Page 1

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

Indikatoren

Verweis Geschäftsbericht Swisscom 2009

1

Strategie und Analyse

1.1

Erklärung des höchsten Entscheidungsträgers

1.2

Wichtigste Auswirkungen, Risiken und Chancen

2

Organisationsprofil

2.1

Name der Organisation

2.2

Marken, Produkte bzw. Dienstleistungen

2.3

Organisationsstruktur

2.4

Hauptsitz der Organisation

2.5 2.6

Länder der Geschäftstätigkeit Eigentümerstruktur und Rechtsform

2.7 2.8

Märkte Grösse der Organisation

2.9 2.10 3

Veränderungen der Grösse, Struktur oder Eigentumsverhältnisse erhaltene Preise Berichtsparameter

3.1 3.2 3.3 3.4

Berichtszeitraum Veröffentlichung des letzten Berichts Berichtszyklus Ansprechpartner für Fragen zum Bericht und seinem Inhalt

Swisscom AG COM-EXR-CR

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

S. 8 Aktionärsbrief (Für die Schweiz – für unsere Zukunft) S. 20 Wesentliche Ereignisse 2009 S. 24-28 Gesamtwirtschaftliches und regulatorisches Umfeld S. 29 Strategie (mit Teil Nachhaltigkeit) S. 51 Nachhaltigkeitsstrategie (Langfristige Verantwortung) S. 95 Ausblick S. 47 Risikofaktoren S. 107 Risikomanagement S. 61 Nachhaltige Dienstleistungen (Chancen) S. 98 Konzernstruktur S. 129 Allgemeine Angaben S. 33 Märkte und Kunden S. 40 Marke Swisscom S. 60ff. Umwelt (Produkte und Dienstleistungen) S. 31 Konzernorganisation S. 198 Liste der Konzerngesellschaften S. 129 Allgemeine Angaben S. 224 Impressum S. 198 Liste der Konzerngesellschaften, mit Ländern der Geschäftstätigkeiten S. 99 Bedeutende Aktionäre S. 129 Allgemeine Angaben S. 33ff. Märkte und Kunden S. 4 Facts & Figures S. 42 Personalbestand S. 69ff. Geschäftsentwicklung S. 99 Bedeutende Aktionäre S. 125-128 Konsolidierte Jahresrechnung S. 29 Unternehmensstrategie S. 63 Auszeichnungen S. 211 Bericht der Revisionsstelle www.swisscom.ch/bericht2008 S. 224 Impressum S. 224 Impressum

1/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

3.5

Vorgehensweise bei der Bestimmung des Berichtsinhalts

3.6

Berichtsgrenze

3.7

Beschränkungen des Berichtumfangs

3.8

Joint Ventures, Tochterunternehmen und ausgelagerte Tätigkeiten

3.9 3.10 3.11 3.12

Datenerhebung neue Darstellung von Informationen aus alten Berichten Veränderungen des Umfangs, der Berichtsgrenzen oder der verwendeten Messmethoden GRI Content Index

3.13

Bestätigung des Berichts durch externe Dritte

4

Governance, Verpflichtungen und Engagement

4.1

Führungsstruktur der Organisation

4.2

Angabe, ob der Vorsitzende gleichzeitig Geschäftsführer ist

4.3

Unabhängige Mitglieder des höchsten Leitungsorgans

4.4 4.5

Mechanismen für Aktionäre und Mitarbeitende, um Empfehlungen an das höchste Leitungsorgan zu adressieren Zusammenhang zwischen Vergütung des höchsten Leitungsorgans und der Leistung

4.6

Mechanismen zur Vermeidung von Interessenkonflikten

Swisscom AG COM-EXR-CR

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

S. 31 Konzernorganisation S. 50 Wesentlichkeit S. 53 Auswahl der Bezugsgruppen S. 129 §2 Grundlagen der Abschlusserstellung S. 130 §3 Zusammenfassung der wesentlichen Rechnungslegungsgrundsätze S. 50 Inhalt und Umfang S. 129 Grundlagen der Abschlusserstellung S. 50 Inhalt und Umfang S. 129 Grundlagen der Abschlusserstellung S. 89 + S. 144-146 §5 Änderungen im Konsolidierungskreis S. 198 Liste der Konzerngesellschaften S. 129-200 Anhang der Konzernrechnung Keine neue Darstellung aus alten Berichten S. 89 + S. 144-146 §5 Änderungen im Konsolidierungskreis Der Index ist online unter dem Link www.swisscom.ch/GRI abrufbar S. 50 Index S. 50 Prüfung durch die GRI-Geschäftsstelle, ansonsten kein Prüfbericht zum Nachhaltigkeitsbereich S. 113 Revisionsstelle (nur Finanzen) S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 101 Mitglieder des Verwaltungsrates S. 108 Mitglieder der Konzernleitung S. 101 Mitglieder des Verwaltungsrates S. 108 Mitglieder der Konzernleitung S. 101 Mitglieder des Verwaltungsrates S. 106 Ausschuss Revision S. 45 Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaftsbeziehungen (Mitwirkungsrechte der Mitarbeitenden) S. 111 §6 Mitwirkungsrechte der Aktionäre S. 115 Entschädigungsbericht - Entschädigungsgrundsätze S. 116 Entschädigung an den Verwaltungsrat S. 117 Entschädigung an die Konzernleitung Verwaltungsrat: Es gibt keinen unmittelbarenZusammenhang zwischen Erfolgsleistung und Entschädigung. Die Entschädigungen werden durch eine vergleichende Analyse mit SMI-Unternehmen überprüft. S. 53 Auswahl der Bezugsgruppen S. 98 Corporate-Governance-Grundsätze

2/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

4.7

Qualifikation und Erfahrung der Mitglieder des höchsten Leitungsorgans

4.8 4.9 4.10

Leitbilder, Verhaltenskodex und Prinzipien Verfahren des höchsten Leitungsorgans zur Überwachung der Nachhaltigkeitsleistung Verfahren zur Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung des höchsten Leitungsorgans

4.11 4.12

Vorsorgeprinzip Externe Vereinbarungen, Prinzipien oder andere Initiativen

4.13 4.14 4.15 4.16 4.17

Mitgliedschaften Stakeholdergruppen Auswahl der Stakeholdergruppen Einbeziehung von Stakeholdergruppen Fragen und Bedenken von Stakeholdern Ökonomische Leistungsindikatoren Managementansatz

EC1

Unmittelbar erzeugter und ausgeschütteter wirtschaftlicher Wert

EC2

Finanzielle Folgen des Klimawandels

EC3

Umfang der betrieblichen sozialen Zuwendungen

Swisscom AG COM-EXR-CR

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

S. 101 Mitglieder des Verwaltungsrates: Biographien S. 108 Mitglieder der Konzernleitung: Biographien Konzernleitung: Kandidaten werden durch HR im Auftrag des CEO gesucht (anhand eines definierten Profils) und dem Nomination-Committee vorgestellt S. 98 Corporate-Governance-Grundsätze S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 107 Kontrollinstrumente des Verwaltungsrates S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 50 Managementansatz S. 58 Unterstützung und Partnerschaft S. 60 Verantwortung und Partnerschaft S. 64 Verbundenheit durch externe Umweltengagements S. 64 Zusammen einem gemeinsamen Ziel entgegen S. 64 Zusammen einem gemeinsamen Ziel entgegen S. 53 Auswahl der Bezugsgruppen S. 53 Auswahl der Bezugsgruppen S. 53 Auswahl der Bezugsgruppen S. 53 Auswahl der Bezugsgruppen (Aktionäre) S. 7 Ausblick S. 29 Unternehmensstrategie S. 33 Märkte und Kunden S. 47 Risikofaktoren S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 52 Gesellschaft S. 69 Geschäftsentwicklung Governance: Grundsätze auf Internet S. 4 Facts & Figures S. 68 Ausschüttungspolitik S. 69 Geschäftsentwicklung S. 49 Umwelt und Gesundheit Weitere Informationen zu den Aktivitäten von Swisscom beim Carbon Disclosure Project (CDP) S. 44 Gesamtarbeitsvertrag und Sozialplan S. 45 Vorsorgeeinrichtung S. 71 Personalaufwand S. 88 Personalvorsorge S. 138 § 3.19 Personalvorsorgeverpflichtungen S. 142 Personalvorsorgeverpflichtungen S. 151 Note 10 Personalvorsorge S. 153 Vorsorgeaufwand

3/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

EC4 EC5 EC6 EC7 EC8

Bedeutende finanzielle Zuwendungen der öffentlichen Hand (Subventionen) Eintrittsgehälter im Verhältnis zum lokalen Mindestlohn Standortbezogene Auswahl von Zulieferern Standortbezogene Personalauswahl Infrastrukturinvestitionen und Dienstleistungen für das Gemeinwohl

EC9

Indirekte wirtschaftliche Auswirkungen Ökologische Leistungsindikatoren Managementansatz

EN1 EN2 EN3

Eingesetzte Materialien Recylingmaterial Direkter Primärenergieverbrauch

EN4

Indirekter Primärenergieverbrauch

EN5 EN6

Energieeinsparung Initiativen für Energieeffizienz und erneuerbare Energien

EN7

Initiativen zur Verringerung des indirekten Energieverbrauchs

EN8

Gesamtwasserentnahme

EN9 EN10 EN11 EN12 EN13 EN14 EN15 EN16

Auswirkung des Wasserverbrauchs Rückgewonnenes und wiederverwendetes Wasser Grundstücke in oder an der Grenze zu Schutzgebieten Auswirkungen auf die Biodiversität Geschützte oder wiederhergestellte natürliche Lebensräume Strategien zum Schutz der Biodiversität Gefährdete Arten Treibhausgasemissionen

EN17

Andere Treibhausgasemissionen

EN18

Initiativen zur Verringerung von Treibhausgasemissionen

Swisscom AG COM-EXR-CR

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

Keine bedeutenden Zuwendungen an Swisscom im Jahre 2009 (Subventionen) S. 46 Mindestvollzeitlohn S. 54 Kennzahlen aus der Lieferantenkette S. 46 Die Mitarbeitenden in Zahlen S. 25 Fernmeldegesetz (Beschreibung des Grundversorgungsauftrages) S. 37 Investitionen, Netze, Gebäude S. 56 Telekom für alle S. 57 Grundversorgung und Randregionen nicht gemessen S. 50 Managementansatz S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen in der Schweiz S. 63 Weitere Aspekte: Papier, Recycling S. 61 Betriebsökologie: Strom, Brennstoff- und Treibstoffverbrauch S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen S. 61 Betriebsökologie: Strom, Brennstoff- und Treibstoffverbrauch S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen S. 61 Betriebsökologie: Strom, Brennstoff- und Treibstoffverbrauch S. 62 Verbrauch elektrischer Energie, Ökostrom S. 61 Betriebsökologie: Energie S. 60 Klimafreundliche Produkte S. 61 Nachhaltige Dienstleistungen S. 61ff. Betriebsökologie: Energie S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen nicht erhoben, da lediglich Wasserverbrauch für Sanitärzwecke nicht erhoben S. 63 Weitere Umweltaspekte: Boden S. 63 Weitere Umweltaspekte: Boden S. 63 Weitere Umweltaspekte: Boden Ausserhalb der Strategie von Swisscom nicht erhoben S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen

4/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

EN19

Emissionen von Ozon abbauenden Stoffen

EN20

NOx, SOx und andere Luftemissionen

EN21

Abwassereinleitungen

EN22

Abfall nach Art und Entsorgungsmethode

EN23 EN24 EN25 EN26

Wesentliche Freisetzungen Gefährliche Abfälle nach der Basler Konvention Auswirkung von Abwasser auf die Biodiversität Initiativen zur Minimierung von Umweltauswirkungen

EN27 EN28 EN29 EN30

Verpackungsmaterial Strafen wegen Umweltverstössen Auswirkungen des Transports Ausgaben für den Umweltschutz

S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen S. 61 Betriebsökologie S. 66 Zusammenstellung aller Umweltkennzahlen Keine wesentlichen Freisetzungen im Jahr 2009 S. 63 Weitere Aspekte: Recycling Das Abwasser fliesst in das Kanalysationssystem der Kommunen und wird durch Kläranlagen aufbereitet S. 41 Zukünftige Breitbandnetzwerke: FTTH S. 42 Umweltverträglichkeit S. 60 Klimafreundliche Produkte S. 61 Nachhaltige Dienstleistungen S. 61 Betriebsökologie: Energie S. 55 Verpackung Keine Strafen wegen Umweltverstössen im Jahr 2009 S. 62 Mobilitätspolitik und Treibstoffverbrauch Nicht separat erhoben

Gesellschaftliche Leistungsindikatoren: Arbeitspraktiken & menschenwürdige Beschäftigung Managementansatz

LA1

Mitarbeiter nach Beschäftigungsart und Region

LA2

Mitarbeiterfluktuation

LA3 LA4

Leistungen für Vollzeitangestellte Mitarbeiter mit Kollektivarbeitsverträgen

LA5 LA6 LA7 LA8

Mitteilungsfrist(en) in Bezug auf wesentliche betriebliche Veränderungen In Arbeitsschutzausschüssen vertretene Mitarbeiter Berufskrankheiten, Ausfalltage und arbeitsbedingte Todesfälle Schulung und Beratung als Unterstützung von Mitarbeitern in Bezug auf Krankheiten

Swisscom AG COM-EXR-CR

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

S. 17 Übersicht S. 43 Personalmanagement S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 54ff. Lieferanten Governance: Grundsätze auf Internet S. 42 Personal (Schweiz - Ausland) S. 46 Die Mitarbeitenden in Zahlen S. 42 Personalbestand S. 46 Die Mitarbeitenden in Zahlen. Die Fluktuation wird Swisscom weit erhoben, nicht regional. S. 142 Vorsorgeeinrichtung (finanziell) S. 44 Gesamtarbeitsvertrag und Sozialplan S. 46 Die Mitarbeitenden in Zahlen S. 135 Rückstellungen für Stellenabbau S. 45 Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaftsbeziehungen S. 46 Die Mitarbeitenden in Zahlen S. 44 Gesundheit und Sicherheitsmanagement

5/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

LA9

Arbeits- und Sicherheitsvereinbarungen mit Gewerkschaften

LA10 LA11 LA12 LA13

Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter Programme zu lebenslangem Lernen Leistungsbeurteilung und Entwicklungsplanung von Mitarbeitern Zusammensetzung der leitenden Organe und Aufteilung der Mitarbeiter nach Kategorie

LA14

Lohnunterschiede nach Geschlecht

S. 25 Telekommunikationsunternehmungsgesetz (TUG) S. 44 Gesamtarbeitsvertrag und Sozialplan S. 43 Personalentwicklung S. 43 Personalentwicklung S. 43 Personalentwicklung S. 46 Die Mitarbeitenden in Zahlen S. 101 Mitglieder des Verwaltungsrates S. 105ff. Zusammensetzung der Ausschüsse S. 108 Mitglieder der Konzernleitung S. 44 Mitarbeiter- und Management-Vergütung Unabhängige Studien im Auftrag von Swisscom belegen, dass im Unternehmen Männer und Frauen in gleicher Funktionsstufe diskriminierungsfrei entlöhnt werden. Diese Studien und deren Informationen sind Eigentum von Swisscom.

Gesellschaftliche Leistungsindikatoren: Menschenrechte Managementansatz

HR1 HR2 HR3 HR4 HR5 HR6

Investitionsvereinbarungen Prüfung der Zulieferer zu Menschenrechtsaspekten Schulungen zu Menschenrechten Vorfälle von Diskriminierung Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen Kinderarbeit

HR7

Zwangsarbeit

HR8 HR9

Schulung des Sicherheitspersonals Verletzung der Rechte von Ureinwohnern Gesellschaftliche Leistungsindikatoren: Gesellschaft Managementansatz

SO1

Auswirkungen auf das Gemeinwesen

SO2

Korruptionsrisiken

Swisscom AG COM-EXR-CR

S. 50 Managementansatz S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates Swisscom Einkaufspolicy Keine Investitionsvereinbarungen, die Menschenrechtsklauseln enthalten im Jahr 2009 S. 54ff. Lieferanten S. 56 Mitarbeiterschulung Keine Vorfälle von Diskriminierung im Jahr 2009 bekannt S. 45 Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaftsbeziehungen Kinderarbeit ist in der Schweiz grundsätzlich verboten für Jugendliche unter dem vollendeten 15. Altersjahr. In Ausnahmefällen, deren Details in einer Verordnung geregelt sein müssen, dürfen Jugendliche über 13 Jahre zum Beispiel zu Botengängen und leichten Arbeiten oder Jugendliche unter 15 Jahren bei kulturellen, künstlerischen oder sportlichen Darbietungen oder Werbung beschäftigt werden. Schweizerisches Arbeitsgesetz, Art. 30 In der Schweiz ist Zwangsarbeit, gestützt auf die von der Schweiz ratifizierte Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) (vgl. insbesondere Art. 4) und gestützt auf ebenfalls ratifizierte völkerrechtliche Bestimmungen wie insbesondere das Internationale Übereinkommen Nr. 105 über die Abschaffung der Zwangsarbeit, verboten. Swisscom beschäftigt kein Sicherheitspersonal Keine Verletzung der Rechte von Ureinwohnern im Jahr 2009 S. 50 Managementansatz S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 56 Gesellschaft S. 57 Medienkompetenz S. 48 Reputationsrisikomanagement

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

6/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

SO3 SO4 SO5

Schulungen zur Antikorruptionspolitik Korruptionsvorfälle und ergriffene Massnahmen Teilnahme an der politischen Willensbildung und Lobbying

SO6 SO7

Zuwendungen an Parteien und Politiker Klagen aufgrund von wettbewerbswidrigem Verhalten

SO8

Strafen wegen Verstössen gegen Rechtsvorschriften Gesellschaftliche Leistungsindikatoren: Produktverantwortung Managementansatz

S. 50 Managementansatz Kein Korruptionsvorfall im Jahr 2009 S. 18 Dialog S. 54 Behörden und Gesetzgeber Keine Zuwendungen an Parteien und Politiker S. 7 Hängige kartellrechtliche Verfahren S. 27 Regulatorische Entwicklung 2009 in der Schweiz S. 143 Verfahren der Wettbewerbskommission S. 177 Note 28 Rückstellungen Keine Strafen wegen Verstössen gegen Rechtvorschriften im Jahr 2009 bekannt S. 49 Risikofaktoren: Umwelt und Gesundheit S. 52 Zuständigkeitsregelung des Verwaltungsrates S. 61 Informationspflicht Endgeräte Angaben zu strahlungsarm mobil telefonieren Angaben über Strahlung und Gesundheit S. 63 Umwelt und Gesundheit Keine Verstösse gegen Gesundheitsstandards im Jahr 2009 S. 61 Informationspflicht Endgeräte Keine Verstösse gegen Standards zur Kennzeichnung von Produktinformationen im Jahr 2009 S. 38 Kundenzufriedenheit S. 25 Durch das Fernmeldegesetz geregelt Keine Verstösse gegen Marketingstandards im Jahr 2009 Keine Verstösse gegen Verletzung des Schutzes der Kundendaten im Jahr 2009 Keine Sanktionen wegen Produkt- und Dienstleistungsauflagen im Jahr 2009

PR1 PR2 PR3 PR4 PR5 PR6 PR7 PR8 PR9

Auswirkungen auf die Gesundheit entlang der Produktlebensdauer Verstösse gegen Gesundheitsstandards Produktinformationen Verstösse gegen Standards zur Kennzeichnung von Produktinformationen Kundenzufriedenheit Standards in Bezug auf Werbung Verstösse gegen Marketingstandards Verletzung des Schutzes der Kundendaten Sanktionen wegen Produkt- und Dienstleistungsauflagen GRI Sector Supplement der Telekommunikationsbranche

IO4 IO5 IO6

Einhaltung der ICNIRP-Standards für Strahlung von Endgeräten Einhaltung der ICNIRP-Standards für Strahlung von Basisstationen Massnahmen bezüglich der SAR-Werte von Endgeräten Infrastruktur

In der Verantwortung des Herstellers S. 64 Verbundenheit durch externe Umweltengagements S. 61 Informationspflicht Endgeräte

IO7

Massnahmen hinsichtlich Platzierung von Sendemasten

IO8

Anzahl der allein und gemeinsam genutzten Sendemasten Bereitstellung von Zugang

S. 38 Mobilfunknetz cf. Netzplanung auf Internet S. 38 Mobilfunknetz

Zugang zu Telekommunikationsprodukten und -dienstleistungen: Überwindung des Digital Divide

Swisscom AG COM-EXR-CR

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

7/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

PA1

PA2

PA3

PA4 PA5

Strategien und Massnahmen in wenig besiedelten Gebieten

S. 37 Glasfasernetzausbau (FTTH) S. 52 Nachhaltigkeitsstrategie: Gesellschaft - Zugang für alle S. 56 Telekommunikation für alle S. 57 Grundversorgung und Randregionen Strategien und Massnahmen zur Überwindung von Zugangs- und Nutzungsbarrieren S. 52 Nachhaltigkeitsstrategie: Gesellschaft - Zugang für alle S. 56 Telekommunikation für alle S. 57 Grundversorgung und Randregionen S. 57 Erleichterungen für Behinderte und Hörgeschädigte S. 57 Medienkompetenz Strategien und Massnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit und Verlässlichkeit von S. 38 Datennetze Produkten und Dienstleistungen S. 41 Forschung: Soziale Netzwerke S. 41 Sicherheit Verbreitungsgebiet und Marktanteile bei Produkten und Dienstleistungen S. 33 Märkte und Kunden S. 37ff. Netze Schweiz (Abdeckung) Anzahl und Arten von Produkten und Dienstleistungen, die für Geringverdiener und S. 57 Grundversorgung und Randregionen (Notrufdienste) Menschen ohne Einkommen zur Verfügung gestellt werden S. 57 Tabelle

PA6

Programme und Massnahmen zur Bereitstellung und Erhaltung von Diensten in Notsituationen Zugang zu Inhalten

S. 48 Geschäftsunterbruch (Business Continuity Standard)

PA7

Strategien und Massnahmen, um Menschenrechtsthemen mit Bezug zu Zugang und Nutzung von Telekommunikationsprodukten und -dienstleistungen zu gewährleisten Kundenbeziehungen

S. 52 Nachhaltigkeitsstrategie: Gesellschaft S. 57 Jugendmedienschutz

PA8

Strategien und Massnahmen zur Kommunikation von EMF-bezogenen Themen in der Öffentlichkeit Investitionen in Aktivitäten zur Erforschung elektromagnetischer Felder

S. 64 Dialog (Dialogmodell)

PA9 PA10 PA11

Initiativen zur Gewährleistung transparenter Gebühren und Tarife Initiativen zur Kundenberatung zur verantwortungsvollen, effizienten und umweltfreundlichen Produktnutzung Technische Anwendungen

S. 63 Elektromagnetische Felder S. 195 Note 36 Forschungs- und Entwicklungskosten (aggregiert) S. 61 Informationspflicht Endgeräte S. 61 Nachhaltige Dienstleistungen

Ressourceneffizienz TA1 TA2 TA3

Swisscom AG COM-EXR-CR

Beispiele für Ressourceneffizienz von Telekommunikationsprodukten und -dienstleistungen Beispiele für den Ersatz physischer Objekte durch Telekommunikation Änderung des Kundenverhaltens durch die Nutzung der oben genannten Produkte und Dienstleistungen

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

S. 61 Nachhaltige Dienstleistungen S. 61 Nachhaltige Dienstleistungen Reduktion CO2:bei den Kunden nicht durch Swisscom erfasst Keine weitere Analyse durch Swisscom im Jahr 2009 S. 41 Forschung und Entwicklung (Entwicklungsprojekte)

8/9


GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

TA4

Auswirkungen durch die Nutzung der oben genannten Produkte und Dienstleistungen und „lessons learned“ für die zukünftige Entwicklung

TA5

Praktiken in Bezug auf Urheberrechte

Swisscom AG COM-EXR-CR

GRI-Index Swisscom Geschäftsbericht 2009

Reduktion CO2: bei den Kunden nicht durch Swisscom erfasst. Keine weitere Analyse durch Swisscom im Jahr 2009 S. 41 Forschung und Entwicklung (Entwicklungsprojekte) Im Gesamtarbeitsvertrag (GAV) Swisscom geregelt

9/9

_test_GRI_2009  

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et ma...