Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden?

Page 1


Über dieses Buch Bevor Sie dieses Buch zu „95% aller menschlichen Ende gelesen haben, werden Probleme sind auf negatives Sie wissen: Denken zurückzuführen. »

wie Sie Ihre wirklichen Diese Zahl beinhaltet solche Lebensziele herausfinWesenszüge wie… den - egal, was Andere davon halten; • Schüchternheit, • Zwistigkeiten unter » wie Sie mit Ihrem wahFamilienangehörigen, ren Selbst Kontakt auf• geschäftliche Missnehmen, und Ihr großes erfolge, Reservoir verborgener • GedächtnisprobleTalente entdecken; me, • Angespanntheit, » wie Sie so viel Zuver• ein Gefühl des sicht, Selbstvertrauen Unglücklichseins, und Optimismus aus• Sorgen u.v.m strahlen, dass Ihnen andere Menschen gerne weiterhelfen werden; Das können Sie ändern, und zwar während Sie schlafen! » wie Sie ein geistiges Wunschbild Ihrer ideaSie sind ein Bewusstsein mit len Lebensumstände einem Körper – aufbauen und diesem nicht umgekehrt!“ Ideal mit jedem Wort und jeder Handlung näBen Sweetland herkommen. Können Sie sich vorstellen, dass Sie sich schlafen legen und am nächsten Tag zuversichtlicher, gesünder oder wohlhabender aufwachen? In diesem Buch erfahren Sie nicht nur, wie Sie auf den tiefsten denkenden Bereich in Ihnen zugreifen, und Ihrem Unterbewusstsein aufbauende Botschaften einpflanzen, sondern erhalten auch den Schlüssel für ein erfülltes Leben! Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 2 -


Inhaltsübersicht Einleitung

Dieses Buch kann Sie reicher machen 3 Erfolgsentscheidend ist Ihr schöpferisches Bewusstsein 6 Der gesündeste Zustand auf der Welt 10 Privatleben und schöpferisches Bewusstsein 11 Wie stufen Sie Ihre Erfolgskraft ein? 12 Wachen Sie auf! In jeder Faser Ihres Seins! 15 Wie würden Sie „Reichtum“ definieren? 17

Kapitel 1 „Reichtum“ - eine Interpretation Was würden Sie mit Reichtum anfangen? Wieso diese Diskussion über Reichtum? Im Schlaf reicher werden Wie fühlen Sie sich?

19 24 27 29 34

Kapitel 2 Wie Sie einen erholsamen Schlaf erreichen 36 Sorgen 37 Nicht abschalten können 39 Eifersucht 40 Neid 40 Schlechtes Gewissen 41 Faulheit 42 Hass 43 Vorausplanen 44 Kreieren 45 Angst vor dem Tod 46 Übung vor dem Einschlafen 50 Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 3 -


Kapitel 3 Der Sitz der Intelligenz Vom Geschirrmacher zum Immobilienbesitzer Vom Schuldenmacher wieder aufwärts Unterbewusstsein und Tagesbewusstsein Wieso der Ausdruck „schöpferisches Bewusstsein“? Unser geistiges Kraftwerk Vom Mauerblümchen zur glücklichen Frau Meine mentale Vorbereitung vor Rundfunkauftritten Die Neutralität des schöpferischen Bewusstseins

56 57 58 60 60 61 65 66 69

Kapitel 4 Der Mensch ist geistige Vorstellung Der Mensch ist das, was er von sich hält Sie können erfolgreich sein! Der Mensch ist Bewusstsein mit einem Körper Die Doppelfunktion des physischen Wesens Der Mensch als Gewohnheitswesen Sind Sie Negativdenker? Jeder Begriff kann positiv oder negativ sein Machen Sie ein Spiel aus dem Positivdenken! Erfolgsformel: Ich kann! Ich werde! Ich bin! Ich kann erfolgreich sein! Ich werde erfolgreich sein! Ich bin erfolgreich!

74 76 76 78 79 79 83 84 89 92 92 93 93

Kapitel 5 Das wahre Selbst kennenlernen Zwei Wesenheiten im Menschen Hinweise für Negativdenker Das wahre Selbst

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 4 -

96 96 98 98


Kapitel 6 Sie sind das, was Sie von sich halten Wie meine Frau zur Freizeitmalerin wurde Das verborgene Rednertalent eines Ahnungslosen Wieso Sie so sind, wie Sie sind Anerzogene Komplexe Ihre Verwandlung vom Ist- zum Soll-Zustand Ein Warnhinweis an Erziehungsberechtigte

113 115 117 118 119 121 124

Kapitel 7 Sie sind doppelt so gut, wie Sie glauben Einkommensverdoppelung gefällig? Ideen, die Zündkerzen des Erfolgs Drei Schritte zum Ideenbewusstsein Seien Sie glücklich!

129 132 138 139 142

Kapitel 8 Geld - eine Mär Wir kaufen nichts anderes als Arbeitskraft Gibt es Eigentum? Was wollen Sie erreichen? Kaiser, Ford, Lindbergh, Woolworth Die Irrealität des Geldes

144 147 149 152 153 154

Kapitel 9 Reichtum - eine Sache des Bewusstseins Wohlstandsbewusstsein aufbauen Ihr unsichtbares Preisschild Die Fabel von Henry John und John Henry Sich Reichtum bewusst machen Glaube und Vorstellungskraft Gefallen Ihnen Wettbewerbe und Gewinnspiele?

158 160 161 166 169 170 173

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 5 -


Kapitel 10 Kontrast und Ausgleich Selbstmitleid Reden Sie immer aufbauend von Ihrem Geschäft

174 178 181

Kapitel 11 Rundum reicher werden im Schlaf Was ist „Vergessen“? Wie Ihr schöpferisches Bewusstsein für Sie tätig wird Wieso J. P. Morgan Solitär spielte Ideale Bedingungen für das schöpferische Bewusstsein Fünf Hilfen für Ihre schöpferisches Bewusstsein Ihre Zauberformel vor dem Einschlafen

183 185 187 189 191 193 197

Kapitel 12 Welches Ausmaß haben Ihre Vorstellungsbilder? Geist über Materie Affirmation zur Verbesserung Ihrer geistigen Kraft

204 207 210

Kapitel 13 Geistesübungen und Körperübungen 212 Frustration 213 Demenz 214 Vergesslichkeit 215 Alkoholismus 216 Geistesübungen beim Autofahren 217 Rätsel und Quizze 218 Konzentrationsfähigkeit entwickeln 219 Imaginäre Ziele erschaffen 221 Widerstände herausarbeiten 222

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 6 -


Kapitel 14 Gedanken sind bildhafte Vorgaben Mentales Fernsehen Die Macht der Begeisterung Eine Reise nach Hawaii - geistige Übung Ein langes und gesundes Leben

225 229 231 235 238

Kapitel 15 Ihr mentaler Radiergummi Über das Denken nachdenken Hüten Sie sich vor Wunschdenken! Geistige Revision vor dem Einschlafen

241 245 247 249

Kapitel 16 Ein Erfolgsbewusstsein aufbauen Vier-Punkte-Formel für Ihr Erfolgsbewusstsein Üben, üben und nochmals üben!

254 256 267

Kapitel 17 Das Gesetz des Überflusses Wieso es Ihr Vorteil ist, dass nur 5% erfolgreich sind Unerschütterlicher Glaube Von einem Schuldgefühl geknebelt Wie real ist das Gesetz des Überflusses? Segen ohne Ende!

269 271 274 275 278 283

Kapitel 18 Jetzt reich werden! Hat das wirklich Hand und Fuß? Probleme bewusst machen und kategorisieren Spiritueller Reichtum

285 287 289 294

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 7 -


Kapitel 19 Psychosomatische Krankheiten Placebo bei Seekrankheit Der „koffeinfreie“ Kaffee Psychosomatisch bedingter Tod? Tapetenwechsel als Therapie

298 302 302 303 305

Kapitel 20 Ein Gesundheitsbewusstsein aufbauen 10 Punkte-Plan

308 309

Kapitel 21 Das Positive betonen 324 Die Kunst der Entspannung 325 Die Kunst der Konversation 326 Eine anziehende Persönlichkeit 327 Erholsamer Schlaf 328 Erinnerungsfähigkeit stärken 329 Geistige Konzentration 330 Müdigkeit überwinden 331 Schüchternheit überwinden 333 Seelische Ausgeglichenheit 334 Selbstdisziplin 335 Das Plus-Symbol als Gedankenstütze 336

Kapitel 22 Helfen Sie sich, indem Sie anderen helfen Entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten im Schlaf

337 345

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 8 -


Kapitel 23 Ein Leben voller Gesundheit, Wohlstand und Glück Jetzt anfangen! Fünf Empfehlungen für Ihr neues Leben

348 348 353

Ihr Bonus Ein komplettes weiteres Buch von Ben Sweetland, gratis (kapitelweise)

356

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 9 -


Blick ins Buch

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 10 -


Blick ins Buch

I

ch darf Ihnen ans Herz legen, dieses Kapitel langsam und bewusst zu studieren.

Sollten Sie jetzt nicht in der Lage sein, sich völlig zu entspannen und sich auf den Text zu konzentrieren, sind Sie besser beraten, das Buch erst mal auf die Seite zu legen und es sich ein andermal vorzunehmen, wenn die Voraussetzungen günstiger sind und Sie den Inhalt voll und ganz aufnehmen können. Ich möchte Ihnen auch empfehlen, zunächst nochmals ein paar Seiten aus Kapitel 1 durchzulesen, vor allem die Interpretation des Reichseins. Ein ausgewogenes Leben führen Sie erst dann, wenn Sie in sämtlichen Bereichen erfolgreicher werden. In Kapitel 3 fanden Sie eine einfache und leicht verständliche Beschreibung des schöpferischen Bewusstseins. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie nun, wie Sie sich der Fähigkeiten Ihres schöpferischen Bewusstseins bedienen, vor allem während Ihr Tagesbewusstsein schläft. Im Gegensatz zu Ihrem Tagesbewusstsein schläft Ihr schöpferisches Bewusstsein nie. Es ist ab dem Zeitpunkt Ihrer Geburt bis zum letzten Atemzug wach. Ohne Führung durch das Tagesbewusstsein sorgt es für die unwillentlichen Abläufe in Ihrem Körper. Aus der Nahrung, die Sie zu sich nehmen, zieht es die notwendigen Elemente für das Blut, die Knochen, das Gewebe und die Energie. Es sorgt für den Blutkreislauf. Über die Atmung versorgt es die Lungen mit frischem Sauerstoff.

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 11 -


Aber dies sind noch lange nicht alle Aufgaben des schöpferischen Bewusstseins. Ihr schöpferisches Bewusstsein übernimmt vom Tagesbewusstsein sämtliche Gedanken; es fasst sie als Anweisungen auf und wird daraufhin aktiv. Wie bereits erwähnt, kann das schöpferische Bewusstsein unabhängig vom Tagesbewusstsein überlegen. Somit ist das schöpferische Bewusstsein nicht nur für die unwillentlichen Abläufe im Körper zuständig, sondern leistet Gewaltiges, indem es die vom Tagesbewusstsein kommenden Anweisungen und Befehle ausführt. Um diese Anweisungen ausführen zu können, muss es notgedrungen überlegen, schlussfolgern und denken können. Das Tagesbewusstsein ist nicht die Schatzkammer der Erinnerung. Die im Tagesbewusstsein abgelegten Informationen sind nur die aktuellen verwendeten. Aus dem schöpferischen Bewusstsein steigen in dem Maße, wie sie vom Tagesbewusstsein benötigt werden, fortwährend Informationen hoch. Ein einfaches Beispiel: Nehmen wir an, Sie beauftragen einen Schreiner mit Reparaturarbeiten an Ihrem Haus. Der Fachmann würde sich an Ort und Stelle ansehen, was zu tun ist, dann würde er nur die für die Erledigung dieser Arbeit benötigten Hilfsmittel und Werkzeuge heranschaffen. Er würde nicht von vornherein mit einem riesigen LKW vorfahren und alle erdenklichen Geräte abliefern, welche er in seiner Schreinerei hat. Mit den beiden Bewusstseinsbereichen verhält es sich ebenso: Das Tagesbewusstsein bringt nur die Informationen herbei, welches es für die aktuell anstehende Arbeit benötigt. Manchmal gibt es eine „Straßensperre“ und die gewünschten Fakten gelangen nicht ins Tagesbewusstsein. Diesen Zustand nennen wir „Vergessen.“ Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 12 -


Diese Fakten gelangen erst wieder in das Tagesbewusstsein, nachdem das schöpferische Bewusstsein vom Tagesbewusstsein den Auftrag erhalten hat, die betreffenden Fakten wieder zu lokalisieren, zum Beispiel durch eine Bemerkung wie: „Ich hab’s gleich!“ oder „Es liegt mir auf der Zunge“. Zwar kann das schöpferische Bewusstsein unabhängig vom Tagesbewusstsein überlegen, doch dabei gibt es einen Unterschied: Wenn das Tagesbewusstsein eine Entscheidung trifft, kann es sich entweder auf bereits im Tagesbewusstsein abgelegte Fakten stützen oder nach Fakten richten, die es durch Nachforschungen erarbeitet, jedoch immer außerhalb des schöpferischen Bewusstseins. Die Entscheidung beruht deshalb entweder auf bestehenden Fakten, neu festgestellten Fakten oder auf einer Kombination dieser beiden Varianten. Die Überlegungsfähigkeit des Tagesbewusstseins ist auf Fakten und Informationen begrenzt, welche sich bereits im Tagesbewusstsein befinden. Die aufgrund von Überlegungen im Tagesbewusstsein getroffenen Entscheidungen werden in dem Maße gut oder mangelhaft sein, in dem die zugrunde liegenden Informationen stimmen oder falsch sind. Falls Ihr Bewusstsein stark zur negativen Seite tendiert, werden Ihre Entscheidungen überwiegend negativ ausfallen. Falls Ihr Bewusstsein zur positiven Seite tendiert, werden Sie positive Entscheidungen treffen. Ein Beispiel: Ihnen wird die Gelegenheit geboten, ein Geschäft zu übernehmen. Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 13 -


Sie wenden sich nun an Ihr schöpferisches Bewusstsein, damit dieses entscheidet, ob Sie dieses Angebot annehmen sollen. Bevor Sie sich des Nachts zur Ruhe begeben, denken Sie zum Beispiel: „Heute Nacht wird mein schöpferisches Bewusstsein an meinem Problem arbeiten, während ich schlafe, und mir morgen früh eine Entscheidung liefern.“ Falls Ihr Bewusstsein zur negativen Seite neigt, erhalten Sie wahrscheinlich eine Entscheidung folgender Art: „Nein, ich glaube nicht, das ich mir das zutraue. Das ist eine Nummer zu groß für mich. In geschäftlichen Dingen habe ich noch nie Glück gehabt und wahrscheinlich werde ich nur Geld in den Sand setzen. Schuster bleib bei deinen Leisten! Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach!“ Falls Ihr Bewusstsein andererseits zur positiven und konstruktiven Seite neigt, dürfte Ihre Entscheidung folgendermaßen ausfallen: „Das ist genau die Chance, auf die ich gewartet habe! Ich werde mich reinhängen müssen, aber ich arbeite gern. Ich denke, dass ich das Kind schon schaukeln werde. Die Entscheidung lautet: JA!“ Dieses Beispiel wird Ihnen veranschaulichen, wieso in einem früheren Kapitel empfohlen wurde, dass Sie sich den Gedanken

„ICH KANN ERFOLGREICH SEIN“ so lange vorsagen sollten, bis er in Ihrem schöpferisches Bewusstsein eine undurchdringliche Schicht der Erfolgsgewissheit gebildet hat.

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 14 -


Bezugslinks Taschenbuch ISBN: 978-3-7439-1771-2 Amazon - https://amzn.to/3jBY4xp Verlag tredition GmbH Hardcover ISBN: 978-3-7439-1772-9 Amazon - https://amzn.to/3KySgR7 Kindle ASIN: B014KN9238 Amazon - https://amzn.to/33Lu1hQ PDF http://i-buxshop.com 368 Seiten 12 x 19 cm Diese Übersicht als PDF Weitere Übersichten

Interessiert daran, die Dinge im Schlaf zum Guten zu wenden? - 15 -


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.