Issuu on Google+

St. Johanns-Wahl-Dampf

Mitteilungen des SP-Quartiervereins St. Johann Nr. 4/ 04

Wahlkampftermine im Quartier Siehe Detailaufstellung in dieser Nummer. Mitmachen ist der Weg zum Ziel!

Wie weiter in der Drogenpolitik? (Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den QV`s HorburgKleinhüningen und Bachletten-Neubad) 14.09. 2004, 20.00 Uhr, Generationenhaus, Holeestrasse 119 Referenten: - Klaus Meyer (Drogendelegierter BS) - Daniel Wagner (Initiativkomitee pro Jugendschutz) - Joel Thüring (junge SVP, contra Liberalisierung)

Bürgergemeinde heute: Geschichte, Integration und Einbürgerungspraxis 12. Oktober 2004, 20.00 Uhr, Stadthaus, Stadthausgasse 13 Dieser Anlass ist speziell den Ex-Innerstadt-Mitgliedern gewidmet im Sinne einer offiziellen Begrüssung im QV-St. Johann -

Führung durch das Stadthaus: Erwin Bezler, Ex-Mitglied der Behörden der Bürgergemeinde Diskussion zu Integration und Einbürgerungspraxis mit Mehmet Turan, Bürgergemeinderat, Mitglied der Einbürgerungskommission


Wahljahr 2004!

In den letzten Wochen haben die WahlkampfKommissionen und v.a. das Sekretariat der SP Basel den heissen Wahlherbst seriös vorbereitet. Nun gilt es langsam ernst. Möglichkeiten für die Kandidierenden, auf sich aufmerksam zu machen, gibt es viele. Bei all den organisierten Anlässen gilt es dabei, eines nicht zu vergessen: Verheimlicht es auch vor Eurem persönlichen Freundes- und Bekanntenkreis nicht, dass Ihr kandiert – zum Nutzen der eigenen Wahlchancen und der ganzen Parteiliste. Gerichtswahlen Auch Gerichtswahlen sind Wahlen. An dieser Stelle geben wir der SP-Kandidatin Gabriella Matefi das Wort. Das Interview ist ein auszugsweiser Nachdruck aus dem der SP-QVPublikation "Dalbedyych-Boscht“.

Mehr über mich unter: www.gabriellamatefi.ch

Kannst Du uns einige wichtige Eckdaten aus Deinem beruflichen, politischen und persönlichen Leben nenen? Privat lebe ich seit 25 Jahren mit meinem Partner im Konkubinat. Ich würde aber als Juristin jeder Frau, die Kinder hat und die Erwerbstätigkeit aufgibt oder stark reduziert, die Ehe empfehlen. Die wichtigsten Schwerpunkte meiner beruflichen Tätigkeit sind das soziale Wohlergehen der Menschen, die oekonomische Sicherheit und die Geschlechterfrage. Ich bin überzeugt, dass Chancengleichheit die Grundlage für Frieden und Wohlstand ist. Die Geschlechterfrage lehrte mich schliesslich, scheinbar Selbstverständliches zu hinterfragen. Dies ist eine wichtige Fähigkeit auf dem Weg zu mehr Gerechtigkeit. Warum willst Du Statthalterin am Apellationsgericht werden? Ich bin seit sieben Jahren ordentliche Richterin am Appellationsgericht und es ist mein grosser beruflicher Wunsch, vollamtliche Richterin zu werden. In dieser Tätigkeit kann ich meine Fähigkeit, Situationen klar zu analysieren, umfassend abzuwägen und schliesslich die Essenz herauszuarbeiten am besten zur Geltung bringen. Das Finden von gerechten Urteilen und Ausgleich befriedigt mich und entspricht meinem Charakter. Wie gedenkst Du als Sozialdemokratin die Freiräume, die eine Richterin neben dem Gesetz hat, in Deine Urteile einzubringen? Die richterlichen Freiräume stehen nicht neben sondern im Gesetz. Dort, wo sie bestehen, versuche ich immer, die ganze Geschichte auch „gegen den Strich“ zu denken und herauszufinden, wer am meisten Schutz bedarf, wer die leiseste Stimme hat. Diese Stimme versuche ich zu stärken und zu schützen. „Gegen den Strich denken“ heisst übrigens auch, Freiräume zu entdecken.


QV-Wahlkampftermine 2004 (Aktualisierte Version erscheint nochmals Ende September) Hier ein Zusammenzug der Wahlkampfaktionen, die speziell für den QV-St. Johann interessant sind, bzw. organisiert werden. Falls nicht bereits erfolgt: Bitte jetzt zum Einsatz melden! Die Koordination für den QV St. Johann übernimmt Dany Demuth (Tel. 061/ 321 16 47/ Email: lindtmilch [at] freesurf.ch). Ausführliche und vollständige Informationen über alle Wahlkampfaktivitäten erteilt Peter Howald vom Parteisekretariat (Tel. 061/ 685 90 20/ peter.howald [at] sp-ps.ch/www.sp-ps.ch)

11./ 18.09. 2004 9.00 – 12.00 h

Gemeinsame Standaktionen Grossbasel-West (Infos bei Damy Demuth, siehe oben)

14.09. 2004

Wie weiter in der Drogenpolitik? Generationenhaus, Holeestrasse 119

20.00 Uhr

15./ 29. 09. 2004 12.00 – 14.00 h Traubenzuckerverteilen, Uni Mensa 18.09. 2004

17.30 h

Wahlkampf-Jasstournier, Quartiertreffpunkt Davidseck, Davidsbodenstrasse 25 Anmeldung: Hermann Amstad, Wielandplatz 10, 4054 Basel Telefon: 061/ 302 89 03/ Email: h.amstad [at] bluewin.ch

08.10. 2004

???

Windredli und Ballone verteilen (Schützenmattpark + Kannenfeldpark)

12.10. 2004

6.00 – 8.00 h

Gipfeliaktion (Burgfelderplatz/ Spalentor/ Neuweilerplatz)

12.10. 2004

20.00 h

Bürgergemeinde heute: Geschichte, Integration und Einbürgerungspraxis/ Führung durch das Stadthaus Treffpunkt: Stadthaus, Stadthausgasse 13

Mit herzlichen Grüssen Für den Vorstand: Peter Jossi


Adressberichtigung nach A1 Nr. 552 melden.

PP 4004 Basel

SP QV St. Johann c/o Christian Bertin Sommergasse 10 4056 Basel

Vorstand SP-Quartierverein St. Johann (Basel) Peter Jossi (Präsident) Murbacherstrasse 34, 4056 Basel Anamarija Molnar Hebelstr. 56, (Kassierin) 4056 Basel Vojin Rakic Rodrisstrasse 2, 4054 (besondere Aufgaben/ Basel Vertretungen usw.) Christian Bertin Sommergasse 10, 4056 (Mitgliederbetreuung) Basel Talha Ugur Camlibel Gassstrasse 69, 4056 (Betreuung türkisch Basel sprechende Mitglieder) Hans Sommer Gassstrasse 69, 4056 (Organisation Basel Steckaktionen) Dany Demuth Landskronstrasse 58, (Organisation Wahl4056 Basel kampf) Jonas Schweighauser Mittlerestrasse 107, (Versand Dampf, ad- 4056 Basel ministrative Unterstützung)

061/ 322 03 67

jossistein [at] tiscali.ch

061/ 261 51 48

amolnar [at] datacomm.ch

061/ 421 24 94

rakicvojin [at] balcab.ch

061/ 381 45 15

cb [at] bertin.ch

061/ 322 85 44/ camlibel [at] freesurf.ch 078/ 776 02 71

061/ 322 80 33

hsommer [at] tiscali.ch

061/321 16 47

lindtmilch [at] freesurf.ch

061/ 421 05 95 schweighauser [at] (G) advokaturbuero-bl.ch

Internet: www.sp-bs.ch

PC-Kto: 40-2430-4

Aktuell auf der Internet-Rubrik des QV-St. Johann: “No taxation without represention“. Ein persönlicher Kommentar von unseren Vorstandsmitgliedern Talha Ugur Camlibel und Peter Jossi zu den Einbürgerungsvorlagen.


Dampf_04-04b