Gasertrag und damit die Kosten- Nutzenrechnung. • Die umfassende Umwälzung des

Behälterinhaltes mit 360°-schrittweisen

stabilen horizontalen Strömungs-impulsen, sorgt für eine rhythmische Dynamik. • Keine Verwicklungen von Feststoffen,

durch die Rührblattwendungen in den Gesamtumdrehungen.

• Grosse Volumenbewegung mit geringem Energieaufwand.

• Zwangsvermischung durch räumliches Verschieben und gleichzeitiges Durchdringen, deshalb auch für hochviskose Substanzen geeignet.

• Paddelbewegungen erzeugen keine Scherkräfte wie bei Rührpropellern, dadurch energiescho-

nende und zugleich intensive Vermischung der

Rührsubstanz, ohne Schädigung der wertvollen Mikroorganismen

Blockheizkrafwerk (BHKW) Die langjährige Erfahrung unseres BHKW-

Lieferanten in der Entwicklung und Produktion

leistungsstarker und zugleich umweltfreundlicher Motoren, garantiert eine hohe Funktionsqualität der Produkte, einen niedrigen Primärenergieverbrauch, sowie zeitlich große Wartungsintervalle. Das besondere Leistungsmerkmal der BHKW`s

sind die leistungsoptimierten Motoren, welche vor dem Einbau in die Anlagen ganz individuell auf

die Bedürfnisse und Anforderungen des einzelnen Kunden abgestimmt werden.


Manuelle und Elektronische Überwachung des Biogasprozesses • Methangehalt

• Schwefelwasserstoff • Ammoniak

• Brandmeldeanlage • Störungsmeldung

• Not-Aus Schalter (manuell)

• Unter- und Überdruck Ventil

• Ansteuerung der Rührwerke mit Intervallschaltung • Ansteuerung der Sauerstoffzufuhr in die Fermenterkammern

• Sicherheitssperrung der Wartungsklappen bei zu hoher Gaskonzentration

• Elektronisches Betriebstagebuch


wusoa MaxMattModul Substrate Festmist

Biotonne

Grünschnitt

Gülle

Speisereste

Kleegras (Fruchtfolge)

Die wusoa GmbH bietet in Zusammenarbeit mit Partnern auch eine Methode zur speziellen

Gärrestebehandlung. Diese befördert das Fäulnissubstrat aus einem anaeroben Zustand in ein aerobes Milieu. So wird aus der zerfallenden, geruchsintensiven Biogasgülle ein weitgehend

geruchsneutrales, homogenes und dünnflüssiges Naturprodukt, das sich nicht nur als wert-

voller Dünger, sondern auch als natürliche Bodenbelebung erweist. Die üblichen Belastungs-

probleme verwandeln sich und die Bodenkultur kommt in ihre ursprünglich gesunde Qualität. Die wusoa GmbH erstellt Angebote nach überprüfbaren Angaben des Auftraggebenden, bzw.

dessen rechtskräftiger juristischen Person (siehe wusoa Checkliste). Zum Zwecke erforderlicher Rentabilitätsberechnung für die Angebotserstellung, als auch vor und nach Auftragserteilung, benötigt die wusoa GmbH die Möglichkeit, jederzeit nach Terminvereinbarung, Gülle/Jaucheund/oder Substrats-Analysen vor zunehmen und zu evaluieren.


Notizen

Die Leistungen wusoa GmbH

• Lieferung frei Baustelle • Betonarbeiten • Holzarbeiten • BHKW

• Rührwerke

• Biogas Lager

• Füll- und Entleerungssystem • Steuerung /Überwachung • Montage der Technik

• Inbetriebnahme/Übergabe Bauherr

• Bauvorbereitungen, z.B.Zufahrtswege, Aushubarbeiten, u.ä.

• Anschlüsse Strom (Gebäude/Netz) • Anschlüsse Wärme (Gebäude) • Bereitstellung der Substrate

• Tägliche Kontrolle der Anlage

• Einweisung einer Vertretungsperson zur Betreuung der Anlage. • Finanzierung


Werden Sie Teil der Energiewende! Die Vorteile im Überblick: • Kompakte und modernste Bauweise. • Geringerer Primärenergieverbrauch im Verhältnis zu der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme. • Geringere Umweltbelastung insbesondere durch CO - Emissionen und andere Luftschadstoffe. • Wirtschaftliche Einsatzmöglichkeit mit kurzen Amortisationszeiten. • 100% Gülleanlagen mit Kuh-, Schweinegülle, Hühner- Putenmist. • Bioabfälle aus Hotellerie, Dörfern und Städten mit Landwirtschafts-Substrat. • Anbau spezieller nachwachsender Rohstoffe (NawaRo) überflüssig. • Bisherige Anbauprodukte können wieder der Lebensmittel produktion zugeführt werden. • Biogas-Umwandlung in Biomethan als Treibstoff. • Dadurch zusätzlich besserer Schutz für Motoren und Technik. • Reduzierung der Ätzwirkungen eingesetzter Substrate. • Verminderung des Gärungs-Geruches bis zu 80% (Geruchs-Emissionen). • Innovative Rührwerktechnik mit höherem Biogasgewinn. • 100% CO -neutral (bei 100% Gülle Anlagen). • Anlage impliziert zugleich Gülle-Zwischenlager. • Veredelung des Gärrestes nach Biogaserzeugung • Hochwertiger Naturdünger nach der Vergärung wusoa GmbH I Schulze-Delitzsch-Straße 22

70565 Stuttgart I Deutschland

anfrage@wusoa.com I www.wusoa.com

• Bessere Ausbringungsqualität des Düngers • etc.


wusoa