Page 1

EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE von Franz Kafka Neues Ensemble

WERKSCHAU DER ABSCHLUSSKLASSE DER THEATERAKADEMIE MANNHEIM

Regie: Rainer Escher; mit Dirk Mühlbach Ist das Publikum Zeuge einer Gerichtsverhandlung? Ist dies die Verteidigungsrede eines Angeklagten oder die Dankesrede eines Preisträgers? Was ist das für ein Wesen, das behauptet, Affe gewesen, aber innerhalb von fünf Jahren zum Menschen geworden zu sein? Rainer Escher inszeniert die Erzählung als faszinierendes, eindringliches SoloKammerspiel mit einem glänzenden Dirk Mühlbach. Eine Satire, wunderbare Farce und blitzgescheite Kontemplation über das Menschsein – zugleich ein großer Wurf fürs Theater. MANNHEIMER MORGEN Ein hinreißender Theaterabend. Mit Zigarettentrick! MEIER

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim

Eintritt: Erwachsene: 7 !, 1. Kind: 5 !, ab dem 2. Kind: 3 ! mit Yvonne Puseljic, Elisabeth Schlicksupp, Susan Weckauf, Daniel Baczyk und Nicolas Menze Bei der Werkschau zeigen die Studenten der diesjährigen Abschlussklasse Rollen und Szenen sowie Ausschnitte aus den Fächern Fechten und Tanz. Erarbeitet wurden die Rollen von den Dozenten der Theaterakademie, von denen viele auf den Bühnen der umliegenden Theater zu sehen sind." So ist die Werkschau eine einmalige Gelegenheit für Theaterinteressierte," die Lust auf einen Blick hinter die Kulissen haben.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim, sowie unterstützt durch das Theater im Pfalzbau

FR 16. April, 20 Uhr Theater Felina-Areal Mannheim

Krapp, ein einsamer alter Schriftsteller, lauscht den Tonbändern, auf denen er alljährlich seine Erlebnisse im vergangenen Jahr aufgezeichnet hat, und kommentiert diese Aufzeichnungen immer von neuem - ein sinnloser Kreislauf von längst abgeschlossenen Erfahrungen, vergangenen Beziehungen und irreparablen Fehlschlägen. Schon seit über dreißig Jahren führt Krapp, der erfolglose Schriftsteller, dieses “Gespräch” mit seinem ihm immer fremder gewordenen Tonband-Ich. Eintritt: 10 ! / 5 ! (ermäßigt) Premiere: FR 30. April, 20 Uhr Theater Felina-Areal Mannheim

Sondervorstellungen für Kindergärten und Schulen möglich Infos & Buchung unter 0621 / 12 47 12 7

neue Studiobühne Ludwigshafen

Programm APRIL 2010

Die Spielorte: Theater Felina-Areal Holzbauerstr. 6–8 68167 Mannheim – Neckarstadt-Ost www.theater-felina-areal.de Karten unter: 0621 / 33 64 88 6 (AB) oder info@theater-felina-areal.de neue Studiobühne Ludwigshafen Bürgermeister-Reichert-Haus / Bismarckstr. 44-48

Die Spielorte & Produktionen werden u.a. unterstützt von:

DAS LETZTE BAND

Regie: Rainer Escher; mit Gerhard Piske

FR 2. & SA 3. April, 16 Uhr Theater Felina-Areal Mannheim

Mannheim

67059 Ludwigshafen www.studiobuehne-lu.de Karten unter 0621 / 504 25 75 (AB) oder info@studiobuehne-lu.de

Eintritt: 10 ! / 5 ! (ermäßigt)

von Samuel Beckett Neues Ensemble

Mit einfachsten Mitteln versteht es die Inszenierung, ihr Publikum in eine zauberhafte Traumwelt zu versetzen und beschert so ein wahrlich märchenhaftes Theatervergnügen. MANNHEIMER MORGEN

Eintritt: 5 ! FR 23. & SA 24. April, 20 Uhr Theater Felina-Areal Mannheim Werkschau

PETERCHENS MONDFAHRT

SCHAUSPIEL/KOMÖDIE/LESUNG/KINDERTHEATER

Regie: Silvana Kraka

Neues Ensemble Theaterakademie Mannheim

Theater für Kinder ab 4 Jahren Theaterakademie Mannheim

Da war einmal der kleine Herr Sumsemann, dem fehlte sein sechstes Beinchen. Da sein Urgroßvater vor vielen, vielen Jahren durch einen Holzdieb sein sechstes Bein verlor. Die Nachtfee hatte zwar damals den Bösewicht zur Strafe auf den Mondberg verdammt, aber mit ihm versehentlich auch das abgeschla-gene Beinchen. Um es wieder zu finden, brauchte er zwei artige Kinder, die mit ihm das Beinchen vom Mondmann zurückerobern.

DER GOTT DES GEMETZELS EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE DAS LETZTE BAND PETERCHENS MONDFAHRT WERKSCHAU DER ABSCHLUSSKLASSE PIAF MON AMOUR NUR BLÖDE GÄNSE SCHMACHTEN NACH OPERN...!!!


Mannheim

neue Studiobühne Ludwigshafen MI 31.03. - 20 Uhr NUR BLÖDE GÄNSE SCHMACHTEN NACH OPERN...!!! PIAF MON AMOUR von Wolf Eismann DO 01.04. - 20 Uhr NUR BLÖDE GÄNSE SCHMACHTEN NACH OPERN...!!! PIAF MON AMOUR von Wolf Eismann

FR 02.04. - 16 Uhr PETERCHENS MONDFAHRT Kindertheater SA 03.04. - 16 Uhr PETERCHENS MONDFAHRT Kindertheater FR 09.04. - 20 Uhr DER GOTT DES GEMETZELS Komödie von Yasmina Reza SA 10.04 - 20 Uhr DER GOTT DES GEMETZELS Komödie von Yasmina Reza FR 16.04. - 20 Uhr EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE von Franz Kafka SA 17.04. - 20 Uhr NUR BLÖDE GÄNSE SCHMACHTEN NACH OPERN...!!! PIAF MON AMOUR von Wolf Eismann FR 23.04. - 20 Uhr WERKSCHAU DER ABSCHLUSSKLASSE DER THEATERAKADEMIE SA 24.04. - 20 Uhr WERKSCHAU DER ABSCHLUSSKLASSE DER THEATERAKADEMIE

FR 30.04. - 20 Uhr DAS LETZTE BAND PREMIERE von Samuel Beckett Die Mannheimer Company MS-TANZWERK ist im April mit Mario Heinemann Jaillets Arbeit EXPECTED OVERLAPS zur Internationalen Tanzwoche Dresden eingeladen. Die Produktion hatte im September 2009 am THEATER FELINA-AREAL MANNHEIM ihre Premiere. Infos unter: www.tanzwoche.de

FR 23.04. - 20 Uhr DER GOTT DES GEMETZELS Komödie von Yasmina Reza

SO 25.04. - 20 Uhr DER GOTT DES GEMETZELS Komödie von Yasmina Reza

NUR BLÖDE GÄNSE SCHMACHTEN NACH OPERN...!! Maria Callas & Pier Paolo Pasolini - eine Freundschaft

DER GOTT DES GEMETZELS

Die Erinnerungen des Jean Cocteau von Wolf Eismann Neues Ensemble

Regie: Elisabeth Auer & Mathias Wendel Ausstattung: Jessica Salms mit Hedwig Franke, Monika-Margret Steger, Dirk Mühlbach und Gerhard Piske

PIAF MON AMOUR

Regie: Rainer Escher; mit Elisabeth Auer, Hedwig Franke, Sascha Koal, Gerhard Piske & Mathias Wendel Zum ersten Mal beide szenische Lesungen an einem Abend! NUR BLÖDE GÄNSE SCHMACHTEN NACH OPERN…! Als sich 1969 der heftig umstrittene Regisseur Pasolini für die Verfilmung der Medea ausgerechnet die einstige Opern-Diva in der Hauptrolle erwählte, war die Öffentlichkeit skeptisch. Tatsächlich suchte Maria Callas nach einer neuen Aufgabe, doch sie galt als launisch, leicht reizbar, verwöhnt. Zur allgemeinen Überraschung jedoch verstanden sich beide von Anfang an. Pasolinis “Medea” hatte mit der Oper allerdings wenig zu tun: Der Poet und Filmregisseur hasste die musikalische Gefühlsseligkeit italienischer Opern. Der Film wurde letztlich kein kommerzieller Erfolg, doch das ungleiche Paar fand überraschend zu einer ganz besonderen Freundschaft. PIAF MON AMOUR 1963 arbeitet Cocteau an einer Radiosendung über Edith Piaf. Der Dichter von ihrem märchenhaften Aufstieg beeindruckt: Ein Kind aus der Gosse, das in einem Bordell aufgewachsen ist, sich als Teenager mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser hielt, wird als Erwachsene im „Moulin Rouge“ gefeiert. Während Jean Cocteau fieberhaft an seiner Hommage arbeitet, hört er am im Radio von ihrem plötzlichen Tod. Kurz darauf stirbt auch er. Ein Schaubild der Experimentierlust mit Texten und Bildern um Personen, die auch als Vorstellungen in unserer Einbildung leben. Die Produktion der neuen Studiobühne Ludwigshafen rührte ans Herz. DIE RHEINPFALZ Eine würdige und würdevolle Hommage an die Unvergessliche. MANNHEIMER MORGEN Ein Feature für die Augen SWR Unterstützt durch das Theater im Pfalzbau

Komödie von Yasmina Reza Neues Ensemble

"

Das Ehepaar Houille empfängt das Ehepaar Reille, der 11jährige Ferdinand Reille hat den gleichaltrigen Bruno Houille mit einem Stock verprügelt und Ihm zwei Zähne ausgeschlagen. Unter aufgeklärten Leuten spricht man die Sache gemeinsam durch, so konsensbereit und politisch korrekt, wie es sich in unserer Gesellschaft gehört. Doch unversehens brechen sich archaische Impulse Bahn, und die vermeintlich toleranten Ehepaare stoßen an die Grenzen des zivilisierten Miteinanders. Mit sarkastischem Witz und erbarmungsloser Genauigkeit seziert Yasmina Reza die Verhaltensweisen und Verdrängungsmechanismen der modernen bürgerlichen Gesellschaft, hin-und hergerissen zwischen Gutmenschentum und Konkurrenzkampf. Am Ende behält einer die Oberhand: Der Gott des Gemetzels. Ein Fressen für vier Schauspieler - und fürs Publikum.. Es ist ein großer Spaß, wie die Sätze hin und her fliegen und immer bösartiger werden, wie einer nach dem anderen seine Contenance verliert. Am Ende sehen die vier leicht derangiert aus. Aber es hat sich gelohnt. War ein großes Vergnügen.DIE RHEINPFALZ ! Eine amüsante Aufführung, die vom Glück der Selbstvernichtung erzählt. MANNHEIMER MORGEN Paar-Eskalation: Ein Kunststück vom Neuen Ensemble, das Yasmina Rezas VierpersonenStück glänzend besetzt. MEIER "

Gefördert durch die Landesbank Baden-Württemberg, die Heinrich-Vetter-Stiftung, das Café Detroy sowie unterstützt durch das Theater im Pfalzbau

Eintritt: 12 !/ 8 ! (ermäßigt)

Eintritt: 12 !/ 8 ! (ermäßigt)

FR 9. & SA 10. April, 20 Uhr Theater Felina-Areal Mannheim

MI 31. März, DO 1. & SA 17. April, 20 Uhr Neue Studiobühne Ludwigshafen

FR 23. & SO 25. April, 20 Uhr Neue Studiobühne Ludwigshafen

Theater Felina-Areal Programm April 2010  

Rechtzeitig zu Ostern erfolgt ein Wiedersehen mit PETERCHENS MONDFAHRT, dem letztjährigen Kinderstück der THEATERAKADEMIE MANNHEIM am THEATE...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you