__MAIN_TEXT__

Page 1

buch erfeld · Addiz io! · Lehrerhand

Anders unterr ichten mit Addiz io!

w

w

ww

Addizio! de

w

ww

Edition Breitkopf

f.

Jörg Sommerfeld

Tenorsaxophon

ww

Edition Breitkopf

f.

+

Tenorhorn

Bj Trompete

.add izi ww

de o.

ww

w

Addizio!

.b re

i t ko p

Edition Breitkopf

f.

Addizio!

Jörg Sommerfeld

8861

Jörg Sommerfeld

8862

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und Posaune Ensembles

Edition Breitkopf

f.

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen Ensemblesund w

i t ko p

i t ko p

de

ww

de

de o.

w

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und F Horn Ensembles

.add izi ww

.b re

Addizio!

Jörg Sommerfeld

.b re

.add izi ww

de o.

w

Addizio!

w

Edition Breitkopf

f.

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen EnsemblesundBj

8860

w

i t ko p

i t ko p

de

de o.

.add izi ww

.b re

.b re

Addizio!

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und Ensembles

Ej Altsaxophon w

.add izi ww

de o.

w

8863

8859

Addizio! – das bede utet … • 49 zwei - bis bis zur Mini vierstimmige Spie lsätze vom mal Mus ic • einen Kinderlie direkten d Einstieg • selbsterk ins mehrstim lärende Schü mige Mus • Spaß lerausgaben izieren am Instrume ntalspiel • durchgän durch selb gig binnendi stbestim • sinnvolle fferenziert mtes Lern es Material Besetzun en gen vom • neue Ansä Trio bis zum tze für Flöte Blas • leichte orcheste und Horn r Zusatzsti im Ensemble mmen für • Anschlus Gitarre, Violi sfähigke ne, it an gäng z. B. Esse ige Bläserkla Keyboard, Drumset ntial Elem ents ssenmate rialien, Inhalt des Lehrerha ndbuchs • Für den schn – zusamme ellen Überblick: nfassend – Grifftabel e Part len und dida ituren aller Spie – Zahlreich lsätze e Kurz-Info ktische Übersich ten • Bedienun s zu wich tigen Schl gsanleitu agwörter ng und viele • CD-ROM: n methodis Zusatzsti che Tipp mme Grifftabel s len und Griff n, Lehrer-Klavie rstimme, bildzeich Vollpartit ensätze uren,

Edition Breitkopf

8864

Tuba

.add izi ww

de o.

ww

w

.b re

i t ko p

f.

Edition Breitkopf

8865

ww

w

.add izi ww

de o.

w

f.

w

i t ko p

Audiotrack s (z. B. weite aller Stücke zum kostenlose re Information Schülerausgab n Download, en Zusatzma www.addi en über den Autor in speziellen Trans zio.de, www auf positionen terialien ) und .breitkopf. com (Audi os auch auf YouTube).

ISBN 978-3-7

651-0449-7

.b r

de

ww

.b re

de

w

.add izi ww

de o.

w

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen Ensemblesund de

Bariton und Tenorhorn

e i t ko p f

.

9 78376 5

104497

BV 449

ld

Bläserun in Klasse terricht Gruppen unn d Ensembles Leh rerhandbuch +

ww

CD- ROM

w

.add izi ww

de o.

Anders unterrichten mit Addizio! + Euphonium,

Addizio !

Jörg Sommerfe

w

de

BBj Klarinette

8858

de

ww

Edition Breitkopf

f.

.b r

de

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und Ensembles

de o.

i t ko p

l

Addizio!

Flöte

.add izi ww

.b re

Breitkopf & Härte

Addizio!

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen Ensemblesund w

Jörg Somm

Der neue Zugang für Blasorch Bläserklass ester und en, JeKi-Pro Alle Schüler Musikschulen, gramme, in klei Musikve ausgaben reine, vollständig nen und großen Besetzunge miteinande n. r kombini erbar.

e i t ko p f

.

Der neue Zugang für Bläserklassen, JeKi-Programme, Musikvereine, Blasorchester und Musikschulen, in kleinen und großen Besetzungen. Alle Schülerausgaben vollständig miteinander kombinierbar.

dd izio w.a

.b r

e it ko p f

.

Edition Breitkopf 8865

e it ko

. pf

9 790004 184486 EB 8858

Jörg Sommerfeld

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Flöte w

dd izio w.a

e .d

.b r

ISMN 979-0-004-18448-6

Addizio! ww

w

dd izio w.a

e .d

ww

Audiotracks aller Stücke zum kostenlosen Download, Zusatzmaterialien (z. B. weitere Schülerausgaben in speziellen Transpositionen) und Informationen über den Autor auf www.addizio.de, www.breitkopf.com (Audios auch auf YouTube).

m

ww ww

w

co

Edition Breitkopf 8864

Inhalt des Lehrerhandbuchs • Für den schnellen Überblick: – zusammenfassende Partituren aller Spielsätze – Grifftabellen und didaktische Übersichten – zahlreiche Kurz-Infos zu wichtigen Schlagwörtern • Bedienungsanleitung und viele methodische Tipps • CD-ROM: Zusatzstimmen, Lehrer-Klavierstimme, Vollpartituren, Grifftabellen und Griffbildzeichensätze

ww

ww

co

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Tuba ww

ww

m

Edition Breitkopf 8863

Jörg Sommerfeld

e .d

e .d

co

.

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Posaune

dd izio w.a

.

e it ko p f

Addizio!

Bariton und Tenorhorn

e it ko p f

dd izio w.a

.b r

Addizio! + Euphonium,

.b r

m

ww

w

Jörg Sommerfeld

w

+ Bläserunterricht Tenorhorn in Klassen Gruppen und Ensembles Bj Trompete m

Edition Breitkopf 8862

Edition Breitkopf 8861

Jörg Sommerfeld

co

m

co .

.

Addizio! ww

ww

e it ko p f

e it ko p f

e .d

dd izio w.a

e .d

ww

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles F Horn

dd izio w.a

.b r

ww

ww

m

co

ww

ww

Jörg Sommerfeld

.b r

Jörg Sommerfeld

w

Addizio! w

m

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Bj Tenorsaxophon

Edition Breitkopf 8860

.

Edition Breitkopf 8859

Addizio! e .d

e .d

e it ko p f

.

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ej Altsaxophon Ensembles dd izio w.a

.b r

e it ko p f

Addizio!

Jörg Sommerfeld

w

dd izio w.a

.b r

co

w

m

.

co

m

Edition Breitkopf 8858

co

e it ko p f

ww

ww

.b r

e .d

dd izio w.a

e .d

w

Jörg Sommerfeld

m

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und B Klarinette Ensembles Bj

.b r

e it ko

co

Addizio!

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Flöte

ww

Jörg Sommerfeld

ww

Addizio!

Addizio! – das bedeutet … • 49 zwei- bis vierstimmige Spielsätze vom Kinderlied bis zur Minimal Music • einen direkten Einstieg ins mehrstimmige Musizieren • selbsterklärende ­Schüler­ausgaben • Spaß am Instrumentalspiel durch selbstbestimmtes Lernen • durchgängig binnendifferenziertes Material • sinnvolle Besetzungen vom Trio bis zum Blasorchester • neue Ansätze für Flöte und Horn im Ensemble • leichte Zusatzstimmen für Gitarre, Violine, Keyboard, Drumset • Anschlussfähigkeit an gängige Bläserklassen­materialien, z. B. Essential Elements

. pf

Edition Breitkopf 8858


Jörg Sommerfeld

Addizio!

Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles Schülerausgabe für Flöte Illustrationen von Nicola Jacobsen

BREITKOPF & HÄRTEL Edition Breitkopf 8858


Schülerausgaben Flöte Bj Klarinette Ej Altsaxophon Bj Tenorsaxophon F Horn Bj Trompete/ Bj Tenorhorn (im Violinschlüssel) Posaune/Euphonium/Bariton/ Tenorhorn (im Bassschlüssel) Tuba

EB 8858 (ISMN 979-0-004-18448-6) EB 8859 (ISMN 979-0-004-18449-3) EB 8860 (ISMN 979-0-004-18450-9) EB 8861 (ISMN 979-0-004-18451-6) EB 8862 (ISMN 979-0-004-18452-3) EB 8863 (ISMN 979-0-004-18453-0) EB 8864 (ISMN 979-0-004-18454-7) EB 8865 (ISMN 979-0-004-18455-4)

Lehrerhandbuch mit CD-ROM BV 449 (ISBN 978-3-7651-0449-7) Enthält u. a. zusammenfassende Partituren (Condensed Scores), Erläuterungen zum didaktischen Konzept, viele praktische Tipps, Übersichts- und Grifftabellen. Auf der CD-ROM: Zusatzstimmen für Drumset, Keyboard, Gitarre, Violine, eine Lehrer-Klavierstimme, Vollpartituren im A3-Format, die Didaktische Übersicht, die Grifftabellen zum Ausdrucken sowie der Griffbildzeichensatz. Audiotracks im MP3-Format stehen auf www.addizio.de, www.breitkopf.com und YouTube zum Download bereit. Die Stimmen aller Ausgaben sind untereinander beliebig kombinierbar.

Dieses Heft gehört:

EB 8858 ISMN 979-0-004-18448-6 © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden Alle Rechte vorbehalten Umschlag: Nicola und Andreas Jacobsen, Niedernhausen Satz und Layout: Ansgar Krause, Krefeld Druck: druckhaus köthen, Köthen Printed in Germany


Inhalt Rhythmussprache und Grifftabelle 1 4 11 Drei erste Lieder  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 12 Die Schnecke  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 13 Schwalben  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 14 Rauf und runter  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 15 Eis für alle!  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 16 Rock in acht Takten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 17 Schneck im Haus  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 18 Gehen und Stehen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 19 Wirbelwind  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 10 Mach mal Pause!  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 11 Eislaufen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 12 Merrily We Roll along  . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 13 Feierlich  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 14 Erste Fanfare  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 15 Die Welle  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Technik 1  11 16 Filibuster’s Music  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 17 Zweite Fanfare  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 18 ABC, die Katze lief im Schnee  . . . . . . . . . . 14 19 Taler, Taler, du musst wandern  . . . . . . . . . 15 Solovariationen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 20 Ist ein Mann in’ Brunn’ gefallen  . . . . . . . . . 18 21 Beats  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 22 Summ, summ, summ  . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 23 Almeria  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 24 Auf der Mauer, auf der Lauer  . . . . . . . . . . . 24 Technik 2 und Grifftabelle 2  25 25 Gaillarde  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 26 La Plata  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 27 Drei Chinesen mit ’nem Kontrabass  . . . . . 29 28 Minimal  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 29 Meine Biber haben Fieber  . . . . . . . . . . . . . 31 30 Get that Jazz  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Technik 3  33 31 32 33 34 35

Basic Blues . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Wer will fleißige Handwerker sehn  . . . . . . 35 Grün, grün, grün sind alle meine Kleider  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Soul City Blues  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Solo 1, Solo 2, Improvisationstonleiter  . . 39 Hey, hello, bonjour, guten Tag!  . . . . . . . . . 40

36 Come and Go to that Land . . . . . . . . . . . . . 40 37 Old MacDonald  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 38 Trinidad  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 39 Europahymne  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 Solovariation  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 40 I Like the Flowers  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 Technik Master  49 41 Abendlied  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 42 Choral  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 43 Montuno  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 44 Pavane  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 45 Berlin Radio Song  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 46 The Mug of Brown Ale  . . . . . . . . . . . . . . . . 56 Drei Lieder für Sankt Martin und Weihnachten 47 Durch die Straßen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 48 Stern über Bethlehem  . . . . . . . . . . . . . . . . 59 49 Rudolph, the Red-Nosed Reindeer  . . . . . . 60 Zeichen und Fachausdrücke (Glossar)  62 Variante (F-Dur) Rhythmussprache und Grifftabelle 1  66 11 Drei erste Lieder  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 12 Die Schnecke  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 13 Schwalben  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 14 Rauf und runter  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 15 Eis für alle!  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 16 Rock in acht Takten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 17 Schneck im Haus  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 18 Gehen und Stehen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 19 Wirbelwind  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 10 Mach mal Pause!  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 11 Eislaufen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 12 Merrily We Roll along  . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 13 Feierlich  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 14 Erste Fanfare  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 15 Die Welle  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 Technik 1  73 16 Filibuster’s Music  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 17 Zweite Fanfare  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 18 ABC, die Katze lief im Schnee  . . . . . . . . . . 76 Grifftabelle 3 

3. Umschlagseite


jj œœœœ œœ

4

j jj jRhythmussprache œœ ti ti- ti- ti ti ti œ œœ œ œ œœ œœœœœœœ œ˙ ˙˙ Noten ˙ ˙™ ˙™˙™ tata˙™ j ta-o jj ta-o ta-o ta-o-a ta-o-a ta-o-a ta-o-a ta tata ta ti - tititi- -titijti tij ti-titij tita-o œ œ œ œ œ œœ œœjœœœjœj œ j ˙œ˙ ˙ ˙ ˙™˙™ ˙™ ww˙™ œ™œ™ œœ taw ta w tiœ™ tiœ-titiœœ titi ti ta-o ta-o ta-ota-o-a ta-o-a ta-o-a ta-o-a -titi-œ™ wta tawti œ™ ta-o-a-o ta-o-a-o ta-i ta-i- -ti ti œ™- ti œ ta-o 1 1 2 2und und jti -j-titita-i j - tij ta-o-a-o ta-o-a-ota-o-a-o ta-o-a-o ta-ita-i -ta-i ‰‰ ww w wœ™1œ™21œ1œ™ œ1œ™2 und œ 2œ2 und und Pausen und ŒŒ ‰ti - tita-i‰ - ti Ó ÓÓ Ó ∑ ∑∑ schsch ‰- ti‰-ta-i ta-o-a-o Œta-o-a-o Œ ta-o-a-o Œta-o-a-o Œ ta-ita-i pst pst ∑ 1 12 2und 1 und 2 und 1 2 und mm sch sch ‰pst pst pst Pau-se Pau-se gan-ze gan-ze Pau-se Pau-se schsch pst Pau-se Pau-se gan-ze Pau-se gan-ze Pau-se Œ Œ Œ Œ m‰ mm‰ m‰ Ó Ó Ó Ó ∑ ∑ ∑ ∑

schsch sch

sch pstpst pst mm m

pst Pau-se Pau-se Pau-sePau-se gan-ze gan-ze gan-ze Pau-se Pau-se gan-ze Pau-sePau-se m

Grifftabelle 1

AC BD

œ D

023456x

œ

01c

C

 Lehrerhinweis: Die alternative Griffweise mit der B-Doppelklappe wird in der Grifftabelle auf der 3. Umschlagseite dargestellt (siehe auch Lehrerhandbuch, Seite 28).

bœ B

014xc

œ

A

012xc

˙˙

ta-t

ÓÓ

PauPau


Flöte 1–3, T 5 , 5qqw

1 Drei erste Lieder 

A A

B B

5

J. S.

bb b œœ œœx654320x654320 œœ œœ œœ œœ œœ œœ bb b œ œc10c10 œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ 1 11 C b œ œ œ œ œ œ 1 DD b C spie - le ich drei Lie-der. Ich und du, Müllers Kuh, Müllers E - sel, der bist du! Heu-te spie - leœ ich drei Lie-der. Ich und du, Müllers Kuh, Müllers E - sel, der bist du! b bb bHeu-te œ œ œ œ œ œ œ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ b b œ œ œ œ œ œ œ œ 1 0 1 2 x c 1 d e b 0 1 4 x c b cx210 1 bbe œ œcx410 œ œ œ œ œ œ 1 d b bb b œ œ œ œœdu,œœMüllersKuh, œ œœ MüllersE-sel,derbistdu! œ œœ œœ œœ œœ œœ * œ spie-le œ œ ichdreiLie-der. œ œ œ 22 AA b œ œ Ichund œ œ œ 22* BB b œ œHeu-te Heu-te spie-le ichdreiLie-der. Ichund du, MüllersKuh,MüllersE-sel,derbistdu! b 2 œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ 22 huio bb bb œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ 2 ucouco bb b o i u h C C bb œ 1 œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ b 1 B œ b 2 1 B 2 kommt ein neu - er Ton! Hört mal, ich spiel ihn schon! bbHier Hierœ kommt einœ neuœ - er œ Ton! Hört mal, œ œ œ œœ ichœœ spielœœ ihnœœ schon! œœ b 1 o c u œ œ œ œ œ œ œ b 1 uco Sehr langsam 6 kommt ein neu - er Ton! Hört mal, ich spiel ihn schon! Sehr langsam Hier kommt ein neu - er Ton! Hört mal, ich spiel ihn schon! bb b Hier 2 Die Schnecke 1 b eocueocu dd ˙ 1 J. S. ˙˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ œ œ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ langsam ˙ œ œ an! Sehr Lang langsam - sam, lang - sam kommt die Schne - cke bb b Sehr ú ú Lang - úsam, lang sam kommt die Schne úú úú úú úú œœ - cke œœ an! ú ú 1 BD C b b ú 12 BD C b cu oIh 2 cu oIh ˙ ˙˙ kommt ˙˙ ˙˙ œœ -- cke œœ an! ˙˙ Lang˙ - sam,˙ lang˙ sam die Schne Lang - sam,˙ lang˙ sam kommt die Schne cke an! b úú úú úú úú úú œœ œœ úú 2 B A bb b ú ú 2 BA bb b 1 ee dd œ œ b 1 œœ œœ3 Schwalben œœ œœ œœ œœ œœ œœ ˙˙ ˙˙ œ œ ˙˙ J. S. 1 2 3 Schwal - ben flie - gen hier vor - bei. bb b œœ11 œœ22 ú3,3, œœ1 œœ2 úú3 Schwal œœ - ben œœ flie œœ vor œœ - bei. œœ - gen œœ hier úú ú 1 D C bb 12 D cu C boIh 2 cu oIh 1œ 2œ 3,˙ œœ -- ben œœ flie œœ vor œœ -- bei. œœ -- gen œœ hier ˙˙ 1œ 2œ 3˙ Schwal 1œ 2œ 3,˙ 1œ 2œ 3˙ Schwal ben flie gen hier vor bei. bb b œ œ œœ œœ úú œœ œœ œœ œœ œœ œœ úú 2 BA b œ œ úú 2 BA bb b 1 b gmjpp 1 œœ œœ œœ œœ œœ œœ ˙˙ œœ œœ œœ œœ œœ œœ ˙˙ gmjRauf und run - ter spiel ich schon, im - mer auch den ho - hen Ton. bb Rauf und run - œ ter spiel ich schon, im - mer auch den ho œ œ œ œ œœ Ton. œ œ œ ú œ œ œœ - hen úú b œ œ œ œ œ 1 BC b œ œ œ ú œ œ 12 B C b b 2 im œœ und œœ -- ter œœ ich ˙˙ œœ -- mer œœ den œœ -- hen ˙˙ CHRauf œœ run œœ spiel œœ schon, œœ auch œœ ho œœ Ton. und run ter spiel ich schon, im mer auch den ho hen Ton. CHRauf b Edition Breitkopf 8858 © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden œ œ ú œ œ œ œ œ 2 B A bb b œ œ œ œ ú œ œ œ œ œ œœ œœ œœ œœ úú 2 BA ** **

=127W =12347W

=1237W

Mehrere Töne im Stück,

* Lehrerhinweis:  Stimme 2 entspricht bis einschließlich Nr. 6 der speziellen Stimme T (siehe Lehrerhandbuch, Seite 43). Die Mehrstimmigkeit wird in Addizio! nach und nach entwickelt. ** Lehrerhinweis: Die Tonartvorzeichnung wird bereits hier eingeführt, kann aber von den Kindern ignoriert werden. Sie ist wichtig, wenn beispielsweise weiter fortgeschrittene Instrumentalisten mit den Anfängern zusammenspielen.


1

2

6

1

DC

b œ b BA 1

b œ b BC b œ b BA

œ 2

œ

1

ú

œ œ

œ

œ

1 1 2 2 2 2 1 1 1 1 2 2 2 2 1 1 1 2 1 2 2 2 1 1 1 2 1 2 2 2

3

run - ter

œ

œ

@@     @ BB CCÈÈ @     @  - ko - la - de, B CÈ @@ @@ Scho Scho - ko - la - de, BB CÈÈA @@ @     B ÈA Scho - ko - la - de, - ko - la - de, @ Scho  @ B ÈA @ @     B ÈA @ BB CCÈÈ @@ @     @ Ka - ra - mell  und  @ B CÈ @ @@ Ka - ra - mell und  BB CÈÈA @@ @      und  B ÈA Ka - ra - mell und @ Ka - ra - mell @  B ÈA @ @     B ÈA @@      @ DBDB ÈÈCC @      @ DBB ÈÈCA @@ @@      DB ÈCA @      @ B ÈA @@ @      B ÈA @@      @ DBDB ÈÈCC @      @ DBB ÈÈCA @@ @@      DB ÈCA @      @ B ÈA @@ @      B ÈA

spiel

œ

Schwal - ben

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

ú

œ

ich schon,

œ

flie - gen

œ

œ

 A  A   A A  

6    

    

-

œ

œ

im - mer auch den

ú

œ

œ

œ

œ

ÆÆ ÆÆ   5 Eis für alle! Erd Strac Æ - beer, Æ  - cia Erd - beer, Strac - cia ÆÆ ÆÆ   Æ - beer, Æ  - cia Erd Strac Erd - beer, Strac - cia Æ Æ   Æ Æ  

Lied über zwei Zeilen

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

œ

œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

1 1

úFlöte 1–3, œT

2

œ

œ

hier

vor - bei.

ú

4 Rauf und runter

Rauf und

2

œ

3,

 so  so  

 ÆÆ na  - nas, Æ na - nas,  ÆÆ  - nas, Æ na na - nas,  Æ  Æ

 viel  viel  

œ

œ

 tel  tel  

 la,  la,  

-

-

    

   

    

   

    

   

    

œ

 Eis,  Eis,  

 das  das  

 macht  macht   so viel Eis, das macht so viel Eis, das macht         

   

    

    

    

Breitkopf EB 8858

    

    

    

    

    

    

    

    

œ

ÆÆ Ing Æ Ing ÆÆ Æ Ing Ing Æ Æ

 

    Rock    in acht  Takten    

ho - hen

- tel - la, - tel - la,

 

œ

œ

     

    

-

J. S.

ú

Ton.

ú

ÆÆ wer, Æ wer, ÆÆ Æ wer, wer, Æ Æ

 mir  mir   mir mir  

ÆÆ Spaß! Æ Spaß! ÆÆ Æ Spaß! Spaß! Æ Æ

    

    

     

     

    

     

     

    

J. S.

 J. S.     

    


Flöte 1–3, T

7 Schneck im Haus

Melodie Terzsprung

b CA D b œ

1

œ ˙

b b œ BA f

T

bb

œ ˙

komm he - raus,

œ ˙

œ œ ˙

bb œ

˙

œ

bb & bb œœ

Komm, wir

12

bbbbbb œœ & & bKomm, & bb bb œœ & b œ

2 1 T 2

T

œ

œœ ˙˙ ˙˙

œ gehn, ˙ œœ ˙˙

1

1 2 1

2

T 2

T 1

T 2

œ œ œ œ

œ

˙

œ

wird schön!

das

œœ

wird schön!

das

wird schön!

œœ œœ

œ

˙ ˙˙

œ

œœ œœ ˙˙ œ œœ

œ œœ

œœ

˙˙

œ œœ

˙

Ich

Kannst du's

œ œœ

bleib stehn!

Ich

˙˙

˙ ˙˙

Kannst du's

œ

œ

œ

œ

˙

sehn?

œ

˙

œœ

bleib stehn!

Ich

bleib stehn!

œœ

œ œœ

œ

œ

œ

œ œ œ ˙ œ œ œ Wirbelwind b b 44 œœœœœœœœœœœœ˙˙ 44 œŒœŒœœŒŒ9œŒœŒœœ ŒŒœŒœŒœœœŒœŒŒœœŒŒŒ 44 ˙˙ ˙ŒŒ˙˙ ˙ŒŒ˙˙œŒœŒ˙˙ ˙ŒŒ bb 4Schnell! œœ œ œœ œœ œœ œœ œœ œœ ˙˙ b 4 œœ œœ œœ œœMach & b mal Pau se! Bleib zu hau se! Trin k e nen ei Tee, esliegt Schnee! œ & 4 œ

˙ J. S.

œœ œœ ˙˙

sehn?

œœ

aus!

œ œ ˙

Kannst du's sehn?

˙˙

Trad. Arr.: J. S.

œ œ ˙

Sample page 7Wsae1=

b œ œ ˙ b & Schnell! b4 œ œ œ & b 4Schnell!

˙˙ ˙˙

˙

˙ ˙

44 œœœœœœ˙ J. S.

˙˙

bbb 444 œœœœœœœœœœœœ˙˙ 44 œŒœŒœœŒŒœŒœŒœœŒŒœŒœŒœœœŒœŒŒœœŒŒŒ 44 ˙˙ ˙ŒŒ˙˙ ˙ŒŒ˙˙œŒœŒ˙˙ ˙ŒŒ 44 œœœœœœ˙ ˙ ˙ b

& b b 4 œœ & 4

bbb 444 b

& 4 œ b & b b 444 œ

œœ

œœ

œœ

œœ

œ œ œ Œ œ Œ

œ œ œ œ œ œ Œ Œ

œ

œ

œœ

ŒŒ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

44

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œ

œ

œ

˙

44 ˙˙ ˙ŒŒ˙˙ ˙ŒŒ˙˙œŒœŒ˙˙ ˙ŒŒ ˙ Œ

œ

Œ

˙

44 œœœœœœ˙ ˙

œ

œ

Œ

Œ

œœ

œœ

œœ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

44 Œ Œ ŒŒ Œ Œ ŒŒ Œ Œ Œ ŒŒ œŒŒŒ 44 ˙ŒŒ ˙ŒŒ œŒœŒ ŒŒ 44 b 4Machœœœœœœœœœœœœ ˙˙ œ œPauœœ -œse!œ œœ œ œ œœœ œ œBleib ˙˙ zu ˙˙ - ˙˙hau -˙˙se!˙ œœœœœœ˙ mal

T © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden 2 1

Füh - ler

œ œ œ œ

das

œ œœ

wir

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

T

œ

œœ

gehn,

œ œ

dei - ne

8 Gehen und Stehen

gehn,

Komm, wir

œ œ ˙

Leseprobe

Für das Arrangement: © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

1

stre - cke

œ œ ˙

cx43210

œ

œ œ œ œ

œ œ ˙

Schneck im Haus,

2

7

bb bb 44 œœ & & 4 b 4 Mach b & b b 4 œœ & 4

Œ Œ

œœ œœ

mal

ŒŒ Œ Œ

Pau - se!

ŒŒ

ŒŒ

Breitkopf EB 8858

Œ Œ

Œ Œ

œœ

Bleib

ŒŒ Œ Œ

œœ œœ

zu

W754321=

ŒŒ

ŒŒ

hau - se!

Œ Œ

Œ Œ


2 2 T T 8

1 1

2 2 T T

1 1

2 2 T T

œœ

bb 4 & &b 4 bb bb 44 & & 4

œœ

œœ

œœ

bb bb 44 œœ & & 4 bb bb 44 & & 4 bb bb 44 & & 4

bb bb œœ & &

ŒŒ

œœ

ŒŒ

b bb & b & bb bb & &

Trin Trin

-

œœ

ŒŒ

œœ

10 Mach mal Pause! œœ œœ Œ Œ œœ Œ œœ Œ ŒŒ Œ Œ

ŒŒ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

œœ

ŒŒ

œœ

œœ

œœ

mal mal

ŒŒ

œœ

œœ

œœ

ŒŒ

Mach Mach

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ 1–3,œœ T Flöte

Pau - se! Pau - se!

ŒŒ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

œœ

œœ

œœ

Bleib Bleib

ŒŒ

œœ

ŒŒ

œœ

œœ

œœ

œœ

ŒŒ

œœ

-

ŒŒ

œœ

œœ

Leseprobe

œœ

ŒŒ

ŒŒ

ke ke

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

ei - nen ei - nen

ŒŒ

œœ

œœ

œœ

ŒŒ

œœ

ŒŒ

Tee, Tee,

œœ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

es es

ŒŒ

œœ

ŒŒ

œœ

liegt liegt

ŒŒ

œœ œœ

˙˙

˙˙

œœ

zu zu

ŒŒ

˙˙

œœ

˙˙

œœ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

œœ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

hau - se! hau - se!

œœ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ

œœ

ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ

Schnee! Schnee!

œœ

ŒŒ

ŒŒ

J. S.

ŒŒ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

11 Eislaufen

b4 ˙ b & 4 cx654320

1

2

3

T

b & b 44 ˙

Sample page ˙

˙

˙

b & b 44 ˙

˙ ˙

˙

b & b 44 ˙

Œ

˙

˙

cx3210

Œ

˙

˙

Œ

˙

J. S.

Œ

Œ

Œ

Œ

Œ

Œ

˙

˙

Œ

Œ

˙

˙

˙

˙

˙

Œ

˙

˙

˙

Œ

Œ

˙

˙

˙

Œ

Œ

Œ

˙ ˙

Œ

Œ Œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

&b

b ˙

˙

œ

Œ

œ

Œ

L ehrerhinweis: Die Spielpartituren wurden mit Kindern erprobt. Sollten dennoch Probleme beim Verfolgen der eigenen Stimme auftreten, hilft eine (farbige) Markierung am Zeilenanfang.

1 2 3

b &b ˙ b &b ˙

˙ ˙

œ œ

Œ Œ

œ

Œ

Breitkopf EB 8858

œ

Œ

˙

˙

˙

Œ

Œ


Leseprobe

Sample page


1

T 12

1

2

3

T

1

2

3

T

b4 &b 4 œ œ ˙ b4 &b 4 œ œ ˙ b 3 >œ b & 4 b 3 >œ b & 4 cx3210 bb 3 & 4 œ > bb 3 cx6543210 & 4 œ >

&

> bb œ

b >œ b &

b &b œ > b b & œ >

œ œ ˙

œ œ ˙

œ Flöte ˙ T œ œ ˙ œ 1–3,

œ œ ˙

œ œ ˙

œ œ ˙ œ œ ˙

16 Filibuster’s Music >œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ

> œ >œ

x6543210

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ >

>œ >œ > œ

œ >

˙

œ

˙ ˙

œ œ œ

œ

œ

œ

œ œ œ

œ

œ

œ

˙

œ

˙

Leseprobe

œ œ œ

˙

œ

œ œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

Breitkopf EB 8858

Œ Œ Œ Œ Œ Œ

˙

Œ

œ

˙

Œ

œ

˙

Sample page

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Œ Œ

˙

Œ Œ

J. S.


3

T

b &b œ œ œ œ b &b œ œ œ œ

œ œ ˙

˙

˙

Œ œ

œ œ œ œ

˙

Ó

œ œ ˙

˙ Flöte˙1–3, T ˙

Œ œ

œ œ œ œ

˙

Ó

˙

19 Taler, Taler, du musst wandern

1

2

3

T

1

2

3

T

Trad. Arr.: J. S.

bb 4Andante & 4 œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

b4 &b 4 œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

b4 &b 4 œ b4 &b 4 œ b œ &b b &b œ b &b œ b &b œ

œ

˙

œ

˙

œ œ

Leseprobe

˙

œ

œ

˙

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙

˙

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙

œ

œ

œ

œœ

œœ

˙

œ

˙

œ

œ

˙

œ

Sample page œ

˙

œ

œ

˙

œ

œ

œ

œ

*

œ

cx43210

Taler, Taler, du musst wandern A von der einen Hand zur andern. q = 100 Das ist schön, das ist schön, 1 niemand darf den Taler sehn!

2 3 T

1

15

b4 œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ ˙ ˙ œ œ œ œ œ œ b & 4 f Für das Arrangement: & Härtel, Wiesbaden bb 4 œ ©œ2016œby Breitkopf œ œ œ œ œ œ œ œ ˙ ˙ œ œ œ œ œ œ œ 4 & * L ehrerhinweis: Der Ton F kommt bereits vorher in der tiefen Stimme T vor. Diese hat eine eigene Tonraumentwicklung, die für Flöte, Klarinette, Tenorsaxophon f und Horn wichtige instrumentaldidaktische Möglichkeiten bietet (siehe auch Lehrerhandbuch, Seite 43). bb 4 œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ ˙ ˙ œ œ œ œ œ œ œ œ & 4 f bb 4 œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ & 4 œ œ œ ˙ ˙ œ œ œ œ f b œ œ œ œ b & bb œ œ œ œ

Breitkopf EB 8858

˙ ˙

> Fine B œ œ œ œ ˙ p > ˙ ˙ ˙

œ œ œ œ ˙

˙

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ ˙

˙


16

Flöte 1–3, T

Solovariationen œ œ œ œ œ bb 4 œ œ œ œ œ & 4 œ œ œ œ ú b œ œ œ œ &b ú B

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ

A

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ ú ú

3

3

&

bb

3

3

3

œ œ œ œ œ œ #œ œ #œ œ

œ #œ œ œ œ œ œ #œ œ œ

3

3

3

œ œ

Leseprobe

3 bb 4 œ # œ œ œ n œ œ œ œ œ œ œ 3 œ n œ œ œ # œ œ b œ œ œ #œ œ & 4

3

3

3

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ

œ œ

J. S.

ú ú

œ œ

3 œ œ n œ œ #œ œ œœœœœœ 3

3

3

œ nœ œ bœ œ œ œ nœ œ œ 3

3

3

b œ #œ œ œ nœ œ bœ œ œ nœ nœ œ œ œ œ œ 3 œ ú b & #œ 3

Sample page

3

3

3

3

œ bœ œ bœ œ œ bœ œ œ #œ œ œ nœ œ #œ œ bœ œ bœ œ œ œ bœ œ œ bœ œ #œ œ nœ œ b 4 b & 4 C

œ bb œ œ œ # œ œ œ &

œ nœ œ #œ œ bœ œ

œ œ œ nœ bœ œ œ nœ œ #œ œ œ ú

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden L ehrerhinweis: Die schwierigeren Variationen zu Taler, Taler, du musst wandern passen als Ergänzungsstimmen zum Spielsatz auf Seite 15. Sie sind gedacht für die Binnendifferenzierung, beispielsweise in altersgemischten Lerngruppen. Aber auch in Bläserklassen und anderen Ensembles gibt es immer wieder einzelne Kinder, die sich mit solchen Leistungsanreizen auseinandersetzen.

Breitkopf EB 8858


Flöte 1–3, T

D

b 4 œ >œ b & 4 J b œJ >œ b &

œ œ. J

œ œ. J

œ bb 4 >œ œ œ & 4

E

b &b œ

œ

œ œœœ

F

b 4 ‰ œ. b & 4 J f bb ‰ œ. ‰ J & >œ bb 4 . & 4 G

b &b

>œ .

œ.

œ >œ J

>œœœ œ œœ

œœ œ b œ &b œ

œ >œ J

œ.

œ

œ œ. J

œ œ. J

17

œ >œ J

œ œ. J

œ.

œ >œ J

œ >œ J

œ œ. J

œ.

œ.

œ.

œ œ œ œ

œ

œ

œ œœ

œ

œ œ œ œ

œ

œœœ

œ. œ.

>œœœœ œ

simile

Leseprobe œ œœ

œœœ œ œ

œœ œ

œ œœ

œ

œœœ

œ

œœ œ ú œ œ

œ

œ ú J > ú

œ œ œ œ

œ œ

. œ n œ œ. œ. b œ. œ. œ # œ œ. œ. œ. œ. œ n œ œ. œ. b œ. œ. œ # œ œ. œ. œ ‰J‰J‰ ‰ J‰J‰ ‰J‰ ‰ J‰J‰

Sample page

. œ. n œ n œ œ. œ. . œ. b œ œ œ. œ. œ. œ # œ œ. œ. œ œ ‰J‰J‰ ‰ J‰ J‰ ‰ œ. ‰ œJ. œ. œ œ œ J‰ J >œ œ J

>œ œ J

œ. œ.

>œ .

>œ .

>œ œ J

>œ œ J

œ.

>œ .

œ.

>œ .

Breitkopf EB 8858

>œ œ J

>œ œ J

œ.

>œ .

œ.

>œ .

>œ œ J

>œ ú J

œ.


Leseprobe

Sample page


Flöte 1–3, T

19

Noten aus Akkord erkennen (Halsrichtung „divisi“), Achtelschreibweise 5qwqwqw

21 Beats

1 1 1 2 2 2 T T T

1 1 1 2 2 2 T T T

1 1 1 2 2 2 T T T

divisi A divisi A A b 4 divisi œœœœ œœœœœœœœœœœœ . b b 4 . & & b b 44 . œœ œœœœœœ

&b bb bbb & & &b bb bbb & & &b

4 444 44 44 44 4

. .. .. .. ..

œœ œœ œœ œœ œ œœœ œœ œœ œœ œœ œ œœœ

C C C b œ œœ bb bb ... œœœ œœ & &b .

& bb bbb & &b & bb bbb & &b &

.. .. .. ..

œœ œœ œœ œ œ œ œœ œœ œœ œ œ œ

E E E b œœ bb bb ... œœ œœ & & &b . œœ

bb bbb & & &b bb bbb & & &b

œœ œœ

œœœœœ ˙˙˙˙˙ ÓÓ œ ˙ Ó œœœ ˙˙˙ ÓÓ Ó Ó œœœ ˙˙˙ ÓÓ >> >œœ œœ >> > œ >>œœ > œ >>œœ >

œœ Œ œœ ŒŒ œœ ŒŒ œŒ œœ ŒŒŒ œ

2 2 2 T T T

bb bbb & & &b bb b & bb & &b

ŒŒ Œ ŒŒ Œ ŒŒ Œ

ÓÓ Ó ÓÓ Ó ÓÓ Ó

.. .. .. .. .. ..

.. œœ œœ œœ œœ œœ œœ ŒŒ œœ œœ œœ œœ œœ ŒŒ .. .. œ œ œ œ œ œ Œ œ œ œ œ œ Œ .. .. œ œ œ œ œ œ ŒŒ œ œ œ œ œ ŒŒ .. .. œ œ œ œ œ œ Œ œ œ œ œ œ Œ .. œœœœœœ œœœœœ

.. .. .. ..

bb bbb & & &b b bbb & b & &b

.. .. .. ..

œœœ œ

œœœ œ

œœœ œ

˙˙ ˙˙

2 2 2

œœ œœ ˙˙ œ œ ˙ œœ œœ ˙˙ œ œ ˙

ÓÓ Ó ÓÓ Ó ÓÓ Ó

.. .. .. .. .. ..

œœ Œ Ó œœ Œ Ó Œ Ó œœ ŒŒ ÓÓ œ Œ Ó œœ ŒŒŒ ÓÓÓ œ

.. .. .. .. .. ..

ŒŒ ÓÓ Œ Ó

.. .. .. ..

œœ œœ œœ œœ œœ œœ ˙˙ œ œ œœœœ ˙

T T T

1 1 1 2 2 2 T T T

œœ œœ œœ œœ œœ œœ ˙˙ œ œ œœœœ ˙

D D D b œœ œœ & bbb bb ... œœ œœ &

& bb bbb & & &b b bbb & b & &b

. .. .. .. ..

œœœ œ

œœœ œ

œœœ œ

œœœ œ

œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœœ œœœ

œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœœ œœœ

Sample page

œœ œœ œœ œœ Œ œœœ œœœ œœœ œœœ œœ Œ . œœ œœ œœ œœ Œ œœ œœ œœ œœ œœ ŒŒ .. Œ .

G G G b œ œ ˙ bb bb ... œœœ œœœ ˙˙˙ & &b .

&

1 1 1

B B B b œ œ œ & bbb bb ... œœœ œœœ œœœ & & .

Leseprobe

œœœ œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

1 1 1

.. .. .. .. .. ..

J. S.

œœœ œ

œœœ œ

œœœ œ

œœ œœ œœ œœ œœœœ

>> >˙˙ ˙˙ >> >>> >˙˙ ˙

œœ œœ œœ œœ ˙˙ œ œ œ œ >>˙ >

.. ..

1 1 1 2 2 2

T T T

F F F b œœ œœ bb bb ... œœ œœ ŒŒ & & Œ &b .

bb b & & bb b & bb bbb & &b &

œœœ œ

œœœ Œ œ ŒŒ

.. œœ œœ ŒŒ œœ œœ ŒŒ .. œ œ Œ œ œ Œ .. Œ Œ .. œœ œœ ŒŒ œœ œœ ŒŒ œœ œœ

H >> >> H H b >œœ >œœ . b b œ œ œ œ . & & bb b .. œœ œ œœ œœ œœ

&

>> >> >> >> b > bb .. œœ >œœ œœ œœ >>œœ .. b 2 & b . .. EB 228858& Breitkopf &b . œ œ œœœ bb . œ .. b . œœ œœ œœ œœ T & .. T & bb b . œ . œ >>œ œ œ >>œ T & > > 1 1 1

>> >œœ œœ >> >> >œœ œ

ŒŒ ÓÓ Œ Ó

œœ ŒŒŒ ÓÓÓ >>œ > >> >> > > œœ œœœœ œœ œœ œœœœ œ > œœ> >> >> > > œœ >>œœ œœ œœ >>œœ œ œ œœœ œœ œ

œœ œœœ œœœ œœ >>œ >>œ > >

.. .. .. .. .. .. .. ..


22

Flöte 1–3, T 6÷  , k-Vorzeichen (solche Versetzungszeichen gelten den ganzen Takt)

23 Almeria 1 1 2 2 3 3 T T

1 1 2 2 3 3 T T

A Schnell A b Schnell 3 œ & b b 4 ..

3 &b 4 b3 & bb b 43 & 4 b3 & bb b 43 & 4 b3 & bb b 43 & 4

.. .. .. .. .. .. ..

B B b & b b .. ˙

&b

b & bb b & b & bb b & b & bb b &

.. ˙ F F .. ˙ .. ˙ F .. F˙ .. ˙ F F .. ˙ .. ˙ F F

œ f f œ œ f f œ fœ f œ fœ f

œ œ œ œ œ œ œ œ

2 2 3 3 T T

b & bb b & b & bb b & b & bb b & b & bb b &

œ œ

œ œ

˙. ˙.

œ œ

œ œ

œ œ

˙. ˙.

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

Sample page œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

˙ ˙

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ EB 8858## œœ Breitkopf

œ œ

œ œ œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ œ œ

cx63210

œ œ

.. .. .. .. .. ..

˙. ˙.

œ œ

œ œ

cx63210

#˙. #˙.

œ œ

œ œ

.. ..

˙. ˙.

Leseprobe œ œ

œ œ

˙ ˙

œ œ

œ œ

˙. ˙.

œ œ

œ œ

˙ ˙ ˙ ˙

œ œ

˙. ˙.

œ œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

1 1

˙. ˙.

œ œ

J. S.

˙. ˙. ˙. ˙. ˙. ˙. ˙. ˙.

œ œ

˙. ˙.

.. ..

œ œ

#˙. #˙.

.. ..

œ œ œ œ

˙. ˙. ˙. ˙.

.. .. .. ..


T

1

2

3

T

b & b .. ˙ F

2 2 3 3 T T

1 1

2 2 3 3 T T

œ

œ

œ

œ

˙.

œ

Flöte 1–3, T

23

˙

œ

œ

b ˙ b &

œ

œ

œ

œ

œ

˙.

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙.

œ

œ

œ

œ

œ

œ

#˙.

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙.

b &b

b &b ˙ b &b ˙ C C

1 1

œ

œ

œœ bb bb .. œœ & & . f f x210c œ œ bb b . œœ x210c œœ & œ & b .. œ f bb b .. f & œœ & b . œœ f bb b .. f & œœ & b . œœ ff bb bb œœ & &

œœ

œœ

œœ

bb bb & & bb bb & & bb bb & &

œ œœ

œ

œœ

œ œœ

œ

œœ

..

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œ œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œ

œ

œœ

œ

œ

œœ

œœ

œœ

œ

œ

œœ

œ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œœ

œ

œ

œ

œ

œœ

œœ

œ œœ

œœ œœ

œ œœ

œœ œœ

œ œœ

œœ œœ

œ œ

## œœ œœ

œ œ

œœ

œ œ

. ˙˙ .

œœ

œœ

## ˙˙ ..

œœ

Breitkopf EB 8858

œœ

œœ

˙ .. ˙

˙˙ ..

˙˙ ..

œ

œœ

Sample page œœ

..

œœ

œœ

œœ

..

Leseprobe œ

œ œœ

..

œœ

.. >>œœ . .. .

œ

>œ >œ

œœ >>

.. # œ . # >œ > .. . œ œ >>

œœ ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ

ŒŒ


Leseprobe

Sample page


1 1 1

1 1 1

1 1 1

Flöte 1–3, T

œ œ

œ œ œ

œ œ œ

œ œ œ

Technik 2 œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ

œ œ œ

œ œ œ

œ œ œ

œ œ œ

A B-Dur A b 4 . B-Dur œ œ & A b b 44 .. B-Dur

& b b 44 .. œ &b 4 . œ

B g-Moll B b 4 . g-Moll & b b 44 . g-Moll œ œ B .

& b b 44 .. œ &b 4 . œ

C C b U & w C bb U

& b b Uw &b w

25

U Uw Uw w

œ œ œ

œ œ œ

œ œ œ

œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ

Leseprobe U Uw Uw w

U Uw Uw w

Uw Uw Uw

Uw Uw Uw

ú. ú. ú.

Œ Œ Œ

œ œ œ

œ œ œ

Uw Uw Uw

ú ú ú

Uw Uw Uw

Grifftabelle 2 0123456x

& œ & œ A

Es

023456xc

01236xc

œ

0123xc

Sample page Es

012xc

&

01234xc

D

0123456xc F

01xc4

Fis

01xc

œ

œ

B

H

C

œ F

01234xc

#œ Fis

Breitkopf EB 8858

01236xc

01c

œ

G

œ D

œ G

0123xc

023456x

.. .. .. .. .. ..


26

Flöte 1–3, T Auflösungszeichen h

25 Gaillarde A 1

2

3

T

1

2

3

T

b 3 .. n œ b & 4 q = 144

cx10

b & b 43 .. œ

&b &

b b

bb

˙ ˙ ˙

œ

˙

nœ œ œ

œ

f ˙ f ˙ f

œ œ œ

˙

œ

œ

˙

œ œ

Leseprobe

œ œ

b 3 .. b & 4 œ

&b

œ

f ˙ f ˙ f

œ œ

b & b 43 .. œ

b & b n˙

˙

œ œ

nach einem flämischen Tanz, 16. Jh. Arr.: J. S.

˙ f

œ œ

œ

˙.

œ

˙.

œ

˙.

œ œ œ

œ

œ œ œ

nœ œ œ p œ œ œ p œ œ œ p

˙.

œ

œ

˙ f

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

˙

Sample page œ œ œ p

˙ ˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙.

.. ..

œ

˙.

œ

˙.

œ

˙.

.. ..

Für das Arrangement: © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

B 1

2

3

T

b & b .. œ œ œ b & b .. œ œ œ b & b .. œ œ œ b & b .. œ œ œ

˙

f ˙ f ˙ f ˙ f

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙

œ

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙

œ

œ

˙

œ

œ

˙

œ

˙

œ

Breitkopf EB 8858

˙

œ

œ œ œ

˙

˙ nœ

œ

˙. p ˙. p ˙. p ˙. p

.. .. .. ..


3

T

&

&b

b

˙ ˙

œ

˙

œ

˙.

B 1

2

3

T

b œ œ œ & b .. b & b .. œ œ œ b & b .. œ œ œ b & b .. œ œ œ

˙

f ˙ f ˙ f ˙ f

œ œ p

˙

œ œ ˙ œ Flöte 1–3, T p

˙ œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙

œ

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙

œ

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙

Leseprobe

˙

œ

˙.

˙ nœ ˙

œ

œ

˙

œ

œ

˙

Sample page

Breitkopf EB 8858

œ

œ

..

27

˙. p ˙. p ˙. p ˙. p

.. .. .. ..


A 1 30

b œ œ œ œ & b 44 ..

œ œ œ œ

œ œ œ œ

œ œ œ œ . .

Flöte 1–3, T

B

28 Minimal bb 4 . œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ . . 2 & 4 . Die Melodien A–F können gleichzeitig gespielt werden. Denkt euch einen Ablauf aus, den ihr j-Versetzungszeichen

mit euren Instrumenten gut spielen könnt. Zum Beispiel: viermal gleichzeitig A+B+C, dann viermal D+E+F. Es gibt aber noch viele andere Möglichkeiten.

b 44 . œœ 7cx3210 œœ œœ œœœ œœ œœœ œœœ œœ b b b œ œ œ œ œ 4 1 & . b œ. bb 3 4 1&.. & bœb 44bœ 4.. 1œ œ. œ&œ œ 4 œ . œb œ œ œ œœ œœ œ œ œ œ œ œ & 4

œœ œœœ œœœ œœœ œ œ œ œ .. œ œ

œœ ..

œ œ œ ..œ œ œ ...

B B A AB b A B œ œbbœb 444œœ ... œœœœ & bb 2 4 &b.. 4bœbb 44. œ22 .. œ& 1 & bTb 4 &4. œb 4bœ . œ .. œœ œœ œœ œœ

C

A 1

2

3

T

1

A A

A

œœœœ œœœœ œœ œ œ œœ œœ œ œ œ œ œ

œœœœ œœ

œœœœ œœœœœ œœ œœ

œœœ œœœ œœœ œœ. œ œœ œœ . œ . œ œ œ .œ œ

œœ.œ .

..œœ œœ œœ ... ..

œœœœ œ 4bœ 4œ . œ b œ œ œ œ œ œœ œœ œœ œœ œœ & b 1 4 2&.. &

œ œ œœœœ œœœœœ œ œ

œ œ œœœœœ œœœœ œœœœ œœ.. œœ œ œœ .. œ œ

œ.œœ œ.

..œœ œœ œœ ... ..

œ œœœ œ

Leseprobe

& 41 . & 4 œ œ œ œ

C 7cx3210 C C B D 0 1 2 3 x c 7 0 1 2 3 x c 7 0 1 4 x c b B C &œœ œbbbœœ 447cx32104 œœœ... œœœœœ œœœbœœ œœœœœ œœ œœ bbœœœœ bb 3 4 &b. 4bœbb 44. œ33 œ.. œ& 2 & b 4 4b . . . œ œ A A C E A b 7cx3210 C A &œ bbœb œ444 ... bbT 4 &b.. 4bœbb 44.TTœœ ..œ& 3 & b2 4 3&4. & b 4b 4. .. œœœ œœ œb œŒ b . & 4

œ œ œ œ

7cx3210 œœœ œœœœœ œœœœœœ œœœœ Œœœœ œ bœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œœœœœ œœœœœ œœœ œœœœ œ œ œ

Œœœœœ œ

œ œ . œœœœœœ œœœ. œœ œœ.. œœ œœŒ ...œœ.. œœ œœ œ .

Sample page

D D cx410 cx410 œ cx410 œ A F D œ bbbœ 4 œ . œ œœ A x410c b D 4 1 & bb 1 4 & œ œ œ . œ b œ4 œ. œ œ T & b 4 4 b b.. 4b b 4.. 1 ˙.. & ˙ 4 . ˙

œœœ œœœ ˙œ œ & b 3 4T&.. & 4bœ 4œ . œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ

œœ œœœ œœœ œœœ œ˙ œ ˙œ œ œœ œœ œœ œœ

œœ œœœ œœœ œœœ œ˙ œ ˙ .. œ œ œ. œ œ .œ œ

& b 4 1 .. & b 4 . Œ

Œ

FF F E œb œ œ œ œ bbb 44 œ. F & b3 4 &. b b 4433 .. & b Œœ˙4œ˙œ.. ˙ œ œ b . 2 & b b 4 2 4. ˙ b ˙ .. E

3

œœ .. œ

E E cx410 E b D œb œ œœ œbœcx410 bœ44œ œœ.. œœœ œœ œœ œœœœœœ œ Œœœ œ œœœ œœœœœ œœœ œœœ œ œŒœ œœ œœ œœ œœœœœœ œœœ œ Œœ œ E &œ b œ œ4 œœ .œ œœŒ œ œ œŒœœ œœ œŒ œœ œ œœŒ œ œœ œŒ œ œ . œ Œ œ b œ ..œ bœb 44œ22œ.. & 1 & b 4b 2 44 & œ œ . . D

2

J. S.

& 4 .& 4

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

F

3

Π..

Œ

œœ œœ œœ . .. .. ..

œœ œœ œœ. œœ œœ Œ .. Œ . Œ .. .

˙ ˙ œ˙˙ œ œ˙œ˙˙œ œ˙ œ ˙œ œ ˙œ œ˙˙ œ ˙œ œ˙ œ œ˙ œ˙˙œ œ ˙ œ ˙˙ . ˙Œ œ ˙Œœ œ ˙ Œ œ ˙ Œœ œ˙ Œ .œ Œœ .. œ . Œ . Breitkopf EB 8858

b & b 3 44 &.. b˙b 44 .. ˙˙ F

˙ ˙

˙˙

˙ ˙

˙˙

˙ ˙

˙˙

.. ˙

. ..

..

˙˙ ..

...


Leseprobe

Sample page


34

1 1 1 2 2 2 3 3 3 T T T

1 1 1 2 2 2 3 3 3 T T T

1 1 1 2 2 2 3 3 3 T T T

Flöte 1–3, T

œ . .7cx3210 bb 4 .. œ œœ. bb œœ.7cx3210 Œ Swing & b b q4= 100 7cx3210 & b 44 .. Fœ œ. b œ. Œ & b b 44 ... Fœ œ. œ. Œ & bb b 4 .. Fœ œ. œ. ŒŒ & b 44 . Fœ œ. œ. & b b 44 ... Fœ œ. œ. Œ & bb b 4 .. Fœ œ. œ. ŒŒ & b 44 . Fœ œ. œ. Œ & b b 44 ... F & bb b 4 .. Fœ œ. œ. ŒŒ & b 44 . Fœ œ. œ. & b 4 .. Fœ œ. œ. Œ F œ . . œ bb œ œœ. œœ. Œ œ & bb œ . . Œ œ & b œ œ œ & b b œ œ.. œ.. ŒŒ b œ œ œ œ & bb Œ . . & b œ œ œ œ & b b b œ 0c œ. œ. Œ b œ & bb b b œœ 0c0c œ.œ. œ.œ. ŒŒ b œœ & b b œœ œ.œ. œ.œ. œ bœ b Œ & b œ œ. œ. œ Œ b & bb œ œ œ Œ œ & b œ œ. œ. œ & b œ œ. œ. Œ œ . . . . œ. œ œ n œ œ . b . . & bb b n œ œ. œ. ŒŒ œœ œœ. & b nœ œ œ & b b œ œ.. œ.. Œ œ œ.. & bb b œ œ œ ŒŒ œ œ. & b œ œ. œ. œ œ b Œ . & b œ œ. œ. b œ œ & bb b œ œ. œ. ŒŒ b œœ œ.œ. & b œ œ. œ. œ œ.œ. b œ Œ œ œ & bb b & b b œ œ. œ. ŒŒ œ œ. . & b œ œ. œ. œ œ . b œ œ œ Œ & œ œ . Wiesbaden . © 2016 by Breitkopf .& Härtel, Swing q = 100 Swing q = 100

31 Basic Blues œ œ œ b œ. œ œ œ œ b œ. Ó œ œ œ œ b œ. Ó œ œ œ œ œ.. ÓÓ œ œ œ œ œ œ Ó . œ œ œ œ Ó œ . œ œ œ œ. Ó œ œ œ œ œ Ó œ . œ œ œ œ Ó œ œ œ œ œ. ÓÓ œ œ œ œ œ. œ Ó œ œ œ œ. œ

œ.. œ œ. œ.. œ œ. œ.. œ œ.

b œ.. bœ b œ. œ.. œ œ. œ.. œ œ.

Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ œ. œ. ŒŒ œ. œ. œ. œ. Œ œ.. b œ.. œ b œ. Œ œ. b œ Œ œ.. œ.. ŒŒ œ œ Œ œ. œ. Œ œ.. œ.. Œ œ œ Œ œ. œ. Œ œ. œ. ŒŒ œ. œ. œ. œ. Œ 1. n œ œ œ œ.. 1. nœ œ œ œ Ó 1. n œ œ œ œ. Ó œ œ œ œ.. Ó œœœœÓ œ œ œ œ. ÓÓ œ œ œ œ.. Ó œœœœÓ œ œ œ œ. Ó œ œ œ œ. ÓÓ œ œ œ œ. œ œ œ œ. Ó

Leseprobe œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ

œ.. œ œ. œ.. œ œ.

œ œ œ œ

œ œ œ œ

œ. œ.. œ. œ.

. . œœœ œœœ œœœ. œœ œœ œœ.

Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó

œ œ œ œ œ œ nœ nœ nœ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

Sample page œ.. œ œ. œ.. œ œ.

. œ. œœ. .œ œ.

œ. œ. œ. œ.

Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ

œ œ œ œ œ œ nœ nœ nœ œ œ œ

œ.. œ œ. œ.. œ œ. œ.. œ œ. œ. œ. œ.

b œ.. bœ b œ. œ.. œ œ. œ.. œ œ. œ. œ. œ.

Breitkopf EB 8858

Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ Œ

.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ..

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ b œ.. œ bœ œ b œ. œ œ.. œ œ œ œ. œ œ.. œ œ œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ b œ.. œ b œ. œ bœ œ œ.. œ œ œ œ. œ œ.. œ œ œ œ.

Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó Ó

œ œ Ó Ó œ Ó œ Ó œ Ó œ Ó œ Ó œ Ó œ Ó œ œ œ. ÓÓ œ œ œ. œ œ œ. Ó 2. œ œ œ œ.. 2. œœœœÓ 2. œ œ œ œ. Ó œ œ œ œ.. Ó œœœœÓ œ œ œ œ. ÓÓ œ œ œ œ.. Ó œœœœÓ œ œ œ œ. Ó œ œ œ œ. ÓÓ œ œ œ œ. œ œ œ œ. Ó

J. S.


Leseprobe

Sample page


38

Flöte 1–3, T Offbeat auf „4 und“, Bluestonleiter

1 1 1 2 2 2 3 3 3 T T T

1 1 1 2 2 2 3 3 3 T T T

1 1 1 2 2 2 3 3 3 T T T

bb bb 44 & & bb 4 & 4 bb bb 44 & & bb 4 & 4 bb 44 b & & bb b 4 & 4 bb bb 44 & & bb 4 & 4

œ bb b œœ & & bb b & bb bb œœ & & bb œ & bb bb œœ & & bb œ & b bb & & bb b œœ & œ

>>˙c0x32c0x32 bb b >˙˙c0x32 & & bb b & b œ bb b œ & & bb œ & bb bb œœ & & bb œ & bb bb œœ & & bb & œ

.. .. . .. .. . .. .. . .. .. .

œœ œ œœ œ

œœ œ ff fœ œ œœ ffœ œ fœ œ œœ ffœ œ f œœ œœ ffœ œ f œœ œ

œœ œ

œœ œœ œœ

œœ œœ œœ

œœ œœ œœ

œœ œœ œ œ

œœ œœ œ œ

34 Soul City Blues . . > œœ œœ œœ >œœ œœ œœ.. œœ œœ œœ.. œœ œœ > œœœœ œ œ œœœ œ œ œœ.. ŒŒ œœ œœ œœ œœ œœ.. ŒŒ œœ œœ œœ œ. Œ œ œ œ œ œ. Œ œ œ œ œœ. ŒŒ œœ œœ œœ œœ œœ. ŒŒ œœ œœ œœ œ.. Œ œ œ œ œ œ.. Œ œ œ œ Œ Œ œœ. ŒŒ œœ œœ œœ œœ œœ. ŒŒ œœ œœ œœ œ œ œ œ œ.. œœœ œ..

> œœ œœ œœ >œœ > œœœœ œœ œœ.. ŒŒ œ œ. Œ

œœ œ

œœ. œ.. œœ œœ. œ œ..

Leseprobe

œœ œ œœ œ œœ œ œœ.. Œ œ. ŒŒ œœ.. ŒŒ œ. Œ Œ œœ. Œ Œ œ.. >>˙˙ >˙ . œœ.. Œ œ ŒŒ œœ.. Œ œ. ŒŒ

>>œœ œœ >œ œ œœ œ œœ œ

œœ œ œœ œ

œœ œ

œœ œœ œ œ

œœ œ œœ.. œ. œœ.. œ.

œœ œ

ŒŒ Œ œœ œœ ŒŒ œ œ Œ Œ œœ œœ œœ œœ œœ. Œ Œ œ œ œ œ œ..

œœ œ

œœ œ œœ œ œœ œ

œœ œ œœ œ œœ œ

œœ œ

œœ œœ œ œ œœ œ œœ œ

œœ œ œœ œ

ŒŒ Œ ŒŒ Œ

> œœ œœ œœ >œœ > œ œ œ œ . œœ.. ŒŒ œ Œ œœ. ŒŒ œ.. Œ Œ œœ. ŒŒ œ..

œœ œœ œœ œ œ œ

œœ œœ œœ œ œ œ

œœ œœ œœ œœ.. ŒŒ œ œ œ œ. Œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

œœ œ

œœ œ

œœ œœ œœ œœ œ œ œ œ

œœ œœ œœ œœ œ œ œ œ

œœ œ . œœ.. œ . œœ.. œ

œœ œœ œœ œœ œœ.. œ œ œ œ œ.

. œœ.. œ ŒŒ Œ ŒŒ Œ ŒŒ Œ ŒŒ Œ

œœ œ

œœ œœ œœ œœ œœ. œ œ œ œ œ.. œœ œœ œœ œœ œœ. œ œ œ œ œ.. œœ œœ.. œœ œœ œ œ. œ œ

œœ œ œœ œ œœ œ

œœ œ

œœ œ

œœ œ

Breitkopf EB 8858

œœ œ œœ œ œœ œ

. œœ œœ œœ.. œ œ œ œœ œœ œœ.. œ œ œ. œœ œœ œœ.. œ œ œ.

. œœ œœ œœ œœ.. œ œ œ œ . œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ.. ŒŒ œ œ œ œ Œ œ œ œ Œ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ.. ŒŒ œ œ œ œ. œ œ œ Œ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ. ŒŒ œ œ œ œ.. œ œ œ œœ œ

œœ œœ œœ.. J. S. œ œ œ.

œœ œœ œœ œœ œœ.. œ œ œ œ œ.

Sample page

œœ œœ œœ œ œ œ

œœ.. œ.

œœ œ

œœ œ

œœ œ

œœ œ

œœ.. ŒŒ œ. Œ œœ. ŒŒ œ.. Œ Œ œœ. ŒŒ œ..

ŒŒ Œ

ŒŒ Œ ŒŒ Œ

œœ.. œ.

ŒŒ Œ ŒŒ Œ ŒŒ Œ

.. .. . .. .. . .. .. . .. .. .


Flöte 1–3, T

39

Solo 1 > bb 4 œ œ œ œ œ œ & 4 >œ œ œ œ œ œ b b & >œ bb 4 œ œ œ œ œ & 4œ œ œ œ œ >œ ú b &b >œ œ œ œ œ œ b b & © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden > bb 4œ œ. œ Œ œ -œ œœ. Œœ ú Œ & 4 œ. œ- œ. œ bb Œ Œ Œ & . bb 4œ œœ Œ œ œœ œ. Œ Œ œ œ & 4 œ bb Œ & œ. œ- œ. œ bb Œ Œ Œ &

∑ ∑

>ú∑

œ œ œ œ œ >œ

œ œ œ >œ œ œ œ œ œ >œ œ œ œ œ œ >œ œ œ œ œ œ >œ œ

œ

Leseprobe ∑

J. S.

> œ œú œ œ œ œ œ Solo 2 œ œ œ œ œ œ. œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ. œ œ œ œ œ œ.

œ. œ œ.

œ. œ. œ.

œ œ- œ. >œ Œ Œ œ- œ. œŒ- . œ œ œ- œ.

Œ .œ

Œ. œ ‰ J Œ

∑ ∑ ∑

Œ Œ

Sample page

. œ. œ œ œ ∑ ∑ J. S. .œ œ œ œ. ∑

œ œ œ 10œ œ A a3 tempo œ œ 3 œ œ œ 3 œ œ 3 œ. œ. œ- œ. œ. b2 Œ ‰ J ∑ & & bb 4 œ œ œ œ œ œ œœœ œœœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœœœ © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden &b A a tempo œ œ œallein œ aufführen. œ œ œ œBeideœ Solos Lehrerhinweis: Solo 1 kann von verschiedenen Instrumenten gleichzeitig gespielt werden. 10 œ œ œ2 sollte œ œpassen œ œ œ œSeite œ œeinœSpieler 3 œ œ 3œ œ œ œ(siehe œ auchœ Lehrerhandbuch, œ3 œ œ3 œ œ Solo œ œzuœden Begleitstimmen 58). œ 2 &b 4 B œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ .œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ . œ œœœœ œœœ &b œœœœœœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœœ œœ œœœœ œ œ œ œ œ Improvisationstonleiter &b œ œ œ œ œœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœœœ œ œ œœœœ œœœœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ & b œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ G-Blues œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœBn œ œœ œ œ œ œ œ œ œ b œ œ b > œ œ .. œ 1 & b œ &b œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œCœ œ9œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœ œœœœ .. & b b œ œœ œ œ œ œœœœœ œœ œ œœ œœ œœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœ œ œ œ œœœ œ œ œEB 8858 Breitkopf & b œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ bœ œ nœ > C 9 &b œ ..


44

Flöte 1–3, T Calypso-Clave  5. 5. 5

38 Trinidad 1 1 2 2 3 3 T T

bb 44 œ œ œ œ œ œ b b & & 44 œ œ œ œ œ œ bb 44 b b & & 44 bb 44 b b & & 44 A A

1 1 2 2 3 3 T T

œœ œœ œœ ˙˙ ‰‰ JJ

bb 44 œœ œœ œœ œœ œœ ## œœ b b & & 44 q q= = 130 130

bb b b & & bb b b & & bb b b & & bb b b & &

œœ œœ ‰‰ œJœ ˙˙ J j œœ œœ ‰‰ œœj ˙˙

œœ œœ œœ œœ œœ œœ

... œœ ..

... œœ .. ... œœ ..

œœ œœ œœ œœ œœ œœ

œœ ..

œœ ..

œœ..

. œœ.

œœ ..

. œœ.

œœ ..

œœ..

œœ .. œœ ..

œœ ..

‰ œœ œœ ‰

j œœj ˙˙

œœ ..

. œœ.

œœ ..

œœ ..

. œœ.

. œœ.

1 1 2 2 3 3 T T

b b b b & & bb b b & & bb b b & & bb b b & &

œœ ..

œœ ..

œœ .. œœ ..

j œœ œœ ‰‰ œœj ˙˙

œœ œœ œœ œœ œœ œœ

œœ ..

œœ ..

œœ ..

œœ ..

œœ ..

œœ ..

œœ..

œœ..

œœ..

œœ .. œœ .. œœ ..

Sample page œœ ..

œœ ..

œœ ..

œœ ..

ŒŒ

œœ ..

ŒŒ

œœ..

œœ ..

œœ ..

œœ..

œœ ..

œœ..

œœ ..

œœ ..

œœ..

œœ ..

œœ..

œœ ..

œœ..

œœ ..

œœ. .

œœ .. œœ .. œœ ..

œœ ..

ŒŒ

œœ ..

œœ ..

Œ œœ ..BreitkopfŒ EB 8858 œœ ..

œœ ..

œœ .. œœ ..

œœ..

j œœj ˙˙

j œœ œœ ‰‰ œœj ˙˙

œœ œœ œœ œœ œœ œœ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

B B

œœ œœ ‰‰

Leseprobe

œœ œœ œœ œœ œœ œœ

% % ... œœ ..

œœ œœ œœ œœ œœ ## œœ nn œœ œœ ‰ œJœ ˙˙ ‰ J

J. S.

œœ ..

œœ ..

œœ ..

œœ..

œœ ..

œœ. .

œœ ..

œœ .. œœ .. œœ .. œœ .. œœ .. œœ .. œœ .. œœ ..

œœ..

...

œœ..

... ...

œœ..

...

œœ.. ŒŒ

ŒŒ ŒŒ

ŒŒ


3

T

b . b & . œ. B

1

2

3

T

1

2

3

T

1

2

3

T

œ

&

œ.

œ. œ.

œ.

œ.

œ. œ. Flöte 1–3, T

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ. œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ. bb

œ.

b & b œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

&

b œ. &b

œ.

œ.

b & b œ.

œ.

b & b œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

&

&

bb

œ.

Coda

b œ. b & b . &b œ b &b œ .

œ.

œ.

b & b œ.

œ.

Œ

œ.

œ.

Œ Œ

œ.

Œ

œ.

œ.

Leseprobe

b œ. b &

bb œ .

œ

œ.

œ.

Œ

œ.

œ.

Œ Œ

œ.

œ.

Œ

œ.

œ.

Œ

Sample page

Œ

Œ

Œ Œ

Œ Œ Œ

œ- œ- œ̆

œ- œ- œ̆ œ- œ- œ̆

œ- œ- œ fl

Œ

Ó

Œ

Ó

Œ Œ

Ó Ó

Breitkopf EB 8858

œ.

D. S. al

œ.

.

..

œ.

45

Œ Œ Œ Œ Œ

Œ Œ Œ

fi-fi

Coda


46

Flöte 1–3, T

39 Europahymne

Differenzierte Dynamik

## ˙˙ pp ˙˙ pp ˙˙ pp ˙ pp˙

œœ œœ

Nicht zu langsam Nicht zu langsam

1 1 2 2 3 3 T T

bb 422 & & 4 bb 422 & & 4 bb 422 & & 4 bb 422 & & 4

œœ œœ & & bb ff œœ œœ b &b & ff b œ œ & &b œ œ ff & bb œœ œœ & ff

A A 1 1 2 2 3 3 T T

1 1 2 2 3 3 T T

A tempo A tempo

œœ ## œœ œœ œœ

n˙ œœ œœ œœ œœ œœ n ˙

œœ œœ

˙˙

œœ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ

œœ nn œœ

˙˙

œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ

Leseprobe

œœ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ

˙˙

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ œœ œ œ œ œ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œ œ

œœ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ ..

œœ JJ

œœ .. œœ JJ œœ .. œœ JJ œœ .. œœjj

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

& bb œœ œœ &

œœ œœ œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ œœ œœ

œœ ..

œœ œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ .. œœ œœ JJ œœ .. œJœ œœ J jj œ . œœ . œ œœ

Für das Arrangement: © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

ŒŒ ŒŒ ŒŒ

˙˙

œœ œœ œœ œœ

œœ œœ

œœ bb œœ bb œœ œœ

Œ œœ Œ

œœ œ œ

œœ

œœ œœ

œœ œœ

œœ ŒŒ

œœ Œ Œ

œœ

œœ

˙˙

˙˙

œœ œœ

œœ œ œ

F F .. œœ . F F .. œœ . F F .. . œœ F F

œœ œœ

œœ œœ

B Bœ œ œ œ

œœ œœ Œ . JJ Œ ..

˙˙

rit. rit.

œœ ŒŒ

œœ œœ

Sample page

œœ œœ

œœ œœ & bb & œœ œ b œ &b & & bb œœ œœ &

M.: Ludwig van Beethoven (1770–1827) Arr.: J. S.

œœ œœ

œœ œœ œœ œœ

œœ œœ œœ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ

œœ œœ œœ

œœ œœ

œœ œ œ œœ

œœ œ œ

œœ œœ

œœ œ œ

œœ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ

œœ œ œ

œœ œœ œœ œœ œœ œœ


1 1

2 2

œœ œ œ b & b & b & &b

## œœ 0c œœ 0c

b œ & &b œ b 4 b & T & bb4 œ œœ T & b &b œ œ 3 3

œœ œ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ nn œœ œœœ œœ

Flöte 1–3, T

>>œœ œœ f >>fœ nn œœ œ f >>fœ œœ œ f f œ œ œ >œœ >œ >ff œ > œœ œœ œœ œ ú > œœ œœ œœ

œœ œœ

œœ bb œœ

œ œœ œ

œœ œœ

bœ bœ œœ b œ b œ œœ

œœ œœ bb œœ ∑ œœ œœ œœ

œœ

47

œœ œœ

œœ œœœ œœ

œ œœ œ œœ œœ œœ œ œœ œ œœ œœ œœ

œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœœ œœ œœ œ œ >œ œ

∑ œ œ œ œ œ œ C Cœ œœ œœ œœ œ œ ˙ œ œ œ œ ˙ b . œ b Œ . b 1& & œ œ œ œ Œ œ. œ œ 1 & œb ú F > F œ œœ œœ œœ œœ œœ ˙˙ . œ 2 & bb œ ŒŒ . œ . 2 & F F bb 4 Œ & 4 œ. Œ .. œ-œ œ. œŒ œ Œœ œœ œœ œ œ œ œœ œ œ œ. ˙˙ Œ 3 & bb œ œ Œ . œ œœ œ œ œ œ œ œ 3 & F F c10 bb Œ œ. œœ Œ c10 œ œŒ œ œ œœ œ œ œ & œ. œ. œœ b œ T & b. œ ŒŒ -. .œ œ œ œ œ œ œ œ œœ ˙˙ . T & œ œ œ œ F F bb & œ œ œ œ Œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ . . Solovariation

œ œ > œœ œ œ > œœ

Leseprobe œ œœ œ œœ

œ-œœ

˙˙ ˙˙

œ.œ Œ ˙ Œ œ ˙

œ. Œ œœ œœ

˙˙

Sample page

2 &b 4

10

A tempo œœœœœœ œœœœœœ œ œ œ œ œ œ œœœœ

A

œœœœ œ œ œ œœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœœœ &b 3

3

3

3

‰ j œ. œ. -

œ œœ œ œœ œœ

œœ .. œœJ J

œœ .. œœJ J œœ œœ œœ .. œjj œ ∑ œœ œ œ . œjj œ œ. œ ∑

œœ œ U̇ œ∑ U̇ ƒ ƒ œœ œ U̇ U̇ œ ƒ ƒ U̇ œ.œ œœ œU̇ œ. œ œ ƒ ƒ U ∑ U œœ œœ ˙˙ ƒ ƒ ∑ rit. rit.

J. S. œœœœœœ œœœœœœ œœœœœœ

œ œ œ œœ œ œ œ œ œ œ œ œœ œ œ œ œ œœœœ

œœœœœœ œœœœœœ œœœœ œ œ œ œ œ & b .. œ

>œ œœœœœœ œœœœœœ œœœ œ œ œ œ nœ œ

b & b 44

B

œ œ œ œ œ œ œ bœ bœ œ œœœ œœœ œ œœœœ C œ œ œ œ œ n œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œœ .. &b

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 8858

9


50

Flöte 1–3, T

41 Abendlied 44 œ œ b & p œ 4 &b4 œ p 4 &b4 œ œ p 4 &b4 œ œ p Andante

1

2

3

T

1

2

3

T

T.: Johann Abraham Peter Schulz (1747–1800) M.: Matthias Claudius (1740–1815) Arr.: J. S.

œ œ œ

˙

œ œ œ±œ œ œ

˙

œ œ œ

˙

œ±œ œ œ œ œ

˙

œ ±œ œ œ œ œ ˙

œ œ œ

˙

± œ œ œ bœ œ œ n˙

œ ±# œ œ n œ œ œ ˙

œ ±œ œ œ œ œ ˙

Leseprobe

œ œ œ

±

œ œ œ bœ œ œ n˙

˙

±

œ œ œ œ œ œ ˙

˙

œ ±œ

œ œ œ œ

˙

œ ±œ

œ œ œ œ

˙

œ ±œ

œ œ œ œ

˙

œ ±œ

œ œ œ œ

&b œ œ œ œ

˙

±œ

œ bœ œ œ n˙

œ ±# œ

œ nœ œ œ

œ œ œ œ

˙

±

œ œ œ œ

œ œ œ œ &b œ œ œ œ b & &b

œ

Sample page ±

œ œ

œ bœ œ œ n˙

Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen am Himmel hell und klar, der Wald steht schwarz und schweiget, und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar. Für das Arrangement: © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 8858

œ œ

Œ œ

Œ œ Œ œ Œ œ

œ œ Uœ œ œ Uœ

U œ œ œ U œ œ œ


Leseprobe

Sample page


54

Flöte 1–3, T

45 Berlin Radio Song A A 1 1

2 2 3 3 T T

1 1 2 2 3 3 T T

Pop-Ballade q = 93 = 93 Pop-Ballade Ein Spielerqsolo

œ.. œ f f divisi ˙ 44 ˙˙˙ divisi b &b & 4 p p 4 & bb 4 ˙˙ & 4 p 44 p˙ b &b ˙ & 4 p p 4 & bb 4 & 4

. œ & bb œ. & ˙˙ b & b ˙˙ & & bb & & bb &

˙ ˙ ˙ ˙

œ.. œ

œ œ œ >> œ œ œ œ œ ˙˙ ˙˙

˙ ˙ ˙˙ ˙

Ein Spieler solo

˙ ˙ ˙ ˙

œ.. œ

œ œ

œ œ ˙˙ ˙

˙ ˙

œ.. œ

œ.. œ

˙˙ ˙ ˙ ˙

˙ ˙

œ œ œ >>œ œ œ œ œ ˙˙ ˙ ˙ ˙

Leseprobe ˙ ˙

œ œ œ >> œ œ œ œ œ ˙˙ ˙˙

œ œ ˙˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

œ œ

œ œ

œ œ ˙˙ ˙

˙ ˙

œ.. œ ˙˙ ˙

˙ ˙

œ.. œ

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

J. S.

˙˙ ˙

Ó Ó ˙˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

œ œ œ >>œ œ œ œ œ ˙˙ ˙

˙ ˙ ˙˙ ˙

˙ ˙ ˙˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

Sample page

˙ ˙

˙ ˙

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

>œ œ > œ œ œ & bb ŒŒ œ œ œ œ œ & ˙ ˙ ˙ ˙ b ˙ ˙ &b & ˙ & bb ˙˙ ˙ & & bb ˙ ˙ & ˙ ˙

B B 1 1

2 2 3 3 T T

œ Jœ J ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙

œ.. œ

>œ œ >Jœ œ Œ Œ J cx54210 ˙ cx54210 ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙

>œ œ œ œ œ Œ œ œ œ >œ œ Œ ˙cx4310cx4310 ˙ ˙ ˙˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙

Breitkopf EB 8858

˙ ˙

˙ ˙

˙. ˙. ˙ ˙ ˙

˙ ˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

Œ Œ

>œ œ œ œ œ Œ œ œ œ >œ œ Œ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙

˙ ˙ ˙ ˙

fifi


3

T

&

&b ˙

>œ œ œ œ œ &b Œ

B 1

2

3

T

1

2

3

T

˙

˙

˙

Flöte 1–3, T

˙

˙

˙

>œ œ œ œ œ Œ

>œ œ œ œ œ Œ

˙ ˙

˙cx4310 ˙

˙. ˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

œ œ. >œ œ Œ J J cx54210 ˙ ˙ ˙ ˙

&b ˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

&b

&b ˙

œ œ. >œ œ Œ b & J J ˙ ˙ ˙ ˙ b & &b ˙

˙

˙

˙

&b

Leseprobe œ. œ. œ œ œ >œ ˙ ˙ ˙ ˙˙ ˙ ˙

˙

˙ ˙

˙ ˙

˙

>˙ ˙

> ˙

fi-fi

Œ

˙ ˙

˙ ˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

D. C. al

Coda

Sample page

Breitkopf EB 8858

˙

U w b & U ww b & Coda

U b & w U b & w

55


13. Zeichen und Fachbegriffe Zeichen und Fachausdrücke (Glossar) Glossar der Schülerausgaben

Zeichen

Name

Beschreibung

5j 5

Haltebogen

Werden zwei gleiche Noten mit einem Bogen verbunden, wird die zweite Note nicht angestoßen. Beide Noten klingen als ein Ton.

5 j5

Legato Legatobogen Bindebogen

Werden unterschiedliche Noten mit einem Bogen verbunden, wird nur der erste Ton angestoßen. Alle weiteren Töne unter dem Bindebogen werden nicht mehr angestoßen und auf demselben Atem gespielt.

5;

Akzent

Eine Note mit Akzent soll betont werden. Sie wird also etwas lauter gespielt als die anderen.

5,

Staccato Staccatopunkt

Ein Punkt über oder unter einer Note bedeutet, dass sie kurz gespielt wird.

5M

Tenuto

Ein Strich über oder unter der Note bedeutet, dass sie ausgehalten gespielt werden soll. Sie endet genau mit dem Beginn der nächsten Note oder Pause.

Fermate

Die Fermate verlängert den Ton deutlich. Während der Fermate wird langsamer oder gar nicht gezählt. Wie lange sie dauert, gibt in Orchestern der Dirigent an.

Stichnote

Die kleiner gedruckten Stichnoten sind in unserem Heft immer etwas schwierigere Töne.

Atemzeichen

Wenn das Atemzeichen in den Noten steht, soll an dieser Stelle auf jeden Fall geatmet werden. Die Pause, die dabei entsteht, gehört zur Musik.

Kreuz Kreuz-Vorzeichen Versetzungszeichen

Durch das Kreuz soll die Note danach einen halben Ton höher klingen. Sie wird also mit einem anderen Griff gespielt. Das Zeichen gilt bis zum nächsten Taktstrich oder bis zu einem Auflösungszeichen vor derselben Note. Steht ein Kreuz am Anfang der Zeile nach dem Notenschlüssel, so gilt es im ganzen Stück.

Notenzeichen

U 555 G k j h

Leseprobe

Sample page B B-Vorzeichen Versetzungszeichen

Durch das b soll die Note danach einen halben Ton tiefer klingen. Sie wird also mit einem anderen Griff gespielt. Das Zeichen gilt bis zum nächsten Taktstrich oder bis zu einem Auflösungszeichen vor derselben Note. Steht ein b am Anfang der Zeile nach dem Notenschlüssel, so gilt es im ganzen Stück.

Auflösungszeichen

Ein Auflösungszeichen bedeutet, dass an dieser Stelle ein b oder # nicht mehr gilt. Auch das Auflösungszeichen gilt bis zum nächsten Taktstrich.

Tempo Metronom

Ein Gerät, das einen gleichmäßigen Grundschlag (Metrum) erzeugt. Metronome gibt es auch als kostenlose Apps.

ç100

Metronomangabe

Die Zahl gibt die Schläge pro Minute an. Das Tempo 60 entspricht genau einem Schlag pro Sekunde. Die Metronomangabe ist vergleichbar mit Geschwindigkeiten beim Auto: 100 ist normal, 80 langsam, 160 schnell, 200 sehr schnell.

Allegretto

Vortragsbezeichnung

Schnell, heiter, fröhlich gespielt.

Andante

Vortragsbezeichnung

Gehend, schreitend, in mittlerem Tempo gespielt.

rit. _ _ _ _ _ _

Ritardando

Etwas langsamer werden.

A tempo

Nach einem Ritardando wieder im alten Tempo weiterspielen.


Flöte 1–3, T

Zeichen

63

Name

Beschreibung

Bassschlüssel F-Schlüssel

Der Bassschlüssel gilt in Addizio! für Posaune, Euphonium, Bariton und Tuba. Er heißt auch F-Schlüssel, weil der Punkt an seinem Anfang genau auf der Linie der Note F liegt.

c

Violinschlüssel G-Schlüssel

4$

Der Violinschlüssel wird für die meisten Blasinstrumente verwendet. G-Schlüssel heißt er auch, weil die Mitte der Spirale genau auf der Linie der Note G beginnt.

Taktartangabe

Die beiden Zahlen am Anfang des Stückes zeigen an, wie es gezählt wird. Die obere Zahl gibt an, wie viele Schläge pro Takt gezählt werden. Die untere sagt, welche Notenlänge gezählt wird. In diesem Beispiel zählen wir vier Viertelnoten, der Takt heißt Viervierteltakt (4⁄4-Takt). In unserem Heft werden auch der Dreivierteltakt (¾-Takt), Zweihalbetakt (2⁄2-Takt) und der Sechsachteltakt (6⁄8-Takt) verwendet.

Am Anfang der Notenzeile

b

Leseprobe

Auftakt

Manchmal beginnt ein Stück mit einem verkürzten Takt. Das nennt man Auftakt. Die beiden ersten Melodienoten von Meine Biber haben Fieber sind zum Beispiel ein Auftakt.

Lautstärken

f

forte

Laut spielen.

fortissimo

Sehr laut spielen.

piano

Leise spielen.

mezzoforte

Mittellaut spielen.

mezzopiano

Mittelleise oder halbleise spielen.

crescendo Crescendo-Gabel

Von Anfang bis Ende des Zeichens nach und nach lauter werden.

decrescendo Decrescendo-Gabel

Von Anfang bis Ende des Zeichens nach und nach leiser werden.

crescendo

Nach und nach lauter werden.

Wiederholung

Der Abschnitt zwischen den Doppelpunkten wird zwei Mal gespielt.

Klammer 1/ Klammer 2 Haus 1/Haus 2 Prima Volta/Seconda Volta erstes Ende/zweites Ende

Beim ersten Durchgang einer Wiederholung wird das erste Ende gespielt, beim zweiten Durchgang das zweite Ende unter der Klammer zwei, die Klammer eins wird dabei übersprungen.

A B

Studierbuchstaben Studierzeichen

Mit den Buchstaben werden die Teile eines Stückes bezeichnet. In Proben kann man so schnell sagen, von wo gespielt werden soll („Wir spielen alle ab B!“)

D.C. al Fine

Da Capo al Fine

Von hier zurück zum Anfang springen und bis Fine noch einmal spielen.

D.C. al Coda D.S. al Coda

Da Capo al Coda Dal Segno al Coda

Von hier zurück zum Anfang oder zum Zeichen (Segno) springen, alles noch einmal bis : spielen, dann von : zu : springen.

ff p

mf

mp

W w cresc. Wiederholungen

à á 1.

2.

Sample page

Breitkopf EB 8858


Leseprobe

Sample page


Jörg Sommerfeld

Addizio!

Leseprobe

Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles Schülerausgabe für Flöte Variante (F-Dur)

Sample page Die im Folgenden angebotene Variante bietet die Möglichkeit, den Instrumentalunterricht auf der Flöte in der häufig verwendeten Anfängertonart F-Dur zu beginnen. Entsprechend sind die Spielsätze 1–18 eine Quarte tiefer transponiert. Diese F-Dur-Varianten können jedoch nicht mit den Noten anderer Schülerausgaben kombiniert werden. Stattdessen übernehmen Kinder, die zu Beginn mit der F-Dur-Variante lernen, im Ensemble mit anderen Instrumenten zunächst die Stimme T, nach und nach dann auch die Stimmen 3, 2 und 1. Nach Nr. 18 können entweder dieselben Spielsätze vorne im Heft mit dem höheren Tonraum erarbeitet werden, oder die Spieler arbeiten weiter in der Stimme T mit ihrem etwas tieferen Tonraum (siehe Lehrerhandbuch, Seite 13 bzw. 43).


66

jj œœœœ œœ

Flöte 1–3 (Variante)

Variante (F-Dur)

j jj jRhythmussprache œœ ti ti- ti- ti ti ti œ œœ œ œ œœ œœœœœœœ œ˙ ˙˙ Noten ˙ ˙™ ˙™˙™ tata˙™ j ta-o jj ta-o ta-o ta-o-a ta-o-a ta-o-a ta-o-a ta tata ta ti - tititi- -titijti tij ti-titij tita-o œ œ œ œ œ œœ œœjœœœjœj œ j ˙œ˙ ˙ ˙ ˙™˙™ ˙™ ww˙™ œ™œ™ œœ taw ta w tiœ™ tiœ-titiœœ titi ti ta-o ta-o ta-ota-o-a ta-o-a ta-o-a ta-o-a -titi-œ™ wta tawti œ™ ta-o-a-o ta-o-a-o ta-i ta-i- -ti ti œ™- ti œ ta-o 1 1 2 2und und jti -j-titita-i j - tij ta-o-a-o ta-o-a-ota-o-a-o ta-o-a-o ta-ita-i -ta-i ‰‰ ww w wœ™1œ™21œ1œ™ œ1œ™2 und œ 2œ2 und und Pausen und ŒŒ ‰ti - tita-i‰ - ti Ó ÓÓ Ó ∑ ∑∑ schsch ‰- ti‰-ta-i ta-o-a-o Œta-o-a-o Œ ta-o-a-o Œta-o-a-o Œ ta-ita-i pst pst ∑ 1 12 2und 1 und 2 und 1 2 und mm sch sch ‰pst pst pst Pau-se Pau-se gan-ze gan-ze Pau-se Pau-se schsch pst Pau-se Pau-se gan-ze Pau-se gan-ze Pau-se Œ Œ Œ Œ m‰ mm‰ m‰ Ó Ó Ó Ó ∑ ∑ ∑ ∑

schsch sch

sch pstpst pst mm m

Leseprobe

pst Pau-se Pau-se Pau-sePau-se gan-ze gan-ze gan-ze Pau-se Pau-se gan-ze Pau-sePau-se m

Grifftabelle 1

Af Ge

œ

A

0xc12

0xc123

œ

0xc1234

œ

0xc12345

œ

Sample page G

F

Lehrerhinweis: Die alternative Griffweise mit der B-Doppelklappe wird in der Grifftabelle auf der 3. Umschlagseite dargestellt (siehe auch Lehrerhandbuch, Seite 28).

Breitkopf EB 8858

E

˙˙

ta-t

ÓÓ

PauPau


Flöte 1–3 (Variante) 5 , 5qqw

A A 1 1 1 1 2 2 2 2

1 Drei erste Lieder 

1 1

b AA b œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ Heu-te spie - le ich drei Lie-der. - le ich drei Lie-der. be bHeu-te4321cx0 spie œ œœœœœœœ eb 4321cx0 œ œ œ œ œ œ œ œ œœ œœ œœ ichdrei ff b œœ œœ Heutespie-le œœ œœLLie-der. œœ Heutespie-le ichdrei ie-der. ucouco bb œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ C * *

ff bb œœ Hier Hier b ucouco b œœ bbeocu d eocu d fAfA GG bbcu bboIh cu oIh b ff ee b

=1237W

œœ

1 12 2 2 2 1 1 1 12 2 2 2 1 1 1 12 2 2 2

bbe d ed AcuA oIhGG bb bb cu oIh

Hier

œœ

kommt ein kommt ein

œœ

œœ

ein kommt ein

˙˙ langsam ˙˙ Sehr Sehr langsam Lang - sam, Lang - sam, úú úú Lang - sam, Lang ˙˙ - sam,˙˙ úú úú

œœ1 1 œœ œœ11 b ff ee b œœ

bb p ggmmjjp œ Rauf œ Rauf b ff GG b b œœ b CH Rauf CH Rauf œœ ff ee bb œœ

œœ2 2 œœ œœ22 œœ œœ œœ und und œœ œœ

1 1

J. S.

321cx0321cx0

GG bb œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ Ich und du, Müllers Kuh, Müllers E - sel, der bist du! Ich und du, Müllers Kuh, Müllers E - sel, der bist du! b 54321cx054321cx0 œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ dd b ee bb œ œ Ichund œ œ Ichund œœ œœdu,MüllersKuh, œœ œœ œœ MüllersE-sel,derbistdu! œœ œœ œœ œœ œœ œœ du,MüllersKuh, MüllersE-sel,derbistdu! huiohuio bb œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ

127W= W 7 4 3 2 1 = Leseprobe

Sehr langsam 6 Hier kommt Mehrere Töne im Stück, Sehr langsam

1 1

B B

21cx021cx0

C 1 1 2 1 2

67

œœ

1 1 2 2 2 2

œœ

neu - er neu - er

œœ

œœ

neu - er neu - er

˙˙ úú lang lang ˙˙ úú

œœ

Ton! Ton!

œœ

Ton! Ton!

œœ

Hört Hört

œœ

mal, mal,

Hört Hört

2 Die Schnecke

lang lang

-

˙˙ sam sam úú sam sam ˙˙ úú

œœ

˙˙ kommt kommt úú kommt kommt ˙˙ úú

œœ

mal, mal,

˙˙ die die úú die die ˙˙ úú

œœ

ich ich

œœ

ihn schon! ihn schon!

spiel spiel

ihn schon! ihn schon!

spiel spiel

œœ

œœ

ich ich

œœ œœ œœ œœ run - ter run œœ - ter œœ œœ œœ

œœ1 1 œœ œœ11 œœ

œœ œœ spiel spiel œœ œœ

œœ23 2 œœ œœ22 œœ

Schwalben œ œ

œœ œœ ich ich œœ œœ

˙˙ úú schon, schon, ˙˙ úú

˙˙3 3 úú ˙˙33 úú

œ œ œœ œœ Schwal œœ -- ben œœ Schwal ben œœ œœ

Schwal - ben Schwal - ben

œœ œœ œœ œœ im - mer im œœ - mer œœ œœ œœ

œœ œœ œœ œœ Schne - cke Schne œœ - ckeœœ œœ œœ

œœ œœ œœ œœ flie - gen flie œœ - gen œœ œœ œœ

flie - gen flie - gen

œœ œœ auch auch œœ œœ

œœ

Schne - cke Schne - cke

Sample page ˙˙ 3, 3, úú ˙˙3,3, úú

œœ

œœ œœ den den œœ œœ

œœ œœ hier œœ hier œœ

hier hier

œœ

œœ

˙˙ an! an! úú an! an! ˙˙ úú

œœ ˙˙ œœ úú vor œœ -- bei. vor bei. ˙˙ œœ úú

vor - bei. vor - bei.

œœ œœ œœ œœ ho - hen ho œœ - hen œœ œœ œœ

˙˙ úú Ton. Ton. ˙˙ úú

J. S.

J. S.

* Lehrerhinweis:  Die Tonartvorzeichnung wird bereits hier eingeführt, kann aber von den Kindern ignoriert werden. Sie ist wichtig, wenn beispielsweise weiter fortgeschrittene Instrumentalisten mit den Anfängern zusammenspielen.

und und

run - ter run - ter

spiel spiel

ich schon, ich schon,

im - mer auch den im - mer auch den

Breitkopf EB 8858

ho - hen ho - hen

Ton. Ton.

Variante (F-Dur)


1

2

Variante (F-Dur)

68

AG

fe b œ 1

ú

2

3,

œ

1

2

œ

ú

ú 3

Schwal - ben

œ Flöteú1–3 (Variante) œ œ

œ

œ

œ

œ

flie - gen

ú

hier

vor - bei.

œ

œ

ú

4 Rauf und runter 1

fG b œ

œ

Rauf und

2

fe b œ

run - ter

œ

œ

ff GG bb œ œ œ œ Scho - ko f G bb Scho œ - koœ f Ge b œ œ f e Scho œ - koœ Scho - ko f e bb œ œ fe œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

spiel

ú

œ

ich schon,

œ

œ

œ

œ

œ

œœ tel tel œ œœ tel œ

œœ la, la, œ œœ la, œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

1 1 1 1 2 2 2 2 1 1 1 1 2 2 2 2 1 1 1 2 1 2 2 2 1 1 1 2 1 2 2 2

Lied über zwei Zeilen

ff GG bb œ œ Ka f G bb Ka œ f Ge b œ f e Kaœ Ka b fe b œ fe œ

-

-

œœ la la œ œœ la œ

œœ de, de, œ œœ de, œ

˙˙ 5 Eis˙˙ für alle! œœ œœ Erd - beer, Strac - cia Erd beer, Strac ˙ ˙ œ - ciaœ ˙ - beer, ˙ œ - ciaœ Erd Strac ˙ ˙ œ œ la - de, Erd - beer, Strac - cia ˙ œ œ œ œ ˙ ˙ œ œ œ œ ˙

œ œœ œ ra - mell ra œ œ - mell œœ œra - mell œ œ ra - mell œ œ œ œ

Leseprobe œœ und und œ œœ und œ œ œ

und

AAff GG bb œœ œœ Aff Ge bbb œ œ Af Ge œœ œœ f e bb œ œ fe œ œ

œœ A A œ œ A œ A œ œ

-

œœ ˙˙ na - nas, na œ - nas, ˙ œ - nas, ˙ na œ ˙ na - nas, œ ˙ œ ˙

œœ so so œ œsoœœ

œœ viel viel œ œ œ viel œ

-

-

œœ Eis, Eis, œ œ œ Eis, œ

œœ œœ œ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œœ œœœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

œ

œ œ

œœ macht macht œ œ macht œ so viel Eis, das macht œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œœ œ œœ œ œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

œ œœœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œ œœœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œ œœœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œ œœœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œ œœœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œ œœœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

Breitkopf EB 8858

œ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

œ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

œ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

œ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

ú

œ

˙˙ Ing Ing ˙ ˙ Ing ˙ Ing ˙ ˙

œœ das das œ œdasœœ

6 Rock in acht Takten œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

ú

ho - hen Ton.

- tel - la,

œ œ

œ

œ

Sample page

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

AfAf GG bb œ œ œ œ Aff eG bbb œ œ Af Ge œœ œœ f e bb œ œ fe œ œ

œ

œ

im - mer auch den

ú

œ

œ

J. S.

-

˙˙ wer, wer, ˙ ˙ wer, ˙ wer, ˙ ˙

œœ mir mir œ œ mir œ mir œ œ

˙˙ Spaß! Spaß! ˙ ˙ Spaß! ˙ Spaß! ˙ ˙

œœ œœ œ œ œ

œœ œœ œ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œœ œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ

J. S.

œœ J. S. œ œœ œ œ

œœ œœ œ œ œ


Flöte 1–3 (Variante)

7 Schneck im Haus

Melodie Terzsprung

eG A b

1

fe b

2

œ

œ ú

komm he - raus,

œ

œ ú

œ œ ú

Schneck im Haus,

b œ

ú

œ

Komm, wir

12

2 1

1

1

2 2 1

œ œ œ œ

œ

8 Gehen und Stehen

ú

œœ œ œ ˙ ú

œ

˙ú

ú

œ

das

wird schön!

1

ú

œœ œœ

ú˙

bleib stehn!

wird schön!

Kannst du's

sehn?

Ich

bleib stehn!

Komm, wir

gehn,

das

wird schön!

Kannst du's

sehn?

Ich

bleib stehn!

& b bœ

˙∑

œœ

œ

& b Schnell! œ œ ˙ Schnell! & b 44 4œ œ œ

œ

œ

∑˙

œ

˙

œ

œ ∑˙

œ

œ

œ

˙

œ

J. S.

œ ∑˙

œ

˙

œœŒœŒœœœœŒ ŒŒ ŒŒŒ œ 4œúúúŒŒœ úúúœŒŒúúœŒœ˙Œ ŒŒ ˙4 œ œœú b 4 œœœœœ œœœœœœúúœ 44 œŒœŒœœœŒŒ9œŒœœŒWirbelwind ŒŒ œœ œ œœ 4 úúú 4 œœœJ. S. œ

4 & b 4 4œ b

& b 44 b4 &b4

1easW7= Sample page œ

œ œ4 œ œ œ œ Œ Œ ŒŒ Œ Œ ŒŒ Œ Œ Œ ŒŒ ŒŒŒ 4 œœœœœœœœœœœœúú 4 œ œ œœ œ œ œœ œ œ œœœ œ œœ œ

Mach mal Pau se!Bleib zuhau se!Trin ke nen eiTee,esliegt Schnee!

44œ ∑ œ ∑ ∑œ ∑ œ 4 ∑ œ ∑ ∑œ ∑ œ∑ ∑œ ∑ ∑œ œ Œ œ Œ4 œ œ Œ Œ œ

& b 44 œ

Mach

mal

Œ

Pau - se!

Œ

œ

œ

Œ

œ

Œ

& b 44 œ Œ œ Œ œ œ Œ Œ œ œ œ Œ &b œ Œ œ Œ &b œ

Trin

2

œ

œ

das

Trin

2 1

œ œ ú

Ich

œœ

Trad. Arr.: J. S.

aus!

gehn,

Mach

2

Füh - ler

Kannst du's sehn?

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

2 1

œ œ ú

Komm, wir

Schnell!

2 1

dei - ne

Leseprobe

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

2

stre - cke

œ

œ

gehn,

& b bœ œ œ œ ˙ ú

œ œ œ œ

œ œ ú

Für das Arrangement: © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

1

69

&b œ

mal

-

ke

-

ke

Œ Œ

œ œ

Œ Œ

Pau - se!

Bleib

Bleib

œ

ei - nen

Tee,

es

ei - nen

Tee,

es

œ

œ

œ

œ

œBreitkopfŒ EB 8858œ œ

Œ

œ

4œ ŒŒœ œŒŒ Œ˙Œ ŒŒ ˙4 Œ4 úúœú úúŒ ú úúœœ œ úúœ ú Œ 4 œœœœ Œ œœú zu

Œ

œ œ

44œ ŒŒœ œŒŒ Œ˙Œ ŒŒ ˙44 œœœœœœú úúú úúú úúœ œ úúú

Œ

Œ

zu

Œ

Œ

Œ

Œ

Œ

hau - se!

-

hau - se!

Œ

œ œ

-

œ

Œ

œ œ

œ

liegt

Schnee!

liegt

Schnee!

œ œ

œ œ

œ

Œ

Œ

Œ

Œ

Œ

Œ

Œ

Œ

œ Œ Œ Œ Œ Œ

Variante (F-Dur)


1

Variante (F-Dur)

2 70 2

1 1 2 2

1 1 2 2

œ œ

& b 44 & bb 444 & 4

œ œ

Œ Œ

& bb œ ŒŒ œ & Trin -

œ œ

Flöte 1–3 (Variante)

œ œ

Œ Œ

œ œ

Pau - se!

Œ Œ

œ œ

œ

œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

Œ Œ

Œ Œ

Œ Œ

œ œ

Bleib

Œ Œ

œ œ

zu

Œ Œ

œ œ es

Œ Œ

ei - nen ei - nen

Œ Œ

œ œ

œ œ

œ œ

Tee, Tee,

œ œ

Œ Œ

Œ Œ

œ œ

es

-

œ œ liegt

Œ Œ

˙ ˙

œ

Leseprobe

ke ke

ŒŒ

Trin

Œ Œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ

10 Mach mal Pause! Œ œ Œ œ œ Œ Œ œ Œ œ Œ œ œ Œ Œ œ Pau - se! Bleib zu -

Œ Œ

mal mal

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

Œ Œ

œ œ

œ

œ œ

œ œ

& bb 444 œ œ & 4 Mach Mach 4 b & b 44 œ & 4 œ

& bb œ & œ

œ

œ

œ œ

liegt

˙ ˙

˙ ˙

œ œ œ œ

˙ ˙ Œ Œ

œ œ

hau - se! hau - se!

Œ Œ

œ œ

Œ Œ

Œ Œ

œ ŒŒ œ Schnee! Schnee! œ ŒŒ œ

Œ Œ

Œ Œ

œ œ

Œ Œ

J. S.

Œ Œ

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

11 Eislaufen 4 &b4 ˙ 1cx40

1

2

3

4 &b4 ˙

˙

˙

˙

˙

˙

˙

J. S.

Œ

Œ

˙

˙

Œ

Œ

˙

Œ

Œ

Œ

Œ

˙

˙

˙

Œ

Œ

˙

˙

˙

Œ

Œ

œ

Œ

˙

˙

˙

Œ

Œ

˙

˙

Œ

Œ

˙

˙

Œ

Œ

Sample page

4 &b4 ˙

© 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

1

2

&b ˙ &b ˙

3

&b ˙

1

& b 44 œ & b 44 œ

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ œ

Mer - ri - ly

2

œ

œ

œ

we

œ

Œ Œ Œ

Œ

œ

œ

œ

œ

œ

roll

Œ

œ

˙

Breitkopf EB 8858

a - long,

˙

˙ ˙

œ

œ

˙

œ

œ

˙

roll

a - long,

œ

œ

˙

œ

œ

˙

roll

a - long,


1 1 76

Variante (F-Dur)

2 2

& bb ˙˙ & & bb ˙ & ˙ & bb ˙ & ˙

Auftakt im Stück

3 3

1 1 2 2 3 3

1 1 2 2 3 3

4 & bb 4 ˙ & 4 ˙ 4 & bb 4 ˙ & 4 ˙ 4 & bb 4 ˙ & 4 ˙

Ó Ó

œ œ ˙ œ œ ˙

Ó Ó

œ œ ˙ œ œ ˙

Ó Ó

œ œ œ ˙ œ œ œ ˙

Flöte 1–3 (Variante)

2 2 3 3

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

Œ œœ65432x0 Œ 65432x0

Œ œ Œ œ

˙ ˙

˙ ˙

œ œ œ œ œ œ œ œ

˙ ˙

œ œ œ œ œ œ œ œ

˙ ˙

Œ Œ œœ

Œ Œ œœ

˙ ˙

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ ˙ œ œ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

& bb œ œ œ œ & œ œ œ œ

œ œ ˙ œ œ ˙

˙ ˙

˙ ˙

˙ ˙

& bb œ œ œ œ & œ œ œ œ

œ œ ˙ œ œ ˙

˙ ˙

.. ..

˙ ˙

˙ ˙

.. ..

˙ ˙

œ œ œ œ œœ œœ

˙ ˙

œ œ œ œ œœ œœ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

Œ œ Œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ

˙ ˙

Ó Ó

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

Breitkopf EB 8858

œ œ œ œ Ó Ó

œ œ œ œ

˙ ˙

œ œ œ œ œ œ œ œ

˙ ˙

œ œ œ œ

œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ

œ œ œ œ

Œ œœ Œ Œ œ Œ œ

˙ ˙

˙ ˙

Œ Œ œœ

.. ..

˙ ˙

T./M.: aus Thüringen, 19. Jh. Arr.: J. S.

Sample page

4 & bb 4 œ œ œœ œœ œ œ & 4 œ œ œ œ Für das Arrangement: © 2016 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden 4 & bb 4 œ œ œœ œœ œ œ & 4 œ œ œ œ œ œ

˙ ˙

Leseprobe Œ Œ œœ

& bb œœ œœ œ œ œ œ &

4 & bb 4 œ & 4 œ

˙ ˙ ˙ ˙

œ œ ˙ œ œ œ ˙ œ œ œ œ œ œ œ ˙ œ œ œ ˙ œ œ œ œ 18 ABC, die Katze lief imœSchnee

ABC, die Katze lief im Schnee. Und als sie wieder raus kam, Andante da hatt’Andante sie weiße Stiefel an. 1 Ojemine! Die Katze lief im Schnee!

1

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ ˙ œ œ œ ˙

œ œ

œ œ

œ œ œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

Ó Ó

˙ ˙

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ œ


Flöte 1–3, T

Grifftabelle 3 0x123456vb

&

0x123456v

œ

Cis

01234xc

0123456xc

œ

Des

F

Fis

014xc 01yc

& #œ

Ais

œ

B

H

012345xc

012345xc

D

Dis

01236xc

& œ

&

C

œ

0123456x

Es

0123xc

œ

Ges

01xc

G

œ

Gis

01c

C

œ

0c

Cis

01234xc

01236xc

E

0123xc7

Leseprobe bœ

œ

œ

Des

D

012xc

œ

As

A

023456x

F

Fis

Ges

Es

0123xc7

Sample page

E

Dis

0123xc

œ

023456xc

G

Gis

As

014xc

&

&

œ

012xc

A

œ D

01yc

23x0c

Ais

#œ Dis

0123456xc7

œ

B

H

œ

Es

E

01245xc

01xc

œ

01c

C

œ F

Breitkopf EB 8858

0134xc

0c

#œ Cis

#œ Fis

0136xc

bœ Des

œ

Ges

G

0123c


buch erfeld · Addiz io! · Lehrerhand

Anders unterr ichten mit Addiz io!

w

w

ww

Addizio! de

w

ww

Edition Breitkopf

f.

Jörg Sommerfeld

Tenorsaxophon

ww

Edition Breitkopf

f.

+

Tenorhorn

Bj Trompete

.add izi ww

de o.

ww

w

Addizio!

.b re

i t ko p

Edition Breitkopf

f.

Addizio!

Jörg Sommerfeld

8861

Jörg Sommerfeld

8862

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und Posaune Ensembles

Edition Breitkopf

f.

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen Ensemblesund w

i t ko p

i t ko p

de

ww

de

de o.

w

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und F Horn Ensembles

.add izi ww

.b re

Addizio!

Jörg Sommerfeld

.b re

.add izi ww

de o.

w

Addizio!

w

Edition Breitkopf

f.

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen EnsemblesundBj

8860

w

i t ko p

i t ko p

de

de o.

.add izi ww

.b re

.b re

Addizio!

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und Ensembles

Ej Altsaxophon w

.add izi ww

de o.

w

8863

8859

Addizio! – das bede utet … • 49 zwei - bis bis zur Mini vierstimmige Spie lsätze vom mal Mus ic • einen Kinderlie direkten d Einstieg • selbsterk ins mehrstim lärende Schü mige Mus • Spaß lerausgaben izieren am Instrume ntalspiel • durchgän durch selb gig binnendi stbestim • sinnvolle fferenziert mtes Lern es Material Besetzun en gen vom • neue Ansä Trio bis zum tze für Flöte Blas • leichte orcheste und Horn r Zusatzsti im Ensemble mmen für • Anschlus Gitarre, Violi sfähigke ne, it an gäng z. B. Esse ige Bläserkla Keyboard, Drumset ntial Elem ents ssenmate rialien, Inhalt des Lehrerha ndbuchs • Für den schn – zusamme ellen Überblick: nfassend – Grifftabel e Part len und dida ituren aller Spie – Zahlreich lsätze e Kurz-Info ktische Übersich ten • Bedienun s zu wich tigen Schl gsanleitu agwörter ng und viele • CD-ROM: n methodis Zusatzsti che Tipp mme Grifftabel s len und Griff n, Lehrer-Klavie rstimme, bildzeich Vollpartit ensätze uren,

Edition Breitkopf

8864

Tuba

.add izi ww

de o.

ww

w

.b re

i t ko p

f.

Edition Breitkopf

8865

ww

w

.add izi ww

de o.

w

f.

w

i t ko p

Audiotrack s (z. B. weite aller Stücke zum kostenlose re Information Schülerausgab n Download, en Zusatzma www.addi en über den Autor in speziellen Trans zio.de, www auf positionen terialien ) und .breitkopf. com (Audi os auch auf YouTube).

ISBN 978-3-7

651-0449-7

.b r

de

ww

.b re

de

w

.add izi ww

de o.

w

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen Ensemblesund de

Bariton und Tenorhorn

e i t ko p f

.

9 78376 5

104497

BV 449

ld

Bläserun in Klasse terricht Gruppen unn d Ensembles Leh rerhandbuch +

ww

CD- ROM

w

.add izi ww

de o.

Anders unterrichten mit Addizio! + Euphonium,

Addizio !

Jörg Sommerfe

w

de

BBj Klarinette

8858

de

ww

Edition Breitkopf

f.

.b r

de

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr icht in Klassen Gruppen und Ensembles

de o.

i t ko p

l

Addizio!

Flöte

.add izi ww

.b re

Breitkopf & Härte

Addizio!

Jörg Sommerfeld

Bläserunterr in Klassen icht Gruppen Ensemblesund w

Jörg Somm

Der neue Zugang für Blasorch Bläserklass ester und en, JeKi-Pro Alle Schüler Musikschulen, gramme, in klei Musikve ausgaben reine, vollständig nen und großen Besetzunge miteinande n. r kombini erbar.

e i t ko p f

.

Der neue Zugang für Bläserklassen, JeKi-Programme, Musikvereine, Blasorchester und Musikschulen, in kleinen und großen Besetzungen. Alle Schülerausgaben vollständig miteinander kombinierbar.

dd izio w.a

.b r

e it ko p f

.

Edition Breitkopf 8865

e it ko

. pf

9 790004 184486 EB 8858

Jörg Sommerfeld

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Flöte w

dd izio w.a

e .d

.b r

ISMN 979-0-004-18448-6

Addizio! ww

w

dd izio w.a

e .d

ww

Audiotracks aller Stücke zum kostenlosen Download, Zusatzmaterialien (z. B. weitere Schülerausgaben in speziellen Transpositionen) und Informationen über den Autor auf www.addizio.de, www.breitkopf.com (Audios auch auf YouTube).

m

ww ww

w

co

Edition Breitkopf 8864

Inhalt des Lehrerhandbuchs • Für den schnellen Überblick: – zusammenfassende Partituren aller Spielsätze – Grifftabellen und didaktische Übersichten – zahlreiche Kurz-Infos zu wichtigen Schlagwörtern • Bedienungsanleitung und viele methodische Tipps • CD-ROM: Zusatzstimmen, Lehrer-Klavierstimme, Vollpartituren, Grifftabellen und Griffbildzeichensätze

ww

ww

co

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Tuba ww

ww

m

Edition Breitkopf 8863

Jörg Sommerfeld

e .d

e .d

co

.

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Posaune

dd izio w.a

.

e it ko p f

Addizio!

Bariton und Tenorhorn

e it ko p f

dd izio w.a

.b r

Addizio! + Euphonium,

.b r

m

ww

w

Jörg Sommerfeld

w

+ Bläserunterricht Tenorhorn in Klassen Gruppen und Ensembles Bj Trompete m

Edition Breitkopf 8862

Edition Breitkopf 8861

Jörg Sommerfeld

co

m

co .

.

Addizio! ww

ww

e it ko p f

e it ko p f

e .d

dd izio w.a

e .d

ww

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles F Horn

dd izio w.a

.b r

ww

ww

m

co

ww

ww

Jörg Sommerfeld

.b r

Jörg Sommerfeld

w

Addizio! w

m

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Bj Tenorsaxophon

Edition Breitkopf 8860

.

Edition Breitkopf 8859

Addizio! e .d

e .d

e it ko p f

.

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ej Altsaxophon Ensembles dd izio w.a

.b r

e it ko p f

Addizio!

Jörg Sommerfeld

w

dd izio w.a

.b r

co

w

m

.

co

m

Edition Breitkopf 8858

co

e it ko p f

ww

ww

.b r

e .d

dd izio w.a

e .d

w

Jörg Sommerfeld

m

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und B Klarinette Ensembles Bj

.b r

e it ko

co

Addizio!

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Flöte

ww

Jörg Sommerfeld

ww

Addizio!

Addizio! – das bedeutet … • 49 zwei- bis vierstimmige Spielsätze vom Kinderlied bis zur Minimal Music • einen direkten Einstieg ins mehrstimmige Musizieren • selbsterklärende ­Schüler­ausgaben • Spaß am Instrumentalspiel durch selbstbestimmtes Lernen • durchgängig binnendifferenziertes Material • sinnvolle Besetzungen vom Trio bis zum Blasorchester • neue Ansätze für Flöte und Horn im Ensemble • leichte Zusatzstimmen für Gitarre, Violine, Keyboard, Drumset • Anschlussfähigkeit an gängige Bläserklassen­materialien, z. B. Essential Elements

. pf

Edition Breitkopf 8858

Profile for Breitkopf & Härtel

EB 8858 - Sommerfeld, Addizio - Floete  

EB 8858 - Sommerfeld, Addizio - Floete  

Profile for breitkopf