Issuu on Google+

UP – the paper magazinE

5

e 3,80, Pbb: 07z037244m, Verlagspostamt: HAPO Pressehaus 3112

Ausgabe 1/2011 Februar/März 2011

we love.


www.bleifrei.com

erh채ltlich bei MAXIMILIAN Multi Label Fashion Store Brixen, Sterzing, Bruneck


erhältlich bei FÖGER WOMAN PURE, TELFS


6

Ziehen lassen ist Tee von gestern.

Interview

F e i n s t e r Te e g e nu s s , o h n e m i nu t e n l a n g d a r a u f w a r t e n z u m ü s s e n : D i e s o r g f ä l t i g a u s g e w ä h l t e n Fr ü c h t e u n d K r ä u t e r s o w i e d i e s c h o n e n d e Ve r a r b e i t u n g s o r g e n f ü r b e s o n d e r e G e s c h m a c k s e r l e b n i s s e . Un d d a s B e s t e d a r a n : D e r Te e s i r u p i n d e n S o r t e n B l u t o r a n g e , R o t e Fr ü c h t e , P r e i s e l b e e r e , S c hw a r z e J o h a n n i s b e e r e , H a g e b u t t e , Apfel-I ng wer, Pfef ferm i nze , 3 K räuter u nd Mel isse- I ng wer ist sofor t t r i n k f e r t i g . E i n f a c h m i t h e i ß e m o d e r w a r m e m Wa s s e r a u f g i e ß e n , f e r t i g . G a n z o h n e B e u t e l u n d o h n e z i e h e n l a s s e n . E i n e F l a s c h e Te e s i r u p r e i c h t f ü r c a . 2 0 e n t s p a n n e n d e Po r t i o n e n . 10 0 m l F e r t i g t e e e n t h a l t e n 19 k c a l .

Nicht abwa r ten, sondern Tee tr i n ken.


84 30

Fashion 112

12–18 by Fink‘s Woman – Happy Day 19 by Fink‘s Furla – Lemon, Mango, Avocado 20–23 by Fink‘s Herren/Boss Shop – Verliebte Jungs 24–29 G-Star – Jump Now! 30–35 Petera – We love ... 36-42 Maximilian Multilabel Fashionstore – Men Fashion 44–49 Geppetto – Freche Früchtchen 52–57 Föger Woman Pure – Black Swan 78–83 Uhren und Schmuck Spinn – Schatzsuche

Beauty

86-87 Dr. Manfred Stuffer – Notizen aus New York 88–91 Beauty Center Tirol – When you look good, you feel good 94–95 Valmont – Am Anfang war das Wasser

Lifestyle 58–63 Bürohaus Schmid – It`s time to play Minigolf 64–69 Tyrolglas – Ich fang einen Schmetterling 70–71 MG Interior – Sit down, please! 98–99 BMW – Wenn der Verstand mit dem Herzen denkt

24

Inhalt

7

102 Fantasy Veranstaltungstechnik – Tatkräftig 114–117 TUI – Vietnam, ein Geheimtipp

Taste

72–73 Restaurant Dengg – Töpfe, Pfannen an die Wand! 74–77 Fruchthof, der Frischemarkt – Im Hof der Vielfalt

Art

118–119 Festspiele Erl – In den Armen glühender Liebe 120–121 Tiroler Landestheater – Das Fremde in mir 122–123 Casino Innsbruck – Von den Pariser Laufstegen ins Casino Innsbruck

76

Trend

50–51 Studio Noack – Ecology minded 96 März – Back to Quality – Knopf und Kragen

UP-Times 84–85 Editor‘s Choice 100–101 Dr. Georg Ganner – Der Rechtsanwalt 104–113 Kate Hall – Kate for Bleifrei

OFFENLEGUNG Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz: Medieninhaber: Soll & Haben Kreativ, Consulting, Lobbyismus GmbH., Innsbruck Unternehmensgegenstand: Verlagstätigkeit, Werbeagentur, Fotografie, Werbeberatung Geschäftsführer mit Alleinzeichnungsberechtigung: Mag. Dr. Günther Egger Gesellschafter deren Anteil 25% übersteigt: Mag. Dr. Günther Egger Grundlegende Richtung: Modemagazin für die Premium-Anbieter im Bereich Mode, Accessoires und Lifestyle und sonstigen passenden Dienstleistungen. Insbesondere die Darstellung von aktuellen Trends in den vorstehend bezeichneten Bereichen mit adäquaten Abbildungen. Darüber hinaus die Förderung der Kaufmannschaft, des Konsums und der Lebensfreude.

IMPRESSUM Herausgeber und Medieninhaber: Soll&Haben Kreativ Consulting Lobbyismus GmbH., Museumstraße 16/I Stock, A-6020 Innsbruck, Tel. 0512/890012, Fax 0512/890012-15, E-Mail: office@sollundhaben.co.at Geschäftsführung: Dr. Günther Egger Chefredakteur: Dr. Günther Egger Redaktion: Museumstraße 16/I , 6020 Innsbruck Verlags- und Herstellungsort: 6020 Innsbruck Fotos: Günther Egger Foto-Styling, Styling, Idee & Produktionsleitung: Bea Egger Foto-Assistenz: Billy Kreutz Grafikdesign/Layout/Produktion: Andrea Scheiflinger Digital-Imaging: Elmar Harb Assistenz, Vertrieb: Gernot Pompenig Lektorat: Marie Drach Druck: NP Druck Niederösterreichisches Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft m.b.H., Gutenbergstrasse 12, A-3100 St. Pölten, Tel. +43-2742-802-0, Fax. +43-2742-802-1440, www.np-druck.at Konditionen zur Neuaufnahme von Partnern: Dr. Günther Egger. Kontakt und Anschrift wie Redaktion. UID-Nr. ATU61191855, Gericht Innsbruck, Firmenbuch-Nr. 42820x, Pbb: 07z037244m, Verlagspostamt: HAPO Pressehaus 3112. Reproduktion und elektronische Verarbeitung sowie jede Art der Wiedergabe nur mit schriftlicher Genehmigung. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und digitale Datenträger können wir keine Haftung übernehmen. Alle Fotos sowie die Darstellung der Fotos, insbesondere das Fotostyling unterliegen dem Urheberrecht des Fotografen Günther Egger. Jede Nachstellung oder sonstige Kopie ist ohne schriftliche Genehmigung nicht erlaubt. Jedes Zuwiderhandeln wird zivil- und strafrechtlich verfolgt.

up – The Paper Magazine erscheint sechsmal im Jahr


Interview Editorial

8

Liebe LeserInnen Das Jahr 2011 beginnt mit einem bunten Knall und eigentlich erst ab 15.03.2011 und dies in vielerlei Hinsicht. Zuallererst kehrt die Farbe in die Mode zurück – ohne Gelb, Rot oder Blau geht gar nichts. Zum Zweiten haben wir Ihre Leserbriefe sehr ernst genommen und es möglich gemacht, dass Sie die im UP – the paper magazine gezeigten Waren ab 15.03.2011 im neuen Up-Internet-Shop kaufen können. Neben diesen Waren zeigen die Top-Firmen Tirols noch andere Trendartikel, die künftig auch im Magazin gekennzeichnet werden. Dass wir dem allgemeinen Trend folgen und auch im iTunes-Store ein kostenloses App unseres Magazins zur Verfügung stellen, versteht sich an dieser Stelle fast von selbst. Einfach auf den gewünschten Artikel tippen und Sie bekommen alle Informationen zum jeweiligen Artikel auf Ihr iPad oder einfach direkt in den Shop einsteigen (www.up-shop.at) Die Druckausgabe erhalten Sie, wenn Sie wollen, natürlich weiterhin kostenlos und direkt in Ihren Briefkasten oder um D 3,80 im Kiosk. Aber jetzt zur aktuellen Ausgabe. Kate Hall, der bekannte Pop-Star aus der Sendung „Popstars“, ist das neue Gesicht von Bleifrei Milano, einem Upcoming Label das Lebensfreude zum Credo erhoben hat. Die ersten Bilder zur Kampagne finden Sie natürlich in Ihrem Trendmagazin, denn diese wurden von uns produziert und fotografiert. Lebensfreude und Internationalität zeigen wir Ihnen auf fast 30 Seiten Modestrecke von black swan bis men fashion und happy day. International ist auch der Kosmetikkonzern Valmont, dessen Produkte durch eine hohe Wirkung und Verlässlichkeit auffallen. Die jetzt neu erschienene Sonnenschutzlinie präsentieren wir Ihnen exklusiv in Ihrem Magazin auf den Seiten 94/95. Der wohl beste Schönheitschirurg Tirols, Dr. Manfred Stuffer, informiert uns über die großen Trends aus New York und BMW stellt sein neues Flagschiff vor, den 5er Touring. Das In-Lokal Dengg in der Innsbrucker Altstadt zeigt sich in neuem Kleid und im Stil eines urbanen Treffpunkts, der keinen Vergleich zu scheuen braucht. Es gibt viel zu entdecken, noch mehr zu erleben und eine Menge zu genießen. Sie werden sehen, es knallt richtig.

t

.a p o h

s p u

t

Bis bald, längstens aber bis zum 12.04. 2011. Da finden Sie eine Ausgabe in Ihrem Briefkasten vor, die Ihr Osterfest bereichern wird.

t

a . p ho

s

up-

s

up-

t

a . p ho

Ihr Up – the paper magazine Team

.at

p

ho s p

u

s p u

.a p o h

t

p-s

.a p o h

Wann immer Sie dieses Zeichen sehen, dann haben Sie ein Teil vor sich, dass wir Ihnen in unserem neuen Internet Shop „www.up-shop.at“ besonders ans Herz legen und empfehlen. Darüber hinaus finden Sie natürlich noch viele andere Trend-Teile in unserem Shop, der ab 15.03.2011 freigeschaltet ist und viele Überraschungen für Sie bereit hält.


Shop | Facebook |App 9

www.up-shop.at | www.facebook.com/UPmagazin

Up-Shop: ab 15. M채rz 2011


exklusiv erhältlich bei NÄGELE & STRUBELL


D erneue B M W X 3

F re u d e a m F a h re n

S y m b o lfo to

w w w .b m w .a t

FR EU D E EN TD EC K T JED EN TA G N EU . E n td e c k e n S ie m e h r S ic h e rh e it d u rc h x D riv e , d a s in te llig e n te A llra d s y s te m v o n B M W . M e h r K o m fo rt d a n k n e u e m In n e n ra u m d e s ig n u n d e in e m G e p ä c k ra u m v o lu m e n WPOCJT-JUFSO6OENFIS&G趑[JFO[NJUFJOFN7FSCSBVDIWPO MCFJ14

D E R N E U E B M W X 3.JE T Z T B E IU N S .

F r it z U n t e r b e r g e r – W o lfg a n g D e n z e l G e s m b H & C o . K G (SJFTBVXFH *OOTCSVDL 5FMFGPO JOGP!VOUFSCFSHFSEFO[FMCNXBU w w w .u n t e r b e r g e r.c c

#.89WPOL8 14 CJTL8 14 ,SBGUTUPGGWFSCSBVDIHFTBNUWPO MLNCJT MLN $0&NJTTJPOWPOHLNCJTHLN


12

Interview

hAPPY DAY Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

Buntes Sommerkleid mit Paillettenärmeln, Tasche mit großer Schleife und Heels, alles von Schumacher bei by Fink‘s woman, Innsbruck


fashion 13 Satinkleid mit beigem Empire-Einsatz und Spagettiträgern für Mutter und Tochter, leichter Ledermantel mit Lochmuster, Rauleder-Heels, alles von Schumacher, bei by Fink‘s woman, Innsbruck

Wie happy die neue Frühjahrskollektion von Schumacher macht, wollen wir an dieser Stelle gar nicht mit Worten erklären. Aber wir zeigen Ihnen die Bilder. Bilder voller Lebenslust und Selbstvertrauen, so wie Schumacher die moderne Frau sieht. Dass es heuer erstmalig auch für die Tochter die Kollektion gibt, ist nicht nur schön, sondern eine logische Konsequenz, wie die Mutter so die Tochter…


14

fashion Interview

at

p. sho

up.at

hop

s up-

.at

up

op -sh

at

up-

p. sho

at

up-

p. sho

at

up-

p. o h s


15 Links: Transparentes Shirt mit Paillettengilet und Charity-Lederarmband, alles von Schumacher bei by Fink‘s women, Innsbruck

Rechts: Wundervolle Satinbluse, Shorts und Blazer, Bag mit Lochmuster, alles von Schumacher, bei by Fink‘s woman, Innsbruck


16

Interview fashion Links: Leichter Sommerblazer mit schmaler Hose und Satin-Shirt, BoyFriend-Tasche, alles von Schumacher, bei by Fin`s woman, Innsbruck Rechts: Satinkleid mit Strassapplikationen für Mutter und Tochter, von Schumacher, bei by Fink‘s woman, Innsbruck

.at

hop

s up-

.at hop s up Alle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at t a . p o h

at

p. sho

up-

.at

hop

s up-

p-s


17

at

p. sho

uphop

s up-

up

.at .at

up

op -sh

at

up-

p. sho

.at

op -sh

at

up-

p. sho


18

Interview fashion

Langes Sommerkleid in der Trendfarbe Greige mit tiefem Rücken-Dekolleté von Schumacher, bei by Fin`s woman, Innsbruck

beratung & verkauf

by Fink's woman Maria-Theresien-Straße 24, 6020 Innsbruck, www.finks.at

Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner Model: Meri, Lara Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


LEMON MANGO AVOCADO

beratung & verkauf

Furla

Burggraben 2, 6020 Innsbruck, www.finks.at

19


20

Interview

BW-Sakko, € 249.–, BW-Hose mit Sidebag, € 169.–, beides von Drykorn, Shirt von Better Rich, € 49,90, Gürtel Closed, € 129.-, Karo-Hemd von Anglini, € 159.-, Sneakers von Boss Orange, Schal Altea, € 55.-, alles bei by fink‘s man, Rathausgalerien

verliebte jungs Fotos: Günther Egger Styling: Paul Fink Foto-Styling: Bea Egger

at

op.

sh up-

at

up-

p. sho

at

op.

sh up-

.at

hop

s up-

at

op.

sh up-

.at

hop

s up-

Alle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at


fashion 21 3 tgl. Anzug in Jeans-Optik € 449.–, V-Shirt, € 45.– beides von Drykorn, Schalt von Altea, € 55.–, Sneakers von Hogan Rebell, € 250.–, Shoulder-Bag Fred Perry, € 60.–, alles bei by Fink‘s man, Rathausgalerien

at

p. sho

up.at

op

sh up-

at

up-

p. sho

up-

beratung & verkauf

by Fink's man Rathaus Galerien, 6020 Innsbruck, www.finks.at

at

p. sho

at

up-

p. sho

at

up-

p. sho


22

Interview

up-

sho

up-

upsho

sho

p.a

p.a

p.a

t

t

t

up-

sho

up-

upsho

sho

p.a

p.a

p.a

t

t

t Fieldjacket, € 249.–, Karo-Hemd, € 79,90, Shirt, € 49,90, Jeans, € 169.–, Schal, € 79,90, Gürtel, € 89,90, Schuhe, € 119.–, alles von BOSS Orange, bei Hugo Boss Menswear-Store Rathausgalerien

beratung & verkauf

HUGO BOSS MENSWEAR-STORE RATHAUSGALERIE Rathaus Galerien, 6020 Innsbruck, www.finks.at


Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner Model: Calos (Dance Company TLT) Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

fashion 23

Blazer, € 499.–, Cardigan, € 159.–, Karo-Hemd, € 189.–, alles von BOSS Selection, BW-Hose, € 99,90, Schal, € 129.–, Sneakers, € 119.–, alles von BOSS Orange, bei Hugo Boss Menswear-Store Rathausgalerien


24

Interview fashion

„Neue Spring/Summer-Kollektion von G-Star“ alles bei G-Star Store Innsbruck


JUMP

25

Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

„Neue Spring/Summer-Kollektion von G-Star“ alles bei G-Star Store Innsbruck

Sie werden verstehen, warum wir uns für Freudensprünge entschieden haben. Zum einen hatten wir Tänzer aus der Enriqa Gasa Valga Dance-Company des Innsbrucker Landestheaters als Models gebucht und zum anderen die Trendteile aus der Frühjahrskollektion des It-Labels G-Star zur Verfügung. Der Rest hat sich dann einfach ergeben. Verstehen Sie?


26

fashion Interview

„Neue Spring/Summer-Kollektion von G-Star“ alles bei G-Star Store Innsbruck


27

Now! „Neue Spring/Summer-Kollektion von G-Star“ alles bei G-Star Store Innsbruck


28

Interview

„Neue Spring/Summer-Kollektion von G-Star“ alles bei G-Star Store Innsbruck


fashion „Neue Spring/Summer-Kollektion von G-Star“ alles bei G-Star Store Innsbruck

beratung & informationen

G-Star Store Innsbruck

Kaufhaus Tyrol, Maria-Theresien-Straße 29–35, Tel. +43-(0)512-566861, www.g-star.com Model: Yao, Yuya (Dance Company TLT) Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Gernot Pompenig Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

29


30

Interview fashion

we


31 Links: Hose in zartem Rosa von Closed, Shirt von Dirtee Hollywood, Top von Velvet, alles bei Petera, Innsbruck

Rechts: Hose von Goldsign, T-Shirt, Dirtee Hollywood, Blazer von Purple Label by Nusco, G端rtel, Themata, Parka von Nusco, alles bei Petera, Innsbruck

love...


32

Interview fashion

Rock, Top und Blazer von Steffen Schraut, alles bei Petera, Innsbruck


33

Kleid von Steffen Schraut, bei Petera, Innsbruck

.at

op -sh

up t p.a

ho

s up-

up-

.at

op -sh

up

up-

.at

op -sh

up

at

p. sho

at

p. sho


34

Interview fashion at

p. sho

upop

sh up-

up-

.at .at

op -sh

up

at

p. sho

at

up-

p. sho

at

p. sho

up-

Links: Jogginghose von Cambio, Bluse, 0039 Italy, Jeansjacke von Seven for all Mankind, Blazer von Purple Label by Nusco, Tuch mit Mickey-Mouse-Print von Plomo o Plata, alles bei Petera, Innsbruck Rechts: Tuch mit Komikprint von Plomo O Plata, Satin-Overall von Closed, beides bei Petera, Innsbruck

Wir lieben, was wir tragen und so soll es auch sein. Dies ist aber in der kommenden Frühjahrssaison kein Problem, Auswahl haben Sie jedenfalls genug. Jetzt müssen Sie sich nur noch für Ihre Lieblingsfarbe entscheiden, denn Farbe ist heuer wichtig. Lassen Sie es ruhig krachen, und genießen Sie den Sommer.

up

Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner

sho

up-

s

up-

t

.a hop

Petera

Maria-Theresien-Straße 18, 6020 Innsbruck, Tel. +43-(0)512-573050, www.petera.at .at

p sho upAlle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at t p.a

.at

op

sh up-

beratung & informationen

.at

op -sh

Assistenz: Billy Kreutz .at

hop

Model: Doro

s up-

Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


35


36

Interview

F A S H I O N

MEN

Fotos: G端nther Egger | Styling: Michi Wassermann | Foto-Styling: Bea Egger

Sommeranzug von Etro, Hemd mit Paisleymuster von Brian Dales, G端rtel, Orciani, Schuhe von Prada, alles bei Maximilian UOMO Brixen


fashion

37

Der Stil des modernen Mannes lässt sich in der Frühjahrssaison ganz einfach definieren. Es sind dafür nicht viele Buchstaben notwendig, sondern zum einen die richtigen Teile, zum anderen etwas Mut. Den Damen wird es jedenfalls gefallen. Hosen aufkrempeln, bunte Hemden, keine Socken, weiche Schuhe aus Rauleder oder Edelsneakers und Schals sind die Eckpunkte. Jetzt bin ich Ihnen aber noch die Definition schuldig: Cool. Leichtes Leinensakko, Hemd und Schal von Etro, Jeans von Jacob Cohën, Gürtel Orciani, Raulederschuhe von Tod’s, alles bei Maximilian UOMO Brixen


38

Interview fashion

Lederjacke von S.W.O.R.D, Hemd, Robert Friedman, T-Shirt von Gold Case, Bermuda mit Seitentaschen von Dondup, G端rtel, Orciani, Schuhe von Preventi, alles bei Maximilian UOMO Brixen


up-sh

hop.a

up-sh

t

op.at

op.at

up-sh up-sh

op.at

op.at

Trench von Stone Island, Hemd, Schal und Hut von Etro, G端rtel von Orciani, Schuhe von Preventi, alles bei Maximilian UOMO Brixen

39


40

Interview fashion

Blazer und Hemd von Mauro Grifoni, Schal, Altea, Schuhe von Hogan, alles bei Maximilian UOMO Brixen


41

Hemd von Serafino, Lederjacke als Turban von Daniele Alessandrini, alles bei Maximilian UOMO Brixen

beratung & informationen

Maximilian Multi Label Fashion Store Donna/BRIXEN: Großer Graben 20, Donna/BRUNECK: Stadtgasse 50, Donna/Uomo/STERZING: Stadtplatz 2, Uomo/BRIXEN: Großer Graben 23,

Model: Tito

T +39-0472-830846 T +39-0474-555361 T +39-0472-760517 T +39-0472-836775

Basic/BRIXEN: Kleine Lauben 10, Basic/BRUNECK: Stadtgasse 11, Sporting/BRIXEN: Große Lauben 18, Daily/BRIXEN: Kleine Lauben 3/A,

T T T T

+39-0472-802342 +39-0474-412196 +39-0472-200558 +39-0472-838448

Öffnungszeiten: pMo–Fr: 9.30–12.15 Uhr & 15.00–19.00 Uhr, Sa: 9.30–12.30 & 15.00–18.15 Uhr .at ho s up t p.a sho p u t p.a at . sho p o p h u s Alle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at upat . p sho upt p.a shoAssistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck p Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner u


42

Interview

Making-of


Trendiges von der Sennerin

Ich habe es sehr eilig vom Berg runterzukommen… laufend kommen neue Sachen rein und wollen verkauft werden. Ich muss auch noch meinen Freundinnen Bescheid geben – Ostern steht vor der Tür und dann kommt bald der Sommer… Nicht zu vergessen: den Kräutersirup abzufüllen, die Hütte umzudekorieren, die „Marend“ zu machen und und und

beratung & informationen

echt Cilli

Seilergasse 2, 6020 Innsbruck – um die Ecke vom Katzung Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr Samstag 10.00 bis 17.00 Uhr

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


44

Interview fashion

Freche

Früchtchen Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

Ein freches Früchtchen ist jener, der es versteht, DesignerLabels mit etwas günstigeren Teilen so zu mixen, dass es nicht nur passt, sondern besonders cool aussieht. Ein schönes Accessoire genügt und schon ist das Outfit geadelt. Wie leicht sich heuer aus Kindern freche Früchtchen machen lassen, zeigt Ihnen die gleichnamige Strecke. Also ein Fendi-Hut oder eine ArmaniKappe muss es diese Saison schon sein und mit den coolen Sneakers von ASH können Sie gar nichts falsch machen.


45

links: Blouson von Moncler, € 255.–, T-Shirt D&G um € 65.–, gestreiftes Hemd, € 100.– und weiße BW-Hose, € 105.–, beides von Armani, Schuhe ASH, € 85.–, alles bei Geppetto Kindermoden, Innsbruck, Dekofrüchte für innen von MG Interior, Innsbruck rechts:

Hut von Fendi, € 109.–, Shirt von Simonetta, € 159.–, schmaler Blazer von Gaultier, € 195.–, B.Belts Gürtel, € 125.–, Corleone Biker-Jeans, € 95.–, Schuhe ASH, € 95.–, alles bei Geppetto Kindermoden, Innsbruck, Dekofrüchte für innen von MG Interior, Innsbruck


46

fashion Interview

Tuch, Fendi, € 179.–, Shirt, € 125.–, Strickjacke, € 195.–, Gürtel, € 119.–, Shorts, € 159.–, alles von Simonetta, Sandalen von Montelpare, € 210.–, weißer Schal von Daelago, € 55.–, Kleid von Corleone, € 119.–, alles bei Geppetto Kindermoden, Innsbruck, Dekofrüchte für innen von MG Interior, Innsbruck


fashion

47

Hut mit Leoprint von Simonetta, Jacke und Shirt von John Galliano, Hose von Junior Gaultier,

Kappe von Armani, € 45.–, Jeansjacke, € 139.– von D&G, Hemd Woolrich, € 69.–, 2 Teile von Moncler, € 149.–, Schuhe ASH, € 99.–, bei Geppetto Kindermoden, Innsbruck, Dekofrüchte für innen von MG Interior, Innsbruck


48

fashion Interview

Blazer von Cavalli, € 250.–, Shirt Galliano, € 55.–, Jeans D&G, € 129.–, Sneakers von Moncler, € 155.–, alles bei Geppetto Kindermoden, Innsbruck, Dekofrüchte für innen von MG Interior, Innsbruck

2-Teiler, € 295.–, Shirt, € 75.–, beides von Patrizia Pepe, Sandalen von Fendi, € 209.–, alles von Patrizia Pepe, bei Geppetto Kindermoden, Innsbruck, Dekofrüchte für innen von MG Interior, Innsbruck


49 ARMANI AIGLE ALICE SA DIEGO ALETTA BLAUER B.BELT BABY DIOR CORLEONE D&G DIESEL DAL LAGO DANIELE FIESOLI ERMANNO SCERVINO FRILO GREVI MARITHE & FRANCOIS GIRBAND HACKETT IL GUFO JACOB COHEN JOHN GALLIANO JUST BLUE JUNIOR GAULTIER KWAY LA MARTINA LA FÉE MONCLER OKAY BRASIL PEUTEREY PATRIZIA PEPE PARAJUMPERS PAUL FRANK RICHMOND JR RARE SIMONETTA ROBERTO CAVALLI FENDI FAY VILEBREQUIN WOOLRICH TRUE RELIGION I PINCO PALLINO SCHUHE: ASH BIKKEMBERGS D.A.T.E. EQUERRY AIGLE

beratung & verkauf

GEPPETTO exklusive Mode von 0 bis 16 Jahre Wilhelm-Greil-Straße 5, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/560212, www.geppetto.at

Model: Anna, Marvin Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Gernot Pompenig Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


50

up-shop.at

up

up-shop.at

u

up-shop.at

u


art 51

ecology minded Ö

kologiebewusst, das ist das Stichwort, welches der Designer und Professor an der Modeschule Innsbruck, Werner Noack, zu seinem Credo erhoben hat. Durch den allgemeinen Modetrend, der echte Pelze verlangt, werden neben Qualität auch Ethik und Ökologie in den Mittelpunkt gestellt. Aus diesem Grund verarbeitet der Designer ausschließlich Felle, die sich fundamental von allen anderen vom Menschen gewonnenen Tierfellen unterscheiden. Etwa die „slinks“ von den Jungtieren des Neuseeland Schafs. Die Tiere überleben teilweise die ersten kritischen Wochen nach der Geburt nicht, wie es auch beim Wild der Fall ist. Die Schafe leben wie Wildtiere, es gibt keine Stallungen und keinen „flying doctor“. Auch anderes, von Noack eingesetztes Fellmaterial erfüllt die Kriterien nachhaltiger Nutzung natürlicher Rohstoffe im Sinne von Naturschutz und Ökologie. Das Opossum, oft kurz Possum ge-

nannt, vor 150 Jahren in Neuseeland eingewandert, hat sich hier ohne natürliche Feinde zu einer Millionen-Heerschar vermehrt und bedroht alle Ökosysteme! Es muss deshalb bejagt werden und dies erfolgt mit dem Segen von WWF und Greenpeace – eine Jagd im Interesse des Naturschutzes. Ähnliches gilt für einen weiteren Bio-Invasor, den australischen Rotfuchs, der, ursprünglich gegen die Kaninchenplage eingesetzt, jetzt die urtümliche und einmalige Beuteltierfauna des fünften Kontinents gefährdet. Noack macht Fashion, die gleichzeitig zeitlose Bekleidung von hoher Wertbeständigkeit, langer Lebensdauer und wunderbaren Trageeigenschaften darstellt. Ein Gefühl, wie es eben nur naturnahe Materialien vermitteln können, die dem Menschen während der langen Zeit der Evolution immer Wärme und Schutz boten. Jetzt kommt noch ein hoher modischer Anspruch dazu.

beratung & informationen

Design Werner Noack

Salurnerstraße 15, A-6020 Innsbruck, Tel. 0512/583927, www.redesignnoack.com

.at

hop

s up-

Alle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at .at p sho p u .at hop s up

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Model: Merilda Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


52

Interview fashion

black swan Fotos: G端nther Egger | Foto-Styling: Bea Egger


53 Links: Rock mit Farbverlauf, Shirt, Mantel und Gürtel, von Dries van Noten, Tasche Balenciaga, Schuhe Calvin Klein, alles von Föger Woman pure, Telfs Rechts: Wundervoller Overall von Céline, Heels von Balenciaga, beides bei Föger Woman pure, Telfs

Der Film „black swan“ ist in aller Munde. Das Thema: zwei Herzen schlagen in einer Brust, alles hat zwei Seiten. Auch die Mode. Wir Modeliebhaber werden daran erinnert, welche schwierige Doppelrolle die heutige Mode erfüllen muss. Der weiße Schwan steht für die Reinheit und die täglichen Aufgaben, für die Bequemlichkeit und für die Tugenden. Der verführerische schwarze Schwan hingegen braucht Leidenschaft und Sinnlichkeit. Was dem einen fehlt, gleicht der andere aus. Aber es gibt sie, die Kombinationen, die beides ausdrücken und in denen sie problemlos eine Doppelrolle einnehmen können.


54

fashion Interview


55 Links: Ethno-Bluse und Hose von Kristensen, Tasche mit Nietenapplikationen und Schuhe von Alexander Wang, Modeschmuckkette von Marni, alles bei Fรถger Woman pure, Telfs

Rechts: Tweedjacke und Minirock von Prada, lange weiรŸe Bluse von Dries van Noten, beides bei Fรถger Woman pure, Telfs


56

Interview fashion

Links: Weich flieรŸendes Satinkleid von Yves Saint Laurent bei Fรถger Woman pure, Telfs Rechts: Strickjacke mit Swarovski-Applikationen von Christopher Kane, Kleid mit gewickeltem Oberteil und ausgestelltem Rock, Tasche von Balenciaga, alles bei Fรถger Woman pure, Telfs

beratung & informationen

Fรถger Woman Pure

Obermarkt 20, 6410 Telfs, Tel. +43-5262-64001

JETZT NEU: www.foeger.com

Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner Model: Doro Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


57


58

lifestyle Interview


59

Gäste und Notizbücher von Pinetti, barockes Besteckset von Presenttime, beides bei Papeteria Ernst Schmid, Innsbruck

IT‘S TIME.. Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger


60

Interview lifestyle

Timer von Filofax, Schüttelpenale von Filzgeschenke, Dekogießkanne Schmid, Drehkugelschreiber von Filofax, Füllhalter weiß von Montegrappa Micra, alles bei Papeteria Ernst Schmid, Innsbruck


to play

61

Golfset, My Minigolf, bei Papeteria Ernst Schmid, Innsbruck

at

p. sho

uphop

s up-

up

.at .at

up

op -sh

.at

op -sh

at

up-

p. sho

at

up-

p. sho

minigolf Es ist nie zu spät, jene Dinge zu tun, die man ständig auf die lange Bank schiebt. Seine Gäste mit barockem Besteck zu überraschen oder seine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. Aber auch eine Partie Mini-Golf zu spielen ohne das Haus verlassen zu müssen oder einfach Seifenblasen produzieren. Eine echt interessante Alternative zu elektronischen Computerspielen. Sie werden sehen, Home-Mini-Golf macht nicht nur Spaß, sondern trainiert die Koordinati.at hop Ihre Familie zum Lachen. s onsfähigkeit und bringt up t t p.a sho p u Alle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at t p.a

.at

op -sh

up

p.a

sho

up-

o

-sh


62

Interview lifestyle Massage-Octopus von PPD, Sch체ttelpenal von Filzgschenke, Notizbuch von Leuchtturm, G채stebuch/Notizbuch von Pinetti, alles bei Papeteria Ernst Schmid, Innsbruck

Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


63 Notizbücher in diversen Farben von Pinetti, Schüttelpenal von Filzgeschenke, Füllhalter von Montegrappa Micra, alle bei Papeteria Ernst Schmid, Innsbruck

beratung & informationen

Papeterie Ernst Schmid

Leopoldstraße 2+4, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/59955, www.buerohaus-schmid.at

.at

op -sh

up t p.a

ho

s up-

up-

.at

op -sh

up

up-

.at

op -sh

up

at

p. sho

at

p. sho


64

Interview lifestyle

Ich fang dir einen Schmetterling Fotos: G端nther Egger | Foto-Styling: Bea Egger


65

Kuchenglocke von LSA-SERVE, Teekanne, TAITU-Giardini, 4er-Set Espressotassen mit Untertassen, TAITU-Freedom, 4er-Set Teller flach, TAITU-Freedom, alles bei Tyrol Glas Innsbruck

Sollten sich die Frühlingsgefühle bei Ihnen noch nicht eingestellt haben, dann helfen wir Ihnen gerne auf die Sprünge. Die Geschirrkollektion, die Barbara Orehounig im Tyrol Glas zeigt, unterstützt unsere Sehnsucht nach Sonne und blühenden Blumen. Ein Frühstückstisch, der ein Lächeln auf unsere Lippen zaubert und die Tristesse des weichenden Winters vertreibt, kann kaum schöner aussehen. Überreichen Sie Ihren Lieben einen schönen Frühlingsstrauß und fangen Sie einen Schmetterling.


66

lifestyle Interview


linke Seite: Vorlegeplatte, TAITU-Giardini, bei Tyrol Glas Innsbruck rechte Seite: Vorlegeplatte rund, TAITU-Giardini, Schale, TAITU-Giardini, 4er-Set Tee-/Kaffeetassen mit Untertassen, TAITU-Freedom, alles bei Tyrol Glas Innsbruck

at

p. sho

up.at

hop

s up-

.at

up

op -sh

at

up-

p. sho

at

up-

p. sho

at

up-

p. sho

67


68

lifestyle Interview

Links: Schale, TAITU-Foglia, 2x Vorlegeplatte, TAITU-Freedom, Teekanne, TAITU Freedom, Schale, TAITU-Foglia, alles bei Tyrol Glas Innsbruck Rechts: 4er-Set Becher, TAITU-Freedom, bei Tyrol Glas Innsbruck

.at

op -sh

up ho

s up-

up

t p.a

at

p. sho

up-

.at

up

op -sh

.at

op -sh

at

up-

p. sho


Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

69

beratung & informationen

Tyrol Glas Innsbruck

p

sho

up-

sho

up-

at Blumen: Brigitte Hayne, Burggraben, Innsbruck

op.

sh up-

t p.a sho p u Alle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at .p at

at

p. sho

up-

Wilhelm-Greil-Straße 16, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/586820 .at


70

Interview lifestyle


71

Sit down, please Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

Das muss man sich beim Anblick der großen Auswahl an Sesseln und Fauteuils nicht zweimal sagen lassen. Einladend, bequem und perfekt in Form und Ausarbeitung zeigt sich etwa das Modell Corallo aus dem Hause Edra. Wir konnten uns kaum entscheiden, welches der vielen Modelle wir Ihnen zeigen. Aber es hätten auch Küchen, Tische, Couchen oder Wohnaccessoires sein können, aber versuchen Sie es selbst, Sie werden sehen, es ist nicht so einfach. Gardeco Inspiriert von der exotisch-opulenten Natur Brasiliens schuf die Künstlerin Selma Calheira aufwendigst ausgearbeitete Skulpturen aus Keramik, handbemalt mit speziell ausgewählten Naturpigmenten. Täuschend echt in Form und Struktur bieten die Früchte einen wahren Augenschmaus. In Größe und Farbe modern interpretiert, fügen sich Äpfel und Birnen als innovative Einzelstücke in Ihre Dekoration. Nur für den Innenraum geeignet. Edra Modell Corallo Entwurf von Fernando und Humberto Campana Geschickte Hände haben hier einen durchgehenden Bleistiftstrich in ein verwendbares Objekt verwandelt. Dieser rahmenlose und in der Proportion sehr großzügig geformte Fauteuil wird aus einem Edelstahldraht unregelmäßig gewoben. An einzelnen Stellen wird das Geflecht sorgfältig von Hand verschweißt und die Schweißnähte geglättet. Die Produktion dieses Einzelstückes benötigt ca. eine Woche. Corallo ist auch in Schwarz und Weiß erhältlich und kann sowohl im Wohnbereich als auch im Outdoorbereich verwendet werden, beides bei MG Interior, Innsbruck

beratung & informationen

MG Interior

Hallerstraße 41, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/206068-0, www.mg-interior.com Mo–Fr von 9.00 bis 18.00 Uhr und Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Gernot Pompenig Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll & Haben GmbH, Innsbruck


72

. . e d n a n e n n a f P , e f p o T

n e t s i e m e i d t a h r e W ? d n a L n e z n a g im


73

! d n a er W

. . r e t t a l b r e e b r Lo beratung & informationen

Restaurant Dengg

Riesengasse 11, 6020 Innsbruck, +43-(0)512-582347, dengg@chello.at, www.dengg.co.at

Foto: G端nther Egger Foto-Styling: Bea Egger Digital-Imaging: Gernot Pompenig Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


74

Interview


taste

75

Im Hof der Vielfalt Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

Kennen Sie die Situation, dass Sie Ihren Gästen etwas ganz Besonderes bieten wollen und von Supermarkt zu Supermarkt rennen und dann fehlen immer noch einige Sachen? Ich kann Sie beruhigen: Das ist nicht mehr notwendig. Im Fruchthof finden Sie eine Vielfalt von gewöhnlichen und außergewöhnlichen Lebensmitteln vor, die es Ihnen einfach macht. Bequem mit dem Auto bis vor die Haustüre fahren und dann den Einkaufszettel in Ruhe abarbeiten. Den frischen Fisch, das saftige Steak, die Blumen für die Tischdeko, Obst und Gemüse aus aller Herren Ländern und ganz besondere Gewürze und Beilagen finden Sie dort nämlich allemal. Und das Schöne ist, dass Ihnen saisonale Spezialitäten nicht nur optisch entgegenlachen, sondern vor Frische nur so strotzen.

beratung & informationen

Fruchthof – der Frischemarkt

Die Brotbuben |Fisch Peer | Frank´s Oliven | Hörtnagl | Tau.ber Orchideen und Wohnideen

Josef-Wilberger-Straße 19, 6020 Innsbruck, Tel: 0512 / 26 26 64, E-Mail: office@fruchthof.com, www.fruchthof.com Öffnungszeiten: Mo.–Do. 08.00–18.30 Uhr; Fr. 08.00–19.30 Uhr; Sa. 08.00–17.00 Uhr


Kraut & Rü 76

Interview taste

Zutaten: 1/2 kg Sauerkraut vom Fruchthof, Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 1 Prise Salz, Pfefferkörner, Kümmel 1/2 kg Mehl, 6 Eier, 100 g Speck, 2 EL Butterschmalz, 1 EL Mehl, Butter (für die Form), 1 Zwiebel

Zubereitung: Sauerkraut gemeinsam mit Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, Pfefferkörnern und Kümmel in Wasser weichkochen. Währenddessen in einer Schüssel aus Mehl, versprudelten Eiern, Salz und ca. 200 ml Wasser einen kompakten Spätzleteig rühren. Wenn nötig, entweder noch etwas Wasser oder Mehl zugeben. Spätzle durch einen Spätzlehobel in siedendes Salzwasser pressen und kochen, bis sie an die Oberfläche steigen. Abseihen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. In einer Pfanne den würfelig geschnittenen Speck in heißem Butterschmalz anbraten, mit etwas Mehl stauben und das abgetropfte Sauerkraut langsam einrühren. Einige Minuten gut durchkochen lassen. Eine feuerfeste Form mit Butter ausstreichen und Spätzle abwechselnd mit dem Sauerkraut einfüllen, wobei die Spätzle die letzte Schicht sein sollten. In das gut vorgeheizte Backrohr schieben und noch einige Minuten durchziehen lassen. Währenddessen die in Streifen geschnittene Zwiebel in Butter goldgelb anrösten und diese vor dem Servieren über die Spätzle verteilen.


R端ben

Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

77


78

Interview

Ring Bahia, 18 Kt RosĂŠgold, mit Rauchquarz und Rubinen, von Pomellato bei Uhren & Schmuck Spinn, Innsbruck


fashion 79

Schatz suche Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

Die Inspiration ist die Weite dieser Welt. Aus aller Herren Ländern werden Schätze angespült. Ethno-Einflüsse und die Farben von Marrakesch, das Türkis des Wassers, das Rot von feurigen Gewürzen und das unschuldige Weiß gepaart mit edlem Rosé- oder Weißgold, das gilt es zu suchen. Eine Schatzkarte ist entbehrlich, wir haben schon gefunden. Take it!


80

Interview

Von links oben: Ringe Luna, einmal mit Blautopa, einmal mit Mondstein-Aquamarine, 18 Kt. Roségold von Pomellato, Ring 18 Kt. Gelbgold, Aquamarine, Kette 18 Kt. Weißgold von Chantecler, Anhänger 18 Kt. Rosé- und Weißgold, Türkis, von Chantecler, Ring 18 Kt. Weißgold mit Aquamarin aus eigener Werkstatt, alles bei Uhren & Schmuck Spinn, Innsbruck


fashion 81

Ring, 18 Kt. Roségold mit Koralle und Brillanten von Chantecler, bei Uhren & Schmuck Spinn, Innsbruck

Kette, Rote Koralle und Brillanten, 18 Kt. Roségold, Ohrringe, Rote, Weiße und Rosé-Koralle und Brillanten, 18 Kt. Roségold sowie Ring Rote, Weiße und Rosé-Koralle und Brillanten, 18 Kt. Roségold, alles von Chantecler bei Uhren & Schmuck Spinn, Innsbruck


82

Interview

Ring Sirene, Roségold und Brillanten, Anhänger Vicoria, schwarze Brillanten, Roségold, Kette, 18 Kt. Roségold, alles von Pomellato bei Uhren & Schmuck Spinn, Innsbruck


fashion 83

Pasha Seatimer, Stahlgehäuse und weißes Kautschukband von Cartier, Ringe 18 Kt. Roségold, einmal mit schwarzer und weißer Keramik von Bvlgari, bei Uhren & Schmuck Spinn, Innsbruck

beratung & informationen

Schmuck & Uhren Spinn

Inhaberin: Fr. Anita Leykam, Meranerstraße 7, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/585026

Assistenz: Billy Kreutz Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


UP-Times Interview

Sommerlaune editor‘s choice 84

Wir holen uns den Frühlingskick! Sechs Produkte, die Ihnen einen guten Start ins Frühjahr ermöglichen. Die Produkte sind nicht nur das Beste, was der Markt zu bieten hat, sondern auch richtig cool. Suchen Sie sich eines aus, Sie werden eine Freude haben!

Das Duftlabel Juliette has a Gun, tritt seit 2005 seinen Siegeszug um die (Duft-)Welt an. Auch wenn die Hauptrolle dieser Kollektion von der Rose gespielt wird, sollte man nicht vergessen, dass die moderne Julia eine Knarre hat: Tradition und ein Schuss Provokation sind die Grundpfeiler des faszinierenden Gesamtkonzepts, das als mitverantwortlich für den neuen Trend der Rock‘n‘RollPerfumery gelten kann. Momentan gibt es nichts Besseres, in Tirol bei Nägele & Strubell erhältlich.

Maske und Reinigung in einem. Silky Purifying Silk ist eine cremige Peeling-Maske auf der Basis einer einzigartigen Enzym- und Seidentechnologie. Ihre Haut wird strahlend, klar und perfekt mit Feuchtigkeit versorgt.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Als zufällig erkannt wurde, dass der Stoff EAS das natürliche Wachstum der Wimpern fördert, stürmten die Damen zu Recht das daraus entwickelte Produkt. Nunmehr wird es auch für dichte Augenbrauen angeboten und der Hype beginnt von vorne. M2 Lashes und M2 Brows exklusiv bei Nägele & Strubell, Innsbruck


e

85 Die Trendfarben des Sommers von der Star-Visagistin Bobbie Brown

Der neueste Hit ist ein semi-permanentes Augenbrauen-Makeup. Das aus Mexikoerde hergestellte Produkt von CHRISTIAN ist wasserabweisend, sogar beim Duschen, Schwimmen und sportlichen Aktivitäten. Perfekter Brauenschwung und das in mehreren Farben, bei Nägele & Strubell, um € 29,90

Pink, Orange und Weiß, Schminkpalette, Lippenstifte und Gloss bestens auf einander abgestimmt, von Guerlain Paris, erhältlich bei Nägele & Strubell, Innsbruck Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


86 Dr. Manfred Stuffer ist als Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Innsbruck niedergelassen und operiert in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck. Er befasste sich früh mit speziellen Techniken der Ästhetischen Chirurgie und ist Mitglied zahlreicher in- und ausländischer Fachgesellschaften. Er war zehn Jahre lang Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, die er von 2003 bis 2005 als Präsident leitete.

information & beratung

Dr. Manfred Stuffer Facharzt für Plastische Chirurgie, Adamgasse 17, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/561540, info@stuffer.at, www.stuffer.at Schönheitsoperationen, Laserbehandlungen, Faltenunterspritzungen, Ernährungsberatung (Bodymed-Center)

I

m Dezember treffen sich jedes Jahr Plastische und Ästhetische Chirurgen aus der ganzen Welt in New York beim „Cutting Edge“-Symposium, bei dem neueste Trends und Methoden im Bereich der Schönheitschirurgie vorgestellt und diskutiert werden. Im Dezember 2010 war die Rejuvenation des Gesichtes das Hauptthema, also alle operativen und nicht-operativen Verfahren zur „optischen Verjüngung“. Ein besonders interessantes Thema befasste sich mit Laserbehandlungen zur Faltenreduktion. Diese Technologie hat seit etwa der Mitte der Neunzigerjahre des vorigen Jahrhunderts ja eine stürmische Entwicklung hinter sich. Am Beginn stand der ultragepulste CO2-Laser, bei dem die Haut kontrolliert in Schichten abgetragen wird, um eine glattere Hautneubildung zu stimulieren, bis zu heute angepriesenen „fraktionierten“ Laserbehandlungen, bei denen derselbe Effekt viel schonender und nebenwirkungsärmer erzielt werden soll. Dabei zeigte sich eine gewisse Ernüchterung, was die Ergebnisse und Vorhersagbarkeit der Wirkung dieser neuen Technologien betrifft. Die sogenannten ablativen (abtragenden) Behandlungen mit Erbium- oder CO2-Lasern erbringen nach wie vor die zuverlässiger prognostizierbaren Resultate; die wissenschaftliche Standardisierung der Methoden ist nicht abgeschlossen. Zunehmende Bedeutung erlangen volumetrische Eingriffe in der Schönheitschirurgie, darunter versteht man Verfahren, die im Laufe des Alterungsprozesses verloren gegangenes Volumen des Unterhautfettgewebes ersetzen sollen. Dieses und die Haut selbst werden im Verlauf des Alterns dünner, was mit dem damit einhergehenden Elastizitätsverlust mitverantwortlich ist für viele unerwünschte Veränderungen, Faltenbildung, „Hängebäckchen“, usw... Dabei sind zwei Haupttrends festzustellen: Filler und Ei-

genfett. Bei der Verwendung biologischer Filler hat sich Hyaluronsäure auf breiter Basis durchgesetzt. Hyaluronsäure ist ja natürlicherweise als größter Wasserbinder in der Haut enthalten und die jetzt entwickelten Präparate sind im Wesentlichen unbedenklich verwendbar. Je nach Vernetzungsgrad dieser Injektionspräparate können sie oberflächlich nur zur Faltenunterspritzung oder tiefer zum Volumsaufbau verwendet werden. Immer wichtiger werden auch Eingriffe, bei denen Eigenfett zum Volumsaufbau und für verjüngende Verfahren verwendet wird. Diese Methoden haben sich bisher vor allem deshalb nicht durchgesetzt, da die Ergebnisse durch unterschiedliche Resorptionsraten schwer vorhersagbar waren. Unterschiedliche Anteile des Eigenfetts waren nach einigen Monaten wieder verschwunden und damit auch die Ergebnisse. Durch Fortschritte der Technik und Standardisierung hat sich das heute deutlich verbessert. Der nächste große Schritt wird hier durch die „Stammzellentechnologie“ erfolgen. Die operativen Verfahren wie Gesichtsliftings, Halsliftings, Lidstraffungen usw. sind aus der Ästhetischen Medizin nach wie vor nicht wegzudenken. Dabei gibt es je nach Korrekturwunsch heute eine Vielzahl operativer Methoden, die in den Händen des Spezialisten ebenbürtige Ergebnisse erbringen. Kritisch wird in Fachkreisen durchaus das Überborden der Werbung in der Ästhetischen Medizin angesehen. Begriffe wie „Life-Style-Lift“, „Natural-Lift“, „Qick-Lift“, „Liquid-Lift“ sind meist nichts weiter als Marketinginstrumente, hinter denen keine wirklich anerkannten medizinischen Operationsmethoden stehen. Eine kompetente persönliche Beratung durch einen Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie sollte jedenfalls die Basis jeder Entscheidung sein. Manfred Stuffer

Fotos: Günther Egger (1), www.sxc.hu (1) Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Neue Trends in der Ästhetischen Medizin oder klassische Schönheitschirurgie

Notizen aus


87

New York


88

Interview beauty

When you look good – you feel good By Dr. Med Erich Schulte

Alfred Kreilhuber Geschäftsführer und Inhaber der BeautyMed Handels GmbH !QMS Repräsentant für Österreich und Südtirol

UP: Sehr geehrter Hr. Kreilhuber, wie kommen Sie als Kosmetikstudio zu so einer erfolgreichen Linie? Alfred Kreilhuber: Vor nunmehr 17 Jahren hatten wir das Glück, im Rahmen unserer beruflichen Tätigkeit, Herrn Dr. Schulte kennenzulernen. Als deutscher Arzt hatte er sich einige Jahre zuvor im spanischen Marbella niedergelassen und dort eine Ästhetische Klinik gegründet. Viele prominente Persönlichkeiten, auch gekrönte Häupter, gehörten damals zu seiner Klientel. In seinem Labor entwickelte er das !QMS (Quick Magic Skin) Face Care System, um die Haut vor diversen Schönheitseingriffen besser zu konditionieren. Das ursprünglich nur für seine Patienten entwickelte Pflegesystem war so erfolgreich, dass er sich entschloss, diese Anti-Aging- Produkte auch auf den Markt zu bringen. Als Verkaufspartnerin hat er die Kosmetikerin, als die Fachkraft in Sachen Hautpflege, auserwählt. Auch wir waren von der Wirksamkeit dieser Produkte sofort begeistert und konnten uns damals schon die Vertriebsrechte für Österreich sichern. Seit Jahren widmet sich Dr. Schulte ausschließlich der Weiterentwicklung

kann. So wird die Haut trockener, dünner, empfindlicher und sie verliert zunehmend ihre Elastizität. Fältchen und Faltenbildung sind die Folge. Auch wenn man die Haut über Jahre sorgfältig mit Feuchtigkeitsprodukten pflegt, so wird sie trotzdem immer trockener. Denn die Haut kann die Feuchtigkeit nicht speichern, sie verdunstet und es verdunstet hauteigene Feuchtigkeit mit. Ein Teufelskreis also, von dem viele Frauen zu berichten wissen. Auch die Stoffwechselprozesse werden mit den Jahren träger und träger, sodass die Haut auch mit hochwertigen Wirkstoffen oft nur wenig anfangen kann. Also was tun? Mit dem !QMS Face Care System können diese Alterungsprozesse gestoppt werden und sogar eine Umkehr im Alterungsprozess erreicht werden. UP: Das Schönheitsideal will glatte Haut und einen jugendlichen Teint, wie wird das mit QMS erreicht? Kreilhuber: Das Geheimnis von !QMS liegt in seiner Einfachheit und der Synergie von drei aufeinander abgestimmten Produkten. Exfoliant Fluid: In seiner Zusammensetzung und Stärke ein ideales Fruchtsäurepräparat, das die Haut schonend aber gründlich peelt, also von abgestorbenen Hautzellen befreit, und ihr dadurch einen gepflegten, zart rosa Teint verleiht. Gleichzeitig stimuliert Exfoliant Fluid alle Stoffwechselprozesse der Haut, sie kann sich von innen her erneuern. Night Collagen – Day Collagen: Collagene sind sozusagen die Wasserspeicher in unserer Haut, denn sie können gut das 300-fache an Molekulargewicht an Wasser speichern. Das Besondere an den !QMS-Collagenen ist ein patentiertes, enzymatisches Herstellungsverfahren, das gewährleistet, dass die Collagene auch in tiefe Schichten der Oberhaut penetrieren können. Sind diese Collagene nun in der Haut, so können sie viel Wasser speichern. Es tritt nun ein Umkehrprozess in der Hautalterung ein, denn gegenüber vorher kann die Haut wieder viel mehr Feuchtigkeit speichern. Sie verliert ihre Trockenheit, sie wird dicker, das Immunsystem wird gestärkt, die Gesichtskonturen werden runder und jugendlicher. Besonders zu erwähnen ist aber, dass die

„Dank dem !QMS Pflegesystem können Sie auch noch mit 50 oder 60 jugendlich und top gepflegt aussehen.“ Alfred Kreilhuber seiner Marke. So hat !QMS als Anti-Aging-Linie über die Jahre viele Märkte erobert und einen weltweiten Siegeszug angetreten, denn Tausende zufriedener Kunden schwören mittlerweile darauf. Wir sind also sozusagen von der ersten Stunde an mit dabei und sind stolz darauf, dass wir über viele Jahre am Erfolg dieser Marke mitwirken durften.

beratung & informationen

Beauty Center Tirol

6020 Innsbruck, Salurner Str. 15/I (Casino Passage), Tel. +43-(0)512-56 45 45, www.beautymed.at/bct

UP: Kann man mit diesen Produkten tatsächlich der Hautalterung entgegenwirken? Kreilhuber: Die Hautalterung ist ein komplexer biologischer Prozess, der von genetischen Faktoren und von Umweltfaktoren, also von unserem Lebensstil geprägt wird. Ein wesentlicher Faktor ist aber der, dass die Haut mit zunehmendem Alter immer weniger Feuchtigkeit speichern

Haut ihre Elastizität und Spannkraft wiedererhält. Gelingt es, dank !QMS, die Haut möglichst lange elastisch zu halten, so werden sich kaum Fältchen und Falten bilden. !QMS Night Collagen ist mit biogenen, !QMS Day Collagen ist mit protektiven Zusatzstoffen angereichert. Dank dem !QMS Pflegesystem können Sie auch noch mit 50 oder 60 jugendlich und top gepflegt aussehen und die Hautqualität einer 30- oder 40-Jährigen besitzen, eine Haut, in der Sie sich wohl fühlen! UP: Wie kommt man zu diesen Produkten? Kreilhuber: !QMS gibt es als Pflegesystem für zu Hause und als top Anti-Aging-Behandlung bei Ihrer Kosmetikerin, aber auch in vielen Beauty-Abteilungen gehobener Hotels in Österreich und Südtirol wird !QMS geführt.

Foto: Günther Egger Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Gernot Pompenig/Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


89

MEDICAL COMPETENCE IN COSMETICS

up-sh up-sh

op.at

op.at


90

Interview

Der Fr端hling kann kommen...


beauty

I

st Ihnen bewusst, dass es nicht mehr lange dauert und wir unsere Figur auf die Bademode vorbereiten müssen? Aber kein Problem, das Beauty Center Tirol, ist einen Schritt voraus und bietet für Frauen und Männer LPG LIPOMASSAGE by Endermologie in Kombination mit POWER PLATE an. Das Beauty Center Tirol ist nicht nur bemüht Ihnen stets das Beste anzubieten, sondern in diesem Fall auch das Wirkungsvollste. LIPOMASSAGE by Endermologie ist die neueste LPG-Technologie zur gezielten, lokalisierten Behandlung des Gewebes. Erschlaffte Haut, Cellulite und lokalisierte Fettansammlungen einfach wegmassieren. Diese Technik garantiert bemerkenswerte Behandlungsergebnisse. Nach wenigen Anwendungen von jeweils 35-minütiger Dauer werden Sie deutliche Verbesserungen Ihrer Konturen und Ihres Hautbildes feststellen können. Schließlich verschwinden Fettansammlungen an den Stellen, an denen Sie es sich wünschen. LIPOMASSAGE by Endermologie ist die wissenschaftlich fundierte Lösung, um schlaffe Haut zu straffen und hartnäckige Fettansammlungen und Cellulite zu reduzieren.

91

Auch wenn diese Methode sehr erfolgreich ist, wissen wir, dass zum Erreichen Ihrer Wunschfigur neben vernünftiger Ernährung auch Bewegung und Sport notwendig ist. Schon aus diesem Grund ist das Angebot auf Power Plate erweitert worden. Mit POWER PLATE können durch multidimensionale Schwingungen bis zu 50 Muskelreflexe in der Sek. erzeugt werden. So werden nahezu alle Muskeln im Körper aktiviert und Fettdepots abgebaut. 10 Minuten POWER PLATE Training reichen aus, um Ihr Ziel zu erreichen, den das entspricht einem schweißtreibenden Training von 1,5 h. Ihre Vorteile liegen auf der Hand. Die Kombination von LPG und POWER PLATE ermöglicht noch bessere Erfolge, Sie erreichen noch schneller Ihre Wunschfigur. Denn die verbesserte Durchblutung verändert Ihr Hautbild positiv. Durch die Muskelstimulation wird ein höherer Grundumsatz, und somit ein noch besserer Fettabbau erreicht. Nehmen Sie sich einfach 2 Stunden Zeit pro Woche und lassen Sie sich vom zertifizierten Trainer-Team des Beauty-Center für Lipomassage und Power Plate betreuen. Der Preis für das KombiAngebot wird Sie ebenso überraschen wie Ihr schneller Erfolg.

beratung & informationen

Beauty Center Tirol

6020 Innsbruck, Salurner Str. 15/I (Casino Passage), Tel. +43-(0)512-56 45 45, www.beautymed.at/bct t p.a sho p u t p.a sho p u at op. at h . s p up sho Alle Stücke mit diesem Sympbol können Sie ab 15.3.2011 direkt im Netz shoppen: www.up-shop.at upt a . p sho upt p.a sho Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck p Digital-Imaging: Elmar Harb/Gernot Pompenig Grafik-Design: u


92

UP-Times

Estee Lauder UP-tipp

Lassen Sie zu, dass Estée Lauder Sie diesen Sommer mit der neuesten Bronze Goddess Kollektion von verführerischem Makeup ans Mittelmeer versetzt. Die Kollektion ist inspiriert von den Farbtönen und der Atmosphäre luxuriöser Resorts an der Riviera. Sie lädt dazu ein, am Pool zu sitzen und das kühle Wasser, die warmen Sandstrände und die leuchtenden Sonnenstrahlen zu genießen. Erleben Sie den lässigen Luxus und das verführerische Temperament einer Göttin – mit Farbtönen für Augen, Lippen und Nägel, die funkeln, schimmern und glänzen, während Gesicht und Dekolleté zu golden leuchtender Perfektion gebracht werden.

HR2

V

ielleicht können Sie sich noch daran erinnern, als wir versucht haben, mit unseren Mopeds besonders cool zu sein, Rennverkleidung, verchromter Auspuff und vieles mehr. Die coolen Helden von damals haben sich aber gewandelt und gehen jetzt in eine völlig andere Richtung. Wer im Jahre 2011 dazugehören will, fährt Elektro. Dies haben die Macher von Elmoto erkannt und starteten im Jahr 2009 ein nicht nur interessantes, sondern besonders umweltfreundliches Konzept. Die Mission ist klar und deutlich, mit den E-Bikes soll der Mobilität im urbanen Raum ein völlig neuer Im-

puls gegeben werden, Fahrspaß, Design und Alltagstauglichkeit gehören dazu, im Mittelpunkt steht aber das umweltfreundliche und emissionsfreie Fahren. Mit dem Elmoto HR2 ist das nicht nur beeindruckend gelungen, sondern die Helden von damals sind begeistert. Das Gerät hat eine uneingeschränkte Zulassung für ganz Europa, und mit einer Ladezeit von ca. 6 h können Sie 65 km lang cool sein. Der Generalimporteur für Österreich, die Firma Denifl Sports, ist nicht nur zufällig ein Tiroler, sondern auch ein Held von damals. Ich freue mich schon, Sie mit einem E-Bike zu sehen.

Fotos: Estee Lauder (1), Elmoto (1)

Lifestyle-News


r

Shop | Facebook |App www.up-shop.at | www.facebook.com/UPmagazin

s Up-Shop: ab 15. M채rz 2011


94


95

Am Anfang war das Wasser... ...und zwar Gletscherwasser aus der Schweiz. Valmont knüpft an das traditionelle Erbe der Schweizer Heilkunst an und etabliert sich weltweit als Spezialist im Kampf gegen die sichtbaren Hautalterungserscheinungen. Das Geheimnis ist ein ganz spezieller Mix aus Natur, in Verbindung mit den neuesten Erkenntnissen der Zellforschung. Die Dreier-DNS, RNS-Liposomen und der Wirkstoffcocktail Peptides+ führen der Haut Aufbaustoffe zu, die Sie für Ihren Metabolismus benötigen. Die hochwirksamen Formeln werden ständig aktualisiert und zu einem richtiggehenden Anti-Aging-Menü ergänzt, das Ihrer Haut hilft, sich gegen die Zeichen der Zeit zur Wehr zu setzen. Ein Versprechen, das nicht in der Werbung gemacht, sondern von vielen Anwendern direkt bestätigt wird. Diese hohe Wirksamkeit hat Valmont vom Geheimtipp zur internationalen Pflege der Stars gemacht. Noch bevor der Sommer richtig da ist, zeigt Valmont auf Basis der Pflegeserie einen Sonnenschutz, der weit über die normale Funktion hinausgeht. Er schützt Ihre Haut nicht nur vor den Folgen erhöhten Sonnengenusses, sondern pflegt diese und lässt Sie jung und frisch aussehen. Die drei Produkte der Linie verbinden exquisites Pflegevergnügen mit höchster Wirksamkeit, so wie man es von Valmont gewöhnt ist. Ihre Haut wird während und nach dem Sonnenbad geschützt und regeneriert, Hautschäden werden konsequent ausgeglichen. Eine Kombination aus absorbierenden und reflektierenden UVAund UVB-Filtern wirkt wie ein Schutzschild und mildert die schädlichen Auswirkungen der Sonne. Neben den Dreier-DNS und den in den Liposomen verpackten RNS, ermöglicht es der Komplex Silicium D², Schäden an den Zellen und den Fasern der Lederhaut selbst in der Sonne aktiv auszugleichen und den Falten und der Erschlaffung noch effizienter entgegenzuwirken. Sun Cellular Solution ist nicht irgendein Sonnenschutz, sondern wie man es von Valmont gewöhnt ist, wohl das Beste, das Sie Ihrer Haut geben können. exklusiv erhältlich bei Nägele & Strubell, www.naegelestrubell.at


96

Interview „Perfekte Passform, Top-Qualität und eine große Stoffauswahl, das ist für mich Persönlichkeit.“ Alexander Schreiner, Investor

Jede einzelne Komponente kann frei gewählt werden. Neben dem perfekten Sitz des Hemdes können Sie modische Akzente durch die Wahl der Knopffarbe oder der Kontraststoffe setzen. beratung & verkauf

MEN – back to quality Marktgraben 13, 6020 Innsbruck, Tel. +43-(0)512-582390


Trend

97

Knopf & Kragen Ein Maßhemd zum Preis eines Kollektionshemdes kann kein Luxus mehr sein

S

ie wissen wie wir, dass ein Männerhemd gut sitzen soll. Aber nicht alle Männer sind gleich, sodass Hemden in Konfektionsgrößen an bestimmten Stellen ihre Schwächen haben: die Ärmel zu lang, die Taille zu weit, der Kragen zu eng oder der Rumpf zu kurz. Ein unnötiges Ärgernis, dem das Label John Miller seit 66 Jahren den Kampf ansagt. Keiner ist so konsequent wie der in Holland ansässige Miller, der neben enormer Professionalität und Geschwindigkeit Wert darauf legt, ausschließlich in Europa zu produzieren, und dies als Letzter seiner Zunft. Aber auch wir Österreicher dürfen uns vom Weltmeistertitel eine Scheibe abschneiden, denn Miller kauft seine Stoffe beim Weltmarktführer für hochwertige Hemdenstoffe bei der Firma Getzner, die im vorarlbergischen Bludenz beheimatet ist, ein. Stoffe von Getzner sind nicht nur wunderschön, sondern werden auch nach den „bluesign“- Kriterien produziert.

Eine internationale Auszeichnung für Nachhaltigkeit und Umweltschutz (www.bluesign.com). So gesehen handelt es sich um eine kongeniale holländisch/österreichische Koproduktion, die spätestens zwei Wochen nach der Bestellung in Ihrem Schrank hängt. Neben einer großen Auswahl an Stoffdesigns, Knöpfen und modernen Krägen können noch Kontraststoffe verarbeitet werden, was die persönliche Note noch unterstreicht. Eine Monogrammstickerei versteht sich von selbst. Vorbei ist auch der üble Beigeschmack des elitären Maßhemdes in Bezug auf den Preis. Ihr Wunschhemd von John Miller gibt es nämlich bereits zum Preis eines guten Kollektionshemdes. Für Up – the paper magazine LeserInnen zeigt sich Miller besonders großzügig. Nehmen Sie einfach den Gutschein auf der letzten Seite und Sie erhalten einen Sonderrabatt von -10% sowie eine kostenlose Monogrammstickerei auf Ihr neues Maßhemd.

Die Stoffe, aus denen die John Miller Traumhemden gemacht werden, liefert der Weltmarktführer für exklusive Hemdenstoffe, die Firma Getzner Textil AG aus Bludenz, die nicht nur wunderschöne Designs produziert, sondern nach dem internationalen Textilproduktionsstandard „bluesign“ arbeitet.

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Assistenz: Billy Kreutz Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


98

Interview lifestyle

Wir wissen zwar nicht, was Sie als Nächstes transportieren möchten, aber wir wissen wie. Denn was es auch ist, der BMW 5er Touring bietet den Platz dafür und passt sich Ihren Bedürfnissen an.

Wenn der Verstand mit beratung & verkauf

BMW Unterberger-Denzel

Griesauweg 32, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/33435, www.unterberger-denzel.bmw.at


Foto: Günther Egger Foto-Assistenz: Billy Kreutz Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

99

dem Herzen denkt

Kraftstoffverbrauch/CO2-Emission: Kraftstoffverbrauch: Kombiniert: 5,2 bis 8,6 l/100 km, Innerstädtisch: 6,2 bis 11,9 l/100 km, Außerstädtisch: 4,6 bis 6,7 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 137 bis 201 g/km


Das neu angebrochene Jahrzehnt einleitend möchte ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, die Dienste des Rechtsanwaltes sowie die Kernkompetenzen meiner Kanzlei und meines Teams vorstellen: Parteienvertretung: Eine zentrale Kernkompetenz des Rechtsanwaltes stellt die Vertretung der rechtlichen Interessen seiner Mandanten in allen gerichtlichen und außergerichtlichen, in allen öffentlichen und privaten Angelegenheiten dar. Zu den Kernkompetenzen, in denen ich Ihre rechtlichen Interessen gerne vertrete, zählen insbesondere: 1.) Vertragserrichtung und Vertragsgestaltung samt Vertretung in allenfalls damit im Zusammenhang stehenden behördlichenund gerichtlichen Verfahren. • Gesellschaftsgründung • Liegenschaftskauf, -tausch, -schenkung • Wohnungseigentumsbegründung und Wohnungskauf bzw. -verkauf. • Geschäftsführungs-, Consulting-, Management-Vertragsgestaltung •  Unternehmensübergabe-, Lizenz-Vertragsgestaltung unter besonderer Berücksichtigung der Vorsorge im Alter. • Franchise- und Vertriebsvereinbarungserrichtung

Foto: Günther Egger Foto-Assistenz: Gernot Pompenig Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Büro Dr. Georg Ganner


UP-Times 101

Der Rechtsanwalt

2.) Gerichtliche und außergerichtliche Interessensvertretung: • Eine weitere Kernkompetenz meines Unternehmens ist die Vertretung Ihrer zivilrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen und urheberrechtlichen Interessen sowie die gerichtliche Anspruchsdurchsetzung bzw. die Abwehr ungerechtfertigt gegen Sie erhobener Vorwürfe. • Die Vertretung in Ehestreitigkeiten sowie erbrechtlichen und familienrechtlichen Angelegenheiten runden die Kompetenzen meines Unternehmens ab. Mit dem Schwerpunkt der universellen Vertretung der rechtlichen Interessen meiner Mandanten steht Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, meine Kanzlei als individueller Vertreter in den für Sie existenziellen Rechtsfragen diskret, solid und unter globaler Berücksichtigung Ihrer wirtschaftlichen und emotionalen Interessen gerne zur Verfügung. Die gemeinsame Erarbeitung kreativer Alternativen und win-win-Lösungen zählen zu den Stärken meines Unternehmens.

information & beratung

Dr. Georg Ganner Rechtsanwalt Wilhelm-Greil-Straße 14/2, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/583820, ganner@ra-ganner.at, Montag bis Freitag, 8–12 Uhr


102

Interview

Tatkrä Ideen bleiben Visionen, wenn sie nicht in die Tat umgesetzt werden.

Es zählt immer das Ergebnis, egal ob bei einem großen Firmenevent oder einer privaten Veranstaltung. Neben Ihrer Vision und den Vorstellungen gehört ein verlässlicher Partner dazu, der sein Geschäft versteht und Ihre Idee in die Tat umsetzt.

D

amit Ihre Ideen auch richtig in die Tat umgesetzt werden, hat sich der moderne Dienstleister Fantasy der Individualität und Perfektion verschrieben. Fantasy versteht sich als Full-Service-Dienstleister, der sich eines zum Ziel gesetzt hat: Sie hundertprozentig zufrieden zu stellen. Mehr noch, Sie zu begeistern! Für jedes Projekt stellt Fantasy für Sie ein Expertenteam zusammen. Jeder übernimmt für seinen Bereich Verant-

wortung und weiß genau, welche Aufgabe im Team zu erfüllen ist – mit höchster Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Eine gelungene Veranstaltung hilft nicht nur Zufriedenheit zu erzeugen, sondern die eigene Aussage und den Zweck des Events zu unterstreichen. Schönes Licht, ein brillanter Ton und eine hohe Ausstattungsqualität sind das Fundament Ihrer Veranstaltung und die Philosophie des Fantasy-Teams.


äftig

lifestyle 103

Tontechnik | Lichttechnik | Video + Projektion | Bühnen – Tribünen – Sonderbauten Deko – Ausstattung – Mietmobiliar | VIP-Zelte + temporäre Bauten Event Elektrik | Sicherheitstechnik | Heizungs- und Klimatechnik INFO-HOTLINE ÖSTERREICHWEIT +43-512-565010, www.fantasy-veranstaltungstechnik.at


104

Interview


bleifrei 105

Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

kate for

Popstars und Mode, nichts passt besser zusammen. Im konkreten Fall ist es aber eine Idealbesetzung. Kate Hall, die Sängerin und Vocal-Coach in der Top-Castingshow Popstars, ist das neue Gesicht des Modelabels Bleifrei. Die Paralellen lassen sich nicht verleugnen. Bleifrei präsentiert eine hochwertige aber junge Kollektion, die für selbstbewusste und erfolgreiche Frauen gemacht wird. Lebensfreude, Kunst, Musik und natürlich Mode, alles, was ein spannendes Leben zu bieten hat, verkörpert Kate und damit die Philosophie von Bleifrei. Das in Mailand ansässige Label ist bereits in über 500 Geschäften weltweit vertreten und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Liebe beruht auf Gegenseitigkeit. Kate wird einen Song für Bleifrei komponieren und als Model für die Sujets zur Verfügung stehen. Bleifrei hat mittlerweile bereits die Herbstkollektion fertiggestellt, die ersten Teile daraus hat sich Kate schon gesichert und gemeinsam arbeitet man an einem gemeinsamen Fanprojekt. Aber überzeugen Sie sich selbst, wie harmonisch sich Mode und Musik darstellen.


106

Interview UP-Times


JUMP WITH ME

107


108

UP-Times Interview


109

FOLLOW ME


110

Interview UP-Times


111

CATCH ME


112

Interview UP-Times

CELEBRITY TESTIMONAL K ATE HALL

I LOVE YOU ! BLEIFREI

VITA Die Sängerin Kate Hall wurde am 21.05.1983 in Harwich (Großbritannien) geboren und ist dänischer Abstammung.Im Jahre 1987 zog sie mit ihrer Familie nach Allerød (Dänemark) und nahm dort Unterricht in Gesang, Klavierspielen und Tanz. 1985 trat Kate dem Mädchenchor des dänischen Radios bei. Später arbeitete Hall als Moderatorin bei Voice TV, einem Musiksender ähnlich Viva.Die Debütsingle „Is There Anybody Out There“ erschien am 19.06.2005 und wurde ein Erfolg in den deutschen Single-Charts. Die beiden folgenden Singles „God‘s Gift“ und „I Feel So Real“ konnten dieses Niveau halten.In der Castingshow Popstars wirkte Kate Hall ab der siebten Staffel als Vocal-Coach mit. Dieser Staffel entsprang die Band Queensberry. Auch im Jahr darauf war sie erneut für die Castingsendung in dieser Position tätig. Seit 2007 ist Kate Hall mit dem Star-Choreographen und Mister Popstars Detlef D! Soost liiert. Die beiden sympathischen Künstler haben eine Tocher mit Namen Haley.

Erhältich bei

Maximilian Multi Label Fashion Store Daily/BRIXEN: Kleine Lauben 3/A, T +39-0472-838448, Öffnungszeiten: Mo–Fr: 9.30–12.15 Uhr & 15.00–19.00 Uhr, Sa: 9.30–12.30 & 15.00–18.15 Uhr


Making-of

Haare & Visagistik: Eveline Ennsmann Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

113


114

Interview

Vietnam – ein Geheimtipp für

ganz besonderen Luxus War man einmal dort, gerät man ins Schwärmen. Stundenlang könnte man über die liebenswürdigen Menschen, die grandiose Landschaft, die feinen, einsamen Sandstrände erzählen. Aber man hält sich zurück, will diesen Geheimtipp doch lieber mit niemandem teilen.

Ü

berwältigende Bergpanoramen, jahrhundertealte Pagoden, traditionsreiche Tempelanlagen – in Vietnam ist die faszinierende Geschichte des Landes überall spürbar. Vietnam ist eines der friedlichsten Reiseziele Asiens. Trotzdem ist das Land zwischen Thailand und China vom Luxustourismus noch weitgehend unentdeckt. Es sind Geheimtipps, die nur ungern weitergegeben werden. Schließlich möchten die Gäste die Entdeckungen am liebsten für sich behalten - niemandem von den endlosen Sandstränden, den einsamen Buchten, den luxuriösen Häusern erzählen. airtours, die Luxusreisemarke der TUI, ist

Spezialist für diese Geheimtipps. Nur ganz besondere Reiseziele, nur die besten der Top-Häuser werden ausgewählt, um dann dort noch zusätzliche Privilegien für die airtours-Gäste zu gewährleisten. Im Sommer 2011 haben die airtours-Experten einen neuen Geheimtipp entdeckt. Das Six Senses Con Dao. Die Insel-Gruppe Con Dao, zur Zeit der französischen und englischen Besatzung als Gefängnisinsel bekannt, ist ein unberührtes Naturschutzgebiet mit einsamen Sandstränden, malerischen Felsbuchten, Korallenriffen und tropischen Wäldern. Auf einer der 16 Inseln, eingebet-


lifestyle

115

– das Wohlfühlschiff


116

Interview

ASIEN AUSTRALIE N SÜDPAZIFIK �

Indien · Sri Lanka · Südostasien · Ferner Osten Australien · Neusee land · Südsee

beratung & buchung

GEO TUI ReiseCenter

eine Marke der TUI Austria Holding GmbH Meinhardstraße 3, A-6020 Innsbruck, Telefon: +43 (0)50 884-22430, andrea.antretter@tui.co.at, www.tlr.at

SOMMER 2011


lifestyle

117

Geheimtipp tet in eine spektakuläre Landschaft, inmitten von Mangrovenwäldern, wurde dass Six Senses Con Dao erbaut, ausschließlich aus natürlichen Materialien – ganz wie es die Six-Senses-Philosophie verspricht. Das Resort ist eine Oase der Ruhe, das Design geradlinig, die Architektur zurückhaltend. Das Herzstück bildet ein Fischerdorf mit einem lokalen Markt. Direkt am Strand liegt das Restaurant mit atemberaubenden Blick über das Meer. Ein vietnamesisches Café, ein Deli und ein exquisiter Weinkeller garantieren zusätzliche kulinarische Höhepunkte. Entschleunigung wird im erstklassigen „Six Senses Spa“ großgeschrieben. Auch hier kommen nur natürliche Produkte zum Einsatz. Die Gäste werden mit bewährten Six Senses Treatments und traditionellen vietnamesischen Anwendungen verwöhnt – nur die Augen schließen müssen Sie selbst. Über Holzbrücken gelangen die Gäste zu ihren luxuriösen Villen. Modernes Design, natürliche Materialien und die einfache Architektur fügen sich perfekt in die Umgebung ein. Der private Infinity-Pool, ein direkter Blick aufs Meer, feiner Sandstrand unter den Fußsohlen – Sie sehen schon, das Six Senses Con Dao ist

ein Geheimtipp, den man am liebsten für sich behalten möchte. Für airtours Gäste gibt es wie immer exklusive Privilegien, etwa ein inkludiertes Dinner oder Extra-Nights. Und wer sich früh entscheidet, bekommt 10 Prozent Preisvorteil. Und auch wenn man von Con Dao gar nicht mehr weg möchte, Vietnam ist ein Land, das entdeckt werden will. Die weltoffene Metropole Ho Chi Minh Stadt, ehemals Saigon, ist laut. Motoren knattern, es wird gehupt und geklingelt. Fahrräder, Rikschas, Taxis, Busse, Motorräder bahnen sich ihren Weg durch den Verkehr. Stundenlang kann man hier durch die prachtvollen Straßen wandern, die Kolonialbauten bewundern, die modische Eleganz der Einwohnerinnen beobachten. Die französischen Einflüsse sind nicht nur bei der Mode zu spüren, auch in den Restaurants der 8-Millionen-Metropole sind sie merkbar. Ein ganz anderes Vietnam zeigt sich im Norden des Landes an der Halong Bucht – zum Schwimmen, Tauchen und Kanufahren. An Land gibt es aufregende Höhlen zu entdecken, der Blick auf die Bucht ist atemberaubend schön. Wieder so eine Entdeckung, die man lieber niemandem verraten möchte. n

Andrea Antretter Genießen Sie unsere persönliche Reisebetreuung. Für Reisen mit mehr Gefühl, mehr Spaß, einfach Urlaub. Tauchen Sie mit uns ein in die schönste Zeit des Jahres. Wir machen aus Ihren Urlaubsträumen wahre Traumurlaube. Reiseplanung in ruhiger, entspannter Atmosphäre individuelle, auch auf Terminvereinbarung basierende Beratung Ausarbeitung von Vorschlägen und Angeboten durch langjährige und höchst kompetente Fachleute neben Buchung und Vermittlung aller Reiseleistungen sowie der detaillierten Reisedokumentation zusätzlich beste Reiseliteratur professionelle Abwicklung von Geschäftsreisen Beste Reiseberatung gesucht. Geheimtipps im Geo TUI ReiseCenter gefunden.

World of TUI garantiert Qualität und Sicherheit Regelmäßige Newsletter mit Angeboten und Highlights

Fotos: TUI (4), Günther Egger (1) Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger


118

Art Interview

Termine OPERN: Fr., 8.; Sa., 16.; Fr., 29.7., jeweils 18.00 Uhr Richard Wagner: Tannhäuser Fr., 15.; Sa., 23.7., jeweils 17.00 Uhr Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg Fr., 22.7., 17.00 Uhr; So., 31.7., 11.00 Uhr Richard Wagner: Parsifal KONZERTE: Do., 7.7., 19.00 Uhr Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4 Sa., 9.7., 20.00 Uhr LUDWIG VAN BEETHOVEN: Symphonie Nr. 9 So., 17.7., 11.00 Uhr FRANUI: Ständchen der Dinge So., 24.7., 11.00 Uhr JOHANNES BRAHMS: Ungarische Tänze

Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Fotos: ©Rupert Larl, ©Wolfgang Silveri, ©Tom Benz-Hauke

So., 30.7., 20.00 Uhr GIUSEPPE VERDI: Messa da Requiem

„In den Armen


119

D

ie Festspielzeit rückt näher: Unter der Leitung von Gustav Kuhn verwandelt sich Erl im Tiroler Unterland vom 7. bis 31. Juli in ein Klassik-Eldorado. Leidenschaft für anspruchsvolle Musik, Glanz und Glamour, sowie eine gesunde Portion Bodenständigkeit sind von Anbeginn prägend für die Festspiele. Nymphen, Bacchantinnen und tanzende Paare schmücken die Szenerie in Richard Wagners Tannhäuser. Das Herrschaftsgebiet der Venus ist unwirklich erleuchtet, märchenhaft, erfüllt von den Verführungskünsten der Venus und ihres Gefolges. Doch es wäre keine Wagner-Oper, könnte es bei diesem friedlich-harmlosen Leben bleiben: So bricht Tannhäuser aus dem Land der Venus aus, nimmt an einem Sängerwettstreit teil, um das Herz der schönen Elisabeth zu gewinnen. Die großen Themen der Oper treten zutage: Liebe und Hass, Entscheidung und Zweifel, Rache und Buße und schließlich die Hoffnung auf Versöhnung.

Auf Tuchfühlung mit den großen Fragen des Lebens

Infos & Karten Tiroler Festspiele Erl Adamgasse 1, 6020 Innsbruck T +43-(0)512-57 88 88 13 F +43-(0)512-56 09 98 karten@tiroler-festspiele.at www.tiroler-festspiele.at

Das sind Themen, die das ganze künstlerische Schaffen Richard Wagners prägen und seine Opern stets in die Nähe der existenziellen Fragen des Menschseins rücken. Nicht weiter verwunderlich, denn Wagner war überzeugt, den „Geist der Musik“ könne man nur in der Liebe fassen. Musik und Liebe – eines ohne das andere ist also frei nach Wagner nicht denkbar. Die Tiroler Festspiele Erl präsentieren im Sommer 2011 einen Querschnitt durch Wagners Werk und spüren den Verbindungen von Musik und Liebe nach. Den frühen, stürmischen und rebellischen Komponisten Richard Wagner zeigt sein Tannhäuser, in dem es vor allem um eines geht: um die Bedingungen der Liebe. Die Meistersinger von Nürnberg stammen aus der Feder eines gereiften Richard Wagner. Die große Liebe ist in diesem Stück mit einem bürgerlichen Dasein nach gesellschaftlichen Normen vereinbar – natürlich nach zahlreichen Ränken und Intrigen, die das Stück bis zum letzten Takt spannend machen! Im Alter wandte sich Richard

Wagner schließlich immer mehr den „letzten Fragen“ zu: Leben und Tod, Liebe und Versöhnung, Erlösung und Religion. In seinem Parsifal nehmen die vom Guten beseelten Gralsritter den Kampf gegen die von verführerischen Blumenmädchen bevölkerte Gegenwelt des Klingsor auf. Da werden Schwerter gewetzt, ein unbedarfter Jüngling wird im Zaubergarten durch einen Kuss der geheimnisvollen Kundry zur Erkenntnis geführt und nach bestandenen Kämpfen mit allem Glanz des höfischen Zeremoniells zum König gekrönt.

„Made in Erl“: Festspiele mit Grandezza und Bodenhaftung

Zur Aufführung gebracht werden die Stücke von Maestro Gustav Kuhn, dem Orchester und der Chorakademie der Tiroler Festspiele sowie den Solistinnen und Solisten der „Accademia di Montegral“. Die Kostüme stammen allesamt aus der hauseigenen Erler Kostümmanufaktur. Unter der fachkundigen Leitung von Lenka Radecky entstehen die kompletten Kostümausstattungen für alle Opern – vom schillernden Regenbogenkleid der Blumenmädchen über das Büßergewand Tannhäusers bis hin zur mittelalterlichen Tracht mit originalgetreuer Haube und aufwändig plissiertem Kragen wird alles liebevoll von Hand gefertigt. Wie jedes Jahr sind natürlich auch die Erler Kinder dabei, die mit jugendlichem Charme und kindlicher Unbeschwertheit den Opern ihren einzigartigen Erler Charakter verleihen. Neben den Opern stehen auch große Symphoniekonzerte auf dem Programm: Beethovens berühmte 9. Symphonie mit der Ode an die Freude und Verdis Messa da Requiem, zur Eröffnung erklingt Bruckners 4. Symphonie. Außerdem wird das Haydn Orchester von Bozen und Trient zu einem Gastspiel erwartet. Unter der Leitung des ungarischen Dirigenten György Ráth spielt es die Ungarischen Tänze von Johannes Brahms. Für zeitgenössische Kontraste sorgt die beliebte Musicbanda Franui aus Innervillgraten in Osttirol, die zum Ständchen der Dinge aufspielt – mit ihrem unnachahmlichen Klang „covern“ sie das Liedschaffen von Schubert, Brahms und Mahler.

glühender Liebe“ Tiroler Festspiele Erl 2011


120

Interview Art

Als Ballettchef feiert Enrique Gasa Valga große Erfolge am Tiroler Landestheater. Er hat eine international besetzte, junge, künstlerisch und technisch höchst versierte Company aufgebaut und fasziniert mit seinen Choreografien das Publikum. In einem Stück von Yuki Mori kommt er als Tänzer auf die Bühne zurück.

Das Fremde in mir E

s ist Krieg, eine Männergesellschaft zelebriert ihre Rituale. Alle sind Fremde in Zypern, dem Ort der Handlung, wo sie die Interessen der Republik Venedig zu verteidigen haben. Othello kommandiert die venezianische Flotte, hat seine Männer und die Situation fest im Griff. Souverän entspricht er den in ihn gesetzten Erwartungen. Seine heimliche Hochzeit mit der schönen Desdemona wurde unter dem Druck der Ereignisse gegen den Willen des Vaters offiziell geduldet, denn auf die anerkannten Fähigkeiten des erfahrenen Söldners Othello konnte der Staat nicht verzichten. Doch die Schlacht fällt aus: Die feindliche Flotte wird durch einen Sturm vernichtet, während die Schiffe Venedigs wunderbarerweise verschont bleiben. Jago nutzt das entstandene Vakuum dazu, den Zerfall jeglicher Beziehung und den Zusammenbruch jedes Einzelnen voranzutreiben. Der fremde Befehlshaber hat ihm zwar vertraut, ihn aber nicht befördert. Seine Pläne, Karriere zu machen und damit auch seine gesellschaftliche Stellung zu verändern, sind gescheitert. Hasserfüllt führt er seither einen geheimen Rachefeldzug. Desdemona, die begehrte Schöne aus Venedigs Oberschicht, eignet sich in ihrer Unbeschwertheit perfekt als Mittel zum Zweck. Und perfekt ist die Intrige ausgedacht, todsicher in ihrer Wirkung. Die tritt allerdings nur dann ein, wenn ihr Stachel einen Verunsicherten trifft, einen Außenseiter, der trotz aller Erfolgsattribute fremd bleibt. Seine Frau musste Othello gegen den Widerstand ihres Vaters erringen, Zweifel an der Haltbarkeit des Glücks begleiten ihn fortan. Dann genügt auch ein unbewiesener Verdacht, ein verlorenes Tuch in der Hand eines anderen als Tatbestand der Untreue. Unerbittlich in seiner Konsequenz vollzieht sich Othellos Fall aus höchster Höhe. Nur scheinbar hat sich der Fremde eingefügt, er bewegt sich nahe am Chaos und sein Absturz vollzieht sich mit der Dynamik entfesselter Naturgewalten.

Choreograf Yuki Mori interessiert sich weniger für die Männerfiguren im Mittelpunkt des Geschehens. Den Frauen gilt seine Aufmerksamkeit. Und so ist Emilia, Desdemonas Vertraute und Jagos Frau, die zentrale Figur in seiner Choreografie, aus ihrer Sicht wird die Tragödie aufgerollt. Sie verweigert sich schließlich der ihr zugewiesenen Rolle der schweigsamen und duldenden Frau und wird zur Heldin, indem sie die Intrige ihres Mannes aufdeckt. Für Desdemona kommt Emilias Einsatz allerdings zu spät, sie ist bereits dem eifersüchtigen, seelenverschatteten Rasen Othellos zum Opfer gefallen. Und auch Emilia muss ihr Eintreten für Gerechtigkeit in einer männerdominierten Welt letztendlich mit dem Leben bezahlen… Fremd sind sich innerlich alle von Yuki Moris Figuren, von Einsamkeit geprägt. Gefangen in ihren Verhaltensmustern, deren Fragwürdigkeit sie erahnen, denen sie jedoch nicht entkommen können. Helfried Lauckners Bühnenbild gibt dieser Perspektive den geeigneten Rahmen. Massive Elemente, wie Stahlplatten in ihrer Anmutung, bilden die unentrinnbaren Seelenlabyrinthe der Protagonisten ab. Diese Wände werden mittels Drehscheibe in immer neue Positionen gebracht, öffnen sich zu einem Festsaal, schließen sich wieder zu einer Kammer für intimere Szenen. Enrique Gasa Valga gibt dem Rasen Othellos mit seiner tänzerischen und persönlichen Ausstrahlung die Faszination des Unausweichlichen, zwingend Grenzüberschreitenden. Seinen facettenreichen Widerpart Jago tanzt Clément Bugnon, der zuletzt als Georg Trakl reüssierte. Nadja Réthey-Prikkel ist als Desdemona in ihrer ersten großen Rolle zu sehen. Der Emilia verleiht Marie Stockhausen Gestalt, die bereits in vielen Rollen ihre überragende Bühnenpräsenz ausspielen konnte, unter anderem als Schwester Trakls in Gasa Valgas gefeierter Produktion zu Saisonbeginn. Die Musik stammt von Dmitri Schostakowitsch, Arvo Pärt, Henryk Gorécky und Erkki-Sven Tüür.

Mein Herr, Othello

Tanzstück von Yuki Mori, Premiere am 19. Februar 2011, weitere Vorstellungen: 23. Februar, 6. und 17. März, 7. und 28. April 2011 www.landestheater.at Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Assistenz: Billy Kreutz Model: Nadja, Enrique Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


121 Ein tänzerisches Comeback für die Fans – Enrique Gasa Valga tanzt den Othello.

„Von einem, der nicht klug, doch zu sehr liebte.“ William Shakespeare, Othello


122

Interview

R

ebekka Ruétz präsentiert nach ihrem erfolgreichen Saisonsauftakt in Paris ihre Mode nun exklusiv im Herzen der Alpenstadt. Am 30. März 2011 öffnet das Casino Innsbruck seine Pforten für das Designtalent mit außergewöhnlicher Botschaft. Unter dem Motto: „Hörst du nicht den Tod das Leben rufen?“ hat die Designerin ihre neue Herbst-Winter-Kollektion 2011/12 entworfen. Es ist das zweite Kapitel einer geheimnisvollen, vierteiligen Reise und trägt den Titel „Die vier Ringe der Offenbarung. Kapitel II. Die Märtyrerin.“ Was sich Rebekka Ruétz auf ihre Fahnen heftet, zeigt schon, dass das junge Kreativtalent weit mehr bieten kann, als modischen Glanz und Glamour: Sie sprengt die Grenze der Oberflächlichkeit und berührt mit einer noch nie da gewesenen Kombination aus High-End-Fashion und fernöstlicher Philosophie. All das können modebewusste Tirolerinnen am 30. März im Casino Innsbruck kennenlernen. Ein Pflichttermin für alle, die modisch up to date sein wollen, denn Rebekka Ruétz beeindruckte 2010 bereits auf der „ATMOSPHÈRE’S“-Messe im Rahmen der Prêt-à-porter-Paris anspruchsvolle Modekenner mit ihrer ungewöhnlichen Philosophie, ergreifenden Darstellung und ihren gelungenen, handgearbeiteten Kreationen. Nach ihrer Präsentation in der Modemetropole konnte das Casino Innsbruck die Designerin nun für sich gewinnen. Am Abend des 30. März verwandeln sich die Räume des Casinos in ein geheimnisvolles Reich der Sinne: Besondere Düfte, eigens komponierte Musik, speziell für die Kollektion geschriebene Geschichten und andere Überraschungen werden die Besucherinnen dorthin entführen, wo das Modelabel zu Hause ist: in die Welt des Besonderen. In einer künstlerischen Inszenierung werden etwa 30 Outfits mit rund 50 Einzelstücken gezeigt, die ab Herbst 2011 im ausgewählten Handel verfügbar sein werden. Das Sprichwort „Wahre Schönheit kommt von innen“ könnte auch für das Modelabel Rebekka Ruétz gelten, denn das, was das Label weltweit einzigartig macht, verbirgt sich bescheiden auf der Innenseite der Kleidung. Beim Event im Casino Innsbruck werden neugierige Damen dieses Juwel entdecken und vielleicht mit der Designerin persönlich über ihre außergewöhnliche Modephilosophie sprechen können. Am Abend des 30. März wartet noch ein weiteres Highlight auf die Besucherinnen: Die große Damentag-Schlussverlosung. Um e 29.– bekommen die Besucherinnen Spielkapital im Wert von e 25.–, das Ticket für die Fashionshow und ein prickelndes Glas Sekt. Das wahre Highlight ist jedoch das Gewinnticket für die viertägige New York Reise mit Sex-and-the-City–Tour, Galadinner im berühmten Kaufhaus Saks Fifth Avenue mit Modenschau und persönlichem Shoppingguide, die um 23.00 Uhr verlost wird!

Von den Pariser Laufstegen ins Casino Innsbruck Designtalent Rebekka Ruétz lädt zur extravaganten Fashionshow


art 123

„Geliebte Geliebte“ Neues Soloprogramm von Andrea Schramek

am internationalen Frauentag im Casino Innsbruck

E

ines kann man schon vorausschicken, es wird ein fulminanter Abend am internationalen Tag der Frau, den 8. März 2011, im Casino Innsbruck. Ein Kabarettprogramm, das durch sein Pointenfeuerwerk das Zwerchfell auf das Äußerste strapaziert, aber auch zum Nachdenken anregt. Ein Tabuthema, das die Schauspielerin, Kabarettistin und Rote-Nasen-ClownDoktorin Andrea Schramek brennheiß serviert. 60 Prozent aller Frauen waren schon einmal Geliebte. 80 Prozent der Männer hatten schon einmal eine außereheliche Beziehung. 85 Prozent der Männer bleiben letztendlich bei ihrer Ehefrau. KabarettbesucherInnen erleben am Dienstag, den 8. März um 20.00 Uhr (Saaleinlass um 19.30 Uhr) eine rasante Fahrt vom 7. Himmel zur Hölle und zurück, in der alle Höhen und Tiefen der Dreiecksbeziehung bissig, berührend und vor allem aber mit Humor beleuchtet werden. „Das Leben ist nur ein Spiel … wir spielen alle mit. Deshalb: lachen Sie! – trotzdem“ – so Andrea Schramek, die ihr Programm auch Männern ans Herz legt. Das Ticket zu e 29.– inkludiert ein prickelndes Gläschen Sekt zum Empfang, Spielkapital im Wert von e 10.–, die Vorstellung im Casineum und kostenfreies Parken in der Casinogarage.

Tickets Andrea Schramek in „Geliebte Geliebte“

Weitere Termine und Ticketreservierung auf www.innsbruck.casinos.at oder unter Tel.: +43 (0) 512-587040-110.


2

Interview

999 fine

www.wellwasser.at


www.wellwasser.com w w w.sollundhaben.co.at

3


GUTSCHEINE Interview

n e k c u r d s u a t z t Je ! n e s ö l n i Mit diesem Gutschein & e erhalten Sie -10 % sowie eine kostenlose Monogrammstickerei auf Ihr Maßhemd von John Miller

Mit diesem Gutschein erhalten Sie -20 % auf jedes Teil aus ökologischem Fell

Pro Person kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Keine Barablöse möglich. Der Gutschein ist gültig vom 25.2. bis zum 31.3.2011. Einlösbar bei MEN – back to quality, Marktgraben 13, 6020 Innsbruck

Pro Person kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Keine Barablöse möglich. Der Gutschein ist gültig vom 25.2. bis zum 1.6.2011. Einlösbar bei Design Werner Noack, Salurner Straße 15 (Casino-Passage), 6020 Innsbruck

€ 10.– GUTSCHEIN im Wert von € 10.– anrechenbar auf alle Tickets und alle Veranstaltungen der Tiroler Festspiele Erl 2011 (außer Eröffnung am 7. Juli 2011)

Pro Person und Ticket kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Keine Barablöse möglich. Der Gutschein ist gültig bis zum 31.03.2011 und solange der Vorrat reicht. Einlösbar nur bei der Tiroler Festspiele Erl Betriebsges.m.b.H., Adamgasse 1, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 57 88 88 13, www.tiroler-festspiele.at

Must have! Zarte Handgelenke dürfen sich freuen, denn sie werden jetzt ganz neu geschmückt. Mit den schmalen Lederarmbändern, die eine Lederschleife und coole Metallösen in Goldoptik zieren. Simply lovable… Und außerdem eine ganze besondere Herzensangelegenheit: Beim Kauf spenden Sie 30% direkt an die CAPRICORN FOUNDATION FOR AFRICA‘S Children, die sich um Kinder HIV-infizierter Eltern kümmert. Wrap it & donate! Erhältlich by Fink‘s woman, Museum-Straße 24, 6020 Innsbruck



UP 1/2011