Page 1

medianet

INSIDE YOUR BUSINESS. TODAY.

FREITAG, 25. NOVEMBER BER 2011 201 1 – 55

Š interhome

NEUES MARKETINGPOTENZIAL

Ferienwohnungsvermittlung Interhome in Kooperation mit TripAdvisor Seite 56

Š CH Tourism

destinationworld SARAH WIENER KREUZFAHRT MIT HIN STAR-KĂ–CHIN

SCHWEIZER KAMPFSTRATEGIE

Eidgenossen kämpfen um Winter-Touristen und bieten sogar 50% Rabatte Seite 57

Š Sarah Wiener

Qatar Airways unterzeichnet Milliardendeal

Š Dynafit

SHORT

Š Germanwings

Berchtesgarden. Beim 1. Skitouren-Festival im Berchtesgadener Land dreht sich vom 27. bis 29. Jänner 2012 alles um sportliche Herausforderungen, Sicherheit und SpaĂ&#x; beim Skibergsteigen. Als Arrangement buchbar ist das Festival ab 154 â‚Ź mit zwei Ăœbernachtungen im DZ mit FrĂźhstĂźck, Teilnahme an allen Workshops und einer Skitour, Zweitageskarte und vielen Extras. Die Teilnahmekarte kann auch vor Ort gebucht werden und kostet 99 â‚Ź p.P. inkl. LeihausrĂźstung und Verpflegungsgutscheinen. berchtesgadener-land.com

Š Qatar Airways

KÜln/Bonn. Germanwings verbessert die Konnektivität ab deutschen Flughäfen nach Pristina im Kosovo. Durch neue UmsteigemÜglichkeiten ist es nun fßr Fluggäste der Gßnstig-Airline noch leichter, die knapp 200.000 Einwohner zählende Stadt zu erreichen oder den Rßckflug zu organisieren. Die neuen Verbindungen fßhren ßber den Flughafen Mßnchen, der zu den schnellsten und effektivsten Umsteigeflughäfen Europas gehÜrt. Die Gßnstig-Airline betreibt eine junge Flotte mit derzeit 30 Jets des Typs Airbus A319. www.germanwings.com

Qatar Airways-CEO Akbar Al Baker (links) und Airbus Chief Operating Officer John Leahy.

Weltweite Expansion Qatar Airways-CEO Akbar Al Baker bestellt bei Airbus 88 neue Flugzeuge und kßndigt sieben neue Strecken fßr 2012 an, um das Netzwerk der Fluggesellschaft weltweit und das Drehkreuz in Doha zu stärken. Seite 56 Prima Reisen Alternativen zur heimischen Silvesterparty

Koh Samui. Im Wellness- und Healing-Resort Kamalaya auf der sßdthailändischen Insel Koh Samui kÜnnen Gäste in ßppiger wohltuender Natur tief in sich hineinhÜren. Das ganzheitlich orientierte Expertenteam aus asiatischen und westlichen Heiltraditionen hilft, persÜnliche Potenziale zu erkennen und dem Leben neue Impulse zu verleihen. www.kamalaya.com

Š Prima Reisen

Š Kamalaya

Städte-Trips zum Jahreswechsel

Kurze Reisen zum Jahreswechsel sind heuer wieder ganz besonders gefragt.

Wien. Rund um Silvester 2011 fĂźhrt der Städtespezialist Prima Reisen auch heuer wieder SonderflĂźge in vier europäische Städte sowie nach Sizilien und Malta durch. Das Besondere bei diesen Arrangements ist die Kombination aus Flug inkl. Taxen, Transfer, Ăœbernachtung mit FrĂźhstĂźck sowie Reiseassistenz zum Fixpreis. Zum Beispiel 3 Nächte auf der Insel Sizilien ab 399 â‚Ź, 3 Nächte in Rom ab 539 â‚Ź oder von 29. Dezember 2011 bis 1. Jänner 2012 im Hotel Aragon*** in Barcelona inklusive Flug, Transfer und Unterbringung mit FrĂźhstĂźck um 529 â‚Ź. www.primareisen.com

#' $!&%$!$!$"'$%( &!$# $%!%"!!&!"%$#&!&$% &!&!(!! !(&!("! !(  &%$!%$ %) &!) "# % ! #%##

                    

$  !   !  $    # !  $$

!"# %"!! $%&!&!%#      


C OV E R

56 – destinationworld

Freitag, 25. November 2011

KOMMENTAR

Qatar Airways Im „Skytrax“-Ranking, das auf 18 Mio. Passagieren basiert, als beste Airline der Welt ausgezeichnet

Sprachreisen für Führungskräfte

Milliardendeal von Airbus und CEO Akbar Al Baker Schnell wachsende Airline hat über 200 Flugzeuge im Wert von über 40 Milliarden US-Dollar bestellt. DINO SILVESTRE

ufgrund der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft reicht eine ausschließlich auf den deutschsprachigen Markt konzentrierte Kommunikation im Businessalltag kaum noch aus. Gute Fremdsprachenkenntnisse sind daher im internationalen Geschäftsleben ein immer wichtiger werdender Schlüssel zum Erfolg. Der deutsche Veranstalter ESL hat sich auf die Organisation von Sprachreisen für Führungskräfte und Berufstätige spezialisiert. Auf fünf Kontinenten bietet der Spezialist für Sprachreisen eine exklusive Palette an Kursprogrammen an, die Berufstätige unterschiedlicher Kulturen zusammenbringt. Ob in London, Paris, Moskau oder Shanghai – das Business Language Training von ESL findet ausschließlich an qualitätsgeprüften Sprachschulen statt und ermöglicht den Teilnehmern innerhalb kürzester Zeit, große sprachliche Fortschritte mit internationaler Erfahrung zu verbinden. Neben Kombinationskursen, die ein kulturelles Rahmenprogramm mit Sprachunterricht verbinden, ist der Unterricht in Kleingruppen der beliebteste Kurs. Die Kurse sind interaktiv gestaltet und Geschäftleute können Schwerpunkte in Business, Recht, oder Personal- und Finanzwesen setzen. Fragt sich nur, wann die Manager Zeit dafür haben ...

A

Wien/Doha/Dubai. Die Fünf-Sterne-Fluggesellschaft sorgt für Bewunderung in der Branche: Nach der Bestellung von zwei Boeing 777-Frachtflugzeugen gab Qatar Airways nun eine Großbestellung beim europäischen Boeing-Konkurrenten Airbus auf. Die Bestellung beinhaltet insgesamt 88 Mittelund Langstreckenflugzeuge – 50 Mittelstreckenflugzeuge des neuen „Airbus A320neo“ und weitere 30 Optionen, darüber hinaus fünf Großraumflieger vom Typ A380 sowie drei weitere Optionen.

„Qatar Airways hat die Entwicklung des Airbus ‚A320neo‘ seit Beginn unterstützt. Die Groß-

© Qatar Airways

GEORG BIRON

Der Airbus A320neo fliegt kosteneffizienter, hat eine größere Reichweite und geringere Emissionen als vergleichbare Flugzeuge.

bestellung der Airline

Flugzeugen sowie die Bestellung fünf weiterer Airbus A380-Großraumflugzeuge zeigen, dass wir in die modernsten Flugzeuge der Welt investieren.“ Der Airbus A320neo soll 15% Treibstoffeinsparungen ermöglichen und pro Flugzeug und Jahr jeweils 3.600 t weniger Kohlendioxid ausstoßen.

erfüllt uns mit Stolz.“ JOHN LEAHY, COO AIRBUS

Der Airbus A320neo soll leiser und kosteneffizienter fliegen, eine größere Reichweite sowie verbesserte Tragkraft haben und geringere Emissionen freisetzen als vergleichbare Flugzeug-Modelle; die Auslieferung soll 2013 beginnen. „Wir haben den neuen ‚A320neo‘ als Aushängeschild unserer SingleAisle-Flotte gewählt, da das Flugzeug eine hohe Leistungsfähigkeit verspricht“, sagt Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways. „Die bestehende Order an Airbus A350-

Flugzeuge um 40 Mrd. Euro „Qatar Airways hat die Entwicklung des Airbus A320neo seit Beginn unterstützt. Die Großbestellung der Airline erfüllt uns mit Stolz. Heute ist diese Partnerschaft so stark wie nie zuvor“, so Airbus Chief Operating Officer (Customers) John Leahy.

Qatar Airways hat zuletzt mehr als 200 Flugzeuge im Wert von fast 40 Mrd. € bestellt, darunter Flugzeuge vom Typ Boeing 787 und 777 sowie Airbus A350, A380, Flugzeuge der A320-Familie und Bombardier Corporate Jets. Und auch in Sachen Service ist das Unternehmen top. Im „Skytrax“-Ranking, das auf den Erfahrungen von mehr als 18 Mio. Passagieren basiert, wurde Qatar Airways mit 5 Sternen ausgezeichnet. Außerdem wurde die Airline heuer zum sechsten Mal in Folge als beste Airline aus dem Nahen Osten gewählt. Mit dem „Best First Class Lounge“-Award im Premium Terminal in Doha konnte Qatar Airways erstklassigen Service am Boden unter Beweis stellen.

Letzte Woche hat Qatar Airways ihre Expansionspläne für 2012 angekündigt; sieben Ziele in Australien, Afrika, Europa und dem Nahen Osten sollen demnach im kommenden Jahr das Netzwerk der Airline verdichten.

Sieben neue Ziele in 2012 Neu angeflogen werden Perth im Westen Australiens, die finnische Hauptstadt Helsinki, die kroatische Hauptstadt Zagreb, Gassim in Saudi-Arabien sowie die drei ostafrikanischen Ziele Sansibar, Kigali und Mombasa. In Österreich bietet Qatar Airways auch weiterhin tägliche Verbindungen nach Doha ab Wien an. www.qatarairways.at

Eva Air Gutscheinaktion

Interhome Europas führende Ferienwohnungsvermittlerin professionalisiert ihre Marketing-und Vertriebsstrukturen

„Dinner for 2“ im „City Thai“

Marketingpotenzial von Ferienwohnungen grationsprozess erfolgt ab sofort schrittweise. Für Simon Lehmann, CEO der Interhome-Gruppe, ist die Kooperation mit TripAdvisor ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Unternehmens: „Die Zusammenarbeit mit einem derart starken und global agierenden Partner ermög-licht unserem Geschäft mit Ferienwohnungen sowohl im Mar-

Zürich. Transparent gemachte Kundenbewertungen laufen Sternen und anderen KlassifizierungsEinheiten den Rang ab. Was die Hotellerie betrifft, gilt auch für Ferienwohnungen. Wer sich über positive Feedbacks der Klientel profilieren kann, verfügt über einen gewaltigen Marketingvorteil. Erkannt hat man das auch bei Interhome, Europas führender Ferienwohnungsvermittlerin. Dank der neu lancierten Partnerschaft mit dem weltweit größten Reisebewertungsportal TripAdvisor hat sich Interhome das nötige Knowhow gesichert, um künftig von diesem attraktiven Marketing-Tool zu profitieren. In den kommenden Monaten wird Interhome dank der Hilfe von TripAdvisor Kundenfeedback sammeln und auf der eigenen Webseite publizieren.

Zur Buchung freigeschaltet Parallel dazu werden InterhomeFerienobjekte auf den Domains von TripAdvisor zur Buchung freigeschaltet. Der gesamte Inte-

© Interhome

Wien. Eva Air feiert den 20. Geburtstag und lädt ThailandFans einmal mehr zum „Dinner for 2“ ins Innenstadt-Restaurant „Echo der City Thai“ ein. Martin Hirl, Marketingleiter: „20 Jahre Eva Air und damit eine erfolgreiche Verbindung nach Bangkok – da muss man sich einfach bei Tom Kha Gai, scharfem Thai Curry oder pikanten thailändischen WokKöstlichkeiten im City Thai verwöhnen lassen.“ Daher gibt es ab sofort bis zum 30. März 2012 die beliebten „Dinner for 2“-Gutscheine auf der Eva Air-Website. Bei Konsumation von zwei Hauptspeisen ist die günstigere Speise gratis. Die koreanische Airline verbindet Wien mit Bangkok und Taipeh dreimal pro Woche – jeweils Mittwoch, Freitag, Sonntag – und setzt einen Airbus A330-200 ein. Abflug ist jeweils um 19:35 Uhr von Wien mit Ankunft in Bangkok um 11:00 Uhr. www.evaair.com www.echo-citythai.cc

Simon Lehmann, CEO Interhome, freut sich über die neue Koop mit TripAdvisor.

keting als auch im Vertrieb spannende Optionen“, so Lehmann, der die Zukunft durchaus rosig sieht. Im Moment zählen die Webportale von TripAdvisor weltweit über 50 Mio. Besucher pro Monat.

Riesiges Potenzial weltweit Die Interhome AG ist auf die Vermittlung eines weltweiten Angebots mit mehr als 32.000 Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Chalets in 29 Ländern spezialisiert. Der Qualitätsanbieter vermittelte 2010 insgesamt 560.000 Feriengäste. Die Dachgesellschaft Interhome AG, domiziliert in Glattbrugg/Zürich, wird zu 100% von der Hotelplan Holding AG gehalten. Diese wiederum ist zu 100% im Besitz der Migros, der größten Detailhandelsorganisation der Schweiz mit Sitz in Zürich. Auch Christine Petersen, Präsidentin von TripAdvisor for Business, verspricht sich viel von der neuen Partnerschaft: „Dank der Zusammenarbeit mit Interhome wird den Besuchern unserer Portale ein perfekt ausgebautes Netz

an neuen Ferienobjekten sowie geballtes Fachwissen über lokale Märkte zugänglich gemacht. Mit dieser Kooperation unterstreichen wir unsere Überzeugung, dass das Vermietungsgeschäft von Ferienwohnungen und -häusern für den weltweiten Tourismusmarkt ein riesiges Potenzial hat.“

TripAdvisor for Business Mit TripAdvisor for Business betreibt TripAdvisor einen eigenen Geschäftsbereich, um der Tourismusindustrie einen direkten Zugang zu den Millionen von monatlichen Besuchern im Internet zu ermöglichen. Hierzu gehören Business Listings, ein Service, mit dem Hoteliers mit Millionen von Reisenden direkt in Kontakt treten können, und Vacational Rentals, eine Webseite, die Eigentümern und Verwaltern von Ferienunterkünften dabei hilft, ihre Ferienhäuser und -wohnungen zu vermitteln und Alternativen zum Hotel aufzuzeigen. www.interhome.at www.tripadvisor.de


Freitag, 25. November 2011

BUS IN ES S & MA R K E TS

destinationworld – 57

Neue Zielgruppen Ferienorte, Bergbahnen und Hoteliers bieten den budgetbewussten Gästen Vergünstigungen und kostenlose Zusatzleistungen

„Preiswerte Schweiz“ im Winter DINO SILVESTRE

Zürich/Wien. Die Schweiz muss sich als touristische Winterdestination heuer warm anziehen, und die Regionen haben die Notwendigkeit einer offensive Strategie entdeckt: Die touristischen Partner – Ferienorte, Bergbahnen, Hoteliers – bieten den budgetbewussten Gästen eine Fülle von attraktiven Vergünstigungen, neuen Angeboten und kostenlosen Zusatzleistungen. Nachfolgend werden die attraktivsten Pakete vorgestellt.

50% Zimmerermäßigungen

Wer in Grächen im Wallis Urlaub bucht, profitiert ab sofort zu ausgewählten Terminen von einem fixen Euro-Wechselkurs von 1,35 Schweizer Franken je Euro. Das Leistungspaket „Grächen Euro 1.35“ umfasst Übernachtungen in Hotels/Ferienwohnungen, Skipässe/Bahnkarten für die neue Märchengondelbahn Hannigalp, Angebote von Sportgeschäften sowie Skischulen. Zum Saisonstart gibt es in DavosKlosters den „Skipass geschenkt ab einer Übernachtung“. Die teilnehmenden Hotels geben den Skipass der Bergbahnen Davos-Klosters noch bis 23. Dezember gratis dazu.

In den schneereichen Alpen des Genfersee-Gebiets fahren auch dieses Jahr „Kinder bis 9 Jahre gratis Ski“ und übernachten in vielen Unterkünften ebenfalls gratis.

Klingt nach Ausverkauf Zwei Übernachtungen buchen, eine bezahlen. Das Genfersee-Gebiet hat eine Preis-Initiative gestartet, an der sich bisher 25 Hotels der Region beteiligt haben. Das 2-für-1Angebot gilt bis 9. April 2012. Über 200 Pistenkilometer, 45 Bahnen und Skilifte laden in den Skigebieten der Jungfrau-Region zum Wintersportvergnügen ein.

Zu ausgewählten Daten gibt es in teilnehmenden Hotels der Jungfrau-Region ab drei Übernachtungen eine zusätzliche Übernachtung mit Frühstück und einen Tagesskipass geschenkt. „Enkel-Ferien“ heißt das besondere Angebot an der Lenk im Berner Oberland: Enkelkinder unter sechs Jahren übernachten gratis. Die Enkel-Karte bietet vergünstigte Skipässe, Schnupperangebote bei Skischulen, Essensgutscheine in Restaurants, reduzierten Eintritt ins neue Erlebnisbad und die Gratis-Abendfahrt mit einem Pistenfahrzeug der Bergbahnen. www.MySwitzerland.com

© Switzerland Tourism/Christof Sonderegger

Z.B. gibt es in Davos-Klosters das Kampfangebot „Den Skipass geschenkt ab einer Übernachtung“.

Die Schweiz, ganz natürlich: Schlitteln in Grindelwald im Berner Oberland.

Savognin am Julierpass will sich als Top-Urlaubsziel für Familien positionieren. In der Wintersaison 2011/12 fahren Kinder bis 10 Jahre gratis mit den Bergbahnen; und mieten die Eltern vor Ort die Skiausrüstung, so ist dies auch für ihre Kinder kostenlos.

alltours Neuer Katalog

Autoreisen 2012 Duisburg/Berlin. Nach fünfmonatiger Umsetzungsphase legt der Reiseveranstalter alltours seinen Katalog für Autoreisen vor. Das Geschäft in diesem Segment soll dazu beitragen, dass alltours nach einem Gästeplus von 8,2% nochmals um 5% bei den Gästen zulegt und damit schneller wächst als der Markt. „Wir sehen gute Perspektiven, weil wir in einem wachsenden Markt ein sehr preisaggressives und familienfreundliches Programm zusammengestellt haben. Bei uns finden Urlauber, die mit dem Auto unterwegs sind, zahlreiche Angebote mit speziellen Sparvorteilen. Die reichen von Allinclusive-Hotels bis Kinderbetreuung oder Frühbucherrabatt“, so GF Dierk Berlinghoff. www.alltours.de

Kameha Grand Award

Das beste Hotel Bonn. Die Sensation ist perfekt: Am zweiten Jahrestag der Eröffnung wurde jetzt das Lifestyle Hotel „Kameha Grand Bonn“ erneut mit einem der begehrtesten Tourismuspreise ausgezeichnet. Die Leser des Diners Club Magazin wählten das Kameha Grand Bonn zum Hotel des Jahres weltweit. Das Hotel wurde schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und zur besten Hotel-Eventlocation in Deutschland gewählt. www.kamehagrand.com

© Najjar Photography





 Kameha Grand: „Diners Club Magazin Award 2011“ als bestes Hotel weltweit.




TR AV E L & V OYA GE

58 – destinationworld

SHORT

Dänemark: lebendiger Adventkalender 2011

Freitag, 25. November 2011

Special Packages „Reiseperlen 2012“ als andere Nah- & Fernreisen von Spezialisten

Sich selbst und den Idealen treu bleiben

© VisitDenmark

Verband für nachhaltigen Tourismus (far) will neue Reiseerfahrungen ermöglichen. he DINO SILVESTRE

Club Magic Life verlängert Frühbucherbonus Wien. Club Magic Life verlängert den Frühbucherbonus bis 30. November. Das ist gültig für die Clubs Kalawy Imperial und Sharm el Sheikh Imperial in Ägpyten, Belek Imperial in der Türkei sowie Africana Imperial in Tunesien und Fuerteventura Imperial in Spanien. Ganz nach dem Motto „Where magic happens“ stehen in der kommenden Wintersaison insgesamt fünf Club Magic LifeAnlagen zur Auswahl. Und die haben einige neue Programmschwerpunkte vorzuweisen. Neben neuen Wohlfühl-Seminaren und internationalen Live-Acts werden spezielle Tanz-Workshops angeboten. Fuerteventura Imperial lockt mit einem Frühbucherbonus von bis zu 200 € p.P. und ist gültig für zwei Wochen. www.magiclife.com

© MSC Kreuzfahrten

Kreuzfahrten in die Arabischen Emirate

Leipzig. Wo wachsen eigentlich die besten wilden Feigen? Wie lange können Biber tauchen? Und wie meistern Urwaldbewohner im Amazonas ihren Alltag? So individuell die Fragen sein können, so vielseitig sind die Reisen im neuen Gemeinschaftskatalog des forum anders (far) reisen. 53 Urlaubsideen in 69 Länder, von Armenien bis Zypern, stehen auf dem Programm: Insgesamt 52 Spezialisten aus dem Verband für nachhaltigen Tourismus (far) entwickelten die „Reiseperlen“ für einen eigenen Katalog.

Im Einklang mit der Natur Dabei kommen die Reisenden nicht nur Ländern und Menschen näher, sondern bleiben auch sich selbst und ihren Idealen treu.

Wild und ungezügelt gibt sich die Natur im Amazonasgebiet, das sich auch als nachhaltige Feriendestination anbietet.

„Anders reisen bedeu-

letzte Woche zur Touristik & Caravaning Messe in Leipzig. Perlen für jeden Anspruch gibt es in den Kategorien Erlebnis, Wandern, Sport, Kultur, Entspannung, Familie und Reisen zu ausgewählten WWF-Projekten. Die Übernachtungsmöglichkeiten der Gruppenreisen, Individualangebote und Bausteinreisen reichen von der Berghütte in Georgien bis zum Ayurveda-Hotel auf Sri Lanka, und auch die Preise passen in jedes Budget. Eine Woche in der Ferienwohnung mit Halbpension auf Korfu gibt es zum Beispiel schon ab 330 €. Die Preise reichen bis zu 14.800 € für eine einjährige Wildhüter- und Naturführerausbildung im Herzen Afrikas.

tet, nicht nur Urlauber zu sein, sondern alles hautnah zu erleben und Kontakte mit Einheimischen zu knüpfen.“ JOHANNES REISSLAND GF ANDERS REISEN

Denn nachhaltiges Reisen bedeutet, im Einklang mit der Natur und Fairness gegenüber den Menschen neue Reiseerfahrungen zu machen. Die Reiseperlen 2012 erschienen

Ecuador, Peru, Galapagos Mit den Menschen der Region ins Gespräch kommen Urlauber zum Beispiel bei den „Reisen in die Zivilgesellschaft“, die in Kooperation mit der Zeitung taz durchgeführt werden. Die Reisegäste spüren dem Alltagsleben in der Region nach und

Top Trails Germany Außergewöhnliches Winterwandern

Last-Minute-Angebote für X-Mas

Spuren lesen oder Schätze suchen

im Superior-Zimmer, all inclusive, mit festlichem Weihnachts- bzw. Silvester-Dinner ab 789 €. Egal ob Gäste Ruhe und Erholung suchen oder ihren Aufenthalt eher sportlich gestalten wollen: Auf den Kanaren haben sie alle Möglichkeiten: Fuerteventura, Flug und sieben Tage, 4-Sterne-Hotel Sotavento Beach, Appartement mit Halbpension, inkl. Weihnachtsbzw. Silvester-Dinner ab 599 €. www.ltur.at

Wien. Die L’Tur bietet allen, die in den Weihnachtsfeiertagen schnell mal weg wollen, zum Teil sehr günstige Reisen an – wie z.B. Weihnachten auf Mallorca: vier wunderbare Tage in Ca‘n Pastilla im 4-Sterne-Hotel Marina Luz im Doppelzimmer mit Halbpension schon ab 419 €.

Ganz oben auf dem weihnachtlichen Wunschzettel ist auch das Luxusresort „The Cove Rotana Resort“ zu finden. Die First-Class-Villenanlage direkt an einer privaten Bucht ist eine erste Adresse in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Flug und sieben Tage Luxusklasse-Hotel im Doppelzimmer mit Halbpension, inkl. Silvester-Dinner ab 1.399 €. Auch in Ägypten lassen sich die Feiertage äußerst angenehm verbringen, am hoteleigenen Sandstrand des Iberotel Aquamarine Resorts zum Beispiel. Urlauber genießen die elegante Atmosphäre der luxuriösen Anlage am Roten Meer mit Flug und sieben Tagen Luxusklasse-Hotel

nach den Kriterien des Wanderbaren Deutschlands zertifiziert sind. Die beiden Siegel garantieren sicheres Wandern auf Wegen mit lückenloser Markierung und eine Streckenführung durch die schönsten Landschaften Deutschlands. Entlang der Wege liegen Hotels und Gasthäuser, die vom Frühaufsteher-Frühstück bis hin zum Gepäcktransport alles bieten, was Wanderern wichtig ist. www.toptrails.de

Füssen. Auf dem Harzer-HexenStieg im Nationalpark Harz lernen Tierfreunde, die Spuren der Waldbewohner im Schnee zu lesen. Ob Luchs, Fuchs oder Hirsch – erfahrene Ranger geben bei dieser Wanderung ihr Wissen rund um die Tiere und deren Lebensraum weiter. Dabei dienen neben den Pfotenspuren im winterlichen Weiß auch angebissene Zweige, Reste von Fichtenzapfen oder Bissstellen an Bäumen als Indizien.

Lückenlose Markierungen

© EPA

Frankfurt. Kreuzfahrer, die die Metropolen und Wüstenlandschaften der Arabischen Halbinsel entdecken möchten, dürfen sich über eine große Auswahl an Seereisen zu günstigen Preisen freuen. Die Reedereien haben ihre Angebote ausgebaut und gehen mit neuen Schiffen und Routen in die Saison. Wer für den Zeitraum von November 2011 bis April 2012 nach verlockenden Reisemöglichkeiten sucht, kann schon ab 299 € auf Kreuzfahrt gehen. www.e-hoi.de

treffen mit engagierten Menschen zusammen. Neu dabei ist eine Irlandreise mit dem taz-Korrespondenten Ralf Sotscheck. Auf dem Programm der sechstägigen Reise für 920 € stehen Begegnungen mit einem irischen Dichter. Möglichkeiten für intensive Naturerlebnisse gibt es bei 13 Reisen zu WWF-Projekten. Sie wurden von forum anders reisen und Fachleuten des WWF gemeinsam ausgearbeitet. Neu im Programm etwa ist z.B. eine kombinierte Reise nach Ecuador, Peru und Galapagos. Die 21-tägige Tour mit Expeditionscharakter kostet 3.699 €. Mit auf dem Reiseplan steht eine achttägige Expedition im Amazonasgebiet. www.forumandersreisen.de

L’Tur 4-Sterne-Hotel Marina Luz im DZ mit HP ab 419 €

Luxus mit Silvester-Dinner Die Reedereien starten mit neuen Schiffen und verlockenden Preisen in die aktuelle Wintersaison.

„Anders reisen bedeutet, nicht nur ein Urlauber zu sein. Es bedeutet auch, ein Land hautnah zu erleben, Kontakte mit Einheimischen zu knüpfen, neue Freunde zu finden“, erklärt forum anders reisen GF Johannes Reißland. „Für diese Art des Reisens braucht es Spezialisten, echte Kenner eines Urlaubslands“, so Reißland weiter.

Wenn es in Österreich kalt wird, zieht es viele Menschen in den sonnigen Süden.

Spürsinn müssen auch die Wanderer auf dem Rothaarsteig im Sauer- und Siegerland beweisen. Auf spannenden GPS-WinterExpeditionen und beim Geocaching erlebt man die verschneite Natur auf ganz andere Art. Die Top Trails of Germany sind seit 2005 ein Zusammenschluss der schönsten Fernwanderwege Deutschlands. Sie bieten Wandern auf höchstem Niveau, da sie alle entweder als „Premiumwanderweg“ nach den Kriterien des Deutschen Wanderinstituts oder als „Qualitätsweg“

© Rothaarsteig

Skagen. Dänemarks nördlichster Zipfel Skagen hält eine Weihnachtsattraktion für Anwohner und Besucher bereit: Ein lebendiger Adventkalender erleichtert mit 24 Überraschungen das Warten auf den Heiligen Abend. Die 24 Türchen sind auf verschiedene Gebäude in der nordjütländischen Stadt verteilt. Deren Eingangstüren sind mit Tannengrün verziert und somit leicht zu erkennen; die Zahl an der Tür verrät, an welchem Tag sie geöffnet werden darf. Täglich zieht eine Prozession kleiner Engelskinder durch die Stadt und öffnet ein Türchen im Stadt-Kalender. www.skagen-tourist.dk

© EPA

Die romantische „Aktion Adventkalender“ ist ein Gemeinschaftsprojekt.

Im Winter werden Wanderer auf den Top Trails of Germany zu Detektiven.


GUE S T & S E R V I C E

Freitag, 25. November 2011

destinationworld – 59

SHORT

Le Palais Hotel Prag Das 5-Sterne VI-Hotel erhielt in London den prestigeträchtigen „Senses Wellness Award 2011“

Prämiert wurde das Spa im Zentrum der tschechischen Hauptstadt als „Best City Boutique Spa 2011“. MICHAEL BÄR

Auf dem neuen Hapag Lloyd-Schiff gibt’s eine erstklassige Küche.

Hamburg. Die „Columbus 2“, die im April 2012 neu in die Flotte von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten aufgenommen wird, bietet Gästen eine kulinarische Vielfalt von leger bis sportlich-elegant und setzt neue Maßstäbe im Premiumsegment. An Bord befinden sich insgesamt vier unterschiedliche Restaurants – hierunter zwei Spezialitätenrestaurants, in denen Finedining geboten wird. In allen Restaurants speisen Gäste ohne Zuzahlung und es gibt keine feste Sitzordnung. Ergänzt werden die vielseitigen Restaurants durch sechs Bars, darunter die Ballin Bar – dem Treffpunkt zum Aperitif vor dem Abendessen – die Martinis Bar, in der die Gäste am Abend bei leichten Jazz- oder Klassikklängen Cocktails genießen können sowie die Poolbar. www.hlkf.de

© Vienna International Hotelmanagement

London/Prag. Der international renommierte „Wellness Guide Senses“ erscheint seit zwölf Jahren und stellt die weltweit schönsten Wellness-Oasen und Spas vor. In der internationalen WellnessBranche gilt der „Senses Wellness Award“, der jährlich in Berlin, Dubai und London verliehen wird, als ein Gütesiegel. Für den Award 2011 in London wurden aus knapp 600 Hotels und Resorts in neun verschiedenen Kategorien Nominierungen getroffen, aus denen jeweils ein Preisträger gekürt wurde. Das von der Vienna International Hotelmanagement AG geführte Le Palais Hotel Prag wurde bei als „Best City Boutique Spa 2011“ ausgezeichnet. Der Award wurde von der US Star-Pianistin Katie Mahan überreicht. Neben handverlesenen Gästen aus der Luxushotellerie und Tourismusbranche waren auch Prominente aus Politik, Unterhaltung und Society anwesend.

Kulinarische Vielfalt auf der Columbus 2

© Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Le Palais mit Wellness Award ausgezeichnet

Das zentral gelegene „Leading Hotel of the World“ hat 60 moderne Zimmer und zwölf Suiten in beeindruckendem Design.

Die umfangreich dermatologisch getesteten und für ihre Qualität bekannten Produkte verleihen sanfte, jugendliche Haut und stimulieren zugleich alle Sinne.

Feine Kosmetikprodukte Der luxuriöse Pure Spa im Le Palais Hotel Prag bietet außergewöhnliche Wellness-Erfahrungen wie Paar-Behandlungen in separat dafür eingerichteten Räumen und Pflegen mit Peelings, GanzkörperMasken oder Gesichtspackungen. Im Spa wird mit hochqualitativen Elixieren gearbeitet, die aus naturbelassenen Inhalten wie exotischen Pflanzen, Blüten und Früchten bestehen und individuell an jeden Hauttyp angepasst werden können. Die feinen Kosmetik-Produkte von Ligne St. Barth, die ursprünglich aus der französischen Karibik stammen, sind eine Besonderheit des Le Palais in Prag.

lich und antik eingerichteten Lobby Bar und Bibliothek Snacks und Getränke angeboten werden.

Das historische Gebäude wurde 1897 als Residenzpalais errichtet und 2002 zu einem luxuriösen 5-Sterne Hotel umgewandelt.

Restaurant mit guter Küche Elegantes Boutique-Hotel Line St. Barth-Produkte stehen durch die rasche Absorbierung für angenehmes und sanftes Hautgefühl, während die duftenden Inhaltsstoffe einen Hauch von Karibik-Gefühl wachrufen. Das Le Palais Hotel Prag zeichnet sich zudem als „Leading Boutique Hotel“ aus – sämtliche Pflege- und Kosmetikprodukte von Ligne St. Barth werden in der hoteleigenen Boutique ausgestellt und sind dort erhältlich.

Hapimag Integration von Menschen mit Behinderungen

Öko-Vorreiterrolle in Ägypten bestätigt

Eine feine Prag-Adresse

El Gouna. Der beliebte Ferienort El Gouna gilt als Pilotdestination für den einzigartigen „Green Star Hotel Standard“ der Umwelt-Interessengemeinschaft „Green Star Hotel Initiative“ (GSHI). Das Ziel der GSHI ist die Förderung umweltorientierter Arbeitsabläufe im Hotelbetrieb, um den Umweltschutz in der ägyptischen Hotellerie nachhaltig zu verbessern. Insgesamt 16 Hotels erhielten in El Gouna die höchste Auszeichnung von fünf grünen Sternen. Die TUI unterstützt die Initiative durch ihre starken Kommunikationskanäle. www.elgouna.com

Das Hotel ist zudem mit Konferenzräumlichkeiten für exklusive Veranstaltungen und Meetings ausgestattet. Einen Fokus legt das Management auf das exklusive Spa & Wellness-Angebot sowie den modern eingerichteten Health Club. Sowohl im Jahr 2008 als auch 2009 wurde das Hotel Le Palais Prag von den World Travel Awards zu „Czech Republic’s Leading Boutique Hotel“ gekürt. VI Hotels befinden sich in zehn europäischen Ländern. www.vi-hotels.com

Das elegante Boutiquehotel in Prag, auch Mitglied der „Leading Hotels of the World“, verfügt über 60 komfortable Zimmer und zwölf Suiten in erstklassigem Design, die mit originalen Deckenfresken, Balkon und Kaminen ausgestattet sind. Die Lage des Hotels zeichnet sich durch die Nähe zum Stadtzentrum, der Altstadt sowie zum Prager Kongress Zentrum aus. Im Restaurant „Le Papillon“ werden Gäste mit exquisiten Menüs verwöhnt, während in der gemüt-

Traumschiff Auf Kreuzfahrt zu den schönsten Häfen

Wiedereröffnung von Unterkirnach Sarah Wiener kocht auf dem Schiff

Im August 2010 vereinbarten die deutsche Tochtergesellschaft der in der Schweiz ansässigen Hapimag AG und der Caritasverband für den Schwarzwald-BaarKreis e.V., das Resort in Unterkirnach gemeinsam zu betreiben. Hapimag führt die 81 Apartments. Der Caritasverband ist für das als Integrationsbetrieb konzipierte Restaurant „Fohrenhof“ mit rund 100 Plätzen und für die Hauswirtschaft verantwortlich. Zurzeit finden fünf Mitarbeiter mit Behinderung hier einen Ar-

© Hapimag

Restaurant Fohrenhof

Hapimag und Caritas kümmern sich gemeinsam um das Resort Unterkirnach.

Neustadt. Eine Kreuzfahrt mit ganz besonderen Highlights bietet die Reederei Peter Deilmann auf dem „Traumschiff“ „Deutschland“ vom 8. bis 26. Februar 2012 von Südnach Mittelamerika. Mit an Bord sind – passend zum Fahrtgebiet – der Wal- und Meeresforscher Volker Boehlke und – für alle kulinarischen Ansprüche – die beliebte Fernsehköchin und Buchautorin Sarah Wiener.

nia sind schon die ersten Buckelwale zu sichten. Sarah Wiener verwöhnt die Gäste mit Gaumenfreuden und wird Einblicke in die Geheimnisse ihrer Küche geben, ihre Bücher präsentieren und von ihren weltweiten Gourmet-Exkursionen erzählen. Diese 19tägige Kreuzfahrt ist p.P. ab 6.795 € inkl. Vollpension, Getränkepaket und Flüge ab/an Deutschland zu buchen. www.deilmann.de

InterConti Moskau Tverskaya sperrt auf © InterContinental Hotels&Resorts

beitsplatz und können damit in den Arbeitsmarkt integriert werden. In den nächsten Monaten sind weitere drei Arbeitsplätze für Mitarbeitende mit Behinderung geplant. Um die Kooperation umzusetzen und den hohen Hapimag-Standard zu gewährleisten, wurde das Resort in den vergangenen Monaten umfangreich renoviert. Der größte Umbau erfolgte im Restaurant Fohrenhof. www.hapimag.com

Mexikanische Impressionen

Neues Hotel für Businessreisende mitten im Zentrum von Moskau.

Die Reise „Wale, Gischt und Klippenspringer” führt von Guayaquil und Manta in Ecuador über den Äquator nach Golfito und Puerto Caldera in Costa Rica, weiter über Puerto Quetzal in Guatemala zu den mexikanischen Häfen Acapulco, Manzanillo, Puerto Vallarta, San Blas, Cabo San Lucas und Loreto zum Zielhafen La Paz. In Ecuador lernen die Gäste die Kulturstätten der Inkas kennen. Mit den Vulkanen Costa Ricas und Guatemalas folgen dann imposante Naturschauspiele. In Acapulco beigeistern die Klippenspringer, und vor der Baja Califor-

Moskau. Das neue InterContinental Tverskaya öffnet am 1. Dezember im Herzen der russischen Hauptstadt seine Pforten. Die moderne, stilvolle Einrichtung der 203 Zimmer und Suiten dieses neuen Hauses repräsentiert die erstklassigen Standards, die das moderne Moskau heute zu bieten hat. Die zehn Mehrzweck-Veranstaltungsräume mit Tageslicht verfügen über HighspeedWLAN-Internetzugang und modernste Videokonferenztechnik, gepaart mit gutem Service. www.intercontinental.com

© Sarah Wiener

Baar. An der Eröffnungsfeier des Hapimag Resorts in Unterkirnach in Deutschland nahmen zahlreiche Gäste aus Politik, Gemeinde, Vereinen und Verbänden teil. Rund 80 Personen folgten der Einladung und überzeugten sich persönlich von den Neuerungen. Samuel Koch, der durch seinen tragischen Unfall in der Sendung „Wetten, dass..?“ über die Landesgrenze hinaus Bekanntheit erlangte, war bei der Eröffnung Schirmherr und reiste dazu persönlich nach Unterkirnach.

Starköchin Sarah Wiener verwöhnt die Passagiere auf der „Deutschland“.


BI Z TAL K

60 – destinationworld

Freitag, 25. November 2011

Kongress Gast im Blick

Tagen in Österreich Wegweiser durch die heimische Seminarhotellerie und Kongresszentren-Landschaft präsentiert

eTourism im Brennpunkt

Auszeichnung für Hotels Mehr als 8.000 Fragebögen wurden für die Wahl zum besten Seminarhotel in Österreich ausgewertet. Für die Hotelbetreiber ist Tagen in Österreich eine effiziente Kommunikationsplattform zum Austausch von Branchen-News.

MICHAEL BÄR

Der Kongress „Brennpunkt eTourism“ informierte über die neuesten touristischen Trends im Internet.

Salzburg. Die ganztägige Veranstaltung „Brennpunkt eTourism 2011“ der FH Salzburg begeisterte rund 600 Teilnehmer aus Österreich und Deutschland. „Spannende Vorträge und Diskussionen zum diesjährigen Schwerpunkt ‚Kommunikation‘ mit unseren Gästen in der digitalen Welt, kompetente Referenten und begeisterte Besucher“, so die Bilanz der Touristiker zum eTourism-Tag an der FH Salzburg. FH-Prof. Mario Jooss, Organisator der Veranstaltung, eTourism-Experte und Lektor an der FH Salzburg (Studiengang „Innovation & Management im Tourismus“) erklärte einführend: „Die Informations- und Kommunikationstechnologien stellen die gesamte Tourismusbranche vor neue Herausforderungen.“ Die Veranstaltung sollte das Know-how von Klein- und Mittelbetrieben im Bereich eTourism stärken. www.tourismusforschung.at

„Goldenes Flipchart 2011“ Über 8.000 Fragebögen wurden vom Herausgeber von Tagen in Österreich höchstpersönlich für die Wahl zum besten Seminarhotel ausgewertet. „Mit dem jährlich aktualisierten Ranking geben wir den Entscheidungsträgern in den Unternehmen eine wertvolle Planungshilfe und sorgen auch für Qualitätsbewusstsein unter den Seminarhotels“, erklärt Thomas Wolfsegger. Denn niemand anders, auch keine Fachjury, kann die Leistungen von Seminarhotels besser und objektiver beurteilen als der Kunde, der selbst vor Ort ist. Die Teilnahme an der Wahl zum „Goldenen Flipchart“ ist übrigens an keine

900 Seminarhotels Zusätzlich sind auf der Website die Adressen von 900 Seminar-

„Mit dem Ranking geben wir den Ent-

© Willy Lehmann Markenagentur/APA-Fotoservice/Preiss

© FH Salzburg

Wien. Bereits zum 22. Mal wurde „Tagen in Österreich“, der Wegweiser durch die österreichische Seminarhotellerie und Kongresszentren-Landschaft, von Herausgeber Thomas Wolfsegger am 21. November im Hotel & Palais Strudlhof präsentiert. Die „Goldenen Flipcharts“ für die besten Seminarhotels wurden bundesländerweise sowie für den Österreich-Gesamtsieger verliehen. Zum besten Seminarhotel Österreichs wurde das Seminarhotel Ammerhauser aus Anthering (Salzburg) gekürt.

scheidungsträgern eine Planungshilfe und sorgen bei Hotels für Qualitätsbewusstsein.“ THOMAS WOLFSEGGER HERAUSGEBER „TAGEN IN ÖSTERREICH“

Feierstunde im Hotel & Palais Strudlhof (v.li.n.re.): Raimund Schörghofer und Maria Ammerhauser („Goldenes Flipchart 2011“ für Seminarhotel Ammerhauser aus Anthering in Salzburg) mit Thomas Wolfsegger (Herausgeber „Tagen in Österreich“).

Einschaltung gebunden. Deshalb ist der Guide „Österreichs unbestechliches Ranking“, wie Wolfsegger sagt.

Der Wegweiser bietet seit mehr als 20 Jahren einen breiten Marktüberblick.

Kommunikationsplattform Unbestechliches Ranking Das Angebot von 138 Hotels, Kongresszentren und -Locations finden die Nutzer auf 240 Seiten übersichtlich zusammengefasst.

Die Anbieter mit allen für die Planung von Seminaren relevanten Details sind auch auf der Homepage www.tagen.at zu entnehmen.

hotels ohne weitere Detailinformationen sowie eine Auswahl an Weiterbildungsunternehmen zu finden. Bestellt werden kann Tagen in Österreich zum Preis von 7,00 € direkt beim Herausgeber unter der Telefonnummer 07672/78 8 98-0 (Fax: Dw 15) oder per Mail tagen@ die3.at oder über die Website: www.tagen.at

Kick-off für neue Kongress-Adresse Erster Bauabschnitt ist vollendet; neue Messehalle am Messezentrum Salzburg in Betrieb

Premiere am Salzburger Parkett Salzburg. Es ist ein Start in zwei Etappen: Anfang November, rechtzeitig zur Eröffnung der von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstalteten internationalen Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie, wurde die erste Bauetappe bei der neuen Messehalle am Messezentrum Salzburg abgeschlossen. Mit 15.163 m Ausstellungsfläche bietet die riesige Multifunktionshalle, in die rund 200 Einfamilienhäuser passen würden, um etwa 2.000 m mehr Platz als bisher. Der zweite Bauabschnitt, der das Foyer und den Tagungsbereich im ersten Stock umfasst, soll im August 2012 seiner Funktion übergeben werden, heißt es aus Salzburg. Rund 75 österreichische Unternehmen großteils aus der Region sind an der Realisierung der Projekts maßgeblich beteiligt.

PROMOTION

Bau in Rekordzeit Rekordverdächtig ist neben den Flächendimensionen auch das Bautempo. In nur sechseinhalb Monaten Bauzeit sei es den Projektverantwortlichen gelungen, den engen Zeitplan für die Fertigstellung der Multifunktionshalle genau einzuhalten, so Projektleiter Heinrich Pölsler vom Land Salzburg. Neben den Terminvorgaben hätte man auch dem Kostenrahmen aufs Genaueste entsprechen können.

© Otto Wieser (2), Franz Neumayr

Phase zwei ist eingeläutet: Foyer und Tagungsbereich der Multifunktionshalle sollen kommenden August eröffnet werden.

Multifunktionshalle punktet mit flexiblem Raumkonzept; bei der Eröffnung dabei: Henrik Häcker (GF Messezentrum Salzburg) u. Johann Jungeithmair (CEO Reed Exhibitions).

Der Baustart für das Megaprojekt, das mit einer Gesamtnutzfläche von über 20.000 m und einem Investitionsvolumen von 34 Mio. € von Land, Stadt und Wirtschaftskammer errichtet wird, erfolgte Anfang April dieses Jahres. „Der Neubau war aufgrund des Zeitdrucks für alle Projektbeteiligten und die gesamte Logistik eine extreme Herausforderung“, blickt Josef Rettenwander vom Generalunternehmen, der Alpine Bau GmbH, auf Teil eins des Mammutprojekts zurück. In nur zehn Tagen hat man die alten Hallen abgeris-

sen und den Bauschutt entfernt. Auch eine Hausmülldeponie aus den 1960er-Jahren, die sich unter dem Gebäudekomplex befand, wurde fachgerecht mitentsorgt. In weiterer Folge verbaute man 25.000 Kubikmeter Beton. Zur Stabilisierung wurde die neue Messehalle auf rund 5.000 Laufmeter Betonpfählen errichtet, die eine Durchschnittshöhe von 13 Metern aufweisen. „Damit wird das Gewicht des Gebäudes optimal verteilt und höchstmögliche Stabilität erzielt“, so Rettenwander.

Die neue Multifunktionshalle wird nach ihrer Fertigstellung aus insgesamt neun Teilen, die je nach Veranstaltungstyp oder Eventgröße getrennt genutzt werden können, bestehen. Voneinander unabhängige Messebereiche sorgen für eine flexible und parallele Bespielbarkeit. Neben raumfüllenden MegaEvents können so auch Spezialveranstaltungen zeitgleich und ohne Qualitätsabstriche unter einem Dach stattfinden. „Wir erreichen eine Mehrfachnutzung der Halle während der Hauptmessezeiten von Jänner bis

April und von September bis November“, hofft Henrik Häcker, Geschäftsführer des Messezentrums Salzburg, auf einen deutlich dichter gefüllten Eventkalender.

INFO/KONTAKT Messezentrum Salzburg GmbH Am Messezentrum 1, A-5020 Salzburg Tel: +43 (0) 662 2404-0 Fax: +43 (0) 662 2404-20 Mail: office@messezentrum-salzburg.at www.messezentrum-salzburg.at


medianet

INSIDE YOUR BUSINESS. TODAY.

FREITAG, 25. NOVEMBER ER 2011 – 61 6

OÖ TOURISMUSKONFERENZEN

Die neu gewählten Vertreter gestalten die Tourismus-Zukunft in OÖ mit Seite 62

© Austria Trend Htls.

© OÖ. Tourismus

destinationaustria NOBLE PREMIUM EDITION

Wiener Parkhotel Schönbrunn renoviert und als Schmuckstück neu eröffnet Seite 66

BURGENLAND ND CAMPS FÜR FUSSBALLER © GEPA pictures

Niederösterreichischer Winter kann kommen

© Ebners Waldhof

SHORT

© Palais Coburg

Salzburg. Ob Wellness oder Wintersport, Golf, Baden oder Kultur – jedes der 27 Genießerhotels ist in seinem Angebot so individuell ausgerichtet, wie ein privat geführtes Haus nur sein kann. Gleich ist allen die Begeisterung für eine ambitionierte Küche mit entsprechender Weinkultur. (Weihnachts-) Geschenkgutscheine für die Genießerhotels sind schnell und unkompliziert per Mausklick über die Homepage downloadbar. Beschenkte haben die Qual der Wahl zwischen 27 4- und 5-Sterne Betrieben in Österreich, Südtirol, Bayern und der Schweiz. www.geniesserhotels.com

© Niederösterreich-Werbung/Leo Himsl

© Genießerhotels

Fuschl. Wenn draußen die Eiskristalle glitzern, lange Spaziergänge, kleine Schneeballschlachten und verzaubernde Naturerlebnisse ins Freie locken, dann ist danach der weitläufige Wellnessbereich im luxuriösen Wellnesshotel Ebner’s Waldhof der ideale Ort zum Entspannen. Sechs Pools, Saunas und Dampfbäder sorgen im Salzkammergut für Vitalität und Wohlgefühl ebenso wie das Private Spa und die „1. Alpine Kräuterküche“ mit frischen Kräuterdestillaten, Seifen und Cremes für die Haut. www.ebners-waldhof.at

Dem Winter auf der Spur Mit Investitionen will Niederösterreich das touristische Berg-Erlebnis weiter verbessern und neue Gäste ansprechen. Die Forcierung des Angebots ist in der neuen Tourismusstrategie 2015 fest verankert. Seite 62

BahnCity-HIT Wien. Das Palais Coburg, das einzige Relais & Chateaux Hotel in Wien, wartet heuer mit einem besonders luxuriösen Neujahrs-Arrangement auf, in dem natürlich auch Karten für das weltberühmte Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker inkludiert sind. Das Neujahrs-Arrangement mit Suite für zwei Pax kostet 11.590 €. www.palais-coburg.com

Bahnzu reisen Super! preisen

Besuchen Sie die schönsten und aufregendsten Länder Europas. Garantiert staufrei, entspannt und supergünstig:

Österreich Italien Ungarn Deutschland Slowenien

ab ab ab ab ab

65,75,79,89,89,-

Tschechien Kroatien Frankreich Niederlande Schweiz

ab ab ab ab ab

95,95,119,119,149,-

Gültig: 07.01. bis 31.03.2012

• Bahnfahrt hin und retour • 1 Übernachtung mit Frühstück in einem unserer zentral gelegenen Partnerhotels Information & Buchung in Ihren Reisebüros am Bahnhof, Tel. 01/899 30-80 oder im Internet auf www.bahncityhit.at bzw. www.railtours.at

Alles sitzt! Selmer Objekteinrichtungenwww.selmer.at


C OV E R

62 – destinationaustria

Freitag, 25. November 2011

GASTKOMMENTAR

Niederösterreich Neues Beschilderungskonzept für Langlaufloipen, Schulkinder-Aktion & Wintercard vorgestellt

Nachhaltig gegen kalte Betten

Die blau-gelbe OffensivStrategie für Groß & Klein Tourismuslandesrätin Bohuslav will das Bergerlebnis weiter verbessern und neue Gäste ansprechen.

CHRISTIAN PRITZ

ür eine ausgeglichene Work-Life-Balance halten es immer mehr Menschen für wichtig, Berufs- und Privatleben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten und von klassischen Grundmustern der Lebensführung abzuweichen. Die Kernidee von ‚Timesharing‘ ist die gemeinsame Nutzung einer oder mehrerer Immobilien über das ganze Jahr. Jeder Interessent kauft Anteile bzw. Wohnrechte, die ihn zur Nutzung der Immobilien berechtigen. Die Vorteile dieses Konzepts sind offensichtlich: Die Timesharing Anlagen oder Resorts sind sehr gut ausgelastet und haben wenig Leerstand, was einen enormen Beitrag für das lokale Wirtschaftsaufkommen leistet. Viele Feriendestinationen sind mit einem sehr ernsthaften ökologischen Problem konfrontiert: dem Boom an Zweit- und Ferienwohnungen. Das Resultat sind ‚kalte Betten‘ – Domizile, die durchschnittlich 315 Tage im Jahr leer stehen. Hapimag bietet die ideale Lösung für diese Problematik: Den Hapimag-Mitgliedern stehen weltweit 57 Resorts und Residenzen offen, davon sieben in Österreich. Die Mitglieder können Ort und Zeit ihres Aufenthalts frei wählen. Hapimag ist deshalb mehr als nur Timesharing.

F

Niederösterreich. Auch wenn es derzeit in weiten Teilen Österreichs noch nicht danach aussieht: Der Winter steht in den Startlöchern. Auch in Niederösterreich wurde in den vergangenen Monaten wieder einiges investiert, um den Touristen noch mehr Möglichkeiten rund um das weiße Gold anzubieten. Mit rund 20 Skigebieten, über 200 Pistenkilometern, mehr als 100 Aufstiegshilfen und über 20 Skischulen ist Niederösterreich für die kommende Wintersaison jedenfalls gerüstet. Die Vorteile für Winterbegeisterte, die einen oder mehrere Skitage in Niederösterreich verbringen, liegen für Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav auf der Hand: Neben der guten Erreichbarkeit und kurzen Anfahrtszeiten vor allem für Ostösterreicher und Gäste aus dem CEE-Raum ist Niederösterreich aufgrund der Topografie und dem Angebot an Skischulen und Geräteverleihern das Land für Einsteiger und Wiedereinsteiger. Zudem will das Bundesland mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Während in manchen Skigebieten in Österreich die Tagesskipässe auf über 45 € ansteigen, kostet in Niederösterreich ein Tagesskipass maximal 33 €.

© NLK/Johann Pfeiffer

MICHAEL FIALA

Mit der Wintercard Niederösterreich und der neuen Aktion „Volksschulen zum Schnee“ hat NÖ Großes vor. Im Bild (v.li.): Christoph Madl (GF Niederösterreich-Werbung), Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Markus Redl (GF NÖ-BBG).

und neue Gäste ansprechen. Die Forcierung des Angebots im Bergtourismus ist in der neuen Tourismusstrategie 2015 fest verankert. Bohuslav: „Niederösterreich bekennt sich hier klar zu einer Offensivstrategie, mit dem Ziel, das touristische Sommer- und Winterangebot auszubauen. Auch dem sanften Tourismus kommt dabei eine wichtige Rolle zu; so wurde etwa das Langlaufangebot sukzessive verbessert.“

Offensiv-Strategie

ten Erkenntnissen als Pilotprojekt in den elf touristisch relevanten Langlaufstandorten mit Unterstützung der ecoplus umgesetzt wurde. Damit steht den Langläufern in dieser Saison ein professionelles Beschilderungssystem auf den niederösterreichischen Loipen zur Verfügung. Auch für die künftigen Skifahrer wird in Niederösterreich Geld in die Hand genommen: Die Aktion „Volksschulen zum Schnee“ ist eine Schulsportinitiative des Landes Niederösterreich in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich. Es handelt sich dabei um einen „All inclusive“-Skitag für Volksschulklassen, der den Bustransfer in die teilnehmenden

Skigebiete, die Leih-Skiausrüstung sowie die Tagesskikarte vor Ort beinhaltet. Das alles zu einem um drei Euro reduzierten Preis (ab 22 € 22 statt 25 € pro Kind). Ein qualifizierter Kinderskilehrer kann um fünf € dazugebucht werden.

Neue „Wintercard“

Christian Pritz ist Hapimag Resortleiter in St. Michael.

„Das alles heißt allerdings nicht, dass wir uns zurücklehnen können und abwarten. Ganz im Gegenteil! Auch für die Saison 2011/12 hat man Geld in die Hand genommen, um in Infrastruktur und Angebot in Niederösterreichs Skigebieten zu investieren“, erklärt Bohuslav. Mit den Investitionen will Niederösterreich das touristische Bergerlebnis weiter verbessern

TUI Moderne Filiale

Oberösterreich Die Vorsitzenden der Tourismusverbände wählten ihre Vertreter in den OÖ Landes-Tourismusrat

ReiseCenter in BahnhofCity

Regionale Tourismuskonferenzen

„Als Tourismusexpergewählten Vertreter die Zukunft der Destinationen in unserem Bundesland aktiv mit.“ JOHANN SCHENNER VORSITZENDER DES OÖ LANDES-TOURISMUSRATS

© TUI

aktiv mit und helfen dabei, eine koordinierte Vorwärtsstrategie für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Oberösterreich zu entwickeln“, stellt der Vorsitzende des Landes-Tourismusrats, Johann Schenner, fest.

Linz. Die neuen Männer vertreten in ihrer vierjährigen Funktionsperiode die Interessen der regionalen Tourismuskonferenzen im landesweiten Gremium und gewährleisten damit eine gemeinsame Vorwärtsstrategie im Tourismusland Oberösterreich. „Mit den Tourismuskonferenzen wurde eine Möglichkeit geschaffen, dass regionale Interessen auch in den landesweiten Tourismusüber-

ten gestalten die neu

Die BahnhofCity Wien West hat jetzt auch ein modernes Reisebüro.

Für die niederösterreichischen Langlaufgebiete wurde ein neues, modernes Beschilderungskonzept entwickelt, welches nach neues-

Kursbuch Tourismus OÖ

© OÖ. Tourismus

Wien. „Die Zeichen bei TUI ReiseCenter stehen klar auf Expansion“, sagte ein freudestrahlender Harald Kraus, Verkaufsdirektor TUI ReiseCenter Österreich, bei der Eröffnung in der BahnhofCity Wien West. „Das TUI ReiseCenter wurde nach neuem Shopkonzept eingerichtet und soll unter der Büroleitung von Marion Waiss nicht nur Zugpendler, sondern auch Kunden in der Bahnhofsumgebung ansprechen.“ www.tui.at

Beschilderungskonzept

Ebenfalls neu ist die „Wintercard Niederösterreich“. Die Top-Skigebiete Annaberg, Gemeindealpe Mitterbach, Hochkar, Lackenhof am Ötscher, Mönichkirchen-Mariensee, St. Corona am Wechsel und Zau[:ber:]g Semmering gibt es unter dem Motto „Wann ich will, wo ich will“ flexibel in einer 5- bzw. 3-Tages-Karte um 138 bzw. 94 €.

Die neu gewählten Vertreter der regionalen Tourismuskonferenzen (v.li.n.re.): Karl Pramendorfer (OÖ. Tourismus), Friedrich Bernhofer (Donau), Bernhard Hain (Mühlviertel), Johann Schenner (Vorsitzender des Landes-Tourismusrats OÖ), Johann Panhuber (Salzkammergut), Viktor Sigl, Hannes Gadermair (Inn- und Hausruckviertler Thermenland), Rainer Rohregger (Nationalpark Region).

legungen Gehör finden und berücksichtigt werden können“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Viktor Sigl. Zu diesem Zweck sind alle Tourismusverbände Oberösterreichs einer von fünf regionalen Tourismuskonferenzen zugeordnet.

Deren Vorsitzende wählen aus ihrer Mitte einen geeigneten Vertreter, der die Interessen der Destination im Landes-Tourismusrat wahrnimmt. „Als Tourismusexperten gestalten sie hier die Zukunft der Destinationen in unserem Bundesland

Um die Wichtigkeit der regionalen Expertise für die Arbeit des Landes-Tourismusrats weiß auch Karl Pramendorfer, Vorstand des OÖ. Tourismus: „Basierend auf dem ‚Kursbuch Tourismus Oberösterreich‘, werden im LandesTourismusrat die Weichen für die Arbeit des OÖ. Tourismus gestellt. Deshalb ist es notwendig, regionale Interessen zu kennen, einzubringen und auch zu berücksichtigen.“ Im Anschluss an die Wahlen informierte Pramendorfer über aktuelle Entwicklungen im heimischen Tourismus und den derzeitigen Stand der Umsetzung zum Straategie-Kursbuch Tourismus Oberösterreich 2011 bis 2016. www.oberoesterreich.at


I D E E & ST R AT E GI E

Freitag, 25. November 2011

destinationaustria – 63

Fußball-Trainingslager Modernste Sport-Infrastruktur, perfekte Hotels und einzigartige Regenerationsmöglichkeiten sollen Vereine anlocken

„Best of Football“ im Burgenland DINO SILVESTRE

Eisenstadt. Ob das österreichische, das kroatische Fußballnationalteam, Borussia Dortmund, Lazio Rom, Newcastle United oder der FC Schalke 04: Sie alle und noch Dutzende weitere Teams waren bereits im Burgenland zu Gast. Ab sofort werden die individuellen Aktivitäten verschiedener Trainingslager-Standorte auf der neuen Plattform „Best of Football“ gebündelt und gemeinsam präsentiert.

Auf professioneller Ebene Burgenland Tourismus-Präsident Hans Niessl ist von der Destination überzeugt: „Wir bieten die unvergleichliche Kombination modernster Trainingsmöglichkeiten mit jahrhundertealten Traditionen der Regeneration in unseren Thermen, die das Burgenland so einzigartig machen; ein Beweis

dafür ist die Liste an prominenten Mannschaften, die bereits bei uns zu Gast waren.“ Doch nicht nur Top-Mannschaften sollen angesprochen werden: „Jeder Fußballklub, ob Damen- oder Herrenmannschaft, Profiklub, Nationalteams, aber auch Amateurmannschaften, die sich optimal auf die Saison vorbereiten wollen“, nennt Niessl die Zielgruppe der neuen Trainingslager-Plattform; „um im Fußballjargon zu bleiben: Ich bin überzeugt, dass wir mit ‚Best of Football‘ auf die richtige Taktik setzen und das Burgenland in der Tabelle ganz oben platzieren.“

Bisheriger Höhepunkt war die EM 2008, wo das Burgenland als einziges Bundesland sogar zwei Teams beherbergte.

Es gibt ein großes Potenzial Trainer und Spieler waren begeistert: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine andere Nation bessere Bedingungen hatte, als wie hier in Stegersbach“, so Josef Hickersberger, ÖFB-Teamchef während der UEFA Euro 2008. Sein kroatisches Pendant Slaven Bilic konnte dem nur beipflichten: „Wir haben noch nie auf so guten Plätzen wie in Bad Tatzmannsdorf

trainiert. Hier passt alles. Die Ruhe, die Plätze. Aber das wichtigste ist, dass ich weiß, dass das gesamte Personal stolz ist, das kroatische Team hier zu haben.“ Für „Best of Football“ wurde ein eigener Verein gegründet, in dem Andreas Gross, Marketingleiter von Burgenland Tourismus, die Verantwortung trägt. Die operative Umsetzung wurde der Agentur MPW-1060 aus Hannersdorf anvertraut. Ronald Gollatz und sein Team waren schon in die Euro 2008 stark eingebunden und haben das Center der Kroatischen Nationalmannschaft organisiert. www.bestoffootball.at

© GEPA pictures

Unter der neuen Dachmarke „Best of Football“ sollen Profis und Amateure angesprochen werden.

Tourismuspräsident LH Hans Niessl: Neue Fußball-Standorte im Burgenland.

15. AUSTRIAN EVENT AWARD

Winterurlaub Tiscover

Nur gute Noten Innsbruck. Tiscover.com, das größte Urlaubsportal im Alpenraum, befragte über 1.000 Gäste zu ihrem letzten Winterurlaub in Österreich. Das Ergebnis attestiert den heimischen Destinationen und Unterkünften Bestnoten bei Angebot und Preis-Leistungsverhältnis. „Wie war Ihr letzter Winterurlaub in Österreich?“ Eine Antwort auf diese Frage gaben insgesamt 1.062 Gäste, die ihre Winterferien 2010/2011 über Tiscover.com gebucht hatten. Das Resümee ist sowohl für die Destinationen als auch für die Unterkünfte höchst erfreulich. 96% der Befragten empfehlen die besuchte Destination weiter und finden das Ambiente, die Infrastruktur und das im Urlaubsort angebotene Freizeit- und Sportangebot gut oder sehr gut. Die Unterkünfte können mit ihrem Angebot ebenfalls überzeugen. So sind 97% der Urlauber mit ihrer Unterkunft zufrieden bzw. sehr zufrieden. Das wichtigste Entscheidungskriterium für einen Urlaub in Österreich ist weiterhin der Wintersport. Skifahren und Snowboarden stehen bei rund der Hälfte der Gäste am Programm, ein Drittel entspannt sich mit Spazieren gehen und Winterwandern. Erfreulich ist, dass 92% aller Befragten einen weiteren Österreich-Urlaub innerhalb des nächsten Jahres planen; wohin in Öster-reich die Reise gehen wird, ist für die meisten allerdings noch offen. www.tiscover.com

„Kreativität und Umsetzungsqualität sind die beiden wichtigsten Faktoren für den Kommunikationserfolg im Bereich Eventmarketing“, sagt Walter Ilk, Geschäftsführer der Eventwerkstatt als Initiator und Veranstalter des Awards. Die Nominees und Preisträger des 15. Austrian Event Award werden bei der Verleihung präsentiert.

Die Kategorien: Di Anmeldung ab sofort auf www.eventaward.at (Cateringpauschale EUR 40,-- + MwSt. pro Person für Einreicher und eventnet-Mitglieder, Cateringpauschale EUR 50,-- + MwSt. pro Person für Besucher)

Der Austrian Event Award ist das größte Branchenereignis der Eventmarketer in Österreich.

Verleihung:

© Tiscover

Gesamtkommunikation (B2B, B2C, B2P) Corporate – Events (B2B) Corporate – Public Events (B2P) Corporate – Efficiency Events (B2B, B2P) Mitarbeiter – Events (B2E) Consumer – Events (B2C) Exhibition – Events (B2B, B2C, B2P) Public – Events Charity/Social/Cultural (P2P) Public – Events Sport (P2P) Incentives (B2B, B2E) Sonderpreis – Green Events

Abendveranstaltung am Montag, 05.Dezember 2011, im Studio 44 in Wien (Rennweg 44)

Welcome & Ausstellung: 18:00 Uhr Verleihung: 19:00 Uhr Veranstaltet von www.eventwerkstatt.at

Austrian Wintersport ist das zentrale Entscheidungskriterium für Urlaub in Österreich.

• • • • • • • • • • •

EVENT

AWARD

2011


S TA D T & L A N D

64 – destinationaustria

Freitag, 25. November 2011

Pistenzauber Österreich präsentiert sich in vielen Regionen als ideale Wintersportdestination ation

SHORT

Der „Diamant der Alpen“ glänzt schon

© Ferienregion Traunsee

Alpenländischer Weihnachtszauber Gmunden

Skiregion Obergurgl-Hochgurgl steht in jeder Hinsicht für „Top Quality Skiing“.. BRITTA BRUCKNER

Obergurgl. Der verkehrsfreie Wintersportort am Ende der Ötztaler Alpen bietet dank seiner exquisiten Infrastruktur das perfekte Ambiente für einen Winterurlaub der Superlative. Dazu gehören Schneesicherheit von November bis Mai, ein traumhaftes hochalpines Bergpanorama und eine erstklassige Hotellerie-Landschaft. Denn in Obergurgl-Hochgurgl beginnt das Wintersportvergnügen dort, wo es gemeinhin aufhört: Zwischen 1.800 und 3.000 m Höhe erstreckt sich das Skigebiet, das den Blick auf 21 Dreitausender freigibt.

Advent im Salzkammergut ist echt und unverfälscht wie Land & Leute.

Gmunden. Am Grundgedanken des Alpenländischen Weihnachtszaubers hat sich bis heute nichts geändert, und die Veranstaltung hat sich längst zu einem der großen Highlights in Oberösterreich entwickelt. Mit Künstlern wie Hansi Hinterseer, Karel Gott, Semino Rossi, Francine Jordi und Andy Borg entwickelte sich die Veranstaltung in den letzten Jahren zu einem riesigen Magnet für Gäste aus ganz Europa. Bei der 7. Auflage des Weihnachtszaubers, am 3. Dezember, freut man sich am Traunsee ganz besonders, Peter Kraus begrüßen zu dürfen. www.traunsee.at

Für eine schnelle Auffahrt ohne Wartezeiten sorgen 24 hochmoderne Liftanlagen mit einer Beförderungskapazität von knapp 40.000 Personen pro Stunde, die 110 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade erschließen. So himmlisch wie die Wintersportbedingungen ist auch der Wellness-Faktor. So bieten sich für einen Einkehrschwung über den Wolken zwei prominente GourmetHighlights an: die 360°-PanoramaBar „Top Mountain Star“ auf 3.080 m oder das sonnige Alpenrestaurant „Hohe Mut Alm“ auf 2.670 m. Stilvolles Après Ski und die ausgeprägte Spa-Kultur der hochklassigen Hotels vor Ort runden den Aufenthalt vollends zu einem unvergesslichen Erlebnis ab. Am Freitag, 18. November, und damit fast pünktlich zum offiziellen Winterstart trafen sich touristische Branchengrößen zum traditionsreichen „Tourismusgipfel Hohe Mut“ im Skigebiet ObergurglHochgurgl.

© Kärnten Werbung/Gerdl

Ganz Kärnten erstrahlt im Licht des Advents

Tausende Lichter strahlen um die Wette und verführen zum Kurzurlaub in die Wunderwelt Kärntens.

Als eine der ersten Skiregionen startete man in Obergurgl-Hochgurgl schon am vergangenen Wochenende mit dem Skibetrieb.

Rund um das Thema „Tourismus.Welt.Wirtschaft.“ wurde der Frage nachgegangen, wie Experten die Entwicklungsprognosen des alpinen Tourismus zwischen Stagnation und Wachstumsdynamik einschätzen. Es diskutierten u.a. Sepp Schellhorn (ÖHV-Präsident), Andreas Braun (GF swarovski tourism service gmbh), Bärbel Frey (GF Aqua Dome Längenfeld und Tauern Spa Kaprun), Klaus Pümpel (CEO TUI-Österreich), Reto Gurtner (CEO Weiße Arena, Laax), Rupert Simoner (General Manager Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz) sowie Wirtschaftsexperte Walter Sonnleitner. Mit einem spektakulären Frühstart in den Winter überzeugte der

„Diamant der Alpen“ auch heuer wieder die Wintersportfans. Perfekte Pistenbedingungen in Hochgurgl waren der Grund, warum die Region bereits voriges Wochenende startete; einmal mehr wurde man so dem Ruf als schneesichere Skidestination der Alpen gerecht.

Kostenlose Ski-Guides „Hunderte Wintersportfans freuten sich über die traumhaften Bedingungen in Hochgurgl. Ab jetzt starten wir den regulären Betrieb im gesamten Skigebiet und können bereits fast alle Pisten öffnen“, so Alban Scheiber von den Bergbahnen Hochgurgl. In Summe locken wieder 110 Pistenkilometer zwischen 1.800 und

3.000 m (rund 80% der Pisten sind bereits befahrbar) – und zudem wurde bereits ein facettenreiches Eröffnungsprogramm auf vielen Hütten und Hotels in der Wintersportregion zelebriert. Dazu profitieren Gäste von ermäßigten Liftpässen, kostenlosem Ski-Guiding sowie 20% Rabatt auf Leihski, aber auch von jeder Menge spannender Aktivitäten wie beispielsweise Nachtrodeln, Eisstockschießen und musikalische Hüttenrallyes. Die unvergleichliche Beschaulichkeit, die der exklusive Skiort bietet, geht dabei nicht verloren. Alle Details über den geschliffenen „Diamanten der Alpen“ finden Interessenten im Web auf: www.obergurgl.com

Familienferien Mit „Biolift“, Familienpaketen und Gruppenpauschalen der Katschberg-Bergbahnen im Urlaub

Mit einer Pferdestärke auf den Katschberg Katschberghöhe. „Eine Pferdestärke reicht leicht aus, um eine ganze Skigruppe zu ziehen“, sagt Andreas Neuschitzer, Betreiber des alpinen Pferdezentrums auf dem Katschberg. Und dieses eigentümliche Gespann aus einem Noriker und Skifahrern am Seil nennt der Pferdenarr dann „Biolift“. Die umweltfreundliche Lösung für ein nicht alltägliches Transportproblem erfand Neuschitzer

selbst: Als er Skifahrern den mitunter schweißtreibenden Rückmarsch von seiner urigen Pritzhütte auf die Katschberghöhe ersparen wollte, boten sich die ausdauernden Kaltblutpferde geradezu als Zugtiere an, zumal das malerische Gontal zur Pritzhütte ein alpines Naturschutzgebiet ist. „Besser die Rossäpfel meiner Pferde als die Dieselwolken von Ski-Doos“, so Neuschitzer.

© Tourismusregion Katschberg-Rennweg

Klagenfurt. Der Klagenfurter Christkindlmarkt rühmt sich zurecht, einer der schönsten im Alpen-Adria-Raum zu sein. Rund um den Lindwurm hat sich der Neue Platz in einen romantischen Christkindlmarkt mit handgefertigten kleinen Geschenksideen verwandelt. Ebenfalls verwandelt hat sich die Draustadt Villach. Einladende Schaufenster, ein Weihnachtszug und ein Streichelzoo für die Kleinen, die vielen „Kunsthandwerk-Standln“ und die Laternenbühnen wärmen die Herzen mit AlpenAdria-Flair. Die Füße wärmt übrigens die Fußbodenheizung am Marktgelände. Und Velden wird ab heute zur Engelsstadt. Mit Engerlpostamt, Bastel- und Backstube, Engerlschiff und EngerlBummelzug. Das „Wahrzeichen“ des Veldener Advents, der größte schwimmende Adventkranz, strahlt mit einem Durchmesser von 25 m und seinen 80.000 Lichtern schon von Weitem aus der Veldener Bucht. Von 8. bis 12. Dezember wird eine der berühmtesten Burgen Österreichs, die Burg Hochosterwitz, erobert und stimmungsvoll Advent gefeiert – mit Musikvereinen, Sängerrunden, Nikolaus und Perchtenlauf. Familie Khevenhüller verkürzt mit geschnitzten, eingekochten und goldenen Geschenksideen hier die Wartezeit auf das Christkind. www.kaernten.at

© Ötztal Tourismus

40.000 Urlauber pro Stunde

Anspruch der Tourismusregion: für Familienurlaube eine erste Adresse zu sein.

Seitdem pendelt der „Biolift“ zwischen der bewirtschafteten Almhütte und den Liftanlagen auf dem Katschberg hin und her, zur Freude der Tiefschnee-Skifahrer, die sich somit ganz auf die Pulverpracht der breiten Hänge vom Tschaneck ins Gontal konzentrieren können.

Leckerbissen auf der Hütte Wer sich damit auf unsicheres Terrain begäbe, nimmt die Hilfe von Skilehrern in Anspruch, welche die Abfahrt zur Pritzhütte wie ihre Westentasche kennen. Die legendäre Almhütte erreichen aber auch Fußgänger vom Hoteldorf aus nach einem etwa einstündigen Winterspaziergang. Schneller geht’s nur mit Neuschitzers Pferdeschlitten, die auch nachts fahren. Als Belohnung warten deftige Leckerbissen wie Käsefondue oder Schweinshaxen mit Knödeln und Kraut und ein musikalisches Potpourri mit Alphorn und traditioneller Hausmusik. Vom Hotel geradewegs auf die Piste: Das macht Winterferien auf dem Katschberg so einfach,

bequem, abwechslungsreich und kurzweilig. Der Katschberg ist der „Familienberg“ par excellence. Stress mit sperrigen Ski, vollgepackten Autos und langen Anfahrten zum Lift gibt es nicht, denn das Hoteldorf und die Pisten liegen nebeneinander. Die Abfahrten führen direkt an den meisten Hotels vorbei, sie sind breit und täglich frisch präpariert: perfekt also selbst für Anfänger. Und die Skilehrer der vier Kinderskischulen holen ihre Schützlinge auch direkt vom Hotel ab. Dann übernimmt Maskottchen Katschi das Kommando über die Pistenflöhe. In seiner Kinderwelt – eine Mischung aus Ski-Kindergarten und Erlebnisspielplatz – sprechen die lustigen Comicfiguren, die den Kleinen nur wegen ihrer Größe über den Kopf wachsen. Natürlich sind diese Pisten nur für Pistenflöhe und Skizwerge reserviert. Weil die Kinder zudem in Wärmepavillons der Kälte trotzen können, ist diese sanfte Art des Lernens der Grundstein für eine lebenslange Liebe zum Skisport. www.katschberg-rennweg.at


W EL L N E S S & KON GR E S S

Freitag, 25. November 2011

destinationaustria – 65

Austria Trend Hotel Park Royal Palace Vienna Österreichs größte Hotelgruppe verstärkt Marktführerschaft in Wien

Linsberg Asia Specials

Goldene Fassade in Wien

Weihnachten & Silvester feiern

ALICE HEFNER

Eine neue Event-Location „Die Kooperation mit dem Technischen Museum Wien ist ein tolles Vorzeigemodell. Das Hotel Park Royal Palace Vienna soll bald zu den führenden Häusern in der Veranstaltungshotellerie in Wien zählen. Insgesamt verfügen wir im Großraum Wien damit über Eventflächen für bis zu 11.000 Gäste“, freut sich Gerhard Messinger, Vorsitzender Geschäftsführer der Verkehrsbüro Hotellerie GmbH. Wo früher das „Imax“ stand, sollen künftig Städtetouristen und Business-Gäste von der Lage in Gehweite zu den Schlossanlagen Schönbrunn profitieren. „Die Bu-

© Austria Trend Hotels

Wien. Österreichs größter Tourismuskonzern – die Verkehrsbüro Group – hat das Austria Trend Hotel Park Royal Palace Vienna neben dem Technischen Museum Wien eröffnet. Das neue 4-SternePlus-Haus verfügt über 233 Gästezimmer und einen modernen 900 m! großen Konferenzbereich. Über eine Brücke besteht eine Verbindung zum Museum, das bei großen Events als Kooperationspartner fungieren wird. Das elegante Haus mit goldener Fassade gehört zur exklusiven Premium Edition des Betreibers Austria Trend Hotels & Resorts. Das Investitionsvolumen beträgt rund 45 Mio. €.

Die Ballerina Karina Sarkissova weihte die nach ihr benannte Sarkissova-Suite ein.

chungslage ist bereits jetzt sehr erfreulich, bis Ende des Jahres erwarten wir über 13.000 Gäste“, so Messinger weiter. Mit bald 20 Hotels baut die Verkehrsbüro Group ihre Marktführerschaft weiter aus. So gibt es auch das Motel One bei der BahnhofCity Wien West und das bekannte, generalsanierte Parkhotel Schönbrunn im 13. Bezirk. Im kommenden Jahr wird das

Portfolio in Wien mit dem Hotel Doppio im Stadtentwicklungsgebiet Neu Marx weiter wachsen.

Ungewöhnliche Details Insgesamt bietet das Austria Trend Hotel Park Royal Palace Vienna 90 Mitarbeitern in Küche, Service, Housekeeping und Administration/Front Office einen neuen Arbeitsplatz.

„Ich bin stolz, mit meinem perfekt geschulten und top-motivierten Team unseren Gästen erstklassiges Service zu bieten. Denn nur wer durch hohe Qualität überzeugt, ist im Wettbewerb dauerhaft erfolgreich“, erklärt Hoteldirektor Horst Wittrich. Nach nur 18 Monaten Bauzeit entstand ein modernes Haus, das bereits in der Fassadengestaltung Akzente setzt. Ein Band aus goldfarbenen Metallpaneelen umhüllt den Baukörper wie eine zweite Haut und dient als Sonnenschutz.Die elegante Lobby mit Rezeption befindet sich in einem natürlich belichteten Atrium. Im Anschluss sind Restaurant, Café und Bar sowie sechs Seminarräume angesiedelt. Der Festsaal mit Platz für bis zu 600 Personen grenzt an den mit Bambus und Immergrün gestalteten Patio. In den darüber liegenden sechs Geschoßen befinden sich 233 Zimmer der Kategorien Classic, Superior Plus, Executive, Suiten und Executive Suiten, Serviced Apartments sowie eine Executive Lounge und ein Fitness- und Wellnessbereich. Alle Gästezimmer sind mit HighSpeed-Internetzugang und FlatScreens ausgestattet. Die bis zu 72 m! großen Suiten haben eine große Terrasse mit Blick auf den hoteleigenen Park. Die 5.000 m! große Grünfläche wird künftig ebenfalls für Events genutzt werden. www.verkehrsbuero.com

© Linsberg Asia

Das neue 4-Sterne-Plus-Hotel hat 233 Gästezimmer und einen 900 Quadratmeter-Konferenzbereich.

Im Linsberg Asia entkommt man dem vorweihnachtlichen Stress.

Bad Erlach. Im 4*Superior Hotel & Spa Linsberg Asia erfährt man, wie man dem vorweihnachtlichen Stress entkommen und stattdessen eine genussvolle, entspannte Adventzeit erleben kann. Denn: „In der Ruhe liegt die Kraft“. Gäste haben heuer die Möglichkeit, auch an den Weihnachtsfeiertagen in der Therme ruhige und besinnliche Stunden im weihnachtlich gestalteten Ambiente mit stimmungsvollem Lounge-Flair zu genießen. Erstmalig hält die Therme auch über Silvester ihre Pforten geöffnet und ermöglicht einen feierlichen Rutsch ins neue Jahr mit Filmhighlights in der KinoLounge, „All-in-MitternachtsBuffet“ mit asiatischen Köstlichkeiten, Champagner, LiveMusik und einem fulminanten Feuerwerk. Spezielle Hotel-Festtagsarrangements für Weihnachten und Neujahr machen den WellnessLuxus leistbar. www.linsbergasia.at

Auszeit im Advent und zu den Feiertagen Die stillste Zeit im Jahr entspannt genießen. In der „Quelle der Ruhe“ werden Körper, Seele und Sinne verwöhnt

Fröhliche Wellness-Weihnachten Geschenktipp für Stressgeplagte: Wohltuende Beautybehandlung und steirische Düfte in der Heiltherme Bad Waltersdorf.

Advent-Entspannung • von 11.12. bis 16. 12. oder von 18. 12. bis 23. 12. 2011 6 Tage/5 Nächte (So bis Fr) p.P. im DZ ab 510,00* € Weihnachtszauber • von 23. 12. bis 30.12.2011 4 Tage/3 Nächte p. P. im DZ ab 348,00* € 6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. im DZ ab 580,00* € *Preise Kategorie Wald. EZ-Zuschlag 10,00 €/Nacht

TOP-Inklusivleistungen: • Nächtigung im Quellenhotel & Spa**** mit regionaler VerwöhnHalbpension • „Quellenoase“ – Therme nur für Hotelgäste mit Naturbadeteich und Feminarium • Weihnachts- und Silvesterprogramm • Täglich Eintritt in die Heiltherme mit 7 Thermalwasserbecken, 12 Saunen und täglichem Gesundheitsprogramm • Tennis & Squash im Sportaktivpark Bad Waltersdorf Buchungshotline: 0800/205 308 oder E-Mail: office@quellenhotel.at

PROMOTION

Weihnachtsgutscheinaktion: Beim Kauf von Gutscheinen ab 150,00 € erhalten Sie als Weihnachtsbonus • einen Thermeneintritt oder • einmal Salinarium Info/Bestellung: Tel: 03333/500-1 E-Mail: office@heiltherme.at Internet: www.heiltherme.at

Bad Waltersdorf. Der Advent, die stillste Zeit im Jahr, erreicht uns in großen Schritten. Schon weht ein Hauch von Zimt, Nelke oder Orange durch die Backstuben. Entspannende Gerüche und Düfte verführen auch in den Beautybereich des Styrian Spa der Heiltherme Bad Waltersdorf. Wenn es draußen kalt und dunkel ist, lassen entspannende Essenzen und wohltuende Behandlungen den Körper von Kopf bis Fuß neu erstrahlen.

Neu im Beauty-Shop der Heiltherme Bad Waltersdorf: die Reihe QuellenParfum in drei Duftvarianten „Siaße Steirarin“, „Frische Steirarin“ und „Stoarka Steirabua“.

Strahlend schön In der steirischen WellnessOase ist Vielfalt Hau(p)tsache; insgesamt kommen vier Pflegelinien zum Einsatz. Ob Aromakosmetik oder Faltenbekämpfung – für jeden Hauttyp und jedes Alter hält man die passenden Cremen, Salben und Öle bereit. „Die Kosmetikerinnen beraten gern und liefern wertvolle Pflegetipps“, so Marketingleiterin Manuela Weißenberger. Nicht nur Thermenbesucher können entspannt in die Beauty-Welt eintauchen; das Styrian Spa steht jedem Gast offen.

© Heiltherme Bad Waltersdorf/Maxum (4)

WELLNESS-ADVENT IM QUELLENHOTEL & SPA****

INFO/KONTAKT Einchecken, aus- und entspannen: im Styrian Spa der Heiltherme Bad Waltersdorf.

Tipps fürs Christkind Auch der angeschlossene Beauty-Shop lockt viele Schönheits-Fans. „Gerade zur Weihnachtszeit halten wir hier mit einer großen Auswahl an modischen Accessoires und Düften viele Geschenkideen bereit“,

verrät die Wellness-Expertin den noch unschlüssigen Christkindln. Mit der Reihe „QuellenParfum“ hat man jetzt exklusive steirische Düfte in den Varianten „Siaße Steirarin“, „Frische Steirarin“ und „Stoarka Steirabua“ im BeautySortiment. Die Wässerchen über-

zeugen in attraktiven Flakons und exklusiver Verpackung. Weißenberger: „Wir verbinden Wellness mit Shoppen. Am Ende des Jahres können sie ihre leeren Batterien noch mal so richtig auftanken und entspannt nach Geschenken für ihre Liebsten Ausschau halten.“

Heiltherme Bad Waltersdorf, Quellenhotel & Spa**** Thermenstraße 111 A-8271 Bad Waltersdorf Tel.: Fax: Mail: Web:

+43 (0) 33 33/500-0 +43 (0) 33 33/500-940 office@quellenhotel.at www.heiltherme.at


GA S T & W I R T

66 – destinationaustria

Freitag, 25. November 2011

Café Central Kulturerbe

Wiedereröffnung Austria Trend Parkhotel Schönbrunn in Wien-Hietzing erstrahlt in neuem Glanz eines Grandhotels

Buch über das Kult-Café

Noble Premium Edition

© Karl Schöndorfer

Café Central-Eigentümer Karl Wlaschek (li.) und Harald Nograsek, Generaldirektor Verkehrsbüro Group.

Neugestaltung von Haupthaus, Zimmern, Lobby, Café, Restaurant, Wintergarten, Konferenzräumen. DINO SILVESTRE

Wien. Das bekannte Austria Trend Parkhotel Schönbrunn im Nobelbezirk Hietzing – beim Hietzinger Tor des Schlossparks – wurde im historischen Stil eines Grandhotels eineinhalb Jahre umfassend erneuert und modernisiert. Das historische Gebäude, das 1907 als Gästehaus des Kaisers mit einem heute noch erhaltenen Ballsaal und Schloßcafé errichtet wurde, erhielt ein klassisch-modernes Facelift, das Flair der Kaiserzeit wurde bewahrt. Das Hotel mit seiner prunkvollen Fassade ist für Touristen und Wiener gleichermaßen ein Highlight im Stadtbild.

Schmuckstück der Gruppe „Das erneuerte Parkhotel Schönbrunn präsentiert sich als imperialer Glanzpunkt der Wiener Hotellerie und Schmuckstück der Austria Trend Hotel Gruppe“, freut sich Harald Nograsek, GM der Verkehrsbüro Group, über das wiedereröffnete Traditionshaus. „Es ist wieder eine Top-Adresse und die exklusive Unterkunft für alle Business- und Freizeitgäste, die gewohnt sind, höchste Ansprüche zu stellen.“ Das Parkhotel Schönbrunn zählt nun zur Hotellinie „Premium Edition“ – ausgewählte Austria Trend Hotels, die sich vor allem durch

© Austria Trend Hotels & Resorts

Wien. Soeben ist im Eigenverlag der Palais Events Veranstaltungen GmbH das Buch „Café Central – Wiener Genusskultur einst und jetzt“ erschienen, das zu einem Streifzug durch die bewegte Geschichte eines der weltweit berühmtesten Wiener Traditionskaffeehäuser einlädt. Im Jahr 2001 übernahm die Karl Wlaschek Privatstiftung die Immobilien auf der Wiener Freyung und Karl Wlaschek selbst erklärte das Café Central zu seinem „Lieblings-Restaurant“. Mit viel Hingabe und Liebe wurde seitdem durch die Palais Events an dieser Wiener Institution erfolgreich gearbeitet. Seit Jänner 2011 ist die Verkehrsbüro Group Betreiber der Palais Events mit Palais Ferstel, Palais Daun-Kinsky und den Börsensälen. Nicht umsonst wurde am 10. November die Wiener Kaffeehauskultur in die nationale Liste des immateriellen UNESCO Kulturerbes aufgenommen. www.cafecentral-wien.at

Musical-Star Uwe Kröger weihte mit einer Ballett-Elevin den historischen Ballsaal des Parkhotel Schönbrunn mit einer gelungenen Tanzeinlage im Dreivierteltakt ein.

eine luxuriöse Ausstattung und exklusive Lage auszeichnen.

Internationales B2B-Biz Das 4-Sterne-Haus wurde aufwendig umgebaut, erweitert, modernisiert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Haupthaus, Lobby, Zimmer, Schlosscafé, Restaurant, Wintergarten und Konferenzräume erhielten einen

neuen Look. Die Rezeption befindet sich an einen neuen repräsentativen Platz in Richtung des neuen Haupteingangs. Die Hotelbar wurde in eine Panoramalage verlegt. Angrenzend an den Hotel-Park wurde ein neuer Konferenzbereich errichtet. Neue Ein- und Ausgänge sowie neue Aufzüge und Stiegenanlagen verbessern die interne Erschließung. Die „internen Betriebsbereiche“

wurden abseits vom Gästebereich verlegt und eine große Rampe in die Tiefgarage geschaffen. Die gesamte Hotelanlage wurde hinsichtlich Brandschutz, Fluchtwegsituation und Sicherheitstechnik modernisiert. Haustechnik und Belüftung wurden erneuert und die Energieeffizienz des Hauses verbessert. „Die Modernisierung und Erweiterung der Konferenz- und Veranstaltungsräume ist eine konsequente Weiterentwicklung und Stärkung des Parkhotel Schönbrunn als einer der Leitbetriebe am Wiener Markt“, sagt Gerhard Messinger, Vorsitzender der GF der Verkehrsbüro Hotellerie GmbH. „Speziell im internationalen B2BGeschäft sind kombinierte Angebote von einzigartigen, historischen Event-Locations, modernen Konferenzmöglichkeiten und exklusiven Hotelzimmern gefragt.“ Das Parkhotel Schönbrunn wird seit zehn Jahren erfolgreich von den Austria Trend Hotels & Resorts der Verkehrsbüro Group, der größten österreichischen Hotelgruppe mit allein 19 Hotels in Wien, betrieben. Die Austria Trend Hotels & Resorts sind mit Betten- und Veranstaltungskapazitäten für mittlerweile über 10.000 Gäste in Wien Marktführer. – Das Investitionsvolumen in den großen Um- und Ausbau des Parkhotels betrug ca. 23 Mio. €. www.verkehrsbuero.com

PROMOTION

© z.V.g. (4)

Wintersporthotels by SKIGUIDE AUSTRIA

A MI A MO FA MI LO TEL !!!!! ZEL L A M S EE / S C HMI T TENHÖ HE

HO TE L S O NNA L M S K I GEBI ET KATS C HB ER G

Einmalig im Angebot und in der Herzlichkeit präsentiert sich das Amiamo. Ein eigener Lift, eine eigene Beschneiungsanlage, Zauberteppich und sogar ein bedufteter Skistall sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Winterangebot. Der tolle Wellnessbereich hat nicht nur eine Baby-Wellnessabteilung, sondern ist sogar TÜV-, umwelt- und qualitätszertifiziert. Die eigene Skischule ist hier keine Besonderheit mehr. Schlittenfahrten und Lagerfeuerabende sowie Skitouren erweitern das Angebot. Sogar ein eigenes Theater mit Großbildschirm und Zauberabende gibt es in diesem für Familien empfehlenswerten Hotel. Die Zimmer sind ebenfalls superb!

Das Hotel Sonnalm am Katschberg bietet für den Skifahrer eine optimale Lage, liegt es doch direkt an der Piste. Tagsüber kann man sogar mit dem Ski vor die hauseigene Schnee-Bar fahren, um sich zwischendurch zu stärken. Eine riesengroße Halle empfängt den Gast und lädt zum Verweilen ein. Überhaupt ist Weitläufigkeit ein Attribut – sei es das Restaurant mit wunderschöner Sonnenterrasse, seien es die überdurchschnittlich großen Zimmer, die gediegen und gemütlich eingerichtet sind, oder die Wellnessanlage mit MességuéSchönheits- und Gesundheitszentrum. Der Skistall lässt sich sehr gut vom Parkplatz aus erreichen.

Mit dem Soldanella Appartements Haus finden Sie ein sehr angenehmes, ruhiges Quartier am Rande von Lech, wo man sich einfach nur wohlfühlen kann. In der familiären und häuslichen Atmosphäre werden Sie sofort unkompliziert Anschluss finden. Die Appartements für 2 bis 6 Personen sind gemütlich und komfortabel, mit Schlafzimmer, Wohnschlafraum, Bad, Dusche, WC, komplett eingerichteten Kochnischen, Telefon, TV und Balkon. In der Früh finden Sie frisches Gebäck direkt an Ihrer Appartementtür. Der nächste Einstieg ins gewaltige Skigebiet ist nicht fern.

Ausstattung auf höchstem Niveau, Gemütlichkeit vom Feinsten und eine persönliche, familiäre Stimmung: Das finden Sie in diesem sehr schönen Hotel, nur wenige Meter von der Skipiste, aber dennoch im Zentrum von Lech gelegen. Beim Betreten der Halle merken Sie sofort diese Stimmung. Alles ist auf Topniveau: seien es die Zimmer, der großzügige Wellnessbereich mit eigener Familiensauna und Granderwasser oder der Skistall. Heuer wurde das Haus umgebaut, die Doppelzimmer wurden neu gestaltet. Die hauseigene Bäckerei und Konditorei sorgt täglich für frisches Brot und Gebäck. Golfer führt der Chef des Hauses zum Wintergolfplatz in Zug.

Schneesterne 5 Goldsterne Nächster Lift direkt Nächste Loipe 201 bis 500 m Ortszentrum über 500 m Verpflegung Frühstück, HP, 3/4 P, VP Zimmer EZ, DZ, Jr.-Suiten, Suiten, Studio, Apt. Preis über 100 € www.amiamo.at

Schneesterne 4 Nächster Lift direkt Nächste Loipe 201 bis 500 m Ortszentrum 100 bis 200 m Verpflegung Frühstück, HP Zimmer EZ, DZ, Suiten, Appartements Preis 70 bis 89 € www.hotel-sonnalm.at

Schneesterne 3 Nächster Lift 201 bis 500 m Nächste Loipe über 500 m Ortszentrum 201 bis 500 m Verpflegung Selbstversorger Zimmer Appartements Preis 50 bis 69 €

Schneesterne 5 Nächster Lift 100 bis 200 m Nächste Loipe direkt Ortszentrum direkt Verpflegung Frühstück, HP Zimmer EZ, DZ, Junior Suiten, Suiten Preis 90 bis 100 € www.gotthard.at

!! !! "

S O LDA NE LL A A P T. S K I GEBI ET L E C H/ZÜ R S

!!!""

www.soldanella.at

HO T EL GO T T HA R D S KI GE BI E T LE C H/Z Ü R S

Alle österr. Skiregionen und die besten Wintersporthotels mit Details im SKIGUIDE AUSTRIA Bestellhotline: 01/919 20-2115 oder www.derskiguide.at

!!!!!


medianet destination  

Ihr persönlicher Informationsvorsprung aus der Tourismusbranche: jeden Freitag in der medianet destination und medianet destination austria

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you