Page 1

09.2012 | www.port01.com


LEBEN

3

Jena wird vivaconaquatisiert! Mit dieser Parole im Kopf versammelten sich am 22.06. Musiker und Feierwütige mit Herz, um sich für die Initiative Viva Con Aqua stark zu machen. Der in Hamburg gegründete Verein engagiert sich seit 2006 für die weltweite Verbesserung der Trinkwasserversorgung – häufig lautet das inoffizielle Motto 'Tanzen für den guten Zweck'. So war es auch im Café Wagner. Wer sich den Weg durch die Quasi-Fanmeile Wagnergasse gebahnt hatte, durfte erleben, wie drei Bands und zwei Djs aufspielten und zwar in einer Zusammenstellung, die man vermutlich so schnell nicht wieder sehen wird. Zum Warm Up gab es tanzbare Techno-HouseKlänge von Robert Lux, der sich das langsam aber sicher füllende Wagner schon mal in die richtige Stimmung brachte. Den Live-Anfang machten klubgrün. Die Münsteraner stellten Songs aus ihrem aktuellen Album „Neon Me“ vor, überzeugten mit Indietronic-Sound und setzten den Grundstein für einen gelungenen Abend. Wenig später legten Krahnstøver nach. Das Trio aus Leipzig spielte bereits als TourSupport für I Heart Sharks und gibt sich dieses Jahr auf mehreren Festivals die Ehre. Mit Electroclash vom Feinsten heizten sie die Stimmung weiter an und auf, die Temperatur wurde Wag-

ner-typisch hoch und die Leute feierten – teilweise noch im Freudenrausch des gewonnenen EMViertelfinals. Als drittes betraten Geschwister Schumann aus Berlin die Bühne. Das Duo verwandelte mit seinem nach eigenen Angaben als Techno-Clash-PopHouse zu bezeichnenden Set das Café Wagner endgültig in eine einzige Partybude. Die eingängige Beats des Bruders Max gepaart mit der fantastischen Stimme von Schwester Pola ergeben zusammen eine perfekte Mischung aus Schönheit, Atmosphäre und zum Tanz animierender Clubtauglichkeit – definitiv ein Projekt, das sich jeder Liebhaber elektronischer Musik nicht entgehen lassen sollte. Die anschließende Aftershow bestritt Stanley Schmidt am DJ-Pult, der schon das berühmt-berüchtigte Berliner ://about blank mit seinem Set beglücken durfte. Bis in die frühen Morgenstunden schallte Deephouse und Techhouse durch die heiligen Hallen des Café Wagner, um die Nacht gelungen abzurunden. Was bleibt, ist die Erinnerung an eine tolle Party und das schöne Gefühl, Gutes getan zu haben. Ein Event, an dem sich andere ein Beispiel nehmen können – für mehr Viva Con Aqua in Thüringen.


4

INHaLT

city & life

06

koColores

06 KULTUR Kulturfest koCOLORes 08 INTERVIEW: Bolick aus‘s Viertel mit Montgo mery Scott 11 TICKER: Apfeltechniker | Dekoweise 14 City-face: 5 Jahre Waschen ohne Langeweile 18 Szenemag: it‘s summer really... 20 Gewinnspiel: Heiße Tage, Coole Pfeifen 21 Ticker: PAN-POT | MOBILEE CLUB SESSION

Fashion & Beauty 24 KOLUMNE: Liebe, Lust & Frustgeschichten mit Fräulein Uschi - diesmal mit Ommas-kleine-Pimmel-Weisheit 26 LIFESTYLE: Schön im eigenen Reich

24

Kolumne

SMS von Gestern Nacht … wir wissen, was du letzte Nacht getan hast! [1]

13:51 Ich habe Panik davor, dass Google mich eines Tages für die Sachen auslacht, die ich so nachschaue.

[2]

15:13 Wollte mal fragen, wen meine Schwester als »Arrrrsch« in ihrem Handy abgespeichert hat! :)

[3] SMS

30 FILM: Filmstarts September ZU WISSEN 48 GUT Film: Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt 51 sms von gestern nacht 53 LESESTOFF: Einfach wohnen war gestern 54 KALENDER 62 HOROSKOP 64 IMPRESSUM 65 kopfnuss

Musik & Events

15:30 Du kannst mir nichtmal mehr hallo sagen -.15:32 Ich saß im Auto,war gerade am ausparken, musste zur Arbeit und du bist ca 2 sekunden an mir vorbei gerollt. Das nächstemal komm ich zu spät zur arbeit, fahr das Auto gegen die Wand und wink panisch mit den Armen. von gestern Nacht 15:32 Ja Bitte.

51

34 Musik: Feel the Blues 36 Ticker: Bavarian Jamboree | Monkey Safarki 37 EVENT: Magda ich liebe dich ! aber ich sags dir gleich : sollte jemand dinosaurier klonen, tausche 38 interview: Söhne Mannheims ich dich gegen einen ein ! 42 lokaltermin: 5 Jahre Maik‘s Laden das date läuft gut. sie ist so wunderwunderschön. sie hat lachfältchen im mund44 ich EVENT: Lila - das neue Projekt von winkel, wenn sie so süß redet zwinkert sie mit den äuglein, glaub ich binWolken verliebt, und das nach einer halben stunde. ich bin so aufgeregt, ich will nichts fals Marteria ch machen, aber sie bringt mich zum kichern und ich glaub sie mag mich auch festival: Es ist mal wieder Festivalzeit AAALTER! du bist eine böse, große, fiese, tätowierte,46 glatzköpfige, motorradfahrende kampfmaschine ich WILL sowas wie eben NIE wieder von dir lesen du bühne: Olli Dittrich muschi das ist peinlich alter echt mal! fick sie und gut ist52 du penner. wir machen einen nachtspaziergang um den maschsee! 66 DJ-CHARTS

[4]

10:25 Hast du überhaupt lust dich mit mir zu treffen? 10:29 Klar! Ich hab immer lust mich zu betrinken :D

[5]

03:24

[6]

21:02

21:11 23:30

[7]

service

46

15:09 Hallo Mama, alles gut bei euch in spanien? kurze Zwischenbilanz meines Kontos: eingänge: mein Taschengeld ausgänge: eine neue küche und der Feuerwehreinsatz der nötig war um die alte zu löschen... viel spaß noch (: Festivalreview

[8]

11:39 Du Esel hast heut Morgen die Hose ausgezogen, in den postkasten gestopft, bist aufs fahrrad gestiegen und hast beim losfahren geschriehen: »die poscht is da!« Ich bin dann abgehauen.


editorial EDITORIAL

5

Weisheit zum Thema Glück im Unglück Diese Geschichte handelt von einem Bauern und seinem Sohn. Eines Tages lief das schönste Pferd eines chinesischen Bauern davon. Alle Nachbarn bedauerten den Bauer und beklagten den Verlust. Nur der Bauer sagte: ,,Unglück, wer weiß?“ Nach einigen Tagen kam sein Pferd zurück und mit ihm kamen einige Wildpferde. Die Nachbarn beglückwünschten den Bauern. Dieser aber sagte: ,,Glück, wer weiß?“ Als sein Sohn eines der Wildpferde zähmen wollte, wurde er abgeworfen und brach sich ein Bein. Wieder klagten die Nachbarn und sprachen von einem großen Unglück, der Bauer aber sagte „Unglück, wer weiß?“ Kurz darauf kamen die Soldaten des Kaisers, um junge Männer für den Krieg zu rekrutieren. Da der Sohn des Bauern sein Bein gebrochen hatte, taugte er nicht für den Krieg und konnte so daheim bleiben.

Was immer geschieht, an uns liegt es, Glück oder Unglück darin zu sehen. Anthony de Mello Nun schnappt euch gleich zu Beginn des Monats eine port01 - schnell damit in die Tasche - und nun studiert sie fein - denn dann könnt ihr beruhigt in den September starten & euer Sommer wird noch ein klitzekleines Bisschen wundervoller sein! :D Sonnigst Eure Katha


6

KULTUR City-face

Kulturfest koCOLORes im Brühler Garten

Nicht selten hört man die Klagen junger Menschen, dass in der Landeshauptstadt Erfurt nicht ausreichend kulturelle Möglichkeiten existieren. Erste und einfache Konsequenz für viele, die Stadt zu verlassen. Doch dann gibt es da noch Menschen, die selbst etwas daran ändern wollen um das Umfeld kulturell zu bereichern. Genau diese Menschen haben unter anderem das koCOLORes geschaffen und am 12.08.2012 gezeigt, dass es auch ohne kommerziellen Hintergrund möglich ist, den Leuten etwas Wunderbares zu geben. Dies geschah aus rein idealistischen Antrieb und schnell fanden sich eine Reihe gleichgesinnter kreativer Köpfe. Das Ergebnis war fabelhaft! Eine selbstgebaute Fotobox vom „ausgans.“ lud Leute zum festhalten der schönen Momente ein. Eine Kinderstadtführung zeigte den Kids und allen Interessierten die Geschichte des Brühler Gartens. Breakdancer übten ihre Moves, die Kinderbetreuung malte, spielte und bespaßte die Jungen Gäste, der „Kunstrasen“ zeigte eine kleine Ausstellung und Radio F.R.E.I. bot eine Hörspielstation für die Freunde des gesprochenen Wortes. Alle mit einem Gedanken – einen bunten Tag gemeinsam in dem Herzen der Stadt Erfurt zu verbringen. Die Resonanzen waren überaus positiv! Neugierige Kinder, junge und alte Erwachsene beobachteten

gespannt das Treiben und gesellten sich zu den anderen. Die TA schrieb durchweg positiv über den Event und auch sonst gab es weit und breit nur lachende Gesichter zu sehen. Ebenso war es eine wichtige Intention vom koCOLORes, szenefremde Menschen für elektronische Musik zu begeistern. Das geschah auch großflächig. Viele der Besucher konnten sich darauf einigen. Es wurde elektronische Livemusik von Pork4, Stereofysh und PhonyPinch geboten. Auch lokale Djs wie Johannes Moses, Mr. Locke, Mint400 und Less zeigten wie liebevoll und entspannt diese Musik sein kann. Leider gab es ein paar wenige Rentner, die die Toleranz nicht aufbringen konnten und sich im Nachhinein beschwerten. Die Konsequenzen sind bisher nicht abzuschätzen aber das koCOLORes-Team freut sich über jeden Zuspruch in Form eines „likes“ auf www.facebook.com/kocolores Auf der Fanseite sind auch reichlich Bilder und bald auch Musik zu finden. Je größer die Fanbase ist, umso weniger kann die Tatsache wegdiskutiert werden, dass Erfurt urbane Kultur braucht und schätzt. Andernfalls wird genau das eintreffen was in der Einleitung beschrieben wurde – das Sterben der Kultur und die Flucht der jungen Menschen!


5. bis 7. Oktober 201 2 Leipziger Messegel채nde Ausstellung f체r Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten, Handarbeiten und Spiel Jetzt Messeticket bequem online zu Hause bestellen und sparen! www.modell-hobby-spiel.de/ticket

www.modell-hobby-spiel.de


8

interview

Blick aufs Viertel Wir möchten Euch in den nächsten Ausgaben ein wenig mit unserer Party- und Kulturlandschaft vertraut machen. Viele Leute engagieren sich in ganz unterschiedlichen Arten. In den nächsten Ausgaben versuchen wir interessante Charaktere aus der Erfurter und Thüringer Veranstaltungs- und Kulturlandschaft für Euch auszuquetschen und Euch eventuell ganz neue Perspektiven aufzuzeigen. Unser erster Interviewpartner ist Montgomery Scott von Dead Disco. Steckbrief: Name: Montgomery Scott, alias Andreas Busch Gebürtig aus: Bad Langensalza Jahrgang: 1986 Kurz-Infos: zog im Oktober 2008 nach Erfurt, studiert Kommunikationswissenschaft in Erfurt und ist hauptberuflich Profi-Zauberer und das aus Leidenschaft! Hallo Andreas, vielen Dank, dass du uns Rede und Antwort stehst! Immer gern! Welche Gründe gab es für Euch in Erfurt Veranstaltungen zu machen? Also unsere Veranstaltungsreihe Dead Disco, gab es schon vorher, so ungefähr seit 2007. Das war noch in Bad Langensalza, wo wir damit angefangen haben. Da Bad Langensalza eine Kleinstadt ist und da immer wenig ging, außer die ganzen schrecklichen Großraumdiscos oder Dorfdiscos, worauf wir kein Bock mehr hatten, wollten wir mal was Eigenes machen. Wir wollten eine Veranstaltung machen wo wir Musik spielen, die wir am interessantesten fanden, also der ganze Indiekram den wir machen und so kam es zu Dead Disco. Und das hat auch sehr gut funktioniert, es war jeden Monat voll und es kamen auch Leute von außerhalb, wie z.B. Erfurt. Als ich dann nach Erfurt gezogen bin, wollt ich unbedingt hier was machen, durch einen glück-

lichen Zufall bin ich durch einen Freund an die Egabox gekommen und seit April 2010 haben wir angefangen unsere Veranstaltungen auch in Erfurt zu machen. Wie schafft Ihr es eigentlich dass eure Veranstaltungen jedes Mal so gut besucht sind? Ehrlich, dass fragen wir uns auch immer, wie wir es jedes Mal schaffen die Leute dazu zu bringen den ganzen Berg hoch zur Egabox zu laufen. Ich denke ein Vorteil ist auf jeden Fall, dass wir viele Leute kennen, die zu uns kommen. Besonders die persönliche Bindung, wie zum Bsp. „oh guck mal, heut sitzt der und der an der Kasse“ oder „ah guck mal, da is Andreas“ halt etwas, was einem so ein persönliches Gefühl gibt und das die Leute sehen, dass wir das nicht machen, um damit Geld zu verdienen. Also der Aspekt hinter Dead Disco ist nicht der, dass wir damit Geld verdienen. Wir wollen nicht damit reich werden. Es geht vielmehr darum, eine Veranstaltung zu machen, die uns Spaß macht, wo Musik läuft auf die wir Lust haben, wo wir Bands einladen, die wir mögen. Ich denke das merken die Leute auch und durch unsere Videopromo und die grafisch aufwendigen Flyer und Plakate sehen die Leute, dass wir uns viel mehr reinhängen als üblich. Das bekommen wir auch oft von den Bands gesagt, die bei uns spielen: Keiner gibt sich so viel Mühe bei den ganzen Kram, wie wir. Das merken auch die Leute und wissen es zu schätzen und kommen deshalb auch wieder. Die Veranstaltungen, ob in der Box oder auch im Centrum scheinen immer gut auf die Besucher in Bezug auf Anzahl und Aufmachung abgestimmt zu sein. Das ist ja gar


interview nicht so einfach. Wie plant ihr das? Das geht natürlich auch nach Jahreszeiten. Ist ja klar, dass im Winter eher größere Veranstaltungen sind, wo die Leute gern weggehen und im Sommer wo es draußen warm ist und man da auch sitzen kann, da gehen die Leute nicht so gern Weg, das ist klar. Wenn wir im Sommer also was machen, darf es demnach nicht so krass groß sein, es muss kleiner sein, überschaubarer sein, es muss gut erreichbar sein für die Leute. Im Centrum hat man den Vorteil, dass man da noch im Innenhof sitzen kann, da ist es ein wenig kühler. Man kann reingehen und ein wenig tanzen und wenn einem zu warm wird wieder raus und ein wenig mit Freunden rumsitzen. Seit Ende 2010 habt Ihr angefangen auch eine Dead Disco Live Edition zu machen. Wie erfolgt da die Auswahl der Künstler? Die meisten Bands haben wir eher durch einen Zufall ausgewählt. Also es ist nicht so, dass wir sagen: Los, wir holen die oder die Band. Sondern irgendeine Band postet, zum Bsp. Ein Lied und man hört sich das an und zwei drei Songs von denen klingen echt super, dann haben wir die angeschrieben oder über befreundete Bands angeschrieben oder diese haben uns welche vorgeschlagen die dann bei uns gespielt haben. Es ist so, dass wir denken viele Bands sind sau gut, spielen aber viel zu wenig in viel zu kleinen Hallen und wir wollen die dann zu uns holen . Wir wollen dass die Publikum haben, was auch der Qualität von der Band gerecht wird. In Fällen von Werner Krauss und Sunday Chocolate Club oder Klubgrün war es so, dass wir die über BlueLine, die Freunde von uns sind, die Bands kennengelernt haben, weil sie die auch vermitteln, wir die Bands super fanden und die dann auch hierher geholt haben. Nun sieht man ja nicht nur die aufwendige Veranstaltungspromo auf eurem FacebookAccount, sondern auch viele Fotos von euch und den Künstlern am nächsten Morgen beim Frühstück und natürlich auch von der Veranstaltung selbst. Wie wichtig ist diese Dokumentation? Ich glaub das ist super wichtig. Das haben eini-

9

ge Veranstalter hier verschlafen in Erfurt, dies irgendwie mehr mit einzubauen. Wenn man die Leute auf seine Seite locken will und möchte, dass sie regelmäßig besucht wird, dann müssen die Besucher eine persönliche Beziehung zu den Personen haben, die das Veranstalten. Das funktioniert nun mal über Dokumentation, über Fotos vorher, über Fotos nachher, Videos vorher oder Videos nachher. Hinzu kommt, dass wir jetzt auch nicht aussehen wie der typische Veranstalter sondern eher wie die Jungs von nebenan und man da dann auch mal guckt, was machen die sonst so. Das sieht man ja auch auf den Fotos mit den Künstlern die bei euch zu Gast sind. Wie geht ihr denn mit denen um? Bleibt man da auch so locker oder ist das gar eine naturgegebene Coolness? Wir gehen mit denen ganz normal um. Das funktioniert halt so, wir schreiben die Acts an, erzählen ihnen, was wir so mit ihnen vor haben. Das wir zum Beispiel ein kleines Video planen oder ein Fotoshooting vorhaben oder ein Artwork. Dann schicken wir das und meistens ist es so, dass die davon begeistert sind und dann von ganz alleine sehr offen sind, wenn sie dann bei uns ankommen. Da ist zumeist sofort eine familiäre Stimmung da. Wie empfindest du eigentlich den aktuellen Veranstaltungsmarkt in Erfurt und natürlich auch in Thüringen generell? Ich denke dass es in Erfurt relativ gute Sachen gibt, die Indie nicht im Sinne von Indie-Rock, sondern im Sinne von alternativ sind. Zum Beispiel find ich Champion Sound gut, ich find das hohe C gut, ich find natürlich unsere Veranstaltung gut, früher als es das noch gab fand ich Don’t believe the Hype gut. Ich unterscheide halt zwischen diesem Großraumding wo die Leute regelmäßig hingehen, wie Musikpark, C1 und so weiter. Und zwischen den Veranstaltungen wie unsere z.B., wo sich die Veranstalter ein wenig mehr Gedanken machen. Zum Beispiel Champion Sound, die auch Videos machen, die auch eine Radioshow haben. Oder das Hohe C, die auch immer ein krasses Artwork machen und ei-


10 ticker nen großen Pool an Leuten hat, die mitziehen. Aber es gibt halt immer noch ein Wochenende im Monat, wo ich mich frage: Wo geh ich jetzt hin? Wo ist was? Ein Wochenende fehlt noch, wo eine Veranstaltung sein könnte, die ein wenig alternativer ist, als so eine Location, die immer nur das Gleiche bietet. Was ist denn da bei Dead Disco in den nächsten Monaten geplant? Also ich bin jetzt erst mal zwei Monate zum Zaubern im Ausland. Wenn ich dann wieder komme, geht es im Oktober mit einer Deutschlandtour los, die wir zusammen mit dem British Music Club machen, ein Berliner Indie-DJ-Team, welches wir kürzlich hierher eingeladen hatten. Da wir ja auch außerhalb von Erfurt inzwischen öfter spielen und in Leipzig sogar regelmäßig Dead Disco stattfindet, war jetzt einfach der Wunsch da eine Tour zu machen. Das ist auch gut angekommen bei den Veranstaltern und jetzt Touren wir halt im Oktober zum Beispiel durch Stuttgart, München und Berlin. Natürlich haben wir auch einen Tour-Stop in Erfurt, da freuen wir uns ganz besonders drauf, da wir dort auch eine Liveband aus Leipzig dahaben mit dem Namen Choirs. Im Dezember wissen wir noch nicht genau was wir machen, es wird aber wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass wir wieder eine bekanntere Band dahaben, schauen wir einfach mal. Okay, letzte Frage an dich. Wir werden nach deinem Zauberjob ab Herbst gemeinsam die Interviews führen. Zuvor schlägst du aber erst einmal einen Interviewpartner für die nächste Ausgabe vor, den wir versuchen werden zu einem leckeren Interview- Käffchen/Bierchen/Weinchen zu bewegen! Wer soll unser nächster Interviewgast aus dem Thüringer Veranstaltungs-, Musik- und Kulturleben sein? Hm, schwere Frage. Also, da ich vom Hohen C niemanden kenne, aber die Sachen echt gut finde, möchte ich in der nächsten Ausgabe was über das Hohe C erfahren! Dein Wunsch ist unser Befehl! Vielen Dank für das Gespräch! aee

Süße Ecke


ticker 11

Ist ihr iPhone kaputt? Apfeltechniker hilft! Professioneller Reparaturservice für iPhone, iPad & iPod in Erfurt! Ihr Gerät hat kleine optische Fehler des Alltags, gravierende Hardwaredefekte oder Softwareprobleme? Ist ihr iPhone kaputt? Dann haben Sie in Erfurt genau den richtigen Ansprechpartner gefunden. 10 % Rabatt gibt es im September 2012 auf alle anfallenden Reperaturen inklusive Zubehör, unter Vorlage der aktuellen port01 Zeitschrift.

www.apfeltechniker.de Stauffenbergallee 35 99085 Erfurt

Individuell, einzigartig & besonders Kreativ Dekoweise Weimar. Der Kreativmarkt für Jung und Alt findet am 16. September in der Jakobstraße 2a statt. Von 10:00 - 18:00 Uhr findet der besonderer Markt mit vielfältigen, interessanten, individuellen und exklusiven Produkten, gewiss jedermanns Gefallen. Mit viel mit Liebe und Geduld wurden die Kreativstücke von den Künstlerinnen und Künstlern mit Hand gefertigt. Bastelideen gibt es viele, ob Kinder oder Baby Kleidung, Accessoires, Kinderlampen oder Origamie falten – mehr wird noch nicht verraten. ;) Dekoweise sucht noch kreative Aussteller die Interesse haben Ihre selbst erstellten Produkte zu verkaufen. Bei Interesse sendet einfach eine Email an info@dekoweise.de. Vorbeischauen & mitmachen!

Kreativmarkt für Jung und Alt 16. September 2012 10:00 - 18:00 Uhr. Weimar, Jakobstraße 2a Atelier, Jakobstraße 2a, 99423 Weimar www.dekoweise.de


www.port01.com


www.port01.com

koCOLORes | Alexander Manhardt


14 City-face

5 Jahre Waschen ohne Langeweile! - Daniele feiert Jubiläum 1. Unsere erste Kundin zog sich vor 5 Jahren an den Waschmaschinen aus und wollte Ihre am Körper getragene Wäsche waschen wollte. Sie tat dies auch ;) und dies auch tat! Glücklicherweise behielt sie Unterhemd plus Unterhose an. Noch heute kommt sie zu uns waschen und zelebriert ihr ganz eigenes Ritual ;)kommt heut noch und zelebriert immer noch das selbe Ritual ;-)

Ob Waschen mit oder ohne Weichspüler, Trocknen eher Pflegeleicht Schranktrocken oder Bunt/ Kochwäsche Extratrocken, Schongang erfüllt seit einiger Zeit alle Wünsche! In der Fritz-Noack Strasse 17 in Erfurt, hat Daniela Schulter einen eigenen individuell „integrativen Waschsalon“ der die ganze Woche für sie geöffnet hat. Schon von draußen sieht man das, dass ganze mit sehr viel Liebe und Blick fürs Detail gestaltet wurde. Neben dem ganz normalen Waschen, kann man hier nebenbei süße Spezialitäten, wie Waffeln und auch Herzhaftes schlemmen. In geselliger Runde Kaffee und Tee schlürfen oder auch einen guten Wein nach Feierabend genießen.

2. Die Waschgewohnheiten der Erfurter und nicht Erfurter Kundschaft ist so individuell, dass man keine pauschalisierte Waschgewohnheit herausfinden kann ;-) Die Wäsche ist immer schmutzig und danach haben alle wieder eine weiße Weste ;-) 3. Aus 5 Jahren Schongang und der darausfolgenden Selbstständigkeit nehme ich viele Erfahrungen & Bekanntschaften mit. Ich habe viele nette Menschen aus aller Welt kennen gelernt. Und am meisten freue ich mich über die Resonanz die ich von vielen bekomme. „Tolle Idee & wahnsinnig gemütlich hier“ höre ich natürlich am Liebsten. Wir haben viel tolle Parties gefeiert und na klar ich mag zukünftig weiterhin im Schongang arbeiten und das kleine Waschparadies so lange weiterführen wie es geht.

Am 15.September ab 16.00 Uhr feiert der Schongang und seine Waschweiber ihr 5-jähriges Bestehen und Ihr seid alle herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, Getränke wird es zu Spezialpreisen geben. Also fehlt quasi nur noch Ihr – bringt Gute Laune & Lust zum Feiern mit! müsst nur noch gute Laune und Lust zum Feiern mitbringen. 1. Eure verrückteste Salon Geschichte? 2. Waschgewohnheiten der Erfurter ... 3. 5 Jahre „Schongang“ Was bedeutet das für dich?

www.schongang-erfurt. 15.9.12 Jubiläum Schongang 5 Jahre


www.port01.com


www.port01.com


18 Szenemag

it´s summer… really! er hat wirklich noch einzug gehalten, der sommer 2012 in deutschland. alleine gemessen an den geglückten openair-veranstaltungen bei uns auf szenemag.de kann man ablesen, dass der eigentlich schon abgehakte sommer 2012 noch einmal richtig gas gegeben hat! album) dürfte zweifelsohne sascha mit seiner langjährigen erfahrung auf den tanzflächen dieser welt beigetragen haben. nicht so viel gas, dass man bei der SONNEMONDSTERNE einmal nicht nachts gefroren hätte, aber immerhin genügend, um tagsüber die flipflops, sonnenschirme und wasserpistolen rausholen zu können. sei es nun an der bleilochtalsperre, in olganitz (NACHTDIGITAL), ferropolis (MELT!), bielefeld (LEISES RAUSCHEN), neuhaus am rennweg (BAUDENZAUBER), am cospudener see (TH!NK) und an vielen anderen glücklichen orten. während wir diese zeilen schreiben scheint es sogar, als ob der verbleibende august noch eine gehörige schippe sommertemperatur oben drauf

legt und glückliche BAYOU-nachmittage, APPOLLON park´s, CUCUMA festival, JUST MINIMAL open air, POLLENWIESEN´s usw. bescheren würde! bei so vielen schönen nachmittagen lassen wir nur zu gerne die bilder sprechen, um nicht wertvollen platz mit text zu verschwenden. for further details check www.szenemag.de oder für noch mehr bilder auch www.schlaflosenaechte.com


SzeneMag 19


20 GEWINNSPIEL City-face

Heiße Tage, coole Pfeifen... Shisha heiß das Zauberwort für gesellige Entspannung.

Wir entführen Dich und Deine Freunde in eine Welt aus 1000 und einer Nacht! Schalte ab und lass Dich treiben, genieß den aromatischen Dampf und das blubbern der Pfeife. Seit Jahrhunderten versammeln sich die Menschen im Orient um die leise blubbernden Wasserpfeifen. Doch auch in Europa entdecken immer mehr Menschen diese Art des Vergnüges für sich. Kein Wunder, unterscheidet sich das Rauchen einer Shisha doch vollkommen von dem normalen Zigarettenkonsum. Passend zur Sommerhitze verlosen wir nun eine wunderschöne Shisha. Hierbei handelt es sich um eine qualitative „PN Nargile 630“ mit massiven Schraubgewinde. Alles was ihr jetzt noch dazu braucht bekommt ihr in einem Chillhouse eurer Nähe oder auf www.chillhouse.de Nutze die Gelegenheit und vielleicht genießt du gemeinsam mit Menschen die Dir wichtig sind diese orientalische Art der Geselligkeit.


ticker 21

PAN-POT | MOBILEE CLUB SESSION

PAN-POT Der Berliner Techno-Act Pan-Pot startet 2005, nach Sebo K‘s Debüt, auf Anja Schneiders Mobilee Records mit dem Release „Copy & Paste“. Der Frische Minimal-Kick des Trios kommt gut an in den Clubs und legt den Grundstein für die erfolgreiche Weiterentwicklung von Pan-Pot. Schnell werden sie dank weiteren Veröffentlichungen auf Mobilee über die Grenzen von Berlin hinaus bekannt. Die Köpfe des Projekts sind Tassilo Ippenberger, Thomas Benedix und Marci Resman. Wir freuen uns die Jungs am 15. September bei uns im centrum Club Erfurt begrüßen zu können LINEUP: PAN-POT - MOBILE SEBASTIAN RADLMEIER - MOBILEE RALF KOLLMANN - MOBILEE port01 verlost 2 x 2 Freikarten für dieses Event. Mitmachen unter port01.com/ erfurt. Viel glück.


www.port01.com


24 kolumne

Fräulein Uschi, geboren 1986, junge 25 Jahre alt, studiert an der der Bauhaus Universität visuelle Kommunikation & wird uns nun jeden Monat von Ihren Erkenntnissen, Erfahrungen & Reinfällen gegenüber dem männlichen Geschlecht berichten

Viel Spaß bei

Liebe- Lust- und Frustgeschichten mit Fräulein Uschi Ommas-kleine-Pimmel-Weisheit »Willst du wissen wie groß er ist?« Maurice und ich kennen uns seit fast genau sechs Jahren, trotzdem war er irgendwie genau heute der Meinung mir diese Frage an den Kopf werfen zu müssen. Ich bin seit einigen Tagen zu Besuch in meiner alten Heimat - im Norden des Landes -

und traf ihn zufällig bei einer HipHop-Party am Strand. Wer hört schon noch oldschool HipHop, dachte ich so bei mir. Ich und meine BauhausElektro-Ohren sind es nicht gewöhnt. Schnell überlegte ich mir eine schmeichelnde Antwort für ihn. »Schätzchen, was sich dort unten ab-


kolumne 25 zeichnet, ist mir aussagekräftig genug um zu wissen, dass er mir zu groß sein wird!« In seinem Gesicht machte sich ein fettes Grinsen breit, danach führten wir ein etwa 20 minütiges Sachgespräch über seinen Penis. Perfekter Einstieg, dachte er. Die dämlichste Masche überhaupt, dachte ich. Allerdings wurde ich irgendwann doch ein bisschen schwach und wir knutschten rum. Wahrscheinlich hatte ich das dem Ouzo zu verdanken, welchen mir meine Verwandtschaft in einem Marmeladenglas mit auf den Weg gegeben hatte. Das Zeug macht einen dusselig in der Birne - so wie Glühwein - erst kackt das Sprachzentrum ab, dann die Koordination und eh man sich versieht tappst man neben Maurice mit nach Hause. So spontan kannte ich mich überhaupt nicht. Tatsächlich fand ich mich eine gute Stunde später in seiner WG wieder. Dort verzog ich mich erstmal auf’s Klo und überlegte kurz ob ich den pinken Lady-Shave - dort in dem niedlichen Zahnputzbecherchen – einfach mal missbrauchen sollte. Aber was soll’s, wir kennen uns ja schließlich schon so lange und Retrofrisuren sind ja eh wieder voll im Trend. Na ja, schau ich mir den heiligen Gral mal im Original an, dachte ich so bei mir. Als ich zu ihm ins Zimmer kam, war er schon T-shirtlos. Der Gute hält sich anscheinend für das größte Geschenk an die Damenwelt. Mag sein, irgendwie schien mir das Bett auch noch warm von meiner Vorgängerin zu sein. Normalerweise widerstrebt es mir ja, mich in eine solche Liste mit einzureihen, aber es war für diese Nacht alles so vertraut zwischen uns. Trotzdem bemerkte ich schnell, dass an Großmutters-Penis-Weisheit tatsächlich was dran ist: Lang und schmal, Frauenqual. Klein und Dick, Frauenglück! Das konnte ich ihm natürlich so nicht sagen und begnügte mich mit: „Hab ich doch gesagt, dass der zu groß ist!“ Er nickte bloß und pennte sofort weg. Ich lag wach und machte mir Gedanken über die WG. Ich hatte keinen Schimmer wer hier noch mit wohnt, also beschloss ich, mich beim ersten Sonnenstrahl zu verpieseln. Ich hatte kein Bock am Frühstückstisch „DieVon-Maurice-Gefickte“ zu sein! Möglicherweise

kennt mich jemand aus der WG und dann spricht es sich rum! Aber es spricht sich eh rum, weil es sich immer rum spricht! Keiner von uns beiden würde aber begründen können warum, so als würden es die Bettwanzen anonym in ihrem Social-Network posten. Was soll’s, vielleicht seh’ ich ihn während meines Aufenthalts nicht noch mal. Wäre zu schön gewesen, aber die Welt ist nun mal eine gierige, alte Spinatwachtel und meist erst zufrieden, wenn man sich so etwas wie eine Geschlechtskrankheit eingefangen hat oder sie einem zumindest eine giftige Ex an den Hals gehetzt hat. Ich hab ausnahmsweise mal etwas mehr Glück. Da Maurice tatsächlich was auf mich zu halten scheint, trägt er mir ein paar Tage später eine Art „Auswertung der Nacht“ vor: „So alles in allem muss ich sagen, du bist immer noch sehr verkopft, junge Dame!“ So müssen sich Nutten fühlen, wenn sie vom Zuhälter getestet werden. „Aber daran können wir ja noch arbeiten!“ >WIR< sicher nicht, Herzchen! „Außerdem warst du dann einfach weg, ich bin eigentlich jemand der auch Früh auch nochma’ Bock hat!“ Ey Alter, kauf dir’ne Travel-Pussy am Sanifair Toilettenautomat, das kann sich ja ernsthaft kein Mädel mehr drücken! Bei Fragen, Anregungen oder Erfahrungsaustausch schreibt mir einfach unter erfurt@ port01.com unter dem Stichwort »Uschi«. Ich werde euch schnellstmöglich antworten. Eure Uschi


del steht. Großer Vorteil: El die getragene Mode gefund erfreulicherweise nicht nur dern auch Teile von Zara, M

der einlareModeblogs für euch rausgesucht. Viel Spaß beim Stöbern! uli ird der New Yorker Mehr Inos unter: überhaupt gehanwww.thechicmuse.blogspot.com chauen täglich auf Vorreiter Die schöne Pariseri von der manch ein as Prinzip war da- Über ihn zu schreiben Sie hat alles richtig gemac an stromert durch ohne Superlative zu bege junge Mädchen jahrelan n Metropolen und nutzen, ist fast unmögnen Namen in der Modebra schon morgen zum lich. Denn Scott Schuschließlich doch kläglich sc weile wurde sogar man wird von der Oneinfach eine Abkürzung ge le-Fotos veröffent- und Offline-Modewelt Blog »Chic Muse« wurde s mit seinem Outfit nicht umsonst vergötJahren zur Ikone. Jetzt mod hat ein glückliches tert. Er wird in einem Zeitschriften-Cover. Noch i habt! Atemzug mit Voguelich Fotos hoch, auf denen si

emplare für euch rausgesucht. V Foto: www.thechicmuse.blogspot.com

26 LAUFSTEG

sSchön ella imtaeigenen h eiSReich nebierhcs u z n däM egnuj eg - e b u z ev i t a l r e p u ni Der nemaVorreiter N nen - gömnu t sa f t si , od hcilß eil hcs - u hcS t t ocS nn eFrottee nieadé!hca f nie Schlabberschick - nO red nÜber ov driih M cihC » go l B t lewedoMohne - enil fSf ok I r u z n e r h a J -tögrev t snutzen nosm - net f i rhcs t ie Z menie ni lich. driw De coh sot oF hcil - eugoV tman im gw o rG . t het s l ed ann A niruund et ka O en ega r t eg eid , tnnaneg nicht r u w r ehcilu e r f r e red nenostert. reP nE lieT hcua n red - irot raS ehAtemzu T» ti - nie sgolbeChefre doM sonI rheM rek roY weWintou N red Für Kinder super, in der Sauna und im Krankenhaus in Ordnung, überall sonst ein absolutes NoGo. Selbst als Gammel-Outfit ist der weiße Frottee-Bademantel unbrauchbar. Exemplare dieser Spezies gehören ein für allemal aus dem Kleiderschrank verbannt. Schließlich gibt’s doch schöne Alternativen zum Drüberwerfen, die durchaus was hermachen – entweder durch eine entzückende Farbe oder ein auffälliges Muster. Profis sind hier die Designer von Juicy Couture, die für herrlich-fröhliche Kreationen in Sachen Badeund Morgenmantel sorgen.

Chefredakteurin Anna Wintour genannt, n es um die einflussreichsten Personen der e geht. Geschafft hat er das mit »The Sartori-

Es ist Samstag früh. Die Spuren der letzten Nacht sind nicht zu übersehen – es gab viel Party und wenig Schlaf. Da kann das Styling durchaus mal katergeschwängert leiden. Aber klar, ausgerechnet an diesem Morgen herrscht Hochbetrieb an der eigenen Haustür. Ständig klingelt’s – erst die Post, dann der Vermieter und jetzt auch noch der nette Typ von nebenan. So richtig unbekannt dürfte dieses Szenario nur den wenigsten sein, denn viel zu oft wird man von unangekündigtem Besuch überrascht und sieht dabei blöderweise höllisch miserabel aus. Der Blamage an der Haustür kann allerdings ganz leicht Einhalt geboten werden, weil es absolut stylische Alternativen zu den unförmigen Uralt-Klamotten gibt, zu denen man zu Hause sonst gerne greift. port01 hat die schönsten Klamotten für die eigenen vier Wände für euch rausgesucht! uk

Haremshose von Carling, carling-online.com Haremshose von Freddy, rund 50 Euro, gesehen bei asos.de

Bademäntel von Juicy Couture, rund 90 Euro, juicycouture.com

Haremshosen haben mittlerweile einen festen Platz in den meisten Kleiderschränken erkämpft – und das vollkommen zu Recht. Die weiten Hosen sind unglaublich gemütlich, aber trotzdem stylisch und deshalb total passend für den Look in den eigenen vier Wänden. Vor allem die abwechslungsreichen Prints machen den großen Reiz aus, denn prinzipiell gibt’s hier jedes noch so ausgefallene Design auf dem Markt. Von unifarben bis buntgemustert ist für jeden Geschmack was dabei! Eine große Auswahl von Hinguckerhosen gibt’s beim französischen Label Carling. Etwas weniger knallige Teile kriegt man hingegen bei Asos.


Mehr Inos unter: www.thechicmuse.blo

Viel Spaß beim Stöbern! uli

LAUFSTEG 27

alist«, mit dem er 2005 die Ära der Modeblogs einläutete. Sechs Jahre später wird der New Yorker als der erfolgreichste Blogger überhaupt gehandelt. Rund 140.000 Besucher schauen täglich auf seiner Seite vorbei – eine Zahl, von der manch ein Modelabel nur träumen kann. Das Prinzip war damals wie heute simpel: Schuman stromert durch die Straßen der internationalen Metropolen und spürt so Streetlooks auf, die schon morgen zum Trend werden könnten. Mittlerweile wurde sogar ein Buch mit seinen Streetstyle-Fotos veröffentlicht. Eines steht fest: Wer es mit seinem Outfit in Schumans Blog schafft, der hat ein glückliches Händchen bei der Garderobe gehabt!

Pantoffelheldinnen haben es oft schwer: Die Puschen, die man in den Läden und OnlineShops zu Gesicht bekommt, sehen meist langweilig aus. Um ausgefallenere Exemplare zu ergattern, muss man schon ein bisschen graben. Aber die Mühe der Recherche lohnt sich definitiv, denn es gibt eindeutig ganz zauberhafte Haus-

Hausschuhe von Gabor, gabor.de

Hausschuhe von Giesswein, rund 47 Euro, giesswein.com

Hausschuhe von Ruby and Ed, rund 46 Euro, rubyanded.co.uk

schuhe. Beispielsweise von Ruby and Ed mit buntem, orientalischem Muster oder von Giesswein im rot-weißen Girlie-Look. Gabor hat sogar eine ganze Hausschuhlinie, die besonders durch ihre knalligen Farben besticht.

«, mit dem er 2005 die Ära der Modeblogs einte. Sechs Jahre später wird der New Yorker er erfolgreichste Blogger überhaupt gehanRund 140.000 Besucher schauen täglich auf er Seite vorbei – eine Zahl, von der manch ein elabel nur träumen kann. Das Prinzip war dawie heute simpel: Schuman stromert durch Straßen der internationalen Metropolen und t so Streetlooks auf, die schon morgen zum d werden könnten. Mittlerweile wurde sogar uch mit seinen Streetstyle-Fotos veröffent. Eines steht fest: Wer es mit seinem Outfit humans Blog schafft, der hat ein glückliches dchen bei der Garderobe gehabt!

Absolut gemütlich und trotzdem durchaus vorzeigbar: Hoodies sind die Astrallösung für graue Tage, an denen man keinen Fuß vor die Tür setzt. Ob einfarbig oder mit Prints – so richtig falsch machen kann man mit den Allroundern nichts. Nur bitte nicht zu übergroßen Exemplaren greifen! Ein Hoodie muss passen, sonst sieht’s schnell wieder gammelig aus. Besonders hübsche Exemplare kann man bei dem kleinen Berliner Label Blütezeit sichten. Zu erstehen gibt’s die individuellen Teile für rund 80 Euro über DaWanda. Auch bei Hollister locken Kapuzenpullis ohne Ende – farblich hat man hier die freie Wahl, allerdings kommt hier keiner um den großen Markennamen auf der Brust herum.

Hoodie von Blütezeit, rund 80 Euro, dawanda.de Hoodie von Hollister, rund 50 Euro, hollisterco.com

Schlafanzug von Garnet Hill, rund 40 Euro, garnethill.com und Schlafi-Hose im indischen Stil, rund 10 Euro, punjammies.com

ehr Inos unter: ww.thesartorialist.com

Mehr Inos unter: www.thesartorialist.com

i rPrima ebÜ Puschen enho Die schöne nez t un D .hcil hn nzu Sie hat alles r amschreiben Superlative zu be- Sleeping geBeautyjunge Mädc Hoodie drüber, fertig dnu n, ist nen Namen in thcfast in unmögenn Schuschließlich doc E .t rScott et wird einfach eine A zmevon tA der OnOffline-Modewelt Blog »Chic Mu e r f e hC umsonst Jahren zur Ikon otni W vergötrt swird hcierin ssueinem l f nie eid mZeitschriften-C u s e n n ew ug sadmit re taVogueh t f fahcseGlich .theFotos g enezhoch S dakteurin ed a r Ä eid 5Anna 0 02 re medel d tisteht. m ,«t siGroß la ur driw retgenannt, äps erhaJ shdie ceSgetragene .et et uäl Mehr Inos unte www.thechicm

Sicher, es ist ab und zu vertretbar, im weiten TShirt des Freundes schlafen zu gehen. Wer da aber auf Dauer keine Lust drauf hat oder wem es schlichtweg an einem Mann fehlt, der einem das Shirt abtreten könnte, für den gibt es zuckersüßes Schlafzeug, mit dem man sich ohne Probleme zeigen kann. Zwischen vielen biederen Teilen findet man bei Garnet Hill tatsächlich auch kleine Schlafi-Schätze mit einzigartigen Drucken. Auch nicht uninteressant sind die Schlafanzughosen von Punjammies, die mit ihrem indisch angehauchten Design sehr extravagant daherkommen.


www.port01.com


www.port01.com

BAYOU - Nordstrand


30 FILM

Filmstarts im September Der kleine Rabe Socke

Wenn einer eine markante Stimme hat, dann doch Jan Delay. Diese verleiht er großzügig an den kleinen Raben Socke, welcher wiederum mit seinem besten Kumpel die Welt erkunden möchte. Doch die Annahme, die Welt wäre rund und man könne sich folglich gar nicht verlaufen, entpuppt sich als Irrtum! Genre: Familienfilm. Bundesstart: 06.09.2012 (Universum)

Heiter bis wolkig

»Heiter bis wolkig« ist ein richtig guter Film mit viel Stil, großartigen Schauspielern, schwarzem Humor und einem sehr, sehr ernsten Hintergrundthema. Tim und Can reißen Frauen auf, indem sie so tun, als hätten sie Krebs. Klappt prima, bis der echte Krebs ins Blickfeld rückt. Genre: Komödie. Bundesstart: 06.09.2012 (Constantin)

The Watch – Nachbarn der 3. Art

Oje. Irgendwo zwischen Jurassic Park und einem dieser albernen BenStiller-Filme sitzt eine hochdekorierte Schauspielergilde auf einem richtig schlechten Drehbuch und spielt mit glibberigen Aliens. Das Ergebnis ist fast so schlecht, dass es schon wieder kultverdächtig wirkt. Genre: Komödie. Bundesstart: 06.09.2012 (20th Century)

Das Bourne Vermächtnis

Eine EM ohne Holland ist schön. Und ein Bourne-Film ohne Matt Damon ist auch schön! Mit Jeremy Renner übernimmt die Hauptrolle nun auch ein ganzer Kerl, der irgendwo zwischen Bond, Bösewicht und Bourne die ideale Besetzung darstellt. Ein richtig cooler Blockbuster eben! Genre: Actionthriller. Bundesstart: 13.09.2012 (Universal)


FILM 31

Gregs Tagebuch 3

Greg is back! Diesmal gilt es das grenzenlose und durchaus gefährliche Abenteuer der Sommerferien irgendwie zu überleben. Keine leichte Aufgabe für Greg und seine Freunde, die sich mit Mutroben und Mädchen auf die Spuren von Alfons Zitterbacke wagen. Genre: Familienkomödie. Bundesstart: 20.09.2012 (20th Century)

Resident Evil 5

Dieser Hype ist unerklärlich, nichts gegen Milla Jovovich, aber die Resident-Evil-Reihe muss man mögen, um sie zu ertragen. Sie ist nicht neu, renoviert sich kaum und hinterlässt letztlich nichts mehr als sinnfreien Kitsch und Sci-Fi-Quatsch. Aber Milla ist toll! Genre: Science-Fiction. Bundesstart: 20.09.2012 (Constantin)

Schutzengel

Til und Luna Schweiger wagen sich auf neues Terrain, holen den moppeligen Bleibtreu ins Boot und schippern fröhlich ballernd durch Kokowääh’s Action-Küche. Natürlich gibt es hier und da auch wieder die Schweiger’schen Vater-Tochter-Momente, aber da kann man einfach pinkeln gehen. Auch sonst, mutig. Genre: Actionthriller. Bundesstart: 27.09.2012 (Warner)

The Cabin In The Woods

Die schlimmsten und unheimlichsten Feinde sind immer die, die man nicht sieht. Dabei fängt alles so normal (und langweilig) an: Ein paar Freunde, ein bisschen Urlaub, abgeschieden im Wald ... aber was dann kommt, hat man so noch nicht gesehen (bzw. vor allem gehört und gefühlt)! Genre: Horror-Thriller. Bundesstart: 06.09.2012 (Universum)

Text: Tim Wache


32 ticker

Zu oft neben der Box getanzt ?!?! Früher für später sorgen! Seit 18.August neue prooptik Filiale in der Altmarktpassage Jena. Du willst endlich stylisch, stilvoll und ordentlich glotzen! Prooptik macht es nun auch in Jena möglich. Im August eröffnete die neue Filiale in der Altmarktpassage Jena. Im ehemaligen Eiscafe Riva gibt es nun anstatt Milchshakes und Eis, tolle Brillen und alles rund ums Ohr. Mit derzeit über 100 Fachgeschäften bietet pro optik eine große Auswahl und guten Service und das immer zum garantiert günstigen Preis. Modisch günstige und qualitativ hochwertige Brillen, inklusive Kunsstoffgläser, Superentspiegelung und noch mehr Extras gibt es im Angebot. Mit dem Motto „Wir machen gutes Hören“ sind

die Hörexperten von „prooptik“ für Ihre Kunden rund ums Auge & Ohr engagiert. Das neue Team in der Rathausgasse 2 bis 4 in Jena freut sich auf Sie und steht Ihnen mit einer kompetenten Beratung und qualitativ hochwertigen Produkten gern zur Seite. Freundliche und ehrliche Beratung ist das Aushängeschild von prooptik. Neueröffnung Prooptik Filiale Seit dem 18.08.2012 Rathausgasse 2- 4 07743 Jena www.prooptik.de


© WA RITTELMANN, WENDLINGEN

Endlich ordentlich glotzen... jetzt auch in Jena!

Abbildung symbolisch

Komplette Brille Modische Fassung bis 29,- Euro inklusive MarkenKunststoffgläser 1.5 von PENTAX für die Ferne oder Nähe. Inklusive Superentspiegelung und kratzfester Hartschichtversiegelung. Komplett nur Euro ................

Erfurt Bahnhofstraße 39 Tel. 03 61 / 2 62 69 10

Jena Rathausgasse 2-4 Tel. 0 36 41 / 6 35 97 50

69,-


34 MUSIK

Feel the Blues Merkt ihr es? Der kaum vorhandene Sommer neigt sich dem Ende. Habt ihr im Sand getanzt und Cocktails geschlürft? Hoffentlich im verdienten Urlaub! Sommermusik gab es satt. Gute wie auch schlechte. Und mit den großen Schritten Richtung Herbst birgt die Musik wieder mehr Emotionen in sich. Feel the Blues – die leichte Melancholie des Tages. Man kann sich ihr nicht entziehen. [1] Haben Bretterbauer etwas Melancholisches an sich? In ihren Texten bestimmt. Ansonsten geht es doch eher roh und ungeschliffen zur Sache. Aber von vorne. Bretterbauer sind Namensgeber Jakob Bretterbauer, Keyboarder Dietmar Wessely, Bassist Max Arnold und Drummer Fabian Müntz. Kennen tun sich die vier bereits seit Jugendtagen, und ebenso lange machen sie Musik. Die Band Bretterbauer hingegen wurde erst 2009 gegründet. Seitdem geht ihr unverfälschter Rocksound mit deutschen Texten steil bergauf. Das gleichnamige Debütalbum »Bretterbauer« (Global Records / CD / Rock) steht ab sofort in den Läden. Ein Muss für Fans von guter, harter deutscher Rockmusik mit intelligenten Texten. [2] Ein gar wunderbares Album hat der Songwriter Stefan Honig, der Einfachheit halber nur Honig, mit »Empty Orchestra« (Haldern Pop Recordings / CD / Pop) veröffentlicht. Es ist bereits das zweite Album des Düsseldorfer Gitarristen. Diesmal holte er sich zusätzliche Unterstützung bei befreundeten Musikern und auch bei bekannten Namen wie dem Songwriter John Elliott oder Clueso-Drummer Tim Neuhaus. Musikalisch spiegelt sich das durchaus in der Flexibilität der Songs wider, wobei sich ein melancholischer Grundton durch das gesamte Album zieht. Elf Songs zum Tagträumen und Zuhören. Nicht zuletzt zeugt die Veröffentlichung auf

Haldern Recordings von der hohen Qualität der gebotenen Musik. [3] Dave Schmidt alias Sula Bassana ist nicht nur als Solokünstler unterwegs, er führt nebenbei das Psychedelic Label Sulatron und ist Kopf von Electric Moon. Viel zu tun für den umtriebigen Sternenflitzer. »Dark Days« (Sulatron Records / CD / Rock) ist nunmehr die neue SoloVeröffentlichung. Gleich zu Anfang erleben wir Überraschendes, »Underground« wartet mit Vocals auf. Allerdings wirken diese eher im Hintergrund und werden als Untermalung der Instrumentierung eingesetzt. Die folgenden vier Songs bieten die gewohnte psychedelische Abfahrt. Lange Instrumental-Songs, die den Hörer durch Zeit und Raum katapultieren. Einfach großartig! Der letzte Song des Albums »Arriving Nowhere« überrascht dann noch mal mit elektronischen Elementen. Can lässt grüßen. Eine gelungene Referenz. [4] Der September glänzt mit hochinteressanten Alben. Misuk, rund um Sängerin und Schauspielerin Eva Gold, vertonen Texte von Berthold Brecht. Okay, es ist nicht die erste Band, die sich des Dramatikers annimmt, doch ist das Gewand aus Pop, Jazzelementen und Elektronik schon außergewöhnlich. Die künstlerische Zusammenarbeit der Musiker wurde für das Brecht-Festival im Jahr 2009 aus der Taufe gehoben. Doch blieb dies nicht das einzige umjubelte Konzert. Der Sound von Misuk entwickelte sich weiter, die Vertonung der Brecht-Texte blieb. Nun folgt mit »Misuk« (Schaf Records /


MUSIK 35

CD / Pop) die folgerichtige Veröffentlichung als Album. [5] Der Finne Janne Westerlund mag hierzulande eher in Insiderkreisen einen gewissen Status genießen. In seiner Heimat ist der Musiker durch seine Mitgliedschaft in den Bands Circle, Plain Ride und Pharaoh Overlord eine bekannte Größe. Viel beschäftigt war Westerlund in den letzten Jahren, und auch wenn es vielleicht bereits Pläne für ein Solo Album gab, so mussten sie erst einmal zurück gestellt werden. Doch nun erscheint Mitte September sein Werk »Oran« (9:PM / CD / Songwriter). Westerlund versteift sich dabei nicht aufs typische Songwriter Gedudel, er packt auch schon mal das Banjo aus und lässt einen bei »Famous Birthmark« hypnotisiert gen Himmel starren. Westerlunds eindringliche Stimme, die zeitweise an Mark Lanegan erinnert, trägt ihr übriges dazu bei, dass das Album rundum gelungen ist. [6] Bereits drei Alben haben Husky Rescue zwischen 2004 und 2010 veröffentlicht. Nach dem Flow Festival 2011 in Helsinki gab es einen Band internen Schnitt. Die damalige Sängerin verließ die Band, um ihr Studium in London anzufangen. In Johanna Kalén und Anthony Bentley fand Bandgründer Marko Nyberg zwei neue Mitstreiter. »Deep Forest Green« (El Camino Records / CD / Pop) ist nun der erste Output in Form einer EP. Fünf melancholisch schwebende Popsongs, die ebenso intim wie fremdartig tanzbar den Hörer umschmeicheln. Eine sehr interessante, nicht alltägliche Herangehens-

weise an Songmaterial, welches in seiner Reduziertheit am ehesten an The XX erinnert. Man darf auf ein – hoffentlich bald folgendes – vollständiges Album gespannt sein. [7] Atmosphärisch dichten Poprock mit einer glasklaren Produktion bietet das neue Album von Animal Kingdom. Für alle, die die Band nicht kennen, lässt sich ihr Sound am besten als eine Mischung aus Lightning Seeds, Snow Patrol und ein wenig Hot Chip beschreiben. Große Gesten gibt es auf »The Looking Away« (Vertigo Berlin / CD / Pop) ebenso wie eine Menge Hitpotenzial. Animal Kingdom sind in ihrer Vorgehensweise kein bisschen zurückhaltend, sie möchten ihre Zuhörer mit dem ersten Ton gewinnen und mitreißen. Auf in den Pophimmel zum Tanzen und Träumen! Der Band dürfte ein baldiger Durchbruch, mit hinreichend Radio-Airplay, bevorstehen. [8] Sue kommen aus Hamburg, klingen aber so gar nicht nach der berühmten Hamburger Schule. Sue spielen lupenreinen Indie-Pop, der von elektronischen Versatzstücken begleitet wird. Der Sound ist ähnlich dem von Chikinki, die wir hier vor geraumer Zeit vorgestellt haben. »You« (Z-Muzic / CD / Pop), das nunmehr zweite Album der vierköpfigen Band, schafft den Spagat zwischen frisch, fröhlicher Tanzbarkeit und ruhigen, besinnlichen Klangmomenten. Manche Parts wirken regelrecht experimentierfreudig. So entsteht eine klare Grenze gegenüber ihrem Debütalbum »Home Philosophy«. Sue sind immer noch Sue, doch ihr Soundteppich ist um einiges vielseitiger. dr


36 ticker

Oktober feiern mit Chocolate Soulfood´s Bavarian Jamboree Am 29. September wird im Cosmopolar Erfurt die Oktoberfestsaison auf ganz eigene Art und Weise eingeläutet. Mit vielen guten Beats präsentiert Chocolate Soulfood den bayrischen Budenzauber passend zur Wiesen-Gaudi unserer Nachbarn - nur ohne Dirndl! Zur bavarischen Abfahrt gibt es wieder jede Menge kalorienreiches geboten - neben Zuckerwatte, Eis, Popcorn, Weissbier und Wurscht helfen Euch Munichs Who is Who DJ‘s KANDEE und A-LES die Pfunde bei frischen Soulfood wieder auszuschwitzen und fahren mit Euch Achterbahn an den Turntables. Jede Woche auf‘s Neue rocken die Beiden die coolsten Clubs und Partys in München um die Schickeria und die Hipster der Metropole bei Feierlaune zu halten. Heute Abend darf die Chocolate Soulfood Crowd wieder zeigen, dass Sie keinesfalls aus Schießbuden-Figuren besteht und in Sachen Style und Realness den Bayern in Nix nachsteht! Also Ihr Nightlife-Animals da draußen kommt wieder auf die Schokoladen-Seite des Lebens und verpasst nicht den Rummel zur „Bavarian Jamboree“ am 29.09.! SAMSTAG 29.09.2012 | 22Uhr | Cosmopolar Club | CHOCOLATE SOULFOOD | Bavarian Jamboree VERLOST

port01 verlost 2 x 2 Freikarten für Bavarian Jamboree am 29.09 im Cosmopolar Club. Mitmachen unter www.port01.com/ erfurt

Monkey Safari rockt das Cosmopolar! yeah. Die Krönung des Monkey-Weekends im September! Heute gibt es nach den Monkey Beatz am Freitag wahrhaft affenstarken Sound von the one and only Monkey Safari ! Die beiden Besitzer des Charles Bronson (Halle/Saale) laden mit ihrem spaßigen Funsound zum Durchdrehen ein. Mit Releases auf What! What! Records und Mambo haben die Jungs bereits für jede Menge Aufregung gesorgt, allen voran der jüngste Remix “Little Lion Man” von Mumford & Sons. Heute verzaubern sie im Kollektiv mit SVEN U.K. und Tonique das Cosmopol ar und Ihr seid live dabei. Dazu gibt es Licor 43 zum affengeilen Sonderpreis für nur 3€! MONKEY SAFARI (What! What! Records/Jackmode) SVEN U.K. (Pailais Munich) TONIQUE (Cosmopolar) DRINK SPECIAL: Licor43 + Milch nur 3€ DOORS: 22.00 Uhr 22.09.2012 Cosmopolar Erfurt www.cosmopolar.com VERLOST

port01 verlost 2 x 2 Freikarten für das Event. Mitmachen unter port01.com/ erfurt/ gewinnspiele.


event 37

Progressiv, grazil, einzigartig & endlich wieder zu Gast in Erfurt MAGDA

Magda ist Teil der Minus-Familie und Garant für ganz große Techno-Nächte. Am 02. Oktober wird uns die holt die gebürtige Polin ordentlich einheizen und den Abend unvergesslich machen. Quasi gehört die hübsche Lady zur absoluten Elite der internationalen DJ Garde – man mag wohl keinen Rave auf diesem Planeten finden, den sie noch nicht verzückte. Die Djane aus Polen hat schon längst alle Regeln hinter sich gelassen und erobert mit ihren LiveSets Wochenende für Wochenende die Clubs dieser Erde. Und gleich zu Beginn des Monats hat das Helden der Nacht Team, dieses besondere Schmankerle m Gepäck. Unterstützung bekommt die Gute von Nyma dem Neuzugang im Hause ITEMS & THINGS. Geburtstagskind des goldenen Oktobers & Urgestein der Erfurter Techno Szene Sven U.K wird nur das Beste aus seiner Plattenkiste zaubern. Und Techno Papa der gegenwärtigen Erfurter Szene hat natzürlich auch ein paar Platten mitzuspielen! Eine tolle Runde! Port01 freut sich auf das Fest!

Nacht der Helden Clonk:: Items & Things Magda / Nyma/ Sven UK Ku Dexter Beginn: 22:00 Uhr VVK 11 € zzgl. Gebühr www.nacht-der-helden.com www.centrum-club.de VERLOST

port01 verlost 2 x2 Freikarten für das Spitzen Event! Mitmachen unter www.port01.com/ erfurt. Viel Glück


38 interview

»Wir müssen jetzt ohne unseren Bastian Schweinsteiger ran« Henning Wehland über Adoptivsöhne, vermeintliche Plattitüden, sein Mannheimer Nationalteam und die neue Tour »Ganz nach dran«

Seit über zehn Jahren sind sie Dauergast in den deutschen Charts: Die Söhne Mannheims. Schon immer bestach die Multi-Kulti-Truppe mit eingängigen Texten und Melodien, einer beispiellosen Sprachgewalt und einem fast orchestralen Klang. Doch die neuen Söhne sind anders: Wilder, härter und vielleicht sogar ein bisschen verrückter. Exklusiv spricht Henning Wehland (41), der seit nunmehr acht Jahren fester Bestandteil der Band ist, im port01-Interview über politisches Engagement, neue Facetten und die Tour ohne Xavier Naidoo und Michael Herberger. Der neueste Streich der Söhne Mannheims lautet »Gesucht und gefunden«. Welche Bedeutung hat der Titel für dich und wie ist er für andere Menschen zu interpretieren? Viel einfacher als mit diesen drei Worten kann man ein Thema nicht beschreiben, obwohl dieses Lied sicherlich in mannigfaltiger Weise zu

interpretieren ist. Suchen und finden kann man eine Ausbildung genauso wie den Sinn des Lebens oder den Traumpartner. Für mich persönlich steht nicht nur die Frage im Vordergrund, was ich eigentlich suche, sondern wie ich die nötige Gelassenheit entwickle, dieses Ziel auch zu erreichen. Darin liegt sicherlich die Schwierigkeit, denn in der Regel möchte man das, was man unbedingt will, am liebsten schnellstmöglich. Dabei keinen Druck zu erzeugen, fällt nicht nur mir schwer, sondern sicherlich auch vielen da draußen. Haben die Söhne und du sich auch gesucht und gefunden? (lacht) Auf jeden Fall haben wir uns gefunden! Die Söhne sind und waren aber nie wirklich auf der Suche. Aber du hast vollkommen recht: Die Söhne, ob mit mir oder ohne mich, wissen genau, was sie ausdrücken möchten und suchen nach Möglichkeiten, dies bestmöglich zu tun.


interview 39 Vor diesem Hintergrund beschreibt der Track die Band und deren Geschichte und auch den Ausblick sehr gut.

Ihr umfasst ein immenses Spektrum. Welche Facette hast du hinzugefügt, die vorher unter Umständen noch nicht da war? Ich glaube, den Söhnen hat es noch nie an etwas gemangelt. Ich habe vielleicht den Blick von außen hineingetragen und konnte vieles ein wenig objektiver sehen, mit mehr Distanz. So gelingt es mir vielleicht, den Kontext des Erfolges darzustellen, was von innen heraus immer ein bisschen schwieriger ist. Außerdem scheint es mir ganz gut zu gelingen, die Meinung der gesamten Band zusammenzufassen und zu kommunizieren. Wie bist du als Spross des linken Niederrheins überhaupt ein Sohn Mannheims geworden? Hat man dich adoptiert? Also, zunächst einmal muss man nicht notwendigerweise aus Mannheim kommen, um ein Sohn zu werden. Da reicht es, wenn man sein Herz an die Stadt und das Projekt verschenkt. Dazu weiß man ja von meinem Lieblingsverein Borussia Mönchengladbach, dass es manchmal sehr gut tut, wenn jemand von außerhalb kommt, um das gesamte Potenzial einer Truppe abzurufen. Aber mal ernsthaft: Für mich ist die Idee, die hinter den Söhnen steht, einfach wunderbar. Hier wird Integration gelebt, nicht nur aufgrund der unterschiedlichen Herkunft unserer Musiker, sondern auch durch die unterschiedlichen musikalischen Ausprägungen. Doch alle ziehen an einem Strang, um das gemeinsame Ziel zu verwirklichen. Das ist, für meine Begriffe, beispielhaft.

Wie schafft ihr es denn, bei so vielen verschiedenen Menschen und Ansichten zu einem Konsens zu gelangen? Ja, es gibt unglaublich viele unterschiedliche Meinungen und Ansichten innerhalb der Band. Doch am wichtigsten ist, dass bei jedem der Wille zum Kompromiss, zur gemeinschaftlichen Lösung, größer als der Wunsch zur Realisierung der eigenen Vorstellungen ist. Das Vertrauen in uns, dass jeder so denkt und handelt, ist wohl das ganze Geheimnis. Im Gegensatz zu vielen anderen Bands habt ihr euch nie gescheut, politische und religiöse Themen zum Gegenstand eurer Lieder zu machen. Besonders der Track »Freiheit« passt sehr gut zur arabischen Revolution und den Gräueltaten in Syrien. Ich freue mich sehr, dass du das so siehst, denn uns wird schon oft vorgeworfen, in Worthülsen zu sprechen. Der Erfolg des Ritts auf der Rasierklinge der Glaubwürdigkeit wird immer davon abhängig gemacht, wie konkret man Dinge anspricht. Und natürlich formulieren wir nicht so, dass unsere Texte zur Punchline der YellowPress werden könnten, aber was drückt die Lösung für Frieden besser aus als der Satz in unserem Refrain »Freiheit heißt Liebe«? Wenn man sich wirklich die Mühe macht, hinter die Bedeutung unserer Zeilen zu blicken, wird man erkennen, dass es sich dabei nicht um Plattitüden handelt, sondern dass die verwendeten Formulierungen eigentlich den Nagel auf den Kopf treffen.

Seit dem Comeback der H-Blockx bist du nun zweigleisig unterwegs. Wird dir so die Möglichkeit geboten, dich musikalisch in allen Facetten ausleben zu können?


40 interview Um ehrlich zu sein, habe ich darüber gar nicht nachgedacht. Das Schicksal hat es wohl einfach gut mit mir gemeint. Aber das stimmt natürlich, ich kann mich unglaublich kreativ austoben, was mit dem Vorteil verbunden ist, dass ich weder zur einen noch zur anderen Seite betriebsblind werde. Ich kann immer mal wieder über den Tellerrand der eigenen Suppe schauen. Manchmal war es auch gar nicht so einfach, wie du sagst, zweigleisig unterwegs zu sein, aber wenn Konflikte entstanden sind, habe ich meine Prioritäten gesetzt. Eigentlich funktioniert das aber seit acht Jahren ganz gut.

Wird Xavier Naidoo trotz seiner kreativen Schaffenspause bei der »Ganz nah dran« Tour dabei sein? Nein. Xavier und Michael Herberger werden nicht mit dabei sein. Diese Entscheidung haben wir gemeinsam getroffen. Es war nicht so, dass eine Partei vor vollendete Tatsachen gestellt worden wäre. Beide sind im Moment sehr in anderen Herzensprojekten involviert. Es war aber schon immer der Anspruch der Söhne Mannheims, das Projekt nicht zu sehr von bestimmten Personen abhängig zu machen, obwohl der Fokus schon sehr stark auf Xavier gerichtet worden war. Ich finde den Vergleich mit der deutschen Nationalmannschaft sehr treffend. Ja, wir müssen jetzt ohne unseren Bastian Schweinsteiger ran, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir genug Qualität in unserer Truppe haben, um diesen Verlust aufzufangen. Und das erste Konzert in Luzern hat gezeigt: Es geht sehr gut! Ist eine Tour mit so vielen Musikern nicht eine logistische Meisterleistung?

Ja, das stimmt wohl. Ein Nightliner reicht da nicht aus, deswegen fahren wir vornehmlich mit Shutteln und PKW zu den Veranstaltungsorten. Grundsätzlich haben wir aber ein super Team um uns herum, das in den letzten Jahren so viel Erfahrung gesammelt hat, dass alles ganz routiniert über die Bühne gehen wird.

Aus den vormals stereotypen Schmusebarden ist mittlerweile eine extrem vielschichtige Kombo geworden. Selbst Rap-, Technound Reggae-Elemente sind nun bei euch zu finden. Was wird die Zuschauer bei eurer Tour erwarten? Erst einmal genau das! Facettenreichtum bis zum Abwinken. Aber: Für mich persönlich ist es besonders spannend zu beobachten, wie die Band damit umgeht, dass unsere Bank, bestehend aus Xavier und Michael, nicht mehr da ist. Das setzt eine Energie frei, die für mich Musik auch immer ausgemacht hat. Das Unerwartete zu erwarten und in der Lage zu sein, gedanklich damit umgehen zu können. Ihr werdet von Ende September bis Ende Oktober alle zwei Tage ein Konzert spielen. Wie hält man bei diesem Mammutprogramm die Spannung aufrecht? Da muss überhaupt nichts aufrecht gehalten werden. Sobald man das erste Konzert gespielt hat, ist man in seinem eigenen Universum, die Anspannung kommt jedes Mal von ganz allein. Ich habe in 20 Jahren nie das Problem gehabt, mich motivieren zu müssen. Zum Glück! Was treibt dich an? Neugierde! Vielen Dank für das Gespräch.


42 lokaltermin

1 Jahr Getränke & Sprituosen, 1 Jahr Tabak & Kaffee, 1 Jahr Maiks Laden! Gleicher Name – Neuer Inhaber. Seit nun schon einem Jahr hat der bekannte Spätkauf am Leipziger Platz den Besitzer gewechselt. Das Jungunternehmen organisiert alles rund um Späti & Co. Engagiert und freundlich gehen sie auf alle Wünsche Ihrer Kunden im alltäglichen Verkauf ein. Und um nach einem Jahr bestens in das Zweite zu starten, haben die Zwei Jungunternehmer beschlossen das ganze mit einem Jubiläumsevent zu feiern. – 1 Jahr Maik´s Laden – Getränke und Mehr am Leipziger Platz – Am 21. September heißt es dann ganztags „Prosit“ im Hinterhof des Geschäftes. Mit leckeren Getränken und Rostern vom Grill kann man den ganzen Tag bei Maik´s Laden verleben. Musikalisch untermalt wird das Jubiläum von Nadja Habowski und Kriss Liebeskind . Von Früh bis Spät

kann man den Klängen feinster elektronischer Musik lauschen Und natürlich auch Tanzen! Ein Highlight des Tages ist natürlich das Freibier, welches Fassfrisch von 18 bis 20 Uhr gezapft wird. (Natürlich nur so lange der Vorrat reicht!) J Ob Süßwaren; Tabakwaren; Zeitungen, gekühlte Getränke oder Snacks der Spätkauf am Leipziger hat seit einem Jahr eine breite Palette an Produkten vor Ort. Und freut sich mit euch Ihr einjähriges Bestehen feiern zu können! Alles Gute wünscht euch eure port01 Erfurt! 1 Jahr Maik´s Laden 21.09.2012 Am Leipziger Platz 3 99084 Erfurt www.maiksladen.de


ÖFFNUNGSZEITEN

MO-SA 12.00-24.00 UHR SO 11.00-23.00 UHR


44 event

Aus Marsimoto-Grün wird Lila! Lila Wolken - das neue Projekt von Marteria. Nach den genialen Kollaborationen auf Marterias Ausnahme-Album „Zurück in die Zukunft“ und den gemeinsamen Liveshows laden Marteria, Yasha und Miss Platnum mit der „Lila Wolken“-EP jetzt zur schweißtreibenden musikalischen Ménage-à-trois pur. Alle drei Künstler arbeiten aktuell mit Hochdruck an ihren neuen Veröffentlichungen auf Four Music und verkürzen die Wartezeit mit dieser einmaligen Packung aus Power und Leichtigkeit, Melodie und Bass, Energie und Eigenheit. Perfektioniert wurden die fünf Tracks von den legendären The Krauts, die Marterias Wortwitz, Yashas Ohrwurmqualitäten und Miss Platnums intensiven Gesang weiter verdichten und auch deren kommende Solo-Releases produzieren werden. „Lila Wolken“ rollt bereits kurz nach der Bemusterung gewaltig die Radiocharts auf (Top 60 nach nur drei Wochen) und ist der Liebling der bundesweiten Redaktionssitzungen – vermutlich auch, weil der Sound wie gemacht ist für diesen Spätsommer, der sich nicht entscheiden kann zwischen Monsun und Gluthitze. Denn jetzt ist wenigstens rein musikalisch klar, was kommt: ein ausgewachsenes „Lila Wolken“-Hoch. Die EP erscheint am 14.09.2012 im aufwendig gestalteten Digipack sowie digital und auf 12“ Maxi-Vinyl. www.missplatnum.com www.fourmusic.com/ Wir verlosen: Port01 verlost 2 mal eine brandneue EP von `Lila Wolken`. Mitmachen unter port01.com/erfurt.


www.port01.com


46 festival

Es ist mal wieder Festivalzeit Festivals sind schon gelaufen und wir haben für Euch ein paar Menschen unseren Fragebogen unter die Nase gehalten, damit ihr euch einen Eindruck verschaffen könnt.

Fragenopfer: Montgomery Scott (DEAD DISCO) Welches Festival hast du besucht: MELT! Bester Act: The Rapture Schlechtester Act: MAGDA Wetter war: durchwachsen Dein teuerstes Food: Burger für 5.50 Foodkauf lohnte sich: War sehr geiles Schweinefleisch und geräuchert Dein teuerstes Getränk: Sekt auf Eis (6,50 + PFand) Getränk lohnte sich/lohnte sich nicht weil: Hat gut Voll gemacht! Lustigstes Festivalerlebnis: Kampf Security vs. Crowdsurfer bei Whitest Boy Alive Beste Zeltplatzstorie: Trichtersaufen mit „Fuzz Galaxy Buzz“ (Audiolith) Total Score (wie teuer war es gesamt in EUR)? 320 Next year wieder? 100%!!

Fragenopfer: Das H in H2O (egabox) Welches Festival hast du besucht: Fusion Bester Act: „Daniel Bortz“ oder „Kombinat 100“ oder vielleicht doch „Monkey Safari“ ? Ich kann mich einfach nicht entscheiden, und es gab noch so viel mehr. Schlechtester Act: Bei so vielen Bühnen bekommt man das einfach nicht mit. Wetter war: Von allem war irgendwie was dabei, außer Schnee. Dein teuerstes Food: Irgend so ne ziemlich geile Pizza für 7€ oder so. Foodkauf lohnte sich: auf jeden Fall! Dein teuerstes Getränk: Ein SpaceBar Coctail zum „Schweben“ Getränk lohnte sich/lohnte sich nicht weil: hatte was eigenes aber war ziemlich lecker. Lustigstes Festivalerlebnis: Ein Kumpel hat völlig verplant, dass schon wieder Fusion ist und hat das ganze erst am Donnerstag (Beginn des Festivals) festgestellt und ist sofort losgetrampt. Weil alle Tickets seit Monaten ausverkauft sind ist er über den Zaun geklettert und hat sich dabei beide Hände aufgerissen und die dann in der Festivaleigenen Polyklinik versorgen lassen und keiner hat irgendwas gesagt! Beste Zeltplatzstorie: Als irgendwann schon Dienstag war und wir immer noch auf dem Zeltplatz waren (da war echt noch ein ganzer Haufen Leute) hatte keiner mehr Zigaretten. Irgendwoher hat uns das Gerücht erreicht, das irgendwo in C3 jemand Tschechische Moon Zigaretten für 5€ pro Schachtel verkauft und wir sind bestimmt 2 Stunden rumgeirrt um diesen Verkäufer zu finden, bis wir alle befragt haben die in C3, C2 und C1 wohnten. Die suche endete erfolglos aber zum trost haben wir von netten Leuten aus C2 eine Flasche Wodka bekommen. Total Score (wie teuer war es gesamt in EUR)? 350€ Next year wieder? Naja so langsam wird es irgendwie zu populär und es ist nicht mehr das, was es mal war.


festival 47 Fragenopfer: Jimmi Vau Welches Festival hast du besucht: Splash! Bester Act: Retrogott und Hulk Hodn Schlechtester Act: Mac Miller Wetter war: angenehmes Festivalwetter, nich zu warm, nich zu kalt, kein Regen! Dein teuerstes Food: Veganer Döner Foodkauf lohnte sich weil: Sehr gut geschmeckt und sättigend! Dein teuerstes Getränk: Mixery 0,33l Getränk lohnte sich weil: hatte Durst (Anmerkung der Redaktion: macht Sinn!) Lustigstes Festivalerlebnis: Bändchen übern Zaun geschmissen….. weil sold out…. Umsonst drinne!! Juhuu!^^ Beste Zeltplatzstory: bin vor Müdigkeit mit‘m Kopf gegen das Duschmarkenhäuschen geflogen! Total Score (wie teuer war es gesamt in EUR)? 60 Next year wieder? Ja!!

Fragenopfer: Rike Welches Festival hast du besucht: Rockharz Open Air (Ballenstedt) Bester Act: Hatebreed Schlechtester Act: habe nur gute Bands gesehen ;) Wetter war: windig, matschig, regnerisch, aber auch mal sonnig, konnte man definitiv aushalten Dein teuerstes Food: gar nix, habe nur vom Coffee Company Stand n Brötchen gratis bekommen… Foodkauf lohnte sich weil: nem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul ;) Dein teuerstes Getränk: Bier Getränk lohnte sich weil: Bier! Lustigstes Festivalerlebnis: Sänger von Amon Amarth zwischen Songs: „ It doesn´t matter if you know the lyrics. It´s death metal, no one will

hear the difference.“ Beste Zeltplatzstorie: Wäre ja traurig, wenn es davon nur eine geben würde ;) Total Score (wie teuer war es gesamt in EUR)? So ca. 100 Next year wieder? Ohja, auf jeden Fall, da ist dann 20jähriges Jubiläum ;)

Fragenopfer: Michael Welches Festival hast du besucht: Stoned from the Underground Bester Act: Beehoover Schlechtester Act: Könnt ich so nicht sagen, wenn überhaupt gab es Bands mit einer weniger überzeugenden Show. Eigentlich waren alle gut. Wetter war: Geilstes Festival Regen-Sonne-Wind-Hagel-Wetter mit ordentlich viel Schlamm. Aber alles kein Problem. Dein teuerstes Food: Kichererbseneintopf für 3,50 Foodkauf lohnte sich weil: weil geil Dein teuerstes Getränk: Bier (0,4) für 2,50. Alles andere gab es auch, auf dem Zeltplatz hatten wir aber genug. Getränk lohnte sich: Bier lohnt immer. Noch dazu Köstritzer Edelpils. Lustigstes Festivalerlebnis: Der lustigste Moment war eindeutig, als der Sänger von Weedeater nach dem ersten Lied gefragt hat, ob er denn mal schnell einen Kotzeimer haben kann. Beste Zeltplatzstorie: Peter von betrunken-imKiez. Schaut auf youtube, der Mensch hat sogar einen eigenen Channel. Festivalvideos gibt’s da auch. Total Score (wie teuer war es gesamt in EUR)? 180 Euro für Eintritt, Alkohol, Essen und Merchandise. Next year wieder? Was ne Frage ich bin jetzt schon 5 Jahre dagewesen also… F´jedn aee


48 FILM Vielleicht empfehlen wir Michael »Geis« Geithner (25) für die amtliche Nachfolge von Terry Gilliam, Martin Scorsese und die Wachowski-Brüder in Personalunion. Frühestens jedoch nach Abschluss seines Studiums der Film- und Fernsehregie an der HFF »Konrad Wolf« in Potsdam-Babelsberg. Bis dahin muss er für euch die Werke seiner künftigen Kollegen sezieren.

Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt Die Welt wird untergehen. Seit Jahrzehnten wird hart daran gearbeitet: Billig fliegen, Müll verteilen oder solchen produzieren, der ewig bleibt. Da kommt plötzlich Roland Emmerich daher und verkündet für Dezember 2012 das Ende – so soll es irgendein Maya mal behauptet haben. Können wir es noch verhindern oder lohnt es sich nicht mehr, die letzten vier Monate noch den Müll zu trennen? Der Weltuntergang ist ganz schön verwirrend und auch nicht jeder Film kann so geradlinig sein wie »2012«. »Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt« nicht nur an der deutschen Synchronfassung. Hauptdarsteller Steve Carrell (»Little Miss Sunshine«) ist eine der lustigsten Erscheinungen des amerikanischen Kinos. Doch dieses Mal scheint er Lust an den Zwischentönen gefunden zu haben. An der Seite von Keira Knightley (»Fluch der Karibik«) sucht er nach dem Sinn für die letzten Tage seines Lebens, denn ein Komet rast auf die Erde zu. Die letzte Weltraummission, die Armageddon-like die Erde retten will, scheitert und die Menschheit rastet aus. Sex, Drugs and Rock ‚n‘ Roll bis in die idyllische Vorstadt hinein. Alle wollen alles noch einmal machen. Und so wird Dodge von seiner Frau im Stich gelassen. Das Gedankenspiel, was man selbst in so einer Situation tun würde, macht den Film bis hierhin zu einer spannenden Geschichte und eigentlich geht er auch gut weiter. Penny, eine verspulte Plattenliebha-

berin, trennt sich von ihrem Freund und flieht mit Dodge vor den plündernden Horden, die mittlerweile umherziehen. Ein Road-Trip beginnt, der allerlei Überraschungen bereithält. Überraschung Nr. 1: Die deutsche Synchronregie dachte wohl, eine Vollblutkomödie vor sich zu haben und lässt seine deutschen Sprecher quäken, schnattern, schreien, leiern. Leider wurde übersehen, dass hier versucht wurde auf dem schmalen Grat der Tragikomödie zu wandeln. Überraschung Nr. 2: Steve Carrell ist keine Witzkanone. Stattdessen genießt er es leise zu spielen, ruhig und eben nicht vordergründig komisch. Überraschung Nr. 3: Die Regisseurin

schien trotzdem eine Komödie daraus machen zu wollen. Und so schwankt der Film zwischen lustigen Momenten, besonnenen, traurigen, nachdenklichen, brutalen, sinnlosen, theatralischen und pathetischen. Die Verwirrung der Hauptdarsteller wird zur Verwirrung des Zuschauers. Kein gutes Omen für das Ende. Wie oder ob die Welt untergeht und wie Dodge einen Freund dafür findet, kann man ab 20.09. im Kino sehen. »Seeking a Friend for the End of the World« Start: 20.09.2012 Länge: 101 Minuten Regie: Lorene Scafaria Darsteller: Steve Carrell, Keira Knightley, Martin Sheen

star


www.port01.com


www.port01.com

Farblager - bei Cemnitz Die Idee „Farblager“ entstand vor am 04. Dezember letzten Jahres. Geburtstagsidee von Florian Guderle: Location - Von Freunden für Freunde

Absicht: Provinztechno aufzubauen Zweck: unbekannten Künstlern eine Plattform für Ihre Musik Innovativ: Spielt das Team Farblager mit dem Gedanken junge Musiker zu fördern & musikalisch aus & weiterzubilden.

Ziel: Farblager will Clubtechnisch Menschen aus Umland, Nachbarschaf und Freunde auf längeren Zeitraum zusammenbringen.


GUT gut ZU zu WISSEN wissen 51

SMS von Gestern Nacht … wir wissen, was du letzte Nacht getan hast! [1]

13:51 Ich habe Panik davor, dass Google mich eines Tages für die Sachen auslacht, die ich so nachschaue.

[2]

15:13 Wollte mal fragen, wen meine Schwester als »Arrrrsch« in ihrem Handy abgespeichert hat! :)

[3]

15:30 Du kannst mir nichtmal mehr hallo sagen -.15:32 Ich saß im Auto,war gerade am ausparken, musste zur Arbeit und du bist ca 2 sekunden an mir vorbei gerollt. Das nächstemal komm ich zu spät zur arbeit, fahr das Auto gegen die Wand und wink panisch mit den Armen. 15:32 Ja Bitte.

[4]

10:25 Hast du überhaupt lust dich mit mir zu treffen? 10:29 Klar! Ich hab immer lust mich zu betrinken :D

[5]

03:24 ich liebe dich ! aber ich sags dir gleich : sollte jemand dinosaurier klonen, tausche ich dich gegen einen ein !

[6]

21:02 das date läuft gut. sie ist so wunderwunderschön. sie hat lachfältchen im mundwinkel, wenn sie so süß redet zwinkert sie mit den äuglein, ich glaub ich bin verliebt, und das nach einer halben stunde. ich bin so aufgeregt, ich will nichts falsch machen, aber sie bringt mich zum kichern und ich glaub sie mag mich auch 21:11 AAALTER! du bist eine böse, große, fiese, tätowierte, glatzköpfige, motorradfahrende kampfmaschine ich WILL sowas wie eben NIE wieder von dir lesen du muschi das ist peinlich alter echt mal! fick sie und gut ist du penner. 23:30 wir machen einen nachtspaziergang um den maschsee!

[7]

15:09 Hallo Mama, alles gut bei euch in spanien? kurze Zwischenbilanz meines Kontos: eingänge: mein Taschengeld ausgänge: eine neue küche und der Feuerwehreinsatz der nötig war um die alte zu löschen... viel spaß noch (:

[8]

11:39 Du Esel hast heut Morgen die Hose ausgezogen, in den postkasten gestopft, bist aufs fahrrad gestiegen und hast beim losfahren geschriehen: »die poscht is da!« Ich bin dann abgehauen.

powered by

www.smsvongesternnacht.de


52 Bühne

Schnauze voll vom eigenen Leben?! - Dann hört euch mal die schräge & komische Version von Olli Dittrich an „Das wirklich wahre Leben“ – Eine Leseschau

Olli Dittrich gilt als einer der profiliertesten deutschen Unterhaltungskünstler, ausgezeichnet u.a. drei Mal mit dem GrimmePreis, der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis. Der WDR zeigt ihn seit 2004 in „Dittsche - das wirklich wahre Leben“.

Über die deutsche Gesellschaft und ihre Macken, über Fußball, über die Liebe, über seine Weggefährten...

Olli Dittrich hat die deutsche Comedy geprägt wie kaum ein anderer und war dabei schon vieles: „Dittsche“, Beckenbauer, mit Wigald Boning „die Doofen“, mit Anke Engelke in Blind Date. Ihm gelingt durch seine Vielseitigkeit das seltene Kunststück, gleichzeitig massentauglich und der Liebling des Feuilletons zu sein. In seinem Buch „Das wirklich wahre Leben“ sucht Olli Dittrich die Orte auf, die für sein Leben und seine Karriere von Bedeutung waren. Er spricht offen und sehr persönlich, aber auch mit scharfem Blick über das, was ihm wichtig ist:

Informationen und Karten unter Telefon 0361 / 551166 oder unter www.alteopererfurt.de

Am 20. Oktober könnt ihr Olli und seine Leseschau in der alten Oper in Erfurt genießen.

VERLOST

port01 verlost 2 x 2 Freikarten für dieses Event. Klick dich rein unter port01.com/erfurt/gewinnspiele & Viel Glück!


LESESTOFF 53

Einfach wohnen war gestern! Einer Studie des statistischen Bundesamtes zufolge geben die Deutschen rund 20 Prozent mehr Geld für die eigenen vier Wände aus als noch vor 25 Jahren. Heute wollen wir nicht mehr bloß ein Dach über dem Kopf, nein, es soll heimelig, stylisch, sicher und repräsentativ sein. Wie euch das gelingt, erfahrt ihr in den folgenden vier Büchern.

Doch was wäre das Eigenheim ohne Grün? Damit wir uns in den eigenen vier Wänden auch wirklich zu Hause fühlen, braucht es nicht nur die Basics wie Tisch, Bett und Schrank – erst die kleinen individuellen Dinge machen sie zu unserem Zuhause. Mögt ihr es daheim am liebsten flauschig und üppig oder eher aufgeräumt und reduziert? »Mein grünes Zuhause« (Gräfe & Unzer) von Esther Herr zeigt, wie aus Pflanzen, Möbeln und Accessoires das perfekte Ganze wird. Hier findet jeder WohnTyp genau das Richtige: die passenden Pflanzen im schicken Topf, frische Dekorationsideen mit Blumen für jede Jahreszeit, pfiffige Bastelanleitungen für die kleinen Dinge, Verschönerungsmaßnahmen für Möbel sowie leckere Rezepte zum Genießen. Doch was ist eigentlich _ schön? Jeder glaubt das zu wissen, und dennoch Eco hat sich die Vorstellung davon, was das Schöne Die Geschichte sei, immer wieder veränder Schönheit dert. Umberto Eco lässt diese Ideen im Wandel der Zeiten und der Kunst in seinem Buch »Die Geschichte der Schönheit« (dtv) sichtbar werden. Er entwirft ein grandioses Panorama von der Antike bis in die Gegenwart und bezieht alle künstlerischen Ausdrucksformen bis hin zu Industriedesign, Film und Popkultur mit ein. kor Eco

Und wenn der Ärger vorbei ist, was kommt dann? Die Harmonie! In »Feng Shui. Leben und Wohnen in Harmonie« (Gräfe & Unzer) von Günther Sator erfahrt ihr, wie durch die richtige Gestaltung des Wohnraumes und des Gartens Harmonie zu schaffen ist. Dazu muss die positive Lebensenergie, das Chi, ungehindert fließen können. Der ungestörte Energiefluss gilt als Grundlage für Wohlbefinden, Gesundheit und Leistungskraft aller Bewohner. Bestsellerautor Günter Sa-

Die Geschichte der Schönheit

34369

Immer bestens informiert seid ihr mit »Das neue Mietrecht« (dtv) von Norman M. Spreng! Nach der Mietrechtsreform 2001 und der Schuldrechtsreform 2002 ist das Mietrecht zwar übersichtlicher, aber leider nicht einfacher geworden. Entsprechend hoch ist der Informationsbedarf von Mietern, Vermietern und Verwaltern, dem dieser Rechtsberater praxisnah und in leicht verständlicher Sprache Rechnung trägt. Das Buch gibt Rat zu allen Streitfragen, die in der Praxis auftauchen, enthält vor allem aber viele Hinweise, wie sich Streit von vornherein vermeiden lässt.

tor, der führende Feng-Shui-Experte im deutschsprachigen Raum, erläutert in seinem Ratgeber verständlich, übersichtlich und vor allem praxistauglich die Prinzipien des Feng Shui.

Herausgegeben von

UMBERTO


54 KALENDER

Samstag, 01.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

DENKMALTAGE IN ERFURT 13 Uhr | Süße Ecke reloaded | Erfurt

DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

ELECTRIC WIRE HUSTLE 19:30 Uhr | Franz Mehlhose | Erfurt

F*** ME I AM A VIP 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

HEAVY BASS MUSIC

ACHTUNG ES WIRD HEISS! EIN ALTES FABRIKGEBÄUDE ZWEI TANZFLÄCHEN UND 8 DJS, WERDEN EUCH AM 01.09.2012 IM ALTEN WASCHMASCHINENWERK SAALFELD DERMASSEN EINHEIZEN DAS KEIN T-SHIRT MEHR TROCKEN BLEIBT. FÜR TREIBENDE TECHNO BASSLINE HOUSE TRACKS UND HARD-TECHNO IST AN DIESEM ABEND GARANTIERT GESORGT. Weiter Infos unter: http://www.heavy-bass-music.com/ MAXIMAL TECHNO / ELECTRO HOUSE / DUBSTEP AFTER HOUR ~ MALENTE (NO BRAINER/DIM MAK/FOOLS GOLD) ~ LUCKYSOUNDBWOY (HEAVY-BASS-MUSIC) ~ GUNJAHSTYLEZ (HEAVY-BASSMUSIC) ~ STEP‘N‘SMOKE (RHYTHMUSTHER)

22 Uhr | ALTES WASCHMASCHINENWERK | SAALFELD

BAD TASTE // STAY COOL, STAY UGLY

ler & Maadin Schneider Uwe Eichhorn Torek & Florian Seifert Mehr http://www.radiocosmo.de/partner.html 10 Uhr | Rebellion | Erfurt

22 Uhr | centrum-club | Erfurt

SAISONSTART NR.8 // ÂME LIVE!

Sonnendeck Âme LIVE! (Innervisions/Berlin) Kevin Schulz (Just Minimal/Elster Booking) PK 45 (Club Zooma) Kantine Steven B. (Hube Brotherz/Zeulenroda) Redar (Hube Brotherz/Zeulenroda) Jimmi Hendrik (Club Zooma) 22 Uhr | Club Zooma | Plauen

DARK CLUB NIGHT W. DARK CUBE 22 Uhr | centrum-club | Erfurt

FIGHTCLUB 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt

BOX SEASON OPENING BITCHES GET DRESSED LIKE… COLOUR YOURSELF! 23 Uhr | egaBOX | Erfurt

GOODBYE SUMMER - EINTRITT FREI

„VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

FARBENRAUSCH OPEN AIR 14 Uhr | maislabyrinth | Erfurt

BURGGESCHICHTEN: ASTRIDLINDGREN-NACHMITTAG 15 Uhr | Café DuckDich | Erfurt

„KINDERFEST MITHÜPFBURG“ 15 Uhr | Storchennest-Erfurt | Erfurt

DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

Montag, 03.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

DIE MUSE ZU ERFURT

23 Uhr | Villa Am Paradies | Jena

17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

Sonntag, 02.09.

Dienstag, 04.09.

SONNTAGSFRÜHSTÜCK

„VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

10 Uhr | Waidspeicher Erfurt | Erfurt

REBELLENLAGER - DIE LETZTE BASTION

Vorläufiges LineUp: Mitja Prinz (Yes!/Watergate Berlin) Die Rebellen Jeremias Künst-

DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt


KALENDER 55

18 Uhr | Engelsburg | Erfurt

SPIELEABEND 18 Uhr | Stadtgarten | Erfurt

ROULETTE ROUGE COCKTAIL LOUNGE 20 Uhr | Presseklub | Erfurt

NOITE LATINA - SALSA AM STRAND 20 Uhr | Der Strand 22 | Jena City

Mittwoch, 05.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

TATORT 20:15 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

SALSAPARTY

Salsa hören und tanzen, das ist Sonnenschein aus den Boxen, der kleine Urlaub für zwischen durch, Spaß, Leidenschaft und südländische Lebensfreude. Regelmäßig treffen sich die Anhänger dieses neuen Lebensgefühls, um diesen suchterzeugenden Kurzurlaub gemeinsam zu erleben. 21 Uhr | Presseklub | Erfurt SPINNING WAX ON WEDNESDAY 22 Uhr | Etc. @ Centrum Club

Erfurt | Erfurt

WEDNESDAY IS BACK 23 Uhr | c1 | Erfurt

SCHOENE FREIHEIT: FRANZ!, MBECK 23 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

Donnerstag, 06.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

COM

l e x i k u n i. wordpress .

PODIUMSDISKUSSION: „ERFURT: MUSEUM ODER…

WEINCOCKTAILS OHNE ANMELDUNG. 17 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

PEACE PLEASE! 19 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena ENTER THE CYPHER [OPEN MIC SESSION] 20 Uhr | DOMIZIL | Erfurt

CHAPEAU: CHAOS MON AMOUR (KÖLN) 20 Uhr | Engelsburg | Erfurt

CHICAS NOCHE – FIRST CLASS LADIES NIGHT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

BOOMBOX - SHOWIFACT´S BDAY BASH

DJ SHUSTA (phlatline | splash festival) DJ SHOWIFACT (ceo | chocolatesoulfood) - Skyy Is The Limit Welcome - Mix CD‘s

- Classic Visuals - BBoyz - Eyecandy - Guestlist Winnings 23 Uhr | egaBOX | Erfurt

Freitag, 07.09. TK MAXX RUFT ZUM KINDERMALWETTBEWERB AUF 10 Uhr | TK MAXX | Erfurt „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

VORTRAG: MARTIN LUTHER UND DIE MUSIK 18 Uhr | Café DuckDich | Erfurt


56 KALENDER FINDE DEINE SZENE! 19 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena ÓFFENE VERKOSTUNG „THÜRINGER WEINE GENIEßEN“ OHNE ANMELDUNG. 19 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt EVENING HYMNS & THE WOODEN SKY 19:30 Uhr | Franz Mehlhose | Erfurt DRAGONFIRE (ROCK AUS ERFURT.) IN DER FROMMEN HELENE 21 Uhr | Fromme Helene Erurt | Erfurt KISS ME ERFURT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt RALPH DOSTIN‘S B-DAY BASH Ein Geburtstagsständchen gibt es von: - Jamy Wing - Daniel Schwarz - SR303 -LIVE- - Markus Wagner - Felix Flaucher Ralph Dostin 22 Uhr | PlanBar | Weimar SUMMER BEAT`S MINIMAL | DEEP | TECHHOUSE 22 Uhr | centrum-club | Erfurt INDIECATED. 23 Uhr | Stadtgarten | Erfurt ANA & MISS ONE & AYANA @ TRASH 23 Uhr | Trash | Gera

Samstag, 08.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt WOHNUNGSBÖRSE FÜR STUDIERENDE 13 Uhr | Café DuckDich | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt DOTA – DIE KLEINGELDPRINZESSIN – UND UTA KÖBERNICK 21 Uhr | Museumskeller | Erfurt LABELNIGHT: DRYKORN 21 Uhr | del.corazón | Jena Ü-30 PARTY 21 Uhr | Stadtgarten | Erfurt FIGHTCLUB 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt CITY BEATZ 22 Uhr | Musikpark | Erfurt WE LOVE DISCO @ C1 ERFURT MIT SURFACE You love Music? We love Disco! Es ist soweit ... Von House über Disco bis hin zu Black und Hip Hop wird bei “We love Disco” alles geboten. 22 Uhr | Clubeins (C1) | Erfurt MIDO OPENING RE.YOU (Souvenir, Keinemusik, Berlin) ADAM KAY (Mido) DWIES (Mido) 22 Uhr | Mido | Neuhaus

RE:CONNECTIONZ - RE:CALL! 22 Uhr | centrum-club | Erfurt 2 BE CLUB 22 Uhr | centrum-club | Erfurt FIGHTCLUB 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt FAT & MK LABELNACHT Saal: Douglas Greed feat. Michael Nagler live (FAT/Jena) Krause Duo (MusikKrause/ Jena) Mathias Kaden (FAT/ Muna/Gera) Oliver Goldt (FAT/ Halle) Foyer Giegling Labelnacht: Monkey Maffia (FAT/ Jena) Dwig live Ateq Dj Dustin ImUhU: Venom218 23 Uhr | muna | Bad Klosterlausnitz 22 JAHRE BLACK CHANNELSONGS OF DARK & BITES 23 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena NEW STYLEZ BOX 23 Uhr | egaBOX | Erfurt

Sonntag, 09.09. SONNTAGSFRÜHSTÜCK 10 Uhr | Waidspeicher Erfurt | Erfurt DEEP! SONNTAGS FESTIVAL AM PORSTENDORFER SEE 10 Uhr | Porstendorfer See Jena | Porstendorf FÜHRUNGEN ZUM TAG DES OFFENEN DENKMALS 11 Uhr | Engelsburg | Erfurt


KALENDER 57 „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

STAMMTISCH ARBEITERKIND.DE THÜRINGEN 19 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt

DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

ROULETTE ROUGE COCKTAIL LOUNGE 20 Uhr | Presseklub | Erfurt

MAISSLAM - 1. ERFURTER OPEN AIR POETRY SLAM Max Kennel - amtierender bayrischer Landesmeister Tom Schildhauer - amtierender Landesmeister von Sachen-Anhalt AIDA - amtierender Thüringer Landesmeister Frances Luhn amtierende Thüringer U20 Landesmeisterin Matthias Klaß Mr. Mitteldeutschland 18 Uhr | maislabyrinth | Erfurt

Mittwoch, 12.09.

Montag, 10.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

Dienstag, 11.09. SPIELEABEND @ SG-CLUB 00 Uhr | Stadtgarten | Erfurt „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

„VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt UM WORTE NICHT VERLEGEN 19 Uhr | Café DuckDich | Erfurt LEA – LESEBÜHNE ERFURTER AUTOREN 20 Uhr | Steinhaus - Eburg | Erfurt TATORT 20:15 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt SALSAPARTY Salsa hören und tanzen, das ist Sonnenschein aus den Boxen, der kleine Urlaub für zwischen durch, Spaß, Leidenschaft und südländische Lebensfreude. Regelmäßig treffen sich die Anhänger dieses neuen Lebensgefühls, um diesen suchterzeugenden Kurzurlaub gemeinsam zu erleben. 21 Uhr | Presseklub | Erfurt

SPINNING WAX ON WEDNESDAY 22 Uhr | Etc. @ Centrum Club Erfurt | Erfurt WEDNESDAY IS BACK 23 Uhr | c1 | Erfurt

Donnerstag, 13.09. DAS IMPROTHEATER 10 Uhr | Franz Mehlhose | Erfurt „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt CHAPEAU: THE KING OF THE OPERA (ITALIEN) 20 Uhr | Engelsburg | Erfurt CHICAS NOCHE – FIRST CLASS LADIES NIGHT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt SVEN U.K. GEBURTSTAG & 20 JÄHRIGES DJ JUBILÄUM 22 Uhr | centrum-club | Erfurt

Freitag, 14.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt


58 KALENDER ÓFFENE VERKOSTUNG „THÜRINGER WEINE GENIEßEN“ OHNE ANMELDUNG. 19 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt CHOLET-BOCLÉ-PAPAUX TRIO (F) 20:30 Uhr | Jazzclub Erfurt e.V. | Erfurt MAXIMILIAN WILHELM („OSTROCKLEGENDEN« ) IN DER FROMMEN HELENE 21 Uhr | Fromme Helene Erurt | Erfurt

Samstag, 15.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt 5 JAHRE SCHONGANG! *PORT01 WÜNSCHT ALLES GUTE* 16 Uhr | Schongang Erfurt | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

SHEEF« +“BUDYET« + SUPPORT 21 Uhr | Stadtgarten | Erfurt

FIGHTCLUB 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt

-TURMBUEHNE- FLASH FIKTION (INDIE POP / LONDON) AFTERSHOWPARTY: STEREOPARK DJ TEAM 21 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

CITY BEATZ 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

KISS ME ERFURT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt TANZEN WIE AM STRAND PRES. BUNTE KASPERPARTY FEAT. DER HOUSEKASPER 22 Uhr | COSMOPOLAR 2.0 | Erfurt SUMMER BEAT`S MINIMAL | DEEP | TECHHOUSE 22 Uhr | centrum-club | Erfurt MUSKELKATER – DRUM´N´BASSWORKOUT 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt

METAMORPHOSE – KLANGKINO (REOPENING) SAAL 1 DENIZ KURTEL // Crosstownrebels MARTIN ANACKER // Tanz+Klangkombinat LESS // Enliven Music MARKUS SCHÄFER // Quintenzirkel TOBIAS ABICHT // Klangkino SAAL 2 - C-RO & JEWEL G. // TopTen Artist GUNNAR // Klangkino NEIGHBOURHOOD // tonv 22 Uhr | Klangkino Gebesee | Gebesee MOBILEE CMOBILEE CLUB SESSION PAN-POT, SEBASTIAN RADLMEIER, RALF KOLLMANN 22 Uhr | centrum-club | Erfurt DANCEHALL GALORE PRES.: TURN IT UP 22 Uhr | Etc. @ Centrum Club Erfurt | Erfurt

EISENHEART 23 Uhr | egaBOX | Erfurt

Sonntag, 16.09. JAZZY‘SUNDAY - 1. KONZERT DER HERBST UND WINTERSTAFFEL 00 Uhr | Presseklub | Erfurt SONNTAGSFRÜHSTÜCK 10 Uhr | Waidspeicher Erfurt | Erfurt 2. ERFURTER BIO-BRUNCH 10 Uhr | Engelsburg | Erfurt „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt BURGGESCHICHTEN: ASTRIDLINDGREN-NACHMITTAG 15 Uhr | Café DuckDich | Erfurt DIE MUSE ZU ERFURT 17:30 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt IMPROTHEATER MIT „RABABAKOMPLOTT“ 20 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

Montag, 17.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt -TURMBUEHNE20 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

Dienstag, 18.09. SPIELEABEND @ SG-CLUB 00 Uhr | Stadtgarten | Erfurt


KALENDER 59 „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt ROULETTE ROUGE COCKTAIL LOUNGE 20 Uhr | Presseklub | Erfurt

Donnerstag, 20.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

THE LAZY DOGS (RELAIS KONZERT) IN DER FROMMEN HELENE 21 Uhr | Fromme Helene Erurt | Erfurt KISS ME ERFURT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

GLORIOSA- THEATERSOMMER 19:30 Uhr | Michaeliskirche | Erfurt

SUPER//ELEKTRONISCH 22 Uhr | centrum-club | Erfurt

CHAPEAU: HANNES KREUZIGER (POTSDAM) 20 Uhr | Café DuckDich | Erfurt

DEAF PARTY: KREUZ UND QUER 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

GLORIOSA 19:30 Uhr | Michaeliskirche | Erfurt

RELEASE KONZERT: PINK MONKEY STUFF 20 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

BAYOU AFTERSHOW PARTY 22 Uhr | centrum-club | Erfurt

TATORT 20:15 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt

CHICAS NOCHE – FIRST CLASS LADIES NIGHT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

„VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

SALSAPARTY Salsa hören und tanzen, das ist Sonnenschein aus den Boxen, der kleine Urlaub für zwischen durch, Spaß, Leidenschaft und südländische Lebensfreude. Regelmäßig treffen sich die Anhänger dieses neuen Lebensgefühls, um diesen suchterzeugenden Kurzurlaub gemeinsam zu erleben. 21 Uhr | Presseklub | Erfurt

DEAF PARTY: VISUAL DANCE 23 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt

Dienstag, 25.09.

Freitag, 21.09.

SPIELEABEND @ SG-CLUB 00 Uhr | Stadtgarten | Erfurt

Mittwoch, 19.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

SPINNING WAX ON WEDNESDAY 22 Uhr | Etc. @ Centrum Club Erfurt | Erfurt WEDNESDAY IS BACK 23 Uhr | c1 | Erfurt SCHOENE FREIHEIT: DANIEL HAUSER, THOMAS STIELER 23 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

1 JAHR MAIK´S LADEN 12 Uhr | Maik s Getränkeladen | Erfurt „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt ÓFFENE VERKOSTUNG „THÜRINGER WEINE GENIEßEN“ OHNE ANMELDUNG. 19 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt ALEXANDER BLUME TRIO FEAT. DIANA DEDU (RO) 20:30 Uhr | Jazzclub Erfurt e.V. | Erfurt

Montag, 24.09.

„VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt ROULETTE ROUGE COCKTAIL LOUNGE 20 Uhr | Presseklub | Erfurt SPACE TOURISTS (SCHWEIZ 2009) 20:30 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena


60 KALENDER

Mittwoch, 26.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt UM WORTE NICHT VERLEGEN 19 Uhr | Café DuckDich | Erfurt TATORT 20:15 Uhr | Treffpunkt TouristInformation | Erfurt SALSAPARTY Salsa hören und tanzen, das ist Sonnenschein aus den Boxen, der kleine Urlaub für zwischen durch, Spaß, Leidenschaft und südländische Lebensfreude. Regelmäßig treffen sich die Anhänger dieses neuen Lebensgefühls, um diesen suchterzeugenden Kurzurlaub gemeinsam zu erleben. 21 Uhr | Presseklub | Erfurt SPINNING WAX ON WEDNESDAY 22 Uhr | Etc. @ Centrum Club Erfurt | Erfurt WEDNESDAY IS BACK 23 Uhr | c1 | Erfurt

Donnerstag, 27.09. „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt GLORIOSA- THEATERSOMMER 19:30 Uhr | Michaeliskirche | Erfurt CHAPEAU: EMALINE DELAPAIX (AUS) & KARSTEN LIPP …NACHHOLTERMIN VOM FEBRUAR. 20 Uhr | Café DuckDich | Erfurt

CHICAS NOCHE – FIRST CLASS LADIES NIGHT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

KLANGLAUF: 23 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

Freitag, 28.09.

Samstag, 29.09.

„VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

„VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

ÓFFENE VERKOSTUNG „THÜRINGER WEINE GENIEßEN“ OHNE ANMELDUNG. 19 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt

EINAR STRAY & THERESE AUNE 19:30 Uhr | Franz Mehlhose | Erfurt

GLORIOSA- THEATERSOMMER 19:30 Uhr | Michaeliskirche | Erfurt DIE MAGD MARIE - THEATERSOMMER 20 Uhr | Treffpunkt Tourist-Information | Erfurt CHOLET-BOCLÉ-PAPAUX TRIO (F) 20:30 Uhr | Jazzclub Erfurt e.V. | Erfurt ÄLTERNABEND – DER TANZABEND FÜR… 21 Uhr | Café DuckDich | Erfurt KISS ME ERFURT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt I <3 DIXON 22 Uhr | centrum-club | Erfurt TIKICLUB¡! – ROCK’N‘ROLL, ROCKABILLY,… 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt GYPSY JUICE 22 Uhr | Stadtgarten | Erfurt

FIGHTCLUB 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt CITY BEATZ 22 Uhr | Musikpark | Erfurt MONSTERS OF TECHNO - SPECIAL EDITION - BIENSTÄDTER WARTE REVIVAL PARTY 2 SPECIAL BIENSTÄDT FLOORS mit Tales, Christian Fröhlich, Steve Peter, André K., Tiak, Heiko TNT, Pfiff, David Schatz, Taffcaet, Basic Groove, Gregor, Marc van Weth, DaNu, Gregor, Frank Guenther und Joshi Hard_Breakz Underground: Zahni vs. Schrempf -l 22 Uhr | Alte Motorenfabrik | Erfurt SOUNDKILLAH SHOW 22 Uhr | Etc. @ Centrum Club Erfurt | Erfurt FIGHTCLUB 22 Uhr | ClubKeller - Engelsburg | Erfurt NEO.POP NACHT: NÔZE LIVE Neo.Pop Nacht: NÔZE Live Ungebremst, ein wenig verrückt und hedonistisch - NÔZE LIVE


KALENDER 61 23 Uhr | centrum-club | Erfurt UEBERSCHALL 23 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena MJK - FFM UND ZURÜCK 23 Uhr | egaBOX | Erfurt

Sonntag, 30.09. ELTERNMORGEN – DAS FAMILIENFRÜHSTÜCK 09 Uhr | Café DuckDich | Erfurt SONNTAGSFRÜHSTÜCK 10 Uhr | Waidspeicher Erfurt | Erfurt „VIERTEL(E) NACH ZWÖLF“ WEIN DER WOCHE - WEINLOUNGE 12:15 Uhr | Weinmanufaktur Erfurt | Erfurt LIVELYRIX-LITERATURSONNTAG POETRYSLAM 20 Uhr | kassablanca gleis1 | Jena

Dienstag, 02.10. SPIELEABEND @ SG-CLUB 00 Uhr | Stadtgarten | Erfurt ROULETTE ROUGE COCKTAIL LOUNGE 20 Uhr | Presseklub | Erfurt MAGDA + NYMA // CLONK:: ITEMS & THINGS 22 Uhr | centrum-club | Erfurt GEMEINDESAAL ERFURT SÜD 23 Uhr | egaBOX | Erfurt

Mittwoch, 03.10. UNDERGANG (F) 20 Uhr | Stadtgarten | Erfurt

SALSAPARTY Salsa hören und tanzen, das ist Sonnenschein aus den Boxen, der kleine Urlaub für zwischen durch, Spaß, Leidenschaft und südländische Lebensfreude. Regelmäßig treffen sich die Anhänger dieses neuen Lebensgefühls, um diesen suchterzeugenden Kurzurlaub gemeinsam zu erleben. 21 Uhr | Presseklub | Erfurt SPINNING WAX ON WEDNESDAY 22 Uhr | Etc. @ Centrum Club Erfurt | Erfurt WEDNESDAY IS BACK 23 Uhr | c1 | Erfurt

Donnerstag, 04.10. CHICAS NOCHE – FIRST CLASS LADIES NIGHT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

Freitag, 05.10. MADSEN« & SPECIAL GUEST LIVE/ “WO ES BEGINNT” TOUR 2012 19 Uhr | Stadtgarten | Erfurt UNBUTTONED HEART LIVE 21 Uhr | Fromme Helene Erurt | Erfurt KISS ME ERFURT 22 Uhr | Musikpark | Erfurt

PB


62 Widder (Aries) 21.03. – 20.04. (Feuer)

Ein bequemes Sofa, gute TV-Serien und die Chipspackung in der Hand: Okay, selbst solche Phasen sind erlaubt. Mitte des Monats solltest du deine Schwäche für ein Hartz-IV-Leben aber ablegen und im richtigen Leben wieder durchstarten. Ansonsten verabschieden sich Freunde, Familie und Kollegen schneller als du denkst. .. €€ [[

Stier (Taurus) 21.04. – 20.05. (Erde)

Achtung, Achtung: der zutiefst enttäuschte Stier kompensiert seine Wut im September auf die Allgemeinheit. Zickenalarm! Falls du dich wunderst, dass Leute dir aus dem Weg gehen, solltest du den Fehler also nicht bei ihnen suchen. Dein verbitterter Umgang mit allem und jedem ist schuld! .. €€€ [[

Zwillinge (Gemini) 21.05. – 21.06. (Luft)

Ach Gottchen, der Zwilling hat eine Lebenskrise. Wer sonst schon pessimistisch war, ist nun krankhaft negativ. Und selbst die Optimisten suchen nach dem Sinn des Lebens. Ein guter Ratschlag: Trink mal wieder einen über den Durst, verschlaf den kompletten Tag und lache über schlechte Mario Barth-Witze – dann ist die Frage nach dem Lebenssinn von selbst beantwortet. . €€€ [[

Krebs (Cancer) 22.06. – 22.07. (Wasser)

Mies, mieser, Krebs. Entgegen der gar nicht üblen Vormonate musst du dich im September auf ein dickes Tief gefasst machen. Verkrampf dich aber nicht. Erstell vor Einbruch der Krise eine Liste: »Was ich an mir und meinem Leben mag«, und lies sie dir täglich vor. Aber Achtung: Keiner darf sie sehen, sonst ist der Spott groß! .. €€ [[

Löwe (Leo) 23.07. – 23.08. (Feuer)

Schönen Geburtstag gehabt? Dann solltest du jetzt aus dem Partymodus verschwinden und wieder die Realität anpacken. Mit eisernem Willen will dich nämlich jemand aus dem Job kicken. Augen auf: Vielleicht ist es auch dein Schwarm, der im Grunde dasselbe wie du fühlst, sich aber wegen all deiner Feierei vernachlässigt fühlt. .. € [[[

Jungfrau (Virgo) 24.08. – 23.09. (Erde)

Deine Energie und Ausgeglichenheit machen dich unschlagbar in allen Lebenslagen. Beruflich punktest du mit Ausdauer und Ehrgeiz, in der Liebe mit Aufopferung und finanziell mit guter Organisation. Nur deine Gesundheit darfst du auf der Erfolgsspur nicht vernachlässigen. ... €€€€ [[


63 Waage (Libra) 24.09. – 23.10. (Luft)

Du bist eindeutig im Shoppingwahn: Die Herbstmode ist schon bestellt, der Urlaub gebucht. Schön, dass du beginnst an dich selbst zu denken, vergiss aber dabei deinen Kontostand nicht. Dispo bedeutet nämlich nicht, dass das Geld dir gehört. ... € [[

Skorpion (Scorpio) 24.10. – 22.11. (Wasser)

Risiko – das ist alles, was du gerade willst. Du trinkst Champagner statt Wasser, feierst viel und arbeitest wenig. Eine solche Lebensphase ist nicht zu verübeln, klammer dich aber auch an alten Gewohnheiten (deinem Job zum Beispiel) fest, ansonsten hat dein Lebensstil am Limit ein schnelles Ende. .. €€ [[

Schütze ( Sagittarius) 23.11. – 21.12. (Feuer)

Ja, tu es: Erfüll dir die Träume, die dir im Kopf herumschwirren. Zieh in die eigenen vier Wände, gesteh deinem Schwarm die Gefühle, geig deinem Chef ordentlich die Meinung. Danach wird es aufwärts gehen und du kannst dein Leben neu organisieren, selbst, wenn du bei Null startest. ... €€ [[[[

Steinbock (Capricorn) 22.12. – 20.01 (Erde)

Du suchst das große Freiheitsgefühl, aber warum tust du nichts dafür? Lauf nicht immer anderen hinterher, auch deine eigenen Ideen können gut sein. Übe das IchSagen, verreise allein und lerne neue Leute kennen. Alles andere (Liebe, Sex, Gesundheit, Geld) kommt dann fast von allein. .. €€ [[

Wassermann (Aquarius) 21.01. – 19.02. (Luft)

Wie steht’s eigentlich um deine Vorsätze für’s neue Jahr, lieber Wassermann? War wohl nichts mit einem gesünderen Lebensstil, weniger Stress und der großen Liebe. Im September solltest du das nachholen. Es bleiben noch vier Monate in diesem Jahr, in denen du laut Sternenbild bessere Chancen hast als je zuvor. Gib Gas! ... €€ [[[

Fische (Pisces) 20.02. – 20.03. (Wasser)

Action, Abenteuer und Spaß: Mit langweiligen Stubenhockern kannst du im September gar nichts anfangen. Laut der Sterne schöpfst du diese bemerkenswerte Energie aus der Liebe. Den aktuellen Schwarm solltest du also keinesfalls vergraulen, er ist dein Ruhepol und tut deiner Seele sehr gut. .... €€ [[[

von Mandy Thiel


64 Impressum

REDAKTIONS SCHLUSS

15.

port01 Erfurt Fon +49 (0) 157 | 39 41 9526 Kurt-Beate-Straße 11 Fax +49 (0) 351 | 21 33 0022 99086 Erfurt erfurt@port01.com HERAUSGEBER

Katharina Oppel

ANZEIGEN- UND REDAKTIONSLEITUNG

SEP

Katharina Oppel | katharina.oppel@port01.com | Fon +49 (0) 152| 09 28 4272

MITARBEITER AN DIESER AUSGABE

Katharina Oppel, Peggy Jahn, Ulrike Behlau, bully. Szenemag.com, Sebastian Klinke, Tony Matysik, Max Nippert, Tobias Abicht, Jeremias Künstler, Jenny Tröger, Anne Sophie Fritzsch

SATZ/LAYOUT baptista-design.de FOTOS IN DIESER AUSGABE

Sandro Jödicke, Heidi Gumpert, Sandro Ihling, Sebastian Hufeld Photograpy, Katharina Oppel, Alexander Gabriel, Alice Dinger, Alexander Manhardt, Paul-Ruben Mundthal

TERMINE UND ONLINE-REDAKTION erfurt@port01.com

VERTEILUNG

ANZEIGEN SCHLUSS

Mehr als 200 Auslagestellen in Erfurt, Direktversand an Kunden und Abonnenten sowie Direktverteilung durch Partner und und eigenes Team.

DRUCK Druckerei Vetters GmbH & Co.KG, Radeburg

SEP SEP

20.

Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.

MONATLICHE DRUCKAUFLAGE 10.000 Exempl. (IVW geprüft | II. Quartal 2012) MONATLICHE GESAMTAUFLAGE 180.000 Exemplare (Verlagsangabe) Chemnitz, Dortmund, Dresden, Erfurt, Essen, Ibiza, Krefeld, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Mönchengladbach, Neuss, Paderborn, Plauen/Zwickau, Regensburg, Wiesbaden, Würzburg. port01 City-Flash erscheint monatlich im Verlag der campus-trading Handelsges. mbH, Brucknerstr. 4, 01309 Dresden // Amtsgericht Dresden: HRB 18688, Geschäftsführer: Daniel Mähler, Geschäftsleitung: Felix Wittig . port01 ist eine eingetragene Marke der campus-trading Handelsges.mbH mit Sitz in Dresden. www.port01.com

Nächste Ausgabe OKT

01.

ANZEIGENLEITUNG NATIONAL campus-trading Handelsges. mbH, Brucknerstr.4, 01309 Dresden, E-Mail: brands@port01.com, Telefon: (0351) 21 33 00 33 redaktionsLEITUNG NATIONAL Markus Schneider | markus.schneider@port01.com Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr. Die Urheberrechte für Annoncen, Entwürfe, Fotos und Vorlagen sowie der gesamten grafischen Gestaltung bleiben beim Verlag. Nachdruck, Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung in elektronischen und nichtelektronischen Medien – vollständig oder auszugsweise – nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangte Einsendungen aller Art übernimmt der Verlag keine Haftung. Bei allen Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


KOPFNUSS

kopfnuss 65

yachin: Miete. Da machen die Japaner ihre eigene Rechnung auf. Stadtgröße, Zentrumsnähe und Wohnfläche – diese Faktoren sind mal noch klar. Doch während hierzulande der stilvolle Altbau den Preis hoch- und der nahe Bahnhof ihn wieder runtertreibt, verhält es sich dort genau umgekehrt. Häuser sind oft nur auf eine Nutzungsdauer von ca. 30 Jahren ausgelegt, und der Weg zum Arbeitsplatz ist meist lang. Hält also gar ein Schnellzug in der Nähe, wird die Bude noch teurer. Ebenfalls ein Kriterium: die Erdbebensicherheit (taishin). Und die ist fast schon Standard – wer was auf sich hält, wohnt in einem Erdbeben abweisenden (menshin) Gebäude mit Gummidämpfern im Sockel und rechnergesteuerten Gegengewichten. Eine knifflige Kalkulation, weswegen wir nun weiter tapfer Zahlenrätsel trainieren. kus


66 dj-charts Sebastian Hidde (BlueLine/ Berlin) 1. Emanuel Satie - Bedtime Story (Original Mix) 2. Shenoda - Moments (Huxley Remix) 3. Rhymos - Cancel Reality (Jordan Peak Remix) 4. Shonky - Le Velour (Delano Smith Remix) 5. Tuccillo - Eves Sky (Original Mix) 6. Kollektiv Turmstrasse - Ordinary (Lake Peoples Circle Motive Remix) 7. SIS - Forward Line (Original Mix) 8. Kink - Hand Made (Dub Mix) 9. Monkey Maffia - Sources From The Past Ed. 1. (Original Mix) 10. Einzelkind - Blues For Yous (Roman Fluegel Remix)

Fuzz Galaxy Buzz (Audiolith/ Halle) 1.Neonschwarz - On A Journey (Tubbe Remix) 2. Rampue - Get Back 3. Florrie - Give Me Your Love (Justin Faust Remix) 4. Fuzz Galaxy Buzz - Nevercall 5. Russ Chimes - Tonic 6. Captain Capa - Berlin Fainting (Fuzz Galaxy Buzz Remix) 7. Kaskade - Turn It Down (Le Castle Vania Remix) 8. Umami - All What You Get 9. Ellie Golding - Starry Eyed (Russ Chimes Remix) 10. Rampue - Sonne Park und Sterni

H20 ( Ega Box/ BlueLine/ Erfurt) 1. Woodkid - Iron (Gucci Vump Remix) 2. Tube & Berger - Soulgood 3. Nicone - Abayomi 4. AKA AKA feat Thalstroem & Unami - What matters 5. Tarantula - Pleasurekraft 6. Boogie Pimps - 24Seven 7. Ryan Dupree - Keep Moving 8. Round Table Knights - Cut to the Top feat. Reverend Beat-Man 9. Format:B - Liquid feat Fran 10 Dixie Yure - By Defection


klapproth-koch.de

www.radiotop40.de


Port01 Erfurt  

Ausgabe September 2012

Advertisement