Issuu on Google+

Henry Warren 13 Den 17. Mai Wörterzahl 661 Gehen Sie als Geradeaus

Es war einmal ein schöner Prinz, und eine schöner Prinzessin. Sie waren frisch verheiratet, und ein harmonisches Zusammenleben als Ehepaar war schon im Gang. Aber fast bevor es beginnen konnte, ist ihnen Trauerspiel befallen. Die Prinzessin, namens Gertrude, war geschnappt bei einem Groß, ekelhaft Drache.

Der Prinz, namens Marcel, war verwüstet und völlig ausser sich. Er wusste sofort dass er seinen und sie von dem Drachen. Wenn er nicht auf die Jagd nach seiner Frau wäre, müsste er in Exil leben.


Die Heraustordenung, die er nun begehenmusste war ihm schon klar. Der Prinzen machte sich Sorgen um Drachen, Zauberwald, und Abenteuerreisen, und leider musste er alle von diesen auf einmal konfrontieren. Wenn er nicht so in Gertrude veliebe wäre hätte, er die gefährliche Reise sich nicht vor genommen. Dann er musste nun drei Aufgaben erledigen um. Die erste Aufgabe einen Kohlabenschwarzen

Zauberwald durch zu

lauten.

Marcel angehalten am Anfang auf dieses Wald und sagt „nur für dich“ und ging in den Wald hinein. Mit jedem Schritt mochte er kehrtmachen. Je mehr stritt


er nahm, desto Angst hat er. Nur seine liebe für Gertrude konnte Unterkunft ihm fortbewegen. Nachdem was wie Stunden ihm scheinte, kam er schließlich zum Runde des Waldes. Er muss nächsten nun seine zweite Angst, Drachen. Für Marcel, es nichts beängstigend ein großes gemeines Drache. Der Drache, namens Larry, war grün und dick. Als Marcel ihm sehen, pinkeln er beinahe ihn Hose. Der Drache sagte „Wer kommt zu mir nach Hause?“ und er stellte sich gegenüber Marcel. Der Gemahlen zitterte bei jedem Stritt. Je mehr stritt er nahm desto Angst er hat. Marcel dachte, dass der Drache Funkelnagelneu aus der Hölle entsprungen war. Marcel was nie bin als ängstlich als er war in das moment. Sogar liebe könnte nicht macht er kämpfen der Drache.

Er beschlossen zurückgeht. Er beschämt den Kopf hängen lassen, und macht er Weg züruch ihrer hause. Aber wenn er kommt zum der Zauberwald er erinnert ihrer Angst. Ohne ihrer liebe für Gertrude aum macht er fortfahren. Ihrer Angst war sehr viele, und er hat zum kehrtmachen zum der Drache. Er war zwischen Baum und Borcke sitzen. Er könnte nicht geht zum hause, aber er könnte nicht


einfach kämpfen der Drache. Er beschlossen dass er will Kämpfen der Drache. Wenn er kam an der Draches Eingangsstufe, er wusste er war in Schwierigkeit. Marcel sagt zu dem Drache; „Ich bin hier zum Kapmfen du“. „HAHAHAH“ lachte der Drache. „Du ist ein kleiner Mann, und Ich bin en Grosser Drache, ist du wahnsinnig?“, „Wahrscheinlich“ sagt Marcel, „aber Ich habe keine andere ausgesucht. Dann, Marcel beschwert der Drache und die Kampfen begann. Marcel versucht zum Angriff ihrer Fuss. Aber der Draches Fuss wurde steinharn, und iherer Schwert sprang weg. Danach Marcel versucht zum stechen er Drache in dem Ohr, aber Marcel konnte nicht sprang dass hoch. Der Drache war unter Tranen er war lachend so hart. Marcel konnte dass Der Drache wurde verletze ihm bald. Er konnte er hatte ein viele Chance. Es war ein windig tag und Marcel war klug. Er gestossen Dreck in die augen auf Der Drache, Der Drache schriefed fuchsteufelswild; „Nein!!!! Ich kann nicht sehen, mein Augen, mein Augen!!!!!!!!!!!!!“. Wenn er stolze nicht so gewesen wäre, dann er nicht blendete gewesen. Marcel rennt in dem Burg, er knonnte er erfonderlich Gertrude Schnell. Der Drache wurde nicht sein unfahig fur lange. Marcel rennt hinauf hundarts auf Treppe.


Je mehr stritt er nahm, desto enthusiastisch er wurde. Wenn er warf die Tur sperrangelweit, Gerturde war wartend mutterseelenallein fur ihm. „Auf geht’s“ sagt Marcel. Gemeinsam sie rennt herunter zu dem untere auf dem Burg. Und der Drahce war trotzdem in Schmerz von der Dreck. Marcel und Gertrude rennt fur ein lange zeit, bis gemeinsam reicht der Zauberwald. Und mit keine Angst, Marcel betrat wieder der Zauberwald, dieses mal allein anmerkend ihrer neue Ehefrau, und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.


Gehen Sie Als Geradeaus