Issuu on Google+

oktoberfest seen by max ott 2010


Maximilan Ott, * 1967 in München. Sohn des Münchner Malers, Graphikers und Illustrators Franz Josef (Beppo) Ott und der Übersetzerin Wendula Ott. 1973-1986 Allgemeine Hochschulreife. Leistungsfächer Kunst und Französisch. 1986-1988 Während der Zivildienstzeit Eintritt in die Euro-Graffiti-Union = EGU (legale Sprayer Vereinigung in München) unter der Leitung von Prof. Peter Kreuzer, FH München; Auftragsarbeiten: Großflächengraffitis für Bambiverleihung 1987 in Offenburg; Bundespost in Hirblingen/Augsburg; mehrere Leinwand-Graffitis für RCA/ Columbia; Gruppenausstellung 1988 der EGU in den Lothringerhallen und Auftragsarbeiten für Privatpersonen. 1986 Praktikum bei Medienkunst Born&Heine, Atelier für schnelle Medien, Berlin 1988-1989 Studium an der Freien Kunstschule, Prof. Seeger, München (Zeichnen und Illustration) 1989-1993 Studium Kommunikations-Design an der Fachhochschule München. Illustrationen, Computer- und Zeichentrickfilme, Fotogra­ fien, Texte und Konzeptionen im Rahmen von s­tu­denti­schen Projekt­ arbeiten und als Freiberufler für Institutionen, Theater und Firmen. Diverse Studienaufenthalte in USA, Italien, Ungarn, Malta. 1990 Gruppenausstellung in Budapest. 1993 Diplom Kommunikationsdesigner FH München, seit 1993 Mitglied in der AGD, VG Wort Bild. Gründung des Ateliers handmade&digital Design, als selbständiger Designer im Bereich Kunst, Illustration, Graphik- und Webdesign 1993 Einzelausstellung von ca. 60 Zeichnungen „Stadtszenen“ in München, Pasinger Fabrik 1994 Einzelausstellung „Stadtszenen“ Cafe Freiraum, München; Gruppenausstellung in München, Feierwerk. 1995-2000 Illustrator und künstlerisch-graphischer Leiter (1999) bei DerHörVerlag, München. 1995-2007 Dozent für Flash, Illustrator, Photoshop, Cinema4D an der FH München, FB 12 Kommunikationsdesign, im Grundstudium und in Projekten. Betreuung mehrerer, teils preisgekrönter Diplomarbeiten mit den Schwerpunkten Animation, Illustration und Flashdesign. 1998 Auszeichnung „Top 100-Illustrator“, Designers Digest. 1999 Mehrseitiger Artikel in „Designers Digest“, 12/99.

74

seit 2001 Dozent für Graphik, 3D-Design, Fotodesign an der IFOGAkademie, München-Pasing 2002-2008 Illustrator der Leserbriefseite für „Musikexpress“. seit 2007 Artdirector und Szenenfotograf für Junges Schauspielensem­ ble, München seit 2008 Illustrator für „Sounds by Rolling Stone“ 2008/09 große Ausstellung „gezeichnet: Ott“ mit 60 seitigem Katalog, in der Pasinger Fabrik, München ca: 60 Zeichnungen und Illustrationen, 30 3D Arbeiten, 30 Photoprints, Großformate und 300 Photoarbeiten auf Flatscreen. Kurator: Dr. Elmar Zorn, München, Bestes Presse-Echo in Süddeutsche Zeitung, Münchner Abendzeitung, und Münchner Merkur. Juli-August 2009 Ausstellung „augentümlich“ im Pasinger Rathaus, Photographie, Bestes Presse-Echo in Süddeutsche Zeitung, Münchner Abendzeitung. seit Herbst 2009 Programmbeirat Pasinger Fabrik Februar 2010 Jurymitglied im FIRST EUROPEAN AWARD FOR POP SURREALISM AND URBAN ART, präsentiert auf der Art Karlsruhe 2010 März 2010 Gruppenausstellung „Popsurrealismus und Urban Art“, Epxonate: 3d Arbeiten und Phototachismus, Galerie Richter & Masset, München geplant: Juli 2010: Ausstellung der „Kaflerfreejazz“-Serie in der Galerie Augenweide, Mindelheim, Herbst 2010 Ausstellung „Oktoberfest: Rausch und Taumel“, Pasinger Fabrik, München Weiter informationen unter: www.D-Design.de www.artack.de http://baustellenkunst.d-design.de


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12


13


14


15


16


17


18


19


20


21


22


23


24


25


26


27


28


29


30


31


32


33


34


35


36


37


38


39


40


41


42


43


44


45


46


47


48


49


50


51


52


53


54


55


56


57


58


59


60


61


62


63


64


65


66


67


68


69


70


71


72


73


oktoberfest Š max ott, 2010, www.d-design.de prints available at: www.artack.de


oktoberfest 2010 seen by max ott