Page 1

Pressemappe

Pressekontakt: Steigenberger Hotel Sonne Neuer Markt 2 18055 Rostock Juliane Hemmann Telefon: +49 381 4973-155 Telefax: +49 381 4973-161 j.hemmann@hotel-sonne-rostock.de


Inhalt der Pressemappe

Die Sonne geht auf Fakten zum Steigenberger Hotel Sonne Ein Hauch von Nostalgie Die Zimmer Gastronomie Tagungs- und Veranstaltungsr채ume Fitness und Wellness Freizeit Historisches zum Hotel Sonne in Rostock


Die Sonne geht auf

Herzlich Willkommen in Rostock, der sonnenverwöhnten Hansestadt an der Ostseeküste. Direkt im Zentrum der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns erwartet ein außergewöhnliches und überaus gastliches Haus Ihren Besuch. Auf traditionsreichem Grund oberhalb der Altstadt und des Alten Hafens liegt das Steigenberger Hotel Sonne. Genießen Sie das individuelle Ambiente unseres Hotels. Das Steigenberger Hotel Sonne blickt auf eine 200-jährige Hotel- und Gastronomietradition zurück. In den 121 hanseatisch stilvoll ausgestatteten Zimmern und Suiten im historischen Sonnengiebel fühlt man sich bei einem herrlichen Blick über die Dächer der Altstadt einfach wohl. Am Tag regionale Küche und am Abend ein edles Tröpfchen in unserer Weinwirtschaft. In dem beliebten Treffpunkt der Rostocker lassen sich bei entspannter Atmosphäre interessante Gespräche führen. Ein weiteres Glanzlicht ist der bekannte und berühmte Apollosaal mit seiner wunderschönen Lichtkuppel, in dem einst Richard Strauss dirigierte. Der Saal steht heute für musikalische Hochgenüsse, Feste und große Bankette zur Verfügung. Für Tagungen und Seminare hält das Steigenberger Hotel Sonne fünf individuelle und technisch modern ausgestattete Räume für bis zu 350 Personen bereit. Die urige Bierstube „Alte Apotheke“ kann für Feierlichkeiten im Kreise der Familie oder Kollegen gebucht werden. Außerdem finden hier in regelmäßigen Abständen besondere Themenabende wie der Jazzdiskurs statt. Genießen Sie eine wunderbare Veranstaltung in der Location SILO4 Rostock. In der 7. und 8. Etage des ehrwürdigen Hansespeichers ist der ideale Platz für Ihre besondere Feierlichkeit. Die „Sonne“ steht für Wohlgefühl, Geborgenheit, gepflegte Gastlichkeit und freundliche, servicebewusste Gastgeber.


Fakten zum Steigenberger Hotel Sonne

Kontaktdaten

Neuer Markt 2 18055 Rostock Tel: +49 381 4973-0 Fax: +49 381 4973-351 rostock@steigenberger.de www.rostock.steigenberger.de

Eröffnung

Mai 1998; Grundsteinlegung: 25. Juli 1996

Lage

Direkt am Neuen Markt in der Rostocker Innenstadt gelegen. Der Hauptbahnhof und die Fußgängerzone sind gut zu Fuß zu erreichen.

Kategorie

4-Sterne-Superior Hotel

Anzahl der Zimmer

121 Zimmer und Suiten in 4 Kategorien; insgesamt 214 Betten

Ausstattung

Bad/Dusche (Badewanne), Fön, Telefon, WLAN, TV, Minibar, Schreibtisch, Safe, schallisolierte Fenster, Nichtraucheretagen, Zimmer für Allergiker, behindertenfreundliche Zimmer

Ambiente

hanseatisch stilvolles und zeitloses Ambiente

Fitness / Wellness

180 Quadratmeter Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Maria-Galland-Beauty-Center

Parkplätze

hoteleigene Tiefgarage mit 80 Stellplätzen


Preise 2014

Einzelzimmer Doppelzimmer Junior Suite Suite

ab € ab € ab € ab €

79,-79,-109,-129,--

Die Preise gelten pro Tag und beinhalten die freie Nutzung unseres Fitness- und Wellnessbereiches sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer. Das reichhaltige Frühstück vom Buffet wird mit € 18,-- pro Person/Tag berechnet. Bauplanung und

Helmut Riemann, Architekt BDA Lübeck

Bauausführung

Hendrik Frischgesell, Architekturbüro Quadrat Wiesbaden

Betreiber

arcona Management GmbH


Ein Hauch von Nostalgie Schon im Jahre 1790 erstmals als „Gasthof zur Sonne“ urkundlich erwähnt, hat das heutige Steigenberger Hotel Sonne unter den Namen „Hotel du Soleil“‚ „Hotel zur Sonne“ und „Haus Sonne“ eine interessante und wechselvolle Geschichte aufzuweisen. In unmittelbarer Nähe einer reizvollen Küstenlandschaft gelegen, besticht das First Class Hotel durch seine verkehrsgünstige und zentrale Lage direkt im Stadtzentrum der Hansestadt Rostock. Optisch gliedert sich das Haus in die Reihe der stolzen Fassaden der Kaufmannshäuser ein. Mildes Ostseereizklima und saubere, aerosohlreiche Luft umschmeicheln den Gast der grünen Ostseemetropole. Die Meteorologen sprechen von durchschnittlich 1687 Sonnenstunden im Jahr. Vor den Toren der Stadt spürt man mitunter die leichte Brise, den Duft von Salzwasser und Tang, die Nähe des Meeres. Wer’s mag, bummelt durch die Stadt, besichtigt Kirchen oder Museen und wandelt auf den Spuren der Hanse. Sein Zuhause findet der Gast, ob Urlauber, Geschäftsreisender oder Teilnehmer einer Tagung im Steigenberger Hotel Sonne. Ein Hauch von Nostalgie umweht die Besucher des berühmten Apollosaales, in dem einst schon Richard Strauss dirigierte, oder auch bei der Erinnerung an das alte Kontorhaus, das erhalten und in die Bausubstanz integriert wurde. 121 elegante Zimmer und Suiten, eine erlesene und abwechslungsreiche Gastronomie und freundliche, servicebewusste Gastgeber werden den Aufenthalt im Steigenberger Hotel Sonne für jeden Gast zu einem einzigartigen Erlebnis werden lassen. Von jeher im gesellschaftlichen Leben Rostocks fest etabliert, verbindet die „Sonne“ Tradition mit einer neuen, erfrischenden Offenheit und ist als gastliches Zentrum der Stadt sowie als ein Ort der Kunst und Kultur bekannt.


Die Zimmer

Das Hotel verfügt über 121 Zimmer und Suiten mit insgesamt 214 Betten. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad/Dusche, zum Teil mit Badewanne. Fön, TV, Telefon, WLAN, Schreibtisch, Safe und Minibar sind in jedem Zimmer selbstverständlich. Die Kategorie der Zimmer reicht von „Comfort“ bis „Suite“. Alle bestechen in ihrem Ambiente durch Großzügigkeit und eine überaus wohnliche Atmosphäre mit eigens für das Haus entwickelten Möbeln. Hotelzimmer also, in denen man sich wohl fühlt – als Urlauber oder aber auch als Geschäftsreisender. Die individuellen Möbel mit filigranen Details, verbunden mit modernster Technik bieten alle Annehmlichkeiten eines stilvollen Aufenthalts. Erweitert wird das Zimmerangebot durch die Suiten, die sich durch eine besonders stilvolle Note auszeichnen. Von der Mansardensuite über die Exklusivsuite mit mehreren Räumen oder aber der Konferenzsuite bis hin zur Hochzeitssuite, allesamt ausgestattet mit eleganten, hellen Bädern. Bis in jedes Zimmer hinein wird das Steigenberger Hotel Sonne seinem Namen gerecht – lichtdurchflutete Räume, in den oberen Etagen mit einem zauberhaften Blick über die Dächer Rostocks, von der Altstadt bis hin zum Stadthafen. Die großzügige Raumgestaltung der Zimmer wird ergänzt durch begehbare Kleiderschränke, die in den Suiten obendrein mit einem integrierten Fenster versehen sind und somit einen herrlichen Ausblick auf die Stadt erlauben.


Gastronomie Restaurant Reuters Dieses Restaurant, als Frühstücksrestaurant genutzt, klassisch und elegant in seinem Ambiente, wird höchsten Ansprüchen gerecht. Namenspate für das Restaurant Reuters ist Fritz Reuter (1810-1874), der Nationaldichter Mecklenburgs. Mit ihm erlebte die niederdeutsche Dichtung ihren Höhepunkt. Während seiner Studienzeit in Rostock kehrte Reuter oft und gern in den ehemaligen Gasthof „Zur Sonne“ ein. Hier könnte auch der Ort sein, an dem er befand, dass in Mecklenburg das Paradies gewesen sein müsse.

Weinwirtschaft Die Weinwirtschaft überrascht mit einem kulinarischen Verwöhnprogramm: Leckere Kleinigkeiten und wunderbare Weine aus aller Welt lassen sich hier bestens genießen. Die größte Weinkarte Rostocks und eine reichhaltige Tapasauswahl laden in gemütlicher, zwangloser Atmosphäre zu einem schönen Abend ein. Wenn die Zeit einmal knapp ist – auf die kleinen Köstlichkeiten muss trotzdem nicht verzichtet werden. Alle Weine und viele Tapas können auch nach Hause oder ins Büro mitgenommen werden. Ebenso wie die Weinzeitung „Wein & Wirt“, in der Sie alles über die Welt des Weines und vieles mehr erfahren. Business Lunch: Wählen Sie von Montag bis Freitag zwischen 11.00 und 15.00 Uhr zwischen drei wechselnden Hauptgerichten, inklusive Suppe oder Dessert sowie Mineralwasser und Kaffee soviel Sie möchten.

Havanna Bar Am Abend trifft man sich in der Havanna Bar. Viel Holz und Leder bestimmen hier das Ambiente. Ein idealer Ort, um einen Cocktail nach dem Abendessen zu genießen, eine Zigarre zu rauchen und den Abend stilvoll ausklingen zu lassen.


Tagungs- und Veranstaltungsräume

Salons Brinckman und Tarnow Diese beiden klassischen Gesellschaftssalons liegen direkt neben dem Restaurant. Sie eignen sich besonders für Familienfeiern und geschäftliche Besprechungen und bieten Platz für bis zu 16 Personen pro Salon. Beide Räume können miteinander verbunden werden. Die Namensgeber für die Salons, Rudolf Tarnow (1867-1933) und John Brinckman (1814-1870), waren Meister der niederdeutschen Sprache und wurden wegen ihrer Volksverbundenheit gerade von den Rostocker Bürgern geschätzt. Konferenzetage In der 3. Etage des Kontorhauses befindet sich direkt an den Hoteltrakt angegliedert, ein Konferenzbereich mit drei modern ausgestatteten Räumen, die sich optimal in das Tagungs- und Veranstaltungsangebot des Hauses einfügen. Turku, Göteborg und Riga umfassen zusammen ca. 140 Quadratmeter Tagungsfläche mit modernstem technischem Standard. Die Namen dieser Räume sind an die Partnerstädte der Hansestadt Rostock angelehnt. Konferenzsuiten Die beiden, mit modernster Technik ausgestatteten, Konferenzsuiten haben eine Fläche von je 27 Quadratmeter. In den oberen Etagen des Hauses gelegen, sind sie besonders angenehme Orte zum Arbeiten, Tagen und Entspannen - gekrönt mit einem Blick über die Dächer der Stadt Rostock und dem historischen Neuen Markt.


Apollosaal

Rostocks Adresse für gesellschaftliche Ereignisse: Der eleganteste Saal der Hansestadt mit edlem Parkett und Lichtkuppel. Die 330 lichtdurchfluteten, vollklimatisierten Quadratmeter mit modernster Tagungstechnik bieten in traditionellem Ambiente Platz für bis zu 300 Personen. Ein idealer Ort für Bälle und Bankette, große Tagungen, Vorträge und musikalische Highlights. Der Apollosaal ist in drei Räume zu je 110 Quadratmeter teilbar. Zusätzlich besitzt er eine Terrasse, die bei entsprechendem Wetter in die Veranstaltung integriert werden kann. Der Apollosaal ist eng mit der wechselvollen Geschichte des Hotels verbunden. Am 10. November 1836 wurde er mit einem Ball für Honoratioren feierlich „als einer der nicht nur schönsten, sondern vor allem auch akustisch hervorragendsten Konzertsäle Norddeutschlands“ eingeweiht. Die Norddeutsche Philharmonie Rostock gab 1897 hier ihr Eröffnungskonzert. Berühmte Dirigenten, darunter Richard Strauss und Siegfried Wagner, begeisterten in diesem Saal ihr Publikum. Viele Solisten von Rang und Namen wie Pablo de Sarasate, Clara Schumann und Adelina Patti gastierten hier und rühmten die einzigartige Akustik des Saales. Ein außergewöhnlich stilvolles Ambiente verleiht dem Apollosaal erneut seine besondere Note. Geschichten kann sogar sein 150 Jahre altes Parkett erzählen: Es stammt aus dem Social-Club der Schiffsmotorenfabrik „Lister“ in Yorkshire. Diese Fabrik lieferte die Motoren für die legendäre TITANIC.


Bierstube „Alte Apotheke“

Zwischen Tiegeln, Töpfen und antiken Apothekerschränken kann ausgiebig gefeiert werden oder ein gemütlicher Abend mit einem Buffet oder Menü nach Ihren Wünschen stattfinden. Die Alte Apotheke steht für Feierlichkeiten im Kreise der Familie oder der Kollegen mit bis zu 50 Personen zur Verfügung. Die über 100 Jahre alten Schränke aus edlem Holz stammen aus einer englischen Pharmacy und wurden meisterhaft in die Räumlichkeiten eingepasst. Entsprechende Apotheker-Accessoires und stilvolle Bilder vom alten Rostock ergänzen das besondere Ambiente. Unser Tipp: Ein gemütlicher Fondueabend.


Location SILO4 Rostock

Im einmaligen Ambiente der alten Silos treffen Einflüsse von Historie und moderner Welt aufeinander. Hier erleben Sie einen unvorstellbar schönen Blick über Rostock und seinen Stadthafen. Erleben Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang über der Warnow. Lassen Sie Ihren Blick schweifen – über Stadt, Land und Leute. Lassen Sie Ihre Veranstaltung zu einem einzigartigen Erlebnis werden! Sie planen eine unvergessliche Hochzeitsfeier? Genießen Sie den schönsten Tag Ihres Lebens im stilvollen Ambiente hoch über den Dächern Rostocks. Ob gemütliche Weihnachtsfeier, eine rauschende Geburtstagsparty, ein eleganter Empfang oder eine Produktpräsentation in außergewöhnlichem Rahmen – bei uns erleben Sie höchstes Niveau. Location SILO4 Rostock Am Strande 3d 18055 Rostock


Fitness und Wellness

Ob ein Saunagang oder ein Dampfbad und danach eine wohltuende Massage – das Steigenberger Hotel Sonne bietet mit seinem Fitness- und Wellnessbereich genau das Richtige nach einem arbeits- oder erlebnisreichen Tag. So kann sich jeder auf seine Weise entspannen, die Seele baumeln lassen und Energie für einen schönen Abend und den nächsten Tag tanken. Der Fitness- und Wellnessbereich umfasst Sauna, Dampfbad, Fitnessgeräte, Massage und Kosmetik.

Freizeit Das Steigenberger Hotel Sonne präsentiert sich nicht nur als Tor zur Altstadt Rostocks mit ihren imposanten Backsteinbauten, sondern liegt auch nur wenige Schritte von der „Flaniermeile“ und dem Alten Stadthafen entfernt. Ob man sich nun in das bunte Treiben der Stadt stürzt oder lieber Wind und Wasser, Sonne und Salz auf der Haut spüren möchte, das Team des Hotels ist bereit. Es chartert ein Wassertaxi und ab geht es ans Meer! Zu Badespaß am feinen, weißen Ostseestrand oder einem Segeltörn auf hoher See inklusive Seemannsgarn und Geschichten von Klabautermännern, oder waren es Klabauterfrauen … Gern vermittelt das Team vom Steigenberger Hotel Sonne Eintrittskarten und Stadtführungen oder organisiert alle gewünschten Rahmenprogramme.


Historisches zum Hotel Sonne in Rostock vor 1750

In den Beiträgen zur Geschichte der Stadt Rostock wird ein Gasthof am Neuen Markt erwähnt, dessen Besitzer der Weinhändler und Gastgeber Joachim Krauel, gestorben am 4.7.1750, ist. Der Gasthof wird vom Kaufmann und Senator Krauel weitergeführt. Sein Name ist in der Tarnow-Karte (1780/1790) für das Grundstück Neuer Markt/Ecke Steinstraße verzeichnet.

1808/1809

In den „Reiseeindrücken“ eines Kopenhagener Großkaufmanns ist zu lesen, dass das Köhlerische Hotel dem Markt keinen geringen Schmuck gibt. Es ist groß, drei Etagen hoch und im guten Geschmack gebaut.

24.03.1824

Beschreibung des „Gasthof zur Sonne“ in den „Wöchentlichen Rostockschen Nachrichten und Anzeigen“ : „Dieser große, in Rostock am Neuen Markte an der Ecke der Steinstraße gelegene Gasthof ist vor einigen 30 Jahren von Grund auf neu, elegant und höchst dauerhaft gebaut.“

21.01.1826

wird das Haus von den Erben des Kaufmanns J. C. Köhler an den Kaufmann Johann Carl Martinssen „zu Stadtbuch veranlasst“

1830

Übernahme des Gasthofes von Friedrich Paetow als Gasthof „Zur Sonne“

Juli 1841

Verkauf des Gasthofes an die Herren Stolterfoth und Knitschky

01.11.1848

Verkauf des Gasthofes an den Kaufmann Carl Friedrich Heinrich Heyden

1884

A. Heyden, geb. Winkler, Witwe „Hotel du Soleil“

1888

Im „Illustren Führer durch Rostock“ heißt es 1896: „Fritz-ReuterKeller“ im Hotel zur Sonne mit hübschen Wandmalereien zu Reuters Werken (sehenswert).“ Nach umfangreichem Umbau des Gebäudes im Jahre 1920 gibt es den „Fritz-Reuter-Keller“ nicht mehr.

Apollosaal

Der Sonnensaal mit seiner berühmten Akustik zog viele Künstler an. Hier gastierte einst die europaweit gefeierte Sängerin Patti, geb. 15.2.1843 in Madrid, auch Clara Schumann gab hier Konzerte.

10.11.1836

Feierliche Eröffnung des Apollosaales mit einem Ball für Honoratioren

12.11.1836

Großes Konzert im Apollosaal


16.11.1836

Der große Bürger-Ball bildete den Auftakt für die besten Konzerte und vornehmsten Bälle Rostocks bis zur Jahrhundertwende. Nach einer zeitgenössischen Beschreibung war der Apollosaal berühmt „als einer der nicht nur schönsten, sondern vor allem auch akustisch hervorragendsten Konzertsäle Norddeutschlands.“ Die Norddeutsche Philharmonie Rostock gibt im Apollosaal ihr Eröffnungskonzert.

1907

Eröffnet Emil Griem im Apollosaal ein Cinematographentheater. Nach dem ersten Weltkrieg öffnet das Kino im Apollosaal seine Pforten als Lichtspiele „Sonne“

1942

Zerstörung des Hauses im II. Weltkrieg

Mai 1970

Errichtung eines Neubaus als Seemannshotel „Haus Sonne“, Eigentümer ist der VEB Deutsche Seereederei Rostock

ab Mai 1996

Beginn des umfangreichen Um- und Neubaus

25. Juli 1996

Grundsteinlegung des Hotel Sonne

Mai 1998

Wiedereröffnung als Hotel der ARKONA TOURISTIK GmbH

November 2000

Eröffnung der Konferenzetage im 3. Obergeschoss mit drei zusätzlichen Räumlichkeiten und separatem Foyerbereich

Juni 2001

Marketingkooperation mit der Steigenberger Hotel AG

Mai 2003

Eröffnung der Weinwirtschaft

April 2004

Eröffnung Restaurant & Bar SILO4 im Stadthafen Rostock

ab Juni 2004

Klassifizierung 4-Sterne-Superior Mecklenburg-Vorpommern

durch

DEHOGA

Steigenberger hotel sonne_pressemappe_032014  
Advertisement