Page 1

Bayernliga

Esselbach Erlangen Herzogenaurach Ingolstadt Königsbrunn Fürstenfeldbruck Kolbermoor Peißenberg Weilheim Garmisch-Partenkirchen


BMX-Racin BMX Racing ist ein Sport für alle Altersklassen. Rasant, schnell und anspruchsvoll – nicht umsonst seit 2008 auch eine olympische Disziplin. Es ist ein Sport, der immer wieder neue Herausforderungen bietet. Ideal für alle, die es gern etwas schneller mögen.

Achtung – Fotografen! Geht nicht einfach auf die Rennstrecke. Meldet Euch beim VKK an und der sagt Euch ob Ihr die Rennstrecke betreten könnt, denn es dürfen sich während des Rennens nur eine bestimmte Anzahl an Fotografen innerhalb des Streckenbereiches aufhalten. Ihr erkennt sie an den Warnwesten.


ng in Bayern BMX-Racing in Bayern BMX Bayernliga für Beginner Du willst mit BMX beginnen? Ab Deinem fünften Geburtstag kannst Du bei den Beginner Rennen der Bayernliga mitfahren. Hier kannst Du zusammen mit anderen Beginnern viel Spaß erleben und erste Erfahrungen sammeln. Also keine Angst, probiere es einfach mal aus. BMX Bayernliga für Lizenzfahrer Fortgeschrittene Fahrer erhalten beim „Bund Deutscher Radfahrer“ eine Lizenz. Darum werden sie auch Lizenzfahrer genannt. Sie können national bei Bundesligarennen, aber auch bei internationalen Rennen an den Start gehen. In Bayern starten sie in der Bayernliga. Lizenzen müssen über einen Verein beantragt werden. Dafür ist eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Bayerische BMX Meisterschaft Die Bayerische BMX Meisterschaft findet jedes Jahr auf einer anderen BMX Strecke in Bayern statt. Diese wird an einem Renntag ausgetragen. Starten dürfen hier Beginner und Lizenzfahrer.

Info In Bayern werden die Ren-

nen im Rahmen der BMX Bayernliga ausgetragen. In dieser Broschüre erfährst Du alles wichtige darüber: Orte, Termine, Kosten, Regeln und vieles mehr. Der offizielle Teil nennt sich Ausschreibung/Reglement und befindet sich mit den aktuellen Terminen in der Heftmitte als Einleger.


Mein erste

Bevor Du zu Deinem ersten Rennen antreten kannst, gibt es noch einige Dinge zu beachten. Wir haben fĂźr Dich hilfreiche Tipps und wichtige Informationen zusammengefasst, damit schon die Vorbereitung fĂźrs Training und zu Deinem ersten Race reibungslos gelingt! Eine ganz wichtige Regel schonmal vorab: Hab SpaĂ&#x;!


es Rennen Mein erstes Rennen 1. Komme rechtzeitig Bevor das Training und das Rennen richtig los geht, gibt es eine Menge zu tun. Damit Du Dich richtig auf das Rennen einstellen kannst, solltest Du in Ruhe ankommen. Nimm Dir Zeit, Deine Rennkleidung anzuziehen, das Rad fertig zu machen und zur Anmeldung (wir nennen es Einschreiben) zu gehen. Wärme und lockere Dich vor dem Training und vor dem Rennen mit einigen Übungen gut auf. 2. Denke an die richtige Schutzkleidung Beim BMXen können Stürze passieren. Darum ist eine richtige Schutzkleidung besonders wichtig: ein Full-Face-Helm, Renntrikot und Rennhose sind Pflicht, um starten zu dürfen. Darüber hinaus schützt Du Dich noch besser mit Knie-, Arm- und Oberköperprotektoren. 3. Gehe zum Einschreiben Beim Einschreiben gibt es zwei Schalter. Einen für Lizenzfahrer und einen für Anfänger. Dort mußt Du die Startgebühr bezahlen und Namen, Geburtsdatum, Verein bzw. Wohnort angeben. Als Anfänger bekommst Du beim ersten Rennen eine Startkarte auf der Deine Startnummer, die Startklasse, der Verein bzw. Wohnort vermerkt werden. Außerdem bekommst Du für einen kleinen Unkostenbeitrag ein Numberplate mit Deiner Startnummer. Dieses Numberplate bringst Du am Lenker an. Die Nummer und die Startkarte gelten für alle weiteren Rennen, an denen Du teilnimmst. Bringe also die Startkarte und das Numberplate immer mit. Achte auf die Einschreibezeiten. Wer zu spät kommt wird nicht mehr zum Rennen zugelassen. 4. Lerne die Bahn kennen Vor jedem Rennen kannst Du zusammen mit allen Fahrern die Bahn bei einem freien Training kennenlernen und auch den Start vom Startgatter üben. Fahre dabei immer die ganze Bahn. Bleibe nicht stehen und kürze die Strecke nicht ab. Achte darauf, dass Du andere Fahrer nicht behinderst oder gefährdest. Wichtig: Vor Beginn und nach Ende des Trainings darf die Bahn nicht mehr betreten und befahren werden.

5. Gehe zum Aushang der Rennlisten Kurz vor den einzelnen Läufen des Rennens werden die Rennlisten ausgehängt. Die zeigen Dir, in welchem Rennen Du starten wirst. Alle Teilnehmer sind in Altersklassen und Vorlaufgruppen eingeteilt. Hier suchst Du nach Deinem Namen und schreibst Dir am besten auf die Hand oder auf einen Zettel die Nummer des Rennens und die Startplätze. 6. Gehe zum Start Es wird zum Rennen aufgerufen. Du gehst mit Deinem Rad zum Vorstart vor dem Starthügel. Dort sammeln sich alle Fahrer und stellen sich in die mit ihren Renn-Nummern ausgeschilderten Reihen. Die Rennen werden einzeln aufgerufen. Du gehst gemeinsam mit den anderen Fahrern Deines Rennlaufes auf den Starthügel. Dort stellst Du Dich auf den Startplatz mit der Zahl, die Du Dir zuvor aufgeschrieben hast. Sowohl im Vorstart, als auch auf dem Starthügel gibt es Renn-Offizielle, die Dir helfen können, wenn Du einmal nicht weiter weißt. 7. Fahre das Rennen Zunächst werden drei Vorläufe gefahren. Das heißt: jeder fährt mindestens drei Mal im Rennen. Solltest Du einmal stürzen, versuche wieder aufzustehen und das Rennen zu Ende zu fahren. Die Punkte der drei Läufe werden zusammengezählt. Die besten Fahrer kommen in die nächste Runde. Je nach Anzahl der Fahrer können das z.B. ein Viertel- oder Halbfinale sein. Dies kannst Du jeweils an den Rennlisten sehen. 8. Nach dem Rennen Wie nach jedem Wettkampf gibt es auch bei BMX-Rennen eine Siegerehrung. Ihr solltet euch also nicht gleich umziehen und auf den Heimweg machen, sondern in Rennkleidung an der Siegerehrung teilnehmen auch wenn ihr nicht unter den besten drei Fahrern wart. Denn bei den Beginnern gibt es fast immer für alle Fahrer Medaillen oder Urkunden.


BMX-Bike-Ch Euer BMX-Bike ist ein Sportgerät! Um im Wettbewerb vorne mitzufahren, sollte man es immer in einem Topzustand halten. Die Checkliste rechts soll Euch helfen, alles zu kontrollieren, was wichtig ist.

Die Farben der Numberplates Lizenzer: Elite-Klassen 20“:  weißes Plate mit schwarzen Ziffern Junior-Klassen 20“:  schwarzes Plate mit weißen Ziffern 20“-Klassen, männl.:  gelbes Plate mit schwarzen Ziffern 20“-Klassen, weibl.:  blaues Plate mit weißen Ziffern Cruiser Klassen:  rotes Plate mit weißen Ziffern Anfänger fahren mit grünen Plates. Ihr bekommt dieses beim ersten Einschreiben gegen einen kleinen Unkostenbeitrag ausgehändigt und dürft dieses auch behalten. Was ihr euch noch besorgen müsst: Weiße Seiten-Plates mit der schwarzen Startnummer sind Pflicht.


heck

BMX–Bike–Checkliste 1. Vor dem Check: Das Bike immer gründlich putzen! 2. Reifen/Schlauch F Luft auf die Reifen, nach Angabe auf den Reifenflanken F Reifenflanken auf Risse überprüfen F Ist noch genug Profil vorhanden? F Sind die Ventilkappen auf dem Ventil? 3. Laufräder F Bremsflanken hinten entfetten (z.B. mit Glasreiniger und sauberem Tuch) F Sind alle Speichen noch in den Ösen? F Sind die Speichen gleichmäßig fest gespannt? F Ritzel hinten ordentlich säubern F Auf Seiten- und Höhenschläge prüfen F Laufräder und Naben auf Spiel im Lager prüfen 4. Kette F Die Kette sollte immer sauber und geölt sein! F Nach dem Putzen kommt auf jedes Kettenglied ein Tropfen Öl (sparsam) F Nach dem Ölen die Kette ein paar Mal durchdrehen und dabei das überschüssige Öl mit einem alten Lappen abputzen F Kettenspannung prüfen und eventuell korrigieren 5. Bremsen F Bremsbeläge prüfen F Ist der Bremshebel für Eure Hände erreichbar? F Lässt sich der Hebel bis zum Lenker durchziehen? F Ist die Bremse leichtgängig? F Bremse nachjustieren! F Beide Bremsarme sollten gleichmäßig ziehen, nichts darf schleifen!

6. Rahmen F Lack auf kleine Abplatzer (oder schlimmstenfalls Risse) überprüfen F Bowdenzugführungen reinigen (dazu Bowdenzüge aushängen) F Sattelstütze rausziehen und saubermachen, auch das Rohr von innen! Dann mit ein wenig Fett wieder reinstecken und festziehen 7. Steuersatz/Vorbau F Auf einwandfreie Funktion prüfen. Er muss sich leicht drehen, ohne Mahlgeräusche, es darf nichts wackeln! 8. Griffe F Die Griffe sollten auch etwas Profil haben und fest/verdrehsicher sitzen 9. Kurbeln, Innenlager und Kettenblatt F Kurbeln und Innenlager auf Auffälligkeiten prüfen (Geräusche oder Gewackel, Spiel im Lager) F Kettenblatt auf Abnutzung prüfen F Ist das Kettenblatt eventuell verbogen? 10. Sonstiges F Alle Schrauben prüfen und gegebenenfalls nachziehen (handfest, mit Gefühl – nicht mit voller Kraft arbeiten)! F Sind alle Schrauben dran? F Die Achsen von Vorder- und Hinterrädern dürfen nicht mehr als 5 Millimeter frei herausragen. F Kettenkästen, Ständer, Schutzbleche, Flügelmuttern, spitze Gegenstände, alle Reflektoren, die nicht in den Laufrädern und in den Pedalen eingebaut sind, einschließlich ihrer Befestigungsbügel sind verboten.


Welches  Welches Bike Bike passt passt zu mir? zu mir? Weil die Fahrer während des Rennens stehen und nicht sitzen, sind die Sattel- und Oberrohr Abmessungen relativ irrelevant. Wirklich wichtig sind nur die Kontaktpunkte - Hände und Füße.

Verschiedene Sattelrohr-Winkel ergeben unterschiedliche OberrohrLängen. Deshalb ist die reine Oberrohr- Länge wenig aussagekräftig.

Punkt

B

Der Abstand zwischen den Punkten A und B kann bei jedem Rahmen nachvollziehbar gemessen werden. Diese „Rider Area“ ist die beste Referenz für einen RahmengrößenVergleich!

A Punkt

Tipps zum Rahmenvergleich Fahrergröße rider size

Bezeichnung model

Oberrohrlänge top tube lenght

Vorbau stem

Lenker handle bar Höhe

cm

Zoll

Zoll

Kurbellänge crank size

Laufräder wheel set

Breite cm

Zoll

cm

< 1,30 m Micro-Mini 40 - 43 cm 15“ - 16.5“ 25mm - 35mm 2“ - 2.5“ 5 - 6 cm 20“ - 22.5“ 51 - 57 cm 145 - 155mm 1,30 - 1,45 m Mini 43 - 45 cm 16“ - 17.5“ 30mm - 40mm 2“ - 3.5“ 5 - 9 cm 21“ - 23.5“ 53 - 60 cm 150 - 160mm 1,35 - 1,50 m Junior 43 - 47 cm 17“ - 18.5“ 40mm - 45mm 3“ - 5“ 7,5 - 13 cm 22“ - 25“ 56 - 63 cm 155 - 165mm 1,45 - 1,60 m Expert 47 - 49 cm 18.5“ - 19.5“ 43mm - 48mm 5“ - 7“ 13 - 18 cm 25.5“ - 27“ 65 - 69 cm 165 - 170mm 1,55 - 1,65 m Expert XL 49 - 51 cm 19.25“ - 20“ 43mm - 48mm 6“ - 7“ 15 - 18 cm 25.5“ - 27“ 65 - 69 cm 170 - 175mm 1,65 - 1,75 m Pro 51 - 52 cm 20“ - 20.5“ 50mm - 55mm 7“ - 8“ 18 - 20 cm 27“ - 28“ 69 - 71 cm 175 - 180mm 1,70 - 1,80 m Pro XL 52,5 - 53,5 cm 20.75“ - 21.25“ 50mm - 55mm > 8“ >20 cm 28“ 71 cm 180 - 185mm > 1,80 m Pro XXL 53,5 - 55,5 cm 21.25“ - 22“ 52mm - 60mm > 8“ >20 cm 28“ 71 cm 185 mm

18“ x 1“ 20“ x 1 1/8“ 20“ x 1 1/8“ 20“ x 1 1/8“ 20“ x 1 3/8“ 20“ x 1 3/8“ 20“ x 1 3/8“ 20“ x 1.5“ 20 x 1.75 20 x 1.75 20 x 1.75


Bayernliga 2014 Reglement

1.  Termine

Nachstehend aufgeführte BMX-Veranstaltungen werden für alle folgenden Klassen gewertet.

Monat

Datum

Art des Rennens

Ort

April Sa 19.04. 1. Lauf BMX Bayernliga 2014 Mai Do 01.05. 2. Lauf BMX Bayernliga 2014 Mai So 11.05. 3. Lauf BMX Bayernliga 2014 (2. Lauf SBM ADAC) Mai So 18.05. 4. Lauf BMX Bayernliga 2014 (4. Lauf SBM ADAC) Mai Sa 31.05. 5. Lauf BMX Bayernliga 2014 (5. Lauf SBM ADAC) Juni So 01.06. Bayerische Meisterschaft 2014 (Wertung als 10.Lauf BayLi) Juli So 20.07. 6. Lauf BMX Bayernliga 2014 August So 03.08. 7. Lauf BMX Bayernliga 2014 (7. Lauf SBM ADAC) September So 27.09. 8. Lauf BMX Bayernliga 2014 (Night Race) September So 28.09. 9. Lauf BMX Bayernliga 2014 (Endlauf) Anfänger Jahrg.

Exp./Cruiser

U 7 U 9 U 11 U 13 Schüler Jugend +

Cr-weibl. -29 1985+ Cr-Seniorinnen -1984 CR-16 und jünger 1998+ Cr-17-29 97/85 Cr-Sen I 30-39 84-75 Cr-Sen II 40-44 74-70 Cr-Sen III 45-49 69-65 Cr-Sen IV 50 + -1964

09/08 07/06 05/04 03/02 01/00 -1999

Jahrg.

Kolbermoor Erlangen Königsbrunn Weilheim Peißenberg Peißenberg Fürstenfeldbruck Garmisch - Partenkirchen Herzogenaurach Herzogenaurach

Exp./Girls Jahrg.

Exp./Boys Jahrg.

U 9 U 11 U 13 Schülerinnen Jugend weibl. Juniorinnen Elite

U 9 U 11 U 13 Schüler Jugend Junior 17-29 30-39 40 + Elite

07/06 05/04 03/02 01/00 99/98 97/96 -1995

Teilnahmeberechtigt ist jede(r) BMX-Fahrer(in) (ab dem Tag des 5. Geburtstags).

07/06 05/04 03/02 01/00 99/98 97/96 95-85 84-73 -1974 -1995

2.  Prädikat Sichtungsrennen Jedes Bayernligarennen ist ein „Sichtungsrennen Bayernkader“ und ist vom Veranstalter als solches auf den Flyern/Ausschreibungen zu ihren Veranstaltungen zu hinterlegen. 3.  Farben für Plates und Zahlen: Alle Klassen müssen Plates, Seitenplates und Zahlen mit den in den Wettkampfbestimmungen festgelegten Farben und Größen haben. Anfänger haben mit grünen Plates und weißen Zahlen zu starten. 4.  Nenngeld: Das Nenngeld ist bei der Einschreibung zu entrichten! für Anfänger   5,- € für alle Lizenzklassen   6,- €


5.  Einschreibung Die Einschreibezeiten für den Bayernliga sind wie folgt festgeschrieben: •  Samstag: Anfänger  10.00 Uhr bis 11.00 Uhr, Lizenzfahrer  10.30 bis 11.30 Uhr •  Sonntag/Feiertag: Anfänger  9.00 Uhr bis 10.00 Uhr, Lizenzfahrer  9.30 bis 10.30 Uhr 6.  Training / Rennstart Trainingsbeginn: •  Samstag 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr Dauer & Reihenfolge: •  Anfänger: •  Lizenzfahrer incl. Cruiser:

// Sonntag/Feiertag

freies Training 15 Minuten freies Training 15 Minuten

Der Rennstart wird wie folgt festgeschrieben: •  Samstag 13.00 Uhr // Sonntag / Feiertag

10.00 Uhr bis 11.30 Uhr Gattertraining 30 Minuten Gattertraining 30 Minuten

12.00 Uhr

7.  Klassenzusammenlegung und Klassenwahl der Elite männl. bzw. 17-29 : a.  Klassenzusammenlegung  Bei den Anfängern gibt es keine Mädchenklasse. Die Mädchen starten bei den Boys und werden um einen Geburtsjahrgang (nicht Klasse) abgestuft. Bei Klassenzusammenlegung gibt es sowohl bei den Anfängern als auch bei den Lizenzfahrern keine getrennte Wertung der einzelnen Klassen. Ausnahme: Anfänger U7 sowie Exp./Boys/Girls U9 (werden getrennt gewertet). Die weibl. Cruiser-Klassen starten grundsätzlich in der Klasse Cruiser-Sen. IV, wenn in der jeweiligen Klasse oder nach Zusammenlegung der weibl. Cruiser Klassen nicht mindestens 5 Starterinnen gemeldet sind. Bei den Exp./Boys und Exp./Girls erfolgt eine Zusammenlegung einer Klasse in die jeweils nächsthöhere Klasse, wenn weniger als 5 Fahrer/innen in der betroffenen Klasse gemeldet sind. Ausnahme bilden hier die Klassen U9m/w. Rennen in diesen Klassen dürfen ab einer Mindeststarterzahl von 3 Starter/innen durchgeführt werden Bei den Cruisern/männl. sollten, wenn in den einzelnen Klassen nicht mindestens 5 Fahrer gemeldet sind, möglichst die Klassen Cr-16 u. jünger, - u. Cr 17 -29, sowie Cr-Sen.I u. -Sen.II zusammengelegt werden. Die Cr-Sen.IV sollten nach Möglichkeit separat fahren oder mit den Cr-Sen.III zusammengelegt werden. Falls dies nicht möglich ist, sollten die einzelnen Klassen möglichst leistungsgerecht zusammengestuft werden. Wenn in mehreren Klassen nicht genügend Fahrer gemeldet sind, obliegt die Entscheidung dem VKK, mehr als 2 Klassen zusammenzulegen (ohne getrennte Wertung). b.  Klassenwahl der Junior, Elite männl. bzw. 17-29  Die Fahrer der männlichen Klassen Junior, Elite (Championship) und 17-29 (Challenge) entscheiden sich bei ihrem ersten Bayernliga-Rennen der Saison, in welcher der beiden übergeordneten Klassen (Challenge, Championship) sie in diesem Jahr fahren wollen. Während der Saison ist der Wechsel nur von der Challengeklasse (17-29) in die entsprechende übergeordnete Championshipklasse (Junior, Elite) möglich, ein Wechsel von der Championshipklasse in die Challengeklassen ist dagegen nicht möglich. Wechselt ein Sportler die Klasse, so werden die bisher erzielten Punkte nicht mitgenommen. Die gewählte Einteilung findet sowohl bei zukünftigen Bayernliga- Rennen als auch bei der Bayerischen Meisterschaft Anwendung. Sind in einer der beiden übergeordneten Klassen Championship und Challenge weniger als 6 Sportler gemeldet (ggf. nach Zusammenlegung Junior und Elite), so werden die beiden Klassen zusammengelegt. Die erreichten Punkte werden für die Bayernligawertung in die jeweilige Klasse transferiert. Bei Zusammenlegung der beiden Klassen werden in der Tageswertung die Preisgelder für die Klasse Elite ausgeschüttet. Startet die Klasse 17-29 separat, so gibt es für die Plätze 1 - 3 Pokale. c.  Wegfall des 4. Vorlaufs  Sollte nach einer Zusammenlegung der Klassen immer noch keine 9 Fahrer bzw. 7 Fahrer (bei 6er-Gate) eingeschrieben sein, wird die Klasse trotzdem gestartet. Nach dem 3. Vorlauf scheidet der punktschlechteste Fahrer aus. Die verbleibenden Fahrer fahren dann ein richtiges Finale und keinen 4. Vorlauf.


8.  Startreihenfolge Die Startreihenfolge bei den Rennen wird folgendermaßen festgelegt: 1. Anfänger: U7 bis Jugend+ 2. Cruiser: Cr-16 u. jünger, >Cr-17-29 ,>Cr-weibl. -29, >Cr-Seniorinnen,>Cr-Sen.I bis Cr-Sen.IV 3. Exp./Girls u. Exp./Boys: U9 bis Elite abwechselnd 9.  Punktevergabe: In allen Klassen (auch Anfänger) wird ein B- Finale ausgefahren, sobald ein Halbfinale stattgefunden hat. In jeder der vorstehenden Klassen werden in der Reihenfolge der Platzierung Punkte nach folgendem Punkteschema vergeben: Jeder Vorlauf 1/8-, 1/4-, 1/2-- und B-Finale Finale Platz 1 – 8 Punkte Platz 5 – 4 Punkte Platz 1 – 22 Punkte Platz 5 – 12 Punkte Platz 2 – 7 Punkte Platz 6 – 3 Punkte Platz 2 – 18 Punkte Platz 6 – 11 Punkte Platz 3 – 6 Punkte Platz 7 – 2 Punkte Platz 3 – 15 Punkte Platz 7 – 10 Punkte Platz 4 – 5 Punkte Platz 8 – 1 Punkte Platz 4 – 13 Punkte Platz 8 – 9 Punkte Die Punkte des Endlaufs der BMX-Bayernliga zählen 1,5-fach. Die Punkte der Bayerischen Meisterschaft zählen doppelt und werden zur Endwertung hinzugefügt. Für die Einteilung der Finalläufe entscheidet bei Punktegleichheit nach den drei Vorläufen das Ergebnis des 3. Vorlaufs. 10.  Reihenfolge der Finalläufe: Die Finalläufe finden wie die Startreihenfolge (sh. Punkt 7) statt. Die B- Finale werden vor dem jeweiligen A- Finale ausgetragen. 11.  Berücksichtigung Endwertung Zur Saison- Endwertung ist es erforderlich, dass ein Teilnehmer bei mindestens 5 Wertungsläufen gestartet ist. 12.  Streichergebnis: Es existiert ein Streichergebnis. Von den 10 Wertungsläufen gehen die neun besten in die Gesamtwertung ein. Sollte ein Renntag abgebrochen werden, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Startgelds. Die Entscheidung, ob das bis zum Abbruch vorliegende Rennergebnis zur Tages- bzw. Gesamtwertung herangezogen wird, liegt im Ermessen des VKK. 13.  Titelvergabe im Bayernliga Der Teilnehmer in der jeweiligen Klasse, der nach dieser Wertung die höchste Punktzahl erreicht hat, ist: „BMX-BAYERNLIGA-SIEGER 2014“ Zusätzlich wird eine Mannschaftswertung um die “BMX-Bayernliga 2014“ ausgeschrieben. Die Mannschaftswertung errechnet sich aus den 5 besten Einzelergebnissen pro Rennen und Mannschaft. Hierbei dürfen maximal 3 Anfängerergebnisse hinzugezogen werden. Bei Doppelstart (20”/24”) eines Fahrers zählt nur das bessere Ergebnis zur Mannschaftswertung. Eine Person als Doppelstarter stellt keine Mannschaft dar. Das Gesamtergebnis der Mannschaftswertung errechnet sich aus der Summe der Einzelergebnisse. Diejenige Mannschaft, die nach dieser Wertung die höchste Punktzahl hat, ist: „MANNSCHAFTSSIEGER BMX-BAYERNLIGA 2014“ 14.  Preise: Alle Anfänger erhalten Urkunden. Für die Plätze 1 – 3 werden Medaillen vergeben. Bei den Exp./Girls u. Boys (bis U13) sowie für die Challengeklassen 17-29, 30-39,40+ werden für die Plätze 1 – 3 Pokale vergeben. Bei den Exp./Girls u. Boys (ab Schüler) und Exp./Cruiser weibl. u. männl. werden Geldpreise nach Preisgeldschema vergeben.


Die Preisquotenregelung für die Plätze 1 – 3 gilt in allen Klassen, unabhängig von der jeweiligen Teilnehmerzahl. Es wird folgendes Preisgeldschema festgelegt (sh. auch Anhang 1): Preisgeld für Klassen: 20“/Expert: Schüler bis Elite Cruiser: Cr-16 u. jünger bis Cr-Senioren IV Cruiser weibl. bis Cruiser Seniorinnen 1. Pl. 2. Pl. 3. Pl. 15,- € 10,- € 5,- €

|

|

Bei der Gesamtwertung der „Bayernliga“ werden in allen Klassen (auch für die Anfänger) Pokale nach Anzahl der in die Endwertung gekommenen Starter vergeben: bis 8 Starter — 3 Pokale bis 16 Starter — 5 Pokale ab 17 Starter — 8 Pokale Bei der Gesamtwertung der „Bayernliga“ werden die ersten 5 Mannschaften mit Pokalen ausgezeichnet. 15.  Siegerehrung: Die Anwesenheit ist Pflicht, ansonsten keine Ehrung (Ausnahmen: Endwertung am Jahresende bzw. bei Abtransport des Sportlers ins Krankenhaus).In den Anfängerklassen werden nur die Finalisten (Platz 1-6 oder 1-8) bei der Siegerehrung geehrt. Die Urkunden für die restlichen Fahrer werden den Vereinsvertretern im Anschluss an die Siegerehrung übergeben. 16.  Wettkampfleitung Der bei einer Veranstaltung amtierende VKK wird von der Kampfrichterobfrau Gertrud Römmelt bestimmt. 17.  Auswertungen Die teilnehmenden Veranstalter verpflichten sich, unaufgefordert eine Ergebnisliste und eine Kopie der Rennlisten an die Auswertung (Andy Hainz – DJK Kolbermoor) und an den Landesfachwart BMX (Christian Brauer) weiterzugeben. 18.  Einspruchsfristen Nach Veröffentlichung der Ergebnislisten (Ranglisten) durch Haala/Brauer besteht eine Einspruchsfrist von 72 Stunden. Die Einsprüche sind kumuliert über die Vereinsvertreter begründet in schriftlicher Form an folgende Emailadressen zu senden: Haala: hergehaala@aol.com Römmelt: gertrud.roemmelt@gmx.de Hainz: andy@bmx-hainz.de Brauer: brauer-brv@gmx.de Es werden nur Einsprüche berücksichtigt, die dieser Form genügen. Für die Tageswertung gilt weiterhin die Einspruchsfrist von einer halben Stunde nach Bekanntgabe ggü. VKK oder Stellvertreter gemäß SpO! 19.  Kostenumlage Zur Deckung der Unkosten für die Pokalausschüttung/Preisgeld beim Endlauf kommt ein Betrag, der sich prozentual aus der Anzahl der beim Rennen eines jeden Veranstalters erfolgten Nennungen errechnet. 20  Camping Der Unkostenbeitrag für das Campen an der Bahn beträgt pro Wochenende max. 10.- € . Strom und Wasser werden zur Verfügung gestellt. Ein Anspruch auf Duschmöglichkeit besteht nicht. Der tatsächliche Unkostenbeitrag ist in der jeweiligen Rennausschreibung durch den Veranstalter anzukündigen. 21.  Automatische Abkehr Beginners Anfänger ab Klasse U11 bis einschl. Jugend+, welche im Gesamtklassement des Bayernligas eine Top3 Platzierung erzielt haben, haben im nächsten Jahr eine Lizenz zu lösen. Eine Teilnahme bei den Beginners ist ausge


www.bmx-esselbach.de Esselbach stellt sich neu auf!

Mehr dazu wird euch die Web-Seite des Vereins zeigen.

Angaben zum neuen BMX-Gelände:

1- Campingplatz (ca. 3000m2) 2- Sanitärgebäude 3- Bewirtung (Festzelt 20x10) 4- BMX Strecke 5- Zuschauerbereich 6- Zuschauerbereich 7- Vereinsheim

BMX und Zubehör

Fon: 0 79 73 / 911 446

bmx-racing.com

www.rc50-erlangen.de Anschrift Bahn: Sieglitzhofer Str. 80 91054 Erlangen

Ansprechpartner:

Karlheinz Köhler kkj9@web.de

Kontakt:

Tel.: 09131-63474 Email: rc50bmx@gmail.com

Daten zur Bahn: Kategorie: A-Bahn Länge: ca. 380m Hindernisse: 23

Längstes Hindernisse: 9,5m Pro-Section: Ja

Anfahrt zur Bahn:

Ecke Spardorfer/Sieglitzhofer Straße (GPS: 49.605096,11.048297) „Über A3, Abfahrt Erlangen/ Tennenlohe, B4 Richtung Erlangen, 2. Abfahrt (Richtung Gräfenberg) links in die KurtSchumacher-Straße, geradeaus ca. 5 km bis zur BMX-Bahn an

der Ecke Sieglitzhofer/ Spardorfer Straße.“


rsg-herzogenaurach.jimdo.com Anschrift Bahn:

Welkenbacher Kirchweg 11 91074 Herzogenaurach

Ansprechpartner: Thorsten Hartig

Kontakt:

Tel.: 09101 / 905880 Email: hartig.thorsten@gmx.de

Daten zur Bahn: Kategorie: A-Bahn

BMX und Zubehรถr

Fon: 0 79 73 / 911 446

bmx-racing.com

www.bmx-ingolstadt.de Ansprechpartner: Thomas Muschler

Kontakt:

Tel.: 08450 / 925377 Email: bmx_in_ingolstadt@gmx.de

BMX und Zubehรถr

Fon: 0 79 73 / 911 446

bmx-racing.com


Fon: 0 79 73 / 911 446

bmx-racing.com

BMX und Zubehör

www.mac-koenigsbrunn.de Anschrift Bahn:

Die BMX-Bahn befindet sich im Nordosten von 86343 Königsbrunn an der Lechstraße im Erholungsgebiet am Ilsesee. In den Sommermonaten ist hier mit vielen Badegästen zu rechnen

Ansprechpartner: Jens Neumann

Kontakt:

Email: jens1068@hotmail.com

Daten zur Bahn: Kategorie: A-Bahn Länge: 370 m Hindernisse: 14 Pro-Section: nein

www.bmx-ffb.de Ansprechpartner: Andreas Pries

Kontakt:

Tel.: 0151-58774307 eMail: Pries-BMX@t-online.de

Daten zur Bahn:

Kategorie: A-Bahn Länge: ca. 375 m Campingmöglichkeiten: Möglich, allerdings ohne Wasser und WC

Anschrift Bahn:

Landsbergerstr, hinter der Feuerwehr, nähe der B471 82256 Fürstenfeldbruck


Fon: 0 79 73 / 911 446

bmx-racing.com

BMX und Zubehör

www.bmx-kolbermoor.de Anschrift Bahn:

Aiblinger Straße, Ecke Eschenweg 83059 Kolbermoor

Ansprechpartner: Patrick Rohrmüller

Kontakt:

Tel.: 0152 / 09828487 Email: patrohrmueller@gmx.de

Daten zur Bahn:

Kategorie: A-Bahn Pro-Section: Ja (Box-Jump)

Anfahrt zur Bahn:

Autobahn A8 München-Salzburg Ausfahrt Bad Aibling / Kolbermoor || Links abbiegen Richtung Bad Aibling und durch fahren bis zum Kreisverkehr || Diesen bei drei Uhr (rechts) verlassen und in Richtung Kolbermoor weiter fahren || In Kolbermoor, an der 2. Ampel links in die Brückenstrasse einbiegen || Durch fahren bis zum Kreisverkehr, diesen bei neun Uhr (links) in die Hasslerstraße verlassen || Nach 300m über den Bahnübergang auf die Aiblingerstraße || Nach 200m

auf der linken Seite, Ecke Eschenweg, befindet sich der X-Park Kolbermoor

www.mc-peissenberg.de Anschrift Bahn: Alte Berghalde 82380 Peißenberg

Ansprechpartner: Martin Rinke

Kontakt:

Tel.: 08803 / 498838 Email: mailrinkes@freenet.de

Daten zur Bahn: Kategorie: A-Bahn Länge: 345 Hindernisse: 13 Pro-Section: nein

Trainingszeiten:

Trainingszeiten Anfänger Training (auch Probetraining): Montag 17:00 bis 18:30 Uhr Mittwoch 17:00 bis 18:30 Uhr Wintermonate/Winterzeit: Derzeit Training Montag und Mittwoch 16:15 bis 17:45 Uhr! Aktuelle Trainings-Infos bei facebook: https://www.facebook.com/ McPeissenbergBmx Das Training findet normalerweise auch in den Schulferien statt.


www.bmx-weilheim.org Anschrift Bahn:

Lohgasse 17 82362 Weilheim in der Au

Ansprechpartner: Marco Klawitter

Kontakt:

Tel.: 0176/24277280 Email: marco.klawitter@gmx.de

Daten zur Bahn: Kategorie: A-Bahn Länge: ca. 380 m Hindernisse: 14 Kurven: 7 Pro-Section: nein

Anfahrt zur Bahn:

Die Bahn befindet sich in 82362 Weilheim in der Au (Lohgasse 17) hinter dem Wohnmobilstellplatz (N 47° 84’ 00’’ / O 11° 13’ 63’’) • Bei regionalen Rennen bieten wir Camping auf dem direkt an die Bahn angrenzenden Bolzplatz an. •Bei überregionalen Rennen haben wir die Möglichkeit Camping auf Schulhof der nahegelegenen Ammerschule anzubieten • Training ist immer Dienstag und Donnerstag und Gastfahrer sind zum Training gern willkommen.

www.ac-gap.de Anschrift Bahn:

Lodge am Hausberg 82467 Garmisch-Partenkirchen

GPS-Koordinaten:

Ansprechpartner:

N 47Grad 28´51.60´´ O 11Grad 05´28.59´´ Höhe: 724 m

Kontakt:

Campingmöglichkeit:

Jürgen Kettl

089 / 490095333 bmx@ac-gap.de

Daten zur Bahn: Kategorie: B-Bahn Länge: ca. 310 m Hindernisse: 11 Kurven: 4 Gate: 6er

Am Hausbergparkplatz, (ca. 100 m von der Bahn entfernt) asphaltiert, für Zelte bedingt geeignet

BMX und Zubehör

Fon: 0 79 73 / 911 446

bmx-racing.com


W eite In der Ausschreibung zur BMX Bayernliga wird auf die BMX-Wettkampfbestimmungen des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) verwiesen. Diese regeln die Durchf端hrung von BMX-Rennen in vielen Details. Ebenso wie die BMX-Generalausschreibung findet Ihr diese im Internet zum Download. Ihr solltet Euch die Zeit nehmen, beide einmal zu lesen. Einige wichtige Regelaussagen haben wir hier jedoch f端r Euch zusammengefasst.


re Regeln Weitere Regeln Jeder Fahrer, der die Bahn während des Rennens verlässt, unabhängig der Umstände des Verlassens, soll am nächsten sicheren Punkt wieder auf den Verlauf der BMX-Bahn zurückkehren. Er darf dadurch keinen anderen Fahrer behindern und er darf keine Abkürzung benutzen, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Ein Fahrer soll während des Rennens mit keinem Teil seines Körpers oder seines Fahrrades mit einem anderen Fahrer oder dessen Fahrrad, mit der vorsätzlichen Absicht der Behinderung, in direkten Kontakt kommen. Der führende Fahrer eines Rennens hat das Recht, seine Linie auf der Bahn und durch die Kurven zu wählen. Auf der Zielgeraden darf der führende Fahrer die folgenden Fahrer durch sein Fahrverhalten (Zickzack-Fahren) nicht daran hindern, ihn zu überholen. Er muss nach dem letzten Hindernis geradeaus zur Ziellinie fahren (nicht schräg zur Ziellinie). Nach dem Überfahren der Ziellinie haben sich die Fahrer entsprechend ihrer Einlaufposition an den Platzeinlaufmarkierungen aufstellen. Sie müssen dort solange verharren, bis sie von einem Wettkampfausschuss-Offiziellen angezeigt bekommen, dass sie diesen Platz verlassen können. Das Mannschaftsfahren oder das Helfen eines anderen Fahrers durch eigenes Fahrverhalten mit dem Ziel, dem anderen Fahrer einen Vorteil in der Zieleinlaufposition zu verschaffen, ist nicht erlaubt. Trainern, Betreuern, Eltern sowie den Personen, die in unmittelbarem persönlichen Bezug eines Fahrers stehen, dürfen in das Renngeschehen nicht eingreifen. Bei festgestellten Sicherheitsmängeln am Radmaterial sowie an der Bekleidung eines Sportlers ist der VKK (= Rennleiter) berechtigt, diesem Sportler den Start zu verweigern.

Für Euch wichtige Rennoffizielle: VKK (= Rennleiter) Er handelt im Auftrag des BDR und BRV und ist verantwortlich für die Einhaltungen der festgesetzten Bestimmungen und Ordnungen des BMX-Radsports. Er hat das Recht, Strafen und Reglementierungen gemäß der BDR-Sportordnung und den BMX-Wettkampfbestimmungen zu verhängen Vorstart-Offizielle Die Vorstart-Offiziellen sind dafür verantwortlich, dass die Fahrer sich in den richtigen Vorstartreihen aufstellen und in der richtigen Reihenfolge zum Gate gelassen werden. Sie erhalten zur Überprüfung eine Rennliste, aus der die Rennnummer, die Altersklasse, die Startreihenfolge, die Startnummer des Fahrers sowie sein Name hervorgeht. Starter Der Starter sorgt für die richtige Startaufstellung und kontrolliert diese. Er startet das Rennen, nach dem der Bahnoffizielle mit der grünen Fahne das Rennen frei gibt. Bahnrichter Bahnrichter haben die Aufgabe den Rennverlauf zu überwachen. Dieser sollen sich von jeder beobachteten Regelüberschreitung oder von Unfällen schriftliche Notizen machen. Diese Notizen sind bei Bedarf (Protest, Einspruch) oder im Falle eines Verstoßes gegen die Wettkampfregeln dem VKK zugänglich zu machen, damit dieser nach Anhörung des Bahnrichters den Verstoß bewerten kann. Alle Bahnrichter sind mit einer gelben Signalflagge ausgestattet.


Bayernliga

Impressum: Herausgeber: Die veranstaltenden Vereine Redaktion & Gestaltung: Arno Krämer, Andy Hainz Fotos: Thomas Otto, Arno Krämer und Vereine BMX Landesfachwart Bayern: Christian Brauer BMX Bayernliga Koordinator: Andy Hainz BMX Kampfrichterobfrau: Gertrud Römmelt Offizielle Web-Links: Bayerischer Radsport Verband www.brv-ev.de BMX Landesfachwart Bayern www.bmx-brv.de.vu Bund Deutscher Radfahrer www.bmx.rad-net.de Infoseiten: www.racebmxflashlight.de www.bayern-bmx.de www.bmx-racing.de

Bmx bayli info issuu  

BMX Bayernliga – In Bayern werden die Rennen im Rahmen der BMX Bayernliga ausgetragen. In dieser Broschüre erfährst Du alles wichtige darübe...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you