Page 1

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

SUDOKU-WETTBEWERB: GEWINNEN SIE EINE TOSHIBA CAMILEO S40

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

UPDATE 3 | 2014

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN APPLE HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

DIE NEUEN MACBOOK AIR – POWER FÜR ALLES HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

SEITE 35 – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S HRE ERFAHRUNG

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN IBM RESEARCH – ZÜRICH, TEIL III – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG

JAHRESKOLUMNE MIT EXKLUSIVEN EINBLICKEN KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN INDANKE DAS SO SAGT – 30SPANNENDE JAHRE ERFAHRUNG –THEMA ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR HRUNGCOGNITIVE – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN COMPUTING

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S SEITE 8

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR IBM

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

NEUE IBM POWER8 – KE – 30OPEN-SERVER-PLATTFORM JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

SO SAGT DANKE SEITE 30 – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

HRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO S

KE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUN

SO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHR

HRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DAN

SERVICES – PRODUKTIONSPLANUNGSTOOL 42 ERFAHRUNG – ALSO S HRE ERFAHRUNG – ALSOALSO SAGT DANKE – 30 JAHRE ERFAHRUNG – ALSO SAGT DANKESEITE – 30 JAHRE


Windows 8 Pro is beautiful, fast and fluid. It gives you all the benefits of Windows 8, plus new levels of productivity and security without sacrificing performance or choice.

NEW ThinkPad

X1 Carbon

The new 14“ ThinkPad X1 Carbon starts at just 1.27 kg, yet it‘s durable with carbon-fiber construction and packed with premium features like an Adaptive Keyboard that changes automatically with apps, RapidCharge battery technology, a patented cooling system, and a stunning ThinkPad ColorBurst Display. Best Topseller Config i7-4600U CPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD, 14.0“ WQHD IPS Multitouch Display (2560x1440), 4G (LTE), WLAN, Bluetooth, Windows 8.1 Pro 64

www.lenovo.ch


ALSO EDITORIAL

30 JAHRE ALSO Harald Wojnowski Managing Director harald.wojnowski@also.com

«Die Männer, die sich am Freitag, 10. Februar 1984 in Hergiswil am Vierwaldstättersee zu einer Firmengründung zusammenfanden, waren guten Mutes. Sie alle glaubten an die Zukunft des Personalcomputers zu einer Zeit, als die meisten Büroangestellten ihre Schreibarbeiten noch mit der Schreibmaschine erledigten.»

Die ALSO entwickelte sich in dieser Zeit von einem eigentlichen Start-up-Unternehmen zu einem Unternehmen, das mittlerweile in zwölf Ländern erfolgreich tätig ist und auch in der Schweiz seit Jahren eine hervorragende Marktposition einnimmt. Trotz all den Veränderungen, die wir in diesen Jahren erlebten, gibt es eine durchgängige Konstante für diesen Erfolg: Ihr Commitment als Partner zur Zusammenarbeit mit ALSO.

Mit diesen Worten beginnt das erste Kapitel im Buch «ALSO, packen wir’s an», das die Ohne Kunden ist das beste Unternehmen Gründungsjahre unseres Unternehmens wertlos. Die ALSO hatte in der Vergangenbeschreibt. Es war eine turbulente Zeit in heit das Privileg, eine starke einer Industrie, die gerade im Entstehen begriffen war. Es war eine turbulente Zeit Kundenbasis für sich gewinnen zu können. Wir sorgen Aus heutiger Sicht unspekin einer Industrie, takulär, hätte sich damals dafür, dass das, wofür Sie die gerade im Entstehen kaum jemand vorstellen uns als Partner ausgewählt begriffen war. können, dass PCs und anhaben, weiterhin im Zentdere High-Tech-Produkte dereinst zum Allrum unseres Denkens und Handelns steht. tag gehören und über Retail-Ketten angeboGemeinsam sind wir stark und in der Lage, ten würden. die Zukunft erfolgreich zu gestalten. ALSO, packen wir’s an! Leistungsfähigkeit, Preiszerfall und vor allem die rapide steigende Benutzerfreundlichkeit Im Namen aller ALSO Mitarbeitenden danke haben der Technologieverbreitung den Weg ich Ihnen für Ihr grosses Vertrauen in unser geebnet – begleitet von Anwendungen, die Unternehmen und wünsche Ihnen weiterhin aus dem täglichen Leben von heute nicht mehr spannende und erfolgreiche Geschäfte. wegzudenken sind: Internet, Mobiltelefonie, soziale Netzwerke und Handelsplattformen. Es ist schwierig, sich daran zu erinnern, wie unsere Gesellschaft beruflich und privat ohne die Errungenschaften der ICT-Industrie überhaupt funktionieren konnte. Harald Wojnowski

ALSO Update

3


DAS SIND WIR!

«Die Zufriedenheit unserer Kunden ist mir sehr wichtig.» Ruth Amstutz, Receptionist

«Die meisten Dinge, die wir lernen, lernen wir von unseren Kunden.» Giuseppe Pulvirenti, Key Account Manager


SERVICES ALSO Services – Produktionsplanungstool ALSO Services – Reference Case ALSO Services – Trainingsübersicht

42 44 45

NEWS LEITARTIKEL – Security IBM RESEARCH – Cognitive Computing GEEK CORNER – Cloud und Security? FORTINET – Behind advanced persistent threats APC – InRow RC CISCO – Unified Computing System SOPHOS – SG Series Appliances ZYXEL – Next Generation UTM-Firewalls SPIRIG COMPUTER AG – c-entron NETAPP – E2700 Storage-System APPLE – Promise Pegasus2 SAMSUNG – Neues TV Line-up 2014 MICROSOFT – Windows 8 App SAMSUNG – Profi-Monitore HP PPS – ElitePad 1000 G2 TOSHIBA – Satellite P50-B SAMSUNG – SSD SAMSUNG – SD HP PPS – Neue Laserdrucker IBM – Neue IBM Power8 IBM – SAP HANA APPLE – Die neuen MacBook Air SAMSUNG – Samsung LFD CANON – ImagePrograf Grossformat-Drucker-Portfolio HP PPS – EliteDesk 800 G1 Desktop Mini

6 8 10 11 12 13 14 15 16 17 18 20 22 23 24 25 26 27 28 30 34 35 36 38 40

HP EG – Storage MSA Produkt-Familie

41

EVENT VEEAM – Veeam EMEA Award

32

CHALLENGE SUDOKU – Toshiba Camileo S40

46

DE 2 line 100K

Autorisierter Distributor 40K

Autorisierter Distributor PMS 429 + 100K

IMPRESSUM Autorisierter Distributor

PMS 429 + PMS 485

White

Autorisierter HERAUSGEBER, REDAKTION Distributor UND ANZEIGENDISPOSITION

KONZEPTION, DESIGN

LEKTORAT

DRUCK

ALSO Schweiz AG Autorisierter Distributor Meierhofstrasse 5 6032 Emmen Telefon 041 266 11 11 info-ch@also.com www.also.ch

fachWERK Kommunikation AG Wassergraben 6 6210 Sursee Telefon 041 799 44 44 update@fachwerkag.ch www.fachwerkag.ch

Apostroph AG Töpferstrasse 5 6000 Luzern 6 Telefon 041 419 01 01 www.apostroph.ch

Stämpfli Publikationen AG Wölflistrasse 1 3001 Bern Telefon 031 300 64 41 www.staempfli.com


ALSO NEWS

SECURITY Als ein Student im Herbst 2011 in seiner Freizeit eine Erweiterung der OpenSSL-Verschlüsselung fehlerhaft programmierte, konnte er nicht ahnen, dass im April 2014 seinetwegen das Internet den ersten globalen Security-Herzinfarkt erleiden würde. Das Rückgrat der mit OpenSSL abgesicherten Server wies, wegen dem «Heartbleed-Bug», über zwei Jahre lang eine hochbrisante Sicherheitslücke auf. Selbst heute noch dürfte dieses Einfallstor auf etlichen Servern und Routern weit offen stehen und gewieften Hackern den Zugang zu – ausgerechnet – geheimen Schlüsseln ermöglichen. Dieser Super-GAU zeigt eindrücklich, dass IT-Security als zentraler Baustein der Informationsgesellschaft – mit Sicherheit – keine Selbstverständlichkeit ist. Als die Engländer im Zweiten Weltkrieg die mit der «Enigma» chiffrierten Funksprüche der Deutschen Wehrmacht knackten, begann, was wir heute Cyberwar nennen. In der virtuellen Welt sind Kriege längst entfacht und wüten über alle Grenzen hinweg. Staatstrojaner werden, auch in der Schweiz – hier natürlich gerne mit dem Freipass gesetzlicher Grundlagen – zur nachrichtendienstlichen Informationsbeschaffung in das alles vernetzende Internet der Dinge entlassen. Bleibt zu hoffen, dass letztlich nicht unsere Infrastrukturen zu ihren ersten Opfern gehören werden. Weniger volksfreundliche Regierungen, darunter auch westliche Demokratien, sehen sich genötigt, das Internet zu kontrollieren, in den Inhalten zu schnüffeln oder sozialen Medien die Existenzberechtigung umfassend abzusprechen. Deshalb benötigt unsere Informationsgesellschaft Sicherheit mehr als je zuvor: in der Luft, am Boden und im Cyberspace in Form einer ausgereiften und umfassenden IT-Security. Ob Hochzeitsfotos, die jüngsten Ergebnisse der Produktentwicklung oder hochsensible Patientendossiers: Daten gehören zu den wertvollsten und daher schützenswertesten Gütern. Und genau diese lagern immer mehr Anwender, Private wie Firmen, in die vermeintlich sicheren Clouds aus, wo sie, da vertraglich geregelt, eine «artgerechte» Datenhaltung unterstellen. Dem nächsten «Wetterbericht zur Sicherheitslage» wird dann überrascht ent-

6


nommen, welche Clouds Daten bereits «im Regen stehen liessen». Der Snowden-Report zeigt auf, wo NSA und GCHQ die Daten für die Ewigkeit einfrieren.

nahmen ergreifen zu können. Dadurch lassen sich die IT-Security sowie Verlässlichkeit und Stabilität der betroffenen Geschäftsprozesse kontinuierlich verbessern.

IT-Systeme zur Verarbeitung und Speicherung von Daten müssen den Zugriff gezielt beschränken und kontrollieren. Nebst der nötigen Vertraulichkeit soll IT-Security die Integrität und Echtheit von Daten gewährleisten. Darüber hinaus soll sie sicherstellen, dass durchgeführte Transaktionen eindeutig den betroffenen Parteien zugewiesen und von keiner Partei abgestritten werden können. In letzter Zeit gewinnt der Schutz der Anonymität als weitere Aufgabe an Bedeutung. Eine sehr hohe Verfügbarkeit der Systeme – unabhängig von Ort und Zeit des Zugriffs – wird schon länger als Standard vorausgesetzt. Fazit: Ausgereifte IT-Security ist äusserst vielschichtig, komplex und entsprechend herausfordernd.

Hätte das OpenSSL-Team den Programmentwurf des Studenten bereits vor der Integration einer sorgfältigen Prüfung unterzogen, hätte der «Heartbleed-Bug» erkannt und der Super-GAU vermutlich verhindert werden können. Die Kosten dieser Qualitätskontrolle wären im Vergleich zum entstandenen globalen Schaden verschwindend gering gewesen.

In der Praxis wird IT-Security leider noch (zu) oft vernachlässigt. Fast jedes mit Sorgfalt implementierte IT-System dürfte Schwachstellen aufweisen und deshalb verwundbar sein. Während den Aspekten trivialer Datensicherheit mit regelmässigen Backups Rechnung getragen wird, fehlt häufig ein umfassendes Risikobewusstsein und -management, welches äussere Gefahren mit berücksichtigt – seien dies Naturgewalten wie Blitzschlag, Brand, Wasserschaden oder wirtschaftliche Schäden. Schäden, deren Folgen sich beispielsweise von der temporären Nicht-Erreichbarkeit eines Online-Shops bis hin zur Werkspionage manifestieren können. Unternehmen brauchen nicht nur das ISO/IEC 27001 Zertifikat für IT-Sicherheitsmanagement, sondern vorab auch die Wachsamkeit, um systematisch relevante Risiken erkennen, gewichten, nach Schadenspotenzial priorisieren und geeignete Schutzmass-

Eigenverantwortung lässt sich nicht delegieren, denn IT-Security muss Kernaufgabe aller IT-Verantwortlichen sein. Eine Aufgabe, welche für diejenigen zur Herzensangelegenheit werden sollte, denen die IT-Systeme – als Nervensysteme der Unternehmen – am Herzen liegen. In diesem Sinne sind wir sicher, Ihnen mit der vorliegenden Ausgabe des ALSO Update wertvolle Hinweise und informative Unterhaltung gleichermassen bieten zu können, und wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

Christoph Keller Technical Consultant christoph.keller@also.com

ALSO Update

7


ALSO NEWS

VORBILD GEHIRN:

VON SILIZIUM-SYNAPSEN UND EINEM ELEKTRONISCHEN BLUTKREISLAUF FÜR COMPUTERCHIPS Die Entwicklung kognitiver Systeme findet auf allen Ebenen des Computers statt und erfordert revolutionäre Ansätze. Wissenswertes von Stephan Schneider, Executive Briefing Consultant, IBM Research – Zürich.

Der ursprüngliche Watson-Computer, der vor drei Jahren in der Quizshow Jeopardy! antrat, bestand aus zwei Reihen von kühlschrankgrossen Computerschränken mit 92 Servern, die bei Spitzenleistung rund 85 Kilowatt an Energie für den Betrieb benötigten. Dies entspricht dem Energieaufwand der Strassenbeleuchtung einer kleinen Stadt. Im Vergleich dazu verbraucht unser Gehirn gerade einmal so viel wie eine Energiesparlampe – rund 20 Watt. Erst mit einer um Grössenordnungen verbesserten Energieeffizienz kann das Potenzial kognitiver Systeme wirklich erschlossen werden.

Stephan Schneider Stephan Schneider diskutiert neueste Technologie­ entwicklungen und deren Potenzial mit Geschäftsleitungen von europäischen Fertigungssowie Telekommunikations- und Energieunternehmen am IBM Forschungszentrum in Rüschlikon.

8

Daran arbeiten IBM Forscher auf allen Ebenen des Computers, angefangen bei der Nanometerskala, auf der neue Materialien und Konzepte für energieeffizientere und leistungsfähigere Transistoren untersucht werden, über neue Speichertechnologien für den schnellen Zugriff auf riesige Datenmengen bis zur Entwicklung elektro-optischer Komponenten für eine leistungsfähigere Datenübertragung mittels Licht innerhalb von Computern und Chips. Motiviert sind diese Forschungsaktivitäten von einem Paradigmenwechsel: Nicht mehr der Prozessor steht im Mittelpunkt, sondern die Anforderung an das System, gesamtheitlich riesige Datenmengen möglichst schnell und effizient zu verarbeiten. Ein wesentlicher Aspekt dieser Stossrichtung ist eine neue Form der Skalierung – das «scaling in». Dies bedeutet, dass Speichermit Logikkomponenten in kompakte, dreidimensionale Chipstapel integriert werden. Dies reduziert die Grundfläche und verkürzt die Datenverbindungen zwischen den Komponenten um Grössenordnungen. In komplexeren Chipstapeln stellen die Kühlung und die Stromverteilung jedoch grosse Herausforderungen dar, da der Bedarf an elektrischer Leistung, Kommunikation und Kühlung innerhalb eines 3D-Chips im Volumen entsteht, während die Versorgung heute «nur» über die Oberfläche erfolgt.

Für Bruno Michel und sein Team am IBM Forschungszentrum in Rüschlikon ist das menschliche Gehirn die wichtigste Inspirationsquelle, um diese Probleme zu lösen. Ihr Ziel ist es, dessen Energieeffizienz zu erreichen. Unser Gehirn ist 10  000-mal dichter gepackt und verbraucht 10 000-mal weniger Energie als heutige Computersysteme, weil es nur über ein einziges – extrem leistungsfähiges – Netzwerk an Blutgefässen und Kapillaren verfügt, das sowohl die Wärme reguliert als auch Energie liefert. Michel und sein Team ahmen dies in flüssiggekühlten 3D-Chips nach: Die Flüssigkühlung sorgt nicht nur für die optimale Betriebstemperatur der Chips, sondern soll auch die Stromverteilung übernehmen. Die 3D-Chips mit «elektronischem Blutkreislauf» der IBM Forscher basieren auf einem Mikrokanalsystem, das Flüssigkeit zwischen die einzelnen Chipschichten leitet, und mit dem Prinzip einer elektrochemischen Flussbatterie. Die Energie wird nicht mehr über elektrische Leitungen, sondern elektrochemisch mittels Redox-Chemikalien über die Flüssigkeit verteilt. Aufgabe der Forscher ist die Miniaturisierung der Flussbatterie und die Verbesserung der Leistungsdichte. Gelingt ihnen das, könnten heutige Computer mit einer Leistung von 1 PetaFlop/s von der Grösse eines Schulzimmers auf die Grösse eines durchschnittlichen PCs reduziert werden. Auch Forschern im kalifornischen IBM Forschungszentrum dient das Gehirn als Vorbild. Sie entwickeln innerhalb des SyNAPSE-Projekts neuartige, sogenannte neurosynaptische Computerchips, die Fähigkeiten des menschlichen Gehirns hinsichtlich Wahrnehmung, Kognition und Reaktion in Grundzügen nachahmen. Heutige Computer sind zwar exzellente Rechenmaschinen und dem menschlichen Gehirn in dieser Disziplin haushoch überlegen, aber ihre sequenzielle Arbeitsweise und traditionelle Rechnerarchitektur ist extrem


ineffizient beim Erfassen und gleichzeitigen Bearbeiten verschiedenartiger Daten oder komplexer visueller und sensorischer Informationen, wie etwa Bilderkennung. Im menschlichen Gehirn laufen verschiedenste Wahrnehmungs- und Denkprozesse mit faszinierender Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz gleichzeitig ab. Der in SyNAPSE verfolgte Ansatz bildet eine radikale Abkehr von der seit über einem halben Jahrhundert geltenden VonNeumann-Architektur, nach der die meisten heute verwendeten Computer aufgebaut sind. Die Durchführung von Aufgaben hängt hier von definierten Programmen und Instruktionen ab, die Schritt für Schritt abgearbeitet werden. Dagegen enthalten die neurosynaptischen Chips Silizium-Schaltkreise und Algorithmen, deren Aufbau der Neurobiologie entnommen sind und ähnliche Abläufe ermöglichen, wie sie zwischen Neuronen und Synapsen im Gehirn auftreten. Zwei erste Prototypen wurden 2011 im Labormassstab fertiggestellt. Zwar sind diese noch weit von der Leistung des menschlichen Gehirns entfernt, aber sie ermöglichen es, einfache Anwendungen wie Navigation, maschinelles Sehen, Mustererkennung sowie assoziative Speicherung und Klassifizierung zu demonstrieren und zu testen. Die neurosynaptischen Chips ahmen die strukturelle und synaptische Plastizität des 1

3

menschlichen Gehirns nach, um nicht nur sehr viel effizienter und leistungsfähiger verschiedenartige sensorische Eingangsdaten gleichzeitig analysieren zu können, sondern sich auch auf Basis ihrer Interaktion mit der Umwelt dynamisch zu rekonfigurieren. Diese Funktionalitäten sind komplementär zu denen von Watson. Vereinfacht könnte man beide Technologien als linke und rechte Gehirnhälfte betrachten. Watson stellt die linke dar, die auf Sprache und analytisches Denken fokussiert, während neurosynaptische Chips als rechte Hälfte die Verarbeitung sensorischer Wahrnehmung und Mustererkennung übernehmen. Die Kombination beider Technologien könnte für neuartige Anwendungen entscheidend sein, zum Beispiel um die Vision vom hochautomatisierten Fahren Realität werden zu lassen. Moderne Automobile, die bereits mit über 60 Prozessoren ausgestattet sind, leisten heute bei einfachen Fahrsituationen Hilfestellungen etwa beim Parkieren oder in Form von Auffahrwarnungen. Um jedoch komplexe Verkehrssituationen, etwa eine belebte Kreuzung, und multimodale Inputs, wie Verkehrsberichte, Sensordaten, Eingaben des Fahrers oder technische Informationen in Echtzeit zu erfassen und zu verarbeiten, braucht es die Funktionalitäten und die Effizienz zukünftiger kognitiver Systeme.

Synapse Im Bild zu sehen ist einer der beiden im Jahr 2011 vorgestellten neurosynaptischen Chips der IBM Forscher. Beide Prozessorkerne wurden in 45-nm-SOI-CMOS hergestellt und enthalten 256 Neuronen. Ein Testchip enthält 262 144 programmierbare Synapsen, der andere 65 536 lernende Synapsen. https://ibm.biz/ibmsynapse

2

3D-Chips Um 3D-Chips effizient zu kühlen, demons­ trierten Bruno Michel und sein Team am IBM Forschungszentrum in Rüschlikon bereits flüssiggekühlte Testsysteme mit haarfeinen, integrierten Kühlstrukturen, die die Flüssigkeit zwischen den einzelnen Schichten hindurchleiten. Das sogenannte «interlayer cooling» erreicht eine Kühlleistung von 3 kW/cm3. In den Bildern zu sehen ist einmal das Testsystem – so gross wie ein Zuckerwürfel (1), ein Schema des interlayer coolings (2) und eine Rasterelektronenmikroskopaufnahme, die die mikroskopisch kleinen Chipschichten und Kühlstrukturen zeigt (3).

Repcool Ein Testsystem, um den Mechanismus der elektrochemischen Flussbatterie auf der Mikroskala zu untersuchen. Ziel der Forscher ist es, die Technologie in einen Chipstapel zu integrieren. Dort fungiert die Flüssigkeit als Elektrolyt zwischen jeweils zwei Elektroden – ähnlich wie bei einer Batterie. Die Elektrodenpaare bestehen aus einer zentralen Elektrode, die die Flüssigkeit elektrisch lädt, und vielen Empfängerelektroden auf den einzelnen Schichten im 3D-Chipstapel.

https://ibm.biz/repcool

ALSO Update

9


ALSO NEWS

CLOUD UND SECURITY? Wie wir alle wissen, reicht eine Kreditkarte aus, damit ein Benutzer neue IT-Services aus der Cloud bezieht. Damit entstehen Schatten-IT-Services. Das passiert täglich unzählige Male und ist soweit nichts Besonderes, bis es um das Thema Security geht. Der Benutzer bezieht Applikationen aus der Cloud und verlagert Daten dorthin, ohne sich der diesbezüglichen Sicherheitsrisiken bewusst zu sein. Das klingt nachvollziehbar, aber was sind eigentlich die möglichen Gefahren dabei? Der Sicherheitsvorfall bei Target hatte den Verlust von persönlichen sowie Kreditkarteninformationen zur Folge – davon betroffen waren ungefähr 110 Millionen Kunden. Dies war ein Vorfall einer alarmierenden Serie von Datendiebstählen, die während der normalen Verarbeitung und Speicherung von Daten erfolgte. Mit Cloud Computing kommen vielfältige neue Attacken auf uns zu. Es ist der grösste Albtraum eines jeden CIO, dass sensible Unternehmensdaten in die Hände des Mitbewerbers kommen. Und wer sagt uns, dass Hypervisor- oder VM-Operationen absolut sicher sind? Das muss erst noch bewiesen werden. Sicherheitslabors haben bereits darüber berichtet, dass es dem Benutzer auf einer virtuellen Maschine möglich ist mitzuhören, ob verschlüsselte Informationen auf einer anderen virtuellen Maschine verarbeitet werden, wenn sich diese auf dem gleichen Host befinden (side channel timing exposure). Bei Datenverlust gehen wir in der Regel davon aus, dass Aktionen bewusst oder mit einem bösartigen Motiv durchgeführt werden. Datenverlust kann aber auch entstehen, wenn eine Festplatte defekt wird und keine Datensicherung erfolgte, oder auch, wenn der Eigentümer von verschlüsselten Daten den Schlüssel verliert. Datenverlust kann auch durch menschliche Fehlbedienung vom System erfolgen. Und wissen wir immer, wer gerade Wartungsarbeiten von Cloud Services vornimmt und ob derjenige immer genau weiss, was er da macht? Es kann natürlich auch zu Datenverlust durch gezielte Attacken kommen, bei denen zum Beispiel E-Mail-Accounts gehackt werden. Benutzerkonten-Hijacking klingt eigentlich zu basic, um als Cloud-Risiko aufgeführt zu werden, aber IT-Sicherheitsexperten behaupten, dass es ein Problem ist. Phishing, Buffer-Overflow-Attacken, Passwortverlust sowie der Verlust von Berechtigungsnachweisen können zum Kontrollverlust über Benutzerkonten führen. Ein Eindringling mit Zugriff auf das Benutzerkonto kann Informationen mitlesen, Daten manipulieren, eine Kundenantwort verfälschen oder Kunden zu einer Wettbewerbsseite weiterleiten. Um dies zu verhindern, dürfen keine Benutzerinformationen weitergegeben werden; auch nicht an vertrauenswürdige Geschäftspartner. Des Weiteren sind, wo immer möglich, Zweifaktoren-Authentifizierungstechniken zu implementieren. Grundsätzlich liegt es im eigenen Interesse der Cloud Provider, Sicherheitsmassnahmen zu implementieren, die das Niveau vieler Anwender deutlich übertreffen. Auf der anderen Seite müssen wir mit organisatorischen Massnahmen dafür sorgen, dass unsere Unternehmensinteressen gewahrt werden und die Benutzer bezüglich der potenziellen Risiken sensibilisiert sind. CY, euer Root 10


BEHIND ADVANCED PERSISTENT THREATS APTs gehören zur Gruppe der targeted attacks. Es handelt sich um komplexe, über einen längeren Zeitraum andauernde und aufwendige Angriffe. Oft wird eine Vielzahl verschiedene, zum Teil auch speziell entwickelten Werkzeugen und Techniken verwendet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Angriffen zielen sie nicht darauf ab, möglichst viele Informationen durch viele infizierte Systeme zu erhalten, sondern sie gelten einem klar definierten Ziel. Ein Beispiel dafür ist die Platzierung von sogenannten «kill switches» in Steuerungssystemen. Mit diesen könnte im Konfliktfall die Kontrolle über strategisch wichtige Infrastrukturen übernommen werden (beispielsweise Strom-, Gasversorgungen, etc.). Ziel von APTs kann aber auch die gezielte Informationsbeschaffung sein (z.B. zu Produktentwicklungen). Vorgehen eines APTs 1. Wahl des Ziels: Wer? Was soll erreicht werden? 2. Erforschung des Ziels durch Hintergrundrecherchen, Observation, Social Engineering etc. Erstellung eines Profils des Ziels. Prüfung möglicher Eindringvarianten. 3. Ersteindringung (via Phishing Mails, Malware, Zero-Day oder andere Exploits). Oft werden auch durch Social-Engineering-Techniken Mitarbeiter dazu gebracht, ein erstes System des Ziels zu infizieren. 4. Verdecktes Vorarbeiten auf andere Systeme der Zielinfrastruktur. Bildung alternativer Zugänge als Absicherung. Weitere Angriffe zur Ablenkung. 5. Sammeln von Daten über einen bestimmten Zeitraum oder Manipulation der Systeme, zum Beispiel zur späteren Kontrolle. Rücksendung von Informationen an den Angreifer. 6. Auswertung der Daten

Anhand der aufgeführten Schritte ist ersichtlich, dass es sich um sehr aufwendige und teure Angriffe handelt. Im Moment werden solche Angriffe daher vorwiegend von Regierungen (bekannte: USA, China, Russland) durchgeführt. Dabei werden klassische Spionageziele verfolgt. Bereits heute sind jedoch Firmen mit kritischen Produkten oder Dienstleistungen Ziele von Wirtschaftsspionage. Es wird erwartet, dass sich in Zukunft das Geschäft mit illegalen Informationen oder zielgerichteten Manipulationen massiv weiterentwickelt und zunehmend auch privatisiert, das heisst es werden von Cyberkriminellen zunehmend auch auf kommerzieller Basis komplexe Angriffe angeboten. Fortinet bietet eine professionelle, mehrschichtige Handhabung der neuen Bedrohung mit dem Advanced Thread Protection Framework. Durch dessen Anwendung wird die Infrastruktur durch modernste Technik auf allen Ebenen geschützt. Zudem bietet der im Juni erwartete neue FortiOS Softwarerelease 5.2 weitere Funktionen zur Bekämpfung von ATPs an. Weiterführende Informationen APT Framework www.fortinet.com/solutions/advanced-threat-protection.html Fighting APT with FortiOS 5.2 https://partners.fortinet.com/FortiPartnerPortal/CMS/Download. do?oid=7368 Whitepaper zu APTs www.fortinet.com/resource_center/whitepapers/advancedpersistent-threats.html

Incident Response FortiGuard Services – Device Quarantine – FortiGuard Updates

Threat Prevention Web Filter IPS, App Control Deep Flow Antimalware Antibot

Access Control Firewall 2 Factor Authentication Vulnerability Management Continuous Monitoring Reporting FortiGuard research SIEM/Log Mgt/Intelligence Service partners

Threat Detection Sandbox Client reputation Botnet reporting Network behavoral analysis

Recommended Products

FortiGate

FortiSandbox

FortiAuthenticator

FortiAnalyzer

FortiManager

Reto Bösch Technical Consultant reto.boesch@also.com

ALSO Update

11


ALSO NEWS

NACH ÜBER 1000 INSTALLATIONEN SCHWEIZWEIT – JETZT NEU:

DIE 2. GENERATION DER INROW RC MIT VERBESSERTER KÜHLEFFIZIENZ UND -LEISTUNG Bei dieser zweiten Generation kommen erstmalig zwei neue Modelle auf den Markt, die eine deutlich höhere Kühlungseffizienz aufweisen. Diese wird zum einen durch den geringeren Stromverbrauch und zum anderen durch die höhere Leistung erzielt. Die neue Linie verfügt über ein Hochtemperaturmodell, das die maximale Kapazität bei einer deutlich höheren Wassereintrittstemperatur erreicht. Somit können für die Kühlung höhere Umgebungstemperaturen genutzt und der Energieverbrauch deutlich minimiert werden. InRow RC zählt zu den Lösungen der Reihe InfraStruxure von Schneider Electric, die für High-Density-Anwendungen konzipiert wurden. InRow RC bringt die Kühlquelle näher zur Wärmelast. Dadurch wird eine Mischung warmer und kalter Luftströme vermieden und somit die Vorhersagbarkeit der Kühlarchitektur insgesamt verbessert. Die Lösung verfügt darüber hinaus über Lüfter mit variabler Drehzahl, was den Stromverbrauch in Schwachlastperioden der Kühlung bzw. des Rechenzentrums verringert. Dadurch sinkt der Stromverbrauch im Rechenzentrum je nach der anfallenden Wärmelast, was sich erheblich auf die Gesamtbetriebskosten des Rechenzentrums auswirkt. Die Kühlsysteme der Modellreihe InRow RC zeichnen sich durch ihre benutzerfreundliche Konzeption aus. Sie sind mit einem intuitiv zu bedienenden 4,3-Zoll-Touchscreen-Farbdisplay ausgestattet, das einen schnellen, bequemen Zugang zu den Daten bietet. Weitere wichtige Merkmale • Höhere Kühlleistung: bis zu 40 kW beim Modell ACRC301S (Standardtemp.) bzw. bis zu 60 kW beim Modell ACRC301H (Hochtemp.) • Verbesserte Energieeffizienz: 1,0 kW bei maximalen Betriebsbedingungen beim Modell ACRC301S (Standardtemp.) bzw. 1,9 kW bei maximalen Betriebsbedingungen beim Modell ACRC301H (Hochtemp.) • Kondensatmanagementsystem: Das System verhindert Kondensation, indem die Temperatur der Kühlschlangen durch den Rücklauf des Kühlwassers stets über dem Taupunkt gehalten wird; kompatibel mit dem Modell ACRC301H. • Intelligente Steuerung: Die Kühlleistung wird überwacht und aktiv nachgeregelt, damit die vorgesehenen Servereinlasstemperaturen sichergestellt sind. Der Mikroprozessorcontroller liefert Daten zu Betrieb und Funktionsstatus des Geräts. • Kompatibilität: InRow RC ist kompatibel mit EcoAisle™ und Active Flow Controller.

«INROW RC BRINGT DIE KÜHLQUELLE NÄHER ZUR WÄRMELAST. DADURCH WIRD EINE MISCHUNG WARMER UND KALTER LUFTSTRÖME VERMIEDEN.» 12

Markus Amhof Sales Consultant markus.amhof@also.com


CISCO UNIFIED COMPUTING SYSTEM:

GESCHAFFEN FÜR VIRTUALISIERUNG UND KONSOLIDIERUNG Die moderne Virtualisierungstechnologie hat zwar eine Serverkonsolidierung ermöglicht, gleichzeitig aber auch neue Herausforderungen geschaffen. Die Infrastruktur ist komplex, ihre Skalierung entsprechend schwerfällig und zeitaufwendig. Die Verantwortung für das Netzwerk tragen Netzwerk- und Serveradministratoren. Die Sicherheit wird nach dem Prinzip des kleinsten gemeinsamen Nenners verwaltet. Und die extrem hohe Anzahl virtueller Systeme, die diese Umgebungen bevölkern, führt zu einem extrem hohen Administrationsaufwand für die Server-, Netzwerk- und Storage-Komponenten. Eine Plattform für Anforderungen über die Virtualisierung hinaus Das Cisco Unified Computing System™ (Cisco UCS®) bringt Intel® Xeon® Prozessoren zum Einsatz und erweist sich als Plattform, die genau das hält, was sie in Sachen Virtualisierung verspricht, und dabei die Bedeutung der Infrastruktur in virtualisierten Umgebungen verdeutlicht. Dank einer automatisier­ten Konfiguration ermöglicht das Cisco UCS eine Bereitstellung in kürzester Zeit. Durch seine vereinfachte Architektur trägt das System zu einer erheblichen Kostenreduzierung bei und garantiert mit den Xeon-Prozessoren von Intel höhere Leistung aufgrund einer wesentlich besseren Ressourcenverteilung und gezielter Leistungsoptimierungen, die nur bei Cisco bereitstehen. Die Virtualisierung wird in das Netzwerk integriert, sodass die Administratoren virtuelle Systeme auf genau dieselbe Weise verwalten können wie physische Server. Dadurch wird eine umfassende Skalierung bei gleichzeitig umfassender Sicherheit, Transparenz und Kontrolle möglich. Und nicht zuletzt sorgt das Cisco UCS für eine enge Integration aller gängigen Hypervisor mit dem integrierten und einheitlichen Systemmanagement. Das Ergebnis sind mehr Auswahlmöglichkeiten und eine verbesserte Effizienz bei der Virtualisierung, höhere Konsolidierungsraten und tiefere Gesamtbetriebskosten. Die Virtualisierung erfordert zu den technischen Lösungen der Anbieter auch eine effiziente Bezugsmöglichkeit. ALSO bietet für viele Referenzarchitekturen bekannter Hersteller den Vorteil, alles aus einer Hand zu beziehen. ALSO Kunden profitieren somit von der Erfahrung kompetenter Mitarbeiter, die Special-Price-Anfragen bei den entsprechenden Kanälen initiieren können und so helfen, die Verkaufszyklen so kurz wie möglich zu halten.

Stefan Wallimann Business Development Manager stefan.wallimann@also.com

ALSO Update

13


ALSO NEWS

SOPHOS SG SERIES APPLIANCES

SCHÖPFEN SIE DAS POTENZIAL IHRES NETZWERKS VOLL AUS Die Sophos SG Series Appliances wurden mit dem Ziel entwickelt, die ideale Balance zwischen Performance und Sicherheit zu schaffen. Sie eignen sich für unterschiedlichste Szenarien: kleine Aussenstellen, Schulen und Universitäten, globale Unternehmen, die Funktionen der Enterprise-Klasse benötigen. Vielseitig – Appliances für jede Umgebung Dank der grossen Produktpalette ist auf jeden Fall das richtige Modell für Sie dabei. Eine höhere Modellnummer steht für höheren Durchsatz und mehr Ports oder Anschlussoptionen. Da jede Software-Subscription auf jeder Appliance verfügbar ist, können Sie die Lösung ganz flexibel an Ihr Budget und Ihre individuellen Sicherheitsanforderungen anpassen. Next-Generation-Firewall-Funktionen oder All-in-One-Sicherheit in nur einer Appliance – Sie entscheiden. Schnell – bewährte Performance auf allen Modellen Die Appliances basieren auf modernster Intel-Technologie. Die optimierte Nutzung von Multi-Core-Prozessoren ermöglicht eine Konsolidierung Ihrer Sicherheitslösungen ohne Abstriche bei der Performance. Mit noch schnellerem Firewall-, IPS- und VPN-Durchsatz können die SG Series Appliances mühelos mehrere Aufgaben gleichzeitig bewältigen. Durch dynamisches Clustern von bis zu zehn Geräten ist zudem eine Erweiterung ohne externen Lastenausgleich einfach realisierbar. Reaktionsstark – Spezialtechnologie zur Datenverarbeitung in Echtzeit Alle SG Series Appliances sind mit Hochgeschwindigkeits-Festplatten (in vielen Fällen SSDs) ausgestattet – zur lokalen Speicherung von Spam-Quarantäne- Daten und für einen schnelleren Zugriff auf umfassende Reports und Echtzeit-Protokolle.

Marko Markovic Product Manager marko.markovic@also.com

14

Zuverlässig – für Unternehmen von heute und morgen Die Produkte basieren auf modernster Intel-Technologie und bieten bei der Erweiterung Ihres Schutzes maximale Flexibilität. So profitieren Sie von zukünftigen Software- und Performance-Optimierungen, die Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis garantieren. Die SG 450 bietet einmalige Features der Enterprise-Klasse für eine hohe Verfügbarkeit auf einer 1U-rackmontierbaren Appliance. Modular – flexible Konfigurationsoptionen Konfigurieren Sie Ihre Hardware so, dass sie zu Ihrer Infrastruktur passt, und reagieren Sie flexibel auf Änderungen. Mit den optionalen FleXi-Port-LAN-Modulen können Sie Ihre Anschlüsse frei wählen – Kupfer, Glasfaser, 10 GbE. Weil die Module innerhalb der mittleren Modellreihe beliebig austauschbar sind, können Sie diese beim Upgrade auf eine grössere Appliance von der alten Appliance selbst entfernen und auf der neuen montieren. Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick • Integrierte Intel-Technologie • FleXi Ports – Anschlüsse nach Mass • SSDs – schneller Zugriff, minimale Beeinträchtigung • LCD-Anzeige – alles im Blick


VEREINTE POWER DANK UTM Die Verbreitung von Malware ist immens. Mit den ZyXEL Next Generation UTM-Firewalls schützen Sie Ihre Unternehmensdaten und erhöhen die Produktivität der Benutzer. ZyXEL lanciert … Next-Generation USG-Serie Die neue USG-Serie bietet eine herausragende Geschwindigkeit sowie ein beeindruckendes Feature-Set. Die fortschrittlichste Prozessor-Technologie sorgt für State-of-the-Art-UTM-Services (Unified Threat Management) – und dies alles in einer Box! Für eine hochstehende Qualität der UTM-Technologien arbeitet ZyXEL mit führenden Unternehmen wie Kaspersky, TrendMicro und CYREN zusammen. Aber das Beste kommt noch: Damit das Feature-Set noch attraktiver wird, hat ZyXEL einen WLAN-Controller eingebaut. Sicher und doch schnell Eine SPI-Firewall deckt die heutigen Sicherheitsbedürfnisse kaum mehr ab. Was aber, wenn die schnelle Internet-Anbindung durch UTM-Services wie IDP und Antiviren-Scan ausgebremst wird? Mit der neuen ZyXEL USG-Hardware-Generation lassen sich auch hohe Bandbreiten auf Viren und Angriffsmuster hin überprüfen. Das All-in-One-Design mit integriertem WLAN-Controller reduziert den Managementaufwand auf ein Minimum und bietet dabei maximale Sicherheit zu tiefen Gesamtkosten.

Farid Houas Product Manager farid.houas@also.com

Robustes VPN Die ZyXEL USG unterstützen einen hohen Datendurchsatz bei IPSec-, L2TP-over-IPSec- und SSL-VPN-Verbindungen. Einfache Client-Installationen werden über den VPN-Einstellungsassistenten vorgenommen. Die auf der USG vorkonfigurierte VPN-Definition kann vom Anwender bei der Installation automatisch übernommen werden. Verfügbar ab Juni Die sechs neuen Firewalls sind bereits verfügbar. Damit Sie sich als Fachhändler möglichst schnell auf der neuen Plattform zurechtfinden, werden Workshops und Kurse angeboten. Die aktuellen Veranstaltungen sind jeweils unter www.studerus.ch/kurse ersichtlich. Key Features ZyXEL Next-Generation USG-Serie • Firewall • VPN-Verbindungen • Anti-Virus • Anti-Spam • Content-Filter • Intrusion-Detection- Prevention (IDP) • Application-Intelligence und -Control • Integrierter WLAN-Controller

Übersicht ZyXEL Next-Generation USG-Serie

Modell

USG40(W)

Beschreibung

USG60(W)

USG110

Performance-Serie

USG210 Advanced-Serie

Firewall-Durchsatz

400 Mbps

1,0 Gbps

1,6 Gbps

1,9 Gbps

VPN-Durchsatz

100 Mbps

180 Mbps

400 Mbps

500 Mbps

1 – 10

10 – 25

25 – 50

50 – 75

Empfohlene Anzahl Benutzer

ALSO Update

15


ALSO NEWS

C-ENTRON: DIE LÖSUNG FÜR ALLE PROZESSE IN IHREM IT-UNTERNEHMEN c-entron ist eine mehr als zehnjährige Erfolgsgeschichte: Die Enterprise-Rescource-Planning(ERP)Branchenlösung für IT-Firmen setzen in der Schweiz, Deutschland und Österreich bereits weit über 650 IT-Unternehmen erfolgreich ein. Sparen Sie Zeit und Kosten – jetzt! Die ERP-Lösung c-entron vereint alle Prozesse eines modernen IT-Unternehmens in einem Programm – Sie sparen dadurch nicht nur enorm viel Zeit, sondern ebenso viel Geld! Dank dem automatisierten Artikelimport von allen wichtigen Distributoren offerieren Sie Ihren Kunden in kürzester Zeit Hardware, Software und Dienstleistungen. Selbstverständlich wickeln Sie auch Ihre Aufträge und Lieferscheine, Bestellungen und Wareneingänge, die Zeiterfassung und Fakturierung über c-entron ab. Die Software basiert auf neuster Microsoft-SQL-Technologie und folgende Highlights machen das Programm zu einer echten Bereicherung für jedes IT-Unternehmen: • Kundenbearbeitung (CRM) und To-do-Liste mit Terminen • Einkaufs- und Vertriebsabwicklung mit aktuellem EK-Vergleich und Verfügbarkeit • Distributoren-Integration (z.B. ALSO, Concerto etc.) • Helpdesk und Ticketsystem mit Zeiterfassung sowie Termin- und Einsatzplanung • Lagerführung und Seriennummer-Verwaltung • Dokumentenablage und Managementkonsole • Vertragsverwaltung (Wartungs-/Service-/Lizenzverträge) und vieles mehr! Zusatzmodule Viele nützliche und fast schon unverzichtbare Zusatzmodule machen c-entron noch leistungsfähiger und individuell anpassbar auf all Ihre Bedürfnisse. Ein Ausschnitt: • Outlook Add-In – E-Mail-Archivierung und Zeiterfassung mit Unterschrift vom Kunden • Service-Board – Online- oder Offline-Ticketerfassung • iSuite – App für Ticket- und Zeiterfassung mit Unterschrift des Kunden (für iOS und Android) • WebSuite – Ticketerstellung für Kunden und Mitarbeitende sowie viele weitere Funktionen

«SERVICE-BOARD: DAS NEUE TOOL FÜR PROFIS!»

c-entron-Präsentation mit Live-Demo Datum: Dienstag, 1. Juli 2014, 9.00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Emmen Dauer: ca. 2,5 Stunden Kosten: keine Themen: Highlights und Demo von c-entron sowie Beantwortung von Fragen Wir freuen uns, Sie in Emmen zu begrüssen, und nehmen Ihre Anmeldung gerne bis am 27. Juni 2014 per E-Mail oder Telefon entgegen. c-entron wird in der Schweiz exklusiv durch das IT-Unternehmen Spirig Computer AG vertrieben, das mittlerweile bereits dreissig zufriedene Kunden in der ganzen Schweiz betreut. Spirig Computer AG Dornacherhof Auerstrasse 31 CH-9435 Heerbrugg Telefon 071 727 07 70 Fax 071 727 07 80 www.spirig-computer.ch info@spirig-computer.ch

Ihre Ansprechpartner

Urs Spirig Verkauf

16

Julian Bösch Verkauf/Marketing

Urs Walker Projektleitung


NETAPP E2700 STORAGE-SYSTEM KOSTENGÜNSTIGES UND EINFACHES SAN-SPEICHERSYSTEM

Die Herausforderung Kleine Unternehmen, Remote-Standorte und externe Niederlassungen stehen heute vor der Herausforderung, zunehmende Datenmengen zu managen und dabei den Kosten- und Wartungsaufwand möglichst gering zu halten. Konsistente Performance wird vorausgesetzt, das Datenmanagement wird zunehmend komplexer und die Ressourcen, der Platz und die Stromversorgung sind begrenzt.

Stefan Wallimann Business Development Manager stefan.wallimann@also.com

Die Lösung Das NetApp E2700 Storage-System wurde speziell für die Bereitstellung von einfachem SAN-Storage entwickelt, der sich nahtlos in fast alle applikationsgestützten Storage-Umgebungen einbinden lässt. Die E2700 bietet zahlreiche Optionen für die Host-Konnektivität, Laufwerke und mehrere Disk-Shelves. Dieses Storage-System liefert optimale PerformanceEffizienz bei einer hohen Bandbreite und hohen IOPS-Werten und reduziert darüber hi­naus die Kosten und Komplexität sowie den Wartungs-, Strom- und Platzbedarf. Die intuitive Benutzeroberfläche der E2700 vereinfacht die Installation und die Wartung. Sie bietet Storage-Funktionen der Enterprise-Klasse, die für kontinuierliche Performance, Datenintegrität und Datensicherheit sorgen. Vorteile der NetApp E2700 Plattform: Einfache Bedienbarkeit und Konfiguration Die Architektur des NetApp E2700 Storage-Systems bietet viele Konfigurationsmöglichkeiten und macht die E2700 somit einfach bedien- und installierbar. Das System eignet sich für alle kleinen Unternehmen, Remote-Standorte, externen Niederlassungen und EnterpriseUmgebungen, in denen es auf die Reduzierung von Kosten und Komplexität ankommt. Nahtlose Applikationsintegration und nahtloser Betrieb Die E2700 fügt sich mit zahlreichen Host-Schnittstellen, Laufwerktechnologien und Optionen für Disk-Shelves nahtlos in alle applikationsgestützten Storage-Umgebungen ein. Sie bietet die erforderliche Technologie, um die alltäglichen Management- und Wartungsauf­ gaben zu reduzieren. Optimierte Performance durch Design Das optimierte Design der E2700 ist für eine Vielzahl verschiedener Workloads geeignet. Sie bietet nicht nur eine hohe Bandbreite und hohe IOPS-Werte (Input/Output-Operationen pro Sekunde) für heutige Applikationen, sondern auch eine Architektur, die auf Performance-Optimierung ausgerichtet ist.

ALSO Update

17


ALSO NEWS

PROMISE PEGASUS2 SERIE MIT THUNDERBOLT™ 2-TECHNOLOGIE Die beste und schnellste Speicherlösung der Welt für kreative Köpfe Die PROMISE Pegasus2 Serie mit Thunderbolt™ 2-Technologie bietet eine atemberaubende Leistung für alle, die Rich Media in hoher Auflösung erstellen möchten. Pegasus2 maximiert die verfügbare Datenübertragungsrate von Thunderbolt™ 2, wodurch Videoersteller 4K-Videodateien simultan übertragen und anzeigen können. Pegasus2, die erste RAID-5-Lösung mit Thunderbolt™ 2-Technologie weltweit, ermöglicht Amateuren und Profis, 4K-Videostreams zu erstellen, zu bearbeiten und anzuzeigen, während die Dateien gleichzeitig auf Pegasus2 (oder mehreren Daisy-Chain-Pegasus2-Festplatten) gesichert werden. Ausserdem können weiterhin dieselben Kabel und Anschlüsse der vorherigen Generation verwendet werden. Pegasus ist inzwischen das Vergleichsmass, an dem alle Thunderbolt™-Speicherlösungen gemessen werden. Vereinfachen und beschleunigen Sie Ihren Workflow. Sicheres Speichern von kreativen Grossprojekten. Erstellen, Bearbeiten, Anzeigen und Teilen grossartiger 3D- und 4K-Videos. Anwendungen: Videoproduktion mit Pegasus2 und einem Laptop Entdecken Sie atemberaubende Geschwindigkeiten, um mithilfe eines Thunderbolt™-fähigen Notebooks und eines Pegasus2-Systems Videos in Broadcast-Qualität zu produzieren. Kombinieren Sie die Innovation des Thunderbolt™ 2 mit den Fähigkeiten und der Leistung der branchenweit schnellsten Speicherlösung Pegasus2. Erweitern Sie die Speicherkapazität für 4K-Gross­ projekte durch Daisy-Chaining mehrerer Pegasus2-Festplatten. PROMISE 4K-Workflow PROMISE bietet eine vollständige Workflow-Lösung für Thunderbolt™ 2 zu geteiltem Speicher für 4K-Umgebungen über Pegasus2, SANLink2 und VTrak A-Class. Pegasus2 bietet kreativen Köpfen portablen RAID-Speicher für Postproduktion und Broadcasting für Aussendrehs. Die SANLink2 Thunderbolt zu Fibre Channel Bridge bietet eine direkte Hochgeschwindigkeitsverbindung zu einem Fibre Channel SAN für 4K-Anwendungen. VTrak A-Class, eine integrierte SAN-in-a-box-Lösung, hebt sich durch eine optimierte Leistung für Rich-Media-Anwendungen und bis zu 50 Prozent geringeren Kosten von traditionellen Lösungen ab.

18

Fotografen, Grafiker, Tontechniker und Power Users Schnelle und sichere Sicherung riesiger digitaler Bibliotheken mit der PROMISE RAID-Engine, welche seit über zwei Jahrzehnten die wertvollen digitalen Bestände der grössten Unternehmen der Medien- und Unterhaltungsbranche sichert. Nahtlose Übertragung von Terabytes an Daten in wenigen Minuten anstelle von langen nervenaufreibenden Stunden. Highlights • Unterstützt maximalen Durchsatz, der durch Thunderbolt™ 2-Schnittstelle zulässig ist • Unterstützt simultanes Streaming, Bearbeiten und Sichern von 4K-Videos • Zwei Thunderbolt™-Ports für Daisy-Chaining • Hot-swap-fähige Laufwerksschächte sorgen für mühelosen Laufwerkszugriff und Wartungsfreundlichkeit • Portabler Hardware-RAID – Schutz für Aussendrehs • Massive Speicherkapazität für die Sicherung von Kreativprojekten und digitalen Bibliotheken • Essenziell für End-to-End-4K-Workflow-Umgebung von PROMISE • Thunderbolt™-Kabel ist enthalten

Daniel Bucheli Product Manager daniel.bucheli@also.com


End to End 4K Solution

PROMISE Pegasus2-Serie Modell

Pegasus2 R8

Pegasus2 R6

Pegasus2 R4

Formfaktor

8-Schacht Hardware RAID-Gehäuse

6-Schacht Hardware RAID-Gehäuse 4-Schacht Hardware RAID-Gehäuse

Festplattenlaufwerke 8 SATA bei bis zu 7200 U/Min

6 SATA bei bis zu 7200 U/Min

4 SATA bei bis zu 7200 U/Min

RAID-Level

0, 1, 5, 6, 10, 50

0, 1, 5, 6, 10

0, 1, 5, 6, 10, 50, 60

Thunderbolt™ Technology-Ports

Kapazität

Sicherungssoftware Garantie

2x Thunderbolt™-Technologie-Ports bei 20Gbit/s (2,5 GB/s) 8 x 3 TB Modell: 24 TB Bruttokapazität; 8 x 4TB Modell: 32 TB Bruttokapazität

6 x 2 TB Modell: 12 TB Bruttokapazität; 6 x 3 TB Modell: 18 TB Bruttokapazität

4 x 2 TB Modell: 8 TB Bruttokapazität

Unterstützt Time Machine in OS X 2 Jahre

ALSO Update

19


ALSO NEWS

NEUES TV LINE-UP 2014

MEHR ERLEBEN MIT CURVED DESIGN, UHD UND VERBESSERTEN SAMSUNG SMART TV FEATURES Samsung Electronics kann sich bereits das achte Jahr in Folge als Marktführer im Bereich TV behaupten. Eine Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte kommt in Form des weltweit ersten Curved Ultra High Definition (UHD) TV, begleitet von einem neuen Curved und UHD TV Line-up für 2014. Das Produktportfolio setzt neue Massstäbe in den Bereichen Innovation, Design und Content. Samsung wird für seine Pionierleistung in den Bereichen Innovation, Design und Technologie gewürdigt und gewinnt für sein neues Line-up sechs CES 2014 Innovation Awards. An der Spitze der Kurve Samsung kombiniert sein innovatives Curved TV Design mit eigener UHD-TV-Technologie. Die TVs erzeugen packende Kinoatmosphäre und heben das Fernseherlebnis auf ein neues Level. Der geschwungene Bildschirm holt die Action mitten ins Wohnzimmer und den Zuschauer ins Zentrum des TV-Geschehens. Das breite Display schafft einen Panoramaeffekt, wodurch der Bildschirm noch gewaltiger erscheint. Curved Design optimiert zudem die Sichtweiten auf den Fernseher. Dank verbessertem Blickwinkel und hoher Kontrastrate aus unterschiedlichen Perspektiven erhält jeder Zuschauer im Raum die beste Sicht auf den Fernseher. Die Vorteile des Curved Designs wurden weiter ausgefeilt. Samsung entwickelte mit 4.200 R die optimale Kurve, die in einer regulären Entfernung von 3 bis 4 Metern beste Bildqualitäten garantiert. Die Kombination aus geschwungenem TV und UHD-Technologie kreiert das ultimative Fernseherlebnis, erweckt Bilder mit vielen Details zum Leben und lässt die Zuschauer spektakuläre Farben und Kontraste erleben. Dies wird unterstützt durch den von Samsung selbst entwickelten Auto Depth Enhancer. Mittels Algorithmus werden Bildbereiche analysiert und Kontraste für noch mehr Tiefe automatisch adjustiert und so auf den neuen Curved TVs – ohne die dafür üblichen Brillen – 3D-Effekte erzielt. Farbqualitäten wurden auf den neuen TVGeräten mit Samsungs PurColor-Technologie verbessert, intensive Farben sowie tiefe Kontraste können dargestellt werden. Die Anzahl der Farbeinstellungspunkte konnte um das Siebenfache gesteigert werden und ermöglicht somit grössere Bild- und Farbgenauigkeit (U8500 Serie). Noch besser, noch grösser: Samsung UHD TV Line-up Diese UHD-TVs bieten unübertroffene Bildqualität mit vierfach höherer Auflösung und Pixelanzahl als bei Full HD. Mit einer gestochen scharfen 4K-Auflösung auf Samsung UHD-TVs erscheint der neue UHD Content spektakulär. Dank UHD Upscaling – verfügbar auf allen Samsung UHD-Fernsehgeräten – werden in jedem Fall bestmögliche Bildqualitäten geliefert, unabhängig vom ursprünglichen

20


Content-Material. Die hauseigene Technologie wandelt Full HD, HD und niedrigere Auflösungsquellen in einem einzigartigen 4-Schritt-Prozess, das Signalanalyse, Geräuschreduktion, Detailanalyse und abschliessendes Upscaling umfasst, in UHD-ähnliche Bildqualität um. Zusätzlich sorgt die UHD-Dimming-Technologie für herausragende Bilder. Die unterschiedlichen Felder einer Aufnahme werden dafür einzeln verarbeitet. Tiefe Schwarztöne und intensive Kontraste können dadurch wiedergegeben werden. Smarter, einfacher und schneller denn je Das neue Multi-Link-Feature ermöglicht zusammenhängendes Multitasking im Grossformat. Der Bildschirm kann unterteilt und miteinander verbundener Content auf einmal angeschaut werden. Live TV gibt es beispielsweise im einen Fenster, dazu passende Internet­ informationen im anderen. Der grosszügige Bildschirm der neuen Samsung U8500 Serie lässt sich insgesamt in vier Einheiten unterteilen. Der Samsung Smart Hub 2014 ist intuitiver zu bedienen und bereitet noch mehr Freude. Mit neuem Design wurde der Content besser organisiert, um den Zugang zu erleichtern und Menschen noch mehr Gestaltungsfreiheit in ihrer Unterhaltung zu bieten. Das neue Games Panel ermöglicht Entertainment im Grossformat, ein neues Multimedia Panel vereint die ehemaligen Foto-, Video-, Musik- und Social Panels. Dank verbessertem Quad-Core-Prozessor reagiert das neue Smart TV besonders flink. QuadCore Plus ist doppelt so schnell und bietet für eine insgesamt verbesserte Smart TV Performance raschere Lade- und Navigationsmöglichkeiten. Samsung UHD TV Line-up 2014 • Samsung U8500 Serie UHD TV: der weltweit erste Curved UHD TV • Samsung S9 Serie UHD TV: das weltweit grösste UHD Display • Samsung U7500 Serie UHD TV: fortschrittliche UHD-Bildqualität

Giovanni Anello Sales Consultant giovanni.anello@also.com

ALSO Update

21


ALSO NEWS

DIE ALSO MICROSOFT WINDOWS 8 APP:

JEDERZEIT RUNDUM INFORMIERT Die ALSO Microsoft App für Windows 8 fasst alle wichtigen Quellen rund um das MicrosoftGeschäft bequem an einem Ort zusammen und konsolidiert den unübersichtlichen Informationsdschungel. Dadurch erhalten alle Microsoft-Partner der ALSO Schweiz AG deren Kontaktinformationen und ständig aktuelle News. Eingebaut sind auch eine SuchUnterstützung, damit die Informationen rasch und zuverlässig gefunden werden, sowie eine Sharing-Funktion, um die gefundenen Daten einfach an relevante Peers weiterleiten zu können. Alles an einem Ort mit der ALSO Microsoft App Neben der Rubrik «Für Sie da», in der die Kontakte des ALSO Microsoft Teams aufgeführt sind, gibt es die Rubriken Yammer, Events & Training, Service und Licensing. Die ALSO Microsoft App ist auf dem neusten Stand der Technik und im vielgerühmten Metro-Design gehalten. Weitere Informationen zur App gibt es im Windows Store Die ALSO Schweiz AG ist auf dem Microsoft Partner-Netzwerk sowie im Web präsent. Die MIT Innovation AG besitzt ein grosses Know-how mit Windows 8 – hier finden sich weitere Apps der MIT Innovation AG.

So sieht die ALSO Microsoft App aus – entwickelt von der MIT Innovation AG bietet sie den Microsoft Partnern der ALSO Schweiz AG eine einzige Plattform für alle relevanten Infos zum IT-Dienstleister. Die ALSO Windows 8.1 App ist per sofort im Windows Store kostenlos für alle ALSO Partner verfügbar.

Marco Iten Head of Business Unit Software marco.iten@also.com

22


ERGONOMISCH UND FLEXIBEL IN JEDER HINSICHT SAMSUNG PRÄSENTIERT PROFI-MONITORE MIT LEISTUNGSSTARKEM PLS-PANEL

Samsung stattet den digitalen Arbeitsplatz mit hochwertigen, leistungsfähigen Monitor-Lösungen aus. Die neue B2B LED-Display Serie SC650 wird über eine breite Palatte angeboten, welche sich im schlanken Design von der Grösse 22 bis hin zu 27 Zoll erstreckt. Alle Geräte verfügen über ein PLS-Panel und sind durch die hervorragende Bildqualität für professionelle und besonders anspruchsvolle Anwender prädestiniert. Die Full-HD-Displays zeichnen sich zudem durch ihre ergonomische Vielseitigkeit aus, lassen sich flexibel an die individuellen Bedürfnisse der Nutzer anpassen und orientieren sich speziell an den gehobenen Anforderungen von Geschäftskunden.

Bruno Gfeller Product Manager bruno.gfeller@also.com

ALSO Update

23


ALSO NEWS

HP ELITEPAD 1000 G2

MEHR ALS EIN TABLET – EINE GANZE BUSINESS-LÖSUNG Die zweite Generation des Business Tablets von HP kommt in bewährtem Aluminium-Design neu mit Corning ® Gorilla ® Glas 3 und einem komplett verbesserten Innenleben daher. So ist das HP ElitePad 1000 G2 auf eine 64-bit-Architektur aufgebaut und lässt sich problemlos in eine IT-Umgebung einbinden. Das Tablet weist eine bessere Stift-Unterstützung auf und überzeugt mit den verschiedenen HP Smart Jackets die dank der neuen Architektur nun auch USB 3.0 unterstützen. Business Tablet mit enormer Power Das HP ElitePad 1000 G2 ist mit einem Intel Bay Trail Gen7 QuadCore-Prozessor ausgestattet und kommt mit dem vorinstallierten Microsoft Windows 8.1 Pro 64-bit. Das Tablet ist wahlweise mit einer SSD-Festplatte von 64 GB oder 128 GB und einem Arbeitsspeicher von bis zu 4 GB erhältlich. Die erneuerte Technologie und die verbesserte Batterie tragen zudem dazu bei, dass mit dem HP ElitePad 1000 G2 noch längere Akkulaufzeiten erreicht werden können. Im Vergleich zu seinem Vorgänger sticht dabei auch die Auflösung des Tablets ins Auge. Das 10.1 Zoll grosse WUXGA-Display (1920 x 1200) mit einem sehr guten Blickwinkel und einer noch besseren Grafik-Leistung überzeugt in einem 16:10-Format. Das optionale WWAN 4G/LTE Modul stellt die Mobilität sicher und ermöglicht Reisenden, auch unterwegs zu arbeiten. Verschiedene Lösungen – volle Produktivität Das Tablet mit umfangreichen Lösungen lässt sich den Wünschen des Benutzers sehr leicht anpassen. Das komplette Zubehör, das mit dem Vorgänger HP ElitePad 900 G1 kompatibel war, kann auch weiterhin mit dem HP ElitePad 1000 G2 verwendet werden. So hat man beispielsweise mit dem HP ElitePad Expansion Jacket mit einer integrierten Batterie die Möglichkeit, die Akkulaufzeit zu verdoppeln. Zudem hat dieses Jacket wichtige Anschlüsse wie USB, HDMI und SD-Slot. Nicht zuletzt dient das Expansion Jacket als eine Schutzhülle. Mit dem HP ElitePad Productivity Jacket kann das produktive Arbeiten unterwegs gesteigert werden – dieses Jacket ist nichts anderes als eine Tastatur-Hülle, die sich einfach zuklappen und schnell verstauen lässt. Die Produktivität am Arbeitsplatz ist mit der HP ElitePad Dockingstation gewährleistet. Ein HDMI-, ein VGA- und ein Netzwerk-Anschluss sowie vier USB-Anschlüsse und ein Audio-Ausgang zeichnen die Dockingstation aus.

Thomas Banz Product Manager thomas.banz@also.com

24

Der verbesserte Executive Tablet Pen Gen2 in Zusammenarbeit mit dem HP ElitePad 1000 G2 sorgt für eine angenehme Stifteingabe und erkennt die Schrift jedes Benutzers. Weitere HP Smart Jackets, wie das Healthcare Jacket, das Security Jacket mit einem integrierten Smart Card Reader, ein robustes Rugged Case und verschiedene Adapter runden diese vielfälltige Business-Lösung ab.


SATELLITE P50-B

Brillanz, die man sieht Öffnen Sie Ihre Augen und entdecken Sie die intensivste Bildqualität, die je ein Notebook zu bieten hatte. Der Satellite P50-B verfügt über ein 15,6 Zoll grosses Ultra-HD-4K-Touch-Display* mit einer beeindruckenden Bildschirmauflösung von 3840 x 2160 und 282 Pixel pro Zoll. Das ist das Vierfache von Full-HD und liefert Bilder, in denen man keine Details mehr übersieht, sowie gestochen scharfen Text. Das muss man gesehen haben, um es zu glauben. Auch die Farben sind natürlicher: Darüber hinaus ist auf jedem Modell Chroma Tune™ for Toshiba installiert, sodass Sie den besten Farbraum für den jeweils angezeigten Inhalt und die verwendeten Anwendungen auswählen können. Verbindungen herstellen Durch die besten verfügbaren drahtlosen und kabelgebundenen Verbindungen sind Sie bei der Nutzung Ihres Notebooks völlig ungebunden. Die integrierte AC-Lösung (Intel® Dual Band Wireless-AC 3160) unterstützt den neuesten Wi-Fi™-Standard 802.11ac und bietet eine neue Dimension von Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Abdeckung für Heimnetzwerke. Dank integriertem Bluetooth® kann Ihr P50-B mit anderen Bluetooth®-fähigen Geräten kommunizieren. Auch Intel® WiDi™ ist vorhanden, sodass Sie alles, was Sie möchten, drahtlos direkt zum Bildschirm Ihres HD-Fernsehers streamen können. Design, das Eindruck macht Der Satellite P50-B hat Stil – und macht das deutlich, noch bevor Sie ihn angeschaltet haben. Das elegante, silberfarbene neue Gehäuse mit der gebürsteten Aluminiumoberfläche und verchromten Details hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Zum charakteristischen Design gehört auch eine rahmenlose Tastatur mit abgesetzten Tasten, die Sie aufgrund der Hintergrundbeleuchtung auch bei schlechten Lichtverhältnissen verwenden können. Und das grosse

Clickpad erleichtert die Navigation am Bildschirm. Dieses tragbare Notebook ist so stylish und benutzerfreundlich, dass es ein Vergnügen ist, es überallhin mitzunehmen. Steuerungen mit den Fingerspitzen Wählen Sie ein Satellite P50t-B-Modell und übernehmen Sie die Kontrolle mit der neuen kapazitiven Touch-Technologie*. Durch die 10-Finger-Touchscreen-Technologie können Sie Ihre Anwendungen und Games viel intuitiver steuern – und auch Windows 8.1 optimal nutzen. Die Verwendung des Touchscreens ist natürlich problemlos. Er verfügt auch über eine Anti-Fingerprint-Beschichtung, sodass beim Scrollen, Ziehen, Streichen und Zoomen von Bildern keine störenden Schmutzflecken entstehen. * Verfügbarkeit und Konfiguration je nach Modell und Land unterschiedlich. Touch­‑ screen und Ultra-HD-Display nur für Satellite P50t-B-Modelle erhältlich.

Alina Müller Product Manager alina.mueller@also.com

ALSO Update

25


ALSO NEWS

SAMSUNG SUPER-SPEED DRIVE

DIE SAMSUNG SSD 840 PRO SERIE Für professionelle Anwendungen Sie sind Perfektionist, auf der Suche nach der besten Leistung und mit dem Wunsch, zu den Besten in Ihrem Gebiet zu gehören? Dann entscheiden Sie sich für die Samsung SSD 840 PRO Serie. Die SSD 840 PRO Serie ist die schnellste und zuverlässigste SSD auf dem Markt und nicht zu vergleichen mit dem, was Sie bisher gesehen haben. Sie garantiert eine erstklassige Benutzererfahrung, mit der Sie garantiert ein besseres Ergebnis erzielen werden. Die SSD 840 PRO Serie ist die beste Wahl für professionelle Anwender, die ihre Arbeitsabläufe aufrüsten möchten. Hohe Leistung für Top-Profis Die Samsung SSD 840 PRO Serie ist eine besonders leistungsfähige SSD, entwickelt für Power-User. Sie bietet eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 100 000 Ein-/Ausgabe-Operationen pro Sekunde (IOPS) und damit eine aussergewöhnliche Performance. Diese hohe Leistungsfähigkeit ermöglicht konstante Geschwindigkeiten auch bei anspruchsvollen Anwendungen unter hoher Arbeitsbelastung. Noch mehr Multitasking und eine leistungsstarke Ergänzung für Windows® 8 Das neue Metro Userinterface von Windows® 8 macht jetzt noch mehr Multitasking möglich. Die neue Samsung SSD 840 PRO Serie sorgt auch bei Betrieb vieler Anwendungen für eine Performance ohne Verzögerungen. Veraltete Windows® -Installationen müssen eine Vielzahl von Anwendungen von Drittanbietern verwalten, von denen viele beim Hochfahren des Rechners Kapazitäten benötigen. Während die Performance einer Festplatte darunter leiden kann, sichert die hohe Lesegeschwindigkeit der SSD 840 PRO Serie mit

geringer Wartezeit ein schnelles Hochfahren, selbst wenn das Betriebssystem lange Zeit stark beansprucht oder viele Anwendungen installiert wurden. Toggle DDR2 NAND Flash-Speicher Die Samsung Toggle DDR2 NAND Flash-Chips ermöglichen der SSD 840 PRO Serie eine Übertragungsrate von bis zu 400 Megabits pro Sekunde (Mbps) und sind somit mehr als drei Mal so schnell wie die Vorgänger-Chips. Erleben Sie eine beeindruckende Lesegeschwindigkeit. Die neuen Chips sind nicht nur leistungs­fähiger, sondern sparen auch noch Energie im Vergleich zu anderen NANDChips. 3-Core MDX-Controller Leistungsfähiger und energiesparender als unsere VorgängerModelle. Der Samsung MDX-Controller basiert auf der neuen Cortex-R4 CPU und bietet so mehr Leistung bei gleichem Energieverbrauch. Schützen Sie Ihre Daten mit der Self-Encrypting Drive-Technologie (SED) Arbeiten Sie entspannter mit dem Wissen, dass Ihre Daten durch eine Hardware-basierte 256-bit AES-Verschlüsselung geschützt sind. Die Samsung SSD 840 PRO Serie bietet Ihnen eine automatische Datenverschlüsselung, die Sie nach Wunsch auch entfernen können.

Giovanni Anello Sales Consultant giovanni.anello@also.com

26


SAMSUNG SPEICHERKARTEN SICHERN SIE DIE SCHÖNSTEN AUGENBLICKE FÜR DIE EWIGKEIT

Unsere Lösungen für die dauerhafte Sicherung wichtiger Daten Mit Schnappschüssen und Videoaufnahmen lassen sich magische Augenblicke zurückholen, der erste Schultag, Hochzeitsreden und einmalige Familienzusammenkünfte jederzeit wieder erleben. Erinnerungen wie diese sind zu wertvoll, um sie ungeschützt den kleinen Katastrophen des Alltags wie Wasser, extremen Temperaturen, Aufprall oder Röntgenstrahlen bei Flughafensicherheitskontrollen auszusetzen. Dank Samsung können Sie nun ganz entspannt sein: Die starken, stylishen und sicheren Speicherkarten von Samsung gewährleisten, dass Ihr digitales Gedächtnis stets wohlbehütet bleibt. Bilder können sicher aufbewahrt und übertragen werden – mit bestmöglichem Schutz gegen das Unvorhersehbare im Leben.

Giovanni Anello Sales Consultant giovanni.anello@also.com

Wählen Sie eine Speicherkarte passend zu Ihren Bedürfnissen Samsungs Speicherkarten-Trio setzt Massstäbe in puncto Leistung, Style und Übertragungsgeschwindigkeit. Das geeignete Speichermedium gibt es passend zu Ihren Geräten und individuellen Anforderungen. Sie haben die Qual der Kartenwahl.

Das solide Standard-Modell erleichtert alltägliche Datensicherung und den Umgang mit Inhalten. Diese Karten sind eine gute Wahl, wenn es um die Erweiterung des Speichers von Mobiltelefonen, Tablets, Point-and-Shoot-Kameras und Camcordern im Freizeiteinsatz geht.

Die EVO-Speicherkarte bietet Datentransfer in Hochgeschwindigkeit. Sie ist die bevorzugte Wahl für die Verwendung mit Smartphones, Tablets, FHD-Camcordern und digitalen Spiegelreflexkameras.

Die PRO-Speicherkarte bietet Höchstgeschwindigkeit und absolute Verlässlichkeit für die Verwendung mit Premium Smartphones, Tablets, Full-HD-Cam­cordern und Digitalspiegelreflexkameras. Mit schnellsten Übertragungsraten steht Ihren professionellen Aufnahmen nichts mehr im Wege.

Verwenden Sie die SD Standard (4-32 GB) in Verbindung mit Digitalkompaktkameras, um jeden Tag besondere Momente zu sichern und sie dann mit anderen zu teilen.

SD EVO (16-32 GB) ist ideal für Fotografen. Actiongeladene Serienbildaufnahmen lassen sich damit innerhalb kürzester Zeit auf andere Mobilgeräte oder den PC übertragen.

Die PRO SD (16-64 GB) wurde speziell für die Verwendung mit Camcordern und die Aufnahme von High-Definition-Videos konzipiert.

Diese Standard (4-32 GB) microSD unterstützt Smartphone-Gelegenheits-User mit Extraspeicher für ein bisschen mehr von allem: Musik, Videos und Apps.

Die microSD EVO (8-64 GB) ist für alle, die regelmässig grosse Datenmengen herunterladen oder umfassende Dateien zum Beispiel für Präsentationen transferieren, ein praktischer Alltagshelfer.

Die PRO microSD (16-64 GB) ist für Fotografen und Grafikdesigner, die tagtäglich mit grossen Datenmengen und High Definition Content umgehen, eine verlässliche Arbeitshilfe.

ALSO Update

27


ALSO NEWS

DIE NEUEN LASER­ DRUCKER VON HP Ideal für Klein- und Mittelunternehmen, die einen erschwinglichen MFP mit vollem Funktionsumfang zum Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen von Geschäftsdokumenten in professioneller Qualität benötigen. Drucken Sie von praktisch überall aus über Smartphone, Tablet und PC. Egal ob die Serie 125/127 oder die 176/177 – keine davon lässt etwas zu wünschen übrig.

HP LaserJet Pro MFP M127fw Nutzen Sie alle Funktionen in einem kostengünstigen MFP. • Verwalten Sie Ihren MFP über den 7,6-cm-Farb-Touchscreen (3 Zoll). Richten Sie Projekte einfach über das simple, intuitive Bedienfeld ein und starten Sie den Druckvorgang. • Kopieren Sie ganz einfach beide Seiten eines Ausweises oder anderen Dokuments auf eine einzige Seite. • Erweitern Sie die Druckoptionen. Mithilfe von Ethernet und Wireless-Verbindungen sind Einrichten, Drucken und Teilen kein Problem.

CF283A HP 83A Black Original LaserJet Tonerkartusche

HP Color LaserJet Pro MFP M177fw Wie gedruckt wird, bestimmen Sie! • Sparen Sie Energie mit der HP Auto-On/Auto-Off-Technologie, die den Drucker bei Bedarf automatisch ein- und wieder ausschaltet. • Mit HP ePrint und Apple AirPrint drucken Sie von nahezu überall – via Smartphone, Tablet oder PC. • Nutzen Sie weit reichende Druckoptionen. Installieren, Drucken, Weiterleiten: ein Kinderspiel über Integriertes Ethernet oder via Wireless-Verbindung!

CF350A HP 130A Black Original LaserJet Tonerkartusche

28


HP HAT DAS TINTENSTRAHL­ DRUCKEN FÜR UNTERNEHMEN NEU ERFUNDEN Mit den HP Officejet Farbdruckern erstellen Sie professionelle Dokumente in Laserqualität, steigern Ihre Produktivität und realisieren zusätzliche Einsparungen mit jeder Seite.

Bis zu 50 Prozent weniger Druckkosten pro Seite im Vergleich zu einem Laserdrucker Mit der preisgekrönten HP Officejet Pro- und Enterprise-Serie erstellen Sie hochwertige Farbausdrucke in Laserqualität bei bis zu 50 Prozent weniger Kosten und können so auch mit einem kleinen Budget grosse Wirkung erzielen. • Separat austauschbare Tintenpatronen für jede Farbe für ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis • Automatisches beidseitiges Drucken und Kopieren für einen geringeren Papierverbrauch HP Officejet Enterprise X585 Die Vorteile eines HP Officejet Enterprise X MFPs Die neue HP Officejet Enterprise-X-Serie verbindet die bereits bekannten Vorteile aus dem Laserbereich, wie verschiedenste Funktionalitäten zur Steigerung der Produktivität, mit der revolutionären Geschwindigkeit der HP Page-Wide-Array-Technologie. Zusätzlich bietet diese neue Serie eine effiziente Lösung für Workflow-Optimierung. Dank HP Flow-Funktionalitäten wie zum Beispiel die HP Every-Page-Technologie lassen sich Dokumente schnell und präzis digitalisieren. Die Benutzer können die Inhalte schnell erfassen, speichern, bearbeiten und weitergeben. Dies bringt dem Unternehmen grosse Einsparungen. D8J07A HP 980 Cyan Original Tintenpatrone

Ursi Kissling Product Manager ursi.kissling@also.com

D8J08A HP 980 Magenta Original Tintenpatrone D8J09A HP 980 Yellow Original Tintenpatrone D8J10A HP 980 Black Original Tintenpatrone

ALSO Update

29


ALSO NEWS

NEUE IBM POWER8 OPEN-SERVER-PLATTFORM

ANKÜNDIGUNG ZUR OPENPOWER-FOUNDATION

Paul Keller Sales Consultant paul.keller@also.com

IBM kündigt neue Power Systems Server für Rechenzentren mit sehr hoher Leistung an. Die neuen Systeme basieren auf der offenen Server-Plattform OpenPOWER. Weiter gab IBM über die OpenPOWER-Foundation detaillierte technische Spezifikationen für seine POWER8-Prozessoren bekannt. Damit sollen «Entwickler und auch Mitbewerber eingeladen werden, Innovationen auf der Prozessor- und der Server-Ebene mit einzubringen». Die neuen Scale-out-Server wurden laut Hersteller besonders für BigData-Aufgaben konzipiert. Der IBM POWER8-Prozessor ist der zentrale Chip, der etwa 2,5 Quadratzentimeter gross ist. Er enthält mehr als vier Milliarden Transistoren oder Schalter und 16 Kilo­ meter Highspeed-Kupfer-Verbindungen. Die IBM POWER-Architektur ist der Grundstein für die OpenPOWERFoundation – einer offenen Computing-Plattform (die Vereinigung, die 25 globale Anbieter vertritt, wurde im Dezember 2013 von IBM, Google, NVIDIA, Mellanox und Tyan (AMD) ins Leben gerufen). Die Gruppe kündigt nun einen Zeitplan an, der Details zu geplanten Beiträgen von mehreren ihrer Mitglieder zeigt. Die neuen IBM Power Systems sind die ersten Systeme, die auf die OpenPOWERTechnologie aufbauen. • Erhältlich ab 10. Juni, umfassen fünf neue Scale-out-POWER8Power-Server zwei Systeme, auf denen ausschliesslich Linux läuft – Power Systems-S812L und S822L-Server. Power Systems S814-, S822- und S824-Server arbeiten mit Linux-, AIX- und IBM i O/S. Neue Big-Data- und Analytics-Lösungen (in Kombination mit dem IBM Big-Data- und Analytics-Portfolio) • IBM Solution for BLU-Acceleration, IBM Solution for Analytics und IBM Solution for Hadoop bauen direkt auf den IBM PowerSystemen auf und sollen bei der Analyse von strukturierten und polystrukturierten Daten besondere Vorteile erzielen. Die «IBM Solution for Analytics» mit Integration von Cognos, SPSS und BLU-Beschleunigung ist zur Analyse, Berechnung und der kognitiver Interpretation von Daten gedacht. • Nach Angaben von IBM sind IBM Power-Systeme in der Lage, die Analyse von Daten bis zu 50-mal schneller als aktuelle x86basierte Systeme durchzuführen; einige Unternehmen konnten laut diesen Angaben Datenanalysen über 1 000-mal schneller verarbeiten, wodurch sich die Laufzeiten von mehreren Stunden auf Sekunden verkürzen liessen.

30


Linux-Entwicklung und Zusammenarbeit mit Canonical, PowerKVM • Verfügbarkeit von Canonical Ubuntu Server, auf allen POWER8-Systemen. • Einführung von PowerKVM, einer Power-Systems-kompatiblen Version des Linux-basierten Virtualisierungswerkzeugs KVM, auf allen POWER8-Systemen, die Linux exklusiv nützen. • Die neuen Angebote ergänzen die bestehende Unterstützung von IBM für die Red Hat und SUSE Linux Betriebssystem-Distributionen auf der kompletten Familie von IBM Power Systemen. • IBM garantiert für seine Scale-out-Server eine Workload Performance bei 65 Prozent auf seiner gesamten Palette von Scale-out-Servern; dies kann laut Anbieter den Flächenbedarf von Rechenzentren annähernd halbieren. Ergänzende Neuigkeiten zur OpenPOWER Foundation • Die Organisation stellte erste White-Box-Server-Details einschliesslich eines Entwicklungs- und Referenz-Designs von Tyan vor; ferner Firmware-Entwicklungen von IBM, Google und Canonical. • Der OpenPOWER-Software-Stack im White-Box-Design ist zur einfacheren Implementierung in Hybrid-Installationen gedacht. Google diskutierte sein erstes White-Box-POWERSystem-Design, um die Fähigkeiten der POWER-Architektur zu erkunden. IBM selbst wies darauf hin, das OpenPOWER-basierte Systeme in SoftLayer noch in diesem Jahr bereitgestellt werden. OpenPOWER zeigte auch Alternativen auf, wie sich POWER-basierte Technologien verwenden lassen, um Big-Data-, Cloud- und Anwendungsaufgaben zu bewältigen. • Dazu gehören Mellanox RDMA Exploitation on POWER: Mit RDMA (Remote Direct Memory Access) konnte eine zehnfache Durchsatz- und Latenzzeit-Verbesserung bei bestimmten kommerziellen Anwendungen beschrieben werden. • Über 25 Mitglieder sind mittlerweile neu der OpenPOWER-Foundation beigetreten. Dazu gehören Firmen wie Micron, Hitachi, Emulex, Fusion-IO, SK Hynix, Xilinx, Julich Supercomputer Center oder die Oregon State University.

ALSO Update

31


ALSO EVENT

VEEAM ZEICHNET ALSO ALS «BEST DISTRIBUTOR» DER REGION EMEA AUS

Veeam® Software, innovativer Anbieter von Datensicherung für moderne Rechenzentren, zeichnete am 15. und 16. Mai 2014 in Istanbul seine Partner des Jahres mit den «Veeam ProPartner of the Year Awards» aus. Die Awards wurden in den Kategorien «Best Growth, Best Performer und Best Distributor» verliehen. Im Rahmen der zweitägigen Partnerveranstaltung wurde uns an der exklusiven «Veeam Partner Awards Zeremonie» die Auszeichnung als «Distributor of the Year» der gesamten EMEA-Region (Europe, Middle East and Africa) übergeben. Mit dieser Anerkennung verzeichnen wir den grössten Erfolg in den Bereichen Sales, Akquisition neuer Veeam ProPartner sowie Marketingaktivitäten.

Bild oben (von links): Erich Steiner, Head of Division Solutions Daniel Fried Senior VP, Managing Director EMEA Ratmir Timashev, CEO Gilles Pommier, Vice President Channel EMEA

«Speziell für ein Unternehmen mit einem kleinen Team wie Veeam ist es sehr wichtig, mit einem Distributor zusammenzuarbeiten, der uns hilft, die Bedürfnisse unserer Reseller zu erkennen und zu erfüllen. Mit diesem motivierten Team von Spezialisten bei der ALSO Schweiz AG macht es Spass, zusammenzuarbeiten», wird Gerold Eichkorn, Channel Manager Veeam Switzerland, zitiert. Wir freuen uns sehr über den Award, danken unseren Kunden ganz herzlich für ihr Vertrauen und blicken auf eine weiterhin erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Veeam und unseren Kunden.

32

Bojan Mitreski Sales Consultant bojan.mitreski@also.com


Unsere Stärken – Ihre Vorteile

People Competence, Motivation, Integrity

Products & Services IT, CE, Individual & General Services

Process TQM, Reliability

People Competence, Motivation, Integrity

Products & Services IT, CE, Individual & General Services

Process TQM, Reliability

Unsere Spezialisten bieten Ihnen erstklassiges Know-How. Weiterbildung und ein aktueller Wissensstand werden bei uns gross geschrieben.

Wir bieten ein breites IT- und CE- Sortiment kombiniert mit kundenspezifischen Lösungen und ausgezeichneter Verfügbarkeit.

Total Quality Management und Pro zesssicherheit zeichnen uns aus.

Wir sind mit Leidenschaft dabei und motiviert täglich das Beste für Sie zu geben. Wir sind persönlich für Sie da, pflegen langfristige Partnerschaften und haben eine hohe Integrität.

Unser umfangreiches Portfolio an zusätzlichen Dienstleistungen ist führend in der Branche. Ob standartisiert oder kundenindividuell, wir bieten Ihnen First-Class Services.

Mit stetiger Optimierung und zuverlässigen Prozessen auf jedem Level garantieren wir Ihnen 100% Qualität und maximale Erreichbarkeit.

«Unsere 3P sind ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur. Sie stehen für unser Ziel, uns täglich mit Leidenschaft und Professionalität für die Anliegen unserer Kunden und Partner einzusetzen.»

03.13

Harald Wojnowski, Managing Director


ALSO NEWS

SAP HANA AUF IBM x3850 X6 SERVERN Um den Kundenansprüchen im Internetzeitalter weiterhin gerecht zu werden, wird Real Time Processing immer wichtiger. Ursprünglich zur Beschleunigung von Data Mining innerhalb einer grossen BusinessWarehouse-Umgebung gedacht, wird SAP HANA als «Single Point of Truth» anstelle einer herkömmlichen Datenbank mehr und mehr zum Bestandteil einer jeden SAP-Umgebung. Keine langwierigen Queries mehr – Know it when it happens! Mit den neuen IBM x3850 X6 4-Wege-Enterprise-Servern bietet IBM die ideale Plattform für diese Anwendung, denn dieser Server hält den Rekord für das SAP SD Vier-Prozessor-Benchmark. Die superschnellen Intel Xeon-E7-Prozessoren zusammen mit den IBM RAS Features (Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Funktionstüchtigkeit) ermöglichen es Ihnen, eine Business-orientierte und ausfallsichere Lösung zu implementieren. Durch sein modulares Design bietet der IBM x3850 X6 die Möglichkeit, Ihre Investitionen auch in der Zukunft zu sichern, da bei einer Systemerneuerung nicht der gesamte Server ausgetauscht werden muss, sondern alle Komponenten bis auf die Processor Books behalten werden können. Damit sparen Sie bei einem Upgrade sowohl bei der Materialanschaffung als auch bei der Implementierung im Rechenzentrum. Ebenso modular wie der einzelne Server ist auch der IBM-Ansatz für SAP HANA: Wenn eine grössere Rechenkapazität benötigt wird, kann zunächst der einzelne Server aufgerüstet werden. Reicht der Bedarf dann immer noch nicht, kann ein Cluster mit bis zu 56 identischen Rechenknoten gebildet werden. Da alle Knoten voneinander unabhängig sind, fallen keine zusätzlichen Kosten für Infrastruktur an, wenn das Cluster ausgebaut wird. Ausserdem ist die Lösung durch das hochverfügbare IBM GPFS-Filesystem extrem gut gegen den Ausfall einzelner Rechenknoten geschützt. Die Kombination der neuesten IBM-Technologie mit der strategischen HANA-Appliance von SAP macht es möglich, stets die neusten Informationen in Real Time zu verarbeiten und zeitnah auf aktuelle Trends und Kundenwünsche zu reagieren. Auch der Ausbau auf mehrere Knoten funktioniert reibungslos, da einfach zusätzliche Knoten hinzugefügt werden, ohne dass grössere Änderungen im Rechenzentrum, wie zum Beispiel zusätzliche externe Storagesysteme, erforderlich sind.

34

Monika Ernst Technical Consultant monika.ernst@also.com


DE 2 line 100K

Autorisierter Distributor

DIE NEUEN MACBOOK AIR – POWER FÜR ALLES. 40K

UND FÜR DEN GANZEN TAG.

PMS 429 + 100K

Autorisierter Distributor

Das neue MacBook Air kommt mit Intel Core-Prozessoren der vierten Generation, beeindruckender Grafik, Batterielaufzeit für den ganzen Tag, ultraschnellem Flash-Speicher und grossartigen integrierten Apps. Es ist dünn, leicht und so robust, dass Sie es überallhin mitnehmen können. Und es hat genug Power für alles, was Sie dort tun möchten. Wichtigste Merkmale: • Intel Core-Prozessoren der 4. Generation • Intel HD Graphics 5 000 • Ultraschneller Flash-Speicher • 802.11ac WLAN • Thunderbolt und USB-3-Anschlüsse • Hochauflösendes Display • OS X Mavericks – das fortschrittlichste Computer-Betriebssystem der Welt • Bis zu 9 bzw. 12 Stunden Batterielaufzeit

Autorisierter Distributor

PMS 429 + PMS 485

Autorisierter Distributor

White

Autorisierter Distributor

Zu den neuen MacBook Air empfehlen wir Ihnen:

AirPort Time Capsule 2 oder 3TB Auf eine AirPort Time Capsule passen alle Ihre Erinnerungen. Die drahtlose Festplatte arbeitet mit Time Machine von OS X zusammen. Darüber hinaus ist AirPort Time Capsule eine WLAN-Basisstation mit vollem Funktionsumfang, das heisst mit der neuesten 802.11ac Technologie und gleichzeitiger Dual-Band-Unterstützung.

Thunderbolt Display Mit dem ersten Thunderbolt Display der Welt bekommen Sie nicht einfach nur mehr Pixel. Sie bekommen mehr Möglichkeiten. Dank integrierter Thunderbolt-Technologie können Sie über nur einen Anschluss bis zu sechs Geräte anschliessen und Daten bis zu 20-mal schneller als mit USB 2.0 übertragen.

Charlotte Ettlin Product Manager charlotte.ettlin@also.com

ALSO Update

35


ALSO NEWS

SAMSUNG

LARGE FORMAT DISPLAY Für nahezu jeden Bedarf gibt es ein passendes Samsung Large Format Display (LFD). Ob im Einkaufszentrum, im Ladengeschäft, an Flughäfen oder anderen öffentlichen Plätzen: Samsung LFDs bieten nahezu grenzenlose Möglichkeiten für eine moderne Kommunikation. In jedem Fall gilt: Samsung LFDs stellen eine langfristige Lösung dar, die stromsparend, wartungsarm und kosteneffizient ist. ME-Serie für kleine und mittelgrosse Unternehmen Der Mittelstand muss sich häufig regional, aber auch gegen globale Player durchsetzen. Ein hohes Sicherheitsbedürfnis und eine konservative Verhaltensweise sind oft die Folge. Auch die Zurückhaltung bei neuen Investitionen und vor einem scheinbar hohen Aufwand schüren die Skepsis vieler Unternehmen vor Digital-Signage-Lösungen. Einen Mittelweg geht Samsung mit den LED-Displays der ME-Serie mit integriertem MagicInfo Lite Player. Der Player gibt verschiedene gängige Formate über USB- oder Ethernetanbindung wieder. Inhalte können ganz simpel am eigenen PC erstellt werden, eine eigene Software und besondere Dateiformate sind nicht notwendig. Für einen perfekten ersten Eindruck Mit ihren starken inneren Werten und einem attraktiven Äusseren überzeugen die schlanken Modelle der MESerie auf den ersten Blick – und integrieren sich hervorragend in designorientierte Umgebungen. Vor allem der schmale Rahmen und eine sehr geringe Bautiefe zwischen 2,9 und 4,9 Zentimeter sorgen dafür, dass die Modelle immer eine gute Figur machen. Mit an Bord ist neben zwei HDMI-Schnittstellen und einer DVI-Schnitt-

36

stelle auch ein DisplayPort-Ausgang, der eine UHD-Auflösung (4k x 2k) bei einer zwei mal zwei Videowand ermöglicht. Alle Zollgrössen können mit Touch-Overlays ausgestattet werden. Eine weitere Besonderheit ist das integrierte System on Chip (SoC), das die Lösung besonders einfach und kosteneffizient macht. Moderne Inhaltsverwaltungssoftware für eine erweiterte Inhaltsanzeige Die Displays der Serie MDC verfügen über ein abnehmbares PC-Modul namens Setback Box-C (SBB-C), in dem die Software MagicInfo™ Premium i installiert werden kann. Mit der am Display befestigten SBB können Sie noch mehr moderne Inhaltsverwaltungsfunktionen verwenden – ohne grosses Durcheinander und mit effizienter Speicherplatznutzung. Als Spitzenprodukt der MagicInfo™ Media-Player-Familie unterstützt der Player MagicInfo™ Premium i viele moderne Inhaltsanzeigefunktionen. Der Player ist mit dem Samsung Magic­Info™-Server verbunden, um Really Simple Syndication (RSS)-Feeds und Spezialeffekte anzeigen zu können und unterstützt moderne Funktionen wie interaktive Inhalte und die Integration von Datenbankinformationen.


Bruno Gfeller Product Manager bruno.gfeller@also.com

UD-Serie für Videowalls im Dauereinsatz Auf Anzeigetafeln an Flughäfen erhalten Passagiere schnell und übersichtlich aktuelle Informationen zu ihrem Abflug, Terminal, Gate und möglichen Verzögerungen. LED-Wände lassen jedoch häufig nur eine begrenzte Nutzung zu: Die Darstellung von Grafiken und Animationen wie etwa für Werbung, Wetterdaten oder Wegbeschreibungen ist nicht möglich oder wenig brillant. Speziell für den Einsatz an Flughäfen oder ähnlichen POIs eignet sich die UD-Serie von Samsung. Der Display überzeugt vor allem durch seine schmalen Rahmen mit 1,8 (rechts und unten) und 3,7 Millimetern (links und oben). Egal ob Fluginformationen, Wetter‑ daten oder Werbung – es entsteht ein Gesamtbild mit nahezu nahtlosen Übergängen. Für ein spektakuläres XXL-Erlebnis Mit ihrem ultradünnen Rahmen von nur 5,5 Millimetern (Bild zu Bild) ist die UD-Serie prädestiniert für den Einsatz in grossen Videowänden. Das matte DID-Panel mit Direct-LED-Hintergrundbeleuchtung beeindruckt mit einer hohen Leuchtkraft und einem hohen Kontrast. Und das 24 Stunden am Tag und bei einem sparsamen Stromverbrauch. Dank DisplayPort-Ausgang und integriertem Video-Matrix-Prozessor lassen sich bis zu 10 x 10 Displays (ohne zusätzliche Multi-Screen-Hardware) zu riesigen Wänden erweitern bzw. auch UHD-Wände (zwei mal zwei Displays mit 4K-Auflösung) realisieren. Ebenfalls zur Ausstattung gehört die All-in-One-Lösung System on Chip (Soc) mit integriertem Media Player. Erstellen, Wiedergeben und Verwalten mit der Samsung SmartSignage-Plattform Durch die eingebaute Samsung Smart-Signage-Plattform (SSSP) erübrigt sich die Anschaffung eines separaten PCs für jedes Display einer Videowand. SSSP unterstützt die Anwendung MagicInfo VideoWall zur Wiedergabe von Inhalten, die mit dem VideoWall-Programm oder Konsolen-Anwendungen erstellt wurden. Der eingebettete MagicInfo™ VideoWall S Player erlaubt die problemlose Darstellung von Videowänden mit bis zu vier mal vier Bildschirmen, ohne dass dafür zusätzliche PCs mit einer speziellen Wiedergabe-Software oder ein kostspieliger Videowand-Prozessor benötigt werden.

ALSO Update

37


ALSO NEWS

PERFEKTE BILDER DIESEN SOMMER EGAL WAS PASSIERT

DR-C125W

BIS ZU CHF

300.-

CASH BACK

12.5.14 – 31.07.14

you can

JETZT «CASH BACK»-AKTION Bis zum 31. Juli 2014 profitieren Ihre Kunden zusätzlich von der «Cashback»-Aktion von Canon. Beim Kauf ausgewählter Canon-Produkte erhalten Sie bis zu 300 Franken zurückerstattet. Nutzen Sie die Gelegenheit und profitieren Sie.

www.canon.ch/cashback 38


NEUES CANON IMAGEPROGRAF GROSSFORMATDRUCKER-PORTFOLIO Das soeben aktualisierte Canon imagePROGRAF GrossformatDrucker-Portfolio deckt heute alle Bedürfnisse von Anwendern im wasserbasierenden Grossformatdruck ab. Bereits im April hat Canon mit der Einführung der neuen 6-FarbenSE-Modelle eine neue Produktklasse geschaffen. Das bisherige Line-up gliederte sich in Geräte mit Dye-Tinten, vorwiegend für den CAD/GIS-Bereich mit 5-Farben, und Geräte mit pigmentierten Tinten. Hier sowohl in 8-Farb-Systeme für den Einsatz im produktiven Umfeld als auch 12-Farben-Systeme für die Anwendung im fotografischen Umfeld. Die neuen 6-Farben iPF6400SE & 8400SE decken mit ihren pigmentierten Tinten die Bedürfnisse im Bereich «General Use» ab. Durch die einfache Bedienung der Geräte, die tiefen Anschaffungskosten, aber auch dank dem umfassenden Softwarepaket mit dem Plug-in, spezifisch für das Drucken aus Microsoft Office, sind sie perfekt für den Print-for-Use-Markt geeignet. Sei es für den Einsatz in Marketing-Abteilungen, in Fachhochschulen oder in der lokalen Bäckerei, die ihre Poster selber drucken möchten. Genau aus diesem Grund wird mit jedem imagePROGRAF Drucksystem mit PosterArtist Lite eine Software mitgeliefert, die eine einfache und schnelle Poster-Erstellung ermöglicht, ohne dass fundiertes Knowhow in grafischen Applikationen nötig ist. Anfang Mai hat Canon überarbeitete 5-Farben-Dye-Systeme für den CAD/GIS-Bereich auf den Markt gebracht. Die image‑ PROGRAF 68x/78x drucken mit neuer Magenta-Tinte CAD- oder GIS-Dateien noch brillanter als vorher. Sie können sowohl mit 130ml- als auch mit 300ml-Kartuschen ausgestattet werden. Diese können, wie bei allen imagePROGRAF Modellen, im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Ebenso übernommen wurde das bewährte platzsparende Design. Die iPF68x/78x können komplett von vorne bedient werden, ganz ohne umständliche Verrenkungen. Ebenfalls enthalten ist die bewährte Düsenausfall-Korrektur, welche automatisch verstopfte Düsen kompensiert. Dies führt zu weniger Ausschuss. Auch in puncto Lärmemission im laufenden Betrieb haben die Geräte der imagePROGRAF Serie gegenüber den meisten Mitbewerber-Geräten die Nase vorn. Die Qualität der imagePROGRAF Drucker überzeugt. So hat das BLI, ein international renommiertes und unabhängiges Testlabor, die Graphic Arts Printer von Canon zum «Line of the Year» gewählt. BLI* testet jeweils neben der Qualität die Bedienerfreundlichkeit, Produktivität und Zuverlässigkeit der Drucksysteme.

Ueli Schwegler Product Manager ueli.schwegler@also.com

* BLI, das Buyers Laboratory LLc, testet seit über 45 Jahren Büromaschinen von Markenherstellern und vergibt jährlich die Auszeichnung «Line of the Year».

ALSO Update

39


ALSO NEWS

AUF DIE GRÖSSE KOMMT ES AN!

Hewlett-Packards neuer EliteDesk 800 G1 Desktop Mini begeistert durch seine minimalistische Grösse, ohne dabei auf Power oder Wartungsfreundlichkeit zu verzichten. Dank seiner kompakten Masse von nur 1,05 Liter Volumen (177 x 175 x 34 Millimeter) kann er ohne Probleme auch unauffällig hinter einem Monitor montiert werden. Für die Montage hat das Gerät auf der Unterseite Vesa-Kontaktpunkte. Das spart ein extra Gehäuse. Trotz seines geringen Volumens muss aber nicht auf die bewährten Standards der Elite-Serie von HP verzichtet werden. Als Recheneinheit kommen energieeffiziente Intel Core i T-Prozessoren der neuesten Generation zum Einsatz. Zwei SODIMM Slots bieten Platz für bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und auch der Einsatz von zwei individuellen Festplatten ist hier kein Problem. Dabei setzt HP auf einen traditionellen 2.5-Zoll-Festplatten-Slot sowie einen M.2-Schacht für SSDs. Die kleinen M.2-Sticks werden unter dem Kühler eingesteckt und sind nochmals schneller als eine Standard SSD via SATA-Anschluss. Schönes Detail dabei ist, dass der Nutzer wahlweise von dem M.2-Slot oder vom SATA-Anschluss booten kann. Auch beim Blick auf die Anschlussmöglichkeiten überrascht der Mini. So gibt es zwei Displayport-Anschlüsse sowie einen VGA-Ausgang, womit er für die Verwendung von drei Displays gleichzeitig geeignet ist. Gigabit-Ethernet sowie Audio in/out sind ebenfalls vorhanden und alle sechs USB-Anschlüsse entsprechen dem 3.0-Standard. Der gesamte Aufbau des Desktop Mini ist dabei sehr wartungsfreundlich. Eine ohne Werkzeug lösbare Schraube auf der Rückseite löst den Deckel. Der Anwender kommt somit an fast alle Komponenten des Kleinrechners heran, sei es für Reparaturen oder auch Aufrüstungen. Per Bios kann bei unberechtigter Öffnung ein Alarm ausgelöst werden. Zusammenfassend ist der HP EliteDesk 800 G1 Desktop Mini der kleinste und energieeffizienteste Tower PC von HP aller Zeiten. Die perfekte Lösung für alle, die eine platzsparende und umweltfreundliche, aber trotzdem IT-freundliche Lösung suchen.

Lukas Rüttimann Product Manager lukas.ruettimann@also.com

40


DIE NEUE HP STORAGE MSA PRODUKT-FAMILIE VERLÄSSLICHER UND PERFORMANTER SPEICHER FÜR KMU Der Schutz und die Verwaltung stetig wachsender Datenmengen stellen kleine und mittlere Unternehmen vor grosse Herausforderungen. Sie verfügen meist weder über das Budget noch über die IT-Ressourcen, um teure Speicherlösungen zu kaufen und zu managen. Die kürzlich um die HP MSA 1040 erweiterte HP MSA Produkt-Familie schafft hier Abhilfe und ermöglicht den einfachen Einstieg in die SAN-Technologie zu einem günstigen Preis bei hoher Performance und geringem Verwaltungsaufwand. Die gesamte HP MSA Produkt-Familie zeichnet sich durch ein einfaches sowie intuitives Setup und Management aus und unterstützt bis zu zwei Controller. Darüber hinaus bietet sie eine Vielzahl von Erweiterungsoptionen, hohe Investitionssicherheit durch einfaches Data-in-Place-Upgrade sowie vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Besonders Administratoren von ProLiant Servern werden überrascht sein, wie leicht es ist, mit den neuen MSA-Produkten zu arbeiten. Die neue HP MSA1040 ist das neue Einstiegsmodell der MSA-Familie in die SAN-Technologie.

Dual Controller

Performance

Einstieg

Spezifikationen MSA 1040

MSA 2040

Controller

8 Gbit FC; 1 GbE/10 GbE iSCSI

8 Gbit/16 Gbit FC; 1 GbE/10 GbE iSCSI; 6 Gbit/12 Gbit SAS

Anzahl Host Ports

2 Ports pro Controller

4 Ports pro Controller

Laufwerkbeschreibung

Bis zu 99 SFF SAS/MDL SAS oder 48 LFF SAS/MDL SAS

Bis zu 199 SFF SAS/MDL, SAS/SSD oder 96 LFF SAS/MDL

Kapazität

Maximal 192 TB

Maximal 384 TB

Erweiterungsoptionen

Bis zu 3 Disk Enclosures

Bis zu 7 Disk Enclosures

Replication Technology

Local (std) and Remote (option)

Local (std) and Remote (option)

Snapshots

64 std (512 option)

64 std (512 option)

Volume Copy

Standard

Standard

Beat Meyer Sales Consultant eg-ch@also.com

ALSO Update

41


ALSO SERVICES

WENN EIN GUTES GESCHÄFT NOCH BESSER WIRD Gut geplant ist halb gewonnen. Wie viel Wahrheitsgehalt in dieser Redewendung steckt, zeigt das Produktionsplanungstool der Firma ALSO. Seit dessen Inbetriebnahme können sich Anbieter von Schlüsselprodukten nicht nur des guten Geschäfts, sondern auch der Vermeidung von Unsicherheiten und Stockouts sicher sein. Für Unternehmen, die Schlüsselprodukte im Sortiment führen, sind Lagerengpässe oder gar Stock-out-Situationen ein grosses Pro­ blem. Sei die Zeitspanne auch noch so kurz – einen begehrten Artikel temporär nicht mehr ausliefern zu können, ist nicht nur mit Stress und finanziellen Einbussen, sondern auch mit nachhaltigem Ärger beim Endkunden verbunden. Die Firma ALSO entwickelte vor einem Jahr ein Produktionsplanungstool, das eine clevere und ebenso praktische Lösung für eine effiziente Produktionsplanung bietet. Es ist ein webbasierendes Planungstool, das im eigenen Haus mit wenigen Klicks einen optimalen Produktionsprozess ermöglicht und dem Kunden gleichzeitig eine stetig aktualisierte und weitgreifende Übersicht über Bestände und drohende Stock-outs garantiert. Ausschlaggebend für die Entwicklung des Produktionsplanungstools war der Swisscom-TV- und Router-Konfektionierungsauftrag, den die Firma ALSO seit zwei Jahren für Swisscom ausführt und stetig zu optimieren versucht. Von den Vorteilen, die Swisscom seither verzeichnen kann, soll fortan aber auch jedes andere Unternehmen profitieren können, das Schlüsselprodukte im Sortiment führt.

Bessere Planung – besseres Geschäft Wie unverzichtbar das Produktionsplanungstool ist, zeigt sich am besten, indem man den heutigen Standard der besagten Swisscom-Konfektionierung mit dem Geschäftsablauf aus früheren Tagen vergleicht. Während Bestellungen, Auslieferungen, Lagerbestände bis vor einem Jahr nach subjektivem Verständnis in unterschiedlichen Tools und Excel-Tabellen eingetragen, manuell abgerufen und mit dem Kunden abgeglichen werden mussten, können heute alle Prozessbeteiligten auf dieselbe Plattform zugreifen. Änderungen im System – egal ob auf ALSO- oder auf Kundenseite vorgenommen – werden automatisch und für alle (inklusive Management) sichtbar aktualisiert. Diese neu gewonnene Übersichtlichkeit hat wiederum zahlreiche positive Auswirkungen: Allen voran ist die Sicht, die vorher auf maximal eineinhalb Wochen beschränkt war, dank mehr Transparenz und Aussagekraft des Tools auf ganze acht Wochen gestiegen. In Kombination mit der von ALSO verantworteten Reichweite von 30 Tagen ist dem Kunden also ein hohes Mass an Sicherheit garantiert. Ein solch aufwendiges und letztlich lohnenswert ökonomisches Tool zu entwickeln, war eine grosse Herausforderung für die Firma ALSO. «Wir mussten verschiedenste Daten (Stamm- und Bewegungsdaten) von externen und internen Systemen abholen, richtig interpretieren, mit Logik anreichern und in eine von Grund auf neu entwickelte Applikation importieren», sagt Daniele Ciccone, Projektleiter Produktionsplanungstool. «Dabei wurden auch die Web-Services-Schnittstellen realisiert, die nun Abfragen und Auskünfte in Echtzeit ermöglichen.» Für das frühzeitige Erkennen brenzliger Situationen diene ausserdem ein sogenanntes Ampelsystem. Wer nicht täglich ins System schauen kann, lässt sich mittels Alerting-Funktion ganz bequem via Mail über drohende Engpässe vorwarnen. Alle diese Faktoren führen zum Erfolg: «Seit Inbetriebnahme des Tools haben wir keine Stock-out-Situationen mehr – und dies bei massiv tieferen Lagerbeständen», zieht Urs von Ins, Managing Director Services, Bilanz.

Marc Fähndrich Partner Manager marc.faehndrich@also.com

42


Sortimentsgestaltung

Beschaffung

Wareneingang

Lager Komponenten

Produktions­ planung

Bestände

Produktion

Lager Fertigfabrikate

Warenausgang + Versand

Wareneingang

Forecast

Absatzzahlen

Produktionsplanungstool (Datentopf)

Webservice

Webtool (GUI) ALSO Partner Log

Automatisiertes Alerting bei Engpässen (via E-Mail)

User

ALSO Update

43


ALSO SERVICES

ERFOLGREICHE ROLLOUTABWICKLUNG MIT ALSO Im Rahmen eines grösseren Rollout-Projekts zählte ein renommiertes Schweizer IT-Unternehmen aus dem Raum Zürich im vergangenen Jahr auf die Stärken der Firma ALSO: hohe Flexibilität, Transparenz und sehr, sehr viel Platz. 2 300 IT-Arbeitsplätze an über 50 Standorten müssen innerhalb von vier Monaten komplett neu ausgestattet werden. Mit dieser logistischen Knacknuss wurde ein grösserer Schweizer IT-Anbieter unlängst betraut. Das beauftragte Unternehmen verfügte allerdings weder über ausreichend Lagerfläche für die Zwischenlagerung der Hardware noch über genügend personelle Ressourcen für das Waren-Handling. Die Tausenden zu inventarisierenden und zu etikettierenden Geräte stellten eine grosse Herausforderung dar. Man stelle sich vor: Die für diesen Rollout verwendete Ware – über 2 700 Notebooks, 1200 Dockings, 600 PCs, 2000 Keyboards, 1800 Monitore und 2 700 Rucksäcke wurden auf mehr als 200 Paletten angeliefert. Das entspricht aneinandergereiht einer Länge von zwei Fussballfeldern. Auch die Berge von Styropor, Karton, Handbüchern und Treiber-CDs, die sich beim Entpacken der Geräte anhäuften, mussten auf Dutzenden meterhohen Paletten zwischengelagert und schliesslich fachgerecht entsorgt werden. Um dieses Rollout-Projekt trotz der logistischen Herausforderungen abwickeln zu können, setzte das IT-Unternehmen auf die langjährige Erfahrung und erprobten Dienstleistungen des Logistik- und IT-Spezialisten ALSO. Diese Unterstützung ging von der Warenannahme über die Lagerung und Veredelung der Ware bis hin zur Auslieferung zum gewünschten Zeitpunkt in der benötigten Menge. Für das Auspacken, Inventarisieren, Etikettieren und Konfektionieren der Geräte wurde gar eine eigene Produktionsstrasse eingerichtet. Dank der Auslagerung logistischer Tätigkeiten können sich Kunden voll und ganz auf ihre eigenen Kernkompetenzen konzentrieren. Hinzu kommen die grundsätzlichen Vorteile, die eine Outsourcing-Zusammenarbeit mit ALSO mit sich bringt: die grosszügigen Platzverhältnisse im Logistikcenter in Emmen, die professionelle Infrastruktur und die zuverlässige Bewältigung unregelmässiger Spitzenzeiten. Hohe Flexibilität und rasches Eingreifen bei unvorhergesehenen Ereignissen, die bei der Bewegung grosser Warenmengen auftreten können, tragen ausserdem zur erfolgreichen Projektrealisierung bei. Nur wenn der Dienstleister jederzeit mit grossem Engagement dabei ist und transparent und ehrlich über die Abläufe informiert, ist eine optimale Zusammenarbeit möglich. Dieses Vertrauensverhältnis pflegt ALSO mit seinen Kunden, was auch im Fall dieses Rollouts sehr geschätzt wurde. All diese Faktoren müssen erfolgreich zusammenspielen, damit die Zufriedenheit des Endkunden garantiert ist. Und genau das ist letztlich das Ziel und die Stärke von ALSO. Die ALSO Services in diesem Projekt auf einen Blick: Lagerung und Lieferung mit dem Service «Warehousing» • Warenannahme und Lagerung • Volle Transparenz über Artikel, Bestände, Wareneingänge und Auslieferaufträge dank dem Warehousing Webtool • Warenausgang und Transport: zur richtigen Zeit am richtigen Ort Veredelung der Ware mit dem Service «Production» • PCs und Notebooks: entpackt, inventarisiert, etikettiert, das Verpackungsmaterial fachgerecht entsorgt und die Geräte transportsicher, und im Fall der Notebooks direkt in die dafür vorgesehenen Rucksäcke verpackt • Monitore: inventarisiert, etikettiert und mit Lautsprechern bestückt Zusatzerlös • Angebot für den Ankauf der Altgeräte

44

Aline Theiler Service Manager aline.theiler@also.com


ALSO TRAINING

LINK ZU ALLEN TRAININGS: WWW.ALSO-TRAINING.CH

NUTSHELL – Das Microsoft Online Meeting Juli 2014 (Reseller only) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 4. Juli 2014 13:30 – 14:30 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung)

NUTSHELL for SPLA – Das Microsoft Online Meeting September 2014 (SPLA Reseller only)) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 5. September 2014 14:30 – 15:00 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung)

NUTSHELL for SPLA – Das Microsoft Online Meeting Juli 2014 (SPLA Reseller only) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 4. Juli 2014 14:30 – 15:00 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung)

Online Training HP ESSN (Enterprise Storage, Server and Networking) Juli 2014 (Reseller only) Thema: Server/Storage Hersteller: HP Datum: 11. Juli 2014 11:00 – 11:30 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung)

NUTSHELL – Das Microsoft Online Meeting August 2014 (Reseller only) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 8. August 2014 13:30 –14:30 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung)

VMware vSphere: What’s New V4.x to V5.5 Thema: Software Hersteller: VMware Datum: 26. Juni 2014 08:30 Uhr – 27. Juni 2014 17:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen

NUTSHELL for SPLA – Das Microsoft Online Meeting August 2014 (SPLA Reseller only) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 8. August 2014 14:30 – 15:00 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung) NUTSHELL – Das Microsoft Online Meeting September 2014 (Reseller only) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 5. September 2014 13:30 – 14:30 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung)

Veeam Certified Engineer (VMCE) Thema: Software Hersteller: VEEAM Datum: 22. Juli 2014 08:30 Uhr – 24. Juli 2014 17:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen Veeam Certified Engineer (VMCE) Thema: Software Hersteller: VEEAM Datum: 1. Sept. 2014 08:30 Uhr – 3. Sept. 2014 17:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen Sie haben Ihren Kurs auf unserer Trainings-Website nicht gefunden? Bitte teilen Sie uns Ihren persönlichen Wunsch mit: training-ch@also.com

ALSO Update

45


ALSO CHALLENGE

CHALLENGE SUDOKU Camileo S40 – Design trifft Technik Der Toshiba Camileo S40 mit Full-HD-Auflösung ist ein doppelter Hingucker. Einerseits verfügt er über ein superschlankes Design und andererseits macht er mit 16 Megapixeln Auflösung auch als Fotokamera eine gute Figur. Einfach aus der Tasche nehmen und sofort Full-HD-Videos in beeindruckender 1920 x 1080p-Auflösung aufnehmen: Zur Verfügung steht dafür ein 5-facher Digitalzoom und bei HD- und VGA-Auflösung sogar ein 10-facher. Ein hochwertiges Objektiv und ein 5-MPCMOS-Sensor mit nochmal Digitalzoom-BSI-Technologie sorgen dafür, dass Sie mit dem S40 schon ab 2 Lux filmen können. Dies ermöglicht somit auch Video- und Fotoaufnahmen in dunklen Räumen oder in der Dämmerung. Sie müssen kein Experte sein! Schöne Aufnahmen sind mithilfe der verschiedenen Aufnahmemodi wie Zeitlupe, Bewegungserkennung und Zeitraffer leicht gemacht. Einfach per Touchscreen-Oberfläche auswählen und los geht’s. Mit der integrierten elektronischen Bildstabilisierung (EIS) sowie der Camileo Uploader-Software können Sie die perfekten Ergebnisse im Handumdrehen online mit Freunden teilen. Die integrierten Cut&Save-Funktionen ermöglichen vor dem Speichern noch eine Nachbearbeitung. EINSENDESCHLUSS: 31. JULI 2014

QUIZ-AUFLÖSUNG «ALSO UPDATE» 2/2014 Herzlichen Glückwunsch! Bei der «Challenge» der «ALSO Update»-Ausgabe 2/2014 gab es eine Samsung Smart Station 7 im Wert von CHF 480.00 zu gewinnen. Die SUDOKU-Lösungszahl lautete: 4397. Aus den zahlreichen Teilnehmern mit der korrekten Lösungszahl wurde unser glücklicher Gewinner ausgelost und wir gratulieren Herrn Artan Myftiu von der Firma SAIT GmbH herzlich. Wir wünschen ihm viel Freude mit der Samsung Smart Station 7. SO LÖSEN SIE SUDOKUS Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von eins bis neun. Dabei darf jede Zahl in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem der neun 3 x 3-Blöcke nur einmal vorkommen. Mailen Sie die Lösungszahl mit Angabe von Firma, Vor- und Nachname sowie Adresse an: update-ch@also.com oder faxen Sie die Lösung an die Nummer 041 266 19 48. Viel Glück! Teilnahmeberechtigt sind sämtliche Kunden der ALSO Schweiz AG. Die Mitarbeiter von ALSO sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Gewinner bzw. der Geschäftsführer wird persönlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ALSO Schweiz AG hält sich bei allen Einladungen, Geschenken, Reisegewinnen etc. an die geltenden Gesetze und an die ALSO Geschäftsgrundsätze zu ethischem Verhalten. Bitte überprüfen Sie, dass Sie auch nach Ihren internen Regeln und Richtlinien berechtigt sind, unsere Einladungen und Preise anzunehmen.

46

1 4 7 3 9 5 4 7 5

2 5 8 6 9 1 2

6 9 4 2 6 1 9 7 2

Esther Zumstein Project Manager Marketing esther.zumstein@also.com


Lexmark Fachhandelsaktion Lexmark Fachhandelsaktion Lexmark Fachhandelsaktion ALSO NEWS

Fair Play mit unserer Umwelt Fairduplexfähigen Play mit unserer Umwelt Unsere Aktionsgeräte Unsere duplexfähigen Aktionsgeräte sind mit Play dem mit neuen Blauen Engel Fair unserer Umwelt sindnach mitduplexfähigen dem Engel RALneuen UZ-171Blauen ausgezeichnet. Unsere Aktionsgeräte nach UZ-171 ausgezeichnet. sind RAL mit dem neuen Blauen Engel nach RAL UZ-171 ausgezeichnet.

DerProfi Profi-Kader -Kaderfür fürIhren IhrenErfolg! Erfolg! Der Der Profi-Kader für Ihren Erfolg!

Die Abwehr Die Abwehr hrSerie Abwe Die Lexmark CX310

Der Stürmer Der Stürm er Der Stürm Lexmark CX410 er Serie

DerKapi Kapitän tän Der Der tän LexmaKapi rk CX510 Serie

Lexmark CX310 Serie Lässt nichts anbrennen Lässt nichts anbrennen Mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen. Lexmark CX310 Serie

Lexmark CX410 Serie Treffsicher im Abschluss Treff Überlassen sicher imSie Abschluss nichts dem Zufall. Die Geräte Lexmark CX410 Serie

Überlassen der Lexmark Sie nichts CX410dem Serie Zufall. bringen Die durch Geräte Treffsicher im Abschluss derPANTONE® Lexmark CX410 Farbabstimm Serie bringen ung die durch Farben Überlassen Sie nichts Zufall. Die Geräte PANTONE® präzise und Farbabstimm zielsicher dem auf ung den die Punkt. Farben der Lexmark CX410 Serie bringen durch präzise und zielsicher auf den Punkt. PANTONE® Farbabstimm ung die Farben Passen Siean. sich neuen Geschäftsa schnell nforderung Bearbeiten en Sie Ihre Der Workfl kreative owsftmithilfe Kopf unserer Mannscha präzise und zielsicher auf den Punkt. schnell an. Bearbeiten

Lexma rk CX510 Serie Der kreative Kopf unserer Mannschaft Lexma Der kreative CX510 Kopf unserer Serie Passen Mannscha Sierk sich ft neuen Geschäftsa nforderung en

SieGeschäftsa von Lexmark Ihre Workflnforderung ows Produktivit mithilfe ätslösunge Passen n effi Sie sich zienter. neuen en von Lexmark n effiows zienter. schnell an. Produktivit Bearbeitenätslösunge Sie Ihre Workfl mithilfe von Lexmark Produktivitätslösungen effizienter.

-50%% -50 -50%

1

art Torw DerTorw art Der artSerie Torw Der Lexmark MX310-510

-40%% -40 -40%

1

1

1

Mehr Sicherheit Ihr Unternehmen. Schützen Sie für vertrauliche Daten durch Lässt nichts anbrennen Schützen Sie vertrauliche Daten durch Standard-Netzwerk-Sicherheitsprotokolle. Mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen. Standard-Netzwerk-Sicherheitsprotokolle. Schützen Sie vertrauliche Daten durch 1 Standard-Netzwerk-Sicherheitsprotokolle.

-40%% -40 -40% 1

1

Lexmark MX310-510 Serie Reaktionsschnell & Nervenstark Reaktionsschnell & Nervenstark Diese ReflexeMX310-510 können sich sehen lassen. In nur Lexmark Serie

Diese exe können sehen lassen.Profi In nur 6,5Refl Sekunden zum sich ersten Ausdruck. tieren Reaktionsschnell & Nervenstark 6,5Sie Sekunden zumDruck-, erstenScanAusdruck. Profitieren von hohen und KopiergeDiese Reflexe können sich sehen lassen. In nur Sieschwindigkeiten, von hohen Druck-, Scanund 800-MHzKopiergedurch einen 6,5 Sekunden zum ersten Ausdruck. Profitieren schwindigkeiten, durch einen 800-MHzDual-Core-Prozessor. Sie von hohen Druck-, Scan- und KopiergeDual-Core-Prozessor. bis zu schwindigkeiten, durch einen 800-MHzbis zu 1 Dual-Core-Prozessor.

-50 bis zu % -50 % -50% 1

1

1

1

410de Abb. Lexmark CX de 410 Abb. Lexmark CX 410de F2 CXCH rk9,39 Abb. Lexrma

510de Abb. Lexmark CX 510de Abb. Lexmark CX 510de Abb. Lexmark CX F2

e fü 2 z.B. CX410dfü r 399,- CHF z.B. CX410de F2 CH 9,für 39 z.B. CX410de

Abb. Lexmark CX 310dn Abb. Lexmark CX 310dn

z.B. CX310d Abnb.fü Lex r 29 ma9,rk CX CH 310 F2dn z.B. CX310dn für 299,- CHF2 z.B. CX310dn für 299,- CHF2

Abb. Lexmark MX 410de Abb. Lexma

rk MX410de z.B. MX410de 25ma 2 9,-rkCH b. rLex z.B. MX410de Abfü MXF 410de für 259,- CH F2 z.B. MX410de für 259,- CHF2

e für 559,- CH2 z.B. CX510d für 559,- CHF e 0d 51 CX . 2 z.B für 559,- CHF z.B. CX510de

So einfach landen Sie einen Volltreffer für Ihr Business: So einfach landen Sie einen Volltreffer für Ihr Business: So einfach landen Sie einen Volltreffer für Ihr Business: 1. Alle Infos zu unserem WM Aufgebot auf www.partner-lexmark.ch/aktionen erhalten. 1. AlleInfos Infoszuzuunserem unserem WM Aufgebot auf www.partner-lexmark.ch/aktionen erhalten. 1. Alle WM-Aufgebot auf www.partner-lexmark.ch/aktionen erhalten. 2. Gewünschte Aktionsdrucker über autorisierte Lexmark Distributoren beziehen. 1. Alle Infos zu unserem WM Aufgebot auf www.partner-lexmark.ch/aktionen erhalten. 2. Gewünschte überüber autorisierte Lexmark Distributoren beziehen. 2. GewünschteAktionsdrucker Aktionsdrucker autorisierte Lexmark Distributoren beziehen. 3. Von attraktiven Rabatten profi tieren. Gewünschte Aktionsdrucker über autorisierte Lexmark Distributoren beziehen. 3. Von attraktiven Rabatten profitieren. 3.2.Von attraktiven Rabatten profitieren. 4. Mit dem Lexmark WM Aufgebot bei Ihren Kunden die Favoritenrolle einnehmen. Von attraktiven Rabatten profi 4. Mit dem Lexmark WM-Aufgebot beitieren. Ihren Kunden die Favoritenrolle einnehmen. 4.3.Mit dem Lexmark WM Aufgebot bei Ihren Kunden die Favoritenrolle einnehmen. 4. Mit dem Lexmark WM Aufgebot bei Ihren Kunden die Favoritenrolle einnehmen.

Ihre beziehtsich sichauf aufden dennetto Netto-Einkaufspreis der gestztl. vRg.durch Der durch die Preise dargestellte Rabatt kann von dem eigentlichen Rabatt abweichen. IhreErsparnis Ersparnis bezieht Einkaufspreis exkl.exkl. der gesetzl. vRg. Der die Preise dargestellte Rabatt kann daher vondaher dem eigentlichen Rabatt abweichen. Aktion-HEK exkl. MwSt. undvRg. vRg. Aktionszeitraum vom 01.04.2014 bis30.06.2014. zum 30.06.2014. Dieist Aktion ist aufdaher 10 Aktionsgeräte je Fachhandelspartner limitiert. Ihre Ersparnis bezieht sich aufMwSt den netto Einkaufspreis exkl. der gesetzl. vRg. Der die Preise dargestellte Rabatt vonje dem eigentlichen Rabatt abweichen. Aktions-HEK exkl.gesetzl. gesetzl. und Aktionszeitraum vom 01.04.2014 bis durch zum Die Aktion auf 10kann Aktionsgeräte Fachhandelspartner limitiert. 2 exkl. gesetzl.sich MwSt vomder 01.04.2014 bis zum Die Aktion ist auf 10 Aktionsgeräte jevon Fachhandelspartner Aktions-HEK und Änderungen vorbehalten. 1Irrtümer Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Ihre Ersparnis bezieht aufund denvRg. nettoAktionszeitraum Einkaufspreis exkl. gesetzl. vRg. Der30.06.2014. durch die Preise dargestellte Rabatt kann daher dem eigentlichenlimitiert. Rabatt abweichen. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 2 Aktions-HEK exkl. gesetzl. MwSt und vRg. Aktionszeitraum vom 01.04.2014 bis zum 30.06.2014. Die Aktion ist auf 10 Aktionsgeräte je Fachhandelspartner limitiert. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 1 1

1 2 2


NACH IHREM GUSTO! STELLEN SIE SICH IHREN INDIVIDUELLEN NEWSLETTER ZUSAMMEN

via: Jetzt anmelden lso.ch – DAILY I-VIS oder www.a er verwalten News – Newslett

t p ze

Re Computer Storage

er/ v r e S ics k n r o o r w lect E Net r me u s Con erie h p Peri are w t f So ies l p Sup ices v r Se

Ihre Vorteile Mit den E-Mail-Newslettern von der ALSO Schweiz AG werden Sie über Topangebote, Incentives, Neuheiten sowie Wissenswertes rund um Ihr Business informiert. Ihr eigenes Wunschprogramm Richten Sie in wenigen Minuten Ihr persönliches Newsletter-Paket ein und Sie erhalten explizit nur die Informationen, die für Sie auch wirklich interessant sind. Acht Themenbereiche stehen Ihnen dafür zur Verfügung.

DAILY News DAILYnews

DAILY News Promotionen, Schnäppchen, Incentives …


ALSO Update 3/2014 deutsch  

ALSO Update 3/2014 deutsch

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you