Issuu on Google+

AUSGABE 3/2010

Kundenzeitung der

P r i vat b r a u e r e i E i c h b a u m

1


2

Feieralarm bei Eichbaum!

Krüger Rockt! Boogie und Rockabilly, Elvis, Buddy Holly und viele Stimmen zum Abtanzen!

Braufest am 4. und 5. September

A Willkommen zum Eichbaum Braufest Liebe Leserin, lieber Leser, am 4. und 5. September 2010 feiert die Privatbrauerei Eichbaum auf dem Betriebsgelände in der Käfertaler Straße 170 ihr alljährliches Brauereifest. Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch persönlich heiße ich Sie herzlich willkommen. Fühlen Sie sich bei unserem Braufest wohl und genießen Sie „Brauerei mit allen Sinnen!“. Wir freuen uns auf ein gelungenes Fest mit Ihnen, unseren Freunden und Kunden. Aus diesem Anlass öffnen wir gerne die Tore der Brauerei. Braufeste können auf eine langjährige Tradition zurückblicken; aber wir bei Eichbaum sind in diesem ersten Jahr nach dem Neuanfang als Privatbrauerei besonders stolz, uns zum Braufest selbstbewusst mit Blick nach vorne als die Brauerei aus der Region für die Region zu präsentieren. Trotz aller Schwierigkeiten des deutschen Biermarkts haben wir uns mit unseren Produkten und Spezialitäten gut behauptet und sind für die Zukunft gut aufgestellt. Das Denkmal der Kurpfälzer Bierkultur steht auf festem Grund. Dabei setzen wir verstärkt auf Regionalität und Tradition. Diesem Grundgedanken folgend haben wir bei der Programmgestaltung darauf geachtet, viele Künstler aus der Region zu gewinnen. Ein Höhepunkt wird der Auftritt von Joy Fleming sein. In Anlehnung an die traditionelle Handwerkskunst der Kurpfälzer Bierbrauer sei noch der im letzten Jahr so gut angekommene Kunsthandwerkermarkt empfohlen, der in diesem Jahr noch größer und mit praktischen Vorführungen gestaltet sein wird. Zum Verweilen empfehle ich unseren „UREICH Lager“-Biergarten, während un-

uf die Plätze – fertig – feiern! Wenn am ersten September-Wochenende das Eichbaum-Brauereigelände in Mannheim seine Tore zum traditionellen Braufest öffnet, steht wieder gute Laune pur auf dem Programm. Wie immer ist für jeden Geschmack etwas dabei: Während auf der RNF-Bühne unter anderem Joy Fleming und K. J. Dallaway für Stimmung sorgen, können Sie sich im „UREICH Lager“-Biergarten nach allen Regeln der Kurpfälzer Braukunst verwöhnen lassen. Und weil

Geschäftsführender Gesellschafter

From da Soul 6 Musiker mit einer krachenden Mischung aus Soul, Pop und Funk, Disco, Rock und Latin!

The Beat Brothers Die besten Hits der 60er und 70er Jahre, Ohrwürmer, die jeder kennt.

Programm RNF-Bühne: Samstag, 04.09.10 14:30 Uhr evtl. SV Waldhof Autogrammstunde 15:00 Uhr Krüger Rockt! 18:00 Uhr K. J. Dallaway 21:00 Uhr Me and the Heat 22:45 Uhr Feuerwerk Sonntag, 05.09.10 11:00 Uhr Joy Fleming 13:00 Uhr The Beat Brothers 16:00 Uhr From Da Soul 19:00 Uhr Robbie Williams Tribute Show

„Ureich Lager“-Biergarten:

jetzt auf ein tolles Braufest und lade Sie herzlich

Jochen Keilbach

Me & the Heat Die abwechslungsreichste Live-PerformanceBand der Region sorgt für Partystimmung pur!

Joy Fleming Die Blues- und Rocklegende der Metropolregion.

ren Geschmack kommen. Ich freue mich schon

Ihr

K. J. Dallaway Ein musikalisches Feuerwerk von Caribbean Jazz über Funk, Soul und Reggae bis hin zu Soca und trinidadischem Calypso.

Lageplan Braufest

sere jüngsten Gäste im KARA-Kinderland auf ih-

ein – wir treffen uns beim Eichbaum Braufest!

wir gerade bei Kunst sind: Nicht nur für Ohren und Gaumen, auch für die Augen wird allerhand geboten. Zum Beispiel lädt an beiden Tagen unser großer Kunsthandwerkermarkt zur Entdeckungstour ein. Und natürlich ist auch für unsere kleinen Gäste Kurzweil angesagt: Für sie hält das KARA-Kinderland jede Menge Attraktionen zum Staunen, Spielen und Mitmachen bereit. Ein ganzes Wochenende voller Programm also – ganz nach dem Motto: Eichbaum mit allen Sinnen genießen!

Bequem und ohne Parkplatzsuche zum Braufest. Regelmäßiger Shuttlebus ab und zum Mannheimer-MorgenParkplatz.

Samstag 04.09.10 14:00–22:00 Uhr Bluesgosch Sonntag 05.09.10 11:00–21:00 Uhr Acoustic Swing Orchestra

Täglich Brauereiführungen! Öffnungszeiten: Samstag: 14:00–23:30 Uhr Sonntag: 10:00–22:00 Uhr

Robbie Williams Tribute Show Eines der authentischsten RobbieWilliams-Doubles mit einer LiveShow, die an Energie, Entertainment und Flair schwer zu überbieten ist.

Fest-Highlights auf einen Blick: • tolle Bands • Kunsthandwerkermarkt • „UREICH Lager“Biergarten • Verkauf WaldhofTrikots am Samstag • Brauereiführungen • KARA-Kinderland • großes Feuerwerk

Gemeinsam die Kurpfalz nach vorne bringen Eichbaum Mitglied bei Touristikgemeinschaft Kurpfalz e. V. Seit einigen Monaten wirbt Christian „Chako“ Habekost mit einem „schnuckelischen“ kurpfälzisch-englischen Elf-Minuten-Video für die sympathische Vielfalt der Kurpfalz. Seit einigen Wochen unterstützt auch Eichbaum als neues Mitglied die Touristikgemeinschaft Kurpfalz dabei, den Rest der Welt auf die Schönheiten der Region aufmerksam zu machen.

M

editerraner Charme, lebendige Legenden, ursprüngliche Naturlandschaften, kulinarische Hochgenüsse – und nicht zuletzt jede Menge liebenswerter Menschen: „Gründe, die Kurpfalz einmal zu besuchen, gibt es viele“, resümiert die Willkommensseite im Internet unter:

www.kurpfalz-tourist.de, „Gründe, sie wieder sehen zu wollen, noch mehr.“ Unter der Überschrift „Sympathische Vielfalt“ präsentiert die Touristikgemeinschaft Kurpfalz

eine ganze Reihe solcher Argumente: von historischen Geschichten und kulinarischen Streifzügen. Klicken Sie mal rein!

3


4

Noch mehr fesselnde Unterhaltung?

Eichbaum – kriminell gut! Hörbuch-Serie als Gratiszugabe im Kasten „Räuber trifft Gendarm!“ heißt unser bald in der Region erscheinendes Plakatmotiv. Passend dazu gibt es ab Anfang Oktober zu jedem Kasten Ureich, Eichbaum Pilsener, Eichbaum Export und Eichbaum Rotes Räuberbier einen Kurpfälzer Krimi aus einer exklusiven Hörbuch-Reihe.

E

rinnern Sie sich? Im letzten „Treffpunkt Eichbaum“ haben wir die Autoren der Region dazu aufgerufen, einen selbst verfassten Kriminalroman beim Verlag Waldkirch einzureichen. Die Resonanz war überwältigend, doch natürlich hat unsere hochkarätige Jury – nicht ohne Rest-

zweifel, aber letztlich dennoch souverän – den kniffligen Fall gelöst: Die drei besten Manuskripte wurden von den Experten ausgewählt und als Hörbücher produziert. Wenn Sie, liebe Eichbaum-Genießer, mit den drei dabei entstandenen Tonjuwelen nur halb soviel Spaß haben wie wir, dann wird die Aktion mit Sicherheit ein Riesenerfolg. Einer unserer Sprecher, Johannes Steck, musste jedenfalls – vor lauter Lachen – bei der Aufnahme mehrmals unterbrechen, als er die Figur des Kriminalhauptkommissars Palzki zum Besten gab. Freuen Sie sich auf Oktober. Wir wünschen Ihnen mörderisch gute Unterhaltung!

Viele der eingesandten Manuskripte finden Sie auf unserer Website unter www.eichbaum.de .

Krimi-Dinner bei Eichbaum In der Eichbaum-Brauerei wird es aufregend bleiben. Wir planen für Sie Brauereiführungen mit Tatortbesichtigung und sogenannte Krimi-Dinner – die köstliche Kombination aus einer spannenden und humorvollen Kriminalgeschichte und einem ausgesuchten Menü. Lösen Sie aktiv den Fall mit oder lehnen Sie sich bequem zurück und genießen das Treiben bei einem kühlen Eichbaum. Mehr Infos und die konkreten Tatzeiten finden Sie demnächst unter

www.eichbaum.de

Johannes Steck im Studio

Vol. 1: Bierleiche von Harald Schneider Sprecher: Johannes Steck

Vol. 2: Heiße Luft und kaltes Bier von Manfred H. Krämer Sprecherin: Ann Vielhaben

Vol. 3: 20. Juni – ULPOM von Alwin Schneider Sprecher: Johannes Steck

Kommissar Palzki fährt mit seinen Kollegen zur Betriebsbesichtigung in die EichbaumBrauerei. Was sich harmlos anhört, entwickelt sich nach dem Tod des Braumeistergehilfen im Sudhaus zur Kriminalparodie par excellence. Und dann mischt sich auch noch der skurrile Notarzt Doktor Metzger ein. Wenn das mal gut geht …

Die Entführung eines Heißluftschiffs, eine spektakuläre Gefangenenbefreiung aus der JVA Mannheim und ein dramatischer Showdown auf der A5 halten Solo und Tarzan, die kultigen Ermittler aus Krämers Bergstraßen-Krimis, in Atem. Das Eichbaum-Braufest, das Rhein-Neckar-Zentrum und die Spargeläcker Lampertheims sind die Kulissen für diesen temporeichen Action-Krimi, der leider auch ein Todesopfer fordert: den Miesbacher Dirndlhut der skurrilen Kommissarin Elke Lukassow! Das kostet den Täter sicher mehr als nur ein Hefeweizen …

Eine Flaschenpost. Ein Zettel. Eine Bombendrohung. Schon bald wird Hauptkommissar Raschke klar, dass der Täter einen mörderischen Plan verfolgt. Trotz enormer Anstrengungen des gesamten Polizeiapparates tappt er aber weiter im Dunkeln. Da eilt ihm Oma Kaltschmidt, die selbsternannte „Miss Marple“ Heidelbergs, zu Hilfe. Doch nicht immer ist Hilfe auch ein Segen ...

Produktion Vol. 1 bis 3: STEP Advertainment Studios, www.step.fm

Demnächst überall in der Region zu sehen: das kriminell gute Plakatmotiv „Räuber trifft Gendarm!“

Mordsmäßig gute Qualität! Der Hopfen ist des Brauers liebstes Gold Für den unnachahmlichen Geschmack der Eichbaum-Spezialitäten sind mehrere Dinge entscheidend. Ganz oben auf dieser Liste stehen natürlich die Sorgfalt und das Können unserer Braumeister – aber auch die Qualität der ausgewählten Zutaten. Eine herausragende Rolle spielt dabei der edle Aromahopfen, den wir überwiegend aus der bayerischen Hallertau beziehen, dem größten Hopfenanbaugebiet Deutschlands.

E

r gilt gewissermaßen als das Multitalent unter den hochwertigen Rohstoffen, aus denen ein richtig gutes Bier entsteht: Der Hopfen verleiht ihm sein typisches Aroma, gibt ihm den feinherben Geschmack – und sorgt gleichzeitig auch für die Stabilität der Schaumkrone sowie für die Haltbarkeit ohne chemische Zusätze. Die

Qualität eines Bieres entscheidet sich also nicht erst im Braukessel, sondern schon lange vorher: bei der Auswahl der richtigen Zutaten. Einen Großteil unseres Hopfens beziehen wir deshalb aus einer Region, die fast unmittelbar vor der Haustür liegt: aus der bayerischen Hallertau, wo das edle Klettergewächs bereits seit dem 8. Jahrhundert angebaut wird. Seit 1912 ist die Gegend zwischen Ingolstadt und Landshut das größte Anbaugebiet Deutschlands. Dort gedeiht ein sehr begehrter, qualitativ hochwertiger Aromahopfen, dem zum Beispiel unser UREICH Premium Pils seine elegante Würze und sein Aroma verdankt. Generell werden übrigens Biere nach Pilsner Art und Starkbiere zum Teil erheblich stärker gehopft als die weniger herben Exportbiere.

5


6

World-Kapp-Fieber!

SV Waldhof und Eichbaum:

3. Sept. : Fr eundschaft sspiel SV W

aldhof Mann heim – 1899 Hoffen heim

Mannheimer Kultverein trifft Mannheimer Kultmarke Die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika begleitete Eichbaum mit einer originellen Anzeigenkampagne im WM-Special des Mannheimer Morgen. Eines der Motive wurde Champion der Herzen.

J

a, gut, ähhh, es hat nicht ganz gereicht. Aber so sehr der Fußballkaiser das Halbfinal-Aus der deutschen Nationalelf beim Cup der Guten Hoffnung bedauern mag:

Wir beklatschen die Leistung von Schweinsteiger & Co. genauso wie das fulminante Echo auf die Anzeigenserie, die wir im Rahmen des WMSpecials des Mannheimer Morgen geschaltet haben. Selten zuvor erreichten unser Team so viele begeisterte Reaktionen wie auf die Motive, die täglich den aktuellen Ereignissen angepasst wurden. Sogar der Redaktion des MM war die Kampagne einen größeren Beitrag wert. Sie haben die Eichbaum-WM-Kampagne

verpasst? Kein Problem: Unter www.eichbaum.de stehen alle Anzeigen zum bequemen Download bereit – natürlich auch das untenstehende „World Kapp“-Motiv, das von den Lesern des Mannheimer Morgen zur Anzeige des Monats Juni gewählt worden ist.

Die Zukunft des Vereins stand auf der Kippe, doch die Legende lebt – auch dank der Unterstützung eines anderen Mannheimer Urgesteins: Als neuer Hauptsponsor begleitet die Privatbrauerei Eichbaum den SV Waldhof Mannheim in die Fußballoberliga-Saison 2010/2011.

M

aurizio Gaudino, Christian Wörns, Fritz Walter, Jürgen Kohler und nicht zuletzt – Günter Sebert: Waren das noch Zeiten, als der SV Waldhof Mannheim vor allem mit seinen Eigengewächsen in der 1. Fußballbundesliga für Furore sorgte. Heute, rund 20 Jahre später und vier Spielklassen tiefer, bleiben von den großen Erfolgen des Traditionsvereins fast nur noch vage Erinnerungen. Aber ge-

rade, wenn es sportlich und wirtschaftlich nicht so gut läuft, zeigen sich die wahren Freunde: Das sind natürlich vor allem die treuen Fans, für die die Waldhof-Buben noch immer zu Mannheim gehören wie der berühmte Wasserturm – aber das sind auch die Unternehmen, deren Verbundenheit zur Region mehr ist als ein bloßes Lippenbekenntnis. Präsentation des neuen Trikots auf der Pressekonferenz So war es für die Privatbrauerei Eichbaum „eine echte Herzensangelegenheit“, selbst den Eichbaum-Schriftzug auf der Brust sich beim SV Waldhof zu engagieren und den trug, ist die Neuauflage der alten Partnerschaft Traditionsclub in seinen dunkelsten Stunden das richtige Signal zur richtigen Zeit: „Es freut beim Comeback in der Oberliga Badenmich sehr, dass nicht nur im sportlichen BeWürttemberg als Hauptsponsor zu unterstütreich, sondern auch im Marketing Fortschritte zen. Und für Günter Sebert, der als Trainer noch erkennbar sind.“ www.waldhof-mannheim.de

Eichbaum präsentiert Wormatia auf RNF

F

ür viele Unternehmen ist Sportsponsoring ein Geschäft wie jedes andere, für Eichbaum geht es dabei vor allem um eines: um die Liebe zur Region. Ein schönes Beispiel dafür liefert die Partnerschaft mit Wormatia Worms, die bereits in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts begann und ungeachtet aller sportlichen Höhen und Tiefen noch bis

heute andauert. Diese Verbundenheit zeigen wir natürlich gerne – zum Beispiel auch als Presenter der neuen RNF-Sendereihe über den Traditionsverein aus Rheinhessen. Wir wünschen der Wormatia viel Erfolg in der neuen Saison der Regionalliga Süd – und den Fans viele gute Gründe zum Anstoßen und Feiern! www.wormatia.de

Eichbaum neuer Partner der SG Leutershausen!

A

ller guten Sponsorings sind drei: Eichbaum freut sich ganz besonders, ab der kommenden Saison neuer Premiumsponsor und Bierpartner der SG Leutershausen zu sein. Denn den ehemaligen deutschen Vizemeister erwartet eine spannende Saison in der 3. Liga mit vielen heißen Derbys – zum Beispiel am 16. Oktober gegen die Nachbarn aus Groß-

sachsen. Neben der klassischen Bande können sich die Fans bei jedem Heimspiel auf das Eichbaum-Gewinnspiel freuen. Uli Roth, Manager des Drittligisten, ist jedenfalls von der neuen Partnerschaft angetan: „Eichbaum als Bierpartner aus der Region ge-

wonnen zu haben, macht uns sehr glücklich.“ www.sgl-verein.de

7


Wir kriegen’s gebacken

E

rzielte Punktzahl: 100. Erreichte Bewertung: Sehr gut“. Besser hätte das Eichbaum-Kellerbier-Brot nicht abschneiden können, das die Bäckerei Konditorei Rainer Hess aus Worms in diesem Jahr zur Prüfung beim Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks eingereicht hat. Auf die Idee, dass man gutes Bier auch essen kann, kam die „Wormser Eichbaum-Truppe“ um Rainer Hess übrigens bereits bei ihrer Kellerbier-Tour 2008. „Seither ist das Eichbaum-Kellerbier-Brot ein

fester Bestandteil unseres Brotsortiments und wird von unseren Kunden gerne gekauft“, wie der Teamchef höchstpersönlich an Eichbaum schrieb. Und: „Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben wir immerhin schon mehrere hundert Liter verbacken (natürlich auch gerne getrunken).“

Nur Beispielabbildung.

Eichbaum-Kellerbier-Brot erhält Bestnoten

Auf geht’s zum 2. Mannheimer Oktoberfest! Und wieder heißt es auf dem Neuen Messplatz „Ozapft is“

„Ü

ber 10.000 begeisterte Besucher aus dem ersten Jahr ließen uns keine Wahl“, stellen die Veranstalter des Mannheimer Oktoberfests auf ihrer Homepage fest und kündigen die zweite Auflage der Mordsgaudi für den Zeitraum vom 25. September bis zum 10. Oktober auf dem Neuen Messplatz an. Wie schon im letzten Jahr wird Ihnen auch diesmal im Biergarten zu boarisch-volkstümlicher Musi neben feinen und deftigen Schmankerln das Beste serviert, was der Eichbaum-Braukeller zu bieten hat. Detaillierte Infos zum Programm und Reservierungsmöglichkeiten finden Sie auf www.mannheimeroktoberfest.de, Hotline Tischreservierung: 01805 1200012*

*0,14 € aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunkpreise ggf. abweichend (max. 0,42 €/Min.)

Impressum Herausgeber: Privatbrauerei Eichbaum KG • Redaktion: Melanie Kirsch, Volker Dressler, bfw tailormade communication GmbH Layout: bfw tailormade communication GmbH, Neustadt an der Weinstraße, Titelbild: apu art&publishing Frankfurt


Treffpunkt Eichbaum 3/2010