Page 1

Wetter: Der April verabschiedet sich heute von seiner schöneren Seite. seite 16

Andrina (14) Der neue Stern am Schweizer Pop-Himmel

Zentralschweiz Nr. 81

15°

morgen

18°

Hot Shot

Wählen Sie das schönste Girl des Monats April seiten 20 + 21

seite 19

Donnerstag, 30. April 2009

heute

Wachen Sie auf, Herr Merz! Statt sich für das Finanzminister-Treffen anzumelden, schreibt der Bundespräsident einen Brief an die OECD Miss Hunger-Model will einen Titel Ärzte sind entsetzt: Eine klapperdürre Australierin kandidiert bei der Wahl zur Miss Universe seite 6

Luzern Kampf für einen besseren Ruf

Aufwachen! Am 23. Juni findet Schlumpf ist ebenso klar wie in Berlin ein wichtiges Treffen für SP-Ständerätin Simonetta der Finanzminister statt. Sommaruga: Die Schweiz Es geht um den Steumuss am Treffen in erstreit. Doch HansBerlin dabei sein. Rudolf Merz ziert Aufwachen! Im «.ch» sich. Für das Trefstellen die besten fen hat er sich noch Schweizer Werber n von er unser Land ins rechnicht angemeldet. o i t k E i n e A d S c h we i z Nach Kritik zeigte te Licht. Heute ist es un n «.ch» p-Werber er sich gestern Abend Daniel Meier. Und der To dann aber «geneigt», findet, die Schweiz habe doch nach Berlin zu gehen. sich in letzter Zeit alles anAufwachen! Für unsere Jus- dere als souverän verhalten. seiten 2 + 3 tizministerin Eveline Widmer-

my Pimpntry Cou

Wer öffnet Bundespräsident Hans-Rudolf Merz die Augen? Bild: Reuters

Es gibt viele Vorurteile gegen Kosovo-Albaner – diese beginnen sich nun zu wehren seite 12

Einsturzgefahr

Chaos beim Zürcher HB

Velos

Citybikes: Die neusten Modelle

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land? Es ist ein Mann mit Körperbehaarung, findet Pin-up-Model seiten 18 + 19 Zoe Scarlett.

www.punkt.ch Frontstreifen_PSB_ 210x25.pdf

24.4.2009

Bild: photoeye GmbH

Frauen wollen haarige Männer

Frauen fahren darauf ab – und Männer haben das Nachsehen seiten 22 + 23

Wer kann, sollte heute den Zürcher Hauptbahnhof möglichst grossräumig umfahren. Die Polizei sperrte gestern Abend die Bahnhofbrücke sowie weitere wichtige Verkehrsverbindungen um den Bahnhof für sämtliche Busse und Trams – für bis zu 24 Stunden. Grund: Bei Bauarbeiten an der Durchmesserlinie kam es zu eine Panne bei der Bohrmaschine. Nun droht sich der Boden zu senken. Gestern spät Abends spitze sich die Lage zu. Die Polizei meldete, im Untergrund habe sich ein Hohlraum gebildet – der Boden bestehe eigentlich nur noch aus dem Teerbelag.

17:05:44 Uhr

C

M

Anzeige

Türöffnung: 18:30 | Konzert: 20:00

Y

Vorverkauf: ticketportal.com & starticket.ch

CM

Infos: www.maagmusichall.ch MY

CY

CMY

K

Maag Eventhall,

Zürich | Montag,

15. Juni

2009

Präsentiert von


2

aktuell

Donnerstag 30. April 2009

Frau Nörgeli

A

lso ich melde hiermit einen Verdachtsfall. Es geht um die Schweinegrippe und betrifft unseren Bundesrat. Der hat sich international isoliert und präventiv unter Quarantäne gestellt. Dabei ist unsere Regierung gar nicht mit dem H1N1-Virus infiziert. Also mein Verdacht ist, dass die Hysterie um die Schweinegrippe unserem Bundesrat gerade kommod kommt. Es ist ja auch einfacher, sich mit Sch(w)einProblemen zu beschäftigen als mit echten. Um unsere echten Probleme geht es am 23. Juni am Finanzministertreffen in Berlin. Doch unser Säckelmeister zieht beleidigt sein Ringelschwänzchen ein und will nicht daran teilnehmen. Dabei predigen unsere Bundesräte doch immer, wie wichtig der Dialog sei. Und da ist er wieder, mein Verdacht: Unsere Regierung will zwar den Dialog – aber nur über Probleme, die nicht unsere sind wie zum Beispiel Iran, Armenien und Schweinegrippe. Der Dialog als Ablenkungsmanöver – auf dass ja niemand merkt, dass wir gar keine Regierung haben.

Feedback an: fraunoergeli@punkt.ch

Forsche Forscher forschen Peitschen-Peer Steinbrück mag in seinem KasernenDeutsch noch so auf uns eindreschen. Wenn sich unser Hans-Rudolf Merz in seinem Appenzeller Idiom radebrechend wehrt, dann geht den Deutschen das Herz auf. Der Online-Partnervermittler «Elitepartner.de» fand heraus: Schwitzer Tüütsch ist der Deutschen drittliebster Dialekt. Nur der Wiener Schmäh gefällt ihnen noch mehr und – als beliebtester Dialekt – das Krachlederne aus Bayern.

Bundespräsident Hans-Rudolf Merz und sein Brief an OECD-Generalsekretär Angel Gurria. Bild Reuters

Merz: Im Steuerstreit mitreden ja, aber.... Hans-Rudolf Merz hat OECDGeneralsekretär Angel Gurria einen gepfefferten Brief geschrieben. Die Schweiz sei im Steuerstreit unfair behandelt worden. Merz fordert künftig die Einhaltung der Spielregeln. Von der Antwort Gurrias macht er abhängig, ob die Schweiz am 23. Juni an der Steurkonferenz in Berlin teilnimmt (siehe Box). Rückendeckung erhält Merz von SVP-Ständerat Maximilian Reimann: «Dass die Schweiz Antworten will, bevor sie sich stellt, ist ihr gutes Recht.» SPStänderätin Simonetta Sommaruga ist anderer Meinung: «Die Schweiz muss am Treffen

Temperatur: April war äusserst warmer Monat Der zu Ende gehende Monat geht in der Nordschweiz als einer der wärmsten Aprilmonate in die Geschichte ein. Auch war es ungewöhnlich trocken. Der April war rund vier Grad wärmer als im langjährigen Durchschnitt, meldete MeteoSchweiz. Auch bei den Tagesmaxima erreichte der Norden Spitzenwerte. So stieg das Thermometer auf bis 24 Grad, womit die Grenze für einen Sommertag von 25 Grad nur knapp verfehlt wurde.

teilnehmen. Man muss aufhöGurria sagt, er habe die ren mit der Vergangenheits- Schweiz danach gewarnt. Das bewältigung.» bestätigt Meier. «Er sagte nur, Am 16. Oktober 2008 hatten dass der Druck steigt, aber Frankreich und Deutschland nicht, dass wir auf eine Graue Liste kommen.» die OECD-Finanz«Die Schweiz minister nach Paris Nach dem G-20eingeladen. Merz muss am Treffen Gipfeltreffen in Lonwar da im Spital. don war es so weit. teilnehmen.» Sein Departement Dies, obwohl die Simonetta Sommaruga entschied, nicht zu Schweiz im März SP-Ständerätin gehen. beschlossen hatte zu kooperieren, kri«Es ging ja nur tisiert Merz im Brief. darum, die Schweiz Nur: Während Bern an den Pranger zu redete, schlossen stellen», sagt Sprecher Roland Meier. In Paris Steueroasen wie Guernsey und ging der Kampf gegen Steuer- Jersey Doppelbesteuerungsaboasen in die Schlussrunde. kommen. Sie sind nun auf der Weissen Liste. MONICA FAHMY Ohne die Schweiz.

Berlusconi: Haussegen hängt schief Dicke Luft im Hause Berlusconi: Die Frau des italienischen Ministerpräsidenten, Veronica Lario, hat sich öffentlich darüber empört, dass die Partei ihres Mannes bei der Europawahl Showgirls und Starlets aufstellen will. Derart «schamloser Blödsinn» sei eine Beleidigung für sie, ihre Kinder und Frauen allgemein, schrieb Lario an die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Präsident Berlusconi wies die Vorwürfe seiner Frau zurück. Er bedaure, dass sie

glaube, was in den Zeitungen stehe, sagte er. Lario ist Berlusconis zweite Ehefrau. Das Paar hat drei erwachsene Kinder.

Berlusconi: Frau ist empört.

Steuertreffen im Juni Am 23. Juni treffen sich die OECD-Finanzminister auf Einladung Deutschlands und Frankreichs in Berlin. Das Treffen baut auf die informelle Konferenz im Oktober 2008 auf, wo der Kampf gegen Steueroasen in die Schlussrunde ging. Weil sie in Paris abgesagt hatte, erhielt die Schweiz keine Einladung. Als endlich eine vorlag, zierte sich Hans-Rudolf Merz. Und erntet dafür Kritik von Eveline WidmerSchlumpf. Jetzt will Merz vielleicht doch mitreden – falls seine Fragen beantwortet werden.

Air Force One: Obama lässt Flug untersuchen Nach dem Tiefflug einer Air Force One über New York hat US-Präsident Barack Obama eine Untersuchung angeordnet. Ein solcher Vorfall werde sich nicht wiederholen. Der Präsident war selbst nicht über den halbstündigen Fototermin der Regierungsmaschine und eines Kampfjets informiert. Die Steuerzahler kostet die Aktion knapp 329 000 Dollar. Der Flug hatte zahllose Menschen in Panik versetzt und Erinnerungen an 9/11 geweckt.


aktuell 3

Donnerstag 30. April 2009

Die Schweiz-Kritiker müssen sich jetzt warm anziehen Die Gegner reiten ihre Attacken. Aber Schweizer Indianer kennen keinen Schmerz – falls sie Humor haben wie der Zürcher Werber Daniel Meier.

«

my p m i P ntry CoineuAktion vwoenizer E ch und S n «.ch» p-Werber To

In einem Punkt hat der Peer Steinbrück ja schon recht: Wir sind ein Naturvolk.

Bei der Posse um Peer Steinbrück hat die Schweiz völlig falsch reagiert. Da waren wir Schweizer einfach zu kleinkariert, wir haben gejammert, schrien nach Entschuldigungen und haben mit gleicher oder schlimmerer Münze versucht zurückzugeben. Wer so reagiert, ist einfach nicht souverän, obwohl wir in unserem Selbstverständnis die Schweiz als einen äusserst souveränen Staat sehen. Einer solchen Bemerkung, wie sie der deutsche Finanzminister gemacht hat, sollte man doch eher mit einem ironischen Augenzwinkern begegnen. So positionieren wir uns als eine Nation, die über sich lachen kann und die über solchen Angriffen steht – eben souverän. Denn schön ist es bei den Indianern hinter den sieben Bergen allemal. Und der Steinbrück? Der hat gerade Werbung für uns gemacht.

»

Daniel Meier, Inhaber Unikat Kommunikationsagentur

Lesen Sie am Montag Publicis Werbeagentur

Ihre Schweiz. Daniel Meier Als souveräner Staat muss die Schweiz auch souverän auf die Angriffe reagieren.


4

aktuell

Ägypten 300 000 Schweine müssen sterben Die ägyptischen Behörden haben wegen der Schweinegrippe die vorsorgliche Tötung aller etwa 300 000 Schweine im Land angeordnet. Die ersten Tiere wurden gestern gekeult. Die Schweinezüchter reagierten wütend auf die Massnahme und forderten Entschädigungen. Aus Ägypten wurde bislang kein Fall von Schweinegrippe gemeldet.

Auto-Deal Fiat unterschreibt heute bei Chrysler Der italienische Autohersteller Fiat wird heute eine Vereinbarung mit dem US-Autobauer Chrysler unterzeichnen. Dies ist das letzte Teilstück eines Sanierungsplans zur Rettung von Chrysler. Die US-Regierung hat dem Konzern ein Ultimatum gesetzt, um Konzessionen von Gewerkschaften zu erhalten, seine Schulden zu senken und einen Partner zu finden.

Beiss zu, Katzenbär

Bambussprossen – die absolute Leibspeise des kleinen Pandas. Danach wird er sich von oben bis unten ablecken – wie ein Kätzchen. ­Darum nennt man den Burschen auch Katzenbär. Bild: Reuters

Donnerstag 30. April 2009

Schweinegrippe: Bund gibt Gas – Experten sind gelassen Der Bundesrat setzt im Kampf gegen das neue ­Virus einen Sonderstab ein. Fachkräfte glauben nicht an eine Gefahr. Die nach unten korrigierten Todesfallzahlen in Mexiko relativieren die Gefährlichkeit des Schweinegrippe-Virus. Der deutsche Mikrobiologe Alexander Kekulé, der auch Mitglied in der Schutzkommission des Bundesinnenministeriums ist, rechnete gestern auf «Spiegel online» vor, in Mexiko komme etwa ein Toter auf 3000 Infizierte. Das sei weniger als bei einer normalen Influenza.

Und der Virologe Stephan von den Behörden vorerst nicht ­ leschka sagte: «Es sieht der- angeordnet. P zeit nicht so aus, als ob es sich In Mexiko, wo das Virus ausum ein sehr aggressives Virus gebrochen war, sind 26 handeln würde.» Auch er Schweinegrippe-Infektionen meint, dass die ToSieben «Es sieht nicht so bestätigt. desrate nicht höher davon sind tödlich liege als bei einer aus, als ob es sich verlaufen. Bisher um ein sehr gewöhnlichen Inwar die Rede von fluenza-Epidemie. aggressives Virus 159 Todesfällen und 2498 ErkranIn der Schweiz handelt.» kungen gewesen. besteht mittlerweiStephan Pleschka In den USA starb le bei 26 Personen Virologe ein 23 Monate altes, der Verdacht auf aus Mexiko stamSchweinegrippe. mendes Kleinkind Der Bund gab an der Folge der Ingestern den Einsatz fektion. des Pandemie-Sonderstabs bekannt. Dieser ist Das deutsche Robert-Kochdann vorgesehen, wenn die Institut gab gestern bekannt, Weltgesundheitsorganisation dass es frühestens in drei MoWHO die Warnstufe 5 ausruft. naten einen Impfstoff gegen Neue Massnahmen wurden das Virus geben werde. (ap/red)

Aargauer nicht infiziert Der Verdacht auf Schweine­ grippe im Fall eines jungen ­Mexiko-Rückkehrers aus dem Kanton Aargau hat sich nicht ­bestätigt. Der Patient wurde gestern Abend aus der Pflege im Kantonsspital Baden ­entlassen. Die Laboruntersu­ chungen des Nationalen Re­ fernzzentrums für Influenza in Genf hatten den Verdacht auf eine Infektion mit Schweine­ grippe nicht bestätigt. Der junge Mann lag seit Anfang ­Woche auf der Isolierstation des Spitals. Das Bundesamt für Gesundheit ist über den Befund des Genfer Labors informiert worden. (ap)

Morcote unter Schlamm Tessiner Ferienort von Erdrutsch überrascht Der Ferienort Morcote am Luganersee ist von einem Erdrutsch verwüstet worden. Der Rutsch löste sich nach starken Regenfällen gegen 2 Uhr am Mittwochmorgen von einem Weinberg in Vico Morcote. Menschen wurden nicht verletzt. Die Erdrutschmasse aus Erde, Steinen und Bäumen schüttete aber die vier engen Gassen im Herzen des Dorfes zu und verstopfte die Hausein-

gänge. Keller und Erdgeschosse wurden teilweise überschwemmt und mit Schlamm gefüllt. Bewohner berichten von einem lauten Donnergeräusch, als der Erdrutsch das Dorf erreichte. Nachher forderte die Feuerwehr die Leute auf, in den Häusern zu bleiben, bis die Eingänge frei sind. Gegen Mittag konnten die Einwohner ihre Häuser verlassen. (ap)

Initiative für die Tiere

Pascale Bruderer will Importverbot für Tierquäl-Pelz Keine Tierquälerei für schicke Pelze: SP-Nationalrätin Pascale Bruderer fordert ein Importverbot für Pelze, die unter Tierquälerei hergestellt wurden. Der Nationalrat steht hinter der Initiative. Eine Mehrheit der Ratsmitglieder hat den Vorstoss unterschrieben. Auch die internationalen Gesetze sind kein Hindernis für ein solches Importverbot. Das zeigt ein Rechtsgutachten der Stiftung Tier im Recht. (blu)

Pascale Bruderer.


Aktion gegen ein langweiliges Wochenende:

vorher

9.30

jetzt

4.65

6582.801

MIOPLANT Flüssigdünger, 3 x 1 l Für alle Zimmer-, Balkon- und Gartenpflanzen.

vorher

112.–

jetzt

56.–

Fahrradständer Für 3 Fahrräder.

6591.356/420/421/500-502

30%

30%

Zylindertopf Tongefäss in White- oder Mokka-Garden. Ø: 28 cm, jetzt Fr. 7.70, vorher 11.– 33 cm, jetzt Fr. 12.60, vorher 18.– 38 cm, jetzt Fr. 17.50, vorher 25.–

Tongefäss «Mitra» Diverse Grössen. Ø: 27 cm, jetzt Fr. 5.95, vorher 8.50 30 cm, jetzt Fr. 10.15, vorher 14.50 38 cm, jetzt Fr. 11.55, vorher 16.50

6307.072/136-138/170

30%

6590.412-414

6307.060/061/206

30%

Alle DO IT + GARDEN MIGROS Benzin-Rasenmäher Flächen bis 1400 m2, Schnittbreite 46 cm, verstellbare Schnitthöhe 3–8 cm, 65-l-Grasfangbox, 28 kg. Benzin-Rasenmäher BH 46, jetzt Fr. 188.–, vorher 269.– Benzin-Rasenmäher BH 47, jetzt Fr. 419.–, vorher 599.–

McCULLOCH Benzintrimmer TrimMac SL Leistungsstarker 2-Takt-Motor, 0,7 kW/1 PS, Schnittbreite 41 cm, 3,5 kg (6307.060), jetzt Fr. 209.30, vorher 299.– McCULLOCH TrimMac 281 (6307.061), jetzt Fr. 241.50, vorher 345.– McCULLOCH TrimMac BC 433B (6307.206), jetzt Fr. 349.30, vorher 499.–

www.doit-garden-migros.ch

Aktionen vom 28.4. bis 11.5.09.

6034.201

Produktegarantie, Heimlieferung, Montage-/Heimservice, Entsorgung/Recycling, Wartung, Produkte nach Mass.

2 JAHRE GARANTIE


Gesagt

aktuell

6 SMI 5152

+ 0.85 %

Dow Jones 8185

+ 2.11 %

Euro Stoxx 2334

+ 2.37 %

Dollar

Euro

Öl

CHF 1.13

CHF 1.50

USD 50.78

- 0.67 %

+ 0.37 %

+ 1.58 %

«In vielen Bereichen wurden die Weichen neu und auch sehr bestimmt gestellt.» Angela Merkel Die deutsche Bundeskanzlerin über die ersten 100 Tage von USA-Präsident Barack Obama

Donnerstag 30. April 2009 Presented by

Global biotechnology company with International Headquarters in Switzerland (NASDAQ: BIIB)

Plagiats-Streit des Jahres: Facebook verklagt StudiVZ Barack Obama, Arlen Spector.

US-Kongress Obama begrüsst Überläufer Spector Das freut den US-Präsident Barack Obama: Der langjährige republikanische Senator Arlen Spector wechselte am Dienstag die Partei. Er finde seine politischen Positionen mittlerweile eher bei den Demokraten als bei den Republikanern wieder, sagte der 79-Jährige aus Pennsylvania.

Opel Magna hilft mit Milliardeninvestition Der deutsche Autozulieferer Magna will Opel mit rund 5 Milliarden Euro retten. Zusammen mit russischen Partnern, die einen Drittel von Opel übernehmen sollen. Magna selbst will knapp 20 Prozent von Opel übernehmen und alle vier Standorte in Deutschland erhalten.

Lufthansa 256 Millionen Euro Quartalsverlust Die erfolgsverwöhnte Lufthansa erlebt schwere Zeiten. Wegen der Konjunkturkrise schrieb sie im ersten Quartal einen deutlichen Rückgang von Passagieren und Frachtaufträgen. Der Verlust beträgt 256 Millionen Euro.

US-Wirtschaft Sinkendes BIP, steigender Konsum Das Bruttoinlandprodukt der USA schrumpfte im ersten Quartal um 6,1 Prozent – stärker als erwartet. Dafür stieg der private Konsum um 2,2 Prozent. Das ist die erste Steigerung des Konsums nach zwei Quartalen.

Die deutsche Plattform soll Gestaltung und Funktionsweise kopiert haben – die Vorwürfe sind nicht ganz haltlos Der Hunger von Facebook nach immer mehr neuen Nutzern ist unersättlich. Zwar hat die US-Plattform weltweit unlängst die Marke von 200 Millionen Mitgliedern überschritten. In Deutschland sind es aber erst über zwei Millionen. Die deutsche Plattform StudiVZ dagegen hat über 5,5 Millionen Nutzer. Damit ist sie Facebook ein Dorn im Auge. Und diesen gilt es zu entfernen. Jetzt hat Facebook beim Landgericht in Köln Klage gegen StudiVZ eingereicht. Laut

Lacht Stephanie, will man sie füttern. Bild: Reuters

der Klageschrift haben sich die abhängigen Gutachter nahe. StudiVZ-Macher den Quell- Auf Basis dieses Gutachtens code von Facebook mit illega- sollen sich dann Facebook und StudiVZ aussergelen Methoden verrichtlich einigen. schafft, Design und «Wir sehen Funktionen kopiert der Verhandlung Anderenfalls werde das Gericht im Juni und so Markengelassen ein Urteil fällen. rechte von Faceentgegen.» Die Schliessung der book verletzt. PlattDer vorsitzende Markus Berger-de León deutschen CEO von StudiVZ form ist möglich. Richter legte am Dienstag den ParStudiVZ zuversichtlich teien einen VerStudiVZ-CEO Margleich des Quellkus Berger-de León codes beider Portazeigte sich gegenle durch einen un-

Klapper-Model hat Hunger auf den Titel So mager will Stephanie Miss Universe werden

Der Körper von Stephanie Naumoska ist völlig ausgemergelt. Wenn die 19-Jährige ihre Lippen zu einem Lächeln öffnet, möchte man sie am liebsten gleich füttern. Als Stephanie zum ersten Mal über den Laufsteg klapperte, waren Zuschauer entsetzt und Ärzte besorgt. Die Australierin ist 1.80 Meter gross und wiegt 49 Kilo – das entspricht einem BodymassIndex von 15,1. Sie ist also hochgradig unterernährt. Und so will sie jetzt Miss Universe werden. Ernährungsexperten warnen: Stephanie sei für junge Frauen ein ganz schlechtes Vorbild. Sie hätte nie zur Wahl zugelassen werden dürfen. Das Klapper-Model selber streitet ab, an Essstörungen zu leiden. «Es ist unfair, dass ich als zu dünn kritisiert werde», sagte Stephanie in einem Interview. Na, wenigstens hat sie an der Kritik etwa zu beissen. (red)

über dem Kölner «Express» zuversichtlich: «Wir sehen der aktuellen Verhandlung gelassen entgegen, da wir die Vorwürfe für haltlos halten.» «StudiVZ präsentierte sich vor allem zu Beginn offensichtlich als Facebook-Kopie», sagt Adrian Bührer, CEO der Schweizer Plattform Students. ch. «Insofern kann die Klage durchaus Erfolg haben.» Angst vor Facebook hat Bührer nicht. «Uns gibt es schon seit elf Jahren, länger als Facebook.» BARTOSZ WILCZEK

No Angels

Justiz weist Kritik zurück Die Vorgehensweise der Ermittler im Fall der HIV-positiven No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa ist «rechtlich zulässig und sachlich geboten» gewesen. Mit diesen Worten wies der hessische Justizminister die Kritik am Vorgehen der Staatsanwaltschaft zurück. Politiker warfen der Staatsanwaltschaft vor, sie habe durch eine Presseerklärung in der Woche nach Ostern die Berichterstattung angeheizt. Die Staatsanwaltschaft habe als erste die HIV-Infektion der Sängerin publik gemacht. (ap)

Sängerin Nadja Benaissa.


aktuell 7

Geschäftsjahr 2008 der Mobiliar. Trotz

Finanzmarktkrise über 100 Millionen für die Kunden.

Die Mobiliar ist heute die einzige grosse schweizerische Versicherungsgruppe im alleinigen Besitz einer Genossenschaft. Ihre wirtschaftliche Leistung ist betont auf die Kunden ausgerichtet. Ihnen kommen Überschussanteile zugut, und zwar nicht nur wie üblich im Lebensversicherungsgeschäft: Noch bis Mitte Jahr erhalten KMU Kunden eine Reduktion von 20% auf ihren Betriebsversicherungsprämien, anschliessend werden wieder die Privatkunden begünstigt, mit einer Reduktion der Haushaltversicherungsprämien in gleicher Höhe. Auszahlungen an Kunden im Nicht-Lebengeschäft in Mio. CHF

125

Dieses Jahr blüht alles aufs Mal.

Mitte April wurde es plötzlich sommerlich warm. Seither blühen die Pflanzen fast zeitgleich – zum Leidwesen der Allergiker. Anfang April war die Natur noch im Rückstand, es war eisig kalt. Wenige Tage später kletterte das Quecksilber auf über 20 Grad – der Frühling setzte explosionsartig ein. Und die Pflanzen blühten innert zehn Tagen zeitgleich, statt wie gewöhnlich nacheinander. Dieser Frühling im Zeitraffer sorgte für einen noch stärker und

weiter verbreiteten Heuschnupfen. «Für Allergiker ist das eine grosse Belastung», sagt Andreas Paulig, Biometeorologe von Meteo-Schweiz. Innert kürzester Zeit haben die Birken heftig geblüht. Nun sei die Pollenbelastung am Abklingen, sagt Paulig. Aber Entwarnung gibt es nicht, denn bald kommt die Gräserblüte,

die bis im Juli andauert. Doch das ungewöhnliche Tempo hat auch Vorteile. Paulig: «Die Pollenbelastung ist zwar heftig, aber kurz.» Insekten droht der Tod Negative Auswirkungen hat der seltsame Frühling hingegen auf die Insektenwelt. Laut dem Naturschutzbund Deutschland folgt auf den Blütenüberfluss eine magere Zeit. Präsident Olaf Tschimpke: «Damit droht Bienen, Hummeln und anderen Insekten der Hungertod». (mfa/blu)

Verirrt: Im Rollstuhl auf der Autobahn

Kenia: Sex-Streik für den Frieden

Erdbeben: Papst hilft den Opfern

Ein Wunder, dass kein Unfall geschehen ist: In Nordrhein-Westfalen verirrte sich ein 80-Jähriger mit seinem Elektro-Rollstuhl auf die Autobahn. Er sei nach dem Einkaufen wohl falsch abgebogen, sagte er den herbeigeeilten Polizisten. Diese leiteten ihn auf den Pannenstreifen und verwarnten ihn noch mündlich, bevor er allein heimfuhr.

Mit einem Sex-Boykott wollen kenianische Frauengruppen verfeindete Stämme versöhnen. Die blutigen Kämpfe von 2007 sollen sich nicht wiederholen. Deshalb rufen die Organisationen alle Frauen zum Streiken auf – auch die Präsidentengattin. Damit die Prostituierten mitmachen können, kriegen sie eine finanzielle Entschädigung.

Nachdem der Papst das Leid im Erdbebengebiet in den Abruzzen selber gesehen hat, will er helfen. Der Vatikan öffnet seine Museen nun an einem zusätzlichen Sonntag und spendet die Einnahmen. Zudem soll jeder Mitarbeiter einen Tageslohn beisteuern. Das Erdbeben hat am 6. April 296 Menschen getötet und 50 000 obdachlos gemacht.

75 50 25 09/10

08/09

07/08

05/06

06/07

01/02

0 00/01

Seltsamer Frühling: Pflanzen blühen im Zeitraffer-Tempo

100

Sicher solvent Dank ausgezeichneter technischer Ergebnisse weist die Mobiliar für das Geschäftsjahr 2008 einen konsolidierten Gewinn von 27,6 Mio. Franken aus (Vorjahr 340,9 Mio. Franken), obwohl das Finanzgeschäft im Zuge der Finanzmarktkrise einen Verlust verzeichnen musste. Mit ihrer starken Eigenkapitalbasis von 2,53 Mia. Franken und einer Solvenz I von 434% ist die Gruppe Mobiliar bestplatziert unter den Schweizer Erstversicherern.

Mobiliar gewinnt Marktanteile Das Nicht-Lebengeschäft erreichte ein Prämienvolumen von 2,11 Mia. Franken und bereits im vierten aufeinander folgenden Jahr Wachstum über dem Markt. Die Steigerung von 2,4% ist im Vergleich zum beinahe stagnierenden Markt (0,3%) sehr erfreulich.

Leader in der Risiko-Lebensversicherung Die Mobiliar behauptete ihre Leaderposition sowohl in der Rückversicherung von Vorsorgeeinrichtungen als auch in der RisikoTodesfallversicherung für Private. Das Wachstum von 6,8% liegt beträchtlich über demjenigen des Lebensversicherungs-Marktes (2,7%). Starke Zuwachsraten verzeichneten ferner sowohl Erwerbsunfähigkeitsversicherungen als auch fondsgebundene Lebensversicherungen finanziert mit periodischen Prämien.

Weitere Informationen Hauptsitz Nicht-Leben: Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG, Bundesgasse 35, 3001 Bern, Telefon 031 389 61 11, www.mobi.ch Hauptsitz Leben: Schweizerische Mobiliar LebensversicherungsGesellschaft AG, Chemin de la Redoute, 1260 Nyon 1, Telefon 022 363 94 94, www.mobi.ch

Oder die Mobiliar Generalagentur in Ihrer Nähe.


8

aktuell

Nationalrat Keine Diskriminierung mehr bei Stellensuche Der Nationalrat will die Diskriminierung von ausländischen Jugendlichen bei der Lehrstellen- und Arbeitssuche bekämpfen. Er hat eine Motion verabschiedet, die vom Bundesrat eine entsprechende Kampagne verlangt. Die anderen Anträge zu Anpassungen am «Erfolgsmodell» Berufsbildung wurden abgelehnt.

Affäre Nef Die Akten bleiben unter Verschluss Die Medien dürfen die Verfügung zur Einstellung der ­Strafuntersuchung gegen ­Ex-Armeechef Roland Nef nicht einsehen. Die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft hat einen Rekurs von Nef gutgeheissen. Sie hat das Interesse am Persönlichkeitsschutz schwerer gewichtet als jenes der Medien. Im Fall Nef seien alle wesentlichen Fakten der Öffentlichkeit bekannt.

Donnerstag 30. April 2009

SBB stecken voller explosiver Eine braune Fontäne aus dem WC-Ablauf, explodierende SchweinegrippenViren – die SBB muten ihren Kunden allerhand zu. «Die SBB müsste sich bei mir entschuldigen», sagt Nic Hoffmann. Seine Kollegen Marco Mayer und Marcel Müller doppeln nach: «Wir würden denen die Rechnung für die chemische Reinigung schicken.» Die drei jungen Männer haben von der unappetitlichen Geschichte in der S3 Richtung Laufen BL gehört. Passagier Stefan N.* muss im Zug auf die Toilette. Er drückt den Spülknopf, hinter ihm wird die Vakuum-Klospülung aktiviert. Und dann passiert Grausiges. «In diesem Moment kam mir aus dem Ablauf des Handwaschbeckens ein satter, brau-

Die Pendler Nic Hoffmann, Marco Mayer und Marcel Müller haben auch schon dreckige Toiletten in den Zügen erl

ner Wasserstrahl entgegen», sagt er gegenüber «newsnetz». «Ich brauchte einige Zeit, um zu realisieren, dass die gesam-

te WC-Kabine und ich von oben bis unten mit einer braunen, nassen Masse bespritzt waren.»

Die braune Fontäne gibt den SBB Rätsel auf. «Wir klären den Vorfall ab», verspricht SBBSprecher Roman Marti. Nic

Anzeige

www.marlborogold.ch

G lei c her G es c h m a c k. N eu es D es i g n.

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno. PP_RvlAd_210x138_GD_SSP_D_TZ.indd 1

22.04.2009 11:54:13 Uhr


aktuell 9

Donnerstag 30. April 2009

Überraschungen erzählt Margrit P.* im Blick. «Aber weil der Zug schon ankam, stieg ich ruhig aus. Braune Fontäne auf der ToiVorfall Nummer zwei Die 65-jährige Margrit P.* sitzt lette, explodierende Schweiletzten Montagabend im fünf- negrippe-Viren – nicht eben ten Wagen des Intercity 730. förderlich für relaxtes Reisen. «Auf was müssen Kurz vor Freiburg passiert es: Im Zug «Wir setzen alles wir uns denn noch explodiert ein Bedaran, dass es gefasst machen?», Nic Hoffmann. hälter mit Schweipositive Überra- fragt «.ch» konfrontiert negrippe-Viren. Der Mitarbeiter schungen sind.» die SBB mit dieser Frage. des Nationalen Roman Marti SBB-Sprecher Die Antwort von Grippe-Zentrums Sprecher Roman in Genf hatte fünf Marti: «Wir sind Fläschchen der Viimmer für Überraren am Virologischungen gut, setzschen Institut in ten aber alles daran, Zürich abgeholt. dass es jeweils posiStatt um den Behälter, platzierte der Mann tive Überraschungen sind.» Übrigens: Stefan N. kann Trockeneis im Behälter. Ein fataler Fehler. Das Trockeneis seine verschmutzten Kleider taute, es entstand ein Über- auf Kosten der SBB reinigen druck – die Vieren flogen in die lassen. Deren Sprecher Marti weiss: «Der Passagier hat verLuft. «Ich bemerkte komische zichtet.» PIERINA HASSLER Fetzen an meinen Kleidern» Aber die WCs im Zug sind sowieso nicht sauber.»

lebt, sie finden das widerlich. Bild: pmh

Hoffmann, Marco Mayer und Marcel Müller schütteln den Kopf. Einstimmig sagen sie: «Das ist einfach nur widerlich.

Eingependelt Anna Staender (17), Schülerin, Männedorf ZH

Meine Strecke: Männedorf–Küsnacht Hin: S7 oder S6, Männedorf ab 7.26 Uhr Zurück: S7 oder S6, Küsnacht ab 16.30 Uhr Nie ohne: iPhone, Pendlerzeitung. Lieblingsplatz: Am liebsten setze ich mich rechts ans Fenster. Wie ergattern Sie ihn? Der ist immer frei.

Reden Sie mit Ihren Zugnachbarn?: Wenn der Zugnachbar ein Bekannter ist, dann reden wir schon miteinander. Flirten Sie unterwegs?: Ja, gelegentlich. Ihre schönste Pendler-Geschichte? Einmal bin ich auf dem Nachhauseweg im Zug tatsächlich eingeschlafen. Meine etwas unfreiwillige Reise führte mich fast zurück in meine Schule. Dann habe ich es dann aber doch noch bemerkt und bin schnell umgestiegen.

Anzeige

Unlimitiert mobil telefonieren? Schon für

10.CHF*

Ab

im proMonat Monat

Ganz einfach. Mit Sunrise flat basic. Das Mobilabo mit Flatrate: Für nur CHF 10.–* pro Monat unlimitiert ins Sunrise Mobilnetz telefonieren. Weitere günstige Pauschaltarife auf sunrise.ch/flat * Sunrise flat basic für 12 oder 24 Monate: Anrufe ins Schweizer Festnetz oder andere Schweizer Mobilnetze kosten CHF 0.35/Min. Anrufe ins Ausland oder im Ausland sowie Anrufe auf Spezialnummern, Mehrwertdienste, SMS und MMS werden zusätzlich verrechnet. Neukunden, die beim Abschluss eines Sunrise flat basic Abos ein vergünstigtes Handy wünschen, bezahlen CHF 25.– statt CHF 10.– Abogebühr pro Monat.

cs3_20minNat_.ch_Anz_Flat_210x138_d_TP.indd 1

23.4.2009 8:11:47 Uhr


FR 01.05.2009 DILAILA, REGENSDORF

act entertainment präsentiert

5. Juni 2009 BERN · Theater National 6. Juni 2009 PRATTELN· Z7 7. Juni 2009 ZÜRICH· Volkshaus Ticket-Hotline 0900 552 225 (SFr. 1.-/Min.) WIN

10 x 2 Tickets

Send: ACTWIN1 to 919 (SFr. 1.50/SMS) or by wap: http://wap.919.ch

Tickets an allen Vorverkaufsstellen der CTS Eventim, der schweizerischen Post, Manor und der SBB. Infos und weitere Events unter www.topact.ch


aktuell 11

Donnerstag 30. April 2009

Die «Bande der Barbaren» ­schockiert die Franzosen

Die Brutalos folterten einen jungen Juden drei Wochen lang zu Tode – jetzt wird den Peinigern der Prozess gemacht Mit breitem Grinsen und nach oben gerecktem Daumen ruft der Banden-Boss: «Allah wird siegen.» Und auf die Frage nach seinem Familiennamen antwortet Youssouf Fofana: «Afrikanischer Barbar, bewaffnet, aufrührerisch, salafistisch.» Als sein Geburtsdatum gibt der Drahtzieher der selbst ernannten «Bande der Barbaren» vor dem Geschworenengericht in Paris den 13. Februar 2006 an. Damit ist der Todestag des Opfers gemeint. Die Bande hatte den jungen Mann entführt und über drei Wochen hinweg langsam zu Tode gefoltert. Ilan Halimi starb auf dem Weg ins Krankenhaus, nachdem ihn seine Peiniger nackt, geschunden und entkräftet an Bahngleisen nördlich von Paris zurückgelassen hatten. Prozess ohne Öffentlichkeit Gegen den Willen von Ilans Mutter Ruth wird der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, weil mehrere mutmassliche Komplizinnen Fofanas während der Tat minderjährig waren und gegen ein öffentliches Verfahren sind.

Rache Mutter schneidet Pädophilem Penis ab Diese Frau nahm die Justiz selber in die Hand: Ihr 42-jähriger Freund hatte ihre kleine Tochter jahrelang sexuell missbraucht. Irgendwann hielt es die Mutter nicht mehr aus und schnitt ihrem Freund den Penis ab, als dieser schlief. Der Mann ist schwer verletzt, aber ausser Lebensgefahr. Die Frau ist auf der Flucht.

Gasvertrag Timoschenko und Putin einigen sich Einigung in der Gasfrage: Die ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko und der russische Ministerpräsident Wladimir Putin haben sich geeinigt, den laufenden Gasvertrag zu ändern. Timoschenko sagte: Wir nehmen uns so viel, wie die Krise erlaubt, und zahlen voll für das, was wir uns leisten können.

Royals Charles und Camilla begeistern Deutsche Tausende demonstrieren in Paris am Tag des Prozessbeginns gegen den Antisemitismus. Bild: Reuters

Ilans Mutter hatte aber die Zulassung der Medien gefordert. «Damit soll jeder erfahren, wer Ilan gefoltert und getötet hat, weil er ein Jude ist.» Bei der Suche nach dem 23-jährigen Ilan hatte die Polizei

ein antisemitisches Motiv zunächst ausgeschlossen und der Familie von einer Lösegeldzahlung abgeraten, um Zeit zu gewinnen. Später gab Fofana aber an, er habe sein Opfer bewusst gewählt, «weil Juden zahlen».

Zehn Frauen und 17 Männer stehen jetzt vor Gericht. Die Anklage lautet auf vorsätzliche Tötung wegen Religionszugehörigkeit des Opfers sowie auf Geiselnahme, versuchte Folter und Barbarei. (ap/red)

Hunderte deutsche Fans begrüssten das britische Thronfolgerpaar. Zum Auftakt des zweitägigen Deutschlandbesuchs empfing Bundespräsident Horst Köhler die Royals. Auch Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit schüttelte Charles und Camilla die Hand. Heute besuchen sie zum Abschluss Potsdam.

Anzeige

M-Electronics feiert Jubiläum! Wir feiern mit: SIM für 1.–! Beim Kauf einer M-Budget Mobile SIM-Karte bezahlen Sie nur Fr. 1.– statt Fr. 19.80, inkl. Fr. 15.– Gesprächsguthaben. Dieses Angebot gilt vom 27.4. bis 12.5.2009. Mit M-Budget Mobile kosten Anrufe in alle Schweizer Netze und nach ganz Europa nur 28 Rp./Min. Weitere Infos gibt’s bei Ihrer Migros und auf www.m-budget-mobile.ch. Registrierung beim Kauf obligatorisch. Maximal 3 Registrierungen / Geräte pro Person. Auch bei

erhältlich.

1.–

M-Budget Mobile SIM-Karte inkl. Fr. 15.– Gesprächsguthaben


Gewi nne 3xNet book s v onME DI ON!

s ms&wi n®

ges pons er t v on

undgewi nne1v on3MEDI ONNet books! Fr . 1 . 5 0 / SMS oderWAPT ei l nahme( nurmi tHandymögl i c h) : ht t p: / / wi n. wap. 919. c h/ pc h2 Gl ei c heGewi nnc hanc enbeiSMSundWAP.Eswi r dkei neKor r es pondenzgef ühr t . DerRec ht s wegi s taus ges c hl os s en.T ei l nahmes c hl us s :30. 06. 09.T ei l nahmebedi ngungen:www. 919. c h/ agb

©bywww. hor i sen. com

SendeperSMSan919dasWor t


zentralschweiz 13

Donnerstag 30. April 2009

Ein Kickboxer kämpft für den Ruf der Kosovaren Der kleine Angy Burri (5).

Angy Burri Eine Hommage zum 70. Geburtstag

In der Kornschütte startet am 16. Mai die Ausstellung «Meine Träume habe ich mir immer selbst gemacht». Darin gibt Angy Burri Einblicke in sein 70-jähriges Leben. Seine erste Indianerkluft nähte er bereits im zarten Alter von fünf Jahren.

Kriens Wenn Barack Obama ein Krienser wäre...

Für die Wahlen vom 17. Mai hat sich die Krienser JCVP etwas Besonderes ausgedacht. Auf Youtube haben sie den Wortlaut einer Rede des amerikanischen Präsidenten auf die politischen Belange der Krienser übersetzt. Partei­ mitglied Daniel Piazza: «Der Yes-we-can-Slogan ist optimal für unsere politischen Ziele.»

Drei Generationen von Kosovo-Albanern leben heute in der Schweiz. Sie wehren sich jetzt gegen die vielen Vorurteile. Anfang Jahr sind in Kriens zwei junge Kosovaren bei Gewaltdelikten ums Leben gekommen. Einwohner wähnen sich bereits im Wilden Westen. Staatsanwalt Robert Thalmann redet öffentlich von einem Albaner-Problem. Jeder 10. Albaner in der Schweiz In den Neunzigerjahren als Gastarbeiter geholt, leben heute rund 200 000 und damit fast jeder zehnte Kosovare in der Schweiz. In Luzern sind es gut 14 000 Kosovo-Albaner. Die Einwanderer aus dem Balkan waren gestern Thema einer Tagung an der Hochschule für Soziale Arbeit in Luzern. Mitgemacht hat auch der 14-fa-

Azem Maksutaj mit Ehefrau Njamza und Barbara Burri von der Hochschule für Soziale Arbeit (v.l.) Bild: lw

che Kickbox-Weltmeister Azem Maksutaj. «Die Schweiz ist meine Heimat», sagt der 35-jährige Vater eines zweijährigen Sohnes. Mit 15 Jahren kam er als übergewichtiger Teenager mit den Eltern in die Schweiz und wurde oft als «Jugo» be-

schimpft. Heute besitzt er eine eigene Kampfsportschule in Winterthur. «Er ist für seine Landsleute ein Vorbild», sagt Tagungsleiterin Barbara Burri Sharani. Beide – die HochschulDozentin und der Kickboxer – kämpfen für einen guten Ruf

Gasse-Chuchi ist bei den Fixern immer beliebter Nun müssen Stadt und Kanton Ausbau finanzieren sich nicht ausweist oder die Hausregeln verletzt, kann künftig ohne Begründung abgewiesen werden. Grundsätzlich wollen Stadt «Es gibt in der und Kanton aber am neuen Konzept Stadt keine festhalten. «Es gibt offene Drogen- in der Stadt keine offene Drogenszene szene mehr.» mehr», sagt Ruedi Ruedi Meier Sozialdirektor Stadt Luzern Meier, Sozialdirektor Stadt Luzern.

In der Gasse-Chuchi konsumieren täglich rund 100 Süchtige ihre Drogen. Damit hat sich die neue Kontakt- und Anlaufstelle etabliert.

Das neue Interieur der Gübelin-Filiale am Schwanenplatz. Bild: Gübelin

Luxus am Schwanenplatz Luzerner Familienbetrieb setzt auf Licht und Glanz Wer heute das Gübelin-Geschäft am Schwanenplatz betritt, wird nicht nur ob den Preziosen in den Vitrinen staunen. Das Interieur erhielt ein Facelifting und präsentiert sich nun leicht und luftig. Thomas Gübelin, Präsident der gleichnamigen Holding, ist stolz. «Hier in Luzern ist der

Ursprung unseres Familienbetriebes, deshalb freut mich das neue Interieur erst recht.» Obwohl das Schweizer Traditionshaus 17 exklusive Uhrenmarken führt, bleibt Thomas Gübelin auch diesbezüglich familientreu. Am Handgelenk eines Gübelin funkelt eine Gübelin. (sam)

Separate Eingänge Andere Randständige fühlen sich jedoch durch die Süchtigen in der Gasse-Chuchi bedrängt. Das soll sich jetzt ändern. Die kantonale Drogenkonferenz verlangt eine Zutrittskontrolle mit Ausweispflicht. Zudem soll es für Fixerraum und Gasse-Chuchi separate Eingänge geben und ein Mitarbeiter der Securitas während den Öffnungszeiten vor Ort anwesend sein. Wer

Anwohner zufrieden Spritzenfunde gebe es nicht mehr und die Schwerstsüchtigen seien heute gesünder. «Wir haben von Anwohnern und Vereinen ein positives Echo», sagt Meier. Die Stadt braucht jetzt Geld, um den Ausbau zu bezahlen. (lw)

der Kosovo-Albaner. «Schlägereien sind kein spezielles Albaner-Problem», sagt Maksutaj. Seine Landsleute schätzten die Schweiz. «Viele sind gut integriert, machen eine Lehre oder studieren», ergänzt Burri. Lukas Wedekind

Brunnen Dachdecker mit starkem Schutzengel Ein Mann wollte gestern in Brunnen vom Dach eines Neubaus auf das Baugerüst steigen. Er trat dabei auf ein Geländer, das nachgab, und stürzte in die Tiefe. Nach rund drei Metern prallte der Dachdecker auf einen Balkon und fiel von dort weitere vier Meter auf den Boden. Der 24-Jährige hatte Glück im Unglück und erlitt nur leichte Prellungen.

Baar Nach Angriffen auf Fasnächtler gefasst Die Zuger Polizei hat einen 19-Jährigen überführt, der an der Fasnacht drei Männer niedergeschlagen hatte. Die ­Opfer erlitten Rissquetschwunden. Der Mann wurde angezeigt und muss sich nun verantworten. Er sei betrunken gewesen, begründete der Schweizer seine Gewalttaten.


14

service

Donnerstag 30. April 2009

Weit ab vom Trubel die Sonne geniessen Strand, Meer und Sonne ganz ohne Touristen­ auflauf? Das geht: Denn in Europa gibts noch abgelegene Paradiese. Warme Sonnenstrahlen bräunen die Haut, das Meer ist frisch und kühl – und Tausende von Touristen kämpfen um einen Liegestuhl. So müssen die diesjährigen Sommerferien nicht verlaufen. Denn es gibt auch Feriendestinationen in Europa, die kaum von Touristen bereist werden und mindestens genauso schön sind. So zum Beispiel Pantelleria in Italien (siehe Box). «Inseln, die nicht so bekannt sind wie Mallorca und Ibiza ziehen oft nur wenige Touristen an», sagt Kuoni-Sprecher Simon Marquard. Erklären kann er sich das nur schwer: «Ich schätze, der Reisende ist halt auch einGewohnheitstier.» Wer aber keine Lust auf einen grossen Touristenauflauf und überteuerte Liegestühle am Strand hat, sollte im Reisebüro unbedingt nach Geheimtipps fragen. Dorothea Schläpfer

Costa Dorata, Sardinien Das Hotel Don Diego liegt rund 12 Kilometer südlich von Olbia in einem grünen Tal. „Es ist ein Geheimtipps für Leute, die Ruhe und Erholung suchen“, sagt Roland Schmid von Tui Schweiz. Das Hotel hat einen Privatstrand in einer der beeindruckendsten Buchten der Costa Dorata. Vom Strand aus sehen die Gäste die Inseln Tavolara und Molara. Das abgelegene Resort ist von üppigen Gärten umgeben. Eine Woche in einem Doppelzimmer mit Meerblick im Hotel Don Diego kostet bei Tui 1697 Franken pro Person. Im Preis mit dabei sind Flug und Frühstück.

kochen mit ...

annemarie wildeisen

Die Köchin der Nation ist Chefredaktorin der grössten, unabhängigen Kochzeitschrift der Schweiz. Weitere Rezepte unter www.wildeisen.ch.

Diese Insel ist für Ruhesuchende, Wanderer und Naturliebhaber. „La Gomera hat seine Ursprünglichkeit bewahrt“, sagt Elina Fleischmann, Sprecherin von M-Travel Schweiz. Im Zentrum der Insel erhebt sich der 1487 Meter hohe Berg Garajonay. Er liegt inmitten eines Nationalparks mit Lorbeerwäldern, tiefen Schluchten und Wanderwegen. Eine Nacht im Hotel Parador Conde de la Gomera nahe dem Stadtzentrum kostet bei Esco-Reisen 132 Franken. Das Frühstück ist mit inbegriffen.

Hier gibt es zwar keine feinen Sandstrände, dafür aber schöne kleine Kieselstrände. „Die ganze Insel gilt als Geheimtipp“, so Marquard von Kuoni. Übernachten kann man hier in „Dammusi“ – den typischen Steinhäusern aus Pantelleria. Zum Beispiel im Resort Santa Teresa. Bei Kuoni ist eine Woche im Resort mit Doppelzimmer, Flug und Frühstück ab 1745 Franken erhältlich.

Fleischkäse Wiener Art: für 4 Personen

Zubereitung 1. Für die Sauce die hart gekochten Eier schälen und hacken. Die Gewürzgurke zuerst in Scheiben, diese in schmale Streifen

Angebot des Tages Toilettenpapier Feiern Sie mit Spar das 20jährige Jubiläum! Wenn Sie bis am Samstag, 2. Mai bei Spar 24 Rollen Charmin-Toilettenpapier kaufen, dann sparen Sie die Hälfte des Preises. Preis: Fr. 9.95 statt Fr. 20.25

Pantelleria, Italien

Zutaten Sauce: 2 Stück Eier, hartgekocht 1 Stück Gewürzgurke, gross 1 Bund Schnittlauch 150 g Sauermilch, nordisch 2 Esslöffel Crème fraîche 1 Teelöffel Senf, gehäuft Salz, Pfeffer Panade: 2 Stück Eier 2 Esslöffel Milch 100 g Paniermehl Fleischkäse: 4 Scheiben Fleischkäse, je 1 cm dick geschnitten 2 Esslöffel Mehl 1 Esslöffel Bratbutter, gehäuft

– 50%

La Gomera, Kanaren

und dann in Würfelchen schneiden. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. 2. Sauermilch, Crème fraîche, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Gehackte Eier, Gewürzgurke und Schnittlauch untermischen und wenn nötig nachwürzen. 3. Für die Panade in einem tiefen Teller Eier und Milch verquirlen. In einem weiteren Teller das Paniermehl bereitstellen. 4. Die Fleischkäsescheiben auf der Arbeitsfläche auslegen. Das Mehl in ein feines Siebchen geben und die Fleischkäsescheiben beidseitig damit bestäuben. Überschüssiges Mehl abklopfen. Den Fleischkäse zuerst im Ei, dann im Paniermehl wenden. 5. In einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Fleischkäsescheiben darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite gut 2 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit der EierGurken- Sauce servieren.

Natürlich gesund

Nachtkerzenöl lindert den Heuschnupfen Regelmässig eingenommen kann das Nachtkerzenöl allergische Erkrankungen mildern. Verantwortlich für diesen Effekt scheinen mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Pflanze zu sein. Das Öl kann rein oder in Form einer Kapsel eingenommen werden. Quelle: Rezeptfrei gesund mit Schweizer Hausmitteln, Ruth Jahn, www.beobachter.ch/buchshop

Tier-Tipp

Die Augenpflege der Hunde Viele Hunde haben am Morgen Sekret in den Augenwinkeln. Das sollte man vorsichtig auswischen bevor es verkrustet. Am besten benutzen Sie dazu ein Papiertaschentuch. Befeuchten Sie es vorher mit etwas lauwarmem Wasser. Und benutzen Sie am besten für jedes Auge ein eigenes Tüchlein. Bei starker Rötung ist ein Besuch beim Tierarzt notwendig. Quelle: Tierratgeber des K-Tipp, www.ktipp.ch, Preis: 30 Franken


english brush-up 15

Donnerstag 30. April 2009

From F to A+ for Korean Education

Economic success does not happen by chance, it is rooted in hard work Today, South Korea has a strong education system where students thrive and are able to contribute to an ever growing economy. But it has not always been this way. The country’s school system was very limited from the Choson Dynasty through to the 1980s. Despite the positive influences from the time of the Christian missionaries’ arrival, the South Korean government always returned to the colonial-based education model. The aim of which was to educate students to become obedient subjects. During the late 1980s a number of changes occurred in the Korean educational system and the schools were moder-

nised. Since 1945 the adult literacy rate has grown from 22 percent to an estimated 93 percent, and in 1985 approximately 4.8 million students were attending primary school. Social gap Although the Korean educational system has improved the population’s literacy levels, it has caused the start of a social gap. Education has always been an important factor in moving up the social ladder. People who have a college degree can easily join the middle class and those with a university degree are considered the elite. Sadly the ones without a degree are regarded as second-class citizens.

what is wrong

2. People keep telling me that my hairs are beautiful. A. keeps B. to me C. my hair is D. beutiful 3. He lives in an old country house full of the most beau-

tiful antique furnitures. (furniture: Möbel) A. country’s B. full with C. ancient D. furniture 4. It was such a terrible weather that we stayed inside and played the piano. A. such terrible B. stayd C. touched D. piano (without the) Solution: 1C (news ist singular) / 2C (hairs = Körperhaare) / 3D (furniture nur singular) / 4A (weather wird nicht gezählt)

1. The news about the economic situation in North Korea were rather worrying (worrying: beunruhigend) A. economical B. north Korea C. was D. worriing

words F to A 1 bis 6 (Schulnoten) education Schulbildung success Erfolg to happen sich ereignen by chance zufällig to root wurzeln to thrive gedeihen, blühen to contribute einen Beitrag leisten influence Einfluss aim Ziel obedient gehorsam to occur entstehen, passieren literacy rate Alphabetisierungsquote to estimate schätzen to attend hier besuchen to improve verbessern ladder Leiter degree hier Diplom, Abschluss to be considered als etw. gelten

Speaking in Code through SMS SMS-ing has become more difficult to decipher Cul8r, i <3 u.* We all know them but don’t always understand them. Nevertheless, they are already part of our daily conversations. It is called SMS language. According to a recent American study, 20 percent of people use SMS language regularly. Studies have shown that students are starting to use SMS language in exams and essays. The phenomenon has become so widespread that it is now the object of several lingu-

istic studies. Experts have also established a SMS-messages database that can be found at www. nationaltextingregistry.us. Though this form of writing is much quicker, it has been scientifically determined that the reading of these abbreviated texts takes much longer than a plain English message. When writing your next SMS, think about those who have to decipher it. * See you later, I love you

words through to become to decipher nevertheless according recent essay establish database though quick to determine plain

Anzeige

A great deal of attention.

Kosten pro Woche Gesamt Format 1: 210 x 67 CHF 9000.– Format 2: 103 x 67 CHF 4500.– Infos: 058 680 45 10 oder anzeigen@punkt.ch

hier mit werden entziffern nichts desto trotz gemäss kürzlich Aufsatz einrichten Datenbank obwohl schnell hier feststellen hier einfach


16

wetter

Donnerstag 30. April 2009

Heute

Region Schaffhausen

Basel

6° 15°

7° 16°

St.Gallen

4° 16°

Zürich

Sursee

5° 15° 4° 15°

Bern

Jörg Kachelmann: „Meteocentrale.ch: Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter überrascht wird. Mit 200 ExtraWetterstationen in Stadt und Land.“

4° 11°

Luzern

4° 15°

Chur

Fribourg 4° 15°

St.Moritz 7° 18°

Genève

Sion

Luzern

4° 14°

5° 16°

5° 15°

5° 16°

Hochdorf

Willisau

Schüpfheim

5° 15°

-1° 9° 4° 14°

Locarno 8° 20°

www.meteocentrale.ch

Anzeige

Aussichten

Kombinieren Sie das Beste von unten mit dem Besten von oben: Erdgas zum Heizen, Sonne fürs Warmwasser. www.erdgas.ch

Horoskop

Wassermann

Liebe: Hat Ihr Partner Mühe damit, seine Gefühle preis zu geben? Helfen Sie ihm auf die Sprünge. Job: Leider können Sie einem Arbeitskollegen nicht mehr trauen. Finden Sie heraus, wer diese Person ist. 21.1. – 18.2.

Fische

Liebe: Passen Sie auf, dass Sie Ihren Partner nicht mit zu viel Liebe überhäufen. Nicht jeder mag eine solche Überflutung. Job: Sie müssen heute unbedingt private von geschäftlichen Dingen trennen. 19.2. – 20.3.

Widder Liebe: Sprechen Sie mit Ihrem Partner, wenn Sie sehen, dass sich Ihre Wege schon seit längerem getrennt haben. Job: Helfen Sie nicht mit, etwas vor Ihrem Chef zu verbergen. Dies hätte Folgen für die Karriere. 21.3. – 20.4.

Bergwetter

Ferienwetter

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

6° 18°

9° 19°

8° 22°

9° 19°

9° 17°

Weekend

Temperatur

Nächstes Übernächstes

max 22 ° °C max 20 °

Kalendarium

Sonne

Namenstag Pius Quirin

06:13

Niederschlagsrisiko Sonnenstunden 30 % 40 %

15 Std 16 Std

Mond 20:36

Stier Liebe: Sind Sie am Ende mit Ihrem Latein, was die Partnersuche betriff t? Schlagen Sie neue, ungewöhnliche Wege ein. Job: Bereiten Sie sich gut auf eine kommende Besprechung mit dem Chef vor. 21.4. – 20.5.

10:34

Mondphasen 01:56

09.05. 24.05.

Happy Birthday!

Zwillinge Liebe: Sind Sie Single? Dann dürfen Sie heute Abend bei einem Drink mit Freunden ruhig mit Ihren Reizen spielen. Job: Machen Sie sich nichts vor. Wenn Sie unglücklich sind, sollten Sie dies nicht verbergen. 21.5. – 21.6.

Krebs Liebe: Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie Ihrem Partner etwas wichtiges mitteilen möchten. Job: Sprechen Sie ein Problem im Team an. Ansonsten würde dies im Moment niemand anderes wagen. 22.6. – 22.7.

Bangkok Bombay Buenos Aires Chicago Hongkong Johannesburg Kairo Los Angeles Manila Mexiko Stadt Miami Montreal Nairobi New York Peking Reykjavik Rio de Janeiro San Francisco Singapur Sydney

einz. Schauer wenig Wolken kaum Wolken Regen Wolken zeitw. heiter sonnig wolkenreich dichte Wolken sonnig zeitw. heiter zeitw. Regen wolkig wolkig heiter Schauer wolkig dichte Wolken Regenschauer Regen

Löwe Liebe: Fühlen Sie sich manchmal zu wenig umgarnt von Ihrem Partner? Machen Sie sich doch etwas interessanter. Job: Buchen Sie noch heute Ferien, wenn es Ihnen die Lage im Büro momentan ermöglicht. 23.7. – 23.8.

Jungfrau

Verona Feldbusch (41) Die Deutsche wurde am 30. April 1968 in La Paz, Bolivien, geboren. Die ehemalige Schönheitskönigin wurde bekannt durch den Song «Ritmo de la Noche» (1990) und durch ihre Blitz-Ehe mit Dieter Bohlen (1996). Seit 2004 ist sie mit Franjo Pooth verheiratet. Das Paar ist wegen Betrugsvorwürfen und Steuerhinterziehung immer wieder in de Schlagzeilen.

Liebe: Sie haben eine neue Bekanntschaft gemacht? Warten Sie ab, was sich daraus noch entwickelt. Job: Sagen Sie heute Ihre ehrliche Meinung zu einer fertigen Arbeit, wenn Sie jemand um diese bittet. 24.8. – 23.9.

Waage Liebe: Ihre Zuneigung zu einem Menschen lässt sich nicht unterdrücken. Finden Sie einen Weg, dieses Problem zu lösen. Job: Suchen Sie nach neuen Lösungsansätzen. Nicht nur ein Weg führt Sie ans Ziel. 24.9. – 23.10.

34 ° 32 ° 22 ° 21 ° 27 ° 25 ° 27 ° 19 ° 28 ° 29 ° 28 ° 21 ° 25 ° 16 ° 27 ° 7° 27 ° 15 ° 33 ° 17 °

Pilatus Rigi Titlis Jungfraujoch Lauberhorn Kl. Matterhorn Corvatsch

wolkig wolkig Schneeschauer Schneeschauer Schneeschauer heiter wolkig

3000m

-6 °

2000m

1000m

Nebelobergrenze Nullgradgrenze Schneefallgrenze

0° 2° -7° -8° -1° -5° -7°

--- m 2000 m 1500 m

Skorpion Liebe: Hat Sie Ihr ehemaliger Partner ausgenutzt und traumatisiert? Übertragen Sie dies nicht auf andere Menschen. Job: Auch wenn Sie das Gefühl haben, fertig zu sein, sollte dies Ihre Leistung nicht mindern. 24.10. – 22.11.

Schütze

Liebe: Aus einem Flirt sollten Sie nicht mehr entstehen lassen. Dies wäre Ihrem Partner gegenüber nicht fair. Job: Hat man Ihnen die Verantwortung für eine Sache übertragen? Nehmen Sie den Job ernst. 23.11. – 22.12.

Steinbock Liebe: Eventuell ist es im Moment für eine neue Partnerschaft noch zu früh. Machen Sie sich Gedanken dazu. Job: Vermeiden Sie heute den Kontakt mit störenden Teammitgliedern. Sie wollen Sie schädigen. 23.12. – 20.1.


arena 17

Donnerstag 30. April 2009

D

ie Zuger Regierung will den Konsum und die Konjunktur ankurbeln. Dazu senkt der Kanton wieder einmal die Steuern. Entlastet wird der Mittelstand ab einem Einkommen von 80 000 Franken, der in Zug heute schon vergleichsweise wenig Steuern zahlt.

Die Zuger Sozialdemokraten sind eine treibende Kraft hinter dieser Steuerrevision. Tiefere Belastungen für den Mittelstand, sagt SP-Präsidentin Barbara Gysel, seien «ein langjähriges Postulat unserer Partei». Grüne Karte also für Bar-

bara Gysel, grüne Karte für eine vernünftige Steuerpolitik

Rote Karte Grüne Karte

Nun ist Barbara Gysel aber

kurt.zimmermann@punkt.ch von links. Es ist auch eine grüne Karte für politischen Mut.

Denn es ist klar, was die Zu-

ger Sozis mit ihrer Idee auslösten. Die SP Schweiz kritisiert ihre Zuger Parteitochter und ihre Präsidentin massiv. Sie betrachtet sie als Verräterin, weil man in der SP-Spitze nicht erkennen will, dass der Steuerwettbewerb letztlich der Bevölkerung nützt.

«Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht», witzelt Jack Point.

Kurt W. Zimmermann, Unternehmensberater und Kolumnist der Weltwoche

«Da war Gysel wieder eine Sozialdemokratin von altem Schrot und Korn.»

nicht einfach eine Aussenseiterin, die sich in die falsche Partei verirrte. Für das kürzliche Fest der AutobahnWestumfahrung stellte die Zuger Regierung 300 000 Franken aus dem Lotteriefonds zur Verfügung. Da war Gysel wieder eine Sozialdemokratin von altem Schrot und Korn. Laut wetterte sie gegen «pompöse Partys, mit denen Strassen eingeweiht werden».

Mal so, mal so, das nennt man Unabhängigkeit.

Leserfoto des Tages «Eine stolze Schwanenmutter mit ihren 6 Jungen, die alle mit aufs Bild wollten.» Foto: Brigitte Schad, Basel Senden Sie ein MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betreff Leserfoto) an leserfoto@punkt.ch. Die Bilder finden Sie auch auf www.punkt.ch.

Leserbrief Liebe «.ch»-Leute, Gratulation, euer Gratisblatt ist meiner Ansicht das beste. Hier finde ich hie und da (auch noch zu wenig) Artikel, die gegen die katastrophale Korruption unserer «netten» Politiker schreibt, wenn auch versteckt unter Satire. Zum Beispiel «Auf den Punkt» von Oliver Stock. Er hats erfasst: Die Schweizer lassen sich mehrheitlich manipulieren, siehe Vogelgrippevirus, den es nie gab und jetzt Schweinegrippe... Wie Sie sagen, vielleicht Katzengrippe etc. Hauptsache ist doch, dass die Pharmamafia ihre Milliarden horten kann und unsere Politiker inklusive Bundesrat sponsern kann! Sie wollen doch alle, dass das Volk unmündig wird und schweigt. Also weiter so, ab und zu muss ich lachen, wenn ich «.ch» lese und dies ist ein sehr positives Zeichen. Bis bald Jasmine E. Jamin, Worblaufen BE

Sags doch einfach schnell per SMS Du möchtest jemanden grüssen? Sende SALI und Deinen Text an 970 (70 Rp./SMS).

ich gruesse s ganze madame team us zueri und wuensch aen schoene tag. p habluetzel Du bish am zistig am 8ti am morge z frick ufem bänkli ghockt. hesch uf de jacke hinde gold gha. bish den id S1 nach basel igstiege. bish n shuss. 076 574 05 70 isaa bohne i segs dir doch eifach schnell per sms! Ananananas! du m am 25.4.09 in luzärn vbl bus 12 ca. 18.00 bisch im krützstutz usgstige i ai. du karrierts farbigs hämli, blond, brülle und sunnebrülle ufem kopf mit bier idä hand. würd di ganz gärn wieder gseh. 076 313 20 40

du typ, grüen wiss gstreifte pullover bruni längeri haar. grüeni ouge.. s1 am mi ab lu. bueri besch usgstige, si im 4er ghocket Boesestuefeli_Oahotmail.com An die junge Sekretärin vom Zahnmedizinischem Zentrum Züri Nord! die mir am 29.04.2009 am 8.40 einen neuen Termin gab! würde dich gerne wiedersehen bitte melde dich 079 811 12 83 spatz du häsch mis herz im sturm eroberet danke das ich das nomol dörf erlebe dis müsli D Rivka und d Sina hogge grad im english-unterricht und läse .ch >< Griessli an alli `au-langwieler` bim baer =)

chriis mi amor lieb di so unendlich feshd. Cha mir slebe ohni dich qar nüm vorstelle.. S`ish für immr shadz du waish! Onli uh.. Te amo. kitty <3 50johr küdeli .hy min liebe schatz, alles liebi und gueti zu dim runde geburtstag . Dini familie wünscht dir nume sbesti. und blib wiet bisch, jung

hei samuel han dir wella sägä we wichtig du mir bish und dasi dich nia verlüra will. Es tuat mir leid was passiert ish... Kuss lieb di dini sara. MARC ODIN,LIJA U HERA,I LIEBE ÖICH ÜBER AUES. FREUE MI MEGA WE MIR DE FÜR IMMER ZÄME SI. MEGA KÜSSLI MARC, DIN NORDSTÄRN U JASON

Postadresse: Punkt ch AG, Thurgauerstr. 60, Postfach, 8050 Zürich

i verkaufa min bürosthul für 200 fr. Mueschen in st gallen cho hola cho. Warta uf viel sms. 076 536 23 84. Katarzyna du bist mein sonnenschein ich hab dich lieb Bin zur Zeit in der RS in Thun, würde mich über nette Grüsse und Fresspäckli sehr freuen! Rekr Schenk Manuel;KP1 Zug3; EKF RS 64-1;Kaserne Jassbach; 3609 Thun CH-Boy 43/1.80, R. sucht Girl alter, aussehen, nationalität egal, für schöne Stunden, oder mehr. 078 928 26 43 ZH, WI I möcht ä Schlanki Frau Kännälärnä. Suechsch ä neui Beziehig? Bisch vom Tg-Sg-Zh und zw 30ig-40ig? Gosch gern in Usgang+id Sauna? Dänn Schrieb uf 079 430 56 13

E-Mails: leserbrief@punkt.ch / leserfoto@punkt.ch

www.punkt.ch


people

Hammer des Tages

Es sollte eine grosse Feier geben. Victoria Beckham (35) wollte mit ihren besten USFreundinnen Jennifer Lopez, Eva Longoria, Katie Holmes und Heidi Klum ein rauschendes Fest in Hollywood vorbereiten. Anlass: der zehnte Hochzeitstag des Spice Girls und ihres Ehemannes David Beckham (33) am 4. Juli. Doch nun lässt sie die Sause platzen. Sie ist richtig böse, weil der Göttergatte nur Fussball im Kopf hat und lieber beim AC Milan spielt, statt mit ihr in Los Angeles die Kinder Brooklyn (10), Romeo (6) und Cruz (4) zu erziehen. (net)

Style Check

Holde Maid! In diesem Kleid machen Sie, liebe Fergie, zwar eine gute Figur, sehen aber trotzdem aus, als wären Sie aus Monty Pythons «Ritter der Kokosnuss» entsprungen. Würde Ihre doch etwas freizügige Rüstung nicht ein paar tiefe Blicke in Ihr Dekolleté gestatten, würden Sie glatt als Sir Lancelot durchgehen. Wie wärs, wenn Sie sich für Ihren nächsten Auftritt auf dem roten Teppich eine Lanze und ein Pferd beschafften? (rez)

Sängerin Fergie bei den «X-Men Origins: Wolverine» in L.A. Bild: Getty

Donnerstag 30. April 2009

Schweizer VIP-Frauen mögen es haarig

Der «Sexiest Man Alive», Hollywoodstar Hugh Jackman, mag es «oben mit». Bild: Getty

Wenn am Samstag 16 attraktive Männer um den Titel des Mister Schweiz buhlen, bekommen wir sie wieder zu Gesicht: Die glattrasierte Männerbrust. Aber sind Bild: Oli Rust

18

die Frauen überhaupt so wild auf oben ohne? Wir haben Schweizer PromiLadies zum haarigen Thema befragt. Und Erstaunliches festgestellt. Denn der

«

«

Claudia Lässer (32), Moderatorin:

«Ich finde Brusthaare bei einem trainerten Body sehr sexy. Bestes Beispiel dafür ist Sean Connery als James Bond im legendären Streifen <Dr. No>. Was jedoch gar nicht geht und ein absolutes No Go darstellt, ist ein behaarter Rücken.»

«

Zoe Torinesi (28), Model und Moderatorin:

Amanda Ammann (22), Ex-Miss-Schweiz:

«Brusthaare bei Männern finde ich im Grossen und Ganzen okay. Es dürfen einfach nicht zu viele sein, sodass der Oberkörper schwarz ist. Und wenn überhaupt nur zwei Haare spriessen ist es besser, sie zu entfernen.»

Grundtenor ist: Lasst Männer Männer sein. Und Männer, lasst eure Haare einfach stehen. CATHARINA STEINER

«

«Mir persönlich gefallen Brusthaare überhaupt nicht. Wenn ich ein Mann wäre, würde ich sie mit Wachs entfernen lassen, oder noch besser – permanent mit dem Laser. Eine Männerbrust ist für mich am schönsten, wenn sie sich anfühlt wie ein Babyhintern.»

Linda Gwerder (24), Moderatorin:

«Ein Mann darf ein Mann sein. Da muss nicht jedes Körperhaar weggemacht werden. Ich bin somit für Brusthaare. Allerdings ist die Haarmenge entscheidend, da soll nicht gleich ein wilder Pelz sein. Also einfach das, was da ist in|Form und pflegen.» Hörsaal Girls .ch bringen (Gesamtausgabe) | 209 x 138 mm | deutsch | DU

Anzeige

Spears in Sicherheit

Kontaktverbot für Ex-Manager Osama Lutfi Pop-Sängerin Britney Spears (27) kann wieder aufatmen. Ihr früherer Manager Osama Lutfi (34) wird sie künftig nicht mehr belästigen, dafür sorgte ein kalifornisches Gericht. Gemäss dem Gerichtsentscheid muss sich Lutfi während der kommenden drei Jahren von Spears fernhalten. Er darf sie weder kontaktieren noch darf er sich ihr weni-

ger als 30 Metern nähern. Dasselbe gilt auch für Britneys Ex-Lover, Anwalt Jon Eardley. Vater Jamie Spears hatte sich vor Gericht um die Massnahmen bemüht. Er behauptet, die Männer übten einen negativen Einfluss auf seine Tochter aus. Lutfi soll Spears sogar Medikamente ins Essen gemischt haben, um sie gefügig zu machen.

Parker: Zwillinge von Leihmutter

Longoria: Kehrt den USA bald den Rücken

Schauspielerin Sarah Jessica Parker (44) und ihr Freund Matthew Broderick (47) werden im Sommer Eltern von Zwillingen. Doch nicht Parker, sondern eine Leihmutter trägt die beiden Mädchen aus. Das Paar, welches seit Mai 1997 verheiratet ist und einen gemeinsamen sechsjährigen Sohn hat, sei einem Sprecher zufolge überglücklich.

Eva Longoria (34) will die USA verlassen, um gemeinsam mit Freund Tony Parker (26) in seine alte Heimat Frankreich zurückzukehren. Sobald die letzten Staffeln «Desperate Housewives» im Kasten sind, werden sich die Schauspielerin und der Basketball-Star in Europa ein neues Zuhause suchen. Ob die beiden länger bleiben wollen, ist noch unklar.

Überall unbeschwert surfen und Mit dem Surf-Abo für alle u

Die neue Freiheit. Gemeinsam erleben. Mit dem Surf-Abo NATEL® xtra-liberty 500 MB sowie 100 Gratis-SMS inklusive ins Schweizer Festnetz.** Jetzt im Swissc Nokia 5800

1.–* > Mobile Internet > Videodownload > Touchscreen > 25 Gratis-Songs > Speicherkarte 8 GB

71081_209x138_ch_S1_Hoers_d.indd 1


Donnerstag 30. April 2009

people 19

«

Mit 14 schon vor Zucchero auf der Konzert-Bühne

Yangzom Brauen (28), Schauspielerin:

«Ich würde nie einen Mann nach seiner Brustbehaarung beurteilen. Wenn mir einer gefällt, dann ist mir egal, ob er Haare auf der Brust hat oder nicht.»

Teenie-Star

« «

Zoe Scarlett (24), Pin-up-Model:

«Jein. Auf einen natürlichen, durchtrainierten, männlichen Körper gehören keine Haare und wenn doch Haare vorhanden sind, dann bitte in gekürzter Version.»

Andrina tritt am Warm-up der Mister-Schweiz-Wahl auf

Zucchero tritt nach ihr auf: Andrina.

Amanda Nikolic (30), Sängerin:

«Männer mit Brusthaaren sind supersexy. Ganz schlimm finde ich, wenn sie sie abrasieren und dann Stoppeln auf der Brust haben – Igitt!»

U: 28.4.09 | ED: 30.4.09

Auf den Pressefotos sieht Andrina schon aus wie ein Popstar. Wenn die 14-jährige Zürcherin jedoch in Begleitung von Manager und Mutter zum Interview erscheint, wirkt sie eher wie das schüchterne Mädchen von nebenan. Doch das ist sie eben nicht. Andrina hat erreicht, wovon viele Gleichaltrige träumen: Sie hat einen Plattenvertrag ergattert und wird Ende 2009 ihr Debütalbum veröffentlichen – mit teilweise selbst komponierten Songs. Schon jetzt ist sie auf der neuen CD «Popular» von Star-DJ Christopher S zu hören.

Der Erfolg ist ihr nicht zu Kopf gestiegen. «Ich will meine Stimme weiterbilden, man kann immer noch besser werden», sagt Andrina. Deshalb hat sie während ihrer Frühlingsferien fleissig für die Aufnahmeprüfung ans musische Gymnasium gebüffelt. Marc Sway lobt ihre Stimme Musikerkollege Marc Sway ist allerdings schon jetzt beeindruckt von ihr: «Es ist ein Geschenk, in dem Alter schon eine solche Stimme zu haben», sagt er. Auf das Kompliment angesprochen lächelt der Teenie verlegen. Mutiger ist sie auf der Bühne – und bei der Auswahl ihrer Outfits. Da spreche die Mama manchmal doch ein Machtwort und verbiete etwas. «Aber meistens finden wir einen Kompromiss», so Andrina schmunzelnd. (jk) www.andrina.li

Ritschi süss wie nie – wird Schoggi sein grösster Hit?

Mara und Emma, Zürich, 11.03 Uhr

Den Mundartsänger gibts neu zu kaufen – als Brombeerschokolade Jetzt wissen wirs: 800 Gramm Ritschi kosten 55 Franken – in Schokoladenform. Der Mundartsänger hat im Auftrag der grössten Schweizer Confiserie eine eigene Schokolade kreiert.

nd telefonieren. unter 26.

. mezzo für nur CHF 45.–/Mt. unbeschwert mobil ins Internet. e, plus gratis telefonieren im Mobilnetz von Swisscom und com Shop, im Fachhandel und auf www.swisscom.ch/xtramezzo

* Beim Abschluss eines neuen Swisscom Abos NATEL® xtra-liberty mezzo CHF 45.–/Mt., Mindestvertragsdauer 12 Monate. Preis ohne Abo CHF 599.–. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. ** Benutzung in der Schweiz. Im Ausland fallen Roaminggebühren an. YouTube ist eine Marke von Google, Inc.

20.4.2009 8:21:27 Uhr

Ritschi liebt dunkle Schokolade Gestern schwang Ritschi (30) in Bern selber den Schwingbesen und verriet sein Schokoladenrezept: «Meine Ritschi-FrischSchoggi besteht aus dunkler Schokolade, da ich diese am liebsten mag», sagte er. Für das gewisse Etwas sorgen Rice Crispies, Cranberry Stückchen und ein starkes Brombeer-Aroma. «Eine einmalige Kombination, ich mache immer mein eigenes Ding», erklärte er und

Ritschi produzierte seine Schokolade mitten in Bern. Bild: czd

versprach, dass die Schoggi glücklich mache. «So gut wie sie ist, sollte man sie in einem gesunden Mass konsumieren», warnte er. An Konzerten ausprobieren Ab sofort ist die RitschiFrisch-Schoggi in allen

Deutschschweizer MerkurFilialen erhältlich. Und Ritschi verspricht: «Fans können meine Schokolade auch an meinen Konzerten ausprobieren: Am Freitag in Baden und am Samstag in Interlaken.» (met) www.ritschi.ch


20

dolce vita

Donnerstag 30. April 2009

Wählen Sie die Miss Hot Shot des Monats April PC «Femina Basic» für die Gewinnerin

Bestimmen Sie mit, wer die vierte Miss Hot Shot im Jahr 2009 wird. Die zehn Frauen, die bis am Montag, 4. Mai, um 16 Uhr am meisten Stimmen haben, schaffen es ins grosse April-Finale. Voten Sie auf www.punkt.ch.

Auf die Siegerin der Wahl wartet am Ende ein toller Preis: Ein PC «Femina Basic» von Brack, dessen edles Gehäuse mit 70 Kristallen von Swarovski verziert ist. Der Computer hat einen Wert von 599 Franken.

Aline (18) möchte gerne Model werden

Betty (41) wird schwach bei Barack Obama

Pia (25) träumt vom Karneval in Rio

Corina (22) ist hyperaktiv und neugierig

Fabienne T. (24) hasst schlechte Filme

Katja (21) wünscht sich einen 67er-Camaro

Ljiljana (33) steht auf Leonard Cohen

Cava (31) schaut auf Augen und Hände

Sarina (19) möchte gerne die Welt bereisen

Ema (21) Nicole (25) geht nie ohne Handy aus dem Haus hasst Ballermann-Sound

Marina (19) mag fröhliche Menschen


dolce vita 21

Donnerstag 30. April 2009

ausgeh tipps

I Love Reggaeton Dominican Parade Die Dominikanische Republik ist im Haus... Die DJs Banana, Kronix und El Nino werden das Publikum in verzückte Ekstase versetzen, ebenso die special guests dieser Nacht: Die Royal Dancers sorgen für gute Bewegung und ANB Los Generales werden live für authentisches dominikanisches Flair sorgen. Freitag, 01. Mai, 22 Uhr, The Loft, Luzern

Stephanie (24) mag Kaminfeuer in den Bergen

Fabienne L. (19) wäre als Tier gerne ein Zebra

POP, ROCK Aperitivo DJ Jan, Hits, 70s to 90s, 17 Uhr, Penthouse, Pilatusstrasse 29 BLACK MUSIC B59 Funky Night DJ Wurst & Schenkel, Funk, 23 Uhr, Bar 59 (Bar), Industriestr. 5 Pure Clubbing DJs Shade, Warren, R’n’B, Hip-Hop, 22 Uhr, The Loft, Haldenstr. 21

Coralie (23) liebt Mamas Küche

Vicky (22) wäre als Tier ein Panther

DONNERSTAG PARTYS

ELECTRONIC, HOUSE Backs Performance – Birthday Edition DJs Mad Morris, Escale, Exzess, Don Luca, Electronic, 22 Uhr, Nautilus (Club), Inseliquai 12c JAZZ, LATIN, WORLD Noche cubana DJ Mingo, Salsa, 21 Uhr, Schüür (Bar), Tribschenstrasse 1 MIX Freiflug DJ Laslow, 22 Uhr, Adagio, Seidenhofstrasse 5 Ambudance DJ Stanlee, 21 Uhr, Das schwarze Schaf, Frankenstrasse 2 Electro-Lux-Musik-VideoBar 20 Uhr, Gewerbehalle, Baselstrasse 46

KONZERTE POP, ROCK Face the Front Support: Argetti & The Toads, Punk, Rock, 21 Uhr, Bar 59 (Club), Industriestrasse 5 Church of Misery (JPN) Roadsaw (USA), Pawnshop (NOR), DJs Sub Woofer Magoo, Jullus, rockin april part III, Metal, 21 Uhr, Musikzentrum Sedel, Sedelstrasse Holly Golightly & The Brokeoffs (GB/USA) Rock’n’Roll, Country, Blues,

20.30 Uhr, Treibhaus, Spelteriniweg 4 JAZZ, LATIN, WORLD Valentino’s Jazz Trio 20.30 Uhr, Hotel ContinentalPark, Murbacherstrasse 4 Workshopkonzerte Jazz Repertoire 20.30 Uhr, Jazzkantine, Grabenstrasse 8 Marco Polo’s Harem Band Jazz, Folk, Klassik, 20.30 Uhr, Théâtre La Fourmi, Tribschenstrasse 61 KLASSIK Österreich – Ungarn Luzerner Sinfonieorchester LSO, Julian Rachlin (Viola und Violine), Leitung: Olari Elts, Werke von B. Bartók, F. Waxman, J. Haydn, Z. Kodály, (Einführung: 18.30 Uhr), 19.30 Uhr, KKL (Konzertsaal), Europaplatz 1

BÜHNE THEATER Erfolg als Chance – Ausverkauft Schauspiel von und mit Viktor Giacobbo, Mike Müller und Patrick Frey, Regie: Tom Ryser, 20 Uhr, Kleintheater Luzern, Bundesplatz 14 OPER, TANZ Fürchtet euch nicht Tanz von Verena Weiss, 19.30 Uhr, Luzerner Theater, Theaterstrasse 2 COMEDY, MUSICAL 2 pro Müll Kabarett von und mit Edelmais, 20 Uhr, Kulturzentrum Braui, Brauiplatz 5, Hochdorf

DIVERSES

Kino118 Ameros Perros, 20.30 Uhr, Kulturwerk 118, Sappeurstrasse 6, Sursee

Ausgehen www.punkt.ch

FREITAG PARTYS POP, ROCK Alternative Tunes Teamplusminus, Rock, 23.45 Uhr, Schüür (Bar), Tribschenstr. 1 Rock, Blues & More DJ Tschuppi, Rock, Blues, 21 Uhr, Tschuppi’s Wonderbar, Burgerstrasse 21

KONZERTE POP, ROCK Hide’n’Seek Rock, 21 Uhr, Bar 59 (Club), Industriestrasse 5 Mothers Pride (im Duo) Tobi Gmür (voc/g), Sämi Gallati (g/voc), Indie, Rock, Pop, 20.30 Uhr, Kulturkeller im Schtei, Kronegass, Sempach Stadt

SAMSTAG PARTYS ELECTRONIC, HOUSE Soundz DJ Enrico Lenardis, Dance, 22 Uhr, Das schwarze Schaf, Frankenstrasse 2 State of Mind – Faster Than Light Tour DJs State of Mind (NZ), Lost Sequence, Trigun, Cyklone, Secret, beatbox by Amade & Elias, Drum’n’Bass, 22 Uhr, Bar 59 (Club), Industriestrasse 5 Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. Einträge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | Keine Publikationsgarantie für kostenlose Grundeinträge | © Cinergy AG | Änderungen vorbehalten.

Die 1. Mister Sedel Wahl Einzigartig!?

Holly Golightly & The Brokeoffs (GB/USA)

Der Sedel-Adel wird zum ersten (und vielleicht letzten) Mal halbnackt auf der Bühne zu begutachten sein! Dominique Deville, enfant terrible der Luzerner Kulturszene, setzt hiermit nicht seine erste innovative Idee um – man wird nicht enttäuscht. Die Wahl wird von Showacts begleitet, anschliessend Mister-Disko.

Mit Rock’n’Roll-Perlen und entfühCountry-Balladen entfüh ren Holly Golightly & The Brokeoffs das Publikum in die Welt der 40er bis 60er beJahre. The Brokeoffs be Grangleiten die englische Gran de Dame des Rock’n’Roll bereits zum zweiten Mal, wobei es sich um das OneBassisMan-Projekt ihres Bassis ten Lawyer Dave handelt.

Samstag, 02. Mai, 21 Uhr, Musikzentrum Sedel, Luzern

Donnerstag, 30. April, 20.30 Uhr, Treibhaus, Luzern T


life&style

Musik Chris Cornell sucht Vorband für Zürich

Donnerstag 30. April 2009

Die Frauen auf radeln Männern

Bild: fototlia.de

22

Der US-Rocker Chris Cornell sucht für sein Konzert am 10. Juni im Zürcher X-tra eine Vorband. Die Ausschreibung ist öffentlich, wichtig ist nur, dass es rockt. Bewerber können sich melden über http://x-tra. restorm.com/announcement/60.

Wer beim Thema Velofahren gleich an harte Männer denkt, die auf ihren Rennern unzählige Kilometer zurücklegen, tut den Frauen Unrecht. Laut der Fachstelle für Zweiradfragen fahren die Damen nämlich doppelt so viele Velokilometer ab wie die Männer: 600 Millionen Kilometer

Bike Days

Kino Oliver Stone dreht wieder

Vom 8. bis 10. Mai können Velo-Fans in Solothurn neue Modelle von über 200 Marken anschauen und einige davon auf vier Teststrecken gleich probefahren. www.bikedays.ch

Regisseur Oliver Stone dreht eine Fortsetzung des Kinohits «Wall Street» von 1988. Michael Douglas bekam damals den Oscar für die Rolle des betrügerischen Börsenhais Gordon Gekko und ist in «Wall Street 2» (so der vorläufige Arbeitstitel) wieder mit dabei.

legen alle Schweizerinnen zusammengerechnet jährlich zurück. Und sie tun dies vorzugsweise auf Citybikes. Die bequemen Drahtesel gehören deshalb nach wie vor zu den bestverkauften Modellen: Über 108 000 Stück wurden letztes Jahr

Kristall Legend: Das ultraleichte Damenfahrrad gibts in Violett und Ozeanblau. 1799 Fr., von BC, www.bcbike.ch

Klassik Tenor Villazón pausiert 2009 Der weltbekannte Tenor Rolando Villazón hat bis zum Jahresende sämtliche Auftritte abgesagt. Beim Sänger wurde eine Stimmbandzyste diagnostiziert, die eine baldige Kehlkopfoperation erforderlich macht. Die Ärzte rechnen nach dem Eingriff mit einer vollständigen Genesung. 2010 will Villazón wieder auf den Bühnen stehen.

Streamer Lady: Das sportliche Citybike fährt sich dank gefedertem Sattel komfortabel. 1699 Fr., von BMC, www.bmc-racing.

Anzeige

Special in Concert Kammerorchester – Ensemble Maestro Gian Piero Reverberi am Flügel, mit Streicher Formation

d, Deutschlan ! serfolg in hweiz Nach Gros l in der Sc erste Ma nun das

Special in Concert Special in Concert AMRISWIL Kammerorchester –XX.XX.2009 Ensemble Pentorama Kammerorchester – Ensemble

Musik: KONSTANTIN WECKER, Buch und Regie: CHRISTIAN BERG & MELANIE HERZIG

Wil SG | Stadtsaal, 15. Mai 2009, 18 Uhr Zürich | Volkshaus, 16. Mai 2009,14 Uhr und 18 Uhr Emmenbrücke | Gersag, 17. Mai 2009, 13 Uhr und 17 Uhr

PETER PAN

Fliege Deinen Traum! MUSIC presents Peter Pan www.4-music.ch

Vorverkauf:

WIL SG | Stadtsaal, 15. Mai 09 ZÜRICH | Volkshaus, 16. Mai 09 EMMENBRÜCKE | Gersag, 17. Mai 09

Maestro Gian Piero Reverberi am Flügel, mit Streicher 20 UhrFormation Vorverkauf:

FLAMES OF THE DANCE Die modernste Tanzshow

ZÜRICH | Volkshaus, 21. Mai 09 WIL SG | Stadtsaal, 22. Mai 09 EMMENBRÜCKE | Gersag, 23. Mai 09 BASEL | Stadtcasino, 24. Mai 09

Vorverkauf:

MUSIC Maestro Gian Piero Reverberi am Flügel, mit Streicher Formation

DANCE MASTERS!

RONDO VENEZIANO TNA WRESTLING

ZÜRICH | Volkshaus, 23. Nov 09 FRAUENFELD | Casino, 24. Nov 09 SUHR | Bärenmatte, 25. Nov 09 BERN | Theater National, 26. Nov 09 BRIG | Simplonhalle, 28. Nov 09

AMRISWIL | Pentorama, 1. Okt. 09 WINTERTHUR | Eventhalle Deutweg BASEL | Stadtcasino, 2. Okt. 09 XX.XX.2009 2. Oktober 2009 Pentorama 20 Uhr LUGANO | Palazzo dei Congressi, 3. Okt. 09 MUSIC LUZERN | KKL, 4. Okt. 09

presents Rondo Veneziano

Best of irish Dance

www.4-music.ch

www.rondoveneziano.com

Kammerorchester – Ensemble

AMRISWIL

Vorverkauf:

AMRISWIL Pentorama presents Rondo Veneziano

MUSIC MUSIC

First Impact Tour 2009

www.4-music.ch

www.rondoveneziano.com

XX.XX.2009 20 Uhr

www.4-music.ch

presents Rondo Veneziano

Vorverkauf:

www.4-music.ch

www.rondoveneziano.com


life&style 23

Donnerstag 30. April 2009

abgesetzt. Die meisten übrigens im Fachhandel: Nur ein Drittel geht für den Citybike-Kauf zum Grossverteiler. Gross im Kommen sind auch die Stadtvelos mit Elektroantrieb: Mehr als 11 000 E-Bikes wurden 2008 verkauft, fast doppelt so viele wie 2007. JEANETTE KUSTER

Bequem sitzen, richtig pedalen  Die Sattelhöhe stimmt, wenn die Ferse bei durchgestrecktem Bein auf dem unten stehenden Pedal aufliegt.  Je aufrechter man sitzt, desto rückenschonender ist das Fahren. Beim sport-

lichen Allround-Rad liegt der Lenker etwa 5cm über der Sattelhöhe.  Der Abstand zwischen Sattel und Lenker sollte circa drei Fingerbreit länger sein als die Armlänge von Ellbogen bis Fingerspitzen.

Elan Elite: Das leichte Citybike gibts als Männer- und Damenvariante. 2599 Fr., von Villiger, www. villigerbikes.ch

xo hg

as

Bild: Andreas Grossniklaus

Citybikes klar davon

Gitarrist Slädu (links) wählte die Songs für «Night of the Guitars» aus.

Nacht der Gitarrenkönige Schweizer Gitarristen spielen sich durch 50 Jahre Musikgeschichte Zum dritten Mal findet morgen der Musikevent «Night of the Guitars» im Berner Bierhübeli statt. Tags darauf rocken berühmte Schweizer Gitarristen mit dem 2,5-stündigen Programm erstmals das Zürcher Kaufleuten. Die musikalische Leitung der «Night of the Guitars III» obliegt Zlatko Perica. Der

ehemalige Gitarrist von Göla, besser bekannt als Slädu, traf die Songauswahl zusammen mit den jeweiligen Musikern. Von ZZ Top bis Soundgarden Von «Born to be Wild» (Steppenwolf) bis «Seven Nation Army» (The White Stripes), von ZZ Top bis Soundgarden interpretieren Schweizer Gitarristen über 24 Rockklas-

siker aus über 50 Jahren Musikgeschichte. Als Gäste konnten dieses Jahr Rapper Bligg und Rocker Göla gewonnen werden. Gemeinsam geben sie den Song «Das darfsch nid» von Gölä zum Besten. (nic) Infos unter: www.allblues.ch «Night of the Guitars»: 1. 5., 21 Uhr, Bierhübel Bern; 2. 5., 19.30 Uhr, Kaufleuten Zürich.

Anzeige

Racer City: Das Aluminium-Rad ist in zwei Rahmengrössen erhältlich. 1399 Fr., von Athleticum, www.athleticum.ch

Gartenmusik aus Bern Ab morgen liegt das dritte Album von Anshelle in den Läden «Betty’s Garden» haben die Berner Anshelle ihr drittes Werk getauft. Auf die Frage, ob sie eine Betty kennen, antwortet Schlagzeuger Tinu Kissling: «Nein, der Name hat nur etwas Anrüchiges.» So wie die Comicfigur Betty Boop. Und die besungene Betty gleicht ihr. Schlagzeug und Gitarre eröffnen in klassischer Indie-Rock-Manier das Album. Dann beginnt Sängerin Michèle Bachmann im Opener «After The Fall» über das Mutfassen nach einem Tief-

schlag zu singen. Ihre erst dezente Stimme öffnet sich im Refrain und animiert schnell zum Mitsummen. Bis zum

«Betty's Garden»

von Anshelle, Musikvertrieb, ab morgen im Handel erhältlich. Unsere Einschätzung:

letzten Song bleibt das Album einer sanften wie auch schönen Melancholie verhaftet. Erstmals haben Anshelle mit dem hochkarätigen Londoner Produzenten Steve Lyon (The Cure, Reamonn) zusammengearbeitet. Neben dem musikalischen Feinschliff hat er sich auch als Vocalcoach betätigt und Bachmann Tipps zur englischen Aussprache gegeben. (nic) Anshelle Live: 2. 5., Barrock, Adlikon bei Regensdorf

Di 12.5.09 20.00 Pentorama Amriswil Mi 13.5.09 20.00 Kongresshaus Zürich Fr 15.5.09 20.00 Stadtcasino Basel VORVERKAUF: Die Post, Manor, SBB

AMRISWIL und ZÜRICH: www.ticketcorner.com, Tel. 0900 800 800 (CHF 1.19/min.) BASEL: www.eventim.ch, Tel. (0900 55 22 25 (CHF 1.-/min)


Kultur / Event

www.skydance.info

Die grösste Musik- & Tanzshow Europas – über 100 Stars aus 12 Nationen – die besten Künstler der Welt – Musik, Tanz und Entertainment pur:

SkyDance 2009: Die Show-Sensation des Jahres Stargast Tour 2009:

Weltstar LOU BEGA

Ihre Chance! LAST MINUTE

Fotos by Manfred Esser

Atemberaubende Musik trifft mitten ins Herz. Tausende Lichter fluten jede Pore. Die Bühne zittert unter den Schritten der besten Tänzer der Welt. Gänsehaut, Begeisterung, Standing Ovations: Das ist SkyDance.

Die längste Irish Dance Line der Welt mit den Superstars von RIVERDANCE und LORD OF THE DANCE

verkauft! s u a s w o h S e ll ZÜRICH: A sverkauft! u a s w o h S e ll A BERN: Mai 09, 15 h . 3 . o S w o h -S z Zusat rkauft! e v s u a s w o h S e BASEL: All i 09, 15 h a M . 0 1 . o S w o Zusatz-Sh jetzt sichern: s t e k ic T n e t z t Die le

Breakdancer Europas oder die Weltmeister im US-Dance. SaMehr als 100 Mitwirkende aus genhaftes Tem- Wenn es keinen Zuschauer aller Welt überbieten alles, was po, atemberau- mehr auf seinem Platz hält, Sie bisher gesehen haben. Die bende Akrobatik dann hat er die SkyDanceTänzer, Musiker, Sänger und Cound verrückte Bühne betreten: Lou Bega. Mit ckets) No. 5» war er in 20 «Mambo medians bei SkyDance gehören Über 25 Weltmeister h ono r ch e ow gen r aig - e Ti (nCur zur absoluten Elite ihres Fachs. fien sorgen für Ländern die Nr. 1 und hat die Sie sind Weltmeister, Hitpara- Dance sind äusserst begehrt, Gänsehaut und Standing Ova- Welt zum Tanzen gebracht. In jede Show ist in kürzester Zeit tions. SkyDance ist aber auch diesem Jahr ist er der umjudenstürmer oder mehrfach ausverkauft. Sichern Sie sich sexy, feurig und temperament- belte Star der SkyDance-Tour. ausgezeichnete Stars. Ihr Ticket noch heute.Alle Infos voll. Das garantieren das erfolggibts unter Tickets jetzt besorgen! reichste Salsa-Paar der Welt und www.skydance.info «Absolute Spitzenklasse», die Weltmeister im Tango Argen«ein unvergessliches ErEr tino. «Art en Air» zeigen atembeVorverkauf an allen Nur die Besten der raubende Luftaktrobatik hoch lebnis» schwärmen ltern sowie Besten Post- und SBB-Scha die begeisterten über den Köpfen der Zuschauer. ter: un er Die Künstler der Sky- Eine gigantische Lichtshow, bomZ u s c h a u e r. MANOR etc. od Dance-Tour 2009 ge- bastischer Sound und modernste Tickets hören zum «Who is Multimedia-Technik vollenden für Sky SkyWho» der Showszene: das Spektakel und machen Darunter sind die besten SkyDance 2009 unvergesslich! Heiss & sexy: 1.31/Min. Weltklasse: SkyDance Ballett Irish Dancer der Welt, die besten CHF Die Salsa-Weltmeister

nce.info a d y k .s w w w 0 0900 910 92

SkyDance_PR_PunktCH_300409_210x140_Zusatz.indd 1 W O R L D TO U R

Bestellte Tickets, die nicht bezahlt wurden, werden 5 Tage vor der Show freigegeben. Somit können Sie mit etwas Glück noch eine ausverkaufte SKYDANCE-Show auf den besten Plätzen miterleben! Diese Tickets können nur über die Hotline gebucht werden: Mo. – Fr. 9 bis 12 Uhr Hotline: 041 368 02 10

ZÜRICH – Theater 11 T R K A U F/ U S V E 2009 Fr. 24.AApril 20 h K A U F T/ 15 h U S V E R2009 Sa. 25.A April K A U F T/ 20 h S V E R2009 Sa. 25.A UApril ZUSATZVORSTELLUNG T R K A U F/ U S V E 2009 So. 26.AApril 15 h

BERN – Kursaal Arena E R K A U/F T20 h U S V 2009 Fr. 1. AMai R K A U F/T 15 h U S V E2009 Sa. 2.AMai T h K A U F 20 S V E R2009 Sa. 2.A UMai ZUSATZVORSTELLUNG So. 3. Mai 2009 / 15 h

BASEL – Musical Theater F T20 h R K A U/ Fr. 8.AMai U S V E2009 R K A U F/T 15 h U S V E2009 Sa. 9.AMai R K A U F/T 20 h U S V E2009 Sa. 9.AMai ZUSATZVORSTELLUNG So. 10. Mai 2009 / 15 h

29.4.2009 14:42:46 Uhr

KONZEPT & PRODUKTION

MUSIK

BUCH

REGIE

DESIGN

PROJEKTIONEN

LICHT

FRANZ ABRAHAM

KLAUS BADELT

SHAUN MCKENNA

PHILIP WM. MCKINLEY

MARK FISHER

MIETTA CORLI

PATRICK WOODROFFE

FR 13./SA 14.11.09 ZÜRICH HALLENSTADION

SEESCHLACHT UND GLADIATOREN STUNTS UND EFFEKTE LIEBE UND RACHE FALKEN UND ADLER 400 AKTEURE UND 100 TIERE 2.500 QM SPIELFLÄCHE UND

DAS LEGENDÄRE WAGENRENNEN

TICKETS UND VIDEO:

www.BENHURLIVE.com 0900 552 225 (SFR 1.-/MIN.)

NACH DEM ROMAN ”BEN

HUR – A TALE OF THE CHRIST“ VON LEW WALLACE

Local Promoter: act entertainment ag www.topact.ch


kino 25

Donnerstag 30. April 2009

STATTKINO

LUZERN

Löwenplatz 11 | 041 410 30 60 | www.stattkino.ch

BOURBAKI

Löwenplatz 11 | 041 419 99 99 | www.kinoluzern.ch

No More Smoke Signals

1

La traviata im Hauptbahnhof Zürich

Do 19:00 21:00 | Ed 12 J.

Slumdog Millionaire 15:30 18:00 20:30 Sa 22:45 | Od 14 J.

Fr 20:30 (Eintritt frei) | Od

Videoclips

Bienvenue chez les Ch‘tis So 11:00 13:15 | Fd 12 J. 15:30 20:30 | Odf 14 J.

Che: Part Two

18:00 Sa 23:15 So 13:00 | Odf 14 J.

Bergauf, Bergab So 11:00 | CH 10 J.

3 Effi Briest 18:15 20:45 Do/Sa/So 15:45 | D 14 J.

Let the Right One In Sa 23:15 | Odf 16 J.

O‘ Horten So 11:30 | Odf 12 J. Nomad‘s Land – Sur les traces de Nicolas Bouvier So 13:30 | Fd 12 J.

4 Pranzo di ferragosto

18:30 So 14:00 | Idf 12 J. Il divo 20:45 Sa 23:15 Sa/So 16:00 | Idf 14 J. La forteresse So 11:45 | Fd 12 J.

CAPITOL

Zentralstr. 45 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

1

X-Men Origins: Wolverine 14:30 17:30 20:30 | D 16 J.

2 I Love You, Man 14:15 17:15 | D 12 J.

Fast & Furious 20:15 | D 14 J. 3 Paul Blart: Mall Cop 14:15 20:15 | D 8 J.

Die Standesbeamtin 17:15 | CH 8 J.

4 Monsters vs. Aliens 14:00 16:15 | D 6 J.

Easy Virtue

18:30 21:00 | Edf 14 J.

So 16:30 (Vorfilm: Car Men) | E

Beverly Hills Chihuahua

EMMENBRÜCKE

Regie: Steven Soderbergh Komödie (2008); Regie: Joseph Claire warDfrüher CIA-Agentin, Ray Vilsmaier Spion im Auftrag des Die zweite Hälfte von(Franz-Xaver Steven Soderberghs Guevara-PorMI6. Die beiden Geheimagenten arbeiten nun in der der Mitte PfleDer Brandner Kaspar Kroetz) lebt in trait zeigt das Ende des Guerilleros: Rund zehn Jahre gemittelbranche, wenn auch für konkurrierende Konzerne. des 19. Jahrhunderts mit seiner Enkelin Nannerl in den Bergen. nach der Revolution in Kuba «Che» nachtatsächlich Nicht alles ist allerdings, wieGeburtstag esreist scheint. Denn Kurz vor seinem siebzigsten besucht ihnBolivien, der Tod um auch hier das örtliche Militärregime zu stürzen. machen Claire und Ray gemeinsame Sache. (gespielt von Michael Bully Herbig) und will ihn mitnehmen.

6 Last Chance Harvey

14:45 17:45 20:45 | Edf 12 J.

IMAX

Lidostr. 5 | 041 375 75 75 | www.imax.ch

Königreich der Elefanten

Do/Fr 17:00 Fr 11:00 Sa/So 14:00 | D/F/I/E Die Alpen Do/So 11:00 Fr 14:00 Sa 17:00 | D/F/I/E

LIMELIGHT

Stadthofstr. 5 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

Wild Ocean 3D

The Duchess

Dinosaurier 3D

The Boat that Rocked

12:00 16:00 Fr/Sa 20:00 | D 13:00 Fr/Sa 18:00 Sa 21:00 | D

Fly Me to the Moon 3D 15:00 Fr/Sa 19:00 | D

Abenteuer Grand Canyon Do 14:00 Fr 21:00 Sa 11:00 So 17:00 | D/F/I/E

The Reader Sa/So 20:15 | D 14 J.

LUX

Dorfstr. 29b | 041 726 10 03 | www.kinozug.ch

20:15 Sa/So 17:00 | D

ZUG GOTTHARD

Gotthardstr. 18 | 041 726 10 02 | www.kinozug.ch

Sa/So 14:30 | D 6 J.

Maman est chez le coiffeur 20:15 | Fd Die Standesbeamtin

So 20:30 (Eintritt frei) | E

Che:Geschichte Guerilla (Premiere) Duplicity (Premiere) Titel Die (Premiere oder vomWeiterhin) Brandner Kaspar (Premiere) Drama Frankreich, Spanien Thriller USA(Jahr); (2009); Regie:(2008); Tony Gilroy Genre Land Regie:

14:45 20:45 | Edf 14 J. Knowing 17:45 | D 16 J.

WILLISAU CINEBAR

Menzbergstr. 5 | 041 970 11 88 | www.cinebar.ch

BAAR ZG

Crank 2: High Voltage

Kombat Opera Presents

kinotipp

5 The Reader

20:30 Fr/Sa 23:15 | D 16 J.

Sa 20:30 (Eintritt frei)

Strictkly Bolshoi

2 Che: Part One

Knowing

15:00 21:00 | Edf 12 J. 17:45 | Edf 14 J.

MODERNE

Pilatusstr. 21 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

Duplicity

14:30 17:30 20:30 | Edf 12 J.

MAXX

Seetalplatz 1 | 0900 556 789 (1.50/Anr.+1.50/Min.) | www.kitag.com

1

Duplicity 14:15 17:15 20:15

Fr/Sa 23:00 | D 12 J.

2 Fast & Furious

14:00 16:15 18:30 21:00 Fr/Sa 23:45 | D 14 J.

3 X-Men Origins: Wolverine 14:30 17:30 20:30 Fr/Sa 23:00 | D 16 J.

BUOCHS

Sa/So 14:30 | CH 9 J. The Duchess Sa/So 17:00 | Edf

KINO BUOCHS

Dorfplatz 7 | 041 620 48 88 | www.kinobuochs.ch

Landgang

Fr/Sa/So 20:15 | CH

SEEHOF

Schmidgasse 8 | 041 726 10 01 | www.kinozug.ch

1

X-Men Origins: Wolverine 20:15 Fr/Sa 22:30 | D

Last Chance Harvey

SARNEN

Do/Fr 18:00 Sa/So 17:00 | Edf 12 J.

Monsters vs. Aliens

SEEFELD

Seestr. 1 | 041 660 44 22 | www.kinoseefeld.ch

Sa/So 14:30 | D 6 J.

2 The Boat that Rocked 17:30 | Edf 12 J.

Landgang Fr 19:00

Duplicity

Paul Blart: Mall Cop

Fast & Furious

Paul Blart: Mall Cop

Fast & Furious

Monsters vs. Aliens 3D

4 Beverly Hills Chihuahua 14:00 | D 6 J.

16:15 18:30 20:45 | D 8 J. Fr/Sa 23:15 | D 14 J.

5 Crank 2: High Voltage 14:15 16:30 18:45 21:00 Fr/Sa 23:30 | D 16 J.

6 X-Men Origins: Wolverine 15:00 18:00 20:45 Fr/Sa 23:30 | D 16 J.

7 I Love You, Man

Sa/So 17:00 So 11:00 | CH Fr/Sa/So 20:30 Sa 22:45 | D Sa/So 14:30 | D 6 J.

SCHWYZ MYTHEN FORUM

Reichstrasse 12 | 041 818 60 55 | www.mythenforum.ch

14:30 20:30 | D 12 J.

Slumdog Millionaire

17:30 Fr/Sa 23:15 | D 12 J.

Die wilden Hühner und das Leben

The Forbidden Kingdom 8 Slumdog Millionaire 14:30 17:30 | D 14 J.

20:30 | D

So 13:30 17:00 | D

20:30 Fr/Sa 23:00 | Edf 12 J. Sa/So 14:30 | D 6 J.

Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetzliches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbegleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligatorisch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren. Programm gültig bis: Sonntag, 3. Mai 2009 Änderungen vorbehalten | © Cinergy AG

kino www.punkt.ch

Impressum Auflage gesamt 330 000 (Regionalausgaben in Zürich, Basel, Bern, Ost- und Zentralschweiz). Erscheint Montag – Freitag Leserschaft 345 000 (Verlagsangabe) Herausgeberin Punkt ch AG, Zürich CEO Caroline Thoma Chefredaktor Rolf Leeb Verlag und Redaktion Punkt ch AG, Thurgauerstrasse 60, Postfach, 8050 Zürich www.punkt.ch Verlag 058 680 45 00 Fax. 058 680 45 01 E-Mail verlag@punkt.ch, anzeigen@punkt.ch online@punkt.ch, kolportage@punkt.ch

Divine Comedy

Redaktion Fax. E- Mail

058 680 45 35 058 680 45 36 redaktion@punkt.ch

Redaktion St. Gallen Kornhausstrasse 3, Postfach 1528, 9001 St. Gallen, Tel: 071 222 35 53, E-Mail: redaktion.stgallen@punkt.ch Redaktion Basel Drahtzugstrasse 22, 4057 Basel, Tel: 058 680 45 84, E-Mail: redaktion.basel@punkt.ch Redaktion Bern Fabrikstrasse 7, Postfach 7262, 3012 Bern, Tel: 058 680 45 92, E-Mail: redaktion.bern@punkt.ch Redaktion Luzern Winkelriedstrasse 47, 6003 Luzern, Tel: 041 210 21 32, E-Mail: redaktion.luzern@punkt.ch Druck Vorarlberger Medienhaus, Mittelland Zeitungsdruck AG Vertrieb Punkt ch AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich Tel: 058 680 45 00, E-Mail: vertrieb@punkt.ch Nachrichtenagenturen Associated Press AP, Sportinformation SI Bildagenturen Reuters, EQ-Images, Getty Images


26

tv

Donnerstag 30. April 2009


media 27

Donnerstag 30. April 2009

youtube

Rambo: Spricht auch Walliserdeutsch Wenn Sylvester Stallone als Rambo auftritt, fliegen die Fetzen ganz ordentlich. Schliesslich weiss sich der ActionStar erfolgreich mit Waffen und Fäusten zu wehren. Viele Worte braucht es da nicht – gesprochen

wird kaum. Und wenn doch, dann klingt das Ganze noch viel besser in der Fassung auf Walliserdeutsch. (wil)

Video www.punkt.ch

dvd

Drama-Komödie: Liebevolles Versagen

J'ai toujours rêvé d'être un gangster

mit Anna Mouglalis, Edouard Baer, Jean Rochefort, Max Vision, 113 Min Bewertung:

Hinter TV-Kulissen treiben sie es bunt Heute Abend startet die preisgekrönte US-Comedy-Serie «30 Rock» auf SF2 Ein bisschen verrückt, ein wenig hysterisch und ziemlich tolpatschig – das ist Liz Lemon, verkörpert von Tina Fey, die in «30 Rock» nicht nur Hauptdarstellerin ist, sondern die Serie auch selber schreibt und produziert. In «30 Rock» dreht sich alles um das TV-Business. Da kennt sich Tina Fey aus: Jahrelang hat sie als Autorin für die

US-amerikanische Comedy-Show «Saturday Night Live» gearbeitet und war deren erster weiblicher Chefautor. Fey war schon Sarah Palin In den USA ist sie ein Star. Allein für «30 Rock» erhielt Fey bislang fünf Emmys und zwei Golden Globes. Hierzulande kenn man sie spätestens seit ihrer Parodie von Vi-

zepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin. In «30 Rock» spielt Tina Fey die Produzentin der erfolgreichen «Girlie Show». Dann wird ihr ein unfähiger Chef (Alec Baldwin) vorgesetzt. Der konzipiert die Show sofort neu und stellt den crazy Tracy Jordan (Tracy Morgan) ein. Die Ähnlichkeit der Namen der Figur Tracy

und des Schauspielers ist kein Zufall: Der Komiker ist auch im richtigen Leben ziemlich verrückt. Das Realsatirische wird noch verstärkt: Unter anderem werden Al Gore, Oprah Winfrey und Whoopi Goldberg als sie selbst auftreten. CHRISTINA VARVERIS «30 Rock»: Ab heute, wochentags, 17.50 Uhr, SF2

TV-Team: Tracy Jordan, Jack (Alec Baldwin), Liz Lemon (Tina Fey), Jenna und Kenneth (v. l.). Bild: SF

Ein unsicherer Möchtegern-Verbrecher will ein Autobahnrestaurant überfallen, zwei tollpatschige Freunde kidnappen einen todessüchtigen Teenager und vier 70-Jährige entführen ihren totgeglaubten Freund aus dem Altersheim, um ihn zu beerdigen. Doch alles kommt anders als geplant. Mit trockenem französischem Humor setzt Regisseur Samuel Benchetrit die Geschichten um menschliches Versagen liebevoll in Szene. (nic)

game

web

Dribbeln, kicken, Tore schiessen: FIFA 09 umfasst mehr als 250 grundlegende Neuerungen und Verbesserungen am Gameplay, die für das direkteste, intelligenteste und realistischste Spiel sorgen, das die Serie jemals zu bieten hatte. Für alle Fussballfans ist dieses Game ein Muss. (wil)

Ob Firmenfest, Kundenanlass, Hochzeit oder Geburtstag – wer einen Event organisiert, versendet heutzutage die Einladungen elektronisch, etwa per E-Mail, und fügt diesen einen Orientie-

FIFA 09 Classics: Klasse Fussball

Online-Karte: Für jeden Anlass

FIFA 09 Classics XBOX, EA, 48 Fr. Unsere Einschätzung:

www.mapper.ch Screenshot: «.ch»

rungsplan an, damit auch alle den richtigen Ort finden. Mit dem Online-Service mapper.ch kann man auf Basis von Google Maps individuelle Kartenansichten erstellen und einfach per Link versenden. (wil)


Kontaktaufnahme mit einem Inserenten:

DE MPARTN ER D ER R TTRAU RAUM PART NE R WART WARTEETT SSCHON CHON AUF AUF DE DEIINE NEN N ANRUF ANRUF!!

Aufgabe eines Inserates:

• Wähle 0901

901 050 (Fr. 3.13/Anruf + Fr. 3.13/Min.)

• Mit untenstehendem Talon • Unserer Mitarbeiterin per Telefon 090 1 578 548 (Fr. 1.--/Anruf+Fr. 1.--/Min.) • Per Internet unter: www.singlecharts.ch

nur mit Frequenz-/Tonwahltelefon.

• Folge der Anleitung für schriftliche Inserate und gib nach der Aufforderung die Inseratennummer ein. • Höre den gesprochenen Text, lass Dich direkt mit dem Inserenten verbinden oder hinterlasse ihm eine Nachricht.

Partnerschaft Sie sucht Ihn Ich, 29-j., Energiebündel, hellwach und spontan, suche dich, Mann, ab 28-j., für eine ideen- und kurvenreiche Beziehung. Fühlst du dich angesprochen, Inserate-Nr. 325345 dann ruf an. Hübsche Frau, 63-j., sucht auf diesem Wege einen CH-Mann, 57- bis 73-j., nett, unkompliziert, grosszügig, zum Kennenlernen. Freue mich auf deinen Inserate-Nr. 325389 Anruf. Hübsche Sie, 35-j., mit sexy Kurven, sucht eher südländischen, grossen Mann, der lustig, ehrlich, treu, spontan, süss, lieb, nicht 08/15 ist, zum Verlieben! Wo bist du? Inserate-Nr. 325390 W., jung geblieben, attraktiv, schlank, 170 cm, blond, Ende 60, wünscht sich gepflegten Freund ab 60/180, für Freizeit, Tanzen, Ausflüge, Spazieren, oder Beziehung. LU. Inserate-Nr. 325416 AG, lieben, lachen, weinen, geben, nehmen, kommunizieren, Natur etc. Bist du m., NR, +/- 180 cm, treu, ehrlich, humorvoll, glücklich im Job, dabei? Ich, w., 45/168, freue mich auf Inserate-Nr. 325282 dich. Attraktive Französin, 51/166, blond, sucht einen Mann mit Charme und Humor, für eine feste Beziehung. Kt. AG/ Inserate-Nr. 325274 BL. Afrikanerin, 48/170, schlank, charmant, sucht einen Mann, 55- bis 62-j., ab 175 cm, auch schlank, NR, für eine schöne, ehrliche Partnerschaft. Freue mich auf Inserate-Nr. 325275 dich! Philippina, 59/160/56, sucht Mann ab 59-j., zum Kennenlernen. Ich mag Tanzen, Kochen, Spazieren, Schmusen, Garten. Freue mich auf deinen Anruf. Inserate-Nr. 325241

Gratis-Inserat

aufsprechen unter: 0848 000 240 (Fr. 0.12/Min.) Käferin such Käfer, zwecks gemeinsamen Käferfests! Ich bin 32-j. und suche dich für eine schöne Partnerschaft. Bis Inserate-Nr. 325377 bald. 57-j. Lusmeitli sucht Lusbueb. Lachen, lieben, leben, den Herbst des Lebens gemeinsam meistern. Bist du dabei? Aufgestellte, hübsche, mittelschlanke Inserate-Nr. 325396 Lady, wartet. Ich, 37/172, sehr attraktiv, hübsch, feminin, belesene Ästhetin, sucht Gentleman der alten Schulde, mit breitem Horizont, charmant, zuverlässig, grosszügig, für seriöse Beziehung. Melde dich Inserate-Nr. 325387 doch.

• Partnerschaft • Freizeit • Flirten/Plaudern • Kultur • Sport • Ferien • Anrufen: 0901 901 050 (Fr. 3.13/Anruf + Fr. 3.13/Min.) Interessante Rubensfrau, hübsch, einfach, 50/171, sucht Lebenspartner, interessant, normal Figur, 45- bis 55-j., ab 175 cm, NR, Nur ernst gemeinte Anrufe. SO/BE/AG. Inserate-Nr. 325401 Weltoffene CH/Kenianerin, 48/165/62, mit Herz und Verstand, leite ein Projekt in Kenia. Suche flexibel Mann ab 48/175/80, für eine ernsthafte BezieInserate-Nr. 325411 hung. Welcher seriöse Mann will eine Familie gründen? Bin 28/170/63, sehr hübsch, habe schöne Haare und Augen. Bis Inserate-Nr. 325269 bald. Welcher Mann sehnt sich auch nach Zweisamkeit? Ich, 64-j., bin seit längerem Witwe und suche Mann, der mich so nimmt wie ich bin. Kein Abenteuer. Inserate-Nr. 325398 Ich, 48/153, R, SO suche dich, m., sensibel, treu, naturverbunden, hast Niveau? Liebst du Kinder und Tiere? Erobere mein Herz. Freue mich riesig auf Inserate-Nr. 325410 dich.

Er sucht Sie Er, 31-j., sucht Sie. Gib mir ein bisschen Sicherheit, in der Welt, in der nichts mehr sicher scheint. Gib mir in dieser schweren Zeit irgendwas das bleibt. Inserate-Nr. 325373 Ranger, 77-j., sucht Frau, 58- bis 65-j. Ich besitze 2 Pferde. Bist du aufgestellt und offen, dann ruf mich an. Würde Inserate-Nr. 325276 mich freuen. Mann, 38-j., sucht eine Sie, für eine ehrliche Beziehung. Ich freue mich auf Inserate-Nr. 325374 dein Echo! Ich, m., CH, 63/170, schlank, suche bis 60-j., einfache, sportliche Frau, Kt. ZH, für eine ehrliche Partnerschaft. Liebe Wandern, Velo fahren, LL. Freue mich auf deinen Anruf. Inserate-Nr. 325340 Welche weiche, gefühlvolle, sinnliche Sie bis ca. 40-j., kann mit ihrem Lachen, einen eher scheuen, attraktiven Ästheten, 43-j., so verzaubern, dass er die Welt vergisst?Inserate-Nr. 325391 CH-Mann, 54/188, schlank, NR, sucht grosse, schlank, elegante Frau, für eine feste Beziehung. Zentral-CH/ZG/AG/ ZH/SO. Freue mich auf deinen Anruf. Inserate-Nr. 325418 Ich, Afrikaner mit Bewilligung C, 41-j. und suche eine CH-Frau, 25- bis 50-j., für eine schöne Partnerschaft. Melde Inserate-Nr. 325392 dich doch. Mann, 54/176, NR, schlank, kräftig, seriös, mobil, selbständig, sucht ehrliche, treue Frau, für eine feste Beziehung. Freue mich auf ein baldiges Echo von Inserate-Nr. 325412 dir. powered by

diese und viele weitere Singles warten unter www.datingpoint.ch mamuseli : Bin eine aufgestellte

Frau mit weiblichen Kurven, die mit beiden Beinen im Leben steht. Suche einen Mann, der 38bis 45-j., ehrlich, humorvoll und aufgestellt ist.

wyattearp : Bin 65/178, Finaziell

baselbieter : Ich bin, 41-j., treu,

ehrlich, humorvoll, ruhig aber kann mich auch durchsetzen. Wünsche mir eine ehrliche, treue und liebevolle Frau, 30- bis 45-j., die kein Knochengerippe ist.

Lichtrose : Suche einen treuen,

ehrlichen, seriösen, liebenswürdigen, weltoffenen, humorvollen, verständnisvollen und hilfsbereiten Mann, mit dem ich, 28-j., eine Beziehung aufbauen kann.

unabhängig und suche eine attraktive, treue, ehrliche, korrekte Partnerin, 55- bis 62-j., die weiss was sie will, und die mit beiden Beinen auf dem Boden steht. licorne : Mag: Angeregte Gespräche, Reisen ins Ungewisse, kreative Menschen, Zärtlickeit, Phantasie. Suche einen Mann, der 42bis 55-j., intelligent, etwas unkonventionell und junggeblieben ist.

Mege : Ich bin 40/182/86, einfühl-

Gallispitz : Bin 60-j. und suche

RABENHERZ : Ich bin 43-j. und

eine Frau, 55- bis 63-j., mit der ich gemeinsame Hobbies teilen kann. Währe schön, wenn man gewisse Freiräume gewähren und sich mehr darauf entwickeln würde.

Für telefonische Direktverbindungen mit den Inserenten oder deren Mailbox wähle:

sam, ehrlich und treu. Suche eine Frau, mit gutem Charakter, die 25- bis 45-j., ehrlich, treu und jung geblieben ist, um eine schöne Partnerschaft aufzubauen. suche einen lieben Mann, der ca. zw. 39- und 55-j., eigensinnig, herzlich, humorvoll, sinnlich und leidenschaftlich ist, um zusammen die Freizeit zu verbringen.

Deutscher, 49/180, seit 3 Jahren in der CH, sucht auf diesem Wege eine Partnerin. Freue mich auf deinen baldigen Inserate-Nr. 325154 Anruf. Region SO, sympathischer Herr, Mitte 50, gradlinig, treu, ehrlich, lieb, humorvoll, tierliebend, mit Hund, sucht Gegenstück, w., 48- bis 54-j., mit gutem Charakter, für Partnerschaft. Bis Inserate-Nr. 325344 bald. I sueche für mi Papi, 36-j., e liebi, treui, ehrlichi Frau, mit Humor, für e schöni Beziehig. Mir freued üs scho uf en Inserate-Nr. 325155 Aruef. GR, Mann, 57/173/72, NR, schlank, ohne Bart und Schnauz, sucht sehr weibliche Sie bis 50-j., für eine schöne Partnerschaft. Herkunft unwichtig! Ich Inserate-Nr. 325271 freue mich. Über 573 Singles suchen noch heute ein Date! Ruf jetzt an und vereinbare ein Date mit deinem Wunschpartner.

Tel. 0848 300 605 Ruf jetzt Nur 8 Rappen/Min. gleich an! M., 33-j., NR, Süd-TG. Hab eigentlich alles was es zum Leben braucht und doch fehlt mir da ein kleiner Teil, der mein Herz zum Höherschlagen bringt! Suche dich, w., für eine Partnerschaft. Inserate-Nr. 325372 Hallo, ich, 58-j., R, gepflegt, zurzeit arbeitslos, suche Geschäftsfrau/Partnerin Alter unwichtig. Meine Tätigkeiten bis jetzt sind: Verkauf, Gastronomie, Inserate-Nr. 325270 Reinigungen. 47-j. Mann sehnt sich nach einer reifen Freundin, 55- bis 77-j. Ich bin treu, ehrlich und zärtlich. Raum ZH/ZO/ZG/SZ/ Inserate-Nr. 325381 AG. Ruf an. Respektvoll, ehrlich, nicht einengend, sinnlich, so wünsche ich mir eine Partnerschaft mit einer natürlichen, attraktiven Frau bis 52-j., im Raum ZO/OberInserate-Nr. 325420 see. Bis bald. Jung gebliebener, sportlicher, unternehmungslustiger, jedoch auch häuslicher Single, 44/167, sucht möglichst eine natürliche, sportliche, schlanke sie, 32- bis 38-j. Inserate-Nr. 325343 ZH, welche besondere, vitale, sexy Frau bis 62-j., hätte Lust, einen eingebundenen, arroganten, knorrigen Gartenzwerg, 178/68, R, kennen zu lernen? Mut wird gerne mit 1 Kaffee beInserate-Nr. 325361 lohnt. Ich, m., 34/178, naturverbunden, suche Frau, die weiss was gut und gesund ist. Wenn du mobil bist, freue ich mich auf Inserate-Nr. 325341 deinen Anruf. Bieler, 77/162, NR, naturverbunden, sportlich, sucht zwecks Aufbau einer gemeinsamen Zukunft, eine nette Frau, Inserate-Nr. 325250 65- bis 70-j.

Freizeit Sie sucht Ihn

www.singlecharts.ch Du hast im Leben viel erreicht, bist trotzdem einsam. Möchtest du, m., + 60-j., zu zweit einiges nachholen? Reisen, Segeln, Tanzen, Konzerte, Wandern? Ruf mich, w., an. ZG/LU/AG/ZH. Inserate-Nr. 325370

Er sucht Sie Aufgestellter und sympathischer (Lebens)Künstler, 58-j., sucht attraktive, gross gewachsene Dame, für gelegentliche Treffs in BS. Keine feste Beziehung erwünscht. Melde dich bei mir. Inserate-Nr. 325393 Welche sympathische Frau, möchte gerne mit gepflegtem Senior eine Städtereise unternehmen? Ein Anruf würde Inserate-Nr. 325273 mich freuen.

Er sucht Ihn

0901 901 050 ( Fr. 3.13/Anruf + Fr. 3.13/Min.)

Ich, Italiener, 58-j., gut aussehend, ehrlich, suche einen nette und liebe Freundin. Meine es ernst und bin diskret. Inserate-Nr. 325179 Melde dich. Wo bist du, gepflegter Gentlemen, der weiss wie man Frau verwöhnt/liebt? Ich, 48-j., hübsch, suche dich. Warte nicht zu lange! Inserate-Nr. 325358 BE/SO/AG, Mann, 39/185, jünger aussehend, sucht verheiratete oder Hausfrau, für schöne, zärtliche Stunden zu zweit. Freue mich auf dein baldiges Inserate-Nr. 325438 Echo. Aufgestellter, schlanker Mann, sucht Frau ab 40-j., mollig oder mehr, auch verheiratet, um sie zu verwöhnen und schöne Stunden zusammen zu geniesInserate-Nr. 325256 sen.

Ich, m., 62-j., viel jünger aussehend, suche lieben, jungen, unternehmungslustigen Freund, für Freizeit, Ausgang, Sport. ZH/AG. Inserate-Nr. 325413 Reisebegleitung Waisenhaus Kenia. Ich, m., 64-j., suche Reisebegleitung Allgemein nach Kenia in ein Waisenhaus, jeweils 3 Frohnatur, 57-j., schlank, solo. Wer bis 4 Wochen. Inserate-Nr. 325093 kommt mit mir Wandern, Velo fahren, - Hier triffst du tolle Leute Schwimmen und in den Ausgang? Trau dich und melde dich, m./w., bei mir! Inserate-Nr. 325255 Frau, 52-j., sucht Wanderpartner/in, auf Sende jetzt: LIVECHAT an 9889 freundschaftlicher Basis, für leichte, schöne Wanderungen, ca. 2 bis 4 Stunden, je nachdem auch länger. Melde Inserate-Nr. 325306 dich.

Ferien/Reisen

SMS-CHAT

Flirten/Plaudern Bist du, Mann, auch viel alleine und vermisst Zärtlichkeiten? Mir, Frau, 39-j., geht es auch so, daher suche ich dich nun auf diesem Wege. Keine Beziehung erwünscht. Inserate-Nr. 325360

Anmeldung kostet

nur 40 Rp./sms danach im Chat

Beenden mit: STOP an 9889

nur 60 Rp./sms.

Weitere Kontakte unter: www.datingpoint.ch

Gutschein für ein Gratis-Inserat Bitte gewünschte Rubrik ankreuzen

❐ Partnerschaft ❐ Kultur

(nur für Privatpersonen und ohne kommerziellen Zweck)

❐ Freizeit ❐ Sport

❐ Flirten/Plaudern ❐ Ferien

Inseratetext: (max. 170 Zeichen)__________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ Alle untenstehenden Angaben werden vertraulich behandelt, nicht veröffentlicht. Mitteilung meiner Inseratennummer erhalte ich per Post oder E-Mail. Ihr Inseratetext kann auch

in anderen Printmedien erscheinen.

Ich bin für Direktverbindungen erreichbar Mo bis Fr von__________bis_______und von_________bis_________ sowie Sa / So: von ____________ bis _____________ unter der Telefonnummer (nur Frequenz-/Tonwahltelefon): __________________________ (unbedingt angeben)

Name/Vorname:

Einmalige Begleitung am Geburtstag in KW 21, für eine attraktive, elegante, kultivierte Frau, seitens galanten, coolen Business-Typen, attraktiv, NR, ab 180 cm, 45- bis 65-j., gewünscht. Bis Inserate-Nr. 325316 bald.

Str./Nr.:

Hinweis: Für die Aussagen, Angaben und Text in den Inseraten wird keine Haftung übernommen, weder vom Provider, noch vom Verlag. Treffpunkt behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen, Inserate zu kürzen oder nicht zu publizieren. Weitere Infos und die AGB findest Du unter www.singlecharts.ch. Für technische Fragen 8048 000 241 (8 Rp./ Min.) Mo bis Fr von 08 bis 17 Uhr oder per Mail unter info@singlecharts.ch Aktuellste Inserate auf TXT SF1 und SF2 ab S. 845

E-Mail Adresse:

PLZ/Ort: Geb.-Dat.:

Unterschrift:

❒ Ich möchte nur Telefone erhalten ❒ Ich möchte Telefone & Briefe erhalten (Fr. 30.-- bitte Note beilegen) ❒ Ich möchte nur Briefe erhalten (Fr. 50.-- bitte Note beilegen) Einsenden an: Treffpunkt, Punkt.ch, Postfach 114, 8903 Birmensdorf, oder per Fax an: 0901 578 549, (Fr. 4.23/Min.) Dein Inseratetext kann auch in anderen Printmedien erscheinen. Aktuellste Inserate auf TXT SF1 ab S. 805 und SF2 ab S. 808.

D i r e k t k o n t a k t e • N a c h r i c h t e n b o x u n d v i e l e s m e h r ! R u f j e t z t a n 0 9 0 1 9 0 1 0 5 0 (Fr. 3.13/Anruf + Fr. 3.13/Min.)


rätsel 29

Donnerstag 30. April 2009

20.–

«Neuseeland» M. Purtschert, Aesch

100.– 500.– 1000.– 20.– Wortspiel 4230 Franken

50.–

«Caracas» E. Simsek, Lichtensteig

«Grand Canyon» «Mittelmeer» M. Putschert, Täglicher C. Scherrer, Aesch SMS-Tipp Wilchingen START HINT an 970 ((CHF 0.70 pro Wir suchen Begriffe zum Thema SMS)

2000.–

100.–

Sudoku leicht 8 1 3

6

1 5 4 8 9 4 1 3 8 7 5 6

20.–

«Reisen»!

20.– 300.– 2 9

50.–

50.–

2 4 6 5 8 7

Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die gelösten Wörter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lösung an 970 (CHF 1.50/SMS)

5

9 3 1 8 5 7

Sudoku schwer 5 8 7

2

4 4 1 7

5

1 1 8

6 5

3 7

9

4 3 8

Wir suchen Begriffe zum Thema «Reisen»! (Bsp.: Rucksack) Hinter 13 Feldern haben wir Wörter versteckt. Lösen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehört Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

Teilnahmeschluss 3.5.2009, 24.00 Uhr. Lösung kann aus mehreren Wörtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwiderhandlung gegen diese Bestimmung führt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lösung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND RUCKSACK an die 970.

Auflösung Thema «Musikbands»: 20 Fr. 6ER GASCHO ungelöst; 20 Fr. THE KILLERS M. Steinhöfel, Liestal; 20 Fr. SCORPIONS K. Furter, Zürich; 20 Fr. GOODIE MOB ungelöst; 50 Fr. THE ROOTS ungelöst; 50 Fr. RAGE AGAINST THE MACHINE R. Gutknecht, Mühlethurnen; 50 Fr. LAS KETCHUP R. Suter, Hellikon; 100 Fr. SONIC YOUTH ungelöst; 100 Fr. SYSTEM OF A DOWN C. Schnalke, Oberriet; 300 Fr. SCISSOR SISTERS ungelöst; 500 Fr. THE CALLING ungelöst; 1000 Fr. DAS EFX ungelöst; 2000 Fr. KEANE ungelöst

Alternativ Sie können auch chancengleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allfällige Mobilfunkgebühren) teilnehmen.

Kakuro mittel 33

9

16

22

22

21 14

13

28 8 13

10 30

4

35

35 19

5 24

13

29 29

16

16 32

17 11

17

28 12

9

16

6 7

28

1 9 7 4 8 2 6 5 3

4 2 6 3 5 7 8 9 1

5 3 8 9 6 1 4 2 7

2 4 3 5 7 6 1 8 9

8 7 9 1 2 3 5 6 4

6 5 1 8 9 4 3 7 2

9 6 4 7 3 5 2 1 8

3 8 2 6 1 9 7 4 5

7 1 5 2 4 8 9 3 6

Sudoku leicht

3 1 4 7 8 5 2 6 9

6 5 8 9 2 1 4 7 3

2 7 9 6 4 3 1 8 5

9 3 5 8 1 6 7 4 2

8 6 2 4 5 7 9 3 1

1 4 7 3 9 2 6 5 8

4 9 1 5 7 8 3 2 6

5 2 6 1 3 4 8 9 7

7 8 3 2 6 9 5 1 4

Sudoku schwer

7

33 9

9 3 6

18

33

35

29

8

7

10

9

1

Gestern…

8

16

18

17 32

16 20 25 19 13 23 27

33 13 9

28

14

23 33 4

Kreuzworträtsel Gewinnen Sie einen Electrolux-Staubsauger

1 9 8 7 9 7 8 6 3

16

14

18

27

16

20

9 8 2 16 7 9 3 4 1 7 6 3 1121 1 7 2 3 7 4 1 2 1218 1 8 22 9 1720 9 2 8 1 7 2 8 9 19 8 9 2 1813 6 6 5 1 28 20 12 4 8 23 16 4 22 5 8 9 1529 5 9 8 2 1625 2 6 8 9 6 1 3 6 9 9 6 2 3 1 17 1112 9 3 7 8 9 18 3 8 4 2 1 4 1 3 19 2 9 7 1 1 2 4 6 3

32

3 8 9 5 7

13

7 2 3 1

Kakuro mittel

Täglich 50 Fr. zu gewinnen oder als Wochenpreis

2 × einen Electrolux-Staubsauger Ultrasilencer green ZUSG3000 im Wert von je

401 Franken! Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lösungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1.–/Anruf). Der Ultrasilencer green ist nicht nur einer der leisesten Staubsauger, sondern leistet auch einen echten Beitrag für den Umweltschutz. Gebaut aus 55% recyceltem Kunststoff ist er zu 93% recycelbar. Bietet eine hohe Saugleistung trotz niedrigem Energieverbrauch. Die leichte Leistungsregulierung per Schieberegler, der waschbare HEPA H-12W Abluftfilter und ein Aktionsradius von 12 m sind seine weiteren Vorteile.

Per WAP http://wapteilnahmeonline.vpch.ch/PCH51511 (Teilnahme nur mit Mobiltelefon) Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korrespondenz geführt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Lösung 28.4. HONORAR

Gewinnerin vom 28.4. (50 Franken): Deborah Talarico, Zürich


stellen

veranstaltungen

Sind Sie ein smarter jobsucher?

Über 45'000 offene Stellen Intelligente Suche & einfaches Finden Award: Top 200 Webseiten www.punkt.ch powered by

Jobs und

veranstaltungen

marktplatz

Grosser Musiker- Flohmarkt

Der Stellenmarkt im Internet

wowoyo.ch

Verkaufe und tausche Deine gebrauchten Musikinstrumente an unserem MusikerFlohmarkt. Nur für Privatpersonen! ACHTUNG! Auf Grund der grossen Besucherzahl, ist es leider nicht mehr möglich, private sowie am Flohmarkt erworbene Instrumente in den Laden zu nehmen. Wir danken für das Verständnis! - Keine Standgebühren - Teilnahme gratis - Bei jeder Witterung - Grill

Samstag, 2. Mai 2009 ab 8.00 Uhr

Holen Sie sich kostenlosen tierärztlichen Rat.

Cubase 5 On Tour Workshop Dauer: Von 13.00 Uhr - 15.00 Uhr Gratis Anmeldung unter studiokeyboards@musik-produktiv.ch Auf dem Gelände von Musik Produktiv, Wildeggerstrasse 5, 5702 Niederlenz bei Lenzburg. Info unter www.musik-produktiv.ch oder Telefon 062/885 10 10

homegate.ch: Mehr News, mehr Rat, mehr Infos, mehr Bilder, mehr Service.

Unter 50’000 Angeboten Ihre Traum-Immobilie finden.

Das grosse Schweizer Tierportal.

Anmeldung / Information:

www.einelternkongress.ch

so jobbt man heute

Hier werden Teilzeit-Jobs gesucht. www.mini-jobs.ch


sport 31

Donnerstag 30. April 2009

Margairaz: Der Trumpf des FCZ Im Winter lieh der FCZ Xavier Margairaz (25) von Osasuna aus. Nach seinem Kreuzbandriss kommt er nun in Fahrt. Er rennt, kämpft und spielt wie in seinen besten Zeiten: Xavier Margairaz ist nach seinem Kreuzbandriss wieder in Form. Zuletzt spielte er dreimal von Beginn an – dreimal gewann der FCZ. «Ich bin wieder glücklich», sagt Margairaz. «Es war keine einfache Zeit, aber jetzt bin ich fast wieder der Alte.» Dieser «Alte» kann zum Zünglein an der Titel-Waage werden. Ein fitter Margairaz kann Spiele alleine entscheiden, wie er bereits beim 1:0 in Sion mit seinem Siegtreffer bewies. Auch bei den Triumphen in Aarau und gegen YB war der 25-Jährige der Antreiber im

Mittelfeld. Der Transfer der vormals misstrauisch beäugten Leihgabe aus Osasuna zahlt sich nun voll aus. «Unser Plan sah vor, Xavier bis im April in Form zu bringen. Wir wussten, dass er im TitelEndspurt noch wichtig werden kann», erklärt Coach Bernard Challandes. Margairaz selbst bleibt zurückhaltend. Er müsse weiter Vollgas geben, um 100-prozentig in Form zu kommen. «Im Winter hatte ich noch Probleme mit dem operierten Knie. Jetzt bin ich aber schmerzfrei und gehe wieder in die Zweikämpfe. Es freut mich ganz einfach, dass ich dem Team weiterhelfen kann.» Sein dritter Titel mit dem FCZ ist das Ziel. Ob er dann zurück nach Spanien geht, ist offen: «Ich konzentriere mich auf den Fussball, meine Zukunft klärt

Ist wieder fit und torgefährlich: Margairaz jubelt über sein starkes Comeback beim FCZ. Bild: Reuters

Investor hat kein Geld

GC-Traum wird zur Farce 300 Millionen Franken sollte er bringen, doch der GC-Investor entpuppte sich als ein Märchen aus «1000 und einer Nacht». Volker Eckel wurde vom «Blick» als Hochstapler enttarnt. «Er gab vor, einen Halbruder im arabischen Raum zu haben, der investieren wollte», sagte der GC-Vizepräsident zu «Radio 1». Darauf stützte sich wohl auch die leise Hoffnung, reich beschenkt zu werden. Letztlich war alles nur eine Posse, GC muss weiter einen Retter suchen. (toe)

2

9

12

17

42 45 23 Replay

2

Gewinnquoten: 7 x 5 + PZ 43 x 5 296 x 4 + PZ 2439 x 4 5482 x 3 + PZ 42 617 x 3 36 723 x 2 + PZ

2

7970.50 4801.80 100.00 50.00 12.00 6.00 2.00

Nächster Jackpot plus: 9 100 000 Fr. Nächster Jackpot: 3 300 000 Fr.

Joker

0

8

2

7

4

9

Gewinnquoten: 3x5 33 x 4 257 x 3 2 659 x 2

10 000.00 1 000.00 100.00 10.00

Nächster Jackpot: 700 000 Fr.

sportticker

sich nach der Saison.» Trainer Challandes will ihn unbedingt halten: «Abdi wird uns wohl verlassen, da brauchen wir Ersatz. Es wäre optimal, wenn wir dann Xavier fest verpflichten könnten.» TOBIAS ERLEMANN

Eishockey

Arsenal darf nach 0:1 in Manchester weiter vom Champions-League-Final träumen Vor 74 500 Zuschauern im Old Trafford gewann die Mannschaft von Manager Alex Ferguson das Hinspiel des zweiten Champions-League-Halbfinals viel zu knapp mit 1:0. Spieler und Fans von Arsenal konnten sich bei Goalie Almunia bedanken, dass sie noch auf die Wende hoffen dürfen. Gegen das Führungstor von John O'Shea (17.) fand aber auch er kein Mittel mehr. Nach einem Eckball büsste Arsenals Abwehrverband komplett die Übersicht ein. Carrick düpierte mit einem Dribbling zwei Gegenspieler. Seinen smarten Querpass drosch der stürmische irische Verteidiger unhaltbar über die Linie. Der Titelhalter überstand auch das 24. Spiel in der Königsklasse in Folge ohne Niederlage und legte damit den

Ziehung vom 29. April 2009

Pluszahl

ManU: Minimaler Ertrag aus maximalem Aufwand Gutgläubig: Erich Vogel

lottozahlen

Basketball

NBA Playoff-Achtelfinals (best of 7). 5. Runde. Eastern Conference: Boston (2. der Qualifikation) - Chicago (7.) 106:104 n.V.; Stand 3:2. Orlando (3.) - Philadelphia (6.) 91:78; Stand 3:2. - Western Conference: San Antonio (3.) - Dallas (6.) 93:106; Endstand 1:4. Portland (4.) Houston (5.) 88:77; Stand 2:3.

Tennis

Grundstein zur erneuten Finalqualifikation. Arsenal dagegen enttäuschte auf der ganzen Linie. Vom erfrischend jugendlichen Stil den Arsène Wengers Fohlentruppe in den letzten Wochen gezeigt hatte, war gestern aber auch gar nichts zu sehen. Brutal: Nach der Meisterschaft und dem FA-Cup drohen den Gunners auch in der Champions League die Felle wieder davonzuschwimmen. (si/red)

Rom. ATP-Masters-1000 (2,750 Mio Euro/ Sand). 1. Runde: Gonzalez (Chile/12) s. Chardy (Fr) 6:4, 6:1. Gulbis (Lett) s. Almagro (Sp) 3:6, 7:6 (7:5), 6:2. Fognini (It) s. Volandri (It) 6:7, 6:1, 7:6. - 2. Runde: Djokovic (Ser/3) s. Montanes (Sp) 7:6, 6:0. Monaco (Arg) s. Murray (Gb/4) 1:6, 6:3, 7:5. Robredo (Sp/13) s. Kohlschreiber (De) 6:2, 7:6. Cilic (Kro/15) s. Rochus (Be) 6:0, 5:7, 6:2. Söderling (Sd) s. Crivoi (Rum) 6:1, 6:7, 6:1. Wawrinka (Sz/10) s. Juschni (Russ/Q) 6:3, 7:6. Stuttgart. WTA-Turnier (700 000 Dollar/ Halle). 1. Runde: Kusnezowa (Russ/5) s. Petkovic (De/Q) 6:4, 5:7, 6:1. Petrowa (Russ/6) s. Jie (China) 6:4, 5:7, 6:4. Hantuchova (Slk) s. Cornet (Fr) 6:3, 6:1. Lisicki (De) s. Schnyder (Sz) 6:4, 6:3. - 2. Runde: Dulko (Arg) s. Asarenka (WRuss/4) 6:4, 6:3.

Champions League

Radsport

Halbfinal-Hinspiele ManU – Arsenal Barcelona – Chelsea

NHL Playoff-Achtelfinals (best of 7). Eastern Conference. 7. Runde: Washington (2. der Qualifikation) - New York Rangers (7.) 2:1; Endstand 4:3. New Jersey (3.) - Carolina (6.) 3:4; Endstand 3:4. Playoff-Viertelfinals. Eastern Conference: Boston (1.) - Carolina (6.), Washington (2.) -Pittsburgh (4.). - Western Conference: Detroit (2.) - Anaheim (8./mit Hiller), Vancouver (3.) -Chicago (4.).

(1:0) 1:0 0:0

Rückspiele am 5./6. Mai Final am 27. Mai in Rom Bejubelt: O'Shea (u.). Bild: Reuters

Tour de Romandie. 1. Etappe, Montreux - Fribourg (87,6 km, Etappe wegen Schnee um die Hälfte verkürzt): 1. Serrano (Sp) 2:08:34 2. Bak (Dä) 3. Rast Sz), beide gleiche Zeit 4. Martin (De) 0:28 5. Zubeldia (Sp), gleiche Zeit. Ferner: 9. Zberg (Sz). 10. Schär (Sz). 22. Moos (Sz). 24. Leader Rabon (Tsch). 40. Cancellara (Sz), gleiche Zeit. Gesamtklassement: 1. Rast (Sz) 2:12:17 2. Serrano (Sp) 0:05 3. Bak (Dä) 0:12 4. Rabon (Tsch) 0:18.


sport

32

Donnerstag 30. April 2009

Eishockey WM Gruppe A 1. Kanada 2. Weissrussland 3. Slowakei 4. Ungarn

3 3 3 3

Zwischenrunde 22:4 6:8 8:12 4:16

9 5 4 0

16:4 6:6 4:9 3:10

9 5 3 1

Gruppe B 1. Russland 2. Schweiz 3. Frankreich 4. Deutschland

3 3 3 3

Gruppe E Russland - Schweden Schweiz - Lettland USA - Frankreich Frankreich - Lettland Russland - USA Schweiz - Schweden Lettland - Russland  Schweden - Frankreich USA - Schweiz

30.4., 16.15 30.4., 20.15 1.5., 20.15 2.5., 16.15 2.5., 20.15 3.5., 16.15 3.5., 20.15 4.5., 16.15 4.5., 20.15

Gruppe F Gruppe C. Österreich - Lettland Schweden - USA  1. USA 2. Schweden 3. Lettland 4. Österreich

(0:1, 0:0, 0:1) 0:2 (0:1, 2:2, 3:2) 6:5 n.V. 3 3 3 3

15:9 15:9 7:6 2:15

7 6 5 0

Gruppe D Dänemark - Norwegen  (2:2, 1:1, 1:1) 4:5 n.V. Finnland - Tschechien  (1:2,2:1,1:0) 4:3 1. Finnland 2. Tschechien 3. Norwegen 4. Dänemark

3 3 3 3

14:4 13:6 7:14 5:15

9 6 2 1

Weissrussland - Norwegen Kanada - Tschechien Finnland - Slowakei  Tschechien - Slowakei  Finnland - Weissrussland Norwegen - Kanada  Weissrussland - Tschechien Slowakei - Norwegen  Kanada - Finnland

30.4., 16.15 30.4., 20.15 1.5., 20.15 2.5., 16.15 2.5., 20.15 3.5., 16.15 3.5., 20.15 4.5., 16.15 4.5., 20.15

Abstiegsrunde Deutschland - Dänemark  Österreich - Ungarn Deutschland - Österreich Ungarn - Dänemark  Ungarn - Deutschland  Dänemark - Österreich

1.5., 16.15 1.5., 16.15 3.5., 12.15 3.5., 12.15 4.5., 12.15 4.5., 12.15

Lettland schickt die Ösis in die Zitterrunde

Österreich verliert mit 0:2 – und folgt Deutschland in die WM-Abstiegsrunde Ganz Österreich hoffte mal wieder auf «Turbo»-Thomas Vanek. Der NHL-Star der Buffalo Sabres sollte tun, was er in Nordamerika macht: Tore schiessen – und seine Equipe in die Zwischenrunde führen. Doch gegen defensiv starke Letten reichte ein Vanek alleine nicht. Mit 0:2 verlor Österreich das letzte Gruppenspiel und folgt damit Deutschland in die WM-Abstiegsrunde. «Unser Ziel kann nur der Klassenerhalt sein. Österreich kann nicht in eine WM gehen und vom Viertelfinale reden», zeigte sich Vanek gefasst. In einer abwechslungsreichen Partie, in der beide Teams ihre Chancen hatten, gewannen die Letten verdient. Die Tore erzielten Martins Cipulis

Fliegend zum Sieg: Lettland besiegte Österreich 2:0. Bild: Reuters

(20.) und Guntis Dzerins (55.). Die Österreicher scheiterten an ihrer mangelnden Durchschlagskraft: So brachten sie während einer fünfminütigen Überzahl gerade mal zwei Schüsse auf den Kasten von

Lettlands Schlussmann Masalskis zustande. Die Chance zur Qualifikation für die Zwischenrunde war da – jetzt geht es für Vanek und Co. in der Zitterrunde um alles oder nichts. (red)

Anzeige

Fotos Copyright S.Domenjoz

gesponsert von ACS Sektion beider Basel www.acsbs.ch

Gewinnen Sie: 2 Reisearrangements inkl. Tickets im Wert von über CHF 2000.-

Formel1 GP

von Italien - Monza 13.09.2009

So einfach können Sie teilnehmen: Senden Sie ein SMS mit CHGAME6 an 919 (CHF 1.50/SMS) per WAP: http://win.wap.919.ch/ Dies ist ein Gewinnspiel der Firma TIT-PIT GmbH www.smsplay.ch . Es nehmen alle Personen an der Verlosung teil, die ein SMS mit dem Keyword an die Zielnummer 919 senden (CHF 1.50/SMS). Oder Gratisteilnahmemöglichkeit per WAP: win.wap.919.ch Teilnahmeschluss ist der 30.08.2009. Es bestehen dieselben Gewinnchancen, bei SMS oder per WAP. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. AGB unter www.smsplay.ch/agb


sport 33

Donnerstag 30. April 2009

Roman Josi im TTIME-OUT IMEFadenkreuz OUT der NHL-Scouts Roman Josi ist erstmals an einer A-WM dabei. Doch in Nordamerika weiss man schon länger, was da in der Schweiz für ein Verteidigertalent heranwächst. «Schon beim Victoria-Cup zwischen Bern und den New York Rangers und bei unserem Champions-League-Spiel in Schweden sassen NHL-Scouts auf der Tribüne», sagt der 18-jährige Youngster, «und auch jetzt sind sie wieder hier». Die Späher der Nashville Predators, die Josi im letzten Sommer gedraftet haben, nehmen ihren Rohdiamanten immer mal wieder in Augenschein. Im Gespräch erfuhr Josi, was ihm noch fehlt: «Zuerst bekam ich eine Rückmeldung auf das Spiel. Dann erklärten sie mir, ich müsse noch an Masse zulegen.» Ein Engagement in der besten Eishockey-Liga der Welt ist der grosse Traum des Berners. Josi: «Mein Ziel ist es, in einem

Josi macht an der WM Werbung in eigener Sache für eine Zukunft in der NHL. Bild: EQ

WM muss auf Superstar Owetschkin verzichten

Überragender Nowitzki

Mavs trotzen Playoff-Fluch

Russe mit Capitals in Viertelfinals der NHL-Playofffs Pech für Russlands Nationalcoach Slawa Bykow: Superstar Alexander Owetschkin kommt definitiv nicht an die WM. Denn die Washington Capitals haben in der Achtelfinal-Serie gegen die New York Rangers die Wende vom 1:3 zum 4:3 geschafft. Dafür dürfen sich die

Alexander Owetschkin. Bild: Reuters

NHL-Fans über das PlayoffViertelfinal-Duell zwischen Owetschkin und Sidney Crosby (Pittsburgh) freuen. Ausgerechnet der älteste Spieler auf dem Eis vollendete im siebten Spiel die Aufholjagd der Capitals: Hockey-Opa Sergej Fedorow (39) schoss in der 56. Minute den 2:1-Siegtreffer. Zum ersten Mal seit 1998, als sie den Stanley-CupFinal erreichten, überstanden die Hauptstädter damit wieder eine Runde in den Playoffs. In letzter Sekunde hievten sich die Carolina Hurricanes in die Viertelfinals. Jussi Jokinen (59.) und Eric Staal (60.) kehrten im siebten Spiel gegen die New Jersey Devils innert 48 Sekunden einen 2:3-Rückstand in eine 4:3-Führung. (mh/si)

Jahr wechseln zu können.» Jetzt spielt er an der WM mit drei Spielern, die den Sprung über den grossen Teich geschafft haben. Mark Streit, Martin Gerber und Yannick Weber. «Streit hat mir erzählt, was als Neuling auf einen zukommt», sagt Josi. «Bei ihm war es eine Mischung aus Vorfreude und Ungewissheit.» Auch mit Weber will Josi noch über die NHL sprechen, aber alles zu seiner Zeit. «Für solche Dinge ist die Zeit beschränkt. Wir müssen uns auf die WM konzentrieren», sagt er. Da starten die Schweizer heute um 20.15 Uhr (live SF2) in die Zwischenrunde und wollen auf dem Weg in die Viertelfinals weiter vorankommen. MATTHIAS DUBACH

Dirk Nowitzki. Bild: Reuters

Dallas und sein deutscher Star Dirk Nowitzki haben sich überraschend für die Playoff-Viertelfinals der NBA qualifiziert. Sie gewannen im Texas-Duell auswärts gegen die San Antonio Spurs 106:93 und setzten sich in der Best-of-Seven-Serie mit 4:1-Siegen durch. Nowitzki spielte in San Antonio gross auf und liess sich am Ende 31 Punkte und neun Rebounds notieren. Dallas überstand erstmals seit drei Jahren wieder eine PlayoffRunde und trifft nun wohl auf die Denver Nuggets. Die ohne den verletzten Argentinier Ginobili spielenden Spurs hingegen, die in den letzten zehn Jahren viermal Meister wurden, schieden erstmals seit der Saison 1999/2000 schon in den Playoff- Achtelfinals aus. (si)

Vor der Eishockey-WM in Bern und Kloten war der deutsche Nationaltrainer Uwe Krupp noch überzeugt, dass sein Team das Zeug für die Viertelfinals hat. Als Prunkstück erachtete er die Abwehr. Damit lag der frühere NHL-Verteidiger allerdings gründlich daneben. Gegen Russland und gegen die Schweiz spielten die Deutschen noch im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Doch das dritte Gruppenspiel gegen die auf dem Papier schlechteste Mannschaft der WM 2009 geriet zu einem veritablen Debakel. Statt hart wie Krupp-Stahl war die DEB-Hintermannschaft beim 1:2 gegen Frankreich so weich wie Butter. Nur einer stand auf seinem Posten: Goalie Pätzold verhinderte mit seinen Paraden eine Kanterniederlage. Jetzt müssen die Deutschen in die Abstiegsrunde. Ihr Glück ist, dass sie im nächsten Jahr die A-WM ausrichten, so werden sie auch 2010 erstklassig sein. Fraglich ist, ob Uwe Krupp dann immer noch an der Bande steht. In Bern sangen die Fans schon: «Uwe, das war dein letztes Spiel!» presented by Tissot


34

sport

Donnerstag 30. April 2009

«Ich bin ein Junior, Medizinisch gilt Daniel Albrecht wieder als gesund, jetzt nimmt sich der Walliser sein

Will in Rom seine Sandplatz-Saison lancieren: Roger Federer. Reuters

Federer und Wawrinka nehmen ihre erste Hürde Frohe Botschaft für Roger: Angstgegner Murray out Der Weltranglisten-Zweite Roger Federer schlug in der zweiten Runde des ATP-Masters1000-Turniers in Rom den Hünen Ivo Karlovic (ATP 24) 6:4, 6:4. Obwohl der 2,08 m grosse Kroate das Spiel mit zwei Assen eröffnete und Federer bei seinem ersten Aufschlaggame einen Breakball abwehren musste, geriet der Schweizer kaum je ernsthaft in Gefahr. Im Achtelfinal trifft Federer nun auf den Sieger der Partie zwischen Radek Stepanek (Tsch/ATP 19) und Feliciano Lopez (Sp/ATP 32). Gegen den Tschechen hat Federer schlechte Erinnerungen, verlor er doch

gegen Stepanek vor einem Jahr in Rom im Viertelfinal 6:7, 6:7. In der dritten Runde steht nach seinem 6:3, 7:6 (7:5)-Sieg gegen Michail Juschni (Russ/ ATP 67) auch Stanislas Wawrinka. Dort trifft er auf Viktor Troicki (Ser/40) oder Juan Martin Del Potro (Arg/5). Murray mit Startniederlage Bereits gescheitert ist Andy Murray. Der Brite, der vor zwei Wochen in Monte Carlo noch den Halbfinal erreicht hatte, verlor gegen den Qualifikanten Juan Monaco (Arg/58) nach einem 2:40 Stunden dauernden Abnützungskampf 6:1, 3:6, 5:7. (si)

Zuger Rast neuer Leader der Tour de Romandie Wegen Schneefalls: Nur Kurzarbeit auf erster Etappe Was Fabian Cancellara im Prolog vom Dienstag misslang, holte gestern Gregory Rast für die einheimische Zunft der Radprofis nach: Der Zuger setzte sich an die Spitze des Gesamtklassementes. Rast bildete mit dem Etappensieger Ricardo Serrano (Sp) und Lars Ytting Bak (Dä) ein Fluchttrio, das sich trotz vehementer Nachführarbeit des Feldes bis ins Ziel behauptete. Serrano siegte in

Fribourg im Spurt, und Rast löste als Etappendritter den Tschechen Frantisek Rabon nach nur einem Tag als Träger des Leadertrikots ab. Wegen einer Schneefallwarnung für den Jaunpass hatte übrigens die Renndirektion die Etappe um die Hälfte verkürzt. Der Abstecher ins Berner Oberland entfiel, womit die Fahrer statt der vorgesehenen 176,2 km nur noch 87,6 km zurückzulegen hatten. (si/mh)

Gestern Mittag, Inselspital und die etwas langsamere Bern, Kinderklinik. Daniel Aussprache er innern daran, Albrecht betritt das Audito- was Albrecht hinter sich hat. rium Ettore Rossi. Er wirkt schüchtern, hat aber ein La- Überrascht und dankbar chen auf dem Gesicht – und Der Weltmeister von 2007 haerntet von den Anwesenden dert aber nicht mit seinem Schicksal und dankt allen, die spontanen Applaus. 97 Tage sind vergangen, seit ihn auf dem Weg zur vollständer Walliser in Kitzbühel digen Genesung unterstützt schwer verunglückt ist. Umso haben. «Meiner Familie, meigrösser ist die Freude aller, die ner Freundin, den Ärzten, die den Horrorsturz Ende Januar immer für mich da waren und den Fans. Ich war überrascht miterlebt haben. Auch Albrecht selber hatte in über die enormen Reaktionen. der Rehabilitation «Kurz nach dem Es gab sogar Leute, die für mich in der Gelegenheit, sich den Sturz anzu- Koma schaffte ich Kirche beteten.» Aus Dankbarkeit, sehen. «Das war keine Liegestütze, speziell, denn mir jetzt schon zehn.» dass er ohne bleibende Hirnschäden fehlte die VerbinDaniel Albrecht davongekommen dung», sagt der SkiSkirennfahrer ist, rief Albrecht star jetzt, an seiner eine T-Shirt-Aktion ersten Medienins Leben. Der konferenz seit dem Aufdruck: «Never Unfall. «Es war, wie give up». Albrecht: wenn ich einem «Das war schon immer ein Fremden zuschauen würde.» Spruch von mir. Doch noch nie hat er so gepasst Er wusste nicht, wie alt er ist Nach dem Aufwachen aus dem wie in den letzten künstlichen Koma hatten ihm Monaten.» alle Erinnerungen gefehlt. «Es war alles weg. Ich wusste nicht, welches Jahr wir haben oder wie alt ich war.» Auf die entsprechende Frage eines Arztes hatte der 25-jährige geantwortet: «Keine Ahnung, 29 oder so?» Jetzt erzählt er diese Anekdote mit einem Lächeln. Das schwere Schädelhirntrauma ist ihm kaum mehr anzumerken. Einzig der Gewichtsverlust

Auto: Jani kämpft um WM-Titel Die für den 24. Mai geplanten A1GP-Rennen in Mexico City sind wegen der dort grassierenden Schweinegrippe abgesagt worden. Somit steigt das Saisonfinale bereits am kommenden Wochenende im englischen Brands Hatch. Vor den beiden letzten Rennen führt Titelverteidiger Schweiz mit 88 Punkten vor Irland (86), Portugal (82). «Um den Titel erfolgreich zu verteidigen, müssen wir über uns hinauswachsen», vermutet der Schweizer Pilot Neel Jani.

«Auf dieser Strecke zählt jede Runde aus dem Erfahrungsschatz. Insofern bin ich gegenüber dem Iren Adam Carroll ein bisschen im Nachteil.»

Leader Neel Jani (25).

Auch in den kommenden Monaten gilt dieses Motto. «Albright» will zurück auf die Skipiste. Er gilt aus medizinischer Sicht als gesund, aber sein Körper ist noch lange nicht zurück auf Spitzensportniveau. «Kurz nach dem Koma war ich so schwach, dass ich keine Liegestütze schaffte. Jetzt gehen schon zehn», sagt er. Albrecht will sich nun nach seiner Entlassung aus dem Inselspital Schritt für Schritt wieder an das Skifahren herantasten. «Ich bin einfach nur ein Junioren-Athlet, der versucht, in den Weltcup zu kommen», beschreibt er seinen Comeback-Plan. Eine Rückkehr ist aber wohl erst übernächste Saison realistisch. MATTHIAS DUBACH

Eishockey: HCD-Trikots unter dem Hammer Der HC Davos gewann diese Saison die Schweizer Meisterschaft – und will jetzt noch für den Nachwuchs Kasse machen. Die Bündner versteigern die offiziellen Spielertrikots der abgelaufenen Saison. Die blauen Dresses von Riesen, Von Arx und Co. werden ab Donnerstagabend während zehn Tagen auf ricardo.ch angeboten. Der Anfangspreis beträgt einen Franken. Der Erlös der Auktion kommt dem HCDNachwuchs zugute.


sport 35

Donnerstag 30. April 2009

der in den Weltcup will» Motto «Gib nie auf» zu Herzen und will sich Schritt für Schritt wieder ans Skifahren herantasten

22. Januar 2009: Daniel Albrechts Sturz, der die Welt schockte. Bild: Reuters

Comeback: Ein Knackpunkt ist die Fitness Die Genesung von Albrechts Schädelhirntrauma verlief aus medizinischer Sicht optimal. Nach dem Sturz wusste niemand, ob Albrecht, der auch eine Lungenquetschung erlitten hatte, je wieder gesund werden würde.

«Gib nie auf»: Daniel Albrecht gestern im Inselspital. Bild: Reuters

Schwimmen: Russen sind in Rekord-Form

Fussball: Matthäus zu teuer für Maccabi

Die russischen Schwimmerinnen Julia Jefimowa (17) und Anastasia Sujewa (18) haben ihre eigenen Weltrekorde bei den russischen Meisterschaften in Moskau erneut unterboten. Jefimowa drückte ihre am Vortag in den Halbfinals aufgestellte Bestmarke über 50 m Brust von 30,23 auf 30,05 Sekunden. Sujewa war im Final über 50 m Rücken in 27,47 Sekunden noch einmal eine Hundertstelssekunde schneller als am Dienstag.

Der deutsche Rekord-Internationale Lothar Matthäus (48) wird seinen Vertrag als Trainer beim israelischen Fussball-Erstligisten Maccabi Netanja nach einem Jahr mit Saisonende auflösen. Der Kontrakt hätte noch bis 2010 gegolten. Der Club bat aus wirtschaftlichen Gründen um eine Beendigung der Zusammenarbeit. «Ich habe dem zugestimmt. Ich finde es schade, ich wäre gerne noch länger geblieben», erklärte «Loddar».

Albrecht wurde am 15. Februar aus Innsbruck ins Inselspital verlegt. Die Intensivstation konnte er bald verlassen und die Rehabilitation beginnen. Der verantwortliche Arzt René Müri: «Wir konnten Woche für Woche das interdisziplinäre Training steigern.» Jetzt beginnt die dritte Phase. Swiss-Ski-Arzt Hans Spring: «Er muss zurück in den Job finden. Hier ist die Sportmedizin gefragt.» Albrecht bringe die Fitness eines Hobbysportlers mit. Spring: «Ob Daniel das Comeback schafft, wird sich zeigen. Der Spitzensport ist brutal, es gibt keinen Bonus für Rückkehrer.» (md)

Olympia: Chef Augsburger ist weg Olympia-Missionschef Werner Augsburger (50) und Swiss Olympic haben sich getrennt. Als neuer «Chef de Mission» für die Spiele 2010 in Vancouver wurde Erich

Werner Augsburger.

Hanselmann bezeichnet. Noch am letzten Freitag hatte Augsburger die für Vancouver 2010 vorgesehenen Teamchefs und deren Assistenten in Ittigen zu einer Tagung um sich versammelt. Von der Trennung zwischen Augsburger und Swiss Olympic war dabei noch keine Rede. Allerdings gab es seit der Berufung von Marc-André Giger als CEO von Swiss Olympic im Mai 2006 atmosphärische Störungen zwischen Augsburger und der Leitung von Swiss Olympic.

Benaglio-Klub zittert

Geht Magath zu Schalke? Der Schweizer Fussball-Nati-Goalie Diego Benaglio ist mit Wolfsburg in der Bundesliga momentan auf Meisterkurs – aber jetzt rumort es gewaltig beim Leader. Laut der «Stuttgarter Zeitung» soll Wölfe-Coach Felix Magath in der kommenden Saison Trainer und Sportchef bei Schalke 04 werden. Zuvor hätten sich Magath und Wolfsburg aus finanziellen Gründen nicht auf eine vorzeitige Verlängerung des bis 2010 laufenden Vertrags einigen können. Magath wollte das Gerücht weder bestätigen noch dementieren, auch Schalke äusserte sich (noch) nicht. (red)

Start-Aus in Stuttgart

Kein Porsche für Patty Patty Schnyder kommt in diesem Jahr auf keinen grünen Zweig. Am WTA-Turnier in Stuttgart, deren Siegerin neben 107 000 Dollar Preisgeld einen Porsche erhält, verlor die Baselbieterin (WTA 20) in der Startrunde gegen die Deutsche Sabine Lisicki (WTA 42) 4:6, 3:6. Die Niederlage gegen die frischgebackene Turniersiegerin von Charleston passt für die Baselbieterin so recht in die verpfuschten letzten Monate: Im achten Turnier des laufenden Jahres schied Schnyder bereits zum fünften Mal im Auftaktspiel aus. (si)

Tennis: Gaucho Coria hat keine Lust mehr Guillermo Coria (27) ist zurückgetreten. Der Argentinier hat in den vergangenen drei Jahren kaum Turniere gespielt. «Ich dachte schon länger an Rücktritt, da ich nicht mehr das Bedürfnis hatte, wettkampfmässig zu spielen», so Coria, der neun ATP-Turniere gewann. In Erinnerung bleibt vor allem seine Finalniederlage 2004 in Roland Garros, als er Landsmann Gaudio trotz zwei Sätzen Vorsprung und zwei Matchbällen unterlag.


Zitat des Tages «Ich bin froh, dass ich Whitmarsh mich entschuldigen durfte.» Martin McLaren-Mercedes-Teamchef

Youngster Josi macht an WM Werbung in eigener Sache seite 33

sport

Albrecht: «Jetzt will ich einfach nur nach Hause» Drei Monate nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel kann Daniel Albrecht das Berner Inselspital verlassen.

Positiv gestestet: Rashid Ramzi.

Doping-Nachkontrollen

Rebellin und Ramzi positiv Nach Radprofi Davide Rebellin, Zweiter bei Olympia 2008, erwischte es bei den DopingNachkontrollen einen weiteren Medaillengewinner von Peking: 1500-m-Sieger Rashid Ramzi aus Bahrain wurde ebenfalls positiv getestet. «Die Athleten haben nicht damit gerechnet, dass man ihnen später die Einnahme nachweisen kann», weiss Laborchef Wilhelm Schänzer. Sollten die BProben auch positiv sein, kann davon ein Schweizer profitieren: Bronzegewinner Fabian Cancellara würde nachträglich versilbert. «Wichtig ist, dass die Dopingkontrollen wirksam sind. Ob ich Silber oder Bronze habe, spielt eine nicht so grosse Rolle», kämpft der Berner um einen sauberen Sport. (red)

Gesund und guten Mutes: Daniel Albrecht gestern an der Medienkonferenz im Inselspital Bern. Bild: Reuters

Der 25-jährige Skifahrer gilt aus medizinischer Sicht als gesund. «Die Tests, bei denen die Körperfunktionen getestet werden, zeigten teilweise überdurchschnittliche Resultate», sagt der verantwortliche Arzt René Müri vom Inselspital über den sehr erfreulichen Verlauf des schweren Schädelhirntraumas. Albrechts gestriger, letzter Termin in der Berner Klinik ist gleichzeitig sein erster Auftritt vor den Medien seit dem Unfall am 22. Januar 2009. Strahlend betritt der Skifahrer den Saal und sagt: «Hallo zämä! Ich bin sehr froh, hier zu sein und dass ich sagen darf, dass ich sozusagen wieder gesund bin. Jetzt will ich einfach nur nach Hause.» Und dann redet Albrecht schon von der Rückkehr auf die Ski. seiten 34 + 35

Milde Strafe für Lügenbold Hamilton McLaren-Mercedes für drei GP gesperrt – für zwölf Monate auf Bewährung

Weltmeister Lewis Hamilton darf weiter Gas geben. Bild: Reuters

McLaren-Mercedes ist in der «Lügen-Affäre» glimpflich davongekommen. Das Team von Champion Lewis Hamilton wurde vom Weltverband FIA für drei Rennen gesperrt – für zwölf Monate auf Bewährung.

Zur Verhandlung kam es, weil Hamilton und der inzwischen entlassene McLarenSportdirektor Dave Ryan «im Fall Jarno Trulli» den Rennkommissären zweimal die Unwahrheit gesagt hatten.

Der «Fall Trulli»: Beim Melbourne-GP am 29. März liess Hamilton während einer Safety-Car-Phase, in der Überholen verboten ist, Toyota-Pilot Trulli vorbei, bestritt dies später – und wurde der Lüge überführt. (si)

LU, 30.04.2009  

LU, 30.04.2009

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you